bosnien1Sie sind mitten unter uns. Längst hat der IS Europa nicht nur als Anschlagsziel, sondern auch als Basis für seine Kämpfer und Operationen ins Ziel genommen. Terroristen des Islamischen Staates haben in einem abseits gelegenen Dorf, heimlich Grundstücke und Häuser gekauft. Mitten in Europa, umgeben von tiefen Wäldern, liegt der Ort Osve in Bosnien ungefähr 60 km von Sarajevo entfernt. Ein Reporter der Sunday Mirror war vor Ort und berichtet.

Schießübungen im Wald – Frauen in Burkas

Sicherheitsdienste gehen davon aus, dass der IS das Dorf als Trainingslager nutzt, um Terroranschläge auf den Westen vorzubereiten. Pistolen und andere Waffen sind in Bosnien leichter als in anderen Teilen Europas auf illegalen Wegen zu erhalten – ein Erbe der Balkankriege der 1990er Jahre. Auch die strategische Lage beunruhigt. Aufgrund der Nähe zum Mittelmeer können Dschihadisten aus Syrien, dem Irak und Nordafrika die Region gut erreichen. Die Einreise geschieht meist aus Syrien über die Türkei, weiter nach Griechenland, dann durch Mazedonien und Serbien. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Ort nicht durch GPS kartiert ist.

bosnien2

bosnien3

Außerdem ist das Dorf schwer zu erreichen. Kurvenreiche und sehr steile Straßen sind kaum breit genug, um sie mit Autos passieren zu können.

Mindestens 12 IS-Kämpfer sollen in den letzten Monaten hier trainiert haben. Der Terror Experte Dzevad Galijasevic sagt, dass von diesem Dorf bisher eine große Anzahl von Menschen nach Syrien gegangen sind und noch immer dorthin aufbrechen.

Dorfbewohner tragen Kleidung im islamischen Stil. Frauen tragen Burkas. Der Fahrer und Übersetzer riet den Reporter davon ab Fotos von ihnen zu machen. Außerdem empfahl der Begleiter sich schnell wieder aus dem Dorf zu entfernen. Es bestand die Gefahr, dass die Bewohner Verdacht schöpfen könnten. „Wenn sie die Kamera sehen, wird die Hölle losbrechen!“, so der Übersetzer.

bosnien4

Trotzdem konnte der Reporter noch mit einem Dorfbewohner sprechen und erfahren, dass dieser das Dorf als „Nest für Terroristen“ bezeichnet. Natürlich will der Mann nicht genannt werden. Er erzählte noch, dass sie jede Woche Schüsse aus dem Wald hörten. Er vermutet Schießübungen oder Ähnliches und berichtete weiter, dass berüchtigte Mitglieder des IS hier Land kauften, aber es besser wäre in diesem Zusammenhang keine Fragen zu stellen. Der Interviewte macht sich außerdem Sorgen um die Erziehung seiner Kinder und plant weg zu ziehen. Das ist auch kein Wunder, wenn man bedenkt, wer alles in diesem Dorf Eigentum erworben hat.

bosnien6

bosnien

bosnien5

Bedrohliche Ansammlung von IS-Kämpfern

Der IS-Fan Harun Mehicevic, ein Fanatiker der in den 1990er aus Bosnien nach Australien floh und dort als einer der gefährlichsten Männer des Landes galt, hat zwei Hektar in der Region erworben. In einer Predigt soll er vor einem Publikum mit potentiellen Rekruten Folgendes gesagt haben: „Allah wird mit Mudschaheddin („Heiligen Kriegern“) einen islamischen Staat errichten, in dem Muslime mit Würde und Ehre leben können“.

Auch andere Terroristen, wie Jasin Rizvic und Osman Kekic haben vermutlich Land in diesem Dorf gekauft. Beide kämpfen zurzeit mit dem IS in Syrien.

