imageIch hole die FAZ aus dem Briefkasten, es ist wieder ein heißer Tag im Sahara-Sommer im Jahr 2015. Mein Blick fällt auf eine der Überschriften der Titelseite: „Gewerkschaft der Polizei fordert Grenzkontrollen“. Das ist schon längst notwendig, ja überfällig, denke ich. Dann lese ich beim Frühstück den Text zu dem Artikel. Der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft wird zitiert mit der Äußerung: „Polizeilich gesehen, wäre ein Zurück zu Grenzkontrollen die beste aller Maßnahmen“. Politisch gesehen natürlich auch, denke ich und lese weiter, dass der Vorschlag des Polizeigewerkschafters von dem innenpolitischen Sprecher der Grünen-Fraktion im Bundestag, Volker Beck, „scharf kritisiert“ wird. „Die Gewerkschaft solle sich für bessere Kooperation einsetzen, nicht für das Schüren von Angst und Ressentiments und die Rückkehr zu nationalstaatlichem Denken“.

(Von Wolfgang Hübner, Frankfurt)

Mal abgesehen davon, dass dieser Volker Beck gleich nach seiner Parteikollegin Claudia Roth die widerwärtigste Gestalt unter den grünen Politikdarstellern ist, drückt er mit seiner Replik auf den Vorschlag eines jeder rechtspopulistischen Neigung unverdächtigen Gewerkschafters das repräsentative grüne Gedankengut punktgenau aus: Kapitulation vor dem Ansturm der Asylforderer aus aller Welt; Verschweigen der aus diesem Ansturm resultierenden Probleme; Ausblenden der realen Motive vieler Asylforderer; dazu die strikte Ablehnung nationaler, also deutscher Interessen. Noch nicht mal das Denken an und über solche Interessen soll erlaubt sein.

Es sind die Becks, also die Grünen, die entscheidenden Anteil daran haben, dass der Asylansturm, der tatsächlich eine neue Völkerwanderungsproblematik mit dem Zeug zu einer europäischen Existenzkrise ist, in Deutschland nicht vernünftig diskutiert, geschweige denn gelöst werden kann. Die Grünen sind in etlichen Landesregierungen als Partner beteiligt. In Baden-Württemberg stellen sie sogar den Ministerpräsidenten, in Thüringen hievten sie einen von der Linkspartei in dieses Amt. In Hessen haben sie sich die CDU angelacht, im Bund würden sie sich künftig auch gerne mit Angela Merkel ins Führungsboot der Republik setzen. An der Union würde das wohl kaum scheitern. Das alles hat gerade beim Asylproblem massive, ja dramatische Folgen.

Die Grünen haben damit nämlich sehr wirksame Blockademöglichkeiten, die sie auch maximal nutzen. Sie können fast nach Belieben Entscheidungen, die nicht in ihr ideologisch deformiertes Weltbild passen, verhindern oder zumindest so verwässern, dass sich nichts Wesentliches ändert. Diese Feststellung soll keinesfalls die Feigheit und prinzipienlose Machtgeilheit ihrer jeweiligen Koalitionspartner SPD oder CDU entschuldigen, schon gar nicht beim Megathema Asylansturm. Aber deshalb darf die verhängnisvolle Rolle der Grünen im politischen System Deutschlands nicht verkannt werden.

Die „Flüchtlinge“ sind nur politische Spielmasse der Grünen

In anderen europäischen Staaten, zum Beispiel in Skandinavien, gibt es ebenfalls in den Parlamenten Parteien, die in Asylangelegenheiten sehr großzügig eingestellt sind. Aber diese Staaten sind entweder nicht so mächtig oder so wohlhabend oder so anziehend wie Deutschland. Deswegen kann in keinem anderen Land solcher Schaden angerichtet werden, wie das zwischen Flensburg und Konstanz den Grünen zu verursachen möglich ist. Mit welch fanatischer Engstirnigkeit das geschieht, kann ich in der gleichen Zeitung einige Seiten weiter in einem Bericht über Streit in der rot-grünen Koalition in Hamburg bezüglich des Umgangs mit Flüchtlingen lesen. Demnach bezeichnete die dortige Grünen-Parteivorsitzende namens Anna Gallina den Strom der Asylforderer „als Bereicherung für die Stadt“. Und laut Gallina geht es bei alldem um „eine interkulturelle Öffnung der Gesellschaft“, also um ein volkspädagogisches Projekt.

Diese grüne Politikerin ist noch nicht lange in ihrem Parteiamt, sonst hätte sie sich weniger unverblümt ausgedrückt. Aber das hat den Vorteil, dass sie ehrlich sagt, um was es ihrer Partei geht: Nicht um die Asylforderer, denn die sind nicht gekommen, um die Stadt Hamburg zu bereichern, sondern in vielen Fällen um sich selbst zu bereichern, was ich Ihnen übrigens nicht guten Gewissens verübeln mag. Und diejenigen Flüchtlinge, die tatsächlich in Not um Leib und Leben nach Deutschland gelangt sind, haben das ganz gewiss nicht getan, um bei der „interkulturellen Öffnung“ als Statist in einem grünen Machtprojekt der multikulturellen „Vielfalt“-Zukunftsgesellschaft mitzuwirken.

Nicht für jeden einzelnen Grünen, aber für die Grünen als Partei waren und sind Einwanderer in Wahrheit nichts anderes als eine politische Spielmasse für die potentielle Stärkung der eigenen Bedeutung und Möglichkeiten. Denn so deutsch die Fischers, Trittins, Roths, Becks, Hofreiters und Co. auch selbst sind – alles, was Deutschland weniger deutsch, also auch weniger homogen macht, ist aus der Sicht der von kalkuliertem Selbsthass und hedonistischer Selbstsucht besessenen wohlstandslinken Politikaufsteiger dienlich, um ihr Geschäftsfeld zu erweitern. Dass die Grünen in der expandierenden Flüchtlingsindustrie sowohl ideologisch wie auch ökonomisch größten Einfluss haben, werden zumindest die Ehrlicheren unter ihnen nicht ernsthaft leugnen wollen.

Denn unter den nicht wenigen Profiteuren der Flüchtlingsindustrie haben die Grünen mit ihrer öffentlich wirksamen Vertretung im Bundestag sowie den Landes- und Kommunalparlamenten, in den Amtskirchen, in unzähligen Institutionen und Gremien, vor allem aber ihrer überragend starken Position in den Köpfen und Redaktionen der Medien eine außergewöhnliche Machtstellung. Zwar hat die Partei bei der letzten Bundestagswahl nicht mehr als 8,4 Prozent erreicht, wurde also bei einer Wahlbeteiligung von nur 71 Prozent von weniger als 5 Prozent der wahlberechtigten Deutschen gewählt, und ist damit alles andere als eine Volkspartei. Doch der Einfluss der Grünen geht weit über das Maß heraus, das ihre in der Fläche des ganzen Landes eher bescheidenes Wahlresultat eigentlich möglich machen sollte.

Seite an Seite mit mächtigen ökonomischen Interessen

Das hat mehrere Gründe: Die Grünen sind in den Groß- und Universitätsstädten stark. Hier sitzen die wichtigsten Medien, dort werden künftige Multiplikatoren grüner Ideologie ausgebildet. Was aber noch wichtiger ist: Die Politik der Grünen korrespondiert aufs Beste mit den Interessen der exportorientierten und exportabhängigen deutschen Wirtschaft. Die braucht einerseits das von den Grünen mitdurchgesetzte Disziplinierungsmittel Hartz IV, andererseits aber maximale „Weltoffenheit“ als Waffe im globalen Wettbewerb.

Den großen Konzernen geht es bekanntlich nicht um nationale Interessen, sondern um möglichst willige und billige Arbeitskräfte für das Ziel maximaler Profitabilität, egal woher und auf wessen Kosten. Die Grünen liefern dazu die gewünschten Theorien und Schlagworte wie „Vielfalt“, „interkulturelle Kompetenz“, „Antidiskriminierung“. Wohlfeile Herummäkelei an einzelnen Erscheinungsformen des Schuldenkapitalismus oder grüne Vorlieben wie „Gender Mainstreaming“ oder penetrante Homophilie stören dabei die Chefs in den Unternehmenszentralen wenig. Denn sie wissen, dass die Grünen systemtreu und korrumpierbar sind – allzeit bestens bereit und geeignet zur tätigen Mithilfe bei der Bekämpfung nationaler und sozialer Interessen breiter Bevölkerungsschichten.

Es ist deshalb keineswegs überspitzt, die Partei von Claudia Roth und Volker Beck als deutsches Verhängnis zu charakterisieren. In der aktuellen Asyldebatte wird abermals deutlich, worin diese verhängnisvolle Rolle der Grünen besteht. Es gibt keine Hoffnung auf einen vernünftigen gesellschaftlichen Diskurs zu diesem gar nicht zu überschätzenden Problem, so lange eine die ideologisch Hegemonie innehabende politische und gesellschaftliche Kraft wie die Grünen fast nach Belieben reale Konflikte mit den vielfach erprobten Mitteln von verlogener Moralisierung, skrupelloser Intoleranz und eigensüchtiger Instrumentalisierung zu vereiteln vermag.

Die erwachenden Gegenkräfte in Deutschland müssen sich bewusst sein, wer ihr parteipolitischer Hauptfeind ist. Er wird nur mit größten Anstrengungen und nicht ohne den Einfluss krisenhafter Veränderungen zurückzudrängen und zu schlagen sein. Aber die Grünen sind keineswegs unbesiegbar. Und wenn Deutschland nicht zum extrem unsozialen, zersplitterten Buntistan-Schlachtfeld in der Mitte Europas werden soll, müssen sie besiegt werden.

image_pdfimage_print

 

132 KOMMENTARE

  1. Das grüne Milieu hat sich in Umweltprojekten und in der Asylindustrie exorbitant bereichert. Wo dabei schamlose Korruption im Spiel war, wird herauskommen.

    Ja, es wird herauskommen ! Darauf freue ich mich.

  2. Mal wieder sehr gut Herr Hübner!

    Nur die Rolle der CDU (und auch SPD) ist unterbewertet.
    Denn die CDU muss nicht zu dieser „Einwanderungspolitik“ geprügelt werden.
    Die lassen die Hosen gerne proaktiv herunter.
    Ich prohezeie sollte es 2017 knapp werden holt man sich die Grünen mit ins Boot um noch mehr Schlagseite zu bekommen.

    Nicht umsonst ist der hüstel, hüstel „Flüchtlingsgipfel“ im Herbst.Wieder Zeit um 70.000 Asylanten zu „gewinnen“.

    MfG.

  3. Deutschland ist wie im Fußball der HSV: Mutlos, hilflos, mit einer miserablem Führung, wird einfach überrannt und steigt demnächst ab……

  4. Führende „Grüne“ wie Roth, Özdemir, Fischer, Trittin sind (ebenso wie Merkel) Mitglieder der „Atlantik-Brücke“, die die NWO (US-EU-Diktatur) betreibt und werden von deren Lobbyisten bezahlt. Von daher sind Koalitionen mit der CDU konsequent. Wie die Presse, so sind auch die Parteien gleichgeschaltet – normal für jede Diktatur.

    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41551/1.html
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/fischer-kooperation-mit-den-usa-essentiell/

  5. Ja die grünen Khmer werden wohl ebenfalls,wie in Schweden nach einem Attentat, gegen Rassismus und für Asylschmarotzer demonstrieren lassen und die Opfer sind schneller vergessen,als dass man bis 10 zählen kann…
    Eine insgesamt ekelhafte Mischpoke,die entsorgt gehört,natürlich Politisch….

