charlie-hebdo-showEin Paradebeispiel dafür, wie das deutsche Volk von den Systemparteien im Hinblick auf den doch angeblich so friedlichen Islam hinters Licht geführt wird, liefert gerade der Streit um die Finanzierung der doch angeblich von den Verbänden der Mohammedaner eine Woche nach dem Anschlag auf das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“ initiierten Mahnwache in Berlin.

(Von Hinnerk Grote)

Die gesamte bundesdeutsche Politprominenz hatte sich Mitte Januar am Brandenburger Tor versammelt, Bundespräsident Joachim Gauck, Kanzlerin Angela Merkel, Vizekanzler Sigmar Gabriel, Partei- und Fraktionschefs, hohe christliche Geistliche und der stellvertretende Vorsitzende des Zentralrats der Juden, sie alle waren dem Aufruf zur „Mahnwache für Toleranz und gegen Extremismus“ gefolgt. Gauck faselte wie schon zu oft davon, man müsse sich „jeder Art von Dämonisierung und Ausgrenzung entgegen“ stellen und „sich gegen Fremdenfeindlichkeit und für eine offene Gesellschaft starkmachen“, verurteilte Anschläge auf Moscheen und antisemitische Parolen und dankte dem Zentralrat der Muslime für die Organisation der Mahnwache. Doch diejenigen, die es anging, die, die hätten angesprochen werden müssen, die Mohammedaner, waren weit weniger zahlreich erschienen als die Mitglieder der Systemparteien und Gewerkschaften. Und wie sich jetzt herausstellt, wollen die Islamverbände auch mit der Finanzierung dieser Propagandaposse möglichst nichts zu tun haben. Das Geld soll von den deutschen Parteien, also letzlich vom Steuerzahler aufgebracht werden. „Die Welt“ berichtet:

Wie die Politik den Anti-Terror-Islam inszeniert

Nach dem Attentat auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ kamen nur sehr wenige Muslime zur Mahnwache in Berlin. Die Kosten des staatstragenden Flops sollen jetzt auch noch Union und SPD tragen.

Ein machtvolles Zeichen sollte es werden: gegen Terror und dafür, dass der Islam zu Deutschland gehört. Doch leider geriet die „Mahnwache für Toleranz und gegen Extremismus“, zu der alle wichtigen islamischen Verbände eine Woche nach dem islamistischen Attentat auf das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“ aufgerufen hatten, zum Flop.[…]

Zwischen 3000 und 4000 Teilnehmer zählte die Polizei zuerst, später war sehr verwegen von 10.000 die Rede. Und die meisten derer, die den Pariser Platz nicht einmal annähernd füllten, waren wohl Mitglieder deutscher Parteien und Gewerkschafter. Jedenfalls hatte sich nur ein Bruchteil der 250.000 Berliner Muslime und der vier Millionen deutschen Muslime mobilisieren lassen. Eine „Peinlichkeit, überdeckt durch die politische Nomenklatura“, brachte der Publizist Hans-Ulrich Jörges auf den Punkt, was die meisten um des edlen Anliegens willen nicht aussprachen.

Tatsächlich hatte die Politik an der „Mahnwache der muslimischen Verbände“ (Merkel) einen weit größeren Anteil als bisher bekannt. So werden die Kosten fast ausschließlich von deutschen Parteien getragen. Und schon bei der Organisation spielten staatliche Stellen eine entscheidende Rolle. Die Mehrheit der muslimischen Verbände musste mit gar nicht so sanftem Druck überhaupt erst zur Teilnahme bewegt werden und mobilisierte deshalb nur widerwillig oder gar nicht.

Vorfinanziert wurde die Show, mit der dem deutschen Michel suggeriert werden sollte, dass der „friedliche Islam“ sich vom gewalttätigen „Islamismus“ distanziere, laut „Welt“ von der SPD, die man inzwischen wohl völlig zu recht als Türkenpartei bezeichnen darf.

„Die SPD trat in Vorkasse“, bestätigt der Vorstandsvorsitzende des ZMD, Aiman Mazyek, auf Anfrage. Der Anteil, den sein Verband selbst begleichen wolle, liege bei „etwa 25 Prozent“.

Dies passt allerdings nicht zu einem Schreiben, das Mazyeks Finanzvorstand Hamza Wördemann erst in der vergangenen Woche verschickte. In diesem Brief werden die Gesamtkosten auf 32.822,17 Euro beziffert, von denen der ZMD lediglich 5000 Euro übernehmen will, also nur 15 Prozent. Der andere Veranstalter, die Türkische Gemeinde zu Berlin, will sich gar nicht an den Kosten beteiligen: „Ich habe im Januar die Veranstaltung bei der Polizei angemeldet und wir haben im Kopierladen unseres Vizepräsidenten zum Selbstkostenpreis Plakate gedruckt“, sagt Bekir Yilmaz, der Präsident der TGB. Damit sei die Sache für ihn erledigt.

Auch die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (Ditib), der Islamrat, der Verband der Islamischen Kulturzentren, der Liberal-Islamische Bund, die Türkische Gemeinde in Deutschland und zahlreiche andere islamische Verbände, die allesamt als „Unterstützer“ zur Mahnwache aufgerufen hatten, sind gar nicht erst nach einem Kostenbeitrag gefragt worden.

Dafür aber andere. „Die beiden Generalsekretäre von CDU und SPD haben sich im Nachgang darauf geeinigt, dass sie jeweils die Hälfte des Betrags übernehmen könnten“, schreibt der ZMD und rechnet schon einmal zusammen: „13.911,09 Euro“ jeweils von den beiden großen Volksparteien. Damit ist die Kollekte allerdings noch nicht abgeschlossen. „Prüft doch, wie hoch euer Anteil sein darf“, heißt es in einer E-Mail, die das Büro des grünen Parteivorsitzenden Cem Özdemir im Juli vom ZMD erhielt.

Die Islamverbände, die ohnehin nur widerwillig zu der Veranstaltung aufgerufen und wenig zahlreich an ihr teilgenommen hatten, weigern sich nun, wohl völlig zu recht, sich an den Kosten zu beteiligen. Denn in Umkehrung eines deutschen Sprichworts kann man hier sagen: „Wer die Musik bestellt, der bezahlt sie auch“. Und erdacht und bestellt wurde die Veranstaltung nicht etwa von den Vertretern der Mohammedaner, der Gedanke, den deutschen Michel weiterhin zu verdummen und die Wahrheit über die Gewaltideologie Islam zu unterdrücken, stammt vielmehr von allerhöchster Stelle, nämlich direkt aus dem Bundeskanzleramt.

Die Idee hatte nämlich eine Mitarbeiterin im Bundeskanzleramt: Gonca Türkeli-Dehnert, die dort im Arbeitsstab der für Integration zuständigen Staatsministerin Aydan Özoguz (SPD) tätig ist. „Ich habe mich als Privatperson an der Organisation beteiligt – gemeinsam mit Herrn Mazyek vom Zentralrat und Herrn Yilmaz von der Türkischen Gemeinde“, bestätigt sie. Türkeli-Dehnert, die auch in der CDU aktiv ist, tauchte in der Öffentlichkeit nicht auf, organisierte aber hinter den Kulissen. So schrieb sie etwa E-Mails, um islamische Organisationen als Unterstützer zu gewinnen. „Am Anfang waren wir noch zu dritt, aber das Ganze ist dann sehr schnell sehr groß geworden“, erinnert sie sich.

Der Präsident der säkularen Immigrantenverbände (Bagiv) Ali Ertan Toprak, spricht daher berechtigterweise von einer Auftragsdemo des deutschen Staates.

„Das war gar keine Demonstration der Islamverbände, sondern eine staatliche Inszenierung. Jenseits dieser Show verweigern sie bis heute, sich mit der Gewalt im Namen des Islams auseinanderzusetzen“, klagt Ali Ertan Toprak, der Präsident der säkularen Immigrantenverbände (Bagiv): „Die Islamverbände sind es gewohnt, aus dem Ausland finanziert zu werden; da ist es nach ihrem Selbstverständnis folgerichtig, dass der deutsche Staat eine in Auftrag gegebene Demo auch finanziert.“

Inzwischen scheint der herrschenden Klasse jedes Mittel recht zu sein, die vom Islam ausgehende Gewalt zu verschweigen, zu relativieren, den Opfern selbst die Schuld zuzuweisen, zum Kampf gegen „rechts“ aufzurufen, Kritiker zu dämonisieren und mundtot zu machen. Sei es ein medial inszenierter Lügen-Trauermarsch (PI berichtete hier) oder eine staatlich organisierte Mahnwache. Die Täter werden verschwiegen, die Opfer verhöhnt.

Doch mehr und mehr Menschen merken: Das ist alles nur getürkt.

image_pdfimage_print

 

101 KOMMENTARE

  1. Diese Realsatire war eine widerliche Marketingaktion pro Islam. Die Opfer von Paris wurden hierfür missbraucht. Widerlich. Ebenso wie die geschönten Fotos von Paris, die eine breite solidarische Masse dartsellten, tatsächlich nur ein jämmerliches Häufchen an armeseligen Politikern war.

