Zahlen haben magische Kräfte. 438 191, so viele Asylanträge registrierte die Bundesrepublik im Jahr 1992. Die sechs Ziffern beschwören einen Ausnahmezustand. Die Frage, ob Deutschland eine derart hohe Zahl von Flüchtlingen Jahr für Jahr verkraften würde, befeuerte eine Debatte, die in ihrer leidenschaftlichen, ja wütenden Schärfe ohne Beispiel war. Geistige Brandstiftung, Hetze, Verrat an den vitalen Interessen des eigenen Volkes – die Vorwürfe, die sich Verfechter und Gegner eines restriktiveren Asylrechts entgegenschleuderten, drohten die Gesellschaft zu zerreißen.Mit der Neufassung des Asylrechtsartikels im Grundgesetz im Jahr 1993 entspannte sich die Republik, doch die politische Atmosphäre blieb noch lange vergiftet. 438 191 – die Zahl markiert einen Wendepunkt. Kurz vor dem Abgrund?

Wenn ja, wo stehen die Deutschen heute? Schon die offziellen Zahlen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zeichnen ein dramatisches Bild. Schockierend aber wirken Schätzungen, die verschiedene Dunkelfelder und Verzögerungen der amtlichen Statistiken berücksichtigen. Demnach kamen, so ergaben FOCUS-Recherchen, in den ersten sieben Monaten dieses Jahres über 300.000 Flüchtlinge nach Deutschland.

Bis zu 700.000 Asylsuchende für 2015 erwartet

Und die Monate der großen Trecks aus Afrika und dem Balkan stehen noch aus. Bis zum Jahresende werden wohl an die 700.000 Asylsuchende nach Deutschland kommen. Mit ihnen kommen 700.000 Schicksale, Ängste und Nöte. Mit ihnen kommt auch eine Frage zurück: Verkraftet das Land eine derart große Zahl von Hilfesuchenden? […]

„Dublin-Abkommen quasi außer Kraft“

Dass so viele Flüchtlinge von Dublin-Vertragsstaaten einfach nach Deutschland durchgeschleust würden, erregt sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU), sei „nicht akzeptabel“. „Die klaren und eklatanten Rechtsverstöße haben das Dublin-Abkommen quasi außer Kraft gesetzt.“ Dublin, so bestätigt auch Thomas Strobl, Vize im Bundesvorstand der CDU, „funktioniert im Moment nicht“.

Jetzt wird in den zuständigen Behörden und Ministerien eine harte Strafaktion gegen die vertragsbrüchigen europäischen Nachbarn erwogen. Sie wäre einfach, verwegen, und – besonders verführerisch – sie wäre legal.

Laut Grundgesetz (Art. 16a) haben Flüchtlinge, die über ein sicheres Land (Drittstaat) nach Deutschland kommen, hier keinen Anspruch auf Asyl. Sie können unverzüglich in das sichere Land zurückgeschickt werden. Würde die Drittstaatenklausel heute angewendet, könnte Deutschland Tausende von Asylsuchenden, die jeden Tag etwa über Italien, Griechenland, Ungarn oder Österreich einreisen, dorthin zurückschicken und darauf pochen, die Asylanträge in diesen Ländern zu stellen.

Eine derartige Maßnahme könnte zeitlich begrenzt sein. Sie würde einige Staaten empfindlich treffen – und sie so womöglich disziplinieren. „Rechtlich“, so bestätigt der Staatsrechtler und frühere CDU-Bundesminister für Verteidigung Rupert Scholz, sei das ohne Frage möglich. Er warnt: „Politisch würde dieser Schritt jedoch zu massiven Verwerfungen führen.“ Die Empörung in Europa wäre groß – deswegen macht es Deutschland nicht.

(Auszug aus einem Artikel von Focus-online)


Bereits 2013 wurde festgestellt, dass für jedes dritte Asylgesuch, das in Deutschland eingereicht wurde, eigentlich ein anderer EU-Staat zuständig gewesen wäre (PI berichtete hier).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

66 KOMMENTARE

  1. Sofort den Staatsnotstand ausrufen!

    Die Notstandsgesetze änderten das Grundgesetz zum 17. Mal und fügten eine Notstandsverfassung[1] ein, welche die Handlungsfähigkeit des Staates in Krisensituationen (Naturkatastrophe, Aufstand, Krieg) sichern soll.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Notstandsgesetze

    „Politisch würde dieser Schritt jedoch zu massiven Verwerfungen führen.“ Die Empörung in Europa wäre groß – deswegen macht es Deutschland nicht.

    „Souverän ist, wer über den Ausnahmezustand entscheidet.“
    Carl Schmitt

    Aber Deutschland ist eben nicht souverän, in keiner Hinsicht.

  2. Die Frage ob ein Land den unbegrenzten Zustrom vom Armutseinwanderern verkraften kann wurde bereits reichlich beantwortet!
    Die nordamerikanischen NATIVES, gemeinhin als INDIANER bekannt, konnten es nicht und wurden durch die zuströmenden multikulten (Armuts) VÖLKERWANDERER weitestgehenst ausgerottet.
    Das Tasmanische Urvolk wurde komplett ausgelöscht!
    u.v.A.m.
    Ähnlich erging es Tierarten wenn artfremde Tierpopulationen eingeführt wurden!

  3. „Der Fisch stinkt vom Kopf her“ ;
    ganz Deutschland wird immer mehr zur „No Go-Area“ !

  4. Die Illegalen-Zahlen sind stark geschönt, und der Artikel ist mit emotionaler Propaganda garniert: „Flüchtlings“mutter mit Kind auf dem Arm, „Warnung“ von Toten-Hosen-Sänger Campino vor „Flüchtlingshetze“. Nur so läßt sich offenbar heutzutage in Buntland ein halbwegs sachlich-kritischer Artikel publizieren. Und das Ergebnis?

    Die alten Schlagbäume zu entstauben und an den Grenzen wieder zu installieren, mag sich niemand so recht vorstellen.

    Aha. Es bleibt also alles, wie es ist.

  5. Kein vernünftig denkender Mensch will offene Grenzen. Unsere Ostgrenzen stehen offen wie ein Scheunentor und sind das absolute Einfallstor für illegale Einwanderung,Grenzüberschreitende Kriminalität, unkontrollierter Drogen- und Menschenhandel.
    Macht endlich die Grenzen dicht, bevor es in Deutschland zu Aufständen kommt.
    Der Kessel steht unter Hochdruck und es wird nicht lange dauern, dann fliegt uns alles um die Ohren.
    Tschüs Frau Merkel, der letzte Sargnagel unserer Kultur.

