europaIn den vergangenen anderthalb Jahrzehnten sind etwa 1,2 Millionen Flüchtlinge und Migranten ohne Papiere durch Schleuserbanden nach Europa gekommen, hinzu kommt eine weitere große Zahl mit gefälschten Papieren oder Visa. Sie haben den kriminellen Organisationen nach neuen Recherchen rund 16 Milliarden Euro gezahlt.

[..] Die Berichte über die Kosten für die Reise bestätigen Angaben etwa des Entwicklungsökonomen Paul Collier, dass aus Afrika und dem Nahen Osten meist nicht die Ärmsten der Armen kommen, sondern eher junge Männer aus der Mittelschicht, deren Familien und Dorfclans die Reise nach Europa als Investment sehen. Von den jungen Afrikanern wird dann erwartet, dass sie einen Großteil ihrer Einkünfte in Europa zurück nach Hause schicken. (Auszug aus einem Artikel der FAZ.)

1,2 Millionen! Soviel zum Thema „Festung Europa“. Diese Flut wird sich die nächsten Jahrzehnten zu einem wahren Tsunami entwickeln. Bis 2050 wollen sich gemäß Umfragen alleine an die 800 Millionen Schwarzafrikaner in Europa ansiedeln.

Übrigens, fast die Hälfte aller Asylbewerber in der EU stellt ihren Antrag in Deutschland. Das geht aus dem Bericht für das erste Quartal 2015 hervor, den die EU-Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg veröffentlichte. Demnach suchten rund 73.100 Asylbewerber und damit etwa 40 Prozent Anerkennung in Deutschland, gefolgt von Ungarn mit 32.800 Personen und Italien (15.200 Personen). Insgesamt beantragten in diesem Zeitraum rund 185.000 Menschen Asyl in der EU. Das waren 86 Prozent mehr als im Vorjahresquartal, berichtet Welt-online.

image_pdfimage_print

 

78 KOMMENTARE

  1. das ist nicht der Einzige gute Artikel auf FAZ online in letzter Zeit zum Thema Flüchtlingsinvasion.
    Die sind ja auch hier zum Teil heftig kritisiert worden wg. ihres Linksrucks.
    Auch zum Thema Gewalt von Links waren in den letzten Wochen einige sachkundige Artikel zu finden.
    Auch die Leserkommentare sind oft fast auf PI Linie.
    Lese ich jedenfalls lieber als z.B. Welt online.
    Von den anderen Hauptstrom Medien mal ganz zu schweigen.
    Es wird zwar auch zensiert und gelöscht, aber nicht ganz so krass wie z.B. bei WO.

  2. #1 Cedrick Winkleburger (20. Jun 2015 16:12)

    Wäre Europa die Titanic, dann wären die „Rechtspopulisten“ diejenigen, die mit nassen Füßen aufs Deck laufen und die linksgrünen FaschistInnen diejenigen, die in Abendgarderobe hinunter in den Ballsaal flanieren und sich über die Panik an Bord wundern….

  3. #4 Eurabier (20. Jun 2015 16:17)

    Etwa so sieht’s aus! Hauptsache auf Pro7 kann man die Bienen retten, dann ist alles gut für den Durchschnittsmichel…

  4. Das wird alles noch viel brutaler – und das alles unter angestrengter und psychopathischer Hilfe der Politeliten, Kirchen, Sozialindustrie und Staatsmedien.

    Das Verhalten und der merkwürdige Selbsthass unserer Eliten auf die eigenen Kultur kann man nur noch als hemmunglos und pathologisch bezeichnen.

    Die Schwächsten – unsere Kinder, insbesondere die Mädchen und Fraue in Europa, die keine schützende Großfamilie mehr haben, können einem nur leid tun.

  5. HEUTE HERRSCHT PURER WAHNSINN (Weltflüchtlingstag).

    www. deutschlandfunk.de/fluechtlinge-die-kluft-zwischen-reden-und-handeln-schrumpft.720.de.html?dram:article_id=323126

    www. welt.de/politik/deutschland/article142803858/Deutschland-muss-mehr-fuer-Fluechtlinge-tun.html
    (Vorsicht, den Link ohne Kotzeimer nicht öffnen!)

    www. swissinfo.ch/ger/juncker-kritisiert-eu-regierungschefs-in-der-fluechtlingsfrage/41502816

    www. zeit.de/news/2015-06/20/fluechtlinge-minister-mueller-kritisiert-eu-fluechtlingspolitik-20074608

  6. #2 zarizyn (20. Jun 2015 16:13)

    das ist nicht der Einzige gute Artikel auf FAZ online …
    Auch die Leserkommentare sind oft fast auf PI Linie.
    Lese ich jedenfalls lieber als z.B. Welt online.

    Es wird zwar auch zensiert und gelöscht, aber nicht ganz so krass wie z.B. bei WO.

    ———————————–

    Was mir aufgefallen ist, dass am Wochenende mehr zensiert und gelöscht wird als über die Woche.

    Moderiert werden die Beiträge von Callcenter-ähnlichen Unternehmen.

    Am Wochenende jobben mehr Studenten in diesen Mod-Büros. Daher wohl auch mehr Zensur. (Nicht jeder Student ist ein Linksgrün versifftes A*schloch)

  7. #6 schmibrn

    Die Schwächsten – unsere Kinder, insbesondere die Mädchen und Frauen in Europa, die keine schützende Großfamilie mehr haben, können einem nur leid tun.

    Nöh, überhaupt nicht! Seit über vierig Jahren hat ein überwiegender Teil von ihnen im Rahmen des Feminismus und Gender Esoterik die Männer aus dem öffentlichen Diskurs getrieben und als Untermenschen behandelt, warum sollte ich heute Mitleid mit den Damen haben.

    Nun lernen sie den Fluch ihrer Missetaten kennen und … je ne regrete pas …

    Klar, wenn sich die natürlichen Mengen-Verhältnisse von Männern und Frauen ändern, verwirbelt das die gesamte Sexualarithmetik. Wenn auf eine Frau 2+ (steigende Tendenz) Männer treffen, dann wird die Vergewaltigung zum alltäglichen Slalom der Frauen gehören.

    Bin schon auf die „weisen“ Erklärungen aus dem Staatstheater und Propagandafunk gespannt.

  8. Wie könnte man die Schleuser bekämpfen?
    Einfach ein par hundert oder tausend zurück schaffen und beim Ausstieg aus dem Flugzeug
    jedem ein schönes Messer schenken mit der Empfehlung sich das Schleuser Geld zurückzuholen!

  9. Demnach suchten rund 73.100 Asylbewerber und damit etwa 40 Prozent Anerkennung in Deutschland, gefolgt von Ungarn mit 32.800 Personen und Italien (15.200 Personen).

