spd-ralf-stegnerAlleine in NRW sollen sich 189.000 Personen mit ausländischer Staatsbürgerschaft arbeitslos gemeldet haben, was heutzutage „arbeitssuchend“ heißt. Währenddessen sucht die SPD unverdrossen nach neuen Wegen, den illegalen Prekariatszustrom vom Balkan zu intensivieren. Vorwärts immer, rückwärts nimmer!

Talentscouts begeistert: 189.000 ausländische Arbeitslose in NRW

Die WAZ berichtet:

Der unverminderte Strom an Flüchtlingen schlägt sich nun auch in den Arbeitslosenzahlen nieder. Der im Juli übliche Anstieg sei in diesem Jahr durch die Zuwanderung von Flüchtlingen und Asylbewerbern verstärkt worden, erklärte am Donnerstag die Bundesagentur für Arbeit in NRW. So sei die Zahl ausländischer Arbeitsloser zum Vormonat um 3700 auf 189.000 gestiegen.

Des weiteren wird vermutet, dass sich bundesweit noch weitere 100.000 Asylforderer  auf Arbeitssuche befänden. Talentscouts und Profiler durchforsten das brachliegende Humankapital nach Rosinen:

Chefin Christiane Schönefeld schickt Talentscouts los, um die Qualifikationen der Zuwanderer zu prüfen. „Wir sind gut aufgestellt, um die Fachkräfte unter den Zuwanderern möglichst schnell für den Arbeitsmarkt zu erschließen.“

Der Staat wird sicherlich gerne in die „Erschließung“ die ein oder andere Millionen Euro investieren. Das Handwerk will die Personalrekrutierung gleich ganz auslagern und ruft nach einem staatlich organisierten „Profiling„.

Besondere Talente

Hier ein aktueller Überblick über die besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten der nach NRW eingewanderten Talente, zusammengestellt vom Focus:

„Vor allem EU-Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien beschränken sich nicht mehr auf einfache Eigentumsdelikte, sondern begehen Raube und zeigen Wider­stand gegen die Staatsgewalt”, sagte der Polizist dem FOCUS. Sobald die Polizei einen Ruhestörer oder einen Autofahrer stoppen wolle, rücke ein Mob an, um Ärger zu machen.

Es werde geschrien, gepöbelt und mit Schlägen gedroht. „Ich stand letztens Nase an Nase mit einem Kerl, während mein Kollege versuchte, einen Randalierer hinter mir in den Streifenwagen zu verfrachten”, so der Polizist. Man traue sich in solche Bezirke nur noch mit bis zu vier Streifenwagen hinein. Solche Einsätze seien auf Dauer bei sinkender Personalzahl kaum noch zu stemmen.

Für Polizeigewerkschaftler in NRW ist die Situation schon jetzt nicht mehr tragbar. Die Drohungen in den Problemvierteln wüchsen „sich neuerdings auch zu offener Feind­seligkeit gegenüber Feuerwehr, Rettungsdiensten und kommunalen Be­schäftig­ten aus”, sagte Erich Rettinghaus, NRW-Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, dem FOCUS.

Und in den Augen von Arnold Plickert, NRW-Chef der Gewerkschaft der Polizei, droht im Polizeikampf gegen Einbrecher, Rocker, gewaltbereite Salafisten, libanesische Familienclans und Cyber-Kriminelle der Kollaps.

Wir wünschen den Handwerksbetrieben viel Glück!

„Wir brauchen endlich die Erkenntnis, dass wir ein Einwanderungsland sind“

In der FAZ legt der Ultralinke Ralf Stegner (SPD, Foto) seine Gedanken zur Nutzung des im Balkan noch brachliegenden Humankapitals dar:

Der  stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Ralf Stegner sprach sich gegen eine schlichte Ausweitung der Liste sicherer Herkunftsländer aus „Ich glaube, dass diese formalen Dinge nichts nützen“, sagte Stegner der Deutschen Presse-Agentur.

Mit „formalen Dingen“ hat die Politik nicht viel am Hut. Sie macht Gesetze um sie anschließend zu brechen. Würde man nach Gesetzeslage handeln, wären die „Flüchtlinge“ gar nicht hier, sondern würden an der Grenze in den sicheren Schengenstaat zurückgewiesen, den sie als erstes betraten.

„Das Problem steigender Flüchtlingszahlen kann man nicht so eben mit einem Federstrich regeln.“ Diese Formalitäten, zu denen auch eine Visumspflicht gehöre, lösten das Problem nicht. Vielleicht könne eine Arbeitserlaubnis für Flüchtlinge aus EU-Beitrittskandidatenländern, wie Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) es vorgeschlagen hat, Teil einer Gesamtlösung sein.

Teil welcher „Gesamtlösung“?

„Wir brauchen endlich die Erkenntnis, dass wir ein Einwanderungsland sind“, sagte der SPD-Landesvorsitzende aus Schleswig-Holstein.

Das merkt man auf vielen Straßen und die Spatzen pfeifen es längst von den Dächern und die Zahlen sprechen für sich.

zigeuner-in-marxloh

Die Regelung dürfe die Entwicklung aber nicht nur aus ökonomischer Sicht betrachten, sondern müsse auch eine humanitäre Seite haben. „Deutschland ist schließlich ein Land, aus dem vor Jahrzehnten auch Menschen geflüchtet sind vor der Diktatur der Nazis. Jetzt können wir gegenüber der Welt das Maß an humanitärer Haltung zeigen, das andere gegenüber Deutschen gezeigt haben.“ […]

Eine Diktatur ist dadurch gekennzeichnet, dass das betroffene Volk machtlos ist, während der Diktator allmächtig ist. Normalerweise – also wenn es um andere Länder geht – spricht man beim Sieg über einen Diktator von der Befreiung eines Volks. Das Volk wird als Opfer betrachtet, das aus den Fängen eines Diktators befreit werden musste. Nicht so bei den Deutschen, die noch 70 Jahre nach der Befreiung durch die Aliierten von ihren eigenen Politikern für die Schandtaten eines Diktators haftbar gemacht werden.

Wir brauchen nicht die Erkenntnis, dass wir ein Einwanderungsland sind, sondern wir brauchen erst einmal die Erkenntnis, dass wir ein souveränes Volk sind, das demokratisch entscheidet, ob es ein Einwanderungsland sein möchte und wenn ja, in welcher Form.

Was wir mit Sicherheit nicht brauchen, sind dummschwätzende Lackaffen, die für ihre mutlikulturellen Hirngespinste den Zusammenbruch unserer Volkswirtschaft riskieren.

„Die Flüchtlingsfrage ist kein regionales, sondern ein nationales Problem“, sagte er. Der Bund müsse deutlich mehr Mittel für Unterbringung und die Gesundheitsversorgung bereitstellen.

Heißt im Klartext: Die Bundesländer sind pleite. Der Bund ist allerdings nicht für die Schulden der Bundesländer zuständig, sondern für die Schulden Griechenlands. Irrenhaus Deutschland 2015.

„Wir müssen die Probleme in der Sache lösen und das geht nicht mit Polemik und schon gar nicht zu Lasten von Menschen. Wir müssen aufpassen, dass die Debatte nicht entgleitet, denn das wäre brandgefährlich für die Demokratie.“ […] „Ich habe aber auch keine rosarote Brille auf. Am Ende darf es nicht heißen: Ihr habt Geld für Flüchtlinge, aber nicht für Schwimmbäder und Büchereien“, sagte Stegner. […]

Nein, darf es nicht heißen. Deswegen Nazikeule, Klappe halten, SPD wählen. Gefahr für die Demokratie gebannt.

Auch der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, sprach sich wie Stegner gegen eine Ausweitung der Liste sicherer Herkunftsstaaten aus. Kosovo etwa sei für viele Menschen kein sicheres Land, sagte Hofreiter am Freitag dem Hessischen Rundfunk. Nur weil Menschen in Deutschland kein Asyl bekämen, bedeute das nicht, dass sie nicht verfolgt würden. „Die Lösung ist, dass man vernünftige legale Einwanderungsmöglichkeiten schafft“, so der Politiker.

Bitte mit der Erststimme die Grünen wählen!

