Print Friendly, PDF & Email

karambaDer aus dem Senegal stammende, in der ehemaligen DDR auf Sozialismus getrimmte SPD-Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby (Foto), der auch schon mal eine Haftstrafe für Thilo Sarazzin forderte und über den PI wiederholt berichtete (unter anderem hier und hier) versucht sich mal wieder als Hüter des Grundgesetzes und der deutschen Sprache.

(Von Hinnerk Grote)

Dieses Mal in einem Gastkommentar in der „Zeit“, in dem er frech behauptet, es gäbe keinen Asylmissbrauch. So lässt er dort die „Zeit“geister wissen, der Begriff „Asylmissbrauch“ stempele die Asylbewerber zu Kriminellen ab. Er schreibt:

Das Recht auf Asyl ist ein Grundrecht. Es ist Ausdruck unserer Geschichte. Es zeugt von grundgesetzlich verbriefter Solidarität und Menschlichkeit. Jeder Versuch, es in Abrede zu stellen, ist deshalb zugleich ein Angriff auf die Menschlichkeit.

Zu Recht erinnerte uns Bundespräsident Gauck erst kürzlich daran, dass unsere deutsche Geschichte auch durch Flucht geprägt ist: Unzählige Deutsche haben in der Nazizeit das Land verlassen wie der frühere Bundeskanzler und SPD-Vorsitzende Willy Brandt. Auch viele Juden mussten fliehen, um der Vernichtung zu entkommen. Nach dem Ende des zweiten Weltkriegs waren Millionen Deutsche ebenfalls auf der Flucht. Viele Familiengeschichten sind durch solch leidvolle Erfahrungen geprägt. Vielleicht haben auch deshalb heutzutage viele Menschen ein offenes Herz: Sie packen an, helfen mit, um den Geflüchteten ein würdevolles Willkommen zu bereiten.

Aber die bundesweit rasant steigende Zahl an Überfällen, Angriffen und Anschlägen auf geflüchtete Menschen und auf ihre Unterkünfte bereitet mir Sorge. Diese Bilder wecken ungute Erinnerungen an die finsteren Zeiten der 1990er Jahre. Auch die politische Rhetorik erinnert an diese Zeit. Den damaligen gewalttätigen Übergriffen ging eine harte populistische Auseinandersetzung um das Asylrecht voraus. Heute finden sich wieder Parolen wie „Das Boot ist voll“ und Begriffe wie „Asylantenströme“, „-schwemme“ oder wahlweise „-welle“ unter einschlägigen Rechtsradikalen, Vertretern der AfD, aber auch bei Politikern der Union wieder. […]

Da erscheint es mehr als fraglich, ob dieser „Volksvertreter“ (welches Volk mag er wohl vertreten? Das deutsche sicher nicht.) jemals einen Blick in das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland geworfen hat. Darin steht, ganz klar und deutlich, und sicher auch für Senegalesen verständlich, in Artikel 16a, Abs. 1:

Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

Das ist auch gut und richtig so. Doch eben selbst bei großzügigster Auslegung nur für einen verschwindend geringen Anteil von derzeit unter 1,5 Prozent der Asylforderer zutreffend. Diaby vergleicht in seinem Gastkommentar Äpfel mit Birnen, mischt aus beiden einen Brei der Wortverwirrung, und versucht so, jeden, der irgendwie seinen Weg nach Deutschland gefunden hat, zum rechtmäßigen Asylbewerber zu machen. Er schreibt weiter:

„Massenhafter Asylmissbrauch“ – dieser Ausdruck ist aber so falsch wie gefährlich. Denn er suggeriert zweierlei: erstens, dass zu viele Menschen Asyl in Deutschland suchten, und zweitens, dass nicht jeder Mensch das Recht auf einen Asylantrag habe.

Richtig, jeder Mensch hat das Recht, einen Asylantrag in Deutschland zu stellen, und dieses Recht will auch niemand in Frage stellen. Doch Deutschland hat auch das Recht, offensichtlich unbegründete Asylanträge schon an seiner Grenze abzulehnen. Und offensichtlich unbegründet sind Asylanträge von Personen, die aus so genannten „sicheren Drittstaaten“ einreisen wollen. Völlig fehl liegt Diaby mit seiner Ansicht

Der Begriff „Asylmissbrauch“ geht aber noch aus einem anderen Grund fehl: Jeder Mensch hat ein Recht darauf, einen Antrag auf Asyl zu stellen, und darauf, dass sein Antrag geprüft wird. Die Bewilligung von Asyl erfolgt nach klaren Rechtsvorschriften. Erfüllt ein Mensch diese Richtlinien, erhält er oder sie ein Aufenthaltsrecht. Erfüllt ein Mensch die Kriterien nicht, so erhält er oder sie kein Asyl. Und kann es auch logischerweise nicht missbrauchen. Kurzum: Der Begriff des Asylmissbrauchs ist absurd. Schließlich werfen wir Studierenden ja auch nicht vor, „BAföG-Missbrauch“ zu betreiben, wenn sie unberechtigterweise einen BAföG-Antrag stellen.

Ein Leistungen nach dem BAFöG beantragender Student läuft, soweit er falsche Angaben zu seiner Person, zu seinen und den finanziellen Verhältnissen seiner Eltern macht, Gefahr, strafrechtlich verfolgt zu werden. Das deutsche Asylrecht missbrauchende angebliche „Flüchtlinge“ aus aller Herren Länder, vornehmlich aus dem islamischen (Un-)Kulturkreis, können problemlos einreisen und werden versorgt, ohne jemals ihre Identität preisgeben zu müssen. Papiere? Auf der „Flucht“ verloren. Mögen sie sich Kunta Kinte nennen oder Muhammed Üzügüz – abgewiesen werden sie nicht. Und selbst wenn, nach oftmals mehrjährigen Verfahren durch alle Instanzen der Verwaltungsgerichtsbarkeit – abgeschoben werden sie auch nicht.

Und damit das so bleibt, versucht ein Schwarzafrikaner, der es auf welchem Weg auch immer bis in den Deutschen Bundestag geschafft hat, die deutsche Sprache zu regulieren.

Die Formulierung eines angeblichen „massenhaften Asylmissbrauchs“ ist aber vor allem deshalb so falsch und gefährlich, weil sie suggeriert, dass Menschen, die hier Asyl suchen, kriminell handeln. Damit wird ein Nährboden für Vorurteile und Stereotype geschaffen. Auf diesem Nährboden wachsen Aggressionen, im schlimmsten Fall Übergriffe und eine gesteigerte Akzeptanz für diese Gewalt gegen Menschen. Dieser Ausdruck ist entmenschlicht, er bedient gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und damit rassistisch begründete Denk- und Handlungsmuster. Herr Seehofer und seine Parteifreunde sollten ihn nicht mehr verwenden.

Es reicht den Sozialisten offenbar nicht, das deutsche Volk zu belügen. In ihrem Hass auf alles Deutsche wollen sie es auch noch verhöhnen, ihm Sprachregeln vorschreiben, auf die selbst George Orwell beim Verfassen seines Buches „1984“ nicht gekommen wäre.

Darum sollten wir die massenhafte Invasion in unser Sozialsystem weiterhin als das bezeichnen, was sie ist: Missbrauch unseres großzügigen Asylrechts oder eben einfacher als „Asylmissbrauch“.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

122 KOMMENTARE

  1. Vielleicht wird der Tag kommen, an dem ER noch mal zurück in den Senegal möchte um dort Asül zu beantragen, Dann wird er erkennen was er für Grudrechte hat.

  2. Und so finden sich immer mehr „Mitbürger ausländischer Abstammung“ im Bundestag bzw. in Ministerien, in Parteivorständen, in Landtagen und in den Kommunalverwaltungen. Sie vertreten NATÜRLICH die Interessen aller Asylanten und solcher die noch Flüchtlinge werden. Oder wer hätte anderes gedacht? Die schleichende Unterwanderung geht weiter.

  3. Ich brauche keine Neger,die mir das GG erklären oder dazu beitragen,dass es täglich,durch unserse Politschergen, massiv missbraucht wird…
    Aber Respekt vor den Gründungsvätern und Frauen der BRD, wäre ja auch von so einem zuviel verlangt…
    Wie im Islam,man bastelt und biegt die Wahrheit,bis es paßt…

  4. Soso…

    Aus der Wiki:

    Volksverhetzung

    Die Vollversammlung des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrats hat am 13. Mai 2011 unter dem Vorsitz von Karamba Diaby die Forderung beschlossen, rassistische Propaganda stärker strafrechtlich zu verfolgen und zu ahnden. Dazu sollte per Petition die Verschärfung des § 130 StGB (Volksverhetzung) gefordert werden. Auslöser für den Vorstoß des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrats war das 2010 erschienene Buch Deutschland schafft sich ab und die Äußerungen von Thilo Sarrazin.[5] In einem Telefoninterview mit der Jungen Freiheit, bei dem er den Namen der Zeitung nicht verstand[6], erläuterte er den Beschluss des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrats. Der Online-Artikel in der Jungen Freiheit führte zu einer Welle von Hetztiraden und massiven Bedrohungen gegen Diaby. Ihn erreichten rund 400 E-Mails und Dutzende Drohbriefe, manche gingen auch an den SPD-Bundesvorstand in Berlin, sogar Morddrohungen waren darunter. Der Staatsschutz ermittelte. Auch das Blog Politically Incorrect griff das Thema auf und stellte ihn mit dem Grand Boubou, einer traditionellen Kleidung für Männer in Westafrika, dar. Seitdem trägt er seinen Boubou nicht mehr in der Öffentlichkeit.[3]

    Da bekommt der Kerl eine Chance in Deutschland wegen seines Studiums und was macht der? Will das gleiche für seine Buschfreunde, die nix können und nur haben wollen. Schickt das U-Boot zurück in den senegalesischen Busch, da kann er den Kralfreunden erst mal Lesen und Schreiben beibringen, bevor er in Deutschland seine Haßtiraden losläßt!

  5. Es gibt keinen Asylmissbrauch? Somit kann eine Prüfung des Asylanspruchs entfallen? DDR Bürger benötigten auch kein Asyl in der Bundesrepublik, denn sie waren ja sowieso deutsche Bundesbürger, deshalb gab es ja den Eisernen Vorhang. Lediglich die deutsche Wehrmacht versuchte in Polen Asyl zu bekommen?

  6. Liebes PI Team !
    Ich wusste diese Bitte nirgendwo unterzubringen, von daher eine Bitte an die Mods :
    Währt ihr wohl so freundlich und würdet das Bild von diesem Teufel Al Badgdahdi vom Buch des Herrn Armin Geus „Die Botschaft des Kalifen“ irgendwo anders zu plazieren!
    Ich kann diese Visage einfach nicht mehr sehen. Einfach nur ekelhaft.
    Danke!!

  7. Und so finden sich immer mehr „Mitbürger ausländischer Abstammung“ im Bundestag bzw. in Ministerien, in Parteivorständen, in Landtagen und in den Kommunalverwaltungen. Sie vertreten NATÜRLICH die Interessen aller Asylanten und solcher die noch Flüchtlinge werden. Oder wer hätte anderes gedacht? Die schleichende Unterwanderung geht weiter.

