imagePolens Präsident Andrzej Duda [Foto] lehnt die Aufnahme neuer Flüchtlinge in seiner Heimat ab. Zwar wolle sich Polen als EU-Mitglied „solidarisch zeigen, aber was Flüchtlinge angeht haben wir ein besonderes Problem wegen des Konflikts in der Ukraine“, sagte Duda der „Bild“-Zeitung. So lange die Gefechte zwischen pro-russischen Rebellen und der ukrainischen Armee im Osten des Landes andauere, würden „weiterhin Tausende Ukrainer außer Landes fliehen, vor allem nach Ungarn und nach Polen“. Schon jetzt gebe es Hinweise, dass mehrere hunderttausend Ukrainer nach Polen flüchten wollen. (Und wer hat das Ukraine-Schlamassel angerichtet? Wir! Die EU und die USA! Syrien ditto!)

image_pdfimage_print

 

83 KOMMENTARE

  1. Gott sei Dank gibt es in Europa noch viele
    Politiker, die ihren Verstand beisammen
    haben und sich konsequent weigern, den
    deutschen Selbstmordwahn mitzumachen.

  2. Die Kanzlerin fügte hinzu, es gebe auch keine Toleranz gegenüber denen, „die nicht bereit sind, zu helfen, wo rechtlich und menschlich Hilfe geboten ist“

    Was hat das wohl zu bedeuten? Etwa wenn ich nicht bereit bin meine Wohnung mit einen Asylanten zu teilen dann werde ich wohl in ein Arbeitslager kommen bis ich dazu unerzogen wurde?

    Man merkt das Frau Merkwürdig in der DDR viel gelernt hat was man auch hier zu Anwendung bringen kann. Gelernt ist eben Gelernt und da macht man Frau Merkwürdig nichts vor.

  3. Die Polen sind leider noch schlimmere US-Knechte als die Hell-Deutschen. Ich, als Dunkel-Deutscher allerdings nicht.

    Die Polen stehen zu 110 % hinter der Strategie Russland zu schwächen und zu provozieren. Dashat historische Gründe, wurden sie doch von den Russen teilweise noch schlimmer unterjocht, als von uns.

    Dumm nur, dass Lolek und Bolek nicht merken, dass die Unwhited States sie auch nur als Lakaien benutzen, um ihre Geostrategie durchzuziehen.

  4. Die hundertausen Flüchtlinge aus der Ukraine werden Polen nur als Durchgangsstation nutzen. Polen bietet zwar Schutz aber kein regelmäßiges Taschengeld…

  5. Ich fasse mal zusammen:

    Deutsche Politiker und Medien senden Signale in alle Welt, dass jeder hier willkommen ist, egal ob asylberechtigt, verfolgt oder bloß aus wirtschaftlichen Gründen. Hier gibt es eine Rundumverpflegung, die deutlich über dem Standard von Geringverdienern liegt, ohne dass man dafür auch nur einen Finger krumm machen muss.

    Wenn das Asylverfahren abgelehnt wird: macht nichts, man darf trotzdem bleiben.

    Das lassen sich Millionen arme Teufel aus aller Welt nicht zwei Mal sagen und machen sich in brüchigen Nusschalen auf den Weg nach Germany, dem Paradies auf Erden.

    Nun dämmert manchen Politikern, dass die Stimmung hier kippen könnte und versuchen nun, die Folgen ihrer politischen Selbstbeweihräucherung als Mother Teresa of ze world anderen EU-Staaten aufs Auge zu drücken, die sich nie an dieser völlig kranken „kommt alle mal rin und dann sehn wa schon“-Politik beteiligt haben.

    Dass die Polen und andere darauf keinen Bock haben, sich von Deutschland jetzt die ganzen Roma, Albaner, „Ich mach jetzt mal den Syrer, aber eigentlich bin ich Marokkaner/Tunesier“ usw. aufs Auge drücken zu lassen, ist nachvollziehbar.

    Naja, vermutlich werden sie gegen genügend deutsche Kohle irgendwann nachgeben.

    Das ist einfach nur noch krank.

    Das sind alles die Folgen einer Politik, bei dem es nie um gesunden Menschenverstand ging, sondern darum, dass sich einige politisch einflussreiche Personen in Deutschland auf Kosten anderer partout einen Heiligenschein aufsetzen möchten, also Leute wie Sigmar Gabriel, Katrin Göring-Eckardt und natürlich etliche Journalisten, die aus Karrieregründen das schreiben, was halt opportun ist, aber nicht das, was wirklich wahr ist.

  6. Mit den rechtgläubigen Moslems und den Asozialen und Raubnomaden aus Afrika kommt teilsweise der Abschaum der Dritten-Welt direkt in unsere Innenstädte.

    Wir importieren die Steinzeit nach Deutschland und unsere verzückten und durchgeknallten Politiker verkaufen uns diese Primitiv-Kulturen noch als bunt und vielfältig und als Bereicherung.

    Aber Gott sei Dank werden die neue moslemische und afrikanische Mitbürger aus der Dritten-Welt erst mal die rotgrüne Ideale mit Füßen treten.

    Und dafür muss man den Moslem und den Asozialen doch dankbar sein, wenn sie die irren rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie ab absurdum führen.

    🙂

  7. Erfreulich, dass es in anderen europäischen Ländern noch Politiker gibt, die ihrem Auftrag „zum Wohle des (z.B.) polnischen Volkes“ gerecht werden. Davon können wir Deutschen nur träumen. Auch genial ist die Begründung für die Ablehnung. Ich könnte übrigens auch damit leben, wenn „unsere“ Regierung verlautbaren würde, dass wir keine Flüchtlinge mehr aufnehmen können, weil wegen der vielen Proteste durch Rechte die Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden kann“. Auch wenn das natürlich gelogen (und peinlich) wäre: Hauptsache Flüchtlingsstopp!