Ein muslimischer Führer aus Bosnien Herzegowina, Izet Hadzic, der vor kurzem bei einer Razzia festgenommen wurde, hat ebenfalls Eigentum in Osve, wie viele weitere Dschihadisten die momentan im Irak und in Syrien kämpfen.

Nicht nur in Osve richtet sich der IS ein. Zu einem Anti-Terror Einsatz im Norden des Landes, im Dorf Gornja Maoca, gab es Berichte, dass in den Häusern die IS-Flagge sicher gestellt wurde. Zudem ist das Gebiet die Heimat von Anhängern der streng islamisch, sunnitischen Wahabiten-Bewegung.

Überflüssig zu erwähnen, dass die zurückkehrenden Kämpfer nicht nur für Bosnien, sondern auch darüber hinaus eine Gefahr für ganz Europa darstellen. Zu dieser Erkenntnis kommt auch ein Bericht der Behörden des Landes über Dschihadismus in Bosnien.

Zwischen 2013 und 2014 sollen 156 bosnische Männer, 36 Frauen und 25 Kindern nach Syrien aufgebrochen sein. Offiziell wird davon ausgegangen, dass bisher 48 zurückgekehrt sind. Zeitbomben, die nur auf die passende Gelegenheit warten, um zu detonieren. Nicht in dieser Rechnung enthalten sind all jene, die sich zusätzlich aus dem Nahen Osten aufmachen, um als „Flüchtlinge“ getarnt, ebenfalls den Terror nach Europa zu tragen. Bei dieser Entwicklung stehen wir allerdings erst ganz am Anfang.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

60 KOMMENTARE

  1. Wenn Rammelsbergerzengel Sigmar Gabriel aus dem Iran zurück fliegt, dann kann er ja über Bosnien massenhaft SPD-Parteibücher abwerfen, die sind bei IS-Mördern heiß begehrt!

  2. Ja, Bericht kenne ich aus der italienischen Presse (die die noch richtig ticken).

    Ein ähnliches Bootcamp/Trainigscenter hat man vor knapp 2 Monate in Belluno entdeckt…hat ja alles nichts mit dem Islam zu tun

  3. #4 atakos
    Klar…ist ja so schön bunt und bereichernd.

    Claudia Fatima wird sie ja herzlichst in empfang nehmen und willkommen heissen

  4. Seltsam, als vor wenigen Jahren die Tcetniks die Sache in die Hand genommen haben, waren die Nato-Bomber sofort in der Luft.
    Niemals hätten die Serben das IS-Pack auf ihrem Boden geduldet.

  5. Da wünscht man sich, es möge sich eine Himmelspforte auftun und Tito wieder herabsteigen.
    Der hätte diesem Spuk schnell ein Ende bereitet.

  6. IS in Bosnien. Da hat der Halal-Fettsack Pierre Vogel alias Abu Hamza bereits schon seit 2010 Kontakte mit radikalen Anhängern des Islam – bzw. Dawa gemacht. Vogel ist dort bestens vernetzt. Dass Vogel auch in Bosnien Kontakte zur IS haben dürfte, würde nicht verwundern.

    https://www.youtube.com/watch?v=xkGCB1DtU_0

  7. Diese Meldung hatte ich heute Morgen in der Früh schon gelesen. – Einfach abartig!
    Warum unternimmt denn niemand was?

  8. #8 Halal ist Tierquaelerei (20. Jul 2015 22:03)
    Seltsam, als vor wenigen Jahren die Tcetniks die Sache in die Hand genommen haben, waren die Nato-Bomber sofort in der Luft.
    Niemals hätten die Serben das IS-Pack auf ihrem Boden geduldet.

    Die Serben wurden von den PR-Agenturen als die Bösen auserkoren und das werden sie nun nie wieder los. Dumm gelaufen.
    Zumindest bekommt man in Serbien ein Gefühl dafür, wie es in dieser Hinsicht den Deutschen geht.

  9. Betrifft: ältere Einträge:
    Nach Aktivieren des Links erscheint der Sicherheitsnachweis: als attackierend gemeldete Website………War vorher bei mir nie!

