janaDie ehrenamtliche Helferin Jana (Foto) erklärt in der Erstaufnahmeeinrichtung in Limburg an der Lahn (Hessen) Flüchtlingen die deutsche Sprache. Die Union will Bundesfreiwilligendienst um 2000 Stellen aufstocken. Die Kosten von 8,6 Millionen Euro soll der Bund tragen. So wird der Kreis der Migrations-Unterstützer einmal mehr erweitert. Inzwischen müssen wir die Frage stellen, ob hier die Unterstützung der Schleuser betrieben wird. Und die gutwilligen Helfer werden ausgenutzt.

(Von Alster)

Was sagt uns dieses Photo, das so in der Print-Ausgabe des Hamburger Abendblattes unter der Überschrift „Mehr Betreuer für Flüchtlinge“ erschien? Ganz sicher ist es offenherzig. Wenn man nur aufs Gesicht schaut, lächelt ein von jungen Männern umringtes europäisches junges Mädchen vermeintlich hilfsbedürftigen Asylbewerbern zu. Es sieht nicht so aus, als ob sie von den vielen Übergriffen auf Frauen von mehrheitlich muslimischen Männern unter den Asylbewerbern gehört oder gelesen hätte.

Jana weiß bestimmt auch nicht, dass Vergewaltigungen durch Asylforderer gern verschwiegen werden bei uns. Ganz zu schweigen von der Vergewaltigungs-Metropole Schweden (PI berichtete), wo sich junge blonde Frauen inzwischen aus Sicherheitsgründen die Haare schwarz färben.

Der Chef des Zentralrats der Muslime, der Moslem Aiman Mazyek, hat gerade bestätigt, dass 80% der 800.000 angekündigten „Flüchtlinge“ Muslime sind. Das Frauenbild im Islam ist Jana aber wahrscheinlich auch nicht bekannt.

Auch die Leser des linken Migrantenblattes, Hamburger Abendblatt, haben sich angesichts der „Offenherzigkeit“ der ehrenamtlichen Helferin mehr Sorgen um die jungen Männer als um Jana gemacht, jedenfalls die, die am folgenden Tag abgedruckt wurden.

Ich finde es rühmlich, dass Jana in der Erstaufnahmeeinrichtung ehrenamtliche Hilfe leistet. Besser fände ich jedoch, wenn sie sich nicht so freizügig zu diesem Anlass kleiden würde. Man sollte Rücksicht auf die Menschen nehmen, welche diesen Kleidungsstil bestimmt nicht gewöhnt sind. Dass das Abendblatt dieses auch noch so großformatig darstellt, finde ich ebenfalls befremdlich. Ich bin bestimmt nicht prüde, aber man sollte sich doch den Anlässen anpassen.

Und:

Ich freue mich über Menschen wie Jana, die auf Seite vier mit Bild abgedruckt ist. Sie ist jung, vermutlich couragiert, auf jeden Fall aber engagiert und strahlt Idealismus aus. Bei allem Idealismus gehört es meiner Meinung nach beim Helfen aber auch dazu, die kulturellen Besonderheiten der Hilfebedürftigen zu berücksichtigen und zu respektieren. Die Flüchtlinge kommen teilweise aus Regionen, in denen der Islam als Glaube vorherrscht. Dieser bringt es mit sich, dass Frauen evtl. eine andere gesellschaftliche Stellung haben als Männer und wirkt sich mitunter auch auf die „Kleiderordnung“ aus, die in der Regel deutlich weniger freizügig ausfällt als auf dem Foto.

Die Presse hat ganze Arbeit geleistet. Statt eine notwendige Diskussion darüber zuzulassen, wer überhaupt mit dieser noch nie dagewesenen Asylbewerber-Flut zu uns kommt, führt sie einen vorsätzlichen schändlichen Krieg gegen die Mehrheitsbevölkerung und vor allen Dingen gegen die Demonstranten und Aufklärer über die Ursachen der Krise.

Der Spiegel hat ein „Manifest“ gebastelt, das bildlich das Gauck`sche „helle“ und das „Dunkeldeutschland“ darstellen soll. Das eine Bild zeigt lauter naive Janas mit bunten Luftballons, also den multikulturellen Wahnsinn. Das andere Bild zeigt ein brennendes Haus (was ist damit wohl gemeint?). Man könnte auch die „BiedermännerInnen und die Brandstifter“ erkennen.

spiegel1

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

188 KOMMENTARE

  1. Was mir dieses Foto sagt? Es unterstreicht erneut die Aussage, dass vor allem junge Männer unter den „Flüchtlingen“ sind. Als ob irgendeiner von denen daran interessiert wäre, was diese Hilfs-Jana zu sagen hat…

  2. Dieser Asylirrsinn gehört privatisiert. Wer helfen will, soll das tun, aber gefälligst mit seinem eigenen Geld. Mein (Steuer-)geld möchte ich sinnvoll eingesetzt sehen.

  3. So werden doch noch die versprochenen (unproduktiven) Arbeitsplätze geschaffen!
    Bald wird die Hälfte aller Arbeitsplätze vom Invasorenzustrom abhängen!

  4. Alster, das ist die Wanderung der Lemminge.

    Wir können darauf hinweisen, aber ändern werden wir es nicht. Eine effeminierte Gesellschaft kann sich nicht mehr wehren, weil kastriert, wie Prof. Bolz schrieb.

  5. Jana, Du bist das helle Deutschland und Du strahlst um so heller, je dunkler das Dich umgebende Dunkle Deutschland ist.

  6. wahrscheinlich wird Jana, falls es sie überhaupt in Wirklichkeit gibt und das Foto kein Fake ist, bald zur beliebtesten Helferin gewählt.
    Schade nur für die Illegalen, das der Sommer bald vorbei ist und auch Jana dann etwas mehr anziehen wird, wegen der Kälte.

  7. Na, mit ihrem exponierten Busen sollte sie doch bei diesen Vergewaltigungs-Tieren vorsichtiger sein! Hoffentlich word aus ihr keine Statistik!

  8. Ja, die Betüddelungs-Propaganda läuft auf Hochtouren – nie war es so einfach, ein guter Mensch zu sein!
    Wer für Flüchtlinge ist, ist gut und repräsentiert das helle Deutschland, wer den völligen Kontrollverlust über die Souveränität der Staatsgrenzen im gegenwärtigen Asylhorror kritisiert, ist Dunkeldeutschland. Ein solcherart manichäisches Weltbild wird von Presse und Politik trotz offenkundiger Idiotie einstimmig verbreitet! Von diesen Mädels da oben sind die Unis der Geistes- u. Sozialwissenschaften zum Bersten voll (gerade hier in Landau) – und nicht wenige rekrutieren dann auch ihrer Sexualpartner aus der Asyl-Sphäre. Wohlgemerkt Mädels: Jungs habe ich in der ehrenamtlichen Asyl-Betüddelung noch keinen Einzigen gesehen.

  9. grad heute war in der FAZ zu lesen, das es in Doitschelande sehr viele offene Stellen gibt.
    Na sowas, denkt sich der brave Bürger, da kommen die ganzen ausländischen Fachkräfte ja zur rechten Zeit
    und können sofort anfangen, in die Sozialsysteme einzuzahlen.
    Klasse, vorwärts immer, rückwärts nimmer !!!

  10. Sie bereitet sich auf den Gangbang vor
    Wo sind die Erzieherinnen die benötigt werden

  11. OT

    es geht immer weiter, immer neue Storys, jeden einzelnen Tag:


    Endstation an der Grenze-
    Sturm auf Züge nach Wien

    Verzweifelte Migranten stürmen ungehindert von der ungarischen Polizei in Züge, die später von Beamten in Österreich und Deutschland kontrolliert werden müssen. Viele Flüchtlinge folgten einem Gerücht, Deutschland schicke Sonderzüge für sie.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/zug-von-budapest-nach-wien-mit-fluechtlingen-gestoppt-13778473.html

  12. Jana lässt schön ihre „Glocken“ raus hängen für die Fachkräfte und muss sich dann auch nicht wundern wenn sie bald „kulturell Bereichert“ wird. Geschieht ihr dann auch recht, denn wer den Feind unterstützt IST der Feind. Ich hoffe Jana endet wie Elin Krantz.

  13. Der erste Zug mit illegal Eindringenden aus Budapest ist in Deutschland angekommen.

    Die deutsche Bundespolizei weiß nicht, wie sie mit den „Flüchtlingen“ umgehen soll. Sie stellt die Kontrollen in den Zügen wieder ein.

    Die deutsche Bahn erklärt sich für nicht zuständig.

    Die Politik, die dafür zuständig ist – schweigt. Ratlos, hilflos, untätig, unfähig. Der Staat hat es aufgegeben, sich und seine Bürger zu schützen, Einreisebestimmungen und -beschränkungen sind außer Kraft gesetzt.

    Es herrscht Chaos, ja Notstand, aber keiner spricht es aus.

    http://www.mdr.de/nachrichten/ungarn-oesterreich-fluechtlinge100.html

    Und derweil setzt man eingereisten testosterongeladenen Männern junge Frauen vor.

  14. Darum heißt es diese Helfer zu überzeugen, ihre Freiwilligenarbeit einzustellen. Ohne diese freiwilligen wäre der Asylwahnsinn längst wegen Personalmangel kollabiert.

  15. @pi
    Die „SPIEGEL“-Aktion wäre doch ein willkommener Anlass, einen Wettbewerb auszuschreiben finde ich. Einen Malwettbewerb zum Thema „Helles Deutschland – Dunkles Deutschland“! Mir würden da auf Anhieb einige Motive einfallen!!

  16. Ich wünschte wirklich, man könnte per Zeitmaschine einen Film über die Flüchtlingsmassen in Deutschland im Jahr 2015 zu den „Müttern und Vätern des Grundgesetzes“ ins Jahr 1949 zurückschicken, damit die sehen, welchen Fluch sie ihren Nachfahren mit dem grundgesetzlich garantierten Asylrecht auferlegt haben. Dann nämlich hätte es das dieses Asylrecht im Grundgesetz so nicht gegeben, sondern nur ein Ermessensrecht, so wie z.B. in den USA.

  17. Ich versaue anderen nur ungern den Montagabend – ich wollte bei http://www.hoerzu.de schauen, ob es sich lohnt nach 2 Wochen mal wieder den Billig-TV vom Discounter einzuschalten:

    20:15
    ARD:
    Panorama extra
    Flüchtlinge – wie Deutschland mit ihnen umgeht

    21:00
    Hart aber fair
    800.000 Flüchtlinge – schafft Deutschland das?

    Die Gästeliste kopiere ich aus hygienischen Gründen nicht rein

    Und jetzt festhalten!
    N-TV:
    20:15 – 22:00
    News Spezial
    Flucht nach Deutschland

    Mein Aldi-Fernseher bleibt heute also aus.
    Und das ist gut so.

  18. #14 Flipzek (31. Aug 2015 20:31)

    #10 zarizyn (31. Aug 2015 20:27)

    grad heute war in der FAZ zu lesen, das es in Doitschelande sehr viele offene Stellen gibt.

    ja, das stimmt. Allein bei Jana gibt es 3 offene Stellen, die besetzt werden können!
    ——————————————-

    Das war jetzt hart, aber fair.

  19. #16 schinkenbraten (31. Aug 2015 20:32)
    Der erste Zug mit illegal Eindringenden aus Budapest ist in Deutschland angekommen.

    Die deutsche Bundespolizei weiß nicht, wie sie mit den „Flüchtlingen“ umgehen soll. Sie stellt die Kontrollen in den Zügen wieder ein.

    Die deutsche Bahn erklärt sich für nicht zuständig.

    Der Asylanten-Express 🙂

  20. Schaut euch mal die Gästeliste von Maischberger morgen an:

    Margot Käßmann, Julia Klöckner, Volker Beck, Alexander Gauland, Detlef D! Soost, Olaf Sundermeyer

    Immerhin schön, dass jetzt Gauland statt Lucke in die Talkshows eingeladen wird.

    🙂

    https://de-de.facebook.com/maischberger

    Bitte schon mal auf Facebook kommentieren…

  21. OT
    Breaking News,
    Erika spricht zum Volk,
    alle TV Programme werden extra dafür unterbochen, hier der Text

    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Deutschland muss dieses Jahr eine seiner schwersten Bewährungsproben überstehen, unsere Freiheit und Demokratie und unsere aller Wohlstand stehen auf dem Spiel, wenn wir falsche Entscheidungen treffen. Und wir sind aktuell auf einem falschen Weg. Es ist Zeit für Entscheidungen.

    Ich komme gerade aus Heidenau, wo ein Mob die Schwächsten der Schwachen angegriffen hat. Ein solches Verhalten ist untragbar, und ich hoffe und erwarte, dass die Täter werden von unserer Justiz der gerechten Bestrafung zugeführt werden. Den Flüchtlingen rufe ich zu: Ihr seid willkommen, Deutschland gewährt Euch Schutz vor Verfolgung in Euren Heimatländern.

    Umgekehrt gilt für die Flüchtlinge, die zur Zeit Gäste in unserem Land sind: Sie müssen sich an unsere Spielregeln halten. Vorfälle, wie in Suhl, wo ein Mob einen Flüchtling lynchen wollte, sind nicht hinnehmbar. Wenn unsere Polizei angegriffen wird, ist eine rote Linie überschritten. Oder wenn Flüchtlinge ihre Ausweisdokumente vernichten, um ihre Herkunft zu verschleiern. Menschen, die so etwas tun, mißbrauchen ihr Gastrecht und verwirken ihre Chance auf ein Leben in diesem Land.

    Um der Lage Herr zu werden, habe ich folgende Sofortmaßnahmen angeordnet:

    1. Die Landkreise sind angehalten, um jede Flüchtlingseinrichtung eine Bannmeile einzurichten, um Ausschreitungen wie in Heidenau zu verhindern. Das Demonstrationsrecht wird weiter gewahrt, weil die Bürger ihren Unmut auch an anderen Orten öffentlichkeitswirksam äußern können.

    2. Unruhen und gewalttätige Ausschreitungen in den Flüchtlingsunterkünften sind sofort zu unterbinden, die verantwortlichen Anstifter sind sofort abzuschieben. Deutschland lässt sich nicht erpressen.

