Daß „nach uns“ die demographischen Verhältnisse in Europa endgültig und unumkehrbar kippen werden, ist jedem, der diese Zeilen liest, mit Sicherheit bekannt. Die Frage ist, ob es ihm auch vollumfänglich bewußt ist, ob es, wie es müßte, täglich sein Denken und Tun beeinflußt.

„Letzte Generation“ – das sagt sich leicht, ist aber ein schwerer Gedanke. Was bedeutet er? Mit Generation ist nicht nur eine bestimmte Altersgruppe gemeint. Wir alle, die diese deutsche und europäische Gegenwart teilen, in die uns ein Schicksal geworfen hat, sind damit gemeint.

Es ist ein einmaliges historisches Fenster, in das unser Leben hineinragt. Wir haben es uns nicht ausgesucht: es hat uns ausgesucht. Vielleicht sind wir nicht bereit, sind in tausenden eigenen Problemen verfangen und verzettelt. Vielleicht beginnen wir gerade eine Ausbildung, ziehen wir uns gerade in den wohlverdienten Ruhestand zurück, vielleicht sind wir gerade Vater geworden…

Dem Schicksal, dem „Großen Austausch“ ist unsere private Biographie völlig egal. Wir alle, als Jugendliche, als Familienväter, als Senioren, als Frauen und Männer, als Wohlhabende oder Verschuldete, als Gesunde oder Kranke, wir sind mit unseren Hoffnungen und Begabungen, Schwächen und Ängsten unter ein Vorzeichen gestellt. Wir können, das ist das „Neue“ an unserer Generation, auch nicht mehr vor diesem Großen Austausch fliehen oder „wegziehen“. Wir müssen uns ihm stellen, oder er stellt uns.

Nur wenn sich alle „Insassen“ dieses historischen Blocks, dieser Gemeinsamkeit bewusst werden, sich um sie sammeln und eine Front bilden, kann es jemals eine Wende, eine „große Tat“ geben. Hand muß in Hand greifen, die Jungen, die noch nichts zu verlieren haben, müssen in die erste Reihe drängen.

Die Alten, die etwas zu verlieren haben, müssen ihnen mit Logistik, Immobilien, Geld, Autos und Anwälten den Rücken decken. Die, die Schreiben können, müssen ihr Schreiben, die die Reden können, ihre Sprache zur Verfügung stellen. Sie müssen ihre Unterstützung oft regelrecht „aufdrängen“, die Plattformen der Verteilung, Vernetzung und Tat erst schaffen, bevor sie sich einbringen können. Man „darf“ spenden, mitmachen und unterstützen. Es ist keine Dienstleistung, die einem geschuldet wird.

Alles was in diesem Land noch an „kulturellem Bestand“ da ist, wird mit dieser unseren Generation bestehen oder untergehen. Die jungen Europäer, die heute unter 10-14 Jahren, also in einem „unpolitischen Alter“ sind, werden aller Voraussicht nach keinen echten politischen Kampf um Europa mehr führen. Wenn sie alt genug sind, wird unsere Generation die Weichen für eine Trendwende gestellt oder untätig das Unumkehrbare zugelassen haben. Jeder unpolitische Rückzug ins Familienleben ist heute ein Verrat an den eigenen Kindern.

Wir reiten auf dem letzten Wellenbogen, im letzten Lebenshauch unserer ethnokulturellen Tradition. Wenn wir nicht etwas lostreten und ein Feuer entfachen, ist Sense. Wer soll in 20 Jahren die SiN lesen? Wer soll auf Korporationshäusern Kneipen schlagen, soll bündisch durchs Land fahren, wer eine „rechte, bürgerliche Partei“ wählen? Wenn unsere Generation nichts tut, verschwinden wir in einer ewigen Nacht. Alles was deutsch und europäisch war und ist, endet in und mit der Bundesrepublik und der EU.

Die angesprochenen politischen und kulturellen Flügel des rechten Lagers haben ihre Daseinsberechtigung nur als Kraftpotentiale, als Bündelungen und Reservoirs für eine Bewegung und die politische Tat. Jedes Engagement in ihnen ist nur in der Hinblick auf einen echten, tätigen Kampf ums Ganze zu rechtfertigen. Dass diese Bereiche und Organisationen, wenn man sie in die Bresche wirft, in Bewegung versetzt, mit und über sie aktiv wird, leiden werden, dass sie dabei zerbrechen können, ist klar. Die Axt kann Schaden nehmen, wenn man einen Baum fällt. Aber ist die Alternative, sie im Schuppen zu lassen? Soll das Schiff im Hafen warten bis es verfault?

(Der komplette Artikel von Martin Sellner kann bei Sezession.de nachgelesen werden. Zur Kampagnen-Seite „Der große Austausch“ geht es hier lang)

image

Die Facebook-Seiten der Identitären Bewegungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz freuen sich noch über ein „gefällt mir“.

image_pdfimage_print

 

101 KOMMENTARE

  1. Das wichtigste, was wir gegen den „Großen Austausch“ tun können und müssen, ist Kinder kriegen! Und ein oder zwei sind da leider nicht genug, da man sehr viele zwingend kinderlose Lebensstile durch drei- oder vier-Kind-Familien ausgleichen muss!

    Also, ihr Helden, nicht nur auf die Straße, sondern auch in die Betten mit euch… 😉

  2. Für mich ist Europa verloren
    Da sind alle Messen gesungen

    Ich habe mich in eine Region zurückgezogen wo es noch relativ wenig Muslime und kaum Asylanten gibt. Die wenigen Muslime Terrorisieren die Schulklassen. Was erst los ist wenn mehr als 2 oder 3 in einer Klasse sind darf ich gar nicht drüber nachdenken
    8-10 Jahre noch dann ist mein Sohn mit Schule und hoffentlich Studium durch
    Danach sehe ich weiter
    Geht alles gut, dann bin ich soweit mir ein Visum für Neuseeland oder Australien erkaufen zu können
    USA und Kanada sind etwas günstiger aber nicht meine Traumziele
    Schlimm wird es für diejenigen die nicht über hohe finanzielle Mittel verfügen

  3. Ja, Bravo, das gibt mir doch noch etwas Hoffnung. Die neuere Generation ist scheinbar gscheiter.

  4. Ja und am Besten gleich mit den vielen Männer,die sie zu diesem Zweck reinschaffen.Dann vermischen wir uns zu der hirnlosen,konsumierenden,gewaltbereiten hirnlosen Masse,die sie da oben haben wollen.

  5. ES LEBE DIE IDENTITÄRE BEWEGUNG EUROPAS!!!
    Oh doch ,es gibt noch Hoffnung!Vernetzt euch,bildet lokale und regionale Gruppen,habt den Mut offen zu eurer Meinung zu stehen,geht zu den jeweiligen Pegidas,und und und!
    Es hilft nicht,den Kopf in den Sand zu stecken und über die „Ausweglosigkeit der Lage“zu jammern.
    Jede und Jeder kann in seinem engsten Bereich und Umfeld etwas bewirken.
    Legt los,es lebe der identitäre Widerstand!!!

  6. ACHTUNG bewaffneter ASYLANT!

    Das sind die neuen, ach so verfolgenden traumatisierten, bewaffneten Asylanten.

    (Hier mit eigenem Video und Pistole.)

    Herr Gott.. was haben uns die bekloppten Politiker da bloß ins Land geholt..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Drogen und Waffen im Freitaler Flüchtlingsheim? – Tunesier postet Selfies

    Die Internetseite Zukunftskinder.org ist auf einen interessanten Fund bei Facebook gestoßen, dazu schreibt der Autor: „Auf dem Foto war ein junger Mann abgebildet, der stolz seine Drogen präsentierte und dabei ein Selfie von sich machte. Angeblich handelt es sich bei dem jungen Mann auf dem Foto um einen jungen Flüchtling aus Tunesien (!), der im “Freitaler Hotelheim” (Hotel Leonardo) untergebracht ist.

    Ich recherchierte ein bißchen weiter und suchte nach dem Profil des armen, traumatisierten Flüchtlings, der aus seiner Heimat Tunesien geflohen war, weil dort Krieg, Hunger und Verfolgung herrschte. Was ich aber dann entdeckte, ließ mir fast das Blut in den Adern gefrieren. Vor allem: Wie dämlich muss man sein, um solche Bilder und Videos öffentlich zu posten, so dass sie jeder sehen kann? Dieser junge Mann ist eindeutig ein Fall für den Staatsanwalt!

    Es handelt sich um den 26-Jährigen Aymen Ben Brahim, der sich auf Facebook Aymen Mimo nennt. Der Tunesier präsentiert neben seiner Aufenthaltsgestattung zur Durchführung des Asylverfahrens, gültig bis 20.06.2015, stolz  Drogen, eine Waffe und Luxusartikel. Dieser junge Mann ist so von sich selbst überzeugt, dass er massenweise Selfies postet.

    https://www.netzplanet.net/drogen-und-waffen-im-freitaler-fluechtlingsheim-tunesier-postet-selfies/

    Ist sicher auch eine anerkannte Fachkraft/Ingenieur im Waffenbau..
    😉

  7. #2 katharer

    Hör auf zu heulen. Die Tatsache das wir hier sind zählt schon. Und ich bin mitten im Herzen des Feindes.

  8. @katharer! 🙂
    Man was schreibst Du für ein Scheiß !

    Wo Du auch hingehst mit, oder ohne Kohle Du wirst immer vor die Frage gestellt sein, konvertieren oder krepieren !

    Komm mal wieder runter von deiner Depressionsphase ! 🙂

  9. #2 katharer – na ganz toll, so zu denken wird auch nicx ändern.
    Wenn wir mehr Landsleute haben die so denken, sehe ich wirklich schwarz.
    Flüchten kann nicht die Lösung sein, zudem ist das sehr egpistisch und feige.
    Viele sollten auch nicht mehr nur an sich als Einzelperson denken, sondern wieder gemeinschaftlich als Volk und für sein Vaterland einstehen.
    Ansonsten werden wir wohl für unsere Feigheit auch negativ in die Geschichtsbücher eingehen.
    Jeder sollte es als seine Pflicht ansehen, solange es seine gesundheitliche Situation und privaten Verhältnisse zulässen, an dieser Demonstration am 6.6.2015 in Wien teilzunehmen.
    Man kann schon für 20 € mit diversen Fernbuslinien nach Wien reisen.
    Ich bin auf jeden Fall dabei.

    #1 Reconquista2010 – ja, das stimmt.
    Leider sind auch in der Beziehung des Kinder bekommens und erziehens, mittlerweile auch viele egoistisch.
    Uns wurde auch in den letzten 1-2 Jahrzehnten in einer unterbewussten Gehirnwäsche eingetrichtert, das wir Karriere machen sollen und das über Jahre zum Mindestlohn.
    Ein Auswärtsjob läst eine gute Familiengründung und die anständige Erziehung der Kinder meist nicht zu, da dafür einfach unter diesen Gegebenheiten die Zeit fehlt.