    Kann mir jemand erklären, was das mal wieder sein soll?

  10. #14 der Kaiserschmarrn

    Diese Meldung hatte ich heute Morgen in der Früh schon gelesen. – Einfach abartig!
    Warum unternimmt denn niemand was?
    ———————–

    Was soll denn unternommen werden?
    Wurde doch schon. Sündenbock = Serbe.
    Der Serbe ist doch an allem Schuld, so wurde es beschlossen. Jetzt nach fast 30Jahren, kommt ihr die Früchte der Wahrheit zu Gesicht.

    Die falschen sind beschuldigt worden und sie wehrten sich so wie ihr heute!
    Keine Chance.
    Ich fühle den Deutschen nach und sich denke, euch wird es genauso ergehen. Das Deutschen image ist ja mal wieder im Eimer, wegen der Griechenland Krise zum Beispiel
    Alles zu traurig

  11. Es wird Zeit , daß den Verantwortlichen ihr Europa um die Ohren fliegt. Es bleibt zu wünschen, es trifft die richtigen. Jeden Tag denke ich -bei verschiedenen Meldungen – das ist an Blödheit nicht zu toppen. Aber , man wird täglich eines Besseren belehrt. Ich bin versucht die Hoffnung aufzugeben, denn alle die schon hier sind , werden wir nie wieder los. Eigentlich können wir nur noch warten bis es kracht.

  12. @ Brigitte
    So ähnlich denke ich auch.
    Was vor Jahren skurrilste Satire war, ist heuer wahr.

    Mir ist auch lieber es knallt möglichst bald, der laufenden Idiotien bin ich mehr als übedrüssig

  13. Krasser Bericht von „bladerunner“ zu einem anderen Artikel:

    Gestern in einer Gemeinde im Umfeld von Kassel. Ein Arbeitskollege repariert auf seinem Hof (gelegen an der durch den Ort führenden Hauptstr.) den Rollstuhl seiner Mutter. Plötzlich halten Autos mit Balkan-Leuten an. Die kommen raus und rufen „Wo hier Asyl? Wo kriegen Asyl und Geld?“ Kollege entgegnet: „Hier nix Asyl!“ Ist Sonntag nachmittag. Keine Ahnung wo ihr Asyl beantragen müsst!“ Balkan-Leute werden frech: „Wo kriegen jetzt Geld? Du uns geben Geld! Du Geld! Kollege wird die Invasoren nicht los. Ihm geht schon die Muffe. Dann kommt sein Nachbar (Osteuropäer, fast zwei Meter, breite Schultern da Malocher) Waas ist loos hier? Gibbt es ein Proobleem?. Zigi-Albas trollen sich. Kollege schiesst vorsichthalber noch ein paar Fotos von der Balkan-Clique und postet sie in unsere WhatsApp-Gruppe.

    Kollege kommt heute zur Arbeit. Erzählt noch eine andere Geschichte. Hat ihm das Pflegepersonal einer Betreuungseinrichtung erzählt. Seine Mutter ist Dement. Aber noch nicht ganz. Somit noch Tagespflege unter Aufsicht und Anleitung möglich. Neben der Tagespflegeeinrichtung wo er sie immer hinbringt, befindet sich noch eine Pflegeeinrichtung für ganz Demente. Daneben ein Haus mit sogenannten „Flüchtlingen“. Dreißig Neger im jungen bis mittleren Alter. Die Dementen (überwiegende ältere Damen in Vollpflege) werden im EG betreut, da barriefrei. Neger schlunzen um die Häuser rum (wohl um Dinge zu finden, die andere noch gar nicht verloren haben). Sehen zufällig wie die vornehmlich alten Damen gewaschen werden. Bisher kein Sichtschutz notwendig, da nicht an öffentlicher Strasse gelegen, sondern seitlich hinterwärts. Neger gucken zu, geilen sich daran auf. Wichsen an die Wand. Merken sich die Zeit, am nächsten Tag kommen noch mehr. Wichsen wieder. Heimleitung holt Polizei die vertreibt Neger und erteilt Platzverbote. Verstehen die eh nicht und tauchen immer wieder auf. Inzischen ist Sichtschutzfolie eingezogen worden. Aber wenn Fenster gekippt werden, versuchen Neger an der Seite reinzulugen. Jetzt werden Fenster nicht mehr gekippt. Abschließbare Fenstergriffe wurden letzte Woche eingebaut. Verwichste Wand muss von Firma gesäubert werden. Realität 2015. Keine Legende. Nichts fabuliert. Bittere, traurige Wahrheit.

