chattanooga4 - Kopie - KopieBei Angriffen auf eine Reservistenkaserne und ein Rekrutierungsbüro der US-Marines in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee wurden heute vier Marines erschossen. Wie „Chattanooga Times Free Press“ berichtet wurden um 10.45 Uhr aus einem offenen Cabrio heraus etwa 50 Schüsse auf das Lee Highway Recruiting Center abgegeben, dabei hat der Schütze mehrfach nachgeladen. Danach fuhr der Terrorist, verfolgt von der Polizei, zum rund 11 km entfernten Reservistenzentrum, wo er ebenfalls um sich schoss. Er starb im Kugelhagel der Polizei. Als Attentäter wurde der 24-jährige Mohammad Youssduf Adbulazeer aus Kuwait (Foto) identifiziert.

Vier Personen starben durch Schüsse des Angreifers und ein Polizist wurde schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft von Osttennessee verkündete, der Fall werde als „einheimischer Terrorakt“ eingestuft. Das FBI hingegen meldete, man verfolge auch die Möglichkeit eines Aktes „internationalen Terrors.“ National oder international, so oder so, es war der Islam.

Hier noch ein Familienfoto des Todeskultgläubigen:

chattanooga3

image_pdfimage_print

 

103 KOMMENTARE

  1. Unsere gleichgeschalteten Medien in Deutschland berichten von einem „inländischen“ Terroranschlag.

    Dabei pfeifen es die Spatzen von den Dächern dass das ein rein moslemischer Terroranschlag war!

    🙂

  2. Märchenerzählungen aus 1001 Nacht:

    Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun. Hier wurde eine friedliche Religion missbraucht …

  3. Muss leider in Bett. Deshalb frühes OT!

    Hier mal eine gute Nachricht:

    Freiburg ist die grünste Stadt Deutschland und des Ökoschwachsinns. Und jetzt ratet mal was der grüne Flatterstrom in der Hauptstadt der grünen Irren-Ideologie verurschat hat?

    POL-FR: Stromausfall im Stadtgebiet Freiburg
    16.07.2015 – 18:30

    Seit ca. 18.00 h ist in den oben genannten Stadtteilen der Strom großflächig ausgefallen. Die Firma Badenova ist auf der Suche nach der Ursache.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3073501

    Geil! Die grünen Irren müssen endlich mal selber ihre eigene Medizin schlucken. Ich lach mich weg.

    🙂 🙂 🙂

  4. Ich hatte bei dieser Meldung, die natürlich überall „neutral“ verbreitet wurde, sofort eine Ahnung. Dank PI haben alle Leser einen Wissensvorsprung, während die große Massse leider noch im Dunkeln bleibt.

  5. Ja wie, es ist doch noch Ramadan, der Monat der Einkehr und Friedlichkeit der Moslem – wie uns Moslemvertreter und Medien gebetsmühlenartig erklären. Da hat wohl wieder einer den Islam falsch verstanden.

  6. Muhammad Youssef Abdulazeez, 24

    The report also said the gunman was from Phoenix, Arizona. Abdulazeez is a naturalized citizen from Kuwait, MSNBC reported. Other conflicting reports state that he is from Hixson, Tennessee, which is just a few miles across the river from Chattanooga.
    http://www.theyeshivaworld.com/news/headlines-breaking-stories/327372/breaking-chattanooga-gunman-identified-as-muhammad-youssef-abdulazeez.html

    Hier der Listenschmied auch mit Pali-Lappen:
    https://themuslimissue.wordpress.com/2015/07/16/us-first-photos-of-kuwaiti-shooter-muhammad-youssef-abdulazeez/

  7. So wird es den Amis gedankt, dass sie Kuwait verteidigt haben. Es zeigt sich mal wieder: wir sollten uns aus innerislamischen Konflikten raushalten.
    Übrigens bringt die ARD gerade einen Syrienrückkehrer, der zu der Einsicht gekommen sein will, dass habe alles nicht mit dem Islam zu tun, was der Islamische Staat macht. Musste abschalten und mich zu Euch flüchten. Diese Dauerpropaganda in den MSM ist unerträglich.

  8. Ähnliches sollte doch auch in Frankreich geschehen.
    Hach immer diese durchgeknallten Islamisten,die nix mit dem Islam zu tun haben.Bin mal gespannt,wann es bei uns knallt.
    Da werden zwar Millionen von friedlichen Fluggästen mit Zwangsbefummelung beglückt,aber die Bundespolizei lässt auf Geheiss von Oben jeden Zauselbartträger hier rein und löscht dann auch noch diese Fingerabdrücke…
    Hallo?
    Ok, warten wir es ab,bis der Islam mal wieder nix mit den zu erwartenden Anschlägen zu tun hat und alle Muslime hier friedlich gegen diese Anschläge demonstrieren oder auch eher nicht…
    Man erinnere sich an das Gejubel nach 9/11 in der islamischen Welt und dieses Gesocks bejubelte damit auch den Tod ihrer Bückbeterkollegen…
    Aber hat nix mit dem friedlichen Islam zu tun,das muss doch mal in die Köpfe aller real denkenden Menschen,begleitet vom Bayrischen Rundfunkislamgejallere, dieser ach so honorigen Mitbürger….
    Wenigstens hats die amerik.Polizei ordentlich gerichtet,dieser Zauselbart ist von Allah zum Weintraubenessen oder Jungfrauen vernaschen abberufen worden….
    Hier in Buntland,hätte sicher das strenge Wort eines linksversifften Gutmenschen gereicht….

  9. Er starb im Kugelhagel der Polizei.

    Also bitte, dass kann man auch netter formulieren:

    [STEINMEIER MODUS ON]
    Der Schütze verstarb aufgrund des unmenschlichen Verfolgungsdrucks völlig unerwartet an einem Herzversagen. Die ungewöhnlichen Körperöffnungen sind dabei als natürliche Folge eines intensiv-chirurgischen Reanimationsversuchs mit Metall-Kathedern zu betrachten.
    [STEINMEIER MODUS OFF]

    Hätte er überlebt, hätte er bei uns als polizeilich Verfolgter erfolgreich Asyl beantragen können.

