Während der alte Esel Claus Kleber in der Lügenglotze heult, weil ein verdummter Busfahrer ein paar Asylanten in Germany begrüßt hat, stehen die Asylbetrüger offensichtlich mit beiden Beinen auf der Erde. Rund 70 Asylbewerber, die im November in der Eichstätter Erstaufnahme-Dependance untergebracht waren, hatten „Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz“, wie es im Amtsdeutsch heißt, doppelt kassiert. Einmal haben sie das Geld in Eichstätt abgeholt, ein weiteres Mal in München. Wie sie das geschafft haben, ist offen. Typisch, wie dämlich sich Deutsche hinters Licht führen lassen!

image_pdfimage_print

 

146 KOMMENTARE

  1. Mehrfacher Asylbetrug genießt in Deutschland hohes Ansehen.
    Wir werden diese Asylbetrüger schon bald mit Parteibüchern der Sozen und Grünen wiedersehen.

  2. Mich würde interessieren, wieviel die Zwangs-GEZ dem Heulsusen-Kleber für diese an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbietende Schmierenkomödie bezahlt hat!

  3. Der alte Esel Kleber kassiert doch auch ganz schön ab!

    Und viele unserer Invasoren haben halt jede Menge Energie – kriminelle Energie!

  4. 15 Syrer werden, begleitet von zwei Sozial-Werners, mit dem Bus ins Schwimmbad gebracht. Ich verstehe den klebrigen Claus: ich finde das auch zum Heulen…

  5. „Haben Sie einen schönen Tag“….
    Es hätte viel mehr heissen müssen,Jungs macht euch ein paar schöne Jahre zu Lasten der deutschen Steuerzahler und des Sozialsystems…
    Ja die Betroffenheit der Zwangsgebührensender ist unendlich und muss dem Schlafmichel zu jeder Zeit eingetrichtert werden,sonst wird der am Ende noch kritisch…
    Tja und beim doppelten abkassieren haben die neuen Facharbeiter wohl übersehen,dass unsere Ämter in großen Teilen vernetzt sind.
    Die hätten sofort festgenommen und abgeschoben gehört.
    Wozu diese Asylheuschrecken hier sind,liegt doch auf der Hand,das blöde Buntland auszunehmen bis nichts mehr übrig ist und dann weiterziehen…
    Stoppt diese Geldverschwendung und den Asylirrsinn,es ist nicht mehr hinnehmbar…

  6. Scheiß auf die wirklich Armen dieser Welt,
    die ausgebeuteten Frauen und verhungernden
    Kinder – und Herzlich Willkommen den
    Smartphone-Refugees mit weggeworfenen Pässen!!

  7. Dieser Kleber-Showdown ist der momentane Tiefpunkt der hiesigen Zentralmedien.

    Was für ein Armutszeugnis und an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten.
    Wenn er psychische Probleme hat, dann sollte man ihm helfen, und dazu sollte man ihn schleunigst mit ganz vielen Taschentüchern versorgen.
    Am besten in einer geschlossenen Psychiatrie…

  8. Ich ertrage bald meine eigene Wut auf diese Zustände nicht mehr.
    Da werden Deutsche, die nach 30 – 40 Jahren Arbeit in dieses asoziale HartzIV System getreten wurden, gezwungen, die Taschen, Täschchen und kleinste Ersparnisse OFFEN ZULEGEN.
    Und WEHE er vergisst 100 EURO zu melden!!!
    DAS habe ich genau SO in meinem Bekanntenkreis erlebt.
    Da hatte die Frau – lange vor der Ehe einen Fond zum Sparen über eine Bank.
    Dieser war schon längst gekündigt.
    Der Mann hatte NIE etwas damit zu tun. NICHT EINMAL NAMENTLICH!!
    Das „Amt“ schrieb ihn an und drohte ihm, wenn jetzt FESTGESTELLT WÜRDE, DASS ER BETROGEN HABE, DANN würde dieser Fall dem Sozialgericht übergeben werden!!
    UNGEHEUERLICH.
    Diese Bankgeschichte war so lange her, dass sie nicht einmal als Unterlagen im Archiv der betreffenden Bank vorhanden waren.
    Dies alles wurde dem Amt so mitgeteilt und man hörte NIE wieder etwas. NICHT EINMAL eine Entschuldigung für diesen fiesen Verdacht.
    So.
    Und dann kommen Ausländer in UNSER Land, schmarotzen auf UNSER ALLER KOSTEN und bescheißen uns völlig ungeniert und skrupellos.
    DAS SOLLTE SICH MAL EIN BIO DEUTSCHER WAGEN!
    UNS REICHTS BIS OBERKANTE MIT DIESEM PACK!

  9. Ja so ist das in Deutschland. Wehe aber ein Deutscher hat Schulden an unseren Staat, da geht die Post dann ab. Das diese Illegalen überhaupt einen Euro erhalten, ist schon ein Verbrechen. Essen, Getränke und ein Dach über dem Kopf, mehr haben diese Gestalten nicht zu erwarten und auch nicht zu bekommen!!!!

  10. US-Historiker: Die USA zerstören Europa
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten 13.08.15 / 00:14 Uhr

    Der US-Historiker Eric Zuesse sieht den Hauptgrund für die derzeitige Flüchtingswelle in Europa in der US-Außenpolitik der letzten Jahre. Die USA hätten Libyen, Syrien und schließlich die Ukraine gezielt destabilisiert, um Russland zu schwächen. Dass Europa ebenfalls enormen Schaden nimmt, würde die US-Regierung dabei billigend in Kauf nehmen.

    Amerikanische Nahost-Politik wird islamförderlich demaskiert 💡

  11. Wer glaubt dem noch?
    Was ist mit dem Zeltlager vor Gauckschloss von der Identitäre Bewegung? Berichte dazu?

  12. Ganz großes Kino, tolle schauspielerische Leistung. Wären jetzt noch tatsächlich Tränen geflossen, hätte er wahrlich einen Oscar verdient. Palywood kennen wir ja, aber wie wollen wir das nennen? Vielleicht Kleberwood? Wie auch immer, peinlicher geht’s nimmer!

    Unmittelbar vor diesem herzerweichenden Beitrag lief übrigens eine Reportage über Integrationsfortschritte von „Flüchtlings“kindern. Exemplarisch wurde ein kleiner Syrer und dessen ach so geglückte und vorbildliche Integration (Lehrerin: „ein Gewinn für die ganze Klasse“) vorgestellt. Ich sag’s mit Nero aus Quo Vadis: Man bringe mir eine Schale für meine Tränen!

  13. Soso. Cleverer Trick. Im normalen Leben nennt man das Einbruch, Hausfriedensbruch oder was weiß ich:

    Calais: Illegale finden Code eines Sicherheitsgates am Eurotunnel heraus
    „(…)Rund 30 Flüchtlinge haben den Code einer Sicherheitstür an dem Zaun geknackt, der Fußgänger vom Eintritt in die Sicherheitszone am Tunneleingang abhalten soll. Das ging offenbar recht einfach: Die Männer schauten, welche Ziffern auf der Tastatur am dreckigsten und somit am meisten benutzt waren. Die Ziffern Null, Zwei und Vier waren demnach der Schlüssel. Trotz ihrer cleveren Idee hatten die Flüchtlinge Pech: Die meisten von ihnen wurden schon wenig später erwischt. Die Polizei hat mittlerweile reagiert. Damit so etwas nicht nochmal passiert, ist die Sicherheitstür nun zusätzlich mit einem Vorhängeschloss gesichert.??“ http://www.focus.de/politik/videos/peinliche-sicherheitsluecke-mit-cleverem-trick-fluechtlinge-finden-code-eines-sicherheitsgates-am-eurotunnel-heraus_id_4873106.html

  14. Wieviel dieser angebliche Busfahrer wohl dafür kassiert hat? Ich glaube hier nichts und niemanden mehr.

  15. Sicher wäre auch der Kleber ein heißer Anwärter auf den von mir vorgeschlagenen „Karl-Eduard-von-Schnitzler-Preis“ für besonders zynische, verlogene oder einfach nur saudumme Auftritte im Staatsfunk.

  16. Ich verstehe nicht was es da zu flennen gibt, außer darüber, wie unsere Gelder sinnlos verballert werden.
    Hamburg braucht 600 Mio. mehr für diese Kulturbereicherer und das ist nur Hamburg.

    OT
    genau deshalb brauchen die Freitags auch ein Smartphone, damit sie zu Hause verbreiten können, wie Sie auf immer und ewig bei uns Gastieren können.
    Vielleicht macht da PI einen Artikel draus, wie wir schön verarscht werden. http://www.fr-online.de/frankfurt/verhandlungen-prozess-nach-widerstand-gegen-abschiebung,1472798,31451710.html

  17. Kann mir mal einer erklären, warum die Formatierung hier ca. im 10-Minutentakt mal OK und mal zerschossen ist? Gerne auch auf „Fachchinesisch“.

  18. Da es für die Schwersttraumatisierten nicht möglich ist, ihre biometrischen Daten abzuliefern oder wenigstens Papiere vorzulegen, wer sie denn wirklich sind, kann es so schwer doch gar nicht sein, hier zu betrügen.
    – Ich spreche kein Deutsch – ich habe keine Papiere – ich gebe, wenn überhaupt, einen falschen Namen an – ich schreie Asyl => ich bekomme Vollalimentierung.

    Danach ziehe ich in die nächste Stadt, da ich ja die freie Residenzwahl habe und ziehe dasselbe Spielchen ab.

    Ich würde mich nicht wundern, wenn diese Kerle – es ist ja davon auszugehen, dass es Männer sind, da es Asylbewerber ja fast ausschließlich in der männlichen Form gibt – auch noch in anderen Einrichtugen erfolgreich vorstellig wurden.

    Es wäre das mindeste an Selbstachtung, dass der deutsche Staat diese Leistungen zentral registiert und die Mesnchen über eindeutige biometrische Daten erfasst. Dann wäre leicht festzustellen, wer betrügt. Diese könnten dann ausgewiesen werden – und die Heime wären schon wieder fast leer.

    Wie sagte Herr Kleber am Ende des tränenreichen Heutejournals? Es kann manchmal so einfach sein.

  19. Ich dachte gestern Abend ich träume als ich mir diese zwangsfinanzierte Verblödungsshow anschaute …… Mir kamen nicht die Tränen sondern ich musste das würgen unterdrücken!

    Was kommt als nächstes? Der blöde Schweiger baut mit Söldnerlobby ein Flüchtlingsheim, Kleber macht rührige tränenreiche Werbung für ein gutes Verhalten im Sinne seiner Atlantikerbrüder ……… Ist das armsellig!

    Wacht auf, wehrt Euch und macht mobil gegen diese Verdummung!

  20. Kleber gibt alles, um wieder die Maulhure des Jahres zu werden, da bringt er nun auch schauspielerisch großartige Gefühlsregungen zu den üblichen dreisten Lügen.

    Vielleicht waren es auch „Tränen des Glücks“, weil er in die Asylindustrie investiert hat, mit seinen üppigen 0.5Mio€ Jahresgehalt in Unterkünfte für Asylanten. Oder er stellte sich die vielen neuen jungen Liebesdamen vor, die später in den Bordellen landen.

