minderjWas die ägyptischen Ureinwohner bereits vor 5000 Jahren praktizierten, erhält nun auch Einzug in Afghanistan. Dank der Japaner. Man baut Bewässerungskanäle (Video). Die afghanische Regierung will das nun überall im Land machen, weil sie festgestellt hat, dass das nicht nur dem menschlichen Broterwerb dient, sondern gleichzeitig den Taliban das Wasser abgräbt.

Außerdem ließ die Regierung Spielzeugwaffen verbieten, die es traditionell zum Zuckerfest gibt. Damit will man einer „Kultur der Gewalt“ vorbeugen. Wie diese Kultur wohl heißt? Die afghanische Polizei wurde angewiesen, das Kriegsspielzeug einzukassieren. Also ganz neue Sitten. Von bürgerkriegsähnlichen Zuständen kann da wohl keine Rede mehr sein.

Afghanistans Jugend hat aber offenbar keinen Bock beim Aufbau des Landes dabei zu sein.

asyl-mufl-aus-afghanistan

Die Bundespolizeidirektion Rosenheim berichtet:

Nahe der Anschlussstelle Piding stoppten Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Traunstein einen in Rumänien zugelassenen Kastenwagen. Auf der Ladefläche trafen die Beamten auf 16 Personen, die ungesichert auf dem Boden saßen (Foto). Eigenen Angaben zufolge handelt es sich um Minderjährige und junge Männer aus Afghanistan. Papiere für die Einreise oder den Aufenthalt in Deutschland hatten sie nicht. […]  Neun der Geschleusten wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die Aufnahmestelle für Flüchtlinge weitergeleitet. Die übrigen sieben waren noch nicht volljährig und konnten der Obhut des Jugendamtes anvertraut werden.

Alleine die sieben Jugendlichen kosten den Freistaat 420.000 Euro pro Jahr. Dafür könnte man in Afghanistan drei Kanäle plus Reihenhaussiedlung bauen.

Weibliche Jugendliche waren wie üblich keine dabei. Die sind zu Hause eingesperrt und müssen vier Mal die Woche sexuelle Dienste bei ihren Zwangsehemännern leisten. So steht es im Gesetz:

Das neue Gesetz trat 2009 in Kraft […] Nach dem neuen Gesetz, das das Privatleben von Männern und Frauen regelt, darf eine Frau das Haus zum Beispiel nur verlassen, „wenn die Erde bebt oder das Haus brennt“. Und schon gar nicht ohne Genehmigung des Mannes. […] „Die Frau ist verpflichtet, den sexuellen Bedürfnissen ihres Mannes jederzeit nachzukommen. Das Gesetz schreibt der Frau vor, ihrem Mann viermal in der Woche sexuell zur Verfügung zu stehen und all seine Wünsche zu erfüllen.

Da der Pascha nach islamischer Sitte vier solcher Sexsklavinnen in seinem Haus halten kann, entsteht auf der anderen Seite Männerüberhang. Dieser wird frech nach Europa abgeschoben.

All das, während wir fleißig Entwicklungshilfe zahlen:

Die Bundesrepublik ist heute für fast 90.000 Menschen afghanischer Abstammung zur zweiten Heimat geworden. Im Mai 2012 unterzeichneten Bundeskanzlerin Angela Merkel und der damalige afghanische Staatspräsident Hamid Karzai ein Partnerschaftsabkommen. Dieses umfasst auch Aspekte der Entwicklungszusammenarbeit. […] Deutschland hat Afghanistan seit 2001 rund 2,9 Milliarden Euro für die Entwicklungszusammenarbeit zugesagt. Damit ist die Bundesrepublik nach den USA und Japan drittgrößter bilateraler Geber.

Merkel unterschrieb also 2012 ein „Partnerschaftsabkommen“ mit einem Land, in dem die Frauen seit 2009 gesetzlich zu Hause eingesperrt sind und den rechtlichen Status von devoten Sexsklavinnen haben. Tolle Leistung, Frau Kanzlerin!

Zurück nach Deutschland, wo es mittlerweile von jungen Afghanen nur so wimmelt. Auch die Bundespolizeidirektion Kassel hat damit zu tun:

Im Bahnhof Gießen griffen Bundespolizisten gestern Abend drei zehn bis 14-Jährige Afghanen auf, die aus einem Jugendheim des Landkreises Gießen weggelaufen waren. Die Kinder waren ohne Fahrkarte im Zug Richtung Gießen unterwegs. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde das Trio wieder in die Obhut der Jugendeinrichtung gegeben.

Wer glaubt denn eigentlich, dass ein Zehnjähriger alleine aus Afghanistan kommt? Da gibt es doch bestimmt einen großen Bruder, der mit seinen Smartphone im Gießener Auffanglager hockt. Weil die Deutschen für „minderjährige unbegleitete Flüchtlinge“ ein V.I.P.-Asyl bieten, ist es natürlich günstiger, sich vor der Einreise zu trennen. Dumm nur, wenn die Kleinen dann zu den Verwandten wollen…

» Fast täglich Schleusungsberichte in der Polizeipresse, Stichwort Afghane / Afghanen

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

66 KOMMENTARE

  1. Deutschland bereichert sich an jungen Menschen aus moslemischen Ländern.

    Denn sie würden dringend in ihren Heimatländern gebraucht. Dort wird man finanziellen Ausgleich fordern….

  2. Unsere Soldaten haben da jahrelang ihr Leben riskiert um den größten Teil des Landes zu befrieden. Statt ihr Land gegen die Taliban weiter zu verteidigen und es aufzubauen schleichen die sich hier rein und fordern neue Moscheen.
    Ok, ist ja ein freies Land – die Frechheit ist, dass unser Regierung sie gewähren lässt!
    Einen Tritt in den Allerwertesten haben Regierende und MUFLs verdient, mehr nicht! Unabhängig davon, ob sie Moslems sind oder nicht – es ist ein Hohn, dass dafür Deutsche Soldaten gestorben sind!

  3. da staunt der fachmann , was man mit sche…ß arbeit alles machen kann . aber dann haben die gar keine freie zeit mehr zum bombem basteln , und sind abends immer müde .
    ich hatte das schon immer gesagt , mit arbeit versaust du dir den ganzen tag !!! und mußt dann noch dein eigenes obst und gemüse essen !

  4. Es ist kein Verbrechen, wenn eine Gesellschaft das Bleiberecht von Fremden an die Gebote der Nützlichkeit u?nd des eigenen Interesses knüpft.
    Ein Zustands Bericht:
    Schon nach Stunden sind neu Renovierte Unterkünfte für Invasoren in
    einem Erbärmlichen zustand, nach Tagen für unsere Verhältnisse unbewohnbar Überall nur noch Verwarlossungso das die
    Gutmenschliche Romantische Vorstellung vom“Armen verfolgten Flüchtling“ ins Wanken Gerät…
    Ja doch die Invasoren Bereichern uns bis zum Untergang Deutschlands.

