moawia_al_hHamidAufgrund wachsender Studentenzahlen und des Bürgerkriegs in Syrien ziehen immer mehr Muslime nach Magdeburg. (Achtung: Eine Islamisierung findet nicht statt!) Die Islamische Gemeinde e.V, deren Obermoslem Imam Moawia Al-Hamid (Foto) Demos gegen patriotische Bürgerproteste anführt, sucht deshalb seit Jahren nach neuen Räumen und hatte jetzt Erfolg: Zum Jahresende erwirbt sie auf der Basis eines Mietkaufmodells ein altes Heizhaus in der Max-Otten-Straße (kl. Foto), das zur Moschee umfunktioniert wird.

(Von Verena B., Bonn)

Wie die Volksstimme berichtete, gehörte das Haus einst den Städtischen Werken Magdeburg (SWM), ging dann in den Besitz der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (Wobau) über und soll nun an die Islamische Gemeinde verkauft werden. Eingefädelt wurde die sich abzeichnende Einigung bei einem Krisengespräch im Rathaus, nachdem die Islamische Gemeinde aus der Zeitung erfahren hatte, dass der Mietvertrag für ihr derzeitiges Objekt an der Weitlingsstraße nicht verlängert wird. Bei dem Gespräch im Rathaus waren neben Oberbürgermeister Lutz Trümper und Imam Moawia Al-Hamid auch Stephan Rether vom katholischen Büro Sachsen-Anhalt und der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Magdeburg, Stephan Hoenen, anwesend.

Moawia Al-Hamid, Vorsitzender der Islamischen Gemeinde Magdeburg (Isgema), hatte nach Eingang der für ihn überraschenden Kündigung der Gemeinderäume in der Weitlingstraße in einer Pressemitteilung von missbrauchtem Vertrauen gesprochen und darauf verwiesen, dass seine Gemeinde der Wobau in den vergangenen elf Jahren zuverlässig insgesamt 200.000 Euro Miete für die schäbige Baracke in der Innenstadt gezahlt habe. Die Kündigung ohne Vorwarnung nannte er „sehr verletzend“ und wollte rechtliche Schritte dagegen prüfen. „Wir fühlen uns in Magdeburg zu Hause. Doch leider fühlen wir uns durch die Stadtverwaltung hier nicht willkommen geheißen“, schreibt Al-Hamid weiter.

OB Trümper hatte schon mehrere Gespräche mit dem Gemeindeoberhaupt geführt, der im Hauptamt Wissenschaftler an der Otto-von-Guericke-Universität ist, und ihn noch im Vorjahr einen „vernünftigen Mann“ genannt. Damals war Al-Hamid hilfesuchend in die Bürgerfragestunde des Stadtrates gekommen und hatte die Raumnot der Gemeinde öffentlich gemacht. Die Gemeinde wachse, und zu religiösen Höhepunkten würden mehrere Hundert Mitglieder wegen Überfüllung vor der Tür beten müssen. Nur mit Nachsicht und „viel Augenzudrücken“ habe die Wobau diese Zustände mitangesehen, sagt deren Aufsichtsratschef, der Finanzbeigeordnete Klaus Zimmermann (CDU). Trümper ist verärgert über die Ansprüche der Gemeinde an neue Räumlichkeiten, die sie selbst nicht finanzieren könne. „Die haben 60.000 Euro, wollen aber ein Grundstück in der Innenstadt kaufen. Das ist die Quadratur des Kreises. Dafür kann man vielleicht ein Einfamilienhaus-Grundstück in Olvenstedt bekommen.“ Das Angebot der Wobau, das alte SWM-Heizhaus selbst zu erwerben und als Gemeinderaum (gegen Miete) herzurichten, hielten Trümper und sämtliche Wobau-Aufsichtsratsmitglieder (einstimmiger Beschluss) deshalb für ein tragfähiges Hilfskonzept.

Einzig Grünen-Fraktionschef Olaf Meister fragte: „Wäre es nicht sinnvoll gewesen, mit den Leuten vorher zu sprechen?“ Meister warnte: „Wenn man so eine sensible Sache als Stadt saublöd anfasst, dann kann das dem Zusammenleben in der Stadt schaden und sogar international für Aufsehen sorgen. Was, wenn die Gemeinde nicht freiwillig geht? Rausklagen? Räumen?“

Da die muslimische Gemeinde kein Geld hat, sammelt sie nun Spenden für den Kauf und hat so nach eigenen Aussagen schon knapp 60.000 Euro angespart. Unterstützt wurde sie hierbei von den Brüdern der verfassungsfeindlichen Aktivisten des „Bündnisses gegen Rechts Magdeburg“, das auch die in Magdeburg stattfindenden patriotischen Pegida-Demonstrationen für Demokratie und Menschenrechte bekämpft, die dem Islam fremd sind (Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam). Das linksdoofe Bündnis gegen imaginäre Rechte hatte mal wieder eine hirnkranke Idee und bezeichnete die PEGIDA-Demonstration einfach als „Lauf“ für die verfassungsfeindliche Islamische Gemeinde.