    3. Jeder Flüchtling soll bei Einreise in seiner Landessprache über das angemessene Verhalten in Deutschland aufklärt werden. Jeder Flüchtling, egal welchen Glaubens, muss wissen, dass Gewalt in Deutschland nicht akzeptiert wird und dass Frauen, auch wenn sie nicht verschleiert sind, respektieren werden müssen. Bei Zuwiderhandlung wird sofort und ohne Ansehen der Person abgeschoben. Gäste in diesem Land haben sich unseren Spielregeln anzupassen, haben sich unseren Gesetzen zu unterwerfen, nicht umgekehrt.

    4. Experten aus Norwegen werden deutschen Beamte erklären, wie man Asylanträge innerhalb von 48 Stunden bearbeitet. Was die können, können wir auch.

    5. Wenn Griechenland oder Italien Flüchtlinge einfach in den Zug nach Deutschland setzt, so ist dies ein klarer Verstoß gegen das Schengen-Abkommen. Das Schengen-Abkommen wird deswegen mit sofortiger Wirkung gekündigt. Deutschland ist für seine Grenzen wieder selbst verantwortlich. Bundeswehr und Bundespolizei erhalten zusätzliche Mittel zur Durchführung ihrer Aufgaben.

    6. Die Seeüberwachung im Mittelmeer wird ausgeweitet. Flüchtlinge, die aus Seenot gerettet werden, werden an der Küste Nordafrikas abgesetzt. Der Fährdienst nach Europa durch unsere Streitkräfte wird eingestellt.

    7. Die Liste der sicheren Herkunftsländer wird um die Balkanstaaten erweitert. Aus diesen Ländern kann künftig kein Asylantrag mehr gestellt werden, die Einreise ist ohne Visum nicht mehr möglich. Flüchtlinge, die versuchen, ihre Identität zu verschleiern, indem sie ihre Ausweise vernichten, werden grundsätzlich abgeschoben.

    8. In Ländern mit potentiell hohen Flüchtlingszahlen wird das Bundeswirtschaftsministerium Informationskampagnen starten, um mit falschen Vorstellungen von Deutschland aufzuräumen. Wir sind eben nicht das Land, in dem Milch und Honig fließen. Ein Bedarf an Arbeitskräften ist vorhanden. Jedoch ist in einem Hochtechnologie-Land der Arbeitsmarkt für Ungelernte und Tagelöhner sehr begrenzt.

    9. Einwanderungswillige können sich ab sofort bei den deutschen Botschaften im Ausland melden und registrieren lassen. Bewerber mit Arbeitsvertrag erhalten eine Arbeitserlaubnis, dem deutschen Staat dürfen dabei keinerlei Kosten entstehen. Nach einer Wartezeit von 3 Jahren kann die deutsche Staatsangehörigkeit beantragt werden, sofern keinerlei Straftaten vorliegen.

    10. Die reichen Golfstaaten nehmen derzeit keinerlei Flüchtlinge aus Syrien auf. Dies ist für uns nicht hinnehmbar, wir haben daher beschlossen, die Handelsbeziehungen mit diesen Ländern solange auszusetzen, bis die Golfstaaten ihrer Verantwortung bei der Aufnahme von Flüchtlingen gerecht werden und sie nicht mehr auf Europa abwälzen.

    Wir hoffen, mit diesem 10-Punkte-Plan die Krise in den Griff zu bekommen, Schutzbedürftige in den Arbeitsmarkt zu integrieren und Wirtschaftsflüchtlinge von der Einreise nach Deutschland abzuhalten. Ich fordere die Bürger der Bundesrepublik Deutschland auf, den Rechtsstatt zu achten, Gleiches gilt für die Gäste in unserem Land.Nur so werden wir es schaffen, dem Mob zu begegnen und wieder Ruhe und Ordnung zu etablieren.

    Ich bedanke mich bei allen Bürgern, die ehrenamtlich Hilfe leisten. Auch den kritischen Stimmen, die sich friedlich äußern, danke ich. Gemeinsam werden wir auch diese Krise überstehen und unser Land wieder auf den richtigen Weg führen.

    Mein Name ist Angela Merkel, und ich will weiter als Bundeskanzlerin Deutschland dienen.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/angela_merkel_was_jetzt_getan_werden_muss

  22. Gute Nachrichten, es gibt wohl ab jetzt auf der Welt nur noch Deutsche und Syrer.Das vereinfacht doch die Sprachkurse enorm.Besser wäre es natürlich, wenn der EXdeutsche gleich syrisch(arabisch)lernt.Das sind wir den Syrern doch schuldig.Deutsch lernen geht gar nicht-voll Nazieh-bäh!`

    Wir sind das Pack.

  23. Ich glaube Jana hat bald einen neunen Freund und Jens wird wohl in Zukunft in die Röhre schauen.

  24. #31 equivalent (31. Aug 2015 20:39)
    Ich glaube Jana hat bald einen neunen Freund und Jens wird wohl in Zukunft in die Röhre schauen.

    Ich tippe stark auf eine gestellte Szene oder eine Scripted Reality wie es bei den von „Flüchtlingen“ gefundenen Portemonnaies, die allesamt seltsam hohe Bargeldsummen enthielten, der Fall war.

  25. Kochen kann Jana zwar nicht, sie ist aber trotzdem auf „blaue Eier“ spezialisiert. Leid tun mir diese Typen trotzdem nicht.

  26. Nur eine Frage der Zeit, bis „Helferin Jana“ persönlich bereichert wird.

    „Die will das so, die nix Kopftuch, nix Ehre, ungläubige“.

    Ok, diesmal endlich eine echte „traumatisierte Schutzsuchende“ (umgangssprachlich auch „ficki, ficki, blond, ugga kuffar“); leider unterversichert und deshalb keinen Anspruch auf Trauma-Therapie „ugga, ugga, kuffar“ ;))

  27. meine Nachbarin studierte SozPäd mit der Begründung dass Sie Schwerverbrecher resozialisieren möchte – das mache Sie geil – so- genau so sieht diese Jana aus – und solche Jana`s gibt es zu Tausenden …

  28. Ach die Jana. Ich wusste doch, daß ich sie von irgendwoher kenne.

    Jana Bach f*ckt auf Mallorca 1 | justporno – Justporno.tv

    Demnächst:

    Jana’s 3 refugee BBC’s

  29. Egal ob das Foto echt ist oder nicht: Kraß, wie sich da um kulturelle Empfindlichkeiten der Gäste mehr Sorgen gemacht wird als um die Sicherheit der offensichtlich naiven Helferin. Haben die Leute noch alle Tassen im Schrank, hat die Dauerpropaganda schon den logischen Verstand weglobotomiert? Unglaublich.

  30. Vll eine dumme frage aber seitwann kosten freiwillige helfer 8,6 millionen euro ??????

    Die Union will Bundesfreiwilligendienst um 2000 Stellen aufstocken. Die Kosten von 8,6 Millionen Euro soll der Bund tragen.

  31. Die Restdeutschen, die kein Multikulti wollen, sollten Deutschland irgendwie irgendwo ganz selbstbewusst neu gründen.

    Das wäre die letzte Hoffnung.

  32. #22 Das_Sanfte_Lamm (31. Aug 2015 20:33) Ich versaue anderen nur ungern den Montagabend – ich wollte bei http://www.hoerzu.de schauen, ob es sich lohnt nach 2 Wochen mal wieder den Billig-TV vom Discounter einzuschalten:

    20:15
    ARD:
    Panorama extra
    Flüchtlinge – wie Deutschland mit ihnen umgeht

    21:00
    Hart aber fair
    800.000 Flüchtlinge – schafft Deutschland das?

    ————————————————

    Hermann muss bei Hart aber Fair wohl wieder als Buhmann herhalten, aber Ulrich Reiz könnte interessant sein:

    Ulrich Reitz
    Der „Focus“-Chefredakteur stellt fest: Deutschland ist heillos überfordert, weil die Politik die Probleme jahrelang tabuisiert hat. Und alles wird noch schlimmer, wenn wir immer mehr falsche Flüchtlinge in unser Land lassen.

    http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/

  33. Die meisten Vergewaltigungen sind nicht „Lust am Sex“, sondern dienen allein der Machtdemonstration. Somit dürfte es eigentlich egal sein, was Jana anzieht. Allein, daß sie eine Frau ist, egal ob mit Top oder Lumpen, reicht aus, der zu zeigen, welche Stellung die Frau im Islam einnimmt!

    Selbst, wenn sie mit Burka käme, wäre sie vor einer Vergewaltigung nicht sicher, denn eine muslimische Frau selbst im Sack hat den Männern nichts zu sagen.

    Die Ursache ist bei den Männern zu suchen und nicht bei Jana! Ein Richter sagte mir einmal: Selbst wenn die Frau nackig vor einem Mann tanzt, hat der noch lange nicht das Recht, die Frau zu vergewaltigen!

  34. In der Basler ein Artikel zu einer Rede Blochers in Möhlin. Der Artikel ist lesenswert.
    Hier ein Leserkommentar:
    Wenn EU Politiker, wie in D Demonstranten als Pack anstatt als besorgte Staatsbürger, die Demonstranten als dumpfe Rechtsradikale anstatt als eine art Fieberthermometer sehen dann wird es schon Zeit das sich der kritische Bürger fragen muss, ob es in den Politikteppichetage noch mit rechten dingen zugeht. Wo der erklärte Volkwillen nicht mehr ernstgenommen wird ist die Freiheit gefährdet.
    Wer die gegen die Massenflutung unseres Landes mit Mohammedanern demonstrierenden Bürger Heidenaus als Pack bezeichnet, darf nicht Repräsentant unseres Volkes sein. Jeder, der bei Verstand ist, erkennt, dass durch die Massenflutung Deutschlands mit Mohammedanern Deutschland zum nächsten Schlachtfeld des weltweiten Dschihad wird.
    http://bazonline.ch/basel/region/die-freiheit-ist-tief-gefaehrdet/story/21710190

  35. ***@ pi Mod***

    bitte kümmern sich sich um die „neuen“ nutzer, die pi über das verteilen von -flyern kennen lernen sollen.

    es ist eine zumutung, das diese mit werbung und dauernden abstürzen überhäuft werden.

    das ist sehr schlecht, für die neugewinnung der leser!

    vielen dank!

    MOD: Die Moderation hat damit nichts zu tun, aber ich hoffe, dass die PI-Technik das Problem behebt. Gibt es dann auch bei anderen Abstürze oder nur bei dir?

  36. #12 IslamHans
    Sie studiert doch bestimmt Sozial“wissenschaften“ 🙂
    ____________________________________________________

    oder Islam“wissenschaft“, was sich für Studentinnen eignet, die im Bereich Sozial“wissenschaften“ dreimal durchgefallen sind.

  37. #31 equivalent (31. Aug 2015 20:39)

    Ich glaube Jana hat bald einen neunen Freund und Jens wird wohl in Zukunft in die Röhre schauen.

    Ja, da werden in Zukunft noch viele Thorben-Daniels blöd aus der Wäsche gucken, wenn die Janas dieser Welt mit dem Khalids aus Eritrea anbandeln. Trotzdem wird Thorben-Daniel nichts sagen und still weiter leiden. Man will ja nicht als Rassist dastehen, so wie man das in der Schule gelernt hat.

  38. #22 Das_Sanfte_Lamm
    Empfehle Tennis bei Eurosport mit Tommy
    oder auf dem Balkon/im Garten den Grillen zuhören und auf Legida anstossen.
    Ansonsten Große Medien-Offensive zur Abschaffung Europas

  39. #41 Thomas_Paine (31. Aug 2015 20:45)
    Die Restdeutschen, die kein Multikulti wollen, sollten Deutschland irgendwie irgendwo ganz selbstbewusst neu gründen.

    Das wäre die letzte Hoffnung.

    Eins steht fest:
    Dystopien werden real. Und zwar schneller als man denkt.

    In Deutschland wird das Fiskalsystem lückenlos überwacht und hier haben besonders die verbliebenen 22 Mio. Arbeitnehmer, nie noch wertschöpfenden Tätigkeiten nachgehen, absolut keine Möglichkeiten, dem Fiskus die Zahlung zu verweigern – was och ohne zu zögern tun würde.

  40. …“Die Kosten von 8,6 Millionen Euro soll der Bund tragen.“…
    ich kann es nicht oft genug wiederholen:
    der bund trägt keine kosten, er hat nix außer unser sauer verdientes als steuern und dieses geld haben WIR diesen schmarotzern anvertraut zu verwaltung. der bund verursacht lediglich kosten. die frage ist doch, können wir uns in diesen zeiten diesen wasserkopf von „regierung“ überhaupt leisten. jemand sollte mal nachrechnen, was wir einsparen, wenn wir die endlich zum teufel jagen..

  41. @#44 Burka-Schere:

    Stimmt. Grundsätzlich gehören Frauen zum Viehbestand eines „wahren Gläubigen“.

  42. Das ist das Problem mit der ganzen Rot-Grünen Gülle, Merkel ist in Wirklichkeit auch eine Soze, sie hat die CDU gekapert.

    Überall wo die regieren, werden nur diese Sozialarbeiter Typen eingestellt und die Polizei abgebaut, weil es im Rot-Grünen Multi-Kulti-Paradies ja angeblich keine Kriminalität mehr gibt, weil alle gleich sind und alles so sozial ist. In Hamburg war es sogar schon so abartig, dass sich kaum noch ein Polizist traute etwas gegen die Drogen dealenden Neger in der Stadt zu unternehmen, weil der SPD geführte Innensenat, sofort gegen die eigenen Polizisten ermitteln ließ sobald einer ihrer Lieblinge beim festnehmen etwas zu hart angefasst wurde.

    Der ehemalige Innensenator von Hamburg, Ronald Schill hat in seiner Autobiografie den Umgang der SPD mit den Polizisten, sowie das Versagen in der Verbrechensbekämpfung schonungslos offengelegt. -Ronald Schill „Der Provokateur“ Kategorie: Muss man gelesen haben!

  43. Wenn Jana nicht innerhalb der nächsten drei Wochen flach gelegt wird, fress ich einen Besen. Aber ich halte es auch durchaus für möglich, dass es Jana darauf anlegt. Das jedenfalls sagt mir das Foto.

