afganischer-vergewaltigerDer Asylforderer Ataullah R. (Foto) stand wegen Vergewaltigung seiner getrennt lebenden Ehefrau (Iranerin, 22) in Traunstein vor Gericht. Vor der Vergewaltigung soll der afghanische Bauernsohn sie brutal angegriffen und lebensgefährlich gewürgt haben. Nicht zum ersten Mal. Sie hat Angst, dass er sie irgendwann töten wird.

Der Sachverständige im Prozess lamentierte von Schnittverletzungen an Ober- und Unterarmen: „Er hat die Trennung schwer verkraftet und wollte so auf sich aufmerksam machen.“ Während der Untersuchungshaft habe er Rasierklingen geschluckt, berichtet Chienmgau24.de. Seiner Aggression sich und anderen gegenüber könne man aber vielleicht Abhilfe schaffen „wenn er länger hier lebt und andere Erfahrungen macht“, so der Gutachter. Diesem verbrecherverstehenden Gutmenschengeschwafel folgte Richter Erich Fuchs. Ataullah R. ist wieder auf freiem Fuß, er muss sich einer Psychotherapie unterziehen und darf sich Frau und Kind nicht nähern. „Er hat eine gewisse Einsicht gezeigt und hat glaubhaft bekundet, dass er den Kontakt zu seiner Ehefrau künftig unterlässt. Wir gehen davon aus, dass er sich daran hält“, so der Richter über den Täter, der illegal von Griechenland nach Deutschland kam und von dem man auch nach der Verhandlung nicht einmal sein tatsächliches Geburtsdatum weiß.

In Hamburg steht der Algerier Rezzag H. (27) wegen versuchter sexueller Nötigung und Körperverletzung vor Gericht. Angeblich wollte er nur eine Handtasche klauen, aber ein Zeuge zog ihn von der überfallenen Frau herunter.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

98 KOMMENTARE

  1. Jeder weitblickende Mensch kann nur Verständnis für solche Richter haben.

    Er zeigt Verantwortung für sich und seine Familie.

    Bei der angesagten Richtung, in die unsere Gesellschaft driftet, würde er anderenfalls gefahrlaufen, seinen potentiellen Justizminister zu verurteilen.

    Allah bewahre!

  2. Der ist doch bestimmt beschnitten, … lernt es endlich, das Übel muß bis auf die Wurzel ausgerissen werden.

    Die Rasierklingen kamen wohl auch aus einem Drittland, mit paar ordentlichen Gillette im Magen, wäre der Prozeß billiger gekommen.

  3. In diesem Land gibt es keine Rechtssicherheit mehr.
    Ein brüchiges System ohne jegliche verbindliche Norm und Moral.
    Ich bin fremd in meiner Heimat.
    Es würgt mich schon, wenn ich morgens wach werde in einem „fremden Land“!

  4. Schnittwunden sind für linksgrüne VergewaltigungsversteherInnen sicher „Trennungsschmerzen“.

    Das Strafmaß hängt im ehemaligen Deutschland von Ethnie, Herkunft, politischer Gesinnung und Religion ab, das haben die VäterInnen des Grundgesetz 1948 klar geregelt:

    Artikel 3

    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

  5. und ich gehe davon aus,
    dass die
    Islamisierung
    Deutschlands
    munter weiter geht.

    da gibt es kein
    „Abstand halten“.

  6. Ja, ja alle Menschen sind gleich: Den deutschen Politdarstellern schon! Milde vor Gericht wird bei dieser Klientel nur als Schwäche ausgelegt. Es wird nicht lange dauern und der arme Musel wird versuchen, seine gekränkte Ehre wieder herzustellen. Die arme Frau!

  7. #5 Eurabier (23. Jul 2015 07:49)

    Die Politik zeigt sich nun erstmals leicht verwirrt:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article144340375/Wenn-manche-Asylbewerber-nicht-so-dankbar-sind.html
    “ Wenn manche Asylbewerber „nicht so dankbar“ sind“
    —————————

    Der ganze Satz lautet:
    Es gibt aber auch Gruppen, die eine nicht so dankbare Haltung an den Tag legen und anderen Mitbewohnern gegenüber rücksichtslos sind.

    Es geht hier nicht um die Rücksichtslosigkeit gegenüber der autochtonen Bevölkerung oder den Institutionen des Gastlandes: nein, es geht nur um die „Mitbewohner“. Nur gegenüber diesen haben sie sich zu benehmen. Der Rest ist dieser Tussi so etwas von scheißegal.

    Ergo: Die Politik ist total verwirrt und wird es auch bleiben. Die merken nicht einmal mehr dann was, wenn der Laden gekippt ist.

  8. Richter Fuchs (nicht nur er) betrachtet unser Land als eine Art Schwamm,der jeglichen Dreck und Flüssigkeiten aller Art in sich aufzunehmen hat.
    Es liegt an der grenzenlosen Gutmütigkeit dieser Nation,Gesindel aller Herren Länder an sich heran zu lassen.Es ist der Grund,dass sich nicht nur „Marie-Belen“ im eigenen Land fremd fühlt.
    Deutsche meiden schon jetzt weit mehrheitlich alle Orte,an denen Vögel wie Ataullah auftauchen könnten,nehmen Bögen und Blicklosigkeit in Kauf,sich von diesen zu distanzieren.
    Meine Eltern waren es (auch die Gene),die mich und meine Geschwister zu völlig anderen Menschen haben werden lassen,nie und nimmer sind wir deshalb vergleichbar mit diesen Suren-Söhnen und Schwestern.

  9. Ich finde das einfach nur noch widerlich! Ich bin dafür, dass nur noch verfolgte und vergewaltigte Frauen als Asylanten aufgenommen werden. RAUS MIT DIESEN TYPEN! ES REICHT! Deutschland verkommt jeden Tag mehr zu einer Wohlfühloase für Kriminelle!

  10. #7 FrankfurterSchueler (23. Jul 2015 08:07)

    Die Wülfel sind gefallen:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/Diskussion-ueber-Fluechtlingsheime-in-Mittelfeld-5-Heime-machen-Stadtteil-kaputt

    „Fünf Heime machen Stadtteil kaputt“

    Fünf Flüchtlingsheime will die Stadt demnächst in Mittelfeld bauen lassen. „Das ist viel zu viel, das wird dieser Stadtteil nicht verkraften“, sagt Gabriele Jakob, CDU-Fraktionsvorsitzende im Bezirksrat Döhren-Wülfel.

  11. Unsere Justiz meint es gut. Sie glaubt wenn sie Gnade und Nachsicht zeigt, dies eine positive Wirkung auf diese Menschen hat.

    Muslime sehen Nachsicht aber als Schwäche und fühlen sich in ihrer Mordreligion bestätigt.

    Gnade und Nachsicht ist manchmal wirklich sinnvoll wenn man erkennt, das der Angeklagte daraus lernt und evtl. diese Eigenschaften Eingang in seinen eigenen Charakter findet.

    Das ist aber bei Moslems nicht zu erwarten.

  12. #9 Eurabier (23. Jul 2015 08:12)

    Das Ding wird jetzt voll durchgezogen. Bald kommt der Flüchtlings-Griechenland-Ukraine Soli. Die Gemeinden werden die Grundsteuer massiv erhöhen und die Banken werden versuchen Eigenheime und Wohnungseigentum zu pfänden, wo sie nur können. Diese werden dann als Wohnraum für die Willkommensankömmlinge genutzt werden können. Die Asylindustrie wird hier ihre Gewinne reinvestieren und das Schneeballsystem wird auch noch Schein-Steuern abwerfen, das uns als Milchmädchenrechnung der Bereicherung präsentiert werden wird.
    Wobei bei dem Begriff „Bereicherung“ noch nicht einmal gelogen wird.

    Ach: Die Sozialabgaben werden horrend steigen, die Leistungen für Zahler drastisch sinken. Während bei den Behandlungen die bevorzugt werden, bei denen am meisten abgerechnet werden kann, die Privaten und die die alles frei haben.
    Also keine Chance mehr auf Termine beim Arzt oder Krankenhaus.

  13. #8 Alex68 (23. Jul 2015 08:08)

    Ich finde das einfach nur noch widerlich! Ich bin dafür, dass nur noch verfolgte und vergewaltigte Frauen als Asylanten aufgenommen werden.
    —————————————–
    Das ist auch meine Meinung. Asyl nur noch für Frauen und Kinder. Wenn es einem jungen Mann in seiner Heimat nicht mehr gefällt (z.B. wegen dem IS), dann soll er, verdammt noch mal, dagegen kämpfen und nicht feige bei uns eine lebenslange Alimentierung beantragen.