  21. Fairerweise muss man sagen: das mit dem doppelt und dreifach abkassieren hatten schon unsere biodeutschen Sozialfälle in den 90ern drauf. Es gab da mal so eine Regelung, dass man 20 Mark „Nothilfe“ ohne weitere Fragen ausgezahlt bekam.

    Du musstest also nur eine Tour durch die beiden Nachbarstädte machen (und die eigene dabei nicht vergessen), schon war man mit 60 Mark am Tag ausgestattet. Die Regionalbahnen erwiesen sich als nützlich für solche Zwecke.

    Für unsereinen waren die Raucherabteils (gab’s damals noch) eine wahre Schule fürs Leben.

  22. OT

    Immer mehr Flüchtlinge strömen nach Europa, wo die Fremdenfeindlichkeit wächst. Was bedeutet das außerdem für die künftige Außenpolitik und die sozialen Sicherungssystem? Wir haben mit der Soziologin Cornelia Koppetsch nachgefragt.
    http://www.berliner-zeitung.de/kultur/fluechtlinge-in-europa–das-vertrauen-in-den-staat-wird-weiter-sinken-,10809150,31450432.html

    dazu

    Flüchtlingsversorgung – Tafeln am Rande ihrer Belastbarkeit
    http://www.deutschlandfunk.de/fluechtlingsversorgung-tafeln-am-rande-ihrer-belastbarkeit.1769.de.html?dram%3Aarticle_id=328023

  23. 😆 Schöne Geschichte, fehlt nur noch das einer dieser ,,Asylbewerber“, eine soeben im Bus gefundene Brieftasche bei dem ,,phantastischen“ Busfahrer abgibt. :mrgreen:

    Hat Claus Kleber eigentlich noch einen zweiten Vornamen? Ich denke da so an Jakob oder Wilhelm.
    😉

  24. #14 Kilian
    Ich bin mir nicht sicher, dass die USA die Zerstörung Europas nur in Kauf nimmt. Was genau hätte sie denn von einem wirtschaftlich starken, territorial riesigen Europa, also einer neuen, konkurrierenden Supermacht, würde dies klappen. Ich gehe daher eher von direktem Vorsatz aus.

  25. Auch hier geht es schon mit den Zwangsenteignungen los, vorne dran wieder die Grünen:

    http://www.primatononline.de/Nachrichten-Sport/Lkr-Schweinfurt/Artikel/1393192/Zuspruch-fuer-Asyl-Unterkunft-in-Conn-Barracks/

    Sollte der Bund das Gebäude nicht zur Verfügung stellen, käme für die Kreistagsfraktion der Grünen auch eine Beschlagnahmung der Gebäude durch das Landratsamt in Betracht, heißt es in einer Mitteilung.

    Als nächstes kommen dann die Leerstände, und schließlich der Rausschmiß der Schweinfurter aus ihren Wohnungen …

    Jaja, Schweinfurt ist bunt, Ihr Idioten!

  26. Der Redakteur übers Headset:

    „Tränen, Kleber, Tränen! Denken Sie an Ihren Job!“

    Um so schnell die Tränendrüse zu öffnen, stellte sich Kleber einfach vor, im Garten seiner Mainzer Villa würde ein Containerdorf aufgestellt und dafür sein geliebtes Rosenbeet weichen.

  27. Kann mir mal einer erklären, warum die Formatierung hier ca. im 10-Minutentakt mal OK und mal zerschossen ist? Gerne auch auf „Fachchinesisch“.

    Ich kann damit leben. Auf den Inhalt kommt es an!

  28. Es stellt sich die grundsätzliche Frage, wofür es solche Sprech- bzw. Ablesemarionetten überhaupt (noch) gibt?
    Einerseits werden sie gebraucht, um solch plump-propagandistisches Umerziehungs-Brimborium glaubhaft durchzuexerzieren, d.h. für die staatlich-mediale psychologische Kriegsführung gegen das jenen Irrsinn auch noch zwangsfinanzierende eigene Volk.
    Zum anderen haben sie es sich im mit geraubter Kohle gemästeten Staatsfunk bequem einrichtet wie die Made im Speck u. mögen dies nicht so einfach aufgeben. U. wenn die Sendeirrenanstalten beginnen, auf derlei Schmierentheaterprotagonisten zu verzichten, dann würde dies umgehend die berechtigten Fragen aufwerfen, wer dort überhaupt einer sinnvollen Tätigkeit nachgeht u. ob nicht das ganze Prinzip der sog. ‚Öffentlich-Rechtlichen Medien‘ auf den Müll gehört.

    Weitere interessante Fragen:
    Wann vergoss der bewegte Moderator zuletzt (Krokodils-)Tränen für notleidende, bedürftige Landsleute?
    Bezahlten die Invasoren die Busfahrt?
    Bezahlten die Invasoren den Schwimmbadeintritt (dorthin wurden die Herrschafften chauffierte)?
    Hat der Busfahrer auch aufmunternde Worte für seine von Landnehmern leidgeplagten, mitunter attackierten Kollegen?

  29. #26 Runkels Pferd (13. Aug 2015 15:06)
    ? Schöne Geschichte, fehlt nur noch das einer dieser ,,Asylbewerber“, eine soeben im Bus gefundene Brieftasche bei dem ,,phantastischen“ Busfahrer abgibt. :mrgreen:
    Hat Claus Kleber eigentlich noch einen zweiten Vornamen? Ich denke da so an Jakob oder Wilhelm.
    ?
    ++++
    Er hat 3 Vornamen.
    Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen!

  30. Einige Kommentare zum entsprechenden ‚Focus‘-Artikel (Schreibfehler übernommen):
    „Würde Herr Kleber täglich die Presseportale der Polizei aller Bundesländer einsehen, müsste er permanent das Taschentuch zücken. Vllt. kann er sich mit seinem Talent bei dem nächsten Keinhirnhasenfilm von Til Schweiger bewerben.

    Kleber bekommt sicher keine glasigen Augen, wenn er eine arme alte deutsche Frau Pfandflaschen sammeln sieht ! Oder wenn deutsche Kinder – warum auch immer – kein tägliches warmes Essen bekommen wird er auch nicht abends im Bettchen liegen und ins Kopfkissen weinen.

    Wenn der Herr Kleber einen Weinkrampf bekommt, weil ein Busfahrer „Willkommen“ ruft, dann gehört dieser Mann nicht in eine Nachrichtensendung. In seinem Job ist er täglich mit Berichten und Bildern von Kriegsgebieten, hungernden Kindern, vergewaltigten Frauen, IS-Hinrichtungen, Schuß- und Messeropfern, Migrationshass gegen Juden im eigenen Land und weiteren grausamkeiten konfronitiert, die er tränenlos kommentiert oder zur kenntnis nimmt. Wenn ihm solche Schrecken keine Tränen in die Augen treiben, er jedoch bei gefühlt jeder/m zehnten „herzlich willkommen“-Haustür-Fußmatte/Hotel-Restaurant-Eingangsschild einen Weinkrampf bekommt, dann liegen da wohl tiefgehende Probleme mit seiner Wahrnehmung vor, die behandelt werden sollten, aber keinesfalls dem Zuschauer zugemutet werden dürften.

    Bei uns hier im Schwimmbad sitzen auch jede Menge Flüchtlinge rum und schauen den 12-16 jährigen Mädels hinterher und kommentieren. Ob die mit dem Bus kommen, weiß ich nicht…

    Ich tippe mal , dass es der selbe Busfahrer ist, der schon die vielen Flüchtlinge beförderte , welche im Juli i Unmengen an verlorenenPortemonnaies mit viel Geld bei den zuständigen Behörden ablieferten.

    Wo war die Betroffenheit als im August 2014 eine 26 Jährige Kölnerin in ihrer Kölner Wohnung von 4 Afrikanischen Asylbewerbern aus Bayern, zuerst gewaltsam in die Wohnung eingedrungen sind, sie ausgeraubt haben und sie mehrfach vergewaltigt haben?…Wo waren denn die Medien, als in Dresden in 2015 drei Asylbewerber von ihren Landsleuten ermordet wurden?Gestern gab es schon den 4. Mord in 2015 wo eine Asylbewerberin in Wiesbaden ermordet wurde, von einem Heimbewohner.

    Mir kommen auch die Tränen und zwar wenn ich in Heidelberg in der Gegend der Patton Barracks bin. Wo früher viele Amerikaner waren und ein multikulturelles Leben geblüht hat, denkt man heute eher an afrikanisches Township und Sharia.

  31. Die linke Propagandamaschinerie feuert europaweit aus allen Rohren und gewisse Protagonisten sind sich offenbar nicht zu dämlich dafür, im Lügenfunk die Tränen fliessen zu lassen. Weint der klebrige Kleber auch, wenn dereinst ein Deutscher seinen Kopf durch einen muselmanischen Asylschmarotzer verliert? Ich kann dieses peinliche Theater nicht mehr sehen.

  32. Welch eine grausige Schmierenkomödie, um uns alle zu toleranzwimmernden Gegnern der Aufklärung zu machen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass der noch unangenehmere Schmierenkomödiant Seibert vom ZDF (jetzt Chefschwätzer in Berlin) angerufen hat, um gemeinsame PR-Maßnahmen für das verblödete Volk abzusprechen. Ich traue denen inzwischen alles zu!

  33. #15 beobachter kritisch

    Was ist mit dem Zeltlager vor Gauckschloss von der Identitäre Bewegung? Berichte dazu?

    Das war schon am nächsten Tag spurlos verschwunden. Vermutlich gleich am ersten Tag von der Polizei zur Räumung aufgefordert worden und ohne Widerstand gegangen.

  34. Es kann vor allem alles so einfach sein, wenn man Jahr für Jahr fette 6-stellige Beträge vom GEZ-Beraubten kassiert. Und das nur fürs Schwachsinn erzählen. Dann ist wirklich vieles einfach, Claus Kleber! Was ist eigentlich mit den immer mehr in Deutschland auf dem Bürgersteig mit eingetretenem Kopf herumliegenden Deutschen und integrierten Ausländern oder Touristen??? Kratzt Sie das vielleicht auch mal ein wenig, Herr Kleber?

    Der Mann gehört zu diesen elendigen, verheuchelten Lebewesen, die man absolut nicht mehr ertragen kann. Ekelhafte Type! Und offensichtlich strunzdumm dazu oder absolut skrupellos, möglicherweise auch beides zugleich.

  35. Der Auftritt von Kleber erinnert an die Nachrichtensendungen in Nordkorea. Peinlichste Propaganda.

  36. #3 von Politikern gehasster Deutscher (13. Aug 2015 14:37)

    Mich würde interessieren, wieviel die Zwangs-GEZ dem Heulsusen-Kleber für diese an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbietende Schmierenkomödie bezahlt hat!

    dpa-Meldungsvorleser Klaus Klebrig hat eine ungefähre Jahrespauschale von 400.000 Euronen. Da ist so ein Nümmerchen all inc.