  14. #17 david vincent (20. Jul 2015 22:23)

    Betrifft: ältere Einträge:
    Nach Aktivieren des Links erscheint der Sicherheitsnachweis: als attackierend gemeldete Website………War vorher bei mir nie!

    Kann mir jemand erklären, was das mal wieder sein soll?
    ———————-
    ist bei mir genau so

  15. Von hier aus schickt man Raketen mit Sonden vorbei am Mond bis zum Mars aber …..der Ort “ Osve “ in Bosnien ist analog und digital nicht Kartiert, oder wie

    Demnach muß wohl jeder der nach “ Osve “ will, vorher Brotkrumen auf den Waldboden werfen, um wieder den Weg aus dem Wald zu finden, oder was

  16. Solange wir mit rechtstaatlichen Mitteln versuchen müssen, dieser kriminellen Meute Herr zu werden, werden wir immer den Kürzeren ziehen. Denen kann man nur mit ihren eigenen Mitteln begegnen, also aus der Asymetrie des Kampfes eine Symmetrie machen, schnell und ohne Regeln zuschlagen, nur nach Gesichtspunkten der Effizienz! Aber dazu werden sich unsere PolitikerInnen erst durchringen, wenn Ihnen persönlich das Messer an der Kehle sitzt oder ihre Frau unter so einem Pimmelschnitzer liegt!

  17. Nicht, daß das bosnische Dorf uns noch als Vorbild für „Buntheit und Weltoffenheit“ präsentiert wird, und die Kritiker als Naaazis;)

  18. Auch alle Mafia Organisationen,haben gerade
    nach der Wende,Deutschland unterwandert und
    sich in Unternehmen eingekauft..
    in der Bauwirtschaft, der Wohnungswirtschaft, der Abfallentsorgung, der Gastronomie, dem offiziellen Bank- und Finanzwesen

    Die Camorra,die’Ndrangheta..Cosa Nostra..
    Besonders aktiv in Leipzig..
    russische und albanische Mafia,mischen hier
    auch längst mit.

    Da kommt es auf das bißchen IS,auch nicht mehr an..(Spaß).

    Aber die Unfähigkeit der Politik,ist gefährlich…alles Neuland,wie Merkel
    sagen würde
    Die Staatssicherheit mit Blindheit geschlagen..
    Dieses Europa ohne Grenzen,hat schon verloren..

  19. Jetzt auch der STERN die Geschichte online gestellt:

    IS kauft angeblich Land in Bosnien

    Mitten in den Wäldern Bosniens sollen Dschihadisten des IS einen Stützpunkt aufgebaut haben. In einem abgeschiedenen Dorf trainieren die Islamisten anscheinend Kämpfer für ihren „Heiligen Krieg“….(…)

    http://www.stern.de/politik/ausland/islamischer-staat–is-kauft-land-in-bosnien-und-baut-terrorzelle-mitten-in-europa-6352976.html#utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

  20. Auch das wird von unseren „Oberen“ so gewollt- die „Stationierung“ des IS in Europa.
    Wenn es dann bei uns „losgeht“, wird die nächste Stufe der Volksabschaffung, des Austausches, gezündet: die Vorbereitung zum Bürgerkrieg. „Unsere“ Moslems warten schon darauf, Unterstützung leisten zu können.Es ist dringend empfohlen unsere „Oberen“ auszutauschen und andere Regeln bei uns einzuführen.