  44. hahahaha…also lt regierung gibt es arbeitsplätze für alle…hm seltsam seltsam. ich komme aus einem wirtschaftlich sehr starken bundesland (SW) und bin trotz abitur und abgeschlossener berufsausbildung arbeitslos (hartz 4, also schlechtergestellt als ein asylant) und kann trotz intensiver suche nichts finden. wie erklärt sich wohl die diskrepanz?

    ich finde die versuche der medien und der regierung uns zu belügen und zu täuschen ziemlich primitiv, und sehr sehr aufdringlich.

    zu jana: die germanischen männer sind ihr zu weich. die haben keine eier.

    habe vor allem in großstädten viele junge deutsche frauen getroffen die sich mit dem allergrößten vergnügen auf schoko boys und Mohammedaner gestürzt haben.

    eines der argumente dann: „Die sind viiiiiel hübscher als deutsche männer, weil sie so braun sind“.

    jana will denen kein deutsch beibringen, wohl eher französisch mit ihnen machen 😀

  45. Auch in Passau führt die Deutschenfeindlichkeit Siggi Pops zu einem immer brutalerem Vorgehen der Kulturbereicherer
    PASSAU. Vier unbekannte Täter schlagen zunächst 26-Jährigen ins Gesicht und treten später auf 23-Jährigen und 25-Jährigen ein, dabei wird der 23-Jährige schwer verletzt. Am Sonntag, 30.08.15, gegen 03.00 Uhr, kam es zum Streit vor einem Club in der Kleinen Klingergasse, in dessen Verlauf ein 26-jähriger Passauer von einem unbekannten Südosteuropäer ins Gesicht geschlagen wurde. Der Streit verlagerte sich vor ein anderes Lokal in der Straße „Am Schanzl“. Dort schlugen insgesamt vier Täter auf einen 23-jährigen und einen 25-jährigen Passauer ein. Anschließen traten die vier Schläger noch mit den Füßen gegen die Körper und Köpfe der beiden Passauer. Ein 23-jähriger Passauer, der gerade das Lokal in der Straße „Am Schanzl“ verließ, beobachtete zufällig das Geschehen und folgte den vier Tätern, die Richtung Ludwigplatz flüchteten. Dabei verständigte er per Handy die Polizei. Die Unbekannten bemerkten ihren Verfolger in der Dr.-Hans-Kapfinger-Straße und verwickelten ihn in ein Gespräch. In dessen Verlauf schlug einer der vier Täter dem 23-Jährigen ins Gesicht, so dass er kurz bewusstlos wurde. Es kamen weitere Personen zu Hilfe, woraufhin die unbekannten Täter Richtung zentralem Omnibusbahnhof und anschließend Richtung Klostergarten flüchteten. Der 26-jährige Passauer und der 23-jährige, der die Täter verfolgte, wurden leicht verletzt. Der 25-Jährige erlitt mittelschwere Verletzungen und der 23-Jährige, der gestiefelt wurde, zog sich schwere Verletzungen zu. Die vier unbekannten Täter können folgendermaßen beschrieben werden: Südosteuropäer, 20 bis 25 Jahre alt, einer trug ein oranges T-Shirt und hatte einen „Ziegenbart“, ein anderer trug ein rotes oder rot-kariertes Oberteil, war 175 bis 180 cm groß, hatte kurze blonde mit Gel aufgestellte Haare und trug eine dunkle Hose.
    http://www.polizei.bayern.de/news/presse/aktuell/index.html/226940

  46. #52 Cendrillon (31. Aug 2015 20:51)

    Die Kommentare im Gästebuch von Plasberg sind ja ein super Tip. Die sind offenbar fast alle voll PI.
    Die Sendung werde ich mir nicht anschauen, aber in der Zeit ausgiebig die 1000 Kommentare bisher (oder einige jedenfalls) durchlesen.

    Einen Dank unbekannterweise auch an die PI-Leser, die dort kommentiert haben!

  47. …..also die Jana werden sie jedenfalls nicht vergewaltigen.

    Die sind ja auch nicht ganz blöde.

    Ich verstehe diese Jana aber auch wirklich nicht.
    Mal abgesehen von ihrer Blödheit, denen, die sie (Jana, als Ungläubige) als den Feind oder zumindest den Bezahlwirt oder den Deutschlehrwirt ansehen auch noch zu helfen.

    Selbst, wenn sie einfach ein naives, offenherziges Mädel ist, dass sie sich so ausgezogen mitten unter diesen absolut Fremden, ja Kulturfremden wohlfühlt, will mir nicht in den Kopp.

    So saß sie bestimmt bloß einmal unter denen.

    Nicht, dass ich diese Kleidung unnormal fände.
    ICH NICHT.
    Aber DIE MÄNNER schon.

    Und das spürt eine Frau.

    Kannst mir erzählen, was de willst.

    Folglich wird sie sich demnächst etwas mehr verhüllen…..

    Auch hörte ich letztens von einer Schule, wo Verhüllungszwang seit diesem Schuljahr besteht.

    Das nenne ich Islamisierung.

  48. Das Fotos sieht aus wie aus einem Werbeprospekt der Volkshochschule

    Ja ,diese Propaganda ist täglich und mittlerweile überall dauerpräsent. Eine Psychose.Ohne Ironie oder Überspitzung

    Ich glaube nicht,dass hinter diesem ganzen Irrsinn ein großer Plan oder derartiges steckt.Es ist das Ergebnis der Gehirnwäsche und Umkrempelung nach 1945.Das hat sich völlig verselbstständigt.

    Die haben das alle verinnerlicht bis zum Exzess.Die Deutschen definieren sich darüber,dass ist sowas wie eine nationale Identität geworden.

    Ein negativer Nationalismus sozusagen

  49. Wahre Willkommenskultur: Jana hat sich ihren Namen direkt auf die Glocken geheftet. Das erste Wort, das die Invasoren lernen: Jana = dicke Titten!

  50. #62 Diedeldie (31. Aug 2015 20:56)
    Ich glaube, die wird demnächst gar nicht mehr kommen, weil ihr die Blicke und Gesten einfach stinken.
    Und hoffentlich machen noch ganz ganz viele naive Flüchtlingskümmerer böse Erfahrungen.

  51. #57 Occident (31. Aug 2015 20:53)
    Wenn Jana nicht innerhalb der nächsten drei Wochen flach gelegt wird, fress ich einen Besen. Aber ich halte es auch durchaus für möglich, dass es Jana darauf anlegt. Das jedenfalls sagt mir das Foto.

    Ach nun hört endlich auf, über die kleine Jana herzuziehen.
    Ich tippe hier ganz stark, dass es sich entweder um eine Komparsin handelt, die engagiert wurde um ein positives Image von den „Flüchtlingen™“ zu erzeugen, oder sie ist Angestellte oder Beamtenanwärterin im ÖD, die ins Asylantenheim versetzt wurde – wogegen man sich kaum wehren kann.

  52. @ #44 Burka-Schere (31. Aug 2015 20:46)

    Die Ursache ist bei den Männern zu suchen und nicht bei Jana! Ein Richter sagte mir einmal: Selbst wenn die Frau nackig vor einem Mann tanzt, hat der noch lange nicht das Recht, die Frau zu vergewaltigen!

    Ich hätte immer gedacht das sei in unserer Kultur völlig selbstverständlich. Wenn man die Kommentare hier liest („hat sie verdient“, „hat X gewählt“) bin ich mir nicht so sicher.

    Ansonsten: In Saudi Arabien steht auf „Muslima die einem nicht gehört schänden“ Todesstrafe.

  53. In Deutschland nichts Neues

    War das ein echter Niedersachse?

    „Bluttat im Landkreis Wolfenbüttel
    35-Jähriger trennt Männern die Kehlen durch

    Zunächst wurde gegen ein mutmaßliches Opfer Haftbefehl erlassen, jetzt muss sich ein 35-Jähriger wegen Mordes und zweifachen versuchten Mordes vor Gericht verantworten. Der Angeklagte soll im Januar in Cremlingen (Landkreis Wolfenbüttel) zwei Männer mit einem Messer angegriffen haben, einer der beiden starb.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/35-Jaehriger-trennt-Maennern-die-Kehlen-durch

  54. #61 johann (31. Aug 2015 20:56)

    #52 Cendrillon (31. Aug 2015 20:51)

    Die Kommentare im Gästebuch von Plasberg sind ja ein super Tip. Die sind offenbar fast alle voll PI.

    Die Hart-Aber-Doof-Kommentaren haben alle Erwartungen übertroffen. Ein Hip-Hip-Hurra-Hooooch auf unsere wackeren Mitstreiter.

    Wie gesagt:
    man darf gespannt sein wie sich Blasezwerg’s Assistentin, die fürgewöhnlich die Zuschauerrekationen kommentiert, sich hier durchmogelt.

  55. Tja, nach 40 Jahren Gehirnwäsche und Kastration durch radikale Frauen- und Lesbenbewegung können wir deutschen Männer nur noch in Abwandlung der alten Bauknecht-Werbung sagen:

    Der „Flüchtling“ hat, was deutsche Frauen wünschen!

    Bei Themen unterhalb der Gürtellinie ist der Verstand bekanntlich weniger aktiv. Jana ist der Beweis.

  56. Heute sah ich drei Negrioden, schwarz wie die Nacht, teure Klamotten, Smartphone in der Brusttasche, fettes Goldkettchen um den Hals mit einer etwas beleibten, struppeligen Gutmenschine in der Menopause, den Entenhintern in eine rosa Leggings gepreßt, auf einer Bank sitzen. Da ich an der Ampel halten mußte, konnte ich die Szenerie gut beobachten:

    Die Dummalte hatte einen Zettel in der Hand, zeigte drauf, der eine Schwarze nahm der den Zettel ab, Schwabbel protestierte lautstark. Der Negriode hob seine Hand, wie als wenn er die Leggins-Tante schlagen wolle, und brüllte die Alte an: You`re a whore, you silly german bitch!

    Die Gemaßregelte fühlte sich noch geschmeichelt, scheinbar hatte sie nicht verstanden, was der Kerl zu ihr gesagt hat! Dann setzte der Kerl sich wieder hin, breitbeinig, und spuckte vor der Alten auch noch auf den Boden.

    Und dann passierte etwas, ich konnte es kaum glauben: Die Alte stand auf, hob ihre Kuheuter an und wackelte damit.

    Wenige Stunden später sah ich die Alte wieder mit anderen Negrioden spazierengehen. Da war mir klar, das ist eine SOZIALTANTE, deren einziger Lebenszweck es ist, Invasoren zu bemuttern…egal, was die über die denken! Blödes Weib!!!!

  57. Was mich wirklich verwundert ist diese plötzliche Engagement tausender und abertausender Deutscher (meist Frauen) für die vermeintliche Benachteiligten. Jetzt mal ernsthaft:

    Wir haben und hatten in Deutschland – Strassenkinder, Obdachlose, Kinderarmut, sozial Schwache, Senioren ohne Hilfe und Behinderte –> wo waren da diese ganzen ehrenamtlichen Betreuer? Also ob es in Deutschland vorher keine Menschen gegeben hätte, die Unterstützung bräuchten. Liegt das wirklich nur daran, dass diese Menschen Deutsche sind und ein Deutscher wohl per Definition nicht hilfsbedürftig sein kein. Ich verstehe es nicht!

  58. Irgendwie verstehe ich das alles nicht mehr. Unsere Schüler bekommen vorgeschrieben wie sie den Landbesetzer gegenüber treten sollen. Auf jeden Fall war das anders beschrieben wie diese Helferin sich präsentiert. Die sabbern doch schon. Ich hoffe das ihr nichts passiert.

  59. ‚Die Flüchtlinge kommen teilweise(sic!) aus Regionen, in denen der Islam als Glaube vorherrscht. Dieser bringt es mit sich, dass Frauen evtl. eine andere gesellschaftliche Stellung(sic!) haben als Männer und wirkt sich mitunter(sic!) auch auf die „Kleiderordnung“ aus,‘
    so muss man offensichtlich schreiben, damit der Kommentar nicht der Zensur zum Opfer fällt.

    Gelernte Ossis aufgepasst: erteilt den Dummwessis Nachhilfeunterricht in Sachen ‚wie kommt man an der Zensur vorbei. Gegen Honorar selbstverständlich. Ihr werdet reich!

  60. dieses blonde geschöpf namens jana in kultursensiblem outfit gönne ich denen sogar.
    das verhältnis von fett- zu muskelgewebe läßt darauf schließen, daß sie wohlbehütet und fern von herd und haushalts- oder sonstiger arbeit gepäppelt wurde.
    viel spaß mit deiner zukünftigen, „bunten“ schwiegermutter und den zweit- und drittfrauen deines „meineristjaganzanders“, liebe jana.
    hast du schon einen namen für dein kind, das den aufenthaltsstatus deines „meineristjaganzanders“ absichern wird, bevor er dich sitzenläßt wie eine abgehalfterte mähre?
    wir lesen dann deinen bericht bei 1001nacht.de.
    doch nein, ich lese dort schon lange nicht mehr, die vielen wiederholungen öden mich an, man braucht bei den einzelnen geschichtchen ja nur noch die namen und haarfarbe der intelligenzbolzinnen_x austauschen.

  61. #72 Burka-Schere (31. Aug 2015 21:07)

    Heute sah ich drei Negrioden, schwarz wie die Nacht, teure Klamotten, Smartphone in der Brusttasche

    Na da empfehle ich doch die DDR1-Tagesthemen, der krönende Abschluss dieser abendlichen „Flüchtlings“orgie:

    In den Tagesthemen werden wir erklären, warum Flüchtlinge so dringend auf ein Smartphone angewiesen sind

    (Originalzitat DDR1-Tagessau)

  62. Wahrscheinlich werden bald Frauen zwischen 25 und 60 Jahren zwangsverpflichtet, sich um die Einreisenden zu kümmern.
    Bei den Massen die kommen, werden die bisherigen Gutis nicht mehr ausreichen.

  63. Hier Fotos von der Ankunft der Fachkräfte im Münchener Bahnhof:

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/gallery.railjet-fluechtlingszuege-aus-ungarn-kommen-in-muenchen-an.56fecaac-cc82-4cc7-9991-afc34468f6a2.html/id/e27effbf-83c7-45af-832e-174f397a6194

    Ich fürchte, dass bald der Millionste „Flüchtling“ in diesem Jahr ähnlich gefeiert wird wie der Millionste „Gastarbeiter“ 1964 (Statt Moped bekommt er vielleicht ein Auto oder so):

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/koeln-feiert-millionsten-gastarbeiter-armando-rodrigues-de-sa-aid-1.4523919

    Und in naher Zukunft steht dann in den Schulbüchern, dass es vor allem moslemische „Vertriebene“ aus aller Welt waren, die Deutschland nach dem Krieg aufgebaut haben…….