  10. „DIE WELT“:
    02.11.01
    „“Krieg während des Fastenmonats Ramadan ist im Islam kein Tabu…

    Es ist nicht verboten, während des Ramadan Krieg zu führen. „Nach dem Koran gibt es vier Monate, in denen der Angriffskrieg verboten ist, doch der Ramadan gehört nicht dazu“, erklärt Jaffar Abdel Salam, stellvertretender Rektor der wichtigsten arabisch-islamischen Universität Al Azhar in Kairo.

    Einige Moslems glauben gar, es gebe keine bessere Zeit, um für eine gerechte Sache zu kämpfen…““
    http://www.welt.de/print-welt/article484881/Krieg-waehrend-des-Fastenmonats-Ramadan-ist-im-Islam-kein-Tabu.html

    MOHAMMED(Fluch auf ihn), DER RÄUBER UND KRIEGER, ALS VORBILD:

    „“Die Sirat-Aufzeichnungen besagen, dass das erste Eid al-Fitr nach diesem Ramadan gefeiert worden war.
    Das erfolgreiche Kämpfen im heiligen Monat und Einnehmen von Beute, die die Muslime machten, erzeugte diese hoch festliche Ereignis.
    Hier kann man den Stellenwert von Ramadan und Eid erkennen, und dies ist noch heute so.
    Das ist für jedermann wissenswert, wenn er gedenkt, an den Festivitäten des Eid al-Fitr heute teilzunehmen…

    Es ist einfach unpassend für nicht islamische Führungspersönlichkeiten bei Festivitäten teilzunehmen, die eine Schlacht versinnbildlicht, bei der Muslime aus eigener Entschlußkraft `ungläubige´ Sippen und Führer töteten, sich über ihren Tod freuten und sie beraubten…““
    http://europenews.dk/de/node/19152

  11. Das Familienfoto strahlt eine friedliche bunte Vielfalt einer „friedliebenden“ Kultur da, so ganz nach dem Geschmack unserer grünen gutmenschlichen Warzentante, bin gespannt wenn es denn bei uns mal so richtig losgeht, bei diese Masse an schleimenden Kulturschläfern ist eine Überwachung völlig unmöglich, die bekommen ja nicht mal die massenhafte Steigerung der Wohnungseinbrüche in den Griff, das einzige was die im Griff haben sind Diäten und Strafzettel.

  12. Lauter nette Leute. Da ist wohl etwas mit der Willkommenskultur schief gelaufen… Ich schlage den Amstettener Experten Josef Fritzl als Quartiermanager vor, der wird’s richten.

  13. Kennt man schon die Hintergründe der Tat?
    Wer soetwas Schlimmes tut muss ja auch ernste Gründe dafür haben.
    Also zB:

    Man ist vollkommen geisteskrank

    Man ist als Türke zur Welt gekommen und ist zufrieden

    Man ist gläubiger Muslim

    okay,es gäbe natürlich auch weltliche Gründe

    Die Leute haben seine Frau ausgespannt

    Die Soldaten haben ihn beleidigt

    Die Soldaten schuldeten ihm Geld

    Vielleicht hat der junge symphatische Mann auch nur ein schlechten Tag gehabt.
    Aber ganz sicher hat das nichts mit seinem Glauben zu tun.Denn sein Glauben vermittelt ihm christliche Nächstenliebe und sogar noch mehr,
    mohamedanische Toleranz!Er hat die Ungläubigen von ihrer Last des Unglaubens und der Irre befreit.So sagen uns die tiefreligiösen Mohamads.Ungläubige soll man von ihrer Qual befreien damit sie nicht weiter sündigen.
    Vielleicht waren das seine edlen Beweggründe,dann ist er natürlich von jeglicher Schuld frei zu sprechen.
    Im Gegenteil,wer so korrekt seine Religion ausübt dem sollte man doch Ehre zukommen lassen.
    Für soviel Mut und Einsatz verdient er mindestens vier GAUCKS (waren das vier? also für jeden Kufar ein GAUCK)
    Die Idee ist nicht von mir sondern von einem anderen PI juser.
    Also mein Vorschlag:
    Ein toter Kufar ist ein GAUCK
    Fünf tote Kufar ein Merkel
    Ab zehn tote Kufar ein Claudia B.Roth ?

    Am Jahresende zählt man wer die meißten Auszeichnungen hat und bewirbt diesen
    Gläubigen dann in Berlin beim Ministerium für besondere Angelegenheiten.
    Das wäre doch ein deutlicheas Zeichen zur Integration und alle wären zufrieden.
    Genug Bewerber gibt es ja,und es werden immer mehr.Daraus könnte man im ART o.ZTF eine Show machen mit Mayzek oder Kolat als Morderator.

  14. PAMELA GELLER:

    „“Cagen Wagner, a high school friend of jihad mass murderer Muhammad Youssef Abdulazeez, said Abdulazeez was “a quiet kid, well liked” from an “average Chattanooga family.” “I never would have thought it would be him”.

    (…)

    An ISIS-related account tweeted “O American dogs soon YOU will see the wonders,” and used #Chattanooga, at 10:34 a.m., just about the same time police say the shooting began, according to JihadWatch.org.

    The tweet is similar to one sent out moments before two ISIS-inspired gunmen opened fire outside the “Draw Muhammad” event in Garland, Texas, in May.

    (…)

    He graduated with a degree in electrical engineering.

    He worked from April 2009 to April 2010 as an intern with the Tennessee Valley Authority. He also had internships at Mohawk Industries and Global Trade Express…““
    http://pamelageller.com/2015/07/first-photos-chattanooga-jihad-murderer-muhammad-youssef-abdulazeez-five-things-you-need-to-know.html/

  15. Der Rammeldan ist zu Ende, nun werden „die Feinde des Islams“ ™ geköpft und gemeuchelt, wie „alle Jahre wieder“… das ist doch wirklich keine große Überraschung, oder ?!

  16. Frage mich einfach. Wie kann man so blöd sein, einen Moslem reinzulassen, einzubürgern und an Waffen kommen zu lassen…

    Aber eben, gibt’s bei uns auch. Sogar unser Verteidungsminister hat eingesehen, dass unsere Secondos in der Armee unbrauchbar sind.

    Warum sind sie dann in der Armee??? Unglaubliche Dummheit.

