mordbrueder-sueruencueDie Türkei erhebt Anklage gegen die beiden älteren Brüder von Hatun Sürücü († 7.2.2005). Die ehrenermordete Deutsche entstammte einer ostanatolischen Moslemfamilie. Sie hatte nicht nur die Staatsbürgerschaft gewechselt, sondern auch den Lebensstil. Sie trennte sich von ihrem Zwangsehemann, warf das Kopftuch weg, kleidete sich westlich, ging auf Partys, machte eine technische Ausbildung und erstritt für ihren Sohn das alleinige Sorgerecht. In Deutschland wurden zwar alle drei Brüder angeklagt, aber nur einer saß eine lächerliche Strafe ab.

Wie bei solchen gemeinschaftlich begangenen Ehrenmorden üblich, drückte der jüngste Bruder ab, den unser Waschlappenstaat zu einer Jugendstrafe von neun Jahren und drei Monaten verurteilte.

Hatun wurde im Alter von 23 Jahren Jahren auf offener Straße hingerichtet.

hatun-auf-offener-strasse-erschossen

Alleine schon wegen der Ermordung junger Frauen aus Gründen der „Ehre“ sollte sich das Bundesverfassungsgericht in Grund und Boden schämen, dass es mit seinem neusten Kopftuchurteil nicht die modernen, sondern die rückwärtsgewandten Einwandererfamilien stützt.

Die des Mordes überführte und ehemals dringend in Deutschland benötigte Fachkraft™ Ayhan Sürücü, arbeitet heute in der Türkei als Gemüsehändler.

Im Sommer 2014 wurde Ayhan Sürücü aus der Kuschelhaft entlassen und in die Türkei abgeschoben, von wo aus er die deutsche Justiz verhöhnte:

sürücü

Das Foto mit dem primitiven Badezuber ist bei der Bildzeitung längst gelöscht. Gerne auch posiert er für den Islamischen Terrorstaat:

ehrenmoerder-ayhan-sueruecue

Die beiden älteren Brüder Mutlu und Alpaslan Sürücü kamen nach dem Prozess aus der U-Haft frei und freuten sich mit Freunden und Verwandten:

ehrenmoerder-freigesprochen

Sogar die türkische Presse thematisierte die unangebrachten Victory-Zeichen, die auch von den Schwestern der Ermordeten kamen. ‚Bunu kutlayacagiz‘ wurde die Familie zitiert, was so viel heißt wie ‚Wir werden dies feiern‘. Kein Schamgefühl, keine Reue, keine Trauer. Diese Schwestern fielen nicht nur ihren mutmaßlich am Mord beteiligten Brüdern, sondern auch dem Anwalt um den Hals. Hier sind Mutlu und Arzu Sürücü mit dem Victory-Zeichen zu sehen:

ehrenmoerder-freigesprochen-familie-freut-sich

ehrenmoerder-freigesprochen-familie-freut-sich2

Die Staatsanwaltschaft hatte auch die beiden älteren Brüder wegen gemeinschaftlich begangenen Mordes angeklagt und – wie es das Gesetz vorsieht – lebenslange Haftstrafen gefordert. Sie wurden allerdings freigesprochen und setzten sich in die Türkei ab. Berlins damaliger Innensenator Körting (SPD) empfahl der Familie Sürücü höchstpersönlich die „Auswanderung“ (was für ein Begriff in diesem Zusammenhang!).

2007 hob der BHG das haarsträubende Urteil jedoch auf. Damit hatten Berlins Ehrenmordversteher wohl nicht gerechnet. Doch die Mordbrüder waren für einen Prozess nicht mehr greifbar, da sie Körtings Empfehlung gefolgt waren. Die Türkei liefert bekanntlich keine ihrer Bürger aus, auch nicht solche mit Doppelpass (den einer der älteren Brüder hat).

Die deutsche Justiz ist heilfroh, dass sie nun aus dem Schneider ist:

Justizsenator Heilmann begrüßte das jüngste Vorgehen der Istanbuler Staatsanwaltschaft. Die Berliner Justiz habe den türkischen Behörden alle Unterlagen zu dem Fall zur Verfügung gestellt. „Dass nun in der Türkei Anklage erhoben wurde, ist ein wichtiges Signal: Man kann sich durch Flucht nicht der Strafverfolgung entziehen“, betonte der CDU-Politiker. (Spiegel)

Man kann aber so dämlich sein, mutmaßliche Mörder laufen zu lassen. Dem deutschen Staat kommen auch sonst schon mal Verbrecher abhanden. Hoffen wir, dass türkische Gerichte das anders regeln. Die Zahl der Ehrenmorde hat zwar in der Türkei wieder zugenommen, die gesellschaftliche Akzeptanz dieser zur Ehre Allahs verbrachten Taten ist jedoch gesunken.

