bilkay-oeneyIntegrationsministerin Bilkay Öney (SPD) zeigt sich empört, dass die Invasoren sogar am Wochenende eindringen. Die türkischstämmige Ex-Grüne ruft nach Grenzkontrollen und mehr Polizei.

Der Focus berichtet:

Baden-Württembergs Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) dagegen sprach sich für stärkere Grenzkontrollen aus. Schleuser würden die optimalen Einreisewege kennen, sagte die Politikerin der Zeitung: Das führe teilweise dazu, dass einzelne Bundesländer sogar an Wochenenden mehrere Tausend Menschen aufnehmen müssten. Öney forderte daher eine Ausweitung der Kontrollen: „Die Bundespolizei sollte personell deutlich aufgestockt werden, um viel mehr mobile Grenzkontrollen durchzuführen.“

Offenbar hat die Ministerin den Sinn für die Realität verloren. Was sie „Grenzkontrollen“ nennt, ist die Registrierung von Illegalen Refugees. Unsere Grenzen stehen jedem Afrikaner, Afghanen, Albaner und sonstigem Asylforderer selbstverständlich offen. Wenn es Frau Öney zu bunt wird, kann sie ja zurück in die Türkei.

Die Bundespolizei bestätigt unsere Auffassung:

Die Bundespolizei habe „mittlerweile gar nicht mehr die Mittel für Fahrzeuge oder Computertechnik, um in kürzester Zeit die Grenzen in einer Weise wie vor Schengen zu kontrollieren“, sagte stellvertretende Bundesvorsitzende Jörg Radek der „Welt“ (Montag). Er halte Kontrollen in Süddeutschland angesichts der aktuell angespannten Lage zudem für wirkungslos: „Wenn wir die Grenzen im Süden wieder dichtmachen, dann weichen die Flüchtlinge nach unseren Erfahrungen über den Westen aus und nutzen die dortigen Grenzübergänge.“

Wir wünschen Frau Öney bis Sonntag 24 Uhr eine bunte Arbeitswoche! Lassen Sie sich bitte durch nichts davon abhalten, die Neubürger*innen per Handschlag persönlich willkommen zu heißen. Wenn Sie viel unterwegs sind, freut sich Ihr Heim über eine Bereicherung: Die grüne Partei zahlt 20 Euro pro Tag für die Unterbringung von alleinreisenden nord- und schwarzafrikanischen Jungmännern bei gut integrierten, weltoffenen, toleranten  Türk*innen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

84 KOMMENTARE

  1. Wenn sich der Zoll weniger um die Drangsalierung von Betrieben und den schlimmen Schwarzarbeitern (welch rassistischer Begriff das wieder ist) kümmern würde, (Deutschland geht sicher Pleite, wenn die Schwarzarbeiter nicht wie Staatsfeind Nr. 1 siehe Al Capone verfolgt würden) wären genug Leute vorhanden um die Grenzen zu kontrollieren, es gäb sicher auch genügend, die ehrenamtlich dabei helfen würden, wenn man denn von oben her wollte.

  2. Ich hatte Jasmin Fahimi SPD Generalsekretärin einen wirklich freundlichen Brief geschrieben.

    Meine Kernfrage war, wieviele Flüchtlinge sie bei sich zu Hause aufgenommen hat.
    Sie ist ja kinderlos und hat viel Platz.

    Ich bat um eine echte Antwort (Klartext!)
    Ich verbat mir aber eine ausweichende Antwort (der Büroleiterin) im Stile von:
    Frau Fahimi setzt sich permanent für Flüchtlinge ein, bla, bla, bla…

    Ich wartete also auf eine Antwort!

    Anfrage vom 22.7: Keine Antwort
    Anfrage vom 29.7: Keine Antwort
    Anfrage vom 5.8: Keine Antwort

    Das Volk fragt die SPD, aber die SPD will dem Volk nicht antworten.
    Wir sind erst wieder wichtig 4 Wochen vor den nächsten Wahlen.
    Dann macht die SPD wieder Wohnzimmerbesuche!

  3. Hat die türkische Siedlungsministerin etwa Angst, dass ihrer eigenen Klientel die Felle davonschwimmen?

  4. Wann wird der erste Linksgrüne sagen: „Mitten im Frieden überfällt uns der Feind“? 🙂

  5. Oh, Bilkay, mit dem Flanell-Shirt aus der Original-„John-Fogerty-Collection“ gefällst du mir aber besser…

  6. Den wahnsinnigen deutschen Politikern wünsche
    ich die nächsten 450.000 an den Hals !

    Wenn wir echte Willkommenskultur zeigen,
    gibt es für niemanden mehr einen Grund,
    in Pakistan zu bleiben.
    Wenn wir echte Willkommenskultur zeigen,
    gibt es für niemanden mehr einen Grund,
    in Afghanistan zu bleiben.
    Wenn wir echte Willkommenskultur zeigen,
    gibt es für niemanden mehr einen Grund,
    im Irak zu bleiben.
    Wenn wir echte Willkommenskultur zeigen,
    gibt es für niemanden mehr einen Grund,
    in Somalia zu bleiben.
    Wenn wir echte Willkommenskultur zeigen,
    gibt es für niemanden mehr einen Grund,
    in Libyen zu bleiben.
    … und so weiter …

    Deutschland braucht dringend 1 Milliarde
    moslemische Zuwanderer!

  7. ÖNEY IST ALEVITISCHE KURDIN

    MACHT TÜRKEN-/ISLAMPOLITIK

    Die Umma im Dschihad gegen Deutschland

    Im Okzident halten die Islam-Konfessionen gegen die Abendländischen zusammen. Bei der Aufteilung der Beute streiten sich die Islam-Konfessionen dann wieder, siehe Sure 8 „Die Beute“, die Mohammed aus diesem Grunde erfand.

    ++++++++++++++++

    OT

    FREMDE MÄNNER MÄNNER MÄNNER

    „“Einer der Betroffenen ist Youssef. Völlig erschöpft liegt er auf der Bierbank unter dem Carport. Nach einem Monat auf der Flucht per Bus, Auto, Zug und zu Fuß ist der 18 Jahre alte Afghane in Passau angekommen und wartet in dem Unterstand auf seine Registrierung. Die Luft ist stickig, schon am Morgen herrscht eine fast erdrückende Hitze…

    „Mein Ziel ist Frankfurt. Dort lebt mein Onkel“, sagt Ahmad in gebrochenem Englisch. Die Augen des 18-Jährigen sind erschöpft,…““
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_75018664/passau-registrierungsstelle-fuer-fluechtlinge-laeuft-ueber.html

    POLIZEIGEWERKSCHAFT GEGEN GRENZKONTROLLEN
    http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7865229-polizeigewerkschaft-schliesst-rueckkehr-grenzkontrollen

    POLIZEIGEWERKSCHAFT FORDERT GRENZKONTROLLEN
    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/fluechtlinge-polizeigewerkschaft-fordert-staerkere-grenz-kontrollen-aid-1.5303600

  8. #3 Lucius

    Hat die türkische Siedlungsministerin etwa Angst, dass ihrer eigenen Klientel die Felle davonschwimmen?

