Frankreichs Wirtschaftsminister Emmanuel MacronDie Katze ist aus dem Sack! Frankreich will auch an unsere Kohle. Natürlich per EUdSSR. Ein mächtiger Euro-Kommissar mit weitreichenden Kompetenzen in Brüssel und ein höheres Budget für die EU soll herbei. Das Ganze nennt sich „Neugründung der EU“, und wer die Lumperei blechen soll, weiß jeder! Unverschämt, aber wahrscheinlich knickt Berlin bald ein – wie immer. (PI hat bereits berichtet, hier ein neuer Artikel in der FAZ dazu!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

111 KOMMENTARE

  1. „Alle Staaten werden für alle Staaten, alle Notenbanken für alle Notenbanken haften, einschließlich Währungsfonds und Weltbank und vielen anderen internationalen Institutionen. Und alle Staaten werden für alle Banken geradestehen, aber auch alle Notenbanken für alle Staaten und alle Staaten für alle Notenbanken. Alle, alle, alle werden für alle, alle, alle da sein. Und alle wissen, dass keinem von allen etwas passieren darf, weil dann allen etwas zustößt.” (Quelle: PCM, “Der Kapitalismus – ein System, das funktioniert”, S. 76)

    Das ist aus 1985…

  2. Herrlich berechenbar dieser Laden….
    Aber erst sind Afrika und der Nahe Osten dran – die stehen nämlich schon buchstäblich Schlange, und sprechen persönlich vor.

  3. Dabei zahlt Deutschland heute bereits rund 30 % des EU-Haushaltes. Dazu kommen Zahlungen an UN, Weltbank, IWF, NATO und weitere Zahlungen an Einzelstaaten und Organisationen sowie Reparationsdienste und Entschädigungen aus der Zeit des III. Reiches. Hinzu kommen militärische Vasallendienste.

  4. Jetzt schon ist Deutschland, Dank alternativloser Politik des Merkel-Regimes, alleiniger Nettoeinzahler in die Kassen der EU! Alle Länder außer Deutschland bekommen aus dem EU-Topf mehr raus als sie einzahlen.

    Das bedeutet jetzt schon finanziert der deutsche Steuerzahler faktisch alleine das krude Kunstgebilde Europäische Union.

    Jetzt sollen halt die Zahlungen des deutschen Steuerzahler noch intensiviert werden. Deutschland soll ausgemolken werden wie eine schlachtreife Kuh, aus der man das letzte herausholt!

  5. In den 1980ern soll Kohl zu Mitterand gesagt haben: „Ihr habt es gut, Ihr habt die Atombombe“, worauf Mitterand entgegnete: „Dafür habt Ihr die D-Mark!“.

    Wie wir alle wissen, ist Frankreich immer noch Atommacht, während die D-Mark Kohls Preis für die französische Zustimmung zur Deutschen Einheit war.

  6. Man beachte auch hier den abgeschalteten Kommentarbereich beim FAZ-Artikel. Die Zensur der Leser durch die Medien wird immer extremer. Bei manchen Themen werden sämtliche kritische Kommentare konsequent gelöscht, falls man den Lesern nicht von vorneherein den Mund komplett verbietet.

  7. Was haben Hillary Clinton, Mario Draghi, Josef Ackermann, Angela Merkel und Sigmar Gabriel gemeinsam?

    Sie schlafwandeln nicht, sondern führen. D wird nicht ausgemolken, sondern geschächtet.

    Kennt jemand eine Never forgive never forget Kultur. Norman Finkelstein kennt eine solche. Da erübrigen sich Fragen oder?

    Es ist doch alles schön sauber Protokolliert, läuft doch alles nach Plan.

    Oh, äh Francois Hollande hat dies auch gemeinsam.

    https://www.youtube.com/watch?v=MFE0qAiofMQ

  8. Beim Finanzausgleich können aus „Geberländern“ auch ganz schnell „Nehmerländer“ werden.
    Ob er das auch bedacht hat ?

    Inzwischen, finde ich den Gedanken an eine „Vertiefung“ der EU, nicht mehr so erschreckend.

    Unsere Kohle ist ja schon weg, aber wenn auch die anderen „Gesetze“, die für uns bisher nur Nachteile bringen für uns gelten,kann ich mich damit anfreunden.

    -Rente (Alter und Höhe) wie in Griechenland.

    – Für die,die noch nicht alt genug sind: Sich als Migrant definieren. Daraus folgt dann: Freizügigkeit und Sozialgeld auch ohne Job am gewählten Ort. Winter im Süden und die Kohle kommt (Simsalabim) aus dem Geldautomaten in Südfrankreich.
    Kostet ja nichts, zahlt ja der (EU)Staat. (Laut Hollande)
    – Wohnung wird gestellt, bei Wohnungsmangel halt das Hotel
    – freien Zugang zu allen medizinischen Leistungen auch ohne für eine Krankenversicherung zu zahlen.
    usw.

  9. #12 non smoking woman (31. Aug 2015 10:26)

    Beim Finanzausgleich können aus „Geberländern“ auch ganz schnell „Nehmerländer“ werden.
    Ob er das auch bedacht hat ?

    In der Politik läuft gar nichts ohne Plan. Bitte weiterdenken:

    Wenn sämtliche Ersparnisse der Deutschen geplündert, die Steuern die 70%-Marke überschritten hat, dann wird man mit der geraubten Knete Deutschland in der EU alleine lassen und alle anderen Länder werden das tun, was jetzt angeblich „unmöglich“ ist: aus dem Euro und der EU ausscheiden.

    Zurück bleibt ein Deutschland mit allen Schulden aller EU-Länder, sowie mit sämtlichen durch unsere „befreundeten“ Staaten durchgewunkenden Schmarotzer

  10. # 12 non smoking woman

    Sie haben recht! Vielleicht sollte man das Ganze tatsächlich etwas entspannter sehen. Bedingungsloses Grundeinkommen und Simsalabim-Geld für alle. Es lebe der bunte, multikulturelle EU-Sozialismus. Wozu eigentlich noch arbeiten? Das machen ja dann ohnehin die Roboter, nehme ich an.

  11. Ich mag euch ja ihr Franzose. Daher mein Rat:

    Hilf dir selbst dann hilft dir Gott….

    Noch geht es .. Wenn Mohamed das sagen hat ist das dann auch aus.

  12. #13 Bunte Republik Dissident (31. Aug 2015 10:32)

    In der Politik läuft gar nichts ohne Plan. Bitte weiterdenken:

    Wenn sämtliche Ersparnisse der Deutschen geplündert, die Steuern die 70%-Marke überschritten hat, dann wird man mit der geraubten Knete Deutschland in der EU alleine lassen und alle anderen Länder werden das tun, was jetzt angeblich „unmöglich“ ist: aus dem Euro und der EU ausscheiden.

    Zurück bleibt ein Deutschland mit allen Schulden aller EU-Länder, sowie mit sämtlichen durch unsere „befreundeten“ Staaten durchgewunkenden Schmarotzer

    In der Tat wird das so kommen, wenn man die Aussagen des Franzosen entschlüsselt.
    Hier in Deutschland ist noch genügend Plünderungs-Potential in Form von PKW-Maut, Grunderwerbs- und Mehrwertsteuer, Zwangshypotheken und -enteignungen vorhanden.
    Nur ist auch das mittel- und langfristig aufgebraucht, weil mehr als 100% Steuern kann der deutsche Arbeiter nun mal nicht zahlen, es sei denn man kommt auf die Idee, ihn in Gulags einzupferchen, um dort das allerletzte aus ihm herauszuholen.

    Dazu kommt noch das Aggressionspotential der gezielt angesiedelten Primitivkulturen, die (wovon ich ausgehe) von der Leine gelassen werden, sobald zahlenmässig genug hier sind.
    Die werden dann nicht am Verhandlungstisch vom Konferenzraum aus plündern sondern auf physischer Ebene.
    Also alles in allem, auf den deutschen Arbeitnehmer kommen spannende Zeiten zu.

  13. Mann wird das Ganze dem dummdeutschen Michel wieder ganz anders Verkaufen. Es wird mit Fremdwörtern und großen Tamm Tamm vertuscht was eigentlich gemeint ist.

    Dann wird dass ganze ohne große Gegenwähr durch den Bundestag gehen , eine Volksbefragung gibt es in der BRD nicht wir leben schließlich in einer Diktatur.

    Spätestens dann dürfte dass der Todenstein für Bosbach, Willich und andere Abgeordneten sein, die noch den letzten Restverstand besitzen.

    P.S. die großen Europäer die Grünen stimmen geschlossen dafür! Solidarität Solidarität über alles, über alles in der Welt (Alles um die Deutschen abzupressen)
    .

