110 Millionen Einwohner hatten Deutschland und Frankreich im Jahr 1913 zusammen, ganz Afrika 120 Millionen. 2013 bringen die zwei EU-Kernländer 145 Millionen auf die Bevölkerungswaage, Afrika 1.072 Millionen – das Siebenfache. Auf diese Tatsache und ihre Konsequenzen wies der Völkermord-Forscher Gunnar Heinsohn im Oktober 2013 hin, viele Afrikaner sind längst hier: “Westlich des Rheins dürften es … 5 Millionen sein, davon 3,2 Millionen aus dem arabischen Norden. Östlich davon dürfte es etwa eine Million geben, davon rund die Hälfte Araber.” Heinsohns Prognose für 2050: 150 Millionen Deutsche und Franzosen zu 2.100 Millionen Afrikanern.

Es ist also nicht so, dass gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Eliten von den Zuwandererströmen überrascht worden wären. Überraschend ist nur, dass sie sich so gebärden… (Ein diskussionswürdiger Beitrag auf Tichys Blog! Goergens Hauptfehler ist aber die Tatsache, dass immer mehr kämen, je mehr wir „eingliedern“ würden. Wir können nicht 1 Milliarde Afrikaner eingliedern, schon vorher wäre Deutschland tot!)

image_pdfimage_print

 

52 KOMMENTARE

  1. Hat sich schon mal jemand gefragt warum die Wirtschaft in Asien produziert und in Afrika nicht? Wird schon seine Gründe haben. Ich vermute, die Arbeitsmoral ist nur ein Grund davon…

  2. Hatte jemad von Unruhen in Afrika gehört zur bis 1949?
    Natürlich abgesehen von Aufständen gegen die Kolonialherren.
    Damals wurde noch mit Gewinn in den Kolonien produziert.
    Vergleicht man Stand der Technik (Eisenbahn)
    1949 mit 2015, kommt man nicht umhin.
    Hier hat sich nichts getan.
    Warum?
    Warum blos?
    Scheiß aud Mama Afrika.
    Ich stamme vom Neanderthaler ab.
    Mit Sicherheit

  3. Nicht Ursache und Anlass verwechseln. Ursachen für eine Entwicklung gibt es immer; prinzipiell vorher absehbar.

    Der konkrete Anlass für den plötzlichen Run nach Amerika waren die Goldfunde in Kalifornien. Der konkrete Anlass für den plötzlichen Run nach Europa wird gegeben durch die Beseitigung Gaddafis einerseits, den Versprechen der europäischen und speziell der deutschen Asyl-Schleuser andererseits („There is plenty of gold so high as told“).

  4. Die „Mutter“ aller künftigen Weltprobleme ist die exorbitante Vermehrungsrate in Afrika. Die Erklärung allein über deren Karnikelfreudigkeit reicht nicht aus. Auch das soziale Abgesichertsein der Eltern mit Hilfe vieler Kinder ist die falsche Erklärung. Der wirkliche Grund ist schlicht und einfach das Sozialprestige, das in einer afrikanischen Stammesgesellschaft jener genießt der den größten Stamm produziert!

    Dieses archaische Denken ist nur physisch auszurotten. – Alles Andere ist Illusion!

  5. Meines Wissens nach hat man z.B. in Singapur das Bevölkerungswachstum dadurch bremsen können, daß nach dem 2(?)Kind der Staat repressiv reagierte und z. B. keine kostenlose Schulausbildung etc. bereit stellte; das hat gewirkt.
    Ich bezweifle allerdings, daß dies eine für Afrika empfehlenswerte Vorgehensweise wäre!

  6. EU braucht Entislamisierungs-Strategie. Daraus leiten sich sämtliche Allianzen ab. In der Biopolitik bin ich orthodoxer Christ,dazu hat Papst Benedikt alles gesagt.
    Das Aufbauprojekt der Seidenstrasse treibt China,Indien und Russland voran.In Afrika ist das vor allem China.
    Es gibt keine Raumfahrtbesiedlung mit 15 Harvard-Studenten sondern nur mit Massen von fleissigen und mutigen Menschen.
    Der Islam ist die Entwicklungsblockade auf der Welt,neben den korrupten Eliten.

