16.6.15, Zehn neue Heime Titelbild - KopieDer große Austausch ist auch in der baden-württembergischen Landeshauptstadt in vollem Gange. Wir berichteten bereits Ende Mai über die explodierenden „Flüchtlings“-Zahlen in Stuttgart. Immer mehr Menschen strömen in unser Land. Die Süd/West-Metropole reagiert jetzt mit einem 50 Millionen schweren Bauprogramm für die neuen „Stuttgarter“, wie der grüne OB Kuhn die meist muslimischen Okkupanten gerne nennt. Kuhn: „Alle, die hier leben, sind Stuttgarter“.

16.6.15, Zehn neue Heime, Neue Flüchtlingsunterkünfte in der Stadt

Die Kosten der neuen Unterkünfte im Einzelnen:

16.6.15, Zehn neue Heime, Kosten für die neuen Unterkünfte 2016

Es wird erwartet, dass die aktuelle Zahl der bisher 3298 meist jungen männlichen „Neubürger“ bis Ende 2016 auf 8000 ansteigen wird. Konkret heißt das, jeder 75. Bürger dieser Stadt wird 2016 ein „Flüchtling“ sein. Allein unter den Männern wird es sogar jeder 50. sein. Betrachtet man nur das Verhältnis der 18- bis 35-Jährigen zur übrigen Bevölkerung, wird gemessen daran der Anteil der „Flüchtlinge“ noch größer sein. In dieser Rechnung sind nicht die bereits in Stuttgart lebenden 70.000 Muslime enthalten.

religionsvielfalt

Anteil der Muslime in nur zehn Jahren um 50 Prozent gewachsen

Mit den zu erwartenden ca. 5000 Muslimen unter den „Flüchtlingen“ (mind. 2/3 der Antragsteller sind Muslime), wird Stuttgart Ende 2016 dann einen Moslem-Anteil von ca. 12,5 Prozent an der Gesamtbevölkerung haben (ohne Berücksichtigung sonstiger Migration, wie Familiennachzug, etc.). 2006 wiesen die offiziellen Zahlen der Stadt Stuttgart erst 50.000 Muslime aus. Das wiederum stellt für den verhältnismäßig kurzen Zeitraum von nur zehn Jahren eine Steigerung des muslimischen Bevölkerungsanteils von 50 Prozent dar. Die Tendenz ist weiter steigend und würde bedeuten, dass Mitte der 2020er jeder fünfte Stuttgarter Muslim ist. Wie dann die Forderungen und Konflikte aussehen werden, können sicher auch all jene abschätzen, die sich eher wenig mit der aktuellen Bevölkerungsentwicklung und deren Folgen auseinander setzen.

Medien:“Die ganze Stadt muss zusammenrücken“

Wie reagieren eigentlich die örtlichen Medien und die Politik auf die neuesten Entwicklungen und Ausblicke in Sachen „Flüchtlinge“? „Stuttgart ist in der Pflicht“, schreiben die Stuttgarter Nachrichten. Wider besseren Wissens wird die bestehende Kriminalität in den Unterkünften weggeleugnet. PI berichtete unter anderem hier und hier von der in der Region Stuttgart um sich greifenden Steigerung der Kriminalität, die lt. Polizei im Zusammenhang mit den gestiegenen Asylzahlen steht.

Stattdessen wird von den Medien an die Bevölkerung appelliert: „Die ganze Stadt muss zusammenrücken!“ Eine Forderung, die an Zynismus nicht zu überbieten ist. Die Wohnungsnot ist in der stetig wachsenden Stadt katastrophal. Die Immobilienpreise steigen seit Jahren exorbitant, parallel dazu die Mieten. Allein von 2013 auf 2014 stiegen in Stuttgart die Preise für Wohnungen um über zehn Prozent.

17.6.15, Richtwerte für bebaute Grundstücke 2014

Durch die „dezentrale Unterbringung“ und die ungezügelte Einwanderung wird diese Entwicklung zudem noch verschärft. Aber auch die immer knapper werdenden Flächen für Neubaugebiete heizen die Situation durch die neuen Bauvorhaben für „Flüchtlinge“ weiter an. So verteuerten sich im Zeitraum von 2009 bis heute die Mehrfamilienhäuser um 54 Prozent und die Eigentumswohnungen um 39 Prozent.

Politik: „Flüchtlinge sind Bereicherung“

Die Sozialbürgermeisterin Isabel Fezer (FDP) spricht von einer weltoffenen und menschlichen Stadt, die für eine „Willkommenskultur“ stehe. Außerdem betont sie hinsichtlich der „Flüchtlinge“ die Realitäten völlig ignorierend: „Das Miteinander mit diesen Menschen ist nicht nur möglich, sondern kann auch eine Bereicherung darstellen“. Dass hier bereits ein Verdrängungswettbewerb stattfindet, zeigt der Umgang der Stadt mit Grundstücken, die ihre Bürger bereits seit Jahrzehnten nutzen. So müssen jetzt beispielsweise zahlreiche Pächter ihre Grundstücke räumen, um den „Flüchtlings“-Bauten Platz zu machen.

CDU-Bürgermeister: Grundstücke nur noch auf dem Mond vorhanden

Stuttgarts erster Bürgermeister Michael Föll (CDU), zuständig für das Referat Wirtschaft, Finanzen und Beteiligungen, erklärte jüngst wahrscheinlich unfreiwillig ehrlich, wo die „Flüchtlinge“ nach Ermangelung geeigneter Grundstücke eigentlich hin müssten – auf den Mond! Föll wörtlich: „Aber wenn wir alle Flächen ausschließen, die genutzt werden, können wir nur noch auf dem Mond bauen. Und da besitzen wir keine Grundstücke.“

Diesem Eingeständnis müsste eigentlich die Einsicht folgen, dass das sprichwörtliche „Boot“ längst voll ist. Aber lieber verjagt man die angestammte Bevölkerung von ihren Grundstücken und aus ihren Wohnungen, verspricht ihnen Ersatz, wo keiner ist, kürzt die sozialen Leistungen aller Orten und erfindet immer neue Gebühren bei gleichzeitigem Anheben der Leistungen für die neuen „Mitbürger“.

Es wird höchste Zeit, Widerstand zu leisten! Lange werden wir, die jetzt schon alles bezahlen müssen, nicht mehr die Gelegenheit dazu haben!

Es geht dabei auch nicht in erster Linie um die Gelder, die verschwendet werden. Zuallererst müssen wir verhindern, dass unsere Kultur, die Menschen – unser Deutschland, nicht eingetauscht wird gegen Religionen und Kulturen, die nicht nur fremd, sondern uns gegenüber zumeist feindlich gesinnt sind.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

115 KOMMENTARE

  1. Ja, die „Flüchtlinge“ auf dem Mond anzusiedeln ist eine gute Idee. Vor allem Moslems werden sich dort heimisch fühlen, denn schließlich ist der Islam eine Mondreligion (erkennbar z.B. daran dass der Ramadan nach dem Mond berechnet wird oder am Halbmond mit Stern als Symbol für den Islam). Also mit dem Mond können sicher alle Beteiligten gut leben.
    😉

  2. Da hat wohl jemand im Deutschunterricht nicht aufgepasst…Wikipedia meint dazu:

    Investition, lat. „investire“ („einkleiden“) auch Kapitalanlage, ist in der privaten Finanzplanung (dort auch Geldanlage) und der Betriebswirtschaftslehre nach Wöhe die Verwendung finanzieller Mittel, um damit Vermögen durch Erträge zu vermehren und als Teil von Geschäftsprozessen, um die Gewinne eines Unternehmens zu steigern.

  3. Zuallererst müssen wir verhindern, dass unsere Kultur, die Menschen – unser Deutschland, nicht eingetauscht wird gegen Religionen und Kulturen, die nicht nur fremd, sondern uns gegenüber zumeist feindlich gesinnt sind.

    Gegen eine Betonwand gepredigt.

    Denn ab morgen früh wird der Morgensfrüh-Radiohörer wieder mit „Ramadan-Informationen“ zugebombt. Das kenn ich noch von letztem Jahr. Aber alles spricht dafür, daß es dieses Jahr noch schlimmer wird. Wegen der „Flüchtlinge“, die bei uns finanziellen Schutz suchen.

    Hört mal zu, ihr Medienschaffenden:

    der Ramadan interessiert mich einen Scheixx und ihr könnt euch eure dämliche M-uselpropaganda sonst wohin stecken. Das Mittelalter ist rum. Erst recht hier in Deutschland.

  4. Erinnert ihr euch noch? An das Getröte vor fünf Jahren, daß Stuttgart bombig dasteht, obwohl da so viele Türken wohnen? Erinnert ihr euch noch, daß Stuttgart von „null Problemen“ schwadronierte?

    Erinnert ihr euch, daß all das kecke Momentaufnahmen in einer Flut sind, die uns alle ersäuft?

  5. Für die Armut im eigenen LÄNDLE fast keinen Cent übrig haben, aber für unbekannte Fremdlinge X-Millionen €´s auf den Kopp hauen? Da hab ich nur noch einen Gedanken:
    Wie bestellt, so geliefert!
    Nächstes Jahr sind LTWahlen, da wird abgerechnet!

  6. Wäre das nicht was für den Invasorenanuskriecher Kuhn?

    http://www.mondmakler.de/

    Angebot und Preise

    STARTPAKET

    1.000m² Grundstück auf Mond oder Mars oder Venus

    1 entsprechendes Zertifikat mit integrierter Oberflächenkarte.

    Eine Person oder mehrere Personen Ihrer Wahl werden als offizieller Eigentümer eingetragen.

