luckeEr kann es einfach nicht lassen, der Bernd Lucke: Kaum gescheitert mit seinem Anspruch, einziger, alleiniger und ewiger Führer „seiner“ Alternative für Deutschland zu werden, gründet er nicht nur „seine“ neue Partei der Alfa-Tierchen, nein, er tut alles in seinen Möglichkeiten liegende, seinen früheren Parteifreunden so viel Schaden wie nur möglich zuzufügen und diffamiert seine Konkurrenten als „radikale Mitglieder“ die er „nicht ausreichend bekämpft“ habe.

(Von Hinnerk Grote)

Ein recht merkwürdiges Verständnis von innerparteilicher Demokratie, von Pluralismus, das das vermeintliche Alphatier Lucke hier nun an den Tag legt.

„Die Welt“ berichtet:

Lucke hat die Rechtspopulisten der AfD unterschätzt

Er sei in der AfD gescheitert, gibt Ex-Parteichef Bernd Lucke zu. Radikale Mitglieder habe er nicht ausreichend bekämpft, erklärte er in einem Interview. Das sei ein Fehler gewesen.

AfD-Parteigründer Bernd Lucke hat das Erstarken von Rechtspopulisten in der Alternative für Deutschland nach eigenen Worten lange unterschätzt. „Wie stark diese Strömung wurde, habe ich zu spät erkannt. Das ist mein Fehler“, sagte er dem „Spiegel“. Er hätte wohl öfter eine Botschaft an die Basis aussenden sollen.

„Aber das hätte wahrscheinlich meinen baldigen Sturz bedeutet, und damit hätte ich die Partei erst recht nicht auf Kurs halten können.“ Lucke gestand ein, er sei in der AfD „gescheitert“, weil er radikale Mitglieder nicht genug bekämpft habe. […]

So so, hätte er also versucht, die Parteibasis auf seinen Kurs zu bringen, so hätte dies wohl seinen Sturz bedeutet. Den er natürlich vermeiden wollte, lockten doch für ihn und seine Vasallen attraktive Mandate im Europäischen Parlament, in Landtagen und Bürgerschaften. Oder einfach ausgedrückt: Wäre er von Anfang an ehrlich gewesen, so säße er nicht in Brüssel. Hier offenbaren sich himmelschreiende charakterliche Defizite, Defizite, die Lucke bislang gern den Vertretern der sogenannten Systemparteien vorgehalten hat.

Nun mag man ja Verständnis dafür aufbringen, dass ein abgehalfterter Parteichef die Partei verlässt, die ihn und seinen politischen Kurs nicht mehr unterstützen möchte. Auch dafür, dass er und die von ihm und seinem Einflüsterer Hans-Olaf Henkel Erweckten an ihren Mandaten, die doch von fleissigen Unterstützern und Wahlkampfhelfern der AfD für sie errungen wurden, kleben wie ausgekaute Kaugummis an der Schuhsohle. In Anbetracht der derzeitigen öffentlichen Inszenierung Luckes, Henkels und anderer Erwecker gegen ihre ehemaligen Mitstreiter ist es mit dem Verständnis jedoch schnell vorbei. Hier scheint etwas auf, was man nur noch als Charakterlosigkeit bezeichnen kann.

Und es zeigt sich der Unterschied zwischen einem Alphatier und einem ALFA-Tierchen.

image_pdfimage_print

 

176 KOMMENTARE

  1. (Von Hinnerk Grote)

    Gruß & Danke

    Dem schließe ich mich nur zu gerne an!!! 🙂

    Bernd Lucke lässt keine Gelegenheit aus, um seiner ehemaligen Partei, der AfD, eins auszuwischen. So entsteht der Eindruck, dass Luckes Parteineugründung „Alfa“ Teil eines persönlichen Rachefeldzugs ist.
    Und kaum ist Lucke als AfD-Vorsitzender zurückgetreten, da fordert er auch schon in einem Gastbeitrag für den „Focus“ den Rücktritt von Wolfgang Schäuble („Schäuxit“, wie er das ziemlich kindisch nennt). Von einem Politiker wie Lucke, der gerade mächtig auf die Nase gefallen ist, sollte man etwas mehr Bescheidenheit erwarten. Doch Bescheidenheit ist nie die Sache dieses VWL-Professors mit dem großen Ego gewesen. So bleibt fraglich, ob Lucke aus seiner AfD-Erfahrung tatsächlich etwas dazugelernt hat

  2. Hallo, Herr Lucke:

    Ich habe Sie in der Vergangenheit oftmals hier verteidigt, aber nun ist es doch Zeit die Sache ruhen zu lassen! Politik ist keine exakte Wissenschaft die man voraussehen oder kontrollieren kann. Das mag einem disziplinierten Hochschullehrer nicht schmecken, ist aber so.

  3. Der Artikel bezieht sich auf das Interview im neuen Spiegel. Da hetzt er „Rechtsradikale, Rechte, Islamophobe“. Zum Schluss bekommt er noch eine kräftig vom Spargel übergebraten indem er des Stalinismus [sic] bezichtigt wird und es nicht mal merkt und es beim autorisieren durchgehen lässt.

  4. #2 Paddelpfote

    Er war nicht der Chef, er war einer der drei Sprecher!.

    Formal ist das richtig, de facto war Lucke aber das Gesicht der AfD in der Öffentlichkeit und trat so oft wie kein anderer AfD-Politiker in den Medien auf. Vom Publikum wurde er deshalb als (alleiniger) Parteivorsitzender wahrgenommen.

  5. #3 WoodRiverResident (26. Jul 2015 22:10)

    #1 lorbas (26. Jul 2015 22:05)

    (Von Hinnerk Grote)

    Gruß & Danke

    #4 MR-Zelle (26. Jul 2015 22:10)

    (Von Hinnerk Grote)

    Gruß & Danke

    Ein gewisser „Hinnerk Grote“ scheint sich hier großer Beliebtheit zu erfreuen.

  6. Es bringt absolut nichts nachzutreten, weder von Lucke, von seinen Kritikern.
    Es sollten sich lieber beide auf ihre Sache konzentrieren.

    Lucke wird es meiner Meinung nach mit seiner neuen Partei sehr schwer haben. Der „Makel“, zur AfD gehört zu haben (und damit pöhse RÄCHZ zu sein) hat er von den Linken Blockparteien weiterhin anhängen. Inhaltlich wird er wohl in vielen Punkten mit der FDP konkurrieren, die nach einer Legislaturperiode Pause wohl bei den nächsten Wahlen wieder stärker abschließen wird.

    Fakt ist, daß die AfD bei den Wahlerfolgen zum großen Teil von den Stimmen derer getragen wurde, die die Pegida-Ziele als genauso wichtig erachten, wie das ganze €uro-Chaos.
    Die Zahl der reinen Wirtschaftstheoretiker und -professoren, die Lucke für seine neue Partei gewinnen kann, dürfte nicht ausreichend sein, um die AfD abzuhängen.

  7. Und immer dran denken:

    Viele lieben den Verrat, aber niemand den Verräter!!!

    Alleine deswegen sind Lucke und Henkel für jegliche Partei, ausser Grüne und Linke, untragbar…

  8. Jaja,wenn Professoren ihrem Lehrstuhl ade sagen,von der Theorie in die Praxis gehen und sich in die Niederungen der Politik begeben.
    Da fällt mir nur noch ein :

    Wärste doch in Winsen/L. geblieben,lieber Bernie

  9. Bernd Lucke hat all jene enttäuscht und verraten, die ihre Zeit, ihr Geld und ihre Hoffnungen in ihn und „seine“ AfD gesetzt haben.

    Diese Menschen hat er betrogen. Und nicht nur das, jetzt beweist er sich noch als übler Nachtreter und schlechter Verlierer.

    Ich schrieb ja hier schonmal, dass ich mich schäme, diesen Mann hier und in anderen Foren verteidigt zu haben.

    Alleine, dass er sich jetzt in den Medien, die ihn vorher als „Nazi im Nadelstreifen“ verunglimpft haben, als „Experte“ herumgereicht lässt und Schlamm auf die AfD werfen darf, zeigt seinen üblen Charakter.

    Die AfD kann ohne diesen Mann nur besser dran sein.

  10. Wenn Lucke tatsächlich davon überzeugt war, dass die AfD ein so verkommener, rechtsradikaler Haufen geworden ist: warum hat er sich dann in Essen überhaupt noch zur Wahl gestellt! – Wollte er etwa der Anführer eines solchen Haufens werden?

  11. @ #15 Heisenberg73:

    Und nicht nur das. All jene, welche jetzt zum Alpha-Team wechseln und DENNOCH in Amt und Würden bleiben (Stadträte usw.) zeigen damit, dass sie nicht im Geringsten mehr wert sind als all diese anderen Großparteienpostenschacherer.

    Wenn die nur ein Körnchen Charakter hätten, dann würden sie jene Posten, welche sie durch das Wählerkreuz bei der AfD erhalten haben, zügig räumen, um anderen AfD-Mitgliedern diesen Posten frei zu machen und so die AfD den parteidemokratisch gewählten politischen Auftrag weiter ausführen lassen.

  12. Es wirft auch ein bezeichnendes Licht auf die „Welt“ – erst recht auch auf den Rest der völlig passend so genannten Lügenpresse -, dass sie Lucke willig die Hand beim Versuch reicht, der AfD so viel wie möglich zu schaden.
    Und siehe da, plötzlich gibt es sogar nette Fotos …

    Dreckspresse.
    Passt aber zu Lucke wie der bekannte Arxx auf den Eimer!

  13. Einziger Sinn und Zweck dieser neuen Lucke-Partei ist es der AfD zu schaden. Mithilfe der hierzulande probaten Nazikeule wird ihm das auch gelingen.

    Dieser Mann ist ein Kameradenschwein, der jetzt auch noch einen ganzen Schweinestall um sich sammelt!

  14. Als Kapitän auf Probe segelt er längere Zeit unter falscher Flagge, wird aufgebracht, wirkt aufgebracht und schreibt es dann der Mannschaft zu.

    Er wolle doch die anderen Flotten und deren Autoritäten nicht wirklich angreifen. Es ging ihm nur um die Simulation von Angriffen.
    Was für ein armer Wicht.

  15. Die Frage lautet: „Wann gibt Bernd Lucke sein Mandat im Europaparlament zurück, zu dem ihm die vielen „radikale Mitglieder“ mit ihrer Stimme verholfen haben?“

    Bleiben Lucke, HOH und die anderen Ex-AfD`ler in Brüssel kleben, zeigen sie was für Charakterlose Gesellen sie sind.

  16. Er ist ein Opportunist, wie es sie in Legionen bei den Blockparteien gibt.
    Ich sah hier kürzlich den Begriff „geoertelt“ und dachte: das passt genauso gut wie „Ephialtes“,wie er bei den Griechen für Verrat steht.
    Es gab und gibt immer Menschen, die aus Gründen ihres eigenen Fortkommens andere motivieren und dann verraten. Oft sind sie auch Verräter an sich selbst, doch das stört sie nicht, wenn sie Erfolg haben.
    Oertel hatte keinen und ich werde dafür kämpfen, das Lucke diesen Erfolg auch nicht bekommt. Allerdings muss ich keinen „Stürzenberger-Kampf dem Islam“ abliefern; hier reicht es aus, einfach zu warten.^^

  17. 3 James Cook (26. Jul 2015 22:08)

    Alleine die Namensgebung „Alpha“ war schon megadämlich!
    ———-
    Zuerst Weckruf, dann Neustart, jetzt Alpha! – Spätestens bei Omega sollte er merken, dass irgendwas schief läuft! 🙂

  18. Ich sage es wie #1 lorbas: Selten war ich von jemanden so sehr enttäuscht wie von Bernd Lucke. Es gab allerdings zuvor eine vergleichbare Enttäuschung: Gauck. Nicht nur ich, die meisten Pi’ler hatten die Hoffnung auf Gauck gesetzt. Kein Wunder, denn nach Wulff dachten wir, es kann unmöglich schlimmer kommmen – aber es kam viel schlimmer!

  19. Und dieser charakterlose Mensch sitzt im Europaparlament, was für eine Schande! Abgesehen davon, daß ich ihn noch nie mochte, ist sein Verhalten einem Kindergartenkind zuzuordnen. Seine neue Partei ist so überflüssig wie ein Kropf, den Islamkriecher und Problemignoranten haben wir genug.
    Leider gibt es noch immer keine ernstzunehmende Partei, die bereit ist , sich in Deutschland für Deutsche einzusetzen.

  20. AfD prüft rechtliche Schritte gegen Bernd Lucke

    Ein holpriger Start für die neue Partei des Ex-AfD-Vorsitzenden Lucke: Es droht Streit über das Programm. Die ehemaligen Parteifreunde wollen darin eine Reihe bekannter Passagen entdeckt haben.

    Alfa drohen eine Reihe von Prozessen

    Die Anhänger Luckes hatten nach heftigen Richtungskämpfen am vergangenen Wochenende entschieden, eine neue Partei zu gründen. Lucke hatte die von ihm Anfang 2013 gegründete AfD verlassen, nachdem der den Machtkampf gegen seine Coparteichefin Frauke Petry verloren hatte.

    Das angeblich plagiierte Parteiprogramm ist nicht der erste Vorwurf, dem sich Lucke ausgesetzt sieht. Unmittelbar nach der Gründung der Partei kündigte ein gleichnamiger Lebenshilfe-Verein aus Augsburg rechtliche Schritte an, da er Imageschäden für seine Arbeit befürchtet.

    Die AfD fühlt sich beklaut

    Der „Bild“-Zeitung zufolge geht es unter anderem um Passagen zum Islam sowie zu den Themen Bürgerrechte und Bildung. Die Zeitung berief sich auf Entwürfe des noch nicht verabschiedeten endgültigen Alfa-Parteiprogramms. Der AfD-Politiker Alexander Gauland sagte der Zeitung, offenbar falle Lucke „nichts ein, deswegen klaut er die Themen von der AfD“.

    Lucke selbst erklärte zu den Vorwürfen, dass die gemeinsam mit ihm von der AfD zur Alfa gewechselte Politikerin Ulrike Schütt an beiden Parteiprogrammen mitgeschrieben habe. „Das, was möglicherweise wortgleich auch in AfD-Papieren auftaucht, ist zu AfD-Zeiten offenbar von Frau Schütt geschrieben worden“, sagte er der „Bild“-Zeitung. Nun gehöre Schütt aber zur Alfa.

    Übrigens ist das Programm sicherlich nicht die einzigen AfD-eigenen Info, die Lucke und seine Trümmertruppe schon Monate vor der Abspaltung eingesteckt haben. Man darf davon ausgehen, dass auch die komplettte Mitglieder- und Interessentendatei darunter ist, ebenso Adressen von Veranstaltungsorten, Kontaktdaten in Ämtern zur Einholung von Genehmigungen usw.

    Es ist irrelevant, dass Schütt nun zum neuen Lucke-Wahlverein gehört, denn die Teile des Wahlprogramms hat sie nun mal damals für die AfD verfasst, die damit die Rechte daran innehat. Nebenbei, dass die Programme sich so sehr ähneln, zeigt wieder mal, dass Lucke nicht aus programmatischen Gründen die AfD verlassen hat, sondern einzig, weil er über sich nur den Himmel ertragen kann, aber keinen anderen Parteiführer.

  21. Bekommt der Wähler ?
    Der Mann hat ein sehr merkwürdiges Verständnis von Demokratie und Politik.
    Seine ALFA dürfte wenn überhaupt nur auf perfiedem wege der AFD Schaden.

    Die AFD sollte sich jetzt um Sachtemen aller Art kümmern die Politisch wichtig sind der Islam ist eines allerdings Nur eines davon.
    Und gleichzeitig sollte die AFD Lucke links liegen lassen.
    Um nicht noch negative PR zu puschen.
    Alle anderen sollten sich um die Lügen der Prsse kümmern ganz nach dem Beispiel von Michael Mannheimer in seinem Artikel über die DPA.
    Der größte Feind der Demokratie und Freiheit sind die Falschmeldungen, gut gemachte Falschmeldungen.

  22. #21 lorbas

    Völlig richtig: Lucke und HOH verdanken ihre Mandate nur der „Nazipartei“ AfD. Wenn sie jetzt auf ihren Posten sitzen bleiben, zeigen sie nur wie verlogen und charakterlos sie sind.

  23. Der „GRÖPFAZ“,
    Größter Parteiführer aller Zeiten,
    hat also bei der „stalinistischen“ Säuberung versagt!
    Ich schäme mich L. immer verteidigt zu haben!
    Ein Glücksfall das er nicht in den Buntestag gekommen ist!
    Der SYTEMDIENERLING!

  24. #24 KDL (26. Jul 2015 22:45)

    Ich sage es wie #1 lorbas: Selten war ich von jemanden so sehr enttäuscht wie von Bernd Lucke. Es gab allerdings zuvor eine vergleichbare Enttäuschung: Gauck. Nicht nur ich, die meisten Pi’ler hatten die Hoffnung auf Gauck gesetzt.

    In den pastoralen Schwätzer hatte ich nie einen einzigen Funken Hoffnung gesetzt.
    Mit Bernd Lucke hatte ich zwei persönliche Gespräche, eines auf einem LPT und eines im Vorfeld zu einer Wahlkampfveranstaltung. In beiden Gesprächen hat sich Lucke ganz anders geäußert, als er es heute tut.
    Dasselbe trifft auf viele Abtrünnige Ex-AfD`ler zu.

    Merke: „Bei den nächsten Gesprächen mit Politikern, läuft stets die Aufnahmefunktion mit!!!“

  25. Selten so gelacht!

    Auf einer Regionalkonferenz, veranstaltet vom Weckruf-ALFA-Team, wurde die Frage nach dem „RECHTS“ & „RECHTSdrehenden“ gestellt und was denn deren Positionen sein, welche der Weckruf so abscheulich findet.