  17. Hatte die „neutrale“ Nachricht heute im Internet gelesen. Als erfahrene PI-Leserin wußte ich wieder sofort, daß da ein Moslem im Spiel sein mußte. Ist ja sozusagen fast schon ein Naturgesetz. Bestimmt lautete das erste Statement der Verantwortlichen: „Das hat nichts, aber auch rein gar nichts mit dem Islam zu tun.“

  18. #26 Haremhab (17. Jul 2015 01:36)

    „Flüchtlinge“ sollen in den Osten.
    ——————————–
    Gab doch heute schon eine Meldung dieser STossrichtung?!

    Personen dieser Einstellung sind wahre Leuchttürme der Freiheit und Botschafter einer besseren Welt, welche auch besonders alten Judenhassern u.Ä. den Wind aus den Segeln zu nehmen verstehen!

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-es-ist-zeit-fuer-einen-neuen-aufbau-ost/12062620.html

  19. Zurückblättern auf Seite 2 „ältere Einträge“ wg. „malware“-Warnung nicht möglich. Deshalb hier als
    OT – gehört zum spread-shirt-Artikel:

    AUSLÄNDERBEAUFTRAGTER ERMITTELT
    |Wer zwängte Flüchtlinge
    in diese Hass-Shirts?
    (…)
    noch ist unklar, wer konkret den Flüchtlingen die Hetz-Trikots gab. Offensichtlich wurden die Asylbewerber von einer linken Gruppe instrumentalisiert.

    http://www.bild.de/regional/dresden/fluechtling/auslaenderbeauftragter-ermittelt-wer-zwaengte-fluechtlinge-in-diese-hass-shirts-41819808.bild.html

  20. Singin‘ good night America, how are you?
    Sayin‘ don’t you know me I’m your native son?
    I’m the train they call the City of New Orleans
    I’ll be gone 500 miles when the day is done.

  21. Deutschlandfunk-Nachrichten 3 Uhr

    Barack Obama:
    Offenbar hat es sich um die Tat eines Einzelnen gehandelt

    Klar. Alles andere hätte mich ja auch stark gewundert.

    Davon nicht abgesehen:
    Rassismus in den USA.

    Gerne und häufig und mit Schaum vor dem Mund „berichten“ DDR1/2/3 sowie Undeutschlandfunk über „rassistische Morde“ an Schwarzen in den USA begonnen durch „weisse“ Polizisten.

    In diesem Fall darf man sich über die absolute Neutralität bzgl. USA-Berichterstattung freuen. Denn diesmal war ja kein Weißer mit deutschen, irischen oder britischen Vorfahren sondern ein Orientale mit Islam-Welpenschutz.

    Glück gehabt, ÖR.

  22. Ich lebe in den USA und auch hier sprechen alle Medien von „Domestic Terrorism“

    Inklusive Fox News!

    Da kann man nur noch verzweifeln!!!

  23. Islamische Anschläge sind etwas Alltägliches!
    Mal sehen, welche Anschläge heute passieren.

  24. Riad: Anschlag mit Autobombe
    „In Saudi-Arabiens Hauptstadt hat nach Angaben der Behörden ein Mann an einer Polizeiabsperrung eine Autobombe zur Explosion gebracht. Der Fahrer sei bei der Explosion der Bombe getötet worden, zwei Polizisten hätten Verletzungen erlitten. Demnach stoppten die Polizisten das Auto zur Zeit des Fastenbrechens am Abend für eine Routinekontrolle. Der Fahrer habe sich daraufhin in die Luft gesprengt. Die Explosion ereignete sich am letzten Tag des islamischen Fastenmonats Ramadan.(…)“ http://orf.at/stories/2290197/

  25. Als Attentäter wurde der 24-jährige Mohammad Youssduf Adbulazeer aus Kuwait (Foto) identifiziert

    Hat selbstverständlich nichts mit dem Islam zu tun.

    Bitte jetzt nicht Muslime unter Generalverdacht… BLablabla

    Hat sich Ayman Mayzek schon informiert?

  26. #33 spoony69 (17. Jul 2015 04:28)

    Ich lebe in den USA und auch hier sprechen alle Medien von „Domestic Terrorism“

    Inklusive Fox News!

    Da kann man nur noch verzweifeln!!!

    Domestic terrorism in the United States consists of incidents confirmed as or suspected to be terrorist acts. These attacks are considered domestic because they were carried out by U.S. citizens or U.S. permanent residents
    Also der muss nur dort leben.
    die sachen der Jewish Defense League gehören auch dazu

  27. Nächstes Jahr sind in Niedersachsen Kommunalwahlen

    Landtag will Wahlrecht für alle Ausländer einführen

    SPD, GRÜNE, FDP wollen die deutschen Wähler auf Teufel komm´ raus minimieren!

    „In Niedersachsen sollen künftig alle Menschen, die dauerhaft hier wohnen, bei Kommunalwahlen wählen dürfen – auch wenn sie keine deutsche oder EU-Staatsbürgerschaft haben. Dieser Plan wurde am Donnerstag im niedersächsischen Landtag mit den Stimmen von SPD, Grünen und FDP verabschiedet.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Landtag-will-Wahlrecht-fuer-alle-Auslaender-einfuehren

  28. Und hier werden Leute solcher Art mutmaßlich nicht registriert und erfaßt vom Bundesgrenzschutz hereingelassen,

  29. #12 Dirty Harry (17. Jul 2015 00:51)

    [STEINMEIER MODUS ON]

    Hehe! In diese Liga gehört auch der neuste Steinmeier-Knaller zu Moslems, den wir hier noch gar nicht richtig gewürdigt haben:

    „Irans Griff nach der Atombombe ist langfristig, verlässlich und nachprüfbar ausgeschlossen“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article144016354/Irans-Griff-nach-Atombombe-ist-ausgeschlossen.html

    *Gelächter* Steht in einer Reihe mit Nordkoreas Atombombe (2005 „Ein Sieg der Diplomatie“); „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen“; „Die Renten sind sicher“; „Es wird kein drittes Rettungspaket für Griechenland geben“.

