essen_frintropWie PI berichtete reißen den bislang friedlichen und fremdenfreundlichen Biodeutschen in Essen-Frintrop mehr und mehr sämtliche Geduldsfäden angesichts der Beeinträchtigung ihrer Lebensqualität durch das unerträgliche Benehmen der dreisten, ungebetenen und illegalen Flüchtlings-Invasoren aus dem Balkan, die mit einer anderen Kultur (nämlich gar keiner) zu uns kommen, am liebsten für immer hierbleiben und sich von den doofen Deutschen bis ans Lebensende pampern lassen wollen. Da die Kommunalpolitiker zunächst nicht auf die Ängste der Bürger eingingen, lud die Bürgerinitiative „Stadt Essen hintergeht Essener“ am 14. August zur einem Erfahrungsaustausch in eine Gaststätte ein.

(Von Verena B., Bonn)

Gekommen waren weiterhin die Bürgerinitiativen „Glück Auf“ und „Die Demokratische Initiative“, die FB-Gruppen „Frintroper für Frintroper“ sowie besorgte Mütter mit Kindern. Insgesamt waren es etwa 100 bis 120 aufgebrachte und verängstigte Bürger, die gar nicht alle Platz im Saal fanden, sondern vor der Türe bleiben mussten.

Nachdem die Stadtoberen den Vorfall der mutmaßlichen Vergewaltigung einer 14-Jährigen durch einen Asylforderer aus dem Balkan systemkonform unter den Teppich kehrten und entsprechende Anfragen der Frintroper Bürgerinitiative „Stadt Essen hintergeht Essener“ an den Stadtrat nicht zur Kenntnis nahmen, bequemte sich der grüne Ratsherr Walter Wandtke schließlich doch noch zu einer staatstragenden, vorbildlich humanitären Stellungnahme zugunsten illegaler Asylforderer aus dem Balkan, in der es u.a. heißt:

[..] Ihr Bürgerinitiativenname lässt allerdings Zweifel aufkommen, ob sie tatsächlich an einer sachlichen Auseinandersetzung mit dem Handeln der Stadt in der Flüchtlingsfrage und den Unterbringungskonzepten interessiert sind. [..]

Dass es daneben in Deutschland, in Essen oder z.B. im Ortsteil Frintrop eine immer größere Schere zwischen Arm und Reich, zwischen Arbeitslosen und Gutverdienenden gibt, ist eine parallele schwergewichtige Tatsache, die jedoch nicht mit den Mitteln einer repressiven Flüchtlingspolitik gelöst werden kann. Deutschlands Wirtschaft profitiert in erheblichem Maße von den offenen Wirtschaftsgrenzen des europäischen Marktes, läßt aber mangels vernünftiger Steuergesetze zu wenig Gewinne wieder in die Staatskasse zurückfließen. Der deutsche Staat kann andererseits nicht die Vorteile ungehinderter Exportströme in andere Staaten Europas einheimsen, ohne zulassen zu wollen, dass auch Menschen sich dann frei über die Grenzen bewegen. Alles andere müsste man sonst als grenzenlosen Egoismus Deutschlands kennzeichnen. [..]

Als Grüne vertreten wir hier die Ansicht, dass Massenunterkünfte mit mehreren Hundert Menschen wie Essen sie in den neunziger Jahren z.B. mit dem Kutel-Lager am Oberhammshof zwischen Werden und Kettwig betrieben hat, keinesfalls wieder eingerichtet werden dürfen. Solche Massenunterkünfte könnten dann tatsächlich die Sozialstruktur und Integrationsfähigkeit eines Stadtteils auf eine schwer lösbare Probe stellen.

Bisher gehen wir Grünen an den vorhandenen Standorten davon aus, dass über Runde Tische, in Zusammenarbeit mit Vereinen vor Ort oder z.B. der Kirchengemeinden kein Anlass dafür besteht, sich Sorgen „über einen Schulweg, der an einem Flüchtlingsheim vorbei“ zu machen und auch Befürchtungen über eine etwa explosive Zunahme von Diebstahlsdelikten nicht zutreffen werden.

Die Zusage der Sozialverwaltung, an den Flüchtlingsheimen für eine täglich 24 Stunden zugängliche Heimbetreuung vor Ort zu sorgen steht. Auch die Polizeistatistiken über Kriminalitätsdelikte im Umfeld solcher Heime weisen keine gravierenden Ausweitungen der Zahlen aus. [..]

Grüne, SPD und Linke wollen außerdem keine „Abschreckungsmaßnahme“ gegen „Roma-Flüchtlinge“, die darin bestehen würde, dass statt der bisher seit Jahrzehnten üblichen Geldleistungen die generelle Ausgabe von Sachleistungen und Mahlzeiten-Catering eingeführt wird („Renzel-Konzept“). Schließlich wolle man die „hierher geflüchteten Menschen nicht unnötig in ihrer selbstständigen Lebensführung einschränken“.

Die nicht geladenen Politiker von den Grünen, von SPD, CDU, FDP, PRO NRW und auch Pro Asyl und die Redakteure Wolfgang Kintscher (NRZ) und Dominika Sagan (WAZ) waren trotzdem gekommen, wurden aber nicht beachtet und befragt. Offenbar waren die Damen und Herren in höchstem Maße irritiert, dass eine Bürgerbewegung eine solche Veranstaltung ohne die Mitsprache von Politikern und Medienvertretern auf die Beine stellen kann.

Auf der Veranstaltung beklagten sich die Bürger über die wachsende Unsicherheit auf den Straßen und die Verelendung ihres Stadtteils, die ständig wachsende Anzahl von Diebstählen und vor allem von Einbrüchen. Gefährlich für die Kinder seien die Spielplätze, wo sie vor Übergriffen der illegalen Belagerer nicht mehr sicher seien. Die Bürger hatten eine Liste angefertigt, anhand derer sie alle Vorfälle benannten. Besonders gravierend sei auch der Diebstahl von Alteisen und Kupferrohren durch fahrendes Volk und organisierte Diebesbanden aus dem Balkan. Es gab lebhafte Debatten, bei denen es nicht um Fremdenfeindlichkeit sondern um eine Zustandsbeschreibung des Stadtteils und um unerträgliche Zustände ging, unter denen die einheimischen Bürger zu leiden haben. Zusätzliche interessante Hintergrundinformationen lieferte ein aus Mülheim kommender Experte.

Draußen vor der Türe hatte sich die Stimmung der Protestler inzwischen aufgeheizt, denn es gibt gutmütige, leise und zurückhaltende und weniger gutmütige, leise und zurückhaltende Wutbürger. Vor der Tür trafen beide Gruppen aufeinander und sahen sich auch noch einigen linken und grünen Deutschenhassern gegenüber. Das hatte alternativlos gewisse Unstimmigkeiten zur Folge. Einem Ratsherrn der Grünen, die den großen (alternativlosen) Bevölkerungsaustausch forcieren („Deutschland verrecke“, „Nie wieder Deutschland“, „Deutschland muss von außen eingehegt und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden“ – Zitat vom grünen Polizistenschläger und Stalin-Verehrer Joschka Fischer, der u.a. mit einer Türkin verheiratet war) wurde offenbar das Handy aus der Hand geschlagen, als er die besorgten Bürger fotografieren wollte. Das geht nun überhaupt gar nicht, denn Hauen, Zusammenschlagen und Brandschatzen dürfen bekanntlich nur linke und grüne Kommunisten, die dem eigenen Volk grundgesetzwidrig vorschreiben wollen, was es zu tun und zu denken hat. Auch ansonsten ging es vor der Tür recht lebhaft zu. Die Polizei war vor Ort und tat, was sie tun musste. Bei der sich der Versammlung anschließenden, kurzfristig angemeldeten Spontan-Demo trennten sich dann die leisen von den lauten Wutbürgern und marschierten getrennt los – aus Rücksichtnahme allerdings nicht, wie ursprünglich beabsichtigt, am Flüchtlingsheim vorbei.

Die linksgerichtete WAZ, die unter dem Druck der unerträglichen Zustände der Bereicherung durch „Balkan-Flüchtlinge“ inzwischen nicht mehr alles unter den Teppich kehren kann, um nicht noch mehr Leser zu verlieren, war angesichts dieser großen Wut der Bürger sehr erschrocken und reagierte entsprechend.

Außer sich vor Deutschen-Hass und Angst um ihre Posten, wurde die der Funke-Mediengruppe angehörende WAZ im Folgenden noch hysterischer und titelte: „Unerträglich für die Zivilgesellschaft“ sowie: „Rechte Hetze in Frintrop stoppen“.

Die WAZ (deren Chefredakteur Andreas Tyrock vorher übrigens Chefredakteur des Bonner General-Anzeigers war und der den energischen Chefredakteur Ulrich Reitz ersetzte, der den Leserschwund der Zeitung nicht stoppen konnte) leidet übrigens immer noch an einem unerklärlichen Rückgang ihrer Auflage. Möglicherweise hat CR Reitz die Leser zu sehr gereizt.

Die Frintroper kommentierten empört diese unerhörte Berichterstattung des linken Schmutz- und Lügenblatts, das für die Zivilgesellschaft unerträglich ist. Wir wünschen den Frintropern weiterhin Zivilcourage im „Kampf gegen Links“. Sie handeln ja nach der ursprünglich von den Linken selbst stammenden Kampfparole: „Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt!“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

171 KOMMENTARE

  1. Bürger, nehmt es endlich selbst in die Hand, das ist der richtige Weg, ignoriert das Politikergesindel, das euch nur beschwichtigen will, einfach. Es ist euer Leben, euer Land, ihr habt es in der Hand!

    Bravo, weiter so!

    Und: Gründen wir überall im Land Initiativen zum „Kampf gegen Links“ – das ist überfällig (für die Friedlicheren unter Euch sind „runde Tische“ auch in Ordnung), Hauptsache gegen Links und gegen den kollektiven Volksverrat!

    Ja: „Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt!“
    Auch wir haben aus den 68ern gelernt…

  2. „Deutschland muss von außen eingehegt und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden“ – Zitat vom grünen Polizistenschläger und Stalin-Verehrer Joschka Fischer

    Laut
    https://de.wikiquote.org/wiki/Joschka_Fischer#F.C3.A4lschlich_Fischer_zugeordnete_Zitate
    ist dies kein wörtliches Zitat, sondern stammt aus einer Rezension zu seinem Buch ‚Risiko Deutschland‘ von Miriam Lau in der ‚Welt‘
    http://www.welt.de/print-welt/article423170/Risiko_Deutschland_Joschka_Fischer_in_Bedraengnis.html

    (Ich selbst habe dieses Machwerk nicht gelesen, und habe auch nicht vor, das zu ändern. Eine durchsuchbare Version im Netz konnte ich nicht finden.)

  3. Im Mehrparteienhaus von Bekannten, wohnt seit einer Woche eine syrische Familie.
    Die Frau darf das Haus nicht allein verlassen, sie wird von ihrem Mann regelrecht bewacht.
    Nie Nachtruhe ist seit dem Einzug auch nicht mehr gegeben, da der Mann jede Nacht laut zu Allah betet.
    Und die kleinen Kinder im Haus haben Angst vor der, in ein langes weißes Tuch, gehüllten Frau.
    Wenn sie im Garten ist, rufen die Kinder immer laut:“Hilfe! Hilfe! Ein schreckliches Gespenst ist im Garten!“ und laufen weg.
    Solche Mitmieter und alles läuft quer.

  4. Angriff mit Schere an den Hals… sexuelle Nötigung…. Wie immer.. ein Moslem ist niemals selber Schuld.. hat mal wieder eine psychische Störung… Oder die Deutschen sind schuld. Also wie immer!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Angriff auf Hattinger Schulhof – Angeklagter (17) wird psychiatrisch untersucht

    Essen/Hattingen. Mit einer Schere hatte ein 17-Jähriger aus Hattingen eine Mitschülerin lebensgefährlich am Hals verletzt. Nun steht er vor Gericht. Der Staatsanwalt wirft dem Jugendlichen versuchten Mord aus sexuellen Motiven vor. Ein 17-jähriger Hattinger hat vor dem Essener Landgericht gestanden, eine gleichaltrige Mitschülerin schwer verletzt zu haben. Er bestreitet aber jede Tötungsabsicht und sexuelle Motive. Beides hatte ihm die Staatsanwaltschaft in der Anklage unterstellt. Sie geht von einem versuchten Mord aus sexuellen Motiven aus.Angriff auf Hattinger Schulhof – Angeklagter (17) wird psychiatrisch untersucht |

    http://www.derwesten.de/staedte/hattingen/angriff-auf-hattinger-schulhof-angeklagter-17-wird-psychiatrisch-untersucht-id11004146.html

  5. Die Misere hält gerade eine Rede (live) auf n-tv zum Thema Flüchtlingsstrom nach Deutschland…

  6. @5 Hoffnungsschimmer,

    …nehme an, mit einer christlichen oder „ungläubigen “ syrischen Familie gäbe es diese Problematik kaum oder eher nicht!

    …immerhin , bei und kommen hier die Albaner aus Syrien 😆

  7. Auch im Westen gährt es.

    Aber leider noch nicht genug. Nur, wo die Lebensverhältnisse schon völlig unerträglich geworden sind, bewegen sich die Bio-Deutschen etwas.

    Jammern oder Briefe an korrupte Volksverräter zu schreiben hilft nichts.

    Liebe Duisburger, Pegida Duisburg spaziert jeden Montag! So lange da nicht mindestens 5000 Leute auftauchen, seid ihr selber Schuld!!

  8. Kein fucken Cent mehr für Printmedien!
    Mal sehen wie lange die ihre Märchen durchhalten?
    Aber wenn weiterhin mindestens 1 Million „Flüchtlinge“ ins Land strömen, wobei ich sehr bezweifle das es so wenig sind – die Dunkelziffer liegt weit weit höher – wird auch der blödeste Scheinlinke begreifen wie der Hase weht.

    Aber ich glaube die blödesten Spinner unter ihnen werden selbst mit dem Messer im Rücken immer noch diejenigen als „Nazis“ anschreien, die sie darauf hinweisen das sie ein Messer im Rücken haben.
    Erinnert mich auch an diese komische Rocksängerin, deren Mitstreiter die Kehle angeschlitzt wurde. „Ey Mädel, das waren wie immer die selben, oder?“, – „Ihr seit alles Nazis, der Geritzte ist auch mit Migrationshintergrund“ – „tja Mädel, das mag ja sein, aber die Schlitzer waren wie immer die Selben?!“ – „Ihr seit alles Nazis“…. Solchen kann man einfach nicht mit gesundem logischem Menschenverstand kommen. Fragt einfach mal die Diskothekenbetreiber wieso sie damals reihenweise dicht machen mussten, über die wahren Ursachen….

    „Die Misere“ also unser Innenmenister hat uns ja gerade darauf hingewiesen das wir alle mit allem still zu halten haben und uns unter keinen Umständen wehren dürfen, da wir sonst mit allen Mittel bekämpfen werden.
    Selbst wenn man auf die Idee kommt das der Asyli uns das Messer zwischen die Rippen geschoben hat, das dürfen wir jetzt nicht mehr sagen. Als nächstes wird auch „Südländer“ abgeschafft und als „Naziwort“ geächtet und verfolgt.
    Das macht natürlich die Verfolgung unmöglich, aber so hat man dann auch nicht die Gefängnisse voll von „Migranten“….

    Ich muss lachen…..

  9. Weil das Medien-Kartell und die Polit-Nichtsnutze weiterhin jeden Kommenden als traumatisiert bezeichnet,pampert und über das Wohl der Einheimischen stellt,bewegen sich mittlerweile auch die sonst ruhigen Gemüter langsam.

    Die Jahrhundertlüge von „traumatisierten Kriegsflüchtlingen“,wird in die Geschichte eingehen.
    Orban machts richtig,illegale Einwanderung ist zu ahnden mit bis zu 4 Jahren.
    Gesetzes-Verbieger in Buntland lieben die Illegalität,das finden die „geil“.

    http://www.blu-news.org/2015/08/19/vier-jahre-haft-fuer-illegale-immigranten/

  10. Ich glaube pegida wäre in Essen sehr erfolgreich.
    Hier sind mindestens drei Stadtteile, die Probleme haben
    Altendorf, Altenessen und Frintrop.
    Viele aus der Nachbarstadt Mülheim kämen bestimmt dazu.

    Warum ist dort keine Demo geplant???

    Der Duisburger Hbf ist meiner Meinung nach zu offen, So dass demoteilmehmer anhand z.B. Der geparkten Autos der identifiziert werden können. Etc

  11. Offenbar waren die Damen und Herren in höchstem Maße irritiert, dass eine Bürgerbewegung eine solche Veranstaltung ohne die Mitsprache von Politikern und Medienvertretern auf die Beine stellen kann.

