bootDas sind die Totengräber Europas: Typen wie der „Migrationsforscher“ François Gemenne, der im Stern allen Ernstes fordert, die EU solle ihre Grenzen öffnen, denn Migration sei ein „Grundrecht“ des Menschen und diese „Flüchtlinge“ würden ja sowieso kommen. Dies sei schließlich auch „gut“ für Europa, denn „Studien“ würden belegen, dass „Migranten langfristig betrachtet positiv zur wirtschaftlichen Entwicklung ihres Ziellandes beitragen“. Nun, gut ausgebildete Einwanderer aus Europa oder anderen westlich orientierten Ländern vielleicht, aber nicht diese Massen von unzivilisierten, latent aggressiven, testosterongesteuerten und mit Koranchip im Kopf versehenen jungen Männer aus Nordafrika und dem Balkan.

(Von Michael Stürzenberger)

Hier die übelsten Aussagen des „Migrationsforschers“, die der Stern auch noch medial verbreitet, um die deutschen Gutmenschen weiter in Richtung willenlose Selbstabschaffer zu indoktrinieren:

„Die Vorstellung, dass Migranten soziale Verelendung befördern, ist völlig falsch. Studien haben gezeigt, dass Migranten langfristig betrachtet positiv zur wirtschaftlichen Entwicklung ihres Ziellandes beitragen. Je offener und clegaler“ Einwanderung möglich ist, desto besser können Migranten ihr Potenzial entfalten.“

„Daher nochmals: Grenzen auf! Damit würde illegale Migration de facto abgeschafft.“

„Die EU braucht eine einheitliche Migrationspolitik. Und sie sollte wirtschaftliche Einwanderung erlauben. Die Menschen müssen wissen, dass es legale Möglichkeiten gibt.“

„Wir haben immer noch nicht verinnerlicht, dass Migration ein Teil unserer Realität ist – und ein Grundrecht jedes Menschen. Das Recht auf Mobilität. Das Recht, dorthin zu gehen, wo die Lebensbedingungen besser sind.“

„Schon das Wort „Flüchtlingswelle“ ist Unsinn. Es ist keine Welle und es wird auch nicht „abebben“. Migration ist Normalität in einer globalisierten Welt, in der der Unterschied zwischen arm und reich eklatant ist.“

In diesen zwei Punkten hat der „Migrationsforscher“ in dem Stern-Artikel Recht: Es ist keine „Flüchtlings“-Welle, sondern es handelt sich um Eindringlinge, von denen sich viele hier ein schönes Leben in der Hängematte des üppigsten und großzügigsten Sozialsystems der Welt versprechen. Und sie wird auch nicht abebben, solange Europa beständig Anreize für diese Völkerwanderung aussendet.

Die Invasoren aus moslemischen Ländern sind darüber hinaus eine latente Gefahr für unseren demokratischen Rechtsstaat, da sie aufgrund ihrer verinnerlichten Ideologie unser Land der Ummah zuführen, die Demokratie durch die Scharia ersetzen, die Herrschaft der Moslems ermöglichen und unsere Unterwerfung durchführen sollen. Daher wird ein nicht-islamisches Land, in dem sich Moslems (noch) in der Minderheit befinden, in der Sprachterminologie dieser Eroberungs-„Religion“ auch als das „Dar al-Harb“, das „Haus des Krieges„, bezeichnet.

Das Schein-„Argument“, es seien doch „nicht alle so“, ist irrelevant. Diese totalitäre Weltanschauung, die sich als „Religion“ tarnt, ist exakt so, und damit ist die potentielle Gefahr für uns extrem hoch. Von den hunderten potentiellen Attentätern ganz zu schweigen, die mit dieser Flutung in unser Land geraten. Diese Völkerwanderung nicht sofort und kompromisslos gestoppt zu haben, wird einmal als ein Verbrechen am deutschen Volk in den Geschichtsbüchern stehen. Und zwar ab dem Zeitpunkt, an dem die fürchterlichen Auswirkungen der Massen-Invasion auch dem letzten von totaler „Willkommenskultur“ und kompromissloser „Toleranzbereitschaft“ durchtränkten GutBesserMenschen klar vor Augen geführt sind.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

162 KOMMENTARE

  1. Von der dümmsten Kanzlerin aller Zeiten, wird
    Deutschland zerstört.
    „Angela Merkel und Politik, dass geht gar nicht“
    Was will man von jemanden erwarten, der als IM ERIKA, nach der Wende, noch nicht einmal mit Messer und Gabel essen konnte?

  2. Er unterschlägt geflissentlich, daß gerade in den klassischen Einwanderungsländern teilweise recht hohe Anforderungen und Hürden bestehen, bevor man dort seßhaft werden kann. Profitiert wird eben nicht, indem man jeden Müll aufsammelt, den der Wind zur Tür hereinweht, sondern Qualität einkauft, sorgsam mit seinen Ressourcen umgeht und sie investiert, wo es Sinn macht.

  3. Schaut euch mal die Kommentare unter dem Stern Artikel an, also die beiden, die stehen gelassen wurden!
    Da wird nämlich gesagt: „Endlich sagt mal jemand was richtiges!“ und „Man sollte den Mann zum Innenminister machen!“.
    Der Kommentarbereich wurde natürlich „erstmal“ geschlossen. So bekommt man halt das Bild von „der Mehrheit der Deutschen“!
    Widerlich!

  4. Diese „Migrationsforscher“ werden bald ihr
    Waterloo erleben.
    Das einfältig, dumme Geschwafel wird ihnen
    bald im Hals stecken.
    Denn Migration in diesen Dosen bedeutet
    KRIEG!!!

  5. „Daher nochmals: Grenzen auf! Damit würde illegale Migration de facto abgeschafft.“

    Jetzt stellt euch nicht so an! François Gemenne hat doch recht! Hätten Polen und Rußland damals ihre Grenzen einfach begeistert aufgemacht und mehr Willkommenskultur gezeigt, als da ein Volk ohne Raum einfach nur Raum bis Moskau und Stalingrad und darüber hinaus suchte („die kommen ja sowieso“), wäre der Welt ein Risenschlamassel mit 50 Millionen Toten erspart geblieben. Oder so.

    :mrgreen:.

  6. Immer wenn man denkt, noch bekloppter geht es nicht, kommt mit Sicherheit einer vorbei, der der ganzen Idiotie nochmal einen draufsetzt.

    Der Typ hat sie doch nicht mehr alle!

  7. „Migrationsforscher“, „Integrationsforscher“, „Sozialwissenschaftler“ und andere Spinner können schreiben und sagen was sie wollen.
    Bei uns herrscht Meinungsfreihet (zumindest für die „richtigen“ Meinungen, ansonsten muss man sofortige Konsequenzen tragen).

    A B E R:

    Verantwortlich für die Anreicherung der kritischen Masse der Individuen und die Polarisierung und Aufhetzung (u. a. auch durch Passivität, aber auch Unterstützung durch „Projekte“) des Mobs der Zerstörung sind die Regierungsparteien.

    Irgend wer muss die gewählt haben. U. U. müssen doch auch einige Leute begreifen lernen, dass man sich informieren muss wen man wählt. Zugegeben Bundesliga, RTL Shows, Flatsex Angebote, Las Minute Reiseangebote, usw. lassen einem kaum Zeit sich politisch zu informieren …

  8. „…aber nicht diese Massen von unzivilisierten, latent aggressiven,…“

    Nordfriese bei Maurer-WM ausgezeichnet
    …hat bei der 43. Berufsweltmeisterschaft WorldSkills 2015 im brasilianischen São Paulo eine Medallion for Excellence geholt.
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/News-Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Marco-Bauschke-bei-Maurer-WM-in-Brasilien-ausgezeichnet

    als seeleute haben nordfriesische walfaenger sicher mal mit afrianerinnen geschnackselt –
    daher die hohe motivation und handfertigkeit.

    gibt es irgendwo belastbare amtliche zahlen
    zur berufsqualifikation von einwanderern nach hiesigem standard ? ein arab. reifenwechsler
    ist hier kein mechatroniker auf zb audi,

    aber ein friesischer meistermaurer wuerde dort
    sofort als bauingenieur anerkannt werden –
    mit all den „fachkraeften“ unter sich …

  9. Wenn das stimmt, was der Knülch sagt,

    „Die Vorstellung, dass Migranten soziale Verelendung befördern, ist völlig falsch. Studien haben gezeigt, dass Migranten langfristig betrachtet positiv zur wirtschaftlichen Entwicklung ihres Ziellandes beitragen. Je offener und clegaler“ Einwanderung möglich ist, desto besser können Migranten ihr Potenzial entfalten.“,

    dann sollte der gute Mann seine Wohnung schleunigst für die Invasoren öffnen! Vielleicht tapezieren die seine Wohnung neu, bringen Geld mit, helfen seiner Frau beim Kochen, sind treue Diener und wertvolle Spielgefährten seiner Kinder!
    Migranten füllen den Kühlschrank auf, putzen und waschen…

    Wetten, daß diese Heinzelmännchen nur im Märchen existieren? Eher wird die Bude leergeräumt, die Frau vergewohlwurstelt, die Kinder anal beglückt, die Küche verwüstet, das Konto geplündert…

    Gemenne, paß bloß auf Deinen Hals auf!

  10. Anfang des Jahres 2015 prognostizierte ich schon, daß 2015 nicht „nur“ 400.000 „Flüchtlinge“ nach Deutschland kommen werden, sondern min. 1.000.000 „Flüchtlinge“.

    Immer mehr Menschen äußern sich, dass das langfristig gesehen unser Untergang sein wird.

    Ein Beispiel wie wir belogen werden: http://www.zukunftskinder.org/?p=43293

  11. #6 5to12: ,, Diese „Migrationsforscher“ werden bald ihr
    Waterloo erleben.“

    Nein das werden Sie nicht weil Sie dann Ihre daseins Berechtigung verloren haben und Arbeitslos wären. Diese Typen findet immer etwas um Ihren Job zu retten.

  12. OT 1/2
    Gibt es eigentlich neue und erweiterte Nachrichten zum präventiven** Doppelmord in einem schwedischen Möbelhaus? Oder war es das schon?

    **präventiver Doppelmord = Mord zur Vorbeugung einer Abschiebung

  13. OT: Der Stimmungsumschwung scheint bis zu den Medienmachern vorgedrungen zu sein. Die alten Verschleierungen fallen immer schneller. Vor wenigen Tagen wurde erstmals offen gesagt, daß der grassierende Taschendiebstahl vor allem auf ausländische Banden zurückgeht. Jetzt fallen auch noch die letzten Tabus:

    Zur Identität der Banden hieß es am Dienstag zunächst, diese kämen überwiegend aus Südosteuropa. Angaben von Anwohnern, bei den Banden handele es sich vor allem um Roma, wollte die Polizei zunächst nicht bestätigen. (Berliner Morgenpost)

  14. „“Das sind die Totengräber Europas: Typen wie der „Migrationsforscher“ François Gemenne…““
    (M. Stürtzenberger)

    DAS SIND DIE LEICHENFLEDDERER, politkorrekte Gurus u. Profiteure, die sich ihren xenophilen Sermon vergolden lassen.

  15. #17 Dr. T (18. Aug 2015 13:20)

    „…. Angaben von Anwohnern, bei den Banden handele es sich vor allem um Roma, wollte die Polizei zunächst nicht bestätigen. “
    *********************************************

    Bald muß man wohl wieder „Zigeuner“ sagen, weil „Roma“ zu sehr negativ belastet ist!

  16. „… und diese „Flüchtlinge“ würden ja sowieso kommen.“

    also politikers kapitulation vor der realitaet
    ganz aktuell hier ein gegenbeispiel aus kiel

    „Achille Demagbo ist im neuen Landesvorstand der Alternative für Deutschland (AfD)“
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Politik/News-Aktuelle-Nachrichten-Politik/AfD-Vorstandsmitglied-Achille-Demagbo-mit-afrikanischen-Wurzeln

    fragen und foto sind ganz offenbar zwar das erstlingswerk eines zeitungsvolontaers,
    aber achilles antworten sind ueberzeugend.
    eine seltenheit in der luegenpresse.

  17. „Migrationsforscher“ in Anführungszeichen trifft den Nagel wieder mal auf den Kopf. Diese ganzen Pseudo Wissenschaftler von Soziologie über Migration bis zur Gender „Forschung“ haben in ihrem Leben noch nie irgendetwas produktives erreicht und leben in einer Scheinwelt. Die Frage warum immer so geisteskranke wie ein Herr Gemenne solche Ämter ausfüllen hat sich damit auch schnell erledigt. Die gescheiten machen ein Mathematik oder Physik Studium, die ganzen Verrückten gehen in die Felder des Herrn Gemenne!

