luegenpresse-bildGestern manipulierte Fotos (PI berichtete), heute eine Liste von „Wahrheiten“ – die Propaganda-Abteilung der BILD greift wieder tief in die Klamottenkiste.

luegenpresse1

BILD verwechselt da etwas!

Die Gewährung von Asyl ist laut Gesetz eine auf drei Jahre angelegte Maßnahme zum Schutz politisch Verfolgter. Das Selbe gilt für den Duldungsstatus. Die Gewährung von Asyl dient nicht der Rekrutierung von Arbeitskräften. Hierzu gibt es die Blue Card. Wer in Deutschland arbeiten will, aber es nicht auf die Reihe bekommt, eine Blue Card zu beantragen, der ist für den deutschen Arbeitsmarkt generell nicht qualifiziert.

Vor dem dummen Herumschwadronieren hätte das Propaganda-Organ auch einen Blick in die Ausbildungsverordnungen der angeführten Berufe werfen können. Dann wäre klar gewesen, dass Verkäufer und Mechatroniker keine reinen Laberberufe wie z.B. BILD-Zeitungsredakteur und BILD-Reporter sind. Man muss einige Voraussetzungen mitbringen, um diese und andere Berufe erlernen zu können.

Je mehr Ausländer in unser Bildungssystem strömen, umso niedriger werden die Bildungsansprüche werden. Schon heute ist es so, dass die meisten Ausbildungsbetriebe nur Bewerber mit Fachoberschulreife annehmen, um sicher zu gehen, dass der Bewerber wenigstens lesen und schreiben kann und die vier Grundrechenarten einigermaßen beherrscht.

Wenn Firmen Arbeitskräfte aus dem Ausland rekrutieren möchten, steht es ihnen frei, zu inserieren und auf ihre Kosten entsprechende Bewerber nach Deutschland zu holen. Das ist eine privatwirtschaftliche Aufgabe und keine staatliche! Schon gar nicht darf der Staat die Grenzen für eine ungeregelte Einwanderung öffnen, um damit auf Kosten der Steuerzahler einen fiktiven Bewerberpool für die Privatwirtschaft anzulegen. Eine solche Argumentation ist geradezu kriminell.

luegenpresse2

Hierzu gibt es gar keine Daten!

Deswegen muss BILD einen Grünen als „Informationsquelle“ angeben  – niveaulos!

Es kann natürlich sein, dass so mancher Bürgerkriegsflüchtling – im Gegensatz zu den meisten Grünen – einen anständigen Beruf erlernt oder ein Studium abgeschlossen hat. Genau diese Leute werden gebraucht, um ihr Bürgerkriegsland wieder aufzubauen. Darüber denken die Asyl-Schwadronierer aber nicht nach.

Wenn jemand im Ausland Jura studiert hat, kann er hier damit übrigens wenig bis gar nichts anfangen.

Was haben syrische Ingenieure drauf? Über die syrische „Industrie“ kann man sich hier informieren.

Ärzte aus einem Bürgerkriegsland abzuwerben ist vollkommen unteriridisch. Verlässt ausgerechnet ein Arzt sein im Bürgerkrieg befindliches Heimatland, ist es mit seiner Berufsauffassung nicht weit her.

Die FAZ, die sich auch schon bemüßigt sah, die illegale Einwanderung schönzuschreiben, war immerhin so ehrlich, zuzugeben, dass der Staat keine Statistik über den Bildungs- bzw. Ausbildungsstand der Asylbewerber führt:

Anders als bei den Verfahren zur Fachkräfteeinwanderung spielt die Qualifikation der Flüchtlinge im Asylverfahren keine Rolle. Eine amtliche Statistik darüber gibt es deshalb nicht.

Was man in den Zeitungen dazu liest, sind also reine Mutmaßungen bzw. Wunschdenken.

Um die Illegalität der unkontrollierten Einwanderung über die Asylschiene zu übertünchen, wurde hektisch die Idee geboren, man könne die Asylbewerber ja irgendwie fit für die deutsche Arbeitswelt machen. Daher hat man einige ungeprüfte Eigenauskünfte von Asylbewerbern zu einer „Statistik“ aufgebauscht:

[…] Einige statistische Hinweise liefern Befragungen im Rahmen eines Förderprogramms zur Vorbereitung auf die deutsche Arbeitswelt: Von 16.000 Teilnehmern hatten 87 Prozent die Schule besucht, gut 60 Prozent mindestens neun Jahre lang. 12 Prozent hatten studiert.

Richtig muss es heißen: In einer Stichprobe von 16.000 Asylbewerbern behaupteten 12 Prozent, über eine akademische Ausbildung zu verfügen. 13 Prozent haben offenbar niemals eine Schule besucht und 27 Prozent noch nicht einmal das Niveau eines Hauptschulabschlusses der Klasse 9 erreicht. Über den Bildungsstand der übrigen 48 Prozent lässt wenig sagen, von regulären Berufsausbildungen ganz zu schweigen.

Hier einige Ausländer-Zahlen: 2014 lebten in Dortmund 18.333 ausländische Hartz-IV-Empfänger. In NRW sind 189.000 Ausländer arbeitslos gemeldet. Über die Blue Card sind diese Hartz-IV-Qualifizierten sicherlich nicht eingewandert…

luegenpresse3

Je länger der Aufenthalt, desto höher die staatlichen Leistungen!

Ab dem 4. Aufnahmemonat bekommen Asylbewerber 359 Euro zur Versorgung neben der Unterkunft, ab dem 15. Monat so viel wie ein Hartz-IV-Empfänger. 2013 waren dies 16 % der Asylbewerber, die nach der 15-Monate-Regel alimentiert wurden.

Darüber hinaus besteht auch nach Abschluss des Asylverfahrens bei Aufenthaltserlaubnis / Duldung und (!) bei Ausreisepflichtigen ein Anspruch auf Sozialhilfe in Höhe des Hartz-IV-Satzes. Diese Leute fallen also aus der Asylbewerber-Statistik heraus und bereichern völlig anonym unsere Sozialhilfe-Statistik.

Die wenigsten abgelehnten Asylbewerber reisen freiwillig aus oder werden zwangsweise abgeschoben. Die meisten bleiben und der Staat ist dazu verpflichtet, sie weiter zu alimentieren. Gegen eventuelle Kürzungen staatlicher Unterhaltsleistungen kann erfolgreich geklagt werden.

Zwischen dem, was Asylbewerber ausgezahlt bekommen und dem, was sie kosten, liegt eine erhebliche Diskrepanz!

Hinzu kommen: Mieten, Heizkosten, Ersteinrichtung, Beschulung, Sprachkurse, Verwaltungsapparat, der teure Klageweg…

Zu den Kosten pro Asylbewerber auf Gemeinde-Ebene liegen folgende Angaben vor:

12.500 bis 15.600 € pro Jahr (ohne Schulkosten und Betreuung für Kinder und Jugendliche, Verwaltung usw.). In Brandenburg 24.000 € pro Jahr. Insgesamt kann man feststellen: Asylbewerber kosten genauso viel wie Sozialhilfe-Empfänger bzw. Hartz IV Empfänger.

Da aber für Asylbewerber extra Wohnungen geschaffen oder saniert werden müssen, sind Asylbewerber teurer. Ebenso müssen sie speziell betreut werden, wofür zum Beispiel eine Gemeinde 833 € pro Person angesetzt hat. Asylbewerber sind also definitiv teurer als ein deutscher Hartz-IV-Empfänger!

Die Asylbewerberleistungen liegen auf jeden Fall über dem üblichen Einkommensniveau auf dem Balkan und wirken wie ein Magnet weit bis in den Balkan, nach Afrika und bis an den Hindukusch.

luegenpresse4

Sämtliche Personen, die einen sicheren Drittstaat hinter sich gelassen haben, in dem keine Gefahr für Leib und Leben bestand, sind wegen des Geldes nach Deutschland weitergereist!

Das trifft auf sämtliche Asylbewerber zu, die auf dem Landweg eingereist sind, also auf 99,999999999 Prozent aller Asylbewerber.

Das Taschengeld wird z.T. für mehrere Monate im Voraus ausbezahlt.

Viele kommen wegen kostenloser medizinischer Versorgung. Flüchtlinge genießen einen ähnlichen Status wie gesetzlich Versicherte. Zahnersatz oder künstliche Befruchtung können beispielsweise beantragt werden. Reguläres Mitglied einer Krankenkasse werden Asylanten und Geduldete nach dem Abschluss des Asylverfahrens sowie Asylbewerber nach 15 Monaten Aufenthalt. Kosten der  medizinische Versorgung der Refugees in NRW: 2012: 48 Mio. €, 2014: 100 Mio. €.

luegenpresse5

Fast alle Asylbewerber haben ihren Aufenthalt in Deutschland auf kriminelle Weise begonnen, weil sie über einen sicheren Schengen-Staat einreisten!

Daher liegt die Ausländerkriminalität in diesem Punkt besonders hoch. Das bedeutet aber nicht, dass es sich bei den übrigen Delikten um peanuts handelt. Die Straßenkriminalität durch Ausländer ist enorm gestiegen. Der Schwerpunkt liegt auf Vergewaltigungen und Raubdelikten. Besonders gefährdet sind Frauen, die in unbelebten Bereichen alleine unterwegs sind. Bei den Raubdelikten sehen sich Passanten oft mehreren Tätern oder einem mit Messer bewaffneten Täter gegenüber. Auch die Zahl der Taschendiebstähle und Trickdiebstähle ist enorm. Siehe Rubriken Bereicherung™, Einzelfälle™, Kriminalität, Migrantengewalt, Vergewaltigung.

Um die Ausländerkriminalitätsstatistik zu frisieren, hat die Regierung beschlossen, die illegalen Einreisen von Syrern zu legalisieren.

luegenpresse6

In den Erstaufnahmeinrichtungen sind die Asylbewerber nur einige Wochen. Spätestens nach drei Monaten werden sie auf die Gemeinden verteilt. Dann sollen sie möglichst „dezentral“ in Wohnungen untergebracht werden. Der Bund fördert den Neubau von Sozialwohnungen für Flüchtlinge mit 518 Mio. € pro Jahr. Bayern fordert wegen der Asylbewerber-Schwemme 2 Mrd. € jährlich für Wohnungsbauprogramme. Alleine in Nürnberg sind jährlich 400 Neubau-Wohnungen für Refugees geplant.

Beispiel Dortmund: Die Pleitestadt kann ihren Bürgern nicht mehr viel bieten. Aber für Asylbewerber geht immer noch etwas: Von 3.700 Asylbewerbern sind 2.100 in Wohnungen untergebracht. Strom erhalten sie kostenlos, während so manchem deutschen Hartz-IV-Empfänger schon der Strom abgestellt wurde.

Welcher Hartz-IV-Empfänger bekommt von seiner Stadt einen Wäschedienst? Welcher Hartz-IV-Empfänger braucht nicht selbst zu putzen? Welcher Hartz-IV-Empfänger bekommt funkelnagelneue Elektrogeräte frei Haus angeliefert? Welcher Hartz-IV-Empfänger bekommt eine frisch renovierte Wohnung mit Parkettfußboden? Welcher deutschen Hartz-IV-Familie hat die Stadt Oberhausen eine 96 qm Wohnung zur Verfügung gestellt?

luegenpresse7

Nicht der Bund, die Länder und Gemeinden haben irgendeinen Rekord aufgestellt, sondern die deutschen Steuerzahler!

Wir haben so viel Steuern gezahlt wie noch nie. Wir arbeiten im Schnitt mehr als sechs Monate pro Jahr nur für den Staat. Die Milliarden, von denen hier die Rede ist, sollen jetzt für illegal eingewanderte Ausländer zweckentfremdet werden. So wollen es unsere „Volksrepräsentanten“ und BILD.

Kann sich eigentlich noch irgendjemand ein Abo von so einem dämlichen Lügenblatt wie BILD leisten?

Gerade weil die deutsche Bevölkerung schrumpft, müssen jetzt endlich die über 2 Billionen € Staatsschulden abgebaut werden! Stattdessen sollen Hunderttausende illegale Einwanderer alimentiert werden. Einwanderer, die mehrere sichere Staaten durchquerten. Einwanderer, die aus anderen Kontinenten kommen.

Afrika boomt. Faule Afrikaner, die keinen Bock auf Arbeiten haben und nichts gelernt haben außer Drogen verticken, gehen natürlich lieber nach Europa als irgendwo im riesigen boomenden Afrika zu arbeiten. Aber auch hier sind sie noch wählerisch und wollen am liebsten nach Deutschland oder Großbritannien. Da bekommt nämlich jeder Loser ein Dach über den Kopf und Taschengeld. Den Rest kann man dann schwarz erwirtschaften. Diese Typen werden hier niemals Steuern zahlen und stattdessen die Gesundheit der Bevölkerung mit Drogen und Straßenraub gefährden.

Genauso die Zigeuner vom Balkan. Die angeblich Verfolgten durchqueren ebenfalls mehrere Staaten bevor sie hier mit möglichst vielen Bälgern auf der Matte stehen und die Hand aufhalten. Von dem hier eingesammelten Taschengeld können sie wieder ein paar Monate prima in ihrer Heimat leben. Sie reisen vor Abschluss des Asylverfahrens aus, damit sie bei der nächsten Einreise direkt wieder abkassieren können. Derweil haben sie hier im Winter ein kostenloses Dach über dem Kopf und erledigen ihre Arztbesuche. Bei diesem Lebensmodell besteht natürlich überhaupt kein Anlass, seinen Kindern irgendetwas anderes beizubringen außer Klauen und Betteln.