  14. 1/2 OT

    Mit dem entschiedenen ‚Kampf gegen Räääächtz‘ und dem unausweichlichen, weil historisch-wissenschaftlich belegten Sieg über ‚Räääächtz‘ werden alle gesellschaftlichen Krisen gelöst, bzw. verschwinden diese augenblicklich:

    *Klima und Enerkrise
    *Eurokrise
    *Demokratiekrise
    *Flüchtlingskrise
    *… Ergänzung nach Belieben

    (io)

  15. #13 Bunte Republik Dissident (31. Aug 2015 10:32

    Wenn ich mit Leuten ein Spiel spiele und keiner hält sich an die Regeln, außer mir, höre ich auf.

    Es wird so kommen wie sie sagen, egal was wir machen. Da genieße ich doch den schönen Spätsommertag und fahre auf Sicht (wie unsere Kanzlerin). Von den Griechen lernen, sag ich nur.

  16. Es ist schon fast bewundernswert, wie sich dieser französische Pleitestaat zur europäischen Führungsmacht aufschwingt und es ist ebenso traurig, wie sich unsere Berliner Trottel über den Tisch ziehen lassen.

  17. Frankreichs Wirtschaftsminister Macron will eine grundlegende Erneuerung der Eurozone und setzt Berlin unter Druck.

    Damit geht es schon los: daß sich diese erbärmlichen Pfeifen in Berlin, bar jeder Selbstachtung, jeder Würde, jeden Stolzes, von diesem dahergelaufenen Franzmann aus diesem völlig im-Arsch-seienden Fronkreisch überhaupt unter Druck setzen lassen! Statt ihm gehörig in selbigen zu treten!

  18. 2017 das Murksel wird Kanzleresse auf Lebenszeit, die Nickomaten im BT geben das letzte bißchen Entscheidungsfreiheit an die EUDSSR ab und bekommen im Gegenzug eine Versorgung auf Lebenszeit. Ein weltweites Recht auf Zuzug und lebenslange Sozialhilfe werden eingeführt. Der Anspruch auf Zuzug ist eine Holschuld der BRD. Für die Eingeborenen werden bis zum Aussterben Reservate eingerichtet, wer aktiv oder passiv Widerstand leistet kommt in KZ´s, die Einführung der Scharia wird vorbereitet. Baukräne werden rechtzeitig requiriert. Der Mayzek wird zum Chefhenker ernannt. Der letzte florierende Industriebetrieb verläßt die BRD.

  19. Nachtrag:
    Und in nicht allzuferner Zukunft erschüttert nicht nur die Nicht-Deutschen „EU-Bürger“ die Horrormeldung:
    „Das deutsche Sozialsystem ist pleite – was nun?“

  20. Seit Jahren schon werden alle Vereinbarungen, Regelungen, Absprachen, Gesetze und Sicherheitssysteme abgeschafft, die damals wohl nur pro forma eingeführt wurden, um die EU an skeptische Europäer zu „verkaufen“, da diese alle die Befürchtungen hatten, dass genau dieses eintritt, was gerade geschieht.

    Aber die nicht Einhaltung dieser Versprechen, seitens der Politik und Wirtschaft, war wohl von Anfang an genau so vorgesehen und die Situation von heute ist nicht geschehen, sonder wurde so geplant.

    Wenn ein Vertrag zwischen zwei Parteien geschlossen wird und die eine Seite einen Paragraphen nach dem anderen für ungültig erklärt und zwar einseitig, so ist der Vertrag Null und Nichtig und sollte von der gegen Partei so schnell wie möglich aufgekündigt werden!

  21. #15 Eurabier

    „Maastricht ist Versailles ohne Krieg!“

    Aber wieso ohne Krieg? Aus französischer Sicht gab es doch 3 Kriege, die Deutschland begonnen hat (inkl. 1870/71). Das reicht doch locker für 1000 Jahre Versailles! OK, dass Deutschland keine 1000 Jahre mehr existiert steht auf einem anderen Blatt.

    Oh, da fällt mir gerade Napoleon ein, der damals ganz Europa mit Krieg überzogen hat. Kann man das nicht irgendwie gegenrechnen? 🙂

  22. #21 non smoking woman
    Unterschätzen Sie nicht, daß Sie morgens um 7.00 h, auf dem Weg zur Arbeit, garantiert keine „Flüchtlinge“ und fordernde Kopftuch-Damen in den öffentlichen Verkehrsmitteln antreffen 🙂

  23. Früher hab ich bei solchen Meldungen Panik bekommen.

    Mein Leben und meine Finanzen liegen aber mittlerweile in Gottes Hand. Das hat mich doch sehr viel entspannter werden lassen.

    Die Führungseliten haben zu jeder Epoche nur ihren Vorteil gesucht und das Volk ausbluten lassen. Es ist also nichts Neues.

  24. #20 Kommunistennazi

    Generalstreik? Wer soll denn den organisieren? Etwa die link(sextrem)en Gewerkschaften?

  25. Es steigt Rauch auf über Friedrichsruh dieser Tage !

    Denn Bismarck muß aufgrund all dieser (Rest-)Deutschland beutelnden Krisen (Flüchtlingstsunami, Islamisierung,EUdSSR) vor Wut wie eine Turbine in seinem Grabe rotieren…

    Es wird Zeit, daß einer wie er die Sache ‚in Ordnung bringt‘ und Deutschland endlich befreit !

  26. #30 Sabaton (31. Aug 2015 11:06)

    Danke für den lesenswerten und ein wenig Hoffnung gebenden Artikel!

  27. OT

    An die Moderation

    Beim Zugriff auf den Link „ältere Einträge“ unten auf der Seite bekam ich eine Warnmeldung meines Virenschutzprogramms mit der Empfehlung, die Seite zu verlassen.

  28. Na warum wohl?
    Es kommen ja noch die anderen Länder zur EU dazu Albanien Kosovo Ukraine etc..die sind so Pleite wie Griechenland man kann dann das Geld ohne viel Bla Bla besser verteilen

  29. Nichts wirklich Neues.
    Frankreich wollte schon immer unser Geld. Frankreich ist absolut reformunfähig. Da wird auch eine Regierung LePen/FN nichts dran ändern sondern nur noch mehr fordern von uns.
    Frankreich gehört nicht in eine „Nord-EU“. Frankreich ist Südland. Die stehen den Franzosen, den Spaniern, Griechen, Italienern nahe.
    Passt mal auf ! Bald schicken die uns auch noch ihre „Flüchtlinge“ rüber.

  30. #29 KDL (31. Aug 2015 11:04)
    Generalstreik? Wer soll denn den organisieren? Etwa die link(sextrem)en Gewerkschaften?

    Niemand. Und deswegen schaufelt sich der deutsche Michel fröhlich singend sein eigenes GRAB.

    R.I.P. Deutschland!

  31. OT AN #33 KDL

    Ich weiss nicht ob Du es gelesen hast, aber es gibt Neuigkeiten von Babieca.

    #26 johann (30. Aug 2015 14:40)

    OT

    Kurze Nachricht von babieca an alle:

    Sie ist aus technischen Gründen seit einer Woche offline, weil ihre ganze IT zusammengebrochen ist. Das Problem ist schwerwiegender, sie hofft aber, bald wieder online zu sein.

    Und natürlich schickt sie liebe Grüße an alle hier

    *******

    Das ist doch mal eine gute Nachricht :smile:.
    *freu*

  32. #21 non smoking woman (31. Aug 2015 10:53)
    #13 Bunte Republik Dissident (31. Aug 2015 10:32

    Wenn ich mit Leuten ein Spiel spiele und keiner hält sich an die Regeln, außer mir, höre ich auf.

    Dazu bräuchte man 1) Politiker die das tun würden 2) Menschen, die diese Partei dann auch wählen.
    Trotzdem die CDU versprochen hatte, dass kein Land für die Schulden der Anderen zahlen muss und sie es jetzt doch macht, ist sie beim Blödmichl beliebt wie kaum vorher.

    Es wird so kommen wie sie sagen, egal was wir machen. Da genieße ich doch den schönen Spätsommertag und fahre auf Sicht (wie unsere Kanzlerin). Von den Griechen lernen, sag ich nur.

    Diese Option fällt z.B. für mich komplett aus, da ich meine Arbeit sehr gerne mache, sie mich auch erfüllt. Ein Leben als vom Regime abhängiger Nichtsnutz wäre die wahre Hölle für mich.

  33. Außer der Euro und Flüchtlingskrise gibt es eine weitere ernste Gefahr für unseren Wohlstand, Demokratie und letztlich sozialen Frieden in Deutschland und der gesamten EUdSSR: Die im stillen Kämmerlein unter Ausschluss der Öffentlichkeit von EU-Kommision und Wirtschaftslobbyisten ausgeküngelten „Freihandelsabkommen“ TTIP, CETA, TISA. Die darin vorgesehenen „Schiedsgerichte“ ermöglichen es Großkonzernen, Staaten auf Schadensersatz wegen entgangener Gewinnaussichten zu verklagen, wenn ihnen ein Gesetz nicht passt. Damit wären wirksame Verbraucher, Umweltschutz und Arbeitsschutzgesetze bald passé. Obama und seine Handpuppe (Merkel), sowie das Moppelchen stehen natürlich voll dahinter, und wollen diese höchst gefährlichen Deals bis 2017 abgeschlossen haben.

