islam-3Der gestrige Tag mit drei islamischen Terror-Anschlägen auf drei Kontinenten war nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was uns in den kommenden Jahren bevorsteht. Es werden apokalyptische Zustände auf Europas Straßen herrschen, wenn der Islam hier gemäß seiner zwingenden ideologischen Vorschriften nach der Macht greifen und den Djihad ausrufen wird. Politiker, Journalisten und Kirchenvertreter unterstützen hierzulande diese verhängnisvolle Entwicklung, indem sie den Islam entgegen aller Fakten verharmlosen, dessen Ausbreitung aktiv unterstützen und die massenhafte Hereinschleusung von Moslems durch das Zulassen des hemmungslosen Asylmissbrauchs fördern. Journalistenwatch hat heute den hervorragenden Artikel „Mit den Moslems kommt der Islam-Terror“ veröffentlicht, in dem Chefredakteur Thomas Böhm das Problem Islam ungeschönt darstellt.

(Von Michael Stürzenberger)

Da es in unserem Land immer noch genügend Uninformierte und faktenresistente Beton-Ideologen gibt, die es nicht begriffen haben, muss die Wahrheit immer wieder gesagt und vor allem verbreitet werden. Thomas Böhm schreibt:

Aber es gibt auch immer wieder Menschen, denen so ein Leben nicht reicht, die Böses im Schilde führen, die nach Macht streben und aus Bequemlichkeit Angst und Terror verbreiten, weil man mit Gewalt einfach schneller und effektiver oben stehen und andere unterdrücken kann.

Das war bei Hitler so, bei Stalin, Mao und in Nordkorea sowieso. Das funktioniert beim Islam noch besser, weil es in diesem Fall sogar noch eine schriftliche Anleitung dazu gibt. Den Koran.

Und weil es sich beim Islam um eine Ideologie handelt, die als Religion daherkommt und somit die Schwachstellen im menschlichen Dasein ausnutzt und die Massen lenken kann, blüht dort der Terror, wo sich diese „Religion“ mit ihren Gläubigen ausgebreitet und ihre Chef-Ideologen ihr Revier abgesteckt haben.

Oder kennen Sie einen Staat, in dem keine oder nur wenige Muslime leben, der einen islamischen Terroranschlag verkraften musste? Wurde in Japan schon jemals einem Ungläubigen der Kopf abgeschnitten? Gab es in Brasilien jemals einen religiös motivierten Bombenanschlag auf einem Bahnhof oder Flughafen? Warum wohl will Polen nur christliche „Flüchtlinge“ aufnehmen?

Das ist auch nur logisch, denn woanders, wo das religiöse Feld bestellt ist, lässt es sich vortrefflich ernten. Oder anders herum: Wo die Gleichgläubigen wohnen, fühlt man sich sicher, kann besser planen und sich gut tarnen und verstecken.

Sicherlich darf man die Muslime nicht in Kollektivhaft nehmen, genauso wenig wie die Pegida-Bewegung, wenn sich dort ein paar Nazis tummeln (nicht wahr, liebe Medien?)

Die Ausbreitung des islamischen Terrors funktioniert überall nach dem gleichen Prinzip, nach der gleichen Strategie:

Die ersten muslimischen Einwanderer freuen sich einfach nur, dort angelangt zu sein, wo es ihnen besser geht, als in ihrer islamischen Heimat, und wollen arbeiten. Da bleibt der Glaube noch in den eigenen vier Wänden. Hat sich das aber erstmal herumgesprochen, sind genügend Gleichgläubige nachgekommen oder wurden in dem neuen Land geboren, entsteht eine religiöse Infrastruktur, tauchen die ersten Verbände auf, um dem Ganzen einen offiziellen Charakter zu geben. Schließlich ändert sich auch das Stadtbild, tritt der Islam mit seinen Moscheen und Kopftüchern immer mehr in den Vordergrund. In der Geborgenheit der Gemeinde, im sicheren Umfeld radikalisieren sich die jungen Muslime, oder werden radikalisiert – auch weil sie von unseren Politikern durch Sprüche wie „Der Islam gehört zu Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Belgien, Dänemark etc.“ bestätigt werden.

Hier der ganze Artikel bei Journalistenwatch. Der Islam ist die größte Gefährdung der menschlichen Zivilisation, die jemals auf diesem Planeten entstanden ist. Es ist die wichtigste Herausforderung des 21. Jahrhunderts, dieses Problem zu lösen, auch wenn vielen in unserem Land momentan noch andere Dinge bedeutender erscheinen. Man muss kein Prophet sein, um die Entwicklung der kommenden Jahre vorauszusehen. Das Video „2029“ zeigt sehr gut auf, was uns bevorsteht. Der einzige Fehler an diesem Video ist die Jahresprognose, denn wegen der massenhaft hereinströmenden Moslems im Zuge des unkontrollierten Asylmissbrauchs wird es früher losgehen. Wegen dieser von PI München produzierten deutschen Übersetzung musste ich schon zum Verhör bei der Kriminalpolizei:

Es ist höchste Zeit, dass sich Politiker endlich trauen, die Wahrheit über den Islam auszusprechen. Einer der wenigen bisher ist der US-Republikaner Allen West. Das folgende Video wurde zwar schon im Jahre 2010 veröffentlicht, ist aber aktueller denn je. West beantwortete bei einer Podiumsdiskussion die Frage eines US-Soldaten zum Islam in erfrischender Deutlichkeit. Bezeichnend ist, dass bei diesem heißen Thema erst einmal alle anderen auf der Bühne herumdrucksen, bevor Allen West beeindruckenden Klartext von sich gibt:

Bisher sahen dieses Video 900.000 Menschen, es sollten aber baldmöglichst 900 Millionen sein, damit endlich allen die Augen geöffnet werden. Wenn ein Mann mit der klaren Diktion eines Allen West jemals US-Präsident werden würde, brächen andere Zeiten an. Dann würde eine globale Auseinandersetzung um den Islam begonnen, an deren Ende entweder die weltweite Entschärfung dieser totalitären Ideologie stünde oder ihre Kaltstellung.

islam-4

Alles andere wird in die Apokalypse führen. Solche Bilder wie das Folgende werden auch demnächst in unserer Nachbarschaft alltäglich werden: Am 7. April dieses Jahres wurden in Kenia 148 Menschen in der Universität Garissa durch moslemische Koran-Befehlsausführer getötet:

islam-5

Aber was passiert momentan statt einer schonungslosen Aufklärung? Die öffentlich-rechtlichen TV-Sender bejubeln täglich den Ramadan. Beim Bayerischen Fernsehen wird sogar der Halbmond eingeblendet, was gottseidank (noch) zu Protesten führt. Und die CDU erklärt, dass sie sich stärker für Moslems öffnen möchte. Dieser weitere Schritt zur Selbstaufgabe wird bei PI noch extra behandelt.

In unserem Land ist der kollektive Wahnsinn ausgebrochen. All jene, die dies zu verantworten haben, müssten sich baldmöglichst auf der Anklagebank wegen Hochverrates wiederfinden. Sobald sich gesellschaftlich die Erkenntnis durchgesetzt hat, dass der Islam als brandgefährliche politische Ideologie zu bewerten ist, kommen die Repräsentanten aller islamischen Vereinigungen, die sich auf den Koran berufen, im Sinne von Strafgesetzbuch §129 (Bildung krimineller Vereinigungen) und §129 a (Bildung terroristischer Vereinigungen) vor Gericht.

image_pdfimage_print

 

119 KOMMENTARE

  1. Gestern sagte Merkel. Zitat“Wir müssen verhindern,dass sich Terroristen unter die Flüchtlinge mischen“.

    Will mal wissen wie die das verhindern will. Aber viel interessanter ist, dass das Problem bekannt ist, aber nichts dagegen getan wird!

    Ich hoffe Frau Merkel lebt sehr lange, damit wir die Chance bekommen Sie vor Gericht zu stellen…

  2. Genau, so sieht’s aus!
    „In unserem Land ist der kollektive Wahnsinn ausgebrochen. All jene, die dies zu verantworten haben, müssten sich baldmöglichst auf der Anklagebank wegen Hochverrates wiederfinden.“ Leider hat dieser kollektive Wahnsinn bereits (in anderen Ländern) um sich gegriffen! Auch bei uns in der Schweiz steuern wir direkt ins gleiche Elend hinein… ganz Europa! Alle Grenzen dichtmachen, sofort! Leider ein Schrei in die Wüste!

  3. Beim Islam gehört Terror zur Religion wie das Vaterunser zum Christentum!

    Terror und Hass gegen Andersgläubige ist zentraler Bestandteil der Steinzeitreligion aus dem Morgenland.

    Der große irre Prophet war eigentlich nur ein erfolgreicher brutaler und blutgeiler Warlord, der die Deppen dazu gebracht hatte für Ihn in den Tod zu gehen.

    Islam sofort verbieten! Millionen diese moslemischen Psychopaten leben mitten unter uns!

  4. Jedes Land das Moslems aufnimmt bekommt gratis damit den religiösen Terror des Islams.

    Denn der Terror gegen Andersgläubige gehört zum Islam wie das Vaterunser zum Christentum.

    Wer es nicht glaubt, der Lese den Koran oder schaue eine x-beliebige Nachrichtensendung an.

  5. „Islam ist Frieden“

    sagen die unwissenden Gutmenschen-Deppen. Moslems erwidern dazu:

    „Ruhe in Frieden ungläubiger Hund!“

    🙂

  6. Mit der Aufnahme von Moslem und der immer schneller werdender Islamisierung haben die Gutmenschen-Deppen in Deutschland eine Spirale in Richtung Dritte-Welt-Land losgetreten.

    Wenn es bald zu den typischen blutigen moslemischen Anschlägen in Deutschland kommt, verlieren wir unsere politische Stabilität. Investoren und das Kapital werden Deutschland fluchtartig verlassen. Die Islamisierung wird uns den Wohlstand und letztendlich unsere Freiheit und unser Leben kosten.

  7. Mitglieder einer gewaltbereiten Sekte, die bedenkenlos ihre eigene Kinder einen Götzen opfern, im Namen ihres Götzens blutigste und barbarischste Opferrituale durchführen, Frauen als Sklaven halten und einen perversen Sektenführer anbeten nennen wir normalerweise Satanisten.

    Sie selbst nennen sich Moslems!

  8. Mit dem Bund – Bunde Welt haben wir eine Begriff erfunden mit dem wir uns selbst einlullen. Ist schon makaber wie sich dann auch noch eine Mehrheit ergeben hat die blind ist.
    Die Islamisten lachen sich krumm und schief über die Dummheit der Bunten Dumm Menschen (Gutmenschen).
    Bedenke : Wenn sie deine Hals abschneiden können weil nur noch wenige da sind die dich schützen, ist der ab. Die überlegen nicht lange. Schau dir das Bild oben an. Den Pöbel hält keiner auf.

  9. Niemand kann etwas dafür, dass
    er im Islam geboren wurde.

    Aber wer erwachsen ist und den
    Islam nicht abschüttelt, der hat
    kein Herz und kein Hirn.

  10. All jene, die dies zu verantworten haben, müssten sich baldmöglichst auf der Anklagebank wegen Hochverrates wiederfinden.

    Zu schön – um wahr zu sein.
    Was sollte das für ein Gegensystem sein, das die Macht und die Mittel dazu hätte? Und die Herrschenden werden auch keine Sekunde zögern, ihre Schützlinge als Schutztruppe für sich zu rekrutieren.

    2. Verbündete suchen

    Verbündete gibt es immer, man muss sie nur finden und sollte dann nicht wählerisch sein, vor allem, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht. Militante Antifas, Graue Wölfe, Kieztaliban – alles Leute, mit denen man in vielen Punkten einer Meinung ist und die auch mal richtig zulangen können, während man selber in der Talkshow die äußere Form wahrt.

    http://www.blauenarzisse.de/index.php/anstoss/item/1317-die-multikulti-schickeria-in-der-sackgasse-%E2%80%93-ein-zehn-punkte-sofortprogramm

  11. Mahathma Gandhi

    Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der Islam

  12. Im Vordergrund steht täglich die islamische Gewalt, die aber auch deshalb möglich ist, weil sich die Täter auf eine „überwiegende Mehreit, gut integrierter und friedlicher Muslime“ stützen können, die gegen diese Gewalt nichts unternehmen und damit eine passive Unterstützung ausdrücken. Sie bilden das Fundament indem sich der Islam mit all seiner Gewalt und Rückständigkeit ausbreiten und unsere Gesellschaft vergiften kann: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    Dank auch einer völlig idiotischen Kollaboration von naiven Gutmenschen, Anti-FASCHISTEN, Extremisten und Politstrichern des Islam. Hier sehr gut in einer Videodokumentation an dem Beispiel ANTIFA, Graue Wölfe und Buntidioten bei einer NOPEGIDA-Demo zu sehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=LXPVeAIqFVQ

    Ja, sie sehen recht(s): Friedliche PEGIDA-Bürger werden als Nazis von denen Buntbürgern und Anti-FASCHISTEN verleumdet, die gemeinsam mit türkischen Nazis „aktiv sind“. Das war am 29.März 2015 in Villingen-Schwenningen.