    Was dann kam war eine Art der lähmenden Stille.

    Nichts, noch nicht einmal „heiße Luft“ konnte von denen vorgebracht werden. Es war grottenpeinlich.

    Na ja, jetzt haben sie ihre Ämter für ein paar Jahre und sie werden am Ende als gescheiterte Existenzen durch die Geschichte gereicht werden.

    Wer wird einen Lucke in 2019 noch mit einer Kneifzange anfassen wollen?

  26. #27 Climategate2009

    Die AFD sollte sich jetzt um Sachtemen aller Art kümmern die Politisch wichtig sind der Islam ist eines allerdings Nur eines davon. Und gleichzeitig sollte die AFD Lucke links liegen lassen.

    Genau das macht die AfD. Ich bin Mitglied und erhielt am Freitag diese Mail von Frauke Petry:

    … hat der Bundesvorstand beschlossen dazu aufzurufen, die neue Partei, ihre Protagonisten und ihre Veröffentlichungen in welcher Form auch immer, schlicht nicht zu kommentieren. Machen wir unsere eigene Politik. Setzen wir unsere eigenen Themen und verschaffen wir durch unsere Stellungnahmen der Neuen Partei nicht zusätzliche Öffentlichkeit. Ausgenommen sind selbstverständlich strafrechtlich relevante Sachverhalte der Beleidigung und üblen Nachrede, die es gab und geben wird.

    besser kann man es nicht ausdrücken und machen!

  27. … der Spiegel hat jemand gefunden, der den Kakao trinkt durch den er gezogen wird …

  28. Der hatte seine Chance.
    Die hat er selber verbockt.

    Man muß wissen wenn es Zeit wird zu gehen.
    Danach wird es bestenfalls nur noch Mitleid erregend
    .

  29. #25 Brigitte (26. Jul 2015 22:46)

    Leider gibt es noch immer keine ernstzunehmende Partei, die bereit ist , sich in Deutschland für Deutsche einzusetzen.
    ———————-
    Ich kenne da eine kleine Partei, die wird nun offiziell von der CSU bekämpft (wörtlich: Ilse Aigner). Also gehe ich davon aus, dass sie ernstzunehmen ist! 🙂

  30. Ich mache mir einfach keine Sorgen um die AfD, das Original ist stärker denn je, einige sind weg samt Mandat (edle Form), einige verbreiten Schmutz.

    Aber das ist sinnlos, da niemand Lucke wählen will außer ihm selbst.

    Der Blödsinn einer Pegida Partei muss enden. Das ist wirklich nicht nur kontraproduktiv, sondern bescheuert, das kann nicht von Bachmann kommen.

    Ist Fr. Oertel zurück?

  31. Was ist eigentlich mit den Hamburger Mandaten? Diejenigen, die Lucke folgen und aus der AfD austreten, sollten ehrlicherweise ihr Mandat den Nachrückern geben. Aus den Verschiebungen auf der Liste konnte man eindeutig sehen, dass die AfD-Wähler die ‚rechten‘ Kandidaten bevorzugt haben, denn diese haben die größten Sprünge nach vorn gemacht. Den angepassten Mainstream-Linkskurs der neuen Lucke-Partei wollten sie gerade nicht.

  32. OT: Im heutigen WELT-Artikel „So sieht das berühmte Flüchtlingsmädchen die Welt“ haben die Moderatoren innerhalb einer halben Stunde nach Schluss der Debatte von 71 Artikeln inzwischen 41 gelöscht! Mal gucken, ob aus den derzeit noch 30 vorhandenen noch weniger werden…

    War wohl doch zu kritisch, was die Leser von dem antijüdisch infizierten Blag halten.

  33. #7 ridgleylisp (26. Jul 2015 22:12)

    Politik ist keine exakte Wissenschaft die man voraussehen oder kontrollieren kann. Das mag einem disziplinierten Hochschullehrer nicht schmecken, ist aber so.

    Das ist die Volkswirtschaft auch nicht. Um ehrlich zu sein, ich halte die Volkswirtschaft überhaupt nicht für eine Wissenschaft.

  34. #25 Brigitte (26. Jul 2015 22:46)

    Und dieser charakterlose Mensch sitzt im Europaparlament, was für eine Schande!

    #28 KDL (26. Jul 2015 22:48)

    #21 lorbas

    Völlig richtig: Lucke und HOH verdanken ihre Mandate nur der „Nazipartei“ AfD. Wenn sie jetzt auf ihren Posten sitzen bleiben, zeigen sie nur wie verlogen und charakterlos sie sind.

    „Der Charakter ruht auf der Persönlichkeit, nicht auf den Talenten.“

    Johann Wolfgang von Goethe

  35. #30 lorbas

    In den pastoralen Schwätzer hatte ich nie einen einzigen Funken Hoffnung gesetzt.

    Du Glücklicher! 🙂 Als es seinerzeit um die Abwahl Wulffs ging hatten hier locker 90% aller Pi’ler (ich leider auch) Gauck verteidigt. Was für eine Fehleinschätzung!

    Auch richtig: Die Verlautbarungen Luckes und anderer AfD-Funktionäre waren früher völlig konträr zu deren jetzigen Aussagen. Welche Niederträchtigkeiten!

  36. Herr Lucke ist ja ganz offensichtlich auch mit den Stimmen von jenen ins EU-Parlament gekommen, die er heute als Rechtsradikale bezeichnet.
    Da gibt es nur eine logische Konsequenz: Mandat sofort zurückgeben!
    Nur wird Herr Lucke das sauber bleiben lassen, weil er nämlich mit seiner Splitterpartei Alfa nie mehr dorthin oder in ein anderes Parlament gelangen wird.

    Alfa ist jetzt nur noch zu einem gut, nämlich künftig der FDP Stimmen wegzunehmen.

  37. #23 PSI

    Zuerst Weckruf, dann Neustart, jetzt Alpha! – Spätestens bei Omega sollte er merken, dass irgendwas schief läuft! 🙂

    😆 Das Alpha und das Omega.
    Es werde Licht!
    Erinnert mich an die Diskussion mit der Bombe auf Darkstar ab Minute 1:03
    https://www.youtube.com/watch?v=HzAUcvmIMfk
    😆
    In dem Zusammenhang absolut Empfehlenswert.

  38. Ich habe mich selten in einem Menschen so getäuscht wie bei Herrn Lucke. Jetzt wird deutlich, dass der Kerl extrem egoistisch, total selbstverliebt und radikal machtgeil ist. Ein charakterlich ganz fieser Typ. BRAVO AfD zur Abwahl!

  39. #38 Schüfeli

    Die ALFA-Truppe hat massive Schäden im Internen verursacht, weil in einigen Ländern komplette LaVos den Apparat und die Technik in den Händen hatten. Das muss zunächst abgearbeitet werden.

    Aber nichts ist vergessen und die rechtsstaatsfreie Asylpolitik der Neo-Bolschewisten findet ihre natürlichen Grenzen, weil kriminelle, religiöse, ethnische und ökonomische Indikatoren bzw. natürliche Faktoren, wie in allen sozialistischen Systemen, nicht beachtet werden.

  40. Wie du mir, so ich dir.

    Nachfolgend eine Benachrichtigung der Charakterlosen:

    Liebe jetzige und zukünftige ALFA-Mitglieder, liebe Weckrufler,

    wir wissen, dass Sie alle voller Tatendrang sind und loslegen möchten. Dennoch bitte ich Sie dringend zu bedenken, dass wir einen Marathonlauf begonnen haben, der nicht auf den ersten Metern entschieden wird.

    Es gilt Nachhaltigkeit vor Schnelligkeit, ohne dass wir dabei trödeln werden. Im Hintergrund wird an vielen Dingen mit großem Nachdruck gearbeitet.

    Wir arbeiten an einem Corporate Design einschließlich Logo. Bitte verwenden Sie keine selbstentworfenen Logos in irgendeinem Zusammenhang mit ALFA, auch nicht in den sozialen Medien. Unabhängig davon, dass dies absolut nicht in unserem Sinne ist, weise ich auch auf erhebliche persönliche rechtliche Risiken hin, wenn das Logo einem möglicherweise geschützten Logo ähneln sollte.
    Bitte arbeiten Sie nicht an eigenen lokalen Websites. Wir werden ein einheitliches Portal aufsetzen, in dem auch die zukünftigen Gliederungen abgebildet werden und das technisch professionell betreut wird.
    Wir haben nichts dagegen, dass sie auf lokaler Ebene auf eigene Rechnung Domains nach dem Muster alfa-ortsname.de reservieren, um diese zu einem späteren Zeitpunkt ggf. auf die Partei zu übertragen. Bundes- und landes-domains werden zentral registriert bzw. gerade „eingesammelt“.
    Bitte halten Sie unbedingt folgendes „Wording“ ein: Verwenden Sie immer nur den Begriff ALFA, schriftlich immer mit Großbuchstaben. Sagen und schreiben Sie bitte nicht „ALFA-Partei“.

    Bitte machen Sie keine Alleingänge.

    Ich kann Ihre mögliche Ungeduld verstehen, bitte Sie aber dennoch herzlich um Ihr Verständnis und Ihre Nachsicht.

    Herzliche Grüße

    Jürgen Joost

    ALFA Bundesvorstand

    Leiter des Vorstandssekretariats

  41. .
    #38 Schüfeli (26. Jul 2015 22:58)

    Lucke ist politisch tot und uninteressant.

    Interessant ist,
    WARUM DIE ERNEUERTE AFD WEITER SCHWEIGT.
    Z.B. zum Invasoren-Lager mitten in Dresden.
    http://www.pi-news.net/2015/07/dresden-nachts-heimlicher-zeltstadtaufbau/
    ————-
    Wir sind in den Startlöchern, aber personell geschwächt und viele Mitglieder sind bereits in Urlaub! – Wir könnten gut noch ein paar Leute gebrauchen z.B. für jetzt anlaufende Infostände, die im Moment die beste Möglichkeit sind „inkorrekte“ Standpunkte unters Volk zu bringen!

  42. #44 KDL (26. Jul 2015 23:01)

    #30 lorbas

    In den pastoralen Schwätzer hatte ich nie einen einzigen Funken Hoffnung gesetzt.

    Du Glücklicher! 🙂 Als es seinerzeit um die Abwahl Wulffs ging hatten hier locker 90% aller Pi’ler (ich leider auch) Gauck verteidigt. Was für eine Fehleinschätzung!

    Auch richtig: Die Verlautbarungen Luckes und anderer AfD-Funktionäre waren früher völlig konträr zu deren jetzigen Aussagen. Welche Niederträchtigkeiten!

    Mit dem richtigen KLICK gehörst du wieder zu den 90 Prozent, jedoch zu den richtigen. 😉

    Hohe Zustimmung für Bundespräsident Gauck

    Umfrage
    Wünschen Sie sich eine zweite Amtsperiode von Joachim Gauck?

    Es haben 44933 Besucher abgestimmt.

    Ja
    6.9%
    (3102 Stimmen)

    Nein
    90.6%
    (40702 Stimmen)

    Kommt darauf an, wer sonst noch zur Wahl steht
    2.1%
    (950 Stimmen)

    Das ist mir egal
    0.4%
    (179 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

  43. Lucke gestand ein, er sei in der AfD „gescheitert“, weil er radikale Mitglieder nicht genug bekämpft habe.

    Die Lehre für alle schlauen Polittechnologe und Führungsoffiziere:
    WUTBÜRGER LASSEN SICH NICHT MEHR VERARSCHEN.

    Man kann sich mit politischen Spielchen ein Paar Jahre übers Wasser halten,
    aber gegen den Untergang infolge des Asyl-Tsunamis hat sogar der schlaueste Polittechnologe kein Mittel.
    Den Wahnsinn der „Eliten“ kann kein Polittechnologe / Geheimdienst ausgleichen.

    Das System zerstört sich selbst mit zunehmendem Tempo.
    Auch Systemdiener müssen sich über eigene Rettung langsam Gedanken machen.

  44. #40 Schüfeli (26. Jul 2015 22:58)

    Interessant ist,
    WARUM DIE ERNEUERTE AFD WEITER SCHWEIGT.
    Z.B. zum Invasoren-Lager mitten in Dresden.

    Ganz genau!
    Mit ein Grund, warum die neue AfD laut Umfragen immer weiter abstürzt.
    Wir brauchen eine neue Partei, die hierzu klare Kante zum Wohle des verbliebenen, biodeutschen Volk zeigt.
    Vor was haben die nur alle Angst?
    Hätte ich nur die Fähigkeit zu einer Parteigründung, mir würden diese erbärmlichen, verlogen Medien-Hanswürstchen keine Angst machen.

  45. Hier was genaueres zu Mainstockheim /Kitzingen:

    http://www.infranken.de/regional/kitzingen/Polizisten-raeumen-Asylbewerber-Unterkunft-in-Mainstockheim;art218,1129961

    Nach heftigen Konflikten wurde am Freitagmorgen eine Asylbewerber-Unterkunft unter Schutz und Mitwirkung der Polizei teilgeräumt. Dort lebende Flüchtlinge aus dem Kosovo hatten durch ihr Verhalten in jüngerer Vergangenheit so sehr den Unmut der Bevölkerung entzündet, dass es vergangene Nacht dreimal fast zur Konfrontation gekommen wäre. Nur ein massiver Polizeieinsatz mit zwölf Streifenwagen verhinderte nach Informationen unserer Redaktion Schlimmeres.

    Am Freitag wurde von der Regierung von Unterfranken überraschend schnell veranlasst, dass vier an der Auseinandersetzung beteiligte Asylbewerber in andere Unterkünfte in Unterfranken verlegt werden. Weitere vier Männer aus dem Kosovo, die gar nicht hier gemeldet waren, mussten bereits in der Nacht auf Veranlassung der Polizei die Unterkunft verlassen, bestätigte Bürgermeister Karl Dieter Fuchs. Damit sind vorläufig noch 20 Personen aus dem Kosovo dort untergerbacht.

    Fuchs hofft, dass es übers Wochenende ruhig bleibt und „Anfang kommender Woche zusammen mit Landratsamt und Regierung eine Lösung gefunden wird. Ich möchte diese Probleme beenden.“ Ob dies bedeutet, dass die Unterkunft ganz geräumt wird, ist ungewiss.

    Das Haus steht zur Verfügung und nach Unterkünften für Flüchtlinge wird krampfhaft gesucht. Für Menschen, die beispielsweise vor einem Bürgerkrieg geflüchtet seien, gebe es in Mainstockheim auch alles Verständnis, sagte der Bürgermeister. Bereits in der Bürgerversammlung hatte er nicht an deutlichen Worten in Richtung Landespolitik gespart „Die Sonntagsreden der Politiker kotzen mich an.“

    Aus dem Versprechen, Wirtschaftsflüchtlinge schnell zurückzuführen, sei nichts geworden. Fuchs kritisierte den bürokratischen Ablauf der Verfahren. So müssten die Bewerber einzeln nach Zirndorf fahren. „Warum kann ein Sachbearbeiter sich nicht seinen Laptop unter den Arm klemmen und seinen Hintern nach Mainstockheim bewegen“, fragte er.

    Am Freitag bestätigte Polizeisprecher Peter Häusinger drei größere Polizeieinsätze in der Nacht zuvor. „Nach den ersten Erkenntnissen waren zwei voneinander unabhängige Personengruppen an der Unterkunft aufgetaucht und mit dortigen Bewohnern in Streit geraten.“ Die Polizeiinspektion Kitzingen hat jetzt Ermittlungen unter anderem wegen Landfriedensbruchs eingeleitet.

    Erste Anrufe um 22 Uhr

    Die erste Mitteilung ging kurz nach 22 Uhr bei der Polizeieinsatzzentrale ein. Mehrere Anwohner meldeten, dass sich eine Personengruppe an der Asylbewerberunterkunft aufhalten würde, die teilweise Schlagwerkzeuge bei sich führen würden. Die Bewohner hätten sich ebenfalls bereits Stuhlbeine genommen und eine Auseinandersetzung würde unmittelbar bevorstehen.

    Sofort machte sich eine Vielzahl von Streifenbesatzungen auf den Weg. Beim Eintreffen der Beamten war die Personengruppe bereits verschwunden. Nach einer Befragung der Bewohner sei es zu keiner körperlichen Attacke gekommen.

    Die zweite Meldung ging gegen 23 Uhr ein. Hier wurde mitgeteilt, dass sich etwa 20 Bewohner der Unterkunft auf der Hauptstraße zusammengefunden hätten und die Straße blockieren würde. Vermutlich aufgrund der Mitteilung eines Anwohners, der über ein soziales Netzwerk von Problemen an der Asylunterkunft geschrieben hat, machte sich eine andere Personengruppe ebenfalls auf den Weg dorthin, um für „Ordnung zu sorgen“.

    Die Polizei war auch hier wieder mit einem Großaufgebot vor Ort, um die Gruppen auseinander zu halten. Nach Personenkontrollen sprachen die Beamten Platzverweise aus. „Auch zu diesem Zeitpunkt haben sich noch keine Anhaltspunkte für konkrete Straftaten ergeben“, betont Häusinger.
    Kurz vor Mitternacht gingen dann abermals Anrufe von Anwohnern ein. Offensichtlich war die Personengruppe aus dem ersten Vorfall erneut an der Flüchtlingsunterkunft aufgetaucht.

    Es gab eine Auseinandersetzung. Bislang steht fest, dass ein 27-jähriger Bewohner der Unterkunft eine leichte Abschürfung an der Stirn erlitten hatte, welche ihm wohl von einem Unbekannten beigebracht worden war. Ebenso konnte in Erfahrung gebracht werden, dass mehrere Personen auch die Asylunterkunft betreten hatten und das Mobiliar beschädigten.

