asylbootDer sich in weiten Teilen Europas seit Jahrzehnten vollziehende Bevölkerungsaustausch stellt eine existentielle Bedrohung für die ethnokulturelle Kontinuität der Völker Europas dar. Noch im Verlauf des 21. Jahrhunderts wird diese Entwicklung wohl dazu führen, daß ein ganzer Kontinent sein Gesicht verliert. Der Historiker Walter Laqueur sprach diesbezüglich von den „letzten Tagen Europas“, die bereits angebrochen seien.

Für den Kontinent gehe es „ums Überleben“. Der Humanethologe Irenäus Eibl-Eibesfeld bezeichnete die absehbare Wirkung dieser Entwicklung als »ethnozidalen Kulturabbruch«, und auch der Bevölkerungswissenschaftler Herwig Birg warnte vor einem »drohendem Kulturabbruch« mit langfristig irreversiblen Folgen. Es könne „für ein Land nichts Nachteiligeres geben, als die Einheimischen um vermeintlicher wirtschaftlicher Vorteile willen in großem Maßstab durch bildungsferne Populationen zu ersetzen.“

Albert Schmid, ein ehemaliger Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, sieht Deutschland im Zuge dieser Entwicklung auf dem Weg zu einer »Multi-Minoritäten-Gesellschaft«, in der Deutsche mittelfristig zu einer Minderheit unter vielen würden, und der Islamwissenschaftler Bernard Lewis hält es für wahrscheinlich, daß Europa bis zum Ende des 21. Jahrhunderts demographisch und kulturell zu einem Teil des Orients werde.

Direkt verursacht wird dieser Bevölkerungsaustausch durch eine Kombination aus niedrigen Geburtenraten unter Europäern und anhaltender Zuwanderung kaum assimilierbarer Migrantengruppen mit höheren Geburtenraten.

Hinter diesen direkten Ursachen stehen geistig-kulturelle Entwicklungen der Moderne und Postmoderne, die bereits vor dem Einsetzen kulturferner Massenzuwanderung die Voraussetzungen dafür geschaffen haben, daß der Bevölkerungsaustausch sich nicht analog zu anderen historischen Vorläufern im Rahmen genozidaler kriegerischer Eroberung vollziehen muß, sondern von den auf ihre Zukunft überwiegend freiwillig verzichtenden Völkern Europas als Ausdruck gesellschaftlichen Fortschritts empfunden wird. [..]

Gehen wir davon aus, daß es um die Weitergabe deutschen Erbgutes nach der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft nicht mehr gehen kann: Was wäre eigentlich so schlimm daran, wenn die Deutschen aussterben sollten … ? Das Territorium, auf dem sich derzeit Deutschland befindet, könnte der Natur zurückgegeben oder (das ist wahrscheinlicher) von anderen Menschen besiedelt werden.
(Ute Sacksofsky, Staatsrechtlerin und 2013 Kandidatin der SPD für das Amt der hessischen Justizministerin)

(Auszug aus einem Artikel von Thomas Schmidt, den ganzen Beitrag gibt es bei der Sezession im Netz)

image_pdfimage_print

 

113 KOMMENTARE

  1. Und keiner unternimmt etwas gegen diesen Irrsinn.

    Es gibt doch außer unseren minderbemittelten Politikern so viele intelligente und kompetente Menschen in unserem Land, die auch über entspr. Einfluss verfügen.
    Warum bringt es da niemand fertig, jeden Tag für Demonstrationen mit Millionen von Menschen zu sorgen?

    Wir bewegen uns alle wie die Lemminge und sind gerade dabei unterzugehen.

  2. Bist du Patriot dann liebt dich keiner, besser für dich, wärst du wie Schmulchen Schievelbeiner!

  3. Das Zitat von dieser Sacksofsky ist ja ein Hammer!

    Es fällt auf, daß gerade SPD-Weiber sich mit solchen deutschfeindlichen Sprüchen hervortun, Reanate Schmidt, seinerzeit „Bundesfamilienministerin“, schon 1987:

    „Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.“
    https://deutschfeindlichesprueche.wordpress.com/tag/renate-schmidt/

    Von der jetzigen Amtsinhaberin Schwesig gibt es aus jüngerer Zeit einen ähnlich flapsig-unverantwortlichen Spruch (finde ich gerade nicht).

  4. #2 Biloxi (20. Jul 2015 10:49)
    Das Zitat von dieser Sacksofsky ist ja ein Hammer!

    Es fällt auf, daß gerade SPD-Weiber sich mit solchen deutschfeindlichen Sprüchen hervortun, Reanate Schmidt, seinerzeit „Bundesfamilienministerin“, schon 1987:

    „Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.“

    Die SPD ist nach dem Abgang der Generation Schmidt, Glotz, Apel, Klaus von Dohnanyi und Klaus Bölling die abstoßendste Partei, dich ich nicht einmal mehr wählen würde, wenn auf mich eine geladene Pistole gerichtet ist.

  5. Zitat:
    „Das Territorium, auf dem sich derzeit Deutschland befindet, könnte der Natur zurückgegeben oder (das ist wahrscheinlicher) von anderen Menschen besiedelt werden.
    (Ute Sacksofsky, Staatsrechtlerin und 2013 Kandidatin der SPD für das Amt der hessischen Justizministerin)“

    Die Frage dabei ist wohl, in welchem Interesse dieser Bevölkerungsaustausch tatsächlich ist.
    Im Interesse der einheimischen Bevölkerung sicher mal nicht, das kann in keinem Interesse der jeweiligen Bevölkerung irgendeines Landes sein.
    Bisher erkenne ich keinen einzigen Vorteil seit der EU, sondern nur Nachteile für die jeweiligen Länder innerhalb der EU.
    Wir haben Krieg mit massiven Folgen für die jeweils autochtone Bevölkerung.

    Aber: Nach mir die Sintflut, die wäre noch harmloser im Vergleich dessen, was heute abgeht…

  6. #3 Am Kahlenberg 1683 (20. Jul 2015 10:50)
    Die Indianer haben sich wenigstens gegen ihren Untergang gewehrt.

    Hier wird es auch nicht friedlich bleiben.
    Frühestens oder spätestens dann, wenn zahlenmäßig genug aggressive junge Männer mit viel Testosteron und wenig Bildung hier angesiedelt sind, die dann das Zeichen bekommen und von der Leine gelassen werden.
    Wann das passiert, ist schwer vorherzusagen, auf jeden Fall wird es für den an Sicherheit, Kehrwochen und Ordnung gewohnten Deutschen eine grausame Lektion, vielleicht auch die letzte.

  7. Von den USA geplante Zersetzung der europäischen Nationalstaaten, besonders der zwei wichtigsten (Deutschland und Frankreich), mit dem Ziel einer US-EU-Weltregierungsdiktatur! So bedankte sich der Milliardär David Rockefeller bei den US-Medien, „daß sie ihr Versprechen, die Beschlüsse in den letzten 40 Jahren geheim zu halten, auch eingehalten haben. Es wäre unmöglich gewesen, unseren Plan für die Welt umzusetzen, wenn wir unter dem Licht der Öffentlichkeit gestanden hätten. Aber die Arbeit ist jetzt viel weiter und gut vorbereitet, um zu einer Weltregierung zu gelangen. Die übernationale Autorität und Kompetenz einer intellektuellen Elite und der Weltbank ist sicher eher zu bevorzugen, als den einzelnen Nationen zu erlauben, sich selbt zu entwickeln und zu verwirklichen, wie in der Vergangenheit.“
    Zitiert nach Karlheinz Krass: Sklaven ohne Ketten. E-Book mit Hunderten von Belegen für die perfide Strategie der USA, bei Amazon für 10 € erhältlich.

  8. Erklärten deutsche Diktatoren immer anderen Völkern den Krieg, so erklären deutsche Demokraten immer dem deutschen Volk den Krieg.

    Am 20. Juli ein erschreckender Befund….

  9. Sacksofsy sollte der Natur zur Verfügung gestellt werden , nicht Deutschland. Was ist im Leben solcher Menschen falsch gelaufen? Ich wurde weder fremdenfeindlich noch national erzogen, wir waren eben Deutsche und das wars.Ich fühle mich meiner Heimat verbunden und muss zusehen wie sie verschwindet. Ich kann diese „Deutschland verrecke“ Typen weder verstehen noch tolerieren. Die scheinen alle einer Psychiatrie entsprungen zu sein . Ich könnte täglich mehrmals kotzen , wenn ich sehe wie verblödet das deutsche Volk ist. Langsam komme ich zu dem Schluss , wenn das niemand stoppt , hat Deutschland den Untergang wohl ehrlich verdient.

  10. Zukunft braucht Herkunft Odo Marquard

    „… das uns prägende Vergangene ist doch immer schon da – Familie, Sprache, Institutionen, Religion, Staat, Feste, Geburt, Todeserwartung –, wir entkommen ihm nicht. Wo wir anfangen, ist niemals der Anfang. Vor jedem Menschen hat es schon andere Menschen gegeben, in deren Üblichkeiten – Traditionen – jeder hineingeboren ist und an die er, Ja sagend oder negierend, anknüpfen muss. Das Neue, das wir suchen, braucht das Alte, sonst können wir das Neue auch gar nicht als solches erkennen. Ohne das Alte können wir das Neue nicht ertragen, heute schon gar nicht, weil wir in einer wandlungsbeschleunigten Welt leben.

  11. Diese Merkel-Reem-Sache scheint mir geradezu inszeniert worden zu sein um nun auch die letzte Bastion an Widerstand medial sturmreif zu schießen.

  12. Es ist mir jetzt vor ein paar Tagen so richtig aufgefallen.

    Im Freibad waren kaum Kinder. Nur viele Erwachsene und vereinzelt ein paar Kinder. Früher waren Kinder in der Mehrheit im Freibad und es gab nur wenige Erwachsene. Es sticht einem heutzutage richtig in die Augen. Die Deutschen haben keine Kinder mehr.

    Und was mir auch aufgefallen ist, die meisten der wenigen Kinder im Freibad haben sich in fremden Sprachen unterhalten oder hatten eine dunkle oder dunklere Hautfarbe.