  14. #9 FrankfurterSchueler (23. Jul 2015 08:07)
    #5 Eurabier (23. Jul 2015 07:49)

    Die Politik zeigt sich nun erstmals leicht verwirrt:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article144340375/Wenn-manche-Asylbewerber-nicht-so-dankbar-sind.html
    “ Wenn manche Asylbewerber „nicht so dankbar“ sind“
    —————————
    Der ganze Satz lautet:
    Es gibt aber auch Gruppen, die eine nicht so dankbare Haltung an den Tag legen und anderen Mitbewohnern gegenüber rücksichtslos sind.
    Es geht hier nicht um die Rücksichtslosigkeit gegenüber der autochtonen Bevölkerung oder den Institutionen des Gastlandes: nein, es geht nur um die „Mitbewohner“. Nur gegenüber diesen haben sie sich zu benehmen. Der Rest ist dieser Tussi so etwas von scheißegal.
    Ergo: Die Politik ist total verwirrt und wird es auch bleiben. Die merken nicht einmal mehr dann was, wenn der Laden gekippt ist.
    ++++
    Asylbetrüger werden für neue Rekorde in der Mordstatistik Deutschlands sorgen!

  15. Wer sich die kriminelle Vereinigung aus Politik, Verwaltung und Justiz von einem der es wissen muss bestätigen lassen möchte, der kann ja nach „Frank Fahsel Fellbach“ googeln.

  16. „Er hat eine gewisse Einsicht gezeigt und hat glaubhaft bekundet, dass er den Kontakt zu seiner Ehefrau künftig unterlässt. Wir gehen davon aus, dass er sich daran hält“

    Hahahahahahahahahahahahahahahahahahaha!

    Ein afghanischer Bauernsohn. Gewiß doch.

    Hahahahahahahahahahahahahahahahahahaha!

  17. Grünpädophile, die offensichtlich den Gang durch die Institutionen durch haben, hegen eine grosse Toleranz gegenüber extremen Sexualpraktiken. Dies ist möglicherweise ein psychologischer Hintergrund dieser Rechtsbeugungen. Ein anderer ist die gezielte Ansiedlung triebgesteuerter Primitivkulturen, um das bürgerliche, gewaltfreie Lebensmodell zu zerschlagen. Also wird gerade bei Sexmonstern, d.h. vorwiegend Muslimen, dafür plädiert, dass sie „lange hier leben“ sollen. Nicht umsonst werden die Alt-68er heute Links- oder Grünfaschisten genannt: denn aus dem Faschismus stammt die Methode, ungeliebte Denk- und Lebensweisen mit Gewalt und Einschüchterung auszulöschen. Nur dass sie die Gewalt nicht selber ausleben, sondern Muslime importieren und bei den Taten protegieren.

  18. Schwabing-Freimann: Prügelei auf Fußballplatz
    „Gegen 21.25 Uhr kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den Fußballspielern. Auf die Lautstärke aufmerksam geworden, kamen immer mehr Bewohner zu der Situation hinzu. Schließlich eskalierte der Streit und ca. 50 bis 70 Personen gingen aufeinander los und schlugen sich. Der Sicherheitsdienst versuchte dazwischen zu gehen, um die Beteiligten zu beruhigen, was ihm jedoch nicht gelang. Erst, als die ersten Streifenwagen eintrafen, flüchteten die beteiligten Personen in alle Richtungen. Soweit es möglich war, wurden Personalien von Beteiligten erhoben. Ein Sicherheitsmitarbeiter, der leicht am Oberkörper verletzt wurde, meldete sich bei der Polizei. Auch ein Asylbewerber gab Verletzungen zu Protokoll, er wurde durch einen Steinwurf am Hinterkopf verletzt. Beide Verletzten wurden durch einen Rettungsdienst ambulant versorgt.“ http://www.tz.de/muenchen/stadt/schwabing-freimann-ort43408/massenschlaegerei-fussballplatz-asylunterkunft-5272438.html

    Ellwangen: Bewohner wird aggressiv
    „Ein Bewohner einer Landeserstaufnahmestelle hat am Dienstag randaliert und einige Mitbewohner bedroht. Der stark Betrunkene hatte seinen Spind zerstört, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten konnten den 25-Jährigen festnehmen. Jedoch wehrte sich der Mann heftig. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.“ http://www.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/kriminalitaet-asylheim-bewohner-wird-aggressiv-gegenueber-mitbewohnern_id_4828954.html

    Freital: Geschrei und ein Diebstahl
    „(…)Wie die Polizei meldet, hatte sich ein 29-Jähriger auf der Wache eingefunden, um den Diebstahl seines Fahrrades anzuzeigen. Er hatte das Rad vor einem Geschäft an der Dresdner Straße abgestellt. Wenige Minuten später war es weg. Wie sich herausstellte, hatte sich aber auch der Fahrradbesitzer straffällig gemacht. Kurz vor ihm hatten drei Männer das Geschäft verlassen, vor dem das Rad stand. Der Radfahrer vermutete, dass diese Männer hinter dem Diebstahl steckten. Er begab sich daraufhin zum Wohnheim am Langen Rain, forderte lautstark sein Rad zurück. Dabei trug er ein Campingbeil bei sich. Begleitet wurde er von einem 19-Jährigen. Wie die Polizei meldet, forderte der Sicherheitsdienst des Heimes das Duo auf, das Gelände zu verlassen. Das vermisste Rad wurde am Abend auf dem Heimgelände sichergestellt und der Polizei übergeben. In beiden Fällen ermittelt das Operative Abwehrzentrum.(…)“ http://www.dnn-online.de/pirna/web/regional/specials/polizeiticker/detail/-/specific/Asylunterkunft-in-Freital-Zweimal-Geschrei-und-ein-Diebstahl-476594174

    Alpen/Rheinberg: Geldstrafe
    „Mit einer handfesten Auseinandersetzung in einem Asylbewerberheim in Alpen musste sich gestern das Rheinberger Amtsgericht befassen. Der Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung gegen einen Afrikaner bestätigte sich nicht. Der 24-Jährige muss lediglich wegen Körperverletzung 500 Euro Geldstrafe zahlen.(…)“ http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rheinberg/handfester-streit-in-der-asylunterkunft-aid-1.5241362

  19. „Deutschland wacht auf“, meinte gestern zu meiner Freude und Verwunderung ein älterer Herr und zeigte auf mein Deutschlandfähnchen am Fahrrad, als ich es am Supermarkt abstellte. Und weiter: „Wir haben ja nichts mehr zu sagen.“ Darauf ich: „Anders wählen; es gibt eine Alternative; die AfD.“
    Wir haben uns dann noch zum Abschied zugewinkt.
    Es scheint so; Deutschland wacht auf.

  20. Hinzufügen möchte ich noch:
    Nächste Woche wird man seine Frau vermutlich mit 30 Messerstichen in irgeneiner Tiefgarage finden.

    Das schlimme ist, das Richter in Deutschland sich dann für ihre fahrlässigen Urteile nicht verantworten müssen.

    Ein weiterer Grund für diese fahrlässigen Urteile ist, das sich unsere Richter sich nicht mit Religionen auseinandersetzen und somit gar nicht wirklich wissen wen sie da vor sich haben.

    Auch in den Richterstuben vertritt man mehrheitlich die Meinung, das das Christentum nicht weniger grausam wie der Islam ist, wegen den Kreuzzügen und so…

    Wie will man da ein sauberes Urteil fällen wenn man die Werte und Ideale des Angeklagten überhaupt nicht kennt bzw. das untersuchen ihrer Werte notorisch verweigert, wegen der Toleranz und Buntheit und so…

  21. #13 Babieca (23. Jul 2015 08:29)

    Wozu brauchen wir noch die deutsche Justiz; Sozialarbeiter und Psychologen reichen vollkommen!

  22. #16 der dude (23. Jul 2015 08:37)

    Hinzufügen möchte ich noch:
    Nächste Woche wird man seine Frau vermutlich mit 30 Messerstichen in irgeneiner Tiefgarage finden.

    Sie unverbesserlicher „Rechtspopulist“, jetzt übertreiben Sie aber mit ihren „diffusen Ängsten“: 🙂

    http://www.hna.de/kassel/fall-mehtap-savasci-mosaik-arbeit-zeugen-5278768.html

    Acht Zeugen sind am zweiten Verhandlungstag im Prozess zum Fall Mehtap Savasci vor dem Kasseler Landgericht gehört worden.

    Erstmals meldete sich auch der 51-jährige Angeklagte, der sich wegen Verdacht des Mordes an seiner Schwester verantworten muss, selbst zu Wort – wenn auch nur mit einem Detail. Zu den Vorwürfen schweigt er bisher.

    Eine Mitarbeiterin des Offenbacher Chemikalien-Handels, in dem der 51-Jährige als Lagerleiter beschäftigt war, hatte von der Suche nach dem verschwundenen Fahrtenbuch des Firmenwagens berichtet, den der Angeklagte zur Tatzeit ausgeliehen hatte. Mit dem Wagen soll der Angeklagte am 7. Oktober 2014 seine Schwester in Kassel entführt haben und soll sie später mit zwei Schüssen in die Brust getötet haben. Wenige Tage, nachdem der 51-Jährige den weißen VW Caddy ausgeliehen hatte, war das Fahrtenbuch des Wagens nicht mehr aufzufinden gewesen. Erst später entdeckten es zwei Mitarbeiterinnen in einer Tonne für geschredderten Papiermüll.