    „Ein Schelm,der böses dabei denkt…“

  6. Wir werden schon 2016 bei den Landtagswahlen in BaWü in den Genuss der Schwarzgrünen Untergangsallianz kommen.
    Wer hält dagegen?

  7. Mal abgesehen davon, dass dieser Volker Beck gleich nach seiner Parteikollegin Claudia Roth die widerwärtigste Gestalt unter den grünen Politikdarstellern ist,…

    Es gibt leider noch viel mehr widerwärtige Grüne Gestalten:

    „Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt. Da hat man mich der ‚Perversion‘ beschuldigt.“ Daniel Cohn-Bandit, Bürgerkrieg90/Dagegen – Der große Basar, 1975, S. 143

    Geistig Minderbemittelte im Europaparlament

  8. Ich frage mich gerade: Wer hat die Regierungsgewalt in dieser unserer so bunten Republik. Die Grünen? Das wäre mir neu. Also: falscher Adressat!

  9. „Wir wollen euer Land nicht zerstören“……..

    ………Sagte einer der „Flüchtlinge“, die beim Parteitag der Grünen auftraten und für große Emotionen sorgten. Unter Tränen baten die Afrikaner um Hilfe und Unterstützung. Bei den Grünen sind sie da völlig richtig, handelt es sich hier doch um einen klassischen Migrantenhilfsverein. Das die Grünen den Hut rumgehen ließen, um selbstlos aktive Hilfe zu zeigen, ist allerdings ein Gerücht. Sie wollen sich dafür einsetzen, dass der Steuerzahler das linke Gutmenschentum finanziert.
    Was aber haben eigentlich diese „Flüchtlinge“ bei den Grünen zu suchen, woher wussten sie, wo diese Leute tagen und wie man dort hineinkommt? Ganz einfach, die Grünen instrumentalisieren die aktuelle Flüchtlingsdiskussion, sie spielen sich mal wieder als Moralapostel auf.

  10. #8 George Orwell (14. Aug 2015 22:26)

    Führende „Grüne“ wie Roth, Özdemir, Fischer, Trittin sind (ebenso wie Merkel) Mitglieder der „Atlantik-Brücke“, die die NWO (US-EU-Diktatur) betreibt und werden von deren Lobbyisten bezahlt. Von daher sind Koalitionen mit der CDU konsequent. Wie die Presse, so sind auch die Parteien gleichgeschaltet – normal für jede Diktatur.

    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41551/1.html
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/fischer-kooperation-mit-den-usa-essentiell/
    —————–
    Nicht umsonst hieß „Joschka“ seinerzeit „Albrights Schoßhündchen“!

  11. Ist das Bild oben aus der Neuverfilmung von „King Kong und die weiße Frau“?

    Starring:

    Idi Amin-Vegan
    Claudia Fatima Roth

  12. #10 PSI
    Das Gruppenbild da oben mit CR – sind das ihre Lover?

    Selbst ein Illegaler hat Stolz 😉

    Die Herren hatten sich wahrscheinlich das „Empfangskomitee“ ganz anders vorgestellt – wenn die nicht mal vor Schreck wieder abreisen 😀

  13. #13 a_l_b_e_r_i_c_h (14. Aug 2015 22:29)

    Ich frage mich gerade: Wer hat die Regierungsgewalt in dieser unserer so bunten Republik. Die Grünen? Das wäre mir neu. Also: falscher Adressat!
    —————
    Die Regierungsgewalt haben sie nicht, aber seit vielen Jahren die Meinungshoheit. Und die ist entscheidend in dieser Medienrepublik!

    Dazu eine alte Aussage Trittins, sinngemäß: Es kommt nicht auf die Stimmenmehrheit an, sondern auf die Meinungshoheit!

  14. Promotionsthema im Fachbereich Rechtswissenschaften der Universität Santiago de Chile vom Juli 2035:

    „Ansätze für die Einführung eines Grünenstrafrechts“

    Die Stelle ist unbefristet, Juristen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

  15. #19 PSI (14. Aug 2015 22:45)
    #13 a_l_b_e_r_i_c_h (14. Aug 2015 22:29)

    Die linksgrünen Faschisten regieren aus der Opposition heraus!

  16. #20 Eurabier (14. Aug 2015 22:47)

    Promotionsthema im Fachbereich Rechtswissenschaften der Universität Santiago de Chile vom Juli 2035:

    „Ansätze für die Einführung eines Grünenstrafrechts“

    Die Stelle ist unbefristet, Juristen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
    —————–
    Grünenstrafrecht? – Also, ich bin schon dafür, dass die Grünen extra bestraft werden! 🙂

  17. # 8 George Orwell

    Sie nennen die erklärten Deutschlandvernichter.

    Und diese Leute werden nicht in Schande vom Hof gejagt, sondern gewählt und hofiert.

    Wie kam die Roth als 7. Vize in den BT-Vorstand?

    Was will der Berufsschwule Beck eigentlich? Ich kenne Schwule, die sich von dieser Figur peinlich berührt fühlen, geschweige dass sie Islamisierung toll finden.

  18. #13 a_l_b_e_r_i_c_h (14. Aug 2015 22:29)

    Ich frage mich gerade: Wer hat die Regierungsgewalt in dieser unserer so bunten Republik. Die Grünen? Das wäre mir neu. Also: falscher Adressat!

    Es vergeht kaum eine Tagesschau in der nicht ein Mitglied der Grün_Innen zu Wort kommt.
    Vergangene Woche war es an drei aufeinanderfolgenden Abenden immer Konstantin von Notz von B`90/Die Kinderf… freunde der zu den verschiedensten Themen seine Kotze absondern durfte.

    Ich kann mich gar nicht mehr entsinnen wann das letzte Mal ein Politiker von der Alternative für Deutschland (AfD) zu Wort kam.

  19. Die erwachenden Gegenkräfte in Deutschland müssen sich bewusst sein, wer ihr parteipolitischer Hauptfeind ist.

    Nun, die Grünen sind nur die nützlichen / gekauften Idioten der Wirtschaftslobby.
    Die Wirtschaftslobby nutzt die grüne Ideologie als Tarnung für Globalismus (= modernes Mittel der Gewinnmaximierung), weil Linksgrüne / Gutmenschen und auch viele normale Menschen mit dieser Ideologie gut getäuscht werden können.
    Für die Unterstützung in Kernfragen (Globalismus) haben Linksgrüne die Narrenfreiheit (sexuelle Perversionen usw.).
    (LINKS)GRÜNE SIND SO STARK, WEIL HINTER IHNEN DIE WIRTSCHAFTSLOBBY STEHT.

    Wenn es gelingen würde, die Wirtschaft zu überzeugen, die selbstmörderische Masseneinwanderung zu beenden z.B. im Austausch für massive Steuersenkungen,
    dann wird die Wirtschaft die Grünen fallen lassen und sie werden selbst in Bedeutungslosigkeit verschwinden.
    Denn ohne Unterstützung der Wirtschaft sind sie nur ein Haufen der perversen Idioten.

    Und über Lügenmedien braucht man sich überhaupt keine Gedanken machen – das sind die Huren, die auf Befehl sofort anders berichten werden.

  20. „Für den Wahlwerbespot sind auschlisslich die Parteien verantwortlich……“
    Danke für die Infos

  21. Ich verachte nicht den Neger, der sich hier nur abholt, was ihm hingehalten wird.

    Ich verachte aber die „deutschen“ Politiker und Gutmenschen, die ihn hergelockt haben.

  22. Politische Spielmasse, das wäre nicht so schlimm. Aber wenn nur ein Teil von den bald eine Million junger Männer mobilisiert wird…

    „Vom 21. bis 23. August findet in Hannover eine Refugee-Konferenz statt, zu dem das „Refugee Protest Camp Hannover“ in Zusammenarbeit mit „Lampedusa in Hamburg“, „Refugee Movement Berlin“ und der „Refugee Bus Tour“ einladen.“

    Flüchtlinge sind Gewaltbereit wenn es darum geht ihre Interessen durchzusetzen. Leider tun sie das nicht in ihrem Heimatland sondern hier. Und in den nächsten Tagen kann sich entscheiden wohin die Reise geht.

  23. #13 a_l_b_e_r_i_c_h (14. Aug 2015 22:29)
    Ich frage mich gerade: Wer hat die Regierungsgewalt in dieser unserer so bunten Republik. Die Grünen? Das wäre mir neu. Also: falscher Adressat!
    ————–
    Hallo, alberich
    anbei die eigentlichen Beherrscher dieser elenden Bananenrepublik namens „Schland“:
    Journaille Was Journalisten wählen
    Mittwoch, 03.07.2013, 00:00 • • von FOCUS-MONEY-Chefredakteur Frank Pöpsel
    Meinungsforschung einmal anders: Im Auftrag des Deutschen Fachjournalistenverbands befragte Margreth Lünenborg, Professorin an der Freien Universität Berlin, Politikjournalisten nach deren Einstellung zur deutschen Parteienlandschaft….
    Ergebnis: 36,1 Prozent stehen keiner Partei nahe. Danach folgen mit 26,9 Prozent die Grünen, 15,5 Prozent die SPD, 9,0 Prozent die CDU/CSU und 7,4 Prozent die FDP. Bei einer Wahl, bei der die Unparteiischen als Nichtwähler zu Hause blieben, ergäbe sich somit folgende Stimmverteilung: Grüne 42 Prozent, SPD 24 Prozent, CDU/CSU 14 Prozent, FDP zwölf Prozent, Linke sieben Prozent. Die Kollegen votieren also mit einer satten Zweidrittelmehrheit für die neue Bundeskanzlerin Claudia Roth und wählen die SPD als Juniorpartner in einer grün-roten Koalition.

    Und jetzt zur Themenforschung: Welche Inhalte stehen derzeit sowohl in der Berichterstattung als auch in den Wahlprogrammen nahezu aller politischen Parteien ganz oben? „Soziale Gerechtigkeit“, „Mindestlohn“, „Energiewende“, „Mietpreisbremse“, „Finanzmarktkontrolle“, „Klimaschutz“ . . .

    Wer eine positive Presse haben will, diese Vermutung liegt nahe, muss sich den Einstellungen der Journalisten anpassen. Oder glauben Sie, ein Politiker könnte heute mit der Forderung nach „Förderung des Wirtschaftswachstums“, „niedrigeren Steuern“, „Senkung der Sozialabgaben“, „Wahrung des Bankgeheimnisses“ oder gar „Stärkung der Aktionärskultur“ Applaus in den Medien sammeln? Wohl kaum.

    Hans Martin Kepplinger, Professor für Empirische Kommunikationsforschung am Institut für Publizistik der Universität Mainz, hat untersucht, wie Journalisten in Deutschland Themen aufbereiten. Am Beispiel der Reaktorkatastrophe von Fukushima nahm er die publizistische Aufbereitung in Presse und Fernsehen unter die Lupe. Dabei verglich er die Länder Deutschland, Frankreich, Schweiz und England.

    Was er herausfand: 1. Deutsche Medien berichteten über die Katastrophe in Japan wesentlich intensiver als die Medien anderer Länder. 2. Sie haben schon am dritten Tag intensiv die Bedeutung der Reaktorkatastrophe in Japan für die Kernenergie in Deutschland dargestellt – ein Thema, das in England und Frankreich kaum eine Rolle spielte. 3. Bei fast allen Medien bestand ein Zusammenhang zwischen den wertenden Aussagen der Journalisten und den Urteilen der zitierten Experten. So wurden beispielsweise die negativen Aussagen der Journalisten in der „Süddeutschen Zeitung“ von negativen Expertenaussagen begleitet.