    Der Islam mus knallhart gesetlich reglementiert und beschnitten oder verboten werden. Von der islamischen Paralleljustiz über die Polgymie und dem Mischehenrassismus bis hin zum Anti-Judaismus gibt es jede Menge gesetzeswidrige Bestandteile im Islam die bei den toleranzbesoffenen Politstrichern geduldet werden.

    Und genau deshalb braucht es Bürger die auf den Strassen gegen Islamisierung demonstrieren.

  2. Solche Meldungen retten immer meinen Tag und zeigen auch den Grad der Integration der Bückbeter…
    Gut,über die Kosten kann man streiten,über den Flop dieser Verantstaltung nicht.
    War doch klasse,dass diese deutschen Islamarschkriecher mal mit der Realität konfrontiert wurden,nutzen tuts allerdings nicht,die nächsten Verträge für die Industrie müssem in den Ländern der Kopfabschneidersekte noch abgeschlossen werden,dies ist allemal wichtiger…

  3. Hätte Gauck bei der Vorstellung mehr Kullertränchen vergossen, wären sicher noch einige Menschen mehr gekommen.

  4. Das ist ja mal wieder ein schönes Stück Realsatire.
    Lustig, wenn es nicht so traurig wäre. Das zeigt wieder, dass die Islamisierung voll unterstützt wird von den Volksverrätern der etablierten Parteien und dass die gesamte Bundesregierung unter einer Decke steckt um das eigene Volk zu täuschen.

  5. Die Lüge gehört zu Deutschland!
    Darum haben wir eine LÜGENPRESSE, Wahlkampflügen, verlogene Politiker und einen Islam, der zu Deutschland gehört.

    Ich will nicht wissen, wie viele Muslime sich nach dem Anschlag nicht nur gefreut, sondern auch eine Erektion bekommen haben. Vielleicht haben Muslimas die zwei Wochen danach weniger von ihren Männern in die Fresse bekommen…

  6. Einfach nur widerlich, die Opfer von Paris wurden von diesen oben abgebildeten Linksstatisten missbraucht, das einzige an was die dachten war nur wie komme ich am schnellsten nach Paris um dort dann dumm daher zu schwafeln, es sei ja alles nur ein tragischer Einzelfall. Mann kann nur hoffen, dass Marine Le Pen in Frankreich die nächste Staatspräsidentin wird, Viktor Orban in Ungarn ist schon ein Lichtblick in der ganzen Überfremdung mit Wirtschaftsschnorrern aus Afrika. Marine Le Pen könnte einen Großteil Europas gegen diese selbsternannten „Flüchtlinge“ mit ihren Smartphones und trendigen New Yorker Klamotten abschotten.

  7. Ich habe dieser Inszenierung von Anfang an nicht vertraut.

    Moslems werden sich NIE von ihren sprenggläubigen Brüdern und Schwestern distanzieren!!!

  8. Wenn es eine Bundesregierung zum Wohle des deutschen Volkes WÄRE, hätte sie eine Pressemitteilung herausgegeben, dass es keine Mahnwache geben wird, auf Grund von mangelndem Interesse/Empathie der Moslems. DAS wäre ehrlich gewesen und die Menschen wüssten Bescheid, dass es Moslems gelinde gesagt wurscht ist, ob Nicht- und Ungläubige abgeschlachtet werden.

  9. #12 Hundewache; Das stimmt so nicht, im Gegenteil freuen sich die, je mehr dabei ums Leben kommen umso besser. Oder wie war das 2001 und danach 2005 usw.

  10. OT

    @PI-Team, wäre wohl nen eigene Artikel wert:

    „Flüchtlingsmädchen“ Reem möchte Israel zugunsten eines Großpalästina von der Landkarte tilgen

    Für den WELT-Redakteur wird das Gespräch beim offen zelebrierten Judenhass „schwierig“, hindert ihn aber nicht daran, sie später eine „kleine Heldin“ zu nennen.

    Merke:
    Wenn unbescholtene Bürger für die Einhaltung der Asylgesetze demonstrieren, sind das „Nazis“. Wenn eine moslemische Jugendliche, die nach Ablauf eines Visums für eine ärtzliche Behandlung einfach illegal geblieben ist und ihrem Judenhass freien Lauf lässt, ist das ein „schwieriges Thema“ für die „kleine Heldin“.

  11. Es wären sicher gerne mehr Mohammedaner gekommen, aber die waren beschäftigt die Alten im Pflegeheim zu pflegen.

  12. OT
    Niedersachsen darf sich auf viele minderjährige Flüchtlinge freuen

    „Hannover. Die niedersächsischen Kommunen stöhnen über steigende Kosten durch immer höhere Flüchtlingszahlen. Besonders teuer ist die Versorgung unbegleiteter Minderjähriger. Das Land hat Hilfe in Aussicht gestellt – und will dennoch bis 2020 die Schuldenbremse einhalten.

    Während volljährige Flüchtlinge nach der Ankunft in Erstaufnahmelager kommen, kümmern sich um Minderjährige Jugendämter, Pflegefamilien und Heime – was deutlich aufwendiger und auch teurer ist. Der Städte- und Gemeindebund schätzt die Kosten für sie daher mit rund 40.000 Euro pro Person und Jahr auf das Vierfache dessen, was für volljährige Flüchtlinge aufzubringen ist. Statt der aktuell veranschlagten 32 Millionen Euro für die Versorgung unbegleiteter Minderjähriger hat Niedersachsen im Etatentwurf 2016 nun 92 Millionen Euro eingeplant.“

    Die gehören auf schnellstem Weg zurück in ihre Familien!
    Es ist unfaßbar, was hier abgeht!

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Niedersachsen-erwartet-mehr-minderjaehrige-Fluechtlinge

  13. Wenn das deutsche Volk schon bei derart unbedeutenden Dingen belogen wird, wie muss es dann erst bei Dingen sein, die für den Machterhalt unserer Parteien notwendig sein?

    Wie kann es sein, dass in unseren Nachbarländern die rechtskonservativen Parteien bei Wahlen oder Umfragen alle über 20% der Stimmen erreichen?
    Dänische Volkspartei 22%, Schwedendemokraten 24%, FPÖ ca. 30%, Frankreich le Pen mit besten Chancen zur Präsidentin gewählt zu werden…

    AFD laut n-tv 3%, alle anderen Parteien fast unverändert. Völlig unmöglich!

    Auf Pi hat doch heute ein Soziologe behauptet, dass sich vorallem Ungebildete ethnisch bedroht sehen. Ich kann gerade das Gegenteil feststellen: Diejenigen, die nur Staatsfernsehen schauen, meinen, dass wir von Neonazis überlaufen werden. Fast sämtliche Akademiker aber, die ich kenne, Ärzte, höhere Beamte und auch Lehrer(!) finden die Invasion völlig verantwortungslos, den Islam gewalttätig, die Politiker unfähig und die sich entwickelnden Veränderungen sehr bedrohlich. Die Kosten dafür sind dabei sogar noch zweitrangig.

    Unsere Medien belügen ihre Leser täglich auf unverschämtere Weise. Gerade deren Umfragen sollen wir dann glauben? Das kann man aber schnell vergessen!

  14. OT

    Hepatitis-E: Immer mehr Deutsche stecken sich an

    Hepatitis-E kann tödliches Leberversagen verursachen
    Hepatitis E ist eine Infektionskrankheit, die bei den Betroffenen zu Leberversagen führen kann. In schweren Verläufen endet die Erkrankung tödlich. Bisher galt Hepatitis E vor allem in Afrika und Asien als verbreitet, wo sich jährlich rund 20 Millionen Menschen mit dem Virus anstecken.

    http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/hepatitis-e-immer-mehr-deutsche-stecken-sich-an-2015072441574
    Keine Krankheit ist illegal!

  15. #16 toll_toller_tolerant

    Was sagt eigentlich Frau Merkel zu Reem’s Bemerkung, dass Israel von der Landkarte verschwinden soll?

    http://starke-meinungen.de/blog/2015/07/19/das-maedchen-reem-und-das-elend-der-palaestinenser/

    Auch Mitglieder der Familie Sahwil sind nach Skandinavien ausgewandert, zum Beispiel nach Malmö in Schweden, von wo auch Reems Eltern nach Deutschland kamen. In Malmö haben radikale Muslime in den letzten Jahren wiederholt Mitglieder der jüdischen Gemeinde angegriffen. Das jüdische Gemeinschaftszentrum wurde Ziel eines Bombenanschlags. Wohl gemerkt, nichts deutet darauf hin, dass irgendein Mitglied von Reems unmittelbarer Familie an antisemitischen Handlungen beteiligt war. Aber die Atmosphäre in Malmö ist eben mit dadurch geprägt, dass so viele radikalisierte Palästinenser dort leben. Und die Facebook-Seiten einiger Mitglieder des Sahwil-Clans in Malmö dokumentieren deren Unterstützung des radikalen Islam und ihren Judenhass.

