Print Friendly, PDF & Email

is-sex-slavesZwei Yesidinnen, denen die Flucht aus dem Islamischen Staat gelungen ist, berichten der englischen Presse, was die strenggläubigen Verteter des allbarmherzigen Allahs an ihnen verübt haben. Der Artikel der Daily Mail ist mit „Warnung vor grausamen Inhalten“ überschrieben.

Die beiden Yesidinnen wurden im vergangenen August von den IS-Gefolgsleuten aus Dörfern im Nordirak entführt.

„Reehan“ (19, linkes Foto) wurde zusammen mit weiteren Familienmitgliedern auf einem islamischen Sklavenmarkt verkauft. Sie ließ die Vergewaltigungen des türkischstämmigen Irakers über sich ergehen, weil er sie mit ihrem Baby erpresste. Als er ihrer überdrüssig war, verkaufte er sie weiter. Ihr zweiter Besitzer vergewaltigte auch die Mutter und Tochter.

„Barfo“ (25, rechtes Bild) wurde immer wieder und wieder innerhalb eines sadistischen Zirkels verkauft. Die Korangläubigen setzten die Frau unter Morphium, fesselten sie ans Bett und vergingen sich auch mit Schlägen an ihr. Nach solchen Torturen konnte sie zwei Monate lang nicht mehr laufen.

Mehr als 200 weitere Yesidinnen aus der Sindschar-Region wurden von den Gotteskriegern zu Sex-Sklavinnen degradiert. Die Frauen wurden nach Schönheit selektiert und auf einem Sklavenmarkt vollkommen nackt den Söhnen de Miseres zum Kauf angeboten. Der Meistbietende erhielt den Zuschlag.

„Rehaan“, deren echter Name aus Sicherheitsgründen nicht bekannt gegeben wird, befand sich mit ihrem Baby in der Nähe ihres Hauses, als 30 IS-Jeeps kamen, um die Bevölkerung wie Vieh ins 50 Meilen entfernte Tal Afar zu treiben. Dort wurden die Männer abgetrennt und vermutlich auf Mohammeds ewiggültigen Befehl hin als Ungläubige getötet. Die 200 schönsten Frauen wurden in einer Schule zum Verkauf präsentiert. „Rehaan“ weiß nicht, wie viel der ethnische Türke, der sie ersteigert hat, für sie zahlte. Der überaus grausame Mann sperrte sie für zehn Monate ein.

Zuerst versuchte sie, sich ihm zu widersetzen. Sie versuchte auch, an seinen Glauben zu appellieren. Der Türke brüllte sie an, dass der Handel mit yesidischen Sex-Sklavinnen islamisch erlaubt sei. Als er in seiner Wut ihren kleinen Sohn verprügelte, gab sie ihren Widerstand auf: „I agreed to everything that this man wanted for the sake of my son.“

Die beiden Frauen, denen die Flucht gelang und die sich nach ihrem Martyrium nun in einem relativ sicheren Flüchtlingscamp auf irakischem Boden befinden, sind Zeuginnen dessen, was der Islam nicht ist: eine Religion.

Der Islam ist ein Instrument zur Unterwerfung. Islam hat mit dem Begriff Religion nur insoweit etwas zu tun, als dass aus jedem Millimeter Koran, aus jeder daraus abgeleiteten Fatwa, aus der gesamten Scharia eine permanente Beleidigung des lebendigen Gottes entspringt.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

45 KOMMENTARE

  1. Jetzt bin ich aber überrascht, ich habe immer und überall gelesen, dass Islam doch Frieden heißt. Wahrscheinlich ist gemeint, ewiger Friede für die vom Islam gemeuchelten.

  2. Ich habe kein Problem damit, wenn diese armen Menschen nach Deutschland geschickt werden, damit wir ihnen helfen.

    Stattdessen importieren wir haufenweise Muslime, die den Globalisierungseliten als billige Arbeitssklaven dienen und jede soziale Forderung einheimischer Arbeitnehmer/-innen unterlaufen sollen.
    Tatsächlich wird dies in der Islamisierung Europas enden, wenn wir das nicht stoppen.