    Sein Fazit: „Weil die Kernkraftwerke in den vier Ländern ähnliche Sicherheitsstandards besitzen, die Entfernung zur Gefahrenquelle in Japan ähnlich groß ist und die Gefahr eines Tsunami ähnlich unwahrscheinlich, kann man die Unterschiede nicht durch die berichtete Realität erklären.“ Das Beispiel zeige vielmehr, so Kepplinger, dass es einen engen Zusammenhang zwischen parteipolitischer Präferenz und scheinbar objektiver Berichterstattung gibt. So wurde etwa die Besonderheit – das Zusammenwirken von Erdbeben und Tsunami – nur selten erwähnt.

    „Ein guter Journalist ist einer, der sich mit keiner Sache gemein macht – auch nicht mit einer guten“, meinte einmal der verstorbene „Tagesthemen“-Moderator Hanns Joachim Friedrichs. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Ihr Frank Pöpsel

    http://www.focus.de/finanzen/news/money-inside-was-journalisten-waehlen_aid_1032835.html

    Noch Fragen??

  24. Wer hat Lust,
    neben dem Abschiebelager für Zigeuner zu wohnen?

    http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/abschiebelager-bamberg-profitiert_393287

    Abschiebelager: Bamberg profitiert

    BAMBERG/ BAYREUTH. Der Vertrag ist perfekt: Die Stadt Bamberg stellt dem Freistaat Bayern für die nächsten zehn Jahre einen Teil der ehemaligen US-Kaserne Flynn-Housing Area für ein Abschiebezentrum von Flüchtlingen aus dem West-Balkan zur Verfügung. Bamberg profitiert von diesem Abkommen, weil in der leerstehende US-Kaserne schneller Wohnraum entstehen kann.

    Die Dauer des Vertrages (für die nächsten zehn Jahre) verrät uns, was die Politik plant.

  25. 19.#19 PSI (14. Aug 2015 22:45)
    #13 a_l_b_e_r_i_c_h (14. Aug 2015 22:29)

    Ich frage mich gerade: Wer hat die Regierungsgewalt in dieser unserer so bunten Republik. Die Grünen? Das wäre mir neu. Also: falscher Adressat!
    —————
    Die Regierungsgewalt haben sie nicht, aber seit vielen Jahren die Meinungshoheit. Und die ist entscheidend in dieser Medienrepublik!

    Dazu eine alte Aussage Trittins, sinngemäß: Es kommt nicht auf die Stimmenmehrheit an, sondern auf die Meinungshoheit!

    Das ist zutreffend, aber auch klar wie Kloßbrühe, dass hier grüne Ideologen im Vorteil sind, da die Union unter Merkel ja gar keinen Versuch unternimmt, die Meinungshoheit zu erobern bzw. zurückzuerobern. Wie auch, wenn man gar keine Meinung hat und ganz bewusst für eine geballte Ladung Nichts steht! Dieses weltanschauliche Vakuum ist ja gerade das – so verhängnisvolle Credo Merkels. Ich spreche der CDU und auch der biegsamen Seehofer-CSU eine gehörige Mitschuld daran zu, dass grüne Deutschlandhasser dermaßen den (Un)geist dieser Republik bestimmen können. CDU/CSU haben bewusst jeglicher Weltanschauung abgeschworen und wollen alles, nur keine konservativen Parteien mehr sein. Stattdessen faselt man diesen halbseidenen Unfug von der „modernen Großstadtpartei“. Dem linksgrünen Meinungsdiktat könnte aber nur eine dezidiert rechtsbürgerliche, patriotische politische Kraft etwas entgegensetzen, die eine klare weltanschauliche Grundlage besitzt, deutsche Interessen zu formulieren bereit ist und im Übrigen den gesunden Menschenverstand zu ihrem Leitprinzip erhebt, nicht diese angeschwulte Merkel-Union mit den Altmeiers, Taubers und Spahns, deren Weltanschauung darin besteht, keine Weltanschauung zu haben und einfach die Weisungen ihrer Chefin auszuführen. Ich stimme im Übrigen der Bewertung von Alberta Anders zu (#6 Alberta Anders, 14. Aug 2015 22:23) zu: Prinzipiell gut – wie alle Hübner-Artikel -, jedoch den Anteil der Unionsparteien an dem Ungemach, das gerade über uns hereinbricht, einen Tick zu verharmlosend darstellend.

  26. Stimmung in Schweden kippt nach IKEA Massaker. Motiv nun bekannt: Abschiebung

    Nach den Morden bei Ikea zeichnet sich nun eine Wende der sonst zurückhaltenden Berichterstattung der schwedischen Medien ab. Dafür sprach sich der Kommentator von „Svenska Dagbladet“, Per Gudmundson über Twitter ausdrücklich aus: „Ich will, dass mehr über den Ursprung berichtet wird. Nationalität, Kultur und Religion sind ein bedeutender Faktor bei dieser Art von Gewalt.“
    http://www.fr-online.de/flucht-und-zuwanderung/fluechtlinge-schweden-droht-rechtsruck,24931854,31471214,view,asFirstTeaser.html

  27. Die Politik der Grünen korrespondiert aufs Beste mit den Interessen der exportorientierten und exportabhängigen deutschen Wirtschaft.

    Dass die Grünen dem globalistischen Großkapital dienen, ist klar.
    Erstaunlich ist nur, dass die „Eliten“ solche widerliche Clowns, die nur Brechreiz erregen, beschäftigen.
    Volker B., Claudia R., Marieluise B. usw. – die kann man ohne Kotzen nicht einmal anschauen, geschweige zu hören.

    Aber wie die „Eliten“ so auch die Lakaien.

  28. Wer hat Lust,
    neben dem Abschiebelager für Zigeuner zu wohnen?

    http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/abschiebelager-bamberg-profitiert_393287

    Abschiebelager: Bamberg profitiert

    BAMBERG/ BAYREUTH. Der Vertrag ist perfekt: Die Stadt Bamberg stellt dem Freistaat Bayern für die nächsten zehn Jahre einen Teil der ehemaligen US-Kaserne Flynn-Housing Area für ein Abschiebezentrum von Flüchtlingen aus dem West-Balkan zur Verfügung. Bamberg profitiert von diesem Abkommen, weil in der leerstehende US-Kaserne schneller Wohnraum entstehen kann.

    Die Dauer des Vertrages (für die nächsten zehn Jahre) verrät uns, was die Politik vorhat.

  29. „Die Grünen sind in etlichen Landesregierungen als Partner beteiligt. In Baden-Württemberg stellen sie sogar den Ministerpräsidenten.“

    —-
    Aber nicht mehr lange. Und das Beste daran: Kretsche weiß es schon selber.

  30. Dieser erfolglose Studienabbrecher Beck, der sich dauernd anmaßt, juristische Sachverhalte zu „kritisieren“, bekäme in der freien Wirtschaft doch höchstens nen Job als Parkplatzkehrer! Ein Sammelbecken gescheiterter Existenzen ist das- wenn die Theaterwissenschaftenabbrecherin sich schämt und der Kunstwissenschaftenabbrecher Beck „kritisiert“, muss ich in meine Tüte atmen. Wo ich nicht sicher bin: wissen die GrünInnen, wem sie da in die Hände spielen? Systematisch werden Gesetze pervertiert, um billige Lohnsklaven zu bekommen: Bafög für Asylbetrüger hier, Arbeitsplätze für Asylanten im Hotel dort. Bei 5 Millionen Arbeitslosen(wenn man die Betrügereien der Statistik rausnimmt). widerliches Regime!

  31. Es wird immer wieder darüber gefaselt, daß die NPD nun endlich verboten werden sollte.

    Dann aber bitte auch grünen Faschisten von Bündnis 90 / Die Kinderschänder. Wenn schon, denn schon.

  32. #36 Schüfeli

    Die Politik plant nie kurzfristig, mittelfristig sieht nach aussen aus, langfristig sollen wir nichts erfahren.
    Voll großzügig so eine Kaserne zu stellen, haben doch die US schon damals dem Balkan die helfende Hand ausgestreckt (s. Kosovo)

    #38 BenniS (14. Aug 2015 23:44)

    Traurig, dass Logik und Vernunft an der Stelle nicht weiter helfen 🙁

  33. @ #13 a_l_b_e_r_i_c_h (14. Aug 2015 22:29)

    Ich frage mich gerade: Wer hat die Regierungsgewalt in dieser unserer so bunten Republik. Die Grünen? Das wäre mir neu. Also: falscher Adressat!

    Falsch gedacht! Das Problem mit der Grünen Pest hat nicht allein etwas mit formeller Regierungsgewalt zu tun.

    Diese Pest sorgt auch ohne Regierungsgewalt für großen Schaden in der BRD und gehört ausgerottet.

  34. In den heutigen Tagesnachrichten hat Gregor Gysi die Lüge vom Kriegsflüchtling, wohl eher unbewusst auffliegen lassen. Es ging wie folgt vonstatten:

    In einem Interview kritisierte er die Pläne des Innenministers die Pläne, die Geldleistungen für Asylbewerber herab zu setzen und mehr Sachleistungen auszugeben. Gysi bezeichnete die Maßnahme als völlig illusorisch, wenn man meinte damit Flüchtlinge abschrecken zu können, denn so Gysi, die Lebensverhältnisse auf der Welt seien so ungleich, dass doch noch immer welche kommen werden. So So es geht also nicht um Kriegsflüchtline sondern wie alle normal denkenden Menschen es schon längst wisse, um solche die nur wegen der wirtschaftlichen Vorteile hier her nach Deutschland kommen, statt sich um die Stabilisierung und den Aufbau ihrer eigenen Heimatländer zu kümmern.

    Dass es ausgerechnet Gysi sein wird, der die Lüge vom Heer Millionen Verfolgten und traumatisierter durch Folter geschundener Menschen auffliegen lässt, hätte ich jetzt allerdings nicht gedacht, aber im Interview hat er selbst als Linker es ausgesprochen, dass Ungleiche Lebensverhältnisse der Hauptgrund dafür sind weshalb Deutschland diese Invasion erlebt, und nicht irgendwelche Kriege in Afrika von denen bisher noch niemand berichtet hat, weil es dort schlicht und ergreifend keinen Krieg gibt.

  35. Interessante Zugeständnisse:
    jetzt gibt es keine Balkan-Zigeuner mehr –
    alle sind zu syrischen Kriegsflüchtlingen mutiert.

    http://www.welt.de/print/welt_kompakt/berlin/article145058704/Wieder-Chaos-in-Moabit.html

    Wieder Chaos in Moabit

    Allerdings sagen fast alle Flüchtlinge vor der Aufnahmestelle, dass sie aus dem Bürgerkriegsland kämen.

    Kaum jemand gibt sich als Asylsuchender aus den Balkanstaaten zu erkennen, die eine schlechtere Chance haben, ein Bleibetrecht in Deutschland zu erhalten…

    Aus Sicht der Helfer manifestiert sich vor der Aufnahmestelle ein „Totalversagen der Behörde“. Die Initiative habe lange darauf hingewiesen. „Jetzt kollabiert das System“…

  36. Die erwachenden Gegenkräfte in Deutschland müssen sich bewusst sein, wer ihr parteipolitischer Hauptfeind ist.

    Nun, die Grünen sind nur die nützlichen / gekauften Idioten der Wirtschaftslobby.
    Die Wirtschaftslobby nutzt die grüne Ideologie als Tarnung für Globalismus (= modernes Mittel der Gewinnmaximierung), weil Linksgrüne / Gutmenschen und auch viele normale Menschen mit dieser Ideologie gut getäuscht werden können.
    Für die Unterstützung in Kernfragen (Globalismus) haben Linksgrüne die Narrenfreiheit (sexuelle Perversionen usw.).
    (LINKS)GRÜNE SIND SO STARK, WEIL HINTER IHNEN DIE WIRTSCHAFTSLOBBY STEHT.