  23. #14 Schwartov

    „Nicht umsonst werden die Alt-68er heute Links- oder Grünfaschisten genannt: denn aus dem Faschismus stammt die Methode, ungeliebte Denk- und Lebensweisen mit Gewalt und Einschüchterung auszulöschen.“

    Hmmm … da muß ich als Genauigkeitsfaschist doch einmal nachhaken: Dann waren die Möntschheitserlöser, die nach 1789 allen Möntschen Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit bescheren wollten, also Faschisten?
    Und wie sieht es mit der Machtergreifung solcher Herrschaften wie Lew Bronstein („Trotzky“), W.I. Uljanow („Lenin“) und Co. 1917 in Rußland aus? Haben das Faschisten geputscht?

  24. Halb OT

    Nun meide ich diese widerlichen, Deutschland feindlichen GEZ Zwangsgebührensender und tue mir die idiotischen Privaten an, denn irgendwo muss man sich doch noch informieren, um Vergleiche zu ziehen und was bringt heute Morgen der verblödete Sat1 Sender?
    Große Aufmachung:
    Deutschlands ehrlichster Finder!
    Ein Syrer findet angeblich ein Sparbuch mit 1000 Euro und gibt diese zurück.
    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
    Eine Steigerung zum Ehrlichsten gibt es nicht mehr, das heißt, alle weißen Biodeutschen beispielsweise, die Gefundenes zurück gaben und geben, sind trotzdem nicht so ehrlich, da ja er der Ehrlichste ist.
    Was sich hinter diesem Fake wirklich verbirgt, zeigte der Beitrag am Ende, als der bunter Bereicherer betonte, dass es ihm am wichtigsten sei, seine Familie nach Deutschland nachzuholen.
    Für mich fällt das ganz klar unter die Rubrik:
    Getürkte Image-Pflege für Illegale Bunt-Bereicherer!
    Der Blödmann-Michel muss mit Lügen einfach bei Laune gehalten werden, koste es, was es wolle!

  25. Was müssen diese Subjekte außer Vergewaltigung und Morden denn noch tun, damit sie mit Konsequenzen und Abschiebung ernsthaft rechnen müssen???

  26. Von morgens bis abends. Nur Invasorenpropaganda am laufenden Band in den gleichgeschalteten Medien. Das Volk wir verdummt, konditioniert und belogen. Scheinbar nicht ohne Erfolg. Meine Wut und Verachtung für dieses System ist nicht in Worte zu fassen.

  27. „Diesem verbrecherverstehenden Gutmenschengeschwafel folgte Richter Erich Fuchs.“

    Dieses Mal haben diese Intensivrichter es gewußt. Sie können später nicht behaupten, nicht dabeigewesen zu sein.
    Moralisch aber schwierig, über solche BUNTEN Verbrecher zu urteilen. Ein Intensivrichter, der bei kriminellen Angehörigen höherstehender Rassen keine Rechtsbeugung betreibt, dürfte sehr schnell weg vom Fenster sein mit Blick auf den See.

  28. #22 Ruhrpott (23. Jul 2015 08:45)

    Ab 1944 gab es auch nur noch Endsiegpropaganda!

    Wäre meine Zeitmaschine nicht kaputt (Refluxkompensatoren kosten wegen der Ukraine-Krise das 100fache), würde ich jetzt in das Jahr 1939 reisen und an die Litfaßsäulen „Genießen Sie diesen Sommer noch einmal“ kleben und danach in das Jahr 1914.

    Maschine kaputt, daher für die Zeitgenossen des Jahres 2015: „Genießen Sie diesen Sommer noch einmal“

  29. Das ist Justizbeugung. Der Richter hat die Taeterschaft festzustellen und geltende Rechte anzuwenden. Bei Falschparken zaehlt auch nicht warum jemand das gemacht hat. Warum eigentlich nicht, es gibt doch genug Gruende und Ausnahmegruende, denn zum Parken zwingt einen die Gesellschaft.

  30. Aber, aber… jetzt lassen wir Ataullah einfach mal’n bisserl länger hier leben und andere Erfahrungen machen (Gutmenschen-Jargon für: nicht junge iranische, sondern junge deutsche Frauen missbrauchen – die schmecken, riechen und schreien sicherlich auch anders) … und dann schau’n wir mal.

    Ganz in Ihrem Sinne, Herr „Richter“ Fuchs, nicht?

    Übrigens: Sie alleine tragen dann die Verantwortung für jedes zukünftige Opfer! Damit können Sie leben? Sie haben keine Tochter, gelle…?

  31. Araber geht mit kriminellen Landsleuten ins Gericht: „Zu Hause würdet Ihr Euch das nicht trauen!“
    „Seine Freunde nennen ihn Chico. Er ist 42 Jahre alt, Algerier, wuchs mitten im Bürgerkrieg auf. 1994 konnte er fliehen und kam nach Dresden. Chico hat an der TU Soziologie studiert, sich integriert und 2003 mit einem Dönerladen selbstständig gemacht. Er ist fleißig, geduldig, ein gläubiger Muslim. Doch jetzt platzt ihm der Kragen wegen der Drogenbande am Wiener Platz. Die Bande besteht nach Polizei-Erkenntnissen aus jungen Asylbewerbern aus Algerien, Tunesien und Libyen. Sie dealen auf offener Straße mit Drogen, klauen in den Geschäften Klamotten. „Dresden hat so etwas nicht verdient. Sie sind eine Schande für ihre Familien“, schimpft Chico. Die hätten für Schleuser oft Haus und Hof verkauft. Nur damit einer der Söhne in Europa arbeiten kann, um Geld zurück in die Heimat zu schicken. Chico: „Sie glauben, sie bräuchten nur zu einem deutschen Nachbarn gehen und auf dessen Feld Kartoffeln ernten. Doch dann kommen sie her und sind mit der Realität konfrontiert.“ Erstaufnahmeeinrichtung, Asylverfahren, keine Arbeit. „Das Problem: Die jungen Männer haben keine Bildung! Und hier lockt plötzlich das schnelle Geld mit Drogen“, sagt er. Außerdem sei der Druck groß, die Familie erwarte das Geld. „Wenn sie wüssten, dass ihre Jungs hier mit Drogen dealen und Diebe sind, würde sie die aber verstoßen“, sagt der Araber. Besonders schlimm sei, dass diese wenigen Kriminellen in der Öffentlichkeit das Bild von allen Flüchtlingen schlecht machen. „Und natürlich werden auch wir Araber, die schon lange hier leben und integriert sind, jetzt oft schief angeschaut!“ Sein Vorschlag: „Droht ihnen, ihre Mütter zu informieren! Sie sollten das Leben hier respektieren, es ist eine große Chance für sie. Und wenn es ihnen nicht passt, sollen sie die Koffer packen und zurück!““ http://www.bild.de/regional/dresden/dealer/zu-hause-wuerdet-ihr-euch-das-nicht-getrauen-41882086.bild.html

  32. Dieser Kommentar bezieht sich auf
    #90 Thorben Arminius (22. Jul 2015 14:59)
    aus dem letzten IB- Artikel. Ich hätte gerne
    eine Antwort. Danke!!!

    Lieber #90 Thorben Arminius, ich habe keine
    Ahnung in welcher Welt sie leben. Es ist mir auch egal. Aber bevor sie die Spekulanten
    aus der Haftung nehmen erklären sie bitte
    das Vorgehen der „Weltgemeinschft“ (Was für eine dämliche Beschreibung für eine Minderheitenlobby)z. Bsp. in Syrien, Irak, Afgahnistan und Ägypten. Sie könnten mir aber auch den 6 Tage Krieg um den Suezkanal erklären wo ein Drogensüchtiger Premier mit Isreael gemeinsame Sache macht um anschließend mit Blauhelmen die eigene Kontrolle und Pfründe zu sichern. Sehen sie sich die Weltgeschichte nach WK2 an und erklären sie mir bitte wie einem kleinen Kind was ich wohl falsch daran sehe!

    dsFw

  33. … und die junge Iranerin hat gleich einmal einen ersten Eindruck vom Zustand des Rechtssystems dieses durch und durch verkommenen Systems!

  34. Richter Erich Fuchs, diesen Namen sollte man sich unbedingt merken. Denn wenn in ein paar Monaten ein schlimmeres Verbrechen passiert aufgrund seines Urteils, dann sollte man Ihm dafür die Verantwortung dafür geben!

  35. An dieser Stelle sollte an die 16-jährige Morsal Obeidi erinnert werden, die 2008 von ihrem Bruder abgestochen wurde, weil sie offensichtlich mit einem Kuffar ein, zwei Worte (zuviel) gewechselt hatte.

    Nirgendwo konnte ich bislang die Mitteilung lesen, dass irgendeiner aus der edlen Sippe, die nach der Verurteilung des Mörders vor dem Gerichtsgebäude randaliert und den Staatsanwalt bedroht hatte, dieses wunderschönen Landes verwiesen wurde!

    Schlag nach bei Wikipedia:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Morsal_Obeidi

    Ausschnitte:

    Am 13. Februar 2009 verurteilte das Landgericht Hamburg ihren 24-jährigen Bruder Ahmad wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe. Als Mordmerkmale sah das Gericht sowohl Heimtücke als auch sonstige niedrige Beweggründe vorliegen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Ahmad seine Schwester am 15. Mai 2008 zu einem persönlichen Treffen in den Hamburger Stadtteil St. Georg lockte und sie dort auf offener Straße mit mehr als 20 Messerstichen tötete. Das Urteil ist nach Bestätigung durch den Bundesgerichtshof im November 2009 rechtskräftig.