Auf der Facebook-Seite der vom Kuffar-Steuerzahler finanzierten Islamischen Gemeinde vermeldet diese sodann voller Stolz:

Am Montag wurde der Zweck des Magida-Marsches allerdings ins Gegenteil verkehrt: Aktivisten von „Bündnis gegen Rechts Magdeburg“ erklärten den Lauf kurzerhand zu einem Charity-Event für die Islamische Gemeinde Magdeburgs, die gerade Spenden für ein neues Gemeindezentrum sammelt. Für jeden Meter, den die Islamgegner liefen, wurden entlang der Strecke Spenden gesammelt.

„Die unbegründete anhaltende Kritik und Angst vor einer Islamisierung nahmen wir zum Anlass, um der betroffenen islamischen Gemeinde Magdeburgs zu helfen“, schreibt das Bündnis auf der Webseite der Aktion „Euer Lauf baut auf“. Das Ergebnis: „Über 1000 Euro und viele überraschte islamfeindliche Magdeburger“.

Die Volksstimme kann nun Erfolg vermelden:

Dem Einzug der Islamischen Gemeinde in ein altes Heizhaus an der Max-Otten-Straße als neues Gemeindezentrum für die Magdeburger Muslime steht nach Angaben der Magdeburger Wohnungsbaugesellschaft (Wobau) nichts mehr im Wege. [..]

Das Gebäude solle technisch ertüchtigt werden und eine Grundausstattung erhalten, die eine Nutzung als Gebetsraum möglich mache.

Zum 31. Dezember 2015 soll das Gebäude an die Islamische Gemeinde übergeben werden. [..] Wie die Volksstimme von mehreren beteiligten Personen übereinstimmend erfahren hat, soll der Kaufpreis um die 600 000 Euro betragen. Der Gebetsraum biete künftig rund 500 Muslimen Platz für ihre Gebete. [..]

„Wir sind froh, dass wir nach elf Jahren Suche eine neue Heimat gefunden haben“, sagte der Vorsitzende der Islamischen Gemeinde Magdeburg, Moawia Al-Hamid. Die Verhandlungen fanden unter Vermittlung von Stephan Rether vom Katholischen Büro Sachsen-Anhalt statt. Da Muslime aufgrund ihres Glaubens keine Zinskredite aufnehmen können, erwirbt die Gemeinde die Immobilie über ein Mietkaufmodell. Vertragslaufzeit: 18 Jahre. Wenn der Wobau-Aufsichtsrat im August den Vertrag absegnet, soll das Vertragswerk dann zur Unterschrift zum Notar gebracht werden. „Wir hoffen, dass wir die Übergabe bis zum Jahresende schaffen“, sagt Al-Hamid.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg, auch wenn dieser steinig ist und Zeit in Anspruch nimmt: Wenn die Gemeinde die Schulden dann zurückgezahlt hat, kann eine weitere islamische Landnahme auf deutschem Boden verbucht werden!

Hier ein Video der Indoktrinationsschule des Vereins:

image_pdfimage_print

 

61 KOMMENTARE

  1. Unweit vom Breiten Weg, einer der prunkvollsten barocken Straßen der ganzen Stadt.
    Na herzlichen Glückwunsch.
    Aber auch Magdeburg wird mit muslimischen Orientalen und Afrikanern geflutet. Seis drum, bin gespannt auf die nächsten Wahlen.

  2. Die kulturelle Vernichtung Deutschlands steht ganz oben auf der politischen Agenda der BRD.

  3. Video 0:17

    Um Muslimische Männer nicht „sexuell zu reizen“ braucht man kein Kopftuch, keine Burka, keine Nikab, nein es reicht ein Schnauz 🙂
    sehr Klever!

  4. #5 Hundewache

    es wird jetzt ganz schnell gehen, alle Prognosen von PIlern werden noch übertroffen. Ca. 1000 junge Moslemmänner kommen derzeit täglich hier an, bald werden es 2000-3000 sein. In spätestens 2-3 Jahren beginnt dann die Massen-Familienzusammenführung, wodurch sich diese jungen Moslems verfünf- bis verzehnfachen werden. Wir werden also bis 2025 locker 7-10 Millionen neue Moslems im Lande haben, wenn nicht noch viel mehr. Was dies bedeutet dürfte jedem PIler klar sein.

  5. (Achtung: Eine Islamisierung findet nicht statt!)
    ————————

    Bei der Islamisierung gibt es ja eigentlich nichts zu diskutieren.

    Bei der WeltOnline gibts als Zückerchen obendrauf auch noch die Türkisierung. Deniz Yüczel hat heute ein Interview zu Öczalan veröffentlicht. Zu Beginn war es ausschließlich auf türkisch zu lesen. Erst nach einer Weile kam der freundliche Hinweis, dass es auch eine deutsche Fassung zu lesen gäbe.

