asyl-kostenDie Medien veröffentlichten neulich Zahlen zu den Asylkosten. Fünf bis sechs Milliarden Euro sollen es sein. Genauer kann man die Kosten angeblich nicht beziffern. Eine Grüne hat sich aber verplappert.

Angebliche Gesamthöhe der bundesweiten Asylkosten

Nach aktuellen Angaben der Bildzeitung kann man die Asylkosten nur grob schätzen:

Allein in diesem Jahr werden sich die Ausgaben auf mindestens fünf Milliarden Euro verdoppeln. […] Die tatsächlichen Kosten liegen vermutlich noch höher, da nicht alle Bundesländer präzise Zahlen nennen. Nicht alle Länder beziehen zudem zusätzliche Verwaltungskosten und Personalausgaben ein.

Sauber. Genau so stellt man sich die Buchhaltung in Griechenland vor. Aber unsere Klugsch***** wollen den Griechen das Rechnen beibringen.

Alleine die Unterbringung der Asylbewerber soll nach Angaben der Welt schon 5,6 Milliarden Euro kosten. Bayern gibt dieses Jahr mindestens 2,5 Milliarden Euro für Asylbewerber aus.

Was ist nicht enthalten in den genannten Summen?

Das Wirtschaftsblatt FAZ zählt darüber hinaus lauter Dinge auf, die in den bisher genannten Spekulationen noch nicht enthalten sind:

Hinzu kommen noch hohe Aufwendungen der Jugendämter für unbegleitete minderjährige Asylbewerber. […] Die 10.000 jungen Flüchtlinge in Bayern könnten somit in diesem Jahr bis zu 480 Millionen Euro Betreuungskosten verursachen.

Des weiteren nennt die FAZ:

[…] Millionen Euro für den Bau, den Umbau und die Miete von Immobilien und Grundstücken […] mehr für Personal, das die Flüchtlinge betreut […] Neben den Kosten für Unterbringung (in Erstunterbringungen, angemieteten Gemeinschaftsunterkünften und dezentraler Unterbringung in Pensionen und Hotels), Verpflegung, Kleidung, medizinische Versorgung und Taschengeld entstehen weitere Aufwendungen, die nicht unter dem Asylbewerberleistungsgesetz abgerechnet werden, vor allem die Verwaltungskosten, die Ressourcen für Schule und Integrationskurse sowie Sicherheitskosten, etwa für Polizeieinsätze.

Für einen Platz an einer öffentlichen Schule muss der Staat ca. 1000 € pro Jahr kalkulieren, Lernmaterial kommt extra.

Polizeieinsätze werden immer häufiger nötig, je mehr Asylbewerber sich im Land befinden. Wird beispielsweise ein ausländischer Staatsbürger vermisst, werden intensive Suchmaßnahmen eingeleitet. Die Sicherheitskosten dürften bald ins Unermessliche gehen, wenn man bedenkt, dass viele Asylheime bewacht werden und die Polizei ständig zu Massenschlägereien und Messerstechereien ausrücken muss. Die Bundespolizei ist praktisch rund um die Uhr mit dem Auffangen Illegaler beschäftigt.

Auch die Kosten für Integrations-Schnickschnack sind kaum zu beziffern. Wie viele Stellen es in der Asylindustrie gibt, kann kein Mensch mehr überblicken.

Die Asylbewerbermasse potentiert sich

Da ja kaum jemand abgeschoben wird, summiert sich das alles Monat für Monat weiter auf. Hier eine Grafik von der FAZ, die wir etwas umgestaltet haben. Sie sieht zwar nicht mehr so schön aus, dafür ist sie aber realistischer:

Eine andere Grafik veranschaulicht das Ausmaß des Asylbetrugs: Nur 0,2 Prozent der Asylbewerber sind politisch verfolgt im Sinne des Grundgesetzes. 32,1 Prozent dürfen aufgrund von Flüchtlingskonventionen bleiben. Diese beiden Gruppen genießen ein Aufenthaltsrecht, das bisher nach drei Jahren überprüft werden musste. Mittlerweile stellen die Ausländerämter nach drei Jahren automatisch eine unbefristete Niederlassungsbescheinigung aus (BAMF).