    Nach der Urteilsverkündung kam es zu lautstarken Protesten des Verurteilten und anderer Familienangehöriger. Eine Mahnwache der Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes vor dem Gerichtsgebäude wurde angegriffen. Die Staatsanwaltschaft erhob gegen Morsals Vater Anklage wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen. Gegen den verurteilten Ahmad Obeidi leitete die Staatsanwaltschaft am 20. Februar 2009 ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung ein, da er den Staatsanwalt nach der Urteilsverkündigung unter anderem als „Hurensohn“ beschimpft hatte.

    Außerdem erhielt der Staatsanwalt anonyme Morddrohungen. Der Verteidiger Thomas Bliwier erklärte am 16. Februar 2009, er habe sein Mandat für Ahmad Obeidi niedergelegt. Am selben Tag legte der verbliebene andere Verteidiger Revision gegen das Urteil ein.

  36. Trotz Terrorschläge Taqiyya!

    http://www.bild.de/politik/kolumnen/oezkoek-ertugrul/beruehmtester-tuerkischer-journalist-schreibt-in-bild-41897848.bild.html

    Staatspräsident Erdogan war in Nordzypern, als die Bombe in Suruc explodierte. Seine erste Stellungnahme lautete: „Der Terror kennt keine Religion.“ ISIS nennt sich zwar „Islamischer Staat“, aber Erdogan zieht das Kürzel „DAESH“ vor, weil darin das Wort „Islam“ nicht vorkommt.

    Ach ne… Christen bomben, Hindus bomben, Buddhisten bomben… es gibt nur eine einzige „Religion“, die zum Töten aufruft, nämlich der ISSLAM!

  37. #18 Eurabier (23. Jul 2015 08:42)

    Das interessante ist, daß der Mehtap-Savasci-„Ehren“Mord und die Ermittlungen fast zeitgleich zur Heiligen St. Tuuuuuuudsche liefen. Aber – außer regional – nicht thematisiert wurden.

  38. OT

    Asylbewerber: Regener Landrat Adam verhängt Aufnahmestopp

    Dem Chef des Landkreises Regen, Michael Adam (SPD), reicht es. In einer Pressemitteilung verkündet der Landrat am Mittwoch, dass er mit sofortiger Wirkung einen Aufnahmestopp für Asylbewerber verhängt. Er fühlt sich und seine Behörde von der Staatsregierung allein gelassen – und stört sich an einer Entscheidung vom Petitionsausschuss im Landtag bezüglich einer Flüchtlingsunterkunft im Regener Ortsteil Poschetsried.

    http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/regen/1752032_Asylbewerber-Regener-Landrat-Adam-verhaengt-Aufnahmestopp.html

  39. #27 Keine Meinung ist illegal

    „Sie alleine tragen dann die Verantwortung für jedes zukünftige Opfer! Damit können Sie leben? Sie haben keine Tochter, gelle…?“

    Jetzt einmal angenommen, der Intensivrichter hat eine patente Ehefrau, zwei Töchter und einen Sohn. Und er betreibt keine Rechtsbeugung, sondern verurteilt einen kriminellen Angehörigen einer hochstehenden Edelrasse angemessen.

    Wie soll er dann als stellvertretender Kartonzerreißer in einem Lebensmittelmarkt seine Familie ernähren?

  40. OT – vielleicht eine Geschichte für PI?

    Radelnder Asyli – natürlich nicht haftpflichtversichert – fährt Familie ins Auto:

    4000 Euro – Familie bleibt auf Schaden sitzen
    „Martin Hager schüttelt den Kopf. Der junge Vater in einer kleinen Familie aus Unterwössen kann diese Geschichte, die er erlebt hat, einfach nicht glauben. Vor rund zwei Wochen ist ihm in Grassau ein Asylbewerber mit dem Rad ins Auto reingefahren. Nicht haftpflichtversichert war der Flüchtling. Und jetzt, gut zwei Wochen später, wird für Martin Hager immer mehr zur traurigen Gewissheit, dass er auf dem Schaden – er schätzt ihn auf rund 4000 Euro – sitzen bleiben wird. Sein Kommentar spricht Bände: „Ein Wahnsinn.“(…)“ http://www.ovb-online.de/rosenheim/chiemgau/familie-bleibt-schaden-sitzen-5237721.html

  41. OT
    Heute auf lüge-ntv:
    Weniger Paare lassen sich scheiden!

    Toll! Aber könnte das vielleicht auch was mit der Umvolkung zu tun haben? Biodeutsche heiraten ja schon gar nicht mehr, dann können sie sich auch nicht scheiden lassen, und Umvolker, bei denen gibt es keine Scheidung, eher gibt’s den Tod! (Für die Frau versteht sich).

  42. #33 Burka-Schere (23. Jul 2015 09:23)

    Allen Mohammedanerverbänden von Deutschland bis USA ist es ein Herzensanliegen, vom Islam – der sich immer wie Islam benimmt – abzulenken. Die islamische OIC-Kampagne, nach der sich auch der Westen der islamischen Lesart beugen muß, den Islamischen Staat IS als „sogenannten islamischen Staat“ oder gar „Daesh“ zu bezeichnen, läuft inzwischen rotglühend.

  43. #38 Suppenkasper (23. Jul 2015 09:32)

    Vielleicht kann der Grüne Ortsverband für den Geschädigten sammeln gehen?

  44. Der Asylforderer Ataullah R. (Foto) stand wegen Vergewaltigung seiner getrennt lebenden Ehefrau (Iranerin, 22) in Traunstein vor einem anständigen Gericht…

    …und erhielt 20 Jahre Zuchthaus wegen Vergewaltigung und versuchten Ehrenmordes. Nachdem er durch Knastarbeit in einem Bergwerk oder Steinbruch die Unkosten abgearbeitet hatte, wurde er abgeschoben.

  45. #25 Eurabier

    Eigentllich schade, dass es keine Zeitreisen gibt, vor allem, wenn man damit die Zukunft verändern könnte. Anderseits wüsste ich nicht, welche Weichen man anders stellen oder welche Leute man umbringen müsste, um die jetzige katastrophale Politik (nebst Medienmacht) zu ändern. Es gibt einfach zu viele Beteiligte.

  46. OT

    Mein Gott müssen die Linken Schiss haben!

    Gefährlicher Ritt auf der Pegida-Welle

    Brennende Flüchtlingsheime: Für Phillip Becher haben die »Patriotischen Europäer« bereits jetzt Spuren hinterlassen

    Insbesondere die für den 13. März 2016 anberaumte Wahl in Baden-Württemberg könnte allen, die sich über das beginnende Ende einer der erfolgreichsten rechten Formationen seit langem freuen, ein böses Erwachen bringen. Es war im Ländle, wo die extrem rechten Republikaner in den 1990er Jahren mit Rolf Schlierer an der Spitze aufsehenerregende Wahlerfolge feiern konnten. Das Potenzial für eine Politik, die einen mit völkischem Kitt transportierten kapitalistischen Leistungsmythos in das Zentrum ihrer Gesellschaftsvorstellungen stellt und den Verlierern des Kampfes aller gegen alle mit Repression droht, ist groß. Das Kürzel, hinter dem sich ein solches Programm verbirgt, wird dann sowohl für die, die sich hiervon die Durchsetzung ihrer Interessen versprechen, als auch für die vielen, gegen die sich eine solche aggressive Politik richtet, unerheblich sein.

    http://www.neues-deutschland.de/m/artikel/978702.gefaehrlicher-ritt-auf-der-pegida-welle.html

  47. Ataullah R. ist wieder auf freiem Fuß, er muss sich einer Psychotherapie unterziehen und darf sich Frau und Kind nicht nähern. „

    Wieder ein Beispiel, dass Deutschland die schwer Gestörten aus aller Welt magisch anzieht, vor allem aus jenen Ländern, wo psychische Störungen vor allem die Folgen von weithin praktizierter Inzucht darstellen.

    Soziopathie (antisoziale Persönlichkeitsstörung) ist unheilbar und der Mann wird weiterhin eine wandelnde Zeitbombe sein, eine Riesengefahr für sein Umfeld.

