abschiebenDer Türke Gabriyel E. begeht seit über einem Vierteljahrhundert Straftaten. Sein kriminelles Verhalten erscheint als nicht änderungsfähig. Er ist einerseits ein sozial verwahrloster Rechtsbrecher, andererseits ist er clever darin, mithilfe des Rechts der Gesellschaft auf der Nase herumzutanzen. Aktuell ist der Verbrecher bei der Polizei mit 83 Straftaten registriert. Das sind aber lediglich die bekannt gewordenen Fälle. Wenn man so will, zählt er zu den „Gründungsmitgliedern“ der 2003 von der Wiesbadener Polizei eingeführten Datei „Mehrfach- und Intensivtäter“. Er ist von Anfang an dabei.  (Nach 27 Jahren Straftaten „droht“ unser Waschlappenstaat dem geduldeten Asylbetrüger mit Ausweisung in die Türkei. „Was soll ich dort?“, fragt Gabriyel E.)

image_pdfimage_print

 

51 KOMMENTARE

  1. „83 Straftaten registriert“
    = 83 x (mind.) 5 = 415 Opfer!!!

    Opfer sind nicht nur die dierekt betroffenen Menschen, sondern alle die direkt Mitleiden, wie Eltern, Kinder, Geschwister, Verwandte und Freunde!!!

    Das sind aber lediglich die bekannt gewordenen Fälle.

    Fälle = mehrfache Menschenschädigung!!!

  2. Der könnte doch beim IS mitmachen oder evtl. hier in der Integrationsindustrie eine führende Position bekleiden.
    Brauch halt noch ein wenig Coaching der Gute.

  3. „Was soll ich dort?“

    ————————————————–

    Das interessiert uns nicht!

  4. „Seine frühere Anwältin steuerte bei, dass er nach ihrer Auffassung ja auch kein richtig schlimmer Täter sei…“ – Tja, was wünscht man so einer Rechtsverdreherin? Am besten ein privates Treffen mit diesem nicht-richtig-schlimmen-Täter.

  5. Man muss sich doch fragen was das alles noch soll?
    Bei deutschen Straftätern fackelt man nicht lange und verhängt fette Strafen für Kleinigkeiten. Sobald es um Straftätiger mit Migrationshintergrund geht schalten alle plötzlich einige Gänge zurück!

    Die Frage sollte sein, warum ist der überhaupt noch hier und wer hat so lange, ohne zu handeln, zugeschaut!
    Unser Scheinstaat, der ja lediglich eine Zivilverwaltung ist, sollte eigentlich geschlossen aufgelöst werden, denn es geht offensichtlich nur noch darum, dass sich alle anderen an uns irgendwie bereichern und wir dummen Steuerzahler diesen ganzen Irrsinn finanzieren.
    Kann nur eines empfehlen lest das Buch „Wenn das die Deutschen wüssten“.

  6. Ab und zu werden Gutmenschen durch die von ihnen gehätschelten „Klienten“ ermordet. In den meisten Fällen aber leiden Unschuldige unter dem Gutmenschentum.

  7. Nicht nur vor Türken.Der Araberclan in Bremen beispielsweise macht über 50 Millionen Euronen mit Drogen im Jahr.Damit kann man die besten Anwälte,Richter,Staatsanwälte,Polizei und sonstiges bezahlen.
    Und nimmt es dann doch mal ein Richter/in ernst,dann wird,nach Berliner Art,geheisigt.
    Eben (Ver)Schleierfahndung…
    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2012/03/gdp_kalender11.jpg

  8. „Was soll ich dort?“

    Die türkische Rechtssprechung und die dortigen Gefängnisse kennenlernen.

  9. #11 Dortmunder Buerger (24. Jul 2015 08:33)

    Aber so kann es doch nicht bis zum Sankt Nimmerleins-Tag weitergehen!

    Was wird geschehen?

  10. #11 Dortmunder Buerger (24. Jul 2015 08:33)
    Die Konsequenz wäre letztendlich Schießbefehl. Wir hier auf PI würden es sehr begrüßen, wenn es ab sofort hieße: „Null Toleranz“. Doch es gäbe Tote. Viele. Auch auf deutscher Seite.
    ———
    Dauerhaftes nichteingreifen hat in letzter Konsequenz nur einen noch größeren Knall zur Folge…

    OT:
    Hier ein Statement vom indischstämmingen Governeur und Präsikanditen 2016, Bobby Jindal:

    „Becoming a US citizen is a privilege, not a right. Immigration without assimilation isn’t immigration, it’s invasion.“

    Sowas nur zu denken wäre in Deutschland schon ein Unding.