    Der Vater gibt ein Interview…auf arabisch natürlich.
    http://www.martinlejeune.com/?p=2514

  16. #19 georgS (26. Jul 2015 20:09)

    Wie kann es sein, dass in unseren Nachbarländern die rechtskonservativen Parteien bei Wahlen oder Umfragen alle über 20% der Stimmen erreichen?
    Dänische Volkspartei 22%, Schwedendemokraten 24%, FPÖ ca. 30%, Frankreich le Pen mit besten Chancen zur Präsidentin gewählt zu werden…

    AFD laut n-tv 3%, alle anderen Parteien fast unverändert. Völlig unmöglich!

    Ich habe mich lange äußerst schwer damit getan, hier an eine „Verschwörung“ oder ähnliches zu glauben, aber inzwischen ist die fast vollkommene Abwesenheit jeglicher Volatilität bei den Wahlumfragen einfach zu unglaubwürdig. Und ich beziehe das ausdrücklich nicht auf die angeblich stagnierenden 3% der Afd, sondern darauf, dass – vollkommen egal, welcher Skandal oder welche Krise das Land schütteln – sich die Prozentwerte aller Parteien maximal um +-2% bewegen. Das kann mir einfach keiner mehr weismachen.

  17. Auch Facebook versucht die Wahrheit zu verschleiern.

    Islamisierungsfreunde, wohin man guckt:

    Facebook sperrt Seite von Landtagsabgeordnetem

    Der CDU-Integratonsexperte Ismail Tipi hat auf Facebook ein Bild des Salafisten-Predigers Pierre Vogel gepostet, das dessen Nähe zum IS zeigt. Doch das Bild ist nicht mehr auffindbar. Facebook löschte es und sperrte zudem den Zugang Tipis – nicht zum ersten Mal.

    http://hessenschau.de/politik/bild-von-salafisten-prediger-vogel-gepostet-facebook-sperrt-seite-von-landtagsabgeordnetem,tipi-pierre-vogel-100.html

  18. #20 Schnitzell (26. Jul 2015 20:16)

    #16 toll_toller_tolerant

    Was sagt eigentlich Frau Merkel zu Reem’s Bemerkung, dass Israel von der Landkarte verschwinden soll?

    Wie üblich werden da höchstens noch ein paar sinnentleerte Gutmenschphrasen kommen, und dann sitzt sie das aus, business as usual. Und dann gehts fröhlich auf zum nächsten PR-Termin.

  19. #21 toll_toller_tolerant (26. Jul 2015 20:17)

    Das ist die wöchentliche „Sonntagslüge“.

    Bei jeder nun kommenden Wahl heißt es für die Patrioten bei der Auszählung: PRÄSENZ ZEIGEN.

    Und indoktrinierte Schulklassen zum Auszählen zulassen, das geht gar nicht!

  20. Es einfach zynisch, wenn die Verursacher und Befürworter der Gewalt gegen Nichtmuslime sich auch noch öffentlich auf eine Bühne stellen und Trauer und Solidarität vorheucheln. Noch zynischer ist es, wenn sie durch das Bundeskanzleramt dazu angehalten werden.
    Aber am widerwärtigsten ist es, syrische Christen ihren mohammedanischen Peinigern auch noch in Deutschland in einer Flüchtlingsunterkunft auszuliefern.

  21. Nach der sog. „Mahnwache“ war der „stern“ wirklich auf dem Quivive, nicht nur der von der „Welt“ zitierte Hans-Ulrich Jörges, sondern auch sein Kollege Andreas Hoidn-Borchers:

    „Und noch etwas berührt einen seltsam: Aufgerufen zu dieser Kundgebung hatten die muslimischen Verbände und die Türkische Gemeinde in Deutschland. In Berlin leben geschätzt bis zu 300.000 Menschen moslemischen Glaubens. Gefühlt hat von diesen vielleicht ein Promille auf den Pariser Platz gefunden. Überspitzt formuliert: Bei dieser Mahnwache waren fast mehr Minister als Moslems“:

    http://www.stern.de/politik/deutschland/mahnwache-in-berlin–fast-mehr-minister-als-moslems-3459264.html

    Jetzt dürfen wir noch beobachten, wie diskret die anderen Qualitätszeitungen mit dieser Blamage umgehen. Ich schlage vor, die Damen Türkeli-Dehnert und Özoguz teilen sich privat die Kosten, haben schließlich als Privatpersonen zu der „Mahnwache“ aufgerufen, und gut ist.

  22. „…die meisten derer, die den Pariser Platz nicht einmal annähernd füllten, waren wohl Mitglieder deutscher Parteien und Gewerkschafter. Jedenfalls hatte sich nur ein Bruchteil der 250.000 Berliner Muslime und der vier Millionen deutschen Muslime mobilisieren lassen. Eine ‚Peinlichkeit, überdeckt durch die politische Nomenklatura‘, brachte der Publizist Hans-Ulrich Jörges (- immerhin vom STERN!) auf den Punkt, was die meisten um des edlen Anliegens willen nicht aussprachen.

    Tatsächlich hatte die Politik an der ‚Mahnwache der muslimischen Verbände‘ (Merkel) einen weit größeren Anteil als bisher bekannt. So werden die Kosten fast ausschließlich von deutschen Parteien getragen.“

    Abgesehen davon, dass die Charlie-Hebdo-Mahnwache etwa so abgeschmackt war, wie es vergleichsweise wäre, eine Gedenkfeier für die Befreiung des KZ Dachau durch die NPD ausrichten zu lassen, kriegt die Sache erst recht „ihr Gschmäckle“, wenn nun die eigentliche Urheberschaft (Blockparteien, Lügenmedien, „Politik“) ruchbar wird.
    Eigentlich logisch, denn etwas anderes als drohen und fordern kennen und „können“ die Islam-Verbände bekanntlich nicht!

    Der manipulative Charakter der Charlie-Hebdo-Veranstaltung wird dezeit in der hochgeschaukelten „Flüchtlingsfrage“ von „denselben Verdächtigen“ neu aufgeführt.
    Sämtliche Zudringlinge werden pauschal zu „Flüchtlingen“ ernannt. Von den zahlreichen gewalttätigen Übergriffen auf unsere Bürger und Auseinadersetzungen untereinander der z. T. schon kriminell, d. h. illegal „zu uns“ gelangten „Neubürger“ wird gar nicht geredet, während die Brände in und um „Flüchtlingsheime“ chronologisch penibel als „fremdenfeindliche Anschläge“ erfasst werden, selbst wenn unsere Kulturbereicher für den Umgang mit Kochgeräten zu dämlich waren (ihr Technikverständnis reicht allerdings für die Benutzung von Handys aus – deren Funktionsweise und Entwicklung stehen wieder auf einem anderen Blatt, allerdings nicht im Koran!)…
    Wer noch Zweifel an dem Irrsinn anmeldet (mal ist von 40.000 „Flüchtlingen“ die Rede, dann von 400.000 für dieses Jahr!), berechtigte Sorgen äußert oder zurecht von Scheinflüchtlingen und einer regelrechten Invasion redet, wird von den kulturrevolutionären Brandstiftern des Multikulti selber zum „Brandstifter“ erklärt, selbst wenn er Seehofer heißen sollte, dazu muss mann sich nur die Talk-Runden ansehen, in denen sogar Leute wie Frauke Petry oder Alexander Gauland vorgeführt werden, um sich von „rechtsextremen Anschlägen“ distanzieren zu müssen, was ihnen natürlich in der politisch korrekt aufgeheizten und aufgehetzten Konstellation nie gelingen kann; von der Gewalt, den Kosten, der Kriminalität und dem zu erwartenden Terror, die unser Land durch die Flüchlinge“ heimsuchen, darf nicht mehr geredet werden!

    Die Ausmaße der Manipulation um Charlie Hebdo, wie jetzt um die „Flüchtlinge“, haben wahrhaft totalitäre Ausmaße erreicht, die Wahrheit und Wirklichkeit ähnlich pervers verbiegen wie einstens der „antifaschistische Schutzwall“ der DDR. Aber bei linken Ideologien kommt es nicht auf die Wirklichkeit an (die gilt es nämlich zu verändern), sondern auf den Zweck – und der heiligt alle Mittel!

  23. @ alle: Der Reem-Skandal entpuppt sich als genau das, was hier einige schon von Beginn an rochen: Eine kakophone, inszenierte arabische Islam-Jaulerei mit der üblichen Dosis bösartigem islamischen Judenhasses.

  24. #26 Marie-Belen (26. Jul 2015 20:25)

    #21 toll_toller_tolerant (26. Jul 2015 20:17)

    Das ist die wöchentliche „Sonntagslüge“.