  48. Wasserburg: Zivilcourage wird mit Schlägen bestraft – Zeugen dringend gesucht!
    „(…)Am Samstag gegen 5 Uhr früh wurde ein 25-jähriger Mann aus Haag von zwei mutmaßlich dunkelhäutigen Männern gemeinschaftlich vor dem „Stechl Keller“ am Marienplatz in der Wasserburger Innenstadt zusammengeschlagen. Der Grund hierfür war, dass eine Frau von diesen zwei Männern bedrängt und belästigt wurde. Obwohl die Frau sich mit Händen und Füßen wehrte, ließen die beiden Männer nicht von ihr ab. Nur durch das beherzte Eingreifen des Mannes konnte sie schließlich fliehen. Es wird darum gebeten, dass sich die Frau sowie Passanten, die in der Nähe waren, bei der Polizei melden. Die beiden Täter sind nach wie vor flüchtig. Der Mann wurde mit einer gebrochenen Nase und einer ausgekugelten Schulter ins Klinikum Wasserburg gebracht. Hinweise bitte an die Polizei in Wasserburg oder jede andere Polizeidienststelle.“ http://www.rosenheim24.de/rosenheim/wasserburg/wasserburg/wasserburg-zwei-taeter-gesucht-5271924.html

    Rosenheim: 29-Jährige ringt weiter mit dem Tod
    „(…)In Sachen der Bluttat kommen am Vormittag immer weitere Details ans Licht. So soll es sich bei dem Täter um einen russischstämmigen Mann handeln, der in Rosenheim lebt. Dieser soll mit einem Messer auf eine Frau aus der Ukraine und einen Mann aus Italien eingestochen haben. Beide Opfer wurden bei der Tat offenbar schwerst verletzt. Gegen 22.40 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale der Polizei in Rosenheim mehrere Notrufe ein. Die eingesetzten Streifenwagenbesatzungen fanden in der Schillerstraße einen blutüberströmten 28-jährigen Mann, der mit schweren Stichverletzungen in ein Klinikum kam. Nach Auskunft der Ärzte besteht bei ihm keine Lebensgefahr. In einem Mehrparteienhaus in der Burgfriedstraße fand die Polizei kurz darauf eine 29 Jahre alte schwangere Frau, die lebensgefährlich verletzt in ihrer Wohnung lag. Sie wird seit ihrer Einlieferung in eine Münchner Klinik intensivmedizinisch behandelt und schwebt in Lebensgefahr. Das ungeborene Kind konnte nicht mehr gerettet werden. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Großfahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, konnte die Polizei noch im Laufe des Abends den 29-jährigen Ehemann der Frau in Tatortnähe festnehmen. Zeugen hatten beobachtet, wie der Tatverdächtige mit Messern den 28-Jährigen angegriffen hatte. Mehrere Messer wurden später von der Polizei am Tatort sichergestellt. Wer der Frau zuvor die lebensgefährlichen Verletzungen beigebracht hat, ist derzeit noch Gegenstand der Untersuchungen. Der Festgenommene weist eindeutige, psychische Auffälligkeiten auf und kam zunächst in eine Fachklinik.(…)“ http://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/rosenheim-hubschrauber-polizei-einsatz-bringt-anwohner-schlaf-5271767.html

  49. Mit dem nächsten Truppentransport zurück nach Afghanistan. Dann noch die Begleitung bis zu seinem Dorf und dann “ Auf Nimmerwiedersehen“.
    Ist kostenneutral und er kommt definitiv dort an, wo er hingehört.

  50. #51 Eurabier (23. Jul 2015 09:39)

    Jeder edle Fahrrad-Spender sollte verpflichtet werden, auch die entsprechende Versicherungsprämie zu übernehmen!

  51. #55 Midsummer (23. Jul 2015 09:59)

    Gleich und gleich gesellt sich gern:

    Gestörte in der Politik und Gestörte aus aller Welt!

    Langsam werde ich boshaft! Wer den Invasoren Fahrräder schenkt, gibt, verleiht, nicht ordentlich wegsperrt, sichert o.ä., hat gefälligst für die Folgekosten aufzukommen! Das Gleiche gilt für die Invasorenunterstützer!

    Die Invasorenunterstützspinner sollen gefälligst eine Pauschalhaftpflicht für ihre Schützlinge abschließen! Ich habe keine Lust, für mein Auto Versicherung zu bezahlen, damit der Geschädigte abgesichert ist, wenn ich ihn „erwische“, aber, wenn so ein Drahtkamelraser mir in die Seite fährt, auf dem Schaden sitzenbleibe.

    Ich bin für:

    Keine Fahrräder für Invasoren
    Vorhandene Fahrräder einkassieren
    Kein Ausgang mehr ohne Begleitung
    Invasoren in abgeschlossene Lager
    Abschiebung auch bei kleinsten Vergehen
    Kein Taschengeld -> davon Haftpflichtversicherung
    Grenzen dicht

    Wer wirklich Asyl bekommt, der wird die Zeit auch überstehen! Wer vorher aufmupft, gleich raus aus Deutschland!

  52. @ #38 Suppenkasper (23. Jul 2015 09:32)

    ROMANTISCHES ROSENHEIM PER FAHRRAD ERKUNDEN

    „„Ich möchte unbedingt Deutsch lernen“, so Abdull Koroma aus Sierra Leone.““, WEIL ER NÄMLICH NICHT VORÜBERGEHEND ASYL, SONDERN FÜR IMMER BLEIBEN MÖCHTE. Wetten? Bestimmt stellt er sich einen Job als Übersetzer in der Asylindustrie vor.

    …versorgt die Fahrradwerkstatt des Stadtteilvereins Bunte Finsterwalderstraße e.V. alle Asylbewerber mit Fahrrädern.

    1. Vorsitzender, Johann Peschke(ev.-preuß. Namen) sucht dafür laufend gebrauchte Räder. Fahrradspenden können direkt zur Radwerkstatt vor dem Bürgerhaus E-Werk-Stüberl gebracht werden oder zur Sozialen Stadt, An der Burgermühle…

    10.06.2015
    „“Über 100 Rosenheimer engagieren sich im Projekt „Paten für Flüchtlinge“ und geben ihnen Halt:

    Viele der Menschen kommen aus den Krisenregionen dieser Erde, wie Syrien, Afghanistan und dem Irak. Aber auch aus Afrika finden immer mehr Menschen den Weg nach Rosenheim um vor den anhaltenden religiösen Konflikten wie zum Beispiel in Mali und Nigeria zu fliehen…

    Als hundertste Patin konnte Projektleiter Christian Hlatky kürzlich Frau Daniela Aigner-Stelling begrüßen. Sie kümmert sich nun intensiv um einen 20-jährigen Jungen[sic] aus Afghanistan, der in der Flüchtlingsunterkunft Seehotel Hubertus am Happinger See sein neues Zuhause hat. Dort lebt er zusammen mit circa 30 weiteren Flüchtlingen…

    Dank der Bürgerstiftung Rosenheim und dem Netzwerk für Kleinunternehmer konnten im Seehotel auch alle Zimmer mit PC´s ausgestattet werden und ein Internetanschluss steht nun auch zur Verfügung…““
    rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/rosenheim-rosenheimer-engagieren-sich-fluechtlinge-5087849.html

    19.03.2014 – Die Soziale Stadt Rosenheim veranstaltet unter dem Motto „Gesund mobil sein!“ einen kostenlosen Fahrradkurs für Flüchtlinge…

    Geschult werden die Fahrer von Diplom-Sportlehrer Tomasz Podrazka, der extra dafür engagiert wurde…

    Flüchtling sticht auf Asylpatin ein | Rosenheim – OVB Online, ovb-online.de › Rosenheim
    Es ist ein Angriff aus dem Nichts: Ein junger Flüchtling umarmt in Wasserburg seine Asylpatin…

    NEGER-MOSLEMS SIND GEKOMMEN UM ZU BLEIBEN

    UND UM ABZUSAHNEN

    ZWEI FACHKRÄFTE:

    Die Zwerge „“Kamara Abdul Bai und Koroma Abdul sind aus Sierra Leone geflüchtet und nach einer langen und dramatischen Odyssee über München schließlich in Rosenheim gelandet.

    QUALIFIKATION:

    In Sierra Leone arbeiteten die beiden als Friseurgehilfe(Wer Köpfe bearbeitet ist Friseur) und in der Landwirtschaft(Als steinzeitl. Hackbauer!)…““

    Überall tauchen sie auf u. fassen bei der Flüchtlingsbetreuung mit an, in der Fahrradwerkstatt usw.

    AN DER QUELLE SASS DER KNABE UND SPRACH: „ICH HABE!“

    „“Das großartige ehrenamtliche Engagement der beiden belohnt jetzt die Bürgerstiftung Rosenheim: Sie spendete den beiden Helfern neue Fußballschuhe. Damit können sie jetzt beim Sportbund DJK trainieren und Freunde kennenlernen…““ …und sich auch an die Spielerfrauen oder -töchter heranmachen.
    http://www.ovb-online.de/bilder/2013/08/16/3062571/1487695469-1893466_1-kr34.jpg

    DIENSTLEISTUNGSGEWERBE

    JOBS IN DER FLÜCHTLINGSINDUSTRIE

    03.03.2015
    Aus Flüchtling wird Trainings-Assistent

    Der Sportbund DJK Rosenheim und sein Kooperationspartner FC Bayern Basketball haben ein Basketball-Projekt für jugendliche Flüchtlinge gestartet. Künftig werden knapp 20 junge Flüchtlinge, die in Einrichtungen in Rosenheim und Frasdorf betreut werden, regelmäßig unter kundiger Anleitung trainieren…

    Im Herbst 2014 trainierte der 2,08 Meter lange 18-jährige liberianische Flüchtling Varfie Kromah einige Male im Münchener „Audi-Dome“ beim Team aus der Nachwuchs-Bundesliga des FC Bayern Basketball…
    sozialestadt-rosenheim.de/index.php?id=149&tx_ttnews[tt_news]=436&cHash=118c012d7dc5d8968c164b3c45159dbf

