symbolbildAm Landgericht Flensburg hat ein Kinderschänder-Prozess begonnen. Die Staatsanwaltschaft geht von folgendem Tathergang aus: Am 15. Dezember letzten Jahres fuhr ein Rumäne mit dem Fahrrad durch Kappeln. Er war auf der Suche nach einem Opfer. Zunächst machte der 32-Jährige sich an eine Frau an einer Bushaltestelle heran. Er fragte sie nach der Uhrzeit und als sie ihr Handy herausholte, packte er sie und zerrte sie hinter ein Holzhaus. Dort bedrohte er sie mit einem Messer (12 cm Klinge) und verlangte Geschlechtsverkehr. Die Frau wehrte sich gegen den Perversen und schrie. Er verletzte sie an der Hand und ließ dann aber von ihr ab, weil es noch hell war. Dann machte er sich auf die Suche nach einem leichteren Opfer und fand ein paar Kilometer weiter ein spielendes Kind.

Es war mittlerweile Spätnachmittag, also bereits dämmerig. Er packte den Jungen von hinten und zerrte ihn mit Würgegriff in den Wald. Der Perverse schlug den Jungen und bedrohte ihn mit einer Waffe. Dann vergewaltigte er den 10-Jährigen. Er ließ erst von ihm ab, als der Junge flehte, nach Hause zu dürfen, weil seine Mutter ihn sonst schlagen würde. Der Rumäne bedrohte den Jungen mit dem Tode, falls er seiner Mutter etwas erzählen würde.

Das Flensburger Tageblatt ist die einzige Zeitung, die bislang etwas zum Hintergrund des Täters schreibt. Woanders ist von einem „Mann“ oder einem „32-Jährigen“ die Rede. Die Verschweige-Presse hat offenbar immer noch nicht kapiert, dass die deutsche Öffentlichkeit ein Recht darauf hat, zu erfahren, welche perversen Ausländer sich im Land tummeln, wie die Justiz mit ihnen verfährt und ob diese kriminellen Subjekte abgeschoben werden!

Zur Verschweiger-Presse zählen  Hamburger Abendblatt, Die Welt, Focus, Hamburg.de, und der NDR.

Abos kündigen & abschalten! (Foto oben, Symbolbild)

image_pdfimage_print

 

52 KOMMENTARE

  1. Bonn: Freund der Ex-Freundin gefoltert
    „Sie schlugen ihr Opfer brutal zusammen, kastrierten es mit einem Elektroschocker fast – und das alles nur, weil ein Bonner (24) nicht akzeptieren konnte, dass seine Freundin ihn nicht mehr wollte. Jetzt bekamen Ümit Z. (Name geändert) und seine zwei Komplizen dafür die Quittung. Vorm Landgericht wurde Z. zu einer siebenjährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Er wurde, wie ein Mitangeklagter, der Geiselnahme, Freiheitsberaubung und gefährlichen Körperverletzung schuldig gesprochen. Der 28-jährige Komplize, der mehrfach vorbestraft ist, wandert für sechs Jahre ins Gefängnis. Der dritte Angeklagte (22) wurde wegen Beihilfe zu einer Haftstrafe von drei Jahre und neun Monaten verurteilt.(…)“ http://www.express.de/bonn/freund-seiner-ex-gefoltert-sieben-jahre-knast-fuer-brutalo-stalker-uemit-z—24-,2860,31601726.html

    Gera: Seniorin bestohlen
    „Am Donnerstag gegen 11 Uhr wurde einer 86-jährigen Frau eine erhebliche Menge Bargeld gestohlen. Eine Frau bot der Rentnerin ihre Hilfe beim Tragen von Taschen an. An der Wohnung angekommen, fragte die Unbekannte nach Zettel und Stift, sodass die ältere Dame in die Wohnung ging. Als die unbekannte Frau wieder weg war, fiel der 86-Jährigen auf, dass ihr circa 300 Euro fehlen. Die Täterin wird als 30-40 Jahre alt, kräftig/leicht untersetzt und ungefähr 1,75m beschrieben. Sie sprach gebrochen deutsch.(…)“ http://www.jenatv.de/mediathek/29742/Rentnerin_bestohlen.html

    Dresden: Mehr Ausländer in sächsischen JVAen
    „Der Anstieg der Asylbewerberzahlen macht sich mittlerweile auch in den sächsischen Gefängnissen bemerkbar. Waren vor sechs Jahren noch 13,7 Prozent aller Gefangenen Ausländer, so sind es jetzt 18,7 Prozent. Das geht aus der aktuellen Justizstatistik für den Freistaat hervor.“ http://www.dnn-online.de/web/dnn/nachrichten/detail/-/specific/Wieder-mehr-auslaendische-Gefangene-in-saechsischen-Haftanstalten-77143810

