Print Friendly, PDF & Email

kosten-asyl-neue-stellenDer finanzielle Aufwand für Asylanten (0,2 Prozent), Geduldete (32,1 Prozent) und Illegale (67,7 Prozent) erhöht sich wegen massiver Stellenerhöhung in der Asylindustrie in nächster Zeit drastisch. 2,5 Milliarden Euro werden hierfür an zusätzlichen Personalkosten fällig sein. Außerdem brauchen 40 Prozent der Asylbewerber eine Trauma-Therapie.

Die FAZ berichtet:

Weil immer mehr Asylbewerber nach Deutschland kommen, sollen in den nächsten Jahren mehr als 6000 Stellen im öffentlichen Dienst entstehen.

Bundesweit zusätzliche Personalkosten in Höhe von 2,5 Mrd. Euro

Die meisten Arbeitsplätze werden in der Verwaltung, bei der Polizei und in Schulen geschaffen. Bund und Länder geben dafür etwa 2,5 Milliarden Euro aus.

Mehrausgaben für Personal auf Bundesebene

250 neue Stellen bei der Bundespolizei

Außerdem werden in diesem Jahr 150 Bundespolizisten eingestellt, im Jahr 2017 noch einmal 100. Sie sollen dabei helfen, abgelehnte Asylbewerber abzuschieben. Das hat der Bundestag im Nachtragshaushalt Ende Mai beschlossen.

2000 neue Mitarbeiter im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Zuvor hatte Innenminister Thomas de Maizière (CDU) bei einem Gipfeltreffen im Kanzleramt angekündigt, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) um 2000 Mitarbeiter aufzustocken. Es gehe darum, die Asylverfahren zu beschleunigen, sagte der Minister. Damit hat sich das Personal des BAMF fast verdoppelt.

Mehrausgaben für Personal in den Bundesländern

Sie schaffen Stellen für Richter, Polizisten, Verwaltungsangestellte und Lehrer. Wie viele Arbeitsplätze insgesamt entstehen werden, ist unklar. Es dürften aber viel mehr sein, als bisher bekannt ist.

288 Mio. Euro für 674 Flüchtlingslehrer in NRW

Nordrhein-Westfalen will alleine in diesem Jahr 792 neue Arbeitsplätze ausschreiben – davon 674 für Lehrer, die Flüchtlingskinder unterrichten sollen. Insgesamt kostet das 288 Millionen Euro.

900 Mio. Euro für neue Stellen in der Asylindustrie Bayern

Bayern gibt kurzfristig 900 Millionen Euro mehr für die Asylpolitik aus. Es entstehen 892 zusätzliche Stellen, davon 200 bei der Polizei. Durch das Aufstocken der Polizeikräfte können mehr Beamte Flüchtlingsheime bewachen.

Der Markt an Sozialpädagogen ist in Bayern bereits leergefegt:

Der Präsident des Bayerischen Landkreistags, Christian Bernreiter, hat sich bereits vor längerem beklagt, die Kommunen wüssten nicht mehr, wie sie die minderjährigen unbegleiteten Flüchtlinge aus Somalia, Eritrea und Afghanistan alle nach Jugendhilfestandards betreuen sollen. „Der Markt an Sozialpädagogen ist leergefegt, das System in Bayern droht zu kollabieren“, sagte Bernreiter dem SPIEGEL.

243 Mio. Euro für 190 neue Asylindustrie-Stellen in Hessen, ab 2017 sind 390 Mio. Euro für weitere neue Stellen eingeplant

Hessen stellt im nächsten Jahr 190 Personen ein, vor allem um die Erstaufnahmeeinrichtungen personell zu entlasten. Dort registrieren Mitarbeiter die Flüchtlinge nach ihrer Ankunft und versorgen sie medizinisch. Um den Flüchtlingsstrom zu bewältigen, gibt das Land 243 Millionen Euro mehr aus als geplant. Für die Jahre 2017 und 2018 werden 390 Millionen Euro zusätzliche Kosten erwartet.

Steigende Integrationskosten für Asylbewerber in Berlin:

„Neben der Unterbringung gehören dazu eine gute Versorgung, Integration und Betreuung durch ein Maßnahmenpaket, welches unter anderem Angebote zur Sprachförderung, beruflichen Eingliederung und schulischen Versorgung umfasst.“

Die Bildung der Neuankömmlinge aller Art will Berlins Politik über die Förderung von Anwohnerinitiativen, aber auch über Lerngruppen für Kinder ohne Deutschkenntnisse an Berliner Schulen voranbringen. Hier sollen „bedarfsgerecht“ zusätzliche Lehrer und Erzieher eingestellt werden. Neben Angeboten zum Erlernen der deutschen Sprache will der Senat für eine (Weiter-)Bildungsberatung aufkommen.

Trauma-Therapie für Asylbewerber in Berlin:

Vom Senat bezahlte Betreuer sollen zudem Traumatisierte psychologisch und fachlich betreuen. Der deutsche Krankenkassenbeitragszahler wartet in der Regel Monate auf einen Termin beim Psychologen.

Fünf Prozent der Asylbewerber befinden sich bundesweit in psychotherapeutischer Behandlung. Das ist aber nur die Spitze eines Eisbergs:

Nach Angaben der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) leiden rund 40 Prozent der Asylsuchenden in Deutschland aufgrund extrem belastender Erlebnisse in ihren Heimatländern und auf der Flucht unter einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS). Von ihnen erhalten demnach jedoch nur circa fünf Prozent eine Psychotherapie.

Der VEB Asyl dürfte damit auf dem besten Weg zu Deutschlands größtem Arbeitgeber sein. Immer mehr Arbeitnehmer und Dienstleister geraten in den Sog der Staatsabhängigkeit. Der Rest der Steuerzahler darf die Party finanzieren. Diese Party wird sich weiter potentieren, weil der Milliardeneinsatz weitere illegale Einwanderer anlocken wird. Die Asylindustrie ist ein gigantisches Schneeballsystem. Til Schweiger verdient demnächst fleißig mit.

PI-Prognose: Je mehr Fixer Asylindustrielle an der staatlichen Nadel hängen, umso stärker wird man den Widerstand gegen die illegale Masseneinwanderung bekämpfen. Pegida und der AfD stehen harte Zeiten bevor.

PI-Asylkosten-Schätzung 2015

geschätzte Gesamtkosten Gemeinden (Unterbringung, Asylbewerberleistungen, MUFL, Medizinkosten, Ausländerämter): 20 Mrd. €


Länder (Ministerien, Erstaufnahme, Logistik): 6 Mrd. €


Bund (BAMF, Bundespolizei, Bundeswehr, Finanzspritzen Länder, Förderung NGOs): 2 Mrd. €


= 28 Mrd. €


+ arbeitslose Geduldete
+ Integrationskosten
+ gestiegene Polizeikosten
+ Verluste Einbrüche, Überfälle
+ Schulkosten
+ Abschiebekosten
+ Familiennachzug
+ EU-Asylangelegenheiten
+ 6000 neue Stellen
+ Traumtherapie


= 33 Mrd. € pro Jahr

 

Datensammlung für die Schätzung:

Personen wegen Asyl / Aufenthalt in Deutschland

Ausländer, die über die Asylschiene nach Deutschland gekommen sind 1.147.054 (Juli), geschätzter Aufwand alleine für die Asylverfahren, ohne Folgekosten (Arbeitslosigkeit, Kriminalität) pro Person 25.000 € = 28,6 Mrd. €. Nach Abschluss des Asylverfahrens besteht bei Aufenthaltserlaubnis / Duldung ein Anspruch auf Hartz-IV-Zahlungen aus Bundesmitteln. Die Gemeinde übernimmt die Kosten für Unterkunft, Heizung + Hilfen für Kinder.
– davon Asylberechtigte 38.473 (Juni)
– davon Geduldete (abgelehnt, aber nicht abgeschoben, bei Arbeitslosigkeit Hartz IV) 600.000 Personen (Stand Januar), 536.997 (Juni)
– davon Asylverfahren in Bearbeitung 240.000 (Juli)
2015 registrierte Asylsuchende 302.415 (bis 31. Juli)
2015 aufgenommene MUFL (müssen keinen Asylantrag stellen) hinzugekommen 22.000 Personen (1. Halbjahr 2015)
2015 gestellte Asylanträge 258.000 (bis 31. Juli), letzte Herkunfts-Statistik Mai
2015 Asylbewerber bis Jahresende erwartet 400.000 (tagesschau), 450.000 (BAMF), 500.000 (Bayern), 600.000 (BW). Pro Woche 8000
Asylbewerber ab 2016 erwartet 2016: 1 Mio., 2017: 2 Mio.
Familiennachzug anerkannter Asylanten/Kontingentsflüchtlinge 4831 Visa erteilt, 31.500 Absichtserklärungen (NRW)
Abschiebungen 8.178 (1. Halbjahr 2015). Abschiebungen in 80 Prozent der Fälle nicht möglich wegen fehlender Papiere.
freiwillige Rückkehr 12.600 (1. Halbjahr), Rückkehrprämie 600 € pro Person in Lörrach

 

Aufwand auf verschiedenen Ebenen

• 6000 neue Stelle für deutsche Asylindustrie: 2,5 Mrd. €
• Anteilige Personalkosten pro Asylbewerber 2.500 € (Österreich)

Aufwand auf Bundes-Ebene

2015 Registrierung Asylbewerber 302.415 (bis 31. Juli)
2015 eingegangene Asylanträge 258.000 (bis 31. Juli)
2015 Asylanträge in Bearbeitung 240.000 (Juli)
Durchschnittliche Verfahrensdauer 5,3 Monate
Verfahrensverlängerung durch Folgeanträge abgelehnter / wiedereingereister Personen 22.318 (31. Mai)
Anzahl getroffener Entscheidungen 93.816 (1. Halbjahr)
Verwaltungskosten eines Asylverfahrens 1400 € (Österreich)
Personalaufwand BAMF Normalbesetzung: 2200, Neueinstellungen: 2014: 300, 2015: 1000, 2016: 1000. Personalkosten pro Person ca. 50.000 €
Asyl-Aufwand Bundespolizei Starke Auslastung mit illegalen Migranten z.B. in Flensburg, Passau, Rosenheim, Trier. Polizeibegleitung bei 1431 Abschiebungen auf dem Luftweg, z.B. 37 Beamte für Abschiebung von 62 Serben für 45.000 € (2013). 150 neue Stellen (2015), 100 neue Stellen (2017). Tätigkeitsberichte der Bundespolizeidirektionen.
Asyl-Aufwand Bundeswehr Teilnahme an EU-Operation „Eunavfor Med“ mit 2 Schiffen und 316 Soldaten um 6000 Personen von Schleuserbooten aufzunehmen (Stand Juli), 11 Kasernen mit 6170 Plätzen + 141 Zelte mit 1120 Plätzen abgetreten
Finanzspritzen für Bundesländer / Gemeinden 2015: 1 Mrd. € zur Weiterleitung an Gemeinden. Neubau von Sozialwohnungen für Flüchtlinge mit Bundesmitteln 518 Mio. € pro Jahr. Hartz IV-Bezüge von ehemaligen Asylbewerbern mit einem Aufenthaltstitel in Deutschland.

