mmBei einer islamkritischen Kundgebung in Karlsruhe am vergangenen Dienstag rechnete der Publizist Michael Mannheimer (Foto) schonungslos mit den Grünen und deren Ideologie ab. Der sich mit seinen Begleitern unter die Zuhörer gemischte Grünen-Politiker Jörg Rupp war „not amused“.

Er beschwerte sich lauthals und wild gestikulierend bei der Polizei. Grotesk angesichts der Schmährufe, die immer wieder vor allem aus den Reihen der Grünen gegen die Polizei kommen. Keiner der Demonstranten vor Ort griff den Grünen und seine zwei Begleiter an, was entgegen der Propaganda von Links zeigte, dass von Islamkritikern niemals Gewalt ausgeht. Zwischenzeitlich musste Rupp vor sich selbst geschützt werden und „durfte“ etwas abseits die Veranstaltung weiter verfolgen. Nachdem er sich abgeregt hatte, stellte er sich wieder unter die Demonstranten.

karlsruheMusste vor sich selbst geschützt werden: Jörg Rupp in Karlsruhe.

Rupp, der zum baden-württembergischen Landesvorstand der Grünen gehört, ist kein Unbekannter, wenn es darum geht, die Meinung Andersdenkender unterdrücken zu wollen. Angeblich wollte er „schlichten“, als er im März mit ausgebreiteten Armen bei einer Karlsruher PEGIDA-Demo auf eine Frau aus den Reihen der Demonstranten zustürmte. Die Polizei sah dies anders und fesselte ihn vorübergehend.

Mannheimer warf den Grünen einen Genozid am eigenen Volk vor. Er zitierte dazu Aussagen des Vorstandes der Grünen, „es geht uns zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils.“ Entgegen solcher linken Propaganda spräche sich das Volk in Umfragen mehrheitlich gegen die Masseneinwanderung und die Islamisierung aus, so Mannheimer.

Hier das Video:

Rupp saß mit seinen linksgrünen Gesinnungsgenossen in einem Straßencafé direkt neben der Rednerbühne. Auf dem Tisch hatten sie ein idiotisches „Kein Platz für Rassisten“-Schild aufgestellt, obwohl bei der Kundgebung ein Iraker, eine Russin und andere Ausländer mitdemonstrierten:

rupp

Das Gebäude gegenüber hatten die Rotfaschisten ebenfalls besetzt:

afa

Siehe auch:

» Rede von Michael Stürzenberger in Karlsruhe

image_pdfimage_print

 

83 KOMMENTARE

  1. Das glaube ich aufs Wort.Der Ex-Kreisvorsitzende der Rep-Mannheim,musste beim STAATSSCHUTZ antanzen,als Flugblätter gegen die GRÜNEN verteilt wurden.

  2. Die GRÜNEN sind deutschfeindliche, unkultivierte, gewissenlose Faschisten, die mit der Konsequenz ihres eigenen Unterganges alles daran setzen, unser Land und unsere Kultur zu vernichten.

    Als den allerletzten Abschaum kennzeichnet sie zudem ihr Hang zu und das Lechzen nach schmutzigem Kindersex.

  3. #4 Waldmann

    Selbst ist der Mann. Initiative nicht immer nur von anderen einfordern.

  4. #1 Baronlerouge (05. Jul 2015 11:20)

    Das glaube ich aufs Wort. Der Ex-Kreisvorsitzende der Rep-Mannheim, musste beim STAATSSCHUTZ antanzen, als Flugblätter gegen die GRÜNEN verteilt wurden.

    Wer soll das sein von den REPS? Was waren das für Flugblätter?

  5. Diese grün-sozialistische Ideologie der Leistungs-verweigerung, des parasitären Schmarotzertums, des rücksichtslosen Egoismus, der egalitären Nivellierung aller Unterschiede hat in den letzten 30 Jahren das ehemalige demokratische, gesellschaftlich und wirtschaftlich führende „Abendland“ zerstört. Sie ist von großen Teilen vor allem der indoktrinierten Jugend vollständig und unkritisch übernommen worden. Die Kinderlosigkeit der Deutschen ist eine direkte Folge davon. Der Islam und die Einwanderer sind die Resteverwerter des Kadavers.
    Die Evolution ist gnadenlos.

  6. Seht euch die Grünen an ,die Nerven nur.Die Katastrophenpartei , will Deutschland erziehen.Tempolimit, Dosensammeln, Mülltrennen, Allah installieren und jeder Deutsche soll einen Flüchtling haben.Eine 10% Partei.die ein Gruselkader hat.

  7. Hmm, ich bin immer skeptisch, ob solche Schreireden den gewünschten Erfolg bringen.
    Ich hätte einen anderen Weg gewählt. Wenn schon grüne Funktionäre vor Ort sind, hätte ich sie höflich gefragt, ob ich bei den einzelnen Fakten lüge oder Lügen aufzähle, ob man mir die Lüge auch beweisen kann.
    Ich hätte ihnen erklärt, dass jetzt die Chance da ist, die Leute durch gute Fakten auf ihre Seite zu ziehen.
    Das Ende vom Lied wäre eine Bloßstellung gewesen und vielleicht hätte man bei dem ein oder anderen einen Prozess der Hinterfragung ausgelöst.
    Nicht alle Grünen sind hoffnungslos verloren.

    Einige Ansagen fand ich ebenfalls nicht angebracht (zumindest momentan nicht), wie die Genugtuung, dass Kommis gehängt wurden.
    Eine eloquentere Herangehensweise hätte mehr Wirkung gehabt.

    Ich hätte die Grünen auch nicht als Feinde bezeichnet. Solche Aussagen verschärfen die Situation und suggeriert denen, dass sie recht haben.

  8. Michael Mannheimer sollte die feiner Klinge wählen, um die Widersprüche der grünen Ideologie offenzulegen.

    Ob die Grünen dereinst in Gefängnissen schmoren werden, ist irrelevant. Offengelegt werden muss, dass der Islam eine faschistische Ideologie ist, die im Koran 4:24 sogar die Sklaverei vorsieht. Soweit reichte nicht einmal die Nazi-Ideologie.

    Die Grünen sind daher zur Stellungnahme zu den faschistischen Suren aufzufordern.

    Nur durch Fragen werden die Grünen offenlegen müssen, dass sie eine faschistische Ideologie zur Durchsetzung ihrer Ziele bzw. zur Zerstörung eines bürgerlichen nationalen Deutschlands missbrauchen.

    Mannheimer hat das Wissen und die Fakten.

  9. …dazu Aussagen des Vorstandes der Grünen, „es geht uns zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils.“

    Gibt es hierfür eine belastbare Quelle?

  10. Die Grünen sind von den One-World-Globalisten gekaufte (korrumpierte) Volksverräter, die ausschließlich die Ideologie der Wirtschaftsmächtigen vertreten und deshalb wie die Globalisten Zerstörung durch Masseneinwanderung propagieren.

    Das Grün der Grünen, das Dosenpfand und die Krötenrettung dienen nur der Tarnung.

  11. Sieglinde Friess hat er falsch zitiert, sinnentstellt und insgesamt wirkt mannheimer eher peinlich.
    Mit solchen Rumpöblern tut man sich keinen Gefallen.
    Die hysterischen Mauerblümchen – Weiber “Volks -verrr–ääääääääter“ sind also die Rettung Deutschlands ??
    Sorry, aber ich sag nur was ich denke.