    Und wenn die Migranten dann Deutschland in Ihrem Sinne umgeformt und umgevolkt haben, stell sich aber die Frage, wer die Minderleister, Asylforderer und Sozialbesatzer weiter alimentiert? Die restlichen Biodeutschen, die in einem Reservat in der Lüneburger Heide dahin vegetieren? Dann bleibt den Migranten den Heuschrecken gleich nur der Weiterzug in ein anderes Land

    /zynismus off

  8. Was ist denn mit dem Schreiben und Absenden los? Das reinste Kuddelmuddel… neue Fenster gehen auf, dauernd erscheint das alte Script, wenn man auf „Kommentieren“ drückt, das Schreiben geht nur in einem anderen Fenster…

    Und wenn man weiterschreiben will und nach der Vorschau wieder ins Schreibfeld zurückgeht, kommt wieder nur der Beitrag mit dem Feld „Kommentieren“!.

    So ist das nix!

    *** Mod: Bitte ein bisschen mehr Geduld. Wir stellen hier ein Medium kostenfrei zur Verfügung, bemühen uns nach Kräften, die technischen Probleme zu lösen und können auf deratige Kommentare gut verzichten. ***

  9. Das sieht dieser Afrikaner aber etwas anders Herr Diaby:

    Der Vertreter der Republik Kongo bei den Vereinten Nationen (UN), Serge Boret Bokwango, zur „Flüchtlingspolitik“ der Europäischen Union:
    „Jene Afrikaner, die ich jetzt in Italien sehe, sind der Abschaum und Müll Afrikas. Sie verkaufen alles und jeden und prostituieren sich.
    Diese Leute, die als Krämer an den Stränden auftreten und in den Straßen der Städte herumlungern, sind in keiner Weise repräsentativ für die Afrikaner in Afrika, die für den Wiederaufbau und die Entwicklung ihrer Heimatländer kämpfen.
    Angesichts dieser Tatsache frage ich mich, warum Italien und andere europäische Länder sowie die arabischen Staaten es zulassen und tolerieren, dass solche Personen sich auf ihrem nationalen Territorium aufhalten.
    Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen Immigranten, die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallen.
    Ich empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.“
    Diese Einschätzung eines Vertreters der Vereinten Nationen dürfte auch der deutschen Regierung bekannt sein. Und dennoch werden immer weitere Bemühungen unternommen, immer mehr „Abschaum“ in die EU zu bekommen. Und Politiker sind sich nicht mal zu schade, diese als „qualifizierte Fachkräfte“ zu deklarieren.
    Diejenigen, die das sogenannte „Australische Modell“ bevorzugen würden, finden kein Gehör in der EU.
    Australisches Modell
    Schiffe mit „Flüchtlingen“, die von der australischen Marine oder Küstenwache aufgegriffen werden, dürfen nicht an Land und werden zurückgeschickt. Wer ertrinkt, verhungert oder verdurstet, ist selbst schuld. Er hätte ja nicht mitfahren müssen. Denn jeder dieser Flüchlinge weiß, dass es russisches Roulette ist, woran er gerade teilnimmt…
    (UN / Facebook)

  10. … und noch ein „Deutscher“. Das einzige deutsche ist der Pass. Deshalb nennt man sie auch Passdeutsche.

  11. Schließlich werfen wir Studierenden ja auch nicht vor, „BAföG-Missbrauch“ zu betreiben, wenn sie unberechtigterweise einen BAföG-Antrag stellen.
    ——

    BAföG muss in der Regel teilweise zurückgezahlt werden.

    Das sollten wir für die Kosten bei den Asylanten auch einführen. Sobald ein Asylant einen festen Job hat, muss er mit der Rückzahlung beginnen. Ob dann immer noch viele von denen „dringend“ Arbeit suchen?

  12. Es ist Ausdruck unserer Geschichte.

    Wenn ich das von jemandem höre, der im Senegal geboren wurde schwillt mir der Kamm.

  13. Ernstgemeinte Frage:
    gibt es eigentlich im Senegal ein Asylrecht? Und ein mehrstufiges Verwaltungsverfahren wegen Anerkennung? Mit welcher Quote? Und weiß jemand, ob es Asyl nach der Genfer Flüchtlingskonvention in anderen afrikanischen und asiatischen Staaten gibt?
    Oder sind nur wir Europäer die Deppen?
    Erich Kästner schrieb schon vo zig Jahren:
    Was immer auch passiert, nie darfst du so tief sinken,
    aus dem Kakao, durch den man dich zieht, auch noch zu trinken!

  14. Wenn kräftige ca.25 Jahre alte Männer mit starkem Bartwuchs sich als 14 Jährige ausgeben, dann ist das natürlich kein Asylmißbrauch.

    Wenn jemand unter 12 Identitäten Asyl beantragt, dann ist das auch kein Asylmißbrauch.

    Wenn jemand seine Herkunft verschleiert (Libanesen), dann ist das auch kein Asylmißbrauch.

    ______________________

    Linken-Politiker will Betreuungsgeld umleiten:

    https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Hilfe-fuer-Fluechtlinge-Senator-erntet-Shitstorm-,bockhahn140.html

  15. Der Mann ist einfach nur frech ! Caramba !

    Dabei sollte er in Dankbarkeit verharren vor dem Land, das ihm seine Position ermöglicht hat, anstatt unser Land und unsere Menschen zu verhöhnen !

  16. Neger hin oder her

    Asylmißbrauch ist kein Recht.
    Wenn der die hier geltenden Rechte nicht achten
    will, soll er wieder gehen.

    Ich kann mich ohnehin nicht erinnern, wann ich den in
    mein Land eingeladen haben sollte.
    Was wollen die ganzen Säcke hier? Die haben doch
    alle eigene Ländern. Sollen dort was aufbauen statt
    hier frech zu werden.

  17. #9 Carl Weldle (10. Aug 2015 23:16):
    So ist es!
    Es werden immer mehr und werden sich hier nehmen, was sie haben wollen. Und wenn die deutsche Wiese abgegrast ist, dann verbreiten sie sich in die Nachbarstaaten.
    Es wird gehen wie in Afrika:
    Wenn alles aufgefressen ist, alles Brennbare verbrannt ist, alles geplündert und zerstört ist und das Land verödet, dann flüchten sie weiter in die Nachbarstaaten. Übertrieben gesagt: Man stelle sich mal 2 Millionen Flüchtlinge *** vor, die wie ein Heuschreckenschwarm von Deutschland aus nach Rußland einfallen.
    Durch Polen sind sie in 2-4 Tagen und dann fallen sie nach Rußland ein. Dagegen könnte sich der künftige Putin nur noch mit Massenvernichtungsmitteln wehren, aber nicht mehr mit „Grenzpatrouillen“ und Streifenpolizei.
    ***
    Bei der Vermehrungsrate erreicht man solche Stückzahlen ganz flott.
    Bei uns tickert auch eine „alleinstehende“ Schwarze herum: 4 Jungs nachfolgend wie die Orgelpfeifen, und schon wieder trächtig bzw. einen Schwangerschaftsbauch.
    Diese Frau hatte dann natürlich „Mehrbedarf an Wohnraum“ und so hat die Stadt 80 und 95m²-Sozialwohnungen von Wohnungsgenossenschaften angemietet um dem Kinderreichtum ein schönes Zuhause zu bieten.

  18. OT
    @ PI zur Info und evtl. Fehlerbehebung

    Wenn ich hier einen Artikel gelesen habe und dann oben links auf „Home“ klicke geht immer ein neuer Tab auf.

    Und wenn ich unten im Artikel einen Kommentar schreiben will oder einen schon geschriebenen Kommentar korregieren möchte geht ebenfalls immer ein neuer Tab auf.

    Bei Anklicken von Vorschau meist das gleiche Spielchen.

    Vor lauter geöffneter Tabs bin ich ganz irritiert.

  19. Kann eigentlich Aufhören weiterzulesen bei „Solidarität und Menschlichkeit“.
    Als ob einer von „denen“ mit uns solidarisch wäre, habe das jedenfalls noch nie erlebt, obwohl ich auf verschiedene Weise im Laufe meines Lebens recht solidarisch mit „denen“ war.
    Luegen, sich bereichern ist wie Solidarität erwidert wird.

  20. CARAMBA, CARACHO, EIN WHISKEY SONGTEXT

    karamba, karacho, ein whisky
    karamba, karacho, ein gin
    verflucht, sacramento, diaby
    und alles ist wieder hin

    karamba, karacho, ein whisky
    karamba, karacho, ein gin
    verflucht, sacramento, diaby
    und alles ist wieder hin

    in rio de janeiro
    in einer klitzekleinen hafenbar
    saá ein braungebrannter gaucho
    mit kohlrabenschwarzem haar

    und nun dolores zu vergessen
    die seine liebste war gewesen
    sprach er zu don gutmenscho,
    dem alten spelunkenwirt

    karamba, karacho, ein whisky
    karamba, karacho, ein gin

    verflucht, sacramento, diaby
    und alles ist wieder hin

  21. Wieviele Neger hat der nette Herr schon in Deutschland eingeschleppt ?
    Die Feinde von deutsche Land leben bereits mitten unter uns ?

  22. Tja, so tief ist dieses Land schon gefallen, dass die eingewanderten Neger, Türken und noch wer auch immer die Einheimischen belehren, wie die Einwanderungspolitik sein soll.

    Also, ein Gast kommt ins Haus, legt die Beine auf den Tisch und belehrt den Hausherrn wen und wie viele der Hausherr empfangen soll.

    Eine Frechheit ohne Gleichen, die nur in einem weitgehend degenerierten Land möglich ist.
    In einem gesunden Land würde man den Unverschämten schon längst zeigen, wo die Tür ist.

  23. Und damit das so bleibt, versucht ein Schwarzafrikaner, der es auf welchem Weg auch immer bis in den Deutschen Bundestag geschafft hat, die deutsche Sprache zu regulieren.
    ————————-

    „Undank ist der Welten Lohn“

  24. Herr Seehofer und seine Parteifreunde sollten ihn nicht mehr verwenden.

    So so,
    ein dahergelaufener Neger (eigentlich zum Studium in die DDR gekommen, aber in Deutschland für immer und ewig geblieben)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Karamba_Diaby
    schreibt dem bayerischen Ministerpräsidenten und einer ganzen Partei vor, was sie tun und unterlassen sollen.

    Und dann wundert er sich, warum solche Spezies wie er so unbeliebt sind.

  25. Erfreulich, dass wir solche „Bundestagsabgeordneten“ haben, die uns die Welt erklären. Danke. War dringend nötig, jetzt weiß jeder, warum die SPD eine unverzichtbare Partei für die nachhaltige Verdummung der Bevölkerung ist.

    Ziemlich dreiste Type. Warum erklärt er Recht und Gesetz nicht den Senegalesen, vielleicht wäre es dort etwas angebrachter?

    Und warum wählen deutsche Deppen solche Leute ins Parlament?