  18. JuLis-Bezirksvorsitzender von OWL*, Niklas Seggewiß, 25, ein arrogantes Bübchen, auf seiner Facebook-Seite:

    „Offene Grenzen sind kein Geschenk, sondern die Beseitigung eines Unrechts.“

    ++++++++++

    *OWL = Ostwestfalen-Lippe

  19. OT
    zu Bangkok:

    diese Person/en stehen im Verdacht, etwas mit dem Bombeanschlag zu tun zu haben und werden unter anderem gesucht.

    Man sieht eine Person in rotem Hemd(wird Platzhalter genannt) auf einer Bank neben dem Erawan-Schrein sitzen.

    Eine Person in gelbem Hemd kommt, rotes Hemd steht auf, gelbes Hemd sitzt hin.
    Er schnallt seinen Rucksack ab und stellt ihn hinter sich. Dann steht er auf, läuft rasch weg während er noch telefoniert.
    Kurz darauf war dann die Explosion
    http://www.facebook.com/rajprasong/posts/1066291346714425

  20. Welch Iroie.. Die bekennenden Antideutschen von „Jennifer Rostock“ wurden von Migranten schwer verrletzt…

  21. Der Stern hat auch schon mal echt schöne Hitlertagebücher veröffentlicht. Wer nimmt dies Klopapier denn ernst?

  22. Dieser „Migrationsforscher“ soll’s vormachen und einfach seine Wohnung jederzeit offenlassen. Und damit Werbung machen. Die Menschen kommen ja sowieso.

  23. Rassistische Übergriffe

    Die offiziellen Printmedien können den Gegendruck der Bevölkerung nicht mehr negieren. Dafür wird er diffamiert. So ist heute zu lesen, dass in Ostdeutschland deutlich mehr rassistische Übergriffe stattfinden, als in den westlichen Bundesländern.

    Zwei Dinge fallen mir dazu ein:

    1. Kann es sein, dass die Ostdeutschen eingedenk der Befreiung von der kommunistischen Herrschaft durch sie selbst mehr Mut zum Handeln haben? Weil sie noch wissen, wie man sich wehrt?

    2. Was sind eigentlich rassistische Übergriffe? Ist es auch rassistisch, wenn sich dunkelhäutige Menschen an weißen Mädchen oder Frauen vergreifen? Ist es rassistisch, wenn farbige Salafisten über weiße Christen herfallen?

    Nur mal so gefragt…

  24. #3
    Von der dümmsten Kanzlerin aller Zeiten, wird
    Deutschland zerstört.
    ************************
    Dumm ist Angela nicht, nur ihre Wähler.

  25. Grenzen auf! Damit würde illegale Migration de facto abgeschafft.

    Ja, liebes Forscherle, hast scho recht. Aber genauso gilt:

    Grenzen auf! Damit würde iditotische Migrationsforschung de facto abgeschafft.

    Gell?

  26. Open-Border-Fans sollten sich häuten lassen, denn auch die Haut ist eine rassistische, repressive Außengrenze!

  27. Vielleicht erwischt es den „Migrationsforscher“ mal so wie Jennifer Wostock. Oder hat er es schon hinter sich? Das würde den Stuss erklären den er von sich gibt. Da sind bleibende Schäden….ich hör auf… 🙂

  28. „…es sind nicht alle so.“

    Natürlich nicht, ich erinnere aber daran dass die RAF gerade mal aus 70-80 Leuten bestanden hat und die haben Deutschland auf den Kopf gestellt.
    Und da sollen einige Tausend Salafisten, Scharia-Fanatiker und multikriminelle Balkanesen keine Bedrohung, bzw. Gefahr sein?

  29. #17 Berlin (18. Aug 2015 13:19)

    Diese Typen findet immer etwas um Ihren Job zu retten.

    Ganz genau. Und dieser François Gemenne ist dafür das beste Beispiel, das Fähnchen immer stramm im Wind des jeweiligen Zeitgeistes: Bisher schwamm er auf der „Klimawandel“-Welle und da die gerade ein wenig verebbt, hat er blitzschnell sein Surfbrett rausgeholt und rauscht jetzt auf der „Flüchtlings“-Welle daher.

    Du kannst eher ’ne Qualle auf den Strand tackern als den Typen auf einen Standpunkt festlegen. Der schwimmt im breiten Strom des sich selbsterhaltenen Systems der Dummschwätzer:

    http://www.iddri.org/Iddri/Intervenants-auteurs/Francois-Gemenne

  30. Tja, eine lebendige Speerspitze der Umvolkungseugeniker. Einziger Wermutstropfen: Solche Verräter werden — die Nachbeben der iranischen Revolution um 1980 lassen grüssen — als estes an die Baukrane gehängt, sobald die Moslems reinemachen. „Und greift euch als erstes ihre Verräter, denn wer einmal über die Seinigen höhnt, der wird es wieder tun.“
    Und je nach Alter wird es dieser Genzid-Nazi noch en direct erleben. Aber ist das ein Trost?

  31. „Migrationsforschung“ ist doch keine seriöse Wissenschaft.Wie alle Sozialwissenschaften heutzutage ist sie nur noch krude linke Propaganda!

  32. #36 Andreas Werner (18. Aug 2015 13:42)

    Rassistische Übergriffe

    2. Was sind eigentlich rassistische Übergriffe? Ist es auch rassistisch, wenn sich dunkelhäutige Menschen an weißen Mädchen oder Frauen vergreifen? Ist es rassistisch, wenn farbige Salafisten über weiße Christen herfallen?

    Nur mal so gefragt…

    Urteilen sie bitte selbst:


    “Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden”!

    Wir haben über einen Teil der vielen Vergewaltigungen in Oslo berichtet, die praktisch nur von nicht-westlichen Einwandern begangen wurden. Das norwegische P4 interviewte vor ein paar Jahren einige junge afrikanische Einwanderer, die meinten, dass die Mädchen selbst schuld seien, wenn sie vergewaltigt würden.

    In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie: „Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und fickt mich” schreien“. Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen.

    Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich“!

    Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen: „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind! Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“?

    Der 30-Jährige Mann aus dem Senegal, der sich nur im gebrochenen Englisch ausdrücken kann, meint, dass Afrikaner die Frauen respektieren, aber sie können halt nicht anders, wenn sie betrunken sind. Für Norweger hat er nicht viel übrig. Wenn man aus dem Senegal kommt, dann redet man halt ungern mit norwegischen Männern, sagt er. In der afrikanischen Kultur respektiert man die norwegischen Männer nicht. Frauen respektiert man schon, allerdings auf ihre eigene Art und Weise, wie er sagt: „Wenn wir zu viel trinken, und dann betrunken sind, dann kann es sein, dass wir sie vergewaltigen, aber wenn wir nicht betrunken sind, rühren wir die Frauen nicht an – dann respektieren wir sie“. Der 26-jährige Somalier redet am meisten. Er glaubt, dass er und seine Kameraden, die Somalier in Norwegen repräsentieren. Der Reporter fragt, ob er denn nicht glaube, dass viele, die dieses Interview auf P4 hören, von den Ansichten entsetzt sein werden? Aber das stört ihn nicht: „Senden sie es halt, es ist ja die Wahrheit. Es ist, wie es ist – es ist eine Tatsache. Ich lüge nicht“.

    Die Meinung in der Bevölkerung einmal ungeschönt:

    Illegale Bootsflüchtlinge
    Australien fordert Europa zu totaler Abschottung auf

    Umfrage
    Sollte Europa das australische Flüchtlings-Modell übernehmen?

    Es haben 53308 Besucher abgestimmt.

    Nein, das Vorgehen ist unmenschlich.
    7.5%
    (3974 Stimmen)

    Ja, es ist effektiv.
    91.3%
    (48676 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.
    1.2%
    (658 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

  33. „“Daher wird ein nicht-islamisches Land, in dem sich Moslems (noch) in der Minderheit befinden, in der Sprachterminologie dieser Eroberungs-„Religion“ auch als das „Dar al-Harb“, das „Haus des Krieges„, bezeichnet.““
    (M. Stürzenberger)

    Länder wie DEUTSCHLAND werden auch Dar-al-ahd (Haus des Vertrages) genannt. 8 Mill. Muslime können in tausenden Moscheen ihre Religion frei ausüben. Sie können ihre erfolgreiche Missionstätigkeit (Da’wa) ohne Behinderung fortsetzen.

    Muslimische Normen schleichen sich in Bildungseinrichtungen, Medien, Politik, ja sogar Justiz und Gesetzgebung ein. Paralleljustiz, Blutgeldabsprachen, Blutrache, Ehrenmorde, Islamkopftuch(=Scharia!), Knabenbeschneidung, islam. Religionsunterricht an staatl. Schulen, Ramadanurlaub, demnächst -feiertage, angebl. Recht auf Moscheebau usw.

    +++Ein Dar-al-ahd kann über die friedlichen Formen des Dschihad in ein Dar-al-Islam umgewandelt werden. (islamkritik.mx35.de)

    Koransure 8;58
    „Und wenn du von einem Volk Verrat fürchtest, dann wirf ihnen den Vertrag ganz einfach hin!“

    ++++++++++++++++

    Aus der langen Koransure 5;3
    an der Außenwand der Zentralmoschee(Merkez Camii) Hamburg:
    „Heute habe Ich für euch eure Religion vollendet und Meine Gnade an euch erfüllt und den Islam zur Religion gegeben.“
    http://www.ta-dip.de/fileadmin/user_upload/bilder2/Moschee_in_Hamburg-St._Georg_600.jpg

    ++++++++++

    Koransure 5;3 ist kilometerlang u. beinhaltet auch, daß Moslems Schwein u. Aas essen dürfen, wennn sie sonst hungern müßten.

    Was dem Auszug aus Koran 5;3 auf der o.g. Moscheewand in Hamburg vorausgeht, ebenfalls in 5;3:
    „Heute haben diejenigen, die ungläubig sind, hinsichtlich eurer Religion nichts mehr zu hoffen (da sie nichts mehr dagegen ausrichten können)/haben die Ungläubigen vor eurem Glauben resigniert/haben die Ungläubigen jegliche Hoffnung aufgegeben, eurer Religion Schaden zuzufügen. Darum fürchtet nicht sie, sondern Mich!“
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure5.html

  34. „Daher nochmals: Grenzen auf! Damit würde illegale Migration de facto abgeschafft.“

    Daher nochmals: Weg mit den §§ 211 und 212 StGB! Damit würden illegale Tötungsdelikte de facto abgeschafft! Genial, was?

  35. Wenn diese Migranten doch alle langfristig betrachtet positiv zur wirtschaftlichen Entwicklung ihres Ziellandes beitragen, frage ich mich folgendes. Warum haben sie das nicht längst in ihrem eigenen Land getan??

    Man will das deutsche Volk wirklich für vollkommen bekloppt verkaufen.

    Ich hoffe ich erlebe den Tag noch an dem die ganze Politikerriege vor ein Gericht kommt und ihnen der Prozess gemacht wird.

  36. Irrtum!
    Das Problem mit den Asylbetrügern durch Neger, Zigeuner und Islamisten wird sich von selbst lösen.
    Ganz einfach weil es zu viele sind und von der nettosteuerzahlenden Gesellschaft nicht mehr finanziert werden können.
    Es würde noch erheblich teurer werden, als die Griechen.

    Wenn denn erst einmal der Lebensstandard der Nettosteuerzahler stark angegriffen wird, dann wählen die Leute rechtskonservative Parteien wie die AfD usw..

    Und dann ist Schluss mit Lustig, die Grenzen werden wieder dichtgemacht und die Asylbetrüger werden ausgewiesen.

    Ein Bürgerkrieg wird wahrscheinlich!

    Polizei und andere Sicherheitskräfte müssen verstärkt werden.
    Die Bundeswehr wird ebenfalls unterstützen müssen dabei.

    Etliche Sozen und Grüne werden dabei an Schnappatmung zugrunde gehen! 🙂

  37. Spricht hier jemand Italienisch?
    Soweit ich es verstehe, geht es im Folgenden um eine Frau aus Kalabrien, die einen empörten Beschwerdebrief an den Bürgermeister geschrieben hat. „Möchtegern-Flüchtlinge“ seien ohne zu bezahlen in ein Strandbad eingefallen. Zudem hätten sie mit „obszönen Tänzen“ die Badegäste, unter denen sich auch Kinder befanden, belästigt. Sie habe sich beim Manager beschwert, der wohl nur meinte, dass das eben die Kultur dieser Leute sei und man nichts machen könnte. Schließlich wurde die Polizei verständigt.

    http://voxnews.info/2015/08/17/profughi-irrompono-in-spiaggia-e-molestano-bagnanti-e-la-loro-cultura/

  38. Wir brauchen sie nicht, wir leben besser ohne sie, also wieso soll man sie hierlassen. Es gibt keinen Grund wieso ich unbekannte Neger und Moslems mit meiner Arbeit unterstuetzen soll.