  7. Eine kommunale Flüchtlingsbetreuerin aus Südost-Niedersachsen hat mir gesteckt, dass momentan GOLDGRÄBERSTIMMUNG unter Maklern und Vermietern herrscht, die sich zusammenschließen und im großen Stil jeglichen leerstehenden Wohnraum -gerade in strukturschwachen Gebieten mit dem ganzen Leerstand- aufkaufen. Auf meine naiv gestellte Frage „Aber da will ja auch nicht jeder leben“ hieß es: „Da sollen die sich nicht so anstellen, bevor ich an der syrischen Grenze stehe, sitze ich lieber in nem Zimmerchen in Bokenem oder im Harz.“
    Einige wenige Profiteure ändern die kulturelle und soziale Wirklichkeit von Grund auf. Bei den 15-30jährigen im Straßenbild Hannovers gibt es an Nachmittagen mittlerweile eine gefühlte Mehrheit an Arabern, Türken, Afrikanern. Die KONSUMIEREN Smartphones, Nahrung, Messer.

  8. #4 Paroline (17. Jun 2015 22:04)

    Da hat wohl jemand im Deutschunterricht nicht aufgepasst…Wikipedia meint dazu:

    Investition, lat. „investire“ („einkleiden“) auch Kapitalanlage, ist in der privaten Finanzplanung (dort auch Geldanlage) und der Betriebswirtschaftslehre nach Wöhe die Verwendung finanzieller Mittel, um damit Vermögen durch Erträge zu vermehren und als Teil von Geschäftsprozessen, um die Gewinne eines Unternehmens zu steigern.

    #################

    Richtig müsste es heißen:
    Stuttgart versenkt 50 Millionen Euro in neue Flüchtlingsheime

  9. Traurig, aber wahr! Wo bleiben hier die ominösen „Künstler“, die Flüchtlingsleichen vor dem Berliner Reichstag beerdigen wollen?

    Wo war die Fregatte „Hessen“?

    http://www.bild.de/news/inland/news-inland/deutscher-ertrunken-41402408.bild.html

    War ja nur eine besoffene deutsche Kartoffel, die mit einer Luftmatratze am Ballermann aufs Meer raus ist! Wenns ein Flüchtling gewesen wäre, würden alle Gutis im Chor heulen: Rettet alle Refugieeees!“.

    Ersäuft ein Flüchtling im Badesee, plärren alle nach Schwimmstunden für die Afrikaner. Bei Deutschen hört man nichts…

  10. Im Westen nichts neues…

    Liebe neue und alte Aufreger, ihr habt es noch immer nicht kapiert!!!

    Das Wasser fließt, der Strom läuft, das Geld sprudelt, der Supermarkt ist geöffnet, die Spiele laufen, die Rente und Hartz IV wird entrichtet!

    Was woll ihr denn noch mehr???

    Undankbares Volk…

  11. Es wird höchste Zeit, Widerstand zu leisten! Lange werden wir, die jetzt schon alles bezahlen müssen, nicht mehr die Gelegenheit dazu haben!

    meine Empfehlung dazu, das hab ich schon mal gemeint, alle Sympathisanten von PEGIDA….u.s.w. könnten an einem bestimmten Tag für eine bestimmte Zeit alles private Geld von der Bank abheben und ca. zwei Tage später alles wieder auf das Konto einzahlen , so entstehen Schwankungen als stummer Protest und dem fehlenden direkten Bürgerentscheid, keiner wird dafür von den Linken zb. entlarvt weil auf der Bank geht das ja angeblich diskret vor, und mit meinem privaten Geld auf der Bank kann ich ja machen was ich will, abheben und einzahlen , abheben und einzahlen….u.s.w…..

  12. OT

    Habt ihr dieses Bild-Schmierstück von Bernhard Schilz mitbekommen? Wer AfD wählt und Pegida unterstützt, ist angeblich Nationalsozialist.

    Bei der OB-Wahl vor zehn Tagen wählten bis zu 32 Prozent Pegida und AfD. Jeder Dritte stimmte z.B. im Wahllokal Sachsenwerkstraße für rechtsaußen. Jeder Dritte!

    http://www.bild.de/regional/dresden/rechtsextremismus/bild-report-nach-neonazi-anschlag-in-leuben-41384440.bild.html

    Erstaunlich, wieviele Journos ihr Rektum mit ihrem Cerebellum verwechseln.

  13. Da schaut her: aus der Bild

    politik Nach Anschlag: Tschad verbietet Burka-Tragen
    Mi. 17.06.2015, 21:41

    Vergrößern
    N’Djamena – Nach einem blutigen Anschlag durch zwei Selbstmordattentäter in Tschads Hauptstadt hat das Land das Tragen der Burka verboten.
    Das verfügte Ministerpräsident Kalzeube Pahimi Deubet. Der Regierungschef rief die Geistlichen auf, die Botschaft in ihren Predigten und in Moscheen und anderen Gebetsstätten zu verbreiten. Bei dem Doppelanschlag auf das Hauptquartier der Polizei und eine Polizeischule waren am Montag mindestens 33 Menschen getötet und hundert weitere verletzt worden. Zu dem Selbstmordattentat bekannte sich keine Gruppe, doch machte die Regierung die nigerianische Islamistenmiliz Boko Haram dafür verantwortlich. Die tschadische Armee ist gemeinsam mit Truppen aus Kamerun, dem Niger und Benin am Kampf gegen die Extremisten beteiligt. Die Gruppe begeht immer wieder Selbstmordattentate, wobei sich die Attentäter oft unter Burkas verbergen.

  14. Hurra, es gibt ein weiteres Fachgebier für afrikanische Experten: Gin-Brauer

    Naja, die sind noch in der Ausbildung…

    news Selbstgebrauter Gin: 70 Tote in Nigeria
    Mi. 17.06.2015, 15:29

    Vergrößern
    Lagos – Im Süden Nigerias sind rund 70 Menschen gestorben, nachdem sie große Mengen selbstgebrauten Gins getrunken hatten.
    In fünf Bezirken im Bundesstaat Rivers im Nigerdelta seien Todesfälle gemeldet worden, sagte ein Mitarbeiter des regionalen Gesundheitsministeriums. Labortests ergaben, dass der Gin große Mengen Methanol enthielt. Bei dem Getränk handelte es sich um Ogogoro, einen westafrikanischen Gin, der vor allem in Nigeria verbreitet ist. Das aus den Früchten der Bastpalme gewonnene Getränk wird meistens selbstgebraut und zu günstigen Preisen verkauft. Der Alkoholgehalt beträgt zwischen 30 und 60 Prozent.

  15. #5 Cendrillon (17. Jun 2015 22:07)

    Denn ab morgen früh wird der Morgensfrüh-Radiohörer wieder mit „Ramadan-Informationen“ zugebombt. Das kenn ich noch von letztem Jahr. Aber alles spricht dafür, daß es dieses Jahr noch schlimmer wird. Wegen der „Flüchtlinge“, die bei uns finanziellen Schutz suchen.

    Ihr Einverständnis vorausgesetzt, hier schon mal eine Kotzprobe, äähh Kostprobe:

    http://www.derwesten.de/politik/ramadan-stellt-muslime-in-diesem-jahr-vor-eine-harte-probe-id10786243.html

    Ramadan stellt Muslime in diesem Jahr auf eine harte Probe

    17.06.2015 | 10:50 Uhr

    Essen/Duisburg. Diesen Donnerstag beginnt der Ramadan. Muslime, die dann fasten, stehen vor einer harten Probe: Ihnen bleiben ganz wenige Stunden fürs Fastenbrechen.

    Wenn Ünsal Ba?er in den kommenden gut vier Wochen morgens bereits so gegen halb vier Uhr in der Nacht sein Frühstück einnehmen wird und sich dann meist nochmal hinlegt, liegt das nicht am Schichtplan auf seiner Arbeit beim Hüttenwerk Krupp-Mannesmann in Duisburg (HKM). An diesem Donnerstag beginnt der Ramadan – der Fastenmonat. Für gläubige Muslime ist mit dem gemeinsamen Fasten die besondere Hingabe an Allah und Disziplin und Gewissenhaftigkeit im Glauben verbunden. In diesem Jahr ist das eine besondere Herausforderung.

    Was ist der Ramadan?
    Ramadan ist der neunte Monat des islamischen Kalenders. Und er markiert die Fastenzeit für Muslime. Das Fasten im Monat Ramadan stellt eine der fünf Säulen des Islams dar. Sie gehört zu den Hauptpflichten, die ein Muslim als Gottesdienst durchführt.
    Ünsal Ba?er ist einer von gut 1,4 Millionen Muslimen in NRW; über die Zahl liegen nur Schätzungen vor, geht aus einer Untersuchung des NRW-Sozialministeriums zum Muslimischen Leben in NRW hervor, Stand 2010. Laut einer repräsentativen Befragung in Deutschland aus dem Jahr 2013 würden sich 44 Prozent der Muslime als „hochreligiös“ bezeichnen – bei den Christen waren es laut dieser Befragung nur 26 Prozent. Dennoch: Nicht jeder Muslim wird in den kommenden Tagen bis zum 16. Juli tatsächlich fasten. Gleichwohl dürften nach Einschätzung des Essener Zentrums für Türkeistudien (ZfTI) deutlich mehr Muslime fasten, als etwa täglich dem Koran folgend rituell beten.

    Wann im Jahr ist der Fastenmonat Ramadan?
    Der Fastenmonat verschiebt sich jährlich um etwa zehn Tage nach vorne, weil sich der islamische Kalender nach dem Mond richtet: Jeder Monat beginnt, „wenn die zarte Mondsichel nach Neumond erstmals sichtbar ist“. Weil sich der islamische Kalender nicht nach der Sonne richtet, ist das islamische Jahr gut zehn Tage kürzer als nach dem gregorianischen Kalender, der weltweit verbreitet ist und auf Papst Gregor, 1582, zurückgeht. Weil Ramadan also nie zur gleichen Zeit im Jahr ist, fällt die Fastenzeit für Muslime in diesem Jahr in den Sommer und just in die Zeit, in der die Nächte am kürzesten sind und die Tage am längsten hell.