    Dieses Emotional-Zwangsgucken wurde übrigens erstmals von dem Öff-Zwangsmoloch angetestet (und auf der Liste mit „check“ versehen), als Caren Miosga am 12. August 2014, also fast auf den Tag genau vor einem Jahr, in den Tagesthemen zum Tod von Robbie Williams „spontan“ auf den Tisch kletterte, um an seinen Film „Der Club der Toten Dichter“ zu erinnern.

    Klausiwood ist Grausiwood!

  37. #14 Kilian (13. Aug 2015 14:51)

    US-Historiker: Die USA zerstören Europa
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten 13.08.15 / 00:14 Uhr

    Der US-Historiker Eric Zuesse sieht den Hauptgrund für die derzeitige Flüchtingswelle in Europa in der US-Außenpolitik der letzten Jahre. Die USA hätten Libyen, Syrien und schließlich die Ukraine gezielt destabilisiert, um Russland zu schwächen. Dass Europa ebenfalls enormen Schaden nimmt, würde die US-Regierung dabei billigend in Kauf nehmen.

    Amerikanische Nahost-Politik wird islamförderlich demaskiert

    Wann nimmt PI endlich dieses „PROAMERIKANISCH“ aus dem Seitenkopf???

    Wir wissen doch alle, wem wir die aktuellen Zustände zu verdanken haben…

  38. … es kann doch alles so einfach sein, „herzlich willkommen zu sagen“.

    Anschließend musste der Klebrige seine Hose wechseln, so sehr hatte ihn das mitgenommen.

  39. Das ganze wäre ja nur halb so schlimm, wenn nicht immer noch massenhaft viele Deutsche voller Schuldgefühle auf dieses verlogene Gesäusel hereinfallen würden. Dessen sind sich die Klebers dieser Welt auch vollkommen im Klaren, deshalb machen sie immer und immer und immer weiter, ohne mit der Wimper zu zucken. Und fühlen sich großartig.

  40. PI Website immer noch fehlerhaft! Heute ist schon Donnerstag!

    Zum Thema: Der Kleber heult nicht, das ist ein eiskalter Lügner und Schauspieler.

  41. Ich habe bereits 2003 den öffentlich-rechtlichen TV aus meinem Haus verbannt. Damals zwar aus anderen Gründen, aber mittlerweile hat sich herausgestellt, dass es eine absolut richtige Entscheidung war.
    Und ich vermisse absolut nichts.

  42. Maulhure 2014: Klaus Kleber vom ZDF
    19.02.2015

    Nachdem “Lügenpresse” von der Neusprech-Kommission als Wort des Jahres gewählt wurde, stellt sich die Frage: Wer ist eigentlich der größte Lügner? Deutschlands objektivster Medien-Wächter “Propagandaschau” verlieh diese Auszeichnung jüngst Klaus Kleber vom ZDF: “Einer wie er hätte unter Goebbels genauso Karriere gemacht, wie unter Nixon, Stalin oder Mao. Frei von störenden Skrupeln, hinderlicher Moral, dafür aber flexibel wie Gummi und sauber wie Teflon.”

    Anmerkung: Selbstverständlich wissen wir, dass “Lügenpresse” zum “Unwort” gewählt worden ist. Aber “Wort des Jahres” passt doch eigentlich viel besser?

    Via Propagandaschau – aus Vorsichtsgründen kennzeichnen wir diesen Artikel als Satire

    Die Wahl der “Maulhure des Jahres 2014? ist beendet und beschert uns einen in jeder Hinsicht würdigen Sieger, sowie zwei nicht minder würdige Platzierte auf den Rängen. Unangefochten an der Spitze steht der vermutlich bestbezahlte Propagandist Deutschlands. Ohne eine fundierte journalistische Ausbildung – dafür aber mit den für seinen Job unabdingbaren Einweisungsjahren in der Besatzungsmacht USA – indoktriniert uns der fest in Atlantik-Brücke und Aspen-Institut verdrahtete Anchorman seit Jahren im Zweiten Deutschen Staatsfernsehen mit der US-amerikanische Sicht auf die Welt – und sei sie auch noch so verlogen.

    Er weiß mehr als die Experten der Vereinten Nationen, kann Bombardements, mörderische Wirtschaftssanktionen, sowie Mord und Totschlag als humanitäre Taten und im selben Atemzug Hilfskonvois als Verbrechen gegen die Menschlichkeit verkaufen. Gewaltsame Staatsstreiche durch faschistische Milizen werden durch ihn genauso elegant zu Akten der Befreiung umgedeutet, wie Wahlen und Referenden zu völkerrechtswidrigen Annexionen umdeklariert.

    Er ist der geborene Verkäufer seiner selbst und höchst talentierter Verdreher der Wahrheit im Auftrag einer Ideologie mit dem Anspruch der Weltherrschaft. Einer wie er hätte unter Goebbels genauso Karriere gemacht, wie unter Nixon, Stalin oder Mao. Frei von störenden Skrupeln, hinderlicher Moral oder dem Anspruch eines konsistenten Wertesystems, dafür aber flexibel wie Gummi und sauber wie Teflon.

    Die Maulhure 2014 ist…

    Claus-Detlev Walter Kleber

    Mit 4.686 bei insgesamt 44.221 abgegebenen Stimmen konnte der ZDF-Mann die nicht minder begabten Realitäts- und Wahrheitsfälscher, Lügner und Hetzer Golineh Atai (3279 Stimmen) und Günther Jauch (2694 Stimmen) von der ARD auf die Ränge verweisen.

    Berufslügner Udo Lielischkies schaffte nur einen enttäuschenden fünften Platz. Ein klares Zeichen dafür, dass auch viele nicht regelmäßige Leser der Propagandaschau an der Abstimmung teilgenommen haben. Das Gesamtergebnis als Download.

    Was ist Information? Was ist Propaganda?

    Schon der in den Kommentaren zur Wahl deutlich gewordene Disput um die Wahl des Wortes “Maulhure” zeigt die Wirkung von Propaganda. Propaganda will – anders als die reine intentionslose Information – Meinung machen, Denken beeinflussen und Wertungen hervorrufen. Kampfbegriffe der Propaganda (Antisemit, Antiamerikaner, Putinversteher, Verschwörungstheoretiker, etc.) sind in der Regel negativ besetzt, da es gilt, einen zum Feind erkorenen Widersacher zu diffamieren, ins Unrecht zu setzen, lächerlich zu machen oder schlimmstenfalls zum Töten freizugeben. Im aktuellen Wording der westlichen Staatspropaganda geschieht letzteres mit dem Label “Terrorist”, das von der deutschen Journaille geradezu exzessiv und pauschal an Menschen geheftet wird, die sich westlicher Geopolitik entgegenstellen – und sei es nur, wenn sie ihre eigene Scholle verteidigen.

    Maulhure sei ein diffamierender Begriff, meinen einige Leser. Er sei propagandistisch, weil er Journalisten diffamiere, deshalb wäre ein neutralerer Begriff besser geeignet. Andere meinten – mit nicht weniger Überzeugung – die Wahl des Begriffs diffamiere rechtschaffene Huren, die ja – anders als die kriegsvorbereitende und Krieg rechtfertigende Journaille – einen sozialen Dienst an der Gesellschaft verrichten. Es ist also offensichtlich so, dass ein und derselbe Begriff (Hure) mit völlig unterschiedlichen Wertungen belegt ist. Um seinen wahren Gehalt, die Information hinter dem Begriff, herauszuschälen, muss man nur wertfrei das betrachten, wofür der Begriff steht. Dieses gedankliche Prozedere, die wertungsfreie Betrachtung der reinen Information, ist die Grundlage der Entlarvung jeder Propaganda.

    Wofür steht also der Begriff Hure? Dazu müssen wir nicht einmal die Wortabstammung zu Rate ziehen, denn inhaltlich hat sich an dem, wofür das Wort steht, über die Jahrhunderte herzlich wenig geändert. Huren im engeren Sinne tun nichts anderes, als gegen Geld die natürlichen Bedürfnisse von Menschen zu befriedigen, die – aus welchen Gründen auch immer – nicht in der Lage oder Willens sind, dies selbst zu tun. Eine Hure verrichtet damit einen sozialen Dienst, der sich nur unwesentlich von anderen, gesellschaftlich anerkannten, sozialen Tätigkeiten, wie der Alten- oder Krankenpflege unterscheidet. Sämtliche negative Wertungen, die über die Tätigkeit der Hure gestülpt werden, stammen aus ideologischen Weltanschauungen, die dahingehend einen totalitären Anspruch erheben, dass sie sich anmaßen, sexuelle Kontakte zwischen erwachsenen Mitgliedern einer Gesellschaft zu reglementieren oder kontrollieren.

    Was der Einzelne über die Tätigkeit eine Hure denkt, ist also entweder sachlich neutral oder ideologisch wertend und damit durch (religiöse oder politische) Propaganda geprägt. Dass dieser Blog der wahrhaftigen Anschauung verpflichtet ist, steht nicht im Widerspruch zur bewussten Besetzung des Begriffs Maulhure, sondern ist deren Bedingung und widersetzt sich ganz bewusst einem gesellschaftlichen Diktat der Sprache, das eben nicht frei von unreflektierten, ideologischen Wertungen ist. So wie eine selbstbewusste, freischaffende Hure ihre Arbeit als sozialen Dienst an der Gesellschaft ansehen kann – wenn sie in der Lage ist, sich über möglicherweise negative Moralvorstellungen der Gesellschaft hinwegzusetzen – so wäre auch der Dienst einer journalistischen Hure zunächst einmal moralisch wertfrei und insbesondere ohne Diffamierung.

    Die negative Wertung, die dennoch in der sachlichen Verwendung des Begriffs Maulhure steckt, entstammt deshalb nicht dem theologisch-moralischen Komplex, der die Hurerei als unsittlich verdammt, sondern erklärt sich einzig und allein aus der Tatsache, dass hier sogenannte Journalisten ausgezeichnet werden, die nicht sachlich, objektiv und unvoreingenommen berichten, sondern die jenen, die sie bezahlen oder jenen, denen sie sich verpflichtet fühlen, das liefern, was die von ihnen hören oder lesen wollen. Die Diffamierung liegt also nicht in der schlüpfrigen Vorstellung eines gesellschaftlich negativ konnotierten Begriffs, sondern in der damit so zutreffenden, wie entlarvenden Beschreibung der tatsächlichen Tätigkeit der ausgezeichneten Personen.

    Ein Claus Kleber ist eben kein Journalist, der objektiv und unvoreingenommen über das Weltgeschehen berichtet, sondern eine Maulhure, die gegen erhebliche finanzielle und gesellschaftliche Vorteile die Wirklichkeit so verbiegt, wie man es von ihm erwartet. Maulhuren produzieren gesellschaftliche Zustimmung zu verbrecherischer Politik. Ihren Weg pflastern Leichen, Verkrüppelte, Vertriebene, verbrannte Erde und ein für dumm verkauftes oder selbst zum Krieg aufgehetztes Volk.

    https://koptisch.wordpress.com/2015/08/04/zdf-bzw-kleber-schweigt-ueber-nazis-in-kiew-ein-jahr-spaeter/

  43. Nach bisher unbestätigten Gerüchten sind weitere gemeinsame Tränen-Auftritte mit Fräulein Roth und Herrn Gauck geplant.