  39. OT

    Berliner Partygast wird mit Messer in Hals geschnitten

    Die Sängerin der Band Jennifer Rostock und ihr Begleiter wurden nach einer Party attackiert. Diebe griffen mit einem Messer an. Auf Facebook erzählt sie von der Tat und schockt dabei mit einem Foto.

    http://www.welt.de/vermischtes/article145335747/Berliner-Partygast-wird-mit-Messer-in-Hals-geschnitten.html

    „Der „Techno-Strich“, wie das Areal von Anwohnern auch abschätzig genannt wird, hat seit einigen Jahren aber auch große Probleme mit kriminellen Banden.“

    RUm wen es sich da wohl handelt…

  40. @ #23 Marie-Belen (18. Aug 2015 13:26)

    Auch „Flüchtlinge“ hat bereits eine negative Konnotation bekommen.

    Daher gibt der Bürgermeister Theo Mettenborg, CDU, von Rheda-Wiedenbrück, auch die Bezeichnung „Gäste“ vor:
    »Das ist keine Krise, wir begrüßen Gäste«
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Guetersloh/Rheda-Wiedenbrueck/2074462-200-Fluechtlinge-kommen-am-Dienstag-nach-Wiedenbrueck-Buergermeister-berichtet-ueber-die-Vorbereitungen-Das-ist-keine-Krise-wir-begruessen-Gaeste

    „Von 19 jungen Freiwilligen des Deutschen Roten Kreuzes aus Gütersloh bekamen die Gäste, so der offizielle Sprachgebrauch des Rathauses, Getränke.“
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/rheda_wiedenbrueck/rheda_wiedenbrueck/20537751_200-Asylsuchende-sind-in-der-Sporthalle-der-Osterrath-Realschule-untergebracht-worden.html

    Trick 17: Ansonsten heißen die Invasoren/Männermassen jetzt „Asylsuchende“, klingt irgendwie nach „Herbergsuche“, weil einst Die Heilige Familie in Bethlehem eine Herberge suchte… Nur waren dies Mann u. Frau mit Kind und nicht Mann u. Mann mit Mann.

  41. #38 Berlin (18. Aug 2015 13:46)
    Die Flut kommt und keiner in unserer geliebten Regierung kann Sie stoppen.
    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-109809.html
    ++++

    Deshalb muss und wird die Regierung und auch die Opposition abgewählt werden, wenn sich nicht einschneidend etwas ändert!

    Der Siegeszug von Rechtspopulisten ist klar absehbar, je schlimmer es mit den vielen Zigeunern, Negern und Islamisten hier wird!

    Das weiß auch unsere Wachtel ganz genau, weshalb sie sich selber auch schon bald rechtspopulistisch zu diesem Thema äußern wird!
    Ebenso, wie das rotgrüne Geschmeiß, welches durch ihre Politiker in den Kommunen dazu gezwungen wird! *kranklach*

  42. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-afd-vize-gauland-begruesst-ungarns-grenzzaun-a-1048633.html

    Ungarn baut an der Grenze zu Serbien einen Zaun, um Flüchtlinge abzuschrecken.
    In Deutschland zeigte sich jüngst ein führender CDU-Politiker davon angetan – nun begrüßt auch AfD-Vize Gauland die Maßnahme.

    —————————————-

    http://www.focus.de/kultur/musik/jennifer-weist-jennifer-rostock-saengerin-wird-ueberfallen-ihr-freund-bricht-blutend-zusammen_id_4886823.html

    „Es fehlten nur Millimeter und er wäre direkt auf der Straße in meinen Armen gestorben.“

    So drastisch schildert Jennifer-Rostock-Sängerin Jennifer Weist den Angriff auf offener Straße.

    In Berlin ist sie mit ihrem Begleiter überfallen worden.

    Er wurde gefährlich verletzt.<<

    Manchmal erwischt es eben auch die Richtigen.

    Ihm würd ichs auch mal gönnen 🙂 🙂

    http://www.welt.de/vermischtes/article145295275/Spott-ueber-Til-Schweiger-ist-elitaere-Volksverachtung.html

    Prolet mit mehr Glück als Verstand, der dank unserer 250 Mio. (Schrott)Filmförderung auf einen grünen Zweig gekommen ist.

    Have a nice day.

  43. Die Diskussion über solche oder ähnliche Themen hat sich bald erledigt:

    Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Wieder wird heimlich still und leise hinter unserem Rücken durch die EU ein wichtiges Grundrecht abgegraben. Das Recht auf freie Meinungsäusserung wird empfindlich eingeschränkt werden- und falsche Meinungen mit Strafe belegt. Natürlich wird das Ganze in schöne Worte und ach-so-menschenfreundliche Dekoration verpackt.

    Wir haben in der Schule gelernt, dass das Naziregime auch für die eigene, deutsche Bevölkerung keine Freude war. Die Nazis, so hören wir mit Schaudern, haben auch ganz normale deutsche Bürger in KZs gesperrt, wenn diese sich erdreisteten, Dinge zu sagen, die damals politisch inkorrekt waren. Sogar Priester und Christen, die niemandem etwas getan hatten und nur ihren Glauben gelebt, verschwanden hinter Stacheldrahtzäunen. In der Sowjetunion gab es den berüchtigten Archipel Gulag, in dem viele gute und aufrechte Menschen den Tod fanden, weil sie Dinge dachten und sagten, die dem Regime nicht passten. Das Jugoslawien Titos wurde mit harter Hand zusammengehalten und wer dort Unbotmässiges verlauten liess, war schnell von der Bildfläche verschwunden und tauchte nie mehr auf.

    Mein Gott!, dachten wir, was haben wir für ein Glück, dass wir heute leben – in einer westlichen Demokratie, wo es ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt und man frei und offen seine Meinung sagen kann – in diesem freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab!

    Das war einmal. Der neue Meinungszensor sitzt in Brüssel und brütet einen wirklich schändlichen Plan aus: Gedankenverbrechen.

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache.

    Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet und man kann es auf der offiziellen Seite des Europaparlaments nachlesen.

  44. #46 lorbas (18. Aug 2015 13:55)

    Das klingt nicht wirklich nach Respekt und Achtung für die Norweger, die die Flüchtlinge aufgenommen haben, verköstigen und beherbergen.
    Wir sollten uns solche Leute tunlichst von Leibe halten….

    Danke für die unverblümte Schilderung.

  45. Lieber „MIgrationsforscher“!

    Nach langer Überlegung habe ich mich entschlossen, auszuwandern und bereite mich darauf schon seit einem halben Jahr vor.

    Wie wärs denn damit, wenn wir auch solche Anforderungen in Deutschland hätten? Dann müsste ich nicht wie viele Andere die Segel in Deutschland streichen, weil die Steuer- und Abgabenlast unerträglich ist und ich nur ungebetene kulturfremde Leute durchfüttern muss…

    Hier mal ein kleiner Auszug, was ich beschaffen muss:

    Nachweis, dass keine Infektionskrankheiten vorliegen (HIV, Hepatitis usw.

    Nachweis, dass keine Drogensucht und keine Alkoholsucht vorliegt.

    Notariell beglaugigte übersetzte Diplome, Schulzeugnisse, Befähigungsnachweise usw.

    Polizeiliches Führungszeugnis

    Nachweis, dass keine Klagen/Verfahren anhängig sind

    Nachweis über Geldmittel/Aktien/Löhne/Arbeitsvertrag etc. zur Sicherung des Lebensunterhaltes

    Formblatt zur „freiwilligen Rückkehr/Ausreise“, falls der Lebensunterhalt nicht mehr gesichert werden kann.

    usw. usw. usw.

  46. #51 Suppenkasper (18. Aug 2015 14:06)

    Hab den Brief mal in einen Übersetzer gegeben und das kam dabei raus. Ist zwar nicht ganz elegantes Deutsch, aber zum Verständnis reichts:

    Eine Frau, die von Reggio Calabria, Anna Cannizzaro hat Belästigung durch erlitten Möchtegern-Flüchtlinge, am Nachmittag des Montag 17. August.

    Die Veranstaltungen fanden im Lido Comunale, berichtete die Frau den Sachverhalt in einem Schreiben an den Bürgermeister der Stadt, dann öffentlich gemacht:

    Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

    Heute, 17. August vom frühen Nachmittag bis 18.30 Uhr an den Lido Comunale Nutzer Lido Comunale musste „leiden“ die Arroganz und Machtmissbrauch seitens der Einwanderer, die zuerst versucht, das Gelände zu betreten, dass als Flüchtlinge zahlen nichts und dann beschäftigen sie sind arrogant der Türzentrale: die sie berichteten, dass sie nicht bezahlt haben gesehen.
    Benutzer haben musste seitdem extrem unanständige Tänze mit Einstellungen, die über die Moral ging, da wir in einem öffentlichen Ort und voller Kinder zu ertragen.
    Um meine Beschwerden wurde er von dem Direktor des Lido, dass sie betrunken waren, die ihre Kultur war, antwortete und dass „nichts falsch“.
    Ich erklärte, dass es weder Bigotterie noch Rassismus und brauchte sie wieder in bestimmten Reihen und niemand hielt an zu tanzen.
    Der Manager hat mir versichert, dass die Jungs in Frage wurden überwacht.
    Schade ist es, bis um 18.30 Uhr mit den gleichen Szenen in der Dusche und auf der Plattform fortgeführt werden.
    Das Publikum blieb unbewegt beobachten, was unter den Augen aller, einschließlich Kindern und Jugendlichen geht.
    Nicht mehr in der Lage, eine solche Obszönitäten ertragen Ich wies darauf hin zu den Protagonisten der Geschichte, dass es Zeit war, zu stoppen: als Reaktion wurden mit Worten und Gesten gescholten wurde sehr schwer, wie: – Mama, Sie kennen ihn gut c … ..o- Aufruf auch „peripatetic“.
    Also, um es von verkommt zu verhindern, fragte ich den Eingreifen der Polizei (von denen jedoch keine Fortschritte berichtete).
    Ich wies darauf hin, dass bestimmte Einstellungen, für eine öffentliche Stelle ungeeignet, werden nicht an Dritte erlaubt; der Betreiber antwortete: „senden Patrouille!“
    Ich ging dann zurück von dem Manager sagen, dass ich hatte, genannt 113 gehört, mir zu antworten:, Ich will, was sie spielen sich.
    Ich tat dies, damit wir zahlen eine gute Gebühr für die Vermietung von Stand und erwarten, dass die Sicherheit als auch die Reinigung.
    Meine Geste war, was er sollte diejenigen, die das Strandbad für die Achtung der öffentlichen Orten zu verwalten zu tun.
    Schließlich an einem gewissen Punkt, wurde ich von den Probanden in Frage umgeben und weiß nicht, wie es enden würde, wenn es nicht eine wesentliche Benetzung zu meiner Verteidigung.

  47. Ich habe elf Jahre in islamischen Ländern gelebt und dort mehrmals gehört, daß sich die in Deutschland lebenden Moslems nach und nach bewaffnen, sowohl mit Messern und Macheten, als auch mit Schußwaffen, um am „Tag X“ loszuschlagen
    und die Macht zu übernehmen. Die deutsche Polizei ist schon jetzt nicht in der Lage, dagegen vorzugehen, und der Einsatz der Bundeswehr innerhalb Deutschlands ist nach dem Grundgesetz verboten. Das bedeutet: Deutschland ist wehrlos !

  48. #55 Andreas Werner (18. Aug 2015 14:13)

    #46 lorbas (18. Aug 2015 13:55)

    Das klingt nicht wirklich nach Respekt und Achtung für die Norweger, die die Flüchtlinge aufgenommen haben, verköstigen und beherbergen.

    Sie äußern offen ihre Ablehnung und Verachtung und das bleibt ohne jeglich Konsequenz. Mir absolut unverständlich.

    Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich“!

    Für Norweger hat er nicht viel übrig. Wenn man aus dem Senegal kommt, dann redet man halt ungern mit norwegischen Männern, sagt er. In der afrikanischen Kultur respektiert man die norwegischen Männer nicht.

    Wir sollten uns solche Leute tunlichst von Leibe halten….

    Zu spät, es sind schon viele, sehr viele von solchen Leuten hier.

    Danke für die unverblümte Schilderung.

    Gerne. Auch wenn es manche auf PI „nervt“, da ich diesen und auch andere solcher Beiträge öfters hier in diesem hervorragenden Blog verlinke.

    Danke für euer Verständnis.

    Meinen Dank & Gruß an die Moderation.

    Danke das es PI gibt, eine der letzten und wenigen Möglichkeiten offen seine Meinung zu sagen.