    Hier kommt aber keine Ansprache von Bundeskanzlerin Merkel oder ihren Politstrichern zu Menschen voller Hass.

    Rechtsextremismus mit Migrationshintergrund scheint wohl OK zu sein und prima zu den ANIFANTEN und den nützlichen Buntbürgeridioten zu passen.

    Vielleicht versucht der ein oder andere mitlesende Buntidiot seine eigene Perspektive in Frage zu stellen und überlegt sich ob er oder sie nicht mittlerweile bei den wirklichen Nazis mitläuft und die falschen anprangert?!

    Was muß denn noch alles passieren, bis ihr es kapiert?

  13. Ich erwarte jetzt umgehend Massenproteste von „friedlichen“ Moslems, angeführt von Merkel, Gauck und Mazyek.

  14. Es war kein Analphabet oder ungebildeter Beduine, der sich da als Strandsurfer in Badehorts und Sonnenschirm (in dem das Gewehr versteckt war) im Schnellboot an den Hotelstrand fahren liess, sondern ein STUDENT (!!!)
    Es ist richtig, dass als erste Amtshandlung keineswegs erstmal ein Schweigen, Trauern oder ein Entsetzen gegenüber den (auch) DEUTSCHEN Angehörigen der Ermordeten erfolgte, sondern bereits Stunden nach der Tat bereits ein Kondolenzschreiben an den tunesichen Präsidenten!
    http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2015/06/2015-06-26-kondolenz-tunesien.html
    Kann die Raute denn nicht wenigstens einmal ein wenig Taktgefühl, Pietät oder einfach nur Stillsein an den Tag legen?
    (Schon klar, das macht ihr Stab für sie)
    Aber nein, man muss sich gleich dort anbiedern… als ob der tunesiche Präsident betroffen wäre, der tut doch nix gegen den Abschaum in seinem Land!
    Und der Satz: „Seien Sie versichert, dass Deutschland weiterhin fest an der Seite Tunesiens stehen wird.“ lässt erahnen, dass sich leider nix, aber auch gar nix ändern wird.
    Angebracht wäre vom gesunden Menschenverstand her eine klare Ansprache: „Die BRD verlangt von Ihnen eine deutliche Untersuchung dieses hinterhältigen Anschlags sowie die Zerschlagung terroristischer Strukturen in Ihrem Land!“

  15. Aber vielleicht brauchen wir in Deutschland noch viel mehr Islam, viel mehr Scharia und noch viel viel mehr moslemischer Terror damit sich etwas ändert.

    Erst wenn die grüne Emanze auf der Straße eine von Moslems aufs Maul bekommt, wenn sie Haare oder gar unbedeckte Knöchel zeigt und erst wenn der rotgrün wählende Dummdepp Besuch von der Scharia-Polizei bekommt, die ihn seine geliebten Rotweinvorräte zertrümmern, erst dann wird sich in Deutschland etwas ändern.

    Vorher leider nicht!

    🙂

  16. @ #1 Donbass

    Niemand wird sich verantworten müssen. Begrabe diese Hoffnung besser ganz schnell! Der Islam wird übernommen haben und aus ist! Unsere Kultur und die Erinnerung an sie wird bis auf die Grundfeste Vernichtung finden und des Vergessens überführt. Hat es nie gegeben, Merkel auch nicht!

    Einziger Lichtschimmer bleibt: Das Gutgedönse hier, jene die uns dies auferlegt und angetan haben, werden als erste am Baukran hochgezogen werden. Sorry, aber bei Volker Beck werde ich da sicher keine Anteilnahme zeigen. Um Merkel wird es mir auch nicht leid sein. Ich denke, nach einer typisch islamisch ihr zu wünschende urweibliche Verwendung dürstet Islamisten auch nicht! Die holen sich da lieber unsere Töchter!
    Und alles wird im Nebel des Vergangenen verschwinden, nie gewesen sein!!!
    Allahu Akhbar!

  17. „Wenn es bald zu den typischen blutigen moslemischen Anschlägen in Deutschland kommt, verlieren wir unsere politische Stabilität. Investoren und das Kapital werden Deutschland fluchtartig verlassen. Die Islamisierung wird uns den Wohlstand und letztendlich unsere Freiheit und unser Leben kosten.“

    Diese Aussage wird nicht richtiger, nur weil man sie des Öfteren wiederholt. Die Investoren und das Kapital verlassen die Eurozone bereits seit Jahren fluchtartig.

    Und das wird noch schlimmer werden, aber nicht wg. islamistischen Terror, sondern wegen dem Zusammenbruch des Wohlfahrtsstaats in Deutschland an sich.

    Der BRD-Sozialismus ist jetzt im Rentenalter, er würde auch ohne Zuwanderung kollabieren. Staaten gehen immer an ihrer eigenen Last zu Grunde, da gibt es praktisch keine Ausnahmen.

    Richtig ist, dass die aktuelle Flut an Ausländern, die zielstrebig aus aller Welt ins deutsche Sozialsystem umsiedeln, den Zusammenbruch des BRD-Sozialismus noch beschleunigen wird.

    Ich glaube, dass der Zuwanderungsspuk in spätestens 36 Monaten vorbei ist. Für die Armutsflüchtlinge ist Deutschland nur solange interessant, wie sich parasitäre Politiker und linke Gutmenschen finden, die bereit sind, Zuwanderungsströme, die überhaupt keinen Bezug zu unserem Land haben, großzügig zu finanzieren.

  18. Ein „Islamexperte“ bei Phönichts sagte was schon alles wissen,es gibt bereits unzählige,kleine Schläferzellen in Deutschland und Europa.

  19. Das Hauptproblem deutscher Gutmenschen ist nicht der Islamterror sondern Horden von Neonazis die nachts mit Fackeln in der Hand den kleinen Achmed jagen.

    http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtinfos/Presse-Service/2015/Ausbau-des-M-nchner-Netzwerks-gegen-Rechtsextremismus–Rassismus-und-Gruppenbezogene-Menschenfeindlichkeit.html

    Alt OB Ude bekommt 240.875 Euro für seinen neu gegründeten Verein von der Stadt München !

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/stadtrat-bewilligt-zuschuss-before-beraet-opfer-rechtsextremer-gewalt-1.2535887

    Mit dem Geld sollen Räume angemietet und Experten engagiert werden, an die sich die Opfer von Übergriffen wenden können. Die neue Beratungsstelle wird ganz bewusst nicht von der Stadt selbst betrieben, damit gar nicht erst der Verdacht staatlicher Beeinflussung aufkommt.

  20. Halb-OT

    Stuttgart: Taxifahrer bedroht Kollegen mit Messer
    „Taxifahrer Faik S. (Türke) zoffte sich mit seinem Kollegen Reynas C. (Kurde), zückte ein Messer. Der andere zog seinen Gürtel aus, wollte zuschlagen. Weitere 20 Taxifahrer gingen dazwischen, verhinderten Schlimmeres. Polizeisprecher Wörner: „Beide Taxifahrer wurden abgeführt und auf die Wache gebracht. Bei dem Streit ging es wohl um die unterschiedliche Volkszugehörigkeit.““ http://www.bild.de/regional/stuttgart/taxifahrer/taxifahrer-bedroht-kollegen-mit-messer-41494704.bild.html

    BO-Werne: Dicke Luft an der Krachtstraße
    „Lärm, Müll, Bedrohungen: Anwohner klagen über unzumutbare Zustände am Flüchtlings-Übergangsheim. Stadt weiß um die Probleme und wird nun tätig(…)“ http://www.derwesten.de/staedte/bochum/langendreer/dicke-luft-an-der-krachtstrasse-in-bochum-werne-id10821565.html#plx1311249322

    Memmingen: Illegale Einreise mit gestohlenem Pass
    „Einen syrischen Kurden nahm die Schleierfahndung am Flughafen fest. Der 29-Jährige war mit einer Maschine aus Belgrad eingeflogen. Bei der Passkontrolle stellte sich heraus, dass sein Pass in Griechenland gestohlen und mit falschen Personalien verfälscht worden war. Über die Fingerabdrücke konnte die Identität des Mannes geklärt werden. Er war bereits 2011 illegal nach Deutschland eingereist und untergetaucht. Deswegen hatte ihn die zuständige Staatsanwaltschaft zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.(…)“ http://www.allgaeuhit.de/Memmingen-Memmingerberg-Illegale-Einreise-mit-gestohlenem-Pass-in-Memmingerberg-29Jaehriger-syrischer-Kurde-war-bereits-2011-illegal-eingereist-article10010762.html

    St. Gallen/CH: Abschiebung eines Kurden trotz Suizidgefahr zulässig
    „Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass die Feststellung einer posttraumatischen Belastungsstörung nicht automatisch zur Asylgewährung führt. Somit wird ein an paranoider Schizophrenie leidender Kurde, der suizidgefährdet ist, in die Türkei weggewiesen.(…)“ http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/stadtstgallen/tb-ag/Wegweisung-eines-Kurden-trotz-Suizidgefahr-zulaessig;art197,4268850

    Kent/GB: Türke ermordet Schwan
    „(…)Fidan wurde verhaftet, nachdem Angler Morris ihn beim Sprung über einen Zaun zum Bennett Lake beobachtete, ihn fotografierte und anschließend die Polizei benachrichtigte. Morris sagte: „Es war sehr unangenehm und erschütternd, aber ich schaffte es noch ihn zu fotografieren. Er sprang über den Zaun, nahm ein Messer und bearbeitete damit den Schwan. Ich konnte nicht glauben, was ich da sah“.(…)“ http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2015/06/513681/grossbritannien-tuerke-ermordet-schwan-von-queen-elisabeth/

  21. Ich weiß gar nicht was Ihr alle habt….

    In Köln ist es so schön bunt, oder doch nur ein „Mißverständnis“?:

    http://www.express.de/koeln/massenschlaegerei-vor-fluechtlingsheim-wegen-ramadan-beleidigung-und-ruhestoerung,2856,31054608.html

    Nebenbei:
    Wieder mal ein Meisterwerk der Journaille.
    Die tatsächlich verletzten Opfer kommen nicht zu Wort.
    Nur eine Gruppe darf ihren Senf abrotzen: Die armen, verfolgten, unterdrückten Muselmänner, die wie zufällig auch wieder ganz furchtbar diskriminiert wurden.
    Und seit wann ist denn um 0:45 bei denen im RAMADAN Feierabend?
    Dann geht es doch erst richtig los.
    Lügenpresse, vom Feinsten.

  22. Dürfen wir Deutsche uns wenigstens verteidigen? Müssen wir einen Antrag stellen wann,wo und wie wir das Haupt verlieren?

  23. Unsere Macht- und Dressureliten haben den Charakter des Islams sehrwohl begriffen.

    Und sie haben begriffen, wie sie den Islam für sich nutzen können. Nämlich als Macht- und Unterdrückungselement.

    Deswegen wird es Zeit, unseren Eliten eine Lektion zu erteilen. Eine Lektion jenseits der Sklavenmoral.

  24. All jene, die dies zu verantworten haben, müssten sich baldmöglichst auf der Anklagebank wegen Hochverrates wiederfinden.
    <<<<<<<<<<<<<

    So ist es , der Islamismus mit seiner Radikalität übertrifft jede bisher dagewesene Diktatur . Die Diktatur im Dritten Reich unter A. Hitler, mit seinen bis dahin nicht gekannten KZ`s , bezeichnet man als
    Verbrechen gegen die Menschlichkeit ! Was der IS bis jetzt zeigt sind auch Verbrechen gegen die Menschlichkeit !
    Wenn der Islam mit all seiner Religiösität sich hier verwurzelt , ist es nicht nur ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit , sondern ein Verbrechen gegen die Menscheit insgesamt auf diesen Planeten!
    Das wird begründet in der Rückständigkeit und nicht zu übertreffenden Brutalität der Grundlage des Islam . Die Menscheit wird durch den Islam an seiner Entwicklung gehindert ; diese wird sogar unter Todesdrohung eingestellt !
    Der Beweis liegt in der Vergangenheit des Islam !!!