  21. Die Hoffnung stirbt zuletzt .Wenn es denn wirklich krachen sollte : Ein gesundes Verhältnis schaffen .wenn möglich , seeeeeehr gesund !!

  22. @ #10 Das_Sanfte_Lamm (20. Jul 2015 22:10)

    Da wünscht man sich, es möge sich eine Himmelspforte auftun und Tito wieder herabsteigen.
    Der hätte diesem Spuk schnell ein Ende bereitet.

    Sie haben ja so Recht! In den 1980igern hatte ich in Jugoslawien Urlaub gemacht (Umgegend von Dubrovnik). Es war ein super-guter Urlaub! (Tito sie Dank!) Religöses Gedöns stand nicht auf der Tagesordnung. Dafür Volkstanz und ein wirklich friedliches Miteinander. Tito ist einfach zu früh verstorben.

  23. #22 johann (20. Jul 2015 22:34)
    *********************

    Darf ich das auf FB rüber ziehen??
    Ich bin schockiert.

  24. OT
    Der Vorsitzende des Landesverbandes der bayr. AfD Andre Wächter ist zurückgetreten 🙂

  25. #6 IS…

    Claudia Fatima hat
    ja heute schon die BW
    inspiziert in Berlin
    anlässlich der
    Gelöbnisverunstaltung.

    vielleicht schickt
    sie sie mal in das Dorf.

    „ich liebe börek.“
    vielleicht wird ja nur das
    dort für den Export nach
    Bunschelan hergestellt und
    alles andere ist Verleumdung.
    „Islam ist Frieden“

  26. #33 der Kaiserschmarren

    Sorry, aber Tito hat eine Illusion des Friedens aufrechterhalten. Ein gezwungenes „bratsvo jedinstvo“ (brüderliche Einheit) Er war ein Diktator und hat den Bürgerkrieg quasi vorbereitet.
    Hinter den Kulissen hat er einem Volk genommen und dem anderen alles gegeben.
    Sein Tod hat den aufgestauten Frust regelrecht platzen lassen.
    Es war ein Krieg auf Raten.
    Bitte, ich kann es nur wiederholen. Ex yu ist ein Testgelände für ganz Europa (wie reagieren verschiedene Völker und Religionen auf einer begrenzten Fläche)
    Deswegen gibt es noch so viele Jugo- Nostalgiker, weil sie der Illusion nachtrauern.

  27. Man lässt die da für den Kampf gegen uns trainieren.

    Wer trainiert uns?

    Niemand.
    Für die illegal Eingereisten spenden und weichen sollen wir.
    Dass keine IS Kämpfer unter denen sind….wer behauptet,das zu wissen.
    Ich fordere, gegen solche Menschen gewappnet zu werden.
    Und zwar dalli!

  28. Bevor Du ausgetauscht wirst,
    tausche Deinen Austauscher aus.

    Gehst Du mit den demokratischen Waffen wählen,
    wirst Du diktatorisch kaltgestellt.

    Alle Optionen bleiben Dir noch,
    aber es werden immer weniger.

  29. Ochmann, ich Dummerchen.
    Ich vergesse immer wieder, dass doch alles Teil des großen Plans ist.

    Keine Ahnung, welcher nun genau und von wem, aber zufällig und unkontrolliert und vor allem unbeobachtet geschieht hier mal gar nix in EUropa.

  30. #38 Diedeldie (20. Jul 2015 23:07)

    Man lässt die da für den Kampf gegen uns trainieren.

    Wer trainiert uns?

    Niemand.
    Für die illegal Eingereisten spenden und weichen sollen wir.
    Dass keine IS Kämpfer unter denen sind….wer behauptet,das zu wissen.
    Ich fordere, gegen solche Menschen gewappnet zu werden.
    Und zwar dalli!
    ———————————

    Stuhlkreise helfen da nicht weiter. Nur wer anderes fordert, bringt sich schnell ins Visier der Meinungspolizei.

