Tausende ausländische Dschihadisten haben sich bereits dem IS angeschlossen. Ihre Zahl wächst stetig. Der Telegraph hat die Zahlen, die vom Londoner King’s College zusammengetragen wurden, nun grafisch aufgearbeitet. Sie geben den Zulauf an islamischen Kämpfern innerhalb des ersten Jahres seit Bestehen des IS wieder.

Hier die Grafik (zum Vergrößern aufs Bild klicken):

image

Den größten Zulauf hatte der IS demnach aus Tunesien mit ca. 3000 Kämpfern. An zweiter Stelle, mit 2500 Dschihadisten, liegt Saudi-Arabien. Aber auch aus Europa schließen sich viele Moslems dem Kalifat an. Frankreich stellt mit geschätzten 1200 Dschihadisten alleine ein Fünftel des europäischen Anteils.

Auch die Anzahl der Rückkehrer ist alarmierend. Scotland Yard meldet, dass mindestens die Hälfte der britischen Terroristen wieder zurück gekommen ist. Man kann davon ausgehen, dass ein großer Teil der kampferfahrenen Männer Anschläge in der Heimat plant und vorbereitet.

Neben den absoluten Zahlen sind aber auch die relativen von Interesse. Gemessen an der Größe der Bevölkerung hat der IS den größten Zulauf aus Belgien, gefolgt von Dänemark und Schweden.

image_pdfimage_print

 

78 KOMMENTARE

  1. …und in BUNTLAND setzen VerfSch, Bund, Länder, Kommunen und Staatsschutz den Hauptteil ihrer Kräfte im Kampf gegen RECHTS ein… ein IRRSINN!!!

  2. Recht herzlich gedankt sei den Regierungen Tschechiens, Weissrusslands, der Slowakei und der Baltischen, die sich weitgehend moslemfrei halten und damit mehr als alle anderen zum Frieden in Europa beitragen.

  3. Es zeigt sich wiedereinmal klar, daß das vielgepriesene französische Integrationsmodell (automatische Staatsbürgerschaft mit der Geburt) unglaublich erfolgreich ist (I/off).
    Auch zeigt sich, daß die bislang „moderaten“ islamischen Länder wie Tunesien und Marokko tickende Zeitbomben sind. Islam ist Islam, da helfen keine Pillen…Und an die „600“ aus der Türkei kann man ruhig eine Null dranhängen.

  4. Huch, auf der Europakarte: Sind das die Zahen der rechtgläubigen TerroristInnen oder die der noch vorhandenen europäischen Soldaten?

    Zumindest für Deutschland stimmt es!

    Und 100% aller IS-Terroristen sind Mohammedaner, sollten da nicht unsere pädoperversen linksgrünen Nichtsnutze eine Quote für Hindus, Sikhs und schwule TransgenderfrauInnen fordern?

    Sonst würde noch der Eindruck entstehen, das Mohammedanertum sei terror- und gewaltaffin und alle Terroristen als Mohammedaner stigmatisiert!

  5. Woher kommen die IS-Kämpfer? Mich interessiert, woher kommen die Waffen der IS-Kämpfer? Dies ist viel wichtiger, denn ohne Waffen hätten wir auch ganz schnell Frieden. Alle Länder, die die IS unterstützen, müssten boykottiert werden.

  6. Pragmatisch betrachtet ist der IS eine Möglichkeit degenerierte Nichtsnutze loszuwerden.
    Da die Rede von Europa ist, bleibt es nur eine Frage der Zeit bis IS als Freiheitskämpfer von unseren Roths und Augsteins betitelt.

  7. Gab es eigentlich schon einmal einen Krieg, in dem die “ Schlächter“ ein paar Kindern die Köpfe abhauen konnten, anschliessend ein paar Frauen vergewaltigen durften und dafür noch mit einer Willkommenskultur und einer sozialen Hängematte im Land des Feindes relaxen konnten?
    Kranke Zeiten..danke Gutmenschen!

  8. Interessante Zahlen
    Auch wenn die nur bedingt zuverlässig sind ( Dunkelziffer ) so zeigen sich spannende Aspekte
    Vergleicht man die Zahl derer aus der Türkei mit denen aus England Frankreich und Buntland, so sieht man das sich die Muslime in der Diaspora extremer radikalisieren.
    Auf alle Fälle haben wir in Europa ein massives Problem auf uns zurollen

    Das alles nur wegen unserer fehlenden Willkommenskultur

  9. OT

    HAZ bestätigt, was die PI-Gemeinde schon gestern in einer knappen Stunde rausgefunden hat: Der Schütze („Hauseigentümer“) ist der Autohändler Bassam Ali Khan, abgekürzt als Bassam A.