Dokumentation vom rbb:

Links zum Thema:

» Dokumentation vom rbb und Video
» Hatun Sürücüs Mörder-Bruder brüstet sich mit islamischem Ehrenmord
» Hatun Sürücüs Mörder verhöhnt deutsche Justiz
» Mörder von Hatun Sürücü abgeschoben
» Gedenken zum 5. Todestag von Hatun Sürücü
» Hatun Sürücü: Zu den Akten
» Mordfall Sürücü: BGH hebt Freisprüche auf
» Gedenken an Hatun Sürücü – türkische Verbände blieben fern
» Mordfall Sürücü: Kommt der Sohn in die Familie ihrer Mörder?

ehre-ist-fuer-die-freiheit-meiner-schwester-zu-kaempfen

image_pdfimage_print

 

39 KOMMENTARE

  1. Dann gucken wir mal, was die türkische Justiz aus dem Hut zaubert. Die deutsche Justiz existiert und funktioniert schon lange nicht mehr!

  2. Da dürfen wir wohl Wetten annehmen wann sie nach Almania abhauen…Ach,schon wieder neue
    „Flüchtlinge“.

  3. Hat die Türkei denn kein Verständnis dafür, daß diese Fachkräfte einem anderen Kültürkreis entstammen?
    In Deutschland darf man das nämlich machen, man deutsch-türkischer MiHiGru-Vollasi ist.

    Ich finde das voll Autobahn von der Türkei!

  4. #2 Kafir avec plaisir (27. Jul 2015 19:05)

    Da dürfen wir wohl Wetten annehmen wann sie nach Almania abhauen…Ach,schon wieder neue
    „Flüchtlinge“.

    Selbstredend wird denen Asyl gewährt.
    Sie sind ja Verfolgte.

  5. Der Fall ist völlig falsch dargestellt worden:
    ich persönlich glaube, dass Hatun Sürücü nur umgebracht wurde, weil sie eine anerkannte Ausbildung angefangen hatte.
    Man stelle sich vor – möglicherweise wäre sie bis zum Gesellenbrief gekommen, hätte eine grundlegende Bildung erreicht und wäre, Allah bewahre, für ihren Lebensunterhalt selber aufgekommen.
    Was für eine Demütigung für eine „ehrbare“ muslimische Familie.

  6. ACHTUNG werte Gutmenschen!

    Sowas passiert wenn man sich eine primitive Moslem“kultur“ ins Land holt!

    Wann endlich wacht ihr dämlich naiven Politiker auf…?

    Moslems gehören nicht nach Europa…

    Bei all den negativen Vorfällen mit Moslems muss das auch der letzte dämliche Politiker begreifen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Passanten verhinderten Schlimmeres

    Mädchengang verprügelt Frau – weil sie beim

    Sonnen nur einen Bikini trägt

    Dieser Vorfall entsetzt Frankreich: Eine junge Frau genießt die Sonnenstrahlen in einem Park. Dabei trägt sie einen Bikini. Dies wird ihr zum Verhängnis, als mehrere Frauen auftauchen und sie wegen ihrer freizügigen Kleidung attackieren.

    http://www.focus.de/panorama/welt/waren-die-angreifer-musliminnen-maedchengang-verpruegelt-frau-weil-sie-beim-sonnen-nur-einen-bikini-traegt_id_4840748.html

  7. Ist „Ehren“mord überhaupt eine Straftat oder nur ein Kavaliersdelikt in Erdogans Türkei?

    Immerhin, falls sie wider Erwarten doch zu ein paar Jahren Haft verurteilt werden, ist das türkische Gefängnis im Gegensatz zu einem deutschen Knast keine Wohlfühloase.

  8. Muslime, geboren um auf Kosten anderer zu leben!
    Und wehe man moechte als Frau einfach auch „Mensch“ sein, dann ist die „Ehre“ verletzt. Ich frage mich immer was fuer eine Ehre, wie koennen Satansanbeter eine Ehre haben!?