  7. So die Entwicklung – ist aber egal, weil Europa schon lange vorher zu einem Afrika 2 degeneriert sein wird, in dem es fast nur noch rechtsfreie Räume geben wird in denen Warlords regieren.
    Die Eliten werden in speziellen Sicherheitszonen, bewacht von Militär und Polizei, versuchen weiter ihrer Dekadenz zu frönen.
    Aber auch die werden irgendwann merken, dass nichts ewig währt…

  8. #2 Zauberlehrling (13. Aug 2015 10:41)
    Hatte jemad von Unruhen in Afrika gehört zur bis 1949?
    Natürlich abgesehen von Aufständen gegen die Kolonialherren.
    Damals wurde noch mit Gewinn in den Kolonien produziert.
    Vergleicht man Stand der Technik (Eisenbahn)
    1949 mit 2015, kommt man nicht umhin.
    Hier hat sich nichts getan.
    Warum?
    Warum blos?
    Scheiß aud Mama Afrika.
    Ich stamme vom Neanderthaler ab.
    Mit Sicherheit

    Die kennen seit Jahrhunderten nichts kennen ausser Raubnomadentum – keine Schrift, keinen wissenschaftlich-technischen Fortschritt, keine Geschichtsschreibung – nichts, nada.
    Keine kollektive Selbstrefexion und halten sich selbst für die Größten.
    Zumindest einen diese Eigenschaften alle (Primitiv)Kulturen.

  9. #6 LinksversueffterGutMensch (13. Aug 2015 10:52)

    Adis und Ebola gibts da unten nicht für ume, die Natur weiss schon wie sie mit Überbevölkerung umgeht.
    ——————-
    Bei Ratten z.B. funktioniert das: sie kopulieren bei „overcrowding“ genauso häufig und gebären genauso häufig. Allerdings wird die Wurfzahl reguliert: statt sechs bis acht dann nur noch eins bis zwei Nachkommen. Notfalls wird „Überflüssiges“ auch von der Mutter totgebissen. – So funktioniert „Natur“!

  10. Deutschland ist aus der Asche auferstanden,
    Japan ist aus der Asche auferstanden,
    China ist aus der Asche auferstanden,
    Südkorea ist aus der Asche auferstanden,

    Wieso kein Afrikanisches Land?

  11. Es gibt nicht nur die „Nazi-Keule“, die „Umwelt- bzw. Ressourcen-Keule“ ist genauso effektiv.

    Heute morgen steht in jedem noch so kleinen Blatt derselbe dpa-Artikel (von mir z.Teil abgekürzt):

    http://www.n-tv.de/wissen/Ressourcen-fuer-dieses-Jahr-bereits-verbraucht-article15707246.html

    …Zwischen den Zeilen ist zu lese, dass natürlich der Westen, insbesondere die Deutschen schuld seien, dass in Afrika nicht genügend Nahrung, Wasser und Energie zur Verfügung ständen… Bis 2050 würden voraussichtlich 9,7 Milliarden Menschen die Erde bevölkern….

    Um auf die Überlastung der Erde hinzuweisen, wollen mehrere Initiativen am 13. August vor dem Kanzleramt in Berlin eine drei Meter hohe Erdkugel aufbauen. Zu Schlürfgeräuschen soll sie wie eine Getränkepackung mit einem großen Strohhalm ausgesaugt werden, bis sie in sich zusammenfällt. Das teilte das Netzwerk Inkota im Vorfeld mit. Man wolle die Bundesregierung auffordern, sich für eine zukunftsfähige und gerechte Ressourcenpolitik einzusetzen. Die derzeitige Art zu Wirtschaften gehe nicht nur zulasten künftiger Generationen, sondern auch aktuell zulasten von Menschen in ärmeren Ländern.

    Schön wäre es wenn PI, PEGIDA eine parallele Demo veranstalten, die mit schwarz angezogenen, angemalten Personen zeigt, dass der max. pigmentierte Kontinent mit exponentieller Vermehrungsrate selber für die Ressourcenknappheit verantwortlich ist.

  12. #9 SPQR (13. Aug 2015 11:02)
    Deutschland ist aus der Asche auferstanden,
    Japan ist aus der Asche auferstanden,
    China ist aus der Asche auferstanden,
    Südkorea ist aus der Asche auferstanden,

    Wieso kein Afrikanisches Land? – Weil Neger faul sind!

    Dann rede mal mit jungen (männlichen) Türken.
    Was die zum Besten geben, geht auf keine Kuhhaut, die halten die Türkei (sukzessive das osmanische Reich) für DEN Hort und Motor des technischen Fortschritts sowie für die größte Kulturnation und das größte Weltreich, das es je gegeben hat.

  13. @#10 SPQR

    Das kann man noch ergänzen: Israel versus islamische Welt.Die Niederlande (die die gleiche Bevölkerungsdichte hat) wie Bangladesh.Singapur versus Timbuktu usw..

