diebstahl-in-kirchenDie Staatsanwaltschaft Köln erhebt Anklage gegen acht strenggläubige Moslems, die Kirchen der „Kuffar“ plünderten, um den Islamischen Staat zu unterstützen (PI berichtete). Mitte November 2014 wurden bei einer Razzia umfangreiche Beweismittel sichergestellt.

Nach Auffassung der Angeklagten ist das Beutemachen bei den Mushrik (Götzendienern) islamisch legal. Sicherlich werden sich Gutachter und Richter finden, die diese Auffassung unterstützen. Wie immer, wenn es um kriminelle Mohammed-Jünger geht, ist auch Pierre Vogel nicht weit.

Kath.net berichtet:

Einer der Angeklagten habe «in engem Kontakt zum Salafistenprediger Pierre Vogel» gestanden. Ein bei ihm beschlagnahmtes Bild propagiere ein «Ende der Demokratie» sowie das islamistische «Kalifat» als Ziel. Die Staatsanwaltschaft wirft den Beschuldigten weitere Straftaten wie Erpressung, Passfälschungen und Hartz-IV-Betrug vor.

Apropos Hartz-IV-Betrug – bei dem Stichwort fällt uns der gutsituierte millionenfache Koranverteiler Abou Nagie wieder ein. Am 9. April 2015 hieß es beim Spiegel: „Es sind noch 13 Minuten bis Prozessbeginn“. Leider lasen wir noch nichts über die Fortführung des Verfahrens, geschweige denn über ein Urteil, was allerdings symptomatisch für die Zusammenarbeit von Abou Nagie und Kölner Gerichten ist.

Weitere Kriminelle in Kirchen unterwegs:

» Straffälliger Somalier in Kirchenasyl
» Tausende von Kirchenschändungen
» Afrikanischer Kirchenschänder
» Marokkaner zerstört Kirchenaltar
» Türkischer Moslem hackt Kirchgängerin Ohr ab
» Asylbetrüger erhält Kirchenasyl
» Den Menschen ist nichts mehr heilig
» Jährlich über 1000 Kircheneinbrüche in NRW
» Liste Kirchenschändungen 2012/2013

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

60 KOMMENTARE

  1. Vielleicht sollte man diesen Richtern noch etwas Beweismaterial zukommen lassen:

    „Und wisset, was immer ihr erbeuten möget, ein Fünftel davon gehört Allah und dem Gesandten und der Verwandtschaft und den Waisen und den Bedürftigen und dem Sohn des Weges, …“ (8:41)

    „Allah hat euch viel Beute verheißen, die ihr machen werdet, und Er hat euch dies eilends aufgegeben … “ (48:20)

    „Und einen anderen Teil der Beute, den ihr noch nicht zu erlangen vermochtet, hat Allah jedoch in Seiner Macht. Und Allah hat Macht über alle Dinge.“ (48:21)

  2. Was man dem durchschnittlichen deutschen Strafrichter zukommen lassen sollte, könnte ich hier zwar schreiben, würde aber zensiert.

  3. Kirchendiebstähle: Nichts ist mehr heilig

    Kirchendiebstähle: Den Menschen ist nichts mehr heilig … Es gibt etliche Fälle von Kirchenschändungen durch Linke und Muslime hier in Deutschland.

    Wie schrieb PI schon am 05. Okt 2014:

    Kirchendiebstähle: Den Menschen ist nichts mehr heilig

    Am 29. Oktober 2013 wurde aus der Kirche St. Nikomedes im westfälischen Steinfurt das Borghorster Stiftskreuz (Foto) gestohlen, eines der herausragenden Zeugnisse sakraler Kunst des elften Jahrhunderts. Gemessen an der Bedeutung des Werks, widmeten die Medien dem Verbrechen wenig Aufmerksamkeit, die Zeitungen in der Region berichteten, und der in Harvard lehrende Kunsthistoriker Jeffrey F. Hamburger stellte beunruhigt die Frage, ob sein Aufsatz über „eines der wichtigsten Artefakte der ottonischen Zeit“ womöglich schon ein Nachruf war. Auch ein knappes Jahr nach der Tat gibt es keine neuen Nachrichten zum Verbleib des wertvollen Reliquienkreuzes, dessen Versicherungswert fünf Millionen Euro beträgt.

    Wenn selbst der Raub einer solchen Inkunabel keine breite Beachtung findet, kann es kaum verwundern, dass das Gros der Kirchendiebstähle unter der Wahrnehmungsgrenze liegt. 1055 Delikte wurden 2013 allein in Nordrhein-Westfalen registriert, außerdem 242 Versuche; 2012 waren es sogar 1313, im Jahr davor 1243. Die Zahl, so die Sprecherin des Landeskriminalamts in Düsseldorf, das die Fälle unter dem Stichwort „Tatort Kirche“ erfasst, sei erschreckend hoch, eine Zunahme aber nicht zu verzeichnen…

  4. Wir können den Spieß auch umdrehen , Moscheen gibt’s doch genug Wertgegenstände werden nicht zu finden sein , aber zerstören könnten wir auch. Das wird nur nicht passieren, denn wir haben Respekt und Anstand gelernt. Diese Werte sind Asylprimaten völlig fremd . Kotz!!!!