    #2 Berlin

    Man kann diese Aussage Merkels drehen und wenden wie man will, aber sämtliche Schlussfolgerungen sind erschreckend!

  8. Jedem normal denkende Mensch ist bewusst, dass die Anzahl der Wohnungen, der Finanzmittel und auch der Willkommenskultur begrenzt sind.

    Weiter mit der unbegrenzten und unkontrollierten Einwanderung wird unsere Sozialsysteme kollabieren lassen und den inneren Frieden in Deutschland nachhaltig stören.

  9. Für die weitere Entwicklung in Europa ist es von entscheidender Bedeutung, daß die osteuropäischen Länder hart bleiben.
    Die verlogenen bunten Ideologen in Deutschland brauchen nämlich dringend jemanden, der jetzt etwas Druck vom Kessel nimmt – Heidenau läßt grüßen…

  10. (OT)

    Wo sind eigentlich Eurabier und Babieca abgeblieben – die haben seit Tagen hier nicht mehr kommentiert. Nicht dass die vom System umgedreht oder gar verhaftet worden sind 🙂

  11. Ich weiß gar nicht wovon man überhaupt redet und was man damit bezwecken will. ICH lehne nicht alle Flüchtlinge ab. Aber die meisten die hierhin kommen sind keine. Und man schiebt sie nicht ab. Da geschieht ein Verbrechen an den Menschen die hier arbeiten und das alles ermöglichen, mit ihrem Geld. Aber die werden zum Danke PACK genannt.

  12. #13 KDL (27. Aug 2015 10:29)

    Wollte auch gerade eine Suchaktion starten :sad:.

    Vielleicht sind sie zusammen im Urlaub ???
    :smile:.

  13. Genozid
    Gekennzeichnet ist er durch die spezielle Absicht, auf direkte oder indirekte Weise „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören“
    das ist das Verbrechen der Verbrechen dafür muß wir, das Pack, Merkel Gabriel und Spießgesellen aburteilen und der einzig angemessenen Strafe zuführen.

  14. #4 schrottmacher (27. Aug 2015 10:16)
    +++Die hundertausende Flüchtlinge aus der Ukraine werden Polen nur als Durchgangsstation nutzen. Polen bietet zwar Schutz aber kein regelmäßiges Taschengeld …
    ————-

    Genau das ist der springende Fehler in der ‚grandiosen‘ Idee des Herrn de Misere. Er fordert ja EUROPA dazu auf „die Flüchtlinge in einer Quotenregelung ‚gerecht‘ untereinander zu verteilen“. – Das nenne ich lachhaften Aktionismus, klingt beruhigend, ist aber untauglich für die Problemlösung.

    Bis diese ‚einvernehmliche‘ Quotenregelung steht, wird viel Zeit vergehen. Selbst wenn sie dann beschlossen ist und angewendet wird und z.B. Polen 10.000 ‚Flüchtlinge‘ aus dem Nahen Osten oder Nord Afrika aufnimmt – was dann? Diese ‚Flüchtlinge‘ würden doch sicherlich schnellstens versuchen zu den wirklichen Fleischtöpfen – also nach Deutschland – zu kommen. Oder will der Minister die freie Reisemöglichkeit nur bei Flüchtlingen aussezten? Hoffnungslos. Ausserdem gäbe es dann noch das Thema ‚Familienzusammenführung‘ wenn eine Schwester bereits in Deutschland wohnt und der Bruder in Polen festgehalten wird – Quatsch, purer Unsinn, substanzlose Symbolpolitik – ärgerlich …

  15. Ehrlich, wäre ich Präsident, wäre mir auch jede argumentative Hilfe recht, um mein Volk vor den Invasoren zu schützen. Insofern zählt nur die Ablehnung, die Herr Duda als klares Signal an alle Asylforderer sendet. Die Volksverräter Merkel und Gauck haben dagegen tausend Gründe, warum Deutschland unbedingt immer mehr aufnehmen MUSS.

  16. #16 Simbo

    ich weiß nicht, ob die beiden altersmäßig zusammenpassen, aber ein gemeinsamer Urlaub wäre sicher sehr spaßig 🙂

  17. @ #15 Radetzky

    Dazu muss man bei diesem Drecksblatt angemeldet sein. Wer bitte macht so etwas?

  18. Vor 2 Tagen kam als Eilmeldung im Focus und bei der Welt die Nachricht, dass ein Boot mit Flüchtlingen aufgegriffen (gerettet) wurde, in dem Lageraum hätte man etwa 50 Leichen gefunden. Die Nachricht war frisch, näheres wollte man später mitteilen. Bis jetzt von Seiten der Medien nur Schweigen. Die See war ruhig, das Boot wohl nicht in Seenot. Ich bekomme den Gedanken nicht los, dass die Toten vielleicht Christen waren? Weiß jemand näheres?
    Gruß von mir dem Pack.

  19. @#4 schrottmacher

    Die vernünftigen Ukrainer gehen nach Russland(wegen Sprache,Kultur,Ausbildung usw.),nicht die Hirngewaschenen;schade.

  20. Da ich gegen die Asyl Politik bin also zum Pack gehöre, mundtot gemacht, Polizei, Staatsanwaltschaft, Gefängnis droht, ob ich als politisch Verfolgter in Dänemark beispielsweise Recht auf Asyl hätte?

