heimatKeine Kommune kommt mit SEK-Einsätzen wegen religiös motivierter Gewalttaten klar, das darf es einfach nicht geben. Das geht auch vor die Hunde, weil es zu Beginn klare Vorstellungen gab, was da auf die Gemeinden zukommt – ein überschaubares Problem. Und die Gemeinden begreifen erst jetzt langsam, dass sie über Jahre zuständig sein werden. Dass sie Bauland abgeben müssen, Wohnungen herrichten, Boden versiegeln, die eigenen Leute zurückstellen, eventuell sogar enteignen müssen, und dass es letztlich jeder Bürger bezahlen muss, wissen sie auch. Die Politik hüllt sich in Schweigen, und von der linken Seite kommen Parolen wie „No borders, no nations“, „Kein Mensch ist illegal“. „wir bleiben alle“ und „Refugees welcome“. Das steht aber nicht im Grundgesetz. (Was im Grundgesetz steht, interessiert noch nicht einmal mehr die Christliche Union, lieber Don Alphonso!)

image_pdfimage_print

 

63 KOMMENTARE

  1. Hört, hört:

    „Das geht gerade alles vor die Hunde. Weniger, weil die Zahlen der Flüchtlinge dramatisch steigen – man hat bei uns sogar in Rottach den Entschluss gefasst, eine grosse Traglufthalle zu errichten, weil es halt anders nicht geht. Es geht vor die Hunde wegen der Randale in Suhl, weil das hier ein freies Land ist und es einfach nicht sein kann, dass hier jemand gelyncht wird, weil er ein Buch beschädigt – und Politik und Medien das auch noch entschuldigen, weil es „Opfer“ sind.

  2. So lange Politiker von CDU und CSU der Merkel und dem Kauder bis zu den Mandeln in den ***PIEP*** kriechen und keinerlei Anstalten machen sich für das deutsche Volk einzusetzen, so lange sind die einfach nicht wählbar.
    Die Zukunft der AfD ist ungewiss, eine weitere Spaltung garantiert schon in Planung.
    Wie sollte man sich nun als Patriot, Deutschlandfreund und Konservativer auf die Bundestagswahl 2017 vorbereiten?
    Ich glaube nicht mehr an Parteien und schlage einen anderen politischen Weg vor. Meinetwegen auch mit Empfehlung zur Abgabe der Zweitstimme.

  3. Was linke Deppen bei der Aussage „kein Mensch ist illegal“ nicht begreifen, das es nicht um die Existenz eines Menschen, sondern um seinen Aufenthalt in einem fremden Land bezieht. Und der ist illegal.

  4. OT Sorry so früh, aber der Linkensender WDR nimmt sich offensichtlich jetzt auch in der „Lindenstraße“ PI vor, hier „Klartext“ genannt.

    Ist vielleicht ganz unterhaltsam, wie diese Idioten sich einen Anti-Islamischen Blog vorstellen..

    das erste,

    „Im Café George bekommt Lea überraschend Besuch von ihrer Freundin Sabine, die sie aus ihrer rechtsradikalen Gruppe kennt. Sabine fragt sie, ob sie für Klamotten modeln will, die auf dem antiislamischen Blog „Klartext“ verkauft werden. Das führt zur Spannung zwischen Lea und Timo, die sich seit Helgas Zusammenbruch angenähert haben.“

  5. Gesetze und Verträge bezüglich der Asylforderer und
    des Euro, haben in Buntland nur noch die Haltbarkeits-Zeit von Klo-Papier!

    Der Schuldkult besteht ewiglich!
    Ihr habt eine moralische Verpflichtung,Ihr habt
    eine humanitäre Verpflichtung,Ihr müsst dies tun-
    Ihr müsst dies lassen!

    Am Arsxx -Wir müssen nur irgendwann sterben und ab
    und zu auf das Klo gehen!

  6. Und deshalb ist Götz von Berlingen
    wieder hoch im Kurs !
    Weil immer mehr Neinsager zu den Politiker
    Gutmenschen und Speichellecker vom Normalbevölkerung
    seinen Frohe
    Botschaft entgegen nehmen können !

    UND ER SAGE IHM
    ER KANN MICH MAL ………….

  7. Und die Gemeinden begreifen erst jetzt langsam, dass sie über Jahre zuständig sein werden.

    Ja, die Gemeinden und ihre Bürger werden über Jahrzehnte zuständig sein millionen Akademiker und Chemielaboranten zu versorgen und zu betreuen. Die lernen jetzt erst mal ihren Namen zu schreiben. Und wenn sie die Grund- und Hauptschule nachgeholt haben, steht der Karriere als arbeitsloser Sozialhilfeempfänger nichts mehr im Wege.

  8. Was im Grundgesetz steht, interessiert noch nicht einmal mehr die Christliche Union …

    Neues von der widerlichen Kastratenpartei CDU via Kastratensender DLF:

    Auch die AfD ist nicht aus der Verantwortung zu entlassen. Immer unter dem Mäntelchen des bürgerlichen Protests gießen die Rechtspopulisten munter Öl ins Anti-Asyl-Feuer. Zuletzt bei einer Demonstration in dieser Woche im Dresdner Regierungsviertel.
    „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen“, wurde da skandiert.

    Die Menschen, die mit der AfD losgezogen sind, waren vor allen Dingen Rentner in grauen Jacken, sehen anders aus als die Neonazis und Hooligans, die in Freital und andernorts auflaufen. Aber, es sind die gleichen Parolen, die erklingen. Und es ist der gleiche Hass in den Augen. Wer sich die AfD-Anti-Asyl-Demonstration angesehen hat, kann sich vorstellen, wie Opi und Omi bei Eierschecke über „die Schmarotzer und Wirtschaftsflüchtlinge“ herziehen. Der Hass wird auch am Kaffeetisch genährt.

    Die rechten Parolen und Denkmuster sickern langsam aber sicher in die bürgerliche Gesellschaft ein und verfestigen sich dort.
    Wichtig, nein, elementar ist eine klare Haltung der politisch Verantwortlichen. Der Bürgermeister von Heidenau, ein CDU-Politiker wohlbemerkt, hat am Mittag ein kurzes Statement veröffentlicht. Unter anderem auf Facebook, also dem Ort, wo auch die Rechtsextremen Politik machen.

    In seinem Statement schreibt Jürgen Opitz, dass er die Gewalt verurteilt. Er spricht sich außerdem in klaren Worten für Solidarität mit den Asylsuchenden in seiner Gemeinde aus.

    http://www.deutschlandfunk.de/rechtsextreme-in-sachsen-wenn-omi-und-opi-gegen.720.de.html?dram:article_id=329038

    Wie ich dieses ganze Pack hasse!
    Und dieser Haß wurde nicht „am Kaffeetisch genährt“.