  5. Wenn ich das Foto schon sehe, wird mir schlecht!

    Zusammenleben mit denen ist ätzend. Sorry!

    (Sehr, sehr seltene Ausnahmen bestätigen die Regel!)

  6. MMUFL
    Männliche minderjährige unbegleitete „Flüchtlinge“

    z.Zt. „Zur Sache Baden-Württemberg“

    Der ÖR zeigt stets Familien mit Kindern und unterschlägt dabei die Tatsache, daß über 80% der „Flüchtlinge“ männlichen Geschlechtes sind. Wir können zwischen den Fernsehzeilen lesen.

    @Wilfried Kretschmann

    Wir müssen die Flüchtlinge dort ansiedeln wo noch Platz ist

    Wie wäre es denn mit Afrika?

  7. Wer mal frisch zum Thema kotzen will, sieht heute Abend um 22:15 Uhr im ZDF den

    ZDFdonnerstalk

    mit Dunja Halali

  8. Opiumanbau heißt heute Broterwerb?

    Und wenn ich die MUFL sehe, muss ich an die deutschen Wohlstands-Männlein denken, die in einer Auseinandersetzung mit diesen Leuten keine Chance haben. Das Land ist inzwischen voll mit solcher Art Männern (minderjährig-wo sind die denn bitte minderjährig?!) und der deutsche Mann möchte „über alles reden“ und ist bunt, offen, verständnisvoll, tolerant. Bis er dann den Kopf eingetreten hat. Dann ist es vorbei mit hübscher Kleidung, Haarentfernung mit Wachs und Friedensrhetorik.

  9. Wie stellt sich unser Staat das eigentlich sicherheitstechnisch vor, wenn die Islamländer ihren jungen, testosterongesteuerten Männerüberhang bei uns entsorgen? Als Frau kann man ja bald nirgends mehr spazierengehen. Überall Neger, Nordafrikaner und Afghanen!

  10. Es wird immer unerträglicher: DIE HAZ SCHLÄGT VOR UMZUZIEHEN.
    WEIL ES SO VIELE EINBRECHER IN DER STADT GIBT!

    „Hannover ist Einbrecher-Hochburg
    Was tun gegen Einbruch? Umzug in den Süden!

    Hannover belegt einen Spitzenplatz in der Liste der deutschen Großstädte, in denen besonders häufig eingebrochen wird. Laut einer neuen Studie werden nur die Leipziger häufiger Opfer von Einbrechern. Besonders sicher vor ungebetenen Gästen lebt es sich in Süddeutschland.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-ist-Einbrecher-Hochburg

  11. Sei noch erwähnt, das viele nicht einmal minderjährig sind, sondern einfach nur ihr Alter falsch angeben, um den maximalen Sozialstaatskomfort und den erhöhten Schutz vor Abschiebung zu bekommen.

  12. Was machen die afghanischen MUFL hier?

    Fressen, ficken, stehlen, rauben, mit Drogen handeln
    und bunte Idioten vermöbeln, die ihnen das alles erlaubt haben.

  13. Und natürlich: das ist die Polizei von morgen. Tolerant, bunt, streng religiös und weltoffen.
    Ohne diese Typen in Massen ist Deutschland unweigerlich verloren. Der Glaube versetzt Berge.

    Das „streng religiös“ ist nicht ironisch gemeint.

  14. Auch im alten Akkad (auf dem Gebiet des heutigen Irak) wurden zur Seiten von Sargon dem Grossen Bewässerungskanäle angelegt. 2371 vor Christus. Also auch vor etwa 5.000 Jahren.

    Ob der IS oder Christian Emde al Remscheidi an solche Kleinigkeiten denken?

    Wohl kaum.

    Soviel zum berühmten wissenschaftlichen und technischen Fortschritt des Islam.

  15. OT

    Fernseh“TIPP“

    heute · Do, 23. Jul · 22:15-23:15 · ZDF
    ZDFdonnerstalk

    © ZDF/Svea Pietschmann Dunja Hayali

    Und was gibt es als Nachtmahl?

    Was tun gegen die Eskalation der Gewalt? Wüste Proteste und gewalttätige Angriffe gegen Asylbewerberunterkünfte nehmen zu. Dunja Hayali begibt sich mitten hinein in die aufgeheizte Stimmung und gerät für eine Reportage in Marzahn-Hellersdorf zwischen die Fronten.

    Anschließend diskutiert sie im Studio mit Alexander Gauland, dem stellvertretenden Bundesvorsitzenden der AfD, der meint: „Deutschland hat kein Rassismus-Problem“ und mit Sascha Lobo, Internet-Polit-Aktivist, der der Meinung ist: „Sie nennen sich Asylgegner, ich nenne sie Rassisten.“ Hass im Netz

    Die Michels sind geradezu ein Musterbeispiel an Friedfertigkeit. Nicht auszudenken, was in anderen nicht vom Schuldkomplex und der Dauerindoktrination belasteten Ländern los wäre.

    Die allermeisten Gewalttaten werden von den „Flüchtlingen“ selbst ausgeführt. Die Quote dürfte wohl locker 100 zu 1 stehen. Aber so etwas wird konsequent weggelogen. Wieviele unverschämte Lügen dieser Art muß man in Lügenpresse und Lügenfernsehen eigentlich noch ertragen?

  16. Die Anerkennungsquote bei den Afghanen kommt auf fast 100%. Die von Taliban beherrschten Gebiete sind aber relativ klein und begrenzt. Kann man dann nicht einfach als Verfolgter in ein Talibanfreies Gebiet in Afg. ziehn?
    Versteh ich nicht.

    Die Anerkennungsquote aus Syrien beträgt auch fast 100%. Das hat sich natürlich rumgesprochen und es herrscht ein fleisiger Handel mit gefälschten syrischen Pässen. Diese Pässe gehen seltsamerweise nie auf der langen Fluchtroute verloren und werden gehütet wie ein Augapfel. Ich möcht nicht wissen wieviel unter den „Syrischen Asylbewerbern“ in Wirklichkeit Libanesen oder Palastinänser sind.

  17. Minderjährige? Die sehen aber alt aus!

    +++++++++++++

    Offiziell, Dunkelziffer unbekannt, Afghanen:

    Okt. 2001: „“Insgesamt leben etwa 72 000 Afghanen in Deutschland, berichtet Bernd Knopf, Sprecher der Bundesausländerbeauftragten – „der überwiegende Teil davon mit verfestigtem Aufenthaltsstatus“. Über eine Aufenthaltserlaubnis verfügen rund 40 000, der Rest befindet sich entweder im Asylverfahren oder genießt Duldungsstatus.““ (handelsblatt.de)

    „“Nach Angaben von dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung leben in Deutschland rund 125.000 Menschen aus Afghanistan.““ (wikipedia.de; Text abkopiert, wie dort formuliert!)

