matthesIn einem Land, in dem die Begriffe Demokratie und Freiheit noch einen Wert haben, ist es ganz normal, dass Bürger ihre Meinung sagen, Kritik äußern und Fragen stellen. In Deutschland aber scheint das mittlerweile unerwünscht, wer nicht begeistert in den Chor „Willkommen Flüchtlinge!“ einstimmt, wird im Jahre 2015 öffentlich hingerichtet. Die Zeiten des Mittelalterlichen Prangers sind wieder da. Die „Huffingten Post“ hat jetzt einen Beitrag veröffentlicht, der doch stark an die jüngste deutsche Geschichte erinnert:

(Von Thomas Böhm)

200 Deutsche riefen Flüchtlingen zu: „Willkommen!“ Hier sprechen die Hassfratzen

Seit Monaten schon gibt es unfassbare Blog-Texte im Netz, in denen Unbekannte zu einer Jagd auf einzelne Huffington-Post-Redakteure aufrufen. Denn die Flüchtlings-Aktion war nicht das erste Mal, dass wir uns in Texten für Toleranz und Menschlichkeit einsetzten. Oder wir bekommen es gleich als Leserbrief: „Sabrina und ihresgleichen sollten an die ISIS verkauft werden, dort können sie die Vorzüge des Islams dann voll und ganz genießen.“

Wir könnten nun tun, was wir Deutschen schon viel zu lange tun: Wir könnten uns sagen, dass da ein paar Idioten durchgedreht sind – und wegschauen. In der frommen Hoffnung, dass die rechten Parolen schon unterhalb des gesellschaftlichen Wahrnehmungsradars bleiben würden.

Aber dafür ist es viel zu spät. Wir haben es als Gesellschaft tatsächlich verschlafen, uns den Anfängen zu wehren. Fremdenfeindliche Kampagnen und rassistische Ausfälle waren seit Jahren überall zu erkennen, wenn man das sehen wollte – ob in der Griechenland-Debatte oder bei Pegida.

Die Diskussion über den Umgang mit Asylbewerbern hat den Nazis nun eine einmalige Chance beschert: Sie sind anschlussfähig geworden.

Im Netz hat sich vor unser aller Augen ein bisweilen gewaltbereiter Mob formiert, der mit den Werten des Grundgesetzes gebrochen hat. Und wir wissen nicht, ob diese Leute jemals noch einmal für die Bundesrepublik zu begeistern sind.

Diese Entwicklung war nur möglich, weil wir alle viel zu lange herumgemerkelt haben. Immer wenn es hieß, dass man rechtem Gedankenmüll „keine Bühne geben darf“, haben wir so getan, als ob all die Parolen und all der Hass nicht existierten.

„Keine Bühne geben“ war eine faule Ausrede für jene, die in Wahrheit zu müde waren, um die Demokratie zu verteidigen.

Es ist jetzt Zeit: Geben wir diesem Thema endlich die nötige Öffentlichkeit. Wir müssen uns mit der kranken Gedankenwelt dieser Menschen auseinandersetzen.

Aber es reicht nicht, sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Wir zeigen ihre Gesichter, so, wie sie sich in Sozialen Netzwerken präsentieren. Und ihre Namen. Denn wer auf der Seite eines Mediums solche Meinungen vertritt, sollte auch zu ihnen stehen. Sie rufen nach Meinungsfreiheit – wir nehmen sie beim Wort.

Interessanterweise geht es diesen Menschen oft gar nicht so sehr um die Flüchtlinge selbst, sondern um die Angst vor dem Abstieg und der Beschissenheit ihres eigenen Lebens.

Die schlimmsten dieser Kommentare aus den vergangenen Monaten (auch unter anderen Texten) haben wir hier zusammengestellt.

Aber seht selbst…

Zugegeben, dumme Sprüche sind auch hier zu finden, aber nicht zu verstehen ist, was die „Huffington Post“ gegen solche Fragen und Aussagen einzuwenden hat:

„Die Ausländer lachen schon über Deutschland. So schön wie hier lebt im Ausland keiner. Geld vom Staat ohne zu arbeiten. Das ist Scharaffenland für sie. Die werden nie wieder in Ihre Länder gehen , auch wen dort wieder Frieden herrschen würde. Schlimm , schlimm macht doch die Augen auf.“

….

„Ich stimme den Vormeinungen zu, wer die Sanitäranlagen und die Wohnräume verschmutzt kann das auch sauber machen. Zeit haben diese Bewohner reichlich. Aber leider nehmen sie nur das Geld und tunen gar nichts dafür. Wie sagte mal einer: „Deutschland wäre soooo schön, wenn die Deutschen nicht wären“…… Noch Fragen??????“

….

„Schon klar. Medimax : Flüchtlinge in geballter Form. Jeder von denen hat ein Galixie S 4 oder 5 oder ein Iphone weggetragen. Da wird uns doch die Tasche voll gelogen nach Strich und Faden.“

….

Susann, in welcher Form machen junge afrikanische Männer, die ganz offen zugeben, hier zu sein, um „irgendwie Geld zu beschaffen“ und Anhänger einer mittelalterlichen Religion, die z.B. mit unserem Rechtssystem mal so gar nichts anfangen können, unser Land denn schöner? Und vor allem, was soll das Ganze mit „Evolution“ zu tun haben? Du solltest Dich eventuell vorab informieren, welch grandiose schulischen und beruflichen Leistungen deine bereits in Europa befindlichen afrikanischen und muslimischen Freunde bislang erbracht haben! Es ist ja nicht ganz grundlos, dass Ungarn, Spanien, Frankreich, Italien die Grenzen dicht machen und durch den Rest Europas (u.a. das klassische Einwanderungsland Großbritannien) ein Rechtsruck geht.

….

„Wenn ihr das als „Chance“ seht dann gute Nacht Deutschland. Rechte Gruppierungen werden immer stärker durch so einen Unsinn ! Wie weit soll das denn noch gehen? Deutsche Kinder bekommen fast keine Kita Plätze mehr weil Flüchtlingskinder vorgezogen werden, so geschieht es jedenfalls hier…“

….

„Alle Flüchtlinge nach Berlin, ins Kanzleramt. Wenn ich die Flüchtlinge so an schaue, stelle ich immer wieder fest, alles junge, gesunde Männer. Sehr seltsam. Könnten diese jungen Männer nicht ihrem Heimatland helfen. Wie wird überhaupt festgestellt ob es Flüchtlinge sind oder Terroristen.“

….

„So viele „Gefällt mir“ habe ich noch nie gemacht. Ihr habt so recht. Ich finde den Bürgermeister klasse. Solche Bürgermeister, die sich wirklich wehren und dagegen sind, dass in ihrem Ort Asylanten untergebracht werden sollen, wünsche ich mir auch in Deutschland. Hier jammern sie nur rum. Wir haben keinen Platz, kein Geld usw., und fordern dann mehr Unterstützung, meistens in Form von Geld, vom Bund. Dann geben sie kleinbei. Keiner von ihnen würde so etwas machen, wie der Bürgermeister aus Östereich. Ich hab noch ein Vorschlag für Deutschland. Da unsere Politiker ja soooo gerne diese Flüchtlinge und Asylanten aufnehmen wollen, können diese im Reichstaggebäude und im Bundeskanzleramt untergebracht werden. Alles raus und Schlafstellen rein, dort ist überall genug Platz. Mal abwarten, wie lange es dauert, bis alles verdreckt und kaputt ist. Wie wird die Reaktion und Meinung der Politiker dann sein. Bei einigen würde sich die Meinung bestimmt ändern, ABER ob sie das auch nach Außen kund tun ist fraglich.“

….

Mal abgesehen davon, dass sich die „Huffington Post“ strafbar gemacht hat, weil sie ohne Erlaubnis riesige Fotos der Texter dazugestellt hat, zeigt diese Form der „Berichterstattung“, in welch ärmlichen Zustand der Journalismus in Deutschland mittlerweile ist.

Hier werden Bürger zum Abschuss freigegeben, in Zeiten wie diesen, wo ein als rassistisch eingestufter post so manchen Bürger den Arbeitsplatz kostet, kann man diese Form der Bloßstellung schon mit Lynchjustiz gleichsetzen. Ist das wirklich noch das Deutschland, in dem wir leben wollen? So mancher dieser „Geächteten“ finanziert diese „Willkommenskultur“ mit seinen hart verdienten Steuergeldern und findet sich wieder in einer DDR 2.0.

Fehlt nur noch, dass die „Huffington Post“ die Adressen der Kommentatoren veröffentlicht und Zielscheiben an die Haustüren nagelt.

(Im Original erschienen auf Journalistenwatch)


» Kontakt zur Chefredaktion: sebastian.matthes@huffingtonpost.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

154 KOMMENTARE

  1. Es ist an der Zeit vor den Redaktionshäusern der Hass- und Lügenpresse zu protestieren! Wichtig natürlich auch Listen solcher Journalunken zu führen, damit wir bei Nürnberg 2.0 Niemanden vergessen.

  2. Vielleicht sollte man dem zuständigen Redakteur mal eine Strafanzeige zukommen lassen. „Hassfratzen“ darf man gerne auch als Beleidigung nach § 185 StGB auslegen. Wenn dann alle 200 so betitelten FB-User den verklagen, dürfte der Spaß richtig teuer werden…

  3. Sie zeigen die Hassfratzen und WIR ZEIGEN dazu die ausländische moslemische Primitiv-„Kultur“ die die dämlichen Gutmenschen und islamhörigen Politiker nach Deutschland bringen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    ACHTUNG

    SEHR
    SEHR
    SEHR
    SEHR GRAUSAM!

    NICHTS FÜR KINDER!

    Obwohl.. unsere Kinder sollten das sehen was unsere Politiker für grausame Primtiv-„Kulturen“ in unser Land lassen! Damit sie schon mal vorbereitet sind und was sie erwartet.

    https://www.facebook.com/andreasclifford.schmitt/videos/1613965232194836/?fref=nf

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  4. Die Verwendung des Begriffs „Demokratie“ als Chiffre für alles (vermeintlich) Gute ist einfach nur widerlich! Demokratie ist die Herrschaft des Volkes! Das deutsche Volk wurde nie gefragt, ob es Millionen Ausländer in seinem Land haben will!

  5. Sie, HP, haben sich damit eine Bärendienst erwiesen…So kommen endlich die Stimmen der Bürger in ihr verdruckstes Blatt, denen man sonst nie Öffentlichkeit zugesteht. Wenn ich an den immer gleichen Shit in allen Staatmedien denke, fällt mir das Märchen von, Einem der auszog um das Gruseln zu lernen, ein.

  6. Bei den „Hassfratzen“ gibt es Menschen,

    die bestohlen worden sind,
    die überfallen worden sind,
    bei denen eingebrochen worden ist,
    die angegriffen worden sind,
    die wissen, daß Deutschland, so reich es auch ist, es trotzdem nicht schaffen kann, alles Elend der Welt zu beseitigen,
    die über die Zivilcourage verfügen, sich eine eigene Meinung zu erlauben,
    die über die Zivilcourage verfügen, dem linken Zeitgeist zu widersprechen,
    die lieber das deutsche Grundgesetz gelten lassen wollen als die islamische Scharia,
    die sich immer noch trauen, Recht und Ordnung für richtig zu halten,
    die wissen, daß man zu Wohlstand nicht durch Umverteilung, sondern durch Fleiß und Arbeit kommt,
    die wissen, daß in den Schulen Leistung gefordert werden muß, um Erfolge zu erzielen,
    die Fairneß und Rechtsstaatlichkeit als Grundlage ihres Handelns sehen,
    die glauben, daß die Kardinalstugenden auch heute noch ihre Berechtigung haben, ja daß es ohne sie nicht geht,

    und die jetzt von einem Wichtigtuer mit Hasstiraden überzogen werden und zum Abschuß freigegeben werden sollen.

    Was bezweckt diese komische Huffington Post eigentlich außer Brandstiftung?

  7. POLIZEI PRÜFT ZUSAMMENHANG MIT SCHIESSEREI IN CITY WEST

    Macheten-Mann schlägt Frau den Daumen ab

    Berlin – Was wie die Szene aus einem blutigen Action-Film klingt, ist in Berlin wirklich passiert: Am Samstagabend wurde einer Frau mitten in Berlin der Daumen abgetrennt – mit einer Machete!