    Sarrazin hatte vollkommen Recht. Deutschland schafft sich ab.

    🙂

  13. „für ein Land nichts Nachteiligeres geben, als die Einheimischen um vermeintlicher wirtschaftlicher Vorteile willen in großem Maßstab durch bildungsferne Populationen zu ersetzen.“

    Es ist in meinen Augen einer der grössten Fehler, zu behaupten es wäre Wirtschaftliches Interesse der Grund für diese Misere.
    Ich behaupte das Motiv ist rein ideologischer Natur der Linken.
    Natürlich behaupten jetzt die Konservativen linken (von denen es recht wenige gibt) dass der Kapitalismus Schuld sei, und auch liberalen sagen einfach die Afrikaner nehmen sich jetzt ihren Anteil von Europa für die Jahrelange Kolonialisierung. Das ist der Grund.
    Die Böse Weisse Europäer muss aussterben.
    Es sind auch die Linken, welche durch irgendwelche Vorwände es geschafft haben Familien zu destabilisieren und es auch geschafft haben, dass Familien etwas unrentables für jeden Europäer darstellen, stattdessen nimmt man uns unser Geld um damit die Vermehrung unsere Invasoren zu bewerkstelligen.

    Es muss bald etwas gehen, sonst sehe ich für das Zukünftige Europa ebenfalls Negerschwarz…

  14. „Das Territorium, auf dem sich derzeit Deutschland befindet, könnte der Natur zurückgegeben oder (das ist wahrscheinlicher) von anderen Menschen besiedelt werden.

    Diese widerliche Sacksofsky bekommt ihren Willen: Über Nacht „besiedeln“ diese „anderen Menschen“ eine Stück Deutschland nach dem anderen. Vorgehen beachten:

    Die knappe Ankündigung wurde am Freitag nach Behördenschluss verschickt, die Aufbauarbeiten begannen in der Nacht zu Samstag. Fast konspirativ, heimlich. Und am Ende hatte sich die Zeltstadt in Ebersdorf in ihrer Größe mal eben vervierfacht!

    Grund für die hektischen Aktivitäten der Landesdirektion: „Die überraschende Ankündigung der zuständigen Bundesbehörde, in den nächsten Tagen bis zu 1300 neue Asylbewerber nach Sachsen zu überweisen.“

    http://www.bild.de/regional/chemnitz/fluechtling/die-zelt-city-waechst-weiter-41856164.bild.html

  15. „Langsam komme ich zu dem Schluss, wenn das niemand stoppt, hat Deutschland den Untergang wohl ehrlich verdient.“

    Die Alternative heißt tatsächlich Kampf oder Untergang. Die linksgrünen Ideologen, Gutmenschen und die korrupte Polit-Mafia haben dieses Volk in diese Lage gebracht. Wenn wir nicht kämpfen, ist unser Untergang besiegelt.
    Es wird bald nicht mehr viel nützen, auf demokratische Mittel zu setzen. Wenn die Deutschen ihr Schicksal nicht unverzüglich selbst bestimmen – das heißt, den Grundsatz: „Alle Staatsgewalt geht vom Volk aus“ wörtlich und in die eigene Hand nehmen – dann kommt der Untergang so sicher wie das Amen in der Kirche – sofern sie nicht schon Moschee ist.

  16. @Eurabier:

    Diese Merkel-Reem-Sache scheint mir geradezu inszeniert worden zu sein

    Natürlich war das inszeniert.
    Alles ist inszeniert.

    Das Gute an dieser speziellen Inszenierung war, dass sie ziemlich plump und dick aufgetragen war, sodass viele die Unechtheit erkannt oder zumindest gespürt haben. Die Matrix bekommt Risse.

  17. #20 sator arepo (20. Jul 2015 11:12)

    Wobei die ganzen linksgrünen Geringnutze ja nicht einfach aus der Distanz die Zerstörung beobachten können sondern auch selbst betroffen sein werden.

    Sind die alle so autogenozidal gestrickt?

    Haben die keinen Selbsterhaltungstrieb?

    Glauben die wirklich, sie könnten in der dunklen Zukunft ihren hohen Lebensstandard aufrecht erhalten, der ihm von den hohen Steuern des deutschen Facharbeiters garantiert ist?

  18. #17 Eurabier (20. Jul 2015 11:06)
    Für Jenny, Mandy, Sandy, Francis, Chanatlle und Peggy aus Stendal, Sachsen-Anhalt:

    http://i.ytimg.com/vi/FDwy3xaISqY/hqdefault.jpg

    Ich kann nicht leugnen, dass mein erster unschöner Gedanke eine gewisse Schadenfreude ist, wenn die Frau oder Tochter eines notorischen Grünenwählers von einer Gruppe traumarisierter ™ Flüchtlinge ™ sexuell beglückt wird.
    Allerdings werden es die Kinder von ökonomisch abgehängten Deutschen sein, dran glauben müssen – wo sich bei mir schon beim Gedanken daran der Magen umdreht.

  19. Versuchte es die RAF von Bomber-Harris mit Flächenbombardements, so versuchen es die grünen RAF-Nachfolger nun mit Flüchtlingslagern in der Fläche, das Land zu zerstören.

  20. #20 sator arepo (20. Jul 2015 11:12)

    Genau so. Mit demokratischen Mitteln ist dieses Problem inzwischen nicht mehr zu lösen. Wer sich auf die Politik verläßt, die dieses Problem bekanntlich überhaupt nicht lösen will, ist verraten und verkauft. Das muß mal wieder der Souverän („alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“) ganz alleine lösen.

  21. #21 Nuada (20. Jul 2015 11:15)
    @Eurabier:

    Diese Merkel-Reem-Sache scheint mir geradezu inszeniert worden zu sein

    Natürlich war das inszeniert.
    Alles ist inszeniert.

    Das Gute an dieser speziellen Inszenierung war, dass sie ziemlich plump und dick aufgetragen war, sodass viele die Unechtheit erkannt oder zumindest gespürt haben. Die Matrix bekommt Risse.

    Das nächste Inszenierungsgebäude droht gerade einzustürzen

  22. #23 Das_Sanfte_Lamm (20. Jul 2015 11:19)

    Die ersten Opfer sind immer im Prekariat zu finden, der Rotweingürtel wird sich abschotten, nur, wie lange werden die Dämme und Därme halten?

  23. Dazu passt ja auch diese Meldung
    , die ich eben erhalten habe:

    George Friedman ist ein überragender Analyst, der wie kein anderer Wissen mit Intuition und Vorstellungskraft vereinbaren kann. Daher sind seine Prognosen über künftige Entwicklungen erstaunlich präzise. Der Gründer der amerikanischen Denkfabrik Stratfor hat vor sieben Jahren das Buch „Die nächsten 100 Jahre“ veröffentlicht, in dem er einige Entwicklungen beschrieben hat, die jetzt schon teilweise zutreffen.

    Wenn es nach George Friedman geht, ist im Falle von Deutschland Hopfen und Malz verloren. Spätestens in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts wird das Land in die Bedeutungslosigkeit abrutschen.

    Daran, dass er hier auch Recht hat habe ich keinen Zweifel. Aber der Artikel geht so weiter – und jetzt wird es hirnrissig:

    Aber genau darin irrt er sich. Das zeigen die politischen Herausforderungen in Europa, in deren Zentrum Deutschland – entgegen allen Unkenrufen – eine treibende, gestaltende und vermittelnde Kraft ist.

    Selbst die besten Analysten haben eine Schwäche. Bei den meisten ist es die Eitelkeit, die den klaren und unbelasteten Blick vernebelt. Bei manchen ist es das Halbwissen. Bei Friedman allerdings ist es seine Biografie. Er und seine Familie haben den Holocaust überlebt.(..)
    Gerade in den vergangenen Krisenjahren Europas war Deutschland eine integrierende Kraft, die das „schizophrene Gebilde“, wie Friedman Europa bezeichnet, zusammengehalten hat.

    Angela Merkel holt die Fahne ein

    Mehr noch: Deutschland hat die Krisenbewältigung nicht angeführt, sondern moderiert, weil es keine nationalistischen Ambitionen zugelassen hat. Wie tief diese Verantwortung bei führenden deutschen Politikern verankert ist, konnte man erahnen, als Angela Merkel auf der Siegesfeier nach der Bundestagswahl 2013 dem heutigen Gesundheitsminister Gröhe die Deutschlandfahne aus der Hand nahm und einem Jubelnden an der Bühne übergab.(..)

    Drittens: ein Einwanderungsregime. Durch das demografische Problem kann man nicht mehr ignorieren, dass Menschen aus dem Ausland benötigt werden. Ein Einwanderungsregime muss her, das denjenigen einen Platz anbietet, die bleiben wollen, und denjenigen die Tür offen hält, die gehen wollen. Deutschland hat auf diesem Handlungsfeld die herausragende Chance, eine auf sich zugeschnittene Einwanderungspolitik zu formulieren, statt bereits veraltete Konzepte von anderen Ländern zu imitieren.

    Alleine an der Szene mit der Deutschlandflagge kann man sehen, wie verlogen der ganze Artikel ist. Die meisten hier kennen die Szene: Merkel nimmt die Fahne und befördert sie mit dem Ausdruck größter Verachtung irgendwo in die Ecke (Wer ihn nicht kennt: https://www.youtube.com/watch?v=Yoe3sfhXE1c). Der Autor leidet offensichtlich an pathologischer Merkelitis im Endstadium.

  24. Europa ist jetzt schon verloren oder wie soll man sich das vorstellen dass diese alle wieder zurueckgebracht werden? Mit Schiffen, zu Fuss in Kolonnen?
    Um Europa ists geschehen, man sollte endlich anfangen Politiker anzuklagen, wenn denn sowas ueberhaupt geht!

  25. #26 Das_Sanfte_Lamm (20. Jul 2015 11:21)

    Dabei wäre es für den SPD-Politiker Sebastian Edathy die Chance auf einen Ministerposten gewesen….