    In der Politik müsste eine 180-Grad-Wendung eingeleitet werden, Polizei massiv ausgebaut und ausgerüstet werden, eventuell sogar eigene Sondereinheiten aufgestellt werden. Und ran an die Arbeit. Dann würde ich Hoffnung schöpfen. Aber so wie es momentan aussieht, habe ich wenig Anlass zur Hoffnung auf eine friedliche Zukunft in Mittel- und Westeuropa.

    Wenn es knallt, bin ich mal gespannt, wo die Polizei steht.

  31. #18 david vincent

    Betrifft: ältere Einträge:
    Nach Aktivieren des Links erscheint der Sicherheitsnachweis: als attackierend gemeldete Website………War vorher bei mir nie!

    Kann mir jemand erklären, was das mal wieder sein soll?

    War bei mir auch so.
    Mir gab jemand den Tip, einen anderen Browser zu verwenden. Klappt bei mir einwandfrei. Seither keine Probleme mehr.

  32. #42 Simone (20. Jul 2015 23:27)

    #18 david vincent

    Betrifft: ältere Einträge:
    Nach Aktivieren des Links erscheint der Sicherheitsnachweis: als attackierend gemeldete Website………War vorher bei mir nie!

    Kann mir jemand erklären, was das mal wieder sein soll?

    War bei mir auch so.
    Mir gab jemand den Tip, einen anderen Browser zu verwenden. Klappt bei mir einwandfrei. Seither keine Probleme mehr.
    ——————–
    Was ist weg? – Die Warnung oder das Problem? 🙂

  33. @kurzschlussr030:

    Stuhlkreise helfen da nicht weiter. Nur wer anderes fordert, bringt sich schnell ins Visier der Meinungspolizei.

    Richtig.
    Deshalb sollte man auch nichts fordern sondern etwas tun. Vor allem, wer kleine Kinder hat (aber alle anderen auch), sollten Vorräte herlegen, damit man im Falle eines Falles das Haus nicht unbedingt verlassen muss. Es gibt im Internet Seiten, auf denen aufgelistet ist, wie man sich auf stürmische Zeiten vorbereiten kann.

  34. #43 PSI
    Was ist weg? – Die Warnung oder das Problem?

    Die Warnung ist das Problem.
    Unter Verwendung eines anderen Browsers gibt es weder Warnungen, noch Probleme. Gecheckt? (*zwinker*)

  35. Bosnien ist schon seit langem eine Hochburg für islamische verblendete Kämpfer.
    Viele sind auch nach Afghanistan gegangen um mit den Taliban zu kämpfen,sogar Bin Laden war in Bosnien,als er noch nicht zum Weintrauben essen abberufen wurde.
    Bosnien steht auf der gleichen Gefährdungsstufe wie Afghanistan.
    Einzig beruhigend ist,das die Serben da noch mitmischen.
    Die meisten vom Bürgerkrieg heimgesuchten Bosnischen Städte liegen in einem Tal und vom Hügel herunter leuchten Nachts Kreuze,die von Serben installiert wurden,gäbs hier ein Geschrei….
    Es sind dort auch die Moscheen mittlerweile,durch die Golfstaaten finanziert,wie Pilze aus dem Boden geschossen.
    Eigentlich war Bosnien schon immer der „Islam. Brennpunkt“ Europas,man hat das nur wohl erst sehr spät zur Kenntnis genommen…

  36. Die große Frage wird sein: Wenn sich der erste Sprenggläubige auf den Weg macht zu seinen 78 Jungfrauen, ob sich das die restliche Bevölkerung dann noch gefallen lässt? Der nächste Bürgerkrieg wird kommen und die Symphatien für die Bosniaken sind erheblich niedriger als noch vor 20 Jahren. Werden die Slowenen, Kroaten, Serben und andere Christen ein islamistisches Krebsgeschwür in ihrer Nähe einfach so hinnehmen?

  37. #45 Simone (20. Jul 2015 23:48)

    #43 PSI
    Was ist weg? – Die Warnung oder das Problem?