  64. Heute in „meiner“ Stadt beim Einkaufen.
    Innerhalb von ca. 60 Minuten hab ich ca. 20 Maximalpikmentierte gesehen, die anderen „Eingebürgerten“ noch gar nicht mitgezählt. Jeder natürlich mit seinem HSM (HIRN-SCHRITT-MACHER…oder auch Handy genannt) vor der Nase, allesamt gut gekleidet mit Markenklamotten. Dazu noch ein paar alte Leutchen (Einheimische), die in den Mülleimern noch Pfandflaschen gesucht haben, um Ihre „hohe“ Rente aufzubessern.
    Zur Krönung noch ein paar Hände haltende schwarz/weiss Pärchen, wobei der weibliche Teil
    eindeutig zu der Gattung „von der Natur benachteiligt“ zu zählen ist.
    Deutschland im Jahre des Herrn 2 0 1 5 !!

  65. „Die ehrenamtliche Helferin Jana (Foto) erklärt in der Erstaufnahmeeinrichtung in Limburg an der Lahn (Hessen) Flüchtlingen die deutsche Sprache.“

    So wie sich das Blondchen anzieht und präsentiert gegenüber den traumatisierten afrikanischen Flüchtlingen, deutet darauf hin, dass sie von den Testosteron gesteuerten Hengsten bereichert werden will.

  66. #34 Sumsi (31. Aug 2015 20:42)

    Kochen kann Jana zwar nicht, sie ist aber trotzdem auf „blaue Eier“ spezialisiert.

    Das passt schon. Immerhin kommt Jana aus Limburg an der Lahn, der „Stadt der blauen Eier“, wie schon die einheimische Punk-Band Korpus Kristi sang:

    https://www.youtube.com/watch?v=Ff46kwHUogs

  67. #78 Hoffnungsschimmer (31. Aug 2015 21:15)

    Sollte das kommen, werde ich dem Invasor den Empfang bereiten, der ihm gebührt! 🙂

    Es gibt nämlich Mittel und Wege, den Invasor so zu betüddeln, daß er am liebsten wieder abhaut!

    Kleines Beispiel:
    3 Frauen reichen aus, in Wechselschicht a 8 Stunden, den Invasor nicht schlafen zu lassen. Das läßt sich längere Zeit für die Ruhestörer durchhalten, der Invasor muss irgendwann schlafen! Das muss unterbunden werden, bis er abhaut und woanders pennt…

  68. Vielleicht nimmt dieser Frau das erklären der deutschen Sprache bei den Flüchtlingen nur als Anlass, weil sie geil auf schwarze Schwänze ist, so wie diese sich für diese jungen Männer auffordernd kleidet. Oder sie ist so kindlich Naiv und hat vom tuten und blasen keine Ahnung, was ich mir wiederum bei diesem Foto nicht vorstellen kann.

  69. Leute wie Jana profitieren von der Invasion, da finden jetzt viele mit ihren Quasselstudienfächern, mit denen man nirgendwo in der Wirtschaft eine Arbeit finden würde eine Betätigung.

    Das schlimme ist ja, für Deutsche Arbeitslose hat man in den letzten Jahren ja noch nicht mal mehr Arbeitsgelegenheiten, ABM Projekte und ähnliches geschaffen, weil es immer hieß die Kommunen haben kein Geld, aber jetzt kommen Jana und zig tausende Illegale Einwanderer und siehe da die Sozen drehen den Geldhahn auf um endlich ihr Langersehntes Projekt Multi-Kulti auf ganz Deutschland auszudehnen um so die so ungeliebte Deutsche Kultur durch ein Kultur-Konglomerat abzulösen.

    Das Deutschland einmal auf diese Weise von Linken Internationalisten selbst abgeschafft wird hätte wohl keiner unserer Vorfahren erahnt. Diese rot-grünen Internationalisten sind so verblendet, dass sie noch nicht einmal merken, dass sie die ganzen Konflikte dieser Welt hier her nach Deutschland Importieren.

    Alle Islamischen Strömungen die sich im nahen Osten blutig bekriegen, werden bald in einer nicht mehr beherschbaren Größenordnung auf deutschem Boden ansässig sein.
    Überall auf der Welt bekriegen sich die Islamisten gegenseitig und greifen Christen an, warum sollen die ausgerechnet in diesem Schmelztigel zu dem man Deutschland werden lässt, friedlich bleiben?
    Hoffentlich werden auch die rot-grünen die Folgen der Islamisierung Deutschlands zu spüren bekommen. Ich freue mich schon auf das Zusammentreffen der Sharia-Polizei mit den rot-grünen Schwulen und Lesbenparaden.

  70. „… der Moslem Aiman Mazyek (ZMD), hat gerade bestätigt, dass 80% der 800.000 angekündigten „Flüchtlinge“ Muslime sind. Das Frauenbild im Islam ist Jana aber wahrscheinlich auch nicht bekannt.“

    Frauen_HASSER#1, 4:34 ’schlagt sie‘

  71. Hat man der jungen Dame oben auf dem Foto nicht gesagt, dass sie sich züchtig kleiden soll? Die Typen lächeln, denken aber über die naive junge Frau insgeheim: Was für eine ungläubige H*** Ist schon schlimm genug, dass ich überhaupt diese Gedanken habe angesichts dieses Fotos. Soweit sind wir schon gekommen.

    Mit der zunehmenden Invasion von Primitivkulturen werden wir Schritt für Schritt unsere ganze Unbefangenheit verlieren. Das, was früher selbstverständlich war, zum Beispiel im Sommer ein luftiges T-Shirt zu tragen, wird irgendwann bei den Frauen zunächst Beklemmungen und ein schlechtes Gewissen auslösen, um dann irgendwann zur echten Gefahr zu werden. Wenn kräftige junge Männer schon in voller Mordabsicht austicken, nur weil ein paar Seiten aus einem Buch gerissen wurden, dann werden sie auch nicht zögern, unsere Frauen anzumachen, wenn sie sich nicht islamkonform kleiden, oder ihnen das Schicksal angedeihen lassen, was deren Meinung nach jeder H*** als Freiwild gebührt.

    In nicht allzu weiter Ferne sehe ich dunkle Wolken über Deutschland aufziehen.

    Dunkel-Deutschland.

  72. Jana hat bald alle Hände voll zu tun – wie das Foto zeigt. Bildungsstandort Deutschland;)

  73. Die Gutmenschen, darunter diese Jana, haben ein großes Problem:

    Der Islam ist eine Religion wie alle anderen auch!

    Würden sich unsere „Kirchenvertreter“ damit auseinander setzen und in ihren Religionsunterrichten anstatt irgend einen Blödsinn zu labern, den Kindern und Jugendlichen DEN UNTERSCHIED lehren, dann würde diese Jana erst gar nicht dort sitzen!
    DAS Hauptproblem der Europäer ist: Islam ist eine Religion wie alle anderen auch!

  74. In Osteuropa (Russland, Ukraine, Baltikum, Weissrussland, Slovakei, Tschechien) dürfen die Frauen noch rumlaufen wie sie wollen.

    Hier wird es die nächsten jahre wohl anders aussehen.

    gebt acht auf eure frauen und töchter..

  75. was für eine Frechheit.
    Nurjana Arslanova beschwert sich bei Hart aber fair wie sche..ße Deutschland ist.

    Nur kleine Wohnung.
    Wie Verbrecher wurden sie behandelt.
    Sie hatte nämlich keinen eigenen Schreibtisch.
    Kein eigenes Zimmer.
    Angst vor Abschiebung.
    Aus Dagestan kam sie mit ihrer Familie angeflohen.

    Nur Vorwürfe mit fiesem Blick.

    Und nun will sie Erzieherin werden. Für Flüchtlinge setzt sie sich ein.

    Denen erzählt sie dann: Deutschland hat uns aufgenommen. Die Menschen sind morgens aufgestanden, haben 8Stunden netto gearbeitet und einen Teil des Geldes für ins hergegeben.
    Wir hatten ein Dach überm Kopf. Ich konnte zur Schule gehen. Wir wurden ernährt.
    Deshalb sollten wir dankbar sein für die Mühe.

    Jaaa……genau das wird die dann erzählen.

    Pffhuaahuaaahaha…..der war gut.

    Was für eine überhebliche, unverschämte Göre!!!

    Nurjana Arslanova, wir sind das Pack das merk dir!

  76. #94 Diedeldie (31. Aug 2015 21:43)

    Wo wäre das Früchtchen heute, wenn sie nicht bei uns gelandet wäre?

  77. Für die 8,6 Milliarden könnte Deutschland auf zehn Jahre gerechnet gut 14.000 zusätzliche Lehrer auf den allgemein-bildenden Schulen einstellen. Bei einer guten Bezahlung. Aber soll jeder selber ausrechnen.
    Aber wir sind ja so ein reiches Land. Reich an Schulen mit Klassenstärken um die 30 Schüler…….

  78. #37 Tomscholl (31. Aug 2015 20:43)

    meine Nachbarin studierte SozPäd mit der Begründung dass Sie Schwerverbrecher resozialisieren möchte – das mache Sie geil

    Oh,“resozialisieren“ nennt man das heute …

    „He, Schatz, willst du mich resozialisieren?“

  79. Ich glaube, dass „Jana“ – ebenso wie viele andere GutmenschINNEN, insbesondere diejenigen mittelälteren Kalibers – tatsächlich unterschwellig genau deshalb dort hingeht, weil sie es genießt, von sexuell ausgehungerten jungen Männern umlagert und begehrt zu werden. Genau zu dieser Einstellung passt dann nämlich auch die Kleidung. Das ist kein Zufall!

  80. Ich bin bestimmt nicht prüde, aber man sollte sich doch den Anlässen anpassen.

    Das wissen wir ja mittlerweile alle, dass dieser Ausdruck bedeutet, dass man – richtig! – sehr prüde ist. Schließlich werden von linken Seiten aktuell die Leute, die „Ich bin kein Rassist/Nazi, aber …“ sagen, als üble Rassisten/Nazis attackiert. Facebook ist voll davon-

  81. #89 Religion_ist_ein_Gendefekt (31. Aug 2015 21:30)

    Also, wenn ich so einer Schar rattiger junger Weiber aus Südostasien mal ein bißchen Deutsch erklären dürfte… wäre ich auch freiwilliger Helfer.

    OK. Und ich übernehme die kleinen Kolumbianerinnen…

  82. #52 Cendrillon (31. Aug 2015 20:51)

    Im Kommentar-Forum von Hart aber Blöd geht es ganz schön PI-mässig zur Sache.

    http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch188.html

    Jetzt habe ich mir nur die Plasbergs Frau Büscher angehört. Praktisch kein einziger „asykritischer“ Leserkommentar vorgelesen (weil angeblich „braune Soße“), stattdessen nur Jubelkommentare. Die eine Frage von der Frau aus Pirna nach IS-Terroristen nehme ich mal aus, weil sie auch nicht richtig asylkritisch ist.

  83. Meine schöne Geburtsstadt. Die Innenstadt, war schon mitte der 90er verloren. Die paar Flüchtlinge, machen den Bock auch nicht mehr fett.

  84. #10 Flipzek

    Kein Wunder, das ist der weibliche Mutterinstinkt. Wenn man besonders viel Frauen aufreißen will, dann braucht er nur Mitleid zu erheischen.

    #23 lieschen m

    ja, das stimmt. Allein bei Jana gibt es 3 offene Stellen, die besetzt werden können!

    Das war tatsächlich gemein 🙂 . Ich setze noch einen drauf: 2 der 3 offenen Stellen finden die „Flüchtlinge“ auch bei den anderen Männern im Heim – also warum sollten sie Frauen belästigen? 🙂

  85. Bei solchen Leuten wie der Arslanova geht mir echt der Puls hoch:

    Deren Asylverfahren wurde ABGELEHNT, diese Leute wären in jedem anderen Land schnurstracks in ihre Heimat verfrachtet worden. Was erwartet die denn? Sie hätten ohne weiteres zurück nach Dagestan gehen können, wenn ihr hier das Gesundheitssystem, Schule usw. nicht gut genug ist.

    Mir gehen diese „Flüchtlings“-Weiber, die immer nur rummotzen, wie scheiße das hier in D ist, langsam gehörig auf den Sender, auch diese Syrerin in DK, die sich beschwerte, dass ihre Unterstützung von 1500 Euro (immerhin mehr als ein deutscher Arbeitsdepp, der den Jokus hier mitfinanziert) mit Mindestlohn im Monat verdient.

    Oder diese Syrerin, die hier immer durch die Talkshows gereicht wird, weil sie deutsch spricht, die aber aus einem sicheren Land (Ägypten) eingereist ist, wo es aber „keine Unterstüzung“ gab, also sitzt sie jetzt hier bei Jauch und Co. und motzt rum, weil sie für ihre noch nachzuholenden Schwiegereltern mit 380 Euro im Monat bürgen muss, worauf sie als ausgebildete Ärztin aber keinen Bock hat und meint der deutsche Steuerdussel solle dafür aufkommen. Von Dankbarkeit weit und breit keine Spur, nur Gemotze.

    Die einzige, die mal als Flüchtling nach D gekommen ist und sich dankbar geäußert hat war Marina Weisband. Sie hat mal gesagt, sie hätten zwar nicht viel gehabt in der Zeit, aber es hätte für alles gereicht und sie hätte alle Möglichkeiten gehabt.

  86. Leider ist man hier in Deutschland nahezu schutzlos. Privater Waffenbesitz: Verboten.

    Wenn der Mob durch die Straßen zieht wird verteidigung ziemlich schwer. Für erlittene Schäden bekommt man keine Entschädigung ist ja „höhere Gewalt“.

    Meine Empfehlung: Armbrust kaufen, Vorräte anlegen, wer sichs leisten kann Schutzweste kaufen.

    Jeder sorgt selbst dafür wie gut seine Überlebenschancen sind.