» Kontakt: info@bild.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

116 KOMMENTARE

  1. Das Traurige ist, dass ungefähr 95 Prozent aller BILD-Leser diesen Schmarren (mal wieder!) für bare Münze nehmen werden…

  2. Wieder sieben Lügen in der Siebenlügenpresse.

    #1 Re-Cycler

    Ich persönlich kenne keinen einzigen BLÖD-Leser. Aber es soll welche geben. Naja – BLÖD und blöd gesellt sich gern.

  3. Diese Zeitung mit den vier großen Buchstaben ist dafür bekannt, dass sie eher das Gegenteil als für Bildung in Deutschland sorgt und deshalb wird das Stück wertloses Papier auch jeden Tag nur von bestimmten Schwachmaten konsumiert!

  4. #1 Re-Cycler (27. Aug 2015 16:03)
    es ist kaum zu glauben, dass 95% der BILD Leser dieses Zeug glauben. Niemals!!!! die als Pack bezeichneten Leute unterschätzen!!!!!!!!
    Es wäre der gleiche Fehler wie die MSM begehen.

  5. Die Titten-BILD
    ist nach wie vor das
    Flaggschiff der Lügenpresse.
    Aber auch die BILD-Leser
    lassen sich nicht mehr
    allesamt für dumm
    verkaufen. Nun,
    der Absatz
    schrumpft
    ja auch
    seit
    Jahren
    kontinuierlich.

  6. BILD lügt wie gedruckt? Das ist jetzt aber keine wirklich neue Erkenntnis. Der beste Witz über diese „Zeitung“ ist diese fiktive Schlagzeile (OK, ist nicht ganz taufrisch): Mann drehte Frau durch den Fleischwolf – Bild sprach mit der Frikadelle 🙂

  7. Dass dieses Blatt die meistgelesene Zeitung Deutschlands ist, zeigt viel über den Zustand dieses Landes.

    Da kann der Niedergang unserer Kultur nur die Folge sein.

  8. Der typische BILD-Leser wird diesen Mist nicht glauben, weil er doch derjenige ist, der mit den Asylforderern um Knete und Wohnung konkurrieren muss. Außerdem gibt es unter BILD-Lesern mehr Rechtsradikale als in der NPD.

  9. Da flüchtet sogar die Security

    Nordafrikaner-Rudel geift Security und Polizei an:

    Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe:

    Bei Auseinandersetzungen in der Landeserstaufnahmeeinrichtung kam es in der Nacht auf Dienstag zu tumultartigen Szenen.

    Wie die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergeben haben, wollte kurz nach 01.00 Uhr eine sechsköpfige Gruppe Nordafrikaner ohne Nachweis entsprechender Ausweisdokumente Zutritt auf das Areal gewährt bekommen. Ein mit einer Kopfplatzwunde verletzter Mann dieser Personen wurde zur Wundversorgung eingelassen, zwei weitere Männer verhielten sich gegenüber dem Sicherheitspersonal aggressiv und verständigten per Handy weitere dort wohnende Landsleute. Innerhalb kurzer Zeit bildete sich eine bis zu 60 Personen starke, sehr aggressiv gestimmte Gruppe, die sich mit Baustellenmaterial und Mobiliarteilen bewaffnete und sich gegen das Sicherheitspersonal auflehnte. In der Folge wurden Pflastersteine in Richtung des Pfortenhäuschens geworfen, wohin sich die Security-Mitarbeiter gerettet hatten. Durch die Wurfgeschosse wurden die Fensterscheiben, eine Glastür sowie die Fassade der Wache beschädigt.

    Als die alarmierte Polizei vor Ort eintraf, verlagerte sich die Aggression der Menschenmenge Richtung der Beamten. Vereinzelt flogen auch Pflastersteine, die mit Schutzschildern abgewehrt wurden. Verletzt wurde dabei indessen niemand. Erst nach Hinzuziehung weiterer Polizeibeamter löste sich die Menge auf. Der Großteil der Personen verschwand anschließend in den Unterkünften, insgesamt dreizehn festgestellte Tatverdächtige wurden durch die Polizei vorläufig festgenommen. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Karlsruhe ermitteln unter anderem wegen Landfriedensbruchs in einem besonders schweren Fall.

    War das auch Nazi-Pack?

    Meldung vom 26.08.2015 Quelle:
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3106333

  10. Und ganz wichtig:

    Da kommen nur Ärzte und Ingenieure zu uns. Lt. Erhebungen von Forsa mit Zahlen vom ADAC sind unter den 800.000 Invasoren ausschließlich nur gebildete Raumfahrtexperten, Teilchenphysiker, Gehirnchirurgen, Nanotechnologie-Spezialisten und hightech Computerchips-Hersteller.

    Von den 800.000 Zuwanderer haben tatsächlich 820.000 einen Nobelpreis.

    Neueste Umfragen stimmen weit über 123 Prozent der Bevölkerung der Ansiedlung dieser extremen Fachkräfte und Spezialisten zu und sage und schreibe 158 Prozent der Bevölkerung will unbedingt so eine Nobelpreis-Asylantenheim vor ihrer Haustüre.

    Wer nicht sofort anfängt aktiv zu jubeln wird zu Pack erklärt, dass man abräumen und in speziellen Lagern konzentrieren darf.

    Schöne neue bunte Multi-Kulti-Welt!

    🙂

  11. Wie der Flüchtlingsstrom sich auf den Arbeitsmarkt auswirkt

    Schlechte Qualifizierung macht Probleme

    Zur Bewältigung des drohenden Fachkräftemangels als Folge des Bevölkerungsschwunds können Flüchtlinge vorerst wenig beitragen. Über die Hälfte von ihnen hat nach früheren Untersuchungen keinen Berufsabschluss. SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann, der seit Monaten ein Einwanderungsgesetz zur gezielten Fachkräfte-Zuwanderung fordert, sagte am Dienstag bei einer Diskussion in Magdeburg: „Hier sind auch Analphabeten dabei, nicht nur gut ausgebildete Ingenieure.“

    Kompletter Artikel hier:

    http://www.t-online.de/wirtschaft/jobs/id_75193996/wie-fluechtlinge-sich-auf-den-arbeitsmarkt-auswirken.html

    Millionen junge Europäer ohne Job bedrohen den sozialen Frieden
    In Europa sind 7,5 Millionen Menschen unter 25 Jahren seit Jahren ohne Job. Die Aussichten, dass sie jemals den Einstieg in die Arbeitswelt schaffen, sind schlecht. Trotzdem halten sie still.
    Europas hohe Jugendarbeitslosigkeit ist eines der grossen Übel unserer Zeit. Vor allem im Süden des Kontinents droht es einer ganzen Generation das Leben zu vermiesen. Seine toxische Wirkung wird noch jahrzehntelang anhalten, selbst wenn sich die Lage irgendwann wieder bessern sollte. Aber das ist keineswegs sicher. 7,5 Millionen Europäer unter 25 Jahren haben keine Arbeit und keinen Ausbildungsplatz; europaweit beträgt die Jugendarbeitslosigkeit mehr als 21 Prozent, in Griechenland überschreitet sie die Marke von 50 Prozent, in Spanien liegt sie knapp darunter. Aber auch in einigen mitteleuropäischen und nördlichen Ländern, etwa in Belgien, Polen, Irland oder Schweden, ist mindestens jeder fünfte junge Erwachsene betroffen. Und in Wirklichkeit ist die Situation noch schlimmer, als es die Statistiken ausweisen. Denn es genügt, dass ein Jugendlicher eine einzige Stunde pro Woche arbeitet, ob bezahlt oder umsonst, um nicht mehr als erwerbslos zu gelten.

    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/millionen-junge-europaeer-ohne-job-bedrohen-den-sozialen-frieden/story/31109336

    Wer in anbetracht dieses Wahnsinns noch meint, wir brauchen noch mehr zugereiste „Fachkräfte“ ist einfach nur ein Volksverräter!

  12. #7 KDL (27. Aug 2015 16:14)

    BILD lügt wie gedruckt

    Mord! Bild sprach als erster mit der Leiche!

    🙂

  13. Hier geht es nicht um die üblichen BILD-Lügen, die gab es schon immer, die wollen die Leser ja geradezu, nein, hier geht es um knallharte Asylanten-Propaganda. BILD reiht sich brav ein in die Systemmedien und macht, was sie alle machen. Hier eben im typischen BILD-Stil, schön reißerisch mit einfachen Fragen und Antwortfloskeln, damit auch der Leser mit IQ weit unter 80 noch mitkommt.
    Lügenpresse? – Propagandapresse! Der Stürmer lässt schön grüßen!

  14. Wäre nicht in großen Lettern BLÖD drübergesetzt – man könnte die sieben Lügen glatt für eine Satire der National-Zeitung halten.

  15. * Blöd *, die am häufigste gelesene Tageszeitung Deutschlands!

    Kein Wunder warum DIE soviel Macht haben!

    Nichtmehr kaufen, nicht mehr lesen!!!

    Dann ist aus mit lustig!!!

  16. Hatte zu diesem Thema selbst einen Text für meine FB-Freunde vorbereitet …

    zu 1.)

    Da fängt die BILD doch mal gleich mit einem dicken Patzer an.
    Man muß nur mal auf die Seiten der “Bundesagentur für Arbeit” (1) schauen … siehe da, es sind 34 Millionen Menschen in Arbeit, nicht 43 Millionen. Davon dann auch noch 3,6 Millionen (8,1%) in “Unterbeschäftigung” (sie können also nicht so viel arbeiten, wie sie gern würden, da die Arbeit fehlt). Die Zahl der offenen Stellen stimmt, aber kommen jetzt unter den Flüchtlingen wirklich Verkäufer und KFZ-Mechatroniker? Oder muß man die Menschen erst in diesem Beruf aus- bzw. weiterbilden? … und, wenn man sie erst ausbilden muß, warum deckt man den Bedarf nicht aus der einheimischen Bevölkerung? Ist diese vielleicht so aufsässig und will nicht für den Mindestlohn noch unbezahlte Überstunden machen?

    zu 2.)

    Gut, was aber ist mit den Flüchtlingen, die nicht aus Syrien kommen? Das sind immerhin etwa 75%. (2) Hier nehmen wir als Quelle mal einfach den MDR (3):

    Der Bildungsstand und berufliche Qualifikationen werden bei Ankunft der Flüchtlinge in Deutschland nicht erfasst, weil es für das Asylverfahren unwichtig ist. Deshalb gibt es über den Bildungsstand keine zuverlässigen Zahlen. Laut dem aktuellen Bildungsbericht 2014 haben unter den 30- bis 35-jährigen Migranten fünf Mal so viele keinen allgemeinbildenden Schulabschluss und drei Mal so häufig keinen beruflichen Bildungsabschluss wie gleichaltrige Deutsche.
    … oder vielleicht doch noch tagesschau.de (4):
    Laut Daten des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) verfügen 90 Prozent der Flüchtlinge über Schulbildung, mindestens auf Grundschulniveau. 16 Prozent der Asylbewerber gingen nach eigenen Angaben auf ein Gymnasium. 15 Prozent waren auf einer Hochschule. Nur jeder zehnte Flüchtling, der in Deutschland Asyl beantragt, hat nie eine Schule besucht. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) beklagt allerdings, dass der Anteil ohne abgeschlossene Berufsausbildung sehr hoch liege.
    Zugegeben, “völlig ungebildet” trifft es nicht ganz, aber Zuwanderung mit Potential sieht anders aus!

    zu 3.)

    Hartz-IV bekommen in Deutschland auch Menschen, die ihr halbes Leben gearbeitet, Steuern und Abgaben gezahlt und dann – unter Umständen – unverschuldet in die Arbeitslosigkeit gerutscht und dort nicht wieder herausgekommen sind. 40€ macht also der Unterschied für viele Jahre Arbeit für Staat und Arbeitgeber zum zugewanderten Flüchtling, welcher nichts zu diesem Sozialsystem beigetragen hat, aus? Alle Wetter, das nenne ich mal Anerkennung! Ein Flüchtling, der diese Bezeichnung rechtfertigt, will in erster Linie überleben um nach Beendigung der Krise seine Heimat wieder aufzubauen … so zumindest wäre mein Verständnis dieses Begriffes.

    zu 4.)

    Gut, dann sind wir jetzt wieder bei den “restlichen” (rund) 160000 Flüchtlingen, die bis Ende Juli 2015 “zu uns gekommen” sind. Davon etwa 75000 aus zukünftigen EU-Staaten (3). Kämpfe, Hunger, Folter und Vertreibung in EU-Mitgliedskandidaten? Wer das glaubt … na gut … ich bin Atheist.

    zu 5.)

    Sehr interessante Zahlen werden hier veröffentlicht. 79% von 112754 sind etwa 89000, knapp 24000 sind also tatsächlich tatverdächtig für eine Straftat, die nichts mit ihrem illegalen Aufenthalt zu tun hat. So wenig ist das dann wieder auch nicht. Dann kommt noch die Dunkelziffer hinzu. Denn nicht jeder, der was ausfrißt, ist ja tatverdächtig. Manche stellen sich halt auch nicht ganz so ungeschickt an.
    Da bei Täterbeschreibungen in Fahndungsaufrufen nun auch – bewußt – auf die Angabe von Hautfarbe und Nationalität verzichtet wird (werden muß), wird es sicher auch nicht einfacher, den Anteil der “Täter mit Migrationshintergrund” genauer zu ermitteln.

    zu 6.)

    Diese Behauptung ist mir, bis heute, nicht untergekommen. Wenn man allerdings sieht, wie sich in diesem Land um Obdachlose gekümmert wird … da geht es dem Flüchtling dann vielleicht doch etwas besser. Auch laufen für Flüchtlinge Wohnungsbauprogramme, während sozial schwache Deutsche in Bruchbuden unterkommen müssen, weil das Geld nicht für eine anständige Wohnung reicht.

    zu 7.)