  10. #1 Reconquista2010 (01. Jun 2015 09:53)

    So „verlockend“ das auch sein mag. Europa u. insb. Deutschland hat nicht umsonst die niedrigste Geburtenzahl. Und das liegt nicht nur an Egoisten der Spaßgesellschaft oder an Karrieregründen oder sozialer Not.
    Es liegt an der Erkenntnis, dass der Zug abgefahren ist, das nichts mehr zu retten ist und das was uns blüht wir unseren Nachkommen ersparen wollen.
    Tiere in freier Wildbahn verhalten sich ähnlich, wenn sich die Lebensumstände bzw. sich der Lebensraum negativ entwickelt.
    Auch Menschen haben diesbezüglich, auch wenn immer anderer Gründe herangezogen werden, diese niedere Instinkte und spüren, dass das was bald in Europa hereinbrechen wird nichts ist, das man seinem Kind zumuten möchte.

  11. #7 Mark Aber – dann sollte man sich auch mal in der Verabtwortung sehen, den natürlichen Instinkten ein Schnippchen zu schlagen und einfach anders handeln.
    Immer dieses negativ denken.
    Auch mal füreinander einstehen, lautet die Devise.
    Wenn jeder nur seine eigenen Interessen verfolgt, ist es klar das wir dann irgendwann dem Untergang geweiht sind.
    Und doch, es hat sehr viel mit sozialer Ungerechtigkeit, sogenannten Karrieregründen und egoistischen Handeln zu tun.

  12. Verlogene Politiker im Verbund mit der LÜGENPRESSE werden schon dafür sorgen, dass unsere letzten Werte einem afrikanischen Okkupantenmob ohne Not zum Fraß vorgeworfen werden. Wer aufmerksam war, konnte diese Entwicklung bereits vor über 20 Jahren erkennen und sich mit seinem Nachwuchs entsprechend Zeit lassen. Die linksversiffte Antifa, die „Asylindustrie“, volksverräterische Politiker und unsere krude Journaille sind gerade dabei, Deutschland zu zerstören. Hier werden jahrelange Bürgerkriege entstehen, deren Auswirkungen wir heute noch gar nicht absehen können.
    Ceterum censeo, Germaniam esse delendam (frei nach Cato d. Ä.)

  13. #6 Mark Aber

    Deutschland hat nicht umsonst die niedrigste Geburtenzahl. Und das liegt nicht nur an Egoisten der Spaßgesellschaft oder an Karrieregründen oder sozialer Not.

    Vielen Männern fehlt zum Einen einfach die passende Partnerin zum Kinderkriegen und zum Anderen, versuchen Sie mal mit 2000 € brutto eine Familie zu ernähren. Die Realeinkommen sind seit den 80ern stetig gesunken.

    Es liegt an der Erkenntnis, dass der Zug abgefahren ist, das nichts mehr zu retten ist

    Genau so ein depressiver Schwachsinn – sorry – wie der Post von #2 Katharer. Dann können wir gleich den Kopf in den Sand stecken und selbst das Posten hier sein lassen. Bullsh*t!!

    Schon mal was von self fullfilling prophecy gehört?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Selbsterf%C3%BCllende_Prophezeiung

    Der Zug ist längst nicht abgefahren! Für mich ist der Zug erst abgefahren, wenn ich tot bin. Solche destruktiven Postings sind nicht hilfreich, binden kreative Kräfte und sind obendrein noch ungesund.

  14. #3 katharer
    Wir planen auch, nach Australien zu gehen. Unser Land wird augenscheinlich aufgeteilt, es hat doch grad erst begonnen. Der letzte unserer Söhne ist in ca. 8 Jahren fertig mit Schule und Ausbildung bzw. Studium – dann wird hier alles verkauft und wir hauen ab – WENN nicht unser Vermögen bis dahin beschlagnahmt wird, in Sinne der €-Rettung, die Steuern nicht noch mehr anziehen, nicht noch mehr Abgabenerpressmöglichkeiten aufgetan werden, die uns eh schon der Großteil des Erwirtschafteten nehmen,…. die Konten dann nicht wegen des € gepfändet wurden etc. – was ist heute noch sicher???

  15. #3 katharer

    Kann ich nur zustimmen.
    Wir haben maximal noch 25 Jahre Zeit und man wäre einfach nur blöd wenn man nicht bisschen Geld zurücklegen würde, und grundlegende Vorbereitungen zur Ausreise treffen würde.

    Man kann sich ja in den 25 Jahren weiter engagieren gegen den Islam aber sollte es nicht aufgehen, so hat man wenigstens noch ein Plan B.

    Gerade Islamaufklärer sollten einen Plan B haben, denn denen geht es in einer muslimischen Mehrheitsgesellschaft zu Erst an die Wäsche.

  16. Wir sind die letzte Generation, daran hege ich keinen Zweifel mehr.

    Die Arbeit der Identitären in allen Ehren, unser Widerstand, ob bei Pegida oder nur im Internet, das sind alles nur noch Tropfen auf den heißen Stein. Es verpufft nahezu unbeachtet.

    In allen deutschen Städten ist in Kindergärten und Schulen die Bevölkerung der nächsten Generation bereits zu sehen. Der Migrantenanteil ist erschreckend hoch, mancherorts bereits 100 %.

    Täglich fallen tausende Neger und Arabs zusätzlich in unser Land ein und potenzieren damit das Problem.

    Politik, Kirchen, Medien, Gewerkschaften, sonstige Organisationen – niemand will das Problem erkennen, im Gegenteil, der Untergang wird forciert wie es nur geht. Keine Wende ist in Sicht, nicht ansatzweise.

    In fünfzehn Jahren werden wir Deutsche nur noch eine schwache, überalterte Minderheit darstellen.
    Wir sind die letzte Generation.

    In zwei Monaten werde ich Europa verlassen. Auf Nimmerwiedersehen, ehemals geliebte Heimat.

  17. #1reconquista2010 und #7 Mark Aber

    Das sehr häufige Argument, wir (gemeint sind die Biodeutschen in Deutschland ) müßten mehr Kinder kriegen, finde ich überhaupt nicht zutreffend-o.k. 2 Kinder ist in Ordnung-

    Aber w o h i n mit den ganzen Menschen in unserem überbevölkerten Land ??!!

    Skandinavische Länder haben nur einige Millionen Einwohner und klagen auch nicht über deshalb mangelnden Wohlstand u.ä.

    Das SUPERGRUSELIGE Problem ist doch, dass hier die falschen, nämlich in erster Linie die Mohammedanerinnen die ganzen und viel mehr Kinder kriegen-gefördert von unseren Deutschenabschafferpolitikern.

    S t o p p Kindergeld für ausländische Einwanderer, die sich nicht selbst und nicht vollständig ihr Leben in Deutschland s e l b s t verdienen!!

    Es müssen einfach nur neue Gesetze her!!

    K e i n Kindergeld für die von mir genannte Gruppe!Folge: K e i n Austausch droht.

  18. So lange gerade die die Jugend ein fröhliches Multi-Kulti lebt, wird sich nichts mehr ändern. Ich bin überzeugt, dass dieser Jugend die Folgen dieser „bunten Vielfalt“ überhaupt nicht bewußt sind.

    Man kann nur hoffen, dass „Pegida“ nur ein Vorbeben ist. Aber die Reaktionen, bis hinauf in höchst Politikerkreise, zeigen, dass diese Leute es sehr genau wissen und ein immens schlechtes Gewissen (falls vorhanden) haben. Auf alle Fälle sind die Reaktionen auf Pegida und AfD vielsagend und sollten doch den Leuten zu denken geben.

  19. #9 Der boese Wolf
    #3 katharer

    Die einzigen die einen Grund gehabt haben könnten aufzugeben, sind die Überlegenden der Weltkriege, 30 jähriger Krieg usw..

    Es liegt nur an uns.
    Geld ist nur ein Grund keine Kinder zu bekommen-wenn man andere Prioritäten hat (Urlaub, Unterhaltungs- Elektronik usw.)

    An den Partnerinnen liegt es auch nicht immer, es liegt wohl eher an der komfortablen Pille, gewissenloser Abtreibung etc. Würden nur die Hälfte aller abgetriebenen Kinder ausgetragen werden-wären wir schon weiter.

    Ein Land voller Egoisten – gepaart mit den Wohltaten weniger Gutmenschen-bezahlt von den Egoisten -hat es im Grunde genommen nicht anders verdient.

  20. #9 Der boese Wolf
    Was wollen Sie denn machen? Ich guck mir den ganze Irrsinn seit Jahren an, unfassbar, was hier passiert – und die meisten Deutschen dümpeln in Unwissenheit vor sich hin…finden Merkel gut, finden die Invasoren toll und verdummen immer mehr durch den ÖR.
    Es wird aber immer schlimmer. Euro oder ESM, Asylantenbetrug oder 27% der EU-Kosten-Übernahme durch uns Deutsche bei 27 Mitglieds-Ländern!!! Wir sind nix weiter als eine moderne Kolonie. Mit paralysierten Sklaven.
    Unlängst meinte einer meiner Geschäftspartner, er hätte Angst vor den Russen! Warum? Weil die seit Jahren überall in der Welt zündeln? Oder waren das andere?
    Unwissenheit überall! Ein halbwegs intelligenter interessierter Mensch kann nur noch depressiv werden – weil er hilflos ist. Weil er erkennt und der Rest der Leute nicht.
    Unser Aufbegehren bei Pegida hilft nicht, mitterweile werden wir totgeschwiegen, und die Schleusen öffnen sich noch mehr! 2017 wird es doch laut Amis zu einem Bürgerkrieg in unserem Land kommen, das ist sicher genauso geplant wie überall die Umstürze weltweit.
    Man kann nur noch weg hier! Und hoffen, dass es fkt., wenn man die Vorraussetzungen mal geschaffen hat.
    Ev. hab ich nen Wetterblues, aber derzeit sieht es mies aus hier in unserem Land.

  21. #7 Mark Aber (01. Jun 2015 10:42)

    Ich habe oft gehadert, dass mir das Schicksal keine Kinder vergönnt hat. Inzwischen denke ich, es ist gut so. Schlimm genug, dass wir mit dem Sklavenring um den Hals herumlaufen müssen und uns der Lohn unserer Arbeit weggenommen wird, um uns klein zu halten und auszurotten. Muss man das den Nachkommen auch noch antun?

    Die eigenen Kinder in die Sklaverei zu schicken ist auch nicht wirklich ehrenwert…

  22. #12 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Diese Leute fallen hier nicht ein-sie werden geradezu angelockt.

    Die Mehrheit ist dagegen, läßt sich aber von einer deutschenfeindlichen Minderheit unterbuttern.

    Wenn wir wollte, könnten wir die Grenzen schließen und alle Illegalen loswerden.
    Es würde schon genügen alle Hilfen an diese einzustellen. Viele würden darum betteln abgeschoben zu werden.

  23. #9 Der boese Wolf (01. Jun 2015 11:01)

    Ach ja, wenn Geld eine vordergründige Rolle spielen würde, hätten wir nicht die meisten Geburten in der Unterschicht….
    Was Sie meinen, ist die Mittelschicht. Erzählen Sie dies mal Ihrer Oma, wie die nach dem Krieg 7 Kinder über die Runden bekommen konnte, ohne eine Finanzkraft von umgerechnet 2000€ zur Verfügung gehabt zu haben. Vielleicht waren die Ansprüche andere?