  6. Ist Deutschland das dümmste Land der Erde?
    Wenn man sein Verhalten in der Flüchtlingsinvasion ansieht, kann man nur sagen Ja! Die USA (ein Land das 27-mal größer ist als Deutschland) hat letztes Jahr 88000 tausend Asylanten aufgenommen, Deutschland 450000, Australien (22-mal größer als Deutschland) nimmt überhaupt keine Asylanten auf! Kanada (28-mal größer als Deutschland) nimmt gerademal 13000 Flüchtlinge auf! Katar das Reichste Land der Erde ( Platz 1 im Länderranking der Reichsten Länder Deutschland Platz 14) nimmt auch keine Flüchtlinge auf ebenso wie Saudi Arabien (Platz 2 der Reichsten Länder) beide Länder sind Hauptfinanzier des IS, und somit maßgeblich an der Flüchtlingswelle verantwortlich, trotzdem machen sie ihre Grenzen dicht, und das obwohl sie sich selbst als Schutzmacht aller Moslems sehen, anscheinend nicht als Schutzmacht aller Moslemischen Flüchtlinge! Jetzt nochmals meine Frage vom Anfang, Ist Deutschland das dümmste Land der Erde?

  7. „Die Empörung in Europa wäre groß – deswegen macht es Deutschland nicht“

    Ja super und die Empörung in der eigenen Bevölkerung ist ja egal! Für was gibt es Verträge und Gesetze frage ich mich da, zur Belustigung und Bespassung der Beamten die Sie ausarbeiten??? oder nur als Arbeitsbeschaffungsmausnahmen für die EU Bürokraten. Scheint so…

    Leider hat keiner unserer Regierenden überhaupt etwas Arsch in der Hose und Mutti die gestern im ZDF Sommer Interview wieder ihr tollstes Lächeln zeigte und auch viel redete um aber eigentlich gar nichts zu sagen ist leider auch noch als Krisenmanager aufgrund ihrer sozialistisch geprägten Erziehung nur hier die absolute Fehlbesetzung.

  8. „Die klaren und eklatanten Rechtsverstöße haben das Dublin-Abkommen quasi außer Kraft gesetzt.“

    Welcher EU-Vertrag, welches Abkommen wurde bisher nicht zu unseren Ungunsten gebrochen?

    „Dublin … funktioniert im Moment nicht.“

    Hat denn schon jemals etwas in diesem US-Konstrukt zu unserem Vorteil funktioniert?
    NEIN – denn dafür ist es nicht angelegt.

    Die Empörung in Europa wäre groß

    wenn wir uns an Recht und Gesetzt hielten.

    Lieber mit fliegenden Fahnen untergehen.

    Stück aus dem Tollhaus der Willkommenskultur gefällig?

    Neue Heimat für Muffls zwischen Golfplatz und Spielbank:
    http://tinyurl.com/nm2sj5e
    http://www.landhaus-syburg.de/index.php?id=landhaus_syburg

  9. „Rechtlich“ gegen „politisch“ — das bedeutet, daß die Politik die Rechtspraxis bestimmt und bewirken kann, die Anwendung geltender Gesetze nach Belieben auszusetzen, wenn ihr etwas nicht in den Kram paßt. Die Legislative bestimmt über die Exekutive. Daß dies überhaupt möglich ist, ist ein Skandal. Es ist die Abrißbirne für den Rechtsstaat und die Gewaltenteilung.

  10. Gegen alle Versuche, die fundamentale Scheidung von Freund und Feind zu umgehen, wie sie vor allem in Deutschland nach 1945 üblich wurden, behauptete Schmitt, daß ein Volk nur durch Verleugnung seiner eigenen politischen Identität dahin kommen könne, die Entscheidung zwischen Freund und Feind vermeiden zu wollen.

    „Solange ein Volk in der Sphäre des Politischen existiert, muß es, wenn auch nur für den extremsten Fall – über dessen Vorliegen es aber selbst entscheidet – die Unterscheidung von Freund und Feind selber bestimmen. Darin liegt das Wesen seiner politischen Existenz.“

    Wenn man diesen Satz auf unsere Lage bezieht, ergibt sich sofort der denkbar schlechteste Eindruck von der Außen- und Sicherheitspolitik der gegenwärtigen Bundesregierung. Innenpolitische Probleme und Parteiinteressen bei Wahlkämpfen wirken stärker auf das Regierungshandeln als reale Bedrohungen des Landes und langfristige Strategien zur Wahrung nationaler Interessen.
    http://www.sezession.de/7844/freund-oder-feind-zur-aktualitaet-carl-schmitts.html

  11. Laut FAZ sprudeln die Gewerbesteuereinnahmen wie nie zuvor. Trotzdem sind die Kommunen pleite und -natürlich- in NRW wird eine Erhöhung der Gewerbesteuer geplant. Wofür dieses Geld gebraucht wird, steht natürlich nicht in der Zeitung. Aber wer im ostzonalen Zeitungslesen geschult ist, weiß genau, was Sache ist….
    @brontosaurus
    „Die Frage ob ein Land den unbegrenzten Zustrom vom Armutseinwanderern verkraften kann wurde bereits reichlich beantwortet!
    Die nordamerikanischen NATIVES, gemeinhin als INDIANER bekannt, konnten es nicht und wurden durch die zuströmenden multikulten (Armuts) VÖLKERWANDERER weitestgehenst ausgerottet.
    Das Tasmanische Urvolk wurde komplett ausgelöscht!
    u.v.A.m.
    Ähnlich erging es Tierarten wenn artfremde Tierpopulationen eingeführt wurden!“
    Soweit brauchen wir gar nicht zurückgehen. Man sehe sich den Libanon an. Als die Christen dort in der Mehrheit waren, galt es als Schweiz des Nahen Ostens. Dann wurden angeblich verfolgte Sprenggläubige reingelassen, die als Dank die Macht ergriffen. Heute ist der gesamte Nahe Osten mit Ausbahme Israels dank Islam ein Dreckloch. Wie kann man so blöd sein hu glauben, uns würde es anders gehen?