  6. Dieser Unsympath Moawia al Hamid, 46, (Syrer) kam vor 18 Jahren zum Studium nach Deutschland. Er blieb dann einfach nach seiner Promotion (in Hannover) in Deutschland, ging 2003 nach Magdeburg und zog dort als erstes Islam, Islam, Islam hoch. Hat drei Töchter.

    http://die-waehlerischen.de/beten-unter-freiem-himmel/

    Uah:

    Zu Hause halten ihm seine Frau und seine drei Kinder den Rücken frei. Ihre Unterstützung braucht er auch, denn auch zu Hause ist es eng geworden. Denn seit Kurzem wohnen auch seine beiden Brüder mit ihren Familien (!!!) bei ihm. Sie sind vor dem Krieg in Syrien geflohen, und Al-Hamid hat keine Sekunde gezögert, sie bei sich aufzunehmen.

    http://www.mdr.de/glaubwuerdig/glaubwuerdig-al-hamid100.html

    Und so werden aus einem Mohammedaner ganz schnell Hunderte….

  7. #10 Woolloomooloo

    2025 wird es Aktivisten, Gutmenschen und so etwas wie den Christropher Street Day nicht mehr geben.

    Dies zu erkennen, dazu sind die Aktivisten, Gutmenschen und die Christropher Street Day-Aktivisten/Besucher zu dämlich.

  8. Es gibt keine Islamisierung! *Hust*. Neues aus Frankfurt – was alle ahnten. Interessant, was sich hier inzwischen auch an Mohammedanern aus Pakistan, Bangladesch und Indonesien rumtreibt:

    In den 42 muslimischen Gemeinden bzw. Gruppen sind ca. 35 Imame tätig. Davon sprechen 7 fließend Deutsch bzw. muttersprachlich Deutsch. Nicht-deutsche Predigten werden gehalten in: Türkisch, Arabisch, Masirisch (u.a. in Libyen und Tunesien gesprochen), Urdu (Pakistan), Farsi/Persisch, Paschtu (Afghanistan), Bangla (Bangladesch, Indien), Serbisch, Indonesisch.

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/imam/von-funfunddreissig-imamen-sprechen-sieben-deutsch-41772474.bild.html

  9. Wenn man älter wird, denkt man sich oft, wie schnell doch die Zeit vergeht und will es manchmal gar nicht wahr haben.
    Bei solchen ekelhaften Zuständen Deutschlands in der Zukunft, frage ich mich ernsthaft:
    Will ich in diesem Deutschland, das mich Biodeutschen abgrundtief hasst ein hohes Alter erreichen?
    Klare Antwort, NEIN!

  10. #15 Babieca

    Die sammeln für eine Moschee und behaupten eine Islamisierung Deutschlands findet nicht statt. Assoziiert man solch eine geistige Fehlleistung nicht gemeinhin mit einer Geisteskrankheit? Zumindest stehen die doch an der Schwelle zum Schwachsinn? Haben wir hier einen Psychologen der so ein Verhalten erklären kann.

  11. Es ist doch schön, dass sich der Mufti mit seiner Truppe in Magdeburg wie zuhause fühlt. Die Frage ist nur, ob sich die Magdeburger noch wie zuhause fühlen.
    Wenn dieser Landnahme durch fremde Kulturen nicht bald Einhalt geboten wird, sehe ich schwarz.
    Bis zu einem gewissen Punkt sind die Deutschen gütmütig bzw. bescheuert. Dies kann sich aber sehr schnell ändern.

  12. OT: Der Islamische Staat hat gestern im Irak (oder Syrien) einen Säugling zu Übungszwecken in die Luft gejagt, um den Terrorlehrlingen zu zeigen wie die Bomben festgemacht werden!

    Das ist das pure Böse in der Welt!

  13. Migration Grenzdurchgangslager Friedland platzt aus allen Nähten

    Wohncontainer, Zelte, Massenschlafsäle: Das Lager Friedland hat kaum noch Platz für Flüchtlinge. Die Kapazität stößt an ihre Grenzen.

    Das Grenzdurchgangslager Friedland bei Göttingen ist wegen ständig steigender Flüchtlingszahlen komplett überfüllt. „Wir platzen aus allen Nähten“, sagte der Leiter der Einrichtung im Kreis Göttingen, Heinrich Hörnschemeyer, am Dienstag.

    Das Lager sei eigentlich auf 700 Menschen ausgerichtet. „Wir haben derzeit aber mehr als die doppelt so viele hier“, sagte Hörnschemeyer. Jeder freie Quadratmeter müsse genutzt werden. In den anderen niedersächsischen Erstaufnahmeeinrichtungen wie Braunschweig oder Bramsche bei Osnabrück sei die Situation ähnlich. Beim Innenministerium in Hannover waren dazu zunächst keine Informationen zu erhalten.

    http://www.focus.de/regional/niedersachsen/migration-grenzdurchgangslager-friedland-platzt-aus-allen-naehten_id_4815428.html

  14. #4 BePe (14. Jul 2015 15:13)
    Deutschland wird enden wie Syrien.