  87. Ich schlage einen weiteren „Gutmenschen“ vor:
    Oliver Kalkofe

    Er ist bestimmt bereit, 20 Bereicherer in seinem Garten aufzunehmen und in beheizbaren Zelten zu bewirten.
    Er wird gewiß große Freude an den kulturellen Eigenheiten der geliebten Fremdlinge empfinden, wenn sie halalschächten und seinen Garten mit Fäkalien düngen.
    Seine Möbel kann er gerne für den Grill bereitlegen, sein Butterfaß, gemästet von den GEZ-Zwangsgebühren für TV_Scheiß , wird ihn eine Weile über Wasser halten.
    Sollte ihm die Puste ausgehen, kann er sich gerne von dem Fremdlingen aufblasen lassen…
    und pro „Flüchtling “ 38 ,-Euro (?) pro Tag
    vom Steuerzahler zurÜckholen.
    Sonderausgaben…
    guxtuhier:
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/vermischtes/Oliver-Kalkofe-spricht-Klartext-gegen-Fremdenhass-article1712088.html

    Man hasst also Fremde?
    Der GA-Bonn freut sich über so viel linksdrehende Gehirnwäsche, wieder einen Deppen mehr, mit dem man die „Leser“ umerziehen kann.
    Bravo GA, Erziehungsauftrag erfüllt .

  88. @ #106 MeinLand

    Ich glaube nicht dass alle Kiffer Linke sind, und auch nicht das alle Linke Kiffer sind 😉

  89. Na sauber – hartaberfair: Warum können die Flüchtlinge nicht mit dem Flugzeug kommen?
    GRÜN GRÜN GRÜN…. bääääää

  90. Der Bundesfreiwilligendienst wurde eingeführt
    nach dem die Wehrpflicht abgeschafft wurde. Die Bundesfreiwillligen füllen die Lücke die durch die Wehrdienstverweigerer, die es nicht mehr gibt, entstanden ist
    Der Bundesfreiwilligendienst dauert genauso wie das freiwillige soziale Jahr (FSJ) 1 Jahr und die Teilnehmer bekommen ein Entgelt dessen Höhe mir leider entfallen ist.
    Bisher haben das Leute ge maccht um die Wartezeit bis zum Studium oder zur Ausbildung zu überbrücken.
    ehrenamtliche die über Caritas oder Diakonie ihr Ehreenamt antreten können dort eine Aufwandsentschädigung in Höhe bis zu 156,- einfordern. So ganz selbstlos sind die Gutis also auch nicht

  91. @ #109 AtemStockt

    Bald bekommt jeder Asylant einen Leibdeutschen. Wahrscheinlich müssen dann die Harzer den Kopf hinhalten.

  92. Mist-Artikel und Hetze
    Nicht jeder Asyl-Forderer ist ein Krimineller
    Viele flüchten vor IS, TALIBAN, Christen vor radikalen Moslems
    Bitte ein wenig mehr Differenzieren bei den Kommentaren !
    Rechtsradikale Kommentare machen alles noch schlimmer

  93. christliche( atheistische, buddhistische) flüchtlinge wären mir willkommen

    nur mit der Friedensreligion habe ich ein enormes problem.

  94. Wenn Jana ein bisschen in Geschichte, Mathematik und Politik aufgepasst hätte, würde sie sowas nicht tun.
    Naja, was man nicht alles nen YouTube oder FB like tut… Haut zeigen schafft das ein breiteres Publikum und evtl. Integration auf eine andere Art und Weise 🙂

  95. #115 Milkman (31. Aug 2015 22:16)

    @ #109 AtemStockt

    Bald bekommt jeder Asylant einen Leibdeutschen. Wahrscheinlich müssen dann die Harzer den Kopf hinhalten.

    Ich erinnere https://www.youtube.com/watch?v=gqg4WOhIHRE

    „Vom Arbeitsamt dazu [Zwangsarbeit, sonst Sanktion] aufgefordert worden“.

    Ob ausgebildete Zweiradmechaniker mit ihren Gehaltsvorstellungen mit EU-subventionierten Hartz-Sklaven konkurrieren können?

  96. Als ich noch 35 Jahre jünger war, bin ich auf Mädels, die aussahen wie Jana geflogen.
    Damals war ich selbst auch links genug, um bei ihr zu landen.
    Doch heute, 35 Jahre später, wäre Jana wahrscheinlich auch ein wenig gescheiter.

    Schade Jana, bist einfach zu spät geboren. Sonst hätte es was geben können mit uns zwei.

    Aber sorge Dich nicht, liebe Jana, ich habe inzwischen `ne echte Deutsche (sogar aus dem Osten) und Du `nen echten Neger (aus dem Süden).

    Liebe Grüße aus Indien.

    Deutschland ist nicht mehr. Aber die Abschaffer haben es noch nicht gemerkt.

    Nochmals Gruß an Jana ! (die mit den dicken…….Backen….

  97. Inzwischen müssen wir die Frage stellen, ob hier die Unterstützung der Schleuser betrieben wird. Und die gutwilligen Helfer werden ausgenutzt.

    Die „gutwilligen Helfer“ sind in Wirklichkeit Helfer der Asyl-Mafia.
    Sie helfen der Asyl-Mafia und gewissenloser Wirtschaft, sich zu bereichern und dabei das Land zugrunde zu richten.

    Ohne solche Helfer würde die Asyl-Industrie schon längst zusammenbrechen.
    „Gutwillige Helfer“ tragen also einen wesentlichen Teil der Verantwortung für das Desaster.

    „Gutwillige Helfer“ sind gar nicht gut, sondern äußerst blöd und schädlich.

    DER WEG ZUR HÖLLE IST MIT GUTEN ABSICHTEN GEPFLASTERT.

  98. Die ehrenamtliche Helferin Jana (Foto) erklärt in der Erstaufnahmeeinrichtung in Limburg an der Lahn (Hessen) Flüchtlingen die deutsche Sprache.

    Wollen wir mal hoffen, dass es sich bei diesen jungen Männern wirklich um verfolgte traumatisierte Flüchtlinge handelt und nicht um Illegale.

    Das Ehrenamt wurde nämlich nicht dafür geschaffen, bei illegalem Treiben zu assistieren und illegales Verhalten zu fördern.

  99. Das ist das weibliche Helfersyndrom. Frauen wollen sich kümmern (i.d.R. um ihre Kinder). Da gebildete deutsche Frauen jedoch i.d.R. Kinderlos sind, da politisch unkorrekt(es gilt als „faul“), schlagen sie durch das ehrenamtliche helfen drei Fliegen mit einer Klappe.

    1. können sie ihr Kümmer-Bedürfnis ausleben
    2. ist es politisch korrekt, d.h. sie fühlen sich dadurch moralisch überlegen
    3. erleben sie erstmals richtiges männliches Verhalten. Die europäischen Männer sind durchgegendert, sind mittlerweile weiblicher als Frauen

  100. Vielleicht sollte ich mich auch mal bei der Flüchtlingsindustrie um einen Job bewerben.
    Spreche fünf Sprachen, inklusive Plattdütsch….

  101. 117 Milkman

    Mit Verlaub, aber schon der erste Satz
    Hab und Gut verkauft, macht mich stutzig.

    Woher hat er sich die Zeit genommem, wenn da gerade Krieg ist?
    Wem hat ermes verkauft? Dem IS?
    TÜRKEI scheint kein sicheres Land zu sein (Urlaub damals meiden)

  102. Was sagt uns dieses Photo, das so in der Print-Ausgabe des Hamburger Abendblattes unter der Überschrift „Mehr Betreuer für Flüchtlinge“ erschien? Ganz sicher ist es offenherzig. Wenn man nur aufs Gesicht schaut, lächelt ein von jungen Männern umringtes europäisches junges Mädchen vermeintlich hilfsbedürftigen Asylbewerbern zu.

    Das Photo sagt uns,
    dass da eine blöde „Aufenthaltserlaubnis mit Ohren“ sitzt,
    die Asylanten ausnutzen wollen.

  103. Viele viele Kommentare! Wie viele Kommentare waren komplett am Thema vorbei?

    Die Mehrheit!

    Ist einem von euch aufgefallen, dass sich das Thema um „Vergewaltigungen“ dreht? Dass unser Thema sein sollte: Wie schützen wir unsere Frauen, Töchter, Enkelinnen, Nichten,… vor dem auftretenden Problem der Muslim-Männer Invasion?

    Ebenfalls ist das Thema: Ab 2016 soll ein Sonderetat von 8,6 Millionen Euro jährlich für „mehr Freiwillige“ (zur Sicherheit: Freiwillige arbeiten UMSONST, werden NICHT bezahlt) geschaffen werden!!!

    Es ist schon erschreckend, ein Bericht, ein Bild und die Mehrheit macht sich Gedanken in eine Richtung…!!!

    Leute – fangt doch B I T T E an, euer Umfeld, damit meine ich, in diesem Fall, vordergründig euer weibliches Umfeld aufzuklären!

    In unseren Medien erscheinen KEINE Nachrichten: 13jährige VERGEWALTIGT, 21jährige überfallen und vergewaltigt……

    Wie soll da eine Jana, eine Anett, eine Simone…. wissen, in welche Gefahr sie sich begibt?

    Wollt Ihr warten, bis wir Zustände haben wie in Schweden? Oder in England?

    Sagt den Mädchen (egal welchen Alters) und Frauen: Der Islam gehört zu Deutschland – und diese Religion ist GEFÄHRLICH! Erklärt den Mädchen, dass die Muslime deutsche Frauen als Huren, Nutten und nichts wert betrachten, dass die Muslime die deutschen Gesetze NICHT akzeptieren, geschweige denn RESPEKTIREN! Erklärt den „Janas“, welchen Gefahren sie sich aussetzen!

    DAS sollte die vordergründige Botschaft des Artikels sein!

  104. #123 Midsummer (31. Aug 2015 22:42)
    Wollen wir mal hoffen, dass es sich bei diesen jungen Männern wirklich um verfolgte traumatisierte Flüchtlinge handelt und nicht um Illegale.

    Ein guter Witz.

    Soll aber mit IRONIE gezeichnet werden, denn nicht jeder hat so viel Humor.

  105. Sorry meinte Urlaub dann meiden

    +++++++

    Mal was anderes
    Ich frage mich die ganze Zeit, warum Muslimfrauen hier so eine riesige Klappe haben und ihre Meinung sagen?????
    Freie Meinungsäußerung ist doch nur in Demokratien erlaubt, die vornehmlich christlich sind. Oder?!
    Warum halten die sich selbst nicht an die Sharia?
    So als Vorbild zum Beispiel… Zeigen, wie das in wahren Leben so ist…
    Frage nur so…..

    Zitat:
    Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.

    Immanuel Kant (1724-1804), dt. Philosoph

  106. #65 johann (31. Aug 2015 20:59)

    Ich glaube, die wird demnächst gar nicht mehr kommen, weil ihr die Blicke und Gesten einfach stinken.

    Das denke ich auch. Selbst aus Refugee-Unterstützerkreisen hat man ja schon Stimmen vernommen, die gerade ehrenamtlichen Helferinnen anraten, auf freizügige Kleidung (tiefe Ausschnitte, kurze Röcke, enge Tops) möglichst zu verzichten. Im Grunde genommen kann sich das jeder Mensch selbst denken, der über ein wenig Lebenserfahrung verfügt und schon ein bisschen in der Welt herumgekommen ist. Eine westliche, hellhäutige Frau würde mit so einem tiefen Ausschnitt niemals über einen Basar in Afghanistan, Indien, Pakistan, Irak, Somalia, Jemen etc. schlendern. Jeder Reiseführer, jedes Reisebüro und selbst die für Tourismus zuständigen Ministerien dieser Länder selbst machen Urlauberinnen auf diese besonderen Umstände aufmerksam und warnen sie, nicht zu viel Haut zu zeigen. Ganz gleich ob das Foto gestellt ist oder nicht. Sich mit so einem Ausschnitt vor alleinreisenden jungen Männern meist muslimischen Glaubens zu präsentieren ist sehr naiv und grob fahrlässig zugleich. Was hier einige schreiben, nämlich dass sie ein paar Flüchtlinge fürs Bett sucht, halte ich persönlich für ausgemachten Unsinn.
    Ich glaube wir sehen hier eine junge Studentin aus dem grünbunten Unterstützerkreis, die sich gutmenschlich engagieren will. Ihr naiver Idealismus wird jedoch sehr bald von der Realität in den meist mit männlichen Asylforderern überbelegten Erstaufnahmelagern eingeholt werden. Irgendwann werden ihr die obszönen Bemerkungen, die lüsternen Blicke und die sexuellen Andeutungen zu „bunt“ und von da an wird sie entweder gar nicht mehr kommen oder sie wird die Betreuer der Einrichtung darauf hinweisen, dass sie nur noch für Deutschkurse an Frauen und Kinder zur Verfügung steht.

  107. Wenn man nur aufs Gesicht schaut, lächelt ein von jungen Männern umringtes europäisches junges Mädchen vermeintlich hilfsbedürftigen Asylbewerbern zu.

    So von Männern umringt zu werden, das ist das tolle Gefühl für Frauen, das haben die sonst nie, so fühlen sie sich enorm wichtig, ein bisschen Macht ausspielen, auch wenn sie sonst nur Mauerblümchen sind.

    Und die alten Frauen in den Helferkreisen genießen es vermutlich noch mehr, kraftstrotzende vermeintlich ungebundene Männer um sich zu haben, die wie Kleinkinder alles mit sich geschehen lassen, nur damit sie im Land ihrer Träume bleiben können.

  108. #126 op trt gewesen sein

    Nun ja aber soweit ich das verstanden habe ist der mann mit familie christ. ich denke aus diesem grund nicht dass er mit dem IS kooperiert.

    ich finde das nicht gut, dass wir seine henker hier auch reinlassen.

  109. #120 Murphy (31. Aug 2015 22:37)
    #115 Milkman (31. Aug 2015 22:16)

    @ #109 AtemStockt

    Bald bekommt jeder Asylant einen Leibdeutschen. Wahrscheinlich müssen dann die Harzer den Kopf hinhalten.

    Ich erinnere https://www.youtube.com/watch?v=gqg4WOhIHRE

    „Vom Arbeitsamt dazu [Zwangsarbeit, sonst Sanktion] aufgefordert worden“.

    Ob ausgebildete Zweiradmechaniker mit ihren Gehaltsvorstellungen mit EU-subventionierten Hartz-Sklaven konkurrieren können?