    Gruß vom lorbas

  49. Wie auch schon in vorangegangenen Beitragen erwähnt, hier noch einmal deutlich: Meine Wohnungstür hat nach einem Einbruch nun ein Querriegelschloß. (Nebenbei: Die TäterInnen wurden nie gefunden)

    Und zwar deswegen, weil ICH bestimmen möchte, wer MEINE Wohnung betritt. Offenbar zählt das Menschenrecht der Unverletzlichkeit der Wohnung nicht nach diesem Migrations“forscher“.

    Im Großen gesagt: Die hier Lebenden sollen, wenn man diesem „Migrationsforscher“ glauben soll, nicht bestimmen dürfen, wer sich hier niederlassen will und auf wessen Kosten.

    Es ist wie bei Orwell: das selbstständig denkende und handelnde Individuum soll ausgelöscht werden. Ob über TTIP, Griechenlandmilliarden oder illegale Einwanderung: Angesagt ist jetzt die blökende Schafherde, die zu jedem politisch verzapften Bockmist artig nickt und dabei blökt.

  50. Sollte zuerst von der Medien – Mafia als „Fremdenfeindlicher Angriff“ verkauft werden.

    Trier – Nach dem gewaltsamen Tod einer Asylbewerberin in Trier ist deren Ehemann als Tatverdächtiger festgenommen worden.
    Er soll die 32-Jährige am Montag mit Schlägen auf den Kopf so schwer verletzt haben, dass sie später starb, teilte Triers Oberstaatsanwalt Inge Hromada mit. Der 32-Jährige sollte noch am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Das Ehepaar aus Syrien hatte mit drei Kindern im Alter von einem bis drei Jahren seit etwa zweieinhalb Wochen in der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) in Trier gewohnt.

  51. Erstens werden bis Jahresende über 1 Million Eindringlinge in Deutschland sein.

    Zweitens ist das Überschreiten einer Staatsgrenze ohne Visum illegal. Das wird auch nicht dadurch legal, dass es Millionen tun. Wenn hunderte einen Supermarkt plündern, bleibt doch die Tat jedes Einzelnen Diebstahl und ist illegal.

    Bei dem Tempo, mit dem jetzt die Eindringlinge einfluten, ist Deutschland spätestens 2016 komplett überfordert und muss kapitulieren und alles stoppen, oder es muss zu Notstandsmaßnahmen greifen, was der Michel aber den Politikern übel nehmen wird.

    Deutschland und Schweden nehmen in Europa und wohl weltweit mit großem Abstand die meisten Eindringlinge auf. Deutschland lässt sich wie immer von allen „EU-Freunden“ über den Tisch ziehen. (65000 Asylanträge in Frankreich 2014)

    Alle Wanderungsbewegungen, angefangen von den Urmenschen vor Millionen Jahren über Völkerwanderungen und Einwanderungen in die neuen Kontinente unterscheiden sich von dem jetzigen Völkertsunami in einem wesentlichen Punkt: Jeder musste früher gucken, wie er in der neuen Heimat klarkam. Es gab keinerlei Aufnahmelager, Hilfen, Helfer, was auch immer. Jeder musste sich von der ersten Minute an mit seiner eigenen Hände Arbeit ernähren.

    Noch schlimmer: Die „Flüchtlinge“ werden ja geradezu nach Deutschland hereingetragen und an den Futtertrögen abgesetzt. Was für furchtbar falsche Erwartungen da geweckt werden. Was für eine Wut man entfachen wird, wenn das Schlaraffenland die Tür zumacht und die Leute morgens zum Arbeiten weckt.

    Wobei: Welche Arbeit für ungelernte, nicht-deutsch sprechende, nicht disziplinierbare, auf Machotum gebürstete Afrikaner?

    Währenddessen hat die Politik die Köpfe tief in den Sand gesteckt und die Presse schreibt weiter Jubelgeschichten und zieht über die Fremdenhasser her, die es wagen diesen Wahnsinn beim Namen zu nennen.

    2017 kommt entweder die Wende, wenn die Wahlen nicht im Rahmen von Notstandsgesetzen ausgesetzt werden, oder der Deutsche will seinen Untergang, egal ob aus Masochismus, aus Dummheit, aus Feigheit oder aus ideologischer Verblendung.

  52. Für Österreich hat die
    Wiedereinführung von Grenzkontrollen „keine Priorität“
    http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/oesterreich/politik/769091_Wiedereinfuehrung-von-Grenzkontrollen-keine-Prioritaet.html
    17.08.2015
    So das österreichische Innenministerium!

    Das „bestehende System zu stärken“ sei die Aufgabe. Das bedeute: die Grenzsicherung an der EU-Außengrenze.

    Das sind die österr. Politiker – die gleichen Volksverräter wie die unseren.

    Dagegen fordert der Vorsitzende der DPolG, Rainer Wendt, mehr Druck auf die anderen EU-Staaten auszuüben und mit stationären Grenzkontrollen zu drohen. „Unsere Nachbarstaaten dürfen Flüchtlinge nicht einfach durchreisen lassen. Falls sie dies weiterhin tun, benötigen wir stationäre Grenzkontrollen an den deutschen Grenzen“, sagte Wendt.

    Na, da lachen ja die schwarzen Hähne… und orientalischen Gockel…. eher verbrennt der Schnee….

  53. Die Grenzen sind doch schon offen. Und für die Illegale Einreise wird auch niemand bestraft. Oder habe ich etwas verpasst, während ich arbeiten war???

  54. Gerade wurde bei n-tv das Ergebnis einer neuen Forsa-Umfrage zum Besten gegeben.

    Danach sind 76% der Deutschen dafür, Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen. Nur eine „radikale Minderheit“ befürworte Fremdenfeindlichkeit.

    Da sind wir aber beruhigt!

  55. OT
    Vielleicht sollte man einmal die die Giftköderdichte mit anderen Populationsdichten abgleichen!

    „Tödliche Leckerlis
    Neue App warnt vor Giftködern

    In Deutschland werden öfter Giftköder ausgelegt. Tierschützer und Landeskriminalämter schlagen Alarm, die Täter werden jedoch nur in den seltensten Fällen geschnappt: Deswegen wollen sich Hundebesitzer nun selbst schützen: Eine Smartphone-App warnt vor den tödlichen Leckerlis.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Bundesweit-steigt-Zahl-der-Giftkoeder-Hunde-und-Kinder-in-Gefahr

  56. @Rado, 56: Wohin soll`s denn gehen? Gibt es da schon ein Zielland?:-) Ich habe sowas auch schon durch. Und das war „nur“ Au Pair in den USA und Praktikum in den USA. Wie man sich da ausziehen musste. Irre! Deutschland dagegen lässt alles rein, was sich bewegt.

    Ich habe mal eine Frage an alle hier: WO GENAU ist der Unterschied zwischen uns hier, die hier schreiben zu all den anderen gehirnwäschegeschädigten Deutschen? Ich meine aber auch alle, die hier mitlesen, die auch so denken wie wir und PI noch nicht kennen: kurzum Menschen, die noch normal denken können und nicht diesem Gutmenschenwahn verfallen sind. Wobei sind die anders? Liegt es an der Erziehung? An der näheren Bekanntschaft? Bilden wir uns anders fort? Sind wir nicht so naiv und glauben jeden Müll? Das würde mich echt mal brennend interessieren.

    Bei meinem Freund im Sportverein, den er manchmal besucht, gibt es ab sofort keinen Sport mehr, weil die Turnhalle besetzt ist mit „Flüchtlingen“. Er wohnt bei Bonn und ich in Köln. Er macht sich vor allem Sorgen um die Kinder. Aber machen das andere nicht und heißen das auch noch gut? Ich verstehe es einfach nicht! Hat man die alle unter Drogen gesetzt????? 🙁

  57. Hallo.
    So ist es. Die Menschen werden kommen und es werden noch viele, viele mehr kommen. Die 750000 werden wohl auch nicht reichen, und das nur für 2015. Seit Jahren sage ich es werden Millionen kommen. Viele, viele Millionen. Wohin sollten die Menschen auch?
    Beispiel Ägypten. Es kann maximal 10 Mio Menschen ernähren. Wer das Niltal kennt wird wissen wovon ich schreibe. Problem ist, auch Europa ist heillos überbevölkert. Dazu kommt, dass Europa so gut wie keine natürlichen Ressourcen hat. Hunger wird auch in Europa bald überall zu sehen sein.
    Es gibt kein entrinnen will Europa nicht Millionen von Menschen einfach ertränken oder sonst irgend wie entsorgen.
    Das Problem ist eminent. Überbevölkerung. Das hat weder mit Europa noch mit Deutschland zu tun. Sicher, zuerst werden die Staaten eingenommen die den einfachsten Zugang gewähren danach folgt der Rest.
    Auch schreibe ich seit Jahren die Menschen in Europa werden sich anpassen müssen auf die kommenden Aufgaben und Anforderungen.
    Sorry, aber das sind die Fakten und da kann geschrieben, gefordert und geschimpft werden das ändert nicht daran.
    Europa wird aus Afrika und Teilen Asiens übernommen werden. Die derzeit in Europa lebenden Menschen werden lernen müssen mit den neuen Nachbarn zu leben… oder sie werden verschwinden. So läuft Geschichte der Menschen. Der Stärkere löscht den Schwächeren aus. Der Mensch ist ein grausames Tier ohne jegliches Mitgefühl.

    Mahlzeit, Peter

  58. Der „Migrationsforscher“ will überall Hauen und Stechen haben, dann ist er glücklich. Zivilisation als solche ist für ihn vollkommen uninteressant, weil viel zu langweilig.
    „Migrationsforscher“, forsch lieber mal nach, wie man die Zustände in bestimmten Ländern endlich unter Kontrolle bekommt, und mach dann wieder Deinen Mund auf. Einverstanden? Wer, beispielsweise, ist an den unmöglichen Lebensverhältnissen in islamischen Ländern schuld? Was genau ist dagegen zu tun? Wenn Du es weißt, melde Dich. Bis dahin bitte keinen Schwachsinn erzählen. Danke.

  59. Man sollte nicht die Grenzen aufmachen (die sind ja bereits offen), sondern solche Schwachmaten wie diesen François Gemenne aus dem Land schmeißen. die können ja alle bei den Afrikanern ihren Schwachsinn verbreiten. dann brauchen diese Leute nicht mehr nach Europa reisen.
    „Migration sei ein „Grundrecht“ des Menschen“
    Nur weil er dieser Meinung ist, oder wie kommt er auf diese Idee? Ein Größenwahnsinniger, der wohl mein Gott zu sein!

  60. PS.
    (…)Der Mensch ist ein grausames Tier ohne jegliches Mitgefühl.(…) – Ergänzung;
    Jedes Tier, und der Mensch ist Teil der Tierwelt, kennen kein Mitgefühl. Am Ende müssen wir als Spezies Mensch endlich einsehen, wir sind weder besser noch anders als der Rest der Tierwelt. Am Ende reduziert sich alles auf Wesentliche;
    – Essen, Trinken, Vermehren
    Alles andere das wir uns geschaffen haben sind unnützer Ballast.

    Mahlzeit.. 😉

  61. Aus dem Vorwort vom Buch Heerlager der Heiligen

    „Es scheint mir jedoch, dass sich uns nur eine Alternative bietet: den schicksalsergebenen Mut aufzubringen, arm zu sein, oder den entschlossenen Mut wiederzufinden, reich zu sein. In beiden Fällen wird sich die sogenannte christliche Nächstenliebe als ohnmächtig erweisen. Diese kommenden Zeiten werden grausam sein.“

  62. Türkei: Angeblich 18.300 Aufgefischte in einem Monat
    „Zwischen dem 17. Juli und dem 17. August seien 18.296 Flüchtlinge aus dem Meer gefischt worden, erklärte die Regierung. Allein in der Woche vom 10. bis zum 17. August waren es knapp 5300 Menschen. Seit Jahresbeginn liegt die Zahl bei 36.511 und damit höher als im gesamten vergangenen Jahr. Seit Sommerbeginn werde ein erheblicher Anstieg der Zahl jener Menschen registriert, die von der türkischen Westküste aus über die Ägäis nach Griechenland wollten, erklärte die Regierung. Trotz der günstig erscheinenden Jahreszeit sei die Überfahrt in kleinen Booten lebensgefährlich.“ http://www.bild.de/bildlive/2015/11-tuerkei-fluechtlinge-42225556.bild.html

  63. @Tierfreund82

    Ich bin in einer sehr glücklichen Lage. Ich brauche um zu arbeiten nur Internetzugang, Laptop, Drucker, Scanner.
    Von daher bin ich frei.

