asylEs bedarf einer immer größeren Barmherzigkeit der Bürger, um die eindringenden Flüchtlingsströme in den Griff zu bekommen. Daher arbeitet die Flüchtlingsindustrie fieberhaft daran, die Neubürger – egal wo – bestmöglich und komfortabel unterzubringen. In Dortmund gelang das leider nicht. Dort kampieren die Asylforderer jetzt trotz Aufnahmestopps auf der Straße. Jetzt haben zum Glück einige von ihnen eine schöne Zuflucht in Allahbad Godesberg gefunden.

(Von Verena B., Bonn)

Innerhalb weniger Stunden reagierte die Bezirksregierung Köln am 1. Juli und „schuf“ weitere 80 Plätze für Asylfordernde in der bereits übervoll belegten Unterkunft des Landesvermessungsamts im historisch geprägten Bad Godesberg-Muffendorf.

Damit hat die Behörde einer Sprecherin zufolge unverzüglich die Forderung der Bezirksregierung Arnsberg umgesetzt, die für die Zuweisung von „Flüchtlingen“ zuständig ist. So konnte deren Obdachlosigkeit abgewendet werden

Der General-Anzeiger berichtet:

[..] Die Neuen kamen erst am späten Abend: 80 Plätze zusätzlich hatte die Bezirksregierung Köln kurzfristig angeboten, obwohl die regulären 215 Plätze bereits ausgebucht waren. „Es ist wirklich nur eine ganz provisorische Maßnahme, um Obdachlosigkeit zu verhindern. Die Leute haben vor der Erstaufnahmeeinrichtung in Dortmund auf der Wiese geschlafen“, berichtete Freia Johannsen aus der Pressestelle der Bezirksregierung.

Bei der Ankunft in Godesberg standen für die Flüchtlinge nur Matratzen zur Verfügung. Jetzt sollen in Bauteil 1 des ehemaligen Landesvermessungsamtes, der direkt an die Notunterkunft angrenzt, Etagenbetten aufgestellt werden. Gestern hat laut Bezirksregierung eine Erstbegehung der Räume stattgefunden, bei der es unter anderem um den Brandschutz ging.

Weil die Rauchmelder nicht genug Sicherheit bieten, müssen zusätzlich Personen als Brandwachen eingesetzt werden. Dauerhaft soll diese Notlösung nicht sein, so die Auskunft der Bezirksregierung: „Es bleibt bei 215 Plätzen in Bonn.“

Bei dieser Zahl handelt es sich ausschließlich um die Plätze für die Erstaufnahme neuer Flüchtlinge, die das Land organisiert. Die Stadt Bonn muss ebenfalls neue Unterbringungsmöglichkeiten schaffen. Zurzeit wird ein Bürogebäude an der Karl-Finkelnburg-Straße (im ehemaligen Diplomatenviertel Rüngsdorf) geprüft (wo nächstes Jahr 150 Asylforderer untergebracht werden sollen).

Eine Entspannung der Situation ist natürlich keineswegs in Sicht. NRW ist „voll belegt“ (PI berichtete).

Noch in diesem Jahr muss Bonn weitere 600 traumatisierte Flüchtlinge aus mehr als 30 Bürgerkriegsgebieten, u.a. den Balkanländern und dem Kosovo aufnehmen. Im nächsten Jahr kommen dann wahrscheinlich weitere Tausende überwiegend junge Männer mit dunklem Teint, die eine angenehme Freizeitgestaltung und netten Familienanschluss wünschen, bevor sie ihre bekopftuchten Frauen und ihre vielen Kinderlein auch ins Schlaraffenland holen.

Auch die Stadt Meckenheim bei Bonn trifft es. Der Karnevalsverein muss sein Zeughaus an der Schwitzerstraße räumen. Der Raum soll nach zehn Jahren närrischen Treibens „für soziale Zwecke“ genutzt werden:

[..] Die Tanzgruppen der Stadt-Garde Meckenheim e.V. trainieren in ihrem Zeughaus in der Schwitzerstraße schon jetzt für die nächste Session. „Dies ist nicht nur unser Trainingsraum, sondern eigentlich das Wohnzimmer unseres Vereins“, erläutert Vorsitzende Sandra Schüller: „Hier hängen Bilder an den Wänden, hier treffen wir uns nach Veranstaltungen, lassen den Tag ausklingen, halten Vorstandssitzungen ab und unser jährliches Fischessen zum Abschluss der Session.“

Doch zum 31. Juli muss die Stadt-Garde ihr Zeughaus verlassen. „Wir werden quasi auf die Straße gesetzt“, sagt Schüller. Ein Zehn-Jahres-Mietvertrag mit der Stadt sei ausgelaufen, eine sich daran anschließende Teilnutzungsvereinbarung fürs Untergeschoss gekündigt worden.

Zwar habe die Stadt Trainingszeiten in Turnhallen angeboten, allerdings am Vormittag, wenn die Kinder in der Schule sind. „Ich habe das Gefühl, dass man uns gar nicht helfen will“, sagt die enttäuschte Vereinsvorsitzende.

Ein weiteres Problem ergibt sich jetzt auch noch dadurch, dass „anerkannte“ Flüchtlinge und ihre Großfamilien das Recht auf eine eigene Wohnung haben. Doch der Übergang von der Erstunterbringung durch die Stadt Bonn und den Kirchengemeinden zu eigenem, angemietetem (und vom Jobcenter bezahlten) Wohnraum gestaltet sich schwierig. Zurzeit möchten 20 Haushalte (darunter einer mit sieben Kindern), deren Mitglieder über eine so genannte „Aufenthaltsgestattung“ verfügen, aus Übergangsheimen ausziehen, doch die Suche nach einer Wohnung gestaltet sich schwierig.