    Gegen 22 Uhr im Stadtteil Neukölln: Die 31-Jährige genoss das Wochenende, hatte den Abend bisher in einem Lokal in der Emser Straße verbracht. Mit zwei Begleitern verließ sie die Bar.

    Dann die unglaubliche Szene: Plötzlich halten zwei Autos vor ihnen an. Fünf Männer steigen aus – bewaffnet mit Messern und einer Machete! Sofort gehen sie auf ihre Opfer zu, schlagen und stechen auf sie ein.

    Als die Frau einen Macheten-Schlag reflexartig mit der Hand abwehren will, hat sie keine Chance gegen die Waffe: Die scharfe Klinge trennt ihren linken Daumen von der Hand ab.

    Noch in der Nacht zu Sonntag nahm die Polizei gegen 1.30 Uhr drei Tatverdächtige in einer Neuköllner Klinik fest. Sie wollten dort ihre eigenen Schnittwunden behandeln lassen.

    http://www.bild.de/regional/berlin/ueberfall/attacke-mit-machete-nach-eskaliertem-streit-42201614.bild.html, Bild, 16.08.2015 – 14:47 Uhr

    Sollen wir sowas vielleicht auch noch gut finden?

  8. Weil ein ehrenamtlicher Hundeführer einen Freund hat, der der derzeitigen Flüchtlingspolitik nichts Positives abgewinnen kann, wurde der Hundeführer aus der Hundestaffel raus geworfen. Der Hund war einer der am besten ausgebildeten Suchhunde in NRW. Er hätte noch viele Leben retten können, darf dies aber nun nicht mehr, weil die Johanniter Köln ihr Hauptaugenmerk auf vermeintliche Flüchtlinge gelegt haben.

  9. Der Herausgeber der Huffington Post ist Cherno Jobatay, der Sohn eines gambischen Schiffskochs und ZDF Moderator.

  10. Bitte verklagt, liebe Betroffene, die Huffington Post wegen des Rechts am eigenen Bild, und wegen der Beleidigung „Hassfratze“.

  11. #9 Made in Germany West (16. Aug 2015 16:36)

    Ist schon bedenklich, wenn die öffentlich rechtlichen Nachrichten nicht über solche Vorfälle berichten. Eigentlich sollten die Bürger gewarnt sein, über derartige Gefahren durch Primitivkulturen.

    Wozu bezahlen wir eigentlich Rundfunkbeiträge?

    Bestimmt nicht für Migrantenmagazine und Rot-Grüne Gehirnwäsche a la DDR 2.0.

  12. Huffington Post….

    Auch diese Leute werden sich bald verantworten müssen.
    Das wird nicht gut enden…..

  13. Unglaublich und die schreiben auch noch von Demokratie.
    Hoffentlich wehren sich die Betroffenen..

  14. Der Kommentar, man möge die Redakteurin an den IS verkaufen damit die den Islam so richtig genießen kann… der hat schon was lol

  15. Schon komisch dieser Typ!

    Ständig von allen und jedem Toleranz einfordern und selber nicht mal in der Lage eine andere Meinung auszuhalten, geschweige denn zu tolerieren.

    Typischer rotgrüner Gutmenschen-Faschismus!

    😉

  16. Das ist der Grund warum diese

    S C H M I E R B L Ä T T E R

    immer mehr abschmieren .
    Hoffen wir dass der Trend anhält !!!!!

  17. Das ist Deutschlands linksversifftestes Blatt was sich bestenfalls zum Fischeeinwickeln eignet

  18. Hilfe… wir werden nur von Vollpfosten regiert!

    Herr Gott….. sind die Verantwortlichen von der EU nur dämlich..
    Einfach mal die Australier oder die alten Grenzer der DDR fragen wie Grenzsicherung richtig geht..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Debatte um Flüchtlinge :

    EU zahlt 1,3 Milliarden für Forschung zur Grenzsicherung

    Mehr als 1,3 Milliarden Euro hat die EU seit 2009 in Projekte investiert, um die Grenzkontrollen effektiver zu machen. Experten halten dies für reine Geldverschwendung.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/debatte-um-fluechtlinge-eu-zahlt-1-3-milliarden-fuer-forschung-zur-grenzsicherung/12188446.html

  19. Der Wind dreht sich. Auch in der normalen Presse:
    Hört, hört, lest, lest:

    Wolfgang Bok,
    Auszüge aus seinem Kommentar von heute in der Sonntag-Aktuell, nicht online abrufbar:

    „Was ist daran mutig, wie Anja Reschke im Mainstream mitzuschwingen und zu polemisieren? Mutig wäre, wenn man den Bürgern mehr Wahrheit zumutet.
    ….
    Aus all dem folgt:
    die Gesellschaft wird sich verändern. Zwei von drei Flüchtlingen sind Muslime. Deshalb ist es richtig, dass EKD-Ratspräsident Bedford-Strohm dem Münchener Moscheebauverein beitritt. Der Bischof zieht nur die Konsequenz aus dem Mitgliederverlust der Evangelischen und Katholischen Kirche. Wir alle, die wir selbstsüchtig auf Kinder verzichten, tragen an dieser Verschiebung eine Mitschuld, oder?“

  20. Na bitte, wer sagt es denn: Michel zahlt.

    „Ich denke da an die Erbschaftssteuer oder die Transaktionssteuer. Bei den Großen ist noch viel Potenzial“, so die Ministerin weiter. „Und ich bin auch dagegen, den Solidaritätszuschlag zu streichen.“ Die staatlichen Einnahmen müssten so angepasst werden, dass der Sozialstaat seine Aufgaben der Daseinsvorsorge wahrnehmen könne. „Wir haben eine humanitäre Verantwortung.“

    „Bei den Großen“ heißt du und ich.

    http://www.shz.de/schleswig-holstein/politik/heinold-will-reiche-fuer-fluechtlinge-staerker-besteuern-id10466151.html

  21. Was „Huffington Post“ da gemacht hat ist typische Antifa/Indymedia-Machart, Stichwort „antifaschistische Kaffeefahrt mit Hausbesuch“.
    Ein widerliches Machwerk, unterste Schublade.

  22. In einem Land, in dem die Begriffe Demokratie und Freiheit noch einen Wert haben, ist es ganz normal, dass Bürger ihre Meinung sagen, Kritik äußern und Fragen stellen.

    Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Wieder wird heimlich still und leise hinter unserem Rücken durch die EU ein wichtiges Grundrecht abgegraben. Das Recht auf freie Meinungsäusserung wird empfindlich eingeschränkt werden- und falsche Meinungen mit Strafe belegt. Natürlich wird das Ganze in schöne Worte und ach-so-menschenfreundliche Dekoration verpackt.

    Wir haben in der Schule gelernt, dass das Naziregime auch für die eigene, deutsche Bevölkerung keine Freude war. Die Nazis, so hören wir mit Schaudern, haben auch ganz normale deutsche Bürger in KZs gesperrt, wenn diese sich erdreisteten, Dinge zu sagen, die damals politisch inkorrekt waren. Sogar Priester und Christen, die niemandem etwas getan hatten und nur ihren Glauben gelebt, verschwanden hinter Stacheldrahtzäunen. In der Sowjetunion gab es den berüchtigten Archipel Gulag, in dem viele gute und aufrechte Menschen den Tod fanden, weil sie Dinge dachten und sagten, die dem Regime nicht passten. Das Jugoslawien Titos wurde mit harter Hand zusammengehalten und wer dort Unbotmässiges verlauten liess, war schnell von der Bildfläche verschwunden und tauchte nie mehr auf.

    Mein Gott!, dachten wir, was haben wir für ein Glück, dass wir heute leben – in einer westlichen Demokratie, wo es ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt und man frei und offen seine Meinung sagen kann – in diesem freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab!

    Das war einmal. Der neue Meinungszensor sitzt in Brüssel und brütet einen wirklich schändlichen Plan aus: Gedankenverbrechen.

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache.

    Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet und man kann es auf der offiziellen Seite des Europaparlaments nachlesen.

  23. #1 Ikarus69 (16. Aug 2015 16:17)
    Nimmt irgendjemand dieses Blatt ernst? Dagegen ist die Bild richtig seriös.

    Falscher Ansatz, darum geht es nicht. Linksradikale Fanatiker und durchgeknallte Islamophile nehmen das im Übrigen sehr wohl insofern erst, als sie hier Menschen mit Bild und Namen als Ziele vorgeführt bekommen, an denen sie ihr Mütchen kühlen können. Hier wird Lynchjustiz vorbereitet. Und man muss davon ausgehen, dass der eine oder andere der in dem Schundblatt Vorgeführten seine berufliche Existenz verliert.

    In einem noch halbwegs normalen Staat würde die Lizenz der HuffPo bis auf Weiteres ausgesetzt und die Chefredaktion fände sich in Untersuchungshaft wieder. Doch hier wird das leider nicht geschehen, da dieses miese, linke Naziblatt den Zeitgeist bedient, dem auch eine Angela Merkel hinterher schleimt.

    Mir wird schlecht, was sich inzwischen in diesem einst so ruhigen, stabilen, grundbürgerlichen Land abspielt!

  24. Gewaltige Hassfratze!
    Darf der das? der Matthes Sebastian, das hat echt Hasspotential.
    Danke HF! Schön, Ich weiß jetzt,dass ich nicht alleine bin.

  25. #31 Tiefseetaucher (16. Aug 2015 17:05)
    Mir wird schlecht, was sich inzwischen in diesem einst so ruhigen, stabilen, grundbürgerlichen Land abspielt!

    Dann warte mal ab, wie es in fünf Jahren hier aussieht! 😉
    Kauft euch schon mal ein Ticket nach sonstwo.

  26. Huffington Post, wenn ich so was schon höre, ist ja noch schlimmer als die deutsche Lügenpresse. Ich will in Deutschland eine deutsche Presse und einen deutschen Rundfunk und nicht solche Schmierfinken. Habe gehört der Gambier, Cerno Jobatai ist da mitverantwortlich. Jeder der die Gelegenheit hat, irgendwo die Aufzeichnung seines Auftritts von vor ein paar Jahren bei der WDR Sendung Zimmer frei zu sehen, der sollte sich die ansehen. Dort gaben sie dem Journalisten Jobatei Buchstabensuppe zu Essen und klebten ihm ein ABC Pflaster auf die Stirn, weil den beiden Moderatoren bekannt war, dass er früher wohl ausgeprägte Probleme mit der deutschen Sprache hatte.

    Jobatei verließ die Sendung Wutentbrannt, weil sein Ego damit überhaupt nich zurecht kam. Wenn der bei dieser nichtssagenden Huffington Post die Strippen zieht, dann weiß ich was von dieser Online-„Zeitung“ zu halten ist. Ist wohl eher ein Sammelbecken für gescheiterte Schreiberlinge, die bei den deutschen Qualitätsmedien keiner mehr brauchen kann bzw. braucht.

  27. #28 Babieca (16.Aug.2015 17:03)

    Dann soll die Trulla doch gleich bei sich selbst anfangen. Von ihrer MinisterInnen Kohle
    mind. 50% für ihre Lieblinge abdrücken.
    Dann noch 10 kleine Negerlein bei sich aufnehmen und rundum versorgen. Vielleicht hat sie auch noch hübsche Töchter die sie den netten Neubürger sicher gerne zum Testosteronabbau zur Verfügung stellt.

  28. #35 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (16. Aug 2015 17:10)
    IM ARD/ZDF Morgenmagazin hat er sich auch immer wieder verhaspelt.

  29. Jetzt reicht es.
    Diese Aushilfs-Blockwarte übeschreiten jegliche Grenzen.

    Hier ist eine Sammelklage, wegen

    1. Verletzung der Persönlichkeitsrechte

    2. Urheberrechtsverletzung

    3. Übler Nachrede § 186

    4. Volksverhetzung § 130

    5. Beleidigung $ 185

    6. Nötigung § 240

    geboten!!!!

  30. Die Technik der Huffington-Post: unsachliche Kommentare und Wutausbrüche sammeln, vorzugsweise die mit vielen Schreibfehlern.

    Damit dann so tun, als ob die inhaltliche Diskussion nicht mehr erforderlich ist, da ja sowieso alles unterste rechtsradikale Schublade ist.