    Ungarn macht jetzt Schluss.

    http://kurier.at/politik/ausland/ungarn-schliesst-grenze-zu-serbien-und-errichtet-drahtzaun/136.617.663

    Die Regierung Ungarns hat die Schließung der 175 Kilometer langen Grenze zu Serbien angeordnet. Die Grenze solle mit einem vier Meter hohen Zaun abgeriegelt werden, sagte Außenminister Peter Szijjarto am Mittwoch vor Journalisten in Budapest…

    Orban: Vollständige Schließung
    Bereits in der vergangenen Woche hatte Regierungschef Viktor Orban angedeutet, dass eine Schließung der Grenze bevorstehen könnte. „Wir halten es nicht für richtig, dass sie uns die Flüchtlinge schicken, sie müssen auf serbischem Gebiet aufgehalten werden“, sagte Orban am Freitag dem staatlichen Rundfunk. „Wir ziehen alle Optionen in Betracht, darunter die Möglichkeit einer vollständigen Schließung der Grenzen.“

    ORBAN FÜR KANZLER!

  10. Der immer noch in Mitgliedschaft der SPD befindliche Sarrazin meinte vor Jahren:
    Wir essen unser Saatgut auf.
    Er meinte damit den Sozi-Staat.
    _________________________
    Nein, Herr Sarrazin, mittlerweile stehen wir außerhalb des SYSTEMS .
    Niemand wird uns enteignen können.
    Und jeder Leser von PI der schlau ist,
    sollte Gold kaufen, solange die Preise
    sinken, denn das ist die beste Versicherung gegen den habgierigen Staat.
    Wenn das Vertrauen der Bürger (wie z.Z. in Griechenland) schwindet, ist das die beste Anlage.
    Euro-Scheine unters Kopfkissen legen machen nur Bekloppte!!!

  11. Und das sollen die Politiker in den „Regierungen“ Europas nicht wissen?

    Lachhaft, da es offensichtlich ist.

    Es geht um Gutmenschlichkeit, moralische Selbstbeweihräucherung, um Ideologien wie Antinationalismus, kulturellen Selbsthass, um dekadenten Auto-Rassismus, um international-sozialistische Pseudo-Solidarität, um politische und/oder wirtschaftliche Macht, um Gier nach den Integrations-, Migrations- und WachstumsEUros und was der unterschiedlichsten Motivationen mehr sind.

    Kurz: Es geht um allen nur erdenklichen Dreck, aber nie um das Wohl der Menschen in Europa.

  12. Vogelfluglinie: Täglich unerlaubter Migrationsverkehr
    http://www.hl-live.de/aktuell/textstart.php?id=99671

    Gießen: Erneuter Polizeieinsatz in Erstaufnahmeeinrichtung
    „(…)Vor einem Gebäude hatten sich rund 100 Personen versammelt. Offenbar waren verschiedene Personen in Streit geraten. Aufgrund der unklaren Lage und der hitzigen Stimmung mussten mehrere Polizeibeamte dann eingreifen. Die Lage entspannte sich diesmal schnell wieder, ohne dass es Verletzte zu beklagen gab.“ http://www.nh24.de/index.php/polizei/83439-erneuter-polizeieinsatz-in-erstaufnahmeeinrichtung

    Kassel-Nordstadt: Unbekannter fasste junge Frau an
    „Eine junge Frau ist am Montagabend im Hausflur eines Mehrfamilienhauses von einem Mann unsittlich angefasst worden.(…) In der ersten Etage wollte sie noch den Mann vorbeilassen, während dieser ihr den Vortritt gab. Plötzlich habe der Unbekannte die Frau unsittlich am Gesäß und Oberkörper angefasst. Das Opfer setzte sich daraufhin zur Wehr und schrie laut auf, woraufhin der Täter umgehend nach draußen flüchtete.(…)“ http://www.hna.de/kassel/nord-holland-ort304156/unbekannter-begrapschte-junge-frau-5109876.html

    Düren: Bewaffneter Raubüberfall, Täter gesucht
    „Ein Mann hat am frühen Dienstagabend ein Geschäft überfallen. Unter Vorhalt einer Schusswaffe zwang der Täter die beiden anwesenden Verkäuferinnen ihm Bargeld aus der Kasse auszuhändigen. Anschließend flüchtete er über den Parkplatz des Ladens auf ein angrenzendes Firmengelände. (…)Er hat eine normale bis sportliche Statur und hatte einen osteuropäischen Akzent.(…)“ https://www.aachener-zeitung.de/lokales/dueren/bewaffneter-raubueberfall-taeter-gesucht-1.1115637

    Eitorf: Handy und Bargeld geraubt
    „(…)Die fünfköpfige Tätergruppe verwickelte den Geschädigten in ein Gespräch und der junge Mann setzte sich dazu. Einer der Täter bat das Opfer um 10,- Euro, da er angeblich sein Portemonnaie vergessen hatte. Der 18-Jährige händigte das Geld aus. Die anderen forderten nun ebenfalls Geld, was der Geschädigte verweigerte. Daraufhin hielten ihn drei Täter fest, während ihn der Vierte nach Wertsachen durchsuchte. Sie raubten ihm ein Smartphone und rund 35,- Euro Bargeld. Anschließend gingen sie in unbekannte Richtung davon. Der Eitorfer beschrieb die Personen wie folgt: Eine Person trug zur Tatzeit eine weiße Kappe. Ein weiterer Täter war dunkelhäutig und nannte sich „Joel“. Zwei Täter waren von kräftiger Statur und hatten ein südländisches Erscheinungsbild. Alle Personen sprachen Deutsch mit einem leichten ausländischen Akzent.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65853/3048073

  13. Eine weitere Bereicherung:

    http://www.bild.de/news/ausland/graz/tote-und-verletzte-bei-amokfahrt-41438542.bild.html

    Der Mann, der nach Angaben der „Kleinen Zeitung“ ein 26-jähriger Österreicher mit bosnischen Wurzeln ist, befindet mittlerweile in Haft. „Fanatismus“ sei kein Motiv für die Amokfahrt, erklärte der Landespolizeidirektor Josef Klamminger. Eine „Psychose“ soll der Auslöser für die Fahrt gewesen sein. Auch berichtet die Zeitung über weitere Details des Amoklaufs: Der Täter sei aus dem Auto gesprungen und habe einen Passanten mit einem Messer niedergestochen.

