imageAlle fünf – manche Beobachter sagen: alle drei – Minuten muß ein Christ sterben, nur weil er Christ ist. In der Zeit, in der Sie diesen Artikel lesen, werden (statistisch) vielleicht zwei oder drei Christen umgebracht – abgeschlachtet von Gegnern des Christentums. In 60 islamischen, hinduistischen, buddhistischen und kommunistischen Ländern werden – in unterschiedlicher Härte – Christen verfolgt, gefoltert, in den Tod getrieben, vergewaltigt, abgeschlachtet.

Es ist unvorstellbar, was vor den Augen der ganzen Welt vor sich geht. Die Greuel sind so entsetzlich, daß viele Menschen wegschauen oder sie nicht sehen wollen. Die Brutalität, mit der jetzt islamische Mörder gegen Christen bzw. „Nichtgläubige“ vorgehen, kennt kein Beispiel in der Geschichte – weder bei den blutrünstigen römischen Kaisern noch bei Kommunisten des Schlages eines Mao Tse-tung, Pol Pot oder Stalin. Es ist eine neue Dimension menschlicher Abgründe. Diese Christenverfolgung übertrifft alles bisher menschlich Bekannte und Vorstellbare… (Fortsetzung bei CONSERVO!)


Hier ein Trailer zum Film:

image_pdfimage_print

 

39 KOMMENTARE

  1. Wenn es unsere Politiker wären dann hätte ich kein Problem damit. So erfahren Sie wenigsten wenn Sie sterben wie friedlich der Islam ist und können in deren Herzlichkeit gegenüber Christen,Ungläubigen usw. Live erleben. Eine Bundeskanzlerin die einer Partei angehört die sich als Christlich bezeichnet wird sich bestimmt bei den Moslems erfreuen wenn diese Deutschland übernommen hat. Schließlich gehört doch der Islam zu Deutschland laut Frau Merkwürdig.

  2. hier eine Organisation, welche verfolgten Christen hilft, ja, so etwas gibt es auch noch.

    Im von uns finanziertem ÖRE GEZ TV wird allerdings nur Werbung für Hilfskonten zur Unterstützung für die Invasion der Moslemhorden gemacht.
    Man könnte fast meinen, wie sind hier im Iran.

    https://www.opendoors.de/

    Wo Christen am stärksten verfolgt werden

    Weltverfolgungsindex 2015

    Weltweit werden etwa 100 Millionen Christen aufgrund ihres Glaubens verfolgt. Christen sind damit die am meisten verfolgte Glaubensgruppierung.

    Der jährlich von Open Doors veröffentlichte Weltverfolgungsindex ist eine Rangliste von 50 Ländern, die anzeigt, wo Christen wegen ihres Glaubens am stärksten verfolgt und diskriminiert werden. Damit wird das Ausmaß von Verfolgung und Unterdrückung von Christen in aller Welt erfasst und dokumentiert. Erstellt wird der Weltverfolgungsindex von einer internationalen Expertengruppe in Zusammenarbeit mit Christen der betroffenen Länder. Mit diesem Index macht Open Doors Kirchen, Gesellschaft, Medien und Politik die Situation der verfolgten Kirche bewusst, damit verfolgten Christen effektiv auf verschiedenen Ebenen geholfen wird.

  3. Besonders wichtig scheinen mir zum Film drei Hinweise, die man im verlinkten Text lesen kann:

    Dieser Film „Noun” der schiitischen Muslimin (!) Aida Schläpfer Al Hassani wurde auf dem internationalen Filmfestival in Locarno „aus Qualitätsgründen“ (?!) vorerst abgelehnt, aber auf öffentlichen Druck hin doch noch gezeigt.

    „Noun” ist das arabische Wort für N (Nazarener = Christen), mit dem in Mossul die Häuser der Christen markiert und zur Plünderung und Vertreibung oder Tötung ihrer Besitzer freigegeben wurden.