  26. Schweden (2 Tote) schon von den Startseiten verschwunden?!

    ———————–

    😆

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/So-koennen-Sie-Fluechtlingen-in-Hannover-helfen

    Wer Flüchtlingen in Hannover helfen möchte, wendet sich am besten an den Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte oder das Freiwilligenzentrum in der Karmaschstraße.

    Dort kann man als Mentor Flüchtlinge im Alltag begleiten und beispielsweise bei Sprachbarrieren helfen.

    —————————-

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Polizei-klagt-ueber-zu-wenig-Personal

    Vor Beginn der Bundesliga-Saison am kommenden Wochenende warnen Polizeigewerkschaften vor einer Überlastung der Einsatzkräfte. Niedersachsens Beamte würden bereits jetzt einen Berg von mindestens 1,5 Millionen Überstunden vor sich herschieben.

    Auch die Flüchtlingssituation trägt zur Mehrarbeit bei.

    Hannover. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) und die Deutsche Polizei-Gewerkschaft (DPolG) fordern das Land auf, jedes Jahr mindestens 1000 Beamte einzustellen, um den Personalnotstand abzubauen.
    Durch Großeinsätze wie dem G7-Gipfel im bayerischen Schloss Elmau seien in diesem Jahr bereits Mehrarbeit auch bei niedersächsischen Beamten angefallen.
    Ein großer Teil der Überstunden ist aus den vergangenen Jahren übernommen worden, da es laut Gewerkschaften keine Chance mehr gibt, diese abzubauen.

    „Die Kollegen kommen praktisch gar nicht mehr aus den Stiefeln“, sagt Dietmar Schilff, Chef der niedersächsischen GdP.
    Egal ob bei Hitze oder Kälte, Regen oder Schnee – durch Demonstrationen, Bombenräumungen oder Fußballspiele gäbe es immer einen Grund für die Beamten, ausrücken zu müssen.
    „Ich erwarte mit Beginn der Bundesliga eine deutlich steigende Belastung unserer Kräfte“, sagt Thomas Kliewer, Vorsitzender der niedersächsischen DPolG. Denn nicht nur die Spiele der ersten Liga, auch die Begegnungen der zweiten und dritten Liga müssten betreut werden. Vor allem die dritte Liga werde in Polizeikreisen mit Argwohn betrachtet:
    „Wir haben in der Liga acht Ost-Vereine: Das bedeutet viele Derbys – und damit viele Risikospiele“, so Kliewer.

    Niedersachsen besonders belastet
    Niedersachsen ist von den bundesweiten Einsätzen besonders belastet, weil es sich als eines der wenigen Bundesländer noch eine mehrere Hundertschaften starke Bereitschaftspolizei hält – ein Erbe aus der Zeit der Castor-Einsätze.

    Andere Bundesländer haben ihre Einheiten längst abgebaut und greifen dann bei Bedarf auf die Kontingente anderer Länder zurück.
    Aber auch die Flüchtlingssituation fordere die Beamten zusätzlich, sagt Schilff.

    Zum einen müssten Unterkünfte vor Angriffen geschützt werden.

    Aber auch in den Aufnahmeeinrichtungen werde Polizei gebraucht. In den auf 5000 Plätze ausgelegten Einrichtungen drängen sich zwischenzeitlich über 9000 Menschen.

    Die Polizei habe deshalb in den großen Einrichtungen Bramsche, Braunschweig und Friedland ständige Polizeiwachen eingerichtet, um Präsenz zu zeigen und schnell ansprechbar zu sein, so Schilff. 😆

    „Wir haben zu wenig Personal“, sagt der GdP-Chef. Die Situation werde sich über die nächsten Jahre noch verschärfen, da viele Kollegen in den Ruhestand gingen und 2020 wegen des Abschieds vom Turbo-Abi ein ganzer Jahrgang an den Gymnasien ausfallen werde.
    Das Land müsse daher bis auf weiteres 1000 neue Beamte pro Jahr einstellen.
    Laut Innenministerium ist ein Großteil der Überstunden aus den vergangenen Jahren übernommen worden.
    Wenn neue Überstunden anfallen, sei ein Ausgleich durch Freizeit auch kurzfristig in der Regel möglich.
    Das zeige, dass die Mehrarbeitsstunden keine permanente Belastung im Polizeidienst bedeuteten.

    —————————————

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/21-Jaehriger-sticht-Bekannten-nieder

    Am Sonntag hat ein 21-Jähriger in Salzgitter einen 25-jährigen Mann niedergestochen. Die Beweggründe für die Tat sind noch unklar.

    Das Opfer liegt aktuell schwer verletzt im Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft hat einen Antrag auf Untersuchungshaftbefehl gestellt.

    Salzgitter. Nach Messerstichen auf einen Bekannten hat die Polizei in Salzgitter einen 21 Jahre alten Mann festgenommen.
    Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde bei der Attacke am Sonntag sein 25 Jahre altes Opfer schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.
    Die beiden Männer befanden sich in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus.
    Dort kam es zum Streit. Das Motiv stand zunächst nicht fest.
    Die Staatsanwaltschaft hat wegen des versuchten Tötungsdelikts einen Antrag auf einen Untersuchungshaftbefehl gestellt.<<

    Have a nice day.

  27. Der ist aber frech, nä?
    Da kommt so ein Mensch in UNSER Land, bekommt die Chance seines Lebens, darf in der DEUTSCHEN POLITIK mitschwätzen und lässt solch einen Abfall vom Stapel?
    Ich stelle fest, dass diesen Land langsam aber sicher dem Untergang geweiht ist.
    Moslems, Senegalesen…ALLES schwätz hier rum.
    Der Deutsche hat nix mehr zu melden.
    CARAMBA Juchee.
    PS.: FALLS dieses Land nochmal AUFGERÄUMT wird, bin ich DAFÜR, dass NIE wieder Menschen dieser Couleur in UNSERER Politik etwas mitzuschwätzen haben.(Damit meine ich NICHT die Farbe).

  28. Mir ist nicht ganz klar,
    warum die negroide Fachkraft des unverzichtbaren Faches Geoökologie
    nicht zurück nach Senegal geht
    und dessen Regierung belehrt, wie sie zu regieren hat.

    KARAMBA, SENEGAL BRAUCHT DICH!

  29. #35 pippo kurzstrumpf der erste:

    Und vor allem:
    Besitzer eines deutschen Passes, die fremdländischer Herkunft sind, wählen bevorzugt ihre Glaubens- und „Rassenbrüder“.
    Die kommen dadurch in Entscheiderpositionen und versuchen immer neue Argumente zu finden, um noch mehr Fluchlinge zu importieren. Ist doch logisch.

  30. Naja, das Asylrecht war bei seiner Aufnahme ins Grundgesetz dafür gedacht, Verfolgte aus europäischen Nachbarländern aufzunehmen. Da die ursprünglichen Voraussetzungen für das Asylrecht in der EU nicht mehr bestehen und nicht nur an Leib und Leben Verfolgte sich auf das Asylrecht berufen, sondern auch Flüchtlinge, die sich in Deutschland lediglich ein besseres Leben erhoffen, sollte das Recht auf Asyl reformiert werden. Der Grundgedanke sollte weiterhin bestehen bleiben aber der Grundgesetzrang könnte entfallen und durch ein modernes Verwaltungsrecht ersetzt werden.
    Dadurch wären Entscheidungen über Asyl schneller zu treffen und das Klagerecht könnte beschränkt werden. Allerdings müsste dazu die Verfassung mit 2/3 Mehrheit des Bundestages geändert werden.

  31. #28 AtemStockt

    Du zitierst einen Songtext von Heino. Aber selbst der hat sich mittlerweile ans System angepasst: Heino bereit für Auftritt
    bei Anti-Pegida-Demo
    .

    Mittlerweile komme ich mir vor wie in einem dieser zahlreichen Horrorfilme, wo die Menschen nach und nach zu seelenlosen Geschöpfen werden. Sie sehen geanuso aus wie vorher, sind aber völlig bösartig geworden und werden fremdgesteuert. Als Beispiele nenne ich „Die Köperfresser kommen“, „Faculty“ oder „Die Frauen von Stepford“. Einfach mal anschauen – die Parallelen zum heutigen Deutschland sind verblüffend!

  32. Der ist von der DDR dafür ausgebildet worden, seine Heimat aufzubauen. Aber hier lebt es sich wohl besser. Damit ist er der Prototyp all der jungen Männer, die, statt ihrem Volk zu dienen, sich an den Fleischtöpfen Europas festsaugen.

    Und wie kommt so einer in den Bundestag? In direkter Wahl hätte kein Afrikaner da eine Chance.

  33. Habe den Neger mal gefragt, was er gegen die Mädchenbeschneidung im Senegal unternimmt. Eine Antwort drauf bekam ich nie. Vielleicht hat ja noch jemand Lust ihm diese Frage zu stellen…

  34. #38 T.F. (11. Aug 2015 00:21)
    #35 pippo kurzstrumpf der erste:
    Und vor allem:
    Besitzer eines deutschen Passes, die fremdländischer Herkunft sind, wählen bevorzugt ihre Glaubens- und „Rassenbrüder“.
    Die kommen dadurch in Entscheiderpositionen und versuchen immer neue Argumente zu finden, um noch mehr Fluchlinge zu importieren. Ist doch logisch.

    Eigentlich nicht.
    Logisch ist: je mehr Esser desto weniger bleibt im (Sozial)Topf.
    Logisch ist auch: wer Zustände wie zuhause mag, soll zuhause bleiben und nicht nach Deutschland auswandern.

    Logisch denkende Migranten sind allesamt gegen (Massen)Einwanderung – und es gibt sehr viele solche Migranten.
    Sie verstehen sehr wohl, dass Deutschland nur solange einigermaßen sicher, sauber und wohlhabend bleibt wie die Deutschen es organisieren.

    Nun, um logisch zu denken, braucht man einen minimalen IQ.
    Und das hat nicht jeder Neger / Orientale, selbst wenn er Geoökologie studiert hat.

  35. Aus dem Senegal dürften derzeit überhaupt keine Flüchtlinge kommen. Senegal ist so sicher, dass für Urlaubsreisen geworben wird.

    http://www.ivory-tours.de/de/afrika/reise/senegal-reise-rundreise-afrika

    Dennoch schaffen es viele Senegalesen, dass sie in Deutschland bleiben dürfen, indem sie sich als Bürger anderer afrikanischer Staaten ausgeben, z.B. Mali.
    Herr Karamba sollte sich für seine Landsleute schämen, die auf diese Weise Asylmissbrauch betreiben.

  36. Wie können die Bewohner von Halle a.d.Saale nur so einen Neger ins Parlament wählen, der sie anschließend beschimpft ?
    Wo hat er denn seinen Dr. – Titel her ? Vom Jahrmarkt oder gegen Devisen aus der ex-DDR ?

  37. #11 Carl Weldle (10. Aug 2015 23:16)

    Und wenn die Migranten dann Deutschland in Ihrem Sinne umgeformt und umgevolkt haben, stell sich aber die Frage, wer die Minderleister, Asylforderer und Sozialbesatzer weiter alimentiert?

