Print Friendly, PDF & Email

kosten-asylHier und da stößt man auf Zahlen zu den Asylkosten. Aber was kostet der Asyl-Irrsinn insgesamt? PI hat einige Links gesammelt. Die Leser dürfen die Aufstellung gerne ergänzen und die Gesamtkosten schätzen. Update: Schätzungen von PI-Lesern

#32 Guggireschgi: 9,37 Mrd. € pro Jahr
#64 DerSonnerich: 28,8 Mrd. € pro Jahr
#40 luther: 66,45 Mrd. € pro Jahr
#67 eule54: 78 Mrd. € pro Jahr
#81 nairobi2020: 100 Mrd. € pro Jahr inkl. Gehälter Asylindustrie
#94 Eddie Kaye: 120 Mrd. € inkl. der arbeitslosen Migranten
#55 yam850: in der Schweiz werden die Kosten pro Asylbewerber inkl. Folgekosten auf 80.000 Franken geschätzt


Asyl 2015 – bundesweit –

• Gestellte Asylanträge: 141.905 (1. Halbjahr)
• Durchschnittliche Dauer eines Verfahrens: 5,3 Monate
• Asylverfahren in Bearbeitung: 221.000 (Juni), 237.877 (Juli)
• Anzahl getroffener Entscheidungen: 93.816 (1. Halbjahr)
• Bis Jahresende erwartet: 450.000 bis 500.000 Asylbewerber, pro Woche 8000
• Kosten pro Asylbewerber und Jahr: 12.500 bis 15.000 €
• MUFL: 18.000 Personen, bis Jahresende 20.000, Kosten pro Person und Jahr: 60.000 €
• Geduldete (abgelehnt, aber nicht abgeschoben, Hartz IV): 600.000 Personen (Stand Januar)


Asylkosten Bund

• 2014: 300 zusätzliche Stellen im BAMF
• 2015: 1 Mrd. € Pauschale an die Bundesländer
• 2015: 1000 zusätzliche Stellen für BAMF
• 2016: 1000 zusätzliche Stellen für BAMF


Bayern

• 2014: 410,8 Mio € für Unterbringung und Versorgung
• 2015 / 2016 Haushalt: 3 Mrd. € für Asyl
• 2015 / neue Asylbewerber: 60.000 Personen (bis Juni), München: 400 Personen pro Woche, in der Erstaufnahme: 5900 (Juli)
• 2013 / MUFL: 574 Personen
• 2014 / MUFL: 3400 Personen, Kosten: 51 Mio. €
• 2015 / MUFL: 8500 Personen (bis Juli), Kosten: 510 Mio. €, bis Jahresende erwartet: 15.000 Personen


Berlin

• Erstaufnahme: Tagessätze zwischen 7,30 und 15,00 € plus Vollverpflegungskosten
• Asylwohnheime: Anzahl Heime: 60, Anzahl Personen: 15.900, Tagessätze zwischen 8,29 und 16,00 €
• Hotelunterbringung: 1800 Personen: 8,4 Mio. € (1. Halbjahr), Hotel-Tagessätze: 25 – 45 €
• Wohnungsunterbringung / Lichtenberg: 10.000 € pro Monat für 7 Personen
• Schulbesetzung / Kreuzberg: 1,4 Mio. € für 18 Personen


Niedersachsen

• In Erstaufnahme-Einrichtungen: 6000 Personen (Juli 2015)
• Pauschale pro Person und pro Jahr: 6195 €, ab Juni 8200 €
Hannover: 15 Mio. € „Nebenkosten“ Asyl (Sozialpädagogen, Wachdienste, Arztkosten)
• Asylkosten machen in Zukunft nach der Kinderbetreuung den zweitgrößten Posten der Landeshauptstadt aus


Nordrhein-Westfalen

• 2014 / alle Städte: 550 Mio. €, Kostenersatz vom Land: 112 Mio. €
• Asylbewerber: 28.380 (1. Halbjahr 2015), Kostenerstattung pro Person: 7500 €, tatsächliche Kosten: 15.000 €
• Geduldete: 36.000 Personen (Hartz IV, keine Kostenerstattung vom Land)


Sachsen-Anhalt

• Salzlandkreis: Asylcontainer für 75 Personen 1,2 Mio. €


Schleswig-Holstein

• 2014: 80 Mio. €
• 2015: 287 Mio. € + 1 Mio. € für Beschleunigung Asylverfahren
• 2016: 298 Mio. € Schätzung


Thüringen

• Investitionspauschale für jeden neuen Asylbewerberplatz: 7500 €
• Bargeld pro Person: 211 bis 335 € pro Monat


Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

104 KOMMENTARE

  1. Die Flutung Deutschland mit Asozialen, afrikanischen Raubnomaden und mit extrem gewaltbereiten Scharia-Gotteskrieger kostet ja nicht nur Zig-Milliarden Euro der deutschen Steuergelder.

    Nein, die extreme Umvolkung wird uns in erster Linie viel Blut, unsere Freiheit, unsere Demokratie und zum Schluss unseren Wohlstand kosten.

    Jedes Gemeinwesen muss über kurz oder lang bei diesen Ansturm von Asozialen und Analphabeten in die Knie gehen.

    Merkel sei Dank!

    🙂

  2. Und wer macht jetzt den großen Strich drunter und addiert – für Bund, Länder, Gemeinden? Hammer!

    Was ist mit Folgekosten für Gesundheitssystem, Justiz, Einbrüche usw.?

  3. Die Systempropaganda plärrt immer noch von armen und hilflosen, traumatisierten Flüchtlinge, die ganz arg unsere Hilfe brauchen.

    Dabei kommen da zu fast hundert Prozent junge, kräftige und gut gebaute Männer. Die sehen ganz und gar nicht hilflos aus.

    Es kommen meist Asoziale, Analphabeten und Kriminelle. Auch die ganze Vorhut des Islamischen Staates ist da dabei. Unsere irren Gutmenschen-Deppen vollversorgen da eine ganze Scharia-Gotteskrieger-Armee und nähren eine giftige und gefährliche Natter an ihrer Brust.

    Und die Systempropaganda erklärt jeden zu einem rechtlosen Aussätzigen, der diese primitive rotgrüne Lügen hinterfragt.

  4. Ein Afrikaner, ganz frisch als Asylant anerkannt, geht fröhlich durch seine neue Stadt. Er spricht die erste Person an, die er auf der Straße trifft und sagt:

    „Danke lieber Deutscher, dafür das Sie mich in Ihrem Land aufnehmen und mir Unterstützung, Unterkunft und Krankenversicherung bieten.“

    Der Angesprochene antwortet „Sie irren sich, ich bin Albaner.“

    Der Mann geht weiter und spricht eine weitere Person auf der Straße an:

    „Danke dafür, dass Sie ein so schönes Land haben hier in Deutschland.“

    Der Angesprochene sagt „Ich bin kein Deutscher, ich bin Rumäne.“

    Der Mann geht weiter und spricht die nächste Person an, die er auf der Straße trifft, schüttelt dessen Hand und sagt „Danke für Ihr schönes Deutschland.“

    Der Angesprochene hebt seine Hände und sagt:“ Ich bin Ägypter kein Deutscher!“

    Dann sieht er eine nette, ältere Dame und fragt „Sind Sie Deutsche?“

    Sie sagt: „Nein, ich bin Türkin.“

    Voller Rätsel fragt er sie “ Wo sind denn all die Deutschen?“

    Die Dame schaut auf ihre Uhr und sagt: …

    „Wahrscheinlich noch arbeiten!“

    🙂 🙂 🙂

  5. #1 Kriegsgott (16. Jul 2015 10:39)

    (…)Berlin hat dafür 250.000 Euro zur Verfügung gestellt.
    ———————————————–
    Also Bayern und Bdn.-Wttmb.

  6. tja für die deutschen Rentner bleibt dann natürlich nicht mehr viel übrig. Wehe, wenn mal die Konjunktur einbricht!

    heut auf Ramadan-TV = Bay.Fernsehn um 20.15 uhr

    Auf den Schultern der Helferkreise lastet ein guter Teil der praktischen Hilfe für die Flüchtlinge: Deutsch lernen, Behördengänge, ein offenes Ohr bei Problemen. Doch die Zusammenarbeit zwischen Helfern und Behörden knirscht gewaltig. Immer mehr Ehrenamtliche sind schlicht überfordert mit der Verantwortung bei gleichzeitig mangelnder Unterstützung durch staatliche Stellen. Davon zeugen beginnende Auflösungserscheinungen. Im oberbayerischen Schleching hat ein Helferkreis jetzt aufgegeben.

    http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/quer/150716-quer-themen100.html

    In Nürnberg mischten Neo-Nazis das linke Szene-Viertel Gostenhof auf, in Bamberg gab es Übergriffe auf ein Jugendzentrum. Die Gruppierung „Die Rechte“ tritt gewaltbereit und einschüchternd auf, ein Sammelbecken für ehemalige Mitglieder bereits verbotener Gruppierungen. Im 900-Seelen-Dorf Stammheim ist ihre „Parteizentrale“, im ehemaligen Dorfwirtshaus. Dort tritt auch Karl-Heinz Hofmann in Erscheinung, dem Verfassungsschutz wohl bekannt: Aus dem Dunstkreis seiner inzwischen längst verbotenen „Wehrsportgruppe“ kam schließlich der Oktoberfest-Attentäter. Verfassungsschutz und Bürger sind alarmiert.

  7. Und das lustige ist: Die Gutmenschen-Deppen haben absolut kein Konzept wie es weitergehen soll. Die sitzen gefangen in ihrer eigenen Ideologie wie ein Hamster im Laufrad.

    Bisher mussten die Einwanderer als Waffe im Kampf gegen Rechts herhalten. Aber die illegalen Asozialen aus aller Welt kommen jetzt zu Millionen. Die Gutmenschen-Spinner schaufeln sich ihr eigenes Grab. Es gibt gar nicht so viele Wohnungen, Finanzmittel oder gar Willkommenskultur um die Asozialen der ganzen Welt in Deutschland aufzunehmen.

    Letztendlich ist es egal, ob die Sozialsysteme jetzt oder erst in zwei oder drei Jahren kollabieren. Der innere Frieden wird durch die illegalen Asozialen und die eingewanderten Kriminellen nachhaltig gestört. Es wird noch ganz arg krachen in Deutschland. Und den Gutmenschen-Deppen wird ihre eigene Ideologie um die Ohren fliegen.

  8. Asylneuigkeiten aus dem hessischen Neustadt, genauer aus der ehemaligen Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne.

    In der ehemaligen Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne sind aktuell „Flüchtlinge“ untergebracht.

    Wie aus gut unterrichteten Kreisen zu vernehmen war, platzt Neustädter Bürgern bald der Kragen.