  21. Kewil, Kewil, Kewil…

    “ (Und wer hat das Ukraine-Schlamassel angerichtet? Wir! Die EU und die USA! Syrien ditto!)“

    PI ist unbedingt Pro Amerikanisch…Das gilt auch für dich…Ich selber bin gegen Amerika, die ihr Land auf einem Völkermord gegründet haben, und die meiste Zeit ihrer Existenz Kriege für ihre wirtschaftliche Ziele geführt haben.

  22. @ #25 malhinterfrag

    Diese Meldung habe ich auch gelesen – ein weiterer Fall, wo sich die ganzen Fiktionen eines Jean Raspail im „Heerlager der Heiligen“ Stück für Stück erfüllen, ja von der Realität überholt werden. Raspail schildert die Einwanderer aus der Dritten Welt als gewalttätige Rassisten, die Europäer und andere Ethnien gnadenlos morden, selbst die Helfer werden verachtet und angegriffen.

  23. bravo liebe Polen. — Und an den weiteren Schlamasseln : Kosovo , Irak , Libyen , Zigeunerländer in EU , Griechenland und weitere (?, was fehlt?) sind auch wir (mit)schuld. —

  24. @#31 norbert.gehrig

    Westliche Werte haben nix mit ihrem Missbrauch,Korruption,Aushöhlung usw. zu tun.Man kann gerade weil man für die westlichen Werte ist,für Putins Russland sein.
    Je schneller Russland in der Ukraine wieder Ordnung geschaffen hat umso besser.(wir brauchen, wenn überhaupt noch,keine überdehnte Nato,noch ein EU-Geschwulst).

  25. Unserer Abschiedskanzlerin wird das Maul durch das Asylbetrügerproblem schon bald gestopft werden! 🙂

  26. 26. August 2015, 18:09 Uhr
    Freimann
    Pegida plant Proteste vor Flüchtlingsunterkunft

    Der Münchner Ableger von Pegida will ab Samstag regelmäßig vor dem Ankunftszentrum im Euro-Industriepark protestieren.
    Stimmt das? Wer weiß mehr?

  27. Ich kann ja verstehn, dass man es grundsätzlich als schicksalshaft ansieht, dass Deutschland nicht unabhängig ist. Aber noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik wurden die Befehle so bedingungslos und plump umgesetzt wie es Merkel macht. Damit wird sie in die Geschichte eingehen.

  28. #17
    Die kommen halt zu uns
    Wir haben Platz Geld und Arbeit“

    Nein, die Ukrainer kommen nicht nach Deutschland.Schon gar nicht als Asylanten.
    Die werden vorher ausgemustert und zurückgeschickt. Zuwenig kulturfremd.
    Die könnten sich womöglich mit dem deutschen Volk solidarisieren und sich integrieren.

    Demnach wurden die Ausländerbehörden im August 2014 angewiesen, dass „Entscheidungen über Asylanträge ukrainischer Antragsteller nachrangig bearbeitet werden“. Ein Sprecher des Bundesamtes für Migration bestätigte auf Anfrage, dass damit die Anerkennung oder Ablehnung des Flüchtlingsstatus aktiv auf Eis gelegt ist, weil „die Situation in der Ukraine unübersichtlich und eine Entwicklung nicht absehbar“ sei.

    Komisch, da geht es auf einmal!!!

    http://www.fr-online.de/ukraine/ukrainische-fluechtlinge-weder-anerkannt-noch-abgeschoben,26429068,31062476.html

  29. ot?

    Gut, dass „Bild“ uns die Welt erklärt 😉

    Thema „Vorurteile“:

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtling/bild-entlarvt-7-vorurteile-ueber-fluechtlinge-42340012.bild.html

    2. Flüchtlinge sind alle völlig ungebildet
    Falsch! Gerade viele syrische Flüchtlinge haben studiert, sind Ärzte,
    Ingenieure

    http://www.liveleak.com/view?i=f2f_1440535943

    , Anwälte ( Scharia – „Rübe ab“ ) . „Die Leute wollen hier bleiben, arbeiten, werden Steuern zahlen und zur Rentenkasse beitragen“, sagt Konstantin von Notz (44, Grüne) zu BILD.

    Flüchtlinge kriegen mehr Geld als Hartz-IVler — Falsch! Hartz-IV-Empfänger bekommen 399 Euro, Flüchtlinge 359 Euro.

    Wer als Flüchtling nach Deutschland kommt, hat Anspruch auf Unterbringung in einer Erstaufnahme-Einrichtung: Essen, Kleidung und Artikel des täglichen Bedarfs werden durch Sachleistungen gedeckt.
    Dazu gibt es 143 Euro im Monat Taschengeld für eine Einzelperson.
    Später kommen 216 Euro für Einzelpersonen dazu.

    7. Deutschland kann sich Flüchtlinge nicht leisten – Falsch! Bund, Länder und Gemeinden haben von Januar bis Juli 2015 einen Rekord-Überschuss von 21,1 Milliarden Euro erzielt. Jetzt will der Staat bis zu 10 Mrd. Euro des Geldes zur Unterstützung der Flüchtlinge nutzen. Zudem schrumpft Deutschlands Bevölkerung (82,56 Millionen) bis 2050 auf 72,60 Mio., ermittelten die Vereinten Nationen (UN). <<

    Sachen "widerlegen", die keiner behauptet hat.
    Natürlich sind nicht alle kriminell und bescheuert.
    Sie bekommen nicht mehr Geld als Hartzer aber sie kosten mehr. Muffels 60k Teuros!

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/51.000-Rentner-sind-in-Niedersachsen-auf-Grundsicherung-angewiesen

    Have a nice day.