  9. #5 Wutmensch

    Diese linken Gutmenschen sind die größten Realitätsverweigerer des 20 und 21 Jahrhunderts. Erst letztens so ein Mädchen von dem Schlage wieder gesehen die Deutschkurs in Traiskirchen gibt. Ich erinnere nur an das Video „ich bin kein schwuchtel Österreicher ich bin Muslim“…diese Menschen würden ohne den vernünftigen Rest der sich hier noch gegen diesen Wahnsinn stellt auf der Stelle von der Realität gefressen werden!

  10. #5 Wutmensch (23. Aug 2015 12:54)

    OT Sorry so früh, aber der Linkensender WDR nimmt sich offensichtlich jetzt auch in der „Lindenstraße“ PI vor, hier „Klartext“ genannt.

    Ist vielleicht ganz unterhaltsam, wie diese Idioten sich einen Anti-Islamischen Blog vorstellen..

    Leider nein danke.
    Die Scheixxendörfer’sche Linkenstrasse schaue ich nicht mal, wenn Mutter Beimer einen Iman heiratet und 33 eritreische MUFLs in ihrer Einliegerwohnung aufnimmt.

  11. Mir hats schon gereicht, wie er die Flurbereinigung verteufelt hat, den Rest hab ich mir gespart zu lesen. Wenigstens in Franken war die Gold wert, da gabs die Flickerlteppiche, weil traditionsgemäss wurden die Ländereien gleich auf alle Kinder aufgeteilt. Das führte dazu,dass die Hauptarbeit der Bauern darin bestand von einem Acker zum anderen zu fahren.

    Gut jeder musste was abgeben, das dann für ordentliche Wege genutzt wurde, im Endeffekt hat aber jeder profitiert. Die Bauern erhielten Flächen, auf denen wieder vernünftig gewirtschaftet werden konnte und die Natur wurde entlastet, weil viel weniger Abgase in die Luft geblasen wurden. Und das ganze passierte, ehe die Grünen überhaupt angedacht waren.

  12. Viele Menschen (wie ich immer wieder feststelle) stehen ohnmächtig und sprichwörtlich sprachlos dieser Sache gegenüber, denn sie können nicht in Worte fassen, was sie möchten. In den vergangenen Tagen habe ich immer wieder gehört: „Ich habe ja nichts gegen Ausländer, aber… .“ Diese Aussage zeugt von Unwissen und Unsicherheit.

    Wenn die Menschen wissen, wovon sie sprechen, kommt die Sicherheit zurück. Wer unsicher ist, bewegt nichts.

    Ich habe mich in den Gesprächen ganz klar positioniert. Anschließend war denen selbst bewusst, was sie eigentlich mit dem Spruch „nichts gegen Ausländer, aber… “ meinen.

    Ich persönlich bin ein absoluter Antirassist. Ich beziehe Stellung gegen Vorurteile, Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus etc. und verteidige diese Stellung. Wer rassistische oder fremdenfeindliche Ressentiments schürt, ist nun mal ein fremdenfeindlicher Rassist, sonst wäre es ja nicht fremdenfeindlich und nicht rassistisch.
    Und wo kommt der Fremdenhass und Rassismus her? Wer schürt Judenhass? https://www.youtube.com/watch?v=2fLA3-Rwh1M
    Ich verweise auf Hayat TV.

    Ich kämpfe gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit und deshalb gegen diese menschenverachtende Idiotologie namens Islam.

    Hinzu füge ich, dass der Islam scheinbar bei vielen deshalb zu Deutschland gehört, weil für diejenigen der Judenhass auch zu Deutschland gehört, siehe die Claudia Fatima Roth, die mit Holocaustleugnern aus Afrika gemeinsame Sache macht. Der Aufstand gegen diese Menschenhasser hat nichts mit Ausländerhass, sondern damit zu tun, dass man Fremdenfeindlichkeit bekämpft und das ist gut.

  13. #5 Wutmensch (23. Aug 2015 12:54)

    Das ist gar nicht so sehr OT, es gehört alles zum absurd-lächerlichen (allerdings auch geradezu verbrecherischen) Treiben des ganzen politisch-medialen Komplexes! Das Zitat ist ja feinste Realsatire, saukomisch: das komplexe Spannungsgeflecht zwischen Sabine, Lea (!), Timo (!) und Helga, hehe. „johann“ hat hier gerade vor paar Tagen ein satirisches Drehbuch für einen neuen „Tatort“ gebracht. Das war genau so lustig wie jetzt die Lindenstraße.

  14. #13 Iche (23. Aug 2015 13:10)

    Ich kämpfe gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit und deshalb gegen diese menschenverachtende Idiotologie namens Islam.

    Sehr gut beschrieben. Wir müssten uns viel mehr darüber unterhalten, was zu tun ist. Ich habe längst schon keine Hemmungen mehr, mit allen Muslimen zu reden, ihre Religion zu kritisieren. Unglaublich, was man zu hören bekommt.

    Und ich werde demnächst in meinem Ort mit diesem Plakat die Flüchtlinge begrüßen (einige auch betreuen):

    Eine Seite des Plakates: Tolerant people welcome!
    Andere Seite: Ich bin Christ – und kein Ungläubiger!

  15. OT
    Tripolis erklärt den Vereinigten Staaten (USA) den Krieg. Algier, Tunis und Marokko haben sich der Kriegserklärung angeschlossen.
    Warum?
    Die USA haben es abgelehnt auch weiterhin bis zu 20 Prozent ihrer jährlichen Staatseinkünfte als Lösegeld- und Tributzahlungen an die MaghrebStaaten zu zahlen.

    Wann war das?
    Im Mai 1801

    Thomas Jefferson, Präsident der Vereinigten Staaten, sagte ‚Nein – kein Geld mehr!‘ und schickte stattdessen seine Marine.

    Das war der Anfang vom Ende eines fast 400 Jahre währenden ‚Geschäftsmodells’ von Tripolis, Algier, Tunis und Marokko. Diese ‚Herrschaftsgebiete’ lebten in dieser Zeit größtenteils von Piraterie (Raub, Versklavung, Erpressung,Lösegeld- und Tributzahlungen).

    Die USA und eine Achse der Guten (England, Frankreich, Spanien, Holland p.p) haben dieses Geschäftsmodell der mohammedanischen Potentate in einem zähen Kampf militärisch beendet.

    Wie Geschichte sich doch über die Zeit gleicht, wer hätte das gedacht …

  16. OT

    DIE HOMO-KEULE

    23 August 2015
    „Bischof Huonder(OBWOHL ER LÄNGST DEVOT SEIN BIBELZITAT RELATIVIERTE) wird nach Homosexuellen-Äußerung bedroht

    Der Hirte suchte die Beratung mit der Polizei nach einem Brief an ihn mit einer Pistolenkugel…“
    http://www.kath.net/news/51755

    ++++++++++++

    DIE ISLAM-KEULE

    23 August 2015
    „Slowakei nimmt nun doch muslimische(ISLAMISCHE!) Flüchtlinge auf

    Niemand soll aus religiösen Gründen diskriminiert werden…“
    http://www.kath.net/news/51752

  17. Eben der Deutschlandfunk, jetzt „Deutschlandradio Kultur“. Wer weiterkotzen will, hat hier ein Stimulans:

    Der Bildungsbürger sei zum Primitivbürger geworden, lautet die These von Liane Bednarz und Christoph Giesa. Diese „gefährlichen Bürger“ seien dogmatisch, rechthaberisch, egoistisch und Feinde der offenen Gesellschaft. Dagegen rufen die Autoren zur Zivilcourage auf.

