Print Friendly, PDF & Email

[…] Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) lässt hören, dass sie bei Protesten gegen „Flüchtlinge“ künftig nicht mehr von „Asylgegnern“ oder „Asylkritikern“ schreiben will, sondern viel schärfer von „Fremdenfeindlichkeit“. Dass die allermeisten Menschen nicht einmal gegen das Recht auf Asyl, sondern gegen seinen massenhaften Missbrauch protestieren, hatte im Krieg der Worte schon bisher keine Bedeutung. Ab sofort aber ist nicht einmal die falsche Bezeichnung „Asylgegner“ mehr tödlich genug, nun wird kurzer Prozess gemacht: Rassist! Es geht noch krasser. Der Talkshow-bekannte Autor Sascha Lobo fordert auf „Spiegel-online“: „Nennt sie endlich Terroristen!“ Wen? Die mutmaßlich gerade aus Syrien und dem Irak einsickernden IS-Schläfer? Nein: Er meint angeblich „Leute, die Flüchtlingsheime anzünden“, redet in seinem „Terrorismus“-Beitrag aber von Menschen, die sich lediglich in mehr oder weniger appetitlichen (und teils tatsächlich widerlich rassistischen) Ergüssen im Internet über Ausländer und Asylanten auslassen, nicht über Brandstifter. […] (Fortsetzung in der Preussischen Allgemeine)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

63 KOMMENTARE

  1. wobei mir wieder im kreis gelandet sind und das mich zum ursprung des problems führt

    für das linksextreme gehirn ist alles was nicht linksextrem ist rechtsextrem 🙂

  2. Kritiker werden zu „Feinden“ gemacht, dann zu „Hassern“ (vgl. „Islamhasser“). Damit greift dann der kommende Paragraph „Hasskriminalität“ und schon steckt jeder Kritiker im Gefängnis. – Auf diese Art beseitigt man in einer Diktatur jede Opposition!

  3. #2 Marie-Belen (08. Aug 2015 08:41)

    Nachtrag: Ist der Titel nicht schön????

    „Überforderte Polizei, überforderte Landesmutter“

    „Kriminalität, Flüchtlinge und kaum Kraft“: NRW droht der komplette Kollaps“FOCUS

    KAUM KRAFT.

    HEUTE NRW – MORGEN GANZ DEUTSCHLAND

    WOLLT IHR DEN KOMPLETTEN KOLLAPS!!!!!??????

    Wie heißt es so schön .“Die können vor lauter „Kraft“ nicht mehr laufen!!! HAHA!

    LANDESMUTTER???? schmeißt ihre eigenen Kinder aus den Betten und legt Kriminelle rein!!!

  4. #2 Marie-Belen (08. Aug 2015 08:41)

    Da paßt ja dieser Artikel „wie die Faust aufs Auge“!

    Denen fliegt jetzt ihre Fremdenliebe um die Ohren!

    „POLITIK UND GESELLSCHAFT
    NRW in höchster NOT“ FOCUS
    ——————-
    Jetzt fliegt dem Jäger sein Saftladen um die Ohren!

  5. Sascha Lobo ist nichts anderes als ein aggressiver Selbst-Hasser.

    Diese narzisstische, miesepetrige Person ist typisch für das Deutschland der rechtgeleiteten Gutmenschen:

    sie sind in ihrem Egoismus nur noch zu übertreffen von einer Religion der Herrenmenschen, die beide nur und ausschließlich wissen, wo es lang geht.

  6. #11 Wnn (08. Aug 2015 09:09)

    Sascha Lobo ist nichts anderes als ein aggressiver Selbst-Hasser.

    Diese narzisstische, miesepetrige Person ist typisch für das Deutschland der rechtgeleiteten Gutmenschen:

    sie sind in ihrem Egoismus nur noch zu übertreffen von einer Religion der Herrenmenschen, die beide nur und ausschließlich wissen, wo es lang geht.

    Nachtschattengewächse wie Lobo, davon gibt’s ja leider zu viele, sind aufgrund ihres nicht BSE-resistenten Resthirns dermaßen exorbitant beschnattert, daß sie nicht merken, wie abgrundtief sie selbst von ihren Schützlingen verachtet werden.

