asylVor kurzem berichtete Pi, dass Tunesien seine Asylbetrüger, auch seine besonders Kriminellen nicht zurücknimmt, so dass diese weiterhin in Deutschland ihr Unwesen treiben können. Jetzt wird bekannt, dass auch das westafrikanische Guinea seine Asylbetrüger und Kriminellen selber entscheiden lässt, ob Sie abgeschoben werden.

Der Kölner Express in einem Nebensatz berichtet:

Lange passierte nichts, doch jetzt geht es den Marihuana-Dealern in der Altstadt endlich an den Kragen. Am Mittwoch marschierte die Polizei am Weltjugendtagsweg auf und nahm mehrere Drogen-Händler fest, Polizeipräsident Wolfgang Albers war persönlich vor Ort. Während Drogenspürhunde in Beton-Ritzen und Spalten der Umgebung nach Marihuana-Bunkern suchten, klickten die Handschellen für die vornehmlich aus Guinea/Westafrika stammenden Kleindealer, die zwischen Rheinufer und dem Roncalliplatz seit Jahren ihre Geschäft machen.

Kriminaloberrat Arnd Rüenaufer erklärte das Vorgehen: „Fünf Kollegen sind seit Sommer letzten Jahres an den Hintermännern dran. Wir haben 25 Haftbefehle beantragt, 50 Kilo Drogen und 16.000 Euro Dealgeld sichergestellt.“

Bei den Tätern handelt es sich um junge Asylbewerber, die vom Verkauf kleiner Mengen Marihuana leben. Sie können nicht in ihr Heimatland zurückgeschickt werden, weil Guinea nur Landsleute wiederaufnimmt, die mit der Rückkehr einverstanden sind.

Auch Guinea erhält analog zu Tunesien mehre Millionen Euro Entwicklungshilfe seitens der BRD, wie auf der Internet-Seite des Auswärtigen Amtes zu erfahren ist:

Nach Durchführung der Parlamentswahlen am 28.09.2013 entschied die Bundesregierung die bilaterale Entwicklungszusammenarbeit mit Guinea analog zur EU wieder vollumfänglich aufzunehmen. Als erster Schritt hierzu wurden Ende November 2013 bislang eingefrorene Neuzusagen in Höhe von insgesamt 24,4 Millionen getätigt.

Die bilaterale Entwicklungszusammenarbeit mit Guinea konzentriert sich auf den Schwerpunkt „Soziale Grunddienste“ und umfasst – in technischer wie auch in finanzieller Zusammenarbeit – Aktivitäten in den Bereichen Grundbildung und Reproduktive und Familiengesundheit. Im Rahmen ihrer humanitären Hilfe zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie stellte die Bundesregierung allein für Guinea Mittel in Höhe von ca. 7,8 Mio EUR bereit. Insgesamt wandte Deutschland 194 Mio EUR im Kampf gegen die Ebola-Epidemie auf.

Für die Jahre 2015-2016 konnten im Jini 2015 Mittelzusagen in Höhe von insgesamt 42 Mio. € (Reproduktive- und Familiengesundheit; Grundbildung) angekündigt werden.

Gibt es irgendeinen nachvollziehbaren Grund, warum man sich von Guinea auf der Nase herumtanzen lässt? Eventuell kann die Botschaft Guineas in Berlin hierzu Auskunft geben. Für höfliche und sachliche Anfragen stehen nachfolgende Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung:

Botschaft der Republik Guinea
Jägerstraße 67-69, 10117 Berlin
Tel: 0 30/2 00 74 33 11
Fax: 0 30/2 00 74 33 33

E-Mail: berlin@ambaguinee.de

Guinea und Tunesien sind übrigens nicht die einzigen Länder, die ihre Kriminellen nicht zurücknehmen. Auch die Türkei bürgert gerne vor möglichen Abschiebungen seine Bürger aus, so dass diese dann weiterhin Deutschland bereichern, wie im nachfolgenden Video seitens der Behörden bestätigt wird.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

76 KOMMENTARE

  1. Vor kurzem berichtete Pi, dass Tunesien seine Asylbetrüger, auch seine besonders Kriminellen nicht zurücknimmt, so dass diese weiterhin in Deutschland ihr Unwesen treiben können. Jetzt wird bekannt, dass auch das westafrikanische Guinea seine Asylbetrüger und Kriminellen selber entscheiden lässt, ob Sie abgeschoben werden.
    ++++

    Also – sofort jede finanzielle Unterstützung an diese Staaten streichen!

  2. Guinea, Tunesien und Türkei halten sich doch nur an das, was unsere Kanzlerin verkündet hat:
    „Wir können auf kein Talent verzichten.“

  3. Sinkende Krimminalitätsraten in desen Ländern im Austausch gegen steigende in Deutschland.

    Die Guten ins Töpchen, die Schlechten nach Deutschland, Europa. Einfacher kann Krimminalitätsbekämpfung nicht sein.

  4. Da lobe ich mir Amerika. Würden das ein Staat mit den USA machen und seine kriminellen Asozialen nicht zurücknehmen, würde eine kleine Flugzeugträgerflotte vor Guinea erscheinen und die Navy-Seals würden die abgeschobenen Asozialen einfach mit dem Fallschirm abwerfen.

    Da sind die Amerikaner richtig pragmatisch und die wissen sich zu helfen. Im Gegensatz zu unseren hilflosen Politiker-Deppen der Blockparteien. Die sind zu blöde!

    Einfach bei der nächsten Wahl diese Totalversager und Gutmenschen-Deppen abwählen und das Problem wäre gelöst.

    🙂

  5. In Deutschland wird kein illegaler und abgelehnter Asylant abgeschoben.

    Die afrikanischen Raubnomaden, asozialen Illegalen und die moslemischen Scharia-Gotteskrieger sind doch nicht blöd. Unsere Politiker-Deppen kann man ganz einfach austricksen. Die verbrennen einfach ihre Pässe und machen keine Angaben wo sie eigentlich herkommen.

    Und schon knickt der Gutmenschen-Idioten-Staat ein und zahlt lieber lebenslang Unterhalt, gratis Krankenversicherung, umsonst Wohnung, Rechtsanwälte frei und gewährt Sonderrechte bei Kriminalität.

    Dafür sollten wir unsere Blockparteien-Politiker bei gegebenen Anlass zur Rechenschaft ziehen.