    Ich denke, es wird Richtung Osten gehen. Entweder Russland, Ukraine oder ein wenig weiter, z.B. Uzbekistan.

    Alles Andere als „klassische“ Auswandererländer)))))

  64. Solange „wir“ GeschwätzwissenschaftlerInnen, Geschwätzwissenschaftler*innen, Geschwätzwissenschaftler/Innen und Geschwätzwissenschaftlaxs (das ist gender), wie solchen „Migrationsforschern“ Vertrauen schenken, wird jede GrundschullehrerIn und jede GRÜNEN-PolitikerIn und Politiker*in von
    „Das-Was-Auch-Immer-Ihr-In-Den-Kram-Passt“
    als von einem Menschenrecht oder Grundrecht faseln.

  65. „Schon das Wort „Flüchtlingswelle“ ist Unsinn. Es ist keine Welle und es wird auch nicht „abebben“.

    Klar wird die Flutung nicht abebben.
    Nach einem EU-Gemeinplan sollen mindestens 50 Millionen afrikanische Arbeiter in die EU verschifft werden, wie “The Daily Express” in seiner Ausgabe vom 11. Oktober 2008 enthüllte.
    Es dauert, bis die alle in Deutschland sind.

  66. Was zur Hölle soll das eigentlich sein – ein verschissener Migrationsforscher? In Wahrheit gehört der doch zur Gattung der sogenannten & zu 99% überflüssigen Sozialwissenschaftler, deren Hauptberufung es ist, was von Rassismus aus der Mitte der Gesellschaft zu delirieren und deren Hauptbestreben es ist, Deutschland und die Deutschen so schnell wie möglich per ungebremster Mosleminvasion aus zu radieren. Bezahlt wird die „Tätigkeit“ derartiger „Wissenschaftler“ in der Regel von eben dieser Mitte der Gesellschaft. Dafür gibts nur einen Ausdruck: Wahnsinn

  67. Das Grundrecht auf Mobilität liegt im Kanon des Herrn François Gemenge zwischen dem Grundrechten auf Schnackseln und Überbevölkerung, und dem Grundrechten auf Landnahme, Vollversorgung und Kriegsbeute.

  68. http://www.pi-news.net/2008/11/50-millionen-afrikanische-arbeiter-fuer-europa/

    Wie die heutige Ausgabe des Sunday Express berichtet, wird Europa bald 50 Millionen Arbeiter aus Afrika zum Arbeiten einladen. Erste Schritte gehen in Richtung freiem Personenverkehr zwischen Afrika und der EU – die Mittelmeerunion lässt grüßen. In Brüssel wird argumentiert, Europa würde die afrikanischen Arbeitskräfte angesichts des ständig prognostizierten Bevölkerungsrückgangs bis 2050 dringend benötigen.

    http://www.express.co.uk/news/uk/65628/Secret-plot-to-let-50million-African-workers-into-EU

  69. Was für ein Schwachsinn.

    ES GIBT KEIN RECHT AUF WELTWEITE FREIZÜGIGKEIT—DAS GEHÖRT NUN MAL NICHT ZU DEN MENSCHENRECHTEN!

    NUR WEIL MAN ZUR GATTUNG „MENSCH“ GEHÖRT (MEINE GÜTE DAS IST VON KEINEM EIN VERDIENST) HEISST DAS NOCH LANGE NICHT SICH ALLES HERAUSNEHMEN ZU DÜRFEN! VIELE DER „FLÜCHTLINGE“ SIND DOCH ECHT VERHALTENSMÄSSIG NUR LEBENDER DRECK!

  70. (…) die EU solle ihre Grenzen öffnen, denn Migration sei ein „Grundrecht“ des Menschen und diese „Flüchtlinge“ würden ja sowieso kommen.

    Das „Grundrecht“ Fremder auf das Land und den Besitz (z.B. Steuergelder, Grundstücke, Gebäude) der westlichen Europäer?

    Das würden alle nicht europäischen Völker und die verbliebenen geistig gesunden Europäer aber anders sehen.
    Wenn man solchen hochgefährlichen Blendern wie diesem Wahnsinnigen im Forscherkittel folgen würde, dann wäre das der Lockruf für weitere Invasionswellen, für das Ende dessen, was Europa überhaupt so anziehend und besonders lebenswert macht und der Grund für Bürgerkriege.

  71. Genau deshalb sollen alle Nationalstaaten abgeschafft und Europa zentral von Brüssel aus regiert werden. Eine einzige Regierung, die alle Tore öffnet und entscheidend an der Schaffung der NWO mitwirkt.

  72. #75 Moritz von Konstantinhof (18. Aug 2015 14:35)

    „Jedes Like bei Facebook zu einer entsprechenden volksverhetzenden Äußerung ist strafbar“: https://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/rechter-hetze-im-internet-auf-der-spur–109779961.html

    Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Wieder wird heimlich still und leise hinter unserem Rücken durch die EU ein wichtiges Grundrecht abgegraben. Das Recht auf freie Meinungsäusserung wird empfindlich eingeschränkt werden- und falsche Meinungen mit Strafe belegt. Natürlich wird das Ganze in schöne Worte und ach-so-menschenfreundliche Dekoration verpackt.

    Wir haben in der Schule gelernt, dass das Naziregime auch für die eigene, deutsche Bevölkerung keine Freude war. Die Nazis, so hören wir mit Schaudern, haben auch ganz normale deutsche Bürger in KZs gesperrt, wenn diese sich erdreisteten, Dinge zu sagen, die damals politisch inkorrekt waren. Sogar Priester und Christen, die niemandem etwas getan hatten und nur ihren Glauben gelebt, verschwanden hinter Stacheldrahtzäunen. In der Sowjetunion gab es den berüchtigten Archipel Gulag, in dem viele gute und aufrechte Menschen den Tod fanden, weil sie Dinge dachten und sagten, die dem Regime nicht passten. Das Jugoslawien Titos wurde mit harter Hand zusammengehalten und wer dort Unbotmässiges verlauten liess, war schnell von der Bildfläche verschwunden und tauchte nie mehr auf.

    Mein Gott!, dachten wir, was haben wir für ein Glück, dass wir heute leben – in einer westlichen Demokratie, wo es ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt und man frei und offen seine Meinung sagen kann – in diesem freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab!

    Das war einmal. Der neue Meinungszensor sitzt in Brüssel und brütet einen wirklich schändlichen Plan aus: Gedankenverbrechen.

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache.

  73. „Daher nochmals: Grenzen auf! Damit würde illegale Migration de facto abgeschafft.“

    Der linken „Logik“ folgend wird es dann bald heissen Polizei abschaffen denn Krimininalität gibt es sowieso. De facto ist man in Deutschland mit dem ständigen Abbau des Personals bei der Polizei ja schon auf dem entsprechenden Weg. Da man davon ausgehen muss dass die Polizeichefs alle Bücklinge der Politik sind glaube ich dass die Wirklichkeit bereits jetzt schon verheerend aussieht. Ich würde gerne mal eine unverfälschte Kriminalstatistik des Bundeslandes NRW sehen die auch etnische Herkunft berücksichtigt. Schon wäre der Drops gelutscht !!! Die Logik der Grün/Rot?Linken verbietet dies weil die Wahrheit nicht ans Licht kommen darf. Es wird gelogen und schön geredet. So blöd sind nur die Deutschen ( neben den Schweden ).

  74. Tschechien beruft Reservisten zur Grenzsicherungsübung ein.
    Angesichts der Vielzahl der in die EU kommenden Flüchtlinge forderte Staatspräsident Milos Zeman bereits vergangene Woche eine verstärkte Bewachung der EU-Außengrenzen. Sollte dies nicht die gewünschten Ergebnisse bringen, überlege Tschechien, seine Grenzen etwa durch die Armee stärker zu bewachen, hatte Zeman gesagt.“

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4801707/Fluchtlinge_Tschechiens-Armee-bereitet-Grenzeinsatz-vor

    Lohnt sich bald, in unsere östlichen Nachbarländer überzusiedeln!

  75. Was regt Ihr Euch auf? Ist doch eher belustigend zu sehen, wie unsere Qualitätsmedien sich krumm legen, um uns Leute wie Mohamad I., 27, aus Eritrea („Spiegel“) ans Herz zu legen! Jeden Tag ein Flüchtlings-Heuler bei den „Tages-themen“ und der Marktanteil hat mit 5,3 % bei den 14- bis 59-Jährigen gestern einen Rekord-Tiefstand erreicht!

    Dieser François Gemenne kann sich den Mund fusselig reden, und das tut er in Frankreich seit Jahren („10 raisons d‘ouvrir les frontières“), die Folge ist: Leser Pierre Darun schreibt im „Nouvel Observateur“: „Ich habe dieses Plä-doyer nur diagonal gelesen, denn schon nach zwei Minuten musste ich kotzen“:

    http://bibliobs.nouvelobs.com/idees/20150626.OBS1607/soyons-realistes-10-raisons-d-ouvrir-les-frontieres.html

    Der Unterschied zum „stern“ ist allerdings: Beim „Nouvel Observateur“ und bei „Le Monde“ darf Gemenne kommen-tiert werden, beim „stern“ nicht.

  76. „…… Die Menschen müssen wissen, dass es legale Möglichkeiten gibt.“
    —————————————————
    Wenn alles „legal“ ist, dürfen wir uns nicht wundern, wenn diese unqualifizierten und hier hoffnungslos überforderten Okkupanten uns noch jahrzehntelang auf der Tasche liegen werden. Denn sie werden hier vom ersten Tag an sogar mit Taschengeld, Krankenkarte, Übernachtung mit Vollpension, Putz- und Aufräumdienst und mit Sicherheitspersonal, das berufen ist, ihre Aggressionen den deutschen Kartoffelfresseern angedeihen zu lassen – wenn sie danach gefragt würden.

    Da muss man sich schon fragen, warum sich so einer aus Nordafrika etc. noch weiter anstrengen sollte, wenn er hier doch ohne jede eigene Anstrengung ein sorgenfreies Leben spendiert bekommt? Er darf sogar seine hochqualifizierten Familienmitglieder im Sinne einer Familienzusammenfürung nach D holen. Was sich da alles anbahnt, wird uns allen noch sehr, sehr große Probleme bereiten!

  77. Mein derzeitiger Lieblingskommentar auf PI:

    #11 wunschname (17. Jul 2015 21:42)
    OT: Seit einer Woche hat nun auch die Volksrepublik Marburg im Stadtteil Cappel auf einer Fussballwiese an der Lahn ein Zeltlager für 500 Bereicher. Das örtliche Gutmenschentum, angeführt von der Lokalzeitung, nässt sich darüber vor Glück ein. Endlich darf man auch die Chemielaboranten live erleben.
    Gestern am Busbahnhof fuhr die Linie 2 ein, mit „Cappel“ in 40cm hoher Leuchtschrift markiert. Ein extrem pigmentierter, 80kg schwerer 25-jähriger syrischer Flüchtlingsbub krächzte zum Fahrer „you go Cappel?“. „No“ antwortet mein Held und fährt los. Darf man Busfahrern Trinkgeld geben? Zwei Daumen hoch und das breiteste Grinsen waren ihm sicher.

    http://www.pi-news.net/2015/07/gauck-fuehlt-sich-mit-ramadan-verbunden/

  78. Klar kann man die Grenzen aufmachen, aber dann muss man im Inneren Mauern bauen, so wie in vielen Städten in der 3ten Welt.
    Zudem müsste der Kreis der Anspruchsberechtigten für Sozialhilfe eingeengt werden und drastische Maßnahmen zur inneren Sicherheit getroffen werden.

    Dies würde dazu führen, dass unser Land unattraktiver werden würde.

  79. Nach dem Überfliegen der Thesen des Migrationsforschers muss ich sagen, dass der Mann prinzipiell so falsch nicht liegt – er hat dahingehend Recht, dass die Primitivkulturen so oder so kommen werden.
    Die sind nicht willens oder in der Lage (ich weiss es nicht), bei sich in den eigenen Ländern etwas aufzubauen, was langfristig – oder (um den modernen Modebegriff zu verwenden) nachhaltig mehr bringt, als einem Heuschreckenschwarm gleich über vermeintlich reichere Gebiete herzufallen.
    Sind diese Gebiete einmal leergefressen, sind die in recht kurzer Zeit wieder auf dem gleichen Lebensstandard wie in den Heimatländern und haben von ihrer „Flucht“ nicht viel gehabt.

  80. #77 Jackson (18. Aug 2015 14:37)

    Gerade wurde bei n-tv das Ergebnis einer neuen Forsa-Umfrage zum Besten gegeben.

    Danach sind 76% der Deutschen dafür, Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen. Nur eine „radikale Minderheit“ befürworte Fremdenfeindlichkeit.

    Da sind wir aber beruhigt!