  26. #15 Eurabier (20. Jul 2015 11:02)

    Ja was denn sonst?! Ein gar unschuldiges Fremdländermädelchen vor der Kamera zu platzieren, die sich natürlich Sorgen um all die Bedürftigen der Welt macht sowie eine selbstverständlich selbst formulierte u. völlig spontane Frage an Frau Kanzlerin stellt, um dann unvermittelt die Tränchen kullern u. sich von Angela M. trösten zu lassen, um somit wiederum grausame u. unmenschliche deutsche Gesetze anzugreifen, ist nichts Geringeres als ein plumpestes Gehirnwäsche-Propaganda-Dramolett.
    Der jungen Palästinener ist damit ein späterer gut dotierter, steuergeldgemästeter Staatsposten sicher u. womöglich kann sie ihre Landsmännin Sawsan Chebli beerben.
    Um zu obigem Artikel zu kommen: Mittels solcher fremdländischer Vorzeige-Figuren wird die Umvolkung eifrig vorangetrieben.
    Jene palästinensische bzw. arabische Islamlobbyistin wurde bereits ins neu geschaffene Landnahmeamt ‚Grundsatzreferentin für interkulturelle Angelegenheiten‘ gehievt. Als Berufsmohammedanerin wird sie nicht müde zu erzählen, sie „bete fünfmal am Tag, fastet im Ramadan und trinkt keinen Alkohol“; der Islam ist für sie eine „wunderschöne Religion“ u. „Ethikreligion“, Integrationsverweigerer seien nur eine Minderheit; ferner: „Für mich ist das Wesen des Islams friedlich“ … „Ich sehe das Kopftuch als religiöse Pflicht“

    Doppelquotenkompetenzlerin Sawsan Chebli:
    https://www.youtube.com/watch?v=jRAZqIgmTPE

  27. #25 Babieca (20. Jul 2015 11:20)

    …“…Mit demokratischen Mitteln ist dieses Problem inzwischen nicht mehr zu lösen.“

    Korrekt. „Wahlen“ ändern hier eh nichts mehr. Die DDR 2.0 wird das schon so manipulieren das es passt.Ich glaube diesem Regime nichts mehr.Friedlich wird das Problem nicht mehr gelöst werden, das prophezeie ich mal.

  28. Nach dem Krieg sagte der Stellvertretende US-Außenminister Archibald
    McLeesh, der 1939 in den USA die Institution der Psychologischen
    Kriegführung gegründet hatte, auf der Potsdamer Konferenz, es müsse
    das Ziel der Umerziehung sein, den Charakter und die Mentalität der
    deutschen Nation zu verändern, so dass Deutschland schließlich ein Leben
    ohne Überwachung gestattet werden könne. Dafür sei eine Behandlung
    der Deutschen notwendig, die man mit der eines Kriminellen in einer
    modernen Strafanstalt vergleichen könne. „Wir werden die gesamte deutsche Tradition auslöschen.“ Man müsse einen Prozess in Gang setzen, an
    dessen Ende die deutsche „Self Reeducation“ stehen müsse (ausführlich
    in Schrenck-Notzing, Charakterwäsche, sowie in Mosberg, Reeducation).

  29. Sehr gut:

    Österreich dagegen hat bereits im Alleingang für sich entschieden: Die konservative Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) wies Mitte Juni ihre Beamten an, keine neuen Asylverfahren mehr durchzuführen. Stattdessen sollen sie sich auf Abschiebungen und Rückführungen in andere EU-Länder konzentrieren. Nach dem Dublin-Vertrag müssen die Flüchtlinge in dem EU-Land bleiben, das sie zuerst betreten – das sind meistens Italien oder Griechenland. Zudem hat Österreich den Familiennachzug gestoppt.

    Nachmachen!

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-eu-innenminister-beraten-ueber-verteilung-oesterreich-macht-dicht-a-1044414.html

  30. #21 Nuada (20. Jul 2015 11:15)

    Mir zeigt das vor allem wieder einmal exemplarisch, welch geistige „Größen“ hier in D an den Schalthebeln der Macht sind.

    Die CDU bekommt noch nicht einmal mehr eine winzige Werbeveranstaltung in eigener Sache auf die Reihe, obwohl sie wochenlang planen konnte. Ein einziger Rohrkrepierer.

    Nuada, kein Hass auf alles Deutsche. Nur Anerkennung der bitteren und traurigen Realität.

  31. #25 Babieca (20. Jul 2015 11:20)
    ich bin völlig Ihrer Meinung.
    Nur „wie“ bei so viel Gegenwind?

  32. Die eigentliche Ursache des Invasorenproblems wird im Artikel nicht genannt:
    Das Europa der offenen Grenzen“.

    Das gegenseitige Schädeleinschlagen herrscht in Arabien und vor allem in Afrika schon seit der Kolonialzeit, alle 14 Tage befreit eine andere Mörderbande irgend eine Ethnie.
    Ein Zuwanderungsproblem im eigentlichen Sinne gab es in Deutschland/Europa nicht.

    Erst erst ein paar hirnrissige Volksverkäufer mit der Vision (bzw. Illusion) eines geeinten Europas ohne Grenzen sich selbst ein historisches Denkmal setzen wollten, nahmen die multikriminellen Facharbeiter die Gelegenheit wahr und bestiegen die Boote.

    Die wahren Verursacher sind also diese politischen Träumer, unterstützt von genauso realitätsfernen und ignoranten Gutmenschen.

    Sind wir mal ehrlich: Ist einem halbstarken Neger zu verdenken, dass er das Leben in einer Wellblechhütte mit einem Leben als Drogen-Einzelhändler oder Mitternachts-Schlosser (inkl. 3er BMW) in Europa/Deutschland eintauschen möchte?

    „Wir“ (!!!) machen es ihm ja möglich!

  33. #31 Zwiedenk
    #25 Babieca

    Es bleibt die Möglichkeit, etablierte Parteien zu unterwandern und von der Basis her aufzumischen. Dann spielen Wahlfälschungen keine Rolle mehr. So haben es auch Islamnazis gemacht und deshalb ist Sarrazin immer noch in der „SPD“.

  34. OT

    Til Schweiger ist entsetzt über Ausländerfeindlichkeit.

    Sicher habt ihr das alle heute gelesen.
    Es ist aber erst drei Wochen her, da hatte Schweiger den Tunesier Elyas M´Barek geohrfeigt.
    Schweiger soll so aggressiv, daß seine eigenen Bodyguards ihn zurückhalten mußten.
    Elyas M´Barek soll ruhig gewesen sein.

    http://www.morgenpost.de/berlin/leute/article142850715/Til-Schweiger-schlaegt-Elyas-M-Barek-im-Berliner-Borchardt.html

    Der Typ schlägt Ausländer und drei Wochen später regt er sich auf über „Haß auf Ausländer“.
    Der Typ ist wirklich ein tolles Vorbild!

  35. Mit anderen Worten: nackter Umvolkungsterror mit dem Ziel des Völkermordes.

  36. Brigitte schrieb um 10.58 Uhr:

    „Ich kann diese „Deutschland verrecke“ Typen weder verstehen noch tolerieren. Die scheinen alle einer Psychiatrie entsprungen zu sein.“

    Auf einem meiner Wochenend-Spaziergänge durch Berlin-Schöneberg (älteren Semestern bekannt durch den Gassenhauer „Das war in Schöneberg im Monat Mai…“) sah ich auf mehreren Hauswänden in großen roten Lettern folgende hingesch…mierte Losungen (Losung: Jägersprache für die Exkremente verschiedener Säugetiere, z.B. Füchse):

    Deutschland verrecke

    Refugees welcome

    Keine Verschärfung der Asylgesetzgebung

    Nie wieder Deutschland

    All diese Wandverzierungen entstammten offensichtlich derselben Dreckflosse. Möge sie ihrem Besitzer abfaulen!

  37. #27 Eurabier (20. Jul 2015 11:21)
    #23 Das_Sanfte_Lamm (20. Jul 2015 11:19)

    Die ersten Opfer sind immer im Prekariat zu finden, der Rotweingürtel wird sich abschotten, nur, wie lange werden die Dämme und Därme halten?

    Ich hatte mich hier gestern bei einem anderen Thema wahrscheinlich etwas missverständlich ausgedrückt;
    Im ehemaligen Jugoslawien dauerte es trotz der dort wesentlich größeren gegenseitigen Abneigung der Volksgruppen geschlagene Zehn Jahre nach Titos Tod, bis die Provokationen und Agitationen durch die NGO’s Erfolg hatten und es zum offenen Schlagabtausch kam.
    Die fast schon stupend wirkende Geduld, vor allem die der Serben, über einen Zeitraum von 10 Jahren die ständigen Provokationen, Raubüberfälle und Morde stoisch auszuhalten, grenzt aus heutiger Sicht fast schon an ein Wunder.
    Im Prinzip wird es hier nicht anders verlaufen; da werden irgendwann (vielleicht schon in 1 oder 2, oder gar erst in 5 Jahren – ich weiß es nicht) eine abgelegene Landwirtschaft , eine Polizeiwache oder ein Einfamilienhaus überfallen, sämtliche darin befindlichen Personen ermordet und das Gebäude abgebrannt , ohne dass es für die Täter Konsequenzen haben wird – das Spielchen wird, wie damals auf dem Balkan so lange gespielt, bis es die ersten Scharmützel gibt, die sich dann bis zum offenen Krieg hoch steigern.
    Dass es so kommt, steht ausser Frage, nur den Zeitpunkt vermag ich freilich nicht zu bestimmen. Auf jeden Fall, sobald genug der hochaggressiven jungen Männer hier sein werden.

  38. Til Schweiger macht das nur das Übliche: er will Geld von Anderen um es an „Flüchtlinge“ weiter zu geben, sein eigenes Geld will er nicht dafür aufwenden.. so wie halt unsere Politiker auch !!

  39. #39 Hastalapizza (20. Jul 2015 11:45)

    Zutreffend.

    Da haben sich paar Naivlinge zusammengetan, um EUROPA ein neues Gesicht zu geben. Haben sie „hervorragend“ geschafft. Aber Politik lässt sich eben nicht am Reißbrett planen.

    Wenn ich sehe, mit welcher Chuzpe sich Gestalten wie Waigl oder Verheugen noch heute in die Kameras stellen (dürfen!), wird mir schlecht.