  34. #19 ArmesDeutschland (31. Aug 2015 10:45)
    Ich mag euch ja ihr Franzosen. Daher mein Rat:

    Hilf dir selbst dann hilft dir Gott….

    Noch geht es .. Wenn Mohamed das sagen hat ist das dann auch aus.

    Stimmt, denn Allah sieht seine Rumpfgehirne am liebsten gehirnlos vornüber gebeugt, 5x am Tag, blutleer und jammernd! Allah blutet so seine Schäflein langsam aber sicher aus und entzieht ihnen jenen freien Willen, von dem Gott eigentlich ausging. Ergo kann Allah nur einer sein: der Satan persönlich.

  35. Der Klügere gibt nach ….

    bis er der Dümmere ist!

    Ich bin sicher, es ist schon lange soweit. Die Frage ist: Was tun sie Euch ins Wasser, dass die Duldungsstarre so lange anhält?

    Dz, dz, dz … einfach unfassbar!

  36. #27 Lepanto2014 (31. Aug 2015 11:03)

    Ich habe, zum Glück, etwas untypische Arbeitszeiten und sehe diese Damen vormittags mit ihren 3 1/2 Kindern beim Einkaufen oder wenn sie vor der Schule stehen.
    Hält sich aber noch im Rahmen. Ist kein Brennpunkt.
    Bin da auch (noch)nicht direkt persönlich betroffen.
    Ich bin mehr Beobachter und habe da eher einen „historischen“ Ansatz.

    Die Entwicklungen der letzten Jahre (Finanzbereich.Politik (innen/außen),Vertragsbrüche,Stockholmsyndrom,
    beginnende Völkerwanderung usw.
    Wir leben in sehr spannenden Zeiten und die Zukunft wird nicht weniger aufregend.

    Man hat früher, in der Schule, über solche, umwälzenden Zeiträume gelesen und nun leben wir selbst in so einem.

    Da wurde gefragt: Wie konnte das passieren ? Warum, haben es nur so wenige kommen sehen?
    Es stand doch alles geschrieben und war abzusehen usw.

    Und nun sind wir live dabei.

    Davon ab. Frühes Aufstehen bekommt mir gar nicht und ist auch schlecht für den Teint.

  37. Unverschämt, aber wahrscheinlich knickt Berlin bald ein – wie immer.

    Davon ist auszugehen, obwohl „einknicken“ gar nicht ganz das passende Wort ist, weil Berlin sowieso keine anderen Interessen vertritt als Paris. Die französische „Regierung“ macht genauso Politik für die Franzosen wie die deutsche „Regierung“ Politik für die Deutschen macht.

    Was auch immer wir jetzt wieder zahlen, kommt den Franzosen nicht zu Gute, genauso wenig wie irgendwas von den Rettungsschirmen den Griechen zu Gute gekommen ist. Es wird ihnen danach schlechter gehen, und wahrscheinlich schafft es die Presse, ihnen zu erzählen, wir würden auf ihre Kosten gut leben.

    Hört sich absurd an, aber bei den Griechen hat es auch funktioniert. Für Medien, die es schaffen, zu behaupten, die Asylanten wären dringend benötigte Fachkräfte, ist es ein Kinderspiel, irgendwelchen verworrenen VWL-Scheiß, den kein normaler Mensch versteht, zu verbreiten, bei dem rauskommt, Merkel (mit Hitlerbärtchen!) würde das alles machen, weil sie das deutsche Volk auf Kosten anderer bereichern will.

    Deshalb hört bitte auf, Euch an Merkel abzuarbeiten. Nicht, weil sie nicht jede vorstellbare Beschimpfung verdient hätte! Das hat sie! Wegen ihr ist mir das egal.

    Aber es geht um diejenigen, die sie beschimpfen. Die verstellen sich damit den Blick auf die Wirklichkeit. Sie hat keine Macht und Entscheidungsbefugnis, ihre Schuld besteht nicht darin, dass sie keine andere Politik macht (dazu ist sie nicht in der Position), sie besteht darin, dass sie SO TUT, als ob sie Politik machen würde und Teil einer Kulisse ist, die den Blick auf die Wirklichkeit verstellt – das heißt, dem Volk vorsätzlich Sand in die Augen streut.

    Der Prozess, der da abläuft, ist sehr viel älter als Merkels Kanzlerschaft, und wird nicht abbrechen, wenn sie weg ist. Es hängt alles zusammen – Asylirrsinn, Tugendterror, EU-Finanzen. Es ist logisch und schlüssig.

  38. OT
    *totlach*
    Wie immer!
    Brandstiftung erfolgt entweder von den Asylbetrügern selber oder auch von pyroman veranlagten Feuerwehrleuten.
    Keine andere Berufsgruppe legt mehr Brände! 🙁

  39. In den 1980ern soll Kohl zu Mitterand gesagt haben: „Ihr habt es gut, Ihr habt die Atombombe“, worauf Mitterand entgegnete: „Dafür habt Ihr die D-Mark!“.
    #10 Eurabier (31. Aug 2015 10:21)

    Genau verhielt sich das so:

    „Die deutschen Beamten besprachen die Notwendigkeit zur Konzertierung mit den Franzosen über deren nukleare Kurzstreckenwaffen, die nur auf deutschem Boden explodieren konnten. Dann sagte (Mitterands außenpolitischer Berater) Attali:
    Um eine Balance zu erhalten [!!!], möchten wir über die deutsche Atombombe reden.‘ Die Deutschen konterten erstaunt: ‚Sie wissen doch, wir besitzen gar keine Atombombe.‘ Daraufhin sagte Attali: ‚Ich meine die D-Mark.’“

    http://ef-magazin.de/2009/03/06/1003-franzoesische-deutschlandpolitik-die-deutsche-mark-ist-gewissermassen-ihre-atomstreitmacht

    Hier wird auch klarer, worum es sich dabei handelte:
    Um eine unverhohlene militärische Drohung!

    Daß ein Historiker wie Bökenkamp allerdings Mitterrand permanent falsch schreibt, nämlich nur mit einem r, ist allerdings ein schwaches Bild. Dafür ist dann später in „Trippelallianz“ ein p zuviel, womit ja wenigestens so etwas wie ein Ausgleich geschaffen wäre. 🙂

    Pingelig, das alles? Nein: korrekt. Denn:
    PI ist der Wahrheit und Korrektheit verpflichtet, nichts als der lauteren Wahrheit und Korrektheit, so wahr ihm Gott helfe. Amen. 🙂
    Mit einer Ausnahme (natürlich!): der politischen Korrektheit nicht. Um so mehr allerdings der politischen Wahrheit. Nochmal: Amen.

  40. Die Fleißigen sollen die Faulen zahlen.
    Moderne Sklaverei nenn‘ ich das.
    Ergo: Leistung zu bringen, ist damit garnicht mehr nötig, im Gegentei:
    Der Fleißige ist der Depp der Faulen und wir noch für seinen Fleiß bestraft.
    Nur, wenn keiner mehr bereit ist, für Faule sein Leben mit Vollzeitarbeit zu vergeuden und dann?

  41. Im Grunde haben sich die Motive für den I. Weltkrieg und damit auch als Folge für den II. Weltkrieg bis heute nicht geändert!
    Das welsche Geschmeiß ist wirtschaftlich zu schwach und macht Randale aus Neid gegen Deutschland!

  42. #50 non smoking woman (31. Aug 2015 11:31)

    Wir leben in sehr spannenden Zeiten und die Zukunft wird nicht weniger aufregend.

    Man hat früher, in der Schule, über solche, umwälzenden Zeiträume gelesen und nun leben wir selbst in so einem.

    Da wurde gefragt: Wie konnte das passieren ? Warum, haben es nur so wenige kommen sehen?
    Es stand doch alles geschrieben und war abzusehen usw.

    Und nun sind wir live dabei.
    *********************************************

    Ich versuche das alles auch oft „rein historisch“ zu sehen, um mehr Abstand zu gewinnen und um die Gegenwart besser ertragen zu können und um weniger angstvoll in die Zukunft zu schauen.

  43. Alter Hut. Frankreich ist als nächstes pleite und das ist dann eine ganz andere Nummer, als Griechenland.

    Endziel ist sowieso, dass Deutschland arbeitet und zahlt und der Rest der EU irgendwas treibt.

