Sommer in Paris. Aus der Stadt der Liebe wird mehr und mehr die Stadt einer an der Realität gescheiterten Massenmigration. Junge Moslems zertrümmern im Zentrum der französischen Hauptstadt Autos, legen Feuer und plündern. Ein schockierendes Video. (Quelle: blu-news.org)

image_pdfimage_print

 

96 KOMMENTARE

  1. Bitte wegschauen „Tagesschau und Heute“ es ist längst Bürgerkrieg, noch kämpfen die Polizisten bis sie es nicht mehr schaffen. Was dann?

  2. Macht kaputt was euch kaputt macht!

    Claudia,Sigmar und Gregor sind stolz auf euch!
    In Süditalien sieht es ähnlich aus,aber nur
    mit Negern, äh Maximalpigmentierten.

  3. Bevor das in den Hauptnachrichten kommt, zeigen die eher die Bilder vom nun reparierten Polizeitransporter der in Köln umgeschubst wurde.

  4. Und natürlich kein Wort darüber in der Lügenpresse!
    Typisch,aber das Linke Zeckengesocks will doch Anarchie,Chaos und Zustände wie in der Tierwelt (Das Recht des Stärkeren,die starken beuten die Schwachen aus),wen wundert so etwas?

  5. Multikulti funktioniert nicht, das finde ich grandios und wunderschön.
    Wäre dem nicht so, würden wir auf PI uns alle bis auf die Knochen blamieren.
    So aber, bleibt diese lächerliche, erbärmliche Blamage den linken, wirren Beton- und Tollköpfen vorbehalten.

  6. Wo ist eigentlich die Pariser Polizei?

    Sicherlich wurden diese gut integrierten und temperamentvollen Muslime, durch böse Rassistenfranzosen provoziert, weshalb nun unbedingt ein breites Idiotenbündnis gegen Rechts eine Zeichen gegen Rassismus setzen muss.

    Auch muss natürlich die Schuld der dekadenten westlichen Gesellschaften an dieser Entwicklung absolut fest gemacht werden, damit diese muslimischen Opfer des Westens keine Verantwortung für ihr handeln übernehmen müssen.

    Wir sind auf einem guten Weg aus dem zivilisierten und friedlichen Europa ein multikulturelles und total buntes Bürgerkriegseuropa zu gestalten, dank der Illusionen bunter Politidioten und naiven Buntbürger.

  7. So wird es bei uns auch bald aussehen. Aber eigentlich ist dies auch die Einzige Möglichkeit, dass der deutsche Michel endlich wach wird. Im Moment glauben doch noch 80- 90 Prozent der Deutschen, dass
    alle Flüchtlinge verfolgt, traumatisiert, anständig,
    Facharbeiter und studiert sind und innerhalb kurzer Zeit integriert sind und Steuern zahlen.
    Dass 90 Prozent ihr Leben lang von hartz4 leben wird erst in einigen Jahren zutage kommen. Dann sind aber schon mehrere Millionen hier. Solange man die mit Geld ruhig stellen kann, mag es vielleicht nicht zu solchen Ausschreitungen kommen. Wehe aber das Geld wird mal knapp.

  8. Alles so schoen Bunt und friedlich!
    Wir werden verarscht dass es schoener nicht mehr geht. Wie soll es in zwanzig Jahren ausschauen?

    Wir wuenschen der „Religion“ die ihre Glaeubigen mit Hilfe der Todesstrafe bei sich haelt eine ruhige besinnliche Fastenzeit!

  9. also wenn das bei uns passiert wird sich auch nix ändern! das ist dann nur ein einmaliger ausbruch aufgestauter enttäuschung wegen fortgesetzter zurücksetzung und diskriminierung usw. blabla…. erst wenn man die bereicherung noch stärker im geldbeutel, bei der gesundheitsfürsorge, bei der sicherheit von leib und leben usw. spürt, dann werden die michels unzufrieden sein und vielleicht sogar einige gutmenschen ins nachdenken kommen, was sie sich selbst und ihren mitmenschen da antun…

  10. Ich kann gar nicht verstehen, weshalb Juden und Christen mit ihren Familien aus diesen europäischen Städten flüchten.

    Und es ist nicht nur Paris. Auch in Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Köln, Dortmund, Düsseldorf… werden nichtmohammedanische Familien mit ihren Kindern vertrieben.

    Herr Bundesgauckler, Frau FDJ-Sekretärin Merkel, Pädofreunde der Grüne/innen, liebe Links(Faschisten)anhänger: sind das alles gefälschte Bilder???

  11. Das ist blanker Hass,und ein Blick in die Zukunft!
    Warum wird nicht angemessen reagiert?
    Weil wir in der Demokratiefalle stecken!
    Demokratische Regeln,die nur für uns gelten,lassen uns so hilflos darin vermodern!

  12. Frankreich ist uns bei der Islamisierung um Jahre vorraus. Ich wurde in Frankreich von Einheimischen gewarnt ja nicht in islamische Banlieue-Scharia-Vorstädte alleine als Nicht-Moslem zu gehen. Die Moslems in Frankreich aus dem Makreb sind um einiges radikaler als unsere Türken.

    Aber Gott sei Dank bekommen die bei und jetzt mit den Flüchtlingsbooten Verstärkung. Die Vorhut des Islamischen Staates, Boko-Haram-Einheiten und auch die Al-Schaaba-Milizen machen gerade mit den Booten rüber.