  3. Islam hat mit dem Begriff Religion nur insoweit etwas zu tun, als dass aus jedem Millimeter Koran, aus jeder daraus abgeleiteten Fatwa, aus der gesamten Scharia eine permanente Beleidigung des lebendigen Gottes entspringt.

    Dem ist nichts hinzuzufügen! Der Islam ist eine einzige Gotteslästerung! Er erlaubt das Böse und versucht das Gewissen der Menschen zum Schweigen zu bringen. Ein satanischer Faschismus!

  4. Zensus: (siehe Beitrag 5):
    Wenn Ihnen dasselbe passiert wäre wie diesen vergewaltigten und gefolterten Frauen, würden Sie sich dann nicht auch verbergen wollen?

  5. OT

    Höllenjob: Bademeister in Neukölln

    Gibt es noch schlimmere Berufe als Lehrer oder Polizist in Berlin-Neukölln? Ja! Und zwar Bademeister im Freibad Neukölln! Der Bademeister – als erkennbar letzter Biodeutscher vor Ort – wird von respektlosen jugendlichen Migranten gepiesackt und mit Badelatschen geschlagen (direkt am Beginn des Videos). (Länge: 40 sek)

    http://www.politikversagen.de/hoellenjob-bademeister-in-neukoelln

  6. #3 Marie-Belen (08. Jul 2015 19:59)

    habe ich die tage schon hier geschrieben, richtig.

  7. der Islam sei ein Instrument der Unterwerfung?
    der Islam ist was ganz Feines und seine
    Vertreter sind ganz liebe Menschen:
    „Die ruhige und sanfte Stimme des Imams
    Serafettin Poyraz hat die Viertklässler der Grundschule in Fischbach beeindruckt.
    Die Klasse 4b und 4c besuchten die
    Mehmet-Akif-Moschee in Friedrichshafen.
    Die Mädchen und Jungen lernten viel
    über die Muslime un ihren Glauben. Besonders
    beeindruckt hat sie der Imam Serafettin mit
    ruhigen und sanften Stimme.
    „Der Imam ist der muslimische Vorbeter,“
    erklärte ihnen die junge Führungsleiterin.
    Beide Klassen erfuhren auch, dass Muslime
    fünfmal am Tag beten und sich davor an
    bestimmten Stellen waschen.
    Auch über die Fastenzeit erfuhren sie etwas.
    In dieser Zeit dürfen Muslime von Sonnen-
    aufgang bis Sonnenuntergang nichts trinken und essen.“

    Soweit der Bericht der beiden 9 bzw. 10 jährigen Mädchen in der Schäbigen von heute.

    Kein Kommentar

  8. Bullshit: Google doch mal nach Jesiden und Zwangsehe. Die sind genauso verrückt wie der IS, und zudem oft noch hochkriminell.

  9. #2 Ulrich Lenz (08. Jul 2015 19:56)

    Ich habe kein Problem damit, wenn diese armen Menschen nach Deutschland geschickt werden, damit wir ihnen helfen.

    Die Perversion des Asylrechts!

    Die „BRD“ schützt nicht die Opfer, sie gewährt den Tätern Asyl und fördert und hätschelt diese.

    Die wenigen wahren Asylberechtigten, die, vollkommen berechtigt, bei uns Schutz suchen, müssen glauben, sie sind im Tollhaus, wenn sie ihren Peinigern hier wieder begegnen.

  10. Können diese zwei Damen ihre Rechtspopulisten Behauptungen irgendwie beweisen?

    Islam heist frieden und gut is!!!

  11. ……..nach welchen Regeln richten sich diese Perversen Hurensöhne! Nach dem friedliebenden Merkel-Islam, dem politischen Mogherini-Islam, oder dem 1924 in Kairo ratifizierten Koran Tausendjähriger Wünschdirwas Geschichten.

  12. Es bedarf überhaupt nicht solch übler Schilderungen um den Islam zur abartigen Ideologie zu stempeln.
    Allen, die die oben erwähnte Geschichte nicht glauben oder nicht glauben wollen sei gesagt, dass aus menschlichen Gründen alleine schon die Herabsetzung von Würde und Rechten anderer Menschen ausreicht um eine Religion/Ideologie abzulehnen.