  44. Klaus Kleber ist Mitglied des elitären Lobbyistenvereins und Think-Tanks „Atlantik-Brücke“.

    Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

  45. Klaus Kleber hat dies nicht ganz richtig formuliert.

    Es ist nicht manchmal, sondern immer so einfach, denn die Politik von Merkel ist die Politik des netten Busfahrers. Die beiden sind austauschbar.

  46. ich warte noch immer drauf, vom hiesigen busfahrer auch mal begrüßt zu werden, indem er mir und den anderen arbeitenden und ticketlösenden inländern dankt, dass wir seinen job sichern.
    ob da noch was kommt?

  47. SO sehen die vom GEZ das:

    Sehr geehrter Herr Soundso,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Sie bemängeln darin die aktuelle Berichterstattung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, da Sie diese für Propaganda halten. Des Weiteren halten Sie den Rundfunkbeitragsstaatsvertrag für verfassungswidrig.

    Bitte berücksichtigen Sie jedoch, dass sich die Reporter und Redakteure der öffentlich-rechtlichen Programme grundsätzlich bemühen, möglichst gute journalistische Arbeit zu leisten und alle Aspekte des behandelten Themas angemessen zu beleuchten. Dazu gehört beispielsweise auch, Betroffene beider Seiten ausreichend zu Wort kommen zu lassen.

    Bei ihrer Arbeit verfolgen die Journalisten der einzelnen Sender als oberstes Ziel, gründlich zu recherchieren, Fakten zu erhärten und sie verständlich darzustellen. Bei der Auswahl der Themen orientieren sich die Redaktionen an journalistischen Nachrichtenkriterien wie Wichtigkeit und Konfliktpotential.

    Mit seinen qualitativ hochwertigen Angeboten und der regionalen, landes- und bundesweiten Ausrichtung leisten die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten einen wichtigen und unverzichtbaren Beitrag zum politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Diskurs und bieten Orientierung in einer sich zunehmend aufsplitternden Öffentlichkeit. Gerade in der digitalen Welt, in der die Auswahl an Informationen schier unendlich ist, ist öffentlich-rechtlicher Qualitätsjournalismus mehr denn je gefragt.

    Der Rundfunkbeitrag sichert dabei die unabhängige Berichterstattung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, der zur freien Meinungsbildung und Meinungsvielfalt in unserer Demokratie beiträgt.

    Keinesfalls sind die Landesrundfunkanstalten einer politischen Instanz, Partei oder sonstigen Interessengruppen in besonderer Weise verpflichtet.

    Das öffentlich-rechtliche Gemeinschaftsprogramm wird aus den Rundfunkbeiträgen finanziert und arbeitet frei von staatlicher oder sonstiger Einflussnahme. In den Kontrollgremien der Landesrundfunkanstalten achten Vertreter aller gesellschaftlichen Gruppen darauf, dass journalistische und ethische Standards eingehalten werden.

    Bitte beachten Sie zudem Folgendes:

    Der Rundfunkbeitragsstaatsvertrag ist durch die Ratifizierung in den Länderparlamenten aller Bundesländer zu geltendem Landesrecht geworden. Er bildet die Rechtsgrundlage für die Erhebung des Rundfunkbeitrags.

    Selbstverständlich werden die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen beachtet. Die personenbezogenen Daten dienen ausschließlich dem Zweck der Beitragserhebung und -bearbeitung. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben.

    Eine Verfassungswidrigkeit dieser Regelung können wir nicht erkennen.

    Ab 01.01.2013 sind daher Rundfunkbeiträge von Ihnen zu zahlen, da Sie anhand Ihrer Angaben keine sozialen Leistungen beziehen.

    Wir hoffen, dass wir mit diesen Ausführungen mehr Verständnis schaffen können und sind bei weiteren Fragen oder Anliegen gerne für Sie da.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio

  48. #51 Heisenberg73 (13. Aug 2015 15:34)
    PI Website immer noch fehlerhaft! Heute ist schon Donnerstag!

    Zum Thema: Der Kleber heult nicht, das ist ein eiskalter Lügner und Schauspieler.

    Der ist Mitglied diverser transatlantischer Thinktanks, in denen die Ausrichtung der medialen Berichterstattung sowie die der Politik in Deutschland beschlossen und bestimmt wird.
    Als Anfang bis Mitte der Neunziger die Wirren der deutschen Einheit genutzt wurden, um zahlreiche Asylanten, unter anderem zahlreiche Kurden-, Libanesen- und Araberclans, nach Deutschland zu schleusen, wurde in den Medien genau entgegengesetzt über diese Thematik berichtet; so warnte u.a der Spiegel in diversen Artikeln und TV-Reportagen eindringlich vor den damals aufkeimenden Aktivitäten der Libanesen in Norddeutschland und in Berlin.
    Damals trug die SPD unter Engholm noch den Asylkompromis zur Grundgesetzänderung mit, was eine spürbare Entlastug des Zustroms zur Folge hatte.
    Wenn in den Thinktanks eine andere Richtung beschlossen und bestimmt wird, heult der garantiert genauso los, wenn ein Deutscher obdachlos wird, weil er die Miete nicht aufbringen kann oder in der U-Bahn halbtot getreten wird.

  49. Das Schaf sagt zu seinen Schlachtern: „Herzlich willkommen bei uns“.

    Ich frage mich sowieso, wie es so eine linke Banalität überhaubt bis zum Kleber ins Studio geschafft hat.

  50. Hier noch eine Idee für die Propaganda Fraktion der Regierenden und ihrer gleich geschalteten Medien

    Mutti und der Budespfaffe, vor der Deutschland Fahne zur besten Sendezeit auf den Knien heulend und flehend… Bitte Bitte liebe Asylanten, kommt HIER her, hier ist das Land wo Milch und Honig Fliesen… wir helfen euch auch bei der Überfahrt… BITTEEEEEEE… und net vergessen kräftig die Tränendrüse zu drücken…

    das wäre dann die einzige Steigerung die mir zu solch einem mega peinlichen Auftritt den sich Herr Kleber da gestern geleistet hat noch einfällt, Schade das so ein Mann der eigentlich ein wirklich guter Journalist ist wie man an sehr vilen Auslandsreportagen von Ihm sehen konnte sich für so ein Dreck missbrauchen lässt.
    Ohne Worte Claus!!!

  51. Der klebige Kleber war mir schon immer suspekt. Was es allerdings mit seinem ÖR-Jammern und Weinen auf sich hat, wird wohl nur so eine gutmenschliche Knallcharge wie Kleber beantworten können! Wer sonst – bitteschön! – käme auf den Gedanken sich wegen einer Sorte Eingewanderter, die uns und unseren Kindern noch sehr lange auf der Tasche liegen werden, in dieser drastischen Ausdrucksweise zu parieren? Wer also? Es sind immer Juristen, Journalisten, Pädagogen und scheinheilige Priester aller Sekten, deren gutmenschlichem Jaulen wir ständig ausgesetzt sind!

  52. Zu Kleber muss man nicht viel sagen, der ist ein Systemling.

    Was tatsächlich zum heulen wäre ist, daß ein technisch fortschrittliches Land verwaltungstechnisch im Postkutschenzeitalter zu sein scheint. Haben die Ämter keine vernetzten Rechner? Es sollte keinerlei Problem sein, jeden dieser Illegalen eindeutig einer bestimmen Identität zuordnen zu können, nach Erstaufnahme. Dann dürfte die Mehrfachabzokke gar nicht möglich sein.

    Jedes halbwegs geordnete Logistikunternehmen weiß sekundenschnell, welche Ware in welchem Lager vorhanden oder in welchem Container gerade unterwegs ist – und die Ämter haben keinen Schimmer, wer wo schon Leistungen erhalten hat.
    Zustände wie in der dritten Welt.

    Aber wer sich mal durch Behördendokumentationen gewühlt hat, beispielsweise durch die geleakten NSU-Akten, der sieht, wie schlampig da arbeitet wird. Allein schon, daß die Akten schief und krumm eingescannt sind. Da scheitert die beste OCR-Software dran. Und voller Rechtschreibfehler. Das passiert mir hier oder in anderen Foren, aber bestimmt nicht bei „offiziellen“ Schreiben, so was kenne ich allenfalls von meinem Kleingärtnerverein mit Kleingeistern im Vorstand.

    3. Welt eben.

  53. Die Botschaft ist klar:

    Sich bedingungslos der geforderten Willkommenskultur zu unterwerfen, wird mit 15 Minuten Ruhm belohnt. Streicheln bis zum Moralorgasmus.

    Wir werden jetzt häufiger solche Berichte erleben.

    Der Propaganda-Angriff findet auf folgenden Ebenen statt:

    – Altruismus: Sie sind arm, traumatisiert, brauchen eure Hilfe
    – Pflicht/Schuld: Ihr müsst (ihr seid reich, ihr seid schuldig)
    – Werte: Es kommen gute Menschen (Brieftaschenkampagne)
    – Nutzen: Es kommen Fachkräfte
    – Egoismus: Öffentliche Belohnung für die Komplizen
    – Angst/soziale Ächtung: Sonst seid ihr Terroristen

    Manchmal werden die Ebenen auch kombiniert.

    In den Medien findet eine Konditionierung und Neuprogrammierung statt, an deren Ende der gehorsame Bürger steht, der einsichtig und gefügig seine Schlächter freiwillig wählt. Die Medien wollen unsere Unterwerfung.

    Am Anfang jeder Revolution muss die Erkenntnis der eigenen Interessen stehen. Dies ist der Anfang vom Ende der Fremdbestimmung.

  54. Was ist das denn für eine billige Propaganda von den GEZ-Medien? Da ist ja die BILD-Zeitung seriöser.

    Vermutlich waren im Bus nicht mal ein echte Flüchtlinge, sondern nur Sozialschmarotzer.

  55. #62 Westkultur (13. Aug 2015 15:47)
    Das Schaf sagt zu seinen Schlachtern: „Herzlich willkommen bei uns“.

    Ich frage mich sowieso, wie es so eine linke Banalität überhaubt bis zum Kleber ins Studio geschafft hat.

    Udo Ulfkotte „Gekaufte Journalisten“ , oder Uwe Krüger „Meinungsmacht“ lesen – alternativ kann man sich in diversen Mediatheken noch die Aufzeichnung der zwei Ausgaben der ZDF Senung „Die Anstalt“ ansehen.
    Wer dann immer noch nicht kapiert hat, wie die selbsternannten Leitmedien in Deutschland funktionieren, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.

  56. Gutmenschendeutschland feiert sich selbst, während alles am Abgrund taumelt: es regnet Preise (nur als Beispiel: http://www.stmas.bayern.de/integration/preis/), ein sogenannter Moderator läßt bei Rührnachrichten Tränlein blinken, ein sich selbst überschätzender Mime pöbelt wüst gegen Asylkritiker ab (http://www.mmnews.de/index.php/politik/51056-schweiger-fluchtlinge) – öffentlich wird alles getan, um die Knusperhausidylle, nach der die deutsche Seele offenbar permanent dürstet, noch eine Oktave höher zu schrauben.
    Und die Busfahrerstory:Wenn nicht wahr, so gut erfunden.
    Jedenfalls für das hysterische Willkommenspropagandatirili dieser Tage.