    Die Warnung ist das Problem.
    Unter Verwendung eines anderen Browsers gibt es weder Warnungen, noch Probleme. Gecheckt? (*zwinker*)
    ——————
    Wenn die Warnung Dein Problem ist, dann kannst Du selbige auch in Deinem Browser abschalten. Bei Firefox: rechts unten in der roten Warntafel „Diese Warnung ignoriere“ bzw. in den Einstellungen nachsehen (in anderen Browsern).

  38. Nur zur Erinnerung: Unser aller Freund Bajrambejamin Idriz hat beste Kontakte zu den islamischen Gemeinden in Bosnien, fährt mit seinem Penzberger Islamgesindel zu „Studienreisen“ nach Sarajewo, wo er den „europäischen Islam“ vorstellt (*kicher*) …

    http://www.islam-penzberg.de/?p=892

    …und sich ansonsten gar nicht darüber einkriegen kann, wie wunderbar Katar (IS-Hauptsponsor) den Islam auf dem Balkan fördert (das muß dieser sagenhafte Euroislam sein, der bekanntlich in Katar Staatsdoktrin ist/sarc). Hier hat er penibel aufgelistet, was Katar so alles finanziert:

    http://www.islamische-zeitung.de/?id=18034

    Michael hat das ja schon mal rausgearbeitet:

    Wolfgang Remmele, Verbindungsbeamter des Verfassungsschutzes zum Bayerischen Innenministerium, sehe “Anzeichen für Verbindungen zwischen der Gemeinde in Penzberg und einer Bosnischen Terrorgruppe”.

    *http://diefreiheit.org/home/2012/07/wikileaks-uber-imam-idriz-kontakte-zum-terror/

  39. @ #37 op trt gewesen sein (20. Jul 2015 23:01)

    „Sorry, aber Tito hat eine Illusion des Friedens aufrechterhalten.“

    Schauen Sie sich mal Deutschland 2015 an. Dann werden Sie fesststellen, dass hier zwar kein Diktator, aber ein korrupter Klüngel damit beschäftigt ist, die Illusion des Friedens aufrecht zu erhalten.

    “ … Er war ein Diktator und hat den Bürgerkrieg quasi vorbereitet. …“

    Um einen Bürgerkrieg quasi vorzubereiten bedarf es nicht immer eines Diktators (siehe oben).

    „Hinter den Kulissen hat er einem Volk genommen und dem anderen alles gegeben.“

    Hier in Deutschland passiert das auch, nur eben so, dass dem eigenen Volk alles genommen, und den Invasoren alles gegeben wird.

    „Sein Tod hat den aufgestauten Frust regelrecht platzen lassen. Es war ein Krieg auf Raten. …“

    Bitte, auch ich kann es nur wiederholen: Muslime tendieren, seit Anbeginn dieser religiös angehauchten Ideologie, zur Landeroberung! Die Jugoslawische Misere ist eine Folge jahrhuntertelanger osmanischer Eroberungspolitik und keineswegs Folge eines diktatorisch agierenden Politikers namens Tito, der m.M.n. – Diktator hin oder her – seinen Job gar nicht mal so schlecht ausgefüllt hatte.

    Und, wenn wir schon mal beim Thema sind, was empfehlen Sie uns Deutschen? Sollten wir bestimmte Gebiete an die Muslime abtreten? Nehmen Sie kein Blatt vor den Mund. Sprechen Sie sich aus.