    Nach Informationen der Polizei hielt sich Bassam A. gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin und einem Kind in dem Haus an der Lehrter Straße auf, in dem sich auch seine Werkstatt befindet.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Mann-erschiesst-18-jaehrigen-Einbrecher-in-Hannover-Anderten

  10. Wieso wird dieses hinterhältige, feige Mördergesindel vom „IS“ in allen Medien, nun auch bei PI, als „Kämpfer“ geadelt?

  11. Luxemburg fehlt auf der Liste. Ich kann die Zahlen aber mitteilen:

    Im ganzen 4 Jihadisten aus Luxemburg von denen bereits einer tot ist, die anderen sind noch im Kalifat der Barbarei (und sollten auch schön dort bleiben).

  12. Unter dem tunesischen Präsidenten „Ben Ali“,wurden allzu Korangläubige Gesellen heftigst attackiert,man hielt das Land lange Zeit (sehr) stabil.

    Der von dem damaligen AM Westerwelle 2010 bejubelte „arabische Frühling“ entpuppte sich aber als Reinfall,nix Ökonomie oder Sicherheit.
    Stattdessen gleitet das Land geradewegs in die Anarchie,es wird dort nicht mehr lange dauern (daher Spitzenreiter mit 3000 Schwachköpfen).

    Deutsche und europäische Irrlichter in Beamten-Position,sehen den Islam (Ursprung allen Übels)allerdings trotzdem als Gewinn für unser einst homogenes Land,BESESSEN von ihren feuchten Ideologie-Träumen.
    Wer von diesen Naiv-*unten stets mit Franz und Georg,Helga und Ellen aufwuchs und sich umgab,glaubt,diese Erfahrungen auch auf Yussef und Ibrahim,Wided und Aische übertragen zu können.
    Diesem fatalen Fehler,unterliegen geschätzte 50%-80% unserer Bevölkerung;abgewälzt werden diese Denkweisen dann auf uns,wir sind die Leidtragenden dieser emotionalen Tiefflieger!

  13. Woher kommen die Scharia-Gotteskrierg? Die Antwort ist simpel und ganz einfach:

    Aus unserer unmittelbarer Nachbarschaft. Die wohnen mitten unter uns.

    In meinem Sportstudio waren ein paar junge Türken zwischen ca. 17 und 20 Jahren alt. Eigentlich ganz nette und moderate Moslems. Einer wollte heiraten, aber der Schwiegervater meinte er solle erst eine Ausbildung machen, erzählte e mir. Eines Tages haben sich die Typen verändert. Sie trainierten verrückt wie wild und ließen sich lange Bärte wachsen. Auf meine Frage, wann es den nach Syrien gehe, haben sie ganz ertappt und wie auf frischer Tat gestellt geschaut und mir keine Antwort gegeben.

    Seit ca. einem halben Jahr habe ich die Typen nicht mehr im Sportstudio gesehen. Diese moslemischen Zeitbomben wohnen also mitten unter uns und rotgrüne/schwarze Spinner machen da ganz fest beide Augen zu.

  14. Eventuell wäre jeweils ein Hinweis hilfreich, in die Grafiken noch die Prozentzahl (Anteil an der Bevölkerung des jeweiligen Herkunftskandes) mit einzuarbeiten. Denn ein erster flüchtlicher Blick auf den Teil der Grafik „Rest of the World“ suggeriert eine hohe Zahl an IS-Kämpfern von Russland kommend. Noch dazu ist die Silhouette von Russland verführerisch stark farbig unterlegt.

    Wenn man jedoch bedenkt, wie riesig Russland ist, dann zeigt dies, dass Putin seine angebliche „Diktatur“ mit nur etwa max. 1.500 Herkunfts-Kämpfern im Gegensatz zur EU recht gut im Griff hat.

    Oder sehe ich das falsch?

  15. #18 magnum (10. Jun 2015 08:52)

    Deshalb ist der Generalverdacht gegen alle Mohammedaner gut und richtig. Wer der mörderischen Ideologie Islam anhängt, die als Kern ausdrücklich Haß, Krieg und Unterwerfung alles anderen auf der Welt befielt, auch wenn man zur Tarnung und Taktik nach außen lächelt, ist eine latente Lebensgefahr.