    Aber keine Sorge. So weit wird es nicht kommen. Selbst wenn unsere Politik auch dort wieder einknicken sollte, um den EU-Wahn fortzusetzen, Deutschlands Möglichkeiten sind – zum Glück – begrenzt. Eher kommt eine Währungsreform, wo dann die Sparer den Mist bezahlen dürfen; vgl. Feldversuch Zypern.

  44. #49 No ma-am (31. Aug 2015 11:31)

    WENN DEUTSCHLAND nicht endlich auf die
    Hinterbeine geht?

    Dann wird EUROPA zum dritten Mal zerstört.
    Zum letzten Mal wahrscheinlich!!!

  45. Wozu brauchen wir überhaupt noch Geld??

    Jeder bekommt ALLES und jeder ist zufrieden. Keiner braucht mehr arbeiten, Geld kann man doch drucken.

    Diesen Irrsinn kann kein normaler Mensch mehr begreifen.

    Heute ist Montag – PEGIDATAG

  46. #50 non smoking woman
    Wie wahr.
    Mein historisches Gespür und viele alltäglichen Beobachtungen in einer sehr „bunten“ Weststadt sagen mir, daß zwei Drittel den Weg in die Auflösung mitgehen werden, und ein Drittel nicht. Im Osten vielleicht auch mehr. Darauf wird man aufbauen können.
    Die Bunte Republik habe ich gedanklich schon abgehakt (auch wenn sie sich noch ein paar Jährchen hinschleppen mag), und denke an die Zeit danach. Ich bin da gar nicht so pessimistisch.
    Auch der alte Spengler wußte, daß jede sterbende Kultur Neues, Lebensfähiges hinterläßt.

  47. #45 Simbo

    Ja habe ich gesehen, Kommentator johann kennt sie anscheinend persönlich. Trotzdem wundere ich mich etwas, dass der Ausfall der eigenen IT der Grund ist, denn es gibt doch Alternativen, Z.B. öffentliche WLANS, Internetshops und natürlich Smartphones (zugegeben, das macht es umständlicher). Aber vielleicht wird sie es uns demnächtst erklären 😉

  48. #46 Bunte Republik Dissident (31. Aug 2015 11:24)

    Sie haben ja im Grunde recht. Aber es wird Ihnen nichts nutzen, außer dass sie sich die Nerven ruinieren.
    Es muß erst schlechter werden, bevor es besser wird.

    Wir sind zu einem, bisher, gut versorgten, dafür aber gegängelten und bevormundeten Volk erzogen worden.
    Tausch Wohlstand und Subvention gegen Freiheit und (Selbst)Verantwortung.

    Dieses Konstrukt ist „running on emty“.
    Aber warum nicht die Zeit genießen, wo noch was läuft ?

    Wenn die Scheune brennt und nichts mehr zu retten ist, warum nicht das Schauspiel genießen und sich noch d`ran wärmen.
    Je gründlicher sie abbrennt, umso weniger Trümmer müssen sie wegräumen.

    Sparen Sie sich Ihre Kräfte für den ev. Wiederaufbau bzw. Neubau.

  49. #11 toll_toller_tolerant (31. Aug 2015 10:24)

    Man beachte auch hier den abgeschalteten Kommentarbereich beim FAZ-Artikel. Die Zensur der Leser durch die Medien wird immer extremer. Bei manchen Themen werden sämtliche kritische Kommentare konsequent gelöscht, falls man den Lesern nicht von vorneherein den Mund komplett verbietet.

    ————-

    Wie war. Welt im Wandel. Meinungsfreiheit im Abbau. Am tollsten lief das in den vergangen Jahren bei SPON. Als ich dort so um 2005 gepostet habe, konnte man noch ganz ähnlich, wie hier schreiben. Inzwischen werden zu kritischen Themen wie Migranten, Islam, Neonazis gar keine Foren mehr aufgemacht. O-Ton: Man will dem Populismus keine Plattform bieten.

    Wer den Wandel der Systempresse einmal ganz deutlich nachvollziehen möchte, schaue sich dies an:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-50990508.html

    http://www.spiegel.de/video/video-17065.html

    Tatsächlich warnt der Spiegel 2007 noch vor einer Islamisierung Deutschlands, was heute, acht Jahre später, schier undenkbar ist. Wer diesen Spiegeltitel hat, hebe ihn gut auf. Vielleicht wird sein Besitz eines Tages verboten, vielleicht bekommt man einmal sehr viel Geld dafür, so wie z.B. für eine Erstauflage von Mein Kampf.

  50. Das hab ich mir nicht ausgedacht, schon gehört ?
    OT,-… Meldung vom 31.08.2015 – 10:42 Uhr

    Politiker erwarten bis zu eine Million Flüchtlinge

    Potsdam – Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) rechnet mit deutlich mehr Flüchtlingen als bisher von der Bundesregierung prognostiziert. „Ich schließe nichts aus, auch nicht die Million“, sagte Woidke dem „Tagesspiegel“. Ähnlich äußerte sich sein hessischer Kollege, Volker Bouffier (CDU), in einem Fernsehinterview des Hessischen Rundfunks (hr). Die Bundesregierung hatte ihre Jahresprognose zuletzt auf 800.000 Menschen erhöht. Brandenburgs Landesregierung stelle sich vorsorglich auf mehr Flüchtlinge ein, sagte Woidke. „Ich befürchte, das wir nun doch auf winterfeste Zelte zurückgreifen müssen.“ Er sprach sich zudem für EU-Asylzentren in Nordafrika aus. Es wäre ein vernünftiger Weg, dort über Asyl in Europa und Deutschland zu entscheiden, ohne dass sich jemand auf eine so lebensgefährliche Reise begeben müsse, sagte der SPD-Politiker.Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat Union und SPD vorgeworfen, die hohe Zahl der Flüchtlinge zu instrumentalisieren. „Diese Angstmache mit den hohen Zahlen halte ich für extrem problematisch“, sagte Hofreiter am Sonntag beim Tag der offenen Tür der Bundespressekonferenz in Berlin. Angesichts des Fachkräftemangels dürfe die Zahl der Flüchtlinge nicht immer nur angstbesetzt diskutiert werden. „Man könnte das Ganze als Chance sehen, dass nämlich viele Menschen, insbesondere auch gut ausgebildete Menschen, ihre Zukunft in Deutschland sehen und Deutschland als Land der Hoffnung betrachten“, sagte Hofreiter.
    https://mopo24.de/#!nachrichten/fluechtlinge-zahl-korrigiert-bouffier-woidke-10309

    lebensgefährliche Reise…u.s.w. demnach ist die allgemein so bezeichnete “ Flucht “ riskanter u. gefährlicher als der Umstand des Anlasses und des ursächlichen Grundes der Flucht selbst ….* meine persönliche Ansicht

  51. Jetzt ist es amtlich:

    Deutschland kann unbegrenzt Flüchtlinge aufnehemen

    Bamf-Präsident zur Flüchtlingskrise: „Wahrscheinlich werden diese Zahlen noch steigen“

    800.000 Asylbewerber kommen in diesem Jahr, vor allem der Zuzug von Syrern reißt nicht ab. Im Interview erklärt der Chef des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Manfred Schmidt, wie Deutschland die Flüchtlingskrise bewältigen kann.
    (…)

    SPIEGEL ONLINE: Wie viele Flüchtlinge kann Deutschland denn noch aufnehmen?

    Schmidt: Es kann für die Aufnahme von Menschen, die vor Verfolgung fliehen und Schutz brauchen, keine Grenze nach oben geben (….)

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bamf-praesident-manfred-schmidt-zu-fluechtlingskrise-a-1050538.html#ref=rss

  52. Kurz formuliert:
    FR will Millionen € von der BRiD für Neger-Refugees, die nach UK wollen.
    Passt! Bitte zahlt!

  53. #15 Bunte Republik Dissident: In der Politik läuft gar nichts ohne Plan ….
    Da fällt mir spontan B. Brecht ein:

    Ja, mach nur einen Plan,
    Sei nur ein großes Licht,
    Und mach dann noch ’nen zweiten Plan:
    Geh’n tun sie beide nicht!

    Ich hoffe, à la longue behält er Recht!

    MfG C.
    alias Pack
    alias Abschaum

  54. Die EU mit dem Euro – DIE Megainstitutionen um Deutschland auszunehmen. Alle blicken das – nur einer nicht – dort wird nur blöd alles abgegrinst und abgenickt.

  55. Gute Idee, das mit dem „Fianzausgleich“. Den will ich privat schon lange …

    🙂

    #66 non smoking woman (31. Aug 2015 11:52)

    #46 Bunte Republik Dissident (31. Aug 2015 11:24)

    Sie haben ja im Grunde recht. Aber es wird Ihnen nichts nutzen, außer dass sie sich die Nerven ruinieren.
    Es muß erst schlechter werden, bevor es besser wird.