Weitere Links:

» WAZ: In Duisburg-Marxloh liegt wieder der Müll auf den Dächern
» JF: Mehr als eine Million Asylbewerber in Deutschland
» ZEIT: Immer mehr Deutsche wollen die Einwanderung begrenzen
» FAZ: Ein Drittel der Balkanflüchtlinge sind Roma
» FAZ: Roma-Integration ist Aufgabe der Heimatländer
» FOCUS: Der NRW-Polizei droht im Kampf gegen Kriminelle der Kollaps
» WELT: Das falsche deutsche Spiel mit den Balkanflüchtlingen
» FAZ: Einwanderungsgesetz? Ist doch längst da!
» FOCUS: Kisslers Konter zur Flüchtlingspolitik
» UNZENSURIERT: Pro NRW fordert Bettelverbot

image_pdfimage_print

 

88 KOMMENTARE

  1. Das ist Berlin in seiner vollen Bereicherung:

    1.) Nachdem das Gericht ihm(Bosnier) eine Strafe von nicht mehr als fünf Jahren Knast zugesichert hatte, gestand der zierliche Mann mit dem Vollbart: „Ja, ich war dabei. Tut mir leid. Entschuldigung.“ Die Waffe aber sei keine scharfe gewesen. „Und die hatte auch der andere. Nicht ich.“ Wer dieser andere ist, wollte er allerdings nicht sagen. „Ich traue mich nicht.“

    2.) Der Flüchtlingsstrom in die Hauptstadt hält an. Da alle Übernachtungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind, werden Flüchtlinge jetzt in Stadtteilzentren untergebracht.

    3.) Juweliere, Banken, KaDeWe, Apple Store: Immer wieder schlagen Räuber am Kurfürstendamm zu. Der Schaden geht in die Millionen.

    4.) Einbrecher markieren mit Plastikstreifen ausgespähte Häuser

    Noch mehr Bereicherung bitte:

    Zahl der Asylbewerber steigt auf „Allzeitrekord“

    Der Flüchtlingsstrom nach Deutschland nimmt immer weiter zu. Im Juli kamen 79.000 Menschen nach Deutschland. Doch die Bearbeitung stockt.

    Sind unsere Behörden in Deutschland dafür zu Blöd?:

    So werde in den Niederlanden die Entscheidung über einen Asylantrag in 80 Prozent der Fälle innerhalb einer Woche gefällt, bei aktuellen Wartezeiten von zwei Monaten. In der Schweiz werden Asylanträge aus sicheren Herkunftsstaaten in einem 48-stündigen Schnellverfahren behandelt, um die Anreize zu senken.

  2. Lest euch das mal durch. Da steht ein Sozialarbeiter Rede und Antwort.

    Da wird es einem schlecht! Die schlimmsten Befürchtungen werden dort bewahrheitet.

    https://www.reddit.com/r/IAmA/comments/3faghx/iama_german_who_works_with_unaccompanied_minor/

    Are the refugees religious?

    All of them are Muslim.

    How old are the boys you accompany?

    Oficially between 14 and 17. Some of them are without a doubt way older but lie about their age. It is a little bit suspicious that so many boys claim to be born on January the first 1999.

    What do you think of the idea that Germany is for Germans?

    We have plenty of room and our population is shrinking, so we need fresh blood 😉

    Dont any want to return home?

    Not a single one. They want their families to join them here.

    Why are the minors unaccompanied?

    Because their parents are either dead or they only had enough money to send one family member. Traffickers take thousands of dollars to take a single person to Europe.

  3. Bahnhof Rosenheim sperren und die Züge aus Bozen bis Kiel durchrollen lassen. Im Norden ist noch viel Platz!

  4. Kulturbereicherung in Reutlingen
    Reutlingen (RT): Versuchter Raub auf Straße (Zeugenaufruf)
    Am Freitagmorgen ist eine Passantin von einem unbekannten Räuber angegangen worden. Die 31 Jahre alte Frau ging kurz vor 08.00 Uhr zu Fuß von der Tübinger Straße durch die Bahnunterführung in Richtung Konrad-Adenauer-Straße. Schon in der Tübinger Straße bemerkte die Frau einen unbekannten Mann im Alter von 20-25 Jahren hinter sich. Als die Frau die Unterführung auf der anderen Seite verließ, stürmte der Unbekannte los, griff nach der Frau und versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Dies gelang ihm nicht und der Unbekannte floh zu Fuß über die Lerchenstraße und entlang der vielbefahrenen Konrad-Adenauer-Straße in Richtung Stadthalle. Ein Augenzeuge nahm zunächst die Verfolgung auf. Leider verlor er den Gauner aus den Augen. Zwei andere Männer sahen, dass der Räuber in Richtung Stadthalle davon lief. Diese beiden namentlich nicht bekannten Männer sind wichtige Augenzeugen und werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen (Polizeirevier Reutlingen, Tel. 07121/942-3333). Der Räuber wird als 20-25 Jahre alt, etwa 170-175 cm groß, sportlich-kräftige Statur, südländische Erscheinung und bekleidet mit grauer Jogginghose, Joggingschuhen und einem blau-grauem Kapuzenshirt beschrieben. (sh)

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3085853

  5. Kulturbereicherung in Freudenstadt
    Freudenstadt (ots) – Am Donnerstag, kurz vor 16:00 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter während des Spielbetriebs aus dem Vereinsheim vom Tennisclub Schierenberg die Jugendkasse. Der Dieb nutzte einen unbeobachteten Moment und nahm die Kasse in Form eines Spar-Elefanten hinter dem Tresen an sich. Wie viel Geld sich in der Kasse befand, ist nicht bekannt. Im Verdacht, den Diebstahl begangen zu haben, steht ein unbekannter Mann, der im Vereinsheim hinter dem Tresen angetroffen wurde. Darauf angesprochen, gab der Unbekannte vor, etwas trinken zu wollen und auf seinen Tennispartner zu warten. Weil zunächst kein Verdacht geschöpft wurde, ließ man den angeblichen Tennisspieler alleine im Vereinsheim zurück. In dieser Zeit hatte der Mann die Gelegenheit, die Kasse zu stehlen. Er wird von einem Zeugen wie folgt beschrieben: 175 cm groß, 25 – 30 Jahre alt, dunkle Haut, dunkle kurze Haare, Tätowierung am Hals, schlank. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl nimmt das Polizeirevier Freudenstadt, Tel. 07441/536-0, entgegen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3085658

  6. „Die Flüchtlingsfrage ist kein regionales, sondern ein nationales Problem“, sagte er.

    Höre und staune!
    SPD-Stegner hat NATIONAL gesagt.

    NAAAZIII!!!

  7. Könnte von Stegner sein:

    Piep,Piep,Piep wir haben uns alle lieb. Übrigens es wird gemunkelt das es Stegner war der die ehemalige Ministerpräsidentin Simons verraten hat bei der Wahl zur Ministerpräsidentin in Schleswig Holstein. Das passt gut zu Ihm und deshalb ist er ja auch jetzt in SPD Vorstand. Judas hätte seine Freude an Ihm gehabt.

  8. klar bei bereits 14 Millionen Arbeitslosen in Deutschland, darunter viele Fachkräfte, Facharbeiter, Handwerker, IT Experten, deshalb brauchen wir dringend weitere Arbeitslose, Analphabeten, Fachkräfte aus Asien und Afrika auf Grundschulniveau, denn wie sollen wir sonst auf 15 oder 16 Millionen Arbeitslose kommen die hier dringend gebraucht werden?

  9. im Juli kamen 79.000 und im Lügen TV habens heute noch von 450.000 gefaselt für 2015

  10. #8: Sofern es kein Geld mehr gibt von uns blöden Deutschen dann zieht die Karawane weiter wo es noch Geld gibt.

  11. Hat sich Stegner auch schon Gedanken darüber gemacht, was mit den gewaltigen Überschüssen in den Sozialsystemen geschieht, den diese hochqualifizierten, produktiven Fachkräfte aus Primitivistan hier erwirtschaften ?

  12. Auch der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, sprach sich wie Stegner gegen eine Ausweitung der Liste sicherer Herkunftsstaaten aus. Kosovo etwa sei für viele Menschen kein sicheres Land, sagte Hofreiter am Freitag dem Hessischen Rundfunk. Nur weil Menschen in Deutschland kein Asyl bekämen, bedeute das nicht, dass sie nicht verfolgt würden.

    Aber, aber.
    In Kosovo befindet sich eine der größten US-Militärbasen außerhalb der USA.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Camp_Bondsteel

    Wenn Kosovo kein sicheres Land ist und dort sogar Menschen verfolgt werden,
    dann bitte alle Beschwerden samt aller „Kosovo-Flüchtlinge“ an OBAMA.

  13. Kosovo etwa sei für viele Menschen kein sicheres Land, sagte Hofreiter am Freitag dem Hessischen Rundfunk.

    Und warum ist es kein sicheres Land?

    Weil da Kosovaren leben.