    Die bekannte rechte Szene aus Parteien, Kameradschaften und Burschenschaften, Zeitschriften und Buchverlagen habe sich mit Wutbürgern der „AfD“ und der Bürgerinitiative „Pegida“ verbündet, unterstützt von Journalisten, Politikern, und Wissenschaftlern. Darunter fänden sich auch Geschäftsmacher, die an der Apokalypse, die das Milieu gemeinsam reite, gut verdienen würden. So habe sich, stellen die Autoren fest, ein Teil der bürgerlichen Mitte vom demokratischen Grundkonsens verabschiedet.

    http://www.deutschlandradiokultur.de/neue-rechte-die-buergerliche-mitte-wird-infiltriert.1270.de.html?dram:article_id=328958

    Dieser Christoph Giesa ist ein übler Schmierfink, der sich bereits im sich hochtrabend „Debattenmagazin“ nennenden THE EUROPEAN ausschmieren durfte. – Wie wollen sich DLF und DLR eigentlich nennen, wenn – mit ihrer tatkräftigen Beihilfe – Deutschland abgeschafft worden ist?

  18. WNN, gute Idee, das mit einem solchen Plakat.

    Ich habe vermehrt ein Beispiel aus meinem engeren Freundeskreis gebracht. Sie ist eine schwarzafrikanische Kamerunerin und lebt seit ihrer Kindheit hier, er ist ein Eingeborener, beide verheiratet. Ihr Bruder (alle stammen aus einer christlichen Familie), der in Kamerun lebt, hat eine Liebesbeziehung zu einer armen Frau, die in den Islam hineingeboren wurde.

    Die beiden können nicht heiraten.
    Verlässt sie den Islam, wird sie getötet. Heiratet sie ihn, ohne dass er zum Islam konvertiert, wird sie getötet. Heiratet er sie und konvertiert er zum Islam, muss er seine Familie missionieren und bei Erfolglosigkeit seine Familie töten. Wer ist fremdenfeindlich?

    Am liebsten würde ich beide herholen lassen. Hätte ich was zu sagen, würden die beiden nicht bloß Asyl bekommen, sondern sofort hierher migriert. Zudem hat er eine Menge vorzuweisen, denn die Familie unterhält ein interkontinental arbeitendes Unternehmen.

  19. Eben der Deutschlandfunk, jetzt „Deutschlandradio Kultur“. Wer weiterkotzen will, hat hier ein Stimulans:

    Der Bildungsbürger sei zum Primitivbürger geworden, lautet die These von Liane Bednarz und Christoph Giesa. Diese „gefährlichen Bürger“ seien dogmatisch, rechthaberisch, egoistisch und Feinde der offenen Gesellschaft. Dagegen rufen die Autoren zur Zivilcourage auf.

    http://www.amazon.de/Gefährliche-Bürger-Rechte-greift-Mitte/dp/3446444610/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1440329551&sr=1-1&keywords=gefährliche+bürger

    Dieses widerwärtige Buch „Gefährliche Bürger“ erscheint morgen. Es ist gefährlicher, dreister und abgrundtiefer als alles, was bislang gesagt wurde. Eine Kriegserklärung an den gesunden Menschenverstand. Alle in einen Sack und dann drauf knüppeln.

  20. Die beiden können nicht heiraten.
    Verlässt sie den Islam, wird sie getötet. Heiratet sie ihn, ohne dass er zum Islam konvertiert, wird sie getötet. Heiratet er sie und konvertiert er zum Islam, muss er seine Familie missionieren und bei Erfolglosigkeit seine Familie töten. Wer ist fremdenfeindlich?

    Der Islam ist das rigideste Apartheitssystem, das jemals unsere Erde an den Rande des Wahnsinns gebracht hat. Ganz Afrika leidet unter dieser Ideologie des menschenverachtenden Schreckens und Europa zittert schon. Völlig normal, dass in einem Schnellzug Schlächter auftreten und diesen Wahnsinn mit Waffengewalt durchsetzen wollen. Heute schon redet niemand mehr davon, sondern nur noch wie man diesen traumatisierten Menschen helfen kann. Das Trauma des Islam müsste jeden Tag, bei jedem Glockenton, von jedem Deutschen problematisiert werden.

  21. 19 Biloxi
    #21 Wnn

    Vielen Dank für die Info. Der Typ ist ja das aller Letzte!
    Allein die Beschreibung dieses Schmierenbuches auf Amazon reicht um diesen Typen als geisteskranken einzustufen.
    Ausführungen zu seinem Äußeren und das damit wieder bestätigtet Vorurteil erspare ich mir an dieser Stelle. Ab in die Klinik!

  22. Deshalb ist die CDU unser größter Feind.

    Es stimmt, dass die Grünen, SPD, Piraten, FDP noch Schlimmeres wollen, aber sie könnten es ohne die CDU nicht durchsetzen.

  23. Und in den deutschen Medien ist davon nichts zu hören und zu lesen… ja kein Öl ins Feuer gießen gegen die armen Moslems….

    THAI Police have named a man in connection with the Bangkok bombing that killed 20 people.
    Authorities have revealed they are searching for a Muslim man called Mohamad Museyin, The Times of London reported.

    http://m.heraldsun.com.au/…/story-fni0fee2-1227493476279

  24. Das eigentlich Erschütternde in Deutschland ist doch dass die Öffentlichkeit (Dresden usw.) und die Medien die ungeheure Solidarität der Mohammedanischen Gemeinschaft überhaupt nicht zur Kenntnis nehmen wollen.
    Es hat z.B. Fälle gegeben dass KopftuchträgerInnen massenhaft ihre Kopftucher zerrissen haben um sie – wie weiland Sankt Martin – mit barhäuptigen Flüchtlingsfrauen zu teilen!!. Nicht ein einziger ARD/ZDF ModeratorIn ist deshalb in Tränen ausgebrochen. Sowas macht man wohl nur bei Deutschen BusfahrerInnen.
    Die Mohammedanischen Gebetshäuser sind bundesweit völlig überbelegt mit Flüchtlingen, man kann vielfach beim Bückbeten lediglich sein Gesäß Richtung Mekka drehen. Diese Aufopferung!!!
    Christliche Flüchtlingen können die Messe in Moscheen feiern!!!
    Dann nicht zu vergessen die vielen MohammedanerInnen die sich selbstlos in den Berliner Parteien für die Flüchtlingen einsetzen. Um nur ein Beispiel zu nennen: Sevim Dagdelen – MdB für die Kommunisten – plädierte bei S. Maisberger für eine totale Öffnung der Grenzen. Ihre Anstrengung löste nicht eine einzige Träne bei Sandra aus. Eine MohammedanerIn als KommunistIn und einsame KämpferIn: das erst ist wahre Selbstaufgabe!!
    Es ist deshalb kein Wunder dass – leider nur – die Berliner Nomenklatura völlig im Bann des Flüchtlingselendes ist.