    Auch der Bürgermeister war vor Ort

    Im Rahmen des letzten Einsatzes stellten die Polizeibeamten die Personalien von mehreren Personen fest, die nach derzeitigem Ermittlungsstand wohl Teil der Personengruppe war, welche zweimal vor der Unterkunft aufgetaucht waren. Der Bürgermeister von Mainstockheim war ebenfalls vor Ort. Zusammen mit dem Einsatzleiter der Polizei war er in beruhigenden Gesprächen mit Bewohnern der Gemeinde, welche die Geschehnisse beobachtet haben.

    Offenbar war in der Bevölkerung der Zorn über vorangegangene Vorfälle hochgekocht. „Man ist nicht immer gleich ein Nazi, wenn man von Leuten, die wir hier als Gäste aufnehmen, erwartet, dass sie sich auch entsprechend benehmen,“ sagte ein Bürger Mainstockheims. Aber die Vorfälle waren auch Wasser auf den Mühlen ewig Gestriger. Ein besonnener Bürger warnte vor einem Beitrag im Internet, „in dem Mainstockheimer angeben von Flüchtlingsbanden terrorisiert zu werden“. In dem Beitrag „wird laut nach KZ geschrieen! Nach Bürgerwehr und Selbstjustiz! Es ist ein Dunkelbraune Soße aus Angst, Hass und Vorurteilen!“

    Die Unterkunft in der Löwenwirtgasse sorgt seit Monaten für Konfliktstoff. Hier wohnen 28 Kosovo-Albaner,von denen mindestens vier nicht hier gemeldet sind. Bürgermeister Fuchs sprach von „Betten-Sharing einer vagabundierenden Gruppe“ die quer durch Deutschland unterwegs sei und in Mainstockheim „die Betten belegt.“

    Selbst Manfred Schmidt, der Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge hat gefordert, Kosovo und Albanien zu sicheren Herkunftsländern zu erklären. „Es gibt dort keine systematische Verfolgung und damit keinen Grund für Asyl“, Kosovo-Albaner gelten zwar als Wirtschaftsflüchtlinge, können aber während des Verfahrens nicht ohne weiteres abgeschoben werden. Binnen eines Jahres hat sich im Kosovo die Lage so verschärft, dass achtmal so viele Menschen nach Deutschland wollen als vor einem Jahr.

    Auf der einen Seite gibt es in Mainstockheim einen rund 30-köpfigen Unterstützerkreis, der den Asylbewerbern hilft, sie zu Arztterminen und zur Kitzinger Tafel bringt oder Deutschunterricht gibt. Auf der anderen Seite klagten Nachbarn bereits bei der Bürgerversammlung im Juni, in der Gasse würden Räder und Fahrradteile kreuz und quer herumliegen. Die Männer würden Müllsäcke vom Balkon in die Gasse werfen. Teilweise gebe es bis in die frühen Morgenstunden bei offenen Fenstern laute Gespräch und Musik sowie nächtliche Polizeieinsätze.

    Seitdem hat sich die Lage stetig verschärft. Kitzinger Bürger berichten dieser Zeitung, dass eine kleine Gruppe der Asylbewerber im Kitzinger Schwimmbad mehrfach negativ aufgefallen war, so dass an zwei Tagen hintereinander die Polizei kam. Es soll es auch um die Belästigung von weiblichen Badegästen gekommen sein. Als ein einheimischer Badegast ihr zu Hilfe eilte, wurde er niedergeschlagen. Bei der Suche nach den Tätern kam es nach Augenzeugenberichten zu einer spektakulären Verfolgungsjagd durch die Polizei zu Fuß durch das Schwimmbad-Gelände.

    Am Abend darauf soll die gleiche Personengruppe in einer Bar in der Kitzinger Innenstadt randaliert haben. Die Polizei hatte dies in Presseberichten ausdrücklich ohne Nennung irgendeiner Nationalität berichtet, um keinen Fremdenhass zu schüren. In Polizeikreisen und von Augenzeugen wurden der Redaktion aber beide Vorfälle bestätigt.

    Neue Vorfälle am Mittwoch

    Am Mittwoch sorgten dann zwei neue Vorfälle für Aufsehen: Nach körperlichen Auseinandersetzungen zwischen mehreren jungen Männern wurden drei Verletzte in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizeiinspektion Kitzingen ermittelt gegen sechs junge Männer wegen Körperverletzungsdelikten. „Es ist nicht auszuschließen, dass Eifersucht als Motiv eine Rolle gespielt haben könnte“, hieß es im Polizeibericht. Diese Redaktion hat von mehreren Seiten die Bestätigung, dass auch hier die vorher genannte Personengruppe tätig war.

    Zunächst war am Mittwoch kurz vor 21 Uhr ein 29-Jähriger hinter der Shell-Tankstelle in der Repperndorfer Straße in Kitzingen mit einem Mann in Konflikt geraten, weil er sich mit einer jungen Frau unterhalten hatte. Der Beobachter des Gesprächs, der offensichtlich der Freund der Frau war, schlug den 29-Jährigen daraufhin mehrfach gegen den Kopf. Der Angegriffene suchte anschließend das Weite und entfernte sich in Richtung Stadtmitte. Eine ärztliche Behandlung war nicht erforderlich.

    Gegen 23 Uhr kam es dann zu einer weiteren Auseinandersetzung in der Nähe der Königsstraße, weil sich ein 20-Jähriger und sein zwei Jahre jüngerer Bekannter mit der gleichen Frau unterhielten. Eine Gruppe von 19 bis 22 Jahre alter Männer ging nach Polizeiangaben auf die beiden los, so dass diese zu Boden fielen. Der 20-Jährige und sein Begleiter wurden durch Schläge und Tritte am Kopf verletzt und auch 24-Jähriger, der ihnen zu Hilfe kam, musste ärztlich versorgt werden.

    Die Gruppe steht außerdem im Verdacht, das Handy des 24-Jährigen entwendet zu haben, das ihm bei der Rangelei offenbar aus der Hosentasche gefallen war. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung wurden durch Beamte der Polizeiinspektion Kitzingen insgesamt sechs Tatverdächtige festgenommen. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen, insbesondere zur genauen Tatbeteiligung, dauern an.

    Diese Serie und die drohende Auseinandersetzung der Nacht zum Freitag zwang die Behörden jetzt, „deeskalierend einzugreifen“, wie dies ein ranghoher Polizeiführer des Polizeipräsidiums Unterfranken formulierte. „Von der Regierung von Unterfranken ist mittlerweile veranlasst, dass vier an der Auseinandersetzung beteiligte Asylbewerber in andere Unterkünfte verlegt werden,“ schrieb Polizeisprecher Häusinger am Freitag.

    Die Kitzinger Polizei hat jetzt Ermittlungen unter anderem wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs und auch des schweren Hausfriedensbruchs eingeleitet. Hierzu wurde auch eine Ermittlungskommission ins Leben gerufen. Die Erforschung der genauen Tatbeteiligung wird wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Zusätzlich wird die Streifentätigkeit in Mainstockheim erhöht, um polizeiliche Präsenz in präventiver Form zu zeigen.

  46. Ich bin am 20.3.13 spontan in die AfD eingetreten und stehe auch heute noch zu den Anfangsinhalten! Lucke hatte mir in einer (Illner?)Sendung an dem Tag wirklich imponiert und das, was ich im Netz und auf der AfD-Seite an Infos fand, sagte mir zu.Mein 48jähriger Sohn hat immer gegen Lucke gewettert und am meisten ärgert mich jetzt, dass das Kind 🙂 auch noch Recht behalten hat. Aber dafür habe ich Lucke zumindest mit abgewählt!!!

  47. #53 Schüfeli

    Richtig, die haben den Selbstzerstörungs-Trigger gedrückt!

    Bin aber nicht sicher, weil es intellektuell herausgeforderte Sozialisten sind, ob sie den Mechanismus überhaupt begreifen.

    Sie müssen sich Sorgen machen, gleiches gilt auch für uns!

    Ich schrieb es schon. Wir müssen uns regional zusammenschließen, eigene Interessen formulieren, autark werden, politische Dominanz im Kleinen aufbauen, verteidigungsfähig sein, etc. und uns Schritt für Schritt von der Systemsimulation BRD ausklinken.

    Sezession, wie es Libertäre schon weltweit anwenden, ist ein gutes Vorbild!

    Hier geht es lang:
    http://ef-magazin.de/archiv/ef/153/inhalt.html

  48. Nun versucht er es als ohne Parteibasis? Will er sich als Diktator bewerben? Ich halte viel von seinen Wirtschaftskenntnissen und habe u.a. den BT-Wahlkampf unterstützt. Aber was nützen die Kenntnisse, wenn er mit Parteien koalieren will, die u.a. die Zerstörung der Wirtschaft anstreben was auch ohne Kenntnisse funktioniert?

    __

    An den Verrätern, die die Afd mitsamt ihrem Mandat verlassen haben, sieht man, daß nicht einmal 60% für die AfD bei der nächsten BT-Wahl genügen werden um das Ruder herumzureißen. Es würde einfach die Hälfte zu den Blockparteien wechseln und gewechselt werden und schon ist alles wieder im Plan. Also sollte man die echte AfD zwar weiter unterstützen, aber nicht alle Hoffnungen darauf setzen (also auch nicht auf Wahlen im allgemeinen).

    __

    Hat Lucke sich dieser guten Sache angeschlossen?

    Alfa Telefon – Schreib dich nicht ab. Lern lesen und schreiben!

    http://www.alfatelefon.de/

    __
    Oder wurde er davon inspiriert?
    Heinz Erhard: „Alfa Alfa“

  49. #50 PSI (26. Jul 2015 23:12)

    Wir sind in den Startlöchern, aber personell geschwächt und viele Mitglieder sind bereits in Urlaub! – Wir könnten gut noch ein paar Leute gebrauchen z.B. für jetzt anlaufende Infostände, die im Moment die beste Möglichkeit sind „inkorrekte“ Standpunkte unters Volk zu bringen!

    Es würde schon reichen, wenn Petry / Adam / Gauland oder noch jemand aus der Führung eine Erklärung für die Presse macht / eine Pressekonfernz / Interview gibt usw.
    Z.B. zu Ereignissen in Dresden.
    http://www.pi-news.net/2015/07/dresden-nachts-heimlicher-zeltstadtaufbau/
    Dafür braucht man keinen großen Personalaufwand.

    Die Lügenpresse wird es schon weiter geben, mit ihren Kommentaren – klar.
    Die Menschen sind aber schon schlau genug, um die Wahrheit rauszufiltern.

    Aber einfach schweigen ist dumm / unerträglich / verdächtig.
    Die Ereignisse in Dresden schlachtet sogar DIE LINKE aus (in ihrem Sinne natürlich).

  50. Nachtreten und Zoffgehabe ist völlig normal bei Politikern.
    Bei Weibern kommt noch Dauerzickerei hinzu.

  51. Kleiner OT

    Mit Bibeln und DVD in Interlaken
    Christen missionieren Muslim-Touristen

    INTERLAKEN – BE – Damit der Islam «in sich zusammenfällt wie die Berliner Mauer und der Kommunismus» wollen fundamentale Christen Bibeln an Touristen verteilen. Das ärgert die lokalen Touristiker.

    Jetzt wird zurückmissioniert. Ähnlich der «Lies!»-Aktion von muslimischen Gruppen in Schweizer Städten sollen im August 20 bis 40 Anhänger von evangelikalen Freikirchen in Interlaken BE Bibeln und DVDs an arabische Touristen verteilen.

    Organisiert wird die Aktion mit dem Titel «Salamu Aleikum in Interlaken» von mehreren Missionsorganisationen und Freikirchen, wie die «Ostschweiz am Sonntag» berichtet. Das Vorhaben klingt radikal: Zweck der Aktion sei, das «Gebet zu mobilisieren, damit Moslems zu Jesus als ihrem Herrn finden und die Festung des Islam in sich zusammen fällt, gleich wie 1989 die Mauer in Berlin zusammen fiel und somit der gesamte Kommunismus», heisst es auf der Webseite von «Arabian Peninsula Partnership» (APP), einer der mitorganisierenden Gruppierungen.

    «Mit arabischen Touristen ins Gespräch kommen»

    «Abends werden wir in kleinen Gruppen abwechselnd auf die Araber zugehen oder im Gebetsteam unterwegs sein», beschreiben die Verantwortlichen ihre Pläne. Neben der APP sind auch das Missionswerk OM Schweiz, Hilfe für Mensch und Kirche, die Pfingstgemeinde Interlaken und ICF beteiligt.

    Nicht ganz so forsch klingt David Kleist, Sprecher des Projekts: «Es geht darum, mit den arabischen Touristen ins Gespräch zu kommen.» Es gehe nicht darum, sich aufzudrängen, sondern wolle einen «offenen Meinungsaustausch» über das Christentum erreichen. Schliesslich sei das in manchen Herkunftsländern der Touristen verboten.

  52. OT OT

    ich glaube es nicht, ein Video.vom Balkan‘, e sorry, von der EU WERBUNG, um nicht Propaganda zu sagen, wie man an ein Asylantenvisum kommt
    Mit der tollen motivierenden Musik, nennt man das heute MOOD-‚Video!
    Es geht um einen Iraker, der nach D rüber gemacht hat und seinen Weg hier in Deutschland.
    Alles haargenau erklärt und das man alle Hilfen bekommt und keine Angst haben brauch.
    Dass das Essen nach den religiösen Bedürfnissen zubereitet wird. das alle sehr hilfsbereit sind und quasi die helfende Hand ausstrecken.
    Leider auf serbisch und teilweise Deutsch.

    Ich fall.vom Glauben ab.

    https://m.youtube.com/watch?v=Lx1NxgKs83Y

  53. #51 lorbas

    Merkwürdig, bei den T-Online-Abstimmungen kommen immer völlig konträre Ergebnissse zu den offiziellen Verlautbarungen raus. So z.B. wie bei der Frage „Sollen die Leistungen für Asylbewerber gekürzt werden?“

    Ich habe zwar schon vor ein paar Wochen abgestimmt, aber es mit einem anderen Browser erneut zu versuchen, schadet ja nichts 🙂

  54. #55 Antidote (26. Jul 2015 23:25)
    #53 Schüfeli

    Ich schrieb es schon. Wir müssen uns regional zusammenschließen, eigene Interessen formulieren, autark werden, politische Dominanz im Kleinen aufbauen, verteidigungsfähig sein, etc. und uns Schritt für Schritt von der Systemsimulation BRD ausklinken.

    Für „Schritt für Schritt“ bleibt keine Zeit mehr.
    Wir gehen im bunten Asyl-Wahn unter.

    Jetzt steht schon die Bildung der Bürgerwehr an der Tagesordnung.
    Es geht jetzt ums nackte Überleben.

  55. #50 PSI (26. Jul 2015 23:12)

    .
    #38 Schüfeli (26. Jul 2015 22:58)

    Lucke ist politisch tot und uninteressant.

    Interessant ist,
    WARUM DIE ERNEUERTE AFD WEITER SCHWEIGT.

    Nun das stimmt so nicht ganz. Die AfD äußert sich täglich: http://www.alternativefuer.de/pr-social-media/presseberichte-ueber-die-afd/ aber darüber berichtet die „Lügenpresse“ nicht so gerne. Erst recht nicht das Zwangsbezahlfernsehen bzw. die Propagandasender.

    ———————————————-

    #63 KDL (26. Jul 2015 23:38)

    #51 lorbas

    Merkwürdig, bei den T-Online-Abstimmungen kommen immer völlig konträre Ergebnissse zu den offiziellen Verlautbarungen raus.

    Echt? Hätte ich jetzt nicht gedacht. *Augenroll*


    Ihre Meinung
    Verstehen Sie die Pegida-Demonstranten?

    In immer mehr Städten formieren sich Bewegungen gegen Ausländer, gehen Menschen auf die Straße und demonstrieren. Haben Sie Verständnis für solche Demonstrationen?

    Diese Abstimmung ist beendet.

    Nein, die machen mir Angst.
    12,8 %

    Ja, da würde ich auch mitgehen.
    81,7 %

    Das sind doch alles Spinner.
    5,5 %

    Diese Abstimmung ist keine repräsentative Umfrage. Das Ergebnis ist ein Stimmungsbild der Nutzerinnen und Nutzer von BR.de, die sich an der Abstimmung beteiligt haben.

    Ich habe zwar schon vor ein paar Wochen abgestimmt, aber es mit einem anderen Browser erneut zu versuchen, schadet ja nichts 🙂

    Geht immer mit einer neuen IP 😉

    Einer geht noch:

    Illegale Bootsflüchtlinge
    Australien fordert Europa zu totaler Abschottung auf

    Umfrage
    Sollte Europa das australische Flüchtlings-Modell übernehmen?

    Es haben 52445 Besucher abgestimmt.

    Nein, das Vorgehen ist unmenschlich.
    7.5%
    (3940 Stimmen)

    Ja, es ist effektiv.
    91.3%
    (47858 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.
    1.2%
    (647 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

  56. #63 KDL (26. Jul 2015 23:38)

    #51 lorbas

    Merkwürdig, bei den T-Online-Abstimmungen kommen immer völlig konträre Ergebnissse zu den offiziellen Verlautbarungen raus.

    Echt? Hätte ich jetzt nicht gedacht. *Augenroll*


    Ihre Meinung
    Verstehen Sie die Pegida-Demonstranten?

    In immer mehr Städten formieren sich Bewegungen gegen Ausländer, gehen Menschen auf die Straße und demonstrieren. Haben Sie Verständnis für solche Demonstrationen?

    Diese Abstimmung ist beendet.

    Nein, die machen mir Angst.
    12,8 %

    Ja, da würde ich auch mitgehen.
    81,7 %

    Das sind doch alles Spinner.
    5,5 %

    Diese Abstimmung ist keine repräsentative Umfrage. Das Ergebnis ist ein Stimmungsbild der Nutzerinnen und Nutzer von BR.de, die sich an der Abstimmung beteiligt haben.