    Man sollte sich in Deutschland vorerst eingestehen, dass den deutschen ohne Schmerztherapie nicht zu retten ist.

    Auf FB hab ich gestern einen Quatsch gelesen, von wegen zu behaupten der Islamischer Staat köpft Leute sei rassistisch…

    Manchen ist einfach nicht zu helfen.

    So hart es sich anhört, aber ich sage: Deutschland braucht den Terror!

    Viel zu viele sind hoffnungslos verblödet..

  11. #8 Dortmunder Buerger

    In einem Rechtsstaat, der Recht nur noch an seinen Bürgern ausübt und dazu jeden Tag das Recht vergewaltigt. Alles Gesindel und das was nicht`s taugt ist davon ausgeschlossen. Es wird der Tag kommen, an dem Recht wieder Recht ist. Und dann sind „wir“ die Bösen und müssen uns für das Recht verantworten.

  12. Doch es gäbe Tote. Viele. Auch auf deutscher Seite.

    Das sollte man bedenken.

    Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende

  13. Bei rechten Straftaten heuchelt die ganze Bande von Presse, Politik hin bis zu den gewissen selbsternannten Experten.

    Dieser Türke ist leider kein Einzelfall. Es gibt x-fach vorbestrafte Drogenhändler aus Schwarzafrika. Die Kosovo-Albaner machen das Rotlichtgeschäft in Hamburg. Die Libanesen beherrschen ganze Stadtteile in den Grosshandel mit Drogen. Auch andere Machenschaften.
    Diese werden vom Status „staatenlos“ vor einer Abschiebung geschützt. Durch die Überlastung der Polizei und der Justiz werden die Taten oftmals nicht aufgedeckt, bzw. in lachhafter Weise geahndet.
    Andere Ausländer mit Pass (wie der o.g. Türke) werden aber auch nicht abgeschoben.
    Oder es wird ein riesiger Presserummel darum gemacht, wenn ein dutzendfach vorbestrafter Türke abgeschoben wird. Die Presse schützt ja faktisch kriminelle Ausländer.

    Alles das zeigt uns ganz klar, dass wir als Deutsche den Politkern scheiss egal sind, um es mal klar auszudrücken.
    Vor allem beim Heucheln gegen Rechts sich Taten wie in Mügeln und die angeblich mit einem Hakenkreuz geritzte Dame im Rollstuhl als falsch erwiesen.
    In Mügeln wehrten sich Bürger gegen angreifende Ausländer. Die angebliche Hetzjagd durch den Ort war die Flucht der mit abgebrochenen Gläser bewaffneten Angreifer in einen 50 Meter entfernten Gastronomiebetrieb. Die Polizei hat gesagt, dass es kein Rassismus war. Eigentlich haben die Leute sogar Schaden von anderen Menschen abgewendet. Aber gegen Ausländer darf man sich in diesem Lande halt nicht wehren.
    Die Sache mit der Dame im Rollstuhl brach zusammen, als die Mutter des angeblich beschützen Kindes sagte „An dem Tag waren wir gar nicht vor Ort“.
    Doch bei beiden Sachen hat die Presse nicht zurückgerudert. Über Mügeln findet man heute noch die Artikel auf den Internetseiten der Presse. Trotz der Möglichkeit zu löschen.

    Das alles zeigt uns, wie eben egal wir Deutsche den Politikern sind. Wir sind übrig und nur dafür da, um zu schuften und das System zu stützen.

    Für mich persönlich ist es auch ein Schlag in das Gesicht. Es werden Taten gegen Deutsche z.B. und gerade an Schulen vollkommen unter den Tisch gekehrt, die bei den „richtigen“ Tätern einen monatelangen Medienrummel nach sich ziehen würden.