    Jetzt leben sie hier und schon gibt es jede Menge Messerstecher.

    Deutschland ist für viele Menschen kein sicheres Land mehr!

  14. Während BRD immer schneller auf den Kollaps zusteuert, hat die Politik einen Rettungsplan:
    albanische und zigeunische Mechatroniker und Anlagenbauer sollen nach Deutschland nicht als Asyl-Schmarotzer, sondern als Lohnsklaven kommen,
    damit einheimische Fachkräfte mit ihren frechen Lohnforderungen keine Chance haben.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlinge-der-zweite-weg-nach-deutschland-1.2588672

    Flüchtlinge Der zweite Weg nach Deutschland

    Vielen dürfte diese Chance schlichtweg nicht bekannt sein. Die Bundesagentur für Arbeit ist anders als etwa in Spanien nicht auf dem Westbalkan präsent, auch wenn sie mit den Arbeitsämtern dort bereits zusammenarbeitet. Auch Bundesarbeitsministerin Nahles sieht Defizite: „Wir müssen dort stärker dafür werben, dass es einen anderen Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt gibt als das Asylverfahren“, sagt sie. Nahles will deshalb die Gespräche mit den Arbeitsministern der betroffenen Länder forcieren…

    Immerhin: Entwicklungsminister Gerd Müller hat vor wenigen Monaten in Kosovo ein Informationsbüro eröffnet, geführt von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit. Der Ansatz der drei Mitarbeiter dort ist bislang einzigartig: Sie informieren Interessierte über den unbekannten zweiten Weg nach Deutschland…

    Demnächst muss Asyl-Mafia schnell Mechatroniker- / Anlagenbauer-Zeugnisse drucken lassen.

  15. #4 talkingkraut (31. Jul 2015 21:23)

    Kulturbereicherung in Reutlingen
    Reutlingen (RT): Versuchter Raub auf Straße (Zeugenaufruf)
    Am Freitagmorgen ist eine Passantin von einem unbekannten Räuber angegangen worden. Die 31 Jahre alte Frau ging kurz vor 08.00 Uhr zu Fuß von der Tübinger Straße durch die Bahnunterführung in Richtung Konrad-Adenauer-Straße. Schon in der Tübinger Straße bemerkte die Frau einen unbekannten Mann im Alter von 20-25 Jahren hinter sich. Als die Frau die Unterführung auf der anderen Seite verließ, stürmte der Unbekannte los, griff nach der Frau und versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Dies gelang ihm nicht und der Unbekannte floh zu Fuß über die Lerchenstraße und entlang der vielbefahrenen Konrad-Adenauer-Straße in Richtung Stadthalle. Ein Augenzeuge nahm zunächst die Verfolgung auf. Leider verlor er den Gauner aus den Augen. Zwei andere Männer sahen, dass der Räuber in Richtung Stadthalle davon lief. Diese beiden namentlich nicht bekannten Männer sind wichtige Augenzeugen und werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen (Polizeirevier Reutlingen, Tel. 07121/942-3333). Der Räuber wird als 20-25 Jahre alt, etwa 170-175 cm groß, sportlich-kräftige Statur, südländische Erscheinung und bekleidet mit grauer Jogginghose, Joggingschuhen und einem blau-grauem Kapuzenshirt beschrieben. (sh)
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3085853

    #5 talkingkraut (31. Jul 2015 21:24)

    Kulturbereicherung in Freudenstadt
    Freudenstadt (ots) – Am Donnerstag, kurz vor 16:00 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter während des Spielbetriebs aus dem Vereinsheim vom Tennisclub Schierenberg die Jugendkasse. Der Dieb nutzte einen unbeobachteten Moment und nahm die Kasse in Form eines Spar-Elefanten hinter dem Tresen an sich. Wie viel Geld sich in der Kasse befand, ist nicht bekannt. Im Verdacht, den Diebstahl begangen zu haben, steht ein unbekannter Mann, der im Vereinsheim hinter dem Tresen angetroffen wurde. Darauf angesprochen, gab der Unbekannte vor, etwas trinken zu wollen und auf seinen Tennispartner zu warten. Weil zunächst kein Verdacht geschöpft wurde, ließ man den angeblichen Tennisspieler alleine im Vereinsheim zurück. In dieser Zeit hatte der Mann die Gelegenheit, die Kasse zu stehlen. Er wird von einem Zeugen wie folgt beschrieben: 175 cm groß, 25 – 30 Jahre alt, dunkle Haut, dunkle kurze Haare, Tätowierung am Hals, schlank. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl nimmt das Polizeirevier Freudenstadt, Tel. 07441/536-0, entgegen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3085658

    Ist bekannt ob sich der Pastorale Schwätzer schon zu Wort gemeldet hat?

  16. Die aktuelle Entwicklung im Kalifat Al-Kraft:

    Studenten klagen über Schwierigkeiten bei der Wohnungssuche. Warum wohl?

    Bei Banken und Sparkassen werden Schließfächer knapp. Warum wohl?

    In Düsseldorf müssen 180 „Flüchtlinge“ umgesiedelt werden, weil ein Zimmer brannte und das Haus nun unbewohnbar geworden ist. Zur Enttäuschung der WDR-Lügenmedien muss ein „Anschlag“ ausgeschlossen werden.

  17. Wir lösen also das Problem der massenhaften illegalen Einwanderung einfach dadurch, dass wir akzeptieren, dass wir ein Einwanderungsland sind?!

    Das ist genial!

    Weitere Vorschläge:
    – Die Einbruchskriminalität kann man einfach dadurch lösen, dass man das Eigentum aufhebt und den entsprechenden Paragraphen im Strafgesetzbuch streicht.
    – Armut kann man lösen, indem man den Menschen klarmacht, dass sie sich vom Konsumzwang lösen müssen und ein einfaches Leben viel erfüllender ist als ein Leben in Wohlstand.
    etc. etc. …

  18. „Der Bund müsse deutlich mehr Mittel für Unterbringung und die Gesundheitsversorgung bereitstellen.

    Wer ist denn dieser uminöse Bund, der anscheinend das Geld scheißen kann???

    Also mir persönlich ist es egal, ob Bund, Land, Komune, Krankenkassen, etc. meine Steuergelder, Abgaben oder Gebühren verschwendet bzw. veruntreut! Ich bezahl ja überall ein…

    Das Geld ist dann auch nicht einfach weg, es bekommt halt eben nur jemand anderes! Und jeden Euro den wir Fremden ohne Not geben, wird uns in Not jetzt genommen und unseren Kindern zukünftig vorenthalten oder als Schuld gar aufbebürdet…

  19. #21 Schüfeli (31. Jul 2015 21:46)

    Trotz Fachkräftemangels stieg die Arbeitslosigkeit im Juli!

    Und noch besser: Arbeitslosigkeit in der alternativlosen Euro-Zone höher als außerhalb!

  20. #25 WahrerSozialDemokrat (31. Jul 2015 21:47)

    Wer ist denn dieser uminöse Bund, der anscheinend das Geld scheißen kann???

    „Das kostet nichts, das bezahlt der Staat!“
    Francois Hollande, SPD, französischer Nationalökonom und Philosoph

  21. Calden, die Stadt der Adolf Henneckes:

    http://www.hna.de/lokales/hofgeismar/hna-meinung-sti247544/kommentar-ueber-5308874.html

    Calden. Seit einer Woche steht die Zeltstadt auf dem alten Flugplatz in Calden. Viele Caldener bieten den Flüchtlingen ihre Hilfe an. Ein Kommentar von Gerd Henke.

    Organisatorisch und logistisch war es eine beeindruckende Leistung. Innerhalb weniger Tage wurde in Calden die Infrastruktur für die Aufnahme von 1000 Flüchtlingen aufgebaut. Das konnte selbst der heftige Sturm am Samstag nicht verhindern. Nicht nur die professionellen, auch die ehrenamtlichen Helfer haben gezeigt: Wenn es drauf ankommt, sind sie da.

    Das gilt auch für die Caldener Einwohner. Sie, auf deren Gemeindegebiet innerhalb kürzester Frist gleichsam ein neues Dorf entsteht, haben nicht gemurrt und Bedenken voran gestellt, sondern ihre Herzen geöffnet. Sie heißen die Flüchtlinge willkommen und bieten vielfältige Hilfen an.

    Dieses aufrichtige humanitäre Engagement ist ein leuchtendes Beispiel in einer Republik, in der in jüngster Zeit im Wochentakt Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte verübt wurden. Damit diese Bereitschaft, Not leidende Menschen hier aufzunehmen, anhält, müssen die Behörden den Dialog mit den Bürgern weiterführen. Dieser war dem Regierungspräsidium am Mittwochabend jedenfalls gut gelungen.