    Auch die herzerwärmenden Anstrengungen in der Mohammedanischen Welt fallen der ARD/ZDF Zensur zum Opfer. Saudi Arabien bittet händeringend um Flüchtlingen, es bekommt sie einfach nicht weil die Berliner Nomenklatura sie ausnahmslos abwirbt. Diese Egoisten wollen von einer Abwerbeverbot nichts hören weil sie die Flüchtlingen der Slowakei zuschanzen wollen. Das arme Land ist deshalb gezwungen durch Bombardieren von Jemen Selbstversorger zu werden.

    Soviel Menschlichkeit sind die Arischen Deutschen nicht im Stande auf zu bieten weil sie von ihren Medien hinters Licht geführt werden. Es steht zu befürchten dass diese Medien mit PI-news unter einer Decke stecken.

  25. Ein merkwürdiger Plan
    Artikel von Eva Herman

    Man wundert sich, woher die vielen Fremden so urplötzlich in dieser gewaltigen Masse herkommen. Wer gab grünes Licht, bzw. wer organisierte diese Ströme von Menschen? Oder soll es Zufall sein, dass sie sich zeitgleich besinnen, ihre Heimat zu verlassen? Ist es auch Zufall, dass diese Leute alle ein Smartphone mitbringen, obwohl in Afrika nur etwa zwanzig Prozent der Menschen ein Mobiltelefon besitzen?
    (…)
    Europa wird geflutet mit Afrikanern und Orientalen. Unsere alte Kraft, unsere christliche Kultur, Glaube und Tradition, werden zerstört, die Identität der einzelnen Völker aufgeweicht und, Schritt für Schritt, abgeschafft. Ein irreparabler Vorgang.
    (…)
    Jede Unwahrheit, jede vorsätzliche Lüge, wird solange in geschlossener Gleichschaltung in Funk, Fernsehen, Presse und Internet wiederholt, wird auch von den eingesetzten Politikdarstellern gebetsmühlenartig wiedergegeben, bis sich zuletzt kaum noch jemand dieser Propaganda entziehen mag; es sei denn, er zieht es vor, selbst zu denken und zu prüfen. Deswegen ist gerade heute höchstes Gebot für jedermann die Wachsamkeit.
    (…)
    Doch der Sprengstoff kommt auf andere Weise daher, nämlich in Form fremdländischer Menschen, die vor kurzem, wie auf Knopfdruck organisiert, plötzlich massenhaft hierzulande einzubrechen begannen. Sie entwickeln sich zunehmend zur Waffe gegen die einheimische Bevölkerung, indem man den Fremden unter anderem überraschende Rechte einräumt, die für bedürftige Menschen hierzulande jahrzehntelang nicht existierten: Sie erhalten Geld, Wohnraum, Zuwendung, mediale und politische Anerkennung. Nicht selten wird auch herrschendes Recht ausgehebelt, um „Ruhe“ zu schaffen. Das schafft aber Unfrieden.

    mehr dazu: http://www.wissensmanufaktur.net/fluechtlings-chaos

  26. #21 Wnn (23. Aug 2015 13:33)

    http://www.amazon.de/Gefährliche-Bürger-Rechte-greift-Mitte/dp/3446444610/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1440329551&sr=1-1&keywords=gefährliche+bürger

    Dieses widerwärtige Buch „Gefährliche Bürger“ erscheint morgen. Es ist gefährlicher, dreister und abgrundtiefer als alles, was bislang gesagt wurde. Eine Kriegserklärung an den gesunden Menschenverstand. Alle in einen Sack und dann drauf knüppeln

    Da hilft nur eines , mit seiner Kommentarmöglichkeit bei Amazon ,das gesamte Machwerk zerreissen.Und zwar mit der geballten Wissenskraft unseres Zirkels

  27. #9 Biloxi:

    Widerlich, wie sie freiwillig den publizistischen Wasserträger einer orientierungslosen Politik geben. DLF-Korrespondentin Nadine Lindner, ein besonders staatstreues Gewächs, packt sogar ein Foto des BMI-Chefs auf ihre Facebook-Seite:

    https://www.facebook.com/nadine.lindner.35/about

    Lindner will überall AfD-„Rentner in grauen Jacken“ gesehen haben, der „Tagesspiegel“ hielt AfD-Gaulands „langen, hellbraunen Wintermantel“ bei einer Dresdner Pegida-Demo für erwähnenswert und machte sogar eine Zwischenüberschrift daraus („Alexander Gauland trägt hellbraun“). Es handelte sich um einen Kamelhaarmantel, halten sie wohl für sehr raffiniert, mittels Farbangabe Hinweise auf die vermutete Gesinnung der Träger zu geben. Dass Lindner dreist lügt, kann man an diesem Video von der AfD-Demo studieren:

    https://quotenqueen.wordpress.com/2015/08/20/500-afd-anhaenger-demonstrieren-in-dresden/#comments

  28. #3 Aktiver Patriot (23. Aug 2015 12:49)

    Gut gemeint, aber aussichtslos aufgrund der 5% Hürde, außerdem sind die nationalen Parlamente seit dem Lissaboner Vertrag faktisch entmachtet (Demokratie-Dekoration für Dummies). Das EU-Verbrecherkartell bestimmt die gesamte Legislative und Exekutive und ist auch für die „Flüchtlingspolitik“ und die Entsendung der deutschen Marine ins Mittelmeer verantwortlich. No chance.

  29. #25 patronabavariae (23. Aug 2015 13:47)
    Und in den deutschen Medien ist davon nichts zu hören und zu lesen… ja kein Öl ins Feuer gießen gegen die armen Moslems….

    THAI Police have named a man in connection with the Bangkok bombing that killed 20 people.
    Authorities have revealed they are searching for a Muslim man called Mohamad Museyin, The Times of London reported.

    http://m.heraldsun.com.au/…/story-fni0fee2-1227493476279

    Das schrieb ich schon, als die Bombe gerade hochgegangen war.
    Ich war nämlich mit einer Thai verheiratet. Sie ist, mit unseren Kindern, 2 Tage vor der Explosion aus Bangkok zurückgekommen.
    Sie hatte sofort bei Ihrer Familie angerufen und die haben bestätigt, woher die Bombe kam.
    Auch dort gibt’s seit Jahren immer wieder Probleme mit der Friedensreligion, wie überall auf der Welt. Die wollen den König und die Regierung absetzen. Aber die Thais lassen sich das nicht gefallen, da sie tief mit König und Religion verwurzelt sind.

  30. nur die einfache Wahrheit verschafft Heilung und wo Sie ausgesprochen wird, weicht das komplizierte Lügenkonstrukt…

    Fakt ist, das das auf Schuldgeld aufgebaute Weltfinanzsystem (fiat money) am Abgrund steht und allein schon aus exponentieller mathematischer Sicht kollabieren muss..