    Während man die Sorgen, Ängste und Gedanken der Menschen hier jedoch weiterhin unterdrücken kann, kann man die simple Mathematik nicht widerlegen. Und die sagt eindeutig voraus: es wird Blut fließen, und zwar in Strömen.
    Wer die Meinungsfreiheit durch Lächerlichmachen oder sonst wie weiter unterdrückt, der fördert das, was er eigentlich verhindern will.

    Noch will sich kein Gutmensch wirklich vorstellen, welche katastrophalen Folgen sein Handeln und Denken haben *müssen*.
    Ich frage mich manchmal selbst, ob ich es wirklich selbst glauben kann, was ich hier kommen sehe. Es wird mächtig Blut fliessen. Und zwar *wegen* der einäugigen Bemühungen der Gutmenschen.

    Wer die eigene Bevölkerung nicht ernst nimmt und schützt, kann Flüchtlingen nicht überzeugend helfen. Der verfolgt ein anderes Ziel.

    Wir werden selbst zu Flüchtlingen, und zwar sehr bald. Wohin fliehen wir?

  31. Neue Bereicherung durch ausl. „Fachkräfte“

    Schützt euch mit allen Mitteln selber gegen diese Ausländer. Es gibt keine Tabus mehr. Ausländergewalt ist politisch gewollt. Die Politik hat es verursacht.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Berlin-Friedrichshain :

    Touristen stellen Taschendieb – und werden von 15 Leuten zusammengeschlagen

    Es ging um ein Portemonnaie: Nachdem zwei Touristen am frühen Sonntagmorgen in der Revaler Straße zwei Taschendiebe ertappt hatten, rief einer der Kriminellen Verstärkung. 15 Personen prügelten plötzlich auf die Niederländer ein – und entkamen unerkannt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-friedrichshain-touristen-stellen-taschendieb-und-werden-von-15-leuten-zusammengeschlagen/12193744.html

  32. Abgesehen davon, dass ein Chefredakteur einer angeblich seriösen Zeitung sich des Gassenbegriffes „Hassfratze“ bedient…

    Wenn man sich den folgenden Artikel dieses Mannes vom 29.6.2014 anschaut, dann beschleicht einen das sanfte Gefühl, dass seine ihm unterstellten Fachkräfte evtl. noch weniger Ahnung haben als er:

    Technikfeindlichkeit: Die Angst der Deutschen vor neuen Technologien

    Ich vermute, dass der Herr Matthes noch nicht wirklich mit dem öffentlichen Nahverkehr oder Expresszügen gefahren ist. Zumindest ob all der deutschen Technikbegeisterten – ausgestattet mit dem Neusten vom Neuen – welche man allein da schon en masse antrifft, ist mir unverständlich, wie man einen solchen Kas‘ zusammenschriben kann.

  33. #11 leichtzumerken (16. Aug 2015 16:42)

    Der Herausgeber der Huffington Post ist Cherno Jobatay, der Sohn eines gambischen Schiffskochs und ZDF Moderator.

    Wieso macht er als Vorzeige-Migrant eigentlich seit zwei Jahren kein Frühstücksfernsehen mehr beim ZDF?

    Dafür interviewt er von Zeit zu längerer Zeit Promis und er findet scheinbar immer alles sehr lustig, was die sagen. Man fragt sich die ganze Zeit, was denn nun so komisch sein soll? Aber das weiß wohl nur er.

    Ist vielleicht auch nur eine gestrige Form, Interviews zu gestalten, aber die Leute lassen sich heutzutage immer weniger für dumm verkaufen.

  34. False Flag?

    „Polizei ermittelt
    Plakat vor Flüchtlingsheim beschmiert

    Unbekannte haben eine Plane vor dem Rohbau eines Flüchtlingswohnheims in Badenstedt mit einem offenbar rassistischen Spruch beschmiert. Dort steht die Aufforderung „Burn Baby Burn!“ (Brenn Baby Brenn!). Die Polizei ermittelt wegen politisch motivierter Sachbeschädigung.
    Badenstedt. Beamte der Polizeiinspektion West fanden zudem in einer Ecke auf dem Plakat das Wort „Raus!“. „Wir haben das Plakat mittlerweile abgenommen“, sagt Polizeisprecherin Martina Stern. Nun müsse untersucht werden, ob es sich um eine politisch motivierte Tat handle und dementsprechende Ermittlungen eingeleitet werden.

    Ende August vergangenen Jahres hatten Unbekannte in dem Rohbau eines Flüchtlingswohnheims in Bothfeld Feuer gelegt. Bei dem Brand am Eichenweg entstand ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Zuvor hatte es bereits hitzige Diskussionen um das Wohnheim gegeben, in dem 50 Flüchtlinge untergebracht werden sollten. Unter anderem hatte eine Bürgerinitiative versucht, mit einer Klage den Bau der Unterkunft für Asylsuchende zu verhindern. Dennoch ging die Polizei bei der Brandstiftung damals nicht von einer politisch motivierten Tat aus. Wer die Täter sind, ist bis heute unklar.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/Schmierereien-an-Plakat-vor-Fluechtlingsheim-in-Badenstedt

  35. Manche denken hier, Huffington Post, die Webseite muss man ja nicht anklicken. Es gibt da aber – ähnlich wie bei den öffentlich-rechtlichen Propagandasendern – auch Zwangsmitgliedschaften. Ich weiß es z.B. von AOL – ja, das nutzen aus Macht der Gewohnheit noch ein paar hunderttausend Menschen in Deutschland und noch mehr im deutschsprachigen Raum -, dass man da beim Aufrufen seines Providers, etwa um die Mails zu checken, gleich mal ungebetenerweise mit eine Wust von aktuellen HuffPo-Hetzartikeln konfrontiert wird. Die gibt’s nämlich quasi im Abo und haben Verträge mit Providern wie AOL, jetzt o2, so dass man sie zwangsweise auf die Backe gedrückt bekommt. Irgendwo gibt es dann, wenn man lange genug danach sucht, eine Möglichkeit, stattdessen mit Merkel-affinen News aus der Springer-WELT zugemüllt zu werden – ok, besser als die eklige Faschisten-Postille des Chef-Gambianers aber immer noch unbefriedigend.

  36. SEBASTIAN MATTHES, dass sind die wahren HASSFRATZEN, die jedem andersdenkenden einen
    JUDENSTERN anheften möchten. Solche erbärmlichen Typen, sind die wahren NAZIS der Gegenwart. Sie haben von ihren Vorfahren gelernt und sind noch ein Stück perfider, wie es die NAZIS unter Hitler waren. Solche Menschenverachter können sich nur in einem Land ausbreiten, wo dummdreiste Politiker-Darsteller am Ruder sind, angeführt von einer IM-ERIKA, mit ihrem Hasssymbol, der RAUTE.
    Diese kindlich geformte RAUTE, ist das Zeichen des Niedergangs Deutschland!

  37. Mit dem Artikel der Huffingtonpest zeigt die lügende Mediendiktatur erneut ihre wahre verbrecherische Fratze. Hoffentlich beschäftigt sich die Staatsanwaltschaft damit!

    Offensichtlich versuchen sich bestimmte argumentationsbefreite „Journalisten“ jetzt in ihrer grenzenlosen idiotischen Dummheit gegenseitig zu überbieten. Wer lügt dreister oder wer sinkt tiefer? Wer ist militanter?
    Und bald: wer produziert mehr Opfer???!

    Ein ganz erbärmliches Drecksblatt!

  38. Weder die meisten Journalisten noch die meisten Politiker und das Gutmenschenpack schon garnicht scheinen den Begriff der Staatsräson zu kennen:

    Wikipedia:
    „Der Begriff der Staatsräson (auch Staatsraison) bedeutet das Streben nach Sicherheit und Selbstbehauptung des Staates mit beliebigen Mitteln. Nach Wolfgang Kersting stellt er eine „Rangordnungsregel für Interessens- und Rechtskollisionen“ dar. Dies meint zumeist die klassische Dreiheit „voluntas, necessitas und utilitas“ („Wille, Notwendigkeit, Nützlichkeit“) als Legitimationsgrößen staatlicher Handlungen.

    In diesem Sinn ist die Staatsräson ein vernunftgeleitetes Interessenskalkül einer Regierung, unabhängig von der Regierungsform, und einzig der Aufrechterhaltung des funktionierenden Staatsgebildes verpflichtet.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsräson

    Inzwischen scheint es für mich so, als würde das Handeln unserer Politiker als auch das Gesülze der Mainstream-Presse der Staatsräson diametral gegenüberstehen. Denn die uneingeschränkte Willkommenskultur wird eben diesen Staat auf Dauer zerstören.

    Allein den Begriff der Staatsräson als Grundlage zu nehmen, wenn man über Asylanten diskutiert, macht einen zur Hassfratze oder Rassissten aber mindestens zum Nazi.
    So ändern sich die Zeiten.

    (Wer kann mir freundlicherweise zeigen wie ich diesen grauen Balken an ein Zitat bekomme?)

  39. #35 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (16. Aug 2015 17:10)

    Huffington Post, wenn ich so was schon höre, ist ja noch schlimmer als die deutsche Lügenpresse. Ich will in Deutschland eine deutsche Presse und einen deutschen Rundfunk und nicht solche Schmierfinken.

    Volle Zustimmung!!!

    Jobaty verließ die Sendung Wutentbrannt, weil sein Ego damit überhaupt nich zurecht kam. Wenn der bei dieser nichtssagenden Huffington Post die Strippen zieht, dann weiß ich was von dieser Online-„Zeitung“ zu halten ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=dkjFHE8mVAE

    Kein Zimmer für Cherno

    Fünf Jahre im Giftschrank: Der WDR zeigt Sendung mit Jobatey

    http://www.tagesspiegel.de/medien/kein-zimmer-fuer-cherno/467640.html

  40. Vier Buben wie https://jdsutthoff.wordpress.com/ waren nötig, um diesen kümmerlichen Text in schlechtem Deutsch zu verfassen:

    Wir haben es als Gesellschaft tatsächlich verschlafen, uns den Anfängen zu wehren.

    Also gar nich erst um kümmern! „Unterhalb des gesell-schaftlichen Wahrnehmungsradars“ befindet sich die „Huffington Post“, die im öffentlichen Diskurs keine Rolle spielt. Nur ein unbeholfener Versuch, ein bisschen Aufmerksamkeit zu erhaschen.

  41. Diese Huff-Post ist also nichts anderes als ein denunzierendes Antifa-Blättchen.

    Ich kann den Betroffenen nur raten, einen Anwalt einzuschalten und den Chefredakteur anzuzeigen.

  42. ot

    omg…….

    http://www.bild.de/regional/hannover/salafismus/26-jaehriger-schiesst-auf-salafisten-42205616.bild.html

    Auch die Tatwaffe wurde gefunden.
    Die Ermittler gehen von einer politisch motivierten Tat aus.
    Gegen den Täter wird nun wegen des Versuchs der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

    ———————————–

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/Schmierereien-an-Plakat-vor-Fluechtlingsheim-in-Badenstedt

    Unbekannte haben eine Plane vor dem Rohbau eines Flüchtlingswohnheims in Badenstedt mit einem offenbar rassistischen Spruch beschmiert.

    Dort steht die Aufforderung „Burn Baby Burn!“ (Brenn Baby Brenn!).

    Die Polizei ermittelt wegen politisch motivierter Sachbeschädigung.

    ——————————————-

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/asylbewerber-klagen-belasten-zunehmend-verwaltungsgerichte-a-1048364.html

    Baden-Württemberg rechnet mit rund 12.000 neuen Asylverfahren an den Verwaltungsgerichten – in etwa dreimal so viele wie 2012.

    Das geht aus einer Stellungnahme des Justizministeriums auf einen CDU-Antrag im Landtag hervor.

    Die Verwaltungsgerichte in Niedersachsen sind an ihren Grenzen.

    „Die Kapazitäten sind jetzt vollends ausgelastet – mehr geht nicht“, sagte ein Sprecher des Justizministeriums in Hannover.

    Allein im ersten Halbjahr gingen 4730 Klagen ein – deutlich mehr als im gesamten Jahr 2013.

    Der Rekordwert von 7958 Klagen im vergangenen Jahr dürfte nun gebrochen werden.