  22. # 10 Schüfeli

    Der Stegner ist kein Schleswig-Holsteiner, sondern irgendwann eingewandert worden aus RPL.
    Er gehört nicht hierher, er will S-H schaden und den Deutschen. Stegner ist ein Irrlicht, ein besonderer Schmutz aus der sogenannten SPD.
    Erinnern Sie sich an von Boetticher? Diese Medienfarce, welch keinen Wähler hätte davonlaufen lassen, im Gegenteil?
    Dann übernahm dieser CDU-Intrigant ohne Chance und schon ist SH am Arsch und in Sozialistenflossen.

    Christian von Boetticher hätte MP werden können, wenn die Neidhammelei in der CDU nicht gewesen wäre. Die CDU in SH ist insuffizient. Sie muss v.Boetticher schnell zurückrufen.

    Mit ihm wird das was.

  23. Scheiße: Habe mich heute mit einer Studendtin unterhalten, eine gleichgesinnte. Nur noch anmache in der U-Bahn,rotzfrech. Fährt nur noch wenn nötig.
    Merkel und Gabriel sind schuld.

  24. #28 Eurabier (31. Jul 2015 21:48)

    #21 Schüfeli (31. Jul 2015 21:46)

    Trotz Fachkräftemangels stieg die Arbeitslosigkeit im Juli!

    Und noch besser: Arbeitslosigkeit in der alternativlosen Euro-Zone höher als außerhalb!

    https://www.youtube.com/watch?v=OpFNlNK8j20

    Ab min.33 drösselt Volker Pispers auf das in „BuntSchland“ 13 in Worten Dreizehnmillionen Menschen nicht von ihrer Hände Arbeit leben können.

  25. „Wer hat uns verraten, Sozialdemokraten“ SONGTEXT

    Es gibt da so ’nen Spruch von den alten Kommunisten
    mit dem die 1918 ihre falschen Freunde dissten.
    Natürlich ham wa heute ’ne andere politische Lage.
    Und trotzdem passt der Spruch irgendwie in uns’re Tage.

    Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!
    Wer hat uns verraten? Wer hat uns verkauft?
    Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!
    Die ham‘ uns verraten und die ham‘ uns auch verkauft.

    Ich glaub ich mach ’n Lied daraus mit ’nem Arbeiterkinderchor
    Die singen den Refrain dann ihren arbeitlosen Eltern vor.
    Es singen schon die Angestellten, die Studenten und die Bauern.
    Bald singen sogar die, die noch um Ludwig Ehrhard trauern.

    Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!
    Wer hat uns verraten? Wer hat uns verkauft?
    Wer hat uns schlecht beraten? Sozialdemokraten!
    Die ham‘ uns verraten und die ham‘ uns auch verkauft.

    Karl Liebknecht hatte diesen Spruch auf seinem Schreibtisch stehn.
    Und er hängt als Poster heut‘ bei Oskar Lafontaine.
    Und auch in Schleswig-Holstein versteht man gut den Sinn
    Dort flüsterst’s Heide Simonis beim Tango vor sich hin.

    Wer hat mich verraten? Sozialdemokraten!
    Wer hat mich verraten? Wer hat mich verkauft?
    Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!
    Die ham‘ uns verraten und die ham‘ uns auch verkauft.

    Und die Neuwahl die ham‘ die ja verloren, damit muss man sich ja befassen
    Jetzt kann man endlich aus vollstem Herzen die Regierung wieder hassen.
    Ja das Schiff das ist am sinken und die Ratten die flohen sofort.
    Doch sie kamen wieder zurück und brachten die schwarze Pest an Bord.

    Wer, wer, wer, wer, wer hat uns verraten?
    Das war’n doch, sag mal war’n das nicht… Sozialdemokraten.
    Das waren die Sozialdemokraten, die ham‘ uns verraten.
    Die ham‘ uns verraten, die ham‘ uns verkauft.

    Der Sozialstaat und der Sozialismus die sind beide tot.
    Übrig sind nur hohle Phrasen und literweise rot.
    Und wer steht an ihren Gräbern und hält lächelnd noch die Spaten?
    Sagt nichts, lasst mich raten… Sozialdemokraten.
    Und das ganze schöne Geld, wer hat’s an die Reichen verbraten?
    Das waren doch, sag mal waren das nicht… die Sozialdemokraten.

    Wer hat uns verraten, wer hat so viel Geld?
    Wer hat so viel Pinkepinke, wer hat das bestellt?
    Wer, wer, wer, wer, wer hat uns verraten?
    Wer, wer, wer, wer, wer hat uns verraten?
    Wer, wer, wer, wer, wer hat uns verkauft?

    https://www.youtube.com/watch?v=8vFL0QWxugI

  26. Die Unperson aus dem Norden, die auch wie alle anderen wichtigen Politiker die politische Universalqualifikation hat um alles zu können, über alles Bescheid zu wissen, aber eigentlich real von nichts eine echte Ahnung hat, braucht natürlich Zuwanderer, die noch weniger können und wissen wie sie selbst. Man ist eben nur so gut, wie alle anderen schlechter sind! Wenn das böse eigene Volk nicht mehr allen Mist mitmachen will, dann muss man sich eben ein neues schaffen und die dürfen nicht so helle sein!
    Das trifft ganz besonders auf das links-versiffte Lager der Einwanderungsfreunde zu, die hechelnd auf ihre dummen Neuwähler warten, da ihnen die alten Genossen nicht mehr alles abnehmen und davon zu laufen scheinen.
    Da verschweigt man dann gerne mal die Zahlen, der qualifizierten Sozialleistungsempfänger, oder dauerhaft arbeitslosen Fachkräfte aus dem islamischen Kulturbereich.

    Solche, wie ein Stegner, brauchen solche „besonders qualifizierten Fachkräfte“ um unser Sozialsystem zur Ader zu lassen, die Polizei zu beschäftigen, oder als Arbeitsmaßnahme für die Sozialindustrie, denn Steuer ist von diesen fleißigen Sozialleistungsempfängern, um nicht zu sagen Absahner, auch vielleicht erst in der 3. Generation, wenn überhaupt, zu erwarten.

    So lügen sie sich ständig selbst die Hucke voll und klatschen sich selbst auf die Schulter, weil kein anderer wahrnimmt wie verdammt bescheuert gut sie doch alle sind. Noch nie etwas produktives gearbeitet, aber ganz genau wissen was „Arbeit“ ist, natürlich immer alles besser wissen, auch wenn man keinen blassen Schimmer hat und so ist es dann nicht verwunderlich, dass solche Menschen auch total wissen, dass alle die kommen natürlich Flüchtlinge sind. Da ist man dann natürlich wieder tolerant, da ist es egal ob einer vor seiner Frau flüchtet, vor der Polizei, oder vor seinen Gläubigern, es sind dann alles Flüchtlinge, denn in Syrien ist Krieg. Im Zuge dieses Konflikts kommen dann alle egal wo her – als Flüchtlinge und qualifizierte Fachkräfte, auf die wir alle warten.

  27. LÜGENPRESSE , ARD SCHLÄGT WIEDER ZU !!

    ARD-Umfrage: 40 Prozent der Deutschen wollen keine Flüchtlinge mehr aufnehmen

    Der Anteil der Deutschen, die keine Flüchtlinge aus anderen Ländern mehr aufnehmen wollen, ist um fast das Doppelte gestiegen. Die jüngste ARD-Umfrage hat ergeben, dass dieser Anteil 38 Prozent erreicht hat.
    UPS in der Überschrift steht doch 40% ?

    Von Januar bis Juli ist der Anteil der Befragten, die gegen die Aufnahme von Flüchtlinge auftreten, um 17 Prozentpunkte auf 38 Prozent angestiegen. Im selben Zeitraum ist der Anteil der Bürger, die mit der jetzigen Flüchtlingspolitik einverstanden sind, um sieben Prozentpunkte auf 23 Prozent gesunken.

    Laut der Umfrage treten 34 Prozent der Befragten dafür ein, so viele Flüchtlinge wie früher aufzunehmen. Das sind neun Prozentpunkte weniger als am Anfang des Jahres.

    An der Umfrage nahmen 1004 Menschen teil.

    wieviel bekloppte es doch immer noch in Deutschland gibt … Kopfschüttel

    Obwohl ARD und seine Umfragen ….