    Ich habe zwar schon vor ein paar Wochen abgestimmt, aber es mit einem anderen Browser erneut zu versuchen, schadet ja nichts 🙂

    Geht immer mit einer neuen IP 😉

    Einer geht noch:

    Illegale Bootsflüchtlinge
    Australien fordert Europa zu totaler Abschottung auf

    Umfrage
    Sollte Europa das australische Flüchtlings-Modell übernehmen?

    Es haben 52445 Besucher abgestimmt.

    Nein, das Vorgehen ist unmenschlich.
    7.5%
    (3940 Stimmen)

    Ja, es ist effektiv.
    91.3%
    (47858 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.
    1.2%
    (647 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

  57. @Heisenberg73:

    Bernd Lucke hat all jene enttäuscht und verraten, die ihre Zeit, ihr Geld und ihre Hoffnungen in ihn und „seine“ AfD gesetzt haben.

    Diese Menschen hat er betrogen.

    Ja, das hat er.
    Vollkommen unabhängig davon, WIE er es gemacht hat, er hat es getan.

    Jetzt aber trotzdem zum „wie“, weil es vielleicht für die Zukunft wichtig ist, den Mechanismus zu durchschauen.

    Tatsächlich hat er gar nicht allzu viel gelogen. Z.B. hat er am 6.7.2014 gegenüber dem Deutschlandfunk gesagt:

    Das stimmt nicht, dass wir uns als eine rechts-konservative oder national-konservative Partei verstehen.

    Auch schon 2013 gab es solche Aussagen – und nicht nur von Lucke. Bereits am 23.8.2013 (vor der BTW) hat Manfred Kleine-Hartlage gewarnt:
    AfD-Funktionärin preist Bereicherung durch Vielfalt

    Es gab zahllose solcher Beispiele, es war keine große Kunst, es zu sehen. Die AfD hat die Sehnsucht so vieler nach einer „wählbaren Partei“ gezielt angefüttert, und die Medien und die Altparteien mit ihrem „Rächz“-Geschrei haben das noch unterstützt.
    Das hat Zusammengehörigkeitsgefühl ausgelöst – „Die arme AfD wird genauso behandelt wie wir!“

    Nein, wurde sie nicht!

    Wann saß denn z.B. Herr Stürzenberger in einer großen TV-Talkshow?

    Jede noch so unverschämte Aussage gegenüber Patrioten und/oder Islamkritikern wurde gutmütig als Taktik wahrgenommen, damit die „Linken nicht die Nazikeule anwenden können“.

    Es war kein Betrug durch plattes Lügen. Aber mindestens genauso dreckig.

  58. Interessanter Beitrag von heute morgen irgendwo:

    #31 Tears in the eyes (26. Jul 2015 09:28)

    Guten Morgen erstmal allen zusammen,

    ich lebe und arbeite seit nunmehr 27 Jahren in Asien – Afrika und dem mittleren Osten.

    Selbst bin ich mit einer Ethiopierin verheiratet.
    (Dolmetscherin spricht fliessend 5 Sprachen)

    Da ich und meine Frau hier im mittleren Osten leben ( Nord Irak ) leben wir sozusagen bereits in der Zukunft mit all ihren von der Gutmenschen Mafia herauf beschworenen Vorteilen und Vollklore.

    Ich und meine Frau koennen nur jedem in Europa anraten dieses Werte und Wissens System Europas gegen diesen Ansturm Mordors Horden mit allen zur Verfuegung stehenden legalen Mitteln zu verteidigen.

    Jeden Namen tanzenden Gutmenschen lade ich dazu ein, hier Urlaub zu machen und die unschlagbaren Vorteile von einem islamisch gepraegten Lebens System in vollen Zuegen zu geniessen.

    ISLAM bedeuted eine gnadenlose Ellenbogengemeinschaft ohne jede Skrupel und Ruecksicht auf irgendwen.

    Islam bedeutet nicht Fortschritt durch Qualifikation, sondern Stillstand und Pfusch durch Vettern und Cousin Wirtschaft.

    Islam ist der permanente gesellschaftliche Kriegs Zustand 24 Stunden im Kopf der Menschen.

    Anbei, meine Frau ist etwas verwirrt ueber den Nachrichten Sprecher und kann dieses ganze Affentheater um unsere ,,Asylindustrie nicht verstehen ,,

    Wenn ich deren Meinung dazu poste bin ich hier wahrscheinlich sofort gesperrt.

  59. Man sollte nicht den Fehler machen und auf die Sticheleien von Lucke reagieren, welche die deutschen Propagandaorgane derzeit aus ihm rauskitzeln.

    Es wird derzeit genau darauf spekuliert von den Blockparteien das sich Afd und Lucke gegenseitig mit Dreck bewerfen. Das macht ein unseriösen Eindruck beim Bürger der dann noch Wort für Wort, Mimik für Mimik ausgeschlachtet wird.

    Die Afd sollte am Besten gar nicht mehr darauf reagieren oder nur noch sehr formal und sachlich ohne aber zurückzufeuern.

  60. #38 rasmus (26. Jul 2015 22:57)

    So ist es, mein Reden seit 70.

    Man kann nicht Oertel oder Lucke der Spalterei bezichtigen, aber dann für eine Pegida-Partei sein, die das konservative Spektrum noch noch weiter zersplittert.

    Auf wessen Mist die Idee auch immer gewachsen ist – ganz schnell vergessen!
    Hilft nur den Blockparteien.

  61. Es wird Zeit, daß die AfD sich langsam zu Wort meldet, denn die Nachrichten der letzten Tage geben auf AfD-Themen eine Steilvorlage nach der anderen.

    Es wird Zeit, Themen zu besetzen und dieses lächerliche Alfa-Possenspiel nicht mitzumachen.

    Der politische Gegner sind nicht die paar Schismatiker, sondern ist der saturierte Politzirkus in Berlin!

  62. #40 Schüfeli (26. Jul 2015 22:58)
    Interessant ist,
    WARUM DIE ERNEUERTE AFD WEITER SCHWEIGT.
    Z.B. zum Invasoren-Lager mitten in Dresden.
    http://www.pi-news.net/2015/07/dresden-nachts-heimlicher-zeltstadtaufbau/


    Ja, WARUM?
    Es ist Krieg! Gegen die eigene Bevölkerung!
    Nach DRK und THW (Dresden, das Zeltlager dort steht jetzt unter Polizeischutz lt. heutige Nachrichten) wird als nächstes die Bundeswehr eingesetzt:

    Die mit der Unterbringung von Asylbewerbern zunehmend überforderten Länder und Kommunen können auf Hilfe der Bundeswehr hoffen. „Die Bundeswehr prüft gerade, in welcher Form sie logistische Unterstützung leisten kann“, sagte am Sonntag ein Sprecher des Verteidigungsministeriums der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Bisher habe man deutschlandweit acht Kasernen mit einer Kapazität für 3500 Menschen bereitgestellt. Sachsen-Anhalts Landesregierung hatte zuvor Zelte, Sanitäter und Versorgungszüge der Bundeswehr als mögliche Form der Unterstützung ins Gespräch gebracht

    Länder rufen nach Flüchtlingshilfe – Bundeswehr prüft Unterstützung – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/politik/laender-rufen-nach-fluechtlingshilfe-bundeswehr-prueft-unterstuetzung-page2-id10919907.html#plx2098264858

    Und NIEMAND sagt etwas?

    Was sagt Pegida morgen?

  63. ot
    hat jemand „ich stelle mich“ auf wdr gesehen? köstlich, todenhöfer beim lügen erwischt.
    hat mich sehr überrascht, dass der rotfunk ihn so bloßstellt.
    todenhöfer mit seinen heimtückischen, abstrusen therorien und verdrehungen, wider jeder logik und jeden verstand, ist für mich die „intellektuelle“ hass figur überhaupt.
    einer der, der auf perfide art, mitschuld an den gewaltausbrüchen der moslems hat.

  64. #42 lieschen m (26. Jul 2015 23:00)
    #7 ridgleylisp (26. Jul 2015 22:12)

    Politik ist keine exakte Wissenschaft die man voraussehen oder kontrollieren kann. Das mag einem disziplinierten Hochschullehrer nicht schmecken, ist aber so.

    Das ist die Volkswirtschaft auch nicht. Um ehrlich zu sein, ich halte die Volkswirtschaft überhaupt nicht für eine Wissenschaft.
    —————————————————–

    Da haben Sie vielleicht Recht! Aber immerhin erwartet man von Volkswirten doch etwas mehr Objektivität und Marktwissen, und nicht so krasse politische Parteinahme als in den Sozialwissenschaften, wo doch alles links ist.

  65. #68 lorbas

    Interessant zu wissen, dass die IP zu ändern schon reicht. Ich hatte eher erwartet, dass es über Cookies geht. Aber wie auch immer, die IP kann man problemlos ändern, Cookies löschen. Man könnte auch mit Skripts operieren und die Abstimmung in seinem Sinne im 1000er-Maßstab manipulieren (wie ich schon bei Welt.de-Umfragen erlebt habe). Aber um sowas zu machen bedarf es schon ein hohes Maß an krimineller Energie, das z.B. bei den Antifanten reichlich vorhanden ist.

    Aber soweit ist es gekommen: Ich vertraue dennoch solchen Abstimmungen mittlerweile mehr als den „hochoffiziellen Umfragen“ aus noblen Meinungsforschungsinstituten, die uns die Medien und die Politik servieren.

  66. #75 Jakobus (27. Jul 2015 00:11)

    Es wird Zeit, daß die AfD sich langsam zu Wort meldet, denn die Nachrichten der letzten Tage geben auf AfD-Themen eine Steilvorlage nach der anderen.

    Guckst du: #67 lorbas (26. Jul 2015 23:50)

    #50 PSI (26. Jul 2015 23:12)

    .
    #38 Schüfeli (26. Jul 2015 22:58)

    Lucke ist politisch tot und uninteressant.

    Interessant ist,
    WARUM DIE ERNEUERTE AFD WEITER SCHWEIGT.

    Nun das stimmt so nicht ganz. Die AfD äußert sich täglich: http://www.alternativefuer.de/pr-social-media/presseberichte-ueber-die-afd/ aber darüber berichtet die „Lügenpresse“ nicht so gerne. Erst recht nicht das Zwangsbezahlfernsehen bzw. die Propagandasender.

  67. #50 PSI (26. Jul 2015 23:12)
    ————-
    Wir sind in den Startlöchern, aber personell geschwächt und viele Mitglieder sind bereits in Urlaub! – Wir könnten gut noch ein paar Leute gebrauchen z.B. für jetzt anlaufende Infostände, die im Moment die beste Möglichkeit sind „inkorrekte“ Standpunkte unters Volk zu bringen!

    Wir haben mehr Neuzugänge als Abgänge. Das liegt an der ostdeutschen Nazi Mentalität.

    #alle
    Es ist wichtig, NICHT auf Lucke zu reagieren. Kann man in jedem Psychohandbuch lesen 😉 Das böse Spiel läuft nur, wenn wir, die Guten der echten AfD mit uns spielen lassen. Es gehört sehr viel Selbstdisziplin dazu, das Gesagte zu ignorieren. Und menschliche Reife zu erkennen, dass das eigene Gefühl (Wut, Meckern, Rechtfertigen) NICHT ans Ziel führt.
    Das muss gelingen, ein rechtlich Bewanderter sollte ein Auge auf alles haben, um zu klagen, wenn es nötig ist.

    —————

    Wenn Frau Schütt in den ALFA Programmtexten Inhalte der der AfD hat, hat der ALFA-Verein rechtsradikale Programmelemente?
    AAAAhhhh HILFE !

  68. dieser Hans-Olaf Henkel ist vieleicht noch der größere hanswurst

    partei gleich komplett im stich gelassen

  69. #66 lorbas (26. Jul 2015 23:49)

    #38 Schüfeli (26. Jul 2015 22:58)
    Lucke ist politisch tot und uninteressant.
    Interessant ist,
    WARUM DIE ERNEUERTE AFD WEITER SCHWEIGT.

    Nun das stimmt so nicht ganz. Die AfD äußert sich täglich: http://www.alternativefuer.de/pr-social-media/presseberichte-ueber-die-afd/ aber darüber berichtet die „Lügenpresse“ nicht so gerne. Erst recht nicht das Zwangsbezahlfernsehen bzw. die Propagandasender.

    Das reicht nicht. Davon weiß keiner.
    Wenn die „Lügenpresse“ nicht berichtet, dann soll man spektakuläre Aktionen nach dem Muster der Identitäre machen.

    Man soll so laut wie möglich schreien.
    Schon dadurch kann man viel erreichen.
    Siehe was die linksgrünen Narren nur durchs bloße Geschrei erreicht haben.

  70. #78 KDL (27. Jul 2015 00:35)

    #68 lorbas

    Interessant zu wissen, dass die IP zu ändern schon reicht. Ich hatte eher erwartet, dass es über Cookies geht. Aber wie auch immer, die IP kann man problemlos ändern, Cookies löschen. Man könnte auch mit Skripts operieren und die Abstimmung in seinem Sinne…

    Alles nicht nötig. Ehrlich währt am längsten. In diesen Umfragen spiegelt sich die Meinung.

    Eine 90.6 Prozentige Ablehnung Gaucks, was will man mehr.

  71. #76 D500 (27. Jul 2015 00:25)

    hat jemand „ich stelle mich“ auf wdr gesehen? köstlich, todenhöfer beim lügen erwischt.

    Danke für den Tip, noch nicht. Sehe mir die
    Wiederholung 30.07. um 0:35 auf WDR an.

    #62 op trt gewesen sein (26. Jul 2015 23:38)
    Vielen Dank für diese sehr interessanten Hinweise. Sowas findet man niemals wenn man die Sprache nicht beherrscht.

  72. #80 Schüfeli (27. Jul 2015 00:37)

    #66 lorbas (26. Jul 2015 23:49)

    #38 Schüfeli (26. Jul 2015 22:58)

    Das reicht nicht. Davon weiß keiner.
    Wenn die „Lügenpresse“ nicht berichtet, dann soll man spektakuläre Aktionen nach dem Muster der Identitäre machen.

    Man soll so laut wie möglich schreien.
    Schon dadurch kann man viel erreichen.
    Siehe was die linksgrünen Narren nur durchs bloße Geschrei erreicht haben.

    Einen Hofreiter, eine Göring Minus Eckhardt, eine Petra Pau siehst du mindestens einmal die Woche in Tagesschau oder Heute-Journal, egal zu welchem Thema diese „Spitzenpolitiker“ müssen ihren Sondermüll öffentlich absondern.
    Ich kenne niemanden den das interessiert oder der deren Meinung hören möchte.
    Wieso fragt man keine Frauke Petry?

  73. #27 lorbas; Siehe Arbeitnehmererfindugsgesetz.
    Was jemand in irgendeiner Fa erfindet, gehört nicht ihm persönlich, sondern seiner Fa, das gilt selbst dann, wenns mit der Fa gar nix zu tun hat.

    #42 lieschen m; Volkswirtschaft ist die Wissenschaft, Geld aus dem Fenster zu schmeissen. Verdienen dürfens ruhig alle anderen. Passt also extrem gut zu unserer aktuellen Politik.

  74. #86 lorbas (27. Jul 2015 00:45)
    Wieso fragt man keine Frauke Petry?

    Kann sie sich nicht selber zu Wort melden?

    (siehe auch #40 und #76)

  75. Lucke hat seinen miesen Charakter vor der Oeffentlichkeit praesentiert,

    damit passt er bestens in das Verraetermilieu der Blockparteien, eine feine Gesellschaft diese Deutschlandzerstoerer miteinander, Pfui Deibel.

    Ich frage mich allerdings auch, warum schweigt die von Lucke gereinigte AfD, haben die Komplexe endlich Klartext zu reden, ansonsten koennen sie es bleiben lassen.
    Jeder Tag der verschlafen wird, ist nicht mehr einzuholen.

  76. Horrornachrichten aus dem bunten Irrenhaus.

    http://www.fnp.de/nachrichten/tagesthema/Analyse-nbsp-Laender-aechzen-unter-Kosten-fuer-Asylbewerber;art137,1511988

    Analyse: Länder ächzen unter Kosten für Asylbewerber

    Auf die 16 Bundesländer rollt wegen der anhaltend hohen Flüchtlingszahlen eine Kostenlawine zu. Allein in diesem Jahr werden sich die Ausgaben auf mindestens 5 Milliarden Euro verdoppeln.

    Das geht aus einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei allen Landesregierungen hervor. Im vergangenen Jahr betrugen die Ausgaben noch etwa 2,2 Milliarden Euro.

    Die tatsächlichen Kosten liegen vermutlich noch höher, da nicht alle Bundesländer präzise Zahlen nennen können oder wollen. Außerdem berechnen nicht alle Länder zusätzliche Verwaltungskosten und Personalausgaben mit ein.

    Parteiübergreifend treibt eine Furcht viele Politiker um: Sollten die Bürger auf den Gedanken kommen, dass wegen der Asylbewerber beim Wohnungsbau, beim Ausbau der Kinderbetreuung oder bei sonstigen Leistungen gespart werden muss, wäre das Wasser auf die Mühlen der Rechtsextremisten. „Das Thema (Asyl) kann die Parteienstatik verändern”, warnte CSU-Chef Horst Seehofer kürzlich.

    Ist das nicht ein Wasserfall auf die Mühlen der AfD?

  77. Nachtrag zu
    #93 Schüfeli (27. Jul 2015 02:18)

    Schreien soll man bei Lügenmedien (z.B. im Internet),

    ich sagte es bereits, da kommt man unter Moderation

    sowie auf den Straßen und Plätzen.

    da kommt man ganz schnell in Gewahrsam oder wird mit sonstigen Unannehmlichkeiten überzogen (siehe Hogesa)

    AHU!