    Die traditionelle afrikanische Gesellschaft war tribalistisch-sklavistisch und Schwarzafrika wurde und wird vor allem durch den Islam (den Umma-Scharia-Sklavismus) an der Entwicklung behindert.Von da kommen letztlich die Entwicklungsprobleme der Sahel-Zone. Es konnte nie eine kohärente staatliche Entwicklung stattfinden.Das Angola gegen den Islam vorgeht ist also ein erstes Zeichen einer wirklich nachhaltigen Politik.

  14. #10 Das_Sanfte_Lamm (13. Aug 2015 11:04)

    Neuerdings werden beim Thema „Flüchtlinge“ immer frischgeschnittene Zwiebeln ins Studio geschoben; später bereitet man in der Kantine daraus „Zigeunergulasch“.

  15. #10 Das_Sanfte_Lamm (13. Aug 2015 11:04)

    Dieser ÖR-Heuler verklebt tatsächlich alle rationalen Gedanken, ich habe das gesehen – und beginne mich zu schämen für ein Land, in dem der gesunde Menschenverstand abgelöst wird durch Gundula Grause und Ralph Heuler.

  16. Schweden
    die Presse berichtet :
    bei Ikea ist es zwischen 2 Männern
    und einer Geköpften zu einer
    Messerstecherei gekommen.

    Die Deutsche Presse schreibt etwas präziser, dass es irgendwo auf irgendeiner Welt (Ort für das Verständnis
    des berichteten Vorgangs nicht notwendig)

    bei Ikea zwischen 4 ZweibeinerInnen, Zweibeiner*innen und Zweibeinaxs (das ist genda) (Geschlechtliche Zugehörigkeit zu einem der 60 verschiedenen Geschlechter ist für das Verständnis des Berichtes ebenfalls nicht notwendig)
    zu irgendwas (Straftaten auch nicht nennen da sie die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen Minderheiten determiniert und Voruteile schüren könne.) gekommen sei.
    Deshalb müsse der Kampf gegen Rechts unbedingtst stärker fortgeführt werden.

  17. Zuerst einmal braucht Afrika eine Afrika Strategie. Wir müssen uns wieder an das Prinzip der Eigenverantwortung gewöhnen anstatt uns die Probleme der ganzen Welt aufzuhalsen.

    Wie Goethe schon reimte:
    „Jeder kehre vor seiner Tür, und rein ist jedes Stadtquartier“.

    Das sozialistische Kollektivsystem das jeder seine Verantwortung dem Nachbarn aufbürdet hat noch nirgendwo auf der Welt funktioniert und überall nur zu noch mehr Elend und Armut geführt.

    A löst die Probleme von B und B löst die Probleme von C und C versucht die Probleme von A zu lösen… so ein neosozialistischer Schwachsinn hat noch nie funktioniert und führt früher oder später zu einem Dominoeffekt in dem alles zusammenbricht weil niemand mehr durchsieht.

  18. OT
    Bettina, wir mussten den PI-Abend am 3.7. kurzfristig verlegen. Da ich von dir keine Kontaktdaten habe, konnte ich dir aber nicht absagen und du erschienst wohl vergebens. Schreib mir bitte, damit ich dir die Daten des nä. PI-Abends geben kann; gib mir dabei bitte auch zwei Erkennungszeichen, damit ich weiß, dass ich der Richtigen Auskunft gebe: Koranfakten@yahoo.com

  19. Bei diesen
    Aussichten und
    dieser Politik einer
    forcierten Selbstaufgabe und
    staatlich gewollten Durchmischung
    mit möglichst fernstehenden, gleichsam
    entwurzelten Primitivkulturen fällt ein Blick
    auf die Zukunft Deutschlands und auch Europas
    geradezu horrormäßig aus. Denn es ist zu
    befürchten, daß sich Zustände wie in
    Haiti auf Dauer hier etablieren.
    Dann geht’s nur noch ums
    nackte Überleben auf
    niedrigstem Niveau
    in einem kaputten
    Land inmitten von
    Trümmern und
    Dreck.

  20. Houari Boumedienne (bürgerlicher Name: Mohammed Boukharrouba), von 1965-1978 algerischer
    Staatspräsident. Er hielt 1974 eine bemerkenswerte Rede mit folgender Passage:
    „Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Halbkugel verlassen, um in die nördliche
    einzudringen. Sicherlich nicht als Freunde. Denn sie werden kommen, um sie zu erobern. Und sie werden
    sie erobern, indem sie die nördliche Halbkugel mit ihren Kindern bevölkern. Der Leib unserer Frauen wird
    uns den Sieg bescheren.“

    Sieht man überall in Deutschland: Kopftuchwindel mit 2 – 4 Bälger im Schlepptau, die hier geboren sind und damit „Deutsche“ sind.