    Robert Spencer informiert auf Jihadwatch laufend über den islamischen Massenmörder von Chattanooga:

    http://www.jihadwatch.org/

  30. Immer noch verschweigen die deutschen MSM die Täterherkunft / religiösen Hintergrund und rätseln über die Motive. Diese gezielte Desinformation aus politischen Gründen wird immer schlimmer. Sie lügen und manipulieren, so wie in der DDR, oder schlimmer noch, weil sie sich als freie Medien bezeichnen, die auch die Hintergründe erforschen. Es kommt also noch das Element der Heuchelei dazu.

  31. Der Mondgötzenanbeter hat nur das getan, was ihm sein pädophiler „Prophet“ aufgetragen hat:

    Sure 9, Vers 5: „Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf! …“

    Ayatholla Chamenei , oberster geistlicher und weltlicher Führer der iranischen Schiiten und damit gegenwärtiger Schiiten-Papst, sagte: „Die Christen und Juden sagen: ·Du sollst nicht töten!‘ Wir aber sagen, dass das Töten einem Gebet gleichkommt, wenn es nötig ist.

    “Täuschung, Hinterlist, Verschwörung, Betrug, Stehlen und Töten sind nichts anderes als Mittel für die Sache Allahs!”

    Todesschütze von Chattanooga: „Er war freundlich, lustig, nett“.

    Nachdem der Ramadan (Fastenkotzen) vorbei war, war dann auch Schluss mit lustig und die Maske ist gefallen.

    http://www.rp-online.de/politik/ausland/chattanooga-in-tennessee-aid-1.5243071

  32. #35 eule54 (17. Jul 2015 05:41)
    Islamische Anschläge sind etwas Alltägliches!
    Mal sehen, welche Anschläge heute passieren.
    ++++
    Wie angekündigt, hier der erste islamische Terroranschlag von heute.
    Weitere werden sicherlich folgen. Auf den Islam kann man sich verlassen!
    Vielleicht sollten wir Aiman Mazyek als Melder von islamischen Terror für pi verpflichten. Denn der weiß über den Islam gut Bescheid!

    http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1044097.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=http://news.google.de/

  33. Macht mich gerade wieder so wütend: in unseren Links/grünen Stinkmedien muss man genau hinschauen das man erfährt dass es ein Islamischer Anschlag war.
    Die nutzen die Situation wieder einmal um gegen Amerika zu schiessen.
    Wie man in den letzten paar Wochen in Europa sah, nützen auch härtere Waffengesetze nichts!

  34. #29 Haram (17. Jul 2015 01:50)
    #26 Haremhab (17. Jul 2015 01:36)

    „Flüchtlinge“ sollen in den Osten.

    Und das nennen die Aufbau Ost. Ein unerträglicher Zynismus. Ich hoffe und bete, daß das System bald (wirklich schnellstmöglich) abkackt.

    Diese perverse Idee ist natürlich auch entlarvend, gestern noch als „Fachkräfte“ dem Michel schmackhaft gemacht, heute will man sie dem Osten schon gratis überlassen. Wer die Schwaben kennt, weiß, daß die nicht einfach etwas, das noch nützlich sein kann, wegschenken.

  35. #53 katharer (17. Jul 2015 07:50)
    Kommentar Vorschau:

    #14 Joerg33 (17. Jul 2015 00:53)
    OT ++ OT
    Flüchtlingsdebatte:
    Eskalation im bayerischen Landtag.
    Unbedingt ansehen
    http://www.faz.net/aktuell/politik/debatte-zur-asylpolitik-eskalation-im-bayerischen-landtag-13706332.html


    Du rettest die Woche:)
    Den Politikern geht langsam der Ar… auf Grundeis
    Alleine der Hinweis auf die Rechtspopuisten zeigt wie panisch die langsam werden.
    Daher ist es wichtig alle rechten Gruppierungen zu unterstützen
    Pegida, AFD und Co sind extrem wichtig.
    Jede noch so kleine Aktion hilft.
    Wenn die etablierten Parteien auf Grund des Druckes von “ Rechtspopulisten“nun anfangen Dinge richtig zu machen, ist das ein großer Erfolg
    Ich bin mit Flugblättern, Aufklebern und Edding dabei.

  36. Bitte nicht wieder so schnell vorverurteilen, der arme Mann hatte eine schwere Jugend und wurde ständig gemobbt, zudem traten erhebliche physische Probleme auf, da er sich in den USA unter Christen bewegen musste. Er stand kurz vor der Assimilation…….

  37. #5 johann (17. Jul 2015 00:42)

    Ich hatte bei dieser Meldung, die natürlich überall „neutral“ verbreitet wurde, sofort eine Ahnung. Dank PI haben alle Leser einen Wissensvorsprung, während die große Massse leider noch im Dunkeln bleibt.

    ———————————————

    Das ist dann die große Masse,die vom Politbüro der BRD jeden Tag aufs neue eingeseift wird,und zum Dank dafür alle paar jahre das Keuzchen an der gewünschten Stelle macht.

  38. Es klingt ungewöhnlich und geschmacklos, aber ich bin davon überzeugt, dass es die Zahl solcher muslimischer Attentate sofort auf Null senken würde, wenn man die Täter alle nach ihrem Tod in eine Schweinehaut einnähen und danach kremieren würde.

  39. So ein islamischer Terroranschlag ist doch eigentlich gar nicht so schlimm.
    Die islamischen Terroristen sind doch schließlich meistens nur unverschuldet traumatisiert und ein wenig irre.
    Dazu sollten wir einfach ein bißchen mehr religiöse Toleranz walten lassen!
    Ist denn das zuviel verlangt?

  40. großen Dank für die Darlegung der GANZEN Fakten!!

    wieder mal…

    system-Nachrichten gestern: „inländischer gewalt“…blabla…

    unterschwellig wieder das übliche: „Schießerei ohne zusammenhang, Waffengeile amis eben, vor einer Militäreinrichtung“

    system-Nachrichten: das gleiche, aber es könne auch was mit terror zu tun haben…irgendwie …

    kein WORT von Islam oder sonstigem naheliegenden.

    und sehr geschickt kombiniert- direkt davor und mit ähnlich langer Sendezeit- lief der Beitrag über die Verurteilung des Kino-amokläufers , der im Badman-film damals um sich schoss.

    unterschwellige Suggestion: beides „durchgeknallte, schießwütige Einheimische Amis“

    Ich hatte schon gestern den Verdacht,das da mehr dran ist , als es hieß „militäreinrichtung“.

