akif_pMenschlichkeit ist inzwischen ein Begriff, der im öffentlichen Diskurs von seiner ursprünglichen Bedeutung gelöst und von der Kinderfickerpartei DIE GRÜNEN und ihrem Schlepptau später von der heutigen Türkenpartei SPD und noch später von der Mauermörderpartei DIE LINKE sowohl für die Politik als auch für die Medien bindend neu formuliert wurde. Jede andere Art von Menschlichkeit ist nach dieser neuen Doktrin, welche zwar nicht im Gesetzesbuch steht, doch deren Ignorierung oder gar Zuwiderhandlung von einem Karriereknick bis zur Existenzvernichtung zur Folge haben kann, nicht erlaubt.

Ersonnen von meist atemberaubend widerlich aussehenden und leicht müffelnden Frauen, die vollzählig Geschwätzwissenschaften oder die Zubereitung von Pilzkulturen aus vollgekotzten WG-Teppichböden zu einem schmackhaften Mahl studierten, oktroyierte man solcherart Schizoscheiße in die Hirne von deutschen Medienleuten, welche für „moderne“ Sichtweisen so offen waren wie die Arschlöcher von am Bahnhof lümmelnder Strichjungen.

Über die Medien wurde schließlich mit dieser Menschlichkeit claudiarothesker Manier auch das Zentralnervensystem der Politik lückenlos besamt, so daß das einst hehre deutsche Wort Menschlichkeit alsbald so aussah wie eine drei Tage getragene Binde einer der oben genannten Damen und selbst gestandene CSU-Bürgermeister im tiefsten Bayern die „neue“ Menschlichkeit in ihren Maßkrug Bier speichelten, während sie der Kellnerin die Arschbacke zwickten. Jetzt hieß es: Die Menschlichkeit, die wir meinen! Der Gipfel der Menschlichkeit dieser in ihrem Menschsein Umgedrehten bedeutete zum Beispiel, daß man deutsche Kinder im Mutterbauch ohne viel Federlesens töten durfte, für dessen gesetzliche Erlangung selbst Konservative im Bundestag freudig die Finger hoben und sich über diese very christliche Entscheidung heute noch vor Freude nicht mehr einkriegen. Geradezu menschenverachtend war dagegen, wenn man es einem Volker Beck übel nahm, daß er in seinem Buch für die Legalisierung des Kinderfickens eintrat – meine Güte, was war schon dabei!

Doch selbst so tiefgrüne Grüne, wie es „Der unglaubliche Hulk“ nie sein wird, und selbst Brachialanarchisten aus den Anfängen der Sowjetunion hätten nicht einmal in ihren feuchtesten Träumen zu hoffen gewagt, was der deutsche Staat, der nicht zufällig von einer Frau regiert wird, welche wiederum letztens vom Stuhl gefallen ist, 2015 tun würde. Nämlich seine Grenzen abschaffen und vornehmlich Moslems und Afrikaner aus aller Welt im Namen der neuen Menschlichkeit zu einem täglichen Geschenkekorb-Dasein einladen, das da heißt Transferleistung all night long und for ever. Dabei spielten weder Kosten noch Rücksicht auf die einheimische Bevölkerung eine Rolle.

Die Kosten hat man im Griff. Für die Alimentierung der erlauchten Dauergäste werden halt sämtliche Dienstleistungen, Infrastrukturen und öffentliche Erbringungen für das angestammte Volk gestrichen, für die ein Staat mit seinen gewählten Repräsentanten eigentlich zuständig ist. Gut, daß die oben genannten Parteien ein paar Jahrzehnte zuvor den berühmt berüchtigten deutschen Selbsthaß in die Bevölkerung implantiert haben, so daß es im Volke selbst etwas wie Solidarität nicht mehr gibt, sondern nur noch mit Kaffeeanbauern in Nicaragua, und das Wort Landsmann genauso unappetitlich klingt wie Konzentrationslager, hat geholfen. Das Einzige, wofür sich dieses Volk seinen Arsch aus dem Sessel hebt, ist für die Erhaltung eines ollen Bahnhofs, am besten mit ‚ner schönen Dampflok darin, tütütü! Es sollte noch dankbar sein für seine eigene Umvolkung.

Und was die Rücksicht auf diejenigen angeht, die durch den Dauergast-Tsunami überrollt, in ihrem deutschen Leben (OGottoGott!) gestört und belästigt fühlen, bisweilen auch vergewaltigt und die Fresse poliert, und nicht wollen, daß ihnen das Vertraute, der ihnen zugehörige freie westliche Lebensstielstil, gar ihre Heimat und das Heimatgefühl für einen grün kranken Scheiß geopfert werden – wofür haben wir die Lügenpresse?! Die schreiben täglich drei Artikel über Nazis, unter denen eine Mutter mit zwei Töchtern seltsamerweise keinen sexuellen Spießrutenlauf durch Jungmännerhorden mit dem Verhalten von in Brunft geratenen Schimpansen erträgt, und gut is. (Weiter bei der-kleine-akif.de)

Grüne Volksverdummung:

image_pdfimage_print

 

76 KOMMENTARE

  1. „Deutschland ist die hinterletzte Hure und lässt jeden rein.“

    … und die Journaille ist die Puffmutter!

  2. wofür haben wir die Lügenpresse?!
    Die Lügenpresse ist dem Wahrheitsminesterium unterstellt,
    das wiederum ist der Bundestag Vice Präsident_X C. Roth unterstellt und Weisungsgebundenen.
    Der Bundestag Vice Präsident_X C.Roth ist abgebrochene Theater Studentin und Offizielle Empörungs Beauftragte der Grünen,
    Somit über jedem Zweifel erhaben.
    Deutschland im Sommer 2015

  3. Herr Pirinci, Ihr Schreibstil hier ist genauso grotesk wie die deutsche Situation. Es macht sich gut als künstlerisches Stilmittel.

    Ich muss Sie unbedingt unterstützen und die Katzenkrimis kaufen.

