erstaufnahme-dortmund

Im bevölkerungsreichsten Bundesland geht nichts mehr. Eine der drei Erstaufnahmestellen in NRW wurde gestern wegen Überfüllung geschlossen. An eine Weiterleitung von Asylbewerbern aus der völlig überbelegten Unterkunft sei nicht zu denken, weil auch die nachgelagerten Einrichtungen überfüllt seien.

Es geht um die Unterkunft in Dortmund-Hacheney (unten ein Foto vom Sommerfest 2014). Die WAZ berichtet:

Die Flüchtlings-Erstaufnahme in Dortmund-Hacheney zieht die Notbremse: Bis auf Weiteres werden keine neuen Flüchtlinge mehr an der Glückaufsegenstraße aufgenommen. Momentan halten sich knapp 900 Menschen auf dem Gelände auf – dabei hat die Erstaufnahme eigentlich nur 350 Plätze.

Davon 300 reguläre Plätze und 50 Notplätze. Den Anwohnern auf der Glückaufsegenstraße hatte man vor Jahren versprochen, nie mehr als 350 Asylbewerber aufzunehmen.

Wie die Stadt Dortmund in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz am Mittwochnachmittag bekannt gab, ist die Lage im Erstaufnahmelager in Dortmund-Hacheney ernst.

Dabei wurde gestern erst eine neue Erstaufnahmeeinrichtung in Unna eröffnet. Mal sehen, wann die aus allen Nähten quillt.

Denn auch die nachgelagerten Flüchtlingseinrichtungen sind offenbar voll. „Ein geordneter Abfluss der Flüchtlinge ist nicht möglich, weil in NRW keine ausreichenden Aufnahmekapazitäten zur Verfügung stehen“, teilt die Stadt mit.

Um die Sicherheit der bereits in Hacheney angekommenen Flüchtlinge zu gewährleisten, verhängte die Stadt Dortmund am Mittwoch einen Aufnahmestopp. Er gilt, bis es wieder genügend Platz in den nachgelagerten Flüchtlingsheimen in NRW gibt.

Das kann dauern, denn NRW ist abschiebefaul und lässt seine Pleite-Gemeinden auf 50 bis 70 Prozent der Kosten sitzen. Zusätzlich zu den Kosten für Asylbewerber (rund 15.000 € pro Person und Jahr) tragen die Kommunen noch die Kosten für 36.000 „Geduldete“, für die es keinerlei Erstattung vom Land gibt.

sommerfest-2014-erstaufnahme-dortmund

image_pdfimage_print

 

100 KOMMENTARE

  1. Und das lustige ist: Die Gutmenschen-Deppen haben absolut kein Konzept wie es weitergehen soll. Die sitzen gefangen in ihrer eigenen Ideologie wie ein Hamster im Laufrad.

    Bisher mussten die Einwanderer als Waffe im Kampf gegen Rechts herhalten. Aber die illegalen Asozialen aus aller Welt kommen jetzt zu Millionen. Die Gutmenschen-Spinner schaufeln sich ihr eigenes Grab. Es gibt gar nicht so viele Wohnungen, Finanzmittel oder gar Willkommenskultur um die Asozialen der ganzen Welt in Deutschland aufzunehmen.

    Letztendlich ist es egal, ob die Sozialsysteme jetzt oder erst in zwei oder drei Jahren kollabieren. Der innere Frieden wird durch die illegalen Asozialen und die eingewanderten Kriminellen nachhaltig gestört. Es wird noch ganz arg krachen in Deutschland. Und den Gutmenschen-Deppen wird ihre eigene Ideologie um die Ohren fliegen.

  2. Asyl beantragen und deutsche Steuergelder kassieren, obwohl kein einziger Asylgrund vorliegt, ist wie Kindergeld beantragen und kassieren, obwohl man keine Kinder hat.

    Das ist primitiver Betrug am deutschen Steuerzahler und extrem kriminell!

  3. Die Vorhut des Islamischen Staates macht gerade mit den Flüchtlingsbooten nach Europa rüber.

    Und hier tun rotgrüne Spinner die Scharia-Gotteskrieger noch mit Willkommenskultur und Vollversorgung empfangen.

    Geht es noch verrückter?

  4. „Unsere klasse Politiker“: Kopf in den Sand stecken und erstaunt gucken, wenn es dann richtig knallt – das ist ihr „Programm“.

    Und das bei praktisch jedem für dieses Land relevanten Thema.

  5. Wenn über die Kapazitäten hinaus islamische Zuwanderung in unser Land regelrecht gepresst wird, hat das mit humanitärer Hilfe nichts mehr zu tun. Humanitäre Hilfe setzt dort an wo die humanitären Probleme entstehen. Und nicht zig-Tausend Kilometer weiter!!! Indem man kulturfremde in eine neue Kultur zwängt, in die sie sich in absehbarer Zeit weder geistig noch kulturell integrieren werden.

  6. Bald auch in NRW. Radeburg ist überall.

    Asyl in Radeburg: Das beste gehofft – das Schlimmste trat ein

    Radeburg hatte ein positives Zeichen setzen wollen, Bürgermeisterin Michaela Ritter, die Stadtverwaltung, Stadträte, Jana Funke von der Radeburger Wohnungsgesellschaft, ja sogar die künftigen Nachbarn hatten sich gut vorbereitet auf die Aufnahme und die Integration von Flüchtlingen, doch dann lief vieles schief…

    Schon vor fast einem Jahr hatten Landkreis und Stadt über die Notwendigkeit der Aufnahme von Flüchtlingen informiert. Im Mai kam die erste Flüchtlingsfamilie aus dem Bürgerkriegsland Syrien an und alle, die mit dieser Familie zu tun haben, berichten nur Positives. Der Familienvater, der es Leid ist, auf eine Arbeitserlaubnis zu warten, wurde dabei gesehen, dass er am Meißner Berg Unkraut zwischen den Gehwegplatten entfernte, „um ein Zeichen zu setzen“, um diese schwülstige Worthülse mal zu gebrauchen. Da in Radeburg die öffentliche Meinung genauso gespalten ist wie anderswo in Sachsen, war das Auftreten dieser Familie wirklich gut. „Der Mann hat beim Wohngebietsfest, beim Auf- und Abbauen des Festgeländes, einfach mit zugepackt,“ berichtet Jana Funke. So hätte es auch mit den weiteren, vom Landratsamt avisierten Flüchtlingsfamilien gehen sollen. 20 Personen, also vier bis fünf Familien, hätte Radeburg noch unterbringen sollen…

    Doch dann kamen die jungen, traumatisierten Männer_Innen.

