orbanViktor Orbán (Foto) spricht die Wahrheit schonungslos aus. Und verteidigt sein Land gegen die einfallenden Invasoren. So hat der ungarische Ministerpräsident heute in einer Rede die illegale Einwanderung als Gefahr für Europa bezeichnet und der EU vorgeworfen, zu wenig dagegen zu tun. Er warnt vor “Massen illegaler Einwanderer”, die Europas Kultur bedrohen. Der konservative Politiker sprach am Samstag von “Hunderten Millionen Menschen im afrikanischen Hinterland, die der Armut entfliehen” wollten. Die Ungarn hätten jedenfalls entschieden, dass sie keine gesetzlosen Einwanderer wollten und nicht an dem “geistigen Amoklauf” der europäischen Linken teilnehmen würden.

Die Europäische Union versage dabei, ihre Bürger vor den “Massen illegaler Einwanderer” zu schützen, sagte Orbán im rumänischen Baile Tusnad. Diese seien eine Bedrohung für die kulturelle Identität europäischer Länder und trügen zu wachsendem Terrorismus, Arbeitslosigkeit und Kriminalität bei. (Den ganzen Beitrag gibt es bei Christen in Verantwortung)

image_pdfimage_print

 

138 KOMMENTARE

  1. Was derzeit den indigenen Völkern Europas angetan wird, ist ein Verbrechen. Sie werden die künftigen Indianer Europas sein.

  2. Warum bitte haben wir nicht auch jemanden wie Herrn Orbán in politischer Verantwortung?
    Unsere Polit-Deppen machen alles kaputt, was meine Großeltern und Eltern in entbehrungsreicher, harter Arbeit, aufgebaut haben.

  3. Natürlich hat Orbán Recht!
    In den USA konnten seit ca. 500 Jahren keine Neger integriert werden.
    Zigeuner und Islamisten gelten als noch schwieriger zu integrieren.
    Nur unsere dämlichen linksgrünen Gutmenschen glauben, sie könnten Neger, Zigeuner und Islamisten integrieren.
    Klarer Fall für die Nervenheilanstalt!

  4. Zitat

    „und nicht an dem “geistigen Amoklauf” der europäischen Linken teilnehmen würden.“

    /Zitat

    Sehr gut formuliert!

  5. das ist doch von langer Hand geplant, seit 1985 durch die „Barcelona Declaration“ und 1993 updated in Neapel. Damals wurde mit den afrikanischen und arabischen Staaten die Flutung Europas mit 50 Millionen Afrikanern und Arabern vereinbart. Bestätigit hat das schon in den 90er Jahren der Dänische Ministerpräsident und spätere Nato Generalsekrätär Rasmussen „Schriftlich“.
    Vor 5 Jahren wurde man noch ausgelacht wenn man das vorgebracht hat, heute ist diese gewollte Flutung eine Tatsache.

  6. #4 Alemao (26. Jul 2015 13:42)

    das „geistigen“ kann man ruhig streichen. Wenn die Quantität in gesellschaftliche Qualität umschlägt werden autochtone Köpfe zur Genüge rollen.

  7. So hat der ungarische Ministerpräsident heute in einer Rede die illegale Einwanderung als Gefahr für Europa bezeichnet und der EU vorgeworfen, zu wenig dagegen zu tun. Er warnt vor “Massen illegaler Einwanderer”, die Europas Kultur bedrohen.

    Was Deutschland anbelangt: Deutschland tut nicht zu wenig gegen illegale Einwanderung. Deutschland tut zu viel für illegale Einwanderung. Und was die Deutschen machen, das machen ist gründlich.

    Natürlich ist das auch dem kollektiven Selbsthass geschuldet. Getreu dem von den Grünen ausgegebenen Motto: Deutschland verrecke.

  8. Bravo, Herr Orban! Die Magyaren waren ja immer schon ein bißchen anders, und man kann ihnen nur wünschen, dass dies auch so bleibt. Sie haben jedenfalls verstanden, dass man dafür auch einiges tun muss. Sie schützen ihre Grenze, die ja die Außengrenze des Schengen-Raumes ist, ganz genauso wie von der EU vorgeschrieben, und werden dafür auch noch als Rassisten beschimpft. Weiter so, ihr Ungarn!

  9. #5 nairobi2020:

    Damals wurde mit den afrikanischen und arabischen Staaten die Flutung Europas mit 50 Millionen Afrikanern und Arabern vereinbart.

    Wenn Sie bitte auch noch dazusagen könnten, wo genau das z.B. in der Barcelona-Deklaration steht. Ich suche das nämlich seit Jahren vergeblich.

  10. Es ist wirklich lächerlich! Länder in denen kaum Moslems/Asylanten leben oder leben wollen, haben eine vernünftige Einstellung was Migranten anbelangt, ganz im Gegensatz zu Ländern die seit Jahrzehnten unter der Islamisierung leiden.
    Bei uns werden einfach immer mehr „Wilde“ ins Land geholt.

  11. #10 alles-so-schoen-bunt-hier (26. Jul 2015 13:49)
    Bravo, Herr Orban! Die Magyaren waren ja immer schon ein bißchen anders, und man kann ihnen nur wünschen, dass dies auch so bleibt. Sie haben jedenfalls verstanden, dass man dafür auch einiges tun muss. Sie schützen ihre Grenze, die ja die Außengrenze des Schengen-Raumes ist, ganz genauso wie von der EU vorgeschrieben, und werden dafür auch noch als Rassisten beschimpft. Weiter so, ihr Ungarn!
    ++++
    Und – das werde ich den Maygaren nie vergessen:
    Sie haben 1989 den Eisernen Vorhang nach Österreich für Ostdeutsche geöffnet und damit einen wichtigen Beitrag zur Wiedervereinigung Deutschlands geleistet! 🙂

    Gerne würde ich 1 Maygaren gegen das ganze linksgrüne Geschmeiß in Deutschland austauschen!
    Nur die Ungarn wollen sicher auch keine Linksgrünen!

  12. Ich wollte im Herbst eigentlich einen Kurztrip nach Irland machen, aber jetzt wird Budapest gebucht.
    Im nächsten Jahr geht es mit der ganzen Familie an den Plattensee.
    Inzwischen dürfte es dort drüben auch weniger Belästigungen und Diebstahlversuche durch Zigeuner geben, weil die meisten inzwischen in Westeuropa siedeln.

    Ungarn muss unterstützt werden.
    Mir war schon vor Jahren klar, dass Orban irgendwas richtig machen muss, wenn sich EUDSSR und Linksmedien derart an ihm hochziehen.

  13. Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    Der einzige der sich daran in Europa hält, ist Orban

  14. @ Am Kahlenberg 1683:

    Was derzeit den indigenen Völkern Europas angetan wird, ist ein Verbrechen

    fast unvorstellbaren Ausmaßes.

    Sie werden die künftigen Indianer Europas sein.

    Reservate sind für uns nicht vorgesehen. Alleine die Vorstellung davon löst doch jetzt schon hysterische Anfälle aus. (http://www.pi-news.net/2015/07/kahane-der-osten-ist-zu-weiss/)

    Aber noch ist die Sache nicht in trockenen Tüchern, es können immer noch Überraschungen passieren.

  15. Die Bedrohung Europas durch Multikulti Extremisten Regime die mit staatlichen Schlepper Organisationen und Propagander System Pressen die Invasion aktiv fördern sollten von Orban ebenfalls beim Namen genannt werden ❗

  16. Ungarn oder Mallorca?

    Wohin sollten wir auswandern wenn, es in Buntland endgültig zu bunt wird?

  17. In drei Jahrzehnten haben wir einen Kulturabbruch.

    Wenn sich 950 Millionen „Wanderungswillige“ aus dem arabisch-afrikanischen Raum auf den Weg nach Europa machen.

    Unsere Politiker führen uns mit einem „Hurra“ in die Katastrophe.

  18. Auch wenn Befürchtungen hinsichtlich abnehmender Toleranz innerhalb der Bevölkerung als Scheinargument vorgeschoben werden – es tut sich was…

    Stockach: Helferkreis bremst Vergabe von Sachspenden an Asylbewerber vom Balkan
    „Der Helferkreis für Flüchtlinge im Raum Stockach zieht die Notbremse: An Asylsuchende aus dem Balkan sollen keine Sachspenden mehr weitergegeben werden. Das geht aus einer Rundmail des Leitungsteams an die Ehrenamtlichen hervor. Der Grund: Der Helferkreis brauche sein Potenzial für Kriegsflüchtlinge, nicht für Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsstaaten. Sachspenden würden bei diesem Kreis nur dazu führen, dass sie in ihre Heimat melden, hier gebe es alles umsonst. „Wir sind davon überzeugt, dass es auch in Deutschland nicht ewig gut geht mit der Toleranz gegenüber den Flüchtlingsströmen“, heißt es in dem Schreiben. Nach neuesten Informationen werde sich die Flüchtlingszahl in Stockach noch um einiges erhöhen. In der Mail fällt dabei die Zahl von bis zu 400 Asylsuchenden, die in den Gemeinschaftsunterkünften der Stadt untergebracht werden müssen. Aus dem hohen Anteil kosovarischer, serbischer und albanischer Flüchtlinge unter den Asylsuchenden will der Helferkreis nun Konsequenzen ziehen: Sachspenden wie etwa Fahrräder oder Möbel, die die Ehrenamtlichen im Spendenraum der Gemeinschaftsunterkunft Oberstadt verteilen, sollen für Asylbewerber aus diesen Ländergruppen künftig nicht mehr zugänglich sein. Eine Ausnahme schlägt der Leitungskreis hier nur für Kinder vor. In der Begründung heißt es, man könne nicht von der Politik erwarten, etwas zu ändern, und gleichzeitig nicht bereit sein, die eigene Sachspendenausgabe zu reglementieren.(…)“ http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/stockach/Helferkreis-bremst-Vergabe-von-Sachspenden-an-Asylbewerber-vom-Balkan;art372461,8019348

  19. #17 Wnn (26. Jul 2015 14:02)
    Ungarn oder Mallorca?

    Wohin sollten wir auswandern wenn, es in Buntland endgültig zu bunt wird?
    #############################################

    Auswandern nennt man auch weglaufen, verkriechen, desertieren sich in die Hosen scheißen.