  12. Diese extreme Polarisierung ist der völlig falsche Weg!

    Der sachlichere Gang Dresdens gefällt mir besser.

    Hier wird mit Gefängnis gedroht, Hass zelebriert, damit erreicht man nichts, gar nichts.

    „Liebe Feinde, ihr werdet hängen“

    Absurd!

  13. Was ist an der Rede denn so toll? Alle richtig, aber nichts neues und so genial ist die Person Mannheimer auch nicht. Bis auf seinen durchaus exotischen „Künstlernamen“

  14. Bravo, Herr Mannheimer. Allerdings fällt es mir derzeit schwer, den Optimismus, dass die Stunden der Grünen und der Linken gezählt seien, zu teilen. Doch die Hoffnung (und der Widerstand) stirbt zuletzt.
    Auch ich bin kein Fan von Stammtischparolen und Pöbeleien. Doch vielleicht braucht´s solch scharfe Worte, da die nüchterne Darlegung von Fakten ja augenscheinlich kein Gehör findet.
    Etwas Mut macht mir allerdings die gestrige Entscheidung innerhalb der AfD. Entwickelt sich da womöglich eine echte Alternative?

  15. Ich bin ein ehemals Rot-Grüner Wähler, sehe aber, dass diese Parteien das heiße Eisen Islam nicht angehen wollen. Ich argumentiere auf der Ebene von Parteimitgliedern und versuche aufzuklären.

    Schon lange überlege ich mir, auf eine Demo zu gehen. Diese Art von Hass-Veranstaltungen würde ich niemals besuchen.

    Das ist Bürgerbräu-Atmosphäre pur! Hört auf damit!

    Lieber verteile ich Koran Auszüge mit den aggressiven Suren als hier auch nur eine Sekunde Lebenszeit zu verschwenden.

    Schämt Euch!

  16. #21 Wnn

    Dann verteilen Sie doch in der Fußgängerzone aggressive Koransuren.

    Niemand hindert Sie daran!

  17. Andernteils muss man zugestehen, dass die Grünen auch eine vorausschauende, sozialverantwortliche Politik betrieben haben:
    Hätten Trittin & Co. 2003 nicht das Dosenpfand eingeführt, könnten heute viele Rentner keine Flaschen sammeln und müßten noch mehr hungern.

  18. #15 Flotte Lieselotte

    Was hat Sieglinde Friess denn richtig gesagt? Interessiert mich wirklich. Falschzitate mag ich nämlich nicht.

  19. Ich bin noch auf der Party auf dem Schlossplatz in Stuttgart, als wir die unsäglichen Schwarzen um Mappus, Filbinger, Kiesinger, Mayer-Vorfelder, Späth und Teufel etc. davon gejagt hatten:

    eine korrupte, selbstverliebte Bande mit christlichem Tüll! Noch heute empfinde ich Ekel davor, auch weil ich mittendrin Dinge erlebt habe, die man lieber verschweigt.

    Jede Partei hat Dreck am Stecken!

    Mir ist der von Mannheimer etablierte Hass sehr unangenehm, er hat nichts mit der Sache zu tun und ist kontraproduktiv. So geht das nicht.

    Gönnt Euch eine 40-tägige Pause und denkt nach!
    Dieses Kasperltheater zieht niemand an!

  20. Hier werden Kommentare von mir gelöscht.

    Ist das Eure freiheitliche Art nachzudenken?

    Schämt Euch!

    Ihr seid nicht besser als Eure Feinde!

  21. Ich befürchte, dass Reden, wie jene wie die gezeigte von Herrn Mannheimer, nicht dazu beitragen der Sache unseres Vaterlandes zu dienen. Weder im Ton noch in der Wortwahl wird Mannheimer dieser Sache gerecht.

    Ich halte es diesbzüglich lieber mit Leuten wie Götz Kubitschek, der bei seinen PEGIDA/LEGIDA-Reden sowohl vom Inhalt, dem Ton als auch in der Wortwahl Maßstäbe setzt.

  22. 13 Lichtgestalt 15 Flotte Lieselotte

    Ich erinnere mich an dieses Philosophische Quartett
    2012 im ZDF.

    Herr Fischer sprach vom PROBLEM der Überlegenheit
    der Deutschen.

    Ein kurzer Schritt vom Erkennen des Problems
    zu dessen Behebung, Verdünnung der Deutschen.
    Dies ist im vollem Gange.

    Der IQ in einer Dekade um ~ 5 Punkte gesenkt!

    [!] diese Folge des Quartetts ist jetzt gelöscht,
    viele andere weiter verfügbar . . .
    http://www.youtube.com/watch?v=tUuZ9MWEuP4

  23. #11 Iche (05. Jul 2015 12:00)

    Hmm, ich bin immer skeptisch, ob solche Schreireden den gewünschten Erfolg bringen.
    Ich hätte einen anderen Weg gewählt. Wenn schon grüne Funktionäre vor Ort sind, hätte ich sie höflich gefragt, ob ich bei den einzelnen Fakten lüge oder Lügen aufzähle, ob man mir die Lüge auch beweisen kann.
    Ich hätte ihnen erklärt, dass jetzt die Chance da ist, die Leute durch gute Fakten auf ihre Seite zu ziehen.
    Das Ende vom Lied wäre eine Bloßstellung gewesen und vielleicht hätte man bei dem ein oder anderen einen Prozess der Hinterfragung ausgelöst.
    Nicht alle Grünen sind hoffnungslos verloren.

    Sie haben Recht. Das ist die Kinderschuh- und Lernphase!!! Michael Mannheimer hat übrigens eine e-mail Adresse! Schreiben sie ihm!!!

    dsFw

  24. Ich stimme Ihnen zu, mit einer Ausnahme. Rupp ist ideologisch versteift und mit Belegen untermauerten Argumenten nicht zugänglich.

    Einigen ist er vielleicht noch wegen der Titten Geschichte bekannt:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-hamburg/poebelei-gegen-fdp-frau-suding-gruenen-politiker-entschuldigt-sich-fuer-sexistische-entgleisung-13431996.html

    Er war sich auch nie zu Schade, privaten Blogs mangels Impressum eine Abmahnung anzudrohen, wenn dort
    über Mißstände im Asylwesen berichtet wurde.

    Faszinierend waren immer die Diskussionen auf KA News, wenn er pro Asyl gesprochen hatte. Einwürfe, wieso keine in Malsch aufgenommen werden, wo er Gemeinderatsmitglied ist, wurden damit abgewehrt, daß sich dort ja die bösen Christen weigern würden.

  25. Dass die Grünen Deutschland beseitigen wollen und – aus ideologisch Gründen- eine utopische perfekte Multikultigesellschaft anstrebt, steht außer Frage. Dass die Grünen mit ihrer wackerhaften Pseudo-Gutheit genau das Gegenteil erreichen werden, nämlich eine islamisch dominierte Untersdrückungsgesellschaft, ist ebenfalls unvermeidbar. Angesichts der Zustände in der islamischen Welt ist das doch sonnenklar. Die Grünen sind daher tatsächlich unsere Feinde. Da hat Mannheimer recht. Ob das aber durch so eine Schreirede rüber kommt wage ich zu bezweifeln.

  26. Die Grünen sind eine rein satanistische Partei, denen es nicht um die Umwelt und nicht um Gerechtigkeit und Frieden und schon garnicht um das Wohlergehen der Menschen in Deutschland geht, auch nicht um das Wohlergehen der Flüchtlinge in Deutschland. Die sind für die Grünen auch nur nützliche Idioten.