  7. Wunderbar:

    Ich habe immer gedacht, das Dreckssystem wird mir nur eine betruegerische Armutsrente zahlen, aber jetzt, wo so viele hochqualifizierte Rentensicherer kommen kriege ich bestimmt so eine gute Versorgung wie die Futtertrogbonzen.

  8. Erst wenn die rot-grünen Städte brennen und linke Gutmenschen vor Ali und Mustafa um ihr Leben rennen … dann werden sie verstehen, dass man nicht alle Armen, Asozialen und Verbrecher der Welt in Deutschland durchfüttern kann.

    Ich lehne mich derweil zurück und genieße das Schauspiel.

  9. Man sollte diese ganzen Asylschmarotzer vor dem Bundestag abladen ! Fahrkarte und Stadtplan / Berlin in die Hand drücken und ab geht`s !

  10. Konstanzer probiert’s aus

    Suche Flüchtling, biete WG-Zimmer

    Zum Jahresbeginn hat Johann Schmidt aus Konstanz einen neuen Mitbewohner gesucht. Eingezogen ist Samir Khery, ein irakischer Flüchtling. Vermittelt hat die Initiative „Wir heißen Flüchtlinge Willkommen“. 32 Erfolgsfälle gibt es bisher. Die WG von Schmidt und Khery ist der einzige in Baden-Württemberg.

    Über die Plattform „Flüchtlinge Willkommen“ zueinander gefunden

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.konstanzer-probiert-s-aus-suche-fluechtling-biete-wg-zimmer.6fbf73b4-d6f1-46d5-af71-6ee1f42e62bd.html

  11. WILLKOMMENSTASCHEN!

    Willkommenstaschen sollen Einstieg ins neue Leben erleichtern

    Der Landkreis Bodenseekreis hat erstmals Willkommenstaschen an Flüchtlinge in Gemeinschaftsunterkünften verteilt. Es soll mehr sein als eine Geste, der Inhalt soll den Menschen beispielsweise im Alltag oder beim Arzt helfen, erklärt Yalcin Bayraktar, Integrationsbeauftragter des Landkreises.

    http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/bodenseekreis/Willkommenstaschen-sollen-Einstieg-ins-neue-Leben-erleichtern;art410936,7970891

  12. Wie der Vorredner schon sagte, das Beste was uns allen passieren kann: je früher die offiziellen Jeder-ist-Willkommen-und-wird-finanziert-Idioten an ihrer eigenen Medizin ersticken, desto besser. Nur wenn mehr Länderhaushalte vor Schulden ersticken, mehr Schulen zweckentfremdet werden und nicht für Schüler sondern für Flüchtlinge saniert werden, wenn mehr überfüllte Lager aus allen Nähten platzen und die „Helfer“ nicht mehr nachkommen, besteht die Chance dass auch dem dümmsten Doofmichel die Augen zwangsgeöffnet werden. Ein Knall ist das Beste, was uns passieren kann. Die schleichende Bereicherung bemerkt kaum jemand und viele gewöhnen sich an die unhaltbaren Zustände, bis es zu spät ist.

  13. Und ab Oktober werden weitere 6 Jugendherbergern in NRW für Asylanten beschlagnahmt (weitere 7 JHs sind geplant):

    Flüchtlinge: Duldung bei Ausbildung und Notplätze in Jugendherbergen: (18:27 Uhr)

    Flüchtlinge in NRW sollen bald zuerst auch in Jugendherbergen untergebracht werden. In sechs Jugendherbergen gebe es ab Oktober knapp 900 Not-Plätze, so die Bezirksregierung Arnsberg am Dienstag (30.06.2015). Vereinbarungen gebe es mit den Jugendherbergen Finnentrop, Meinerzhagen, Cappenberger See/Lünen, Solingen-Burg, Lindlar und Wuppertal. Zudem gebe es Optionen für sieben weitere Häuser.

    http://www1.wdr.de/themen/infokompakt/nachrichten/nrwkompakt/asylbewerber-100.html

    Da bin ich gespannt, wo überall Bettwanzen u. Co. sich ausbreiten werden…..

  14. Wenn jetzt die Gutmenschen-Deppen sagen das Boot sei voll und wir können keine weiteren illegalen Zuwanderer aufnehmen, dann würden sie sich nach ihrer eigenen Irren-Ideologie zu bösen Nazis und zu noch böseren Rechtspopulisten erklären.

    Deshalb können Gutmenschen-Deppen den Asylanten-Tsunami nicht aus eigener Kraft stoppen.

    🙂 🙂 🙂

  15. DIE GUTE SEELE VON DER TAFEL IST EIN SYRER

    „Ich kam auf einem Lastwagen nach Deutschland, meine Frau mit dem Flugzeug“, erzählt der gebürtige Palästinenser. „Meine Frau ist schwanger, wir wollten und mussten dort weg.“ In Chemnitz wohnen die beiden in einer kleinen, ihnen zugeteilten Wohnung. Bald kommt ihr erstes Kind zur Welt – ein Mädchen.

    Abdelrahman Al Dasouqi spricht neben Arabisch gut Englisch.

    https://mopo24.de/nachrichten/tafel-chemnitz-syrer-uebersetzer-8319

  16. Was ist denn mit den Abgeordnetenbüros
    und den Parteizentralen?
    Und was ist mit Theatern, Museen, Universitäten?

    Wenn die armen Menschen aus Todesnot gefluchtet
    sind, muss man ihnen doch helfen!
    Frau Kraft ist echt die volle Rassistin.

  17. Immer weiter so! SPD-regierten Bimbesländern muss es richtig an den Kragen gehen.

    Wer Umvolkung wählt, bekommt Umvolkung!

    Aber wie heißt es doch so schön im bunten NRW?

    „Arsch huh, Zäng ussenander!“

  18. An ein Ende ist überhaupt nicht zu denken. Man wird ganz sicher Mittel und Wege finden.

    „Während dieser Zeit (der Überwachung und Besetzung) soll ebenfalls die Einwanderung und Ansiedlung nicht deutscher Menschen, insbesondere nichtdeutscher Männer, in die deutschen Staaten gefördert werden.“

    Hooton-Plan

  19. OT:
    n-tv:

    Die jüngsten Enthüllungen von Wikileaks werfen ein Schlaglicht auf die Strategie im Schuldenstreit: Die neuen Enthüllungen über die NSA-Ausspähung der Bundesregierung enthalten angeblich ein Protokoll eines Telefonats, wonach sich die Kanzlerin am 11. Oktober 2011 zu den damaligen Entwicklungen folgendermaßen äußerte: „Die deutsche Kanzlerin Merkel erklärte, sie sei ratlos.“ Sie befürchte, dass selbst ein zusätzlicher Schuldenschnitt die Probleme nicht lösen könne, da Athen nicht in der Lage sei, mit verbleibenden Schulden zurechtzukommen.t

    Ach – da sieht man, wie ernst es dieser Meineid-Kanzlerin mit der „Schaden abwenden“ ist. Unser Geld wurde trotz Bedenken immer weiter dort reingepumpt. Wann landet diese Bande vor Gericht?