  20. Laut Wikepedia hat die antike Völkerwanderung rund 200 Jahre gedauert. Wie sie ausgegangen ist, dürfte allgemein bekannt sein.

    Ich schätze, dass es dieses Mal wegen der generellen Beschleunigung schneller gehen wird. Vermutlich werden wir die Vorboten des Endes noch erleben. Wenn jedes Jahr so 2 Mio. „Flüchtlinge“ nach Deutschland strömen, ist dieses Land nach spätestens 10 Jahren erledigt. Das muss gar kein böser Wille der Zuwanderer sein oder von sonst wem. Das wird ablaufen wie ein Naturgesetz. Erst zerfallen die Finanzen, dann die staatliche Ordnung, den Rest bosrgen neue lokale War-Lords oder wie immer die sich nennen werden.

  21. #9 Heta (26. Jul 2015 13:47)

    Das Ganze im SPON-Sound: „Orbán ätzt gegen Flüchtlinge“, darf selbstredend auch nicht kommentiert werden:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ungarn-viktor-orban-aetzt-gegen-fluechtlinge-a-1045351.html

    Man beachte auch die Reklame für die aktuelle „Spiegel“- Propaganda: „Fremdenhass vergiftet Deutschland“.

    Au weia, die müssen immer dreister lügen. Schau sich mal einer das Foto hier an, rechts oben:

    http://www.spiegel.de/spiegel/index-9888.html

    Eine herzallerliebste Flüchtlingsfamilie, fast alles Mädchen. Das erinnert an die Inszenierung mit dieser Heulboje in Rostock, das Kulleraugenmädchen Reem, welches PR-trächtig in die Kamera geheult hat. Sind nicht praktisch alle „Flüchtlinge“ sympathische, junge Mädchen, die sich bald bestens in die deutsche Mehrheitsgesellschaft integrieren werden?

  22. Ungarn verlegt die Asyl- Vaganten in die Randgebiete,genau!Kapverden(nur Frauen),Spitzbergen(Nur Männer) und die Hochalpinen Regionen(Höchstens sechs Monate) sollten für EU-Europa doch eine Möglichkeit sein.Ausserdem bin ich sicher das die eine oder andere Insel innerhalb der EU unbewohnt ist und sonst gibt es ja Container-Schiffe!

  23. 1989 haben die Ungarn die Zeichen der Zeit erkannt und den Grenzzaun durchschnitten.

    2015 haben die Ungarn die Zeichen der Zeit erkannt und bauen den Grenzzaun wieder auf.

    Die Ungarn sind der Geschichte wohl immer einen Schritt voraus.

  24. Die Ungarn haben offensichtlich noch ne anständige Salami in der Hose,und scheinen den Europäern immer ein klein wenig voraus zu sein.Bravo,Herr Orban!

  25. dazu passend:

    »Völkerwanderung«:

    Römisches Reich ging an Einwanderern zugrunde

    Es gibt genug Beispiele dafür, denn nicht nur West-Rom ging deswegen unter, sondern auch Byzanz und die Indianer.

    Jedes Volk, welches nicht mehr bereit dazu ist seinen Lebensraum gegen einen Massenansturm zu verteidigen, sondern im Gegenteil, die Völkerwanderung auch noch durch völlig idiotische freiwillige Tributzahlungen finanziert geht komplett, und ohne nennenswerte Spuren zu hinterlassen unter.

    Und dass diese BRD in ihrem derzeitigen dekadenten, vegan-vergenderten Zustand nicht die geringste Überlebenschance hat, dürfte jedem auf PI klar sein. Der Untergang wird sich auch nicht wie in den von mir aufgezählten Beispielen jahrhundertelang hinziehen, nein, denn deutsche Gründlichkeit und sozialistischer Selbsthass wird dies innerhalb einer Generation schaffen.

    Denn keine starken Völker die sich auf Wanderung befinden übernehmen die Kultur der eroberten Lebensräume. Schon gar nicht die der vegan-vergenderten BRD-Gesellschaft.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/-voelkerwanderung-roemisches-reich-ging-an-einwanderern-zugrunde.html;jsessionid=3A39E581B58C52E3AF2A22BED3D3DB66

  26. Schade, bei uns im Ort ist vorletztes Jahr einer verstorben. Der hatte ein Haus in Ungarn. Hat seine Witwe veräußert. Hätte man mal in Erwägung ziehen sollen zu erwerben. Ein ehemaliger Klassenkamerad besitzt dort auch eins. Evtl. könnte Ungarn das Rückzugsgebiet für alle noch halbwegs normalen, nicht linksgrünen Menschen wären. Wobei die ungarische Sprache recht schwierig ist. Weder romanisch noch slawisch. Bildet mit finnisch einer eigene Sprachsparte. Aber als „Flüchtling“ in die andere Richtung muss man bereit sein Abstriche zu machen.

  27. Versteh ich nicht.
    Ist der nicht gebrieft?
    Ist er der einzige unkäufliche Mensch auf Erden?
    Haben Politiker doch freien Handlungsspielraum?

    Kann ich irgendwie nicht mehr dran glauben.

    Das wird eher der Beginn der erneuten Mauer sein.
    Die Euromauer.
    Ob wir rausdürfen, ist noch die Frage.

  28. Österreich > Asylkonflikt: 10 Gründe, warum Regierung versagt

    Der Kanzler und der Vizekanzler nahmen das Problem lange nicht ernst. Und tun das vielleicht noch immer nicht in jener Form, die bereits angemessen wäre.

    Die seit Herbst 2014 dokumentierten deutlichen Warnungen der Innenministerin wurden in den Ministerratssitzungen ignoriert.

    Ein Asylgipfel, der nicht von Kanzler und Vizekanzler, sondern von Landeshauptleuten mit einer für Österreich selbstverständlichen Hybris dirigiert wurde, konnte selbstverständlich keine Lösung bringen.

    Es wird vom Kanzler und Vizekanzler hingenommen, dass ihre Parteifreunde die Asylpolitik der Bundesregierung torpedieren. Ein Linzer Bürgermeister hat in Österreichs Realpolitik offenbar mehr zu sagen als sein SPÖ- Chef.

    Anstatt einen nationalen Kraftakt zu planen, mit dem echten Kriegsflüchtlingen mittelfristig eine neue Existenz geboten werden kann, lässt die SPÖ ihre Vorfeldorganisationen in der Hochschülerschaft mit einer Demo in Traiskirchen weiter zündeln.

    In den Ministerräten wird seit Monaten verweigert, dem Verteidigungsminister einen längst überfälligen Auftrag zu geben: Endlich wieder mit seinen sinnlos die Zeit absitzenden Bundesheer- Einheiten die Nord- , Ost- und Süd- Grenzen zu überwachen.

    Die im Asylthema eigentlich sehr engagierte Innenministerin unterlässt es recht auffällig, mit einer in der EU rechtlich zulässigen massiven Schleierfahndung dicht an den Grenzen die Schlepper und Asylwerber zu stellen. Hofft man lieber auf deren rasche Durchreise nach Deutschland?

    Und Österreichs Außenminister gelang es bisher nicht, mit den Herkunftsländern der meisten Flüchtlinge eine ausreichende Zahl an Heimreisezertifikaten auszuverhandeln. Ohne diese Papiere kann keiner zurück in seine Heimat gebracht werden. Das geht nur mit Geld – und Druck. Deutschland überweist dafür etwa Millionen für „Entwicklungsprojekte“ nach Zentralafrika.

    Das Festhalten an der Forderung einer für alle EU- Länder gerechten Flüchtlingsquote ist sinnlos – sie wird nie kommen. Warum sollte Polen dafür stimmen?

    Die Ehrlichkeit beim Asyl- Thema fehlt: Bundesregierung, ORF und einige Zeitungen sehen fast ausschließlich „gute“ Asylwerber. Unter ihnen sind aber vermutlich auch einige weniger gute. Wie auch jeder einige charakterlich nicht ganz so tolle Österreicher kennt. Mit der Holzhammer- Propaganda verspielt die Politik sehr viel von ihrer Glaubwürdigkeit.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Asylkonflikt_10_Gruende._warum_Regierung_versagt-Analyse_am_Sonntag-Story-464236

  29. #11 Heta (26. Jul 2015 13:49)

    Das Barcelona-Abkommen der EU ist ein Musterbeispiel dafür, daß man sich um alle bewußt und willentlich importierten Probleme rumsabbeln und das als „großartig“ verkaufen kann. Als exemplarisches Beispiel für Vertragsbeschiss aka gehobene Diplomatie taugt der Barcelona-Vertrag allemal: „Wie ich das Wort „Islam“ vermeide und gleichzeitig worthülsig dem Islam Tür und Tor öffne“. Das Original steht ja jedem offen:

    https://ec.europa.eu/research/iscp/pdf/policy/barcelona_declaration.pdf

    Und gleichzeitig ein „ey, ich war’s nicht“ einbaue. Die Vorverhandlungen zum Barcelona-Vertrag dauerten Jahre. Und ungeachtet der Sache weiß jeder Diplomat, selbst der achtklassigste, daß das „Wording“, die Formulierung, alles ist.

    Weil dann immer im Nachhinein das im Vornherein sorgfältig kalkulierte und berechnete und vertragsgeronnene Argument kommt: „Wir wollten nur das Beste und waren lauter bis ins Knochenmark.“

    Wer je das Mißvergnügen oder die jobbedingte Pflicht hatte, als deutsch-europäischer Demokrat internationale Abkommen, erst recht „völkerrechtliche Übereinkünfte“ mit der 3.-islamischen Welt mitzuverhandeln oder auch nur am Entwurf beteiligt zu sein, kann nur noch weinen.

  30. OT
    Neues aus der Messe(r)Stadt Hannover

    Es gab dort eine „Schlägerei zwischen MENSCHEN“; interessant, daß dabei auch mit Messern hantiert wurde.
    Auch scheint Baseball ein so beliebter Sport vor Ort zu sein, daß jeder stets seinen Baseballschläger dabei hat.