    Da tickt gerade eine islamischtische Zeitbombe und unsere verrückte Polit-Eliten schreichen ganz laut danach von den Moslem masskriert und geköpft zu werden.

    Verrückte Welt! 🙂

  13. Hätte einer vom Franc National nur ne Kippe auf den Boden geworfen, die Tagesschau wäre voll davon!!!

  14. Der Bayerische Rundfunk hat mir heute morgen erklärt: Wir dürfen die friedlichen Musleme nicht mit Islamisten verwechseln und dürfen nicht alle über einen Kamm scheren. Damit ignoriert der Bayerische Rundfunkt zwei wichtige Aspekte aus der Friedensforschung:

    1. Die „friedlichen“ haben in islamischen Gesellschaften nie dazu beigetragen Gewalt und islamischen Terror zu verhindern.

    2. Wer „Ja“ sagt zum Islam bekommt automatisch islamismus.

    Trotz des Scheiterns von Multikulti betreibt der Bayerische Rundfunk die Förderung von Multikulti nun jetzt auch mit voller Wucht auf allen Kanälen! Da dürfen wir uns jetzt schon fragen: Wann wird München auch bald Paris?!

  15. Das vorsätzliche Hereinbringen feindlicher Kämpfer, ja ganzer Armeen des Islam in unsere Heimat ist eine bestialische Form von Hochverrat, Landesverrat, Volksverrat, und Kollaboration.
    Die Saat der Völkermörder in Politik und Medien geht zunehmend auf.
    Beschleunigung erfährt dieses Umvolkungs und Entdeutschungsprogramm durch die bewusst ins Land gesteuerte endlose Asylflut und den Familiennachzug. Zusammen mit dem Jahrhundert Verbrechen „EU-Euro“ eine gnadenloser Angriff auf unsere Kultur und die Zukunft unserer Kinder.

  16. Es kann nicht mehr lange dauern, bis in Europa – auch in Deutschland! – die Systemfrage auf der Agenda steht. Mit demokratischen und rechtsstaatlichen Mitteln ist diesem Exodus nicht mehr Herr zu werden!
    Schon Churchill sagte einmal: „Die Demokratie ist die zweitbeste Regierungsform, die erstbeste kenne ich noch nicht!

  17. Kaputt machen und Dreck das ist ihr Ding. Aber eines solltet ihr wissen, in Dreck kommt man um. Hier können sich unsere Politiker mal ansehen wie es in ein zwei Jahren aussieht und zugeht. Lernt endlich mal was dazu !

  18. #10 Istdasdennzuglauben (21. Jun 2015 11:59)
    Das ist blanker Hass,und ein Blick in die Zukunft!
    Warum wird nicht angemessen reagiert?

    #11 byzanz (21. Jun 2015 12:00)
    und bald auch in Ihrer Nachbarschaft, vielleicht früher als gedacht. Europa im Jahr 2029:

    https://www.youtube.com/watch?v=h3JuaK7rbVM

    Einfach zurücklehnen, zusehen und abwarten.
    Wenn, wie vorhergesagt, 2020 einige europäische Staaten – Deutschland inklusive – zu failed States wie Somalia werden, kann man sich entsprechend wehren, ohne dass man von der deutschen Justiz eine Opfer-Täter-Negierung zu befürchten hat.

  19. Die Strategie ist nicht Neu:

    In den Städten ausbreiten
    Mit in der Politik mitmischen
    Angst und Schrecken verbreiten
    Die Bevölkerung zieht sich aufs (Aus)- Land zurück
    Usw. Usw.

    Das schlimme ist, dass die christliche Moralvorstellung immer auf Mitleid und tToleranz (Duldung) fußt. Dumm nur, wenn solche Werte umgekehrt nicht auch entgegengebracht werden.

  20. Lieber Gutmensch,

    wenn diese Zustände vor Deiner Tür angekommen sind, unterhalten wir uns nochmal über Rechtspopulismus und PEGIDA.

    Danke für alles,
    ein „Nazi“

  21. Ganz gewöhnliches Verhalten für Moslems! Und genau das steht uns dank ungebremster Invasion des Islam auch in Deutschland bevor, gell Frau Böhmer?

  22. In Deutschland gibt es 30 Waffen pro Einwohner. Ich bin gespannt was passiert, wenn sowas hier losgeht.

  23. Genug Bildmaterial um die Täter dingfest zu machen wenn man dies überhaupt will? Dingfest machen,Abschieben in deren Herkunftsländer und vorher noch die Vermögenswerte einziehen falls diese vorhanden sein sollten. Mir kann doch keiner erzählen dies wären Kriegsflüchtlinge, denn Flüchtlinge die um Ihr Leben fürchten müssen in ihrer Heimat die sind Glücklich in einen sicheren Land leben zu können.

  24. #19 op trt gewesen sein (21. Jun 2015 12:09)

    Das schlimme ist, dass die christliche Moralvorstellung immer auf Mitleid und Toleranz (Duldung) fußt.

    Im Grunde nicht, also nicht schlimm.

    Meine Erziehung beruht auf diesen Moralvorstellungen und ich bemühe mich selbst, diese bis heute zu befolgen … gegenüber meinen Mitmenschen.

    Wen ich zu diesen zähle, bestimme allerdings ich selbst!