    Zum ersten Punkt: Wenn in Deutschland ein solcher Überschuß erwirtschaftet wurde, warum kommt er nicht der einheimischen Bevölkerung zugute? Diese Menschen haben diesen Überschuß erwirtschaftet und in die Staatskasse “eingezahlt”. Warum also sollen wir jetzt stillschweigend hinnehmen, daß dieses Geld für Flüchtlinge verwendet wird? Es werden sogar Steuererhöhungen angekündigt, um die Flüchtlingsversorgung zu finanzieren … da passt doch etwas nicht zusammen!
    Zu Punkt zwei: Es mag sein, daß die Bevölkerung schrumpft. Das heißt aber im Umkehrschluß nicht, daß das “Loch” zwingend wieder “aufgefüllt” werden muß! Die Technik optimiert und ersetzt so viele Arbeitsplätze, da könnte man vielleicht auch mit weniger Menschen kalkulieren und die Ressourcen dieses Planeten mal etwas schonen! Aber dann gibt es ja kein Wachstum mehr und ohne Wachstum werden die, ohnehin steinreichen, Großkopferten nicht noch reicher!
    Zum Schlußsatz des Artikels: Einfach nur der blanke Hohn!

    http://statistik.arbeitsagentur.de/
    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/154287/umfrage/hauptherkunftslaender-von-asylbewerbern/
    http://www.jumpradio.de/programm/thema/themenwoche_asyl102.html
    https://www.tagesschau.de/inland/asyl-153.html

  17. würde man die Bildzeitung wenigstens auf weicherem Papier Drucken könnte man sich wenigstens damit den Hintern abwischen aber nicht einmal dazu taugt sie!

  18. #1 Re-Cycler (27. Aug 2015 16:03)

    Das Traurige ist, dass ungefähr 95 Prozent aller BILD-Leser diesen Schmarren (mal wieder!) für bare Münze nehmen werden…
    ——————————————–
    TRAURIG IST DAS IN DER HEUTIGEN ZEIT SOWAS NOCH GEKAUFT WIRD :

    LASST DEN DRECK DERLÜGENPRESSE IN DEN REALEN LIEGEN !!
    NUR SO HABEN WIR DIE CHANCE DIE GEGEN DAS „PACK“ ARBEITENDE LÜGENPRESSE ZU ZERSTÖREN !

  19. Was für ein riesen Schmarren die BILD wieder gedruckt hat.
    Arbeitslose: Es werden Verkäuferinnen gesucht = arabisch sprechende mit Kopftuch wo dann der Bruder, oder Vater in der Ecke aufpasst, dass ja keiner etwas falsches sagt?
    Gebildet: Mag sein, dass einige Qualifizierte darunter sind, doch es sind auch Analphabeten darunter, das läßt BILD lieber gleich weg!
    Kosten: Flüchtlinge kosten enorm mehr, denn man muss die Kosten der ganzen Asylindustrie mit einkalkulieren und nicht nur die Auszahlungen an die Flüchtlinge sehen. Personal in den LEAS, Dolmetscher, Betreuer, Behandlungen = und schon sind wir der Wahrheit näher und BILD weit entfernt.
    Wir können uns Flüchtlinge leisten: Warum nur sollen wir UNSER STEUERGELD vorranging für Angehörihe anderer Länder ausgeben? Warum fehlt Geld für Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser, Schwimmbäder, Straßen, wenn wir doch so viel übrig haben?

    Liebe BILD billigste Propaganda hat nichts mit Wahrheit zu tun, es ist eine mit heisser Nadel gestrickte durchsichtigee Geschichte mit Halbwahrheiten und lediglich zur Verdummung der Leser gemacht wurde. Wenn ihre Redakteure so dumm sind, zu glauben was sie geschrieben haben, dann sind alle total unqualifiziert und überbezahlt, denn man kann nicht dümmer denken als man selber ist!

  20. Und dazu die fantastische Welt des Jakob Augstein:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/augstein-wir-brauchen-einen-linken-populismus-a-1050085.html

    Die Sichtweise besorgter Bürger wird intellektuell verbrämt mit Dreck beworfen, was der Füller hergibt, Plebs, Pack, Populismus sind dabei nach wie vor die Hauptargumente. Kein soziologischer Ansatz zu der Frage, wie viel Islam den nun für Deutschland zukünftig gut bzw. aushaltbar ist. Wie es mit dem ungezügelten Zustrom von in keiner Weise an unsere Lebensverhältnisse angepasster Menschen, die alles wollen und nichts mitbringen und können, weiter gehen soll. Einfach erbärmlich solche Journalie.

  21. der mäßig begabte fragt sich

    Warum wehren sich andere Länder
    mit Händen und Füßen gegen die Illegalen
    wenn sie solch ein Gewinn sind?

  22. Mal zu Punkt 2. Hier in der ostwestfälischen Erstunterbringungseinrichtung in Borgentreich mit mittlerweile 700 Asylforderern (man redet mittlerweile von 1000 – 1500, welche anvisiert seien, bei einer Einwohnerzahl von etwas mehr als 2600) findet man des öfteren auf dem „Aldischnellweg“ weggeworfene Faltkärtchen in den Sprachen Englisch, Französisch, Arabisch und Deutsch, gedruckt vom Ministerium für Wissenschaft und Forschung NRW, Text: ALS FLÜCHTLING IN NORDRHEIN-WESTFALEN STUDIEREN ?

    Das ist möglich !

    Sie mussten Ihr Studium in der Heimat abbrechen ?
    Sie haben Ihre Unterlagen auf der Flucht verloren ?
    Sie möchten Ihren Studienabschluss anerkennen lassen ?
    Sie wollen sich zu Studienmöglichkeiten beraten lassen ?

    Informieren sie sich jetzt.

    http://www.refugee-students-service.nrw.de

    Jetzt kriegen wir eine Ärzteschwemme. Da bleiben keine Fragen mehr offen.

  23. Dieser Jakob Augstein ist der personifizierte Teufel!
    Der soll bitte mit Jutta Ditfurth eine linken Romanze anfangen und dann mit ihr nach Nordkorea ausreißen, dort sind ihre geistigen Brüder!

    Eckelhaufen!

  24. #7 KDL (27. Aug 2015 16:14)

    BILD lügt wie gedruckt? Das ist jetzt aber keine wirklich neue Erkenntnis. Der beste Witz über diese „Zeitung“ ist diese fiktive Schlagzeile (OK, ist nicht ganz taufrisch): Mann drehte Frau durch den Fleischwolf – Bild sprach mit der Frikadelle 🙂
    ———————–

    Ich habe auch zwei.

    Bild Schlagzeilen

    Vater verschluckt Schnuller,
    Mutter und Kind wohlauf.

    Und noch einer.

    SEK stürmt Krankenhaus mit Narkolepsie-Patienten,
    24 Schläfer wurden verhaftet.

  25. Die Medien haben von oben die Order bekommen massiv positiv über die Asylflut zu berichten. In der Ruhrgebiets-Einheitspropaganda WAZ Ruhr Nachrichten überschlagen sich die (identischen ) Lokalteile mit Meldungen über Menschen, die Flüchtlingen helfen. So soll erreicht werden, das jeder, der nicht aktiv wird, ein schlechtes Gewissen bekommt und sich als Ausenseiter in der Masse der Helfer fühlt.
    Gestern z.B. in der Bild ein Ehepaar, das seit Jahren einen jungen Afrikaner bei sich wohnen lässt. Auf die Frage warum, sagte
    die Frau “ er passt so gut zu den weissen Schleiflackmöbeln“

  26. Eigentlich müßte „Volksverdummung” ein Straftatbestand sein.
    Aber wahrscheinlich hat man aus Rücksicht auf die Politiker davon Abstand genommen.

  27. FAZ:

    Anders als bei den Verfahren zur Fachkräfte-einwanderung spielt die Qualifikation der Flüchtlinge im Asylverfahren keine Rolle. Eine amtliche Statistik darüber gibt es deshalb nicht.

    Was die Ämter und die FAZ aber nicht daran hindert, genaue Angaben über die angebliche Qualifikation der Einwanderer zu veröffentlichen. Danach haben 35% der „Asylsuchenden“ eine Mittelschule besucht, 16% ein Gymnasium und 15% gar eine Hochschule. „Laut Selbst-auskunft“, heißt es, und die wird für bare Münze genommen und in farbigen Tortendiagrammen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge ein für allemal festgehalten. Die wiederum die Grundlage für Politikerstatements und Zeitungskommentare bilden, in denen dann steht, dass die „Einwanderer besser qualifiziert als Deutsche sind“ (FAZ). Die FAZ weiß sehr wohl, warum sie zu den aktuellen Reizthemen keine Leserkommentare mehr veröffentlicht.

  28. Ist es nicht erstaunlich?! Just während des Balkan-Gipfels in Wien wird unweit von Wien ein abgestellter Lkw mit – das ZDF sprach von Dutzenden, mindestens aber 20 bis 50 – toten „Flüchtlingen“ aufgefunden. Wie ist es möglich, die Zahl der Toten nicht beziffern zu können? Lagen dort abgetrennte Körperteile, die erst noch zusamengesetzt werden müssen, oder ist man des Zählens nicht mächtig?
    Sorry, wenn mir gerade das Fingerspitzengefühl für ein derart dramatisches Thema fehlt. Man kann einfach nichts mehr glauben, was die Mainshitmedien verzapfen. Welchen Einfluss der ominöse Fund wohl auf die Verhandlungen der Packtreiber haben wird? KEINE WEITEREN TOTEN MEHR IN KAUF NEHMEN. ALLE REINLASSEN?!
    http://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlinge-oesterreich-103.html

  29. Flüchtlinge sind besonders häufig kriminell! Falsch!
    PI zeigt Tag für Tag auf, wer kriminell ist. Und dass Flüchtlinge besonders häufig kriminell sind. Das geht beim Ladendiebstahl los und endet in der Vergewaltigung von Frauen. Wir werden durch die Medien desinformiert, deshalb können solche Wahrheiten wunschgemäß unterdrückt werden. Würde jedesmal der Status in den Medien verbeitet würde es einen Aufstand geben. Deshalb verschweigt man oft die Herkunft der Täter.

  30. http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/Wohnhaus-fuer-Fluechtlinge-entsteht-in-Hannovers-Nordstadt

    Nordstadt. Ende Juni – und damit später als vorgesehen – haben die Bauarbeiten am geplanten Flüchtlingswohnheim in der Kopernikusstraße begonnen.
    Der Baustart war ursprünglich für Mai angekündigt.
    Die Kellerwände für das Wohnhaus in direkter Nachbarschaft zum Rewe-Markt stehen inzwischen. „Als nächstes wird die erste Decke gegossen“, erläutert Ursula Schroers, zuständige Geschäftsstellenleiterin bei der Gesellschaft für Bauen und Wohnen (GBH).
    Das Gebäude, das später auch als Wohnhaus mit Mietwohnungen umgenutzt werden könnte, soll inklusive Parterre vier Geschosse erhalten.

    Die städtische Tochtergesellschaft GBH lässt im Auftrag der Stadt an mehreren Stellen Wohnheime für Flüchtlinge bauen.

    Den Auftrag für zehn Flüchtlingsunterkünfte hat die städtische Immobiliengesellschaft im Jahr 2013 erhalten, das erste Haus für rund 50 Asylbewerber eröffnete im April 2014 in der Straße Am Annateich in Kleefeld, ein weiteres später am Eichenweg in Bothfeld.
    Die Fertigstellung des Wohnheims in der Kopernikusstraße ist für März 2016 geplant.

    Das jetzt entstehende Wohngebäude in der Nordstadt wird insgesamt rund 1066 Quadratmeter Wohnfläche für die Flüchtlinge bieten.
    Es sollen voraussichtlich 14 Wohneinheiten für jeweils vier Personen eingerichtet werden. Außerdem sind im Erdgeschoss 67 Quadratmeter Bürofläche für die Betreiberfirma vorgesehen. Dort sollen die Betreuer für die Hausbewohner ihre Arbeitsplätze haben.
    Gemeinschaftsräume wie in anderen Flüchtlingswohnheimen wird es dagegen nicht geben, denn die Stadtverwaltung hat vorgesehen, dass das Gebäude in der Kopernikusstraße als Wohnprojekt geführt wird.

    In dieser Art von Unterkunft wohnen Flüchtlinge, die ihr Leben bereits in stärkerem Maße selbst organisieren können.

    „Das heißt, es werden Menschen dort unterkommen, die schon etwas länger hier leben und die deshalb keinen so hohen Bedarf an Unterstützung haben wie Neuankömmlinge“, erläutert die GBH-Geschäftsstellenleiterin.

    Außerdem sind im Erdgeschoss des Neubaus 150 Quadratmeter Nutzfläche für Gewerbe eingeplant. Bisher steht noch nicht fest, welche Firma oder Organisation sich dort einmieten wird.

    „Das Gebäude kann später mit relativ wenig Aufwand in ein Haus mit normalen Mietwohnungen umgewandelt werden“, erklärt Ursula Schroers. Wenn das Haus eines Tages nicht mehr zur Unterbringung von Flüchtlingen gebraucht wird, kann es Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen mit knapp 40 bis gut 70 Quadratmetern Größe bieten.

    Das Gebäude ist jetzt aber zunächst für zehn Jahre als Flüchtlingsunterkunft vorgesehen.

    Wohnen für Studenten: Die GBH hat für den Bau der Flüchtlingsunterkunft ein längliches Grundstück von der Stadt übernommen, das sich an der Kopernikusstraße von der Alten Ladestraße bis zum Weidendamm erstreckt.