    „Schlägerei in Ricklingen
    28-Jähriger nach Messerstich in Lebensgefahr

    Ein 28-Jähriger ist am Sonnabend gegen 18.45 Uhr bei einer Schlägerei zwischen mehreren Menschen am Schünemannplatz (Ricklingen) durch eine Stichverletzung schwer verletzt worden. Sein zunächst lebensbedrohlicher Zustand hat sich stabilisiert. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/28-Jaehriger-nach-Schlaegerei-in-Hannover-Ricklingen-in-Lebensgefahr

  31. #29 Made in Germany West

    Die DDR-Genossen waren damals die letzten im Ostblock die es gerafft haben, dass sie verloren haben und abtreten müssen. Ich habe keine Zweifel daran, dass auch diesmal die „deutschen“ BRD-Eliten die letzten sind die erkennen werden, dass ihre völlig bescheuerte Multikultiideologie gescheitert ist. Im 3. Reich war es genauso, als die Armee Wenck nicht kam haben sich die Eliten dann entweder erschossen oder haben sich feige aus dem Staub gemacht. Also einfach darauf achten, wann die BRD-Eliten mit der Absetzbewegung beginnen oder sich selbst erschießen, dann dauert es nicht mehr lange und die BRD ist Geschichte.

  32. “geistiger Amoklauf der europäischen Linken“

    Wow, eine tolle Formulierung, das hat die gutmenschliche Umerziehung wohl nicht so gut geklappt wie bei den dummen Deutschen.

  33. Zu den Darwin-Awards-Idioten:

    Besoffen waren die nicht!

    http://www.augsburger-allgemeine.de/community/forum/thema-des-tages/Kulmbach-Toedlicher-Unfall-Maenner-springen-von-Turm-ins-leere-Schwimmbecken-id34922782/34922827–id34922827.html#n34922827

    26.07.2015 11:39 Uhr

    Aussagen über eine eventuellen Alkoholisierung oder ob die beiden zuvor auf der Kulmbacher Bierwoche gewesen waren, konnte Stadter zu diesem frühen Zeitpunkt der Ermittlungen nicht bestätigen.

    Der Turm war die ganze Saison bereits wegen Baufälligkeit gesperrt. Denke, die Bio-Kulmbacher wußten Bescheid, somit gehe ich davon aus, daß es „Fremde“ waren… dafür spricht auch, daß es nur „Männer“ heißt!

  34. Facebook-Fund Pegida-Nord. Bitte Fotos beachten:

    „Wahnsinn!!!! Das passiert wenn man im Konsumrausch sein Telefon verliert!!! Wir sehen hier eine Familie mit ihrem kleinen monatlichen Grundeinkommen, finanziert von uns Steuerzahlern! Ich bin ja eigentlich ziemlich tolerant und Verständnisvoll, nur hier haut es mir die Socken weg. Die Bewohner und fotographisch festgehalten Geldbeträge sind dezentral untergebrachte Bewohner aus Wilkau- Haßlau (Zwickau). Jeder MdL der hier in der Gruppe mitliest, sollte hier mal hinterfragen. Es ist langsam echt nicht mehr lustig! Diese Gauner (Sorry), schicken zu Hunderten Bilder von ihrem Sonnenschein und Schlaraffenlandleben in die südliche Himmelsrichtung, und es kommen immer mehr! Bitte liebe Politik, lasst dieses Land nicht verbluten. Ps, die Bilder sind nicht von mir persönlich, sondern ich durfte sie auf Anfrage hier im Facebook bei jemand raus kopieren und online stellen.“ https://www.facebook.com/PEGIDANORDTH/posts/1108824995812900

  35. #40 Suppenkasper (26. Jul 2015 14:42)

    Upps… Pegida Nord-Thüringen natürlich 🙂

  36. In 50 Jahren wird man in Ungarn überall Orban-Statuen stehen sehen: Orban – der Bewahrer der ungarischen Nation. In Deutschland wird man sich dagegen an gar nichts mehr erinnern, denn „Deutschland“ wird es dann in der heutigen Form nicht mehr geben. Ein Volk richtet sich selbst zugrunde – wie eine degenerierte Krebszelle. Und wenn es dann zu spät ist, werden plötzlich alle (Politik, Presse) behaupten, sie wären dagegen gewesen – genauso wie nach 1945.

  37. #40 Suppenkasper (26. Jul 2015 14:42)
    —-
    Die Wirtschaft liebt diese konsumierenden Doktoren und Ingenieure.

  38. Asylbewerber
    Ausgaben der Länder verdoppeln sich

    München – Auf die 16 Bundesländer rollt wegen der anhaltend hohen Flüchtlingszahlen eine Kostenlawine zu. Allein in diesem Jahr werden sich die Ausgaben auf mindestens fünf Milliarden Euro verdoppeln. Das geht aus einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei allen Landesregierungen hervor.

    Im vergangenen Jahr betrugen die Ausgaben noch geschätzt etwa 2,2 Milliarden Euro. Die tatsächlichen Kosten liegen vermutlich noch höher, da nicht alle Bundesländer präzise Zahlen nennen. Außerdem beziehen nicht alle Länder zusätzliche Verwaltungskosten und Personalausgaben ein.

    Allein in Bayern und Nordrhein-Westfalen, den beiden bevölkerungsreichsten Länder, werden 2015 Asylausgaben in Höhe von zusammen etwa 1,6 Milliarden Euro erwartet. In manchen Ländern werden sich die Kosten mehr als verdreifachen, so in Schleswig-Holstein, wo die Ausgaben voraussichtlich von 80 auf 287 Millionen Euro klettern.

    Wegen der Kostenexplosion sind sich alle 16 Länder einig, dass der Bund sie stärker finanziell unterstützen soll. Im ersten Halbjahr zählte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge knapp 180 000 Asylanträge – mehr als doppelt so viele wie im selben Zeitraum 2014.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.asylbewerber-ausgaben-der-laender-verdoppeln-sich.6d966ff2-b7b2-4b32-8dcd-3d6f1426c3cb.html

  39. Wer hätte gedacht, dass ich mich mal mit dem Gedanken anfreunden kann, nach Ungarn auszuwandern ???

    Die Sprache verstehe ich zwar nicht, aber irgendwie wird man sich schon verständigen können.

    1956 hat die Schweiz sehr viele Ungarn-Flüchtlinge aufgenommen. Ich hoffe, einige Ungarn-Flüchtlinge-Nachfahren erinnern sich und sind mir wohlgesonnen.

    Scheint eines der letzten Länder in Europa zu sein, die diesen Wahnsinn nicht mitmachen.

    Danke an Orban :smile:. Glückwunsch an das ungarische Volk, dass so einer wie Orban das Sagen hat.

    PS
    Zahnärzte kosten dort auch weniger als hier bei uns :lol:.

  40. @ #11 Heta (26. Jul 2015 13:49)

    Wenn Sie bitte auch noch dazusagen könnten, wo genau das z.B. in der Barcelona-Deklaration steht. Ich suche das nämlich seit Jahren vergeblich.

    Da kann ich vielleicht helfen.
    Ich wurde allerdings darauf
    aufmerksam gemacht, daß es sich dabei womöglich um eine ‚rechtsradikale‘ Seite handle. Ich kann das von meiner Seite aus nicht beurteilen. Urteilen Sie also bitte selbst.

    Don Andres

  41. OT

    Halbnackter sticht 21-jährigen Villinger in der Färberstraße nieder

    In einer Gaststätte in der Färberstraße ist es nach Polizeiangaben am Samstagmorgen um 3.15 Uhr zu einem Streit zwischen einem 21-Jährigen aus Villingen und einem bislang Unbekannten gekommen.

    Bei dem unbekannten Messerstecher handelte es sich um einen circa 25 bis 28 Jahre alten Mann mit dunklem Teint. Er war etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß und schlank. Sein Oberkörper war unbekleidet. Sein Komplize war circa 26 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und hatte ein Tattoo am Hals. Ein weiterer Mittäter trug ein schwarzes T-Shirt, war circa 26 Jahre alt, trug einen Vollbart und hatte eine korpulente Figur.

    Hinweise zu den flüchtigen Tätern oder zum Ablauf beziehungsweise zur Ursache der Auseinandersetzung nimmt das Kriminalkommissariat Villingen, Telefon 07721/601-0, entgegen.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-21-jaehriger-bei-streit-mit-messer-verletzt.2fddbf75-2eb2-4ea9-9da3-a7ff2dc5d93d.html

  42. #44 Suppenkasper

    48 Zoll SmartTV von Samsung, man gönnt sich ja sonst nichts. Und für deutsche Omas die sich für diesen …..staat krummgebuckelt haben, haben unsere …..politiker nur eine Armutsrente von 600 Euro übrig. Und dann behauptet das Politiker… und die ….lobbyisten der Wirtschaftsverbände auch noch ständig, wir Deutsche würden über unsere Verhältnisse leben.

    Und wer glaubt, dass diese „Flüchtlinge“ uns dankbar sind, der hat sich geschnitten. Dumme Menschen die man fortwährend selbst verarscht werden grundsätzlich verachtet und nicht geachtet.

  43. # 51 Thomas Paine

    Hatte beim Anlesen den Eindruck gewonnen, es wäre der übliche Tränendrüsen-Schmonzes, der mit „Passkontrolle“ lediglich Leser locken will, auf die falsche Fährte nämlich. Und, stimmt’s?

  44. #56 alles-so-schoen-bunt-hier (26. Jul 2015 15:03)

    Natürlich, der neue „Spiegel“ stößt doch ins gleiche Horn: Deutschland soll gefälligst alle Flüchtlinge aufnehmen.

  45. #48 Istdasdennzuglauben (26. Jul 2015 14:50)
    #54 BePe (26. Jul 2015 14:59)

    Und wenn das ganze Geld wegkonsumiert ist, fressen sie den Hartzern noch die besten Tafel-Spenden wech *HASS*

  46. OT Ungarn – Arme hungernde Flüchtlinge werfen Essen und Trinken weg.

    Laut unserem Reporter ist eine auf Facebook verbreitete Foto, die in einem den Flüchtlingen kostenlos zur Verfügung gestellten Bus gemacht worden war, seitens der Internetcommunity mit harten Worten beurteilt worden. Ein Leser unserer Zeitung hatte uns die Foto geschickt, und dazu auch einen sauren Kommentar: „Sowas wurde von den armen hungernden Flüchtlingen in dem sie gebührenfrei transportierenden Bus hintergelassen. Ich denke, alle können ihre eigene Schlüsse daraus ziehen“. Auf der Foto sind auf dem Boden liegende Salamipackungen, Semmeln und Mineralwasserflaschen zu sehen.