  5. Die Pfaffen sind teils auch selbst schuld. Lassen ihr Geläut gegen Pegida und für Asylmißbrauch bimmeln, aber die Alarmglocken in eigener Sache bleiben stumm.

  6. Und dann gibt es noch etliche Kirchengemeinden in der verblödeten BRD, welchen den Moslems Kirchenasyl gewähren…

    Tja, wenn man so blöd ist und als Dank sich noch von denen ausrauben lässt, dann hab ich NULL Mitgefühl!

    Aber die verblödeten Gutmenschen der Kirchen haben ja immer eine Ausrede parat, vergib Deinen Feinden, egal ob Christ oder Moslem, man muss denen helfen, etc.

    Mein Gott, wie realitätsfremd kann man nur sein!

    Dieses Land hat den Untergang verdient, was der angebliche GröFaZ Anfang 1945 nicht geschafft hat, machen die meisten (nicht alle!) ja heute leider freiwillig (Umsetzung des Nero Befehls)… Leider werden nur die paar, welche noch normal denken, auch darunter leiden…

    Warum sind die meisten nur so blöd? Ne, blöd nicht, das geht schon in die Richtung debil oder Idiotie…

  7. #3 Brigitte (15. Jul 2015 07:46)

    Wir können den Spieß auch umdrehen , Moscheen gibt’s doch genug… http://www.moscheesuche.de/

    Da ermittelt dann meist der VS.

    Unbekannte haben in Sennestadt einen schweren Tresor aus einer Moschee gestohlen. Der graue Tresor wurde aufgebrochen in einem Teich in Stukenbrock-Senne gefunden. Die Täter stahlen einen vierstelligen Bargeldbetrag, der in dem Tresor aufbewahrt wurde. Um an ihn zu gelangen brachen Sie in der Moschee in Sennestadt zunächst eine Stahltür und dann eine weitere Tür auf. Die Polizei schätzt, dass mindestens drei bis vier Täter nötig waren, um den schweren Tresor in einen Kastenwagen zu hieven und ihn abzutransportieren. Nach bisherigen Erkenntnissen schließt der Staatsschutz einen politischen Hintergrund aus.

    http://www.radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detail-ansicht/article/schwerer-tresor-aus-moschee-gestohlen.html

  8. #2 lorbas (15. Jul 2015 07:42)

    Und wie heißen die drei Angeklagten im Fall des Borgholzer Stiftskreuzes, eines der kostbarsten Zeugnisse mittelalterlicher Kunst, die Mohammedaner bisher bei ihrerer islambefohlenen Plünderung deutscher Kirchen geraubt haben und das bisher nicht wieder aufgetaucht ist?

    Halit T., Mounir M. und Moham­med S.

    http://www.wn.de/Muensterland/2042147-Stiftskreuz-Schweigen-vor-Gericht

    Wenn die FAZ scheinheilig fragt, „Ist den Menschen nichts mehr heilig?“, zeigt das das ganze Ausmaß der Irreführung: Für Moslems und den Islam sind Kirchen schlicht zu plündernde und zu zerstörende Symbole des Götzendienstes. Unter den mörderischen Bedingungen der Dhimma haben sie noch eine Weile Bestand, aber langfristig müssen sie verschwinden.

  9. Es tut sich ein Abgrund in Deutschland auf:

    Bei den Kirchen selbst und bei den Plünderern.
    Und wir Patrioten müssen aufpassen, daß wir nicht mit hinabgerissen werden!

    OT

    HANNOVER WIRD BUNTER UND KOMMT RUNTER

    „Geschäftsleute fordern Renovierung
    Die Lister Meile verliert an Glanz

    Viele Geschäftsleute der Lister Meile sind sich einig: Die einst so attraktive Einkaufsstraße verliert an Attraktivität. Bemängelt wird von den Geschäftsinhabern besonders die Sauberkeit auf der Meile und der „ungeordnete Eindruck“, den die Straße im nördlichen Teil macht.“

    Renovieren hilft nichts; Schuld ist die Bereicherung.
    Die Straße mündet auf den Weißekreuzplatz, wo schon seit Monaten illegale Schwarzafrikaner mit dem Segen der Stadt kampieren.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Die-Lister-Meile-verliert-an-Glanz

  10. #2 lorbas (15. Jul 2015 07:42)
    […] und der in Harvard lehrende Kunsthistoriker Jeffrey F. Hamburger stellte beunruhigt die Frage, ob sein Aufsatz über „eines der wichtigsten Artefakte der ottonischen Zeit“ […]

    Nur so ein Detail am Rande. Geht mal die Sprecherliste auf einem Kongress von Mediävisten durch. Alles Amerikaner. Tja, deutsche Historiker beschäftigen sich eben nur mit den 12 Jahren. Ist wirklich so. Ist eben Ausdruck der Tatsache, dass für das MA keiner mehr interessiert. Und wenn dann so ein Kreuz wegkommt, was soll’s? Vielleicht ist das ja mittlerweile nach China verkauft. So wird es wenigstens erhalten.