    1. Film von einer schiitischen Muslimin!
    2. Film sollte auf dem internationalen Filmfestival in Locarno nicht gezeigt werden!
    3. Noun -> N -> Nazarener!

  4. Die Schwert-Verse des Koran aus Sure 9 sind im Mohammedanismus fest verankert. Der Mohammedaner steht seit Anbeginn seiner dumpfen Zeit in einem unlöslichen Kampf gegen die Ungläubigen – über alle Zeiten und Kulturen darf es nur eine Religion geben. Der Kampf wird solange dauern bis sich alle Völker dem Islam unterworfen haben.

    Tolerante Christenpolitiker unserer westlichen Welt schauen keine Nachrichten aus islamischen Ländern und sie lassen der Einfachheit halber solche Filme verbieten, die den jahrhundertelangen Kampf des Islam gegen Ungläubige problematisieren.

    Diese Religion bzw. der Koran müssen bei uns komplett verboten werden, nur so ist die Verfassung noch schützbar.

  5. Steinhäger wird sich den Film auch nicht ansehen. Der würde ihn aus seinen süßesten Träumen herausreißen.
    „Friedensgespräche mit Taliban“
    „…sei der „einzige vernünftige Weg“ für eine Beendigung des jahrzehntelangen Konflikts, sagte der SPD-Politiker. „Die einzigartige Chance der begonnenen Friedensgespräche darf nicht vertan werden.““
    Dieser „einzige vernünftige Weg“?…täum weiter deine süßen Träume. Steini….
    http://www.tagesschau.de/ausland/steinmeier-afghanistan-101.html

  6. Das kann doch nicht sein, das stimmt doch nicht dass Moslems Christen massenweise täglich abschlachten.

    Islam ist doch die friedlichste Friedensreligion auf der Welt. Seit dem Urknall hat noch nie ein Moslem einen Andersgläubigen ein Leid zu getan, weil dieser eine anderen Glauben hat. Da ist der Islam extrem tolerant.

    Selbst der Gründer des Islam, der große Prophet Mohammed war ein extrem toleranter und friedlicher Menschen. Niemals hat Mohammed ganze Stämme köpfen lassen und niemals wurden von Mohammed Frauen und Kinder versklavt.

    Im Gegensatz zur friedlichsten Friedensreligion des Friedens-Islam sind selbst betende tibetanische und buddhistische Mönche geradezu Religions-Nazis. Überall wo der Islam das Sagen hat herrscht Frieden, Toleranz und die Gleichberechtigung der Geschlechter ist da vorbildlich.

    Islam ist daher Frieden und Toleranz in Vollendung.

    Wir leben auf einer Scheibe. Schnee ist schwarz und Scheiße schmeckt gut.

    Man muss nur ganz fest daran glauben und ganz fest die Realität ausblenden und schon ist das rotgrüne Weltbild im Einklang mit der Scheinrealität.

    🙂

  7. Ich bin Christin und sitze am Sonntag zu Hause, weil ich das Predigen in „meiner evangelischen Kirche“ nicht mehr ertragen kann. Ich fühle mich leer und verlassen von dieser Kirche, so wie diese Kirche ihre Schäflein überall auf der Welt lange verlassen hat! Ich schalte das Radio zum Radiogottesdienst an und will wissen, wann ich es wieder ausschalten muss: Wann kommt das unvermeidliche Thema „Flüchtlinge“? In Minute 4 der Predigt!
    Es schmerzt unsagbar mitzuerleben, wie sich die christlichen Kirchen vor dem Mammon, dem mörderischen Islam, der linksfaschistischen Gottesfeindlichkeit in den Staub werfen und die Glaubensgeschwister in aller Welt, die dahingeschlachtet werden, einfach vergessen. Ich kann nur noch weinen und beten!

  8. der für unsere Sicherheit zuständige Minister Misere
    verkündete gestern via Aktuelle Kamera I 20.00 Uhr Nachrichten, das er seinen Aufgaben nicht nachkommen will, und Kontrollen des Bahnreiseverkehrs kategorisch ablehnt, da sie die Freiheit beeinträchtigen würden.
    Dann wurde gezeigt, wie in Frankreich die Überwachung nach den jüngsten vereitetelten Anschlag verbessert wurde.