  7. Sascha Lobos gibt es heute leider zuhauf. Ihre Großeltern hetzten gegen Minderheiten, weil diese anders waren/dachten, sprachen ihnen die Menschenwürde ab und brachten sie am Ende systematisch um.

    Die Enkel haben das noch im Blut, auch sie möchten Andersdenkende ausgrenzen, kriminalisieren und bekämpfen. Es ist der gleiche Geist. Hätten die Sascha Lobos in dieser Gesellschaft das unbegrenzte Sagen, ginge es zu, wie zu Zeiten der Großeltern der Sascha Lobos.

  8. #11 Wnn
    „Sascha Lobo ist nichts anderes als ein aggressiver Selbst-Hasser.“
    Oder um es mal ganz lieb zu sagen: ´Sascha bleib bei deinen Lobos´. (Lobos > altgriechisch für Lappen.) 🙂

  9. Womit sich die Lügenmedien nun endgültig zu Volksverhetzern „aufgewertet“ haben.

    Die grenzenlose Unfähigkgeit dieser Volksverhetzer zeigt sich auch darin, dass man weder bereit noch in der Lage ist einen Flüchtling nach geltendem Recht von Ankömmlingen aller Art zu unterscheiden.
    Auch sind Flüchtlinge und Ankömmlinge aller Art keine Rasse, sie gehören bestenfalls sehr unterschiedlichen Rassen an.

    Diese berufsmässigen Lügner sind nun professionelle Volksverhetzer.

    Weder die Moral, noch der IQ dieses Abschaumes haben die Höhe eines 6/8-flüssigen Kuhfladens erreicht!

  10. Seit wann ist Verhaltenskritik oder Kritik an einer Toleranz-besoffenen Asyl-Missbrauchs-Politik fremdenfeindlich.

    Alles Schwachsinn–man sollte mal die Südamerikaner, Nordamerikaner, Australier oder Fernost-Asiaten fragen ob wirklich Fremdenfeindlichkeit in Germany besteht.

    Aber die perversen und mit einem Nazi-Komplex behafteten links-grünen Spinner und die übrigen Politiker (welche sich einbilden einen enormen Einfluss zu haben) werden immer blöder und dreister in ihrer Pöbelei—bezeichnend wenn die rationalen Argumente ausgehen.
    DER VON DENEN VERZAPFTE GUTMENSCHEN-DRECK INTERESSIERT NIEMANDEN! AUCH DER DRECK DER MSM INTERESSIERT NIEMANDEN!

    Überdies: Rassismus ist NUR dann gegeben, wenn einem das äußere natürliche Erscheinungsbild (der Phänotyp!) zum Nachteil bereitet wird. Alles andere an Verhaltens-, Kultur- und Religions- bzw.Ideologiekritik gehört NICHT dazu!

  11. #17 Adeliepinguin
    „Überdies: Rassismus ist NUR dann gegeben, wenn einem das äußere natürliche Erscheinungsbild (der Phänotyp!) zum Nachteil bereitet wird.“
    Ich mag diese bärtigen, hasserfüllten, häkelbemützten Gesichter nicht. Bin ich jetzt ein Rassist? Wenn ja, ist mir auch Wurscht. 🙂

  12. #3 LinksKuh (08. Aug 2015 08:43)

    für das linksextreme gehirn ist alles was nicht linksextrem ist rechtsextrem

    Für den Kommunistischen Bund Westdeutschlands (KBW) galten die Vertreter der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) in den 70ern als „Reformisten“.

    Das war kaum noch steigerungsfähig – nur noch durch die Begriffe „Reaktionäre“ und „Faschisten“.

    Das waren dann Leute wie wir.