    Rednerliste ab Seite 41, die Tagung fand in UK statt, wäre also für Deutsche erreichbar gewesen.
    https://www.dur.ac.uk/resources/imems.new/research/kalamazoo/KalamazooProgramme2009.pdf

  11. #7 MR-Zelle (15. Jul 2015 08:00)

    Da haben mal wieder die einen Brüdahas im Glauben den anderen Brüdahs im Glauben die Kohle („Spenden der Gemeinde“) geklaut. Wer außer Mohammedanern weiß, wo in einer Moschee der Tresor steht?

  12. Wenn das der Islam ist, dann macht Australien es richtig. Dort werden Moslem ausgebürgert und abgeschoben.

  13. Das bunte Pforzheim ist die Hochburg der Salafisten und des Islamischen Staates. Der Gemeinderat von Pforzheim hat mehrmals Salafisten zur kulturelle Bereicherung ihrer Stadt erklärt. Mehrere Moslems aus Pforzheim sind nach Syrien, um dort für den Islamischen Staat zu kämpfen.

    Monstranz aus Pforzheimer Herz-Jesu-Kirche gestohlen – Besonders schwere Straftat

    Pforzheim. Bislang Unbekannte haben am Montag in der Zeit zwischen 9 und 18 Uhr eine Monstranz von hohem ideellen Wert aus der Herz-Jesu Kirche an der Weiherstraße in Pforzheim gestohlen.

    Die Täter schlugen zunächst die Glasscheibe einer Vitrine im Gebetsraum des Gotteshauses ein und entnahmen die aus der Mitte des 20. Jahrhunderts stammende Monstranz mit der darin aufbewahrten Hostie.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Monstranz-aus-Pforzheimer-Herz-Jesu-Kirche-gestohlen-Besonders-schwere-Straftat-_arid,1026656.html

  14. wieso ist das so schlimm ?

    gerade die kirche läd ja herzlich ein

    sollen sie weiter bereichert werden!

    ich würde diese täter sogar frei laufen und mit geld unterstützen so wie das v-männer oder die usa machen

  15. OT: @PI und alle
    Ron Paul: Jade Helm 15
    https://www.youtube.com/watch?v=oFXjJ6OMZAQ
    Irgendwas geht in der USA vor was viele dort beunruhigt.
    Schon lange redet man von Martial Law Kriegsrecht. Irgendwas hatte Obama da neu initiiert.

    Es ist ein großes Thema in den USA.
    Wir sollten Operation Jade Helm 15 etwas beobachten.
    Für Neulinge: Ron Paul ist Milliardär und war vor viele Jahren Präsidentschaftskandidat. Es würde dazu passen, dass unsere Politiker nicht mehr am Recht orientieren sondern machen was sie wollen.

  16. Ich habe mit der Katholischen Kirche kein Mitleid. Es waren doch katholische Pfaffen und Kirchenleute, die die Moslems bei interreligiöse Veranstaltungen in ihrer Kirchen lockten.

    Und dort durften Moslems ihr „Allahu akbar“-Schreie von sich geben und die Kirchenoberen haben stolz von Toleranz geschwafelt und Islamkritiker öffentlich mundtot gemacht.

    Aber die Moslems haben sich ganz an den Koran gehalten. Mohammed war ein durchtriebener Listenschmied und er hat die Moslems angewiesen Ungläubige zu täuschen, zu hintergehen und anzulügen. Die Moslems haben bei ihren Kirchenbesuche ausgekundschaftet wo man in Kirchen Beute machen kann.

    Und deshalb freue ich mich für jede von Moslems geschändete, zerstörte und ausgeraubte katholische Kirche.

    🙂

  17. Sala-fisten!

    Asylbetrüger sind wichtiger als deutsche Rentner:

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/germering-platzbedarf-fuer-fluechtlinge-1.2562179

    schließlich will die Caritas an dort ein neues Seniorenzentrum bauen. Nun ist die Zahl der Asylbewerber so stark angewachsen, dass aus dem Provisorium für bis zu 120 Flüchtlinge eine reguläre Gemeinschaftsunterkunft für 200 Menschen werden soll.

    Anzeige

    Da inzwischen auch der Neubau des Seniorenheims geräumt und zum Abriss bestimmt ist, könnten in dem ehemaligen Heim jedoch noch weit mehr Asylbewerber untergebracht werden. Aber Haas ist darauf bedacht, dass es nicht mehr als 200 werden. Das sei die Obergrenze, um ein gutes Miteinander der Bewohner untereinander und auch mit den Nachbarn zu gewährleisten. Zudem sollen die Flüchtlinge gut untergebracht werden. Leben zu viele Menschen auf beengtem Raum, sei das nicht mehr zu gewährleisten, befürchtet der OB. Noch steht nicht fest, wie viele Menschen in den Altbau einziehen werden. Die Verhandlungen zwischen Caritas und Regierung sind noch nicht abgeschlossen.