    Aber das wichtige kommt jetzt:

    In der Flüchtlingsunterkunft haben Kosovarische Asylbetrüger traumatisierte Schutzsuchende sämtliche Duschköpfe in den Duschräumen abgeschraubt. Wer von den anderen Flüchtlingen duschen möchte, muß die Duschköpfe „mieten.“

  9. Solche Zahlen lese ich mir gar nicht durch, das wäre für meinen Blutdruck viel zu gefährlich. Dann muss man sich auch noch klar machen, dass unsere Kinder, Enkel und Großenkel noch an diesem Wahnsinn beteiligt sind und unter dem primitiven Einfluss dieser absoluten Nichtskönner massiv zu leiden haben. Da wird es dann auch für deutsche Frauen nicht reichen, ein Kopftuch zu tragen, um vor Übergriffen geschützt zu sein!

  10. • Wohnungsunterbringung / Lichtenberg: 10.000 € pro Monat für 7 Personen

    10.000 Euro pro Monat für sieben Personen? Wo residieren denn diese Herrschaften? Das riecht jedenfalls nicht nach Lichtenberg, eher nach Bestlage, Ku’damm oder Potsdamer Platz …

  11. Lt. BILD-Hamburg letzte Woche Kolumne „Achtung Kersting!“ vom 9.7.: 6.875,- € / Asylant und € 7.900,- / MUFL.

    Ohne Berücksichtigung von Krankheitskosten, Bildungskosten und Kosten für Justiz und Polizei.
    Außerdem nicht berücksichtigt ist daß bei Modulbauten zukünftig auf Kostenvoranschläge / Angebotsausschreibungen verzichtet werden soll. Man nimmt was der ( osteuropäische ) Markt bzw. deren Fließbandstrassen hergeben.
    Nicht berücksichtigt ist auch daß ca. 50% aller MUFL’s eben keine sind sondern volljährig.

  12. Der einzige fiskalische Wachstumsposten. Schon 100 alte/neue Leopard-Panzer stellen einen Kraftakt dar. Früher hatte dieses Land noch 2200 davon!

  13. Wenn es nur das Geld wäre, kann man zwar zu Recht etwas sauer sein, allerdings liesse sich das durch fiskalische Umschichtungen kompensieren – schlimmer ist aus meiner Sicht der humane Kostenfaktor durch Raub- und Gewaltkriminalität, Vergewaltigungen und Verdrängung der Einheimischen aus angestammten Gebieten; ergo: Anarchie. Und alles mit Segen der Politik und mit Unterstützung der Behörden,Polizei und Justiz

  14. Zumindest zwei Parameter der Regierungspolitik sind konstant:

    1. Merkel hat Null Durchblick
    2. Merkel hat (ausser der CDU) rein gar nichts im Griff

    Auf diese Parameter kann man sich jedoch verlassen.

  15. OT
    AKTIVISTEN UND MANN –

    das klingt interessant.

    Jetzt wüßte ich zu gerne, ob es den Polizisten am Ende gelungen ist, den ominösen „Mann“ aus der Wohnung zu holen, und ob Anzeige wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt erfolgt ist!

    „Aktivisten blockieren Wohnungsräumung in Linden

    Ein Gruppe von rund 40 offenbar linken Aktivisten hat am Donnerstagvormittag eine Polizeiaktion in Linden-Nord blockiert. Die Beamten wollten eine Wohnung in der Nieschlagstraße zwangsweise räumen. Vor dem betroffenen Haus versammelten sich die Gegner der Aktion. Die Polizei musste sich gewaltsam Zugang zu der Wohnung verschaffen.
    Hannover. Wie die Aktivisten von der Polizeiaktion Wind bekommen hatten, ist noch unklar. Die Beamten waren vor Ort, um einen Mann zwangsweise aus seiner Wohnung in der Nieschlagstraße zu holen. Gegen den Mann liegt nach Angaben der Behörde ein Gerichtsbeschluss zur Räumung seiner Wohnung vor. Diesem kam der Betroffene aber offenbar nicht nach, so dass der Beschluss zwangsweise durchgesetzt werden sollte.

    Doch bevor die Einsatzkräfte der Polizei die Aktion beginnen konnten, stellte sich ihnen eine Gruppe offenbar linker Aktivisten in den Weg. Die Gegner der Aktion zeigten sich solidarisch mit dem Mann, der aus nicht näher bekannten Gründen aus seiner Wohnung geholt werden soll. Um sich nach der etwa einstündigen Blockade Zutritt zu dem Haus zu verschaffen, setzten die Polizisten auch Pfefferspray ein.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/Aktivisten-wollen-Wohnungsraeumung-verhindern

  16. Denkt daran: Wecker stellen, damit ihr bei der Premiere dabei seid: Morgen früh 4:55 Bayerisches Fernsehen, Festgebet zum Ende des Ramadan live aus der Prenzberger Moschee, „vollzogen“, wie der BR schreibt, von Imam Benjamin Idriz, „großteils in deutscher Sprache“. Danach Ansprachen, Lieder und Tee bis 6:40.

    http://www.islam-penzberg.de/?p=1279

  17. Hamburg-Jenfeld

    Die ersten Asylforderer sind in der Zeltstadt angekommen.

    Die Anwohner sind immer noch schockiert, daß sie so überrumpelt wurden.
    Antifa und „Flüchtlings“-Unterstützergruppe vor Ort.
    Nur einige wenige hundert Meter weiter steht ein leer stehendes Kasernengelände.
    Den Anwohnern hat man das letzte Stück Erholungsgebiet genommen.

    Gestern hatte es eine Infoveranstaltung im Bürgersaal Wandsbek gegeben, nachdem die Zelte schon eine Woche standen!

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article205477723/Jenfeld-die-ersten-Fluechtlinge-ziehen-ein.html#

    W

  18. Wie viele fleissige Menschen könnten damit früher in Rente gehen?

    Wie viel mehr Rente könnte jeder bekommen?

    Wie viele Firmen könnte man damit in Afrika gründen? wie viel Häuser bauen?
    Wie viele sichere Kolonien für nicht Moslems errichten?

  19. #5 magnum (16. Jul 2015 10:46)

    Es kommen meist Asoziale, Analphabeten und Kriminelle.
    ——————————————
    Nicht zu vergessen: Kranke und Behinderte
    Marode Gebisse, HIV-Positive und bereits AIDS-Kranke.
    Gerade hier sind die Zahlen extrem gestiegen und die Kosten sind immens hoch.
    Und wer trägt die Kosten?
    Natürlich nicht Frau Merkel sondern die gesetzlich Krankenversicherten.

  20. ja ja es ist nun aber so im Kapitalismus oder auch bei den Sozis, das die nicht grundlos in etwas investieren . Sie erhoffen sich schon einen Nutzen .
    Auch wenn Dieser noch einige Jahre auf sich warten lässt. Und sie werden weiter Investieren bis die Kohle krachen geht, oder wir .
    Es sieht fast so aus als wenn wir aus diesen Schlamassel nicht raus kommen . Die Massen begreifen
    den ernst der Lage nicht.
    Und was bei den Massen nicht ankommt : die Konflikte in der Ukraine , IS , Asylnachschub ,und auch Griechenland ( in der EU halten ) stehen alle im Zusammenhang !!!

  21. „Bei einem Brandanschlag auf ein geplantes Flüchtlingsheim in Bayern brannte ein Gebäude völlig aus. In den früheren Gasthof sollten bald Asylbewerber einziehen“
    Der zuletzt als Diskothek genutzte Gastraum des früheren Landgasthofs brannte völlig aus, der Sachschaden beträgt mindestens 150.000 Euro. Beschädigt wurde dabei auch das angrenzende Wohnhaus, in dem ab September Flüchtlinge untergebracht werden sollten.“
    und
    „In einer Online-Petition haben sich bislang mehr als 1200 Teilnehmer gegen die geplante Anzahl von Bewohnern in dem Flüchtlingsheim ausgesprochen, fast tausend davon sollen allein aus dem Landkreis Pfaffenhofen kommen.“
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bayern-fluechtlingsheim-in-reichertshofen-abgebrannt-a-1043896.html
    Selten dämlich, solche Gebäude abzufackeln, jetzt wirds NOCH teurer und muss renoviert werden, zahlen wir alle, und bekanntlich heisst es dann: Jetzt erst recht. Am Ende werden die 1200 Petitionsgegner alle noch aufgesucht, ernsthaft verhört….
    ——
    Parallel dazu wieder die Meldungen, wieviele ‚Schiffbrüchige‘ heute nacht wieder von Schlauchbooten gerettet wurden…
    Meine Wort immer wieder: Es kracht NOCH DIESEN SOMMER!!!

  22. Da wird mit dem Geld nur so um sich geballert. An der Schule meiner Kinder ist die Schulleiterin auch schon ganz geil darauf, Asylantenkinder aufzunehmen, da dann die Schlüsselzuweisungen steigen, die Klassen insgesamt klein bleiben können und das Gespenst, dass die Schule mit einer anderen zusammengelegt wird, erst einmal gebannt ist.

    Ein Bekannter von mir leitet ein größeres Architekturbüro und hat so ein „Umbau-Projekt“ für ein Wohnheim geleitet – in Sachen Brandschutz nur vom feinsten etc.

    Der Michel darf sich über Griechenland aufregen und zu Hause wird die Kohle hemmungslos rausgeballert für sog. Flüchtlinge, von denen dann mindestens 2/3 eh kein Asyl bekommen … wunderbare Welt.

  23. Uns die
    Lebensqualität
    und auf die Dauer ganz
    sicher auch das Land. Das Geld
    ist bei dieser antideutschen Politik der
    vorauseilenden Unterwerfung
    noch der geringste Posten.
    Deutschland wird somit
    Schritt für Schritt
    abgeschafft.

  24. Ganz schnell ein Teil d. Kosten aufgestellt/gerechnet:
    1) 450.000 Asylanten 2015 x 15.000 Euro = 6.75 Mrd. Euro
    2) MUFL 18.000 x 60.000 = 1.080 Mrd. Euro
    3) Hartz 4ler unter den 2014 nicht abgeschobenen = angen. 150.000 x 800 Euro i. M. x 12 = 1.440 Mrd. Euro
    4) 2.300 neue Beschäftigte x ca. 45.000 Euro an Lohnkosten = nur 100 Mio Euro = „günstig“
    Das sind schon, bei nur diesen 4 Positionenen ==> 9,37 Mrd. Euro…. da hab ich noch viele Sachen vergessen….
    Es gaukelt uns eine Physikerin + „ein Herr im Rollstuhl“(dafür kann er nix) erst Griechenland vor und jetzt die SCHWARZE NULL… Pustekuchen
    Bundeshaushalt 2014 = 299 Mrd.- nur Zinsen 26,78 Mrd.
    Verteidigung 32,97 – 11%
    Lassen die in diesem Tempo weiterhin diese Truppe ins Land (+es kommen die Nachzügler) und schieben nicht ab, ist
    der Asylhaushalt in 2018 größer als der Verteidigungshaushalt (prozentual).
    Das Krankenkassen und Rentensystem bricht dafür umso schneller in sich zusammen.
    Darüber nachdenken darf man nicht….

  25. Die wahren Kosten sind die immaterieller Natur, nämlich der Verlust deutscher Kultur. Da treibt man enormen Aufwand, um dies und das zum Kulturerbe zu erklären usw., aber die Tägerschaft dieser Kultur, Deutschland und das deutsche Volk, wird ruiniert.