  57. #47 Babieca (13. Aug 2015 15:28)
    Ne, der lebt wohl noch; der hier war gemeint:
    http://www.imdb.com/name/nm0000245/
    Die gleiche lächerliche Aktion zog seinerzeit u.a. auch die sog. ‚focus-online‘-Redaktion ab, also jugendhafte, mit teils ungepflegter Gesichtsbehaarung versehene Typen, die mit dafür verantwortlich zeichnen, dass das einstige Nachrichtenportal mittlerweile gefühlt die Hälfte seines Inhalts mit Internetblödfilmchen füllt. Diese investigative Kompetenztruppe stieg also gleichgeschaltet in siffigen Latschen auf ihre Schreibtische – ein gruseliges Bild.

  58. Heulen statt professionellem Handeln als Neues Deutsche Geschäftsmodell (NDG):

    Lufthansa-Pilot vor Gewitterfont:

    „Maaaaaami, Hilfäh, Heul, Plärr, Schluchz!“

    Erstretter nach Gasexplosion:

    „Maaaaaami, Hilfäh, Heul, Plärr, Schluchz!“

    Lotse nach Ruderversager:

    „Maaaaaami, Hilfäh, Heul, Plärr, Schluchz!“

    Feuerwehr-Einsatzleiter nach Alarm:

    „Maaaaaami, Hilfäh, Heul, Plärr, Schluchz!“

    Chirurg bei Anblick von Blut:

    „Maaaaaami, Hilfäh, Heul, Plärr, Schluchz!“

    Bestatter vor Leiche:

    „Maaaaaami, Hilfäh, Heul, Plärr, Schluchz!“

    Etc.pp.

  59. #2 advocatus-diaboli (13. Aug 2015 14:36)

    …und schon ist der Link vom DONAUKURIER gelöscht…
    – – –
    Jupp! Aber nett zu wissen, daß auch die Lügenmedien ab und an in einen vernünftigen Blog schauen.

  60. Toll was der deppe Busfahrer gemacht hat…. das ist es Wert in den Nachrichten zu bringen.
    Die ganzen Menschen die bisher an Leib und Seele von den Invasoren Schaden genommen haben die bleiben unerwähnt. Toll Herr Kleber. Scheinbar finden sie es, jeden Tag, geil das Deutsche Volk zu verarschen mit Falschmeldungen oder einfach weglassen…. muss ja keiner wissen. Sie und ihresgleichen sollen sich schämen. Verschonen sie mich mit so einem Mist.

  61. #3 von Politikern gehasster Deutscher (13. Aug 2015 14:37)
    Mich würde interessieren, wieviel die Zwangs-GEZ dem Heulsusen-Kleber für diese an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbietende Schmierenkomödie bezahlt hat!
    ————————
    Zu Claus Klebers „Gehalt“ (GEZ- Abzocke):
    Der Schmierer kasssiert ca 600.000€/Jahr aus der mit brutaler Gewalt beigetriebenen Zwangsgebühr für seine dreckige, grünschwule Billigpropaganda.
    https://www.google.de/?gfe_rd=cr&ei=A6HMVbzdIsKg8we4_pf4Cg&gws_rd=ssl#q=claus+kleber+gehalt
    Lügen lohnt sich also in der Bananenrepublik Schland, die kontinuierlich (verdient) hochgradiger
    verblödet….

  62. #72 Henk Boil (13. Aug 2015 16:02)

    Huch! Du hast ja so recht. Den meinte ich. Peinlich, daß ausgerechnet mir die Schreib-Verwexelunk mit „Robbie“ und und „Robin“ passiert ist.

    *Schäm*

    „Take That“ ging mir immer am verlängerten dorsalen Ende vorbei…

  63. Alter Schwede, so einen peinlichen Müll habe ich ja bisher nur vom Heulsusengauckler gesehen und jetzt beginnt das auch noch bei den Schauspielern vom Staatsfernsehen – ich bin sprachlos.
    Ich glaub‘, ich scheixx mir in die Hose.

  64. 47 Babieca (13. Aug 2015 15:28)

    dpa-Meldungsvorleser Klaus Klebrig hat eine ungefähre Jahrespauschale von 400.000 Euronen. Da ist so ein Nümmerchen all inc.

    Das dürfte nicht reichen. Der klebrige Klaus kassierte schon 2010 satte 480.000 Euro jährlich, so jedenfalls die „Süddeutsche“:

    http://www.sueddeutsche.de/kultur/tv-die-bombe-mit-claus-kleber-der-super-kleber-1.165384

    Da werden es heute eher noch mehr sein, denn finanziell verschlechtert hat sich der Kleber-Klaus in den letzten fünf Jahren sicherlich nicht.

  65. Hier haben wir den Beweis:

    http://www.bild.de/politik/ausland/iran/auge-um-auge-brutale-strafe-im-iran-42147034.bild.html

    Justiz beruft sich auf islamisches Recht

    Zur Rechtfertigung der sadistischen Vergeltungsstrafen beruft sich der Iran (wie auch die Terrormiliz ISIS) auf die islamische Methode der „Qisas“: Im Scharia-Recht bedeutet Qisas, dass bestimmte Verbrechen analog zur ursprünglichen Tat vergolten werden. Hameds Opfer hat sein Augenlicht verloren, also muss auch Hamed geblendet werden.

    2010 erklärte der damalige stellvertretende Außenminister, warum das Regime seine Gegner ermordet und warum es daran festhalten wird: „Wir leben in einem islamischen Land und wir handeln nach den Regeln des Korans. Selbst wenn wir hunderttausend Menschen exekutieren müssen, werden wir mit der Durchsetzung dieser Regeln fortfahren.

    Einer der höchsten iranischen Justiz-Vertreter, Mohammad-Javad Larijani, verteidigte das Prinzip der Qisas-Strafen gegen Kritik aus dem Westen als „wunderschön und wichtig“. Sie seien ein „Recht“ der Bürger und man schäme sich nicht dafür.

    Es gibt keinen gemäßigten Islam.

    Mit jedem Islami, der hier auftaucht und sich festsetzt, ist wieder ein Stück Sharia installiert!

  66. Ich wette, wegen dieser wirklich armen alten deutschen Frau:

    http://www.unzensuriert.at/content/0018415-Deutschland-Gemeinde-kuendigt-einer-81-Jaehrigen-wegen-Asylanten-die-Wohnung

    verzieht dieser moralisch völlig verklebte Claus nicht einmal eine Mine. Wie ich dieses Schmierentheater in den Mainstream-Medien hasse, das war eine abgesprochene Showeinlage, nichts anderes. Für blöde Deutsche vor der Glotze, die wirklich noch glauben, das Fernsehen zeige ihnen die Realität. Jahrzehntelange Volksverblödung trägt ihre Früchte.

  67. Und jetzt kommt das beste!

    Ulrike Becker weiter: „Das iranische Regime versteht sich als eine revolutionäre Macht, die in Syrien, im Irak, im Jemen und im Libanon Krieg gegen den Westen führt. Deshalb ist das Wiener Abkommen so gefährlich: In 15 Jahren werden wir mit einem nuklear bewaffneten islamistischen Regime konfrontiert sein, das seinen Kampf gegen den Westen auf einer ganz anderen Basis fortsetzen kann.

    Druck von außen in Menschenrechtsfragen wird dann vollkommen wirkungslos sein. Das Wiener Abkommen ist deshalb eine gefährliche Niederlage für den Westen und ein Sieg des radikalen Islamismus.“

    http://www.bild.de/politik/ausland/iran/auge-um-auge-brutale-strafe-im-iran-42147034.bild.html

    Wer zuläßt, daß Islamis Atombomben bekommt, zumal, wenn sie noch zugeben, diese auch gegen Ungläubige einzusetzen, der gehört sofort vor Gericht gestellt!

  68. #29 Runkels Pferd (13. Aug 2015 15:06)

    Schöne Geschichte, fehlt nur noch das einer dieser ,,Asylbewerber“, eine soeben im Bus gefundene Brieftasche bei dem ,,phantastischen“ Busfahrer abgibt

    ############

    Ein ehrlicher Finder ist wieder mit seiner Frau vereint und die Aktuelle Stunde macht natürlich eine rührselige Geschichte daraus.Mit Video

    Ehrlicher Finder wieder vereint mit Familie
    Fortsetzung in unserer Lieblingsgeschichte der letzten Wochen – und auch schon so was wie ein Happy End. Die Geschichte von Machmut Abdullah, Flüchtling aus Syrien, der tausend Euro findet, das Geld direkt zur Polizei trägt und auf den Finderlohn verzichtet, weil er so dankbar ist, überhaupt hier zu sein. Das Problem: Seine Frau und seine Tochter sind noch unterwegs, auf der Flucht, irgendwo in der Türkei oder Griechenland. Und jetzt: Sind sie da!

    http://www.ardmediathek.de/tv/Aktuelle-Stunde/Ehrlicher-Finder-wieder-vereint-mit-Fami/WDR-Fernsehen/Video?documentId=30029122&bcastId=7293524

  69. Die Nummer wird ja überall ganz groß gebracht. Es ist zum heulen….. wegen so einem Mist so ein Aufhebens zu machen. Tränen in den Augen… Mann oh Mann. Heul doch mal für die, die im Krankenhaus liegen weil sie mit dem Schuh oder mit dem Messer von Invasoren Bekanntschaft gemacht haben. Da dürfte sein Auge nicht mehr trocken werden. Schauspielereinlage !

  70. #10 FanvonMichaelS. (13. Aug 2015 14:45)
    – – –
    Gegen ihr Personal ist die BRD GmbH nun mal etwas genauer und/oder rüder als gegen ihre Gäste. Und einiges vom Personal hat das auch schon ganz gut begriffen:
    „Die ersten Gäste kommen am heutigen Samstagabend. Gäste. Auf diese Bezeichnung legt Bathe Wert.“
    http://www.azonline.de/Coesfeld/2057873-Notunterkunft-fuer-Asylbewerber-am-Leisweg-wird-puenktlich-hergerichtet-sein-Erste-Gaeste-werden-heute-erwartet
    Da haben einige von uns noch einiges zu lernen!
    [Hier könnte jetzt ein grünes Smiley mit fettem Zynismusgrinsen stehen, wie wir es bis vor ein paar Wochen noch zur Verfügung hatten …]
    Das „Amt“ ist wirklich ein „Amt“, d.h. eine Firma, die dem Personal Verträge anbietet.

  71. Es werden mit Sicherheit noch mehr solcher einfältigen und kindischen Propaganda-Spielchen a la Ex-DDR folgen.

    Merkel hat vor einigen Monaten zusätzliche Psychologen fürs Propagandabüro eingestellt, um per „Nudging“ (Hirnwäsche) ihre in Europa einmalige Chaos-Asylpolitik dem Volk besser unterjubeln zu können.