    Die „Grünen“ sind wie die Moslems: alles gute auf der Welt schreiben sie sich selber zu und nichts davon kommt wirklich von denen.

  4. Ersonnen von meist atemberaubend widerlich aussehenden und leicht müffelnden Frauen…

    Präzise formuliert.

    Gleich melden sich aber die üblichen Verdächtiginnen zu Wort…

  5. hihi, ein Türke sagt, was Deutsche denken. Achso, er hat einen deutschen Pass? Dann ist er wohl deutsch und die verfressenen, dämlichen, völlig teilnahmslosen chipsfressenden Psychopathen, die meinen Deutsche zu sein, sind was anderes? Und auch die Rotweinliebhaber mit Katzen in den Vorstädten?

    Irre, völlig irre. Herr Akif, bitte so weitermachen!

  6. Kretschmann, Claudia Roth und Hannelore Kraft könnten einen Kopfstand machen, wenn unser Bundesinnenminister Die Misere(CDU) sagen würde, „Wir lassen niemanden mehr rein“ dann würde niemand mehr reinkommen.

    Das Problem liegt also nicht bei den Kinderfickern von SPD und Grünen, sondern bei der CDU.
    Und die CDU stellt seit 9 Jahren die Bundesregierung und nicht die Grünen/SPD.

    Also bitte nicht ablenken von den Hauptverantwortlichen.

  7. Eklig Donnerstalk im ZDF mit Hayali, der irakischen Lesbe:

    Sexuelle Vielfalt in der Schule:

    Trans, Interses, Gender, Lesbisch, Schwul, Anal…

    Würg!!

    Propaganda für Gender-Terror

  8. Pate werden, um Vergewaltigung zu verhindern:

    „Wir versuchen auf solche Fälle zu reagieren“

    Das Problem der Belästigungen ist Roman Lebedev, der für die Asylbewerber im Wasserburger Raum zuständig ist, bekannt. „Wir versuchen auf solche Fälle zu reagieren“, so der Caritas-Mitarbeiter. Spezielle Workshops für Asylbewerber, die über das Frauenbild in Deutschland und richtige Verhaltensweisen im Umgang mit dem anderen Geschlecht aufklären, gebe es jedoch nicht. Probleme treten laut Lebedev vor allem bei denjenigen Flüchtlingen auf, die noch nicht lange in Deutschland sind.

    Richtiges Verhalten vorleben im Paten-Projekt

    In Rosenheim setzt man auf das Paten-Projekt: „Wir versuchen den Flüchtlingen mit unseren ehrenamtlichen Paten vorzuleben, wie man sich in unserer Gesellschaft verhält. Wir begleiten sie nicht nur bei Behördengängen oder zum Arzt, sondern verbringen auch viel Zeit im Alltag mit ihnen. Das klappt ganz gut“, erklärt Christian Hlatky.

    Rund 130 Paten kümmern sich derzeit bei der Bürgerstiftung um die Asylbewerber in Rosenheim, darunter auch viele Frauen, so Hlatky. Ihm sei kein einziger Fall eines sexuellen Übergriffs in Rosenheim bekannt.

    „Menschen ohne Perspektive sind anfälliger für Dummheiten“

    Allerdings weiß Hlatky, dass in anderen Kulturen mit Frauen anders umgegangen wird. Von Nebenfrauen oder Gewalt in der Partnerschaft habe er auch bei Rosenheimer Flüchtlingen mitbekommen, dies sei in ihren Ursprungsgesellschaften über viele Generationen so vorgelebt worden. „Nur wenn die Asylbewerber viel Kontakt zur deutschen Bevölkerung bekommen, können sie lernen, wie wir leben“, glaubt Hlatky.

    Dass 180 junge Leute in Turnhallen untergebracht werden, wie derzeit in Raubling, sei ein Problem. „Sie leben in solchen Massenunterkünften ohne Privatsphäre, Bett an Bett, ohne Geld, können so keine normalen Beziehungen führen, wie wir es kennen. Hinzu kommt die Perspektivlosigkeit und Ungewissheit, was morgen passiert.“

    http://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/belaestigungen-frauen-durch-asylbewerber-vorurteil-oder-realitaet-5303917.html

  9. Ihm sei kein einziger Fall eines sexuellen Übergriffs in Rosenheim bekannt.
    ———————————————-
    Vor ein paar Wochen wurde über Rosenheim berichtet. Ein Mann wollte zwei Frauen am
    Ludwigsplatz betatschen. Da sie sich wehrten,
    schlug er einer ins Gesicht.
    Der friedliche Invasor ist auch bei der Polizei bekannt.
    ———————————————-
    „Menschen ohne Perspektive sind anfälliger für Dummheiten“
    ———————————————-
    Wie das denn ? Sind doch alles Fachkräfte !

  10. Pirinçci klingt wie ein Böser – ist aber ein Guter, glaub ich.

    Ich glaube, der Typ spürt, dass da gerade etwas in Richtung einer Entwicklung läuft, die mehr Zerstörung und menschliches Leid produzieren könnte, als wenn man die illegal eindringenden Männermassen aus aller Welt jetzt sofort knallhart abweist.

  11. Die berühmten Einzelfällchen!

    “Das ist ein Einzelfall”

    Am Bahnhof in Holzkirchen herrscht derweil Normalität. Drei Schülerinnen geben an, dass sie den Übergriff schon beängstigend finden. Doch auch sie denken, dass es sich um einen Einzelfall handelt.
    Diese Meinung teilt auch Josef Lang, Leiter der Polizeiinspektion Holzkirchen. Gelegentlich komme es einfach zu solchen Vorfällen. Die Polizei versuche zwar immer ihr Bestes, könne aber nicht gegen alles gewappnet sein. „Wir können leider nicht überall sein“, erinnert Lang.
    Die Holzkirchner Integrationsbeauftragte Maria Korell kann dazu keine Auskunft geben, sondern verweist auf Polizei und Landratsamt. Die ermittelnde Kriminalpolizei Miesbach bestätigt auf Nachfrage lediglich, dass es sich bei den festgenommenen 18-Jährigen um Asylbewerber handelt. Und beim Landratsamt Miesbach sind die weiteren Schritte noch unklar.

    http://www.holzkirchnerstimme.de/polizei-spricht-von-einzelfall/128516.html

  12. Habe mir gerade das linksversiffte Video der Grünen angesehen, erspart es euch bitte! Schon während des Propaganda-Videos wurde mir übel, beim letzten Satz im Video bekam ich dann Schnappatmung und Brechreiz!