    Da hat wohl jemand Angst die Bürger könnten unabhängig von Medien und Politikern in Mehrheit entscheiden das sie keine Lust mehr auf gequirlten Schwachsinn haben?! Gut so!
    Und weiter, weiter, weiter! Nur nicht stehen bleiben liebe Mitbürger!

    dsFw

  12. Bei Uns im Landkreis läuft es leider immer noch anders herum, BI s zur Unterstützung der illegalen und willkommensfeste, trotz eines Todesfalls unter eriträern, offiziell als Rangelei betitelt. Was wäre passiert, wenn der eine Rangler ein biodeutscher gewesen wäre, jedenfalls der, welcher überlebt hat?

  13. Wenn die Miesere schon mit 800.000 Asylbetrügern rechnet, müssen wir uns auf mindestens 1.600.000 für 2015 gefaßt machen!
    Bei unangenehmen Fakten neigen Politiker immer besonders zum Lügen und zu Untertreibungen!

    http://www.welt.de/145402071

  14. #3 aquila_chrysaetos (19. Aug 2015 17:01)

    … ist dies kein wörtliches Zitat, sondern stammt aus einer Rezension zu seinem Buch ‚Risiko Deutschland‘ von Miriam Lau in der ‚Welt‘

    Lau? wie Lau der Salafist?

    #8 germanica (19. Aug 2015 17:08)

    @5 Hoffnungsschimmer,

    … immerhin , bei und kommen hier die Albaner aus Syrien

    … ja, die Länderverschiebungen durch Globalisierung und Tektonik nehmen erschreckende Ausmaße an, viele Deutsche kommen z.B. direkt aus Anatolien, Eritrea, Ghana, Nigeria, Somalia und tragen noch ihre urdeutschen Namen z.B. Angela Merkel Adé … 🙂

  15. OT:

    Antisemitische Karikatur keine Verhetzung

    Eine Karikatur wurde im Vorfeld zum Al Quds Day in Wien auf Facebook geteilt, auf der Muslime einen Juden ertränken, darüber steht auf türkisch „Wenn jeder Muslim einen Kübel Wasser ausschütten würde, würde Israel unter Wasser stehen.“

    Reaktion der Staatsanwaltschaft: Die Karikatur richtet sich nicht gegen eine Personengruppe und ruft auch nicht zu einer strafbaren Handlung auf.

    http://kurier.at/chronik/wien/antisemitische-karikatur-keine-verhetzung/147.877.627

  16. #7 westpoint

    Ich glaube nicht was err sagt, 40% sollen hier bleiben. 40% von was? Ende 2016?
    DEr Film daneben is ja toll.
    Die sehen alle soooo gebeutelt aus, also die Kerle mit den Smartphones und headsets.

  17. Die Politik lässt ausländischen Drogendealer freie Hand!

    Daran sieht man die Schwäche der Justiz. Unser Rechtssystem ist für Ausländer nur ein Witz. Sie lachen über uns und das zu Recht.. Wir müssen den Ausländer, mit harter Hand, zeigen das wir auch durchgreifen können aber dazu müssen die Politiker und die Polizisten große Eier haben.

    Ich frage mich nur…. warum lassen die Polizisten das mit sich machen?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Null-Toleranz-Strategie in der Kritik –

    „Im Görlitzer Park werden Polizisten verheizt“

    Für den Innensenator ist der Kampf gegen die Dealer im Görlitzer Park ein Erfolg. Die Berliner Polizei aber stellte seit dem letzten Jahr gerade mal 15 Kilogramm Marihuana sicher – und kaum andere Drogen. Die meisten Verfahren werden eingestellt. Was also bringt der Einsatz, der so viele Polizisten beschäftigt?

    Die Null-Toleranz-Zone endet am Hühnerhaus. Bis dorthin, also bis zum Ausgang des Görlitzer Parks, etwa an der Skalitzer Straße, wo auch der prominente Imbiss steht, ist die Polizei unnachgiebig. Im Park selbst wird auch der Besitz kleinster Mengen an Marihuana konsequent verfolgt. Dafür sorgen 60 Polizisten der Direktion 5, von denen die meisten eigentlich ihren Dienst anderenorts in Kreuzberg-Friedrichshain oder Neukölln ableisten müssten.

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2015/08/Null-Toleranz-Strategie-goerlitzer-park-polizisten-verheizt.html

  18. Ich schlage vor, auch im Hinblick auf die Zukunft, schon mal einen „Zentralrat der Deutschen“ zu gründen.

  19. „Initiative gegen Links“??? Also gegen mich, den richtigen, ehrlichen Arbeiter??

    Ich meine doch wohl eher eine Initative gegen Scheinlinke, die noch nie in ihrem Leben richtig gearbeitet haben, alles dafür tun um sich um richtige ehrliche Arbeit zu drücken und dann hinstellen und behaupten sie wären das „Linke gewissen“, also das der Arbeiter.

    Die ganze 68ger war eine scheinlinken intellektuellen Bewegung, die mit dem arbeitenden Volk nichts, aber rein gar nichts zu tun hatte.
    Das Pack meint sie würden das Gewissen und das Sprachrohr der arbeitenden Bevölkerung sein um den Menschen zu suggerieren sie wären viele und sie wären stark.
    Frag einfach mal deine Kollegen ob der die selbe Meinung hätte wie diese Scheinlinken Intellktuellschmarotzer der deutschen Arbeiter, du wirst nicht einen Arbeiter antreffen der die selbe Meinung hat wie diejenigen die der Meinung sind sie würden ihr Gewissen sein!

    Am Arsch!!

  20. Wie PI berichtete reißen den bislang friedlichen und fremdenfreundlichen Biodeutschen in Essen-Frintrop mehr und mehr sämtliche Geduldsfäden

    Es ist schon immer wieder erstaunlich, dass es von Seiten der Anwohner („Rechtsextreme“) noch zu keinen Gewalttaten gegen Symbole der dortigen Zustände gekommen ist. Schließlich hat eine große Philosophin, Claudia Roth 🙂 mal gesagt „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf“. Aber Konservative haben eben im Gegnsatz zu Linken keinen Bezug zur Gewalt. Es wird immer wieder die Zahl von „200 Gewaltakten“ gegen Asylantenheime durch Rechte kolportiert, woran ich aber starke Zweifel habe. Aber die Politik provoziert die Anwohner so lange, bis tatsächlich mal einer die Nerven verliert. Und dann schlagen Politiker und Medien mit großer Härte zu.

  21. Das muß man sich einmal vorstellen:
    Deutschland erhält 2015 eine Goßstadt mit ca. so vielen Einwohnern wie Köln hinzu, nur dass alle Einwohner Neger, Zigeuner und Islamisten sind.

    Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld….

  22. Man kann nur hoffen dass bei den nächsten Wahlen die Menschen ihr Kreuz an die Richtige Stelle setzen.
    Wenn die AFD und alle anderen konservativen Parteien in zwei stelliger Höhe Prozente einfahren und vielleicht sogar im LAndtag die Regierungsmehrheit stellen können, wird dies für die etablierten Parteien zu einem Desaster und Alptraum sondersgleichen.

  23. Das sind ja Zustände wie 2007 in Frankfurt/Main und wer ist immer mit von der Partie, die Grünen.

    Frankfurt/Main: Grünen-Abgeordnete fordert Deutsche zum Auswandern auf

    Am 5. November fand in Frankfurt eine Anhörung zu einem geplanten Moscheebau im Stadtteil Hausen statt. Frankfurt-Hausen hat 6.500 Einwohner. Und immerhin 1.074 erwachsene und wahlberechtigte Einwohner hatten vor der Versammlung eine Petition an die Stadt unterschrieben und sich gegen den Bau der dritten Moschee in Frankfurt-Hausen ausgesprochen. Was dann passierte, hat uns ein Leser wissen lassen, wir zitieren nachfolgend seine Nachricht:

    »Mittendrin kam dann – und jetzt kommt DER RICHTIGE SKANDAL! – von den Grünen das Ausschussmitglied Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg dran. Und die, die brachte den Saal total zum kochen und zwar sagte sie bezogen auf den Moscheebau ›Wir sind hier eine solche Stadionatmosphäre nicht gewohnt und wissen sie was, wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹

    Das brach einen totalen Tumult los, den die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung wahrscheinlich noch nie erlebt hatte. Wildes Herumgebrülle, Bürger die mit erhobener Faust dem Podium drohten und im wilden Zick-Zack die Sitzung verliessen. Als Knaller hatte dann einer der Bürger den grossen Lichtschalter des Saales gefunden und machte mit den laut gerufenen Worten ›Und der letzte macht das Licht aus!‹ schlicht das Saal-Licht ganz aus.

    Da saßen dann alle in einem heillosen und lautstarken Tumult im absoluten Dunkeln. Es gab von irgendwoher Rufe nach der Polizei und die Vorsitzende rief immer wieder ›Macht doch das Licht an, macht doch das Licht an‹.

    Nachdem das Licht teilweise wieder angeschaltet war, wurde die Sitzung von der Vorsitzenden vorläufig abgebrochen und wahrscheinlich irgendwann fortgeführt, aber ohne die Mehrheit der Bürger, die vorher den Saal nach dem ›Wandert doch aus!‹-Ruf vom Ausschusspodium verlassen hatten.

    Wer immer das liest muss es weiter in die Welt tragen: Die (Grüne) Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg rief den deutschen Bürgern die gegen den Moscheebau sind zu: ›Wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹

    Das muss in die Welt hinaus. Das ist das skandalöseste, was ich jemals von einer Vertreterin des ›Volkes‹ gehört habe!«

    Der Grünen-Abgeordneten Nargess Eskandari-Grünberg passierte offenkundig kein einmaliger Ausrutscher. Sie wurde auch im Lokalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und im Lokalteil der Frankfurter Neuen Presse mit den Worten zitiert, Frankfurt habe derzeit einen Ausländeranteil von 40 Prozent. Und wem diese Entwicklung nicht gefalle, der solle doch bitte wegziehen.

    Frau Nargess Eskandari-Grünberg wurde in Teheran, der Hauptstadt der Islamischen Republik Iran, in einer muslimischen Familie geboren. Sie lebt seit 1986 in der Bundesrepublik Deutschland und studierte in Frankfurt am Main Psychologie. Frau Eskandari ist Stadtverordnete der Grünen und Vorsitzende des Ausschusses für Immigration und Integration in Frankfurt am Main.

    Die Dame tritt seit Jahren schon offen dafür ein, Deutsche in deutschen Städten zu Minderheiten zu machen. Dazu einige Zitate von ihr:

    Redebeitrag zur Stadtverordnetenversammlung vom 17.07.2003, »Förderung von Integrationsmaßnahmen«:

    »Unsere Aufgabe im Integrationsbereich ist es, die Konflikte auszuhalten und ihnen nicht aus dem Weg zu gehen,

    Integration ist nicht die Aufgabe der Zuwanderer, sondern die Aufgabe der Mehrheitsgesellschaft.

    Wir GRÜNEN lehnen jegliche Integrationspolitik, die sich als Angleichung der Zuwanderer an die Vorgaben der Mehrheitsgesellschaft versteht, ab.«

    Rede auf den Interkulturellen Wochen in Offenbach, Herbst 2003:

    »In Städten wie Offenbach und Frankfurt habe sich gezeigt, ›je mehr Migranten in einer Stadt leben, desto friedlicher funktioniert das Zusammenleben‹.«

    Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg (Grüne)

    1985 flüchtete Eskandari als Verfolgte des islamischen Regimes aus dem Iran nach Deutschland und lebt seitdem in Frankfurt. Sie studierte Psychologie und wurde promoviert. Als Psychotherapeutin hat sie eine eigene Praxis und leitet für das Deutsche Rote Kreuz die Beratungsstelle für ältere Migrantinnen und Migranten HIWA!.[1]

    Sie ist verheiratet mit Kurt Grünberg.

    Noch Fragen?

  24. #13 Marie-Belen (19. Aug 2015 17:17)

    800.000! Ich wußte es! Und warte schon den ganzen Tag auf die Misere-Meldung. Gestern hat sich Oppermann, das wandernde Datenleck, bereits verplappert und die 800.000 rausgelassen; heute morgen schnappte ich in aller Frühe beim Radiowecker was mit 800.000 auf; und damit ist klar: Wir haben in diesem Jahr nicht eine Millionen, sondern 1,5 Millionen, wenn nicht mehr. Alle realistischen Rechnungen, die hier auf PI aufgrund der täglichen Massen angestellt wurden, treffen vollumfänglich zu.

  25. #13 Marie-Belen (19. Aug 2015 17:17)
    Und dass wir auch damit nicht hinkommen, ist jedem denkenden Menschen klar! Auch den Politikern!! Aber um unser Verdauungssystem nicht überzustrapazieren, servieren die uns die bitteren Wahrheiten in klitzekleinen Häppchen. Das beugt dem von den Politikern so sehr gefürchteten bürgerlichen Bauchgrimmen vor.

  26. #1 7berjer (19. Aug 2015 16:50)

    Ich schreib’s auf jede Wand:

    DIE VOLKSVERRÄTER SIND BEKANNT !!!

    :evil:.
    ====================================
    Mir fällt dazu das Lied von Ina Deter ein:
    Neue Männer braucht das Land.
    https://www.youtube.com/watch?v=I8AzoP7z_Kc

    Müsste man nur umtexten:

    Ich sprüh’s auf jede Häuserwand
    DIE VOLKSVERRÄTER SIND BEKANNT !!!
    ein Zettel an jede Litfasssäule
    Hört auf uns sonst gibt´s ne Beule

    Kratze es in Birkenrinden
    wo kann ich die Heimat finden
    schreib’s in Gold auf die Altäre
    Pastoren macht schnell ne Kehre

    Male es auf jede U-Bahn
    Schließ dich schnell Pegida an
    drucke mir Demo-Flugblätter
    mit dem Bild von den Errettern

    und verteile sie vor Karstadt
    hab das D-land noch nicht ganz satt
    setz es fett in ne p-i Zeitung
    Unsere Qualität braucht viel Begleitung

    ….soviel fürs erste 🙂

  27. Gerade kommt die Meldung: Die Volksverräter haben schon wieder die „Flüchtlings“-Prognose für dieses Jahr angehoben: 800 000 Fachkräfte sollen es werden. Dabei dürfte auch diese Zahl noch steigen.
    tagesschau
    Bezeichnenderweise hat die Tagesshow keine Kommentarfunktion hinterlegt. Lügenmedium

  28. Zur Nachahmung empfohlen

    Kommentar aus Spiegel Online:

    Im Sommerinterview hatte Frau Dr. Merkel Stellung bezogen: „Das Flüchtlingsproblem sei ein europäisches Problem“ . Eine typische Merkel-Antwort. Dies bewog mioch an die BUndeskanzlerin folgenden Brief heute postalisch aufzugeben:Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel Willy-Brandt-Platz 1 10557 Berlin Asylbewerber ein europäisches Problem? Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, lange habe ich mir überlegt nicht nur in Leserbriefen oder Foren Stellung zu beziehen sondern auch Ihnen persönlich als Bürger dieses Landes, 1945 geboren, zu schreiben. Ihr Sommerinterview im ZDF mit der Aussage: „Die Flüchtlingsproblematik sei ein europäisches Problem“ war dann doch der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Sie sind nicht Bundeskanzlerin der Europäischen Union sondern Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, eines Nationalstaates mit Staatsgrenzen. Sie haben vor dem Deutschen Bundestag einen Eid geschworen: Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe. Im Zusammenhang mit der Flüchtlingsfrage haben Sie alles zu untenehmen um mit den Abgeordneten der Regierungsfraktionen Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Die unkontrollierte Zuwanderung von Asylsuchenden stellt einen immensen Schaden für die autochthonen Bewohner Deutschlands dar. Sie und die anderen verantwortlichen Politiker unternehmen nichts um diesen Schaden auch nur annähernd einzugrenzen. So wie Victor Orban aber auch David Cameron und andere Regierungschefs die Interessen ihrer Staatsvölker beachten, kann auch ich erwarten, dass zunächst national gedacht wird: 1. Strikte Befolgung bei der Asylgewährung des § 16 GG 2. Konsequente Ablehnung aller Armutsflüchtlinge 3. Konsequente Abschiebung aller abgelehnten Asylbewerber 4. Sofortige Aussetzung des Schengenabkommens vor dem Hintergrund der Durchlässigkeit der Grenzen zu Polen, Österreich und Tschechien. 5. Einbestellung der Botschafter der genannten Staaten vor dem Hintergrund des gültigen Dubliner Abkommens 6. Notfalls Errichtung von Sperrmaßnahmen analog zur Grenze USA/Mexiko 7. Eindringliche Mahnung an die EU-Beitrittsstaaten aus dem ehemaligen Ostblock hinsichtlich der Aufnahme von Flüchtlingen (Solidarität ist keine Einbahnstraße, insbesondere die ponische Regierung ist zu konsultieren. Es kann nicht angehen, dass Sie wieder wie so oft, in Lethargie verfallen und mit sibyllinischen Floskeln argumentieren. Wir sind wie andere Länder ein Nationalstaat innerhalb der EU, der wie andere Länder in der Flüchtlingsfrage auch, zunächst die Interessen seines Staatsvolkes zu berücksichtigen hat. Hören sie endlich auf mit dem Europawahn, dem offenbar nur die Deutschen erlegen sind. Nehmen Sie die Wirklichkeit zur Kenntnis und vertreten Sie entsprechend ihrem Amtseid die Interessen Ihres Staatsvolkes, der Deutschen!