  12. #2 Biloxi (17. Aug 2015 10:14)

    Ich weiß nicht, ob das so einen gute Idee ist, wenn IM Erika das Kommando hat.

    Es werden ja im Falle des inneren Notstandes auch Grundrechte eingeschränkt. Rate mal, wer davon betroffen sein wird und wer nicht.

  13. Unser Staat kann es sich schlichtweg einfach nicht leisten noch und noch mehr Immigranten/Asylforderer ins Land zu holen.

    Ich muss hier nocheinmal an Ulf Ukotte erinnern, der in seinem Vortrag eindeutig auf die immensen Kosten eingeht, die jeder Immigrant mit sich bringt. Pro Kopf sind es mehr als 50.000 Euro.

    Darin enthalten waren aber noch nicht die Kosten für die derzeitigen Zeltlager, etc. die man heutzutage Allerorts antrifft.

    https://www.youtube.com/watch?v=G71_AIETPgU

  14. Wenn ich immer höre „1992 haben wir es doch auch geschafft“.
    Es geht doch nicht nur darum, dass gerade 1,3 Mio Leute, zu 99% unberechtigt in diesem Land leben, Geld kosten und ihre Kultur (und Religion…) ausleben.
    Es kommen ja auch noch mindestens 10 Mio. dazu die ohnehin schon ihre Kultur (und Religion…) hier köstlich ausleben.

    Wie war dies denn 1992, so kurz nach dem Zusammenbruch des Ostblocks….

    Wie viele Moscheen gab es denn 1992 auf gesamtdeutschem Boden?
    Wieviele Moslems und vor allem das Straßenbild und unsere Kultur verachtende Kopflumpfenweiber und Kopftreter gab es damals?
    Wurden damals schon christliche Feste in Schule, Kindergarten, Arbeitsplatz umbenannt?
    Gab es damals schon Diskussionen, kein Schweinefleisch mehr in Kantinen anzubieten?
    Welche Politikerköpfe hatten wir damals und welche Pfeifen haben wir heute?
    Hatten wir damals auch schon Schengen?
    Hatten wir damals schon professionelle Schlepper, die über eine komplett ungeschützte Grenze kommen?
    Gab es damals auch schon eine Polizei die sich aus Selbstschutz nichts mehr trauen durfte?
    Gab es damals auch schon eine Polizei, vor der niemand der Kulturbereicherer Respekt hatte?

    Fragen über Fragen. Da die Welt in (damals noch) unserem Land eine komplett andere war als heute verbietet sich ein irgendwie gearteter Vergleich! Wer ihn macht ist ein Lügner und Volksbetrüger und gehört dementsprechend vor Gericht gestellt und abgeurteilt!

  15. #3 brontosaurus (17. Aug 2015 10:15)
    DAS im Bezug auf den letzten Satz Ihres Kommentares:
    „Es ist schon komisch: Immer, wenn ortsfremde Tiere oder Pflanzen eingeschleppt werden, gibt’s quasi Großalarm, weil gegen ortsfremde Tiere oder Pflanzen gibt es hier keine natürlichen Feinde, die die Populationen im Zaum halten und das soll angeblich schädlich sein für die heimische Flora und Fauna. Kann ich gar nicht verstehen!“
    Der Hintersinn des Posts wurde von den Lesern wohl nicht so ganz verstanden. Von der Welt, die ihn eingestellt hat, zum Glück auch nicht 🙂

  16. Honneckers Rache will die Invasion der 3. Welt nach Deutschland weiterlaufen lassen wie bisher. Das sollen wir Bürger gut finden und uns für die primitiven Horden totschuften:

    Das Land sei zwar mit der Lage nicht überfordert, aber Lösungen könnten nicht gefunden werden, „wenn wir im Normalmodus arbeiten“, sagte Merkel. Nötig sei unter anderem, „alle Personalreserven“ zu mobilisieren, um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zu stärken. Die Erstaufnahmelager bräuchten mehr Kapazitäten, zudem müssten Zeltunterkünfte für den Winter zumindest durch Container ersetzt werden.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article145287284/Merkel-will-Normalmodus-fuer-Fluechtlinge-beenden.html

    Ganz übel, was sie auch noch verkündet hat:

    Sollte sich Bundespräsident Joachim Gauck zu einer zweiten Amtszeit entschließen, „werde ich ihn auf jeden Fall unterstützen, in jede Richtung, aber er trifft die Entscheidung“.

    http://www.heute.de/bundeskanzlerin-angela-merkel-im-zdf-sommerinterview-39729302.html

    Sie nimmt ihre Richtlinienkompentenz sehr wohl war („Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik“): Sie hat beschlossen, daß ihre Politik zum deutschen Kollaps führen soll (Energiewende = Blackout, 3-Welt-Slum durch Invasion der 3. Welt), damit das dann nicht mehr existente Deutschland als amorphes Gebiet ohne Staatsgebiet, Staatsvolk und Staatsgewalt in der EUdSSR aufgeht.

    Mission accomplished.

  17. #16 Der Kaiserschmarren (17. Aug 2015 10:41)
    Nun, in einem solchen Fall kann man dem Wirt doch nur von Herzen alles Gute wünschen, nämlich dass er demnächst wegen Reichtum schließen muss!

  18. #16 Der Kaiserschmarren (17. Aug 2015 10:41)

    Die richtige Antwort des Wirts wäre gewesen:

    „Prima. Ich kann den Islam auch nicht leiden.“

    So ist er aber nur ein weiteres Würstchen, dem irgendwann die Scharia-Polizei die Bude zerkloppen wird, weil er Alk serviert, unter seinen „Fleischspezialitäten“ Schwein ist und der Rest nicht von Halal-totgequälten Rindern, Schafen und Hühnern stammt.

  19. Die „Flüchtlinge“ kommen alle nach Deutschland und immer mehr Afrikaner begeben sich auf die lebensgefährliche Reise übers Mittelmeer, weil es Deutschland gibt, das kaum Abschiebungen vornimmt, aber umso höhere Sozialleistungen für Illegale in Aussicht stellt.

    Außer der Schließung der Grenzen müssen deshalb die Asylanträge innerhalb von vier Wochen erledigt und dann zeitnah und konsequent abgeschoben werden, damit Illegale keinerlei Chancen haben.

    Geht nicht? Z. B. die Niederlande machen es äußerst erfolgreich vor! An der äußerst restriktiven Asylpolitik der Niederlande, die Asylbetrüger rigoros abschiebt, sollte sich die Merkelregierung ein Beispiel nehmen. In Holland ist ein Asylzirkus wie in Deutschland überhaupt kein Thema.