  53. OT AUFPASSEN !

    Aktion Schutzschild: 10 Punkte für eine kommunale Willkommensoffensive
    Die „Aktion Schutzschild“ der Amadeu Antonio Stiftung legt zum Flüchtlingsgipfel einen 10-Punkte Plan für eine kommunale Teilhabe- und Willkommensoffensive vor. Anlässlich des Treffens der Ministerpräsidenten zum Flüchtlingsgipfel im Kanzleramt am 18. Juni fordert die Amadeu Antonio Stiftung eine einheitliche Strategie für eine Teilhabe- und Willkommensoffensive auf kommunaler Ebene. Politische Versäumnisse der letzten Jahre sind mitverantwortlich dafür, dass die Einrichtung von Flüchtlingsunterkünften vielerorts immer wieder zu einem Klima der Ablehnung führen. Die Leidtragenden sind dabei stets die Flüchtlinge.
    Rassistische Ressentiments bis hin zum zu Hass erschöpfen sich nicht in Nazidemos und Pegida-Aufmärschen, sondern entladen sich immer häufiger in der Mitte der Gesellschaft. Das zeigt die Chronik rassistischer Gewalt gegen Flüchtlinge 2015.

    http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/amadeu-antonio-stiftung-10-punkte-f%C3%BCr-eine-kommunale-willkommensoffensive-10432

  54. Der arme, afghanische Bauernsohn. Was hat der angebaut? Sowie auf dem Bild zu sehen ist vermutlich Schlafmohn.
    Der Anbau von Schlafmohn ist relativ einfach und erbringt den Bauern ein Vielfaches gewöhnlicher Feldfrüchte.
    Laut dem UN-Bericht konnten die Opium-Bauern zudem die Produktivität ihrer Ernte steigern.
    Diese Agrarfachkräfte brauchen wir natürlich.
    „Er hat die Trennung schwer verkraftet und wollte so auf sich aufmerksam machen.“ Das hat er zu 100% mit Hilfe unserer Rechtsverdreher geschafft. Dem Gutachter gehört sofort sein Titel entzogen und für den Mist was er hier verzapft eingesperrt. Ebenso der Richter. Ich hatte mal glaube ich in der Schule gelernt, dass die rechtsprechende Gewalt klare Vorgaben hat. (Gesetzbuch). War hier aber vermutlich nicht relevant.
    War bei dem Prozess überhaupt ein Staatsanwalt vertreten? Kann ich nicht erkennen.

    Seiner Aggression sich und anderen gegenüber könne man aber vielleicht Abhilfe schaffen „wenn er länger hier lebt und andere Erfahrungen macht“, so der Gutachter. Was für Erfahrungen ? Heroin, Totschlag, Mord?

    Der Täter, der illegal von Griechenland nach Deutschland kam und von dem man auch nach der Verhandlung nicht einmal sein tatsächliches Geburtsdatum weiß. Das kann doch alles nicht wahr sein. Ich wurde zum Thema Geburtsdatum heute eines besseren belehrt.

    Als ich mein Arbeitsleben beendet hatte, bin ich mit meiner Frau vor 3 Jahren nach Thailand gezogen. (sie ist Thai). Jetzt nicht denken, was will der denn jetzt, dem geht’s doch gut, Sonne, Meer, Liebe. Nein, wir wohnen hier in ganz normalen Verhältnissen und auch hier wird der Tag zum Alltag. So, was ich eigentlich zum Geburtsdatum sagen wollte. Mein Deutscher Reisepass läuft in 3 Monaten ab. Also, Termin auf der Deutschen Botschaft in Bangkok vereinbart, (anders geht gar nichts) und heute Morgen um 9:00 Uhr dort erschienen, um einen neuen Reisepass zu beantragen. Also, alter Pass vorgezeigt, Antrag ausgefüllt, 2 Passfotos geschossen und Fingerabdrücke genommen. Der Bearbeiter gab dann die Daten am PC ein, schaute mich lächelnd an an sagte zu mir, Ihre Geburtsurkunde bitte. Ich sagte bitte was? Ihre Geburtsurkunde. Ich sagte zu ihm, ich habe alles dabei was mich als deutscher Staatsangehöriger ausweist, aber keine Geburtsurkunde. Er fragte mich dann, wie ich die Deutsche Staatsangehörigkeit erworben habe. Ich sagte zu ihm, meine Ur,Ur,Ur,Ur-Großeltern beiderseits waren deutsche, meine Opas waren als deutsche leider im Krieg für Deutschland, mein Vater und meine Mutter waren deutsche. Sehen Sie sagte er, dann haben sie die Deutsche Staatsangehörigkeit durch Geburt erworben und benötigen daher eine Geburtsurkunde. Ich sagte zu ihm, oh, gut zu wissen, und jetzt? Er versucht das mit Deutschland zu klären, wenn nicht müsste ich auf das Standesamt in Deutschland und mir dort eine beglaubigte Geburtsurkunde ausstellen lassen. Ich sagte zu ihm, oh wenn es weiter nichts ist, sind ja nur 22.000 Km, kann ich ja mal kurz vorbeigehen. Jetzt hatte ich es geschafft und einen deutschen Beamten verärgert. Wie das jetzt mit dem Antrag geregelt wird muss ich abwarten. Ich bekomme dann per Mail eine Benachrichtigung. Diese Aktion heute hat mich mal locker 150 € gekostet. Diese Story ist kein Joke. Kann man auf der Homepage der Deutschen Botschaft Bangkok nachlesen.

    Also genug jetzt geschwafelt, schauen wir lieber was wir von unserem Land noch retten können. Viel wird es bald nicht mehr sein.

  55. #35 Eurabier (23. Jul 2015 08:49)

    #22 Ruhrpott (23. Jul 2015 08:45)

    Ab 1944 gab es auch nur noch Endsiegpropaganda!

    Wäre meine Zeitmaschine nicht kaputt (Refluxkompensatoren kosten wegen der Ukraine-Krise das 100fache), würde ich jetzt in das Jahr 1939 reisen und an die Litfaßsäulen „Genießen Sie diesen Sommer noch einmal“ kleben und danach in das Jahr 1914.

    Maschine kaputt, daher für die Zeitgenossen des Jahres 2015: „Genießen Sie diesen Sommer noch einmal“

    Das Lied von Geier Sturzflug aus den 80ern aus der „Nachrüstungszeit) ist aktueller denn je, man muß nur die entsprechenden Anti-Raketen-Prosa mit „Flüchtlings“ – und Islam-Begriffen austauschen:

    Vor dem alten Kölner Dom steigt ein Atompilz in die Luft,
    und er Himmel ist erfüllt von Neutronenwaffelduft,
    wenn in Paris der Eiffelturm zum letzten Gruß sich westwärts
    neigt,
    und in der Nähe von Big Ben sich zartes Alpenglühen zeigt.

    Dann ist alles längst zu spät,
    dann ist, wenn schon nichts mehr geht,
    besuchen Sie Europa,
    solange es noch steht.

    Wenn aus der Haute Cuisine ein Hexenkessel wird
    wo sich der Koch aus Übersee seine alte Welt flambiert,
    da wird gelacht und applaudiert, denn selbst der Kellner kriegt
    ’n Tritt,
    was bleibt uns außer der Kultur, wir wünschen guten Appetit.

    Dann ist alles längst zu spät,
    dann ist, wenn schon nichts mehr geht,
    besuchen Sie Europa,
    solange es noch steht.

  56. Der Richter ist Deutscher. Und schon haben wir das wahre Problem erkannt. Liebe Rechten, versteht endlich daß der wahre Feind nicht Ausländer ist. Der wahre Feind saß früher in Bonn und nun in Berlin und Brüssel. Bitte zündet keine Asylantenheime an. Zieht bitte endlich diejenigen zur Verantwortung die allein verantwortlich für diese Zsutände sind. Es sind Deutsche. Es sind Politiker, korrupte Medienvertreter, linksrotgrüne Gutmenschen.

  57. #68 chweimer (23. Jul 2015 11:02)

    Liebe Rechten …

    Bitte zündet keine Asylantenheime an.

    Wie kommen Sie auf das schmale Brett?

  58. Das brauchen die Rechten gar nicht zu tun, das machen die Asylforderer schon selber, um irgendetwas zu erpressen.

  59. „Er hat eine gewisse Einsicht gezeigt und hat glaubhaft bekundet, dass er den Kontakt zu seiner Ehefrau künftig unterlässt. Wir gehen davon aus, dass er sich daran hält“ Weitergehend geht der Richter davon aus, dass große weiße Hasen ihm jedes Jahr bunte Ostereier in den Garten legen, und der Coca-Cola-Weihnachtsmann im Dezember durch seinen Kamin rutscht.
    +++++++++++++++++++++++++
    OT

    Überraschung! In Bonn zeigen sich die kleinen Racker irgendwie unbeeindruck von Bewährungsstrafen, Sozialstunden und Anti-Aggressionstraining:

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/ruengsdorf/Intensivtaeter-ohne-Einsicht-article1684412.html

    Also damit konnte ja niemand rechnen…

  60. #68 chweimer

    „Bitte zündet keine Asylantenheime an.“

    Gut, daß Sie das mal ansprechen. Sowas ist nämlich genauso daneben, wie die eigene Schwiegermutter im Säurebad aufzulösen.