  78. Sich mit nichts über nicht zu unterhalen, … dieser Mann, (meine ich im ernst), wird es noch weit bringen. Sich mit nichts über nichts zu unterhalten, ist „Schulfach“.

    Damit glücklich werden, ist das andere.

  79. #85 Koranthenkicker (27. Jul 2015 00:40)

    #62 op trt gewesen sein (26. Jul 2015 23:38)
    Vielen Dank für diese sehr interessanten Hinweise. Sowas findet man niemals wenn man die Sprache nicht beherrscht.

    Doch, sowas findet man direkt auf der Seite des

    „Bundesamtes für Asylbetrug und Landnahme Migration und Flüchtlinge“:

    Das deutsche Asylverfahren

    Film des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zum Ablauf des deutschen Asylverfahrens

    http://www.bamf.de/SharedDocs/Videos/DE/BAMF/ablauf-asylverfahren.html?nn=1363214

    in gleich 9 Sprachen (deutsch ist sogar auch mit dabei)

    Downloadversion im flv-Format (albanisch)
    Downloadversion im flv-Format (arabisch)
    Downloadversion im flv-Format (dari)
    Downloadversion im flv-Format (deutsch)
    Downloadversion im flv-Format (englisch)
    Downloadversion im flv-Format (französisch)
    Downloadversion im flv-Format (paschtu)
    Downloadversion im flv-Format (russisch)
    Downloadversion im flv-Format (serbisch)

    Und die „Begleitbroschüre zum Film“ in 10 Sprachen nicht zu vergessen:

    http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Publikationen/Videofilme/begleitbroschuere-videofilm-deutsches-asylverfahren.html;jsessionid=F851478E6B6B949F49334C1F767EA816.1_cid286?nn=1363214

  80. #94 VivaEspana (27. Jul 2015 02:33)

    #93 Schüfeli (27. Jul 2015 02:18)

    Zu dem Thema
    sollte man Diedeldie, Maria-Bernhardine, WSD und Wladimir Wladimirowitsch Putin befragen.

    Also, Putin gefällt`s.

    http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/putin-bei-nackt-protest-beide-daumen-hoch?sa=X&ved=0CDIQ9QEwDmoVChMI8Oq_3or6xgIVgo8-Ch269g0z

    Doch der gab den coolen Macho, hob anerkennend die Daumen – während der Kanzlerin das Entsetzen ins Gesicht geschrieben stand.

    Auch auf der späteren Pressekonferenz gefiel sich Putin in der Rolle des abgebrühten Chauvinisten. Die Aktion hätte ihm gefallen, erklärte er. Leider hätte er nicht erkennen können, ob die Frauen blond oder brünett gewesen wären. Die Bodyguards hätten zu schnell eingegriffen.

    Bei Diedeldie bin ich nicht ganz sicher. 🙂

  81. Jetzt frage ich mich ernsthaft, wie es die ersten Hosenscheißer geschafft haben, ihre Hosen voll zu scheißen, obwohl es noch keine Hosen (oder Scheißer) gab.

    „Legenden“ gab es immer.

  82. @ #33 KDL (26. Jul 2015 22:54)
    @ #27 Climategate2009

    ich auch, lieber co-militone, ICH AUCH !.
    „Machen wir unsere eigene Politik. Setzen wir unsere eigenen Themen …“

    zb einwanderung und sozialisierte folgekosten,
    islamische gewalt und seine machtansprueche,
    moloch eu, scheindemokratie, euro-wertverlust,
    fas ohne boden griechenland, rentenwert etc.

    nie sind diese themen so sichtbar wie heute
    und beschaeftigen die buerger – allein:
    SIE WERDEN NICHT MIT DER AFD VERKNBUEFT,
    die mit genau diesen themen wahlkaempfte.

    ich erinnere an das boese hohlkammerplakat:
    „aendern sie nicht ihre meinung –
    aendern sie die politik !“

    davon einige anonym in jeder stadt aufstellen,
    einfach steuerzahler/waehler dran erinnern,
    dass die boese afd bereits davor warnte,
    was jetzt teuer fuer alle eingetreten ist.

    ohne maulkorb lucke & co ist der weg zum
    „mut zur wahrheit“ endlich frei.
    nach dessen demokratischer abwahl in essen werden jetzt die lv und kv neu gewaehlt,
    die verbrannte erde der weckrufer beseitigt
    (es gibt auch in kiel recht schmutzige sachen)

    und vom ballast befreit und ohne maulkorb aber mit aktuellem rueckenwind durchgestartet

  83. Langsam komme ich zu der Überzeugung das L. beauftragt wurde mittels der AfD unzufriedene Bürger „abzufischen“ und dann zu „neutralisieren“.
    Als dann die Partei eine Eigendynamik entwickelte und tatsächlich mit der Thematisierung der brennenden Probleme Massenzudringung, Kriminalität und € Desaster Wahlerfolge gelangen wurde Plan B, die Zerstörung der Partei, eingeleitet.
    Nun haben sich die U-Boote und Brunnenvergifter verdünnisiert und versuchen auftragsgemäß die „Orginal ALTERNATIVE für unser DEUTSCHLAND“ zu torpedieren!

  84. @#95 VivaEspana (27. Jul 2015 02:53)

    Wenn die Deutschen schreien wollen, kaufen die sich erst eine Fußball Karte.
    Frei nach Lenin.

    („Wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich erst eine Bahnsteigkarte.“ )

  85. 101@
    Diese perversen „Vo..zen Aufständischen“ der tierquälerischen und übergeilen Pussy Riots
    halte ich für Agents Provocateures die Putin und das russische Volk provozieren sollen.
    Harte Arbeit im Frauenhaus der Strafanstalt sollte Läuterung bewirken

  86. #103 Schüfeli (27. Jul 2015 03:10)

    @#95 VivaEspana (27. Jul 2015 02:53)

    Wenn die Deutschen schreien wollen, kaufen die sich erst eine Fußball Karte.
    Frei nach Lenin.

    („Wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich erst eine Bahnsteigkarte.“ )

    Diese „Deutschen“ nehmen es auch sehr genau, nur nicht mit ihrer eigenen Geschichte.

  87. #101 VivaEspana (27. Jul 2015 03:09)

    Wladimir Wladimirowitsch ist eben ein rechter, schlauer, alter (KGB-) Fuchs:
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-06/pussy-riot-tolokonnikowa-russland-putin

    Aptopos Nadeschda Tolokonnikowa

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/pussy-riot-lady-suppenhuhn-11867761.html

    Lady Suppenhuhn

    Böser Staat contra unschuldige Mädchen: Das war das Bild, das von Pussy Riot gezeichnet wurde. Dabei erinnern die Aktionskünstler mit ihren vulgären Provokationen viel mehr an die erste RAF-Generation. …
    Mit der Gruppe „Woina“ veranstalteten sie, ihr Mann Pjotr Wersilow und einige andere im Frühjahr 2008 eine Gruppensex-Orgie im Moskauer Museum für Biologie. Tolokonnikowa war damals im neunten Monat schwanger – der Gruppensex machte sie und die anderen auf einen Schlag in ganz Russland bekannt.

    Im Juli 2010 entwendete eine Aktivistin von „Woina“ ein Suppenhuhn aus einem Petersburger Supermarkt. Mit einigen Männern und kleinen Kindern im Schlepptau wanderte sie im Markt umher, schließlich stopfte sie sich das Suppenhuhn so tief wie möglich in ihr Geschlechtsorgan und verließ den Laden. Die Gruppe filmte die Aktion und stellte den Clip ins Netz, alles, was sie tun, dokumentieren sie.

    Für solche Heldentaten gehört sie für immer und ewig in die geschlossene Psychiatrie.
    Unter dem Humanisten Putin hat sie aber nur 2 Jahre Haft bekommen (für Hooliganismus in der Kathedrale).

  88. @ #69 op trt gewesen sein (26. Jul 2015 „Tricks marokkanischer Migranten“
    Versteck >>> hintere Stoßstange eines PKW“

    danke, das ist ja wie zu ddr zeiten … !
    und hier holen zoellner mit kettensaegen schmuggelzigaretten aus „mannsbreiten“ (!) hohlen baumstaemmen *
    https://www.youtube.com/watch?v=HdIIjCvD6dw

    auch gut: „fachkraefte“ nach verkehrsunfall.
    https://www.youtube.com/watch?v=Q3btlKfDs5c

    yt kanal „videosvedok“ sollte man wandernden
    marokkanern/fachkraeften seehr empfehlen.

  89. #107 Schüfeli (27. Jul 2015 03:29)

    Unter dem Humanisten Putin hat sie aber nur 2 Jahre Haft bekommen (für Hooliganismus in der Kathedrale).

    Jetzt zähle ich „Analphabet“ 1 + 1 zusammen und komme zum Schluss, dass „8 + 8“ nicht der Weltuntergang sondern 16 ergibt. Rechnen und Schreiben …

  90. #102 brontosaurus (27. Jul 2015 03:09)
    Langsam komme ich zu der Überzeugung das L. beauftragt wurde mittels der AfD unzufriedene Bürger „abzufischen“ und dann zu „neutralisieren“.
    Als dann die Partei eine Eigendynamik entwickelte und tatsächlich mit der Thematisierung der brennenden Probleme Massenzudringung, Kriminalität und € Desaster Wahlerfolge gelangen wurde Plan B, die Zerstörung der Partei, eingeleitet.

    Nun haben sich die U-Boote und Brunnenvergifter verdünnisiert und versuchen auftragsgemäß die „Orginal ALTERNATIVE für unser DEUTSCHLAND“ zu torpedieren!

    Es wird wahrscheinlich auch versucht, die erneuerte AfD zu oertelisieren.

    Die untergehenden Systeme sind sehr erfinderisch, wenn es um Kampf gegen ihre Gegner geht. Nur die Probleme, die zum Untergang führen, können / wollen sie nicht lösen.

    All diese Spielchen sind nur die Zuckungen eines sterbenden Irren, der Medikamente nicht nehmen will.

  91. #103 Schüfeli (27. Jul 2015 03:10)

    Wenn die Deutschen schreien wollen, kaufen die sich erst eine Fußball Karte.
    Frei nach Lenin.
    („Wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich erst eine Bahnsteigkarte.“ )

    Ja, ja, ist schon recht. Kann man am besten bei solchen PantoffelTIERCHEN = Einzellern wie Lusche und sonstigen AfD-Amöben beobachten.

    SO geht große Politik – ohne Bahnsteigkarte:
    Was sagte doch einst Bunga-Bunga-Berlusconi über das Merkel? „una culona inchiavabile“ :-))

    Und was macht er jetzt? (hihi):
    http://www.welt.de/politik/ausland/article144392591/Berlusconi-will-Minister-werden-in-Russland.html

    Putin habe ihm gesagt, er wäre bereit, ihm die russische Staatsbürgerschaft und die Leitung des Wirtschaftsministeriums anzubieten, zitierte „La Stampa“ Berlusconi (…)
    „Meine Zukunft? Minister werden für meinen Freund Putin!“
    (…)
    Putin und Berlusconi verbindet eine langjährige Freundschaft,(…)

    ***LOL***

  92. #110 Schüfeli (27. Jul 2015 03:41)

    „Plan B ist doch schon am riechen“, oder glaubt irgendwer, dass die CSU in Bayern freiwillig „die Heimat“ verschenkt hat?

    Seehofer hat sich im wahrsten Sinne des Wortes „etwas Luft“ verschafft. … so eng ist es, trotz Propaganda.

  93. #111 VivaEspana (27. Jul 2015 03:45)
    Und was macht er jetzt? (hihi):
    http://www.welt.de/politik/ausland/article144392591/Berlusconi-will-Minister-werden-in-Russland.html
    Putin habe ihm gesagt, er wäre bereit, ihm die russische Staatsbürgerschaft und die Leitung des Wirtschaftsministeriums anzubieten, zitierte „La Stampa“ Berlusconi (…)

    Unwahrscheinlich.
    In Russland gibt es schon einen sehr talentierten politischen Clown – Wladimir Schirinowski,
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Wolfowitsch_Schirinowski
    der Berlusconi bei Weitem übertrifft.

    Interessant ist, dass Schirinowski Jude ist, spielt aber einen russischen Nationalisten und die Leute nehmen ihm das ab.
    Das muss man erst mal können!

    PS Zwar ist Berlusconi ein Clown, aber verglichen mit seinen völlig wahnsinnigen Nachfolgern, die Italien mit Negern überschwemmt haben, sieht er wie ein seriöser und erfolgreicher Politiker aus.

  94. @#109 Wonderland (27. Jul 2015 03:41)
    @#112 Wonderland (27. Jul 2015 03:52)

    Ich kann Ihnen nicht antworten, weil ich nicht verstehe, was Sie meinen.

    Es wäre nett, wenn Sie sich etwas klarer ausdrücken, obwohl es schon spät (bzw. früh) ist.

  95. deutsche welle begleitet syrien-„flüchtlinge“
    von griechenland nach …thueringen !

    „Auf Zwischenstation im Balkan“

    Nach ihrer Ankunft in Griechenland passieren viele syrische Flüchtlinge auf dem Weg in ihre Zielländer die Balkanländer, die sich zunehmend gegen Einwanderer abschotten.
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/fluechtlinge-stationieren-in-balkanlaender-diese-wehren-sich-13718387.html

    aufschlussreich: griechenland schickt weiter,
    mazedonien gibt taxi-tickets, serbien macht nichts : „es gibt nichts, haut ab.“

  96. Merkel oder ihr (angesägter) Stuhl in Bayreuth kollabiert, Seehofer kann „aus gesundheitlichen Gründen“ nicht an Bayreuther Staatsempfang teilnehmen, droht mit Rückzug, Sch(r)äuble droht mit Rücktritt. IM Notar ist schon zurückgetreten. Claudia Fatima hat’s die Sprache verschlagen. Sogar der Gauckler hält seit Tagen die Fres*e.
    Ich sag’s Euch, bald knallt’s, und denen geht die Muffe. Denn sie wissen mehr als wir.
    Die bereiten ihren Abgang vor, damit sie weg sind, wenn Nürnberg 2.0 stattfindet.
    (Quellen bitte selber suchen um die Uhrzeit.)
    Gute Nacht.

  97. #114 Schüfeli (27. Jul 2015 04:05)

    Sorry, ich drücke mich gerne „etwas verworren“ aus.

    Da „man“ versucht, uns als „letzten Schritt“ unsere Sprache zu nehmen, ist es mir ein Bedürfnis, mein „H“ im Vornamen un mein „H“ im Nachnamen nicht als Makel anzusehen. Genauso wie ich es Seehofer abnehme, „Politisch Unkorrekt“ das auszusprechen, was ihm „der gesunde Menschenverstand“ sagt.

    Fragt sich nur, wie weit er „dressiert“ ist, seinem „gesundem Menschenverstand“ zu widersprechen, wenn er „von oben“ befehligt wird. … Analog, „18“ … „A.H.“.

  98. Um es vorweg zu nehmen, Lucke war und ist für mich nie eine politische Kraft gewesen. Demzufolge die AfD und (nicht als „Nachfolgekraft“ zu sehen) ALFA nie eine „politische Alternative“ dargestellt hat. … Egal woher die „Kraft“ kommt, sie muß zuerst die CDU treffen, bevor an einen „politischen Neuanfang“ in Deutschland zu denken ist.

    Liebe Frauke Petry, bitte enttäusche mich nicht.

  99. #42 lieschen m (26. Jul 2015 23:00)
    #7 ridgleylisp (26. Jul 2015 22:12)

    Politik ist keine exakte Wissenschaft die man voraussehen oder kontrollieren kann. Das mag einem disziplinierten Hochschullehrer nicht schmecken, ist aber so.

    Das ist die Volkswirtschaft auch nicht. Um ehrlich zu sein, ich halte die Volkswirtschaft überhaupt nicht für eine Wissenschaft.

    Da vertrete ich eine Gegenposition.
    Sowohl Volkswirtschaftslehre als auch – man soll es kaum glauben – Soziologie sind sehr wohl exakte Wissenschaften bzw. können als solche betrieben werden.

    Die Probleme entstehen immer dort, wo sich Wissenschaftler zu Huren der Politik machen.

    Das gilt allerdings auch für eine Wissenschaft wie Physik (der üblicherweise niemand Seriosität abspricht).

    Oder wie ist das mit den Klimaforschungsmodellen?

  100. #119 Stefan Cel Mare (27. Jul 2015 06:15)

    Die Probleme entstehen immer dort, wo sich Wissenschaftler zu Huren der Politik machen.

    Das gilt allerdings auch für eine Wissenschaft wie Physik (der üblicherweise niemand Seriosität abspricht).

    Oder wie ist das mit den Klimaforschungsmodellen?

    Da fangen die Probleme aber schon an. Wenn die sich alle schon politisch korrekt verbiegen, dass selbst mir „Allerweltshansel“ die Widersprüchlichkeit dieser „wissenschaftlichen Aussagen“ aufstößt, darf man mir wirklich nicht verübeln, wenn ich diese „Wissenschaftler“ nicht mehr ernst nehme. Das ist „gelenkte Intelligenz“ und „der Sache“ (Wahrheit) gewiß nicht dienlich.

  101. Lucke hat alle getäuscht und ich glaube er hat sich selber was vorgemacht. Offensichtlich hat er geglaubt, der AfD würden nur Eurokritiker wegen Griechenland beitreten und ansonsten 100% mainstream sein, so wie er selber.

    Sie sind realitäts- und systemblind, Herr Lucke.