    Eigentlich ist es im Interesse der Stadt, die Gemeinschaftsunterkunft zu bekommen. Nach den Prognosen des Landratsamts muss Germering bis zum Jahresende nach der vereinbarten Quote etwa 450 Flüchtlinge beherbergen. Bisher gibt es in der Stadt aber nur die Gemeinschaftsunterkunft der Regierung am Starnberger Weg, die bis zu 70 Asylbewerbern ein Dach über dem Kopf bietet. Auch diese Unterkunft soll möglichst schnell um einen Neubau für zusätzliche Flüchtlinge erweitert werden. Damit könnte die Stadt in absehbarer Zeit mit der neuen Unterkunft im ehemaligen Seniorenheim insgesamt 330 Asylbewerber beherbergen. Um die Quote zu erfüllen, fehlen noch 120 Betten. Da die Stadt weder über leer stehende Gebäude noch über freie Grundstücke verfügt, auf denen Wohncontainer aufgestellt werden könnten, spricht Haas von einer großen Herausforderung. Selbst der Don-Bosco-Altbau ist nur eine Übergangslösung. 2017 will die Caritas dort bauen. Informiert werden sollen die Anwohner des Don-Bosco-Heimes am Dienstag, 28. Juli. Bis dahin soll feststehen, wie viele Menschen dort einziehen werden.

  18. Schauen wir mal was unser Duden zu diesen Einzelfällen sagt!

    Der verbietet ausdrücklich den Plural von Einzelfall. Für diese tausenden von Einzelfälle jedes Jahr müsste man danach ein neues Wort erfinden.

    Aber das gibt es schon. Dafür steht der Begriff:

    „Islamisierung“!

    🙂

  19. Nordrhein-westfälischen Sicherheitsbehörden nach Razzia: Extremistische Salafisten haben in Deutschland offenbar zahlreiche Raubzüge in Kirchen und Schulen verübt, um mit den Verkauf des Diebesguts Dschihadisten in Syrien zu unterstützen.

    Na, da muss sich aber der komische Innenminister von NRW Jäger ganz schön anstrengen um das schön zu reden und die Schuld den bösen Islamkritikern und den Nazis in Nadelstreifen zu zuschreiben.

    Ein Land mit so einem Innenminister verdient es, dass ihre Kirchen von Moslems ausgeräumt werden.

    Oder?

    🙂

  20. Keine nüchternen Worte von Margot Kässmann und StudienabbecherIn Katrin Göring?

    StudienabbecherIn Katrin Göring hat andere Probläme:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-gruene-regen-nothilfe-in-griechenland-an-a-1043691.html

    Täglich landeten bis zu tausend Menschen an, davon kämen mehr als 60 Prozent aus dem Bürgerkriegsland Syrien, sagte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt der „Rheinischen Post“. „Es kann nicht sein, dass Flüchtlinge in einem Staat der Europäischen Union hungern müssen“, sagte sie. Deutschland und die EU dürften Griechenland nicht alleinlassen, fordert die Oppositionspolitikerin: „Wir müssen Griechenland dringend Nothilfe gewähren – entweder bilateral oder durch die Umwidmung bestehender europäischer Fonds.“

    StudienabbecherIn Katrin Göring hat, wie die meisten linksgrünen Geringnutze, noch nicht einen einzigen Eurocent an BIP erwirtschaftet, verteilt aber großzügig die Steuern der Facharbeiter unseres Landes und zu Kirchenschändungen schweigt sie lieber und will noch mehr Rechtgläubige!

    Ein Land mit StudienabbecherInnnen wie Katrin Göring wird nicht mehr lange machen!

  21. Halb-OT

    US-Ermittler: 23-Jähriger plante Anschlag
    „Ermittler im US-Bundesstaat Massachusetts haben einen 23-Jährigen gefasst, der Terror-Attentate geplant haben soll. Er steht im Verdacht, einen Anschlag mit einem Schnellkochtopf ähnlich wie beim Boston-Marathon 2013 vorbereitet zu haben. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, wurde der Mann bereits am 4. Juli festgenommen, nachdem er Waffen erhalten hatte, darunter ein Sturmgewehr und zwei Pistolen. Fahnder hatten den 23-Jährigen danach beim Kauf eines Schnellkochtopfs beobachtet, wie er beim Anschlag auf den Boston-Marathon 2013 benutzt worden war. Nach seiner Festnahme fanden sie in seiner Wohnung mehrere halb fertiggestellte Molotowcocktails. Die Staatsanwaltschaft hat nach eigenen Angaben Hinweise, dass der Verdächtige die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) unterstützt und Pläne für Anschläge verfolgt habe.(…)“ http://www.n-tv.de/panorama/US-Ermittler-23-Jaehriger-plante-Anschlag-article15518801.html

  22. #20 Suppenkasper (15. Jul 2015 08:44)

    Warum weisen ihn die US-Behörden nicht aus, dann kann er hier Asyl beantragen, mit Laudatio von StudienabbrecherIn Claudia Fatima Roth ein Integrations-Bambi erhalten und von de Maiziere noch die deutschen Staatsbürgeschaft obendrauf!

  23. Was ist los mit Erzbischof Woelki – in diesem Fall kein gemeinsames Fastenbrechen um Vorurteile abzubauen ? Wenigstens ein verdunkelter Dom, eine Minute…..

  24. #3 Brigitte (15. Jul 2015 07:46)

    Das könnte auch Versicherungsbetrug sein.
    Genauso wie das mit so vielen Autounfällen bei dieser Klientel geschieht.

  25. Abou Nagi reist auf Kosten des Steuerzahlers durch Europa. Anfang Mai London, dann Start des Lies-Projekts in Italien.

    Kann man auf seinem Facebookprofil sehen.

  26. #7 MR-Zelle (15. Jul 2015 08:00)

    Das könnte auch Versicherungsbetrug sein.
    Genauso wie das mit so vielen Autounfällen bei dieser Klientel geschieht.