    Jetzt gibt es nur noch hilfloses Herumdoktern an den Symptomen. Man stellt mit Erstaunen fest, „Oh je, nichts hilft mehr“. Und jedes Land (in der „Wertegemeinschaft Europa“) ist sich selbst am nächsten. Wie überraschend.

    Die einen lösen das „Problem“ mit Freifahrscheinen nach München (Italien), die anderen mit einem langen Zaun (Ungarn).

    Und die ach so moralische EU? Die bezahlt die Ukraine dafür, die „hilfsbedürftigen“ Wirtschaftsreisenden an einem Grenzübertritt in die gelobte EU zu hindern.

    Ach ja, wie war das noch mit der Moral?

  40. ES GEHT UM MACHT, WELTHERRSCHAFT

    ZIEL IST ZUNÄCHST MAXIMALES CHAOS

    Wobei die Linksverstrahlten glauben, dann als Retter in der Not, endlich den Kommunismus installieren zu können.

    +++Doch die linksverstrahlten Wirte machen ihre Rechnung ohne ihre Gäste, Neger/Moslems:

    Niemals werden Neger für Weiße freiwillig arbeiten u. Muslime für „Ungläubige“ schon gar nicht.

    Wenn also die schwarzafrikanische Mentalität sich mit der Religionsideologie Islam paart, potenziert sich das Verderben, das von solchen Allianzen ausgeht. Wer neben ISIS/IS unterhält die grausamsten islamischen Menschenschlächter? Die negriden Boko-Haram & Co.:
    http://peacebenwilliams.com/wp-content/uploads/2014/07/fake-pic-of-boko-haram.jpg
    (Noch Schlimmeres im Netz)

    DAS IST DAS, WAS DIE NEO-KOMMUNISTEN WOLLEN! Dafür opfern sie auch ihre heiligen Kühe Homosexuelle u. Genderwahnsinnige. Wetten?

    Schließlich muß ich noch daran erinnern, daß gerade viele Linke mit Muslimen auch privat verbandelt sind, durch Heirat u. ggf. Islamkonversion, ihre Kinder(Muladies) und die angeheirateten Sippen nicht zu vergessen.

    Mit den Negern holen sich die Deutschlandhasser aber auch Hardcore-Kommunisten: z.B. Asuquo Okono Udo (angebl. erst 50), ein hutzliges bösartiges radikallinkes eitles Männchen. Liebling der taz, des Sterns usw. Angebl. Christ, jedenfalls Christenausnutzer, seine Frau angebl. Muslima sei noch mit den Kindern in Libyen; sollte man unbedingt lesen:
    die-linke.de/partei/organe/parteitage/europaparteitag-2014/reden/asuquo-udo/

    ++++++++++

    Muladies
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

  41. OT

    Das Deutschen-Schlachten geht weiter:

    Der am Freitag im Mordfall von Freiberg festgenommene Kosovo-Albaner (21) ist nach neuesten Erkenntnissen Asylbwerber. Bis zu seiner Festnahme war er in der Erstaufnahmeeinrichtung in Freiberg untergebracht.

    Weil Asylbewerber grundsätzlich ihre Fingerabdrücke bei der Ankunft abgeben müssen, kamen die Ermittler auf den 21-Jährigen. Denn der Kosovo-Albaner hatte am Tatort Spuren hinterlassen.

    Er soll in den Morgenstunden des 15. Juli den ehemaligen Fußballtrainer Udo Z. (50) mit einer Bierflasche erschlagen haben. Der Tote wurde von einem Nachbarn in einer Blutlache liegend auf dem Balkon entdeckt.

    https://mopo24.de/#!nachrichten/freiberg-balkonmord-toter-taeter-asylbewerber-8969

  42. #41
    Der Typ ist nicht nur kein Vorbild , das ist ein Volldepp!!! Ich mochte ihn noch nie.

  43. Essen-Mülheim:
    Dunkelhäutiger Jugendlicher masturbiert öffentlich vor Frauen

    45479 Mülheim an der Ruhr: Freitagmittag (17. Juli) gegen 12.50 Uhr wartete die 29-jährige Zeugin bei den Pavillons in der Nähe des Wasserspielplatzes in der MüGa auf eine Freundin. Hinter ihr im Gras lag ein ca. 16 Jahre alter Jugendlicher, der an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Aufforderung, dies zu unterlassen, quittierte er mit einem blöden Grinsen. Als die Zeugin ihr Handy in die Hand nahm, um den Täter zu fotografieren, zog er sich in ein Gebüsch zurück. Auch hier nahm er weitere Handlungen an sich vor.
    ca. 16 Jahre alt, ca. 160 cm groß, dunkelhäutig, schwarze kurze gegelte Haare, ¾ Hose schwarz, weißes T-Shirt mit blauer Schrift, schwarz-weiße, knöchelhohe Sneakers. Hinweise bitte an die Polizei unter 0201/8290. uf

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/3074949

  44. #40 Der boese Wolf (20. Jul 2015 11:45)

    “Es bleibt die Möglichkeit, etablierte Parteien zu unterwandern und von der Basis her aufzumischen. Dann spielen Wahlfälschungen keine Rolle mehr. So haben es auch Islamnazis gemacht und deshalb ist Sarrazin immer noch in der „SPD“.“‘

    Das scheint nach den ganzen Abspaltungen a’la AfD die einzig verbliebene Möglichkeit zu sein.

  45. #11 George Orwell (20. Jul 2015 10:58)

    Genauso ist es, die Zerstörung der europäischen Nationalstaaten ist geplante Sache von der Negermarionette aus Übersee.
    Nebenbei lenkt man uns mit der Endlosschleife der Griechenland-Hilfspakete und dem Unfassbaren „Asylirrsinn“ ab, um ungestört das Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP) durchzuwinken.
    Diese Abkommen gefährdet nicht nur die europäischen Umwelt- und Verbraucherschutzstandards, sondern erlaubt es auch Staaten auf Schadensersatz zu verklagen, wenn politische Entscheidungen den Wert von Investitionen oder Gewinnerwartungen verringern.
    Wenn man dann alle Faktoren zusammen sieht, ergibt es auf einmal ein Bild. Wir werden den Wallstreetgeschmeiß und den Finanzeliten zum Fraß vorgeworfen

    #31 Zwiedenk (20. Jul 2015 11:26)

    Stimme Ihnen zu 100 Prozent zu!
    Die Demokratiesimulation läuft weiter, egal was gewählt wird!!!

  46. Das deutsche Volk ist leider selbst schuld. Es hat die Parteien und Politiker gewählt, die das eigene Volk nun abschaffen.

  47. #4 Biloxi:

    Sacksofsky – die hatten wir doch schonmal, diese Frank-furter Femi-Trulla, die Kopftücher im Staatsdienst sehen will; ihre Normenkontrollklage gegen das hessische „Kopftuchverbot“ wurde vom Staatsgerichtshof immerhin abgewiesen. Derlei Sumpfblüten gedeihen an den Gender-Lehrstühlen deutscher Universitäten (stellvertretende Geschäftsführende Direktorin des Cornelia Goethe Centrums für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse). Das hier ist sie, blondiert und korpulent:

    http://www.fernuni-hagen.de/rechtundgender/sacksofsky.shtml

    Andreas Lombard ist das Passende zu dieser Person einge-fallen: „Auch der Führer war der Meinung, dass unsere Tage zu Recht gezählt seien“:

    http://ef-magazin.de/2014/02/21/4986-ute-sacksofsky-arschtritt-aus-dem-fuehrerbunker

  48. #40 Der boese Wolf „etablierte Parteien unterwandern“

    Das Motto: „spiel nicht mit den Schmuddelkindern“

    no way

  49. Tja, Ute Sacksofsky:

    Was wäre eigentlich so schlimm daran, wenn die sozialdemokratisierten und emanzipierten Deutschen Weiber aussterben sollten … ?

    Eigentlich… nichts. Man könnte die freigewordenen Plätze zügig durch Flüchtlinginnen aus Südamerika und Ostasien besetzen.

  50. WOHIN MIT DEN ASYL-SUCHENDEN?
    Hamburgs Flüchtlings-Krise

    Die Stadt steht vor einer noch nie da gewesenen Herausforderung. Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Hamburg – es gibt einen dramatischen Engpass bei der Unterbringung. Der Senat baut Zeltlager, will Flüchtlinge jetzt sogar in die Nachbarländer schicken – doch das sorgt für Ärger. Die MOPO erklärt die Krisenherde im Flüchtlings-Streit.

    Krisenherd 1: Der HSV und das Flüchtlings-Dorf

    Die Flächen, auf denen von heute auf morgen Container oder Zelte aufgestellt werden können, sind rar. In vielen Lagen fehlt es an der nötigen Infrastruktur wie Wasseranschluss und Abwasserleitungen. Doch mittlerweile kommen im Schnitt 200 Flüchtlinge pro Tag in Hamburg an. Der Druck ist immens. Und so werden vorhandene Flächen erweitert. Wie im Fall der Schnackenburgallee. Doch der HSV versuchte, dies per Unterlassung zu stoppen – und handelte sich eine Menge Ärger ein.

    In Mecklenburg-Vorpommern stehen ganze Häuserzeilen leer und verfallen wie hier in Demmin (kl. Foto). Doch der Vorschlag Hamburgs, Flüchtlinge dort unterzubringen, stößt auf Ablehnung.

    Grund: Der HSV hat die Fläche als Parkplatz für seine Heimspiele gepachtet. Derzeit leben bereits 1300 Flüchtlinge auf dem Gelände. Dafür fielen 300 der ursprünglich 1500 Parkplätze weg. Die Erweiterung hätte 400 Parkplätze blockiert – doch der Aufbau der Zelte wurde am Freitag unterbrochen.

    Der HSV betonte, dass es nicht um die Frage gehe, „ob weitere Flächen zur Verfügung gestellt werden, sondern wo“. Diese Entscheidung müsse im Einklang mit dem Spielbetrieb gestaltet werden. „Wir befinden uns im ständigen Gespräch mit dem HSV, um eine schnelle Lösung zu finden“, so der Sprecher der Innenbehörde, Björn Domröse.