    Ach ne, Psychose – nennt sich Islam…

  14. #13 nicht die mama (20. Jun 2015 16:52) Kurz: Es geht um allen nur erdenklichen Dreck, aber nie um das Wohl der Menschen in Europa.
    _______________________

    In einem Ponzi-Spiel geht es NIE um das
    Wohl der Menschen.
    Die Staaten Europas bürgen in diesem Ponzi-Spiel, deshalb kann die Finanzindustrie nie pleite gehen –
    bis zum „Schwarzen-Loch-Knall“
    Unsere gierigen Politiker und korrupten
    Staatslenker haben uns in diesen ABGRUND
    geführt, denn es waren ihnen die MENSCHEN egal!
    Sie haben profitiert und werden sich vor der WUT und dem HASS der Bürger schützen müssen. Das betrifft wohl den kleinsten
    Bürgermeister in der hinterwäldlerischsten
    Gemeinde.

  15. Hochachtung vor der Grazer Polizei, nach zwei Stunden wissen sie das der bosnische Messerstecher und Amokfahrer der zwei Erwachsene und ein Kind ermordet hat, psychisch krank ist. Der hat bestimmt gesagt ich bin gläubiger Moslem, sonst könnte man das nicht so schnell feststellen können.

    Und auf der Facebook Seite von Herrn Strache wird gehetzt weil dieser es gewagt hat die Kronenzeitung zu zitieren. Nicht der Mörder ist der schlimme, nein der Überbringer der Nachricht.
    https://www.facebook.com/HCStrache/posts/10153119283803591

  16. Ja, klar . Das ist eine Psychose. Hat mit Islam ja nichts nichts zu tun.

    So hatte man es jedenfalls neulich auch in Frankreich gehandhabt:

    21. Dezember 2014: In der französischen Stadt Dijon steuert ein Mann sein Auto unter „Allahu Akbar“-Rufen in Fußgängergruppen und verletzt elf Menschen zum Teil schwer. Die Staatsanwaltschaft stellt nach der Tat fest, dass diese „kein terroristischer Akt“ ist, sondern der 40 Jahre alte Mann an einer psychischen Krankheit leide.

  17. Beim SPON hat die linke Zensurschabe heute scheinbar frei. Eine Menge kritische Stimmen zu Gaucks Verblödungssprüchen kommen durch.
    Da macht selbst das Lesen dieses Hetzblattes mal Spass.

  18. #10 Resistor (20. Jun 2015 16:46)

    Wie könnte man die Schleuser bekämpfen?

    … aus dem Kanzleramt und den Ministerien jagen!

  19. #20 Heisenberg73 (20. Jun 2015 17:12)

    Das ist ganz erstaunlich. Bei der Welt war nach 33 Kommentaren zu Gauck Schluß. Selbst die Zeit hat bis jetzt ihr Forum dazu offen – und da ist munteres Gemotze gegen den Gauckler.

  20. Es wäre so einfach: Jedem sogenannten Flüchtling wird eine DNA Probe entnommen, dabei auch eine ärztliche Erstversorgung gemacht.Das Schlepper – Boot wird versenkt. Jeder, der reisefähig ist wird sofort wieder an Land gebracht, wo er gestartet ist. Dazu gibt es noch ein Lunch Paket. Diejenigen, die erkennbar krank oder nicht reisefähig sind, werden bis zur Genesung selbstverständlich versorgt. Und dann auch zurückgebracht. Dazu wird den sog. Flüchtlingen mittels Faltblättern, Piktogrammen und Dolmetschern klargemacht, das im Heimatland Asyl in Europa beantragt wird. Bei erneuter Anreise wird nach DNA Abgleich ein Lebenslanges EU – Verbot ausgesprochen.
    Viele von denen sind nur Armutsflüchtlinge. Wo war diese Klientel denn, als Deutschland am Boden lag, die Trümmerfrauen Steine klopften und die Männer in Gefangenschaft waren. Ja wo waren diese Glücksritter 1945???

  21. „aus der Umgebung“ kann natürlich einer der zahlreichen muslimischen Bereicherer gewesen sein.

    Auto als Waffe + Messer geschwungen? Hört sich nicht nach Herrn Bio-Österreicher an.

    Muslimischer Terroranschlag verschleiert als „Tat eines Gestörten“?

  22. Oder das erste Ramadan-Opfer…

    Nichts getrunken, nichts gegessen, die Frau nicht besteigen können, keine Ziggis, wahrscheinlich hat es einer der Kuffar gewagt, vor seinen Augen zu essen und den Islam beleidigt!

    Mohammel hat nicht gesagt, WIE man Kuffar töten muß, er hat nur gesagt, DASS man sie töten muß!

  23. #21 wurstsalat (20. Jun 2015 17:11)

    Ich will nicht übertreiben; aber langsam bekomme ich den Eindruck daß mohammedanische Bluttäter IMMER gestört, psychisch krank oder aus irgendeinem anderen Grunde schuldunfähig sind.
    Und diese Diagnose wird meist schon Stunden nach der Tat von der Presse mitgeteilt,
    Haben die alle ein ärztliches Attest dabei?

  24. Immer schön
    die Grenzen auflassen.
    Dann wird Deutschland innerhalb
    einer Generation ebenso zu eim Kackland,
    wie jene schon lange sind, aus denen
    diese Menschen in Scharen zu uns
    ‚fliehen‘. Im wahrsten Sinne
    des Wortes fürwahr eine
    zutiefst barbarische
    Politik. Humanität,
    die Gewalt sät,
    ist keine !

  25. Zum Ramadan-Jihad per Auto in Graz/Österreich: Hier ist eine Liste dieser ausdrücklich islamisch abgesegneten Jihad-Varianten, die bisher stattfanden: Israel, USA, Kanada, GB, Frankreich, jetzt Österreich. Fatah, Hamas, IS, Qaeda, MB, alle islamischen Gruppen fordern das seit langem.

    https://www.google.de/#q=Islamic+%22car+jihad%22

    Und wenn sie es mal nicht fordern, greift das islamische Gesetz Nr. 2: „Sauer? Erregt? Frustriert? Bring‘ wen um! Sofort! Deine Frau, deine Verwandten, Ungläubige, was auch immer!“

    Die „Psychose“ hat einen Namen: Islam.

  26. „Sie haben den kriminellen Organisationen… rund 16 Milliarden Euro gezahlt.“

    gewinne sind das ziel jedes geschaefts,
    also mehr geld zu machen als durch zinsen.
    aber was passiert mit diesem illegalem unversteuerten („schmutzigem“ geld, dessen herkunft nicht erklaert werden *darf* ?

    entweder es verbleibt weiterhin im illegalen kreislauf, oder es muss irgendwie „gewaschen“ werden, um „legal“ im sichtbaren bereich nutzbar zu sein.

    geldwaschanlagen zu finden waere mein ansatz,
    aber dafuer bedarf es politischen willens,
    weicher werkzeuge aus hard- und software,
    ueberwachung aller beteiligten, kontrollen
    und robuste werkzeuge und handlungsweisen.

    insofern sind die allbekannten unterstuetzer illegaler einwanderung politische wegbereiter und mithelfer zb der steuerhinterziehung.

    es liegt nahe, dass dunkelrot-linksgruene gesetzgeber dafuer geschmiert werden.