Darüber beklagt sich der engagierte Flüchtlingsbetreuer und große Kämpfer „gegen Rechts“, Dechant Wolfgang Picken, auf einer Veranstaltung des „Runden Tischs“ im General-Anzeiger bitterlich und fordert die Gleichberechtigung der „Flüchtlinge“ mit den Einheimischen, die dummerweise auch dringend bezahlbaren Wohnraum suchen:

In fast allen Fällen wird den Familien die Chance verwehrt, sich beim Vermieter vorzustellen“, so Brigitte Nölken, die seit Januar dieses Jahres Bürgerkriegsfamilien bei der Wohnungssuche begleitet. „Ablehnung bis diskriminierende Reaktionen seitens der meisten Immobilien- und Wohnungsbaugesellschaften stehen auf der Tagesordnung“, berichtet sie.

Seit April vergangenen Jahres liegen die Richtwerte der Bruttokaltmiete für das gesamte Bonner Stadtgebiet zwischen 684 Euro für einen Drei-Personen-Haushalt und 1.059 Euro für einen Sechs-Personen-Haushalt.

Das ist nichts, wenn man bedenkt, wie reich Deutschland ist und wie viele „reiche Deutsche“ tagtäglich die Papierkörbe nach Leergut durchsuchen und die Suppenküche aufsuchen, wo sie von Asylforderern verdrängt werden. Aber nachdem jetzt MdB Ulrich Kelber (SPD) Schirmherr der Bonner Suppenküche geworden ist, wird sich das alles ändern – bestimmt!

image_pdfimage_print

 

71 KOMMENTARE

  1. Weil die Rauchmelder nicht genug Sicherheit bieten, müssen zusätzlich Personen als Brandwachen eingesetzt werden.
    ————–
    Nicht genug Sicherheit vor was? Weil Rauchmelder erst melden wenn was brennt und sonst nichts sehen?
    Personen als Brandwachen…. Woher denn diese Angst? Das sind doch alles geschwaechte Fluechtlinge mit Kindern und Kleinstkindern.

  2. Gut so, je schneller das System kollabiert umso besser. Es soll jetzt jeder hautnah spüren, was die Stunde geschlagen hat, in jedem Quartier, in jedem Rotweingürtel.

  3. Vonwegen “ „reiche Deutsche“,(die) tagtäglich die Papierkörbe nach Leergut durchsuchen“! Die Papierkörbe werden doch immer leerer, weil (vornehmlich ziemlich junge) illegale Asylforderer diese Geldquelle auch entdeckt haben und mit dicken Säcken voller Leergut in den Läden andackeln.

  4. „Närrisches Treiben“……. genau das ist es, allerdings mit dem einzigen Ziel, die Deutschen zum Narren zu halten.

  5. Es ist wirklich nur eine ganz provisorische Maßnahme, um Obdachlosigkeit zu verhindern.

    Und was ist mit den Deutschen???

    Zunehmend werden Deutsche, besonders die Ärmeren und die Mittelschicht vom Arbeitsplatz und Wohnungsmarkt verdrängt…, die haben aber auch anscheinend keine Lobby mehr!!!

    Verlassen von Parteien, Medien, Kirchen sind wir Deutschen!!!

  6. Mir fallen da spontan ein paar großzügig bemessene Lokalitäten in NRW ein, die man für wenig Geld in lager für Migranten umbauen kann: Die Fußballstadien „Signal Idumna Park“ in Dortmund oder die Veltins-Arena in Schalke. Das hat zudem den Vorteil, dass die Fans dieser Vereine durch Verzicht auf die geliebten Spiele ein Zeichen für Toleranz und gegen Rassismus setzen können. das wird ja schließlich vor jedem Spiel beschworen.
    😉

  7. Es bedarf einer immer größeren Barmherzigkeit der Bürger, um die eindringenden Flüchtlingsströme in den Griff zu bekommen.

    ——-
    Ihr habt doch einen Vogel. Wenn ich ein Systems in gang nehme und es dann nicht richtig bearbeite kommt es außer Kontrolle. Das habt ihr jetzt. Es wurde genug gewarnt, Jetzt seht man zu wie die Kuh vom Eis bekommt.
    Da seht ihr mal wie unfähig ihr seid. Außerdem könnt ihr ja weiterleiten. Saudi Arabien, Kuwait, Katar usw. die freuen sich zwar nicht, lachen sich aber über uns schief.
    Aber von Küste zu Küste wäre doch ein Vorschlag.

  8. Wie mir vor einigen Tagen ein Nachbar sagte, sei auch in Bad Honnef geplant, mehrere Schul-Turnhallen „Flüchtlingen“ zur Verfügung zu stellen, weil es sonst hier keine größeren Räumlichkeiten gebe.

    Er meinte dann noch, wenn die Asylanten irgendwann auszögen, reiche eine Renovierung der Hallen nicht mehr aus, die könne man dann gleich abreißen. .

  9. Daher arbeitet die Flüchtlingsindustrie fieberhaft daran, die Neubürger – egal wo – bestmöglich und komfortabel unterzubringen.
    ————————————————
    Und warum können diese hochqualifizierten Talente, die wir so dringend benötigen (zum Kartoffelernten und zum Erdbeerpflücken 🙂 ) nicht selber eine Brandwache aufstellen? Und wieso benötigen sie überhaupt eine Brandwache?!?!?!?!?!? Sie sind doch wohl nicht „brandgefährlich“, oder ……

  10. #4 WahrerSozialDemokrat (03. Jul 2015 18:55)
    Es ist wirklich nur eine ganz provisorische Maßnahme, um Obdachlosigkeit zu verhindern.

    Und was ist mit den Deutschen???

    Verlassen von Parteien, Medien, Kirchen sind wir Deutschen!!!
    —————————————————
    Verlassen sind wir von ihnen? Dann brauchen wir sie eigentlich gar nicht mehr, denn das (geordnete) Leben funktioniert offensichtlich auch ohne sie sehr gut in Deutschland – womöglich sogar noch besser als mit ihnen (von einigen heruntergekommenen und verkommenen Regionen abgesehen, die wir jedoch heute noch sehr gut in den Griff bekommen würden, sollte es bald erforderlich werden)!

  11. Wir werden tötlichen Hass dafür ernten!
    Was denkt man welche Haltung abgelehnte Asylbewergber also 95%, gegen die BRD entwickeln?