    Hat hier jeder schon seinen persönlichen Brief an Frau Merkel geschrieben?

    Geht auch per Mail:

    https://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BKin/DE/Service/Kontakt/kontaktform_node.html;jsessionid=BF0213FCC22ACE6CF5CE2A65AF74029B.s3t2

    Hier die Liste mit den Bundestagsabgeordneten, die auch angeschrieben werden sollten:

    http://www.bundestag.de/abgeordnete

    Die müssen jetzt DRUCK ohne Ende bekommen. Der Posteingang muss mit asylkritischen Mails überquellen. 2017 ist es zu spät. Dann ist die Karre längst im Dreck.

  29. 5 Drogenfachkräfte aus Asylantenheim in verschiedene JVAs umquartiert
    Ellwangen. Aalen. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen und die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Aalen ermitteln bereits seit mehreren Wochen gegen verschiedene Männer einer Asylbewerberunterkunft in Aalen wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln (Cannabis). Nachdem sich im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen durch die Rauschgiftermittlungsgruppe – Dienstsitz Ellwangen – der Tatverdacht erhärtet hatte, erwirkte die Staatsanwaltschaft Ellwangen mehrere Durchsuchungsbeschlüsse für die Zimmer der Beschuldigten in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber sowie insgesamt fünf Haftbefehle. Im Zuge der Durchsuchungsmaßnahmen, bei der die fünf Beschuldigten festgenommen wurden, fand die Polizei mehr als 100 Gramm Marihuana sowie bei zwei der fünf Tatverdächtigen jeweils über 1000 Euro Bargeld. Das Bargeld sowie das aufgefundene Rauschgift wurden beschlagnahmt. Die Beschuldigten, welche aus Gambia stammen und zwischen 19 und 29 Jahre alt sind, wurden dem Haftrichter vorgeführt. Sie befinden sich mittlerweile in verschiedenen Justizvollzugsanstalten in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/3101125

  30. #6 Drohnenpilot (19. Aug 2015 17:05)

    Angriff mit Schere an den Hals… sexuelle Nötigung…. Wie immer.. ein Moslem ist niemals selber Schuld.. hat mal wieder eine psychische Störung… Oder die Deutschen sind schuld. Also wie immer!

    Es scheint in diesem Fall wohl kein Moslem zu sein.
    Marvin B. (17, Name geändert) blont und pumelig!

  31. Kulturbereicherer wegen versuchten Mordes in Haft
    Gegen einen 44-jährigen aus Togo erließ am Mittwochnachmittag der zuständige Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Wie bereits berichtet, kam es am Samstag zunächst zu einem Streit zwischen dem Beschuldigten und einem 20-Jährigen. Der 44-Jährige fügte dem jungen Mann hierbei mit einem Cuttermesser eine Schnittwunde am Hals zu. Als dieser flüchtete, setzte der Beschuldigte ihm nach und schlug mit einem Zimmermannshammer mehrfach auf dessen Kopf. Erst nach dem Eingreifen von Passanten ließ er von seinem Opfer ab und flüchtete. Die Kriminalpolizei konnte den Mann zwar schnell identifizieren, aber trotz Fahndungsmaßnahmen nicht festnehmen. Am Dienstag stellte sich der Beschuldigte dann in Begleitung eines Rechtsanwaltes bei der Polizei.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3101134
    Erstmeldung
    Karlsruhe (ots) – Schwere Verletzungen fügte ein bislang Unbekannter einem 20-Jährigen aus Graben-Neudorf am Samstag, gegen 12.30 Uhr in der Molzaustraße zu. Nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei gerieten das Opfer und der Unbekannte wegen Forderungen im Zusammenhang mit Rauschgiftgeschäften in Streit. Im Verlauf des Streites fügte der Unbekannte dem 20-Jährigen mit einem Messer eine Schnittverletzung am Hals zu. Einen weiteren Messerangriff konnte er abwehren und flüchten. Der Angreifer setzte dem jungen Mann nach und schlug ihm mehrfach mit einem Hammer auf den Kopf. Erst durch das Eingreifen von Passanten ließ der Aggressor von seinem Opfer ab und flüchtete mit seinem dunklen Fahrrad an dem zwei Satteltaschen befestigt waren in Richtung Graben. Der Schwerverletzte wurde in eine Klinik verbracht. Der Täter wird als Schwarzafrikaner mit nackenlangen Rasta-Zöpfen beschrieben. Er ist ca. 170 cm groß und trug ein T-Shirt, kurze Jeanshosen und Wander- bzw. Trekkingschuhe, sowie eine Sonnenbrille mit goldenem Rand. Er sprach gebrochen deutsch und englisch. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon 0721/939-5555.

  32. 89-Jährige in ihrer Wohnung kulturbereichert
    Karlsruhe (ots) – Eine 89-Jährige wurde am Dienstag, gegen 14.30 Uhr in ihrer Wohnung in der Durmersheimer Straße von zwei Männern bestohlen. Die beiden Täter klingelten bei der alten Dame und gaben sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus. Als die Geschädigte die Dienstausweise sehen wollte und die Männer keine vorweisen konnten verweigerte die Frau ihnen den Zutritt und wollte die Türe schließen. Einer der Männer stellte jedoch den Fuß in die Tür und drückte diese auf. Hierbei wurde die 89-Jährige mit ihrem Rollator in die Wohnung geschoben. In der Wohnung lenkte einer der Täter die Frau ab und der andere durchsuchte die Zimmer. Nachdem die Männer die Wohnung verlassen hatten stellte die Geschädigte fest, dass Bargeld gestohlen worden war. Die Männer werden wie folgt beschrieben: 1. Täter: ca. 30 Jahre, kurze blonde, nach hinten gegelte Haare, Er trug eine helle Stoffhose und einen hellblauen Pullover mit Rundhalsausschnitt. 2. Täter: sprach gebrochen Deutsch, Dreitagebart, dunkler Teint, dunkle Haare, trug vermutlich Jeans, blau-weiße Schuhe, eine dunkle Weste ohne Ärmel und ein helles Hemd mit hochgekrempelten Ärmeln.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3100854


  33. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Lieber Gutmensch,

    wenn deine Tochter vergewaltigt wurde,

    wenn dein Sohn zu Tode getreten wurde,

    wenn dein Haus leer geräumt wurde,

    wenn deine Kirche abgefackelt wurde

    und wenn dein Kopf gerade vom Rumpf getrennt

    wird, musst du dir eines ganz fest sagen:

    .
    .

    Ich bin tolerant.
    Ich bin offen.
    Ich bin bunt.
    Ich bin kein Nazi.
    Ich bin gut.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  34. Diese Frau wollte sich nicht kulturbereichern lassen und konnte es auch verhindern
    Beim Versuch, aus einer vor der Umkleidekabine eines Bekleidungsgeschäfts in der Friedrichstraße abgestellten Handtasche den Geldbeutel zu entwenden, wurde am Dienstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr eine unbekannte Frau von der Geschädigten überrascht. Die Kundin nahm der Täterin den Geldbeutel wieder ab, die daraufhin aus dem Laden in Richtung Romanshorner Platz flüchtete. Von der Frau liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: Etwa 35 Jahre alt, Südländerin, schwarze Haare (Pferdeschwanz), trug olivfarbenen Parka. Personen, denen die Unbekannte aufgefallen ist oder die Hinweise zu deren Identität geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Friedrichshafen-Altstadt, Tel. 07541-2893-280, in Verbindung zu setzen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3100863

  35. 14-Jährige durch Sittenstrolch kulturbereichert
    Während eine 14-Jährige am Montagnachmittag an einer Bushaltestelle in der Pflugfelder Straße wartete, wurde sie Opfer eines Exhibitionisten. Der unbekannte Mann sprach sie gegen 15:30 Uhr im Vorbeigehen an und fragte nach der Uhrzeit. Um nachzusehen, nahm das Mädchen ihr Handy aus der Tasche. Als sie ihn wieder anblickte, musste sie feststellen, dass der Mann sich mit geöffnetem Hosenstall unsittlich präsentierte. Daraufhin schaute die 14-Jährige weg, worauf der Täter seine Hose wieder zu machte. Nachdem sie ihm die Uhrzeit nannte, ging er in Richtung Ludwigsburg davon. Es handelte sich um einen dunkelhäutigen etwa 30 Jahre alten Mann, der 1,80 Meter groß ist, eine kräftige Figur hat und nuschelte. Bekleidet war er mit einer dunklen Sweatjacke mit Kapuze und dunkelblauer Jeans. Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/1313-0, in Verbindung zu setzen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3101110

  36. #14 notar959 (19. Aug 2015 17:19)

    Kompliment übrigens, denn du hattest das gestern mit Oppermann und den 800.000 gemeldet:

    #82 notar959 (18. Aug 2015 21:13)
    … Ah, übrigens, Herr Oppermann, SPD, spricht bereits öffentlich von 800.000 ‚Schutzsuchenden‘ … irgendwer muss den Flücht-Links-Inflations-Schalter betätigt haben … von anfänglich 250.000 auf 800.000 in der Voraussage für ‚Gäste‘ in 2015, das nenne ich eine sehr vorausschauende und solide, werthaltige und vertrauenswürdige Politik …

  37. Hallo wertes PI-Team,

    unter der Überschrift

    „Flüchtlingskrise: Erinnern Sie sich an Schünemann?“

    gibt es einen sehr lesenswerten Kommentar über den ehemaligen als „harter Hund“ verschrienen CDU-Politiker Uwe Schünemann.
    Wie es weiter heißt
    „Heute sind selbst Kardinäle seiner Meinung“.

    Der Link: http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/607492/fluchtlingskrise-erinnern-sie-sich-an-schunemann

    Alles Gute und weiterhin „Volldampf“ voraus

  38. 2 Kulturbereicherer werben in Ulm vor einem zahlreichen Publikum für gruen-rotes MultiKulti
    Ulm (ots) – Die beiden Männer haben, so die bisherigen Erkenntnisse der Polizei, Dienstagabend in Ulm eine Frau bestohlen. Die saß gegen 23.30 Uhr am Münsterplatz und unterhielt sich mit jemandem, als der 21-Jährige sie in ein Gespräch verwickelte. Derweil schlich sich sein Komplize heran und stahl die Tasche der Frau. Zeugen bemerkten dies, informierten die Bestohlene und verfolgten die Diebe. Den Mann mit der Handtasche stellten sie an der Einmündung der Hirschstraße. Der setzte sich rabiat zur Wehr, schlug um sich und ließ die Tasche fallen. Einer der Zeugen wurde durch den Schlag leicht verletzt. Danach rannte der Dieb die Hirschstraße entlang weiter. Weitere Zeugen verfolgten ihn durch die Innenstadt. Einer stellte den Flüchtenden in der Neuen Straße. Wieder wurde der Verfolgte rabiat und griff den Zeugen an. Der konnte sich wehren, musste sich dabei aber von seinem Fahrrad trennen. Der Dieb schnappte das Rad und fuhr weg. Im Zuge der weiteren Fahndung der Polizei, die die Zeugen unterstützten, gelang dann doch noch eine Festnahme. Der zweite Dieb, der gleich nach dem Vorfall am Münsterplatz verschwunden war, wurde von den Zeugen in einem Ulmer Lokal entdeckt. Dort nahm die Polizei den Mann vorübergehend fest. Er schweigt sich jedoch über seinen Komplizen bislang aus. Der Komplize trat in derselben Nacht erneut auf. Kurz nach Mitternacht ging eine Frau vom Donauschwabenufer zur Schillerstraße. Plötzlich wurde sie von hinten angegriffen. Ein Mann hielt sie fest, verlangte ihre Wertsachen und rannte schließlich mit der Handtasche weg. Zurück ließ er ein Fahrrad. Genau das Rad, das zuvor in der Neuen Straße dem Zeugen gestohlen worden ist. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei um dem Unbekannten auf die Spur zu kommen. Der ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, 175 cm groß und war schwarz gekleidet. Er trug vermutlich eine Lederjacke. Der mutmaßliche Südeuropäer hatte seine Haare seitlich kurz rasiert, das Deckhaar darüberhängend. Wer den Mann gesehen, den Raub beobachtet hat, den Mann kennt oder sonst Hinweise geben kann wird gebeten, sich bei der Ulmer Kriminalpolizei unter der Telefon-Nr. 0731/1880 zu melden.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/3101093

  39. Wenn der de Misere schon zugibt 800 000 , dann stellt euch drauf ein es werden 1,2 .
    Sie müssen immer weiter lügen ,weil das Volk sieht was in Deutschland los ist .
    Meine Prognose war von anfang an 800 000 , da wurde ich belächelt , aber selbst ich liege falsch , es werden dieses jahr zu den 800 000
    noch 400 000 kommen.
    der Winter kommt und die Asylanten wissen ,
    in Deutschland gibt es einen Knopf zum drehen, damit wird es richtig warm .
    ALSO VOLLE PULLE AUFDREHEN …
    DER DEUTSCHE BEZAHLT ES SCHON …

  40. #24 BRDDR (19. Aug 2015 17:29)
    OT:
    Sat1 scheint die Zeichen der Zeit erkannt zu haben. Oder nur eine Nebelkerze in früher Morgenstunde?
    https://www.facebook.com/fruehstuecksfernsehen/videos/931549716917476/
    ++++
    Pfui, was für ein Flegel!
    Der kann sich morgen seine Papiere abholen und Hartz-4 beantragen.
    SAT1 wird von unseren Blockwart-Politikern keine Interviews mehr bekommen.
    Er weiß noch nicht, dass Journalisten alles sagen dürfen – außer die Wahrheit natürlich.

  41. Außer sich vor Deutschen-Hass und Angst um ihre Posten, wurde die der Funke-Mediengruppe angehörende WAZ im Folgenden noch hysterischer und titelte: „Unerträglich für die Zivilgesellschaft“ sowie: „Rechte Hetze in Frintrop stoppen“.
    ——————————————————

    Im Gegenteil: Es sind die LÜGENMEDIEN die immer unerträglicher für unsere Zivilgesellschaft werden. Denn wieviel LÜGEN kann eine Zivilisation vertragen bevor das nötige Vertrauen in sie zusammenbricht? Das wird aber immer mehr der Fall! Irgendwann wacht auch der dümmste Guti mal auf und sorgt sich um seine Selbsterhaltung – es muss nur schlimm genug kommen wie in Essen.

  42. OT: Petition geht auf die 10000 zu – helfen wir ihr rüber:

    http://www.citizengo.org/de/28126-kein-auftrittsverbot-fuer-die-autorin-birgit-kelle?m=5&tcid=15238343

    Die Bundestagsabgeordnete Sylvia Prantel hat für Freitag, 21. August 2015 die Autorin Birgit Kelle zu einer Lesung bei einer Veranstaltung der Frauenunion Düsseldorf eingeladen. Frau Kelle soll dort ihr Buch „Gendergaga“ vorstellen. Im Anschluss an die Lesung ist eine Diskussion vorgesehen. Die Veranstaltung soll in der Aula des Gymnasiums Koblenzer Straße in einem Stadtteil von Düsseldorf stattfinden.

    „Doch weil es Kritik an der Kelle-Lesung u.a von Schwulen- und Lesben-Gruppen hagelte“, diese Verbände massive Proteste gegen die Veranstaltung organisieren, die sich unter anderem an das zuständige Schulverwaltungsamt richten, droht nun die Kündigung des Mietvertrages für die Veranstaltung durch das zuständige Schulamt. Gegenüber dem Schulamt wurde Frau Kelle als „Rechtspopulistin“ verleumdet. Ihre Bücher werden als „homophobe Hetzschriften“ verunglimpft.

  43. #33 talkingkraut (19. Aug 2015 17:52)

    Ich habe gehört, dass in unserer Nachbargemeinde mittlerweile die Order an die Polizei herausgegeben wurde, keine Razzien mehr im Asylbewerberheim durchzuführen.

    Da fast täglich kistenweise Diebesgut (überwiegend aus Ladendiebstählen) beschlagnahmt wurde, führte das zu gewisser „Irritation“ der guten Menschen in der Umgebung. Um „Stimmungsmache“ zu verhindern, wird nicht länger gefahndet, sondern man lässt die Diebe nun nach Herzenslust gewähren.

    Mich würde interessieren, ob das an anderen Orten inzwischen ähnlich gehandhabt wird.