  16. #19 Eminenz (10. Jun 2015 08:54)

    Richtig. Was unter „Rußland“, läuft, sind in der Regel Tschetschenen. Kampferfahren und diszipliniert seit Jahren und Jahrzehnten, exzellente militärische Ausbildung, gute Taktiker, Kriegserfahrung von Afghanistan über Balkan bis Irak. Sie sitzen oft in Schlüsselpositionen, sind Kommandeure, haben eigene Kampftrupps.

    Daher ist (u.a.) ISIS so stark und zäh. Das sind eben nicht die üblichen Prahl-Arabs, die beim ersten Anzeichen von Gefahr feige abhauen – samt Hinterlassen ihrer Schuhe, Panzer, Waffen und Infrastruktur. Wie ja bereits mehrfach in arabischen Armeen zu beobachten, z.B. gegen Israel oder jüngst bei der Flucht der bombig ausgerüsteten regulären irakischen Armee.

  17. #13 Babieca (10. Jun 2015 08:48)

    Und wie heisst der erschossene Einbrecher?

    Kevin Zschäpe oder Maik Ostrowski oder Justin Müller?

  18. #22 Babieca (10. Jun 2015 09:03)

    #19 Eminenz (10. Jun 2015 08:54)

    Und was unter „China“ läuft, sind keine Han-Chinesen sondern Türken.

  19. #4 Werner Bernshausen (10. Jun 2015 08:25)

    Dazu zählt doch auch das „Kunterbunte Regenbogenland Deutschland“.Warscheinlich faseln die nur als Staatspropaganda,die Waffen gehen an die Kurden,wie wir wissen,tritt dort erst Frieden ein,wenn der Islam und der Sozialismus nicht mehr in den Köpfen der Menschen existiert!
    Waffenlieferungen an Moslems haben noch nie etwas gebracht,was gut wäre!

  20. #23 Eurabier (10. Jun 2015 09:04)

    Die müssen sich noch einen passenden Namen für den Moldawier ausdenken. Zumindest diese Herkunft haben sie gestern ja schon preisgegeben…

  21. #4 Werner Bernshausen (10. Jun 2015 08:25)

    Woher kommen die IS-Kämpfer? Mich interessiert, woher kommen die Waffen der IS-Kämpfer? Dies ist viel wichtiger, denn ohne Waffen hätten wir auch ganz schnell Frieden. Alle Länder, die die IS unterstützen, müssten boykottiert werden.

    SEHR RICHTIG!!!

    Hat jemand Zeit – und auch das Gemüt dazu – diese ganzen IS-Videos und IS-Fotos mal durchzusehen und aufzuschreiben in welchem Video welcher Waffentyp genau zu sehen ist?

    (Abgesehen von den großen Küchenmessern natürlich, welche sich von der Typenbezeichnung her sicher nur wenig unterscheiden …)

    Wäre hochinteressant, die Waffenherkunftsländer – ähnlich wie oben in der Grafik – auch mal in jener Weise gegenüberzustellen…

    Und daraus folgend – soweit das möglich wäre – mal hochzurechnen, wie viel deutsche Steuergelder in der Bewaffung des IS durch deutsche Rüstungsaufträge in jene Länder da drinnen stecken.

    Ergo:

    Mit wie vielen Millionen/Milliarden hat der deutsche Steuerzahler den IS bereits ausgestattet, welches jetzt die Begründung für unsere bunte Vielfalt ist – und wiederum Steuerkosten verursacht…

  22. #25 Babieca (10. Jun 2015 09:08)

    Paul-Georg Müller*

    *Name von der Redaktion geändert

  23. Diese „Kämpfer“ leben alle unter uns. Wer vermietet einem Moslem eine Wohnung, wo er weiß das diese Islamisten ihn am liebsten umbringen möchten, steht so im Koran.
    Also kann man verstehen, wenn Moslems keine Wohnung bekommen.