  9. Ganz widerwärtiges Pack!
    Dass der werte Herr Körting (wie so oft Scharia Partei Deutschlands) nachts noch schlafen kann oder morgens in den Spiegel gucken!
    Der sollten jeden Tag ein Bild der Ermordeten gezeigt bekommen.
    Dass sich der Mörder überhaupt noch traut, stolz zu posieren, anstatt sich vor lauter Schaum endlich selbst in eine Schlucht zu stürzen, aber er bekommt ja sogar noch Lob von seiner verkommenen Sippe!
    Möge sie in Frieden ruhen!
    **********************************
    @ MOD : bitte oben, 2. Absatz: „neuen Jahren“ korrigieren mit neun.

  10. Bravo Türkei ! Ihr macht das was unsere Justizbehörden nicht hinkriegen.
    Jetzt darf man noch erwarten daß Ihr in Eurem souveränen Land bleibt und keinen Krieg gegen die Kurden anzettelt wo im Bündnisfall unsere Truppen-Uschi-Weicheier völlig überfordert wären.

  11. Sie umkreisen die Sonnenanbeterin, schlagen zu, treten auf sie ein.
    #10 Drohnenpilot (27. Jul 2015 19:31)
    ——————————

    Früher haben doch Emanzen immer gedacht, dass
    Frauen durch und durch friedlich zu sein!

    Da muss ich da schon mit meinem phallischen Zeigefinger zu winken….

  12. @#5 marbod_pi,

    natürlich funktioniert sie für die normalen Deutschen perfekt. Da wird mit aller Härte operiert, ich denke die Erfahrung haben schon viele von uns gesammelt!

  13. … und der syrische Vizeaußenminister die türkische AKP-Regierung wegen ihrer Ausreden für die Bombardierung syrischen Gebiets und der Kurden in der Türkei und im Irak.
    Vor diesem Hintergrund geht die dennoch bedeutsame „Internationale Medienkonferenz zur Terrorismusbekämpfungin Damaskus schon mal unter, nicht aber bei: https://mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-teil-iii
    Außerdem: Rede von Dr. al-Assad zur Situation im Land – übersetzt!

  14. Nun hat sich der Wind gedreht und diese kurdischrückständige Familie ist in der Türkei in Ungnade gefallen!
    Es ist äußerst unwahrscheinlich das diese „Unehrenmordbrüder“ die türkische Justiz genauso verhöhnen und bedrohen können wie es bei uns üblich ist!
    Und als Kurde im Knast haben diese vorsätzlichen Mörder aus niedrigen Beweggründen nix zu lachen.
    Hoffentlich flüchten die nicht wieder zu uns!

  15. leicht OT

    Die Nomenklatura sucht verzweifelt nach Morden, die von Rechtsextremisten verübt worden sind:
    In Deutschland hat es zwischen 1990 und 2011 deutlich mehr rechtsmotivierte Morde gegeben als bislang bekannt – und zwar 73 statt 58. Das ergab eine bundesweite Überprüfung, die allerdings nicht als Schlusspunkt zu verstehen ist..

    Es werden alle ungeklärten Mordfälle geprüft, ob nicht sich nicht doch ein „rechtsextremer“ Hintergrund finden lässt:

    Wurde das Opfer beispielsweise wegen seiner Hautfarbe, Nationalität, Herkunft oder Religion angegriffen, dies aber bislang übersehen?

    Ich weiß da nicht, ob ich lachen oder weinen soll.

    Aber wie wäre es, wenn die Polizei einfach mal gezielt bei ungeklärten Todesfällen prüft, ob nicht Ausländer die Täter waren. Sei es Ausländer an Deutschen oder Ausländer an Ausländern – wie z.B. „Ehren“morde. Ich will nicht wissen, wieviele dieser „Ehren“morde gar nicht erst als solche aufgefallen sind.

    Und was sind überhaupt 73 Morde in 25(!) Jahren? Das schafft Multikulti in jedem Monat.

  16. Nachtrag zu #22 KDL:

    Die Kommentarfunktion dieser Seite ist wieder geschlossen „wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet“. Überlastet mit den 10 Kommentaren, die dort zu lesen sind – und selbstverständlich politisch korrekt sind. Oder kommen eher hunderte rein, die eben nicht ins vorgegebene Meinungsschema passen und sorgfälltig gelesen werden müssen?