    Gut möglich. Wenn die Klientel von Öney, also die türkische Zuwanderercommunity, mitbekommt, wie sehr ihnen die „Refugees“ die Butter vom Brot nehmen (z.B. Arbeitsplätze, Wohnungen), könnte es noch lustig werden in Deutschland.

  9. An PI: Fehlerhinweis

    Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) zeigt sich empört, dass die Invasoren sogar am Wochenden eindringen.

    Entweder heißt es „am Wochenende“ oder „an Wochenenden“. In jedem Fall fehlt ein „en“ in der Mitte von „Wochenden“.

  10. #3 Lucius (11. Aug 2015 12:57)

    Hat die türkische Siedlungsministerin etwa Angst, dass ihrer eigenen Klientel die Felle davonschwimmen?

    Türken mögen halt keine Neger, es sei denn, als Sklaven. Und schon gar nicht als Konkurrenten um soziale Wohltaten.

  11. #3 Lucius (11. Aug 2015 12:57)

    Hat die türkische Siedlungsministerin etwa Angst, dass ihrer eigenen Klientel die Felle davonschwimmen?

    (b)Und das genau ist der Punkt. Auch kann sich die Gewaltbereitschaft der Maximalpigmentierten sich durchaus mit der von Türken messen lassen. Davor haben die Angst. Hinzu kommt noch, dass die Anzahl der willigen und unwilligen Blondinen in einem noch größeren Rudel aufgeteilt werden muss.(/b)

  12. Natürlich betreibt diese Dame – wie immer – mit dieser Forderung nur wieder Klientelpolitik zugunsten ihrer Landsleute. Trotzdem oder gerade deswegen: Die Türken sind inzwischen meine letzte Hoffnung zur Abwehr der weiteren Masseninvasion. Sie sind noch kampfkräftig und durch Vergangenheit offiziell unbelastet genug, um sich wirklich durchzusetzen. Natürlich dient das nur dem Erhalt der hier bereits erlangten Vorteile. Aber wenn es weiteren unkontrollierten Zustrom verhindert, sollen mir die Motive egal sein. Wir müssen jede Hilfe nehmen, die wir kriegen können!

  13. Beim Kampf um die Arbeitsplätze im Niedriglohnbereich wie auch im Hochlohnbereich ( Drogenhandel ) sind die Neu-Invasoren die Konkurrenten der Türken und Kurden.
    Auch dreht sich auf einmal nicht mehr alles um die Türken. Das hat Frau Türkenministerin erkannt und fordert Grenzkontrollen. Und das sogar am Wochenende. Unglaublich !

  14. Eine Nation, welche keine Grenzen mit Grenzkontrollen mehr hat, hat sich aufgegeben und gibt es somit faktisch nicht mehr, außer auf der Landkarte.
    Jedes noch so kleine Tier auf diesem Planeten grenzt sein Revier ab, tut es das nicht, gehört es jedem, so wie Deutschland jedem Dahergelaufenen gehört, dank grünrotschwarzen Deutschland-Abschaffern und ihren unglaublich kleingeistigen, erbärmlich unterwürfigen Wählern.

  15. …..wenn wir die Grenzen im Süden wieder dichtmachen, dann weichen die Flüchtlinge nach unseren Erfahrungen über den Westen aus und nutzen die dortigen Grenzübergänge
    ————————————-
    DANN MACHT ENDLICH ALLE GRENZEN
    IN DEUTSCHLAND ZU !!

    VOR ALLEN DINGEN , FANGT ENDLICH AN ,ALLE NEGER DIE 10-20km VOR DER KÜSTE AUFGEGABELT WERDEN ; DIREKT WIEDER AM STRAND AB ZU SETZEN !
    DANN IST FEIERABEND ,MIT LANGZEITURLAUB
    „ALL INKLUSIVE“

  16. #3 Lucius

    Genau das dachte ich schon immer. Die Türkin und ihr Dienstherr Erdogan sehen nämlich durch die derzeitige Flutung mit Zuwanderern das Erstübernahmerecht Deutschlands durch ihre Landsleute gefährdet.

  17. Mal was zu Frau Öney. Die Frau kennt die politischen Strukturen hier gar nicht. Ich hatte mich mal in eigener Sache an sie gewandt, mit der Bitte um Weiterleitung, falls ich bei ihr an der falschen Adresse bin. Hat ihr Team nicht hingekriegt. Das Integrationsministerium leitete mich weiter an das Innenministerium, aber die richtige Antwort wäre das Auswärtige Amt in Berlin gewesen. Botschaftsangelegenheit. Also soviel zu den Fähigkeiten von Frau Öney und ihrem Team.

  18. Leider hat der PI-Autor die FOCUS-Meldung verdreht: Bilkay Öney fordert wirklich Grenzkontrollen, um so das Einströmen von illegalen Asylanten zu verhindern, da diese laut Schengen aus einem sicheren Nachbarland kommen, und dort Asyl beantragen müssen.

    Das ist eine wirklich beachtliche Forderung für eine Ex-Grüne türkische Ausländerin! Da muss man Bilkay Öney wirklich für loben, sie sagt ja oft politisch inkorrekt, was auch wir bei Pi-News so denken und fordern.

  19. schlecht: am christlichen wochenende kommen.
    besser: fuer 3 monate bleiben, mit all hands !!

    ARD-Video: „Tschechien: Widerstand gegen arabische Kurgäste in Teplice“
    … Und die Araber kommen nicht allein sondern bringen ihre gesamte Familie mit. So prägen Burkas und Kopftücher vor allem im Sommer das Bild der Stadt. dagegen regt sich“

    (na was wohl ??)

    http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/europamagazin/sendu
    ng/tschechien-teplice-araber-kurgaeste-100.html

  20. „Die Geister, die ich rief…..“.
    Ich weiß nicht ob ich lachen oder k*tzen soll.
    Hochbezahlter Dilattantismus!
    Aber die „Nazis“ haben das doch genau so vorhergesehen, oder täusche ich mich da?