  16. Das erste Binnen-Lampedusaopfer?

    http://www.hna.de/lokales/goettingen/rosdorf-ort84594/person-wird-baggersee-rosdorf-vermisst-suchaktion-laeuft-5119818.html

    Der Vermisste ist vermutlich im Wasser untergegangen. Nach aktuellen Erkenntnissen war der Mann als Schwimmer unterwegs und verschwand plötzlich im See. Vier Freunde des Vermissten, die vermutlich wie der Gesuchte aus dem Ausland stammen, bemerkten das Geschehen und alarmierten andere Jugendliche. Diese wiederum informierten den Rettungsdienst.

  17. Ich hab mir mal eine Nacht auf Schicht den Deutschlandfunk gegeben. „Flüchtlinge, Moslems, Flüchtlinge, Moslems“ durch die Bank weg. Ein Propagandatrommelfeuer ohegleichen, um die Köpfe des Volkes sturmreif zu bomben.

    Denen geht der Stift, weil sie merken, dass die Stimmung kippt. Und je mehr sie es merken, desto verzweifelter wird die Propaganda.

    Diese Erfahrung, sich diesen Quatsch reinzuziehen, war an Widerwärtigkeit nicht mehr zu übertreffen. Ich frage mich, was für Menschen da im Studio hocken, die wie schwätzende Schwärme von Papageien scheinbar ohne zu hinterfragen, das von oben vorgegebene nachträllern…

  18. Wir leben in einer extremen Zeit, die nachfolgende Generationen schwer verstehen werden: Homokult und Islamisierung, Gender und Burka, Kampagnen gegen den „Weißen Mann“ und „Nein zum Rassismus“, „Toleranz und Vielfalt“ und „Lies!“ (den Koran), „Refugees welcome!“ und „Wohnraum für Alle“, Bereicherung durch Einwanderung und Altersarmut mit 67 – überall himmelschreiende Widersprüche einer völlig orientierungslosen Gesellschaft, die -und das ist das Erstaunliche- nichteinmal als schreiende Widersprüche wahrgenommen werden…

  19. Wo die grünen Weltverbesserer in Scharen auftreten wie in Stuttgart (siehe Wahlergebnisse), zeigt sie sich gnadenlos und mit fatalen Folgen für die Bürger.

    „Refugees welcome“ bekunden sie mit schriller Stimme und bekommen tränende Augen, wenn Dutzende „Flüchtlings“-Camps das Stadtbild „verzieren“. Beim traurigen Rentnerpaar, das 55 Jahre lang sein liebevoll ihr kleines Gärtlein pflegte und jetzt das letzte bisschen Freude im betagten Alter verliert, zeigen sie keine Regung. Warum auch, sind ja nur dumme deutsche Kartoffeln. Und von Lärm, Dreck und Kriminalität in den Camps sind die GrünInnen in ihren vorstädtischen Energiesparhäusern auch weit weg, so dass der abendliche Weingenuss auf der Terrasse ungestört ist.

  20. Also nochmals für die Gutmenschen zum Mitschreiben:

    Den ganzen Tag nichts essen und trinken, kein Geschlechtsverkehr, nix rauchen, wenige Stunden Fastenbrechen, mit vollem Magen ins Bett, schlecht und zuwenig geschlafen und dann wenige Stunden später volle Verantwortung als Busfahrer, Taxichauffeur, Fensterputzer oder ähnliche risikoreiche Berufe für sich und andere.

    Sollte etwas passieren, ist nicht der Teppichküsser schuld, sondern immer die deutsche Kartoffel, weil sie den armen Gläubigen nicht entlastet hat oder gar ihre Arbeit zuzgl. seinem eigenen Pensum nicht mitgemacht hat.

    Warum mußte der Deutsche auch mit seinem Auto bei Grün in die Kreuzung einfahren, als der zittrige, unterzuckerte, halbtote Moslem mit seinem BEEMWÄH die Ampel bei Rot überfahren hat? Wäre der Deutsche nämlich daheim geblieben, wäre nichts passiert!

    Mir grauts vor der nächsten Zeit!

  21. OT,- .. Meldug von gestern 16. Juni 2015

    Memmingen – 23-Jährige wird auf Parkplatz von Unbekannten angegangen – Zeugen und Autofahrerin gesucht

    Die Memminger Kriminalpolizei sucht Hinweise zu einem Vorfall, zu dem es am Montag, 15.06.2015, auf dem P&R-Parkplatz in der Augsburger Straße in Memmingen, also auf der Ostseite des Bahnhofes, kam.

    Gegen 8.45 Uhr suchte eine 23-jährige Frau dort mit ihrem Pkw einen Stellplatz, als sie von einem bislang Unbekannten angesprochen wurde. Die Frau ging daraufhin ein paar Schritte mit dem Unbekannten mit. Dieser griff sie dann unvermittelt an und zog sie an den Haaren, woraufhin sie laut zu schreien begann und sich wehrte. Durch einen Schlag ins Gesicht wurde der Unbekannte vermutlich leicht verletzt. Er rannte dann zu Fuß weg. Die Ermittler erhoffen sich unter Telefon 08331/100-0 Hinweise zu dem Vorfall, auf den eventuell Passanten oder Pendler durch die Schreie aufmerksam wurden. Insbesondere befand sich eine in einem silbernen Auto sitzende Frau auf dem Parkplatz, die eventuell Beobachtungen gemacht haben könnte Der Angreifer wurde wie folgt beschrieben: Etwa 20 bis 30 Jahre alt, ca. 170 cm bis 180 cm groß, schlank, eventuell arabischer Herkunft, dunkle Augen, kurze Haare. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und blauen Jeans. http://www.new-facts.eu/memmingen-23-jaehrige-wird-auf-parkplatz-von-unbekannten-angegangen-zeugen-und-autofahrerin-gesucht-109036.html

  22. Kuhn: „Alle, die hier leben, sind Stuttgarter“.

    Oh – das gilt aber nicht für AfDler, Islamkritiker, Eurogegner, Schengen-Kritisierer und Co.
    Die werden von Herr Kuhn eher als Mischpoke bezeichnet. Und dann noch dieser masochistsche Willkommenskulturfetisch unserer LinksGrünInnen: Je mehr diese Volkszertreter Deutschen schaden können, desto erregter sind diese Verbrecher.

  23. #26 Babieca

    Einfach nur widerlich.

    Das fällt unter die Rubrik
    Agaaah ,Agaaah, Ugaaah, Ugaaah!

    Mehr fällt mir dazu nicht ein.

  24. #25 Eurabier (17. Jun 2015 22:41)

    Wollte was zu dem Ertrunkenen suchen. Und fand das Grauen von heute, Mittwoch:

    30 Flüchtlinge sollen am Mittwoch in eine Schulsporthalle in Limmer ziehen. Die betroffene Grundschule Kastanienhof ist erst zwei Tage vorher informiert worden. Sportvereine müssen umplanen, Schulklassen und Kita-Kinder auf die Halle verzichten.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Fluechtlinge-in-Limmer-Sie-kommen-von-jetzt-auf-gleich

    Und das: Zu diesem Algerier-Blag habe ich vor einigen Tagen wütend geschrieben. Und es ist, wie erwartet: Fordern, Fordern, Fordern, Kettenmigration:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Operation-an-MHH-Bleibe-fuer-Familie-von-krankem-Jungen-gesucht

  25. Für 50 Mio könnte man einen schönen Zaun bauen … vielleicht können uns die Ungarn etwas helfen.Von wegen Synergien oder so.

    Apropo, in Schwäbisch Hall wird nun eine sog. LEA gebaut. Kosten (reine Baukosten! !!!) 35 Mio!!!

    Wahnsinn, Wahnsinn Schulen und Kindergärten verrotten ……

  26. @ #23 Tritt-Ihn (17. Jun 2015 22:38)

    London, Zwei Männer treten Schwangerer auf offener Straße in den Bauch. Baby tot. Mutter in kritischem Zustand.

    ich mußte als erstes gleich an das hier denken,
    ….“ Britischer Soldat mit Fleischerbeil ermordet! vom 22.05.2013
    ++ Täter riefen „Allahu Akbar” ++ Polizei schießt die zwei Verdächtigen nieder ++ Augenzeuge: Sie haben den Mann zerhackt,….“
    http://www.bild.de/news/ausland/mord/london-soldat-getoetet-30507432.bild.html

  27. #15 WahrerSozialDemokrat (17. Jun 2015 22:28)

    Was woll ihr denn noch mehr???

    Undankbares Volk…

    —-

    was hast du denn getrunken , den 17.ten gefeiert ?

    ——————
    #9 Marie-Belen (17. Jun 2015 22:11)
    Widerstand zeigt sich auch hier:

    Zur Zeit möchten 81 Prozent den 17. Juni als Feiertag zurückhaben.

    ————-

    den 17.ten zurück wäre nicht schlecht , aber besser wäre noch mal neu aufleben lassen !

  28. #36 Babieca (17. Jun 2015 23:00)

    Vor 10 Jahren kamen linksgrüne Blitzbirnen auf die Idee, dass Sport „Fit für PISA“ machen würde. Mangels Sportstätten wird nun die Verdummung der Nachfahren von Max Planck, Carl Zeiss, Robert Bosch und Wernher von Braun in Kauf genommen!

    Andererseits tragen die afrikanischen „Flüchtlinge“ die Nobelpreisempfehlung in ihrer nazifreien DNS!