  17. Da ist mal ein Mädchen das in Deutscher Kultur wirklich Achtung verdient hat, da wird sie von dem eigenen Bruder abgeschlachtet, wie primitiv ist das denn ? Der NATO Auftrag uns diese westliche kulturfremden Invasoren auf den Hals zu hetzen, ist der Dank dafür, das Grün-Fischer die totale Machtübernahme in Nordafrika durch westliche Zivilisations-Geschäftemacher nicht so ganz folgen wollte. Nun muß man sich eine Meinung auch leisten können, oder anders formuliert, Nein sagen, kostet extra, das kann extra teuer werden. Wie wärs mit einem kleinen Jugoslawien-Krieg in Deutelland, und die Befreiung gibt es gleich dazu, mit Extrakosten verbunden.

  18. OT
    Rechtsradikale ziehen seit 1990 als Mob wild mordend durch Deutschland … sagt gerade die Tagesschau … 75 (Fünfundsiebzig) Morde konnten für diesen Zeitraum jetzt festgestellt und dem blindwütigem Deutschen Nazi Mob zugeordnet werden …
    Ich hoffe, diese Nazis (NationalSOZIALISTEN) sitzen alle hinter Gittern …

    Übrigens: Deutschland hatte 2014 1.000.000 Zuwanderer … darin sind die 350.000 Asylanten nicht enthalten und von dieser Spezies kommen in diesem Jahr weitere 600.000 …

    Vor ein paar Tagen berichtete ich meine Eindrücke aus den Kleinstädten Leer, Papenburg und Weener. Gleiches kann ich jetzt noch aus Meppen und Haren hinzufügen: Kopftuchfrauen wohin du blickst, stylisch gegeelte Jungmänner mit südländischen Taint, Protzautoralleys mitten in der Stadt, minderjährige Schwarzafrikaner in Grüppchen und Familienverbände der Volksgruppe mit multiplen Wohnsitzen im Müsiggangmodus in der Fußgängerzone, die Jungs stolz in einem roten T-Shirt mit dem Aufdruck Kosovo unter dem Doppeladler … in der Tat, Deutschland braucht diese Einwanderung dringend, fragt sich nur noch für was? Oder sind das alles Touristen?

  19. #10 Drohnenpilot (27. Jul 2015 19:31)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Passanten verhinderten Schlimmeres

    Mädchengang verprügelt Frau – weil sie beim

    Sonnen nur einen Bikini trägt

    Dieser Vorfall entsetzt Frankreich: Eine junge Frau genießt die Sonnenstrahlen in einem Park. Dabei trägt sie einen Bikini. Dies wird ihr zum Verhängnis, als mehrere Frauen auftauchen und sie wegen ihrer freizügigen Kleidung attackieren.

    http://www.focus.de/panorama/welt/waren-die-angreifer-musliminnen-maedchengang-verpruegelt-frau-weil-sie-beim-sonnen-nur-einen-bikini-traegt_id_4840748.html
    —————
    Natürlich waren es Musliminnen:

    The 21-year-old victim, who has been named as Angelique Sloss, was beaten up by a gang of reportedly Muslim young women –

    See more at: http://www.floridanewstime.com/regional/116181-girl-gang-attacks-an-immoral-sunbather-for-wearing-a-bikini-in-a-french-park-in-reims.html#sthash.IZ2t6w27.dpuf

  20. In diesem Zusammenhang muss unbedingt noch einmal daran erinnert werden: Ich habe mir erlaubt, die Passagen von dem Missbrauch durch die EIGENEN BRÜDER (=MÖRDER) fett zu machen unten:

    Re-Post von lorbas (20. Sep 2014 22:54)
    >>
    Man will uns Menschen die ihre engsten Angehörigen im Namen einer nicht vorhandenen Ehre bestialisch ermorden als kulturelle Bereicherung verkaufen.
    Für mich sind das Kulturfremde.
    Für wen Frauen, seine Schwester oder Mutter, seine Ehefrau nur die Hälfte oder gar nichts Wert sind, nur weil sie eine Frau sind. Solche Menschen werde ich niemals respektieren und möchte sie auch nicht in meiner Gesellschaft haben.