    Mit „Umfragen“ ist das immer so eine Sache:

    Hohe Zustimmung für Bundespräsident Gauck

    Umfrage
    Wünschen Sie sich eine zweite Amtsperiode von Joachim Gauck?

    Es haben 45040 Besucher abgestimmt.

    Ja
    6.9%
    (3103 Stimmen)

    Nein
    90.6%
    (40808 Stimmen)

    Kommt darauf an, wer sonst noch zur Wahl steht
    2.1%
    (950 Stimmen)

    Das ist mir egal
    0.4%
    (179 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

    Noch eine gefällig?

    Bitteschön:

    Illegale Bootsflüchtlinge
    Australien fordert Europa zu totaler Abschottung auf

    Umfrage
    Sollte Europa das australische Flüchtlings-Modell übernehmen?

    Es haben 53308 Besucher abgestimmt.

    Nein, das Vorgehen ist unmenschlich.
    7.5%
    (3974 Stimmen)

    Ja, es ist effektiv.
    91.3%
    (48676 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.
    1.2%
    (658 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

  81. „Daher nochmals: Grenzen auf! Damit würde illegale Migration de facto abgeschafft.“

    Daher nochmals: Weg mit dem Strafgesetzbuch! Damit würde Kriminalität de facto abgeschafft.

    Habe bis jetzt keinen einzigen Kommentar gelesen (schafft man ja auch nicht alles), bin mir aber sicher: Auf Ähnliches sind andere vor mir bestimmt auch schon gekommen.

  82. Unsagbar dumm ist dieser Migrationsforscher. Die totale Öffnung wäre die Kapitulation, das Ausplündern jeglicher Ressourcen und Gelder. Man kann solche Leute nicht mehr für voll nehmen. Aber man hat gleichzeitig den Eindruck, dass es jetzt schon so ist. Diese Insel Kos z.b. – massenhaft kommen die Flüchtlinge dahin und ziehen weiter. Griechenland ist ja schon mit der Erfassung überfordert. Wir müssen hier von Invasion sprechen. Warum werden keine Kräfte dafür bereit gestellt, die die Außengrenzen effektiv kontrolliert und die illegalen Einwanderer zurückschickt ? Frontex sollte das machen. Und nun kam ein Bericht, wo sie nach den Booten „suchen“ , um sie zu retten. Was passiert eigentlich in den afrikanischen Ländern ? Ist denen eigentlich egal, wenn ihre Bevölkerung flüchtet ? Und was tun sie, um sie davon abzuhalten ?

  83. #108 lorbas (18. Aug 2015 15:30)

    Danke für die Erinnerung an diese Perle! Es gibt eben sonne und solche Busfahrer. Den taffen Cappel-Fahrer und den „Willkommen-alle“-Sven Latteyer.

    :))

  84. #111 lorbas   (18. Aug 2015 15:36)  
    #77 Jackson (18. Aug 2015 14:37)
    Gerade wurde bei n-tv das Ergebnis einer neuen Forsa-Umfrage zum Besten gegeben.
    Danach sind 76% der Deutschen dafür, Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen. Nur eine „radikale Minderheit“ befürworte Fremdenfeindlichkeit.
    Da sind wir aber beruhigt!
    Mit „Umfragen“ ist das immer so eine Sache:
    […]

    Mit Demokratie ist es auch so eine Sache.
    Von „Missverständnissen“ über „Schlampigkeiten“ bei Wahlauszählungen in Form von „vergessenen“ Wahlzetteln bis hin zu „Meinungsumfragen“ und „Studien“ von „neutral“ agierenden Stiftungen.

  85. Auf Ähnliches sind andere vor mir bestimmt auch schon gekommen. (# 113)

    Logo: #8 Babieca, #32 kolat/#34 Marie-Belen,
    #50 Hammelpilaw, #104 sickandtired

  86. #114 HendriK. (18. Aug 2015 15:41)
    Unsagbar dumm ist dieser Migrationsforscher. Die totale Öffnung wäre die Kapitulation, das Ausplündern jeglicher Ressourcen und Gelder.
    […]

    Kapituliert haben wir bereits und das Ausplündern wird so oder so kommen. Heuschreckenschwärme in Form von 750.000 „Flüchtlingen™“ alleine 2015, geht der Trend linear weiter, sind bis Ende 2018 Drei Mio. hier – zusätzlich zu den bereits hier lebenden Türken, Kurden, Arabern und Libanesen.
    Ewig werden die nicht in den Asylheimen bleiben wollen und beginnen mit Sicherheit, freilich mit aktiver Unterstützung durch die linksextreme Asylmafia, Forderungen zu stellen. Selbst wenn von denen „nur“ eine Mio. auf die Strasse gehen, will ich mal unsere Blitzermarathon-Polizei sehen.
    Und wenn von dieser einen Mio. sich „nur“ zehn Prozent bewaffnen und sich auf Wohnungssuche begeben, haben wir auch unseren Spass.

  87. #105 Aufgewachter (18. Aug 2015 15:24)

    Lohnt sich bald, in unsere östlichen Nachbarländer überzusiedeln!

    Die Freude wird nicht lange währen. Die Länder, die sich der NWO verweigern, werden von den USA kurzerhand zu Schurkenstaaten erkärt.

  88. Jeder Grundstücksbesitzer sichert sein Grundstück vor ungebetenen Gästen mit einem Zaun, sein Haus schließt er ab. Das ist das Normalste von der Welt – und alle würden sich wundern, wenn die Tür einer Wohnung offen stünde ! Aber die Grenzen sollen alle offen sein ? Da stimmt doch was nicht. Die Mär von der „Festung Europa“ stimmt doch längst nicht. Es gibt zuviele durchlässige, bröckelige Stellen. Unterstützung an Ungarn, die eine Schutzmauer errichten. Es muss was getan werden, aber die EU schaut zu. Und trotz aller Kritik, die ich an Griechenland übe wegen der Schulden : Man darf sie doch nicht alleine lassen mit dem Flüchtlingsproblem. Die Kräfte sind völlig überfordert, was auch an der Schwäche des Staates liegt. Sie sind völlig hilflos, einem ungezügelten Ansturm ausgeliefert. Hier sollte die EU Kräfte schicken und die Grenzen abriegeln.

  89. In diesen zwei Punkten hat der „Migrationsforscher“ in dem Stern-Artikel Recht: Es ist keine „Flüchtlings“-Welle, sondern … einen „Flüchtlings“-Tsunami!

  90. „Grundrecht auf Wanderung“: Das gilt ja dann sicherlich auch in umgekehrter Richtung, oder Mißjö? Also können Mio. Europäer Richtung Afrika usw. ziehen und sich da niederlassen, wo es ihnen genehm ist, inkl. Recht auf Unterhalt ohne Gegenleistung, Landnahme … – Also, dann nix wie los!

    #95 RechtsGut (18. Aug 2015 15:15)

    Wie die heutige Ausgabe des Sunday Express berichtet, wird Europa bald 50 Millionen Arbeiter aus Afrika zum Arbeiten einladen. […]

    Selbst wenn die europäische Bevölkerung schrumpft, bin ich mir sicher, daß Europa seinen Arbeitskräftebedarf locker aus seinem riesigen Arbeitslosenheer decken kann. Dazu braucht es keinen einzigen, geschweige denn 50 Mio.!, Afrikaner. Und das geht auch heute schon.

    *****************************************
    In einer kurzen Zeit nach Ende der DDR war ich doch sehr zufrieden darüber und erleichtert, daß dieser ganze Ideologiescheiß, den wir lernen und (offiziell) plappern mußten, den aber nur wenige Leute für bare Münze nahmen, endlich vorbei war. Und was ist jetzt?! Ich habe mich zu früh gefreut! Dieser ganze Ideologiedreck kommt geballter, bekloppter und gefährlicher denn je zurück (schon H. Kohl in den 90ern war unerträglich mit seinem Gelabere): wie z. B. hier mit diesem „Forscher“ und den ganzen anderen Pseudogelehrten im Sozialbereich.

    Ich liebe meine Heimat, aber nicht das, was derzeit in verbrecherischer, rechtsbrecherischer und -beugender Weise daraus gemacht wird, und ich verabscheue all die Personen abgrundtief, die diese Heimat Stück für Stück in immer rasanter werdendem Tempo kaputtmachen und uns alle in Lebensgefahr bringen, z. B. die Milliarden-zum-Fenster-Rausschmeißer, die Gutmenschen mit ihrem Helfersyndrom für alle Taugenichtse dieser Welt, die Illegalensammelmessies, welche unglaubliche Männerhorden herholen …!

  91. Die Merkel wird nochmal als die erfolgreichste kommunistische Spionin/Saboteurin der DDR in die Geschichte eingehen. Sie hat es geschafft als Hardcore-Kommunistin 20 Jahre lang Parteichefin der CDU und Bundeskanzlerin zu sein und knallharte kommunistische Zerstörungspolitik durchzuziehen, ohne dass sie jemand bremst!

    Joschka, Claudi, HC Ströbele, Sara & Oscar müssen doch gar nicht mehr versuchen an die Macht zu kommen. Genossin IM Erika macht das schon !

  92. Sollen sie kommen. Aber dann möchte ich auch mein Grundrecht wahrnehmen, meine Heimat zu verteidigen. Was denkt sich der Typ eigentlich? Grenzen auf!? Jeder nimmt sich, was er kriegen kann und die Einheimischen dürfen sich nicht wehren? Ich denke das ist/wäre einmalig in der Weltgeschichte. Das ist so, als würde man die Mongolen, Wikinger, Vandalen usw. einfach reinwinken ihnen Frau und Töchter nebst übriger Habe anbieten, sie für ihr kommen loben und verpflegen. Wahnsinn.

  93. Wer weiß Bescheid?

    Es gab vor -zig Jahren mal eine ziemlich berühmte Karikatur, muss m. E. von Haitzinger gewesen sein, Thema: Asyl. Eine Frau füttert Tauben mit „Asyl“-Futter, ist auf dem nächsten Bild von einem riesigen Taubenschwarm umhüllt und auf dem dritten Bild von diesen skelettiert worden. Kennt bestimmt jeder hier!

    Diese Karikatur FINDE ICH NICHT MEHR mit Gugel-Suche!

    Geht das nur mir so? Oder wurde da was gelöscht (evtl. von Haitzinger selber?)

  94. Großfamilie will tote Angehörige sehen
    Tumult auf der Intensivstation

    Stadtlohn –

    Um ans Totenbett einer Angehörigen zu gelangen, hat am Montag gegen 22 Uhr eine etwa dreißigköpfige Großfamilie auf der Intensivstation in der Klinik in Stadtlohn randaliert. Bei tumultartigen Szenen seien Scheiben zerschlagen und ein Hand-Desinfektionsgerät zertreten worden, teilte die Polizei am Dienstag mit.
    Von dpa, lnw

    Zuvor hatten sich nach Polizeiangaben etwa 30 Verwandte über die Weigerung des Arztes hinweggesetzt, der großen Gruppe Einlass zu der 69 Jahre alten Verstorbenen zu gewähren. Sie drängten an ihm vorbei.Zwei Familienmitglieder seien derart aufgeregt gewesen, dass sie kollabierten. Weil lautes Geschrei und Gedränge den Betrieb auf der Intensivstation erheblich beeinträchtigt habe, rief das Krankenhaus die Polizei zur Hilfe. Nur mit Mühe sei es dem Arzt gelungen, die Gruppe zum Verlassen der Station zu bewegen.Mit mehreren Streifenwagen rückte die Polizei schließlich an und erteilte Platzverweise. Das Krankenhaus habe dann den engsten Angehörigen ermöglicht, sich von der Verstorbenen zu verabschieden.

    Von der Polizei wurde ein Strafverfahren wegen Landfriedensbruch, schwerem Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung eingeleitet.

    http://www.wn.de/Muensterland/2083991-Grossfamilie-will-tote-Angehoerige-sehen-Tumult-auf-der-Intensivstation

  95. #35 lorbas
    #23 Kroate30
    Und die anderen.

    „Rostock“

    sie bekamen geliefert was sie bestellt haben.

    Dass ihr Kumpel abgestochen wurde ist eh die Schuld der Jennifer und dem Typen selbst, warum haben sie ihr Eigentum nicht hergegeben, dann wäre nichts passiert, und sie hätten wahrhaftige Teilhabe vorgelebt. Die können eh von Glück reden, dass das nochmal „gutgegangen“ ist. Tausende Deutsche wurden in den letzten Jahrzehnten schon grundlos getötet weil die Grenzen offen sind, und weil die Gutmenschen selbst Abschiebungen von Gewalttäter verhindern.