    Zu den genannten Zahlen kommen übrigens noch die Folgeschäden hinzu. Wer von einem Eindringling ausgeraubt oder geschlagen wurde hat Behandlungskosten, läßt sich vielleicht ein paar Tage krankschreiben oder meidet bestimmte Orte, was die Umsätze zurückgehen läßt, Wohnungen verlieren an Wert, oder aus Sorge vor Migrantenkriminalität wird statt mit dem Fahrrad mit dem Auto gefahren.
    Diese Sekundärkosten dürften die anderen noch übersteigen.

  26. heute in der Schäbigen:
    Friedrichshafen-Flughafen –
    „Nach der Landung Asyl beantragt.
    Mit der Wizz Air-Maschine aus der
    mazedonischen Hauptstadt Skopje…
    passierten 13 Albaner die
    Einreisekontrolle und stellten
    umgehend ein Asylbegehren. Darunter
    war eine Familie mit zwei
    Kindern. Die anderen Aysylbewerber
    reisten allein…“
    Da stellt sich mir die Frage,
    wie es in einem Staat wirklich
    handfeste Asylgründe geben kann,
    wenn man von dort problemlos
    ausreisen darf. warum muss man in
    so einem Fall nicht bei der deutschen
    Botschaft vor Einreise nach D den
    Antrag stellen?

  27. Sachsen:

    – Aufstockung der Erstaufnahmeplätze von 3.000 auf 5.000
    – neben den bisherigen Erstaufnahmeeinrichtung in Chemnitz u. Schneeberg, erfolgt Bau von weiteren in Dresden u. Leipzig
    https://mopo24.de/nachrichten/markus-ulbig-mehr-erstaufnahmeplaetze-asyl-sachsen-8465

    – Herkunft u. -offizielle- Anzahl der Landnehmer
    https://mopo24.de/nachrichten/ob-ludwig-rechnet-mit-200-neuen-asylbewerbern-pro-tag-8670

    – in Sachsen leben offiziell 250 MuFl/Umf, für 2016 bettelt der Freistaat um 1.500, dann jährlich 700 – wer’s glaubt
    – bundesweit werden 18.000 für das Jahre 2014 genannt, 90% männlich, bis Ende 2015 sollen es „weit über“ 20.000 sein; was jedoch bei den anderweitig prognostizierten 10.000 in diesem Jahr allein in München eingefallenen Minderjährigen hinten u. vorne nicht stimmen kann:
    http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/TOP-THEMA/Fluechtlingskinder-ohne-Eltern-Sachsen-nimmt-grosse-Anzahl-auf-artikel9238273.php
    http://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/diesem-jahr-erwartet-stadt-10000-neue-unbegleitete-minderjaehrige-fluechtlinge-muenchen-5203351.html

  28. PEGIDA und Fußballspiele sind mal wieder Schuld

    Gewerkschaft Personallage bei Polizei in Niedersachsen „katastrophal“

    GdP-Vorsitzender fordert von Landesregierung zusätzliche Mittel für mehr Ordnungshüter
    Osnabrück.- Die Gewerkschaft der Polizei bezeichnet die Situation bei den Ordnungshütern in Niedersachsen angesichts andauernder Personalengpässe als „katastrophal“. Im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte Gewerkschaftsvorsitzender Dietmar Schilff: „Es geht so nicht weiter.“ Er forderte die rot-grüne Landesregierung auf, im kommenden Haushalt zusätzliche Mittel für mehr Polizisten im Land freizumachen. Es sei „fatal“, bei der Sicherheit Abstriche zu machen, um das Ziel der Schuldenbremse zu erreichen, so Schilff. Schon jetzt seien auch für den Bürger die Auswirkungen der Unterfinanzierung zu spüren: „Wer die 110 wählt, der erwartet berechtigt schnelle Hilfe. Die können wir aber bereits jetzt nicht immer und überall gewährleisten“, sagte der GdP-Landesvorsitzende der „NOZ“. Dies werde sich in der Zukunft noch zuspitzen. Allein bis 2030 gehen seinen Angaben zufolge 9500 niedersächsische Polizisten in den Ruhestand. Es dürfte laut Schilff bereits schwer werden, diese Stellen nachzubesetzen, da Niedersachsen bei der Bezahlung der Polizisten bundesweit auf Rang 14 liege. Der Gewerkschafter beklagte, die Landesregierung entgegne zwar immer, es gebe bei der Polizei so viel Personal wie noch nie. „Davon merken wir im Alltag aber herzlich wenig“, so Schilff. Die Aufgaben der Polizei würden immer umfangreicher: Ob in den Bereichen Internet-Kriminalität oder Kinderpornographie, bei denen sich Ermittler durch Datenberge arbeiten müßten, oder aber häusliche Gewalt. Hinzu kämen anhaltende Demonstrationen von Pegida-Ablegern in Niedersachsen, Einbruchskriminalität, akute Terrorgefährdung oder Fußballspiele in Niedersachsen und anderen Bundesländern. Laut Schilff mache sich zwar Innenminister Boris Pistorius (SPD) für die innere Sicherheit stark, dieses Engagement vermisse er aber beim Rest der rot-grünen Landesregierung. Schilff sagte: „Wenn man Sicherheit haben will, dann kostet das auch was.“
    Neue Osnabrücker Zeitung
    Telefon: +49(0)541/310 207

    Was kostet denn die Registrierung der Okkupanten?

  29. @aristo:

    1. Merkel hat Null Durchblick

    Ich glaube, da irrst Du Dich. Ich habe mich sehr in die Details dessen, was vor sich geht, vertieft, bin aber dennoch sicher: Ich habe wesentlich weniger Durchblick als Merkel, weil manche Sachen einfach wirklich geheim sind (und nicht nur verborgen, aber auffindbar)

    2. Merkel hat (ausser der CDU) rein gar nichts im Griff

    Das sieht nur so aus, wenn man voraussetzt, dass Merkel die gleichen Vorstellungen davon hat, was wünschenswert ist, wie wir. Was genau spricht dafür, dass es so ist?

  30. die Zahlensuche ist schwierig, die Verschleierung, Fälschung durch Lügenmedien und unterwanderte Ämter ist total.
    Gehen wir mal von 2 Millionen 622 Tausend Stand heute aus. Täglicher Zuwachs 2112.
    Die gemittelten monatlichen Gesamtkosten/Invasor liegen bei 2112€ ohne langfristige Folgekosten, ohne Kosten für die Kriminalität. Das sind dann
    66.451.968.000. Irgendein gegenzurechnender Ertrag ist nicht bekannt. Wo soll nach vollendeter Umvolkung das Geld herkommen??

  31. Wenn es nicht darum ginge, ein Asylindustriemonstrum aufzubauen um den unzähligen unnützen Sozial-Irgendwas-Studierten auf kosten der ehrlich arbeitenden Bevölkerung zu pseudotätigkeiten zu verhelfen, könnte man enorm Kosten sparen durch folgenden Modus:

    Jeder „Flüchtling“ muß sich Unterkunft, Verpflegung etc erarbeiten, in dem er eine Pflichtaufgabe übernimmt aus dem Bereich, den derzeit die Asylindustrie vereinnahmt hat. Also keine Konkurrenz zu echten, asylfernen Berufen.

    Das ginge von Aufbau der Hütten, Reinigung, Essenszubereitung bis hin zur „Pflegschaft“ für MuFl. Das würde dann alles Kulturintern laufen und Externe (Asylindustrie) hätten keine Anreize mehr, Nachschub zu fordern.

    Jedenfalls ist nicht einzusehen, daß die Typen alle nichts tun und teure „Sozialarbeiter“ sich als deren Sklaven verkaufen, auf unsere Kosten.

    Wer sich weigert oder zu d00f ist, eine Aufgabe anzunehmen, fliegt raus.
    Es ist doch nicht einzusehen, daß Leute die zuhause in wesentlich schwieriger Umgebung überlebt haben, plötzlich total unselbständig sind und wie Pflegefälle umsorgt werden mit „all inclusive Service“ teuerster Kategorie.

  32. In Gewerkschaftskreisen habe ich diese Zahlen schon vor Jahren bemängelt. Aber der DGB stellt sich lieber mit der Antifaschistischen Aktion gegen friedliche Pegida Teilnehmer auf.
    Übrigens ! Wer innerhalb/bzw. der Gewerkschaft die Wahrheit/Meinung sagt, hat ausgespielt. Die Wahrheit heisst eben auch dass Leiharbeit, Lohndumping, Werksverträge und die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt durch Einwanderung seitens der Gewerkschaften hätte verhindert werden können. Nebenbei ! Die Altersdemographie könnt Ihr leicht enttarnen. Rentenkassen Vorlaufzeit in den 80er Jahren 3 Jahre (also drei Jahre hätten die Renten ohne weitere Beiträge sicher ausgezahlt werden können). Der Griff in die Rentenkasse zu der Zeit und zur s.g. Wende. Diebstahl am Beitragszahler. Da schert sich kein Richter drum, aber um einen 94 Jahre alten Greis, der Buchhalter in Auschwitz war. Weiter beziehen die Spätheimkehrer in etwa 40 bis 50 Milliarden Leistungen aus der Rentenkassen. Das erzählt aber auch kein Politiker oder Gewerkschaftler. Denn dann würde der Michel doch etwas blöd aus der Wäsche schauen.

    Über 1000 Euro pro Asylant im Monat. Hier kann von der oberen Grenze ausgegangen werden. 1250 Euro pro Asylant und Monat. Plus Behandlungskosten ? Die sind sicher nicht mit eingerechnet.
    Was bekommt der Mindestlöhner ? 1075 Euro umgerechnet netto. Handwerker ausserhalb der guten Räume Stuttgart etc. verdienen in der Regel 9 Euro. Also rundweg 1120 Euro netto.
    Die Gewerkschaften sahen die 8,50 Euro als grossen Erfolg. Die Arbeitgeber sehen das als zu teuer. Es war ja auch besser Aushilfen ohne Stundenbegrenzung (wurde ja schon lange abgeschafft) 100 Stunden für 4 Euro schuften zu lassen. Da hatte man für 2 Aushilfen eine Vollzeitkraft eingespart.
    Bei Kosten von 800 Euro plus 15 Prozent Pauschalabgaben und der Berufsgenossenschaft.

    Hierzu sage ich ganz einfach ! Wenn es den Herren Gewerkschaftlern so toll gelungen ist und sie ihren Mindestlohn feiern, sollen sie auch davon leben. 1075 Euro netto (bei Familie etwa mehr). Dienstwagen weg. Die Fahrten per Bahn. Und das auch nur ab deren Dienstort. Und nicht schön von zu Hause aus mit dem Gewerkschaftsauto losfahren (auch wenn das wie beim Firmenwagen versteuert wird, ist das deutlicher günstiger als ein Privatwagen)
    Arbeitgeber ?! Der Mindestlohn ist zu hoch ! Dann sollte man diesen Leute (die das meinen) alles wegnehmen und 6 Euro Stundenlohn lassen. 815 Euro. Davon kann man leben. Aber ich mache doch als Arbeitgeber Überstunden ? Ja, die bezahlst du deinen Leuten ja auch nicht aus.