    Quelle mit Foto: http://www.delmagyar.hu/tudosito/zsomlet_es_pick_szalamit_hagynak_maguk_utan_a_menekultek/2439065/

  47. @sumsi:

    Au weia, die müssen immer dreister lügen.

    Ja, das stimmt.

    Vor gar nicht allzulanger Zeit haben sie doch noch düster gewarnt: „Fremdenfeindliche Einstellungen sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen.“

    Irgendwie haben sie gemerkt, dass diese Nummer nicht mehr zieht, sondern dass die Mehrheit auf solche Meldungen befriedigt reagiert: „Gut so!“
    Jetzt auf einmal hat sich der Ton gewandelt:

    Nie zuvor war die Mehrheit der Deutschen so versöhnt mit sich und ihren Asylbewerbern

    Das Durchschnittsschaf soll jetzt denken, es stünde allein mit seiner Abneigung.

    Ich glaube aber, das funktioniert auch nicht.

  48. Drei Leichtverletzte bei Schlägerei in der LEA

    Auseinandersetzung zwischen Syrern und Algerier in der Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen

    Drei Leichtverletzte sind die Bilanz einer Auseinandersetzung zwischen Syrern und Algeriern, die derzeit in der Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen leben. Das berichtet die Polizei.

    http://www.schwaebische-post.de/824388/

  49. #60 murkhr (26. Jul 2015 15:11)

    So eine Semmel in der Größe kostet bei uns locker 60 Cent, eine Salamipackunganteil von Aldi etwa 0,80 Euro und das Mineralwasser um die 30 Cent, also pro Portion knapp 2 Euro!

    Und auch noch gratis Bus fahren? Eine Fahrt kostet bei mir 1,40 Euro einfach… und das ist den „armen Flüchtlingen“ nicht gut genug?

    Dann sinds auch keine Flüchtlinge, also sofort zurück mit dem ***** (übelstes Schimpfwort, das mir gerade einfällt) in ihre Herkunftsländer!

    An der Essensausgabe der Tafel in Schweinfurt stehen komischerweise immer nur Kochtuchweibsen, der Pascha lauert im BMW um die Ecke, Schwarze sehe ich keine. Ist denen das Tafelessen nicht gut genug?

    Werde die Augen weiter aufhalten! **moderiert**

  50. Irgendwann einmal wird ein Teil der Restdeutschen noch eine Art neue „DDR nach außen“ gründen, die eben sich nicht nach innen abschirmt, sondern nach außen.

    Ich seh’s schon kommen.

  51. 26.07.2015
    „“Platzmachen für Flüchtlinge:
    Neue Nachbarn über Nacht
    Torben Grombery

    Immer mehr Deutsche dürfen in diesen Tagen erleben, wie schnell und flexibel ihre sonst so Trägen und in vielen Witzen verspotteten Behörden agieren können, wenn es um Unterkünfte für Flüchtlinge geht.

    So finden Bürger im Briefkasten eine Mitteilung ihrer Behörde vor, dass in unmittelbarer Nachbarschaft eine Notunterkunft errichtet wird, und wenn sie die Zeit finden, sich das anzuschauen, sind die neuen Nachbarn schon eingezogen – zu Hunderten…““
    kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/platzmachen-fuer-fluechtlinge-neue-nachbarn-ueber-nacht.html

    +++++++++++++++++++

    NUR MAL SO:

    WESHALB KEINE „FLÜCHTLINGE“ INS

    RHEDAER SCHLOSS ZU DEN EV. ADLIGEN?
    Das Schloss wird bis heute als Wohnsitz von der Familie des Fürsten zu Bentheim-Tecklenburg-Rheda genutzt und ist in Teilen als Museum zugänglich.

    Das Fürstenhaus Bentheim-Tecklenburg auf Schloss Rheda und Schloss Hohenlimburg ist in 23. Generation der Tradition der Familie verpflichtet. Erbprinz Maximilian und Erbprinzessin Marissa sehen den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit in der kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung des historischen Erbes.
    Das Erbprinzenpaar mit Tamara Gräfin Nayhaus bei den Dreharbeiten für “Hallo Deutschland”auf Schloss Rheda.
    http://www.fuerstenhaus-bentheim.de/heute/print/3F6C7592-Kopie.jpg
    Es liegt keineswegs nennenswert außerhalb:
    http://www.die-glocke.de/portalsuite/image//8e8268c9-9525-4be7-afe8-734c5a1aa82b/mainMediaSize=FILE_type=image_publish=true_alf_ticket=guest__image.jpg

    Zumindest in den offenen Anlagen könnte man Zeltstädte errichten, fließendes Wasser zum verschmutzen ist auch da… Alles was Grüne u. Eroberer wollen.

    ++++++++++++++

    Lokalnachrichten » Kreis Gütersloh, 26.07.2015 15:00
    50 Flüchtlinge ziehen ins Seniorenheim
    Rheda-Wiedenbrück (gl)

    „“Das derzeit leer stehende sogenannte „Alte Krankenhaus“ am Seniorenzentrum St. Elisabeth in Rheda wird von der Stadt zur Unterkunft für Flüchtlinge hergerichtet.

    Ab Herbst soll es zur Verfügung stehen, teilte die Stadtverwaltung jetzt mit.
    Bild: Paweltzik Das künftige Domizil für Flüchtlinge am Seniorenheim St. Elisabeth in Rheda.
    Bild: Paweltzik

    Täglich kommen zwischen 600 und 800 Menschen aus Krisengebieten nach Nordrhein-Westfalen, die dann auf die Städte und Landkreise verteilt werden. Die Stadt Rheda-Wiedenbrück wird nach Abstimmung mit dem Verein Katholischer Altenhilfeeinrichtungen Hamm (VKA) und der Katholischen Kirchengemeinde St. Clemens Rheda in dem Haus am Seniorenzentrum rund 50 Menschen unterbringen…

    Neben zusätzlichen Duschen wird auf jeder Etage eine Küche eingebaut.

    „Den Menschen, die zu uns kommen, wird es an allem fehlen“, erklärt Pfarrer Thomas Hengstebeck von der St.-Clemens-Kirchengemeinde. „Es braucht Hilfen vielfältiger Art, sowohl im materiellen Bereich, aber auch mit Blick auf die Integration.“ Er lädt die Vertreterinnen und Vertreter der Gremien, Verbände und Vereine der Gemeinde zu einem Planungstreffen am Donnerstag, 13. August, um 19.45 Uhr ins Pfarrzentrum St. Johannes ein.

    Die betroffenen Anwohner werden von der Stadtverwaltung zu einer internen Infoveranstaltung eingeladen, auf der ihnen unter anderem Ansprechpartner genannt werden…““
    die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/50-Fluechtlinge-ziehen-ins-Seniorenheim-74f8bdb8-a09d-46f4-9dfb-2fc463f4aacf-ds

  52. #57 Schüfeli (26. Jul 2015 15:05)
    ORBAN FOR PRESIDENT!
    PS Warum schweigt die „neue“ AfD?
    ++++
    Weil sie schweigt, hat sie nur noch 3%! 🙁

  53. #29 Made in Germany West (26. Jul 2015 14:15)

    Sehr gut gesagt! Die Ungarn sind hoffentlich auch hier ein Früh-Indikator für den Zusammenbruch eines bösen Imperiums mit widerlicher Ideologie.

  54. http://bilder.t-online.de/b/74/83/88/98/id_74838898/920/tid_da/die-spieler-beider-mannschaften-gehen-aufeinander-los-.jpg

    Gegner sorgt für Ärger: Ingolstadts Test gegen Vigo abgebrochen
    „Ein Härtetest für Bundesligist FC Ingolstadt vor dem Start der neuen Saison ist wegen unsportlicher Szenen auf dem Platz vorzeitig abgebrochen worden. Der Schiedsrichter beendete das Spiel gegen Celta Vigo nach einer Rudelbildung schon in der 82. Minute, nachdem die ruppige Gangart des spanischen Erstligisten für wiederholte Tumulte gesorgt hatte. Damit blieb es beim 1:0 (1:0)-Erfolg des Aufsteigers aus Ingolstadt.(…)“ http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_74838468/fc-ingolstadt-test-gegen-vigo-abgebrochen.html

  55. Gutmensch Til Schweiger gibt keine Ruhe:

    http://www.bild.de/regional/berlin/til-schweiger/fluechtlings-shitstorm-geht-weiter-41951774.bild.html

    Die sogenannten „Flüchtlinge“ schmeißen unser gutes Essen weg, wollen Luxus und Kaviar, während der Biodeutsche nicht weiß, wovon er morgen leben soll.

    Herr Schweiger, falls Sie hier mitlesen sollten!

    Was würden Sie sagen, wenn Sie helfen wollen, einem „Flüchtling“ etwas zu essen geben und der Ihnen das gutbelegte Brot an den Kopf schmeißt, weil er Champagner und Kaviarschnittchen will?

    Ich glaube, Sie würden dem Kerl auch einen Tritt in den Hintern geben! Wenn Sie dem Kerl aber das Kaviarschnittchen geben samt Champagnerflasche und selbst nur trocken Brot und Wasser haben, dann sind Sie mit Verlaub gesagt, dümmer als der Proll, den Sie in Manta spielen.

    Sie müssen noch lernen, daß es einen Unterschied zwischen Flüchtlingen und Schmar*otzz*ern gibt!

    Letztere sind bei uns leider in der Überzahl.

  56. westfalen-blatt.de: vor 48 Minuten
    Flüchtlinge Kosten für Flüchtlinge verdoppeln sich in diesem Jahr
    Von dpa

    Berlin (dpa) – Der Bund hat seine Finanzzusagen an die Länder zur Bewältigung der Flüchtlingskosten zwar schon deutlich aufgestockt, die Ausgaben scheinen trotzdem zu explodieren. Eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei allen Landesregierungen ergab, dass auf die Bundesländer eine Kostenlawine zurollt. Demnach werden sich die Ausgaben für die Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern in diesem Jahr voraussichtlich mehr als verdoppeln werden – von etwa 2,2 Milliarden Euro im vergangenen Jahr auf jetzt 5 Milliarden Euro.