  21. 110 Millionen Einwohner hatten Deutschland und Frankreich im Jahr 1913 zusammen, ganz Afrika 120 Millionen.

    Wahnsinn! Was für eine ungeheure demographische Dynamik in nur 100 Jahren!

    In Gunnar Heinsohns Klassiker „Finis Germaniae?“ findet man jede Menge ähnlich eindrucksvolle Zahlen:

    1914 verfügen die beiden Kaiserreiche von Berlin und Wien über 100 von 1000 kampffähigen Männern (15 – 29 Jahren) weltweit.

    http://www.zeit.de/feuilleton/kursbuch_162/1_heinsohn

  22. #4 PSI (13. Aug 2015 10:46)

    Der wirkliche Grund ist schlicht und einfach das Sozialprestige, das in einer afrikanischen Stammesgesellschaft jener genießt der den größten Stamm produziert!

    Amen! Mich hat schon immer die am grünen Tisch konstruierte Theorie deutscher Erdkundelehrer genervt, daß Afrikaner karnickeln, „damit sie im Alter abgesichert sind“. So eine planerische, europäische Logik ist Afrikanern so fern wie nur irgendwas. „Machst du Kinder, bist du potent – je mehr, desto besser.“ Mehr ist da nicht, war da nie, und wird da nie sein.

  23. #26 Babieca (13. Aug 2015 11:30)

    #4 PSI (13. Aug 2015 10:46)

    Der wirkliche Grund ist schlicht und einfach das Sozialprestige, das in einer afrikanischen Stammesgesellschaft jener genießt der den größten Stamm produziert!

    Amen! Mich hat schon immer die am grünen Tisch konstruierte Theorie deutscher Erdkundelehrer genervt, daß Afrikaner karnickeln, „damit sie im Alter abgesichert sind“. So eine planerische, europäische Logik ist Afrikanern so fern wie nur irgendwas. „Machst du Kinder, bist du potent – je mehr, desto besser.“ Mehr ist da nicht, war da nie, und wird da nie sein.
    ———————
    Meine – etwas radikale – Problemlösung hatte ich anschließend hier eingestellt. Aber sie ist der Moderation zum Opfer gefallen. – Vielleicht besser so! 🙂

  24. Kein anderes Land in Europa nimmt solche Massen von Versorgungsforderern auf. Kein anderes Land ist so hysterisch darauf bedacht, dabei alles zu 150 Prozent richtig zu machen und nicht fremdenfeindlich zu erscheinen. Das liegt am Charakter der Deutschen, verschärft durch den Schuldkomplex, „wegen unserer Vergangenheit“, wegen der Traumatisierung durch Diktatur, Krieg und anschließender jahrzehntelanger Behandlung wie einen Aussätzigen durch fast den ganzen Rest der Welt. Die Deutschen wollen immer alles perfekt machen. Das ist im Grunde genommen gut, wenn die Problemstellung klar ist und nicht aus einem Lügengebäude besteht. Mit dem Kommunismus in Ostdeutschland ist die Verlogenheit wie eine Pest über Deutschland gekommen und inzwischen fester Bestandteil der Politik. (Das ist das Wesen einer kommunistischen Diktatur: Alle müssen sich einer Ideologie unterwerfen, die das Paradies verspricht, aber die Hölle auf Erden schafft. Weil die Versprechungen des Sozialismus alle Illusion sind, was man aber nicht zugeben darf, sondern die Bürger zwingt, die Lügen immer weiter zu propagieren.) Es steht sehr schlimm um Deutschland. Wenn die Bürger bei den nächsten Wahlen nicht durch ihre Stimmabgabe zum Ausdruck bringen, dass sie gemerkt haben, was hier passiert und eine radikale Wende herbeiwählen, dann werden Chaos und Elend und Gewalt Deutschland heimsuchen. Dann haben sie es nicht anders gewollt.

  25. Neuerdings werden beim Thema „Flüchtlinge“ immer frischgeschnittene Zwiebeln ins Studio geschoben
    #13 Marie-Belen (13. Aug 2015 11:10)

    Ja, ja, OT,
    aber angesichts des alltäglich ablaufenden, durchaus nicht fröhlich stimmenden Irrsinns muß gelegentlich ein schöner blöder Witz sein.