  25. Gestern in Italien Islamist (Moslem) in Rom fesgegenommen.

    2008 od. 2009 inPeschawar Attentate durchgeführt.
    In Italien hat er Asyl beantragt und bekommen.

    Attentatspläne für den Vatikan waren in vollem Gange.
    Sicher wollt er uns so mit seine Bomben „bereichern“…hmm ich meine für Bombenstimmung sorgen. Es ist halt Ramadan

    …ich wünsche uns allen eine fröhlichen Jihad

  26. Überall bestätigt sich das gleiche Bild: Terror global und verantwortlich ist nur der Islam, denn unter diesem Mantel wird die weltweite Islamisierung blutig vorangetrieben. Und was soll das: man kann nichts dagegen tun! Die Täterprofile sind bekannt, jedem ersichtlich! Aber schon dadurch, dass die Herkunft der Täter bzw. Religionszugehörigkeit bei täglichen kriminellen moslembedingten Straftaten nicht genannt wird, ist Öl ins Feuer all derer, die uns ihre mörderische Religion aufzwingen wollen. Auch das ist Terror, wenn auch im kleineren Maßstab. Schuld allein ist das verblödete Gutmenschentum, die immer noch daran glauben, das alles gehört zum MultiKulti schlechterdings dazu. Erst wenn es ihnen an den Kragen geht, wacht der Einzelne vielleicht aus seinen naiven Sozialträumereien auf. Der Islam ist die Pest, nicht einzelne „vernarrte“ Dschihadisten in Lybien und anderswo. Sie sind nur die blutige Speerspitze, denen dann die anderen Religionszugehörigen folgen. So einfach ist das, wenn man sich Mühe macht, die Probleme ohne ideologischer Brille zu betrachten.

  27. In Deutschland wird es noch lange dauern, bis sich etwas ändert.

    Aktueller Fall aus Niedersachsen:

    Ramadan
    Millionär lädt Flüchtlige zum Fastenbrechen ein
    Unternehmer Hans-Georg Näder hat 300 muslimische Flüchtlinge aus dem Aufnahmelager Friedland zum gemeinsamen Fastenbrechen im Ramadan nach Duderstadt eingeladen.

    Mediathek:
    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Millionaer-laedt-Fluechtlige-zum-Fastenbrechen-ein,hallonds27772.html

    Besonderheiten:
    – Wieder werden heimatvertriebene Deutsche mit Asylforderern und Glücksrittern verglichen
    – Duderstadt ist eigentlich katholisch, es ist eine Premiere, dass ein Imam plärrt
    – Aiman Mazyek (der wird immer fetter) ist auch auch vor Ort und gibt seine üblichen Phrasen von sich
    – Der Asyl-Kollaborateur-Unternehmer will sogar eine Internetseite für die Glücksritter einrichten

  28. #20 magnum, 27. Jun 2015 11:46h

    Aber vielleicht brauchen wir in Deutschland noch viel mehr Islam, viel mehr Scharia und noch viel viel mehr moslemischer Terror damit sich etwas ändert.

    Erst wenn die grüne Emanze auf der Straße eine von Moslems aufs Maul bekommt, wenn sie Haare oder gar unbedeckte Knöchel zeigt und erst wenn der rotgrün wählende Dummdepp Besuch von der Scharia-Polizei bekommt, die ihn seine geliebten Rotweinvorräte zertrümmern, erst dann wird sich in Deutschland etwas ändern.

    Da unterschätze mal den Islam nicht, denn wie Mohammed es im Koran ja schreibt, sei ja Gott der größte und damit der unerreichbar beste Listengeber. In List haben diese Wüstensöhne sich eingeübt.

    Es wird Schritt um Schritt gehen. Ja die grünen Gutmenschen und unsere Kirchenfürsten wird es auch erwischen, keine Frage. Aber erst werden sie umschmeichelt werden, solange jedenfalls bis man sie noch braucht(auch das ist Koran!!!)! Dran sind sie erst, wenn ihr Protest nichts mehr anrichten kann.

    Wir haben den Teufel in unser Land gelassen. Einzige Rolle rückwärts: 5mal beten und Allahu Akhbar. Alles andere wird Schnee von gestern sein! Tut mir leid, aber so isses!

  29. #28 eigenvalue (27. Jun 2015 11:56)

    Unsere Macht- und Dressureliten haben den Charakter des Islams sehrwohl begriffen.

    Und sie haben begriffen, wie sie den Islam für sich nutzen können. Nämlich als Macht- und Unterdrückungselement.

    Deswegen wird es Zeit, unseren Eliten eine Lektion zu erteilen. Eine Lektion jenseits der Sklavenmoral.

    Dem stimme ich voll zu!! Weg mit der Sklavenmoral!!

  30. Die, die den Islam verbreiten, sind erwachsene Menschen. Und erwachsene Menschen sind für ihr Verhalten selbst verantwortlich.

    Im Wort Ver-Antwort-ung steckt das Wort Antwort.

    Wir müssen überlegen, wie diese Antwort aussehen soll, die unsere erwachsenen Machteliten erhalten sollen.

  31. Wahrscheinlich hätte dies besser zu dem Bericht über Rassismus gepasst, ich möchte aber einfach mal etwas los werden, das mich bei den Nachrichtensprechern der Systemmedien maßlos ärgert.

    Bei dem Bericht über den Anschlag auf die Moschee in Kuweit kam, wie üblich, wieder der Satz: „In der Moschee befanden sich 2.000 Gläubige„.

    Das ist nach der Neusprech Rassismus pur! Denn ich, als Ungläubiger, werde damit zum Kuffar, zum Dhimmi, zu einen Menschen der schlimmer ist als das Vieh degradiert.

    Man könnte genauso gut sagen, dass sich in der Moschee 2.000 Muslime befunden haben. Die Unterteilung in Gläubige und Ungläubige hat man diesen Herrschaften wohl vom OIC vorgeschrieben.

    Es wundert mich, dass sich niemand findet, der diese Nachrichtensprecher wergen Rassismus anzeigt. Ich bin kein Jurist, aber es müsste doch Juristen geben, die sich eine derartige Erniedrigung nicht gefallen lassen.

  32. Bundesregierung genehmigt Waffenexporte in die Golfregion

    Wer Hass sät, wird Gewalt ernten. Scheinen einige Länder wie Deutschland – nicht verstanden zu haben, was sich hinter dieser einfachen Formel verbirgt.

    Man wird verstehen…..ABWARTEN!!! Jeder bekommt am Ende seine Packung…

    Goethe:
    „Die Vögelein schweigen im Walde.
    Warte nur, balde
    Ruhest du auch.“

  33. Das Märchen von den friedlichen Mehrheits-Muslimen aus „Tausendundeiner Nacht“

    Wenn in diesen Tagen in tausendundeinen Artikeln über die Morgenland-Ideologen die Formulierung „Beide Seiten müssen jetzt“ erscheint, beende ich sofort die Lektüre. Ähnlich ergeht es mir bei der zweiten großen Abwiegelungs-Formulierung „Die Mehrheit der Muslime ist friedlich“, die pflichtgemäß selbst dort eingeworfen wird, wo der Standard-Blödsinn „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“, nicht fällt.

    Wer aber bildet eine Mehrheit? Gab es je eine Mehrheit einer Bevölkerung, einer Religion, auf der Straße oder unter Waffen? Niemals! Niemand glaubt doch, Frauen, Kinder, alte Leute oder die vielen Behinderten usw. würden mehrheitlich öffentlich Gewalt ausüben. Wenn ein Familienclan von hundert Personen sich durch Straftaten ernährt oder das entscheidende Zubrot verdient, reicht es, wenn maximal 10% der Familienbande aktiv wird. 90% sind „rechtstreu“ und „friedlich“, sitzen zu Hause und stopfen, kochen, jammern, beten und treiben es miteinander und doch lebt die Mehrheit von kriminellen Machenschaften.

    Es reicht also, wenn unter den aktiven Mitgliedern einer Gesellschaft, die bei den Muslimen weitgehend aus Männern besteht, eine Mehrheit zustande kommt und der Rest nur wenig protestiert oder sogar schweigt. 15- 20% zu allem Entschlossene können somit eine Gruppe dominieren, denn sie wird von weiteren 50% oder mehr der Stopfenden, Kochenden, Jammernden, Betenden oder Sich-Treibenden gebilligt und unterstützt. Vor allem in „revolutionären Situationen“ oder in Konfliktmomenten, für die es im Alltag unzählige Beispiele gibt, können sich schnell Mehrheiten zusammenrotten und in diesem Sinne agieren, z.B, durch eine Allianz mit der Linken, die weit bis ins SPD und Grünenmilieu hinein reicht. Die „klammheimliche Freude“, zur Zeit der RAF noch in aller Munde, wurde nachweislich oft in diesem Milieu sichtbar. Ein einziger finaler Sieg reicht, um jene, die das Vabanquespiel „Offene Gesellschaft“ leben möchten, zu besiegen. Dann reicht uns die schmerzliche Erkenntnis nicht mehr, dass 2/3 die Ereignisse duldeten, 1/6 gemäßigt oder vorsichtig widersprachen oder insgeheim anders denkt und ein weiteres Sechstel klar auf unserer Seite stand. Das Spiel ist dann aus.

    Aber machen wir doch einmal die Probe aufs Exempel!!! „Unsere Werte“ werden also von der Mehrheit der Muslime geteilt? Ja wirklich? Glaubt jemand, die Mehrheit würde tatsächlich sich nicht beleidigt fühlen, wenn der Prophet dargestellt wird? Und ich rede nicht von „Blasphemie“, sondern von der einfachen Darstellung oder von einer kritischen Karikatur. Die Darstellung an sich wird aber schon als „Blasphemie“ gewertet und damit fangen die Probleme schon an, resp, zeigen sich in aller Deutlichkeit. Wie aber ist es mit der Anerkennung der säkularen Gesellschaft? Wie mit dem Begriff der Ehre? Wie mit der Anbahnung von Eheschließungen? Wie mit der Akzeptanz und Befolgung der zivilen Rechtsordnung? Wie schaut es mit der sexuellen Selbstbestimmung aus? Wer behauptet, diesen Katalog würde die Mehrheit der Muslime unterschreiben lügt, oder ist naiv oder heuchelt sich um die tatsächlichen Fakten herum. Ein ehrlicher Dialog um all das festzustellen findet nicht statt. Niemand fragt nach. Jeder der ehrlich fragt, wird kaltgestellt. Feigheit und Willkür geben sich so die Hand, wie einst Pieck und Grotewohl.

    Fazit: den Mehrheits-Islam, also den realen Islam in mehr als 90% aller von ihm dominierten Länder, hält nicht einmal ein Schwein aus, will sagen: niemand der halbwegs ordentliche Ideale besitzt, kann dort leben. Diejenigen, die behaupten, Muslime seien friedlich, sollten endlich einmal eine logische Beweisführung anhand der Praxis der islamischen Staaten vorlegen. Es sei, sie verstehen unter “friedlich” jene gesellschaftliche Friedhofsruhe, in welcher die Macht der Herrschenden nicht zur Disposition steht. Wie seinerzeit bei den Morlocks und den Elois. Man muss sich nur widerspruchlos versklaven lassen, dann ist alles in Ordnung. Hauptsache, es herrscht „Frieden“.

  34. #1 Donbass   (27. Jun 2015 11:12)  

    Gestern sagte Merkel. Zitat“Wir müssen verhindern,dass sich Terroristen unter die Flüchtlinge mischen“.

    Will mal wissen wie die das verhindern will. Aber viel interessanter ist, dass das Problem bekannt ist, aber nichts dagegen getan wird!

    Ich hoffe Frau Merkel lebt sehr lange, damit wir die Chance bekommen Sie vor Gericht zu stellen…
    —————————
    In Paraquay wird kein Protestant vor Gericht gestellt. Dort gibt es eine sehr einflussreiche evangelische Sekte!

  35. #30 Monika2 (27. Jun 2015 11:58)

    In Deutschland wird es noch lange dauern, bis sich etwas ändert.

    Aktueller Fall aus Niedersachsen:

    Ramadan
    Millionär lädt Flüchtlige zum Fastenbrechen ein
    Unternehmer Hans-Georg Näder hat 300 muslimische Flüchtlinge aus dem Aufnahmelager Friedland zum gemeinsamen Fastenbrechen im Ramadan nach Duderstadt eingeladen.