    +++++++++++++++

    UMF/MUFL:

    „“Vorläufige Auswertung der Inobhutnahmezahlen 2014
    PostDateIcon Donnerstag, 16. Juli 2015

    Der Bundesfachverband UMF erhebt jährlich die Inobhutnahmezahlen bei Jugendämtern auf kommunaler und auf Landesebene. Eine vorläufige Auswertung der Erhebung zu Inobhutnahmen von unbegleiteten Minderjährigen im Jahr 2014 liegt nun vor. Demnach ist die Zahl gegenüber den Vorjahren um etwa 45% auf 10.321 gestiegen. Die Auswertung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, denn exakte Zahlen aus zugangsstarken Städten wie Bremen, München und Passau fehlen bislang.
    Zur Auswertung der Inobhutnahmezahlen 2014(ANKLICKEN)

    Verfahrensgarantien für die Alterseinschätzung
    PostDateIcon Samstag, 04. Juli 2015

    Der Bundesfachverband UMF hat notwendige Verfahrensgarantien und -maßnahmen für die Alterseinschätzung bei unbegleiteten Minderjährigen herausgearbeitet und in einer Broschüre übersichtlich zusammengestellt. Ausgehend von sozialpädagogischen und rechtlichen Anforderungen an den Umgang mit Minderjährigen werden notwendige Maßnahmen des Kinderschutzes im Rahmen der Alterseinschätzung dargelegt und mithilfe von Prüflisten handhabbar gemacht.
    Zur Broschüre(ANKLICKEN)

    Stellungnahme zum Umverteilungsgesetz…““
    http://www.b-umf.de/

    DER PARITÄTISCHE BAWÜ

    UMF – AUFENTHALT FÜR ALLE
    https://www.jugendhilfeportal.de/fileadmin/public/Materialien/Handreichung_UMF_Broschuere.pdf

  18. Ein Minderjähriger gehört grundsätzlich seinen eigenen Eltern/Verwandten bzw. seinem eigenen Volk und dessen vertretenden Staat zur Verantwortung übergeben!!!

    Alles andere ist sonst (Fremd-)Staatswillkür und Kindesraub!

    Nur ganz gewichtige Gründe dürfen der Rückführung widersprechen:

    – Eltern wollen ihre Kinder töten oder zu Verbrecher erziehen…
    – Volk will seine Kinder töten oder zu Verbrecher erziehen…
    – Staat will seine Kinder töten oder zu Verbrecher erziehen…

    Bewertungsmaßstab dabei kann aber nur unser Wertesystem sein (zumindest noch! Bevor wir es genderisiert endgültig verloren haben!).

    Trifft kein Grund zu, betreibt Deutschland/ EU hier massenhaft Völkerrechtsbruch, staatliche Willkür und familiäre, völkische, staatliche, rassitische globale Kindesentzugspolitik in ungeahnten Maße!!!

    Sollte aber nur „Islam“ oder „Islamismus“ als Begründung ausreichend sein, dann muss Islam oder Islamismus grundsätzlich bekämpft werden!!!


    Als wenn Kinder freiwillig, weg von Eltern, weg von Heimat, weg von Kultur, von Afghanistan nach Deutschland kommen??? Überhaupt im Afghanistan-Gender-Kindergarten über sowas nachdenken würden…

    Das ist doch quatsch!

  19. Was machen die afghanischen MUFL hier?
    ——————

    Sie machen Ferien, mit unserem Geld!
    Und vielleicht auch bald in unserem Haus!

  20. DER LINKSVERSIFFTE BR BESCHULDIGT JUGENDÄMTER

    WIEVIELE MUFL BEHERBERGT DER BR SCHON

    IN SEINEN BÜROS u. GARANTIERT

    FINANZIERUNG AUF 99 JAHRE PRO NASE?

    Minderjährige Flüchtlinge
    Fragwürdige Methoden zur Altersfeststellung

    Etwa 1500 junge, unbegleitete Flüchtlinge werden Schätzungen zufolge heuer in Bayern stranden. Die zuständigen Behörden reagieren – überfordert. Der Vorwurf steht im Raum, dass Jugendliche ohne Papiere künstlich älter gemacht werden, um sie wie Erwachsene behandeln zu können. Selbst vor umstrittenen Untersuchungen schrecken Jugendämter nicht zurück.

    Von: Anja Seiler und Carola Brand
    Stand: 15.05.2014
    http://www.br.de/radio/b5-aktuell/sendungen/der-funkstreifzug/unbegleitete-minderjaehrige-fluechtlinge-altersfeststellung-100.html

    +++++++++++++

    Oha, Sommerferien! PI rödelt ewig, wie in jeder Ferienzeit… Bis da mal ein Kommentar durch ist…

  21. Meinetwegen sollen auch alle Menschen der Welt Handys haben, aber zum Aufladen deswegen nicht nach Deutschland kommen!

    Sondern selber endlich Aufladestationen bauen!

    Wo ist eigentlich das Problem dabei?

  22. @ #20 WahrerSozialDemokrat (23. Jul 2015 21:12)

    Ein Minderjähriger gehört grundsätzlich seinen eigenen Eltern/Verwandten bzw. seinem eigenen Volk und dessen vertretenden Staat zur Verantwortung übergeben!!!
    Alles andere ist sonst (Fremd-)Staatswillkür und Kindesraub!

    Weil das so ist, wird Doitsland als nächstes Schadensersatz an die afrikanischen Herkunftsländer und Schmerzensgeld an die Familien der jungen, schwarzen Einwanderer bezahlen.

  23. #7 Cendrillon (23. Jul 2015 20:46)

    @Wilfried Kretschmann

    Wir müssen die Flüchtlinge dort ansiedeln wo noch Platz ist

    Wie wäre es denn mit Afrika?

    Politiker wie Kretschmann scheinen in einem völlig anderen Universum zu Leben, im Gegensatz zu normalen Leuten. Wie sinnvoll es wäre Horden junger Männer in Ostdeutschland anzusiedeln kann man z.B. hier nachlesen:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article144309049/Einmalig-grossflaechiges-Frauendefizit-in-Ostdeutschland.html

    „Einmalig großflächiges Frauendefizit“ in Ostdeutschland

    Laut einer Studie ist die Angleichung der Lebensverhältnisse in Ost und West unmöglich. Einige Regionen in Ostdeutschland weisen das europaweit größte Frauendefizit unter jungen Erwachsenen auf.