  72. Während der alte Esel Claus Kleber in der Lügenglotze heult
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Er muss lügen und heulen!

    http://spiegelkabinett-blog.blogspot.de/2013/03/journalisten-der-atlantikbrucke-in.html erklärte uns am
    19. März 2013

    dass
    Kleber,Claus-Detlev

    als Journalist der Atlantikbrücke in Treue verbunden ist

    Dort findet man anhand der Jahresberichte 2066/2007 bis 2011/2012 der Atlantikbrücke, eine Liste der Journalisten, die bei dieser einflussreichen konservativen Vereinigung von Managern, Militärs, hohen Beamten und Wissenschaftlern ein und aus gehen und nach deren Befehlen uns „Nachrichten“ unterjubeln.

    Hier aus dem ZDF – mal ehrlich:
    https://www.youtube.com/watch?v=5_c2-Yg5spU

    „Das Netzwerk der korrupten deutschen Journalisten – Die Anstalt April 2014“

  73. Schauen Sie genau hin, Herr Kleber, diese Leute, die Sie heute zu Tränen rühren, könnten morgen mit einem Messer vor ihnen stehen und die Herausgabe Ihres Handys und Ihrer Brieftasche fordern. Und wenn es nicht Ihnen passiert, dann vielleicht jemand anderen.
    +++++++++++++++++++++++++++
    Einschulung der anderen Art:

    http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/maenner-gehen-bei-einschulungsfeier-mit-knueppel-aufeinander-los-id10984003.html

    Irgendwo in Ostanatolien, oder auf dem tiefsten Balkan? Nö, mitten in Hilden…
    +++++++++++++++++++++++++++
    Unterdessen in Bayern:
    http://www.merkur.de/bayern/rosenheim-bahnhof-fluechtlinge-polizei-ende-5341389.html

    „Die wenigsten Flüchtlinge kommen mit einem Ausweis in Deutschland an.“ – Egal, immer rein, und rein, und rein….
    Und woher kommen die angeblich? „Eritrea, Äthiopien, Nigeria und Syrien“. Da sollen auch Syrer drunter gewesen sein? Und woher will man das wissen, wenn die keine Pässe dabei hatten? Könnten das nicht auch Libanesen sein? Wer will die denn unterscheiden können?
    +++++++++++++++++++++++++++++

  74. Das ist ein tieferer Tiefpunkt, als wir eigentlich schon hatten, was die staatliche Propaganda betrifft.

  75. Es traurig das immer noch Reporter ihr „Gewissen“ gegen Bares verkaufen „müssen“!
    Deshalb die Forderung nach
    weltweiter Ächtung der „lügenPRESStitution“!

  76. @Henk Boil:

    Ich tippe mal , dass es der selbe Busfahrer ist, der schon die vielen Flüchtlinge beförderte , welche im Juli i Unmengen an verlorenenPortemonnaies mit viel Geld bei den zuständigen Behörden ablieferten.

    Das glaube ich auch!

    Und weiter vermute ich, dass große Teile der anderen so genannten Nachrichten (das, wonach man sich richten soll!) im gleichen Universum angesiedelt sind wie der Busfahrer und die gefundenen Geldbeutel.

    Ich sehe mir den Dreck schon seit 8 Jahren nicht mehr an (null TV), bin aber immer mal wieder fassungslos, wenn ich durch solche Sequenzen mitbekomme, wie unterirdisch das seither geworden ist.

    Gelogen haben sie schon immer, aber inzwischen tun sie es ja in einem Ton, als hätten sie schwachsinnige Kinder vor sich.

    Ausschalten!

    Und alle Freunde und Familienangehörigen ebenfalls zum Ausschalten anregen.

    Keine Lebensenergie und keine Lebenszeit mehr für so einen Müll verschwenden! Man braucht diese Hirnverklebung nicht.

    Das bisschen Nachrichten, was man braucht, um in manchen, leider nicht immer vermeidbaren Situationen, „Allgmeinbildung“ zu simulieren, kann man sich mit einem Blick auf die Überschriftren in Google-News reinziehen, oder auch mit den 5-Minuten-Nachrichten im Radio einmal am Tag (wobei mir das schon zuviel ist).

    Es erhöht die Lebensqualität ungemein, und der Kopf wird frei für echtes Wissen. Da ist so unglaublich viel zu entdecken – teilweise Umhauendes.

  77. Niemand haftet mehr in unserem Land für irgendetwas
    Doch, bundesdeutsche Bürger sind immer in der Pflicht

    Es ist so unglaublich! Abgesehen davon, dass der klebrige Claus uns Propaganda in Anlehnung der AK (Aktuellen Kamera, DDR Fernsehen) darbietet. Finanziert durch von bundesdeutschen Bürgern abgepressten Abgaben. Was mich auch wütend macht ist, dass man darüber auch erfährt dass wir inzwischen Freizeit-„Betreuer“ für die Zuwanderer haben. Ist das nicht unglaublich? Finanziert durch bundesdeutsche Bürger. Kulturfremden Eindringlingen werden jetzt also auch schon in der Freizeit Händchen halten. Und das alles finanziert aus UNSEREN STEUERGELDERN der hier sich halb tot arbeiten Bevölkerung. So wird also mit unseren Steuergelder umgegangen. Zum Wohle der Zuwanderer. Die Bundesdeutschen sind immer in der Pflicht und Verantwortung. Es ist so unglaublich! Wischen sich die Zuwanderer den Po noch selber ab oder gibt es dafür auch schon kultursensible Freizeitbetreuer? Halten wir fest: Staatlich organisierte Bereicherung der einheimischen Bevölkerung im Schwimmbad. An Baustellen stehen immer Schilder: Eltern haften für ihre Kinder. Hier verhält es sich wohl so, bzw. vor den Freibädern wären jetzt folgende Schilder anzubringen:

    Vorsicht: Niemand haftet für die Belästigung von kulturfremden Einwanderern. Bewahren Sie Toleranz. Seien Sie aufgeschlossen gegenüber kulturellen Missverständnissen und Übergriffen
    Ihre Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland

  78. #33 Bommel (13. Aug 2015 15:10)
    Klaus Kleber bekommt 600 000€ pro Jahr.
    Er ist auch Atlantikbrückler.
    ——————————————————

    Interessant: Und wieviel davon stammt von am Rande der Existenz lebenden Rentnern ERPRESSTEN GEZ-Gebühren?

    Ach ja, und viele von diesen Rentern können sich auch bestimmt kein Smartphone leisten dass den INVASOREN so gönnerhaft überlassen wird.

  79. Schiefkopf Claus Kleber ist ja in sämtlichen, volksfeindlichen Organisationen Mitglied! In Udo Ulfkottes Buch, gekaufte Journalisten kann man es nachlesen.

  80. OT: Polizei erschiesst durchgedrehten Asylsucher (aus Kamerun) im niederländischen Asylsucherzentrum Winterswijk (wo ca. 500 Asylsuchern).

    Obwohl die Polizei nicht immer eingeschaltet werden muss, kommt Gewalt in Flüchtlingslagern und Aufnahmezentren für Asylsuchende regelmäßig vor.

    Im internen Meldungssysten für Sicherheitszwischenfälle sind Hunderte von Berichten über Fälle von Aggression registriert. In vielen Fällen geht es um Belästigungen, Beschimpfungen, Drohungen und sogar körperliche Gewalt.

    http://www.elsevier.nl/Nederland/achtergrond/2015/8/Politie-schiet-doorgedraaide-man-neer-in-asielzoekerscentrum-2670958W/?cmpid=NLC|elsevier_dagelijks|2015-08-13|Politie_schiet_doorgedraaide_man_neer_in_asielzoekerscentrum

  81. Sven Latteyer, Deutschlands berühmtester Busfahrer, hier erfahrt ihr mehr über ihn.
    Jetzt spannt die SPD schon Busfahrer ein, damit niemand gegen die Massenflutung unseres Landes mit Muslimen aufbegehrt. Kein Busfahrer würde eine solche Durchsage machen, also kann es nur ein von der SPD oder sonstigen linken Volkzerstörern initiiertes Propagandastück sein. Zufällig sitzt dann noch eine Linke in dem Bus, die das dann auf Facebook postet, und ein bestellter linker Schwarm bejubelt das dann.
    Vanessa Schmidt war in dem Bus gesessen und wollte auch ins Röthelheimbad, als Sven Latteyer seine Durchsage machte. Am gleichen Abend berichtete sie über dieses Erlebte bei dem sozialen Netzwerk, die Nachricht wurde bis jetzt Hunderte Mal geteilt, also andere Benutzer von Facebook wollen über die Aktion informieren.
    In den sozialen Netzwerken sorgt die Aktion von Latteyer für Begeisterung.
    Wenn die SPD-Presse schon von Begeisterung spricht, dann zeugt das von der Besoffenheit ihrer Journalisten.
    http://www.nordbayern.de/region/erlangen/er-hiess-migranten-willkommen-das-ist-der-erlanger-busfahrer-1.4580754

  82. Wie dies das geschafft haben?

    Ist doch ganz einfach, wenn kein zentrales Register mit Datenabgleich geführt wird. Diesen Missbrauch gibt es doch schon lange und viele unserer türkischen und libanesisen Freunde kamen schon vor Jahren auf diese Idee. Es wurden auch Leistungen in Holland und Deutschland doppelt bezogen.

    @ #97 Ost-West Fale (13. Aug 2015 17:41)

    Das muss man sich nun wirklich nicht antun, beide Vollpfosten (Dunja und Til) in einer Sendung, das kann man sich schon alles denken, auch ohne die Beiden ertragen zu müssen.
    Interssant wäre man wenn Wallraff mal bei den angeblichen Flüchtlingen, oder gar den Roma wäre. Das würde sofort der Bertelsmann-Zensur zum Opfer fallen, denn gezeigt wird nur was „§ein soll“ und eben nicht das was „nicht sein dürfte“ und schon gar nicht das was „ist“. So wird bei ARD+ZD die Tatsache, dass mehr als 2/3 diese lieben armen Flüchtlinge nur reine Inavasoren sind, die weder Flüchtling noch Asylant jemals waren und absolut keinerlei Aufenthaltsstatus haben dürften. So wird massiver Asylmissbrauch immer verschwiegen.
    Damit hilft man den wirklichen Flüchtlingen jedoch nicht, denn wenn man Asylschmarotzer auch als Flüchtlinge bezeichnet, bringt es die echten Flüchtlingen auch im Misskredit.

  83. #60 Lasse Samenstroem (13. Aug 2015 15:44)
    ich warte noch immer drauf, vom hiesigen busfahrer auch mal begrüßt zu werden, indem er mir und den anderen arbeitenden und ticketlösenden inländern dankt, dass wir seinen job sichern.
    ——————————————————

    Na, wenn der von Ihrer dödeligen Kleinschreibung erfährt wird wohl nix davon!

  84. Hier werden Zahlen genannt die dieser Herr verdienen soll. 400.000 / 600.000 Tausend Euro im Jahr. Alles was über 80.000 Tausend ist, ist Verschwendung. Das ist doch nichts besonderes was der macht. Der müsste doch selbst gegen sich ein schlechtes Gewissen haben da er doch weis, das es Menschen gibt die wesentlich mehr leisten müssen als er. Dazu noch viel, viel weniger bekommen für ihre Arbeit. Was sind wir doch für Schafe das wir das alles mit uns machen lassen.