    Am anderen Ende des Geländes plant die Immobiliengesellschaft an der Ecke zum Weidendamm ein mehrstöckiges, L-förmiges Wohngebäude. Dort will die GBH 80 bis 100 Wohnungen unterbringen, die vor allem auf Studenten und auch Auszubildende als Mieter zielen.
    Einige Wohnungen werden behindertengerecht gebaut.

    Die geplanten „Mikro-Apartments“ sollen maximal 30 Quadratmeter groß sein und keine Balkone bieten – damit die Miete erschwinglich bleibt.

    Bad und Küche sind in die Ein-Zimmer-Wohnungen integriert, eine Möblierung ist aber nicht geplant.

    „Studentisches Wohnen wird noch zu wenig angeboten. Uns scheint der Standort dafür gut geeignet“, sagt Schroers.
    Im Erdgeschoss ist eine Gewerbefläche vorgesehen. „Einzelhandel ist dort ausgeschlossen. Die Räume kommen aber für eine soziale Einrichtung infrage“, erläuterte Stadtplanerin Edda Rabe kürzlich im Bezirksrat Nord.
    Nach Auskunft von Ursula Schroers gibt es bereits Interessenten. „Einzelhandel wäre wegen der fehlenden Anfahrtmöglichkeit schwierig.“
    Die Bauarbeiten sollen 2016 beginnen.
    Aktuell sind fünf Architekturbüros aufgefordert, Gestaltungsvorschläge einzureichen.
    Im Jahr 2017 will die GBH das Haus, das sie im eigenen Bestand behält, eröffnen.

    ——————————————-

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Schulen-in-Niedersachsen-muessen-rund-30000-Fluechtlingskinder-aufnehmen

    In der Diskussion um die Betreuung der Asylbewerber sind am Mittwoch die Kinder ins Zentrum gerückt.

    Noch ist vielfach völlig unklar, wie die Schulen in den Ländern Zigtausende Flüchtlingskinder ohne Deutschkenntnisse in den Lernalltag integrieren sollen.

    soso……..

    HannoverGaza. Im Schnitt dauert es drei Monate, bis die Flüchtlinge vom Erstaufnahmelager auf die Kommunen verteilt werden – dann beginnt auch die Schulpflicht.

    „Experten schätzen“, dass in diesem Jahr mehr als 30?000 schulpflichtige Kinder nach Niedersachsen kommen könnten.

    Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) preschte gestern mit einem radikalen Vorschlag vor: Er verlangt, diese Schulpflicht so lange auszusetzen, bis der Aufenthaltsstatus der Kinder endgültig geklärt ist.

    Das dauert derzeit viele Monate, zuweilen Jahre. In einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) schrieb Bausewein, der auch SPD-Chef in Thüringen ist, dass es keine Schulpflicht bei laufenden Verfahren für Asylbewerber aus sicheren Herkunftsländern geben soll.

    Seine Forderung stieß allerdings auf breite Ablehnung – auch in der eigenen Partei. SPD-Chef Sigmar Gabriel sagte: „Ich halte diesen Vorschlag für falsch.

    Bildung ist Menschenrecht, vor allem aber Kinderrecht.“

    Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hält die Aussetzung der Schulpflicht für absurd: „Das ist eine Vorstellung, die ich nicht vertiefen möchte – und sie lenkt nur ab vom Schlüsselproblem. Wir müssen schneller werden im Asylverfahren.“
    Auch Politiker von Grünen, CDU und FDP sprachen sich gegen eine Aufhebung der Schulpflicht aus.
    Das niedersächsische Kultusministerium hält trotz der täglich wachsenden Aufgabe an dem bisherigen Verfahren fest.

    Für Sprachlernklassen, in denen die Flüchtlinge Deutsch lernen, werden weiter speziell ausgebildete Lehrkräfte gesucht, auch an den übrigen Standards soll sich nichts ändern.

    Für die Sprachförderung durch Honorarkräfte stehen jetzt 100?000 Euro zur Verfügung. Kreative Lösungen seien gefragt, sagte hingegen Landeselternratschef Stefan Bredehöft.

    Auf pensionierte Lehrer zurückzugreifen wie es einige Bildungsverbände vorschlagen, sei allenfalls ein Übergangsmodell.

    Lehrerverbände und Opposition kritisierten, dass die Schulen unzureichend vorbereitet seien.

    „Die Dimension des Problems ist vor den Sommerferien so nicht erkannt worden“, sagte Horst Audritz vom Philologenverband.

    Es dürfe nicht so enden wie vor 20 Jahren bei den Bürgerkriegsflüchtlingen vom Balkan: Damals hätten Kinder ohne Deutschkenntnisse im Mathe-Unterricht gesessen und gemalt.<<

    soso………….

    Have a nice day.

  31. Eher glaube ich an die 7 Zwerge als an die 7 „Wahrheiten“ der „BILD“, herausgegeben vom“Ministerium für Volksaufklärung und Propaganda“ des Zentralkommitees der Sozial . . . Nation . . . usw. Piepenbrincks Affentheater ist realistischer.

  32. Zu Punkt 7 – Deutschland kann sich Flüchtlinge nicht leisten
    Falsch! -meint Bild- und schreibt, das Bund, Länder und Gemeinden von Januar bis Juli 2015 einen Rekord-Überschuss von 21,1 Milliarden Euro erzielt hätten …

    ——–

    Abzüglich offensichtlicher Einmaleffekte wie den Milliarden-Sondereinnahmen durch die Versteigerung der Mobilfunkfrequenzen im Juni, muss dabei die Frage erlaubt sein, um welchen Preis dieser Überschuss erzielt wurde – zum Teil wohl auch durch Leistungsvorenthaltungen gegenüber den ärmsten Deutschen – laut paritätischem Wohlfahrtsverband liegt beispielsweise die Armutsquote auf einem Höchststand von über 15 Prozent; Alleinerziehende, Rentner und junge Menschen hätten demnach ein besonders hohes Risiko, zu verarmen. Aber auch die tw. verfallende Verkehrsinfrastruktur – oder das die gesetzlichen Krankenkassen immer mehr Selbstbeteiligung auf die Zwangsversicherten umlegen müssen, sowie die zu dünne Personaldecke der Polizei deuten darauf hin, wie -und auf welcher Leute Rücken- dieser Überschuss erzielt wird … aber selbst diesen offiziell ausgewiesenen Überschuss halte ich letztlich eher für eine gelungene Darbietung der Finanz-Hochseilartisten des BMFs.

    ——–

    OT – zur Wichtigkeit von Grenzkontrollen
    Bis zu 50 Flüchtlinge in Schlepper-Lkw erstickt

  33. Starten wir die Gegenpropaganda!

    Mach mit, sei ein Teil der patriotischen Massenbewegung. In jeder Stadt, in jedem Dorf gibt es Gleichgesinnte. Finde sie und helft zusammen!

    Jeden Tag gehen Tausende durch die Strassen und stecken selbstgemachte Zettel in die Briefkasten.
    Bei mir lag neulich ein guter im Kasten und daraufhin habe ich mich auch aufgemacht. Worauf wartet du noch? Sei ein Leuchtfeuer, entfache den Mut in anderen.
    Du kannst friedlich streiten, sogar erfolgreicher als mit Gewalt. Befreie deine verblendeten und entmutigten Geschwister! Du hast etwas zu tun.

    Hier eine Vorlage:
    http://wp12071837.server-he.de/wp-content/uploads/2015/04/statistik.png

    Sei der Fisch im Wasser. Es ist DEIN Volk.

  34. Bemerkenswert der letzte Satz in diesem BILD Lügenartikel :
    Wir können uns diese Art der Zuwanderung nicht nur finanziell leisten, wir brauchen sie sogar!

    DAS muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

  35. Dann muß ich das wohl alles nur geträumt haben was ich so sehe, …oder was ?, kaputte Straßen, marode Schulen, Pfandflaschen sammelnde Rentner, aufstockende Arbeiter, doppelt beschäftigte Geringverdiener, und Warteschlangen an den Tafeln gab es vor der Flüchtlingsschwemme auch schon das ist auch die bittere unliebsame Realität

  36. Ich habe mich heute morgen regelrecht zwingen müssen, diesen BILD-Artikel zu Ende zu lesen, man muss ja schließlich informiert sein,womit wir indoktriniert werden sollen!

    http://www.spiegel.tv/filme/fluechtlinge-auf-der-balkanroute/

    Unter diesem link gab es heute morgen auf SPON der tränenreiche Video-clip über Balkanflüchtlinge. Am besten: Ein Syrer beteuert: Wir brauchen nichts, wir wollen nur beschützt werden,ich bin Ingenieur, mein Freund ist Anwalt, mein grosser Sohn ist an der Universität (wie verräterisch, den hat er also im schrecklichen Krieg zurückgelassen) die meisten Syrer sind Arbeiter hier.. und schiebt dann schnell nach: und Ingenieure und Mediziner“. Toll, wie viele Fachkräfte wir bekommen! Und alle, alle,alle beklagen sich darüber daß sie nicht im Schlafwagen sofort bis Deutschland transportiert werden. Überhaupt: alle wollen nur nach Deutschland. Warum nicht Saudi-Arabien? Die sind Moslems und haben Geld wie Heu! Aber die wollen wohl ihre Glaubensbrüder nicht.

  37. #1 Re-Cycler

    Es ist traurig, dass 95 % der BILD-Leser diesen Beitrag hier wahrscheinlich nie lesen werden.

  38. wieviel müssen Murksel & Co für derartige Agitprop Hetze ausgeben?? Die Blödzeitung kann durch solche Aufträge die drastisch schrumpfende Auflage kompensieren.

  39. #39 Max_der_Nachbar (27. Aug 2015 16:59)

    Max, finde ich gut die Idee, aber den Flyer da nicht sonderlich aussagekräftig.
    Da müsste mindestens Vergleichszahlen zu 1990 hin oder so, zudem Links zu PI-News o.ä.

  40. Sagenhaft, diese verlogene Blöd!
    Wenn es darum geht, die total manipulierten, falschen Zahlen auf Richtigkeit zu hinterfragen, werden sie bezweifelt.
    Werden diese aber für die eigene Ideologie ihrer Lügenmärchen benötigt, stimmen sie plötzlich.
    Ob das selbst der typisch dumme Bild Leser glaubt?
    Ich hab da meine Zweifel.

  41. Oslo, 7. Oktober 2015

    Das Nobelpreiskommittee gibt bekannt:

    Der Friedensnobelpreis 2015 geht an die Flüchtlinge.

  42. DER WAHNSINN WIRD NOCH BESSER !!

    DE MISERE will 700 weitere Mitarbeiter für Flüchtlingsamt
    Do. 27.08.2015, 16:29

    Vergrößern
    Nürnberg – Bundesinnenminister Thomas de Maizière (61, CDU) hat dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) weitere hunderte Mitarbeiter versprochen.
    Die Behörde müsse „so schnell wie es irgend geht” 600 bis 700 Mitarbeiter zusätzlich bekommen, sagte er bei einem Besuch. Dafür müssten „unkonventionelle und neue Wege” gegangen werden. Denkbar seien Freiwillige, Pensionäre oder Abordnungen aus Ministerien, Zoll oder Bundeswehr. Diese sollten für „ein oder zwei Jahre” in der Flüchtlingsbehörde arbeiten. Die Besetzung der bereits zugesagten 2000 zusätzlichen regulären Stellen im BAMF dauere. „Und diese Zeit haben wir nicht”, sagte er mit Blick auf zehntausende zu treffende Flüchtlings-Entscheidungen. Deswegen seien auch „möglicherweise noch mehr” Haushaltsstellen im BAMF nötig.

    DA WARTEN NOCH 400 000 Asylanten an Deutschlands Grenzen , da kommt er mit 700 nicht aus …. auf auf ihr beknackten Gutmenschen ihr werdet wieder gebraucht , aber umsonst , von mir gibts keinen Cent !

  43. Kosovo-Gambia
    Am Mittwochmittag kam es in einem Asylheim in der Albertviller-Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Bewohnern des Heims. Auslöser der Streitigkeit war das Vordrängeln einiger Mitbewohner bei der Geldausgabe. Im weiteren Verlauf des Geschehens kam es zu einem Handgemenge zwischen Gambiern und Kosovaren. Beide Parteien beschuldigten sich gegenseitig geschlagen und Steine nacheinander geworfen zu haben. Die Polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/3106919

  44. Punkt 1 wird nicht wirklich widerlegt. Man sollte sagen, dass es mehr als genug Ungelernte auf dem deutschen Arbeitsmarkt gibt, und noch mehr Leute nur die Löhne drücken (trotz Mindestlohn) und die Verhandlungsposition allgemein dem Arbeitgeber verschlechtern.

    Zu schweigen vom Verbot der Arbeitsaufnahme im laufenden Asyl-Verfahren. Das aber wird die Buntesregierung im Auftrage der Arbeitgeberverbände und der Industrie sicher bald ändern.