    Basel/CH: Frau getötet
    „Am 8. Mai wurde in der Hegenheimerstrasse in Basel eine 43-jährige Kamerunerin tot aufgefunden. Die Ermittlungen ergaben, dass die Frau einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen war. Die weiteren Abklärungen der Sonderkommission ergaben, dass es sich beim mutmaßlichen Täter um einen dem Opfer bekannten Angolaner handelt. Dieser wurde in der Folge international zur Verhaftung ausgeschrieben. Zwischenzeitlich stellte sich der mutmaßliche Täter, ein 44-jähriger aus Angola stammender Portugiese, in Spanien. Vor einigen Tagen wurde er nun an die Schweiz ausgeliefert. Das Zwangsmaßnahmengericht verfügte Untersuchungshaft. Der genaue Hergang und der Grund der Tat sind weiterhin Gegenstand der Ermittlungen. Nach wie vor werden Personen gesucht, die sachdienliche Hinweise zu dieser Tat geben können.(…)“ http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/kreis-loerrach/Frau-in-Basel-getoetet-Mutmasslicher-Taeter-stellt-sich-der-Polizei;art372585,8068390

  2. Rümäne= Zuständig sollten sein rumänische Behörden, also rumänischer Knast, Abschiebung, Lebenslanges Einreiseverbot in die Bundesrepublik.

  3. Hallo, PI! Es ist schwer davon auszugehen, dass es sich hier wohl um einen rumänischen Staatsbürger handelt, jedoch eben nicht um einen Rumänen, sondern um einen Zigeuner. Warum wir bei dem ganzen Neusprech mitmachen müssen, begreife ich nicht wirklich.

  4. Anmeldung bei pi :
    Nickname eingeben.
    PW eingeben.
    – warten – ( was anderes machen, Kaffe trinken, Bier holen )
    – enter –
    Dann klappt’s. Aber das System spinnt mal wieder. Hab’s dutzendemale versucht.

    Zur Zeit Merkel in PK mit dem dän. Ministerpräsidenten auf nt-v:
    Da DK bei der verblödeten Asylpolitik nicht mitmacht eiert Merkel rum : In Dänemark herrscht eine ’spezifische Situation‘.
    Hä ? Dreht die Alte jetzt völlig durch ?
    Die Dänen wollen keine Asylanten, so einfach ist das.

    Kein Pack ist illegal !

  5. @ PI: Irgendetwas stimmt nicht, bei jedem Kommentatorennamen eerscheint plötzlich die Meldung:

    Notice: the_author wurde mit einem Parameter oder Argument aufgerufen, der seit Version 1.5 veraltet ist! Wenn du den Wert nicht ausgegeben bekommen möchtest, verwende stattdessen get_the_author(). in … folgt Adresse!

  6. Beim Flensburger Tageblatt ist der Rumäne an diesem Satz zu erkennen:

    Eine Dolmetscherin übersetzte dem Rumänen die Verhandlung.

    Hätten sie das weg gelassen wäre es auch nur ein 32-Jähriger Mann.

  7. Diesen Satz müßte man dem Lügen-Gauckler täglich 100mal um die Ohren hauen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    Bundespräsident Joachim Gauck

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  8. Was sind denn Asylanten/Ausländer die hier rauben, morden, Drogen verkaufen, plündern, vergewaltigen und sexuell belästigen…?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Polizei: Fremdenfeindliche Gewalttäter sind Terroristen

    Der Kriminalistenverband hat eine neue rechtliche Definition des Terrorismusbegriffs gefordert, um fremdenfeindliche Brandstifter als Terroristen belangen zu können. Wer ein Asylbewerberheim anstecke, sei aus seiner Sicht ein Terrorist, sagte der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), André Schulz, in der ZDF-Sendung „Maybritt Illner“. Derzeit dürfe allerdings kein Polizist gegen einen Täter als Terroristen vorgehen, wenn nicht etwa eine Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vorliegt. In der Nacht wurde in Niedersachsen erneut ein Brandanschlag auf eine Asylbewerberunterkunft verübt.

    http://www.freenet.de/nachrichten/politik/polizei-fremdenfeindliche-gewalttaeter-sind-terroristen_5006458_4702788.html

  9. Na und ?
    Für die Grünen ist Kindersex ja ganz normal und schließlich hat ja auch der Prophet eine 8jährige geheiratet.
    Schuld sind natürlich nur die Dunkeldeutschen. Warum bezahlen die denn dem willkommenen Bereicherer nicht einen täglichen Bordell-Besuch.