    🙂

  6. #4 magnum (18. Jul 2015 08:08)
    Da lobe ich mir Amerika. Würden das ein Staat mit den USA machen und seine kriminellen Asozialen nicht zurücknehmen, würde eine kleine Flugzeugträgerflotte vor Guinea erscheinen und die Navy-Seals würden die abgeschobenen Asozialen einfach mit dem Fallschirm abwerfen.
    ++++

    Geht bei uns nicht.
    Wir haben noch nicht einmal Transportflugzeuge, die zuverlässig fliegen können!
    Und die meisten unserer Berufssoldaten sind zu übergewichtig.
    Mit denen könntest Du solche Aktionen überhaupt nicht durchziehen!
    Und für Warmländer fehlen geeignete Gewehre für derartige Einsätze! 🙁

  7. Das ist doch der beste Beweis das diese Länder ihre Gefängnisse und Irrenanstalten in Deutschland entleeren.

    Diese Staaten schulen ihre Gefangenen und psychisch kranken Patienten noch eine Woche davor, was sie bei ihrer Ankunft in Deutschland vorjammern sollen und sie schicken sie dann mit paar hundert Dollar auf die Reise.

    Ist doch klar das die die nicht mehr zurücknehmen.

  8. Dabei ist das Rezept ganz einfach und ich wiederhole hiermit #3 magnums (18. Jul 2015 08:08) Aussage:

    Wählt nicht diese maroden Blockparteien!

  9. #4 WahrerSozialDemokrat (18. Jul 2015 08:13)

    Deswegen müssten aber die kriminellen und abschiebeverpflichtenden Ausländer in Deutschland aber noch lange nicht frei herum laufen dürfen!!!

    Unsere Politiker-Deppen der Blockparteien haben viel zu viel Angst die Abschiebe-Gefängnisse würden mit KZ verglichen werden. Da brauchen die asozialen Asylanten nur ein Feuerchen zu legen oder einen kleinen Aufstand zu machen und deutsche Polizei muss die aufständischen Illegalen in den Abschiebe-Gefängnisse niederknüppeln.

    Vor diesen Bild haben unsere Blockparteien-Deppen richtig Angst, wenn die um die Welt gehen und deutsche grüne und rote Irre und Antifa-SS deutsche Innenstädte bei ihren Demonstrationen dann in Schutt und Asche legen.

    🙂

  10. #11 Made in Germany West (18. Jul 2015 08:25)

    Das meinten wir auch gerade; „Outsourcing“.

  11. Die Länder sind ihre Kriminellen gerne los. Das spart Gefängnisse und Psychiatrien.

    Und die Kriminellen und schwer Gestörten kommen gerne nach Deutschland, weil für sie die deutsche Justiz eine Art „Kindergarten“ ist.

  12. OT: Die Moslems des Islamischen Staates haben mal wieder gezeigt wie friedlich doch ihre Friedensreligion in Wirklichkeit ist. Während einer Feier zum Ende des Ramadan hat sich ein Attentäter im Irak in die Luft gesprengt.

    Viele Tote bei Selbstmordanschlag nahe Bagdad

    Während einer Feier zum Ende des Ramadan hat sich ein Attentäter im Irak in die Luft gesprengt. Bei der Explosion wurden Dutzende Menschen getötet, darunter auch Kinder.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-07/irak-anschlag-islamischer-staat

    Immer wenn man Gauck braucht ist er nicht zur Stelle.

    Dabei hätte Gauck doch den moslemischen Selbstmordattentäter persönlich die Hand schütteln können um ihn Sekunden vor der Explosion zu sagen, er erfühle sich dem Islam verbunden.

    Dann hätten wir wenigstens ein Problem weniger in Deutschland.

    🙂

  13. Was der plärrende Schwarzmann auf dem Bild wohl mitzuteilen hat?: „Danke Buntland, dass ich hier aufgenommen u. für lau mit Unterkunft, ärztlicher Versorgung u. halal-Fraß bedient wurde … Entschuldigung, dass ich frecherweise umgehend kriminell wurde u. den ungefragten Einheimischen finanziell ebenso zur Last falle, wie ihnen durch mein unzivilisiertes Gebaren auf die Nerven zu gehen … Bitte gebt mir noch eine Chance, mich als Chemielaborant/Handwerker/Ingenieur/Altenpfleger zu beweißen … Was soll diese rüde Umgangsform, ich bin Sohn eines gewissen de Maizières …ihr werdet euch noch wundern, meine höchsten Gönner u. Beschützer sind ein Joachim G. u. eine Angela M. …“

    „bilaterale Entwicklungszusammenarbeit mit Guinea…Als erster Schritt…Neuzusagen in Höhe von insgesamt 24,4 Millionen“ – bilateral = der eine gibt gern, der andere nimmt noch gerner

    Dresdner Hauptbahnhof: Betäubungsmittelfachkräfte aus Tunesien, Libyen, Algerien:
    https://mopo24.de/nachrichten/razzia-dresden-hauptbahnhof-bilanz-8900

    Polizei schnappt 138 Schleuser an sächsischer Grenzen
    https://mopo24.de/nachrichten/polizei-schnappt-138-schleuser-an-saechsischen-grenzen-8869

    Invasorenflutung in Chemnitz & Meißen: „aus Platzmangel bis zu 200 Asylbewerber vorübergehend in der Mehrzweckhalle der Fachhochschule der Sächsischen Verwaltung Meißen untergebracht werden … Zudem werde auf dem Gelände der Chemnitzer Bereitschaftspolizei die Unterbringungskapazität mit Zelten weiter ausgebaut … Dort sollen bis zu 150 Plätze für Asylbewerber zusätzlich entstehen … für das Wochenende mit mehreren hundert neuen Asylbewerbern zu rechnen.“
    https://mopo24.de/nachrichten/id-200-neue-fluechtlinge-kommen-in-meissen-und-chemnitz-unter-8867

  14. Der deutsche Michel zahlt’s ja! Wofür sein Geld ausgegeben wird, sollte er laut „unseren“ Politikern nicht erfahren!

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/mettmann/mettmann-erhoeht-steuer-wegen-fluechtlingen-aid-1.5246454

    „Der 48 Jahre alte Hauseigentümer ist längst nicht der Einzige, der sich an der Formulierung der Stadtverwaltung stört. Die Entrüstung in der Mettmanner Bevölkerung ist enorm. Lokalpolitik und Bündnisse gegen Rechtsextremismus üben ebenfalls massive Kritik. Das liefere den Rechtspopulisten weitere Argumente und stifte sozialen Unfrieden, klagte etwa die Grünen-Politikerin Hanne Steffin-Özlük in dieser Woche.“

    „Die Verwaltung räumt ein, dass es besser und besonnener gewesen wäre, auf detaillierte Begründungen im Begleitbrief zur neuen Steuerfestsetzung zu verzichten.“

  15. hahaha
    na, die sind ja nicht dumm.
    Es hat sich eben schon herumgesprochen das deutsche Land als Endlager für menschlichen Müll jederzeit zu Verfügung steht.