  44. http://www.rp-online.de/nrw/staedte/mettmann/mettmann-erhoeht-steuer-wegen-fluechtlingen-aid-1.5246454

    „Als Hausbesitzer Michael Hartmann vor wenigen Tagen den Grundsteuerbescheid von der Stadt Mettmann erhielt, ärgerte er sich nicht über die neuerliche Erhöhung, sondern über die Begründung dafür. „Die Finanzsituation der Stadt hat sich nicht verbessert. Es sind weitere Belastungen auf die Stadt zugekommen. Die Aufwendungen für Asylbewerber steigen zum Beispiel weiter deutlich an. Inzwischen bezuschusst die Stadt diese Aufgabe mit rund 1,5 Millionen Euro“, stand wörtlich in dem Amtsschreiben, das unserer Zeitung vorliegt. Damit würden Ressentiments und Ausländerfeindlichkeit geschürt, so Hartmann.“

    „Die Stadt ruderte umgehend zurück und entschuldigte sich. Das sei unglücklich gelaufen, erklärte Mettmanns Kämmerer Reinhold Salewski. In der offiziellen Stellungnahme der Stadt heißt es: „Die Verwaltung räumt ein, dass es besser und besonnener gewesen wäre, auf detaillierte Begründungen im Begleitbrief zur neuen Steuerfestsetzung zu verzichten.““

  45. #41 Babieca (19. Aug 2015 17:54)
    #14 notar959 (19. Aug 2015 17:19)

    Kompliment übrigens, denn du hattest das gestern mit Oppermann und den 800.000 gemeldet:

    Vielen Dank 🙂 die Ehre gebührt einem anderen Foristen (?), der hat dies bereits im März vorausgesagt und zwar mit 1 MIO. Damals dachte ich noch „naja, ein bisschen übertrieben“ … heute weiß ich, er hat Recht. Dabei reden wir nur von denjenigen, die den Asylantrag stellen, die anderen sind der Statistik verborgen, aber dennoch da …

    hier mein eigentlicher Kommentar zur Rede des Ministers:

    Im Stile eines Kompaniechefs spricht der Herr Innenminister de Misere zum Volk:

    „Kompaniiiiie, stillschtannn
    VERGATTERUNG***

    -es kommen 800.000 ‚Flüchtlinge’, zack
    -wir benötigen 150.000 neue Erstaufnahmeeinrichtungen, zack
    -es wird mehr Geld gebraucht, zack
    -die EU muss sich beteiligen, zack

    Kompaniiiie, rühren, abtreten.“

    Meine Meinung: Die hohe Politik hyperventiliert gewaltig.

    ***Vergatterung? Für die, die nicht gedient haben einfach googeln 🙂

  46. Am 15.08.2015 heißt es 500.000 „Flüchtlinge“ für das Jahr 2015!

    Am 16.08.2015 heißt es 600.000 „Flüchtlinge“ für das Jahr 2015!

    Am 17.08.2015 heißt es 650.000 „Flüchtlinge“ für das Jahr 2015!

    Am 18.08.2015 heißt es 700.000 „Flüchtlinge“ für das Jahr 2015!

    Heute ist die Rede von 800.000 „Flüchtlingen“ für das Jahr 2015!

    Wer hat jetzt noch nichts gemerkt? Ich bin es satt, das Leute die die Realität verdrängen versuchen mich zu verdummen.

    Da haben Politiker und Medien wohl Angst vor der magischen Million, sie merken so langsam, dass immer weniger Bürger ihre Lügen glaubeb und auch nicht mehr auf die Beschwichtigungen herein fallen.

  47. #20 Sonnenreiter (19. Aug 2015 17:27)

    Man kann nur hoffen dass bei den nächsten Wahlen die Menschen ihr Kreuz an die Richtige Stelle setzen.
    Wenn die AFD und alle anderen konservativen Parteien in zwei stelliger Höhe Prozente einfahren und vielleicht sogar im LAndtag die Regierungsmehrheit stellen können, wird dies für die etablierten Parteien zu einem Desaster und Alptraum sondersgleichen.
    ———————————————–Darf ich mal freundlich anfragen, von welchem Planeten du zu uns gekommen bist 😉

  48. Es war einmal „Zum Wohle des deutschen Volkes“. Mittlerweile klingen die einst großen Worte wie aus einem Märchen.
    Diese Worte waren, so glaube ich, schon immer ein Zitat aus irgend einem Märchenbuch.
    In welchen Ausmaßen im Moment gegen das deutsche Volk vorgegangen wird, durch ungebremste Flutung fremder Kulturen und Aderlass unseres Steuersäckels, ist nicht mehr zu ertragen. Auch der Schutz, den uns unser Staat bieten sollte, wird immer mehr ausgehöhlt. Es wird Zeit, dass der deutsche Michel sein Schicksal selbst in die Hand nimmt und diese verdammte Politkaste zum Teufel jagt.

  49. Dank der Asylindustrie und ihrer Fürsprecher, werden die Zustände wie sie in Essen-Fintrop und Duisburg-Marxloh herrschen, schon sehr bald in ganz Deutschland vorzufinden sein.

  50. #56 Lammkebab (19. Aug 2015 18:16)

    Bei Landau.

    „Die Stadt ruderte umgehend zurück und entschuldigte sich. Das sei unglücklich gelaufen, erklärte Mettmanns Kämmerer Reinhold Salewski. In der offiziellen Stellungnahme der Stadt heißt es: „Die Verwaltung räumt ein, dass es besser und besonnener gewesen wäre, auf detaillierte Begründungen im Begleitbrief zur neuen Steuerfestsetzung zu verzichten.“

    Gefällt mir übrigens auch sehr gut. Immer munter totschweigen, man darf den Menschen die Wahrheit doch nicht zumuten, die könnten ja wütend werden. Hui, schöne neue Welt…

  51. Heute hat das BAMF auch die Asylgeschäftsstatistik für den Monat Juli veröffentlicht, was ein wenig untergegangen ist. Normalerweise gibt es die Zahlen am Monatsanfang:

    http://www.bamf.de/SharedDocs/Meldungen/DE/2015/20150819-asylgeschaeftsstatistik-juli.html?nn=1367522

    Danach sind im Zeitraum von Januar bis Juli 2015 insgesamt 218.221 Asylanträge in Deutschland gestellt worden, davon 195.723 Erst- und 22.498 Folgeanträge.

    Wenn sich nun die Gesamtzahl der Anträge bis Ende des Jahres laut heutiger Prognose auf 800.000 summieren soll, dann werden also von August bis Dezember noch etwa 600.000 Asylbewerber nach Deutschland kommen, dreimal so viele wie im ersten Halbjahr!

    Absoluter Wahnsinn! Sollte sich diese Zahl bewahrheiten, dann dürfte das zu einem totalen Kollaps der Asyl-Infrastruktur in den Kommunen und Landkreisen führen!

  52. #65 Faxendicke76 (19. Aug 2015 18:13)

    Die Gutmenschengeisteskrankheit in Töne geklemmt!!!
    Konstantin Weckers:
    „Ich habe einen Traum“
    Buchstäblich der Wahnsinn!!!

    … ohne Vorwarnung ist das ja ein Anschlag auf die Lebensqualität 🙂

    (1)seit gefühlt 100 Jahren quält dieser A… die Töne und Ohren unschuldiger Mitmenschen mit seiner ‚Kunst‘ , mit JEDER Welle ist er geschwommen, von sexueller Befreiung über Atomkraft, Friede und jetzt eben Einwanderung, Hauptsache die Welle hatte zum Ziel dieses, unser Land zu zerstören …
    widerlicher Oportunist im Gewande und Gehabe eines Bessermenschen …

    (2) er hat übrigens versäumt die Gebrauchsanweisungen seiner Drogen zu studieren: Vorsicht dieser Koks könnte ihr Gehirn zerstören …

  53. #30 Babieca (19. Aug 2015 17:33)

    Meine Prognose liegt bekanntlich bei 1.250.000.

    Sie würden auch gern mehr nehmen, kriegen das aber logistisch nicht auf die Reihe.

    Dafür werden aber in 2016 die 2.500.000 angestrebt.

  54. OT: Für die Hamburger (und für alle)

    Am Samstag, dem 22.08., werden Salafisten des vom Verfassungsschutz erwähnten Vereins DIIN „Deutschsprachiger Islamkreis im Norden e.V.“ in Hamburg im Bereich Colonnaden Korane verschenken.
    Wer auch gern ein Koranexemplar in seiner Büchersammlung haben oder auch Fragen zum Islam stellen möchte, der kann sich gern einem Spaziergang durch Hamburgs Innenstadt anschließen.
    Die Spaziergänger treffen sich um 12:30 Uhr vor STARBUCKS, Neuer Jungfernstieg 5.

    Weitere Infos hier: https://www.facebook.com/events/888177184608930/888609891232326/

  55. Heute wieder was gelernt:

    eine MUFL-Aufbewahrungsanstalt ist in Wirklichkeit eine Interkulturelle Jugendwohngruppe.

    Und dann ist dieses Haus auch noch so alt, soooo groß und vor allem soooo schön. Das Beste nur für unsere „Flüchtlinge“.

    Michel, go home!
    [sarkasmus-off]

  56. In Afrika und im Nahen Osten machen sich gerade Millionen von Menschen auf ins vermeintliche Paradies Deutschland zu kommen. Angelockt durch die rotgrüne Willkommenskultur und reichliche Sozialleistungen.

    Das hält kein Sozialsystem der Welt aus.

    Aber noch schlimmer als der unkontrollierte und unbegrenzte Zuzug von Millionen von Menschen aus der Dritte-Welt nach Deutschland ist die Abschaffung der Meinungsfreiheit, das Abwürgen von sachlichen Diskussionen und Kriminalisierung von nicht auf Linie befindlichen Meinungen.

    Mit dem Asyl-Tsunami wird auch unsere liberale Demokratie, unser Sozialstaat und unser Wohlstand zu Grabe getragen.

  57. #75 Jackson
    Dass bisher „nur“ gut 200 000 Kulturbereicherer in diesem Jahr den Antrag auf Asyl gestellt haben, dürfte daran liegen, dass die Antragstellung einige Zeit in Anspruch nimmt und diese Zeit natürlich aufgrund der Massenflutung unseres Landes mit Asylforderern durch unsere verbrecherischen Politiker länger wird, weil es zu einem Antragsstau kommt. Hier informiert die für die Umvolkung zuständige Behörde, wie so ein Antrag abgearbeitet wird.
    http://www.bamf.de/DE/Migration/AsylFluechtlinge/Asylverfahren/Antragstellung/antragstellung.html

  58. WUTBÜRGER braucht das LAND

    FRINTROPER

    Willkommen im Club der TRANSFORMATIONSVERLIERER

    ********************************************
    Als die letzte Bundestagswahl von der daraus gebildeten GROSSEN KOALITION gewonnen wurde, war die MASSENINVASION von KULTURBEREICHERERN und die Erstellung von FLÜCHTLINGSUNTERKÜNFTEN in jeder Stadt und jedem Kaff erst noch in der Röhre.

    Die Geburt dieses Programmes fand erst nach dieser Wahl statt.

    Ich denke, das nächste Mal werden viele das Kreuz dort machen, wo die Gutmenschen PFUI und BÄH sagen. Anders kriegen wir diese arrogante BRUT nicht mehr weg vom Speck, das sie großzügig an ihre Lieblinge verteilen, anstatt damit die Infrastruktur zu verbessern und zu erhalten.

    Jetzt bereits können unsere Politiker die bereits vorhandenen FLÜCHTLINGE (Erstaufnahmestellen-Kandidaten) als WAFFE gegen das lästige Volk einsetzen, indem sie auf den nahenden kalten Winter verweisen:

    Jetzt gibt es keine TABUS mehr, außer, dass Zelte als Unterbringung für Flüchtlinge im Winter tabu sind, und aus diesem Grund werden nun die FLÜCHTLINGE fein verteilt auf Schlösser, Burgen, Hotels, Gaststätten, leerstehende und für die Nutzer zu großen Ferienwohnungen und Häuser, Messehallen, Museen, Krankenhäuser, Altenheime (sollen die Alten doch in kleinere Zimmer gehen, indem man Zwischenwände einzieht), Polizeischulen, Feuerwehrschulen (unrühmliches Beispiel in Karlsruhe!), Turnhallen, Stadthallen, vom Wasser entleerte Hallenbäder (Heizung vorhanden!).

    Alle REGELN, aller ANSTAND, ist dahin!
    VOLKSEIGENTUM für INVASOREN!

    UNSERE POLITIKER BENUTZEN DIE INVASOREN ALS WAFFE GEGEN DAS VOLK!

    Wer kontert, wie jetzt die FRINTROPER, bekommt die Keulen der Presse zu spüren und wird zum SCHLECHTMENSCHEN gestempelt!

    Erst dann, wenn uns das nichts mehr ausmacht oder wenn wir gerade das als BESONDERE AUSZEICHNUNG verstehen, werden wir gewonnen haben.

    Das müssen wir uns bewusst machen. Es soll unseren Kampf gegen diese Verbrecher beflügeln.

    Ich kann euch trösten:
    Wir bekommen jeden Tag neue Verbündete! Eben die NEUGESCHÄDIGTEN! Denen man was klaut oder die man bedroht, oder vor denen man mit einem Messer herumfuchtelt! („man“ ist ja meistens ein Invasor). Und dann gibt es noch die vielen Zeugen der Straftaten von FREMDEN und die Angehörigen der Opfer! Der Krug kann nur so lange zum Brunnen gehen, bis er bricht!

  59. Asyl beantragen und deutsche Steuergelder kassieren, obwohl kein einziger Asylgrund vorliegt, ist wie Kindergeld beantragen und kassieren, obwohl man keine Kinder hat.
    Das ist primitiver Betrug am deutschen Steuerzahler und extrem kriminell!

  60. #11 Aktiver Patriot (19. Aug 2015 17:11)

    In Essen gibt es mindestens 31 Anlaufstellen der Flüchtlingsindustrie. da zählen Johanniter, Rotes Kreuz und der größte Asyllobbyist noch nicht zu.

    ———————————————–
    Danke für die Liste!
    Ganz ganz interessant – habs mir direkt abgespeichert.Gibts nen Grund, warum ab Seite 107 nichts mehr angezeigt wird??
    Aber das sind ja ohnehin schon so weit über 2000 Anlaufstellen – wie gesagt, kommen noch Caritas, Diakonie, Johanniter, DRK, AWO dazu –
    zusammen mit dem ganzen Betreuungs-Verwaltungs- Koordinations- und Wachpersonal,Traumatherapeuten,Logopäden,Übersetzer;Sozialarbeiter und haste nicht gesehen (ach ich hab ja ganz die Container, DixiKlo und Zeltindustrie vergessen) dürfte die Asylindustrie mittlerweile der am schnellsten wachsende Dienstleistungsbereich in BRD sein.
    Man muß das Ganze nur positiv sehen – eigentlich sollten wir mittlerweile Vollbeschäftigung haben 😉
    Demnächst in diesem Kino noch reihenweise Zwangsvollstreckungen nebst anhängenden Klageverfahren für nicht auszugswillige Eigenheimbesitzer im Rahmen der Zwangsenteignung.
    Da scheinen die schlechtgemachtesten Zombie-Apokalypse-Splatter Filme ja langsam Realität zu werden.
    Und das ist erst der Anfang – Afrika, Indien, Pakistan, der Balkan und nahe Osten sind groß – sehr sehr groß.
    Gruß aus Bonn

  61. #75 Jackson (19. Aug 2015 18:32)

    Wenn sich nun die Gesamtzahl der Anträge bis Ende des Jahres laut heutiger Prognose auf 800.000 summieren soll, dann werden also von August bis Dezember noch etwa 600.000 Asylbewerber nach Deutschland kommen, dreimal so viele wie im ersten Halbjahr!

    sorry, die Leute sind bereits im Land allerdings, wegen Personalmangel, noch nicht bearbeitet. Deswegen hat unser de Misere in seiner heute gehaltenen Sportpalastrede** ja auch gesagt, das er 1.000 (?) Mitarbeiter und Azubis aus anderen Behörden zur Bearbeitung der Asylanträge „abkommandiert“ hat und diese in den nächsten Wochen 200.000 Asylanträge aufzunehmen haben.

    **„Das deutsche Volk hat hier seine heiligsten Güter, seine Familien, seine Frauen und seine Kinder, die Schönheit und Unberührtheit seiner Landschaft, seiner Städte und Dörfer, das zweitausendjährige Erbe seiner Kultur und alles, was uns das Leben lebenswert macht, zu verteidigen herzugeben.
    Wollt ihr die totale Flutung? Wollt ihr sie, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir es uns heute überhaupt erst vorstellen können? Nun, Volk, empfange und Asyl brich los.“

    … immer wieder erstaunlich, totalitäre Systeme unterscheiden sich höchstens graduell …

  62. #25 KDL (19. Aug 2015 17:25)

    Es wird immer wieder die Zahl von „200 Gewaltakten“ gegen Asylantenheime durch Rechte kolportiert, woran ich aber starke Zweifel habe.