  10. Die Transparenz müßte dann aber vollständig sein. Ein Zigeuner vom Sinti-, Roma- oder sonsteinem Clan mit rumänischer Staatsangehörigkeit ist ein Zigeuner und sollte dann auch nicht als Rumäne verkauft werden. Vielleicht trifft es im o.g. Fall nicht zu, aber wir wissen, wie die Wahrscheinlichkeit dafür liegt. Es macht also keinen Sinn zu lügen und zu verschleiern. Im Gegenteil, etwaige Ressentiments werden durch Spekulation nur verstärkt oder neue geschaffen.

  11. # 5 gonger

    super Tip, danke, hat geklappt – merkwürdig auch, dass die Vorschau weg ist…

  12. OT.

    Hier eine sehr gute Rede zum Islam von Pierre Cassen.

    Vielleich koennte sie jemand uebersetzen?

  13. …und nach jedem geschriebenen Kommentar fliegt man wieder raus – nerv….

  14. #13 alles-so-schoen-bunt-hier (28. Aug 2015 14:01)

    Ich vermute, daß eine automatische Aktualisierung von WordPress die zuvor handprogrammierten Anpassungen zerstört hat. Viel Arbeit für den armen Programmierer jetzt alles wiederherzustellen.

  15. #5 gonger (28. Aug 2015 13:39)

    Danke, hat geklappt.
    Bier war mir zu früh!

    Das klingt ja sehr nach diesen traumatisierten Alleinreisenden im Kindesalter!
    Abenteuerlustig halt, wie Kinder so sind!

    „KLAUEN AUTO UND FAHREN DURCH EUROPA……als seien sie von W.H. Roman „Tschick“ inspiriert gewesen“.

    Ja, wenn sie mal alphabetisiert und literarisch interessiert sind, die kleinen Racker!

    „Festnahme in Hannover Jugendliche klauen Auto und fahren durch Europa

    Es klingt, als seien sie von Wolfgang Herrndorfs Roman „Tschick“ inspiriert gewesen: Mit einem gestohlenen Auto sind drei Jugendliche – 12, 16 und 17 Jahre alt – durch Deutschlands Nachbarländer gefahren. In der Nacht zum Freitag wurden sie in Hannover festgenommen.

    Nach ihrer Spritztour durch Europas Nachbarländer mit einem gestohlenen Auto sind drei Jugendliche festgenommen worden.

    Hannover. Das Trio im Alter von 12, 16 und 17 Jahren hatte den Wagen bereits im Juli aus einer Garage gestohlen, sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen. Ein Hinweis führte zur Festnahme der drei mutmaßlichen Autodiebe. Sie gestanden, mit dem Fahrzeug unter anderem in den Niederlanden und Dänemark unterwegs gewesen zu sein und dabei auch mehrfach Sprit gestohlen zu haben. Die Jugendlichen wurden vorerst in Betreuungseinrichtungen untergebracht.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Jugendliche-klauen-Auto-und-fahren-durch-Europa-Festnahme-in-Hannover

  16. Ok, alles klar: die kommen illegal hier her und vergewaltigen alles was nicht bei 3 auf den Bäumen ist und untergraben sämtliche Gesetze usw. usf., aber hier in den Kommentarspalten immer und immer und immer wieder die gleichen Phrasen zu dreschen bringt uns nicht weiter.

    Auf die Hände, die so bequem im Schoß ruhen zu blicken und hier schon millionenfach Geschriebenes wieder und wieder abzuschreiben macht doch wenig Sinn.

    Fakt ist: jeder weiß um die Probleme, aber keiner tut etwas.

    Was können wir denn WIRKLICH AKTIV tun außer hier ständig rumzukrakeelen und uns über die Umstände aufzuregen?
    Wie kann ich als Bürger mehr tun als nur vor dem PC zu sitzen und mir ständig wieder die gleichen Kommentare mit annähernd gleichem Wortlaut durchlesen zu müssen?