    Den Grünen geht es als nützliche Idioten des Satans nur darum durch ihre Dekadenz Deutschland zu verderben und für das stabilste satanische System, den Islam vorzubereiten. Wenn sie ihre Aufgabe erfüllt haben, werden sie von den neuen Islamischen Herrschern den Baukran hochgezogen, wie es Mannheimer richtig gesagt hat.

    Was Mannheimer noch vergessen hat, und für was die Grünen, wie keine andere Partei stehen, ist die Abtreibungsgewalt. Wir dürfen auch nicht vergessen, dass ein wichtiger Grund für die Zuwanderung des Islam nach Deutschland die Zerstörung der christlichen Familienwerte und die Abtreibungsgewalt sind, für die besonders die satanische Grüne Jutta Ditfurth steht.
    Jutta Ditfurth ist eine der Hauptakteure des Lynchmobs am ungeborenen Deutschen Leben. Die ungeborenen Menschen im Mutterlaib sind übrigens die wehrlosesten menschlichen Wesen überhaupt.
    Was ist der Unterschied zwischen dem Lynchmob, der Sadam Hussein mit der Eisenstange gepfählt hat und dem Lynchmob um die Grüne Jutta Ditfurth, die die unschuldigen Menschen im Mutterlaib mit der Giftkanüle pfählt? Saddam Hussein war ein Massenmörder, die Opfer der Grünen Jutta Ditfurth sind die unschuldigsten Menschen überhaupt.
    So ist es nicht verwunderlich- der faule Apfel fällt bekanntlich nicht weit vom vermoderten Baum- dass sich die grüne Jugend leidenschaftlich für das Ermorden des ungeborenen Menschen im Mutterlaib einsetzt und zwar aus niedrigen Beweggründen, um seinen sexuellen Mißbrauch hemmungslos treiben zu können.
    Ich bin mir sicher, hätte sich die grüne Jugend bei Adolf Hitler um den Job bei den Gaskammern beworben, hätte sie selbst Adolf Hitler, der mit Sicherheit einer der bösartigsten und satanischsten Menschen der Menschheitsgeschichte war, mit den Worten abgewimmelt:“Ihr seid überqualifiziert, was eure Bösartigkeit an geht.“ FÜr mich sind Grüne wie Jutta Ditfurth das bösartigste, was die Menschheit jemals hervorgebracht. Ihr Krampf gegen Rechts und Rassismus sind geradezu lächerlich, grotesk und pervers.
    https://de-de.facebook.com/Jutta.Ditfurth

  27. Die Grünen waren ein bunter Haufen von Chaoten, Schmarotzer, Möchtegern, aber auch von einigen Denkern, Naturliebhabern, und Idialisten, nicht alles war schlecht, aber ich denke auch nachdem sich herausgestellt hat, dass selbst Nationalisten noch mehr Ihre Heimat einschließlich Ihrer Natur lieben, und diese Selbstverständlichkeit endlich auch in Ihren Programmen schriftlich zu finden ist, haben die Grünen keine Daseinsberchtigung mehr, denn was dafür tun im praktischen Sinne ,,, is ja nich,,, denn der Großteil der Grünen waren und bleiben ewige Studenten, im Sinne von, blos nicht die Hände schmutzig machen, blos nicht Arbeit. Da eher bleibt Zeit für Beleidigungen bei Andersdenkenden, der Trend zum Faschismus wird dort erkennbar.

  28. #27 Wnn

    Bei den Vorträgen von Mannheimer ist hinsichtlich der Form und des Inhalts zu unterscheiden.

    Wenn sie sich an der Form stören, gilt: „de gustibus non diputandum est“.

    Ihrer Kritik fehlt aber eine sachliche Komponente.
    Welche Statements oder Zitate von Mannheimer waren inkorrekt?

  29. #37 aristo (05. Jul 2015 13:37)

    Wenn sie sich an der Form stören, gilt: „de gustibus non diputandum est“.

    Lieber aristo. Da ich als 10-Klassen POS Schüler leider kein Latein hatte, bitte ich sie und alle anderen immer um die deutsche Übersetzung(trotz Guugel). Das hat für mich nicht nur den Vorteil des Verstehens, sondern nebenbei kann ich da noch etwas lernen.

    dsFw

    😉

  30. de gustibus non est disputandum
    d.h.
    über Geschmack lässt sich nicht streiten

  31. #37 aristo

    Ich kenne die Aussagen von Herrn Mannheimer in seinem Blog und kann insb. seine Kritik am Islam nachvollziehen, sie trifft zu.

    Diese aber mit Hassanfällen gegen Grüne/Sozialisten etc. vorantreiben zu wollen, ist grundfalsch. Ich habe von dieser hier oben eingefügten Rede nichts gehört, weil mir der „Ton“ das Weghören empfohlen hat.

    Ich kann sogar verstehen, dass man sich über Leute wie diesen Rupp aufregen kann, allerdings sollte man dann keine Reden halten, wenn diese Menschen daneben sitzen. Man sich sozusagen eine Privatfehde leistet und inszeniert.

    Jede Partei leistet sich sog. Mitläufer und Schmarotzer, so auch die Grünen ebenso wie SPD und CDU. Nach wie vor empfinde ich die grünen Argumente im Hinblick auf Natur etc. richtig, keinesfalls aber das blinde tolerante Multikulti etc.. Es wird sie in BW bei der nächsten Wahl den MP kosten, sie werden gnadenlos zurückfallen – und es ist gut so.

    Ich habe im Lauf meines Lebens gelernt, dass die alten Grenzen zwischen links und rechts falsch sind, dass man mit Menschen und nicht Parteimitgliedern reden muss. Jetzt soll ich mich hier auf einen Hass gegen SPD/Grüne und auch CDU einlassen – nicht mit mir.

    Dieser Weg gefällt mir überhaupt nicht. Ich werde ihn niemals mitgehen und weiß, dass dieses missionierend Hasserfüllte nichts anderes ist als ein Spiegelbild des Islam. Man kann ihn so nicht besiegen, außer man möchte bewusst Hass und Zwietracht schüren.

    Selbstverständlich verteile ich solche Koran-Suren, mündlich und schriftlich, aber ebenso barmherzige Koraninhalte – nur so kommen Gespräche mit Moslems zustande, abseits von Hass. Die Fußgängerzone – Menschen im Konsumstress – ist ein denkbar schlechter Ort, um solche Inhalte unter die Leute zu bringen, persönliche Gespräche aber eignen sich hervorragend.

    Bin trotzdem regelmäßig auf den LIES Ständen und diskutiere mit Moslems (ohne Kamera) – ehrlich gesagt aber mit zweifelhaftem Ergebnis. Sie sind indoktrinierend und zweifelsresistent erzogen. Und überhaupt stehen dort nur treue Gläubige ohne eigene Meinung. Mein DHL Fahrer ist auch Moslem, er saß schon hier und hat sich mit mir über seinen Imam unterhalten, den er verachtet. Ein Freund in San Francisco hatte einen 100% gläubigen Muslim als Vater, der keiner Fliege was zuleide tat. Er, der Sohn, hat im Koran nicht mal gelesen, er möchte von dieser absurden Religion, wie er sagt, nichts wissen.