    Diese armen Verfolgten kommen also nach unendlicher Leidensgeschichte nach Deutschland, froh Leib und Leben gerettet zu haben. Und haben nichts anderes zu tun als ihrem Ramadan zu frönen?

    Nöööö.
    Keine Verköstigungen mehr im „Flüchtlingslager“ ab 19 Uhr. Die sollen gefälligst essen wenn andere Leute auch essen. Sonderwürschte für „Flüchtlinge“ gibt es nicht.

  36. Stadtrat bewilligt Zuschuss
    „Before“ berät Opfer rechtsextremer Gewalt

    München bekommt eine unabhängige Beratungsstelle für die Opfer rechtsextremer und rassistischer Gewalt:
    241 000 Euro pro Jahr bewilligte der Verwaltungsausschuss des Stadtrats dem Trägerverein „Before“, der nun so schnell wie möglich seine Arbeit aufnehmen will. Der Beschluss erfolgte einstimmig – der rechtsextreme Stadtrat Karl Richter ist nicht Mitglied des Ausschusses. Mit dem Geld sollen Räume angemietet und Experten engagiert werden, an die sich die Opfer von Übergriffen wenden können. Die neue Beratungsstelle wird ganz bewusst nicht von der Stadt selbst betrieben, damit gar nicht erst der Verdacht staatlicher Beeinflussung aufkommt. Bei „Before“ engagieren sich bekannte Münchner Persönlichkeiten, darunter die Kabarettistin Luise Kinseher und Peter Probst vom Verein Lichterkette. Den Vorsitz hat Alt-Oberbürgermeister Christian Ude übernommen, Geschäftsführer ist der frühere Grünen-Stadtrat Siegfried Benker.

    Veränderungen gibt es auch im Rathaus: Die Fachstelle gegen Rechtsextremismus heißt künftig „Fachstelle für Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit“. Mit der Umbenennung will OB Dieter Reiter das erweiterte Aufgabengebiet der Abteilung widerspiegeln – es gehe nicht mehr um den Kampf gegen organisierten Rechtsextremismus allein.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/stadtrat-bewilligt-zuschuss-before-beraet-opfer-rechtsextremer-gewalt-1.2535887


    übersetzt beudeut das:

    241 000 Euro pro Jahr stehen zur Verfügung um Linksextreme wie den Bezler oder die fette Natalie P. zu bezahlen.

    Antifa-Mitglieder, Jusos, Grüne Jugend-Mitglieder usw. erhalten 400€ Jobs oder Vollzeitstellen und können in ihrer Arbeitszeit Wirte einschüchtern, Pegida-Sympathisanten ausspionieren und schikanieren, Jagd auf AfD-Mitglieder machen….

    Mit Steuergeldern wird der Kampf gegen politisch Andersdenkende finanziert.

    Dazu werden überall im Land solche ominösen Vereine mit wohlklingendem Namen gegründet, aber auch DGB- oder verdi-Strukturen genutzt…

  37. Erst wenn die grüne Emanze auf der Straße eine von Moslems aufs Maul bekommt, wenn sie Haare oder gar unbedeckte Knöchel zeigt …
    #20 magnum (27. Jun 2015 11:46)

    Eine Tazze namens Nicola Liebert hat hier zwar keins aufs Maul gekriegt, aber schon die verbale Anmache hat sie schwer mitgenommen; ihre Reaktion: sie war wortlos, geplättet und fühlte mich erniedrigt, hehe. Schon sechs Jahre her, aber zeitlos schön.

    Unlängst musste ich mich eines Besseren belehren lassen. Unversehens sprach mich in Berlin-Kreuzberg ein Mann von hinten an: „Zieh dir einen BH an, es stört mich, wie du rumläufst.“ Der Mann war um die 30 Jahre alt und nach Aussehen und Aussprache zu urteilen mit türkischen Migrationshintergrund ausgestattet. Ich wiederum, anderthalb Jahrzehnte älter als er und in einem Alter, in dem man auch im alternativen Kreuzberg gesiezt wird, fühlte mich mit langer Hose und kurzärmeligem T-Shirt – mehr konnte er von hinten ohnehin nicht sehen – mitnichten wie eine wandelnde Erregung öffentlichen Ärgernisses.

    Leider fallen einem in solchen Situationen die schlagfertigen Antworten immer erst hinterher ein. In dem Moment war ich nur wortlos, geplättet und fühlte mich erniedrigt. Welches Recht nehmen sich solche Typen eigentlich heraus, nicht nur über die Kleidung fremder Frauen zu urteilen, sondern ihnen dieses Urteil auch noch in einem Befehlston mitzuteilen?

    http://www.taz.de/!5157715/

    Ob es ihr die Augen geöffnet hat?

  38. In deutschen „Flüchtlingslagern“ und „Erstaufnahmeeinrichtungen“ (was für ein Sprachmonster) werden also die Regeln des Ramadans eingehalten?

    Das kann nur ein Witz sein. Wir sind hier in Deutschland. Wer sich hier nicht nach deutschen Regeln verhält soll halt wieder abh*uen.

    RAMADAN-REGELN HABEN IN VOM STEUERZAHLER FINANZIERTEN EINRICHTUNGEN NICHTS ZU SUCHEN

    Machen wir es die Polen und nehmen nur die verfolgten Christen auf-

  39. In den Kernschriften des Islam (Koran, Hadith, Mo-Biographie nach Ibn Ishak) sind Haß und Terror nach außen (gegen alle) und nach innen (gegen alle Co-Moslems, die wie auch immer „aus der Reihe tanzen“) eingewoben. Das ausdrücklich formulierte Ziel ist die Islamisierung der kompletten Welt, aller Völker und Kulturen – also die Einführung der in jeder Hinsicht widerlichen Scharia. Denn die Scharia, die islamischen Normen für alle, zementieren den Islam als Zwang für alle (auch die Dhimma ist nichts anderes als die Unterwerfung der Zahlesel – Christen und Juden – unter islamische Normen).

    Das bevorzugte Mittel dar Wahl hierfür sind Terror und Einschüchterung. Daher ist es bei Todesstrafe verboten

    – Mohammed zu kritisieren
    – den Islam zu kritisieren
    – den Islam zu verlassen
    – den Islam in Frage zu stellen
    – den Islam abzulehnen
    – gegen die Scharia aufzumucken
    – den Islam zu verändern
    – den Islam umzudeuten
    – den Islam zu reformieren (außer wieder laxe Islamis in den mörderischen Mo-Zustand zu versetzen)

    Es gibt nur eins: Islam bekämpfen und besiegen oder untergehen. Das war die Wahl, die alle Nicht-islamischen Völker, Reiche und Staaten seit 1400 Jahren hatten. Eine „friedliche Koexistenz“ mit dem Islam ist nur in den kurzen Zeiten möglich – die es immer wieder gab -, in dem er gerade vernichtend besiegt oder so schwach war, daß er sich sein mörderisches Gehabe für den Moment nicht leisten konnte.

    Je mehr Moslems, desto mehr Islam. Daher ist auch ein Generalverdacht gegen Moslems lebensrettend. Wie ja auch wieder und wieder das Gejammer nach einem islamischen Blutbad („er war unauffälliger Familienvater“ über den Kopf-auf-Zaun-Spießer von Lyon) zeigt. Dieses Schild gehört inzwischen in jedes europäische Dorf:

    https://thejinnandtonic.files.wordpress.com/2013/06/muslims-nearby.jpg?w=350&h=350&crop=1

  40. OT: Islam-Kritiker Cahit Kaya über Pediga in Freital

    Pegida hat nichts besser, aber vieles schlimmer gemacht.
    Wenn man ein Problem mit der Flüchtlingspolitik hat, dann terrorisiert man nicht jeden Tag irgendwelche Flüchtlinge/Asylbewerber (die verstehen das noch nicht einmal!), sondern die zuständigen Politiker, denn die treffen alle Entscheidungen!
    Flüchtlinge zu terrorisieren bringt keinerlei Sympathien, es ist einfach nur dumm und nutzlos. Das zieht immer auch die widerlichsten Typen an, die berechtigte Proteste (Kritik an der katastrophalen Asylpolitik IST ein berechtigter Protest für die Anwohner!) für ihre eigene Show ausnutzen und jeden anderen mit in den Dreck ziehen.
    Pegida ist keine Gegenbewegung zu den Gutmenschen, sondern längst Propagandawerkzeug der Gutmenschen. Den Gutmenschen fehlte es an einer Projektionsfläche, auf die sie ihre Vorwände für das eigene Versagen projizieren konnten. Vor Pegida hatten sie einfach nur keine Antworten auf die Fragen der Gegenwart. Seit Pegida ist deren Antwort auf die Ursache aller Probleme nur noch Pegida und jetzt ist es noch schwieriger geworden über die echten Ursachen der Probleme zu reden. Pegida ist zum Spiegelbild der Antifa geworden. Nur noch hirnloser Krawall, ohne Rücksicht auf Verluste. Und genau deswegen ist Pegida so einfach anzugreifen.
    Pegida ist längst nur noch Gutmenschen-Propaganda und bester Vorwand für die Gutmenschen, Leute zu mobilisieren, die sie vor Pegida niemals erreicht hätten. Pegida hilft den Gutmenschen. Keinem sonst, denn keiner will mit Pegida. Und nach solchen unsinigen und mehr als aggressiven Aktionen wundert es mich auch nicht. Konstruktive und lösungsorientierte Politik sieht anders aus. Aber dafür war Bachmann immer schon zu blöd. Einen Kriminellen als Führungsfigur gegen vermeintlich kriminelle Ausländer einzusetzen ist schon ein Witz.
    Pegida wird euch nicht glücklich machen, sondern erst Recht dazu führen, dass euch der Nazi-Stempel aufgedrückt wird.

  41. In deutschen „Flüchtlingslagern“ und „Erstaufnahmeeinrichtungen“ (was für ein Sprachmonster) werden also die Regeln des Ramadans eingehalten?

    Das kann nur ein Witz sein. Wir sind hier in Deutschland. Wer sich hier nicht nach deutschen Regeln verhält soll halt wieder abh*uen.

    RAMADAN-REGELN HABEN IN VOM STEUERZAHLER FINANZIERTEN EINRICHTUNGEN NICHTS ZU SUCHEN

    Machen wir es die Polen und nehmen nur die verfolgten Christen auf.

  42. 3 Terroranschläge an einem Tag und da soll kein Zusammenhang bestehen, wie es jemand meinte !?
    In Tunesien wurden westliche Urlauber umgebracht: islamische Terroristen wollen das Glück und die Freude der Menschen zerstören, was sie ja auch taten. Und sie zerstören ja auch die Existenz der Leute vorort, die vom Tourismus leben. Und in Lyon wurde ein Mann geköpft, zudem gab es einen Anschlag auf die Gasfabrik – sie tragen den Wahn nach Europa. Damit ist der Satz: „Irgendwann“ werden sie auch in Europa Menschen köpfen, schon Realität. Aber schon vor einiger Zeit wurde in London ein Soldat massakriert. Dann gab es in Kuwait einen Anschlag mit Toten.

    Hört die Scheisse denn nie auf ?

  43. Karikaturen bringen die zum schäumen,weltweit.
    Was ist mit den Massenmorden?…Nichts!

  44. In Großbritannien ist offenbar ein großer Terroranschlag verhindert worden. Wie die Boulevardzeitung „The Sun“ berichtet, wollten Islamisten ein Attentat auf die Parade am Armed Forces Day an diesem Samstag in London verüben. Dabei wollten sie eine Bombe zünden.

    http://www.focus.de/politik/ausland/drahtzieher-verraet-sich-an-undercover-reporter-briten-vereiteln-anschlag-auf-militaerparade-in-london_id_4779490.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Auch hörenswert:

    Flüchtlingsquote: MdEP Sulik wäscht WDR5-Qualitätsjournalist den Kopf

    https://www.youtube.com/watch?v=QYRqx4oQMxE

  45. #55 Gast100100 (27. Jun 2015 12:18)

    Wo war die PEGIDA aggressiv. Aggressiv war die AntiFa im Verein mit der Polizei. AntiFa und Polizei haben sich gegenseitig unterstützt.

  46. Unfassbar!

    RAMADAN in Flüchtlingsunterkünften

    Wir sind hier in Deutschland. Hier gelten keine islamischen Regeln und schon gar nicht in Einrichtungen, die vom Steuerzahler finanziert werden.