  29. Spitze! 50 Mille – wir habens ja…

    wenn ich mir die Klassenzimmer von meinen Kindern anschaue, dauernd Unterrichtsausfall weil keine Lehrer da sind, Schulausstattung aus dem vorherigen Jahrhundert…aber hey, so 50 Mille für ein paar „Flüchtlinge“ haben wir!
    Aber: die Wahltrottel wollten es so. Wobei ich davon ausgehen, dass es unter CDU/FDP auch nicht anders aussehen würde. Heult mir nix vor, ich hab AfD gewählt.

  30. #27 Lepanto2014 (17. Jun 2015 22:45)

    Wir leben in einer extremen Zeit, die nachfolgende Generationen schwer verstehen werden

    Da sagst du was! Hatte heute Nachmittag ein Treffen mit einem alten, lieben Bekannten. Der ist immer noch nett, aber inzwischen derart militanter Veganer und Tierrechtler („Tierrechte sind viel mehr als Tierschutz“), daß es einem die Socken auszieht. Stichworte: „Spezizismus, Feminismus, Antifaschismus.“ PETA und Sea Shepard sind aus seiner Sicht, meine Worte, inzwischen rächtz und Nahtzis.

    *Umpf*

  31. Na wenn ich sowas schon lese:

    „Stuttgart investiert mehr als…“

    Die Lügenpresse kennt nicht einmal den Unterschied zwischen investiertem und ausgegebenem Geld.

    —-
    Ach Stuttgart…
    Nun wird die jugoslawisch-türkische Metropole endlich richtig afrikanisiert.
    War seit 15 Jahren nicht mehr dort, zum Glück.

  32. Zahlreiche deutsche Tierheime geraten in Geldnöte, an ihnen wird ebenfalls gespart.
    Ín Stuttgart ist das auch nicht anders. Die Internationalsozialisten unter dem grünen Deckmantel lassen die tatsächlich schutzbedürftigen Tiere im Stich, während sie sich als Tierrechtler darstellen.

  33. Zouhair Mouhamad Hassan Khalid al-Abassi importierter Bereicherer schon 1982

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-06/attentat-paris-hauptverdaechtiger-festnahme-jordanien

    „FrankreichParis-Attentäter nach fast 33 Jahren verhaftet
    Am 9. August 1982 griffen mehrere Männer ein jüdisches Restaurant in Paris an. Sechs Menschen starben. Jetzt hat die jordanische Polizei den Hauptverdächtigen verhaftet.
    Der 62-jährige Zouhair Mouhamad Hassan Khalid al-Abassi war einer von drei Verdächtigen…
    Drei bis fünf Angreifer hatten am 9. August 1982 im jüdisch geprägten Stadtteil Marais eine Granate in das Restaurant „Jo Goldenberg“ geworfen. Anschließend stürmten die Männer das Restaurant und eröffneten das Feuer. In drei Minuten töteten sie sechs Menschen und verletzten 22 weitere….“

    Wir hoffen auf Marie und das ganz große Reinemachnen.

  34. Gegen nichts kommen wir mehr an, es ist zum verzweifeln.

    Die AfD zerlegt sich wegen eines´scheinbar durchgeknalllten Lucke oder wurde seine Familie bedroht??

  35. OT

    Merkel empfängt(Anm.: U. a. auch ein nuttig geschminktes Hijab-Luder) Sieger von „startsocial“
    „Engagement macht die Gesellschaft reich“

    Kanzlerin Merkel hat 25 Initiativen für ihr soziales, zivilgesellschaftliches Engagement im Rahmen des Wettbewerbs „startsocial“ geehrt. Bürgerschaftliches Engagement sei keine Nebensache, sondern stärke das Miteinander, sagte Merkel…““
    http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2015/06/2015-06-17-wettbewerb-startsocial.html

    „“Merkel beim Deutschen Fürsorgetag
    Chancen auf Teilhabe vergrößern

    17. Juni 2015 – In Leipzig hat sich Kanzlerin Merkel dafür ausgesprochen, die Chancen auf Teilhabe für junge Migranten zu verbessern…““

    „“Merkel trifft Ministerpräsidenten
    Flüchtlingspolitik ist ein Schwerpunkt

    17. Juni 2015 – Länder und Kommunen stehen wegen steigender Asylbewerberzahlen vor finanziellen Herausforderungen…““

    „“Im Wortlaut
    Grußwort von Kulturstaatsministerin Grütters zum Richtfest der Barenboim-Said Akademie in Berlin

    17. Juni 2015 – Die Studierenden dieser Akademie werden mit Erfahrungen grenzüberschreitenden Miteinanders in die Zivilgesellschaften ihrer Heimatländer zurückkehren, sagte…““

    „“Volle Freizügigkeit ab 1. Juli
    Arbeitsmarkt für Kroaten offen

    17. Juni 2015 – Kroatische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können ab 1. Juli 2015 in Deutschland ohne Einschränkung tätig werden. Außerdem dürfen kroatische Firmen ihre…““

    TWITTER Steffen Seibert ?@RegSprecher
    Vor 4 Stunden

    Ich wünsche allen Musliminnen und Muslimen einen segensreichen #Ramadan
    https://twitter.com/RegSprecher/status/611229798069878784

  36. Für diese Wirtschaftsschmarotzer wird ne Kohle rausgehauen,als ob es kein Morgen mehr gibt.
    Daran sieht man auch,wie der mässig betuchte deutsche Michel schon seit Jahrzehnten belogen und betrogen wird.
    Aber das sind ja auch Lobbyschwache Bevölkerungsteile die nie jemand politisch interessiert.
    Wo bleibt die wählbare Partei die diesen, von der Erfolgsleiter gefallenen, eine Möglichkeit gibt mal die Rechnung zu stellen.
    Solange wir keine FPÖ oder auch FN haben,verpufft doch jeder Protest und solange keine Wähler abspringen, bei den etablierten Politverbrechern,wird sich auch nichts ändern…

  37. Wir werden erleben,ob Björn Höcke und Frauke Petry das gleiche Schicksal teilen müssen in der superfreien BRD.

    Hier stimmt was gewaltig nicht.

  38. # 49 Tritt-Ihn

    Habe ich auch gemacht, aber besser wirds nicht, die Crew ist uralt und schwach und das soll auch so sein.

  39. OT
    Diverse Wahlen 2016 in Deutschland

    06.03.2016 Kommunalwahlen in Hessen
    13.03. Landtagswahlen in Bad-W.
    13.03 “ in Rhld.-Pfalz
    13.03 “ in Sachsen-Anhalt
    Sept.2016 “ in Me.-Vorpommern
    Sept.2016 Abgeordnetenhaus Berlin

    Da wird es Zeit, dass das deutsche Volk
    der CDU, SPD, Die Grünen und Die Linken deutlich die rote Karte zeigt.

    Die Grünen sind so zu schwächen, dass kein rot-rot-grünes Bündnis möglich wird.
    D.h. der Genderwahn,Zerstörung der Familie als Kern der Gesellschaft und des Staates, der Gesinnungsterror und die Neigung zum pädophilen Gedankengut müssen noch stärker herausgestellt und warm gehalten.

    Schließlich habe Die Grünen in Bremen ganz deutlich an Stimmen verloren.

    Diese Partei darf nicht mehr als 5% bekommen, am besten unter 5%, aber das dürfte illusorisch sein mit dem unter 5%.

  40. Wenn Stuttgart und BW Rot-Grün mehrheitlich demokraisch gewählt haben ,sollen sie auch bekommen ,was sie gewählt haben :
    VIEL Mehr Asylanten !

    Jedem das seine !

  41. @ #44 DerHinweiser

    Deutsche und deren Kinder sind in Deutschland Bürger 2. Klasse. Es interessiert keinen Politbonzen, ob Ihre oder meine beiden Kinder (1 und 2 Jahre vor dem Abitur) sich den Stoff selbst erklären müssen, weil die Biologielehrerin mal wieder 3 Wochen krankgeschrieben ist oder der Physiklehrer mit 50 Jahre alten Apparaturen experimentieren muss. Die melden ihre Kinder auf privaten Schulen mit hohen Schulgeldern an und da ist die Ausstattung und Betreuung erstklassig. Das reale Leben kennen die Politbonzen also nicht und es interessiert sie auch nicht.

  42. #27 Tritt-Ihn

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3128172/Eight-months-pregnant-woman-21-loses-baby-pushed-ground-repeatedly-kicked-stamped-two-men-crash-helmets.html

    The suspects, both black men aged in their 20s, ran off in the direction of Denmark Road still wearing crash helmets after the attack near Malorie’s home in Talfourd Place.<<

    ————————————-

    Interessant, wo unser Geld so hingeht….

    http://www.spiegel.de/einestages/tod-in-palmyra-eine-deutsch-syrische-freundschaft-a-1037714.html

    Die deutsche Entwicklungshilfeministerin reiste nach Damaskus, um Syrien laut dem Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit "zum Schwerpunkt der Entwicklungszusammenarbeit" zu machen.

    Bis zu 44 Millionen Euro investierte die Bundesrepublik jährlich in Ausgrabungsprojekte, Wasserversorgung und Tourismusförderung.

    Mehr als jeder zehnte Syrer arbeitete damals wie Mahmoud in der Tourismusbranche. <<

    ……………………………………

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/prozess-mutter-gesteht-toetung-ihrer-elfjaehrigen-tochter-a-1039334.html

    "Die Tat rührt aus einer tiefen Verzweiflung heraus", sagte ihr Verteidiger Ingo Hoffmann. "Die Vorgeschichte ist die Wurzel dieser Tat."

    Die Angeklagte schilderte dem Gericht, dass ihr Ehemann im Frühjahr 2013 in der Schweiz einen Arbeitskollegen getötet hatte und zu 13 Jahren Haft verurteilt wurde.

    Danach habe sie das Gefühl gehabt, dass eine Verschwörung gegen sie im Gange sei. „Ich habe mich verfolgt gefühlt.“<<

    Der Typ war doch auch ein Bereicherer, oder irre ich mich?

    Have a nice day.