  20. Zurücklehnen und genießen wenn den rotgrünen und abgehobenen Spinnern ihre eigene Irren-Ideologie um die Ohren fliegt.

    Oder?

    🙂

  21. Einfach jedem Parteimitglied der Linken, Grünen, SPD und CDU mindestens einen Schwatten zuweisen.

    Wäre ne win-win-Situation:
    Für Entlastung wäre gesorgt und die Willkommenheißer können ihre Gastfreundschaft komplett ausleben.

  22. Asylnotstand auch in Calais:

    Pressemitteilung 01.07.2015 14:49

    —-

    Landesverband TransportLogistik und Entsorgung im
    Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V.

    —–

    Dass der Güterverkehr mit Großbritannien derzeit zum Erliegen kommt, ist für die betroffenen Logistiker existenzbedrohlich – wirklich empörend ist dabei der Hintergrund: In Calais haben sich Hüttensiedlungen an der Zufahrt zum Hafen gebildet, in denen Flüchtlinge auf eine Überfahrt nach Dover warten – auf eine illegale Überfahrt, denn Großbritannien versucht, sich mit intensiven Kontrollen und strengen Einwanderungsbestimmungen gegen den Flüchtlingsstrom abzuriegeln.

    http://verbaende.com/news.php/Lampedusa-vor-der-Haustuere-Fluechtlingsdrama-in-Calais?m=104254

    —–

    Hier ein Video Russia Today von gestern:

    Calais: Flüchtlinge bringen LKW-Fahrer auf die Palme

    https://www.youtube.com/watch?v=bMV180nlXtQ

  23. OT
    Grinsen mit dem Minister oder ein weiteres Dokument über den Untergang
    Aus der Pressekonferenz des Bundesfinanzministers am 01.07.15 – Thema ist der Bundeshaushalt für 2016

    Journalist: Berlin stellt den Landeshaushalt nach dem Prinzip des Genderbudgeting auf. Ist das irgendwann auch ein Thema für den Bund?
    Schäuble: (völlig irritiert) Was?
    Journalist: Gen-der-bud-ge-ting
    Staatssekretär: (für Schäuble) Ja, das ist bei uns diskutiert worden, Genderbudgeting … also in dem Sinne, das wir den Haushalt dahingehend kontrollieren, das er gendermäßig korrekt ist. Das ist für uns, äh …
    Schäuble: … äh, was muss ich mir jetzt darunter vorstellen? … das muss ich ja erst einmal begreifen …
    Staatssektretär: … das wir einzelne Ausgaben hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf die einzelnen Geschlechter …. und dabei überprüfen, ob das dann auch ausgewogen ist. Das haben wir geprüft, mehrfach … aber nicht gemacht.
    Schäuble: … äh, ich weise aber darauf hin, das in der deutschen Sprache das Wort „Ausgabe“ feminin ist. (grins, grins, grins)

    Mein Eindruck : Also sehr geehrter Herr Minister, das wird einen ShitStorm bei den Genderristen auslösen, bei so wenig ernsthaftem Bemühen um einen gendergerechten Bundeshaushalt und offensiv zur Schau getragener Missachtung diesem Thema gegenüber. Im Übrigen können Sie sich diesen nicht nach den Prinzipien des Genderbudgeting aufgestellten Haushalt für 2016 einfach sonst wo hinpacken … (i off)
    … nach dem schönen Satz: Schlimmer geht immer.

  24. Tolle Planung!
    Alle Willkommen heißen, aber noch nicht wissen, wo die Ladung der kommenden Woche gelagert werden soll. Obwohl die Mengen keinen mehr überraschen dürften. Wie wäre es mal mit einem Fünfjahresplan?

    Wenn man dazu noch bedenkt, daß die Ration die wir im ersten Halbjahr aufgenommen haben und die unser gesamtes öffentliches Leben und einen großen Teil des Privatlebens der Bürger erheblich beeinträchtigt, an etwa 1 Tag in Afrika nachproduziert wird, zeigt sich der Wahnsinn besonders deutlich.

  25. #7 KarlSchwarz (02. Jul 2015 11:54)

    Wunderbar:

    Ich habe immer gedacht, das Dreckssystem wird mir nur eine betruegerische Armutsrente zahlen, aber jetzt, wo so viele hochqualifizierte Rentensicherer kommen kriege ich bestimmt so eine gute Versorgung wie die Futtertrogbonzen.

    Wer jetzt um die 50 Jahre oder jünger ist, kann davon ausgehen das bis zum seinem Renteneintritt dieses derzeitige Sozialsystem den Bach runtergegangen ist.

    Deutscher Bundestag – Zum Mitschreiben: Die Rente ist sicher

  26. Vielleicht einfach mal Asylanträge bearbeiten?! Und die Abschiedskultur verbessern!

  27. #1 magnum   (02. Jul 2015 11:48)  
    Und das lustige ist: Die Gutmenschen-Deppen haben absolut kein Konzept wie es weitergehen soll.

    Das Glaubst aber nur Du! Die Gutmenschen haben schon längs Otto Normalverbraucher im Visier. Der hat seine Kinder schon aus dem Haus, da könnte man doch was machen. Und der Rentner hat ohne hin ein viel zu große Wohnung.

  28. #1 magnum

    Und das lustige ist: Die Gutmenschen-Deppen haben absolut kein Konzept wie es weitergehen soll.
    _____________________________________________

    Bei den Gutmenschen ist das Boot nie voll.
    Gemäss Rotz-Grün sind die Ressourcen unerschöpflich.

    Wir erleben die Inkarnation der reinen grünen Lehre.

  29. Auf der Welt leben derzeit ca. 7 Mrd. Menschen. In Afrika leben ca. 1,15 Mrd. Menschen, und im Jahr 2050 prognostiziert ca. 2 Mrd. Menschen.

    Der gesunde Menschenverstand sagt einem, dass Deutschland diese Menschenmassen nicht aufnehmen und auf Mittelschichts-Niveau alimentieren kann.

    Jedem musste klar sein, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis der Zustand des Nichts-geht-mehr bei unkontrollierter Masseneineinwanderung und unterlassener Abschiebung erreicht ist.

    Aber die sozialistischen Gutmenschen sind so fanatisch, die werden demnächst damit beginnen, Privatwohnungen zu requirieren und die deutschen Bewohner auf die Straße zu setzen.