  57. Streit zwischen zwei Bewohnern einer Asylunterkunft – 16-Jähriger verletzt 31-Jährigen mit Messer ASCHAFFENBURG. Bei einem Streit in einer Asylunterkunft hat ein 16-Jähriger am späten Donnerstagnachmittag einen 31-Jährigen mit einem Messer am Arm verletzt. Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen der Kripo Aschaffenburg zum Grund der Auseinandersetzung und zum genauen Geschehensablauf dauern noch an.

    http://de.nepoli.eu/2015/07/24/streit-zwischen-zwei-bewohnern-einer-asylunterkunft-16-jaehriger-verletzt-31-jaehrigen-mit-messer/

  58. Es wird immer enger…

    BILD
    Flüchtlinge: Bundeswehr unterstützt mehr
    So. 26.07.2015, 15:24

    Berlin – Die bei der Unterbringung von Asylbewerbern zunehmend in Bedrängnis geratenden Länder und Kommunen können auf verstärkte Hilfe durch die Bundeswehr hoffen.
    „Wir prüfen gerade, in welcher Form wir logistische Unterstützung leisten können”, sagte am Sonntag ein Sprecher des Verteidigungsministeriums. „Bisher hat die Bundeswehr deutschlandweit acht Kasernen mit einer Kapazität für 3500 Menschen zur Verfügung gestellt.” In den Bundesländern sind die Kapazitäten für die Aufnahme von Flüchtlingen zunehmend erschöpft.

    Jetzt wird die Bundeswehr auch noch im Inneren vollausgelastet. Was ist mit dem THW?

    Alles für die Invasoren und wehe, hier passiert ein Katastrophenfall? Dann haben wir nämlich keine Reserven mehr. Wie ich diese Invasorenhorden hasse und deren Unterstützer!

    Ab in die Flugzeuge mit denen und zurück! Das Boot ist voll.

    Was sind denn 3500 Plätze? Die reichen nicht mal einen Tag!!!!!

  59. Ja, die Ungarn sind eben klüger als die Dummdeutschen und die Ösis! Die wählen sich Politiker, die für Volk und Land eintreten, auch wenn die Politkommissare der EUdSSR jaulen und kreischen.
    Die Ungarn haben einen Aufstand gegen die sowjetischen Besatzer und die vertierten bolschewistischen Bestien gewagt und werden sich von Sitzpinklern wie diesem versoffenen Juncker (ja, das Idol, von dem die Mehrheit unbedingt regiert werden will!) oder Politruks wie diesem Schulz nicht in’s Hemd machen.
    Den Ungarn geht es gut, seit der wackere Orban mit dem IWF und den Politkommissaren Schlitten gefahren ist.
    Er wird auch weiterhin die Interessen seines Volkes ohne wenn und aber verteidigen und den linken Irrsinn bekämpfen.

  60. Man weiß ja nie, was an diesen Geschichten wirklich dran ist – ich kopiers einfach mal rein:

    [7:30] Leserzuschrift-DE: das Asylanten-Fass läuft über:
    „Ich habe gerade mit Jemandem aus der Nähe von Göttingen telefoniert. In den letzten Tagen wurde des Öfteren über das Lager Friedland berichtet, das für 700 Menschen konzipiert ist und nun mit angeblich 1.400 Personen aus allen Nähten platzt. So steht es auch im dortigen Lokalblättchen. Eine Freundin, die im Lager Friedland arbeitet berichtet aber, dass in Wirklichkeit dort bereits 2.400 Menschen leben. Wir werden von den offiziellen Stellen systematisch über das wahre Ausmaß dieser Invasion belogen! Der Sohn eines anderen Bekannten ist derzeit bei der Marine und sein Schiff war an den Rettungseinsätzen im Mittelmeer beteiligt. Nach seiner Aussage ist es deshalb auf dem Schiff beinahe zu einer Meuterei gekommen. Sie haben dort die unfassbare Brutalität und den Egoismus dieser Männer erlebt. Die Marine wollte wie üblich Frauen und Kinder zuerst retten (waren tatsächlich mal welche an Bord) und haben sie auf die Innenseite des Bootes dirigiert, mussten dann aber erleben wie die Männer diese weggedrängt haben um selbst zuerst dran zu kommen. Da müssen sich z.T. tatsächlich hanebüchene Szenen abgespielt haben. Ein anderer Punkt war, dass die Flüchtlinge nicht die Toiletten benutzt sondern das ganze Schiff vollgeschissen haben und von den Matrosen wurde dann verlangt, das wegzuputzen, worauf diese sich angeblich geweigert haben. Man kann vermutlich davon ausgehen, dass alle Deutschen die an diesen Einsätzen beteiligt sind, anschließend eine eigene Meinung von den armen schutzwürdigen Menschen aus Afrika haben. Ein Polizist aus dem Bekanntenkreis hat sich wegen der Respektlosigkeit der Zudringlinge gegenüber den Ordnungskräften hier in etwa so geäußert: Wenn mich einer von denen anspuckt dann hau ich ihm was in die Fresse. Das lasse ich mir nach 40 Dienstjahren nicht gefallen. Soll er doch ne Dienstaufsichtsbeschwerde machen. Und angeblich denken mindestens 90 % der Kollegen ähnlich.
    Die sind auch reif für den Kaiser.“ http://www.hartgeld.com/multikulti.html

  61. #5 nairobi2020 (26. Jul 2015 13:42)

    Bald haben SieSs geschafft:Deutschland ist auf einem guten Weg 🙁
    „“…Bereits im Jahre 1944 haben der damalige US-Außenminister Morgenthau und der Intellektuelle Kaufman (mit traditionell sehr guten Beziehungen zum Weißen Haus) einen Plan vorgestellt, in dem die allmähliche Auslöschung des deutschen Volkes vorgesehen war….“

    http://ferme.de/Geschichte/Kaufman-Morgenthau-Hooton-Plan

  62. Hier wieder ein schöner Artikel der „Qualitätspresse“. Von der nordhessischen-südniedersächsischen Einheitszeitung „HNA“(Chefredakteur Seidenfaden, SPD-Mitglied) wird uns erklärt wie ein Asylverfahren abläuft.Im Stil eines „Was-ist-was“ Buches. Natürlich mit verharmlosenden, suggestiven Kopftuch-Mutti mit-Kind-Bild. Da erweicht doch jedes Omi-Herz. Wie die Einwanderer in Wirklichkeit aussehen und die Realität kennen wir ja dank PI:

    http://www.hna.de/politik/fragen-antworten-laufen-asylverfahren-deutschland-5291037.html

  63. Ich wünsche mir, dass Deutschland mehr mit Staaten wie Ungarn und Rußland zusammenarbeitet, als mit den EU-Bongo-Bongo-Staaten Griechenland, Italien, Spanien, Frankreich und Portugal oder den USA.
    Die Russen habe ich auf vielen Dienstreisen schätzen gelernt.
    In den USA, Frankreich, Spanien und Italien und war ich auch sehr häufig.
    Wenn ich mir ein Land außer Deutschland zum Leben aussuchen müßte, dann lieber Rußland oder vielleicht Ungarn!

  64. Viktor Orban: „Europa muss den Europäern gehören“.

    Stattdessen müsste es politisch korrekt natürlich heißen:

    „Europa muss den Afrikanern und Arabern gehören“.

    Aber heißt es dann folgerichtig auch: „Afrika und der Nahe Osten müssen den Europäern gehören“?

    Oder vielmehr so:
    http://www.sezession.de/?attachment_id=50590

  65. #79 BePe (26. Jul 2015 15:57)
    #68 KHJ aus Köln
    5 Milliarden sind doch erstunken und erlogen. Bayern allen muss ja schon 2,5 Milliarden für „Flüchtlinge“ blechen. Das viel größere NRW brauch auch mindestens 2,5 Milliarden. Somit sind die 5 Milliarden verbrannt, dann bleiben den 14 anderen Bundesländern genau 0 Euro um den „Flüchtlingen“ zu helfen.
    🙂
    http://www.ovb-online.de/fluechtlinge-kosten-milliarden-4986863.html
    ++++

    Jeder nach Deutschland geflüchtete Neger, Zigeuner oder Araber kostet pro Kopf und Jahr mindestens ca. 15.000 €!
    Momentan sogar durch die kurzfristige Unterkunftdbeschaffung deutlich mehr.
    5 Millionen Asylbetrüger kosten also mindestens 75 Milliarden €/Jahr!
    Wer etwas anderes behauptet ist ein Realitätsverweigerer!

  66. #76 Suppenkasper

    Deutsche Marinesoldaten kurz vor der Meuterei?!?

    Das wäre der Hammer wenn das stimmt, und die Deutsche Marine würde bei mir den Heldenstatus erlangen. Aber die geschilderten Szenen sind durchaus glaubwürdig. Immerhin werfen die armen traumatisierten „Flüchtlinge“ gelegentlich auch mal Christen über Board, warum sollten die Rücksicht auf Frauen nehmen (die haben wegen Bleiberecht eh nur Bock auf nee dumme weiße Deutsche die sich ein Balg andrehen lässt).

    Wohnt einer zufällig in Wilhelmshaven und hat einen heißen Draht zu den Fregattengeschwadern und kann sich da mal umhören.

  67. Nicht nur Polizeigewerkschaftler sondern die Polizei im Kalifat NRW selbst,weist jetzt darauf hin das:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/vertrauliches-papier-enthuellt-banden-kontrollieren-ganze-strassenzuege-nrw-polizei-entgleiten-problemviertel_id_4838345.html
    Banden hätten ganze Straßenzüge unter sich aufgeteilt und tyrannisierten die Anwohner.
    Es gebe Bezirke, in denen Banden bereits ganze Straßenzüge für sich reklamierten.
    …sowie libanesische, türkische, rumänische und bulgarische Clans um die Vorherrschaft auf der Straße. Die definieren für sich: Hier hat die Polizei nichts mehr zu sagen.“

  68. Von Orban können wir lernen:

    – Grenzkontrollen (Zaun bringt nix, da keine EU-Außengrenze)

    – keine dezentrale Unterbringung

    – große Asyl-Zentren fernab von den Städten
    (Bayerischer Wald, Ostdeutschland): das macht es unattraktiv für Asylanten

    – MUFL an besonders unattraktiven Standorten unterbringen (keine Party): Dann ziehen sie direkt weiter nach England, Frankreich oder Skandinavien.


    Ein befreundeter älterer Herr hat neulich gesagt:

    „Warum bringt man diese Asylanten nicht am Rheinufer unter?
    Rheinwiesen, Zaun drum, und fertig ist!“

  69. #90 Martin Schmitt (26. Jul 2015 16:32)
    Können Junker und Konsorten noch ruhig schlafen?
    ++++
    Juncker schon, weil er meistens im Rausch ist!