    Wir müssen mit Menschen reden und unterscheiden. Hass aufeinander ist ein schlechter Ratgeber. Unter allen, die ich bislang gesehen habe, ist Jay Smith der beste Stratege, ausgestattet mit christlichem Fundament und einem Wissen, das einen umhaut.

    https://www.youtube.com/watch?v=FemIJS6x5q4

    https://www.youtube.com/watch?v=fbL5O0u_xbk

    https://www.youtube.com/watch?v=RKFIZKiYZrM

  32. Mannheimer ist genauso ein aggressiver Pöbler wie Rupp. Da haben sich die richtigen getroffen!

  33. PI:

    Mannheimer … zitierte dazu Aussagen des Vorstandes der Grünen, „es geht uns zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölke-rungsanteils.“

    Der Satz wird immer wieder gern zitiert, nur ist es mir bisher nicht gelungen, eine glaubwürdige Quelle für das Zitat zu finden. Weiß jemand, wer genau wann wo diesen Satz gesagt hat? „Vorstand der Grünen … München 1989“ reicht nicht.

    Sieglinde Frieß (die kaum noch einer kennt) hat übrigens nicht gesagt, dass sie mit der politischen Arbeit aufhören werde, „wenn die Ostgrenze Frankreichs an die Westgrenze Deutschlands führt“, ist nämlich eine schlichte geogra-phische Gegebenheit, sondern:

    …das Beste wäre für Europa, wenn Frankreich bis an die Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.

    Und die Pathologisierung des politischen Gegners („krank im Kopf“) sollten wir besser den Stalinisten überlassen. Auch den Wunsch, dass die Grünen „alle ins Gefängnis gehören“. Macht sich nicht so gut.

  34. Mannheimer warf den Grünen einen Genozid am eigenen Volk vor. Er zitierte dazu Aussagen des Vorstandes der Grünen, „es geht uns zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils.“

    Mannheimer mag sich zwar „Publizist“ oder gar „Journalist“ nennen, es sind keine geschützten, nach objektiv-fachlichen Krierien ausgewiesene Berufsbezeichnungen. Der „Journalist“ Mannheimer dürfte sich nach diesen Kriterien so jedenfalls nicht nennen, wenn er vorstehendes „Zitat“ verwendet, wie es alle tun, die es wie er ungeprüft irgendwo abgeschrieben haben. Eine ganze Rede und Beweisführung auf diesem seit mindestens 8 Jahren sich im Umlauf befindlichen und höchstwahrscheinlich falschen, zumindest nirgends belegten Zitat aufzubauen ist schon abenteuerlich! Eine genaue Quelle oder eine glaubwürdige Bestätigung für dieses Zitat findet sich jedenfalls nirgends, eine Google-Anfrage beweist es. Auf diese Weise – und nach der Lektüre des Fischer Buches extra zu diesem Zweck – habe ich schon vor Jahren nachgewiesen, dass das angebliche Joschka-Fischer-Zitat aus „Risiko Deutschland“: „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden“, gar nicht von dem Autor selbst, sondern von seiner WELT-Rezensentin Mariam Lau stammt, die die Quintessenz des Buches damit aus ihrer Sicht umschreiben wollte.
    Zitate, die nicht 100% sicher belegbar sind, dürfen nach dem Berufsethos von wirklichen Journalisten niemals verwendet werden, es sei denn in Ausnahmefällen unter Angabe der Belegfragwürdigkeit.
    Mannheimers gutes Recht ist es, zu publizieren was er will. Aber er tut es als Propagandist, nicht als Journalist. Den feinen Unterschied sollte man bitte nicht übersehen!

  35. Die Ordnerin zu Beginn im Vordergrund, aufgemotzt wie ein Skinhead, weckt zwiespältige Gefühle.

  36. #45 Mokkafreund (05. Jul 2015 15:08)

    Dann hat es aber Joseph Gö….. Fischer aber wohl auch 8 Jahre nicht im mindesten für nötig gehalten, diese von Lau beschriebene „Quintessenz“ gerade zu rücken, zu berichtigen?! Das gilt dann wohl als stillschweigendes Einverständnis? Wäre dem nicht so.. hätte er doch wie z.B. Tritt-Ihn dagegen vorgehen können?

    Zudem- was wäre denn eine valide Quelle Ihrer Meinung nach?? MSM?? Kaum! Oder wünschen Sie, daß VISA-Betrügereien-Ermöglicher Fischer Ihnen das persönlich ins Gesicht sagt?! Fragen Sie ihn doch mal…

  37. letztendlich

    Wer sieht was in Deutschland vor sich geht
    . geringste Geburtenrate der Welt [!]
    . höchstes Durchschnittsalter Europas
    . Analphabetismus 1910 0,9% . 2010 12%
    . Durchschnitts-IQ 1990 106 . 2000 103 . 2010 98
    . Masseneinwanderung von Unterschichten IQ < 90

    und nach letzten Beweisen für grün-linke Politik ruft

    ist
    . entweder Erbsenzähler
    . oder Idiot

    oder beides

  38. DIE ROT-GRÜNE PERFIDIE:

    DEUTSCHE SOLLEN ABTREIBEN! LINKE DEUTSCHE NICHT?

    DER GRÜNE §-218-Hasser MICHAEL VESPER hat mit der Iranerin, Gaucks Spindoktorin Ferdos Forudastan VIER KINDER!

    JÖRG RUPP geb. 1966, hat FÜNF SÖHNE aus verschiedenen Lebensabschnittsehen… Auf Facebook präsentiert er sich mit mehreren Anmeldungen u.a. mit „No Kagida“, wobei nicht jeder jedem grün ist, d.h. nicht jeder hat als Freunde alle Familienmitglieder eingestellt. Ein erwachsener Sohn sieht dem Häßlichen sehr ähnlich.
    https://www.facebook.com/profile.php?id=100005635277368&fref=ts
    Seit 2007 mit Heidrun Rupp verheiratet, mit der er auch Söhne hat. Seine Berufsangabe: Schulungsleiter, initial e. V.

    DER UNGELERNTE QUOTEN-LINKE, Verfasser eines Männermanifests

    (nicht studierter, also quer eingestiegener) Sozialpädagoge. Als Vermittlungscoach ist er bei Initial e. V. tätig. und dort als Schulungs­koordinator für eine Maßnahme zur Vermittlung von Menschen mit Vermittlungs­hemmnissen in den 1. Arbeitsmarkt zuständig.
    http://de.wikimannia.org/J%C3%B6rg_Rupp

  39. DAFÜR muss (auch) mit Pädophilie90 viel eher abgerechnet werden. Das Überleben der eigenen Bevölkerung „aufs Schärfste“ abzulehnen:

    Inakzeptabel sind die Worte, die Frau Stefanie Drese, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, am 16.11.2011 im Landtag Mecklenburg/Vorpommern gesprochen hat:

    Den Antrag der NPD-Fraktion – „Den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes bewahren!“ – lehnen die Vertreter der demokratischen Fraktionen, in deren Namen ich heute spreche, mit aller Nachdrücklichkeit und aufs Schärfste ab.

  40. #40 Wnn

    Wir müssen mit Menschen reden und unterscheiden. Hass aufeinander ist ein schlechter Ratgeber. Unter allen, die ich bislang gesehen habe, ist Jay Smith der beste Stratege, ausgestattet mit christlichem Fundament und einem Wissen, das einen umhaut.
    ____________________________________

    Ich teile Ihre Auffassung vollständig, dass wir uns auf das Ziel fokussieren und die richtigen Mittel und Argumente optimal einsetzen sollten. Die Sache ist zu wichtig!