    „Ganz häufig werden wirtschaftliche Nöte ❓ angegeben“, sagte Seegmüller zu den Gründen, in Deutschland bleiben zu wollen. ❗

    Auch Korruption und Gewalt im Heimatland sowie
    eine nicht ausreichende medizinische Versorgung werden genannt.
    ❓ ❗

    Die Aussichten auf Erfolg einer Klage seien bei den letztgenannten Staaten „nahezu null“.<<

    Sozialamt der Welt!

    Ich sachs ja.

    Have a nice day.

  43. Wenn die Lügenpresse das Wort „Nazis“ rauskotzt, muss ich mittlerweile erheitert lachen.

    Sind sie doch selbst die realexistierenden Nazis, aber viel zu strunzbunt, das zu erkennen. Die Erkenntnis wäre auch sehr schmerzhaft, weswegen man Realitätsleugnung und -Verweigerung praktiziert, wie einst Adi während der letzten Tagen im Föhrerbunker.

  44. Nach der Parallelgesellschaft etabliert sich jetzt auch eine Paralleljustiz.

    Zitat aus der „Jungen Freiheit“:

    „Ausländnische Clanchefs und Friedensrichter entscheiden bei privaten Konflikten nach eigenen Regeln, unabhängig von geltendem Recht. So konnten sich ausgehend von den Großstädten mafiöse Strukturen in ganz Deutschland etablieren. Wenn die Politik jetzt nicht handelt, wird dieser Staat unkontrollierbar.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/schrecklich-nette-familien/

    ———

    Die gegenwärtigen Zeiten werden unter folgender Überschrift in die Geschichtsbücher eingehen: „Als Deutschland (wieder mal) Demokratie und Rechtsstaatlichkeit verspielte“

  45. Mein alte Fresse können Sie von mir aus in Breitbild auf die Blöd Zeitung posten, ist mir vollkommen egal, ich stehe zu dem was ich sage und schreiben und werde mich auch nicht von solch völlig peinlichen Aktionen davon abbringen oder einschüchtern lassen. Mich musst erschießen das ichs Maul halte.

    So das war jetzt grober aber sehr ehrlicher Ton, ich kann selbstverständlich auch anders aber bei Menschen ohne Hirn muss man halt auch in entsprechender Form antworten. Das ist ja ein Frage des Repektes.

    Hier mal wieder einer der Volkvertreter der in dem Gebäude sitzt das in riesengroß „Dem Deutschen Volke“ über dem Eingang stehen hat

    Heute aus der Welt! Herr Thomas Oppermann im Interview: Wenn weltweit 60 Millionen Menschen auf der Flucht sind und vor Krieg und Folter Schutz suchen, dann müssen wir in dieser Ausnahmesituation in der Lage sein, 500.000 Menschen im Jahr aufzunehmen.

    Hamm, irgendwie kann der Mann nicht rechnen das wären dann ja in 10 Jahren 5 Millionen bei hoch geschätzten 5% Rückfuhrungs Quote… Vielleicht sollte er schon mal nach seiner sicht der Dinge und Einschaätzung schon mal das „Dem Deutschen Volke“ übermalen lassen und in Fettbuchstaben hinschreiben „Dem Mulimischen Afrikanern“

    Ich frage mich wirklich wie sich so jemand einbilden kann noch das Deutsche Vok zu vertreten… Ohne Worte

  46. #42 Marie-Belen (16. Aug 2015 17:24)
    #54 Bruder Tuck (16. Aug 2015 17:33)

    Burn, Baby, Burn

    Da haben die aber viel zu tun, die zig verschiedenen, rund um die Welt gespielten, ganz unterschiedlichen Songs aller Musikrichtungen mit genau diesem Titel zu verhindern. Auch ganz übel: Ein Kinderbuch!

    http://www.rowohlt-theaterverlag.de/stueck/Burn_Baby_Burn.2807120.html

    Und luftgetrocknetes, höllisch scharfes Rindfleisch wird auch unter diesem Namen verkauft. Was es alles so gibt:

    https://www.google.de/#q=%E2%80%9EBurn+Baby+Burn%E2%80%9C

  47. Seit Monaten schon gibt es unfassbare Blog-Texte im Netz, in denen Unbekannte zu einer Jagd auf einzelne Huffington-Post-Redakteure aufrufen. Denn die Flüchtlings-Aktion war nicht das erste Mal, dass wir uns in Texten für Toleranz und Menschlichkeit einsetzten. Oder wir bekommen es gleich als Leserbrief: „Sabrina und ihresgleichen sollten an die ISIS verkauft werden, dort können sie die Vorzüge des Islams dann voll und ganz genießen.“
    —————————————————–

    So so, das soll ein Hasskommentar sein? Ist doch eher eine friedliche Einladung zur einer Realitätserfahrung die diese LÜGENJOURNAILLE dringend nötig braucht! Na gut, „verkaufen“ ist ja etwas überzogen, denn „verkaufen“ kann man nur etwas von Wert. Was für einen Wert hätte denn diese „Hassfratze“ Sebastian Matthes, ein Schreibtischhengst ohne Erfahrung im Kopfabschneiden, für den gediegenen Mörderkult ISIS ? Doch absolut Null!

  48. Huffington Post ist die Hauspostille linker Politspinner. Da geht es nur um Islam, vegane Ernährung, Schwulensex und andere ‚Nachrichten‘.
    Täglich wird gehetzt gegen Lidl, CocaCola, Apple und andere Großunternehmen – und natürlich gegen ‚Nazis‘.

  49. #52 Heta (16. Aug 2015 17:30)

    Also gar nich erst um kümmern! „Unterhalb des gesell-schaftlichen Wahrnehmungsradars“ befindet sich die „Huffington Post“, die im öffentlichen Diskurs keine Rolle spielt. Nur ein unbeholfener Versuch, ein bisschen Aufmerksamkeit zu erhaschen.

    So sehr ich Ihre geistreichen Kommentare schätze, das stimmt so – leider! – nicht. Bitte lesen Sie dazu meinen Kommentar
    #47 Tiefseetaucher (16. Aug 2015 17:25).

    Im Übrigen werde ich fast täglich mit diesen journalistischen Ejakulaten wider den gesunden Menschenverstand konfrontiert. Ein entfernter Verwandter, der linksliberal-zeitgeistaffin eingestellt ist, macht sich einen Spaß daraus, mir ständig die aus seinem AOL herauskopierten Links der übelsten HuffPo-Machwerke mit triumphierender Attitude zuzumailen.

  50. #50 georgS (16. Aug 2015 17:28)

    Wer kann mir freundlicherweise zeigen wie ich diesen grauen Balken an ein Zitat bekomme?

    Den Tag blockquote direkt vor und hinter dem Zitat verwenden. Wie der vorher und nachher aussehen muß, steht im PI-Kästchen „HTML: Die folgenden Tags können verwendet werden“ ganz am Ende jedes Kommentarstrangs.

  51. Ich bin entsetzt und das meine ich ganz ehrlich. Es wird der Tag kommen, an dem sie sich dafür werden verantworten müssen.
    Und dieser Tag wird ein guter Tag werden. Auch wenn wir vorher noch viel werden erdulden müssen.

  52. #55 Der boese Wolf (16. Aug 2015 17:34)

    „Nazis“, „Flüchtlinge“, „Rassist“, „Zivilgesellschaft“ und „Betroffenheit“ sind heiße Kandidaten für „Unwörter des Jahres“.

    Sollen mir den Buckel runterrutschen, diese Hyperventilatoren.

  53. #43 BernhardGoetz:

    Cherno Jobatey ist auch der einzige der damals versucht hat eine „Zimmer frei“ Folge über sich gerichtlich zu verhindern.Die Folge lag jahrelang im „Giftschrank“.

    Was nicht stimmt und schonmal gar nicht „gerichtlich“. Die Sendung wurde auf Anordnung des damaligen ARD-Vorsitzenden Peter Voß erstmal auf Eis gelegt und vier Jahre später gesendet. Wer sich über die Gebrechen anderer lustig macht (Legasthenie), hat im Fernsehen nichts zu suchen. Wundert mich ohnehin, warum sich sog. Prominente für diesen albernen „Zimmer frei“-Kinderkram hergeben.

    Im Übrigen: Warum rankt ihr euch an Jobatey hoch, warum nicht an den vier Buben, die diesen Artikel verbrochen haben?

  54. Although I am not a native German speaker, for which I apologize in advance to Herr Matthes, I came to the conclusion that most of his quotations cannot possibly be qualified as amounting to incitement to hatred. It is a fact that more than 99% of the immigrants are not entitled to asylum and that is exactly what the authors rightly criticize (Article 110(1) Bavarian Constitution). I arrive at the inescapable conclusion that Herr Matthes himself is actuated by hatred towards his fellow country men daring to differ with him. Indeed he and most of the German media are suffering from pathological altruism and in all earnest I think he should consult a psychiatrist. As a survivor of German occupation of my native country and hence as a firm anti-nazi I consider his approach as reminiscent of a Blockwart and subscriber of the Völkischer Beobachter.

  55. #57 tomtom_MA (16. Aug 2015 17:38)

    Heute aus der Welt! Herr Thomas Oppermann im Interview: Wenn weltweit 60 Millionen Menschen auf der Flucht sind und vor Krieg und Folter Schutz suchen, dann müssen wir in dieser Ausnahmesituation in der Lage sein, 500.000 Menschen im Jahr aufzunehmen.

    Hamm, irgendwie kann der Mann nicht rechnen das wären dann ja in 10 Jahren 5 Millionen bei hoch geschätzten 5% Rückfuhrungs Quote… Vielleicht sollte er schon mal nach seiner sicht der Dinge und Einschaätzung schon mal das „Dem Deutschen Volke“ übermalen lassen und in Fettbuchstaben hinschreiben „Dem Mulimischen Afrikanern“

    Und dabei hat diese Sozen-Flachpfeife geflissentlich übersehen, wieviele aus diesen vorgeblich nur 500.000 im Jahr werden, wenn deren Familiennachzug so richtig in Gang kommt- und da wird dann alles herein geholt, was man mit gefälschten Papieren und gefakten Urkunden durchboxen kann, ich habe einschlägige Erfahrungen mit Schwarzafrikanern und den Notaren in ihren Heimatländern gemacht, die für eine Handvoll Euros alles bestätigen und besiegeln, was man haben möchte. Gehen Sie mal davon aus, dass auf einen Asylforderer im Schnitt sechs angebliche Verwandte kommen werden. Manche warten dann auch mit 12 bis 15 „Brüdern“ und „Schwestern“ auf. Leider wollen die hiesigen Gutmenschen verarscht werden. Dabei ist es so leicht, vieles zu durchschauen, wenn man ein bisschen in der Welt herumgereist ist – und zwar ohne Scheuklappen.

  56. #58 mettnau (16. Aug 2015 17:40)
    Wer hat die HP kapitalisiert?
    Die Journalisten sind doch bloße Handpuppen!
    —————————————————–

    Das ist das Baby der US-griechischen Hassfratze Ariana Huffington, geb. Stasinopoulo, der nach ihrer Scheidung vom Homo-Milliardär Michael Huffington zu viel Unterhaltsgeld zufiel, was sie dann in ihrem Lieblings-Welthassprojekt HP unterbrachte.

  57. #64 Tiefseetaucher:

    Ein entfernter Verwandter, der linksliberal-zeitgeistaffin eingestellt ist, macht sich einen Spaß daraus, mir ständig die aus seinem AOL herauskopierten Links der übelsten HuffPo-Machwerke mit triumphierender Attitude zuzumailen.

    Kein Wunder, die „Huffington Post“ gehört schließlich AOL. Aber würden Sie die „Huffington Post“, wenn sie diesen Verwandten nicht hätten, überhaupt zur Kenntnis nehmen? Ich jedenfalls nicht.

  58. #70 Marnix (16. Aug 2015 17:57)

    Although I am not a native German speaker, for which I apologize in advance to Herr Matthes, I came to the conclusion that most of his quotations cannot possibly be qualified as amounting to incitement to hatred. It is a fact that more than 99% of the immigrants are not entitled to asylum and that is exactly what the authors rightly criticize (Article 110(1) Bavarian Constitution). I arrive at the inescapable conclusion that Herr Matthes himself is actuated by hatred towards his fellow country men daring to differ with him. Indeed he and most of the German media are suffering from pathological altruism and in all earnest I think he should consult a psychiatrist. As a survivor of German occupation of my native country and hence as a firm anti-nazi I consider his approach as reminiscent of a Blockwart and subscriber of the Völkischer Beobachter.