  30. „Islamisiertes Altdorf“: Abiturrede sorgte für großen Ärger

    Schulleiterin eckte mit satirischer Utopie einer islamisierten Stadt an

    ALTDORF – Satire funktioniert oft nicht, und bei einer Abiturrede am Leibniz-Gymnasium hat sie für gehörige Irritationen gesorgt. Schulleiterin Regina Fleischer hatte darin die Utopie eines islamisierten Altdorf entworfen und dafür Kritik geerntet.

    http://www.nordbayern.de/region/altdorf/islamisiertes-altdorf-abiturrede-sorgte-fur-grossen-arger-1.4485535

  31. Im bevölkerungsreichsten Bundesland geht nichts mehr. Eine der drei Erstaufnahmestellen in NRW wurde gestern wegen Überfüllung geschlossen. An eine Weiterleitung von Asylbewerbern aus der völlig überbelegten Unterkunft sei nicht zu denken, weil auch die nachgelagerten Einrichtungen überfüllt seien.

    Jetzt sind Claudia Roth, Jakob Augstein oder Margot Käßmann gefordert selbst Migranten bei sich zu Hause aufzunehmen

    Vorsicht Satire: Hampel (AfD) fordert Gesetz zur freiwilligen Aufnahme von Migranten

    Angesichts der dramatisch gestiegenen Zahl von Zuwanderern, die nach Deutschland kommen, fordert der Vorsitzende der AfD Niedersachsen, Paul Hampel, ein Gesetz, das die freiwillige Aufnahme von Asylanten und Armutseinwanderern in privaten Haushalten auf eigene Kosten ermöglicht.

    „Im Jahr 2013 sind etwa 127.000 Asylanträge in Deutschland gestellt worden. Schon das entsprach fast der Gesamtzahl aus dem Zeitraum 2007 bis 2010. Im aktuellen Jahr sind bereits bis Juni über 75.000 Anträge gestellt worden, sodass anzunehmen ist, dass die Zahl aus 2013 nochmals übertroffen wird. Hinzu kommen Armutseinwanderer aus dem Südosten der EU und Bürgerkriegsflüchtlinge. Da diese Menschen in der Regel nicht selbst für ihren Unterhalt sorgen können, stellt deren Versorgung und Unterbringung die Kommunen vor unlösbare Probleme und belastet die deutschen Sozialsysteme in bedrohlicher Weise“, begründete Paul Hampel, Vorsitzender der AfD-Niedersachsen, den Vorstoß.

    In dieser Situation sei es zur Entlastung der Haushalte zwingend notwendig, die Bürger auf freiwilliger Basis stärker zu beteiligen. Ein solches Gesetz würde es ermöglichen, dass sich engagierte Bürger zur Verfügung stellen, um Asylanten und Armutszuwanderer in den eigenen vier Wänden aufzunehmen. „Wir sind uns sicher, bei einer solchen Gesetzesinitiative prominente Mitstreiter zu finden, die sich in der Öffentlichkeit auch für dieses Thema einsetzen. Dabei können wir uns vorstellen, dass etwa Claudia Roth, Jakob Augstein oder Margot Käßmann selbst Migranten bei sich aufnehmen“, fügte Hampel hinzu.

  32. Zusammen mit dem sich abzeichnenden Ende der EUdSSR entwickelt sich eine schöne,explosive Lage und das nicht nur hier. Dieser ganze Wahnsinn wird in einem einzigen Chaos enden. Aber jedes Ende hat auch einen Neuanfang in sich und bei diesem muß alles getan werden, damit diese jetzt herrschenden Irren nie wieder hoch kommen können.

  33. #2 magnum (02. Jul 2015 11:49)
    Asyl beantragen und deutsche Steuergelder kassieren, obwohl kein einziger Asylgrund vorliegt, ist wie Kindergeld beantragen und kassieren, obwohl man keine Kinder hat.
    ++++

    Viele Asylbetrüger kassieren Kindergeld ohne Kinder zusätzlich.
    Manche sogar in verschiedenen Bundesländern doppelt und dreifach!

  34. @ #23 magnum

    „Zurücklehnen und genießen, wenn den rotgrünen und abgehobenen Spinnern ihre eigene Irren-Ideologie um die Ohren fliegt.“

    Leider fliegt uns allen das um die Ohren, nur die Reichen können sich davon abkapseln und bei Bedarf in die Karibik auswandern. Wir Normalbürger kriegen alles ab, egal ob Gutmensch oder Patriot, keiner kommt aus. Der Unterschied von uns zu den Gutmenschen ist nur einer: wir wissen, was kommen wird, oder ahnen es zumindest, die Gutmenschen dagegen werden voll gegen die Wand fahren.

    #34 aristo

    „Bei den Gutmenschen ist das Boot nie voll.
    Gemäß Rotz-Grün sind die Ressourcen unerschöpflich.
    Wir erleben die Inkarnation der reinen grünen Lehre.“

    Aber hieß es nicht früher immer bei den Grünen, dass das Wachstum Grenzen hätte, das wir den Flächenfraß eindämmen müssen, dass man mit Ressourcen schonend umgehen müsse?
    Zählt heute alles nicht mehr, heute zählt für Grüne nur noch eines:

    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.“ Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München.

  35. Das beste gehofft – das Schlimmste trat ein
    (#6 lorbas 11:54)

    Das ist doch mit allem so, was das linksgrüne Gutmenschentum sich so ausdenkt. 🙂
    Das Gegenteil von König Midas: Alles, was sie anfassen, wird nicht zu Gold, sondern zu … (bitte das passende Wort selbst einfügen 🙂 )

    Oder auf Englisch:
    „King Midas In Reverse“ (The Hollies)
    https://www.youtube.com/watch?v=sWh0DOAfc7A

    „Glückaufsegenstraße“ ist auch irgendwie nett. Das ist eine Menge Holz. Und paßt so schön zum aktuellen Geschehen. 🙂

  36. Einfach alle rauswerfen die nicht berechtigt sind hier zu sein und der Drops ist gelutscht!!

  37. Ende der Fahnenstange?

    Noch lange nicht! In NRW gibt es doch noch jede Menge Unitäten, an denen die Studierixe nur darauf warten, ihre heissgeliebten künftigen Schätzchen willkommen zu heissen!

    Refugees welcome!

  38. #35 Normalo:

    Und welche Partei(en) sollen das bitte sein? Ich wäre für einen entsprechenden Tipp wirklich! sehr dankbar.

  39. OT
    Achtung AfDler, in Essen bitte genau die Liste wählen, UND

    UND darauf achten, was der Nebenmann macht!
    1. Der Gegner spielt mit komischen Mitteln. Wir rechnen mit plötzlich ans Mikro gehenden Rechten, die im Nazi-Jargon unsere bürgerliche Seite begrüßen.
    2. Denn die Orientierungslosen kann man noch gewinnen! Dazu muss man sie erkennen und kurz ins Gespräch kommen.