  9. Habe neulich mit einem jungen Moslem gesprochen. Es ging um den gescheiterten Anschlag auf den Thalys-Zug, wo ein Moslems versucht hatte Ungläubige massenhaft abzuschlachten.

    Auf meine Frage, wieso eigentlich immer nur Moslems solche Sachen machen antwortete er mir ganz kurz und barsch, das sei kein Moslem gewesen.

    Ich erwiderte es sei außer Frage, dass der Täter ein Moslem war. Da kam nur die stereotypische und auswendig gelernte Antwort: „Das war kein Moslem“!

    Ich frage weiter wieso das kein Moslems gewesen sei und er antwortete ca. zehn Mal monoton: „Das war kein Moslem“!

    Ich beendete die Diskussion. Der junge Türke war intellektuell total überfordert. Er konnte mir keinen Grund nennen, wieso der Moslem-Attentäter kein Moslem war. Ich denke da unterhalte ich mich doch zukünftig mit meiner Kloschüssel. Die hat da mehr drauf und bessere Argumente!

    🙂

  10. In 60 islamischen, hinduistischen, buddhistischen und kommunistischen Ländern werden – in unterschiedlicher Härte – Christen verfolgt, gefoltert, in den Tod getrieben, vergewaltigt, abgeschlachtet.

    Das kann ich nicht so stehen lassen! Bitteschön in welchen buddhistischen Ländern werden Christen wegen Ihres Glaubens gefoltert, vergewaltigt oder ermordet?

    Artikel in denen von diesen Dingen gesprochen werden (z.B. in Myamar) sind schwer linkslastig und dienen dem Zweck Religion an sich zu verurteilen. Ich erinnere mich gerne an den deutschen Mainstream in dem von einem Vorfall berichtet wurde das islamische Geschäftsleute von Buddhisten vertrieben worden sind und das Familien aus Ihren Häusern vertrieben wurden!

    Ja das ist sogar war gewesen, aber das die Moslems seid jahrzehnten in diesem Land Buddhisten abschlachten und vergewaltigen, buddhistische Frauen entführt und als islamische Hurris zwangsverkauft wurden, dass intressiert hier niemanden!!!!

    In diesem Fall ist es nur eskaliert weil dort wieder einmal ein Blutbad angerichtet wurde und die an sich friedliebenden Buddhisten einfach keine andere Wahl mehr sahen als mit Gewalt zu reagieren.

    Und ich weissage euch, das diese Zustände auch hier in Deutschland eintreten werden!!!

  11. #11 Templer (30. Aug 2015 10:50)
    Habe neulich mit einem jungen Moslem gesprochen. Es ging um den gescheiterten Anschlag auf den Thalys-Zug, wo ein Moslems versucht hatte Ungläubige massenhaft abzuschlachten.

    Ich mache gleiche Erfahrungen: das Einzige, was sie über uns im Elternhaus lernen, ist die Tatsache, dass Adolf Schicklgruber ein toller Mann war. Kommen diese Gebildeten dann in eine Universität, sind sie schockiert über die Gräueltaten des Mohammed. Mir sagte neulich ein Schüler (18), ich würde lügen, wenn ich behaupte, Mohammed habe ein Neunjähriges Mädchen geschwängert. Er lasse seine Religion durch uns nicht diffamieren.

  12. #13 Religion_ist_ein_Gendefekt
    „Holt die Christen und anderen Ungläubigen da schleunigst raus, und zwar alle.“
    Geht nicht mehr, wohin? Alle freien Plätze mit Moslems bestetzt.

  13. #10 zarizyn (30. Aug 2015 10:48)

    Dann wurde gezeigt, wie in Frankreich die Überwachung nach den jüngsten vereitetelten Anschlag verbessert wurde.