  21. Tja, Bilkay, genau du Türk-U-Boot bist an vorderster Front mit dafür verantwortlich, du dumme Nuß! Guck ihn dir genau an, den bildgewordenen Alptraum: Deine Co-Mohammedaner aus Mali (schwarz) und Syrien/Afghanistan (braun) stürmen griechischen Strand. Die Fotos sind scheußlich. Besonders übel, wie syrische, durchtrainierte Testosteronbomber Freudentänze aufführen, daß sie jetzt „in ihrer neuen Heimat Europa sind“:

    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2015/08/08/15/2B32794900000578-3190377-Elated_Jubilant_scenes_as_several_Syrian_men_embrace_and_celebra-a-65_1439044784230.jpg

    Artikel:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3190377/Pictured-Tourists-sunning-beach-Greece-just-yards-away-group-desperate-migrants-struggle-ashore-rubber-dinghy.html

  22. #14 Juliet

    “ Die Türken sind inzwischen meine letzte Hoffnung zur Abwehr…“

    Das sehe ich etwas anders:
    Die Türken bereiten sich auf eine planmäßige Übernahme Deutschlands vor. Dabei kommen ihnen die Schwarzafrikaner oder auch die Balkan-Zigeuner höchst ungelegen. Die bringen nur Unruhe ins Gefüge.
    Für uns Deutsche ist es das Beste, wenn das ganze so früh wie möglich eskaliert.
    Ich bin der festen Ansicht, das uns nur noch ein Wunder oder eine Katastrophe retten kann!
    Und an Wunder glaube ich nicht.

  23. Der Historiker Herfried Münkler:

    „Die größte sicherheitspolitische Herausforderung des 21. Jahrhunderts wird nicht in der Gefährdung von Grenzen durch feindliche Militärverbände, sondern im Überschreiten dieser Grenzen durch gewaltige Flüchtlingsströme bestehen, die, wenn sie massiv auftreten, nicht der wirtschaftlichen Prosperität Europas zugutekommen, sondern die sozialen Sicherungssysteme der europäischen Staaten überfordern und damit die soziale Ordnung in Frage stellen. Gleichzeitig ist Europa infolge seiner Wertbindungen nicht in der Lage, diese Flüchtlingsströme an seinen Grenzen zu stoppen und zurückzuweisen, wie man dies bei einem militärischen Angriff versuchen würde.“(…)

    http://www.aussenpolitik-weiter-denken.de/de/aussensicht/show/article/die-gefaehrliche-kluft-zwischen-schein-und-tun/pages/4.html

  24. #12 Vasil (11. Aug 2015 13:25)

    #3 Lucius (11. Aug 2015 12:57)

    Hat die türkische Siedlungsministerin etwa Angst, dass ihrer eigenen Klientel die Felle davonschwimmen?

    Türken mögen halt keine Neger, es sei denn, als Sklaven. Und schon gar nicht als Konkurrenten um soziale Wohltaten.
    —————–
    Obwohl moslemische „Brüder“, waren Türken, Araber und Neger niemals Freunde! Vielleicht sollten wir uns zurücklehnen denen beim Bürgerkrieg einfach nur zuschauen. – Die Frage ist nur: von wo aus?

  25. Was nutzen denn Grenzkontrollen ???

    Beim G6 Gipfel in Bayern wurden sie angewendet und trotzdem haben alle 100 Prozent der dort „Aufgegriffenen“ den Weg nach Deutschland geschafft.

    Die Gutmenschen und die Medien warten ja direkt auf Bilder wie in Canais, wo zig 1000 dann an der deutsch/tschechischn Grenze campieren.

    Grenzkontollen machen nur Sinn, wenn ein Antrag wie in den USA, innerhalb von 24 Stunden bearbeitet wird, mit dem Ergebnis Bleiben oder Rückflug ab Dresden oder München.

    Bei der derzeitigen deutschen Politik, kann man sich „Grenzkontrollen“ wirklich sparen, weil sie nichts ändern.

  26. #21 PSI (11. Aug 2015 13:56)

    …“…Die Frage ist nur: von wo aus?“

    Von den ländlichen Gebieten aus.Das gegenseitige Abschlachten wird innerhalb der Städte stattfinden. Das ist ja das Schöne, allen Untergangsprophten zum Trotz: Eine Gefahr besteht nur bei einer homogenen Masse, davon sind die Lichtjahre entfernt mit ihren Stammesstreitigkeiten.

  27. Da viele Türken zumindest in der mir bekannten Arbeitswelt schon ziemlich eingedeutscht sind ( wollen keine Kinder mehr, ihre Ruhe haben, essen gerne mal ’ne Schweinefleisch-Bratwurst, Mädchen ziehen sich sexy an wenn die Eltern bzw. der ‚Bruda‘ nicht dabei ist, erstreben eine höhere Schulbildung für die Kinder, haben eigene Partei=SPD usw.) ist es denen bestimmt nicht recht wenn die fremden Invasoren in einem atemberaubenden Tempo plötzlich das erhalten, wofür die Türken jahrzehntelang gekämpft haben und noch immer kämpfen, nämlich den türkischen Staat auf deutschen Boden.

    Jedoch fließt jetzt auf einmal das ganze Geld für Integrationsprojekte woanders hin…
    Klar daß die sich Sorgen machen. Ein Deutscher lässt sich das gefallen und schweigt, ein Türke eher nicht.

  28. OT: Nachdem die Welt gerade über die ersten Immigrantenaufstände auf Kos berichtet, habe ich ein wenig bei YouTube geschaut. Dort gibt es imposante Videos von dieser wunderschönen Urlaubsinsel ehemaligen Urlaubsinsel. Mit Musik aus Miyazaki-Filmen. 🙂

    https://www.youtube.com/watch?v=GPvcaHJybr8
    https://www.youtube.com/watch?v=baLxxKyT7eQ

    Dies Video ist von heute:
    https://www.youtube.com/watch?v=1xQsa-TsYZk
    Und hier kommen am gleichen Tag die nächsten 100. Die gute Stimmung wird wohl nicht lange vorhalten:
    https://www.youtube.com/watch?v=24VWfvy_RrM

  29. #14 Juliet

    Die „Türken“ als Hilfe zu sehen, ist mehr als makaber. Die hauen sich ja heute schon untereinaner die Birne ein (Grauen Wölfe gegen PKK-Kurden z.B.) um die Vorherschaft in Deutschland.