    Wer läuft schon Amok bei einer militäreinrichtung?

    Folgende motive fielen mir ein.

    A: es war zufälligerweise der Arbeitgeber, der einen entlassen hat/Rache an dort arbeitenden Kollegen oder Partner….

    B: man wohnt zufällig nebenan

    C: Mediale Aufmerksamkeit ist nat. höher als bei einem Amoklauf irgendwo in der Wohnsiedlung

    D: Hass auf militär

    E: Islam-Djihad

    tja, wieder mal das richtige Bauchgefühl gehabt…

  41. Der nette, freundliche Nachbar mit seiner bunten Familie…
    Nur keinen „Generalverdacht“ bitte!!!

  42. Und Obama bedauert die Tat des „verwirrten Einzeltäters“, wir haben diesen ganzen PC Scheiss den USA zu verdanken.
    Das schöne ist aber das auch die Bürger der USA etwas von dem Kuchen haben den sie mitgebacken haben.

  43. #1: Unsere gleichgeschalteten Medien in Deutschland berichten von einem „inländischen“ Terroranschlag.

    Ich habe es in einem anderen Bericht schon geschrieben, wurde aber gelöscht. Klar, wenn dieser Rohrkrepierer den amerikanischen Pass hat, dann ist es ein inländischer Terroranschlag. Wenn es überhaupt ein Terroranschlag und kein Amoklauf war. Der Täter war ja Amerikaner. Religion? Spielt doch keine Rolle. Keine Vorurteile bitte! Hö.

  44. Anschlag auf ägyptisches Militärschiff
    „Die Extremistengruppe Islamischer Staat hat die Verantwortung für den Angriff auf ein ägyptisches Patrouillenboot vor der Sinai-Halbinsel übernommen. Fotos, die angeblich das getroffene Schiff zeigen, waren kurz nach dem Vorfall im Internet aufgetaucht. In einer Erklärung behauptete der ägyptische Arm der Gruppierung, die Fregatte mit einer Rakete getroffen zu haben. Ein Vertreter der ägyptischen Armee sprach von einem Schusswechsel nahe dem Grenzübergang Rafah am Gazastreifen. In den letzten Wochen ist es in der Region mehrfach zu Zusammenstößen zwischen dem Militär und bewaffneten Extremisten gekommen.(…)“ http://de.euronews.com/2015/07/16/anschlag-auf-aegyptisches-militaerschiff-islamistische-extremisten-uebernehmen/

  45. Nigeria: 49 Tote bei Doppelanschlag auf Markt
    „Bei einem Doppelanschlag auf den zentralen Markt der Stadt Gombe sind mindestens 49 Menschen getötet worden. Zudem seien 71 Menschen verletzt worden, mehrere davon so schwer, dass sie in Lebensgefahr schwebten, sagte ein Vertreter der Rettungskräfte am Donnerstagabend. Die Opferzahl könne weiter steigen. Viele Kinder und Frauen waren demnach unter den Toten. Zunächst bekannt sich niemand zu dem Anschlag, der jedoch die Handschrift der islamistischen Rebellengruppe Boko Haram trug, die in der Region immer wieder derartige Angriffe begeht.(…)“ http://www.focus.de/politik/ausland/explosionen-auf-dem-marktplatz-49-tote-bei-doppelanschlag-auf-markt-im-nordosten-nigerias_id_4821682.html

  46. #62 georg76 (17. Jul 2015 09:04)
    Das schöne ist aber das auch die Bürger der USA etwas von dem Kuchen haben den sie mitgebacken haben.

    Naja, hüben wie drüben gab und gibt es wache Geister denen die PC am A** vorbeigeht/ ging.

    ich erinnere mich noch an die Worte meines Vaters, der mir folgende Worte einer dortigen Lehrerin im Rahmen eines Schüleraustauschprogramms wiedergab , die verächtlich sagte, man müsse am besten schwarz, Frau, behindert oder schwul sein, um im Schul+bildungssystem die besten Aufstiegschancen zu haben.

    das war in den frühen 1970ern…

    kritisch gesehen wurde auch das „durchmischen“ der Schulen, d.h. anders als bei uns wo eine Ortsbindung an die grundschule besteht, so daß man je nach Stadtteil/Ortslage mehr oder weniger „bereichert“ ist in den Klassen, war-evtl. auch ist- in den USA die Devise, daß die Schüler gemixt werden und auf alle Schulen verteilt werden.

    Soll heißen: aus den -meist eben schwarzen-„sozialen Brennpunkten“ kommt der Nachwuchs dann teilweise auch in die Schulen wo die weißen Vorortskinder hingehen bzw. umgekehrt.

    So lernt man „toleranz-akzetanz“ und die Gangsta-rap-posen, drogenhandel und Sex ab 12 können gleichberechtigt-demokratisch eingeübt werden…

  47. http://www.n-tv.de/ticker/Franzoesische-Polizei-nimmt-IS-Kaempfer-fest-article15538796.html

    Und in Frankreich war so ziemlich genau dasselbe geplant, den Jüngsten ließ man mit ein bisschen „Du du du“ einfach wieder laufen. Armer verwirrter Sechzehnjähriger! Keine Willkommenskultur aber auch.

    Wie heißt es schon in der französischen Hymne: „Sie kommen bis in unsere Arme und schneiden unseren Söhnen und Frauen die Kehle durch… Zu den Waffen Bürger! Hebt Truppen aus! Auf geht’s, auf dass ein unreines Blut unsere Felder tränkt!“ Damit meinte man zwar damals nicht die Mondanbeter, sondern die eigene Oberschicht, aber man könnte es ja auch ausnahmsweise mal so verstehen…

  48. Maas: Moscheebesuch in diesem Fall nicht nötig

    Berlin (dpa) – Wie aus dem Bundesjustizministerium verlautet, sind dort mehrere Anfragen eingegangen, ob Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) nach dem Terrorattentat von Tennessee wieder eine Moschee besuchen wolle. Maas sagte dazu, das sei „nach der verantwortungsvollen Arbeit unserer Medien“ in diesem Fall nicht nötig. „Kaum ein Schwanz hat ja mitgekriegt, daß es sich um einen islamisch motivierten Anschlag gehandelt hat“, so Maas wörtlich.