    Vorsicht, „Sicherheitsmaßnahmen“ die nicht aus einer rationalen Überlegung folgen, sondern einen konkreten Anschlag und Panik brauchen um durchzukommen, richten sich immer gegen die eigene Bevölkerung, nicht gegen Terroristen.

  14. @ #10 Babieca

    Ich fand in einem alten Kommentar von dir was einen direkten Strang zu dem Idriz weiterleitet. In zwei Wochen schreibt dann Byzanz einen Artikel. Thanks jedenfalls für die Info. Mehr kann ich nicht schreiben was ich mit deinen Infos recherchiert habe.

  15. 16 badeofen (30. Aug 2015 11:07)
    #13 Religion_ist_ein_Gendefekt
    „Holt die Christen und anderen Ungläubigen da schleunigst raus, und zwar alle.“
    Geht nicht mehr, wohin? Alle freien Plätze mit Moslems bestetzt.

    Um Probleme von vorneherein zu vermeiden, schmeißen Mohammedaner Christen schon bei der Überfahrt von Libyen über Bord. Allah ist größer, die Umma aller Rechtgläubigen ist in Buntland schon eingerichtet. Protestanten beten in Moscheen und Katholiken bewundern die Glaubenskraft der Mohammedaner (Martin Mosebach in SZ Magazin Nr. 35)

    Mohammedaner sollten das verinnerlichen:

    „Mohammedanism is a religion of peace, but who else has succeeded more in bringing unrest? Mohammed was an absolutely illiterate man, and the Koran, in which his sayings are collected, is ninety-nine percent rubbish. You can just open the book anywhere and read it, and you will be convinced of what I am saying. I am not saying on a certain page — anywhere. You just open the book accidentally, read the page and you will be convinced of what I am saying.“

    Whatsoever one percent truth there is here and there in the Koran is not Mohammed’s. It is just ordinary, ancient wisdom that uneducated people collect easily — more easily than the educated people, because educated people have far better sources of information — books, libraries, universities, scholars. The uneducated, simply by hearing the old people, collect a few words of wisdom here and there. And those words are significant, because for thousands of years they have been tested and found somehow true. So it is the wisdom of the ages that is scattered here and there; otherwise, it is the most ordinary book possible in the world.

    Muslims have been asking me, „Why don’t you speak on the Koran? You have spoken on The Bible, on the Gita, this and that.“ I could not say to them that it is all rubbish; I simply went on postponing. Even just before I went into silence, a Muslim scholar sent the latest English version of the Koran, praying me to speak on it. But now I have to say that it is all rubbish, that is why I have not spoken on it — because why unnecessarily waste time?“ (Osho)

  16. #9 donna alta
    auch ich bin eine gläubige Christin mit dem Wunsch meinen Glauben in einer Gemeinschaft auszuüben. Geht aber nicht. Die Kirchen haben die Seite gewechselt. Beschäftige mich zur Zeit viel mit der Offenbarung und hoffe auf Hilfe von oben.

  17. #14 tuari.nomos (30. Aug 2015 11:03)

    es steht doch dort auch „in unterschiedlicher Härte“,
    Verfolgung muss ja icht unbedingt Folter und Mord bedeuten.
    Ich würde mich da auch nicht so auf das buddhistische Versteifen.
    Wir wissen hier ja alle sehr genau, wo die Christen am meisten zu leiden haben.

  18. #11 Templer (30. Aug 2015 10:50)
    #15 Wnn (30. Aug 2015 11:03)

    Ich habe bereits des öfteren vergeblich versucht mit muslimischen Mitbürgern über ihre Religion zu diskutieren.

    Habe mir extra die sogenannten „moderaten Muslimas“ gesucht, die wirklich modern wirken.

    Auch die bekommen ganz schnell dieses aggressive Funkeln in den Augen und finden es absolut in Ordnung, wenn einer nen Lynchmob vor der Tür hat, weil er nen Witz gemacht oder ein Bild gemalt hat.