    Jedes Fussballspiel in Buntland einer deutschen Mannschaft gegen einen türkischen Verein wird zum „Auswärtsspiel“

    Und ausgerechnet auf diese „Türken“ setzt du deine Hoffnung – viel Spass.

  30. Die türkischstämmige Ex-Grüne ruft nach Grenzkontrollen und mehr Polizei.

    typisch türkisch. Hätten die Türken bei uns das Sagen, wären sämtliche Flüchtlinge und insbesondere Afrikaner längst rausgeflogen.

  31. Die deutsche Polizei braucht bloss mit rosa Wettebällchen zu werfen, davon werden die Kulturbereicherer bestimmt abgeschreckt.

    Die „deutsche Polizei“ – ein inside Joke unter kriminellen Ausländern.

    Wieso denn immer so ausländerfeindlich hier?

    Wenn 10 Millionen arbeistlose ethnisch Deutsche in die Türkei auswandern würden, und dort von türkischer Sozialhilfe leben wollten, dann wären sie sicher auch hoch willkommen. Schliesslich sind die Türken keine Rassisten.

    Warum also keine deutsche Wllkommenskultur haben? Man nehme sich ein Vorbild an der Willkomenskultur in islamischen Staaten, wie in Saudi Arabien. Dort leben schliesslich auch Millionen Deutsche vom saudischen Sozialsystem.

    Ironie aus.

    Wir sollten Muslime auf unserem Territorium so freundlich behandeln wie Christen auf islamischem Territorium behandelt werden. Was immer das auch heissen mag.

  32. Leicht OT:

    Wann wird PI wieder normal funktionieren? Die webseite wird bei mir immer noch sehr verzerrt und fehlerhaft angezeigt, dazu öffnen sich dauernd ungewollt neue Fenster bei Interaktion.

  33. @ 26 HBS

    Die „Türken“ als Hilfe zu sehen, ist mehr als makaber. Die hauen sich ja heute schon untereinaner die Birne ein (Grauen Wölfe gegen PKK-Kurden z.B.) um die Vorherschaft in Deutschland.

    Sehe ich auch so. Der Hilfeschrei „Liebe Türken, lasst uns bitte nicht mit den >Flüchtlingen< alleine." wäre erbärmlich. Denn wenn die Türken aufstehen, und die Invasion wie auch immer abwehren würden, dann hätten sie damit Deutschland endgültig und rechtsmäßig für sich erobert.

  34. Bilkay Öney und Claudia Roth haben eins gemeinsam: Sie sind die Empörungsbeauftragten ihrer Parteien.

  35. „Mehr Stellen gefordert
    Polizisten schlagen Alarm: Flüchtlingsströme wachsen und Bundespolizei ist hilflos

    Der Flüchtlingsstrom aus dem Süden reißt nicht ab – und die Bundespolizei ist überfordert. Nun schlagen Gewerkschaftsführer Alarm: Die Grenzen seien kaum mehr zu überprüfen, außerdem fehlten die eingesetzten Kräfte an anderer Stelle.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/stellenaufstockung-gefordert-gewerkschaft-schlaegt-alarm-fluechtlingsstroeme-wachsen-und-bundespolizei-ist-hilflos_id_4872163.html

  36. Alle Arbeiten Mehrschichtig, in der Willkommen Industrie!
    nein nicht alle,
    Politiker, Verwaltungsbeamte, Stadt Verwaltung machen Freitag 13Uhr Wochenende!
    Innerhalb weniger Minuten sind die Parkplätze leer.
    Sollte der eine oder andere etwas dagegen sagen gibt es den „Gelben Urlaubsschein“.
    „Stadt Verwaltung Köln,Krankenstand über 30Prozent.
    Meine Nachbarn, viele Beamte haben dieses Jahr schon gefühlte 100Tage Urlaub gemacht…

  37. ot bzw. halb ot:

    Bevölkerung – Frauen flüchten massenhaft aus ostdeutscher Tristesse

    http://www.welt.de/wirtschaft/article145064879/Frauen-fluechten-massenhaft-aus-ostdeutscher-Tristesse.html

    Nirgendwo anders in Europa gibt es einen so hohen Männerüberschuss.

    Deshalb ist es dringend notwendig auf diesen Männerüberschuss Woche für Woche weitere Männerüberschüsse aus max. inkompatiblen Kulturkreisen draufzusatteln, deren Frauenunterschüsse günstigerweise nur für den Eigenbedarf reserviert sind.

  38. #33 Heisenberg73

    Ja ich hoffe auch, dass das alte Layout bald wieder steht. Dieses blitzt heute ab und zu mal wieder auf – um beim nächsten Klick wieder zu verschwinden. Wenn man einen Breitbildmonitor hat, werden die Texte auf die ganze Breite aufgebläht, was das Lesen stark erschwert. Das habe ich so gelöst, dass ich PI in einem anderen Browser (Chrome statt Mozilla) öffne, oben rechts „verkleinern“ auswähle und das Browserfenster auf die gewünschte Größe ziehe. Damit kann man gut leben.

  39. #45 ceterum_censeo (11. Aug 2015 14:19)

    @ 26 HBS

    Die „Türken“ als Hilfe zu sehen, ist mehr als makaber. Die hauen sich ja heute schon untereinaner die Birne ein (Grauen Wölfe gegen PKK-Kurden z.B.) um die Vorherschaft in Deutschland.

    Sehe ich auch so. Der Hilfeschrei „Liebe Türken, lasst uns bitte nicht mit den >Flüchtlingen< alleine." wäre erbärmlich. Denn wenn die Türken aufstehen, und die Invasion wie auch immer abwehren würden, dann hätten sie damit Deutschland endgültig und rechtsmäßig für sich erobert.
    —————————-
    Nachdem die Türken "Deutschland wieder aufgebaut" und "gegen die Neger verteidigt" haben und ihr eigenes Land den Kurden überlassen mussten (weil sie uns geholfen haben) steht ihnen dieses Land doch irgendwie auch zu. – Es lebe die deutsch-türkische Freundschaft! 🙂 🙂

  40. #46 Marie-Belen (11. Aug 2015 14:19)

    Das ist es ja. Deutschland wird schlicht überrannt. Anfangs funktioniert angesichts der Millionenströme alles noch mit Ach und Krach, und dann ist ganz plötzlich Feierabend, wenn alle Reserven verbraucht, alle Puffer weg sind, aber die Flut schwillt und schwillt. Dann bricht der komplette Apparat ratzfatz zusammen. Und das Plündern beginnt.