  16. Wo ist das Problem? Die Asylbetrüger werden einfach in die Botschaften der Länder abgeschoben und wenn sie sich dagegen sträuben, werden die diplomatischen Beziehungen abgebrochen oder wie Magnum schrieb, einfach mit der Marine vor die Küste der Länder bringen mit einem Schlauchboot aussetzen. Oder z.B. Tunesien, Marokko sofortige Einstellung des Tourismus. Man muss sich schon für unsere unfähige Regierung schämen, die sich von jedem Dritte-Welt-Land wie die Idioten vorführen lassen. Hoffentlich entleeren die Russen nicht ihre Gefängnisse nach Deutschland oder Indien oder Pakistan oder China. Ich frage mich immer nur, wie das alles enden soll? Denkt denn niemand mal ein paar Jahre voraus?

  17. Man miete in Sibirien eine Areal von
    100 x 100km. Bestimmt preiswert zu
    haben. Kriminelle ohne Pass, dürfen
    dann dort solange für ihr Essen arbeiten
    bis ihnen Name, Geburtsdatum und
    Herkunftsland einfallen. Kriminelle die
    sich gegen die Abschiebung wehren, dürfen
    solange dort bleiben bis ihnen klar wird,
    dass Afrika wärmer als Sibirien ist.

    dsFw

  18. #15 HGE4 (18. Jul 2015 08:37)
    „Die Verwaltung räumt ein, dass es besser und besonnener gewesen wäre, auf detaillierte Begründungen im Begleitbrief zur neuen Steuerfestsetzung zu verzichten.“
    ————————————-
    steuerhöhung nach gutsherrenart nennt man das.

  19. Das ist wie mit den Ticktes für Diplomatenautos in Berlin. Während de gesitteten Länder versuchen, die deutschen Verkehrsregeln zu beachten, sind es gerade die mohammedanischen Staaten, die sich wie die ungeschächtete Axt im Walde auf Berlins Straßen aufführen. In richtigen Staaten kürzt man dann die Entwicklungshilfe und mohammedanische Diplomaten werden plötzlich handzahm.

    Nur im Operettenstaat Deutschland eben nicht..

  20. #3 magnum (18. Jul 2015 08:08)

    Einfach bei der nächsten Wahl diese Totalversager und Gutmenschen-Deppen abwählen und das Problem wäre gelöst.

    Ich befürchte, das wird nicht viel nützen, denn mit dem Instrument „Koalition“ wurde der Machterhalt per Wählerbetrug legalisiert.

    Es wird solange an einem Koalitionsvertrag gemauschelt werden, bis die alten „Eliten“ ihren Thron behalten – egal welche Splitterpartei, die man vorher im Wahlkampf bis aufs Messer bekämpfte, man mit in den luxoriösen Dienstwagen nimmt.

    Ich erinnere nur an die SPD unter Schröder, die sich mit den Grünen den Machterhalt sicherte und einer 7%-Partei Regierungsverantwortung ermöglichte.
    Was dabei rauskam ist hinreichend bekannt.

  21. #3 magnum (18. Jul 2015 08:08)
    Da lobe ich mir Amerika. Würden das ein Staat mit den USA machen und seine kriminellen Asozialen nicht zurücknehmen, würde eine kleine Flugzeugträgerflotte vor Guinea erscheinen und die Navy-Seals würden die abgeschobenen Asozialen einfach mit dem Fallschirm abwerfen.

    Da sind die Amerikaner richtig pragmatisch und die wissen sich zu helfen. Im Gegensatz zu unseren hilflosen Politiker-Deppen der Blockparteien.
    ************************************************************************************************
    Unsere Navy?Die holt das Gesindel sogar Hundertfach rein ins Land. Das Pack tarnt sich als „schiffbrüchig“ und bekommt somit einen Freifahrtschein für das gelobte Land der Asylbetrügerfreunde. So funktioniert Navy in Germany. Da ist die Made drin!

  22. Das Problem bei diesem Thema sind nicht die Asylschmarotzer, nicht die kriminellen MUFL, nicht das Herkunftsland, das seine Brut nicht zurücknimmt.

    Das Kernproblem ist die luschige, viel zu tolerante deutsche Haltung gegenüber dieser Problematik.

    Warum nehmen einige Staaten ihre kriminellen Bürger nicht zurück? Weil sie genau wissen, dass es für sie ohne Folgen bleibt. Sie haben keinerlei Konsequenzen zu befürchten. Inzwischen weiß doch der letzte Depp auf der Welt, wie schön tolerant und linksgrünbunt Deutschland tickt.

    Würde man diesen Staten die Millionen an Entwicklungshilfe von heute auf morgen streichen, es würde keine 2 Wochen dauern, bis ein entsprechender Rückführungsvertrag unterzeichnet ist. Wenn sich DE besonders großzügig zeigen will, könnte man ja noch überlegen, ob man pro zurückgenommenem Flüchtling noch zusätzlich eine Art „Prämie“ von z.B. 20k Euro an den Staat XY zahlt. Allemal billiger als die Kosten, die der Asylschauspieler hier verursachen würde.

    Andere Länder halten sich die Asylforderer bereits erfolgreich vom Leib, siehe z.B. Australien oder Israel. Man kann Geld bieten, man kann die Grenzen dicht machen, man kann mit Aussetzung irgendwo in der afrikanischen Niemandswüste drohen, wenn der Flüchtling seine wahre Herkunft nicht preisgibt etc. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, um dieses Problem zu lösen. Andere Länder machen es uns schon längst vor.
    Warum klappt das also in Deutschland nicht?

    Im linksgrün-toleranten Deutschland fehlt es an konservativen Politikern mit den sprichwörtlichen Eiern in der Hose.