    Wenn es gelingen würde, die Wirtschaft zu überzeugen, die selbstmörderische Masseneinwanderung zu beenden z.B. im Austausch für massive Steuersenkungen,
    dann wird die Wirtschaft die Grünen fallen lassen und sie werden selbst in Bedeutungslosigkeit verschwinden.
    Denn ohne Unterstützung der Wirtschaft sind sie nur ein Haufen der perversen Idioten.
    Und über Lügenmedien braucht man sich überhaupt keine Gedanken machen – die werden auf Befehl sofort anders berichten.

  37. #43 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (14. Aug 2015 23:53)

    Sozialist Gysi hat es bis heute nicht vermocht, zu erklären, warum die Lebensverhältnisse bei uns besser sind als in allen sozialistischen Systemen!

    So gesehen, geht Gysis Lebenswerk gegen Null!

    Aber als Ministersohn eines Mauermörderregimes war er privilegiert, was ist dagegen schon Platte in Eisenhüttenstadt!

  38. #45 Donbass (15. Aug 2015 00:02)

    Schaut mal auf die Hände von CFR. Die betet doch muslimisch…

    Was die Rechtgläubigen um sie herum sichtlich irritiert!

    Sie denken sich: „Kopftuch oder Kopf ab?“

    Was sagt IKEA Deutschland dazu?

  39. #43 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (14. Aug 2015 23:53)

    Nö, wenn wir nur genug Geld „runter“ schicken, würden die auch dort bleiben!

  40. #44 Schüfeli

    jetzt gibt es keine Balkan-Zigeuner mehr –
    alle sind zu syrischen Kriegsflüchtlingen mutiert.

    Das ist schnell festzustellen. Wer nicht fließend arabisch spricht ist Zigeuner.

    PS: Früher lief das alles unter Landesverrat was die Grünen da abziehen. Sie haben keinen Auftrag vom Volk zu all dem!
    Wir leben in einem Diktat!

  41. Klasse Artikel, Herr Hübner!
    Sie haben die Gefährlichkeit dieser Partei gut herausgestellt und ihre Unterstützer benannt. Wir müssen sie uns vorknöpfen, wenn wir weiter kommen wollen in unserer Sache!
    Da haben Sie auch recht!

    Vielleicht mit Aufdeckungen zu der Pädophilie oder mit der Auflistung der schweren Straftaten ihrer Schätzchen (Flüchtlinge)?

    Leider sind die Grünen auch noch UNEINSICHTIG, REALITÄTSVERWEIGERER und WEITGEHEND UNBELEHRBAR.

  42. #51 James Cook (15. Aug 2015 00:11)

    #44 Schüfeli
    jetzt gibt es keine Balkan-Zigeuner mehr –
    alle sind zu syrischen Kriegsflüchtlingen mutiert.

    Das ist schnell festzustellen. Wer nicht fließend arabisch spricht ist Zigeuner.

    Das kann man schnell feststellen,
    vorausgesetzt, dass man es WILL.
    Und da fängt das Kernproblem an.

    Wenn man wollte, könnte man den Asyl-Wahn in einer Woche beenden.

  43. Hoffentlich erleben wir noch wie diese anarchistischen Schundnickel vor Gericht oder besser vor ein Tribunal gestellt werden.

    Und sie sollten extremst hart bestraft werden.
    Denke da an schwerste körperliche Arbeit inklusive täglichem Psychoterror.
    Bis sie gebrochen sind.

  44. #52 Schüfeli

    Das kann man schnell feststellen,
    vorausgesetzt, dass man es WILL.
    Und da fängt das Kernproblem an.

    Das ist das Problem und ab hier wird es zu Verrat.
    Die Verantwortlichen müssen weg von der Macht und zur Rechenschaft gezogen werden.
    Ich habe da aber ganz große Sorgen, schreibe etwas später noch was dazu.

  45. Für Babiecas Liste „sind Asylanten drin“:

    Polizeistation in Bad Lobenstein wird Asylbewerberheim

    Sofort ist die Polizeistation Am Alten Hügel zu räumen, um dort Asylbewerber einquartieren zu können. Umgehend begaben sich die bislang in Bad Lobenstein verbliebenen Polizisten zu ihren Dienstzimmern, um ihre persönlichen Sachen abzuholen. Am Nachmittag werden Fahrzeugkonvois erwartet, die das gesamte polizeiliche Inventar abholen sollen.

    http://badlobenstein.otz.de/web/badlobenstein/startseite/detail/-/specific/Polizeistation-in-Bad-Lobenstein-wird-Asylbewerberheim-2-Update-127984075

  46. Vor ungefähr 2 Wochen war auf T-online ein Artikel (der inzwischen unauffindbar ist):“Rekordwerte in Umfrage – Deutsche sind mit der Regierung so zufrieden wie nie“ Da wurden die T-online-Leser zur Abstimmung aufgefordert. Ergebnis bei ungefähr 20.000 abstimmenden Personen AfD ca. 22% Grüne 2,5% SPD 9,5% an den Rest erinnere ich mich nicht mehr. Langsam komme ich zu der Überzeugung unseres Users „Das sanfte Lamm“ , das die Wahlen manipuliert sind. Und ich bin beileibe kein Verschwörungstheoretiker.

  47. Die sorgen schon dafür, dass die Kinder verblödet werden, unabhängig davon ob sie in der Schule sind oder nicht. Die Schulpflicht ist ja nicht verhandelbar. Dieses ganze Propagandafernsehen und dieser ‚Kartoffelsalat’wahn machen mir viel mehr Sorgen hinsichtlich der Fähigkeit der Kinder zur späteren politischen Selbstbestimmung. Wenn die dumm gehalten werden kann es ja ewig so weiter gehen….es sei denn WIR machen was. Pegida reicht einfach nicht. Petitionen bringen nichts. In den Aufstand/Widerstand/Untergrund… das klingt für mich noch befremdlich…

  48. #66 rosenquist

    Dieses ganze Propagandafernsehen und dieser ‚Kartoffelsalat’wahn machen mir viel mehr Sorgen hinsichtlich der Fähigkeit der Kinder zur späteren politischen Selbstbestimmung. Wenn die dumm gehalten werden kann es ja ewig so weiter gehen….es sei denn WIR machen was.

    Und die sind in der Lage die Kinder ganz einfach dumm zu halten. Es ist nur eine Sache der Information welche sie den Kindern geben.

    Selbst heute ist man noch in der Lage mit entsprechender Information sein Kind zu einem Nazi, einem Stalinisten oder einem religiösem Fundamentalisten zu erziehen.

    Wenn die Gegenseite keine Chance hat gehört zu werden ist das ganz einfach. Richtig gemacht sind die hinterher so verbeult, dass die gar nichts anderes mehr annehmen. Die hören nicht mal mehr zu!

  49. #64 Viper (15. Aug 2015 00:44)
    Ergebnis bei ungefähr 20.000 abstimmenden Personen AfD ca. 22% Grüne 2,5% SPD 9,5% an den Rest erinnere ich mich nicht mehr. Langsam komme ich zu der Überzeugung unseres Users „Das sanfte Lamm“ , das die Wahlen manipuliert sind. Und ich bin beileibe kein Verschwörungstheoretiker.

    Das wusste aber schon Genosse Stalin:
    „ES IST NICHT WICHTIG, WIE MAN WÄHLT, SONDERN WIE MAN ZÄHLT“.

  50. # Schüfeli (00:21)

    (hier könnte ein Daumen hoch Smiley stehen). Danke an euch. Es ist wichtig, seinen Humor zu bewahren.

  51. Gestern schrieben viele darüber, dass eine Negerin ihr Kind aus Dankbarkeit Angela Merkel genannt hat.
    Das Kind heißt aber mit vollen Namen ANGELA MERKEL ADÉ.

    http://www.spiegel.de/panorama/leute/angela-merkel-ade-asylbewerberin-benennt-ihr-kind-nach-der-kanzlerin-a-1048095.html

    Kostenlos-PR für die Kanzlerin: Eine Asylbewerberin aus Ghana hat ihre Tochter auf den Namen Angela Merkel Adé getauft. Aus Dankbarkeit gegenüber der deutschen Bundeskanzlerin, wie die 26-jährige Ophelya Adé sagt.

    Ob das ein gutes Omen ist?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ade

    Ade, Adé bezeichnet: einen Abschiedsgruß, siehe Adieu.

  52. @No 55, No Dhimmi
    Danke für Ihren Post! Dieser evangelische Kirchentag auf zwei Beinen war mir noch nie geheuer. Den Hunger nach Macht strahlt die doch aus! Genau aus demselben Holz wie Mutti: wer von der Macht angezogen wird wie die Scheißhausfliege vom …., kommt in jedem Regime zurecht- ob rot, ob braun, haut aber auch für jedes Wimpelchen und Pöstchen die eigenen Eltern in die Pfanne. Wenn es den Demoskopen nicht gelingt, die FDP erfolgreich in den nächsten Bundestag zu schreiben, wird es halt schwarz-grün geben-Hauptsache Macht….

  53. Ein sehr schöner Artikel, Herr Hübner.

    In einem Punkt muß ich Ihnen aber energisch widersprechen:

    Den großen Konzernen geht es bekanntlich nicht um nationale Interessen, sondern um möglichst willige und billige Arbeitskräfte für das Ziel maximaler Profitabilität, egal woher und auf wessen Kosten. Die Grünen liefern dazu die gewünschten Theorien und Schlagworte wie „Vielfalt“, „interkulturelle Kompetenz“, „Antidiskriminierung“

    Die Grünen als Steibügelhalter der Großindustrie bzw. des Kapitalismus? Das ist nun wirklich sehr weit hergeholt.

    Es gibt keine industrie-, technik- und kapitalismusfeindlichere Partei als die Grünen bzw. die LINKE. Dieser Koalition ist es gelungen die deutsche Stromindustrie am Boden zu zerstören. Gerade ist man dabei mit massivster Schützenhilfe aus den Medien (vor allem dem ÖR) die deutsche Landwirtschaft bzw. die sehr leistungsfähige und exportorientierte deutsche Lebens- und Nahrungsmittelindustrie zu zerstören.

    Und Chemie- und Autoindustrie, die Eckpfeiler der deutschen Wirtschaft, haben von dieser linksgrünen Koalition ausser der Totalvernichtung nichts zu erwarten. Die Grünen sind gegen Globalisierung (ein schwer zu definierendes Kampf- und Schlagwort) und daß die exportorientierte deutsche Industrie gegen Globalisierung sei wäre für sie ja geradezu selbstmörderisch.

    Allerdings ist es eine der Tragödien unserer Zeit, daß es in Industrie und Wirtschaft keine Leute mehr vom Format eines Jürgen Großmanns (ex-RWE-Chef) mehr gibt. Es stimmt leider, daß die Grünen dieses Staat unterwandert haben und dabei sind die Grundlagen des Hightechlandes Deutschland zu vernichten.

  54. Für Babiecas Liste „sind Asylanten drin“:
    Denkmalsgeschützte Halle des Leipziger Uni-Sportinstituts umgewidmet:

    Polizeipräsident Merbitz: „Es wird vermehrt Streifen geben, da schon in sozialen Netzwerken gegen die Unterbringung gehetzt wird. Sie zählt für uns zu den gefährdetsten Objekten.“
    (…)
    Figuren an den Treppen werden mit Spanplatten verhüllt. An den 15 Toiletten werden Piktogramme zum richtigen Gebrauch angebracht.