    Damit müsse er rechnen, man soll den Propheten nicht beleidigen … blabla

    -> Es gibt keinen „moderaten Islam“.

  19. „Alle fünf – manche Beobachter sagen: alle drei – Minuten muß ein Christ sterben, nur weil er Christ ist.“

    Juden_Christen_HASSER#1 allah, 9:30 „… may Allah DESTROY them (… möge Allah sie ZERSTÖREN)“

    … durch die Hand der FROMMEN Muslime (keine Heuchler 33:23, 24 „…and punish the Hypocrites“)

    Mafia godfather, 8:17 „It is not ye who slew(GETÖTET) them; it was Allah … He might TEST the Believers by a gracious trial from Himself“

  20. Minuten muß ein Christ sterben, nur weil er Christ ist.
    Ich frage mich nur warum sich unsere Kirchenfürste beider Religionen und unsere Politiker die den Islam unterstützen so anbiedern. Haben die so eine Art Freibrief bekommen, das Ihnen nicht passiert wenn der Islam die Welt übernommen hat. So dumm oder unfähig kann man doch überhaupt nicht sein, das nicht zusehen. Ich trete aus diesem Grund nach 63 Jahren aus diesem ev. Verein aus. Das Wort Christlich vermeide ich, da ich es nicht mehr sehen, spüren kann. So eine Kirche brauche ich nicht.

  21. Zu: #9 donna_alta (30. Aug 2015 10:43)
    „Ich bin Christin … (die) das Predigen in „meiner evangelischen Kirche“ nicht mehr ertragen kann.“

    Dagegen können Sie etwas tun:
    1. Austreten, ob sie dann zu einer Freikirche gehen – vorsicht manche sind nicht sehr viel besser als „kath & ev“ –

    2. oder sich zu den vielen „privaten“ Gläubigen gesellen, vielleicht sogar mit denen ein christliches Netzwerk gründen, einen Betsaal,

    3. auf jeden Fall können Sie eine – vielleicht noch – winzige Handlung gegen die Verräter des Welt-Christentums der Amtskirchen tun. Wenn das mit ihnen viele Gleichdenkende tun, wird aus der „winzigen“ Handlung etwas Größeres.

  22. Deutschland nimmt nur Täter auf, Christen sind nicht willkommen. 600.000 von 800.000 sind Muslime

  23. Diese widerliche Islam-Arschkriecherei und die Tatsache, dass der hiesigen Kirche das Wohl der Christen auf diesem Planeten völlig egal ist, waren nur zwei Gründe, warum ich nun keine „Kirchensteuern“ mehr zahle.

  24. OT

    Kurze Nachricht von babieca an alle:

    Sie ist aus technischen Gründen seit einer Woche offline, weil ihre ganze IT zusammengebrochen ist. Das Problem ist schwerwiegender, sie hofft aber, bald wieder online zu sein.

    Und natürlich schickt sie liebe Grüße an alle hier.

  25. #9 donna_alta (30. Aug 2015 10:43)
    Ich bin Christin und sitze am Sonntag zu Hause, weil ich das Predigen in „meiner evangelischen Kirche“ nicht mehr ertragen kann. Ich fühle mich leer und verlassen von dieser Kirche, so wie diese Kirche ihre Schäflein überall auf der Welt lange verlassen hat! Ich schalte das Radio zum Radiogottesdienst an und will wissen, wann ich es wieder ausschalten muss: Wann kommt das unvermeidliche Thema „Flüchtlinge“? In Minute 4 der Predigt!
    Es schmerzt unsagbar mitzuerleben, wie sich die christlichen Kirchen vor dem Mammon, dem mörderischen Islam, der linksfaschistischen Gottesfeindlichkeit in den Staub werfen und die Glaubensgeschwister in aller Welt, die dahingeschlachtet werden, einfach vergessen. Ich kann nur noch weinen und beten.

    Trotzdem solltest du dich wieder einer Gemeinde anschließen. Denn gemeinsam ist man stärker. Das sagt auch die Bibel.