  43. @ #27 Tritt-Ihn (17. Jun 2015 22:38)

    OPFER:
    Attraktive, hochschwangere(laut Guardian 32. Schwangerschaftswoche. Normale Dauer 40 Woch., Durchschn. 38 Wo.) Negerin Malorie Bantala, 21J. halbtot, ungeborenes Baby tot…
    Mit mehreren Fotos:
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3128172/Eight-months-pregnant-woman-21-loses-baby-pushed-ground-repeatedly-kicked-stamped-two-men-crash-helmets.html

    TÄTER: Neger
    „“The suspects, both black men aged in their 20s, ran off in the direction of Denmark Road still wearing crash helmets after the attack near Malorie’s home in Talfourd Place.

    Detectives said the attackers deliberately targeted the unborn child in an ‚unconscionable and shocking‘ assault.

    Police said the two men wore crash helmets and may have arrived on a moped or motorbike.

    A 20-year-old man was arrested on Tuesday on suspicion of grievous bodily harm with intent and child destruction and remains in custody at this stage…““

  44. #56 sakarthw14

    Hören Sie auf zu träumen!

    Der Michel wird auch 2016 sein Kreuz bei den Blockparteien setzen. Die AfD ist scheinbar hoffnungslos zerstritten und ich befürchte, sie wird daran zerbrechen. Und selbst wenn das nicht passieren sollte, werden sie nicht genug Stimmen erhalten, um auf Landesebene Nennenswertes zu bewegen. Koalieren wird keiner mit ihnen, also bleibt nur Oppositionsarbeit und das wird nicht genügen.

    Wir werden einen Erfolg einer rechten Partei wie in Österreich (FPÖ) oder Frankreich (FN) nicht erleben. Der von dem Staatsfunk sedierte Michel weiß schließlich aus jahrelanger Indoktrination, dass rääächtz=böse.

  45. Hat eigentlich jemand von euch heute abend auf TELE5 „Open Sea“ gesehen? Beginnt ähnlich wie „Open Water“, spielt aber im Mittelmeer und endet in einer dramatischen Begegnung mit afrikanischen Invasoren. Ein spanischer Film von 2010, sehr spannend und aktuell.

  46. nicht ganz OT

    Wir werden in WETZLAR soeben bereichert. Und es wird gleich geklotzt (sorry – gekotzt).
    Sage und schreibe 500 Stück davon…

    Und das genau 1 TAG nch der Oberbürgermeisterwahl – wir werden verraten.
    Der einzige Trost – meine Nachbar: Hans Jürgen-Irmer (CDU Landestag) und Bundestagabgeordnete Sibille Pfeiffer werden mitbereichert. Aber so wie es aussieht, selbst die waren überrascht.

    https://rp-giessen.hessen.de/irj/RPGIE_Internet?rid=HMdI_15/RPGIE_Internet/nav/3a8/3a8505fe-78c2-9011-1010-43765bee5c94,e6050843-3605-fd41-79cd-aa2b417c0cf4,,,11111111-2222-3333-4444-100000005004%26_ic_uCon_zentral=e6050843-3605-fd41-79cd-aa2b417c0cf4%26overview=true.htm&uid=3a8505fe-78c2-9011-1010-43765bee5c94

  47. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Burgwedel/Nachrichten/Burgwedeler-Tafel-braucht-Lebensmittelspenden

    Immer mehr Flüchtlinge, aber immer weniger zu verteilen: Deshalb haben die Burgwedeler Tafel und Bürgermeister Axel Düker gemeinsam einen Brandbrief an die Partnerbetriebe geschrieben, die die Lebensmittel spenden.

    BurgwedelGaza. Humanitäre Katastrophen in Syrien und anderen Regionen lassen den Flüchtlingsstrom anschwellen – und haben so unmittelbare Auswirkungen auch auf die Burgwedeler Tafel.

    Diese versorgt zurzeit an jedem Mittwoch 130 im Stadtgebiet untergebrachte Asylsuchende – zusätzlich zu 270 weiteren, nicht minder bedürftigen Kunden.
    13 Personen haben sich allein in der vergangenen Woche neu angemeldet.

    Noch einmal 80 bis 100 Flüchtlinge werden im Laufe dieses Jahres hinzukommen.

    „Das hat zur Folge, dass die Tafel pro Person immer weniger Lebensmittel ausgeben kann und deshalb dringend auf Ihre Unterstützung angwiesen ist“, so heißt es in dem Schreiben von Axel Düker und Tafel-Chef Gerd Duckstein an die Leiter der Märkte und Geschäfte, die die Tafel unterstützen.

    Sie mögen bitte ihre Mitarbeiter für die Wichtigkeit sensibilisieren, dass „jedes noch verzehrbare Lebensmittel, das in der Tonne landet, weniger Unterstützung für bedürftige Tafelkunden und damit auch weniger Hilfe für unsere Asylsuchenden bedeutet“.

    Mittwoorgen, 10.15 Uhr: Der Hof hinter der Seniorenbegegnungsstätte, auf dem der langgestreckte Flachbau der Burgwedeler Tafel liegt, ist noch menschenleer. Drinnen aber marschiert der Zeiger unerbittlich auf die 11 Uhr zu, dann beginnt die Ausgabe.

    Noch 45 Minuten, bis die Kunden in vier Wellen kommen. Wer wann als erster vor dem Tresen steht, unterliegt einem ausgeklügelten Rotationsprinzip – diese Erkenntnis nimmt Axel Düker mit nach Hause.
    Neue Freiwillige fürs Team sind immer willkommen.

    Christine Muhs, Tafel-Helferin der ersten Stunde, hat den Bürgermeister zu einer Hospitanz eingeladen.

    „Die Portionen werden kleiner“, berichtet sie. „Manche unserer Kunden verstehen das leider nicht.“

    Aber gerade gilt es die reichlich gespendeten Backwaren einzusortieren – Regalmeter mit diversen Brotsorten, Kuchen, Laugenbrötchen und Croissants bietet der Tafel-Laden heute.

    An Joghurt, Kaffee oder kleinen Süßigkeiten herrscht dagegen extreme Knappheit.

    „Den Joghurt bitte nur an Familien mit Kindern ausgeben“, informiert die Tagesleitung das kurz zusammen gerufene Dutzend der Ehrenamtlichen, die teils schon seit 7 Uhr aus- und anpacken, Obst und Gemüse putzen.

    Auch Düker in der weinroten Tafel-Schürze muss sich dafür die Gummihandschuhe überstreifen – so sind die Hygienevorschriften.

    Endlich ist der große Tafel-Transporter von der zweiten Sammeltour zurück.
    Allzu voll ist die Ladefläche diesmal nicht, die Kisten wollen reingeschleppt sein.

    Der Spargel in zwei großen Boxen spendiert von einem Fuhrberger Betrieb, ist noch knackfrisch – der Höhepunkt des Tages. <<

    Ich versteh das nicht mehr.
    Bekommen die Neger nicht genug in ihren Heimen zu fressen, oder was?
    Müssen die den Hartzern und Grundsicherungsgefrusteten auch noch die Tafeln leerfressen?
    Ich könnt schon wieder koxxxx.

    ————————————–

    http://www.haz.de/Nachrichten/Kultur/Musik/Konstantin-Wecker-Gehorsam-ist-die-groesste-Gefahr-fuer-Demokratie

    „Gehorsam ist die größte Gefahr für Demokratie“.

    „ich würde am liebsten jeden Konzern zerschlagen“: Die Lieder von Konstantin Wecker waren schon immer sehr politisch.

    Sein neues Album ist da keine Ausnahme. Die Thesen des Liedermachers sind provokant.<<

    Ach ja, wir ja sooo "pazifistisch".

    Gutmenschidiot im HAZ-Interview.

    Have a nice day.

  48. Haben die Deutschen nur noch schwarze kurze Haare

    http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971
    POL-DO: Bewaffneter Räuber überfällt Gaststätte und flüchtet
    17.06.2015 – 20:37
    ca. 180 cm groß, jung, kurze schwarze Haare,

    POL-DO: Handtaschenraub – zwei jugendliche Tatverdächtige flüchtig
    17.06.2015 – 21:03
    1. Tatverdächtiger: ca. 17-20 Jahre alt, 180 cm groß, normale Statur, schwarze kurze Haare,
    2. Tatverdächtiger: ca. 17-20 Jahre alt, 180 cm groß, schwarze kurze Haare,

  49. Die Süd/West-Metropole reagiert jetzt mit einem 50 Millionen schweren Bauprogramm für die neuen „Stuttgarter“, wie der grüne OB Kuhn die meist muslimischen Okkupanten gerne nennt. Kuhn: „Alle, die hier leben, sind Stuttgarter“.

    Das ist die gerechte Strafe für diejenigen, die den verrückten Grünling zum OB gemacht haben.

    Man wird jetzt fressen müssen, was man bestellt gewählt hat.