    „Damit die Welt besser wird, jeden Tag ein Stück“

    Mit den Grünen Nazis? Niemals!

  13. DER KLEINE AKIF:
    „Bis Ende des Jahres werden es eine Million sein, ¾ fickwütige junge Männer, nächstes Jahr 2 Mio. Darunter viele Schwarze, welchen ein Drittel bis doppelt so hoch Testosteron im Blut zirkuliert als bei weißen Männern (Ross, R., Bernstein, L., Judd, H., Hanisch, R., Pike, M. and Henderson, B.E. 1986 Serum testosterone levels is healthy young black and white men. Journal National Cancer Institute).“

    @ AKIF, guckstu:

    Ringelpiez mit Anfassen für Asylanten
    http://rbz1.de/wp-content/uploads/2015/04/eye-rbz-film-2.jpg

    Planschen im Staffelsee für Testosteron-Schleudern: Männer aus Ländern, wo Frauen total verhüllt sind, werden auf naive leichtbekleidete Deutschinnen losgelassen
    http://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/murnau/magdalena-neuner-geht-fluechtlingen-wanderschaft-5274819.html

  14. *München ist bunt blöd*
    Die Bunt-Blöden bekommen, was sie bestellt haben:
    DIE KATASTROPHE.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.lotte-branz-strasse-ankunftszentrum-ueberfuellt-katastrophenfall-ausgerufen.379ef413-0c08-4c0a-b559-2aa85355c28a.html

    München – Allein am Donnerstag kamen über 700 Asylsuchende in München an. Die Stadt hat am Abend deshalb in den Katastrophenfall ausgerufen. Noch in der Nacht werden THW und Feuerwehr auf dem Gelände des Ankunftszentrums nun Zelte aufstellen, um die Flüchtlinge unterbringen zu können…

    In München sind unter der Woche allerdings jeden Tag um die 700 Asylsuchende eingetroffen, am Wochenende sogar doppelt so viele. Die Regierung von Oberbayern hat die Stadt deshalb nun um Amtshilfe gebeten.

    PS

    OB Reiter forderte Freistaat und Bundesregierung auf, angesichts der dramatischen Lage das Asylverfahren umgehend zu beschleunigen.

    Ist der Sozi Reiter jetzt Nazi?

  15. Deutsche Frauen müssen aggressiv werden, zurückschlagen, Schirm, Luftpumpe…

    Schon für eine verbale sexuelle Anmache müssen die Fremdlinge von unseren Frauen Dresche kriegen, anders kann man die nicht erziehen.

  16. #21 Schüfeli (31. Jul 2015 00:03)

    „Ist der Sozi Reiter jetzt Nazi?“

    sie können nicht anders, sie haben es erkannt,

  17. Während BRD immer schneller auf den Kollaps zusteuert, hat die Politik einen Rettungsplan:
    albanische und zigeunische Mechatroniker und Anlagenbauer sollen nach Deutschland nicht als Asyl-Schmarotzer, sondern als Lohnsklaven kommen,
    damit teuere einheimische Fachkräfte mit ihren frechen Lohnforderungen keine Chance haben.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlinge-der-zweite-weg-nach-deutschland-1.2588672

    Flüchtlinge Der zweite Weg nach Deutschland

    Vielen dürfte diese Chance schlichtweg nicht bekannt sein. Die Bundesagentur für Arbeit ist anders als etwa in Spanien nicht auf dem Westbalkan präsent, auch wenn sie mit den Arbeitsämtern dort bereits zusammenarbeitet. Auch Bundesarbeitsministerin Nahles sieht Defizite: „Wir müssen dort stärker dafür werben, dass es einen anderen Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt gibt als das Asylverfahren“, sagt sie. Nahles will deshalb die Gespräche mit den Arbeitsministern der betroffenen Länder forcieren…

    Immerhin: Entwicklungsminister Gerd Müller hat vor wenigen Monaten in Kosovo ein Informationsbüro eröffnet, geführt von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit. Der Ansatz der drei Mitarbeiter dort ist bislang einzigartig: Sie informieren Interessierte über den unbekannten zweiten Weg nach Deutschland…

    Demnächst muss Asyl-Mafia schnell Mechatroniker- / Anlagenbauer-Zeugnisse drucken lassen.

  18. #23 aenderung (31. Jul 2015 00:10)

    #21 Schüfeli (31. Jul 2015 00:03)
    „Ist der Sozi Reiter jetzt Nazi?“

    sie können nicht anders, sie haben es erkannt,

    Aber zumindest PEGIDA-mäßig ist schon, nicht wahr?

    PS Es kommt fast immer so, wie hier auf PI vorausgesagt wird.

  19. Die Kosten hat man im Griff. Für die Alimentierung der erlauchten Dauergäste werden halt sämtliche Dienstleistungen, Infrastrukturen und öffentliche Erbringungen für das angestammte Volk gestrichen, für die ein Staat mit seinen gewählten Repräsentanten eigentlich zuständig ist.

    Au fein.

    Ich hätt da einen Tipp:
    Raderberggürtel 40 in Köln

    Da steht ein sehr großes Gebäude mit massig Platz auf das man sogar problemlos verzichten könnte.

  20. #19 Maria-Bernhardine

    Da stehen die Frauen drauf, richtige Kerle eben.

    Man könnte es auch so formulieren…..

    http://www.politikarena.net/showthread.php?t=32398

    Anfangs etwas ungestüm, aber daran kann man ja arbeiten.