  23. Wenn man das sieht, was da für Leute kommen, die vorgeben Flüchtlinge zu sein, da bekommt man einfach nur noch Brechreiz. Wenn sie wirklich Flüchtlinge wären, warum entsorgen sie dann ihre Personaldukumente mit denen sie belegen können aus welchem Land sie stammen?
    Dank der links-rünen Herrscher hier in Deutschland reicht es, als Neger hier zu erscheinen, denn irgendwo in Afrika wird ja bestimmt ein Krisengebiet sein!
    Wenn man bedenkt, dass für solche Leute unser Geld ausgegeben werden soll, da kann sich einem nur das Nackenhaar sträuben, denn es soll Gemeinden geben, da will man Bürger durch Anliegerbeiträge zwingen sich an der Erneuerung von Straßen und Kanälen zu beteiligen, weil die Kassen ja leer seien, aber für Asyllager, die dann noch nicht mal mit Kriegsverfolgten sondern Wirtschaftsnomaden, also illegalen Einwanderen vollgestopft werden, dafür sind plötzlich Gelder da. In Italien sind die wirtschaftlichen Verhältnisse der eigenen Bevölkerung ja noch wesentlich prekärer als hier in Deutschland, aber es ist ein gutes Zeichen, das die Italiener jetzt sagen: So nicht wir lassen unsere Hilfsbereitschaft nicht durch illegale aus Afrika ausnutzen. So wurden diese Woche erstmals Boote mit Sozialtouristen aus Afrika durch die Ialiener wieder aufs Meer abgetrieben. Das war mal eine gute Meldung, die sollen sich schön um den Aufbau und die Stabilität ihrer Länder in Afrika kümmern, dann bekommen sie auch von uns wenn es sein muss etwas Entwickungshilfe. Und wenn ein Neger meint er müsse in Afrika mit 4 verschiedenen Frauen a`5 Kinder in die Welt setzen, dann soll er auch selbst dafür die Verantwortung übernehmen. Es kann nicht sein, dass deutsche Sozial- oder Kindergeldkassen für so eine Lebensweise in Anspruch genommen werden. Dafür haben wir Deutsche uns diese Einrichtungen nicht geschaffen.

  24. Jetzt ist klar: Unsere Politiker sind nicht nur Volksverräter sondern auch noch strohdumm. Oder haben sie den Auftrag von „höheren Mächten“ Deutschland nun endgültig an die Wand zu fahren, bzw. zu eliminieren?

  25. Ist ja verständlich, wenn ein Land seine (kriminelle) Überbevölkerung entsorgt hat, dass es diesen nicht unbedingt zunehmen will. Doch weniger verständlich ist, dass diese Leute hier überhaupt angekommen sind, denn Guinea ist bekanntlich kein Kriegsgebiet, aber von der Sorte kriminelle Asylschmarotzer haben wir ja, Dank der linksversifften Asyllobbyisten jede Menge. Diese sorgen dafür, dass diese pseudo Flüchtlinge hier ankommen und dann sollen sich alle anderen damit herumschlagen. Wir sind ja kein Nachbarland von Guinea, also über wie viele Länder erfolgte die Einreise dieser krimineller Bereichering? Es gibt auch Länder in die man solche Schätzchen entsorgen kann, da geht es ihnen sicher nicht so gut wie hier, was die Gutmenschen natürlich niemals zulassen werde, es sei denn sie müssten persönlich für die Kosten ihrer Klienten aufkommen, denn bei ihrem perönlichen Geld hört das Gutmenschentum sehr schnell auf.

  26. Mit Russland ein Abkommen schließen, diese Verbrecher in sibirische Lager unterzubringen. Dann stellt man die Fachkräfte vor die Wahl, entweder in ihr Heimatland zurückzukehren, oder nach Sibirien. Ich glaube, dass wird für uns in jedem Fall das Problem lösen. Keinesfalls dürfen diese Banden weiterhin bei uns frei herumlaufen.

  27. Zahlungen (Entwicklungshilfe) an diese Länder stoppen, dann schicken die in spätestens 2 Monaten einen Flieger und betteln darum, ihre Schätzchen wieder zurücknehmen zu dürfen.

  28. Es wäre wünschenswert, Italien, Spanien, und Frankreich bekämen Rechte Regierungen, denn dann würden vielleicht auch dort an den Küsten sperren errichtet und der Zustrom würde beendet, da ein Anlanden unmöglich gemacht wird, die würden dann sehr schnell begreifen, dass es zwecklos ist, überhaupt in ein Boot einzusteigen, und wenn sie es trotzdem machen, dann fällt das Ganze unter persönliches Lebensrisko. In Italien scheint sich mittlerweile einiges zu tun, die Bürger scheinen die Asyllüge durchschaut zu haben und protestieren und auch die Küstenwache drängte Boote mit Insassen aus Nichtkrisenländern ab, leider wahrscheinlich in der Hoffnung, dass Uschis steuerfinanzierter Illegalenexpress sie nach Frankreich oder direkt nach Deutschland liefert.

  29. Sämtliche Beziehungen, finanzielle, wirtschaftliche und diplomatische, abbrechen.

    Was in der Wirtschaft schon lange geht, muss auch im Justizvollzug möglich sein: Outsourcing. In Russland oder China ist die Unterbringung von Sträflingen sehr viel kostengünstiger und in vielen Fällen auch kultursensibler, als in Buntland.

  30. Deswegen würde es auch Sinn machen mit einem Drittland (zB Nord-Korea) einen Vertrag abzuschliessen, das kriminelle Asylanten und Staatenlose aufnehmen würde, im Gegenzug gibt es dann eine saftige Entwicklungshilfe.

  31. Warum sollten diese Länder das denn auch freiwillig tun, wenn sie doch froh sind, ihren Bodensatz auf so elegante Weise loswerden zu können?
    Nur der linksverdrehte Michel wäre dämlich genug dt. Mörder, Vergewaltiger und Kinderschänder, nach einem Knastaufenthalt im Ausland, mit einer Konfettiparade wieder in Deutschland zu begrüßen und ihnen dafür wohl auch noch Haftentschädigung zu zahlen.
    Selbstredend könnte man die unwilligen Länder zum Einlenken bewegen, aber das wäre ja mit Arbeit und Einsatz verbunden und natürlich mit dem politischen Willen. Vor allem Letzteren kann ich nicht erkennen.
    Und wer immer noch seinen Urlaub in Nordafrika verbringt, frisst auch kleine Kinder. Um hier, im Rheinland, echtes Suq-Flair zu erleben, muss man nicht nach Tunesien, da reicht ein Gang über einen Flohmarkt.