    Die Zweifel bestehen zu Recht!
    In
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article144365006/Deutlich-mehr-Uebergriffe-auf-Asylbewerber-Unterkuenfte.html
    wird das etwas besser aufgeschlüsselt.
    Und Achtung: Es wurden sogar genehmigte Demonstrationen mitgezählt um auf nennenswertere Zahlen zu kommen (der größte Teil der Propaganda-200).
    Woraus sich die Zuordnung „rechts“ ergibt, erschließt sich mir nicht. Zumindest im Fall Escheburg, in dem der Täter verurteilt wurde, war dieser wohl eher knallinks (ein „Meeresaktivist“).

    Wenn man dann noch den Anstieg der Anzahl der als Ziele gewerteten Bauten dagegen rechnet, verschwinden die Zahlen regelrecht…

  63. #85
    Ich kann euch trösten:
    Wir bekommen jeden Tag neue Verbündete!
    *****************************************
    Da kannste lange warten. Die Opfer geben den Rechten die Schuld, oder der globalen Ungerechtigkeit.

  64. #82 Cendrillon (19. Aug 2015 18:53)

    Heute wieder was gelernt:

    eine MUFL-Aufbewahrungsanstalt ist in Wirklichkeit eine Interkulturelle Jugendwohngruppe.

    Und dann ist dieses Haus auch noch so alt, soooo groß und vor allem soooo schön. Das Beste nur für unsere „Flüchtlinge“.

    Michel, go home!
    [sarkasmus-off]
    ———————————————–
    eine MUFL-Aufbewahrungsanstalt ist in Wirklichkeit eine Interkulturelle Jugendwohngruppe.

    Wenn das der Orwell noch erleben dürfte!
    Ist das jetzt „Neusprech“ oder „Doppeldenk“ ?

  65. #80 Hinnerk Grote (19. Aug 2015 18:51)

    OT: Für die Hamburger (und für alle)
    Am Samstag, dem 22.08., werden Salafisten des vom Verfassungsschutz erwähnten Vereins DIIN „Deutschsprachiger Islamkreis im Norden e.V.“ in Hamburg im Bereich Colonnaden Korane verschenken.
    Wer auch gern ein Koranexemplar in seiner Büchersammlung haben oder auch Fragen zum Islam stellen möchte, der kann sich gern einem Spaziergang durch Hamburgs Innenstadt anschließen.
    Die Spaziergänger treffen sich um 12:30 Uhr vor STARBUCKS, Neuer Jungfernstieg 5.
    Weitere Infos hier: https://www.facebook.com/events/888177184608930/888609891232326/

    Suppi, vom Feind lernen heißt siegen lernen, perfekt … viel Erfolg 🙂

  66. @ 14 op trt gewesen sein …
    Jeder Teilnehmer an einem Spaziergang von PEGIDA und anderen Veranstaltungen von Freunden der Demokratie sollte und kann davon ausgehen, dass seitens der begleitenden „bewaffneten Organe“ IMSI-Catcher eingestzt werden.

    95 Prozent der Teilnehmer sind schon bekannt und katalogisiert, bevor die Kundgebung überhaupt beendet ist.

    Also noch vor Eintreffen vor Ort Handy aus UND Akku raus (der Netzbetreiber kann auf staatliche Anordnung hin auch ausgeschaltete Mobiltelefone abfragen, solange der Akku Energie liefert)!

    Falls es wirklich in absehbarer Zeit zu einem faschistoiden „1984“ auf deutschem Boden kommen sollte, wird von den heute gesammelten Personendaten zweifellos rege Gebrauch gemacht werden. Die Stasimethoden werden ein Kindergeburtstag dagegen sein …

    Kampf dem Faschismus – Nazis aller Schattierungen raus!

  67. #65 Faxendicke76

    Dieser „Traum“ von diesem Wecker, das ist der reine Alptraum, literarisch, musikalisch, aber vor allem inhaltlich. Von einem linken Münchner Stadtmagazin als einer der „wichtigsten Texte unserer Tage“ bezeichnet, handelt es sich tatsächlich um eine typische linke Utopie. Kennzeichen: Das erträumte „Gute“ wird niemals erreicht, weil es gar nicht erreichbar ist, aber durch die Utopie wird das zerstört, was bisher gut gewesen ist. So gehen Linke immer vor, ihre Träume sind unser aller Desaster.

  68. In Sachsen kommt jetzt weitere Bewegung in die Asylthematik, neben den regelmäßigen PEGIDA-Montagen, veranstalten jetzt auch die Parteien AFD und NPD Kundgebungen zur Asylpolitik gestern die NPD in Riesa und heute die AFD in Dresden. Das ist gut, so kann sich jeder Bürger selbst ein Bild von den unterschiedlichen Forderungen der Parteien machen und zudem selbst überprüfen, ob sich bei AFD und NPD nur gewaltbereite Proleten befinden und ob die Darstellungen der Presse zutreffen. Solche Veranstaltungen sollten in ganz Deutschland überall verteilt über die Woche stattfinden, zudem nächstes Jahr drei Landtagswahlen in Linksgrünen Hochburgen stattfinden. Es wird spannend zu sehen inwieweit sich AFD und NPD in ihren Forderungen zur Lösung der Asylproblematik künftig unterscheiden werden und welche Maßnahem sie vorschlagen. Eins scheint jedoch sicher zu sein, es wird nur eine Politik Rechts der jetzigen CDU die Probleme in den Griff bekommen. Was in Ungarn funktioniert muss auch in Deutschland möglich sein. Es wird höchste Zeit, dass es Parteien gibt, die Lösungen anbieten, die im Sinne des Volkes sind.

  69. #84 talkingkraut
    #89 notar959

    Stimmt, die 200.000 unbearbeiteten Asylanträge hatte ich in meiner Berechnung nicht berücksichtigt.

    Bleiben aber immer noch 400.000 Neuzugänge in diesem Jahr, was die Sache nicht wirklich freundlicher gestaltet!

    Ich frage mich, mit vielen „Flüchtlingen“ wir 2016 rechnen dürfen. Sollte sich die Zahl erneut verdoppeln, wären wir ausgehend von der heutigen Schätzung bei 1,6 Millionen!

  70. #83 Templer (19. Aug 2015 19:02)

    In Afrika und im Nahen Osten machen sich gerade Millionen von Menschen auf ins vermeintliche Paradies Deutschland zu kommen. Angelockt durch die rotgrüne Willkommenskultur und reichliche Sozialleistungen.
    Das hält kein Sozialsystem der Welt aus.
    Aber noch schlimmerals der unkontrollierte und unbegrenzte Zuzug von Millionen von Menschen aus der Dritte-Welt nach Deutschland ist die Abschaffung der Meinungsfreiheit, das Abwürgen von sachlichen Diskussionen und Kriminalisierung von nicht auf Linie befindlichen Meinungen.
    Mit dem Asyl-Tsunami wird auch unsere liberale Demokratie, unser Sozialstaat und unser Wohlstand zu Grabe getragen.

    JA.

  71. #96 Jackson (19. Aug 2015 19:31)

    Noch wichtiger ist für mich die Frage auf wieviele vollzogene Abschiebungen wir noch in diesem Jahr rechnen dürfen. 200.000 wäre doch eine erquickliche Hausnummer für den Rest des Jahres 2015.

    Und 2016; 800.000 bis 950.000 Rückführungen Illegal eingereister ohne Asylgrund?

  72. OT:
    Hohlbrot JenniferWeistRostok:(SHIFTLOKTASTE???DEFEKT???)
    PROFILNEUROTIK PUR:
    https://www.facebook.com/jennifer.weist.official/posts/1124333104262801
    – ich lebe nicht vollständig vegetarisch, zu weihnachten nasch ich auch mal von der gans vom bauern nebenan
    – ich rauche gras und bin auch für die legalisierung des eben genannten
    – ich trage sehr gerne nike, weil mir die sachen einfach gefallen
    – ich fahre gerne in den urlaub, auch mal in länder ohne nachhaltigen tourismus…
    – ich habe eine richtige lederjacke und ein paar lederschuhe
    – ich positioniere mich politisch gesehen klar links, ich verurteile jegliches rechtes gedankengut, sogar „die mitte“ ist mir noch zu rechts
    – und wo wir schonmal bei dem thema sind: ich finde die böhsen onkelz scheiße und rassistisch

    – ich hasse katzen
    ….usw…
    „Ich hab eine ECHTE LEDERJACKE und 2 Sätze darunter ich hab mich für PETA ausgezogen: Ich finde das dann doch etwas lächerlich“
    Sven Müller: „Dann aber erstmal an die eigene Nase fassen…Wenn man wegen eines Onkelz-Shirts die verbale Hasskappe aufsetzt, ohne den Menschen zu kennen (so schlecht kann er nicht sein, wenn er auch Deine Musik gut findet, dann ist er wohl mindestens vielschichtig), dann sollte man vielleicht erstmal über die eigene Toleranz nachdenken!Oder sich nicht in den Chor der publicitygeilen Heulsusen einreihen…“
    Lene Junker: „Sogar die Mitte ist dir noch zu rechts? Weniger kiffen würde ich empfehlen, dann kommst du wieder in der Realität an.
    Ich verziehe mich dann mal mit meinem „braunen Gedankengut“ , bin mit Sicherheit kein Fan mehr.
    Und kleiner Gedankenanstoss, wenn man wie du so weit links ist, ist es nur ein winziger Schritt und man kommt am rechten Rand wieder raus.“

    Andrea Wagner Ganz ehrlich, ich hätte gerne ihre „Probleme“ , denn was echte Sorgen und Nöte sind weiß die Dame anscheinend nicht. Sie macht sich Gedanken über Zahnpflege und Nike Schuhe? Ich mach mir Gedanken darüber wie ich es schaffen soll meine Kinder zu ernähren, Miete und Strom zu zahlen und meine kleine Familie zu schützen! Ich denke mal sie hat nichts draus gelernt und ist in ihrer rosa Welt zufrieden.,
    Pascal Bardot: „Du hättest halt auch ehrlich bei der Berichterstattung des Überfalls auf Deinen Freund sein sollen, denn man kann auch durch (Ver)schweigen lügen:
    Die Herkunft der Täter spielt nämlich für die Menschen in der BRD und somit ihre Gefühle sehr wohl eine Rolle.
    Dieses Vertuschen macht Dich unseriös, unglaubwürdig und deutschenfeindlich.
    Deswegen reagierten die Leute so.
    Und über die Promo kannst Du Dich ja freuen.
    Volltätowierte Frontleute sind nun mal profilneurotische Attention-Bitches, um dies zu verstehen, benötigt man kein Psychodiplom.

    @ MOD: BITTE einen thread über die!!
    PS:Stephan Weidner’s Frau ist aus Kroatien!(DER ALTE RASSIST!!!)

  73. Lampedusa-Neger aus Togo bereichern bunt und vielfältig Graben-Neudorf bei Karlsruhe.

    44-Jähriger wegen versuchten Mordes in Haft: Attacke mit Cuttermesser und Hammer

    Graben-Neudorf. Gegen einen 44-Jährigen aus Togo hat am Mittwochnachmittag der zuständige Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen. Am Samstag war es zunächst zu einem Streit zwischen dem Beschuldigten und einem 20-Jährigen gekommen, der blutig endete.

    Der 44-Jährige fügte dem jungen Mann hierbei mit einem Cuttermesser eine Schnittwunde am Hals zu. Als dieser flüchtete, setzte der Beschuldigte ihm nach und schlug mit einem Zimmermannshammer mehrfach auf dessen Kopf. Erst nach dem Eingreifen von Passanten ließ er von seinem Opfer ab und flüchtete.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-44-Jaehriger-wegen-versuchten-Mordes-in-Haft-Attacke-mit-Cuttermesser-und-Hammer-_arid,1041403.html

  74. Ich habe jeden verdammten Sonntag vor dem Rathaus in Essen gestanden und wir waren nie mehr als 6 Personen. Ich habe mit Adra im Wahllokal die Auszählung kontrolliert und es waren wirklich 90% CDU/SPD Wähler in Essen ALtenessen. Nachdem ich gefragt wurde, ob ich für die AFD in Essen kanidieren würde, hat meine Tochter die Schulklasse wechseln müssen.
    (es wurde massiv Druck in der Schule gemacht)
    Ich habe einfach keine Lust mehr meinen Hintern zu riskieren für die Mitmenschen hier in Altenessen, die anscheinend garnichts interessiert.
    PS
    Ein riesenlob an Adra, die wirklich als einzige hier ebenfalls gegen Windmühlen kämpft und Vera B. die unermüdlich schreibt.

  75. In Bergkamen, bei Dortmund wird eine Zeltstadt für 1000 „Flüchtlinge“ im Ortsteil Weddinghofen gebaut.3 Abgeordnete des Bezirksparlaments haben dagegen gestimmt. Von ProNRW, AfD, oder gar NPD? Nein es waren SPD Abgeordnete, die in Bergkamen Weddinghofen wohnen.

    Ja die wollen keine Asylbetrüger in ihrer Siedlung haben.

    SPD, „Reehfuhgiiss Wellkamm“ aber nicht in meiner Nähe.

    Jede Woche kommen 1000 Asylbetrüger nach NRW,nicht monatlich, wöchentlich.

    In Essen kocht es, in Duisburg brodelt es. Auf uns kommen noch unruhige Zeiten zu.

  76. Erst wenn der letzte freie Platz auf Sportplätzen, in Sport-und Veranstaltungshallen, in leerstehenden Fabrik-und Geschäftshallen, auf Parkplätzen und Schulhöfen etc. belegt ist, wird sich der treu-doofe Gutmensch-Deutsche genüsslich zurück lehnen und sich einen Ast freuen, dass er mitgeholfen hat, Deutschland so richtig an die Wand zu fahren. Auf die Fragen, was die Zukunft bringen soll in einem mit nicht arbeitsfähigen Menschen vollgestopftem Land wird er keine Antwort haben, die hatte er vorher nicht und die wird er jetzt erst recht nicht haben. Was übrigens auch die Penner von der Regierung betrifft. Hilfreiche Aussagen wie „Wir sind gefordert aber nicht überfordert“ zeigen die ganze Klasse der Volkszertreter. Was kein Vogel Strauß schafft, den Kopf dermaßen tief in den Sand zu stecken, unsere Hirnis in Berlin schaffen da neue Rekorde. „Wir müssen..“ und „Wir sind gefordert..“ und Wir sind verpflichtet..“ sind scheinbar DIE Aussagen, alles erklärbar zu machen und auch noch Verständnis zu erhaschen. Aber das ist alles noch nichts gegenüber den finanziellen Folgen, die heute noch gar nicht abzusehen sind und die jeder einzelne Bürger zu tragen hat.

  77. Ist doch völlig normal, daß die „Flüchtlings-Invasoren“ die Freizügigkeit in diesem Land ausnutzen. Wer lehnt schon Geschenke ab, der wäre ja schön blöd.

    Es muß vielmehr die Zuwanderungs bzw. Siedlungspolitik sofort komplett gestoppt werden. Die wahren Schuldigen sitzen in Berlin. Und ich meine damit nicht nur Rot/Grün. Die C-Parteien, die ja bekanntlich die Komplizen der Konzerne und der Wirtschaft sind, forcieren ebenso die Ansiedlung von möglichst vielen Ausländern, unter Missbrauch der Asylgesetzgebung. Lenken wir also unseren Unmut wieder auf die wahren Schuldigen.

  78. KLEINE INFO !!
    So HAT FRINTOP GEWÄHLT !

    Essen. Bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 haben die Essener auch die neun Bezirksvertretungen für ihre Stadtteile gewählt. Hier finden Sie das Ergebnis für die BV IV, die für Essen-Borbeck zuständig ist – für Schönebeck, Bedingrade, Frintrop, Dellwig,

    Das vorläufige Endergebnis für die Bezirksvertretung vom 25. Mai 2014:

    CDU: 30,8% (2009: 28,7%)

    SPD: 39,9% (2009: 45,1%)

    Grüne: 8,0% (2009: 7,7%)

    EBB: 5,1% (2009: 4,7%)

    Die Linke: 5,9% (2009: 5,2%)

    FDP: 2,6% (2009: 5,8%)

    Piraten: 2,4% (2009: -)

    Pro NRW: 5,4% (2009: -)

    REP: – (2009: 1,3%)

    DKP: – (2009: 0,4%)

    NPD: – (2009: 1,1%)

  79. #98 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    Noch wichtiger ist für mich die Frage auf wieviele vollzogene Abschiebungen wir noch in diesem Jahr rechnen dürfen. 200.000 wäre doch eine erquickliche Hausnummer für den Rest des Jahres 2015.