  50. @ #61 Rechts-vor-links (18. Jun 2015 00:17)
    Dies befürchte ich auch, falls ergänzt werden darf OB-Wahl Mannheim (die nach Stuttgart zweitgrößte Stadt in BW) muss ebenso wie in Dresden wiederholt werden.
    Wenn zu langweilig, da Lokalpoltik bitte runterscrollen.
    Letzten Sonntag gab es einen verdattert, wie versteinert dreinblickenden Peter Kurz (SPD), bisheriger OB und vorhab als sicherer Gewinner von der Presse fast schon hochgejazzt!
    Die Augen hohl und starrt versteinert ins Leere, da er sich wohl sehr sicher war, über 50% der Stimmen zu bekommen, insofern war es schon ein (wenn auch klitzekleiner) Protest gegen die Selbstgefälligkeit und das arrogante Gebaren, welches Kurz an den Tag legt gerade in Sachen Bundesgartenschau.
    Der OB-Kandidat der Freien Wähler/Mannheimer Liste, Christopher Probst, tritt beim zweiten Wahlgang am 5. Juli nicht mehr an. Das gab er am Dienstag Mittag bekannt. Er werde keine Wahlempfehlung abgeben, sagte Probst. Er hatte sich am vergangenen Sonntag selbst als einen klaren Wahlsieger bezeichnet, weil er knapp 16 Prozent der Stimmen erreicht hatte.
    Bei der Neuwahl im Juli entscheiden die Wähler nun zwischen Amtsinhaber Peter Kurz, SPD, und Peter Rosenberger, CDU. Kurz hatte im ersten Wahlgang knapp 47 Prozent, Rosenberger knapp 34 Prozent erreicht.“
    ========================================
    Der Mann von der ML / FW war der einzige, der mir entfernt überhaupt wählbar erschien!
    Es gab hier halt leider keine Tatjana Festerling oder auch keinen AFD-Kandidaten ( Ich kennen einen, den ich sofort gewählt hätte)
    Das ist jetzt die Wahl bei einem SPD und einem CDU Kandidaten wie zwischen Pest und Cholera, zwischen Not und Elend, zwischen noch mehr zugrunde richten der Stadt Mannheim und mehr zugrunde richten… Beide der Protagonisten werden die Zustände hier kaum herumreißen, beide malen in blumigen Bildern aus, wie „weltoffen“ (arrrgggghhhhhh) und „tolerant“ Mannheim doch sei…

  51. Es wird höchste Zeit, Widerstand zu leisten! Lange werden wir, die jetzt schon alles bezahlen müssen, nicht mehr die Gelegenheit dazu haben!
    Es geht dabei auch nicht in erster Linie um die Gelder, die verschwendet werden.

    ES GEHT SCHON SCHLICHT UND EINFACH UM DIE NACKTE EXISTENZ.

    Es geht darum, ob die gesunden Menschen dem von degenerierten Selbstmördern (= „Eliten“) organisierten erweiterten Suizid entkommen.

  52. Sind die Politiker/innen und Asylmafiosis
    alle wahnsinnig geworden ???

    Na ja, und ca. 20 000 000 zwanzig Millionen
    ausgaben für Asylbetrüger
    kommen dann noch
    J E D E N
    T A G
    dazu !!
    Wahnsinn, unglaublich !!!

  53. Boykott, Boykott ! ! !
    Wer für diesen IRRSINN
    noch Steuern zahlt ist selbst schuld,
    Ziviler Ungehorsam !!!

  54. #45 Babieca (17. Jun 2015 23:15)

    Ja, und was sagt den der liebe Tierrechteler
    zum IS lamischen
    Schächten von Mensch und Tier ?

    Da schweigen ja die Tierschützer und Tierrechtler weitgehend in der
    BRDDR-Absurdistan !?

  55. Alpenhorn Meldung 💡

    Die bunte Staatsregierung erwartet eine moderate Verdopplung der Willkommenskultur Kosten. Bis Ende 2016 (Start der Wintergrenzspiele) werden nicht 6 Milliarden DM sondern nur 3 Milliarden Friedens erhaltende Euro benötigt. Das sagte Finanzminister Markus Söder (Christliche SU e.V) am aschernen Mittwoch bei der Versammlung des Beamtenbundes im bunten München.

    „Das ist mehr als der gesamte Etat von Wirtschaft, Gesundheit und Umwelt zusammen.“ 😯

    Bisher sind im Staatshaushalt lediglich 1,5 Milliarden Euro

    Wir wünschen den BayernIn ein eine Erfolg und Reiche Wintersaison und bitte achten sie verstärkt auf der A3 auf Falschgeher ❗

    http://www.merkur.de/politik/soeder-erwartet-verdopplung-asylkosten-fast-drei-milliarden-euro-ende-2016-5120646.html

  56. #24 Eurabier (17. Jun 2015 22:35)

    Die sind doch fast alle
    wahnsinnig
    die Sprenggläubigen – Religionsfanatiker/innen !!!

    Unglaublich diese sog. Gläubigen !???

  57. Ihr Stuttgarter solltet nicht jammern , ihr habt euch euren Henker , klein aber Grün , selbst gewählt !
    Ich hoffe er füllt euch mit Asylanten bis euch schleht wird !

  58. Köln: Neubaublock komplett für Flüchtlinge gemietet
    „(…)Der Einzug von Flüchtlingen in eine privat errichtete, neu erbaute Wohnanlage ist etwas völlig Neues für die Stadt Köln. Die Stadtverwaltung hat den gesamten Bau mit 37 Wohnungen angemietet. Mit den Flüchtlingen sollen langfristige Mietverträge geschlossen werden. Es handelt sich also für diese Menschen auf der Flucht nicht um ein Provisorium. Sie sollen in Weiden dann tatsächlich in ihrer neuen Heimat angekommen sein. Die Wohnungen sind unterschiedlich zugeschnitten, bieten aber allesamt vier bis acht Personen Platz.(…)“ http://www.rundschau-online.de/koeln/37-wohnungen-neubaublock-komplett-fuer-fluechtlinge-gemietet,15185496,30929490.html

  59. Mainz: DRK übernimmt OP-Kosten von über 4000 Euro
    „Erleichtert und froh wirkt der 36-jährige Bosnier Elvis Music. Und das, obwohl er vor der anstehenden Bandscheiben-Operation sehr wohl Respekt hat. Aber nach Monaten voller Schmerzen und beginnender Lähmung ist er einfach überglücklich, dass ihm nun endlich doch geholfen werden kann. Keine Selbstverständlichkeit, denn Music ist Asylbewerber und bekäme diese Leistung so nicht bezahlt. Trotzdem kann dem Familienvater, der zur Zeit mit Frau und Kindern in Bretzenheim untergebracht ist, nun geholfen werden.(…)“ http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/drk-uebernimmt-op-kosten-von-ueber-4000-euro-und-hilft-asylbewerber-unbuerokratisch-und-schnell_15627358.htm

  60. Die Stuttgarter haben gewählt.
    Jetzt kommt die Rechnung.
    Und die wird noch viel größer werden.

  61. #73 Tierra Libre (18. Jun 2015 04:25)

    Ja, und was sagt den der liebe Tierrechteler zum IS lamischen Schächten von Mensch und Tier ?

    Du hast vollkommen recht: NIX. Das interessiert nicht („ein aufgeblasenes Problem“; Islam interessiert mich nicht“). Hauptsache an anderen Deutschen rumnörgeln. („Milch trinken? Käse essen? Das ist Kuhausbeutung!“) oder anderen Deutschen durch regelmäßige „Mahnwachen“ das Geschäft ruinieren – z.B. Metzgern, Kürschnern, Schuhmachern, Käseläden. Sagenhaft, wohin einst ganz normale Leute, intelligent und humorvoll, abdriften können.

  62. Erding: Weil er in der S-Bahn onanierte, flog er hochkant raus
    „Erst onanierte ein 20-jähriger Asylbewerber vor den Augen einer jungen Frau in der S-Bahn und dann wollte er auch noch die Polizei blenden. Der Mann war in der S2 von München nach Erding negativ aufgefallen. Dort konfrontierte er eine junge Frau ungebeten mit nackten Tatsachen. Völlig ungeniert onanierte der 20-Jährige mitten in der S-Bahn. Doch unverhofft kommt oft: Die DB-Sicherheit krallte sich den 20-Jährigen und warf ihn aus der S-Bahn. Sehr zum Ärger des jungen Mannes. Der fühlte sich nun völlig ungerecht behandelt und marschierte schnurstracks zur Polizei. Dort polterte er und tobte. Er sei in München ausgeraubt worden und verlange, zurück in die Asylbewerberunterkunft nach Isen gebracht zu werden. Den Beamten kam das spanisch vor. Zumal gleichzeitig eine Fahndung nach einem Exhbitionisten in der S-Bahn von München nach Erding lief. Ein kurzer Anruf bei den Kollegen der Bundespolizei und schon war alles klar: die Geschichte vom vermeintlichen Raub war erstunken und erlogen. Zu genanntem Zeitpunkt war er nachweislich in der S-Bahn, wie Videoaufnahmen belegten. Als Zeugin wird nun die Frau gesucht, vor der der 20-Jährige in der S-Bahn onanierte. Wie aus dem Videomaterial hervorgeht, verließ sie in Markt Schwaben den Zug. Sie wird gebeten, sich dringend bei der Polizei Erding zu melden.“ http://www.idowa.de/home/artikel/2015/06/14/von-wegen-ausgeraubt-weil-er-in-der-s-bahn-onanierte-flog-er-hochkant-raus.html

    Bamberg: 22-Jähriger soll Bruder in Forchheim mit Messer verletzt haben
    „In dem Verfahren geht es um eine Antragsschrift um Sicherheitsverwahrung, da der junge Asylbewerber zum Tatzeitpunkt unter schweren Denkstörungen gelitten haben soll. Es wird von einer Schuldunfähigkeit ausgegangen. Er ist momentan im Bezirksklinilum Bayreuth untergebracht. Den Messerstichen war ein verbaler Streit in einer Asylbewerberunterkunft in Forchheim voraus gegangen. Beide Brüder wurden während der Messerstecherei verletzt. Ein Sachverständiger ging jedoch davon aus, dass nur der Angeklagte zugestochen habe. Sowohl der Angeklagte, als auch sein Bruder wollten zur Tat nicht aussagen. Zwei Sachverständige und ein Polizist wurden bereits gehört. Damit sichergestellt ist, dass die Brüder dem Verfahren vollumfänglich folgen können, ist eine Dolmetscherin anwesend.(…)“ http://www.infranken.de/regional/forchheim/22-Jaehriger-soll-seinen-Bruder-in-Forchheim-mit-dem-Messer-verletzt-haben;art216,1086455