    „Zieht bitte endlich diejenigen zur Verantwortung die allein verantwortlich für diese Zsutände sind. Es sind Deutsche. Es sind Politiker, korrupte Medienvertreter, linksrotgrüne Gutmenschen.“

    Glauben Sie denn, daß beim Kasperletheater der Hansus Wurstus, die schöne Prinzessin, der Schutzmann und das fiese Krokodil den Verlauf der Handlung mitbestimmen können?

    Lumpen und Verräter gibt es immer. Auch bei uns Deutschen. In den untersten Rängen der Ehrenwerten Gesellschaft gibt es tatsächlich deutsche Chargen, die ihre Silberlinge dafür bekommen, dem braven Lieschen Müller draußen im Lande den „Politiker“ vorzuspielen.

    Guckt man sich die nächsthöhere Stufe an, dann sind unter den antiweißen Rassisten und Völkervernichtern Deutsche wohl rar gesät.

    Peter Sutherland (Goldman Sachs), Möntschenfreund (Philanthrop), Migränebeauftragter der Vereinten Nationen, setzt sich für das Möntschenrecht eines jeden Nichteuropäers ein, sich in einem unserer Länder niederzulassen, ohne daß irgendwelche Vorbedingungen gestellt werden dürfen.

    http://korrektheiten.com/2012/06/23/peter-sutherland-un-migration-ethnische-homogenitaet-multikulturell/

  61. @ 38 Suppenkaspar weiter oben:

    „Seine Freunde nennen ihn Chico. Er ist 42 Jahre alt, Algerier, wuchs mitten im Bürgerkrieg auf. 1994 konnte er fliehen und kam nach Dresden. Chico hat an der TU Soziologie studiert, sich integriert und 2003 mit einem Dönerladen selbstständig gemacht. Er ist fleißig, geduldig, ein gläubiger Muslim.“

    Fliehen??? LOL
    Der Chico ist geflohen?
    Echt jetzt?
    Der hat ganz einfach einen Flug von Algier nach Paris oder FFM gebucht, und dann war er da und hat irgendeine Story vorgelogen und Geld kassiert.
    Nachdem das funktioniert hat, hat er ohne Berechtigung an einer deutschen Uni studiert. Soziologie. Aha. Irgendein Ergebnis? Ein Dönerladen. Aha. Toll.
    In Algerien gab keine politische Verfolgung.
    Die FIS hatte die Wahlen gewonnen und das Militär daraufhin geputscht. Dann brach ein Bürgerkrieg aus.
    Zwischen Islamisten und dem Militär.
    Und?
    Wurde Chico verfolgt, weil er bei der FIS war?
    Neee, neee…das ist ein Asylbetrüger. Vielleicht hat er eine dumme deutsche Frau gefunden, die ihm die notwendige Aufenthaltserlaubnis durch Heirat ermöglicht hat.

  62. Heist das jetzt das Tschäpe sich jetzt nur Ritzen mus und von ihrer schweren Kindheit jammern soll und schon ist Sie frei?

  63. @73 Chrmenn @ 38 Suppenkaspar

    Ein Araber studiert Soziologie und eröffnet dann einen Dönerladen. LOL
    Nachdem er 1994 aus Algerien „fliehen konnte“.

    Ist es zu fassen??? Wie lächerlich geht’s denn?

    Lasst euch diese Lügen mal auf der Zunge zergehen.
    Ich glaube, die erkennen uns Deutsche an dem tumben Gesichtsausdruck, der soviel kommuniziert wie:
    „Ich bin ein gutmütiger Trottel! Bitte beute mich aus!“

  64. EROBERER-TSUNAMI ÜBER DEUTSCHLAND UND EUROPA

    VON POLITIK UND MEDIEN GESCHÖNT, DOCH:

    Der Bürger hält nicht sein Maul!

    Was macht man da? Propaganda!!!

    Ein Heer von Spin-Doctors, Medien- u. Imageberatern, Journalisten u. Reportern, Wissenschaftlern u. Pädagogen, Kirchenbossen u. Gewerkschaftsführern versucht dem deutschen Volke die Fremdlingsflut schmackhaft zu machen:

    Es werden herzzerreissende Vorzeige-Asylanten beschrieben u. bebildert… Nur, wenn solche oder deren Brut sich morgen oder übermorgen kriminell betätigen, wird es vertuscht.

    Es wird verschwiegen, daß die Graue Masse Moslems letztendlich ihren Islam-Führern, dem Koran/Islam folgt und nicht den deutschen Gastgebern; merke: JEDER MOSLEM IST EIN SCHLÄFER!

    +++++++++++++++

    DIE FREMDEN KOMMEN, UM FÜR IMMER ZU BLEIBEN

    UND ZU BLEIBEN, WIE SIE SIND:

    AGGRESSIV UND BESITZ-ERGREIFEND

    +++Statt Grenzbewachung und Abschiebung der Fremden, UMERZIEHUNG der indigenen Deutschen+++

    BEISPIEL FÜR PROPAGANDA-SPRECH

    Eva Lohse, CDU, Oberbürgerm. v. Ludwigshafen(Rheinl.-Pf.), seit Juni 2015 Präsidentin des Deutschen Städtetages:

    „“Wir müssen im Umgang mit Asylbewerbern die Akzeptanz der Gesellschaft, unsere Hilfsbereitschaft und Willkommenskultur erhalten.

    Wir müssen bei allen Entscheidungen die Menschen(Nett, daß wir Deutsche noch Menschen sind!) vor Ort mitnehmen.

    Wir können den Menschen ihre Ängste nehmen, indem wir Begegnungsmöglichkeiten(Zwecks Ansteckung mit bei uns seltenen oder unbekannten Krankheiten?) mit den Asylbewerbern organisieren.““
    welt.de/politik/deutschland/article144340375/Fluechtlingsunterkuenfte-sensibel-planen.html
    (Von mir abgetippt; „Die Welt“ hat Kopieren aller Artikel blockiert. Anm.d. mich.)

    +++++++++++
    +++++++++++

    MEIN DEUTSCHLAND – UNSER LAND!!!

    All jenen Deutschen, die feige aus Deutschland flüchten u. unser herrliches Land den Fremden islamkonform überlassen wollen, halte ich entgegen:
    BLEIBT HIER, STERBT HIER! MEHRT WENIGSTENS DIE DEUTSCHE ERDE MIT EUREM STAUB/ASCHE!

    MEINE HEIMAT
    Wenn i ausm Stubnfenster bei Oma selig schau,
    dann guck i zur Burg Hohengeroldseck hinauf!

    Burgruine Hohengeroldseck
    (Gemeinde Seelbach im Schuttertal, Ortsteil Schönberg, Ortenaukreis)

    Um 1260 auf dem Porphyrfelsen des Schönbergs oberhalb der Paßstraße zwischen Lahr/Schwarzw. und dem Kinzigtal/Schwarzw. gegründet, von da an Stammburg der Herren von Geroldseck.
    Nach 1594 durch die frühbarocke Residenz Schloss Dautenstein ersetzt.
    1688 durch französische Truppen zerstört, ab da Ruine.
    http://www.zum.de/Faecher/G/BW/Landeskunde/rhein/territor/geroldseck/gereck00.jpg

    Geschichtstafel:
    http://www.burgruine-hohengeroldseck.de/geschichte.html

    Sage:
    burgruine-hohengeroldseck.de/sagen.html

  65. @ #72 Vielfaltspinsel (23. Jul 2015 11:54)

    …und die Edlen Wilden, die da kommen, die Räuber und Schmarotzer tragen natürl. keine Verantwortung für ihr persönl. Verhalten, denn sie wurden ja von Deutschen verführt, in Ketten nach Deutschland gezwungen, gell!

  66. Während der Untersuchungshaft habe er Rasierklingen geschluckt, berichtet Chienmgau24.de.

    Wenn er sich schon das Leben nehmen will, dann sollten unsere toleranzgeschulten Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes den Wunsch nicht verwehren.

    Seiner Aggression sich und anderen gegenüber könne man aber vielleicht Abhilfe schaffen „wenn er länger hier lebt und andere Erfahrungen macht“, so der Gutachter.

    Das ist mal eine 1A-Patentlösung für Kriminalität: wenn Kriminelle nur etwas länger in Deutschland bleiben, dann hören Kriminelle automatisch auf kriminell zu sein.

    Ansonsten der übliche Schmarrn. Eigentlich ist der Moslem ganz lieb und total traumatisiert vom Krieg, Rassismus und der fehlenden Unterwerfung der Kuffar.

  67. So einer gehört in die forensisch-psychiatrische Station einer ‚Psychiatrischen Klinik‘ – und sonst nirgendwo hin….

  68. @ #48 Vielfaltspinsel

    Also bitte, lieber Vierfaltpinsel… ja… diese Gedanken mögen im heutigen „Deutschland“ naheliegend, möglicherweise sogar richtig sein (es schaudert mich bei diesen Worten!). Aber, mal ehrlich, nach dieser Logik können wir die teure und zahnlose Justiz dann auch gleich ganz abschaffen, eine in Folge sinn- und aufgabenlose Polizei ebenso, und führen in Schland die Anarchie sowie das Recht des Stärkeren ein.