  40. Das System bringt sich selbst zum Kollabieren. Ist ja klar. Jetzt wird sich in Afrika schnell rumsprechen, dass die Lage in Europa schwierig wird und die Stimmung in der Bevölkerung kippt. Also wird der Ansturm nur noch größer werden, weil jeder dieser Glücksritter noch auf ein schnelles Ticket für den bedingungslosen Wohlstand hofft.
    Das wird ein richtig heißer Sommer.

  41. ********** EILMELDUNG *********

    Hunderte Flüchtlinge in Bielefeld gestrandet.

    Titelblatt, mittendrauf.
    So steht es heute in der OWL-Einheitspresse.
    Wußte garnicht, daß Bielefeld am Mittelmeer liegt….. wenn es Bielefeld doch garnicht gibt… … Problem erledigt ?
    😉

  42. #37 Freya- (02. Jul 2015 12:15)

    Einfach nur geil:

    Ein Gymnasium, also ein Gebäude mit sog. Klassenzimmern (sein Großvater bewahrte ein Foto davon auf) in Altdorf konnte sich Gregor überhaupt nicht vorstellen. Laut Google gab es in ganz Bayern nur ein halbes Dutzend privater Eliteschulen, die kein normal Sterblicher bezahlen konnte. Von seiner Großmutter wusste Gregor allerdings, dass die große Moschee an der Fischbacher Straße mit dem charakteristischen Doppelturmminarett einmal das Gymnasium gewesen sein soll.

    Es soll während der schweren Wirtschaftskrise 2029 bis 32 vom Landratsamt in Lauf an die aufstrebende islamische Gemeinde verkauft worden sein. Die Stadt Altdorf folgte diesem Beispiel, indem sie, um eine neue Stadthalle zu finanzieren, die altehrwürdigen Universitätsgebäude einem saudischen Investor überließ, der dort eine der ersten islamischen Universitäten in Bayern errichtete, die direkt der Hohen Schule in Bagdad unterstellt wurde.

    Natürlich muss sie jetzt zurückrudern. Sie will ja ihren Job behalten.

    Aber nett, etwas positives von einer Rektorin zu hören.

  43. Ende der Fahnenstange 🙂 Pi-News ist heute mal richtig lustig. Das ist leider Wunschdenken, wir sind am Anfang der Asylflut, das ist die Spitze des Eisberges.

  44. #18 Deutsche Notwehr (02. Jul 2015 12:02)

    Immer weiter so! SPD-regierten Bimbesländern muss es richtig an den Kragen gehen.

    Wer Umvolkung wählt, bekommt Umvolkung!

    Aber wie heißt es doch so schön im bunten NRW?

    „Arsch huh, Zäng ussenander!“
    ———————————–

    Ich sehe nicht, dass es in Bayern, wo die „Einwanderer“ laut anderer Kommentatoren hier, auf der Autobahn spazieren gehen und Schulen shariakonformes Verhalten ihrer SchülerInnen führen, in irgendeiner Weise besser läuft. Der einzige Unterschied ist, dass Seehofer anders redet als er handelt.

  45. Das ist auf keinen Fall das Ende der Fahnenstange! Jede Menge der deutschen Hochkultur überdrüssige Herzjesu-Christen, grün- und rotideologische Eigenheimbesitzer und sonstige Ichhabedieganzeweltlieb-Heinis haben noch Zimmer frei. Und beim Bund passen immer 8 Typen in ein Zimmer. Also, Ihr Pfeifen da draußen, lets go! Öffnet Eure Herzen und Türen und Sparbücher.

  46. die Anwohner haben es aber auch nicht besser verdient. Das Aufnahmelager befindet sich am Ende einer Sackgasse in einem reinen Wohngebiet.
    Früher war dort mal ein Internat für Gehörlose.
    Zwar sind die meisten Anwohner sehr unzufrieden und schimpfen, aber mit „Rechten“ Parteien oder Organisationen will man nix zu tun haben.
    Da distanziert man sich wie gewohnt. Statt dessen führt man Gespräche mit der Stadt…..
    Kann ich langsam kein Mitleid mehr mit haben.

    Übrigens stehen auf dem Gelände noch einige leere Gebäude (Turnhalle etc), die könnten ja noch hergerichtet weden damit noch mehr Refuschies kommen könnten.

    https://www.google.de/maps/@51.477473,7.477967,3a,75y,5.52h,81.3t/data=!3m6!1e1!3m4!1suug2Sbm3gBuwHbKre5APFQ!2e0!7i13312!8i6656?hl=de

  47. Es gibt noch genug freie Kapazitäten in den Geschäftsstelle und Parteinzentralen von den SED-Linken, der Türkenunion C*DU, Grünen, den roten SPD-Socken und den Hotelbetten Gelben von der FDP. Sie wollen sie alle haben – jetzt habt ihr sie. Zudem bei allen Parteimitgliedern kann jeder zuhause gut und gerne 4-6 aufnehmen, verköstigen und unbegrenzt durchfüttern.

  48. as-salamu’alaikum! 🙂
    Also jetzt muss ich fragen. Glaubt immer noch wer das des nicht genau so geplant war und ist?? Sowas passiert nicht einfach! Ich mein die Warnzeichen stehen seit den 80igern an jedem Eck. Dazu kommt jetzt halt noch die Unfähigkeit der politischen Kasperln. Man muss ja sagen, vor 30 Jahren gabs noch andere Kaliber von Politikern. Nicht das weniger gelogen hätten aber wenigsten waren die gebildet und hatten was im Kopf (naja.. was is besser lässt sich streiten! :)).
    Die jetzigen sind Ungebildet und wennst oft genauer hinschaust die letzten Proleten aber auch! Naja.. passt oft auch zu deren Wählerschaft, nicht wohr? 🙂

  49. #30 Koranthenkicker (02. Jul 2015 12:08)

    Wenn man dazu noch bedenkt, daß die Ration die wir im ersten Halbjahr aufgenommen haben und die unser gesamtes öffentliches Leben und einen großen Teil des Privatlebens der Bürger erheblich beeinträchtigt, an etwa 1 Tag in Afrika nachproduziert wird, zeigt sich der Wahnsinn besonders deutlich.