    Auch das ist weder neu, noch überraschend, sondern jedem vertraut, der sich mit Völkerströmen dieser Größenordnung beschäftigt – z.B. in Katastrophenplanungen für Giga-Ereignisse (z.B. Vesuv-Ausbruch samt Explosion der Phlegräischen Felder), oder der Evakuierung einer Mehrmillionenstadt wg. Erdbeben, Tsunami, ABC-Alarm. Was ja alles wieder und wieder in Übungen und Simulationen durchgespielt wird, und alle Ergebnisse immer auf das Gleiche rauslaufen: Im Extremfall nicht beherrschbar.

  41. @ #34 Rohkost (11. Aug 2015 14:01)
    https://youtu.be/cr4FcMFEw8E

    danke. teilen, leiken, verbreiten –
    das muss volk und politik gesehen haben.

    andererseits, wenn rotations-europaer
    weder deutsches zivilverhalten/recht, polizei
    und selbst notaerzte nicht akzeptieren,
    streitigkeiten unter sich austragen und selbst vor gericht aussagen verweigern:

    schafft einen wacken-acker vor der stadt,
    1x monat eine geschlossene „veranstaltung“
    fuer robuste kulturinterne streitklaerung
    (etwa wie circus maximus im alten rom)
    und gut ist.

    natuerlich ohne gestellung teurer polizei, sanitaeter und eigenem aufklaren hinterher.

  42. An alle Politiker !

    Seien Sie sich sicher , das diese Zustände in kurzer Zeit auch bei uns kommen werden !!

    Dienstag, 11. August 2015
    7000 FlüchtlingeBürgermeister von Kos warnt vor Blutvergießen

    Auf der griechischen Ferieninsel Kos könnte es zu einem Blutvergießen kommen, wenn nicht sofort Maßnahmen zur Wiederherstellung der Ordnung getroffen werden. Dies schrieb der Bürgermeister der Insel, Giorgos Kyritsis, an die Regierung in Athen.

    Auf Kos seien mehr als 7000 Migranten angekommen. Man könne mit dem Problem nicht mehr fertig werden. „Ich warne davor, die Gefahr eines Blutvergießens ist real“, erklärte der Bürgermeister. Der Brief wurde in der griechischen Presse veröffentlicht. Wie Reporter vor Ort berichteten, blockierten Migranten am Dienstagmorgen die Küstenpromenade des Hauptortes der Insel. Sie forderten lautstark Papiere, um die Insel zu verlassen und weiter nach Mitteleuropa zu reisen.

    Im kleinen Stadion der Insel ist es nach Augenzeugenberichten zu Schlägereien zwischen Migranten gekommen. Zudem seien auch Polizisten angegriffen worden, die Schlagstöcke einsetzten, um sich zu wehren, hieß es.

    Auf der Insel Kos herrschen chaotische Zustände. Hunderte Migranten kommen täglich von der wenige Seemeilen entfernten türkischen Küste. Hilfsorganisationen, der Staat und die Bevölkerung sind restlos überfordert. Ähnlich ist die Situation auf zahlreichen anderen Inseln im Osten der Ägäis.

  43. Merkwürdig!
    Anlässlich dieses „Nonsense Gipfels“ in BAYERN konnten die Kontrollen (zum Schutz der Teilnehmer) einwandfrei durchgeführt werden.
    Und zahlreiche Straftäter dingfest gemacht werden.
    Anscheinend glaubt dieser Polizeiführer das es leichter ist im ganzen Land verteilte und versteckte ZUDRINGLINGE zu fassen?
    Statt solche schon an den Grenzen abzuweisen?
    Wer nach ALLEN Seiten offene Grenzen hat ist nicht ganz DICHT!

  44. Keinen Grenzschutz!

    Der Bundesgrenzschutz hat auch am Wochenende Dienst versehen. Diesen gibt es nicht mehr. Die Nachfolgeorganisation, die sich Bundespolizei nennt, ist zusammengestrichen und ausgedünnt worden, da es ja die European Gendarmerie Force gibt. http://www.eurogendfor.org/
    Deutschland ist nicht mit dabei, dafür aber die Türkei.

  45. OT

    ENTEIGNUNG – BESCHLAGNAHMUNG

    Lage spitzt sich zu
    Raum für Flüchtlinge: CDU-OB droht mit Enteignung von Wohnungsbesitzern

    Viele Kommunen ächzen unter dem steten Flüchtlingsstrom. Bei den sommerlichen Temperaturen können die Asylbewerber noch in Zeltstädten untergebracht werden. Doch was ist im Winter, wenn die Temperaturen anziehen? Ein niedersächsischer OB bringt nun Enteignungen ins Spiel.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/lage-spitzt-sich-zu-um-wohnraum-fuer-fluechtlinge-zu-schaffen-cdu-ob-droht-mit-enteignung_id_4872685.html

  46. @#26 Rohkost

    für diese Forderung loben ? Ich glaub ich hör nicht recht. Sie darf ruhig teilhaben an den Zuständen die sie selbst und ihre Partei mit verursacht haben. Sie soll es auch schön bunt haben, so wie sie es immer gefordert hat. Die einzigen „Grenzkontrollen“ wird irgendwann sie selber über sich ergehen lassen müssen und zwar an ihrer eigenen Haustür, denn ohne Burka geht es dann nicht mehr auf deutsche Straßen !

  47. Habe ich gerade gelesen bei Facebook!!!
    Schoen sowas dort zu lesen.
    Schaut euch mal an, was man mit dem Onkel von Thomas gemacht hat.
    Das ist doch der Wahnsinn!!!
    Das Foto ist zu sehen bei
    Der“Thomas Muller“
    Bitte weitergeben

    Dieses Foto senden
    Schließen
    An:

    Der „Thomas Müller“s Foto.
    Der „Thomas Müller“

    Die Kehrseite der Medaille!

    So Freunde, jetzt kann ich nicht mehr ruhig sein und ich werde in Kauf nehmen wenn sich jetzt viele „Freunde“ von meiner Freundesliste entfernen.
    Ich habe noch nie etwas Rechts Populistisches gepostet und wer jetzt denkt ich wäre so angehaucht dem ist nicht zu helfen. Bis jetzt habe ich mich zum Thema „Flüchtlinge“ sehr neutral und offen gegenüber verhalten. Jetzt hat es aber eine befreundete Familie schwer getroffen und ich breche mein Schweigen und denke um

    DAS IST NICHT HINNEHMBAR!!!!