  27. GroSSer iSSlambahnhof im Verbrechermilieu zu Bürlün……

    NACH DER BEERDIGUNG DER UNTERWELTKÖNIGE AZIZ UND AHMAD A.

    Beginnen nun Machtkämpfe um das Erbe der Paten ?

    „Berlin – Am Freitag erwies Berlins Unterwelt ihren Paten die letzte Ehre.
    Die Brüder Aziz und Ahmad A. verunglückten am letzten Wochenende bei einem Unfall auf der Autobahn. Heute wurden sie auf dem islamischen Friedhof am Columbiadamm (Neukölln) beerdigt.
    Etwa 3000 Trauergäste waren anwesend, nur Hunderte hatte man erwartet.
    Unter den Anwesenden auch Mitglieder von mehreren arabischen Großfamilien und Rockergruppen (ohne Kutten), die der organisierten Kriminalität zugerechnet werden.
    Wenn die Paten der Unterwelt beerdigt werden, dann zählt die Straßenverkehrsordnung nicht mehr viel. Vor der Sehitlik-Moschee gab es ab 14.30 Uhr kein Durchkommen mehr. Die gesamte Straße wurde gesperrt.
    Alle Frauen waren verschleiert und ungeschminkt. Von den Organisatoren der Trauerfeier gab es die Anweisungen, dass nicht „schreiend geweint“ werden solle. „Aus Respekt gegenüber den verstorbenen Seelen.“
    Aus der Moschee waren Gebete in arabischer Sprache zu hören. Angehörige beobachteten von einer blumengeschmückten Terrasse aus das Geschehen. Dann wurden die Särge der toten Brüder von Männern aus der Moschee auf den Friedhof getragen.
    Die Frauen folgen dem Trauerzug mit mehreren Metern Abstand…

    Bei der Polizei sieht man den Tod mit Sorge
    Ein Beamter: „Die beiden, vor allem Ahmad, waren uns wegen Prostitution, Drogenhandel, Schutzgeld, Gewaltdelikten und Waffenhandel bekannt. Mutmaßlich werden jetzt andere versuchen, ihre Geschäftszweige zu übernehmen.“
    Auch ihr Bruder Mohammed A. sei im Geschäft, ein bekannter Zuhälter von der Kurfürstenstraße. Der Polizist: „Das wird heute ein Szene-Auflauf. Wir werden mit mehreren Zivilbeamten vor Ort sein“….“

    http://www.bild.de/regional/berlin/bestattung/berlins-unterwelt-trauert-um-ihre-paten-41047932.bild.html

    Alles wird gut !

    :mrgreen:.

  28. #22 Heisenberg73 (20. Jun 2015 17:12)

    Beim SPON hat die linke Zensurschabe heute scheinbar frei. Eine Menge kritische Stimmen zu Gaucks .
    ______________________

    Bei SPON hat hoffenlich in Zukunft niemand von den linken Hetzern frei!
    Der linke Kapitalist Augstein muß Leute entlassen damit er noch von 300 Mio. Gesamtumsatz seinen ererbten Anteil
    bekommt.
    ABER NIEMAND will das DRECKSBLATT finanzieren –
    Die Mitarbeiter KG will nur Gewinne abschöpfen, die nicht da sind.

    Die linken Sozi-Traumatisierten unter sich!

  29. Die große Nobelpreis-Nation Türkei:

    Die Englisch-Kenntnisse von mehr 95 Prozent der türkischen Schüler bleiben auf der untersten Ebene stecken und können selbst nach 1000 Stunden Ausbildung nicht verbessert werden.

    Bescheidenheit bei den Kulturschätzen?

    60 Prozent der Schüler schätzen sich selbst besser ein, als sie tätsächlich sind. Sie glauben, ihre Sprachfertigkeiten seien durchaus auf mittlerem Niveau.

    Selbstkritik? Fehlanzeige nicht bei ihnen.

    Ausschlaggebend für ihre Misere ist jedoch nicht etwa mangelndes Talent. Der Grund hierfür ist in den schlechten Sprachunterrichtsmethoden an den staatlichen Schulen zu suchen.

    Tja diese blöden Bücher aber auch (Türkei viertletzter Platz der PISA-Länder):

    Im Zuge dessen stellten die Fachleute auch fest, dass sowohl die Lehrpläne als auch Lehrbücher an den unterschiedlichen Anforderungen der Schüler vorbeigingen und dringend überarbeitet werden müssten.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/03/499620/auch-1000-schulstunden-helfen-nicht-90-prozent-der-tuerkischen-schueler-fallen-in-englisch-durch/

  30. OT: In Graz gab es heute eine Amokfahrt mit 3 Toten, nach dem Aussteigen attackierte der Fahrer anscheinend auch noch mit einem Messer die Passanten.
    Gemäss aktuellen Infos sei es ein 24 jähriger Bosnier gewesen und der man hätte eine Psychose – es sei kein Fanatismus.
    Mich verwundert diese voreilige Aussage etwas, dass kann man doch gar nicht so schnell wissen und wenn es ein Bosnier ist, dann könnte es doch sehr wohl die richtung „Dschihad“ gehen. Warten wir mal ab, ob da noch mehr Infos kommen.

  31. Ich hätte ja nie gedacht, dass ich einmal sagen muss: „Hach, waren die 70er/80er doch eine tolle Zeit.“ Dabei komme ich mir wirklich vor, wie mein eigener Großvater.

    Ich bin aber bestimmt meilenweit davon entfernt, Vergangenes zu verklären und zu romantisieren; war doch damals bei Gott auch nicht alles Gold, was glänzte.

    Leider kann ich heute noch nicht einmal das Frühstücksfernsehen ohne einen mittelschweren Brech-Anfall überstehen. Mir scheint, langsam aber sicher gerät alles aus den Fugen und ein nunmehr unaufhaltsamer Umbruch zeigt sein unheilvolles Gesicht.