  28. Flüchtlinge werfen Asyl-Helfer aus Container

    Holzkirchen – Das Tischtuch ist zerschnitten: Aus heiterem Himmel brachen die Flüchtlinge der Wohncontainer (Rosenheimer Straße) den Kontakt zum Holzkirchner Helferkreis Asyl ab.

    Am vergangenen Wochenende hatte sich die Situation unvermittelt zugespitzt, als Franz Lutje, einer der drei Integrationsbeauftragten der Marktgemeinde, von einem Nigerianer und dessen Frau verbal und körperlich attackiert worden war. „Diese Agressivität kam völlig überraschend“, sagt Lutje. In der Folge habe die Wohngemeinschaft deutlich gemacht, dass die Asyl-Helfer in den Containern nicht mehr erwünscht seien. Auch die Mitarbeiter der Holzkirchner Tafel seien abgewiesen worden. „Wir müssen diesen Rauswurf akzeptieren“, sagt Lutje.

    Nicht zufällig seien daraufhin auch die 25 Eritreer auf die Straße gegangen. Doris Weigel, Mitglied im Helferkreis, beteiligt sich nicht am Boykott und hat auch die Ablehnung seitens der Flüchtlinge nicht akzeptiert. „Auch wenn es uns unverständlich scheint, dass sie ausgezogen sind: Wir können sie jetzt doch nicht hängen lassen.“ Die 63-Jährige schaute am Freitag immer mal wieder bei den Eritreern vorbei. Lutje berichtete, dass die Krise der vergangenen Tage die grundsätzliche Hilfsbereitschaft der Holzkirchner nicht geschmälert habe: „Gerade in den vergangenen Tagen haben etliche neue Leute ihre Hilfe angeboten.“

    MIR KOMMEN DIE TRÄNEN ,ABER VOR LACHEN .

  29. #27 Dortmunder Buerger

    Willst du Ruhe, schau Tagesschau, N24, N-tv oder mach Abends ne U-Bahnfahrt, das entspannt.
    Ist mit Sarkasmus zu lesen.

  30. *Haha*: Die Realität gewinnt wie üblich. Gerade im n-tv-Laufband bei den 22:00-Nachrichten: „Völkerwanderung (!!!) nach Deutschland“

    Während gleichzeitig auf n-tv, Gipfel der Absurdität, während das Laufband mit Völkerwanderung läuft, das verordnete Endlos-Mem „Nazis gegen Ausländer“ als Aufmacher der 22:00-Nachrichten- Konserve läuft.

    N.B: Wir haben heute einen „Blue Moon“. Also einen zweiten Vollmond innerhalb eines Monats. Im Amerikanischen gibt es die Redensart für sehr Seltenes: „Once in an Blue Moon“.

    Als sehr selten empfinde ich, Redundanz, den inzwischen diskrepanten Kram zwischen n-tv-Laufband und n-tv-Nachrichten. :)) Erinnert an

    „The Machine Stops“, 1972:

    https://en.wikipedia.org/wiki/The_Machine_Stops

    Eine dystopische Kurzgeschichte aus der gleichen Zeit wie das Heerlager. Ist auch frei im Netz.

    *http://archive.ncsa.illinois.edu/prajlich/forster.html

  31. Ich trete aus meinem Mutterland, Vaterstaat oder diesem abstrusen Gebilde Deutschland aus. Einst waren die Ossis plemplem und nun sind die Wessies plemplem. Durchgeknallte Eliten schreien nach mehr Konsumenten, es regiert die Gier nach Profit und alle Politiker spielen mit. Deutschland ist gruselig und orientiert sich an minderen Werten, die ich verachte.

  32. SPD-Vize: „Ich habe keine rosarote Brille auf“

    Wenn man blind und blöd ist, dann hilft überhaupt keine Brille.

  33. #43 Eurabier (31. Jul 2015 22:27)

    Jolina und Esila werden verschont. Silas und Arthur nicht. (Füttere nie ein Pferd, dass Du nicht „reiten“ kannst, hehehehehe….) So denken unsere extrem pigmentierten Freunde….

  34. Der bunte Wahnsinn kennt keine Grenzen:
    jetzt will man EINWANDERUNGSKORRIDOREN.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-07/fluechtlinge-winfried-kretschmann-migration-westbalkan

    Kretschmann will Einwanderung vom Balkan erleichtern

    Der Ministerpräsident spricht von Einwanderungskorridoren etwa für Pflegekräfte.

    Der Plan ist klar:
    wenn Senioren von zigeunischen und albanischen Pflegekräften gepflegt werden, leben sie schneller ab und machen Platz für Invasoren.

  35. Chefin Christiane Schönefeld schickt Talentscouts los, um die Qualifikationen der Zuwanderer zu prüfen. „Wir sind gut aufgestellt, um die Fachkräfte unter den Zuwanderern möglichst schnell für den Arbeitsmarkt zu erschließen.“
    ——–

    Da werden viele „Fachkräfte“ aber ganz schön sauer sein, dass sie hier auch noch arbeiten sollen.

  36. #40 Babieca

    *Haha*: Die Realität gewinnt wie üblich. Gerade im n-tv-Laufband bei den 22:00-Nachrichten: „Völkerwanderung (!!!) nach Deutschland“

    Dieses Laufband ist mir heute schon um 14 Uhr aufgefallen. Muß also den ganzen Tag zu sehen gewesen sein. „Völkerwanderung“ – ist ja schon fast „Nazi“, der Begriff. Und das beim Bertelsmann-Propagandasender n-tv. Da hat wohl ein Praktikant seine Finger im Spiel gehabt, der nicht gebrieft wurde!

  37. #10 WoodRiverResident; Das stimmt so nicht, bereits vor etwa 3 Jahren wurde die Gesamtverschuldung von irgendner Wirtschaftszeitung auf 8Bio beziffert, weniger ist das seither sicher nicht geworden.

    #15 nairobi2020; Lächerlich, Bayern, Berlin und MRW haben erst vor kurzem von jeweils 1000/Tag geredet, in Bayern ists schon wieder veraltet, weil allein in München pro Tag 700kommen, die restlichen Städte werden mindestens nochmal dasselbe abkriegen. Egal rechnen wir 3.000*31 sind schlappe 93.000, allein für diese 3 Bundesländer. Und der Rest will ja auch seinen Anteil an Asylbetrügern.

    #22 Schüfeli; Ja genau, das hat ja mit den türkischen Gastarbeitern auch hervorragend geklappt, so dass es heute keinen einzigen Türken ohne Arbeit gibt. Sack über all diese Realitätsverweigerer und mitm Knüppel drauf, es trifft garantiert nicht den verkehrten.
    Bei realistisch 10 Mio Arbeitslosen brauchen wir keinen, auch real hochqualifizierten der zusätzlich Arbeit sucht.

  38. Im Gegensatz zu anderen SPD-Mitgliedern hab ich von diesem Menschen noch nie einen sinnvollen Satz gehört

  39. Ich kann leider nicht behaupten, dass seit ich nach über 20 Jahren Mitgliedschaft in der SPD, vor knapp 5 Jahren ausgetreten bin, irgendetwas besser geworden ist. Ich kann auch nicht behaupten, dass irgendetwas in meinem bescheidenen Widerstand in den fünf Jahren nach meinem Aufwachen vorweisbar wäre. Was mich viel mehr bekümmert, als mein Irrweg zuvor… Tatsächlich ist alles nur noch schlimmer geworden, also die Gesamtsituation für uns alle, privat für mich nach Revision geht es aufwärts, da grenzenlose Träumereien beseitigt…

    Oft empfinde ich nur noch großes Mitleid gegenüber meinen Ex-Genossen, die mit „Durchziehen“ mehr die Sozialdemokratie verraten, als ich mit meinem Austritt zumindest versuchte zu retten…

    Das Hauptproblem von LINKEN ist, die Wirklichkeit, Realität, Wahrheit, Fakten ihren Träumereien und Sehnsüchten, einer Art irdischen Nirwana, anpassen zu wollen. Dafür bereit sind (für den guten Zweck mit allen Mitteln) Widerspruch selbst mit Verlogenheit, Mord und Völkermord zu bekämpfen!

    Im „linken Geist“ ist zu tiefst und religiös (im ich und/ oder wir) verankert, der Traum, die Theorie, der Wunsch ist heilig, scheitert dieser, sind alle anderen Menschen schuld, entweder weil zu schwach oder zu dumm…

    Der Kern des Rassismus ist der Sozialismus!
    Oder eher umgekehrt?
    Der Kern des Sozialismus ist der Rassismus!

  40. Stegner wird bald erleben, dass überall Moslem-Listen oder islamische Wählervereinigungen antreten.

    Das ist dann das endgültige Ende der SPD als 20+X Partei.