    Politisch Verfolgte aufzunehmen ist eine Sache, aber das brutale kriminelle Schwerverbrecher hier mit unserem Geld versorgt werden eine andere Sache.
    Dies sind nicht mehr dramatische Einzelfälle, das ist die Realität!

    Mir platzt der Arsch vor Wut auf dieses Pack!

    Und bevor ihr den Text unterhalb jetzt lest was passiert ist, zwei Worte an den Nuschelkönig des deutschen Fernsehen „Til Schweiger“ der gerne Flüchtlingsheime bauen will.

    „Fick dich“

    und du hättest es verdient dass deiner Familie so ein Schicksal ereilt, wie meinem Kumpel Daniel. Dass dir deine dumme Nuschelfresse für immer gestopft wird.
    Aber ich wünsche ja nur unserer betrügerischen Bundesregierung die schlimmen Sachen.

    Daniel Volz schrieb:

    Hab gerade meinem Onkel Hans Werner im Klinikum Winterberg vorgelesen was geschrieben wurde über Flüchtlinge in Deutschland und Dirmingen
    Er kann es leider zur Zeit nicht selbst lesen, siehe Bild.
    Wird morgen früh operiert, mit ein paar Titan Platten unter den Augen, zahlreichen Stichen
    vom Nähnen, ausheilen lassen von Nasenbruch, Kieferbruch, Jochbeinbruch usw kommt er
    bestimmt oder sagen wir in seiner schlechten vorherigen Verfassung “ hoffentlich “ in ein paar Wochen wieder aus dem Winterberg-Klinikum raus…..
    Der “ nette syrische Mitbürger “ aus Dirmingen (um den sich so viele Helfer und Helferinnen
    kümmern) hatte gestern abend im Brühlpark nix anderes zu tun als sich eine Flasche Whiskey
    hinter die Birne zu kippen..
    Als er dann scheinbar bewusstlos von der Parkbank kippte und ihm ein 14 jähriges Därminga-Mäde zu Hilfe eilte und seinen Puls kontrollieren wollte rastete er laut Aussage der Opfer total aus, wie ein Tier schlug er dann auf das Mädchen ein..
    Als mein Onkel (60 Jahre, Lungenkrank mit tragbarem Sauerstoff-Gerät) helfen wollte lies er das Mädchen links liegen und prügelte meinen Onkel krankenhaus-reif…..
    Nach einer Nacht in der Ausnüchterungszelle mit viel randalieren und noch einem durch ihn verletzten Polizisten ist er aber heute wieder wohlbehalten in seinem Nestchen angekommen.
    Fragt mal jemand das junge Mädel das er vorher geschlagen hat wie es ihr geht ???
    300 Euro hat er ihr ( 14 Jahre alt !!!! ) angeboten sie soll mit ihm kommen in sein Haus zum ….. „frown“-Emoticon
    Oder den beiden anderen Jugendlichen die weglaufen konnten und Hilfe holten für meinen Onkel als er zusammen geschlagen wurde ???
    Die 750 Euro die mein Onkel auf der Postbank zuvor abgehoben hatte, seine monatliche Rente
    nach 42 Jahren Arbeit in Deutschland… auch weg… Geldbeutel verschwunden….
    Danach fragt kein Schwein…. Keinen beschissenen Politiker, ob CDU SPD FDP oder wie der ganze andere Rotz sich nennt schert sich einen Scheiss darum wie es den Opfern geht…
    Wie mein Onkel jetzt die Miete für diesen Monat zahlen soll ???
    Essen bekommt er ja die nächste Zeit im Krankenhaus, obwohl, die 10 Euro Zusatzgebühr fällt ja sicher auch zu seinen Lasten oder ???
    Wo sind da die Helfer umd Helferinnen????
    Ich hoffe das niemand glaubt das ich ihn hier persönlich angreifen will.
    Dies ist nur meine eigene freie Meinung die mann sich so bildet wenn einem in der eigenen Familie sowas passiert.

    ………….

    Gutmenschen gehen jetzt von meiner Freundesliste

    Aufgewachte teilen diese Realität die das Schicksal unseres Volkes erkannt haben.

    Jetzt kommt der Oberhammer
    Ich habe gerade mit Daniel telefoniert.
    Der Typ wurde nach der Nacht in der Ausnüchterungszelle wieder auf freien Fuß gesetzt
    Abbrechen

  48. Ich könnte platzen! In der Mopo nur Schmarotzer:

    Sausan (38) und Mohammad (35) A. aus Damaskus (Syrien): „Wir sind über die Türkei, Griechenland, Mazedonien und Ungarn nach Deutschland gekommen. Insgesamt hat die Reise 15 Tage gedauert, und wir sind froh, endlich Ruhe zu finden. Die Halle ist dafür sehr gut. Wir würden gerne in Deutschland bleiben und unsere Jobs als Gerichtshelferin und Metallbauer wieder aufnehmen.“

    RAUS! Ihr seit durch zig sichere Länder „geflüchtet“. Was zum Geier soll Deutschland mit einer bekopftuchten syrischen Gerichtshelferin aus einem komplett anderen Rechtssystem? Und was kann ein syrischer „Metallbauer“? Ich will nicht, daß ihr in Deutschland bleibt!

    Arber A. (20, l.) und Ozman Z. (16) aus Afghanistan: „Wir sind zusammen hierhergekommen. Unsere Eltern sind noch in Afghanistan. Es ist schwer, sich einzugewöhnen, aber es hilft, dass wir nicht alleine sind. Auch wenn wir unsere Familien vermissen. Wir erhoffen uns hier in Deutschland einen Neuanfang und dass jetzt alles besser wird.“

    Ich erhoffe mir, daß ihr möglichst bald aus meinem Land rausfliegt. Meine Landsleute sind für eurer Siffland gestorben. Ich will euch nicht!