    Selbst asylberechtigte islamische Flüchtlinge wenn die merken, dass viele auf ihren geliebten Mohammed, dieses Massenmordmonster mit Todesverachtung spucken!

  12. #4 WahrerSozialDemokrat (03. Jul 2015 18:55)

    Es ist wirklich nur eine ganz provisorische Maßnahme, um Obdachlosigkeit zu verhindern.

    Und was ist mit den Deutschen???

    Zunehmend werden Deutsche, besonders die Ärmeren und die Mittelschicht vom Arbeitsplatz und Wohnungsmarkt verdrängt…, die haben aber auch anscheinend keine Lobby mehr!!!

    Verlassen von Parteien, Medien, Kirchen sind wir Deutschen!!!

    Welchen Stellenwert hat wer?

    Ab 2030 beträgt die Rente 43% vom letzten Nettolohn.
    Bei bis zu 850€/Monat gilt ein Single als arm.
    40% der Deutschen verdienen bis zum 2000€ brutto/Monat.
    Das macht netto ca. 1400€.
    Davon 43% macht 602€/Monat.

    Mehr als 40% der Deutschen werden also von Altersarmut betroffen sein.

    Bei einem Mindestlohn von 8,50€ beträgt der Monatslohn 1050€.
    43% davon macht 450€/Monat.

    Laut offizieller Statistik gibt es in Deutschland 3 Millonen Arbeitslose.
    Hinzu kommen 1 Million in Umschulung und Fortbildung, die zwar keine Arbeit haben, aber nicht als arbeitslos gelten.
    Arbeitslose über 58 gelten offiziell auch nicht als Arbeitslose, ebenso die arbeitslosen Krankgeschriebenen. Hinzu kommen die 1,4 Millionen Aufstocker, die 1 Million Leiharbeiter, die für den halben Lohn arbeiten.
    6 Millionen Deutsche mit voller Stelle kommen nicht auf 10.000€ brutto im Jahr. Die bezahlen zwar keine Steuern, aber 20% für Arbeitslosen-, Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung.
    13 Millionen Menschen arbeiten für weniger als Harz-4.

    Wir sehen, es gibt in diesem Land einen Fachkräftemangel.

  13. #5 KDL (03. Jul 2015 18:59)

    Mir fallen da spontan ein paar großzügig bemessene Lokalitäten in NRW ein, die man für wenig Geld in lager für Migranten umbauen kann

    Wie wäre es mit dem Landtagsgebäude, Gewerkschaftsbonzenhäusern und Parteizentralen der Blockparteien?!

  14. OT,- schon gehört ?
    Meldung vom 03.07.2015 – 18:01 Uhr

    Asyl-Erstaufnahme in Sigmaringen wird reaktiviert Land plant zusätzliche Unterkunft auch in Tübingen

    Sigmaringen, In die Bundeswehrkaserne in Sigmaringen sollen ab August wieder Flüchtlinge ziehen. Rund 500 Menschen sollen dort für fast anderthalb Jahre unterkommen. Das Land befinde sich deshalb in Gesprächen mit der Bundeswehr, teilte das Integrationsministerium am Freitag mit. „Wir wollen ab August dort rein“, bestätigte ein Sprecher.

    Zudem soll neben dem Landratsamt in Tübingen eine Behelfsunterkunft errichtet werden. „In Frage kommen entweder eine Traglufthalle, eine Leichtbauhalle oder eine Containerlösung“, teilte das Ministerium mit. In der künftigen Bedarfsorientierten Erstaufnahmeeinrichtung sollen 500 bis 600 Flüchtlinge eine Unterkunft finden, die Laufzeit soll auf fünf Jahre beschränkt werden. Die Sigmaringer Kaserne diente von Mitte Februar bis Ende April als Flüchtlingsunterkunft – die Bundeswehr nutzte das Areal dabei parallel weiter. Die meisten Flüchtlinge kamen aus dem Kosovo. Derzeit schnellt die Zahl der neuen Flüchtlinge in Baden-Württemberg nach oben. Allein im Juni kamen laut Ministerium knapp 5000 Erstantragsteller in den Südwesten – 37,4 Prozent mehr als im Vormonat. Viele der Unterkünfte platzen aus allen Nähten. Das Land sucht dringend nach leerstehenden Krankenhäusern oder Kasernen.
    http://www.schwaebische.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-Asyl-Erstaufnahme-in-Sigmaringen-wird-reaktiviert-_arid,10263038.html
    —————————–
    MERKE …sucht dringend nach leerstehenden Krankenhäusern oder Kasernen.

  15. In Berlin , im Bundeslügengebäude , ist
    noch sehr viel Platz . Jedem Bundeslügner
    1000 Invasoren aufzwingen und jedem wäre
    geholfen . Jeder Lügner hätte die von ihnen
    geforderten Invasoren zu Hause und jeder Invasor hätte eine Bleibe .

  16. Auf der verlinkten Seite gibt es den Kommentar von einem gewissen „Mitschnitt“. Der ist sogar noch besser als der eigentliche Beitrag von Akif. Besser kann man das Verhalten Merkels nicht beschreiben! Deswegen habe ich den hier in voller Länge einkopiert:

    Mitschnitt
    2. Juli 2015 um 14:46

    http://der-kleine-akif.de/2015/07/02/arschlochdehnen-auf-cduisch/

    Mitschnitt aus dem Kanzleramt (das ganze Elend auf einer A4-Seite – BITTE TEILEN)

    „ALSO, FRAU BUNDESKANZLERIN, ich fasse zusammen: wir nehmen einem Durchschnittsverdiener mehr als 60% von allem ab das er erwirtschaftet – ohne das er was bemerkt, neben seiner Einkommenssteuer über den „Arbeitgeberanteil“ und indirekte Steuern wie Energie-, Genussmittel- und Umsatzsteuer. Später schicken wir ihn in die Altersarmut, weil durch die Agenda 2010 für die Meisten bei der Rente nicht mehr drin ist. Wir erzählen ständig davon, wie reich Deutschland sei, aber die Wohneigentumsquote ist die niedrigste in Europa, und die Geldvermögensquote ist auch nicht besonders.