  30. 1683 hat der koenig Jan Sobieski Europa vom Osmanischen Imperium und der Islamisierung geretet. Und heute importiert die BRD GmbH das Osmanische Imperium mit eigenem Geld…..

  31. Kewil, alter Kommunist, Dein Busenfreund Putin hat den Schlamassel angerichtet (Krim annektiert, Fall von nackter Aggression).
    @PI Redaktion: Wegen solcher kewil Kommentare bitte das „Pro Amerikanisch“ in „Anti Amerikanisch“ ändern.

  32. (Und wer hat das Ukraine-Schlamassel angerichtet? Wir! Die EU und die USA! Syrien ditto!)
    ——————————————-
    Richtig, Bravo kewil !
    „Wir“ sind im Falle Ukraine CDU-nahe NGO’s im Auftrag der USA, die auf dem Maidan gezündelt und somit Väterchen Russland provoziert haben. Die USA will schließlich ihre Waffen verkaufen.

    Polens Präsident redet Quatsch : „Richtige“ Ukrainer flüchten in ihre natürliche Heimat : Russland natürlich und in Polen wollen die schon gar nicht bleiben weil Polen und Ukrainer sich gegenseitig hassen und es in Polen viel weniger Geld gibt.

    Polen will keine Asylanten, so einfach ist das. Also wie 18 weitere europ. Staaten auch. Ganz normal weil die nicht zu uns passen.
    Das blöde Deutschland nimmt die ja alle auf, was sollen die anderen Länder sich da noch bemühen…

    Obwohl : Eine hübschen Ukrainerin würde ich wohl nicht von der Haustür abweisen… Aber die kommt nicht. Genauso wenig wie Ärzte, Ingenieure und Chemielaboranten, die wir wirklich dringend brauchen.
    Und noch wat‘ : Ich bin nicht USA feindlich gesinnt was deren Grundwerte von Freiheit und Selbstbestimmung angeht. Leider sind diese inzwischen verlorengegangen.

  33. Ich kann mich dieser unkritischen Polenverehrung nicht anschließen. Ich habe ihr Verhalten Deutschland gegenüber nicht vergessen.

    Und es hat mich auch keiner gefragt, ob ich einen polnischen EU-Präsidenten will, der sehr gute Verbindungen nach Amerika hat.

    Auch hat Polen erst vor Tage Russland wieder aufgefordert, die Krim an die Ukraine abzutreten. Allerdings noch ohne Ultimatum….

  34. #41 Bruder Tuck (27. Aug 2015 11:29)

    ot?

    Gut, dass „Bild“ uns die Welt erklärt
    ——————————————
    BILD schreibt heute aber auch erneut daß uns die Asylanten 10 Mrd.€ kosten werden. Damit ist die Hälfte des Haushaltsüberschusses weggefressen.
    Asylanten statt Schuldentilgung.
    Das heisst „Bild Dir Deine Meinung“. Man muss nur zwischen den Zeilen und alle Artikel lesen. Besonders in den norddeutschen Regionalausgaben steht viel Wahres verglichen mit der Lügenpresse FAZ, SZ, Hamburger Abendblatt, Spargel etc.

  35. – “ #43 Schweinebraten999 (27. Aug 2015 11:30)
    Kewil, alter Kommunist, Dein Busenfreund Putin hat den Schlamassel angerichtet (Krim annektiert, Fall von nackter Aggression).
    @PI Redaktion: Wegen solcher kewil Kommentare bitte das „Pro Amerikanisch“ in „Anti Amerikanisch“ ändern.“ —

    Man kann proamerikanisch sein und trotzdem die Politik(?) von Herrn Obama verabscheuen. —

  36. @ #47 Lasker

    Die USA und die EU haben mit ihren Agenten die Maidan-Proteste eskalieren lassen, dafür gibt es viele Hinweise. Verdächtige Überweisungen in Millionenhöhe, abgefangene private E-Mails der Protagonisten und der dokumentierte Aufenthalt von CIA-Leuten in der Ukraine.

    Aber hübsch die Äuglein verschließen!

    P.S.
    Man kann auch wie ich Putin verachten und trotzdem die richtigen Schlüsse ziehen.

  37. #45 Woolloomooloo

    Richtig. Siehe mein Kommentar #3.

    Ich respektiere die Polen als stolzes Volk, das seine Interessen recht gut zu vertreten weiß, aber ihre Interessen sind sehr oft contraire zu unseren.

  38. Hallo Leute nun mal sachte,es hat doch diese. „In die Sozialkassen einbezahlenden deutschen“ -Hasserin deutlich gesagt: keine Toleranz denen gegenüber, die die WÜRDE anderer Menschen infrage stellen., also bitte mehr Respekt für die Heiligen aus dem Morgenland

  39. #46 gonger

    Uns gehts allen sooo toll und selbst hinten kommt nur Geld raus.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/armutsgefahr-fuer-geringqualifizierte-in-deutschland-steigt-a-1050054.html

    Geringqualifizierten droht in Deutschland heute häufiger ein Leben in Armut als noch vor zehn Jahren.

    Mehr als 30 Prozent derjenigen ohne Berufsausbildung und mit höchstens einem Realschulabschluss sind demnach armutsgefährdet.

    Als armutsgefährdet gilt, wer einschließlich aller staatlichen Transfers wie zum Beispiel Wohn- oder Kindergeld weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens erzielt. 2014 zum Beispiel lag diese Schwelle für Einpersonenhaushalte bei monatlich weniger als 917 Euro.