    Definitely the truth. Thanks a lot for that comment!

  59. #64 Tiefseetaucher:

    Ein entfernter Verwandter, der linksliberal-zeitgeistaffin eingestellt ist, macht sich einen Spaß daraus, mir ständig die aus seinem AOL herauskopierten Links der übelsten HuffPo-Machwerke mit triumphierender Attitude zuzumailen.

    Stell doch mal die Mailadresse deines entfernten linksliberal-zeitgeistaffinen Verwandten hier auf PI ein.
    Sicherlich bleiben ihm in Zukunft seine „Späße“ im Halse stecken.

  60. Hier einmal ein paar Titel der Locus. Die Huffingten Post ist ja ein Ableger der Locus.

    http://www.bilder-upload.eu/upload/da26a5-1439659181.jpg

    „Die dunkle Seite des Islam“
    „Die Wahrheit über falsche Flüchtlinge“
    „Die Multi Kulti Lüge“
    „Das hat nichts mit Islam zu tun. Doch.“
    „Unheimliche Gäste“

    Könnten Überschriften von PI sein, sind aber Locus Titel

  61. Auch wenn ich längst nicht nicht jedem Kommentar zustimme: offenbar gebiert sich die HuffPost als tugendwächterisches Denunziationsblatt.

    Ich empfehle die Lektüre Sarrazins jüngsten Buches.

  62. Kriegsverbrecherische Umvolkung und erzwungenes MONOKULTES NEBENEINANDER (in PARALLELGESELLSCHAFTEN) ist nur in einer DIKTATUR mittels der „Harten Hand“ eines DIKTATORS möglich!
    Das ist am Beispiel ex YUGOSLAWIENS unter dem gnadenlosen Diktator TITO anschaulich nachzuvollziehen.
    Nach dem Tode des Diktators fielen die hasserfüllten „multikulten“ Vielvölker sofort grausam metzelnd übereinander her!
    In DEUTSCHLAND haben wir nun die erschwerende Situation des Aufeinandertreffens von ca. 163 verschiedenen Völkern und Sekten durch die hemmungslos zudringende VÖLKERWANDERUNG (ein anderes Wort lt. Lexicon für „MIGRATION).
    Viele dieser dank geschleifter Grenzen einfallender Völker und Sekten hassen sich aufgrund jahrhundertealter Blutfehden wie die Pest!
    Z.B.
    Sunniten vs. Schiiten
    Serben vs. Kosovaken
    Tschechenen vs. Jedzidis
    Christen vs. Moslems
    Türken vs. Kurden
    etcetera pp.
    Treffen in NORDEUROPA nun diese Todfeinde auf engstem Raum aufeinander so ist Gewalt vorprogrammiert.
    Unsere PÄDOGRÜNEN SCHLECHTMENSCHEN (und deren Spießgesellen)holen uns ALLE Rasse- und Sektenkriege und alle sonstigen Konfliktherde KRIEGSVERBRECHERISCH und VÖLKERRECHTSWIDRIG ins Land!
    Alles das ist nur möglich durch:
    „Nie genug Wahlbetrug“!
    Das skandierten u.A. 1989 die Menschen die aus dem STASIDDR – Hochsicherheitsknast ausbrechen wollten!
    Deshalb:
    „Wenn Recht zu Unrecht wird
    wird Widerstand zur PFLICHT“!

  63. Ich habe mir die Aussagen durchgelesen und …
    sie sprachen mir aus der Seele

    Trotzdem: Es gibt nur 4 Fratzen und das sind die Redakteure der HuPo. Und zum Abreagieren die Fratzen aus FB herunterladen, auf den Punchingball kleben und zuschlagen.

  64. Hat sich Manuel Neuer eigentlich schon bei der Huffington Post beschwert? Schließlich taucht sein Gesicht auch bei den „Hassfratzen“ auf…

  65. # 76 Bruder Tuck
    Von den 50 Städten mit der weltweit höchsten TÖTUNGSRATE /p.A. liegen 3 in den multikulten USA mit besonders hohem farbigen Bevölkerungsanteil
    3 im multikulten SOUTH AFRIKA
    und 46 im multikunterbunten SÜD- + Mittelamerika.
    Wobei manche Städte eine extrem hohe Mordrate aufweisen

  66. Alles nur brutale Gesichter von strammen Neonazis und Gewalttätern, oder?
    Mein Gesicht könnte auch an deinem Pranger sein, Sebastian!
    Dann darf ich mir doch auch deins merken, oder?

  67. #78 Dortmunder1 (16. Aug 2015 18:14)

    FOCUS-Online ist ganz brauchbar. Da finden sich dümmlichste Linksguti-Artikel, primitive Sensationsüberschriften, hirnfreie „Videos“ – aber eben auch die nahrhafteren Artikel.
    Man könnte das fast als „Pressevielfalt“ bezeichnen.

    Überdies ist jeder Artikel kommentierbar, und wenn man halbwegs auf die Wortwahl achtet wird auch jeder Kommentar freigeschaltet, auch zu delikaten Themen wie „Flüchtlinge“ oder NSU, was beim Lügel durchweg gar nicht erst zum Kommentar offen steht.

    Möglicherweise sammeln die auch bloß IPs, aber wie gesagt: halbwegs sachlich bleiben und es geht durch, Anmeldung mit Wegwerfadresse genügt (byom.de).

    Nur Links mögen die da in den Kommentaren nicht, aber die lassen sich mit Tips zum googeln ja umschreiben.
    Ich schreib da nicht anders als hier und hab teilweise dreistellig grüne Daumen.

  68. #78 Dortmunder1 (16. Aug 2015 18:14)

    Focus Online fährt seit einigen Wochen eine merkwürdige Strategie.

    Einerseits kritische, realitätsnahe Berichte wie deine Beispiele zeigen, dann aber wieder abwechselnd völlig realitätsferne Multikulti- und Flüchtlingspropaganda.

    Man wird nicht schlau aus der Zeitung.

    Lobenswert beim Focus aber – im Gegensatz zum Lügenschlachtschiff SPON – die relativ offene Kommentarfunktion, die auch kritische Stimmen zulässt.

  69. #50 georgS (16. Aug 2015 17:28)

    (Wer kann mir freundlicherweise zeigen wie ich diesen grauen Balken an ein Zitat bekomme?)

    Obiges Beispiel wird exakt so eingegeben:

    <blockquote>
    (Wer kann mir freundlicherweise zeigen wie ich diesen grauen Balken an ein Zitat bekomme?)
    </blockquote>
    _

    Und Fettdruck so:
    Dies ist ein <b>Test</b>

    Die Zauberformeln in den spitzen Klammern (HTML Tags) schalten eine Funktion ein bzw. mit „/“ vorangestellt wieder aus.
    Mit der Vorschau kann man die Wirkung prüfen.

  70. OT

    Der nächste mörderische Eritreer:

    Der 28-Jährige aus Eritrea soll mehrfach in einer Asylunterkunft in Reichshof auf einen Mitbewohner ((Algerier, ed.)) eingestochen haben. Jetzt steht er wegen versuchten heimtückischen Mordes und gefährlicher Körperverletzung vor Gericht.
    Die Staatsanwaltschaft ist sicher: Der junge Mann, dessen Asylantrag inzwischen genehmigt wurde, überraschte den 42 Jahre am 2. September 2014 im Schlaf – und stach ihm erst mit einem Messer in den Bauch. Als das Opfer aufwachte, soll der Täter unter anderem in die Lunge und in die Genitalien gestochen haben.

    Auf der Liste der vielen widerlichen Invasions-Völker in Deutschland/Europa arbeiten sich Eritreer unaufhaltsam Richtung Top 10 vor.

    http://www.express.de/bonn/prozess-in-bonn-messerattacke-in-asylunterkunft–mord-versuch-oder-notwehr-,2860,31443620.html

  71. @Dortmunder1 (16. Aug 2015 18:14)

    Ich denke, die „Huffington Post Deutschland“ ist ein B-Medium, derzeit mit einem C-Chef.
    Da müssen sie schon die eine oder andere Hexe verbrennen, um überhaupt noch Aufmerksamkeit zu bekommen.

  72. OT Eilmeldung!

    Im Links-Rot-Grünen „Bunt-Berlin“ stellten Touristen einen Taschendieb und wurden daraufhin von einer 15 Mann starken Horde zusammen geschlagen.

    Das sieht wohl so aus, dass die organisiert in unseren Städten unterwegs sind und ganz ungeniert in diesen Gebieten operieren.

    Bin mal gespannt ob die Huffington Post auch über die Herkunft dieser Diebesfratzen informiert. Hätte schone eine passende Kopfzeile:

    Berlin das Sao Paulo Deutschlands oder Hauptstadt des Verbrechens!

    Der Angriff durch diese Diebesgruppe hat mich spontan an den Film City of God erinnert in dem es um Jugend-Drogenbanden geht die ganze Stadtviertel terrorisieren. Citys of God in Deutschland.

  73. Wer oder was ist die Huffington Pest?

    FOCUS Online Arianna Huffington:

    Die Erfolgsgeschichte der Huffington Post
    FOCUS Online kooperiert fortan eng mit der Huffington Post und bringt die deutsche Seite des erfolgreichen US-Portals auf den Markt. Für diese spannende Pionierarbeit werden neue Mitarbeiter gesucht.

    The Huffington Post, eine der weltweit bedeutendsten Websites für Nachrichten und Meinungsbeiträge, startet im Herbst auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In den kommenden Monaten wird in München ein Redaktionsteam aus erfahrenen Journalisten zusammengestellt.

    Die TOMORROW FOCUS Media GmbH sucht dafür top ausgebildete Online-Journalistinnen und Online-Journalisten, die diesen spannenden neuen Weg mit uns gehen wollen.

    Helmut Markwort wird vor Wut kochen. So gut kenn ich ihn. Diese Huffington-Pest-Posse wird ein schlimmes Nachspiel haben.

    Helmut Markwort (* 8. Dezember 1936 in Darmstadt) ist ein deutscher Journalist, Verlagsmanager sowie ehemaliger Chefredakteur und heutiger (Mit-)Herausgeber des Nachrichtenmagazins Focus.

    Herr Markwort, ich erwarte von Ihnen, daß Sie die Köpfe rollen lassen. Das sind Sie der Öffentlichkeit schuldig.

  74. OT

    ASYL-FORDERER BEVORZUGT

    HARSEWINKEL, KRS. GÜTERSLOH
    15.08.2015
    „JVA soll Flüchtlingsunterkunft werden

    Die alte JVA in Harsewinkel soll jetzt doch nicht abgerissen werden. Stattdessen plant die Stadt die leerstehende JVA am Prozessionsweg als Flüchtlingsunterkunft zu benutzen. Dafür muss die JVA allerdings renoviert werden.

    300.000 Euro will die Stadt für die Sanierung der JVA möglichst bald in die Hand nehmen, geht aus Unterlagen der Stadt hervor. In der ehemaligen JVA könnten kurzfristig bis zu 51 Flüchtlinge unterkommen.

    +++Außerdem will die Stadt für die Flüchtlinge neu bauen. An der Brockhäger Straße sollen für 1,5 Millionen Euro zwei Wohnhäuser entstehen, die weitervermietet werden können, sobald(FALLS!) die Flüchtlinge ausziehen.“
    http://www.radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detail-ansicht/article/jva-soll-fluechtlingsunterkunft-werden.html

  75. Immerhin sind die Guten, die alle jene als ‚Hassfratzen‘ sehen, die die Masseninfiltration kritisch sehen, doch ein Querschnitt der gesellschaftlichen Wirklichkeit, und sie geben Auskunft über den Grad der gesellschaftlichen Degeneration und Verwirrtheit.

    Eigentlich müßte es doch auffallen, dass es nur drei ‚Gaga‘-Länder (so PI) in der Welt gibt, die sich derartiges Gewirtschafte erlauben.
    Wobei ich persönlich der Meinung bin, das Ganze hat putschistischen Charakter, denn die Qualitätspresse zusammen mit denjenigen, die an den regierungsamtlichen Fleischtöpfen sitzen, vermeiden sorgsam eine ehrliche Diskussion, geschweige denn die Verwendung plebiszitärer Elemente bei der Willensbildung.