  102. #97 unrein   (27. Jul 2015 02:55)  
    #85 Koranthenkicker (27. Jul 2015 00:40)

    #62 op trt gewesen sein (26. Jul 2015 23:38)
    Vielen Dank für diese sehr interessanten Hinweise. Sowas findet man niemals wenn man die Sprache nicht beherrscht.

    Doch, sowas findet man direkt auf der Seite des

    „Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge“:

    ——-
    Findet man, aber WER GUCKT DA SCHON NACH?
    Die kennen in erster Linie doch jutjup und fratzbukk.
    Gibt es das auch auf Deutsch, so dass ihr euch das auch ansehen konntet?

    Und nach solchen Aktionen und Filmen soll man den Medien noch glauben schenken?
    Also wegen schneller Abschiebung und so.
    Da wundert’s mich nicht, dass für dieses und nächstes Jahr noch weitere Zelte, Container , Hotels, Turnhallen, Schulen und Villen,’vielleicht auch Mietwohnungen klargemacht werden.

  103. #120 Wonderland (27. Jul 2015 06:31)

    Da fangen die Probleme aber schon an. Wenn die sich alle schon politisch korrekt verbiegen, dass selbst mir „Allerweltshansel“ die Widersprüchlichkeit dieser „wissenschaftlichen Aussagen“ aufstößt, darf man mir wirklich nicht verübeln, wenn ich diese „Wissenschaftler“ nicht mehr ernst nehme. Das ist „gelenkte Intelligenz“ und „der Sache“ (Wahrheit) gewiß nicht dienlich.

    Natürlich nicht.

    Aber darum geht es den Politikern auch nicht. Es geht einzig und allein darum, von den Wissenschaftlern Munition zur Rechtfertigung des eigenen politischen Handelns zu erhalten.

    Wird die geliefert, landest du im Fernsehen.
    Wird die nicht geliefert, wartest du eben vergeblich auf die Mittel für die Nachfolgestudie. Oder die Mittel werden so gekürzt, dass eine seriöse wissenschaftliche Arbeit nicht mehr möglich ist.

  104. Mit zur Wahrheit.
    Was ist davon unter Lucke übrig geblieben?

    Alfa wird aber so etwas von scheitern

  105. #123 Stefan Cel Mare (27. Jul 2015 07:06)

    Wird die geliefert, landest du im Fernsehen.
    Wird die nicht geliefert, wartest du eben vergeblich auf die Mittel für die Nachfolgestudie. Oder die Mittel werden so gekürzt, dass eine seriöse wissenschaftliche Arbeit nicht mehr möglich ist.

    Genau so wird ein Schuh daraus, der uns garantiert nicht passen wird. Und „die da oben“ denken, sie könnten uns erzählen, wir hätten die Schuhe in der falschen Größe bestellt.

  106. #124 katharer (27. Jul 2015 07:19)

    Es gab genug Kritiker Luckes.Vielleicht in Zukunft erst mal abwarten,bevor man jemanden auf den Sockel hebt.Denn: An ihren Taten sollt ihr sie erkennen.

  107. Angeblich liegt die AfD momentan bei 3%?!
    Wenn diese Schummelei und Manipulation so weiter geht,dann existiert die AfD wohl in zwei Jahren gar nicht mehr.

  108. OF

    DER NEUESTE AKIF!

    DER LETZTE DEUTSCHE SOMMER – TEIL I
    Die deutsche Journaille dreht am Rad. Nachdem sie das erneute Abermillarden-Geschenk an die Griechen medial scheinheilig mit Pro-und-Contro-Aufsätzen begleitet hat, wiewohl von vornherein feststand, daß insbesondere deutsche Kohle im Zuge einer längst beschlossenen Transferunion innerhalb der EU Richtung Athen fließen würde, ist ihre pathologische Besessenheit von diesem Flüchtlingsgedöns auffällig. Okay, der Griechenland-Gaul ist inzwischen totgeritten. Noch mehr Hysterisierung, noch mehr Grexit-Apokalypse und noch mehr Wir-werden-alle-sterben-wenn-wir-Alexis-Sorbas-unser-Geld-nicht-geben war nicht mehr möglich.
    Daß dem Medialen naturbedingt ein Unterhaltungswert anhaftet, versteht sich von selbst. Man muß zuspitzen, Aufreger produzieren und ein bißchen auch phantasieren. Schließlich konsumiert das Publikum das angebotene Produkt nur in seiner Freizeit und will eben selbst in der Information etwas „Action“ beinhaltet wissen, zumindest eine von seinem Alltag abweichende und von dem gewohntem Einerlei-Geschnatter um es herum divergierende Sichtweise der Dinge, die von Könnern ihres Fachs unterhaltsam aufbereitet worden sind.
    Allerdings lag der Fall in der Griechenland-Berichterstattung etwas anders. Hier ging es eben nicht um Unterhaltung, sondern um eine reine, ja, nackte Information für den deutschen Netto-Steuerzahler. Es ging nicht um eine Die-einen-sagen-so-die-anderen-so-Nachricht. Die wahre ist nämlich denkbar simpel und hätte weder gefühlte dreihundert Talkshows noch dreizigtausend Artikel zum Thema bedurft: „Das Land Griechenland befindet sich wirtschaftlich im Stand der 1960er Jahre. Infolgedessen müssen sich die Griechen mit einem Lebensstandard der 1960er Jahre begnügen, also ohne Handy, Computertomografen, Auto mit Klimaanlage und automatische Fensterheber und lediglich mit einer Rente von vielleicht 50 Euro im Monat für die Alten. Da jedoch die Griechen und offenkundig ebenso die EU-Kriminellen dies nicht wollen, muß ihnen der Differenzbetrag geschenkt werden, egal ob als Euro, Dollar oder als Goldbarren. Eine andere Alternative existiert nicht und wird auch in der Zukunft nicht existieren.“ So einfach ist das!
    Alles Drumrum-Gerede und alles Spekulation über Schulden und wann und wie diese zurückgezahlt werden und ob überhaupt diente nur dem Zweck, diese einfache Wahrheit für den Medienkonsumenten zu verschleiern. Der Medienkonsument war jedoch in der Griechenland-Sache unglücklicherweise kein Gelangweilter, der sich nach getaner Arbeit auf unterhaltender Weise über das Weltgeschehen informieren mochte und von der Erfahrung schöpfte, daß, egal, welche Katastrophenmeldung er gerade vernimmt, er selbst mit höchster Wahrscheinlichkeit ungeschoren davonkommt. Nein, diesmal war der Medienkonsument ganz gegenständlich und ganz allein der deutsche Netto-Steuerzahler, der von den Medien angelogen wurde, selbst von denen, die den Grexit favorisierten, von wegen wenn die Drachme kommt, wird es mit Griechenland aufwärts gehen. Der Deutsche und nur der Deutsche wird nun für das Dauergeschenk an Griechenland und andere anstehende griechenartige Länder demnächst zahlen müssen wie er es bis jetzt getan hat, allerdings noch viel, viel mehr. Denn ohne das leckere und ehrliche deutsche Steuergeld gibt es weder irgendwelche „Hilfen“ noch die EU, ein Schmarotzerverein voller alkoholkranker Kackvögel und kotzhäßlicher Demente, insbesondere jedoch Ausländer, die wie Fixer an der deutschen Steuergeldnadel hängen.
    Schon soll die „Europa-Steuer“ kommen, Gewerbe- und Grundsteuer werden erhöht, und nach der Bundestagswahl 2017 wird entweder eine Regierung unter Rot-Rot-Grün oder eine andere vergrünisierte Rot-Regierung all die Kohle für diese Geschenke in Gestalt von drastischen Erhöhungen von staatlichen Abgaben von was auch immer eintreiben. Und die Presse wird wie heute wieder jubeln: „Die Steuereinnahmen sprudeln!“, ohne zu verraten, daß Steuereinnahmen naturgemäß nicht sprudeln können, weil sie keine Rohstoffe und nicht stofflich sind, sondern erst durch Menschen hart erarbeitet werden müssen. Kurz, man raubt dem Fleißigen sein Geld, um es dem Faulen zu schenken. Europa 2015.
    So lügnerisch und im besten Falle schwachsinnig verhält sich die deutsche Presse auch mit der gegenwärtigen Flutung des Landes mit vorwiegend männlichen und jungen Ausländern, die uns ewiglich in der Tasche liegen werden. Und ihre analphabetische Sippschaft gleich mit. Da die Rechnung hierfür etwas später präsentiert werden wird, das Volk also dann vor unumkehrbaren Tatsachen steht, behilft man sich vorerst mit teils als moralisches, teils pseudowirtschaftliches Argument camouflagiertem Dünnschiß aus Journalistenkleinhirnen und teils mit unverhohlenen Drohungen gegen die Mahner, durchaus auch justiziabler Art, siehe die Einführung des sogenannten Haßkrimininalitätspragraphen ins Gesetzbuch ab August 2015. Je nach Gutdünken schickt ab diesem Zeitpunkt ein Richter einen dann in den Knast, wenn man dann z. B. sagt: „Ich möchte in Ägypten kein Urlaub machen, weil es ein moslemisches Land ist.“
    Die Gründe, weshalb die „Flüchtlinge“ und „Schutzbedürftigen“ hier unbedingt willkommen sein müssen, wechseln täglich, aber eins ist klar: wer einmal drin ist, wird nicht mehr gehen. Das liegt daran, daß genau der Scheiß, den deutsche Medienleute bis jetzt quasi im Vorbeigehen immer propagiert haben, nun tatsächlich wahr wird. Nämlich daß der Deutsche bzw. der einheimische weiße Mann egal warum zum Kotzen ist und der Ausländer, namentlich der männliche Ausländer, namentlich der Moslem und der Afrikaner, denn das von einem aus dem Maul stinkenden Neandertaler drangsalierte, verkaufte und ehrengemordete Kopftuch hat sie nie besonders interessiert, heiliger als der Heilige Geist ist. Deswegen und aus reiner Galligkeit und einem Gefühl moralischer Überlegenheit wünschten sie sich den Multikulti-Himmel auf deutschen Boden herbei. Aber wie gesagt, diese Pressedoofs taten es nur im Vorbeigehen, sprich auf dem Papier, das geduldig ist. In Wahrheit aber entstammen sie allesamt kreuzspießigen Mittelstandsfamilien mit Goethe im Bücherregal und Scheidungskosten der Eltern in Höhe von 70 000 Euro, weil es sich nicht wie bei den „Flüchtlingen“ geziemte, die Alte einfach abzustechen, damit man sich diese Kosten und viel Ärger erspart.
    Jetzt jedoch gehen alle die so hingelaberten Wünsche in Erfüllung. Das Ganze ist nun weder Spaß noch eine hingeschnarchte Gutmensch-Dichtung von Nerds und Nerdinnen, die damals beim Sozialkundeunterricht jeden Kack aus dem Munde des grün wählenden Paukers geglaubt haben. Ladies and gentlemen, here comes the reality! Viele dieser Journalistendarsteller haben Töchter im besten Vergewaltigungsalter und Söhne, deren Ermordung durch einen neuen Herrenmenschen mit abgebrochenem Integrationskurs ein verschwulter deutscher Richter als eine Ordnungswidrigkeit abnicken wird. Auch sie erkennen allmählich, daß ihre bisher geplapperten Enthusiasmen über Willkommenskultur, Ausdüngung der eigenen Landsleute durch Brachialmigration und „Jeder Mensch ist ein Ausländer“ einer Realität wird nicht standhalten können, wenn Millionen von jungen Männern aus der Unzivilisation mit durchschnittlich niedrigem IQ in einen Wohlfahrtsstaat deluxe einfallen und per dessen Gesetz prompt eine Existenz zumindest auf dem Niveau eines einfachen deutschen Arbeiters einfordern und auch bekommen können – gratis und über kurz oder lang ein Leben lang. Und auch ihnen geht so langsam auf, daß da kein Ende der Fahnenstange zu sehen ist, im Gegenteil die Invasion immer rasanter an Fahrt aufnimmt, und, wenn sich daran nichts ändert, die Einschläge nicht nur immer näher an sie herankommen, sondern direkt ihr Rotwein-und-Klagenfurter-Literaturtage-Blala-Idylle treffen werden, und zwar nicht irgendwann, sondern nächste Woche.
    Allein es hilft nichts, sie können jetzt nicht mehr zurück. Denn dann müßten sich all diese samt und sonders dem grün linken Lager zuzurechnenden Journalistenpuppen eingestehen, daß sie einer Lebenslüge aufgesessen waren und daß ihr so leicht und wie sie glaubten folgenlos bleibender dahergeschnatterter Traum eines „(arsch-)offenen Gesellschaft“ nicht im Heiapopeia enden wird, sondern in einer maskulinen Gewaltherrschaft von Desperados, im religiösen Fanatismus und über die Steuerschiene der Versklavung der einheimischen Bevölkerung. Obgleich sich so manch einer von ihnen wohl über jedes abgefackelte Asylantenheim insgeheim freuen mag, müssen sie bei ihrer eingeschlagen Linie bleiben, um nicht nachträglich als irre Clowns dazustehen. Es ist der Fatalismus der Verlierer, welche unbeirrt den Sieg für sich beanspruchen, obwohl das Spiel längst aus ist und die letzten Zuschauer die Stadionränge räumen. Vergleichbar mit ihren Urvätern damals nach Stalingrad, die in einer Mischung aus Trotz, Wahn und kranker Sehnsucht nach Selbstzerstörung noch an den Endsieg glaubten. Ihr Endsieg der multikulturellen Gesellschaft unter dem Deckmantel von Menschlichkeit und anscheinend von Moses höchstpersönlich in Stein gemeißelter Gesetze wird jedoch bereits Ende dieses Jahres Deutschland bis in den verborgensten Winkel verändert haben und in einem Alptraum enden. Danach wird es vollkommen belanglos sein, was die Herren und Frauen Journalisten über die Sache berichten – sowie sie selbst es sein werden.
    Um die offensichtlichsten Lüge der Presse bezüglich des Asyl-und-Flüchtlingskrampfs offenzulegen, hier die frappantesten Widersprüche.
    STATUS
    In den Leitmedien ist gerade ein Wettbewerb entbrannt, den deutschen Normaldoof darüber aufzuklären, was ein Asylant, ein Flüchtling, ein Einwanderer, ein Zuwanderer oder ein Einfach-so-Gekommener ist. Sogar das Einwanderungsgesetzt soll in diesem Sinne umgeändert bzw. vereinfacht werden. Dies soll den Eindruck einer Ordnung und Überblick-Habens von kompetenter Stelle vermitteln, wie es der staatshörige deutsche Normaldoof gerne vernimmt. Es ist jedoch am Ende des Tages scheißegal, welchen Status ein Ausländer inne hat, wenn er bei einer Gesetzeswidrigkeit auf gar keinen Fall wieder abgeschoben werden darf, sobald er einmal deutschen Boden betreten hat, und die Möglichkeit erhält, an diesem gigantischen Wohlfahrtsstaat zu partizipieren. Und weil er der „heilige Ausländer“ ist, großzügiger, als ein Einheimischer. Sogar Ausländern, die über die sogenannte Greencard auf die „ehrliche“ Weise hier hergekommen sind und EU-Ausländern, welche nur drei Monate arbeitssuchend tun müssen, steht dieses Recht zu.
    Deshalb ist es nur ein Scheißwitz, in welche künstliche Kategorien man diese Leute steckt und ein Affentheater mit Begriffen und angeblich polizeilicher Erfassung ihrer Identitäten veranstaltet. Fakt ist: Das Land Deutschland besitzt keine Grenzen mehr, jeder darf rein und bleiben wie es ihm beliebt, und der deutsche Steuerzahler muß ihn und seine Familie, Sippe, Clan alimentieren, wenn er wegen Steuerhinterziehung nicht ins Gefängnis kommen will. Es ist die Umkehrung des Menschlichkeitsprinzips: Alle Menschen sind gleich, einige aber menschlicher. Wer etwas anderes behauptet, lügt.
    MENSCHLICHKEIT
    Das Asylgesetz (oder von mir aus das Flüchtlingsgesetzt) ist nicht die Straßenverkehrsordnung, also eine Gesetzlichkeit, womit jedermann tagtäglich in Berührung kommt und etwas regeln soll, ohne dessen unser Alltag im Chaos münden würde. Es ist das Sahnehäubchen des Grundgesetzes, ein Luxusgesetz und wurde zu einer Zeit, als man vermutlich drei Leute pro Jahr mit solch einem Begehr erwartete, gemacht, falls man in jenen bitteren Zeiten und in einem völlig kaputten Land überhaupt einen Asylanten erwartete. Daß heute ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling dem deutschen Steuerzahler 60 000 Euro jährlich kostet, hätte sich zu jener Zeit nicht einmal ein Science-Fiction-Autor einfallen lassen, geschweige denn der Gesetzgeber.
    Die sogenannte Menschlichkeit, die unsere Journalisten gern im Akkord in den Mund nehmen, ist in Wahrheit lediglich ein Wort, ausgesprochen von Lippen derer, die nicht einmal im Geheimen eine Karriere in den links gestrickten Mainstream-Medien verfolgen, wo so ein menschelnder Scheiß die Hauptwährung ist (was jedoch ein Trugschluß ist, weil es sie in ein paar Jahren wegen Internet und solchen talentierteren Gratis-Schreibern wie mir eh nicht mehr geben wird). Die Menschlichkeit in ihrem originären Sinne mag es vielleicht da geben, wo die „Flüchtlinge“ herkommen, aber bestimmt nicht in einem Zwangswohlfahrtsstaat wie Deutschland. Menschlichkeit ist etwas Privates und Freiwilliges und meint nicht die Drohung mit Gefängnisaufenthalt und Existenzvernichtung, wenn man mehr als die Hälfte des Erarbeiteten an irgendwelche Dahergelaufene abdrücken muß. Nennt sich Steuerbescheid. Echte Menschlichkeit wäre es zum Beispiel, wenn ein an der neuesten Ausgabe über Flüchtlinge beteiligter SPIEGEL-Journalist einen „geflüchteten“ Eretrier bei sich zu Hause aufnehmen, ihm seinen Lebensunterhalt, seine Krankassen- und Rentenbeiträge, nicht zu vergessen seine Belustigungen zahlen und darüber hinaus mittels der Familienzusammenführung seine drei Ehefrauen und Großeltern und die Großeltern der Ehefrauen auch bei sich zu Hause einquartieren würde, aber das nicht bloß als Show, damit er einmal aufs Titelblatt des SPIEGELs kommt, und dann wieder vergessen, nein, sich verpflichtete, dies über exakt 30 Jahre durchzuhalten, anstatt die Plage in moralischer Großkotzigkeit dem anonymen Steuerzahler zu überlassen und ob seines moralischen Scheißeredens am Band moralisch einen Triumphfurz auf seinem Schreibtischstuhl abzulassen. Tut er es nicht, ist er ein Lügner und sonst nichts …
    Fortsetzung folgt.