  17. Das verdanken wir alles dieser Zonenwachtel, alias IM ERIKA, alias KANZLETTE,
    alias MÄDCHEN das zu dumm war um mit Messer und Gabel zu essen,
    die sich erdreistet zu sagen: JEDER DER ZU UNS KOMMT HAT DAS RECHT,
    MIT RESPEKT UND WÜRDE BEHANDELT ZU WERDE. Also jeder Kriminelle,
    jeder Vergewaltiger, jeder Drogendealer, jeder Terrorist.
    Diese ZONENWACHTEL hat den Kopf wie Flasche leer.
    Das sagt viel über den IQ unserer Politiker-Darsteller aus.
    Da kann der ARZT, oder ein FORSCHER aus Pakistan, leicht klüger sein.
    Warum erinnert diese ZONENWACHTEL, die ASYLFORDERER nicht daran:
    JEDER DER ZU UNS KOMMT, HAT DIE PFLICHT, DEN DEUTSCHEN, DIE ALLES
    BEZAHLEN, MIT RESPEKT UND DANKBARKEIT ZU BEGEGNEN UND DIE GESETZE ZU ACHTEN
    „ANGELA MERKEL UND VERSTAND, DA IST GAR NICHTS“

  18. Ok, jetzt betrachten wir mal den aktuellen Kommentar, # 19, von jambo24.

    Du lässt Deiner Wut freien Lauf und schimpfst auf die Politiker.
    Ist darin auch nur ein Quäntchen Lösungsansatz zu sehen? Nein.

    Du regst Dich auf uns schimpfst und motzt, lieferst aber nicht mal den Hauch einer Idee gegen das, Deiner Meinung nach, falsche Verhalten der Politik(er).

    Wir verschwenden unsere Zeit Dein aufgeheiztes Geflenne zu lesen, anstatt die echten Probleme anzugehen.

    Also jetzt mal ehrlich Freunde: wie bringen uns Texte wie der von jambo24 weiter?

  19. # 5 gonger

    Supertipp! Danke! Ich hab’s kaum glauben können – aber jetzt bin ich drin. :).

  20. @ PI Moderation

    Man kann sich bei euch seit Stunden nicht mehr anmelden. Jetzt hat es mal durch Zufall geklappt.

    Bitte bringt das in Ordnung!

    😉

  21. Das Täterverschweigen ist ja nur gut gemeint. So hat die Redaktion von „Aktenzeichen XY ungelöst“ einen Beitrag deswegen nicht gesendet, weil der Täter ein Schwarzer war. Die offizielle Begründung – bitte gut festhalten – war:

    „Dies haben diese Menschen nicht verdient“, hatte „Der Westen“ „XY ungelöst“-Redaktionsleiterin Ina-Maria Reize-Wildemann zitiert.

    Ja, so ein armer Vergewaltiger hat es nach Guti-Logik „nicht verdient“, dass seine Visage öffentlich gemacht wird. Und die Opfer haben es offenbar „verdient“, dass ihnen mit solchen Sprüchen und Handlungen nachträglich noch in die Fresse gehauen wird.

    Dieses Land ist inzwischen moralisch dermaßen verrottet und versumpft, dass einem nur noch schlecht werden kann. Und wenn ich dann noch höre, dass das ja alles bloß aus „Menschenfreundlichkeit“ geschieht, das ist das wirklich der mieseste, bösartigste und abgrundtief verlottertste, barbarischste Zynismus, den man sich vorstellen kann. Was für ein Abschaum teilweise als Politiker oder in Medien unterwegs ist, das ist kaum vorstellbar.

  22. Unter dem Artikel von PI ist zu lesen:

    „Zur Verschweiger-Presse zählen Hamburger Abendblatt, Die Welt, Focus, Hamburg.de, und der NDR.“

    An alle Pressefritzen:
    Verschweigen ist eine Unterart des Lügens!!

  23. @ bayernmann

    Das stimmt schon, dass in vielen Beiträgen in erster Linie Dampf abgelassen wird. Was aber auch legitim ist m. E. sofern es nicht das Einzige ist.

    M. E. liegt die Ursache dafür, dass es nur wenige Foren gibt, wo man sowas überhaupt schreiben darf und bei vielen eben sich entsprechend was angestaut hat.

    Wichtigste Aufgabe hier ist aber m. E. der Informationsgehalt, weil immer mehr Infos in anderen Medien unter den Tisch gefegt werden.

    Die dritte Funktion (Vernetzung) ist eher eine Sache von Facebook und Co.

    Dass dort Pegida und PI wechselweise verlinken, hat meiner Ansicht nach zu einer exponentiellen Steigerung geführt. Das einzige, was mich dabei gewundert hat war, dass das nicht früher passiert ist. Der Maas hat das auch geschnallt (oder seine Mitarbeiter haben es ihm vermutlich gesagt): ich glaube nicht, dass es ihm um die paar Leute geht, die sich bei Facebook daneben benehmen (man muss sich ja nur mal ansehen, was für Sprüche bei Youtube zu anderen Themen als völlig normal betrachtet werden).