    Bad Berleburg: Morddrohung in Laaspher Asylunterkunft
    „Eigentlich hätte der 20 Jahre alte Beschuldigte nicht alleine auf der Anklagebank sitzen sollen, aber der Kollege ist wohl ganz bewusst seiner Ladung in den Sitzungssaal nicht gefolgt. Sein Kumpan hat ihn am Dienstag folgendermaßen entschuldigt: „Er ist nicht da, er ist zu Hause am schlafen.“ Verhandelt wurde trotzdem. Es ging es um einen Vorfall im September 2014 im Bereich einer Asylbewerberunterkunft in Bad Laasphe. Gegen 4.45 Uhr sollen die beiden Männer einen Stein in ein Fenster geworfen haben. Laut Anklage ist dabei die Doppelverglasung zerstört worden. Anschließend sind die Nordafrikaner in das Zimmer eingedrungen und haben einen Bewohner massiv unter Druck gesetzt. „Wir werden dich töten“, sollen sie gerufen haben.(…)“ http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-bad-berleburg-bad-laasphe-und-erndtebrueck/morddrohung-in-laaspher-asylunterkunft-id10788255.html#plx1880270466

    Traunstein: „Notruf“ beschert Flüchtling wohl Abschiebung
    „Fünfmal hat er Ende August 2014 innerhalb einer Nacht in der Neuöttinger Asylbewerberunterkunft Feuer gelegt. Anfang Januar musste er sich deswegen bereits vor dem Jugendschöffengericht verantworten. Drei Jahre Haft lautete das Urteil, was Verteidiger Frank dazu bewog, umgehend in Berufung zu gehen. Die zweite Instanz in Form des Traunsteiner Landgerichts war am Mittwoch an der Reihe. Sie musste sich nur noch mit dem Strafmaß beschäftigen, weil sich der Angeklagte zwischenzeitlich zu einem Geständnis durchgerungen hat.(…)“ http://www.heimatzeitung.de/lokales/landkreis_altoetting/neuoetting/1716083_Paradoxer-Notruf-beschert-Fluechtling-wohl-Abschiebung.html

  63. #78 Suppenkasper (18. Jun 2015 06:42)

    Köln: Neubaublock komplett für Flüchtlinge gemietet … Mit den Flüchtlingen sollen langfristige Mietverträge geschlossen werden.

    Und schon wissen weitere zehn Millionen Neger in Afrika: In Deutschland gibt es alles umsonst: Eine Wohnung, Arztbesuche, Essen, trinken, Fahrrad, WLan alles kostenlos; und zusätzlich wird man auch noch jeden Monat einfach so mit Bargeld bezahlt. Und man bekommt auch Geld, wenn man nicht arbeitet; und Geld, wenn man Kinder macht.

    Das kapiert jeder Neger sofort.

  64. #67 Schüfeli (18. Jun 2015 02:06)
    Die Süd/West-Metropole reagiert jetzt mit einem 50 Millionen schweren Bauprogramm für die neuen „Stuttgarter“, wie der grüne OB Kuhn die meist muslimischen Okkupanten gerne nennt. Kuhn: „Alle, die hier leben, sind Stuttgarter“.

    Das ist die gerechte Strafe für diejenigen, die den verrückten Grünling zum OB gemacht haben.

    Man wird jetzt fressen müssen, was man bestellt gewählt hat.
    —————————————————

    Alte Weisheit: „Wer nicht hören will, muss fühlen“

  65. Wenn Kommunen für Kindergartenpersonal angeblich kein Geld für eine gerechte Entlohnung hat, aber für angebliche Flüchtlinge die Millionen aus dem Hut zaubert, dann zeigt uns das, dass man uns nur noch dumme zahlende Vollidioten ansieht. Politik ist nur noch ein großer Selbstbedienungsladen, die Herrschaften(innen) dienen nicht „dem“ eigenen Volk, sondern nur noch den Interessen anderer.

  66. Bevölkerungsaustausch, ist das Großprojekt der Pädo-Grünen Bündnis 90/Die Grünen seit der Gründung.

    Ein durch und durch ideologisches Programm, der den Selbsthass dieser Antideutschen auf alles was deutsch ist, dauerhaft auszulöschen, zur Maxime erhoben hat.

  67. Kuhn befiehl, wir tragen die Folgen
    niemand hat die Stuttgarter gezwungen einen verblendeten Ideologen, der so infantiles Geschwätz absondert, zu wählen.

  68. #45 Babieca (17. Jun 2015 23:15)
    #27 Lepanto2014 (17. Jun 2015 22:45)

    Wir leben in einer extremen Zeit, die nachfolgende Generationen schwer verstehen werden

    Da sagst du was! Hatte heute Nachmittag ein Treffen mit einem alten, lieben Bekannten. Der ist immer noch nett, aber inzwischen derart militanter Veganer und Tierrechtler („Tierrechte sind viel mehr als Tierschutz“), daß es einem die Socken auszieht. Stichworte: „Spezizismus, Feminismus, Antifaschismus.“ PETA und Sea Shepard sind aus seiner Sicht, meine Worte, inzwischen rächtz und Nahtzis.

    *Umpf*
    ————————-
    Hallo, Babieca
    anbei (nochmal) zwei links zu unserer wundervollen Tierschutz- NGO „PETA“:
    http://www.petatotettiere.de
    und
    http://www.petakillsanimals.com
    Dir alles Gute
    Yogi
    PS: Habe mich bewusst rar gemacht, da zwecklos, weiter zu kommentieren. Dieses Land verblödet rapide (letztes Beispiel: Das Katholikenfränzchen mit seiner „Umweltenzyklika“ -und die Katholen spenden unterwürfig für „Caritas“ und die wiederum bezahlen Schellnhubers obskure und schwachsinnige Klimaforschung). Ich mag nicht mehr..

  69. Geld für die Invasoren ist anscheinend endlos vorhanden.Für Einheimische eher nicht.
    Gestern in der Mittagspause.Zentraler Innenstadtplatz.Ein älterer Rollstuhlfahrer fiel mir auf.Er hatte ein Schild dabei:“Altersarmut.71jähriger Rentner,nach Herzinfarkt und Schlaganfall,bittet um kleine Spende“.Er hat sein ganzes Leben hart gearbeitet und es ist ihm unendlich peinlich in der Stadt zu sitzen und zu betteln.
    Von Herzen gern,habe ich gespendet.Hoffe nur,dass er nicht von den organisierten osteuropäischen Bettler Gangs vertrieben wird.
    Dieses Land wird in den Abgrund geführt……

  70. In keinem Land der Welt sind Illegale gesetzlich so gut und vollumfänglich abgesichert, wie in Deutschland!

    Das Gesetzeswerk für Asylanten sprengt alle Vorstellungen und nimmt langsam die Dimensionen des deutschen Steuerrechts an.
    Und wer das kennt, weiß um die Bedeutung!

    Die Illegalen haben ausschließlich Rechte,
    kaum Verpflichtungen, sie müssen nicht einmal nachweisen, wer sie sind und woher sie kommen.
    Sie dürfen Gründe der Verfolgung vorlügen,
    und ihr tatsächliches Alter verschleiern.

    Sie haben Anspruch auf eine angemessene Wohnung!
    Sie haben Anspruch auf kostenlose Krankenversorgung!
    Sie haben Anspruch auf jahrelange Fürsorge und Unterstützung!
    Dafür steht ihnen ein Heer von Bediensteten rund um die Uhr zur Verfügung!
    Sie haben bereits mehr Rechte als die Deutschen!

    Der deutsche Staat hat sich freiwillig zur Aufenthaltsgestattung der Illegalen, mit zeitlich unbegrenzter Vollversorgung, ohne jegliche Gegenleistung, gesetzlich verpflichtet!

    Das ist weltweit einmalig!!!

    http://www.fluechtlingsrat-berlin.de/gesetzgebung.php#Zuw

    http://www.fluechtlingsinfo-berlin.de/fr/pdf/AsylbLG-Leitfaden.pdf

  71. Wie gehabt.
    Jahrzehntelang keinen Cent für den kommunalen sozialen Wohnungsbau, solange die Deutschen unter den explodierenden Immobilien- und Mietpreisen ächzen und stöhnen. Aber für das Asylantengesindel nimmt man gerne und gleich ein paar Millionen in die Hand.

    Der Deutsche soll sich dumm und dämlich zahlen, damit er keine Zeit und Energie mehr für den Widerstand hat. So sieht der Plan dahinter aus. Ganz einfach.

    Grüne Eugenikprogramme.

  72. #88 Zwiedenk (18. Jun 2015 09:50)

    Den Refutschiehorden wird gesagt, die Russen wollen denen das Geld wegnehmen, ihre Wohnungen und ihr Smartphone, was glaubt Ihr dann, wie die abgehen. Dazu kommen weitere Versprechen, wenn sie ihre Pfründe verteidigen, bekommen sie ein Schloß und willige Jungfrauen, soviel sie wollen!

  73. Auf den Flüchtlingsbooten sitzen zu fast 100 Prozent junge und kräftig gebaute Afrikaner. Die sehen gar nicht hilflos aus. Die wenigen Kinder werden mit dem Zoom aus der Menge der Männer aufgenommen und kommen dann abends in der Staatspropaganda, die behauptet da würden hoch gebildete Familien einwandern.

    Dabei sind das hauptsächlich nur Ziegenhirten-Fachkräfte und Lehmhüttenbau-Spezialisten. Größtenteils Analphabeten und das einzige was die vielleicht können ist den Koran auswendig aufzusagen.

    Die Anerkennungsquote als politisch verfolgter Asylant ist aktuell bei weit unter einem Prozent.

    Das bedeutet das fast alle Asylschmarotzer, Asylerschleicher, moslemische Gotteskrieger, kriminelle Nomaden, Islamisten und illegale Einwanderer sind.