    Jetzt nochmal verglichen. Die Herren Asylanten 1250 Euro Kosten (bei 399 Euro Bargeld/aufs Konto dank der gesetzlichen Gleichstellung mit Hartz IV Empfängern). Die Asylanten erhalten bevorzugt private Wohnungen oder Wohnungen der Bauvereine. Makler bezahlen oder Kaution ? Wovon denn ??? Das macht das Amt.
    Der Deutsche, der für sein Geld arbeiten geht. Wohnungskosten (Miete 350 NK 100 Strom/Gas 100) 550 Euro. Nachdem er dem Makler rundweg 800 Euro in den Rachen und 700 Euro an Kaution gezahlt hat. Dank Flexibilität zieht ma ja alle paar Jahre um. Kosten für den Weg zur Arbeit 150 Euro rein an Sprit (weil vor die Haustür des Arbeitgebers kein Umzug möglich oder die Gegend zu teuer ist). So sind 700 Euro weg und es bleiben 375 Euro beim Mindestlohn. GEZahlt ? Rund 17 Euro weniger. Ein paar Versicherungen usw.. Weniger als der Herr Asylant hat. Dann bei der Krankheit müssen Medikamente in Form der Gebühr Anteile bezahlt werden. Viele Behandlungen kosten Geld. Der Herr Asylant hat den Krankenschein vom Amt.

    Schön auch in unserer Stadt zu beobachten, wie das rote Kreuz sein Geschäft für Asylanten öffnet. Ich wunderte mich vormals über die kräftigen, gut genährten, augenscheinlich gesunden und sehr gut gekleideten Herren aus Afrika usw.. Das Smartphone hat übrigens jeder in der Hand (da passen die sich ja perfekt der Masse an). Übrigens haben mir deutsche Hartz IV Empfänger gesagt, dass gewisse Artikel in den caritativen Einrichtungen den Asylanten vorbehalten sind. Da staunte ich Bauklötze und das nicht zu knapp.
    Ist aber auch richtig so. Wenn die schon bei der Wohnungsvergabe bevorzugt werden, dann auch bitte schön bei anderen Leistungen.

  33. #26 SPQR

    Es gibt ja bereits Hinweise, daß die Beiträge für Kranken-, Pflege- und Rentenkassen steigen werden. Herr Mißfelder hätte uns sicher sagen können, wer davon noch „profitiert“.

  34. Durch den Asyl-Irrsinn verlieren wir unser bisheriges Leben, fühlen uns fremd und unsicher im eigenen Land.

    Das Heimelige und die Geborgenheit geht zum Teufel und in nicht allzuferner Zeit wird es sogar richtig gefährlich.

  35. Das Foto oben ist ja göttlich. Besser kann man bestimmte Zustände nicht auf den Punkt bringen.

    Alles politisch Verfolgte. Politisch verfolgt vom Türsteher der Luxusdiskothek Ngongo Mabumbu in Mombassa City.

  36. Dolmetscher, Unfälle, Schadensbilanzen, Opfer durch die Kulturbereicherer, Sachschäden, Rückführungen, Polizei- Feuerwehr-Einsätze all das was keine Wertschöpfung im Sinne eines Wertzuwachs darstellt, diese Positionen sind hier noch zu wenig einkalkuliert worden, von einigen Hochrechnern. Aber es gibt tatsächlich noch eine andere bemerkenswerte Rechnung die Menschen aus sogenannten Drittländern, selbst, wenn sie ein an der Daddel haben, sind sie kreislauftechnisch gesünder und agiler als der Deutsche, bis ins hohe Alter. Gut bei der Gehirndurchblutung könnte man bei einigen zweifeln, aber sei es drum bei Asiaten hat man festgestellt, das sie weniger transperieren (schwitzen) und daher für die Mikroelektronik-Industrie besser geeignet sind, ja da versteht man die Politik der Laborratten. Ob sich das alles so gegenrechnen lässt zweifle ich an, denn auch wenn wir schwitzen und schuften wie die Schweine, unsere Ausdauer dabei haben die anderen gesünder oder nicht beim arbeiten trotzdem nicht, vor allem wenn die drei mal Sex brauchen am Tag und 6 mal beten müssen, das wars das mit gegenrechnen…. In den warmen Ländern habe ich Häuser gebaut, bei der grössten Hitze, habe ich, der dumme Deutsche weitgearbeitet und die Einheimischen haben nur mit dem Kopf geschüttelt, und sich sicher gefragt, ob der Deutsche bescheuert ist, ??? ja irgendwie sind wir das auch.

  37. Berlin

    • Erstaufnahme: Tagessätze zwischen 7,30 und 15,00 € plus Vollverpflegungskosten
    • Asylwohnheime: Anzahl Heime: 60, Anzahl Personen: 15.900, Tagessätze zwischen 8,29 und 16,00 €
    • Hotelunterbringung: 1800 Personen: 8,4 Mio. € (1. Halbjahr), Hotel-Tagessätze: 25 – 45 €
    • Wohnungsunterbringung / Lichtenberg: 10.000 € pro Monat für 7 Personen
    • Schulbesetzung / Kreuzberg: 1,4 Mio. € für 18 Personen
    —————
    Wenn es um Deutsche geht ist
    Berlin arm,aber sexy.

  38. #46 Altenburg (16. Jul 2015 11:37)

    was in gewisserweise putzig naiv ist, also bis jemand geschrien hat „Die Karte muss weg“ wusste ich gar nichts von dieser Karte, völlig idiotischer Schritt.

    Noch dämlicher ist der Ansatz, das das zu Brandanschlägen führen könnte, wie stellen die sich denn bitte das vor. Das da jemand in Niedersachsen sitzt und grübelt „mmh wo könnte ich mal hinreisen um zu zündeln“

    Das ist auf so vielen Ebenen schwachsinnig

  39. #33 18_1968 (16. Jul 2015 11:20)

    „Die wahren Kosten sind die immaterieller Natur, nämlich der Verlust deutscher Kultur.“
    = Zerstörung deutscher Kultur u. damit des dt. Volkes. Derlei ist zum einen ohnehin monetär nicht erfassbar u. zweitens genau das, was das Gros der unverhohlenen Masseneinwanderungsfanatiker -hoffnungslose Gutmenschen mal gefällig ausgenommen- als das eigentliche Ziel auserkoren haben; der afrikanische/orientalische/südosteuropäische Landnehmer ist hierbei ebenso bloß nützlicher Idiot, wie das omnipräsente, mantra-hafte Wiedergekäuen von „Flüchtlingen“ u. Asyl, Menschenrecht u. Verantwortung, nur Mittel zum Zwecke ist.
    Wobei anzumerken ist, dass eben jene einheimischen Deutschlandvernichter wiederum als nützliche Idioten der Invasoren sowie deren einheimischer Lobbyisten fungieren.
    Letztlich schmarotzen beide Umvolkungsfraktionen voneinander ebenso wie von den Deutschen, denen sie de facto den Krieg erklärten u. somit unsere begründeten Feinde sind.

  40. Hier im Krankenhaus steht eine weitere Reihenuntersuchung für 350 Asylanten an. Das ärztliche Personal und die Pflege pfeifen auf dem allerletzten Loch, Urlaubszeit, Krankheit, Schwangerschaften… und dann noch das.

    Möchte jetzt nicht Notfallpatient sein.

  41. Im Februar 2013 schätzte die der SVP nahe stehende „Schweizerzeit“ die Asylkosten auf Brutto 7 Mia. Franken pro Jahr.

    Geschätzte jährliche Asylkosten von über 7 Milliarden Franken (89’145 x 80’000 Franken = 7, 132 Milliarden Franken). In den 80’000 Franken Durchschnittskosten pro Asylant und Jahr eingerechnet sind nebst Unterkunfts-, Verpflegungs- und Kleiderkosten sämtliche Ausgaben für Betreuungsfirmen, Sozialhilfe, Familiennachzug, Dolmetscher, Anwälte, Gerichte, Polizei, Gefängnisse, Ausschaffungsflüge, aber auch durch Kriminelle angerichtete Schäden und vieles mehr.

    Zu diesen Angaben gab es keine namhaften Einsprachen.

    Unterdessen (2015) muss man diesen Betrag etwa verdoppeln, d.h. 14 Mia. Franken.
    Zum Vergleich: Das CH-Militärbudget ist etwa 5 Mia Franken pro Jahr.

  42. Wenn man Kreispolitiker Glauben schenken darf, warum viele Straßen so marode sind und diese nicht instand gesetzt werden:

    Antwort: Kein Geld

    Wenn man anderen Politiker Glauben schenken soll, warum andere Projekte, welche für die steuerzahlende Bevölkerung gedacht sind, nicht realisiert werden können:

    Antwort: Kein Geld

    ABER:

    Wenn es z.B. um die Errichtung von neuen Asylantenheimen geht:

    Geld ist da!

    Griechenlandrettung, damit die Griechen bzw. viele Menschen dort weiterhin über ihre Verhältnisse leben (und man die Banken sowie die Amerikaner aus geostrategischen Interessen befriedigt):

    Geld ist da!

    Für die US-Besatzer, welche in Rammstein sich ein neues Krankenhaus bauen, damit diese sich weiterhin in aller Welt austoben können von deutschen Boden aus, seitens vom Land Rheinland-Pfalz und dem Bund in Berlin wird zugesichert:

    Geld ist da!

    Was soll das nur alles? Merkt die Bevölkerung nicht, dass die meisten Politiker, vor allem diejenigen, welche grad an den entscheidenden Stellen sitzen, nicht im Interesse des Volkes handeln, sondern nur ihren Geldgebern und anderen verpflichtet sind (außer dem Volk bzw. den Menschen, welche sie gewählt haben anscheinend)?? Es ist zum kotzen!

    Leute, wacht endlich auf und handelt dementsprechend (sprich Votumsabgabe bei den Wahlen, obwohl, bringt das was wenn die Wahlen, was ich vermute, eh gefälscht werden…)

  43. Was das alles kostet? Z. B. die Gesundheit:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/jugendlicher-tritt-brutal-auf-mann-46-am-hauptbahnhof-ein-id10875832.html

    Bezeichnend für den Lügen-und Hetzblattverlag Funke:

    „…Kommentare

    Kommentar schreiben

    13.07.201519:44

    Blockierter Kommentar.

    Name von Moderation entfernt | #2

    Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

    melden|antworten

    13.07.201519:42

    Blockierter Kommentar.

    Name von Moderation entfernt | #1

    Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

    Es dürfte damit klar sein, um was für „Männer“ es sich hier wieder handelte.