    Wie die „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf eine Studie der Universität Duisburg-Essen berichtet, ist zudem die deutsche Mittelschicht in den vergangenen 20 Jahren deutlich geschrumpft.

    Der Untersuchung zufolge ging der Anteil von Haushalten mit mittleren Einkommen zwischen 1993 und 2013 von 56 auf 48 Prozent zurück. Gleichzeitig sei die Quote der schlechter Verdienenden gestiegen.

    ——————————

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hetze-gegen-fluechtlinge-im-internet-jeder-satz-eine-tat-kommentar-a-1049894.html

    Hetze gegen Flüchtlinge, Hetze gegen Politiker, Hetze gegen Journalisten – das Netz ist voll davon.

    Doch sollten wir uns das gefallen lassen?
    Oder uns wehren?

    Ein Mann schrieb mir nach einem Kommentar über Pegida vom vergangenen Dezember: „So einen Müll wie dich muss man beseitigen, damit du nicht die ganze Umwelt vergiftest!“

    Und, nach weiteren verbalen Entgleisungen: „Man sollte dir alle Knochen brechen!!!“

    Der Mann schrieb mir unter Klarnamen – und von seiner Firmen-E-Mail. Neonazis und Islamfaschisten sind, zumindest in ihrer Kritikfähigkeit und ihrer Ausdrucksweise, Brüder im Geiste.

    In den allermeisten Fällen ignoriere ich derartige Zuschriften, auf Facebook und Twitter sperre ich die Kommentatoren.<<

    ———————————–

    Vor allem der Faktor Lebensqualität steigt überall steil an:

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/allerheiligenviertel-frankfurt-dealer-nachtschwaermer-messerstecher-13770575.html

    „Die Dealer haben das Viertel im Griff“ – Das Allerheiligenviertel leidet wie das Bahnhofsviertel unter Drogenhandel und Rotlichtszene.

    Neue Hoffnung weckt eine Initiative der Stadtplanung.
    Im Frühjahr war ein Streit zwischen Männern eskaliert und hatte mit einer Messerstecherei geendet.

    Weil Frauen sexuellen Belästigungen ausgesetzt waren, hatte die Stadt zudem die Teilnahme an Selbstschutz-Seminaren empfohlen, in dem Verhaltenstipps gelehrt würden. Die Polizei riet zudem dazu, Treppenhäuser, Einfahrten und Hinterhöfe verschlossen zu halten, um Drogendealern Rückzugsmöglichkeiten zu nehmen.

    Die Besserung lässt aber offenbar auf sich warten.<<

    Have a nice day.

  40. #49 BRD-Insasse (27. Aug 2015 11:43)
    #45 Woolloomooloo

    Richtig. Siehe mein Kommentar #3.

    Ich respektiere die Polen als stolzes Volk, das seine Interessen recht gut zu vertreten weiß, aber ihre Interessen sind sehr oft contraire zu unseren.

    #############################################

    Ich habe sehr viel mehr Sympathie für Ungarn. Die Polen haben es den Deutschen auch nicht gedankt, dass es nach Bresk Litowsk überhaupt wieder einen polnischen Staat gibt.

    Und die Krim erinnert mich zunehmend an Danzig. Nur das die Weltmacht heute nicht mehr Großbritannien heißt sonder USA

    Aber das soll jetzt genug sein…

  41. #47 Lasker (27. Aug 2015 11:37)

    – “ #43 Schweinebraten999 (27. Aug 2015 11:30)
    Kewil, alter Kommunist, Dein Busenfreund Putin hat den Schlamassel angerichtet (Krim annektiert, Fall von nackter Aggression).
    ——————————————–
    Wenn die NATO entgegen den Vereinbarungen des 2 + 4 – Vertrages und der Zusicherung, sich nicht weiter Richtung Osten auszudehnen diese Verträge bricht und Putin immer mehr auf den sprichwörtlichen Pelz rückt, kann ich ihn verstehen wenn er entsprechend reagiert.
    Das WK II – Trauma schlechthin.

    Klar ist Putin kein lupenreiner Demokrat in unsrem Sinne aber in einem solchen Riesenreich mit 6 Zeitzonen und hunderten von Ethnien muss einer sagen wo es langgeht sonst bekommen wir den „Russischen Frühling“ entsprechend dem Arabischen Frühling-reloaded und was das für uns bedeutet merken wir zur Zeit…

    Einfach Russland mal in Ruhe lassen,auf geschäftlicher Basis miteinander verkehren und die widerlichen NGO’s mit ihrer Wühlarbeit rauswerfen.

  42. #41 Bruder Tuck
    Gerade viele syrische Flüchtlinge haben studiert, sind Ärzte, Ingenieure…
    —————————–
    Ach, immer diese Ärzte und Ingenieure. Ich dachte, das hätten wir hinter uns gelassen, und uns zu den „jungen syrischen Schäfern“ (Thorsten Albig, SPD) vorgearbeitet…. 🙂

  43. Die immer wieder festzustellende einseitige Stellungnahme für Russland und gegen die USA stimmt bedenklich und lässt Zweifel an der wirtschaftlichen Unabhängigkeit von pi aufkommen.
    Eine korrupte Präsidialdiktatur wie die russische kann kein Vorbild für unser Land sein.