    Sagt die eine Freundin zur anderen: „Ich koche überhaupt nichts mehr mit Zwiebeln. Beim Schneiden tränen mir immer dermaßen die Augen, daß ich gar nichts mehr sehen kann und mir andauernd in den Finger schneide.“ – „Oh, da habe ich einen guten Trick für dich: Du mußt die Zwiebeln unter Wasser schneiden.“

    Kurz darauf treffen sie sich wieder. „Na, hat’s geklappt mit dem neuen Zwiebelschneidetrick?“ – „Nee, nicht wirklich. Ich kann die Luft nicht so lange anhalten.“

  26. Muammar al-Gaddafi war ein verlässlicher Partner, der trotz allem Übel sein Land zu wirtschaftlichem Wohlstand geführt hat und die libysche Küste abgesichert hat.

    Die NATO und besonders die Franzosen haben Gaddafi weg gebombt und damit die Gegenküste der EU aufgegeben.

    Der Schlüssel ist erstmal Libyen. Ein Militäreinsatz muss her zur Sicherung der 3-4 Küstenstädte, von denen die Schlepperboote ablegen.

    Frankreich hat eine Fremdenlegion, die erst vor kurzem in Mali einen Krieg gewonnen hat und wäre prädestiniert für diese Mission.

    Wie dem auch so: die EU muss Nordafrika unter Kontrolle bekommen!

  27. #23 bona fide (13. Aug 2015 11:28)

    Dieses „Weibchen sind dauerträchtig zu halten, dann sind sie eine Biowaffe“-Denken ist in den islamischen Raubnomaden-Unkulturen seit 1400 Jahren Standarddenken. Frauen sind dabei nichts weiter als Vieh. Zuchtstuten. Zwischen Kamelstute, Pferdestute und Menschenstute besteht kein Unterschied. Ebenfalls aus Algerien: Direkter Vorläufer von von diesem Islam-Knilch Houari „Der-Leib-unserer-Frauen-wird-uns-den-Sieg-bescheren“ Boumedienne war Abd-el-Kader. Er predigte seiner berittenen Raubnomaden-Horde:

    „Die Leiber der Stuten sind Schatztruhen, die von Gold überquellen. Hüte und nähre sie gut“.

    In der gesamten modernen hippologischen Literatur wird sein Zitat immer noch naiv als „islamisches Wissen um die Weisheit zur Haltung trächtiger Stuten“ bejubelt. Wenn die wüßten… Das Pferd ist im Islam übrigens DAS Vehikel des Jihads. Zu der Funktion des Pferds gibt es zig Hadithe; auch der Koran ist da in 8:60 explizit:

    Und rüstet für sie, soviel ihr an Kriegsmacht und Schlachtrossen aufzubringen vermögt, um damit Allahs und eure Feinde einzuschüchtern

    *http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure8.html

    Deshalb ritten übrigens auch die Mohammedaner in ihrem neuesten widerlichen Video aus Afg zur Exekution, als sie ihre Gefangenen auf vorher vergrabenen Bomben knien ließen und die dann zündeten.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3192048/Sickening-atrocities-ISIS-fighters-Afghanistan-kill-ten-prisoners-accused-apostasy-using-bombs-buried-ground.html

    Deshalb zeigte sich auch Bin Laden so gerne zu Pferd. Oh je! Warum muß ich da gerade an Truppenuschi denken…:(

  28. Dafür ist es zu spät…
    Guten Morgen.
    Wie soll sich Europa gegen die Ansturm erwehren? Auf Art der Griechen die mittlerweile Flüchtlingsboote aus der Türkei mit Kanonenbooten, plus Flüchtlinge an Bord, einfach versenken (die Bilder sind im Netz zu finden)?

    Es sind auch nicht die Flüchtlinge die Europa in die Knie zwingen sondern das Politisch Organisierte Verbrechen.
    Nicht der Afrikaner aus Eritrea macht die Gesetze, sondern Merkel und der Rest der Bande von Verbrechern.
    Es gibt keinen Weg das zu ändern oder denkt irgend jemand das Hunderttausende, in geschützte Werkstätten sitzenden übergewichtigen Damen und Herren, freiwillig deren Jobs aufgeben??
    Nein, wie zu sehen ist! Mehr werden geschaffen.
    Wie ich schrieb; „Nicht die Flüchtlinge sind das Problem sondern die marodierenden politischen Banden, die Partei-Mitglieder und zahllosen Sozialarbeiter, Streetworker, NGO und Beamten.