    Sondern der sucht meiner Ansicht nach Vorwände, die Facebook-Seiten von Pegida und Co. kleinzuhalten, nicht um allein diese Seite kleinzuhalten, sondern weil sich herumgesprochen hat, dass diese Vernetzungen, die da stattfinden, so eine Art Schneeball-Dynamik entwickelt haben.

  24. #3 Jakobus
    „Rümäne= Zuständig sollten sein rumänische Behörden, also rumänischer Knast, Abschiebung, Lebenslanges Einreiseverbot in die Bundesrepublik.“

    Davon halte ich gar nichts: Wenn hier jemand ein Verbrechen begeht, dann sollte er HIER so bestraft werden und das mit echter Strafe und ohne Erholungsheimkomponente und Täterschutz. Danach selbstverständlich Abschiebung und Einreiseverbot.
    Wobei es in manchen Fällen sicherlich besser wäre, wenn man sich auf eine angemessene Bestrafung im Heimatland verlassen könnte.
    Aber einen Vergewaltiger in ein arabisches Land abzuschieben bedeutet, dass der Täter straffrei ausgehen wird.

  25. Vorläufige Festnahme eines 34-Jährigen nach versuchter Vergewaltigung in Stralsund:

    Ein 34-Jähriger Asylbewerber versuchte eine 34-Jährige, die keine Asylbewerberin ist, im Asylbewerberheim im Waschküchenbereich zu vergewaltigen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/3107677

    Möchte gerne mal wissen was die Frau für einen Grund hatte, um sich dort aufzuhalten.

  26. Es ist eine prima Idee die Verschweigerpresse jedesmal aufzulisten und beim Namen zu nennen. Besser noch: Mann unterteilt in drei Kategorien> Nicht berichtet, > unvollständig berichtet ( z.b. Täterherkunft, Personenbeschreibung verweigert) und > falsch berichtet ( gelogen und getäuscht, Tatsachen unterschlagen oder verdreht, einseitig berichtet) . Die Klassifzierung wird sehr schnell dazu führen jedesmal diesselben Blätter anzuprangern und in eine „Hitparade“ einzureihen. Die Abokündigung ist dann auch für weniger recherchefreudige Leser ein leichtes Spiel.

  27. „Zur Verschweiger-Presse zählen Hamburger Abendblatt, Die Welt, Focus, Hamburg.de, und der NDR.“

    Das steht unter dem Artikel von PI.

    Ein Hinweis an die Pressefritzchen:
    Verschweigen ist eine Unterart des Lügens

  28. #29 Klara Himmel (28. Aug 2015 14:39)

    Möchte gerne mal wissen was die Frau für einen Grund hatte, um sich dort aufzuhalten.

    Vermutlich hat sie dort gearbeitet. Eventuell zwangsverpflichtet vom Arbeitsamt.
    „Wir haben einen Job für sie. Sie dürfen unseren Gästen die Klos putzen und wenn sie das verweigen, streichen wir ihnen das Arbeitslosengeld“.
    So läuft das jetzt im Buntland. wir sind die bunten Skaven.

    Vorwärts immer..

  29. Möchte gerne mal wissen was die Frau für einen Grund hatte, um sich dort aufzuhalten.
    —————————————

    Na was wohl, Klara Himmel, als den Asylerschleichern die Wäsche zu waschen? So doof kann nur eine linke Deutsche sein.

  30. # 27 Paula

    Ja, das habe ich schon alles verstanden. Jeder ist wütend und kotzt sich aus.
    Was ist das Ergebnis? Man muss das selbe immer und immer wieder lesen, es kommt aber ansonsten nichts dabei heraus.
    Wo ist der Plan für den kleinen Mann?
    Was kann ich als Gegner dieser Lage, respektive Politik tun, anstatt laut schnatternd meinen Unmut zu äußern?
    Ich habe mich an den HELFERKREIS ASYL hier vor Ort gewandt und gefragt warum die Mittel für Flüchtlinge verdoppelt und die Mittel für Kitas reduziert werden.
    Für weitere, hilfreiche und sinnvolle Tips, wie man konstruktiv vorgehen kann, bin ich sehr dankbar.

    Diese ganze gezeigte Wut ist doch genau das, was die Medien so schön ausschlachten und passt auch wunderbar in die Berichte des Verfassungsschutzes, der hier übrigens kräftig mitliest und über den einen oder anderen hier mit Sicherheit schon ein hochinteressantes Dossier angelegt hat.

  31. Ein Linker würde jetzt argumentieren:
    Ist doch egal. Deutsche begehen auch Verbrechen!

    (Meine Übersetzung:
    Ist doch egal! Ist ja nicht mein Kind!)