  13. Das war zu befürchten. Es ist Krieg. Seit Jahren lodert der Medienkampf gegen den Begriff „rechts“ und nun wird der Kampf um den Besitz der Köpfe drastisch verschärft. Mir geht das schon seit Wochen auf den Sack, wenn verschiedene Leute aus den Medienbereich unisono von „den Flüchtlingshassern“ hetzen. Diese Typen verdienen sich einen goldenen Heiligenschein indem sie sich selbst erhöhen. Dabei werfen sie auf widerlichste Weise Schmutz auf die gebeutelten Menschen die sich, mit Anstand und konform zur Verfassung, Gehör zu verschaffen suchen.
    Was dpa da tut ist ein Anschlag auf die Pressefreiheit und ein weitere Marke auf den Weg in die gleichgeschaltete Presse. Unsere Freiheit und unsere Demokratie ist in Gefahr.
    Sollte die BRD nochmals aus dieser Nummer herauskommen, brauchen wir wie 1945 einen Neuanfang, eine juristische Aufarbeitung und Gesetzte damit solch ein gefährlicher Gleichschritt von Politik und Medien nicht mehr möglich sein wird.

  14. Wenn dpa, die oberste der LÜGENPRESSE die Sprache vergewaltigen will, dann aber bitte auch für alles, ändern sie bitte auch das folgende:

    Bündnis 90/Grüne – GRÜNE KINDERFICKER PARTEI
    Die Linke – LINKE MAUERMÖRDER PARTEI
    SPD – VOLKSVERRÄTER
    CDU – DUMMKÖPFE
    Antifa – LINKSFASCHISTEN
    Moslime – KORANFASCHISTEN
    Islam – PSEUDORELIGION
    Koran – HASSBUCH
    Presse – LÜGENPRESSE
    Journalisten – Presstituierte
    Fernsehen – Lügen-TV
    dpa – DEUTSCHE PRESSTITUIERTEN
    ARGENTUR

  15. Die Tragweite der Entscheidung der dpa ist weitaus schlimmer, als die meisten deutschen Michel erkennen.

    Denn die dpa ist der moderne Volksempfänger im Gewande der Pressefreiheit und der vielfältigen Informationen. Diese Nachrichten dürfen nur minimal oder gar nicht verändert werden.

    In dem Sinne haben wir durch die dpa und Reuters (Auslandsnachrichten) eine absolute Gleichschaltung der Presse. Es muss nicht einmal zensiert werden, da die dpa die Meldungen schriebt.

    Natürlich hat die Presse auch Leute vor Ort. Also einige Zeitungen etc.. Doch die machen im Klartext auch nichts kaputt. Hier greift auch die politische Erziehung. Von der Grundschule bis zur Universität ist wahrhaft freies Denken nicht erwünscht. Es wird auf links getrimmt, wo es nur geht. Somit wird durch die 13 Jahre Gehirnwäsche auf öffentlichen Schulen und weiteren Jahren auf der Universität nicht einmal der Gedanke aufkommen, dass das ja wohl nicht ganz in Ordnung ist. Auch lässt bei den Reportern, die das System durchschaut haben, der Selbsterhaltungstrieb keine kritischen Reportagen zu.
    Weiter werden Journalisten auch aussortiert, wenn sie aus dem Ruder laufen. Das System überwacht sich selber. Der ganze Presseapparat ist auf links getrimmt und jeder Querläufer ist ein Nazi. Wie Eva Heermann.
    Keiner ist auf ihren wohl sehr provokanten Vergleich Familie unter Hitler und der Familie in der BRD inhaltlich eingegangen. Man hat sie sofort ausgeschlossen aus dem elitären Kreis.
    An der fehlenden inhaltlichen Diskussion (weil die Familie in der BRD wirklich nur Dreck ist) habe ich gemerkt, dass das System gar kein Interesse an wahrhaft freien Meinungsäußerungen hat.

    Wie eben auch in der Asylproblematik. Die dpa Diktatur in ihrem Lauf hält weder Pegida noch der Michel auf…..