    (Hervorhebung von mir)
    HAHAHA
    Die Atomphysiker, Molekulargenetiker und Gehirnchirurgen wissen also nicht, wie man ein Schei*haus benutzt.
    Sehenswerte Bilder im link:
    http://www.bild.de/regional/leipzig/fluechtling/asyl-krimi-um-die-grube-halle-42188548.bild.html

  55. Ein sehr schöner Artikel, Herr Hübner.

    In einem Punkt muß ich Ihnen aber energisch widersprechen:

    Den großen Konzernen geht es bekanntlich nicht um nationale Interessen, sondern um möglichst willige und billige Arbeitskräfte für das Ziel maximaler Profitabilität, egal woher und auf wessen Kosten. Die Grünen liefern dazu die gewünschten Theorien und Schlagworte wie „Vielfalt“, „interkulturelle Kompetenz“, „Antidiskriminierung“

    Die Grünen als Steibügelhalter der Großindustrie bzw. des Kapitalismus? Das ist nun wirklich sehr weit hergeholt.

    Es gibt keine industrie-, technik- und kapitalismusfeindlichere Partei als die Grünen bzw. die LINKE. Dieser Koalition ist es gelungen die deutsche Stromindustrie am Boden zu zerstören. Gerade ist man dabei mit massivster Schützenhilfe aus den Medien (vor allem dem ÖR) die deutsche Landwirtschaft bzw. die sehr leistungsfähige und exportorientierte deutsche Lebens- und Nahrungsmittelindustrie zu zerstören.

    Und Chemie- und Autoindustrie, die Eckpfeiler der deutschen Wirtschaft, haben von dieser linksgrünen Koalition ausser der Totalvernichtung nichts zu erwarten. Die Grünen sind gegen Globalisierung (ein schwer zu definierendes Kampf- und Schlagwort) und daß die exportorientierte deutsche Industrie gegen Globalisierung sei wäre für sie ja geradezu selbstmörderisch.

    Allerdings ist es eine der Tragödien unserer Zeit, daß es in Industrie und Wirtschaft keine Leute mehr vom Format eines Jürgen Großmanns (ex-RWE-Chef) mehr gibt. Es stimmt leider, daß die Grünen dieses Staat unterwandert haben und dabei sind die Grundlagen des Hightechlandes Deutschland zu vernichten.

    PS:
    Die PI-Seite „spinnt“ mal wieder ordentlich: willkürliche Seitenaufrufe beim Klicken. Keine HTML-Formatierung allerdings nur auf PC etc.

  56. #71 Schüfeli

    Ja Schüfeli wenn es hier auf PI schon so ist der ein MOD all meine Kommentare nach ca 10 min. löscht zeigt das nichts Gutes.

    Heute alle 3 beim Thema
    „Jüdischer Geschäftsmann hilft Jesiden und Christen aus der Gewalt von ISIS zu befreien“

    Gestern Nacht wirst du von unserer kleinen Unterhaltung nichts mehr finden und ich vermute morgen werde diese hier auch weg sein wenn der gleiche Moderator sabotiert.

    Keine Ahnung was los ist aber es sieht nicht gut aus.

  57. #38 Schüfeli (14. Aug 2015 23:30)

    Dass die Grünen dem globalistischen Großkapital dienen, ist klar.
    Erstaunlich ist nur, dass die „Eliten“ solche widerliche Clowns, die nur Brechreiz erregen, beschäftigen.

    Es gab vor Jahren mal einen Blogbetreiber, der ganz gezielt Claudia Roth aufs Korn genommen hatte. Seine Theorie scheint mir mittlerweile recht plausibel.

    Roth ist verantwortlich für die „Testballons“. Sie hat den Job, die extremsten Ideen in der radikalsten und denkbar ungeeignetsten Form dem staunenden Publikum zu präsentieren. Um einfach auszutesten, wie weit man schon gehen kann.

    Wird sie in der Luft zerrissen, distanzieren sich alle von ihr („Ja, Ja, die Roth mal wieder!“). Kommt sie damit auch nur halbwegs lebend durch, werden ihre „Ideen“ über kurz oder lang von „Gemässigten“ aufgegriffen.

    Im Fussball gibt es immer wieder mal diesen Spielertypus. Also Spieler, die eine Halbzeit lang nichts anderes tun, als die gegnerische Abwehr immer wieder aufzureissen und zu destabilisieren, bis sie völlig entnervt ist.
    Das ist Claudia Roth. Und dummerweise hat sie sogar Luft für mehr als eine Halbzeit.

  58. #75 Cendrillon (15. Aug 2015 02:12)

    Guter Punkt, daher warne ich auch immer wieder davor, „die Wirtschaft“ oder „die Konzerne“ als Feindbild auszumachen.

    Es geht um die globalistische (und noch nicht einmal notwendigerweise deutsche) Konsumgüterindustrie. Plakativ nenne ich hier immer wieder gern als Beispiel „adidas“. Natürlich gibt es – auch in Deutschland – weitere Vertreter dieser Gattung.

    Sie hat in dieser Form eine sehr spezifische Geschichte, die in den 80er Jahren beginnt. In einer Ära, als die klassischen deutschen Unternehmen reihenweise den Bach hinuntergingen bzw. an französische Mitbewerber verscherbelt wurden.

    Quizfrage: auf welcher Website findet man die Slogans:

    Create Chaos!
    Destroy Order!

    a) Auf der Website der „Grünen“
    b) Auf der Website von „adidas“, Herzogenaurach.

  59. #78 Stefan Cel Mare

    Quizfrage: auf welcher Website findet man die Slogans:

    Create Chaos!
    Destroy Order!

    a) Auf der Website der „Grünen“
    b) Auf der Website von „adidas“, Herzogenaurach.

    Fand man Slogans der Nazis bei Thyssen, Siemens oder Porsche?
    Haben diese Konzerne im Sinne der Nazis gearbeitet um ihre Vorteile zu ziehen?

    Schau dir mal an wie viel die Saudis zu sagen haben. Denen gehören ca 15% der US Volkswirtschaft.
    Gibt dich lieber nicht zu vielen Illusionen hin wer hier mit wem arbeitet.

  60. Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen

    “Wir wollen, dass Deutschland

    islamisch wird”.

    auf Bemerkung von Susanne Zeller-Hirzel

    (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)

    Video: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel

    Erstellt: 01.09.2010

    http://www.youtube.com/watch?v=jjFCt3Uv3Tk&feature=player_embedded#at=171

    ………………………..

    Nargess Eskandari-Grünberg ( Grüne)

    integrationspolitische Sprecherin der Grünen. Frankfurt habe einen Migranten-Anteil von 40 Prozent.

    „Wenn ihnen das nicht passt, müssen sie woanders hingehen“,

    riet sie den rund 50 Hausener Bürgern.

    Zitat

    06.11.2007

    http://www.rhein-main.net/sixcms/list.php?page=fnp2_news_article&id=4108095
    ………………………….

    Arif Ünal ,türkischer Abgeordneter der Grünen

    Düsseldorf / NRW: Auf der konstituierenden Sitzung des nordrhein-westfälischen Landtag, hat sich der Grünen-Abgeordnete in einer Erklärung dafür ausgesprochen, die Eidesformel “Zum Wohle des deutschen Volkes” in “Zum Wohle der Bevölkerung in NRW” zu ändern

    09.06.2010 15.31 Landtag NRW

    http://www.youtube.com/watch?v=BF1iDJ1jRjc&feature=player_embedded
    ——————————-

    Claudia Roth

    Im Zusammenhang mit den Siegesfeiern bei der Fußball-EM sprach Grünen-Vorsitzende Claudia Roth im Fernsehsender Phoenix von einem Party-Patriotismus. Sie warne davor, dass man diese Leichtigkeit, das Feiern und die Fröhlichkeit, „gleich wieder auflädt, mit dem Bezug zum eigenen Volk“.

    Zitat

    24.06.08, 12:55

    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-tuerkei-integrationsstreit-vor-dem-halbfinale_aid_313446.html

    ———————————-.

    Cem Özdemir

    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“

    ( Bundestagsabgeordneter Bündnis90/Die Grünen)

    Auf einem Parteitag seiner Partei Ende Oktober 1998 in Bonn-Bad Godesberg der “Grünen” riss er einmal zu stehenden Ovationen hin, als er ausrief:

    “Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!”

    ——————————

    Claudia Roth :

    Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.

    Thema der „Münchner Runde“ am 5.10.2004:

    Angst vor der Türkei?

    Moderation: Sigmund Gottlieb

    Claudia Roth, Grünen-Chefin , Kemal ªahin, Unternehmer , Dr. Peter Scholl-Latour, Fernsehjournalist und Islamexperte , Dr. Markus Söder, CSU-Generalsekretär.

    http://www.br-online.de/bayern-heute/sendungen/muenchner-runde/index.xml
    ——————————–

    Claudia Roth

    zum Tag der Deutschen Einheit

    Ihre Vision: Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.

    Artikel erschienen am 6. Februar 2005

    http://www.wams.de/data/2005/02/06/459376.html
    ………………………….

    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen

    „Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesunden und ich werde es als Minister auch nicht tun.”

    Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 02.01.2005

    —————————-

    Ibrahim El-Zayat

    In einem Interview mit dem islamischen Jugendmagazin „TNT“ sagt El-Zayat: „Ich glaube nicht, daß es unmöglich ist, daß der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Moslem ist, daß wir im Bundesverfassungsgericht einen moslemischen Richter oder eine moslemische Richterin haben…Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen…“*

    Quelle:

    MJ TNT, Nr.19 1996 , S. 2

    * Quelle: Udo Ulfkotte, „Der Krieg in unseren Städten. Wie radikale Islamisten Deutschland unterwandern“

    http://bz.berlin1.de/aktuell/news/041125/moschee.html

    (Ibrahim El-Zayat ist unter anderem Präsident der Islamischen
    Gemeinschaft in Deutschland.)
    —————————

    Joseph Fischer

    Die Forderung nach der Wiedervereinigung halte ich für eine gefährliche Illusion. Wir sollten das Wiedervereinigungsgebot aus der Präambel des Grundgesetzes streichen.“

    Die Welt, 29. Juli 1989

    http://de.wikiquote.org/wiki/Joschka_Fischer
    ……………………..

    Sieglinde Frieß, Grüne

    „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“

    Sieglinde Frieß, Grüne MdB, vor dem Parlament.

    Quelle: FAZ vom 6.9.1989

    Sieglinde Friess ist ver.di-Fachbereichsleiterin für den Bereich „Bund/Länder und Gemeinden
    ———————————–

    Walid Nakschbandi

    „Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, dass bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch.

    Ihr seid bei diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“

    (Zitat Nakschbandi)

    M. Walid Nakschbandi

    Der Autor ist Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE. Er ist deutscher Staatsbürger afghanischer Herkunft.

    http://www.verteidigt-israel.de/MWalid%20Nakschbandi.htm
    ……………………..

    Volker Beck :

    “ ich hätte mir eine andere Nationalhymne gewünscht“

    Diskussion auf N 24 am 20.06.2005 um 23.30

    ————————

    Joschka Fischer, Grüner

    als Fraktionschef der Grünen im Hessischen Landtag

    Ein wiedervereinigtes Deutschland wäre für unsere Nachbarn … nicht akzeptabel. Das
    Wiedervereinigungsgebot im Grundgesetzt wäre in seiner Konsequenz ein Unglück für
    das deutsche Volk. Ich kann mir nicht vorstellen, welchen Vorteil die Deutschen aus einer Wiedervereinigung hätten…“
    ……………………..