    Mit dieser Scheißargumentation kann man freilich jedes Verbrechen rechtfertigen, das die Invasoren an uns Europäern begangen haben und noch begehen werden!

  32. „Irgendjemand muss schließlich den korrupten „Eliten“ den Spiegel vorhalten.“

    …ich frage mich seit JAHREN was das für Menschen sein werden… meine jetzige Antwort:

    Deutsche die WENIG zu verlieren haben!

    Es werden wenige der „Eliten“ dabei sein… wenige Hausbesitzer… wenige Menschen mit einem gutbezahlten Beruf… es werden -wie immer in der Geschichte- die „EINFACHEN“ Vaterlandsliebenden sein die Widerstand leisten werden… OHNE das einer von ihnen jemals einen DANK dafür bekommen wird…

  33. Der „Rumäne“ ist eindeutig ein Zigeuner !!! Es kotzt mich langsam an , daß durch die bewußte Vernebelung der Ethnie ganze Völker wie „autochthone“ Bulgaren und Rumänen durch dieses umherziehende Gauner Gesindel in den Dreck gezogen werden. So etwas nennt man „Reverse Racism“ , wo zum Wohle einer dem Verbrechen nicht abgeneigte Gruppe eine von allem Verdacht des zivilisiert seins erhabene Ethnie ( die echten Rumänen und Bulgaren) verunglimpft wird.

  34. @ bayernmann

    Das hier ist – wie facebook auf andere Art – in erster Linie ein Multiplikator, eine Art Nachrichtendrehscheibe und als solche von unerhörter Bedeutung.

    Die „Auskotzerei“ ist das eine, aber ich glaube, man darf auch nicht unterschätzen, dass manche hier ein echtes Aha-Erlebnis haben, weil sie hier zum ersten Mal die Erfahrung machen, dass ihre eigene Wahrnehmung gar nicht so solitär ist, wie ihnen von offizieller Seite ständig eingebimst wird.

    Ich glaube, dass die meisten sozusagen „Phasen“ durchlaufen, von denen jede einzelne einen Sinn hat: zuerst kommt bei den meisten hier eine Art Verwunderung (dass es sowas gibt, dass sie nicht die einzigen sind usw.), dann die Auskotzphase (wo alles rauskommt, was sich angestaut hat) und dann die Phase, wo sich die meisten Fragen, was sie jetzt mit der neuen Situation und dem Erkenntnisgewinn konstruktiv anfangen. Das hängt dann aber von der Natur des einzelnen ab (Demonstrieren, Infos weiterverbreiten, sich vernetzen, Öffentlichkeit herstellen usw. usw.).

    Allerdings überschlagen sich ja derzeit die Ereignisse, man muss sich also ständig auch neu verorten. Zum einen hat Pegida unheimlich viel verändert (Vernetzung, Öffentlichkeit, Islamkritik in den Medien usw.), zum anderen natürlich die völlig bizarre Flüchtlingspolitik und dass mehr und mehr Politiker, Promis und Journalisten die Masken fallen lassen (Demos sollen verboten werden, Zensur eingeführt werden, Journalisten wie Georg Diez rufen öffentlich Kollegen dazu auf, die Menschen nicht zu informieren, sondern zu manipulieren usw.).

    Es hilft schon einiges, wenn man solche Dinge öffentlich macht und die Heuchelei analysiert und beispielsweise die ganzen Parallelen zur DDR aufzeigt, und zwar nicht hier, sondern an Stellen, wo das normalerweise keiner oder nur wenige tun. Manchmal ist es so, als ob man eine Quelle angestochen hätte, als wenn alle sozusagen nur darauf gewartet hätten, dass endlich mal einer was sagt. Das ist dann schon was.

    Pegida hat das clevere Motto „Jeder bringt einen mit“ – der Grundgedanke dabei scheint der zu sein, Erkenntnisgewinn sozusagen zu verdoppeln bzw. weiterzugeben und der dann wieder an jemanden und der dann wieder. Wenn jeder Infos verbreitet, Erkenntnisgewinn sozusagen „verdoppelt“, dann wird eine Dynamik erreicht, der sich verlogene Politik nicht mehr entgegenstellen kann, und auch die Medien können dann diese ganze Fassade nicht mehr aufrecht erhalten.