    ————————————————————————————————————–
    #109 ujott (31. Aug 2015 22:11)
    Ich schlage einen weiteren „Gutmenschen“ vor:
    Oliver Kalkofe

    Er ist bestimmt bereit, 20 Bereicherer in seinem Garten aufzunehmen und in beheizbaren Zelten zu bewirten.
    Er wird gewiß große Freude an den kulturellen Eigenheiten der geliebten Fremdlinge empfinden, wenn sie halalschächten und seinen Garten mit Fäkalien düngen.
    Seine Möbel kann er gerne für den Grill bereitlegen, sein Butterfaß, gemästet von den GEZ-Zwangsgebühren für TV_Scheiß , wird ihn eine Weile über Wasser halten.
    Sollte ihm die Puste ausgehen, kann er sich gerne von dem Fremdlingen aufblasen lassen…
    und pro „Flüchtling “ 38 ,-Euro (?) pro Tag
    vom Steuerzahler zurÜckholen.
    Sonderausgaben…
    guxtuhier:
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/vermischtes/Oliver-Kalkofe-spricht-Klartext-gegen-Fremdenhass-article1712088.html

    Man hasst also Fremde?
    Der GA-Bonn freut sich über so viel linksdrehende Gehirnwäsche, wieder einen Deppen mehr, mit dem man die „Leser“ umerziehen kann.
    Bravo GA, Erziehungsauftrag erfüllt .
    —————————————————————–
    <B<AN DICH #120 Murphy (31. Aug 2015 22:37)

    Leider kann ich nicht nachvollziehen, warum ich unter
    @ #109 AtemStockt
    stehe

  110. Ja natürlich, wenn wir diesen primitiven Surensöhnen aus frauenverachtenden Gesellschaften schon Bildung, Unterkunft und Verpflegung mit den durch uns erarbeiteten Steuern bezahlen, dann haben wir uns natürlich auch noch deren Befindlichkeiten anzupassen. Nicht dass man erwarten könnte, dass diese sich uns anpassen. Nein, das wäre ja kulturunsensibel. Schließlich haben wir uns ja auch in deren Ländern anzupassen.

  111. @ #136 AtemStockt (31. Aug 2015 22:58)

    <B<AN DICH #120 Murphy (31. Aug 2015 22:37)

    Leider kann ich nicht nachvollziehen, warum ich unter
    @ #109 AtemStockt
    stehe

    Das „@AtemStockt“ war Teil des Milkman-Zitats. Leider ändert sich die Nummerierung die ganze Zeit, deswegen steht jetzt unter 109 was Anderes.

    Hier Diskussionen zu führen ist eine einzige Schnitzeljagd 🙂

  112. Gesetzesinitiative CDUSPDGRÜNELINKE:

    Jeder Deutsche muss mind 5 Asylanten versorgen. Bei nichtbefolgung kann eine Haftstrafe bis 10 jahre verhängt werden.

  113. Es wird immer toller:
    In Hildesheim können hiesige Studenten im Rahmen eines Sprach-Tandems einem Flüchtling Deutsch beibringen, während sie von ihm Arabisch lernen. Für ihr Engagement werden sie dabei auch mit Punkten für ihren Studienfortschritt, den sogenannten Credits, belohnt. Auch Flüchtlinge, die zunächst als Gasthörer mit im Hörsaal sitzen, erhalten dafür Punkte gutgeschrieben.

    Und wer steckt dahinter:

    Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Klajic (Grüne)

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Studenten-helfen-Fluechtlingen-als-Paten

  114. @#138 johann (31. Aug 2015 23:03)

    Haben sich die Ingenieure und Atomphysiker ums letzte Stück Kuchen vom Antifa- Willkommensfest gestritten, oder entfaltet der Islam mal wieder seine friedensstiftende Wirkung?

  115. #128 AtemStockt

    Ich habe die Tage mit einer Ex-Lehrerin über die jungen Frauen und ihre Einstellungen diskutiert.

    Fazit:D ie werden alle seit Jahren in den Schulen durch den Feminismus so konditioniert!

    Das ist das Ergebnis einer vollkommen fehlgeleiteten Curriculums-Diskussion seitens Rotzgrün. Sie wollen Mädchen empor heben und Jungen schwächen.

    Das ist das Ergebnis auch einer Alice Schwarzer, welche heute den Islam kritisiert.

    Dieser verdammte Feminismus, der sexualisierte Sozialismus, der die Völker Europas zerstört hat und immer noch wütet.

    Eigentlich müssten uns die Janas dieser Welt leid tun, was uns schwer fällt, weil sie der genannten Manipulation der Feministen auf den Leim gegangen sind.

    Aber wir sollten es ihnen nicht zu leicht machen, denn sie werden nur durch Schmerzen und Opfer auf Dauer geheilt werden.

    Deshalb muss unser Kampf auch gegen Gender Mainstreaming weitergehen.

  116. Ich lasse die gute Jana jetzt mal außen vor – sie denkt sicherlich auch, dass sie etwas Gutes praktiziert. Obwohl sie das ja auch in einem Obdachlosenheim tun könnte.
    Ich lasse jetzt auch mal ihre Kleidung außen vor – ob gewollt oder bloße Naivität.
    Mich stören die Kommentare der Leser! Warum soll sie sich anpassen? Sie hilft immerhin und von den Gästen kann man erwarten, dass diese zumindest sich tolerant in ihrer neuen Heimat verhalten.
    Es kann nicht sein, dass sich Jana anpassen muss – sondern umgekehrt.

    Das was jetzt kommt ist OT und ich sage es unter größter emotionaler Anspannung:

    An den 31. August 2015 werde ich mich gut erinnern können. Es war der Tag, an dem ich mich definitiv entschieden habe, Deutschland zu verlassen.
    Ich rate jedem, der Steuern zahlt, etwas kann und den Mist hier am laufen hält, es mir gleich zu tun.
    Die meisten Leute in diesem Land wollen es so wie es ist. Da ich demokratische Entscheidungen respektiere, muss ich meine Konsequenz ziehen und selbst zum Flüchtling werden. Unterschied zwischen mir und diesen Gästen: Ich kann die Landessprache meines Wunschlands, bin hochqualifiziert, habe Arbeit (zahle somit Steuern) und bin absolut gewillt mich den Gepflogenheiten des neuen Landes anzupassen…

  117. In fünf Jahren ist Jana allein mit drei bunten Kinder von drei schwarzen Männern und jeder halbwegs klar denkende Mann wird ihr aus dem Weg gehen.
    Jede versaut sich ihr Leben so gut sie kann.

  118. Heißen diese dummen Hühner denn alle Jana?

    SIE HAT DIE MÖPSE SCHÖN… u. ist einfach peinlich! So gekleidet kann sie ins Schwimmbad, an den Strand, zur Gartenparty aber nicht zur Arbeit, auch wenn es nur ein Ehrenamt sein sollte. Oder möchte sie auf den Strich?

    Jana zeigt den fremden Männern ihre dicken Dinger… Kann Jana kein einfaches T´Shirt mit halben Ärmeln tragen? Ein Trägerhemdchen gilt sogar bei uns im freien Westen, am Arbeitsplatz, für unseriös!

    Die Faustregel für Halsausschnitte im Berufsleben (für Frauen): nicht tiefer als in einer (gedachten) waagrechten Linie mit den Achselhöhlen:
    http://www.grundstoff.net/images/medium/NP_V-Neck_T-Shirt_Damen.jpg

    Nicht zu enge Poloshirts, mit halben Ärmeln, sehen immer seriös aus. Grautöne, Mittel- u. Marineblau, Sand, Mittelbraun u. Weinrot sind gute Geschäftsfarben.

    Hellrosa, Blaßflieder u. Babyblau wirken zu harmlos; Gelb u. Orange unernst, also was für Freizeit u. Urlaub; Rot zu aggressiv, Schwarz zu düster, Lila zu eigenbrötlerisch, Dunkelbraun u. -grün u.U. etwas bieder, Weiß schmutzempfindlich. In Ordnung:
    http://cotton-art.de/WebRoot/Sage/Shops/Textildruck-Stickerei/54E4/9A5A/C3CB/3D70/970B/0A0C/05EE/ACE8/gsobild_17815_m.jpg

    ++++++++++++++++

    Diese heißt Janina, strahlend, zu knapp gekleidet, pickelig:
    http://www.br.de/puls/themen/welt/fluechtlingshelfer-janine-100~_v-img__16__9__xl_-d31c35f8186ebeb80b0cd843a7c267a0e0c81647.jpg?version=8ad3b

    Und noch ´ne Janina, erst 15 J.:
    http://www.fu-huenxe.de/2015/06/24/eva-danner-als-ehrenamtliche-fluchtlingshelferin-mit-dem-3-platz-des-solidaritatspreises-ausgezeichnet/

  119. @ #133 Jens Eits (31. Aug 2015 22:57)

    Janas Kleidung ist, z.B. für Schule u. Beruf, auch im freien Westen, viel zu knapp u. zu sexy!

    Ausführlich in meinem letzten Kommentar, der noch auf Freischaltung wartet:
    #149 Maria-Bernhardine (01. Sep 2015 00:15) Your comment is awaiting moderation.

  120. #41 Deutscher im Ausland (31. Aug 2015 20:45)

    Vll eine dumme frage aber seitwann kosten freiwillige helfer 8,6 millionen euro ??????

    Die Union will Bundesfreiwilligendienst um 2000 Stellen aufstocken. Die Kosten von 8,6 Millionen Euro soll der Bund tragen.
    ________________________________

    Die Freiwilligen kriegen auch nix. Die Knete geht an die Politfunktionäre, die die Freiwilligen beaufsichtigen und politisch korrekt schulen.

    Der Michel sollte ganz schnell aufwachen, bevor er umgesiedelt wird. Siehe Deutschbalten 1939!

  121. OT
    Stadtrundgang für Grenzdebile

    und die obligatorischen Geschenkräder, damit die fremden Männer auch mobil für … sind!

    Hadamar
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hadamar
    Rund 40 Hadamarer und Migranten aus allen Stadtteilen nahmen das Angebot des Runden Tisches an und erkundeten in Vierergruppen die Fürstenstadt.

    Jede Gruppe hatte einen Stadtführer, der Deutsch und Englisch sprach, sowie Dolmetscher aus dem Kreise der Migranten dabei. Die Flüchtlinge konnten sich dann die Gruppe auswählen, in welcher ein Dolmetscher in ihrer Sprache mitlief. Das war am Treffpunkt ein buntes Sprachengewirr aus Deutsch, Englisch, Oromo (Äthiopien), Arabisch, Pakistanisch, Afghanisch, Persisch, Somalisch und Tigrinya (Eritrea). Die Gruppen besuchten historische Gebäude sowie Anlaufstellen in der Stadt…
    http://www.nnp.de/lokales/limburg_und_umgebung/Fuerstenstadt-Fuehrung-fuer-Fluechtlinge;art680,1541327

  122. #147 BossaNova (31. Aug 2015 23:48)

    Das was jetzt kommt ist OT und ich sage es unter größter emotionaler Anspannung:

    An den 31. August 2015 werde ich mich gut erinnern können. Es war der Tag, an dem ich mich definitiv entschieden habe, Deutschland zu verlassen.
    ___________________________

    Kann ich gut nachvollziehen. Die Mitbürger ändern sich nicht, viel Opportunisten und Schlauberger unterwegs.

    Leben inzwischen gut integriert am Pazifik. Und wenn es unbedingt Germany sein muuß, der Flieger nach Frankfurt geht jeden Abend raus.

    Viel Glück und Gruß!

  123. Die ersten deutschen Wörter die die
    Flüchtlinge lernen

    Jana Blasen und ficki ficki machen

    Tarzan und Jane mäßig

    Man, wie kann man selbst als Migrant,
    der selbst früher Rassismus erlebte, zum
    Rassisten werden?

    Echt krass

    Gut das ich kein Bio-deutscher bin.
    Ich würd durchdrehen bei der hiesigen
    Politik

  124. Das ist noch alles nicht genug, lest mal hier: Und wir Idioten bezahlen es auch noch. Die Beiträge der Krankenkassen sollen ja nächstes Jahr erhöht werden.
    https://www.kvb.de/fileadmin/kvb/dokumente/Praxis/Verordnung/VO-aktuell/2015/KVB-150817-SOP-Impfungen-fuer-Fluechtlinge-und-Asylbewerber-Verordnung-Aktuell.pdf
    Das wird in keiner der „guten“ Printmedien kommuniziert. Die Bevölkerung weiterhin für doof halten und sie zu verarschen wo immer es geht, das kann die alte Wachtel.

    Und alles zuzahlungsbefreit. Na prima.

    Wie wird der Impfstoff verordnet?
    Der Impfstoff wird auf Muster 16 zulasten des zuständigen Sozialhilfeträgers verordnet. Leistungen
    für Asylbewerber die über einen Sozialhilfeträger abgerechnet werden sind grundsätzlich
    von der Zuzahlung befreit.

    Wo bitte ist der Aufschrei? Den gibt es nicht. Wenn die Bevölkerung es nicht weiß kann sie ja nicht schreien.

  125. in den 80er jahren wollten die jungen janas „irgendwas soziales“ machen(„arbeiten“), in den 90ern war es „irgendwas mit medien“, heute will jana „irgendwas mit negern“.

  126. #31 equivalent (31. Aug 2015 20:39)

    Ich glaube Jana hat bald einen neunen Freund und Jens wird wohl in Zukunft in die Röhre schauen.

    ########

    Achmed oder Lumumbo schauen dann bald in Jana’s Röhre

  127. Was sagt uns dieses Photo, …

    Mir sagte es spontan „leckere Beute“.

    Wäre wirklich interessant, die weitere Karriere von Jana im Asyl-Business zu verfolgen.
    Und in der Tat, die Kommentare hier sind hart aber fair.

  128. @ #153 johann (01. Sep 2015 00:51)

    Ich vermute mal, daß die Hadamarer die Fremdenführer machten. Falls mehrere eingeborene Hadamarer, pro Gruppe, mit unterwegs gewesen sein sollten sind sie für die Zeitung nicht interessant genug gewesen, vielleicht aus Mangel schöner halbnackter Möpse.

    😛

  129. #17 Achmed Schachbrett (31. Aug 2015 20:32)
    Jana lässt schön ihre „Glocken“ raus hängen für die Fachkräfte und muss sich dann auch nicht wundern wenn sie bald „kulturell Bereichert“ wird. Geschieht ihr dann auch recht, denn wer den Feind unterstützt IST der Feind. Ich hoffe Jana endet wie Elin Krantz.

    Jana wird nicht nur „kulturell“ bereichert, sondern auch vaginal / anal und bakteriell / viral.

    Enden wird sie sobald BRD unter Masseneinwanderung kollabiert, weil sie nach dem Kollaps keine Medizin gegen ihre zahlreichen unheilbaren Bereicherungen bekommt.

  130. #152 Maria-Bernhardine (01. Sep 2015 00:42)
    OT
    Stadtrundgang für Grenzdebile und die obligatorischen Geschenkräder, damit die fremden Männer auch mobil für … sind!