 

Aufwand auf Landes-Ebene

Kosten pro Person 12.500 bis 15.600 € pro Jahr (ohne Schulkosten und Spezialbetreuung für Kinder und Jugendliche)
Aufwand der zentralen Ausländerämter für Abschiebungen 8.178 Abschiebungen im 1. Halbjahr 2015), Kosten pro Person 5.000 bis 15.000 €, z.B. 8 Georgier 81.000 €. Abschiebungen in 80 Prozent der Fälle nicht möglich wegen fehlender Papiere.
Personalaufwand 3.750 zusätzliche Stellen
erhöhter Polizeiaufwand 38.119 tatverdächtige Asylbewerber (2014)
Pauschale Erstattungen für die Unterbringung von Asylbewerbern an die Gemeinden pro Person und Jahr 6.014 € Rheinland-Pfalz, 6.195 € Niedersachsen,
6.684 € Thüringen,7500 € NRW, tatsächliche Kosten 15.000 €, 7.554 € Hessen, 7.600 Sachsen,8200 € Niedersachsen, 9.128 € Brandenburg, 13.916 € Einmalzahlung Baden-Württemberg, Vollkostenübernahme in Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland
MUFL-Erstattungen an Gemeinden 22.000 angeblich minderjährige Personen eingereist (1. Halbjahr 2015), Kosten pro Person und Jahr: 40.000 €, 60.000 € bis 120.000 €. Aufwand in NRW 87 Mio. € (2015) + 155 Mio. € (2016). Aufwand Bayern 510 Mio. €. Einblick in die MUFL-Industrie.
Baden-Württemberg 95 Mio. € für Trauma-Therapie. 30 Mio. € für Wohnraum-Programm. 13.260 € Kostenpauschale pro Asylbewerber an die Gemeinden, ab 2016 13.960 €. Trotzdem 12 Mio. € Defizit bei den Gemeinden für Unterbringung. Betreuung, Sprachkurse, Verwaltung und medizinische Versorgung kommen extra. 11.000 neue Erstaufnahmeplätze geplant.
Bayern 1.300 € Aufwand pro erwachsenem Flüchtling im Monat. 510 Mio. € für 8.500 MUFL. 900 Mio. € für 862 zusätzliche Stellen, davon 200 Polizeibeamte zur Heimbewachung (2015). Alle vorhandenen Sozialpädagogen im Staatsdienst eingestellt. Gemeinden bekommen volle Kosten erstattet. 2014: 410,8 Mio € für Unterbringung und Versorgung. 2015 / 2016 im Landeshaushalt: 3 Mrd. € für Asyl. 2015 kamen 60.000 neue Asylbewerber (bis Juni), München: 400 Personen pro Woche, in der Erstaufnahme: 5900 (Juli). 2013 574 MUFL, 2014 3400 MUFL für 51 Mio. €. 2015: 8500 MUFL (bis Juli), Kosten: 510 Mio. €, bis Jahresende erwartet: 15.000 MUFL. Alleine die Diakonie betreibt 400 Clearingstellen. MUFL in Wohngruppen oder Pflegefamilien.
Brandenburg 2.300 € Investitionspauschale pro Platz
Berlin Erstaufnahme: Tagessätze zwischen 7,30 und 15,00 € plus Vollverpflegungskosten. 60, Asylwohnheime für 15.900 Personen mit Tagessätzen zwischen 8,29 und 16,00 €. Hotelunterbringung: 1800 Personen für 8,4 Mio. € (1. Halbjahr), Hotel-Tagessätze: 25 – 45 €.
Hessen 7.554 € Kopfpauschale an Gemeinden, 243 Mio. €uro für 190 neue Asylindustrie-Stellen, ab 2017 sind 390 Mio. € für weitere neue Stellen eingeplant
Niedersachsen In Erstaufnahme-Einrichtungen: 6000 Personen (Juli 2015), Pauschale pro Person und pro Jahr: 8200 €.
NRW 90.000 neue Asylbewerber (August). 242 Mio. € für MUFL (2015/16). Großraum-Zelte für 1000 Mann zur Erstaufnahme geplant. 807 neue Stellen zu je 50.000 € für Flüchtlings-Betreuung. 288 Mio. € für 674 Flüchtlingslehrer. Im Landeshaushalt 2016 eingeplant: 1,2 Mrd. € (ohne Heimpersonal, Verwaltung und zusätzlichen Ausgaben der Gemeinden). 4831 Visa für Familiennachzug erteilt, 31.500 Interessenten. 189.000 arbeitslos gemeldete Ausländer + Familienanhang. 2014 Ausgaben der Gemeinden für Asyl 550 Mio. € , erstattet wurden 112 Mio. €. Kosten-Erstattung pro Person: 7500 €, tatsächliche Kosten: 15.000 €. Geduldete: 36.000 Personen, keine Kostenerstattung vom Land.
Schleswig-Holstein 2014: 80 Mio. €, 2015: 287 Mio. € + 1 Mio. € für Beschleunigung Asylverfahren, 2016: 298 Mio. € Schätzung

 

Aufwand auf Gemeinde-Ebene und Einzelbeispiele

Gesamtaufwand der Gemeinden das 20-fache der 2015 gewährten Bundesmittel in Höhe von 1 Mrd. €, also 20 Mrd. €
Beschaffung von Wohnraum für Asylbewerber LANDESHILFEN: 2.300 € Investitionspauschale pro Platz in Brandenburg, 7500 € in Thüringen. 30 Mio. € für Wohnraum-Programm in BW. GEMEINDEN: Asylcontainer für 75 Personen kosten 1,2 Mio. €.
Asylbewerberleistungen (Unterbringung, Lebensunterhalt, Taschengeld) Asylbewerber-Regelsatz für täglichen Bedarf und Taschengeld 359 € pro Monat. Gesamtaufwand inkl. Unterbringung im Schnitt 15.000 € pro Person und Jahr (NRW).
Betreuungsaufwand (Sozialpädagogen u.ä.) 833 € pro Person
Medizinische Versorgung pro Person 5.900 €. 5% erhalten Psychotherapie, 40% bräuchten Trauma-Therapie. Arabische Erbkrankheiten kosten mehr als 10.000 € pro Monat. ERSTATTUNG: Hessen übernimmt Gesundheitskosten in den ersten zwei Jahren, wenn diese mehr als 10.226 Euro betragen. Rheinland-Pfalz zahlt 85 Prozent der Kosten von stationären Aufenthalten, die über 7.600 Euro liegen. In Sachsen werden Gesundheitskosten von über 7.669,38 Euro übernommen.
Unterkunft, Heizung, Hilfen für Kinder nach abgeschlossenem Asylverfahren und Aufenthaltserlaubnis in Deutschland Alleine in NRW 189.000 arbeitslos gemeldete Ausländer + Familienanhang. 280 qm-Wohnung für eine syrische Moslemfamilie in Bremen. Polygamisten holen Ehefrauen nach.
Garmisch-Partenkirchen Betreuung für 300 Asylbewerber 250.000 €
Hannover Hannover: 15 Mio. € „Nebenkosten“ Asyl (Sozialpädagogen, Wachdienste, Arztkosten). Asylkosten zweitgrößter Posten der Landeshauptstadt.
Lörrach 65.000 € für freiwillige Rückkehr von 107 Personen
Osterholz 4,5 Mio. € Ausgaben für Asyl (2015)
Schwäbisch Hall 30.000 € Renovierungskosten für 8 Zimmer
Westerstede Medizinische Versorgung pro Person 5.900 €

Abgelegt unter Asyl-Irrsinn und Finanzen. Weitere Artikel:

» Staat weiß nicht, wie hoch die Asylkosten sind?
» Unsere täglichen MUFL gib uns heute
» Was kostet der Asyl-Irrsinn?
» 5000 Euro V.I.P.-Asyl für Afro-Teenies
» Asylkosten: Zahl der MUFL

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

106 KOMMENTARE

  1. Wer sagt`s denn?
    Jobs in der Asylindustrie, Jobs in der Gender Industrie, Jobs für oder gegen die Erderwärmung, V-Leute bei der NPD, Soziologen – die uns erklären das weiß in Wirklichkeit schwarz sei…

    Jedem Tierchen sein Pläsierchen

  2. „Wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld“

    Mal dolle schunkelt und auf den großen Knall wartet,der ist unvermeidlich und der Sozialsystemkollaps auch.

    Es ist ja nicht so, als ob am 31.12 Schluss mit der Invasion wäre…
    Nächstes Jahr werden sich die Ausgaben verdoppeln oder sogar verdreifachen und irgendwann müssen die Lichter ausgehen..
    Das ist einfache Mathematik….

  3. Wie immer, haben unsere Politiker kein besseres Rezept, als zu versuchen, unsere lichterloh brennende Heimat mit Benzin und anderen brennbaren Flüssigkeiten zu löschen. Aber je mehr (Geld) hineingepumpt wird, desto höher schlagen die Flammen. Aber das wissen diese schäbigen Lumpen der Systemparteien natürlich nicht. Deutschland schafft sich rasant schnell ab!

  4. „VEB Asyl“ – super!

    Fragt mich einer, was Holzkopf (also der Nachwuchs) studieren soll, rate ich stets zu „was mit Menschen“. Abi ist ja machbar und NC gibt es nicht – warum auch, der Studiengang im Sozpädbereich kostet ja nichts. Die Kosten kommen ja erst später, wenn diese Fachleute mit Stellen versorgt werden „müssen“, aber dafür war man ja 20 Semester lang 12. Beisitzer im Asta-Vorstand.

    Jedenfalls benötigt man für Sozenstudien keinerlei Allgemeinbildung oder Mathe und die Diplomarbeit befasst sich mit einem „Einzelfall“, fertig ist der Abschluß.
    Ich habe diesen akademischen Bodensatz genügend kennengelernt, jeder Gaststudent aus Afrika war am Lehrgegenstand interessierter.

    Und solches Pack bildet den asylbürokratischen Unterbau, das kann nur im Chaos enden.

  5. Nur zur Erinnerung: de Maizière höchstselbst hat 2011 in Kungelei mit dem Bundesverfassungsgericht kurzerhand Dublin II in die Tonne gekloppt und damit die Asylindustrie in Deutschland erst so richtig auf Hochtouren gebracht:

    Innenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Abschiebung von Flüchtlingen nach Griechenland gestoppt und ihnen ein Asylverfahren in Deutschland versprochen. Damit will er einer Verurteilung durch das Bundesverfassungsgericht zuvorkommen. Die Richter werden auf das Manöver voraussichtlich eingehen, denn sie haben es selbst angeregt.

    Betroffen sind Flüchtlinge, die vor dem griechischen Asyl-Chaos nach Deutschland weitergeflüchtet sind. In Griechenland müssen Asylsuchende meist unter menschenunwürdigen Bedingungen auf der Straße oder in überfüllten Unterkünften leben.