    Hatun Sürücü

    geboren: 1982
    erschossen: 7. Februar 2005
    Wohnort: Berlin
    Herkunft: Türkei
    Kinder: 1 Sohn, Can (geb. 1999)
    Täter: Ayhan, ihr jüngster Bruder, Kurde, zur Tat 18 J., in Deutschland geboren

    Mit 15 Jahren wird Hatun Sürücü von ihrer kurdischen Familie, die in Berlin lebt, an einen Cousin in der Türkei verheiratet. Zwei Jahre später trennt sie sich und kehrt schwanger nach Berlin zurück. Sie legt ihr Kopftuch ab, macht einen Schulabschluss und eine technische Ausbildung. Und sie erzieht ihren Sohn Can, bis ihr jüngster Bruder sie an einer Bushaltestelle in Berlin-Tempelhof erschießt.

    Bald darauf legt der Schütze ein Geständnis ab. Vor Gericht muss geklärt werden, ob er Mittäter hatte.

    Denn die Exfreundin des Mörders – die mittlerweile im Zeugenschutzprogramm und unter geheimer Adresse lebt – sagt aus, dass der Auftrag zum Mord aus dem Familienclan kam.

    Als Schütze wurde der Jüngste ausgewählt, weil er noch unters Jugendstrafrecht fällt (bei Tätern zwischen 18 und 21 Jahren kann noch Jugendstrafrecht angewendet werden). Einer der Brüder besorgte die Waffe.

    In erster Instanz hält der Richter die Aussage dieser Zeugin für nicht glaubwürdig und spricht die beiden älteren Brüder Mütlü und Alpaslan frei. Allerdings hebt der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofs in Leipzig im August 2007 die Freisprüche auf. Im November 2007 beantragt die Staatsanwaltschaft Berlin Haftbefehle für die beiden. Der Fall ist bislang nicht abgeschlossen. Aber die Brüder sind seitdem in der Türkei.

    Der Mord an Hatun Sürücü ist der bislang bekannteste Ehrenmord in Deutschland. Er löste die Debatte um Ehrenmorde, Zwangsheirat und Parallelgesellschaft mit aus.

    Ein Dossier der Süddeutschen Zeitung zum Thema Ehrenmord nennt noch einen anderen Aspekt des Falls. Vor Gericht berichten mehrere Zeugen von sexuellem Missbrauch in Hatuns Familie ( http://www.bdzv.de/preistraeger-preisverleihung/preisverleihung2009/nominierte/cathrin-kahlweit/

    ). Welcher der Brüder sie missbraucht haben soll, ist unklar, Mutlu und Alpaslan werden genannt. Die ganze Familie soll davon gewusst haben. Sollte das zutreffen, könnte es ein weiteres Motiv für den Mord sein. Denn damit würde auch diese Schande aus der Welt geschafft. Für sexuellen Missbrauch wird in fundamentalistischen muslimischen Kreisen nicht der Täter, sondern das Opfer bestraft. Denn es ist die Frau, die außerehelichen Sex gehabt hat.
    …..
    <<

    http://www.ehrenmord.de/doku/einsbissechs/2005_Hatun_Sueruecue.php

  21. Zuvor hatte Sürücü der Polizei mehrmals gegen sie gerichtete Morddrohungen gemeldet, erhielt aber keinen Schutz.

    Zitat: Wiki

    Ich fordere weiterhin das Richter und Polizisten wegen unterlassener Hilfe zur Rechenschaft gezogen werden müssen.

    Ich habe es schon dutzende Male gehört das Polizisten Hilfe verweigern mit fadenscheinigsten Begründungen. Und nach wenigen Tagen findet man das Opfer tot auf.

    Da muß gegen solche Polizisten vorgegangen werden. Solche Polizisten sollten ihren Beruf nicht mehr ausüben dürfen.

    Wenn Polizisten keinen Bock haben zu helfen, dann sollen sie sich einen anderen Job suchen.

  22. @ #26 notar959 (27. Jul 2015 20:40)

    Es ist mittlerweile egal in welche Klein- Kleinststädte Sie fahren—Sie begenen den Kopftuchtanten und Macho-Moslems auf Schritt und Tritt.
    Und selbst in meinem Kaff (1000 Einwohner) hat man welche angesiedelt mit der „Bitte“ um eine zweite Wohnung und einiges an Verwandschaft nachkommen lassen zu dürfen.