    Die Zahl ist korrekt 🙁 und nicht allein deswegen absolut erschreckend … 150.000 schwarze Babys jeden Tag … Ernährung? Bildung? Arbeit?

    ahh, ich vergaß: Schuld sind selbstverständlich die reichen WestEuropäer und ihr räuberischer Imperialismus, vermutlich ganz besonders der deutsche Imperialismus/Faschismus/Nationalsozialismus/Totalitarismus/Idiotismus … (i off)

  50. Unsere Gutmenschen-Deppen sind immun gegen Argumente!

    Und da hilft die alte Volksweisheit:

    Wer nicht hören will muss fühlen!

  51. Die Lösung des Problems: mehr Geld. Immer mehr Geld. Nirgendwo wird mehr Kohle gemacht als in der Asyl-Industrie.
    Ich kennen einen großen Immobilien-Bau-Unternehmer. Der kommt aus dem Lachen nicht mehr raus. Der sagt, es ist eine Goldgräber-Stimmung. Da werden Gebäude an den Staat vermietet zu Konditionen die sich auf dem freien Markt niemals realisieren ließen. Zusätzlich gibts Bauaufträge massenhaft. Und die Genehmigungen werden ruck zuck erteilt, weil niemand „den armen Menschen“ Steine in den Weg legen will…da werden schon mal Genehmigungen erteilt, die vorher in der Privatwirtschaft nicht genehmigt wurden…

    Die richtigen Leute machen sich die Taschen voll, das ist auch der Grund für die Neger-Flut. Dort sind es die Schleuser, hier die Asyl-Lobby.

  52. In jedem Gewässer, das man bei diesem heißen Wetter auf Teufel komm raus düngt, werden sich die Algen ausbreiten.

    Bis das Gewässer umkippt und biologisch tot ist.

    Ung genau das machen gerade unsere rotgrünen/schwarzen Spinner.

    🙂

  53. #37 Freya- (02. Jul 2015 12:15)

    Prima! Lob an die Direktorin (sie ist Oberstudienrätin) Regina Fleischer. Aber merke: Was ein Houellebecq darf (und sein Buch „Unterwerfung“ ist ihre Vorlage), darf eine gebildete Deutsche im gleichgeschalteten „Willkommenskultur, Hurra Islam!-Deutschland“ noch lange nicht.

    http://www.nordbayern.de/region/altdorf/islamisiertes-altdorf-abiturrede-sorgte-fur-grossen-arger-1.4485535

    Wer der Frau ein paar aufmunternde Zeilen schreiben möchte – und Ironie der Realität, das Leibnitz-Gymnasium ist eine „Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage“ (deshalb auch die orchestrierte Heuchel-Empörung) – kann das hier tun:

    http://www.leibniz-gymnasium-altdorf.de/kontakt.html

  54. Innenminister Jäger kann ja mal wieder ein paar Blitzmarathone ausrufen oder Initiativen gegen rechts organisieren. Hauptsache er macht die Augen vor den echten Problemen des Landes auch weiterhin zu.

  55. #60 magnum (02. Jul 2015 12:57)

    Unsere Gutmenschen-Deppen sind immun gegen Argumente!

    Und da hilft die alte Volksweisheit:

    Wer nicht hören will muss fühlen!

    ——————-
    Dumm nur: auch wir sind zwangsweise „mitfühlend“!

  56. #47 Stefan Cel Mare (02. Jul 2015 12:30)
    Ende der Fahnenstange?

    Noch lange nicht! In NRW gibt es doch noch jede Menge Unitäten, an denen die Studierixe nur darauf warten, ihre heissgeliebten künftigen Schätzchen willkommen zu heissen!

    Refugees welcome!

    Abwarten, wenn die jungen Männer ihre Hormone und ihr Testosteron nicht mehr unter Kontrolle haben und die ein Studentenwohnheim mit Herzlichkeit, Lebensfreude und vielfältiger Kültür bereichern oder mal eine Uniparty von ihnen heimgesucht wird – vor allem die Unipartys stellten auch mich in meinen Singlephasen machmal auf die eine oder andere harte Probe, was die weibichen Besucher anging.
    Auf jeden Fall dürfte den Refutschies-Welcome-Aktivistinnen die Lust auf soziales Flüchtlings-Engagement dann relativ schnell vergehen.

  57. Zuerst hieß es Dortmund erhält eine Erstaufnahme für 350 Asylbetrüger, braucht dafür aber keine weiteren „Flüchtlinge“ aufnehmen. Jetzt sind es 900 Menschen in Hacheney geworden, und wir haben schon 9 Asylbetrügerheime. Und unserer OB ist so begeistert von diesen Sozialschmarotzern das er noch weitere Heime eröffnet. Dazu kommt noch das in den letzten 4 Jahren 8000 „Ärzte und Ingenieure“ aus Rumänien und Bulgarien eingewandert sind, und die üblichen Probleme mit arabischen und türkischen „Migranten“

    Und die zweite Erstaufnahme in Unna-Massen liegt an der Stadtgrenze Dortmund. Und da in Massen „tote Hose“ ist fallen die Flüchtlinge in das benachbarte Dortmund-Wickede ein.

    Der Kessel kocht, und kocht.

  58. @ #55 daskindbeimnamennennen

    Das ist soweit erstmal richtig, aber da alle BRD-Parteien immer dem hinterher hecheln, was gerade en vogue ist – und das scheint zur Zeit „Willkommenskultur“ zu sein, maßgeblich von Sozen und Grünen eingerührt – freue ich mich, wenn der Bummerang zu dem zurückkehrt, der ihn geworfen hat.

    Und das war nunmal das rote Lumpenpack.

  59. Hat jemand ein crowd-funding Konto? Dann könnten wir Geld für Abschiebetaschen sammeln… (Als Antwort auf die Willkommenstaschen).
    Ausserdem sollten die Schiffe der Bundeswehr nicht leer zurück ans Mittelmeer fahren, sondern gleich jeweils ein paar tausend Invasoren mitnehmen. Alle Bundeswehrsoldaten, die an Land bleiben, sollten die Abschiebeaktionen vor staatszersetzenden, gewaltaffinen Organisationen wie der Antifa schützen.

  60. Naja, mittlerweile wurde der vorläufige Aufnahmestopp wieder aufgehoben. Ist anscheinend eine politische Entscheidung. Aber egal, die Flüchtlingszahlen werden steigen und steigen und steigen…

  61. # 67

    am 17. April 1945 hat mein Bruder als letzter Verteidiger von Altdorf, seine 3 Panzerfäuste auf die US Panzer nicht abgeschossen, sondern ist abgehauen. Hätte er das getan, würde es heute Altdorf garantiert nicht in der Form mehr geben und auch diese Regine Fleischer und dieses Gymnasium nicht.