    Für Mobilität und Erkundungen braucht man gar kein Fahrrad, es reichen Grenzdebilität und gute Kletterfähigkeiten.
    Das kann allerdings böse enden:

    Tödlicher Unfall
    Strohballen erschlägt Mann in Magdeburg
    Auf einem Stoppelacker bei Magdeburg hat sich am Montagabend ein tödlicher Unfall ereignet. Wie ein Polizeisprecher MDR SACHSEN-ANHALT sagte, wurde ein 27-jähriger Mann unter einem Strohdiemen begraben. Er starb noch am Unglücksort. Zudem wurde ein 24-Jähriger schwer verletzt. Rettungsdienst und Feuerwehr waren vor Ort.

    Nach Polizeiangaben waren die beiden Männer auf eine mehrere Meter hohe Wand aus Strohballen geklettert. Die Hunderte Kilo schweren Ballen kamen ins Rutschen und begruben die beiden unter sich.

    (Hervorhebungen von mir)
    Bild anguggen hier:
    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdeburg/magdeburg-unfall-stroh100_zc-27794411_zs-655bede9.html

    Männer! Wetten, dass?

    Ach, übrigens:
    http://www.pi-news.net/2014/04/oranienplatz-negerin-ist-vom-baum/

    Irgendwann fangen die an zu „fensterln“.
    Klettern können sie ja. Das ist dann Integration.
    Bei so ’nem Dekolleté wie das von „Jana“ oben auf dem Bild… (Jetzt isses nicht mehr OT 🙂 )

  131. Es ist alles so unwirklich, was in Deutschland geschieht. Ein von Verbrechern regiertes Irrenhaus. Man hat panische Attacken von Selbstmitleid: warum muss ich das miterleben?

  132. Für solche Leute aus dem Links-Grünen Umfeld werden jetzt unsere Steuergelder verschwendet.
    Während für eine ordentliche Bezahlung der Erzieher in Kitas und für die Jugendhilfe, angeblich kein Geld in den Kassen ist.

  133. SEUCHE XENOPHILIE WÜTET IN EUROPA

    ZERSETZT DEUTSCHE HIRNE: GEHIRNERWEICHUNG

    SPÄTFOLGEN: TOD DER INDIGENEN WEISSEN

    VERL(sprich aus Ferl) Krs. Gütersloh(GT)

    Die Stadt Verl treibt halbnackte deutsche Mädchen u. Frauen in die Fänge fremdkultureller Männer:

    „Sommerfest in der Flüchtlingsunterkunft an der Bielefelder Straße“

    Bildergalerie mit 22 Fotos

    1 Blonde Mädchen in Tops u. Shorts – und Schwarzköpfe. Alle halbnackten deutschen Mädchen haben (unbewußt) die gleiche schützende Gestik

    2 Verächtlich guckende Hidschabfrau u. dicke deutsche Alte, äh Fremdlingsamme, ärmellos mit Bierflasche

    3 Neger zwischen blonden kleinen Kindern, angeschleppt von ihren weltfremden Eltern u. Großeltern

    (…)

    7 Alte deutsche Männer schauen lachend ihrer Niederlage zu. Es gefällt ihnen ihre Töchter u. Enkelinnen den Fremdlingen zu übelassen: Schon vor 2000 Jahren schenkten die Geschlagenen, an die Sieger, ihre Kinder u. Frauen. Vermutlich waren die unterworfenen damals aber nicht so freiwillig u. fröhlich dabei.

    12 Ein alter Deutscher schultert ein Negerkindchen.

    13 Ein alter Deutscher gibt „Verl für Flüchtlinge“ ab

    14 Rabenschwarzes älteres Negerpaar hat frisch geworfen

    15 Alter Deutscher, dicker Neger u. fette junge Deutsche im knappen Top

    16 Zwei Neger mit abweisender Körpersprache. Zuviele deutsche Augen, die bei Tageslicht zuviel sehen? Wann wird es endlich dunkel?

    17 Eine deutsche Kleinstadt verheizt 13-jährige Blondchen, mit nackten Schenkeln, an Schwarzköpfe

    18 Die deutschen Alten gaffen

    19 Eine Blondine im winzigen Kleidchen hat einen rabenschwarzen Neger aufgetan

    20 Sechs lüsterne Negermänner posieren für die Kamera

    21 u. 22 Ein Araber balzt
    http://www.nw.de/fotos/kreis_guetersloh/20555216_Verl-Sommerfest-in-der-Fluechtlingsunterkunft-an-der-Bielefelder-Strasse.html

  134. habe ich heute bei Facebook bekommen:

    Kantine mit Schweinefleisch als Antwort

    Muslimische Eltern forderten die Verbannung von Schweinefleisch in allen Schulkantinen in einem Vorort von Montreal (Kanada). Der Bürgermeister lehnte ab, und der Stadt-Sekretär sandte ein Schreiben an alle Eltern, erklärend, warum:
    „Muslims müssen lernen, sich an die Gebräuche, Traditionen und die Lebensweise in Kanada und Quebec anzupassen, weil es das ist, was sie gewählt haben, um einzuwandern. Sie müssen verstehen, dass sie sich integrieren müssen, dass sie es sind, die ihren Lebensstil ändern müssen, nicht die Kanadier, die sie so grosszügig willkommen hiesen.
    Sie müssen verstehen, das Kanadier weder rassistisch noch fremdenfeindlich sind, dass sie viele Einwanderer vor den Muslimen bereits akzeptierten. Dass nicht wie andere Staaten Kanadier bereit sind , ihre Identität und ihre Kultur aufzugeben. Und wenn Kanada ein Land des Willkommens ist, ist es nicht der Bürgermeister, der die Ausländer willkommen heisst, sondern die Menschen von Kanada-Quebec als Ganzes.
    Letztlich müssen sie verstehen, das in Kanada mit seinen jüdischen-christlichen Wurzeln, Weihnachtsbäume, Kirchen und religiösen Feiern Religion eine private Domäne bleiben muss.
    Die Gemeinde war im Recht, jegliche Konzession an den Islam und Scharia zu verweigern. Hinsichtlich Muslimen, die einer Weltlichkeit nicht zustimmen können und sich in Kanada nicht wohlfühlen, darf gesagt werden, dass es 57 wunderschöne muslimische Länder auf der Welt gibt, die meisten davon unterbevölkert, die bereit sind,sie mit offenen „hala!“ Armen im Einklang mit der Scharia zu empfangen.
    Wenn sie ihr Land hinsichtlich Kanada und nicht anderer muslimischer Länder verliessen, dann ist es, weil das Leben in Kanada angenehmer ist als irgendwo sonst.
    Stellen Sie sich einmal selbst die Frage:
    Warum ist es besser hier in Kanada als dort, von wo sie herkamen?
    Eine Kantine mit Schweinefleisch ist unsere Antwort.

    Dieser Text stammt aus der Zeitschrift Ethos vom 05/15
    Ich finde in sehr gut und richtig. Und auch für uns sollte es so gelten. Ich bin kein Rassist, aber in unserer Heimat sollten unsere Bräuche und Kulturen an erster Stelle stehen.

  135. Diese junge unerfahrene Jana: Spätestens, wenn sie mit einen von diesen korangechipten Steinzeitaffen noch ein Steinzeitaffenbaby zeugt, wird dieses Tier die Maske fallen lassen und sie die Anfänge der Scharia erleben (Ganzkörperkondom…..)

  136. #166 Maria-Bernhardine (01. Sep 2015 06:57)

    Früher gab´s das Heimatfest, das Schützenfest usw., heute gibt´s das Flüchtlingsfest. Später werden bei solchen Festen vielleicht die Schlauchbootfahrten (inkl. Feuergefecht mit Frontex) nachgespielt, wer weiß? Wird dann Teil der „deutschen“ Folklore, so wie die Schlachtennachstellungen von 1813.

    Die besonders gearschte Personengruppe, nämlich die deutschen Männer eines bestimmten Alters, sieht man übrigens auf keinem dieser Fotos.

  137. OT

    DIE SEUCHE XENOPHILIE GRASSIERT IN BIELEFELD

    31.08.2015
    „Bielefeld Bielefelder Bündnis plant am 21. September große Demo gegen Rechts“

    Foto 1: Grüne, Schwule usw. zeigen Flagge für Moslems u.a. Fremde

    +++++++++++++

    „“Thomas Borgartz(„ehemaliger PRO-Funktionär“) meldet nach misslungener Pegida-Veranstaltung nun eine Biegida-Demo am Ostbahnhof an““

    ++++++++++++++

    Foto 2: Dicke Blondine, Marke Mauerblümchen, Beruf Diplompsychologin, Wissenschaftl. Mitarbeiterin Uni Bielefeld(HeLGA – Heterogenitätsorientierte Lehre Gelingensbedingungen und Anforderungen Drittmittelprojekt des BMBF) zeigt sich offenherzig:
    Wiebke Esdar* vom bunten Bündnis
    (SPD-Bielefeld, 2012: „Auch Wiebke Esdar will in den Bundestag“)

    „Das Bielefelder Bündnis gegen Rechts plant eine Demo für Weltoffenheit und Toleranz. Sie soll am Montag, 21. September, vor dem Ostbahnhof stattfinden. Anlass der Planungen ist die Veranstaltungsanmeldung des Rechtspopulisten Thomas Borgartz.“

    SPD-Blatt Neue Westfälische jubelt:

    „“Die Reaktion des Bündnis gegen Rechts war wieder einmal blitzschnell: Nach Angaben der Polizei wurden für den 21. September insgesamt fünf Gegenveranstaltungen angemeldet…

    „In Bielefeld zeigt sich derzeit eine großartige Willkommenskultur und Hilfsbereitschaft gegenüber Flüchtlingen und allen anderen Menschen, die hierher kommen, um hier friedlich und tolerant miteinander zu leben“, teilte das Bündnis gegen Rechts in einer Pressemitteilung mit…““
    http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/mitte/20555738_Bielefelder-Buendnis-plant-am-21.-September-grosse-Demo-gegen-Rechts.html

    ++++++++++++++

    DIE SEUCHE XENOPHILIE LÄSST RASANT ALTERN

    *Der Niedergang einer einst hübschen Deutschen
    Wiebke Esdar, noch Juso:
    http://assets07.nrwspd.net/img/cached/2014_4_16_15_48_5_157443_987.jpg

    *Eine echte Blondine mit dicken Dingern:
    https://s3.eu-central-1.amazonaws.com/files.net/img/cached/2015_2_24_17_1_57_190725_114.jpg

    *Geb. 1984:
    http://assets01.nrwspd.net/img/cached/2013_6_11_9_22_59_118624_525.jpg

    *Vor 3 Jahren noch fröhlich:
    http://www.nw.de/_em_daten/_cache/image/1xQBY0lgOv0QvLczyxRQrK1zTnW19AcINd43-l1duhu5Mf-5TZYI3XZSGhlJ99y97Zwqo9pYQ_avQ/140123-2114-52.jpg

    ++++++++++++

    Der Familiennamen „Esdar“ ist ein deutscher. Wie man schon bei anderen Namensträgern mit Vornamen Karl-Heinz merkt. Als bloßer Laie vermute ich einen Zusammenhang von Esdar mit Esders(fries.), wie Edzard = Eckart

  138. Jana scheint nett zu sein, aber ganz knusper ist die auch nicht. Sich so darzubieten. Ich glaube auch kaum, das die dabei was lernen.
    Also bei uns werden die Deutschkurse von einer netten älteren Dame gegeben. Da ist der Zuspruch auf Dauer immer weniger. Ich halte das Foto für gestellt.
    Weil ich denke, das es im Umfeld Menschen gibt die Jana darauf hingewiesen hätten sich besser anzuziehen. Oder sie legt es darauf an. Kann ja auch sein ?

  139. @ #164 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (01. Sep 2015 06:28)

    Linke sind immerhin, wenn auch nicht immer, Deutsche!

    Noch schlimmer:
    Wegen Fremdlingen kein Geld mehr für Kita-Personal

    29.08.2015, 10:10 Uhr | dpa

    „“Kita-Streit
    Kommunen verweisen auf Kosten für Flüchtlinge

    In der Flüchtlingsdebatte in Deutschland werden ganz neue Fronten aufgemacht.

    Wegen den steigenden Ausgaben für Asylbewerber, die vor allen Dingen die öffentlichen Haushalte treffen, geben sich die Kommunen in einer Frage kompromisslos:

    für höhere Gehälter von Kita-Beschäftigten sei dann kein Geld mehr da.

    Die Kommunen würden den Gewerkschaften „schon wegen der großen Flüchtlingsbelastung keine Zugeständnisse machen“, kündigte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, im Interview mit dem „Focus“ an…““
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_75231508/kosten-fuer-fluechtlinge-heizt-kita-streit-an.html

  140. Frau Merkel wiederholte und bekräftigte betonköpfig in der gestrigen Pressekonferenz, dass der Islam zu Deutschland gehöre und Deutschland ein Einwanderungsland sei.

    Andererseits möchte sie aber auch gerne, dass die Rückführung von Nicht-Asylberechtigten innerhalb von 3 Monaten vonstatten zu gehen hat. Das heißt, die Abzuschiebenden sollen dann direkt aus den Erstaufnahmelagern in ihre Heimatländer rückgeführt werden.

    Wenn die Abgelehnten aus ihrem vermeintlichen Paradies rausmüssen, werden die sich mit Händen und Füßen wehren, und das garantiert im Verbund mit den Grünen/Antifa, und dann geht die Party richtig los.

  141. Es sieht nicht so aus, als ob sie von den vielen Übergriffen auf Frauen von mehrheitlich muslimischen Männern unter den Asylbewerbern gehört oder gelesen hätte.

    Jana weiß bestimmt auch nicht, dass Vergewaltigungen durch Asylforderer gern verschwiegen werden bei uns. Ganz zu schweigen von der Vergewaltigungs-Metropole Schweden (PI berichtete), wo sich junge blonde Frauen inzwischen aus Sicherheitsgründen die Haare schwarz färben.


    “Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden”!

    Wir haben über einen Teil der vielen Vergewaltigungen in Oslo berichtet, die praktisch nur von nicht-westlichen Einwandern begangen wurden. Das norwegische P4 interviewte vor ein paar Jahren einige junge afrikanische Einwanderer, die meinten, dass die Mädchen selbst schuld seien, wenn sie vergewaltigt würden.