  20. AUFGABE FÜR ALLE:

    Dieser MUTIGE ARTIKEL im Focus muss die BESTE STERNENBEWERTUNG BEKOMMEN!

    Unter dem Artikel sind solche Sterne, dort auf die fünf Sterne tippen!

    MITMACHEN!

  21. OT: Die Berliner Morgenpost vergisst die obligatorische Verschleierung in diesem Artikel über den Anstieg der Taschendiebstähle in Berlin:

    Der Anteil der Verdächtigen mit ausländischer Staatsangehörigkeit lag bei 72 Prozent. Die Diebe sind sowohl Einzeltäter, Pärchen, wie auch Gruppen und Familien. „Fast ausschließlich haben wir mit reisenden Tätern zu tun, die in ganz Europa unterwegs sind“, sagt ein Experte. In Teilen Osteuropas und auch Nordafrikas gibt es demnach richtige Ausbildungen von Kindern und Jugendlichen zum Taschendiebstahl.

    Bleibt nur noch die Frage, wieviele der 28% deutschen Täter einen Migrationshintergrund in genau den Ländern haben, aus denen die anderen 72% stammen.

  22. @18
    Verstehe ich das richtig, dass man erst Zeltlager gebaut hat, und jetzt fällt einem plötzlich ein, dass der Winter kommt und man nun Container braucht??? Und im nächsten Frühling, sollen dann aus den Containern Luxuswohnungen werden, weil irgend ein Parteibonze meint, dass die Container nicht ausreichen oder was?

    Naja so kann man natürlich das Geld auf effektivste Weise verschleudern.

  23. Empörung hin, Empörung her. Wenn das Dublin Abkommen nicht mehr greift dann muss eine neue Reglung getroffen werden. Wenn diese Länder nicht mehr gewillt sind Flüchtlinge im eigenen Land zu behalten dann sollten sie die Flüchtlinge rigoros zurückschicken in ihre Herkunftsländer oder wenigstens die Grenzen geschlossen werden so das das das dieser überfallartige Zustrom gestoppt wird. So wie es jetzt läuft geht es auf jeden Fall nicht mehr weiter. Da bietet sich das australische Modell an was die besten Aussichten hat das Problem zu lösen.

  24. Auf dem afrikanischen Giga-Kontinent gibt es z.Zt. 55 Staaten mit 1,2 Milliarden Menschen. Sie alle sind gerade dabei, ihre Massen nach Deutschland in Marsch zu setzen. Dazu kommen weitere 20 islamische Staaten (Balkan, Mittlerer Osten, Asien, darunter Pakistan, Afghanistan, Bangladesch, Indien) voller brutaler Primitivlinge, die gleichfalls gerade auf dem Marsch nach Deutschland sind.

    Alles kein Problem. 1,2 Milliarden Afrikaner und 1 Milliarde weiterer Zivilisationsaverser passen problemlos nach Deutschland. Und die knapp 40 Millionen deutschen Lohnsteuerzahler können die lässig alimentieren. Und wer was anderes behauptet, ist ein Nazi, Rassist und gehört ins Lager!

  25. Ja ja die deutsche Politik und ihr Nazi-Komplex——-zum Kotzen!
    So ein Schwachsinn, die „Empörung“ in Europa wäre nicht groß—nur bei den links-grünen Politiker-Idioten und den ihnen nachschwätzenden Mainstream-Medien.
    Ausserdem nützen ja bornierte nationale Kleinkariertheiten (indem andere europ.Länder froh sind dass die meisten in Germany sind) da gar nix, denn die „Flüchtlinge“ wären , auch wenn sie vorwiegend in Germany sind dennoch in Europa und damit eine Belastung für ganz Europa. Also fleissig ablehnen und abschieben——da empört sich keiner, ausser den Gutmenschen-Idioten und die Steuergeld-abzockende „Asyl-Industrie“. DENN ALLE EUROPÄISCHEN LÄNDER HABEN DA DAS GLEICHE PROBLEM!!!

  26. #13 Micha567 (17. Aug 2015 10:37)

    Guter Gedanke. Ist was dran.
    Ich denke immer noch zu sehr in den Kategorien eines herkömmlichen Staatswesens und einer den nationalen Interessen verpflichteten Regierung. Das ist aber naiv.

  27. #16 Der Kaiserschmarren

    Die „Berliner Patrioten gegen die Islamisierung des Abendlandes“ sind Ableger des wegen ausländerfeindlicher Positionen umstrittenen Dresdner Protestbündnisses Pegida.

    Da bettelt die „MoPo“ (Mohammeds Popo) schon wieder um eine Strafanzeige gem. § 186, 187 StGB (üble Nachrede, Verleumdung). Bärgida wird doch wohl schlau genug sein, entsprechende Strafanzeige zu erstatten.

  28. #22 Midsummer (17. Aug 2015 10:52)
    An der äußerst restriktiven Asylpolitik der Niederlande, die Asylbetrüger rigoros abschiebt, sollte sich die Merkelregierung ein Beispiel nehmen. In Holland ist ein Asylzirkus wie in Deutschland überhaupt kein Thema.
    _______________________________

    Thema Abschiebungen: Wie genau wird denn abgeschoben? Bekommt der Abgelehnte nur seinen Bescheid in die Hand gedrückt mit der Bitte/Aufforderung, bis zum Tag X das Land zu verlassen oder wird derjenige von der Polizei einzeln in einen Bus gesetzt bzw. Flugzeug mit Ziel alte Heimat?
    Ich stelle mir nur vor, wie überhaupt die derzeit 1,3 Mio. (meist abzuschiebenden) „Flüchtlinge“ erfolgreich, also nachhaltig abgeschoben werden sollen?!!

    Diese Masse (16 X das komplette Dortmunder Fußballstadion!!) ist schier unfassbar bzw. nicht kontrollierbar – für niemanden mehr.