    Ich bin fest davon überzeugt, nein ich weiß es, dass viele jüdische Deutsche 1933 genauso dachten, „das wird alles wieder und nicht so schlimm wie alle sagen“.
    Das Ende kennen wir.
    Gibt es, außer dass sich nun 100 Identitäre in Deutschland zusammentun und 5% die AfD wählen irgend einen Grund, oder der festen Überzeugung zu sein, dass sich das Ganze noch einmal ändert.
    Genauso wie damals wird die Mehrheit erst wach, wenn es zu spät ist bzw. Einreisekontingente erlassen werden.

    Ja, ich habe es schon oft geschrieben, dass wir (auch hier) nichts mehr schreiben müssten, denn ja, es ist alles bereits verloren (denn passiert was durch PI, durch Aktivitäten draußen – wir sind zu wenige!!), schauen Sie sich um bzw. schauen Sie in die Kindergärten ihres Dorfes, Städtchens oder noch schlimmer, Ihrer Stadt und gleichzeitig (bevorzugt Samstags) in die Todesanzeigen Ihrer Zeitung. Der Austausch hat sich schon manifestiert.
    Wie wollen Sie mit demokratischen Mitteln diese Massen an Fremden aus dem Land schaffen um uns und unsere Kultur noch zu retten??
    Schauen Sie dann noch, dass jede Minute ein Illegaler mit fremder Kultur ins Land strömt und niemand etwas dagegen tut, vor allem nicht die „Politik“, die das eigene Volk immer an erster Stelle sehen sollte und müsste. Pustekuchen.

    Es hat alles was vom Frosch, den man langsam erhitzt.

    Jeder, der noch alle Tassen im Schrank hat, sollte eine „Exit-Strategie“ haben und nicht erst anfangen, wenn es bereits zu spät ist.
    Das hat nichts mit „Depri-Stimmung“ zu tun, sondern mit der Realität!

  24. #15Tedesci

    Die Pille „danach“ gibt es nun auch fröhlich und frei.

    Ach so: „Wie hieß eigentlich mein Fic… von voriger Nacht?“

  25. Ich bin Jahrgang ’39 und gehe jeden Donnerstag zur
    Nü-Pegida. Denn wir müssen kämpfen,kämpfen,kämpfen!!!

    Ein überzeugter deutscher Patriot

  26. #20 EDDA

    Eigentlich Wurst-wie der F-von gestern hieß, Hauptsache die Befruchtungsaktion war erfolgreich 🙂 war früher auch nicht anders.

    Lieber unterstütze ich eine deutsche Frau (auch ledige) mit Kindern als ganz Afrika zu alimentieren.

  27. #14 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod – Mensch, sind sie feige.
    Wo kann man die Verhältnisse nicht mehr ändern??
    Wenn sich endlich mal alle dazu aufraffen würden, an den Pegida und islamkritischen Demonstrationen in 6 oder besser 7 stelliger Höhe teilzunehmen, würde sich ganz schnell was ändern, – davon bin ich überzeugt.
    Bis zur Bundestagswahl 2017 sollte auch unbedingt eine neue Partei gegründet werden, die die Anliegen von Pegida und den sogannten Wutbürgern zu 100% vertritt. – diese sollte dann aber auch vom Volk gewählt werden, die 50% Nichtwähler gebe es dann wahrscheinlich nicht mehr.
    Ich wäre ehrlich gesagt auch für eine Wahlpflicht.
    Und auch eine direkte Demoktie mit Volksentscheiden muss her, – ähnlich dem schweizerischen Modell.
    Zudem sollte man eine Geburtenrate für muslimische Einwanderer festsetzen und die Rahmenbedingungen und staatliche Unterstützung für deutsche Familien sollte wieder oberstes Ziel sein, damit die Deutschen / Europäer sich endlich wieder in der Verantwortung sehen, Kinder in die Welt zu setzen und diese zu erziehen.
    Das neoliberale Denken muss wieder raus aus den Köpfen.
    Als Gemeinschaft sind wir stark. – und deshalb appeliere ich an alle, sich endlich für ihr Land und Kultur einzusetzen und stark zu machen. – die gilt nicht nur für seine eigenen Interessen oder Deutschland, sondern auch für ganz Europa.
    Die Landsleute die beabsichtigen hier nur aus den Gründen der Islamisierung auszuwandern, sind richtige Vaterlandsverräter. – meine Meinung.

  28. #18Tedesci

    Das „Betteln um Abgeschobenwerden“ könnte zumindest die Folge davon sein, dass s o v i e l e junge, gesunde Männer z.B. aus Afrika kommen , die nicht nur Arbeit suchen(Scherz), sondern auch eine oder mehr Frauen.

    Das ist dann aber doch nicht so einfach , wie hier Geld und Unterkunft zu kriegen.
    So entlädt sich dann die überschüssige

    Energie in gegenseitiges Angreifen u.ä.

  29. #19 Mark Aber (01. Jun 2015 11:28)

    „Ja, ich habe es schon oft geschrieben, dass wir (auch hier) nichts mehr schreiben müssten, denn ja, es ist alles bereits verloren (denn passiert was durch PI, durch Aktivitäten draußen – wir sind zu wenige!!),…“

    ein wichtiger satz.

  30. #18 annadomini – ja, und genau darin liegt auch das Problem.
    Sie schauen sich die Entwicklungen nur an, und tuen nichts aktiv dagegen.
    Zu den Deutschen die sie verurtilen, gehören sie übrigens auch.
    Auf zu Pegida, – JETZT!!!

  31. ot

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fpoe-berauscht-sich-an-erfolgen-bei-landtagswahlen-a-1036524.html

    Von 10 auf 27 Prozent: Die rechtspopulistische FPÖ hat bei zwei Landtagswahlen unerwartet viele Stimmen hinzugewonnen – mit einer ausländerfeindlichen Kampagne.

    Parteichef Strache tönt, man sei auf dem Weg zur stärksten Partei des Landes. Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) sieht nach den FPÖ-Gewinnen keinen Grund für eine Kursänderung speziell in der Asylfrage.

    „Die FPÖ lebt vom Aufhetzen – und das in Zeiten, wo viele vor Kriegen flüchten“, sagte Faymann dem „Kurier“.

    Österreich könne „auch Aufhetzern Paroli bieten“.<<

    ……………………………………..

    Neue Gleichung – Orwell 3.0 – Neusprech:

    pervers = fortschrittlich

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/kirche-und-homosexualitaet-katholisch-de-lehnte-text-ab-a-1035958.html

    Deutschland debattiert über die Homo-Ehe – die katholische Kirche schweigt. Und sperrt sich gegen fortschrittliche Gedanken.

    ……………………………………….

    Toll!

    http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article141688309/So-bekommen-Sie-Zuschuss-fuer-sichere-Tuerschloesser.html

    Schlecht gesicherte Häuser, weniger Polizisten und schlaue Ganoven lassen die Zahl der Einbrüche in Deutschland steigen.

    Jetzt reagiert die Politik – mit Zuschüssen für Türen und Alarmanlagen.

    Rund 490 Millionen Euro mussten die Hausratversicherer 2014 für die Schadensbegleichung leisten – zehn Millionen Euro mehr als im Vorjahr und sogar 35 Prozent mehr als 2009.

    Es gibt Handlungsbedarf, das hat schließlich auch die Politik erkannt: Der Haushaltsausschuss des Bundestages beschloss am Mittwoch ein eigenes Programm zur Förderung von Maßnahmen zur Einbruchssicherung.

    30 Millionen Euro sollen dafür ab Herbst zur Verfügung stehen, ab dann soll die Hilfe auch nicht mehr an energetische Maßnahmen oder altersgerechte Umbauten gekoppelt sein.<<

    Danke, liebe BuntereGIERung, danke.

    Have a nice day.

  32. #18 Tedesci (01. Jun 2015 11:25)

    Diese Leute fallen hier nicht ein-sie werden geradezu angelockt.

    Die Mehrheit ist dagegen, läßt sich aber von einer deutschenfeindlichen Minderheit unterbuttern.

    Wenn wir wollte, könnten wir die Grenzen schließen und alle Illegalen loswerden.

    Mir fallen auf Anhieb zahlreiche Lösungsvorschläge ein. Dummerweise kann ich sie nicht durchsetzen. Wir sind einfach zu wenige, die in irgendeiner Form Widerstand leisten. Der Zug ist abgefahren.

  33. #11 der dude (01. Jun 2015 11:10)
    #3 katharer

    Kann ich nur zustimmen.
    Wir haben maximal noch 25 Jahre Zeit und man wäre einfach nur blöd wenn man nicht bisschen Geld zurücklegen würde, und grundlegende Vorbereitungen zur Ausreise treffen würde.

    Man kann sich ja in den 25 Jahren weiter engagieren gegen den Islam aber sollte es nicht aufgehen, so hat man wenigstens noch ein Plan B.

    Gerade Islamaufklärer sollten einen Plan B haben, denn denen geht es in einer muslimischen Mehrheitsgesellschaft zu Erst an die Wäsche

    100% richtig
    Ich werde kämpfen wo ich nur kann. Verbrenne mir oft den Mund und erlebe Ausgrenzung und Unverständnis ohne Ende. Bei vielen ist einfach noch kein Leidensdruck da um über die Sache nachzudenken.
    Im Gegenteil, spricht man Dinge an wird sofort relativiert.
    Bin gerade aus einem anderem Forum( unpolitisch) geflogen weil dort ebenfalls eine Mulim Diskussion aufkam. Komplette Unwissenheit. Jeder lamentierte man darf nicht alle Muslime über einen Kamm scheren, extreme bekämpfen ja , aber ohne die Mehrheit sunvergraulen usw.
    Jeder hat zugegeben sich noch nicht intensiv mit dem Islam beschäftigt zu haben. Jeder fand die Politik Erdogans sch.. Als ich mit Daten über die Islamverbände rüberkam, denen mal erkläretemwas die Ditip ist usw. War ich auf einmal der rechtsextreme und Natzi. Mich kotzt das nur noch an.