  32. OT
    LETTLAND – das enttäuscht mich aber!

    „Lettland
    Demonstration für die Rechte Homosexueller 20.6.2015, 17:17 Uhr
    (dpa)
    Begleitet von Gegenprotesten haben in derlettischen Hauptstadt Riga am Samstag Tausende Personen unter starkem Polizeischutz für die Rechte Homosexueller demonstriert. Nach Angaben von Organisatoren und Polizeinahmen etwa 5000 Personen an der «Europride«-Paradeteil, darunter auch die deutsche Botschafterin in Lettland.“ NZZ

  33. #31 Marie-Belen

    Denke auch, dass Sie ein Attest direkt dabei haben. In Graz wusste man eher Minuten als Stunden danach, dass man einen Terroranschlag ausschliessen und es sich stattdessen um eine Psychose handele.

    Wie bei diesem Killerpiloten letztes Jahr. Man wusste zeitnah nach dem „Absturz“, dass er an Depressionen litt.

    Respekt, wie schnell die Medienabteilungen heute sind. Da wird schneller gewhatsupped und getwittert als die Ermittler ermitteln können.

  34. 40 Negerkuss (20. Jun 2015 17:39)

    Ich hätte ja nie gedacht, dass ich einmal sagen muss: „Hach, waren die 70er/80er doch eine tolle Zeit.“ Dabei komme ich mir wirklich vor, wie mein eigener Großvater.

    Geht mir ganz genauso. Damals war auch eine Menge los und jede Menge Schrott und Terror. Stichwort RAF und Pali-Terror und Flugzeugentführungen ohne Ende. Was aber der Riesenunterschied war: Damals durfte man reale Probleme noch beim realen Namen nennen und dann wurden sie gelöst oder zumindest in Schach gehalten.

    Der Riesenunterschied zu heute: Heute darf man reale Probleme nicht benennen und lösen will sie auch keiner mehr (z.B. Überrrennen Europas mit arachischen, brutalen Gewaltkulturen, Kollaps aller sozialen Sicherungssysteme, Islamisierung).

    Dafür werden andererseits Milliarden für nicht existente, erfunde Probleme ausgegeben, nur um sich eine lalabunte, verantwortungslose Spielwiese zu schaffen: Homos, AGW, Energiewende, Paternoster.

    Juhu, wir spielen Eloi und Morlocks.

  35. #40 Negerkuss (20. Jun 2015 17:39) Leider kann ich heute noch nicht einmal das Frühstücksfernsehen ohne einen mittelschweren Brech-Anfall überstehen. “
    ____________________
    Frühstücksfernsehen???
    Was ist das anderes als Propaganda
    für einsame HERZEN…
    Wer noch auf den MIST reinfällt, ist es selber Schuld.
    Seit der Fokushima-Propaganda im Frühstücksfernsehen 2010 und der 600 000
    Arbeitsplätze Garantie von Röttgen im
    Wahlkampf NRW ist für mich der Ofen AUS.
    Die Lügen kann glauben wer will-
    ihre Jünger werden weniger werden!

  36. Verrückt, wie der Staatsfunk alle verarscht. So ist der Täter während seiner Amokfahrt aus dem Auto gesprungen und hat vor dem „Spar“-Markt in der Grazbachgasse eine Passanten niedergestochen. Stattdessen ist in entschuldigender Manier von Psychose die Rede.
    Herrje, der Arme hat eine Psychose. Ein Grund mehr, die Menschheit für den Rest seines Lebens vor Ihm zu schützen. In USA hätte er den Tag allerdings gar nicht überlebt.

  37. #40 Negerkuss
    Mit dem Gefühl bist Du nicht allein. Rückblickend waren die 70er/80er, trotz aller Probleme (und Massenpsychosen) DER Zenit der westlichen, europäischen Zivilisation: Frieden, Freiheit, Wohlstand, nur selbstgemachte Ängste (die umso intensiver empfunden wurden).
    Wenn´s dem Esel zu gut geht, geht er auf´s Eis…
    Ab den 90ern wirkten sich all die Bereicherungen (kulturfremde Zuwanderung, EUdSSR etc. etc.) spürbar aus.

  38. Sie haben den kriminellen Organisationen nach neuen Recherchen rund 16 Milliarden Euro gezahlt.
    ——————-

    Und hinzu kommt,was unsere kriminelle Organisation
    ihrer Bevölkerung für weitere Kosten
    aufdrückt,wegen Verfahren,Unterbringung,
    Versorgung,Kindergeld,Grundsicherung etc.pp

    Norwegen hat im März 824 radikale Muslime,
    nach Nigeria zurückgeschickt..
    Deren Kriminalitätsrate ging daraufhin um
    30% zurück..

    Bin mir fast sicher,das unsere Buntregierung,
    diese 824 hier schon längst liebevoll begrüßt hat..

    Gauck fordert wiedereinmal Deutsche auf, Flüchtlinge zu integrieren.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-06/joachim-gauck-bundespraesident-fluechtlinge

    Um den könnt ich als Wessi,auch wieder meterhoch ne Mauer ziehen..

    Aber um uns herum,gärt das Thema Islam..
    Dänemark,Norwegen,Frankreichs Sarkozy..
    Schweiz..

    Unsere Volksverräter,werden das wieder einmal aussitzen.
    Deutsche Opfer,sind denen nur lästiger Kollateralschaden auf ihrem Weg zum Kalifat.

  39. #4 Eurabier (20. Jun 2015 16:17)
    #1 Cedrick Winkleburger (20. Jun 2015 16:12)

    Wäre Europa die Titanic, dann wären die „Rechtspopulisten“ diejenigen, die mit nassen Füßen aufs Deck laufen und die linksgrünen FaschistInnen diejenigen, die in Abendgarderobe hinunter in den Ballsaal flanieren und sich über die Panik an Bord wundern.
    ——————————
    Wäre Europa die Titanic, dann müsste jetzt so langsam das Orchestra auf dem Oberdeck anfangen zu spielen.

  40. Ich war lange Zeit optimistisch und dachte, dass wir diesem Wahnsinn früher oder später ein Ende setzen werden, aber mittlerweile habe ich keine Hoffnung mehr.
    Europa schaufelt sich sein eigene Grab.

  41. #49 12 September 1683 (20. Jun 2015 18:05) Wäre Europa die Titanic
    ____________________
    Leute! Habt ihr es nicht begriffen?
    Europa IST die Titanic!
    Das ist gewollt – nur ihr habt es noch lange nicht begriffen!!!

  42. Ich glaube selbst bei PI-Lesern ist Hopfen
    und Malz verloren um ein LEBEN in FREIHEIT ohne soziale Absicherung der etablieten
    Parteien zu gewährleisten.
    Also, wählt weiter EURE LÜGNER, auch wenn
    sie nie das einhalten können, was sie versprechen.
    Solange die Lügen ein anderer bezahlen MUSS, solange hält die WILLKÜRHERRSCHAFT !