    Erst wenn alle Abgeordneten Karamba und Ali heißen,
    die einzig verbliebene Wirtschaftsbranchen Drogenhandel und Asyl-Industrie sind,
    alle Schulen in Koran-Schulen umfunktioniert und alle Universitäten in Asyl-Heime,
    werdet Ihr merken,
    dass man Buntheit nicht essen kann.

    Die allerletzte Warnung beim Eintritt ins bunte Irrenhaus.

  38. Schade um die Milliarden von Dollar versenkt über Jahrzehnte in ein schwarzes Nichts!

  39. #51 gonger (11. Aug 2015 01:13)
    Wo hat er denn seinen Dr. – Titel her ? Vom Jahrmarkt oder gegen Devisen aus der ex-DDR ?

    Nein, aus dem SCHREBERGARTEN:

    1996 reichte er seine Dissertation Untersuchungen zum Schwermetall- und Nährstoffhaushalt in Halleschen Kleingartenanlagen – ein Beitrag zur geoökologischen Charakteristik der Stadtregion Halle ein. So brachte seine Doktorarbeit ihn einer urdeutschen Institution näher, dem Schrebergarten.

    (wikipedia)

    Hahaha, ***LOL***ROFL***Schenkelklatsch***

  40. Natürlich gibt es Asylmissbrauch.

    Wenn jemand einen Asylantrag stellt, ohne tatsächlich politisch verfolgt zu sein, dann ist das Asylmissbrauch.

    So einfach ist das, Monsieur Diaby.

  41. #56 VivaEspana (11. Aug 2015 01:33)
    #51 gonger (11. Aug 2015 01:13)
    Wo hat er denn seinen Dr. – Titel her ? Vom Jahrmarkt oder gegen Devisen aus der ex-DDR ?

    Nein, aus dem SCHREBERGARTEN:
    1996 reichte er seine Dissertation Untersuchungen zum Schwermetall- und Nährstoffhaushalt in Halleschen Kleingartenanlagen – ein Beitrag zur geoökologischen Charakteristik der Stadtregion Halle ein. So brachte seine Doktorarbeit ihn einer urdeutschen Institution näher, dem Schrebergarten.

    (wikipedia)

    Weiter ist aber noch interessanter:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Karamba_Diaby

    Nach der Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) wechselte Diaby zum Eine-Welt-Haus Halle, wo er als Projektleiter von 1996 bis 2001 tätig war. Es folgten weitere Stationen im Bereich interkulturelle Bildung und Jugendarbeit in Halle, bevor Diaby 2011 als Referent in das Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt wechselte.

    So so,
    der „Doktor der Naturwissenschaften“ arbeitet in „Eine-Welt-Haus“ und dann „im Bereich interkulturelle Bildung und Jugendarbeit“ usw.

    Das zeigt, was sein Schrebergarten-Titel wert ist.

    #51 gonger (11. Aug 2015 01:13)
    Wie können die Bewohner von Halle a.d.Saale nur so einen Neger ins Parlament wählen, der sie anschließend beschimpft?

    Die Bewohner von Halle haben ihn nicht gewählt.
    Er ist ein Quoten-Neger.

    Bei der Bundestagswahl 2013 kandidierte Diaby im Wahlkreis 72 in Halle. Er erreichte dort mit 23,34 Prozent der Erststimmen das drittbeste Ergebnis hinter dem früheren Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Christoph Bergner (CDU, 36,29 Prozent) und Petra Sitte (Die Linke, 25,51 Prozent). Er konnte jedoch über den dritten Landeslistenplatz der SPD in Sachsen-Anhalt in den Bundestag einziehen.

  42. Es ist Ausdruck U N S E R E R Geschichte. . . . .
    Hat der tatsächlich gesagt U N S E R E R ? 😀

  43. Der aus dem Senegal stammende, in der ehemaligen DDR auf Sozialismus getrimmte SPD-Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby …
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Ein schwerer Irrtum!

    Soviel Sozialismus wie in der BRD gab und gibt es nirgends.
    In keinem Land der Welt kann man, ohne jemals einen Handschlag gearbeitet zu haben, auf Kosten der anderen leben.
    [Nicht in der DDR und schon gar nicht als Neger.]

    Das war schon vor Jahrzehnten mein erster Eindruck, als ich in ein Sozialamt blickte.

  44. Ein Focus-OT bei dem ich mich besser nicht über deren neuen Online-Experten auslasse,

    die Locus-Lügenpresse schafft es auch ganz allein.(Wie gesagt, es geht auch ohne Lucke)

    https://www.youtube.com/watch?v=VjMwcCNsaxs

    Der Fötus denunziert einen Wahlwerbespot einer normalen Partei, Einseitigkeit wird natürlich eher zufällig sein.

    Das Wort des Jahres 2014 wird kein Zufall gewesen sein.

  45. Ja Willy Brandt ist ein gutes Beispiel. Er war im Ausland politisch für sein Heimatland aktiv.
    Heute wäre dies ungleich leichter, aber wie viele der 1.000.000 Flüchtlinge, Asylanten sind auf twitter, blogs facebook aktiv dabei ihr Heimatland zu verbessern?
    Das einzige was eine Internetsuchanfrage zutage födert, sind Aufrufe zu Protesten die sich gegen die DEUTSCHE Regierung und Behörden richten, weil die Zustände hier ja so schlimm sind.

  46. Schon damals recherchiert, als er gegen Sarrazin loszog:

    Diaby stammt aus einer jahrhundertealten mächtigen Dynastie westafrikanischer – Zauberer.
    Nach der Islamisierung wurden sie prompt zu Marabuts.

    Nach dem 2. WK begannen sie, am Aufbau eines weltweiten Imperiums zu arbeiten, waren aber nur mässig erfolgreich.

    Der in Kanada wohnhafte Diaby betrieb zwar für einige Zeit einen Laden, in dem er allerlei magische Praktiken anbot. Er musste den allerdings schliessen, nachdem aufgeflogen war, dass er gelegentlich weisse Frauen, die er zu diesem Zeitpunkt bereits hypnotisiert hatte, sexuell bereicherte.

    Hab die Links nicht mehr, aber ich kann mich an die Story noch gut erinnern.

  47. OT

    Bin mir nicht sicher ob PI schon darüber berichtet hat, aber im Saarland hat ein alkoholisierter 41-jähriger Asylforderer aus Syrien erst ein 14-jähriges Mädchen zusammengeschlagen und anschließend einen lungenkranken 60-jährigen fast zu Tode geprügelt, der dem Mädchen helfen wollte.
    Und worüber empört sich die Lügenpressse und die lokalen Volksvertreter? Natürlich über die pöhsen Kommentare auf Facebook der pöhsen pöhsen Nahtsies.
    Buntland 2015

    http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/neunkirchen/eppelborn/dirmingen/Saarbruecken-Dirmingen-Maedchen-Dirmingen-Schlaeger-Verletzungen;art446941,5851798

    http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/neunkirchen/eppelborn/dirmingen/Saarbruecken-Eppelborn-Asylbewerber-Fluechtlinge-Gewaltdelikte-und-Gewalttaten-Rechtsstaatlichkeit-Verbrechensfaelle;art446941,5853032

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/entsetzen-nach-brutalem-uebergriff-auf-60jaehrigen/

  48. #17 Ost-West Fale (10. Aug 2015 23:27)
    Es ist Ausdruck unserer Geschichte.

    Ist dasselbe Horn tuten sie alle, die neuen Plusdeutschen: … unsere (!) Geschichte.

    Hier Mazyek vom ZDM, die Reinkarnation des „Propheten“ oder die SPD-Türkin mit deutschen Pass Özoguz als Integrationsministerin.

  49. Unfassbar …… ich kann gar nicht schreiben was ich eigentlich sagen will ………

    Deutsche Kassen ausrauben, Morden, Schlagen, Köpfe abhacken, Kinder vergewaltigen, Sachbeschädigung, Messerspiele – und und und – alles gehört zu Deutschland und zum Asylrecht?
    Unsere Geschichte war ganz sicher nicht seine Geschichte.

    Bald haben die Antifanten Recht und Deutschland ist wirklich nur noch ein dreckiges Stück ScheiXXe

  50. „Mitglieder der Partei „Die Rechte“
    Selbsternannter „Stadtschutz“: Neonazis patroullieren durch Dortmund – Polizei alarmiert

    Die Stadt Dortmund ist alarmiert. Eine Gruppe Neonazis zieht als selbsternannter „Stadtsschutz“ durch die Straßen. Ihr Plan: Den Menschen ein Gefühl von Sicherheit vermitteln und so rechtsradikales Gedankengut verbreiten.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/mitglieder-der-partei-die-rechte-neonazis-patroullieren-in-selbsternanntem-stadtschutz-durch-dortmund-polizei-alarmiert_id_4871437.html

  51. ein kleiner
    Vorgeschmack auf die
    Zukunft unserer
    Kinder und Enkel.

    so ein Deutschland
    n e i n . d a n k e

  52. Es sind immer mehr Migranten in der Politik zu finden vor allem bei rotgruenlinken ,die dann versuchen ihre Vorstellungen durchzusetzen.Die sollten lieber zusehen dass sie ihre Herkunftsländer aufbauen,anstatt hier herumzutoenen. Widerlich dieser Ä…

  53. Eine Sache geht mir nicht in den Kopf, denn meiner Meinung nach beginnt die Diskussion in einem Stadium, wo es bereits zu spät ist.

    Zunächst sollte die Frage gestellt werden, ob ein Asylantragssteller ÜBERHAUPT IN DIESEM LAND BERECHTIGT IST DIESEN ZU STELLEN.

    Mir ist nämlich immer noch nicht zu Ohren gekommen, dass die Dubliner Vereinbarungen ausgesetzt oder abgeschafft wurden – auch wenn es anhand der Flut den Anschein haben mag und sich niemand darum wirklich schert. Daher ist die Frage zu stellen, ob ein Neger oder ein Syrer, bzw. Tschetschenen hier überhaupt richtig ist, denn er wird wohl in den seltensten Fällen mit der Lufthansa eingeschwebt sein, sondern eher auf der Ladefläche eines Trucks oder in einem Zug. Und diese haben, bevor sie die Grenze zu Deutschland passiert haben mindestens ein „sicheres EU-Land“ durchquert. Daher müssten außer denen die mit dem Flieger kommen (teilweise Balkanesen) ALLE UMGEHEND ZURÜCKGESCHICKT WERDEN, – AUSNAHMSLOS!!!
    Die Balkanesen übrigens auch, weil sie hier grundsätzlich nichts verloren haben.

    Die geografische Lage Deutschlands hat in der Vergangenheit fast immer nur Unglück gebracht, diesmal wäre die Möglichkeit da, es endlich einmal als Vorteil zu sehen – und was machen unsere Volksverräter? Sie negieren diesen Vorteil und schwafeln gesetzeswidrig etwas von „jeder hat das Recht auf Asyl usw.“ – und das Schlimmste: Das dumme, hirngewaschene Volk nimmt alles hin, Wertverlust des Grundstücks und des Hauses, Kriminalität, Heimatverlust, im schlimmsten Falle schlimme Verletzungen oder den Tod – ALLES UNBERECHTIGT UND GESETZESWIDRIG!