    25.06.2015
    Fasten in der Fremde: Wie Flüchtlinge Ramadan feiern. Von Gioia Forster

    Fasten im Flüchtlingsheim

    Zwei Drittel der Flüchtlinge, die 2014 nach Deutschland kamen, sind Muslime. Während des Fastenmonats ist für viele die Sehnsucht nach der Heimat besonders stark. Mit viel Aufwand ermöglichen Einrichtungen Muslimen, Ramadan zu feiern.

    Meßstetten (dpa) – Die Flüchtlinge trudeln in die Moschee ein. Einige haben eine Flasche Wasser oder eine Tasse mitgebracht, noch dürfen sie aber nicht trinken. Kurz vor Sonnenuntergang herrscht komplette Stille. Dann ertönt der Gebetsruf, und eine Tasse Wasser wird herumgereicht: der erste Schluck nach einem langen Tag des Fasten – See more at: http://www.islamische-zeitung.de/?id=19265#sthash.nQY1VP3V.dpuf

    Ja wo sind wir denn zum Donnerwetter? Die tanzen uns auf der Nase rum.

    Jetzt zeig mal ob du Eier hast, Horsti Seehofer und verbiete die Anwendung von Ramadan-Regeln in bayrischen „Flüchtlings“heimen.

  47. #37 Monika2 (27. Jun 2015 11:58)

    Zu diesem scheußlichen Hans-Georg Näder („Millionär feiert Fastenbrechen mit 300 Flüchtlingen“; Maizeck ist auch dabei)

    http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Duderstadt/Uebersicht/Hans-Georg-Naeder-feiert-mit-300-Fluechtlingen

    Sein unternehmen, die Otto-Bock-Gruppe, ist auf Prothesen und damit einhergehende Bionik spezialisiert. Der Islam mit seinem Hand- und Fußabhacken und seinen ewigen Kriegen, seinen Verstümmelungen, seinen Minenfeldern, seiner Barbarei bietet da ein unendliches Expansionsfeld. Die arabische Welt ist dann auch seit einigen Jahren das wichtigste Geschäftsfeld von Näher.

    Von dem ganzen Mäzen-Gedöns nicht blenden lassen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Georg_N%C3%A4der

  48. Sorry aber Ramadan in Flüchtlingsheimen bringt mich auf 180.

    Flüchtlingserstaufnahmen organisieren Ramadan für Muslime

    Meßstetten/Ellwangen (dpa/lsw) Die Landeserstaufnahmestellen (Lea) für Flüchtlinge im Südwesten haben sich auf den Fastenmonat Ramadan eingestellt. In der Lea in Meßstetten (Zollernalbkreis) etwa werden für Muslime, die fasten wollen, zum Sonnenuntergang und Sonnenaufgang extra Mahlzeiten bereitgestellt.

    «Es ist eine zusätzliche Anstrengung, aber wir wollen es den Leuten ermöglichen, Ramadan zu feiern», sagte der Lea-Leiter der Deutschen Presse-Agentur. Rund 760 der 1300 Flüchtlinge hätten sich bereits dafür angemeldet.

    Der Fastenmonat für Muslime hat am Donnerstag begonnen. Dreißig Tage lang verzichten Gläubige von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang auf Essen und Trinken. Zudem beten Muslime nach den fünf regulären Tagesgebeten Abends ein weiteres Gebet, das Tarawih-Gebet.

    In der Lea in Ellwangen (Ostalbkreis) sei auch zusätzlich zu den Mahlzeiten ein großes Zelt aufgestellt worden, in dem die Muslime beten können, sagte der dortige Leiter, Berthold Weiss. «Wir wollen die Möglichkeit zum gemeinsame Beten geben.»

    Ja sonst noch was? Extra-Zelte zum Beten und all so’n Quatsch auf Kosten der deutschen Steuerzahler?

    http://www.stimme.de/suedwesten/nachrichten/pl/Fluechtlinge-Ramadan-Islam-Fluechtlingserstaufnahmen-organisieren-Ramadan-fuer-Muslime;art19070,3398874

  49. Alle wissen es, Jeder sieht es, aber die Politiker ignorieren es, dass der Islam an sich die Gefahr ist.
    „Der Islam“ sind die Muslime und bei derart großem Gefahrenpotential weltweit noch zu versuchen die angeblich friedliche Masse von Muslimen vom Islam zu trennen zu versuchen, das ist einfach nur noch Irrsinn pur, denn auch die Terroristen waren ursprünglich friedliche Muslime. Es ist also immer nur eine Frage der Zeit und der Radikalisierung wann aus friedlichen plötzlich terroristische Muslime werden, deshalb sind für mich alle auch latente Terroristen.

    Würde sich Jemand weiße Haie in seinem Pool setzen und so lange füttern und darin herum schwimmen bis diese ihn anfangen zu attackieren und dann immer noch weitere in seinem Pool setzen? Aber genau so verblödet verhält sich unsere Politik!!!

  50. Die sind zu faul und zu feige um in Buntland was zu machen. Obwohl dieKurden dem Kalifen mit guten deutschen G3 den Arxch aufreissen haelt IS feige still und kassiert lieber Sozialknete.

  51. #1 Donbass (27. Jun 2015 11:12)
    Gestern sagte Merkel. Zitat“Wir müssen verhindern,dass sich Terroristen unter die Flüchtlinge mischen“.

    Will mal wissen wie die das verhindern will. Aber viel interessanter ist, dass das Problem bekannt ist, aber nichts dagegen getan wird!

    Ich hoffe Frau Merkel lebt sehr lange, damit wir die Chance bekommen Sie vor Gericht zu stellen…
    *****************
    So wie N. Ceaucescu in Bukarest???

  52. Primitivkulturen überleben seit Jahrhunderten nur durch Raubnomadentum, Gewalt und Unterdrückung.
    Warum also sollte sich das schlagartig ändern, weil hierzulande ein paar Linksgrünrote Spinner meinen, mit sozialtherapeutischen Stuhlkreisgesprächen lassen sich Raubnomaden und andere Primitivkulturen in technisierte und gewaltfreie Gesellschaften integrieren?

  53. Es reichen ja schon wenige Extremisten auf. Die bringen dann weitere Moslems dazu, radikal zu werden. Merkel ist viel zu zögerlich. Sie erkennt noch nicht mal richtig das Problem. Genau wie ihr schläfriger Innenminister Die Misere. Entweder sie haben keine Ahnung, ohne sie agieren im vollen Bewusstsein – beides ist unverantwortlich. Sie holen das Problem ins Land, obwohl wir hier schon Problemfälle genug haben. Gescheiterte Integration, radikalisierte Jugendliche….

    Wenn ein Gast, den ich eingeladen habe, sich schlecht benimmt, wird er rausgebracht. Wenn ich vorher weiss, dass er sich nicht benehmen kann, lade ich ihn nicht ein.

  54. Zuzug weiterer Moslems stoppen. Und endlich effektive Rückführungsprogramme (selbstverständlich unter Wahrung der Menschenrechte) entwickeln und konsequent umsetzen!
    Es gibt keine andere Alternative.
    Merkels Weg führt in den zivilisatorischen Untergang, wogegen 33-45 (auf den Zeitraum bezogen) nur ein Kaffeekränzchen gewesen sein wird. Europa wird sich nicht wieder erholen, wie in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts, sondern dauerhaft am Boden liegen.
    Die Weichen für die eine oder andere Richtung werden in den kommenden Jahren gestellt. Sollte das politische Personal weitermachen wie bisher, ist der zivilisatorische Untergang gewiss.

  55. @ Herr Stürzenberger

    Solch ein im Großen und Ganzen guter Beitrag hier von Ihnen, und dann ein katastrophaler Schlussatz, der alle Ihre Bemühungen wieder zunichte macht.

    All jene, die dies zu verantworten haben, müssten sich baldmöglichst auf der Anklagebank wegen Hochverrates wiederfinden.

    Kennen Sie das Rückwirkungsverbot?

    Rückwirkungsverbot

    Rückwirkung würde einer der Grundbedingungen freiheitlicher Verfassungen, dem Prinzip der Rechtssicherheit der Rechtsordnung, widersprechen und ist daher grundsätzlich nicht zulässig. Jeder soll generell darauf vertrauen können, dass sein rechtmäßiges Handeln später nicht nachteilig wirkt.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rückwirkung

    Ebenso ist Ihre ewige 1:1-Gleichsetzung von Sozialismus und Nationalsozialismus hanebüchen, und vergrault jeglichen halbwegs selbstständig denkenden Menschen der politischen Mitte. Wenn Sozialismus und Nationalsozialismus gleich wären, dann hätte nicht ein Otto Strasser 1930 die NSDAP verlassen müssen! Informieren Sie sich mal.

    So werden Sie keine dringend benötigten Mehrheiten für die richtige Sache herstellen können.

  56. Wie bereits gesagt: Hunderttausend. Erst wenn diese Zahl an deutschen Opfern des islamischen Faschismus überschritten ist, wird man beginnen, Ihre Warnungen nicht mehr als „Phobie“ abzustempeln. Dann geht das Jammern und Zähneklappern wieder los, „ach hätten wir nur“ und der ganze Rest. Es wird Krieg geben. Ohne den wird Michel nicht klug.

  57. Mit einem MÖRDERKULT zusammenleben führt eben früher oder später zu Morden! So einfach ist das! Nun mal raten WER da gemordet wird!

  58. Auch die Nachkommen der heutigen „Gutmenschen“ oder anderen Schwachmaten werden mal von den Typen, die man heutzutage per Abholdienst über das Mittelmeer zu uns gebracht werden, durch die Straßen Deutschlands getrieben, und sie werden sich fragen, warum ihre Eltern u. Großeltern mal auf das falsche Pferd gesetzt hatten.

    ARMES DEUTSCHLAND, WAS HABT IHR DAMALS ANGERICHTET!

  59. Oute ich mich als Gutmensch, wenn ich sage, man sollte doch, wenn so einem Terror-Heini der Schwanz und die Eier beim Anschlag weggesprengt oder weggeschossen werden, den Mädels gegenüber doch wenigstens so fair sei und 72 Dildos als Beigabe mit ins Grab legen?

  60. OT

    Nochmal zur Islamwachtel, die am Di., 30 Juni zum erstenmal mit beim Fastenerbrechen Rammelan feiert: Der gesamt Merkel-Dienstag ist Islam, Islam, Islam gewidmet. Und warum? Weil die islamische Staatsministerin Ayran Ötzogutz (oder so) Islam, Islam, Islam vorantreibt.

    Hier der Merkel-Tag, dieser scheußliche 30. Juni: 1. Moslem-„Integration“, 2. Moslem-Präsi und- Staat, 3. Moslem-Zinnober:

    INTEGRATION
    Am Dienstagvormittag nimmt die Kanzlerin am regelmäßig stattfindenden Dialog der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Staatsministerin Özoguz, mit Migranten-Organisationen im Bundeskanzleramt teil. Das Treffen dient dem Austausch zu aktuellen gesellschaftlichen und integrationspolitischen Themen.

    BESUCH IM KANZLERAMT
    Heute empfängt die Kanzlerin den Ministerpräsidenten der Republik Kosovo, Isa Mustafa. Themen des Gesprächs sind die bilateralen Beziehungen, die Lage im Kosovo und die Beziehungen des Kosovo zur EU.

    RAMADAN
    Am Abend besucht die Bundeskanzlerin einen Empfang anlässlich des Ramadan in der Villa Borsig in Berlin. Der Empfang setzt ein Zeichen des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Auf Einladung von Staatsministerin Özoguz werden vier Religionsvertreter ein Grußwort halten.

    http://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BKin/DE/AngelaMerkel/Terminkalender/kalender_node.html;jsessionid=BCDFDA875E7399EB225BB31FBDEC93D4.s2t2

  61. Degeneriert – die Guten

    Vor ein paar Tagen sah ich im Fernseher eine Gegendemonstratin aus Freital.
    Sie meinte, mit Hinblick auf die Demonstranten,
    sie könne es nicht verstehen, daß es soviel ungebildete Menschen geben könne. Abgesehen das Intelligenz (schon mindestens
    seit Schopenhauers Zeiten) Bildung im Zweifelsfalle
    immer schlägt, muß das ja eine „schöne“ Bildung sein die massenhaft Asylmißbrauch billigt.
    Alleine 600 000 (mindestens) abgelehnte Asylbewerber halten sich noch immer hier auf.

    Das Ganze hat nichts mit Bildung zu tun, sondern
    mit Verblödung der Massen.
    Zum Glück wachen immer mehr Menschen auf.
    Lügen und Lügenpresse ziehen immer weniger.