  24. Offenbarung des Johannes (Offb)17 12-18
    „12 Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, das sind zehn Könige, die ihr Reich noch nicht empfangen haben; aber wie Könige werden sie für eine Stunde Macht empfangen zusammen mit dem Tier ( Offb. 13 – dem Menschen mit der Zahl 666).
    13. Diese sind eines Sinnes und geben ihre Kraft und Macht dem Tier.
    14. Die werden gegen das Lamm (Jesus Christus) kämpfen (durch die Islamisierung der westlichen Länder) und das Lamm wird sie überwinden, denn es ist der Herr aller Herren und der König aller Könige, und die mit ihm sind, sind die Berufenen und Auserwählten und Gläubigen.
    15. Und er sprach zu mir: Die Wasser, die du gesehen hast, an denen die Hure sitzt, sind Völker und Scharen und Nationen und Sprachen.
    16. Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie ausplündern und entblößen und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen.
    17. Denn Gott hat’s ihnen in ihr Herz gegeben, nach seinem Sinn zu handeln und eines Sinnes zu werden und ihr Reich dem Tier zu geben, bis vollendet werden die Worte Gottes.
    18. Und die Frau, die du gesehen hast, ist die große Stadt (das neue Babylon, der Herkunftsort der Religion, die die Weltherrschaft anstrebt), die die Herrschaft hat über die Könige auf Erden.“

    Der Reiter auf dem weißen Pferd
    „11. Und ich sah den Himmel aufgetan; und siehe, ein weißes Pferd. Und der darauf saß, hieß: Treu und Wahrhaftig, und er richtet und kämpft mit Gerechtigkeit.
    12. Und seine Augen sind wie eine Feuerflamme, und auf seinem Haupt sind viele Kronen; und er trug einen Namen geschrieben, den niemand kannte als er selbst.
    13. Und er war angetan mit einem Gewand, das mit Blut getränkt war, und sein Name ist: Das Wort Gottes“* (Offb.19, 11-13)

    * 1. Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. …. !4. Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.“
    (Johannes 1, 1 u. 14)

    Das Ende des Tieres und des falschen Propheten
    „19. Und ich sah das Tier (ein Mensch mit der Zahl 666) und die Könige auf Erden und ihre Heere versammelt, Krieg zu führen mit dem, der auf dem Pferd saß, und mit seinem Heer.
    20. Und das Tier wurde ergriffen und mit ihm der falsche Prophet, der vor seinen Augen die Zeichen getan hatte, durch welche er die verführte, die das Zeichen des Tieres angenommen und das Bild des Tieres angebetet hatten. Lebendig wurden diese beiden in den feurigen Pfuhl geworfen, der mit Schwefel brannte.
    21. Und die andern wurden erschlagen mit dem Schwert, das aus dem Munde dessen ging, der auf dem Pferd saß. Und alle Vögel wurden satt von ihrem Fleisch.“ (Offb. 19, 19-21)

  25. Was ich mich auch so frage: Was und wen bombardieren unsere „amerikanischen Freunde“ da unten eigentlich? Das sich diese Verbrecher so lange halten kann nicht nur an den Tschetschenen liegen.

  26. #25 Babieca (10. Jun 2015 09:08)
    #23 Eurabier (10. Jun 2015 09:04)

    Die müssen sich noch einen passenden Namen für den Moldawier ausdenken. Zumindest diese Herkunft haben sie gestern ja schon preisgegeben…

    In Moldawien treiben sich natürlich mehrere Ethnien herum. Neben den Moldawiern gibt es Russen, Ukrainer, im Süden sogar versprengte Türken, die auf der Flucht vor Stefan Cel Mare hängengeblieben sind. Und es gibt natürlich – Zigeuner.

    Wetten werden entgegengenommen.

  27. Video von The Telegraph (siehe Artikel)

    0:20 Min. „… ISIL startet Geld zu verdienen durch Stehlen und Plündern“

    Genaue wie ‚Prophet‘ Muhammad — 76(nur 1 aus Verteidigung) hinterhältige Angriffsüberfalle auf Karavanen aus Mekka; es gibt sogar ein ganzes Kapitel[ 5. letzte ]#8 „Krieg & Beute“

  28. #31 Altenburg (10. Jun 2015 09:15)

    Ja, ich hätte jetzt auch ganz gern eine entsprechende Karte für Deutschland.

    Werden wir aber nicht kriegen. Das wäre bestimmt rassistisch.

  29. OT

    Aktualisierung Vergewaltiger-Prozeß gegen Marokkaner Asise S. in DD:

    „Ich habe den Wahn in seinen Augen gesehen“, so die Überfallene. „Er hat mich zu Boden gedrückt, mich in die Wange gebissen und dann hat er mich vergewaltigt.“ Nur ihr Tampon verhinderte, dass er noch tiefer in sie eindrang. Zwei andere Männer sollen dabei Schmiere gestanden haben. Wer das gewesen sein könnte, soll Asises Kumpan, der ihn schon seit seiner Flucht aus Marokko vor zwei Jahren begleitet, aufklären. Doch der ist plötzlich verschwunden.