Der ganze Rest ist illegal hier. Pro Asyl erklärt, wie man trotzdem hier bleiben kann. 80 Prozent der „Flüchtlinge“ halten sich aber nicht mit den vielfältigen Tipps der Asylindustrie auf, sondern werfen gleich ihren Pass weg, womit sie nicht mehr abschiebbar sind. Zwar hat sich die Gesetzeslage geändert, aber von großangelegter Ausschaffung Illegaler kann bei einer lächerlichen Zahl von 8.178 im ersten Halbjahr kaum die Rede sein.

asyl-anerkennung-quote-2015

Haushaltspläne?

Normalerweise ist es so, dass Bund, Länder und Gemeinden HAUSHALTSPLÄNE aufstellen müssen. Das Wort scheint im Zusammenhang mit dem Asyl unbekannt. Denn im Gegensatz zu allen anderen Haushaltsposten, die IM VORAUS  festgelegt werden, ist hier die Summe offenbar jederzeit nach oben hin offen.

14 Mrd. € zahlen wir schon jedes Jahr an Beiträgen für die EU. Jetzt sind wir noch zusätzlich das Auffangbecken für eine Massenmigration, weil der Schengenraum nicht funktioniert.

Warum können die Asylkosten nicht genau beziffert werden?

Dazu muss man wissen, dass die Bundesländer nur so lange für einen Asylbewerber zuständig sind, wie dieser sich in einem Erstaufnahmelager befindet. Sobald ein Asylbewerber an seinen Bestimmungsort verfrachtet wird, zahlt die Gemeinde alles von der Unterkunft über’s Taschengeld bis hin zu Krankenhausaufenthalten, Trauma-Therapien und Alphabetisierungskursen. Davon erstatten die Länder nur einen Teil – und das jeweils unterschiedlich je nach Bundesland.

Kaum im Voraus kalkulierbare medizinische Kosten

Die Gemeinde Westerstede gibt z.B. pro Asylbewerber im Schnitt 5.900 € für medizinische Versorgung aus. In Niedersachsen dauert das Asylverfahren im Durchschnitt 5,4 Monate. Bleibt der Asylbewerber als anerkannter Asylant oder „Geduldeter“ im Land, verursacht er im Anschluss Kosten bei den gesetzlichen Krankenkassen, solange er arbeitslos ist. Die Kosten, die hier entstehen, bekommt die Öffentlichkeit aber gar nicht mitgeteilt. Wegen der Kostenverteilung solle man sich aber nicht so kleinkariert anstellen, sagt Innenminister Pistorius:

„Heute ist Flüchtlingspolitik eine gesamtstaatliche, eine nationale Aufgabe.“ Die derzeitigen Verhandlungen von Bund und Ländern um die Kosten wirkten „manchmal kleinkariert“. „Wenn wir der Bevölkerung signalisieren, dass wir nicht in der Lage sind, diese Herausforderung zu bewältigen, dann gefährden wir das Vertrauen der Menschen in die Handlungs- und Exekutivfähigkeit dieses Staates.“

In Einzefällen kann das sehr teurer werden. Insbesondere Asylbewerber aus dem arabischen Raum leiden aufgrund der seit Jahrhunderten praktizierten Verwandtenehe an den verschiedensten Erbkrankheiten, deren Behandlung extrem kostenintensiv sein kann. Auch Kulleraugenmädchen Reem wanderte wegen einer Behinderung auf der Asylschiene ein, obwohl Palästinenser eine eigene Gesundheitsversorgung haben, die u.a. von der EU finanziert wird. So zahlen wir für die Palästinenser gleich doppelt.

Zu den medizinischen Kosten muss man auch die aufgrund zahlreicher Messerattacken und Prügeleien entstehenden Krankenwageneinsätze, ambulanten Versorgungen, Krankenhausaufenthalte und Not-OPs zählen. Denn das Leben in den Asylunterkünften verläuft alles andere als friedlich.

Eine Grüne verplappert sich

Die auf Gemeinde-Ebene anfallenden Kosten werden nicht in voller Höhe erstattet. Beispiele:

In Bayern bekämen die Kommunen rund 80 Prozent und in Schleswig-Holstein rund 70 Prozent ihrer Auslagen zurück. Manche Städte in Nordrhein-Westfalen bekämen dagegen nur 20 Prozent ihrer Kosten vom Land erstattet.

Im Klartext: Wenn dpa bei einer Landesregierung anruft und nach den Ausgaben für Asyl fragt, erfährt dpa eventuell, was das Bundesland aus seinem Landeshaushalt ausgegeben hat, aber nicht, was im Bundesland tatsächlich für Asyl ausgegeben wurde.