  41. an die Anhänger des Floretts

    Wer sich an Strauß erinnert,
    erinnert sich an seine „Reden ans Volk“,
    bildhaft und mit heftigen Ausdrücken verziert,
    mit dem Säbel gehauen.

    Und an Vorträge im geschlossen Kreis,
    ziseliert, intelligent, mit dem Florett.

    Alles zu seiner Zeit.

  42. @ #47 Renitenz 1.10

    Warum JFischer etwas nicht „geraderückt“ ist eine Sache, und über die lässt sich müßig spekulieren. Die Herkunft dieses Zitates aus einer anderen Feder als derjenigen JF’s ist aber eine ganz andere Sache, und um die geht es hier. Was die Quelle des Münchner Grünen-Zitats anbetrifft, so soll es sich hier wohl um ein angebliches Vorstandszitat handeln. Den sehr unwahrscheinlichen Fall aussen vor gelassen, dass der Gesamtvorstand seine Aussage öffentlich und unter Augen und Ohren von MSM-Vertretern kollektiv im Chor ohne eine textliche Version gesungen oder gesprochen hat, die wahrscheinlich irgendwo materiell noch verfügbar, d.h. als Quelle anzugeben und nachzuprüfen wäre, müsste sich die Vorstandsaussage ja in irgendeinem Beschluss, irgendeinem politischen Positionspapier wiederfinden und damit als Bezugsquelle validieren lassen. Dies scheint aber nicht der Fall zu sein, wie sich schon nach oberflächlicher Prüfung via Google ermitteln lässt. Aus der Tatsache, dass ein Zitat womöglich niemals von seinen angeblichen Urhebern dementiert wurde, ist, wie oben schon angedeutet, keinesfalls rückzuschließen, dass ja dann doch wohl „etwas dran sein“ müsse. Es gibt viele Gründe, falsche Zitate nicht zu dementieren – etwa der Umstand, dass einem das Zitat gar nicht zur Kenntnis gelangt ist, oder dass man sich mit einem Dementi nicht auf das Niveau des politischen Gegners ziehen lassen will, oder weil man glaubt, a) den Umlauf des Falschzitats mit einem Dementi ohnehin nicht wirklich stoppen zu können, es sei denn, man würde es in regelmäßigen Abständen immer wieder wiederholen, was eine ziemlich absurde Forderung wäre; und b) weil man natürlich eine nie gemachte Äußerung materiell nicht „belegen“/beweisen kann, wodurch neuem Argwohn bei jenen, die einem ohnehin alles zutrauen, schon pe se Tür und Tor geöffnet werden. Und damit dreht sich die Dementi-Spirale unendlich weiter… wer will sich dem eigentlich aussetzen bei rel. begrenzt verfügbarer Lebenszeit?

    Als Fazit bleibt: Gegen jedes Zitat gilt der Grundsatz des gesunden Mißtrauens bis zum Bweis des Gegenteils. Aber diesen Beweis muss man dann auch beibringen, wenn man zitiert – gerade auch als „Journalist“ oder „Publizist“. Dies ist eine wissenschaftliche und eine journalistische Grunderfordernis. Wer dem nicht nachkommt, gegen den ist selbst wiederum jeder Argwohn gerechtfertigt.

  43. #45 Mokkafreund:

    …habe ich schon vor Jahren nachgewiesen, dass das angebliche Joschka-Fischer-Zitat aus „Risiko Deutschland“…:

    Ich auch, immer wieder, aber Sie sehen: für die Katz.

    Sagen Sie bloß, Sie haben Joschka Fischers Buch gelesen! Ein präpotentes Geschwurbel, finde ich, fängt schon beim Inhaltsverzeichnis „Les Incertitudes Allemandes“ an, das er bei Pierre Viénot „entlehnt“ hat, jemand tut so, als ob er der außenpolitische Meisterdenker sei. Fischer faselt ständig was vom „neu erwachenden Deutschnationalismus“, ohne – trotz hundert Seiten Anmerkungen – eine Beleg dafür zu liefern und will eine „innere Europäisierung“ Deutschlands, aber „Ausdünnung“?

    Mariam Lau sollte endlich mal sagen, wie sie den Satz verstanden haben will, ist nämlich nicht klar, steht da im Indikativ. Hier geht es aber um ein anderes Zitat, siehe #43.

  44. #40 Wnn (05. Jul 2015 14:09)

    Na Sie sind aber auch der „Gutste“ unter den Guten, oder? Piep, pieb, pieb…wir haben uns alle lieb. Mal sehen wie weit Sie damit kommen, wenn es eines Tages ums blanke Überleben geht.

    Von der AFD behauptet man ja seit Gestern sie wäre nach rechts gerutscht, von PI muß ich annehmen es wäre nach links gerutscht wenn ich mir die Kommentare unter diesem Strang hier durchlese.

  45. #48 der dumme August (05. Jul 2015 15:31)

    letztendlich

    Wer sieht was in Deutschland vor sich geht
    . geringste Geburtenrate der Welt [!]
    . höchstes Durchschnittsalter Europas
    . Analphabetismus 1910 0,9% . 2010 12%
    . Durchschnitts-IQ 1990 106 . 2000 103 . 2010 98
    . Masseneinwanderung von Unterschichten IQ < 90

    und nach letzten Beweisen für grün-linke Politik ruft

    ist
    . entweder Erbsenzähler
    . oder Idiot

    oder beides

    Das ist hart! Wo hast Du das her?

    dsFw

  46. Islamkritik hat viele Gesichter!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Da gibt es die Kämpfer von der Straße (zb Tommy Robinson, Kritiker die auf Kundgebungen auftreten (zb Stürzenberger,Mannheimer) und Intellektuelle (Hamed Adel Samed usw). Jeder von ihnen spricht andere Gesellschaftschichten an und das ist auch gut so!!!!!!!
    So sehr ich auch intellektuell geführte Debatten schätze ist das auf einer Demo/ Kundgebung gar nicht möglich. Spätestens wenn der Mob anfängt zu schreien, zu Spucken und mit der Trillerpfeife eine Lärmkulisse aufzubauen bleibt einem Redner gar nichts anderes übrig als gegen zu halten und selbst lauter zu sein.
    Ja mei MM hat die Contenace verloren, so what!!! Eine Demo ist halt kein Ponyhof!!!
    Ich war als Aktivistin auf den SHAC Demos in UK dabei und da wurden Gegner sogar mit Megaphonen niedergebrüllt.
    Mir ist klar das es beim Thema Islamkritik und der deutschen Geschichte so ein extremes Vorgehen nicht angebracht ist aber wir dürfen auch nicht den Fehler machen den Kritikern, die den Mumm haben sich auf das Podest zu stellen, in den Rücken zu fallen.
    Ich halte es für sinnvoller sie auf allen möglichen Wegen, und wenn es nur ein Danke hier bei pi ist, zu supporten und somit zu stärken.
    =================================================
    Ich empfehle jedem ,der hier im Faden oder anderswo MM kritisiert mal, selbst auf einer islamkritischen Demo eine Rede zu halten. spätestens dann wenn die Gegendemonstranten anfangen zu brüllen, zu Pfeifen oder zu spucken usw geht es mit der Selbstbeherschung ratzfatz bergab. Sowas ist purer Stress!!!!!!!!!
    Wer eine rein intellektuell gefürhte Debatte hören will geht halt auf eine universittäre Veranstaltung mit Hamed Adel Samad.
    Soziale /politische Bewegungen fuktionieren immer auf mehreren Ebenen

  47. der_seinen_Frieden_will „Wo hast Du das her?“

    Lesen staatlicher Statistiken.
    Bei den IQ-Bewertungen gibt es Streuungen.
    Vorsicht bei manchen Internet Tabellen.