    Positiv ist aber anzumerken das immer mehr die Schnauze voll haben und das offen bekunden. Es gibt kaum noch selbst unpolitische Foren wo Zuwanderung und Islam nicht extrem kontrovers Diskutiert werden. Beide Seiten verhärten sich extrem und es ist ein tiefer Riss zu spüren.,Das macht mir besonders Sorge, wir schlittern hier auf ein tiefes Zerwürfnis in der agesellschaft zu das kaum noch zu kitten ist. Gerade die toleranten sind hier besonders Intollerant und extrem beim ausgrenzen.
    Das schwächt Deutschland und wird den Muslimen sowie Zuwanderern weiterhin nur Vorteile bringen. Denn düschon genau das war Mohameds Taktik bei den Eroberungszügen. Den Gegner politisch Spalten und die Schwäche nutzen.
    Meine Plan B , Rückzug ins kleinstädtische ist seit Jahren abgeschlossen
    Plan C Auswanderung wird noch nicht vorangetrieben aber immer mehr in Betracht gezogen
    Plan D Bewaffnung ist noch nicht erfolgt. Sichere Quellen zum Bezug aller möglichen Dimnge zum Schutz des Hauses sind bekannt und es kann umgehend reagiert werden

  34. Sorry für die vielen Fehler vorher ist den dicken Fingen und Smartphone geschuldet

  35. Sicher, mit klarem Kopf gesehen, ist der Zug schon längst abgefahren!! Aber, Gott sei Dank, verläuft Geschichte nicht geradlinig, es gibt unverhoffte Wendungen und Einschnitte, die nicht vorherzusehen sind. Das ist die Hoffnung, die mich noch belebt! Jede kritische Stimme ist wertvoll und verpufft nicht einfach so, wie wir es glauben mögen! Ich glaube an das universelle Gesetz der Resonanz, denn jede Regung, jedes noch so kleine Aufbegehren schlägt irgendwo Wurzeln, die natürlich ihr Zeit brauchen. Selbst wenn alles ausweglos wäre, ist es einem jeden Pflicht, gegen Unrecht und Sklaverei zu kämpfen. Dazu gehört eben ein klarer Geist und das kleine individuelle Universum eines jeden Menschen kann wachsen über alle Hindernisse hinweg. Im Kollektiven ist Einigkeit und eine gemeinsame Stoßrichtung unabdingbar, daran scheitert momentan unser Widerstand. Aber, wie gesagt, auch das kann sich ändern, wenn gewisse Ereignisse zusammentreffen!

  36. An alle Schreiberlinge die gegen die Islamisierung sind.
    Bitte engagieren sie sich endlich aktiv dagegen, und wenn es nur durch Überzeugungsarbeit bei Bekannte, Nachbarn, Arbeistkollegen…etc. ist.
    Zudem kann man überall für die Islamkritischen Veranstaltungen in Eigenregie werben. – z.B. durch gepostete Kommentare auf sozialen Netzwerken, Videoplattformen wie youtube und in persönlichen Gesprächen. – Dies sollte aber auf eine sachlich fundierte Weise geschehen, und nicht penetrant agressiv wirken, sodas sich dann viele dadurch eher abgeschreckt fühlen würden. – vorallem bei den Leuten, die noch in der staatlichen Gehirnwäsche gefangen sind.
    Wenn Pegida richtig gross wird, werden viele andere von selber folgen.
    Die Politik wird dann endlich zum Handeln gezwungen sein.
    Steht endlich alle auf – Jammern hilft nichts.

  37. Das mit den Kindern kann man so und so sehen, der Wohlstand ist nicht gefährdet durch mehr oder weniger Menschen, wenn dann eher weniger, gerade die Ökos müssten doch froh sein, hinsichtlich Natur- und Umweltschutz weniger Menschen im Land zu haben, umso mehr kann sich die Natur erholen, aber genau die schreien, nach noch mehr Naturvergewaltigern. Pervers wie ich meine. Aber warum haben wir keine Frauenbewegung gegen den Einzug hauptsächlich muslimischer Männer. Und warum haben wir D.Männer die gerne Vater sein möchten, zu wenig Frauen-Kontakte die Kinder haben wollen. Wie machen das denn die Moslems, da hat die Frau einfach nicht mitzureden, die hat wahrscheinlich nicht zu entscheiden ??? Na dann viel Spaß den ach so selbstbestimmenden Emanzen in unserem Land. Also alles was mit Grünen und roten Ideen zu tun hatte, ist dann dahin,,,, Ende mit Selbstbestimmung ,,,

  38. #16 annadomini

    Wieviele Flugblätter mit Koranversen haben Sie denn verteilt? Bei mir im Kaff sind es etwa 200. Hier sind Moslems mittlerweile muxmäuschenstill und ich habe das Gefühl, weniger Kopftuchnazis zu sehen. Die Wenigen, die mal auftauchen, bekommen ein kräftiges „Nazis raus“ zugeschmettert. Möglichst im Beisein von Passanten.

    Sie können natürlich weiter jammern, Hände falten und auf das Ende warten.

    Erfolg ist u.a. eine wesentliche Frage des Nichtaufgebens und vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gestellt. Auch ein langer Weg fängt immer mit dem ersten Schritt an. Aber solche destruktiven Kommentare, wie ich sie hier mit Entsetzen lese, sind SCHÄDLICH!! Schädlich für die Motivation von Mitstreitern, die etwas anpacken! Solche Kommentare helfen Niemandem, braucht Niemand!

    So – und jetzt drucken Sie eine Liste mit den 30 schönsten Koranversen aus, wie ich sie hier wiederholt eingestellt habe, kopieren hundertmal und verteilen Sie in Briefkästen ihrer Nachbarschaft. Wenn Sie Schixx haben, inkognito. Falls Ihnen Korannazis oder Kollaborateure von den Grüzis begegnen rufen Sie: „Nazis raus!“

  39. Es wäre vielleicht hilfreich, wenn die Identitären sich an den Montagsdemos von Pegida oder Bagida beteiligen würden.
    Ansonsten meine volle Zustimmung zu dieser Analyse – es ist eins vor zwölf. Tun wir was.

  40. Wollt ihr die Freiheit,so seid keine Knechte.
    Wollt ihr das Gute, so schaffet das Rechte.
    Wollt ihr die Ernte,so sichert die Saat.
    Wollt ihr das Leben,so leistet die Tat.

    Zitat: Erich Mühsam, geb. 1878

    Diese Zeilen stehen auch heute jedem Patrioten
    gut zu Gesicht.

  41. #42 Selberdenker

    “Es ist eh schon alles verloren.”

    Warum schreibt ihr dann hier?

    Die wollen uns demotivieren und von der Arbeit abhalten. Entweder blöd, krank – oder – von der linken Fraktion!

  42. #29 logisch denken kann helfen (01. Jun 2015 11:36)

    Nein, feige bin ich nicht, nur realistisch.

    Ihr Kommentar besteht ausschließlich aus hätte, könnte, müsste, sollte.

    Ja, ich weiß auch, dass die Lage noch zu ändern wäre. Ich weiß genau, was man tun müsste, um unsere Heimat zu retten.

    Aber ich bin realistisch genug, zu sehen, dass das nicht geschehen wird.

    Monatelang bin ich jeden Montag 270 Kilometer gefahren, um bei Pegida mit zu spazieren. Ich habe nur ausgesetzt weil mir die Gesundheit einen Riegel davor geschoben hat.

    Ja, wir könnten die Lage noch umdrehen. Aber wir tun es nicht. Denn dafür sind wir zu wenige mit zu wenig Macht.

    Das ist leider die Realität.

  43. #39 logisch denken kann helfen (01. Jun 2015 11:51)

    An alle Schreiberlinge die gegen die Islamisierung sind.
    Bitte engagieren sie sich endlich aktiv dagegen, und wenn es nur durch Überzeugungsarbeit bei Bekannte, Nachbarn, Arbeistkollegen…etc. ist.
    _________________________________________

    Man darf davon ausgehen, dass diejenigen die hier Kommentare schreiben auch mit Bekannten Freunden (die dadurch immer weniger werden…), Kollegen und sonstigen Leuten sprechen und die Meinung über kurz oder lang kundtun, die sie haben.
    Es bringt seit Jahren nichts. Diejenigen mit denen man spricht wenden sich ab von einem, obwohl sie selbst erkennen, wie die Lage ist.
    Genau das ist ja das Schizophrene an der Situation. Jeder weiß es, alle verdrängen es – eben wie der Frosch im immer heißeren Wasser.
    10 Jahre PI haben faktisch, bis auf ganz wenige Einzelerfolge nichts gebracht, das Diskutieren mit Freunden darüber macht einsam und ermüdet sichtlich, weil man merkt, dass es völlig zwecklos ist.
    Statt zu kämpfen sollten wir schauen unsere Lieben und unseren eigenen Hintern in Sicherheit zu bringen – denn es ist übertragen gesprochen der 6. Mai 1945, noch 2 Tage…..

  44. Ade, freie Meinung, ade Selbstbestimmung, ade Frauenrechte, ade Naturschutz, ade Glaubensfreiheit, ade Menschenrechte,,, ade ade ade, all das entscheidet in Zukunft Allah, das liegt alles in Allahs Hand,,,, na wir praktisch und entgegenkommend ist das für korroupte, skrupellose Politiker, wie praktisch ist das für größenwahnsinnige Konzerne, na wie praktisch !,,,, seit wann bekämpfen dir Grünen und Roten alles das, was sie selber, lange Zeit hart erkämpft haben. Oder sind es die Kinder von dieser Generation, die zuviel lange Weile hat, und in selbstgefälliger Ignoranz alles am A..ch vorbei geht.????

  45. #46 Der boese Wolf (01. Jun 2015 12:03)

    #42 Selberdenker

    “Es ist eh schon alles verloren.”

    Warum schreibt ihr dann hier?

    Die wollen uns demotivieren und von der Arbeit abhalten. Entweder blöd, krank – oder – von der linken Fraktion!
    ________________________________________

    Was Sie für einen Nonsens schreiben, ist nicht mehr zu fassen!
    Lesen Sie meine Kommentare oder Beiträge, dann wissen Sie „wie ich ticke“.
    Mich würde es wundern, wenn Sie selbst daran glauben und selbst noch an ein gutes Ende glauben – ob Kampf oder nicht.
    Bitte erläutern Sie kurz, warum Sie noch Hoffnung haben!
    Alle anderen, die eine andere Meinung vertreten, inkl. mir, haben dies bereits getan.

  46. #46 Der boese Wolf (01. Jun 2015 12:03)

    Die wollen uns demotivieren und von der Arbeit abhalten. Entweder blöd, krank – oder – von der linken Fraktion!

    Demotivieren wollen ist nicht der richtige Ausdruck. Offensichtlich motiviert es Sie eher. Das ist gut. Dann ist die Hoffnung vielleicht noch nicht ganz verloren.

    Doch, Hand aufs Herz: was haben unsere Aktivitäten der letzten zehn Jahre bewirkt ?

    Es ist immer schlimmer geworden, und wird absehbar noch viel schlimmer werden.

    Ich bin des Kämpfens gegen Windmühlen müde geworden. Habe nicht ein Leben lang geschuftet, allein die letzten 25 Jahre 14 Stunden täglich, auch Wochenends, sieben Tage die Woche, ohne Urlaub, ohne Freizeit, um jetzt diesen offensichtlich sinnlosen Kampf gegen Politik und Medien bis ans Ende der Tage zu führen.

    Das hat nichts mit demotivieren wollen zu tun oder gar linker Gesinnung.

  47. @ der böse Wolf

    Magst du deine Vorlage hier einstellen?

    Ich könnte einige Vorlagen für Aufkleber einstellen oder zusenden

    MOD: Kontakt kann ggfs. über PI hergestellt werden

  48. Ehrlich, ich verstehe es nicht.
    Der Text in der Sezession ist aufbauend, motivierend,kämpferisch.

    Wunderbar!

    Mir kamen die Tränen.
    Endlich jemand, der versteht, dass es immerzu an jedem Ort auf jeden einzelnen ankommt.
    Die Politik muss jede Entscheidung (mit)bestimmen.
    Dank dafür.

    Dann hier die Kommentare von….“ist zu spät“…..“Ich haue ab“……“Jeder, der noch Verstand hat, gibt auf“……

    Meine Güte, haut ab.
    Gebt auf.