  32. Man kann Guinea problemlos mitteilen, daß nun Schicht mit Entwicklungshilfe ist, da sich ja inzwischen halb Guinea in Deutschland aufhält und wir das Geld für die Entwicklung von Guinea in Deutschland brauchen.

    Es ist nur noch lächerlich, was hier täglich abläuft.

  33. weil Guinea nur Landsleute wieder aufnimmt, die mit der Rückkehr einverstanden sind.


    Und wenn diese kriminellen Neecher eben immer noch nicht in ihre Herkunftsländer zurück gebracht werden, aus welchen genauen zutreffenden Grund, bewiesenen Anlass und Ursache auch immer, soll sich doch diese “ Antonio-Amadeu-Stiftung “ und “ pro Asyl “ mit Bürgschaften, Ersatzpflichten und mit Unterschriebener persönlicher Haftung um die hochgradig intensiv Kriminellen Neecher kümmern

  34. „Guinea nimmt seine Kriminellen nicht zurück“

    ———————————————————-

    Das dürfte ja kein Geheimnis sein. Seit Jahren entschlacken die Länder des arabisch- iSSlamischen Herrschaftsbereichs ihre Gefängnisse und Irrenhäuser.

    Druckmittel hat die „humanistisch“ bunt_dreSSierte Willkommensrepublik eh keine in der Hand (oder will keine nutzen), also wieso sollten die ihre losgewordenen Berserker wiederhaben wollen ???

    :evil:.

  35. Heimatländer nehmen Kriminelle nicht zurück.
    Botschafter heimschicken, Entwicklungsgelder streichen, Wirtschaftsbeziehungen (falls es welsche gibt) einfrieren.
    Generelles Einreiseverbot nach Europa aus diesen Ländern verfügen. Punkt.

    #36 WutImBauch: oder so! Guter Plan…

  36. #29 michelx

    „Unsere Politiker sind nicht nur Volksverräter sondern auch noch strohdumm.“

    Nein. Im Durchschnitt sind die intelligent. Nicht jeder ein Goethe, aber deren IQ-Umdrehungen liegen deutlich über dem Bevölkerungsdurchschnitt.
    Nur ein paar einzelne Politikerinnen sind strunzdumm, z.B. die Volker Beck, Juhu!-Theresa Reintke oder Claudia Roth. Ausnahmen, die die Regel bestätigen.

    „Oder haben sie den Auftrag von „höheren Mächten“ Deutschland nun endgültig an die Wand zu fahren, bzw. zu eliminieren?“

    Ja, den haben Sie.

  37. Entwicklungshilfegeld zum Bau von Abschiebelagern nützen. In denen können die Herren dann anderen Sinnes werden.

  38. @ #38 Babieca (18. Jul 2015 09:41)
    geehrte Babieca

    Es ist nur noch lächerlich, was hier täglich abläuft.

    Ich bin aber so was von ganz Ihrer Meinung, nur noch schnoddriger Spott, hämischer Sarkasmus, und zynisch Bemerkungen lassen mich manche Dinge etwas milder erscheinen

  39. #24 Eurabier

    Während de gesitteten Länder versuchen, die deutschen Verkehrsregeln zu beachten, sind es gerade die mohammedanischen Staaten, die sich wie die ungeschächtete Axt im Walde auf Berlins Straßen aufführen. 

    Sag bloß, du hast noch keinen rostigen Stahlnagel dabei?!

  40. Zum Video:

    Bereits vor ca. 20 Jahren war das Problem bekannt. Es gab Polizisten, die sogar schriftlich vor der Bildung dieser Strukturen gewarnt haben. Als Reaktion kam lediglich: „Es gibt keine organisierte Kriminalität“.
    Weil nicht sein kann, was nicht sein darf – oder was nicht gesehen bzw. bekämpft werden soll.
    Also kann man doch nur davon ausgehen, dass diese Verhältnisse gewollt sind.

    Aus diesem Grund wird man auch keine Entwicklungshilfen kürzen oder streichen – auch wenn diese Vorschläge logisch und gut sind.
    Es gäbe sicherlich Möglichkeiten, wenn man wirklich durchgreifen wollte.
    Den Vorschlag mit Sibirien fand ich übrigens auch gut.
    Eine Änderung ist aber gar nicht gewollt.

    Die Entwicklungshilfe versickert meist in den korrupten Regimes der jeweiligen Länder, damit diese bzgl. Rohstoffe weiter ausgebeutet werden können. Und dafür dürfen die dann ihre Gefängnisse Richtung EU entleeren.
    Mich würde auch nicht wundern, wenn bestimmte „Flüchtlinge“ dafür bezahlt werden, damit sie sich hier völlig daneben benehmen.

  41. #4 magnum
    „Einfach bei der nächsten Wahl diese Totalversager und Gutmenschen-Deppen abwählen und das Problem wäre gelöst.“

    so einfach ist das nicht, bis herbst 17 ist das land mit moslems geflutet und die blockparteien überbieten sich gegenseitig mit avancen an diese; und…. es wird ein ausländerwahlrecht geben, sonst macht die politik dieser vv keinen sinn.
    dann iss nix mehr mit abwählen

  42. #46 Ironman (18. Jul 2015 10:15)

    so einfach ist das nicht, bis herbst 17 ist das land mit moslems geflutet und die blockparteien überbieten sich gegenseitig mit avancen an diese; und…. es wird ein ausländerwahlrecht geben, sonst macht die politik dieser vv keinen sinn.
    dann iss nix mehr mit abwählen

    Dann bleibt m.E. nur noch GG Art. 20 Abs. 4:

    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

  43. Das einzige was da hilft, ist Druck, im Sinne von weniger Geld. Was, natürlich, nicht passieren wird.

  44. #43 Eurabier (18. Jul 2015 10:26)

    Wartet aber nicht so lange, Deutschland fährt einem Auto ohne Bremsen gleich einen steilen Berg hinab und nimmt von Sekunde zu Sekunde immer mehr Fahrt auf, und nach der nächsten Serpentine wartet die Schlucht!

    Je länger man wartet, desto schwieriger wird das Rettungsmanöver!