    NEIN, 99,5% HABEN HIER GERADE KEIN RECHT AUF ASYL BZW. HABEN HIER NICHTS VERLOREN UND JEDER POLIT-VERRÄTER WEIß ES UND VERARSCHT DAS VOLK!!!

    Wann beginnt endlich der groß angelegte Widerstand???!!!

  54. Deutschland wird immer mehr zum Abladeplatz für den Abschaum ( Schwarz oder Weiß )dieser Welt.

  55. Sieh an, ein brauner Sozialist.
    Wie Adolf und seine Komplizen…diesmal geht es gegen die Deutschen und andere zivilisierten Europäer.

  56. #69 James Cook (11. Aug 2015 05:35)

    Wenn das stimmt und PI das mitbekommt und nachrecherchieren kann ist dieser Diaby im Arsch!

    Ich wäre da nicht so optimistisch.

    Sämtliche Links sind in den alten Threads zu finden. Aber ich recherchiere jetzt trotzdem noch mal.

  57. Vielleicht muss man die Äußerungen dieses Herrn entspannter sehen und entsprechend einordnen. Mit unseren Maßstäben kann man da nicht rangehen.
    Es zeigt sich doch immer wieder, dass Schwarze sich nicht benehmen können.

    Sei es nun während der Trauerfeier von Mandela, wo sie fast Volkstänze aufgeführt haben, rumgröhlten und fröhliche Weisen zum Besten gaben, sei es auf der jüngst stattgefundenen Beerdigung der Bobby Kristina Houston Brown, wo eine Tante von ihr, der was nicht passte, ausflippte und rumpöbelte, so dass sie aus der Trauerhalle gebracht werden musste oder sei es, dass der o. g. SPD-Politiker rumpost. Wie immer, viel Lärm um nichts.

  58. #21 Lepanto2014 (10. Aug 2015 23:36)

    Mit diesen Typen sehe ich schwarz für Deutschland….

    Im wahrstan Sinne dieser Farbe …!

  59. Was ist das nur wieder für eine SPD-Pflaume?
    Hat der überhaupt eine Ahnung was in dem Asylparagraph steht? Ganz bestimmt nicht, sonst würde er nicht solche gequirrlte Sch**sse von sich geben.
    Das Schlimme ist das Wort Flüchtlinge, welches für jede Art von Invasoren verwendet wird. Dabei sind auch die Asyltouristen aus dem Balkan, von denen ein Großteil bereits mehrfach abgelehnt wurde. So etwas Flüchtling zu bezeichnen ist ein Schlag ins Gesicht der tatsächlichen Flüchtlinge.
    Seine ehemaligen Stammesbrüder aus dem Senegal sind mit Sicherheit ebenso wenig Flüchtlinge, denn vor was flüchten die denn, vor der Arbeit, vor der Polizei, vorihren Frauen? Wenn man diese Horden auf den Booten sieht, die alle als angebliche „Flüchtlinge“ hier ankommen und von denen viele so gerne alle Papier wegwerfen, dann darf man sich doch Gedanken machen warum dem so ist. Sie schwimmen im Strom der wirklichen Kriegsflüchtlinge und haben inzwischen längst die Mehrheit erreicht, denn wie viele Familien aus Syrien sind auf diesen Booten? Es ist eine absolute Frechheit dies gesetzlosen Invasoren als Flüchtlinge, oder Asylanten zu bezeichnen, es sind ganz einfach nur nomadisierende, die davon angezogen werden, dass man hier auch etwas bekommt, ohne arbeiten zu müssen, eine Behandlung beim Arzt ohne zu bezahlen und zusätzlich noch ein Taschengeld erthält. Unberechtigte Menschen die unsere Hilfe ausnutzen zum Nachteil derer, die sie eigentlich dringend bräuchten. Die volldoofen Sprüche dieses ehemaligen Senegalesen, dessen Vita ja zeigt von wo er herkommt („Casamce“, eine Gegend in der die Herren gerne viele Frauen haben, welche die Feldarbeit verrichten und die Herren natürlich gewohnt sind nichts zu tun und für den reichlichen Nachwuchs sorgen)kann er sich schenken. Von so einem Speziallisten brauchen wir uns ganz sicher nicht belehren lassen.

  60. Mal wieder zur Erinnerung:

    Das Asylgesetz wurde zu einer Zeit gemacht, als man vermutlich drei Leute pro Jahr mit solch einem Begehr erwartete, falls man in jenen bitteren Zeiten und in einem völlig kaputten Land überhaupt einen Asylanten erwartete.

    http://www.pi-news.net/2015/07/akif-pirincci-der-letzte-deutsche-sommer/#comments

    Und zu einer Zeit, als die honorigen und patriotischen Schöpfer des Grundgesetzes nicht ahnen konnten, daß dieses Gesetz in späteren Jahrzehnten von kranken und ihr eigenes Land und Volk hassenden Perversen dazu mißbraucht werden könnte, Deutschland zu zerstören.

  61. Schickt dem Penner zurück in den Senegal dort kann er dann für die Neger alles richten. Dann brauchen sie nicht nach Europa kommen.

  62. Die Verschärfung des 130er kam unser dem Vorsitz dieses Mannes. Alle anderen (Bundes)Volksvertreter sind ihm wie die Schafe nachgelaufen.
    Jetzt darf sich so einer in rechtswidriger Weise äussern und sagen, dass es keinen Asylbetrug gibt.
    Darum werfen die auch alle ihre Pässe weg, um den Staat zu betrügen.

    Nun, wieso schämt sich eigentlich ein Herr Diaby nicht für seine Landsleute und die anderen Vögel aus Afrika ?
    Wer betreibt denn in diesem Lande den offenen Drogenhandel ? In der Regel Schwarzafrikaner. In Stadtparks, vor Schulen, auf Bahnhöfen und an anderer Stellen unseres schönen Landes.
    In Berlin war ja ein Vorfall, wo ein Kneipenbesitzer Zivilcourage gezeigt. Er griff ein, als Schwarzafrikaner Drogen an minderjährige Schüler veräussert haben. Die Reaktion war nicht etwa ein Lob. Nein, er wurde von den dort links umerzogenen Leuten angeprangert.
    In einem Stadtteil Berlins schützt sogar die Bürgermeisterin den schwarzafrikanischen Drogenhandel. Und lügen können diese Herren Schwarzafrikaner dann wie gedruckt. Wie der Fall in Hamburg, als ein gestandener Familienvater und Polizeibeamter vom Dienst suspendiert hat, weil der Schwarze gelogen hat. Das gab er später auch zu, was dem Polizeibeamten nicht mehr halft.
    Oder der Schwarzafrikaner, der sich im Gefängnis selber angezündet hat. Vorher machte er ständig Randale. Amnesty International stellt diesen Fall heute so dar, als wenn die Polizei den Mann ermordet hat.
    Nebenbei vergewaltigen derzeit die Neu-Schwarzafrikaner unsere Mädels, belästigen Menschen und stellen dreiste Forderungen.

    In diesem Lande hat jedes noch so kriminelles und lügendes Arschloch mehr Rechte als ein Deutscher, wenn er die richtige Hautfarbe/Herkunft hat.

    Bei Herrn Dhabi kommt meiner Meinung nach der Artikel 20 Ansatz 4 Grundgesetz in Frage. Denn mit seinen Äußerungen schafft er die demokratische Grundordnung ab. Dieser Mann soll gefälligst im Senegal für Gesetzesänderungen sorgen und nicht unser schönes Land zerstören. Dann kann er auch gleich Multi Kulti Claudia Roth und Ströbele mitnehmen. Die beiden sollen sich bitte im Senegal genauso aufführen wie hierzulande……. da hat sich das Problem auch für alle Zeiten erledigt.

    Man muss sich man überlegen, was für Vögel im Bundestag sitzen. Der Herr Diaby, die Frau Roth, der Herr Ströbele….. naja IM Erika und Uschi (ich mach die Bundeswehr familienfreundlich) sind ja auch nicht besser.

    Es ist doch kein Wunder, dass solch eine volksfeindliche Politik aus dem Reichstag kommt.

  63. #77 Stefan Cel Mare (11. Aug 2015 08:08)

    Hier der ursprüngliche Ripoff-Report zu dem Verwandten in Cancouver, Abdel Gadiry Diaby, Vancouver, Canada:

    This man sexually assaulted me while my Mom was in the next room and took 6 months of my life away that i will never get back

    http://www.ripoffreport.com/r/Abdul-Gadry/Vancouver-British-Columbia-v5n-2td/Abdul-Gadry-This-man-sexually-assaulted-me-while-my-Mom-was-in-the-next-room-and-took-6-m-734971

    Die ursprüngliche Website

    http://www.gadry.ca

    gibt es seither nicht mehr.

    Aber es gibt Spurenelemente im Web, wo sich Diaby als „Spiritual Shaman, Visionary, Teacher, Communication innovator, Professional Soccer player, Light Healer & Life Coach“ bezeichnet.

    Gut, „Professional Soccer player“ sind sie heute alle, nachdem sie die neuen adidas-Klamotten in Empfang genommen haben.

    Die Diabys stammen ursprünglich aus Guinea.

  64. #28 AtemStockt

    Sie haben mir die Worte aus dem Mund genommen. Wer weiß, wieviel Fusel der gute Karamba gepichelt haben muss, um so einen Geschwurbel von sich zu geben.