  76. Hihi! Die knallinke, islamverliebte Huff-Puff hat gerade ihre 14 Länderausgabe gestartet, arabische Variante für alle arabischsprachigen Länder.

    Und was schreiben da die arabischen Autoren, u.a. ein Ägypter und ein Algerier? Haßtiraden gegen Schwule („ist gegen den Islam“), Selfies („westliche Verderbnis“) und Atheisten. Ei schmiet mi in se korner! Islam ist eben Islam.

    Da ist übrigens noch mal aufgelistet, wieviel Ariana Huffington mit dem Verkauf dieses, äh, Dingens an AOL 2011 eingestrichen hat: 315 Millionen Dollar Verkaufspreis, 21 Millionen für die eigene Tasche.

    http://www.independent.co.uk/news/media/huffington-post-causes-outrage-after-arabic-edition-criticises-gay-people-atheists-and-selfies-10449077.html

  77. #61 Babieca (16. Aug 2015 17:42)

    #42 Marie-Belen (16. Aug 2015 17:24)
    #54 Bruder Tuck (16. Aug 2015 17:33)

    Burn, Baby, Burn

    Da haben die aber viel zu tun, die zig verschiedenen, rund um die Welt gespielten, ganz unterschiedlichen Songs aller Musikrichtungen mit genau diesem Titel zu verhindern.

    Da nimmst du mir das Wort aus der Tastatur, oder so ähnlich.

    Der Stammvater solcher Formulierungen stammt m.E. von der Edgar Broughton Band: „Out, Demons, Out“. Käme als Slogan auch ganz gut.

    Damals ging es um Vietnam, das die Amis asap verlassen sollten.

    Zum Dank kriegst du ein Extra-Goodie:

    https://www.youtube.com/watch?v=ejSdXJphcHo

    Ich bin nicht sicher, ob du die niemals offiziell veröffentliche Solo-LP von John Fogerty aus den 70ern kennst. Damals begann seine Odyssee durch die Anwaltskanzleien.

    Hier ist sie jedenfalls.

  78. Jemand noch `n Zimmer frei ?

    http://www.focus.de/politik/deutschland/ueberall-fehlen-unterkuenfte-so-funktioniert-die-private-unterbringung-von-fluechtlingen_id_4881619.html

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/hessen/hessen-zeltstaedte-fuer-fluechtlinge-in-darmstadt-und-bensheim-13753509.html

    In Bensheim sind die Zelte auf dem Festplatzgelände errichtet worden.

    Bis zu 600 Menschen sollen dort bis Ende Oktober schlafen. Am Samstag waren dort die ersten 330 Flüchtlinge angekommen.

    Für Frauen gibt es einen eigenen Container. Ein Großteil der Flüchtlinge in Bensheim stammt aus Syrien, Afghanistan, Albanien und dem Irak, berichtete das Regierungspräsidium Darmstadt.

    Das Deutsche Rote Kreuz hat laut Sozialministerium dafür gesorgt, dass die Zelte beheizt wurden.

    In den ersten sieben Monaten kamen rund 41.300 Asylbewerber in Hessens Erstaufnahmeeinrichtungen an.

    Im Vorjahr waren es rund 28.900. Das Land hat dafür rund 400 Millionen Euro im Haushalt eingeplant.<<

    Toll!

    Have a nice day.

  79. Ahlen: Agnes-Miegel-Straße bleibt!

    Deutliche Ablehnung von Straßennamensänderung wegen angeblicher Nähe zum NS-Regime der Namensgeber.

    19 Uhr: Die ersten Ergebnisse trudeln bereits ein. Sieben von Vierzehn Stimmbezirken sind bereits ausgezählt. Ergebnis: 85,79 Prozent der Wähler stimmten mit „Ja“. 14,21 Prozent mit „Nein“. (…)

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Ahlen/2080600-19-11-Uhr-Ergebnisse-im-Detail-Ahlener-Buerger-entscheiden-ueber-Strassennamen

    So sieht es aus, wenn das Volk über politisch nicht korrekte Probleme abstimmen darf. Leider wird der Bevölkerungsaustausch nie zur Wahl gestellt.

  80. Der Bildtitel spricht die Wahrheit,dort zeigt sich wirklich eine anti deutsche Hassfratze !
    Wenn er doch deutscher ist,hasst er sich dann selbst? Schön wäre,wenn sich solche Individuen
    durch Selbsthass selbst „entsorgen“ würden 🙂

  81. Eine gute, ja vorbildliche Sammlung durchwegs trefflicher und richtiger Kommentare, die uns der knallinke, islamverliebte Huff-Puff da präsentiert!

    Wir sollten für diese großartige Propaganda-Leistung froh und dankbar sein !!!!

  82. In der Schweiz gibt ein schöner Spruch der heiß: Maßlosigkeit schadet. Obwohl in der Schweiz Moslem 2 & der Bevölkerung sind, sind es 50 & der Straftäter. Natürlich muß man fairer halber sagen: „Nicht alle Moslem sind kriminell“. Wenn die Deutscher Justiz keine Moslem Rabatte geben würde z.B. Religion bedingte Schuldunfähigkeit, dann wären auf ein Moslem Anteil von 7 % i Deutschland 7/9 alle Kriminelle in Deutschland Moslem. Das Verhalten der Deutsche Politik und Presse tut bei Juden die gleiche Gefühle auslösen als wenn ein Nazi den Holocaust leugnet. Für ein Australier ist selbst Pegida zu liberal. Wenn man ein Jude beleidigen will braucht man nur Pegida als Nazi zu bezeichnen. Pui Teufel Ihr Rot-Grün-Schwarze, Ihr tut damit nur die Urheberrechte der Nazi kopieren.

  83. Damit jeder weiß, wer dahinter steckt:

    „The Huffington Post
    „The Huffington Post ist eine US-amerikanische Onlinezeitung mit verschiedensprachigen Regionalausgaben. In Deutschland ist dies die Huffington Post Deutschland in Zusammenarbeit mit Focus. Wikipedia
    CEO: Jimmy Maymann
    Gegründet: Mai 2005
    Übernahme: 7. Februar 2011
    Gründer: Jonah Peretti, Andrew Breitbart, Arianna Huffington, Kenneth Lerer“

    Noch Fragen offen?

  84. Ob Lemmy Kilmister weiß, dass ihn die deutsche Lügenpresse als „Hassfratze“ bezeichnet?

    Hey, HP – ihr Vollpfosten habt die Bilder noch nicht mal verifiziert. Und schon wird ein unschuldiger Musiker als Hassfratze gezeigt…

    Bin mal gespannt, wie viele falsche Fotos noch dabei sind. Seriöser Lügenjournalismus in Reinkultur… äh… auf welchem Rang sind Journalisten auf der Rangliste der Vertrauenswürdigkeit?

  85. Egal ob Hassfratze oder Hauskatze…

    Die „Huffington Post“ hat ihren Spitznamen weg:

    Kuhfladen-Post!

  86. #11 leichtzumerken (16. Aug 2015 16:42)

    Der Herausgeber der Huffington Post ist Cherno Jobatay, der Sohn eines gambischen Schiffskochs und ZDF Moderator.

    Jobatay ist Mitglied des transatlantischen Lobbyisten- und Hirnwäschevereins „Atlantik-Brücke“.

    Viele Journalisten, die Mitglied dieses elitären Clubs sind, fallen dadurch unangenehm auf, dass sie sich nicht so neutral gegenüber dem Flüchtlingsproblem verhalten, wie es für Journalisten geboten ist.

  87. Interessant ist es das die „BLOCKWARTE“, Schlechtmenschen und Denunzianten die sich anmaßen über andere herzuziehen und sich als „Oberlehrer“ gebärden selber reichlich Stil- und Rechtschreibfehler produzieren!

  88. „Alle Flüchtlinge müssen auf der Stelle erschossen werden!
    Keinem darf die Flucht gelingen“!
    So lautete der SCHIESSBEFEHL der SEDDRBONZEN an die SEDSTASIDDRGESPAPOSCHERGEN und „Grenzschützer“!
    Mir sagte mal ein exDDRler:
    „Komisch das die Maschinengewehre auf dem „ANTIFASCHISTISCHEN SCHUTZWALL“ nach innen gerichtet waren?“
    Und seltsam das die MAUERMÖRDERERBEN nun so begeistert von den Grenzverletzungen in Richtung HARTZ 4 sind?

  89. Ich war wirklich geschockt, als ich den Artikel und die Fotos, samt Namen, gesehen habe.
    Diese Veröffentlichung kann nicht gesetzeskonform sein.
    Das ist wirklich aller unterste Schublade und wäre ich eine Betroffene, würde mich mein erster Gang morgen früh zum Rechtsanwalt führen.
    Das dürfen sich die Leute nicht gefallen lassen, sonst sind solchem Existenz vernichtenden Gebaren Tür und Tor geöffnet.
    Hier ist eindeutig eine Grenze überschritten worden.
    Ich bin wirklich fassungslos.

  90. Neue Welle Imigranten über Serbien Richtung D.

    Die Kommentare (leider auf serbisch)
    Sprechen für sich. Die serbische Bevölkerung hat Angst. Spricht von Invasion, denn es geht zu schnell, mehr Männer als Frauen, ausschließlich Moslems, die meisten sind aus sicheren Ländern. Da ist was im Gange.

    Muss gerade an Sultan Saladin denken!!!!

    https://m.youtube.com/watch?v=AjRj7AMxemU

  91. Dieses Geschmiere zeigt doch ganz unmißverständlich und deutlich, daß der LinksGrün versifften Mainstream-Journalie das Wasser bis zum Hals steht und sie nun, wie im Falle dieses Linken Schmierblattes hier, Amok zu laufen beginnen. Wie heisst es doch so passend dazu:
    „Man kann sie nicht zwingen die Wahrheit zu schreiben, aber man kann sie dazu bringen immer dreister zu lügen“
    Gut zu wissen, daß ein deutliches Sterben vieler dieser Schmierblätter dank permanenten Leserschwundes zu verzeichnen ist. Ich weine diesen „Schweinejournalisten“, die dann ihren Job verlieren, keine Träne nach!

  92. Mal abgesehen davon, dass sich die „Huffington Post“ strafbar gemacht hat, weil sie ohne Erlaubnis riesige Fotos der Texter dazugestellt hat,

    Die Betroffenen sollen die „Huffington Post“ in den USA (ihr Herkunftsland) auf riesige Schadenersatzsummen verklagen, wie es dort üblich ist.

    Diese Denunziationsseite soll aus Europa verschwinden – die Politkorrektheit amerikanischer Art brauchen wir hier nicht, es reicht uns Antifa rote SA.

  93. #108 Johann
    VÖLKERWANDERUNG und KRIMIGRANTEN erzeugen enormen Konsumbedarf!
    Dieser wird noch durch die exessive Fertilität gesteigert!
    Jeder Neuzugang muss komplett ausgestattet und dauerhaft alimentiert werden!
    Jeder Straftat erzeugt Bedarf!
    Bedarf an Justiz, Polizei, JVAs, Strafverteidigern, Dolmetschern, Psychologen, Gesundheitsdienst, Notfallhelfer, Reha, Beamten, Wohlfahrtsindustrie, Asülmafia,
    Opferversorgern etc.!
    Immerhin kostet lt. Berliner Senat ein einziger der 337 Abschiebeknastinsassen
    1823 €!
    Pro Tag wohlgemerkt!
    Wogegen ein normaler Strafgefangener (80 % Immigranten) nur 311 € pro Tag kostet.
    Und ein MUFL ca. 10 TAUSEND pro Monat (ohne KRIMINALITÄTSBERÜCKSICHTIGUNG)!
    Das Geld wird den steuerzahlenden Bürgern und den Sparern entzogen!
    Und auf SCHULDENBASIS „erwirtschaftet“!
    Ganz nebenbei steigt der Bedarf an INTEGRATIONSPOLITIKERN!

  94. Huffington Post wird zu einem guten Teil doch von George Soros gesponsert.Ein seichtes islamophiles Blättchen;die Blöd auf linksliberal.

  95. #96 Stefan Cel Mare (16. Aug 2015 19:15)

    Danke für das Goodie! Ich kannte es nicht, welch‘ nettes Präsent.