  16. Viele Menschen in aller Welt haben sich dankenswerter Weise auf den Weg gemacht, unserem Land in einer historisch einmaligen Notsituation beizustehen und ihren Beitrag zu leisten, dass sich die Verhältnisse zum Besseren wenden. Wir alle wissen, dass die deutsche Wirtschaft vor dem Kollaps steht. Unser Wohlstand steht auf dem Spiel. Die Industrie beklagt schon lange die Situation des Facharbeitermangels. Die weltweit einmalige Welle der Hilfsbereitschaft die unserem Land entgegenschlägt, zeigt uns allen auf so deutliche Weise was Solidarität bewirken kann. Die oftmals gern zitierte internationale Solidarität wird Deutschland vor dem Zusammenbruch retten und unser aller Existenz wahrscheinlich auch. Deswegen sollte es mehr als selbstverständlich sein, diese einzigartige Geste der Verbundenheit mit entsprechender Dankbarkeit entgegen zu nehmen und in eine wahre und herzliche Willkommenskultur einfließen zu lassen. ;-))

  17. Es ist unter der Würde eines rational denkenden Menschen, sich mit dem pathologisch-demagogischen Sprachgebrauch der Linksfaschisten zu beschäftigen, die wie ihre Väter/Großväter die Diktatur in Deutschland wieder einführen wollen. Die Auseinandersetzung mit solchen Leuten erzeugt nur schlechte Energie, bringt nichts und nimmt auf dieser Seite m. E. einen viel zu großen Platz ein, der ihm nicht gebührt! Man sollte bei seiner Meinung bleiben und sachlich-klar formulieren: Illegale Einwanderung – Mißbrauch der Sozialsysteme – Bevölkerungsaustausch – Abschaffung von Demokratie, Meinungsfreiheit und Rechtsstaat – totalitäre EU-Diktatur.

  18. Die Deutsche Presseagentur (dpa) ist eine Gefahr für die Demokratie. Die dpa besitzt ein Quasi-Monopol auf in Deutschland veröffentlichte Nachrichten.

    Wer die dpa kontrolliert der kontrolliert die öffentliche bzw. veröffentlichte Meinung.

    Bei allem Geschimpfe und Gezetere in Bezug auf Facebook oder Google („Gefahr für die Demokratie“, „Welt geht unter“) wird der Meinungsmoloch dpa meistens beiseite gelassen.

  19. 3 Voldemort (08. Aug 2015 09:16)
    Sascha Lobos gibt es heute leider zuhauf. Ihre Großeltern hetzten gegen Minderheiten, weil diese anders waren/dachten, sprachen ihnen die Menschenwürde ab und brachten sie am Ende systematisch um.

    Die Enkel haben das noch im Blut, auch sie möchten Andersdenkende ausgrenzen, kriminalisieren und bekämpfen. Es ist der gleiche Geist. Hätten die Sascha Lobos in dieser Gesellschaft das unbegrenzte Sagen, ginge es zu, wie zu Zeiten der Großeltern der Sascha Lobos.

    So ist es – eine Medaille! Der Hahn kräht am kühnsten auf eigenem Mist.

  20. „22 Scharnhorst-Nordstadt (08. Aug 2015 09:46)
    Die Tragweite der Entscheidung der dpa ist weitaus schlimmer, als die meisten deutschen Michel erkennen.
    Denn die dpa ist der moderne Volksempfänger im Gewande der Pressefreiheit und der vielfältigen Informationen. Diese Nachrichten dürfen nur minimal oder gar nicht verändert werden…..
    ….Hier greift auch die politische Erziehung. Von der Grundschule bis zur Universität ist wahrhaft freies Denken nicht erwünscht. Es wird auf links getrimmt, wo es nur geht.“

    Sehr gut erkannt. Aber wir brauchen Optimismus. Wenn wir uns dem Fatalismus ergeben haben wir verloren. Es ist viel passiert in den letzten 10 Jahren. Die Dinge spitzten sich zur Zeit eben zu, die demokratischen Kräfte werden gewinnen. Ganz Europa ist dabei aufzustehen. Deutschland hängt hinterher, aber wir gehen den gleichen Weg wie die anderen Länder in Europa.

  21. #17 Adeliepinguin

    man sollte mal die Südamerikaner, Nordamerikaner, Australier oder Fernost-Asiaten fragen ob wirklich Fremdenfeindlichkeit in Germany besteht.

    Fremdenfeindlichkeit gibt’s schon in Deutschland. Die geht aber fast ausschließlich von Türken und anderen Mohammedanern aus.