    Bei jeder nun kommenden Wahl heißt es für die Patrioten bei der Auszählung: PRÄSENZ ZEIGEN.

    Und indoktrinierte Schulklassen zum Auszählen zulassen, das geht gar nicht!

    Es besteht für mich ein hinreichender Verdacht, dass die 10% für Tatjana Festerling, obwohl meines Wissens nach bei Umfragen zuvor 2-3% prognostiziert waren, unittelbar mit der Tatsache zu tun haben, dass Pegida kurzfristig flächendeckend Wahlbeobachter gestellt hat. Dieser Vorgang hat mich im Bezug auf den Zustand unserer Demokratie äußerst nachdenklich gemacht.

  25. Diese Fressen da auf dem Bild muß man sich merken.Irgendwann wird sich der Wind drehen.Das ist ein Naturgesetz.

  26. OT

    Duisburg: NRW-Polizei warnt vor rechtsfreien Räumen

    Samstag, 25.07.2015

    Einschüchterungen, Bedrohungen, Gewalt: In einer vertraulichen Analyse warnt die Duisburger Polizei nach SPIEGEL-Informationen vor No-go-Areas. Die öffentliche Ordnung sei „akut gefährdet“.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nordrhein-westfalen-polizei-warnt-vor-rechtsfreien-raeumen-a-1045222.html

    Es fängt langsam an zu kippen – nach und nach. Und der Asylantenzustrom beschleunigt natürlich diesen Prozess.

    Der „Krieg aller gegen alle“ ( https://de.wikipedia.org/wiki/Bellum_omnium_contra_omnes ) weitet sich aus.

    Bzw. das „Gesetz des Dschungels“.
    Jeder macht, was er will, wie in den Filmen „Mad Max“, „Wolfzeit“, „Die Klapperschlange“ oder „Robocop“ – der allgemeine Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung. Es herrscht Faustrecht bzw. das Recht des Stärkeren.

    Und zum Schluss kommt dann der „Islamische Staat“ und bietet sich mit seiner Handabhack-Scharia als einzige vermeintliche „Ordungsmacht“ an – unter einem Kalifen Pierre Vogel.

    Und Thilo Sarrazin hat natürlich überhaupt nicht recht mit „Deutschland schafft sich ab“, nein, nein.

  27. Das sind die Machenschaften der Politiker sie wollen uns nur noch mit solchen Inszenierungen falsche Tatsachen vorgauckeln. Das mit diesem Mädchen Reem, war genau so ein Versuch, es gibt tausender menschlicher Schicksale um die sich die Kanzlerin nicht kümmert also was soll dieses ganze auf die Tränendrüse-Drückerei. Dieses Mädchen soll mit seiner Familie wie es sich gehört in den Libanon zurück reisen und dort beim Aufbau des Landes helfen, schließlich herrscht dort jetzt Frieden, auch Dank deutscher Hilfe. Wir sind doch nicht das Sozialamt der Welt, dass wir hier jeden aufnehmen können, wenn es gerade mal nicht so gut in deren Ländern läuft. Und außerdem, sollten sich diese angeblichen Flüchtlinge mal Gedanken darüber machen ob sie nicht vielleicht selbst mit Schuld sind an der Unfreiheit und den wirtschaftlichen Problemen, wenn man einer „Religion“ anhängt, wo man Jungen und Mädchen an den Geschlechtsorganen rumschneidet, Tiere schächtet, der Polygamie fröhnt, Alte Säcke 13 Jährige Mädchen heiraten (die dann ja doch nur fürs Bett dienen) wer in solch einer Kultur lebt, der sollte sich wirklich mal Gedanken machen ob das eigene Land noch auf der Höhe der Zeit ist, aber das Ganze hier in Deutschland ist ja mittlerweile so, dass die in unser Land kommen wollen und dann ihre rückständigen Gebräuche hier kultivieren wollen, die überall für Probleme sorgen, gleichzeitig wird aber das Geld vom Deutschen Staat kassiert. Die politische Klasse versagt, weil sie Tag für Tag das mit großer Schuld belastete Deutschland betont, dass so viel wieder gut zu machen hat. Diese schwachsinnigen Argumentation muss aufhören, die heutige Entleerung Afrikas nach Deutschland kann doch nicht mit den Geschehnissen von vor über 70 Jahren in Zusammenhang gebracht werden. Außerdem scheint es so, dass dieser Ganze Wahnsinn, mit denen die fehlgeleiteten Politiker uns Deutsche hier konfrontieren, selbst das Potential für innere Konflikte in Deutschland hat, erst heute wurde mal in der „Normalpresse“ berichtet, dass die Polizei in NRW bald von rechtsfreien Räumen ausgeht. Vorgestern war zu lesen, dass im Links-regierten Thüringen immer mehr Bürgerwehren entstehen. Wenn man sich das obige Bild betrachtet, dann kann man schon erkennen, dass man von diesen Leuten keine Problemlösungen erwarten kann, im Gegenteil die Schaffen immer mehr Probleme, weil sie nicht fähig sind die richtigen Fragen zu stellen.

  28. Was für ein widerliches Schmierentheater. „Ich könnte gar nicht so viel fressen,,wie ich kotzen könnt‘.“ (Frei nach Max Lieberman )

  29. #25 Babieca (26. Jul 2015 20:25)
    Danach sind wir schon wieder im satten Millionenbereich für 2015. Und so geht es munter weiter. Jahr für Jahr für Jahr.

    Sag ich ja. 1 Million Asylanten kosten mindestens 10 Milliarden Euro im Jahr. Für die nächsten Jahre also 10, 20, 30, 40,…

  30. OT

    Eine Schulklasse von 11jährigen hat „interreligiös-multikulturellen Unterricht“.

    Harvey (Biodeutscher, 11 Jahre):

    „die Welt entstand durch einen Urknall. Das ist wissenschaftlich bewiesen“

    Kleiner Muslim, 11 Jahre:

    „die DNA von Affen und die DNA von Menschen ist nicht identisch. Das ist der Beweis dafür, daß die Erde von Allah geschaffen wurde“

    FernsehHORRORTrip

    heute · So, 26. Jul · 20:15-21:05 · EinsPlus
    Allah, Gott und der Urknall

    Christina Heeck »Allah, Gott und der Urknall« von Lisa Schäffner zeigt anhand der kindlich-unbefangenen Streitereien über religiöse Themen im Kleinen die großen Konflikte des Weltgeschehens auf.

    Eine Gemeinschaftsproduktion von EIKON Südwest, Filmakademie Baden-Württemberg und dem SWR für die Reihe Junger Dokumentarfilm in Zusammenarbeit mit der MFG Filmförderung Baden-Württemberg.

    Der kleine Muslim, den ich gerade erwähnte, wird von seiner eigenen Mutter korandindoktriniert, daß die Fetzen fliegen. Das finsterste und tiefste Mittelalter hat von Deutschland Besitz ergriffen. Muslimische Kinder werden von ihren Eltern systematisch abgerichtet. Absolut furchtbar!

    Wer sich das antun will: Mediathek.

  31. Die Botschaft der Buntesregierung:

    Egal, wie sehr auch Mohammedaner morden, in Deutschland wird ihnen nichts geschehen, gibt es einen Freibrief.

    Die nächste logische Schlussfolgerung wäre, 600.000 Mohammedaner pro Jahr als „Flüchtlinge“ getarnt in Deutschland dauerhaft anzusiedeln und ihnen hinterher den rotzgrünen Pass zu geben um damit neue Wähler zu gewinnen!

    Aber da übertreibe ich sicher!

  32. Gonca Türkeli-Dehnert, die dort im Arbeitsstab der für Integration zuständigen Staatsministerin Aydan Özoguz (SPD) tätig ist. „Ich habe mich als Privatperson an der Organisation beteiligt – gemeinsam mit Herrn Mazyek vom Zentralrat und Herrn Yilmaz von der Türkischen Gemeinde“, bestätigt sie.

    Gonca Türkeli-Dehnert, Sprecherin des Netzwerkes Integration der CDU Berlin


    Norbert Röttgen hat Gonca Türkeli-Dehnert als Mitglied seiner Regierungsmannschaft vorgestellt.

    Türkeli-Dehnert soll als Staatssekretärin in der Staatskanzlei für den Bereich Integration zuständig sein.
    https://www.youtube.com/watch?v=PPGFG1Ct5iY

    Röttgen = Türken-Norbert


    Frau Gonca Türkeli-Dehnert hat also aus dem Planungsstab des Kanzleramtes diese Mahnwache organisiert.

    Schon im Januar gab es Kritik:

    Eine Mahnwache am Dienstag in Berlin sollte zeigen, dass sich die deutschen Muslime vom Terror distanzieren. Mit dabei war auch Bundespräsident Joachim Gauck. Zu der Gedenkveranstaltung hatte der Zentralrat der Muslime aufgerufen, dem auch Muslim-Brüder und rechtsextreme Graue Wölfe angehören. Die meisten Berliner Muslime kamen nicht.