  45. Neuer Trick der Kulturbereicherer macht zwei Damen um einen großen Geldbetrag ärmer; Sprache gehört immer zur Personenbeschreibung und muss von der Polizei von den Geschädigten erfragt werden; ob das die Freiburger Polizei jemals kapiert?
    Freiburg (ots) – Am Mittwoch, 26.08.2016, gegen 13:15 Uhr, wurde eine 80-Jährige sowie eine 67-jährige Dame von zwei bislang unbekannten männlichen Tätern ausgetrickst und beraubt. Die beiden Damen trafen sich in der Innenstadt in Freiburg und fuhren dann mit der Straßenbahn in Richtung Landwasser/ Moosgrund. Eine der Damen hob zuvor auf einer Bank in der Innenstadt einen Geldbetrag im vierstelligen Bereich ab. Nachdem die beiden an der Haltestelle Moosgrund ausstiegen, wurden sie plötzlich durch unbekannte Personen vor dem Anwesen Moosgrund 5, von hinten mit einer Flüssigkeit, die wie Kot aussah bespritzt. Beide ahnten nicht von wem die Flüssigkeit gespritzt wurde und argwöhnten nicht, als sich die beiden unbekannten Täter sofort anboten um die Kotmischung zu beseitigen. Als Ablenkungsmanöver putzte einer der beiden Täter die Flüssigkeit von der Kleidung, während der andere Täter die mitgeführte beige Handtasche, welche sich im Rollator einer der Damen befand entwendete. Anschließend flüchtete einer der Täter in Richtung der Haltestelle Moosgrund, der andere in Richtung Auwaldstraße. In der entwendeten Handtasche befand sich u.a. ein schwarz/roter Geldbeutel, mit dem zuvor abgehobenen Geldbetrag. Bei den Tätern handle es sich um zwei Männer mit folgender Täterbeschreibung: Täter 1 trug ein dunkles Jackett, eine dunkle Hose sowie ein grünes Oberteil. Des Weiteren habe er ein „indisches “ Aussehen. Täter 2 wird auf 30 bis 50 Jahre geschätzt, 180 bis 185 cm groß, hellhäutig, grau-schwarz melierte Haare in Form eines Vokuhilas, er trug während der Tat eine lange Jeans sowie ein schwarzes T-Shirt mit weißem Aufdruck. Außerdem trug er eine Brille und führte eine rote Laptoptasche mit sich.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3107064

  46. Asylanten unter sich
    Karlsruhe (ots) – Zu einem räuberischen Diebstahl kam es am späten Mittwochnachmittag in der Außenstelle Felsstraße. Ein 20-jähriger Tunesier entwendete einem 23-Jährigen aus Pakistan Bargeld. Als dieser das Geld zurückforderte mischte sich ein 25-jähriger Algerier ein. Beide schlugen mit Fäusten und einer Eisenstange auf den 23-Jährigen ein, der leicht verletzt wurde. In die Auseinandersetzung mischten sich immer mehr Mitbewohner ein, sodass der Sicherheitsdienst die Polizei verständigte. Insgesamt fünf Streifenwagenbesatzungen waren notwendig um die Situation zu beruhigen. Auch die beiden Angreifer wurden bei der körperlichen Auseinandersetzung leicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3107421

  47. Asylanten unter sich
    In die Klinik gebracht werden mussten zwei 31 und 34 Jahre alte Asylbewerber aus Syrien und Algerien, die in der Nacht zum Donnerstag, kurz nach Mitternacht, in der Asylunterkunft in der Steinbeisstraße aneinander geraten waren. Der Polizei war gegen 00.20 Uhr eine Schlägerei in der Unterkunft gemeldet worden. Als mehrere Streifen an der Örtlichkeit eintrafen, hatte sich die Situation bereits wieder beruhigt. Die Ermittlungen ergaben schließlich, dass es vermutlich aufgrund eines geringen Anlasses (beschädigtes Fahrradschloss) zunächst zu einem verbalen Streit zwischen dem Besitzer des Fahrrades, einem 31-jährigen Syrer und mehreren Algeriern gekommen sein dürfte. Dieser Streit eskalierte schließlich und der Syrer soll von dem 34-jährigen Algerier mit einem Küchenmesser bedroht worden sein. Dabei wurde angeblich auch Reizgas oder Pfefferspray versprüht. Bei der Auseinandersetzung wurde außerdem eine Glastür beschädigt. Beide Kontrahenten klagten über leichte Schmerzen im Gesicht und Rücken und wurden zur ärztlichen Behandlung vom DRK in verschiedene Kliniken gebracht. Der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (jh)
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3107236

  48. Einbruchserie, zwei Tunesier, in deren Wohnungen und deren Fahrzeug zahlreichesDiebesgut
    Stuttgart – Wangen (ots) – Polizeibeamte haben am Mittwoch (27.08.2015) gegen 04.15 Uhr in Wangen zwei mutmaßliche Wohnungseinbrecher im Alter von 26 und 29 Jahren festgenommen. Umfangreiche Ermittlungen führten die Beamten auf die Spur der beiden Tatverdächtigen. Sie sollen seit Ende Juli diesen Jahres im Stadtteil Wangen in mindestens neun Wohnungen eingestiegen sein. Sie nutzten dabei jeweils die offenstehenden Fenster und erbeuteten überwiegend Bargeld, Schmuck und Mobiltelefone (siehe hierzu auch unsere Pressemitteilungen). Bei Durchsuchungen der Wohnungen sowie eines Fahrzeugs beschlagnahmten die Ermittler zahlreiches Diebesgut, das neben den bekannten Taten, offenbar auch aus weiteren Straftaten stammen dürfte. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Die beiden tunesischen Tatverdächtigen sind am Donnerstag (27.08.2015) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Richter vorgeführt worden, der Haftbefehle erlassen hat.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3107638

  49. Für alle sichtbar ist die Verlogenheit beim Mantra von „den Schwächsten der Schwachen“, wenn man die muskelbepackten Körper so vieler schwarzafrikanischer „Flüchtlinge“ sieht – massige Schädel mit Nasenlöchern wie Turbinen-Lufteinlässe, breite Kiefer, ein Brustkorb wie ein Zuchtbulle, Oberarme, für die unsereins hunderte Mannstunden in der Muckibude Eisen pumpen müsste…die Schwächsten der Schwachen haben oftmals eine beneidenswerte Physis, irgendwo zwischen Türsteher und Kampfschwimmer.

    Stichwort „geistig Schwächste der geistig Schwachen“, da fallen mir gerade diese beiden Hanswürste ein (nur zur Info, genau genommen sollte man denen nicht zuviel Aufmerksamkeit schenken, denn die folgende Videogurke „Til, schweig er! – Vol.2“ läuft gerade simultan auf Zeit, Spiegel, Stern, Focus, etc. pp. ):

    http://web.de/magazine/politik/erbaermliche-trottel-joko-klaas-richten-botschaft-fluechtlingsgegner-30876168

    Joko & Klaas?
    GroKo & Maas?
    Boko & Hamas?

    Wie auch immer, LUSTIG fand ich die beiden Systemkasper noch nie; und selbst wenn man die Tatsache berücksichtigt, dass einige (nicht alle!) Facebook-Kommentare wirklich allerunterste Schublade sind – zu einer sachlich-argumentativen Auseinandersetzung mit den Umvolkungsgegnern reicht der Intellekt trotz Nerd- Hornbrille und Hipsterbart denn nun doch nicht. Klaas Häufig-Umvolk verplappert sich sogar bei Min. 2:18 freudianisch: „Denkt nicht, dass […] eure Fakten [sic!] interessieren!“

    Diesem Rundfunkbeitrags-Stricher traue ich sogar zu, dass er sein Hipsterbärtchen mit Koffein-Haarwasser zur Rechtgläubigen-Kehlenmähne pimpt, wenn in Asylistan die Scharia ausgerufen wird!

    Solchen Schnöseln möchte man zurufen:

    „Möchtegern-Nerds wie ihr kommen auch ohne Heimat aus – schließlich gibt es ja noch den Cyberspace*!“

    * gilt natürlich auch für Sascha Lobotomito

  50. #36 Ratanero (27. Aug 2015 16:53)

    Wundert mich auch, ich denke, die werden zu einem Block zusammengefroren sein und man warten ab, bis die aufgetaut sind.
    Klingt makaber, könnte aber der Grund sein.

  51. #18 Amalie

    😆

    << SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann, der seit Monaten ein Einwanderungsgesetz zur gezielten Fachkräfte-Zuwanderung fordert, sagte am Dienstag bei einer Diskussion in Magdeburg: "Hier sind auch Analphabeten dabei, nicht nur gut ausgebildete Ingenieure." << 😆

    Aktueller Speichel Seite 32:

    „Unter den Flüchtlingen, die sich aus Syrien oder Afrika nach Deutschland durchschlagen, sind überdurchschnittlich viele junge Männer.
    Ein Problem für die Sicherheitsbehörden wäre eine hohe Zahl arbeitsloser Muslime, die empfänglich für die Botschaften islamistischer Extremisten sein könnten.

    Aber wo sollen Jobs für diese Menschen herkommen? Während viele Syrienflüchtlinge eine gute Ausbildung haben, sind nach Schätzungen der Behörden bis zu einem Drittel der Afrikaner Analphabeten!“

    https://www.youtube.com/watch?v=srKocVniVEE

    Besonders gefragt auf dem Arbeitsmarkt – saudische Ingenieure!

    http://www.liveleak.com/view?i=f2f_1440535943

    🙂

    Have a nice day.

  52. „Jede Propaganda hat volkstümlich zu sein und ihr geistiges Niveau einzustellen nach der Aufnahmefähigkeit des Beschränktesten unter denen, an die sie sich zu richten gedenkt.
    Damit wird ihre rein geistige Höhe umso tiefer zu stellen sein, je größer die zu erfassende
    Masse der Menschen sein soll…..Die Aufnahmefähigkeit der großen Masse ist nur sehr
    beschränkt, das Verständnis klein, jedoch die Vergesslichkeit groß. Aus diesen Tatsachen
    heraus hat sich jede wirkungsvolle Propaganda auf nur sehr wenige Punkte zu beschränken
    und diese schlagwortartig so lange zu verwerten, bis auch bestimmt der Letzte unter einem
    solchen Worte das Gewollte sich vorzustellen vermag.“
    “ Das Volk ist in seiner überwiegenden Mehrheit so feminin veranlagt und eingestellt, dass
    weniger nüchterne Überlegung als vielmehr gefühlsmäßige Empfindung sein Denken und
    Handeln bestimmt.“
    Und schließlich müsse die Propaganda ihre Botschaft unablässig und ohne die geringste
    Veränderung wiederholen. Niemals dürfe sie auch nur den Hauch eines Zweifels an der
    eigenen Behauptung eingestehen oder die geringste Berechtigung in den Behauptungen der
    Gegenseite einräumen.

  53. zu Punkt 7:

    Armutsgefährdung in Deutschland steigt
    (SPIEGEL-online, 27.08.15)

    „Je schlechter die Bildung, desto größer die Gefahr für Armut: 2014 waren 30,8 Prozent der gering qualifizierten Einwohner Deutschlands ab 25 Jahren armutsgefährdet. Noch im Jahr 2005 waren es dagegen nur 23,1 Prozent.“

    „Geringqualifizierte in den neuen Bundesländern und Berlin waren demnach mit 37,5 Prozent deutlich häufiger armutsgefährdet als jene im Westen Deutschlands, wo die Quote im vergangenen Jahr bei 29,8 Prozent lag.“

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/armutsgefahr-fuer-geringqualifizierte-in-deutschland-steigt-a-1050054.html

  54. „Deutschlands Bevölkerung“

    merkt ihr was?

    Sie haben „das deutsche Volk“ sprachlich schon beerdigt.

    Rekordsteuereinnahmen. Haushaltsüberschuss.

    Kindergelderhöhung? Fehlanzeige.
    Familienförderung? Bevölkerungspolitik in irgend einer Form? Fehlanzeige!

    10 Milliarden Euro für Asylanten:
    würde man jeder deutschen Mutter 10.000€ als Geburtsprämie auszahlen, könnte man 10 Milliarden Euro exakt 100.000 Kinder fördern!

    Volksverräter
    Volksabschaffer
    Volkszerstörer
    Volksbeerdiger

    Volkstotengräber!

  55. #45 Heisenberg73

    DANN MACH ET!!!
    (Das war doch nur ein Beispiel)

    Sonst kriege ich noch den Schreikrampf, wie die Judith in „Leben des Brian“ (https://youtu.be/wwPH6dRYA1Y?t=4140), Min. 1:09:00

    (Auf Rat meines Anwalts betone ich, dass ich terroristischen Aktionen wie denen der „Volksfront von Judea“ keine Sympathie entgegenbringe und auch nicht zu Nachahmungen aufrufe)

    Wenn wir hier noch 100 Jahre jammern und wettern und im eigenen Saft schmoren, kratzt das nicht einen deutschfeindlichen Schreiber- und Herzerling und Apparatschik. Na gut, vielleicht eineinhalb. Aber das reicht nicht, wenn wir die Existenz unserer Nation und die Kulturen Europas verteidigen wollen.
    Alles, was wir zu tun haben, ist einige Zettel auszudrucken und das Haus zu verlassen. In echt. Wirklich. Egal, ob das Flugblatt perfekt ist.

    Kapiert?

  56. #47 Eurabier (27. Aug 2015 17:17)
    Oslo, 7. Oktober 2015

    Das Nobelpreiskommittee gibt bekannt:

    Der Friedensnobelpreis 2015 geht an die Flüchtlinge.
    ——————————————————

    Und alle naturwissenschaftlichen Preise auch – mit Migrantenbonus, versteht sich. Die aktuelle migrantenfreundliche schwedische Regierung wird’s schon hinbiegen! Denn wer über das Mittelmeer getreckt ist, von dem darf man ja annehmen dass er doch wenigstens weiß dass Wasser aus H2O besteht!

  57. Zu Punkt 7 (Deutschland ist reich)|

    Unsere Staatsverschuldung lag im ersten Quartal 2015 bei 2.175,9 Milliarden €. Das sind ca. 75 Prozent unseres BIP (erlaubt sind lt. Maastricht-Vertrag nur 60 Prozent des BIP)!
    Wir, also die deutschen Steuerzahler, zahlten 2014 dafür unglaubliche 50,9 Milliarden € am Zinsen an private Banken (Quelle: Monatsbericht der deutschen Bundesbank von August 2015).
    50,9 Milliarden Zinsen, NUR Zinsen, noch keine Tilgung.