    Vor den Wahlen belügen wir die Deutschen nach Strich und Faden, wie beim Euro oder der Maut, danach machen wir sowieso was wir wollen. Volksentscheide gibt es nicht.

    Die Medien, Gewerkschaften, Schulen, Universitäten, Kirchen und Parteien sind praktisch gleichgeschaltet; unser öffentlich-rechtlicher Rundfunk ist der teuerste Propagandaapparat der Welt. Politische Debatten sind Scheingefechte, ohne Inhalte oder Konsequenzen.

    Falls von den Wenigen die sich nicht einlullen lassen wer aufmuckt oder protestiert, zerstören wir seine Existenz und schicken unsere staatlich begünstigte Stör- und Schlägertruppe, die sogenannte „Antifa“. Natürlich über die Gewerkschaften, damit es nicht auffällt.

    Wir verballern dutzende Milliarden Euro im Ausland, betreiben im Inland eine „Energiewende“ die aus physikalischen Gründen schwachsinnig ist und lassen Bildungspläne von Verwirrten schreiben, die neben Mann und Frau an ca. 400 Geschlechter glauben und den Kleinen schon im Kindergarten Analsex nahebringen wollen.

    Im Ausland arbeiten wir mit frisch an die Macht geputschten Faschisten zusammen, außerdem bereiten wir ganz langsam einen Krieg gegen Russland vor – auf Geheiß unserer amerikanischen „Freunde“.

    Gleichzeitig fluten wir Deutschland und halb Europa mit hunderttausenden illegaler Einwanderer pro Jahr, die wir ohne rot zu werden „Flüchtlinge“ nennen, und die selbst bei Ablehnung des Asylantrags fast niemals abgeschoben werden. Sobald es dadurch zu bürgerkriegsähnlichen Situationen kommt können wir polizeistaatliche Maßnahmen durchsetzen – eine Diktatur der Toleranz, sozusagen.

    Wir haben dieses Land in ein Irrenhaus verwandelt in dem man nicht mal über das Wetter reden kann ohne politisch verdächtigt zu werden – wir haben Deutschland soviel Schaden zugefügt wie keine andere Regierung seit den Nationalsozialisten.

    Aber anstatt das Millionen auf die Straße gehen, uns aus allen Ämtern werfen und uns teeren und federn, wählt die eine Hälfte immer noch unsere Kartellparteien CDUSPDFDPLINKEGRÜNE, während die andere Hälfte nicht mal mehr zur Wahl geht.

    Man muss feststellen: die jahrzehntelange Propaganda war extrem wirkungsvoll. Kein anderes Volk auf dem Planeten würde sich das bieten lassen.

    DIE DEUTSCHEN SIND DIE HÖRIGSTEN SKLAVEN DER WELT!“

    Gruß & Danke an KDL

  17. Im Prinzip kann man dieses ganze Drama nur stopen indem man aus der EU austritt.
    Dies kann der Vasalle Deutschland mit Sicherheit nicht. Und alle anderen gleich auch nicht. Somit gibts nichts zu stopen, sondern nur noch zu warten bis die Heimat brennt und explodiert. Schade um die netten Deutschen. Die Satanisten werden ihr Werk vollenden.

  18. #4 WahrerSozialDemokrat (03. Jul 2015 18:55)
    Es ist wirklich nur eine ganz provisorische Maßnahme, um Obdachlosigkeit zu verhindern.

    Und was ist mit den Deutschen???

    Zunehmend werden Deutsche, besonders die Ärmeren und die Mittelschicht vom Arbeitsplatz und Wohnungsmarkt verdrängt…, die haben aber auch anscheinend keine Lobby mehr!!!

    Verlassen von Parteien, Medien, Kirchen sind wir Deutschen!!!
    —————————-
    Das ist richtig !
    Richtig ist aber auch das die Mehrheit der Deutschen diese Verhältnisse so haben will. Ansonsten würde man ja schließlich anders wählen !

    NUR DIE DÜMMSTEN KÄLBER WÄHLEN IHREN METZGER SELBST

  19. #12 Panzerkreuzer

    Auch gut, denn dann wird sich zeigen, dass für diese Politiker und Bonzen auch nur das Sankt Florians-Prinzip gilt oder dass sie Wasser predigen und Wein trinken. Allerdings: Bei der von mir vorgeschlagenen Umwidmung der genannten Stadien geht 100Pro ein lauter Aufschrei durchs Land. Dann wird auch dem letzten Realitätsverweigerer klar, was in diesem Land vorgeht.

  20. Und was ist mit der Roten Flora in Hamburg? Meines Erachtens ein wahres Paradies für „Flüchtlinge“.

  21. # 11 lorbas

    wir sind doch nicht in Griechenland wo es 110% von Durchschnitt der letzten 5 Jahre als Rente gibt und das gleich 14 x

    In Deutschland gibts derzeit 51% vom Netto- Durchschnittslohn der Lebensarbeitszeit, da sind Zeiten drin mit Lehrlingslohn und geringen Verdiensten. Wenn ich 51% vom letzten Verdienst hätte, das wäre schön, mehr als sehr schön ich wäre sogar jetzt schon mit 43% vom letzten Verdienst zufrieden, hochzufrieden!!

  22. Hat hier jemand Links zu interessanten/seriösen PDF-Flyern zum Thema Asyl, die man ausdrucken und verteilen kann?

  23. #25 Simbo (03. Jul 2015 19:36)

    Es gibt sie noch die guten Nachrichten :smile:.

    Solarimpulse ist auf Hawai sicher gelandet.

    Durchschnittsgeschwindigkeit des Solar-Langstreckenbombers in Spe: 70 km/h.

    Da ist jedes frisierte Mofa schneller.

  24. #24 Normalo (03. Jul 2015 19:31)

    Sowohl §6, §7 VStGB, als auch §111, §130 StGB verbieten jeden öffentl. Kommentar zu diesem Thema…

    ????

    Das mit irgendwelchen Äußerungen, Meinungen etc. hat sich in Bälde erledigt.

    Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache. Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet und man kann es auf der offiziellen Seite des Europaparlaments nachlesen.

  25. Meine Meinung nach können gar nicht zu wenig Scheinasylanten und Asylbetrüger nach Deutschland einreisen.

    Je mehr um so besser!

    Dieses ganze Asylsystem und unsere Sozialsystem müssen kollabieren und die Deutschen müssen diesen Asylirrsinn am eigenen Leib erfahren.

    Deshalb liebe abgedrehte und realitätsferne rotgrünen Spinner: Einfach weitermachen mit der Flutung von Deutschland mit Asozialen und Kriminellen.

    Euch wird bald euere eigene Ideologie um die Ohren fliegen.

    🙂

  26. Neueste Ergüsse der Lügenpresse:

    1. Feindbild Islam
    Verantwortlich: Wolfgang Lieb
    Sabine Schiffer

    Auch in diesem Jahr rief der Rat muslimischer Studierender & Akademiker zum 1. Juli wieder zum bundesweiten “Tag gegen antimuslimischen Rassismus” auf. Wie heikel und wichtig dieses Thema ist, zeigt dabei nicht nur die sozialeugenische Argumentation eines Thilo Sarrazin und die unter anderem von PEGIDA hervorgebrachte Warnung vor einer vermeintlichen „Islamisierung“ (…)

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=26658

    2. Fabian Köhler

    Freier Journalist aus Berlin

    Warum „die Ausländer“ gar nicht so kriminell sind

    http://www.huffingtonpost.de/fabian-koehler/warum-die-auslaender-nicht-so-kriminell_b_7719858.html?utm_hp_ref=germany&ir=Germany

  27. OT

    DDR1 macht gleich mal wieder einen auf gaaanz gaaaaanz toll tollerant und Multikultimuschimuschi

    20 Uhr 15 Freitag (gleich)

    Die Bäuerin Elli ist keine Frau, die leicht aufgibt. Deshalb ist sie nach dem überraschenden Tod ihres Mannes fest entschlossen, ihren Hof trotz hoher Verschuldung und gegen den Rat ihrer erwachsenen Kinder weiter zu bewirtschaften. Zugleich träumt sie nach 25 Jahren Ehe, die vor allem aus Arbeit bestanden, endlich von der großen Liebe.

    Über eine Partneragentur lernt sie den sympathischen und bodenständigen Raymond aus Simbabwe kennen. Bei beiden funkt es auf Anhieb, doch vor allem bei den Männern im Dorf stößt der Afrikaner auf Misstrauen und Vorurteile. Gegen alle Widerstände ist Elli bereit, für ihr Glück zu kämpfen. Dann aber wird Raymond bei der Ausländerbehörde denunziert.

    Schnüff.
    Tränchen abwisch.
    Hedwig Courths-Maler konnte es nicht besser
    Der Afrikaner schnatzelt auch die olle Jutta.

    heute · Fr, 3. Jul · 20:15-21:45 · Das Erste (ARD)
    24 Milchkühe und kein Mann

  28. Wenn die Komunen wenig Unterkünfte haben,die Asylanten können unterbracht werden in Mosche,davon haben wir hier in Deutschland reichliche Anzahl,dort sind auch die toaletten,zu betten jede menge Platz,unsere Christliche Kirche waren auch von Bereicherung schon besetz

  29. Europäische Solidarität tut Not!!!

    Wir bekommen jetzt in D die gleichen Verhältnisse wie z. B. in F, UK. Geschlossene Gegengesellschaften, Verlust an Solidarität der Einheimischen/Europäer.

    Dabei kann jeder anfangen täglich in seinem Verhalten durch Kreativität zivilen Ungehorsam oder auch Hilfe für andere Europäer in Not zu zeigen (je nach Temparament, Mut und Verfassung).

    Die nächste Stufe wird sein, dass wir täglich zw. 50-100 Tote durch Rassenhass und Genozidattacken der Invasoren zu beklagen haben (jetzt noch Einstellig). Dann muss auch organisierte Gegenwehr erfolgen. Unsere Europäischen Freunde haben mehr Erfahrungen als wir im verdeckten und später offenen Widerstand. Lassen wir unser Fähigkeiten (die Deutschen können gut organisieren, planen und sind im Ernstfall gute Kämpfer) einbringen und kämpfen wir gemeinsam.

    Die verantwortlichen Eliten werden dann aus ihren Festungen (Gated Communities) geholt und müssen sich verantworten.

    Auch wenn sich das alles etwas weit hergeholt anhört, wenn man nichts mehr zu verlieren hat, als das Leben und das Leben seiner Familie dann kann werden Viele zu ungeahntem Handeln fähig werden.

    In der jetztigen Situation fehlt eigentlich schon nicht mehr so viel. Wenn es jetzt zu übergriffen auf ein Dorf von Drogen – Banden oder „Schutzbedürftigen“ kommt und mit 20-30 erschlagenen Menschen einhergeht kann es schon knallen.
    Auch tötliche Antifa Aktionen gegen ein protestierendes Dorf mit Opfern der Bevölkerung können Solidaritätsaktionen auslösen (Stürmen von Gewerkschafts-, Parteibüros, evtl. Übergriffe auf Politiker und Hetzern).
    Es können über Nacht jederzeit Prozesse in Gang gesetzt werden, die niemand mehr kalkulieren oder gar steuern kann.

    Es gilt heute wie nie zuvor ein gutes Nachbarschaftsverhältnis wieder aufzubauen, zu pflegen, Nachrichten austauschen, und in der Not zusammenzurücken (auch Telefonketten).
    Ein gutes Beispiel waren die Überschwemmungen der Elbe, wo eine ungeheure Solidarität der Menschen wieder entdeckt und erlebt wurde.

  30. #34 johann (03. Jul 2015 19:46)

    Auch in diesem Jahr rief der Rat muslimischer Studierender & Akademiker zum 1. Juli wieder zum bundesweiten “Tag gegen antimuslimischen Rassismus” auf.