  109. Dieser Lucke degradiert sich selbst zu einem nicht ernst zu nehmenden Möchtegern-Politiker . Armer selbstverliebter Mann !

  110. Alleine die Namensgebung „Alpha“ war schon megadämlich!
    #3 James Cook (26. Jul 2015 22:08)

    Kannste aber laut sagen!
    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

    Allianz für FORTSCHRITT und AUFBRUCH
    Allianz für FORTSCHRITT und AUFBRUCH
    Allianz für FORTSCHRITT und AUFBRUCH

    Waaahnsinn!

    Die bisher geilste Variante dieses Schwachsinns hat Kommentator hammelpilaw beigesteuert:

    Allianz für AUFSCHNITT und WORTBRUCH :mrgreen:

  111. #86 lorbas

    „Einen Hofreiter, eine Göring Minus Eckhardt, eine Petra Pau siehst du mindestens einmal die Woche in Tagesschau oder Heute-Journal, egal zu welchem Thema diese „Spitzenpolitiker“ müssen ihren Sondermüll öffentlich absondern.
    Ich kenne niemanden den das interessiert oder der deren Meinung hören möchte.
    Wieso fragt man keine Frauke Petry?“

    Die allermeisten werden das Spiel „Guter Bulle – böser Bulle“ niemals begreifen, denn dazu ist es viel zu einfach.
    Man hält sich selber für klug, denkt, zwar kann man beschi**en werden, das müsse dann aber auf raffinierte Weise geschehen.

    Die können nicht nur diese Hofreiterin von den Grünen, die Beck, die GöringMinusEckardt und Co. einsetzen. Petry wird ihren Platz schon erhalten, denn wenn nicht neben COKE auch noch PEPSI angeboten wird, beklagte man schnell mangelnde Wahlmöglichkeit. Sicher ist nur, daß niemals Gesundheitsverträgliches wie naturreiner Apfelsaft gereicht werden wird.

  112. Lucke ist einer dieser Zeitgenossen, die Demokratie so lange gut finden, so lange sie die Mehrheit hinter sich wissen. Sollten sich die Mehrheitsverhältnisse ändern ist es auch ganz schnell aus mit der Akzeptanz, der mehrheitlich anderen Meinungen.
    Er ist nicht nur einschlechter Verlierer, er ist einfach nur ein nicht zu bedauernder Egoist ohne Toleranz und Demokratieverständnis, der gottgleich meinte, dass alleine seine Beurteilung aller Dinge die richtige sei. Nur diese Art von Alternative brauchte wirklich keiner und sein Eiertanz mit der Griechenrettung war eine Null-Alternative und erinnert mich ein bisschen an einen Schleimfisch der sich überall durchschlängeln möchte, ohne anzuecken.

  113. #81 Miss (27. Jul 2015 00:35)

    #50 PSI (26. Jul 2015 23:12)

    Wenn Frau Schütt in den ALFA Programmtexten Inhalte der der AfD hat, hat der ALFA-Verein rechtsradikale Programmelemente?
    AAAAhhhh HILFE !
    ———————-
    Da muss Frau Schütt aber aufpassen, dass Lucke sie nicht verschütt gehen lässt! 🙂

  114. #128 Vielfaltspinsel (27. Jul 2015 08:47)

    denn wenn nicht neben COKE auch noch PEPSI angeboten wird, beklagte man schnell mangelnde Wahlmöglichkeit.

    Dafür gibt es doch Bosbach – solange es ihn noch gibt.

    Richtig ist natürlich, dass „Freedom of Choice“ ein wichtiges Element der Devolution darstellt:

    https://www.youtube.com/watch?v=dVGINIsLnqU

    Oder, wie es Nina Hagen in dem einzigen klugen Satz, den sie jemals von sich gegeben hat, ausdrückte:

    Ich kann mich gar nicht entscheiden, es ist alles so schön bunt hier!

  115. #69 op trt gewesen sein
    Danke, für den Link! Ich krieg das Grinsen nicht mehr weg – kommen die demnächst in Paketen per Post???
    Würd`s nicht glauben -hätt`ich`s nicht gesehen…

  116. Bei Lucke stelle ich mir eigentlich nur die Frage, ob er inkontinent ist oder ob er absichtlich an jeden gesunden Baum pinkelt und tatsächlich denkt, damit für alle Ewigkeit „sein Revier“ abgesteckt zu haben.

  117. der dude (26. Jul 2015 23:56)

    Man sollte nicht den Fehler machen und auf die Sticheleien von Lucke reagieren, welche die deutschen Propagandaorgane derzeit aus ihm rauskitzeln.

    Es wird derzeit genau darauf spekuliert von den Blockparteien das sich Afd und Lucke gegenseitig mit Dreck bewerfen. Das macht ein unseriösen Eindruck beim Bürger der dann noch Wort für Wort, Mimik für Mimik ausgeschlachtet wird.

    Die Afd sollte am Besten gar nicht mehr darauf reagieren oder nur noch sehr formal und sachlich ohne aber zurückzufeuern.

    Absolut richtig, @Dude! Die AfD sollte durch Nichtachtung und Nichterwähnen von diesem Hanswurst klare Kante zeigen. Und die Sacharbeit vorantreiben.

    Alle lieben den Verrat, niemand den Verräter.

  118. Unsere Qualitätsmedien haben nach dem Essener Parteitag Bernd Lucke als „Wirtschaftsliberalen“ entdeckt und dreschen stattdessen auf Frauke Petry ein, die Frau, wie Fleischhauer bei SPON formulierte, für „die schlecht Gelaunten mit der nachlassenden Libido“. Hat PI jetzt das Lucke-Bashing übernommen?

    Wobei, sollte angemerkt werden, kein MSM-Fuzzi es so widerwärtig wie #133 Wonderland getrieben hat. Das ist allerunterste Schublade.

  119. #131 Stefan Cel Mare

    „Ich kann mich gar nicht entscheiden, es ist alles so schön bunt hier!“

    Oh Mann, vor Jahren, als meine Misanthropie noch etwas milder war, wie oft ist vor meinem inneren Ohr dieser Nina-Hagen-Titel abgelaufen. Und wie oft habe ich mich an dem Widerspruch gerieben, daß ihre Botschaft doch verstanden wurde. Wie ist es dann möglich, daß trotzdem überall in Kinderland Däpendorf BUNT ist, Bad Lobo-Thomien BUNT, der Zentralrat der Zuhälter in Rheinland-Pfalz BUNT, der Landfrauenverband Strunzhausen-Dummheim BUNT usw.

    Als Verschwörungstheoretiker vermute ich, daß in diesem Zeuchs etwas drin ist, womit sie uns als Kinder gefüttert haben:

    https://youtu.be/3ynKcuqjggw

  120. #135 Heta (27. Jul 2015 09:28)

    Wobei, sollte angemerkt werden, kein MSM-Fuzzi es so widerwärtig wie #133 Wonderland getrieben hat. Das ist allerunterste Schublade.

    … Lasse ich jetzt einfach mal unkommentiert stehen.
    Ich kann inne halten.

  121. #2 Paddelpfote (26. Jul 2015 22:07)

    Er war nicht der Chef, er war einer der drei Sprecher!.

    Und genau das hat ihm nie gepasst – er sieht sich lieber in der Rolle des Jehovah:

    Ich bin der Bernd, dein Sprecher! Du sollst keine anderen Sprecher haben neben mir!

    Aber Vorsicht, ihr Alfa-Tierchen. Auch Jehovah hat seinem „auserwählten Volk“ reihenweise Versprechungen gemacht. Danach musste es erst einmal Ewigkeiten durch die Wüste marschieren, bevor es schliesslich in die Gefangenschaft der jeweiligen Grossmächte – Ägypten, Babylon, Rom – geriet.

  122. #135 Heta (27. Jul 2015 09:28)

    Sollte Fleischhauer, dieser Lackaffe, noch Reste von Renommee gehabt haben, so hat er sie spätestens mit diesem zeilenschinderischen, unsäglichen Schott endgültig verspielt. Die Frage stellt sich, ob er noch ganz richtig tickt, oder war für absonderliche Projektionen da ihn im vorgehen.

    Nette Parallele übrigens zwischen Fleischhauer und Lucke: Furios gestartet, anfangs ein hohes Renommee, und das dann sukzessive verspielt. Bei Fleischhauer hat es allerdings länger gedauert.

  123. #1 lorbas (26. Jul 2015 22:05)

    (Von Hinnerk Grote)

    Gruß & Danke

    Selten war ich von jemanden so sehr enttäuscht wie von Bernd Lucke!!!

    Sie sprechen mir „aus der Seele“! Was mir bei ihm von anfang an auffiel, war das „Herumgeeiere b“ei Fragen an ihn in öffentlichen Veranstaltungen und Sendungen! Als dann nach einiger Zeit sein Beitrittsverbot für u. a. ehemalige Mitglieder der Partei „Die Freiheit“ folgte, wurde ich vorsichtig gegenüber dem Kurs der AfD und verschob bis auf Weiteres eine von mir vorgesehenen Beitritt! Dem steht nach Abtritt Luckes nun wohl nichts mehr im Wege! 🙂

  124. #136 Vielfaltspinsel (27. Jul 2015 09:33)

    Als Verschwörungstheoretiker vermute ich, daß in diesem Zeuchs etwas drin ist, womit sie uns als Kinder gefüttert haben:

    Wie so häufig, ist die Geschichte etwas älter:

    In ancient Rome
    there was a poem
    about a dog
    who found two bones
    he licked the one
    he licked the other
    he ran in circles
    ‚til he dropped dead!

  125. #138 Stefan Cel Mare

    „Auch Jehovah hat seinem „auserwählten Volk“ reihenweise Versprechungen gemacht.“

    Es gilt, hier eine Glaubensentscheidung zu treffen. Welches Schweinderl – oder besser formuliert welches gelobte Land – hätten’s denn gerne?

    Der Lichtgestalt Lucke folgen, weil die Neocons mit ihrer Marktreligion einen BUNTEN weltoffenen Standort Deutschland wollen, der sich mit geeignetem, aus aller Herren Länder sorgfältig ausgewähltem Menschenmaterial kompetent und nachhältig aufstellt?

    Oder dem Gott Jahwe folgen, der ein mächtiges Israel verheißt, daß nicht BUNT ist, sondern stolz auf seiner eigenen Farbe beharrt?

  126. Wer den Lucke verstehen und nicht nur
    unreflektiert draufhaun will,weil er so
    manch einem die Hoffnung zerstört,
    sollte sich mit seinem Leben auseinandersetzen.

    Und das,findet man hier,vom 15.12.2013

    http://erk-hamburg.de/im-portrait-bernd-lucke-der-protestant-autor-hendrik-ankenbrand-quelle-frankfurter-allgemeine-sonntagszeitung-vom-15-12-2013-nr-50-seite-36/

    Von Medien völlig unberührt,leben er und
    seine Frau seit über dreißig Jahren,
    das Christentum in Reinformat..
    Kein Auto oder sonstigen Behelfsmittel
    die so manch einer als Lebenskrücke braucht..

    Reisen und musizieren mit den Kindern..
    Und anhand eines alten Mo?rike-Liederbuchs ihnen und anderen,Altdeutsch,gelehrt.

    Selber Querflötist,wie einst Friedrich der Große..

    Er lebt für seinen Beruf und seiner Berufung
    nach der Calvinschen Lehre,die da auch
    besagt,dass man als Christ die Pflicht habe, diese Welt mit aller Kraft zu gestalten.

    Mit Politik zum Beispiel,in die aber der
    Rechtsradikalismus und der Ausländerhaß,
    wie er ihn in Teilen der AfD vorfand,
    nicht mit reingehört..

    Als Christ und mitprägendes Elternteil seiner
    Kinder,ein absolutes Wunschvorbild,wie eine
    Gesellschaft auch wieder aussehen könnte.

    Wie es im 18/19 Jahrhundert noch vorgelebt
    wurde..
    Eben so völlig aus der Zeit gefallen..
    Mir ist das nicht ganz unsympathisch..

    http://erk-hamburg.de/im-portrait-bernd-lucke-der-protestant-autor-hendrik-ankenbrand-quelle-frankfurter-allgemeine-sonntagszeitung-vom-15-12-2013-nr-50-seite-36/

  127. Es ist schon fast lächerlich, wie sich der Widerstand in Deutschland mit Inbrunst, aus Eitelkeit und Egoismus selbst zerfasert.

    Pegida tritt auch bald gegen die AfD an?

    Bravo!

  128. #141 Stefan Cel Mare

    „he licked the one
    he licked the other“

    He, klasse, der gefällt mir.

    Schön, daß es Unfreiheit gar nicht gibt. Wenn ich z.B. als Geisel in Gefangenschaft gerate, werde ich sehr schnell feststellen, daß mir zwar der eine Bewacher reichlich zuwider ist, ich mich mit dem anderen aber ganz gut über Literatur oder Musik unterhalten kann und es Spaß macht, mit ihm Schach zu spielen.

    Ist das Glas dann halbvoll oder halbleer? Man sollte immer positiv trinken … äh … positiv denken.

    https://youtu.be/4HJvBJLFZIU

  129. Wer den Lucke verstehen und nicht nur
    unreflektiert drauhaun will,weil er so
    manch einem die Hoffnung zerstört,
    sollte sich mit seinem Leben auseinandersetzen.

    Und das,findet man hier,vom 15.12.2013

    http://erk-hamburg.de/im-portrait-bernd-lucke-der-protestant-autor-hendrik-ankenbrand-quelle-frankfurter-allgemeine-sonntagszeitung-vom-15-12-2013-nr-50-seite-36/

    Von Medien völlig unberührt,leben er und
    seine Frau seit über dreißig Jahren,
    das Christentum im Reinformat..
    Kein Auto oder sonstigen Behelfsmittel
    die so manch einer als Lebenskrücke braucht..

    Reisen und musizieren mit den Kindern..
    Und anhand eines alten Mo?rike-Liederbuchs ihnen und anderen Kindern,Altdeutsch,gelehrt.

    Selber Querflötist,wie Friedrich der Große..

    Er lebt für seinen Beruf und seiner Berufung
    nach der Calvinschen Lehre,die da auch
    besagt,dass man als Christ die Pflicht habe, diese Welt mit aller Kraft zu gestalten.

    Mit Politik zum Beispiel,in die aber der
    Rechtsradikalismus und der Ausländerhaß,
    wie er ihn in Teilen der AfD vorfand,
    nicht mit dazu..

    Als Christ und mitprägendes Elternteil seiner
    Kinder,ein absolutes Wunschvorbild,wie eine
    Gesellschaft auch wieder aussehen könnte.

    Wie es im 18/19 Jahrhundert noch vorgelebt
    wurde..
    Eben so völlig aus der Zeit gefallen..
    Mir ist das nicht ganz unsympathisch..

    http://erk-hamburg.de/im-portrait-bernd-lucke-der-protestant-autor-hendrik-ankenbrand-quelle-frankfurter-allgemeine-sonntagszeitung-vom-15-12-2013-nr-50-seite-36/

  130. LUCKE IST VERDAMMUNGSWÜRDIG. Oder nicht?

    Mir wird immer merkwürdig zumute, wenn sich nahezu ALLE an einem Tribunal über einen Menschen beteiligen. Mir kommt da unwillkürlich der Begriff „Hexenverbrennung“ in den Sinn.

    Das mag ja alles sein, was über ihn geschrieben wird. Eitel, selbstverliebt und zu intellektuell.

    Aber gerade hinsichtlich des letztgenannten Punktes gebe ich zu bedenken, dass die AFD ja zunächst aus der Idee eines „Anti-Euro“ geboren wurde und damit große Erfolge hatte.

    Gibt es denn nirgendwo noch so etwas wie Dankbarkeit, ja auch Logik? Die Auffassung, einen Vorzeigepolitiker/Professoren so mirnichtsdirnichts ersetzen zu können, ist illusorisch.

    Ich bin mal gespannt, ob denn die Partei irgend jemand anderen – der genauso ALLGEMEIN in der GESELLSCHAFT anerkannt wird – an seiner Stelle aufbieten kann. Meine Prognose: sie wird es nicht.

    Und dann noch eine weitere Prognose. Wenn schon unter Lucke Plakate mit dem widerlichen Inhalt „Putin hilf“ gezeigt wurden, wie sieht es dann bei einer Partei zukünftig aus, die sich den Russen gegenüber noch viel verständnisinniger zeigen wird?

    Vielleicht gibt dieser Beitrag dem einen oder anderen Gelegenheit, darüber kurz nachzudenken.

  131. #150 Tabu

    „die da auch
    besagt,dass man als Christ die Pflicht habe, diese Welt mit aller Kraft zu gestalten.