    Der Islam ist nur für Perverse und Primaten annehmbar – und bei den Primaten bin ich mir nicht sicher.
    Was in den islamischen Staaten an Unterdrückung gesellschaftlich geduldet wird, zeugt von einer anerzogenen schweren seelischen Abartigkeit!

  13. Der Islam mit dem Koran als Regelwerk ist nichts anderes als ein Instrument um Menschen die Freiheit zu nehmen und sie zu unterdrücken, davon profitieren in den totalitären Islamstaaten ganz selbstverständlich, jegliche perverse, seelisch abartige Menschenschänder, Folterer oder auch Päderasten. Analog funktionieren solche Regelwerke auch bei christlich fundamentalistischen Gruppierungen. Der freie, im kantischen Sinne aufgeklärte, selbstständig denkende Mensch ist daher der größte Feind des Islam. In jedem Land der Welt in dem der Islam mit seiner Vielzahl von Ausrichtungen herrscht, gibt es nur Unfreiheit, Unterdrückung und Gewalt. Der Islam befindet sich offenkundig im Vergleich zu unserer zivilisierten Gesellschaft auf einem vorzeitlichen Niveau. Daher sollte in Deutschland der Islam schleunigst verboten werden. Es kann nicht sein, dass der Islam unter die Religionsfreiheit des Grundgesetzes fällt, da er nur auf Zwang und Unfreiheit beruht. Der Geist von Kant, Schiller und Stauffenberg darf in unserem Land nicht durch den Islam verdrängt werden. Der Islam ist menschenfeindlich und sollte in Deutschland verboten sein.

  14. @ #5 Zensus (08. Jul 2015 20:01)

    Yeziden/Jesiden sind kein Volk, sondern es sind Kurden, yezidischen Glaubens(mit Kastenwesen), also Anhänger des Yezidismus/Jesidentums, deren Namen auf den Vorläufer, des Umayyaden Yazid ibn Mu’awiya zurückgeht.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Jesiden#Fr.C3.BChe_Geschichte

    Logisch heben sie bei uns die Andersartigkeit ihrer synkretistischen Islamkonfession hervor, um an die besten Futtertröge zu kommen. Der Boss des Zentralrates der Jesiden, Chaukeddin Issa(wie Isa!) meinte sogar zynisch, Christen würden von ISIS nicht verfolgt, sie könnten Dhimmis werden.
    http://www.bz-berlin.de/deutschland/jesiden-bitten-die-freie-welt-um-hilfe

    Dabei treibt der IS erst Dschizya(Dhimmisteuer) ein, wenn Christen dann nichts mehr haben, werden sie ebenfalls ermordet. Selbst Babys haben Allahs Krieger die goldenen Ohrringe herausgerissen, weniger als ein halbes Gramm Gold…

    …sind sie erst bei uns, benehmen sie sich wie auch die sunnitischen und alevitischen Kurden, siehe Celle: „Landnahme mit Lächeln“; Ehrenmorde(Berüchtigster Fall die Ermordung Arzu Özmens durch ihre Geschwister, im Auftrage ihrer Eltern, wobei Arzus „integrierte“ Schwester, Angestellte eines Rathauses, aktive Kraft u. Fallenstellerin war.), Forderungen, vom Sozialamt profitieren, Waffenschiebereien, Drogendealen, PKK unterstützen usw. In Deutschland leben bereits 70000 Jesiden.