  62. Wem sein Haus nehmen wir denn nun zuerst?
    Oder zahlen wir zuerst einfach mal einen Garagenumbau?

  63. Wenn der massenhafte Asylbetrug nicht politisch gewollt wäre wäre er schon lange verhindert worden. Wählen hilft. Siehe z.Bsp. Dänemark. Die Deutschen sind einfach zu propagandahörig und auf links getrimmt.

  64. halb OT:

    Warum das Quartalsmagazin des Flüchtlingsrats »Der Schlepper« heisst:

    Zum Verständnis der Namensgebung für unser Quartalsmagazin »Der Schlepper« sei ein kurzer Exkurs in den maritimen Wortschatz erlaubt.

    Der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein ist regional im nördlichsten Bundesland zwischen den Meeren Nord- und Ostsee verortet. Diese Tatsache hatte schon bei der Gründung der Organisation Einfluss auf die Wahl unseres Logos – dem Leuchtturm.

    Der Leuchtturm spendet bekanntermaßen das Licht, das Fahrende willkommen heisst, irregeleiteten oder in Not geratenen Schiffen das rettende Ufer weist oder dem auf seiner Fahrt befindlichen Reisenden hilft, Klippen oder Untiefen zu umschiffen.

    Bei Gründung unseres Quartalsmagazins haben wir erneut nach einem Namen mit ähnlich bildhaftem Bezug gesucht.

    Ein Schlepper ist ein kleines flinkes Schiffchen. Es steht jedem an fremder Küste Ankommenden bei seinem Bemühen hilfreich zur Seite, einen schützenden Hafen erfolgreich und ohne Schaden zu nehmen, anzulaufen. Das Magazin »Der Schlepper« leistet in quartalsweiser Regelmäßigkeit Berichterstattung über die Menschen, die dem Krieg, der politischen Verfolgung oder einer anderen erbarmungslosen Not entkommen sind. Sie werden auf ihrer Flucht an ihnen fremden Gestaden angespült und hoffen hier auf Willkommen, Bleiberecht und unsere berechenbare Solidarität.

    Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.
    Tel. 0431-735 000

    http://www.frsh.de/schlepper/warum-schlepper/

    Na dann ist ja gut. Und ich dachte schon, das hätte was mit Schlepperbanden zu tun.

  65. #8 Heisenberg73 (02. Jul 2015 11:55)

    Ich lehne mich derweil zurück und genieße das Schauspiel.
    _______________________________

    ….und die Kommentare bei PI

  66. #78 xtina (02. Jul 2015 14:07)

    Wählen hilft.

    jaaa, in anderen Ländern … und wen wählen wir in Deutschland?

  67. @ Babieca (02. Jul 13:02){ich weiß, welch Jahr wir ham}
    Altdorf: auf der rechten (!) Seite gibts noch einen Liveticker:

    13:48 Uhr: _______BAD WINDSHEIM: Lautlose Jäger: ________________Schleiereule vermehrt sich in Franken ________________prächtig

  68. Deutschland muss und kann noch viel mehr Asylschmarotzer aufnehmen…
    Wie schnell sich dieses theoretische,romantisch verklärte Wunschdenken der Realität weichen muss ist schon amüsant.
    Hierin zeigt sich doch die ganze Unfähigkeit der Politverbrecher.
    Es war und ist abzusehen wann Deutschland seine Aufnahmekapazität ausgeschöpft hat und dann??
    Ja dann kann auf einmal rigoros abgeschoben werden,restriktiv mit den Schmarotzern umgegangen werden,sogar bis zur Internierung,wie es zur Zeit angedacht ist.
    Wieso das alles nicht früher?
    Weil man ja den rechten Populisten Recht geben müsste mit ihren Vorbehalten und Warnungen…
    So schliesst sich bald der Kreis und am Ende hatten alle die,die sich kritisch mit dem Thema auseinander gesetzt haben Recht behalten.
    Dies allerdings öffentlich zuzugeben,darauf können wir lange warten,wir Nazis,Xenophobe und Rassisten…
    Ein ordentliches Ätsch an alle Vaterlandsverräter und Politverbrecher….

  69. llegale Schleusung, illegale Migration – wachsender Druck auf Europa

    Die Zahl der Migranten weltweit steigt stetig an. Schätzungen zufolge befinden sich jährlich über 200 Millionen Menschen auf der Wanderung. Dabei ist die Europäische Union (EU) eine wichtige Zielregion für Migranten.

    In vielen Ländern der Welt ist der Bevölkerungsdruck hoch und die Ressourcen werden knapper. Hinzu kommt das zunehmende Bestreben, wirtschaftlichen und sozialen Notlagen, Repressionen oder Umweltschäden zu entfliehen. Krisenhafte Entwicklungen und Konflikte können kurzfristig neue oder verstärkte Wanderungsbewegungen auslösen. So vervielfachte sich die Zahl von Migranten, die sich während den Entwicklungen des Arabischen Frühlings aus Nordafrika in Richtung Südeuropa auf den Weg gemacht hatten.

    http://www.bnd.bund.de/DE/Themen/Lagebeitraege/Migration/Migration_node.html

  70. Ergänzung zu exKomapatient (02. Jul 15:30) :
    Ob das gehäufte Erscheinen von SCHLEIEREULEN allerdings auf eine Vermehrung in der Fauna zurückzuführen ist, mag bezweifelt werden.

  71. Das Bild ist wieder mal genial ironisch: „Glückaufsegenstraße“.

    Das KALIFAT NRW ist nicht mehr zu retten: Alle verbliebenen Biodeutsche raus, Zaun rum, Stacheldraht, und Verkehr umleiten. Dann der HÖLLE ihren Lauf lassen!

  72. Wählen hilft.

    jaaa, in anderen Ländern …

    Nur in Ländern, von denen man nichts weiß und aus denen man keine einzige Person kennt.

    … und wen wählen wir in Deutschland?


    Man kann (und darf!) sich auch von dieser Frage befreien. Das tut gut, und ist dem Erkenntnisgewinn äußerst förderlich.

  73. Wenn die
    Gumschen nicht
    so idiologisch verblendet
    wären, würden sie vielleicht noch
    rechtzeitig begreifen, daß sie mit dieser
    Politik Rassismus im großen Stil fördern
    und ihre bunte Muku-Gesellschaft
    noch viel schneller an die Wand
    fahren, weil der Nachschub
    aus zeugungsfreudigen
    Fremdkulturen eben
    nicht mehr zu
    bewältigen.
    ist. Hat
    Gloria
    ja schon mal
    lustiger formuliert –
    unter großem Aufschrei
    der Gumschen und
    all der politisch
    Beknackten.