    Aber nein, die linke Materialisten musste ja ihr Eigentum verteidigen. Komisch, denn das Geld der Deutschen (Steuerzahler) haut sie bereitwillig im beliebiger Milliardenhöhe auf den Putz, und verschenkt es an eben solche Typen die sie überfallen haben.

    Aber wehe deutsche Steuerzahler verteidigen ihr Eigentum (Steuern) und verlangen die Abschiebung von Asylbetrügern. Dann kommt sie und brüllt Nazis raus. Aber beim eigenen Eigentum haben Linke noch nie Spaß verstanden. Aber so waren die Linken schon immer links reden und rechts leben.

    Lernt Jennifer was daraus, mit Sicherheit nicht.

  96. #73 Tierfreund

    vermute ich schon lange:
    die haben was in unser
    Trinkwasser getan,
    oder so etwas in der Richtung.

    oder der Regierungsbereich
    in Berlin
    wird bestrahlt,
    oder so etwas in der Richtung.

  97. das ist doch der Kriegsfall:
    Grenzen werden gestürmt,
    da muss es doch
    Gegenmaßmen geben,
    die vom Völkerrecht gedeckt sind.

    aber s.o., wenn der Verteidigungswille
    wodurch auch immer ausgeschaltet ist,
    können wir einfache Staatsbürger
    nur erdulden.
    das war immer schon so.
    hinterher heisst es dann:
    diese Mitläufer.

  98. das ist doch der Kriegsfall:
    Grenzen werden gestürmt,
    da muss es doch
    Gegenmaßnahmen geben,
    die vom Völkerrecht gedeckt sind.

    aber s.o., wenn der Verteidigungswille
    wodurch auch immer ausgeschaltet ist,
    können wir einfache Staatsbürger
    nur erdulden.
    das war immer schon so.
    hinterher heisst es dann:
    diese Mitläufer.

  99. „Daher nochmals: Grenzen auf! Damit würde illegale Migration de facto abgeschafft.“

    Wir können auch Mord, Drogenhandel und Zwangsprostitution legalisieren, dann wird die Polizei entlastet und die Kriminalitätsrate sinkt.

    Man könnte es machen, unter folgenden Bedingungen:
    Es gibt keinerlei Sozialleistungen. 2x am Tag eine Mahlzeit und eine Pritsche im Zelt, wenn vorhanden, sonst muss man draußen schlafen.
    Und wer eine Straftat begeht, egal welche, wird sofort abgeschoben, egal woher er kommt.

    Aber selbst dann würde der Ansturm so groß, dass man mit dem Ausweisen nicht hinterher kommt.

    Die Haltung dieses Mannes ist aber typisch für viele Westler. Es hat ja sowieso keinen Sinn, man braucht es gar nicht zu versuchen. Lieber gleich den Arsch einölen und sich vorbe übergebegt gegen die Wand lehnen.
    Im Grunde müssten solche Menschen wegen Landesverrat…

  100. #110 Haremhab (18. Aug 2015 15:33)

    IS ruft zum Kampf gegen „Teufel Erdogan“ auf

    Hört sich an wie Erdolf vs. Iosip Stalin, reloaded…

  101. Ein Franzose (Jurist), kein Le Pen Wähler aber mit Berufserfahrung in Afrika sagte, dass Europa gerade Suizid begeht.
    Viele verdeppten Europäer, die man sonst als Normal bezeichnen würde werden es erst noch cool finden wenn viele Afrikaner reinkommen.
    Diese Leute haben keinen Plan das es ihr Geld ist was der Staat verplempert.
    Erst wenn die die Steuern steigen und die Sozialausgaben sinken werden die merken das sie betrogen werden.
    Wenn die Gewalt für alle spürbar zunimmt wissen sie dass andere das Land übernommen haben. Kommen ja nur junge wehrfähige Männer rein.

  102. „Die Menschen kommen sowieso“?

    Erzählt das mal denen, die 40 Jahre hinter dem eisernen Vorhang leben mussten.
    Da kam niemand rein oder raus, weil die Politik es so wollte.

    Es geht ALLES, wenn man es politisch will!

  103. „Migration sei ein Grundrecht und die „Flüchtlinge“ würden ja sowieso kommen.“ – Wahnsinniger geht es kaum. Was soll hier eigentlich noch alles zu einem „Grundrecht“ erklärt werden? Erinnert Ihr Euch noch an das Geschwurbel vom ehem. Innenminister Friedrich, der „Sicherheit“ sogar zum „Supergrundrecht“ erklärte, als es darum ging jeden Bürger abhören und überwachen zu wollen? Und wo ist dieses „Supergrundrecht“ jetzt, da immer mehr Bürger Opfer von Straftaten, begangen von Personen mit Migrationshintergrund, werden? „Migrationsforscher“ erklären sich nun schon selber zu Verfassungsrechtlern und basteln neue „Grundrechte“. Es gibt kein Recht darauf in irgendein Land zu emigrieren, das bestimmen allein die Staaten selber. Machen wir die Grenzen auf, denn sie kommen ja eh? Lassen wir die Autos unverschlossen und den Schlüssel stecken, denn sie werden ja eh geklaut, öffnnen wir die Häuser, denn die Einbrecher kommen ja eh. Und verfolgen wir auch Mord, Vergewaltigung und Raub nicht mehr… Es nützt doch eh nichts… Überlassen wir unser Land der Anarchie, dem Chaos und den Verbrechern, dann leben wir hier auch alle viel entspannter, gelle?
    Wenn wir die Deutungshoheit weiterhin solchen Menschen überlassen, dann sind wir im Eimer. Wenn wir weiterhin die etablierten Parteien wählen, sind wir auch im Eimer. Kenne mittlerweile so viele Menschen, die mir ganz klar sagen, dass sie bei der nächsten Wahl so weit rechts wählen werden, wie der Stimmzettel es gerade noch hergibt. Ist es wirklich das, was alle wollen? Uns, wie die Dänen es schon vorgemacht haben, in die rechten Parteien treiben?
    +++++++++++++++++++++++++
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/beuel/oberkassel/Staatsanwaltschaft-ermittelt-nach-versuchtem-Mord-article1701907.html

    +++++++++++++++++++++++++
    http://www.ksta.de/niederkassel/raub-in-niederkassel-ranzel-von-drei-maennern-auf-offener-strasse-niedergeschlagen,15189206,31459628.html
    +++++++++++++++++++++++++
    Da fehlen einem wirklich die Worte:

    http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/mitte/20543626_Ersthelferin-am-Unfallort-bestohlen.html
    +++++++++++++++++++++++++

  104. Vielleicht werden uns Überlebende nach dem unabwendbaren „Krieg der Kulturen“ anklagen und fragen:
    „Warum seid ihr nicht dem Vorbild STAUFFENBERGS gefolgt und habt Euch gegen die Völkermörder an Eurem Volk aufgelehnt?“

  105. #134 Hammelpilaw (18. Aug 2015 17:18)

    …“..Hört sich an wie Erdolf vs. Iosip Stalin, reloaded…“

    Genau deswegen werden diese Zauselbärte niemals die Welt beherrschen. Man muß sie nur gegeneinander ausspielen.

  106. Belgrad: Selbst die Profiteure klagen
    „(…)In den Parks der serbischen Hauptstadt Belgrad lagern wieder Hunderte und Aberhunderte Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Pakistan und anderen Ländern. Viele haben sich zum Schutz vor dem Regen zwischen die Autos in zwei Parkhäuser gelegt. Ihre Struktur hat sich augenscheinlich drastisch verändert. Kamen bisher auch viele Frauen mit ihren kleinen Kindern sowie Alte, sieht man jetzt fast nur junge Männer. Vielleicht zwischen 20 und 40 Jahre. Wenige sind älter, nur vereinzelt Familien. Sie warten auf den Abend, um mit Bussen nach Subotica oder Kanjiza an die serbisch-ungarische Grenze zu fahren. Dort hat gerade Bürgermeister Mihalj Bimbo die Menschen auf der Flucht wüst als dumm und kulturlos beschimpft – und damit wahrscheinlich sogar vielen seiner Landsleute aus dem Herzen gesprochen. Helfer beklagen die zunehmende Fremdenfeindlichkeit.(…)“ http://www.sueddeutsche.de/news/politik/fluechtlinge-report-selbst-die-profiteure-klagen-ueber-fluechtlinge-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-150817-99-04947

  107. #56 hoppsala (18. Aug 2015 14:06)

    Wir brauchen sie nicht, wir leben besser ohne sie, also wieso soll man sie hierlassen. Es gibt keinen Grund wieso ich unbekannte Neger und Moslems mit meiner Arbeit unterstuetzen soll.

    Doch diesen Grund gibt es ! Er heißt Steuerpflichtigkeit ! Und dieser Drecksstaat wird Sie , mich und uns alle bis auf’s letzte Hemd ausziehen damit er hier diese ganzen unnützen Schmarotzer durchfüttern kann.

  108. # 135 James Cook
    Diese geballte Invasion könnte unsere letzte Chance sein.
    Vergiftet ein Mörder (Völkermörder) sein Opfer über längere Zeit mit geringen Dosen kommt jede Hilfe zu spät!
    Verabreicht der Mörder (Völkermörder) jedoch schnell die volle Giftdosis erkennt das Opfer die Vergiftung und es können noch Notmaßnahmen eingeleitet werden!
    Zum Winteranfang, wenn 1 MILLION INVASOREN in ZELTHEERLAGERN Sturm und Frost ausgesetzt sind, kommt die Stunde der Wahrheit!
    Auch für Napoleon und Adolf ging der Krieg mit dem Wintereinbruch verloren!
    Große Heerlager einzurichten ist nicht schwer.
    Diese jedoch über längere Zeit zu unterhalten fast unmöglich.
    Das gelingt nur wenn die besetzten Länder gnadenlos ausgebeutet und die Besatzer in die Wohnungen der Zivilbevölkerung eindringen!
    Wenn alle öffentlichen Gebäude mit Invasoren und Völkerwanderern belegt sind werden die Alten und Schwachen, Frauen und Kinder, Behinderten und Wehrlosen rücksichtslos aus ihren Wohnungen geschmissen!
    Und von den Millionen Invasoren die weltweit auf Sozialgeld aus sind werden nächstes Jahr ungeheure Mengen zudringen!

  109. Alldem könnten Polizei und Armee ein schnelles Ende bereiten. Aber sie würden es nicht tun, selbst wenn Polizistinnen und Soldatinnen von illegalen Zivilisten gruppenvergewaltigt würden…

  110. #6 5to12 (18. Aug 2015 12:58)

    Diese „Migrationsforscher“ werden bald ihr
    Waterloo erleben.
    Das einfältig, dumme Geschwafel wird ihnen
    bald im Hals stecken.
    Denn Migration in diesen Dosen bedeutet
    KRIEG!!!

    Es ist bereits Krieg. Nur die Menschen unterliegen dem Irrtum, der Friede herrsche so lange wie man auf Gewalt verzichtet. Dabei ist jedes Überschreiten von Grenzen im eigentlichen, wie übertragenem Sinne Krieg.
    Die Überfremder, soweit Deutsche Staatsbürger wären verpflichtet, sich mit dem Teil der Deutschen Staatsbürger, die der Überfremdung ablehnend gegenüber stehen im demokratisch ausgeübten Kompromiss abzuwägen. Statt dessen übergehen die Überfremder mit allerlei Mitteln, die sie unter der Gewaltgrenze ansiedeln, die welche ihnen politisch andersmeinend gegenüberstehen und nehmen sich das Recht heraus im gemeinsamen Haus mit Fremden einen demokratischen Dialog einzugehen, den sie im Grunde mit den eigenen Staatsbürgern führen sollten. Analog dazu handelt die Politik, die sich in übernationalen Gremien meint Mehrheiten und Druckmittel gegen die eigenen Bürger zu konstruieren, die die demokratischen Entscheidungen auf nationaler Ebene angesiedelt wissen wollen.

    Es ist Krieg, deswegen, weil in diesem Prozess sich Fremde nicht nur Rechte aneignen können, sondern auch Sachwerte und am Ende Grund und Boden, heißt das Land.
    Der herrschende Krieg ist nur deshalb nicht heiß, weil der Teil der Bevölkerung, der dieser Entwicklung ablehnen gegenübersteht, unendliche Geduld und Hoffnung aufbringt, damit Ruhe im Land bleibt. Es ist nur die Hoffnung, daß sich die Dinge wieder bessern, die den Bodenständigen von einer Verteidigungslinie zur anderen zurück gehen lassen. Von einer Auffangposition zur nächsten.

    Doch wer nicht an eine Zufalls Entwicklung glaubt, der weiß eines: Der Gegner ist schlau.