    Der Trend ist aber immer derselbe und gefestigt.

    Die Aussage steht.

  48. Lächerlich, hier Herrn Mannheimers Ton und Wortwahl zu kritisieren. Das kommt doch von Leuten, die sich nie öffentlich an die umstrittenen Grünen rantrauen würden.

  49. #54 martin67 (05. Jul 2015 16:21)
    Danke dass du im letzten Satz noch die Männer erwähnt hast.
    Die werden nämlich in der regel bei solchen Diskussionen vergessen oder absichtlich nicht erwähnt um den bösen Frauen die Schuld zu geben.

  50. es ist doch so

    Wer den Wall an Lügen, Diffamierung
    und Unredlichkeit erkennt,

    und sieht wie fortgeschritten der Niedergang
    der Heimat ist,

    und erfährt wie das System anders Denkende zerstört,

    dem darf doch, verdammt noch mal, der Kragen platzen[!]

  51. Warum eigentlich keine Infos zur heutigen OB-Stichwahl in Dresden? Dort könnte sich der Pegida-Effekt für die rot-blutrot-grüne Kandidatin Stange sehr schmerzhaft auswirken. 🙂

  52. #63 der dumme August (05. Jul 2015 17:33)

    es ist doch so

    Wer den Wall an Lügen, Diffamierung
    und Unredlichkeit erkennt,

    und sieht wie fortgeschritten der Niedergang
    der Heimat ist,

    und erfährt wie das System anders Denkende zerstört,

    dem darf doch, verdammt noch mal, der Kragen platzen[!]

    RECHT HAT ER!!!

    dsFw

  53. 62 GundelGaukeley
    „Männer bei solchen Diskussionen vergessen“

    stimme mit [100%!] zu

    Nur, und jetzt geht der schwarze Peter wieder zurück,
    durch die ’68er Befreiung‘ der Frauen verlor
    ‚Mann‘ Stück für Stück die Verantwortung für sein Weib.

    Dies drückt sich sicher in Scheidungsrate und, bei den Abtreibungen aus.

    You cannot have it both ways

  54. #66 der dumme August (05. Jul 2015 17:57)
    Ich bin keine Feministin und 68gerin;)
    Sie verlieren nicht die Verantwortung sondern es gibt Männer (nicht alle) die, die 68er Befreiung , nutzen um sich aus der Verantwortung zu stehlen.
    Willst du jezt pingelig werden?………..lach
    Mir ist schon klar das es bei Männern wie bei Frauen solche und solche gibt.
    Können wir uns darauf einigen?

  55. 67 GundelGaukeley „pingelig werden?“

    Liebe Gundel,

    nie, nie würde ich pingelig sein wollen!

    In der Entwicklung der Menschen war Männchen
    für Schutz und Nahrung verantwortlich.

    Weibchen für „house keeping“, Nachwuchs zuständig.
    Die ollen Gene transportieren das noch immer.

    Sehr ernst zurück zu deiner wichtigen Aussage.
    Ich habe genau wie Du das ansprachst abgetrieben.

  56. #13 Lichtgestalt (05. Jul 2015 12:19)
    Gibt es hierfür eine belastbare Quelle?

    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 02.01.2005,

    „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“
    Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag, Quelle: FAZ vom 6.9.1989

    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”
    Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München auf deren Parteitag. Leider kein Mitschnitt oder
    bekennende Person dazu gefunden.

    Sieglinde Frieß, Grüne
    „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“
    Sieglinde Frieß, Grüne MdB, vor dem Parlament.
    Quelle: FAZ vom 6.9.1989
    Sieglinde Friess ist ver.di-Fachbereichsleiterin für den Bereich „Bund/Länder und Gemeinden

    Hier gibt es GRÜNE Zitate über Deutschland:
    http://www.kybeline.com/2011/01/13/deutschfeindliche-zitate-der-demokratie-und-deutschfeindlichen-politikern/
    https://deutschfeindlichesprueche.wordpress.com/
    http://www.zukunftskinder.org/?p=3703
    Damals gab es den Spontispruch: Wir sind die, vor denen uns unsere Eltern uns immer gewarnt haben. Inzwischen sind die meisten 68er genau die geworden, die sie früher bekämpft haben. Fett, feist und am Trog der Macht gelandet, beißen sie jeden weg, der es wagt ihrer Meinung zu widersprechen.
    Aus jeder Pore dampft ihnen der totalitäre und rechthaberische Anspruch, die Welt und die Menschen nach Gusto formen zu dürfen. Jedes Preis- ist auch immer ein Schweigegeld des linken Meinungskartells.

  57. @ #54 Heta:

    Sagen Sie bloß, Sie haben Joschka Fischers Buch gelesen!

    Wenn ich behaupte, dass der Fischer unterschobene Satz dort nicht drin steht und noch mehr: dass er nicht mal im Ansatz, auch nicht in einer Rezension, eine sachliche Resonanz im Text hat – der sich mit Einwanderung tatsächlich nur als winzigem Nebenaspekt, also praktisch gar nicht befasst –, dann bleibt einem seriös arbeitenden Menschen nichts anderes übrig. Es sei denn, er will der umgekehrten Stimmungsmache oder gar der Lüge überführt werden. Ich zumindest bin daran nicht interessiert.

    Folgende Sätze, die ich in Fischers Buch nicht erwartet hätte, sollte man allerdings wirklich mal zitieren, wenn die Brüsseler Gleichmacher sich wieder mal zu Worte melden – sie sind im Kern das genaue Gegenteil dessen, was Mariam Lau in Fischers Buch glaubte gelesen zu haben:

    „Eine ‚Germanisierung‘ Europas wird es mit Sicherheit nicht geben… Das genaue Gegenteil liegt vielmehr im obersten deutschen Interesse, nämlich eine ‚Europäisierung‘ Deutschlands herbeizuführen, um so den Gefahren der Mittellage und der latenten Hegemonie zu entgehen, und dies hieße alles ander als die Überwindung oder gar Auflösung der deutschen Nation… Die vollendete Europäische Union wird es nicht als ein bürokratisches Projekt geben, sondern nur als ein demokratisches… [d]ie Angst der Deutschen um ihre D-Mark… diese Angst ist von bester demokratischer Herkunft, in der gegenwärtigen europäischen Verfassung besteht sie gegenüber einem gouvernemental-bürokratischen Exekutivsystem zu Recht. – Die Nationen machen Europa aus, ihre Kultur, ihre Sprache, ihre Unterschiede und ihre Gemeinsamkeiten, und diese Nationen sind viel älter als die Nationalstaaten… Europa wird immer ein Kontinent der Unterschiede bleiben, und das macht den Reichtum, aber auch die Gefährlichkeit dieses Kontinents aus.“ (J. Fischer, „Risiko Deutschland“, KNAUR, 1995, S. 212, 223 u. 233)

  58. @ Mokkafreund
    Wir können von den Linken/Linksgrünen Demonstranten noch sehr viel lernen.
    Denen ist es gelinde gesagt scheißegal ob eine Behauptung belegbar ist Hauptsache sie führt zum Ziel.
    Wenn von denen einer vor Gericht steht ist immer auch eine Gruppe von Gleichgesinnten vor Ort um den Angeklagten zu unterstützen.
    wenn dann einer von denen im Knast landet gibt es sofort Supporterseiten im Netz.
    Auf diesen Seiten wird dann aufgerufen die Gefängnissinsassen mit Briefen Büchern usw zu unterstützen
    #68 der dumme August (05. Jul 2015 18:48)
    Hä..ich habe nie abgetrieben wie kommst du denn darauf?