    So wie diese Gutmenschen hier………

    http://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/holzkirchen/asyl-watch-landkreis-miesbach-facebook-sorgt-wirbel-5300751.html

    Eine Facebook-Seite, die am Dienstag online ging, will über die „kriminellen Aktivitäten“ von „einigen Asylbewerbern“ im Landkreis Miesbach „informieren“ – eine heikle Angelegenheit.

    Über das Thema „sexuelle Übergriffe“ rede der Helferkreis selbstverständlich mit den Holzkirchner Asylbewerbern.

    „Wir erklären ihnen, dass man Frauen nicht einfach anfassen darf.“

    Die Flüchtlinge wollen über das Thema reden, berichtet Winklmair.
    „Sie schämen sich für die Tat der anderen.“

    Dagegen, dass die Übergriffe auf die kulturelle Herkunft der Flüchtlinge zurückzuführen seien, wehrt sich Winklmair.

    „Es ist ein Problem junger Männer in einer desolaten Situation.“
    Alkohol spiele manchmal auch eine Rolle.
    Mit der Herkunft habe das nichts zu tun. <<

    Soso.

    Have a nice day.

  21. #Bruder Tuck

    …Rainer S. und die anderen haben klare Vorwürfe und Forderungen formuliert: Das Landratsamt soll seine „Planungsfehler“ überarbeiten. „Der Landkreis hat sich offenbar keine Gedanken über die ankommenden Flüchtlinge gemacht.“ Jetzt müssen Lösungsansätze gefunden werden, um Parallelgesellschaften zu vermeiden, so S.. „Wir wollen eine offene Diskussionskultur anstoßen.“ Die überfüllten Turnhallen zum Beispiel seien die falsche Lösung. Und: Asyl-Betreuer sollten die männlichen Flüchtlinge über die Stellung der Frau in Deutschland aufklären. Darüber, „dass Frauen und Mädchen bei uns selbstbestimmt sind. Und nicht tun müssen, was ein Mann ihnen sagt.“

    Doch warum braucht es dafür eine eigene Facebook-Seite – die derzeit übrigens in der Kommentarfunktion vor allem kritisiert wird? Warum ziehen Rainer S. nicht den direkten Kontakt mit Landratsamt, Asylbetreuern und Asylbewerbern vor? Und haben die Initiatoren nicht Angst, dass sie doch in der rechten Schublade landen? „Für die Lösungen sind die Politiker verantwortlich“, sagt Rainer S.. Er wolle die Entwicklung nur dokumentieren. Und nein, Sorgen wegen rechter Tendenzen mache er sich nicht. „Ich habe das im Griff.“ Radikale Kommentare seien unerwünscht und würden sofort gelöscht.

    Der Asylsozialarbeiterin sind die Posts zu einseitig

    Petra Winklmair sieht das etwas kritischer. Als Asylsozialarbeiterin vom Verein Hilfe von Mensch zu Mensch kümmert sie sich auch um die Holzkirchner Flüchtlinge. Die Intention, „kommunale Entscheidungsträger zu mehr Tatendrang zu bewegen“, wie sie von der Facebook-Seite zitiert, sei positiv. „Das will ich auch.“ Sie bezweifle allerdings, dass das auf diesem Weg gelingt. Und dass der Betreiber die Kommentare langfristig im Griff haben kann. Weniger angetan sei sie von der Tatsache, dass „die geteilten Inhalte sich nur mit negativen Aspekten befassen.“ Winklmair würde sich wünschen, dass die Posts nicht so einseitig sind.

    Über das Thema „sexuelle Übergriffe“ rede der Helferkreis selbstverständlich mit den Holzkirchner Asylbewerbern. „Wir erklären ihnen, dass man Frauen nicht einfach anfassen darf.“ Die Flüchtlinge wollen über das Thema reden, berichtet Winklmair. „Sie schämen sich für die Tat der anderen.“ Dagegen, dass die Übergriffe auf die kulturelle Herkunft der Flüchtlinge zurückzuführen seien, wehrt sich Winklmair. „Es ist ein Problem junger Männer in einer desolaten Situation.“ Alkohol spiele manchmal auch eine Rolle. Mit der Herkunft habe das nichts zu tun…

    http://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/holzkirchen/asyl-watch-landkreis-miesbach-facebook-sorgt-wirbel-5300751.html

    Doch warum braucht es dafür eine eigene Facebook-Seite – die derzeit übrigens in der Kommentarfunktion vor allem kritisiert wird? Warum ziehen Rainer S. nicht den direkten Kontakt mit Landratsamt, Asylbetreuern und Asylbewerbern vor? Und haben die Initiatoren nicht Angst, dass sie doch in der rechten Schublade landen? Warum ziehen Rainer S. nicht den direkten Kontakt mit Landratsamt, Asylbetreuern und Asylbewerbern vor?

    Vielleicht, weil Rainer S. das Beschwichtigungs- und Beschönigungsgeschwätz der Behörden und Asylindustriearbeiterschaft auch schon langsam gestrichen satt hat und er keine Lust hat, dass sein Frau oder Tochter als Vergewaltigungseinzelfall ein psychisches Wrack wird!
    http://www.holzkirchnerstimme.de/polizei-spricht-von-einzelfall/128516.html

  22. Fragt sich nur, was die deutschen Jungmannen dann mit ihrem Dödel anstellen. Auch hier hat jedoch Pro Asyl eine schier genialistische Idee gehabt. Man hat mit RTL eine Zusammenarbeit vereinbart, aus der als Erstes ein Projekt mit dem Titel DSDW (Deutschland sucht den Superwichser) hervorgegangen ist.

    Es ist aber ausnahmsweise nicht alternativlos:
    sie können sich auch von Homo-Onkeln Becks f…. lassen.