  24. ARD Doku „Willkommen auf Deutsch“

    dazu gab es den treffenden Kommenatr hier
    https://guidograndt.wordpress.com/2015/07/22/heinz-g-jakuba-simsalabim-this-is-your-money-wie-ein-ard-fluechtlings-werbefilm-nach-hinten-losgeht

    Der betreffende Ausschnitt verbreitet sich schnell im Internet und verkündet die frohe Botschaft sich ins gelobte Land Deutschland aufzumachen.


    Refugees in Germany get free Money, House, Food and Health Insurance – see yourself
    (German TV ARD Documentation, 21st.July, 2015)
    http://webm.land/w/gnYq/

    Freuen wir uns auf viele viele Fachkärfte und Kulturbereicherer.
    Oh mein Gott, mir wird gerade schlecht…

  25. „Traumatisiert“, weilse ihre Pümmel zeigen müssen bei der Einstiegsuntersuchung hehe, geschieht den recht.

    Mussten wir bei Musterung ja auch – und?
    Sindwe alle traumarisiert hier, oder was?
    Schlimmer als das, was die Typen da unten mit den Blagen machen wirds auch nicht sein.

    ————————

    omg………

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-vom-balkan-warum-die-politik-darueber-streitet-a-1044966.html

    Der Hass verbreitet sich im ganzen Land:
    In beinahe allen Bundesländern haben aufgebrachte Fanatiker in den vergangenen Wochen Flüchtlingsunterkünfte und deren Bewohner attackiert (hier eine Übersicht).

    Die Stimmung ist aufgeladen, und im Mittelpunkt der hitzig geführten Asyldebatte stehen vor allem Flüchtlinge vom Balkan.

    Im ersten Halbjahr haben laut Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) knapp 65.000 Menschen aus Mazedonien, Kosovo, Serbien und Albanien erstmals einen Asylantrag in Deutschland gestellt.

    Die meisten Balkan-Flüchtlinge kommen aus dem Kosovo und Albanien.

    Zur Relation: Insgesamt gab es im selben Zeitraum etwa 160.000 Erstanträge in Deutschland.

    Tausende Kosovaren und Mazedonier fliehen vor Armut und Kriminalität, sie hoffen auf ein besseres Leben in der EU.

    ————————–

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-was-sind-eigentlich-sichere-herkunftsstaaten-a-1045058.html

    Aus allen sechs Balkanländern kommen derzeit mehr als ein Drittel aller Asylbewerber. Doch weniger als ein Prozent der Anträge ist erfolgreich.

    ———————————————–

    Negers – out of control.

    Bald auch in Deiner Hood.

    http://www.liveleak.com/view?i=68d_1437490647

    Baltimore Riot

    Have a nice day.

  26. Hatte auch schon den Gedanken:
    Kindesentzug
    Das kann für den Gutmenschen Staat Richtig Teuer werden,
    wenn die ersten Warlords das Spitz bekommen…
    Die Anwälte stehen schon in den Startlöcher!

  27. HIER WIRD EINIGES DURCHEINANDER GEBRACHT SRY
    BITTE EIN BISSCHEN DIFFERENZIERTER

    Beispiel.
    Aus der o.g. Quelle vom Deutschlandfunk

    http://www.deutschlandfunk.de/afghanistan-hinter-dem-schleier.1247.de.html?dram:article_id=324190

    steht folgendes geschrieben
    *****************
    Das Gesetz verbietet der Frau auch, irgendetwas zu erben. Selbst, wenn es nur ein Schwert ist, das dann der älteste Sohn erbt. Die Tochter oder Mutter haben kein Recht darauf, egal wie alt sie sind“, sagt Golalai Habib.

    *******************************

    Und DAS hat mit dem Islam rein gar nicht zu tun.
    Dieses Gesetzt ist sogar GEGEN den Islam gerichtet.
    Die Frau hat ein Erbanspruch.

    Und jetzt soll mir keiner mit – ja aber die Frau erbt nur die Hälfte – ankommen.

    Aber das kann ich gern erläutern

  28. Auf den globalen Bevölkerungsdurchschnitt betrachtet (Wüsten und Polare unberücksichtigt) leben schon jetzt in der BRD 20 Millionen Menschen mindestens zu viel!

    Wenn alleine die Islamis mit gegenseitigen Bekriegen und Morden aufhören würden und ihren „Glauben“ in die Zeit-Mülltonne werfen bereit wären, könnte selbst jetzt schon doppelt soviel Menschheit ernährt und reicher werden und das auch noch unabhängig von „Global-Warming“ oder Pseudo-Demokratie!

    Die Liberalisten behindern aber Evolution und geistige Weiterentwicklung!

  29. #18 Schnitzell (23. Jul 2015 21:10)

    Die Anerkennungsquote bei den Afghanen kommt auf fast 100%. Die von Taliban beherrschten Gebiete sind aber relativ klein und begrenzt. Kann man dann nicht einfach als Verfolgter in ein Talibanfreies Gebiet in Afg. ziehn?
    Versteh ich nicht.

    Ich war 2011 dort und es ist nirgends sicher.

  30. #21 hoppsala (23. Jul 2015 21:12)
    Was machen die afghanischen MUFL hier?
    ——————

    Sie machen Ferien, mit unserem Geld!
    Und vielleicht auch bald in unserem Haus!

    Woher wissen Sie das? Kennen Sie einen afghanischen Flüchtling persönlich, haben sie schon mit einem gesprochen.

    MOD: Bitte bei Zitaten die Kursivzeichen benutzen, das hilft auch der besseren Übersicht. Hier haben wir das erledigt.

  31. Kommen wirklich nur die fachausgebildeten afghanische Kinder zu uns?

    Oder doch nur die sozialistischen Kinder-Schwulenbeglücker für die Alt- oder Neo-68er???

    Ich sag nur „bacha bazi“ und da bekommt Volker Beck schon nen extrimistischen Steifen!
    https://www.youtube.com/watch?v=zNUxq8rI6lM

    Und Cohn-Bandit macht sich einen Schlitz im Reißverschluss und findet es wunderbar…

    Und die Frage ist ernst gemeint, zu oft wurde ich schon von denen nach dem nächsten Schwulentreff angefragt… konnte aber nur ne Zigarette anbieten!

    Das hört sich jetzt blöd witzig an, ist aber keine Absicht!!! (Kommt mir grade selber absurd vor, ist aber so!)

    P.S. Und mit Zigarette meine ich auch wirklich nur Tabakware!

  32. #34 Paxo (23. Jul 2015 21:50)

    Ich war 2011 dort und es ist nirgends sicher.

    Also wie in Deutschland. Oder soll man sagen, Europa?

  33. #37 Stefan Cel Mare (23. Jul 2015 22:18)
    #34 Paxo (23. Jul 2015 21:50)

    Ich war 2011 dort und es ist nirgends sicher.

    Also wie in Deutschland. Oder soll man sagen, Europa?