    Krisenherd 2: Anwohner fühlen sich überrumpelt

    Auch das vor gut zehn Tagen aufgestellte Zeltdorf für 800 Flüchtlinge in Jenfeld sorgt weiter für Unmut bei Anwohnern. Sie fühlen sich überrumpelt, kritisieren, dass sie nicht vorher informiert wurden. Aus der Behörde heißt es, Jenfeld sei eine Notmaßnahme gewesen, weil die Kapazitäten für die Erstaufnahme ausgeschöpft sind. Es sei in der Eile keine Zeit mehr da, die Bevölkerung Wochen vorher zu informieren.

    Doch allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres sind mehr als 12500 Flüchtlinge nach Hamburg gekommen – mehr als im gesamten Vorjahr. Aktuell sind 38 neue Unterkünfte in Planung. Derzeit gibt es in Hamburg 86 Unterkünfte mit knapp 19000 Plätzen. Bis zum Jahresende sollen 4000 weitere Plätze geschaffen werden – und damit viele weitere Unterkünfte (siehe Interview).

    Krisenherd 3: Zu viele Flüchtlinge in armen Vierteln

    Die deutliche Vergrößerung der Flüchtlingsunterkunft an der Dratelnstraße in Wilhelmsburg hat jüngst den Bezirksamtsleiter in Mitte, Andy Grote (SPD), zu heftiger Kritik verleitet. Wilhelmsburg sei genug belastet, die Entscheidung, die Kapazität der Dratelnstraße um 500 auf bis zu 1300 Plätze zu erhöhen, sei falsch, so Grote, Seine Kritik zielt auf die immer noch ungleiche Verteilung der Flüchtlingsunterkünfte über die Stadt. So gibt es in vielen bessergestellten Stadtgebieten keine Unterkünfte für Flüchtlinge, dafür umso mehr in Billstedt, Rahlstedt und anderen Stadtteilen, die eh schon viele Probleme und hohe Migrantenanteile haben.

    Krisenherd 4: Keine Hilfe von den Nachbarländern

    Erschwerend kommt hinzu, dass Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern Hamburgs Bitte abgeschlagen haben, Flüchtlinge zu übernehmen. Sozialsenator Detlef Scheele (SPD) wollte Flüchtlinge vermehrt dort unterbringen, wo viele Wohnungen leerstehen. „Wir finden in Hamburg keine Wohnungen, kaufen einen Container nach dem anderen und woanders wird Wohnraum vernichtet. Das ist verrückt“, so Scheele. Gerade in Mecklenburg-Vorpommern stehen in vielen Dörfern ganze Wohnblöcke leer und Schulen müssen aus Mangel an Kindern schließen. Doch bislang lehnen die umliegenden Bundesländer die Aufnahme von „Hamburger“ Flüchtlingen ab – obwohl Hamburg die Kosten tragen würde.

    So werden Flüchtlinge in Deutschland verteilt

    Hintergrund des Konflikts ist die Verteilung der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge nach dem sogenannten Königsteiner Schlüssel. Dieser legt nach Einwohnerzahl und Steueraufkommen der Bundesländer fest, wer wie viele Flüchtlinge unterbringen muss. Auf Hamburg entfallen so 2,5 Prozent aller Asylsuchenden, auf Schleswig-Holstein knapp 3,4 und auf Mecklenburg-Vorpommern etwa zwei Prozent.

    http://www.mopo.de/nachrichten/wohin-mit-den-asyl-suchenden–hamburgs-fluechtlings-krise,5067140,31260034.html, Hamburger Morgenpost, 19.07.2015

    Österreich unterscheidet jetzt Auswanderer und Flüchtlinge aus Krisengebieten. Für Auswanderer ist in Österreich nun kein Platz mehr. Es seien genug da.

    Das sagte heute Morgen die österreichische Innenministerin Johanna Mikl-Leitner im Frühstücksfernsehen (ZDF).

    Die gutmenschelnde Moderatorin fragte ungläubig-empört nach, sie konnte wohl nicht glauben, was sie hörte.

  51. 59 Langenberg „Das deutsche Volk ist selbst schuld“

    NEIN

    . seit den 80ern gibt es keine etablierte Partei
    die deutsche Interessen vertritt

    . Parteien die dies versuchten
    konnten sich nicht etablieren

    . „das System“ wird dies auch in Zukunft
    SICHER verhindern

    Bis zum bitteren Ende.

  52. Zitat: Goethe

    Die Muttersprache Europas ist das Christentum“

    Der Dramatiker, Lyriker und Nobelpreisträger von 1948 Thomas Elliot sagte:

    „Wenn das Christentum verschwindet, dann verschwindet mit ihm unsere ganze Kultur“

    Alle großen geistigen Bewegungen,die ästhetischen,die wissenschaftlichen,
    gingen von Europa aus in die Welt.
    Michelangelo,da Vinci,Galileo Galilei ,
    die alten niederländischen Meister,
    Bach Kantaten..
    Mozart..Literatur..die Romantik,der
    Jugendstil..

    Dieses Europa gibt es längst nicht mehr..
    Es fehlen die Menschen,die diesem Europa
    einst ihren Stempel aufdrückten..

    Wir sind zur sinnbefreiten Spaßgesellschaft mutiert…zu Kapitalanbetern.

  53. @Langenberg:

    Das deutsche Volk ist leider selbst schuld. Es hat die Parteien und Politiker gewählt, die das eigene Volk nun abschaffen.

    Lass Dir das nicht einreden. Es ist nicht wahr!
    Wählen wird leider maßlos überschätzt, und das ist auch der Grund, aus dem das Volk wählen darf (und sich einbilden soll, es wäre der Souverän!) und aus dem überall „Demokratie“ herbeigebombt wird – es ist ein Massenhypnosemittel, aber die Politik lässt sich damit nicht beeinflussen.

    Wir haben sehr viel Grund, stolz zu sein – Wahlverhalten ist eine Bagetelle, Jahrzehntausende gab es das nicht einmal, man musste ein Volk anders als nach seinem Wahlverhalten einschätzen. Und das kann man immer noch!

    Und wir haben auch Grund, Hoffnung zu haben. Noch ist das letzte Wort nicht gesprochen.

  54. @ #43 verwundert (20. Jul 2015 11:57)

    Zumindest die Ostasiaten bewundern unsere Errungenschaften u. Kultur, geigen und singen unsere Klassische Musik, hüpfen sogar in unseren Klass. Balletts herum, obwohl ihre Köpfe „ohne Profil“:
    https://www.youtube.com/watch?v=rryxZjqLtNs

    Ich sage es ehrlich, will ich europ. Klassik, will ich keinen Mandeläugigen auf der Opernbühne u. auch keine „augenlose“ flachgesichtige Ostasiatin oder hinternbetonte negride Ballerina tanzen sehen. Ob sie dies als Hobby betreiben ist dann ihre Sache…

    Ostasiatinnen haben auch ihre Schönheit u. Rollen in ihrer Kultur. Ich habe mal vor Jahren auf Videoband eine beeindruckende japan.-klass. Tänzerin aufgenommen. Sie war schon weit über 90 u. mußte auf die Bühne getragen werden. Selten sah ich was Harmonischeres.

    Mir tun die Augen weh, bei so einem arroganten rassistischen athletischen Trampel, wie Misty Copeland. Klass. Ballett ist immernoch in erster Linie Tanz u. nicht Sport oder Peepshow:
    http://cdn.hellogiggles.com/wp-content/uploads/2014/11/17/misty2.jpg
    Es gibt zig Fotos dieser Negerin im Netz, sie macht das Ballett vulgär! Sie posiert oft mit ihren – fürs Ballet – Monstertitten u. für Softpornofotos. Es gibt nur wenige Negerinnen als Ballerina. Sie sind einfach zu dick oder zu sehnig… Ich könnte noch mehr ganz normale Bedingungen an eine Ballerina aufführen. Aber da es ja um eine Negerin geht, höre ich schon die Rassismuskeule sausen.

    NEGER SIND DAS KLIENTEL DER LINKEN,

    UNSERE GESELLSCHAFT VOLL ZU SEXUALISIEREN u.

    AUF EASY-GOING u. CHAOS UMZUSTELLEN.

  55. Stefan Cel Mare fragte und antwortete um 12.42 Uhr:

    „Tja, Ute Sacksofsky:

    Was wäre eigentlich so schlimm daran, wenn die sozialdemokratisierten und emanzipierten Deutschen Weiber aussterben sollten … ?

    Eigentlich… nichts. Man könnte die freigewordenen Plätze zügig durch Flüchtlinginnen aus Südamerika und Ostasien besetzen.“

    – –

    Gerade Südamerikanerinnen und Ostasiatinnen sind für die genannte Klientel – im Volksmund auch „totalgefrustete teutonische Trockenpflaumen“ genannt – ein tiefrotes Tuch.

  56. #67 Nuada (20. Jul 2015 12:53)

    …“..Wählen wird leider maßlos überschätzt,“

    Der Ursprungsgedanke war mal, daß das Volk Vertreter wählt, die seine Interessen vertreten.Gleiches gilt für eine Regierung. Niemand hat da irgendwas von „Parteien“ erwähnt. In der unmittelbaren Phase kurz nach der Revolution in Rußland wurden die Abgeordneten auf Abruf gewählt. Taugte einer nichts, konnte er jederzeit wieder abgesetzt werden.Diese Phase dauerte aber nicht sehr lange, warum kann man sich ja denken.Was wir hier haben hat mit Demokratie, gleich Volksherrschaft, nichts zu tun.Denn,bitte: Wo herrscht hier das Volk?

  57. #68 Maria-Bernhardine (20. Jul 2015 13:01)

    Ich sage es ehrlich, will ich europ. Klassik, will ich keinen Mandeläugigen auf der Opernbühne u. auch keine „augenlose“ flachgesichtige Ostasiatin oder hinternbetonte negride Ballerina tanzen sehen.

    Ich empfehle Russland.