    Eine SPD ohne Türken und Araber als wichtigste Wählergruppe wird dann total in der Bedeutungslosigkeit versinken….

  41. Deutschland gewährt ‚Flüchtlingen‘ aus dem Irak Asyl? Ich fasse es nicht, denn 1998 las ich einem Bericht:

    Innerhalb von 4 Monaten kamen (Dank sei dem damaligen Grenzschutz) die Meldung, dass 158 verfolgte Iraker, die in Deutschland Asyl bekamen, und folglich: Dach über dem Kopf, ernährt und mit Taschengeld versehen, es ermöglichen konnten
    —- U R L A U B —- in ihrer, SIE VERFOLGENDEN Heimat zu machen, aus ihrem URLAUB zu ihrem Ernährer-Staat Deutschland zurück kamen.

    Einer von denen hielt sich NUR 3 Monate in seinem Verfolgerland auf! Zurück kam er mit Frau und drei Kindern im Gepäck, die natürlich in Deutschland
    Asyl beantragt haben!!!!

    Damals (1998!!!!!!!!!) erklärte die Bundesregierung, dass sie den Mißbrauch des
    Asylrechts NICHT LÄNGER DULDEN wird.

    Ich lache mich schief – was ist heute? Menschen, die aufgrund ihres christlichen Glaubens verfolgt
    werden, die bekommen KEIN Asyl, aber jeder mohamads bekommt es, damit er seine
    FRAUEN und unzählige Kinder in Doitslan untergebracht, verpflegt und in ihrem
    Glaubensbekenntnis Ischlam frei schalten und walten können wie sie wollen.

    Deutsche Politiker – IN DIE TONNE – Deckel drauf und in die Sonne stellen – Abschaum, – nicht mehr und nicht weniger! Wer sein Land, dem er alles, was er erreicht hat (z. B. dicke Rente auf Lebenszeit nach kurzem Politiker-Verarsch die Deutschen-Spiel) verdanken (SOLLTE) so dem Terrorismus (Ischlam) vor die Füße zu werfen…
    dazu habe ich keine Worte und mir stockt der Atem

  42. OT

    Ich lach mich schlapp. Jetzt pilgern die gestörten Mohammedaner schon zu einem Klo in Mali, weil sich dort wohl gerade ihr Prophet aufhalten soll.

    31.07.2015
    Tausende Pilger überzeugt „Das ist ein Zeichen Gottes“

    Tausende religiöse Malier pilgern derzeit zu einer Toilette in Bamako. Das Klo gehört zu einem Privathaus. Die Pilger sind sich sicher: An der Wand zeige sich der Prophet.

    Tausende Menschen im westafrikanischen Mali glauben derzeit an eine religiöse Erscheinung neben einer Toilettentür. Auf der Wand des traditionell außerhalb des Wohnhauses liegenden Privataborts erscheine ein weißer Fleck, der seit vergangenem Samstag ständig seine Form ändere und zeitweise angeblich wie ein betender Mann ausgesehen habe. Seither bildeten sich vor der Toilettentür der Familie Traoré, die in der Nähe einer Moschee lebt, lange Schlangen, berichteten Augenzeugen am Freitag.

    „Es ist ein Wunder“

    „Wir glauben, dass es sich um eine Vision unseres Propheten handelt“, sagte der Muslim Aliou Traoré, der in dem angrenzenden Haus in Bamako lebt. “
    […]

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/7073676/-das-ist-ein-zeichen-gottes-.html

  43. Ist das nicht schön formuliert?

    Details zur Brandursache stehen bisher nicht fest. Ob es ein technischer Defekt ursächlich ist oder womöglich die Küchenzeile falsch benutzt worden war, bleibt noch Spekulation.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/blaulicht/asylbewerberunterkunft-in-oberkassel-nach-brand-unbewohnbar-aid-1.5277955

    Polizeisprecher betonte auf WDR-Anfrage: „Der Brandsachverständige war schnell vor Ort. Er geht wohl von einem unsachgemäßen Umgang mit Feuer als Brandursache aus.“

    http://www1.wdr.de/themen/brand-asylunterkunft-duesseldorf-100.html

    (Hervorhebungen von mir)
    PS DUS-Oberkassel ist beste, teure Wohngegend

  44. Das hab ich gerade aktuell erlebt:
    Plusdeutsche Fachkraft (scheut das Tageslicht) de-installiert ein Badezimmer, ohne zuvor das Wasser abzustellen. Nach wenigen Minuten hat er die Wasserleitung getroffen !!! Daraufhin geht er im Haus nach oben, um jemand zu suchen, der weiß, wo der Haupt-Wasserhahn ist. Inzwischen überschwemmt die Wohnung unter der Baustelle.

  45. #37 lfroggi (31. Jul 2015 22:14)
    Obwohl ARD und seine Umfragen ….

    Laut Umfragen ist die Schnee-Eule mit Hornbrille der Lieblingspolitiker (was macht sie überhaupt außer hin und her zu fliegen?), Schäuble knapp dahinter (höre und staune – wegen Griechenland!) und sogar Mutti genießt 67% Zustimmung (weswegen – wird nicht erwähnt, auch wegen Griechenland?).

    Und 54% sind mit der Regierung zufrieden.
    Ein gutes Ergebnis für ein kollabierendes Land.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article144648324/Schaeuble-ist-bei-den-Deutschen-beliebt-wie-nie.html

    Was soll man rauchen und daran zu glauben?

  46. #58 ataktos (31. Jul 2015 23:01)
    Das hab ich gerade aktuell erlebt:
    Plusdeutsche Fachkraft (scheut das Tageslicht) de-installiert ein Badezimmer, ohne zuvor das Wasser abzustellen. Nach wenigen Minuten hat er die Wasserleitung getroffen !!! …
    Inzwischen überschwemmt die Wohnung unter der Baustelle.

    Bald werden Somalier Raketten und AKWs bauen.
    Dann wird es richtig lustig.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/asylpolitik-fluechtlinge-koennen-leichter-praktika-aufnehmen/12118056.html
    „In der Firma Reuther STC GmbH in Fürstenwalde (Brandenburg) arbeitet der 26-jährige Asylbewerber Hamza Ahmed aus Somalia gemeinsam mit dem Meister für Zuschnitt, Thorsten Muschack,… – Patrick Pleul/dpa“

    PS In weiser Voraussicht fliegt BRD nicht ins All und ist aus der Atomenergie ausgestiegen.

  47. Wenn der Linkspopulist Stegner seine Hasstiraden gegen die Bevölkerung los lässt, fällt unwillkürlich der Vergleich mit „Sudelede“ ein – Eduard von Schnitzler – Chefideologe der SED. Berühmt, berüchtigt dessen Sendung „der schwarze Kanal“ mit Hetzreden gegen die BRD.

    SED = Melange aus SPD und Kommunisten.

  48. Jetzt können wir gegenüber der Welt das Maß an humanitärer Haltung zeigen, das andere gegenüber Deutschen gezeigt haben

    – In der SU verbrachten die meisten Deutschen (Kriegsgefangene und Russlanddeutsche) die ersten ca. 13 Jahre nach dem Krieg in Internierungslagern. Die Russlanddeutschen wurden danach vollständig enteignet und nur unter der Auflage, nie wieder in ihre Heimatstädte zurück zu kehren freigelassen.
    Bis ca. 1985 wurden nach D auswandernde Russlanddeutsche erneut vollständig enteignet.

    – Die Polen und Tschechen haben Deutsche nach dem Krieg vertrieben, geschändet und erschlagen

    – Die USA haben in WKII Schiffe mit deutschen Juden einfach wieder zurück geschickt, in den sicheren Tod. Den strengen Einwanderungskriterien, die für deutsche Juden nur leicht gelockert wurden, genügten nur 132.000 jüdische Flüchtlinge.

    – In den USA gab es Arbeitslager für deutschstämmige Amerikaner, die nicht gegen D in den Krieg wollten.

    – Deutschsprachige Hutterer, die seit Jahrhunderten in den USA lebten und gerne nach Kanada auswandern wollten, wurde jahrelang die Einwanderung nur aufgrund ihrer Deutschstämmigkeit verboten.

    – Die humanitäre Hilfe aus den USA nach WKII ist hauptsächlich der privaten Solidarität deutschstämmiger Amerikaner und Kanadier zu verdanken. Außerdem brauchten die USA & GB Deutschland als Puffer zum Ostblock.