    Fakt ist , das der eine Arm (USA) der NATO für Chaos und Schwächung in der gesamten Welt sorgt während alle restlichen Verbündeten die Auswirkungen irgendwie schultern müssen.

    Fakt ist, das Regierungen, die nichts dagegen unternehmen, tatenlos zuschauen und sogar dieses Treiben hinterrücks oder offen zum Schaden ihrer eigenen Bevölkerung unterstützen, früher als Kollaborateure bezeichnet wurden.

    Fakt ist, das unter dem Deckmantel der humanitären Flüchtlingshilfe viele Länder gegen den Willen ihrer Bevölkerung mit Kulturfremden, und somit ahnungslosen – d.h. ohne Kenntnis ihrer Wurzeln und Geburtsrechte (Ahnenlos = Rechtlos) – geflutet werden.

    Fakt ist, das ohne Schwächung der restlichen Welt, viele Länder nach dem Zusammenbruch der „Leid“geldwährung Dollar besser aus den Startlöchern kämen als die USA… und somit womöglich Anspruch auf die globale Weltführung erheben oder auch nur zeigen könnten….

    Unter der Berücksichtigung aller obigen Fakten ist es nur folgerichtig, beim Gerangel um eine POLE POSITION – im unweigerlich folgenden globalem Wettrennen um Einfluss und Macht in der Welt dieses hirnrissige Verhalten an den Tag zu legen…

  31. Und wieder eine „Volksvertreterin“ mit Herz aber ohne Hirn http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlinge-kraft-viele-fluechtlinge-werden-dauerhaft-bleiben_id_4897271.html

    Diese Frau will uns allen Ernstes erzählen, dass die zugewanderten Horden demnächst etwas Produktives beitragen können. Und die lächerlichen Vergleiche mit den 60ern sind die Krönung. Nein, Frau Kraft, das sind alles letztlich Eindringlinge, die gesetzeswidrig hier leben und die der arbeitende Bürger durchschleppen darf.

  32. … („Alexander Gauland trägt hellbraun“). Es handelte sich um einen Kamelhaarmantel …
    #32 Heta (23. Aug 2015 14:19)

    Das ist ja der Gipfel der Perfidie! Was ist das alles alles für ein infames, mieses Gesindel! Und daß diese schamlos dumme Kreatur Lindner auf iherer FB-Seite den FDP-„Politiker“ Holger Zastrow anpreist, paßt auch – zur FDP, die ja wieder zu gern zum Verbrecherkartell dazugehören möchte.

    Das mit Gaulands Mantel zeigt auch die ganze Ignoranz dieser dummen Nuß. Sie könnte nämlich eigentlich wissen, daß das zu Gaulands Stil gehört: Tweed-Jacket usw., Typ englischer Landedelmann. (*) Aber ob nun Ignoranz oder nicht, ist völlig egal. Sie hätte das in jedem Fall für ihre miese Schmutzpropaganda verwendet.

    (*) Wozu auch die von ihm bevorzugte Automarke paßt: Jaguar. Woher ich das weiß? Daher:
    http://www.zeit.de/2015/27/alexander-gauland-afd-portraet

    Früher gab es mal die Gaullisten. Ich bin Gaulandist. 🙂

  33. “ Wir wollen eine Heimat – Sie wollen eine Heimat “ ist kein Trick, nicht einmal ein übler Trick, sondern politisch dermaßen verlogen, dass derjenige Kommunalpolitiker, der das ausspricht, eine Strafanzeige bekommen müßte.

    Der Einheimische will nicht eine Heimat, sondern er hat sie schon. Und der, der ungebeten nach Europa und Deutschland kommt, kennt keine Heimat, weder in seinem Herzen noch in seiner Sprache.

    Wenn es schon die Politiker nicht schaffen, aus welchen Gründen auch immer, so sind die Intellektuellen dazu aufgerufen, zwischen wirklich Asylsuchenden und jenen, die das deutsche Sozialsystem abmelken, solange die deutsche “ KUH “ noch etwas hergibt, zu unterscheiden.
    Solche Leute sind asozial und bedürfen nicht unseres Schutzes.

    Neben den wirklich Asylsuchenden aus politischen oder religiösen Gründen gibt es noch die Kategorie echter Zuwanderer, die für Deutschland einen Gewinn darstellen könnten, sich schnell intergieren lassen und dem Herkunftsland durch die Aus- und Zuwanderung keinen Schaden zufügen.

    Dazu müsste nur das bestehende Asylrecht konsequent angwandt werden und ein Konzept für eine gezielte Zuwanderung zum Wohle Deutschlands von den verantwortlichen Politikern erarbeitet werden und nicht von der Bertelsmann-Stiftung oder anderen interessensgeleiteten Stiftungen.

  34. Interessiert sich hier eigentlich keiner für Don Alphonsos bemerkenswerten Artikel, Thema dieses Threads? Das ist guter, ja vorbildlicher Journalismus: ein Problem unauf-geregt von allen Seiten beleuchten:

    „…Das geht gerade alles vor die Hunde. Weniger, weil die Zahlen der Flüchtlinge dramatisch steigen – man hat bei uns sogar in Rottach den Entschluss gefasst, eine grosse Traglufthalle zu errichten, weil es halt anders nicht geht. Es geht vor die Hunde wegen der Randale in Suhl, weil das hier ein freies Land ist und es einfach nicht sein kann, dass hier jemand gelyncht wird, weil er ein Buch beschädigt – und Politik und Medien das auch noch entschuldigen, weil es ,Opfer‘ sind. Keine Kommune kommt mit SEK-Einsätzen wegen religiös motivierter Gewalttaten klar, das darf es einfach nicht geben.

    Das geht auch vor die Hunde, weil es zu Beginn klare Vorstellungen gab, was da auf die Gemeinden zukommt – ein überschaubares Problem. Und die Gemeinden begreifen erst jetzt langsam, dass sie über Jahre zuständig sein werden. Dass sie Bauland abgeben müssen, Wohnungen herrichten, Boden versiegeln, die eigenen Leute zurück-stellen, eventuell sogar enteignen müssen, und dass es letztlich jeder Bürger bezahlen muss, wissen sie auch.“

    http://blogs.faz.net/stuetzen/2015/08/22/heimat-von-suhl-ueber-heidenau-bis-bayern-5513/

    #41 Biloxi:

    Gaulands „hellbrauner Mantel“ stammte nicht von Lindner, sondern von „Tagesspiegel“-Reporter Frank Jansen:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/pegida-in-dresden-tausende-demonstrieren-und-gauland-schaut-zu/11125148.html

  35. #41 Biloxi:

    Früher gab es mal die Gaullisten. Ich bin Gaulandist.

    Ich auch. Seit Gauland es Ende der Siebziger zusammen mit Walter Wallmann geschafft hat, die in sozialdemo-kratischer Verwahrlosung versinkende Stadt Frankfurt so halbwegs wieder auf Vordermann zu bringen.

    Man kann der „dummen Nuss“ übrigens schreiben (was ich getan habe): Nadine.Lindner.fm@dradio.de.