  62. Ich weiß nicht was ihr habt,Islam in Deutschland wird uns auch gutes bringen. …. zb.werden wir dann vom Anblick und dem geschwafel einer c.fatima r.verschont. …wenn sie erst unter einer burka steckt

  63. Islam bedeutet Unterwerfung.
    Mohammedaner sind Unterworfene, die den Bestimmungen des Koran (und nicht des GG) unterworfen sind.

    Die Weigerung der Merkelgesellschaft, die Bestimmungen des Koran auch nur zur Kenntnis zu nehmen, verhindert jeglichen politischen Fortschritt.

    Man kann nicht einmal behaupten, Merkel führe Europa sehenden Auges in den Abgrund. Merkel verweigert konsequent den Blick in eine Ideologie, welche die Maxime von Millionen Zugewanderten ist und bei der Definition der Migrationspolitik zuerst berücksichtigt werden müsste.

    Merkel wird irreversible Schäden hinterlassen, im Vergleich zu denen die Griechenpleite bedeutungslos sein wird.

    11 Millionen Griechen werden Europa nicht derart beschädigen können, wie es Dutzende Millionen von Unterworfenen tun werden, die die Staatskassen bereits heute mehr belasten, als alle Griechen zusammen.

  64. Jedem einzelnen muss klar sein: mit den Altparteien wird sich das Blatt nicht mehr wenden. Wir brauchen andere Parteien oder einen Putsch (nicht gerade realistisch).

    An Michael Stürzenberger:
    Was ist mit „Pegida“ im Parteinamen der Freiheit??? Geht da was? Und wenn nicht, warum nicht?
    Das kann man nicht in 5 Minuten abhandeln, aber ich hoffe, dass man im Hintergrund dran arbeitet.
    Es wird nur vereint gehen! Und es muss sich parteilich endlich etwas tun.

  65. OT

    CHRISLAM

    VATIKAN UND TERRORISTEN:

    „“Abkommen zwischen Vatikan und Palästinensern

    Der Heilige Stuhl und der Staat Palästina haben am Freitag im Vatikan einen Grundlagenvertrag unterzeichnet…““
    http://www.kath.net/news/51111

    Bin bei kath.net seit Jahren total gesperrt, weil ich höflichst befand, man sollte PP Joh. Paul II. nicht so eilig heilig sprechen.

    🙁

  66. Halb-OT

    Libyen droht europäische Kampfschiffe vor seiner Küste anzugreifen
    „Nachdem sich die Außenminister der Europäischen Union für ein militärisches Vorgehen am Montag entschieden hatten, quittierte die libysche Armee dies mit großer Ablehnung. Der Chef der libyschen Luftwaffe Sakr al-Dscharuschi warnte gar, nachdem er bereits vermehrt seine Ablehnung hinsichtlich der Ambitionen Brüssels geäußert hatte, die Schmugglerkriminalität in Nordafrika kurzerhand militärisch zu lösen, dass die Armee das europäische Eindringen in den libyschen Hoheitsgewässern nicht ohne weiteres hinnehmen werde. Im Interview mit dem Nachrichtensender Al-Arabiya teilte der General hinsichtlich der EU-Operation mit, dass seine Streitkräfte jedes militärische Ziel ins Visier nehmen werden.(…)“ http://www.rtdeutsch.com/23933/international/libyen-droht-mit-militaerischen-massnahmen-gegen-ungebetene-eu-praesenz-vor-eigener-kueste/

  67. Thomas Böhm schreibt: “In diesem Zusammenhang bleibt mir eine Szene unvergessen, die ich als Reporter einer Berliner Zeitung ertragen musste”. Ich sollte nach den Anschlägen vom 11. September in Kreuzberg ein Stimmungsbild einfangen und sah überall Türken und Araber, die jubelnd auf den Straßen tanzten.
    Das kann ich voll bestätigen. Auch in meiner Heimatstadt Michelstadt, bei der Firma Hitschler, tanzten damals die dort arbeitenden Türken in ihrem Sozialraum Freudentänze über den Terroranschlag am 11. September.

  68. Bald kommt wieder Güncal Angela Mürkül in’s Fernsehen:

    Liebe Gläubige, der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun, wie der Prophet – Friede, Freude und Wohlgefallen auf ihn – schon sagte. Hier wurde eine 1.400 Jahre alte friedliche Religion mit bis zu 300.000.000 Millionen ungläubigen Toten mal wieder schändlich missbraucht.

    In Sure Sure 9, Vers 5 sagt der Prophet – Friede, Freude und Wohlgefallen auf ihn:
    „Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf! …“

    Der Prophet – Friede, Freude und Wohlgefallen auf ihn – hatte ausdrücklich gesagt, erst wenn die heiligen Monate vorbei sind, dürfen Ungläubige getötet und abgeschlachtet werden, aber nicht schon während des Ramadan. Das ist Haram, liebe Gläubige des Propheten – Friede, Freude und Wohlgefallen auf ihn. Hier wurde unsere Religion schamlos missbraucht.

    Wie schon unser ehemaliger Bundespräsident Abdullah Muhammad Wulff sagte, gehört der Islam zu Deutschland. Dieser Meinung bin ich auch weiterhin.
    Eure Güncal Angela Mürkül

  69. Wenn ein Mann mit der klaren Diktion eines Stürzenbergers jemals deutscher Kanzkler werden solltee, brächen bessere Zeiten an 🙂

    soll doch die Homo-USA die muslimischen Asylbetrüger aufnehmen. Europa hat schon genügend „good will“ gezeigt. die linken Gutmenschen sollen hautnah mit der Islam-Homo-Toleranz konfrontiert werden!

  70. Kent/GB: Türke ermordet Schwan
    „(…)Fidan wurde verhaftet, nachdem Angler Morris ihn beim Sprung über einen Zaun zum Bennett Lake beobachtete, ihn fotografierte und anschließend die Polizei benachrichtigte. Morris sagte: „Es war sehr unangenehm und erschütternd, aber ich schaffte es noch ihn zu fotografieren. Er sprang über den Zaun, nahm ein Messer und bearbeitete damit den Schwan. Ich konnte nicht glauben, was ich da sah“.(…)“ http://www.deutsch-tuerkische-

    Wo bleibt da der Aufschrei der Tierschützer und Tierrechtler?
    Sonst reißen die bei jeder Kleinigkeit die Klappe auf nur bei islamisch motivierten Tierquälereien klemmen die den Schwanz ein.
    Da könntet ihr mal zeigen ob eure Tierliebe so groß ist wie ihr immer behauptet!!!

  71. Die Vorgehensweise der Islamisierung zeigt sich nicht in den Anschlägen (die dienen nur der Probaganda) oder der Kriminalität (die wird so sowieso totgeschwiegen) sondern ist viel subtiler:
    – Erst kommen die legalen und illegalen Zuwanderer
    – Dann kommen die „Flüchtlinge“
    – Danach wird die „Familienzusammenführung“, die Heirat per Import betrieben

    Soweit ist das alles „legal“ – aber dann beginnt der Krieg der Kinderwagenbataillone. Es wird Nachwuchs ohne Ende gezeugt (wird ja von uns ernährt) welcher dann in Koranschulen und Hinterhofmoscheen indoktriniert wird.

    Und erst wenn in einem Land genügend Gefolgsleute sich breitgemacht haben, beginnt der verdeckte Terror um Macht zu demontrieren, um damit die ideologischen Brüder auf Linie zu bringen und um ihnen ein (Pseudo-)Machtgefühl zu verleihen.
    Anschläge werden fast nur in Ländern ausgeübt, die bereits einen hohen Prozentsatz an Moslems (siehe oben) haben. Länder mit keinem oder geringem Anteil an Moslems werden bezeichnenderweise von Anschlägen verschont.

    Hat man aber ein gewisses Machtpotential erreicht, beginnt der offene Krieg.

  72. @ #72 Der Kaiserschmarren (27. Jun 2015 12:56)

    Rückwirkungsverbot 🙂

    Dies kann nicht bei Vorsatz angewendet werden und unsere Politschranzen „handeln vorsätzlich“ !!!

  73. Ich glaube 3/4 der Muslime waeren froh wenn der Islam endlich verboten werden wuerde, mit Sicherheit waeren alle Frauen froh wenn es den Islam nicht geben wuerde, aber sie duerfen es einfach nicht sagen, ich glaube dass da sehr viele zu Christus beten, aber sie es nicht oeffentlich machen duerfen, sonst Kopf ab!
    Islam ist ein Gefaengnis und man wuerde wahrscheinlich vielen Millionen einen Gefallen tun wenn dieser Islam endlich abgeschafft werden koennte.

    Eine Religion die ihre „Glaeubigen“ mit Androhung der Todesstrafe bei sich haelt, hat auf dieser Welt nichts zu suchen.
    Schafft die Todesstrafe bei eurer Maerchenreligion ab und dann schauen wir was mit eurer „Friedensreligion“ passiert!

  74. #72 Der Kaiserschmarren (27. Jun 2015 12:56)

    Leute wie Sie widern mich an!

    Rückwirkungsverbote sind von Opportunisten für Opportunisten gemacht. Und Sie scheinen auch einer zu sein und Opportunisten widern mich an!

    Opportunisten sind das Elend und der schleichende Untergang einer jeden Gesellschaft.

  75. #48 Monika2 (27. Jun 2015 12:09)
    Stadtrat bewilligt Zuschuss
    „Before“ berät Opfer rechtsextremer Gewalt
    ———————————–

    Mich würde interessieren, wie dieser Verein „Rechtsextremismus“ definiert.

    Ich finde, jeder hier aus München, der von rechtsextremen Moslems bereichert wurde, sollte sofort bei diesem Verein Unterstützung suchen. Rechts ist rechts, egal wo man herkommt.

    Es wäre spannend zu sehen, wie die Before-Leute auf solche Hilfsanfragen reagieren würden.

  76. Es gibt keinen Zweifel dass unsere Politiker zusammen mit den rotz-grünen Deutschlandhassern und Realitätsverweigerern den Massenzustrom von gewalttätigen und fanatisierten Islamisten und schwarzafrikanischen Sozialschmarotzern fördern und damit unser Land in absehbarer Zeit in den Abgrund stoßen werden.
    Jeder Bürger mit gesundem Menschenverstand ist sich dieser bevorstehenden, und meiner Meinung nach auch unabwendbaren, Katastrophe bewusst.
    Doch die Frage bleibt unbeantwortet, was hat zu solchen Missständen und einer derartigen katastrophalen Entwicklung geführt ?
    Es gibt hierzu unzählige Erklärungsansätze, doch auch die plausibelsten Erklärungsansätze scheitern daran den Überblick der Gesamtsituation und der vorangegangenen und künftigen Entwicklungen überblicken zu können.
    Ich bin kein Theologe und ich habe sicherlich auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen doch
    ich erkenne einen Zusammenhang zwischen den unhaltbaren und sich noch verschlimmernden Zuständen und dem Wesensinhalt zweier sich entgegenstehenden Weltreligionen dem Christentum und dem Islam.
    Es gibt so viele einzelne Fakten dass der Satan den Islam als Gegenreligion zum Christentum erschaffen hat.
    Charakteristisch für den einzigen und allmächtigen Gott des Neuen Testaments ist dass Gott die Nähe zum Menschen sucht und ihm die Freiheit lässt sich für oder gegen Gott zu entscheiden.
    Gott liebt die Menschen und möchte von ihnen angenommen werden.
    Der Satan aber fordert bedingungslose Unterwerfung !
    Dies wird bereits dadurch deutlich indem Jesus vom Satan alle Reiche der Welt angeboten wurden im Gegenzug sich dem Satan zu unterwerfen.
    Der Satan ist am Wohl der Menschen nicht interessiert sondern daran dass sie sich ihm bedingungslos unterwerfen.
    Genau dasselbe fordert Allah im Koran.
    Jesus Christus hat von Nächstenliebe, Vergebung der Sünden, Mitgefühl, Toleranz und Friedfertigkeit gepredigt.
    Sein Gegenpart Mohammed teilt diese humanistische Sichtweise nicht.
    Krieg, Unterdrückung, Raub und Mord sind legitime Mittel im Islam gegenüber Nicht-Muslimen.
    In der Offenbarung werden furchtbare Katastrophen angekündigt in denen die Menschheit zu leiden haben werden, wie Krieg, Hungersnöte und Krankheiten.
    Auch falsche Propheten und ein Antichrist werden angekündigt.
    Weltweit leiden die Völker unter islamischen Terroranschlägen und der Islam ist auch weltweit auf dem Vormarsch.
    Immer mehr Menschen konvertieren zu diesem Satanskult und Europa wird zunehmend islamisiert.
    Es gibt immer mehr islamischen Terrorismus wie bspw. die Terrororganisation Islamischer Staat die sich ebenfalls immer weiter ausbreitet.
    Der Krieg zwischen Christen und Moslems ist unausweichlich !
    Wer ist so naiv zu glauben dass nur die „bösen“ Moslems in der islamischen Welt unzählige Christen bestialisch abschlachten während die Massen von Moslems die nach Europa strömen alle gemäßigt und friedlich sind ? Die Menschen in den islamischen Ländern werden nicht bösartig oder gewalttätig geboren aber sie werden mit diesem teuflischen und menschenverachtendem Gift dem Koran indoktriniert. Der Islam an sich ist zerstörerisch, gewalttätig und menschenverachtend.
    Der Islam ist eine menschenfeindliche und totalitäre Ideologie mit dem Ziel einem Kalifen die Weltherrschaft zu bescheren.
    Der Islam hat aus ehemals wirtschaftlich, kulturell und wissenschaftlich blühenden Ländern und Hochkulturen elende zerstörte und marode sich wirtschaftlich und sozial im Niedergang befindliche Primitivkulturen gemacht.
    Genau das blüht uns auch wenn die Islamisierung weiter voranschreitet.
    Die Katastrophe ist vorprogrammiert und daran werden wir wohl auch nichts mehr ändern können.
    Was jetzt zählt, ist sich auf die kommende unausweichliche Konfrontation einzurichten.
    Denn von unserem Staat haben wir keinen Schutz mehr zu erwarten !
    Unsere Polizei ist jetzt bereits personell bis zum Hals im Wasser und die BW spielt nur noch die lustige Truppe mit Schrottmaterial !
    Wir müssen uns verbünden und uns materiell auf einen (Bürger)krieg einstellen.
    Wir müssen Wiederstandzellen aufbauen und miteinander in Kontakt bleiben.
    Es ist extrem wichtig alle lebensnotwendigen Dinge wie Lebensmittel und Verbandszeug vorab in größeren Mengen bereitzustellen.
    Es ist ebenfalls extrem wichtig auf Netzwerke zurückgreifen zu können die die Bereitstellung von notwendigen Verteidigungsgerätschaften übernehmen.
    Wer jetzt vorsorgt ist auf das vorbereitet was in spätestens 2 oder 3 Jahren unaufhaltsam auf uns hereinbricht.
    An alle Gutmenschen und Realitätsverweigerer: Die Party ist vorbei ! Die Spaßgesellschaft hat ihr Ende gefunden. Jetzt wird’s richtig übel ! Es geht um unser Überleben !