    Deswegen ! Zivilcourage hat bei der Presse kein Mensch. Sonst würde die gleichermaßen Taten gegen Deutsche aufgreifen. Und sich entschuldigen, wenn sie einen ganzen Ort in Verruf gebracht haben.
    Die Politker haben für Deutsche gar nichts über. Sonst würden bei Taten gegen ihre Landsleute genauso reagieren wie bei den „richtigen“ Taten.

    Und wenn ich dann noch den Özdemir von den Grünen höre, dass Ausländer bei Straftaten nicht abgeschoben werden sollen, sondern nach unserem Recht bestraft werden und dann wieder in Freiheit leben dürfen….. dann frage ich mich ob er der Sprecher der Kriminellen ist, der einfach nur ein Linksfaschist.
    Doch vielleicht sollte man das kriminelle Wählerpotential nicht unterschätzen. „Eh A., du musst die Grünen wählen, die lassen uns nicht nur in Ruhe, die schützen uns“ „Willst du mich verarschen ?“ „Nein, die hassen ihr eigenes Volk und das eigene Vaterland.“
    In Berlin schützt eine Stadtteil Bürgermeisterin ja tatsächlich schwarzafrikanische Drogenhändler in einem ehemals schönem Park der Gegend.
    Darum ja auch das Wahlrecht für alle Ausländer. Die Grünen würden dann auf Bundesebene …. ich mag ga nicht dran denken, wie die dann unser Land weiter zerstören werden.

  14. Diese Wortduselei kotzt mich an: „Intensivtäter“ ?

    Der ist Berufsverbrecher und gehört in die Berufsverbrecherkartei.

    Unsere Schlaffijustiz ermöglicht doch erst solche Entwicklungen.

    Nach jeder Straftat eine „richtige Strafe“(keine Bewährung oder ähnlichen Pipifax) und anschließend nochmal 2 Jahre drauf wegen Berufsverbrechertum.

    Nur wegsperren hilft.

    Und MeckPom hat so schöne Ecken, wo so einer sich austoben kann (Sandberge aufschippen und wieder abtragen)

  15. …und das ist nur EINER,von dem man weiß.
    Da gibt’s mit Sicherheit noch etliche mehr.
    Und was sich alles noch dahin entwickelt…Die haben da oben nicht die geringste Ahnung was für eine Bombe sie sich da gebastelt haben.

  16. Was soll er in der Türkei? Weiter machen, wie bisher. Was denn sonst?

    Die Türken werden dann sagen, dass er das alles in Deutschland gelernt hat, also dass die Deutschen mal wieder die Schuld haben. Das alte Lied, lalala.

  17. #10 Istdasdennzuglauben
    „Der Araberclan in Bremen beispielsweise macht über 50 Millionen Euronen mit Drogen im Jahr.“
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Zählt das nicht auch zum BIP? 🙂

  18. #16 Dortmunder Buerger (24. Jul 2015 08:51)

    „Wenn es jedoch schiefgeht, gibt es möglicherweise Bürgerkrieg.“
    **********************************************
    Und davor habe ich Angst.

    Ich habe es als kleines Mädchen erlebt, wie viele stark verwundete und stark blutende Soldaten in unser Haus geschleppt wurden, auf unsere Betten gelegt und versorgt wurden.
    Lange habe ich später noch auf Matratzen mit nun braunen Blutflecken gelegen und mich mit ebenso befleckten Bettüchern zugedeckt, was damals die Erinnerung wach gehalten hat.

    Jetzt kommen all die Erinnerung wieder zurück.
    Ich hatte geglaubt, meine restliche Lebenszeit in Frieden genießen zu können.

  19. Also wie ich diesen Staat verstehe ist es kein Problem wenn Deutsche die Opfer sind, dann kann ein Täter mit Migrationshintergrund schalten und walten wie er will?! Und wenn sich dann ein Deutscher mal wehrt dann ist er ein Nazirassistenfaschist und ein Ausländerhasser…

    So in etwas habe ich das wohl verstanden?!

    Das ist genau wie das Herreinlassen von Asylanten ohne Ende und sie dann in Lagern pferchen und sich einen Dreck kümmern, das die ganzen Kriminellen die sich unter die Asylanten mischen gar nicht erkannt werden können und die dann wiederum hier machen können was sie wollen?

    …und die Kritik an diesen Methoden ist dann automatisch wieder Nazifaschistenrassistisch??