    Unsere Staatsverschuldung wächst kontinuierlich, trotz konjunkturellen Booms. Statt die erwirtschafteten Haushalts-Überschüsse und die aufgrund des niedrigen Zinsniveaus eingesparten Zinsen konsequent in die Schuldentilgung zu stecken, verpulvert diese Regierung unser hart erarbeitetes Geld für eine Überzahl von Menschen, die Deutschland nur als Schlaraffenland sehen.

    Keine Frage für (ich denke) niemanden hier ist, dass man wirklichen Kriegsflüchtlingen hilft.

    @43 Zwockel

    Genau die Frage beschäftigt mich auch. Warum gehen Moslems nicht in ein islamisch geprägtes reiches arabisches Land???

  58. Schlimm wie mit diesen jungen Männern umgegangen wird, nachdem sie von ihren Kindern, Frauen und den alten Menschen nicht mehr ausreichend beschützt werden konnten und somit zur Flucht gezwungen wurden, werden ihnen hier sofort die Kosten vorgerechnet. : )

  59. #56 Bruder Tuck (27. Aug 2015 17:27)

    —————

    Besonders gefragt auf dem Arbeitsmarkt – saudische Ingenieure!

    http://www.liveleak.com/view?i=f2f_1440535943

    🙂

    Have a nice day.

    ———————

    Der Unterschied zwischen Ingenieuren und Architekten ist aber schon bekannt oder? Letztere entwerfen die berechnen Häuser, erstere sind Experten auf dem Gebiet verschiedener Technik. Indes lustiges Video … 🙂

  60. Man macht sich gar keine Vorstellung, wie kriminell die Asylanten sind. Man kann diese Kriminalität nur verstehen, wenn man sich an das Konzept muslimischer Multikriminalität hält. Dieses Konzept besagt, dass diese Kriminalität nur aus dem Islam heraus zu erklären ist. Dazu gehört auch eine sofort aus nichtigem Anlass heraus aufflammende Tötungsbereitschaft der Kulturbereicherer gegenüber Deutschen, deren Leben sie nach der Lehre des Mohammed als unwert anzusehen haben.
    Der Fall der beiden von Zeugen als Südländer beschriebenen Täter, die einen 21-Jährigen Fußgänger totgefahren haben, wird jetzt am Landgericht Verden verhandelt. Der Fahrer ist des Mordes angeklagt. Man wundert sich immer wieder über die Empathielosigkeit unserer Politiker in solchen Fällen, bei denen Jugendliche Opfer muslimischer Mörder werden.
    http://www.noz.de/deutschland-welt/niedersachsen/artikel/609821/prozess-um-todesfahrt-angeklagter-bestreitet-totungsabsicht-1

  61. Lesenswerte Lesermeinungen…… unbedingt anschauen:

    Karlsruhe (pol/cob) – Am späten Mittwochnachmittag kam es in der Außenstelle Felsstraße zu einem räuberischen Diebstahl. Dabei schlugen zwei Bewohner mit Fäusten und Eisenstangen auf den Bestohlenen ein. Zu Beruhigung der Situation waren fünf Streifenwagenbesatzungen der Polizei notwendig.
    Anzeige

    Wie die Polizei berichtet, handelte es sich bei dem Bestohlenen um einen 23-Jährigen aus Pakistan. Entwendet wurde ihm das Geld von einem 23-jährigen Tunesier. Als der Bestohlene das Geld zurückforderte mischte sich ein weiterer, 25-jähriger Bewohner ein. Beide schlugen mit Fäusten und einer Eisenstange auf den 23-Jährigen ein, der leicht verletzt wurde. In die Auseinandersetzung mischten sich immer mehr Mitbewohner ein, sodass der Sicherheitsdienst die Polizei verständigte.

    Insgesamt fünf Streifenwagenbesatzungen waren notwendig um die Situation zu beruhigen. Wie die Polizei weiter mitteilt, wurden die beiden Angreifer bei der körperlichen Auseinandersetzung leicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Beim Tatbestand handelt es sich um räuberischen Diebstahl

    http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Mit-Faeusten-und-Eisenstangen-Diebstahl-in-Karlsruher-Asyl-Unterkunft;art6066,1717378

  62. Dafür hat aber die Bildzeitung vor ein paar Tagen von dem Skandal um die Fahndung in XY berichtet, wo ein Neger eine Frau vergewaltigt hat, sogar mir Fahndungsfoto!

    Scheinbar wissen sie nicht richtig, ob sie Lügenpresse sein möchten oder nicht…

  63. BILD lügt wie gedruckt“
    —————————————————–

    Ach gähn – das soll neu sein? Die BILD wurde doch nach dem Kriege mit Hilfe der CIA zum Zwecke der „Reeducation“-Kampagne eingesetzt. Zwecklügen ist ja eine CIA-Technik. BILD ist deswegen LÜGEN MIT TITTEN!

  64. #72 Max_der_Nachbar (27. Aug 2015 17:35)

    Ist ja gut, man sollte aber trotzdem darauf achten, dass ein „Flugblatt“ wenigstens Minimalansprüchen genügt (Information, Layout), wenn man sich und die Sache nicht unfreiwillig lächerlich machen will und das Ding ungelesen in die Mülltonne wandert.

  65. Sehr gut, wie dieser unsägliche Lügenartikel („BILD entlarvt“) hier Punkt für Punkt auseinandergenommen wird. Habe es schon in einem anderen thread gepostet:
    Für wie blöd hält die BILD-Zeitung ihre Leser!
    http://www.pi-news.net/2015/08/faz-laesst-asylkommentare-zu-und-siehe-da/
    Aber so gut wie der pi Autor bin ich nicht im Formulieren und Argumentieren. Deshalb: Mein Dank an dieser Stelle an den Autor!
    Ich wünschte, der BILD wurde diese brilliante Replik auf den Redaktionstisch geknallt!
    Hoffentlich lesen es die BILD Leser!

  66. Wer ist „Man“?
    Nie gesehen.

    Ich glaube, du hast immer noch nicht kapiert, was ich meine.

  67. Zu Punkt 1 und 2 (Qualifikation)

    Geringqualifizierte droht heute häufiger ein Leben in Armut als noch vor zehn Jahren.

    2014 galten 30,8 Prozent der gering qualifizierten Personen ab 25 Jahren in Deutschland als armutsgefährdet, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit.

    2005 seien es nur 23,1 Prozent gewesen. Als armutsgefährdet gilt, wer mit weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens auskommen muss.

    In Deutschland trifft das etwa auf Einpersonenhaushalte mit einem monatlichen Einkommen von weniger als 917 Euro zu.

    Geringqualifiziert ist, wer ausschließlich einen Hauptschul- oder Realschulabschluss oder gar keinen Hauptschul- und beruflichen Bildungsabschluss besitzt.

    Reuters widerspricht BILD. Hier der Link.

    http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEKCN0QW0JT20150827

  68. Ja, da hat PI vollkommen Recht.

    Ich kann mich an eine vor wenigen Jahren von BILD veröffentlichte Ausgabe erinnern, in der auf einer ganzen Seite über die Kriminalität
    vorwiegend türkischer, arabischer und sonstiger Nahost-Eindringlinge berichtet wurde.
    BILD attestierte denen damals eine fast vier- bis fünffach höhere kriminelle Energie.
    Diese resultiert m. M. nach aus der diesem
    Menschenschlag eigenen Überheblichkeit, Rückständigkeit und der Tatsache, daß sie
    noch immer in. Diese
    Überheblichkeit ist, sofern es sich um Muslime
    handelt, m. M. nach direkt aus Sure 3, Vers 110: „Ihr seid die beste Gemeinde, die für die Menschen entstand. Ihr gebietet das
    was rechtens ist und ihr verbietet das Unrecht.“ Überheblicher kann man wohl nicht sein.

    Diese höhere kriminelle Energie spiegelt sich auch in einer mir aus den Jahren 1993/94 herrührenden Kriminalstatistik der Polizei-direktion Süd Hamburg. Diese ist zuständig
    u.a. für die Stadtteile Billstedt, Berge- dorf, Wilhelmsburg, Harburg.
    In diesen vier Stadtteilen lebten damals ca. 481500 Einwohner, davon 78200 Ausländer zwar unterschiedlicher Nationalitäten, die Mehrzahl davon aus den Nahostgebieten einschließlich Türkei = 16,2 %.
    Aus dieser Statistik war seinerzeit ersicht- lich, daß diese 16,2 % ausländischen Mitbürger mit einem Anteil von ca. 17 % überproportional an Straftaten aller Art beteiligt waren.
    In den Fällen Schwerstkriminalität (Mord, Raub, Diebstahl) stellten sie teilweise
    fast die Hälfte aller Straftäter.

    Fazit: schon vor 20 Jahren war ersichtlich, daß diese Flüchtlinge, Migranten oder wie immer man sie nennen will, eine 4 – 6 fach
    höere kriminelle Energie entwickelten und,
    größtenteils noch in archaischen Wertevor- stellungen und Verhaltensstrukturen verwurzelt, eine überaus aggressive Er- wartungshaltung mitbringen/mitbrachten.

    Wir aber brauchen hier keine importierte Kriminalität!
    Es ist auch kaum glaubhaft, daß aus Nahost
    fast nur Ärzte, Ingenieure und sonstige gut ausgebildeten Fachkräfte einwandern – außer
    vielleicht ausgebildet in der gewalt gegen
    Andere.

  69. Ich war heute in der Innenstadt von Hannover. Um es im Kriegsjargon zu sagen: Die Stadt ist verloren! Fremd im eigenen Land!

    BRDigung

    Schönen Tag noch!

  70. #52 FranzMoll (27. Aug 2015 17:08)
    Es ist traurig, dass 95 % der BILD-Leser diesen Beitrag hier wahrscheinlich nie lesen werden.
    ————
    Habe einem Bild-Leser auf diesem Blog hingewiesen, nachdem er genau das Gegenteil von mir behauptete. Seitdem kein einziges Wort mehr zu diesem Thema.

  71. #33 Bobby2
    Wenn ich schon lese:
    Die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner der Hochschulen helfen Ihnen.
    dann reichts schon um zu wissen, wes Geistes Kind die Verfasser sind: Weltfremde Spinner, extreme Anhänger der Weltverbesserungsreligion namens GRÜN. .

  72. Nr.85,fahr doch mal nach Dortmund und geh ins Kaufland.Als Deutscher bist du da garantiert ein echter Exot.Schöne Grüsse aus Dunkel Deutschland.

  73. Nachttrag zum meinem Beitrag von 18.14 Uhr:

    Die Frage muß erlaubt sein, für wie schran- kenlos blöd uns Deutsche die Schreiberlinge
    der „policall correctness“-Medien halten?!

    Es wird immer offensichtlicher, daß die ins
    gleiche Horn stoßenden Medien gleichgeschal-
    tet sind.

    Wo bleibt unsere Demokratie?

  74. Asylantische Fachkräfte und Spezialisten bei er bunten und vielfätige Bericherung:

    Räuberischer Diebstahl in Asylunterkunft: drei Verletzte

    Zu einem räuberischen Diebstahl ist es am späten Mittwochnachmittag in der Außenstelle Felsstraße gekommen.

    Ein 20-jähriger Tunesier entwendete einem 23-Jährigen aus Pakistan Bargeld. Als dieser das Geld zurückforderte mischte sich ein 25-jähriger Algerier ein. Beide schlugen mit Fäusten und einer Eisenstange auf den 23-Jährigen ein, der leicht verletzt wurde. In die Auseinandersetzung mischten sich immer mehr Mitbewohner ein, sodass der Sicherheitsdienst die Polizei verständigte.

    Insgesamt fünf Streifenwagenbesatzungen waren notwendig, um die Situation zu beruhigen. Auch die beiden Angreifer wurden bei der körperlichen Auseinandersetzung leicht verletzt.

    Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Raeuberischer-Diebstahl-in-Asylunterkunft-drei-Verletzte-_arid,1043007.html

  75. #86 Zentralrat-der-Deutschen (27. Aug 2015 18:15)

    Ich war heute in der Innenstadt von Hannover.
    ============================================
    Die Stadt kenn ich nicht.
    Sie meinen sicher Gannover-Flüchtlingen
    🙂

  76. Ich habe immer über die ganzen Weltuntergangsschreier gelacht, die sich während der Finanzkrise den Keller mit Konserven gefüllt haben.

    Heute fühle ich mich so, wie ich die Zeit der Weimarer Republik aus den Geschichtsbüchern wahrgenommen habe… ein Kollege hat heute mit mir während der Mittagspause geflüstert. Und das nicht, weil er über den Rock der Kollegin sprach. Mir macht das langsam Sorgen.