  44. #54 Lepanto2014 (27. Aug 2015 11:53)

    #41 Bruder Tuck
    Gerade viele syrische Flüchtlinge haben studiert, sind Ärzte, Ingenieure…
    —————————–
    Ach, immer diese Ärzte und Ingenieure. Ich dachte, das hätten wir hinter uns gelassen, und uns zu den „jungen syrischen Schäfern“ (Thorsten Albig, SPD) vorgearbeitet…. 🙂
    ——————————————
    Schäfer brauchen wir hier oben auch nicht :
    Die dicken nordfriesischen Deichlämmer werden alle geklaut ( von wem nur ? ) und die Heidschnucken in der LG-Heide von den Wölfen gerissen 😉

  45. Für kewil ist Putin ein Gott, weil er gegen die EU ist. Nach dem Motto: Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Das trifft anscheinend auch auf viele andere Leute zu, die Rußland in den Himmel heben, aber komischerweise nie mit dem Gedanken spielen, in dieses wundervolle Land auszuwandern. Schade, PI ist an sich eine sehr informative Webseite, aber diese ewigen pro-russischen Artikel verleiden mir die Seite leider auch.

  46. Ich frage mich, WER da eigentlich aus der Ukraine flieht. Bewohner der Krim? Bewohner des Donbas? Im Großteil der Ukraine wird nicht gekämpft; warum fliehen sie nicht dorthin?

    Polen kommen sie allerdings ganz gelegen. Die Möglichkeit, daß eventuell christlich-europäische Flüchtlinge aus der Ukraine nach Polen kommen, nutzt es, um bereits herbeiströmende, mohammedanische Horden abzuweisen.

  47. Eines vorweg: Bin seit längerem PI-Mitleser, habe mich heute (endlich) angemeldet und wollte mich zuerst ganz herzlich bei den Admin(s) und Threaderstellern dafür bedanken, dass es dieses Portal überhaupt gibt, weiter so bitte!!!

    Nun gleich meine erste OT-Frage 🙂

    Kann mir mal jemand erklären, warum die „Refugees“ eigentlich immer(?) von Griechenland via Montenegro/Serbien nach Ungarn wollen/müssen?
    Warum „flüchten“ die nicht über Bulgarumänien?
    Nicht massenmedientauglich genug, oder wie jetzt?

  48. #52 Woolloomooloo (27. Aug 2015 11:51)
    #49 BRD-Insasse (27. Aug 2015 11:43)
    #45 Woolloomooloo

    Richtig. Siehe mein Kommentar #3.

    Ich respektiere die Polen als stolzes Volk, das seine Interessen recht gut zu vertreten weiß, aber ihre Interessen sind sehr oft contraire zu unseren.

    #############################################

    Ich habe sehr viel mehr Sympathie für Ungarn. Die Polen haben es den Deutschen auch nicht gedankt, dass es nach Bresk Litowsk überhaupt wieder einen polnischen Staat gibt.
    —————————————————

    Und WIE es die Polen uns gedankt haben: Mit der Annektion von 1/3 des DEUTSCHEN Gebietes und der Austreibung (mit Stalins Hilfe) von 15 Mio angestammten DEUTSCHEN!

  49. @ 51 Bruder Tuck

    Hasnain Kazim vom SPIEGEL hat Leute, deren e-mails ihm nicht gefallen, bei ihrem Arbeitgeber angeschwärzt und für deren Entlassung gesorgt. Wenn im SPON-Forum steht, man solle behinderte Menschen „wegsperren“, hat er komischerweise daran anscheinend nichts auszusetzen. Was für ein Heuchler.

    Er freut sich bestimmt über Post:

    Hasnain_Kazim@spiegel.de

  50. #31 norbert.gehrig (27. Aug 2015 11:05)
    Kewil, Kewil, Kewil…

    “ (Und wer hat das Ukraine-Schlamassel angerichtet? Wir! Die EU und die USA! Syrien ditto!)“

    PI ist unbedingt Pro Amerikanisch…Das gilt auch für dich…Ich selber bin gegen Amerika, die ihr Land auf einem Völkermord gegründet haben, und die meiste Zeit ihrer Existenz Kriege für ihre wirtschaftliche Ziele geführt haben.
    —————————————————-

    Mal nicht die Tatsachen vermischen: Kewil und PI orientieren sich an der USA von 1776, damals die fortschrittlichste Republik der Welt, ein Fanal für alle Freiheitsliebenden – und NICHT an der inkompetenten Weltmacht von 2015.

  51. In der letzten Woche hat Polen ca. 400 illegale Einwanderer aus Süden kommend aufgegriffen und in Abschiebehaftanstalten verbracht, wo sie vorläufig bis zur Abschiebung sicher untergebracht sind. Keiner darf bleiben.
    Nur:
    In der Zeit wo sie 400 einfangen, dringen hunderte Flüchtlinge neu auch nach Polen ein. Der Weg über die Slowakei ist vielleicht sogar einfacher.
    Aber egal:
    Über Polen kommen einerseits die Eindringlinge aus dem Süden und aus Richtung Ost kommt ein Vielfaches an Russen, Ukrainern, Moldavierer, Georgien, Aserbeidschan, Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, Pakistan … usw. … bis hin zur Mongolei und Birma. Die Welt besteht anscheinend nur noch aus Flüchtlingen.
    Polen ist nur Zwischenstation.
    Der Hauptteil geht nach Deutschland und wird hier bleiben. Geringere Anteile (rein stückzahlmäßig) nach Österreich, Schweden, Norwegen, Frankreich und England.
    POLEN kann ich sehr gut verstehen; warum sollten sie sich zusätzliche Probleme aufhalsen?
    Die EU-Politiker diskutieren und palavern seit Jahren, statt endlich einmal praktisch zu handeln. Vor allem bräuchten Griechenland, Italien und Spanien einen sog. „kräftigen Tritt in den Allerwertesten“. Es kann absolut nicht sein, dass diese Staaten es sich so einfach machen und Hundertausende einfach nach Norden durchwinken. Großteils nicht einmal registriert.
    Die heutige Situation wurde durch die Untätig-/Unfähigkeit der EU-Politik hervorgerufen. Auf Platz 1 der Realitätsferne: die BRD.
    Und selbst jetzt verharren sie in Wachkoma und Schockstarre, beschimpfen und beleidigen Gegner der heutigen Asylantenimportpraxis. Gauck unterteilt nach „hellen Köpfen“ (= intelligente Asylantenfreunde, die darin eine Chance für Deutschland sehen) – die Anderen sind demnach PAUSCHAL ABGEURTEILT dunkle Köpfe; sie somit „asoziales Pack – Säufer – Idioten (wie auch schon in der Tageszeitung abgedruckt wurde) usw..
    Eine Unverschämtheit:
    Demnach gehören sogar meine beiden über 70jährigen und studierten Tanten zu dieser Gruppe.