  74. #90 Lucius (18. Jun 2015 10:35)

    Jahrzehntelang keinen Cent für den kommunalen sozialen Wohnungsbau, solange die Deutschen unter den explodierenden Immobilien- und Mietpreisen ächzen und stöhnen. Aber für das Asylantengesindel nimmt man gerne und gleich ein paar Millionen in die Hand.

    Kann man nicht oft genug betonen.

    Dazu mein aktuelles Lieblingsbeispiel: Die PKW-Maut soll 650 Mio/Jahr bringen. Die Details und Verbiegungen, Verrenkungen, Lügen, Ausreden von Steuer bis Bundeshaushalt und Straßensanierung sind jedem hier bekannt.

    Merkel haut parallel dazu mal eben lässig per Fingerschnipp 1 Milliarde nur für das laufende Jahr raus, um „Flüchtlinge“ zu kuscheln.

    Nunja.

  75. Ein Afrikaner, ganz frisch als Asylant anerkannt, geht fröhlich durch seine neue Stadt.

    Er spricht die erste Person an, die er auf der Straße trifft und sagt:

    „Danke lieber Deutscher, dafür das Sie mich in Ihrem Land aufnehmen und mir Unterstützung, Unterkunft und Krankenversicherung bieten.“

    Der Angesprochene antwortet „Sie irren sich, ich bin Albaner.“

    Der Mann geht weiter und spricht eine weitere Person auf der Straße an:

    „Danke dafür, dass Sie ein so schönes Land haben hier in Deutschland.“

    Der Angesprochene sagt „Ich bin kein Deutscher, ich bin Rumäne.“

    Der Mann geht weiter und spricht die nächste Person an, die er auf der Straße trifft, schüttelt dessen Hand und sagt „Danke für Ihr schönes Deutschland.“

    Der Angesprochene hebt seine Hände und sagt:“ Ich bin Ägypter kein Deutscher!“

    Dann sieht er eine nette, ältere Dame und fragt „Sind Sie Deutsche?“

    Sie sagt: „Nein, ich bin Türkin.“

    Voller Rätsel fragt er sie “ Wo sind denn all die Deutschen?“

    Die Dame schaut auf ihre Uhr und sagt: …“Wahrscheinlich noch arbeiten!“

  76. Als der Pegida-Chef Lutz Bachmann von einem Journalisten des Feuilletons prophylaktisch nach seinem letzten Wunsch, wenn es einmal soweit wäre, gefragt wurde, meinte er:
    -Ich möchte einmal, dass alle Asylanten, Islamisten, Mohammedaner und sonstiges fremdländisches Gesocks auf meinen Grab herumtrampeln.
    -Ach ja? Davon können Sie ohnehin ausgehen!
    -Aber hab‘ ich Ihnen schon gesagt, dass ich mir eine Seebestattung wünsche?

  77. Auch am Arsch der Welt wirds immer bunter:

    https://www.facebook.com/BlickpunktEuskirchen/photos/a.1426567230920945.1073741828.1425879480989720/1642672575977075/?type=1&fref=nf

    Schön, dass solche Warnungen raus gehen, und selbst die örtlichen Linken die Warnungen verbreiten. Noch nicht alles verloren?!

    https://www.facebook.com/BlickpunktEuskirchen/posts/1642621192648880

    Nur zur Info: Der mutwillig zerstörte Park wird von der Sozialindustrie, Stichwort gemeinnützige GmbH, betrieben.

  78. #91 Yogi.Baer (18. Jun 2015 10:15)

    Grüß Dich und lieben Dank für die Antwort aus dem selbstgewählten Exil ;). ! Ich habe mir schon sowas gedacht:

    PS: Habe mich bewusst rar gemacht, da zwecklos, weiter zu kommentieren. Dieses Land verblödet rapide (letztes Beispiel: Das Katholikenfränzchen mit seiner „Umweltenzyklika“ -und die Katholen spenden unterwürfig für „Caritas“ und die wiederum bezahlen Schellnhubers obskure und schwachsinnige Klimaforschung). Ich mag nicht mehr..

    Hat mich umgehauen, daß Schellnhuber jetzt sogar direkt in des Franzis Ohr wispert:

    http://de.radiovaticana.va/news/2015/06/17/deutscher_phyisker_neues_mitglied_der_p%C3%A4pstlichen_akademie_d/1152147

  79. „Das Miteinander mit diesen Menschen ist nicht nur möglich, sondern kann auch eine Bereicherung darstellen“. Ja,Bereicherung derer,mehr aber auch nicht…

  80. Diese Dämel sägen an den eigen Ast, auf den die
    sitzen, und merken es nicht einmal.

    Wo kommt überhaupt das ganze Geld her?
    Stuttgart ist doch gar nicht so groß?

  81. Das Merkel möchte mehr Lehrer mit Migihintergrund. Neben Hitler wird Sie es sein, die dem deutschen Volk am meisten Schaden zugefügt hat.

  82. #108 Kein Volldemokrat (18. Jun 2015 12:41)

    „Wo kommt überhaupt das ganze Geld her?
    Stuttgart ist doch gar nicht so groß?“

    In Stuttgart sitzen u.a. Daimler, Porsche und die Motorpresse. Da läßt sich sich gut Steuergelder verpulvern.

  83. Angesichts dieser astronomischen Summen kommt mir mein Mittagessen gleich wieder hoch.
    Da werden 50 Millionen (!) Steuergelder verschwendet für Asylbetrüger, die keinerlei Bescheinigungen beibringen müssen, dass sie wirklich aus einem bestimmten Staat „geflüchtet“ sind, trotzdem kosten sie uns Millionen. Es ist frustrierend. Als kleine Deutsche Steuer-Kartoffel muss man jährlich einen Wust Belege sammeln, wenn man Selbstverständlichkeiten von der Steuer absetzt und dann auch noch über einzelne Punkte mit den Herrschaften diskutieren, am besten gleich selber die Rechtsprechung des BFH zusammen suchen, auf dass der Beamte nu ja keine Arbeit hat. Und diese Asylbetrüger? Was mich interessiert: warum werden denn Asylbetrüger, die das Land verlassen MÜSSEN, weil sie rechtlich keinen Anspruch haben, nicht belangt? Warum werden denen die Kosten der vergeblichen Gutmensch-Liebesmüh nicht auf Auge gedrückt?

  84. #109 loewenherz24 (18. Jun 2015 12:51)

    Das Merkel möchte mehr Lehrer mit Migihintergrund. Neben Hitler wird Sie es sein, die dem deutschen Volk am meisten Schaden zugefügt hat.

    Wo Merkel schaden kann, da haut sie zu. Und die Dumm-Michels merkeln es noch nicht mal, dass diese Frau hinter den Zuständen in der bundesdeutschen Asylpolitik steckt.

  85. #112 Zwiedenk

    Es wird gar nichts losgehen. Gar nichts. Warum soll es auch? Oder denken Sie im Ernst, dass die Amerikaner Russen angreifen wollen? Würden sie es wollen, hätten sie auch China gegen sich, denn die Chinesen sind als logische Konsequenz die nächsten dran.
    Ostukraine wird an Rußland angeschlossen werden, die Westukraine und Weißrußland bleibt erstmak als Puffer.
    Putin ist genialer Stratege und wird den Fehler der Sovjets nie begehen. Wahnsinnig ist er nicht.

  86. #100 Zwiedenk (18. Jun 2015 10:53)

    Autobahn-Maut auf Eis, oh Mann! Da will Vater Staat nun den Bürger abzocken und nicht mal das kriegen diese Politkasper richtig auf die Reihe.

  87. #72 Tierra Libre (18. Jun 2015 04:20)
    #45 Babieca (17. Jun 2015 23:15)
    Ja, und was sagt den der liebe Tierrechtler
    zum IS lamischen
    Schächten von Mensch und Tier ?

    #82 Babieca (18. Jun 2015 07:16)

    Jaaa, sooo sind SIE unsere
    sog. „? besser Gutmenschen ?“

    Bei Religionswahn und
    “ religiösen “ Schächten von
    Mensch und Tier schauen SIE weg.
    Wo ist der !GESUNDE! Menschenverstand geblieben !???

    DANKE für die vielen GUTEN Kommentare, Beiträge und INFOS !!!!!

    Saludos, Adelanteeee…..
    Venceremos
    für eine Freie Erde!!

  88. So langsam kann auch die Presse die Realitäten nicht mehr beschönigen. Der SÜDKURIER schreibt zum Thema Asylheime in Konstanz und lässt zumindest in Teilen eine Diksussion in den Kommentaren zu. Holger Reile von der Linken Liste Konstanz hyperventiliert deswegen auf seinem Blog seemoz.de und hat Schaum vorm Mund, weil der SÜDKURIER rustikale Kommentare zum Thema Asylforderer nicht löscht!

    https://prinzeugen.wordpress.com/2015/06/18/linke-liste-konstanz-bekampft-andere-meinungen-mit-dem-staatsanwalt/

  89. #35 Burka-Schere (17. Jun 2015 22:49)

    Warum mußte der Deutsche auch mit seinem Auto bei Grün in die Kreuzung einfahren, als der zittrige, unterzuckerte, halbtote Moslem mit seinem BEEMWÄH die Ampel bei Rot überfahren hat? Wäre der Deutsche nämlich daheim geblieben, wäre nichts passiert!

    So eine Episode ist mir letztes Jahr im Rammelan passiert – an der nächsten roten Ampel stieg der edle Herrenmensch aus, lief zu meinem Auto, „du Hurrensohn!“ etc. pp. – ich hab‘ ihn ausgelacht wegen seiner Klischee-Übererfüllung, hatte aber schon den Zigarettenanzünder gedrückt, für den Fall, dass seine haarige Pranke durchs Seitenfenster schnellt!

Comments are closed.