  70. #17 Nuada (26. Jul 2015 14:01)

    Aber noch ist die Sache nicht in trockenen Tüchern, es können immer noch Überraschungen passieren.

    Totgesagte leben länger!

  71. Oh wie schön ist Waldkraiburg:

    Ampfingerin auf Volksfest sexuell belästigt
    „Am letzten Volksfesttag kam es gegen 00.20 Uhr zu einem Vorfall, bei dem die Polizei noch einmal gefordert war. Ein 33-jähriger Mann, der vorübergehend in einer Gemeinschaftsunterkunft in Waldkraiburg wohnt, hat sich im angetrunkenen Zustand bei einer 24-jährigen Ampfingerin daneben benommen. Er belästigte die junge Frau über einen längeren Zeitraum hinweg, indem er sie mehrmals unangemessen berührte und sexuell beleidigte. Er wollte offensichtlich Kontakt zur jungen Frau aufbauen, überschritt aber dabei die Grenzen des gesellschaftlichen und auch gesetzlichen Erlaubten. Eine Fußstreife der Polizei wurde von der 24-Jährigen auf den Mann aufmerksam gemacht. Nachdem er sich nicht ausweisen und seine Identität vor Ort nicht festgestellt werden konnte, erklärten ihm die Beamten in englischer Sprache, dass er einer Straftat verdächtig ist und zur Polizeidienststelle mitkommen müsse. Er gab jedoch sofort zu erkennen, dass er der Aufforderung nicht nachkommen werde. Beim Versuch den Mann am Arm wegzuführen, begann er sich zu wehren, indem seine Arme wegzog. Er drehte sich immer wieder weg und kniete sich auf den Boden. Da er auch nach langem Zureden den Anweisungen nicht nachkommen wollte, mussten die Polizisten den Mann fesseln und zur Wache verbringen. Auf der Wache konnte seine Identität aufgrund von Ausweispapieren, die ihm gebracht wurden, ermittelt werden. Es folgt eine Anzeige wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte.“ http://www.wochenblatt.de/nachrichten/muehldorf/regionales/Volksfest-Waldkraiburg;art1174,317552

    Faustschlag wegen Streit beim Fußball
    „Am 21.07.15 wurde die Polizei zur Dependance der Asyl-Erstaufnahmeeinrichtung München im Neisseweg in Waldkraiburg gerufen. Grund war ein Streit unter zwei Asylbewerbern, die sich beim gemeinsamen Fußballspielen nicht einig wurden. Leider eskalierte die Angelegenheit. Zunächst schubsten sich die Kontrahenten noch. Dann verpasste jedoch ein 26-Jähriger seinem 20-jährigen Mitbewohner einen Faustschlag ins Gesicht. Der 20-Jährige zog sich eine Schwellung unter dem Auge zu. Freilich konnte die Polizei den fehlenden Schiedsrichter nicht ersetzen. Dennoch konnte der Spielfrieden wieder hergestellt und die Streithähne beruhigt werden. Gegen den 26-Jährigen wird nur wegen Körperverletzung ermittelt.“

    Durchsuchung in Gemeinschaftsunterkunft
    „Am 22.07.15 führte die Polizei in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in der Siemensstraße eine Durchsuchung durch. Es verdichteten sich Hinweise darauf, dass aus der Unterkunft heraus mit Cannabis gehandelt wird. Daraufhin erließ das Gericht einen Durchsuchungsbeschluss. Bei der gemeinsamen Aktion der Kriminalpolizei Mühldorf und der Polizeiinspektion Waldkraiburg wurde eine kleine Menge Marihuana sichergestellt. Darüber hinaus konnten weitere Ermittlungshinweise gewonnen werden.“

    Körperverletzung in Gemeinschaftsunterkunft
    „Am 22.07.15, um 00.05 Uhr, kam es in der Gemeinschaftsunterkunft in der Siemensstraße zu einer Körperverletzung zwischen zwei Männern. Aus bisher ungeklärtem Grund schlug ein 36-Jähriger einen gleichalten Mitbewohner mit der Faust ins Gesicht. Dieser erlitt eine Platzwunde im Rachenraum und wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus Mühldorf gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.“

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/muehldorf/regionales/Polizei-Waldkraiburg-Asylbewerber-Gemeinschaftsunterkunft-Streit-Marihuana-Drogen;art1174,317801

    Festnahme wegen Verdacht des Drogenhandels
    „Am 23. Juli nahm die Polizei Waldkraiburg einen 42-jährigen Asylbewerber in der Gemeinschaftsunterkunft in der Siemensstraße fest Die Festnahmeaktion steht im Zusammenhang mit der Durchsuchung in der Unterkunft am vergangenen Dienstag. Der Mann ist tatverdächtig, mit Cannabis gehandelt zu haben. Er wurde dem Richter vorgeführt und daraufhin in Untersuchungshaft gebracht.“ http://www.wochenblatt.de/nachrichten/muehldorf/regionales/Polizei-Waldkraiburg-Asylbewerber-Gemeinschaftsunterkunft-Festnahme-Drogen;art1174,318175

  72. Orban ist schlau , er weis in 3-4 Jahren gibt es nur noch Ungarn als Urlaubsland ohne Neger und Moslems .
    Am besten jetzt noch am Plattensee zuschlagen !

  73. Ungarns Politiker kämpfen gegen illegale Einwanderung.

    „Unsere“ Politiker schreien nach noch mehr Geld,
    für (Asyl)betrüger.
    Offiziell 5 Mrd. Euro (mindestens) dieses Jahr.
    Natürlich wird dieses Geld den Einheimischen quasi
    weggenommen.
    Aber das stört diesen Politspinnern natürlich nicht.
    Einheimische haben zu zahlen und den Mund zu halten. Sonst gibt es was mit der verstaubten Nazi-
    keule.

  74. #52 Thomas_Paine
    Bedingt durch den Lufthansastreik musste ich vor ein paar Monaten mit der Bahn von Rom nach München fahren. Bereits in Rom stiegen ca. 30 Afrikaner in den Zug. In Verona (ca. 2 Stunden Aufenthalt) weitere 80 – 100. Alle modern gekleidet, wohl genährt, mit Rollenkoffern, Smartphone und bester Laune. Kurzer Aufenthalt am Brenner. Keine Polizei etc. in Sicht. Weiter nach Kufstein. Dort Lokwechsel – keine Polizei in Sicht. Keine Ausweis- oder Fahrkartenkontrolle. Weiter nach München. Kurzer Stopp in Rosenheim. Keine Polizei in Sicht. Ankunft Hbf München: Ein herzliches Willkommen durch ältere, nicht sehr ansehnliche Damen und ein paar „Herren“, die durch ihr unappetitliches, vergammeltes Aussehen wohl links/grüne Sozialarbeiter waren. Beim Empfang fehlte eigentlich nur noch der Bürgermeister und die Blasmusik. Schnittchen und Erfrischungsgetränke wurden angeboten. Leider hatten die schwersttraumtisiertn keine Hand frei, da sie in diversen, für mich unverständlichen Sprachen, voller Freude und tänzelnd ihren „Lieben“ zu Hause die gute Ankunft und die Aussicht auf ein sorgenfreies Leben mitteilen mussten. Mir wurde, als deutscher Steuerzahlerdepp keine Erfrischung angeboten, obwohl ich nun auch etwas „traumatisiert“ bin.

  75. Es geht nicht nur um Ungarn – obwohl Orban derzeit so etwas wie eine Speerspitze ist. Der Trend zieht sich in Osteuropa durch. Je mehr die Folgen der kulturfremden Masseneinwanderung in Westeuropa offensichtlich werden (Sozialmissbrauch, Kriminalität, Terrorismus oder einfach „nur“ abgeschlossene Parallelgesellschaften nach orientalischen Regeln), desto mehr werden sich die osteuropäischen Länder von diesem Prozeß abkoppeln.

    Osteuropa ist nicht reif für die Islamisierung, durchaus nicht. Sie haben eigene Werte (Sowohl die Bevölkerung, als auch die Führungen), und die Neigung zum Selbstmord deutlich geringer, als im strunzbunten Teil des Kontinents. Da muß die EUdSSR die Zügel noch deutlich anziehen…
    Vielleicht liegt Europas Zukunft ja im Osten;) (Gruß an die Mitstreiter in Österreich, die näher dran sind an dieser Entwicklung – meiner bescheidenen Meinung nach eine DER kulturellen Entwicklungen der nächsten Jahrzehnte in Europa).

  76. #99 Kein Volldemokrat (26. Jul 2015 17:23)

    „Unsere“ Politiker schreien nach noch mehr Geld,
    für (Asyl)betrüger.
    Offiziell 5 Mrd. Euro (mindestens) dieses Jahr.
    Natürlich wird dieses Geld den Einheimischen quasi
    weggenommen.
    Aber das stört diesen Politspinnern natürlich nicht.
    ————————————————-
    STÖRT ES DENN DIE EINHEIMISCHEN ???
    NEIN ! Sonst wären sie schon zu Hundertausenden auf der Strasse !Also ist es ihnen egal !

  77. Die Ungarische Nationalhymne

    Gott segne den Ungarn mit Frohsinn und mit Überfluss an allen Gütern.
    Halte Deine schützende Hand über ihn, wenn er mit dem Feinde kämpft.
    Ein schweres Schicksal bedrückt ihn schon lange.
    Schenke ihm jetzt frohe Zeiten.
    Genug gebüßt hat dieses Volk für Vergangenes und für die Zukunft.

    Ungarisch –
    Isten, áldd meg a magyart jó kedvvel, bõséggel.
    Nyújts feléje védõ kart,
    ha küzd ellenséggel;
    balsors, akit régen tép,
    Hozz reá víg esztendõt,
    megbünhõdte már e nép a múltat s jövendõt!

    Ich wünsche Hernn Orban und Ungarn die stete Erhörung ihres Gebetes, welches in ihrer Nationalhymne stets erklingt. Die Leidenschaftlichkeit beim Singen ihrer Hymne hat mich zu sozialistischen Zeiten schon tief beeindruckt, so dass ich sie auswendig lernte, und ab und an auch singe bzw. mitsinge.