    Das Kabinett war mit Kanzlerin Angela Merkel und ihren Ministern nahezu vollzählig vertreten. Die Fraktionen im Bundestag hatten ihre Sitzungen für die Mahnwache pünktlich beendet. Die SPD-Fraktion zog gegen 17 Uhr kameratauglich geschlossen vom Osteingang des Reichstags zum Pariser Platz. Die Abgeordneten trugen Windlichter mit dem Aufdruck „Je suis Charlie”. Das Brandenburger Tor wurde in den Farben blau, weiß und rot angestrahlt.

    Bundespräsident Joachim Gauck hielt den Terroristen in seiner Rede jenen Satz entgegen, den er zu Beginn seiner Amtszeit auch den Rechtsextremen vorgehalten hatte: „Wir schenken Euch nicht unsere Angst. Euer Hass ist unser Ansporn.” Auch dankte Gauck den Muslimen für ihr „Engagement gegen den Terror”. Wenn Muslime sagen „Terror, nicht in unserem Namen”, dann sei dies ein patriotisches „Ja” zu dem Land, „in dem wir gemeinsam leben”, so Gauck.

    Toprak: Verbindung zwischen Islam und Islamismus endlich benennen

    Laut der Internet-Ausgabe der Tageszeitung DIE WELT hatte Ali Ertan Toprak, Vorsitzender der Kurdischen Gemeinde Deutschland, kein Verständnis dafür, dass mit Islamisten gegen Terrorismus demonstriert wird: „Wissen die deutschen Parteien, mit wem sie am Dienstag demonstrieren?

    Muslimbrüder und Atib, eine Abspaltung der türkischen Grauen Wölfe, sind Mitglied des Zentralrats der Muslime. Das sind Fundamentalisten und Islamo-Faschisten. Wie kann man einerseits Pegida verteufeln, aber mit ihren muslimischen und türkischen Gesinnungsgenossen eine Mahnwache gegen Extremismus machen?”, fragt Toprak.

    „Sicherlich ist es gut und wichtig, ein gemeinsames Zeichen gegen Terror zu setzen. Aber damit deutsche Spitzenpolitiker weiter glaubwürdig bleiben, muss man überprüfen, welche Partner man sich dafür sucht.”

    „Das ist genauso wie eine Demo der Regierung mit Pegida als Antwort auf einen Anschlag von Nazis auf ein Asylbewerberheim. Was fehlt, ist eine klare theologische und politische Positionierung der muslimischen Verbände gegen eine radikale Auslegung des Koran. Es wird jedoch Zeit, die Verbindung zwischen Islam und Islamismus zu benennen und nicht länger zu verleugnen”, so der Kurde Toprak weiter. Mit dieser Kritik steht er nicht allein; auch der Christlich-Alevitische Freundeskreis (CAF) der CDU ist darüber verärgert, dass Mitglieder der Bundesregierung an der Mahnwache des ZMD teilgenommen haben. „Ich sehe es als kritisch an, dass die Muslim-Brüder auch noch ihre Da’wa (arabisch: Propaganda) erfüllen dürfen. Laut Medien sollten auch Koranverse zitiert werden”, so CAF-Sprecher Ali Yildiz im Vorfeld der Veranstaltung. Salafisten und andere islamistische Terroristen berufen sich bei ihren Anschlägen stets auf den Koran.

    http://www.blu-news.org/2015/01/14/islamo-faschisten-bei-berliner-mahnwache/


    In ihrer Weihnachtsansprache hat Merkel gegen Pegida gehetzt. Pegida-Anhänger wurden danach gebrandmarkt und wie Aussätzige behandelt.

    Im Januar wurde aus Merkels Kanzleramt heraus eine Demo mit „Islamofaschisten und Fundamentalisten“ organisiert.

    Was ist das für eine Regierung, die gegen ihr eigenes Volk (Pegida) agitiert, aber wenige Wochen später eine Staats-Demo unter Beteiligung von Islamofaschisten inszeniert?

    Die CDU ist für Konservative nicht mehr wählbar.

    Merkel paktiert mit Islamofaschisten
    und hetzt gegen deutsche Patrioten.

    Das ist Hochverrat am deutschen Volk.

    Nicht mehr und nicht weniger.

    Verrat am Volk der Deutschen!

    Merkel muss weg!

    Und mit ihr die gesamte Multi-Kulti-Islam-Appeaser-Truppe in der CDU.

  33. #30 Babieca (26. Jul 2015 20:31)

    Deutschland kann sich wieder Judenhass leisten…..

    Wo ist eigentlich de Maiziere, wenn man ihn braucht?

  34. Dieses Foto oben sagt alles. Ein einziges Panoptikum.
    …und Conrad Lorenz hatte sich wohl geirrt mit seiner Lehre von der „Konstanz der Art“. Jedenfalls beim Homo Sapiens ist die Spannbreite der Entgleisung unglaublich.

  35. Was für ein trauriger Anblick. Dieses Land hat herausragendes geleistet, und jetzt werden wir nach aussen durch „so was“ dargestellt.

    schlimme Sache das…

    guude
    ts

  36. Mahnwache nach Terror in Paris:
    Gauck dankt Muslimen

    Ha ha ..oh Gott Danke Biloxi.

    Wenn Trauerleidensmiene Gauck,keine
    Dankesbezeugungen an den Islam absondern
    und gleichzeitig schuldkultig
    in Frankreich und Polen,sich verbal in den
    Staub werfen kann um sich wie ein Wurm
    zu krümmen,fehlt dem was..nennt man wohl
    Masochismus..

    Das Foto mit ihm,Merkel und Gabriels
    Show-Einlage,zeigt die ganze verlogene
    Führung,die eigentlich auf die Geschlossene
    gehört..
    Wir werden von Wahnsinnigen,regiert..
    Und keiner da,der dem Spuk ein Ende macht.

    Wenn ich Muslim wäre,würde ich vor Verachtung auszuspucken (mach ich ja auch..uups)
    und mir überlegen,wie ich sie demnächst kostenpflichtig vorzuführen gedenke..

  37. #19 georgS (26. Jul 2015 20:09)
    Wie kann es sein, dass in unseren Nachbarländern die rechtskonservativen Parteien bei Wahlen oder Umfragen alle über 20% der Stimmen erreichen?
    Dänische Volkspartei 22%, Schwedendemokraten 24%, FPÖ ca. 30%, Frankreich le Pen mit besten Chancen zur Präsidentin gewählt zu werden…

    AFD laut n-tv 3%, alle anderen Parteien fast unverändert. Völlig unmöglich!
    ________________________________________________
    (…)zu den o.g. Ländern kommen hinzu: Polen 34,8%, Italien 20%, Spanien 30%,
    England 36,9% usw, usw.

    Man müßte einen neuen Straftatbestand der Wahlfälschung und der Wahlmanipulation einführen und wie Geldfälschung verfolgen- geht aber nicht, weil wir dann keine Politiker und keine Journalisten mehr hätten.

    ____________________________________________

  38. #4 Biloxi (26. Jul 2015 19:38)
    #46 Tabu (26. Jul 2015 20:55)

    Mahnwache nach Terror in Paris:
    Gauck dankt Muslimen

    Naja, er dankt, dass sie bisher noch keinen größeren Terroranschlag in Deutschland verübt haben, bis auf Frankfurt, aber das waren „nur“ GIs.

    Und Terroranschläge wie in Lemmermanns Kriechweyhe oder die Zerstörung der Willhedaji-Kirch in Garbsen-Gaza sind „bedauerliche Einzelfälle“.

    Aber irgendwann wird ein von der Antifa-SA willkommener IS-Terrorist in Dresden oder Gießen oder Heidelberg einen Befehl über das kostenlose WLAN erhalten…

  39. #48 ohne Religion lebt sich’s besser (26. Jul 2015 21:02)

    #19 georgS (26. Jul 2015 20:09)

    Wie kann es sein, dass in unseren Nachbarländern die rechtskonservativen Parteien bei Wahlen oder Umfragen alle über 20% der Stimmen erreichen?

    Wir haben doch CDU/CSU und bevor die kohlabieren oder deren Personal vom Stuhl fallen wird, werden noch viele Wagner-Opern gesungen werden!

  40. Den Politikern der EU, die treffender Verraeterbande genannt werden sollten,

    ist nichts erbaermlich genug, dass sie ihr anvertrautes Volk verraten im Sinne des Multikultiwahns, der ihrer Meinung nach ja nicht pi in Frage gestellt werden darf.

    Da gibt es ausser Victor Orbat keinen, der ausser der Reihe tanzt und pro eigene Gesellschaft sich engagiert.