    Schau an. Genau dort, in diesem „Rat muslimischer Studierender & Akademiker“ ist Betül Ulosoy, die gerade auf Betreiben des Türkischen Bundes Berlin-Brandenburg den kompletten Berliner Senat mit neuen verlogenen Kopftuchforderungen (juristisches Referendariat) vorgeführt hat, eine der führenden Funktionärinnen…

    Und die Schifferin hat mal wieder die Griffel im Artikel. Da sind ja wieder alle unverholenenen Islamisierer versammelt.

  31. #41 KDL (03. Jul 2015 20:09)

    #23 lorbas

    Freut mich, dass ich seinerzeit was richtig Gutes ausgegraben habe.
    ????

    Auf jeden Fall!!!

    Auch interessant: http://www.mmnews.de/index.php/politik/48731-eu-diesel-autos

    Kommentar: #?110 Amt- Gemeinde Neuhaus i.W.

    Heute gibt es keine Gemeinden oder Städte mehr. Es gibt nur Firmen. (Siehe Firmeneintragungen bei den internationalen Firmenregistern D&B, manta oder Hoppenstedt.) Diese Firmen unterliegen durch die handelsrechtliche Verwaltung der BRD dem Verein im Handelsrecht EU. Diese Gemeindefirmen sind den strikten Anordnungen der übergeordneten Behörden ausgeliefert. Dadurch wird die hohe gewollte Verschuldung erschaffen.

    Der weitere Weg ist wie folgt vorgegeben:
    Die Gemeinden und Städte ,in ihrer Firmenstruktur, haben oder wollen nach „Landesgesetz“ das sogenannte Doppik (KomDoppikLG) einführen. Diese Struktur ändert das System des Geldvermögens in ein imaginäres Eigenkapital und macht die Gemeinde zu einer leeren Hülse, da alle Werte angefangen vom Kindergarten, der Wasserversorgung, der Abwasserbeseitigung, den Schulen usw. in fremde Hände übergeben werden sollen. Es wird das von den Einwohnern der Gemeinden und Städten erarbeitete Vermögen den Gemeinden und Städten entzogen.

    Im Kgr. Preußen war die Eigenständigkeit der Gemeinden von der Regierung ausdrücklich gewünscht und in den Gemeindeverordnungen verankert. Die Bürger bestimmten eigenständig über ihre Belange. Durch das staatliche Prinzip der Subsidiarität im Königreich Preußen konnte der Staat nach der Verfassung Preußens von 1848/1850 kaum noch in die Belange der Gemeinden eingreifen. Das Geld der Gemeinde blieb ausschließlich in der Gemeinde. Schulden der Gemeinden waren in der damaligen Zeit so gut wie unbekannt. Es herrschte allgemeiner Wohlstand, wie man an den aus der damaligen Zeit zeugenden Gebäuden heute noch sehen kann.

  32. Har har har – mehr Neger und Zigeuner in Deutschkand machen die Renten sicher! ????

  33. Hartz 4 Empfänger bekommen gar keine Hilfe bei der Wohnungssuche.
    Wenn sie dann nach langer Suche endlich eine Wohnung gefunden haben kann es passieren das die Kostenübernahme für die Wohnung abgelehnt wird weil zu teuer.
    Die Jobcenter weigern sich die Berechnungsschlüssel
    für angemessene Mieten rauszugeben.
    Diese Weigerung macht für Hartzer schier unmöglich
    angemessenen Wohnraum zu finden.
    Wenn es ganz blöd läuft können die, die Differenz zwischen angemessener Miete und eigentlicher Miete vom Relsatz abzwacken.
    Da könnten die Gutmenschen mal was sinnvolles tun aber neeeee…….Asylis sind ja wichtiger………grrrrrrrrrrrrrr

  34. und ich bin dafür , dass die islamhörigen Geistlichen ihre Kirchen , Klöster , Kindergärten usw. öffnen um den Segen , den die lieben Migranten bringen , direkt zu empfangen. —

  35. Wöhrl, Güler und Ouaqasse (alles Junge Union):

    Aber auch den Fall, dass die Flüchtlinge für immer bleiben, sehen die Unionsabgeordneten positiv: „In den Fällen, wo eine Rückkehr nicht möglich ist, bleiben sie uns als Experten mit internationalem Wissen erhalten und können im nationalen Kontext beim Umgang mit Flüchtlingsfragen helfen.“

    arggggggg KopfTischKopfTischKopf……

    das Expertenwissen besteht also darin neue Experten ranzuholen die wiederrum Expertenwissen haben ….usw usw

    tut denen das nicht selber weh?

  36. „Die Leute haben vor der Erstaufnahmeeinrichtung in Dortmund auf der Wiese geschlafen“, berichtete Freia Johannsen aus der Pressestelle der Bezirksregierung.

    Liebe Freia,

    Opa hat bei -40° wochenlang vor Stalingrad geschlafen, gejammert hat er später nie, im Ausland den Rosinentopf aufgesucht erst recht nicht! Amen

  37. #26 nairobi2020 (03. Jul 2015 19:33)

    # 11 lorbas

    wir sind doch nicht in Griechenland wo es 110% von Durchschnitt der letzten 5 Jahre als Rente gibt und das gleich 14 x

    In Deutschland gibts derzeit 51% vom Netto- Durchschnittslohn der Lebensarbeitszeit, da sind Zeiten drin mit Lehrlingslohn und geringen Verdiensten. Wenn ich 51% vom letzten Verdienst hätte, das wäre schön, mehr als sehr schön ich wäre sogar jetzt schon mit 43% vom letzten Verdienst zufrieden, hochzufrieden!!

    Deutscher Bundestag – Zum Mitschreiben: Die Rente ist sicher

    Viele autochthone Deutsch_Innen werden nach hartem, lebenslangen, sozialversicherungspflichtigen Arbeitsleben am Daumen lutschen müssen, ein entbehrungsreichen und unwürdigen Lebensabend verbringen.
    Wehe dem der dann noch div. Krankenheiten hat oder bekommt, oder in ein Altenheim abgeschoben wird.