    Alleine dafür bräuchte man um sie abzuschieben 26.000 volle Busse inkl. Fahrer. Mit dem Flugzeug würden bei kompletten 200 Sitzplätzen von Abzuschiebenden besetzt 6500 Flüge gen Heimat gehen – einige Regionalflughäfen wären dann mit dem „linke Tasche-rechte Tasche-Trick“ schlagartig saniert….
    Beides, Busse sowie Flugzeuge sind allesamt utopisch.
    Wie geht es aber sonst vonstatten?
    Oder haben wir auch umgekehrte Schleuser, die 35 Leute in einem Sprinter unterbringen um sie wieder dahin zu bringen wo sie hingehören?
    Ach nein, das wäre ja lt. Gutmenschensprech „menschenunwürdig“, das geht nur bei illegaler Einreise…..

    Kann mir jemand diese Frage korrekt beantworten, wie denn Abschiebungen, so erleichternd sich das für uns in der Theorie anhört, in der Praxis umgesetzt werden??

  29. OT

    Oh nein!:(

    Polizei fährt Illegalen zwecks Abschiebung zum Frankfurter Flughafen – und kracht dabei von hinten in einen LKW mit Stahlträgern; der fahrende Beamte am Steuer wird geköpft.

    Jetzt habe ich sofort Fragen: Normalerweise passiert es Polizisten nicht, daß sie von hinten auf langsame oder stehende LKW kacheln. Hat der Illegale im Wagen etwa so getobt, gebrüllt und Rabbatz gemacht, daß die Beamten mit ihm statt mit der Straße beschäftigt waren? Etwa, weil er sie gerade tollwütig angriff?

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/verkehrsunfall/polizist-bei-unfall-gekoepft-42211352.bild.html

  30. ES GIBT NUN MAL KEIN RECHT AUF WELTWEITE FREIZÜGIGKEIT—PUNKT!

    DAS GEHÖRT AUCH NICHT ZU DEN MENSCHENRECHTEN!

    DENN DAS BLOSSE „MENSCH-SEIN“ IST NICHTS!!!!
    DAS IST VON KEINEM EIN VERDIENST!
    DAS SELBST ZU VERTRETENDE HANDELN UND VERHALTEN BESTIMMT DARÜBER WIE WILLKOMMEN EINER IST!
    ICH FINDE ES DREIST MIT WELCHER DÜMMLICHEN BORNIERTHEIT VON SUBJEKTEN DINGE ABGENÖTIGT WERDEN, NUR WEIL SIE SICH ZUR GATTUNG MENSCH ZÄHLEN!

  31. „Die Empörung in Europa wäre groß – deswegen macht es Deutschland nicht“
    —————————–

    Die Empörung in Deutschland ist groß – deswegen machen die anderen … was?

  32. Es geht noch irrsinniger: „Die Zeit“ hat ein Herz für Schleuser! Martin Klingst: „Es braucht einen menschli-cheren Blick auf ein Gewerbe, das in Deutschland einst Bundesverdienstkreuze erhielt.“ Klingst, Politikchef bei der „Zeit“, davor Korrespondent in Washington, Mitglied der „Atlantik-Brücke“:

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-08/fluechtlinge-schleuser-fluchthelfer?commentstart=49#comments

    Klingsts Leser, und zwar die meisten, husten ihm eins und fragen, ob er noch ganz dicht ist, bleibt also eine grund-sätzliche Frage: Die „Zeit“-Kommentatoren Klingst, Som-mer, Bittner etc. ernten von ihren Lesern stets massiven Widerspruch – wie kommt es, dass sich dieser Widerspruch nicht in sinkenden Verkaufszahlen niederschlägt? Wird hier doch gern und immer wieder behauptet: Die Auflagen sinken, weil die Leser von rotgrüner Propaganda die Nase voll haben. „Die Zeit“-Auflage indes bleibt konstant bei knapp über 500.000. Minus 0,03 % gegenüber dem Vorjahr. Wie das?

  33. Deutschland wird geflutet mit aggressivsten Kulturbereicherern, die Gutmenschdeppen, bekommen die Nächstenliebe Sprüche im Fernsehen um die Ohren gehauen, wie schon der nette Stasionkel Milke, ,,ich liebe Euch doch alle,, also muss man auch alle und alles lieben, das hören die Kirchen gerne und auch die Kommunisten, sonstige Realitätsverweigerer, davon haben wir ganze Universitäten voll, und gleichzeitig wird das Land ausgeraubt im ganz großen Stil. Ja da hat jemand bei der Stasischulung gut aufgepasst, wie vernichten wir den Westen,??? war das Thema. Erika icke hör Die trapsen!

  34. #38 PSI

    Ich kann über diese Volksverräter einfach nur noch jeden Tag lachen. Dann sollen die sich empören wie Sie wollen!!!, die verstoßen gegen das geltende Gesetz! Wo kommen wir denn hier hin!

    Frei nach Akif Pirincci sobald wir mal ein Machtwort sprechen würden (wir Zahlen den ganzen Scheiss in Europa!) würden die sofort das Maul halten, ansonsten Geldhahn zu. Aber deutsche Interessen gilt es in diesem open air Irrenhaus BRD ja nicht mehr zu vertreten.

  35. Der L(F)ocus sollte vielleicht erstmal lesen lernen, bevor er solche wahrheitswidrigen Artikel schreibt. In 16A gehts nur um Asylberechtigte, keinesfalls um Flüchtlinge, nach UN-Konfektion. Das betrifft ungefähr 1/4% aller die nach Deutschland kommen, also etwa 5 Stück/2000. Und das auch nur, wenn die gegen Deutsche immer mit unglaublicher Härte ausgelegten Regeln, bei den Asylbewerbern sehr lasch gehandhabt werden.

    Übrigens, es ist hier wiederholt von 1,3Mio die Rede, nach den offiziellen Zahlen mag das ja stimmen, es ist aber kein Geheimnis, dass die massiv nach unten gelogen sind. Wenn man öffentlich bekanntgegebene Zahlen mal Pi nimmt, kommt man der Wahrheit bedeutend näher. 600.000 wurden ja letztes Jahr schon zugegeben, dürften also eher 2Mio sein. Und wenn man die diesjährigen Zahlen nimmt, Bayern als Beispiel mehr als 1500/Tag/15% = 10.000 täglich mal geschätzt 200Tage dieses Jahr ergibt nochmal 2Mio. Bis das Jahr rum ist werden wir, wenn das weiterhin so zunimmt, wovon wir ausgehen können, allein in diesem Jahr 5 Mio Asylbetrüger aufnehmen müssen, bei einer Steigerung im nächsten Jahr im selben Mass kommen dann halt über 50Mio. Die paar 10.000 die tatsächlich Asylberechtigt sind, fallen demgegenüber gar nicht ins Gewicht.