  77. JAPAN – ISLAM – MOSCHEEN – GEFAHR

    MOSLEMS HABEN LÄNGST IHRE FÜSSE IN DER TÜR

    „“Wurde in Japan schon jemals einem Ungläubigen der Kopf abgeschnitten?““

    KANN NOCH KOMMEN:

    „“In der Zeit bis zum Pazifikkrieg bildeten sich in Kobe und Tokio islamische Gemeinden, deren Angehörige meist aus der turk-tatarischen Kaufmannschaft stammten, die vom japanisch verwalteten Festland eingewandert waren.

    Infolge der japanischen Groß-Asien-Vision, wurden die muslimischen Führer der Unabhängigkeitsbewegung in Niederländisch-Indien durch die Japaner konkret gefördert. Sie erhofften sich durch die Stärkung des Faktors Religion innerhalb der Unabhängigkeitsbewegung einen starken Widerstand gegen die europäischen Kolonialmächte…

    US-Dokumente aus dem Zweiten Weltkrieg belegen, wie Japan über Jahrzehnte hinweg die Gruppe des Islam als politischen Faktor für ihre eigenen Zielsetzung radikalisierte…

    1909 entstand die Initiative in Tokio eine Moschee zu errichten, diese wurde jedoch erst am 12. Mai 1938 (Geburtstag Mohammeds) fertiggestellt, nachdem verschiedene Zaibatsu den Bau finanziert hatten.

    Am Festland in Harbin, wurde 1937 eine 1922 begonnene Moschee vollendet.

    1934 kam es in Kobe zu einer Konvention in Japan lebender Türken und Tataren. Dabei wurde der Bau einer Moschee (s. Kobe-Moschee) beschlossen, die 1935 geweiht wurde.

    (…)

    1974 kam es zur Gründung einer „Japan Muslim Federation.“[10]

    Das Gebäude der Tokioter Moschee wurde 1985 abgerissen, um einem Neubau Platz zu machen. Heute sollen etwa 30-40 kleinere Moscheen und etwa 100 islamische Gebetsräume in Japan bestehen.

    Die Anzahl der Muslime in Japan nahm erst durch den um 1985 beginnenden Zufluss von Gastarbeitern meist aus Bangladesh und dem Iran wieder signifikant zu…““
    wikipedia.org/wiki/Islam_in_Japan

    ++++++++++++++++++

    JAPAN begibt sich IN GEFAHR – Jetzt über 200 Moscheen
    5. November 2014

    Japans muslimische Reiche – Vergangenheit und Gegenwart
    Im Jahr 1970 gab es nur zwei Moscheen im Land, aber nun bietet das Heiligtum der japanischen Muslime mehr als 200 Moscheen an.

    (…)

    Als die japanische Braut konvertiert, schließt sie sich einer winzigen Gruppe von japanischen Muslimen an. In Abwesenheit der amtlichen Statistik über Muslime in Japan reichen demographische Schätzungen von zwischen 70.000 bis 120.000 muslimischen Einwohnern mit etwa 10 Prozent dieser Zahl als Japaner,…

    Islam-Fußabdruck

    Omer sagt, er zieht es vor, die Umgebung in der Zeit nach dem Angriff 9/11 mehr zu betrachten, dass “Türen geöffnet werden, um mit den Menschen in Japan über seinen Glauben mit erhöhtem Interesse am Islam zu sprechen”. Während der Islam nicht die gleiche Präsenz in Japan als andere Religionen wie Buddhismus und Christentum haben darf, lassen sich Kenntnisse von ihm und dem Prophet Muhammad hier bis ins 8. Jahrhundert zurückverfolgen…““
    https://koptisch.wordpress.com/2014/11/05/japan-begibt-sich-in-gefahr-jetzt-uber-200-moscheen/

    +++++++++++++++++

    EXTRA HALAL-FRASS

    Islamischer Tourismus in Japan
    27. Dezember 2013

    But one idea that the group, under the direction of the Kyoto Muslim Association, is looking at is a more detailed guide to restaurants that are classified as not only “Muslim-friendly” but also “halal,” “Muslim-welcome” and “pork-free”…

    Japan: Tourism industry woos Asian Muslims with Halal tourism…

    Japan: Halal Food Tasting Event Brought Enjoyable Meals for Muslim Students…

    Japan is courting middle-class Muslims with halal udon and prayer rooms…““
    https://koptisch.wordpress.com/2013/12/27/islamischer-tourismus-in-japan/

    (ALLE ARTIKEL FARBIG BEBILDERT)

  78. #75 Haremhab

    Sie schlägt vielmehr vor, den Katalog zu erweitern und künftig zum Beispiel auch Tötungen „aus rassistischen Beweggründen“ als Mord zu ahnden.< Doppelt lebenslang

    Neger tötet Deutschen – Pech, Irrtum, kutlurelles Mißverständnis o. ä.
    Kann aber durchaus zu Bewährungsstrafe führen.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/nsu-yasemin-inceoglu-ueber-die-aufarbeitung-in-deutschland-a-1040772.html

    Die Professorin warnt: Das Gefühl der Ausgrenzung könnte sich verstärken.

    ..oh, Schreck..

    In der deutschen Gesellschaft gibt es einen Wandel, den wir zumindest medial auch im Ausland wahrnehmen:
    Es wird von einzelnen Gruppen wieder laut darüber nachgedacht, wer genau das „deutsche Volk“ ist.

    Wer sind dann die anderen?

    Es gibt eine wachsende Ablehnung des vermeintlich Fremden, des Anderen, von Zuwanderern.

    Es herrscht eine islamfeindliche Stimmung, die immer lauter wird. Diesem Gedankengut muss die Mehrheitsgesellschaft den Kampf ansagen.<<

    Es ist UNSER Recht, Baby, darüber nachzudenken, wie WIR in UNSEREM Land leben wollen.

    Das Recht haben die Türken in der Türkei doch auch.

    Werden Deutsche in der Türkei etwas nicht ausgegrenzt??

    Have a nice day.

  79. #27 Schnitzell (27. Jun 2015 11:47)

    Das Hauptproblem deutscher Gutmenschen ist nicht der Islamterror sondern Horden von Neonazis die nachts mit Fackeln in der Hand den kleinen Achmed jagen.

    Der rotgrüne Deppmensch ist so in seinem Kampf gegen Rechts vertieft, dass er blind ist für die wahren Gefahren seiner rotgrünen Scheinwelt.

    🙂

  80. #59 Kriegsgott (27. Jun 2015 12:26)

    Aber bitte nicht vergessen, dass hat alles nichts mit dem Islam zu tun, auch wenn der islamische Staat sich dazu bekannt hat

    Das Wort Islam ist nur rein zufällig in dem Wort!

    Ja, die könnten sich auch Tikki-Tukka-Staat nennen.

    🙂

  81. Der Amok-fahrende bosnische „Österreicher“, der „Car-jihad“-mäßig in Graz gewütet hat und über den als erstes bekannt wurde, dass „politische oder gar terroristische Gründe auszuschließen sind“ (Oberpolizist Klamminger), hat enorm viele Kontakte nach Saudi Arabien zu Kalaschnikov-Besitzern, und er löschte alle Einträge auf Twitter und facebook noch vor der Tat, was auf Planung hinweist …

    Sie werden bis zuletzt versuchen, die plötzlich-außer-sich-weil-vor-1-Monat-weggewiesen-Theorie aufrecht zu erhalten. Sobald auch der dümmste und hinterhältigste Wahrheitsverweigerer nicht mehr abstreiten kann, was da wirklich los war, wird sich aber keiner bei Strache und all den anderen entschuldigen, die für ihre Vermutungen sofort böse Nasis genannt wurden …

  82. De Maizière reist am Montag nach Tunesien und macht den Bückling. Damit wolle er „sein tiefempfundenes Mitleid mit den Angehörigen der Opfer des verachtenswerten Anschlags und seine Solidarität mit dem tunesischen Volk“ ausdrücken.

    Quelle: Bild.de

  83. Der Islam ist eine Zwangsideologie, ohne Ausstiegsklausel. Man kann auch freiwillig beitreten, jedoch niemals ungestraft austreten. Wer so etwas nur als Religion sieht, der muss gedanklich schon schwer beschränkt sein, um nicht zu sagen schwer bescheuert.
    Wir haben seit Jahren Islamkonferenzen, aber hat sich seitheit etwas zum Besseren ergeben? NEIN! Trotz all dem rennen noch immer genügend Dumm-Menschen in der Politik herum, die so tun als gäbe es keine Gefahr von diesen latenten Terroristen. Mit einem Islamverbot könnte man zu mindest der Gefahr entgegentreten, denn die Sprenggläubigen würden niemals von ihrer Hassideologie lassen und so mancher würde Europa verlassen, oder seiner Ideologie abschwören.
    Die Terrormeiler in unseren Städten sollte man sofort schließen, denn die Rekrutierung erfolgt zu meist über die Moscheen, aber unsere angelichen Sicherheitsbehörden schauen nur staunend zu, ohne konsequent zu handeln.

  84. Das ist auch nur logisch, denn woanders, wo das religiöse Feld bestellt ist, lässt es sich vortrefflich ernten. Oder anders herum: Wo die Gleichgläubigen wohnen, fühlt man sich sicher, kann besser planen und sich gut tarnen und verstecken.

    Dort wo „normale Muslime“ siedeln, erscheinen dann zwangsläufig „radikale“ und es gibt unabwendbar Terror und Mord.
    Ursachen siehe Koran (dort steht alles für jeden klar in Befehlsform).

    Ausnahmen sind rein theoretisch möglich, allerdings in der Praxis nicht bekannt.

  85. Beim Bayerischen Fernsehen wird sogar der Halbmond eingeblendet, was gottseidank (noch) zu Protesten führt.

    Angesichts des gestrigen Ramadan-Massakers ist die öffentliche Warnung vor Ramadan angebracht, insbesondere freitags.

    Allerdings nicht wie bei BR mit Halbmond,
    sondern mit Krummsäbel, Bombe, Maschinengewehr, Totenkopf, Sarg u.a.