    +++Mein Mitgefühl haben die beiden armen Jesidinnen sehr wohl, ABER WESHALB BRINGT MAN KEINE BEISPIELE VON GESCHÄNDETEN CHRISTINNEN??? Sind Christinnen nicht exotisch genug, um um sie zu weinen???+++

  15. #8 Freya

    Habe mir die Doku über den Bademeister im Columbia-Bad Neukölln angesehen und muss sagen:

    Der wird garnicht schlecht behandelt – der hat es verdient!
    Was dieser Mann unentwegt für einen gutmenschlichen Blödsinn, ja: labert, das ist unerträglich.
    Wer gegen die Badeordnung verstößt, der wird ermahnt und ermahnt und noch einmal ermahnt.
    Da rennen die Erwachsenen mit Straßenkleidung durchs Kinderbecken – und werden ermahnt (und wieder ermahnt und wieder …).
    Selten habe ich in meinem Leben das Gewäsch eines dümmeren Kaspers über mich ergehen lassen müssen als das ewig gutmenschliche „pädagogische“ Gesulze von diesem Bademeister.

  16. #1 indubioproreo , doch, Islam ist Frieden. Da wird nur der Koran falsch ausgelegt. :-))

  17. Man bekommt Lust, all den: Islam ist Friede – Islam gehört zu Deutschland Schwätzern in die Fresse zu hauen.

  18. #9 aenderung (08. Jul 2015 20:09)
    #3 Marie-Belen (08. Jul 2015 19:59)

    habe ich die tage schon hier geschrieben, richtig.

    Das Deutschland die Jesidinnen aufnimmt, ist löblich, die alleinige Schuld für ihre Misere dem Islamischen Staat zuzuschieben, ist nur die halbe Wahrheit.

    Die Frauen wurden entehrt und werden von ihren Familien ausgestoßen. Die Frauen sind in den Augen der jesidischen Familienmitglieder nichts mehr wert.
    Wäre es ein Täter, der bekannt wäre, würde jetzt ein Ehrenmord folgen…das geht aber schlecht gegen den Islamischen Staat.

    Jesiden in ihrer Kultur, stehen frauenrechtlichden sunnitischen Muslimen in nichts nach !

  19. @ #17 WahrerSozialDemokrat (08. Jul 2015 20:24)

    Sure 8, Al-Anfal/Die Beute, gelegentl. auch „Die Verderblichkeit des Krieges“ genannt, ist DIE Ramadan-Sure:

    Nach der Schlacht (von Badr) gab es große Beute zum Verteilen:… Es war also genug für alle vorhanden. Trotzdem gab es schlechte Stimmung und es brachen Streitigkeiten unter den Muslim hinsichtlich der Aufteilung aus. Muhammad entschied sich deswegen für die Offenbarung der Sure 8, die Ausbeute des Krieges, und die Ausbeute wurde gemäß dieser aufgeteilt…““

    WICHTIG-WICHTIG:

    „“Die Sirat-Aufzeichnungen besagen, dass das erste Eid al-Fitr(Bei den Türken Ramazan Bayrami, ugs. Seker Bayrami/Zuckerfest, bei Malayen Hari Raya Aidilfitri/Hari Raya Puasa, bei Indonesiern Lebaran) nach diesem Ramadan gefeiert worden war.

    Das erfolgreiche Kämpfen im heiligen Monat(Im Islam nie ein hl. Monat gewesen) und Einnehmen von Beute, die die Muslime machten, erzeugte diese hoch festliche Ereignis.

    Hier kann man den Stellenwert von Ramadan und Eid erkennen, und dies ist noch heute so.
    Das ist für jedermann wissenswert, wenn er gedenkt, an den Festivitäten des Eid al-Fitr heute teilzunehmen…““
    http://europenews.dk/de/node/19152

  20. OT 1/2
    Bremen macht mobil.
    Die mohammedanische Gemeinschaft in Bremen FORDERT durch ihren Imam einen Untersuchungsausschuss und ‚personelle Konsequenzen‘ wegen der Durchsuchung ihres ‚G’tteshauses‘. Zur Erinnerung nach einem Hinweis auf Terrorristen und Waffen wurde eine Moschee durchsucht.
    Das wird sich die Polizei in der Zukunft 2x überlegen …
    Cui bono?