    #22 Midsummer; Zuerstmal müsste eine Beweislastumkehr eingeführt werden, wie ja schon bei diesem Diskriminierungskram und wohl auch bei Steuersachen. Der Asylantragsteller muss beweisen, dass er politisch verfolgt wird und nicht das BAMF, dass das nicht zutrifft.
    Wer ohne gültige Papiere angetroffen wird, hat das Land augenblicklich zu verlassen.

    #32 Mark Aber; Wenn ich höre, dass dieses Jahr die gigantische Anzahl, die sämtliche Gutmenschen monatelang um den Schlaf bringt von etwas über 12.000 abgeschoben wurde, wovon 2/3 wahrscheinlich schon wieder illegal im Land sind, ist das nicht mal ein Tropfen aufm heissen Stein. Es gibt ja nun nicht gerade wenige Flughäfen in Deutschland und das Jahr hat immer noch 365 Tage. 6500/365 sind lediglich knapp 18 heisst also, wenn jeden Tag ein Flieger von sagen wir mal jedem 3 oder 4 Flugplatz abgeht, ist das locker zu managen. Wenn man nur sucht wieviele Flugplätze es hierzulande gibt, ist das eine riesige Anzahl. Und um die Anzahl der Busse und sonstigen LKW muss man sich nun wirklich keine Sorgen machen, davon gibts mit Sicherheit Millionen. Ausserdem sind die gigantischen Öltanker doch ohnehin leer unterwegs, wenn sie neue Ladung aufnehmen, in so nen Kahn passen locker einige 10.000 Leute rein.

  36. #39 Heta (17. Aug 2015 11:33)

    Gerade gestern sagte mir jemand im Gespräch, nach ihrem Eindruck aus dem Bekanntenkreis würden etliche die ZEIT kaum lesen, aber weiterhin abonnieren, um sich als „etwas Besseres“ (o. ä.) vorzukommen, also als Statussymbol. Man muß auch zwischen online und gedruckt unterscheiden. Die negativen Kommentare sind ja alle online; kaum jemand von denen dürfte die ZEIT kaufen oder abonnieren.

  37. OT

    MÄNNER-TSUNAMI ÜBER DEUTSCHLAND

    FREMDE MÄNNER MÄNNER MÄNNER MÄNNER MÄNNER!
    Erst toben sie sich an unseren Mädchen u. Frauen aus, dann holen sie Harem u. Sippen nach!

    ZELT-STÄDTE f. KRIEGER, EROBERER, LANDRÄUBER IN OWL*

    03.08.2015
    „“Neues Zeltlager: In Schloß Holte-Stukenbrock soll ein neues Zeltlager für Flüchtlinge entstehen. Dabei soll es sich nicht wie auf dem Foto um ein temporäres Zeltlager handeln, denn das Land NRW setzt auf Hallen(Anm.: Sporthallen, Schulturnhallen, ) oder winterfeste „Zelthallen“, die beheizt und klimatisiert sind sowie einen festen Boden haben. (© picture alliance / dpa)

    NRW baut in Schloß Holte-Stukenbrock neue Großzelte für Flüchtlinge…““
    http://www.lz.de/owl/20530422_NRW-baut-in-Schloss-Holte-Stukenbrock-neue-Grosszelte-fuer-Fluechtlinge.html

    ++++++++++++++

    04.08.2015
    „“Schloß Holte-Stukenbrock FDP reagiert auf neuen Flüchtlingsstrom

    Regelmäßige Information wird eingefordert… UM DEN FREMDEN BESSER DIENEN ZU KÖNNEN, GELL!

    Die Flüchtlinge, die auf dem Gelände der Polizeischule untergebracht werden, bleiben nicht dauerhaft dort. Sie sollen so schnell wie möglich in anderen Kommunen untergebracht werden.

    Die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock ist für diese Menschen nicht verantwortlich. Sie kümmert sich zurzeit um etwa 250 Menschen aus aller Herren Länder. Vor zwei Monaten waren es 187. Die Stadt rechnet mit Kosten in Höhe von etwa einer Million Euro…““
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/schloss_holte_stukenbrock/schloss_holte_stukenbrock/20531574_FDP-reagiert-auf-neuen-Fluechtlingsstrom.html

    JuLis-Bezirksvorsitzender OWL*, Niklas Seggewiß, auf Facebook:
    „Offene Grenzen sind kein Geschenk, sondern die Beseitigung eines Unrechts.“

    +++++++++++++++

    ASYL-MAFIA „EUROPEAN HOMECARE“ ASYL-GEWINNLER

    FÜR SCHLOSS HOLTE-STUKENBROCK

    11.08.2015
    „“Schloß Holte-Stukenbrock
    Flüchtlinge ziehen erst im September ein

    EUROPEAN HOMECARE wird die Zeltstadt betreiben““

    DEUTSCHEN BODEN FÜR FREMDE AUFREISSEN

    „“Schloß Holte-Stukenbrock (cpa). Damit hatten die Organisatoren bei der Bezirksregierung nicht gerechnet: Der Platz auf dem Gelände der Landespolizeischule(!), auf dem im August eine Zeltstadt für Flüchtlinge entstehen sollte, muss erst einmal aufgegraben werden.

    „Es fehlt an Wasser-, Abwasser- und Stromleitungen, um 1.000 Menschen dort versorgen zu können“, teilte Andreas Moseke, Sprecher der Bezirksregierung in Detmold, auf Anfrage mit.