    Und so begann dieser Rechtsbruch auf breiter Front: Ein Asylanwalt schleppte die Klage eines Irakers vors BVerG:

    Nach der Dublin-II-Verordnung der EU müssten die Flüchtlinge eigentlich nach Griechenland zurück. Denn das Asylverfahren ist in dem Land durchzuführen, in dem der Flüchtling ankam. Gegen die drohende Rückschiebung ist im deutschen Recht nicht einmal eine Klage möglich.
    Dagegen rief ein kurdisch-irakischer Flüchtling das Bundesverfassungsgericht an, das im Herbst bereits über den Fall verhandelte. Dass die Klage erfolgreich sein wird, war spürbar. Die Richter schlugen deshalb dem Innenministerium vor, die Sache außergerichtlich zu lösen. Auf diesen Vorschlag ging de Maizière nun ein.

    http://www.taz.de/!5128473/

    Wir werden von der eigenen Regierung, von Judikative, Exekutive und Legislative, die längst fest in der Hand der Einheitspartei sind, verraten und verschachert. Gewaltenteilung und Demokratie herrschen in Deutschland nur noch auf dem Papier.

  6. Sehr aufschlussreich diese Aufstellung.Die Asylindustrie verdient mächtig ,alles aus unseren Steuergeldern finanziert.

  7. Da wird mit der Asyl-Branche eine neue Industrie geschaffen, die gar nicht erst nötig wäre, würde man die Probleme der Welt nicht nach Deutschland holen. Die Kosten dafür liegen um ein vielfaches höher, als die Einnahmen der jeweiligen Beschäftigten. Somit ist diese eine Milchmädchenrechnung, man könnte auch sagen, der ideologische Sozialismus des neuen Jahrhunderts. Dieses System stecht kurz vor dem Kollaps und dann will es mal wieder keiner gewesen sein. Das Erwachen aus diesem Links Grünen Wahnsinn wird fürchterlich werden.

  8. Das ist alles unproduktive Arbeit; sogar kontraproduktiv.

    Das wird in einem Desaster enden.

  9. Die gesamte Politik ist besoffen von der Wahnsinnsdroge „Asylindustrieförderung“. Diese Droge ist finanziell extrem attraktiv, sodass sich die hauptsächlich steuerfinanzierten Spinner e.V.(s) nur zu gern als Mitspieler/Initiatoren bei der großen Geldverschwendungsorgie anbieten.

    Und was passiert eigentlich, wenn die Konjunktur in D oder Europa abknickt und das Ammenmärchen der Politik – D bräuchte Zuwanderer zur Aufrechterhaltung des Lebensstandards – als Luftnummer allgemein erkannt wird?

    Für eine Gruppe, die sich selbst verwaltet, ist jedenfalls gut vorgesorgt: die Asylindustrie selbst.

  10. Das ist das LumpendusaWirtschaftswunder, Wirtschaftswunder, Wirtschaftswunder …

    „Einst waren wir mal frei
    Nun sind wir besetzt
    Das Land ist entzwei
    Was machen wir jetzt?
    Jetzt kommt das Wirtschaftswunder
    Jetzt kommt das Wirtschaftswunder
    Jetzt gibt’s im Laden Karbonaden schon und Räucherflunder
    Jetzt kommt das Wirtschaftswunder
    Jetzt kommt das Wirtschaftswunder
    Der deutsche Bauch erholt sich auch und ist schon sehr viel runder
    Jetzt schmeckt das Eisbein wieder in Aspik
    Ist ja kein Wunder nach dem verlorenen Krieg“
    Wolfgang Neuss

  11. Nicht nur bei Ärzten sind die Einheimischen schlechter dran.

    Auch an den Tafeln, dort herrscht Verdrängungswettbewerb, das ist bekannt.

    Was haben die Dresdner Tafeln beschlossen zu tun?
    Diesen Verdrängungswettbewerb zu beschleunigen und
    Essen direkt zu Asylanten zu liefern!

    Wohlgemerkt, trotz Krätze, TBC und anderen Infektionen.
    Für die einhemischen Bedürftigen bleibt logischerweise nix mehr über. Irgendwie muss man die Einhemischen doch bewusst von allem ausschliessen, selbst die, die ganz unten stehen!

    Man wundert sich auch ob des gezeigten Engagements!
    Kochen für Flüchtlinge? Eine Suche nach Kochen für Hartz4 oder Obdachlose brachte keine Treffer!!

    Und natürlich achtet man sorgfältig drauf die Essenswünsche der anspruchsvollen Asylanten zu erfüllen, Rindfleisch, Hähnchenfleich… alles wie im Restaurant!

    http://www.sz-online.de/nachrichten/notlager-nummer-zwei-3163067.html

    Unter anderem hat die Freitaler Tafel angeboten, in Kooperation mit ihrem Dresdner Pendant jeden Tag für die Flüchtlinge zu kochen.
    Bereits am Montag hatte Tafel-Chefin Karin Rauschenbach versucht, eine Ladung Obst zu spenden – war aber von den Verantwortlichen des DRK weggeschickt worden.
    Ihr zufolge hieß es, Obst sei für Flüchtlinge nicht eingeplant. „Es ist nicht so, dass es keine Hilfe gibt, sondern diese abgelehnt wird“, sagt sie.
    Innenstaatssekretär Michael Wilhelm (CDU) hingegen begründet die Ablehnung von Angeboten nichtstaatlicher Organisationen mit den Ernährungsgewohnheiten der Flüchtlinge, die hiesige Kost nicht ohne Weiteres vertragen würden.
    Für Tafel-Chefin Rauschenbach ist das nicht zu verstehen. „Wir haben Essen angeboten, das den Bedürfnissen entspricht“, sagt sie.
    Rind- und Hühnerfleisch, Couscous und Reis. Obst und Gemüse sei bei der Tafel reichlich vorhanden, ebenso Milchprodukte wie Joghurt. Lediglich ein kleiner Zuschuss für die Fleischeinkäufe werde gebraucht, so Rauschenbach. Sie habe bereits einen 50-prozentigen Rabatt bei einem Großhändler vereinbart.
    Doch der Freistaat setzt lieber auf Catering.

    http://www.dnn-online.de/dresden/web/dresden-nachrichten/detail/-/specific/Obstkoerbe-fuer-Fluechtlinge-Dresdner-Tafel-verteilt-Essen-an-Zeltlager-Bewohner-2168498105

    „Auch die verpackten Sandwiches, die wir hatten, waren sehr begehrt. Hunger ist also im Lager offenbar immer noch ein Thema“, ergänzt Helfer Andreas Wegener vom Streuobstwiesenprojekt der Grünen Liga Dresden/Oberes Elbtal, die im Umweltzentrum sitzt.
    Dass die gelieferten Lebensmittelvorräte der Tafel nicht für alle Asylsuchenden reichten, habe den Helfern deshalb „große Bauchschmerzen bereitet“. „Es tat uns sehr leid, dass Leute angestanden haben und dann nichts mehr bekommen haben“, so Wegener.

    Nochmal im Klartext:
    Einhemische Bedürftige, die ganz unten stehen und bestimmt keine kostenlosen Fahrscheinkarten kriegen, erhalten somit an der Tafel KAUM NOCH WAS ODER ÜBERHAUPT NIX MEHR, denn schliesslich haben sich die Tafeln entschlossen ganz exklusiv
    den Catering-Service für Asylanten zu spielen!

  12. Komisch! Für nix war jahrelang Geld da, die Abschaffung der kalten Progression war nicht möglich, unsere Strassen entsprechen dem Zustand afrikanischer Trampelpfade und die Schulen für unseren Nachwuchs sind zum größten Teil marode.
    Und jetzt? Kein Neubau scheint kostentechnisch unrealisierbar, keine Stelle im öffentlichen Bereich, welche aus kostengründen nicht geschaffen werden kann…etc.?
    Ist es weniger Human einer Rentnerin etwas mehr zukommen zu lassen, damit diese nicht Pfandflaschen sammlen muss, als einem Neger hier ein Wohlfühlparadies einzurichten?

  13. #12 Verschaerft (05. Aug 2015 15:22)

    Und was passiert eigentlich, wenn die Konjunktur in D oder Europa abknickt und das Ammenmärchen der Politik – D bräuchte Zuwanderer zur Aufrechterhaltung des Lebensstandards – als Luftnummer allgemein erkannt wird?

    bumm@/-…?.“‚Peng, Peng, @@€&-/:;ratatatataaata…bumm

  14. „Asylkritik“ ist fremdenfeindlich und wird aus dem Sprachgebrauch entfernt:

    Die Begriffe „Asylkritiker“ oder „Asylgegner“ beschönigen und verschleieren die tatsächliche fremdenfeindliche Intention. Deshalb hat sich die Nachrichtenagentur dpa dazu entschlossen, diese Begriffe bei der Berichterstattung mehrheitlich durch „Fremdenfeindlichkeit“ zu ersetzen und setzt damit die demokratische Meinungsvielfalt außer Kraft. Georg Orwell lässt grüßen. (…)

    http://www.blu-news.org/2015/08/01/dpa-verordnet-neusprech/

    Auch „Asyl-Industrie“ ist in diesem Zusammenhang wohl ähnlich zu verstehen und dürfte bald umbenannt werden, etwa in „Bereiche der Willkommenskulturförderung“ oder so ähnlich……

  15. Wahnsinn, 6000 neue Stellen in der Asyl-Industriegeschaffen. Da sage mal einer, dass die Flüchtlinge Deutschland nicht nützen 🙂

    Im Ernst: Danke an de Autor – das war eine super Rescherchearbeit! Aber warum bekommen wir solche Berichte eigentlich nicht von unseren Qualitätsjourmnalisten? Schließlich werden sie ja dafür bezahlt. Oder werden sie vielleicht dafür bezahlt, dass sie solche Berichte eben nicht(!) schreiben?

  16. Ist doch super, so schafft man Arbeitsplätze! Wir haben ja auch selber 2,7 Millionen Arbeitslose, lasst sie für die Bimbos arbeiten, dann passt das schon. Es werden auch ganz dringend immer wieder Übersetzer und Dolmetscher für Asylforderer gesucht – allerdings müssen die ihre hochqualifizierten Dienste ehrenamtlich, also für lau, anbieten. Und dazu werden sie noch an Leib und Leben bedroht, wenn sie z.B. vor Gericht nicht „im Sinne der Täter“ dolmetschen.

  17. Der Albtraum wird immer schlimmer. Und das war nur EIN Zug von hunderten, die heute nach Deutschland fahren. Nicht gerechnet die Busse, Autos, LKW, die auch allesamt prallvoll mit 3.Welt-Massen sind. Von Dr.T aus dem letzten Strang:

    Das ist der größte „Aufgriff“ den die Bundespolizei jemals in Deutschland getätigt hat.