  41. „Flüchtlingsmädchen“ Reem möchte Israel zugunsten eines Großpalästina von der Landkarte tilgen
    ———-
    Wie sagte Merkel zu der niedlichen Kleinen..
    „Du machst alles richtig“

    Zwei Tage später,war das hier zu lesen:
    Kurswechsel:

    Merkel unterstützt nun Pläne für Einwanderungsgesetz …soll als Antrag für
    den Parteitag im Dezember verabschiedet werde

    Mir fällt da nur noch Zwangsjacke ein..

  42. „Flüchtlingsmädchen“ Reem möchte Israel zugunsten eines Großpalästina von der Landkarte tilgen
    ———-
    Wie sagte Merkel zu der niedlichen Kleinen..
    „Du machst alles richtig“

    Zwei Tage später,war das hier zu lesen:
    Kurswechsel:

    Merkel unterstützt nun Pläne für Einwanderungsgesetz …soll als Antrag für
    den Parteitag im Dezember verabschiedet werden

    Mir fällt da nur noch Zwangsjacke ein..

  43. #52 Tabu (26. Jul 2015 21:06)

    Man google:

    „Merkel, Atomkraft, Januar 2011“

    und

    „Merkel, Atomkraft, April 2011“

  44. Ich schäme mich für unsere „Volksvertreter“, die sich derart von denen instrumentalisieren und für dumm verkaufen lassen, die das juristische Gebilde unseres Staates abschaffen und durch eine totalitäre Ideologie ersetzen wollen.

    Mir ist auch nicht mehr vermittelbar, wie man sich im Zeitalter der totalen Information da noch rausreden will. Ein Abgeordneter des Bundestags hat sich mittels Faktencheck zu informieren und nicht durch zusülzen lassen von irgendwelchen Lobbyisten.

    Wir stehen keine hundert Jahre später wieder vor einer ähnlichen Situation wie in den 30er Jahren, wo eine totalitäre Ideologie auf demokratischem Wege die Institutaionen kaperte. Ebenso ist es jetzt. Die „Volkspartei“ SPD wird zum Sprachrohr der Islameroberer und macht sich mindestens indirekt zum Gehilfen des Abschaffens unseres Staatsgebildes.

    Es ist wohl einmalig, dass die Gemeinschaft, aus der die Täter kommen, sich nicht nur im Einzelfall als Opfer selbst stilisieren kann, sondern regelmäßig und mit wachsendem Erfolg.

  45. Auf dem Foto sieht man, wie Merkel das Bindeglied zwischen Erzengel Gabriel und dem FDP-Syrer Mazyek darstellt….

  46. Die jetztigen im Amt stehenden Politiker sind für dieser Chaos verantwortlich. Hier werden ohne Not Ethnien aus aller Welt auf deutschem Boden angesiedelt, unterschiedlichste Religiöse Strömungen, Volksgruppen, die sich in den Herkunftsgebieten schon bekriegen. Wir werden jetzt alleine am Beispiel der Türkei sehen welches Chaos dort losbricht. Die Türken kämpfen gegen den IS, Assad und die Kurden, gleichzeitig sind alle Kriegsparteien, Völker und Religionsgruppen mittlerweile auf deutschem Boden Vertreten, hinzu kommen Wirtschaftsschnorrer aus armen bzw. Faulpelzländern wie Kosovo, Mazedonien, und natürlich mehr als halb Afrika. Man mus doch ein Narr sein wenn man sagt, dass würde gut gehen. Und vor allem wo stehen die Deutschen und was sagen wir Deutsche dazu, unsere Meinung scheint den gewählten Politikerherrschaften scheinbar nichts mehr Wert zu sein. Zeltstädte werden jetzt in Nacht und Nebelaktionen errichtet und auch die Busse rollen im Schutze der Dunkelheit an, dass ja keiner sehen kann, dass es ja kaum syrische Familien sind, sondern mehrheitlich afrikanische Jungmänner, die nicht Willens sind auf ihrem Kontinent in die Hände zu spucken. Und überhaupt das Ganze ist doch an Verlogenheit nicht mehr zu überbieten, da ist der Obama gerade in Afrika, und preist die Chancen dieses Kontinents und seine künftigen Entwicklungsmöglichkeiten und uns will man hier weis machen, es sei normal, dass hier jetzt jährlich 500.000 Afrikaner Asyl wollen. Die müssen alle zurück, denn die haben begriffen, dass das Hartz IV Geld welches als Deutscher Staatsbürger in Aussicht steht leichter zu bekommen ist, als beim Aufbau der Wirtschaft in Afrika zu helfen. Aber wenn ich diese MUFL mit NIKE Turnschuhen Hip-Hop Klamotten, Kopfhörer und High-End Smartphone sehe, dann frage ich mich was die eigentlich arbeiten, geschweige denn aufbauen wollen. Wenn die Politiker uns diese Leute hier im Land belassen, statt sie nach Afrika zurück zu schicken wo sie ein selbstverantwortliches Leben führen können, dann werden wird sich in Deutschland eine Unterschicht nie dagewesenen Umfanges bilden. In NRW bilden sich ja mittlerweile einige Kerne heraus, in denen die Zustände an die Favelas in Südamerika erinnern. Die dortige rot-grüne Frauenwirtschaft scheint ein ganzes Bundesland auf Kollisionskurs mit heillosem Chaos geraten zu lassen.

  47. Das Kasperle Theater mit den nutzlosen Witzfiguren da oben,ist genauso unglaublich wie die angeblichen Umfragen in dem die AfD bei 3% liegen soll.

  48. 54 Eurabier (26. Jul 2015 21:08)
    ———-
    Ich weiß..
    deshalb die Zwangsjacke..
    Die tickt nicht ganz sauber und gehört unter
    Betreuung gestellt..

  49. #48 ohne Religion lebt sich’s besser (26. Jul
    Man müßte einen neuen Straftatbestand der Wahlfälschung und der Wahlmanipulation einführen und wie Geldfälschung verfolgen- geht aber nicht, weil wir dann keine Politiker und keine Journalisten mehr hätten.
    ————-
    Die ehrlichen Zahlen in D. wären wohl sehr Nazi.

  50. Dieses Bild habe ich schon zum Zeitpunkt des Charkie Hebdo Attentates gesehen, es erzeugt Ekel und Abscheu, denn dort stehen sie heiter lachen und grinsen, obwohl sie zur Teilnahme an der Gedenkfeier anreisten. Das sind halt die Bilder die die Reporter zwischendurch schießen, die wird nicht im öffentlich finanzierten Lügen-TV sehen, dort wird nur gezeigt wie sie mit künstlich aufgesetzter Betroffenheitsmine dastehen, wenn alle Kameras in Position sind.

  51. War im Grunde schon damals klar, dass in der Berichterstattung der Medien von dieser „Massenveranstaltung“ ein potemkinsches Dorf aufgebaut worden war. Augenzeugen sprachen von wenigen hundert Teilnehmern auf muslimischer Seite. Die Öffentlich-Rechtlichen gingen von den Nahaufnahmen unserer politischen Eliten einmal doch irrtümlich in die Totale. Da war zu sehen, dass Merkel, Gauck, Mazyek und Co. praktisch allein auf dem Platz standen. Abgesehen von der fotografierenden Dschurnalistenschar, die dann wie weiland in der DDR handverlesenes Bildmaterial senden durfte.

  52. Mal anders gefragt: In Frankreich haben zugewanderte Muslime eine handvoll linksradikaler, anti-muslimischer „Journalisten“ ermordet. Warum sollten da in Deutschland Türken&Araber mahnen und trauern?

    So bekloppt kann man doch eigentlich gar nicht sein, das zu glauben. Klar, Mazyek wittert Geld und Publicity, da ist der gleich vorne weg. Aber die anderen hiesigen Muslime? Im besten Falle sind die doch freundlich-desinteressiert.

  53. #15 toll_toller_tolerant; Ja ganz tolles Interview, raus kann man da nur sagen.
    Jetzt ist die 14 müsste also so ungefähr in der 7. 8. Klasse sein, welche Schule ist nicht ganz klar, vermute mal bestenfalls Hauptschule. Aber in der 11. will die ins Gymnasium wahrscheinlich Ärztin werden.
    Vera…. kann ich mich allein. Der Rest ist genauso unterirdisch. Antisemiten brauchen wir hier wirklich nicht.

    #37 Honigmelder; Schön wärs, eher deutlich über 25Mrd/Mio Zumindest hab ich schon öfters von 2000/Monat gelesen. Dazu kommen natürlich die MUFLons mit nochmal 35.000 pro Nase mehr. Also pro 30 ne gute Mio drauf.

  54. #6 Hundewache (26. Jul 2015 19:43)
    Das zeigt wieder, dass die Islamisierung voll unterstützt wird von den Volksverrätern der etablierten Parteien und dass die gesamte Bundesregierung unter einer Decke steckt um das eigene Volk zu täuschen.