  27. Seien wir doch Ehrlich zu uns selber,warum sollten die Moslems Respekt vor uns haben? Etwa vor diesen Politikern,Staatsanwälten und Richtern die sich zur Lachnummer machen und Ungläubige sind in deren Augen. Wir schaffen es noch nicht einmal kriminelle Arabische Großfamilien in deren Heimat abzuschieben. Wir graben unser eigenes Grab und wir sind so Tolerant dabei. Vor lauter Toleranz merken wir schon lange nicht mehr wie Tief schon unser Grab gebuddelt wurde für uns. Wir sind Tolerant bis ins Grab hinein.Fragen wir doch die Moslems was Sie von Toleranz gegenüber Christen,Ungläubige, Homosexuelle und anderen Religionen halten? Zeigen Sie genau soviel Toleranz wie Sie es für sich immer fordern? Sie fordern entweder oder bestehen darauf etwas anderes kommt für Sie nicht in Betracht.Stellen wir uns vor Frau Merkel und der ehemalige Regierende Bürgermeister von Berlin Wowereit ziehen nach Afghanistan und bestehen auf soviel Tolerenz wie im Deutschland die Überleben dort keine 24 Stunden und werden dann gesteinigt nach Islamischen Recht. So sieht Toleranz aus bei uns. Ich kann nur jemanden mit Toleranz begegnen wenn dieser auch selber Tolerant ist mir gegenüber. Es ist eine Täuschung wenn wir Glauben der Westen ist den Islam überlegen und durch Nächstenliebe können wir den Islam überzeugen das die Demokratie die beste Staatsform ist. Das beste Beispiel ist dafür Afghanistan wo schon die Russen mit den Kommunismus gescheitert sind und der goldene Westen erst recht.
    Warum ist es nicht möglich das Moslems nach dem Islamischen Recht zu verurteilen? Das wäre lustig wenn ein Moslemischer Rauschgiftdealer nach Islamischen Recht verurteilt wird. Wer den Islam so liebt als Moslem der sollte auch sich dem Islamischen Urteil beugen in Deutschland dann.

  28. acht strenggläubige Moslems, die Kirchen der „Kuffar“ plünderten, um den Islamischen Staat zu unterstützen

    Der IS kann vermutlich nicht allzu viel mit antiken Marienstatuen und ähnlichen Gegenständen anfangen. Der möchte sicher lieber Waffen und Munition haben.

    Der Normalbürger (auch nicht der reiche) kauft auch keine Sakralgegenstände, schon gar nicht von einem dubiosen arabischen Zauselbart oder somalischen Asylanten.

    Die Sachen sind nicht so einfach zu „verticken“ wie geklaute Handys. Das ist ein ganz spezieller Markt, in dem üblicherweise nicht einfach so drauflos geraubt wird („Ich nehm mal mit, was rumsteht und teuer aussieht, irgendwer bei Ebay wird’s schon haben wollen“), sondern eher nach Auftrag (Ein steinreicher kunstsammelnder Philanthrop will unbedingt ein bestimmtes Stück haben und engagiert bei einschlägigen Kreisen einen Dieb).

    Ich vermute, dass wir über diese Verflechtungen der Salafisten mit so ganz anderen Kreisen nichts erfahren werden.

    In vielen Fällen geht es m.E. aber weniger um Geld als einfach nur um Zerstörung.

  29. Ein bei ihm beschlagnahmtes Bild propagiere ein «Ende der Demokratie» sowie das islamistische «Kalifat» als Ziel.

    Das obige Zitat stammt ja aus kath.net. Es ist schade, dass sie auch dieses Kunstwort „islamistisch“ verwenden. Ich akzeptiere es ja noch, wenn damit ausgedrückt werden soll, dass diese den Islam fundamentalistisch auslegen. Aber ein „islamistisches Kalifat“ ist ein Pleonasmus, also sowas wie ein weißer Schimmel. Die würden ja sicher auch nicht von einem „katholistischem Papst“ schreiben.

  30. Mir kommen die Tränen. Lt. Polizeibericht soll der Schläger „südländisches“ Aussehen gehabt haben.

    Nach Ende der Feierlichkeiten zum diesjährigen Christopher Street Day wurde ein schwules Pärchen am Heimweg verprügelt. Eines der Opfer ist Sprecher der Grünen Jugend München und hat die Geschichte öffentlich gemacht – mit große Echo.

    http://www.focus.de/panorama/welt/homophobe-gewalttat-in-muenchen-sprecher-der-gruenen-jugend-muenchen-nach-dem-christopher-street-day-verpruegelt_id_4815188.html

  31. #28 KDL (15. Jul 2015 09:32)

    Ein bei ihm beschlagnahmtes Bild propagiere ein «Ende der Demokratie» sowie das islamistische «Kalifat» als Ziel.