    „Es ist Ausdruck unserer Geschichte.“ – Ich wüßte jetzt nicht, dass ich mit einem Mann aus dem Senegal eine gemeinsame Geschichte hätte. Oder war sein Opa auch an der Ostfront? Und da er doch tatsächlich wagt unsere (nicht seine)Altforderern, die, als dt. Staatsbürger innerhalb dt. Staatsgrenzen, als Kriegsflüchtlinge und Vertiebene, mit den Armutsmirganten aus Afrika oder dem Balkan gleichzusetzen, zeugt, dass er von uns nicht wirklich eine Ahnung hat. Da kann er nochmal 40 jahre hier leben, aber verstehen tut er offensichtlich nichts.
    Wie nennt man denn Menschen, die nicht existierende Asylgründe angeben, um sich den Aufenthalt in Deutschland zu erschleichen? Wie nennt man den Menschen, die nur mit dem Ziel Straftaten zu begehen nach Deutschland kommen? Ach, ich vergaß, die gibt es ja gar nicht. Die ganzen Familienclans, die sich so gerne durch unsere Städte prügeln, existieren ja auch nur in unserer Fantasie.
    „grundgesetzlich verbrieft“ – Als Abgeordneter sollte er die Gesetze aber schon kennen:
    – „Ausländer, welche über einen Staat der Europäischen Union oder einen sonstigen sicheren Drittstaat einreisen, können sich nicht auf das Asylrecht berufen (Art. 16a Abs. 2 GG).“ – Guck an!
    – „Bei bestimmten Herkunftsstaaten (sog. sichere Herkunftsstaaten) kann vermutet werden, dass dort keine politische Verfolgung stattfindet, solange der Asylbewerber diese Vermutung nicht entkräftet (Art. 16a Abs. 3 GG).“ – Aber so was auch…

    „Solidarität und Menschlichkeit“ – Ja, aber nur, wenn die oben angeführten Kriterien nicht zutreffen. Ansonsten gehts es wieder zurück ins Dritt- bzw. Heimatland. Noch Fragen, Herr Diaby?
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Falls Euch demnächst mal einer mit „Fluchthlfer werden“ zuschwallen will, solltet Ihr diese Fakten kennen:
    Verantwortlich für die Kampagne „Fluchthelfer“ wird das „Peng-Kollektiv“ gemacht, welches mal als „Künstlerkollektiv“ und mal als „Aktivistengruppe“ bezeichnet wird. Tatsache ist, dass sämtliche anscheinend so transparent auftretenden Aktivisten allesamt Fake-Profile sind. Die Bilder sind nicht echt, Namen und Vita sind nicht echt. Alle Bilder wurden von einem „Random User Generator“ erstellt: Eine Software zur Erstellung von Platzhalter-Texten und Platzhalter-Bildern. Ein Blick auf den Eigentümer der Seite verrät, dass die Domain der Organisation „The Ayn Rand Institute“ in den USA gehört. Der Registrator scheint mit einer Emailadresse auf, die zum in Seatle angesiedelten
    Projekt „Rise up“ gehört. Das Ayn Rand Institute ist ein US-amerikanischer Think-Tank. Diese US-Denkfabrik, welche derzeit aufruft Menschen nach Europa zu schleppen, setzt in der professionellen Kampagne vor allem auf „Menschlichkeit“ und appelliert an das „Mitgefühl“ der Europäer. Das ebenso mit „fluchthelfer.in“ verstrickte „Rise up“- Kollektiv sitzt in Seattle/USA und sagt in der Selbstbeschreibung: „Wir inszenieren Revolutionen und freie Gesellschaften“.
    Wir werden manipuliert und man versucht uns fremdzusteuern. Bleibt wachsam.
    Solche Typen wie der Herr Karamba sind ein Teil dieser Meinungsmaschinerie.
    Das eigtenlich Perfide ist aber, dass kein einziges Mainstream Medium diese Tatsachen verbreitet hat. Es ist noch nicht lange her, da hätten sich die Medien auf so eine Meldung gestürzt, wie Nachbars Lumpi auf die Knackwurst, aber heute sind alle auf Lasset-die-Kindlein-zu-mir-kommen-Linie gleichgeschaltet, und daher herrscht Stille im Blätterwald.
    +++++++++++++++++++++++++
    Ein Jahr später wird der Öffentlichkeit tatsächlich mal das Foto eines Hochkriminellen präsentiert. Stramme Leistung, liebe Justiz, könnte man fast meinen, ihr wollt den gar nicht fassen:
    http://www.bild.de/regional/berlin/koerperverletzung/polizei-sucht-diesen-mann-42130474,artgalid=30340124,clicked=1.bild.html
    +++++++++++++++++++++++++++
    Wie ein einzelnes Männeken 4 Polizeistreifen und ein pol. Zivilfahrzeug beschäftigen kann:
    http://www.merkur.de/lokales/erding/erding/asylbewerber-verletzt-sich-selbst-grosseinsatz-polizei-5334911.html
    +++++++++++++++++++++++++++
    Hilfloses Agieren:
    http://www.merkur.de/politik/diesem-video-sollen-fluechtlinge-abgeschreckt-werden-5335654.html

    Da hilft kein Clip, da hilft nur ein Chip, der tief in den Hüftknochen implantiert wird. Sobald der Abgeschobene ohne Zustimmung der dt. Behörden dann nochmal dt. Boden betritt, geht ein Alarm los, er wird per GPS über die Handysendemasten geortet, festgenommen und wg. unerlaubtem Grenzübertritt verurteilt. Wenn die ersten 1000 für 10 Jahre sitzen, wird sich das rumsprechen.

  65. der ist ja nicht in der SPD wegen seiner überbordenden Intelligenz sondern einfach als Renommierneger.
    „Denn er suggeriert zweierlei: erstens, dass zu viele Menschen Asyl in Deutschland suchten, und zweitens, dass nicht jeder Mensch das Recht auf einen Asylantrag habe.“
    8.200.000.000 Menschen haben folglich das Recht auf einen Asylantrag. Putin bereitet ihn gerade vor.
    „Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.“
    Da hat dem auch die Sancta Ignorantia geholfen,
    genießen Asyl und nicht Asylrecht, der würde auch Strafrecht genießen.
    Das mit dem „genießen“ ist richtig, wenns nichts zu genießen gäbe blieben die alle daheim.

  66. Und schon wieder Senegal! Der Quotenneger Karamba hat sich nun via DDR-Wiedervereinigung und ihren „Begleitturbulenzen“ auf ewig in Deutschland festgesaugt, sonst hätte er in der DDR ab in die Heymat gemußt.

    In Deutschland ist der Senegal schon seit Anfang der 90er als sicherer Herkunftsstaat eingestuft. Daran hat sich bis heute nichts geändert:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sicherer_Herkunftsstaat#Deutschland

    Zeitreise ins Jahr 1993, als das deutsche Asylrecht „verschärft“ wurde:

    Wer aus einem als „verfolgungsfrei“ definierten Herkunftsland kommt, dazu werden derzeit auch Gambia, Ghana und Senegal gerechnet, entgeht nur dann der sofortigen Abschiebung, wenn nach einer Klage in einem verkürzten Verfahren bei Gericht „ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Maßnahme bestehen“.

    Man sieht an dem Artikel exemplarisch, wie die Asyl-Politmafia bereits damals systematisch jedes Gesetz unterminierte, das den Weg in die heutige Katastrophe hätte stoppen können. Heute, 22 Jahre später, wird Deutschland von der 3. Welt überrannt und steht angesichts der Völkerwanderung vor dem Zusammenbruch von Polizei, Justiz, Verwaltung, Sozialsystemen und öffentlicher Ordnung.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13690527.html

  67. Diaby ist nicht das Problem, sondern eine Eiterbeule einer dekadenten Gesellschaft, die nicht mehr in der Lage ist, ihre berechtigten Interessen zu vertreten und die Gesetze durchzusetzen.

    Diaby setzt Asylbetrüger mit dem deutschen Bürger gleich und stützt sich auf das Grundgesetz, das er nicht verstanden hat.

    GG § 3(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    Diaby übersieht jedoch, dass das Gesetz selbst zwischen deutschen Bürgern und Asylbetrügern unterscheidet, ebenso wie es zwischen einem Menschen unterscheidet, der Eigentümer eines Gegenstandes sind oder nicht.

    Wenn Anarchisten sich auf das Grundgesetz stützen, kommt es selten gut.

  68. In Amiland gibt’s Probleme mit Schwarzen und hier ist es nicht anders. Nicht alle! , aber die meisten sind faul, bildungsresistent und kennen nur das Gesetz des Stärkeren. Banden und Drogenkriminalität – alles nicht neu! Irgendwann werden denen die Deutschen ausgehen, die sie durchfüttern , spätestens dann knallt es.

  69. Zu Recht erinnerte uns Bundespräsident Gauck erst kürzlich daran, dass unsere deutsche Geschichte auch durch Flucht geprägt ist:

    Ach, so lange leben er und seine Familie schon in Deutschland? Alle Achtung

  70. Herr Diaby ist ein Beispiel für perfekte Anpassung.

    De facto hat er recht, wenn er sagt, daß das Stellen eines Asylantrags keinen Asylmißbrauch darstellt.

    Der Mißbrauch, oder besser fälschlich gemachte Asylantrag fällt ja in der Regel erst viel später auf.

    Ich finde es aber peinlich für einen Politiker jedweder Coleur und jedweder Hautfarbe, wenn er bei diesem ernsten Thema mit Wortklaubereien die Zeit vertändelt.

    Dafür sind die Probleme derzeit zu groß. Damit meine ich nicht die hohe Anzahl von Flüchtlingen, sondern das absolut dilletantische Agieren seitens der Politik in dieser Frage.

    Man macht sich schon Gedanken, wenn die Bearbeitung eines Asylantrags in NL ca. 7-10 Tage dauert, hier in D aber Monate.

    Das kann mMn nicht nur mit der höheren Zahl von Asylantragstellern begründet werden.

    Liegt es wirklich an der Betreuungs-Industrie (die gibt es mWn auch in den NL), oder gibt es noch andere Gründe dafür?

    Bemerkenswert finde ich auch, daß es Herr Diaby nicht zu stören scheint, daß uU auch seine ehemaligen Landsleute darunter leiden müssen, wenn die Bearbeitung von Asylanträgen in D so extrem lange dauert.

    Da habe ich jetzt aber noch keine konkreten Vorschläge oder Ideen zu gehört. Auch nicht von Herrn Diaby.

    Ein weiterer Beweis, daß es ihm wohl primär auch nur darum geht, seine 15 Minuten Ruhm zu bekommen.

  71. #77 Stefan Cel Mare & #69 James Cook

    Wenn das stimmt und PI das mitbekommt und nachrecherchieren kann ist dieser Diaby im A.sch!

    Das sind interessante Funde, aber wenn ich das richtig verstehe geht es um die Verwandten von „unserem“ Diaby. Und deswegen ist Diaby keineswegs am A.sch, denn es gibt ja (zum Glück) keine Sippenhaft bei uns. Im Gegenteil, unsere GutmenschInnen (Betonung auf „Innen“) werden sagen „Oh, wie süß – Caramba hat es geschafft, dem afrikanischen Aberglauben abzuschwören. Somit ist er ein Musterbeispiel gelungener Integration und ihm steht eine großartige Karriere in der Politik bevor“.

  72. Nach der Frauen- und Migrantenquote werden totsicher als nächstes die Moslem- und Farbigenquote eingeführt, mit entsprechenden Antidiskriminierungs-Beauftragten. Hier eröffnen sich viele gutbezahlte Arbeitsplätze für „unsere“ illegalen Einwanderer, bis hin zum schwarzen BundeskanzlerIN – der große Bruder hat`s schon vorgemacht!

  73. Wie ich von meiner damals besten Freundin gehört habe, leben Gambianer (ist ja praktisch IM Senegal) sehr gern mit der gesamten Sippschaft im Compound mit ner hohen Steinmauer drumherum.

    Tja, warum denn das?

    Kein Mensch ist illegal.

    Sicher hat er seine Wohnstätte für s dann nichtwohlverdiente (wenn man seine Aussagen so liest…) Alter bereits von Deutschen Steuergeldern fertig bauen lassen und seine gesamte Familie 1.2. und 3. Grades bewachtwohnt solange dort, bis er hier fertig hat.
    Dann kommt er dazu.
    Bis dahin wird eben nur Teil des Einkommens geschickt.

    Noch braucht ihn die SPD aber, um Deutsche gehirnzuwaschen.

    Mein Beitrag ist Meinung.