Was kostet in Gemeinden die Gebäudesanierung? Was kostet der Neubau? Was kostet die Miete von Wohnungen, Jugendherbergen, Hotels? Was kosten Container und Zelte? Großküchen? Gemeinschaftsküchen? Alles mit Brandschutz versteht sich. Die Wartung und Reinigung der Anlagen? Der Wachschutz? Zäune? Die obligatorischen W-LANs und PC-Räume?

Einen wichtigen Hinweis auf die Asylkosten auf Ebene der Gemeinden liefert die Parteichefin der Grünen!

Nur fünf Prozent der Kosten übernehme der Bund bislang. Das helfe den Kommunen nicht.

Das ist interessant. Vom Bund wissen wir, dass er den Kommunen 1 Milliarde Euro spendiert. Macht also 20 Milliarden Euro alleine bei den Kommunen.

Da können wir Bild, FAZ und dpa, die Gesamtkosten von 5 bis 6 Mrd. € verbreitet haben,  also reinen Gewissens ein fettes <<LÜGENPRESSE>> attestieren.

Wie hoch sind die Gesamtkosten?

Zu diesen 20 Milliarden Euro Kosten der Kommunen sind die Kosten des Bundes (Asylanträge bearbeiten, Bundespolizei, Bundeswehr…) und der Länder (mit Asyl befasste Abteilungen der Ministerien, Erstaufnahme, Untersuchungen, erkennungsdienstliche Erfassung usw. bis hin zu Abschiebehaft, Abschiebung) hinzuzuzählen.

Solange die Asylkosten haushaltstechnisch auf verschiedenen Ebenen anfallen, muss man zu ihrer Bilanzierung in den Bundeshaushalt, in die Länderhaushalte und in die Bücher jeder einzelnen Gemeinde schauen.

Auf Bundesebene fallen demnächst höhere Kosten an: 2000 zusätzliche Stellen sollen beim Bundesamt für Migration und Flüchtinge geschaffen werden. Die Leute werden sicherlich mehr als den von Frau Nahles erfundenen Mindestlohn bekommen. Nebenbei werden haufenweise Dolmetscher in Kosovarisch, Kongolesisch usw. gebraucht. Anwälte nicht zu vergessen! Verwaltungsrichter! Unsere Marine im Mittelmeer!

Kosten fallen auch außerhalb der „Asylbewerberleistungen“ an

Die tatsächlichen Asylkosten werden auch deswegen verschleiert, weil arbeitslose oder „aufstockende“ anerkannte Asylanten, Familiennachzügler und „Geduldete“ keine Asylbewerberleistungen mehr beziehen, sondern Hartz IV.

In NRW bekamen beispielsweise vor zwei Jahren 57.000 Personen Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz. Aber wie viele anerkannte Asylanten, Familiennachzügler und „Geduldete“ bezogen „Hilfe zum Lebensunterhalt außerhalb von Einrichtungen“ und „Grundsicherung für Arbeitssuchende“? Haben sie zusätzlich Wohngeld, Kindergeld etc. bezogen ohne der deutschen Gesellschaft etwas in Form von Steuern und Sozialabgaben zurückzugeben? Auch das sind im Grunde genommen Asylkosten, obwohl sie nicht mehr so heißen.

mindessicherung-nrw-2013

Eine gesamtwirtschaftliche Bilanzierung der Asylkosten ist wegen der verschiedenen Aufenthaltstitel und der daran anknüpfenden Versorgungsschienen sowie wegen des Kostensplittings zwischen Bund, Ländern und Gemeinden und wegen schwer zu kalkulierenden Posten wie Personal und medizinische Versorgung sehr schwierig.

Gemeinden machen sich heute schon Sorgen, was erst passiert, wenn Asylbewerber ihre Familien nachholen. Diese ist u.U. sehr groß und benötigt viel Wohnraum. Der Familiennachzug wird aber kostenmäßig gar nicht mehr zum Bereich der „Asylbewerber“ gezählt. Normalerweise ist der Familiennachzug für Drittstaatler nur gestattet, wenn der Betreffende seine Angehörigen hier auf eigene Kosten unterbringen kann.