    Renate Künast ( grüne)

    „Wir müssen den Islam einbürgern“

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-09/kuenast-sarrazin-integration

  61. #36 leichtzumerken (14. Aug 2015 23:26)
    Stimmung in Schweden kippt nach IKEA Massaker. Motiv nun bekannt: Abschiebung

    Nach den Morden bei Ikea zeichnet sich nun eine Wende der sonst zurückhaltenden Berichterstattung der schwedischen Medien ab. Dafür sprach sich der Kommentator von „Svenska Dagbladet“, Per Gudmundson über Twitter ausdrücklich aus: „Ich will, dass mehr über den Ursprung berichtet wird. Nationalität, Kultur und Religion sind ein bedeutender Faktor bei dieser Art von Gewalt.“
    http://www.fr-online.de/flucht-und-zuwanderung/fluechtlinge-schweden-droht-rechtsruck,24931854,31471214,view,asFirstTeaser.html
    —————————————————

    Typisch LÜGENPRESSE:

    Da nennt die FR wahrheitsgetreu Berichterstattung „Rechtsruck“. So pervertiert ist die Journaille!

  62. #79 James Cook (15. Aug 2015 02:46)

    Die Rolle der Sauds und der diversen Emirate steht ausser Frage.

  63. #81 Stefan Cel Mare

    Die Rolle der Sauds und der diversen Emirate steht ausser Frage.

    Da sind wir uns schon mal 100%ig einig!

    Und jetzt betrachten wir uns mit wie klein PI vor Jahren hier angefangen hat, wie PeGiDa unter Druck was erreichte. Alles sehr kleine Organisationen, haben aber was erreicht.

    Und jetzt stell dir vor, wie die Scheichs mit 100ten von Milliarden die Welt manipulieren.
    Die schnippen mit dem Finger und Obama oder Merkel springen.
    Die Scheichs haben gegenüber uns noch einen Vorteil. Die haben keinerlei Gewissen!

  64. Da die Grünen auch immer neue Worthülsen kreieren bin ich dafür diese Brut auch neu zu benennen. Wie wäre es mit „Grüne Khmer“.

  65. @Cendrillon:

    Die Grünen als Steibügelhalter der Großindustrie bzw. des Kapitalismus? Das ist nun wirklich sehr weit hergeholt.

    Stimmt trotzdem.

    Aber psssst… sie wissen es nicht und könnten traumatisiert werden, wenn sie es erfahren.

    Es geht den großen Konzernen aber weniger um billige Arbeitskräfte (das nehmen sie zwar auch mit, aber es ist nicht der Hauptgrund für den Globalismus) es steckt auch eine ideologische Agenda dahinter, die der kanadische Milliardär Maurice Strong mal so ausgedrückt hat:

    „communist in ideology – capitalist in methodology“

    Die Superreichen (nicht der mittelständische Unternehmer und Otto Normalmillionär!) und die Kommunisten sind keine Gegner. Sie sind Verbündete, die um die Normalen einen Zangengriff bilden. Die Wirtschafts- und Technikfeindlichkeit dient dazu, mittlere Privatunternehmen zu ruinieren, damit sie von den ganz großen Haien geschluckt werden können.

    Die Grünen sind wie die Antifanten einfach nur kindische Narren, die nicht wissen, wem sie als Cheerleader und nützliche Idioten dienen. Allerdings sind sie SEHR nützliche Idioten und SEHR laute Cheerleader, und daher nicht zu unterschätzen.

  66. #83 islamadrama

    Wie wäre es mit „Grüne Khmer“.

    Absolut! Denn sie wollen mit der deutschen Kultur eine Kultur auslöschen die funktioniert.
    Die Roten Khmer haben 1/3 ihres Volkes umgebracht und ich kann dir sagen Pol Pot war ursprünglich mit hehren Zielen losgezogen und es endete in einem abartigen Gemetzel.
    Wenn die Grünen merken, dass ihr Schwachsinn aus dem Ruder läuft kann es durchaus passieren das wir die von einer ganz anderen Seite kennenlernen … wobei Vorgeschmack ja schon geboten wurden.

  67. #83 islamadrama (15. Aug 2015 05:47)
    Da die Grünen auch immer neue Worthülsen kreieren bin ich dafür diese Brut auch neu zu benennen. Wie wäre es mit „Grüne Khmer“.
    —————————————————-

    Wie wäre es mit „Grünspan“ – ist dreckig und giftig.

  68. #15 PSI (14. Aug 2015 22:33)

    #8 George Orwell (14. Aug 2015 22:26)

    Führende „Grüne“ wie Roth, Özdemir, Fischer, Trittin sind (ebenso wie Merkel) Mitglieder der „Atlantik-Brücke“, die die NWO (US-EU-Diktatur) betreibt und werden von deren Lobbyisten bezahlt.

    Grüne wie Joschka Fischer schienen schon immer beste Beziehungen zu den NWO-Globalisten zu haben, deshalb wusste Fischer offensichtlich schon vor vielen Jahren, was auf Deutschland zukommen würde:

    “Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”

    (Joschka Fischer in „Risiko Deutschland“)

    Steinewerfer, Unqualifizierte, Studienabbrecher, die auf dem Arbeitsmarkt null Chancen haben, tummeln sich bei den Grünen. Solche Leute sind besonders leicht korrumpierbar.

  69. #15 PSI (14. Aug 2015 22:33)

    #8 George Orwell (14. Aug 2015 22:26)

    Führende „Grüne“ wie Roth, Özdemir, Fischer, Trittin sind (ebenso wie Merkel) Mitglieder der „Atlantik-Brücke“, die die NWO (US-EU-Diktatur) betreibt und werden von deren Lobbyisten bezahlt.

    Grüne wie Joschka Fischer schienen schon immer beste Beziehungen zu den NWO-Globalisten zu haben, deshalb wusste Fischer offensichtlich schon vor vielen Jahren, was auf Deutschland zukommen würde:

    “Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”

    (Joschka Fischer in „Risiko Deutschland“)

    Steinewerfer, Unqualifizierte, Studienabbrecher, die auf dem Arbeitsmarkt null Chancen haben, tummeln sich bei den Grünen. Solche Leute sind besonders leicht korrumpierbar.

    Daran erkennt man, was man von Leuten wie Soros zu halten hat, wenn die sich nicht zu schade sind, mit Maoisten und Pädophilen zusammenzuarbeiten, die Pol Pots Massenmorde ausdrücklich bejahten.

  70. #85 Wolfgang Langer (15. Aug 2015 06:25)
    Dieses Pack abwählen:

    http://www.maras-welt.de/2013/07/27/gesch%C3%B6nte-lebensl%C3%A4ufe-haufenweise-politiker-ohne-berufsausbildung/

    Negativ.
    Wahlergebnisse ab Landtagswahl aufwärts werden vorab in den Thinktanks festgelegt.
    Bei den Fällen von verschwundenen Wahlzetteln, wie in Bremen und NRW, hatten sich die Wahlhelfer zu lediglich zu dämlich angestellt, so dass es aufflog.
    Ebenso wird in den Thanktanks festgelegt, wer Kanzler wird.
    Bei der letzten BT-Wahl sollte es Steinbrück werden, nur stellte sich heraus, dass er in intellektueller Hinsicht derart hoffnungslos überfordert war, dass selbst mit den Auszählungen nichts zu machen war.

  71. Irgendwie habe ich auch das Gefühl es werden nicht nur Nachrichten,Umfragen und Meinungen manipuliert,sondern auch ganz besonders die Wahlen selbst.

  72. .
    #87 Midsummer (15. Aug 2015 06:50)

    #15 PSI (14. Aug 2015 22:33)

    #8 George Orwell (14. Aug 2015 22:26)

    Führende „Grüne“ wie Roth, Özdemir, Fischer, Trittin sind (ebenso wie Merkel) Mitglieder der „Atlantik-Brücke“, die die NWO (US-EU-Diktatur) betreibt und werden von deren Lobbyisten bezahlt.

    Grüne wie Joschka Fischer schienen schon immer beste Beziehungen zu den NWO-Globalisten zu haben, deshalb wusste Fischer offensichtlich schon vor vielen Jahren, was auf Deutschland zukommen würde:

    “Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”

    (Joschka Fischer in „Risiko Deutschland“)

    Steinewerfer, Unqualifizierte, Studienabbrecher, die auf dem Arbeitsmarkt null Chancen haben, tummeln sich bei den Grünen. Solche Leute sind besonders leicht korrumpierbar.
    —————
    Dazu passt auch eine – höchst aufschlussreiche – Aussage dieses Globalistenknechts, sinngemäß: Die Deutschen können wählen was sie wollen. Alle Parteien müssen im Prinzip das Gleiche machen. Die wissen genau was auf dem Spiel steht!

    Damit ist ihm (ausnahmsweise mal) die Wahrheit über die deutsche „Souveränität“ rausgerutscht! – Als ehem. Vizekanzler und Außenminister muss er es wissen!

  73. Guter Artikel, und Deutschland muss aufräumen – kein Platz für Grüne.

    Die Grünen, Frau Merkel und Co., das ganze Regierungspack sieht sich doch als Helden? Na dann mal los!!

    “Deutsche Helden müßte die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen, dies zeigt unsere Geschichte ganz sicher.” Zitat Joschka Fischer

  74. Bald sind Wahlen in Ba-Wü, man darf gespannt sein was da raus kommt – oder auch nicht. Meine Vermutung ist, dass es so kommt wie viele befürchten, also das gleiche Dilemma. Pegida hat sich gleich nach dem ersten Versuch (15. Mai.2015) eines Spaziergangs vor Angst aus dem Staub gemacht – das gab dem rot/grün/linksversifften Pack natürlich Aufwind.

  75. #79 James Cook (15. Aug 2015 02:46)

    Yepp, genau meine Theorie

    Die kaufen- oder haben bereits sogar- den halben Balkan auf.

  76. Ohne voll verblödete Grünschwätzer hätten wir weit weniger Probleme. Es ist schon erstaunlich, wenn irgend wo ein Mikrophon erscheint, dann steht ein Grüner Vollpfosten nicht weit weg. Zu jedem Schwachsinn haben die ein Sprachrohr im TV.
    Es ist erschreckend mit wie wenig Kompetenz und Qualifikation, aber mit wie viel Blödheit, diese Idioten so weit kommen kommen konnten. Deren angeblich so gebildeten Wähler können nur noch schwachsinniger, denn man kann nicht dümmer denken als man selber ist.

  77. Die Linke sind nicht „ehemals“ Kommunisten, es sind – wie die Grüne – nichts wie Kommunisten. Nach der Wiedervereinigung darf das nicht mehr gesagt werden. Durch die Linksverschiebung mit der Einverleibung der SED Kollaborateure der Ost-CDU in die CDU ist der Kontrast halt verringert und sind erneut Blockparteien entstanden. Genosse Volker Beck´s Lebensziel ist – unter Missbrauch von Art. 16a – die Flutung Deutschlands mit seinen Artgenossen. Der Begriff „politisch Verfolgter“ eignet sich nämlich hervorragend um fast alles darunter zu subsumieren: z.B. Pädofielen werden weltweit verfolgt.
    Sunniten und Shiiten verfolgen einander gegenseitig wo man nur hinschaut. Im Falle von Mohammedaner gewährt Deutschland infolgedessen im Grunde NIE Asyl, es importiert vielmehr im Wesentlichen die religiöse Konflikte des Mittleren Ostens und deren Verheerung die hier im 30 jährigen Krieg endgültig überwunden wurden. Asyl für Mohammedaner lässt sich nicht mit dem Schutz der Grundrechte der Deutschen Bevölkerung von insbesondere Art. 1 bis 5 GG vereinbaren. Die Asylpolitik hat sich daher von seiner grundgesetzlichen Grundlage vollends gelöst.
    Zur Zeit webt Deutschland sich im humanitären Vollrausch sein eigenes Leichentuch.

  78. #98 Reiner07 (15. Aug 2015 08:04)

    Ohne voll verblödete Grünschwätzer hätten wir weit weniger Probleme. Es ist schon erstaunlich, wenn irgend wo ein Mikrophon erscheint, dann steht ein Grüner Vollpfosten nicht weit weg. Zu jedem Schwachsinn haben die ein Sprachrohr im TV.