    Die Zahn der GANZ LEGALEN Eroberer ist wohl analog zu den Asülflüchtlingen.

    Deutschland geht in Riesenschritten dem Abgrund entgegen.

  23. Eine Frau wurde ermordet und man läßt die Mörder laufen. Ich erkenne das Land nicht wieder.

  24. Kein OT: alles Brüder im Geiste von Mutlu, Alspaslan und Ayran:
    Mannheim: 22-Jähriger von Duo ausgeraubt
    „Am frühen Samstagmorgen wurde ein junger Mann in Mannheim Opfer eines Raubüberfalls.
    Mannheim. Wie die Polizei mitteilte, war ein 21-Jähriger aus Mainz am Samstag gegen 2.20 Uhr auf dem Weg von der Universität Mannheim in Richtung Hauptbahnhof, als er in Höhe L 13 von zwei bislang unbekannten Männern angesprochen und nach Geld gefragt wurde. Im weiteren Verlauf schlugen die Täter mit Fäusten auf ihn ein und entwendeten seinen Geldbeutel mit einer Kreditkarte, einer EC-Karte, einem Personalausweis, einem Führerschein und etwa 60 Euro Bargeld. Der 21-Jährige wurde nicht verletzt.
    Einer der beiden männlichen Täter wurde wie folgt beschrieben: Etwa 19 bis 22 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, schlank, kurze schwarze Haare und dunkel bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Telefon 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.
    =========================================
    Und nochmal ein Tag später: Diesmal zu dritt und mit MACHETE!
    Ein 27-jähriger Mann wurde am Mannheimer Hauptbahnhof von drei Männern am frühen Sonntagmorgen überfallen und ausgeraubt.
    Von drei Männern ausgeraubt wurde ein 27-Jähriger an einer Bushaltestelle am Hauptbahnhof am frühen Sonntagmorgen. Der Mann saß an der Bushaltestelle der Linie 710, als sich die drei Täter gegen 3 Uhr um ihn herum stellten und Geld forderten.
    Dabei zog einer der Täter eine rund 50 Zentimeter lange Machete und bedrohte den 27-Jährigen. Der übergab daraufhin seine Bauchtasche, in der sich ein Handy und rund 70 Euro Bargeld befanden. Danach flüchteten die Räuber in Richtung Postgebäude.
    Der erste Täter ist zwischen 40 und 45 Jahre alt und zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß. Er hat eine normale Figur, Glatze und auffällig hellbraune Augen. Er sprach Deutsch mit starkem Akzent und trug eine Jeans und ein schwarzes T-Shirt mit Motiv im Brustbereich.
    Der zweite Täter ist etwa 25 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß und schlank. Er trug eine weiße Base-Cap mit seitlichem Nike-Emblem und war mit einer langen dunklen Hose und einem schwarzen T-Shirt mit Motiv im Brustbereich bekleidet.
    Der dritte Täter ist ebenfalls etwa 25 Jahre alt, zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß und hat eine normale Figur. Er hatte seitlich sehr kurz rasierte Haare und einen sehr kurz geschnittenen schwarzen Vollbart um den Mund und über die Wangen. Er trug eine dunkle Hose und ein schwarzes T-Shirt mit Motiv im Brustbereich.
    Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.
    http://www.rnz.de/nachrichten/mannheim/polizeibericht-mannheim_artikel,-Mannheim-Mit-Machete-bedroht-und-ausgeraubt-_arid,115281.html
    ===============================
    Zum Bartmensch: Kevin Kurani kommt ja erst morgen, der ist raus! Sorry ich ertrag diese TÄGLICHEN Raubüberfälle hier sonst nicht ohne Galgenhumor, ausschliesslich IMMER: „gebrochenes Deutsch, dunkler Taint, kaffeebraune Haut, gegelte Haare, schwarze kurze Haare, Kopftottreterfrisuren, bei den Zigeunerinnen: Pummelig, dicke ungepflegte Erscheinung, fettige Haare, Zopf usw.
    Wozu sind eigentlich all die Kameras am Mannheimer HbF oben installiert?!?!?
    (oder haben die Grünen Päderasten schon durchgesetzt dass die auch abgeschaltet werden?)

  25. Ok,ich schreib’s anders:Für Moslems ist Ehre
    das Hymen der Schwester(n).Sonst nichts.

  26. #10 Drohnenpilot (27. Jul 2015 19:31)
    ACHTUNG werte Gutmenschen!