    Er nimmt das Land in kleineren oder größeren Schüben. Er geht an Grenzen, aber er hört nicht auf. Wir haben schon einige solche Schübe erlebt. Der jetzige ist, von den gesetzlichen Maßnahmen wie Staatsbürgerschaftsrechtänderung, und den Europa-Verträgen, die einen ständigen Machtabfluß ermöglichen abgesehen, der Größte. Der Lissabon-Vertrag ist der entscheidende. Er ermöglicht es dem Europaparlament, bei Problemen, die auf nationaler Ebene nicht zu lösen sind, die Zuständigkeit an sich zu ziehen.
    Es ist also damit zu rechnen, daß kurz bevor es zu Tumulten kommt, von ÜBERGEORDNETER STELLE – also von der EU Anordnungen kommen, die die deutsche Regierung dazu drängen, die Einwanderung zu vermindern ?!?!
    Zwei Fliegen wären mit einer Klappe geschlagen. Die Bürger würden der EU die Bevölkerungspolitik und damit auch die Innenpolitik überlassen. Die Eingewanderten würden natürlich bleiben und eine dosierte aber ständige Einwanderung würde fortwährend bestehen bleiben.

    Die Menschen, wären ihrer Macht, wie sie sie in Nationalstaaten noch hatten (oder sollte man sagen gehabt hätten) beraubt. Sie würden sich dessen bewusst, so daß sie sich desillusioniert der übrig gebliebenen Freiheit widmen – dem Konsum. Wer das Prinzip nicht begreift, der kann sich ja mit der Kunst der Führens von Staaten beschäftigen. Die Engländer konnten es. Die Inder und ganze afrikanische Völker hatten keine Chance, weil sie in den künstlichen Staatsgebilden ständig gegeneinander geführt wurden. Tja, wer lernt schon aus der Geschichte, wenn es die Bundesliga oder shopping gibt.

  111. #144 brontosaurus (18. Aug 2015 18:19)

    Sehe ich auch so. Besser eine Fiebererkrankung, aus der man vollständig genesen und gestärkt hervorgehen kann, als ein langes Dahinsiechen!

  112. „Massen von unzivilisierten, latent aggressiven, testosterongesteuerten und mit Koranchip im Kopf versehenen jungen Männer…“

    Latent aggressiv?

    Die Flüchtlingskrise, die momentan alle westeuropäischen Staaten beschäftigt, zeigt ihr brutalstes Gesicht an den Außengrenzen der Europäischen Union. Tagtäglich durchqueren etwa geschätzte 2000 Menschen Mazedonien. Sie hoffen, über Serbien in einen der EU- Staaten zu kommen. Elend und Verzweiflung führen an den völlig überfüllten Grenzbahnhöfen immer wieder zu blanker Gewalt,
    (…)
    Messer, Stöcke und Stromschläge
    (…)

    http://www.krone.at/Welt/So_brutal_geht_es_an_der_Aussengrenze_der_EU_zu-Elend_und_Gewalt-Story-467408

  113. Gerade in der Tagesschau: Im ersten Quartal 2015 haben 10.000 „Flüchtlinge“ aus dem Kosovo einen Asylantrag in Deutschland gestellt, die praktisch ausnahmslos abgelehnt wurden.

    Im laufenden Jahr jetzt sind aber nur 304 Kosovaren aus Deutschland abgeschoben worden. Bei Rückführungen würden die Länder nach wie vor „sehr zurückhaltend“ agieren. Eine schöne Umschreibung des Reporters für die Verdummung der Öffentlichkeit durch die Politik!

  114. #144 brontosaurus

    Diese geballte Invasion könnte unsere letzte Chance sein.
    Vergiftet ein Mörder (Völkermörder) sein Opfer über längere Zeit mit geringen Dosen kommt jede Hilfe zu spät!
    ..

    Tönt erstmal richtig. Aber es kommen fast nur wehrhafte junge Männer ins Land die man gegen uns aufbringen kann und von denen viele keine Sekunde scheuen werden zu morden wenn unsere Regierung die Motivation dazu gibt.
    Dein dargelegter Sachverhalt beruhigt mich also genauso wenig wie dein Nickname.
    Dinosaurier sind ausgestorben. Irgendwas hat sie erledigt.
    OK, James Cook wurde auch ermordet, aber er hatte ja auch nicht durchwegs gute Absichten.
    Sollte ich mich besser in Uira umbenennen oder Kamehameha?

  115. Je stärker die Flüchtlingszahlen steigen, desto massiver produzieren die Lügenmedien „Zahlen und Fakten“-Artikel, die in manipulativer Form die Leute ruhig stellen sollen. Beim Leserkommentarberich der ZEIT reicht das offenbar nicht:

    Flüchtlinge
    Haben wir wirklich keinen Platz mehr in Deutschland?

    In Deutschland wird es eng, Flüchtlinge wollen nicht arbeiten und wer vom Balkan kommt, ist sowieso ein Wirtschaftsflüchtling. Zehn Mythen über Flüchtlinge von Steffen Dobbert und Nadine Oberhuber (…)

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-08/fluechtlinge-deutschland-mythen

  116. „Machen wir die Grenzen auf, die Menschen kommen sowieso“

    Ich übersetz das mal:

    Begehen wir doch am Besten alle Selbstmord, sterben müssen wir sowieso irgendwann.

    Ja ja, Suizid wird irgendwann wohl das Beste sein…

  117. Das sind die Totengräber Europas: Typen wie der „Migrationsforscher“ François Gemenne, der im Stern allen Ernstes fordert, die EU solle ihre Grenzen öffnen, denn Migration sei ein „Grundrecht“ des Menschen und diese „Flüchtlinge“ würden ja sowieso kommen.

    In der Zeit des bunten Wahns kriechen alle Idioten aus ihren Löchern der Psychiatrie und machen kreative Vorschläge:

    http://www.deutschlandfunk.de/corsogespraech-von-einer-willkommenskultur-zur.807.de.html?dram:article_id=327234

    Corsogespräch
    Von einer Willkommenskultur zur WILLKOMMENSARCHITEKTUR

    Der Architekt Jörg Friedrich von der Leibniz-Universität Hannover fordert eine Willkommensarchitektur in Deutschland. Mit seinen Studenten hat er Wohnkonzepte entwickelt, bei denen Flüchtlinge mit offenen Armen empfangen werden.

    Die bahnbrechenden Ideen Halluzinationen des Wahnsinnigen:
    Unterkünfte für Asylanten
    – in Parkhäusern
    – auf Flachdächern
    – in schmücken Holzhäuschen in Schrebergärten.

    Wenn alle Parkhäuser mit Autos Asylanten voll sind,
    wenn in Schrebergärten kein Gemüse mehr wächst, sondern Asylanten-Unterkünfte,
    wenn Flachdächer unter der Last der Asylanten brechen,
    aber Millionen neuer Asylanten vor der Tür stehen,
    dann werden die bunten Idioten vielleicht kapieren,
    dass es genug ist.
    Es wird aber schon zu spät sein.

  118. Grenzen DICHT!!!
    Das was gerade in Süd(ost)europa abläuft, ist Krieg! Und was tun unsere Politiker? Anstatt uns vor dieser Flut von marodierenden, brandschatzenden und vergewaltigenden Banden zu schützen, sagen sie: „Lasst uns Häuser für sie bauen.“
    Ein erschreckendes Beispiel dafür, wie Drogen und Psychopharmaka das menschliche Gehirn zersetzen…

  119. Helfer-Einsatz in Neumünster
    Ehemalige Notunterkunft: Das große Aufräumen in der Turnhalle

    http://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/ehemalige-notunterkunft-das-grosse-aufraeumen-in-der-turnhalle-id10472216.html

    Also wenn nach fünf Wochen Nutzung durch angeblich an Leib und Leben verfolgte „Flüchtlinge“ eine Turnhalle so aussieht, kann sich jeder wohl ausrechnen, wie es im zukünftigen Wohnumfeld dieser „Neubürger“ aussehen wird.
    Wer mal die Erzählungen und Berichte über die jahrelange Elendsunterbringung deutscher Heimatvertriebener in Nissenhütten u. a. studiert, wird niemals auf solche Zustände stoßen. Im Gegenteil: Oft wurde dort trotz widrigster Umstände penibelst Ordnung gehalten.
    Ich nenne nur mal beispielhaft die sog. „Batschkadeutschen“ (Donauschwaben), nach 1945 um Stuttgart angelandet, die dort in vorbildlicher Weise das Beste aus ihrem Schicksal gemacht haben.
    Jeder hier braucht nur mal seine Eltern oder Großeltern zu fragen, die entsprechendes aus allen Regionen über die deutschen Vertriebenen erzählen können.

  120. Der Begriff „Migrationsforscher“ steht in Buntschland für Menschen, die keine Sachkenntnis, dafür aber umso mehr (links-)ideologische „Gedanken“ (wenn man von so etwas wie „Gedanken“ dabei überhaupt sprechen kann) forsch anderen Menschen aufzwingen wollen! Diese idiotische Behauptung, Zuwanderung würde langfristig jährlich etliche tausend Euro Gewinn für das jeweilige Land bringen, geht von der falschen Voraussetzung aus, dass jede Art von ungehemmter „Zuwanderung“ durch ungebildete Horden aus meist moslemisch indoktrinierten Menschen und testosterongesteuerten Männern zu wirtschaftlichen Erfolgen beitragen! Die Wahrheit ist, dass z. B. unter den russsischen Zaren deutsche Zuwanderer in Russland mit ihren – meist handwerklichen – Fähigkeiten viel zum Aufbau des Landes beitrugen! Ebenso natürlich die Zuwanderer in den vereinigten Staaten und Kanada!
    „Migrationsforscher“ versuchen dagegen, dem einfachen Volk „unter zu jubeln“, dass es völlig unabhängig davon ist, wer da jeweils „zuwandert“! Das ist so, als ob jeand in der Zoohandlung eine Maus kauft und meint, sie durch entsprechend Fütterung zum Elefanten heranwachsen lassen zu können!

  121. Hören wir auf, unsere Haustüren abzuschließen, die Diebe kommen sowieso.

    Hören wir auf, die Verkehrsregeln zu beachten, der nächste Unfall kommt sowieso.

    Hören wir auf, unsere Rechnungen zu bezahlen, der Gerichtsvollzieher kommt irgendwann sowieso.

    Hören wir auf, Schwerverbrecher in den Knast zu schicken. Verbrechen und Verbrecher gibt es sowieso.

    Mehr habe ich zu diesem Thema nicht zu sagen.

  122. Das heißt eine Frage hätte ich schon noch: wie viel bzw. wie wenig Hirn ist erforderlich, um Migrationsforscher zu werden?

  123. Da kommt man ins Schmunzeln. In Neumünster wollten alle aus der Sammelunterkunft weg:

    Nach Auskunft von Polizeisprecher Sönke Hinrichs war es in der ehemaligen Scholtz-Kaserne gegen 12 Uhr zu lautstarken Meinungsverschiedenheiten unter zahlreichen Asylbewerbern gekommen. Unzufriedene Flüchtlinge, die auch hätten verlegt werden wollen, hätten sich laut beschwert, so Hinrichs

    Aber schon der Anblick der Wohncontainer am neuen Ort bringt diese Flüchtlinge dann zur schieren Verzweifelung (hieß es nicht „In-Deutschland-bekommt-jeder-ein-Haus“…?). Schon bemerkenswert, wodurch Menschen, die angeblich aus Not, Elend und Lebensgefahr fliehen, zu schocken sind:

    (…) Die Verzweiflung der Flüchtlinge spiegelte sich gestern nicht nur in Neumünster wider. Als eine junge Mutter aus Afghanistan mit ihren Kindern in Rendsburg aus dem Bus stieg, brach sie direkt neben Innenminister Stefan Studt plötzlich in Tränen aus und vergrub ihr Gesicht in beiden Händen. Offenbar war die Frau vom Anblick der Wohncontainer geschockt. Hier wolle sie nicht bleiben, rief sie verzweifelt und gestikulierte, doch ein Zurück nach Neumünster war nun nicht mehr möglich.

    http://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/scholtz-kaserne-tumulte-vor-dem-umzug-id10471696.html

  124. Sinnigerweise betätigt sich dieser mad scientist François Gemenne u. a. an der Universität Versailles – wie passend !

  125. #147 Flaschengeist (18. Aug 2015 19:03)

    Es ist bereits Krieg…

    Volle Zustimmung!
    Nicht nur für diese Erkenntnis, die auch ich schon lange gewonnen habe, sondern auch für die ausführlichen, sehr klugen weiteren Gedanken zur Lage der Nation und unseren Zukunftsaussichten.

  126. #7 peter54 (18. Aug 2015 12:59)
    Danke kannte ich noch nicht und
    sie liest sich frei und locker
    wie von der Leber weg.
    Ist jetzt in meinen Links.

Comments are closed.