    Statt wie vorgesehen Ende August, können die ersten Flüchtlinge erst im September die neue Zeltstadt beziehen…

    Die Koordinationsarbeit für das Großprojekt, die die Bezirksregierung in den nächsten Wochen leisten muss, ist eine Mammutaufgabe. Behörden, Firmen, Liegenschaftsvertreter, ehrenamtliche Helfer und hauptamtliche Betreiber müssen miteinander vernetzt werden…

    Eine zentrale Position wird auch der Essener Sozialdienstleister European Homecare als Betreiber der Zeltstadt übernehmen, der Wach- und Sozialdienste aus einer Hand anbietet. In Detmold hat man sich bewusst dagegen entschieden, die Organisation auf mehrere, lokale Anbieter zu verteilen. Moseke erklärt den Grund:…““
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/schloss_holte_stukenbrock/schloss_holte_stukenbrock/20537728_Fluechtlinge-ziehen-erst-im-September-ein.html

    29.09.2014
    „“European Homecare: „Schlagkräftiges Team“ für die Flüchtlingsbetreuung
    Von David Böcking
    Für Firmen wie European Homecare ist Flüchtlingshilfe ein Geschäft. Jetzt gerät das Essener Unternehmen wegen Misshandlungen in einer Unterkunft in Nordrhein-Westfalen in die Schlagzeilen. Es ist nicht das erste Mal…““
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/burbach-fluechtlingsheimbetreiber-european-home-care-in-der-kritik-a-994441.html

    +++++++++++++++++

    *OWL = Ostwestfalen-Lippe

  38. #44 Papillon (17. Aug 2015 11:46)

    Die Autoren des Beitrags, Richard Alba und Nancy Nancy Foner, sind zwei knallinke Soziologen, beide vom „Graduate Center of the City University of New York“. Ihre Lieblinge sind Neger und Mohammedaner.

    Nachdem sie jahrelang mit schwer erträglichen Büchern an der weißen amerikanischen Gesellschaft rumgemäkelt und rumgeschraubt haben (er: „Blurring the Color Line“, „Remaking the American Mainstream“; sie: „From Ellis Island to JFK“, „In a New Land“), widmen sie sich jetzt gemeinschaftlich mit noch so einem Dünnfug-Buch („Strangers No More“) einem Europa – USA Vergleich.

    In Amerika springen solche Spinner ebensohäufig rum wie in Europa. Guck‘ dir die beiden an:

    http://polpix.sueddeutsche.com/bild/1.2574854.1437409676/860×860/einwanderung.jpg

    http://www.gc.cuny.edu/getattachment/408d5e3f-34e0-42e4-8545-d21d7ff844a7/Nancy-Foner

    *Grusel*

  39. Die Triebfeder für unsere POLITHALUNKEN ist die Konsumerzeugung!
    Natürlicherweise benötigt ein SOZIALEINWANDERER ALLES!
    Von der Erstausstattung bis zur lebenslangen „All iclusive“ Versorgung!
    Und sorgen so für die „sprudelnden“ Steuereinnahmen!
    KRIMIGRANTEN sorgen für noch viel mehr KONSUMBEDARF!
    Und für reichlich unnötige und unproduktive, aber überbezahlte, Arbeitsplätze!
    Dieses Geld wird entweder auf Kosten der Ureinwohner herausgepresst oder auf Kosten der nachfolgenden (Steuerzahlenden) Generationen geliehen!
    SO arbeiten BETRÜGER und reGIERungen!
    Die „MASSENEINWANDERUNGSWAFFE“ ist ein von der UNO geächtetes MASSENVERNICHTUNGSMITTEL!
    Die BuntesreGIERung hat das im Falle TIBETS ratifiziert!
    Und das ist nun allgemeingültig!
    Bringt die politVERBRECHER endlich vors KRIEGSVERBRECHERTRIBUNAL in DEN HAAG!

  40. »Die Frage, ob Deutschland eine derart hohe Zahl von Flüchtlingen Jahr für Jahr verkraften würde«, hat Angela Merkel in einem Fernsehinterview – gesendet heute auf n-tv – eindeutig beantwortet:

    „Ich sehe keine Überlastung für Deutschland“, Thema ende, Arsch lecken, herzlich willkommen.

  41. #45 Heta (17. Aug 2015 11:47)
    Maischberger zum Thema „Flüchtlinge“: Mal wieder vier gegen einen, vielleicht gegen anderthalb, vier gegen Roland Tichy und Andreas Scheuer, CSU.

    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/menschen-bei-maischberger/sendung/die-fluechtlingskrise-100.html

    ———————————————-

    Scheuer:
    Wir können nicht die ganze Welt retten“, sagt der CSU-Politiker und beklagt, dass der Druck durch Flüchtlinge kaum noch auszuhalten sei. In seinem Wahlkreis in Passau kämen täglich 200 bis 300 Asylbewerber an, was deutlich über die Belastungsgrenze gehe, sagt Andreas Scheurer. Um die Zahl der Flüchtlinge zu verringern, fordert er ein rigoroses Abschieben von Wirtschaftsflüchtlingen aus den Balkanstaaten: „Wer abgelehnt ist, muss ausreisen oder wird abgeschoben!“ Wer das in Frage stelle, gefährde den Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

    ———————————————-

    Während zu Recht eine Abschiebung der Balkanflüchtlinge gefordert wird, liest man nirgendwo auch nur ein Wort zu den vielen Wirtschaftsflüchlingen aus Afrika, dabei werden die uns noch vielmehr zu schaffen machen in den kommenden Jahren.

    Wie soll das schon in 2 – 3 Jahren aussehen, geschweige denn in 20 Jahren, wenn die autochthone deutsche Bevölkerung zu einer Minderheit wird.

    Was wird mit uns, wenn wir alt sind und was wird mit unseren Kindern?

    Hier ein Bericht der FAZ über das Bevölkerungswachstum in Afrika und seine Auswirkungen für Europa, und hier wohl vorrangig für Deutschland.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/afrika/afrika-die-gruende-fuer-die-flucht-nach-europa-13550996.html

  42. #7 Marie-Belen

    Die wurde bestimmt von ein paar Kleinkriminellen entführt und für 30 Ziegen an die Taliban weiter verschachert.
    Die Taliban werden Frank-Walter Steinmeier bald ihren Bittbrief schicken.

    Unter 5 Millionen geht gar nichts !

  43. #17 Der Kaiserschmarren (17. Aug 2015 10:41)

    Die „Berliner Patrioten gegen die Islamisierung des Abendlandes“ sind Ableger des wegen ausländerfeindlicher Positionen umstrittenen Dresdner Protestbündnisses Pegida. Dass sie ihre Treffen ausgerechnet in einem Restaurant mit kroatischem Besitzer und kroatischer Küche abhielten, schien die Gäste allerdings nie zu stören. „Ich bin perplex“, so der Wirt.

    „Ausgerechnet beim Kroaten“, diese Feststellung zeugt von der Geschichtslosigkeit des Schreiberlings. „Gerade bei einem Kroaten“ müßte es heißen, denn die Kroaten sind an erster Stelle bei der Islamabwehr zu nennen. Leider hat der kroatische Wirt in Berlin umgehend den Schanz eingezogen der Denunziation, solche Kroaten gibt es natürlich auch.