    Genau das ist der Deal zwischen Staatsfernsehen und Blockparteien. Die System- und Blockparteien garantieren die Weiterexistenz des ÖR und dürfen im Gegenzug so oft sie wollen ihre Fr*ssen in die Kamera halten.

    Sehr gut zu beobachten in der AK um 20 Uhr: dort gehört das zum Ritual. Selbst wenn es nichts bedeutendes zu verlautbaren gibt, dürfen Hofreiter, Gysi, Kipping & Co. ihre Fr*sse in Kamera und Mikrophon halten. „Maximale Medienpräsenz“ nennt sich dieser Deal.

    Interessanterweise ist dies bei den privaten Sendern weit weniger ausgeprägt.

    Der ÖR muß weg!

  79. #10 PSI

    Das Gruppenbild da oben mit CR – sind das ihre Lover?

    Aber nein, das sind doch, wie man unzweifelhaft sieht, syrische Familien, die vor dem Krieg geflohen und schwer traumatisiert sind.

  80. #99 Marnix (15. Aug 2015 08:09)

    Sunniten und Shiiten verfolgen einander gegenseitig wo man nur hinschaut.

    Interessanter Punkt, der die Absurdität der gegenwärtigen Handlungsweise zeigt!
    Wenn man grundsätzlich allen (politisch) „Verfolgten“ Asyl gewährt, hat man alle im Land, die sich schon zuhause gegenseitig verfolgt haben. So gewährt man nicht Schutz sondern importiert die Verfolgung an sich.

  81. #102 Dichter (15. Aug 2015 08:57)
    #10 PSI
    Das Gruppenbild da oben mit CR – sind das ihre Lover?
    —————–

    Wenn Abkürzungen dann bitte richtig: „CFR“ für Claudia Fatima Roth.

  82. #103 Koranthenkicker (15. Aug 2015 09:11)

    #99 Marnix (15. Aug 2015 08:09)

    Sunniten und Shiiten verfolgen einander gegenseitig wo man nur hinschaut.

    Interessanter Punkt, der die Absurdität der gegenwärtigen Handlungsweise zeigt!
    Wenn man grundsätzlich allen (politisch) „Verfolgten“ Asyl gewährt, hat man alle im Land, die sich schon zuhause gegenseitig verfolgt haben. So gewährt man nicht Schutz sondern importiert die Verfolgung an sich.
    ———————–
    Extra zu Trainingszwecken für diesen Kampfsport stellt man in Deutschland gemeinsam bewohnte Turnhallen zu Verfügung! 🙂

  83. Die erwachenden Gegenkräfte in Deutschland müssen sich bewusst sein, wer ihr parteipolitischer Hauptfeind ist.

    Sie sind sich dessen bewußt. Die AfD hat bei der Bundestags- und Europawahl Stimmen von fast allen anderen Parteien abgesogen, überproportional sogar von den Linken – aber von den Grünen praktisch nichts. Die Schnittmengen sind gleich Null. An der Basis habe ich noch niemanden getroffen, der die Grünen nicht hassen würde.

  84. Zitat: „In Hessen haben sie sich die CDU angelacht“

    Da schäme ich mich, Hesse zu sein. Bouffier der Verräter!

  85. #71 Schüfeli (15. Aug 2015 01:43)

    Gestern schrieben viele darüber, dass eine Negerin ihr Kind aus Dankbarkeit Angela Merkel genannt hat.
    Das Kind heißt aber mit vollen Namen ANGELA MERKEL ADÉ.

    Die Mutter wollte mit der Namensgebung nur ihren ständigen Aufenthalt in Deutschland zementieren.

    Bei Reem mit ihrer Heulerei vor Frau Merkel hat das ja auch prima geklappt, jedenfalls auf Umwegen, dafür aber relativ schnell.

    Die Mutter konnte ja nun nicht wissen, dass „ade“ ein Abschiedsgruß ist, aber einer, der auf Nimmerwiedersehen bedeutet. Ironie des Schicksals?

  86. #91 Das_Sanfte_Lamm (15. Aug 2015 07:07)
    Wahlergebnisse ab Landtagswahl aufwärts werden vorab in den Thinktanks festgelegt.
    Bei den Fällen von verschwundenen Wahlzetteln, wie in Bremen und NRW, hatten sich die Wahlhelfer zu lediglich zu dämlich angestellt, so dass es aufflog.
    Ebenso wird in den Thanktanks festgelegt, wer Kanzler wird.

    So ist es. Von den Lesern dieses Blogs ist wohl keiner mehr so naiv, an den Weihnachstsmann und wahrheitsgetreue Wahl- oder Meinungsumfragen- ergebnisse zu glauben. Auch in den USA häufen sich in letzter Zeit die Wahlskandale, aus dem gleichen Grund. Abhilfe: Freunde u. Bekannte aufklären, an Wahltagen als Auszählungsbeobachter ins Wahllokal gehen, den linksgrünen Auszählern auf die Finger gucken! Schon die bloße Anwesenheit eines Zuschauers wirkt Wunder – selbst probiert.

  87. #6
    “..Ich prohezeie sollte es 2017 knapp werden holt man sich die Grünen mit ins Boot um noch mehr Schlagseite zu bekommen.“
    Ich prophezeie die würden sich auch noch die Linken ins Boot holen und dann die BT-Wahlen für die nächsten 10 Jahre aussetzen. Siehe Schweden. Da würde der AfD auch ein 49% Ergebnis nichts nützen.

  88. #86 James Cook (15. Aug 2015 06:15)

    #83 islamadrama

    Wie wäre es mit „Grüne Khmer“.

    Absolut! Denn sie wollen mit der deutschen Kultur eine Kultur auslöschen die funktioniert.
    Die Roten Khmer haben 1/3 ihres Volkes umgebracht und ich kann dir sagen Pol Pot war ursprünglich mit hehren Zielen losgezogen und es endete in einem abartigen Gemetzel.
    Wenn die Grünen merken, dass ihr Schwachsinn aus dem Ruder läuft kann es durchaus passieren das wir die von einer ganz anderen Seite kennenlernen … wobei Vorgeschmack ja schon geboten wurden.

    Tolle Post, „Grüne Khmer“ trifft den Nagel auf den Kopf. Viele hier wollen die Grünen hier auf Pi immer noch zu Kommunisten erklären, das sehe ich aber ganz anders. Die europäischen Kommunisten hatten nie ausgeprägte Vernichtungsfantasien dem eigenen Volk (Arbeiterklasse) gegenüber. Ganz im Gegensatz zu den Grünen. Für die ist dies das konstanteste und herausstechendste Merkmal. Alle anderen Themen der Grünen, sind eigentlich nur Mittel zum Zwecke der Volksbeschimpfung, Zersetzung und Zerstörung. Sieht man deutlich am Desinteresse an wirklichen Lösungen, damit würden ja Hetzgründe verschwinden. Auserdem richtet sich die Grüne Politik kaum an Problemen sondern nach Hetzpotential aus.

  89. Wolfgang Hübner ist die erfahrenste und intelligenteste geistige Kraft der demokratischen und patriotischen Kräfte der BRD. Dies hat er mit diesem treffenden Beitrag erneut bewiesen.

    Schliesse mich der Parole an, dass die Grünfaschisten der Hauptfeind der demokratischen und patriotischen Kräfte der BRD sind und mit allen Mittel restlos und ohne Ausnahme aus dem politischen und kulturellen Diskurs entfernt werden muss.

  90. #34 Schüfeli (14. Aug 2015 23:19)

    Wer hat Lust,
    neben dem Abschiebelager für Zigeuner zu wohnen?

    http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/abschiebelager-bamberg-profitiert_393287

    Abschiebelager: Bamberg profitiert

    BAMBERG/ BAYREUTH. Der Vertrag ist perfekt: Die Stadt Bamberg stellt dem Freistaat Bayern für die nächsten zehn Jahre einen Teil der ehemaligen US-Kaserne Flynn-Housing Area für ein Abschiebezentrum von Flüchtlingen aus dem West-Balkan zur Verfügung. Bamberg profitiert von diesem Abkommen, weil in der leerstehende US-Kaserne schneller Wohnraum entstehen kann.

    Die Dauer des Vertrages (für die nächsten zehn Jahre) verrät uns, was die Politik plant.

    „Bamberg profitiert von diesem Abkommen.“
    Lesen diese Schreiberlinge diesen Unsinn auch den sie in die Zeitung schreiben ? Offenbar nicht ! Eine Stadt profitiert wenn sich der Mittelstand oder die Industrie in entsprechende Gebiete neiderlassen. Aber wo hat schon mal eine Stadt davon profitiert dass sich Asylschmarotzer auf Kosten der Steuerzahler in einer Stadt festsetzen ?
    Das ist doch an Perversität nicht mehr zu überbieten !

  91. Es wird Zeit das die GRÜNEN Kinderfreunde, diese Ansammlung von Schul- und Ausbildungsabbrechern zusammen mit den Linken und der SPD an den Rand der politischen Bedeutungslosigkeit gebracht werden, wie es schon bei der FDP gelungen ist.

    Es gibt Parteien wie AFD; Pro Deuschland; die NPD, ist bekanntermaßen ja auch nicht verboten und viele andere Parteien, die bei Wahlen unter Andere laufen. Aus diesem Fundus der demokratischen Vielfalt, sollte es doch möglich sein, die Versager von heute bei den nächsten Wahlen zu ersetzen, ohne die Demokratie zu gefährden. Was sich zum Wohle des Volkes nicht bewährt muss ausgetauscht werden, nicht das Volk muss ausgetauscht werden.

  92. #118 Polarkreistiger (15. Aug 2015 12:43)

    Deshalb fordern die Links-Rot-Grünen die Vermögenssteuer und höhere Erbschaftssteuer, damit sie unseren hart verdienten Wohlstand an den Asylindustriellen-Sektor umverteilen können und Leuten die sich des Aufbaues ihrer eigenen Länder verweigern, hier ein Leben in der Sozialhilfe ermöglichen können.

    Die Deutsche Infrastruktur zerfällt derweil immer mehr, Theater und Museen und andere kulturelle angebote werden zurückgefahren oder geschlossen. Bereicherung sieht wahrlich anders aus, dass was hier geschieht muss man eher Veramung oder Entreicherung nennen.

  93. #114 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (15. Aug 2015 12:04)

    Es wird Zeit das die GRÜNEN Kinderfreunde, diese Ansammlung von Schul- und Ausbildungsabbrechern zusammen mit den Linken und der SPD an den Rand der politischen Bedeutungslosigkeit gebracht werden, wie es schon bei der FDP gelungen ist.

    Gute Idee, nur mein Gefühl sagt mir, dass der Vorwurf der Kinderfickerei absolut ins Leere läuft und sogar kontraproduktiv ist. Die momentanen Grünen Hauptpersonen werden vom Volk nicht damit in Verbindung zu bringen sein (CFR, Özdemir, etc.)
    Effektiver ist die Hervorhebung ihrer faschistisch-rassistischen Vernichtungsideologie dem deutschen Volk gegenüber, ihr Verrat an der Umwelt und Nachhaltigkeitspolitik, ihre Rolle als Steigbügelhalter der NWO, und ihres Kulturimperialismusses anderen Völkern gegenüber.
    Zudem muß ihre Intolleranz anderen Meinungen gegenüber, die wiederechtiche Besetzung der Meinungsführerschaft in den Medien und der Versuch die Jugend zu konditionieren angeprangert werden.

    Die Antinational-sozialistische-Neueweltordungspartei!