    …und die meisten werden für ihre eigene Verfolgung selbst verantwortlich sein.

    Stichwort Syrien: Warum schließt sich eigentlich so gut wie kein Christ aus Syrien und dem Irak den Widerständlern gegen die Islamisierung an?

    Soweit mir bekannt, kann man die an einer Hand abzählen.

  15. Hach, was ist das mit Mohammedanern schön im einst zivilisierten, islamfreien Deutschland. Ein „St. Ingberter“ ist ein mörderischer Tunesier (Anis D.), der islamkonform seine Frau Marwa mit 39 Stichen schächtete:

    http://www.bild.de/regional/saarland/prozess/sankt-ingberter-metzelt-ehefrau-tot-41765376.bild.html

    Serienvergewaltiger Süleyman Cihan Ö. („BWL-Student“) wandelt auf Mohammeds Spuren:

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/prozess/opfer-spricht-ueber-die-schlimmsten-minuten-41758672,var=b,view=conversionToLogin.bild.html

  16. #14 BePe (14. Jul 2015 15:31)

    2025 wird es Aktivisten, Gutmenschen und so etwas wie den Christropher Street Day nicht mehr geben.

    …der wird dann wohl „Christropher Stoning Day“ heißen!!!

    Imam Moawia Al-Hamid sieht übrigens so aus, als ob man Hashtags auch rauchen kann!

  17. Denn seit Kurzem wohnen auch seine beiden Brüder mit ihren Familien (!!!) bei ihm. Sie sind vor dem Krieg in Syrien geflohen, und Al-Hamid hat keine Sekunde gezögert, sie bei sich aufzunehmen.
    —————————-

    Das finde ich beachtlich.
    Wir müsssen für wildfremde Menschen zusammenrücken, die unser Land verändern wollen – und dieser Herr zögert doch tatsächlich keine Sekunde, seine eigenen Brüder aufzunehmen! Welch großartige menschliche Leistung.

  18. Ja, im “ Land der Frühaufsteher “ soll demnächst im wahrsten Sinn des Worts, eingeheizt werden, von wegen ….“ Heizhaus wird Moschee „, vorher wird es hoffendlich eine hitzige Bürgerinformationsveranstaltung Veranstaltung diesbezüglich geben

  19. In dem Video sieht man die ach so liberale Gemeinde. Lüge!

    Was für eine propagandistische Sch…
    Viele der Mädchen sind schon im Grundschulalter verschleiert (ab Min. 0:38).

    Herrlich für die Magdeburger Grünen:
    Eine Nachwuchs-Conchita Wurst hat die muslimische Gemeinde schon.
    Siehe das Mädchen mit kräftigem Damenbart (ab Min. 0:15).

  20. #17 Woolloomooloo

    Von wegen! Unsere Feinde werden uns bis 2100 komplett aus der Geschichte tilgen. Nicht einmal die paar noch lebenden Nachfahren von Deutschen im ehemaligen Deutschland werden wissen welchem einst großen Volk sie entstammen. Lediglich in Südamerika wird es noch ein paar Orte geben wo man versuchen wird deutsche Kultur zu pflegen.

  21. Ich schäme mich für diese Stadt !

    Ich bin in dieser Stadt groß geworden , dort steht

    Eltern Haus !

    Ich werde wohl diese Stadt nie wider besuchen !

    Mein Alter und meine Gesundheit machen es nicht

    mehr erforderlich !Jetzt macht sich dort ein

    falscher Prophet breit !

  22. #15 Babieca

    Die sammeln für eine Moschee und behaupten eine Islamisierung Deutschlands findet nicht statt. Assoziiert man solch eine geistige Fehlleistung nicht gemeinhin mit einer Geisteskrankheit? Zumindest stehen die doch an der Schwelle zum Schwachsinn? Haben wir hier einen Psychologen der so ein Verhalten erklären kann.

    ————–
    Gestern eine Doku gesehen auf rbb.

    Schöner neuer Mensch
    Rassenhygiene als Staatsziel.
    Kommt glaub ich heute auch im ersten.

    Eugenik nicht nur im dritten Reich.
    Viel früher,hatten das Dänemark,USA,
    Schweden,Kanada,Schweiz,Finnland…u.andere.

    Wer da als schwachsinnig eingestuft wurde,
    durfte sich eben nicht vermehren.

    In North Carolina und anderen Bundesstaaten,
    galt das für alle,deren Familie von der
    Wohlfahrt lebten,bis weit in die fünfziger
    Jahre hinein.

    Zwangssterilisation,bei Schwachsinn,
    Kriminalität und asozialem Auffälligkeiten,
    war weit verbreitet.