    Und alle werden wir devote stellvertretende Kartonzerreißer in einem Lebensmittelmarkt.
    Oder habe ich das nicht korrekt zuende bedacht?

  69. Eine Vergewaltigung ist auch ein Hilferuf!

    Vergewaltiger welcome!

    Keine Vergewaltigung ist illegal!

    …usw!

    Genug Argumente für die Freilassung…

  70. #80 Keine Meinung ist illegal

    „Also bitte, lieber Vierfaltpinsel… ja… diese Gedanken mögen im heutigen „Deutschland“ naheliegend, möglicherweise sogar richtig sein (es schaudert mich bei diesen Worten!).“

    Deutschland ist nicht heutig. Wir Deutschen besitzen zur Zeit keinen eigenen Staat. Deutschland ist dort, wo wir Deutschen mit unseren Kindern zusammen ein schönes deutsches Volkslied singen.
    Bin ein Bösmensch, mir wurde schon vieles vorgeworfen, das meiste wohl auch nicht ganz zu unrecht. Aber daß ich lieb sein soll! Das versetzt mir jetzt schon einen heftigen Stich, ehrlich gesagt.

    „Aber, mal ehrlich, nach dieser Logik können wir die teure und zahnlose Justiz dann auch gleich ganz abschaffen, eine in Folge sinn- und aufgabenlose Polizei ebenso, und führen in Schland die Anarchie sowie das Recht des Stärkeren ein.“

    Da meldet er sich wieder Mani, der olle Perser. Es gibt aber nicht nur das Reich der Finsternuß und das glänzende Reich des reinen Lichtes. Hatte als Minderrassiger mal einen ebenfalls minderrassigen Bagaluten als unmittelbaren Nachbarn. Um Mitternacht ballerte dort noch Musik mit der Phonstärke einer Großflächentanzdiele auf Malle. Da der Barbar auf mein Klingeln nicht reagiert hatte, rief ich die Bullerei an. Kann ich nicht meckern, die kamen zügig, dann war es mucksmäuschenstille.

    Will sagen, wir Parias haben als Minderrasse immer noch Rechtsansprüche, die wir gegen andere Minderrassige auch durchsetzen können.

    „Und alle werden wir devote stellvertretende Kartonzerreißer in einem Lebensmittelmarkt.“

    Arbeit bringt einen wieder auf vernünftige Gedanken. Und hält einen von illegalen Aktivitäten ab, z.B. die Hauswände der Luxusgebäude etablierter Antideutscher künstlerisch zu ver-BUNT-en, z.B. Haßpropaganda zu verteilen, also Zettel in Lebensmittelmärkten, Bibliotheken usw. zu vergessen, unbedacht liegen zu lassen, auf denen EUropaleugnung, Leugnung unserer Willkommenskultur und ähnlich Möntschenverachtendes geschrieben steht, oder sogar zum Besuch auf Weltnetzseiten eingeladen wird, die sich, wie z.B. „korrektheiten“, „PI-News“, „sezession“, „Junge Freiheit“ weit außerhalb des demokratischen Spektrums befinden.

  71. #77 Maria-Bernhardine

    „…und die Edlen Wilden, die da kommen, die Räuber und Schmarotzer tragen natürl. keine Verantwortung für ihr persönl. Verhalten, denn sie wurden ja von Deutschen verführt, in Ketten nach Deutschland gezwungen, gell!“

    Sie sind dazu da, die faulen Eier und die Tomaten abzufangen.
    Wie sähe ein geschniegelter antiweißer Rassist, wie z.B. der Humanist Peter Sutherland von Goldman Sachs, denn aus in seinen Nadelstreifen, wenn er den ganzen Dreck abbekäme?

    Als Pate bezahle ich natürlich nicht nur die Möbelzerlegungsfachkräfte, die ich dem Wirt in sein Restaurant schicke.
    Ich entsende dem armen Manne später dann auch einige meiner Mitarbeiter, die eine Möbelzerlegungsfachkräfte-kritische Bewegung leiten werden.

  72. Was ist denn überhaupt eine Vergewaltigung? Jeder rechtgläubige Mann hat das Recht, zu seinem „Saatfeld“ zu gehen……! Muslime haben doch gar keinen Begriff von „Vergewaltigung“, gar kein Unrechtsbewusstsein! Da muss man doch Rücksicht darauf nehmen. Wenn wir hier irgendwann unter der bunten Scharia leben, wird es keinen Straftatbestand der „Vergewaltigung“ mehr geben. Frauen sind dann entweder Ehefrauen, die ihren Pflichten nachzukommen haben, oder eben Huren. Und dafür haben unsere Großmütter bestimmt nicht gekämpft…

  73. @ 44, Burka-Schere:

    Erdogan zieht das Kürzel „DAESH“ vor, weil darin das Wort „Islam“ nicht vorkommt.

    Erdogan kann anscheinend kein Arabisch. „Da’esh“ ist die (korrekte) Abkürzung für „Ad-dawlah el-islamiyyah fi l’eraq wash-sham“, wörtlich „Der islamische Staat im Irak und in Syrien,“ bei uns abgekürzt „ISIS.“
    Also nix mit „Islam nicht erwähnt.“

  74. In was für einem Staat leben wir nur? Das Recht wird gebeugt, wo es nur geht…
    Man kann nur noch beten darum, dass solche Gutachter und Richter die Folgen ihrer skandalösen Machenschaften ganz schnell am eigenen Leibe zu spüren bekommen.

    Beim Versuch, meinen Kommentar abzusenden, bekam ich gerade den automatischen Hinweis:
    „Du schreibst die Kommentare zu schnell, mach mal langsam.“

    Was soll denn dieser Quatsch? Wenn PI jetzt auch noch anfängt herumzuspinnen, wie schnell jemand einen Kommentar schreibt, dann sollen sie sich doch ihre Kommentare gemäß i h r e r Willkür und Zensur selbst schreiben.

  75. #90 Freigeist:
    Beim Versuch, meinen Kommentar abzusenden, bekam ich gerade den automatischen Hinweis:
    „Du schreibst die Kommentare zu schnell, mach mal langsam.“
    Genau denselben Schwachsinn hatte ich auch fast eine Woche lang, oder ich musste 27 mal hintereinander die Vorschau drücken oder ich hätte doppelt gepostet oder oder oder. Ich konnte eine Woche lang keinen einzigen Beitrag veröffentlichen, jetzt stehe ich jedes Mal unter Mod.
    Ich habe PI gebeten, mir einen Grund dafür zu nennen. Ich würde sehen, was ich tun kann, ohne mich zu verbiegen. Jetzt werden bei mir Wörter gelöscht, die ich bei anderen schon x mal gesehen habe.
    PI reagiert nicht.
    Wenn PI hinter diesen Schikanen steht, verstehe ich es nicht.
    Wenn es der Cyberkrieg der Gutmenschen ist (auf der zweiten Seite kommen ja auch dauernd Virenwarnungen), verstehe ich es schon eher, aber da muss doch was dagegen getan werden!

  76. #68 chweimer (23. Jul 2015 11:02)
    Bitte zündet keine Asylantenheime an.
    ————-
    Wem nützen solche Dummheiten denn mehr ???

  77. #3 Marie-Belen (23. Jul 2015 07:44)

    In diesem Land gibt es keine Rechtssicherheit mehr.
    Ein brüchiges System ohne jegliche verbindliche Norm und Moral.
    Ich bin fremd in meiner Heimat.
    Es würgt mich schon, wenn ich morgens wach werde in einem „fremden Land“!
    __________

    so ist es und es geht mir genauso.

  78. #90 Istdasdennzuglauben (23. Jul 2015 14:49)

    #68 chweimer (23. Jul 2015 11:02)
    Bitte zündet keine Asylantenheime an.
    ————-
    Wem nützen solche Dummheiten denn mehr ???

    ___________________

    wissen wir doch und man kann davon ausgehen, dass es 50/50 „rechtsradikale“ und „antifa“ sind, aber zwischen diesen beiden gruppierungen gibt es eh keine grossen unterschiede und die wechselseitige fluktuation zwischen beiden soll recht hoch sein.

  79. Vermutlich werden irgendwann deutsche Bürger das Recht in die eigenen Hände nehmen … und die werden dann vermutlich wegen ihrer Traumatisierung durch brutale Zuwanderergewalt in Schonverfahren verurteilt oder freigesprochen.

  80. „Wir gehen davon aus, dass er sich daran hält.“

    Aber selbstverständlich doch!!! Alles andere wäre eine Riesenüberraschung, extremst unwahrscheinlich.

    Widerliches Ignorantenpack!

  81. Drr Richter ist naiv. Aufgrund seines „ich glaube“ sollte er Priester werden.

  82. Es handelt sich hier um eine „Vergewaltigung“ in der Ehe, die in gesunden Zeiten straffrei war.

    Für die gefährliche Körperverletzung ist er natürlich zurecht verurteilt worden.

Comments are closed.