Im Video sieht man das Beispiel einer Gemeinde, die den Familiennachzug eines anerkannten, christlichen Asylbewerbers organisiert. Wer dachte, dass das staatliche Asylwesen in so einem eindeutigen Fall von Verfolgung für die Kosten aufkommt, hat sich getäuscht. Die Gemeinde muss pro Jahr für 68.000 Euro Sozialhilfe bürgen, solange die Familie nicht auf eigenen Füßen steht. Das Engagement für echte Verfolgte müssen die Gemeinden also zusätzlich tragen:

https://www.youtube.com/watch?v=ptuSv7wEpk4

Das ist aber sicherlich ein Fall, wo sich der Aufwand lohnt. Abgesehen von solchen Fällen erfolgt die Einwanderung auf der Asylschiene illegal. Das Beispiel zeigt, wie fehlgelenkt das deutsche Asylwesen ist: Hunderttausende Illegale werden mit unseren Steuermitteln ins Land gelockt, während für wirklich Verfolgte kein Geld da ist.

Man muss mit 25.000 € pro Asylbewerber rechnen

In Österreich wurde immerhin der Versuch unternommen, realistische Kosten pro Asylbewerber zu ermitteln. Die Berechnung ist schon eine Weile her. Inflationsbedingt liegen die Kosten jetzt wahrscheinlich schon höher. Insbesondere die Kosten der Unterbringung in Ballungszentren steigen, da Wohnraum immer knapper wird. Die Österreicher schätzten die anteiligen Personalkosten pro Asylbewerber auf 2.500 Euro ein.

Alleine das Asylverfahren kostet schon 1.400 Euro. Wer sich den deutschen Asyl-Verwaltungsakt mit seinen X Stationen ansieht, kann sich an fünf Fingern abzählen, dass das nur eine Untergrenze ist. Die sogenannten „Folgeanträge“, bei denen Anwalts- und Gerichtskosten entstehen, verteuern den Verwaltungsakt weiter.

Kommen noch Sozialpädagogen, Dolmetscher usw. hinzu. Bei uns befinden sich die Löhne gerade im Steigen und auch für einfache Arbeiten wie Putzen in Sammelunterkünften gibt es den Mindestlohn.

Das Taschengeld ist in Österreich niedriger, so dass man für deutsche Verhältnisse auch da noch etwas drauflegen muss. Aber zumindest hat man mit dieser Berechnung schon mal einen Anhaltspunkt:

asylkosten-pro-person-oesterreich

In der Schweiz rechnete man 2013 mit rund 10.000 Franken pro Asylbewerber, was vergleichsweise „günstig“ ist und dennoch in dem als reich geltenden Land wegen der Asylbewerbermassen eine Kreditaufnahme in einem Nachtragshaushalt erforderte.

Auch Abschiebungen sind nicht umsonst zu haben: die Abschiebung von 8 Georgiern kostete beispielsweise 81.000 €, eine Sammelabschiebung von 62 Serben 45.000 €.

Bei den wirklich Verfolgten, die alles verloren haben, ihre Heimat nicht aus Armut sondern wegen Vertreibung verlassen mussten, kommt von all den Milliarden kaum etwas an. Stattdessen wandern Hunderttausende aus Afrika, vom Balkan und aus Islamländern illegal nach Deutschland ein, deren Familien nicht vertrieben wurden, sondern zu Hause hocken und via Smartphone nach Knete fragen. So gelangen dann die – überwiegend jungen Männer – schnell auf die schiefe Bahn. Der Drogenhandel und die Straßenkriminalität blühen, die Zahl der Einbrüche steigt. Auch diese kaum zu beziffernden Folgeschäden belasten unsere Volkswirtschaft.


Asylkosten 2015 – bundesweit –

Über die Asylschiene in Deutschland befindliche Personen 1.147.054 (Juli)
davon Asylberechtigte 38.473 (Juni)
 davon Geduldete (abgelehnt, aber nicht abgeschoben, bei Arbeitslosigkeit Hartz IV berechtigt) 600.000 Personen (Stand Januar), 536.997 (Juni)
Registrierte Asylsuchende 2015 302.415 (bis 31. Juli)
Gestellte Asylanträge 2015 258.000 (bis 31. Juli), letzte Herkunfts-Statistik Mai
Asylverfahren in Bearbeitung 240.000 (Juli)
Durchschnittliche Dauer eines Verfahrens 5,3 Monate. Verlängerung durch Folgeanträge abgelehnter Asylbewerber: 22.318 (31. Mai)
Stellen beim BAMF Normalbesetzung: 2200, Neueinstellungen: 2014: 300, 2015: 1000, 2016: 1000
Verwaltungskosten eines Asylverfahrens 1400 € (Österreich)
Anzahl getroffener Entscheidungen 93.816 (1. Halbjahr)
Asylbewerber bis Jahresende erwartet 400.000 (tagesschau), 450.000 (BAMF), 500.000 (Bayern), 600.000 (BW). Pro Woche 8000
Asylbewerber ab 2016 erwartet 2016: 1 Mio., 2017: 2 Mio.
Kosten pro Asylbewerber und Jahr 12.500 bis 15.000 €. In Berlin für 20 Flüchtlinge 1,5 Mio. €
zusätzliche Kosten Beispiele anteilige Personalkosten pro Person 2.500 € (Österreich)


Medizinische Versorgung pro Person 5.900 €. Trauma-Therapie in BW: 95 Mio. €.