  23. Flüchtlingsdebatte:
    CSU-Hohlmeier(geb. Strauß) gibt massenhaften Asylmissbrauch in 150.000 Fällen zu! – SPD-Jäger hat Verständnis für gefälschte Pässe von Flüchtlingen!
    https://guidograndt.wordpress.com/2015/07/30/fluechtlingsdebatte-csu-hohlmeier-gibt-massenhaften-asylmissbrauch-in-150-000-faellen-zu-spd-jaeger-hat-verstaendnis-fuer-gefaelschte-paesse-von-fluechtlingen/

    +++++++++++
    +++++++++++

    @ #29 Bruder Tuck (31. Jul 2015 00:34)

    Ach was! Wenn ich einkaufen gehe, und die vom Neger sitzengelassenen schlampigen Weibsen aus dem Lumpenproletariat sehe… mit mehreren Mischlingskindern am Rockzipfel, äh der zu engen Leggings, ständig ihre Kinder anblökend…

    Oder die linken Weiber aus der Bildungsschicht mit ihrem bitteren Zug um den Mund, die sich einen Neger, der sie ständig betrügt, ins geerbte Haus holten… Diese Frauen machen ein peinliches Aufheben um ihre gemischten Kinder, schleppen sie auf die Laufstege für Kindermodenschauen usw. Zum Fremdschämen!

    Ich kenne so einen Fall. Am Ende flüchtete der Neger in den Alkohol und die Klapsmühle, Hauptsache er mußte nicht jeden Tag arbeiten gehen. Wegen seinen gutbürgerlichen Schwiegereltern u. seiner relativ begüterten deutschen Frau wagte/wollte er keine Scheidung.

  24. #29 Bruder Tuck (31. Jul 2015 00:34)

    Was für ein Fundstück! Es beweist den ganzen Wahn, in den sich unsere Gesellschaft mittlerweile hineingesteigert hat.

    Der Asylsozialarbeiterin sind die Posts zu einseitig

    Petra Winklmair sieht das etwas kritischer. Als Asylsozialarbeiterin vom Verein Hilfe von Mensch zu Mensch kümmert sie sich auch um die Holzkirchner Flüchtlinge. Die Intention, „kommunale Entscheidungsträger zu mehr Tatendrang zu bewegen“, wie sie von der Facebook-Seite zitiert, sei positiv. „Das will ich auch.“ Sie bezweifle allerdings, dass das auf diesem Weg gelingt. Und dass der Betreiber die Kommentare langfristig im Griff haben kann. Weniger angetan sei sie von der Tatsache, dass „die geteilten Inhalte sich nur mit negativen Aspekten befassen.“ Winklmair würde sich wünschen, dass die Posts nicht so einseitig sind.

    Über das Thema „sexuelle Übergriffe“ rede der Helferkreis selbstverständlich mit den Holzkirchner Asylbewerbern. „Wir erklären ihnen, dass man Frauen nicht einfach anfassen darf.“ Die Flüchtlinge wollen über das Thema reden, berichtet Winklmair. „Sie schämen sich für die Tat der anderen.“ Dagegen, dass die Übergriffe auf die kulturelle Herkunft der Flüchtlinge zurückzuführen seien, wehrt sich Winklmair. „Es ist ein Problem junger Männer in einer desolaten Situation.“ Alkohol spiele manchmal auch eine Rolle. Mit der Herkunft habe das nichts zu tun.

    „Junge Männer“, „Alkohol“… demnach müssten also an jedem WE, sogar an jedem Tag, solche Vergewaltigungen stattfinden….

  25. Btw. – wenn ich so darüber nachdenke, habe ich nun in vierzig -davon fünfzehn Großstadt-Jahren- absolut keine schlechten Erfahrungen mit Türken gehabt … ganz im Gegenteil … aber Wien ist (ja bekannter Weise sowieso) anders™ …
    natürlich -türkische Gewalt- bzw. Bluttäter, wie Jene aus Weyhe-Kirchweyhe- bzw. auch Jene, die gewöhnlichen Alltagsterror gegen Einheimische auf Straßen -und- in -de facto Wohn(block)gemeinschaften- ausüben, existieren – zweifelsohne – ebenso Tendenzen zur Parallelgesellschaft. Und doch habe ich letztlich festgestellt, das -gerade bei Jüngeren dieser Volksgruppe- das Diese nicht einmal mehr -auch nur vordergründig- eine althergebrachte Werthaltung vertreten wollen (wie vielleicht noch die Generation zuvor – die sich teilweise noch ab-sichtlich der Gesellschaft verweigerte), sondern das Viele dieser neuen Generation Unterschiede nicht mehr -als gottgegeben- hinnehmen, und allein dadurch -durch ihre Skepsis und der Verweigerung (eines Lebens ohne Selbstbestimmung)- letztlich
    „hier angekommen“ sind.
    —-
    Ergo: vielleicht ist es ja -auch in unserem Interesse- gar nicht angebracht jenen Angesprochenen gelegentlich per Pi-Kommentar wie mit der Zaunlatte eins überzuziehen …

  26. OT

    Jetzt vertritt schon die „Welt“ die Meinung, die deutsche Wiedervereinigung im Jahre 1990 sei doch im Grunde dasselbe gewesen wie die Aufnahme von 17 Millionen Asylanten, deshalb hätten die Ostdeutschen heute kein Recht, Vorbehalte gegen Asylanten zu haben:

    Flüchtlinge

    Alle Sachsen zwischen 25 und 66 sind Migranten

    Im sächsischen Freital ziehen Einwohner gegen Flüchtlinge mit der Botschaft „Kein Ort zum Flüchten“ zu Felde. Muss man die Menschen dort wirklich daran erinnern, wo sie herkommen? Man muss.

    Mehr:

    http://www.welt.de/kultur/article144619314/Alle-Sachsen-zwischen-25-und-66-sind-Migranten.html

    Unglaublich!

  27. #39 Thomas_Paine (31. Jul 2015 01:59)
    OT
    Jetzt vertritt schon die „Welt“ die Meinung, die deutsche Wiedervereinigung im Jahre 1990 sei doch im Grunde dasselbe gewesen wie die Aufnahme von 17 Millionen Asylanten, deshalb hätten die Ostdeutschen heute kein Recht, Vorbehalte gegen Asylanten zu haben

    Die Wiedervereinigung war ein großer Betrug:
    Ost-Deutsche wollten in die bürgerliche BRD, sind aber in der bunten Republik gelandet.