  45. Ganz Einfach,
    es gibt seit knapp einem Jahr das, für Muslime,
    Paradies auf Erden, den Islamischen Staat/Kaliphat.
    Per Frachtmaschine und mit Fallschirm abwerfen.
    Dort können sie ihre verfickte „Religion“ ausleben.
    Wahlweise Scharia-Verstümmelungen durchführen, Kinderficken, Frauenbeschneiden, Tiere bei vollem Bewusstein Schächten..usw usw.

    Am Besten finde ich noch immer folgende Variante: die sollen möglichst viel Sprengstoff sammeln, notfalls wird er von den Kuffaren gespendet für den „guten Zweck“.

    Den gesamten Sprengstoff an einem Ort aufhäufen.
    Darauf nehmen dann alle Muslime dieser Welt Platz, schreien „Allahu Kackbar“ und erlösen diesen Planeten von der Geissel namens Islam=Satan.

    Das nenne ich eine „Win-win-Beziehung“.

    Wir haben unseren Frieden und sie ihre ihre vor Geilheit triefenden 72/74 Jungfrauen

  46. #47 Jens Eits

    „Dann bleibt m.E. nur noch GG Art. 20 Abs. 4:

    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.““

    Hahahahahaha … nee, watt hebbt wi lacht! Dann gehen Sie doch mal vor ein BUNTES Gericht. Das wird garantiert bejahen, daß die Bedingungen für Abs. 4 erfüllt sind.

  47. Einzelfälle:

    DO/Hamm: Lebenslange Haft für Messerstecher
    „Im Fall der tödlichen Messerstecherei auf der Meile ist am Dortmunder Schwurgericht am Mittwochnachmittag ein Urteil gesprochen worden: Wegen Mordes an einem 30-jährigen Nigerianer muss ein 27-jähriger Marokkaner lebenslang in Haft.(…)“ http://www.wa.de/hamm/hamm-mitte-ort370531/messerstecherei-meile-lebenslange-haft-5249462.html

    Schwäbisch Hall: Lebensgefährliche Messerattacke
    „Zwei Polen sind in Streit geraten. In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses hielten sich zunächst fünf Männer auf. Zeugen berichten von einem Streitgespräch zwischen einem 23-Jährigen und einem 27-Jährigen. Es ging wohl darum, dass der 23-Jährige dem 27-Jährigen Geld schuldete. Im Verlauf des Gesprächs schlug der Ältere, der stark betrunken war, den Jüngern ins Gesicht, so dass dieser eine blutende Wunde an der Nase erlitt. Die drei Männer, die sich mit in der Wohnung befanden, versuchten daraufhin, die beiden voneinander zu trennen. Der Geschlagene ging in das Badezimmer, um seine Wunde zu versorgen. Sein Rivale folgte ihm, um ihn erneut mit der Geldforderung zu konfrontieren. Im Bad kam es dann zu einer weiteren Auseinandersetzung, die schließlich wieder von den übrigen Männern beendet wurde. Im Treppenhaus nahm man dann eine Schnittwunde am Bauch des 27-Jährigen wahr. Die Rettungsleitstelle wurde verständigt und der Mann mit einer lebensbedrohlichen Verletzung ins Krankenhaus eingeliefert. Der Mann musste notoperiert werden.(…)“ http://www.swp.de/schwaebisch_hall/lokales/polizeibericht/art1188644,3318645

    Bonn-Tannenbusch: Drogen und Bargeld sichergestellt
    „Mehrere tausend Euro potentielles Dealgeld und illegale Betäubungsmittel stellten Beamte im Rahmen eines Kontrolleinsatzes in Tannenbusch am 15.07.2015 sicher. Auf der Oppelner Straße trafen die Polizisten mehrere verdächtige Personen an, die sich dort in einer Gruppe aufhielten. Als sich die Polizei der Gruppierung nährte, flüchtete ein 24-Jähriger. Der Mann versteckte sich in einem Hinterhof, konnte dort jedoch von den Beamten gestellt werden. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen hatte der 24-Jährige auf seiner Flucht eine Umhängetasche mit Bargeld und Betäubungsmitteln weggeworfen. Die Polizeibeamten stellten insgesamt von 20 Personen die Identität fest und stellten Kokain, Haschisch, Marihuana sowie Bargeld, bei dem der Verdacht besteht, dass es aus dem Verkauf von Drogen stammt, sicher. Der 24-Jährige sowie ein weiterer Mann wurden erkennungsdienstlich behandelt; sie erwartet ein Strafverfahren“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3073252

    Adliswil/CH: Angeklagter bestreitet Vergewaltigungen
    „(…)Jason X. ist mit seiner Freundin bei einer gemeinsamen Bekannten in Adliswil ZH. Nach Rum und Pizza verzichtet das Paar auf die Heimfahrt und wählt lieber die Schlafcouch im Wohnzimmer. Statt einer geruhsamen Nacht beginnt für die beiden Frauen laut Anklage ein Martyrium. Zuerst fällt Jason X. über seine damalige Freundin her, würgt, schlägt und vergewaltigt sein Opfer brutal. Nach der Tat flüchtet diese aus der Wohnung. Jason X. hat noch nicht genug. Er weckt die Wohnungsbesitzerin und vergewaltigt auch sie.(…)“ http://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/chauffeur-streitet-vergewaltigungen-ab-ich-dachte-alles-war-gut-bis-die-polizei-kam-id3975279.html

    Bozen/I: Tunesier bekommt ein Messer in den Rücken
    „Am 6. Juli um halb drei in der Nacht wurde in Bozen ein Tunesier schwer verletzt. Zwei weitere Tunesier hatten ihm ein Messer zwischen die Rippen gestoßen. Der Verletzte Frigui Chakib befand sich in Lebensgefahr, da die Verletzung als potenziell tödlich eingestuft wurde. Die drei Männer stritten sich wegen Unstimmigkeiten beim Dealen mit Drogen. Um 15.000 Uhr wurde Chakib von der Polizei aufgegriffen und infolge von Nachforschungen verhaftet. Gestern sind auch die zwei Schuldigen verhaftet worden. Es handelt sich um Elamani Nidhal, 22 Jahre alt, und um Ben Mokded Ahmed Mohamed, 24 Jahre alt. Die zwei Tunesier sind wegen versuchten Mordes angeklagt worden.“ http://www.unsertirol24.com/2015/07/16/drogendrama-tunesier-bekommt-ein-messer-in-den-ruecken/

  48. Warum nur richtet die EU nicht in West-Sahara ein großes Internierungslager für alle diese Problemfälle ein? Gegen anständige Pacht, versteht sich.
    Dort könnten die dann – bei landestypischer Verpflegung (aber selbstverständlich rein vegetarisch, keine Hühnchen) und Unterbringung – über ihre weiteren Wünsche nachdenken.