Renovierungskosten: 30.000 € für 8 Zimmer. Neubau + Sanierung von Gebäuden in Ludwigshafen 22,6 Mio. €. Neubau von Sozialwohnungen für Flüchtlinge mit Bundesmitteln 518 Mio. € pro Jahr


Kriminalitäts-Folgekosten für 38.119 tatverdächtige Asylbewerber

Gesamtkosten pro Person und Jahr 24.455 € (Österreich)
MUFL hinzugekommen 22.000 Personen (1. Halbjahr 2015), Kosten pro Person und Jahr: 40.000 €, 60.000 € bis 120.000 €
Familiennachzug anerkannter Asylanten/Kontingentsflüchtlinge 4831 Visa erteilt, 31.500 Absichtserklärung (NRW)
Asylkosten, die bei den Gemeinden hängen bleiben 20 Mrd. €
Abschiebungen, Rückkehr 8.178 (1. Halbjahr 2015), freiwillige Rückkehr 12.600 (1. Halbjahr), Rückkehrprämie 600 € in Lörrach
Abschiebungskosten Bsp. 8 Georgier 81.000 €, Sammelabschiebung 62 Serben 45.000 €
Arbeitslose Ausländer NRW: 189.000 arbeitslos gemeldete Ausländer + Familienanhang?
geschätzte Gesamtkosten Gemeinden (Unterbringung, Asylbewerberleistungen, MUFL, Medizinkosten, Ausländerämter): 20 Mrd. €


Länder (Ministerien, Erstaufnahme, Logistik): 6 Mrd. €


Bund (BAMF, Bundespolizei, Bundeswehr, Finanzspritzen Länder, Förderung NGOs): 2 Mrd. €


= 28 Mrd. €


+ arbeitslose Geduldete
+ Integrationskosten
+ gestiegene Polizeikosten
+ Verluste Einbrüche, Überfälle
+ Schulkosten
+ Abschiebekosten
+ Familiennachzug
+ EU-Asylangelegenheiten


= 30 Mrd. € pro Jahr

 

Entwicklung in Baden-Württemberg:

Rund 5000 neu hinzukommende Personen sind pro Monat unterzubringen. 11.000 neue Erstaufnahmeplätze sollen aus dem Boden gestampft werden. Der grüne Ministerpräsident Kretschmann will einen Teil seiner Asylbewerber weiterhin nach Ostdeutschland „abschieben“. Für die illegalen Einwanderer vom Balkan will er Gastarbeiterverträge, damit sie aus der Asylstatistik herausfallen.

Berlin komplett gaga:

Pro Tag 4.000 € für 20 Asylbetrüger in einer Drogenhöhle! Video

spiegel-tv-video

image_pdfimage_print

 

111 KOMMENTARE

  1. Das ist „galoppierender Wahnsinn“

    Der Staat (die Machthaber) weisst sonst jeden „Furz“ und wehe es unterläuft mir ein Fehler bei der Steuereklärung.

    Auf der anderen Seite weden alle Sinne unterdrückt samt Denkvermögen…von wegen die 3 Äffchen.

    Mit normalem Menschenverstand hat das jedenfalls nichts zu tun.

  2. Erschreckende Zahlen. Doch alles lässt sich verkraften.

    Nicht verkraften können wir die immateriellen Kosten:

    – gebrochene Seelen der Frauen, die vergewaltigt wurden

    – Omas und Opas, die ihr Leben hart gearbeitet haben und um ihre Ersparnisse gebracht werden

    – Mitbürger, die heimatlos geworden sind. Denen die Tränen kommen, wenn sie durch gewisse Stadtviertel laufen

    – Mitbürger, die nicht mehr S-Bahn oder U-Bahn fahren, aus Angst.
    ….

    Schluss mit dem Vertrauen in die Parteipolitik!

    Bürger vereint euch in jedem Dorf, in jeder Stadt.