    Praktisch handeln tun sie hier noch immer nicht. Wollen sie, jedenfalls hier, wohl auch nicht.
    Der Hauptteil, egal woher sie kommen, wir uns hier für immer an der Backe hängen bleiben. Plus ca. Faktor x 3-4 durchschnittlich, wenn alle auf Familienzusammenführung bestehen.
    Der Osten wird nun auch bunt eingefärbt. Als nächstes kommt die entsprechende Infrastruktur mit Lebensmittelgeschäften für den muslimischen Bedarf und Moscheen. Bundesbauministerin will Siedlungen (Massivhäuser) für Flüchtlinge bauen. Dort werden sie sich konzentrieren. Nicht heute, aber in 10-15 Jahren wird es dort so sein wie im Dortmunder-Norden, B-Kreuzberg + Neukölln, Duisburg-Marxloh usw.. No-go-Areas eben.
    Und die Politik wird, auch in 10-15 Jahren, auch weiterhin keine wirkungsvollen Maßnahmen ergreifen, um solche Dinge zu vermeiden.
    Gute Nacht denne.

  52. Heute auch Thema bei Maybrit Illner. Aber angesichts der Gästeliste kann man sich die Zeit wohl sparen:

    Joachim Herrmann (CSU)
    Katrin Göring-Eckardt
    André Schulz
    Ines Kummer
    Sascha Lobo
    Martin Patzelt

  53. Nachtrag zu #66:
    Danke in diesem Zusammenhang auch an die USA sowie Frankreich und England, die durch ihre „Friedens- und Demokratieangriffe, -bombardements und -überfälle“ die Welt aus den Angeln gehoben haben.
    Danke auch an die übrigen Nato-Kopfwackeldackel, die unter Bush, Obama Schröder und Merkel mitziehen.
    Insbesondere herzlichen Dank an Whisky-Bush, der den Friedensprozess mit Cruise-Missiles eingeleitet und ausgeliefert hat.
    Ausbaden muss das nun Europa. Die Amis haben mit nichts mehr etwas zu tun.
    Sollen die, als Verursacher, einfach auch mal 5 Millionen Flüchtlinge aufnehmen.

  54. #67 johann (27. Aug 2015 12:44)
    Es wird sicherlich darum gehen, für alle Einwanderer ein „Asyl-de-Luxe“ einzurichten. Dafür hat der Deutsche Verständnis und Toleranz zu zeigen. Demnächst kommt womöglich noch die Diskussion um einen „Asyl-Solidaritätszuschlag“ wieder auf. Es wird auch sicherlich wieder erklärt, dass 2/3 (oder ähnlich) dafür ist, den Flüchtlingen umfassend zu helfen. Das restliche 1/3 wird garantiert wieder als „zurückgebliebene Hohlköpfe“ dargestellt.

    SAH ICH HEUTE FRÜH:
    https://www.youtube.com/watch?v=tBHMzCOn2Sk
    (Wir sind halt „asoziales, saufendes und verblödetes Pack.)

  55. #41 Bruder Tuck

    Gerade viele syrische Flüchtlinge haben studiert, sind Ärzte, Ingenieure…

    Selbst wenn viele syrische Flüchtlinge eine akademische Ausbildung in ihren Heimatländern durchlaufen haben, dann heißt das noch lange nicht, daß die dort erworbenen Ausbildungsinhalte mit den Anforderungen in Deutschland kompatibel sind.

    Deutlich wird das besonders bei Juristen: Wer in Syrien Jura studiert hat, der kennt sich sicherlich sehr gut mit dem Rechtssystem in Syrien aus. Für Deutschland hilft ihm das aber nicht weiter. Am Ende wird der syrische Jurist entweder ein neues Studium in Deutschland absolvieren müssen, um in seinem Beruf arbeiten zu können, oder eine deutlich geringer qualifizierte Tätigkeit ausüben. Die zweite Variante ist der Normalfall!

    Die formale Ausbildung eines Flüchtlings sagt also gar nichts über seine beruflichen Einsatzmöglichkeiten in Deutschland und damit seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt aus! Tatsächlich sind nur sehr wenige Flüchtlinge auch nach Jahren ihres Aufenthalts in Europa erwerbstätig. Das zeigen die Zahlen u.a. aus Dänemark und der Schweiz. Die meisten anderen sind dauerhaft auf Sozialleistungen angewiesen.

  56. Wirklich köstlich sind die allabendlichen angestrengten Versuche des GEZ-TVs, trotz des „Packs“ die vielen ehrenamtlichen Helfer zu erwähnen.