  44. Der „Asylirrsinn“, der kein Irrsinn ist, sondern geplanter Völkermord durch Verdrängung kostet bereits heute sehr viel und die Eindringlinge fühlen sich – zumindest in Frankreich – stark genug, langsam zum offenen Bürgerkrieg übergehen zu können:

    Mutmaßliche Islamisten sollen in Frankreich die Enthauptung eines Soldaten geplant haben.
    Am frühen Dienstagmorgen war ein Brandanschlag auf eine Ölanlage verübt worden, Explosionen führten zu Bränden an zwei Tanks. An einem dritten Tank wurde später ein Zünder gefunden. Cazeneuve sprach von einem „kriminellen Akt“, das Motiv blieb aber unklar. Rund eine Woche zuvor hatten Unbekannte bei einem Einbruch in einem Militärdepot in der Region Plastiksprengstoff und Zünder gestohlen.
    (Quelle: http://www.freenet.de/nachrichten/topnews/terrorverdaechtige-wollten-offenbar-soldaten-enthaupten_4958534_4702792.html )

    Interessant auch diese Ausführungen:
    http://www.sezession.de/50503/bevoelkerungsaustausch-in-europa-iii-perspektiven.html

    Es soll keiner sagen, er hätte das nicht gewußt oder geahnt!

  45. Mein Cousin ist ja erst vor kurzem her geflüchtet und kenne in etwa die Kosten.

    – Er bekommt im Monat etwa 190 €
    – Zusätzlich besucht er regelmäßig einen Deutschkurs.
    -Unterkunft im Heim inkl Essensrationen
    -und dann noch der zusätzlich Verwaltungskram

    Die größte finanzielle Unterstützung bekommt er jedoch von unserer Familie + Klamotten für den Alltag.

    Um die Flüchtlinge schneller am Arbeitsmarkt teilhaben zu lassen, müssten man den bürokratischen Aufwand viel effizienter gestalten. Die Flüchtlinge wollen ja arbeiten und das asap.

  46. Vor allem Ostdeutschland ist noch „zu weiß“:

    Anetta Kahane fordert mehr schwarze und bunte „Deutsche“

    (….)“Wir brauchen die zweite Wende – kulturell und emotional“

    Die Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane, gab Kretschmann – „von seinen vermutlich egoistischen Motiven abgesehen“ – recht. Sie hält die geringe Präsenz von Flüchtlingen in den Ostländern für ein großes Problem: „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind. Und es gibt einen Strukturwandel, ganze Gegenden entvölkern sich“, sagte Kahane. „Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, würde ich sagen: Es ist Zeit für die zweite Wende und einen neuen Aufbau Ost, infrastrukturell, emotional, kulturell.“
    Ein Drittel Deutschlands blieb weiß

    Das bedeute aber auch größeres Engagement: „Das muss man wollen, man muss sich darüber klar werden, dass es im Osten mehr Unerfahrenheit mit Fremden, mehr Abwehr gibt“. Es sei „die größte Bankrotterklärung der deutschen Politik nach der Wende“ gewesen, dass sie zugelassen habe, „dass ein Drittel des Staatsgebiets weiß blieb“. Kahanes Stiftung engagiert sich seit Jahren gegen Rassismus und für den Aufbau demokratischer Gegenstrukturen, vor allem in den östlichen Bundesländern. „Willy Brandt sprach vom Zusammenwachsen dessen, was zusammengehöre, und meinte die weißen Deutschen“, sagte sie. „Das hat einen nationalistischen Auftrieb ausgelöst. Ein paar Millionen andere wurden glatt vergessen. Wenn damit jetzt Schluss wäre, fände ich das ausgezeichnet.“

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-es-ist-zeit-fuer-einen-neuen-aufbau-ost/12062620.html

  47. Der Osten ist aber ganz schön unterrepräsentiert in Eurer Aufstellung!
    Laut Tageslügel brauchen wir einen neuen Aufbau Ost (wobei Aufbau den Aufbau neuer Asylbetrüger-Heime meint). Die Gutmenschen können es einfach nicht verwinden, dass wir noch schmale Landstriche haben, wo wir ohne iskamische Kültürbereicherüng leben können- widerlich!

  48. #19 Hansi (16. Jul 2015 11:02)

    Ich mach gern bei Aldi/Lidl/Penny etc. in der Kassenschlange, gut hörbar, folgende Rechnung auf
    (an meine Begleitung gerichtet):

    „Irgendwie kann ich die Zahl nicht glauben, rechne doch mal mit: 600.000 Personen, deren Antrag auf Asysl abgelehnt wurde, plus 600.000, deren Antrag noch läuft, war Stand Ende 2014.
    Plus 400.000 Personen, die in diesem Jahr insgesamt hinzukommen macht also 1,6 Millionen Menschen. Die Kosten pro Person und Monat betragen durchschnittlich 1500 € pro Monat, das macht dann im Monat … ähhhh…

    (ab hier hat man die Aufmerksamkeit fast des gesamten Ladens)

    … ähhh also 1500 mal 1,6 Millionen, das sind dann 2,4 Milliarden…
    (effektvolle Kunstpause – Betrag wirken lassen)
    …also 2,4 Milliarden Euro pro Monat, das sind im Jahr dann 28,8 Milliarden, jedes Jahr.
    Kannst Du Dir achtundzwanzigtausendachthundert mal eine Million Euro vorstellen?“

    Häufig sehe ich dann die nach innen gekehrten Blicke der Leute – Michels Wecker wieder mal ein kleines Ping! entlockt.

    DerSonnerich

  49. Ich bezweifle, dass die offiziellen Zahlen auch nur annähernd die Realität widerspiegeln.
    Oben steht Bayern im ersten Halbjahr 60.000, woanders hab ich gelesen 70.000. wieder wo anders stand, dass in Rosenheim (eigentlich ein Kaff) auf einen Sitz gleich 600 aufgegriffen wurden. Nochmal wo anders, war von 1000 insgesamt pro Tag die Rede. Egal welche Zahl man als Basis nimmt, die passt mit keiner anderen auch nur irgendwie zusammen.
    Dann wird behauptet im ersten Halbjahr 141.905
    deutschlandweit, was auch wieder nicht mit den 70.000 des keineswegs grössten Bundeslandes zusammenpasst. Ich erinnere mich aber auch irgendwo gelesen zu haben, dass im ersten Halbjahr 300.000 gekommen sind, da gehen zu den Asylanträgen schlappe 115% ab.
    Wo bleiben die alle, werden die als Familienangehörige als 1 Person geführt, wobeis tatsächlich 2 oder 3 sind. Oder sind das welche, die gleich H4 kriegen.
    Dann Muflons im ersten HJ 8500, im gesamten Jahr aber bloss 15.000, wobeis bisher immer so war, dass im 2. Hj doppelt soviele kamen wie im ersten. Eher richtig wären deshalb 25.000.

    #19 Hansi; Das ist ja fast noch billig, wenn man bedenkt wieviel uns das Griechendrama aktuell kosten soll. Nur tragen die Asylbetrüger noch weniger wie die 2% der Griechen zur EU-Handelsbilanz bei, nämlich stolze 0%

    #22 Heta; Danke, mir ist schon schlecht.

    #30 arminius arndt; Was hilft da Brandschutz, wenn die mitten in der Wohnung ein Lagerfeuer anzünden, weil sie zu blöd sind einen Elektroherd zu benutzen. Gut, es gäb immer noch Holz bzw Kohleöfen, aber die werden wohl auch nicht unfallfrei benutzt werden können.

    #34 sauer11mann; In Mazedonien herrscht Krieg, seit wann, das muss mir völlig entgangen sein. Wobei auch Krieg kein Asylgrund ist. Lediglich politische Verfolgung. Wenn aber jemand politisch verfolgt ist, wie schafft der es, durch die Passkontrolle zu kommen? Ich mein, vor 50 Jahren hätt ich gesagt ok, kann passieren, dass einer durchschlüpft, weil man unter nem Meter bedruckten Papier seine Daten übersieht. Heute mit Computer ist so ne Anfrage in ner Zehntelsekunde durch. Aber gleich über ein Dutzend im selben Flieger wär auch damals nicht gegangen.

  50. Ich denke, die Kosten pro Asylbetrüger belaufen sich im Durchschitt auf etwa 1.300 /€/Kopf/Monat. Als ca. 15.600 €/Kopf/Jahr.
    Darin enthalten sie quasi der Hartz-4-Regelsatz, Wohnbeihilfe, usw. und die Gesundheitsversorgung.
    Außerdem die Integrationsleistungen für Sprachkurse, Dolmetscher, Zuwandererspezifischer Verwaltungsaufwand, Justizkosten (Polizei, Gefängnisaufhalte, Prozeßkosten, etc.).
    Letztere nehmen Zuwanderer überproportional in Anspruch, weil sie mehr kriminell sind, als der Bevölkerungsdurchschnitt.
    Wenn man zusätzlich auch noch die Abschreibungen für kurzfristige Unterkünfte berechnet, dürften weiter Kosten (geschätzt 100 €/Kopf/Monat) hinzukommen.
    Also Kosten Beispielsweise 5.000.000 Zuwanderer
    ca. 78.000.000.000 €/Jahr.
    Erheblich mehr, als die Landesverteidigung und die Bildungskosten jährlich!
    Noch Fragen, Kienzle?

  51. Diese Zahlen sind schwindelerregend und hervorragend geeignet als kleine Aufwachhilfe für politisch inkorrekte Anfänger, die noch nicht so recht blicken, was da abläuft, aber auch keine überzeugten Gutmenschen sind, sondern einfach nur arglos und uninformiert. (aka „das Volk“)

    Daher sind solche Aufstellung von sehr hohem Wert, und es ist praktisch, wenn man ein paar besonders markante, schockierende Zahlen auswendiglernt und sie im Freundes-, Bekannten- oder Kollegenkreis ins Gespräch einfallen lässt (Quelle ebenfalls auswendiglernen für eventuelle Nachfragen) und/oder im Internet verbreitet.

    Aber sich selber damit verrückt zu machen oder gar Ideen überlegen, wie man die ganze Asylsache billiger machen könnte, ist nicht so sinnvoll, denn das lenkt nur vom Eigentlichen (und nicht Verhandelbaren) ab:

    Diese Leute gehören nicht hierher und müssen wieder gehen. Punkt.

    Solange das nicht so weit ist, solange sie nunmal da SIND, müssen sie was essen und was anziehen. Das Zeug ist da, davon müssen wir nicht verhungern und nicht nackig rumlaufen.

    Alle Ideen, wie man das billiger machen könnte, gehen in Richtung „Die sollen was arbeiten und die Sprache lernen und sich integrieren“ – aber das ist nicht wünschenswert! Wir brauchen die Arbeitskraft von denen nicht und es führt nur dazu, dass sie sich besser in der Gesellschaft verwurzeln und die Rückführung sehr viel schwieriger wird.

  52. Ich habe seit einigen Tagen einen unheilbaren Schwerkranken zu Hause.
    Der Arzt hat eine Urinente und u. a. Hilfsmittel verschrieben.

    Die muss ich selber bezahlen, weil der MDK noch nicht hier war und deshalb keine Pflegestufe feststellen konnte.

    Wir haben ein Leben lang gearbeitet und zahlen trotz Rente immer noch Steuern und auch Beiträge und werden hier abgewiesen wie die Bettler.

    Pech für uns, wir sind nicht schwarz….

  53. #72 Stefan Cel Mare

    Ich glaube, Kahane liegt da etwas falsch:
    ++++++++++++++++++++
    Kahane samt ihrer Eltern waren kommunistische Elite in der DDR. Sie hat als IM Victoria !
    Menschen an die Stasi verraten und ausgeliefert.