    Dass die Gutis gerade überschnappen (Demo-Verbote, Gegner sollen weggesperrt werden, Zensur eingeführt werden usw.) zeigt, dass sie sich in ihrer alten, gemütlichen Meinungshoheit bedroht fühlen. Die Selbstbeweihräucherung bekommt Risse. Gleichzeitig spielt deren Panik natürlich denjenigen in die Hände, die sie kritisieren. Genau genommen hätte etwas Besseres als das Versammlungsverbot gar nicht passieren können oder die albernen Zensur-Bemühungen von Heiko Maas. Die ganze zivilisatorische Fassade bröckelt gewaltig bei solchen Leuten. Oder wenn Katrin Göring-Eckardt verzweifelt versucht, den Begriff „Völkerwanderung“ zu untersagen, einfach nur, damit über Themen gar nicht mehr geredet werden darf. Das ist ein Offenbarungseid erster Güte für eine Demokratie. Wenn jeder einen anderen auf sowas aufmerksam macht, dann ist das ENORM viel.

    Allerdings halte ich es für Energie- und Zeitverschwendung, eingefleischte Gutis mit Infos zu versorgen, weil ideologisch dermaßen geprägt sind, die müssen erst selbst ihre eigenen Erfahrungen machen. Das wird aber ohnehin nicht lange dauern, weil viele von denen in ihrer ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe den Schock ihres Lebens bekommen, wenn die endlich raffen, dass da kaum syrische kulleräugige Kinder kommen, sondern dauernörgelnde testosterongesteuerte Jungmannen, die dauernd rummotzen, weil ihnen alles nicht gut genug ist.

  35. #41 Malta (28. Aug 2015 15:39)

    Der „Rumäne“ ist eindeutig ein Zigeuner !!! Es kotzt mich langsam an […]

    In ausländischen Medien liest man auch manchmal von „Deutschen“ und ihrer Messerkultur. Sogar in verhetzerischer Weise mit Pegida in Zusammenhang gebracht („Moslem erstochen nach Pegida“).

  36. @ Paula

    Vielen Dank für Deine sehr schlüssige und leicht nachvollziehbare Sicht der Dinge und die entsprechenden Erklärungen, aber Fakt ist, dass mir bislang keiner sagen was ich tun kann um in diesem „Spiel“ wieder obenauf zu kommen.

    Eines muss aber auch mal offen gesagt werden: bei aller Aufklärungsarbeit und dem Heraussuchen selbst der allerkleinsten Bagatelle und lautschreiender Empörung seitens PI, wird hier doch auch mit der Asylindustrie Geld gemacht: ständig findet man in den Kommentaren oder auch in den Berichten selbst Werbung für dieses und jene Buch.
    Wäre Deutschland nicht in der aktuellen Lage, würden die Auflagen dieser literarischen Ergüsse wahrscheinlich gegen 0 gehen.
    Somit stellt sich wirklich die Frage: wem geht es hier um echte Aufklärung und wer verdient nicht „hintenrum“ auch ganz gut an dieser ganzen Geschichte mit?

  37. @ Bayernmann

    Dinge sind ja nie statisch, alles ist endlich, auch das Guti-Tum. Die haben es einfach so dermaßen überzogen, dass früher oder später zwangsläufig eine Gegenbewegung einsetzen musste.

    Es ist eine merkwürdige Konstante in der deutschen Geschichte, dass viele Bewegungen in Deutschland verglichen mit anderen Ländern relativ spät einsetzen, dann aber um so extremer vonstatten gehen. Ich hoffe, dass diese verheuchelte politische Szene bald Geschichte ist, ich hoffe aber sehr, dass es zivilisiert dabei zu geht. Überall in Europa sind derzeit politische Bewegungen stark, die ihre nationalen Interessen stärker als bisher einfordern. In Deutschland nicht. Es ist auch nicht abzusehen, dass sich das ändert. In Deutschland wird es – so wie es derzeit aussieht – eher der wirklich eine extremistische Bewegung sein, wenn man sich die Vorgänge in Heidenau, die vielen Brände usw. ansieht, bei denen zwar keiner zu Schaden kam, aber das kann schnell total aus dem Ruder gehen, was meiner Ansicht nach schlecht wäre.

    Das sind alles Entwicklungen, die es in anderen Ländern nicht so gibt, weil dort der Unmut zivilere Ausdrucksformen kennt (größere parlamentarische Bandbreite, Medienvielfalt usw.). Das eröffnet zivilisierte Möglichkeiten, die hier in Deutschland konsequent runtergedrückt wurden mit dem Ergebnis, dass nirgendwo so viele Asylbewerberheime brennen wie hier. Das ist das Resultat von der ganzen unter den Teppichkehrerei.