  96. #86 Korinthenkacker

    Danke für den Tipp. Ich bräuchte jedoch die Tastenkombination, wenn ich ein Zitat schon in der Zwischenablage habe, denn ich bin wirklich nicht so bewandert damit, weil mir „tag“ oder „blockquote“ nicht viel sagt.

  97. Kaum zu glauben, daß sich hier jemand
    über die
    vortreffliche Kommentarsammlung bei Huffi aufregt.

  98. Wartet erst einmal ab wenn die Herbststürme und der Winter kommen!
    Schon NAPOLEON und ADOLF haben sich mit ihren Winterfeldzügen verkalkuliert und dadurch ihre Niederlage heraufbeschworen!
    Die RÖMER brachen zum Herbst ihr Heerlager in GERMANIEN ab und zogen in wärmere Gebiete!
    Diese Invasion ist mit einem Feldzug zu vergleichen und die Zeltlager können weder effectiv beheizt noch kann die Wasserversorgung vor dem Einfrieren geschützt werden.
    Die KRIMIGRANTEN und ASÜLFORDERER, in der Hauptsache junge, kräftige DESERTEURE (welche ihre Heimatländer im Stich und ihre Familien bei den Folterknechten zurückgelassen haben) werden Alte, Schwache, Frauen und Kinder aus ihren Wohnungen zerren und sich dort einnisten!
    So wie die ZIEH – GAUNER im letzten Winter
    die Obdachlosen DEUTSCHEN aus den Wärmestuben gejagt haben!
    Und es wird die gutgläubigen REFUGEEVERSTEHER treffen!
    Das wird lustig werden!
    Verrammelt Eure Buden und kauft Dosen!
    Und schafft Euch große starke Hunde an!

  99. #117 georgS (16. Aug 2015 20:34)
    Das ist keine Tastenkombination sondern einfach
    vor das Zitat „<blockquote>“ schreiben
    und dahinter „</blockquote>“,
    also jeweils das was ich zwischen den
    Anführungszeichen geschrieben habe,
    ohne die Anführungszeichen,
    aber mit den spitzen Klammern „<“ und „>“.

  100. https://m.youtube.com/watch?v=fgrzrcaYgC4

    Moderne Propaganda

    Ich frage mich ,wo hier journalistische Neutralität sein soll????
    Allein schon die Überschrift:

    „Ungarn, Jagd auf Flüchtlinge“

    Habe zuerst an eine Art Safari gedacht
    Nach jeder Aussage des Ungarn werden Bilder von heulenden vereinzelten Kinder gezeigt.
    Clever, emotional erpresst zu werden.
    Wenn der Standard schon so über seine ehemaligen Verbündeten berichtet, na dann Prost Mahlzeit

  101. Ich habe die Kommentare hier zum pi Artikel nun nicht gelesen, vielleicht hat schon jemand was Ähnliches gepostet, wie ich jetzt.

    Ich hatte den Huffington-Artikel schon vorhin gelesen.
    Und wieder erscheint es mir eher wie ein Hilferuf der Presse. Wie ein aufwecken wollen, aber eben laut Befehl von oben (wie weit oben???), nicht dürfen.

    Sonst hätten die doch ganz andere Kommentare herausgesucht.
    Die zitierten Kommentare sind fast ausschließlich nachvollziehbar und logisch.
    Und sicher Mehrheitsmeinung.

    Also, wer meint, damit empören zu können, hat nicht mehr alle Streusel am Keks.

  102. http://m.welt.de/politik/ausland/article143186475/Das-naechste-grosse-Schlachtfeld-ist-Europa.html

    Das nächste grosse Schlachtfeld ist Europa

    Etwas älterer Artikel
    Gerade aus solchen Gründen verstehe ich diese Asylpolitik nicht.
    Es ist auch zu beobachten, dass immer mehr Frauen mit Kopftuch unterwegs sind, ja sogar kleine Mädchen. In dieser Anzahl und mit diesem stolz gab es das nicht.
    Meine Kolleginnen (Türken) essen kein Fleisch mehr aus der Kantine (nix halal ja!), sprechen nur noch Türkisch untereinander.
    Also, ich vermute, dass es da einen Aufruf ala Saladin gab
    Es ist einfach zu auffällig.

    Die oberen 1000 haben unser Schicksal beschlossen und mein Kindheitsalptraum scheint wahr zu werden. Krieg 🙂 🙁

  103. #122 uschude (16. Aug 2015 21:04)
    https://www.facebook.com/AfDGi?fref=ts

    ############

    Ach, die können auch was tun?

    Ich dachte, bei Demos kann nur die Linke marschieren.
    Sowie gestern in Hamburg mit den gewaltbereiten Rote Flora Leuten, die das KoZe unterstützen.
    http://www.mopo.de/polizei/bis-zur-roten-flora-koze-demo-zieht-in-richtung-schanze,7730198,31475746.html

    Die Linke kann man hier nicht sehen aber ich war zufällig gestern zur selben Zeit in der Stadt und habe es gesehen.
    Busverkehr lahmgelegt.
    Etliche Polizisten.
    Am Rand verärgerte, angewiderte Bürger.

    Ein alter Mann rief….Ich versteh gar nicht, dass sie die nicht alle einsperren.
    🙂

    Koze ist das kollektive Zentrum. Leerstehendes Gebäude, das denen teilweise zur Verfügung gestellt wurde. Aber, wie soll s anders sein, sie haben sich ausgebreitet und nun, wo der Besitzer bauen möchte, wollen sie das Gebäude nicht räumen, sondern meinen, sie haben ein Recht drauf.

    Und das, wie gesagt unterstützt von der Linken
    und etlichen anderen.

    Die bilden hier einen Verein, dort ein Zentrum, drüben eine Initiative und unzerstützen sich gegenseitig und letztendlich haben alle bloß ein Ziel
    Europa kaputt zu machen.

    Seltsamerweise muss ja jedes Projekt auch IMMER mit Asylantenflutunterstützung einher gehen.

    Deshalb, gut, dass die AfD in bez darauf mal aus m Knick kommt.

    Ist überfällig.

    Neidvoll blicke ich mal wieder gen Osten.

    Viel Erfolg und riesengroße Beteiligung wünsch ich!

  104. Wer öffentlich was bei Facebook postet (und viele Kommentare sind auch meiner Meinung nach geistiger Durchfall), darf sich hinterher nicht beschwerern.

    Entweder man steht zu seinem Beitrag, oder man lässt den Beitrag erst sein.

    Aber im Inet was posten, und hinterher von nichts wissen wollen, ist halt Charakterschwach.

    Ich stehe zu jedem Beitrag den ich poste, und der darf auch gerne gezeigt werden.

    Schlimmer als die HP, finde ich die Leute, die keine Eier haben zu ihren Worten zu stehen.

  105. # 4 Drohnenpilot

    Danke für das Video und danke an Babieca, die die Hintergründe dargelegt hat. Es passierte in Guatemala, einem Land in dem USA auch extrem destabilisiert hat.

    Es ist grauenhaft, überall wo die USA sich einmischen, selbst im kleinsten Kreis, gibt es Instabilität und die bekommen wir auch bei uns. Und das sollen wir wie das Amen in der Kirche begrüßen?

  106. 121 Korinthenkackert

    Das ist keine Tastenkombination sondern einfach
    vor das Zitat „

    “ schreiben
    und dahinter „

    “,
    also jeweils das was ich zwischen den
    Anführungszeichen geschrieben habe,
    ohne die Anführungszeichen,
    aber mit den spitzen Klammern „“.

    Vielen Dank! Alles kapiert!

  107. #125 Diedeldie (16. Aug 2015 21:10)

    Wie ein aufwecken wollen, aber eben laut Befehl von oben (wie weit oben???), nicht dürfen.

    Ja, in etwa so schreibt es auch

    #100 xRatio (16. Aug 2015 19:44)

    Eine gute, ja vorbildliche Sammlung durchwegs trefflicher und richtiger Kommentare, die uns der knallinke, islamverliebte Huff-Puff da präsentiert!

    Wir sollten für diese großartige Propaganda-Leistung froh und dankbar sein !!!!

    Das ist mir schon verschiedentlich aufgefallen, sogar auf den öffentlich-ruchlosen Sendern. Das scheint in Zeiten extremer Zensur ein geeignetes Mittel zu sein um an den Zensoren vorbeizukommen.
    Es werden die besten Argumente des angeblichen „Gegners“ genannt um das dann mit einem zusammenhanglosen und absichtlich unglaubwürdigen
    „die sind böse!“
    zu tarnen.

    In diesem Fall (Hufpest) geht allerdings garnicht, wie ein Pranger daraus gemacht wird. Mal abgesehen davon, daß mache der FB-Identitäten erfunden oder sogar gekapert sind. So werden in Folge möglicherweise an diesen (korrekten) Aussagen völlig „unschuldige“ von Schwesigs Sturmabteilung terrorisiert.

  108. #130 georgS (16. Aug 2015 21:54)

    Vielen Dank! Alles kapiert!

    Ja, funktioniert. Noch ein Tip: Am besten die gesamte Referenzzeile markieren und kopieren, also in diesem Fall

    #130 georgS (16. Aug 2015 21:54)

    weil sich die Numerierung (hier #130) noch verschieben kann durch gesperrte oder nachträglich freigegebene Posts. Dann kann man mit der Uhrzeit den Bezug trotzdem finden.

  109. #115 sirius (16. Aug 2015 20:29)

    Huffington Post wird zu einem guten Teil doch von George Soros gesponsert.

    Ach der, der überall seine Finger im Spiel hat!
    Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

  110. #116 Babieca (16. Aug 2015 20:30)

    #96 Stefan Cel Mare (16. Aug 2015 19:15)

    Danke für das Goodie! Ich kannte es nicht, welch‘ nettes Präsent.

    Es kennen wirklich die wenigsten. Ich hatte damals die eine oder andere Single und habe mich immer gefragt, warum diese Songs nie auf einer LP zu finden waren. Wie immer hilft in diesem Fall Recherche weiter.

    Aber Bilkay Öney, obwohl bekennender Fogerty-Fan, wird diese Sachen auch nicht kennen, vermute ich mal. Und da sie hier bestimmt mitliest oder zumindest mitlesen lässt:

    Bilkay, das ist auch was für dich! Rock’n Roll! Bedien Dich!

  111. @ 64 Tiefseetaucher

    #73 Heta (16. Aug 2015 18:04)
    #64 Tiefseetaucher:

    Ein entfernter Verwandter, der linksliberal-zeitgeistaffin eingestellt ist, macht sich einen Spaß daraus, mir ständig die aus seinem AOL herauskopierten Links der übelsten HuffPo-Machwerke mit triumphierender Attitude zuzumailen.

    Kein Wunder, die „Huffington Post“ gehört schließlich AOL. Aber würden Sie die „Huffington Post“, wenn sie diesen Verwandten nicht hätten, überhaupt zur Kenntnis nehmen? Ich jedenfalls nicht.

    Verwandschaft kann man sich leider nicht aussuchen. Ich weiß wovon ich da spreche. Ich bin mit einer Tante gestraft, die die Grünen wählt und alles hasst, was nicht so denkt wie sie.

    Setzen Sie die Mailadresse Ihres Verwandten doch einfach auf die Spamliste in Ihrem Mail-Konto. Dann müssen Sie Müll nicht mehr zur Kenntnis nehmen, den er Ihnen zusendet zu Zwecken seiner Masturbation.

  112. @ #129 Digitaaal (16. Aug 2015 21:36)

    Wer öffentlich was bei Facebook postet (und viele Kommentare sind auch meiner Meinung nach geistiger Durchfall), darf sich hinterher nicht beschwerern.

    Entweder man steht zu seinem Beitrag, oder man lässt den Beitrag erst sein.

    Aber im Inet was posten, und hinterher von nichts wissen wollen, ist halt Charakterschwach.

    Ich stehe zu jedem Beitrag den ich poste, und der darf auch gerne gezeigt werden.

    Schlimmer als die HP, finde ich die Leute, die keine Eier haben zu ihren Worten zu stehen.

    Sehe ich auch so. Darum habe ich auch kein Facebook-Konto, ist ja nicht vorgeschrieben. Mich kann ja keiner zwingen, daß ich meine eigene Stasi-Akte zu führen hätte.

    Allerdings geht dieser Hansel von Knuffingen Post hier deutlich zu weit, dem gehört vom Staatsanwalt gehörig auf die Finger geklopft.