    Eine Null streichen und dann durch 2 dividieren, das Ergebnis ist die realistische Zahl der Abschiebungen in 2015!

    Und 2016; 800.000 bis 950.000 Rückführungen Illegal eingereister ohne Asylgrund?

    Hier sind es jeweils zwei Nullen zu viel!

  80. #100 Templer (19. Aug 2015 19:42)

    Aha; da wollen sie wohl ihre Buschgepflogenheiten hier bei uns in der Zivilisation fortsetzen. Mit dem Messer schlitzen, mit Macheten und Beilen aufeinander einhacken, sind doch gängige Formen des Miteinanders verschiedener Stämme.

    Ich dachte allerdings die seien vor Krieg und Gewalt geflohen??

    Möchte hier in diesem Zusammenhang den Film:

    „In einem besseren Leben“ empfehlen, in diesem werden die Primitivkulturen und ihre Gewaltaffinität im Einsatz mit der Machete sehr gut dargestellt.

  81. Die NWO in ihrem Lauf ……

    Warum eigentlich lassen wir von Rothschildt, Rockefeller, Goldman Sachs und anderen wenigen Psychopathen unseren Kontinent zerstören?

    Psychopathenfamilien, die irgendwann aus Europa auswanderten in die neue Welt, dort erfolgreich wurden -wie auch immer- und nun an Größenwahn leiden.

    Europäische Politiker scheinen die Existenz dieser unheilträchtigen Kaste als gottgegeben zu betrachten, zumal wenn sie bilderbergerisch „gebildet“ wurden.

    Aber das Volk sind wir.

  82. #100 Templer (19. Aug 2015 19:42)

    … aus Togo …
    … mit einem Cuttermesser … mit einem Zimmermannshammer …

    aha, siehe da, Togo, mmmh, Togo hat in der Liste der Versagerstaaten Herkunftsländer noch gefehlt …

    Cuttermesser UND Zimmermannshammer? Ist das endlich die sehnlichst erwartete Fachkraft für Dachdeckerei oder Zimmermannskunst????

    Wieso laufen diese Protomenschen immer mit Werkzeug durch die Gegend? Ist das normal Cuttermesser, Messer, Zimmermannshammer, Machete und sonstiges DualuseZeugs immer am Mann zu tragen?

  83. Marxloh – der Islam kommt, die Zivilisation geht. Das in diesem Artikel beschriebene Verhalten, die Rücksichtslosigkeit, die Brutalität, die Selbstjustiz sind direkte Folgen islamischer Asozialisation:

    http://www.welt.de/regionales/nrw/article145398491/Der-albtraumhafte-Abstieg-eines-deutschen-Stadtteils.html

    Der Islam schreibt lediglich fest, was brutale Primitivkulturen seit jeher feiern: Faustrecht, Plündern, Mord, Totschlag und allgemeines Ghulverhalten.

  84. #111 Babieca (19. Aug 2015 20:10)
    ++++Marxloh – der Islam kommt, die Zivilisation geht.
    ———–

    Ghulverhalten??? Was man hier alles neues lernen kann 🙂 googeln hilft …

    Der Weltartikel ist ja richtiger Journalismus, Respekt.
    Und ich sach noch, sach ich: Deutschland wrackt sich ab – ist aber nicht hilfreich 🙂

  85. Ruhrgebiet=Failed State

    Wer auf sich hält (und gar noch Kinder hat), MUSS aus diesen Muku-Dreckslöchern wegziehen.

    Das gilt auch für andere Dreckslöcher wie berlinistan, Bremtanbul etc.

    Und solange die antideutschen Umvolkungsparteien CDUSPDGRÜNELINKEFDP gewählt werden, kann man nur schliessen, dass die Massenbereicherung durch Kulturfremde Asoziale ausdrücklich erwünscht ist.

    Ober der Deutsche Willkommenskulturmichel je aufwacht?

    http://www.unzensuriert.at

  86. Aus einem großen westdeutschen ARD-Funkhaus ist mir aus vertraulicher Quelle bereits der Drehbuchentwurf zu einem Flüchtlings-TATORT zugespielt worden. Er soll Anfang nächsten Jahres gesendet werden, erste Dreharbeiten haben bereits begonnen (auf hoher See im Mittelmeer für die Eingangsszenen). Angeblich sind ganz viele ARD-Sender heiß auf Flüchtlingstatorte und wollen noch mehr drehen. Hier übrigens das Konzept:

    – Junges blondes Mädchen aus gutsituierter bürgerlicher Familie wird ermordet

    – Bei der Obduktion wird eine Schwangerschaft festgestellt

    – Zuletzt wurde sie mit einem schwarzen Asylanten gesehen, mit dem sie offenbar befreundet war. Mehrere Indizien deuten darauf hin, dass er der Täter ist.

    – Der Asylant taucht unter und ist nicht auffindbar. (Hinterher stellt sich heraus, dass ihn irgendwelche abgerissenen Jugendlichen vom Typ „Revoluzzer“ in ihrer alternativen WG versteckt haben. Wahlweise auch eine herzensgute Türkenfamilie mit Kopftuch in ihrer bescheidenen Wohnung)

    – Derweil zündet ein Mob aus Dorfbewohnern das Asylantenheim an und fordert die Schließung

    – Ein korrupter Politiker will tun, was der Mob will, obwohl die tapferen Antifanten dagegen demonstrieren. Niemand hört jedoch auf diese guten Menschen, die ganze Politik ist rechtspopulistisch. Doch es kommt nicht so weit, weil vorher der Fall geklärt wird und die Dorfbewohner blamiert sind.

    -Am Schluss stellt sich heraus, dass die Schwangerschaft gar nicht von dem Asylanten war, sondern vom eigenen Vater. Der Asylant – hochgebildeter, edler Freiheitskämpfer mit sehr traumatischen Foltererfahrungen – war gerade dabei, dem jungen Mädchen uneigennützug zu helfen, aus ihren desolaten Familienverhältnissen auszubrechen und ihr Selbstvertrauen zu stärken.

    Der Vater war eifersüchtig und hatte Angst, sein Missbrauch könne rauskommen, hat die Tochter erMordet und falsche Indizien gegen den Asylanten am Tatort platziert.

  87. Essen Frintrop hat ca 8500 Einwohner. 120 Bürger sind also wieviel Prozent?

    1.41176470588235 %

    Da bringt auch aufrunden nicht viel.

    Rund 98,6 % der Frintroper Bürger sind mit der Politik, dem Asylantenheim zufrieden.

    Noch Fragen?

  88. „Wir sind sehr erschüttert und wissen mittlerweile nicht mehr, was wir noch machen sollen“, sagt ein Ehepaar, das in einer Eigentumswohnung in der Charles-de-Gaulle-Straße lebt und eine Fensterfront sowie Balkon vis-à-vis zu den drei Wohnblöcken der ehemaligen Soldatenwohnungen hat, von denen seit November vergangenen Jahres zwei mit rund 190 Flüchtlingen belegt sind.
    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-erbsenlachen-anwohner-veraergert-ueber-laerm-von-fluechtlingen.b7527c59-28c5-4762-9012-57ef2c588fd6.html
    Das Ehepaar und die anderen Anwohner tun mir sehr leid. Man sieht daran, was für ein Verbrechen es ist, wenn die Politiker unser Land einer solchen Massenflutung mit Mohammedanern aussetzen.

  89. #116 johann (19. Aug 2015 20:28)
    +++Flüchtlings-TATORT
    ——-

    Der Plot ist Scheisse, niveaulose Volksverdummungspropaganda, rassistisch mit Vorurteilen spielend, ekelhaft und auf Höhe mit den GöbbelsDramen „Der ewige Jude“ und „Jud Süß“.
    Tatort? 🙁
    Ich will Stahlnetz! 🙂

  90. OT

    WAHRHEIT SCHEIBCHENWEISE

    11.08.2015
    MAIZIÈRE: erhebl. mehr als 450.000 Asylbewerber für 2015
    http://www.stern.de/video-de-maiziere-erwartet-erheblich-mehr-fluechtlinge-6379520.html

    18.08.2015
    MAIZIÈRE: mind. 650.000 Asylbewerber für 2015
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-bundesregierung-erwartet-mindestens-650-000-asylbewerber-a-1048569.html

    19.08.2015
    MAIZIÈRE: 800.000 Asylbewerber für 2015
    http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/de-maiziere-erwartet-800-000-asylbewerber-bis-jahresende-13758999.html

    Im Herbst hören wir eine Million,
    anderthalb werden´s wohl schon!
    Bis nächstes Jahr dann im Mai,
    sind es womöglich gar zwei.
    Davon dreiviertel Männer,
    aggressiv auf Fahrrädern.
    Balkanesen weggeschickt?
    Die Negermasse nachrückt!

  91. #25 KDL (19. Aug 2015 17:25)

    Es wird immer wieder die Zahl von „200 Gewaltakten“ gegen Asylantenheime durch Rechte kolportiert, woran ich aber starke Zweifel habe.

    Keine Ahnung, ob die Zahlen stimmen. Fakt ist aber, daß es Übergriffe gab. Diese Gewalttäter kommen mir so vor, wie die Maschinenstürmer in der Zeit der industriellen Revolution. Sie machten ebenfalls die Auswirkungen anstatt die Ursachen für ihr Elend verantwortlich und warfen statt dem Fabrikanten die Maschinen aus dem Fenster.

    De Maizière „rechnet“ mit erheblich mehr Asylbewerbern

    Er „rechnet“ mit mehr Asylbewerbern. Aha. Als wäre dies von Gott so gewollt, oder ein unabwendbares Naturereignis. Dabei ist einzig und allein er und sein Ministerium dafür verantwortlich!

  92. Konstatins Lied erinnert mich an „Die Leiter zum Himmel“ Southpark.
    Andauernd kam ein Gauckler um die Ecke und verfasste ein „Lied“. Alles wirklich alles tun um sich vollzukoksen und sich um richtige Arbeit zu drücken.
    Aber in seinem Luxusleben so tun als wäre man das „Gewissen der Arbeiter – sprich – der Linken“.

    Nein er ist nur ein Gauckler, ein „Tischsänger“ der „Bourgeoisie“, der jede lausige weltfremde Lüge verkauft um nicht arbeiten zu müssen.
    Er ist nicht „Links“, er ist nicht das „Linke Gewissen“, er ist nur ein Heuchler der von „Links“ soviel Ahnung hat, das er niemals dazugehören will, aber „Faule Sänger und Schauspiellaberbande“ giebts einfach zu wenige und da kann man nicht so auf die Kacke hauen, als Angehöriger der Arbeiterklasse…

    Pack….

    Und am blödesten sind die, die auf diese Fatzke immer wieder reinfallen!

  93. In Nordrhein-Westfalens Multi-Kulti-Gettos hört man jetzt immer öfter den Satz:

    „Ich bin selber Ausländer, aber…“

    Das erinnert mich fatal an den Satz:
    „Ich hab ja nichts gegen Ausländer, aber…“

  94. Guten Abend!

    Ich bin neu hier auf PI.
    Früher hätte ich nie gedacht, dass ich bei PI einmal Mitglied werden würde, aber die Umstände treiben mich dazu: Deutschland droht von Migranten, nicht wenige davon Islamisten,überrannt zu werden!Wenn nicht bald entschlossen gehandelt wird, ist es zu spät!
    Ich hoffe hier auf PI Gleichgesinnte zu finden, die wissen, dass es hier um ihre Heimat geht – und nicht um irgendeine Spinnerei.

    Rolando, Stuttgart

  95. # 125 Tritt-ihn

    Ist richtig, auch auf der Arbeit und Nicht Ghettos hört man das von integrierten Ausländern , okay von Türken eher selten.

    Sind.Demos in Essen geplant?

  96. Außer sich vor Deutschen-Hass und Angst um ihre Posten, wurde die der Funke-Mediengruppe angehörende WAZ im Folgenden noch hysterischer und titelte: „Unerträglich für die Zivilgesellschaft“ sowie: „Rechte Hetze in Frintrop stoppen“.

    #################

    Da werden Einheimische ausgegrenzt für das Empfinden oder die Meinung, die sie haben, zugunsten von Fremdlingen, die auch Meinungen, Gesinnungen, eine Vergangenheit haben, über die man nichts, rein gar nichts weiß.

    Das regt mich so auf!

    Diese Deppen in Deutschland sehen die Menschen ausschließlich als Flüchtlinge.
    Nicht als politisch denkende Menschen, oder als Männer, die evtl ihre Frauen geschlagen haben, oder die Kinder, oder als Menschen mit fiesen Absichten.

    Nein, das sind alle Heilige.

    Und Deutsche werden ausgegrenzt.

    Auch von Til Schweiger.
    Als ich im tv gesehen habe, wie drohend er zu dem Scheuer gesagt hat, dass er ihn im Auge behalten werde, lief es mir kalt den Rücken runter.

    Nazifa-SA lässt grüßen.

    Merken diese Leute bald mal was?

    Dass nämlich genau SIE selbst das tun, und sind, was sie uns ALLEN unterstellen.

    Verfolgen, ausgrenzen, bedrohen, hassen.

  97. Die ganzen deprimierenden Nachrichten müssten sich doch eigentlich auf das Konsumverhalten der Bevöl-
    kerung auswirken – auch wegen voraussichtlich
    kommender Steuern-und Abgabenerhöhungen.
    Wer will sich denn in solchen Zeiten noch höher-
    wertige Sachen wie z.B. neue Möbel, Autos etc. an-
    schaffen – außer vielleicht Fenstergitter und Alarm-
    anlagen.
    Wenn der Konsum einbricht, gibt es natürlich auch
    weniger Steuereinnahmen und wie soll dann das alles bezahlt werden ?

  98. Hallo Rolando, DeutscherPatriot1968

    Willkommen!!!
    Ich glaube, es gibt mehr Menschen, die so denken, wie du. Ich hoffe, dass die Stimmen auch lauter werden

  99. #126 DeutscherPatriot1968 (19. Aug 2015 22:10)
    Hallo, sei gegrüßt.

    Hier sind schon viele „Mitglied“, viel mehr als du denkst. Nicht ohne Grund ist ja gerade PI bei den Lügenmedien und der Politik so gehasst und soll am liebsten verboten werden.

    Aktiv kannst du z. B. bei der Bürgerbewegung Pax Europa werden. Die suchen dringend Leute, die z. B. bei den Infoständen helfen:

    http://www.paxeuropa.de/

  100. #126 DeutscherPatriot1968 (19. Aug 2015 22:10)

    Guten Tag und willkommen

    Rolando aus Stuttgart
    —————————–

    jede Stimme zählt (one man one Vote), jeder wird gebraucht mit seinen Fähigkeiten 🙂

  101. Wie von einem Dortmunder schon kurz angemerkt
    :Die Brigade Bergkamen hat nun auch was zum betüdeln ! Super ihr Genossen !

    Ich bitte den geneigten und ungeneigten Mitleser um Verzeihung wenn ich mehr als 1 langen Kommentar benötige um das zu vertiefen 😉

    Zum besseren Verständnis eine kurze Erklärung für Ortsfremde.
    Bergkamen war einst die größte Bergbaustadt in Europa.
    Viele Deutsche Vertriebene des 2.Weltkrieges fanden hier Arbeit und eine 2.Heimat
    Viele Einwanderer der 1.Generation aus der Türkei , Italien oder Griechenland wohnen / wohnten hier und integrierten sich.
    Mit dem Niedergang des Bergbaus , der Zuliefererfirmen und der 2.-3.Generation Einwanderer ging es hier aber auch steil bergab.
    Arbeitslosenquote noch heute bei 9-10 % dauerhaft und damit deutlich über BRD Schnitt, viele Aufstocker , hoher anteil an 3.Generation Zuwanderer der sich eben nicht integrieren will.Ob Deutscher Pass hin oder her ! Kaputte Straßen , enorme Bergschäden zum Teil.
    Optisch hat sich diese Stadt zum positiven gewandelt aber das auch nur oberflächlich ^^
    Für Hafen Marina , Kohlenhalde zubetonieren und Lichtkunst immer Geld am Start, für Arbeitsplätze und Infrastruktur nicht !!!

    Im Kern brodelt es wie überall im Ruhrgebiet.Kein Geld und wenn dann vom Land oder EU für Schwachsinnsprojekte :

    http://www.wa.de/lokales/bergkamen/touristischer-hoehepunkt-umgestalteter-haldengipfel-wurde-gestern-offiziell-eingeweiht-5004537.html

    1,5 Mio. Euro fürs zubetonieren ^^
    Ich bin vor 30 Jahren als Kind mit dem Schlitten runter die Trampelpfade(die übrigens schon lange keine „Trampelpfade“ waren sondern mit schotter , kies , erde ,ich sag nur Regenwasser !) als Jugendlicher mit Rad rauf und runter , die Aussicht war auch immer toll(schaut man besser wenn 30 cm höher ? ) und noch heute fahr ich gerne hoch und runter wenn auch optisch nicht mehr ganz reizvoll mit dem Beton ^^
    Raufkommen ging auch auf den alten Wegen ohne Beton , auch mein Vater noch mit 70 ^^
    Das mal nur so nebenbei aber kostet ja nix weil zahlt ja die EU und wer bezahlt die Gelder der EU ?