  58. 66 Tabu „Die Muttersprache Europas ist das Christentum“

    das ja

    aber:
    1777 schrieb Goethe:
    „Dein Durst nach Christus hat mich gejammert.
    Du bist übler dran als wir Heiden,
    uns erscheinen doch in der Noth unsre Götter.“

    und:
    „Du nennst das Evangelium die göttlichste Wahrheit?
    Mich würde eine vernehmliche Stimme aus
    dem Himmel nicht überzeugen,
    dass das Wasser brennt und das Feuer löscht
    und ein Weib ohne Mann gebärt
    und ein Toter aufersteht;
    vielmehr halte ich dies für Lästerungen
    gegen den großen Gott und seine Offenbarung in der Natur.
    In diesem Glauben ist es mir ebenso heftig ernst
    wie Dir in dem Deinem“ (Goethe 1782).

    oder:
    „Ich glaubte an Gott und die Natur
    und den Sieg des Edlen über das Schlechte;
    aber das war den frommen Seelen nicht genug;
    ich sollte auch glauben,
    dass Drei Eins sei und Eins Drei;
    das aber widerstrebte dem Wahrheitsgefühl meiner Seele;
    auch sah ich nicht ein,
    dass mir damit auch nur im mindesten wäre geholfen gewesen.“

    jetzt reicht’s, Goethe!

  59. #69 Moonie
    ———–
    Hier schreibt auch genug deutscher Bodensatz..
    Gibt hunderte,die wegen solchem Müll,
    PI den Rücken gekehrt haben..

  60. #71 Zwiedenk (20. Jul 2015 13:12)

    Um es mit PJ O’Rourke zu sagen:

    Bei den gestrigen Wahlen haben wir alle verloren. Es wurden nur … Politiker gewählt.

  61. @Zwiedenk:

    Denn,bitte: Wo herrscht hier das Volk?

    Eben. Nirgends. Und es ist auch in den anderen europäischen Ländern und den USA nicht anders. Aber so lange das Volk sich einbildet, es würde herrschen, können die eigentlich Herrschenden machen, was sie wollen. Man hat’s ja verdient. Man ist ja selber schuld. Schulterzucken. Im Grunde genauso wie: Der liebe Gott (das Volk) hat’s so gewollt. Da kann man nichts machen.

    Wenn Merkel heute sagen würde: „Wahlen sind abgeschafft. Ich bleibe so lange Kanzlerin, wie es mir passt. Und wenn es mir nicht mehr passt, dann suche ich meinen Nachfolger alleine aus.“ dann käme kein einziger Asylant mehr oder weniger, dann gäbe es nicht mehr und nicht weniger Rettungspakete. Aber die Leute würden durchdrehen wie Junkies auf Entzug.

  62. 74 Tabu „Bodensatz“

    jede Gesellschaft besteht aus Schichten

    Wer wenig Begabte als Bodensatz bezeichnet,
    sollte noch einmal nachdenken.

    Der höher Begabte hat in einer funktionierenden
    Gesellschaft die PFLICHT den jeweils
    unter Schichten bei zu stehen.

    Auch verbal wenig Gewandte haben Recht,
    mit ihren Worten sprechen.

    Wenn sich, wie in Deutschland seit den 80ern
    die Eliten aus dieser Verantwortung stehlen,
    führt dies, wie jetzt zu erleben, zum Ende.

  63. #69 Moonie (20. Jul 2015 13:04)

    Gerade Südamerikanerinnen und Ostasiatinnen sind für die genannte Klientel – im Volksmund auch „totalgefrustete teutonische Trockenpflaumen“ genannt – ein tiefrotes Tuch.

    Eben.

  64. 71 Zwiedenk 67 Nuada “Wählen wird maßlos überschätzt“

    1863

    Lionel Nathan Rothschild,
    in einem Brief an US-Senatoren:
    „Die Wenigen, die das System verstehen,
    werden so sehr an seinen Profiten interessiert
    und so abhängig von der Gunst des Systems sein,
    daß aus deren Reihen nie eine Opposition
    hervorgehen wird“

    Wer glaubt an den Weihnachtsmann?

  65. Tja, wenn man
    kein politisches Subjekt
    mehr ist, pflegen fremde Mächte
    über das eigene Schicksal
    zu entscheiden. Daß
    dies so ist, muß
    langsam jeder
    erkennen.

    In diesem Sinne
    sollte es besser heißen –
    Deutschland wird abgeschafft,
    anstatt ‚Deutschland schafft
    sich ab‘. Die Politiker und
    die Medien sind dabei
    als die willigen Helfer
    anzusehen – eben
    Satrapen, also
    Hochverräter

  66. #50 KDL (20. Jul 2015 12:03)
    #42 the guertel

    Oh, ein Troll – wie süß!
    ————————-

    Ja Trolle und Linke haben eine Affinität zu Hitler und Co. Wie abgewiesene Liebhaber. Die sind alle ganz versessen auf das Hakenkreuz, auf die NS Zeit u.m.. Sie sind es, die Adolfs Stimme parodieren und auf der Suche nach Zeichen des 3. Reiches sind. Dabei liegt einiges aus der alten DDR noch so nah vor ihren Füßen. Aber bei Gehirnkranken funktioniert oft nicht mehr das Kurzzeitgedächtnis. Nur die Phantasie an eine Zeit, die sie nicht mit erleben durften fasziniert sie!
    (Irgendwo las ich das) Dieses linke Pack (rot+grün eingeschlossen) liebt lieber ein durchgestrichenes Hakenkreuz als gar keins.

  67. #81 verwundert (20. Jul 2015 13:43)

    Das eröffnet auch Chancen und Möglichkeiten.

    Klar. Für adidas, Samsung und Apple. Für „unsere“ Automobilhersteller. Vielleicht sogar für Zara, den New Yorker, mediamarkt und Saturn.

  68. #81 verwundert (20. Jul 2015 13:43)

    Aber offenbar ist vielen hier lieber sie leben wie in Nordkorea – dafür aber patritotisch stolz….

    Ach, leben wie in Japan würde mir schon reichen.
    Wieviel Neger gibt es da nochmal?

  69. Ich bin kein Verschwörungstheoretiker, aber ich habe mich mal etwas mit der Thematik NWO befasst. Wenn man sich die momentane Entwicklung so anschaut, klingt einiges erschreckend plausibel.

  70. 85 Andi500 „NWO – einiges erschreckend plausibel“

    eigentlich [!]ALLES[!]

  71. # der dumme August (14:15)

    Dazu würde auch passen, das Russland und China vor kurzem durch die USA zur Bedrohung erklärt wurden. Praktisch die letzten beiden Länder, die souverän und selbstständig agieren.

  72. @der dumme August:
    Das Internet hat einiges verändert, was man sich im 17. Jahrhundert so nicht vorstellen konnte. Darauf hoffe ich.
    @Andi500

    Ich bin kein Verschwörungstheoretiker

    Was nicht ist, kann ja noch werden. In dem Fall: Willkommen im Club. 🙂

    Theorien auf Plausibilität zu prüfen, ist doch auch viel sinnvoller, als sich vor einem Vogelscheuchenwort wie „rechts“ oder „Verschwörungstheoretiker“ abschrecken zu lassen.

  73. #85 verwundert (20. Jul 2015 14:03)

    Oder sollte man aus patriotischen Gründen alle Exporte einstellen?

    Eine „Exportnation“ zu sein, ist mittelfristig ziemlich dumm. Das wussten Ökonomen wie Simonde de Sismondi schon 1820.

  74. #85 verwundert (20. Jul 2015 14:03)

    Ich habe z.b. 1 1/5 Jahre in China gearbeitet, dass hat mich finanziell, was mein Wissen und meine Qualifikationen betrifft sehr viel gebracht.

    Oh, das glaube ich sofort. Keine Frage.

  75. Wann wagt sich endlich mal ein Historiker mit Format, der nach Veröffentlichung seiner Forschungen nicht in die rechte Ecke geschoben werden kann, an die wahre Aufarbeitung der Zeit von 1933 bis 45?
    Ich habe den Eindruck, daß das gesamte deutsche Volk dankbar die Urteile der Nürnberger Prozesse als Teil ihrer Geschichte annehmen, um sich wohlig in der Schuld zu wälzen. Nur so kommen widerspruchslos immer wieder solche unsäglichen Absonderungen wie von dieser SPD-Tante heraus!
    Je mehr ich in dieser Zeit forsche, desto mehr wird mir bewußt, warum sich keiner traut, diese Erkenntnisse zu veröffentlichen. Denn dann wäre trotz Wahrheit die gesellschaftliche Reputation im Eimer.
    Und spricht man im engsten Freundeskreis darüber, glaubt das keiner!
    Die Umerziehung ist tatsächlich vollkommen gelungen, wie geplant:
    “Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die Geschichtsbücher der Besiegten gefunden hat und von nachfolgenden Generationen geglaubt wird, kann die Umerziehung wirklich als gelungen angesehen werden.“ (Walter Lippmann)

  76. #6 Das_Sanfte_Lamm (20. Jul 2015 10:53)

    #2 Biloxi (20. Jul 2015 10:49)
    Das Zitat von dieser Sacksofsky ist ja ein Hammer!

    Es fällt auf, daß gerade SPD-Weiber sich mit solchen deutschfeindlichen Sprüchen hervortun, Reanate Schmidt, seinerzeit „Bundesfamilienministerin“, schon 1987:

    „Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.“

    Die SPD ist nach dem Abgang der Generation Schmidt, Glotz, Apel, Klaus von Dohnanyi und Klaus Bölling die abstoßendste Partei, dich ich nicht einmal mehr wählen würde, wenn auf mich eine geladene Pistole gerichtet ist.
    ————————

    Helmut Schmidt hat schon Anfang der 80er gewusst und geäußert, dass es mit der Türkischen Zuwanderung Probleme geben wird. Aber auch er hat nichts unternommen. Er hat es nur noch besser verkaufen können.

  77. @ #81 verwundert (20. Jul 2015 13:43)

    Sie übetreiben! Siehe Buntland USA. Dort ist die bunte Obamaisierung in vollem gange.