  36. #43 Heta (23. Aug 2015 15:51)

    Sorry, man sollte doch immer etwas genauer hinsehen. Das ändert natürlich nichts daran, daß diese Kretinin (wie heißt eigentlich ein weiblicher Kretin?) all das ist, als was ich sie bezeichnet habe.

  37. #40 peter54 (23. Aug 2015 15:18)
    Und wieder eine „Volksvertreterin“ mit Herz aber ohne Hirn
    ….
    Diese Frau will uns allen Ernstes erzählen, dass die zugewanderten Horden demnächst etwas Produktives beitragen können.
    ++++

    Ja, Frauen sind einfach großartig!
    Fast alles, was wir im Alltag fürs Leben so brauchen, wurde von Frauen erfunden.

    Z. B. der Speer, das Rad, die Wissenschaft, Maschinen, das Auto, der Computer, das Internet, die fettlose Bratkartoffel etc.. Fast alles!
    Es ist schon beeindruckend!

  38. Nun ade, du mein lieb Heimatland
    lieb Heimatland, ade!
    Es geht nun rund im Heimatland
    lieb Heimatland, ade!
    Und so sing´ ich denn mit Angst oh‘n Mut,
    wie man singet, wenn man hadern tut
    lieb Heimatland, ade

    Wie du lachst mit deines Himmels blau,
    lieb Heimatland, ade !
    Wie du grüßest mich mit Feld und Au,
    lieb Heimatland, ade !
    Gott weiß, zu dir stets steht mein Sinn,
    doch jetzt zur Ferne ziehts mich hin,
    lieb Heimatland, ade !

    Begleitest mich, du lieber Fluß,
    lieb Heimatland, ade !
    Bist traurig, daß ich wandern muß,
    lieb Heimatland, ade !
    Vom moosgen Stein am waldgen Tal,
    da grüß ich dich zum letzten Mal:
    mein Heimatland, ade !

    Leicht abgeänderte Form.

  39. „Die rechten Parolen und Denkmuster sickern langsam aber sicher in die bürgerliche Gesellschaft ein und verfestigen sich dort.“

    Könnte es vielleicht sein,dass die kritischen Überlegungen, oder Lügenpresse Bezeichnung „Rechte Parolen“, sich im Volk verfestigen,weil sie den Irrsin mittlerweile begreifen und sich ebenfalls davon distanzieren wollen?
    Der Meinungsterror ist auf dem Höchststand,also sowas wie das „Letzte Gefecht“,wenn es den Politaffen nicht gelingt mittels der Zwangsgebührensender und den Polithörigen Printmedien das in den Griff zu bekommen,wirds eng für diese Weltsozialamts Ideologen.
    Man beachte aber auch die Gleichgültigkeit in weiten Teilen der Bevölkerung gegenüber Aufrufen oder Ehrenamtsposten.
    Da tut sich so gut wie nichts mehr,früher gabs am nächsten Tag ne Lichterkette wenn so ein Nazi nur laut gef**** hat.
    Wenns heute nicht C-Promis, Bier und Bratwürste,gesponsort von der Politkaste,gibt,geht doch schon niemand mehr vor die Tür.
    Im Volk brodelt es und die Dämme werden brechen,lasst noch ne Million ins Buntland,oder gar 2 oder mehr,irgendwann kippt die Stimmung und wenn der Mob dann das Heft selbst in die Hand nimmt,ist Bürgerkrieg…
    Aber das ignorieren alle Entscheidungsträger mal wieder, bis der wohlbekannte Krug gebrochen ist…

  40. Dafür haben sich die vermaledeiten 68er- „Frankfurter Schüler_innen“ aka „Humanist_innen“ den Verdiensthalbmond verdient, daß sie mit dem Siegeszug durch die Institutionen alle Schaltstellen besetzt und ein gesamtes Volk umerzogen haben. Jedoch wird das Krokodil zum Schluss auch die fressen, die es gefüttert haben.

    Und trotzdem die Hoffnung stirbt zuletzt.

    https://www.youtube.com/watch?v=OHgJvH-1wqo

    https://www.youtube.com/watch?v=27CalSYjV1M&list=PL3E18A43C073222BE&index=22

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    Jean Paul

  41. #42 sakarthw14; Das mit der Bluecard wurde doch schon von Gasgerd angeleiert, gekommen ist fast keiner, weil gut qualifizierte Leute sich ihren Arbeitsplatz weltweit aussuchen können. Die wären doch blöde (was wieder gegen hochqualifiziert spricht) sich dafür ausgerechnet das kalte, nasse Höchststeuerland Deutschland auszusuchen.

  42. Der Tageslügel und die „AfD-„Rentner in grauen Jacken“ und Gaulands „langer hellgrauer Wintermantel“

    Gauland war einst geschätzter Kolumnenschreiber beim damaligen Tagesspiegel.

    So weit ich das beurteilen kann, hat sich Gauland nicht geändert.
    Nun müssen die „grauen Jacken“ her, wenn Tageslügel-Bestallte in der Sache keine Argumente haben.

    So sollte Tageslügel-Meißner doch noch mal das Grundgesetz und die einschlägigen BVerfG Kommentare zum Grundgesetz Artikel 16 a sich durchlesen. Dann würde er vielleicht in seinem Fachschwerpunkt „Flüchtlinge“ nicht mehr soviel von Flüchtlingen reden, denen Asyl zusteht.
    Wenn vielleicht 5 % der Flüchtlinge nicht über ein sicheres Drittland nach Deutschland einsickern, ist das schon viel. Alle anderen haben in D nichts zu suchen, denn

    Auf Absatz 1 (Asyl zu bekommen)kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.

    http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_16a.html

  43. @ #51 uli12us (23. Aug 2015 17:04)

    weil gut qualifizierte Leute sich ihren Arbeitsplatz weltweit aussuchen können.

    Mit der Problematik hat sich der Bremer Bevölkerungswissenschaftler Professor Heinsohn schon seit etlichen Jahren beschäftigt und Heinsohn sagt:

    Deutschland rekrutiert seine Einwanderer vorrangig nicht aus Eliten, sondern aus den Niedrigleistern des Auslands, weshalb man eben nur etwa 5 Prozent qualifizierte Einwanderer gewinnt. Und deren Nachwuchs schleppt die Bildungsschwäche weiter.

    Die deutsche politische Führung scheint fest entschlossen, weiter auf dem erfolglosen, immer teurer werdenden Weg der verfehlten Einwanderungs- und Sozialpolitik zu gehen.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arbeitsmarkt-und-hartz-iv/gastbeitrag-zu-hartz-iv-sozialhilfe-auf-fuenf-jahre-begrenzen-1950620-p2.html

    Dabei hatte Heinsohn die jetzige Völkerwanderung noch nicht einmal im Blick, sondern nur die „normale“ Migration in Deutschland, bei der als Resultat lt. damaligem Tagesspiegel (heute wird im Tageslügel der betreffende eigene Link wegzensiert) über die Hälfte der Türken in Berlin und alle Libanesen in Berlin sich von der Öffentlichen Sozialfürsorge versorgen lassen.