  29. Paßt zum Thema: Pressekonferenz in München zum Thema Wohnungsneubau für Flüchtlinge:

    https://www.youtube.com/watch?v=2jONHdjZbJE

    Bayerns Innenminister Herrmann versucht, die Öffentlichkeit über die Zielgruppe des Programms zu täuschen, Nürnbergs OB Maly stellt dann aber klar: In den Genuß der Neubauwohnungen sollen nicht nur anerkannte Flüchtlinge, sondern auch geduldete Ausländer kommen, deren Asylanträge abgelehnt wurden und die deshalb ausreisepflichtig sind, die sich aber weigern, Deutschland zu verlassen.

    Ein Paradebeispiel, wie auch die CSU dreist versucht, die Bürger in der Asylthematik hinters Licht zu führen!

    Und schon wieder wird ein Anreiz für Wirtschaftsflüchtlinge geschaffen, nach Deutschland und respektive nach Bayern zu kommen. Die wissen nun: Man muß nur seinen Paß vernichten und die Ausreise verweigern, um in Deutschland eine schöne neue Wohnung zu bekommen. Es ist wirklich nicht zu glauben!

  30. #13 Marie-Belen (13. Aug 2015 11:10)

    Neuerdings werden beim Thema „Flüchtlinge“ immer frischgeschnittene Zwiebeln ins Studio geschoben

    :))))

  31. #33 Babieca (13. Aug 2015 11:59)

    #23 bona fide (13. Aug 2015 11:28)

    Dieses „Weibchen sind dauerträchtig zu halten, dann sind sie eine Biowaffe“-Denken ist in den islamischen Raubnomaden-Unkulturen seit 1400 Jahren Standarddenken. Frauen sind dabei nichts weiter als Vieh….
    —————
    Na ja: „Wachset und mehret euch und bevölkert die Erde“ ist auch nicht unverdächtig!

  32. #31 Ein_Deutscher_in_Buntland (13. Aug 2015 11:48)

    Muammar al-Gaddafi war ein verlässlicher Partner, der trotz allem Übel sein Land zu wirtschaftlichem Wohlstand geführt hat und die libysche Küste abgesichert hat.

    Die NATO und besonders die Franzosen haben Gaddafi weg gebombt und damit die Gegenküste der EU aufgegeben.

    Der Schlüssel ist erstmal Libyen. Ein Militäreinsatz muss her zur Sicherung der 3-4 Küstenstädte, von denen die Schlepperboote ablegen.

    Frankreich hat eine Fremdenlegion, die erst vor kurzem in Mali einen Krieg gewonnen hat und wäre prädestiniert für diese Mission.

    Wie dem auch so: die EU muss Nordafrika unter Kontrolle bekommen!
    ————
    Die Franzosen hätten vielleicht die Möglichkeit Lybien wieder zu stabilisieren. Aber sie haben kein Interesse daran damit Deutschland zu entlasten!

  33. Fritz Goergens:

    „Jedenfalls wären die Unsummen, die ausgegeben werden, mit und ohne die Gelder der EU-Kommission, in einer großen Eingliederungsoffensive besser angelegt als in den wirkungslosen Verwaltungs- und Abwehrmaßnahmen, die Wasser auf die Mühlen der tatsächlich Fremdenfeindlichen sind“.

    Die Aussage bezweifele ich.
    Welche Fortschritte haben die Schwarzen in modernen Kulturnationen wie der USA oder meinetwegen Belgien in den letzten Jahrzehnten gemacht ? Trotz immenser Förderprogramme sieht es bescheiden aus.
    Da Goergens von der europäischen Solidargemeinschaft spricht gleich meine nächste Frage.

    Wie gut ist die Perpektive der Integration von Schwarzafrikanern in die griechische oder italienische Gesellschaft ?

    Zur Erinnerung:
    Wie erfolgreich war gleich noch die Anpassung der Griechen an das Leistungs-Niveau der Mitteleuropäer ?

    Der Bezug zu unserem Land.
    In Deutschland gibt es bekanntlich die Ein-Kind Familie als Regelfall.
    Wieviele davon sind später bereit und in der Lage ihr Wissen an Schwarzafrikaner weiter zu geben.
    Optimistisch betrachtet vielleicht 10 %.

    Der zehnte Teil einer durchschnittlichen deutschen Ein-Kind Familie soll also die zahlreichen Kinder (4-5) der einwandernden Schwarzafrikaner auf ein mitteleuropäisches Kulturniveau anheben.
    Selbst wenn die Letzteren das wirklich wollten,
    stimmen die Proportionen nicht.