  38. Ungarn
    „“Zusammenstöße in ungarischem Flüchtlingslager im Streit über Koran

    Aktualisiert 30. Juni 2015 00:54 Uhr

    Budapest (AFP) In einem ungarischen Flüchtlingslager ist es laut der Polizei im Streit um einen Koran zu gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen. Der Konflikt in dem Lager der östlichen Stadt Debrecen habe begonnen, als ein Migrant mit dem Koran-Exemplar eines anderen Flüchtlings weggelaufen und auf diesem herumgetrampelt sei, erklärte die Polizei am Montag. Mehrere hunderte Asylbewerber hätten sich in die Auseinandersetzung eingemischt. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Unruhen zu beenden und die Flüchtlinge zurück ins Lager zu drängen.““
    (zeit.de)

  39. OT: #47 MMaus
    Ich bin schon vor längerem, im Rahmen eines Boykotts von Mozilla wegen politkorrekt-totalitärer Hauspolitik, auf Pale Moon umgestellt. Das ist sowieso die technisch besser Version und das Team ist weniger anfällig für PC-Wahnsinn.

    Man sollt auch die Einstellungen so ändern, daß der Browser nicht mehr als Firefox gezählt wird:
    – „about:config“ in der URL-Box eingeben.
    – „compatMode“ in der Search Box eingeben
    – Bei general.useragent.compatMode.firefox bei den möglischen Settings user set, boolean, true auf „true“ clicken; das wird dann zu „false“

  40. #50 rosenrausch (03. Jul 2015 21:20)

    Ich weiss wo noch Platz ist.

    Der neue Flughafen in Berlin.

    Neue Zeitform Futur III eingeführt, um Gespräche über Flughafen BER zu ermöglichen

    Berlin (dpo) – „Ich werde nächstes Jahr im Sommer nach Mallorca in den Urlaub geflogen wären gewesen“: Dieser zunächst ungewöhnlich klingende Satz wird schon bald grammatikalisch völlig korrekt sein, denn Sprachwissenschaftler planen die Einführung der neuen Zeitform Futur III. Sie soll ausschließlich dazu dienen, Gespräche über den geplanten Berliner Flughafen zu ermöglichen, dessen Fertigstellungstermin immer wieder verschoben wird.

    „Bislang kam die deutsche Sprache hervorragend mit dem Futur I und dem Futur II aus“, erklärt der Sprachwissenschaftler Stefan Anatolowitsch. „Doch die besonderen Umstände beim Bau des Flughafens Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ fordern drastische temporale Maßnahmen.“

    Allein angesichts solcher Reklame wird Willy Brandt sich im Grabe umgedreht hätten gehabt

    Das Futur I, das üblicherweise verwendet wird, um Aussagen über die Zukunft zu tätigen, und das Futur II, das eine in der Zukunft abgeschlossene Handlung ausdrückt, erwiesen sich als ungeeignet, da Aussagen über BER erfahrungsgemäß nicht eintreffen und noch unklar ist, ob der Bau des Flughafens überhaupt jemals abgeschlossen sein wird (bzw. abgeschlossen werden wären gewesen).
    Erst das Futur III ermögliche dem Sprecher, ein Ereignis in der Zukunft zu beschreiben, das höchstwahrscheinlich nicht eintrifft, weil es ohnehin verschoben wird, nach offizieller Sprachregelung aber eigentlich zutreffen müsste.
    Beispiele für eine korrekte Verwendung des Futur III sind „Nächstes Jahr um diese Zeit werde ich gerade meine Koffer aufgegeben hätten gehabt“ oder „Wenn der Pfusch am Bau nicht bald aufhört, wird Hartmut Mehdorn die längste Zeit BER-Manager wären gewesen.“

  41. @ #39 irena lenz (03. Jul 2015 20:02)

    Moscheen sind innen gekachelt, da kann man gut die Wände maschinell desinfizieren. Groß sind sie auch und die Pseudoflüchtline können auf den Gebetsteppichen pennen und speisen. Alles auf dem Boden abwickeln sind sie eh gewöhnt…

  42. Wieso nehmen unsere Politiker nicht mal das Grundgesetz in die Hand und lesen es durch?

    Da steht doch ausdrücklich und unmissverständlich beim Artikel 16 a GG:

    „Politisch Verfolgte genießen Asylrecht, außer wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem sicheren Drittstaat einreist!“

    Wenn doch dieser Typ über die Türkei, den Balkan und Österreich nach Deutschland eingereist ist, dann machen unsere Politiker und unsere Behörden einen Verfassungsbruch, wenn dieser Typ jetzt mit deutschen Steuergelder vollversorgt wird. Dann sind doch unsere Altparteien-Politiker eigentlich im wahrsten Sinn des Wortes „Verfassungsfeinde“, wenn sie bewusst und absolut vorsätzlich gegen die eigene Verfassung verstoßen!

  43. Die jungen männlichen Afrikaner flüchten ja nicht weil sie etwa politisch verfolgt werden, sondern weil das deutsche Sozialhilfeparadies in Europa wartet.

    Fast alle der jungen männlichen Afrikaner lockt das Abenteuer, die hier in Deutschland bezahlten Zuwendungen ohne absolut eine Gegenleistung, die umsonst Wohnung, die gratis Krankenversicherung und die Teilhabe an dem Eigentum der einheimischen deutschen Bevölkerung.

    Und da sind noch die Anhänger der Boko Haram, des Islamischen Staates und die der Al-Schaaba-Milizen.

    Die werden zwar verfolgt, aber bestimmt nicht aus politischen Gründen!

    🙂

  44. Im Osten Deutschlands ist noch jede Menge Platz. Wir haben leere Immobilien en masse, noch jede Menge Wilkommenskültür, tolle Entwicklungsperspektiven und Fachkräftemangel. Was soll die Flut an Armutsflüchtlingen denn in NRW, das platzt doch schon aus allen Nähten!