    Und sowas macht hier antideutsche Hetzpolitik mit unserem Geld.

    Die ist nicht nur MITSCHULDIG, sondern SCHULDIG an den Opfern der Kommunisten in der DDR!

  54. #66 Hansi (16. Jul 2015 12:32)

    … steter Tropfen hölt den Stein.

    Menschen aus ihrer Bequemo-Ecke zu holen ist halt n Marathon.

    Aber Deinen Traum teile ich natürlich!

    DerSonnerich

  55. April 2015
    Dank sprudelnder Steuern und Beiträge haben Bund, Länder und Sozialversicherung im vergangenen Jahr einen Milliardenüberschuss erzielt. Die Gemeindekassen dagegen verzeichneten ein Defizit von rund 700 Millionen Euro. Unter dem Strich habe der öffentliche Gesamthaushalt ein Plus von 6,4 Milliarden Euro erzielt, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit.
    —————–
    Der für Sprudel sorgende deutsche Steuerzahler,sieht davon nichts wieder..
    schließlich wurde ihm die schwarze Null
    verordnet..
    Genug Moneten für Asylanten..
    Ich will auch gepampert werden und ne gratis
    Gesundheitskarte und Friseurbesuch für lau..
    Umsonst Bus und Bahn fahren..
    Bekocht und von deutschen Dussels,
    eingekleidet und im 4 Sterne Hotel untergebracht werden..
    Antifa Bodygards haben und Taschengeld..
    Alles für lau..monate bis Jahrelang..

    Ach ja..ne Therapie wegen Traumatisierung ob des Verlustes meiner Heimat,hätt ich auch ganz gern..

    Gibts aber alles nicht für Deutsche..

  56. #27 Franz (16. Jul 2015 11:09)

    #5 magnum (16. Jul 2015 10:46)

    Es kommen meist Asoziale, Analphabeten und Kriminelle.
    ——————————————
    Nicht zu vergessen: Kranke und Behinderte
    Marode Gebisse, HIV-Positive und bereits AIDS-Kranke.
    Gerade hier sind die Zahlen extrem gestiegen und die Kosten sind immens hoch.
    Und wer trägt die Kosten?
    Natürlich nicht Frau Merkel sondern die gesetzlich Krankenversicherten.

    Und hinzu kommt dass den Pflichtversicherten in den letzten Jahren immer weniger Leistungen bewilligt worden sind bzw. der Leistungskatalog der Krankenkassen massiv zusammengestrichen worden ist und dies bei steigenden Beitragssätzen !

  57. # 61

    und wo sollen die Arbeitsplätze her kommen? Wir selbst haben derzeit schon 14 Millionen Arbeitslose, darunter viele Facharbeiter, IT Experten und Ingenieure. Jeder dieser Facharbeiter aus Afrika und sonstwo erhöht die Arbeitslosen ! Und wer macht die 1 EUR Jobs? Lauter Alte Deutsche über 58 Jahre weil sich die schlauen Zuwanderer sofort nach 1 Stunde krank melden und nicht mehr auftauchen.

  58. bei den Kosten nicht vergessen die 2 Millionen Menschen die in der Asylindustrie beschäftigt sind und die zusätzlichen Kosten durch Polizei, Gesundheitswesen, öffentliche Ausgaben, Schulen, Kurse, Gefängnisse.
    Rechnet man die 2 Millionen nur mit 2500 EUR Gesamtkosten (inclusive Büro, Sozialkosten) sind das schon alleine 5 Milliarden monatlich = 60 Milliarden pro Jahr, also kann man von Gesamtkosten mindestens 100 Milliarden pro Jahr inzwischen ausgehen

  59. Man bekommt das große Kot*en wenn man die vielen Gutmenschen reden hört, Jetzt wird sogar im Kinderfernsehen Flüchtlingsreklame gemacht. (man kann offenbar nicht früh genug anfangen die Gehirne der Kleinen zu waschen und auf Linie zu bringen)

    Man hört immer wieder so Sprüche wie z.B. „man kann ja die Verzweiflung der Menschen verstrehen, da sie in ihren Länder nicht die selben Möglichkeiten haben wie wir“ – „wir haben das Glück in einem reichen Land zu leben“ – „wir sind historisch verpflichtet …“
    Doch keiner kann sagen wie vielen wir helfen sollen/können. Sollen wir so lange helfen bis wir selber Hilfe brauchen? Sind wir etwa schuld wenn in vielen Ländern nichts funktioniert, ausser der Korruption und des muslimischen Hassglaubens?
    Warum genen die Menschen nicht in die unsäglich, wirklich reichen Staaten auf der arabischen Halbinsel? Sollen wir angeblich Reichen noch mehr Schulden mach für zukünstige Generation? Warum diese saublöde Gelaber von der historischen Schuld der heutigenen Generationen, in wie fern können die Schuld sein? Ist Schuld nur für Deutsche erblich, aber für alle anderen nicht?
    Da kommen so junge Menschen, ohne jede Lebenserfahrung daher und wollen allen anderen einreden, dass wir unbedingt allen helfen sollen. Diese Grünlinge dürfen gerne helfen und sich vielleicht dabei so gut fühlen wie nie. Doch auch sie werden dann erkennen, dass vielen nicht zu helfen ist, denn sie wollen sich lediglich einen Lockeren machen, auf Kosten anderer. Wenn man bedenkt wie viel Hilfe aus der ganzen Welt schon nach Afrika geflossen ist und wie es dort ausschaut und was sich dort getan hat, wird einem Speiübel! Beispiel Simbabwe, einst blühendes reiches Land, doch ohne die vertriebenen WEISSEN FARMER, inzwischen eines der ärmsten Länder. Man muss einfach auch einmal akzeptieren, dass es Menschen gibt die „NICHT WOLLEN“ und nicht immer nur bejammern, wie arm sie sind. Wir verdienen unser Geld nicht im Schlaf und jeder bekommt ein Haus und Auto geschenk, hier muss man dafür arbeiten. Dies ist vielen Afrikanern überhaupt nicht bewusst. Auch die Tatsache, dass hier ein anderer Arbeitakt und eine andere Arbeitsmoral herrscht. Ich kenne Afrika von Nord, Ost und West. Es ist einfach erschreckend was die dort aus ihren Möglichkeiten machen; meist nichts, man wartet lieber darauf dass einer kommt und hilft, oder man handelt mit irgend welchen Dingen.

  60. #45 Radetzky (16. Jul 2015 11:36)
    Durch den Asyl-Irrsinn verlieren wir unser bisheriges Leben, fühlen uns fremd und unsicher im eigenen Land.

    Das Heimelige und die Geborgenheit geht zum Teufel und in nicht allzuferner Zeit wird es sogar richtig gefährlich.

    ________________________________________________

    ja, leider. ich kann dieses hektisch, hyperaktive orientalische treiben in den innenstädten und marktpassagen nicht mehr ausstehen. überall dönerläden, handyshops, 1€shops und diese kack-eklig versifften schisha bars, wo sie ihren dekadenten, faulen way of life celebrieren.

    mir ist der spass an allem vergangen. auch mein leistungswille. ich mache nur noch dienst nach vorschrift. man wird regelrecht demoralisiert.
    warum können die afrikaner und nahostasylanten nicht in ihren kolonien frankreich, belgien, portugal und in großbritanien zuflucht finden. sprachlich wäre das ausserdem eine kleinere hürde.
    unser einziger vorteil gegenüber den franzosen war, dass wir eine recht heterogene gruppe von ausländern hatten, wie die klassischen gastarbeitern, russen, polen und teilweise asiaten und schlaue inder. jetzt aber bekommen wir die orientalischen und schwarzafrikanischen kulturbremser zusätzlich zu den ganzen zigeunern osteuropas. da läuft nichts mehr mit integration, da wir es kaum schaffen, die „anderen“ ausländer vernünftig zu integrieren.

    erst gestern habe ich wieder gelesen, dass schwarz-afrikaner nicht abgeschoben werden konnten, weil sie von deutschlandhassern unterstützt wurden.

    mir gehen nicht diese zecken auf den geist, sondern der staat, der sein gewaltmonopol nicht wahrnimmt. gegen asyldemonstranten ist man wie in jenfeld-hamburg konsequent, hier ziehen sie den schwanz ein.

    was ist das für ein rechtsstaat. wo zum teufel lebe ich hier. wird man bald verbrecher nicht mehr einbuchten können, weil sie von ihren clans beschützt werden? so ein staat, der seine gesetze nicht vollzieht, verliert irgendwann seine legitimation. wir werden auf allen fronten zurzeit verarscht. mit gesetzen und verträgen wird nach gutdünken verfahren. wo leben wir eigentlich!?
    wollen wir die verhältnisse, wovor die asylanten in ihren ländern geflohen sind? die sind hier im paradies angekommen, da wird man kaum erwarten, dass sie sich irgendwie anstrengen werden. sabatical ist angesagt.

    dieser staat mit ihren debilen politkern spielt mit dem feuer…..

    ps. leute lasst euch nicht entmutigen durch irgendwelche wahlergebnisse, wo die asylparteien führen. die bisherigen 40% nichtwähler werden in solchen statistischen werten nicht berücksichtigt. die gilt es zu aktivieren. die jenigen, die heute noch wählen gehen, sind leute, die von diesem system direkt oder indirekt profitieren. die wählen natürlich den jetzigen filz weiter.

    noch eine kleine hoffnung, dass das parteienspektrum durcheinander gewirbelt werden kann, zeigt die stadt hamburg. zu einer zeit (2001) bei der wir bei weitem nicht die probleme hatten, die wir jetzt haben, wurde die schill-partei gerade in hamburg mit fast 20% gewählt. ich glaube diese schillpartei von damals hätte heute mindestens 30% erreicht. potential für eine konservative volkspartei ist da. lets roll!

  61. @martin67:

    Ich habe seit einigen Tagen einen unheilbaren Schwerkranken zu Hause.
    Der Arzt hat eine Urinente und u. a. Hilfsmittel verschrieben.

    Die muss ich selber bezahlen, weil der MDK noch nicht hier war und deshalb keine Pflegestufe feststellen konnte.

    Wir haben ein Leben lang gearbeitet und zahlen trotz Rente immer noch Steuern und auch Beiträge und werden hier abgewiesen wie die Bettler.

    Das tut mir so leid. Das ist eine schreiende Ungerechtigkeit. Aber Du kannst im Moment nichts dagegen machen. Außer Kraft und Zufriedenheit daraus ziehen, dass Du das Richtige tust, dass es gut ist, den Angehörigen zu Hause zu pflegen, dass es gut ist, dafür Geld auszugeben, dass es etwas ist, was Dich (und die anderen, die mithelfen) Dein ganzes Leben lang zufrieden machen wird, weil Du es getan hast. In einem beschissenen Staat, der uns fremd und feindlich ist und es extrem schwer macht, so etwas zu tun, DENNOCH getan hast.

    Das gibt Kraft und innere Ruhe.