  44. #52 SirHenry (23. Aug 2015 17:48)

    Wer von diesem Lumpenpack interessiert sich denn noch für Gesetze?

    Es geht nur darum, die Krise am Laufen zu halten und zeitgleich so öffentlichkeitswirksam wie möglich zu suggerieren, man tue alles nur menschenmögliche, um die Krise zu beenden. Dies ist der wahre Grund für die seit fünf Jahren laufende Insolvenzverschleppung im Fall Griechenland.

    In Deutschland ist Insolvenzverschleppung übrigens eine Straftat, die mit bis zu drei Jahren Gefängnis geahndet wird. Auf EU-Ebene hingegen ist die Beteiligung daran der Beweis größter Tatkraft, der die betreffenden Personen in die höchsten Ämter trägt, sei es an die Spitze der EU-Kommission, die Leitung der Eurogruppe oder in das Direktorium des ESM. Die entsprechenden Personen beweisen durch ihr Handeln echte Hingabe an die Vision „Europäischer Zentralstaat“.

    http://www.geolitico.de/2015/08/22/warum-die-krise-nicht-enden-darf/

  45. #52 uli12us

    Du hast schon recht. Aber G.Schröder hat als Interessensvertreter der Industrie dies ins Spiel gebracht.Ich denke, er hat selbst nie richtig daran geglaubt, dass kann man schon daran sehen, dass die Mindestverdienstgrenze relativ hoch angesetzt wurde.

    Die Industrievertreter haben ständig gegen diese MVG ( Mindestverdienstgrenze ) gewettert und es auch geschafft, diese deutlich zu senken.

    Zuerst sollte man sich vor Ort in Kanada, Australien und Neuseeland über die aktuell
    praktizierte Quotenregelung schlau machen und den hiesigen Verhältnisse anpassen.

    OT
    Vorgestern ließ der Münchner Polizeipräsident durchblicken, welches demokratisches Grundverständnis er mit sich herumträgt.
    Im Hinblick auf die Vorfälle in Heidenau und Suhl erklärte er, dass jeder,der den Button GEFÄLLT MIR anklickt, sich der Volksverhetzung und Rassismus schuldig mache und mit strafrechtlichen Folgen zu rechnen habe.Dieser Polizeipräsident vergisst dabei, dass er der Exekutive angehört und die Strafverfolgung des ANKLICKENS und Rechtssprechung Aufgabe der Judikative ist.
    Das ist massive Einschüchterung der deutschen Bevölkerung und Unterdrückung der Meinungsfreiheit.

    Nochmals zu Don Alphonsos. Ein typischer Artikel eines verkannten Gutmenschen, der plötzlich erkennen muß, dass die Leute, auch in kleinen Gemeinden, auf solche üblen Spiele nicht mehr reinfallen.

    Faktenorientierter Journalismus sieht anders.Bei ihm kann man Meinung und Fakten kaum noch auseinanderhalten.

  46. #53 SirHenry:

    Deutschland rekrutiert seine Einwanderer vorrangig nicht aus Eliten, sondern aus den Niedrigleistern des Auslands, weshalb man eben nur etwa 5 Prozent qualifizierte Einwanderer gewinnt.

    Schnee von gestern, schrieb Heinsohn 2010! Freitag wollte die FAZ uns weismachen, dass 35% der „Asylsuchenden“ eine Mittelschule besucht haben, 16% ein Gymnasium und 15% gar eine Hochschule. „Laut Selbstauskunft“, und die wird dann für bare Münze genommen und in farbigen Tortendiagrammen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge ein für allemal festgehalten.

    Begleitet von Kurzporträts von sechs orientialischen Zugewanderten, die nichts lieber täten, als in Deutschland ganz toll viel zu lernen und hart zu arbeiten. Alle haben sie nur komischerweise ihre Zeugnisse zu Hause liegen lassen müssen wie Ahmed Saleh Ahmed aus dem Irak oder Sayed Esakhil aus Afghanistan. Überschrift: „Die Flüchtlinge und der Arbeitsmarkt: Können Asylbewerber einen Beitrag zur Behebung des Fachkräftemangels leisten?“ Zwei Lügen in einem Satz ergibt was?

  47. #8 yubaba (23. Aug 2015 13:00) Und wenn sie die Grund- und Hauptschule nachgeholt haben, steht der Karriere als arbeitsloser Sozialhilfeempfänger nichts mehr im Wege.

    Ist das nur ein Verdacht?

    Leider hoch wahrscheinlich!
    YUBABA hat RECHT! So schaut´s wirklich später aus, liebe Germanies!

    Der Intelligenzquotient der nordafrikanischen Asylerzwinger liegt meist bei unter 100.
    Die von der LUEGENPRESSE behauptete „Fachkraft“-Karriere kann man also getrost vergessen! Reicht einfach nicht für DEUTSCHE Verhältnisse!

    KLARTEXT: Die belegen unsere WAHNSINNIG TEUREN Schulplätze, sorgen in denen, dass alle weniger lernen (weil die NEUEN ständig den BETRIEB stören und zeitlich aufhalten) und machen dann einen TOTALABBRUCH und landen im Sozialsystem! Insgesamt riesige NACHTEILE für Gemeindemitglieder und für die GEMEINDE. ECHTE Loose-Loose-Situation!

    Flüchtlinge als spätere Fachkräfte – das ist perfekter Sarkasmus!

    Die Effizienz der Fachkraft-Erzeugung dürfte mikroskopisch gering sein:
    Um eine Fachkraft zu erzeugen, müssen 15 Asylforderer eingespracht, geschult und ausgebildet werden, wobei Zehntausende „Gutmenschenstunden“ als Arbeitseinsatz benötigt werden.
    Die 15 haben dann bereits während der Ausbildung in Summe etwa 3.000 mal ihre Gutmenschen beleidigt, bespuckt, bedroht, bestohlen und geschlagen, Leistungen verweigert, Unterricht gestört und andere Dinge.

    Am Ende haben wird dann EINE Fachkraft und 14 Sozialhilfeempfänger. Und das ist noch der „Best Case“, beim „Worst Case“ kommen noch ein Autorennen mit geliehenen Edelklassewagen und einer getöteten Person, zwei neue autochthone Rauschgiftabhängige, eine bei einer Vergewaltigung geschwängerte Autochthone, 25 Einbrüche, ständiges Schwarzfahren und andere Delikte der 15 Personen hinzu.

    Wenn unsere Politiker schon mit unserer Gesellschaft GENETISCHE Experimente machen (Mischprogramm u. andere Schweinereien), dann sollten sie sich auch wenigstens um die Grundlagen der Genetik kümmern, und nicht solche Katastrophenprogramme vollkommen unwissenschaftlich und unfundiert starten!

    Sonst kommt am Ende ein GANZ böses Erwachen!