  78. Mit einer infamen und zynischen Anlehnung an den Begriff „Flucht und Vertreibung“ (der Deutschen) setzt die Frankfurter Rundschau durch den Obertitel „Flucht und Zuwanderung“ für alle Flüchtlingsartikel die Asylanten mit den deutschen Heimatvertriebenen konsequent gleich. So wird die Geschichte politisch korrekt zurechtgebogen und die Realität geleugnet:

    http://www.fr-online.de/flucht-und-zuwanderung/fluechtlinge-in-hessen–da-kommen-ja-nur-schwarzafrikaner-,24931854,31259428.html

  79. #83 Miss

    Ja, völlig richtig. Der Spruch mit dem durchgestrichenen Hakenkreuz war übrigens von Broder und gegen die „Anti“Fa gemünzt. Leider finde ich den Link aber nicht.

  80. #15 Eurabier (20. Jul 2015 11:02)

    Diese Merkel-Reem-Sache scheint mir geradezu inszeniert worden zu sein

    Ein verblüffender Sachverhalt am Rande:

    „Reem“, rückwärts gelesen, ergibt „Meer“ und klingt wie „Mehr“! Viel,viel mehr!

    ————————————-

    #28 KDL (20. Jul 2015 11:21)

    Daran, dass er hier auch Recht hat habe ich keinen Zweifel. Aber der Artikel geht so weiter – und jetzt wird es hirnrissig:

    …ab da hat „Euro-Vison“ übernommen !
    :mrgreen:

  81. #81 verwundert (20. Jul 2015 13:43)

    Das ist der unsägliche Quatsch, der uns den Bevölkerungsaustausch versüßen soll.
    Nur, internationalen Handel gab es auch schon vor und zwischen den beiden Weltkriegen und schon immer haben die Menschen gern exotisch gegessen oder sich fremde Gegenstände in die Wohnung gestellt.
    Wenn die deutsche Automobilindustrie nicht mehr den Deutschen gehört, ebenso wie die Mikroelektronik und andere Bereiche, die uns in der Welt Ansehen verschaffen, werden wir eines Tages ein Land von billig-Löhnern sein und die Chinesen bauen dann den Mercedes.
    Wie kurzsichtig muß man sein, um das als Fortschritt zu verkaufen?
    Viele ehemals deutsche Großbetriebe werden noch hier betrieben, weil der Markt noch da ist. Aber wie lange noch?

  82. #103 Hammelpilaw (20. Jul 2015 14:55)

    Reem ist ein schöner altägyptischer Name. „Liebling des Sonnengottes“ oder so ähnlich.

  83. Diese Kräfte handeln im Sinne und oft auch auf Veranlassung jener Teile der Wirtschaft und der Geldeliten, die sich von Massenzuwanderung nicht nur eine Senkung der Lohnkosten und ein Reservoir vergleichsweise anspruchslosen Humankapitals versprechen, sondern auch die Schwächung gewachsener Solidargemeinschaften. Diese Akteure verfolgen in der Regel kurzfristige Ziele, können die sozialen Kosten der von ihnen geförderten Politik auf andere abwälzen und weisen allenfalls noch geringe Bindungen an Nationalstaaten auf, deren langfristigem Bestand sie indifferent gegenüberstehen.

    Zur Durchsetzung der eigenen ökonomischen Interessen bedient man sich zudem der Unterstützung der politischen Linken, deren Vertreter Massenzuwanderung als Weg zum Ausgleich angenommener europäischer oder spezifisch nationalstaatlicher Schuld gegenüber der Dritten Welt wahrnehmen, sich von der Auflösung ethnisch homogener Nationalstaaten und der sie begründenden Völker ein Ende nationaler Konflikte erhoffen oder auch nur einen allgemeinen Haß auf das Eigene empfinden.

    Nun, das ist direkt von PI abgeschrieben.
    Das schreiben ich und die anderen schon ein Paar Jahre.

    Allerdings ist PI bei Ursachen-Forschung ein Stück weiter.
    Siehe z.B. hier
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

  84. Was wäre eigentlich so schlimm daran, wenn die Deutschen aussterben sollten … ? Das Territorium, auf dem sich derzeit Deutschland befindet, könnte der Natur zurückgegeben oder (das ist wahrscheinlicher) von anderen Menschen besiedelt werden.
    (Ute Sacksofsky, Staatsrechtlerin und 2013 Kandidatin der SPD für das Amt der hessischen Justizministerin)

    Was wäre eigentlich so schlimm daran,
    wenn sich Ute Sacksofsky den Strick nimmt, um den Negern Platz zu machen?

    Ist es nicht eine Pflicht jedes Mitglieds der Selbstmörder Partei (SPD)?

  85. Deutschland wird mit der Migrationswaffe angegriffen

    wer dafür verantwortlich ist lässt sich nur mutmaßen, aber dass diese selbsternannten angeblichen Flüchtlinge aus eigenem Antrieb auf den Weg gemacht haben kann man völlig ausschließen. In den Herkunftsländern wird massive Werbung gemacht Richtung Europa zu machen, es werden gezielt Gerüchte gestreut man werde in Europa/Deutschland mit Reichtum überschüttet. Irgendwer will Deutschland massiven Schaden zufügen.

    „Flüchtlings“krise:

    Ist Deutschland Opfer einer »Massen-Migrationswaffe«?

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/fluechtlingskrise-ist-deutschland-opfer-einer-massen-migrationswaffe-.html

    Migration & Erpressung

    Die neue Superwaffe

    http://www.faz.net/aktuell/politik/politische-buecher/migration-erpressung-die-neue-superwaffe-1609116.html

  86. @Tolkewitzer:
    Vielleicht muss man sich einfach selber entscheiden, wen man als „Historiker mit Format“ ansieht, und nicht darauf warten, dass es Spiegel, Bild, ARD und ZDF tun.

    Was mich manchmal frustriert, ist die mangelnde Neugier. Die Leute sind zufrieden, über Gauck, Merkel, Claudia Roth etc. herzuziehen und empfinden es als Freiheit, dass man das darf.

    Ich war auch ein furchtbar blödes Schaf, aber ich war neugierig auf Verschwörungstheorien. Anfänglich nur, um zu gucken, wie diese komischen Spackos so ticken.
    Das ist fast 10 Jahre her und hat etwas andere Konsequenzen gehabt, als ich vorher dachte.

  87. #81 verwundert (20. Jul 2015 13:43)
    „Wir leben im Jahr 2015 und nicht mehr 1715.
    Es findet ein weltweiter allgemeiner Austausch statt, auch wenn man das hier nicht gerne sieht.
    Aber so ist die Welt inzwischen nun mal und das ist auch gut so.“

    Ach ja. Das nachplappern was Pappa-Globalist so vorbrabbelt…
    Nun haben 2 beliebige von einander verschiedene Zeitpunkte keinerlei Implikation fuer Lebensqualität.
    Es waere schoen sich auch global naeher zu kommen, das setzt aber Kompatibilitet vorraus.
    Die Globalisierung wie sie jetzt betrieben wird, hat ausschließlich Machtinteressen/ wirtschaftliche Interessen fuer wenige (gern globale Akteure), keinerlei Intentionen den Lebensstandard der Masse zu bewahren/ zu heben.
    Oder irgendeinen „Fortschritt“ herbeizufuehren, der sustainable ist und der die Lebensqualität bewahrt/ hebt (inbegriffen Kultur etc.).

    „Aber so ist die Welt“ mit allem Respekt, aber das ist ja wohl an wertfreiem Gesülzte nicht zu unterbieten.

  88. Schade eigentlich, um die Deutschen.

    Aber, wie aus einer Ohnsorg Komödie:
    Lustig gelebt, lustig gestorben.

  89. #81 verwundert (20. Jul 2015 13:43)

    Aber die Idee die Grenzen dicht zu machen, sich zu isolieren ist auch genau das was man braucht um in Zukunft nicht erfolgreich zu sein und komplett abgehängt zu werden.
    Aber offenbar ist vielen hier lieber sie leben wie in Nordkorea – dafür aber patritotisch stolz….

    Wiedereinführung der außer-/innereuropäischen Grenzkontrollen (ist das schon eine Maximalforderung?) ist für dich also gleichbedeutend mit „Grenzen dicht“ und „Nordkorea“?! Geht’s noch?

    Hat ja wohl nichts mit Patriotismus zu tun, sondern mit Identitätsgefühl, ökonomischen Notwendigkeiten und innerer Sicherheit!

    Oder findest du es cool, wenn die Tibeter im eigenen Land zur demographischen UND kulturellen Minderheit werden? Sicher haben sie im Gegenzug ganz dolle Chancen und Möglichkeiten, von den Fähigkeiten der Großmacht China zu profitieren, nicht wahr?

  90. #58 Nuada (16. Jul 2015 16:34)
    @Verschärft:

    Das ist doch alles nur Pathos und Kitsch. Kein Regierungschef läuft vor so etwas davon. Es waren vielmehr bewaffnete ausländische Elitetruppen und skrupellose Psychopathen zwischen den normalen Demonstranten, die ihn abgeknallt oder Schlimmeres mit ihm angestellt hätten. Und die NATO hinter ihnen. Genau das hat er gewusst.

    Und Merkel weiß ganz genau, was sie tun muss, dass es ihr nicht ebenso ergeht. Sie tut es.

    ———————————————-

    Antwort auf Ihre obige Einlassung an anderer Stelle.

    Ich glaube, bei Ihnen ist die Realität etwas aus den Fugen geraten.

    Welche ausländischen ELITETRUPPEN hat es denn nach Ihrer Wahrnehmung auf dem Maidan 2014 gegeben? Die gleichen, die jetzt einen verzweifelten Kampf im Osten der Ukraine kämpfen? Und wieviele Menschen waren es insgesamt auf dem Maidan, die da demonstriert hatten? Und dann haben die ausländischen ELITETRUPPEN noch so nebenbei 100 unschuldige Ukrainer umgebracht?

    Wenn da wirklich ausländische ELITETRUPPEN am Werk gewesen wären, hätten sie den oberkorrupten Janukowitsch längst erledigt (sind doch schließlich ELITETRUPPEN).

    Der hatte es aber vorgezogen, unter „grösster Todesangst“ noch seine Milliarden zu zählen und zu verpacken. Nur seine hässliche rote Unterhose hat er für die ELITETRUPPEN zurückgelassen.