  78. Victor Orban ein aufrechter Europaer auf einsamer Mission,

    verhasst vom pol. Verraeterestablishment aus Bruessel und deren Satelitten, da er pro Ungarn Politik betreibt,

    verhasst weil er sich traut Dinge beim Namen zu benennen,

    verhasst weil er die europaeische Kultur, seine Traditionen nicht dem Asylmob zum Frass vorwirft.

  79. Mal etwas zum Thema Ungarn zum schmunzeln geeignet:

    Die Textzeile aus der Operette „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauß „Mein idealer Lebenszweck ist Borstenvieh und Schweinespeck…“. Diese lieblichen Worte und die fesche Musik erheitern mich immer wieder. Sie ist sooo herrlich inkorrekt und beleuchtet mehrere Aspekte der PI-Diskussionen.

    Am meisten geht mir die weichgespülte Sprache der Medien auf die Nerven. Da tut es einfach gut, mal im alten Vokabular zu graben. Dort finden sich reichlich Wortschätzchen, die einem einfach ein Lächeln entlocken. Dieser ganze Bundesblödsinn ist nur mit Humor zu ertragen.

  80. Warum gibt es in den ganzen EU Ländern keine so wackeren Politiker
    wie den netten Herrn Regierungschef Urban, ganz zu schweigen von unseren Deutschen Politikern, welche ja seit Jahren gegen das eigene Deutsche Volk arbeiten, alle verlogene Eidesprecher zum „Wohle des Deutschen Volkes“ allen vor raus, na wer denn ? o, Graus die Merkel.

  81. Victor Orban, ein europaeischer Patriot,

    dafuer beliebt bei Menschen die noch selbstaendig denken,

    von Konservativen aus dem gesamten Kontinent.

  82. Herr Orban macht das einzig richtige er schützt sein Land vor Schmarotzern aus Ländern in denen die Einwohner zu faul zum arbeiten und Aufbau des eigenen Landes sind. Er schickt auch keine Schiffe ins Mittelmeer um dort zukünftige Ausbeuter unserer Sozialsysteme aus Schlauchbooten umzuladen. (Die Lügenpresse spricht immer von Seenot) In den Nachrichtenbildern sieht man dann aber immer Eitel Sonnenschein und ruhiges Wasser, wenn die fett grinsenden Wohlstandsumsiedler aus Afrika an Bord deutscher Fregatten aufgenommen werden. Das Ganze ist ein Skandal nie dagewesenen Ausmaßes. Die Bundeswehr, das DRK und das THW werden zum Schaden Deutschlands eingesetzt indem man zehntausende unbedürftiger die nur aus wirtschaftlichen Gründen nach Deutschland kommen auf Deutschem Boden ansiedelt. Jeder Marinesoldat, der sich für gutes Geld an diesen fragwürdigen Auslandseinsätzen beteiligt, soltte bei seinem nächsten Landgang mal nach Einbruch der Dunkelheit durch die Städte Hamburg, Bremen, Duisburg, Dortmund oder eine andere größere Stadt laufen. Dort kann man diese sogenannten Fachkräfte in Bahnhofshallen, Fußgängerzonen, Parkanlagen und öffentlichen Plätzen herumlungern sehen, alle im NIKE-Sportswear Dress, neueste Smartphones, die laufen dort scheinbar ziellos durch die Gegend, aber irgendwas machen die dort mit System, wer viel reist kann das beobachten. Ich habe mir mittlerweile viele dieser Schwarzafrikaner angesehen die uns dort von Politik und Medien als Kriegsflüchtlinge verkauft werden (wohlgemerkt in Afrika gibt es eigentlich nur ein Kriegsgebiet und dass ist der Südsudan) die anderen können also keine Kriegsflüchtlinge sein. Am ganzen Verhalten und Habitus dieser jungen Männer, sieht man, dass die nicht ausgezehrt, verfolgt, geschweige denn traumatisiert sind, von denen hat noch niemand eine Granate gesehen. Hier geschieht der größte je da gewesene Asylmissbrauch und Angriff auf unsere Kultur. DIE LINKE, GRÜNE und die SPD wollen die totale Multi-Kulturalisierung Deutschlands, weil die haben schon längst geplant, dass sobald sich die Chance ergibt die zig tausenden Albaner und Afrikaner wie auch Mohammedaner die Deutsche Staatsbürgerschaft und das volle Wahlrecht bekommen sollen, weil Linke, GRÜNE und SPD werden nur noch eine Chance auf die politische Macht haben, wenn die alte Bevölkerung durch den Zustrom in die Minderheit gebracht wird, so dass die Deutschen sich gar nicht mehr gegen das Diktat der Überfremdung wehren können. Es sind, von den paar Syrern abgesehen nahezu alles Einwanderer in unserer Sozialsysteme, in denen LINKE, SPD und GRÜNE ihre zukünftigen Wähler sehen. Dass sie durch die neuen Afrikaner, Albaner und Moslemmehrheiten, dass Deutschtum in die Minderheit bringen ist denen doch nur recht. Vor ein paar tagen kam mir diesbezüglich der Gedanke ob Merkel nicht vielleicht doch Erichs späte Rache ist und sie über Jahre als U-Boot für DIE LINKE in der CDU gewirkt hat. Denn diese Abschaffung Deutschlands, bzw. Umwandlung Deutschlands in einen internationalistischen Vielvölkerstaat, dass hätte DIE LINKE nicht besser hinbekommen.

  83. An #6 eule54 (26. Jul 2015 13:46)!

    Der BM kann sich frisch machen.
    Wo gibt’s denn sowas, dass zwei der wertvollsten Menschen Kulmbachs so furchtbar enden mussten. Und das nur, weil die unsensible Stadtregierung versäumt hatte, die sportlichen Jungs vor dem Trockenspringen zu warnen!?

    Das geschah den Kulmbachern recht, dass „nach dem tragischen Unfall“ das Bad am Sonntag geschlossen blieb….

    Ist nicht der erste „Badeunfall“ in Bayern.

    Die Augsburger Allgemeine hatte schon mal berichtet, dass die Neuen ihr Leben hier endlich genießen wollen.
    Sie springen ins Wasser wie die Einheimischen
    und ertrinken.

    Das wunderschöne Bayernland befahl der Wasserwacht, Schwimmkurse für die Neger kostenlos durchzuführen.
    Die bayerischen Eltern müssen für ihre Kinder aber weiter die Kurse bezahlen!

    Sind sie nicht grossartig, die bayerischen Politiker – gegen das eigene Volk?

  84. Ungarn beschleunigt Zaunbau: „Europa muss weiter den Europäern gehören“
    Der umstrittene Zaun an der ungarisch-serbischen Grenze soll früher fertig werden als ursprünglich geplant. Statt 30. November sei nun der 31. August vorgesehen, sagte Ungarns rechtsnationaler Ministerpräsident Viktor Orbán im rumänischen B?ile Tu?nad. Bei einer politischen Tagung in dem siebenbürgischen Ort bekräftigte Orbán seine gegen illegale Flüchtlinge gerichtete Position: „Europa muss weiter den Europäern gehören.“
    http://www.n-tv.de/politik/Europa-muss-weiter-den-Europaeern-gehoeren-article15592786.html

    Und was geht hier ab?
    „Asylkosten: Länder wollen Hilfe vom Bund“
    „Asylkosten: Bayern will mehr Geld vom Bund“

    Die Merkel scheint wohl eher wegen den ultrahohen Asylforderer Kosten vom „Stuhl“ weg ins Koma gekippt zu sein…
    Wenn Bayern schon stöhnt und schreit, dann ist der Kostenknall nicht mehr weit…

  85. #118 Zensus

    Ach was, die Asylforderer die Kosten uns doch nichts, das sind doch alles Ärzte, Anwälte, Ingenieure und Facharbeiter. Die wir sozusagen umsonst bekommen. Die Bereichern uns auf ganz vielfältige Weise, die machen Deutschland doch bunt, dass ist doch ganz ganz toll. Heute war in den ZDF Heute Nachrichten sogar ein Asylforderer aus Syrien der angab Anwalt für internationales Recht zu sein. Fragte mich sofort, sofern dass stimmen sollte, wehalb er dann seine Kenntnisse nicht in Damaskus nutzt und sich für Friedenspolitik einsetzt.

  86. OT

    Sehe gerade den ARD-Krimi wo in Rostock Menschenhändler Illegale einsickern lassen und wackere Film-Kripo-Beamte dies mit Verhaftungen und Handschellen verhindern.

    Wo die Illegalen dann verbleiben wird nicht dargestellt.

    Und dass Handschellen angelegt werden, habe ich neulich in München in der Realität auch nicht gesehen, da sind die Illegalen direkt von Italien kommend im Münchener Hauptbahnhof von der Polizei zur nächsten Aufnahmestelle eskortiert worden.

    Ist schon bemerkenswert, mit welcher dümmlichen Propaganda der Staatsmedien die Leute hier einlullen.

  87. #117 ossi46 (26. Jul 2015 20:51)
    An #6 eule54 (26. Jul 2015 13:46)!
    So dämlich können eigentlich nur Asylbetrüger sein!
    Weiß jemand etwas Näheres?

    „Männer“. Hmm. MUFL?

    KULMBACH. Die Zahl der minderjährigen Flüchtlinge, die im Landkreis Kulmbach leben, ist jetzt auf 50 angestiegen. Wie Jugendamtsleiter Klaus Schröder dem Kreistag am Freitag berichtete, erreichte mittags ein Bus mit 23 zwischen 14 und 17 Jahre alten Asylbewerbern die Stadt.

    http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/junge-fluechtlinge-kommen_387229

    Die Eingeborenen wissen doch sicher, dass der Sprungturm „in dieser Saison gesperrt“ ist. ?

    Einer der Männer stammt aus Bayreuth, der andere aus dem Kreis Kulmbach.
    (…)

    Der zehn Meter hohe Sprungturm im Kulmbacher Freibad ist in dieser Saison gesperrt, weil Turm und Becken stark sanierungsbedürftig sind. Deshalb ist das Becken derzeit auch nicht mit Wasser gefüllt. Auf den Sprungturm müssen die Verunglückten geklettert sein, da die Zugangstreppen im Zuge der Sperrung abgebaut wurden.
    (…)
    Zu Gerüchten, wonach in der Nacht neben den Verunglückten noch weitere Männer im Freibad waren, sagt Stadter: „Das können wir nicht bestätigen. Wir haben keine Hinweise.“

    http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/kulmbach-zwei-maenner-sterben-bei-sprung-leeres

  88. #86 eule54 (26. Jul 2015 16:03)

    Ich wünsche mir, dass Deutschland mehr mit Staaten wie Ungarn und Rußland zusammenarbeitet, als mit den EU-Bongo-Bongo-Staaten Griechenland, Italien, Spanien, Frankreich und Portugal oder den USA.
    Die Russen habe ich auf vielen Dienstreisen schätzen gelernt.
    In den USA, Frankreich, Spanien und Italien und war ich auch sehr häufig.
    Wenn ich mir ein Land außer Deutschland zum Leben aussuchen müßte, dann lieber Rußland oder vielleicht Ungarn!