  77. Ich musste heut auch das Radio ausschalten, das war an Propaganda nicht mehr anzuhören. Ich wusste genau welche Fragen kommen und was für Antworten folgen würden. Auf 94.3 Rs2 kündigte eine Moderatorin an, dass man jetzt mal mit den bösartigen Vorurteilen aufräumen würde, als „Expertin“ wurde eine Frau von einem „Willkommenscenter“ gefragt, also eine Asyl und Migrationsaktivistin. In etwa so objektiv, als würde ich meine Studien und Wissen zum Holocaust von der NPD-Seite herholen. Natürlich seien alle Flüchtlinge hochqualifiziert, natürlich seien sie nicht kriminell, so Moderatorin und „Expertin“, wie sich selbst die Bälle zu werfen, nein Deutschland sei ein reiches Land (ich wusste das das kommt) und müsse noch viel mehr aufnehmen, das Boot sei noch lange nicht voll, und der Haushaltsüberschuss müsse drigend für die „Refugees“ ausgegeben werden, die uns intellektuell auch noch überlegen seien. Die Moderatorin gab am Ende noch zum Schluss, das das eine Win-Win Situation sei und man die Refugees als Bereicherung empfinden soll, schließlich fehlen bis 2050 10 Mio Menschen und die gut ausgebildeten Refugees die täglich an Deutschlands Grenzen anklopfen würden natürlich unsere Renten zahlen und unsere Sozialsysteme finanzieren.

    Karl-Eduard Schnitzler lässst grüßen!!

  78. Es wird sehr oft der Eindruck erwecht, als ob fast alle syrischen Männer Ärzte sind. Man hat das Gefühl, die Ausbildung in der Humanmedizin ist in Syrien fortgeschrittener und weiter verbreitet als in Deutschland.

    So würde ich, gemäss diesen Aussagen annehmen, dass in Syrien mindestens soviele Medizinstudenten pro Einwohner gibt oder gab wie in Deutschland, eigentlich sogar noch mehr, da ja in Syrien der Anteil der Bevölkerung im Studentenalter höher ist.

    Hier ein paar recherchierte Zahlen (was Journalisten ja fast nie tun, man fragt lieber unwissende, labernde Politiker):

    Deutschland:

    Einwohner: 80 Millionen
    Medizinstudenten 2002: 80’192
    Promotionen (Doktortitel) 2000 (alle Fächer): 25’780

    Syrien:

    Einwohner: 23 Millionen
    Medizinstudenten 2002: 5’874
    Promotionen (Doktortitel) 2002 (alle Fächer): 29

    In Deutschlend mit knapp 4 mal sovielen Einwohnern wie Syrien werden also fast 100 mal soviele Doktortitel vergeben.

  79. Mit der BILD kann man nicht mal frischen Fisch einwickeln, weil das Schmierblatt so ekelhaft abfärbt…

  80. Habe den Herren und Damen Redakteuren bei der Bildzeitung, alles natürlich gesuchte Fachkräfte der „MINT“-Fächer , soeben meine Meinung gegeigt. Jetzt geht’s mir besser.

  81. Nur gut das die Blöd wie die Lügenblätter von Funke an der Spitze des Auflagenrückganges liegen. Ganz so blöd ist die Masse wohl doch nicht wie die Springers und Konsorten wohl meinen.

  82. Zu Punkt 6 von BILD:

    Das ein Zelt nicht unbedingt bequem ist, mag schon sein. Wenn mir und meiner Familie jedoch in Wirklichkeit die Existenz unter dem Hintern weggebombt wurde und ich mit dem nackten Leben davon gekommen wäre, dann wäre ich mit jedweder Unterbringung zufrieden. Vor allem mit einer solchen hier (siehe Link), die zwar nicht unbedingt winterfest sein mag, aber mit Sicherheit wetterfest.

    Und diese Ankömmlinge aus Takatukaland beschweren sich auch noch? Noch dazu mit Smartphone-Ohrstöpseln in den Löffeln…:

    http://streamable.com/thoe

  83. „Flüchtlingen“ „fliehen“ aus sicheren Drittstaaten, weil deren Ziel die Beuteländer sind und dazu zählt nunmal eindeutig Deutschland

  84. Wenigstens muss man das Käseblatt nicht kaufen!
    Bei vielen anderen Vorgängen dieser Art hat man keine andere Wahl außer zu (ge z)ahlen.

  85. Ich würde sagen Schau auf diese Bildzeitung, Deutschland! Na Deutschland, fällt dir dabei auf, wie du von diesen Schmierenfinken verarscht wirst. Darum berechtigt, als Lügenpresse beschimpft, weil diese Schreiberlinge zu recht eine Schande für Deutschland sind.

  86. Glaub die Bild kostet mittlerweile 70cent.
    Das gute ist ich habe die Wahl ob ich die kaufe,oder nicht.Die darin enthaltenen Märchen können die sich daher behalten.
    Bei ARD,ZDF und Co. siehts da leider anders aus.Zwangsunterstütze Lügen-Propagandamaschinerie mit schönen Pöstchen…mit Politikerkaste in deren Fernsehgremium.
    Und ich wette die ganzen zukünftigen Spendenmarathone grade vor Weihnachten kommen nur einen Klientel zugute!-Wetten dass?!
    Und fürs gutmenschliche rote Kreuz gebe ich kein Blut mehr,wird doch eh teuer verkauft,sowie die Altkleidersammlungen von denen,bekommt kein Bio-Deutscher.

  87. #97 ratio2010
    Ärzte aus einem Kriegsgebiet anzulocken, weil die Gutmenschen meinen, man könne sie hier gut brauchen, zeugt einmal mehr davon, dass Gutmenschlichkeit mit dem Verlust moralischer Maßstäbe einhergeht. Ein Arzt, der den Eid des Hippokrates ernstnimmt, würde ein Kriegsgebiet nie verlassen, sondern sich gemeinsam mit dem Roten Halbmond um die Kriegsversehrten kümmern. Und das nur nebenbei, von einem Arzt aus einem muslimischen Land möchte ich nicht behandeln lassen, geschweige denn operieren.

  88. #97 ratio2010
    Ärzte aus eine Kriegsgebiet anzulocken, weil die Gutmenschen meinen, man könne sie hier gut brauchen, zeugt einmal mehr davon, dass Gutmenschlichkeit mit dem Verlust moralischer Maßstäbe einhergeht. Ein Arzt, der den Eid des Hippokrates ernstnimmt, würde ein Kriegsgebiet nie verlassen, sondern sich gemeinsam mit dem Roten Halbmond um die Kriegsversehrten kümmern. Und das nur nebenbei, von einem Arzt aus einem muslimischen Land möchte ich nicht behandeln lassen, geschweige denn operieren.

  89. #94 Anwohner51 (27. Aug 2015 19:08)

    Ich habe immer über die ganzen Weltuntergangsschreier gelacht, die sich während der Finanzkrise den Keller mit Konserven gefüllt haben.

    —————–

    Während der Finanzkrise? Wir haben Sie leider immer noch, sie wird nur medial nicht grossartig beachtet und das aus gutem Grund. Die komplette Welt ist überschuldet und es ist nur ein Frage der Zeit,wann der Crash kommt.

    Der Euro, als die grösste Fehlkonstruktion aller Zeiten und diese verfehlte Flüchtlingspolitik werden uns wahrscheinlich auf Dauer das Genick brechen.

  90. #97 ratio2010 (27. Aug 2015 19:39)“In Deutschlend mit knapp 4 mal so vielen Einwohnern wie Syrien werden also fast 100 mal so viele Doktortitel vergeben.“

    Dank an ratio2010, klasse gemacht!

    So manche Lüge fällt ganz schnell wie eine Seifenblase in sich zusammen, wenn man ein wenig Zahlen recherchiert. Klasse gemacht. Die LÜGENPRESSE wird Sie sicher nicht loben, daher tue ich das stellvertretend als GEGENLÜGENPRESSE.

    Wir haben der BILD aufgrund dieser dreisten Lügen, die unter „7 Wahrheiten über Flüchtlinge“ zu lesen sind, den diesjährigen

    LÜGENPRESSE-AWARD 2015 verliehen.

  91. Man müsste mal recherchieren, wie die Statistik der verletzten Polizisten aussieht.

    2000 – x verletzte P., y getötete P.
    20## –

    2015 – xx verletzte P., yy getötete P.

    Wenn hier eine Steigerung vorliegt, dann dürfte der Zusammenhang mit ANTIFA und FLÜCHTLINGEN, GRAUEN WÖLFEN und MOSLEMS eindeutig sein, denn die paar Angriffe von RECHTEN? und Autochthonen auf Polizisten werden in dieser Statistik nur eine untergeordnete Rolle spielen!

  92. Lüge2; Ganz klar wenn bei wenigstens 60% aller Asylbetrüger keinerlei Papiere vorhanden sind, aus denen sich auch nur das Herkunftsland feststellen lässt, dann können folglich 87% (also rund 120% mehr als diejenigen bei denen bekannt ist, wo sie herstammen)eine rudimentäre Bildung haben.
    Am besten sollte morgen jeder von uns zum Amt gehen und Kindergeld beantragen, auch wenn keins da ist, es könnte ja immerhin sein, dass man eins hat.

    #18 Amalie; Naja, da hat der (nicht wirklich) gute Mann was verwechselt, das muss heissen da sind auch ausgebildete Handwerker dabei, nicht nur Analfabeten. Ich bezweifle nämlich, dass sowas wie unsere Ingenieure in Afrika überhaupt existiert. Das ist im übrigen auch hier bei manchen Berufen kein geschützter Titel, demzufolge kann sich jeder Sonderschüler so nennen. In Saudi-Barbarien brauchen die ja auch westliche Techniker die denen die Öltürme aufstellen und am laufen halten. Genauso die Protzbunker in Dubai, ohne westliche Köpfe würden die nicht annähernd gebaut werden können. Selbst die Zimmermädels stammen, wenn man Fernsehberichten glauben darf ausschliesslich aus dem westlichen ungläubigen Ausland.
    Es gab mal vor 6 Wochen oder so bei nano einen Beitrag über die Ausbildung von Chemikern in Ägypten. Da hat im Vergleich jede komplett veraltete Dorfschule, die jedes Jahr nur knapp an der Schliessung vorbeschrammt eine 1000 mal bessere Ausstattung des Chemielabors.

    #24 teddy2013; Ja klar, bei 60% (wahrscheinlichsogar noch mehr) weiss man lediglich, dass die auf dunklen Wegen nach Deutschland gelangt sind, sonst gar nix. Da muss man schon mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn man die Gechichten zur Ausbildung glaubt.

    Zu3, das stimmt ja auch nicht, dass die deutschen 40€ mehr kriegen. Die müssen davon ne Menge finanzieren, was die Neger alles noch draufkriegen. Strom, Heizung, Telefonvertrag, Internet, muss der Deutsche alles selbst bezahlen. Auch seine Bude putzt er selber und streikt in der Regel auch nicht, wenns selbstverschuldet schmutzig ist. Dafür wird er ausserhalb der ganzen normalerweise anfallenden Kosten kaum irgendeinen Schaden verursachen, ganz entgegen den Asylbetrügern.

    #41 Ratanero; Das wurde so erklärt, dass die da offenbar schon einige Tage drinlagen und es nicht möglich war, einen Kühlwagen aufzutreiben, so dass die diesen Laster in ein stillgelegte Metzgerei schleppen müssen.
    Erst wenn die Karre ausreichend runtergekühlt ist, können die da überhaupt nachschauen. Wer schon mal ein kleines totes Tier irgendwo im Keller Dachboden oderso liegen hatte, weiss, wie barbarisch das stinkt. Die Wohlgerüche, die von 20 oder mehr Toten asusgehen die bei den derzeit hohen Temperaturen tagelang liegen, mag man sich gar nicht vorstellen.

    #48 peter54; Wenn mit wir ausschliesslich die Asylindustrie gemeint ist, dann stimmt das sogar. Nur wir, also der Rest Deutschlands, braucht weder Asylindustrie noch Asylbetrüger. Wenn statt 34Mio angenommen nur 33Mio arbeiten und die ganzen
    Asylindustrieleute stempeln müssten, käm uns des wesentlich billiger.

    #57 lfroggi; Au ja, ich meld mich freiwillig, ich würde sogar den Stempel mit der Aufschrift, Asylantrag abgelehnt und auch den mit Sofort abschieben auf eigene Kosten kaufen.

    #59 alles-so-schoen-bunt-hier; Wenn man schon für irgendeinen Job wie Maurer kaum mehr ohne midestens Realschule nen Job kriegt, wie will das jemand machen, der weder Deutsch kann, noch jemals auch nur ne Schule gesehen hat, von innen gleich zweimal nicht.

    #74 niemals_ohne_hund; Schön wärs stimmt aber hinten und vorne nicht, offizielle Zahlen müssen mit Pi malgenommen werden, um auf realistische Werte zu kommen. Selbst das reicht noch nicht, also nochmal den ursprünglichen Betrag drauf. Das ist schon so etwa 3 Jahre her, seit durch alle Zeitungen verkündet wurde, dass die tatsächliche Staatsverschuldung gut 8 Bio beträgt, weil einfach genügend Sachen gar nichterst aufgeführt sind. Solche unwichtige Sachen, wie die Beamtenpensionen oder Kreditkosten für irgendwelche Autos, die schon längst verschrottet sind, lässt mn da mal schnell unter den Tisch fallen. Prinzipiell muss man ja die Kosten eines jeden Beamten bis zum voraussichtlichen Tod hochrechnen, weil ein Beamter, ausser er lässt sich was wirklich übles nachweisen, nicht kündbar ist.

    #95 Schweinchen_Mohammed; Ja klar, Haushaltsüberschuuss muss ausgegeben werden, aber doch nicht für Glücksritter, der gehört denjenigen, die ihn erarbeitet haben. Wenn man das Geld gleichmässig an die Bevölkerung verteilt, dann wären das zwar pro Nase bloss etwa 250€, aber das wäre eine sinnvolle Verwendung.

    #97 ratio2010; Sogar noch deutlich merh, weil in Deutschland ja ausschliesslich Mediziner gezählt werden, in Syrien dagegen alles, also beispielsweise der Soziologe oder meinetwegen auch Path mitgezählt wird.
    Und dann muss man sich auch noch die Qualität der Ausbildung ansehen. Ich hab meine Zweifel, dass auch der beste Syrische Arzt, mit solchen Sachen wie EEG oder Ultraschall umgehen können.