    Aber was habt ihr davon, zu demotivieren und noch eins drauf zu setzen?
    Denkt ihr mal eine einzige Minute an Leute, wie mich,die sich solche Flucht gar nicht leisten könnten?

    Schämt ihr euch nicht?
    Plant das Abhauen, aber haltet doch den Mund.
    Wenn nur ein Mensch wegen solch Gerede aufgibt, seid ihr dran Schuld, dass die Bewegung um diesen Menschen eben nicht gewachsen ist.

    Selbst aufgeben und dann dafür sorgen, dass andere es euch nach tun, damit ihr euch gestärkt fühlen könnt in eurer Entscheidung.

    Ihr habt den Artikel nicht gelesen.

    Darin steht auch etwas darüber.

  49. Als mein Sohn in die Kita kam, habe ich mich entschieden, kein weiteres Kind zu bekommen. In der Kita (Berlin) gehörte er als deutsches Kind) zur Minderheit und bekam Halal-Würstchen serviert. Und das, obwohl unser Bezirk (im Vergleich zu anderen) noch relativ unbereichert ist.
    Nein, unter diesen Umständen wollte ich nicht noch einem Kind zumuten, so aufzuwachsen.
    Und ich denke auch, dass Tiere (und was anderes sind wir Menschen ja auch nicht) NORMALERWEISE dazu neigen, sich weniger zu vermehren, wenn die Zeiten knapp sind oder sich der Lebensraum sich verkleinert. Und das passiert bei uns. Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum für Familien gepaart mit Einkommenseinbußen durch Euro und der „Liberalisierung“ des Arbeitsmarktes hat auf jeden Fall auch damit zu tun. Es würde uns also gut tun, wenn 20 Millionen Menschen weniger in Deutschland leben würden. Es gäbe Arbeitsplätze, die aufgrund von weniger Arbeitern besser bezahlt würden und Wohnraum würde billiger. Was heißt, dass die Leute bestimmt wieder mehr Kinder bekommen würden. Aber anstatt diesen natürlichen, „freiwilligen“ Verzicht auf Kinder als eine normale Phase und ein Mittel zur Regulierung der Verhältnisse zu sehen, füllt man die Bevölkerung mit Fremden auf. Nun ja. Wenn man versucht, den Mäusekäfig mit Ratten aufzufüllen oder den Katzenkäfig mit Löwen, muss man sich nicht wundern, wenn die Mäuse oder Katzen trotzdem nicht mehr werden…

  50. wenn wir/ihr uns jetzt gegenseitig streiten bringt das auch nichts.

    wir müssen zusammenhalten, sonst tun wir denen da draußen nur einen gefallen.

  51. #57 aenderung (01. Jun 2015 12:54)
    wenn wir/ihr uns jetzt gegenseitig streiten bringt das auch nichts.

    wir müssen zusammenhalten, sonst tun wir denen da draußen nur einen gefallen.

    ############

    Wenn sich gegenseitig schulterklopfend versichert wird, dass abhauen die einzig logische und gesunde
    Möglichkeit sei.
    Und das als Reaktion auf diesen Artikel, wohl geschrieben von einem eher jungen Menschen (?), dann ist Streit aber wirklich das Mindeste.

    Du hast nämlich Recht:
    Wir MÜSSEN zusammenhalten!

  52. Linz (Oberösterreich)

    Asylbewerber machen Krawall wegen „zu schlechtem Essen“ und weil es keinen Tabak umsonst gibt

    ….Während im Erstaufnahmezentrum in Traiskirchen drei nordafrikanische Asylwerber Matratzen in Brand steckten , hatte sich am Samstag kurz nach 13 Uhr ein Syrer vor das Eingangstor des Polizeisportplatzes in der Linzer Derfflingerstraße gesetzt und lauthals gedroht, sich mit dem Messer aus seinem Essbesteck den Hals durchzuschneiden.

    Laut Polizei war der Asylwerber mit dem Essen der Polizeikantine unzufrieden – es sei ihm einerseits zu wenig und würde ihm andererseits nicht schmecken. Auch würden ihm keine Tabakwaren kostenlos zur Verfügung gestellt. Insgesamt sei die Unterkunft schlecht, und auch die gratis ausgegebene Bekleidung entspräche nicht seinen Erwartungen.

    Um die fünfzig weitere Asylwerber schlossen sich spontan dem Protest des Syrers an, warfen ihre Lunchpakete für den Abend zu Boden, schrien und fuchtelten herum, als Polizisten versuchten, die Situation abzuklären. Angeblich möchten die Männer auch abends warm verpflegt werden.(…)

    http://www.krone.at/Oberoesterreich/Wegen_Essen_und_Quartier_Wirbel_im_Asyl-Zeltlager-Syrer_drohte-Story-455797

  53. #57 aenderung (01. Jun 2015 12:54)

    Streiten ? Wer will denn streiten ?

    Nein, ich beneide jeden, der noch die Energie und Zuversicht hat daran zu glauben, etwas ändern zu können.

  54. #58 Diedeldie (01. Jun 2015 13:02)

    Wenn sich gegenseitig schulterklopfend versichert wird, dass abhauen die einzig logische und gesunde
    Möglichkeit sei.

    Wenn sich gegenseitig schulterklopfend versichert wird, dass der Bürgerkrieg bald ausbricht und man siegen wird gegen das System, gegen diese miese Politik, gegen die Lügenmedien usw., dann hilft das mehr als der Realität ins Auge zu sehen ?

    Du hast nämlich Recht:
    Wir MÜSSEN zusammenhalten!

    Dem kann ich nur zustimmen. Wir müssen zusammenhalten, um uns wenigstens Freiräume zu erhalten, ob im In- oder im Ausland. Zu mehr wird es leider nicht reichen.

    Den linken Abschaum wegfegen zu können, die Umvolkung stoppen zu können; da ist doch der Wunsch eher Vater des Gedankens.

    Glauben und wünschen kann man vieles. Zusammenstehen sollten wir realistischerweise jedoch im Suchen nach gangbaren Lösungen, die sich auch durchsetzen lassen.

  55. #58 Diedeldie (01. Jun 2015 13:02)
    __________________________________________

    Du / Sie können mir glauben, ich kämpfe seit mehr als 8 Jahren gegen diese Entwicklung an.
    Ich bin der Letzte, der jemanden demotivieren möchte. Was ich mit meinem Beitrag kundtun möchte ist rein die Tatsache, und die kann eben niemand leugnen, dass das was seit mindestens 10 Jahren, eben so lange es z.B. PI gibt, nicht genug ist und zu wenige mitmachen, obwohl die Lage immer schlimmer wird.
    Es bringt nichts, sich Alternativen zum Überlebenskampf in der Schlangengrube zu überlegen sagen Sie – es demotiviert nur, sagen die anderen.

    Ja, wo sind denn die Massen, die Mächtigen, die Vorkämpfer die alles riskieren um unser Land zu retten. Die kann man fast an einer Hand abzählen.
    Wo sind denn die Vorschläge, wie dieser Entwicklung noch Herr zu werden ist.
    Mit Kinderkriegen? Mitnichten.
    Wer sagt denn endlich die Wahrheit, dass es auf demokratischem, rechtsstaatlichem Wege unmöglich mehr zu schaffen ist, unser Land zu retten. Das will hier aber auch niemand hören.
    So, dann bitte ich Sie und auch alle anderen, die denjenigen ein schlechtes Gewissen machen wollen die lange gekämpft, Opfer ohne Ende gebracht haben und die die Schnauze nun voll haben eben weil die Aussichtslosigkeit offensichtlich ist. Denn wenn auch nur ein Lichtstreif am Horizont wäre, dann wäre ich nicht „so drauf“. Oder glaubt hier jemand, dass neue 5000 „Fachkräfte“ die am letzten Wochenende nach Europa „gerettet“ wurden, ein Lichtstreif oder eher ein weiterer Sargnagel sind?

  56. #54 katharer

    Sure 2, Vers 2: „Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (geoffenbart) als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen.“

    Sure 2, Vers 106: „Wenn wir einen Vers (aus dem Wortlaut der Offenbarung) tilgen oder in Vergessenheit geraten lassen, bringen wir (dafür) einen besseren oder einen, der ihm gleich ist. Weißt du denn nicht, daß Allah zu allem die Macht hat?“

    Sure 2, Vers 171: “Bei den Ungläubigen ist es, wie wenn man Vieh anschreit, das nur Zu- und Anruf hört (ohne die eigentliche Sprache zu verstehen). Taub (sind sie), stumm und blind. Und sie haben keinen Verstand. ”

    Sure 2, Vers 191: ´Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”

    Sure 2, Vers 193: “Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …” (Die “Ungläubigen” stellen wegen ihrer heidnischen Auffassung eine Verführung dar und müssen allein deshalb bekämpft werden.)

    Sure 2, Vers 223: “Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt.“

    Sure 3, Vers 10: „Denen, die ungläubig sind, werden ihr Vermögen und ihre Kinder vor Allah nichts helfen. Sie werden (dereinst) Brennstoff des Höllenfeuers sein.“

    Sure 3, Vers 28: „Die Gläubigen sollen sich nicht die Ungläubigen anstatt der Gläubigen zu Freunden nehmen. Wer das tut, hat keine Gemeinschaft (mehr) mit Allah. Anders ist es, wenn ihr euch vor ihnen wirklich fürchtet. (In diesem Fall seid ihr entschuldigt.) Allah warnt euch vor sich selber. Bei ihm wird es (schließlich alles) enden.“

    Sure 3, Vers 54: „Und sie schmiedeten eine List, und Allah schmiedete eine List; und Allah ist der beste Listenschmied.“

    Sure 3, Vers 110: Ihr (Gläubigen) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, und glaubt an Allah. Wenn die Leute der Schrift (ebenfalls) glauben würden (wie ihr), wäre es besser für sie. Es gibt (zwar) Gläubige unter ihnen. Aber die meisten von ihnen sind Frevler.

    Sure 3, Vers 118 : “Oh ihr, die ihr glaubt, schließet keine Freundschaft außer mit euch. …”

    Sure 3, Vers 151: Wir werden denen, die ungläubig sind Schrecken, einjagen (zur Strafe) dafür, daß sie (dem einen) Allah (andere Götter) beigesellt haben, wozu er keine Vollmacht herabgesandt hat. Das Höllenfeuer wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Quartier für die Frevler!

    Sure 4, Vers 1: „O ihr Menschen, fürchtet euren Herrn, Der euch aus einem einzigen Wesen erschaffen hat; aus diesem erschuf Er ihm die Gefährtin, und aus beiden ließ Er viele Männer und Frauen sich vermehren. Fürchtet Allah, in Dessen Namen ihr einander bittet, und fürchtet Ihn besonders in der Pflege der Verwandtschaftsbande. Wahrlich, Allah wacht über euch. „

    Sure 4, Vers 11: Allah verordnet euch hinsichtlich eurer Kinder: Auf eines männlichen Geschlechts kommt (bei der Erbteilung) gleichviel wie auf zwei weiblichen Geschlechts. Wenn es (ausschließlich) Frauen sind, (und zwar) mehr als zwei, stehen ihnen zwei Drittel der Hinterlassenschaft zu; wenn es (nur) eine ist, die Hälfte.