  74. Dieser Ausdruck ist entmenschlicht, er bedient gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und damit rassistisch begründete Denk- und Handlungsmuster. Herr Seehofer und seine Parteifreunde sollten ihn nicht mehr verwenden.

    Klar, es gibt für die Vorfälle einen weniger rassistischen und humaneren Ausdruck:

    Masseninvasion über die Hintertür des Asyls!

  75. Herr Abgeordneter,
    Sie haben einen schlechten Tag erwischt, nachdem PI aufgrund welcher Aktivitäten auch immer, 2 Tage nicht erreichbar war, ist heute wieder grosses Abkotzen angesagt:

    Recht auf Asyl sollte jeder Mensch jedem gewähren der in Not ist. Die Gründe für Nöte die zur Flucht führen liegen aber eher nicht in Deutschland, sie liegen dort wo fehlgeleitete Religion und Politik diese Massenflucht verursachen. Mit dem Ende der orientalen Gottesstaaten und Diktatoren dürfte die Flucht weitestgehend zum Erliegen kommen.

    Herr Abgeordneter es ist überflüssig, dass Sie bei uns Politik machen! Fahren Sie sofort nach Hause in Ihre afrikanische Heimat, setzen Sie Ihren Fleiss und Ihre Fähigkeiten für sich und Ihre afrikanischen Brüder in Ihrer Heimat ein um dort für sich und Ihre afrikanischen Brüder und Schwestern eine lebenswerte Heimat zu schaffen!!!

  76. Der Vergleich mit Will Brand alias Herbert Frahm (Originalname) passt irgendwie:

    Nach Norwegen und Schweden ausgewandert, Partisanen unterstützt und ein Buch „Verbrecher und andere Deutsche“ herausgebracht.

  77. #91 KDL (11. Aug 2015 09:35)

    Caramba hat es geschafft, dem afrikanischen Aberglauben abzuschwören.

    Tja – hat er? Hat er wirklich?

    Dr. rer. nat. Karamba Diaby Zitat:

    „Senegal: Meine Energiequelle

    Alle zwei Jahre fliege ich nach Senegal.“

  78. Ich schlage vor,“Asylmissbrauch“ zum Unwort des Jahres 2015 zu küren, weil es ein würdiger Nachfolger für das Unwort des Jahres 2014 „Lügenpresse“ wäre.
    Außerdem sollte jeder, der in Zukunft das Wort „Asylmissbrauch“ in den Mund nimmt,öffentlich an den Pranger gestellt werden und Berufsverbot erhalten! (Ironie aus)

  79. #63 LichtImNebel (11. Aug 2015 02:24)

    Regeln gelten nicht mehr.

    Ein Gemeinwesen schafft sich ab.

    Gut beobachtet! Warum aber glauben aber dann (auch hier) noch so viele, sich an diese nicht mehr gültigen Regelungen halten zu müssen? Ein wesentlicher Aspekt unserer Schwäche ist doch das Festhalten an Regeln, an die sich sonst kein Schwein mehr hält?!

  80. #81 morpheus (11. Aug 2015 08:23)

    Am besten Flüchtlinge weiträumig umfahren, sonst bleibt man auch noch auf seinem Schaden sitzen:

    http://www.krone.at/Oesterreich/Kein_Schadenersatz_nach_Unfall_mit_Fluechtling-2000_Euro_an_Kosten-Story-466684

    —-
    Das ist kein Einzelfall. Man sollte so oft wie möglich darauf hinweisen:
    Die Asylbewerber mit ihren geschenkten Fahrrädern, die inzwischen ein Teil der „Willkommenskultur“ geworden sind,
    sind nicht haftpflichtversichert und können nach einem Unfall, im schlimmsten Fall mit Personenschaden, nicht haftbar gemacht werden.
    Die Behörden, die diese Eindringlinge ins Land lassen, wollen bei Unfallschäden nichts davon wissen und verweigern jede Stellungnahme.
    Es gibt einen gleichartigen Fall in Oberbayern, wo die Familie auf ihrem Schaden sitzen bleibt.

  81. Karamba „unsere deutsche Geschichte“ Dialy ist so negerzentriert und behämmert, daß er zunächst glaubte, die Martin-Luther-Universität Hall sei nach nach seinem Neger-Heroen Martin Luther King benannt (siehe verlinkten Independent-Artikel).

    Im Ausland, z.B. gegenüber britischen Journos, verbreitet er mörderischen Stuß und abartige Lügen über Deutschland als „rassistisches Land“. Besonders irre: Ihm fällt nicht mal die Idiotie seiner Aussagen auf: Erst lobt er die DDR und die dortigen Deutschen über den grünen Klee (freundlich, herzlich, tolerant, ließen mich studieren), dann schimpft er wie ein Rohrspatz auf die „rassistischen Ostdeutschen“, die nach der Widervereinigung nie gelernt hätten, tolerant zu sein.

    Merke: Neger sind habituelle Lügner und Hetzer, die ununterbrochen dummes Zeug sabbeln. Was er hier 2013 den britischen Independent erzählt, schlägt dem Faß den Boden aus:

    http://www.independent.co.uk/news/world/europe/karamba-diaby-the-man-who-aims-to-become-germanys-first-black-mp-8728824.html

  82. Die Generalsekretärin eine Türkin, ein Senegalese als Bundestagsabgeordneter, was der Apanage des Mitglieds eines Königshauses entspricht, auch was die Arbeitsleistung angeht. Was ist aus der Arbeiterpartei SPD geworden? Oder war die niemals deutsch? Ein ranghoher deutscher Politiker hat sie mal „Vaterlandslose Gesellen“ genannt. Sie nehmen das viele Geld und bespucken die Hand, die sie füttert. Ich bin Deutscher und will in diesem Land deutsche Gesichter sehen. Wenn ich was Anderes sehen will, fahre ich da hin oder gehe in den Zoo. Es ist zum Kotzen!

  83. #85 Babieca:

    In Deutschland ist der Senegal schon seit Anfang der 90er als sicherer Herkunftsstaat eingestuft.

    Was im Fall Karamba irrelevant ist, hat er doch Frau Ute gefunden und geheiratet in Halle an der Saale. Karamba ist die Kurzform von Karamokhoba, erfahre ich bei Wiki, was in seiner Muttersprache Mandingo „der Gelehrte“ bedeutet. Womit ihm seine Eltern den Erfolg schon in die Wiege gelegt haben, die es auch im Senegal geben dürfte.

    Denn an Selbstbewusstsein mangelt es dem Herrn nicht, vor allem seit „New York Times“ und „Independent“ aus-führlich über ihn berichtet haben („Germany’s first black MP“), und so dürfte ihn auch die Tatsache, dass die meisten „Zeit“-Leser ihm massiv widersprechen, nicht weiter jucken. Nur PI konnte ihn nachhaltig irritieren, es ging um seinen Vorschlag, „rassistische“ Reden strafrechtlich zu verfolgen, Wiki:

    Auch das Blog Politically Incorrect griff das Thema auf und stellte ihn mit dem Grand Boubou, einer traditionellen Kleidung für Männer in Westafrika, dar. Seitdem trägt er seinen Boubou nicht mehr in der Öffentlichkeit.

    So sorry! Auch einer dieser Parasiten, die auf unsere Kosten studiert und sich danach irgendwie durchgewurstelt haben: Nach seiner Promotion zum Dr.rer.nat. ging er ins polit-korrekte Eine-Welt-Haus Halle, wo er fünf Jahre lang den Projektleiter gegeben hat. Danach „interkulturelle Bildung und Jugendarbeit in Halle“, dann, 2011: Referent im Sozialministerium des Landes Sachsen-Anhalt und seine politische Karriere war nicht mehr aufzuhalten.

  84. #99 NoDhimmi (11. Aug 2015 10:57)

    #81 morpheus (11. Aug 2015 08:23)

    Am besten Flüchtlinge weiträumig umfahren, sonst bleibt man auch noch auf seinem Schaden sitzen:

    http://www.krone.at/Oesterreich/Kein_Schadenersatz_nach_Unfall_mit_Fluechtling-2000_Euro_an_Kosten-Story-466684

    —-
    Das ist kein Einzelfall. Man sollte so oft wie möglich darauf hinweisen:
    Die Asylbewerber mit ihren geschenkten Fahrrädern, die inzwischen ein Teil der „Willkommenskultur“ geworden sind,
    sind nicht haftpflichtversichert und können nach einem Unfall, im schlimmsten Fall mit Personenschaden, nicht haftbar gemacht werden.
    Die Behörden, die diese Eindringlinge ins Land lassen, wollen bei Unfallschäden nichts davon wissen und verweigern jede Stellungnahme.
    Es gibt einen gleichartigen Fall in Oberbayern, wo die Familie auf ihrem Schaden sitzen bleibt.

    Von daher empfiehlt es sich in der heutigen Zeit, eine Haftpflichtversicherung mit „Forderungsausfalldeckung“ abzuschließen. Dann zahlt die eigene Versicherung auch, wenn der Schadenverursacher keine Haftpflichtver-sicherung hat.

  85. Egal ob „Afro-Deutscher“ oder „Deutscher mit türkischem Migrationshintergrund“, wenn es hart auf hart geht, stehen sie gegen Deutschland und für ihre Landsleute aus Afrika oder der Türkei.

    Blut ist dicker als ein nachgeschmissener BRD Perso.

  86. Es wird immer bunter!

    Das Recht auf Asyl ist ein Grundrecht. Es ist Ausdruck unserer Geschichte.

    Jetzt kommen die vom Osten aufgenommenen
    Quoten-Schwarzen und erzählen UNS etwas
    von UNSERER Geschichte. Als ob der Plan
    von UNSERER Geschichte hätte. Was will der
    von UNS?

    Lieber Karamba Diaby,

    es gibt ein recht auf politisches Asyl.
    Da gebe ich Ihnen Recht. Es gibt aber
    kein verankertes Recht auf wirtschaftliches
    Asyl. Es gibt kein Recht auf die Plünderung
    der Sozialkassen anderer Staaten und es
    gibt kein verbrieftes Recht auf die Vergewaltigung von weißen Frauen durch
    importierte Schwarze Primitivvölker. Ich
    hoffe ich werde noch erleben, wie man sie
    und die „Sozialdemokraten“ Ihres Schlages
    aus dem Amt und aus dem Land jagt.
    Sie sind ein undankbarer und anmaßender Mensch und ich verachte Sie zutiefst!

    dsFw

  87. #114 Heta (11. Aug 2015 11:12)

    Karamba ist die Kurzform von Karamokhoba, erfahre ich bei Wiki, was in seiner Muttersprache Mandingo „der Gelehrte“ bedeutet.

    Schön, dass TRS den Cache der gadry-Seite gerettet hat. Dort erfahren wir nämlich, woher der Name Karamokhoba stammt.

    Guinea is a wonderful tropical country; where a lot of intellectual and intelligent people comes from. The Marabout family specialize in a variety of healing. Also, two of the greatest Marabout were Kankan Fode Diaby along with his sons Karamokhoba Diaby (the greatest Marabout of Touba) and M’bemba Lentin Diaby.