  85. Kulturbereicherer aus Algerien demonstriert in Singen die Frauenfeindlichkeit des Islams
    Frau massiv gewürgt
    Ein 66-jähriger, aus Algerien stammender Mann steht im Verdacht, am Dienstagabend, gegen 20.30 Uhr, in der Fichtestraße seine von ihm getrennt lebende 36-jährige Ehefrau nach einer verbalen Auseinandersetzung, vor den Augen seiner drei minderjährigen Kinder fast bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt zu haben. Nach einem entsprechenden Notruf konnte eine Streife an der Einmündung Fichtestraße/Beethovenstraße die auf dem Gehweg liegende Frau auffinden. Sie wies entsprechende Würgemale auf und musste von einem Notarzt versorgt und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Tatverdächtige wurde wenig später mit seinen Kindern in Tatortnähe angetroffen und vorläufig festgenommen. Gegen ihn hat die Staatsanwaltschaft Konstanz zwischenzeitlich ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet und beim zuständigen Amtsgericht einen Haftbefehl beantragt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3095668

  86. in Ditzingen wird man schon beim Schlangestehen an einer Ladenkasse kulturbereichert
    Mit einem aggressiven Zeitgenossen hatte es am Mittwochnachmittag ein 32-Jähriger zu tun, als er an der Kasse eines Discounters in der Zeissstraße wartete. Der Unbekannte trat gegen 17:45 Uhr von hinten an den 32-Jährigen heran und hustete ihm ins Ohr. Es kam zu einem Wortwechsel zwischen den beiden, worauf der 32-Jährige sich wieder umdrehte und versuchte, den Mann zu ignorieren. Daraufhin schlug der Unbekannte völlig unvermittelt auf den Kopf seines Vordermanns und verletzte diesen leicht. Anschließend rannte er davon. Der Gesuchte ist ein etwa 1,70 Meter großer Mann im Alter zwischen 45 und 55 Jahren, hat eine dicke Figur und sieht südländisch aus. Er hat schwarze, halblange, nach hinten gegelte Haare und einen sehr sonnengebräunten Teint. Bekleidet war er mit kurzer Hose und einem grünen Tank-Top. Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07156/4352-0 mit dem Polizeirevier Ditzingen in Verbindung zu setzen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3095974

  87. Kulturbereicherung in Plochingen
    Plochingen (ES): Geldbeutel geraubt
    Einem 37-Jährigen ist am Mittwochabend beim Plochinger Bahnhof von zwei bislang unbekannten Tätern der Geldbeutel geraubt worden. Der Mann war kurz vor 21.30 Uhr zu Fuß an der Ecke Eisenbahn-/Widdumstraße unterwegs. Die beiden Täter bedrohten den 37-Jährigen vermutlich mit einem Messer von hinten und zogen ihm die Geldbörse mit mehreren Hundert Euro aus der Hosentasche. Anschließend flüchteten die Räuber in Richtung Innenstadt. Der Überfallene meldete sich erst etwa eine halbe Stunde später über Notruf bei der Polizei. Eine eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber verlief negativ. Von den Tätern liegt nur eine vage Beschreibung vor. Beide sind etwa 25 Jahre alt und sie haben kurze dunkle Haare. Einer der Unbekannten hat eine stabile Figur und trug ein auffälliges silbernes Armband. Der Mittäter wird als sehr schlank und klein, etwa 165 bis 170 cm, beschrieben. Über die Bekleidung ist nichts bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 0711/3990-0 um sachdienliche Hinweise. (ms)

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3096137

  88. Klebrig ist ein widerlicher Systemling, ein Transatlantiker, der natürlich entsprechend den Vorgaben seiner USA-Regierung, die an der ganzen Asylantenflut letztendlich Schuld ist um Europa zu schwächen, entsprechend weisungsgemäß handelt.
    Ein typischer „Eliten“ – Vertreter wie aus dem Bilderbuch. Kann nichts, weiß nichts aber ein Meister der Inszenierung.

    Und dem durchgeknallten Busfahrer wünsche ich eine „Bereicherung“ nachts an der Endstation durch das bekannte Klientel. War wohl auch inzszeniert denn wie kommt so etwas ins TV ?.

  89. HEULSUSE KLEBER.

    Melden Sie sich bitte wieder, wenn Sie z.B. 10 Asylanten bei sich aufgenommen haben.

    Dann können wir Sie wieder ernst nehmen…

  90. JEDE Abschiebung kostet hundertTAUSENDE an €!
    und:
    Holländische SOZIALFAHNDER haben festgestellt das ca. 25-30 der türkischstämmigen Sozialgeldempfänger in Holland über div. Vermögen und Firmen in der Türkei
    verfügen!

  91. Dieses Zwangsgebühren finanzierte Staatsfernsehen ist doch schon seit Jahren zu einem absoluten Verblödungsfernsehen verkommen. Allein diese ultralinke Vorabendserie „Lindenstraße“ ist doch schon ein Beleg dafür, welche Gerhirnwäsche hier seit vielen Jahren betrieben wird. Unsere gesamte Mainstream-Medienwelt ist total LinksGrün versifft und existiert nur noch der reichlich fließenden Zwangsgebühren wegen. Im „FREIEN“ Wettbewerb wären diese Verblödungssender schon längst von der Bildfläche verschwunden. Gott sei Dank gibt es das Internet und einige, noch viel zu wenige, Zeitungen wie z.b. die „Junge Freiheit“, die sich nicht dem politisch korrekten Mainstream unterwerfen und uns berichten, was die Staatsmedien uns verschweigen. Wer heute noch den gleichgeschalteten Staatsmedien glaubt, dem ist wahrscheinlich auch nicht mehr zu helfen.
    Wie sagte doch der SPD-Politiker und ehemalige Bundesbank-Präsident Thilo Sarrazin schon vor Jahren ganz treffend:
    „Deutschland wird auf natürliche Weise dümmer“
    Die Mainstream-Medien, die Lügenpresse und die Masseninvasion illegaler Einwanderer aus der bildungsfernen Unterschicht, vowiegend aus Afrika und dem islamischen Kulturkreis, beschleunigen diese Verblödung zusehens und geben Sarrazin somit Recht!

  92. Es ist nur noch widerlich, wie Kleber und Konsorten agieren. Für angebliche Flüchtlinge drückt er sich eine Träne raus, für alle die die Invasoren finanzieren, hat er aber kein Mitleid.

  93. @ 103 ridgleylisp

    Na, wenn der von Ihrer dödeligen Kleinschreibung erfährt wird wohl nix davon!

    in zukunft werd ich noch kleiner schreiben, um dich zu ärgern.

    ist ja auch irgendwo eine neurose sich an kleinschreibung statt an inhalten aufzureiben. hab ich bisher !leider! so nur bei pi-news erlebt.

  94. Und der diesjährige „Oscar“ für den besten Hauptdarsteller, den besten Nebendarsteller, die beste schauspielerische Leistung, das beste Drehbuch, die besten visuellen Effekte, das beste Szenenbild und auch der „Sonder-Oscar“ für die beste Kopie des norkoreanischen Propaganda-Fernsehens geht an … CLAUS KLEBER !!!

  95. Widerspruch, Kewil. Herr Kleber ist kein alter Esel, – Herr Kleber ist ein Atlantik-Brücken Mitglied und setzt deren Vorgaben und Weisungen um.

  96. #115 Lasse Samenstroem (13. Aug 2015 18:56)
    @

    ist ja auch irgendwo eine neurose sich an kleinschreibung statt an inhalten aufzureiben. hab ich bisher !leider! so nur bei pi-news erlebt.
    —————————————————-

    Das unterscheidet PI wohl von den Deutsch-toleranten Hippie-Blogs!

  97. Der klebrige Klaus sieht ohnehin schon länger so aus, als habe er einen Schlaganfall erlitten.

    Der Unsinn, den er verzapft, könnte damit zu tun haben.

  98. Der Busfahrer ist bald kuriert. Wenn er mal versucht, die Fahrscheine der nächsten Asylantengruppe zu kontrollieren, die nicht mit Betreuerinnen unterwegs ist, wird er schon merken, was dann mit ihm und seinem Bus passiert.
    Aber wahrscheinlich kontrollieren die das in Erlangen auch schon nicht mehr (Hamburg lässt grüßen).

  99. Vielleicht könnte man die öffentlichen Heulsusen, den klebrigen Claus und der Vorgauckler aus Bellevue, zusammen die Nachrichten vorlesen lassen.

    Hoffentlich ist mein Fernseher dann wasserdicht …

  100. #123 Heisenberg73 (13. Aug 2015 20:18)

    Man sieht ihm seine „linkslastigkeit“ schon am Gesicht an.

    Wobei ich nicht mal glaube, dass er besonders links ist. Der weiß nur, was er schnattern muß, um viel Geld zu kassieren. Für mich ein eitler,glatter Karrierist.

  101. Als ich den Bericht über den edlen Busfahrer und Klebers Reaktion gesehen habe, musste ich auch weinen … vom vielen Kotzen!

  102. Erbärmlicher Sozialkitsch. Ob Kleber auch heulen würde, wenn ein Busfahrer erzählen würde, wie oft er schon von Migranten angepöbelt oder angegriffen wurde?

    Ich sage das wirklich sehr selten, aber in solchen Momenten schäme ich mich für mein Land.

  103. Schon peinlich bzw. witzig, wenn Leute von ihrer eigenen vermeintlichen Güte so gerührt sind, dass sie heulen müssen…

  104. Mich macht die gesamte Situation zunehmend depressiver. Wie soll das weitergehen? Was passiert, wenn die letzte Kaserne, die letzte Turnhalle, die letzte Wiese voll ist? Wie soll es gehen, auch nur die Hälfte dieser Leute einigermassen zeitnah wieder abzuschieben? Was ist, wenn die sich alle zusammenrotten und uns nieder trampeln? Die haben doch nichts, gar nichts zu verlieren…wir dagegen sehr wohl. Jeden Tag neue furchterregende Nachrichten…kein Licht am Ende des Tunnels. Wie können die uns das antun. Ist das der Dank dafür, dass wir blöden Deutscehn alles, aber auch wirklich alles derletzten Jahre mehr oder weniger klaglos hingenommen haben? Ich begreife es nicht. WAS steckt hinter dieser absolut bizarren und in jeder Weise widersinnigen Idee? Ich bin so froh, dass es PI gibt, muss mich aber auch schützen….jeden Tag hier zu lesen bedeutet eine echte gesundheitliche Herausforderung…

  105. #124 match90 (13. Aug 2015 20:52)
    Der Busfahrer ist bald kuriert. Wenn er mal versucht, die Fahrscheine der nächsten Asylantengruppe zu kontrollieren, die nicht mit Betreuerinnen unterwegs ist, wird er schon merken, was dann mit ihm und seinem Bus passiert.
    ——————————————————

    Dann kann er vielleicht noch von Glück sprechen wenn er von den niedlichen INVASOREN nur zusammengeschlagen wird. Ist ja schon oft genug passiert.

  106. Na bei 600.000 EUR GEZ-Jahresgehalt kann man auch mal ein Tränchen für die Armen und Entrechteten dieser Welt erübrigen.

  107. Das mit dem fast heulenden Kleber Clausi hatte ich doch gestern schon gemeldet:

    #5 lorbas (12. Aug 2015 22:14)

    Wollt ihr die totale Bunte Republik?