    Ich glaube ich komme langsam dahinter….

  20. Was ich daran u.a. nicht verstehe:

    ICH hätte gar keine Chance ein „Intensivtäter“ zu werden. MICH würde man nach der dritten oder vierten Straftat so lange wegsperren, dass ich gar nicht die Möglichkeit hätte weitere Verbrechen zu begehen.

    Ich habe aber wohl das Pech in Deutschland geboren zu sein…

  21. Raus! Was der in der Türkei soll, ist mir egal. Kann ja da weiter rauben, morden, stehlen. Da kommt er vielleicht ein bisschen schneller in den Bau. Einmal wurde doch mit diesem jugendlichen Intensivtäter Mehmet ein Exempel statuiert, den hat man doch auch zurückgeschickt. Gab natürlich ein großes Geschiss, aber man hat es doch gemacht, verdammt!

  22. Viele Länder auf dieser Welt verlangen von Gästen (=Nichtbürgern) absolute Rechtstreue.
    Wenn ein Ausländer, egal ob hier geboren oder zugezogen, Straftaten begeht, ist er auszuschaffen und als unerwünschte Person zu erklären. Hierfür sollten bereits Straftaten ausreichen, die mit Haft bewährt sind oder Delikte im Widerholungsfalle. Also auch widerholte Schwarzfahrt, geringfügiger Diebstahl usw. Es ist ein Skandal, dass tausende, vermutlich zehntausende Intensivtäter dauerhaft verbleiben und uns Herkunftsdeutsche terrorisieren.
    Es braucht wieder Deutsche mit Eiern, die zusamenhalten und dieses Pack konfrontieren.
    Lustig war gestern.

  23. OT: Gestern in den Lügennachrichten. Ach was wurde geheult, wie benachteiligt die Sinti und Roma in den Balkanstaaten doch wären, sie hätten keinen Zugang zur Schulbildung, und das würden sie sich von einem Leben in Doitschland erhoffen. Klar, die kommen hier vor allem wegen der Schulbildung her. Die werden ja auch alle Ärzte und Rechtsanwälte (man zeige mir bitte EINEN sintiromischen Vorzeigemigranten! – unter den Türken gibt es wenigstens noch ein paar, zugegebenermaßen). Wer aber das Buch von Kirsten Heisig, der Jugendrichterin, die durch (Selbst-?)Mord ums Leben kam, liest, dem stellt sich das mit den Zigoinern doch etwas anders dar. Die sind nämlich gleich nach den arabischen Clans das größte Problem in Berlin überhaupt. Gerade auch, was deren Einstellung zur heiße ersehnten Schulbildung angeht. Bis 15 herrscht Schulpflicht, die Sinti und Roma Mädchen aber tauchen mit 12 schon nicht mehr in der Schule auf, weil sie dann ja zwangsverheiratet werden müssen. Gespräche, Drohungen, Aufklärung, hilft alles nichts. Und wie gesagt, aus den Jungs werden auch selten Rechtsanwälte oder Ärzte. Aber sie kommen hier her wegen der Bildung (ich muss heulen). Oder nicht doch wegen Hartz IV? (Gewerbe anmelden und aufstocken)?

  24. @ Dortmunder Bürger !
    In Wien gibt es doch schon eine gewisse Partei.
    Ach ja und wer die Geschichte kennt, weiss, dass die Osmanen vor den Toren Wiens zurückgeschlagen wurden.
    Nun machen sie bald Politik in der Stadt….

  25. Seit nunmehr acht Jahren will die Bundesrepublik den Mann mit türkischem Pass loswerden. Der in Wiesbaden Geborene ist nur noch geduldet.

    Das ist schon erstaunlich: In Wiesbaden geboren aber einen türkischen Pass. Da halten die Eltern wohl nicht viel von ihrem Gastland. Aber vielleicht solten sie jetzt die Gelegenheit nutzen und in ihre Heimat zurückkehren, selbstverständlich ohne ihren Sohn:

    Jeder Tag, an dem Gabriyel E. nicht im Gefängnis sitzt, ist ein schlechter Tag. Schlecht für seine Mitmenschen. Weil dann in Wiesbaden das Risiko steigt, Opfer seiner Straftaten zu werden. Selbst in seiner eigenen Familie beklagt man diesen Zusammenhang. Wie auch die eigene Ohnmacht, auf den Sohn einwirken zu können. Die Eltern könnten nur dann wirklich ruhig schlafen, wenn ihr Sohn im Gefängnis sitze, sagt die Schwester.