    Außerdem sprächen in diesem Fall sowohl die relativ geringe Zahl der Toten als auch die große geografische Entfernung gegen einen Moscheebesuch. Solche Gesten der „Solidarität mit dem Muslimen“ seien nur ab ca. 10 Toten und bei Vorfällen in Deutschland bzw. im benachbarten Ausland vorgesehen, wie seinerzeit nach dem Massaker in der Redaktion von CHARLIE HEBDO in Paris. (dpa/sm/il/ey)

  49. Maas: Moscheebesuch in diesem Fall nicht nötig

    Berlin (dpa) – Wie aus dem Bundesjustizministerium verlautet, sind dort mehrere Anfragen eingegangen, ob Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) nach dem Terrorattentat von Tennessee wieder eine Moschee besuchen wolle. Maas sagte dazu, das sei „nach der verantwortungsvollen Arbeit unserer Medien“ in diesem Fall nicht nötig. „Kaum jemand hat ja mitgekriegt, daß es sich um einen islamisch motivierten Anschlag gehandelt hat“, so Maas wörtlich.

    Außerdem sprächen in diesem Fall sowohl die relativ geringe Zahl der Toten als auch die große geografische Entfernung gegen einen Moscheebesuch. Solche Gesten der „Solidarität mit dem Muslimen“ seien nur ab ca. 10 Toten und bei Vorfällen in Deutschland bzw. im benachbarten Ausland vorgesehen, wie seinerzeit nach dem Massaker in der Redaktion von CHARLIE HEBDO in Paris. (dpa/sm/il/ey)

  50. Ich finde es sehr diskriminierend von den amerikanischen und europäischen Behörden und Medien und Gutmenschen, den wahren Islam nicht anzuerkennen.

    Da geben sich soviele moslemische Menschen Mühe, ganz im Sinne, ihrer “Religion“ zu handeln und das wird einfach nicht gesehen, sondern stets vertuscht oder verdreht und immer heisst es, das hätte nichts mit dem Islam zu tun.

    Ich bin bereit, das zu sehen und zu benennen.
    Da sind die Gutmenschen wohl diskriminierender, (oder rassistischer,wie sie selbst sagen ), als ich.

    Wusste ich doch immer schon!

  51. Die „Marines“ sind nicht die „navy“, auf deutsch „Marine“, sondern die Marineinfanterie.

  52. @ #46 Babieca (17. Jul 2015 07:14)
    @@#12 Dirty Harry (17. Jul 2015 00:51)

    Auch SPD-Steinmeier ist in eine islamische Venusfalle getappt! Gut, er hat das arabische Pali-U-Boot Sawsan Chebli nicht gleich geheiratet, wie seine Genossen Michael Neumann die Türkin Aydan Özoguz(jetzt Bundes-Segregationsbeauftragte) u. Nils Schmid(hat Turk-Kurdin Bilkay Öney zur BaWü-Segregationsministerin befördert) die Türkin Tülay.

    Aber Steinmeier hat eine weitere Muslima mit Sippschaft in deutschen Machtzentren installiert, wie Sigmar Gabriel(von Türkin Munise Demirel kinderlos geschied.) die Iranerin Yasmin Fahimi und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller seine Stellvertreterin, Turk-Bürgermeisterin Dilek Kolat.

    Walter Steinmeiers Quotenweib(„Quereinsteigerin“), islamisches U-Boot und Flüsterin an seinem Ohr, Sawsan Chebli(geb. 1979, Politikstudium an der linken FU Berlin, Chebli ist Mitgründerin der „Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft“), ist eine islam-fromme Pali-Araberin aus einer Großsippe, Eltern Analphabeten mit 13 Kindern(„“Obwohl die 35-Jährige kein Kopftuch trägt, ist sie streng gläubig. „Ich bete, ich faste, ich esse kein Schweinefleisch und trinke keinen Alkohol“, hat sie immer wieder erklärt, wobei sie nicht im Büro, sondern erst abends betet. Einer ihrer Brüder ist Imam in Schweden.““ Er ist ihr Vorbild, laut Wiki.). Chebli würde gerne Islam-Kopftuch tragen, leider sei es in Deutschland (noch) karrierehinderlich.
    http://www.tagesspiegel.de/meinung/sawsanchebli-neue-steinmeier-sprecherin-ich-bete-ich-faste-ich-trinke-keinen-alkohol/9382982.html
    Es gibt kaum ein Foto, wo die Venusfalle Chebli nicht die grellen Lippen schürzt u. kokettiert, 2011:
    http://www.koerber-stiftung.de/uploads/pics/Sawsan_Chebli.jpg
    (Ich habe nichts gegen Lippenstift, im Gegenteil, doch mit grellgeschminktem Mund über Politik sprechen ist obszön!)

    (Bei CDU, CSU, Grüne, Piraten, Die Linke u. AfD gibt es auch solche islam. U-Boote, Spin-Doktorinnen, Politikerflüsterinnen u. -flittchen u. Venusfallen.)

  53. @ #79 Biloxi (17. Jul 2015 09:52)

    Ist das Ernst oder Satire???

    Wenn Täter Moslems sind, deren Glaubensgenossen trösten!!! Ich bin angeekelt.

  54. Warum muss man eigentlich immer Solidarität mit der Tätergruppe beweisen? Wenn ein islamistischer Anschlag mitten in Deutschland passiert, und es gäbe tatsächlich dummerweise einen Schwanz, der das auf PI mitbekommen hätte, und es gäbe mehr als 10 Tote, dann gäbe es keine Solidaritätsbekundung mit den Opfern, sondern mit den Tätern? Wie krank ist denn das? Das wäre ja so wie wenn.., ja, wenn ein Nazi ein Asylantenheim anzündet und man hätte es dummerweise nicht verhindern können, dass der Nazihintergrund des Täters herauskommt, und dann würde man keine Solidarität mit den Opfern bekunden, sondern Kirchen besuchen und Solidarität mit den vielen guten Deutschen zeigen, die ja nun wirklich keine Nazis sind… Absurd, so herum betrachtet!

  55. Der schlimmste muslimische Terrorismus ist fuer mich (immernoch) der Alltagsterrorismus, den die Muslime ausueben (mit kleinen und grossen negativen Wirkungen auf das Leben von normalen Menschen) und gegen den es nicht erlaubt ist, sich zu verteidigen.