    Sowas passiert wenn man sich eine primitive Moslem“kultur“ ins Land holt!

    Wann endlich wacht ihr dämlich naiven Politiker auf…?
    ______________________________
    Ähm – sorry, aber die werden auch in 100 Jahren noch pennen, wenn die, die sie gewählt haben nicht aufstehen! Politiker sind nur so gut, wie die Wähler, die sie gewählt haben!
    W I R, die wir die Augen offen haben, sind in der Verpflichtung unser gesamtes Umfeld zu konfrontieren. Aufklärung ist das Zauberwort, denn der Wähler von morgen ist der, der heute glaubt, dass der Ischlahm eine Religion ist. Das ist in Europa verwurzelt, eingetackert, festgeschweisst, einbetoniert, Religion ist Religion – mit all seinen Abwegigkeiten. Aber der Ischlahm ist keine Religion, das ist Mordkultur in seiner extremsten Form – also fangen wir an unsere Familien, Freunde, Arbeitskollegen – einfach alle in unserem Umfeld über den ISCHLAHM zu informieren. Stürzelberger hat all meinen Respekt – er macht IMMER wieder auf die akute Ischlahm Gefahr aufmerksam

  27. Vor einem türkischen Gericht und in einem türkischen Knast war’s das mit den Victory-Zeichen und hämischem Grinsen.

    Der deutsche Staat hat JEGLICHES Maß an gesundem Menschenverstand bei den Strafen verloren.

    Falschparken, GEZ verweigern, Steuern nicht rechtzeitig zahlen und immer mehr auch einfach nur mal die freie Meinung äußern – größtmöglicher Terror durch den Überwachungsstaat.

    Menschen ERMORDEN, VERSTÜMMELN, VERGEWALTIGEN, SCHWERST VERLETZEN – das ist erlaubt und wird mit maximal einem „Du, Du!“ geahndet.

    Evt. bräuchten wir als Fachkräfte ™ türkische Strafrichter (mit entsprechendem Handlungsspielraum) – die Verbrechensquote würde vermutlich schnellstmöglich sinken. Polizisten würden auch nicht mehr die Prügelknabel der Nation sein.

  28. #38 solaris (28. Jul 2015 01:36)
    Vor einem türkischen Gericht und in einem türkischen Knast war’s das mit den Victory-Zeichen und hämischem Grinsen.

    Der deutsche Staat hat JEGLICHES Maß an gesundem Menschenverstand bei den Strafen verloren.

    Falschparken, GEZ verweigern, Steuern nicht rechtzeitig zahlen und immer mehr auch einfach nur mal die freie Meinung äußern – größtmöglicher Terror durch den Überwachungsstaat.

    Menschen ERMORDEN, VERSTÜMMELN, VERGEWALTIGEN, SCHWERST VERLETZEN – das ist erlaubt und wird mit maximal einem „Du, Du!“ geahndet.

    Evt. bräuchten wir als Fachkräfte ™ türkische Strafrichter (mit entsprechendem Handlungsspielraum) –
    ————————-
    wie bitte? DU bist wirklich der Ansicht wir bräuchten TÜRKISCHE Strafrichter – bist Du denn von Sinnen? Sobald die RICHTEN – kommen die Richtersprüche aus dem Koran und machen die westliche Welt mitsamt ihren Gesetzen nieder – ad absurdum – nicht akzeptabel – dann haben wir die Scharia – Gesetz vom Muhammed – verpackt in angebliche Weisungen Allahs… Mensch Mann – verstehe dass der Islam KEINE Religion ist, die man auf westliche Denkweise umgestalten kann. Allah und Muhammmad = Koran = das EINZIGE GÜLTIGE GESETZ. Den Moslems geht JEDES westliche Gesetz am A*sch vorbei – das existiert nicht – ist nicht gültig, alles was zählt ist das, was im Koran geschrieben steht den von Im(schl)amen interpretierten Schwachsinn

  29. Eine Bewegung mit patriotischem Weltbild funktioniert nur, wenn wir die über Jahrzehnte etablierten, assimilierten Einwanderer wie zB Akif Perinci mit integrieren. Das ist kein Paradoxon, wir brauchen Mitstreiter, die ohne Erbsünde und implantierten Schuldkomplex unsere Werte mit verteidigen.

Comments are closed.