  94. Sehr guter und wichtiger Artikel.

    Man könnte allerdings noch unzählige Beispiele hinzufügen, die aufzeigen wie die Grünen in Deutschland Schaden angerichtet haben. Besonders hervorzuheben wäre die Vergiftung der Geschlechterverhältnisse durch einen aggressiven Feminismus und das Schüren von Zukunftsängsten. Beides hatte auch negative Auswirkungen auf die Geburtenrate.

    Leider wird hier und in anderen Foren viel zu wenig diskutiert was konkret zu tun wäre, um dann etwas zu organisieren und Spenden zu sammeln. Diese Trägheit kann man schon seit Jahren verfolgen. Nur unterbrochen von erfolglosen und von vornherein sinnlosen Aktionsformen wie Demos in der Hoffnung auf einen Volksaufstand.

    Die Grünen sind auch die angreifbarste der linken Parteien. Sie haben einen Kinderschänderskandal in ihrer Geschichte. Von öffentlicher Scham und Selbstgeißelung konnte man zu diesem Thema nur wenig sehen.

    Der ganze Ökologismus der Grünen ist teuer und schädlich. Die Grünen haben zudem praktisch gar nichts beim globalen Artenschutz erreicht, eher das Thema mit ihrer nationalen Öko-Religion vernebeld.

    Die Grünen waren klar gegen die Ostdeutschen Flüchtlinge und die Wiedervereinigung eingestellt, nun wollen sie den Osten Deutschlands mit Migranten fluten, im Osten sollten sie bei Wahlen daher eher bei NULL Prozent liegen.

    Würde man den Blick des Wählers zu Wahlkampfzeiten verstärkt auf diese Themen richten, könnte dies helfen die Grünen Stück für Stück näher an die Fünf-Prozent-Hürde zu drücken. Dazu könnten lokale Demos aber vor allem Wurfzettel-Verteilung beitragen. Interessante Angriffsziele wären Gebiete wo die Grünen besonders stark sind, aber vor allem auch Bundesländer wo sie nur knapp über der Fünf-Prozent-Hürde liegen.

  95. #27 MR-Zelle (14. Aug 2015 22:58)

    #13 a_l_b_e_r_i_c_h (14. Aug 2015 22:29)

    Ich frage mich gerade: Wer hat die Regierungsgewalt in dieser unserer so bunten Republik. Die Grünen? Das wäre mir neu. Also: falscher Adressat!

    Es vergeht kaum eine Tagesschau in der nicht ein Mitglied der Grün_Innen zu Wort kommt.
    Vergangene Woche war es an drei aufeinanderfolgenden Abenden immer Konstantin von Notz von B`90/Die Kinderf… freunde der zu den verschiedensten Themen seine Kotze absondern durfte.

    Ich kann mich gar nicht mehr entsinnen wann das letzte Mal ein Politiker von der Alternative für Deutschland (AfD) zu Wort kam.

    Interessant ist vor allem, daß den Grünen nur Gelegenheiten geboten werden. Sie werden niemals zu der von ihnen verursachten Politik zur Rede gestellt. Vielleicht Pflichtschuldig ja, um dann so schnell wie möglich wieder zur Tagesordung zurückzukehren. Hauptfeld dazu ist die Beurteilung von Umweltproblemen. Deshalb gehört den roten Säuen die unrechtmäßige Aneignung dieses Themas entzogen. Ihr Wesenskern, die grenzenlosen Welt, behangen mit dem Günen Mäntelchen ist zutiefst widersprüchlich aber ideal als Aushängeschild weltüberspannender Großkonzerne und des nomadisierenden Kapitals.

  96. #120 Organic

    Gute Idee, nur mein Gefühl sagt mir, dass der Vorwurf der Kinderfickerei absolut ins Leere läuft und sogar kontraproduktiv ist.

    Wenn es um die eigenen Kinder geht, fangen die Menschen an, aufzuwachen, und deswegen muß diese Sache in Erinnerung gehalten werden.

  97. Nur so nebenbei:

    Die Macht der Worte

    #36 leichtzumerken (14. Aug 2015 23:26)

    Stimmung in Schweden kippt nach IKEA Massaker. Motiv nun bekannt: Abschiebung

    Nach den Morden bei Ikea zeichnet sich nun eine Wende der sonst zurückhaltenden Berichterstattung der schwedischen Medien ab. Dafür sprach sich der Kommentator von „Svenska Dagbladet“, Per Gudmundson über Twitter ausdrücklich aus: „Ich will, dass mehr über den Ursprung berichtet wird. Nationalität, Kultur und Religion sind ein bedeutender Faktor bei dieser Art von Gewalt.“
    http://www.fr-online.de/flucht-und-zuwanderung/fluechtlinge-schweden-droht-rechtsruck,24931854,31471214,view,asFirstTeaser.html

    Es geht um die Aussage im Link der fr-online.
    /flüchtlinge-schweden-droht-rechtsruck.

    Der Rechtsruck droht nicht den Schweden, sondern der ausufernden Entwicklung.In ihm steckt also Hoffnung. Er wird aber von den Protagonisten der überbordenden Mißstände wohl als Bedrohung angesehen. Er ist die Rückkehr der Realität in den Raum der platzenden Gutmenschenträume.

    Meine Meinung: An solchen kleinen Dingen sollten wir uns viel häufiger stören – und den zweit- und drittklassigen Journalisten die feinen Unterschiede erkären. Vieleicht versteht auch der eine oder andere dumme Auftragschreiber, was er da für falsche Botschaften verbreitet.

    Gruß

  98. #64 Viper (15. Aug 2015 00:44)

    Vor ungefähr 2 Wochen war auf T-online ein Artikel (der inzwischen unauffindbar ist):“Rekordwerte in Umfrage – Deutsche sind mit der Regierung so zufrieden wie nie“ Da wurden die T-online-Leser zur Abstimmung aufgefordert. Ergebnis bei ungefähr 20.000 abstimmenden Personen AfD ca. 22% Grüne 2,5% SPD 9,5% an den Rest erinnere ich mich nicht mehr. Langsam komme ich zu der Überzeugung unseres Users „Das sanfte Lamm“ , das die Wahlen manipuliert sind. Und ich bin beileibe kein Verschwörungstheoretiker.

    Wären diese Zahlen repräsentativ, dann würde mich das sehr freuen!
    Allein – wenn ich mich in meinem persönlichen Umfeld umschaue, dann fehlt mir daran der Glaube. Bei denen, die ab und an Tagesschau schauen oder Spiegel lesen, verfehlt die Propagandamaschinerie der Medien seine Wirkung leider nicht. Besonders leid tun mir die Schüler, die dieser Propaganda am heftigsten ausgesetzt und am wenigsten in der Lage sind, sie kritisch zu hinterfragen.

  99. Sehr guter Artikel, der die Problematik aufzeigt so wie sie ist.
    Es ist schon erstaunlich, dass in Deutschland, Typen wie die Grünen, hier vorrangig die Fatima Roth und Volker Beck. die nicht mal einen Berufsabschluss haben, was werden konnten.
    Die Grünen sind für mich die gefährlichste Partei in Deutschland und ja, sie müssen endlich weg
    „Die Wirzeln der Grünen sind die gleichen wie die der Nazis“ das ist ein Buch

  100. #121 Thorben Arminius (15. Aug 2015 13:11)

    Man müßte täglich Flyer in die Briefkästen stecken um die Bürger endlich aufzurütteln
    Es fehlt so was wie seinerzeit die Weiße Rose.
    Der Deutsche ist wieder zum deutschen dummen Michl mutiert, obrigskeithörig und staatsgläubig und genau dies wird wieder zur Katastrophe führen

  101. #104 PSI (15. Aug 2015 09:13)

    #59 Schüfeli (15. Aug 2015 00:21)

    #10 PSI (14. Aug 2015 22:27)
    Das Gruppenbild da oben mit CR – sind das ihre Lover?

    Erst kommt der mit der Wollmütze:
    http://www.tagesspiegel.de/mediacenter/fotostrecken/berlin/claudia-roth-besucht-fluechtlingscamp/8909778.html?p8909778=4

    Nein, das ist nicht ihr Lover, sondern ihr Privatsekretär

    Das ist ein Sekretär, der für Sekrete
    (Duden: 1. (Biologie, Medizin) Absonderung aus einem Organ, … von einer Drüse produzierter und abgesonderter Stoff, der im Organismus bestimmte biochemische Aufgaben erfüllt)
    zuständig ist.

  102. »Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.« Arthur Schopenhauer

    Stimmt auffallend

  103. #77 Stefan Cel Mare (15. Aug 2015 02:15)

    #38 Schüfeli (14. Aug 2015 23:30)
    Dass die Grünen dem globalistischen Großkapital dienen, ist klar.
    Erstaunlich ist nur, dass die „Eliten“ solche widerliche Clowns, die nur Brechreiz erregen, beschäftigen.

    Roth ist verantwortlich für die „Testballons“. Sie hat den Job, die extremsten Ideen in der radikalsten und denkbar ungeeignetsten Form dem staunenden Publikum zu präsentieren. Um einfach auszutesten, wie weit man schon gehen kann…

    Das kann bezüglich Roth schon stimmen, aber fast alle Grünen sind Clowns (meistens aber keine lustige, sondern böse). Bei Grünen gibt es so gut wie keine seriösen Politiker.

    Auch in den anderen etablierten Parteien sieht man lauter Clowns, obwohl nicht so grotesk wie Claudia. Selbst die obersten Politiker sind zu Clowns verkommen.
    http://www.pi-news.net/2015/06/merkel-deutschland-ist-ein-einwanderungsland/

    http://www.welt.de/politik/ausland/article124661961/Gauck-lockt-Inder-Wir-haben-Platz-in-Deutschland.html

    So viele „Testballons“ braucht man gar nicht. Es geht also um die Qualität des politischen Personals.

  104. Ich betrachte mein altes Viertel und erkenne es nicht wieder und ich weiß die Politk begrüßt den wirtschaftlchen Niedergang meiner Stadt (Kiel). Die Rot/Grünen haben offen zugelassen, das Kiel Gaarden zum Hort islamistischer und Afrikanischer Fundamentalisten werden konnte. Jetzt war erst vor kurzem die Grundsteinlegung für unser erstes Minarett und unser SPD Führer poste mit den geistlichen Führern unserer schönen bunten Stadt. Kielt ist bunt, ROT,Grün und Antifa. Tja, der größte Arbeitgeber gehört einem Saudi, da ist es nur löblich das der offiziell gescheiterte Stadtteil Gaarden ein Minarett von der Stadt finanziert bekommt.

  105. #103 PSI (15. Aug 2015 09:13)

    #59 Schüfeli (15. Aug 2015 00:21)

    #10 PSI (14. Aug 2015 22:27)
    Das Gruppenbild da oben mit CR – sind das ihre Lover?
    Erst kommt der mit der Wollmütze:

    http://www.tagesspiegel.de/mediacenter/fotostrecken/berlin/claudia-roth-besucht-fluechtlingscamp/8909778.html?p8909778=4

    —-
    Der „Johnson“ aus Ghana, wenn er denn so heißt,
    hat hier keinen Anspruch auf Asyl. In Ghana gibt es keinen Krieg und keine politische Verfolgung. CFR müsste ihm das eigentlich sagen – doch statt dessen hält sie ihn auch noch am Arm fest, damit er ja nicht wegläuft.
    Was ist das für ein fieses Frauenzimmer.
    Hauptsache Fremde, Hauptsache keine Deutschen.
    „Deutsche sind nur Nicht-Migranten“.
    Wer hat dieser Frau und wann nur so ins Hirn geschixxen, dass nicht anderes mehr Platz hat.

    Pfui Teufel!

Comments are closed.