    Am Rosenheimer Bahnhof mussten 147 Personen einen EuroCity aus Verona verlassen. Sie verfügten nicht über die erforderlichen Papiere, die für die Einreise oder den Aufenthalt in der Bundesrepublik erforderlich gewesen wären. Allein 119 von ihnen stammen aus Eritrea. Bei den anderen handelt es sich um Äthiopier, Nigerianer, Sudanesen, Kameruner, Gambier, Bangladescher, Pakistaner und Syrer.

    http://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/rosenheim-groesster-aufgriff-deutschlanweit-5321297.html

    Übrigens schrecklich, wie die Amis Eritrea, Äthiopien, Nigeria, Sudan, Kamerun, Gambia und Bangladesch zusammenbomben… ;););)

  18. #22 KDL (05. Aug 2015 15:36)

    Ich weiß nicht, ob diese Journalisten so böse sind, wie Sie suggerieren. Auf jeden Fall sind sie blöd und – total widerlich in ihrem vorauseilenden Gehorsam (wem gegenüber eigentlich?).

    Ich weise auf die stereotyp verwandte Formulierung hin, „die Flüchtlinge/Asylbewerber, DIE BEI UNS SCHUTZ/ZUFLUCHT SUCHEN“. Das kommt so, als wenn diese Begriffe aus sprachtechnischen Gründen zwingend aneinandergekettet sind.

    Diese dummen (ja, auch feigen!) Medienmenschen sind in ihrer geistigen Verkommenheit nur noch abstoßend.

  19. Der Tag bei lüge-ntv:
    Hunderte Flüchtlinge vor libyscher Küste vermisst

    Echt? Ich vermisse sie nicht.

  20. *kranklach*
    Die FAZ schreibt in diesem Zusammenhang von einem „Jobmotor“!
    Die Wahrheit ist, dass zu den ca. 100 Milliarden €/Jahr Durchfütterungskosten noch weitere 2,5 Milliarden €/Jahr für die Asylbetrüger hinzukommen.
    Und auch das wird nicht reichen!
    Bald gehen 50 % der gesamten eingenommenen Steuern in Deutschland für Asylbetrüger flöten!

  21. In Deutschland ereignen sich im Minutentakt dramatische, traurige, bestürzende, kuriose und auch heitere Geschichten. FOCUS Online sammelt diese Nachrichten aus allen Teilen des Landes im großen Deutschland-Ticker.
    Mutmaßlicher IS-Terrorist in Asylbewerberheim festgenommen

    15.32 Uhr: Ludwigsburg – In einer Asylunterkunft in Ludwigsburg ist ein mutmaßlicher Unterstützer des Islamischen Staats (IS) unter Terrorverdacht festgenommen worden. Die Generalstaatsanwaltschaft und das Landeskriminalamt bestätigten am Mittwoch einen entsprechenden Bericht der „Stuttgarter Nachrichten“. Der 21-jährige Marokkaner werde mit einem europäischen Haftbefehl gesucht.

    http://www.focus.de/panorama/welt/deutschland-ticker-15-schweine-verenden-bei-feuer-in-nordfriesland_id_4857761.html

  22. #22 KDL

    Rechnet man im Schnitt nur mit 30000 Euro pro Dienstposten und Jahr, kommen wir auf mindestens 180 Millionen in Jahr. Und keiner kann genau sagen, wieviel Hunderttausend schon im asylindustriellen Komplex oder als „Dienstleister“ (Polizei, Dolmetscher, Anwälte usw.) für ihn arbeiten. Da kommen locker 5 Milliarden an Lohnkosten jährlich hinzu, die in keiner offiziellen Rechnung „was kostet uns Multikulti“ auftaucht.

  23. #21 johann (05. Aug 2015 15:34)

    Die Begriffe „Asylkritiker“ oder „Asylgegner“ beschönigen und verschleiern die tatsächliche fremdenfeindliche Intention. Deshalb hat sich die Nachrichtenagentur dpa dazu entschlossen, diese Begriffe bei der Berichterstattung mehrheitlich durch „Fremdenfeindlichkeit“ zu ersetzen (…)

    Wer die Sprachstandards setzt, beherrscht die ‚Köpfe‘ … Mit ‚Gegnern‘ und noch mehr mit ‚Kritikern‘ müsste man sich ja ‚dialogisch‘ auseinandersetzen. Bei ‚Feinden‘ braucht man das nicht, die können ‚diabolisch‘ fertig gemacht werden und dabei darf man sich sogar noch auf der ‚richtigen‘ Seite wähnen …

    … ehrlich, wenn ich nicht in einem demokratischen Rechtsstaat leben würde, dann würde ich mir Sorgen machen … (IO) …

    #23 lorbas (05. Aug 2015 15:42)

    So etwa?

    ja

  24. Da muß sich die EUdSSR aber kräftig beeilen, schließlich müssen Kleinigkeiten wie Frankreich und Italien in absehbarer Zeit auch noch vom Michel geschultert werden: 12-Stunden-Tag und Rente mit 72, und wer´s erlebt: Altersarmut als Dankeschön.
    Außer natürlich in NRW: Da werden die eingefallenen, -gewanderten jungen Wilden sicher für sprudelnde Sozialkassen sorgen…

  25. Ja, die Journalisten haben offensichtlich einen Wortbaukasten, aus dem sie mindestens 10 Begriffe in ihren Artikel übernehmen müssen. „Traumatisiert“ gehört z.B. auch dazu.

  26. Und noch was: Gewalt und Randale in Asylunterkünften wird doch gerne damit entschuldigt, dass da so viele Menschen unterschiedlicher Nationen zusammen leben. Ich dachte, Multikulti wäre toll? In ganz Deutschland leben viele Menschen unterschiedlicher Nationen notgedrungen auf engem Raum zusammen, aber wenn ein Deutscher austillt, dann ist das rassistisch, wenn eine andere Nation austillt, aber vollkommen verständlich? Hä?

  27. OT

    Der Sommer ist wohl noch nicht heiß genug, oder breitet sich Langeweile aus, und es braucht mehr Aktion?

    „Brandstiftung verursacht 30.000 Euro Schaden
    Ermittlungen nach Feuer in Flüchtlingslager

    Auf dem Gelände des Flüchtlingslagers in Bramsche sind drei Sanitärcontainer in Brand gesteckt worden. Menschen wurde dabei nicht verletzt. Ob der Brand von Bewohnern der Landesaufnahmestelle gelegt wurde oder der Brandstifter von außerhalb komme, müssen die Ermittler nun klären.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Ermittlungen-nach-Brand-in-Fluechtlingslager-in-Bramsche

  28. Mein Beitrag von eben (#30 KDL ) war an #25 Verschaerft gerichtet.

    #27 BePe

    Ja, so ist es. Die Lohnkosten sind aber noch der kleinste Betrag, den Deutschland für diesen Asylwahnsinn ausgibt.

  29. #35 Marie Belen: Am Freitag werden es im Breisgau 40 Grad. Mal sehen, was dann alles so passiert.

  30. Und für das geht unsereins arbeiten, damit das STEUERGELD für diesen SCHEIß verballert wird, während es dem deutschen Bürger dann immer weiter an den Kragen geht. Das ist so widerlich und erbärmlich, was hier abgeht.

  31. Früher hat man gesagt: Für Krieg ist immer Geld da.
    Soll heißen, das was den Poltikern wichtig ist, wird bezahlt. Geld spielt dann keine Rolle.
    Schulden, Schulden, Schulden.

  32. #21 johann (05. Aug 2015 15:34)
    „Asylkritik“ ist fremdenfeindlich und wird aus dem Sprachgebrauch entfernt:

    Die Begriffe „Asylkritiker“ oder „Asylgegner“ beschönigen und verschleieren die tatsächliche fremdenfeindliche Intention. Deshalb hat sich die Nachrichtenagentur dpa dazu entschlossen, diese Begriffe bei der Berichterstattung mehrheitlich durch „Fremdenfeindlichkeit“ zu ersetzen und setzt damit die demokratische Meinungsvielfalt außer Kraft. Georg Orwell lässt grüßen. (…)

    http://www.blu-news.org/2015/08/01/dpa-verordnet-neusprech/

    Auch „Asyl-Industrie“ ist in diesem Zusammenhang wohl ähnlich zu verstehen und dürfte bald umbenannt werden, etwa in „Bereiche der Willkommenskulturförderung“ oder so ähnlich……
    —————————————————-

    Hier mal eine sprachliche Anmerkung:

    „Asylindustrie“ ist doch in Wirklichkeit „INVASOREN-INDUSTRIE“

    Und dpa = DEUTSCHENFEINDLICHE PRESSEAGENTUR

  33. Der finanzielle Aufwand für Asylanten erhöht sich…u.s.w.

    Damit Sie bescheit wissen,

    Weniger Müll, aber höhere Gebühren, Die Baden-Württemberger machen immer weniger Müll, aber die Kosten steigen trotzdem: 150 Euro muss ein Vier-Personen-Haushalt im Schnitt als Jahresabfallgebühr berappen Meldung vom 03.08 2015
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.baden-wuerttemberg-weniger-muell-aber-hoehere-gebuehren.e2b726db-c373-414f-922e-57a22bca000d.html

  34. Immaterielle Schäden an traumatisierten Opfern sind noch gar nicht eingepreist:

    http://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/frauen-krankenhausreif-geschlagen-5321575.html

    Kassel. Zwei Frauen im Alter von 25 und 31 Jahren sind nach dem Besuch eines Lokals im Kasseler Kulturbahnhof brutal angegriffen und krankenhausreif geschlagen worden.

    Die Attacke fand bereits in der Nacht zum Sonntag, 19. Juli, statt.

    Wie die Polizei jetzt mitteilte, befanden sich die beiden Frauen in dieser Nacht gegen 4.50 Uhr zu Fuß auf dem Heimweg. Als sie auf der Bürgermeister-Brunner-Straße angekommen waren, hätten sie auf der anderen Straßenseite eine Dreiergruppe (zwei Männer, ein Frau) gesehen. Nach Angaben von Polizeisprecher Frank Kramer hielten die jungen Frauen eine Bierflasche beziehungsweise eine Wasserflasche in ihren Händen.

    „Gib mir dein Bier“

    Als das Trio auf Höhe der beiden Frauen war sagte einer der Männer „Gib mir dein Bier!“ Die 24-Jährige habe dem Mann umgehend das Bier gereicht, der habe sie aber sofort in den Schwitzkasten genommen und unvermittelt auf sie eingeschlagen. Ihre Freundin habe versucht, ihr zu Hilfe zu kommen.

    Daraufhin sei der zweite Täter ins Spiel gekommen. Dieser habe die Frau mit dem rechten Fuß ins Gesicht getreten und die Schläfe sowie ihr Ohr getroffen. Daraufhin sei sie gestürzt. Eine der Frauen konnte einen Angreifer kurze Zeit außer Gefecht setzen, indem sie diesem in die Genitalien trat.

    „Glücklicherweise befand sich gerade ein Streifenwagen in der Nähe“, so Kramer. Die beiden Frauen hätten sich bemerkbar gemacht, so dass ihnen die Beamten zur Hilfe eilten. Die Täter bekamen das allerdings rechtzeitig mit und flüchteten umgehend in unbekannte Richtung. Beide Frauen wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo ihre Verletzungen behandelt wurden.