    Erklären wir den Politikern, die ihren Amtseid, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden brechen, den Krieg!

    Schaffen wir eine Kultur des Nicht-Willkommen-Seins und der Abschreckung!

    Jeder Schlepper in Afrika oder Arabien muss seinen Kunden sagen:

    No Way!
    You will not make Germany home!
    You are not welcome in Germany!
    Do not enter Germany!

    Vorbild Australia
    https://www.youtube.com/watch?v=ZCgQ1ApFveE

  3. Und hier die Lügenpressen Nachrichtenschlagzeilen der übernächsten Woche:

    Süddeutsche Zeitung

    Boom in der Baubranche durch Flüchtlingszuzug

    Welt

    Deutsche Industrieproduktion auf Rekordkurs wegen Zuzug

    Frankfurter Rundschau

    Flüchtlingszuzug: Wirtschaftsinstitute erwarten Rekordwachstum für 2016

    Handelsblatt

    Service- und Dienstleistungsbranche mit Rekordergebnissen wegen Asylantenzuzug

    ARD Tagesschau

    Telekommunikationsbranche mit Rekordwachstum – Interview mit BDI-Präsident Grillo

  4. Der Buntbürger lässt sich enteignen und bedankt sich artig. Sein Lohn werden der Islam (selbstverständlich mit Schariagesetzen, wenn schon, denn schon), eine immer höhere Kriminalität, Anarchie und langanhaltender Bürgerkrieg sein. Mal sehen, wer am Ende überlebt. Vielleicht wird alles gut?

    Wie bescheuert muss man sein, sich derartiges bieten zu lassen??? Geht´s noch?

  5. Immer mehr Menschen werden bei uns im Westen durch Maschinen ersetzt und trotzdem brauchen wir neue Fachkräfte? Ich glaube nicht, ich weiss es ist eine Lüge.

  6. Ein „Flüchtling“ kostet pro Jahr soviel wie 50 einheimische Hartz IV Empfänger

  7. Video ab min.: 04:20
    Bezirksbürgermeisterin
    „Wir brauchen nicht zu dramatisieren“

    weiss nicht wie es euch ergeht aber bei mir setzt mein Verstand aus.
    Da Kapituliert der Staat und läßt die Hosen runter bzw. beugt sich dem druck von Kriminellen…anders ist es nicht zu verstehen.

    Wie bzw. wo die Reise hingeht sieht man an Italien.
    Was dort eintritt, kommt/ereignet sich später hier…Willkommen in WAHSINNISTAN

  8. Wie können ca. 42 Millionen Erwerbstätige für 82 Millionen Menschen in Deutschland arbeiten?

    die eine Hälfte geht für die andere arbeiten, nicht hinzugerechnet sind Griechenlandrettung usw.

    Die Deutschen sind so fleißig, Sie könnten locker die ganze Welt mitversorgen. Das ist in der Menschheitsgeschichte einmalig, normalerweise sollte der Bundesgaukler jeden Steuerzahler das Bundesverdienstkreuz verleihen.

  9. chapeau das ist eine hervorragende Leistung und ein Schlag in die Fresse der Lügenpresse, die heimtückisch alles tut, um die finanziellen Folgen der Invasion zu verschleiern.

  10. 5000 pro Kopf pro Monat
    ist eine realistische Zahl, wenn
    man alle Kosten zusammen nimmt.

    Wenn die pro-Asyl-Fanatiker eine
    bessere Zahl haben, sollen sie sie
    einfach vorrechnen.

  11. Ulrich Schlüer, Chefredaktor der Schweizerzeit hat im Jahre 2012 eine Vollkostenrechnung für das Asylwesen in der Schweiz erstellt. Damals ist man auf eine Zahl von 7,132 Milliarden Franken gekommen. Diese Zahl wurde von niemandem dementiert. Heute dürften die Vollkosten die 8 Milliarden deutlich überschreiten. Nicht in diesen Zahlen enthalten sind die Kosten für die Sans Papiers.
    Die Zahl von 30Mrd Euro im 2015 für Deutschland ist sicher nicht übertrieben

  12. Diese Kosten kann kein Land auf Dauer stemmen. Wir sind schon verloren, es ist nicht erst 5 vor 12. Was wir in den letzten Jahren nicht geschafft haben werden wir jetzt erst recht nicht mehr schaffen. Die Politversager/Volksverräter treiben uns in Kürze in den völligen Ruin. Solange die Lügenpresse weiter das Volk verarschen kann, werden viele Menschen weiter zweifeln und alles glauben was dort geschrieben steht. Zu viele merken einfach nicht wie sie manipuliert werden.