    Ich hätte nichts dagegen,würde das Thema
    Eugenik,wieder auf der Tagesordnung
    stehen.
    Gerade bei der Cousins und Cousinenehe,
    des Islams.

    Ein gutes Beispiel war eine Frau,mit einem
    Arsch voll Kinder,wo man nachweisen konnte,
    das 900 ihrer Nachkommen,woran die Erzeuger
    natürlich auch Anteil hatten,im Knast landeten,bzw.schwachsinnig waren.

  23. #32 Tabu

    Haben wir doch heute im Grunde auch. Nur das diesmal die Deutschen die Opfer sind. Man darf ungestraft gegen das deutsche Volk hetzen, das sagt doch alles, sogar seine Auslöschung fordern. Alles schon einmal dagewesen, nur mit umgekehrten Vorzeichen.

  24. Magdeburg wird islamisch. Alle freuen sich. Alle? Nur eine Gruppe (Magida) hat andere Ziele.

  25. #32 BePe
    Wir sind Deutsche aus Tradition und keine Deutschen aus Überzeugung.
    Tradition verpflichtet und dieser Verpflichtung werden sich nicht alle entziehen. Ein gestandener Rest wird sich dieser Tradition bewußt sein und sich auch für den Einhalt unserer Werte einsetzen.
    Andere Völker in Europa, denen das gleiche Schicksal droht, werden sich dem Kampf anschließen und Europa von dem Joch der Überfremdung durch ungehinderte Einwanderung fremder Kulturen befreien.
    Es wird ein harter aber gewaltloser Kampf werden. Die Arenen sind die Parlamente und die Waffen unsere Grundrechte.

  26. Nach diesem merkwürdigen seltsamen Film oben am Anfang, im Prolog, brauch ich erst mal einen Schnaps,

  27. OT

    Marcel Rohrlack, der Sprecher der Grünen Jugend München, ist am Samstagabend am Heimweg von der Christopher Street Day-Parade verprügelt worden.

    „Seid ihr schwul, oder was?“

    Am Ostbahnhof wurde das Paar dann von einer Gruppe junger Männer angepöbelt und anschließend verfolgt. Wie Rohrlack der Internseite „queer.de“ sagte, fielen homophobe Sprüche wie „Seid ihr schwul, oder was?“ und „Schämt ihr euch nicht?“

    Als sich das Paar in einen Hauseingang flüchten wollte, schlug einer der Männer Rohrlack mit der Faust ins Gesicht. Da er dabei eine Sonnenbrille aufhatte, erlitt Rohrlack Schnittverletzungen, die später im Krankenhaus genäht werden mussten.

    http://www.focus.de/panorama/welt/homophobe-gewalttat-in-muenchen-sprecher-der-gruenen-jugend-muenchen-nach-dem-christopher-street-day-verpruegelt_id_4815188.html

    Da das Nazi nicht fällt, sondern von einer Gruppe junger Männer berichtet wird, werden noch Wetten zu den Tätern angenommen.

  28. Man fasst es nicht! Dieser Ausländer Hetzt gegen die Heimische Deutsche Bevölkerung mit dem Segen der ROT GRÜNEN PEST!!
    Wir werden echt zu Fremden im Eigenen Land!! Und die Meisten stehen dem wie Gelähmt gegenüber!! Dieser Moslem auf dem Bild oben, denkt allen ernstens dass wir und seinem Glauben anpassen sollen!! Und nicht der uns!!
    Deutschland wird ein Land sein das nicht mehr zusammen halten kann, wenn es so weiter geht!!
    Eine Multikulturelle Gesellschaft wird niemals zusammenhalten können!!
    Die ganze Psychomasche der sogennanten Frankfurter Schule hat Giftige Ungeniessbare Früchte wachsen lassen!!
    http://www.globalecho.org/frankfurter-schule-kritische-theorie-und-die-zersetzung-der-deutschen-gesellschaft/

  29. Kein Parlament und keine Regierung wird diesen Wahnsinn stoppen!Und nein,es wird sicher kein gewaltloser Prozeß werden,die Invasoren wieder los zu werden.Die europäischen Völker werden mit allen Mitteln kämpfen müssen-oder untergehen.

  30. #20 top (14. Jul 2015 15:55)

    OT: Der Islamische Staat hat gestern im Irak (oder Syrien) einen Säugling zu Übungszwecken in die Luft gejagt, um den Terrorlehrlingen zu zeigen wie die Bomben festgemacht werden!

    Das ist das pure Böse in der Welt!