  74. http://www.bild.de/regional/hamburg/asyl/zuviele-fluechtlinge-in-rahlstedt-41401742.bild.html

    Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff (53, SPD) machte sich gleich zu Beginn mächtig unbeliebt: „Wir diskutieren mit Ihnen nicht über das Ob, sondern nur über das Wie. Die Einrichtung kommt hier her. Punkt.“

    Solche Deppen braucht das Land. Die Art und Weise ist unter aller Kanone. Sagt man so !
    Was bildet sich dieses AL überhaupt ein. Ist der von den Invasoren oder von Deutschen gewällt worden.
    Der ist ja der Meinung er wäre so ein toller Mann. Junge du hast keine Eier in der Hose sonst würdest du das machen was deine Wähler von Dir wollen. Wieder eine Null mehr !

  75. Zusätzlich zu den Kosten für Asylbewerber (rund 15.000 € pro Person und Jahr) tragen die Kommunen noch die Kosten für 36.000 „Geduldete“, für die es keinerlei Erstattung vom Land gibt.

    Diese „Flüchtlings“-Politik ist nur finanzierbar, indem die Kosten an anderer Stelle eingespart werdem, z. B. in der Infrastruktur der Kommunen, die immer mehr verfällt:

    http://www.geolitico.de/2015/07/01/der-preis-der-fluechtlingspolitik/

  76. Wenn wenigstens mal einer der Revier-Bürgermeister den Arsch in der Hose hätte, zu sagen : Schluss, es reicht, wir haben keinen Platz mehr – und sich daran halten würde und damit weitere mitzieht, erst dann würde mich das Problem „Jucken“. Aber diese geistigen Tiefflieger fühlen sich wahrscheinlich auch noch wie der sprichwörtliche Gott. Dieses ganze Rumgehampel ist einzig und allein der Blödheit seitens der NRW-Regierung zu verdanken. Ohne Sinn und Verstand das Land mit dem Abschaum Afrikas zu bevölkern, das ist schon Landesverrat im Quadrat. Man muß sich das mal vorstellen : Hagen soll über Nacht 350 Refudjees aufnehmen, Bielefeld gar 600 – wohin soll das führen? Und der drohende Bürgerkrieg steckt seine Füßchen immer weiter in die Türe…

  77. #14 omega (02. Jul 2015 12:00)

    Und die Amerikaner? die sind froh,den Atlantik und Pazifik zwischen sich und den Primitivölkern zu haben!
    ——-
    Und nicht zu vergessen: gegen Mexiko haben sie eine befestigte Grenze mit Hochsicherheitszaun errichtet. Während „unsere“ Grenztruppen die Illegalen direkt nach Europa überführen. Sigmar Gabriel hat ja bereits für einen regulären Fährdienst plädiert.

  78. EIN FLÜCHTLING IST AUCH NICHT MEHR DAS WAS ER MAL WAR!

    Unwort des Jahres 2015: Flüchtling
    Zweiter Platz: Bereicherung
    Dritter Platz: Homoehe
    Sonderpreis: Einwanderungsland

    Wort des Jahres 2015: Grenzzaun
    Zweiter Platz: Abschiebung
    Dritter Platz: Quarantäne
    Sonderpreis: Moscheerückbau

    ++++++++++++++++

    KONNOTATION:
    „“In der Sprachwissenschaft, genauer in der Semantik, bedeutet Konnotation die Nebenbedeutung eines sprachlichen Ausdrucks. Im Vordergrund der Betrachtung steht meist die Konnotation einzelner Wörter. Man kann aber auch „Wort-, Satz- oder Textkonnotationen beschreiben“.[4] In der Wortsemantik bezeichnet Konnotation die zusätzliche gedankliche Struktur, die die Hauptbedeutung (die Denotation, das Denotat) eines Wortes begleitet und die stilistischen, emotionalen, affektiven Wortbedeutungskomponenten enthält – also das, was bei der Verwendung eines Begriffs bewusst oder unbewusst noch mitschwingt…““
    https://de.wikipedia.org/wiki/Konnotation#Konnotation_im_Sinne_von_Nebenbedeutung

  79. SAntifa-Online-Shop proudley presents:

    Und hier der allerneueste Schrei, der Dernier Cri, für den hippen Refugie-Umarmer:

    http://www.true-rebel-store.com/de/blog/380-refugees-welcome-t-shirt.html

    Mit stilgerechter Afro-Frisur und intensiv gepierct macht das richtig was her.

    REFUGEES WELCOME !!!
    Pegida? Fuck off !!!

    Unsere Lampedusa in Hamburg Soli-Shirts sind nun in der vierten Auflage im Laden und Onlineshop!. 5,- von jedem verkauftem Shirt gehen an die http://lampedusa-in-hamburg.org/ Gruppe.

    Wir könnten pausenlos kotzen wenn wir sehen wie der Hamburger Senat mit Flüchtlingen umgeht!
    HAMBURG FICK DICH!!! FESTUNG EUROPA FICK DICH!!!

    Antifa Versand mit ständig neuen Artikeln. Antifa Shop.

  80. #55 domingo, auch wenn es Bielefeld nicht gibt, kommen doch immer mehr, selbst aus Afrika! Aber das Problem ist leider nicht erledigt, es fängt erst an. Nach längerer Geheimniskrämerei gibt der OB bekannt, dass ab September ein 4sterne-Hotel in ein Heim für Asylbewerber umfunktioniert wird. Schulen werden umgebaut, dazu kommt die Erstaufnahmeeinrichtung, vor der täglich die Busse mit Neuankömmlingen vorrollen. Ach ja, die Grundsteuer wurde rückwirkend massiv erhöht, welch ein Zufall!

  81. In Bochum ist auch wieder nen Rutsch Kulturbereicherer angekommem.
    Aber diesmal an den richtigen Ort.
    Humboldstr…direkt neben dem Szeneviertel. Außerdem nur paar Meter zu Fuß vom Bermuder3eck. Dem Gutmenschenkneipenviertel.
    Wird sicher spassig.

  82. @#103 Maxi9 (02. Jul 2015 20:58)
    Nach längerer Geheimniskrämerei gibt der OB bekannt, dass ab September ein 4sterne-Hotel in ein Heim für Asylbewerber umfunktioniert wird. Schulen werden umgebaut, dazu kommt die Erstaufnahmeeinrichtung, vor der täglich die Busse mit Neuankömmlingen vorrollen. Ach ja, die Grundsteuer wurde rückwirkend massiv erhöht, welch ein Zufall!

    Jaja, der Oldentruper Hof, 4 Sterne. Da habe ich meine Besucher immer gerne untergebracht. Mein Mitleid gilt der Nachbarschaft.

    Vor ein paar Tagen war ich mal wieder in der Stadt, die es nicht gibt, wollte die Stadtheider Str. als Abkürzung nutzen. Es war ein Erlebnis…..

Comments are closed.