    Jaja, die gibt es. Ich kenn auch so ein Kaff in der Provinz, wo 40 ehrenamtliche Helfer der ev. Gemeinde parat standen, um traumatisierten syrischen Kindern Teddybären zu überreichen und mit denen Plätzchen zu backen.

    Jetzt kamen da aber acht muselmanische Jungmannen, von denen bis auf einen, der einen wirklich netten Eindruck macht, einer schlimmer rüberkommt als der nächste. Die haben jetzt aber überhaupt gar keinen Bock – inshallah! – im ev. Gemeindezentrum mit älteren Damen Plätzchen zu backen.

    Noch halten einige der Kirchenfrauen durch und chauffieren die neuen Fachkräfte aus dem Morgenland wacker zum Sprachkurs und zum Supermarkt (wo natürlich alles nicht gut genug ist, so dass alles dafür getan wurde, die Lebensmittel der Heimat zu organisieren – was tut man nicht alles). Man merkt aber schon deutlich das Nachlassen der Begeisterung.

    Meine Prognose: spätestens nach drei Monaten sind von den ehemals 40 Helfern höchstens noch vier übrig. Da gibt es einen echten Realitätsschock – auf beiden Seiten: bei den ev. Landfrauen, die statt traumatisierte Kinder nun muslimische Jungmannen mit Testosteron-Problem betreuen – und diese wiederum von Deutschland was anderes erwartet haben als mit den Presbyterierinnen „Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt“ anzustimmen. Mal sehn, wie es ausgeht.

  57. #2 Berlin (27. Aug 2015 10:11)

    Die Kanzlerin fügte hinzu, es gebe auch keine Toleranz gegenüber denen, „die nicht bereit sind, zu helfen, wo rechtlich und menschlich Hilfe geboten ist“

    Da wäre es doch nett, wenn anlässlich des Besuches von Heiko Maas in Heidenau heute die folgenden Transparente zu lesen wären:

    Jail Me! I’m only German!

    oder

    Jail Me! I’m only German Pack!

    Natürlich in Englisch, für die internationale Presse!

    NB Pack bedeutet im Englischen Rudel! Da gab es auch mal einen „Leader of the Pack“:

    https://www.youtube.com/watch?v=u_aSbp9ZIv8

  58. die rußlandfeindliche Politik Polens erklärt sich aus der Gier nach dem nördlichen Ostpreußen. Daß man keine Invasoren will ist so normal wie die deutsche Haltung irre und mörderisch ist.

  59. Könnten sie nicht wenigstens ein paar Tausend aufnehmen und uns entlasten ? Ich verstehe die polnische Regierung, auch gerade angesichts des Krieges in der Ukraine. Da kommen ja auch Flüchtlinge. Aber es kann auch nicht sein, dass alles wieder mal an Deutschland hängen bleibt. Viele EU Länder nehmen gar keine oder fast keine auf. Das geht so nicht.

  60. Polen und Ukraine verstehen sich noch ein wenig über die Sprache , ich verstehe von den Negern nur Bahnhof !

  61. @ 74 Hendrik

    Ja, aber es kann andererseits auch nicht sein, dass andere Länder die deutsche „Alle mal rin hier und dann sehen wir weiter“-Politik gegen ihren Willen ausbaden müssen.

    Schlimm genug, dass Geistesgrößen wie Göring-Eckardt und Co. ihre Ideologie uns hier in Deutschland aufnötigen, aber dass sie indirekt das jetzt auch noch anderen Ländern aufnötigen, das ist wirklich krass. Das würde ich mir als Pole auch verbitten.

  62. Wir müssen Polen freihalten ,damit wir in einem europäischen Land Asyl finden. Die meisten Polen sind uns Deutschen wohl gesonnen und werden uns im wahrsten Sinne des Wortes mit offenen Armen aufnehmen.

  63. Asylantische Fachkräfte und Spezialisten bei er bunten und vielfätige Bericherung:

    Räuberischer Diebstahl in Asylunterkunft: drei Verletzte

    Zu einem räuberischen Diebstahl ist es am späten Mittwochnachmittag in der Außenstelle Felsstraße gekommen.

    Ein 20-jähriger Tunesier entwendete einem 23-Jährigen aus Pakistan Bargeld. Als dieser das Geld zurückforderte mischte sich ein 25-jähriger Algerier ein. Beide schlugen mit Fäusten und einer Eisenstange auf den 23-Jährigen ein, der leicht verletzt wurde. In die Auseinandersetzung mischten sich immer mehr Mitbewohner ein, sodass der Sicherheitsdienst die Polizei verständigte.

    Insgesamt fünf Streifenwagenbesatzungen waren notwendig, um die Situation zu beruhigen. Auch die beiden Angreifer wurden bei der körperlichen Auseinandersetzung leicht verletzt.

    Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Raeuberischer-Diebstahl-in-Asylunterkunft-drei-Verletzte-_arid,1043007.html

  64. Früher habe ich immer gesagt ‚das ich mir niemals vorstellen könnte in Ost-Europa zu leben.

    Müsste ich gezwungen wegziehen aus Holland (wo ich lebe) käme für mich nur Deutschland, Frankreich, Österreich, England etc etc in Frage.

    Diese Einstellung hat sich bei mir mitlerweile um 180 grad verändert.

  65. Und wer hat das Ukraine-Schlamassel angerichtet? Wir! Die EU und die USA! Syrien ditto!

    Der Wahrheit halber muss man sagen, dass Polen bei der Anrichtung des Ukraine-Schlamassels auch nach Kräften hilft.

    Man träumt immer noch von „Rzeczpospolita od morza do morza“
    (großpolnisches Reich vom Baltikum bis zum Schwarzen Meer).

Comments are closed.