    Bei den Tätern soll es sich um zwei Männer und eine Frau aus dem arabischen Kulturkreis handeln. Eine nähere Personenbeschreibung konnten die Frauen nicht abgeben.

  35. #26 Wolfgang Langer

    Gestern war der MUFL noch ein unverzichtbarer und wertvoller Zukunftsdeutscher um den sich die Industrie geprügelt hat, der laut Mainstremmedienpropaganda nicht nur Deutschlands Industrie mit seinem Genie, sondern auch Deutschlands Renten- und Sozialsystem alleine durch seine Steuern und Abgaben retten wird, und heute schlagen die Gutmenschen von Grüne, SPD, CDU, usw. brutal in der Realität auf, er ist halt doch nur einer von den tausenden oder gar zehntausenden Dschihadisten die hier illegal eingedrungen sind. Werden die was daraus lernen, natürlich nicht.

    Wollen wir darauf wetten, dass sich schon ein Helferkreis von Irren gebildet hat, der dem armen Kerl in der Haft beistehen will.

  36. #24 Babieca (05. Aug 2015 15:47)

    Übrigens schrecklich, wie die Amis Eritrea, Äthiopien, Nigeria, Sudan, Kamerun, Gambia und Bangladesch zusammenbomben …

    Nicht die Amis, es sind die Rosenheim Cops, Staffel 15 🙂

    By the way: Die UNO** hat neue MilleniumZiele definiert und beschlossen. „Der bisherige, erfolgreiche Weg soll verstärkt fortgesetzt werden.“ Es soll weiter verschärft gegen den Hunger in der Welt und gegen Kindersterblichkeit vorgegangen werden „vor allem müssen die entwickelten Industriestaaten viel mehr zahlen und auch kleinere Unternehmen sollen verpflichtet werden besonders in Afrika Arbeitsplätze zu schaffen.“ Im Bericht wird auch darauf hingewiesen, das vor allem in den Afrikanischen Staaten der Anteil ‚reicher‘ Menschen stark gestiegen ist, allerdings „sich in den gleichen Staaten die Lebenssituation großer Bevölkerungsteile im vergangenen Zeitraum sich nicht verbessert hat.“

    **Die UNO halte ich für den unfähigsten Quasel- und Entwicklungsverhinderungsverein der jemals von Menschen erdacht wurde – Stichwort: Inclusion

    ‚Das ist ja wohl UNO‘ = völlig vergeblich 🙂

  37. Eilmeldung

    Flüchtlingsboot kentert im Mittelmeer – Hunderte Vermisste ..

    Vor der Küste Libyens sind am Mittwoch möglicherweise hunderte Flüchtlinge bei einem Schiffsunglück ertrunken. Das mit mehreren hundert Migranten besetzte Fischerboot sei gekentert, lediglich etwa hundert der Insassen seien zunächst gerettet worden, teilte die italienische Küstenwache mit.

    http://www.focus.de/politik/ausland/vor-der-kueste-libyens-fluechtlingsboot-kentert-im-mittelmeer-hunderte-vermisste_id_4861688.html

  38. Wozu noch Feuerwehrleute ausbilden?

    http://www.hna.de/lokales/northeim/northeim-ort47320/feuerwehr-zentrale-wird-notunterkunft-fluechtlinge-5321616.html

    Der Landkreis Northeim bereitet sich darauf vor, kurzzeitig Flüchtlinge in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Northeim unterzubringen. Der Grund: Am Mittwoch, 12. August, kommen 58 Flüchtlinge aus dem Grenzdurchgangslager Friedland an.

    Die Menschen stammen aus Eritrea, Irak, Pakistan, Syrien, Afghanistan und der Russischen Förderation. 38 der Flüchtlinge sind Einzelpersonen, 36 davon männlich. Die Flüchtlinge gehören zu einem Kontigent von 3300 geflüchteten Menschen, die Niedersachsen in der kommende Woche zugewiesen werden.

  39. Ich bin gespannt, wann die Asylindustrie den Invasoren den schon bei der Bahn bewährten „Haus zu Haus-Service“ anbieten wird!

  40. #41 notar959 (05. Aug 2015 16:15)

    :))

    Dieses UNO-Millenium-Programm bis 2030, also in 15 Jahren, ist ausschließlich dafür gedacht, aus der 1. Welt weitere Billionen nach Afrika und in islamische Kleptokratien abzusaugen. UNO – bis auf den Sicherheitsrat inzwischen von Moslems, Negern, Despoten und Tyrannen der 3. Welt beherrscht. Einzige Funktion: Geld „des Westens“ möglichst üppig abgreifen.

    Entscheidend ist die Finanzierung. Bei einer internationalen Konferenz in Addis Abeba hatten die Teilnehmer Mitte Juli festgestellt, dass für die Umsetzung nachhaltiger Entwicklung in den kommenden 15 Jahren 2,5 Billionen Dollar nötig seien. Die Privatwirtschaft soll einen Großteil dieser Gelder bereitstellen.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-08/entwicklungsziele-un-vereinte-nationen-nachhaltigkeit-geeinigt

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/uno-will-armut-und-hunger-besiegen-bis-2030-a-1046441.html

    Das Programm ist eine komplette Lachnummer. NIX ist davon machbar. Das einzige, was zuverlässig funktionieren wird, sind die 2,5 Billionen Dollar, die in Afrika verschwinden.

  41. Außerdem brauchen 40 Prozent der Asylbewerber eine Trauma-Therapie.

    Brauch ich auch. Ich als Kartoffel muss aber jedes Mal Rezeptgebühr bezahlen. DISKRIMINIERUNG!

  42. Trauma-Therapie für Asylbewerber in Berlin:
    Vom Senat bezahlte Betreuer sollen zudem Traumatisierte psychologisch und fachlich betreuen. Der deutsche Krankenkassenbeitragszahler wartet in der Regel Monate auf einen Termin beim Psychologen.

    ———

    Als jemand der an Burn Out erkrankt war, kann ich ein Lied davon singen.
    Ohne gute persönliche Beziehungen und dem hervorragendem Einsatz meines Hausarztes hätte ich mehrere Monate warten müssen einen Terapieplatz zu bekommen zu haben. So waren es nur 3.
    durch den Umstand 6 Monate Krankschreibung

    Mitpatienten waren noch schlimmer dran.
    Die haben oft ein halbes Jahr und länger warten müssen. Kolllegen und andere Betroffene haben maximal Psychotherapiestunden und keinen Klinik erhalten
    Es ist zum kotzen wie wir Beitragszahler kämpfen müssen um etwas zu erhalten

  43. Hahaha! Neues zu den Asyl-Industriellen Spinnern von Peng, bei PI hier behandelt:

    http://www.pi-news.net/2015/08/rotweinguertel-soll-afrikaner-schmuggeln/

    So geht es dem Rotweingürtel:

    Die Aktivisten vom Peng!-Kollektiv fordern: Helft Flüchtlingen über die Grenze. Legal ist das natürlich nicht. Eine Frau hat es trotzdem versucht – und saß einen Monat in bulgarischer Einzelhaft.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article144821972/So-kannst-auch-du-Fluchthelfer-werden.html

  44. Mich würde auch folgendes interessieren: Mehrfach haben hier schon Mitforisten darauf hingewiesen, daß z.B. bei Invasoren, die neben H4 „hinzuverdienen“, ein „Auge zugedrückt wird, weil auf den „Ämtern“ keiner Ärger bekommen will. Von bestimmten Steuern (v.a. EEG/Stromkosten) seien diese angeblich auch „befreit“, das darf anscheinend nur der Blöd-Michel zahlen, zudem gibt es sicher zinsbefreite Kredite (wie in den Anfangs90gern für Russland-Deutsche), anders ist es kaum erklärlich, dass Leute, die kaum 2 Jahre im Land sind, sich 350TS-Euro-Häuser kaufen können. Wir müssten versuchen, eine Rechnung aufzustellen, auf wieviele Mio/Mrd Euronen das „bunte system“ dort freiwillig verzichtet.. aber uns im Gegenzug auspresst, wo es nur geht.

  45. #15 TRS (05. Aug 2015 15:28)

    Nicht nur bei Ärzten sind die Einheimischen schlechter dran.

    Auch an den Tafeln, dort herrscht Verdrängungswettbewerb, das ist bekannt.

    Was haben die Dresdner Tafeln beschlossen zu tun?
    Diesen Verdrängungswettbewerb zu beschleunigen und
    Essen direkt zu Asylanten zu liefern!

    Wohlgemerkt, trotz Krätze, TBC und anderen Infektionen.
    – – –
    Ach, ist das die Dresdner Tafel, die (zwischenzeitlich) pleite war und die Spende der Pegida im Dezember 2014 großspurig abgelehnte?
    Kein Wunder, daß die sich beim Asylantengeschäft so ranschmeißen.

  46. #59 Geld kommt aus dem Automaten, Strom aus der Wand, aber Wasser nicht aus dem Wasserhahn? Verstehe ich nicht.

  47. OT: Und wieder etwas aus der Rubrik Systemüberlastung:
    Wie ein Berliner über Nacht zum Flüchtlingshelfer wurde
    In dem Bericht über einen menschlich sehr lobenswerten Berliner mit Migrationshintergrund, der Asylantragstellern mit dem Chaos der Erstaufnahme hilft, taucht einiges auf, was mich den Kollaps des Systems in den nächsten Wochen ahnen läßt:

    Tausende Rechnungen von Hotels und Hostels liegen beim Lageso und warten auf Prüfung. Die Hoteliers warten ein Vierteljahr auf ihr Geld. Viele nehmen die Hotelgutscheine des Landes darum nicht mehr an.
    Meine Vorhersage: Aus „Vielen“ werden bald „Alle“ werden. Außerdem wird es lustig, wenn der Senat die Höhe der aufgelaufenen Rechnungen bekannt gibt.

    Fast zwei Monate vergehen inzwischen, ehe Flüchtlinge einen Sachbearbeiter treffen können und ihr Asylverfahren beginnt (!). Noch vor einigen Wochen betrug diese Wartezeit wenige Tage.
    Meine Vermutung: Die Sachbearbeiter kommen garnicht mehr dazu, die begonnen Verfahren weiter zu bearbeiten.

    Inwischen werden Asylantragsteller schon kurzfristig und provisorisch in Stadtteilzentren untergebracht.
    Meine Vorhersage: Das wird sich mangels Alternativen sehr bald zu einer Dauerbelegung entwickeln. Nach den Ferien werden sich viele Gruppen ohne Veranstaltungsort wiederfinden.

  48. #27 Baerbelchen (05. Aug 2015 15:49)

    Der Tag bei lüge-ntv:
    Hunderte Flüchtlinge vor libyscher Küste vermisst

    Echt? Ich vermisse sie nicht.