    https://mopo24.de/#!nachrichten/so-skrupellos-fiel-er-ueber-eine-frau-her-7685

    So war der erste Verhandlungstag:

    *https://mopo24.de/nachrichten/Dresden-vergewaltigung-neustadt-marrokaner-7592

    Von diesen Bestien kommen täglich rund 500 neue ins Land. Die Alpenprawda hat erstaunlicherweise mehr Details und entlarvt es als Lüge, daß die beiden Schmieresteher nicht identifiziert werden können:

    Am ersten Prozesstag hatte S. berichtet, wie er als Kind mit 16 Geschwistern in Marokko aufgewachsen sei, später in Libyen war und von dort schließlich über das Mittelmeer nach Rom geflüchtet war, weil er verfolgt worden sei. Seit Herbst 2014 lebe er in Deutschland. (…)

    Am zweiten Prozesstag wurde gestern die 30-jährige Nebenklägerin vom Gericht befragt. Sie berichtete, als sie vom Angeklagten vergewaltigt wurde, hätten die beiden Begleiter wohl Schmiere gestanden. Einer sei auch in den Hausflur gekommen – mit bereits geöffneter Hose. Er habe sie jedoch nicht auch noch angefasst. Die beiden mutmaßlichen Mittäter sind ebenfalls bekannt, weil die Zeugin sie auf Polizeifotos wiedererkannt habe.

    http://www.sz-online.de/nachrichten/vergewaltigung-nach-kneipenbesuch-3121570.html

  30. Getarnt als „Islamisches Kulturbüro/-forum“ etc. soll es mitten in Berlin eine Anwerbestelle für ISIS geben.Die sprechen aktiv die Wackelkandidaten mit Bart an. Nein, liebe Politiker, Polizei, „Verfassungsschützer“, es steht nicht „ISIS“ an der Haustür…

  31. WIE „missverstehen“ die ISIL-Kämpfer Allah’s friedlichen Quran, Herr Mazyek (ZMD)?

    Gibt es groß angelegte öffentliche Programme z.B. in Moscheen, die lehren WIE die ISIL Kämpfer Islam „vergewaltigen“ und dien friedlichen Quran aus dem Kontext™/Zusammenhang reißen 🙂

    (Danke an Robert Spencer 🙂

  32. #33 Zwiedenk (10. Jun 2015 09:23)

    Was ich mich auch so frage: Was und wen bombardieren unsere „amerikanischen Freunde” da unten eigentlich? Das sich diese Verbrecher so lange halten kann nicht nur an den Tschetschenen liegen.

    Das ist eine Frage, die sich rund um die Welt sehr viele stellen… im übrigen auch eine zunehmend grummelige Zahl Amerikaner, auch in den Streitkräften, die vom Islam langsam die Faxen dicke hat. Ich möchte liebend mal gerne Mäuschen im Oval Office spielen; und in State Department in Kerrys Büro.

    N.B: Kerry ist ja gerade außer Gefecht gesetzt, seit er Ende Mai in Genf (nach Plauschen – neuerdings „Verhandeln“ genannt – mit den Mullahs über ihre nette kleine Bombe) vom Fahrrad fiel und sich seinen rechten Oberschenkel brach. Im Moment liegt er in Boston im KH.

    http://www.latimes.com/world/middleeast/la-fg-kerry-accident-20150531-story.html

  33. #34 Stefan Cel Mare (10. Jun 2015 09:23)

    Wetten werden entgegengenommen.

    Och nö, die Quoten sind zu schlecht.

  34. #30 jambo24 (10. Jun 2015 09:12)
    Diese „Kämpfer” leben alle unter uns. Wer vermietet einem Moslem eine Wohnung, wo er weiß das diese Islamisten ihn am liebsten umbringen möchten, steht so im Koran.
    Also kann man verstehen, wenn Moslems keine Wohnung bekommen.
    ++++

    Und Jobs bekommen sie auch selten.
    Das liegt aber nicht nur am Islam, sondern auch daran, dass die meisten Moslems ziemliche Pfeifen mit geringer Qualifikation sind.
    Für Neger-Moslems, die häufig auch noch Analphabeten sind, gilt dies natürlich ganz besonders!