    Dann können sie endlich wieder ruhig schlafen.

  26. #7 Reiner07; Dazu passt auch gut, was heute in den NN stand. Ein Unternehmer wird zu 2 1/2 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er Scheinselbständige beschäftigt hat. Dazu muss er die dadurch ersparten Sozialsteuern in Höhe von 40.000€ nachzahlen. Dem Staat ist dadurch also faktisch keinerlei Schaden entstanden, aber den Unternehmer steckt man in den Knast, wo er erstmal täglich hohe Kosten verursacht und die Fa. möglicherweise pleite geht und dann soundsoviele

    #20 Made in Germany West; Damit könnten wir doch leben, dass wir an allem schuld sind, wissen wir doch alle.
    Angestellte auf der Strasse stehen.

    Aber einen Schwerst- und Gewohnheitsverbrecher lässt man immer wieder laufen und ist nichtmal in der Lage den auszuweisen. Es wird wirklich Zeit, dass wir ein Zwischenlager in Mordkorea oder Sibirien gründen, wo diese Verbrecher hinkommen. Schon klar, dass die Türkei den nicht einreisen lässt, dann gammelt er halt auf dem Flugplatz solange rum, bis er dort auch was anstellt, das wird ja nicht lange auf sich warten lassen.
    Weist die Ratte doch einfach nach Bayern aus, wir habens ja auch geschafft diesen Mehmet, allerdings auch erst nach mehreren Jahren dauerhaft in die Türkei abzuschieben.
    Offenbar wird in anderen Bundesländern gar nicht ernsthaft versucht, eine Ausweisung durchzusetzen.

    #34 ossi46; Wie lange geht das Theater mit „arabischem Frühling“ eigentlich schon, sinds schon 4 Jahre und erst nach der langen Zeit erlaubt Türkei gnädig den Amis, (die Frage ist wie lange) dort ein paar Kampfflieger zu statonieren. Schmeisst das Pack endlich raus aus der Nato, im Konfliktfall kann man sich auf die ohnehin nicht verlassen.

  27. #28 Eurabier (24. Jul 2015 09:05)

    Ein lesenswerter Artikel auf der Achse, fundiert und zum jedem linksgrünen Gutmenschen um die Ohren schlagen:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/bleib_cool_am_pool_oder_mit_beschweigen_kommen_wir_

    Danke für den Leseti(p)! Ein großartiger Artikel, der all das zusammenfasst, was hier in Dutzenden, ja Hunderten von Beiträgen behandelt wurde.

    Es wäre wahrhaftig wünschenswert, wenn dieser Aufsatz größere Verbreitung finden würde – aber das ist wohl nur ein frommer Wunsch…

  28. #43 Warum muss ich schreien, heulen, kotzen? Islamfeindliche Parallelwelt? Ein autochthoner Bürger, der sein Land liebt und nicht an die Scharia verkaufen will, der lebt in einer Parallelwelt? Geht es noch? Ich glaube, die Parallelwelt, das sind die anderen, mit ihren Parallel- und Subkulturen außerhalb des GG. Und natürlich auch die Spinner, die das nicht verhindern oder gar fördern. Das ist ja genauso eine perverse Verdrehung (weißer Schimmel) wie wenn einem suggeriert wird, Heteros seien nicht normal. Und natürlich, Pegida ist auch noch schuld an Breivik. Am besten noch gleich an der Erbsünde. Andersherum wird ein Schuh draus: Wenn man einmal hören würde und beherzigen würde, was Pegida wirklich will, dann gäbe es auch keine Breiviks.

  29. #41 Moonie (24. Jul 2015 10:28)
    @ Eurabier (9.05 Uhr):
    Danke für den Leseti(p)! Ein großartiger Artikel, der all das zusammenfasst, was hier in Dutzenden, ja Hunderten von Beiträgen behandelt wurde.

    In der Tat!
    Es passiert gar nicht selten, daß man erst durch einen Reaktionskommentar den Ursprungskommentar richtig wahrnimmt, so auch hier. Netterweise erschien der Artikel von Claudio Casula vor exakt einem Jahr, und geschehen ist seitdem – nichts!
    Im Gegenteil: die Lage wird täglich dramatischer.