    Rassismus ist NUR dann gegeben, wenn einem das äußere natürliche Erscheinungsbild (der Phänotyp!) zum Nachteil bereitet wird.

    Ich habe mich mit der linksbunten Rassismusdefinition durchaus angefreundet. So kann man doch deutlich zeigen, wie Koran, Islamgläubige und deren strunzbunte Steigbügelhalter vor Rassismus nur so strotzen. Da kann man den Rassismusspieß wunderbar umdrehen: Rassisten raus!! :))

  22. #24 George Orwell (08. Aug 2015 09:50)

    Die Sprache verhält sich zum Menschen wie das Wasser zum Fisch. Wenn das Wasser vergiftet wird, oder der Sauerstoff entweicht, kann sich kein Fisch dagegen stemmen.
    Ebenso wenig kann sich der Mensch gegen eine vergiftete Sprachumgebung stemmen.
    Der Neusprech wirkt allumfassend und dringt über das Trash Fernsehen in alle Bevölkerungskreise ein. Es ist eine Illusion, zu meinen, man könne sich dem entziehen.
    Da wir nicht wirklich wissen können, was kommt und wie alles ausgeht, bleibt nichts weiter als in den verbliebenen Residuen, wie PI, dagegen mit aller Macht anzurennen, den Neusprech an ihm selbst zu entlarven. Die wahre Begrifflichkeit wie

    llegale Einwanderung – Mißbrauch der Sozialsysteme – Bevölkerungsaustausch – Abschaffung von Demokratie, Meinungsfreiheit und Rechtsstaat – totalitäre EU-Diktatur.

    ist längst stigmatisiert und reicht nur dazu, von Staats wegen durch den VS verfolgt zu werden.
    Das System wird an seinen eigenen inneren Widersprüchen zerreißen, wird uns allerdings mitreißen. Doch wir wollen alles tun, um letztlich sagen zu können: Wir haben nach bestem Wissen und Gewissen alles uns Mögliche getan, ein jeder nach seinen Möglichkeiten.
    Auch wenn ich nicht so denken kann wie:
    #27 Falkenstein (08. Aug 2015 10:08)
    so wünsche ich mir von ganzem Herzen, dass es so sei. Egal, wie man denkt, man sollte #27 Falkenstein als die einzige Option noch setzen.

  23. Dem Herrn Lobo geht doch zwischenzeitlich nur noch „der Arsch auf Grundeis“ um es mal in der Fäkaliensprache auszudrücken. Völlig entrückt von der Realität geht er nun vor wie alle selbst verliebten Egomanen die plötzlich merken das der Wind gewaltig und rasend schnell gegen Sie dreht.

    Statt einen Ausgleich zu suchen, eventuell einen Kompromiss herbeizuführen oder eine Lösung für Probleme zu finden wird Aktion Attacke geblasen. Da ist dann ganz schnell jeder der anders ist oder denkt ein Terrorist und gehört eigentlich hingerichtet oder zumindest weg gesperrt.

    Bekannte Vorbilder eines solchen Handels sind Personen wie Hitler, Stalin, Gaddafi oder Saddam Hussein. Alle haben sich an ihrem eigenen Volk vergriffen und alle haben gleich geendet. Insofern sehe ich die Sache ganz entspannt.

  24. Dieser Lobo mit seinem roten Irokesenschnitt ist schwer geisteskrank.

    Vom Berliner Stadtmagazin Tip wurde Lobo 2010 auf den 7. Platz der „100 peinlichsten Berliner“ gewählt.

    Dem kann man nur zustimmen. Im Ranking müsste Lobo allerdings ganz weit vorne stehen und nicht erst auf Platz 7. Hier ist er klar unterbewertet.