  93. Sorry für den langen Beitrag, in letzter Zeit passierts öfters, dass meine Anmeldung auf einmal verschwunden ist. Grade auch, ich wollte noch einiges korrigieren und rausschmeissen, aber nach der Anmeldung stands auf einmal ohne Vorschau drin.

    MOD: Im Moment gibt es offenbar ein Probleme mit der Technik.

  94. 1. Flüchtlinge nehmen uns unsere Jobs weg
    Falsch! Der Arbeitsmarkt in Deutschland brummt…

    DAS IST EINE DREISTE UND UNVERSCHÄMTE LÜGE!
    BRD hat trotz Demographie eine permanent hohe Arbeitslosigkeit, real wahrscheinlich ca. 10 Mio. (Steigerung der Produktivität überkompensiert die demographischer Entwicklung).
    Davon sind sowohl Niedrigqualifizierte als auch Hochqualifizierte betroffen – Fachkräfte wandern aus BRD bekanntlich aus.

    Das Ziel der Masseneinwanderung sind Lohndumping / Ausbeutung / Mietsteigerungen.
    Sie wird im Auftrag der Wirtschaftslobby von der Politik organisiert.
    Das ist zwar reiner Selbstmord, aber die degenerierten „Eliten“ leben nach dem Prinzip NACH UNS DIE SINTFLUT.

    Was die „Statistiken“ anbelangt.
    Alle politisch relevanten Statistiken in BRD sind gefälscht.
    LÜGE IST DAS FUNDAMENT DES BUNTEN SYSTEM.
    Denn ohne Lügen wird sofort klar, dass die bunte Utopie nicht funktioniert.

  95. Ich habe noch von irgendjemanden gehört,der die Bild als seriöse Zeitung ansieht..
    Schon in meiner Jugend hiess es:

    „Mann zerstückelt,Bild sprach zuerst mit der Frikadelle“…

    Das Image hat sich doch nie geändert,wie oft hat man mit bewiesen getürkten Geschichten,gearbeitet und Menschen diffamiert.
    Ne,dieses Blättchen wäre schon lange Pleite,wenn es alle so hielten wie ich.
    Mir reicht die Überschrift,wenn ich an der Tankstelle, diese zufällig beim Bezahlen, lese…

  96. Gute Richtigstellungen, oben, zu den „7 Wahrheiten“ der BLÖD-Zeitung!

    Statt über die Problematik einer explosiven, illegalen Masseninvasion rücksichtsloser, vornehmlich jugendlicher Überpopulationen aus Afrika und Islamistan zu reden, wird durch Staats- und Regierungspropaganda zur Ablenkung ein Popanz aufgebauscht, von „aggressivem Nazi-Pack“, das die BLÖD-Zeitung wie folgt beschreibt: „Da steht z. B. eine junge Mutter (19) mit ihrem Baby (9 Monate): ‚Ich habe Angst, trau mich abends gar nicht mehr auf die Straße. Man hört ja so viel, dass die Ausländer vergewaltigen und so.’“
    Ganz schön aggressiv diese junge Mutter – und
    wie Nazi! Nun, ich würde ihr jedenfalls nicht raten wollen, nachts auf die Straße zu gehen.
    Noch ganz ohne Flüchtlingslager in meiner Nähe, aber mit ganz vielen Muslimen vor meiner Haustüre im Großstadt-Kiez, tagsüber kinderwagenschiebend, nachts krakeelend und mit ihrem „Deideidei“-Gedudel, geht´s mir nicht anders!

    Die BLÖD-Zeitung liefert dann auch gleich pickelhart „7 Wahrheiten über Flüchtlinge“ auf Fragen, die niemand gestellt und Behauptungen, die keiner aufgestellt hat!

    „Flüchtlinge nehmen uns unsere Jobs weg“ – glaubt natürlich kein Mensch mit gesundem Menschenverstand! Wirklich!
    Wenn im Laufe ihres lebenslangen Aufenthalts ein Drittel, wegen mir ein Viertel, der sog. Flüchtlinge einmal einer Tätigkeit nachgehen werden, ist das sehr, sehr optimistisch geschätzt, würde ich sagen.
    Die zumeist afrikanischen und orientalischen Flüchtlinge werden in aller Regel mit Kind und Kegel ein Leben lang sozialstaatliche Rundumbetreuung durch Sozialleistungen (von Kinder- und Betreuungsgeld bis Hartz-IV), Sozialtherapeuten, Sonderförderungen und Islamkonferenzen usw. erfahren; Tätigkeiten werden allenfalls im kriminellen Bereich entfaltet, um die „Lohnersatzleistungen“ aufzubessern – nicht aus „Not“ wie uns grünlinke Ideologen, Umvolker und Kulturrevolutionäre von Goebbels-Eckardt, Claudia Roth bis Katja Kipping und Petra Pau (die sich allesamt schon mal keine Gedanken machen müssen wie eingangs zitierte Mutter!) weismachen wollen, sondern sehr wohl wegen ihrer parasitären und kulturnazisstischen Mentalitäten.
    All das kann mann nämlich in den islamisch geprägten parallelgesellschftlichen No-go-Vierteln von Duisburg-Marxlloh bis Neukölln beobachten, wo 70% „unserer“ islamischen „Kulturbereicherer“ dauerhaft von uns alimentiert werden und ihr eigenes islamisches, kulturnarzisstisches Süppchen mit vermittelten und inzestuösen Familienverheiratungen, jugendlichen Zwangsbräuten, Ehrenmorden und Mehrehen (die Zweit-, Dritt-, Viertfrauen erhalten Hartz-IV als „Alleinerziehende“) kochen und zu Tages- und Nachzeiten, in denen unsereins arbeitet oder schläft „unterwegs“ sind… Wie gesagt, „nachts“ möchte ich vielen der „Söhne des Propheten“ nicht begegnen – aus gutem Grund!

    „Flüchtlinge sind alle völlig ungebildet“ – Auf dieses „Vorurteil“ kann die BLÖD-Zeitung nur antworten: „Falsch! Gerade viele syrische Flüchtlinge haben studiert, sind Ärtze, Ingenieure und Anwälte“, was stimmt.
    Aber gut 40.000 syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen stehen 760.000 andere „Flüchtlinge“ gegenüber.
    Inzwischen ist von insgesamt 800.000 „Flüchtlingen“ in diesem Jahr die Rede, wobei sich die genannten Zahlen der sogenannten „Verantwortlichen“ etwa alle zwei Wochen verdoppeln: Eine Art von Zahlenmystik und -dynamik, vergleichbar den „Zahlen“ bei einem anderen orientalischem Dauerthema: Griechenland!
    Also: Wohin mann schaut, kann von verantwortlicher und kompetenter Politik keine Rede mehr sein! Dafür gibt es aber immer mehr Propaganda auf „Zonen-Niveau“, schließlich war Big Mother als FDJ-Mädel für Agitation und Propaganda zuständig.

    Das mit dem Hartz-IV ist eine weitere Verdummungs-„Wahrheit“!
    Fakt ist, dass Hartz-IV ein sozialistisches Grundeinkommen ist, das Leistungserbringer als Leistung erwirtschaften müssen, die auch notorische Leistungsverweigerer erhalten, ob es sich um berufsmäßige Antifa-SA-Krawallniks handelt, um Kopftuchträgerinnen und ihre männlichen Kopftreter und -abhacker oder einen alteingesessenen deutschen Sozialhilfeadel!
    Die schweinische, von Rotgrün eingeführte Ungerechtigkeit liegt darin, dass Menschen mit dreißigjährigen Erwerbsbiographien als (Langzeit-)Arbeitslose in Hartz-IV rutschen und dasselbe erhalten wie Leistungsverweigerer und „Flüchtlinge“, die noch nie Steuern und Sozialabgaben bezahlt haben, wobei sich die Leistungen für „Flüchtlinge“ sehr wohl an Hartz-IV orientieren…

    Denke mal, das langt wieder…
    Muss schnell kotzen, weil ich an Goebbels-Eckardt, Roth, Kipping und Pau denken muss!
    Jetzt aber schnell!

  97. …Deutschland schrumpft ermittelten die „Vereinten Nationen“

    Da wird nicht ermittelt, da wird geplant. Deutschland und Europa SOLL schrumpfen, SOLL mit Islamia ausgedünnt werden. Die Aussagen hierzu kennen wir ja von der UN und deren Islam-Strippenziehern, und „unsere Eliten“ gewähren dies unterwürfig. 😉

  98. Der BLÖD-Artikel hat mich sogar in der Schlaf-Wachphase beschäftigt . . . es waren mir doch zu dreiste Behauptungen.

    Eine Stimme sagte mir: Fazit: 7 Unwahrheiten über Flüchtlinge, das hat uns BILD serviert, nichts anderes!

    Im Detail:

    1. Wahrheit: Flüchtlinge nehmen uns unsere Jobs weg. FALSCH

    Da hat BILD recht, wie im Kommentar #118 ausführlich und richtig dargestellt.

    Im übrigen besorgt uns die derzeitige Flüchtlingslawine in vielen Branchen wahre Sonderumsätze: Zeltbauer + Containerbauer + alle sozialen und caritativen Dienste sowie alles rund um Sicherheit + Einbruchschutz + Tresorbauer + Polizei mit Nachholbedarf für „neue“ Formen der Kriminalität + Catering-Services + HALAL-Industrie + Aufstockungsbedarf bei den für Migranten, LEAS, Flüchtlingsheimen und Flüchtlingen zuständigen Behörden und zu guter Letzt die BAUINDUSTRIE mit SONDERAUFTRÄGEN zum Bau von Häusern für die NEO-PLUS-DEUTSCHEN, ähm neukulturellen DEUTSCHENVERDRÄNGER.

    DAS IST DIE TRAGIK DER AKTUELLEN ZUWANDERUNG, DASS SIE AUCH „POSITIVE“ EFFEKTE HAT, MIT DENEN MAN UNS DIE TÖDLICHEN NACHTEILE „BESSER“ VERKAUFEN KANN.

    Was hier dreist ist, das ist in erster Linie die Positionierung dieses Punktes an die Stelle NUMMER EINS! Das ist klug ausgedacht! Beim ERSTEN Punkt kann auch ein PEGIDIANER quasi zustimmen. Bekannt ist, dass nach einem ERSTEN Ja es sehr viel schwerer ist, bei nachfolgenden Punkten NEIN zu sagen. Das ist eine BEKANNTE ÜBERRUMPELUNGSSTRATEGIE.

    =============================================
    5. Flüchtlinge sind besonders häufig kriminell. FALSCH
    =============================================

    ERST bei Punkt 5 (vorvorletzter Punkt) kommt BILD auf den für die Autochthonen wahrscheinlich WICHTIGSTEN Punkt zu sprechen. Dieser Punkt hätte daher an Stelle 1 genannt werden müssen! Wären die Flüchtlinge alle Christen und friedlich, könnte die Akzeptanz viel größer sein. BILD zitiert Angaben einer Gewerkschaft, also einen gegen RECHTS eingestellten vermutlichen ANTIFA-Sympathisanten! Polizei-Dienststellen haben jedoch über 5 % Kriminelle unter den Flüchtlingen geschrieben, wobei nur HARTE Taten wie Diebstahl, Raub, Mord, Drohung und Vergewaltigung beurteilt wurden und nicht die unblutigen „Verbrechen“, Grenzen missachtet oder eine Meldepflicht nicht eingehalten zu haben. Sind etwa 81,084 Mio. (30. September 2014) x 0,05 = 4,09 Millionen Bundesbürger kriminelle Aktive, oder was? Wir haben gerade mal ein paar tausend Haftplätze in Bundesjustizanstalten! Also, liebe BILD-ler, macht eure Hausaufgaben, hört auf zu lügen und dabei das Wesentliche, darunter vor allem die Wahrheit, wegzulassen!
    Diebstähle sind für uns nicht so sehr das Problem, diese Wunden lassen sich nämlich mit der uns gewohnten harten Arbeit heilen, aber was ist mit Messerstechereien, Tötungen und Vergewaltigungen? Dort haben Migranten und besonders nun die neuen Flüchtlinge eine DOMINANTE Stellung, von ihnen wird der überwältigende Anteil der Straftaten dieser Kategorien begangen!

    Straftaten, die seit dem Ende der Nachkriegswirren 1948 praktisch so gut wie nicht vorgekommen sind, häufen sich nun:
    GRUPPENVERGEWALTIGUNGEN,
    KEHLENSCHNITTE,
    KOPFTRETUNGEN.

    Die Zahl der von Autochthonen begangenen Straftaten aus diesem Bereich wird höchstens ein Dutzend betragen. Und nun lesen wir fast wöchentlich und bald täglich über neue Fälle dieser GRAUSAMEN VERBRECHENSARTEN, alle begangen von nicht integrierten Migranten und von neuen Flüchtlingen.

    WARNUNG an meine LANDSLEUTE:

    Die Qualität der Zuwanderung war noch nie so schlecht wie heute! Da haben afrikanische Staaten ihre Gefängnisse und psychiatrische Anstalten geleert, da hat der IS zahlreich Flüchtlinge ideologisch infiltriert, da sind viele IS-Sympathisanten dabei, da hat der Koran eine viel höhere Gewichtung erhalten im Vergleich zu zurückliegenden Jahrzehnten, da kommen Krieger zu uns, die den Umgang mit Waffen gewohnt sind. Das ist mit der Zuwanderung der 60-er Jahre aus Süditalien oder aus Anatolien in KEINSTER WEISE vergleichbar.

Comments are closed.