    (…)

    Sparen Sie sich Ihre Kräfte für den ev. Wiederaufbau bzw. Neubau.

    In der Tat. Es gibt wohl – so weit mir mal zu Ohren kam – in Australien bestimmte Pflanzenarten, deren Samen erst dann überhaupt aufplatzen und zu wachsen beginnen, wenn diese eine große Hitze – also beispielsweise ein eigentlich vernichtendes Buschfeuer – überstanden haben.

    Das scheint mit AT und D gesellschaftlich wohl ähnlich zu sein.

    Obwohl ich mich ehrlich gesagt nicht unbedingt danach sehne, in solch einem „vernichtenden Buschfeuer“ (in doppeltem Sinne) ausharren und überleben zu müssen, wird das wohl – mittlerweile ziemlich sicher – nicht anders gehen …

  56. OT

    Die DEUTSCHEN werden nun geflutet! (Sonne/Jupiter, Opposition zu Neptun!
    Die Nomenklatura (Oberlehrer und Tanten) kneten den gemeinen Deutschen. Umzuformen zu Weichmaterial…..

    Einig ist man sich in den Redaktionsstuben der privaten Mediengruppe wie auch in jenen der öffentlich-rechtlichen Meinungsmacher, den Bürger in nachfolgenden Thementagen „aufzuklären“. Der Thementag am Montag sei hier nur der Auftakt.
    http://www.blu-news.org/2015/08/31/fluechtlingsspezial-auf-allen-kanaelen/

  57. #36 Sabaton

    Das ist ein sehr interessanter Artikel. Gut zu wissen und völlig überraschend, dass selbst die Schweden langsam aufwachen. Das heißt aber natürlich dann für Deutschland, dass wir dann auch noch dieses Kontingent freudig aufnehmen werden. Denn in Deutschland ist kein Ende der Gutmenschendiktatur absehbar. Mein einzig kleiner Hoffungsschimmer ist die AfD – sobald sie endlich den Scherbenhaufen, den Lucke hinterlassen hat aufgeräumt hat.

  58. Wenn Rot-Rot-Grün ab 2017 regiert wird das auch so kommen da muss man sich gar nix vormachen

  59. @ #30 KDL
    Sowohl 1870, wie auch 1939 haben die Franzosen dem Deutschen Reich den Krieg erklärt.

  60. kleine Berichtigung: 1870 natürlich nicht, da haben sie den Preussen den Krieg erklärt, die Reichsgründung war die Konsequenz der permanenten Aggression der europäischen Nachbarn.

  61. Dann heißt jetzt(wann sonst?),das alle dt. Arbeitnehmer durch Generalstreik eine Woche mal daheim bleiben,schließlich bezahlen wir doch die Zeche bei allen und für jedes.
    Die Marionetten in Berlin werden sich dann verwundert die Augen reiben.
    Unsere feige Politikerkaste mit ihren zwangsfinanzierten Staatsmedien die uns als PACK difinieren,werden dann hoffentlich einknicken und die bittere Realität erkennen und von ihren hohen Ross runterkommen.Aber leider wird’s so nie kommen,denn wenn der Michel sein Fußball und Auto hat,ist er zufrieden und schaltet auf Durchzug.Die BRD wird durch die EU,und durch einseitige Völkerwanderung ausgenommen und zerstört,schließlich sind wir doch nur trotz des Gutmenschentums in aller Welt die Nazis.Aber daran sind unsere Politiker und Eliten schuld.

  62. Da kommt Frankreich bloß zu spät, das schöne deutsche Geld geht jetzt für Buntland drauf, da ist kein Geld mehr übrig, um über noch größere deutsche Transfers (Deutschland zahlt ja jährlich mittlerweile ca. 15 Mrd Euro netto) den Laden über Wasser zu halten und Frankreichs Rentner und Arbeitslosen zusätzlich zu finanzieren.
    Unsere Politikschranzen wollen ja über Jahre diese Armutseinwanderung zulassen, schon das alleine wird Deutschland das Genick brechen und der Sozialstaat wird kollabieren. Es wäre mal interessant wieviel Rentner + Armutsflüchtlinge mittlerweile auf einen Arbeitnehmer in Deutschland kommen und wie sieht das erst nächstes Jahr aus?

  63. schon das alleine wird Deutschland das Genick brechen und der Sozialstaat wird kollabieren.

    Ne ne ne ne – da wissen die LinksGrünen schon, was gemacht werden muß: Die Einnahmeseiten erhöhen, sprich alle Steuern rauf. Das wird langfristig keine Lösung sein, aber ein paar jahre kann man so dann schon weitermachen.

  64. Welche Lichtjahre zwischen der Realität und dem hilflosen Nichthandeln der Berliner Politik liegen, offenbaren diese zeitgleichen Meldungen und Reaktionen:

    Flüchtlinge strömen in Züge nach Deutschland

    In Budapest hat sich die Polizei vom Ostbahnhof zurückgezogen. Hunderte Flüchtlinge strömen auf Züge nach Deutschland. ….

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article145529161/Fluechtlinge-stroemen-in-Zuege-nach-Deutschland.html

    Zeitgleich twittert Merkels Regierungssprecher:

    Steffen Seibert ?@RegSprecher 1 Std.vor 1 Stunde

    .@MatthiasMeisner Nein. Es gibt keine Sonderzüge. EU-Recht gilt:Wer nach Ungarn kommt,muss sich dort registrieren+Asylverf. dort durchführen

  65. die Franzosen waren 1990 noch mit Deutschland halbwegs gleichauf, beide hatten ca. 60 Mio Einwohner.

    Dann kam die deutsche Einheit und Deutschland ist davon gezogen.
    Frankreich kann wirtschaftlich nicht mehr mithalten!

    Das versuchen die Franzosen jetzt auszugleichen…..

    Für die Franzosen sind wir Deutsche immer noch der Erzfeind, der böse „Boche“, der 1870/71 und 1940 in wenigen Wochen nach Paris gerollt ist.

    Und jetzt? 25 Jahre nach der Wiedervereinigung schon wieder diese deutsche Vormachtstellung in Europa.

    Vor dem Hintergrund muss man die französische Politik sehen.

  66. 4000 aus Serbien und Ungarn
    etwa 10 Mio aus Syrien die schon Warten bis der Anruf aus D kommt

  67. #8 kaeptnahap

    Diese Einstellung “ Leistung gehört bestraft “
    gehört heutzutage in Deutschland zum guten Ton, vor allem bei Sozialorganisationen.
    Das ist kein alleiniges EU-Merkmal, sondern fast in jedem Bereich zu finden, der von Frauen dominiert wird,d.h.Sozialbereiche.

    Beispiel VDK,Ausgabe 09/2015, Seite 13,
    “ Einmaleins der Inklusion “
    “ ….. Die Geselllschaft hat mehr von Kindern, die sozial kompetent sind, als von denen, die nur leistungsorientiert denken“.
    Ende des Zitats von Sonderschulrektorin Marion Scholz.

    Keine weiteren Ausführungen mehr von mir. Spricht für sich.

  68. KLEINE ANLEITUNG ZUM VERSUCH DES ENTFLIEHENS

    Ich habe das schön öfter gesagt. Alles (zumindest das meiste) ist zutreffend. Wie das zukünftige D aussehen wird, hängt von der jeweiligen Vorstellungskraft des einzelnen ab.

    Allerdings stelle ich fest, dass von mehr und mehr der verehrten Disputanten hier mein grundsätzlicher Pessimismus geteilt wird. In der Tat empfinde ich die gesamte Links/Grüne Politik zum kotzen. Die Politik und die geistig Verwirrten – dass es von diesen Verirrten so viele gibt hätte auch ich bis vor kurzen nicht für möglich gehalten – haben dieses einst so schöne Land in eine derartige Entwicklung getrieben.

    Was bleibt?

    Wer hier wohnen bleiben will oder muss, sollte seine persönlichen Lebensumstände den Gegebenheiten anzupassen.
    Ich weiß, das fällt schwer.
    Aber sorry, (nur) mit Sprüchen ändert man keine Situation.

    Also:

    Sich auf die kleinste Zelle, die Familie und die konkrete Umgebung zurückziehen. Wenigstens in der häuslichen Umgebung keiner Kopftuchträgerin zu begegnen oder dem muslimischen Gedudel ausgesetzt zu sein.

    Wie?

    FÜR WENIG GELD

    Kauf eines Mietshauses.