    Sascha Lobo geht offen damit um, eine ADS-Diagnose zu haben ……

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sascha_Lobo

    Wenn man sich das Krankheitsbild ADS ansehe, wird klar, dass Lobo offensichtlich erhebliche psychische Probleme haben. Nur so lassen sich seine teilweise unerträglichen verbalen Ausfälle und hetzerischen Kommentare auch erklären.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivit%C3%A4tsst%C3%B6rung

  25. #29 FrankfurterSchueler (08. Aug 2015 10:23)
    „Die wahre Begrifflichkeit ist längst stigmatisiert und reicht nur dazu, von Staats wegen durch den VS verfolgt zu werden.“

    Ganz so weit sind wir noch nicht! Die einzige Waffe, die wir zur Verteidigung gegen die Lügendiktatur haben, ist die Sprache der Wahrheit, die wir der Lüge entgegensetzen müssen, und zwar nicht hier „unter uns“, sondern im Alltag! Wenn ich das tue, stoße ich in 95% der Fälle auf spontane Zustimmung. Die Nachteile bei den 5% Indoktrinierten nehme ich in Kauf, um morgens in den Spiegel (den richtigen!) gucken zu können.

  26. Das ist kein Selfie. Die arme Frau konnte auf der Flucht keinen Spiegel mitnehmen und kontrolliert so ihre Frisur. Denn eine Seereise kann diese schon ruinieren.

  27. Hans Heckel mal wieder allererste Sahne, zum Beispiel:

    Alles vergessen: Nun auf einmal führt Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius das edle Vieh zur Schlachtbank. Um Asylbewerber schneller unterzubringen, sollten die energetischen Bauvorschriften „ausgesetzt“ werden, fordert der Sozialdemokrat. Warten Sie’s ab: Bald kommt die Glühbirne zurück, weil man die in Mazedonien gewohnt ist. Und dann wird das Rauchen in Speisesälen wieder zugelassen, damit sich die jungen Männer aus Westafrika heimischer fühlen.

    II
    Heckel zitiert ja auch die durchgeknallte, hochneurotische Zicke Sibylle Berg. An einer Stelle liefert sie in ihrem Gegeifere allerdings eine treffende Selbstanalyse:

    Die Menschen sind müde, selbstgerecht, arrogant, und sie geraten nur noch ins Vibrieren, wenn sie andere terrorisieren können.

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fluechtlinge-der-terror-der-selbstgerechten-kolumne-a-1045963.html

    III
    Wer die Fremdheit liebt soll in die Fremde gehen!
    #1 PSI (08. Aug 2015 08:34)

    Genau:
    „Ein Fremder ist nur fremd in der Fremde.“ 🙂
    Karl Valentin

  28. Was für eine Qualifikation kann denn Lobo vorweisen? Wer bei Furzbuch die richtigen Knöpfchen drückt, gilt heutzutage schon als „Experte“. Dass das Presseregime das Pöbeln anfängt, zeigt doch nur, wie sehr die erkennen, dass ihre Deutungshoheit davon schwimmt. Da alle Zeitungen ja auf die Agenturmeldungen zurückgreifen, glauben die noch eine Weile, die dummen Steuerkartoffeln erziehen zu können. Aber was ist dieses Geschmiere im Vergleich zu den alltäglichen Begegnungen von Horst und Uschi auf dem Land mit den teils sehr undankbaren Asylbetrügern?

  29. Konfuzius, Gespräche, Buch VIII
    III: Richtigstellung der Begriffe

    [131] Dsï Lu sprach: »Der Fürst von We wartet auf den Meister, um die Regierung auszuüben. Was würde der Meister zuerst in Angriff nehmen?« Der Meister sprach: »Sicherlich die Richtigstellung der Begriffe.« Dsï Lu sprach: »Darum sollte es sich handeln? Da hat der Meister weit gefehlt! Warum denn deren Richtigstellung?« Der Meister sprach: »Wie roh du bist, Yu! Der Edle läßt das, was er nicht versteht, sozusagen beiseite. Wenn die Begriffe nicht richtig sind, so stimmen die Worte nicht; stimmen die Worte nicht, so kommen die Werke nicht zustande; kommen die Werke nicht zustande, so gedeiht Moral und Kunst nicht; gedeiht Moral und Kunst nicht, so treffen die Strafen nicht; treffen die Strafen nicht, so weiß das Volk nicht, wohin Hand und Fuß setzen. Darum sorge der Edle, daß er seine Begriffe unter allen Umständen zu Worte bringen kann und seine Worte unter allen Umständen zu Taten machen kann. Der Edle duldet nicht, daß in seinen Worten irgend etwas in Unordnung ist. Das ist es, worauf alles ankommt.«

    …weiß das Volk nicht, wohin Hand und Fuß setzen…
    Nicht wahr?
    Menschen, die ohne berechtigten Grund und Aussicht auf einen rechtlich einwandfreien Status hier eindringen, sind – so verständlich ihre persönlichen Gründe sein mögen – Illegale und keine ‚Flüchtlinge‘.
    Es schleift sich leicht ein, diesen Begriff zu übernehmen, aber das hat fatale Folgen.