    Wo ist der Link? Bitte angewöhnen!!!

    dsFw

  31. 26 Babieca (14. Jul 2015 16:05)

    Hach, was ist das mit Mohammedanern schön im einst zivilisierten, islamfreien Deutschland. Ein „St. Ingberter“ ist ein mörderischer Tunesier (Anis D.), der islamkonform seine Frau Marwa mit 39 Stichen schächtete:

    *****************
    Was bitteschön ist daran islamkonform seine eigene Frau zu töten????? Bleiben Sie bitte sachlich

  32. OT muss einfach raus
    In Heidelberg (phv)wurden letzte Woche 17 Illegale aufgegriffen und statt sie festzunehmen im Hof des Reviers campieren lassen. So schon ärgerlich genug.
    Heute lese ich auf der Seite des Asylarbeitskreises HD das die sich darüber beschweren das die Illegalen nur in Zelten untergebracht wurden. Blödheit kennt wirklich keine Grenzen. Die sollen froh sein das die nicht in Handschellen abgeführt wurden Solche Weiber sind eine Schande……grrrrrrr

  33. Seid ihr schwul, oder was?“ und „Schämt ihr euch nicht?“

    Aha solche Aussagen gelten bereits als Homophobie…..interessant.
    Gut zu wissen.

  34. #43 Paxo (14. Jul 2015 16:53)

    Ich bin vollkommen sachlich. Die sehr weitgehende Legitimation im Islam, was das Züchtigen von Frauen bis zu deren Ermorden angeht, wenn sie sich aus Sicht des Mannes „unislamisch“ verhalten, mithin also vom Glauben abfallen – und dazu gehört bereits, die islamisch in zig Normen festgelegte unbedingte Vorherrscht des Mannes über ihr Leben nicht mehr anzuerkennen – rechtfertigt ihren Tod. Als abschreckendes Beispiel für andere Frauen, nicht gegen die Ordnung des Islams aufzubegehren.

    In der Praxis werden in islamischen Ländern (geschehen in „Palästina“, Syrien, Irak, Jordanien)

    http://www.aljazeera.com/archive/2003/09/2008410102158508644.html

    http://www.jihadwatch.org/2012/02/palestinian-authority-gives-pardons-or-suspended-sentences-for-honor-murders

    immer wieder Gesetze als „unislamisch“ gekippt, die eine Verschärfung der Strafen für Männer vorsehen, die ihre Frau ermorden. In der Regel läuft das so: Frau gehorcht nicht, Mann tickt aus und bringt sie um, latscht zum nächsten Polizeirevier und sagt: Ich habe meine Frau getötet, weil sie den Geboten des Islams nicht mehr folgte und sich gegen mich auflehnte.

    Und schwupp, darf er nach Hause gehen.

  35. Die Bürger Für Frankfurt (BFF) haben einen wichtigen Antrag eingereicht:

    http://www.bff-frankfurt.de/antraege/

    Sicherheit der Fahrgäste hat Vorrang vor religiösem Regelwerk

    02.07.2015: Es darf nicht sein, dass aus Gründen der politischen Korrektheit im Hinblick auf den Islam, die Sicherheit von Fahrgästen gefährdet wird!

    Es geht um edle Busfahrer, die während des Ramadan Dutzende von Fahrgästen im Dämmer- und Dehydrierungszustand herumgondeln.

  36. #35 Tabu (14. Jul 2015 16:17)

    Als Ergänzung paßt dieser aktuelle Fall zu Leuten, die Deutschland unbedingt braucht: Taubstumme Nichtschwimmer aus dem Irak, die nichts besseres zu tun haben, als in den nächsten See zu springen:

    Bereits am Sonntagmittag ist der 14-jährige Asylbewerber aus dem Irak im Waldsee in Moers-Eick ertrunken. Jetzt kommt heraus: Der Junge war nicht nur Nichtschwimmer. Er war auch noch taubstumm, konnte nicht einmal um Hilfe rufen! Angehörige hatten den Iraker am Samstag als vermisst gemeldet. Er war erst seit wenigen Tagen in einem Flüchtlingsheim in Duisburg untergebracht.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ertrinken/taubstummer-junge-ertrinkt-in-see-41781266.bild.html

    Und wäre er nicht ertrunken, hätte er bestimmt einmal unsere Rente gezahlt./sarc
    Warum werden Taubstumme geboren? Weil sie Gendefekte haben. Man beachte, daß die Häufigkeit (1 in 1000) für Deutschland angegeben ist. Unter der arabischen, generationenlangen Inzest-Bevölkerung liegt dieser Wert exorbitant höher:

    Welche erblichen Ursachen für Hörstörungen kennt man heute?
    Angeborene sensorineurale (Innenohr-) Hörstörungen kommen bei 1 in 1000 Neugeborenen vor und gehören zu den häufigsten angeborenen Störungen. Die Folge sind nicht nur Sprachstörungen, sondern auch Störungen der allgemeinen geistigen Entwicklung und des Sozialverhaltens.

    Über die Hälfte der angeborenen Hörstörungen sind genetisch bedingt. Davon sind etwa 80% „nicht-syndromal“, d.h. abgesehen von dem Innenohr (und oft auch Gleichgewichtsorgan) ist kein anderes Organ betroffen. Rund 20% der Hörstörungen werden durch übergeordnete Krankheitsbilder verursacht. Man kennt hier etwa 400 verschiedene Syndrome, z.B. Pendred-, Usher-, Branchio-Oto-Renales (BOR)- und Waardenburg-Syndrom. Sowohl die syndromalen als auch die nicht-syndromalen Hörstörungen sind genetisch extrem verschieden. Die Zahl der monogen erblichen nicht-syndromalen Hörstörungen wird auf etwa 200 geschätzt.