    Gründung eines Vereines, das den Kauf vornimmt. Dann vermietet der Verein – logischerweise – nur an seine Mitglieder.
    Oder das Ganze gleich nach dem WEG durchführen. Also jemand kauft das Haus (geht damit in Vorleistung), gestaltet die entsprechende Teilungserklärung und verkauft dann die einzelnen Wohnungen. Ich habe aber erhebliche Zweifel, ob eine (zuzüglerabwehrende) Teilungserklärung gerichtsfest sein würde bei einem entsprechenden Verkauf der Wohnung (und Einzug eines unerwünschten Miteigentümers oder dessen Mieters). Insofern sollte die Mehrheit bei den Eigentümerversammlungen immer grundsätzlich stehen. Hier ist an die Variante zu denken, etwa ungeliebte Eindringlinge über die Betriebskosten (auch Mehrheitsbeschluss) abzukochen.

    FÜR MEHR GELD

    Ankauf eines Areals (oder halbverlassenen Dorfes) und Vorgehen nach einem entsprechenden Muster wie oben.

    Das eigentliche Ziel ist es, den notwendigen Konsequenzen des „Aufdenpelzrückens“ zumindest phasenweise zu entgehen.

    Ja ich weiß, gut gebrüllt Löwe. Aber für mich kommt das wegen meines beschränkten Budgets oder meiner familiären Situation nicht in Frage, sagen viele.
    Ist ja in Ordnung. Ich mache keine Vorschriften.

    Ich gebe lediglich denen, die IRGENDETWAS tun wollen, eine (durchführbare!) Idee an die Hand, um hier nicht völlig zu verzweifeln. Den hiesigen Staat zu ändern, dazu wird niemand fähig sein. Oder sind nicht alle erstaunt über das Mediengetrommel der „Guten“ in Deutschland? Ich habe damals noch nicht gelebt. Aber so ähnlich muss das im III. Reich auch gewesen sein. Gehirnwäsche pur. Ausweichen (fast) unmöglich. Was damals angeordnet wurde, geschieht jetzt aus eigenem Antrieb. Was schlimmer ist, möge jeder selbst entscheiden.

    P.S.
    Ich habe meine Vorschläge rechtlich noch nicht geprüft. Aber es kommt mir jetzt nur auf die große Linie an. Geht es nicht so, geht es eben anders.

    Und – bitte nicht vergessen. Aufgrund des immensen Drucks auf den Immobilienmarkt, der von den Wirtschaftsreisenden bewirkt wird, können die Preise für Immobilien nur steigen.

    Und – jeder (interessierte) sollte sich mein Konzept anhand einer Beispielwohnung über eine Finanzierung durchrechnen. Billiger als jetzt wird es NIE MEHR werden.

  69. Im Grunde haben sich die Motive für den I. Weltkrieg und damit auch als Folge für den II. Weltkrieg bis heute nicht geändert!
    #56 eule54 (31. Aug 2015 11:38)

    Sarrazin sagte vor einiger Zeit (vor drei, vier Jahren?) sinngemäß:

    „Die historische Bruchlinie in Europa verläuft seit der Neuzeit zwischen Frankreich und Deutschland.
    Wenn der Euro zerbrechen wird, dann wird er wiederum hier zerbrechen.“

    (Ich habe mir die Finger nach dem Originalzitat wundgesucht, es aber ums Verrecken nicht gefunden. Gugel gibt immer wieder Rätsel auf. Ich kann beschwören, diesen Sarrazin hier schon mal gebracht zu haben. Merkwürdig ist das. Manchmal suche ich etwas, was ich vor, sagen wir, drei, vier Tagen gebracht habe, gebe Stichworte vom Feinsten ein – und nichts. Dann klappt es andererseits wieder, wenn ich uralte Sachen suche – und zack, ist es da.

    Gugeln kann unheimlich Spaß machen (wenn’s klappt), aber auch sehr frustrierend sein (wenn`s nicht klappt). Wie das nun mal so ist im Leben. 🙂 )

  70. #15 Bunte Republik Dissident (31. Aug 2015 10:32)
    #12 non smoking woman (31. Aug 2015 10:26)

    Beim Finanzausgleich können aus „Geberländern“ auch ganz schnell „Nehmerländer“ werden.
    Ob er das auch bedacht hat ?

    In der Politik läuft gar nichts ohne Plan. Bitte weiterdenken:

    Wenn sämtliche Ersparnisse der Deutschen geplündert, die Steuern die 70%-Marke überschritten hat, dann wird man mit der geraubten Knete Deutschland in der EU alleine lassen und alle anderen Länder werden das tun, was jetzt angeblich „unmöglich“ ist: aus dem Euro und der EU ausscheiden.

    Zurück bleibt ein Deutschland mit allen Schulden aller EU-Länder, sowie mit sämtlichen durch unsere „befreundeten“ Staaten durchgewunkenden Schmarotzer
    —————————————————-

    Genauso sehe ich das Ende Deutschlands voraus: Vom Exportweltmeister zum Scheißhaus der EU!

  71. Darum haben sich die Froggies auch nie mit Reformen angestrengt. Die wussten schon immer dass sie DE erpressen können, sie durchzufüttern.

  72. Aufgrund des immensen Drucks auf den Immobilienmarkt, der von den Wirtschaftsreisenden bewirkt wird, können die Preise für Immobilien nur steigen.
    #86 Verschaerft (31. Aug 2015 13:39)

    So etwas wird immer gesagt – bis die Blase dann platzt.
    Womit ich keineswegs gesagt haben will, daß Sie nicht auch rechthaben können. Im Gegenteil: Es spricht im Moment alles dafür. Aber, wie das bei jeder Spekulation eben so ist: Maa waaß es nicht.

    „Der Oktober ist ein gefährlicher Monat für Börsenspekulationen. Andere gefährliche Monate sind November, Dezember, Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August und September. “ 🙂
    Mark Twain

  73. @Polarkreistiger:

    Dann heißt jetzt(wann sonst?),das alle dt. Arbeitnehmer durch Generalstreik eine Woche mal daheim bleiben

    Natürlich hätte das eine heftige Wirkung, aber dass es nicht stattfindet, liegt NICHT daran, dass der „Michel“ noch ein Auto und Fußball hat. Zumindest ist das vollkommen nachrangig. Es würde auch nicht stattfinden, wenn er das nicht mehr hätte.

    Es liegt daran, dass es keine Institution gibt, die das organisiert. Jede Struktur, die so etwas auch nur ansatzweise organisieren könnte, wird umgehend kriminalisiert, zerschlagen oder unterwandert, und zwar nicht erst seit gestern, sondern auch schon, als wir noch tief und fest geschlafen haben und dachten, alles wäre supi und in Ordnung im Staate BRD.

    Falls Du nicht glaubst, dass dazu Organisation, viel Geld und ungehinderter Zugang zu den Massenmedien (jeden Abend zur Primetime Aufruf dazu im TV) notwendig ist, dann probier einfach aus, eine Woche daheim zu bleiben, Deinem Arbeitgeber mitzuteilen, dass Du das wegen der EU-Finanzlage machst, um die Regierung zu erpressen, und warte ab, was dann passiert…

    Du bist aber damit nicht allein. Es herrscht in weiten Teilen der Bevölkerung leider eine total kindische Vorstellung davon vor, wie solche Massenaktionen entstehen. Sie sind immer von extrem finanzkräftigen NGOs und oft auch in Zusammenarbeit mit ausländischen Geheimdiensten („Farbenrevolutionen“) geplant und entstehen NIE aus dem Volk. Das Volk macht grundsätzlich ohne Führung gar nichts – und zwar nicht nur das unsere, sondern jedes.

  74. #90 Biloxi (31. Aug 2015 13:56)

    Sorry, verehrte(r) BILOXI.

    Mein Thema ist nicht die IMMOBILIENSPEKULATION (dann würde ich das anders aufziehen, zufällig verstehe ich etwas von dem Thema).

    Ich wollte (nur) für Interessierte eine kleine Handlungsanweisung geben.

    Tatsache ist doch – und darüber sind sich wohl alle Disputanten einig – WENIGER „Mitbürger“ dürfte es in D auf Sicht von 2/3 Jahren nicht geben. Oder?

    Also wo liegt das Risiko, jetzt ein Mietshaus zu kaufen, zu teilen und die einzelnen Wohnungen (an Freunde, Bekannte, Gleichgesinnte etc.) wieder zu verkaufen?

    Oder anders ausgedrückt. Jetzt zu einem (NOCH!) angemessenen Preis eine Wohnung zu erwerben?

    Was heißt hier Blase?! Wo sollen die freundlichen Wirtschaftreisenden denn (auf Sicht von 2/3 Jahren) denn wohnen? In Zelten? natürlich werden die in (jetzt möglicherweise noch) leeren Wohnungen eingewiesen.

    Wer nicht zuviel bezahlt, kann das Ding dann auf Jahre behalten. Wer nicht mehr will, kann die Wohnung in einem Jahr schon mit Gewinn verkaufen.

    Aber- wie gesagt – das war nicht mein Thema.
    Das Thema lautete vielmehr:

    VERSUCH EINER KLEINEN FLUCHT.