    In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie: „Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und fickt mich” schreien“. Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen.

    Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich“!

    Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen: „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind! Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“?

    Der 30-Jährige Mann aus dem Senegal, der sich nur im gebrochenen Englisch ausdrücken kann, meint, dass Afrikaner die Frauen respektieren, aber sie können halt nicht anders, wenn sie betrunken sind. Für Norweger hat er nicht viel übrig. Wenn man aus dem Senegal kommt, dann redet man halt ungern mit norwegischen Männern, sagt er. In der afrikanischen Kultur respektiert man die norwegischen Männer nicht. Frauen respektiert man schon, allerdings auf ihre eigene Art und Weise, wie er sagt: „Wenn wir zu viel trinken, und dann betrunken sind, dann kann es sein, dass wir sie vergewaltigen, aber wenn wir nicht betrunken sind, rühren wir die Frauen nicht an – dann respektieren wir sie“. Der 26-jährige Somalier redet am meisten. Er glaubt, dass er und seine Kameraden, die Somalier in Norwegen repräsentieren. Der Reporter fragt, ob er denn nicht glaube, dass viele, die dieses Interview auf P4 hören, von den Ansichten entsetzt sein werden? Aber das stört ihn nicht: „Senden sie es halt, es ist ja die Wahrheit. Es ist, wie es ist – es ist eine Tatsache. Ich lüge nicht“.

  142. …ich habe vor ca. einem Jahr einen RTL – Beitrag über deutsche (!!!) „Au-Pair“ Mädchen in Ägypten gesehen… KEIN Scherz… das gibt es WIRKLICH!!

    Zentrale Aussage eines der Mädchen:

    „…ich kenne KEIN (!!!) dt. Au-Pair-Mädchen das sich NICHT in einen Araber verliebt hat in Ägypten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!“

  143. OT

    DEUTSCHER MICHEL IM VIELFALT-WAHN

    „Aufruf zur Willkommenskultur“

    „Danke für Vielfalt“, Juli 2015
    http://www.nw.de/_em_daten/_cache/image/1xqKfknBZ0PBVXOzTasJso7cP69gYE-U9H2R4BiH5taQ5N30ToAHyxnJNILKktki6f/150720-2132-1fa0f2249a5d2bc6.jpg

    „Dankbar für Vielfalt“, Dresden 2014
    http://www.westfalen-blatt.de/var/storage/images/wb/startseite/owl/lokales/bielefeld/bielefeld/1831211-buendnis-gegen-rechts-plant-grosse-kundgebung-am-19.-januar-protest-gegen-pegida/56046240-2-ger-DE/Buendnis-gegen-Rechts-plant-grosse-Kundgebung-am-19.-Januar-Protest-gegen-Pegida_image_630_420f_wn.jpg

    Korntal
    „Danke-Abend der Brüdergemeinde
    Februar 21, 2014
    Zum Danke-Abend für ehrenamtliche Mitarbeiter in Gemeinde und Diakonie der Evangelischen Brüdergemeinde Korntal trafen sich am 14. Februar rund 400 Gäste im Gemeindezentrum…

    Zum Deutschlernen mit sprachkundigen Ehrenamtlichen kommen hier außer den englisch- und französischsprachigen Teilnehmern auch Menschen mit arabischer und albanischer Muttersprache. Sogar das afrikanische Tigrinya, das in Eritrea und in Äthiopien gesprochen wird, ist dabei.

    Ehrenamtliche begleiten ferner die Absolventen des Orientierungsjahres und gehören zum Netzwerk der „helpline Korntal“, das Menschen in Korntal-Münchingen unbürokratisch und kostenlos hilft…“
    http://www.stadtanzeiger-im-netz.de/sites/default/files/styles/large/public/article/BG_Korntal_Danke_Abend_Ehrenamtliche_2014_Weichel.jpg?itok=-PFAbPHg

    TÜBINGER PROJEKT FÜR RESPEKT
    „Ja zur Vielfalt“
    http://respekt-in-tuebingen.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/05/respekt-in-tuebingen_2.jpg

    ++++++++++++++++

    VIELFALT VOM ANDEREN UFER
    „Schule der Vielfalt“
    http://www.schule-der-vielfalt.de/newsarchiv.htm

  144. #7 zarizyn (31. Aug 2015 20:25)

    wahrscheinlich wird Jana, falls es sie überhaupt in Wirklichkeit gibt und das Foto kein Fake ist, bald zur beliebtesten Helferin gewählt.
    Schade nur für die Illegalen, das der Sommer bald vorbei ist und auch Jana dann etwas mehr anziehen wird, wegen der Kälte.

    Na, das ist sicher kein Problem! Für das (erzwungene) Ausziehen werden die Fachkräfte schon selbst sorgen! Diese naive Mädchen stellt doch sozusagen ein „Angebot“ dar, das den islamischen Fachkräften vermittelt: „F*** mich!“
    Sie kann einem deshalb nur leid tun, weil sie von unseren Medien und ihren „vorgestzten2 offensichtlich „kultursensibel“, wie diese sind, nicht über die Gefahren ihres Verhaltens aufgeklärt wird!

  145. Photoshop lässt Grüßen. So doof kann Jana nicht sein. Sonnst sollte sie keine Unterricht geben. Das Bild soll den netten Invasor und Neger zeigen. Verarsche hoch drei.

  146. #143 AtemStockt (31. Aug 2015 23:22)

    In Hildesheim können hiesige Studenten im Rahmen eines Sprach-Tandems einem Flüchtling Deutsch beibringen, während sie von ihm Arabisch lernen. Für ihr Engagement werden sie dabei auch mit Punkten für ihren Studienfortschritt, den sogenannten Credits, belohnt. Auch Flüchtlinge, die zunächst als Gasthörer mit im Hörsaal sitzen, erhalten dafür Punkte gutgeschrieben.

    Bevor ich den Artikel gelesen hatte dachte ich schon , aha, Credits (früher hätte man gesagt Scheine).

    Da man solches Wohlverhalten der Studenten sicher nicht auf wesentliche, also MINT-Fächer gutschreiben kann, ist klar, daß wieder einmal nur diese Laberfächer gemeint sind. Wenn darin dann auch die Zugewanderten sitzen, hören und doch nix verstehen, wissen wir auch wer uns in ein paar Jahren unser Sozialverhalten erklärt.

    tsa

  147. In England tobt grade eine Debatte über die amerikanische Rocksängerin Chrissie Hynde, die es gewagt hat, Frauen, „die in Unterwäsche rumlaufen“, eine Mitschuld zu geben, wenn sie vergewaltigt werden. Hysterische Empö-rung allerorten! SPON spricht Hynde gar den „gesunden Menschenverstand“ ab, der demnach allein bei denen zu finden ist, die „Frauen sind nie schuld“ sagen. Hynde spricht aus Erfahrung, sie ist als junge Frau selbst vergewaltigt worden.

    Wer ist also schuld, wenn Flüchtlinghelferin Jana vergewal-tigt wird, habe ich SPON-Redakteur Benjamin Schulz gefragt, der die Meldung bearbeitet hat. Und ihn, nebenbei, auch noch gefragt, ob Journalisten nicht mehr imstande sind, eine neutrale Meldung zu formulieren, ohne die eigene Meinung unterzurühren:

    http://www.spiegel.de/panorama/leute/chrissie-hynde-gibt-frauen-mitschuld-an-vergewaltigungen-a-1050649.html

  148. Taaatsächlich finden sich zuweilen sehr attraktive junge deutsche Frauen in diesem Soz.-Umfeld. Auch wenn sie natürlich in ihrer (sexuellen) Attraktivität in der Minderheit sind und die Mehrheit graue Mäuschen im Asyl – Helferbereich. Umsomehr fallen solchen Frauen mit viel Sex appeal natürlich besonders auf und es gilt: „Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um“. Das ist schon seit hunderten von Jahren bekannt, allerdings nur bei vernunftbegabten Frauen. 🙂

  149. Klasse KOMMENTARE zur HartaberIMMER(Un)fair-Sendung:

    Kommentar von „W. Höna“, heute, 11:46 Uhr:

    „USA destabilisieren Länder und führen Kriege ohne an das Hinterher zu denken bzw. danach etwas zu tun; Deutschland liefert Waffen; was passiert mit den destabilisierten Ländern und den dort zurückgebliebenen Menschen; Deutschland will Fachkräfte (ohne die Ausbildung bezahlt zu haben), die dann vor Ort fehlen usw. Von mir eine Bemerkung zum Rassismus: Der braune Mob ist harmlos, weil sofort erkennbar. Für mich ist der latente und subtilere Rassismus viel schlimmer, der in den Deutschen steckt, die meinen, das schaffen wir, wir sind so reich und so gut und andere Meinungen verurteilen! Sind die Deutschen wirklich solche Übermenschen und die anderen so schwach und hilfebedürftig?“

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

    zu Jana:
    ========

    Die Willkommenskultur ist ein klarer Appell an die Adresse der deutschen Frauen:

    Deren Berufe sind es, die jetzt gefragt sind. Deren Helfen-Syndrom und Mutterinstinkte werden angesprochen, deshalb die Bilder mit Familien in der Presse und deshalb die TIEFSPAPELUNG, wonach die Flüchtlinge alle traumatisiert wären, unendlich Schlimmes durchgemacht hätten und äußerst HILFEBEDÜRFTIG wären. Das ist Psychologie vom FEINSTEN. Man kann es auch so ausdrücken: Jetzt werden wir aber richtig hereingelegt.
    Und unsere Frauen werden massenweise zu Opfern einer falschen Politik gemacht!

    In jedem Fall gebe ich aber der Politik die Schuld und möchte nicht die Frauen diffamieren, auch wenn viele sich geradezu lächerlich oder dumm verhalten oder sich zum Affen von Schwarzafrikanern degradieren.

  150. „#1 real_silver
    Als ob irgendeiner von denen daran interessiert wäre, was diese Hilfs-Jana zu sagen hat…“

    Als ob irgendeiner von denen daran interessiert wäre, wenn diese Hilfs-Jana NEIN gesagt hat….

  151. Wenn sich schöne deutsche Mädchen im Werdungsprozeß zu verachteten dummen deutschen Schweinehuren befinden, dann ist das kein Zufall. Wenn unser Land und unser Volk von Lügenmedien und Lügenpropaganda beherrscht und in die Selbstzerstörung getrieben wird, dann ist das ebenfalls kein Zufall.
    Denn wir haben dem Heiligen Geist die Tür gewiesen und die Dämonen sind nachgerückt. Wir sind wie die Herde Säue, in die die Legion böser Geister gefahren ist und die daraufhin den Berghang hinabstürmt und sich im See Genezareth ersäuft. Diese biblische Geschichte ist zeitlos aktuell und ist unser gegenwärtiger Zustand und mit uns der ganz Europas. Wir stürmen gerade wie die Herde Säue den Berghang hinab in die Selbstzerstörung.
    Solche hirngefickten „Janas“ sind nur Gesichter dessen, daß wir den HERRN verlassen haben. Wir haben die Wahrheit verworfen und glauben nun die Lüge. Und wenn wir ehrlich sind, sind wir alle Huren und Hurenböcke. Unzucht ist die Sünde dieser Zeit. Warum sollte „Jana“ nicht zur dummen deutsche Schweinhure werden? Es gibt niemanden mehr, der das verhindert. Wir müßten zu Jesus umkehren, dann würden wir wieder klug werden.

  152. Du meine Güte! Selbst mir als den Sexualtrieb einigermaßen sublimierenden Abendländer verursacht der Anblick dieser süßen drallen, ganz offensichtlich keck flirtenden jungen Blondine Konzentrationsschwierigkeiten, die mich niemals an einen Unterricht in Deutsch denken lassen würden, sondern weiter westlich. Schaut mal, wo die ihr Namensschild befestigt hat! Und das vor testosteronstrotzenden Jungmännern, die mindestens seit Wochen keinen Sex mehr hatten, wenn sie in ihrer Heimat überhaupt mal zum Schuss gekommen sind, wg. Polygamie.

    @#166 Maria-Bernhardine (01. Sep 2015 06:57)
    Nicht zu fassen, wie viele deutsche Frauen (auch attraktive!) in ihrem Willkommenskultur-Wahn den edlen, unverbildeten Wilden einem durchgegenderten, orientierungslosen deutschen Heiopei vorziehen. Positive Diskriminierung ist ebenfalls Rassismus, nur dass er diesmal Deutschenhass heißt!

    Fehlt nur noch, dass sich diese Weiber „Refugees welcome!“ auf die Schamlippen tätowieren lassen!

  153. Unsere europäischen Nachbarn lachen uns schon alle für solche typisch deutschen Bilder aus. Und das nicht mehr hinter vorgehaltender Hand, sondern ganz offen. Wir sind die Lachnummer in Europa und zu blöd, um das zu merken. Haben wir Politik, Wirtschaft, Hilfsorganisationen und solchen Helferbienen und den ganzen Linskfaschisten zu verdanken.
    Achja, die Helferlein werden auch bald am Ende ihrer Kräfte sein das wird lustig werden wenn die merken dass sie nicht mehr können und überrollt werden von immer größeren zu integrierenden Massen, da kann ich mir die Schadensfreude nicht verkneifen.

  154. #116 Deutschlandbeobachter (31. Aug 2015 22:26)

    Mist-Artikel und Hetze
    Nicht jeder Asyl-Forderer ist ein Krimineller
    Viele flüchten vor IS, TALIBAN, Christen vor radikalen Moslems
    Bitte ein wenig mehr Differenzieren bei den Kommentaren !
    Rechtsradikale Kommentare machen alles noch schlimmer

    Nein – ein hetzerischer Mist-Kommentar von Ihnen:

    a.) Asyl-Forderer sind per se Kriminelle!

    b.) Es gibt ca. 1-2% Asylberechtigte, für die sich auch PEGIDA einsetzt!

    c.) Wer differenziert nicht? LINKE! Deren Lieblings-Schwachsinnsbegriffe „Rassismus“ und „Ausländerfeindlichkeit“. Ist kriminelles Verhalten ein Rassemerkmal? Hassen wir Japaner, Spanier oder Brasilianer, nur weil sie „Ausländer“ sind? Bullshit!

    d.) „Rechtsradikal“ ist mittlerweile schon, wenn man die unbequeme Wahrheit sagt. Und wenn es ein bisschen justiziabler werden soll, dann lässt man eben einen AsiFa-Troll in Schwesigs Sold hetzen!

Comments are closed.