    ******************

    wie kommen Sie jetzt auf Deutschland???

  34. die offenen Grenzen sind das Krebsgeschwuehr an dem Europa zugrunde geht.

    Bedankt euch bei den Topflopps Junckers und Schultz und ihren Vorgaengern,

    sowie der unuebersehbaren Schar der links/gruen karrierten Hasser des Abendlandes, denen es nicht schnell genug geht, durch Massenflutung mit menschlichem Schrott von fern und nah Europa in ein Slum zu verwandeln./

    Wer die kranken Gestalten der entspr. Parteien kennt (Cohn Bendit und Konsorten) die hier das Sagen haben, in ihrer kranken Phantasie Gesetze zur Umsetzung iher Zerstoerungsvisionen hinbringen,
    sollte sich ueber nichts wundern.

    Die gesamte EU, mit Topdogs, Abeordneten, Monsterbuerokratie sowie all ihre Nebenorganisationen incl. EZB und Euro gehoeren beerdigt und heimgeschickt.

    Was Europa braucht, sind wieder selbstverantwortliche, autonome Nationen, vereint in einer Gemeinschaft gemeinsamer Interessen, wobei jedes Land seine eigenen Affaeren wieder selbst handelt, natuerlich bei gleichzeitiger lueckenloser Kontrolle seiner Grenzen und die selbstverstaendliche Autoritat ueber dringend notwendigen Millionenrueckfuehrung als auch Ablehnung weiterer unpassender Asylbetrueger zu entscheiden.

    Nie wieder eine Union ala EUdssr, nur freiwilliger Interessenverband ohne Wasserkopf von Abgeordneten oder Buerokraten sondern eine schlanke Organisation von Experten.

  35. Afghanistans Jugend hat aber offenbar keinen Bock beim Aufbau des Landes dabei zu sein.“
    —————————————————

    Wenn man in DE fürs Nichtstun reichlich bezahlt bekommt, und mit Handy und Miete frei, warum denn arbeiten?

  36. Auch Gütersloh läuft voll:

    Lokalnachrichten » Kreis Gütersloh » Gütersloh
    23.07.2015 22:55
    400 Flüchtlinge kommen nach Gütersloh
    Gütersloh (rebo) – Die Bezirksregierung Detmold richtet zwei Notunterkünfte für Flüchtlinge in Gütersloh ein. Am Freitag sollen die ersten Menschen in der Sporthalle „Alte Ziegelei“ in Friedrichsdorf ankommen. Ab Dienstag, 28. Juli, kommen weitere Flüchtlinge in der Sporthalle Spexard an.

    In jeder Halle sollen bis zu 200 Frauen, Männer und Kinder einen Platz finden. „Wir haben kurzfristig den Auftrag vom Land Nordrhein-Westfalen erhalten, weitere Plätze für die Erstaufnahme von Asylsuchenden zur Verfügung zu stellen“, erklärt Andreas Moseker, Sprecher der Bezirksregierung Detmold. Die Umsetzung müsse innerhalb weniger Tage erfolgen. Die Bezirksregierung habe schon früher geprüft, wo es eventuell Gebäude gebe, die sich als Notunterkunft eigneten. „Wir haben bei der Stadt Gütersloh nachgefragt, ob die Sporthallen genutzt werden können und dankenswerter Weise eine Zusage bekommen“, erläutert Moseker.

    Erste Registrierung

    „Die Asylsuchenden, die am Freitag mit Bussen in Friedrichsdorf ankommen werden, sollen zunächst nach ihrem Namen und ihrer Nationalität befragt werden“, erklärt Andreas Moseker. Sie würden bei Bedarf mit einer Erstausstattung wie Duschgel und Zahnbürste versorgt. Dann werden den Menschen ihre Schlafplätze in der Halle zugeteilt. Später sollen sie in Einrichtungen untergebracht werden, in denen sie zunächst dauerhaft bleiben können. „Die Bezirksregierung will die in Ostwestfalen-Lippe ankommenden Flüchtlingen vor einer drohenden Obdachlosigkeit bewahren“, erklärt Moseker. „Das ist teilweise nur durch kurzfristige Entscheidungen und Maßnahmen zu gewährleisten.“

    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/400-Fluechtlinge-kommen-nach-Guetersloh-e95150a2-a6c5-413c-a38c-f55c31f9735f-ds

  37. #22 Maria-Bernhardine (23. Jul 2015 21:20)

    Wenn es nur das wäre! 99 Jahre für eine Person geht ja noch – wenn dann aber der ganze Clan nachgeholt wird, dann wird daraus eine richtig schöne Rechnung! 13:1 ist das Zauberwort

  38. #38 Paxo (23. Jul 2015 22:41)

    wie kommen Sie jetzt auf Deutschland???

    Weil Deutschland (bzw. Europa) doch das Land (bzw. der Kontinent) ist, in die es die afghanischen Jugendlichen zieht.

  39. Interessantes Fundstück von „abschieber“:

    Asylbewerber in Gefahr
    Schon 202 Übergriffe auf Flüchtlingsheime

    dpa/Reuters/uwe Berlin. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres hat es in Deutschland bereits mehr Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte gegeben als im gesamten Jahr 2014. Wie das Bundesinnenministerium mitteilte, wurden bis zum 6. Juni bundesweit 202 Übergriffe gezählt. Im gesamten Vorjahr waren es 198 Fälle – und auch das war schon eine Verdreifachung im Vergleich zu 2013.

    Von den 202 Attacken im ersten Halbjahr 2015 gingen rund 85 Prozent auf das Konto von „rechtsmotivierten Tätern“, aber immer öfter gibt es auch Akteure, die nicht direkt zum Neonazi-Milieu gehören. 26 Delikte konnten den Angaben zufolge keinem eindeutigen Täterspektrum zugeordnet werden.

    Zu Übergriffen werden Brandanschläge ebenso gerechnet wie Proteste vor Asylbewerberheimen. Berücksichtigt sind in der Statistik alle Meldungen der Länder bis zum 6. Juli, so dass die Halbjahreszahl noch steigen kann. Der Trend dürfte sich in der zweiten Jahreshälfte fortsetzen. Im Juli ereigneten sich bereits mehrere Übergriffe, etwa in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt. (…)

    http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/599057/schon-202-ubergriffe-auf-fluchtlingsheime

    Von mir hervorgehoben die Info, dass auch Proteste vor Asylheimen als „rechtsradikaler Übergriff“ in die Statistik eingehen….

  40. @ #16 Stefan Cel Mare (23. Jul 2015 20:59)

    Auch im alten Akkad (auf dem Gebiet des heutigen Irak) wurden zur Seiten von Sargon dem Grossen Bewässerungskanäle angelegt. 2371 vor Christus. Also auch vor etwa 5.000 Jahren.
    ______________________________

    Nur, die Nachfolger, die sich im antiken Land der alter Sumer aufhalten, haben mit den Altvorderen wenig oder nichts gemein.