    Das war wieder eine negerreife Leistung: Kurz nach Ablegen in Libyen per Sat-Fon das Wassertaxi gerufen; als es auftauchte, rannten alle auf eine Seite. Kentern, gluckgluck weg warn se:

    Das Boot habe am Morgen etwa 22 Meilen vor der libyschen Küste einen Hilferuf abgesetzt. Ein irisches Marineschiff entdeckte das Flüchtlingsboot zuerst und wollte Hilfe leisten. Zum Unglück kam es, als sich Rettungsboote näherten und die Menschen auf dem Schiff versuchten, die Retter zu erreichen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-schiffsunglueck-vor-libyen-viele-tote-a-1046867.html

  49. Außerdem brauchen 40 Prozent der Asylbewerber eine Trauma-Therapie.
    Es ist doch wohl ein Witz, dass Scheinasylanten eine Trauma-Therapie brauchen, oder ist es nicht eher so, dass bestimmte Gruppen eine Trauma-Therapie als Verdienstquelle ansehen?

    Wenn man diesen riesigen wahnwitzigen Zirkus denkt, der hier auf des Steuerzahlers Kosten etabliert wird obwohl man ganz genau wissen muss, dass über 2/3 derer die hier illegal auftauchen überhaupt keine Berechtigung haben, da sie weder einen Asylgrund, noch Krtiegsflüchtlinge sind. Sie kamen offenbar auf Grund der Einladung unseres Bundesgauklers und weil es hier etwas zum Abstauben gibt, was der Tatsächliche Grund sein dürfte.

    In TV und Presse läuft ja wieder alles für die armen Kriegsflüchtlinge aus Syrien, nur verschweigt man die Tatsache, dass diese Personengruppe die Minderheit ist. Das Volk regt sich auf über massenhaften Asylmissbrauch und die Nichtabschiebung von abgelehnten Personen, darüber hört, sieht und liest man natürlich nichts. Ebenso wenig über die Übergriffe von Asylanten auf Sicherheits- und Hilfspersonal, oder gar die Bevölkerung. Ladendiebstähle, Fahrraddiebstähle, Einbrüche, Körperverletzungen, Vergewaltigungen, alles fast täglich in Mengen in Polizeiberichten in ganz Deutschland, aber es wird getan, als ob dies überhaupt nicht vorkommt – das totale kollektive Schweigen der Presse. Die halbe Wahrheit ist eben auch zugleich die halbe Lüge und Verschweigen von Tatsachen ist eben auch eine Lüge.
    Politik und Presse müssen schon ganz schön beschränkt sein, wenn man meint die Leute würden dies nicht mitbekommen – man kann eben nicht dümmer denken als man selbst ist!

    Die Übergriffe aus dem Milieu der Asylheime auf die Bevölkerung ist weitaus größer, als die angeblichen Übergriffe auf Asylanten und Heime. Gibt es deshalb irgendwo einen Kampf gegen Asylantenkriminalität, wird darüber zu mindest berichtet? NEIN!! Doch wehe ein Anwohner bringt seinen Unmut über die aufgedrückten unkultivierten Nachbarn zum Ausdruck, das ist dann schon nahe der Hasskriminaliät, da gibt es kein Recht auf freie Meinungsäußerung, das ist das voll Nazi.

    Die Volksseele ist kurz vor dem Kochen und die Gutmenschen-Helfer werden weniger und das ist gut so, denn kein Politiker ist bereit eine Obergrenze dieser Belastung zu beziffern, obwohl allen längst klar ist, dass es so nicht ewig weiter gehen kann.

    In England hat man inzwischen begriffen, dass man nicht unbegrenzt das Land mit illegalen Einwanderern fluten kann, etwas spät, aber immerhin, Tschechien, Ungarn, Polen machen den Laden dicht, denn dort denkt man zuerst an das eigene Volk, eine Denkweise die in Deutschland völlig unbekannt ist und doch so wichtig wäre. Die Väter des Grundgesetzes haben den Asylparagraphen nicht installiert, damit irgend welche grün-links-verbohrte Idioten eine Umvolkung starten, oder wir Sozialschmarotzer aushalten, so wenig ein Bleiberecht vorgesehen war.
    Es waren bereits viel zu viele Türken hier, wie Altkanzler Schmitt auch festgestellt hat, doch die letzten Jahre wird nicht nur die Gastfreundschaft überbeansprucht, jeder von irgend wo auf Welt meint er hat das Recht unbedingt in Deutschland leben. Doch dieses Recht gibt es nicht, nur der links-grüne Irrsinn hat diese Erwartung erst geweckt.

  50. ot

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-vom-balkan-viele-irrtuemer-ueber-asylbewerber-a-1046504.html

    „Vorurteile“ gegen Asylbewerber vom Balkan sind weit verbreitet:
    Sie seien gar keine Flüchtlinge und nutzten nur den deutschen Sozialstaat aus. Blödsinn.

    Hier sind die Gegenargumente.<<

    Nee, os klar…..

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-schiffsunglueck-vor-libyen-viele-tote-a-1046867.html

    Nach Angaben der maltesischen Hilfsorganisation Migrant Report könnten bis zu 600 Menschen ums Leben gekommen sein.<<

  51. Echt dumm gelaufen
    POLITIK AKTIVISTEN So kannst auch du Fluchthelfer werden

    Die Aktivisten vom Peng!-Kollektiv fordern: Helft Flüchtlingen über die Grenze. Legal ist das natürlich nicht. Eine Frau hat es trotzdem versucht – und saß einen Monat in bulgarischer Einzelhaft.

    Wie können die GRÜNEN mit weniger als 10% ihre Ideologie gegen die Merheit der Bevölkerung durchdrücken?!

  52. 2,5 Milliarden Euro werden hierfür an zusätzlichen Personalkosten fällig sein.

    Ich weiß, wo auch ein – wenn auch kleiner – Teil dafür herkommt. War heute an der Tanke, Zigaretten kaufen. Der Preis ist gerade kürzlich von 5,20 auf 5,40 Euro erhöht worden – und vor etwa zwei Wochen dann noch mal auf 5,50 €. In solchen Phasen kriegt man aber hier und auch noch welche zu den alten Preisen.

    Ich lege dem Burschen an der Kasse also 11 € hin und sage: „Vermutlich haben Sie schon die neuen Preise.“ – „Nein, das langt nicht, die kosten jetzt 5,60.“ – „Hä“, sage ich, „die sind doch gerade erst auf 5,50 erhöht worden. Die haben wohl den Arsch offen! Na ja, haben die ja sowieso.“

    „Irgendwo muß das Geld für die Griechen ja herkommen“, sagt er darauf. „Genau“, sage ich, „und für die Flüchtlinge“ (dieses Wort mit größtmöglicher Ironie gesagt), und gebe ihm noch 20 Cent. Als ich mich umdrehe und gehe, sehe ich hinter mir eine junge Frau stehen, die sehr freundlich und offenbar sehr zustimmend grinst …

    Das nennt man auch „Basisarbeit“. 🙂

  53. Die Traumatherapie braucht das 7-jährige Mädchen aus Chemnitz garantiert sein Leben lang.

  54. #55 Marie-Belen (05. Aug 2015 16:26)

    Ich bin gespannt, wann die Asylindustrie den Invasoren den schon bei der Bahn bewährten „Haus zu Haus-Service“ anbieten wird!
    ——————————————–
    Den Linienbusverkehr Bukarest – Hamburg ZEA ( heisst woanders LEA ) gibt’s schon längst. Wozu erst das Umsteigen am ZOB mit den IKEA-Tüten ?
    Auch Caterer haben keine Kapazitäten mehr frei. Wozu noch Lieferdienste für Senioren und Schulen ? Den ganzen Hallal-Fraß direkt ins Lagern liefern ist viel einfacher.

    Nach dem sehr gut recherchierten Bericht ist es hoffentlich jedem klar geworden warum es so viele pro-Asyl – Befürworter in Deutschland gibt ! Es profitieren auf einmal die ganzen, in einer gesunden Volkswirtschaft eigentlich überflüssigen und daher normalerweise arbeitslosen Sozialfuzzies !!!

    Lustig wird’s wenn nach Ferienende die „Schöler“ plötzlich merken daß deren Schulturnhallen alle besetzt sind :“Da sind schon Asylanten drin“.
    Na gut, kriegen die eben statt Sport RTL II und einen Fastfood-Gutschein.

  55. #55 Babieca (05. Aug 2015 16:27)

    Dieses UNO-Millenium-Programm … ist ausschließlich dafür gedacht, aus der 1. Welt weitere Billionen nach Afrika und in islamische Kleptokratien abzusaugen. UNO – bis auf den Sicherheitsrat inzwischen von Moslems, Negern, Despoten und Tyrannen der 3. Welt (= RaubNomaden) beherrscht.

    Das Programm ist eine komplette Lachnummer. NIX ist davon machbar. Das einzige, was zuverlässig funktionieren wird, sind die 2,5 Billionen Dollar, die in Afrika verschwinden.

    … und das sich von dort jährlich bis zu 1.000.000 Invasoren nach Deutschland auf den Weg machen, „die der Spur des Geldes“ folgen wie der Hai der Blutspur eines verletzten Opfers …

    … und ich sach noch, das ist ja völlig UNO, sach ich …

  56. Ganz nach dem Motto
    Was kostet die Welt?
    Was die Welt kostet nichts?
    Kaufe ich alles.

  57. Gießen – Bei einer Auseinandersetzung in einer Gießener Flüchtlingsunterkunft sind zwei Bewohner verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sollen in der Nacht zum Mittwoch 40 bis 50 Personen in ein Zelt auf dem Gelände der Erstaufnahmeeinrichtung eingedrungen sein.

    Lesen Sie dazu auch:

    Massenschlägerei in Flüchtlingsheim mit 80 Personen

    Sie schlugen und traten die Bewohner und bestahlen sie, wie die Polizei berichtete. Einige sollen Latten oder Stöcke eingesetzt haben. Die Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Hintergründe für die Auseinandersetzung unter den Flüchtlingen seien noch unklar. Neu ankommende Asylsuchende werden derzeit auch in Zelten einquartiert, weil die Gebäude voll sind.

  58. #69 Engelsgleiche

    Nicht so laut. Stell dir mal vor hier liest ein beklopper Gutmensch mit, du bringst den nur auf dumme Ideen. Der fordert glatt, dass unsere gesamte deutsche Seenotrettungsflotte vor die libysche Küste verlegt wird.

  59. #72 notar959 (05. Aug 2015 17:08)

    Weil im Wasser-Strang keiner mehr liest: Da gibt es Neues, was direkt wieder zu Kosten und Stellen überleitet. SPON:

    Anruf bei Manfred Asel, 59, in Mannheim. Der Sozialpädagoge betreut Flüchtlinge vor Ort und hat die Situation erlebt. Im Interview erklärt er, warum ein paar Flaschen Wasser die Gemüter hochkochen ließen.

    SPIEGEL ONLINE: Gibt es in der Mannheimer Unterkunft kein Leitungswasser?

    Manfred Asel: Doch, das gibt es. Viele Flüchtlinge kommen aber aus Ländern, in denen das Leitungswasser verunreinigt ist. Die Wasserwerke haben uns zwar bestätigt, dass hier in der Unterkunft alles unbedenklich ist. Viele Bewohner sind aber skeptisch. Es ist ein kulturelles Problem: Die Menschen müssten sich ihr Leitungswasser aus dem Bad holen, wo auch die Toilette ist. Ein Großteil der Flüchtlinge will das nicht. Für sie gilt das als schmutzig.