  75. Die Katze ist aus dem Sack! Frankreich will auch an unsere Kohle. Natürlich per EUdSSR.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Präsident Mitterrand hatte den Vertrag von Maastricht über die Einführung des Euros als „Versailler Vertrag ohne Krieg“.

    Der „Vorschlag“ des französischen Wirtschaftsminister Macron für einen Finanzausgleich innerhalb der Euro-Zone [Was von vornherein geplant war!], ist unser Todesstoss durch den Erzfeind.

    Mal den LL bei Wikipedia ansehen….

  76. #86 Verschaerft
    Dem ist zuzustimmen. Es führt mittelfristig kein Weg an eigenen Siedlungen, Dörfern oder Stadtteilen vorbei, in denen solidarische und wehrhafte Strukturen bestehen, die in der Krise tragfähig sind.
    Auf den sich auflösenden (oder zurückziehenden) Staat, sollte dann niemand mehr bauen.

    Die Vorraussetzungen dafür sind in einigen Regionen ausgesprochen günstig.

  77. Darum ging es ja von Anfang an beim „Euro.

    Ich träume ja immer noch von einer Art „Generalstreik“ in Deutschland, wenn Deutsche sagen:

    „Wir sind nicht länger bereit so hart zu arbeiten, wenn das Geld, das wir erarbeiten, entweder für den Flüchtlings-Irrsinn oder für den EU-Irrsinn draufgeht – oder für beides. Druckt euch euer Geld doch selbst, wir arbeiten nicht mehr für euch.“

  78. Emmanuel Macron „Die Starken müssen helfen.“

    Richtiger wäre zu sagen: Die Fleißigen und Fähigen sollen die Faulen und Unfähigen alimentieren.

    Das Zitat aus „Der Spiegel“

    “Der Spiegel” 48/1968:

    (…)

    Trotzdem wuchs unter den Siechen der Ärger über die gesunde Mark und zugleich der Wunsch, die deutsche Währungs-Disziplin als Verstoß gegen die internationale Solidarität hinzustellen. Frankreichs Premierminister Couve de Murville behauptete noch in der letzten Woche im französischen Fernsehen, schuld an dem Franc-Desaster sei in erster Linie Deutschland, das sämtliche Reserven an sich ziehe.
    Der gaullistische “France-Soir” brachte die Stimmung der Nachbarländer auf den Generalnenner: “Bei den gegenwärtigen Spannungen geht es im Grunde um den Platz der Bundesrepublik in der westlichen Welt, ihren Reichtum, der plötzlich drückend und übermäßig geworden ist. Niemand spricht davon, aber die deutsche Frage ist der eigentliche Hintergrund des monetären Dramas, Die Bonner Regierung hat zu viele Devisen, weil die deutschen Exporteure zuviel ins Ausland verkaufen, weil ihre Industriellen zu tüchtig sind.”
    Somit seien “die deutschen Tugenden zur Ursache der Unordnung in der Welt” geworden. “France-Soir”: “Deutschland ist zu reich, seine Industrie ist zu mächtig, weil die Deutschen wenig verbrauchen, wenig ausgehen, selten in Ferien fahren, geduldig darauf warten, daß ihnen der Arbeitgeber eine kleine Lohnerhöhung gewährt. Und sie streiken niemals. Es wäre alles so einfach, wenn sie es so wie alle Welt machten.”
    Den Regierungen in Amerika, England und Frankreich erscheint es daher leichter, die eigene Krankheit zu kurieren, indem sie Westdeutschland den Schlendrian einimpfen.
    > Die atlantische Wirtschaftsgemeinschaft OECD in Paris forderte im vergangenen Juli die Bundesregierung in einer Studie auf, den Schiller-Kurs des kontrollierten Wirtschaftsaufschwungs zu ändern und statt dessen durch zusätzliche Steuer-Anreize Nachfrage und Preise so anzuheizen, daß der Wettbewerbsvorteil der deutschen Industrie auf dem Weltmarkt schwinden würde.
    Doch sowohl Schiller wie Kiesinger, in denen wie bei den meisten Deutschen der Schock zweier Inflationen nachwirkt. lehnten ab. Schiller hell die OECD wissen die Bundesrepublik denke nicht an eine künstliche Inflation. Die Regierung werde alles tun, die Preise auch im nächsten Jahr nicht stärker als um ein his zwei Prozent steigen zu lassen.
    “Die Tatsache”, so klagte darauf Englands “Financial Times”. “daß die Deutschen im nächsten Jahr nur ein Prozent Inflation zulassen wollen, muß den meisten Ländern ein Dorn im Auge sein. Und wie vorher schon andere britische Blätter. empfahl die Zeitung als Rezept gegen die böse deutsche Tüchtigkeit: “Aufwerten.”

    (…)

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45921983.html

  79. #98 Thomas_Paine (31. Aug 2015 15:17)

    Tolle Ausgrabung! Wurde soeben archiviert, unter „Frankreich“, natürlich. Stelle fest, daß dieses Archiv von unerfreulichen Sachen geradezu überquillt.
    Erwäge, es umzubenennen in „Erzfreund“.

  80. Guckt mal hier – Noch ein Beispiel für den
    HÄSSLICHEN DEUTSCHEN!

    In Amerikas Hinterhof tobt der Drogenkrieg, den die Amis entfacht haben, um ihre dreckigen Geschäfte mit dem dort produzierten Rauschgift zu finanzieren.

    Und nun das, was gestern der ARD-Weltspiegel berichtete:

    Mexikanischer Killer mordete mit Sig Sauer

    Der Skandal um deutsche Waffen im mexikanischen Drogenkrieg weitet sich aus. Der Serienkiller „El Wicked“, der für 200 Morde verurteilt wurde, verwendete nach SWR-Recherchen eine Pistole der deutschen Marke Sig Sauer.

    Eine Pistole des Waffenherstellers Sig Sauer
    „El Wicked“, ein Mitglied des berüchtigten Drogenkartells „Los Zetas“, hatte gestanden, zwölf Morde mit der Pistole Sig Sauer P239 mit der Seriennummer 66589 verübt zu haben. Nach SWR-Recherche gehört dazu auch der Mord an der bekannten mexikanischen Menschenrechtsaktivistin Marisela Escobedo. Der Weltspiegel beruft sich bei seiner Berichterstattung auf Gerichtsakten zum Mord an Escobedo, die jetzt erstmals freigegeben wurden.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/ard-weltspiegel-mexikanischer-killer-mordete-mit-sig-sauer/-/id=396/did=16071342/nid=396/1th6nx5/
    30.8.15

    Das Hetz- und Lügenpack der Journaille lässt nichts aus, um uns mit Dreck zu bewerfen.

    Wenn jetzt mit einem VW oder Mercedes jemand überfahren wird, was dann ……..?

  81. @#91 Nuada (31. Aug 2015 14:01)

    Es herrscht in weiten Teilen der Bevölkerung leider eine total kindische Vorstellung davon vor, wie solche Massenaktionen entstehen. Sie sind immer von extrem finanzkräftigen NGOs und oft auch in Zusammenarbeit mit ausländischen Geheimdiensten („Farbenrevolutionen“) geplant und entstehen NIE aus dem Volk.

    Ja, richtig erkannt. Auch die Vorgänge um die Wiedervereinigung mit „wir sind das Volk, etc“ sind grosse unverschämte Lügen.

  82. „Eliten“ sind immer dekadent.

    Ist die Merkelsche Entourage um eine Deut besser als die französische? Die begreifen nie, sind ihrem Wahn verpflichtet und jagen „ihre“ Völker ins Verderben.

    Die EU ist tot, weil sie juristische, ökonomische und maßgeblich ethologische Prämissen verletzt.

    Absicht oder Dummheit völlig gleichgültig.

    Wir können als kleine und wissende Minderheit nichts im Großen richten, weil in Deutschland „Mutti Erika“ weiter gewählt wird.

    Wir können nur hoffen, dass am 13. März etwas an Korrektur gewählt und gezählt wird.

    Und nur die AfD kann zurzeit kleine Veränderungen initiieren, vgl. Schwedendemokraten und der Umgang der „demokratischen Parteien“ mit ihnen.


    #96 Lepanto2014
    #86 Verschaerft

    Ja, das sind mögliche Wege, wo sich Freiheitsfreunde im „gated communities“ etwas Luft zum Atmen schaffen können. Wir sollten dazu weiter miteinander Lösungen erarbeiten.
    Vgl. dazu Sezession und Eigentümlich frei.

  83. Paßt hervorragend in diesen Strang: dieser ausgezeichnete Artikel von Dagmar Metzger und Steffen Schäfer:

    Wie wir schleichend verarmen

    Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), in Auftrag gegeben von der (gewerkschaftsnahen) Hans-Böckler-Stiftung, kommt zu dem Schluss, dass die deutschen Haushalte ärmer geworden sind. Satte 15 Prozent hat der Durchschnittshaushalt inflationsbereinigt an Nettovermögen im Jahr 2013 gegenüber dem Jahr 2003 eingebüßt. Gefühlt dürften dies viele Bürger schon lange haben.