  21. So geht das bei uns. Eine Gruppe „Jugendlicher“ schlägt einen Mann und tritt den auf dem Boden liegenden mit den Füßen, bis er im Koma liegt.Die Polizei macht davon keine Meldung. Kein Zeugenaufruf,nichts. Die „Jugendlichen“ werden von der Polizei wieder laufen gelassen. Jetzt sucht der Schützenclub auf Facebook selbst Zeugen die Fotos auf dem Fest gemacht haben. Na ja, auf Facebook werden die wohl nicht veröffentlicht. Datenschutz für die Komaschläger

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wesel-hamminkeln-und-schermbeck/48-jaehriger-liegt-nach-nach-schuetzenfest-streiterei-im-koma-id10864685.html

    https://www.facebook.com/pages/St-Antonius-Junggesellen-Sch%C3%BCtzenbruderschaft-1643-Ginderich-eV/130412400360025?fref=ts

  22. OT

    ERNEUT MASSENSCHLÄGEREI IN ASYLHEIM!

    Chemnitz – Das Asylbewerber-Erstaufnahmeheim im Wohnhotel Kappel kommt nicht zur Ruhe. In der dritten Nacht in Folge musste Polizei ausrücken und eine Schlägerei schlichten.

    Kurz vor Mitternacht waren rund 20 Flüchtlinge mit Fäusten aufeinander losgegangen. Zuvor hatten sie sich verbal heftig gestritten.

    Als die Beamten eintrafen, hatte sich die Lage beruhigt, doch ein Afghane (37) musste verletzt ins Krankenhaus. Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen zwei Pakistani (27, 25).

    https://mopo24.de/#!nachrichten/erneut-massenschlaegerei-in-asylbewerberheim-8579

  23. OT

    FÜR 500 ASYLBEWERBER

    Dresden kriegt ein Containerdorf

    Dresden – An der Stauffenbergallee entsteht jetzt eins der größtes Asyl-Zentren Sachsens!
    Zum einen soll hier auf mehr als 19?000 Quadratmetern eine neue Erstaufnahmeeinrichtung an der Ecke zum Hammerweg gebaut werden (BILD berichtete). Dort können bis zu 700 Asylbewerber die ersten drei Monate untergebracht werden.

    http://www.bild.de/regional/dresden/asyl/dresden-kriegt-ein-containerdorf-fuer-500-asylbewerber-41680964.bild.html

  24. #30 Ludwig Wilhelm v. Baden (08. Jul 2015 21:02)
    Ich glaube der eigentliche Grund, warum sich diese Bestien dem IS anschließen, ist das Ausleben ihrer abartigen und widerlichen Sexphantasien.
    _______________________________________________________

    Das sehe ich genauso. Sex- und Gewaltphantasien sind die Motive der meisten, besonders derer aus Europa, die sich dem IS anschließen!

  25. #23 loherian

    Der (arme) Mann hat einen Job, für den er bezahlt wird und den will er nicht verlieren. Das ist das Geheimnis hinter dieser Geschichte und hinter vielen anderen Geschichten. So war es unter Hitler – so ist es auch heute. Wie sagte schon Bert Brecht treffend in seiner Dreigroschenoper: „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral.“

  26. @ #25 fundichrist (08. Jul 2015 20:48)

    Danke!!!!!
    Ich auch.
    Mit stetig wachsender Begeisterung!
    VG

  27. Nach Mohammed ist das Verhalten der ISIS absolut OK und im Rahmen islamischer Sitten!

  28. Und diese charakterlosen, primitiven Menschenschlächter werden in unseren Medien als IS-„Kämpfer“ verharmlost.

  29. @ #36 Freya- (08. Jul 2015 21:46)

    …Dresden bekomme 500 bi szu 700 Pseudo-Flüchtlinge, d.h. 1000 bis 1400…

    Das sind alles Kinder derer, die Dresden wieder aufgebaut haben und jetzt Teilhabe(Anteilhabe, Mitbesitz, Partizipation) möchten oder etwa nicht?

    😛

  30. Ohne Worte!!

    Die Verachtung steigt von Video zu Video, von Artikel zu Artikel und von Forderung zu Forderung!

    dsFw

  31. Zum Glück wird Deutschland türkisiert und islamisiert damit auch immer mehr deutsche Frauen in den Genuss dieser islamischen Bereicherung kommen. Alles andere wäre auch unerträglich rassistisch.

Comments are closed.