    Top Read…Stephanie Dalley, The Mystery of the Hanging Garden of Babylon.

    Dr Stephanie Dalley (Oxford University) focused her search hundreds of miles north of the site of the ancient city of Babylon, now near Hillah, in central Iraq, to support her theory that the lush, elevated marvel was in fact built near the city of Ninevah, in the north of the country.

    http://www.telegraph.co.uk/news/earth/environment/archaeology/10470443/Pictured-the-real-site-of-the-Hanging-Gardens-of-Babylon.html

    Dort sind auch die Bewässerungskanäle von den Zagros Bergen nach Niniveh beschrieben und heute noch sichtbar.

    Prof. Jason Ur (Harvard University) leitet eine arch. Gruppe in Erbil.

    https://www.facebook.com/ErbilPlainArchaeologicalSurvey?fref=ts

    Die intelligenten und willigen Iraker machen da schon fleissig mit.

    Nur die Überschußbevölkerung hat auch im Irak wenig Chancen. Also auf nach Alemania, die leiden ja eh unter einem Helfersyndrom.

  41. Die sind ja richtig progressiv. Aber nicht das die dann wieder sagen, SIE haben das mit den Kanälen erfunden.

  42. OT

    22.07.2015
    Baden-Württemberg
    „“Muslime können in Zukunft für Gottesdienste freinehmen

    Muslime in Baden-Württemberg können in Zukunft unbezahlten Urlaub nehmen, wenn sie an einem Festtag den Gottesdienst besuchen wollen. Eine Regelung, wie sie für bisher für Christen und Juden schon länger gibt, wurde von Integrationsministerin(Segregations-, Türken- u. Islamministerin) Öney(Kurdin, Alevitin) vorgestellt.

    (…)

    Die Regelung ist Teil des neuen Partizipations- und Integrationsgesetzes, das die Teilhabe von Menschen mit ausländischen Wurzeln in Baden-Württemberg stärken will. Dazu gehört die Gründung eines Landesbeirats für Integration. Hochschulen müssen künftig bei unterrepräsentierten Bevölkerungsgruppen für die Aufnahme eines Studiums werben.““
    http://www.migazin.de/2015/07/22/baden-wuerttemberg-muslime-zukunft-gottesdienste/

    +++++++++++++

    @ #41 johann (23. Jul 2015 23:01)

    VIELEN DANK! DAS MACHT MICH NÖCKELIG. Muß es gleich weiterverbreiten.

    Bin auch Einwanderer hier u. zwar vom westl. Schwarzwald… Wird man mich Alemanne(mit wenigen suebischen und hugenottischen Wurzeln) auch rundum pampern, wenn ich hier ´raus muß?

    Dabei war es heute so schön, nur zwei Kopftücher in der City, kaum Neger gesehen, diese haben wohl schon die Sozialknete im Ramadan verpulvert, ist schon Monatsende bei denen. Außerdem sind ja Ferien, da reisen Türken aus. Noch vor einer Woche lungerten überall die Afrikaneger um Hauptpost, Bahnhof, Rathaus u. am(nicht im) Städt. Gymnasium Schulstr. Allerdings bin ich nicht direkt durch die Fußgängerzone u. auch nicht übern Wochenmarkt, in nur einen Laden. Hatte keinen Nerv auf die Fremdlinge. Liefen eh genug orientalische Schwarzköpfe herum. Wobei man ja nicht gleich sieht, ob es Aramäer sind. Von weitem sah ich einige schlampige Balkanesen.

    Ausgerechnet ins kath. Spexard(Im Ortsteil befindet sich das Naturschutzgebiet Spexard, eines von drei Naturschutzgebieten der Stadt Gütersloh.) u. nach Friedrichsdorf(Zudem ließen sich im Zuge der politischen Wirren der napoleonischen Kriege Räubergruppen in Friedrichsdorf nieder, wobei ihnen grenznahe Lage zwischen mehreren Kleinstaaten zugutekam. Sie konnten ihre Beute einige Zeit lang relativ unbehelligt auf dem Friedrichsdorfer Markt verkaufen, bis sie nach mehreren spektakulären Überfällen um 1801 festgenommen wurden. Gleichwohl behielt das Dorf noch weit bis ins 19. Jahrhundert einen schlechten Ruf als Räuberhöhle und Schmugglernest. Wiki), (Vereine: Laut Wiki zwei, einer Vogelschutz und -liebhaberverein Friedrichsdorf und Umgebung)

    In diese Ecken komme ich die letzten Jahre eher selten.

  43. #13 EasyChris; Ich hab neulich mal gehört, es gibt ne Möglichkeit aus Knochen und Zähnen durch Auswertung bestimmter Bestandteile das genaue Alter festzustellen. Sicher ist so ein Test nicht billig,aber 60.000 im Jahr kostet der sicher nicht, wenn er in etwas grösserer Anzahl gemacht wird, dann dürfte das für unter 1000€gemacht werden können. Die Kosten hat man ner Woche Aufenthalt bereits wieder drin.

    #18 Schnitzell; Das mit Syrien kann nicht sein. Davon verdient kein einziger eine Anerkennung, eine vorläufige Duldung ist das beste, was die zu erwarten haben. Auch wenn später mal jemand geschrieben hat, soundsoviel befinden sich im Asylverfahren, sowas dürfte man nicht mal in Angriff nehmen, weil Bürgerkrieg kein Asylgrund ist.
    Bei solchen Verfahren werden zigtausende Euro sinnlos verpulvert. Wenn sich die Sachbearbeiter stattdessen aufn Sonnenstuhl setzen und eine Hopfenkaltschale schlürfen würden, wärs ne sinnvollere Tätigkeit

    #22 Maria-Bernhardine; Na klar, Schätzungen zufolge die uns was von 400.000 Asylbetrügern in Deutschland vorgeflunkert haben. Vor kurzem konnte man lesen, dass allein Bayern schon jeden Tag 1000 davon abkriegt. Wenn man die jetzt mit 365 und anschliessend mit 1,5 malnimmt (weil im 2. Hj erfahrugnsgemäss doppelt soviele wie im ersten kommen) kommt man schon auf knapp 550.000.

  44. @ Johann

    Hehehe, nach GT-Spexard kommen die Asyl-Forderer erst am Dienstag 28.7., weil nämlich ab heute Freitag 24.7. Schützenfest auf dem Schützenplatz, gleich neben der Turnhalle u. am Spexarder Bauernhaus ist.

    Die armen-armen „Flüchtlinge“ würden sich ja vorm Geballere Vogelschießen erschrecken. Da bin ich gespannt, ob da wirklich Familien kommen, aus Balkanien oder Negermänner.