    Mir fehlen die Worte.

    Die Propaganda läuft auf Hochtouren. Eben im Heute-Journal, der klebrige 600.000Euro ( https://globalewelt.files.wordpress.com/2013/11/zdf-kleber.jpg?w=500&h=400 ) Clausi, erzählt eine „reale“ Geschichte aus dem bunten Deutschland und von einem Busfahrer der Flüchtlinge die in seinem Bus sitzen und in das örtliche Schwimmbad möchten, auf englisch mit herzlich Willkommen in meinem land begrüsst.
    Claus Kleber ist vor „Rührung“ kurz vor dem heulen, er kann kaum noch weitersprechen…

    Unfassbar!!!!!!!!!!!!!!!!

    http://www.pi-news.net/2015/08/wollt-ihr-die-totale-bunte-republik/#comment-3018765

  108. #134 Heisenberg73 (13. Aug 2015 22:24)
    Bei dem Bild hatte ich mich eher gefragt, seit wann Mongoloide einen Busführerschein bekommen.

    Inklusion ❗

    Übrigens, der Klebrige mit den Krokodilstränen hat sich auch noch verplappert. Nach der PR-Aktion (siehe# 18 und #41 u.a.) Busfahrerstory übergibt er an Gundula Gause für „Nachrichten aus der realen Welt“.

    https://de.nachrichten.yahoo.com/claus-kleber-k%C3%A4mpft-im-%E2%80%9Eheute-journal%E2%80%9C-mit-den-tr%C3%A4nen-101428400.html

  109. Ansage an Til Schweiger und sein Asylanten Thema
    https://www.youtube.com/watch?v=tCmVZKmMbOY
    sehenswert-
    1000 Flüchtlinge pro Tag kommen in NRW an., das sind 7000 Flüchtlinge pro woche. Til Schweiger macht daraus eine Sommerloch PR und behauptet auch noch dass das gut wäre. Was soll daran gut sein ? Dass 500 Beamte im Ruhestand aktiviert werden müssen, damit die Helfen ! Til Schweiger behauptet, dass er alles Beantwortet, ob er auch eine Video Ansage Beantwortet, werden wir alle Sehen ! Dieses ist eine Ansage an Til Schweiger, der diese Asylanten Frage mal Beantworten soll !

  110. Das ZDF verlautbart, dass ab dem 15.Aug. 2015
    eine ganz neue Ära des Nachrichtenwesens
    angebrochen sei. Entsprechend des grossen
    Event- und Konsens-Bedürfnis´ der jungen Generation hat es eine mutige Abkehr von den nüchternen, eher trockenen und irgendwie ungesunden Hans Joachim Friederichs Doktrien gegeben. Ab nun werden vom Vorleser neben den Nachrichten auch noch die damit Verbundenen objektiven Emotionen übermittelt.
    Klaus Kleber empfiehlt sich, nun 5 mal in der Woche „die aktuelle Kamera heute“ im Dialekt
    des Sterbenden Schwans aufzuführen.
    Man verspricht sich dadurch eine grössere Akzeptanz der Inhalte. Nicht nur bei Frauen, sondern auch bei den ganz jungen Menschen.

  111. Ein deutscher HartzIV-Empfänger muss bei jedem Besuch auf dem Arbeitsamt seinen Ausweis vorzeigen – dazu ist er natürlich, wie alle deutschen Staatsbürger, verpflichtet, stets einen aktuellen Ausweis (Perso oder Pass) zu besitzen.
    Die Passämter wiederum verlangen, selbst wenn der alte Ausweis und alle bisherigen Meldedaten im PC vorhanden sind, neuerdings zusätzlich einmalig die Vorlage der Geburtsurkunde. Außerdem ist ein biometrisches Foto Pflicht, über das man elektronisch erfasst werden kann und das für alle entsprechenden Stellen online abrufbar gemacht wird. Für den Reisepass muss man sogar die Fingerabdrücke abgeben, beim Perso wird man darum „gebeten“.

    Übrigens: Selbst wenn ein gebürtiger US-Amerikaner auf Geschäftsreise nach Deutschland kommt, wird er am Flughafen direkt zurück geschickt, wenn sein US-Reisepass auch nur einen Tag abgelaufen ist. Egal ob das Dokument ansonsten in Ordnung ist, derjenige damit auch früher bereits mehrfach eingereist war, er nirgendwo negativ aufgefallen ist und über ein Rückflugticket verfügt. Keine Chance, der muss auf eigene Kosten zurückfliegen, sich einen neuen Pass besorgen und wieder herfliegen.

    Dagegen kann jeder schwarzafrikanische Schwerverbrecher, Terrorist etc. ohne irgendwelche Papiere oder auch nur Identitätsangaben nach Deutschland einreisen und sich hier von Anfang an unbewacht frei bewegen, sofern er nur das Zauberwort „Asyl“ sagt. Der bekommt dann auch noch lebenslange Vollversorgung und Rundumbetreuung, gerne mehrfach unter div. Alias-Angaben.

    In Deutschland regiert der blanke Wahnsinn.

  112. Ich wollt’s mir eigentlich nicht anschauen. Es gibt schon zu viele schreckliche Anblicke, mit denen man jeden Tag konfrontiert wird.

    Aber all die tollen Kommentare auf PI machen mich jetzt doch neugierig.

  113. Dieser aufrechte Nachrichtensprecher heult doch nur, weil er mit vorgehaltener Pistole (im Bild nicht sichtbar) von seinem Regisseur dazu gezwungen wurde. Da bin ich mir ganz sicher. Das sind Tränen der Verzweiflung auf Grund des Verlusts journalistischer Unabhängigkeit

  114. Einer der hochbezahltesten Edelstricher der zwangsfinanzierten staatlichen Meinungsindustrie zeigt einfach Gefühl!
    Beifall aus allen Rohren und die Tendenz der Kommentare und der Debatte spricht einmütig für Kleber:

    „Die Emotion war echt!“

    Einfach nur DANKE!
    DANKE, Claus – für deine Tränen.
    Bei all den islamischen Anschlägen der letzten Jahre, bei Folterungen und Morden (von denen sie dich haben berichten lassen) hast du tapfer die Fassung behalten können – aber hier:

    Ein weisser deutscher Mann weint – stellvertretend für die Deutschen, für uns alle, ja, für die ganze Welt!

    Nochmals: DANKE!

    (Ich dachte bislang, „Das Heerlager der Heiligen“ wäre auch in Bezug auf die Manipulierbarkeit der Massen überzeichnet.)

  115. #72 Babieca

    Ich hab‘ da auch noch was. Weitere besorgniserregende Fälle:

    U-Boot-Kapitän auf Tauchstation: „Ich leide an Klaustrophobie!“ heul schluchz

    Bergsteiger auf dem Gipfel: „Ich hab‘ Höhenangst!“ wein grein

    Sanitäter am Unfallort: „Ich kann kein Blut sehen!“ kreisch schrei

    Türsteher bei der Türkendisco: „Ich bin so schüchtern!“ schluck wein

    Nachtarbeiter auf dem Weg zur Arbeit: „Ich fürchte mich im Dunkeln!“ bibber trän

    Jäger auf dem Hochstand: „Aber das ist die Mutter von Bambi!“ rotz heul

    Rettungsschwimmer am Ufer: „Ich bin wasserscheu!“ schauder zitter

    Feuerwehrmann am Einsatzort: Meine Rauchallergie!“ röchel hust

    Rockstar auf der Open-Air-Bühne: „Ich bin absolut lärmempfindlich!“ seufz stöhn

    Eskimo im Schnee: „Mir ist kalt!“ schnief schnüff

    Käpt’n Iglo auf seinem Kutter: „Ich mag keinen Fisch!“ kotz würg

    Mr. Spock trifft Fatima Roth: „Das ist gar nicht faszinierend!“ fröstel

    Der Führer im letzten Gefecht: „Die Ställung issst zu halllten! Dasss issst ain Befählll!! Kainer hörrrt mährrr auf mich!“ trän kuller

  116. Kindergärtnerin in der Spielgruppe: „Ich hasse Kinder!“ tob brüll

    Pfarrer auf der Kanzel: „Eigentlich bin ich Atheist!“ grins

    Metzger im Schlachthaus: „Ich bin Vegetarier!“ würg

  117. „Santa Claus“ Kleber verkleistert die Gehirne von Millionen gutmenschelnder Blödmichel. Was für eine peinliche Figur. Karrt der Busfahrer eventuell neben „Räffjutschiess“ auch gerne Antifanten zur nächsten Gegen-Rächtz-Demo?

    DAS HIER hätte ich als Busfahrer den „Flüchtlingen“ vorgespielt (per Außensprechanlage):

    https://www.youtube.com/watch?v=2Yy32lN5sD0

    …und DAS HIER ist Claus Kleber gewidmet:
    https://www.youtube.com/watch?v=fymfO7pUWv0

    Viel Vergnügen!

  118. „… es kann manchmal so einfach sein“…

    Schön und gut – nur wirden damit diese Flüchtlingsproblematik in keinster Weise angegangen. Wieviele Millionen, zig-Millionen, oder gar hundert-Millionen müssen noch kommen, bis Herr Kleber, die SPD, die CDU und all die anderen Traumtänzer sagen „so geht das nicht weiter“. Klar – das wird nie kommen, vorher läßt man dieses Land kaputtgehen, nur damit man „bunt“ geblieben ist. Und noch was Herr Kleber und Co.: Diese Politik des Willkommenheißens und der offenen Grenzen fhren für Deutschland, Europa und Afrika zu einer lose-lose Situation. In Afrika wird so gar nichts besser. Aber das kommt diesen „Bunt“-Deppen nicht über die Lippen, das ist verpöhnt.

  119. #98 media-watch (13. Aug 2015 17:44)
    „Niemand haftet mehr in unserem Land für irgendetwas“

    Genau das ist es, was die (übriggebliebenen) Deutschen an diesem Land verzweifeln lässt.

    Insbesondere haftet nicht einmal der „Rechtsstaat“, wie z.B. § 7 Abs. 3 StrEG (25 Euro für jeden Tag unschuldig in Haft sind eine Beleidigung). Die Reform zieht sich hin …….

    Dies gilt für Deutsche.

    Wenn ich ein Wirtschaftsreisender wäre, würde ich die (überforderte) deutsche Kommune verklagen, weil ich im Zelt hatte übernachten müssen und man mir darüber hinaus mein gewohntes Kichererbsenragout nicht vorsetzen konnte.

    So nach vorläufiger Einschätzung könnte eine auf § 839 BGB gegen den zuständigen Beamten gestützte Klage in diesem merkwürdigen Land sogar Aussicht auf Erfolg haben.

    Also auf die Plätze fertig los: Alle Wirtschaftsreisenden, denen die Zeltunterkunft nicht zusagt, ab ins Hotel und dann die Klage absetzen. Genügend hilfsbereite Organisationen (die gern in Vorleistung gehen) und moralisch verkommene Anwälte (die so ein Ding auf PKH durchziehen) gibt es genügend.

    Armes Deutschland. D ist das was wir aus ihm gemacht haben. Oder was wir geduldet haben.

Comments are closed.