  35. #32 magnum (10. Jun 2015 09:17)

    OT: Kulturelle Kulturbereicherung auf höchsten Niveau:
    Flüchtling ringt nach Messerstecherei mit dem Tod
    http://www.welt.de/vermischtes/article142232349/Fluechtling-ringt-nach-Messerstecherei-mit-dem-Tod.html
    Blutigste Bemesserungen sind eine bunte und vielfältige Bereicherung von rotgrün Multi-Kulti-Deutschland. 🙂

    Künftige Chemielaboranten in der Ausbildung: Wie nehme ich eine Blutprobe?

    #37 Babieca (10. Jun 2015 09:32)

    Aktualisierung Vergewaltiger-Prozeß gegen Marokkaner Asise S. in DD:

    https://mopo24.de/#!nachrichten/so-skrupellos-fiel-er-ueber-eine-frau-her-7685

    Der Fall hat noch eine tragische Randnotiz. Das Opfer war eine gebürtige Polin, die sich wohl erst seit ein paar Wochen in Deutschland aufgehalten hat. Die Polen werden schon wissen warum die die Schotten gegenüber „Flüchtlingen“ weitestgehend dicht machen. Dann geht man rüber nach Deutschland und dann passiert sowas.

  36. Woher kommen die IS-Kämpfer?
    ———–
    Aus dem 7.Jahrhundert..Ausgeburten
    ihres Propheten.

  37. #37 Babieca (10. Jun 2015 09:32)

    Viele dieser sogenannten „Flüchtlinge“ dürften entweder vor dem Gesetz oder der Blutrache „auf der Flucht“ sein.

    Krimineller Abschaum, der hier einfach weiterhin das tut, was er immer schon getan hat. Nur mit dem Unterschied, dass hier nicht wirklich eine Bestrafung droht. Ein paar Wochen Edelknast oder Bewährung, dafür kann man schon mal eine ungläubige Hure ordentlich rannehmen.

  38. #43 Sumsi (10. Jun 2015 10:13)

    Ja! Und die Polin hatte sich just von Polen aus in Deutschland um einen Job beworben, vom Unternehmen eine Zusage bekommen und stand hier qualifiziert in Lohn und Brot. Während der marokkanische Zellhaufen mit einem IQ unter Kühlschranktemperatur einfach nur ***selbstzensiert***.

    ——————————–

    OT

    Mit Messer und Gabel essen können sie nicht. Aber mit den Besteckmessern aufeinander losgehen, das können sie. Neuer Einzelfall:

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/giessen-mehrere-verletzte-nach-streit-in-fluechtlingsheim-13638631.html

  39. #35 Babieca (10. Jun 2015 09:25)
    Aha jetzt landen auch schon Inder als Asylis in Deutschland..tz

  40. Seltsam, dass aus Finnland relativ viele IS-Kämpfer kommen. Dort ist der Moslem-Anteil doch recht klein oder woran liegt das?

  41. „Kindergärtner“ Thomas de Maizire!

    Von solchen kranken Politiker werden wir regiert.
    Armes Deutschland!

  42. … also aus 50 Staaten sind dem ‚Islamischen Staat‘ ca. 20.000 (zzgl. Dunkelziffer) ‚Kämpfer‘ für die Errichtung des Weltkalifats zugeströmt. Früher nannte man so etwas Weltkrieg.
    Übrigens der Präsident der USA bekennt, er habe derzeit KEINE Strategie gegen den ‚Islamischen Staat‘.
    Tatsächlich dürfte es auch unmöglich sein die Grundlage des ‚Islamischen Staates‘, nämlich den Mohammedismus militärisch zu bekämpfen. Also ‚müssen wir das aushalten‘ wie es unser Kanzler so treffend formulierte. Und alle anderen hoffen, das sich die Erkenntnis: der Mohammedismus ist keine Friedensreligion sondern eine Eroberungsideologie, stetig öffentlicher wird und sich die entsprechende Reaktion nach und nach im politischen Parteienspektrum niederschlägt – siehe Österreich und der Erfolg der FPÖ.

  43. #1 Moralist

    …und in BUNTLAND setzen VerfSch, Bund, Länder, Kommunen und Staatsschutz den Hauptteil ihrer Kräfte im Kampf gegen RECHTS ein… ein IRRSINN!!!
    +++++++++++++++++++
    Das ist nicht irrsinnig!

    Das hat Methode, denn BUNTLAND hat die Bestien gegen den Willen von Millionen hergeholt!

    Diejenigen, die sich dagegen öffentlich aussprachen, die sind RECHTS und müssen somit bekämpft werden!
    Oder glaubt jemand, der Staat liesse sich plötzlich als Verursacher vorführen?