    Die Antwort auf das Warum?
    War ne rhetorische Frage…

    Ungarn ist eu-weit einer der wenigen Hoffnungsschimmer.

  49. ja dann bringt sie doch einfach zurück

    meine güte

    zug hinfahren lassen aussteigen lassen ende

  50. Verstehe ich nicht.

    Die kommen hier ungebeten an.
    Also werden sie ungebeten wieder dorthin gebracht

    Was soll passieren, wenn da ein Schiff aus BRD anlandet und die absetzt.

    Angriff der Guinea-Flotte?

    Ansonsten……vor der Küste ab in Boote und tschüß.

    Das meine ich Ernst.

    Aber ich denke die Bunte Republik ist nur froh darüber, uns einen einigermaßen plausiblen Grund für das Nichtabschiebenkönnen dieser Gestalten liefern zu können.
    Weshalb sie leider hier bleiben müssen.
    Aber, hey….wir brauchen diese Menschen, nicht wahr, Patzelt?

  51. @Dichter (18. Jul 2015 08:03)

    Naja, offenbar können viele Länder sehr wohl auf ihre „Talente“ verzichten.
    Die Deutschen werden notfalls gezwungen, auch solche „Talente“ als „Flüchtlinge“ aufzunehmen.
    So können diese Länder prima ihre Kriminellen loswerden.

    Wenn solche Kriminellen dann von deutschen Polizeibeamten verhaftet werden, können sie immernoch (wie oben im Bild) vorwurfsvoll in die Kamera rufen:

    „Ich habe dunkle Haut, ihr Rassisten!“

    Dann finden sich sicher auch einige empörte Bessrmenschen, die sich dazwischenwerfen.

  52. Ich bin davon überzeugt, dass es der deutschen Politik durchaus möglich wäre, die dortigen Machthaber zu einer Rücknahme ihrer „Schäfchen“ zu veranlassen.

    Eher glaube ich, dass die deutschen Politiker, die sich einer „Umvolkung“, einem Austausch der Bevölkerung in Deutschland verschrieben haben, dies nur als Schutzbehauptung vorschieben.

  53. #51 Vielfaltspinsel (18. Jul 2015 11:12)

    Hahahahahaha … nee, watt hebbt wi lacht! Dann gehen Sie doch mal vor ein BUNTES Gericht. Das wird garantiert bejahen, daß die Bedingungen für Abs. 4 erfüllt sind.

    Dann verstehen Sie Abs. 4 anders als ich.

    Um Widerstand zu leisten, holt man sich nicht vorab die Legitimation irgendwelcher bunter Richter.
    Welchen Sinn macht sonst das Widerstandsrecht, wenn man ein undemokratisches System abschaffen will, dieses System aber vorher um Erlaubnis fragen muss.

  54. Für Guinea, Tunesien, Libanon und all die anderen Staaten gibt es eigentlich nur eine klare Antwort:

    1. Streichung aller Direkt-Verbindungen in das betroffene Land.
    2. Visumspflicht für alle.
    3. Streichung sämtlicher Subventionen.
    4. Sofortige Inhaftierung von Illegalen, die aus diesen Ländern „einreisen“.
    5. Keine Asylverfahren mehr für Menschen aus diesen Ländern.

  55. #24 Monika2; Wieso keine Hühnchen, die hierzulande gekeulten Hähnchen könnten dort doch aufgezogen werden und unsere Eierproduzenten müssen die Hennen bei Ende der Legefase zum Abdecker bringen. Das könnte also noch ein Geschäft werden.
    Ist aber nicht ernstgemeint.

    #31 Honigmelder; Man sollte aber drauf hinweisen, wie kuschelig warm es im sibirischen Winter ist.

    #33 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch; Hatten die doch alle schon, gebracht hats aber nix.

    #41 Vielfaltspinsel; Nur weil da der überwiegende Anteil aus Lehrern und Anwälten besteht, heisst das übern IQ noch lange nix.
    Für beide Fächer gibts afaik keinen Numerus Clausus. Heisst auch der (die, das), habe die Prüfung gerade noch bestanden, kann das studieren. Da dürfte es genug Handwerker, Angestellte geben, die da besser drauf sind.

  56. #59 Jens Eits

    „Um Widerstand zu leisten, holt man sich nicht vorab die Legitimation irgendwelcher bunter Richter.“

    Eben-t. Ich halte mich da lieber an den Jenossen Mao. Sinngemäß: Recht hat der, der die meisten Kanonen mit der größten Reichweite besitzt.
    Auf meinem Anwesen gibt es Dachlatten, weiterhin noch ein paar Wasserspritzpistolen. Bei Ihnen?

    Auf wessen Seite steht die NATO? Müßte man mal die Serben fragen.

    „Welchen Sinn macht sonst das Widerstandsrecht“

    To make sense? Warum sollte ein Paragraph einen Sinngehalt haben? Warum sollte er ausgerechnet den Sinn der Buchstaben/Worte besitzen? Vielleicht ist der Sinngehalt des Subtextes ein ganz anderer? Verarschung, Verhöhnung unseres deutschen Volkes? Ablenkung, Irreführung?

    Ich lese diesen Paragraphen als eine überaus gelungene Scherzeinlage. Nicht jeder Faschingsredner vermag es, solche Pointen zu schreiben.

  57. #61 uli12us

    „Nur weil da der überwiegende Anteil aus Lehrern und Anwälten besteht, heisst das übern IQ noch lange nix.“

    Aber sicher.
    Dämlich, wie die Zeckenlehrerschaft empfunden werden mag, mit 90 oder 95 IQ-Umdrehungen unter der Schamptuh-Schick-Frisur wird es nichts mit Abitur plus anschließendem Studienabschluß. Unter 110 Umdrehungen dürfe es sehr schwierig werden, so einen Abschluß zu erheischen.
    Bei der Juristerei ist u.a. eine ordentliche Portion Intelligenz in Sachen Memorierfähigkeit erforderlich.
    Ich spreche nicht von Hochintelligenz, sondern von (überdurchschnittlicher) Intelligenz. Und zwar auch deshalb, weil ich keinen Bock darauf hab, perfide Kriminelle für ihr Verhalten zu entschulden.