    MORGEN IST PEGIDA TAG – los Leute raus, habt keine Scheu mehr, ein Spaziergang tut immer gut.

  13. Wen interessiert schon Geld, sie sind alle herzlich Wwillkommen:

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2015/so-heissen-prominente-asylbewerber-willkommen/

    Das sind genau die Leute, die selbst am Wenigsten machen, oder sich wie Till Schweiger fernab der Heimat engagieren, Hauptsache nicht vor der eigenen haustuer. Das ganze Geld, was jetzt in Asylbetrueger, Griechenland & Bundeswehrkindergaerten gesteckt wird, ist das das gleiche Geld von dem die gruenrote Seuche gesagt hat, es ist weder fuer Pflegepersonal, oeffentliche Sicherheit oder die Rentenkasse da?

    Ein Musterbeispiel, was fuer Volksverraeter unsere Obrigkeit doch ist!

  14. #1 WahrerSozialDemokrat (02. Aug 2015 14:46)

    Sollte das wahr sein, bedeutet das rotgerandete Feld nichts anderes als:

    Frauen, zieht eine Burka an, geht auf die Flüchtlinge zu und bietet Euch als Freudenfrau an!

    Männer, es gibt kein Bier und keine Schweinehaxe mehr, senkt den Blick und weicht den Invasoren aus. Überlaßt denen Eure Frauen, ruft nicht die Polizei und laßt Euch zusammenschlagen! Wehrt Euch nicht, damit die Invasoren ihre Ruhe haben.

    Kinder bitte den Invasoren zur freien Verfügung stellen! Sexkontakte sind erwünscht, das daraus entstehende Mischlingskind ist Pflicht.

    Stimmt doch alles, warum soviel Trara? Wenns nach dem Gutmenschen ginge, wäre es schon längst so!

    -> Hotpants in der Schule sehr unerwünscht, dezent kleiden

    -> Polizeitips: Invasoren nicht provozieren, Straßenseite notfalls wechseln

    -> Genderunterricht in der Schule zum Kondomführerschein…
    ->

  15. Wie sagte unser Wahrheitsminister Schäuble doch erst vor kurzem: „Jeder Asylant bringt „uns“ unterm Strich mehr ein als er kostet“.
    Übrigens, by the way: Wer einen Asylanten für 1 Monat bei sich aufnimmt, bekommt vom Staat 1.200 Euros. Ist Fakt.

  16. Bayern rechnet mit 3 Milliarden und NRW mit 4 Milliarden.

    Lustig ist auch wieder, man rechnet mit 450000 – 500000 Asylbetrügern für dieses Jahr. NRW muss davon 30 % aufnehmen. Also mindestens 150000. Da das aber eine hohe Zahl ist einigen sich die Politiker im Kalifat NRW auf 90000. Sieht besser aus.

    http://www.derwesten.de/politik/pensionierte-nrw-beamte-sollen-asylantraege-abarbeiten-id10943077.html
    Derzeit kommen rund 1000 Flüchtlinge täglich nach NRW – 90 000 werden in diesem Jahr erwartet.

  17. Noch was:
    mit den Jahresausgaben für Aufenthaltserzwinger
    hierzulande könnte man den deutschen
    Anteil an den gesamten griechischen
    Schulden auf einmal komplett bezahlen!!

    Griechen müssen hungern und sterben
    für die Aufenthaltserzwinger hier!!

  18. schon gehört ?