    Jetzt schauen Sie sich bitte den folgenden Beitrag an und überlegen sich bitte ob Sie wirklich nach Russland auswandern möchten.

    http://www.pi-news.net/2015/07/moslem-massen-feierten-ende-des-ramadan/

    https://www.youtube.com/watch?v=xfKq57aBqac&feature=youtu.be

    Russland ist verloren !

  89. #120 SirHenry (26. Jul 2015 21:46)

    Und ich hab mir heut die dvd -Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe- angesehen.
    Ich kannte den Film schon und wusste, dass ich den liebe, aber heute fühlte ich mich irgendwie erinnert……

    Diese ganze Situation im Lande versaut einen irgendwie.

  90. Die Ungarn lagen schon seit 1956 immer richtig.

    Ungarn trat 1956 aus der Warschauer Vertragsorganisation aus, erklärte seine Neutralität und rief die Sowjetarmee zum Verlassen des Landes auf.
    Der Freiheitskampf endete mit der Invasion durch den Einmarsch der übermächtigen Sowjetarmee, es gab viele Tote…

    Heute haben die Ungarn wieder einen klaren Kopf zum logischen Denken und lassen sich nicht durch die Propaganda beeinflussen.

  91. #122 Watschel (26. Jul 2015 22:19)
    #86 eule54 (26. Jul 2015 16:03)
    Russland ist verloren !
    ++++
    Rußland hat natürlich auch Moslemprobleme durch die ehem. Hängebauchrepubliken der UDSSR.
    Verloren ist Rußland deshalb noch längst nicht.
    Putin und Co. regeln das schon! 🙂

  92. Warum gehen die meist moslemischen „Flüchtlinge“ nicht zu ihren Glaubensbrüdern nach Saudi-Arabien und die anderen Golfstaaten???

  93. #126 francomacorisano (26. Jul 2015 23:10)
    Warum gehen die meist moslemischen „Flüchtlinge“ nicht zu ihren Glaubensbrüdern nach Saudi-Arabien und die anderen Golfstaaten???
    ++++

    Weil es dort keine Sozialtransfers wie in Deutschland gibt.

  94. Der pure Wahnsinn:
    Unsere linksgrünen Totaltoleranzisten denken, sie könnten eine Integrationsleistung in wenigen Jahren erbringen, für die andere Völker hunderte Jahre benötigt haben.
    Die Zeitraffer – Integration wird jedoch total scheitern. Es wird entsetzliche Probleme geben.

    Wir ahnen voraus:

    Aus den Tausenden Flüchtlingsheimen werden KONZENTRATIONSLAGER werden, weil man sowohl die einheimische Bevölkerung vor der Gewalttätigkeit der Flüchtlinge schützen muss als auch die Schützlinge der aktuellen Politik vor den Übergriffen der Stammbevölkerung, die wütend geworden ist wegen des Politikerversagens.

    Der nächste Schritt nämlich, die Exemplare der KONZENTRATIONSLAGER in „handelsüblichen“ Immobilien unterzubringen, wird am Widerstand der Bevölkerung scheitern. Der Invasionsstrom wird nicht (genügend schnell) in die „Endzellen“ weitergeleitet werden können und der dadurch entstehende Stau wird die Politiker vor unlösbare Aufgaben stellen.

    Genau deshalb werden aus den ursprünglichen Zeltstädten und Flüchtlingsdörfern „echte“ Konzentrationslager, für deren Existenz unsere Politiker jeglichen Respekt der Bevölkerung verlieren werden. Selbst-Diskreditierung nennt man das.

    Die Geschichte wird sich abermals wiederholen . . . Konzentrationslager werden zur Realität . . . und das im Rahmen einer linksgrünen Ideologie. Arme Stammbürger. Arme Invasoren. Allen wird geschadet werden! Weder können unsere Politiker die Wünsche der Eindringlinge erfüllen noch erträgliche Lebensbedingungen für der Einheimischen bewahren! Also ein Wahnsinn!

    Ich vermute, dass ab jetzt in nur 3 Monaten unsere Politiker alle in Panikzustand sein werden. Das liegt in der Luft.

  95. Herr Orban ist ein Europäischer Patriot und unsere Asylanten und Moslem Hebamme Merkel belügt , plündert und verarscht Ihr Volk.
    Hätte man mir das vor 20 Jahren vorausgesagt , hätte ich mich kaputt
    gelacht.Heute lacht die Welt über Deutschland, dank unserer Multikulti
    Mutti Merkel.

  96. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch super einfach nur super ihren
    Bericht .Sie treffen , wie sagt man voll ins schwarze oder voll auf den Punkt.top

  97. #Eule54
    „Nur unsere dämlichen linksgrünen Gutmenschen glauben, sie könnten Neger, Zigeuner und Islamisten integrieren.“

    Nein, glauben sie nicht und wollen sie nicht. Kulturmarxisten wollen zunächst einmal chaotische Verhältnisse.

  98. Ein weiteres Lügenmärchen der linksversifften Presse. Hier vom Sprachrohr der NRW-SPD der Rheinischen Post.

    Zustrom bricht alle Rekorde
    Deutsche wollen Flüchtlingen helfen (!)

    „Gleichwohl bleibt die Hilfsbereitschaft in den meisten Regionen unverändert hoch. „Die Menschen sehen abends im Fernsehen das Leid in Syrien und helfen am nächsten Morgen beim Aufbau einer neuen Unterkunft“, berichtet Jäger. Nach einer aktuellen Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen meinen 54 Prozent, Deutschland könne auch eine hohe Zahl von Flüchtlingen verkraften. 52 Prozent wandten sich laut Emnid zudem gegen Pläne, Asylbewerbern das Taschengeld zu kürzen, auch wenn ihr Antrag kaum Chancen habe.“

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/fluechtlinge-deutsche-wollen-helfen-aid-1.5265310

  99. #104 marie (26. Jul 2015 17:32)

    #52 Thomas_Paine
    Bedingt durch den Lufthansastreik musste ich vor ein paar Monaten mit der Bahn von Rom nach München fahren.
    ——————-
    Sind die Leute den alle IRRE! So einen Empfang auch noch!
    Danke für diese Info. Müsste im Oktober in Venedig in den Zug nach München einsteigen. Da verzichte ich lieber. Mir wird schon immer übel, wenn ich von München den Zug nach Nürnberg nehmen muss. Steck voll auch der Radlwaggon mit diesen Personen und man kann kein Fenster öffnen.

  100. Die Macher der legendären „Kohlmeisen“-Buchs (erstmals erschienen 1996) hatten geradezu seherische Fähigkeiten, als sie damals diesen fabelhaften Blödsinn erfunden haben. (Punkt 3!) Ob sie etwas von Viktor Orban geahnt haben? 🙂

    Die sieben sinnentstellendsten Druckfehler in der ersten Auflage von Heideggers „Sein und Zeit“ (gekürzt)

    5. S.85 Mitte: „Das ontologisch verstandene Bewendenlassen ist vorgängige Freigabe des Seienden auf seine innerumweltliche Zuhandenheit.“ Nicht jedoch: „Das ontologisch verstandene Bewendenlassen ist vorgängige Freigabe der Seilenden auf …“

    3. Korrekt wäre gewesen: „Der Umgang mit Zeug unterstellt sich der Verweisungsmannigfaltigkeit des ‚Umzu’“ (S.69 Mitte). Und eben nicht: „Wer Ungarn umzäunt, unterstellt sich …“.

    2. Auf S.84 oben mußte es heißen: „Der Seinscharakter des Zuhandenen ist die Bewandtnis“; nie und nimmer aber: „Der Gleischarakter des ‚nur Bahnhof‘ ist Kokolores.“

    1. Der erste Absatz auf S. 323 endet mit „… Vorhabe eines beharrlich vorhandenen Selbstdinges“. Der versehentlich folgende Satz: „Wilmington lächelte grimmig und ritt davon in die sinkende Abendsonne.“ ist Unsinn; er gehört vermutlich in das verlorengegangene Libretto „Wilmingtons Rache“, einer Auftragsarbeit Heideggers für Emmerich Kálmán, die sich dann aber zerschlug.

    Aus dem Kohlmeisen-Buch: http://archive.is/zzf9D

  101. Seit dem Rechtsruck läuft vieles in Ungarn in die richtige Richtung. Nur ein nationales Ungarn wird überleben, mit eigener Sprache und Kultur. Ich möchte keine Gleichmacherei in Europa. In Wahrheit will die brüsseler Diktatur ein europäisches Einheitsvolk in einem Einheitsstaat. Die Vereinigten Staaten von Europa „V.S.E.“ sind kein Segen sondern das Ende von Frieden, Freiheit, Demokratie, Kultur und Wettbewerb in Europa. Die Welt braucht keine Leitkultur, weder eine amerikanische noch eine europäische.
    Was die Wlt braucht sind starke Nationalstaaten mit Kultur und Sprache.

    Die Grünen haben bis heuer nicht begriffen, dass ihr Slogan: „Vielfalt statt Einfalt“ genau dafür steht, für ein Europa der Nationen und eben nicht für einen Einheitsstaat mit Einheitsvolk.

  102. Wie sagte schon Egon Bahr. „In der Politik geht es nie um Werte sondern immer nur um Macht.“

    Wenn es den Politikern also bei der Asylpolitik nicht um humanistische Werte sondern um Macht geht, welche Machtverschiebung genau wird denn dann angestrebt ???

  103. Ich habe es schon länger vermutet: Die Reconquista wird von dem Widerstand der Osteuropäer ausgehen. Denn sie scheinen noch genug natürliche Abwehrkräfte gegen die fremden Invasoren zu besitzen.

Comments are closed.