    Kein Wunder also, dass die Anerkennungsquote für Asylbewerber südosteuropäischer Herkunft gerade mal 0,2 Prozent beträgt. Das Problem liegt aber darin, dass die 99,8 Prozent, deren Asylbegehren negativ beschieden wurde, dennoch im Land bleiben.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/bleib_cool_am_pool_oder_mit_beschweigen_kommen_wir_nicht_weiter

    Sage ich doch immer: Ein Gesetz, das in solch groteskem Ausmaß mißbraucht wird, taugt nichts und muß weg!

  30. 3 strikes and you are out. Wie wäre es damit? 3 Verbrechen begehen und danach alternativlos 30 Jahre bekommen, bzw. Rauswurf. Man wären manche Stadtteile dann leer.

  31. #12 Dortmunder Buerger (24. Jul 2015 08:33)

    “ Was würde denn passieren, wenn unsere Legislative und Exekutive plötzlich knallhart durchgreifen würden? Es gäbe Aufstände – wie in Ferguson, in den pariser Vororten, wie in London würden ganze Straßenzüge brennen. Es käme zu Anschlägen.
    Die Konsequenz wäre letztendlich Schießbefehl.“

    ————————————————
    Ich denke, das ist auch der Grund, warum man die Züge voller Illegaler (Invasoren) aus Italien so ohne Gegenwehr passieren läßt.

    Die wären sonst nämlich im nächsten Zug bewaffnet. Man stelle sich mal vor, in so einem Zug käme es zu einer Eskalation und da läuft in Rosenheim ein Zug ein, aus dem das Blut in Strömen läuft –

    Im Grunde wandert gerade eine feindlich Armee ein, nur das sie keine Uniformen trägt und sich erst hier bewaffnet.

    Die werfen uns den Fehdehandschuh hin und unsere feige Politik hat Angst ihn aufzunehmen. Da wird dann mit NSU usw.Abgelenkt und während dessen, das „Problemstück“ mit Geld zugedeckt.

  32. #44 Baerbelchen (24. Jul 2015 11:01)
    Verdrehung (weißer Schimmel)
    sorry will nicht den Oberlehrer spielen, aber so etwas wie „weisser Schimmel“ nennt man Tautologie, ansonsten meine Zustimmung

  33. #47 non smoking woman (24. Jul 2015 11:36)

    Die werfen uns den Fehdehandschuh hin und unsere feige Politik hat Angst ihn aufzunehmen.

    Ich glaube nicht, dass irgendeiner überhaupt den Fehdehanschuh hätte aufnehmen wollen. Im Gegenteil: Bei linksrotgrün und Medien ist es schon lange Programm und beschlossen, Deutschland auf diese Weise aufzulösen, fast als ob man einen Gegenstand in Salzsäure zersetzen lässt, nur langsamer. Auch die CDU ist heute auf der gleichen Welle, wer da noch den Mund aufmacht, wird sofort medial und in der Partei gemobbt. Siehe die lächerlichen Versuche von Seehofer….

  34. Nach der ersten Straftat gehören diese Bürger sofort des Landes verwiesen!!! Da gibt es absolut nichts zu diskutieren!!!

    Alle Beteiligten von Politik, Justiz und sonstigen Behörden, die nichts unternehmen sind der Beihilfe und Förderung schuldig. Leider kann man derzeit diese Personen nicht belangen, aber unsere Stunde wird kommen und dann wird heftig ausgemistet und die Verantwortlichen und kleinen Handlanger bekommen ihre gerechte Strafe!

  35. #48:
    Verdrehung (weißer Schimmel)
    sorry will nicht den Oberlehrer spielen, aber so etwas wie „weisser Schimmel“ nennt man Tautologie, ansonsten meine Zustimmung

    Schon klar. Dann war das wohl missverständlich formuliert. Ich meinte, dass „perverse Verdrehung“ eine Tautologie wie auch „weißer Schimmel“ ist.