  56. Alles was man im Christentum über den Teufel und seine Anhänger hört, wird in Gestalt der Moslems traurige Realität!
    Nicht nur, daß sie Gewalt verherrlichen, ihr Obermacker hat sich ständig durch irgendwelche „Visionen“ die Erlaubnis geholt, laufend neue Weiber in die Kiste zu bekommen.
    Die Gebetstempel sind mit Phallussymbolen geschmückt und die Teufelsanbeter klopfen sich 5x am Tag die Rübe auf den Boden, nur um dem Satan gefällig zu sein.
    Wer am meisten mordet, bekommt den schönsten Platz im Paradies und wer diesen Schwindel nicht mitmachen will, dem wird Hölle und Verderben zuteil.
    Abscheulich!

  57. Ich weiß nicht, was für mich schlimmer ist, die Tatsache, dass Muslime halt ihre Religion leben wollen und immer wieder testen, wie weit sie gehen können (versuchen kann man es ja), oder die Tatsache, dass die linksgrün versifften Steigbügelhalter vor den Tatsachen die Augen verschließen und das Problem durch Kleinreden nur größer machen, statt klare Ansagen zu machen, was hier laut Grundgesetz erlaubt ist und was nicht. Wer dieses aber immer weiter dehnen bis sogar abschaffen will, der muss raus. Und wer dem Vorschub leistet, am besten gleich mit dazu. Auf wen habe ich größeren Hass, auf analphabetische Ziegenbumser oder auf die ach so aufgeklärten und herzensguten Verteidiger und Verharmloser der analphabetischen Ziegenbums-Kultur, die Frage habe ich mir noch nicht abschließend beantwortet.

  58. 😛 TERRORISTISCHE EINZELFÄLLE

    BESTÄTIGEN DIE AUSNAHME,

    DIE FRIEDLICHKEIT

    DES ISLAMS(Fluch auf ihn).

    UPDATE – FIVE FACTS YOU NEED TO KNOW

    Mit vielen erhellenden Fotos:
    http://heavy.com/news/2015/07/muhammad-youssef-abdulazeez-chattanooga-shooter-shooting-shot-killed-marines-recruiting-center-islam-muslim-terrorism-photos-facebook-twitter-age-bio/

    Muhammad Youssef Abdulazeez Made Terrorist Joke in Yearbook Photo

    Muhammad Youssef Abdulazeez, the Chattanooga shooter who fatally shot four Marines and wounded a police officer, made a terrorism joke in his high school yearbook quote.

    Click here to read more:

    The picture was shared by @Catawba_Skies and shows Abdulazeez posing in his senior portrait next to a quote that reads:

    “My name causes national security alerts. What does yours do?” – Hijabman

  59. Ist das Ernst oder Satire???
    #85 Maria-Bernhardine (17. Jul 2015 10:14)

    –> “ … nach dem Massaker in der Redaktion von CHARLIE HEBDO in Paris. (dpa/sm/il/ey)“ 🙂

    Der Aufhänger:
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/bundesjustizminister-heiko-maas-m-spd-begleitet-von-ender-cetin-l-vorsitzender-des-vereins-der-m-42789875-39267114/3,w%3D650,c%3D0.bild.jpg

    Das war nach CHARLIE HEBDO. Für mich eines der „Bilder des Jahres“. Man beachte, wie dieses Mickermänchen da fast hilflos im Schneidersitz hockt. Dem Moslem links ist ein innerliches Feixen ob so viel Dummheit und Schwäche deutlich anzusehen, der Moslem rechts scheint gelangweilt zu sein, beide mit dominanter Körperhaltung.

  60. Syrien: IS kreuzigt 94 angebliche Fastenbrecher
    „Die IS-Terrormiliz hat während des Fastenmonats Ramadan 94 Menschen gekreuzigt und ausgepeitscht, weil sie tagsüber etwas gegessen hätten. Die Opfer seien dafür an zentralen Straßen und Plätzen in Eisenkäfige gesperrt worden, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag. Unter den Bestraften in den vergangenen vier Wochen waren demnach auch fünf Minderjährige. Die Extremisten hätten den Einwohnern auf Schildern gedroht, dass jeder gekreuzigt und mit 70 Hieben ausgepeitscht werde, der das Fasten im Ramadan nicht einhalte.(…)“ http://www.merkur.de/politik/ramadan-kreuzigt-angebliche-fastenbrecher-zr-5253770.html

    Bid?a: IS will Ramadan-Gebet verbieten
    „Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) will einem Bericht von „Radikal“ zufolge das obligatorische Gebet am ersten Tag des Ramadan-Festes verbieten. Der IS drohte demnach denjenigen harte Strafen an, die in ihrem Herrschaftsgebiet dieses Gebiet verrichten. Das Gebet findet jeweils am ersten Tag des Ramadan- bzw. Opferfestes am frühen Morgen statt. In diesem Jahr wird das Gebet am morgigen Freitag verrichtet. Der IS habe als Grund für das Verbot angegeben, dass es zu Zeiten des Propheten Muhammad dieses Gebet nicht gegeben habe und es daher eine unerlaubte Neuerung (Bid?a) im Islam darstelle. Der IS hatte zuvor auch die Feierlichkeiten zum Geburtstag des Propheten Muhammad mit der gleichen Begründung verboten.(…)“ http://dtj-online.de/bida-is-will-ramadan-gebet-verbieten-58048

  61. #84 Maria-Bernhardine (17. Jul 2015 10:10)

    Danke für die Erinnerung an Steinheinis Moslem-Sprecherin Sawsan Chebli aus der Giga-Pali-Sippe! Wer wissen will, wie diese arrogante Mohammedanerin mit „Ungläubigen“ umgeht, sehe sich diese PK zur Außenpolitik an. Ab 8:17 kommt Chebli (nein, ich kann Tilo Jung nicht leiden):

    https://www.youtube.com/watch?v=fiDQhhaN8II

    Hier die Moslemfrau zu „Deutschen“ im Jemen (ab 2:02 kommt endlich Bild zum Ton):

    https://www.youtube.com/watch?v=pVYHG_axIDc

    Ekelhafte, arrogante, gefährliche Unsympathin.