  44. Auch keiner aus meiner Heimat Kroatien, noch liegt der Islamanteil bei 1%. Kroatiens Glück ist das Sie bettelarm sind und es kaum Leistungen für Asylanten gibt, da will keiner hin. Sie ziehen weiter in die BRD wo Sie mit Geld und Willkommenskultur überschüttet werden.

  45. #55 18_1968 (10. Jun 2015 10:15)

    Da es verschiedene „Richtungen“ des Islams gibt,werden nicht sehr viele zu diesen Metzgern in die Wüste fliegen.
    Eine Gruppe denkt da doch immer,sie seien überlegener und reiner als die anderen Moslem-Gruppen,darum führen diese Wilden auch immer wieder Krieg gegeneinander.
    Wenn man alle Gruppen zum totalen Krieg gegeneinander aufbringt,dann ist hier der Teufel los.
    Ich frage mich,ob die feige Unjustiz wieder die „Deeskalationsstrategie“(Feigheit vor dem Feind)
    einsetzt,um die Lage zu „deeskalieierierieren“.
    o.O

  46. Eilnachricht-Eilnachricht-Eilnachricht:

    N-tv meldet moslemischer Selbstmordanschlag bei Luxor in Agypten. Moslembrüder wollten Touristen töten um Ungläubige zu töten. Drei Bewaffnete wollten Tempelanlage stürmen

    Der arabische Frühling ist zu einem moslemsichen Alptraum mutiert. Da herrscht jetzt der tiefer moslemische Winter. Nur noch ganz doofe rotgrüne und naive Spinner machen da noch Urlaub!

  47. #62 Patriot Herceg-Bosna   (10. Jun 2015 11:32)  

    Auch keiner aus meiner Heimat Kroatien, noch liegt der Islamanteil bei 1%. Kroatiens Glück ist das Sie bettelarm sind und es kaum Leistungen für Asylanten gibt, da will keiner hin. Sie ziehen weiter in die BRD wo Sie mit Geld und Willkommenskultur überschüttet werden.
    —————‚
    Vermutlich haben die auch Angst vor eueren Spanferkeln! 🙂

  48. #66 PSI (10. Jun 2015 11:55)
    Vermutlich haben die auch Angst vor eueren Spanferkeln!

    ###########################################

    Mindestens 20 Meter große Kreuze überall und gut sichtbar aufzustellen wirkt auch. 🙂
    Und zwar auch da wo Muslime leben wie in Mostar der geteilten Stadt, kein Islamgekrieche oder die Angst Muslime zu provozieren das ist der richtige Weg, Stärke zeigen.

    http://static.panoramio.com/photos/large/32033984.jpg

  49. #68 Patriot Herceg-Bosna (10. Jun 2015 12:29)

    Da unten habe ich schon gebadet – vor dem Krieg

  50. #58 WutImBauch (10. Jun 2015 10:27)

    Seltsam, dass aus Finnland relativ viele IS-Kämpfer kommen. Dort ist der Moslem-Anteil doch recht klein oder woran liegt das?

    Somalis.

  51. „Soldaten sind Mörder“ schreien, aber Dschihadisten willkommen heißen!
    Wie krank muß man im Kopfe sein, um bei links-grün aufgenommen zu werden?

  52. Für die PI-Redaktion.

    Stellenausschreibung Stadt München

    gesucht wird

    Mitarbeiter/in in der Stelle für interkulturelle Arbeit

    aber jetzt lest euch mal die Stellenbeschreibung durch, denn die hat es in sich!

    Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

    Zusammenarbeit mit den Religionsgemeinschaften (Schwerpunkt Islam), Vernetzen von Religionsgemeinschaften und religiösen Vereinen mit der Stadtverwaltung und mit weiteren Akteurinnen/Akteuren der Zivilgesellschaft

    Fördern der gesellschaftlichen Partizipation von religiösen und nichtreligiösen Migrantenorganisationen

    … .. ….

    Hammerhart, die Stadtverwaltung soll also mit dem Islam vernetzt, wohl eher verschmolzen werden. Für mich sieht es eher so aus, dass hier keine Vielfalt entsteht, sondern da soll ein kampfstarkes „buntes“ Bündnis (Mit Schwerpunkt Islam) gegen Herrn Stürzenberger aufgebaut werden.

    Die Münchner und alle Deutschen sollten langsam mal aufwachen, ansonsten ist es bald zu spät, und München/Deutschland ist eine islamische Hochburg in EUropa, ganz im Sinne der Geldgeber (siehe #96 BePe).

    Die Uhr tickt unerbittlich!