    Hätten Ost-Deutsche gewusst, was sie in der bunten Republik erwartet, würde die Mauer noch heute stehen und noch höher gebaut.
    Denn Sozialismus ist immer noch besser als Tod durch Masseneinwanderung.
    Beim Sozialismus konnte man leben, wenn man sich anpasste,
    den bunten Wahn überlebt man nur zufällig.

    PS
    Von USA lernen, heißt siegen lernen.
    http://www.taz.de/!5137064/

    PPS
    Die „Welt“ kommt doch aus dem gleichen Haus wie BLÖD-Zeitung.
    Was soll man von denen erwarten?

  28. #40 Schüfeli (31. Jul 2015 02:01)
    Hatte #33 schon geguckt.
    Kotz-Test
    http://www.focus.de/fotos/das-neue-nrw-fuehrungsduo-sylvia-loehrmann-l-und-hannelore-kraft_mid_681949.html

    Habe mich bereits ausgekotzt. Über Text vom kleinen akif. Allerunterste Sohle. Was kennt der denn für Weiber? Na ja Tür**e.
    Bei mmnews hat zu akif Teil 1 jemand geschrieben:
    „Akif, willst Du uns verarschen?“
    Und hier schnallts wieder keiner.
    Top-taqiyya und beachtlicher Wortschatz.

    OT
    Anm. „Test“. Bezieht sich auf #82 bei akif 1. Wollte wissen, ob die hier eine obskure Autovervollständigung à la link bei yahoo-mail haben oder einen Oberlehrer als Mod.. Bin nämlich regelmäßig massiv angefressen, wenn jemand meine Texte ändert, redigiert oder etwas hinzufügt oder wegläßt ohne Hinweis, dass Mod. tätig war. Gegen „unter Moderation“ oder komplette Löschung habe ich nix.

  29. #39 Thomas_Paine (31. Jul 2015 01:59)
    Unglaublich!
    Jawohl. UNGLAUBLICH. Meine Wut steigt täglich.
    @ Schüfeli: Wut hilft gegen Brechreiz. :-))

  30. Der Stil von Pirrinccy ist anlaesslich der infamen Propaganda der links/gruenen Parteien, deren Verantwortung fuer die Asylbetruegerschwemme, der Entwicklung, der langfristigen Auswirkungen mehr als angemessen, d.h. er passt zum Millieu

  31. schaut euch nur an, was sie bei michael stürzenberger gemacht haben.

    alle konten gekündigt, einfach angerufen: „kannst du das mal machen“

    man will ihn vernichten, ich bezeichne diesen anschlag sogar als versuchten mord! denn wenn wer kein geld mehr über den bankautomaten holen kann (was in der modernen welt absolut notwendig ist), würde ich davon ausgehen.

    zudem wird er politisch verfolgt.

    gleichzeitig kommen berichte über chinesische blogger oder russische, die verfolgt werden wegen ihrer „freien meinungsäußerung“, hier macht man es doch nicht anders.

    außerdem ist es rechtlich verboten, jemanden absichtlich in eine finanzielle notlage zu bringen, die außerdem so schwerwiegend ist, dass seine existenz gefährdet ist.

    *** Mod: Ein Text ohne jedes Satzzeichen ist eine Zumutung. Wir korrigieren ja gern mal, aber das muss nicht sein. Groß- / Kleinschreibung gibt es auch. Bitte um Besserung, sonst wird gelöscht. Danke. ***

  32. #39 Thomas_Paine (31. Jul 2015 01:59)

    Jetzt vertritt schon die „Welt“ die Meinung, die deutsche Wiedervereinigung im Jahre 1990 sei doch im Grunde dasselbe gewesen wie die Aufnahme von 17 Millionen Asylanten, deshalb hätten die Ostdeutschen heute kein Recht, Vorbehalte gegen Asylanten zu haben:

    Alle Sachsen zwischen 25 und 66 sind Migranten

    http://www.welt.de/kultur/article144619314/Alle-Sachsen-zwischen-25-und-66-sind-Migranten.html

    Unglaublich!

    ja, und nicht die 10 Mio. Kriegsvertriebenen-Asylanten™ zu vergessen, die waren ja auch schon dasselbe!

    wir rechnen: 17 Mio. + 10 Mio. = 27 Mio.

    Also, 27 Mio. Bereicherungsfachkräftlinge ist die neue Messlatte… das müsste doch wohl locker verkraftbar sein.

  33. Gesundheit39 Menschen im Südwesten mit Q-Fieber infiziert
    In der Regel wird das Q-Fieber von wiederkäuenden Tieren wie Schafen oder Kühen auf den Menschen übertragen. Die Krankheit geht meist mit Symptomen wie Fieber sowie Kopf- und Gliederschmerzen einher. Das Veterinäramt Freudenstadt hat bei Schafen und Ziegen Proben genommen. „Es gibt noch keine konkreten Spuren“, sagte Bendak. Einer der Erkrankten sei ein Schafhalter.
    http://www.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/gesundheit-horber-dorffest-wegen-q-fiebers-abgesagt_id_4847716.html

  34. Oh Elend, ich dachte das Video wäre Anti-Grün. Soviel weltfremde Gutmenschendeppenideologie hat mich in eine mehrstündige Stasis versetzt, von der ich gerade langsam erhole. Das nächste Mal bitte einen Warnhinweis-Danke!

  35. Akif hat wie immer den Nagel auf den Kopf getroffen – weiter so.
    Deutschland würde nur noch eins retten, ansonsten sind wir verloren.
    Grenzen zu – sofort! Und abschieben, abschieben, abschieben, abschieben, abschieben ……

  36. Besser und präziser kann man versiffte Grünlinge und ihre Genossen nicht beschreiben.
    Da ist keine Polemik und kein Hass im Spiel, es ist einfach nur die Wahrheit.
    Note 1, ach was, besser als Note 1!