    Mit Politik zum Beispiel,in die aber der
    Rechtsradikalismus und der Ausländerhaß,
    wie er ihn in Teilen der AfD vorfand,
    nicht mit reingehört..“

    Sachichdoch: Das Christentum ist universalistisch, es ist eine Variante der heute herrschenden Religion des Humanismus, die atheistische Variante, die nichts anderes ist als das ungezogene Kind des Christentumes, gibt es auch noch. Der christliche Humanismus ist zu 100 Prozent mit der Agenda der Globalisten.

    Alle Möntschen sind Kinder Jahwes und – im absoluten Gegensatz zur Religion der Juden (siehe Altes Testament), wo es nicht um Übernächsten/Fernsten/Negerliebe geht, sondern um Nächstenliebe – lassen sich partikuläre Interessen (subjektives, vorrangiges Eintreten für das eigene Volk) mit dem Christentum nicht vereinbaren.

    Funktional betrachtet werden in den Kirchen letzlich keine Gottesdienste, sondern Möntschendienste abgehalten, der Gott der christlichen Humanisten ist DER (schlechthinnige) Möntsch.

  132. #152 Selberdenker (27. Jul 2015 10:19)

    Es ist schon fast lächerlich, wie sich der Widerstand in Deutschland mit Inbrunst, aus Eitelkeit und Egoismus selbst zerfasert.

    Pegida tritt auch bald gegen die AfD an?

    Bravo!

    Ihr sarkastisches „Bravo“ kann ich nur teilen! Sollte „PEGIDA“ nicht zur Vernunft zurückkehren, wird dieses für mich bald auch „gestorben“ sein!

  133. An die Moderation.
    154 kann weg..

    Wäre nur noch hinzuzufügen,dass er als Mensch,
    der Gegenentwurf eines Bachmanns ist..
    Mir gefällt das Menschenbild,das Lucke
    aus Überzeugung seinen Kindern vermittelt,besser..

  134. Bloß gut, daß PEGIDA immer wieder betont, keine Partei gründen zu wollen.
    Parteien sind der Untergang der Ehrlichkeit. Und die Parteien, die halbwegs ehrlich bleiben, können dies bei uns nur in der Opposition.
    Woran erkennt man, daß ein Politiker lügt?
    Er bewegt die Lippen!

  135. Dem Bravo schließe ich mich an

    Ist aber auch hier viel zu lesen.
    Vielen geht die AFD noch nicht weit genug und ist unwählbar.

  136. #155 Verschaerft (27. Jul 2015 10:26)

    LUCKE IST VERDAMMUNGSWÜRDIG. Oder nicht?

    Richtig ist, dass man Herrn Lucke durchaus Verdienste um den Versuch eines neuen Kurses in Buntschland zubilligen muss! Immerhin gäbe es ohne ihn wohl keine AfD!
    Allerdings bitte ich zu bedenken, dass er zumindest „unsere“ Erwartungen hier sehr bald enttäuscht hat! Eine weitere Partei, die z. B. Islamkritik als verabscheuungswürdig brandmarkt, brauchen wir sicher nicht1 Dazu reichen die bisherigen Blockpartreien im Verein mit dem Bundesgqauckler und den „Qualitätsmedien“ völlig aus!
    Zwiefellos ist Prof. Lucke ein kluger Kopf – unbestritten – ab er politishc hat er sich mit seiner Haltung als angebliche „Alternative“ selbst disqualifiziert! Mit seinem Nachtrteten auf seine ehemaligen Mitstreiter beweist er auch , dass er sich aus dem Beriech ernsthafter ( sprich: „seriöser“) Politiker verabschiedet hat!
    Hätte er gesagt: „Ich habe andere Auffassungen als die jetzige Mehrheit in der AfD und bin daher ausgetreten“ – das wäre in Ordnung! Die verbliebenen Mitglieder und Vorstände der AfD nun in die „Nazi-„ecke zu stellen ist unterste Schublade!

  137. Pegida tritt auch bald gegen die AfD an?
    Bravo!

    Ihr sarkastisches „Bravo“ kann ich nur teilen! Sollte „PEGIDA“ nicht zur Vernunft zurückkehren, wird dieses für mich bald auch „gestorben“ sein!

    Die Meldung, daß PEGIDA gegen AfD antritt, stammt aus der „Lügenpresse“.
    PEGIDA hat lediglich angekündigt, mit unabhängigen Kandidaten antreten zu wollen. Bachmann ist nicht machtgeil und ein schlauer Hund, im positiven Sinne. Er wird sich, wie in der Vergangenheit auch schon, mit Frauke Petry abstimmen, sofern sie das zulässt.
    Aber PEGIDA muß in die Offensive gehen, wenn sich die Hoffnungsträger in der Opposition selbst zerfleischen.

  138. #161 deris (27. Jul 2015 10:41)

    Gute Antwort. Mit anderen Auffassungen habe ich (persönlich!) kein Problem.

    Aber vergleichen Sie bitte IHRE sachbezogene Darstellung mit vielen anderen, hier veröffentlichten, „Meinungen“!

    Nur Hasstiraden abzulassen, ist meistens niveaulos.

  139. Die verkappte FDP übt sich in bester Vereinsmeierei.
    Das Gründer rausgeekelt. Nun ja. So ist das in deutschen Parteien, Gewerkschaften und auch im Kaninchenzuchtverein.
    Viel wichtiger ist, dass der Industrielle Henkel die AfD verlassen hat. Denn der hat erkannt, dass die verkappte AfD keine Chance hat.
    Das sind die angeblichen politischen Freiheiten / Parteiauswahl in unserem Lande. Doch die gehen alle wieder unter. Die Schill-Partei, die sogar mit der CDU koaliert hat. Die Piraten werden auch bald vergessen sein. Hat aber auch aller Vorteile, So muss die politische Elite sich nicht mit dem Verbot beschäftigen.

    Im Übrigen werden die Parteien alle gekauft. Aufsichtsräte und schon sind sie der Wirtschaft gefügig.
    Das schlimmste Beispiel waren die Grünen.
    In absoluter Kenntnis darüber, dass die den Bahnhof Stuttgart niemals verhindern konnten, schleppen sie ihre Bande bei den Demos an. Ein vom Wasserwerfer getroffener Mensch (der gar offensichtlich Blutverdünner nahm und deshalb so schlimm aussah) wird instrumentalisiert.
    Die Bäume durften übrigens nur gefällt werden, weil eine nachhaltige Ersatzanpflanzung anderenorts gesetzlich vorgeschrieben ist und auch gemacht wurde. Das erzählen die grünen Heuchler aber den Wählern nicht und die Systempresse enthält das auch den Lesern vor.

    Dann kam die Volksabstimmung als Alibi und das wars.
    Die Grünen haben die Macht in der nach Bayern reichsten Region Deutschlands. Was machen sie mit der Macht ? Sie missbrauchen sie und gendern die Kinder.
    Demonstrationen dagegen werden vom Staatsfernsehen SWR als rechtsradikal abgestempelt.
    Die Antifa gegen s.g. Bürgerliche Demonstranten eingesetzt.

    Und an den abrupten Baum-Fäll-Aktionen anderenorts für Asylantenunterkünfte (wo die Grünen auch die Macht haben) und der fehlenden Gegenwehr merkt man, was den Grünen die Natur in Wahrheit bedeutet. Einen Dreck ! Die wollen nur ihre Macht haben, lassen sich dann kaufen und prügeln ihre Ideologie da durch, wo das Kapital keine Gefahr sieht.
    Irgendwann wird aufgrund des Geldmangels an den Schulen der erste grüne Bürgermeister eine Mac Dreck Filiale als Schulkantine eröffnen. Erst kommt aber die Umbenennung der Schulen in Mac Dreck Hauptschule usw.. Mit Werbung auf den Zeugnisse usw..
    Ja, da lachen noch einige. Eintracht Braunschweig hatte eine Menge Ärger mit dem DFB aufgrund seiner Werbung für den Hörner-Alkohol. Denn Trikot Werbung war verboten. Der FC Homburg musste seine London Kondom Werbung auf dem Trikot abkleben.
    Heute laufen selbst die Schiedsrichter mit Werbung herum und überall vergewaltigt die Werbung beim Fussball das Auge des Betrachters. Dabei ist keine Werbung (ausser für Kippen) verboten.
    Anstand und Moral beim Fussball heisst nur Kampf gegen Rechts. Ob unsere Blagen schon mit 15 an Herzverfettung ist völlig egal.
    Der Fussball ist eine Hure genauso wie die Politik.
    Jeder Bahnhofsnutte hat mehr Anstand als jeder Politiker. Denn die gibt zu, es für Geld zu machen. Der Politiker tut so, als ob er es für den Bürger macht.

  140. Lucke ist der falsche Mann. Er doziert anstatt Politik zu machen. AfD wird eine aufrechte Rechtspartei und damit echte politische Alternative.

    Alfa wird eine eurokritische FDP. Das wird so nicht verfangen.

  141. Herr Lucke hat null Verständnis über das Vertrauensverhältnis zwischen Führung und Mitgliedern einer Partei. Die Mitglieder sind keine Komparsen oder Hintergrunddekoration, sondern die letztlichen Entscheider. Ein Partei“chef“ ist durchaus befugt, in Einzelfragen die Richtung vorzugeben, die Partei zu etwas aufrufen, alles im Geiste des beschlossenen Parteiprogramms. Die Mitglieder schenken ihm hier auf Vorschuss Vertrauen, das er mit Fingerspitzengefühl pflegen muss.

    Das ist nicht anders als beim Geschäftsführer eine Aktiengesellschaft, der im Sinne des Unternehmenszwecks handeln muss. Wenn die Aktionäre nicht mehr das Vertrauen haben, dann setzen jemand anders ein, oder verkaufen die Aktie.

  142. 156 Vielfaltspinsel (27. Jul 2015 10:28)

    Sachichdoch: Das Christentum ist universalistisch, es ist eine Variante der heute herrschenden Religion des Humanismus, die atheistische Variante, die nichts anderes ist als das ungezogene Kind des Christentumes, gibt es auch noch. Der christliche Humanismus ist zu 100 Prozent mit der Agenda der Globalisten

    lassen sich partikuläre Interessen (subjektives, vorrangiges Eintreten für das eigene Volk) mit dem Christentum nicht vereinbaren.
    ———
    Wow..so hätt ich das jetzt nicht besser
    und stimmiger formulieren können..

    Und ja..in erster Linie muß man die Handlungen Luckes,aus seiner christlichen
    Agenda verstehen..

    156 Vielfaltspinsel (27. Jul 2015 10:28)

    Sachichdoch: Das Christentum ist universalistisch, es ist eine Variante der heute herrschenden Religion des Humanismus, die atheistische Variante, die nichts anderes ist als das ungezogene Kind des Christentumes, gibt es auch noch. Der christliche Humanismus ist zu 100 Prozent mit der Agenda der Globalisten

    lassen sich partikuläre Interessen (subjektives, vorrangiges Eintreten für das eigene Volk) mit dem Christentum nicht vereinbaren.
    ———
    Wow..so hätt ich das jetzt nicht besser
    und stimmiger formulieren können..

    Und ja..in erster Linie muß man die Handlungen Luckes,in Bezug zu seiner christlichen Agenda verstehen..

    „die atheistische Variante, die nichts anderes ist als das ungezogene Kind des Christentumes“

    Bin immer noch beeindruckt..

  143. 156 Vielfaltspinsel (27. Jul 2015 10:28)

    Sachichdoch: Das Christentum ist universalistisch, es ist eine Variante der heute herrschenden Religion des Humanismus, die atheistische Variante, die nichts anderes ist als das ungezogene Kind des Christentumes, gibt es auch noch. Der christliche Humanismus ist zu 100 Prozent mit der Agenda der Globalisten

    lassen sich partikuläre Interessen (subjektives, vorrangiges Eintreten für das eigene Volk) mit dem Christentum nicht vereinbaren.
    ———
    Wow..so hätt ich das jetzt nicht besser
    und stimmiger formulieren können..

    Und ja..in erster Linie muß man die Handlungen Luckes,in Bezug zu seiner christlichen Agenda verstehen..

    „die atheistische Variante, die nichts anderes ist als das ungezogene Kind des Christentumes“

    Bin immer noch beeindruckt..

    An die Moderation..die 167 gehört in den
    Schredder..Danke..

  144. #147 Biloxi:

    Sollte Fleischhauer, dieser Lackaffe, noch Reste von Renommee gehabt haben, so hat er sie spätestens mit diesem zeilenschinderischen, unsäglichen Schrott endgültig verspielt.

    Genau das hab ich auch gedacht, ist aber dennoch seltsam, dass einer wie Fleischhauer, der sonst das sanft Ironische bevorzugt, derart ordinär ausfallend wird.

    Womöglich gehört er zu denen, die sich ihrerseits stets gegen Attacken aus dem rotgrünen Kollegenlager verteidigen müssen. Oder warum sah sich Lorenz Jäger veranlasst, sein Bekenntnis „Adieu, Kameraden, ich bin Gutmensch“ zu veröffentlichen? Wer weiß, was da inner-redaktionell so abläuft.

  145. #168 Tabu

    „Wow“

    He, das ist ja drollig. Mit meinem Deutschen Schäferhund lege ich jeden Tag lange Runden zurück. Und Ihr vierbeiniger Liebling darf mit am Rechner sitzen, wenn Sie hier kommentieren?

    „Bin immer noch beeindruckt..“

    Das wundert mich nicht, denn meine Analysen sind brilliant. Ärgert mich dann aber immer, wenn ich irgendwann auf Literatur vergangener Zeiten stoße, und dort vernehme, daß andere schon lange, lange vor mir den gleichen Schuß gezogen haben:

    „Unsere Atheisten sind fromme Leute.“

    Max Stirner – „Der Einzige und sein Eigentum“

    (Hier und dort munkelt man, Nietzsche hätte Stirner heimlich gelesen, ohne das jemals in seinen Werken zu erwähnen.)

  146. Das Bild von ihm passt gut. Schmale Lippen, vom Ehrgeiz zerfressen. Den kann ich mir in der Schule gut vorstellen, als Klassenprimus. Hände vor seinen Prüfungsaufgaben, damit ja keiner abschreiben kann. Natürlich null Fehler. Solche Typen habe ich schon immer gehasst.

  147. Der größte Fehler des Herrn Lucke war nicht das rechtzeitige „Bekämpfen“ von Rechtspopulisten, sondern das Verwechseln einer neugegründeten politischen Partei mit einem Studenten-Hörsaal!

  148. Betr.: „Alphatierchen“

    Doris Neujahr (alias und heute: Thorsten Hinz) hat diesen Begriff vor acht Jahren auch schon verwandt: für Claudia Roth. Weiter wollen wir die Parallele zwischen ihr und Lucke aber nicht ziehen. Bei aller berechtigten Kritik an ihm:
    Das hätte Lucke nicht verdient.

    Harald Schmidt nannte sie „Eichhörnchen auf Ecstasy“. Richtig ist: Sie ist das Alphatierchen der Hetzmeute. Wenn man Roths Treiben betrachtet, kann man gar nicht anders, als Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu preisen. In der Bundesrepublik ist sie bislang nur unangenehm, in der DDR wäre sie gefährlich, im Dritten Reich womöglich lebensgefährlich gewesen.

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/BRD-System/Claudia_Roth.htm

    (Aus unerfindlichen Gründen kann man aus dem JF-Archiv nicht immer verlinken, bzw. ich weiß nicht, wie das geht. Deshalb aus dieser Quelle.)

  149. Ich wähle jene Partei, die im Bundestag die Abschaffung von Zwangsbeiträgen fordert oder entscheidet.
    Sonst wähle ich jene Partei, die die Abschaffung von Zwangsbeiträgen im Programm führt.
    Wenn dabei eine Finte gefahren wird, sind jene Parteien, die die Finte fuhren für immer tabu.

  150. Luke ist der neue ALPHA-KEVIN !
    Jeder der auch nur einen funken Verstand hat, wird leicht merken welche diktatorischen Regeln in dieser „Alfa“ herrschen.Wer sich von solch
    kleingeistigen Spinnern einlullen lässt,der wählt auch Rotz/Grün Meschpoke ! Ich hoffe das die AfD nun endlich die Meinung des Wählers vertritt OHNE WENN UND ABER ! Ich bin doch schon ein rechter,weil ich morgens zur Arbeit rächts abbiegen muss. Ich werde mir den AfD Kurs ein paar Monate anschauen, ob sie dabei bleibt,und danach nochmals einen Aufnameantrag stellen. Die Forner (Lukes Schwester) hat ja in Brüderchens Manier geprüft ob man links oder rechts ist.Und an alle AfD basher, wenn die AfD doch „braun“ ist dann schreibt doch mal was ihr wählt, oder seit ihr zu feige ?

  151. #92 Schüfeli

    früher hat es
    immer geheissen,
    dass man sich
    nur das leisten kann,
    was man verdient oder
    gespart hat.
    unsere Regierung
    ist vom Griechen-Bazillus
    angesteckt:
    „irgend ein Dummer
    wird sich schon finden,
    der es bezahlt.“

    passt schon:
    der deutsche Dumm-Michel.

  152. unglaublich aber wahr, diesen ***** hat voll***** todenhöfer wirklich geschrieben. man sollte ihn entmündigen lassen.

    zitat todenhöfer:

    „Der Westen versteht nicht, dass eine Verhöhnung des Propheten Mohammed genauso verletzt wie jeder Bombenangriff. Es interessiert ihn auch nicht. Es gilt ja, unsere Werte zu verteidigen und nicht die Werte der muslimischen Welt.“

  153. Wie wir es auch drehen und wenden. Die 5% für die einzige Alternative zu den Blockparteien sind futsch. Nur Idioten am Werk: frauke petry voran und bernd lucke hinterher. Die Republikaner lassen grüssen und die FREIHEIT winkt. Bei der nächsten Wahl bleibt also nur die Enthaltung.

Comments are closed.