    Bisher sind 54 autosomal-dominante (DFNA), 60 autosomal-rezessive (DFNB) und 7 X-chromosomal rezessive Gene (Erbinformationen) oder Loci (ungefähre Orte der Erbinformationen) bekannt. Außerdem sind etwa 12 Veränderungen (Mutationen) in der mitochondriellen DNA mit syndromalen und nicht-syndromalen Hörstörungen verknüpft.

    https://www.unimedizin-mainz.de/humangenetik/krankenversorgung/genetische-beratungsstelle/untersuchungen-und-erkrankungen/erbliche-hoerstoerungen.html

  37. Wenn die Informationen über den Oberbürgermeister in Wikipedia stimmen, scheint er aber in der falschen Partei zu sein.

    Anscheinend hat er sich bei Helfern des Elbhochwassers bedankt, ohne Ansicht deren Gesinnung und er hat sich geweigert, in Magdeburg eine Schwulenparade anzuführen.

    Beides wäre inzwischen sogar untypisch für einen CDU-Politiker, geschweige denn SPD!

  38. #40 Sanddorn

    Da das Nazi nicht fällt, sondern von einer Gruppe junger Männer berichtet wird, werden noch Wetten zu den Tätern angenommen.

    Spielt keine Rolle. Trotzdem werden nun weitere Gelder gegen Rechts bereitgestellt und die Schuld der rassistischen Pegida in die Schuhe geschoben. :O

  39. Falls ihr euch fragt, warum ich das Thema hier platziere?
    Weil Sarajevo näher in Deutschland ist, als ihr denkt!

    http://m.spiegel.de/panorama/gesellschaft/a-668821.html

    Islamisierung in Sarajevo
    Metropole der Minarette
    Aus Sarajevo berichtet Walter Mayr
    Arabische Scheichs pumpen Millionen für die Missionierung nach Bosnien-Herzegowina. Seit Kriegsende werden in Sarajevo Moscheen gebaut wie kaum anderswo auf der Welt. Was wird aus dem einstigen „Jerusalem des Balkans“, in dem alle Konfessionen Seit an Seit vertreten waren?

    ….

  40. Heizhaus als Moschee.
    Super Idee. Da können sich die Rechtgläubigen schon mal an die Hitze in der Hölle gewöhnen. Mohammed wartet schon…

  41. DER PASSDEUTSCHE ARABER(SYRER)

    Der potthäßliche Imam Moawia* Al-Hamid ist doch sicher ein syrischer Muslimbruderschafter und Assadfeind oder?
    http://www.mdr.de/glaubwuerdig/glaubwuerdig544_v-webl_zc-26113564.jpg?version=33562

    2014
    „Arbeitgeber und Kollegen sollten Verständnis aufbringen, wenn Muslime während des Ramadans nicht so leistungsfähig sind wie normalerweise“, erklärt die Integrationsbeauftragte von Sachsen-Anhalt, Susi Möbbeck (SPD). Sie empfiehlt, während dieser Zeit nicht vor den Augen muslimischer Kollegen zu essen und zu trinken… „Gott(Kriegsgötze Allah, Du Lügner!) wird die Fastenden belohnen“, erklärt Dialüger Moawia Al-Hamid…““
    volksstimme.de/nachrichten/sachsen_anhalt/1309472_Nichts-essen-nichts-trinken.html

    Veröffentlicht am 20.03.2015
    Dr.-Ing.(Bombenbauer?) Moawia Al-Hamid über MAGIDA und PEGIDA, den IS und das Leben als Muslim/Muslima in Magdeburg:
    youtube.com/watch?v=yF1E_QEvhWU
    Gut 32 Min. Da’wa(Islam-Werbung) und Taqiyya(Lügen, List, Heuchelei) des Da’i(Islam-Missionars) Moawia Al-Hamid

    „“Islamische Gemeinde Magdeburg

    „Pegida macht fiese Propaganda“
    23.12.2014 10:46 Uhr

    Pegida-Anhänger streuen Falschmeldungen, wonach Weihnachtsmärkte auf Druck von Muslimen in „Wintermärkte“ umbenannt werden sollen. Moawia Al-Hamid, Chef der islamischen Gemeinde Magdeburg, verurteilt die Hetze und räumt im Interview mit Volksstimme-Reporter Matthias Stoffregen mit Vorurteilen auf…““