    (Und natürlich versuchen, die Restbestände an öffentlichen Geldern für uns, die aus alten Zeiten noch da und noch nicht komplett ruiniert sind, zu bekommen)

    Und wenn man tief verinnerlicht hat, dass die Regierung feindselig gegen Deutsche ist, dann ist es mit dem Staat wie mit einer unglücklichen Liebe: So lange man sie noch liebt, noch an ihr hängt, noch zurückhaben will, tut es weh. Aber wenn man zu der Ansicht gekommen ist „Das ist ein wertloses Arschloch – mit dem bin ich fertig“, dann kann man damit leben.

    Pech für uns, wir sind nicht schwarz….

    Was auch immer der Staat und die Gutmenschen Schwarzen in den Hintern schieben…ich möchte nicht um alles in der Welt schwarz sein. Allein die Vorstellung ist ein Alptraum.

    Alles Gute.

  62. #83 atheistischer…

    WENN,
    ja wenn meine Oma Räder hätte,
    wär sie ein Auto oder
    was auch immer.

  63. Eigentlich ist es müßig, sich über diese ganzen Zahlen aufzuregen. Dadurch ändert sich nichts.
    Die wichtigen Fragen sind andere:
    1. Wie kann man als ganz normaler Mensch dazu beitragen, diesen Irrsinn des Ausverkaufs unserer Heimat zu stoppe`?
    2. Wie kann man dafür sorgen, dass auch Deutschland z.B. Eritreer wieder nach Hause schickt, weil Dänemark und die Schweiz nachgewiesen haben, dass es dort keine – noch so lächerlichen – Gründe für Asyl oder Flucht gibt?
    3. Wie können wir als BürgerInnen dieses Landes dafür sorgen, dass die öffentliche Ordnung, die Anwendung von Gesetzen, die Innere Sicherheit usw. wiederhergestellt werden?

    Ich habe bislang keine Antwort darauf. Und leider kommen auch keine Antworten von Parteien wie AfD, Pro, Freiheit usw.

  64. Geheim-Dokument…Mitschrift von Bilderbergertreffen: Die Zerschlagung Deutschlands ist Programm

    >>…dadurch die U.S.A. als direktes Vorbild, weshalb wir die „Vereinigten Staaten von Europa“ real umzusetzen vermögen. Ein regierbares, geeinigtes Europa ist jedoch nicht möglich, wenn das eine Land reich, das andere Land arm ist. Da sich flächendeckender Reichtum und Wohlstand aus den unterschiedlichsten Gründen und Gegebenheiten nicht in jedem europäischen Land entwickeln lassen, und dies auch gar nicht in unserem Interesse liegen kann, ist eine schnellstmögliche Angleichung durch Herabstufung kapitalreicher, wirtschaftsgesunder Länder an ärmere Länder unbedingt anzustreben.
    …Diese Herabstufung werden wir durch Maßnahmen erreichen, indem wir intakte Länder, und hier denke ich in erster Linie an Deutschland, einbinden werden, die Verschuldung anderer Länder zu tragen und deren Defizite auszugleichen.
    …Eine fortschreitende Schwächung wäre somit gewährleistet und erhielte (in Anerkennung der Notwendigkeit von Rettungsschirmen) durchaus ihre offizielle Legitimation. Die Wichtigkeit einer Verschuldung Deutschlands – und zwar über Generationen hinaus – muss keiner wirtschaftspolitischen Beurteilung standhalten, sondern als gesellschaftspolitische Notwendigkeit verstanden werden. So ist es auch der Bevölkerung zu vermitteln, denn ansonsten werden wir früher als erwartet auf Widerstand stoßen.
    …Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist zum jetzigen Zeitpunkt (noch) notwendig. Da es den Prozess der notwendigen Schwächung Deutschlands mit unterstützenden Maßnahmen zu beschleunigen gilt, möchten wir zeitgleich die Möglichkeit jedweder Einwanderung anregen und unterstützen. Und zwar massivst.
    …Hier wird es auch in den nächsten Jahren wichtig sein, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die sich uns bieten. Das Land mit Zuwanderung zu fluten, sollte von allen als notwendig verstanden werden. Die deutsche Regierung ist aufgefordert, die Umsetzung ihres Auftrags (entsprechend der Vorjahre) auch weiterhin, nach Kräften, zu verfolgen.
    …Protest und Aufbegehren wird, wenn es denn überhaupt in größerem Maße dazu kommen sollte, nur aus dem rechten Lager erwartet. Diesem wird sich die breite Masse nicht anschließen – das Risiko gesellschaftlicher Ächtung wäre (dank jahrzehntelanger erfolgreicher Erziehungsarbeit) einfach zu hoch.
    …Wenn sich die Hinweise auf religiös-militante Ausschreitungen muslimischer Migranten auch häufen, es sei angemerkt, dass diese uns doch viel mehr nützen als schaden. Trägt ihr Einfluss nicht dazu bei, den Identitätsverlust der Deutschen zu beschleunigen? Entsteht nicht dadurch ein weitaus gemäßigteres Volk, als wie es uns in der Vergangenheit die Stirn bot?
    …Halten wir uns noch einmal vor Augen, worum es uns letztendlich geht: Wir möchten bis zum Jahre 2018…<<

    Quelle: https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/12/12/geheim-dokumentmitschrift-von-bilderbergertreffen-die-zerschlagung-deutschlands-ist-programm/

  65. Das alles ist bunter Wahnsinn im Endstadium.
    Sieg oder Untergang!
    (da beim bunten Wahn Sieg sogar theoretisch nicht möglich ist, bleibt halt nur der Untergang).

    MASSENEINWANDERUNG IST DER ERWEITERTE SUIZID.
    Das Ende des bunten Systems ist nah.

  66. #82 Reiner07 (16. Jul 2015 14:00)

    AMEN!!!

    Was noch schlimmer ist: Die GIZ-Ober-Fuzzies (ich war mal bei denen), also aktuell Merkel und Steinheini, glauben, von ihrem beschützten „Winken + Lächeln“- Mist der jeweils handverlesenen, westlichen, auserwählten Oberschicht der 3. Welt, in Protzopalazzo von Guinea bis Kenia, daß man derwegen 1,2 Milliarden Afrikaner so mal eben 1:1 nach Deutschland transferieren kann.

    Jaja…………………………

  67. #90 Schüfeli (16. Jul 2015 14:50)

    …“Das Ende des bunten Systems ist nah“

    Das muß heißen:

    „Das Ende des bunten Systems ist DA“

    Dieses Regime ist schon so tot,es merkt noch nicht mal wie es schon müffelt.

  68. Danke ! Diese Zahlen sind normalerweise in den „Giftschränken“ von Politik und Medien verschlossen.

  69. • Geschätzte Anzahl Nicht-Autochthoner die in Deutschland gemeldet sind, dabei keiner regulären Beschäftigung nachgehen und deren Lebens- bzw. verursachten Nebenkosten vom Steuer- und Abgabenaufkommen getragen wird:

    4.000.000 Personen

    • Geschätzte Kosten pro Person und Monat:

    2.500.- Euro

    • ergibt multipliziert mit der Anzahl der geschätzten Personenzahl pro Monat:

    10.000.000.000 Euro (10 Milliarden Euro)

    • ergibt pro Jahr:

    120.000.000.000 Euro

    • ergibt in einem Jahrzehnt:

    1.2 Billionen Euro (1200 Milliarden Euro)

    ——-

    Allerdings ist das Geld nicht verloren, es wechselt nur die Besitzer … der gemeine Steuerzahler finanziert also statt -im Weitesten Sinne- modernster Infrastruktur von der er selbst profitieren würde, über den Umweg dieser geschätzten 4 Millionen Personen (Tendenz steigend)

    die PROFITEURE DER ASYLINDUSTRIE.

  70. #94 Eddie Kaye

    120 Milliarden im Jahr? Wow! Da war meine Schätzung von 50 Milliarden jährliche Kosten für den Asyl-/Masseneinwanderungswahn ja noch konservativ.

    Was könnte man mit dem Geld nicht alles fürs eigene Volk machen:

    – das Bildungssystem sanieren : 7 Mill.
    – das Gesundheitssystem sanieren : 7 Mill.
    – alle Renten um 10% erhöhen : 24 Milliarden
    – die Steuern (kalte Progression) endlich senken : 10 Milliarden

    und dann sind immer noch 2 Milliarden übrig.

  71. #85 Esper Media Analysis

    der Asyl-/Masseneinwanderungswahn unserer Gutmenschen und „Eliten“ wird uns Deutsche langfristig zig Billioen Euros kosten (über 1 Billion ist ja schon weg), vom Verlust unserer Heimat, Kultur, Identiät mal ganz abgesehen.

  72. #88 daskind…

    geht mir auch so,
    fühle mich wie der
    kleine Kläffer, der bellt,
    und die Karawane zieht weiter.

  73. Der Stadtkämmerer von Hannover, Hansmann, hat für mehr Geld vom Land gekämpft und dabei die Kosten pro Flüchtling beziffert: 19.000 Euro pro Jahr.
    Das sind also die direkten Kosten für die Stadt. Dazu kommen noch einige weitere, die nicht von Hannover bezahlt werden müssen, etwa die Krankenversorgung, Kriminalitätskosten und einiges mehr.

    Wir können getrost von 2000 Euro monatlich ausgehen.

    Man vergleiche mit den durchschnittlichen Renten von etwa 900 Euro.

  74. #35 PigMohamed (16. Jul 2015 11:24)

    Da hat ja auf dem Bild jeder ein Handy, also wie geht das als Fluechtling und wer bezahlt das????

    Andererseits: Jeder, der ein Handy hat, muss auch lesen können. Dann können wir uns wenigstens die Alphabetisierung-Kosten sparen.

  75. #95 BePe (15:25)

    Steht natürlich Jedem frei, eine richtigere Personenzahl Nicht-Autochtoner Alimentierter -bzw. exaktere, durchschnittlich monatlich anfallende Brutto-Kosten zu benennen – oder nicht – jedenfalls – würde man die

    • geschätzten Kosten pro Person und Monat mit:

    1.042.- Euro bemessen

    • ergäbe dies multipliziert mit der Anzahl der geschätzten Personenzahl pro Monat:

    4.168.000.000 (4 Milliarden 168 Millionen Euro)

    • ergäbe dann pro Jahr Ihre konservativ geschätzten:

    50.016.000.000 Euro (50 Milliarden 16 Millionen Euro)

    ——-

    1.042.- Euro decken meiner Meinung allerdings gerade mal die -individuell extrem unterschiedlichen- Brutto-Unterbringungskosten * pro Person – kurz:
    ich kann Ihrem Überschlag nicht zustimmen.

    ——-

    * Allein die gelegentlich anfallende Haftkosten betragen bspw. schon 100 Euro pro Person und Tag
    Quelle: Wiki

  76. #96 BePe

    Weder Wahn noch Gutmenschen!

    Dies ist ein kalter Staatsstreich, Ziel: Zerstörung! Wir Bürger sind Bevölkerungsmasse, wir haben keine Mitspielrechte in diesem dreckigen, faulen, kriminellen Spiel. Deutschland soll als Erstes zerstört werden, weil es wirtschaftlich am erfolgreichsten ist. Deshalb kommen die Asylanten fast alle nach Deutschland.