    Natürlich können sie auch die zahllosen muslimischen Lehrerinnen mit der Aufgabe der Europäisierung von Schwarzafrikanern betreuen. Dann aber bitte mit transparenter Erfolgskontrolle.

    Aus einer dem Volk suggerierten Anschubfinanzierung wird -wieder einmal- eine Daueralimentierung werden.
    Wer sich nüchtern an den Tatsachen orientiert, kann zu keiner anderen realistischen Antwort kommen.

  34. #35 PSI (13. Aug 2015 12:11)

    „Wachset und mehret euch und bevölkert die Erde“ ist auch nicht unverdächtig!

    Hast recht. :))

    Aber die ist ja glücklicherweise nicht Gesetzesgrundlage.

    Das Karnickeln ist ja im Prinzip – der mickerige Mensch stand schließlich Millionen Jahre nicht an der Spitze, sondern am unteren Ende der Nahrungskette und stand permanent durch einen „Flaschenhals“, in der Regel Vulkanausbrüche, Seuchen und exorbitante säuglingssterblichkeit, am Rande des Aussterbens. Zeugen auf Teufel komm raus war da die, von der Natur als generelles Prinzip verankterte Strategie. Wie bei Mäusen und Lemmingen. Dann aber wuchsen Hirn und Fähigkeiten. Heute, im 21. Jhd., gibt es aber immer noch Völker, die Trieb mit Denken verwechseln…

    Auch China versucht, das in den Griff zu bekommen – und die sind ja der Bibel unverdächtig. Aber wem sag ich das… ;))

  35. .
    #43 Babieca (13. Aug 2015 12:54)

    #35 PSI (13. Aug 2015 12:11)

    „Wachset und mehret euch und bevölkert die Erde“ ist auch nicht unverdächtig!

    Hast recht. 🙂

    Auch China versucht, das in den Griff zu bekommen – und die sind ja der Bibel unverdächtig. Aber wem sag ich das… ;))
    ———-
    Klammheimlich ist es mir dennoch lieber, wenn die Chinesen es nicht in den Griff bekommen und die künftige Welt dominieren! – Deren IQ, ihre unbestreitbaren „Sekundärtugenden“ und ihre Karnickelfreudigkeit sind die letzte Hoffnung für das Überleben der Zivilisation!

  36. #5 Marie-Belen (13. Aug 2015 10:47)

    Meines Wissens nach hat man z.B. in Singapur das Bevölkerungswachstum dadurch bremsen können, daß nach dem 2(?)Kind der Staat repressiv reagierte und z. B. keine kostenlose Schulausbildung etc. bereit stellte; das hat gewirkt.

    Singapur betreibt staatliche Heiratsbörsen Kind 1+2 brinngen je 6000 Singapur Dollar 3+4 je 8000 Singapur Dollar

  37. Eibl-Eibesfeld in Krieg und Frieden:Der Krieg ist weder auf entartete, fehlgeleitete, tierische Instinkte noch auf Nekrophilie oder andere pathologische Entartungen des menschlichen Antriebslebens zurückzuführen. Es handelt sich nicht um eine funktionslose Entgleisung,sondern um eine spezifisch menschliche Form der Zwischengruppen-Aggression, mit deren Hilfe Menschengruppen um Land und Naturgüter
    konkurrieren. Über diese unangenehmen Fakten sehen wir gerne hinweg. Wir wollen eigentlich in Frieden leben, und nach den Prinzip, daß „nicht sein kann, was nicht sei darf “ ergeben wir uns der Selbsttäuschung und schließen die Augen vor dem Problem. Das Erwachen ist allerdings um so fataler.

  38. #46 Babieca (13. Aug 2015 12:54)

    Auch China versucht, das in den Griff zu bekommen – und die sind ja der Bibel unverdächtig. Aber wem sag ich das… ;))

    Seit China das 2. Kind wieder erlaubt gibt es noch weniger Kinder !
    Die Renten in China wurden schon halbiert jetzt ist vschluß mit Rente mit 50 nur dann fallen die weck die sich um die Kinder kümmern: die Großelten.

  39. Es ist völlig wumpe ob Europa eine „Afrika-Strategie“ hat oder nicht.
    Die Afrikaner werden sie ignorieren.
    Die haben nämlich ihre eigene (Europa-)Strategie.