    SPIEGEL ONLINE: Was muss jetzt passieren?

    Asel: Eine erste Reaktion auf die Vorfälle gibt es bereits: In einem eigenen Raum soll eine Trinkwasserleitung gelegt werden. Die Catering-Firma muss aber auch dafür sorgen, dass es in Zukunft keine Engpässe mehr gibt. Natürlich sind wir hier kein Luxushotel. Aber die Versorgung muss besser werden

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-in-mannheim-so-kam-es-zum-streit-ums-wasser-a-1046828.html

    Was für ein selten blödes Geschwätz von einem Sozpäd, der sich von den Wilden mal wieder hat vorführen lassen. Der ganze Irrsinn wird erst dann richtig klar, wenn man es mit dem UN-„Millenium“-Programm vergleicht, nachdem im Jahr 2030, also in 15 Jahren, jeder Neger in Afrika „sauberes Trinkwasser und Zugang zu einer Toilette“ haben soll.

    Und dann stell dir vor: Dann will der Neger gar kein sauberes Wasser! Auch nicht in Afrika! Weil sauberes Wasser für ihn laut Ansicht eines deutschen Sozialpädagogen ein „kulturelles Problem“ ist, erst recht neben einer Toilette. Dann sind die Billionen weg und der Neger trinkt immer noch glücklich aus der Schlammpfütze.

    Die haben doch alle einen an der Waffel!

  60. Neukolonialisierung eines bevölkerten Landes bedingt immer die Unterdrückung und Ausrottung der Ureinwohner.
    Siehe Tasmanien, Nord- und Südamerika etc.!
    Oft verrät die sog.“Oberschicht“, die Häuptlinge (unsere Regierung) und Schamanen (Grüne), die eigenen Volksgenossen gegen Bares!
    Bis zur völligen Ausrottung dürfen sich die Ureinwohner noch als Sklaven (der heutige Mittelstand) totschuften.
    Wenn dann ein Vielvölkerstaat, bestehend aus einander HASSENDER Ethnien, entstanden ist kann er nur mit eiserner Faust (z.B. wie durch ex Diktator TITO in YU) eine Zeit lang friedlich gehalten werden!

  61. Pecunia non olet:
    Was haben Till Schweiger und Die Koptische Kirche in Deutschland gemeinsam?
    Sie wollen am AvantiAsylanti-Hype mitverdienen.

    So schauts zumindest aus,

    Der Gewinn lockt und was tut man nicht alles für eine Scheibe trockenen Brotes , nicht war?

    guckstuhier:
    Die Desenbergkaserne findet eine neue Verwendung, hätte sich das jemand gedacht?
    Seit 1997 im Besitz der Koptischen Kirche in Deutschelan soll die Liegenschaft zum 1.Oktober für zunächst 5 Jahre an die Bezirksregierung ins Arnsberg vermietet werden, zwecks Unterbringung von 500 „Flüchtlingen“, welche wovor auch immer geflohen sein mögen, im Zweifelsfall vor der bösen Schwiegermutter.

    http://www.nw.de/lokal/kreis-hoexter/warburg/11256783/Erste-Flüchtlinge-kommen-im-Oktober.html

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.
    Wundert sich da jemand?
    Wem da Fragen aufkommen sollten, kann sich ja an diese mail-adresse wenden:

    Bischof@koptisches-kloster-hoexter.de

    Postadresse:
    Propsteinstraße 1a, 37671 Brenkhausen

    und so sieht der Adressat aus:
    https://de.wikipedia.or/wiki/Damian_(koptischer_Bischof)#/media/File:Damian_10cm.jpg

  62. #28 eule54 (05. Aug 2015 15:51)

    *kranklach*
    Die FAZ schreibt in diesem Zusammenhang von einem „Jobmotor“!

    Klar sind die Asylbewerber ein Jobmotor – je aggressiver, „hilfebedürftiger“ und „traumatisierter“, desto höher die Umdrehungszahl.

    Wobei eines gern übersehen wird: 1 Million tierischer Flüchtlinge der Spezies Tyrannosaurus Rex, via Time Tunnel vor ihrem Untergang in der Jurazeit gerettet, würden den Arbeitsmarkt noch ganz anders „beleben“.

    DAS könnte man dann auch als Jobwunder bezeichnen. Dagegen wären die Neger doch nur blutige Anfänger.

  63. Richtig, der Systemkollaps ist unvermeidlich. Wenn die Zinsen wieder steigen, ist auch die BRD pleite. Was dann?

  64. Während die Asylheuschrecken Millionen abgrasen und es vorne und hinten reingesteckt bekommen,ist für Kinder, hier ein Baby sogar 25 Euro zu viel…
    Man lese diese Realsatire und mache sich eigene Gedanken…

    „Nur eine Bettwäsche fürs Baby?
    4.8.2015

    Wie viel Bettwäsche steht einem Neugeborenen zu? Das Jobcenter in Heilbronn vertritt hier eine ganz eigene Auffassung. Für den Säugling einer Hartz-IV-Bezieherin sollte eine Garnitur Bettwäsche reichen. Zur Begründung ließ die Behörde verlauten, im Falle einer ausgelaufenen Windel genüge es ja wohl, wenn die Mutter das Laken mit einem Handtuch abdeckt.

    Das Sozialgericht Heilbronn hat diese Einschätzung korrigiert. Grundsätzlich stehe einem Säugling eine komplette Babyausstattung zu, die die Befriedigung von einfachen und grundlegenden Bedürfnissen zulässt und im unteren Segment des Preisniveaus liegt. Das bedeute aber, dass mindestens zwei Sätze Bettwäsche zur Verfügung gestellt werden, da diese bei einem Säugling schon aus Hygiengründen besonders häufig gewechselt werden muss.

    Das Gericht verurteilte das Jobcenter, die 25 Euro für eine zweite Bettwäschegarnitur zu bezahlen. Außerdem muss das Jobcenter den Kindersitz für das Auto der Großeltern bezahlen, in dem das Kind öfter mitfahren muss. Das war mit der Begründung verweigert wurden, ein Baby könne auch in der Tragetasche eines herkömmmlichen Kinderwagens im Auto transportiert werden. Das Gericht weist dagegen darauf hin, dass Kinder bis zwölf Jahren nur im Auto mitfahren dürfen, wenn sie mit einem speziellen Rückhaltesystem gesichert sind. Auch für den Kindersitz muss das Jobcenter nun die erforderlichen 20 Euro zahlen (Aktenzeichen S 11 AS 44/15).“

  65. #75 BePe (05. Aug 2015 17:17)
    Ich fürchte sowieso, dass wir bzw. die, die keine Arbeit haben,demnächst alle eine Schaufel in die Hand gedrückt bekommen und zum Autobahnbau rekrutiert werden. Es müssen nur noch die Modalitäten mit den entsprechenden Anliegerstaaten geklärt werden und dann geht’s los. Und keine Angst: Traumatisierte Flüchtlinge werden natürlich freigestellt!

  66. 40% der illegalen Einwanderer „brauchen eine Trauma-Therapie“, dazu kommen ebenfalls etwa 40% deutsche Therapiepatienten, die von der Illegalenschwemme und deren (kriminellen) Folgen schwer traumatisiert sind! Für Psychotherapeuten brechen goldene Zeiten an – wie wär`s mit einem Trauma-Solidaritätszuschlag, Herr Schäuble?

  67. „2,5 Milliarden Euro werden hierfür an zusätzlichen Personalkosten fällig sein. Außerdem brauchen 40 Prozent der Asylbewerber eine Trauma-Therapie.“

    Während der „Trend“ zum Zweitjob ja auch weiterhin „ungebrochen“ ist, scheint nun auch der Drittjob hinzuzukommen?

    Michel & Micheline“ – insbesondere Jene, welche Produktivmittel erzeugen – werden – einmal mehr und mit Sicherheit – „zur Kasse“ gebeten werden!

    Dieses Mehr an Steuern können die deutschen Trottel dann damit ausgleichen, dass sie keine Bleibe mehr benötigen werden, welche man dann sogar – aus „humanitären“ Gründen, an Städte und Gemeinden vermieten könnte, natürlich zur Unterbringung von „Flüchtlingen„!

    Selbstverständlich“ zu einem günstigen Preis, damit Steuergelder „gespart“ werden können!

  68. Sollte also in einer Stadt die Zahl der ausländischen Tatverdächtigen besonders hoch sein, so kann das bedeuten, dass Asylbewerber viele Straftaten begangen haben. Genauso ist aber möglich, dass ausländische Touristen die Täter waren.

    http://www.derwesten.de/politik/zehn-argumente-die-asylkritiker-alt-aussehen-lassen-id10951301.html
    (#81 peter54 17:48)

    Genau, wer kennt sie nicht, die berüchtigten Japaner-Banden, wer zählt die Frauen, die schon in den Wohnwagen der holländische Käseköppe vergewaltigt wurden, wer fürchtet nicht die brutalen dänischen Schläger …
    (Otto wußte das bereits und singt in „Dänen lügen nicht“ ein Lied davon.)

  69. unbeschadet der vielen brennenden Heime und des Natzimobs, der trotz des heldenhaften Einsatzes der Brandsätze und Pflasterstein schmeißenden kreischenden und gröhlenden von der Schwesig gesponserten Antifazken, in den Straßen von BW marodiert, dringen täglich tausende verzweifelte Invasoren in BW ein und wollen, nach dem weiten Weg durch viele Länder und den investierten Tausendern . die Sorge für ihre Existenz bei den gütigen rotzgrünen Umvolkungsbesoffenen abladen. In Erkenntnis der Heuchelei und Verlogenheit seines Handelns bangt der Ex-KBWler Kretschmann um ein neues Fukushima und fürchtet die Quittung der Gelackmeierten Badener und Württemberger. Daher der heimtückische Vorschlag zumindest einen Teil der Beglücker nach Neufünfland zu entsorgen. Aus dem explodierenden Bestand an Invasoren werden die schwierigsten und unbrauchbarsten Subjekte selektiert und den Neufünfländern in einer Auktion angeboten. Für jedes Subjekt wird ein Startpreis/Jahr ausgelobt, die Vertreter Neufünflands können ihre Gebote abgeben, wer am wenigsten verlangt erhält den Zuschläg. BW zahlt das niedrigste Gebot für die Lebzeit des Subjekts und sorgt für die Überstellung. Das erfolgreiche Bieterland verspricht die lebenslange Vorhaltung und Sicherheitsleistung im Falle der Nichterfüllung. Das Subjekt wird in geeigneter Weise eindeutig markiert und zur Verwertung an den erfolgreichen Bieter abgegeben. Humamitätärä

  70. #88 peter54 (05. Aug 2015 17:48)

    So, Ihr pööösen pöösen Nahtzis, jetzt zeigt Euch die WAZ aber mal, wo der Hammer hängt und erklärt uns fein säuberlich über Asylanten auf :
    http://www.derwesten.de/politik/zehn-argumente-die-asylkritiker-alt-aussehen-lassen-id10951301.html

    Nee, das ich das noch erleben darf…
    ——————————————
    Gleich 2 x. Im Konkurrenzblatt von Spargel-online steht jetzt fast wortwörtlich der gleiche Dreck. Die 3 Damen des „mächtigste Kaffekränzchen der Welt“ haben mal wieder zugeschlagen…

  71. #92 Biloxi (05. Aug 2015 18:03)

    Sollte also in einer Stadt die Zahl der ausländischen Tatverdächtigen besonders hoch sein, so kann das bedeuten, dass Asylbewerber viele Straftaten begangen haben. Genauso ist aber möglich, dass ausländische Touristen die Täter waren.