  25. OT Der Rassismus der bigotten Linken. Während ihnen das Schiksal der Boat People egal war
    Linke vs. Flüchtlinge „Schwarzhändler, Zuhälter und US-Kollaborateure“

    Als Ende der 1970er-Jahre Hunderttausende Vietnamesen in Lebensgefahr übers Meer fliehen wollten, deklamierten Linke im Westen: Sie sind selbst schuld. Helft ihnen nicht!

    schreken sie heute nicht einmal davor zurück Leichen für ihre Ideologie zu instrumentalisieren
    Totenkult. Was soll der Empörungs-Zirkus in der Flüchtlingsfrage?

    Ertrunkene Flüchtinge werden exhumiert und in Berlin „würdevoll“ begraben. Sind wir „schuld“, sind es „unsere“ Toten? Eine „Moral to go“, auf jeder Party, in jeder Talkshow. Wie heuchlerisch.

  26. Das waren doch nur die 0,01%, die nicht friedlich sind. Die anderen sind alle gaaaanz friedlich, isch schwör!

  27. Das sind alles französische Staatsbürger, auf deren Talent wir in Europa nicht verzichten dürfen. Anwälte, Richter, Ärzte, Ingenieure. Stützen der Gesellschaft. Wobei das mit den Richtern nicht unbedingt Zynismus ist. Denn der IS beschäftigt ja tatsächlich 18-jährige Richter, die das Recht des pädophilen Propheten sprechen. Bald auch in Ihrem Arrondissement. In Berlin würde die Polizei in solchen Fällen mit Wattebäuschchen bewaffnete Deeskalierungsfachkräfte der Polizei schicken.
    Was uns helfen kann bei solchen Plünderungen ist nur eines
    : die Kugel. Das ist die einzige Sprache, die dieses Pack versteht. Dazu bräuchte man aber Regierungen mit EierInnen in der Hose. Wie heißt es doch so schön im Musical „Les miserables“? „Morgen schon kommt die Revolte, wir ersticken sie im Keim, solln sie kommen, diese Schuljungs, blutig schicken wir sie heim“. Wenn man mit „Heim“ Allah und die 72 Jungfrauen oder den Maghreb meinen würde, wäre das genau die Vorgehensweise, die ich mir im obigen Video gewünscht hätte.

  28. Na, was sagt Ihr jetzt, Ihr tollen Toleranten
    mit Eurer supertollen Toleranz ??
    Von der Polizei war im Augenblick niemand
    verfügbar.

  29. Herrliche Bilder! Ich sehne den Tag herbei, an dem dies 1:1 in einer deutschen Stadt passiert; endlich geht die Saat der verblödeten Sozialromantiker und Volksverräter incl. der ostdeutschen Gebißruine Gauck auf.
    Erst dann werden wir entweder den großen Besen aus der Kammer holen und uns von diesem Gesocks befreien, oder es ist das Finale zum Untergang des zivilisierten Europas.
    Wie dem auch sei; ich kann mit beidem leben.

  30. Bald auch bei uns. Aber wir haben da mehr Glück als die Franzosen, wir haben in der Masse Türken die sind bei weitem nicht so hart wie die Nordafrikaner. Am ärmsten dran sind die Briten die haben hauptsächlich Pakistaner und die sind richtig übel. Ich sehe es noch kommen das wenn Deutsche und Franzosen ihr Islamproblem gelöst haben das wir den Engländern helfen werden müssen. Dann wird sich Europa vereinigen aber nicht so wie sich die EU-Bonzen das vorstellen, die wird es dann nämlich auch nicht mehr geben.

  31. Rüstet euch..

    Durch die Irre und wahnsinnige Zuwanderung von ausländischen Primitiv-Kulturen wird es zum Bürgerkrieg kommen..
    Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche und keine Polizei oder Militär kann das aufhalten..

    Das ist politisch gewollt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Europa in 2029

    https://youtu.be/1BCi_xs1wHw

  32. Das müssen wir alles aushalten.
    Nach einem Bericht im stern vom 28.05.
    unter dem Titel
    >Vorsprung durch Fremdgehen<
    wird der gute neue gentechnisch
    durchmischte Mensch hochgelobt –
    durch den afrikanischen
    Menschen sei ja schliesslich
    der Neandertaler verbessert worden.
    Heute sind wir die durch
    den schwarzen Menschen zu verbessernde
    Rasse – prima Zukunft, nur die
    die den Anfang machen müssen, sind die Dummen…

  33. Har, har, har – von der Polizei ist nichts zu sehen!
    Wohl mal wieder auf der Flucht.

    P. S.,
    von wann ist denn das Video?

  34. https://www.youtube.com/watch?v=H7Ud5ofIwB8

    Wie alles begann hier in Deutschland.

    Studentenproteste auf Deutschlands Strassen.
    Entführung,Mord,Gewalt..
    Einige der Protagonisten,nennen diese Zeit
    heute noch fast liebevoll ein großes Happening.
    Mitwirkende unter vielen..
    Cohn Bendit
    Helmut Schmidt
    Fritz Teufel
    Rainer Langhans
    Horst Mahler-damals RAF Anwalt..
    Die Toten Enslin,Meinhof,Baader,

    Der Tod Schleyers..von klammheimlicher
    Freude der Linken heute Grünen
    begleitet..

    Diese Faschisten,hätte man verhindern,
    mindesten aber,nicht mehr auf die Gesellschaft loslassen dürfen..

    Stattdessen der Weg in die Parlamente..