    Soviel zu Bergkamen , könnte man noch Stundenlang was zu schreiben aber das bitte , bitte liebe Mods in Teil 2 ;)folgt dann Refuuuuuges 😉

  102. #124 Tritt-Ihn (19. Aug 2015 21:29)
    #118 talkingkraut

    Hamburg-Jenfeld

    Flüchtlingszeltstadt direkt vor der Haustür.

    Blick aus dem Fenster.
    Photo:
    https://www.facebook.com/995148640503654/photos/a.995152937169891.1073741826.995148640503654/1015158098502708/?type=1&theater

    ##################

    Ja, hatte ich mir live angesehen.
    Und direkt auf diesem schmalen Grünstreifen dazwischen hingen “Anti“fa – Deutschhasser als überflüssige, uneingeladene, aus anderen Stadtteilen rangekarrte “Beschützer“ oder Asylfordererfeierer.

    Diese ganze Situation dort, einfach unhaltbar für die Jenfelder.

    Eine einzige Frechheit!

  103. #136 Diedeldie

    Ich war auch dort und hab die ANTIFA-Heinis gesehen. Daneben leere Bierdosen.
    Die wohnen garantiert nicht in Jenfeld.
    Das waren Leute aus St.Pauli und der Schanze.

    Denen geht’s gar nicht um die Flüchtlinge.
    Die wollen den Bürgerschreck spielen und sich toll dabei finden.

  104. Dann mal los , kurze Zusammenfassung : Bergkamen , hohe Arbeitslosenquote , Strukturwandel nicht ganz geschafft ^^ Sozihochburg sowieso , Moschee und fragwürdige Muslimverbände inklusive.Könnte ein Beispiel für Integration sein wären da nicht 2 Genarationen von unwilligen gefolgt.

    Einwohnerzahl schwankt um die 50k um die Zahlen zu verdeutlichen.Stadtmitte ca.18k und Hotspot , nicht für Wlan aber für Forderer und eingebürgerte , im Speckgürtel sind die nicht so oft zu finden ^^

    Laut Stadt Bergkamen Stand Oktober 2014:
    -217 Asylforderer in der Stadt , ca. hälfte abgelehnt und ca. hälfte Balkan
    -von 217 waren 4 syrer und 30 Iraker , soviel zum Thema Kriegsflüchtlinge
    -untergebracht in 2 Einrichtungen (direkte nähe Schule / Altersheim in einem Fall)
    -6 angemieteten Wohnungen a 6 Personen

    Stand Ende Juli 2015 ca. 400 Flüchtlinge in den altbekannten Einrichtungen plus 22 Mietwohnungen und 25 Hotelzimmer

    – bevor es richtig losgeht ,kurz mal in sich gehen und dran denken wer die Zeche zahlt !

    Es wurde ja getönt das nach den Ferien die Sporthallen in Nrw frei sind , gääähn

    http://www.wa.de/lokales/bergkamen/turnhalle-wird-notunterkunft-gebaeude-lessingstrasse-werden-fluechtlinge-untergebracht-bergkamen-5328987.html

    Zitat : „Die Turnhalle Lessingstraße wird – für eine Übergangszeit – als Notunterkunft hergerichtet.“

    Prooost

    Nun ja….eine Woche später :

    http://www.wa.de/lokales/bergkamen/bergkamen-wird-standort-eine-zentrale-fluechtlingsunterbringung-5348528.html

    3 Tage später :
    http://www.wa.de/lokales/bergkamen/bergkamen-wird-standort-eine-zentrale-fluechtlingsunterbringung-5348528.html

    und um langsam zum Ende zu kommen wie der Dortmunder schrieb, es wurde abgenickt bis auf die sozen aus weddinghofen , die bekommen auch noch , da bin ich mir sicher 😉
    Ich bin mir bewusst was ich wähle und das in der SPD Hochburg schon seit 21 Jahren weder Rot noch Grün.

  105. Immerhin, ihr kämpft noch. Hier im Kreis Pinneberg wüsste ich gar nicht wo ich anfangen könnte. Lese darum stets mit hohem Interesse mit und wünsche alles Gute!

  106. @PI-Team
    Ich Vollpfosten arbeite für diesen Moloch-Gurken-Verein. Eure Seite ist für die Mitarbeiter gesperrt!!! Interessant, nicht wahr? Das zum Thema Demokratie, Meinungsfreiheit, bla bla. Das Internet ist unser Arbeitswerkzeug, wir brauchen das für Recherche-Zwecke. Aber sich dann über China oder die Türkei zwecks Zensur aufregen. Ich könnt‘ im Strahl kotzen.

  107. Dank dieses bescheuerten Königsteiner Schlüssels muss das schon sehr dichtbesiedelte Land NRW (516 Einwohner – z.B. Niederlande „nur“ 405!) die meisten „Flüchtlinge) innerhalb der BRD aufnehmen!

    Im Bild (kein Neger) sondern eine junge! Vorzeige-Flüchtlingsfamilie mit reichlich Nachwuchs – da kann noch was kommen…

    Und im Video macht unser sehr betroffener Jägermeister fast den klebrigen Klaus!
    :mrgreen:
    NRW:
    200.000 Flüchtlinge in diesem Jahr:
    Land hebt Flüchtlings-Prognose drastisch an

    http://www1.wdr.de/themen/politik/fluechtlinge-226.html

  108. #129 Fatalist (19. Aug 2015 22:24) Wenn der Konsum einbricht, gibt es natürlich auch weniger Steuereinnahmen und wie soll dann das alles bezahlt werden?

    Schon wal was von GRÖKOPAZ gehört?

    Das größte Konjunkturprogramm aller Zeiten?

    Damit wird Frau Merkel in die Geschichte eingehen! Da kommen locker 1,5 Millionen Afrikaner, Asiaten und Moslems in einem einzigen Jahr in die winzige BRD und das hat keine Auswirkungen auf die Wirtschaft?

    MITNICHTEN!

    Das läuft voll auf das erwähnte GRÖKOPAZ hinaus! Da müssen 1,5 Mio. Menschen eingekleidet, mit Smartphone ausgestattet (Telekommunikationsbranche jubelt), behördlich betreut und verwaltet (Behörden-Jobwunder 2015), von Ärzten u. a. wegen Krätze behandelt, am Gebiß saniert (Jobwunder Zahnersatz), in Krankenhäusern wegen Messerstichen behandelt (Jobwunder in Kliniken), sprachlich übersetzt (Dolmetscher-Jobwunder) werden. Dazu kommen die Jobwunder bei Überwachung, Personenschutz, Polizei, Feuerwehr, Justiz und die BIP-Steigerung durch Eigentumsübertragung (Beitrag von Diebstählen)! Alles in allem sind da locker 150 Milliarden Mehreinnahmen drin, was wohl unzweifelhaft das größte Konjunkturprogramm aller Zeiten für die winzige BRD darstellt!

  109. #141 GerlindeHatGesagt (19. Aug 2015 23:13)
    Ich kenne jemanden, der hat sogar über seinen Betriebsrat durchgesetzt, die gesperrte PI-Seite wieder zu entsperren. Ist aber ein völlig andere Betrieb und der Mitarbeiter ist wohl unverzichtbar.

  110. #139 Kolberger (19. Aug 2015 23:12)
    Vielen Dank für die Infos. Die finde ich immer sehr wichtig, gerade auch für die Leser woanders.
    Es zeigt den Wasserstand (am Ertrinken hindert es zwar nicht, aber trotzdem).

  111. uuups , entschuldigt bitte !
    Ein Link war doppelt !
    hier der letzte :
    http://www.wa.de/lokales/bergkamen/zentrale-unterbringung-oder-weitere-zuweisung-fluechtlinge-bergkamen-5354067.html
    In meinen Augen auch Erpressung !
    Ihr nehmt gefälligst die 800-1000 auf , erst in Zelten , dann in Containern und wenn nicht bekommt ihr 200 in Turnhallen.
    Wenn nicht Erpressung ,dann wenigstens Nötigung.
    Schöne Wahl fürn Bürgermeister , ich zahl nicht und nehme 800-1000 oder ich zahle und nehme 200 in Turnhallen auf.
    Wird schön bunt , 800 Zeltstadt , ich hoffe es wird ein Winter wie er sein sollte mit Dauerfrost und Schnee zwischendurch.Vielleicht wird dann der ein oder andere mal wach, das geschreie wird groß sein.

  112. ++++ Lage um Asylheim in Suhl eskaliert ++++ Anwohner werden attackiert ++++ Allahu akbar Rufe +++ Polizeibeamte möglicherweise in Asylunterkunft eingeschlossen ++++

    In Suhl/Friedberg eskaliert momentan die Lage. Asylanten hatten wohl Ärger im Bad der Asylunterkunft gemacht und ein Security wollte schlichten. Darauf eskalierte die Lage.
    Nach Berichten von Polizei und Feuerwehr ist die gesamte Asylunterkunft zerstört, es werden im Moment Straßenschilder zerstört, die Gegend verwüstet und benachbarte Anwohner angegriffen von der Asylanten.

    Es gibt bereits Verletzte und die Polizei hat Verstärkung und Sondereinsatzkräfte angefordert.

    Wir versuchen über Unterstützer vor Ort an weiteres Material zu kommen in den nächsten Minuten.

    Suhl Friedberg erlebt grausige Szenen und Minuten!
    Allahu Akbar Rufe dringen durch die Nacht, Scheiben klirren, Autos werden zertreten und Menschen schreien vor Angst!

    Update:
    23:20
    Zeugen vor Ort berichten, dass wohl die Beamten die zuerst eingetroffen sind, nicht mehr aus dem Gebäude kommen (wir lassen das gerade vom Kontaktmann prüfen)

    23:10

    Überall enstehen kleine Feuer und ab der Total Tankstelle ist alles abgeriegelt
    Einsatzfahrzeuge aus Hildburghausen sollen wohl auf dem Weg sein zur Unterstützung.
    Ein ansässiges Autohaus soll es übel erwischt haben.

    23:38
    Ca 60-80 Asylanten mit Eisenstangen und anderen Waffen im Wald unterwegs. Einem angekommenen Kamerateam wurde es zu gefährlich und es hat sich vorerst zurückgezogen da die Asylanten auf alles was sich bewegt einprügeln.

    23:34
    Hauptübeltäter sollen laut Polizist wohl Albaner und Afghanen sein.

    23:31
    Folgendes schreibt ein Anwohner auf Twitter:
    „Polizei ist abgehauen lassen die Menschen in den Wohnungen alleine es geht jetzt um rechts freien Raum sie denken schon daran das Menschen drauf gehen“
    Im Moment bei Facebook auf Pegida Seite…

  113. #144 Johann
    Unsere Betriebsräte haben so viele Eier, wie „Germanys Next Top Models“.
    Die haben vor Jedem und Allem Angst. Hauptsache, sie sitzen fest im Sattel, und keiner kann sie kündigen. ?

  114. #143 GEGENLUEGENPRESSE (19. Aug 2015 23:16)

    Alles in allem sind da locker 150 Milliarden Mehreinnahmen drin, was wohl unzweifelhaft das größte Konjunkturprogramm aller Zeiten für die winzige BRD darstellt!

    Bliebe noch die Frage zu klären: Wer darf denn wohl diese „Mehreinnahmen“ finanzieren???
    :mrgreen:

  115. #126 DeutscherPatriot1968 (19. Aug 2015 22:10)
    Guten Abend!

    Ich bin neu hier auf PI.
    Früher hätte ich nie gedacht, dass ich bei PI einmal Mitglied werden würde, aber die Umstände treiben mich dazu: Deutschland droht von Migranten, nicht wenige davon Islamisten,überrannt zu werden!Wenn nicht bald entschlossen gehandelt wird, ist es zu spät!
    Ich hoffe hier auf PI Gleichgesinnte zu finden, die wissen, dass es hier um ihre Heimat geht – und nicht um irgendeine Spinnerei.

    Rolando, Stuttgart
    —————————————————-

    Willkommen – es ist nie zu spät für die Einsicht!

    Nur : Vorsicht mit irgendwelchen Klarnamen: Dies
    hier ist nicht Facebook – PI wird dauernd von erklärten Feinden gehackt die uns hier nichts Gutes wünschen!

  116. #140 18_1968 (19. Aug 2015 23:13)
    Immerhin, ihr kämpft noch. Hier im Kreis Pinneberg wüsste ich gar nicht wo ich anfangen könnte. Lese darum stets mit hohem Interesse mit und wünsche alles Gute!

    ###############

    am 12.09 in Hamburg die Demo zum

    Tag der Deutschen Patrioten.

    Schaue hier, wo der Treffpunkt sein wird, wenn du mitgehen willst.
    https://gesiwista.net/

  117. #147 Johann

    Da bin ich morgen auf die Schlagzeilen und Erklärungen gespannt.
    Hab eben das kurze Video auf der PEGIDA-Seite gesehen.
    Die schreien tatsächlich Allahu Akbar…

    In den Google-News kann man darüber noch nichts finden.

  118. Nachtrag zu #142 Heinz Ketchup (19. Aug 2015 23:14)

    Die Bevölkerungsdichte ist selbstverständlich pro Quadratkilometer angegeben!
    🙄

  119. #138 Tritt-Ihn (19. Aug 2015 23:03)
    #136 Diedeldie

    Ich war auch dort und hab die ANTIFA-Heinis gesehen. Daneben leere Bierdosen.
    Die wohnen garantiert nicht in Jenfeld.
    Das waren Leute aus St.Pauli und der Schanze.

    Denen geht’s gar nicht um die Flüchtlinge.
    Die wollen den Bürgerschreck spielen und sich toll dabei finden.

    ###########################

    Die Anwohner meinten, dass die nicht von dort waren.

    Deswegen, einfach nur peinlich!

  120. @johann ,fratzenbook , mit vorsicht zu behandeln . könnte auch mal fake sein .
    Der ganze Asylkappes fährt eh schon mit Karacho vor die Wand.

    Es stehen uns wahrlich interessante Zeiten bevor..

    Ein Hoch auf diejenigen die noch Garde sind körperlich, wird auch nicht mehr lange sein bei mir aber noch reicht es für ein Echo.

  121. #147 Johann (19. Aug 2015 23:28)

    ++++ Lage um Asylheim in Suhl eskaliert ++++ Anwohner werden attackiert ++++ Allahu akbar Rufe +++ Polizeibeamte möglicherweise in Asylunterkunft eingeschlossen ++++

    Liebe Leute,

    es musste ja so kommen, dass aus irgendeinem unbedeutenden Vorfall in irgendeinem Asylheim ein AUFSTAND entsteht.

    Die DEESKALATIONSTECHNIKEN der gutmenschlichen Psychologen sind bei AFRIKANERN wertlos! Die rasten aus, wenn irgendwas nicht in deren Kram passt. Dazu gibt es als Beweise jede Menge Videos bei YouTube, dann die Erfahrungen der Kolonisatoren vor über hundert Jahren und die Erfahrungen von amerikanischen Militärs!
    Alle hätten uns gewarnt davor, eine Zuwanderung aus diesen Regionen zuzulassen, aus denen jetzt die Massen von Zuwanderern kommen. DIE FORDERN UND KÄMPFEN UM IHRE „SACHE“ (EGO). WOLLEN (MEHR) GELD (ALS SIE BEKOMMEN), ALKOHOL UND WEIBER (DIE BEI UNS LEIDER NICHT GEFÜGIG SIND).

    Vor einigen Tagen schreib ich einen Artikel und prophezeite ein WATERLOO für die Betreuer in den Asylheimen, weil ich so eine Eskalation für in Kürze wahrscheinlich hielt.

    Das was JOHANN jetzt berichtet, hat gewaltige Auswirkungen. Denn das bedeutet einen IMAGEVERLUST und eine riesige BLAMAGE für alle Hetzer in Politik und Medien und bei den Gutmenschen. PEGIDA und PI warnten genau vor so was, vor einer ESKALATION und vor den Lieblingen (im Schafspelz) der Politik, die sich als Wölfe entpuppen und alles kurz und klein hacken, was ihnen in die Quere kommt.

    POLITIK, MEDIEN und GUTMENSCHEN haben nicht verstanden, dass uns eine GANZ, GANZ, GANZ andere Dimension von Zuwanderung gerade begegnet, mit der die Zuwanderung der Vergangenheit in keiner Weise vergleichbar ist.

    Es ist mit Sicherheit die ÜBELSTE Zuwanderung der letzten 100 Jahre, weil diejenigen, die angeblich fliehen, in Wahrheit sich einen Platz in unserem Land EROBERN und viel zu häufig den Umgang mit Waffen kennen, selbst an kriegerischen Aktionen beteiligt waren, selbst Gewalt ausübten oder mit Waffen Güter erwarben.