    Die kath. Josefschule(Grundschule) direkt da. Dies finde ich unerträglich, daß die Fremdlinge dort aufs Land gesetzt werden, wo unsere Kinder nicht ausweichen können. Kath. Friedhof unweit. – Gutes Stück weiter das Elisabethkrankenhaus, falls sich die Fremdlinge messern…

    SPD-Blatt NW berichtet ebenfalls:
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/20520857_400-Fluechtlinge-kommen-nach-Guetersloh.html

    +++Listig flechten die Zeitungen „Menschen“ ein. Wütend denke ich: „Was denn sonst!“. Man merkt die Absicht und ist verstimmt:

    „“Die Betreuung der Menschen(Was sonst oder bringen die auch Ziegen mit?) wird in beiden Sporthallen der DRK-Kreisverband Güterloh übernehmen…

    Heute Abend(Do. 23.7.) wird mit dem Aufstellen der 200 Betten in Friedrichsdorf begonnen.

    In Spexard haben die Helfer etwas mehr Zeit. Wegen des Schützenfestes der Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard direkt neben der Sporthalle soll die Notunterkunft erst am Dienstag, 28. Juli, von den Flüchtlingen bezogen werden.

    Nach Angaben der Bezirksregierung werden die Asylsuchenden jeweils nur – (angebl.) – wenige Tage in Friedrichsdorf und Spexard bleiben. Bis feststeht, welche Kommune sie aufnehmen kann.

    »Oberste Priorität ist, die kurzfristig in OWL ankommenden Menschen vor der Obdachlosigkeit zu bewahren«, erklärt Moseke.““
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Guetersloh/Guetersloh/2056126-Sporthallen-in-Friedrichsdorf-und-Spexard-dienen-als-Notunterkuenfte-DRK-uebernimmt-die-Betreuung-400-Fluechtlinge-kommen-nach-Guetersloh

  45. Da wird der summer jam nächstes Jahr richtig bunt:

    Köln: 1000 Flüchtlinge an den Fühlinger See (beliebte Freizeit- und Veranstaltungslocation):

    Fühlinger See in Köln
    Provisorien auf Parkplatz 2 für 1000 Flüchtlinge

    Provisorische Bauten für rund 1000 Flüchtlinge sollen auf dem Parkplatz 2 am Fühlinger See in Landesregie entstehen. Zudem wird geprüft, ob feste Flüchtlingsunterkünfte gegenüber dem Polizeipräsidium in Kalk gebaut werden können. Die Bezirksregierung Köln informierte gestern zeitgleich die Presse und die Kölner Sozialdezernentin Henriette Reker. Von der Stadt Köln erbat die Landesbehörde Amtshilfe bei der Vermeidung von Obdachlosigkeit sowie „technische Unterstützung“.

    „Bei mehr als 5000 Flüchtlingen, die jede Woche unterzubringen sind, muss jetzt in Kürze dort eine Notunterkunft geschaffen werden“, erklärte Freia Johannsen, Sprecherin der Bezirksregierung. Sie sprach zunächst von Containerbauten, die in wenigen Tagen oder spätestens innerhalb eines Monats dort für einen Zeitraum von drei Monaten aufgestellt werden sollen. Für die feste Unterkunft, die das Land gerne in Kalk errichten würde, sind bislang weder Größenordnung noch Zeitplan greifbar. Zunächst solle der Liegenschaftsbetrieb des Landes die Eignung des Grundstücks am Walter-Pauli-Ring prüfen. Es gehört dem Land und wird derzeit, obwohl es nicht befestigt ist, als Parkplatz genutzt.
    (…)

    http://www.rundschau-online.de/koeln/fuehlinger-see-in-koeln-provisorien-fuer-1000,15185496,31296916.html

  46. Will nicht ungerecht sein. NW-Artikel ist ausführlicher, man erfährt sogar mehr, als in den beiden anderen Blättern:

    „“Die beiden Sporthallen sind die einzigen im Stadtgebiet, die nicht an eine Schule angebunden sind; möglicherweise gab auch das den Ausschlag bei der Auswahl. Denn es sei wohl kaum damit zu rechnen, hieß es gestern, dass die Hallen bis Ende der Schulferien wieder frei seien. Freilich hatte die Stadt ohnehin kein Mitspracherecht. Auswahl und Entscheidung lagen in der Hand des Landes.

    Die Sportvereine – betroffen sind der SV Spexard, der TuS Friedrichsdorf und der SV Avenwedde – wurden gestern Nachmittag über die neue Entwicklung informiert. „Das müssen wir erst mal verdauen“, sagte Hubert Kötter, Vorsitzender des SVS. Es sei zu befürchten, dass der Sportbetrieb im Verein beeinträchtigt werde, dennoch trage man die Entscheidung des Landes natürlich mit. „Die Aufnahme und Betreuung der Flüchtlinge ist eine Aufgabe, der sich die gesamte Gesellschaft stellen muss, also auch wir.“…““

    ALLE KUSCHEN DEVOT, DANK DES ZAUBERWORTES „FLÜCHTLINGe“

    „“Fest steht, dass die Stadt die 400 zusätzlich zu dem bestehenden Kontingent aufnehmen muss. Das Flüchtlingsaufnahmegesetz besagt, Notunterkünfte werden nur dann auf die Quote angerechnet, wenn sie länger als sechs Monate bestehen. Aktuell leben circa 320 Flüchtlinge in Gütersloh, die Stadt geht bis Jahresende von einem Anstieg auf bis zu 560 aus.

    DRK-Chef Göpfert sagte, man fange heute mit der Herrichtung der Halle Alte Ziegelei an. Betten werden aufgestellt, Boden verlegt, Stationen aufgebaut. In den ersten Tagen bekomme das DRK Unterstützung durch die Malteser, ab Montag bewältige man den Betrieb allein. Je Unterkunft brauche man circa 20 Kräfte.““
    nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/20520857_400-Fluechtlinge-kommen-nach-Guetersloh.html
    (Link im letzten Komm.)

    SOLL DAS HEISSEN, KAUM SIND DIE „FLÜCHTLINGE“ IN WOHNUNGEN VERTEILT, WERDEN DIE SPORTHALLEN WIEDER NEU BELEGT???

  47. #51 Maria-Bernhardine (24. Jul 2015 01:38)
    Nachtrag.
    Nach grober Durchsicht der deutschlandweiten Meldungen muß wohl fürchten, dass der Sportunterricht nach den Sommerferien fast überall ausfällt…….

  48. #53 Maria-Bernhardine (24. Jul 2015 03:05) Your comment is awaiting moderation.

    WESHALB DIES??? KEIN EINZIGES GRENZWERTIGES WORT DRIN!!!

    ODER IST DER ZENSOR KEIN DEUTSCHER MUTTERSPRACHLER?