  62. #79 Biloxi (17. Jul 2015 09:52)

    Maas: Moscheebesuch in diesem Fall nicht nötig

    Berlin (dpa) – Wie aus dem Bundesjustizministerium verlautet, sind dort mehrere Anfragen eingegangen, ob Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) nach dem Terrorattentat von Tennessee wieder eine Moschee besuchen wolle. Maas sagte dazu, das sei „nach der verantwortungsvollen Arbeit unserer Medien“ in diesem Fall nicht nötig. „Kaum jemand hat ja mitgekriegt, daß es sich um einen islamisch motivierten Anschlag gehandelt hat“, so Maas wörtlich.

    Außerdem sprächen in diesem Fall sowohl die relativ geringe Zahl der Toten als auch die große geografische Entfernung gegen einen Moscheebesuch. Solche Gesten der „Solidarität mit dem Muslimen“ seien nur ab ca. 10 Toten und bei Vorfällen in Deutschland bzw. im benachbarten Ausland vorgesehen, wie seinerzeit nach dem Massaker in der Redaktion von CHARLIE HEBDO in Paris. (dpa/sm/il/ey)

    Nee, wir sind ja alle doof und deshalb bekommen wir ja auch nicht mit dass es wieder ein Musel war der durchgedreht ist !
    „Soldidarität mit den Muslimen“ nach einem islamistischen Terroranschlag !!! Sag mal geht’s noch perverser?
    Solidarität sollte man gegenüber den Opfern zeigen aber doch nicht gegenüber dem potentiellen Täterkreis.
    Das wäre dasselbe wenn Nazis Warschau bombardiert haben und anschließend Politiker ihre Solidarität mit den Nazibonzen bekunden würden weil ihrer Meinung nach dieser Angriff ja nichts mit dem Naztionalsozialismus zu tun hätte. Diesen Realitätsverweigeren gehört ein Schild mit der Aufschrift „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“ um den Hals gehängt und zu den Angehörigen der Terroropfer geschickt.
    Mal schauen, ob die das genauso sehen !

  63. Auf dem Familienbild oben ist eine Frau zu sehen, die ihr Haar unzüchtigerweise nicht bedeckt. Das hat den jungen Mann wohl zur Raserei gebracht, sein Schmerz darüber muss unerträglich für ihn geworden sein.

    Diese Tat ist daher als ein Hilferuf zu betrachten.

    Versagt haben hier ganz klar die US-Behörden, welche Einwanderer mit ihren Problemen, Sorgen und Nöten allein lassen!
    Eine Integrationshelferin hätte Mohammad Youssduf Adbulazeer dabei unterstützen können (nein, unterstützen müssen!), der freizügigen Familienangehörigen Benimm zu lehren.

    #92 Suppenkasper (17. Jul 2015 11:20)

    „Syrien: IS kreuzigt 94 angebliche Fastenbrecher“

    Wenn der Islamische Staat mit Sündern gegen Mohammeds Befehle weiter so lasch verfährt, wird er unter wahren Gläubigen viele Sympathien verlieren.
    Eine Kreuzigung ohne letalen Ausgang ist angesichts des Verbrechens des unerlaubten Fastenbrechens ohne abschreckende Wirkung. Wenn das so weitergeht, wird der Kalif bald wohl noch öffentlich Schweinefleisch propagieren.
    Mayzek sollte sich dazu mal äußern und seinen Glaubensbrüdern anraten, statt nach Syrien besser nach Nigeria zu ziehen!!!

  64. Ich hab nichts von Terroranschlag gelesen.
    Bei ARD war es eine Schießerei, ein Angriff ein Blablabla…die Identität und das Motiv des Angreifers sind noch unklar.

    Im Geist hab ich das übersetzt mit „Guck mal bei PI ob es vielleicht doch sein könnte, daß wieder jemand mit psychischer Störung den Koran falsch verstanden hat“
    Und siehe da…

  65. Ist zwar, glaube ich, OT – aber sei’s drum. Irgendwie tangiert uns das doch auch: http://www.welt.de/politik/ausland/article144122250/Fast-50-Tote-bei-Doppelanschlag-auf-Markt-in-Nigeria.html
    Mein Kommentar dazu bei WON:“So, wie ich das sehe, werden sich infolge der momentanen Flüchtlingsrettungspolitik und den sich daraus ergebenen Möglichkeiten in Kürze IS und Boko Haram zusammentun und dann haben wir hier fertig! Vielen Dank an die Politiker!!“ >>> wurde entfernt 🙁

  66. man hört kaum etwas in den nachrichten! und nun, die LÜGENPRESSE spricht von „angriff auf eine militäreinrichtung“! menschen sind nun eine „militäreinrichtung“ geworden!!!! perverser geht es kaum. wie kann man einen brutalen massenmord möglichst harmlos darstellen? die lügenpresse schafft es, wenn der täter ein moslem ist. hoffe es gibt bald einen angriff auf „einrichtungen“ der ö.r. medien.

  67. Wo bleiben denn jetzt die Lichterketten für die fünf erschossenen Amerikaner? Nein, eher geht im Kölner Dom das Licht aus wegen islamfeindlicher Tendenzen.

  68. Sure 9 Vers 5 (Sure des Schwertes): „Und wenn die verbotenen Monate vorbei sind, tötet die Leute der Schrift (Juden und Christen). Belagert sie, umzingelt sie, lauert ihnen aus dem Hinterhalt auf. Tötet sie, wo immer ihr sie findet.“

  69. „Er starb im Kugelhagel der Polizei. “

    Und da soll noch mal jemand behaupten, die Evolution würde beim Menschen nicht mehr greifen.

  70. Das hat aber nichts mit dem Islam zu tun. Dieser „Mann“ wurde sicher zur Gewalt provoziert und nicht ausreichend kultursensibel gewürdigt. Deshalb müssen wir alle mit solchen „Männern“ kultursensibel final verfahren und darauf achten dass kein Mangel an Kultursensibilität auftritt. Schon auf unseren Nächsten sollten wir achten damit rechtzeitig kultursensibel eingegriffen werden kann.

    Offene Taqqia-Tage in Moscheen könnten hierbei einen Ansatz liefern um kultursensible Allahsklaven zu identifizieren
    und nachhaltig zu wirken.

Comments are closed.