    Wenn mehrere betroffene Facebook-Nutzer hier Anzeige erstatten, wird es auch schwieriger für die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen wegen „mangelnden öffentlichen Interesses“ gar nicht erst aufzunehmen. Das machen die sonst immer gerne bei Antragsdelikten wie Nötigung und Beleidigung.

  113. Das krieg diese Hassfresse, der Juden, Jesiden, Nazarener, Kurden hasst, direkt als Konter zurück!!!

    Dieser nationalsozialistische, antisemitische Spinner muss mundtot gemacht werden!

    Ich schreibe dem gleich eine Email.

    Unerhört ist sowas, unerhört! Mich als Rassisten zu betiteln. Mich, ausgerechnet mich!!! Diese hirnkranke Bazille am Arsch Hitlers!

  114. #26 Babieca (16. Aug 2015 17:00)
    Guatemala 2014. Hier der Hintergrund:

    Also was, nix Islam, sind auch keine
    Kopftuchgeister zu entdecken.
    Um was geht es da bitte,
    Hexenverbrennung ???


  115. > Lügenpresse
    > Huffington Post (Haff-Paff)
    > Wutbürgerkommentar

    *************************************************
    Hinrichtungs-Journalismus a la BURDA

    *************************************************

    So, nach der gutmenschlichen Selbstbeweihräucherungsorgie mit den 200 opportunistisch-eitlen Willkommenskulturdödeln lässt
    die ‚Puffpostille‘ aus dem Burda-Verlag mit den unterbezahlten (werden die überhaupt bezahlt?) Presstituierten
    hemmungslos alle Masken fallen und entpuppt sich endlich in Doppelfunktion als
    würdiger Nachfolger eines Nazi-Stasi-Kommunikationsorgans.

    Fein säuberlich haben willige Puff-Burda-Denunzianten unzählige Facebook-Profile auf Asylkritik untersucht und die Männer und Frauen als Rassisten verunglimpft und zur Umerziehung freigegeben.

    In bester Stasi-Nazi-Manier wird manipuliert und Krankheit unterstellt,
    nur bei der Idee für Konzentrationslager für Patrioten hält man sich (noch) zurück.

    Gut, die grün-konditionierten Resthirn-Ejakulate von Burdas Blog-Experiment interessieren eh keinen ernstzunehmenden, selber wahrnehmenden Menschen. Und die „geouteten“ Facebook-Profile werden sich hoffentlich ALLE ein Ei draufbacken.


    Aber die Methoden der
    Pfründe- und Deutungshoheitsverteidiger
    konterkarikieren in grotesker Weise alles,
    für das sich die Buntmenschen sonst
    so vehement einsetzen:
    die Toleranz zum Beispiel.

    Ist das armselig – da hilft nur Aufmerksamkeitsentzug durch Kaufstreik am Mittwoch,
    Klickverweigerung für den
    Online-Bodensatz aus Puffpost, SPON, Welt, FAZ, Tageslügel, Zeit, Süddeutsche, etc.

    Und kollektives Krankfeiern am Donnerstag. So bitter es ist, erst muss „Flasche leer“ sein, uns der gesamte Laden hier um die Ohren knallen, bis sich überhaupt etwas tut und neue Dynamik in das von den neo-marxistischen, völlig im Sinne der 68er verstrahlten Narzissten kommt. Dann gehts an den Neuaufbau Deutschlands. Vielleicht auch nur den von Sachsen.

    (Diese Meinungsäußerung gefunden auf facebook)

  116. Was nun, Herr Kleber?

    Claus Kleber bekommt jetzt ein echtes Problem:

    Der nette Busfahrer mit der Willkommenskultur findet die AfD gut:

    Der Tränensack und der Busfahrer Teil II

    Ein Weltbild bricht zusammen. Deutschlands berühmtester Busfahrer, der erst neulich Claus Kleber zu Tränen rührte, hat die Facebook-Seite der AfD mit einem “Like” versehen. Zudem hat er noch andere Schweinereien verlinkt. Etwa eine leicht unterkomplexe Grafik mit der Frage, warum es für in Deutschland hungernde Kinder an Geld fehle, für andere Länder aber Milliarden übrig seien. Das wiederum hat eine Redakteurin von „Puls“, dem Jugendkanal des Bayerischen Rundfunks, herausgefunden – natürlich nicht ohne Folgen. „Alles nur Fake?“, fragt sie zunächst besorgt. (…)

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_traenensack_und_der_busfahrer_teil_ii_garantiert_nicht_im_zdf

  117. Ist doch klar: Huffington Post ist die „PUFFPOSTILLE“ aus dem Burda-Verlag.
    Wer einmal auf Focus-online war, sieht entsprechend viele Verlinkungen dorthin.

    Focus kann nicht Tittytainement (Zbigniew Brzezinski) genug sein, dazu braucht es noch die HF, ein richtiges Revolverblatt eben.

  118. Kommt die „Huffington Post“ nicht ursprünglich aus den USA?

    FLÜCHTLINGSPOLITIK IN DEN USA

    Die Grenzen des amerikanischen Traums

    Die Flüchtlingsströme aus Syrien stellen Europa vor eine große Herausforderung. Die USA berührt das kaum. Dort geht man mit den eigenen Asylsuchenden nicht zimperlich um

    Mehr:

    http://www.cicero.de/weltbuehne/59673

    Vielleicht sollte die „Huffington Post“ mal dazu Stellung nehmen, diese Heuchlerbande!

  119. „Diese Entwicklung war nur möglich, weil wir alle viel zu lange herumgemerkelt haben.“

    Da muss ich ihm sogar Recht geben.
    Diese Entwicklung war nur möglich, weil wir alle viel zu lange herumgeMERKELt haben.

    Nur leider sehe ich noch keine wirkliche Alternative, die den Gutmenschen mal die Leviten liest.

  120. Liest jemand dieses Käseblättchen? Aber Sie haben schon recht: Wenn sich irgendwelche Medien herausnehmen Menschen für ihre Meinung an den öffentlichen Pranger zu stellen, dann wird es bedrohlich. Vor allem, wenn man bedenkt, dass dieses Schmierenblatt jedes Foto, von jeder X-beliebigen Person hätte nehmen können. Man kann den Menschen, die sich auf einem Foto wiedererkennen nur anraten Strafanzeige zu stellen. Das wirklich Lustige: Wenn es um Kriminelle geht, wird geschwurbelt und verdreht, bis es den Buntheitsfanatikern passt. Und die Leute, die es wagen das Ross beim Namen zu nennen, sollen öffentlich gekreuzigt werden. Was für eine bekloppte Welt.
    +++++++++++++++++++
    Will jemand in nächster Zeit nach Mühlheim/Ruhr ziehen? Sind Sie sicher?

    http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/kinder-bedrohen-passanten-in-muelheimer-innenstadt-id10993194.html#comments

    Lest die Kommentare, bevor sie alle wieder gelöscht sind.
    +++++++++++++++++++++++++
    Oh, wie bunt ist doch Berlin:

    http://www.bz-berlin.de/tatort/macheten-attacke-in-neukoelln-frau-finger-abgeschlagen

    Ich hoffe, die Blutlachen haben das Stadtbild jetzt zu sehr gestört.
    ++++++++++++++++++++++++++
    Mal was Lustiges:

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/3097171

    79 Päckchen Wimperntusche? Musste da jemand seine Waren für seinen „Flohmarkt-Verkaufsstand“ auffüllen? Oder fanden sich seinen 4 Ehefrauen zu blass und schrieen nach Farbe?
    ++++++++++++++++++++++++++
    Wow, das nenne ich doch Facharbeit:

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchner-osten-diebesbande-raeumt-sechsstoeckiges-buerogebaeude-leer-1.2609306

    „Außerdem bittet sie Händler, sich zu melden, denen in den vergangenen Tagen große Mengen Kupferkabel, Geschirrspül- oder Waschmaschinen angeboten worden sind.“ – Würde ich mal in Tschechien nachfragen.
    +++++++++++++++++++++++++++
    Lange nichts mehr an Bereicherung aus Bremen gehört:

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/3093977
    +++++++++++++++++++++++++++
    Hat Aachen ein Exhibitionistenproblem?

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11559/3095485
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11559/3097400
    +++++++++++++++++++++++++++
    Versuchte Vergewaltigung:

    http://news.feed-reader.net/ots/3095632/

  121. #55 Hans R. Brecher (16. Aug 2015 17:36

    Die gegenwärtigen Zeiten werden unter folgender Überschrift in die Geschichtsbücher eingehen: „Als Deutschland (wieder mal) Demokratie und Rechtsstaatlichkeit verspielte“

    Um es zu verspielen hätten wir aber erst einmal Rechtstaatlichkeit und Demokratie haben müssen- hatten wir aber de facto nicht!

  122. @ #4 Drohnenpilot (16. Aug 2015 16:25)

    So grausam das auch ist, danke an Drohnenpilot der das hier eingestellt hat.

    Wer nun noch irgend etwas für den Islam unterstützend sagt, kann nicht mehr normal sein. Allein, dass hier im Video so viele unbeteiligt zusehen und sogar noch mit dem Handy filmen sagt alles über diese Kultur des händeabhackens, verbrennen, steinigen und was noch alles aus. Wo bitte bleiben die ernsthaften Kommentare aus den Reihen der Muslime? Nur zu offensichtlich befürworten sie die Sharia.

    Bisher war ich immer für einen friedlichen Dialog im Zusammenleben mit diesen Menschen. Heute entdecke ich immer mehr wie falsch das wohl sein kann.
    Leider ändern unsere Polischranzen daran nichts.
    So bleibt dem Volk nur noch eins übrig, notfalls gewaltsam dagegen zu protestieren.

  123. Man beachte den Themenbalken der „SCHMUTZFINKEN-POST“:

    […]
    – Flüchtlinge
    – Impact
    – Gay
    – Women
    – Rechtsextremismus
    – Cannabis
    – Satire

    Und hier, im linksliberalen München, ist das Schmierblatt zu Hause:

    TOMORROW FOCUS Content & Services GmbH
    Neumarkterstr. 61
    81673 München

    Da schreibt eine Dame lediglich wahrheitsgemäß „Ihr seid ein besch… Hetzblatt“, und auch andere Facebooker geben mehr oder minder moderat ihren Unmut über den Asylanten-Tsunami kund, und schon setzt Sebastian Matthes den überheblichen Blick eines Groß-Inquisitors auf. Man vermag ihn geradezu „Dafür wirst du brennen, Hexe!“ zischen hören. Vor seiner Puffington Host-„Karriere“ war der Jüngling sicher in einer „ANTIFA Bogenhausen gegen Rächtz“-Initiative. Linksextremistische Dogmatiker, die den Wachhund erschießen, aber die Einbrecher belohnen!

  124. Wenn ich die linke Fresse des Chefredakteurs sehe, wird mir ganz anders.

    Aber das genau ist eine der Fressen, die unser Land auf diktatorische Art und Weise regieren.

    Diese selbstgefälligen Herren werden von keiner Seite kritisiert. Dem Chefredakteur sagt der Huffington Post sagt keiner seiner Redakteure die Meinung. Auch keiner weiter unten in der Etappe. Allesamt Arschkriecher.

    Glaubt mir, so funktioniert das ganze System. Ob Arbeitsmarkt, Sozialamt oder auch auch bei der Arbeit.

    Keiner sagt den Chefs die Meinung. Die kenne das auch gar nicht. Die können auch mit Meinungen anderer Personen (die nicht in das linksfaschistische kapitalistische Weltbild passen) nicht umgehen. Egal ob bei Behörden oder in den Privatwirtschaft. Wer die Meinung sagt, wird vom Chef kaputt gemacht und fertig.

    Und in der Presse gibt es überhaupt keinen Anstand. Jede Bahnhofsnutte ist anständiger als ein Journalist. Denn die Bahnhofsnutte steht dazu, dass sie nur für Kohle mit dir fickt.
    Der Journalist labert von Pressefreiheit, Interesse des Volkes an Informationen, Recht auf freie Informationen mit Namen der Beteiligten usw.. Aber in Wahrheit hat der seine vorgefertigte Meinung und packt alles systemkonform in seinen politisch korrekten Bericht.
    Die Presse legt uns jeden Tag in die Fresse !!!!

Comments are closed.