    Richtig! Diese Bundesregierung unter Federführung der Merkel-Union ist die schlechteste der Nschkriegsgeschichte. Das charakterlich minderwertigste Pack ist darin versammelt. Das Getrickse dieser miesen Figuren trägt bisweilen nahezu kriminelle Züge. Und nochmal – ganz speziell für die, die meinen, das ginge alles nur von Sozis und Grünlingen aus: Die CDU (die Seehofer-CSU kaum weniger) ist an führender Stelle an der Abschaffung Deutschlands beteiligt. Merkel und die CDU sind der Motor der antideutschen Politik und streben überdies einen totalitären europäischen Bundesstaat an. Mistpack elendes!

  55. Die Taqiyya gehört zu Deutschland.

    Für ein Trauergedenken an Terroropfer sehen die Mazyek-Merkel und die übrigen Visagen übrigens alle ziemlich happy aus. Somit hat die Veranstaltung noch nicht einmal ein Mindestmaß an Anstand erfüllt.

    Kann man die Parteichefs nicht wegen Veruntreuung von Parteigeldern / Steuergeldern verklagen?

  56. Das war die Rache der Ramadanfastenbrecherei!

    http://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/die-kanzlerin-und-der-stuhlkracher-41953322.bild.html

    Kurz vor 18 Uhr: Plötzlich bricht unter der Kanzlerin der Stuhl zusammen, Merkel kracht zu Boden. Der Stuhl ist „in mehrere Teile zerborsten“, berichten Augenzeugen später.

    Au backe, also nicht nur ein Bein abgeknickt, sondern in Stücke gerissen! Oder hat der Stuhl vierbeinigen Spagat geübt?

    Wenn ich mir das so vorstelle, Merkels Breitkehrseite in den Stuhl gefläzt, die Stuhlbeine auseinander wie ein Regenschirm beim Öffnen, die Bonz gleich eine Etage tiefer… denke, da wird kein Video auftauchen…

    Außerdem, Kopfkino ist doch viel schöner!

  57. Ich schaue grad das heute journal auf DDR2. Thema „Aktivisten der Brigade Ernst Thälmann…“, ne, Moment: „Hilfe für Asylbewerber“. Da hat doch auch jeder Dritte einen Hochschulabschluss (bei den Asylanten natürlich), heisst es in den Gazetten. Freiwillige Helfer zeigen denen erst einmal, wie ein Vorfahrtsschild aussieht und was das heisst. Ich denke, es wird bald in Deutschland für viele ein böses Erwachen geben…

  58. Programmhinweis

    Morgen, Deutschlandfunk

    10:10 Uhr
    Kontrovers

    Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern
    Schnellverfahren, Zeltstädte, und „Abschiebelager“ – Müssen Flüchtlinge vom Balkan abgeschreckt werden?

    Studiogäste:
    Volker Beck, Innenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
    Michael Frieser, Innenpolitischer Sprecher der CSU-Landesgruppe im Bundestag
    Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
    Am Mikrofon: Martin Zagatta

    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    kontrovers@deutschlandfunk.de

    Müssen Flüchtlinge vom Balkan abgeschreckt werden?

    http://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html?drbm:date=27.07.2015

    Es ist zu vermuten, dass kritische Anrufer bei der Rufannahme hinter den Kulissen nicht hereingeschaltet werden. Deshalb mein tip, sich erst politisch korrekt zu geben und falls man dann in die Studiodiskussion zugeschaltet wird, seine wahre Meinung anzubringen.

  59. Noch vor gar nicht allzu langer Zeit wäre (und ist!) man als verrückter Verschwörungstheoretiker bezeichnet worden, wenn man behauptet hätte, dass solche Veranstaltungen von vorne bis hinten inszeniert sind.

    Und jetzt steht’s in den Mainstreammedien. Was aufmerksame Leute (oder solche mit zuviel Zeit) schon seit Jahr und Tag tauben Ohren und blöden Witzereißern („Aluhut“) predigen, wird dem Durchschnittsbürger jetzt mit dem nassen Waschlappen ins Gesicht geknallt. Eigentlich ist das gut. Hoffentlich rafft er es wenigstens jetzt.

    Das ist nur die Spitze des Eisbergs. So gut wie alles ist inszeniert. Nicht nur Mahnwachen, sondern auch Ereignisse, die Mahnwachen nach sich ziehen, und vieles andere. Insbesondere bei Dingen, die kitschig sind (Flüchtlingsmädchen Reem) und/oder großes Medienecho auslösen, ist höchstes Misstrauen geboten.

    @Horst_Voll:

    Klar, Mazyek wittert Geld und Publicity, da ist der gleich vorne weg.

    Mazyek gehört zum gleichen Ensemble wie die Politfiguren. Ich glaube nicht, dass er das gern gemacht hat. Er hat den Auftrag bekommen, da anzutanzen und ein paar Vorzeigemoslems mitzubringen. Das hat er ordnungsgemäß durchgeführt. Jetzt sieht er natürlich nicht ein, dass er das auch noch (aus seiner Verbandskasse) zahlen soll.

  60. #15 toll_toller_tolerant (26. Jul 2015 20:01)
    OT

    @PI-Team, wäre wohl nen eigene Artikel wert:

    „Flüchtlingsmädchen“ Reem möchte Israel zugunsten eines Großpalästina von der Landkarte tilgen

    Für den WELT-Redakteur wird das Gespräch beim offen zelebrierten Judenhass „schwierig“, hindert ihn aber nicht daran, sie später eine „kleine Heldin“ zu nennen.

    Merke:
    Wenn unbescholtene Bürger für die Einhaltung der Asylgesetze demonstrieren, sind das „Nazis“. Wenn eine moslemische Jugendliche, die nach Ablauf eines Visums für eine ärtzliche Behandlung einfach illegal geblieben ist und ihrem Judenhass freien Lauf lässt, ist das ein „schwieriges Thema“ für die „kleine Heldin“.

    Dieser rotzfrechen, extrovertierten pubertierenden Antisemitin gehört links und rechts auf die Backen gehauen und anschließend gehört sie mitsamt ihrem kompletten „Helden“-Klan in die nächste Maschine Richtung Heimat gesetzt.

    Ich weiß nicht, was dieses Volk hier verloren hat, was natürlich die Heerscharen kräftiger männlicher afrikanischer Asylforderer, die uns unsere sogenannten Eliten gerade auf die Backe drücken, miteinschließt.

  61. #73 Horst_Voll (26. Jul 2015 21:56)

    Heute nachmittag ? kam doch noch ein Beitrag eines Extremsportlers(schwimmers), der den Invasoren Schwimmunterricht gegeben hat, ehrenamtlich natürlich.

    Die Trockenratten (Gegenteil von Wasserratten im Schwimmsinne) hatten Angst vor dem klaren, warmen Wasser, und durften erst mal mit Schwimmhilfen plantschen! Später war Rückenschwimmen und Kraulen angesagt… Der Schwimmlehrer war voll Lob über seine Gluckeraale. Wenn ich dran denke, als ich schwimmen gelernt habe, mußten meine Eltern die Schwimmstunden bezahlen! Nichts gratis!

    Nur weil die zu blöde sind, gibts alles umsonst! Wer schickt denn die Kerle ins Wasser? Keiner!!!! Als Kinder haben wir gelernt, wer nicht schwimmen kann, hat am Ufer nichts verloren! Basta, Ende, aus!

    Warum müssen die Kraulen lernen? Zum Obenbleiben reicht das Hundepaddeln…

  62. Aiman Mazyek ist zu blöd, seinen Geiz zu überwinden. Was sind schon die paar Tausend Tacken, um zusammen mit unseren 3 Top-Politikern so wunderschön LÜGEN zu dürfen?

  63. #78 Schlagwort (26. Jul 2015 22:24)

    Maizecke weiß ganz genau, daß Merkel und Co alles bezahlen werden, er muß einfach nur abwarten!

    Genau das gleiche Spiel wie mit Griechenland, aussitzen, Deutschland wird am Ende zahlen. Weigert sich Merkel, packt Maizecke einfach die Nazikeule aus! Wetten?

  64. Naja, wie hat Dieter Nuhr in einem Interview so schön gesagt: „Der Islam ist nur dort tolerant, wo er nicht an der Macht ist.“

  65. #15 toll_toller_tolerant (26. Jul 2015 20:01)

    OT

    @PI-Team, wäre wohl nen eigene Artikel wert:

    „Flüchtlingsmädchen“ Reem möchte Israel zugunsten eines Großpalästina von der Landkarte tilgen.
    – – –
    Das finde ich auch.
    Dieser Artikel ist derart manipulativ und gleisnerisch gestrickt, daß es ein Skandal ist.
    Ein ebensolcher Skandal wie daß diese Familie, die sich hier über eine OP an dem Mädchen dauerhaft und in voller Anzahl reingedrückt hat, hier auf Steuerzahlerkosten lebt (?) und überdies mit Forderungen „… will hier auch gut leben und studieren“ und palästinensisch-nationalistischen Thesen herumtönt. Wenn alles mit rechten Dingen zuginge – was es ja erklärtermaßen ganz und gar nicht tut – müßten die samt und sonders schon wieder in ihrer tollen Heimat Palästina sein, der sie in ihrer Wohnung „einen Schrein“ errichtet haben. Da wäre Reem mit ihrem im 7. Lebensjahr gefaßten Entschluß, Kopftuch zu tragen, auch besser aufgehoben als hier.