    Das arbeitende Volk scheut diese Art der Auseinandersetzung,weil es nicht so ist,
    wie diese Barbaren.
    Weil es für irgendwen zu sorgen
    hat.
    Weil es froh ist,übern Monat zu kommen.

    Ein Verhalten,wie das von minderbemittelten
    Zeit-Totschlägern,kommt denen garnicht erst in den Sinn..

    Islam und Linke sind Deutschlands Untergang.
    Eingefädelt vor 45 Jahren..

  35. @ Verwirrter:
    Never. Neben dem Knoten im Taschentuch habe ich auch schon einen in einen soliden Hanfstrick gemacht.

  36. Im Video heißt es: “ … Bilder, die das Scheitern von Multukulti beweisen.“

    Richtig wäre aber,… Bilder, die das Anwachsen von Multikulti beweisen. Die beweisen, dass Multikulti nicht mehr von irgendeiner Polizei aufgehalten wird, die zeigen , dass Multikulti die Macht der Straße bereits hat, die zeigen, dass die Staatsmacht bereits total multikulti-gaga ist, die zeigen, dass Multikulti auf ganzer Linie siegen kann hier im Westen, wenn auch Multikulti dann niemals , und sei es nur für einen Tag lang, für den Unterhalt dieses Mobs wird aufkommen können.

    Dieses dreckige Pack wird zuerst siegen müssen, um zu beweisen, dass Multikulti zum Scheitern verurteilt ist.

    Das ist wie mit dem IS, den Moslembrüdern in Ägypten, bevor die nicht ihre Bevölkerung hinreichend genug ausgehungert und abgemurkst haben, wird man das Übel nicht mehr los.

    Und hinterher wird irgendsoein drittklassiger Anton Hofreiter oder Siggi Pop, so ein Ersatz also eines Surrogats für dies Art von letztem Abkläricht des Grün-Progressiven Aufklärichts, sardonisch beiläufig in sich hinein genuschelt, uns vorsappern wollen: “ Sorry, war halt so ein Versuch, guys!“ . Falls es diesmal überhaupt ein Hinterher gibt.

  37. ach das sind alle arme opfer die wurden bestimmt von rassisten provoziert sowas wie ein verhalten ist ihnen nicht zuzuweisen

    komisch das es überall passiert

    früher hat man das alles niedergeschlagen mit ihrgendwelche dumpfbackigen kram wie „das passiert nur in deutschland“ „die kommen aus dem krieg“ „hier gehts um pädagogik“ „alle menschen sind gleich“ „ja das machen deutsche auch“

    es machen immer die selben leute und das auch dessen kinder und von diesen kindern auch diese kinder

  38. #20 Das_Sanfte_Lamm (21. Jun 2015 12:01)

    von Primitivkulturen™ sollte man nichts anderes erwarten.

    ——-

    Das dies stimmt, sieht man an „unseren“ primitiven Politikern!

  39. Ob das Video nun von 2014 oder 2015 stammt ist ziemlich egal. Es zeigt jedenfalls, dass wir nicht „Flüchtlinge“ importieren, sondern Bürgerkrieg!

  40. #23 Athenagoras (21. Jun 2015 12:07)

    Es kann nicht mehr lange dauern, bis in Europa – auch in Deutschland! – die Systemfrage auf der Agenda steht. Mit demokratischen und rechtsstaatlichen Mitteln ist diesem Exodus nicht mehr Herr zu werden!

    Das ist ja der gigantische Witz. Das GG wurde genau so und deshalb so zwischen 1945 und 1949 (unter der Erfahrung von Weimar) konstruiert, damit sich nie, nie, niemals wieder jemand „im Arsenal der Demokratie mit den Waffen bedienen kann, die Demokratie abzuschaffen“.

    Daher auch der Art. 20.4

    Mit Betonung auf dem sehr weit auszulegenden „wenn andere Abhilfe nicht möglich ist“.

    Und jetzt? Sämtliche Wächter der Verfassung, alle Verfassungsorgane, galoppieren in blökender Herde ganz gesetzeskonform frohgemut in den Abgrund und haben mal wieder die wunderbare Gewissheit: „Ich habe alles richtig gemacht und gegen kein Gesetz verstoßen!“

    Verfassungen – und ja, das GG ist eine Verfassung – werden immer NACH Katastrophen geschrieben. Sie sollen aus den Lehren der alten Katastrophen neue Sicherheitsmechanismen bilden.

    Aber da sie IMMER rückwärts gewandt sind, verkennen sie zukünftige Gefahren. Z.B. einen Islam, der unter der Flagge von „Religion“ segelt. Eine Invasion von zwei Kontinenten, die sich als „Flüchtlinge““ tarnt. Etc.

    Was mich am meisten nervt: In all diesen Verfassungen stehen BEWUSST weitgefaßte Regeln, wie man solchen existenziellen Bedrohungen begegnen kann, darf, muß.

    Aber nein, im täglichen Klein-Klein des Gruppenzwangs, Herdentriebs und des Zeitgeistes werden große freiheitliche Entwürfe mit maximaler Handlungsfreiheit mal wieder zu Betriebsanleitungen für die Installation totalitärer Systeme mißbraucht.