  40. Heute gelesen:
    Landtagsabgeordneter Karl Straub erklärte, dass für Verbrechen gegen Asylbewerber hier im Landkreis absolut kein Platz sei.
    Statt dessen finde hier ein friedlicher Dialog statt und da sei das Interkulturfestival eine famose Sache, denn „Bayern wird sich verändern, auch kulturell“. Und BM Thomas Herker rief vor allem zur Menschlichkeit auf: Pfaffenhofen wird bunter werden und wir sollten die Menschen hier willkommen heißen und sie nicht als Problem begreifen.“ In einer der wohlhabendsten und wirtschaftlich stärksten Regionen Europas, so fügte Herker hinzu, sollten wir uns als gute Gastgeber erweisen und den Asylbewerbern die Hand reichen – auch wenn nicht alle bleiben können.
    Ich erzählte erst kürzlich jemand von all den schlimmen Verbrechen und Vergewaltigungen und da bekam ich zur Antwort: „Aber da liest man ja gar nichts in der Zeitung und ich will das nicht hören, das zieht mich so runter.“ Die Stadt Schrobenhausen bereitet sich auch schon auf die Neuankömmlinge vor und da sind paar Bekannte von mir fleißig am mitmischen. Habe eine Bekannte aufgeklärt, aber die sind so verblendet mit den armen kräftigen Männern.
    Der Sohn von ihr möchte diese Illegalen in sein neues Gourmetresterant einladen. Erst wenn man die Verbrechen und Vergewaltigungen am eigenen Leib spürt, wird es es ein erwachen geben.

  41. Nach dem Kasernenfoto von einem Rekruten mit mutmaßlicher IS- Geste (erhobener Zeigefinger) tauchten jetzt martialische Fotos von einem weiteren Jungsoldaten auf: in Uniform samt Sturmgewehr.

    Der 20- jährige Grundwehrdiener aus Wien posierte offenbar während eines Nachtdienstes in der Weyprechtkaserne mit seinem STG 77 und einer Sturmhaube für soziale Medien. Die bezeichnenden Texte: „Klick Klack Headshot (Kopfschuss)“ sowie „Allah u Akbar!“

    Im Dezember hat der türkischstämmige Österreicher, der auch mit Baseballschläger und Pistole, mit Kapuze und grimmigen Blicken posiert, abgerüstet.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Wiener_Soldat_posiert_mit_IS-Geste_und_Sturmgewehr-Neuer_Fall_im_Heer-Story-463297

  42. #55 Patriot6

    Die bezeichnenden Texte: „Klick Klack Headshot (Kopfschuss)“ sowie „Allah u Akbar!“

    Im Dezember hat der türkischstämmige Österreicher, der auch mit Baseballschläger und Pistole, mit Kapuze und grimmigen Blicken posiert, abgerüstet
    ———

    Unsere jüdischen Deutschen,kämpften im
    ersten WK aus Liebe zur deutschen Heimat,
    an unserer Seite..Sie waren „unser“.

    Die Vernichtung dieser Menschen,verzeih ich dem Nationalsozialismus nicht.
    Für Gott und Vaterland,voller Patriotismus.

    Und dennoch..nach Versailles und der Ausrufung der Republik,der Wirtschaftskrise,
    war jeder nur noch mit sich beschäftigt und
    Hitler hatte leichtes Spiel..

    Muslime,sind in jeder europäischen Armee
    eine Bedrohung..
    Da kann man sich nie sicher sein..
    Der Jude war ein Kamerad..ein Freund,
    ein Deutscher durch und durch..

    http://www.deutschlandradiokultur.de/erster-weltkrieg-stolz-und-vorurteil.1079.de.html?dram:article_id=294059

  43. Wieviel IS in DL schon ist,werden wir spätestens sehen wenn sie genug hier rübergeschickt haben. Aber IM Erika wird sie schon noch eine weile mit Euros ruhig halten…
    eine weile jedenfalls…..

  44. #58 Patriot6 (21. Jul 2015 11:12)

    Hitlogan wird die IS-Nattern nicht bekämpfen, helfen die dem Islamfreund doch erst recht bei der Islamisierung. Der wird sie weiterschicken nach Buntistan, damit die hier in Deutschland für den IS kämpfen. Je mehr Kämpfer hier sind, desto mehr Anschläge und desto mehr Schiß bei den Biodeutschen.

    Nach Übergabe Deutschlands an den IS wird Hitlowahn in der Türkei weiter ausmisten!

    2017 wird es bereits für Deutschland zu spät sein… 🙁

Comments are closed.