  43. OT

    Amokfahrer von Graz: Was hat ihn dazu getrieben?
    „(…)Der Mann ist ein 26-jähriger Kraftfahrer mit österreichischer Staatsbürgerschaft und „bosnischem Bezug“ aus dem Bezirk Graz-Umgebung, der bereits zuvor „als gewaltbereit in Erscheinung getreten“ sei, sagte Landespolizeidirektor Josef Klamminger bei einer Pressekonferenz am späten Nachmittag. Der Mann ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er wurde nach häuslicher Gewalt am 28. Mai von seinem Wohnsitz weggewiesen. Die Opfer dürfte der Mann alle nicht gekannt haben. Laut Polizei wurden bisher politische, religiöse oder extremistische Motive aufgrund seiner Vorgeschichte ausgeschlossen. Es handelte sich um einen Einzeltäter, wobei nun ein psychologisches Gutachten eingeholt werde, sagte Klamminger.“ http://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Chronik/Der-Amokfahrer-von-Graz-Was-hat-ihn-dazu-getrieben

  44. VERTREIBUNG

    Gauck fordert Deutsche auf, Flüchtlinge zu integrieren

    Am Gedenktag für Vertreibung wirbt der Bundespräsident für ein Umdenken: Nach 1945 konnte ein zerstörtes Deutschland Millionen Flüchtlinge aufnehmen. Warum nicht heute?

    Mehr:

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-06/joachim-gauck-bundespraesident-fluechtlinge

    MICH WIDERT DIESE PERMANENTE GLEICHSETZUNG VON DEUTSCHEN HEIMATVERTRIEBENEN 1945 MIT DEN ASYLBETRÜGERN VON HEUTE MITTLERWEILE SOWAS VON AN!

  45. #52 Verteuerbare Energien (20. Jun 2015 18:11)
    #49 12 September 1683 (20. Jun 2015 18:05) Wäre Europa die Titanic
    ____________________
    Leute! Habt ihr es nicht begriffen?
    Europa IST die Titanic!
    Das ist gewollt – nur ihr habt es noch lange nicht begriffen!!!

    —————-

    Ich glaube, aus meinem Kommentar geht klar hervor das ich begriffen habe.

    Bei Eurabier und Cedrick Winkleburger bin ich mir nach all den Jahren die ich ihre Kommentare lese ebenfalls ganz sicher, dass sie begriffen haben.

  46. Leute,
    unternehmt alles, damit dieses SYSTEM
    untergeht –
    aber wählt keinen, der sich diesem SYSTEM
    anbiedert!
    Die AfD in ihrer Anbiederei will nur an
    die Fleischtöpfe und ich erkenne keine
    Idee, die die Menschen mitnimmt.
    Wir Deutsche haben keine alternative Wahlchance.
    Das ist der Nero-Befehl:
    Bis alles in Scherben fällt…
    wir werden weiter marschieren…

  47. Selbst wenn man die EU-Grenzen vollständig dicht macht – was nicht passieren wird – , wie geht man mit den ganzen „Flüchtlingen“ und „Zuwanderern“ um, die schon hier sind? Die verursachen doch jetzt schon Chaos, Mord und Totschlag. Freiwillig werden die nicht wieder verschwinden.

    Ich sehe da mittlerweile echt schwarz.

  48. Ach ja diese armen Wirtschaftsschmarotzer, wo haben sie ihr Geld her? Wo ist das Geld verblieben? Welche Verbrecher kaufen dafür wieder Waffen und andere Mordwerkzeuge,ich denke da an IS und Co…
    Man kann es auch anders ausdrücken, da haben diese Asylverbrecher 16 Mrd.Euro oder Dollar investiert.
    Was erwartet man von Investitionen ?
    Natürlich einen Gewinn und der wird dann hier in Deutschland eingestrichen,Willkommenskültür und Willkommensbargeld,Unterbringung und Versorgung , sowie ärztliche Betreuung ect.
    Wenn man dann schön Wurzeln geschlagen hat,sieht man sich nach noch mehr Einnahmen um und wie die zu erwirtschaften sind,sieht man tagtäglich im Görlitzer Park…
    Jeder weiss es und die Spatzen pfeifen es vom Dach aber unserer Bundesgauckler mahnt ja noch mehr Offenheit und Toleranz an dieser I**** …
    Wir werden verarscht verdummt und nochmals ausgenommen aber das scheint bei diesen vielen Aufrufen unserer Politverbrecher wohl nicht ganz zu fruchten und ich hoffe,dass sich noch mehr gegenüber diesem Asylirrsinn verweigern und keinen Millimeter mehr Platz und Toleranz bieten.Sie haben es nicht verdient,weder die Asylschmarotzer,noch die Vaterlandsverräter…

  49. #58 Thomas_Paine

    Am Pfaffen Gauck kann jeder denkende Mensch wunderbar die psychopathische Struktur der Akteure der Staatssimulation BRD festmachen bzw. erkennen.

    Ich habe seine Rede gehört und habe halb unter dem Tisch gelegen, als ich seine Vergleiche und Schilderungen deutscher Vertreibungen und deutscher Schuld (bitte mehr davon), deren politischer Bewertung, Auswanderung und die Gleichsetzung mit heutiger negrider und muslimischer „Zuwanderung“ hören durfte.

    Es ist zum Fremdschämen, was diesen Mann und seine Zuhörer betrifft. Mit Klitterung kann man es nur unzureichend beschreiben.

    Die politische Klasse Deutschlands hat fertig (!), wg. Verblödung und permanenter Realitätsverweigerung. Da geht nichts mehr.

  50. hier eine Leseprobe , zu empfehlen

    Ich würde Großbritannien als das westeuropäische Land reihen, das höchstwahrscheinlich als erstes einen von Masseneinwanderung und Multikulturalismus verursachten Bürgerkrieg erleben wird. Dänemark folgt als Nummer zwei und möglicherweise Holland als Nummer drei. Sowohl Belgien als auch Schweden sind ziemlich schlimm dran, aber zu repressiv, um die ersten zu sein. Deutschland wird zu sehr von seiner Geschichte belastet, um den Anfang zu machen. Dies läßt Frankreich als potentiellen Außenseiterkandidaten übrig. Ich gebe zu, daß ich nicht verstehe, wie die Franzosen denken. An der Oberfläche scheint Frankreich erledigt zu sein. Andererseits ist Frankreich historisch gesprochen eine revolutionäre Nation, zum Besseren oder Schlechteren. Vielleicht gibt es irgendwo im Verborgenen einen Mini-Karl-Martell. Falls das so ist, dann sollte er besser bald auftauchen.