  41. angesichts des Filmes oben scheint mir, in jeder Klapsmühle ist es ruhiger, auch ohne Beruhigungsmittel als im 18 Bezirk von Paris, ich brauch erstmal einen Schnaps wenn ich an die Zukunft denke , von wegen “ Vive la France „

  42. #47 Beteigeuze (21. Jun 2015 12:43)

    @ Verwirrter:
    Never. Neben dem Knoten im Taschentuch habe ich auch schon einen in einen soliden Hanfstrick gemacht.
    —————-
    Meine Empfehlung: Manilahanf, besonders weich und anschmiegsam. Man gönnt sich ja sonst nix – am Ende!

  43. Frau Käßmann sollte sich schleunigst auf den Weg machen und mit denen beten. Diesen jungen Menschen mangelt es nämlich nur an Teilhabe – und Liebe.

    Wußten doch schon unsere Altvorderen:

    „Ganz Paris träumt von der Liebe“
    https://www.youtube.com/watch?v=kjRV7bcL0MU

    Jetzt im Ernst: Paris ist im Arsch, Frankreich ist im Arsch, Westeuropa ist im Arsch. Woran dachte man früher bei „Paris“? An alles mögliche Schöne.
    Und heute? An brennende Vorstädte.

  44. Korrektur zu #50 Babieca (21. Jun 2015 12:48), letzter Satz:

    für die Installation totalitärer Systeme mißbraucht.

    Es soll „gebraucht“ heißen. Denn der vermeintliche „Mißbrauch“ geschieht ja wie üblich in kühler, rationaler Überlegung mit einem Hähä auf den Lippen.

  45. Auch wenn der Film schon älter ist, so zeigt er doch in unsere Zukunft. Um Zustände wie in Paris zu verhindern, brauchen wir wieder bewachte Grenzen. Wenn das nicht ausreicht Zäune, Mauern und Minen um uns vor der Moslem-Invasion zu schützen.
    Hier der Link zum Originalvideo von 2014:
    https://www.youtube.com/watch?v=kZWaabTs2u4

  46. #62 yubaba (21. Jun 2015 12:56)

    Auch wenn der Film schon älter ist, so zeigt er doch in unsere Zukunft. Um Zustände wie in Paris zu verhindern, brauchen wir wieder bewachte Grenzen. Wenn das nicht ausreicht Zäune, Mauern und Minen um uns vor der Moslem-Invasion zu schützen.
    ——————-
    Profunde Kenner dieser rückwärtsgewandten Religion machen genau das: s. Israel!

  47. armee aufbieten
    umstellen
    aufforderung sich zu ergeben
    wenn nicht
    feuer eröffnen
    fertig

    liebe und nette rädelsführer verhaften und ins gefängis stecken
    treu nach maos motto:
    „strafe einen, erziehe hundert“

    mittlerweile sind wir die indianer und ein ordentlicher teil der einwanderer die konquistadoren
    was aus den inka und den azteken geworden ist, wissen wir nur zu gut.

  48. #60 Biloxi (21. Jun 2015 12:53)

    Ja. Noch was: Mein Leben lang habe ich von linkstotalitären Alertas (also besessenen Ideologen, wie die Welt und der Mensch sein sollte, statt zu akzeptieren, wie er/sie ist) gehört: „Frankreich hat selber schuld, das liegt am Kolonialismus!“ Während genau die gleichen Idis in den 70ern zu Deutschen tröteten: „Wir haben keine Neger (sic!), weil uns mörderischen Nazis die Kolonien gottseidank durch den Vertrag von Versailles abgenommen wurden.“

    Tempora mutantur… et nos mutamur in illis.

  49. passend zum Thema, Meldung vom 21.06.15 – 12:00 Uhr
    Auf Augenhöhe mit Terroristen – Deutsche Polizei-Spezialkräfte werden aufgerüstet

    Nach den Terroranschlägen in Frankreich, unter anderem auf das Magazin „Charlie Hebdo“, werden sowohl Waffen als auch Ausrüstungen der Spezialkräfte der Polizei in Deutschland verbessert. Die Beamten sollenbessere Distanzwaffen und bessere Schutzausrüstung erhalten. Weiter sind internationale Übungen geplant. „An die offenbar extrem gut ausgebildeten Terroristen und ihre Waffen muss die Ausrüstung der Spezialkräfte angepasst werden. Mit herkömmlichen Schusswaffen kommen Polizeibeamte auch nicht immer nahe genug an Terroristen heran, um in einem Schusswechsel zu bestehen“, so Roger Lewentz von der SPD. Lewentz, Chef der Innenministerkonferenz, äußerte weiter, dass die Polizisten auf Augenhöhe mit den Terroristen stehen müssten. Unter anderem wurden nun Distanzwaffen mit der Wirkung einer Kalaschnikow angeschafft. Auch sollen besonders geschützte Fahrzeuge gekauft werden.http://www.shortnews.de/id/1160726/auf-augenhoehe-mit-terroristen-deutsche-polizei-spezialkraefte-werden-aufgeruestet

  50. #14 alles-so-schoen-bunt-hier (21. Jun 2015 11:56)

    Ich wette, daß eben besagte Gutmenschixe mit dem Schmarrfon am Fenster stehen, fleißig filmen und sich köstlich über die Action amüsieren.

    Treten denen aber die Randalierer die Türen selbst ein, kommt das große Bibbern. Schnell ein Nachthemd drüber und ne Burka an, allahu kackbar gebrüllt und abgehauen.