  77. #82 Reiner07

    Jetzt wird sogar im Kinderfernsehen Flüchtlingsreklame gemacht. (man kann offenbar nicht früh genug anfangen die Gehirne der Kleinen zu waschen und auf Linie zu bringen)
    ++++++++++++++++++++++++++
    So ist es!

    Meine Enkel wohnen in Oberbayern. Da lassen die Bayern nichts unversucht, um Kinder gehirnzuwaschen.

    Mein 5jähriger Enkel geht in einen Kindergarten im Landkreis BGL, Kreisstadt Bad Reichenhall.

    Die Tante hat den Kindern etwas von einem armen Mann erzählt, der unschuldig im Gefängnis eingesperrt war, schimmeliges Brot und dreckiges Wasser bekam, weil er nicht in den Krieg wollte.

    Einem 5jährigen in dieser Umgebung sollten die Natur und die Heimat nahegebracht werden. Und da erzählt so eine Frau Schauergeschichten, die die Kinder bis in den Schlaf verfolgen.

    Das ist Bayern – und es wundert nun schon nicht mehr, warum die Menschen dort oft so bekloppt sind. Viele jedenfalls.

    Liegt es vielleicht am Sauerstoffmangel, der durch die Höhen über NN verursacht wird…..?

  78. #11 lorbas

    In der Flüchtlingsunterkunft haben Kosovarische Asylbetrüger traumatisierte Schutzsuchende sämtliche Duschköpfe in den Duschräumen abgeschraubt. Wer von den anderen Flüchtlingen duschen möchte, muß die Duschköpfe „mieten.“

    Ein ähnliches Geschäftsmodell gibt es in Heidelberg: Ein Teil der angeblichen Flüchtlinge nimmt seine Fahrräder mit auf die Zimmer, weil andere Mitbewohner, anscheinend Zigeuner, sonst die Ventile abschrauben und dann für einen Euro wieder verkaufen.

    Von wegen „Eine Krähe hackt der Anderen kein Auge aus“ … 🙂

  79. #100 Eddie Kaye

    es war ja nicht als Kritik gemeint. 😉
    Meine 50 Milliarden-Schätzung ist ja auch nur als konservativ geschätze Untergrenze zu verstehen, nach oben offen. Wenn man alles zusammenrechnet, Verwaltungskosten, Kriminalitätskotsen, Gesundheitskosten und und und, kommt man wohl tatsächlich auf jährlich 100+XX Millarden Euro Schaden.

  80. #101 Midsummer

    Du kannst 100% davon ausgehen, dass es einem großen Teil der BRD-„Eliten“ einzig und allein um die Vernichtung der kulturell-ethnischen Identität der Deutschen geht.

    Die Ausländer sind da nur Mittel zum Zweck, denn diese deutschenhassenden BRD-„Eliten“ interessieren sich nicht im geringsten für diese Ausländern.

  81. Und weder Afrika noch dem Nahen Osten, der nicht unbedingt interessieren muss, Kohle ist dort nicht das Problem, geht es dadurch auch nur einen Deut besser. Ganz im Gegenteil.
    Dieses Geld wird ausgegeben, um den kulturellen Untergang Europas zu ermöglichen und zu beschleunigen.
    Man nennt sowas auch ein beispielloses Verbrechen unserer Verräter in den eigenen Reihen!!!

    Afrika fit machen (Geburtenkontrolle, Bildung, AUFKLÄRUNG, Befreiung von faschistischen und reaktionären Ideologien, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit), wenn denn EU, USA und UNO eines Tages doch noch auf die Idee kommen sollten. Wie? Wenn es nicht anders geht, vorübergehend auch mit Militär. Nur dann bitte intelligent, also in Absprache mit den konstruktivsten Kräften vor Ort. Kompliziert und idealistisch? Mit Sicherheit, aber das haben Jahrhundertprojekte, die am Ende auch etwas bringen sollen, so an sich.
    Andernfalls wird es sowieso nur weltweiten Krieg geben. Ist das besser???
    Sollte dies nach 40-80 Jahren keinen Erfolg bringen, muss man es wieder lassen und Konsequent die Schotten dicht machen.

    Und Europa bewahren!!!

  82. #32 Guggireschgi (16. Jul 2015 11:16)

    Ganz schnell ein Teil d. Kosten aufgestellt/gerechnet:
    1) 450.000 Asylanten 2015 x 15.000 Euro = 6.75 Mrd. Euro
    2) MUFL 18.000 x 60.000 = 1.080 Mrd. Euro
    3) Hartz 4ler unter den 2014 nicht abgeschobenen = angen. 150.000 x 800 Euro i. M. x 12 = 1.440 Mrd. Euro
    4) 2.300 neue Beschäftigte x ca. 45.000 Euro an Lohnkosten = nur 100 Mio Euro = „günstig“
    Das sind schon, bei nur diesen 4 Positionenen ==> 9,37 Mrd. Euro…. da hab ich noch viele Sachen vergessen….
    Es gaukelt uns eine Physikerin + „ein Herr im Rollstuhl“(dafür kann er nix) erst Griechenland vor und jetzt die SCHWARZE NULL… Pustekuchen
    Bundeshaushalt 2014 = 299 Mrd.- nur Zinsen 26,78 Mrd.
    Verteidigung 32,97 – 11%
    Lassen die in diesem Tempo weiterhin diese Truppe ins Land (+es kommen die Nachzügler) und schieben nicht ab, ist
    der Asylhaushalt in 2018 größer als der Verteidigungshaushalt (prozentual).
    Das Krankenkassen und Rentensystem bricht dafür umso schneller in sich zusammen.
    Darüber nachdenken darf man nicht….

    Alle Zahlen sind Kokolores!
    Was ist mit den Asylanten der letzten Jahre? Kosten die plötzlich nichts mehr?
    Was ist mit den Personen, die zu einem Asylanten über den „legalen“ Familiennachzug nachgeholt werden. Diese Gruppe dürfte die der Asylanten um ein vielfaches übersteigen!

    Multipliziert alle errechneten Zahlen mit dem Faktor 10 und Ihr seid wahrscheinlich noch nicht einmal nahe dran!!

  83. konsequent! Und alles nur ein Traum, der leider nicht wahr wird, dank der heutigen „Politiker“ und ihrer bewundernswerten Genialität. Immerhin können sie bis zur nächsten Wahl denken. Aber selbst das fällt ihnen oft schon sehr schwer. Übelst!

  84. #105 BePe (17:21)

    Das ich Ihnen -wie weiter oben geschrieben- nicht zustimmen könne – bitte ebenfalls nicht als »Kritik« verstehen, sondern als meine Analyse und Überprüfung mit den mir zu Verfügung stehenden bescheidenen »Informationen«, deren Wahrheitsgehalt nicht wirklich feststellbar ist … ich habe ebenfalls wie Sie -der Aufforderung des Threaderstellers entsprechend- eine Schätzung abgegeben (eigentlich nur eine Zahlen-Theorie formuliert), die auch nur als Solche verstanden werden sollte.

  85. #106 BePe (16. Jul 2015 17:25)

    Du kannst 100% davon ausgehen, dass es einem großen Teil der BRD-„Eliten“ einzig und allein um die Vernichtung der kulturell-ethnischen Identität der Deutschen geht.

    Deutschland soll an die Wand gefahren werden. Dazu gehört neben der bevölkerungstechnischen auch die wirtschaftliche und soziale Zerstörung.

    Deshalb kann die Asylflutung gar nicht teuer genug sein für unsere Volksverräter.

  86. #106 BePe (16. Jul 2015 17:25)

    Du kannst 100% davon ausgehen, dass es einem großen Teil der BRD-„Eliten“ einzig und allein um die Vernichtung der kulturell-ethnischen Identität der Deutschen geht.

    Die Ausländer sind da nur Mittel zum Zweck, denn diese deutschenhassenden BRD-„Eliten“ interessieren sich nicht im geringsten für diese Ausländern.

    Ja. So wie es aussieht, sind wir selbst zu „gutmenschlich“ und unterschätzen die psychopatisch kriminelle Energie unserer Regierenden und der sich an der Zerstörung Europas und speziell Deutschlands bereichernden Angehörigen der Asylindustrie (inkl. aller Ebenen, auch der ehrenamlichen Helfer).

    _

    https://de.wikipedia.org/wiki/Psychopathie
    gibt dazu diese Definition:

    Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei sind sie mitunter sehr manipulativ, um ihre Ziele zu erreichen. Oft mangelt es Psychopathen an langfristigen Zielen, sie sind impulsiv und verantwortungslos. Psychopathie geht mit antisozialen Verhaltensweisen einher, so dass oft die Diagnose einer dissozialen/antisozialen Persönlichkeitsstörung gestellt werden kann.

    _

    Das Völkerstrafgesetzbuch (VStGB) sagt dazu:
    http://www.gesetze-im-internet.de/vstgb/BJNR225410002.html

    § 6 Völkermord
    (1) Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,
    1. ein Mitglied der Gruppe tötet,
    2. einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
    3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
    4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,
    5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt,
    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
    (2) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 bis 5 ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

    Dazu fallen mir eine Menge Tatbestände ein, die hier regelmäßig Thema sind.

  87. Man muss aber beachten, dass das gewissermaßen keynesianische Nachfragepolitik ist, also Konjunkturstimulus, der sofort in die Wirtschaft fließt. Das ist „besser“ als Steuern senken, denn es könnte ja jemand auf die Idee des Sparens kommen (trotz Dragis negativem Realzins). Es ist wie der Boom nach der Wiedervereinigung, oder wie Kriegswirtschaft. Und das ist es auch – Krieg zur Zerstörung des homogenen Nationalstaates (kann man nicht brauchen, wenn man in Brüssels mehr Macht will)

  88. @ #103 martin67 (16. Jul 2015 16:41)

    Das ist Bayern – und es wundert nun schon nicht mehr, warum die Menschen dort oft so bekloppt sind. Viele jedenfalls.

    Die Menschen in Bayern sind sehr religiös. Eine Wanderung in der Natur, in den Bergen, und ein „Grüß Gott“ unter Wanderern ist obligatorisch.

    Das Problem liegt in einer völligen Fehlinterpretation der Worte Jesu:
    „Die andere Wange hinhalten“ … Solche Weisheit funktioniert u.U. in einer Familie, einem Dorf, einer kleinen Gemeinschaft – aber nicht in einer Großstadt oder einer globalisierten Gemeinschaft, wo Leute auf- und wieder abtauchen wie in einem „globalen Dorf“ (Marshall McLuhan und Quentin Fiore).

    „Lasset die Kindlein zu mir kommen“ … Welche Kindlein? Die welteweiten „Flüchtlingsströme“ allgemein? Oder aber die MUFL (»minderjährige, unbegleiteten Flüchtlinge«) speziell???

    Dieselben Bayern, die ihre Landsleute nördlich des Weißwurstäquators – heute immer noch! – als „Saupreußen“ abqualifiziert ( ähnlich den Kuffar bei den Muslimen), entdecken, nach geharnischten Kanzelworten, wie sehr doch ihr Herz für Asylbetrüger und djihadistische Infiltratoren schlägt.

    Herr, laß Abend werden!

Comments are closed.