  86. OT
    Schaue gerade Thementag auf 3 Sat Livekonzerte den ganzen Tag!
    Momentan läuft Tote Hosen live.
    Schon nach dem zweiten Lied „Nazis raus“ Rufe aus dem Publikum und Campino findet das ja so toll das sich so viele für den Kampf gegen Rechts einsetzen…Haare rauf…….Die leben wirklich in einem Paralelluniversum.
    Kein Blick für die Realität!!
    OT Ende

  87. #91, Patriot6, wir
    brauchen k e i n e n neuen Bundeskanzler, wie Stürzenberger, weil
    a) wir
    zur Abwehr des Islam, den Sieg über die ihn hier fördernden pro-islamisierenden, gegen-republikanischen, wert- & kulturrelativistischen Ideologien und die Überwindung der uns staatlich und persönlich abhängig machenden ( v.a. energietechnologischen) Abhängigkeiten die strategische Klarheit und taktische Flexibilität und daranorientierte Kräfte brauchen, die auf demokratisch erarbeiten Erfahrungsaustausch, Analyse und vielseitigem Wissen und Methoden beruhen muss, wenn
    sie ihrem Anspruch gerecht werden soll, eine
    b)
    Anleitung zum Handeln für fast alle Volksschichten und Lebensbereiche zu bieten; — eine die die zunehmend zu konzentrierenden Erfahrungen & Fehler analysierend zur wachsenden EINHEITLICHKEIT und ANZAHL zusammenführen kann und damit zur steigenden politischen Schlagkraft (jenseits von Sektierertum, Extremismus, aber auch von Symbolpolitik, opportunistischem Populismus, Instrumentalisierung für fremde Mächte und parlamentaristischen Illusionen.- Kurz, von Wissen/Wille/Handeln/Problem- & Zielklarheit über -> massenweiser KLARHEIT -> EINHEIT -> KRAFT -> zum ERFOLG )
    und weil
    c) wir (auch) dafür eine eigene, überparteiliche und VOLKSoppositionelle STRATEGIE bräuchten, um nebenbei auch wichtig werdende Positionen zu besetzen in Judikative, Legilative, Exekutive und zudem in einer professioneller werdene Presse- und Organisationsarbeit.
    – Die Position des BUNDESKANZLERs ist dafür auf längere Sicht nicht notwendig, – wäre sozusagen wohl ein mächtiges Erfolgssymbol. . . . .

  88. Und die CDU erklärt, dass sie sich stärker für Moslems öffnen möchte.

    Bei CDU steht C schon längst für HALBMOND.

  89. . . .
    Aber die heutige — neben kurzsichtigem Aktionismus und westfeindlichem Sektierertum verbunden mit ideologischer, einseitig gegen-linker bis antiamerikanischer Falscherklärung des Islamisierungsproblems — verbreitete illusionäre Orientierung auf ( hohe) Politikposten, Wahlkampf und parlamentarische PROZENT-Anteile, ist einer, wenn nicht
    d e r Haupt- & Bremsklotz, der vom Entstehen einer überparteilich-breiten, aber trotzdem klaren und republik-demokratischen VOLKS-oppositionellen BEWEGUNG wegleitet bzw.
    be- und
    verhindert:
    Abgeleitet in diverse, zu früh gestartete PARTEI-Projekte, welche die Mitglieder durch hohe gesetzliche und Erwartungs-Ansprüche, parallel zum Sich-verlieren in die unendlichen Weiten und oberflächlichen Debatten des Internetz ( und seine Andock-Agenten !), parallel auch zu einer kleineren neo-antisemitischen Strömung, die sich von hier bei Pi-news auf andere Blog(s) abgesondert hat und bspw. offen für Bündnisse mit NPD & Co. eintreten,
    und
    seit diesem Winter, nach den ersten PEGIDA-Erfolgen, hin zu einer als „patriotisch“ verkauften, real aber neo-völkisch, eurasischen und „antifaschistischen“ bis auch links-rechts-querfrontend antizionistisch-ISRAELfeindlichen Bewegung, woweit es um die Belange der pro-putinrussischen Bewegung, Elsässer & KOPP- und Co-Verlag unter islamischen Anteilen geht, – welche
    inzwischen,
    mehr oder minder und wie ich selbst schon von einzelnen AfD-Mitgliedern auf Pegida-Aktionen vernahm, das eigentliche Ziel der Bewegung und somit den Hauptgegner und somit das strategische Ziel ausgewechselt haben durch : . . .

  90. #107 Samurai (27. Jun 2015 15:28)

    De Maizière reist am Montag nach Tunesien und macht den Bückling. Damit wolle er „sein tiefempfundenes Mitleid mit den Angehörigen der Opfer des verachtenswerten Anschlags und seine Solidarität mit dem tunesischen Volk“ ausdrücken.

    Quelle: Bild.de
    ————————-

    Wäre es nicht eher angemessen, sich erst einmal um die Hinterbliebenen der deutschen Opfer zu kümmern?
    Man könnte auch eine Kirche besuchen und sich solidarisch mit den Kuffar-Opfern zeigen.
    Aber dafür reicht der Horizont unserer Misere ja leider nicht aus.

  91. @ #88 guy (27. Jun 2015 13:18)

    Der Bericht von Thomas Böhm ist sehr gut. Und ich weiß, dass das, was er – und auch Sie – hier beschreiben, KEINE Einzelfälle sind.

    Unlängst gab es hier einen Beitrag über Taqiyya von Al Hayat TV.

    Ich hatte in meinen jungen Jahren (Ende der 70iger) in einem Zierpflanzenbaubetrieb gearbeitet. Dort waren die Muslime in der Mehrzahl. Dass ich mich am Feierabend nackt duchschte und abseifte, das behagte den Unterhosenduschern gar nicht. Das Beste aber:
    Der deutsche Chef forderte von mir,dass ich mich an die Muslime anpassen soll – er müsse den Betriebsfrieden gewährleisten …

    Ich tingele mit dieser Begebenheit seit Jahrzehnten nun landauf und landab. Und wissen Sie was? Ich stoße nur auf taube Ohren, taube Hirne, taube Herzen.

  92. @ #72 Der Kaiserschmarren (27. Jun 2015 12:56)

    Die gewaltsame Abschaffung Deutschlands, ist heute schon illegal. Das Rückwirkungsverbot zieht nicht.
    Die Höchststrafe für Landes- und Hochverrat ist lebenlanger Freiheitsentzug. Dem könnte sie nur entgehen, wenn sie bald zur Besinnung kommt und eine ihrer berühmten 180° Wenden mit doppeltem Rittberger hinlegt.

  93. Nein, ich widerspreche disem Video nicht,
    ganz im Gegenteil. Es zeichnet genau das
    Bild GEGEN DAS ICH KÄMPFE! STEHT ENDLICH
    AUF UND WEHRT EUCH!!!

    dsFw

  94. Man braucht gar nicht um den heißen Brei herumreden. Der Koran und der Islamismus muss ähnlich wie der Nationalsozialismus verboten werden, mit den logischen Konsequenzen für diese Terror-Anbeter! Angefangen in Europa, muss jedes einzelne islamische Land von dieser barbarischen Terrorideologie Islam befreit werden, wie man die Welt auch vom Nationalsozialismus befreien konnte.

    Mit Labern kommt man da nicht weit, sondern das Islam-Problem muss militärisch gelöst werden, vor allem in diesen Ländern, die dermaßen verseucht sind, dass die Scharia dort schon Gesetz ist, und man mit einer Demokratie nicht mehr weiter kommt.

    Und vor allen Dingen nicht so stümperhaft, wie es die Amerikaner stets getan haben, dass jedes islamische Land nach der „Befreiung“ sich noch mehr radikalisierte, und noch weiter ins Steinzeitalter zurück gefallen ist, eben weil man das Islam-Problem dort mit Samthandschuhen behandelt hat, bzw. nach dem das Land in Schutt und Asche zurück gelassen worden ist, sich die Kriminellen das Land unter den Nagel gerissen haben, um ihren islamischen „Gottes“staat zu gründen; und der verweichte Westen glotzt dabei blöd aus der Wäsche, anstatt das Problem bei der Wurzel zu packen:

    Koran und Islam verbieten, wer danach dennoch seinem Terrorgott huldigt, muss mit juristischen und militärischen Konsequenzen rechnen, und zwar solange, bis der Islam aus der Welt verschwindet!

  95. mit den moslems kommt der terror, oder: mit dem winter kommt die kälte, mit dem sonnenuntergang die nacht, etc, etc, etc…..
    alles unbestreitbare tatsachen aber doofmilchels kühlschrank ist noch gefüllt und…. olee, olee, olee, olee! wir sind weltmeister! also alles gut!!!!
    ich empfinde langsam einen hass gegen mein eigenes volk.

  96. Terrorismus hat nichts zu tun mit dem Islam…

    Der „Islamische Staat“ hat nichts zu tun mit dem Islam…

    Boko Haram hat nichts zu tun mit dem Islam…

    Der Wahabismus in Saudi-Arabien hat nichts zu tun mit dem Islam…

    Die Schia im Iran hat nichts zu tun mit dem Islam…

    Frauenunterdrückung hat nichts zu tun mit dem Islam…

    Die Hamas hat nichts zu tun mit dem Islam…

    Die Hisbollah hat nichts zu tun mit dem Islam…

    Recep Tayyip Erdo?an und die AKP haben nichts zu tun mit dem Islam…

    Abu Sayyaf auf den Philippinen hat nichts zu tun mit dem Islam…

    Die Muslimbrüder in Ägypten haben nichts zu tun mit dem Islam…

    Die Taliban haben nichts zu tun mit dem Islam…

    Die Salafisten haben nichts zu tun mit dem Islam…

    Al-Qaida hat nichts zu tun mit dem Islam…

    Die Al-Shabaab-Miliz in Somalia und Kenia hat nichts zu tun mit dem Islam…

    Anscheinend hat der Islam selbst nichts zu tun mit dem Islam.

  97. JEDER Moslem (Ausnahmen bestätigen die Regel, siehe Islam-Monokultur) ist ein Terrorist auf Abruf .

    Jeder sogenannte Flüchtling moslemischer Gehirnwäsche, führt entweder dann Terror aus, wenn er nicht das bekommt was er glaubt dass es ihm zusteht, oder wenn es ein Obermoslems von ihm einfordert. Somit kann man jeden Terrorist daran erkennen, dass er Moslem ist.

    FAZIT: GRENZEN DICHT MACHEN!!

  98. #95 Reiner07 (27. Jun 2015 14:09)

    „Rückwirkungsverbot 🙂

    Dies kann nicht bei Vorsatz angewendet werden und unsere Politschranzen „handeln vorsätzlich“ !!!“

    Es gibt schlechterdings kein Gesetz, das islamfreundliches Verhalten – in welcher Form auch immer – unter Strafe stellt. Würdem wir PI-ler solch ein Gesetz irgendwie auf den Weg bringen können, dann wäre A…ochverhalten in der Verganenheit dennoch als straffrei anzusehen. So ist nun mal die Rechtslage. Ich würde solch ein Gesetz ja sehr begrüßen, aber dafür müssten erst einmal demokratisch legitimierte Mehrheiten geschaffen werden.

  99. Herr Stürzenberger, was soll das?
    Eine aktuelle Meldung mit 9 Monate alten Fotos dramaturgisch aufzupeppen?

    Solche Tricks werden gerne von den Medien angewandt.

  100. Offenbar hat Herr Stürzenberger den Schluss seines Textes nachträglich noch einmal abgeändert. Möglicherweise in Reaktion auf meinen Kommentar
    #72 Der Kaiserschmarren (27. Jun 2015 12:56) ?

    Ich gehe durchaus konform mit der Auffassung, dass der Islam sich lediglich als Religion zu tarnen bestrebt ist, in Wirklichkeit aber eine recht unverblümte Handlungsanweisung zur Erlangung von gesellschaftlicher Dominanz und letztlich der Weltherrschaft darstellt.

    Demzufolge müsste zunächst einmal dem Islam hier in Deutschland der Status einer Religion aberkannt werden, und alle Vorteile und aller staatlicher Schutz der damit verbunden ist. Und dann müsste eine völlige Neubewertung des Islam auf auf der Ebene oberster staatlicher Instanz vorgenommen werden. So einfach geht das also alles nicht.

    Selbstverständlich ist dabei geltendes Recht zu befolgen, und rückwirkend kann niemand für einstmals nicht unter Strafe stehendes Agieren belangt werden.

Comments are closed.