    Sure 4, Vers 34: “Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat… Diejenigen (Weiber) aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet – warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie…”

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren (vom Glauben), dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer.“

    Sure 5 Vers 33: „Die Vergeltung für die, die gegen Gott und seinen Gesandten Krieg führen und auf der Erde umherreisen, um Unheil zu stiften, soll dies sein, dass sie getötet oder gekreuzigt werden, oder dass ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder dass sie aus dem Land verbannt werden. Das ist für sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits ist für sie eine gewaltige Pein bestimmt,“

    Sure 5, Vers 38: „Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab! (Das geschehe ihnen) zum Lohn für das, was sie begangen haben, und als anschreckende Strafe (nakaal) von seiten Allahs. Allah ist mächtig und weise.“

    Sure 5, Vers 51: „Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden! Sie sind untereinander Freunde (aber nicht mit euch). Wenn einer von euch sich ihnen anschließt, gehört er zu ihnen (und nicht mehr zu der Gemeinschaft der Gläubigen). Allah leitet das Volk der Frevler nicht recht.“

    Sure 6, Vers 34: „Und es gibt niemand, der die Worte Allahs (durch die alles von vornherein bestimmt ist) abändern könnte.“

    Sure 8, Vers 2: „Sie werden dich über die Beute befragen. Antworte: Die Verteilung der Beute ist Sache Allahs und seines Gesandten; darum fürchtet Allah und seinen Gesandten und legt diese Angelegenheit friedlich bei und gehorcht Allah und seinem Gesandten, wenn ihr wahre Gläubige sein wollt.“

    Sure 8, Vers 12: ” … Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.”

    Sure 8, Vers 17: „Und nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah. Und nicht du hast jenen Wurf ausgeführt, sondern Allah. Und er wollte (mit alledem) seinerseits die Gläubigen etwas Gutes erleben lassen. Allah hört und weiß (alles).“

    Sure 8, Vers 55: “Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.”

    Sure 8, Vers 56: Die Ungläubigen, welche durchaus nicht glauben wollen, werden von Allah wie das ärgste Vieh betrachtet.“

    Sure 8 Vers 68: Es wurde noch keinem Propheten erlaubt, Gefangene zu machen (statt sie zu töten), oder er müßte denn eine große Niederlage unter den Ungläubigen auf der Erde angerichtet haben.

    Sure 9, Vers 5: “Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.”

    Sure 9, Vers 29: „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht die Religion der Wahrheit befolgen – von denjenigen, denen die Schrift gegeben wurde – bis sie den Tribut aus der Hand entrichten und gefügig sind!“

    Sure 9, Vers 111: “Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt und das ist die große Glückseligkeit.”

    Sure 9, Vers 123: „O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.“

    Sure 10, Vers 64: „Die Worte Allahs kann man nicht abändern. „

    Sure 17, Vers 33: „Und tötet niemand, den (zu töten) Allah verboten hat, außer wenn ihr dazu berechtigt seid! Wenn einer zu Unrecht getötet wird, geben wir seinem nächsten Verwandten (walie) Vollmacht (zur Rache). Er soll (aber) dann im Töten nicht maßlos sein (und sich mit der bloßen Talio begnügen). Ihm wird ja (beim Vollzug der Rache) geholfen (innahuu kaana mansuuran).“

    Sure 18, Vers 27: „Und verlies, was dir von der Schrift deines Herrn (als Offenbarung) eingegeben worden ist! Es gibt niemanden, der seine Worte abändern könnte. Und du wirst außer ihm keine Zuflucht finden.“

    Sure 24, Vers 2: „Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, dann verabreicht jedem von ihnen 100 Hiebe!“

    Sure 24, Vers 4: „Und wenn welche ehrbare Frauen in Verruf bringen und hierauf keine vier Zeugen beibringen, dann verabreicht ihnen 80 Hiebe …“

    Sure 24, Vers 33 „…Und zwingt nicht eure Sklavinnen (fatayaat), wenn sie ein ehrbares Leben führen wollen, zur Prostitution, um (auf diese Weise) den Glücksgütern (`arad) des diesseitigen Lebens nachzugehen. Wenn (jedoch) jemand sie (wirklich dazu) zwingt, dann ist Allah gewiß nach ihrem erzwungenen Tun, barmherzig und bereit zu vergeben.“

    Sure 27, Vers 50: „Und sie planten eine List, und Wir planten eine List, ohne daß sie dessen gewahr wurden.“

    Sure 32, Vers 2: “Die Hinabsendung des Buches ist ohne Zweifel von dem Herrn der Welten.”

    Sure 33, Vers 59: „Prophet! Sag deinen Gattinnen und Töchtern und den Frauen der Gläubigen, sie sollen (wenn sie austreten) sich etwas von ihrem Gewand (über den Kopf) herunterziehen (yudniena `alaihinna min, dschalaabiebihinna). So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie (als ehrbare Frauen) erkannt und daraufhin nicht belästigt werden (fa-laa yu§zaina). Allah aber ist barmherzig und bereit zu vergeben.“

    Sure 33, Vers 27: „Und Allah hat euch zum Erbe gesetzt über ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz, und auch ein Land, das ihr vorher nicht betreten hattet.“

    Sure 33, Vers 61: Ein Fluch wird auf ihnen liegen. Wo immer man sie zu fassen bekommt, wird man sie greifen und rücksichtslos umbringen (wa-quttiluu taqtilan).

    Sure 47, Vers 4: “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande”

    Sure 52, Vers 42: „Oder beabsichtigen sie eine List? Aber wider die Ungläubigen werden Listen geschmiedet.“

    Sure 65, Vers 4: „Und wenn ihr bei denjenigen von euren Frauen, die keine Menstruation mehr erwarten, (irgendwelche) Zweifel hegt, soll ihre Wartezeit (im Fall der Ehescheidung) drei Monate betragen. Ebenso bei denen, die (ihres jugendlichen Alters wegen noch) keine Menstruation gehabt haben. Und bei denen, die schwanger sind, ist der Termin (maßgebend), an dem sie zur Welt bringen, was sie (als Frucht ihres Leibes in sich) tragen. Wenn einer gottesfürchtig ist, schafft Allah ihm von sich aus Erleichterung.“

    Sure 66, Vers 2: „Allah hat für euch angeordnet, ihr sollt eure (unbedachten) Eide (durch eine Sühneleistung) annullieren. Allah ist euer Schutzherr (maulaa). Er ist der, der Bescheid weiß und Weisheit besitzt.“

    Sure 66, Vers 9: „Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler (munaafiqien) und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Ende! „

    Sure 71, Vers 20: „Allah hat euch die Erde wie einen Teppich ausgebreitet.“

    Sure 98, Vers 6: “Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (d.h. Juden und Christen) … Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.”

    Auf A4 ausdrucken, kopieren und in Briefkästen in der Nachbarschaft verteilen. Es müssen auch nicht alle Verse sein. Es ist ohnehin nur eine kleine Auswahl, angesichts der Masse verfassungsfeindlicher Verse im Koran. Und dann mal freundlich fragen: „Was hältst Du davon?“ Und beherzigen Sie Mark Twain: „Diskutier niemals mit Idioten! Sie ziehen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich mit ihrer Erfahrung.“ Und zitieren Sie oder verteilen Sie Koraninhalte ohne jegliche Kommentierung! Die wirken für sich allein am Besten. Bei Kommentierungen setzt man sich nur unnötig der Gefahr aus, dass Linksnazis ihren Schwachsinn da hineininterpretieren.

  57. Ich bin vo den Identitären begeistert!

    Seit geraumer Zeit lese ich PI und habe schon dann und wann etwas geschrieben!
    Ich bin jetzt 45 Jahre alt, in diesem Zeitraum habe ich trotz Facharbeiterbriefes und Meistertitel im Garten- und Landschaftsbau, immer wieder neue Jobs suchen dürfen! Die Knochen sind runter!
    23 Jahre Berufserfahrung, nicht wichtig, zu alt, überqualifiziert, nicht flexibel, zu teuer usw…
    Ich schleppe mich von einer Maßnahme zur anderen, habe x Zusatzqualifikationen und finde keinen Job oder besser wäre Arbeit!
    ARBEIT! Mit der ich mein Haus bezahlen, etwas beiseite legen und mein leben so gestalten kann, dass ich mit 67 oder 70 wenn ich denn Rente bekommen sollte, was ich bezweifle, nicht im Rollstuhl sitze!

    Die Trulla von der Jobassitur, meinte zu mir, ich habe da einen ganz tollen Job für, Teilzeit als Küchenhilfe!!!!!!!
    Bitte!!!!!!!
    Ja, wenn sie den nicht annehmen, tja, dann streichen wir ihr Arbeitslosengeld!

    Das alles ist ein Plan und ein System, wir sollen keine Chance mehr haben, wir sollen nicht mehr das Leben führen wie unsere Eltern, die noch in den 1970 Jahren, ein Alleiverdiener Haus, Familie und Auto bezahlen konnte! Da war auch noch Urlaub drin!

    Niemand in diesem linken Faschostaat soll, wenn er Bio-Deutscher ist eine Zukunft haben! Wir sind dem Islam, den Negern und Muslimen zum Fraß vorgeworfen!

    Mein Cousin ist pater und war zwanzig Jahre in Afrika, der sagte zu mir, hau ab!
    Was da nach Europa und besonders nach Deutschland kommt, das ist der Abschaum, der noch nicht einmal in Afrika geduldet wird! Die dortigen Regierungen geben denen Geld damit sie abhauen!
    Ganz Clans sind auf dem Weg nach hier, wir finanzieren das durch die Welthungerhilfe!
    Die Amis haben dank der Zerstörung der stabilen Diktaturen in Afrika, wie Lybien die Dämme geöffnet, jetzt strömt das, was man niemals haben wollte!

    Ich habe nichts mehr zu verlieren, doch mein Elternhaus!
    Worin ich aufgewachsen bin und meine Eltern betreue! Die immer mehr verzweifeln, weil auch sie das alles nicht mehr begreifen können!
    Schlaumeier sagen jetzt, hätten sie richtig wählen sollen! Genau! Nur wievile haben früher konservativ gewählt, weil dies doch nie abzusehen war! Oder hatten wir vor dreißig oder vierzig Jahren ein PI-Blog!?
    Nein!

    Mir fällt keine Lösung mehr ein, wie das hier noch weitergehen soll!
    Und es zermürbt einen!

  58. #47 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod – das sehe ich nicht so
    gerade jetzt bei dem massiven Asylansturm und dem erreichten Jugendalter der Muslime die hier in nachfolgender Generation die Stadtbilder prägen, werden viele Bürger aufwachen, – aber wenn sich die Vordenker und Aktivisten alter Stunde abwenden, dann seh ich wieder schwarz.
    Also, nicht aufegben, jetzt weiter zu Pegida und dafür brauchen sie bestimmt nicht 270 km fahren, – unterstützen sie lieber eine Pegida-Ableger-Demonstrantion mit Ihrem erscheinen und vorallem wählen sie nur noch islamkristische Paretien, wo ja derzeit nur richtig „die Freiheit“ infrage kommt, – vielleicht noch in Ansetzen, die Afd.