    Haol (48) aus Palästina: „Ich bin vorgestern mit meinem achtjährigen Sohn hierhergekommen. Wir fühlen uns wohl in der Halle. An das Wetter hier müssen wir uns noch gewöhnen. Ich hoffe, dass meine Frau bald nachkommt. Sie bringt dann auch unsere übrigen drei Kinder mit. Leider weiß ich noch nicht, wie schnell das geht. Ich freue mich aber schon. Wir wollen auf jeden Fall in Deutschland bleiben.“

    Wie, wo was, „Palästina“? Wo ist das? Gaza? Judäa und Samaria? Israel? Jordanien? Syrien? Libanon? „Wir wollen auf jeden Fall in Deutschland bleiben“. Das glaube ich, du A…! Ich will aber auf jeden Fall, daß du aus Deutschland rausfliegst. Und daß du deine islamische, judenhassende Sippe nachziehen willst, will ich erst recht nicht!

    http://www.mopo.de/nachrichten/massenunterkunft-st–pauli–wir-sind-die-fluechtlinge-aus-den-messehallen,5067140,31415486.html

  49. People of http://www.britainfirst.org interviewed – very politely – illegal immigrants at Calais. Such an organisation for defending national borders is inconceivable in Deutschland. In der Tat: Genosse Gabriel möchte Germanische Asylirrsinn auch GB aufnötigen. Demnächst steht er – wie weiland Reichsmarschall Göring-Eckhard – in Calais am Ärmelkanal um die Battle of Britain II ein zu leiten. Der hat wohl nicht mehr alle Latten am Zaun und er sollte http://www.germanylast.org gründen.

  50. „7000 Flüchtlinge Bürgermeister von Kos warnt vor Blutvergießen

    Auf der griechischen Ferieninsel Kos könnte es zu einem Blutvergießen kommen, wenn nicht sofort Maßnahmen zur Wiederherstellung der Ordnung getroffen werden. Dies schrieb der Bürgermeister der Insel, Giorgos Kyritsis, an die Regierung in Athen.
    Auf Kos seien mehr als 7000 Migranten angekommen. Man könne mit dem Problem nicht mehr fertig werden. „Ich warne davor, die Gefahr eines Blutvergießens ist real“, erklärte der Bürgermeister. Der Brief wurde in der griechischen Presse veröffentlicht. Wie Reporter vor Ort berichteten, blockierten Migranten am Dienstagmorgen die Küstenpromenade des Hauptortes der Insel. Sie forderten lautstark Papiere, um die Insel zu verlassen und weiter nach Mitteleuropa zu reisen.
    Im kleinen Stadion der Insel ist es nach Augenzeugenberichten zu Schlägereien zwischen Migranten gekommen. Zudem seien auch Polizisten angegriffen worden, die Schlagstöcke einsetzten, um sich zu wehren, hieß es.
    Auf der Insel Kos herrschen chaotische Zustände. Hunderte Migranten kommen täglich von der wenige Seemeilen entfernten türkischen Küste. Hilfsorganisationen, der Staat und die Bevölkerung sind restlos überfordert. Ähnlich ist die Situation auf zahlreichen anderen Inseln im Osten der Ägäis.“
    http://www.n-tv.de/ticker/Buergermeister-von-Kos-warnt-vor-Blutvergiessen-article15696751.html

  51. #63 Nalanda (11. Aug 2015 14:53)

    Nachtrag zu den mörderischen Eritreern bei Ikea/Schweden: Was gestern ja schon bekannt wurde, war, daß die Täter die Messer, mit denen sie metzeln gingen, einfach in der Küchenabteilung von Ikea schnappten.

    Das muß man sich vorstellen: Afrikanische Wilde, denen Menschenleben am A… vorbeigehen, drehen jetzt nicht mehr in Afrika durch, sondern direkt neben dir im Kaufhaus. Du kannst jederzeit ohne Warnung von denen umgebracht werden. Du bist Freiwild. Und alle unsere Politiker schreien „Mehr, mehr, mehr!“

  52. Ausschreitungen in Salou (Katalonien). Dutzende von Senegalesen protestierten wegen des Todes von einem Landsmann. Laut der Polizei soll er freiwillig aus einem dritten Stock gesprungen haben. Die Meinung der anderen Seite ist halt ganz anders. Der örtliche Zugverkehr musste auch zum Halt gebracht werden, da die Neger Gegenstände aller Art auf die Schienen warfen.

    http://www.antena3.com/noticias/graves-disturbios-barrio-barcelona-muerte-senegales_2012010400004.html

    https://www.youtube.com/watch?v=iyAvWM8oDlk

  53. @PI-MOD

    Es wäre an der Zeit like und dislike
    Buttons einzuführen. Vllt. bekommt ihr
    das hin?!

    dsFw

  54. #42 CCAA73; Spart Arbeit und Ärger. Wenn Ähre beschmutzt, muss man die Tochter ohnehin umbringen. Resultat dasselbe, aber keine Anklage wegen versuchter Körperverletzung mit Todesfolge.

    #50 Marie-Belen; ach nein, wie lange ists her, kommt mir vor als wärs gestern gewesen, dass dieselben linken Gewerkschaftsbonzen noch mehr Asylbetrüger haben wollten.

    #58 PSI; Sinnvollerweise sollte man alles kulturell inkompatibles aus dem Land werfen, ganz egal, ob Türken, sonstige Islamis, Neger oder auch Menschenfresser.

    #69 Babieca; Gerichtshelfer in Islamien, was mag das sein, schätzungsmeier erster Anpeitscher beim Steinigen einer vergewaltigten Frau. Und Metallbauer, dass ich nicht kichere, möglicherweise kann der Knabe ne Sense dengeln, mehr aber auch nicht.

    #74 Babieca; War doch bei dem Mörder im AA von Rothenburg auch so, der hatte kein Messer dabei, ohnehin verwunderlich, dann ist er halt in den nächsten Euroladen gegangen und hat sich eins gekauft um den Psychologen umzubringen. Davon hört man im übrigen gar nix mehr, wir erinnern uns alle noch an den Fall in Dräsdn, da schwieg die Presse auch so bezeichnend, dass die ganze Welt in Aufruhr war. Bloss bei nem Deutschen spielt das gar keine Rolle.

  55. Frage: Wie kommt eine Türkin dazu, „integrationsministerin“ für ein DEUTSCHES Land zu sein? Was ist das bloß für ein besch****** Wahnsinn?