  30. Woran man erkennt, dass ein Krieg verloren zu gehen droht? Am ehesten an der Sprache der angehenden Verlierer: Je deutlicher sie ihr Ende vor Augen haben, desto aggressiver wird der Ton, pompöser der Anspruch und vor allem: desto abstruser die Verteufelung des Feindes.

    Diese Endzeithysterie, dieses verzweifelte Um-sich-Schlagen hat gerade sehr ähnlich Werner Reichel bei Unterberger so beschrieben:

    Die Multikulti-Apologeten werden mit zunehmender Zuspitzung der Lage nervöser und rücksichtsloser. Es wird nicht mehr lange dauern, da werden dank der verschärften Verhetzungsparagraphen die ersten Ketzer in den Knast wandern. Die Verwalter und Beförderer des europäisch-abendländischen Niedergangs werden vor ihrem eigenen schon jetzt absehbaren Ende noch hart durchgreifen, aber das kennt man ja von vielen anderen gescheiterten Regimen, Machthabern und Ideologien.

    http://www.pi-news.net/2015/08/das-wird-man-ja-wohl-noch-fragen-duerfen/#comments

    II OT
    Weiter geht das bei Valentin dann übrigens so:

    „Und was sind Fremde unter Fremden?
    Wenn Fremde über eine Brücke gehen, und da fährt gerade ein Zug drunter lang, wo Fremde drinsitzen, dann sind die Fremde unter Fremden.“ 🙂

  31. #34 George Orwell (08. Aug 2015 10:36)
    „unter uns“, sondern im Alltag!
    ———————————-

    Vollkommen dacor!!!!

    Im Alltag ist es umso wichtiger, die richtige Begrifflichkeit zu gebrauchen. Selbst die Gutmenschen kommen ins Wanken, wenn man ihnen die richtigen Begriffe vorsetzt.

    In der Alltagssprache die wahren Begriffe anwenden und im Blog gegen den Neusprech ankämpfen. So könnte ein Schuh draus werden.

  32. Das perfide an dem Stil von Reschke oder anderen ARD-Helden ist ja, dass sie erst gar nicht den Versuch unternehmen, sich sachlich mit dem Thema auseinanderzusetzen: „Aufnahme von vielen Millionen ungelernten, nicht der Sprache mächtigen, kulturfremden, unsere Regeln des Zusammenlebens nicht kennenden Menschen bei begrenzten Ressourcen und fehlenden Arbeitsplätzen. Klärung der Motivation, des Hintergrundes, des Gesundheitszustandes jedes Einzelnen. Erbringung all dieser Leistungen und Versorgung all dieser Menschen auf Kosten der Steuerzahler.“
    Stattdessen greift sie tief in Kloake des Proletennetzes und pickt sich die widerlichsten Idiotenkommentare heraus, um damit auch die restlichen 90 Prozent gebildeten, arbeitenden und gesitteten Normalbürger in diffamierender Weise an den Pranger zu stellen. Das ist widerlichste Demagogie.

  33. #46 buscemi (08. Aug 2015 11:26)
    Kommentar von Lion Edler zu Anja Reschkes Asyl-Ergüsse in den Tagesthemen: „Anja Reschke verdient keinen Beifall“!

    #49 Honigmelder (08. Aug 2015 11:38)
    ….widerlichste Demagogie.

    Genau: Der schwarze Kanal mit Karl-Eduard von Schnitzler lassen gruessen.