  59. 71 GundelGaukeley
    „Hä..ich habe nie abgetrieben wie kommst du darauf?“

    herrlich, sage einer Weib- und Männlein sei gleich

    Zwei Anläufe, zweimal Missverständnis.

    . ich unterstellte nie Du seist 68er_in
    . ich schrieb ICH, der Mann drängte zur Abtreibung

    Kleines (Bei)spiel, Männlein und Weiblein ticken anders.
    Gott sei dank !

  60. #4 Waldmann

    Ginge es rein um sachliche und volkswohlunterstützende Entscheidungen, wäre diese seltsame Partei gleich verboten worden – und die Mauermörderpartei gleich mit.

    Sie würde erst gar nicht gewählt, wenn wir keine grünen Lehrer in den Schulen hätten.

    Die meisten Stimmen kommen von hirngewaschenen Jungwählern.

    Da liegt der Ansatzpunkt: Wir müssen die linken Lehrer wieder rausjagen. Jeder, der Kinder in der Schule hat, sollte genau hinschauen, und sofort den Mund aufmachen. Wir haben zu lange geschwiegen, und dadurch wurde es erst möglich, daß eine Pädophilenpartei soviele Stimmen erhält.

  61. Das rumgebrülle von Mannheimer ist ja befremdlich und schreckt die Bürger total ab. Was will er damit erreichen? Er macht sich zu Gespött.

    – Femen
    – Pussy Riot

    – Beerdigung von Flüchtlingen (Kreuze aufstellen) durch das „Zentrum für politische Schönheit

    Das waren kreative Aktionen!
    Von denen kann man lernen, wie man Schlagzeilen macht (positiv) und auf sein Anliegen aufmerksam macht.

    Mannheimer und sein Gebrüll ist total kontraproduktiv!

  62. > Warum zB nicht mal ein paar Holzkreuze mit deutschen Namen (Hans, Michael, Peter) aufstellen und die grünen Zitate draufschreiben?

    Oder:
    > mal eine Landkarte nach grünem Vorbild drucken und mit Zitaten gespickt als Flyer verteilen oder über Youtube erklären?

    Oder:
    > mal auf einem grünen Parteitag auftauchen und die „Ehe für alle“ auch für Mann + Esel und Mann + Ziege fordern?
    (Stichwort: Eself**cker)

    Oder:
    > Stürzenberger mit 4-5 Burkafrauen fordert die „Ehe für alle“

    Bitte etwas mehr Kreativität Mannheimer!

  63. Guck dir doch den Rupp an, der sieht doch schon aus wie ein pathologisch Kranker. Wie soll denn so ein Typ überhaupt begreifen was Realität ist in Deutschland. Der hat sich sein Hirn, wie auch alle ehemaligen 68er, weggekifft und dadurch den Bezug zur Realität verloren. Hoffentlich werden diese Linken und Grünen Zecken bei den nächsten Bundestagswahlen da hingeschickt wo sie hingehören in die Schattenwelt jenseits von Deutschland. Es muss gegen diese linken-grünen Volksverräter Front gemacht werden durch Aufklärung und Mitteilungen von Tatsachen und Fakten, welche beweisen, dass diese momentan regierenden Parteien Deutschland nicht nur Finanziell,(Euro-Schwachsinn) sondern auch kulturell (Merkel:Der Islam gehört zu Deutschland)abschaffen wollen! Da gegen müssen die Wähler durch konkrete Fakten mobilisiert werden, damit genügend Grundwissen besteht diese momentane weichgespülte, gleichgesinnte Politik zu durchschauen, um dann zu erkennen wer die wirklichen Feinde Deutschlands sind. Bürger seid nicht träge und informiert euch endlich nicht nur bei den Parteimonopolisierten Medien wie ARD, ZDF, WDR etc. sondern sucht euch unabhängige Blogs, wie beispielweise diese Seite hier, damit ihr in der Lage seid wahrheit und Unwahrheit zu unterscheiden. Ihr werdet überrascht sein wieviel negative Informationen, die gegen den linken-grünen mainstream stehen, bewusst nicht veröffentlicht werden um den potenziellen Wähler dumm zu halten. Lassen wir uns das nicht weiter gefallen. Es gibt Alternativen zu den jetzigen, unaufrichtigen Parteien,wie SPD, Grüne und Linke und CDU die nur eines verfolgen, dass der deutsche Bürger weiterhin „verdummt“ werden soll! Schaut euch doch die weichgespülten Debatten im Bundestag an, wenn überhaupt jemand anwesend ist und nicht gerade einem Nebenjob nachgeht, wird doch nur ein Einheitsbrei ohne Bezug zur Realität abgesondert, da es so gut wie keine Opposition gibt die den wirklichen Zustand in Deutschland realistisch beschreibt. Als Opposition sehe ich aber nicht die Linken und Grünen an, denen ist der Schaden, dem deutschen Volke gegenüber, sowieso egal, daher muss diese Parteienlandschaft schnellsten reformiert werden, damit auch wieder einmal Politik für Deutschland gemacht werden kann und nicht nur dagegen, wie augenblicklich!

  64. 74 Monika2 „rumgebrülle“

    weder mit brüllen noch sonorer Ansprache

    Diese deformierte Gesellschaft ist zugekleistert.
    Femen, Pussy Riot, USA geleitete Irre.
    Deren Aktionen funktionieren auf dem Prinzip
    „einrennen offener Türen“.

    Es hilft, wenn ‚ER‘ kommt, der Zusammenbruch.

  65. Der sich mit seinen Begleitern unter die Zuhörer gemischte Grünen-Politiker Jörg Rupp war „not amused“.
    Er beschwerte sich lauthals und wild gestikulierend bei der Polizei…
    Rupp, der zum baden-württembergischen Landesvorstand der Grünen gehört

    Ein typischer bunter Idiot / Stadt-Verrückter.

    Wer auf solche Idioten hört, hat kein Hirn.

  66. @#74 Monika2 (05. Jul 2015 20:00)

    Wenn sie sich erkündigen,
    was die Russen über Pussy Riot oder die Deutschen über Leichenschändung vom „Zentrum für politische Schönheit“ meinen,
    würden Sie Ihre Meinung ändern.

  67. @ Elmar Thevessen: Soll ich mich jetzt schämen, dass ich meine Meinung gesagt habe, weil die in Ihren Augen so lächerlich ist?
    Genau solche Anfeindungen im Moment einer Chance sind es, die so viel zerstören.

    Ich habe angemerkt, dass Rumgebrülle schlicht nichts bringt. Ob dem Herrn der Kragen geplatzt ist oder nicht und ob dies berechtigt war oder nicht oder ob es verständlich war oder nicht, spielt keine Rolle, es bleibt nutzlos. Und ebenso spielt es keine Rolle, ob ich vor Grünen/Linken oder mit Grünen/Linken oder bei einer Demo mit einer Gegendemo von Grünen/Linken gesprochen habe, an der Tatsache ändert sich nichts. Und mit Verlaub, ich habe den Herrn nicht persönlich angegriffen.