  40. In der Zeit war heute ein Progandaartikel, warum Deutschland ein Einwanderungsgesetz braucht. Wir haben zu wenig Zuwanderung. Zuwanderung ist bunt und bereichernd. Im zusammengetragenen Artikel, den die Journalisten dort als Fakten präsentieren kommen die bekannten Lobbyisten zu Wort. Migrationsforscher und Arbeitgebervertreter ziehen an einem Strang. Alles Fachkräfte, selbst die die keinen Job haben sollen alle nach Deutshcland kommen. Deutschland mach die Grenzen auf, Refugees welcome. Menschen aller Länder vereinigt euch in Deutschland.

    Laut Zeit muß ein Einwanderungsegsetz vor allem eins tun: Einwanderung erleichtern. Jeder habe das Recht nach Deutschland zu kommen. Sowas sei das normalste auf der Welt. Deutschland darf es niemandem verweigern. Wenn alle Welt hier herkommen will, dann ist das so. Dann soll der deutsche Michel Applaus klatschen und Willkommenskultur entwickeln

    http://www.zeit.de/feature/einwanderungsgesetz-deutschland-asylbewerber-zuwanderung

  41. Strategie, auf jeden Fall erstmal die Grenzen dicht. Alle Flüchtlinge zurück weisen. Das wäre doch schon mal was……

  42. Allein, dass die Tatsache, dass sich bestimmte Bevölkerungen mal eben alle 50 Jahre einfach so verdoppeln, hingenommen wird, zeigt, dass der Schuss noch lange nicht gehört wurde.

    Wir bräuchten eher gestern als heute eine weltweite Geburtenregelung, auf humane Art und Weise, gern mit finanziellen Anreizen für entsprechende Länder. Ansonsten wird die Zukunft ganz schnell in einer Weltkatastrophe enden, die es locker mit jedem Asteroideneinschlag aufnehmen könnte. Man kann sich entscheiden.

    Dass sich die Europäer gesundschrumpfen, wäre gut für die kommenden Generationen. Nur bestimmte Wirtschaftskreise und politische Systemlinge sagen etwas anderes, ohne es überzeugend zu begründen. Zuwanderung, von wenigen Ausnahmen abgesehen, sollte gleichzeitig unterbunden werden, um zivilisierte Gesellschaften stabil zu halten.


  43. 2013 bringen die zwei EU-Kernländer 145 Millionen auf die Bevölkerungswaage, Afrika 1.072 Millionen –

    Heinsohns Prognose für 2050:
    150 Millionen Deutsche und Franzosen zu 2.100 Millionen Afrikanern.

    das ist doch -sorry- quatsch!

    schon heute haben doch von den 145 MIO. obigen Leuten lediglich den französischen bzw. deutschen PASS.

    dazu kommt, daß der migrationsanteil, je jünger die Altersstufe ist bzw. wird entsprechend immer größer geworden ist und wird.

    klar, im Altersheim sitzen noch 95% Deutsche/Franzosen, aber in den Schulen? in den Kindergärten?

    von daher siehts eher so aus, daß wir zwar meinetwegen 150 MIO. BEWOHNER AUF FRANZÖSISCHEM+DEUTSCHEM BODEN haben könnten, aber ein nicht unerheblicher Teil davon entspringt aus der 1en 2en 3en und werweißwievielten „zuwanderungsgeneration“.
    und zwar schwerpunktmäßig nicht grade aus mexiko, Polen, Österreich oder Japan!

    dazu kommt noch der Faktor, daß sich diese masse nicht frei übers Land verteilt, sondern an bestimmten Stadtecken/ Ballungsräumen usw. konzentriert.

    erst – wie derzeit- diverse Moscheen, diverse Sonderausnahmerechte, dann teilautonomie in Justiz/ Steuer/Religionsausübung und über ein zwei generationen haben wir hier islamisierte Ecken, die wie ein Krebs das ganze Land überziehen.

  44. Diejenigen, die dieses Einwanderungsverbrechen begehen, wollen also den Krieg. Sie werden ihn bekommen. Ich bin nicht sicher, ob Merkel und ihr(e) Nachfolger(in) ihren Ruhestand erleben. Das deutsche Volk wird sich diese Zustände nicht bieten lassen. Niemals. Ich persönlich bin mittlerweile zu allem bereit. Wenn friedliche Lösungen nicht fruchten, dann wird die Menschlichkeit außer Kraft gesetzt werden. Es werden Menschen zu Unmenschen werden, die dies niemals für möglich halten würden. Diese Zeit wird heraufziehen, ganz sicher.

Comments are closed.