    #48 Mark Aber – Jetzt könnte sich was bewegen, – wird vielleicht noch 1-3 Jahre dauern, aber dann kommts.
    also jetzt nicht schlapp machen.
    Wohin sollen denn 5 Milliarden Menschen vor dem Islam fliehen?? – die Probleme würden Ihnen früher oder später folgen. – bitte denken sie mal darüber nach.
    Also jetzt müssen wir es erreichen, das der Islam endlich reformiert wird oder verboten.
    Die Wahl 2017 und die unermüdlichen Demo`s bis dato, können alles entscheiden.
    Wenn sich jetzt mal alle absprechen würden und auf den Pegida-Demo`s mindestens 100.000 Leute wären, dann findet das ganz schnell Nachahmer.

    #49 Tedesci – wenn sie darauf anspringen, sind sie ja auch ein Systemopfer, — wie der Grossteil von uns Deutschen, die trotzdem weiterhin in ihren komatösen Zustand verweilen, weil Ihnen die gängige Presse sagt, Pegida ist rechts oder Nazi.
    Also fallen sie darauf bitte nicht rein.

    Und an alle, – was habt ihr bisher gross gekämpft, – ein paar Kommentare geschrieben und der ein oder andere hat sich mal auf einer Demo blicken lassen – wahrscheinlich gleich noch mit einem Friseurbesuch oder Winterreifen abholen in der Nähe verbunden.
    Kämpfen heisst, jetzt voll durchziehen in der Beziehung, wie 89 beim Sturz des DDR-Regimes.

    https://www.youtube.com/watch?v=Xe0KFpfM2-k – gut ist ein Film, aber nach wahrer Geschichte um den Freiheutskämpfer William Wallace.
    wenn Ihr jetzt einknickt oder lieber nur eure eigenen Interessen wahrt, wird wohl der Tag kommen, wo Ihr es bitter bereuen werdet, nicht gekämpft zu haben. – und damit meine ich nicht Krieg, – wenn sich aber nichts zum Wohle des Volkes ändert, dann lieber kämpfen, als wie ein Feigling zu fliehen und sich später wieder unterdrücken zu lassen.

    Das haben uns die Moslems vorraus, – Ihr Zusammenhalt untereinander um ihre rückständige faschistoide Ideologie zu verbreiten.
    Also, steht enlich zu unserem Land.

  59. #33 logisch denken kann helfen
    Falsch, ich war fast jedes Mal bei Pegida. Auch bin ich in die AfD eingetreten, obwohl ich nie gedacht hätte, mal einer Partei anzugehören – als Hilfe gegen die gesellschaftliche Depression, um etwas zu tun. Ich informiere so gut es fkt. im Bekanntenkreis und wende mich an höhere Stellen mit Anfragen etc.
    Trotzdem sehe ich hier langsam aber sicher alles den Bach runtergehen. Die Masse verblödet im Sekundentakt. Die Asylbetrüger strömen ohne Halt ins Land und werden mit Sozialleistungen übersättigt, während unsere Renten für die Massen in Bälde kollabieren – 43% wird die Rente mal betragen!!!! Dazu galoppierende Inflation plus Lohndumping. Wir werden plattgemacht! Flucht ist feige? Wenn man als Nazi angegegriffen wird, weil die Gutmenschen denkträge sind oder intelligenzbereinigt, kann man den dummen Rest auch sich selbst überlassen. Sorry, hab ne Menge Wut im Bauch, mich macht diese Dummheit in unserem Land krank.

  60. #33 logisch denken kann helfen
    PPS: Und da sind noch meine Kinder, die sollen sich nicht diesem Sklavenstaat opfern müssen. Das wird nicht besser, ich muss an meinen Nachwuchs denken.

  61. Es wäre schön, wenn mein Kommentare nicht jedesmal erst von einem Moderator geprüft werden würde, wegen 1-3 direktere Aussagen, die andere vielleicht als Beleidigung empfinden könnten, – so wird mehr oder weniger das direkte kommunizieren mit den pi-Lesern unterdrückt.
    Es ist anstrengend – ein Chat wäre eh viel besser.
    Warum müssen meine Kommentare erst von den Moderatoren zur Freigabe bewilligt werden? – wegen pi-Leser wie vielleicht freya, Martin1, oder 7jBerger, die sich mal etwas anegriffen gefühlt haben, als wir eine Diekussion über Hooligans hatten.
    Es geht hier nicht um persönliche belange, wer austeilt sollte auch einstecken können, – alles andere ist Zensur, wie bei der Lügenpresse.
    Es ist sehr frustrierend, wenn man selbst als einer, der sich recht engagiert gegen die Islamisierung Europas einsetzt, auf dem pi-Forum zensiert wird, – bitte geben sie das wieder frei.
    Ich rede mehr Klartext als andere, – sicher mit den Ein oder anderen Rechtschreibfehler,^und etwas robuster, als der Wortlaut einer langweiligen Tageszeitung.
    Sie können mir gerne Ihre Beweggründe für das ständige prüfen meiner Kommentare per Mail zukommen lassen: manuel.meier999@gmail.com
    viele Grüsse
    Manuel

    MOD: Sie haben Post

  62. #48 Mark Aber
    Richtig, in meiner angeheirateten Familie gelte ich schon fast als Nazi… die rennen froh zu „München ist bunt“! Dabei sind die eigentlich alle intelligent! Man kriegst im Kopf!

  63. #65 hl3faltigkeit

    Abhauen? Wohin? Im Ausland (Welches?) wird man Sie als Ausländer auch nicht mit offenen Armen empfangen.

    Aber nicht die Flinte ins Korn werfen! Der Trend zu islamfreien Enklaven wird sich verstärken. Kluge Immobilienfritzen werde damit gutes Geld verdienen.

    Sie können sich islamfreie Enklaven suchen, dabei könnte der Moscheefinder (http://www.moscheesuche.de/) helfen, oder selbst mit Aufklärung dafür sorgen, dass Ihr Heimatdorf islamfrei wird oder bleibt. Die großen Metropolen sind wohl, wenn auch vorübergehend, tatsächlich verloren. Denen kann man nur raten, auf’s Land zu flüchten.

  64. #3 katharer (01. Jun 2015 10:15)
    Für mich ist Europa verloren
    Da sind alle Messen gesungen
    —————————————————-

    Aufgeben gilt nicht! Lieber kämpfend untergehen – darum gefallen mir die Identitären!

    Alles Gute für Wien, Ihr Identitären!

  65. Für mich ist auch Schicht im Schacht. Als
    Demokrat beuge ich mich der Mehrheit. Leider sind wir von Ignoranten und Deppen umgeben die in unserem Land die Richtung angeben. Wenn ich mit der Situation in diesem Land nicht leben kann dann packe ich eben meine Koffer und mach mich vom Acker.
    Ich werde hier in Deutschland für niemanden und gegen niemanden kämpfen, das Volk hat gewählt und fertig. Keiner kann mir Feigheit vorwerfen weil ich bei diesem Selbstmordkommando BRD nicht mehr mitmachen will.

  66. Wer die ganze Zeit tatenlos auf einen „guten Zeitpunkt“ gewartet hat, wird sich selbst bei seinem zufälligen Eintreffen unfähig finden, ihn zu nutzen. Ein Surfer, der jahrelang ohne Training auf die „eine Welle“ wartet, wird sie nicht reiten können. Die Tat, auch und gerade wenn sie ungehört verhallt, schult, trainiert, einigt. Sie schafft eine Geistigkeit und einen handlungsfähigen Kreis, der niemals durch bloßes Gerede erzeugt werden kann.

    Es gibt keine vorstellbare Lage, in der es besser ist, „nichts“ zu tun. Auch und gerade in einer „Vorphase“ der erwarteten Krise muß aktiv gehandelt werden.
    – – –
    Ich wüßte nicht, was ich lieber täte als diesem ebenso wahren wie grandios dargebrachten Artikel ein Maximum von 12 Sternchen zu geben.

  67. #15 Der boese Wolf (01. Jun 2015 11:01)
    Der Zug ist längst nicht abgefahren! Für mich ist der Zug erst abgefahren, wenn ich tot bin. Solche destruktiven Postings sind nicht hilfreich, binden kreative Kräfte und sind obendrein noch ungesund.
    – – –
    Völlige Zustimmung.

  68. #78 Istdasdennzuglauben

    Also Hände in die Taschen und auf den Schächter warten, oder wie? Es liegt an Einem selbst etwas dagegen zu tun.

    Bürgerproteste gegen Moscheen werden immer mehr – und – mittlerweile auch erfolgreich. Verteilen Sie Flugblätter mit Koranversen und fragen Sie, was man davon halten soll.

  69. 1. Aufrüttelnder Artikel.
    2. #1 zu Reconquista: „… was wir gegen den `Großen Austausch` tun können und müssen, ist Kinder kriegen …“.

    Stimmt, aber je mehr unseren Kinder, unsere Jugend, irregeleitert werden durch Medien, Politik, Kirchen, „Künstler“*) und „Sozialwissenschaftler“, desto weniger wird das alleine helfen denn wir können die Politik der vorgenannten „Eliten“, die derzeit Zuwanderung geburtenstarker fremder Ethnien forcieren, nicht durch Geburten übertreffen von Kindern, die dann selbst bis ins reife Alter hin diese Politik als Wähler mitbefördern. Als 2. Element gehört dazu, die Wahrheit sachlich, faktenbasiert unwiderlegbar und auf keinen Fall angreifbar durch Agressivität, immer wieder öffentlich zu machen. Baharrlich, klug und sachlich.

    * Künstler wie die Herren Niedecken und der ursprünglichen Bochumer, wirklich aber „Londoner“ Grönmeier, der nur noch zu Konzertem wie dem gegen Pegida A.d.J. heimkehrt um uns seine Ruhrpot-Nostalgie vorzulügen.

  70. Der Zug ist erst dann abgefahren, wenn es keine Deutschen mehr gibt. Ich habe Kinder. 🙂

  71. #75 Kara Ben Nemsi (01. Jun 2015 14:20)

    Wer die ganze Zeit tatenlos auf einen „guten Zeitpunkt“ gewartet hat, wird sich selbst bei seinem zufälligen Eintreffen unfähig finden, ihn zu nutzen.

    Erinnert mich an die erste Disco-Klassenparty.
    Natürlich wurde – wie immer bei solchen Gelegenheiten – nur Müll gespielt. Also wartete ich auf einen guten Song.

    Der kam dann auch. Aber die Mädels waren natürlich alle vergeben.

    Ach ja, der Song – das war der hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=w6iRNVwslM4

  72. #82 Stefan Cel Mare

    Wie beim ersten Tanzkurs. Die Jungs saßen auf einer Seite, die Mädels auf der anderen und die Jungs mussten auf „los“ auffordern. Einige sind gerannt wie der Teufel. Das war mir erst zu blöd. Als ich dann nur den „Rest“ abkriegte, bin ich dann auch gerannt wie der Teufel. Erst das Ziel anvisiert und ab! Zu der Zeit lief ich die 100 m in 12 Sekunden.