    Karamokhoba („Karamba“) Diaby wurde also in Angedenken an den grössten Marabut von Touba so genannt, wie er eben genannt wurde.

    Verewigen wir den gesamten Kontext besser hier, bevor er endgültig in den Untiefen des Netzes verschwindet:

    Guinea is a wonderful tropical country; where a lot of intellectual and intelligent people comes from. The Marabout family specialize in a variety of healing. Also, two of the greatest Marabout were Kankan Fode Diaby along with his sons Karamokhoba Diaby (the greatest Marabout of Touba) and M’bemba Lentin Diaby.

    Together they formed the foundation for the starting of Marabout and were well-known throughout the continent of Africa. Furthermore, before M’bemba Lentin Diaby past away he then past on his gift to his first son of whom was named after the prophet Mohammed (peace belongs to him). He became one of the greatest Imam and chief of the village Lentin he was called by all people Morow Lentin (meaning the great psychic of the village). This gift was then past down to my father El Hadj Toura Diaby.

    He is the one to reveal to the world what Marabout is all about. He brought it to India, Norway, Netherland, Qatar, Arab Emerite Union, New York, France and the African nations.

    We solve any type of generation / curse on you like curse spells or curse words or Voodoo curse, curse hexes, black magic, satanic curse, jealousy, revenge spell, money spells, business, career spells, protection spells, marriage, curse removal, witchcraft success, satanic witch spells, Wicca spells, school, exams, sports, remove negative energies, good luck, hell craze, drugs and alcohol rehabilitation spell, tell witch, powerful love, love break down, divorce, job, reuniting love forever, strong financial, money problems, family problems, mental problems, estate problems.

  88. Seltsam, dass keine der Berufsempörten auf die Idee gekommen ist, Kants Schriften verbieten lassen zu wollen, speziell seine Anmerkungen über „die Neger von Afrika“. Kant, deutscher Aufklärer, reicht bei den Empörten wohl nur für Kinderbücher:

    „Die Negers von Afrika haben von der Natur kein Gefühl, welches über das Läppische stiege. Herr Hume fordert jedermann auf, ein einziges Beispiel anzuführen, da ein Neger Talente gewiesen habe, und behauptet: daß unter den hunderttausenden von Schwarzen, die aus ihren Ländern anderwärts verführt werden, dennoch nicht ein einziger jemals gefunden worden, der entweder in Kunst oder Wissenschaft, oder irgend einer andern rühmlichen Eigenschaft etwas Großes vorgestellt habe, obgleich unter den Weißen sich beständig welche aus dem niedrigsten Pöbel empor schwingen und durch vorzügliche Gaben in der Welt ein Ansehen erwerben.“

    Das hatte auch John Updike, glaube ich, angemerkt: Man solle ihm ein bedeutendes Buch eines afrikanischen Autors bringen und er werde es mit Interesse lesen. Der wurde sowas von verhauen!

  89. Unglaublich, dieser sympathische Herr ist im Jahre 1985 aus dem westafrikanischen Busch nach Deutschland gekommen, hat es vermutlich nur als Quoten-Migro bis in den deutschen Bundestag geschafft und bemüht „unsere Geschichte“?!
    Jetzt könnte ich hier davon berichten wie meine Großeltern während des Krieges aus Niederschlesien geflüchtet sind, könnte die Geschichten von den russischen Soldaten erzählen, oder davon wie sie mit nichts, als dem was sie noch am Körper trugen eine einfache Bleibe suchten um dort fortan unentgeltlich viele Jahre für freie Kost & Logis hart arbeiten zu dürften.
    Trotz all dieser Umstände haben sie sich unter Entbehrungen mit einem Bauernhof eine bescheidene Existenz aufgebaut und dort bis ins hohe Alter hart gearbeitet ohne zu jammern oder irgendetwas zu fordern.

    Zwei Sachen stehen für mich außer Frage:
    1. Dieser Crétin und ich, wir haben keine gemeinsame Geschichte!
    2. Der aktuelle Asylmissbrauch ist definitiv kein Grundrecht!

    Ich hoffe inständig, dass der Tag nicht mehr fern ist, an dem alle, die zu diesem Land und seinen wahren Werten stehen, sich endlich erheben und solche „Volksvertreter“ zum Teufel jagen.

  90. Warum aber glauben aber dann (auch hier) noch so viele, sich an diese nicht mehr gültigen Regelungen halten zu müssen? Ein wesentlicher Aspekt unserer Schwäche ist doch das Festhalten an Regeln, an die sich sonst kein Schwein mehr hält?!
    #110 Renitenz 1.10 (11. Aug 2015 10:57)

    Ganz genau! Das hat kürzlich auch Peter M. Messer in seinem brillanten Essay beschrieben:

    Jedenfalls kann man leicht sehen, dass das norm- und gesetzeskonforme Milieu der Mitte von unten wie von oben durch norm- und gesetzesverletzende Milieus eingekeilt ist, die seine Lebenswirklichkeit bestimmen: Von unten etwa durch Straßenkriminalität und Einbrecher, die für eine permanente Grundangst sorgen, und durch Migrassoren, die das Lebensumfeld negativ verändern. Von oben z. B. durch die rechtsbrechenden Eliten bei der Euro-„Rettung“ und den Vermögensverlust durch deren Niedrigzinspolitik.

    Es ist irrwitzig, einerseits zu beschwören, dass es erst noch schlimmer kommen müsse, und andererseits Werte und Normen hochzuhalten, die dafür sorgen, dass man immer mehr hinnimmt.

    http://www.pi-news.net/2015/08/wirtschaftliche-mittelschicht-als-politische-unterschicht/

    Im Übrigen wieder ganz ausgezeichnete Kommentare
    in diesem Strang, nicht nur von den beiden (weiblichen) üblichen Verdächtigten (aber von denen ganz besonders).

  91. Das rote modische Fein-Stricksweat aus Baumwolle mit der passenden roten Krawatte kommt mir bekannt vor,googelt mal.
    Ist Ludwig Stiegler(SPD)in den Farbtopf gefallen? hahahaha
    Wer hat den deutschen Arbeitnehmer verraten?
    Und jetzt alle:
    „Das waren die Sozialdemokraten,Sozialdemokraten.“

  92. Der aus dem Senegal stammende […] Karamba Diaby […] schreibt:

    Das Recht auf Asyl ist ein Grundrecht. Es ist Ausdruck unserer Geschichte. […]

    So, so. Dieser Aussage des gebürtigen Senegalesen nach ist die deutsche Geschichte also senegalesisch

    Die deutsche Geschichte ist nicht seine Geschichte, da weder er noch seine Vorfahren von hier stammen!

    Es gibt kein generelles Recht auf Asyl, schon gar kein Grundrecht. (Was er meint, ist eine Eine-Richtung-Wanderung nach Europa.) Es liegt im Ermessen des jeweiligen (normalen!!!) Staates, ob und wievielen Personen er Asyl gewährt, unter welchen Umständen, wielange und wie sie untergebracht werden können sowie welche (auch finanzielle) Hilfen er geben will (Markenklamotten, neueste Smartfone inkl. Tel.-vertrag mit I-Net-Zugang, Luxusunterkünfte mit Reinigungsservice, luxusmedizinische Versorgung … gehören definitiv nicht dazu). Keineswegs darf das aber dazu führen, daß der aufnehmende Staat den Bach runter geht und er seine eigenen Leute gegenüber den Asyl“bewerbern“ sowie den abgelehnten und sich also illegal hier aufhaltenden Personen so benachteiligt, wie das mittlerweile in der BRD der Fall ist! Was in jedem Fall ein grober, wenn nicht gar krimineller, Verstoß gegen das Grundgesetz ist, das nur für Angehörige des Deutschen Volkes gilt. Möglicherweise auch gegen das Völkerrecht.

    Jeder Staat der Welt ist für das Wohlergehen seiner Bürger selbst zuständig. Kann oder will er das nicht, dann ist es die Pflicht von dessen Bürgern, was zu unternehmen: nämlich die Ärmel hochkrempeln, sich mit vielen anderen Bürgern zusammenschließen, (erstmal) gegen die Zustände demonstrieren. Wenn das nichts bringt: notfalls auch nur mit Fäusten gegen die Regierung kämpfen und diese letztlich stürzen. Daß das oft nicht unblutig ist und/oder mit dem Tod vieler Kämpfer und Zivilisten enden kann, ist auch klar. Wer soll das denn machen, wenn nicht sie selbst? Und dann müssen sie sich eine Gesellschaftsordnung aufbauen, in der sie leben wollen. Jeder Eingriff von außen schadet. Und wenn die Sache schiefgeht, dann ist das eben auch so und sie müssen ggf. nochmal und nochmal und nochmal ran. Ihre und die Freiheit für ihre Nachkommen müssen sie sich über einen längeren/langen Zeitraum erkämpfen und verteidigen. Das gibt es nicht geschenkt. Auch in Europa ist den Völkern nichts in den Schoß gefallen.

    Kein Land ist verpflichtet, Menschen anderer Staaten, die sich partout weigern, in ihrer Heimat für bessere Lebensverhältnisse zu kämpfen, Asyl zu geben, nur weil die zu faul/feige sind, diesen Schritt zu gehen. Schon gar nicht, wenn gleich ausschließlich fast das ganze (Männer-)Volk stiftengeht. Auch nicht Deutschland und schon gar nicht mit dem Hinweis auf eine besondere, zeitlich unbegrenzte Verantwortung wegen der beiden Weltkriege, Kolonialzeit, Wälder, Flüsse, Seen und weiß der Geier weswegen sonst noch. Da müßten ja z. B. die Nachfahren Dschingis Khans erst recht der ganzen Welt die Tore aufmachen – und die islamischen Länder, die sich strikt weigern, ihresgleichen aufzunehmen, noch weiter.

    Und wenn im Fernsehen dann diese Pseudoflüchtling-Heulsusen-Männer gezeigt werden, die da jammernd behaupten, sie wären aus dem Kriegsgebiet XYZ geflüchtet und hätten ihre Frau(en) und Kinder dort zurücklassen müssen, schwillt mir der Kamm! Kein anständiger Mann und Vater läßt seine Familie freiwillig dort zurück, wo sie in Lebensgefahr ist!

  93. #31 ösi (10. Aug 2015 23:58)
    Wieviele Neger hat der nette Herr schon in Deutschland eingeschleppt ?
    Die Feinde von deutsche Land leben bereits mitten unter uns ?

    Ein Trupp aus Senegal ist in Salou (Catalunya) hängen geblieben und schwer beschäftigt:

    https://www.youtube.com/watch?v=zUVWGcr3zos

    https://www.youtube.com/watch?v=rfvGStiD7N0

    https://www.youtube.com/watch?v=9etG3X6ceFg

    https://www.youtube.com/watch?v=BvqTahT7BBs

    https://www.youtube.com/watch?v=1BeJ8a9GpBY

    https://www.youtube.com/watch?v=Blh5yiHybYQ

    https://www.youtube.com/watch?v=NCLo4oKCBfw

Comments are closed.