    Stadt München: Stellenausschreibung
    http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Personal-und-Organisationsreferat/Stellen/Stellenangebote100/15-1077-075.html

  53. #11 pustel (10. Jun 2015 08:33)
    Thomas de Maiziere sollte man das Sorgerecht entziehen, sagte er doch „Dschihadisten sind unsere Kinder”

    http://www.tagesspiegel.de/politik/is-kaempfer-maiziere-dschihadisten-sind-unsere-kinder/10904244.html
    —————————————————–

    Dazu noch de Maizière: „Wir tragen für ihre Radikalisierung Verantwortung.“

    Wie bitte? „WIR“? Nein, das „WIR“ bezieht sich nur auf die LÜGENPOLITIKER, Herr de Maziere! Wenn Sie wollen, können wir auch noch die LÜGENMEDIEN, die LÜGENSCHULEN, die LÜGENKIRCHEN dazu nennen!

  54. Islamische Ideologie fließt,jeden Tag,getarnt als sogenannte Flüchtlinge zu tausenden nach Deutschland und Europa.Wir sind gefangen in der Demokratiefalle.

  55. „Auch zeigt sich, daß die bislang „moderaten” islamischen Länder wie Tunesien und Marokko tickende Zeitbomben sind. Islam ist Islam,“

    nix neues,
    die haben innerhalb der Bevölkerung teilweise bis zu 50% Sympathisanten

  56. #23 Eminenz (10. Jun 2015 08:54)
    die 1500 aus Russland sind keine Russen

    sondern Moslems aus den Kaukasusgebieten etc

  57. Ist doch völlig Latte woher die kommen.
    Sie haben ihre Wahl getroffen.
    Und Reisende sollte man nicht aufhalten,also lasst sie reisen.Zu Allah mit den 72 TRAUBEN.
    Nur eben nicht wieder EINREISEN lassen.
    Wer A sagt muß auch B sagen.
    Also,liebe Djihadis,zieht das Ding voll durch!

  58. Der Südkurier kann natürlich nicht einsehen, dass ein solcher Fall wie der des in Deutschland aufgewachsenen Kosovaren, der sich dem IS angeschlossen hat, sein Lügengebäude eines friedlichen Islams zum Einsturz bringt.
    Nachprüfen lassen sich seine Antworten nicht. Aber sie geben einen Einblick in das Seelenleben eines jungen Menschen, der einen neuen Sinn in seinem Leben sucht und bei religiösen Eiferern fündig wird.
    Soso für die Lügenzeitung Südkurier sind diese Terroristen religiöse Eiferer.
    Auch der frühere Box-Profi vom Hohentwiel kam keineswegs als Heiliger Krieger zur Welt.
    Terroristen sind für die Lügenzeitung Südkurier Heilige Krieger.
    Aufgewachsen ist er in Deutschland, die Eltern stammen aus dem Kosovo. Der Islam spielte zu Hause keine große Rolle.
    Woher weiß die Lügenzeitung Südkurier das? Womöglich von den Angehörigen, aber in einem solchen Fall sind deren Angaben immer aus einer kritischen Distanz zu berichten, aber das wäre natürlich von der Lügenzeitung zu viel verlangt.
    Die Familie sei frustriert und enttäuscht. Bis vor wenigen Tagen dachte sie noch, Valdet sei wieder in Thailand zum Training. Jetzt hoffen und vertrauen die Gashis in Singen darauf, dass er „keinen Scheiß baut“. Lonis Appell an den älteren Bruder: Er möge so schnell wie möglich wieder heimkommen. Hier seien seine Frau und seine Kinder. Hier werde er gebraucht.
    http://www.suedkurier.de/nachrichten/politik/Wie-ein-Profi-Sportler-aus-Singen-in-Syrien-zum-IS-Mann-wurde;art410924,7905663

  59. Die Statistik ist nur AUF EIN JAHR …. die tatsächlichen Zahlen sind viel höher —etwa die aus Saudi Arabien, wo welche von Beginn an massiv dort hingezogen sind !

    So verdeckt diese Statistik diesen Umstand und lenkt den Fokus Richtung „Tunesien“ ….

    Die Zahlen der Dschihadis in diesem einen Jahr, die in den IS zogen, wurden auf DIE GESAMBEVÖLKERUNG GERECHNET und nicht auf die Größe der entsprechenden Ummas in diesen Staaten ….. da würde etwa Österreich sehr viel weiter noch vorne rangieren !

Comments are closed.