    Wenn ich die heutige Jugend sehe, kann ich nur den Kopf schütteln: Keine Ahnung von Survival (lernt man teilweise bei der Bundeswehr), keine Muckis, nur dünne Ärmchen, Intellekt wie altes Brot… Fragt man die nach dem Geburtstag von Bauer X, wissen die sogar die Nummer vom Kreißsaal, aber wehe, die sollen Feuer machen ohne Feuerzeug! Schnitzel aus dem Supermarkt mit Panade essen, super, aber selber schlachten? Das arme Tier, dann verhungere ich lieber…

    Die Freundin verteidigen, wozu denn? Hat ja keine Figur wie Heidi Klum, sollen doch die Invasoren die Alte vögeln. Bin ja eh für freie Liebe ala Gender…

    Im Straßenkampf gehen die „Maulhelden“ eh unter. Was man früher beim Barras gelernt hat, fehlt denen jetzt. Schießen können die wenigsten, Selbstverteidigung auch nicht, Fitness ist auch keine da (McKotz-Döner-Pummelchen), und dank Gender-Schmuse-Wahn fehlt vielen auch noch die Härte, den Gegenüber im Falle des Falles hart anzugehen.

    Es könnte dem andern ja wehtun, wenn ich ihm in die Augen kratze, obwohl er mich zusammenschlagen oder vergewaltigen will…

    #69 Waldorf und Statler (21. Jun 2015 13:16)

    Was nützt dem Poli die schönste Waffe, wenn er sie nicht benutzen darf, weil sonst EDEKA ist?

    Alles nur Augenwischerei!

  51. #66 Babieca (21. Jun 2015 13:06)

    Und noch früher, 1965, sagte der schwedische Premierminister Tayge Erlander, ein Sozialdemokrat (!), nach gewalttätigen Rassenaufständen in Amerika:

    “Wir Schweden leben in einer solch unendlich glücklicheren Situation. Die Bevölkerung unseres Landes ist homogen, nicht nur was die Rasse angeht, sondern auch was andere Aspekte betrifft.”
    http://www.zukunftskinder.org/?p=24766

  52. http://www.bild.de/bild-plus/lifestyle/wellness-fitness/yoga/yoga-ist-jetzt-maennersache-41366466,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

    Yoga nur für den Mann? Sollen unsere eh schon verweichlichten kastrierten Kater noch softer werden?

    Als nächstes kommt noch Pilates und Häkelstunden für den modernen Mann von heute!

    Weg mit dem Scheis*s! Ab in die Boxbude oder in den Kampfkäfig! Karate statt Joghurt!

    Kein Wunder, daß die Frauen den Moslemmachos nachrennen! Muckis statt Mueslirollen! Selbstherrliche Arroganz anstatt Kuschertum!

    Deutsche Männer – aufwachen!

  53. AllahRuftDich und das Zentrale-verDummungsFernsehen erwähnen das mit keiner Silbe.
    Wozu auch, bei den unter 30-jährigen schauen nur noch 4,3% diese Sender.

    Wie sagte schon der Päderast und französisch-deutsche Politiker von (Bündnis 90/Die Grünen) Daniel Cohn-Bendit:

    „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen. „
    – Daniel Cohn-Bendit und Thomas Schmid: Wenn der Westen unwiderstehlich wird. DIE ZEIT, 22. November 1991

    Ferner äußerte Daniel Cohn-Bendit:

    „Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt. Da hat man mich der ‚Perversion‘ beschuldigt.“

    – Der große Basar, 1975, S. 143

  54. „“Video: Moslems randalieren mitten in Paris –
    Muslimische Ausschreitungen im Zentrum von Paris““

    +++Immer brav das Wort Islam vermeiden, wie es der Gründer von „Pro Asyl“ und die Moslems(z.B. Yasmin Fahimi) unseren Politikern und Medien flüstern!!!

    Weshalb kann da nicht stehen „Video: Moslems randalieren mitten in Paris – ISLAMISCHE Ausschreitungen im Zentrum von Paris“?

    Ev. Pfarrer Dr. Jürgen Micksch, Pro-Asyl-Erfinder:
    „Grundsätzlich sollte der Begriff „Islamismus“ vermieden werden. Denn damit wird ein Zusammenhang von Islam und Gewalt nahegelegt.“
    erenguevercin.wordpress.com/2013/06/17/micksch-grundsatzlich-sollte-der-begriff-islamismus-vermieden-werden/

  55. #33 mark von Buch

    Ja, das ist auch VERNÜNFTIG.
    Bin da genauso
    Wir haben ja auch noch die Vernunft und die Selbstbestimmung. Benutzt aber nicht jeder 😉

  56. Alltagsterror.

    BO-Wattenscheid: Ergänzung zum Raubüberfall vom 13. Juni
    „(…)Wie bereits berichtet kam es zu einem Raubüberfall im Stadtgarten. Nach der Vernehmung des Geschädigten (54) bittet die sachbearbeitende Dienststelle mit folgender Täterbeschreibung um Hinweise auf die Täter: Beide Männer sind zwischen 30 und 40 Jahre alt, 175 – 180 cm groß und von südländischer Erscheinung.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/3047073