    Das obige Zitat stammt ja aus kath.net. Es ist schade, dass sie auch dieses Kunstwort „islamistisch“ verwenden. Ich akzeptiere es ja noch, wenn damit ausgedrückt werden soll, dass diese den Islam fundamentalistisch auslegen. Aber ein „islamistisches Kalifat“ ist ein Pleonasmus, also sowas wie ein weißer Schimmel. Die würden ja sicher auch nicht von einem „katholistischem Papst“ schreiben.
    ———————
    Weiterer Tipp: Um denen das äußerst gelungene Taqiyyawort „islamistisch“ zu verderben sollte man zu „moslemisch“ übergehen. Denn unbestreitbar sind auch die sog. „Islamisten“ nichts anderes als Moslems; also z.B. nicht „islamistischer Attentäter“, sondern „moslemischer Attentäter“! – Dann schäumen sie, denn einen „Moslemismus“ können sie nicht auch noch erfinden! 🙂

  32. #1 PSI

    „Und wisset, was immer ihr erbeuten möget, ein Fünftel davon gehört Allah und dem Gesandten und der Verwandtschaft und den Waisen und den Bedürftigen und dem Sohn des Weges, …“ (8:41)
    ____________________________________________

    Momentan gibt sich das Gesindel mit Kleinigkeiten ab.
    Das Endziel ist in Sure 33:27 definiert:

    „Und Er gab euch zum Erbe ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz und auch ein Land, das ihr (vorher) nicht betreten hattet. Und Allah hat zu allem die Macht.“

    Vorbedingung war die Erledigung eines kleinen Völkermordes mit 50-1000 Enthauptungen. Für das Mühsal des Köpfens wurden die Mohammedaner anschliesst nicht nur mit dem Erbe, sondern auch den Sklavinnen bzw. den Angehörigen der Ermordeten belohnt.

    Dies nennen sie Barmherzigkeit.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Banu_Quraiza

  33. #31 aristo (15. Jul 2015 10:05)

    #1 PSI

    „Und wisset, was immer ihr erbeuten möget, ein Fünftel davon gehört Allah und dem Gesandten und der Verwandtschaft und den Waisen und den Bedürftigen und dem Sohn des Weges, …“ (8:41)
    ____________________________________________

    Momentan gibt sich das Gesindel mit Kleinigkeiten ab.
    Das Endziel ist in Sure 33:27 definiert:

    „Und Er gab euch zum Erbe ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz und auch ein Land, das ihr (vorher) nicht betreten hattet. Und Allah hat zu allem die Macht.“
    ———————
    Du glaubst es nicht: Ich habe diesen Vers kürzlich in einem Vortrag an die Wand projiziert und da kam von einer schlauen Tussi das Gegenargument „Und Er gab euch …“ sei ja im Imperfekt und habe deshalb heute keine Gültigkeit mehr! – Ich bekam Schnappatmung wie Claudia und brauchte etliche Sekunden bis ich wieder im Lot war!

  34. #36 PSI (15. Jul 2015 10:19)

    … und da kam von einer schlauen Tussi das Gegenargument „Und Er gab euch …“ sei ja im Imperfekt und habe deshalb heute keine Gültigkeit mehr!

    Das fasziniert mich auch immer wieder: Im Schönlügen des mörderischen Islams sind solche Tucken genauso einfallsreich und spitzfindig wie verschlagene Imame.

  35. #22 Patriot6 (15. Jul 2015 08:32)

    Mal ein Kompliment am Rande: Du bringst immer die top-Alarmmeldungen über Massenzuwanderung und Kriminalität aus ganz Deutschland. Wo hast du die so aktuell immer her? Das ist jedenfalls echt informativ und interessiert wohl auch viele andere Leser hier.

  36. OT

    Hamburg

    Bundeswehr soll Zeltstadt für 500 „Flüchtlinge“ bauen.

    Da DRK-Zelte und Wohncontainer knapp sind, ist jetzt die Bundeswehr dran.
    Alleine in den ersten beiden Wochen kamen 2368 Asylforderer nach Hamburg.

    Die meisten kamen aus Syrien, Albanien, Afghanistan, Eritrea, Irak.
    Bei den Mufl soll es eine Ausbildungsoffensive geben. 25-30 Prozent sollen Analphabeten sein.
    (Von wegen Fachkräfte!)

    Bei den Flächen mauert die Bundeswehr. Keine Flüchtlinge auf BW-Liegenschaften.
    Aus Sicherheitsgründen.(Ha,Ha,Ha…)
    Die Sicherheit der zivilen Bevölkerung ist dagegen egal.

    Flächen in HH-Rotherbaum stehen als nächstes zur Diskussion.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article205473893/Bundeswehr-soll-Zeltstadt-fuer-500-Fluechtlinge-bauen.html#

  37. Eine besonders perfide Art der Kirchenschändung ist das Urinieren in Weihwasserbecken. Das passiert ebenfalls nicht selten: google „Urinieren Weihwasserbecken“

    Sie werfen Kirchenbänke um und urinieren ins Weihwasserbecken: Jugendliche tyrannisieren die Kirche St. Georg in Milbertshofen. Bislang hat der Pfarrer auf eine Anzeige verzichtet. Doch jetzt braucht er Hilfe.