    DsFw: Email schreiben? Gute Idee, werde ich umsetzen.

  68. OT

    Gratulation an die Griechen

    Ich hoffe werden nicht von ihrer Regierung verkauft.

  69. Es ist natürlich das gute Recht von Herrn Mannheimer, auf der Straße herumzubrüllen bis er heiser ist.

    Mit diesem Stil, dieser Wortwahl und diesen Drohungen (Ihr werdet alle hängen! Wir werden Euch im Gefängnis besuchen! etc.) schadet er unserer Sache jedoch sicher mehr als er ihr nützt.

    Wenn er DAS will, soll er genau so weiter machen.

  70. Ehhhh???

    Ich verachte die Grünen sicher nicht weniger, als andere hier, aber was soll dieses – pardon, aber was anderes erkenne ich hier nicht – aggressive Geschreie und wilde Stammtisch-Gepöbel?

    „IIIHHHHR GEHÖRT ALLE INS GEFÄNGNIS!!!“
    Super, das bringt uns ganz sicher voran… Inhalte? Fehlanzeige. Immer die gleiche Leier. Ist das ne Selbsthilfegruppe?

    Und wenn man nicht in der Lage ist, Zitate sinngemäß widerzugeben („wenn die Ostgrenze Frankreichs an die Westgrenze Deutschlands führt“ WTF?), dann sollte man es vielleicht lieber ganz lassen.

    Ich finde die Aktion oberpeinlich und auf einen Normalbürger wirkt das ganze mit Sicherheit abschreckend, wenn nicht gar abstoßend. Das ist rhetorisch auf dem Niveau von AntiFa oder NPD.

    PEGIDA sollte es tunlichst vermeiden, ihn als Redner einzuladen, wenn man etwas anderes plant, als sich weiterhin regelmäßig mit der gleichen handvoll Leute öffentlich zu blamieren.

    Und jetzt soll hier keiner kommen, und sagen, ich sei ein Verräter. Das Gegenteil ist der Fall! Denn wenn man was erreichen will, darf man sich das nicht mit diesem unnützen Aktionen kaputtmachen lassen. Die Grünen feiern solche Aktionen doch geradezu. Das ist es, was sie wollen!

    Auch unschöne Dinge müssen mal gesagt werden.

  71. #23 Tritt-Ihn (05. Jul 2015 12:51)

    #21 Wnn

    Dann verteilen Sie doch in der Fußgängerzone aggressive Koransuren.

    Niemand hindert Sie daran!

    #21 Wnn ist mit Sicherheit nur einer von vielen, die socher Art Aktionismus astoßend finden. Und er schreibt immerhin Kommentare bei PI, gehört also wohl weniger zu den naiven Michels da draußen.
    Mannheimer spricht vielleicht einen kleinen Kreis von Harcore-Leuten an. Mit denen kann er ja einen Club aufmachen.

    Wenn demnächst irgendein Neonazi irgendwo genauso herumpöbelt, dann wird man sich fragen: Wo ist der Unterschied?
    Und wer profitiert davon wohl?

    Es geht hier nichtmal um „Anstand“, sondern um Nutzen oder Schädlichgkeit der Aktion.

    Ich bin echt froh, dass die AfD sowas nicht in den eigenen Reihen toleriert. Das wäre nämlich der sofortige Untergang.

  72. Ich kann die Kritik an Mannheimer, die hier von vielen zu lesen ist, absolut nicht nachvollziehen. Offenbar sind diese Kritiker noch nie zuvor bei einer solchen Straßenveranstaltung gewesen – und haben das ohrenbäubende Gebrüll und Gepfeife der Gegenseite nicht vernommen.

    Das ist Krieg, und wer schon traut es sich, so in den Schützengraben zu begeben wie Mannheimer oder Stürzenberger? Nein, viel lieber kritisiert man vom bequemen Sofa aus einen der mutigsten Männer, die wir haben, und einen, der mehr als die meisten anderen zur Islamaufklärung in Deutschland beigetragen hat. Auch das ist typisch deutsch: auf Helden wird eingeschlagen, anstelle dass man sich hinter ihnen schart.

    Ich war auf dieser Veranstaltung – und der Ton Mannheimers war angemessen. Er kommt über das Video vollkommen anders rüber als in der Ralität. Und selbstverständlich haben die Grünen all das verdient, was Mannheimer ihnen vorgeworfen hat. Habt Ihr jetzt plötzlich alle Mitleid mit der Zerstörerpartei Deutschlands, mit der Partei der Auflösung der Familie und der Einführung der Frühsexualisierung unserer Kinder?

    Was hier vollkommen unterging ist, dass Mannheimer im zweiten Teil seines Vortrags auf die Rolle der Kirchen bei der Islamisierung, der Verleugnung der massiven Christenverfolgung und der Kollaboration mit den Nazis im Dritten Reich einging. Ein klasse Statement, mutig, faktenreich, und vollkommen anders als seine Tirade gegen die Grünen.

    Hier gehts zur Kirchenkritk Mannheimers:

    https://youtu.be/LD1DifJlpIY?t=1092

  73. ##83 mabank

    „„IIIHHHHR GEHÖRT ALLE INS GEFÄNGNIS!!!“
    Super, das bringt uns ganz sicher voran… Inhalte? Fehlanzeige. Immer die gleiche Leier. Ist das ne Selbsthilfegruppe?

    Und wenn man nicht in der Lage ist, Zitate sinngemäß widerzugeben („wenn die Ostgrenze Frankreichs an die Westgrenze Deutschlands führt“ WTF?), dann sollte man es vielleicht lieber ganz lassen.“

    Wo ist Ihr Beitrag zur Rettung Deutschlands – außer ihrer Häme gegen einen der besten Islamkritiker? Auf welchen Demos waren Sie physisch präsent? Auf welchen Straßen-Veranstaltungen, eingekreist von brüllenden antifas, haben Sie persönlich geredet?

    Und haben Sie sich noch nie versprochen? Mannheimer weiß am besten, dass er die „Westgrenze Polens“ hätte sagen sollen…Kann passieren, oder?

    Oder besteht ihr Beitrag darin, Gift in die Bewegung zu spritzen? Peinlich an der ganzen Sache sind solche Oberschlauberger wie Sie – die alles scheinbar besser wissen und können, die aber konkret nichts tun. Sofahelden eben….davon haben wir nicht zu wenige, sondern zu viele.

  74. Hm, ich habe mir jetzt die Rede von Michael Mannheimer nochmal angesehen, was nur dazu geführt hat, daß ich die seltsame Kritik einiger Elfenbeintürmler hier immer weniger ernstnehmen kann. Inhaltlich ist alles richtig, der eine Versprecher mit der Westgrenze Deutschlands…Leute, von welchem Planeten kommt ihr?

    Auch der Tonfall den Grünen gegenüber ist völlig angemessen, wenn man bedenkt, was das für Volksverräter sind. Oder glauben hier einige Naivlinge immer noch, man könne mit irgendwelchen gemäßigten Kräften innerhalb der Grünen zu einer gütlichen Übereinkunft kommen?

    Mannheimer zu laut? Peinlicher Einwand! Hört ihr den Lärm im Hintergrund? Das ist die Gegendemo, Leute! Von den Grünen mitinitiiert und absolut gewaltbereit. Da gehört Rupp eigentlich hin.

Comments are closed.