    Letztlich werden sich die Verhältnisse was Regierungen usw. betrifft, stark ändern (ist es das, was Du meinst mit „obenauf im Spiel“?). Und zwar dadurch, dass in jedem anderen europäischen Land um uns herum sich die Verhältnisse radikal umkrempeln, wenn man die derzeitigen Umfragen usw. ansieht. Die werden jede deutsche Regierung in Zukunft überstimmen, und da Deutschland die europäische Politik auf Dauer nicht allein bestimmen kann, wird sie sich dem beugen müssen. Das ist wohl der einzige Vorteil der EU, dass wenn Deutschland solche Dinge wie Grenzsicherung usw. nicht willens ist zu regeln, dass dann in Kürze der Rest Europas dafür sorgen wird, allem Gejammer von Göring-Eckardt und Co. zum Trotz. Die kann dann noch so oft im deutschen TV ihr Gegreine anstimmen, das interessiert in Frankreich, Österreich, Polen und Ungarn NIEMANDEN. Allein schon, dass Marine Le Pen möglicherweise Präsidentin wird, wir für Europa eine Total-Zäsur sein. Da wird dann nichts mehr so funktionieren wie bisher, im Guten wie im Schlechten. Und innerhalb Deutschlands wird es höchstwahrscheinlich extrem radikale Bewegungen geben, von rechts, links und islamisch.

    Übrigens sagte der Polizeigewerkschafter gestern bei Illner beiläufig, dass über die polnisch-deutsche Grenze „Extremisten“ als Flüchtlinge eingereist seien. Das wird noch hoch hergehen hier von allen Seiten. Ich glaube, dass sich Deutschland in nächster Zeit epochal umkrempeln wird, aber das ist eher so ein Bauchgefühl.

  38. Die Lügenpresse kann die Worte verdrehen wie sie will, solche Taten lassen sich nicht verschweigen oder beschönigen. Sie sind das traurige Ergebnis dessen, das die Politik die Augen vor der Wahrheit verschließt und niemand dieser Politversager noch über die Folgen seines Handelns nachdenkt.

  39. #37 bayernmann
    Schön das Du Dir Gedanken machst, aber Lösungen wie man den Wahnsinn stoppen kann, lese ich von Dir auch nicht.
    Hier sollen die POLITIKER-DARSTELLER sogar mitlesen, damit sie sehen, dass das Volk sie und ihre Dummheit durchschaut.
    Wer sollte sonst der Zonenwachtel schon sagen,
    dass sie außer das Formen einer Raute, mit den Schwitzhändchen nichts kann und so wurde die RAUTE zum Zeichen des Hasses auf die Deutsche Bevölkerung einer IM ERIKA oder auch Kanzlette. Die toten Asylforderer gehen auch auf das Konto unserer unfähigen Mischpoke.
    Australien hat gezeigt wie es geht, Invasoren stoppen sofort, so sieht Menschlichkeit aus.

  40. # 49 jambo

    Du hast Recht: ich habe leider auch keine Lösungen, deshalb frage ich ja, ob jemand anderes welche hat.
    Gibt es Tips, gibt es diese und jene Aktionen?
    Hat jemand etwas ausprobiert und hat es geklappt? Gab es Rückmeldungen? Wenn ja: wie fielen diese aus?

    Nur herumzuschreien und mit Kraftausdrücke um sich zu werfen bringt genauso wenig wie ständig die gleichen Horrormeldungen per Kopieren und Einfügen von einer Kommentarspalte in die nächste zu übernehmen, deshalb frage ich alle: was kann ich als Otto Normalsteuerzahler tun?
    Ich kann in ein paar Jahren die AfD wählen, aber was ist JETZT / HEUTE / AB NÄCHSTER WOCHE möglich?

    Die Blindheit der Bevölkerung, die Gutmenschenpresse und das selbstbewußte Selbstverständnis der Politik schreit doch geradezu nach Aktionismus.

  41. Zu: #9 Klara Himmel (28. Aug 2015 13:48)
    Beim Flensburger Tageblatt ist der Rumäne an diesem Satz zu erkennen: Eine Dolmetscherin übersetzte dem Rumänen die Verhandlung. Hätten sie das weg gelassen wäre es auch nur ein 32-Jähriger Mann.“ Zitat Ende.

    Was wollt ihr den mehr? Das ist doch schon total mutig! Der Redakteur wird schon genug Schwierigkeiten für seine Ehrlichkei bekommen.
    Solche Zeitungen abonnieren, die anderen kündigen.
    Bitte nicht die Medien, die uns durch Verschweigen täuschen wollen, mit Abos unterstützen. KÜNDIGEN!.
    Und solche Online Medien (wie Spiegel) nicht anklicken, das hilft denen.

Comments are closed.