    Ich denke, wir müssen realistisch sein und begreifen, daß die gegenwärtige politisch-ideologische Ordnung völlig kaputt und irreparabel ist. Statt Zeit und Energie auf den Versuch zu verschwenden, in Ordnung zu bringen, was nicht in Ordnung gebracht werden kann, müssen wir uns so gut wir können auf den kommenden Crash vorbereiten und uns hoffentlich neu formieren, um danach etwas Neues und Stärkeres zu schaffen. Es wird in nicht zu ferner Zukunft einen gesamtwestlichen und vielleicht internationalen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenbruch geben. Ich fürchte, daß es inzwischen zu spät ist, um das noch zu vermeiden. Die Leute, die das herrschende Paradigma stützen, sind zu mächtig, und das Paradigma enthält so viele Fehler, daß es nicht repariert werden kann. Es muß zusammenbrechen. Wir sollten uns darauf konzentrieren, diesen Crash zu überleben und ein neues Paradigma als Ersatz für das gescheiterte zu entwickeln.
    Wir müssen den Feminismus loswerden, der destruktiv und sowieso nur eine Erweiterung des Marxismus ist. Wir müssen uns so gut wir können auf den Zusammenbruch des US-Dollars und vielleicht des Euro vorbereiten. Wir müssen für zukünftige Verwendung dokumentieren, was uns von unseren verräterischen Eliten angetan wird, zum Beispiel indem wir ein Video erstellen, das sich der verbalen und physischen anti-weißen Gewalt rund um die Welt widmet. Wir müssen Schritte unternehmen zur Sicherstellung unserer körperlichen Sicherheit und den Stolz auf unser Erbe zurückgewinnen.

    Wir müssen die EU loswerden, die UNO lächerlich machen und finanziell aushungern. Ich bin auch nicht sicher, ob wir die NATO brauchen, obwohl ich gewillt bin, über diesen Teil zu debattieren. Der amerikanische Verteidigungsschirm könnte nicht länger aufrechtzuerhalten sein, wenn die US-Wirtschaft scheitert. Außerdem ist es lachhaft zu glauben, daß das US-Militär die einheimischen Europäer vor den Moslems “schützen” wird. Es ist die offizielle Politik beider US-Großparteien, die fortgesetzte Zerstörung Europas zu unterstützen – nein, zu beschleunigen – so wie es ihre Politik ist, die Zerstörung ihres eigenen Landes fortzusetzen. Nur weil die EU scheußlich ist, heißt das nicht notwendigerweise, daß die USA gut ist. Die amerikanischen politischen Eliten sind zu Hause und im Ausland Vorkämpfer gefährlicher und dysfunktionaler Ideologien. Der gegenwärtige US-Präsident Obama hat sich öffentlich dafür verbürgt, eher die Opposition gegen den Islam zu bekämpfen statt den Islam selbst, was bedeutet, daß es offizielle US-Politik ist, das islamische Gesetz zu verbreiten. Uncle Sam ist Uncle Sharia, wie wir es kürzlich vorgeführt bekamen. Wenn die Sowjetunion das Evil Empire, das Reich des Bösen war, dann ist die USA das Diversity Empire, das Reich der Vielfalt, das der Ausbreitung des Multikulturalismus und genetischen Kommunismus rund um die Welt verpflichtet ist, besonders in mehrheitlich weißen Ländern.

    https://fjordman.wordpress.com/2009/12/14/der-kommende-crash/

  51. Ja glaubt ihr denn, daß diese armen
    „Flüchtlinge“ Euch das Butterbrot wegnehmen
    sollen=?
    Nein, sie werden hereingelassen um die doofen versifften linken Volltrottelideen
    zu zerstören.
    SCHWEDEN erfüllt zu 600% diese Wohlfühl-Gender- Minderheiten Schwulitäten – Aufnahme von Asylanten
    und muß aufgrund dieser bekloppten SOZI-
    Diktatur noch still halten.
    Hoffentlich erleben wir noch die FREIHEIT

  52. Grundsätzlich glaube ich solche offizíell verkündeten Zahlen ungefähr soweit, wie ich nen 40Tonnen LKW schmeissen kann. Wenn man die Zahlen mit Pi bei den Personen und 2Pi beim Geld malnimmt, dürfte man der Wahrheit bedeutend näher kommen. Dasselbe wie in nem anderen Beitrag von ca 75.000 Asylbetrügern geschwafelt wurde, die wir letztes Jahr? aufgenommen haben. Selbst die Presse hat von 400.000 geredet. Oder war da von 1990 oder so die Rede.

    #28 Prinz Eisenherz der Beste; Dumme Frage, wenn man sich die Bilder der armen verhärmten Asylbetrüger so anschaut, dann war 1945 noch nicht mal deren Vater bzw Mutter auch nur geplant.

    #29 Heisenberg73; Wir alle wissen, dass sämtliche gute Moslems geistesgestört sind.
    Aber wenns so viele sind, kann man die nicht alle in Sicherheitsverwahrung nehmen. Das sicherste Mittel wär immer noch, sie dorthin zurückschicken, wo sie hergekommen sind.

    #33 Babieca; War da nicht letztes oder vorletztes Jahr auch was in Holland oder Belgien?

  53. „Es ist unglaublich, aber eine von verschiedenen Personen vor Ort bestätigte Realität: Die ganzen Maghreb Staaten, wohl aber auch Ägypten, entledigen sich mit den Flüchtlingswellen nach Europa ihrer Gefangenen und psychisch und physisch Kranken!
    Es werden dort reihenweise die Verbrecher dieser Länder von den jeweiligen Staaten auf ein Boot gesetzt und Richtung Europa geschickt! Offenbar humaner, denn dann muss nicht jeden Freitag geköpft werden. Jeglicher Abschaum dieser Länder wird Richtung Europa geschickt. Gezielt und bewusst durchgeführt von den dortigen Ländern. Für die Länder dort ist das eine absolute Gewinnsituation. Keine Kosten mehr durch Gefängnisse und Kliniken und die Gefahr durch diese Leute wird exportiert. Der deutsche Botschafter hat das auch mitbekommen und ist bei den tunesischen Behörden vorstellig geworden, wurde aber direkt aus Berlin zurück gepfiffen. Ihm wurde angedroht, sollte er sich da weiterhin einmischen, wird er zurück ins auswärtige Amt versetzt – d.h. alles ist den Politikern in Berlin bekannt, dass grösstenteils nur kriminelle Volk und menschlicher Abschaum nach Europa und Deutschland einreist. Und man tut nichts dagegen. sondern fördert und finanziert es auch noch.“
    STIMMT DAS, FRAU MERKEL?

  54. Kleiner OT

    Im BR Fernsehen steht rechts oben im TV Bild permanent: C Ramadan

    Frage: Was soll das???

    Eine Islamisierung findet definitiv N I C H T statt, PEGIDA ist überflüssig.