    Die Politik von Staaten richtet sich fast ausschließlich nach deren Interessen und höchstens vordergründig nach humanitären Prinzipien. Die Interessen eines Staates werden fast ausschließlich von den Interessen seiner Eliten bestimmt die den Interessen der Völker oft entgegen stehen. Das überalterte Deutsche Volk ist als Nutzvieh für unsere Eliten nicht mehr lange zu gebrauchen. Daher muss es ausgetauscht werden. Es würde mich auch nicht wundern, wenn unsere Eliten von den angelsächsischen Eliten unter Druck gesetzt werden diese autogenozidale Einwanderungspolitik durchzuziehen. Die Deutschen sind in der jungen Geschichte immer wieder stark geworden obwohl die Angelsachsen immer wieder versucht haben, es klein zu halten. Die Angelsachsen haben jetzt die Chance uns als Konkurrenten für immer auszuschalten.
    Unsere linken Bazillen sind für unsere Eliten dabei so etwas ähnliches, wie unsere Darmfauna für uns: Sobald sie in der warmfeuchten Dunkelheit ihr nützliches Werk getan haben, kommen sie mit einer braunen Masse kurz ans Licht und verschwinden ohne eines Blickes gewürdigt zu werden im Orkus der Geschichte.

  49. Ach war das schön hier in Deutschland als noch Zucht und Ordnung herrschten.

    Als ich hierher kam, war das ein schönes Land.

    Muss gerade an das eine Lied von Harald Junke über Berlin denken.

    Ich würde den Text so umformulieren:

    Mensch Deutschland!
    Wat bist du herunterjekommen wa?

    Ich werde das Gefühl nicht los, dass unsere Volksverräter Europa „kaputteinwandern“ lassen, sie wandern selbst aus sobald es unerträglich wird, genug Geld jaben sie ja schmarotzt, und wir haben das Nachsehen.

    Ene mene mu, und Angeschie**en bist du.

    Ach! Das sind mal wieder nur so dumme Gedanken von mir…ich irre mich bestimmt.

  50. Schade, dass es nicht mehr Sozen wie Ralf Stegner gibt.
    Leute wie er haben das Zeugs, die SPD unter 5 % zu bringen!
    Und das wäre ganz ausgezeichnet für jeden Netto-Steuerzahler!

  51. Wir sind auf dem besten Weg dass unsere Städte verslammen. Zeltstaedte die zu Dauereinrichtungen werden sind das Ziel unserer Politiker. Das wir uns angleichen an die Slums und Ghettos wie wir sie aus USA, Suedamerika oder Afrika her kennen. die jungen arbeitslosen Fachkräfte sind die beste Brutstätte für die Entwicklung von Substrat. Also einem BODENSATZ mit dem keiner etwas zu tun haben will. DIE BESTE VORRAUSSETZUNG FÜR NEUE PARALLELGESELLSCHAFTEN. Paallelgesellschaften die mit ihrem Schicksal und mit uns unzufrieden sein werdEn. das geht psychologisch gar nicht anders. WER GLAUBT DENN allen erstes NEGER WERDEN UNS VOR FREUDE UM DEN HALS fallen? DIE WERDEN UNS IMMER FÜR Ihr Schicksal verantwortlich machen. IHR Neidkomplex wird sich in Aggression gegen uns richten. Gegen die Gesellschaft die sie VÖLLIG. naiv aufgenommen hat.UNSERE KINDER WERDEN ES ERLEBEN. Immer wieder müssen wir die Frage stellen: wer hat diese Umstände herbeigeführt? All diejenigen sind uns heute namentlich bekannt. WIR MÜSSEN lediglich in die Parlamente schauen.

  52. #62 Schüfeli (31. Jul 2015 23:02)

    Die „Umfragen“ sind wie Bullshit-Bingo: Wer

    Gabriel
    Steinmeier
    Merkel
    Schäuble
    Stegner
    Kretschmann
    Gysi
    Scholz

    ausstreicht, kommt voran. Übrigens, nicht diese Politmarionette – aktueller NDR-Intendant – vergessen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lutz_Marmor

  53. Zurück zum Thema : Stegner, der größte Stinksack und Deutschenhasser des Nordens und angeblicher Harvard-Promotioner und Albig (MP’s des hochverschuldesten Flächenland Deutschlands ) wollen die Schuldenbremse reissen wegen „ihrer“ Asylanten“.

    Deren SH-Haushalt ist voll auf Kante genäht.
    Albig ist auch der Rankingletzte auf der bundesdeutschen MP-Liste. #1 ist Olaf Scholz. Als Norddeutscher kann ich das irgendwie verstehen. Verwundert mich nicht.

    Mit Stegner „musste“ ich mal 1.Klasse Bahnfahren nach Kiel. Mir wurde übel, habe den Waggon gewechselt und der Schaffner hat gegrinst.

    Googelt bitte selber wegen meiner qualifizierten Aussagen. Bei http://www.shz.xxx findet sich so einiges.
    Albig findet sogar Merkel gut ! So fertig ist der Typ.

  54. Immer diese Nazis. Kriminalität in Asylbetrügerheimen,das ist eine Erfindung der NPD. Das gibt es gar nicht.

    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/messerstich-ins-herz-19-jaehriger-stirbt-in-gelsenkirchen-id10939690.html
    Gregor Achtelik und Vladimir Simon machen sich Sorgen. Seit elf Jahren wohnt der 48-Jährige im Haus gegenüber des früheren Obdachlosenheims, der 75-Jährige seit zwei erst. „Die Polizei ist hier Dauergast“, erzählt Achtelik. Mal wegen Schlägerei, mal wegen Brandstiftung. „Und jetzt Mord. Meine Tochter hat Angst, vor die Tür zu gehen.“ Er überlege, ob er Mietminderung geltend mache. Wegen der Gegend – sie sei gefährlich. Vladimir Simon nickt traurig.

  55. #73 Babieca (31. Jul 2015 23:38)

    #…..ausstreicht, kommt voran. Übrigens, nicht diese Politmarionette – aktueller NDR-Intendant – vergessen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lutz_Marmor
    —————–

    In HH-Lokstedt ist noch soooo viiieeel Plaaahatz. Hagenbecks – Tierpark : Braucht man auch nicht. Liegt gleich daneben. Affen haben wir auch anderswo.

    Aber Lokstedt ist schon genug gebeutelt.
    Die Tschetschenen dort werden als „Russen“ verkauft aber reissen sich offensichtlich einigermaßen zusammen.
    .
    Gleich daneben liegt ein Finanzamt welches ex-Ehefrauen ermutigt ihre ex-Ehemänner anzuzeigen. Nur mal so.

  56. #41 Babieca (31. Jul 2015 22:23)

    Wir haben heute einen „Blue Moon“. Also einen zweiten Vollmond innerhalb eines Monats. Im Amerikanischen gibt es die Redensart für sehr Seltenes: „Once in an Blue Moon“.

    Beim „Blue Moon“ denke ich an den „American Werewolf in London“. Und damit an:

    https://www.youtube.com/watch?v=tZozxZYGrm8

  57. Wer glaubt Politikern der etablierten Islam- und Asylbeglückerparteien eigentlich noch ein Wort?
    Was ist bisher gelogen und betrogen worden,dies ist einer demokratischen Regierung unwürdig,alles wird verneint und unter den Tisch gekehrt und das Vermögen der Steuerzahler verprasst und durch Asylheuschrecken verfressen…
    Das erinnert mich an einen Bericht mit der Überschrift:

    „Berlin ist Pleite aber Wowereit lacht..“

    Klar kann der lachen,im Gegensatz zum Schlafmichel bekam der auch weiterhin seine üppigen Staatsalimente und so wird es dem Steuerzahler auch gehen,keine Leistungen mehr aber volle Belastung in allen Sozialsystemen..
    Das bittere Ende wird kommen,dieses System muss in sich zusammen fallen und am Ende sind alle X mal so hoch verschuldet,als vor dem Asylwahn.
    Selbst wenn die in großem Umfang Arbeit finden würden,denen fehlen ca. 15-20 Rentenjahre,d.h.,wenn es dann noch Rente gibt,müssten die alle aufstocken,weil sie unter dem Existenzminimum liegen werden.
    Zum Abschluss noch einen Link,der belegt,wie auch in Sachen „Facharbeiter“ gelogen wird…

    „Angesichts des großen Flüchtlingsandrangs ist es für Deutschland besonders wichtig, die Zahl der Asylbewerber aus den Balkanländern zu reduzieren. In der Anzeige heißt es, Chancen in Deutschland gebe ausschließlich für „anerkannte Akademiker und qualifizierte Fachkräfte in einzelnen Berufen“.