  73. So schnell wie sich die Menschen in Afrika und den arabischen Ländern vermehren, können wir hier im Westen nicht aufholen. Mir würde es genügen wenn man sich in Europa mal an die Gesetze halten würde, und die Herrschaften wieder nach Italien, Österreich etc. zurück schieben würde.

  74. Griechenland hat im 4.jahrhundert v.Chr.nicht vor der persischen Übermacht kapituliert.Ebensowenig Karl Martell vor den Mauren.Wien hat 1683 gekämpft,etc.1940 nach der Kapitulation Frankreichs war Großbrittanien völlig allein in Europa.Die UdSSR war noch mit Nazi-Deutschland verbündet.Churchill hat nicht aufgegeben.Europa kann so stark sein,wenn es nur will und seine Freiheit bedroht ist.
    Die Geschichte des Abendlandes macht mir immer noch Hoffnung.Und,so platt wie wahr:aus einem Funken kann ein Steppenbrand werden!!!
    Darum:immer weiter,aufklären,überzeugen,feste
    verlässliche Strukturen bilden.

  75. #84 Reconquista2010 (01. Jun 2015 15:54)

    Passend zum Thema: in Frankfurt beginnt nächstes Jahr das “Endspiel”. Ab dann und wohl für immer werden die Deutschen dort nur noch die größte ethnische Minderheit der Stadt sein… 🙁
    _________________________________

    Da können wir auf der Straßen rumlaufen, Islamflyer verteilen und sonst was machen, das sind die harten Fakten warum es kein Zurück mehr gibt!
    Schon 2008 war die Zahl der Unter 6-jährigen in FFM bei 66% und der damalige MP Roland Koch hat sich gefreut darüber wie schön bunt doch alles sei….
    Unglaublich zu denken, dass man diese Masse so integrieren kann, dass am Ende ein nur halbwegs kulturell vergleichbarer Staat wie der heutige dabei rauskommt. 2008 bis heute, 7 Jahre später. Diejenigen, die damals 6 Jahre alt waren, werden in den kommenden 6-7 Jahren mit Hilfe von Importbräuten oder eben dem Cousin aus Anatolien die nächste Generation zeugen, dann werden es eben 75% sein die „Migrationshintergrund“ (jeder weiß was das in überwiegender Zahl bedeutet) haben.
    Und da auch Kinder groß werden, werden in absehbarer Zeit eben nicht „nur“ 47% der Bewohner Frankfurts nicht deutsch sein, sondern eben die Zahl 68% (2/3!!) eintreten die aus dem Ausland, oftmals aus dem ominösen Südland stammen – inkl. aller kultureller Bräuche und Sitten.

    Kämpfen bzw. um unsere Kultur streiten???? Das letzte alte Drittel Deutscher gegen 2/3 junger Dschihad-Kämpfer?
    Die Frage soll sich jeder selbst beantworten und auch gleichzeitig mitteilen, wie das gehen soll ohne dass es häßlich wird.

  76. #83 Der boese Wolf (01. Jun 2015 15:28)

    Einige sind gerannt wie der Teufel. Das war mir erst zu blöd.

    Im Grunde ist es ja auch blöd.

    Da könnte man ja auch gleich beim WSV oder SSV sich auf die Grabbeltische stürzen.

  77. #88 Stefan Cel Mare

    Wer nicht kommt zur rechten® Zeit, der muss sehen, was übrig bleibt. Im Grunde ist Vieles im Leben ein Wettrennen. Nicht nur um die schönste Tanzpartnerin. Die gebratenen Tauben kommen leider nicht von selbst in den Hals geflogen.

  78. Der „Dodo“ war völlig arglos gegenüber seinen Feinden, die als „Migranten“ auf seine friedliche Insel kamen.
    Der Dodo war aber so dumm, dass er sich weder verteidigte noch weglief.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Dodo

    Am Ende wurden alle Dodos gefressen.

    Parallelen zu den Deutschen in der bunten Republik 2015 sind nicht rein zufällig …

  79. Mit dem demographischen Knick begründet die NWO die Flutung unserer Länder mit Nichteuropäern.

    In der Steinzeit konnte ein Volk die Herrschaft über ein Terrain behaupten, wenn es die größte Anzahl von muskulösen jungen Männern aufbieten konnte. Heute kann unter den Bedingungen moderner Waffentechnik ein Land nicht zurückerobert werden, wenn der Wettbewerb des ungeschützten Poppens mit Folgen gewonnen wird.

    Überfall auf die Serben, auf den Irak, auf Libyen, die NATO wird vom Feind kontrolliert. Und in einer Sache hatte der Genosse Mao recht: Was recht und was unrecht ist, entscheidet immer der, der sich im Besitz der größten Anzahl von Kanonen mit der weitesten Reichweite befindet.

  80. Es wird „hässlich“werden.Daran habe ich wenig Zweifel.Darum ist es umso wichtiger,im engsten Umfeld den Widerstand zu organisieren.Geht zu den Pegidas,zu den Identitären,zur German D.L.,zur AFD,bildet unabhängige Zellen,seit „Einzelkämpfer“…….es gibt viele Möglichkeiten.Nur eines nicht:aufgeben und der Invasion tatenlos zusehen!!!

  81. #45 deutz

    „Wollt ihr die Freiheit,so seid keine Knechte.
    Wollt ihr das Gute, so schaffet das Rechte.
    Wollt ihr die Ernte,so sichert die Saat.
    Wollt ihr das Leben,so leistet die Tat.

    Zitat: Erich Mühsam, geb. 1878

    Diese Zeilen stehen auch heute jedem Patrioten
    gut zu Gesicht.“

    Der Schriftsteller, Anarchist und Revolutionär (Ausrufung der Münchner Räterepublik) Mühsam war ein BUNTER.

    „Strömt herbei, Besatzungsheere,
    schwarz und rot und braun und gelb,
    daß das Deutschtum sich vermehre,
    von der Etsch bis an den Belt!
    Schwarzweißrote Jungfernhemden
    wehen stolz von jedem Dach,
    grüßen euch, ihr dunklen Fremden:
    sei willkommen, schwarze Schmach!
    Jungfern, lasset euch begatten,
    Beine breit, ihr Ehefrau’n,
    und gebäret uns Mulatten,
    möglichst schokoladenbraun!
    Schwarze, Rote, Braune, Gelbe,
    Negervolk aus aller Welt,
    ziehet über Rhein und Elbe,
    kommt nach Niederschönenfeld!
    Strömt herbei in dunk’ler Masse,
    säubert die Germanenrasse,
    sei willkommen, schwarze Schmach!“

    (Erich Mühsam, 1923)

  82. #1 Reconquista2010 (01. Jun 2015 09:53)

    Das wichtigste, was wir gegen den “Großen Austausch” tun können und müssen, ist Kinder kriegen! Und ein oder zwei sind da leider nicht genug, da man sehr viele zwingend kinderlose Lebensstile durch drei- oder vier-Kind-Familien ausgleichen muss!

    Also, ihr Helden, nicht nur auf die Straße, sondern auch in die Betten mit euch…

    ————-
    warum soll bei weniger Österreicher oder Deutschen die Welt untergehen? Sie ist auch 1945 mit den Verlusten des Weltkrieges für Österreich und Deutschland nicht unter gegangen. Mit den ganzen Schmarrn um den sogenannten demografischen Wandel soll nur Angst geschürt werden. Die Millionen österreichischen und deutschen Arbeitslosen werden auch versorgt, ohne das sie zur Zeit das Nationaleinkommen stärken. Es liegt nicht an der Bevölkerungszahl, sondern an diesen Politikern die Afrika nach Europa bringen, denn mit Rauschgiftverkauf, Vergewaltigungen, Diebstehlen wird nicht dem demografischen Wandel nicht entgegen gewirkt oder gemildert.

  83. Nichts ist verloren, solange der Widerstandsgeist noch Kinder gebiert!! Wir müssen nur so stark werden, dass den Muselmanen ihr Überlegenheitsgefühl abhanden kommt. Nur in der Mehrzahl sind sie stark, allein scheißen sie sich in die Hose!! Also, nicht aufgeben, die Tatsachen und die Realität sind auf unserer Seite! Der Kuchen ist längst am Bröckeln, und wenn die EU, das diktatorische Monster, sich auflöst, lösen sich auch gewisse Probleme auf und die Völker werden ihre Geschicke selbst in die Hand nehmen!

  84. #97 UP36

    Wir müssen nur so stark werden, dass den Muselmanen ihr Überlegenheitsgefühl abhanden kommt. Nur in der Mehrzahl sind sie stark, allein scheißen sie sich in die Hose!!

    So ist es! Mehrfach erlebt! Allah hat sie dann verlassen.

  85. Oops Moderation – habe das böse M-Wort im Kommentarzitat übersehen. So – jetzt nochmal PC-gerecht:

    #97 UP36

    Wir müssen nur so stark werden, dass den M****manen ihr Überlegenheitsgefühl abhanden kommt. Nur in der Mehrzahl sind sie stark, allein scheißen sie sich in die Hose!!

    So ist es. Mehrfach erlebt! Allah hat sie dann verlassen.

  86. Wieso wird bei M****manen eigentlich zensiert? Das ist doch lächerlich.

    MOD: „Muselmanen“ wird nicht „zensiert“; nur die daraus abgeleitete Kurzform „Musel“ soll wegen ihrer abwertenden Bedeutung hier nicht benutzt werden.

  87. Der Mythos des Sisyphos von Albert Camus ist die passende Lektüre in dieser absurden Situation. Auch wenn es aussichtlos scheint, versucht Sisyphos immer wieder, sein Ziel zu erreichen, was ihm Würde verleiht. Wer es nicht versucht, hat bereits verloren.
    Ausserdem ist es Wunschdenken, zu glauben allein durch das Vorhandensein von Geldvermögen auf der Bank könne man überall einwandern. Das Geld muss z.B. in den USA in ein selbst zu leitendes Unternehmen investiert werden (Stichwort: Risikokapital) und es müssen mehrere Arbeitsplätze für Einheimische geschaffen werden. Wenn die Firma nicht läuft ist nicht nur das Kapital weg, sondern auch die Daueraufenthaltserlaubnis.
    Damit will sich nicht jeder belasten, der bereits ohne Arbeit von seinem Vermögen leben kann.

  88. #95 chalko

    Mit dem Gerede vom „demographischen Wandel“ wird uns Sand in die Augen gestreut, ist es doch in Wahrheit ein „demographischer Niedergang“! Ihnen ist offenbar nicht klar, dass Kindermangel in Verbindung mit Wohlstand einen politisch nicht zu behebenden „demographischen Sogeffekt“ erzeugt. Die Arbeitsplätze und Häuser sind da, die Firmen wollen sie besetzten und die Erben sie vermieten… Und dann sind da noch die „Kein-Mensch-Ist-Illegal-Schreihälse“. Ein perfekter Sturm, der ihren theoretischen Konstrukt zur denkbaren Schrumpfung hinweg fegt, leider… 🙁

  89. Für die Einheimischen die das verkraften können:

    Macht es doch wie unsere Leistungserschleicher Asylbewerber:

    Einfach Kinder machen, je mehr desto besser und den Rest dem Staat überlassen. Je mehr Weiber Kinder, desto mehr Cash.

Comments are closed.