  55. Was soll nur aus Afrika und dem Orient werden wenn Heere von jungen,kraftstrotzenden Fachkräften und Doktoren in ein Land gehen,das schon alles im Überfluss hat?!

  56. Eurabia: Cinque Stelle: „Dubliner Abkommen ist perverses System“

    Die linksgesteuerten APA-DPA Agenturen verbreiten nur Meldungen, wenn sich gegen
    die perverse Flüchtlingsspoltik der Länder nördlich des Brenners richtet.
    Andere Meldungen verschweigt man natürlich, nämlich alles was zur Zeit italienische Städte
    und Urlaubsregionen durchmachen. Was von den Linken als Bereicherung und kulturelle Vielfalt
    schön geschrieben und poltisch gutmenschlich gepriesen wird, hat solche Nebenwirkungen
    dass man eigentlich verstehen müsste, dass Italien sie gerne los werden möchte, da sie ohenhin nicht
    in Italien bleiben möchten.
    Weiterhin 600 Flüchtlinge sitzen in Ventimiglia fest, weil auch die Franzosen sie nicht haben möchten

    Hoteliere in Cesenatico und Riccione beklagen, dass die untergebrachten Flüchtlinge
    den Tourismus kaputt machen.Sie lugern in Parks vor den Hotels herum, betteln Touristen an,
    pfeifen mit anzüglichen sexuellen Gesten Frauen nach, hinterlassen in den Grünanlagen Müll usw.
    Die Hoteliere haben zusätlich Angst von der Krätze die Flüchtlinge miteinschleppen.
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2015/06/20/eurabia-cinque-stelle-dubliner-abkommen-ist-perverses-system/#comments

  57. Rund 16 Milliarden Euro „Schleusereinnahmen“
    ——————————————————

    Das hebt ja das Bruttosozialprodukt vieler kaputten „“südlichen“ Staaten erheblich!

    Und wieviel kostet uns die ausufernde Asylantenbetreuungsindustrie“ in DE?

  58. Übrigens, fast die Hälfte aller Asylbewerber in der EU stellt ihren Antrag in Deutschland. Das geht aus dem Bericht für das erste Quartal 2015 hervor, den die EU-Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg veröffentlichte. Demnach suchten rund 73.100 Asylbewerber und damit etwa 40 Prozent Anerkennung in Deutschland, gefolgt von Ungarn mit 32.800 Personen und Italien (15.200 Personen).

    Und wenn wir den RTL-Nachrichten Glauben schenken dürfen und das ganze zum heutigen „Weltflüchtlingstag“ global betrachten, dann sollten wir wohlhabenden Deutschen uns schämen.

    Unter den Aufnahmeländern liegt Deutschland nur auf Platz 50 (mit 3 aufgenommenen Flüchtlingen je 1.000 Einwohner), weit abgeschlagen hinter dem Libanon, Jordanien und der Türkei.

    Wir bösen, wohlhabenden Deutschen sollten dringend an unserer Willkommenskultur arbeiten, damit wir in der Top50 der Aufnahmeländer-Rangliste unangefochten die Pole Position einnehmen können.

    Quelle (ab Minute 4,25)
    http://www.nowtv.de/rtl/rtl-aktuell/rtl-aktuell-2015-06-20-18-45-00/player

  59. Das Kind darf solang nicht beim Namen genannt werden bis alle Verursacher die Vorbereitungen abgeschlossen haben das sinkende Schiff zu verlassen. Ich glaube mittlerweile wirklich an einen bevorstehenden Bürgerkrieg, bei dem wir als Deutsche bestimmt noch vom eigenen Staat bekämpft werden,weil wir uns wagen um unser Leben zu kämpfen – während die eigene „echte“ Bevölkerung von Muselmanen Horden abgeschlachtet wird.

  60. Die obige Karikatur wird noch sinnfälliger, wenn mann sich die „Zuwanderung“ aus islamischen Ländern vor Augen hält!

    Die islamischen Herkunftsländer, allesamt in der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) zusammengeschlossen, und die Migranten, egal ob ursprünglich als „Gastarbeiter“, durch Familiennachzug oder als „Flüchtlinge“ in die sozialen Netze zu uns gelangt, sowie ihre rührigen Lobbyverbände von den GRÜNEN und LINKEN bis zum Zentralrat der Muslime und dergl. werfen uns Europäern „Islamophobie“ vor, die es zu bekämpfen gelte.
    Trotz dieser „Islamophobie“ strömen sie aber massenhaft und unaufgefordert nach Deutschland und Europa in die Sozialsysteme!

    „Islamophobie“ ist für die multikulturellen Wegbereiter der Islamisierung und Muslime selber bereits die Forderung, sich anzupassen und zu integrieren (Gesellschaft und Arbeitsmarkt), also das, was Sarrazin beschrieben hatte:
    „Es reicht aus, dass Muslime unsere Gesetze beachten, ihre Frauen nicht unterdrücken, Zwangsheiraten abschaffen, ihre Jugendlichen an Gewalttätigkeiten hindern und für ihren Lebensunterhalt selbst aufkommen. Darum geht es. Wer diese Forderungen als Zwang zur Assimilation kritisiert, hat in der Tat ein Integrationsproblem. Vielleicht sollte er einmal einen Gedanken daran verschwenden, weshalb es in ganz Europa Vorbehalte gegen Muslime gibt – mit guten Gründen:
    – Keine andere Religion in Europa tritt so fordernd auf.
    – Keine andere Immigration ist so stark wie die muslimische mit Inanspruchnahme des Sozialstaats und Kriminalität verbunden.
    – Keine Gruppe betont in der Öffentlichkeit so sehr ihre Andersartigkeit, insbesondere durch die Kleidung der Frauen.
    – Bei keiner anderen Religion ist der Übergang zu Gewalt, Diktatur und Terrorismus so fließend.“

    Natürlich wird auch die Thematisierung des offensichtlichen Zusammenhangs von Gewalt&Islam (Kriminalität, Terrorismus, blutige Konflikte) von interessierter Seite als „Islamophobie“ denunziert.
    Mann fragt sich daher bei der Islampropaganda ständig, aber auch, wenn mann die Vertreter dieser Gemeinschaft auf unseren Straßen sieht – WAS WOLLEN DIE EIGENTLICH HIER!
    Ich käme z. B. nie auch nur auf die Idee, in den VEA Urlaub zu machen – geschenkt nicht!
    ______________________________________
    In diesem Zusammenhang möchte ich das Buch von Bat Ye´or „Europa und das kommende Kalifat/Der Islam und die Radikalisierung der Demokratie, Berlin 2013, empfehlen!

Comments are closed.