  37. Akif Pirinçci hat einen Stil der treffender kaum sein kann. Er schreibt intelligent, sarkastisch und besitzt dazu die Fähigkeit das Vulgäre zu benennen ohne selbst vulgär zu sein. Pirinçci trifft die Dinge auf eine unnachahmliche Art und hilft durch seine Arbeit, dass man an dem Irrsinn der in Europa herrscht nicht durchdreht.

  38. Aha,die Übergriffe sind also allesamt Kulturirrtümer.. na, dann müssen wir das wohl ertragen. Hier kommen morgen die ersten 100 Neubürger an. Ein Tierabwehrspray habe ich schon gekauft.

  39. „#56 CCAA73 (31. Jul 2015 07:40)
    OT:
    Mit Messern bedroht“: LKW-Fahrer haben Angst vor Flüchtlingen in Calais“

    Heute morgen im Erziehungsfern-TV MoMa fragte eine Tusse vom ZDF einen LKW Fahrer aus Deutschland, ob er denn nicht Mitleid mit den „Flüchtlingen“ habe? Der LKW Fahrer war Türke und seine Antwort war ausführlich und dürfte nicht der Erwartung der ZDF Tusse entsprochen haben.

  40. “#51 Carl Weldle (31. Jul 2015 03:05)
    Oh Elend, ich dachte das Video wäre Anti-Grün. Soviel weltfremde Gutmenschendeppenideologie hat mich in eine mehrstündige Stasis versetzt, von der ich gerade langsam erhole. Das nächste Mal bitte einen Warnhinweis-Danke!“

    Ich bewundere den Mut von den Menschen die sich so einen Mist ansehen können. Ein Warnhinweis wäre in der Tat nicht unwichtig.

  41. Herrliche Wortschöpfungen, Akif!

    „Claudiarothesker“ könnte die Politik der Wachtel nicht sein.

  42. Arbeitsmarktexperten: Es müssen noch mehr kommen

    Arbeitsmarkt
    Experten erwarten 20 Prozent weniger Erwerbstätige bis 2050

    Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland wird nach Schätzungen von Experten bis 2050 um knapp 20 Prozent zurückgehen.

    Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, IAB, das der Bundesagentur für Arbeit angegliedert ist. IAB-Sprecher Brücker sagte der Düsseldorfer Zeitung „Rheinische Post“, um die Anzahl Arbeitstätiger in den kommenden 35 Jahren konstant zu halten, benötige Deutschland pro Jahr 400.000 bis 500.000 Einwanderer. Realistisch sei aber nur eine Netto-Zuwanderung von rund 200.000 Menschen.

    http://www.deutschlandfunk.de/arbeitsmarkt-experten-erwarten-20-prozent-weniger.447.de.html?drn:news_id=509128

    Die Realitätsferne dieser Experten treibt den Wahnsinn weiter an. Die von ihnen in den Raum gestellte Zahl 500.000 deckt sich seltsamerweise mit den aktuellen Zahlen der Asylflut, ein Schelm der böses dabei denkt….
    Meinen diese „Experten“ tatsächlich, dass unter den aktuell 500.000 die benötigten Fachkräfte sind? Dabei ahnt oder weiß doch fast jeder, dass die meisten von denen der Restarbeitsbevölkerung bis in alle Ewigkeit auf den Taschen liegen werden, Ewigkeitslasten sozusagen.
    Die „Nettozuwanderung“, also nach Abzug der weggezogenen Bürger (im Arbeitsleben meist echte Fachkräfte), wird größtenteils aus bildungsfernen Nichtfachkräften aus Islamien und anderen Drittweltstaaten bestehen. Dazu scheiden ja immer mehr echte Fachkräfte aus dem Arbeitsleben aus (Rente). Was das für BIP und Co. demnächst heißt, kann jeder hier ausrechnen.
    Die zu qualifizierende Zahl von „Flüchtlingen“ betrüge im übrigen nicht 200.000 („Nettozuwanderung“), sondern wohl die allermeisten der in Zukunft nach Deutschland strömenden „Neubürger“, also ca. 500.000. Das ist an sich schon eine gigantische Anstrengung (die Berufsschulen sind schon heute personell am Ende), die realistisch überhaupt nicht zu schaffen ist, jedenfalls nicht um das niveau einer arbeitsteilig organisierten und technisch anspruchsvollen Wirtschaft zu halten.
    Nicht in 35 Jahren, sondern schon in 10 Jahren ist Deutschland bei dieser Asylflut am Ende. Spätestens dann würde man Deutschland wegen der genannten Entwicklung bei den Kreditratings nach unten reichen……

  43. Ich wiederhole mich gern:
    Was für ein wortgewaltiger Durchblicker!

    Man könnte vieles herausgreifen, nehmen wir nur dies:

    … so daß es im Volke selbst etwas wie Solidarität nicht mehr gibt, sondern nur noch mit Kaffeeanbauern in Nicaragua, und das Wort Landsmann genauso unappetitlich klingt wie Konzentrationslager

    Große Klasse!

  44. #33 johann (31. Jul 2015 01:12)
    #29 Bruder Tuck (31. Jul 2015 00:34)
    Was für ein Fundstück!

    In der Tat.
    Tja, dumm, wenn die Leute nicht das Richtige sagen, wenn die Realität nicht so sein will, wie die wollen:

    Weniger angetan sei sie von der Tatsache, dass „die geteilten Inhalte sich nur mit negativen Aspekten befassen.“ Winklmair würde sich wünschen, dass die Posts nicht so einseitig sind.

    Genial!:
    „Wir erklären ihnen, dass man Frauen nicht einfach anfassen darf.“

  45. Er hat es einfach drauf:

    Über die Medien wurde schließlich mit dieser Menschlichkeit claudiarothesker Manier auch das Zentralnervensystem der Politik lückenlos besamt, so daß das einst hehre deutsche Wort Menschlichkeit alsbald so aussah wie eine drei Tage getragene Binde einer der oben genannten Damen und selbst gestandene CSU-Bürgermeister im tiefsten Bayern die „neue“ Menschlichkeit in ihren Maßkrug Bier speichelten, während sie der Kellnerin die Arschbacke zwickten.