    Der Name des SVS-Vorsitzenden Kötter hat nichts mit Hund zu tun, sondern mit Köter, Köther, Koter, Kather, Käther – ein Tagelöhner, der eine Kote/Kate (ohne Ackerland) bewohnt. Vgl. Häusler.

  49. @ #54 johann (24. Jul 2015 03:09)

    HABE SCHON SOOO VIELE PRIVATE SACHEN AUSGEPLAUSCHT: mehr Hilfestellungen sind nicht nötig. Der Verfassungsschutz blickt bestimmt durch. Und die Antifa ist hoffentl. zu doof, nicht daß die mir noch die Fenster einwirft.

    MOD: Sie haben Post.

  50. #56 Maria-Bernhardine (24. Jul 2015 03:13)

    #53 Maria-Bernhardine (24. Jul 2015 03:05) Your comment is awaiting moderation.

    WESHALB DIES??? KEIN EINZIGES GRENZWERTIGES WORT DRIN!!!

    ODER IST DER ZENSOR KEIN DEUTSCHER MUTTERSPRACHLER?

    Nicht aufregen. Udo Ulfkotte (auf den ich gestern in einem längeren Kommentar Bezug nahm) kam auch sofort in Moderation.

    An meinem einleitenden Halbsatz kann es nicht gelegen haben.

    Der Zensor ist in der Tat kein deutscher Muttersprachler. Er ist ein Computer.

  51. #13 EasyChris; Ich hab neulich mal gehört, es gibt ne Möglichkeit aus Knochen und Zähnen durch Auswertung bestimmter Bestandteile das genaue Alter festzustellen. Sicher ist so ein Test nicht billig,aber 60.000 im Jahr kostet der sicher nicht,

    Das sind nichts weiter als Schätzungen ober was bringt 17,3 Jahre +- 3,56 Jahre

  52. #51 Maria-Bernhardine; Das RK ganz gleich ob B oder D kriegt schon lange nichts mehr von mir, noch nicht mal Blutspenden. Vor Obdachlosigkeit bewahren, dass ihr euch nicht in Grund und Boden schämt. Die Neger sind doch angeblich jahrelang bei jedem Wetter zu Fuss unterwegs gewesen und konnten dabei lediglich ihr Handy retten. Da spielts doch absolut keine Rolle, ob die vor allem bei den derzeitigen Temperaturen ein paar Wochen unter freiem Himmel übernachten. Beeindruckend ist aber immer wieder, wie sorgsam die während dem 1000e km langen Marsch durch fast komplett Afrika mit ihren Klamotten umgehen. Die kommen hier an, wie frisch ausm Laden. Allerdings gehen die nicht annähernd so sorgfältig mit den ihnen anvertrauten Gebäuden an. Die sind normalerweise schon nach wenigen Wochen für deutsche nicht mehr bewohnbar. Man fragt sich in dem Zusammenhang natürlich auch, warum dann ehemalige Kasernen, die fast jeder Deutsche mal für etwa ein Jahr als Lebensmittelpunkt geniessen durfte, für die Typen unzumutbar sein sollen.

    #60 ich2; Auch wenn man nicht alles glauben darf, was irgendwo in Fernsehserien behauptet wird, wenn in solchen Serien wie CSI oder Medical Detectives was behauptet wird, ist das in aller Regel belastbar. Ich hab mir schon öfters mal die Mühe gemacht, diese dort beschriebenen Techniken Chemikalien usw nachzuprüfen. Das stimmte ausnahmslos. Erst am WE war das, da gings um eine Leiche, die aufgefunden wurde, total skelletiert ohne irgendwas, mit dem sie identifiziert werden konnte. Aufgrund der Knochen wurde die auf etwa 35-40 geschätzt. Jahrelang rührte sich nichts, dann hat man diesen beschriebenen Test gemacht und kam auf 53 Jahre. Nachdem das Gesicht rekonstruiert worden war, konnte tatsächlich der Tote identifiziert und mit DNA-Test auch bestätigt werden. Und der war eben genau 53 Jahre alt.

  53. #54 johann

    Auf dem Rathausvorplatz in Gütersloh werden abends junge Frauen angesprochen “Willst Du S ex ?“

    Waren jedoch keine Räfjudschies sondern gut Deutsch sprechende Nahostler.

    Bitte aus der Moderation raus, nur weil ich kein Islamkritiker bin.
    Ich bin nur Zuwanderungskritiker, oder wird das hier nicht geduldet ??

  54. Bisher keine Vorkommnisse mit den Neudeutschen in GT.
    Nur das die Bezirksregierung bemerkt hat: Dort geht noch was. Mal sehn was passiert wenn es die ersten unschönen Erfahrungen gibt.

    Es kommen also immer mehr.
    Krisengewinnler gibts auch genug; alle Parteien , bis auf AfD, freuen sich, Frau Mohn auch. Also, richtig so. Weiter !! Mehr !!

  55. Liz Mohn hat einen riesen Garten in guter Lage am Fluss. Passen sicher Zehn Container drauf.
    Ach, lieber doch nicht ?

    Es gab doch den Mohn Preis für Rita Süssmuth vor ein paar Wochen hier vor Ort.

    Bonzen unter sich war das.
    Abgesichert. Frau Krafft und der Arbeitnehmer- Ausbeuter Tönnies waren auch da.
    Der hat auch ein schönes Grundstück am See in Rheda Wiedenbrück.
    Container !!!!!

  56. Der Preis ging natürlich an ‚Herrn‘ Süssmuth wegen Integration.
    Is ja wichtig, wenn die Möchtegern – Oberschicht das abfeiert wo sie selbst keine Berührungspunkte zu hat.
    In eine ähnliche Kerbe schlagen hier vor Ort auch einige Stiftungen gutbetuchter Weltfremder.

  57. #9 Sebastian_Nobile (23. Jul 2015 20:48)

    Und wenn ich die MUFL sehe, muss ich an die deutschen Wohlstands-Männlein denken, die in einer Auseinandersetzung mit diesen Leuten keine Chance haben.[…] Bis er dann den Kopf eingetreten hat.

    …aber was ihm nichts und niemand mehr nehmen kann: Er ist in – moralischer – Schönheit gestorben! Und auf seinem Grabstein wird geschrieben stehen:

    UNSERE SCHÄDEL BRACHEN – UNSERE HERZEN NICHT!
    /sarc

  58. Mir bekannte Gutmenschen betreuen junge Afghanen, die angeblich deshalb verfolgt werden, weil sie „den Amerikanern geholfen haben“. Diese Afghanen sprechen jedoch KEIN Englisch. Den Gutmenschen fällt da rein gar nix auf. Auf „Augenrollen“ meinerseits reagieren sie empört! Was meint ihr dazu? Würde mich echt interessieren.

Comments are closed.