  45. Das mit dem Karnevalsverein ist doch gar nicht so schlimm.In 20 Jahren sind solche Veranstaltungen sowieso verboten. Spaß und dann noch unbedeckte Frauen, das geht nicht. Schließlich muss man doch die Kultur der Besatzer beachten. Dann wird im Zeughaus der Meckenheimer Jecken Rammelzan gefeiert

  46. Meine Laune steigt stetig,wenn ich diese Meldungen lese.
    Da ist noch nicht einmal die Spitze des Eisberges oder sollte man besser Negerberges schreiben,die sich in Deutschland hineinschmarotzt haben und schon ist das Boot voll,ja sowas ,hätten diese Polit-und Verwaltungsverbrecher mal vorher ein wenig recherchiert, hätten sie das Problem ja schon weit eher erkennen können.
    Nur,die Rosarote Gutmenschenbrille auf,hilft einfach nicht gegenüber den realen Umständen.
    Wie pöse ist auch der freie Wohnungsmarkt und die entsprechenden Makler,nehmen einfach keine Asyl-und Wirtschaftsschmarotzer in die zur Verfügung stehenden Wohnungen auf.
    Die sind ja auch gescheiter als unserere Gutmenschen,Politschergen und Willkommenskültürer und sehen im Vorfeld schon was auf sie zukommen wird.
    Mehr Ausgaben als Einnahmen und völlig verärgerte Altmieter,die je nach Lage ihre Miete kürzen werden…
    Ja,je eher dieses Asylantengeisterschiff untergeht und dem Politmob ihre bunte Republik um die Ohren fliegt,desto besser…
    Geduld,liebe Leute,es geschieht noch einiges in der nächsten Zeit und sicher nicht zum Gelingen dieser Volksverräter…

  47. #51 rosenrausch (03. Jul 2015 21:20)

    Ich weiss wo noch Platz ist.

    Der neue Flughafen in Berlin.

    Brandschutz!!!

    Geht also nicht!

    evtl. im Jahr 2025… und dann fliegt eher ein Flugzeug als ein Scheinasylant aus „Willy Brandt“-Flughafen heraus…

  48. Es ist schon erstaunlich, wie fleißig das bunte System an eigener Zerstörung arbeitet.

    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE WAHRLICH NICHT MEHR WISSEN, WAS SIE TUN.
    Das Ende des bunten Systems ist nah.

  49. Das KALIFAT NRW ist ja schon hoffnungslos mit INVASOREN zugemüllt -da hilft nichts mehr.

    Daher: Aufgeben, Zaun rum, Verkehr umleiten! Schluss!

  50. Der WDR hat in Köln in bester Innenstadt Lage 16 Büro bauten mit ca. 6000Büros wo von ca 60 Prozent nicht oder nur gelegendlich genutzt werden, da die Mitarbeiter des GEZ Senders auf Reportage in Acapulko sind um zum Beispiel den Sonnenuntergang einzufangen!
    Da alle ganz große Freunde der Parasiten sind.
    Büros als Unterkunft für Traumatisierte Famielenclans nutzbar machen,
    sofort. Dss ist jetzt alternativ los!!!

  51. „Dies ist nicht nur unser Trainingsraum, sondern eigentlich das Wohnzimmer unseres Vereins“, erläutert Vorsitzende Sandra Schüller: „Hier hängen Bilder an den Wänden,…

    Hmmm. Eins weiß ich: Bevor ein Afrikaner in mein Wohnzimmer einzieht, mache ich mein Haus unbewohnbar.

    „anerkannte“ Flüchtlinge und ihre Großfamilien das Recht auf eine eigene Wohnung haben.

    Wo? In meinem Land?

    * * * * * * * *
    Ansonsten: Ich freue mich aufrichtig über solche Überschriften wie hier in dem Artikel. Man wird solche und ähnliche Formulierungen aber noch sehr oft lesen, bis es dem Michel ins aufgeweichte Hirn sickert.

  52. Seits doch net so pingelig. In unseren Breitengraden heißt es weltoffen-bunt: A dudderl was geht immer 😀

  53. Es bedarf einer immer größeren Barmherzigkeit der Bürger, um die eindringenden Flüchtlingsströme in den Griff zu bekommen.

    Die barmherzigen Bürger sind längst wieder durch längst ausgestorben geglaubte Krankheiten gefährdet:

    http://www.zeit.de/2014/52/tuberkulose-asylbewerber-betreuung

    An der fehlenden medizinischen Untersuchung der Asylforderer hat sich vermutlich bis heute nichts geändert.

  54. #56 lorbas (03. Jul 2015 21:57)
    ja der gute Postillon

    aber mal Spass beiseite. Gestern irgendwo gelesen, daß er jetzt erst 2017 fertig möchte könnte.

    Ich habe die Frage auf Gute Frage gestellt und Hinweis gegeben, daß bewußt manipuliert wird anders kann ich mir das nicht erkären.
    Stellen erst nach dem Bau fest das der Brandschutz fehlt- siehe auch treffenden Komment von WSD. 😀
    Bei jedem noch so kleinen Imbiss sind Brandschutz- Vorschriften ganz oben in der Priorität.
    Alles nur Banditen.

  55. @#55 Dr. T: Besten Dank für den Tipp! Werde Pale Moon mal ausprobieren.

    Ich frage mich, warum diese übertollen Netzleute so sehr gegen Totalüberwachung und verschiedene Geschwindigkeiten im Netz sind, wenn sie selbst so einen Blödsinn abziehen..

  56. #65 Schüfeli (04. Jul 2015 00:19)

    Es ist schon erstaunlich, wie fleißig das bunte System an eigener Zerstörung arbeitet.

    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE WAHRLICH NICHT MEHR WISSEN, WAS SIE TUN.
    Das Ende des bunten Systems ist nah.

    ———

    Muss dir leider widersprechen, wir werden nicht von Selbstmördern regiert, sondern von Politikern die ein ganzes Volk isslamischen Mördern ausliefern , aber natürlich nicht dieses Schicksal teilen wollen!

  57. AAAch, jetzt wird es mir auch sonnenklar, warum der Wehrdienst abgeschafft wurde! Man wusste schon vor längerer Zeit, dass die leeren Bundeswehrkasernen für „Flüchtlinge“ und anderes Pack gebraucht wird!

Comments are closed.