    Akifs Sprachraserei läßt sich ganz einfach erklären:
    Dieser ganze Irrsinn, diese abgrundtiefe Verlogenheit, diese Verblendung kosmisches Ausmaßes, diese ganze Heuchelei und Unaufrichtigkeit – das muß einen anständigen Realisten rasend machen.
    Akif ist der gesunde Menschenverstand in Person!

  46. Wie immer den Nagel auf dem Kopf getroffen, Herr Pirincci.

    #12 Faxendicke76

    „Menschen ohne Perspektive sind anfälliger für Dummheiten“ hat dieser Hlatky gesagt?!
    D-U-M-M-H-E-I-T-E-N… Wenn für diesen Irren Vergewaltigung nur eine Dummheit ist, dann hat dem jemand ins Hirn geschi..en. Da möchte man doch schon fast hoffen, dass so ein hormongesteurter afrik. Jungmann ihn sich mit den Worten „Ein Loch ist ein Loch!“ zur Brust nimmt. Wahrscheinlich würde er, während seine Analfissuren heilen, wohl noch was von einem „kulturellen Missverständnis“ faseln, schließlich hat man den Jungmännern ja nur gesagt, dass man Frauen nicht anfassen dürfte, von Männern war ja gar keine Rede..

  47. Wenn mir einer vor 30 Jahren gesagt hätte, ich wünsche mir eines Tages einen Türken namens Akif als Bundeskanzler, den hätte ich persönlich in die Irrenanstalt einweisen lassen!

  48. Prima, prima, prima…der Zug nimmt Geschwindigkeit auf…die Fronten klären sich und das Schönreden wird immer schwerer.

    Speziell die Grünen demaskieren sich in erfrischender Art und Weise. Eine menschenverachtende, bigotte und antideutsche Ideologiemasse. Nichts,was neu wäre, aber von vielen bislang aufgrund der gutmenschlichen Monstranz nicht erkannt wurde.

    Als nächstes kommt die blanke Repression.

    Drei, vier medial aufbereitete Verurteilungen wegen „Hassrede“ und dann wird erstmal wieder etwas Ruhe einkehren. Bis der Druck weiter zunimmt.

    Man zwingt die Widerrede in die Illegalität. Davor scheuen die meisten zurück und leiden und maulen still vor sich hin.

    Die Verhältnisse schwingen, bis sie ihre Bruchgrenze erreichen werden.

    Zuspitzung der Verhältnisse nach klassisch linker Art.

    In einem Jahr wird es in Deutschland bunter sein und „strenger“ zugehen.

    Der Staat wird stärker werden…aber nur gegenüber den immer schwächer werdenden autochthonen Restdeutschen.

  49. schwarz rot gold ist dass System, bald schon wird es untergehn. Als Sarrazin sein 1. Buch veröffentlichte, war es 5 vor 12. Jetzt sind wir 5 nach 12 und in ein paar Jahren haben wir noch 2-3 Millionen Kulturbereicherer zusätzlich zu denen, die seit 40 Jahren hier anlanden. Es wird, wie Hans Heyck in seinem Buch titulierte, bald ein „Deutschland ohne Deutsche“ sein.
    Leider werden die deutschen Verursacher dieser Misere, unsere verantwortlichen Systemparteilinge, dann nicht mehr unter uns weilen, wenn der herkunftsdeutsche Rest sie eines Tages zur Verantwortung ziehen will. Diese Abschaffer deutschen Landes verdienen sicher die Höchststrafe. In China nennt sich das Delikt „Volksverrat“

  50. #72 buergerstolz (31. Jul 2015 14:32)

    Leider werden die deutschen Verursacher dieser Misere, unsere verantwortlichen Systemparteilinge, dann nicht mehr unter uns weilen, wenn der herkunftsdeutsche Rest sie eines Tages zur Verantwortung ziehen will.

    Was heißt das? Die sind dann abgehauen in sichere Länder ohne Auslieferungsabkommen, z. B. nach Paraguay?

  51. Ersonnen von meist atemberaubend widerlich aussehenden und leicht müffelnden Frauen, die vollzählig Geschwätzwissenschaften oder die Zubereitung von Pilzkulturen aus vollgekotzten WG-Teppichböden zu einem schmackhaften Mahl studierten, oktroyierte man solcherart Schizoscheiße in die Hirne von deutschen Medienleuten, welche für „moderne“ Sichtweisen so offen waren wie die Arschlöcher von am Bahnhof lümmelnder Strichjungen.

    Akif, das kannst Du doch so nicht schreiben.
    Ich pinkel mir vor Lachen gleich in die Hose!

    dsFw

  52. Nein, die Verantwortlichen der Misere werden dann das Zeitliche gesegnet haben, ohne Segen natürlich, wenn der ethnische Konflikt offen ausbricht.

  53. #9 MadMurdock (30. Jul 2015 23:02)
    Kretschmann, Claudia Roth und Hannelore Kraft könnten einen Kopfstand machen, wenn unser Bundesinnenminister Die Misere(CDU) sagen würde, „Wir lassen niemanden mehr rein“ dann würde niemand mehr reinkommen.

    Das Problem liegt also nicht bei den Kinderf*****n von SPD und Grünen, sondern bei der CDU.
    Und die CDU stellt seit 9 Jahren die Bundesregierung und nicht die Grünen/SPD.

    Also bitte nicht ablenken von den Hauptverantwortlichen.

    Exakt so verhält sich das! Hier arbeitet man sich zu gerne an der durchgeknallten grünen Killerwarze ab und vergisst dabei vollkommen die kriminellen Deutschland-Abschaffer aus Merkels Partei und ihrem Gruselkabinett, die unser Land Tag für Tag, ja Minute für Minute ein Stück mehr kaputt machen.

  54. also ich bin begeistert etwas derb aber wahrheit tut weh so war es schon immer,reinste poesie wo man unseren politikern einführen sollte,akif ich bin ein fan,heute kannst du eine partei gründen und du wirst viele stimmen bekommen garantiert,ein sprachrohr auf das deutschland gewartet hat,genial

Comments are closed.