    Aha, einzelne Berufe und anerkannte Akademiker sucht Buntland,hört sich irgendwie anders an als das,was bisher so in den gleichgeschalteten Zwangsgebührensendern und der Polithörigen Lügenpresse veröffentlicht wurde…

    http://www.focus.de/politik/videos/kein-wirtschaftsasyl-in-deutschland-mit-dieser-anzeige-will-die-bundesregierung-balkan-fluechtlinge-abschrecken_id_4851163.html

  58. #74 gonger (31. Jul 2015 23:53)

    Albig findet sogar Merkel gut ! So fertig ist der Typ.

    Das nenne ich mal eine Aussage!

    Mir fällt dazu nur ein:

    Zieht dem Ferkel den
    Hosenanzug aus,
    Hosenanzug aus,
    Hosenanzug aus!

  59. Sorry, falls das Video auf der verlinkten Seite bereits ein alter Hut ist. Ich bin erst vorhin über Tagesschau.de zu dem Video gekommen.

    https://www.youtube.com/wochenwebschau
    Ab Minute 3:00 bis ca. 5:20 stellt man in diesem Video dem Typen, der diese Denunziationsseite auf Facebook hatte, ein paar Fragen.

  60. VOLL-OT
    (ich bitte um Nachsicht),
    aber ein signifikantes Beispiel dafür, wie und mit welcher gnadenlosen Härte gegen die Eingeborenen bei kleinsten Vergehen vorgegangen wird:

    Hausmeister Axel Baues (59) ist entsetzt. Er soll seine geliebte Hündin Kaja (4) abgeben. Weil er im Park viermal ohne Leine erwischt wurde.
    Das Ordnungsamt sieht darin nicht nur einen Verstoß gegen das Landeshundegesetz, sondern spricht ihm jetzt die erforderliche Zuverlässigkeit ab, einen Hund zu halten.
    Deshalb soll er Kaja einem Fremden geben oder sie im Tierheim abgeben. Das kostet ihn, so der Bescheid vom Ordnungsamt, 18 Euro pro Nacht. Und die Drohung: „Ich weise bereits jetzt darauf hin, dass ich zu einer Veräußerung des Tieres befugt bin, falls Sie diese Kosten nicht begleichen.“
    (…)
    „Die stehen nachts zu unmöglichen Zeiten versteckt hinter den Mülltonnen, um Hundebesitzer zu erwischen. Einmal rasten sie mit ihrem Bulli quer durch den Park hinter mir her. Das ist Schikane.“
    (…)
    Vor zwei Jahren fand er die Bouvier-Hündin todkrank im Wald. Niemand wollte sie haben, deshalb pflegte er sie gesund. Heute hört sie aufs Wort. Die beiden sind unzertrennlich. Axel Baues: „Kaja gehört zur Familie. Ich werde bis zum Schluss um sie kämpfen.“

    (Hervorhebungen von mir)
    http://www.express.de/duesseldorf/amt-droht-mit-wegnahme-bitte-lasst-mir-meinen-lieben-hund-,2858,31352522.html
    Nun ja, es ist ein großer, schwarzer Hund und er ist Hausmeister. Wer weiß, wer weiß…

  61. Die SPD sollte zur Kenntnis nehmen:

    Die SPD entwickelt sich mittelfristig zu einer
    „Unter-20-Prozent-Partei“.

  62. #83 Adeliepinguin (01. Aug 2015 01:54)

    Die SPD sollte zur Kenntnis nehmen:

    Die SPD entwickelt sich mittelfristig zu einer
    „Unter-20-Prozent-Partei“.
    ——————————————
    Und der Rest wird Merkel wählen oder eben nicht wählen gehen weil es keine „Alternative“ mehr gibt. So ist die Realität. Wir haben keinen FN/ keine FPÖ oder meine dänische Lieblingspartei : Die DF.

    Herr Stegner : Kurz hinter ihrer Grenze :
    Die DF setzten die Regierung unter Druck. Der Ton gegen Asylanten wird schärfer, die Grenzen dichtgemacht, auch die „Hilfsorganisationen leiden plötzlich unter Geldmangel 😉

  63. „Wir brauchen nicht die Erkenntnis, dass wir ein Einwanderungsland sind, sondern wir brauchen erst einmal die Erkenntnis, dass wir ein souveränes Volk sind, das demokratisch entscheidet, ob es ein Einwanderungsland sein möchte und wenn ja, in welcher Form.“

    In erster Linie brauchen wir die Erkenntnis, dass wir eben kein souveränes Volk sind. Wir haben nach wie vor den Besatzerstatus. Und daher haben wir nur Vasallen in der Regierung und den anderen Parteien, die brav befolgen, was der Besatzer sagt! Dieser Besatzerzustand muss erst mal beendet werden. Dann haben wir evtl. die demokratischen Möglichkeiten, selbst zu entscheiden, ob wir – ich will es nicht – Einwanderungsland werden oder nicht.

  64. #77 Stefan Cel Mare (01. Aug 2015 00:10)

    Ha, unvergeßlicher Song!

    ——————————

    @ gonger

    Wie immer interessante Posts. Am besten fand ich den grinsenden Schaffner. :))

  65. #1 Berlin

    So werde in den Niederlanden die Entscheidung über einen Asylantrag in 80 Prozent der Fälle innerhalb einer Woche gefällt, bei aktuellen Wartezeiten von zwei Monaten. In der Schweiz werden Asylanträge aus sicheren Herkunftsstaaten in einem 48-stündigen Schnellverfahren behandelt, um die Anreize zu senken.

    Darin sehen wir, dass es nicht die EU, Obama oder irgendwelche geheimen Mächte sind, die unsere politischen „Fachkräfte“ zu diesem brandgefährlichen Asylwahnsinn zwingen.

    Die Schuldigen sitzen in Berlin!
    Frau Merkel und Herr de Maiziere ducken sich weg, damit sie nicht in den Fokus der Kritik geraten und es gibt genug dumme Leute, die immer ncoh nicht erkennen, wer für das ganze Elend verantwortlich ist. Nämlich diejenigen, die die politischen Richtlinien für die Bundesrpolitik (!) erlassen.

  66. Stegner hat keine rosarote Brille auf,
    stimmt,
    er IST die rosarote Brille.
    Klobrille!
    😉

  67. Die DIHK beschwert sich regelmäßig darüber, daß Schulabgänger nicht ausbildungsfähig seien.
    Es mangelt überall: naturwissenschaftliches Grundwissen in Mathe, Physik, Chemie oder Bio, soziale Kompetenzen wie Disziplin, Pünktlichkeit, Leistungswillen und es herrsche eine Anspruchs- und Fordermentalität gegenüber den Ausbildungsbetrieben.
    Na, das wird mit den schwarzafrikanischen und nahöstlichen, arabischen, afghanischen usw. Fachkräften gaaanz sicher viiieeel besser…

  68. #56 WahrerSozialDemokrat

    Ich bin vor gut fünfzehn Jahren ausgestiegen und habe es nicht bereut!

    Die ehemalige Arbeitnehmerpartei ist, wenn sie die SPD genau betrachten würden, zu ihrer größten Feindpartei geworden, denn sie verballert das Eigentum (Steuern, Sozialbeiträge) der Arbeitnehmer in Richtung EU und Asylbewerber ohne Anspruch.

    Selbst 15% sind für SPD-Kommunisten noch zu viel!

    Aber warten wir noch ein Weilchen, bis der Supergau ausbricht, sprich, wenn die Willkommenskultur an die ökonomischen und logistischen Grenzen mit Karacho knallt.

    Warten wir ab, bis es noch mehr ethno-kriminelle und seuchenhygienische Probleme gibt und dann kann der Chorknabe Heiko Maas noch so viele „HaSS-Gesetze“ erlassen, wie er möchte.

    Dann kann er weiterhin gerne gegen die Realitäten anrennen. Dann nämlich wird ersehen, wie viele seiner Rechtsklitterungen dann noch Bestand haben.

    #91 sunsamu

    „Fachkräfte“?????

    Das ist ein Witz. Da schauen wir uns doch nur einmal die normale Handwerkstechnik an, welcher Afghane wird die wohl beherrschen?

    Industrieroboter aus Eritrea – ja, jeder kennt von dort die weltbekannten Hersteller und ihre Produkte.

    Sieht es mit dem IQ und der Alphabetisierung dieser Länder besser aus?

    Nein, bei IQ 70 hört auf und die Analphabetenrate liegt bei 60%.

    Das sind die Fakten und BFA sollte besser die Klappe halten.

Comments are closed.