    Wiesbaden: Passanten angegriffen und geschlagen
    „Der erste Vorfall ereignete sich gegen 02.50 Uhr in der Lehrstraße. Ein 26-jähriger Wiesbadener wurde dabei zunächst von einem Mann angesprochen, wobei dieser im Verlauf des Gespräches immer aggressiver wurde. Schließlich zerschlug er eine Bierflasche, mit der er auf den 26-Jährigen losging. Dieser konnte den Angriff mit der Flasche abwehren; erhielt jedoch einen Faustschlag ins Gesicht. Der flüchtige Angreifer wurde als ca. 30 Jahre alt, dick, bekleidet mit einer dunkelblauen Jacke, einem schwarzen T-Shirt und einer schwarzen Hose, beschrieben. Er sprach deutsch mit einem ausländischen Akzent. Etwa gegen 06.00 Uhr wurde ein 25-Jähriger Opfer eines gewaltsamen Angriffs. Auch er wurde zunächst von zwei Männern angepöbelt und schließlich von einem der beiden geschlagen. Bei dem Angriff erlitt der Geschädigte Kopfverletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Einer der Schläger wurde als 25 bis 30 Jahre alt, dunkelhäutig, muskulös und schwarz gekleidet beschrieben (…).“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/3047411

    Fulda: Unbekannter stahl Laptop
    „Der Geschädigte stellte seine Laptoptasche vor seiner Haustür ab, um seinen Müllereimer ein paar Meter weiter abzustellen. Diese günstige Gelegenheit nutzte der Täter aus und entwendete die Tasche samt Notebook im Wert von 600 Euro. Der Dieb flüchtete.(…) Der Mann hatte ein südländisches Erscheinungsbild.“ http://osthessen-news.de/n11505365/unfallflucht-im-begegnungsverkehr.html

    Saalbach/A: Safe aus Hotel gestohlen
    „“Zurerst dachte ich, ein Auto ist in die Hausmauer gekracht“, berichtet er. Ein Blick vom Balkon hat allerdings gezeigt, dass Einbrecher am Werk waren: „Zwei Gestalten haben meinen superschweren Safe über die Straße geschleppt“, sagt Hollaus. Normalerweise brauche es drei bis vier Männer, um diesen Tresor zu tragen. Da die Täter eine Sackrodel dabei hatten, konnten sie den Transport zu zweit bewerkstelligen. Hollaus erzählt, dass er nur in Unterwäsche ins Erdgeschoß geschlichen ist. Dabei sei wohl das Licht angegangen und die Unbekannten haben die Flucht ergriffen. Daraufhin hat der Pinzgauer sich auf sein Rad gesetzt, den Schwager herbeigerufen und die Verfolgung aufgenommen – erfolglos. Dann hat er die Polizei informiert.(…)“ http://www.salzburg.com/nachrichten/salzburg/chronik/sn/artikel/safe-aus-hotel-in-saalbach-gestohlen-taeter-am-rad-verfolgt-153903/

  57. wer erkennt hier eigendlich noch den unterschied zwischen den ganzen kopfabschneidern ?

    wenn sie waffen hätten würden sie das tun oder wenn kein anderer da wär
    der verhalten sieht man auch durchaus bei anderen hier im lande
    zeigen wer wir sind macht zeigen wir sind wir wir sind

  58. Zufällig gefunden tzum Thema Kita

    http://www.wa.de/lokales/bergkamen/multireligioese-erziehung-bergkamen-5120178.html
    ….
    Für die Ausrichtung des Kindergartens ist das Projekt „Multireligiöse Ausrichtung im Sozialen Brennpunkt“ dennoch wichtig. Jetzt trafen die Verantwortlichen sich zur Zwischenauswertung im Elisabeth-Haus.

    Trotz des eher sperrigen Titels – das Projekt ist nah am Leben: „22 unserer Kinder sind katholisch, 27 muslimisch“, berichtete Kindergartenleiterin Jutta Friese. Im Rahmen des Projekts wollen die Erzieherinnen den Kindern und ihren Eltern die Vielfalt der Religionen bewusst machen. Für die Maxikinder gibt es zum Beispiel das Projekt „Vielfalt der Religionen“. Dabei besprechen die Kinder nicht nur, welche Religionen es gibt. Auch ein Moschee-Besuch steht auf dem Programm.

    Ganz pragmatisch ist der Verzicht auf Schweinefleisch. „Christen müssen ja nicht unbedingt Schweinefleisch essen.“ Also könne die Kita gut darauf verzichten.

    Auch muslimische Feste rückten im Rahmen des Pilotprojekts weiter in den Fokus. „Wir haben zum Beispiel den Geburtstag von Mohammed gefeiert.“…..

  59. #34 Kleinzschachwitzer (21. Jun 2015 12:20)
    Weit und breit ist keine Polizei zu sehen.
    ——————————————————

    Die haben ja Angst – vor ihrer eigenen fiesen Regierung, wenn sie zu hart durchgreifen! So sind linke Regierungen!

  60. Diese MultiKulti Bereicherung können sich die Gutmenschen demnächst auch in Berlin, Hamburg, Frankfurt, München und anderen Großstädten live rein ziehen.
    Aber dann bitte nicht sagen „davon haben wir nichts gewußt“.

  61. Frankreich ist nur ein Paar Schritte weiter als BRD.
    Es wird genauso in Berlin, Hamburg, München usw. sein.
    Daran arbeiten die wahnsinnigen „Eliten“ fleißig.

    Für Frankreich besteht allerdings noch Hoffnung, weil es Front National hat.
    BRD steuert aber mit voller Geschwindigkeit in den Untergang.