    Ich korrigiere das mal:

    Sollte also in einer Redaktion die Zahl der Idioten besonders hoch sein, so kann das bedeuten, daß Redakteure Idioten sind. Genauso ist aber möglich, dass die ortsansässige Klapse gerade zu einer Betriebsbesichtigung vorbeischaut.

  72. Verdoppelung der Asylkosten,dieses Jahr,verfierfacht nächstes Jahr und 6-8 mal höhere im Wahljahr…
    Der Kollaps kommt mit einer rasenden Geschwindigkeit…

  73. #92 Biloxi (05. Aug 2015 18:03)
    🙂

    Sollte also ein Stück Butter auf dem Fensterbrett in der Sonne besonders schnell schmelzen, so kann das bedeuten, dass die Sonne warm scheint. Genauso ist aber möglich, dass der Heizkörper zu warm aufgedreht ist.

    MannoMann so ein ‚Argument‘ läßt den Asylkritiker (VORSICHT HassCrime) nicht ‚alt aussehen‘ sondern eher zweifelnd, ob denn der Argumentgeber auch alle Tassen in der richtigen Reihenfolge benutzt, die er im Schrank hat …

  74. #97 Babieca (05. Aug 2015 18:19)
    #92 Biloxi (05. Aug 2015 18:03)

    Ich korrigiere das mal: …

    … mein Tag endet mit Lachen, danke 🙂 🙂 🙂

  75. #95 gonger (05. Aug 2015 18:10)

    Danke für den Hinweis auf diesen absurden Lügenpresseartikel. Das ist dann doch zu plump inszeniert und ich hoffe, dass die bisher 42 Leserkommentare dazu eine klare Sprache sprechen.
    Es fängt schon an mit dem Begriff „selbsternannte ´Asylkritiker`“. Asylkritiker ist vom Lügenjournalisten Dorn schon in Anführungsstriche gesetzt. Trotzdem fügt er noch „selbsternannt“ hinzu, eigentlich schon ein Widerspruch…….. Er tut so, als ob es irgendeine Instanz oder Behörde gibt, die erst den Titel „Asylkritiker“ erlauben darf. Also bestenfalls ein Mitglied der Parteien der Nationalen Front von SPD oder CDU. Man sieht daran schon, wie weit die Lügenpresse schon gediehen ist.

  76. #62 Renitenz 1.10 (05. Aug 2015 16:35)
    “ zudem gibt es sicher zinsbefreite Kredite (wie in den Anfangs90gern für Russland-Deutsche), anders ist es kaum erklärlich, dass Leute, die kaum 2 Jahre im Land sind, sich 350TS-Euro-Häuser kaufen können.“

    ———————————————–

    Bei den „Jugendlichen“, die gerne mal ein illegales Rennen veranstalten und dann einen Porsche oder gleichwertiges zerlegen, ist es auch nicht das eigene Auto. Das gehört, formal, dem Onkel mit dem „gutgehendem“ Gemüseladen. Auch gibt es inzwischen ja auch zahlreiche Clans, die die, wie auch immer erworbenen, Gelder, auch anlegen müssen.

    Beim Hauskauf, wird in Zukunft, die islam.Bank, die kürzlich eröffnet hat, sicherlich auch eine Rolle spielen.

    Schariakonform kauft ja die Bank das gewünschte Objekt und überschreibt es dem Käufer erst, wenn er die letzte Rate gezahlt hat.Solange ist der Käufer praktisch Mieter.
    Wenn also der Patriarch einer Großfamilie mit Anspruch auf HartzVI und entsprechenden Wohnraum, seine Bank ein Haus kaufen läßt, zahlt ihm der Steuerzahler praktisch sein Haus ab.
    Oder man schaltet eine Tante in Anatolien zwischen, die über die türkische Bank in Deutschland eine Immobilie finanziert und an den Neffen, zum HartzVI-Satz, vermietet.

    Die haben ja alle Möglichkeiten zu verschleiern und ein Land im Rücken, daß sie nicht in die Pfanne haut. Eher im Gegenteil. (Als Beispiel sei der Skandal mit der Staatsbürgerschaft genannt. Als Türken die türkische Staatsbürgerschaft abgelegt haben, um die deutsche zu erhalten und nachdem sie Deutsche waren, sich auf Anregung der Türkei, klammheimlich wieder die türkische zusätzlich geholt haben.)

    Man muß immer die Gegenprobe machen, um zu sehen was für Politiker uns verwalten.

    Sich informieren, wie man als Ausländer, im bankrotten Griechenland, eine Insel kaufen kann oder sich über die Möglichkeiten, als Ausländer in der Türkei Land/Immobilien (außerhalb der Touristenzonen) zu erwerben.

  77. #98 Blimpi (05. Aug 2015 18:20)

    Verdoppelung der Asylkosten,dieses Jahr,verfierfacht nächstes Jahr und 6-8 mal höhere im Wahljahr… Der Kollaps kommt mit einer rasenden Geschwindigkeit…

    Das ist so wie mit katastrophalen Flugzeug-, Schiffs- oder Zugunglücken: Eine Vielzahl von Fehlern/Kleinigkeiten, jede/r für sich noch beherrschbar, summiert sich über einen langen Zeitraum. Und dann, binnen Sekunden, plötzlich kompletter Systemzusammenbruch.

    Im Deutschen als „der Tropfen, der das Faß zum überlaufen bringt“ bekannt; im Englischen nennt es sich „the last straw that breaks the camels back.“

  78. aus dem Artikel

    …….die Kommunen wüssten nicht mehr, wie sie die minderjährigen unbegleiteten Flüchtlinge aus Somalia, Eritrea und Afghanistan alle nach Jugendhilfestandards betreuen sollen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    ich aber sage euch,diese „armen armen“ Kerle haben sehr viel mehr Lebenserfahrung als deren „Betreuer“ und viele dreißigjährige hier geborene Einheimische.

    Die „traumatisierten“ spielen weiter.

  79. VEB ASYL!!!Muhahahaha!Wie geil ist das denn?

    Aber eigentlich ist das ganze Thema viel zu traurig um noch darüber lachen zu können.
    Bleibt einem etwas im Halse stecken.

    Trotzdem,RIESENEINFALL!

    Btw:Hat schon jemand Infos ob der erschossene Messerstecher vom Polizeirevier etwa ein Bereicherer war?
    Die Leserkommentare auf Focus sind absolut überwiegend lesenswert.

  80. Diese Kosten werden bei weitem nicht reichen. In der Kalkulation fehlen noch die hunderttausende Illegalen, die ohne Registrierung ins Land einfallen!

    Das ganze Land geht vor die Hunde, weil kein Geld für Infrastruktur, Bildung, Forschung, Sicherheit, Bevölkerung, …, da ist und hier, wie schon lange bekannt, bereichern sich die üblichen Leutchen auf Kosten der Allgemeinheit. Ist schon immer so gewesen und wird immer so bleiben, weil das Volk seit Jahrzenten genau dieses System unterstützt! Nachvollziehen kann man das wirklich nicht, aber es funktioniert halt!

  81. #15 TRS; Sind sich die sicher, dassdie Lebensmittel nicht im Müll landen. Das musste man ja schon oft genug lesen. Eine Frechheit sondergleichen, die Ärmsten Deutschen dürfen hungern, damit die ganz und gar nicht unterernährten Neger sich die Wänst vollschlangen können.

    #36 Marie-Belen; Komisch, Reporter dürfen ohne Babysitter so ein Asylbetrügerheim gar nicht erst betreten, aber es ist nicht klar, besonders nach all den Vorfällen die letzten Wochen, ob der Brandstifter von ausserhalb kam. Ganz klar, da spaziert jemand seelenruhig als Weisser unter Negern ins ABHeim und legt nen Brandsatz. Verarschen können wir uns wirklich allein, dafür brauchen wir kein Lügenpresse.

    #68 Babieca; Das waren sicher allesamt Maschinen und Holzbauingenieure, die Trägerbelastungen, für die man heutzutage FEM Programme einsetzt ausm Kopf berechnen.

    #76 notar959; Mei, bist du kleinlich, grade eine Mio, das reicht dieses Jahr grade mal für Bayern, und Berlin, den restlichen Bundesländern gönnst du wohl keine Asylbetrüger.

  82. Seit Jahren erzählt man uns die Kassen seien Leer, wir müssen sparen, man setzt uns Deutschen die gesetzliche Rente herunter, wir sollen privat Vorsorgen, die Infrastruktur in Deutschland verfällt, die gesetzliche Krankenkasse zahlt kaum noch etwas, überall sollen wir private Versicherung machen. Krankenhäuser werden zusammengelegt und Standorte geschlossen.

    Seit über 20 Jahren redet man uns das ein, wir müssen sparen, den Gürtel enger schnallen. Jetzt wo sich die Kassen etwas erholt haben, müssen wir mit ansehen, dass Linke Politiker von CDU/SPD/GRÜNE/DIE LINKE unser Geld an überwiegend kulturfremde Illegale Einwanderer verschleudern. Aber es scheint wohl vielen Deutschen immer noch zu gut zu gehen, dass sie sich dass gefallen und von Flüchtlingsmärchen einlullen lassen.

    Die Politiker sollen mal offen aussprechen in welchen afrikanischen Ländern denn echter Krieg herrscht, wohlgemerkt darunter fallen nicht die hausgemachten Konflikte durch Islamisten. Da wird den Politikern nicht viel einfallen denn in Afrika herrscht Armut durch verfehlte Entwicklungspolitik und eigene Dummheit, aber Krieg gibt es kaum, deshalb ist der Großteil der Afrikaner illegal hier in Deutschland.

    Und an noch einem Punkt wird die ganze Verlogenheit unserer Politiker gerade der von CDU und SPD deutlich, die verkaufen doch seit Jahren massenweise deutsche Rüstungsgüter nach Saudi Arabien, wo man bekanntlich Menschen foltert und öffentlich hinrichtet, oftmals wegen Kleinigkeiten. Aber bei Illegalen Afrikanern die nur wegen des Geldes hier her nach Deutschland kommen, da spielen sich die meist unfähigen Politiker als Barmherzige Samariter auf und lassen Straftaten wie Vergewaltigungen und Messerstechereien so lange wie möglich unerwähnt in der Hoffnung, dass es nur wenige mit bekommen, aber ein Glück gibt es ja PI und aufmerksame, besorgte Bürger!

Comments are closed.