    „Es gibt keine Religion, die gewalttätig ist“, lügt Moawia Al-Hamid

    „“Sehr geehrte Frau Schallenberg, Sehr geehrter Herr Schallenberg**,

    hiermit möchte ich Ihnen für die Berichterstattung zur Ausstellung „Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland“ im Albert-Einstein-Gymnasium in Magdeburg herzlich danken. Ich fand Ihre offenen und direkten Fragen sehr interessant. Dies dient zur Ausräumung der Missverständnisse über die Religion Islam von erster Hand. Solche Medien sollen wir alle unterstützen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Moawia Al-Hamid

    Erster Vorsitzender der islamischen Gemeinde Magdeburg““

    +++++++++++++++++++

    *Mu’awiya, erster Ummayyaden-Kalif
    Unter der Herrschaft Muawiyas wurde die islamische Expansion wieder aufgenommen.
    …wetterte Aischa(Kindfrau) bint Abi Bakr, dass der Gottesgesandte(Mohammed) seinen Vater verflucht habe und dieser Fluch weiter an ihm hafte.
    Mu’awiyas Sohn Yazid ist der Namensgeber der Yeziden(Frühe Geschichte der Jesiden; Wikipedia)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mu%CA%BF%C4%81wiya_I.

    **Kulturfernsehen und Stadtfernsehen aus Magdeburg; kulturmd e.K. InternetTV- & Fernsehproduktion; Inh. Bernd Schallenberg
    zuständige Aufsichtsbehörde: Medienanstalt Sachsen-Anhalt; Mitglied im Deutschen Fachjournalisten Verband e.V. / Berlin
    Redaktion: Salka Schallenberg / freie Journalistin; Mitglied im Deutschen Fachjournalisten Verband e.V.

  42. @ #44 Paxo (14. Jul 2015 16:53)

    Zeitlos gültiger Koran/Allahs inlibriertes Wort,
    Sure 4 Die Frauen/An-Nisa:

    15 Und wenn welche von euren Frauen Unziemliches begehen, dann ruft vier von euch als Zeugen gegen sie auf; bezeugen sie es, dann schließet sie in die Häuser ein, bis der Tod sie ereilt oder Allah ihnen einen Ausweg eröffnet.

    34 Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah sie (von Natur vor diesen) ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen (als Morgengabe für die Frauen) gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind (Allah) demütig ergeben und geben acht mit Allahs Hilfe auf das, was (den Außenstehenden) verborgen ist. Und wenn ihr fürchtet, daß (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie!…

    Ansonsten gelten zwingend Vorbild Mohammed, siehe Hadithe und Scharia:
    „Die Scharia basiert auf dem Koran und auf der sich ab der Mitte des 7. Jahrhunderts herausbildenden Überlieferung vom normsetzenden Reden und Handeln Mohammeds“ (Tilman Nagel; Wikipedia)
    https://lautschriften.wordpress.com/2013/01/28/frauen-und-scharia-eine-geschichte-des-elends-mit-einer-zukunft-in-europa/

  43. #52 Paxo (14. Jul 2015 18:23)

    Du bist der König im Relativieren und Verharmlosen. Soweit ich weiß, kommst du aus Afghanistan, ein Teil deiner Familie ist über die Türkei nach Deutschland nachgekommen und hier bei PI tauchst du sehr, sehr sporadisch auf, um in der Regel den Islam zu verteidigen.

    Darf ich dich erinnern?

    #37 Paxo (13. Mai 2015 11:00)

    Also wir persönlich haben ganz gute Erfahrungen mit den Türken gemacht. Mein 17 jähriger Cousin zusammen mit seiner Mutter, sprich meine Tante sind über Afghanistan hierher nach Deutschland gekommen. Meine Tante hatte mir täglich aus der Türkei berichtet. Sie lebten für fast 1 Jahr in der Türkei und wurden von den türkischen Bewohnern sehr gut behandelt. Mein Cousin dürfte sogar in die Schule und kann jetzt perfekt Türkisch. Ihnen wurden in allen Angelegenheiten geholfen. Da unsere Familie hier in Deutschland lebt sind sie jetzt hier her gekommen.

    Warum lebt eure Familie nicht komplett in der Türkei, wenn es dort so toll ist? Ernstgemeinte Frage.

    http://www.pi-news.net/2015/05/istanbul-tuerken-zuenden-fluechtlingshaus-an/

  44. Zu dieser bekifften Fratze fällt mir nur ein: No(Muslim-)MADE! Widerlich dieser Kerl!

  45. Auch wenn ich mich wiederhole: Magdeburg ist eine dumme Stadt. Dort feiern sie seit einigen Jahren sogar im Januar die Magdeburgisierung am 07.01.1945 mit einem Straßenfest namens „Meile der Demokratie“.

    Und wie haben sie beim letzten Mal gegen PEGIDA/MAGIDA Front gemacht! Die Antifa ist paramilitärisch aufmarschiert. Alle haben sich gegenseitig überboten mit Anti-MAGIDA-Aktionen, auch die _katholische_ Kirche voll mit dabei.

    Ich denke, diese dumme Stadt wird ihre neue Moschee gut finden.

Comments are closed.