    Sie kratzen ihre Namen in die Kirchentüren, sie stören die Abendgottesdienste, sie zünden Papier an, werfen es in die Kirchenbänke und sie urinieren sogar ins Weihwasserbecken. Die Jugendlichen, über die sich jetzt der Milbertshofener Pfarrer Olivier Ndjimbi-Tshiende erregt hat, lassen die Kirchenverwaltung, Gottesdienst-Besucher und das Seelsorgeteam mittlerweile regelrecht verzweifeln…

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/vandalismus-in-milbertshofen-kirchengemeinde-verzweifelt-1.1124099

    Man stelle sich vor jemand käme auf die Idee auf den Koran zu pinkeln https://www.youtube.com/watch?v=mKP5CJUfOEs was nebenbei bemerkt auch Gedanken sind,die ehemalige Muslime haben können, die verstanden haben, daß der Sure 2:191-„Tötet-die-Ungläubigen-Kult“ mit seinen Gewaltaufrufen gar nicht zu Gott führen kann https://www.youtube.com/watch?v=Y2xglUhCxZc sondern ganz im Gengenteil eben weil er nicht zu Gott führen kann in die Hölle führen muß

  38. #44 Babieca (15. Jul 2015 10:29)

    #36 PSI (15. Jul 2015 10:19)

    … und da kam von einer schlauen Tussi das Gegenargument „Und Er gab euch …“ sei ja im Imperfekt und habe deshalb heute keine Gültigkeit mehr!

    Das fasziniert mich auch immer wieder: Im Schönlügen des mörderischen Islams sind solche Tucken genauso einfallsreich und spitzfindig wie verschlagene Imame.
    —————–
    Tatsächlich ein „Faszinosum“ (ein gefährliches Wort – vgl. Oettinger) 🙂

  39. #44 Babieca (15. Jul 2015 10:29)
    #36 PSI (15. Jul 2015 10:19)

    Das fasziniert mich auch immer wieder: Im Schönlügen des mörderischen Islams sind solche Tucken genauso einfallsreich und spitzfindig wie verschlagene Imame.
    ______________________________________________

    Dieses dummdreiste Gesindel muss mit Fakten eingedeckt werden, bis es keine Ausreden mehr gibt.

    Nur 5-7 Jahre nach dem Auszug aus Mekka hat der erste Hassprediger mehrere jüdische Stämme ausgelöscht und die Frauen versklavt, was ihm bei der Eroberung von Khaybar schlecht bekommen ist.

    http://www.derletzteprophet.info/34-die-eroberung-von-khaybar

    Wenn nichts hilft, soll man die Nase des Hundes in die eigene Scheisse stecken, bis er stubenrein ist. Die gilt insbesondere für die rotz/grüne Mischpoke.

  40. Die Dialügveranstaltung ( Siehe unten) soll also dazu dienen zusätzlichen Wohnraum für Asylis zu akquirieren.
    Verantwortlich für diesen Mist sind:
    OB Würzner
    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
    Dr. Eckart Würzner
    Oberbürgermeister
    Rathaus – Marktplatz 10
    69117 Heidelberg
    obhd@heidelberg.de
    06221 58-20100/-20110

    Asylarbeitskreis Heidelberg
    Plöck 101
    69117 Heidelberg
    Telefon: 06221 182797
    E-Mail: asylarbeitskreis-heidelberg@t-online.de

    Diakonie Heidelberg
    http://www.facebook.com/diakonisches.werk.heidelberg

    Caritas Heidelberg
    Email: caritas@caritas-heidelberg.de

    Bitte Lasst die Drähte glühen, schreibt Emails und geht auf die Dialügveranstaltung.
    Äußert euren Ärger aber bleibt sachlich.
    ———————————————————————————————————-

    Der Asylarbeitskreis Heidelberg eV lädt am 22 .07.15 zu einer Dialüg Veranstaltung
    zum Thema “ Flüchtlinge“
    Veranstaltungsort ist
    das Alte Rathaus in der Rathausstraße 43 im Stadtteil Rohrbach
    Beginnn 19 Uhr 30.
    Kontaktdaten sind auf der Website des „Asylarbeitskreis Heidelberg e.V“ zu finden.
    Auf dem Plakat ist ein Baum mit einem angepinnten Zettel zu sehen .
    Der Satz :“ Für die Anmietung und Kauf von Immobilien für Flüchtlinge“ hat mich stutzig gemacht.
    Es soll also darum gehen die Anwohner zur Vermietung und dem Verkauf von Immobillien anzuregen.
    Pikant, wenn man bedenkt das an diesem Asylarbeitskreis, neben Pro Asyl, Caritas und Diakonie beteiligt sind. Beide Organisationen lassen sich ihr Engagement für Flüchtlinge vom Steuerzahler finanzieren.
    Die Immobilien werden dann in den Besitz der beiden Kirchen wandern.
    Das ist Betrug auf höchstem Niveau!

  41. In Köln ist vieles „legal“!

    Gestern in ARD-Brisant zum totgefahrenen Radfahrer:

    Der war zu falschen Zeit am falschen Ort!

    Perfider geht’s nicht!
    Also selber schuld!

    Was musste der Blödi auch da herumgurken wo der BMW-ler seine Fahr-UN-Tüchtigkeit unter Beweis stellt.

  42. Es ist besser ein Moslem auszubürgern und abzuschieben als in eine Art DDR zu leben.

  43. soll ich jetzt Mitleid haben mit den Kirchen die gegen PEGIDA wetterten und nun selber Opfer geworden sind?

    Nein, kein Mitleid!

  44. soll ich jetzt Mitleid haben mit den Kirchen die gegen PEGIDA wetterten und nun selber Opfer geworden sind?