    Diese ELITETRUPPEN haben dann noch gleich so im Vorbeigehen den MH17-Jet abgeschossen. Um ein falsches Beschuldigungsszenario gegen den Kreml-Chef aufzubauen …………

    Im übrigen, woher wollen Sie eigentlich wissen, wer auf Seiten der ukrainischen Patrioten auf dem Maidan gekämpft hat? Waren Sie damals selbst vor Ort?

    Aber es kann doch nicht wirklich sein, dass Sie etwa auf russischer Seite im Konflikt mit der Ukraine stehen. Oder etwa doch?

  91. Das zeigt wie RASSISTISCH das ganze „Asyl“-Vorhaben ist: Die Weißen sollen ausgerottet werden!

  92. #23 Das_Sanfte_Lamm (20. Jul 2015 11:19)
    Ich kann nicht leugnen, dass mein erster unschöner Gedanke eine gewisse Schadenfreude ist, wenn die Frau oder Tochter eines notorischen Grünenwählers von einer Gruppe traumarisierter ™ Flüchtlinge ™ sexuell beglückt wird.
    ————
    Dieser Gedanke bzw. es war sogar ein Wunsch die Töchter der Gutmenschenfrauen mit diesen Bereicherer zu beglücken, als ich hörte, dass in Schrobenhausen schon aufgerüstet wird mit „welcome“. Ganz begeistert erzählte mir da eine, dass ihre Stadt nun auch bereichert wird. Einen Kurs für die Bereicherer hätte sie schon absolviert. Hab noch mit ein bißchen Aufklärung versucht, aber ohne Erfolg. Und zwei super Köche möchten diese Kultur in ihr neues Gourmetrestaurant einladen. Vielleicht nistet sich dann die Krätze ein. Oh Gott, wie weit bin ich schon gesunken!

  93. @Verschärft:
    Ich möchte nicht weiter auf das Thema eingehen, das sprengt den Rahmen. Jeder kann nach vermummten Soldaten auf dem Maidan googeln, wenn er möchte.

    Aber es kann doch nicht wirklich sein, dass Sie etwa auf russischer Seite im Konflikt mit der Ukraine stehen. Oder etwa doch?

    Natürlich könnte das sein, das tun viele.
    Ich hingegen stehe auf deutscher Seite. Was den Konflikt in der Ukraine angeht, beobachte ich nur.
    Der Maidan ist genau wie der arabische Frühling sehr gutes Anschauungsmaterial dafür, was vor sich geht.

  94. 120 verwundert (20. Jul 2015 16:21)

    @#114 Hammelpilaw (20. Jul 2015 15:41)
    Auch du liest nicht was ich schreibe, bzw. willst es gezielt falsch interpretieren.

    Ne, ne, ne, so nicht. Umgekehrt wird ein Schuh daraus. Du solltest erst mal präzise formulieren lernen, bevor du anderen Foristen gezielte Falsch-Interpretation vorwirfst.

    welches von den bösen Ländern da drüben im Osten, oder nahen Osten haben denn vor uns zu besetzen

    Oh Mann, ist das die Links/Migrantentroll- Standardprozedur?

    Bewußt schwammig formulieren, um aus einer dann zu groß geratenen Replik sich die Rosinen zum scheinbaren „Falsifizieren“ heraussuchen?!

    Schön, wenn es in deinem Parallel-(Gesellschafts)-Universum keine Flüchtlings-Landnahme gibt und du hier den Ahnungslosen mimen kannst.

    Das ist der klassische Troll-Dreikampf: Provozieren – rabulisieren – relativieren. Für sowas nehme ich mir keine Zeit.

  95. # oben

    Link funzt bei mir nicht.

    Balkon des Grauens.

    Bild vom Opfer …..

    http://www.bild.de/regional/chemnitz/mord/moerder-von-freiberg-gefasst-41851180.bild.html

    Der 21-jährige, der aus dem Kosovo stammt, soll Udo Z. am Mittwoch auf seinem Balkon erschlagen haben.<<

    ———————————-

    Maulheld des Tages……….

    http://www.focus.de/politik/deutschland/aufenthalt-soll-moeglichst-unattraktiv-sein-csu-will-standards-fuer-fluechtlinge-druecken_id_4826307.html

    Die bayerischen Christsozialen fordern einen deutlich härteren Kurs in der Asylpolitik. Parteichef Horst Seehofer verlangt „rigorose Maßnahmen“, um die steigenden Asylbewerberzahlen aus Südosteuropa einzudämmen.

    Dazu gehört, möglichst unattraktiv für Flüchtlinge zu sein.<<

    ——————————-

    immer druppe…..

    http://www.liveleak.com/view?i=e4b_1437141837

    Iraqi Air Force Engaging IS Targets

    Have a nice day.

  96. #108 verwundert (20. Jul 2015 15:24)

    Ich habe gar nicht zitiert, meine nur, daß Globalisierung Mist ist.
    Ich finde Export gut und wichtig, wie sollten wir sonst die Importe bezahlen?
    Also hier stimmen wir überein.
    Aber wenn die Direktoren der Deutschen Bank nicht mehr deutsch sprechen, wenn die Chinesen alle Mercedes-Werkstätten in Deutschland aufkaufen, wenn Globalfoundries in Dresden einem Araber gehört, Merces Benz zu 7% Kuwait gehört, auch sonst fast nur ausländischen Aktionären – ich könnte die Kette fortsetzen – dann läuft etwas gewaltig schief. Das hat nichts mit Export zu tun. Das ist Ausverkauf unserer Ressourcen. Und eines Tages bestimmen die ausländischen Eigentümer, wieviele Neger eingestellt werden müssen.
    Meine, zugegebenermaßen idealisierten, Vorstellungen sind, Produktionsfirmen nur personengeführt zuzulassen. Es muß immer einer verantwortlich sein, aber nicht irgendwelche Aktionäre festlegen, was sinnvoll ist zu produzieren und wo. Dazu gehören Nationalstaaten, die ihre Produzenten schützen und rechtliche Voraussetzungen für den Ex- und Import festlegen. Ein weltweiter Warenaustausch hat schon immer zur Völkerverständigung beigetragen. Na ja, dieser Zug ist wohl abgefahren. Aber wie gesagt, Globalisierung ist der Todesstoß einer jeden Volkswirtschaft. Die Globalisierung ist für die einzelnen Staaten nur zeitlich begrenzt und nur vermeintlich sinnvoll. Sind sie genug ausgelutscht, zieht die Heuschreckenplage weiter.

  97. Es folgt der MUFL-AO-DST –
    der Amtliche Offenbarungseid von seiten des Deutschen Städtetages zu minderjährigen unbegleiteten ‚Flüchtlingen‘.
    [ = Hervorhebung eines im Thema „Video: Eskalation im bayerischen Landtag – Jedes Jahr Verdopplung der Asylbewerberzahlen“ vom 18. Juli etwas zu kurz gekommenen Absatzes ]

    Aussage 1 verdeutlicht, warum die Bürger wohl fast aller NRW-Städte mit einer relativ großen Zahl an Asylforderern oft auf JAHRZEHNTE hinaus einen ausgeglichenen Kommunalhaushalt sich abschminken können, weil diese Städte von der Düsseldorfer Landesregierung im finanziellen Regen stehen gelassen werden und mindestens die Hälfte der Kosten aus dem – vordem schon klammen – Stadtsäckel berappen müssen.
    Gute Nacht an Rhein und Ruhr, mit einheimischer Infrastruktur-Erneuerung wird das zu Lebzeiten jetzt 60-70-Jähriger nichts mehr!

    Aussage 2 ist nichts anderes als die offizielle KAPITULATION der Kommunalebene bundesweit vor der Flutung mit aus rein wirtschaftlichen Gründen gestrandenen Asylbetrügern, d.h. das offizielle EINGESTÄNDNIS der Merkel’schen Asyllüge von den syrischen Familien.

    Würde man diese Aussagen aus dem Mund der amtierenden Präsidentin des Deutschen Städtetages nach strafrechtlichen Kriterien bewerten, was natürlich unmittelbar nicht statthaft wäre, sondern nur im analogen Sinn (eines um den Straftatbestand des Volksbetruges in Form des besonders schweren finanziellen Landesverrats hypothetisch erweiterten StGB),
    dann wäre die Berliner Bundesregierung der vorsätzlichen Lüge an der einheimischen deutschen Bevölkerung und somit der Verletzung des Ende 2013 geleisteten Amtseides überführt,
    und sämtliche Gutmenschen und Pro-Asyl-Aktivisten der Vorspiegelung falscher Tatsachen zu finanziellen Lasten des deutschen Steuerzahlers.
    Öffentlich-rechtlicher BETRUG im schwerstmöglichen Ausmaß, allenfalls noch zu steigern durch den Euro-Irrsinn mit Griechenland.

    HURRA, SIE SIND UMZINGELT – VON DER WAHRHEIT, VON DER SCHIEREN KRAFT DER NACKTEN TATSACHEN !!! !!!
     
     
    Eva Lohse, 59, ist seit 2002 Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen, 2009 wurde sie mit rund 54 Prozent im Amt bestätigt. Im Mai wählten die Delegierten des Deutschen Städtetages Lohse zur neuen Präsidentin.

    Lohse: […] Bayern oder Baden-Württemberg erstatten den Kommunen 90 Prozent der gesetzlichen Ausgaben für die Asylbewerber, andere zahlen sehr viel weniger. Nordrhein-Westfalen etwa liegt ganz hinten mit unter 50 Prozent.

    Lohse: […] gibt es Befürchtungen, weil wir fast nur noch alleinstehende Männer zugewiesen bekommen und keine Familien mehr.
     
    Aufgemerkt: „Wir“ bedeutet hier: alle aufnahmepflichtigen Kommunen bundesweit – Frau Lohse spricht hier nicht als Rathauschefin von Ludwigshafen.
     
     
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/staedtetag-eva-lohse-fordert-mehr-hilfe-fuer-fluechtlinge-a-1043940.html

  98. # Hammelpilaw (16:47)

    Solche Spielchen kann man auch regelmäßig (vorzugsweise beim Thema Russland) in den Kommentarspalten von SPON beobachten.

Comments are closed.