  66. Vorfinanziert wurde die Show, mit der dem deutschen Michel suggeriert werden sollte, dass der „friedliche Islam“ sich vom gewalttätigen „Islamismus“ distanziere, laut „Welt“ von der SPD, die man inzwischen wohl völlig zu recht als Türkenpartei bezeichnen darf.

    SPD (Selbstmörder Partei) wird sogar Baukräne vorfinanzieren, auf denen Linksgrüne im eurabischen Kalifat gehängt werden.
    Dient ja dem programmatischen Ziel (Selbstmord).

  67. Kleiner OT

    Mit Bibeln und DVD in Interlaken
    Christen missionieren Muslim-Touristen

    INTERLAKEN – BE – Damit der Islam «in sich zusammenfällt wie die Berliner Mauer und der Kommunismus» wollen fundamentale Christen Bibeln an Touristen verteilen. Das ärgert die lokalen Touristiker.

    Jetzt wird zurückmissioniert. Ähnlich der «Lies!»-Aktion von muslimischen Gruppen in Schweizer Städten sollen im August 20 bis 40 Anhänger von evangelikalen Freikirchen in Interlaken BE Bibeln und DVDs an arabische Touristen verteilen.

    Organisiert wird die Aktion mit dem Titel «Salamu Aleikum in Interlaken» von mehreren Missionsorganisationen und Freikirchen, wie die «Ostschweiz am Sonntag» berichtet. Das Vorhaben klingt radikal: Zweck der Aktion sei, das «Gebet zu mobilisieren, damit Moslems zu Jesus als ihrem Herrn finden und die Festung des Islam in sich zusammen fällt, gleich wie 1989 die Mauer in Berlin zusammen fiel und somit der gesamte Kommunismus», heisst es auf der Webseite von «Arabian Peninsula Partnership» (APP), einer der mitorganisierenden Gruppierungen.

    «Mit arabischen Touristen ins Gespräch kommen»

    «Abends werden wir in kleinen Gruppen abwechselnd auf die Araber zugehen oder im Gebetsteam unterwegs sein», beschreiben die Verantwortlichen ihre Pläne. Neben der APP sind auch das Missionswerk OM Schweiz, Hilfe für Mensch und Kirche, die Pfingstgemeinde Interlaken und ICF beteiligt.

    Nicht ganz so forsch klingt David Kleist, Sprecher des Projekts: «Es geht darum, mit den arabischen Touristen ins Gespräch zu kommen.» Es gehe nicht darum, sich aufzudrängen, sondern wolle einen «offenen Meinungsaustausch» über das Christentum erreichen. Schliesslich sei das in manchen Herkunftsländern der Touristen verboten.

  68. Die Politik hat sich doch Lichtjahre vom gemeinen Wahlvieh entfernt,hat gleichzeitig eine eigene Kaste aufgebaut in die nur Handverlesene Jasager und Systemkonforme Dummschwätzer reingelassen werden.
    Es geht doch gar nicht mehr um die Menschen,es geht nur noch um den schnöden Mammon, das Geld haben die Golfstaaten und denen muß ja in den Islamischen Arsch gekrochen und ein höchstmöglicher Schutz der Kopfabschneidersekte gewährleistet werden,dann klappts auch mit Panzern nach Saudi Arabien.
    Die Zonenwachtel kann sich doch nur so uneingeschränkt an der Spitze halten,weil sie ihre denkbaren Gegenkandidaten,politisch Correct, entsorgen konnte und die Wirtschaft brummt.
    Es sähe auch jetzt,hier ganz anders aus,wenn die Arbeitslosenzahlen im negativen Sinne anders wären,dann wäre auch mehr Kritik zu erwarten.
    So hält man den Schlafmichel ruhig und die 3,5% Schlafpille (Lohnzuwächse,die aber durch kalte Progression ect.auf ein weit geringeres Maß zurückfällt)tut dann ihr eigenes und versetzt das ganze Buntland in eine mehr oder weniger lethargische Masse,die leicht zu regieren ist….

  69. OT OT

    ich glaube es nicht, ein Video.vom Balkan‘, e sorry, von der EU WERBUNG, um nicht Propaganda zu sagen, wie man an ein Asylantenvisum kommt
    Mit der tollen motivierenden Musik, nennt man das heute MOOD-‚Video!
    Es geht um einen Iraker, der nach D rüber gemacht hat und seinen Weg hier in Deutschland.
    Alles haargenau erklärt und das man alle Hilfen bekommt und keine Angst haben brauch.
    Dass das Essen nach den religiösen Bedürfnissen zubereitet wird. das alle sehr hilfsbereit sind und quasi die helfende Hand ausstrecken.
    Leider auf serbisch und teilweise Deutsch.

    Ich fall.vom Glauben ab.

    https://m.youtube.com/watch?v=Lx1NxgKs83Y

  70. Das war doch zu erwarten! Moslemgruppen arbeiten in erster Linie immer mit TAQIYYA – darum sind alle deren Beteiligungen von vornherein GETÜRKT! Trotzdem fallen die dummen Dhimmis immer wieder auf sie herein!

  71. # 85 lorbas,

    das mit der Bibelaktion an Muslime ist reines Wunschdenken, sie werden sich nicht mal getrauen in Beisein anderer Immanpetzer eine Bibel anzunehmen, wahrscheinlich das Gespraech verweigern wenn sie hoeren wovon gesprochen wird.

    Besser die Schandtaten der 1,5 Milliarden Muslime weltweit aufdecken und verbreiten, dann wecken vielleicht einige unserer Brueder auf, die sich auf Multikulti/Islam ist Friede Abwege begangen haben.

  72. … und wurde hier auf PI schon damals sofort thematisiert. Besser „die“ merken es spät als nie.

    Wer hat es (PI) zuerst gemerkt? … Die Wahrheit ist doch fast immer „voll Naxi“

  73. Wenn ich schon das Bild sehe, mit der Cheerleaderin Merkel von Mohammeds Schunkel Truppe …..

    Das Merkel sollte damit auf Tournee gehen, mit den anderen moslemischen Pfeifenköpfen.

  74. Lasset uns beten:

    „… Unseren täglichen Terror importieren wir uns heute, in Ewigkeit A …“

  75. #96 Freya- (27. Jul 2015 08:05)

    Dem Kretschmann würde ich paar maßgeschneiderte Schwimmflossen aus Beton verpassen, die würden wie angegossen passen und er würde sie beim nächsten Schwimmen in der Donau garantiert nicht verlieren.

  76. Die auf dem Bild schauen aus, als würden Sie gleich heile heile Gänschen miteinander singen.

  77. Aus dem Welt-Artikel:

    Und schon bei der Organisation spielten staatliche Stellen eine entscheidende Rolle. Die Mehrheit der muslimischen Verbände musste mit gar nicht so sanftem Druck überhaupt erst zur Teilnahme bewegt werden und mobilisierte deshalb nur widerwillig oder gar nicht.

    http://www.ardmediathek.de/tv/horizonte/Problemfall-Islam/hr-fernsehen/Video?documentId=29523618&bcastId=3474872

    Sendung „Horizonte“ 12.07.2015, HR3, 10:10 Uhr, Titel „Problemfall Islam“, 30 min. Interview mit Aiman Mazyek, anl. Ramadan, Interviewer Reinhard Schmidt-Degenhard. Etwa bei Minute 4 sagt Mazyek über die sog. Mahnwache vor dem Brandenburger Tor:

    […] der Bundespräsident sprach, wir haben das kurzfristig, innerhalb von ein paar Tagen organisiert […]

    Und wieder die Unwahrheit gesprochen, ich liebe das Internet.

  78. Verlogenes, heuchlerisches Pack! Jeder weiß, wie die muslimische Welt nach den Anschlägen vom 11. September gejubelt hat. Kinder wurden massenweise „Osama“ benannt, jeder Terrorakt begrüßt und ihr Hass auf den Westen potenziert. Auch nach Charlie Hebdo wurden „Feierlichkeiten“, mehr oder weniger offen gezeigt, aber in steter Einigkeit. Der Islam und seine Verehrer bohren unermüdlich weiter am dünnen Brett der abendländischen Tradition, weil linksvergessene, deutschhassende, verblendete Ideologen und ihr verblödeter Anhang das alles ermöglichen. Politiker und Medien wollen eine ganz andere Gesellschaft, das ist der Kern der Sache, viele brave „Soldaten des Gutmenschentums“ können oder wollen sich das nicht vorstellen, weil ihr verkorkstes Weltbild das nicht erlaubt!

Comments are closed.