    Dem einen oder anderen mag da unwillkürlich die ketzerische Frage durch den Kopf gehen, ob es nicht besser auch Rettungspakte für deutsche Haushalte geben sollte. Da aber versteht er die „europäische“ Solidarität falsch. Schließlich dienen die Rettungspakete ja überhaupt nicht dazu, irgendwelche Haushalte der griechischen Bürger zu retten, sondern die Haushalte der Retterstaaten vor den Konsequenzen eines griechischen Staatsbankrotts zu bewahren.

    Dies ist nötig, ja alternativlos seitdem sich besagte Retterstaaten die miesen Investments europäischer Großbanken aufs Augen drücken ließen bzw. sich selbst freiwillig aufs Auge gedrückt haben, um die Vision der Vereinigten Staaten von Europa zu realisieren.

    http://www.geolitico.de/2015/08/29/wie-wir-schleichend-verarmen/

  84. Aber hallo, das ist ja wirklich ein Spitzenartikel! Hochinteressant, sehr erhellend, also mit Lerneffekt – und makellos geschrieben! Der „kleine Mann“ ist tatsächlich immer der Angeschissene – aber auch das ganze Land.
    Und wer vorneweg bei diesen ganzen Sauereien:
    die Lumpen Schröder und Fischer!

    Das Ende der Deutschland-AG

    Übrigens verkennen die Verfasser der Studie, dass die Deutschen durchaus einmal ein Volk von Aktienhaltern waren. Früher nämlich war des Deutschen liebstes Kind die Kapitallebensversicherung, primär ein Aktieninvestment. Sie war der Kern der berühmten Deutschland AG. Die großen Versicherungs- und Bankkonzerne des Landes investierten dauerhaft und langfristig in Auto- und Maschinenbauer, Elektronik- sowie Versorgerkonzerne.

    Dies entfachte zwar keine Kursfeuerwerke, führte aber zu stetigen Dividenden. Als schöner Nebeneffekt achteten die langweiligen Versicherungsmanager in den Aufsichtsräten auf die ökonomische Bodenhaftung und verhinderten wirtschaftliche Abenteuer – zumindest die gewagtesten.

    Diese seligen Zeiten sind lange vorbei. Sie endeten bezeichnender Weise als die rot-grüne Regierung an die Macht kam und die Deutschland AG zerschlug. Das Angebot, ihre Aktienpakete, die im Zuge der Aktienhausse der „NewEconomy“ dramatisch an Wert gewonnen hatten, steuerfrei abstoßen zu können, war für die Versicherer und Banken zu verlockend.

    Sie hatten selbstredend auch über Lobbyarbeit darauf hingewirkt. Federführend war damals übrigens Jörg Asmussen, der heute im Ministerium von Andrea Nahles sitzt und vermutlich still, leise und heimlich an der Einführung einer EU-weiten Sozialunion bastelt.

  85. Wahnsinn! Wahnsinn!
    Big Government und Big Business verarschen uns nach Strich und Faden! (*)

    Seit dieser schönen Zeit übrigens investieren Lebensversicherer primär in Staatsanleihen. Nicht nur weil die besonders sicher sind, wie die griechische Schuldentragödie ja hinreichend beweist, sondern vor allem weil sie durch wohl durchdachte Programme wie Basel I – III dazu gezwungen werden. Zumindest ist es ein großer Anreiz für die Finanzbranche in Staatsanleihen zu investieren, wenn die entsprechenden staatlichen(!) Regularien es ihnen dann erlauben, besagte Anleihen ganz ohne Eigenkapitaldeckung zu kaufen.

    Doof ist das Ganze nur für die Kunden. Die sind zwar unglaublich sicher in Staatsanleihen investiert, aber in Zeiten in denen die Zentralbanken die Zinsen bis auf Null oder sogar ins Minus drücken, sind es eben nur bedingt gute Investments. Die immer tiefer sinkenden Garantiezahlungen der Lebensversicherer beweisen dies.

    http://www.geolitico.de/2015/08/29/wie-wir-schleichend-verarmen/

    Ich höre jetzt auf mit dem Zitieren.
    Den ganzen Artikel lesen, aber subito! 🙂

    (*) Übrigens: So spricht wohl ein „Populist“.
    Genau: Je suis Populist!

  86. #76 Poli Tick

    ja, das weiß ich. Aber frag mal einen Franzosen, wer die 3 Kriege begonnen hat. Ich vermute mal mindestens 90% sagen, Deutschland habe alle 3 Kriege angefangen. Und zudem hat #50 Eurabier völlig Recht mit dem Spruch
    „Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat!“

  87. „[…] Die Katze ist aus dem Sack! Frankreich will auch an unsere Kohle. Natürlich per EUdSSR. […]“

    Der Staatsrechtler, Prof. Schachtschneider, bemerkt in dem Video sehr treffen, dass rechtens sei!“

    Das sollte für uns nicht nur „rechtens“, sondern – im Gegenteil – sogar zwingend erforderlich sein!

    Die Deutschen gerieren sich zu den „Trotteln der Welt„!

    Über Griechenland lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt„!

  88. Sorry, es sollte natürlich heißen: „[…] Video sehr treffend, dass ein Austritt aus der EU rechtens sei! […]“

  89. Entschuldigung, doch noch einmal.

    Das ist nämlich eine Parallele, die einen geradezu umhaut.

    Die gewaltige staatliche Umverteilungsmaschine verschiebt die Leistung der Mittelschicht nach oben und unten: Die Armen werden in der Sozialstaatsmaschinerie gefangen gehalten und die Vermögenden profitieren von den Staatsinterventionen durch künstliche Steigerungen ihrer Vermögenswerte.

    http://www.geolitico.de/2015/08/29/wie-wir-schleichend-verarmen/

    Und exakt dasselbe Muster, daß nämlich die Mittelschicht von unten und von oben zugleich in die Zange genommen wird, diagnostiziert Peter M. Messer auch auf einem anderen Feld. Ich finde das schon sehr bemerkenswert.

    Jedenfalls kann man leicht sehen, dass das norm- und gesetzeskonforme Milieu der Mitte von unten wie von oben durch norm- und gesetzesverletzende Milieus eingekeilt ist, die seine Lebenswirklichkeit bestimmen: Von unten etwa durch Straßenkriminalität und Einbrecher, die für eine permanente Grundangst sorgen, und durch Migrassoren, die das Lebensumfeld negativ verändern. Von oben z. B. durch die rechtsbrechenden Eliten bei der Euro-„Rettung“ und den Vermögensverlust durch deren Niedrigzinspolitik.

    http://www.pi-news.net/2015/08/wirtschaftliche-mittelschicht-als-politische-unterschicht/

  90. Kaum OT
    Schon wieder „der Mittelstand“, und schon wieder so ein Durchblicker-Artikel. Zum Teil zurückgreifend auf drei Jahre Zurückliegendes, aber zeitlos gültig und unverändert aktuell. Was eben einen Klassiker ausmacht.

    Nun aber kommt die EU im Auftrag ihrer Auftraggeber, schafft in ihren Ländern überall Spannungen zwischen arm und reich, sie erzeugt Migration und zerstört kleinteilige Produktion und den Mittelstand, sie benachteiligt lokale Arbeitgeber, sie führt neue, unverständliche bis absurde Regeln (Energiesparlampen, Tagfahrlicht) ein. Sie schafft sich politische Strukturen und Finanzierungsquellen (ESM), die immer weniger von den Nationalstaaten und erst recht nicht von den darin lebenden Menschen kontrolliert werden können.

    http://www.freiewelt.net/blog/neue-eurotik-10063344/

  91. @ #13 non smoking woman (31. Aug 2015 10:26)

    Ziehen da etwa die Piraten im Hintergrund die Strippen? Grundgehalt für jeden Erdenbewohner oder gerne auch Marsmensch bezahlt von deutschen Steuereinnahmen?

  92. #112 El Cid (31. Aug 2015 21:02)

    Nö. Aber, wenn ich nicht verhindern kann was passiert, suche ich nach Möglichkeiten, das Beste daraus zu machen.

    Wenn du Zitronen hast, mach Limonade d´raus.

    Der zukünftige Rentner oder Normalverdiener hat bei der Transferunion dann sowieso nichts mehr zu gewinnen. Kann er sich den Streß auch sparen.

    Pech haben dann die Abkocher.

    Wobei, ich die Völkerwanderung (Bevölkerungsexplosion) für sehr viel gefährlicher halte.

  93. das wird auf welt länderfinanzausgleich hinauslaufen

    das sieht die gleichheit/einheit aller menschen so vor

Comments are closed.