  48. #56 Biloxi (23. Aug 2015 18:44)

    Egon Bahr ist gestorben!
    Habe ich gar nicht mitgekriegt, auch nicht auf PI. Entweder habe ich das tatsächlich verpennt, oder es wurde „von den Medien“ kleingeschwiegen.

    Wohl eher verpennt :))
    Kam jedenfalls im Radio (das einzige Massenmedium, dem ich mich nicht vollständig verweigere — der Propagandaanteil hält sich da noch in Grenzen, und man will ja auch nicht als völlig uninformierter Depp dastehen)

  49. #56 Biloxi:

    Doch, Egon Bahr wurde gewürdigt, FAZ Seite 1, Phoenix, Dritte Programme, im RBB wurde eine Gaus-Sendung mit Bahr wiederholt, der ich nur mit Wehmut zusehen konnte. Dieser Typ Politiker, der nüchtern die Verhältnisse analysiert, ist ausgestorben. Sagte schöne Sätze zum Aufbewahren:

    „Ideologie ist das Grundübel dieses Zeitalters. Wenn wir nicht imstande sind, den Verstand zum Richtmesser unseres Verhaltens zu machen, wird die Welt untergehen.“ – Egon Bahr, 1995.

  50. Wie man es dreht und wendet, denkt jemand das man noch die Befürworter dieser „alles rein“ Einstellung mit Worten zum umdenken bringen kann? Die Bevölkerung wird bewusst in zwei Lager gespalten.Ob das noch gewaltlos zu regeln ist? Wie sind mittlerweile wohl die Machtverhältnisse zwischen den beiden???
    Eins ist sicher:Der kommende Winter !!!!

  51. #60 aquila_chrysaetos (23. Aug 2015 18:57)
    #61 Heta (23. Aug 2015 19:04)

    Danke. Dann habe nicht nur ich gepennt, sondern auch PI. Der hätte hier nämlich einen Nachruf verdient gehabt, finde ich.

  52. Die FAZ hat mit zwanzig Jahren Verspätung entdeckt, dass abgelehnte Asylbewerber so gut wie nie abgeschoben werden. „In einem Klima falsch verstandener Toleranz und Feigheit haben es Politiker jahrelang versäumt, abgelehnte Asylbewerber wegzuschicken“, schreibt Peter Carstens in der „Sonntagszeitung“. Aber besser spät als nie:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/abschiebung-die-kehrseite-der-willkommenskultur-13763895.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

    Angeblich gibt es einen Leserkommentar, gibt es aber nicht, neuer Trick: Auf der Startseite so tun, als ob Kommentare zugelassen wären. Artikel mit Leserkommentaren werden wohl häufiger angeklickt.

  53. Das Eindringlingsproblem wird uns tatsächlich noch lange beschäftigen. Aber ich bin sicher, es wird ganz anders aussehen, als es die Linke hofft oder die Denkenden fürchten.

    1) Für die Unterbringung werden sich sehr schnell geschlossene Lager durchsetzen. Zum einen aus Kostengründen. Zum anderen aus Verwaltungsgründen; Registrierung und Prüfungen werden sich lange hinziehen und die Behörden werden sicherstellen wollen, daß die Betroffenen auch greifbar sind. Und schließlich aus Fürsorge für die armen, traumatisierten Opfer, die sich alleine nicht zurechtfinden können; das Heckmeck um die verschwundenen Flüchtlingskinder von Traiskirchen ist ein Vorbote des Rufs nach geschlossener Unterbringung.

    2) Es wird für die so Untergebrachten eine Arbeitspflicht geben. Zuerst nur im Betrieb des Lagers selber; wieder aus Kostengründen, die Gemeinden werden einfach nicht das Personal haben, Küchen- und Putzdienste zu leisten. Aber sowohl Kommunen als auch Firmen werden sehr schnell ein gieriges Auge auf das Potential billiger Arbeitskräfte werfen. Dann gibt es massenhaft 1-Euro-Jobs.

    3) Die Massenabschiebungen werden wohl in 2017 losgehen.

  54. #65 Dr T

    zu 3)

    Sie rechnen offenbar nicht mit dem Kirchenasyl (Recycling leerstehender Gebetshäuser als schöne Einnahmequelle bei sinkenden Beitragszahlern) und dem Aufruf des Heiligen Vaters. Ausserdem ist aus Gleichbehandlungsgründen mit Moscheeasyl zu rechnen. Von wegen Massenabschiebungen!! Ich sehe noch nicht dass die Polizei kirchlichen Einrichtungen stürmt.

    Let´s face it: Germany is going down the drain as Mr. Tichy has explained very neatly in Int. Frühschoppen.

  55. Hallo, hat dem Arschloch noch keiner gesagt, dass dies jetzt die Heimat der Neuen Menschen wird, der neuen Plus Menschen???
    Müssen wir mal die AntiFa schicken damit der eine auf die Kusch bekommt!

  56. Man braucht ja nicht spekulieren und man kann auch den Professor Heinson und seine Aussagen ignorieren.

    Man braucht sich ja nur die Gegenwart anzusehen, was aus den damaligen ‚Flüchtlingsbewegungen‘ vor 20 Jahren von den diversen Libanon-Kriegen als ‚Beifang‘ übrig geblieben ist.
    Mein Sohn ist Lehrer in einer Berliner Schule in Schöneberg. Eigentlich nicht typisch, dieser Bezirk für falsche Einwanderung, wie etwa Neukölln oder der ehemalige Bezirk Wedding.
    Auch in der Schule in Schöneberg, zwei deutsche Schüler dort, der Rest passive bis faule Türken und Araber und paar fleißige Vietnamesen. Die überwiegende Mehrheit der Familien dort lebt nun in zweiter Generation von Stütze und bestenfalls Schwarzarbeit in der orientalischen Basarwirtschaft, wie die Situation Sarrazin völlig korrekt beschrieben hat und wie sie von der Lügenpresse totgeschwiegen wird.

    Mein Sohn merkt das immer bei Anmeldungen zu Klassenfahrten, die vom ‚Jobcenter‘ (auch so ein Lügenvokabular), eigentlich korrekte Bezeichnung wäre Sozialamt, bezahlt werden.

    Dabei kann man dann noch froh sein, wenn im Beifang nicht kriminelle Grossfamilien-Clans aus dem türksich-arabischen Milleu die hilflose Polizei vor nicht zu bewältigende Aufgaben stellt.

  57. GUTE NACHT DEUTSCHLAND

    Je deutlicher die Zeichen des Niedergangs unserer Gesellschaft erkennbar sind, desto mehr schließen diejenigen die Augen, die noch glauben, die Geschicke des Landes zu lenken.
    Die nächste Stufe der Enteignung und Fremdbestimmung unseres Landes wird die politische Einflussnahme der zugereisten Fremdlinge durch Parteigründungen sein.
    Wenn dann Parteien wie eine IPD (islamische Partei Deutschlands) mit 20% Wahlbeteiligung in Koalition mit Links-Grün die Grundlagen unseres Staates in allen gesellschaftlichen Belangen zu ihren Gunsten ummodeln, sind wir die Parias der neuen Herrscherklasse.

Comments are closed.