    Will solche Menschen irgendwer ernsthaft mit den friedlichen anatolischen Gastarbeitern der 70-er Jahre vergleichen, die noch keinen brutalen ISLAMCHIP im Kopf hatten?

    FAZIT: DIE MEDIEN HABEN DIE NEUE DIMENSION DER ZUWANDERUNG NOCH NICHT ERFASST! UND GENAU DESWEGEN WERDEN SIE SICH JETZT IN UNFASSBAREM UMFANG BLAMIEREN, BLOSSSTELLEN, RATLOS WERDEN UND VERSAGEN.

    Suhl ist das erste Vorkommnis, welches das kommende WATERLOO für die GUTMENSCHEN einläutet! Die Auswirkungen ergeben sich nun zwangsläufig und werden der Lügenpresse ganz besonders NICHT gefallen!

    Suhl könnte sogar zu einem STALINGRAD für die überheblichen Gutmenschen werden, zu einem Augenöffner und Aufwacher für Millionen unserer geschundenen und als angebliche Nazis beschimpften Landsleute!

  122. Und das ist erst der Anfang!
    5 MILLIARDEN Erdenbürgern geht’s mit SCHRÖDERS HARTZGELD ohne Arbeit besser als mit Arbeit im Heimatland!
    Aber es besteht noch Hoffnung!
    Der für 2020 prognoszierte Krieg in EUROPA könnte schon zum Winteranfang losgehen?
    Wenn die kälteungewohnten africanischen Invasoren in den ZELTSTADTHEERLAGERN zu frieren beginnen.
    Dann könnte es zum Häuserkampf kommen.
    In RUSSLAND konnte 1941 nur der im strengen Winter überleben der eine Holzhütte in Beschlag nehmen konnte.
    Deshalb wurde so verbissen darum gekämpft.
    Zur Erinnerug:
    NAPOLEON und der Österreicher ADOLF scheiterten wegen des Wintereinbruchs mit ihren Feldzügen!
    Leute:
    Verammelt Eure Buden und lagert Konserven ein!

  123. Nachtrag:

    Wir haben es jetzt mit einer Zuwanderung zu tun, die sowohl hinsichtlich der (EXTREM HOHEN) QUANTITÄT als auch hinsichtlich der (EXTREM NIEDRIGEN) QUALITÄT besonders angsteinflößend ist.

    Der EINLASS IN UNSER LAND IST IN DEN MEISTEN FÄLLEN ERZWUNGEN WORDEN (illegale Grenzübertritte, erzwungene Fahrten). Die neuen Flüchtlinge haben den Abstand zu ihrer alten Heimat maximal gestaltet – sind nun über 1000 km weg von ihrer Heimat!
    FAZIT: Die wollen bei uns bleiben, um JEDEN PREIS! Und genau das muss uns ANGST einflößen!

  124. Hier auch die Bestätigung ^^in den Medien , wollte ja eigentlich zur Sitzung aber gibt auch noch Menschen die Arbeiten müssen ^^
    http://www.wa.de/lokales/bergkamen/stimmt-zentrale-fluechtlingseinrichtung-bergkamen-5361693.html

    SPD-Fraktionsvorsitzender Bernd Schäfer erinnerte in der Begründung der Zustimmung an das Leid der Flüchtlinge. „Was müssen Menschen erlitten haben, die ihre Heimat und ihre Familie verlassen“

    Claus Kleber übernehmen Sie..

    Die sind so traumatisiert das Sie wie in Hamm erstmal eine junge Frau vergewaltigen.

    Mio. von Deutschen hatten nach dem Ende der Flucht nach dem 2.Weltkrieg anderes im Kopf als vögeln.

    Man muß ja Prioritäten setzen …

  125. # 154 GEGENLÜGENPRESSE
    Die Invasoren können nix dafür!
    Die tun nur was alle völkerwandernden Eroberer in den letzten 10 Tausend Jahren taten.
    Djingis Khan z.B. ließ keine Besatzungstruppen in den eroberten Städten zurück sondern es wurden ALLE Bewohner zu Tode gefoltert oder zu Tode vergewaltigt.
    Denn der Khan wusste das seine Krieger nicht untätig als Besatzer rumlungern wollten.
    Sondern weiterziehen nachdem sie sich das genommen hatten was ihnen gefiel!
    Wer sich Eroberer ins Land holt muss von einer besonderen Art des Wahnsinns befallen sein und außerdem von abgrundtiefer Bösartigkeit seinem Volk gegenüber!

  126. Ich beglückwünsche die Frintroper zu ihrem Mut und ihrer Entscheidung.
    Bürgerprotest entwickelt sich Naturgemäss immer langsam aber dann stetig.
    Diese Asylschmarotzer tun ja auch alles dafür…
    Wenn das in Suhl so stimmt und davon gehe ich,wenn auf dieser Seite berichtet wird aus,kann man sich vorstellen, was noch alles auf die Bürger und die Polizisten zukommen wird.
    Ich kann aber auch die Reaktion der Politverbrecher erahnen.

    Es müssen schneller Wohnung her und es muss schneller enteignet werden,weil man dieses Gesocks ja sonst nicht unterbringen kann…
    Wetten!?

  127. Die BRD-Sicherheitskräfte haben die Kontrolle über Thüringen anscheinend dauerhaft verloren:

    Heftige Krawalle am Flüchtlingsheim in Suhl

    Erneut sind zahlreiche Flüchtlinge in der Landeserstaufnahmestelle in Suhl in Streit geraten – der ist dermaßen eskaliert, dass geschlossene Polizeieinheiten in die Stadt verlegt werden mussten.

    Ausschreitungen am Flüchtlingsheim in Suhl

    Steffen Ittig

    Suhl – In der Flüchtlingsunterkunft in Suhl ist es am Mittwochabend zu schweren Zwischenfällen gekommen, die nach Augenzeugenberichten in heftige Krawalle umgeschlagen sind. Dabei hat es offenbar auch mehrere Verletzte gegeben. Auch Journalisten wurden angegriffen.

    Nach Angaben der Polizei waren mehrere Asylbewerber gegen 21 Uhr „wegen Glaubensfragen“ aneinandergeraten. Die Situation sei dann rasch eskaliert, sagte ein Sprecher der Landeseinsatzzentrale der Polizei in Erfurt am Mittwochabend unserer Zeitung. Die Beamten des Inspektionsdienstes Suhl seien mit der Lage überfordert gewesen, weil schließlich so viele Flüchtlinge in den Streit verwickelt gewesen seien. Daraufhin seien geschlossene Polizeieinheiten unter anderem aus Erfurt nach Suhl verlegt worden.

    Vor dem Heim selbst spielen sich zwischenzeitlich bürgerkriegsartige Unruhen ab: Menschen, die offenbar durch Messerstiche und Eisenstangen verletzt worden sind, liegen auf den umliegenden Rasenflächen und Gehwegen; Möbel flogen aus den Fenster der Unterkunft; Polizeiautos wurden angegriffen und beschädigt; Steine auf Beamte geworfen. Auch Pressefotografen sowie ein Kamerateam wurden mit Eisenstangen angegriffen. Unmittelbar vor dem Verlagsgebäude von Freies Wort bauten Katastrophenschutz und Rettungsdienste schließlich eine Verletztensammelstelle auf.

    Der Einsatz dauert noch an. Erstes Ziel sei es, erst einmal wieder Ruhe herzustellen und die verschiedenen Glaubensgruppen zu trennen, sagte der Sprecher der Landeseinsatzzentrale der Polizei. Wie viele Verletzte es während der Ausschreitungen gegeben hat, wodurch und wie schwer sie verletzt worden sind und wie hoch der entstandene Sachschaden ist, ist bislang noch unklar.

    Gerüchte, die im Internet kursieren und nach denen das Heim Ziel eines rechtsextremen Brandanschlages geworden ist, wies der Polizeisprecher ausdrücklich zurück. Die Asylbewerber selbst hätten einen Papierkorb in Brand gesteckt. Das Feuer sei aber relativ schnell wieder gelöscht worden.

    Erst vor wenigen Wochen war ein Streit zwischen Flüchtlingen in dem Heim so eskaliert, dass die Polizei die Auseinandersetzungen mit einem Großaufgebot an Beamten beenden musste. Damals waren verschiedene Flüchtlingsgruppen wegen eines Fußballspiels aneinander geraten.

    Das Flüchtlingsheim in Suhl ist seit Wochen massiv überbelegt. Platz ist dort eigentlich für etwa 1.200 Menschen. Zuletzt waren dort bis zu 1.800 Menschen untergebracht. sh/vat

  128. okay also kein fake , war da nur vorsichtig weil da aßer fratzenbook keine quelle stand.

    man muß aufpassen , video auch gesehen mittlerweile , na glückwunsch an suhl , bin in Herzen bei allen Anwohnern der Randale.Medienfritzen nicht…
    Na wie ich es schrieb , hier bekomme ich eine Zeltstadt , stehst hier fast alleine auf verlorenen Boden.Das Geschrei wird ähnlich sein bei hartem Winter.

  129. Die Sicherheit Deutschlands wird nicht mehr am Hindukusch verteidigt, sondern am Rennsteig. Und das auch nur mit geschwächten und völlig überforderten Einsatzkräften, deren Einsatzleitung politischen Weisungen einer antideutschen Regierung unterworfen ist.

  130. Suhl
    Jetzt steigt auch die Lügenpresse ein –

    Fazit: ALLES GUT, nur „Gerüchte“, alles „Stimmungsmache“…. ein paar Stichwunden, aber kein Sushi oder Hackfleisch in Suhl……

    (…) Nach Angaben der Feuerwehr wurden sechs Personen verletzt, Augenzeugen zählten mindestens acht Verletzte. Einige sollen Stichwunden erlitten haben. Der Flüchtling, der von anderen Heimbewohnern attackiert worden war, wurde von der Polizei in Schutzgewahrsam genommen.

    Zwischenzeitlich kursierten Gerüchte, die Flüchtlinge seien auf dem Weg in die Suhler Innenstadt. Das dementierte die Polizei energisch. „Da wollte wohl jemand Stimmung machen“, sagte ein Sprecher.

    In der Nacht beruhigte sich die Lage nach Angaben der Polizei. „Jetzt schlafen sie hoffentlich“, sagte ein Sprecher.
    https://www.youtube.com/watch?v=UeKVIn_X77I (Sandmann Titelmusik)
    Die Verstärkung wurde wieder abgezogen. Das ganze Ausmaß der Schäden werde wohl erst im Laufe des Donnerstags sichtbar.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/suhl-krawalle-in-fluechtlingsheim-a-1048941.html

  131. #152 Tritt-Ihn (19. Aug 2015 23:55)

    Die schreien tatsächlich Allahu Akbar…

    Echt jetzt? Ich dachte, die rennen Schwerter schwingend durch die Strassen und rufen Jupiter Maximus?

  132. Voraussage:

    „LASST ZWEI, UNS DREI, VIELE SUHLS SCHAFFEN“

    wenn mal dieser Slogan wahr wird,
    dan Gnade uns GOtt.

  133. Man muss sich nur die 4!!! „kranken“ politisch-korrekten Kommentare unter dem Artikel anschauen. Diese Typen wären in meinen Augen pathologische Fälle, wenn sie „echt“ wären, was ich bezweifle.
    Aber für so doof halte ich die Essener nicht, auch wenn sie seit Jahren rot-grün wählen und derzeit nur das geliefert bekommen, was sie bestellt haben!

    Ich denke, da werden ein paar Spinner , z.B. von der „Grünen Jugend“ angehalten, ein paar Fake-Kommentare zu schreiben. Die echten und knackigen Postings werden samt und sonders mit Hinweis auf die Nettiquette gelöscht, und dann werden einen diese linken Dünnpfiff-Fakes als „Volkes Meinung“ verkauft.
    Wenn sich so eine Sch**** sehe, schwillt mir echt der Kamm.
    Denn man muss sich darüber im Klaren sein, dass es tatsächlich nicht wenige Bürger gibt, die so einen Sch**** auch noch glauben ohne zu hinterfragen.
    Der Journalist bleibt für mich Schandberuf Nr. 1, unangefochten, gefolgt vom Abmahnanwalt auf Nr. 2.

    Aber dennoch — nur solche Situationen haben u.U. heilsame Konsequenzen. Erst, wenn „Bunt-Land“ vor der eigenen Haustür ankommt, werden gewisse „Wähler“ geläutert — und selbst das ist jetzt noch nicht wirklich sicher. Denn dazu muss man die Zusammenhänge erfassen, was ich bei manchen Leuten bezweifle.

    Nun denn, ruhig mehr davon. Der Systemparteien-Wähler braucht genau das, um vielleicht mal ins Grübeln zu kommen.

  134. Kostet nix, zahlt der Staat:

    Moers: Erdgeschoss nach Brand in Asylheim unbewohnbar
    „Nachdem in der Asylbewerberunterkunft an der Franz-Haniel-Straße ein Feuer im Erdgeschoss ausgebrochen ist, hat die Polizei in Absprache mit der Staatsanwaltschaft nun einen Brandsachverständigen hinzu gezogen, um die genaue Ursache ermitteln zu können. Dies bestätigte gestern Polizeisprecher Kuhmann: „Dieser Sachverständige wird sich am Donnerstag vor Ort umschauen und dann seine Schlüsse ziehen. Wir können daher voraussichtlich vor Freitag keine weiteren Erkenntnisse bekannt geben.“ Allerdings könne man bereits zum jetzigen Zeitpunkt einen ausländerfeindlichen Hintergrund ausschließen. Bei dem Feuer in einem Zimmer des Asylbewerber-Wohnheims waren am Dienstagabend keine Personen zu Schaden gekommen, allerdings wurde das Erdgeschoss erheblich in Mitleidenschaft gezogen. „Insgesamt sind derzeit acht Zimmer des Erdgeschosses unbewohnbar“, legte Stadtsprecher Schröder dar. Unter anderem auch deshalb, weil manche Zimmer derzeit polizeilich versiegelt seien. „Da dürfen wir erst nach Abschluss der Ermittlungen wieder hinein.“ Erst dann ließen sich auch die entstandenen Kosten genauer beziffern. Die betroffenen Bewohner würden nun zunächst auf die Räume in der dritten Etage verteilt. Insgesamt handle es sich um 16 Asylbewerber, die erst einmal umziehen müssten. „Sollten die betroffenen Räume so stark in Mitleidenschaft gezogen worden sein, dass dort aufwendige Reparaturen vorgenommen werden müssten, würden wir die Möglichkeit in Betracht ziehen, einen Teil der Bewohner in die Container in Utfort auszuquartieren“, erläuterte Schröder. Bereits am Montagabend mussten Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst zum Wohnheim ausrücken, da es zwischen einigen Bewohnern zum Streit gekommen war und im Zuge einer Rangelei eine Person leicht verletzt wurde. Die Stadt hat daher kurzfristig verstärkte Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. Schröder: „Wir haben nun einen Sicherheitsdienst damit beauftragt, die Situation vor Ort immer dann im Blick zu haben, wenn gerade keiner der Betreuer anwesend ist.““ http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moers/erdgeschoss-nach-brand-in-asylheim-unbewohnbar-aid-1.5325571

  135. Zum Glück wohnen im Pott noch Menschen, die sich wehren.
    Und der grüne Spinner soll auswandern. Soll er doch in Russland für mehr Einwanderung sorgen. Die Russen sind sicher sehr interessiert an sozialschmarotzenden und kriminellen Einwanderern. Die werden die sicherlich mit Samthandschuhen anfassen.
    Genau wie die Grüne mit Samthandschuhen anfassen.

  136. #14 op trt gewesen sein

    Man kann in mohammedanisierten Orten dieser Art seine Meinung nicht mehr auf der Straße äußern, ohne den Hals zu riskieren.

  137. #115 Denial_of_Service (19. Aug 2015 20:24)

    Ruhrgebiet=Failed State
    Wer auf sich hält (und gar noch Kinder hat), MUSS aus diesen Muku-Dreckslöchern wegziehen.

    Das trifft in kurzer Zeit auf das ganze Land zu! Der Plan der US-EU-Mafia geht auf. Natürlich wußten die Verbrecher und Verräter (die nicht blöd sind, ganz im Gegenteil!), daß die Südeuropa-Länder am Euro scheitern müssen. Und ebenso war klar, daß die Masseneinspülung kulturfremder bzw. -loser Sozialschmarotzer Europa in einen gewalttätigen Slum verwandelt. Genau das ist aber gewollt, damit die Nationalstaaten abgeschafft und der US-EU-Superstaat als Heils- und Ordnungsgarant etabliert werden kann!

    Wer wissen will, wo die wahren Nazis sitzen:
    http://www.orwell-staat.de/cms/files/die-nazi-wurzeln-der-eu.pdf

Comments are closed.