  34. @ #6 Marie-Belen
    Hab’s auch gerade im Focus entdeckt, ist aber wohl ein Ausrutscher in diesem Blatt. Als nächstes kommt dann wieder eine Flüchtlings-Mitleids-Kampagne. Dennoch tut es gut, das zu lesen, gibt es uns doch recht mit dem wovor wir Asylanten-Gegner lange warnen.

  35. Ich bin kein Freund davon das Andere ihre Sorgen und Nöte versuchen zu meinem Problem zu machen.
    Wenn dann die Medien“Huren“ sich vor lauter Multikulti Nassmachen sollte man meinen:
    Das ist meine Privat Einstellung , aber mein Job wäre eine neutrale und objektive Bericht Erstattung und das wohl des allgemein Wesen zu Fördern ! ! !
    Dafür sind unsere Medien „Huren“ nicht Profi genug, eigendlich Schade
    um die vielen guten Möglichkeiten…..

  36. #47 Maria-Berhardine

    habe auch die Probleme
    nicht nur bei der
    Anmeldung.

    auch bei der Rente…

  37. #6 Marie-Belen (08. Aug 2015 08:52)
    LANDESMUTTER?

    Dann ist man wohl ein „Son of a bitch“

    P.S.: Schade, dass der Lobo nicht Tommy heißt.

  38. Na, und? Die DPA ist eh schon ADN2.0

    Wie heit gleich noch dieses Lied?…
    „Die Ethnopluraisten wir’d nicht jucken. Keine Angst, keine Angst, Rosmarie.“

    Gell…?

  39. Focus – Wenn Markus Meier* und seine Kollegen durch die Problemquartiere in Duisburg-Marxloh, Meiderich, Hamborn oder Hochfeld streifen, fährt stets die Angst mit. Die Furcht, doch einmal zur Waffe greifen zu müssen, um libanesische oder andere arabische Zwielicht-Gestalten in Schach zu halten.

    „Wir werden von den Gangs dieser Viertel nicht mehr ernst genommen und schon bei einfachen Unfallaufnahmen regelmäßig verbal attackiert und von 30 bis 40 Leuten umstellt“, berichtet der Polizist FOCUS.
    „Da rückt ein Mob an, um Ärger zu machen“

    Meier, 42, fährt seit 20 Jahren Streife. Er hat viel gesehen. Aber so etwas wie aktuell noch nicht. „Vor allem EU-Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien beschränken sich nicht mehr auf einfache Eigentumsdelikte, sondern begehen Raube und zeigen Widerstand gegen die Staatsgewalt.“ Heißt: Sobald die Polizei einen Ruhestörer oder einen Autofahrer stoppen will, rückt ein Mob an, um Ärger zu machen.

    Die Männer schreien, pöbeln, drohen mit Schlägen. „Ich stand letztens Nase an Nase mit einem Kerl, während mein Kollege versuchte, einen Randalierer hinter mir in den Streifenwagen zu verfrachten“, erzählt Meier.

  40. Tacitus als letzter Realist in Germania: Und wer hätte denn auch, ungerechnet
    die Gefahr auf dem schauerlichen, unbekannten Meere, Asien,
    Afrika oder Italien verlassen und nach Germanien ziehen mögen,
    in ein ungestaltes Land unter rauhem Himmel, wüst zu bewohnen
    und anzuschauen für alle, die da nicht heimisch sind?

  41. Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) lässt hören, dass sie bei Protesten gegen „Flüchtlinge“ künftig nicht mehr von „Asylgegnern“ oder „Asylkritikern“ schreiben will, sondern viel schärfer von „Fremdenfeindlichkeit“.

    Und was ist, wenn Migranten / Ausländer gegen Asyl-Wahn protestieren?
    http://www.pi-news.net/2015/07/mainstockheim-massiver-buergerprotest-zeigt-wirkung-polizei-raeumt-asylunterkunft/
    Sind sie dann sich selbst feindlich oder gar sich selbst fremd?

    Ganz schön blöd ist Die Deutsche Bunte LügenPresse-Agentur.

  42. Ok, dann sagen wir auch nicht mehr „Asylhelfer“ oder „Gutmensch“, sondern nennen sie beim Namen: VOLKSVERRÄTER!

Comments are closed.