    Kirchen können nicht wettern, weil sie keine Menschen sind.

    Aber sie sind voll mit einzigartigen Kunstschätzen und unwiederbringlichen Zeugnissen unserer Kultur und Tradition.

    Und ja, es ist traurig, wenn das geraubt oder gar für immer zerstört wird.

  45. Warum nur werden nicht wenigstens ausländische Salafisten nach Hause geschickt? Warum nur?

  46. #51 aristo   (15. Jul 2015 10:57)  

    #44 Babieca (15. Jul 2015 10:29)
    #36 PSI (15. Jul 2015 10:19)

    Das fasziniert mich auch immer wieder: Im Schönlügen des mörderischen Islams sind solche Tucken genauso einfallsreich und spitzfindig wie verschlagene Imame.
    ______________________________________________

    Dieses dummdreiste Gesindel muss mit Fakten eingedeckt werden, bis es keine Ausreden mehr gibt.
    —————–
    Wenn nichts mehr geht, dann holen sie die Kreuzritter aus der Gruft! 🙂

  47. #59 top   (15. Jul 2015 12:31)  

    Warum nur werden nicht wenigstens ausländische Salafisten nach Hause geschickt? Warum nur?
    —————–
    Die werden noch gebraucht, genau wie die NPD – als Ablenkungsmanöver!

  48. @top:

    Warum nur werden nicht wenigstens ausländische Salafisten nach Hause geschickt? Warum nur?

    Die Antwort ist eigentlich nicht schwierig:
    „Warum nur schafft der Bauer die verdammten Katzen nicht weg“ fragte die Maus.

    Sie ist nur dann schwierig, wenn die Mäuse denken, der Bauer wäre auch eine Maus.

    @PSI:
    Ich vermute, dass sich unter den Salafisten mindestens genauso viele Schlapphüte befinden wie in der NPD. Ich habe keine Beweise, aber Pierre Vogel kommt mir nicht wie ein Moslem vor, sondern wie ein Büttenredner, der einen Moslem nachäfft.

  49. Der Artikel in kath.net spricht nur von Kirchen im Sauerland. Es wurden aber auch Kirchen in Köln von den Salafisten ausgeraubt.
    Auch gibt es noch unaufgeklärte Kircheneinbrüche, die nach dem gleichen Muster abliefen wie die Räubereien der Salafisten.

  50. #62 Nuada (15. Jul 2015 12:49)

    Sehe ich auch so, genau wie bei der NPD.
    In der Rechtsrockszene gab es seinerzeit die Faustregel: „je mehr Glatze, desto BND“.

  51. Hallo #3 lorbas!

    Die Einbrüche und Schändungen christlicher Symbole sind Legion.

    Das ist kein Wunder, wird doch das Christentum auch gerade hier in der BRB bis aufs Messer bekämpft.

    Unseren Verrätern ist das Christentum ein Dorn im Auge. Es wird in Europa zielgerichtet geschleift. Es wird seit Jahrzehnten niedergemacht und verhöhnt! Das sind die schlimmsten Angriffe, schlimmer als Gewalt.

    Warum das alles?

    Für den Christen zählen nicht die Euros, sondern die Werte wie Liebe und Nächstenliebe, Familie, Gemeinschaft, zwischenmenschliche Beziehungen….

    Und das ist den NWO-Machthabern der größte Dorn im Auge.

    Sie brauchen Menschen für ihr verbrecherisches System, die entwurzelt, einsam, skrupellos, süchtig und gierig sind. Darum werden wir ständig durch derartige Meldungen, die der Erosion, der Vernichtung, der Zerstörung und der Aggressionen gegen unseren Glauben dienen, vollgepumpt – langsam aber konstant.

    Der neue Glaube sollen Sex, Jux und Dollerei und Tinnef sein.

    Die NWO-leer machen das mit Hetze und Hohn, darum lassen sie es heute zu und fördern von Indonesien bis nach Marokko, von Zentralasien bis Afrika, daß Christen verfolgt, getötet, vergewaltigt, versklavt, gefoltert und vertrieben werden.

    Selbst in der BRD finden Christen, die vor den massenmordenden Moslems geflüchtet sind, keine Sicherheit.

    München (idea) – Syrische Christen werden auch in Deutschland bedroht. Das hat das ARD-Fernsehmagazin „Report aus München“ am 16. Oktober berichtet. Die Sendung schildert den Fall einer ano-nym bleibenden Familie aus Syrien, die nach Deutschland geflohen war und in einem Wohnheim auf die An-erkennung als Asylanten wartete. Dort sei sie von fanatischen sunnitisch-muslimischen Flüchtlingen aus Syrien bedroht worden. Dem Familienvater sei gesagt worden, dass man ihn eines Tages töten und sein Blut trinken werde. Ein Mann habe seine Frau angeschrien und das Kind geschlagen. Daraufhin sei die Fami-lie in ihrem Zimmer geblieben, um keinen weiteren Ärger zu bekommen. Laut „Report“ hat sie Deutschland wieder verlassen.

    http://www.ead.de/arbeitskreise/religionsfreiheit/nachrichten/einzelansicht/article/deutschland-syrische-fluechtlinge-bedroht.html
    18.10.13

Comments are closed.