  56. Tja wo die Frau Recht hat hat sie Recht, und auch wenn ich ganz sicher kein Fan der Türkei bin aber Sie ist a Kurdin und b Allevittin und falls das hier noch nicht durchgedrungen ist, keiner hasst Sultan Erdogan so sehr wie allevitische Kurden, die übrigens keine Moscheen bauen auch nicht darin beten und für Moslems extrem weltoffen und tolerant sind. Also eine Gruppe Menschen mit der ich ganz gut leben kann. Ich finde es übrigens echt beschämend wie hier manche in Ihrem Hass gegen alles was nicht Deutsch/Weis ist diese Frau jetzt beleidigen. Das hat nichts mehr mit Fakten zu tun und mit dem Ziel das hier verfolgt werden soll. Und auf diese Weise findet man auch keine Unterstützung in dem Teil der Bevölkerung der die Mach inne hat und das Geld etwas zu bewegen. Mit Hass erreicht man gar nichts! Ob Sie als Politikerin jetzt gut oder schlecht ist mag jeder sehen wie er will aber persönlich zu werden ist völlig daneben und etwas Anstand sollte man gerade als DEUTSCHER haben sonst sind wir nämlich nicht besser wie die welche wir hier ja nicht wollen. Und wenn ich gerade dabei bin es gibt hier auch genug „Türken/Kurden“ die auf den Islam mal gar nix geben ihm weder glauben noch leben und sich echt gut integriert haben nach 50 Jahren in der 3 Genration. Auch das sind Deutsche und ich kenne einige von dieser Sorte und die haben das gleiche Problem mit den Asylfordern, nicht weil Sie das U-Boot der Türkei sind sonder weil sie in einem demokratischen nicht moslemisch geprägten humanistischen Land leben wollen und auch gerade sehen wo der Dampfer BRD dank unser völlig unfähigen Politiker und der Links Faschistischen Presse gerade hinsteuert. Ab und an sollte man schon mal Unterschiede machen!

  57. #78 ridgleylisp (11. Aug 2015 17:10)

    Frage: Wie kommt eine Türkin dazu, „integrationsministerin“ für ein DEUTSCHES Land zu sein? Was ist das bloß für ein besch****** Wahnsinn?

    Das ist doch nur eine politisch gewollte Quoten-Tussi die den links-grün versifften Schwachsinn repräsentiert. Die Behörden sind voll mit diesen überflüssigen Leuten.
    Und wenn sich die Leute als komplett talentfrei erweisen dann wird halt wieder ne hochbezahlte neue Stelle geschaffen. Ist doch wurscht, sind doch eh nur Steuergelder die verbraten werden.
    Was werden die nächsten neuen Stellen sein ? Beauftragter für die Installation homogerechter Ampelmännchen, oder Kröten – oder Fledermausbeauftragter, Gleichstellungsbeauftragte für Homos, Maximalpigmentierte, Musels, Kannibalen, Adiopositasgeschädigte, Transen etc pp. ?

  58. an 33 HBS
    Grenzkontrollen haben einen Sinn, sie machen keinen.
    Grenzkontrollen sind sinnvoll. es entsteht kein Sinn, indem man Grenzkontrollen durchführt.

  59. #67 Babieca

    Fachkräfte eben, immer für einen joke gut.

    Noch so ein Spaßvogel.

    http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/auf-der-alb-fremdeln-fluechtlinge-und-einheimische-miteinander–109257106.html

    😆

    Dann will er wissen, welche Chance er habe, in Deutschland als Lehrer zu arbeiten. 😆

    Er demonstriert, was er gelernt hat: „Auge“, „Mund“, „Nase“.

    😆 😆 😆 😆 😆

    Have a nice day.

    ——————————-

    Witz von gestern.

    Ausgerechnet Linke machen sich um Meinungsfreiheit Sorgen
    😆

    http://www.tagesspiegel.de/politik/rechte-hassbuerger-und-meinungsfreiheit-eine-kapitulationserklaerung/12167486.html

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/blogger-heinrich-schmitz-warum-er-vor-rechten-kapituliert-a-1047545.html

    Das war schnell klar. Vor zwei Wochen hatte ein Student eine Petition bei change.org gestartet. Anlass dafür war mein Text „Friede, Freude, Freital?“, in dem ich schrieb, dass der Gesetzgeber sehr wohl das Demonstrationsrecht dahingehend einschränken könnte, dass Ausländerfeinde nicht vor Asylbewerberheimen protestieren dürften.
    Der Student hat dann ein solches Demonstrationsverbot gefordert; er hatte nach vier Tagen schon 40.000 Unterstützer.
    Doch plötzlich war die Petition offline.
    Ich erfuhr, dass er von einem Mann angerufen worden war, der damit drohte, die „neue SS“ würde seine Eltern und Geschwister umbringen. Der Täter kannte sogar deren Namen und Adressen.<<

  60. Es gibt mehr Zollbeamten als Bundespolizisten in Deutschland. Solange der Zoll lieber Schwarzarbeiter jagt statt Flüchtlinge aufzutreiben wird das Problem der illegale Zuwanderung frühestens in 3 Jahre gelöst. Solange braucht man bis die entsprechende Polizeibeamten ausgebildet worden sind. Außerdem mußt dann die Bundespolizei auch mit Hauptschülern zufrieden geben.

  61. Ich glaube die Aussage der Türkin ist etwas anders als im Artikel zu deuten.

    Die Türken haben die Kolonisierung Alemanistans so nicht vorgestellt,
    und sie finden es überhaupt nicht lustig, dass Alemanistan, das sie „aufgebaut haben“ und das ihnen gehören soll,
    Negern / Zigeunern / Arabern und noch wem auch immer übergeben wird.

    Es werden Krummsäbel gewetzt, die ursprünglich anders benutzt werden sollten.

    Und die Lage so katastrophal, dass Türken langsam zu unseren Verbündeten mutieren.

  62. #7 Stefan Cel Mare:
    Wenn die Dame das nächste mal nach HD-Kirchheim ins Asylantenheim kommt, werde ich mal anfragen für Dich nach einem (heißen?)Date! Evtl. lässt sie sich ausstatten mit deiner Wunsch-Gaderobe?
    Kontakt zur normalen Bevölkerung findet ja ansonsten bei ihrem unwissenden Gequatsche wie 700 Leute hören konnten, trotz einer Lichtblicke wie hier so gut wie nie bei ihr statt!
    ===========================================
    Wenn ich nicht vorher des Saales verwiesen wurde (mußte mich vor zwei Wochen schon arg zusammenreißen!) von ihren Bodyguards bzw. den stets bei solchen Anlässen anwesenden Räffjutschie Plärrern „HD iss bunt!“
    Apropo PHV: Der Cräsh-Männ hat vor zwei Wochen großkotzig angekündigt: „Des geeeht so nedd, dass vierhunderd Leude in eeiinem groooßen Saal übernachten. Dess werden wir äändern..“ Check heute: NIX hat sich geändert, der neue Leiter des Heims sagte lapidar, Kretzschman könne vieles in hehren Worten daherquatschen un dann wieder abreisen nachdem er Sprüchle gemacht hat; ist aber nicht umsetzbar weil sie noch keine Kapazitäten haben!“ (Soviel zum Thema Ernsthaftigkeit und Kretsch-Mann!)

Comments are closed.