  62. @ PSI #59

    „Meine Empfehlung: Manilahanf, besonders weich und anschmiegsam. Man gönnt sich ja sonst nix – am Ende!“
    ———-
    Nix da. Es wird der besonders kratzige werden, wir sind doch nicht bei „Wünsch Dir was!“.
    Zugeständnisse dieser Güte haben 90% derer, an die ich beim Begriff „Hanfseil“ spontan denke, restlos verwirkt.

  63. #56 PSI
    Das sind garantiert keine „Flüchtlinge“, sondern waschechte Franzosen. Na gut, also algerischer Mob, dem man bei seiner Geburt den französischen Pass in den Ar… geschoben hat. Ein extrem erfolgreiches und hochgelobtes Integrationsmodell – wie man sieht….

  64. Und was sagen Politiker dazu?

    Das hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Wer was anderes sagt, ist ein Islamophober!

    Das hat auch nichts mit der kulturellen Abstammung und Prägung dieser Menschen zu tun.
    Wer was anderes sagt ist ein Rassist!

    Die Täter leiden an einer Psychose.
    Wer was anderes sagt ist ein Brandstifter!

    Nun, es stimmt wohl, dass das die Auswirkungen von Geisteskrankheiten sind, die eine Störung im Kopf heisst „durch Islam erzeugte Gewaltunkultur“ und die andere Geisteserkrankung heisst „Multikultusmus“ bzw. „Xenofetischismus“.

    Wir brauchen diese Menschen nach den Willenserklärungen unserer Landesführer in unserer Gesellschaft und in unseren Ländern?

    Niemand braucht solche Menschen in seiner Gesellschaft und in seinem Land!

  65. Morgen auch bei Ihnen. Dank der multikulturellen, islamisch werdenden bunten Republik. Powered by Grüne, SPD, Linke, CDU und ihrem untertänigen, hofberichterstattenden Lügenapparat. Pfui, Teufel!

    WIEDERSTAND!!!

  66. Macht voll Sinn sich feindliche moslemische Ghettos ins Land zu holen und dann nicht zurückzuschicken. Die weisen deutschen Politiker haben das natürlich längst erkannt und äusserst gerissen gegen das eigene Volk in die Tat umgesetzt.

  67. Dieses überbordende südliche Temperament, dieses überbordende……….

    Es mutet an wie eine Art islamischer Karneval. Ausgelassen und heiter die Stimmung und nette Kostüme zu sehen……Helau möchte man da den jecken Schwarzköppen zurufen und warum nur diese schiere Lebensfreude in Frankreich und nicht bei uns???
    Hat man was gegen Deutschland?

  68. #69 Waldorf und Sattler (21. Jun 2015 13:16)
    passend zum Thema, Meldung vom 21.06.15 – 12:00 Uhr
    Auf Augenhöhe mit Terroristen – Deutsche Polizei-Spezialkräfte werden aufgerüstet…

    Das ist keine schlecht Meldung. Das wundert mich schon, dass sie das tun? Letzten Endes ist es entscheidend, was sie mit ihrer neuen Kraft tun. Diese Meldung reicht sicher nicht, um potentiellen Terroristen Angst einzujagen.
    Für viele kleine Jungs wird der Job des Polizisten wieder verlockender. (Zitat, 5 Jähriger: „Beng, Beng, ich schieß alle Bösen weg“

  69. Die Arschheber mit ihrer flegelhaften Verzogenheit randalieren mal wieder—na ja nix besonderes, halt ihre Unkultur. Besonderes zu bemerken ist aber: wo bleibt die Polizei um das niederzuknüppeln?????????????????

    Ach ich vergaß: die muss sich, politisch korrekt kastriert, ja zurückhalten.

  70. Arschlecken, habe ich kein Mitleid. Wenn die Polizei zu dämlich ist, dieses Fremdgewebe umzuballern. Von mir aus können die alles platt machen, ist mittlerweile eh alles scheiß egal. Willkommen in Europa, bitte weiter so. Unsere Polizei ist ne reine Kinderparty. Ich kann diese Berufsgruppe leider nicht mehr für voll nehmen. Mittlerweile habe ich es aufgegeben. Es lebe das Kalifat!

  71. Tja da kann man mal sehen wohin die Einwanderungspolitik der letzten Jahrzehnte in Frankreich (mit ihren beschissenen sozialistischen Regierungen und Präsidenten) geführt hat——-richtig zu gar nix.

    Meine Güte die waren und sind in der Politik doch dort wirklich so bescheuert und glauben „Das Erbe der Revolution“ sei unerschütterlich——leider wird die Gewalt der Arschheber-Ideologie dieses zu Konfetti zerreißen! Da hätte die in Europa stets arrogant agierende dümmliche Politk von France klüger sein müssen—sie waren stets nur Klugscheisser! Was sind denn heute diese Westmächte (inkl.GB)mit ihren ehemaligen Kolonien, denen der Dreck der heutigen Entwicklung zu verdanken ist: politisch jämmerliche Nationen, wirtschaftlich am Ende und völlig kaputt und hilflos——-aber was von Recht auf Einwanderung und Demokratie und Menschenrechte faseln (die toleranz-besoffenen Politiker haben aber dort wie hier die Mittel und Möglichkeiten sich aus dem Staube zu machen wenn die Apokalypse ausbricht).

  72. Wenn Muslime 10% Bevölkerungsanteile haben, werden Aufstände geprobt.brennende Autos und zerstörungen ist der Anfang.Darum Zuzug begrenzen.

Comments are closed.