  36. #51 ossi46

    Deine Links scheinen der Orwellschen Zensur zum Opfer gefallen zu sein.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/thomas-stiefel-hilft-kriminellen-jugendlichen-13709935.html

    Wer Marvin Tulek trifft, kann nicht glauben, dass sich der junge Mann – 18 Jahre, geboren in Offenbach, kein Schulabschluss, Hartz IV, Halbwaise, drei Geschwister, angeklagt in elf Punkten, verurteilt zu 18 Monaten auf Bewährung – in der Region einen unrühmlichen Namen als Automatenknacker gemacht hat.<<

    ————————————

    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/rot-rot-gruen-schliesst-duisburger-etat-und-steuererhoehung-id10073996.html

    Die angedrohten Streichungen von Büchereien, Bädern, Jugendzentren und in der Duisburger Kulturlandschaft sind erst einmal vom Tisch.

    Der höchste Grundsteuersatz in NRW und Bußgelder von Verkehrssündern sollen stattdessen den Haushalt entlasten.

    Das beschloss die rot-rot-grüne Ratsmehrheit. Strittigster Punkt bei den Finanzen: Die von den drei Fraktionen beschlossene Grundsteuererhöhung, die knapp 25 Millionen Euro Mehreinnahmen bringen soll.

    Damit hat Duisburg den höchsten Grundsteuer-Satz in NRW.<<

    ———————————-

    http://www.spiegel.de/panorama/leute/russland-rechte-fussball-schoenheitskoenigin-muss-titel-abgeben-a-1045092.html

    Hübsches Gesicht, hässliche Gedanken: Russlands Fußballliga hat einer Schönheitskönigin den Titel aberkannt, weil sie Hitler verehrt. Der Fall wirft ein Schlaglicht auf den Rassismus im russischen Fußball – und die Halbherzigkeit der Funktionäre.<<

    Stalin/Mao/PolPot ist/wäre natürlich kein Problem.

    Have a nice day.

  37. Naja, der Bereicherer wird es sicherlich nicht dank eigenem Intellekt schaffen, uns seit gut einem Vierteljahrhundert auf der Nase herumzutanzen – ein Grundübel wurde noch gar nicht beleuchtet: Die juristischen Fakultäten spucken jedes Halbjahr Unmengen an „Juristen“ aus, die Arbeit wollen. Richter und Staatsanwalt wird man nur mit Superexamen, und auch die Stellen in großen Kanzleien, die v.a. Wirtschaftsrecht vertreten, sind sehr begrenzt. Ergo gehen viele als Rechtsanwaltsprekariat in eine Pseudoselbstständigkeit, die nur „dank“ des „Sozial“staates funzt – würden solche Leute, so sie keinen Verteidiger bezahlen können, sich selbst vertreten müssen, wäre die Sache schon vor 27-1 Jahr kulminiert; so haben wir Dummgutmenschen halt etlichen 3er und 4er-Juristen ein bekömmliches Auskommen beschert… GRRRR!!!!

  38. Eben habe ich auch mal wieder sehr eindrücklich erfahren, wie sich unterbeschäftigte, junge Männer so am helllichten Tag gebärden. Auf dem Rückweg vom Einkauf proleten sich zwei Südländer mit südländischen Akzent an, ob der eine nicht vom anderen was in die Fresse will. So sehen sie aus, die Fachkräfte fürs In-die-Fresse-geben. Das wäre ja nicht weiter ungewöhnlich, aber das in einem doch bislang als gutbürgerlich geltenden Viertel des Pfuhls Krankfurt am Schwein. Man muss also gar nicht planen, die in der Mittelschicht anzusiedeln, sie sind doch schon da. Und eben nicht nur meine persische Ärztin und der nette Obsthändler. Sondern auch genau dieser Dreck!

  39. #12 Dortmunder Buerger (24. Jul 2015 08:33)

    Doch es gäbe Tote. Viele. Auch auf deutscher Seite.

    Das sollte man bedenken.

    Die wird es so oder so geben! Wir können dabei nur entscheiden, ob wir für unser Deutschalnd kämpfend unser Leben einsetzen, oder ob wir still, heimlich und passiv multi-kulturell verrecken wollen.

  40. Wie wäre es mit einem Integrationspreis? Nach 27 Jahren mehr als verdient! Er ist doch im Rahmen seiner Möglichkeiten in der deutschen Gesellschaft angekommen!

Comments are closed.