  44. In der Tat “ gerade beim Kroaten „. Sind wir neuerdings Muslime ? Der wurde einfach eingeschuechtert….Wir sind stolz gegen den Islam gekämft zu haben

  45. Wenn die Vollidioten aus der Politik nichts ändern, werden 2015 über 1 Million Asylbetrüger nach Deutschland strömen. Eher noch mehr, als weniger!
    Was sagt die AfD dazu? Man hört nichts!

  46. Ganz ehrlich? Ich rege mich nicht mehr auf und bin dafür, dass noch mehr kommen!!
    Und ich bin froh darüber, dass die Bundestagswahlen noch nicht dieses Jahr sind. Denn, der Leidensdruck der Bevölkerung, so traurig das klingt, ist noch nicht hoch genug.
    Hoch genug, um eine Veränderung anzuschieben. Die Mehrheit des Volkes denkt wie wir, aber sie werden nicht aufstehen. Diese Leute werden wieder nicht zur Wahl gehen und das Feld den Gutmenschen überlassen. Und diese werden weiterhin die große Einheitspartei wählen, die den Karren weiterhin in den Dreck fährt.

    Der Euro muss zuerst noch mehr wackeln, oder scheitern.
    Und es müssen schlimme Dinge geschehen, dann erst wird sich etwas ändern.
    Das tut mir leid für dieses Land und Leid für die Menschen.
    Aber scheinbar ist es notwendig. All die Invasoren, die Schweigers, die Gabriels und wie die ganzen Verräter nicht alle heißen, die Pranger, der Gesinnungsterror und Meinungsfaschismus, sind notwendig, um dem Volk klar zu machen, dass sie hier verkauft werden. Ich hätte erwartet, die Leute würden früher aufwachen, aber das ist nicht passiert. Leider.
    Andere Länder sind da schon weiter, Deutschland, wie immer hinterher.
    Aber die Veränderung wird kommen, da bin ich mir sicher.

  47. Rechtsstaat ???? Volksverrat gehört bestraft, aber die Strafe kommt noch – Wunder dauern etwas länger. Das Asylgeschäft ist zu lukrativ als das man es aufgeben möchte. Die Herrschaften in der sogenannten RegGIERung juckt das einen Scheixx. Ich hoffe bei der nächsten Wahl auf einen RECHTSstaat.

    HEUTE IST PEGIDATAG – Ja zu PEGIDA, ohne wenn und aber ….

  48. #57 John Farson (17. Aug 2015 12:33)

    völlig auch meine Meinung – NUR nur wie soll man das noch länger aushalten?

  49. #43 Biloxi:

    …würden etliche die ZEIT kaum lesen, aber weiterhin abonnieren, um sich als „etwas Besseres“(o. ä.) vorzukommen, also als Statussymbol.

    Daran dachte ich auch – aber stimmt das überhaupt, kann man damit heutzutage noch angeben? Früher sah man diese Typen auf der Straße und im Café, die sich gut sichtbar als „Spiegel“-, FAZ-, „Zeit“-Leser, also als „etwas Besseres“ präsentierten. Ich fürchte, der Typ ist ausge-storben, weil es keine Zuschauer mehr gibt, die das respektvoll zu würdigen wissen. So wie der Dandy ausge-storben ist, der Flaneur, der…

    Frauke Petry wurde ausgeladen! (siehe # 37)

    Die ARD macht sich nur noch lächerlich. Seltsam übrigens: Die von Ihnen verlinkte Facebook-Seite finde ich bei Google nicht mehr.

  50. Nur ein bischchen OT

    Hatte heute ein Gespräch mit einem Gutmenschen. Dabei habe ich ihn gaaaanz zaghaft auf einige Probleme mit der Flüchtlingsflut hingewiesen (zu viel und zu harte Info auf einmal verkraftet so ein Gutmenschengehirn ja nicht) und ratet mal, was ich als Antwort bekam:

    Es muss erst zum Knall kommen, sonst ändert sich ja nichts. (!)

    Also Deutschland ist nicht mehr zu helfen. Die grün-rot-links-verseuchten Bessermenschen wollen sogar den Crash!

  51. Das Problem ist doch nicht die de-facto Suspendierung von Dublin, sondern das Deutschland unfähig ist die Invasion von 99% ILLEGALEN zu stoppen, weil die Flotte im Mittelmeer kreuzt und Deutschland am Hindukusch und anderswo verteidigt wird. In Anwendung der normativen Kraft des Faktischen (necessitas non habet legem) haben Staaten wie Ungarn die erforderlichen Maßnahmen getroffen ihre Grenzen und damit die Europäischen Bevölkerung zu schützen. Dies reizt die Deutsche Nomenklatura bis aufs Blut und die hält jetzt Standpauken den Anrainerstaaten gegenüber, statt Vernunft anzunehmen. Diese Nomenklatura (Ska Keller, Fatima Roth usw.) mit ihrer pathologischen Altruismus und Überhöhung sollten sich hüten die Deutsche Bevölkerung zum dritten Male in einem Jahrhundert gegen Europa aufzuhetzen (Art. 20(4) GG). Asyl-irrsinn ist Europa-weit zu ächten. Um mit Nigel Farage zu sprechen: Germany is governed by wet rags. Reichskanzler Axel Oxenstierna hat etwas zurückhaltender formuliert „Nescis, mi fili, quantilla prudentia mundus regatur“ (You know not, my son, with what a small stock of wisdom the world is governed).

  52. #43 Biloxi:

    Trifft im Übrigen auch auf Prantls „Süddeutsche“ zu: Nach wie vor Deutschlands auflagenstärkste überregionale Zeitung, hat im letzten Jahr nur 3,5 Prozent verkaufte Auflage verloren (-14.320 Stück), während die Verluste der konservativeren FAZ im zweistelligen Bereich liegen (-13,5%).

  53. Wenn ja, wo stehen die Deutschen heute? Schon die offziellen Zahlen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zeichnen ein dramatisches Bild.

    Die halbe Wahrheit.
    Es kommen keine zivilisierten Jugoslawen mit europäischen Wurzeln sondern Araber, die mehrheitlich eiskalt ihre Töchter und sonst wen umbringen und Schwarze die welche denen in Grausamkeit kaum nachstehen, wenn auch nicht so Ehrenmord orientiert.

Comments are closed.