  58. Harte Wirtschaftssanktionen gegen diese Länder, die ihre Schmarotzer nicht zurück nehmen wollen, so einfach wäre eine Lösung.

    Aber sie wissen ja, das Europa das nicht tun wird, deshalb verhalten sie sich so.

  59. #12 Made in Germany West (18. Jul 2015 08:25)
    In Sibirien ist viel Platz

    Wieso Sibirien, wo doch das gute liegt so nah…
    Die Uckermark! 😉

  60. War senden wir die Schwarzwälder nicht einfach nach Guantanamo die Amerikaner geht dort die Arbeit aus.
    Und ein wenig erfrischendes Wasser hat noch keinem geschadet

  61. Dann muss man Lagerhaft anordnen unter guineischen Bedingungen, auch wenn es inhuman ist. Keine medizinische Versorgung, keine Beschäftigung, keine Sonderwünsche beim Essen bei Minimalkosten. Das wird so lange beibehalten bis der Häftling freiwillig in sein Heimatland zurückreisen möchte.
    Deutschland lässt sich nach Strich und Faden verarschen und vor sich her treiben und hat keinerlei Druckmittel, sondern darf nur zahlen und machen, egal wie das Verhalten des Einwanderers ist.

  62. Der Deutsche Anwalts Verein ist sich da mit den Anwälten der NGO Organisation (Syndikat) Pro Asyl einig:
    jeder nicht abgeschobene Asyl Betrüger Lässt den Umsatz der Anwälte in Astronomische höhen Wachsen, Danke alle an alle Steuerknechte meiner Seitz.
    Asylverfahrens Anwälte besitzen die Lizenz zum Geld Drucken!
    Also schnell, nein nicht Tellerwäscher, Anwalts Zulassung beantragen um in einem Jahr den Zweitwohnsitz in Sylt Kaufen

  63. #58 Eduard (18. Jul 2015 12:17)

    Eher glaube ich, dass die deutschen Politiker, die sich einer „Umvolkung“, einem Austausch der Bevölkerung in Deutschland verschrieben haben, dies nur als Schutzbehauptung vorschieben.

    Unsere Politiker wollen natürlich alle ihre „Söhne und Töchter“ hier behalten, je wilder, krimineller und chaotischer umso besser, denn das erzielt am schnellsten das gewünschte Ergebnis.

  64. +++ Aktualisierung +++

    doch jetzt geht es den Marihuana-Dealern in der Altstadt endlich an den Kragen.

    Nö. Die illegal eingereisten Neger wissen genau, daß ihnen die Polizei nix kann und dealen weiter wie gehabt:

    Nach der Razzia der Polizei am Mittwoch gegen afrikanische Drogendealer in der Altstadt lief das Geschäft am Donnerstag ganz normal weiter. Keine 24 Stunden waren vergangen, da schoben sich Dealer und Käufer die Tütchen mit Marihuana und das Geld hin und her. Die Dealer gaben sich nicht einmal Mühe, dies heimlich zu tun. Jeder konnte dabei zuschauen, die Übergabe der Ware geschah unterhalb der Philharmonie zwischen den Touristen. Während die Dealer an neuralgisch optimalen Punkten saßen und von Kunden angesprochen wurden, kreisten Kuriere mit ihren Fahrrädern um die Altstadt.

    http://www.express.de/koeln/messerstecherei-in-koelner-altstadt-nach-razzia–sie-dealen-einfach-weiter,2856,31241436.html

  65. Diesen Staaten in Afrika die Entwicklungshilfe streichen dann nehmen Sie ihre Bürger mit Kusshand wieder zurück. Als nächstes werden wohl die Balkan Staaten auch sagen wir nehmen nur die Bürger zurück die es auch wollen.

    Sind wir denn nur noch bescheuert?

    Ich denke die Flüchtlinge die zu uns kommen sind alles Facharbeiter? Warum müssen die Dealen wenn diese Sozialhilfe beziehen?

    Wer kontrolliert ob ihre Nebentätigkeit beim Sozialamt angegeben wurde?

    Die Deutsche Regierung ist und bleibt Dumm.

  66. Man sollte sich keinen Illusionen hingeben. Deutschland ist verloren. Niemand kann es mehr retten. Rot/Grün haben es kaputt gemacht. Genießt die letzten Jahre, in denen ihr noch einigermaßen in Freiheit leben könnt. In 25 Jahren ist es damit vorbei. Glück hat der, der schon so um die 60 ist. Ich persönlich hoffe, daß ich zum Zeitpunkt der Machtübernahme durch den Islam bereits ein Komposthaufen bin und diese Schmach nicht mehr erleben muß.

  67. „BRDDR“
    Es tut weh was Du schreibst, ich habe den Eindruck die Wahrheit ist seeehr bitter, für uns alle !

  68. Dabei wäre es so einfach, diese Illegalen abzuschieben, die von ihren Herkunftsländern nicht mehr aufgenommen werden wollen:

    Alle in ein Boot verfrachtet, um kurz vor der Küste von Afrika wieder ausgesetzt zu werden.
    Nach Europa haben sie es schließlich auch so geschafft – zurück geht es dann, mit einem vermutlich sogar besseren Boot, ohne Schwierigkeiten.

    Was die Türken betrifft: Diese in einen Zug stecken mit dem Ziel Türkei. Ihnen gleich klarmachen, dass sie bei versuchter Rückkehr gleich ins Gefängnis mit dazugehöriger Zwangsarbeit kommen – denn warum sollten wir für solche Subjekte auch noch Steuergelder verschwenden.
    In der Türkei können sie ja dann um Asyl bitten, wenn sie bereits ausgebürgert wurden.
    Wenn sie keines bekommen, dann können sie meinetwegen ihr Herkunftsland dafür an den Pranger stellen und es in einem anderen moslemischen Land probieren – denn n u r in ein solches passen sie auch.

  69. Ich könnte schreien vor Wut, wie die Politik sich verhält. Jeder Politiker versteckt sich und in einigen Jahren will es von diesen Politik Laienschauspielern keiner gewesen sein. Ich werde es mit meinen 71 Jahren wohl nicht mehr erleben, aber ALLES steuert darauf hin, dass wir wieder einen faschistischen Rattenfänger bekommen, der das gesamte Asylantenproblem auf seine grausame Weise lösen wird. Schuld daran ist die Politik und unsere ach so „unabhängige Presse „

Comments are closed.