  26. Djihad ist eben groß im Kommen. Islam ohne Djihad wäre langweilig (und islamisch verboten!).

    Frau Merkel, sagen Sie es: der Djihad (die Lizenz zum Töten) gehört zu Deutschland! Sprechen Sie es aus.

    Christen aufnehmen, Moslems, da unter ihnen zu viele ernsthafte, an der Grenze kategorisch abweisen! (Dazu müsste es natürlich Grenzen geben, ein Wahnsinn, sie in einer Chaoswelt aufgegeben zu haben!)

    Eine Alternative dazu gibt es nicht!

    ___
    Sollte sich der Wind doch noch mal drehen, müssen innerhalb der nächsten 10 Jahre alle Moslems, die nicht konvertieren, ausgewiesen werden. Im Zuge des Islamverbotes. Das ist notwendig und kann und soll selbstverständlich unter Achtung der Menschenwürde umgesetzt werden.
    Wären unser Land und seine „Eliten“ nicht komplett durchgeknallt, würde man genau dieses ernsthaft besprechen! Wenn die Umsetzung dann 15 Jahre dauern würde, wäre es auch kein Beinbruch.

    Stattdessen passiert das genaue Gegenteil. Unfassbar!
    Wer ist radikal: die Islam- und Zuwanderungskritik oder nicht vielmehr unsere Regierung samt Dummpropagandaapparat? Wer ist radikal und extremistisch???!!! Und letztlich menschenverachtend???!!!
    Genau nachdenken!

  27. Alle Christen sollten weltweit zusammenstehen, egal, welcher Konfession sie angehören. Überall wo ein Christ verfolgt wird, müssen funf andere aufstehen und ihm helfen. Bildet Milizen, bildet Christenwehren, rüstet Euch aus und bekämpft diese Antichristen! Die Kreuzzüge sind nicht vorbei, sie haben gerade erst begonnen. Eines Tages wird der Antichrist erledigt sein. Wir müssen nur unerbittlich genug sein und niemals aufgeben. Der Islam gehört nicht zu Europa, er gehört dem Teufel.

  28. Artikel in denen von diesen Dingen gesprochen werden (z.B. in Myamar) sind schwer linkslastig und dienen dem Zweck Religion an sich zu verurteilen.

    Jeder der behaubtet das Heer von Myamar vergewaltigt systematisch christliche Frauen ist antireligiös und Links?
    Ich glaube opendoors steht da drüber.

  29. #9 donna_alta

    Es schmerzt unsagbar mitzuerleben, wie sich die christlichen Kirchen vor dem Mammon, dem mörderischen Islam, der linksfaschistischen Gottesfeindlichkeit in den Staub werfen

    Ausnahmen sind Gemeinden von echten Flüchtlingen, also von Menschen, die vom Islam verfolgt wurden und fliehen konnten. Es gibt solche z.B. in Berlin und Leipzig.
    Diese Christen sorgen sich allerdings, dass sie hier womöglich „von Regen in die Traufe gekommen“ sind, weil der Islam sie hier wieder einholt. Sie sind daher dankbar für eine Gemeinschaft mit solchen autochthonen Christen, die nicht auf den Leim von islamophilen Propagandisten gehen.

  30. Ach ja, der Papst!
    Mit seinen laufenden Demutsgesten fordert er ja Gewalt direkt heraus. Moslem und andere Raubtiere sehen hierin ein Schwächezeichen, das automatisch zum Opfer macht.
    Verzeihung sollte er von seinen Schäflein erbitten, wegen des machtpolitisch begründeten Zölibats, wegen der Verhinderung einer verantwortlichen Familienplanung und der finanziellen Ausbeutung.
    Natürlich kann und soll er nicht zu einem Kreuzzug aufrufen, aber die Christen müssten bei ihrem Verhalten gegenüber Moslems und überbrandendem Bau von Moscheen deutlich zurückhaltender sein.

Comments are closed.