    OT,-… Meldung vom 02.08 2015 – 11.51 Uhr

    Til Schweiger wird eigenes Asylheim bauen

    Hamburg – Nach seinem Spendenaufruf für Flüchtlinge musste sich Til Schweiger so einiges anhören – aber er kann auch austeilen.
    Die Anzahl an Hass-Kommentaren brachte ihn schier zum Platzen: „Verpisst euch von meiner Seite, empathieloses Pack!“ zeigte er klare Kante. Außerdem machte er eine Liste öffentlich, auf der er zeigte, was er bereits gespendet hatte. Damit nicht genug. Jetzt wird der Filmstar selbst aktiv und will mit Freunden ein Vorzeige-Flüchtlingsheim bauen. „Es wird Freizeitangebote geben für Kinder, Werkstätten und eine Näherei, sodass die Menschen dort arbeiten können, eine Sportanlage und so weiter“, sagte er in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“. Wie er das umsetzen will? Freunde von Schweiger hatten Anfang 2014 eine alte Kaserne in Osterode in Niedersachsen gekauft. Platz für 600 Flüchtlinge gebe es dort, laut der „Bild am Sonntag“. Er selbst sei eher ungeplant in die Flüchtlingsthematik reingerutscht. „Ich hatte nicht vor, mich zum Sprachrohr für Flüchtlinge zu machen“, sagte er im Interview. Aber: „Was ich an Reaktionen sehe, ist so bitter. Da mache ich jetzt Stimmung“, begründet er sein Vorhaben.
    https://mopo24.de/#!nachrichten/til-schweiger-baut-vorzeige-asylheim-9380

  19. #3 Aktiver Patriot (02. Aug 2015 14:52)
    Eine Wohnung reicht für Nigerianer mit Frau und Kind nicht aus und ist unzumutbar!

    Und Tschüsss, ab nach Abudja, dort ist das Wetter auch besser, sogar im Winter. Der Originalartikel in den Stuttgarter Nachrichten berichtet noch von der Drama-Showeinlage, so als Sahnehäubchen.

    Schließlich warf die 33-Jährige ihre Tasche unter den Streifenwagen, legte sich vor das Auto und stellte sich bewusstlos. Ihr Mann schrie daraufhin herum, der Streifenwagen habe seine Frau überrollt. Die Polizei alarmierte den Rettungsdienst, welcher die völlig unverletzte Frau zur Untersuchung und Beobachtung in ein Krankenhaus brachte.

  20. Firma Porsche feuert 17-jährigen Azubi gnadenlos wegen schlimmer Hetze auf Facebook.

    Der Junge hat sich entschuldigt, Fehler eingesehen, seine Eltern bitten um eine zweite Chance.

    Was macht Porsche?
    Bleibt hart und zerstört Existenz des Jungen.

    Eine seelenlose Drecksfirma !

    Firmengründer:
    Ferdinand Porsche.

    SS-Oberführer

    ausgezeichnet mit:

    Totenkopfring des Reichsführers SS

    Nur dank der ganzen Zwangsarbeiter = Sklaven wurde Porsche groß.

    Wieviele zweite Chance erhielt die Familie Porsche?

    Trotz Nazi- und SS-Vergangenheit wurde Porsche-Clan zu einem der mächtigsten Clans Deutschlands.

    Aber einen 17 jährigen Jungen, der seinen Fehler eingesehen hat, macht die Porsche Holding Salzburg sein Leben kaputt.

    http://www.bild.de/politik/inland/fremdenfeindlichkeit/jetzt-reden-die-eltern-des-gefeuerten-azubis-41951894.bild.html

  21. OT+OT+OT+
    Cottbusser Fußballfans zerlegen Koranverteiler Stand in Bremen. Betreiber des Standes ist die salafistische Organisation „Siegelderpropheten“, ihr erinnert Euch sicher, der führende Kopf Erlol Selmani ist bekannt geworden durch das YouTube Video in dem er deutsche ausweisen wollte. In dem Radio Bremen Beitrag werden diese Salafisten tatsächlich „streng gläubige Muslime“ genannt.
    http://www.radiobremen.de/fernsehen/buten_un_binnen/video77224-popup.html
    Kommentarbereich offen ohne Garantie auf Veröffentlichung 😉

  22. OT

    @ johann

    #63 johann (02. Aug 2015 00:38)

    #59 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (02. Aug 2015 00:27)
    Du kannst auch im Westen Flagge zeigen. Am Montag kommt Michael Stürzenberger zur Pegida nach Duisburg, 19 Uhr, Hbf. Mit Bahn oder Auto bist von überall her in NRW in höchstens 2 Stunden da.
    —————
    Man sieht sich hoffentlich morgen in Duisburg.

    „Yoga für Flüchtlinge“
    Wie wär’s mit „Arbeit für Flüchtlinge“?

    In Bonn wird z.B. u.a. ein Großteil der Grünflächen nicht mehr gepflegt, weil das Geld für Asylbetrüger gebraucht wird. Warum können die das nicht machen? Oder für Omi und Opi einkaufen und sie zum Arzt und in die Kirche begleiten? Ich könnte auch einen Privatneger gebrauchen, der den Haushalt macht, auf meinen Empfängen Champagner serviert, meine Tasche trägt und Islam-Aufklärungsflyer verteilt!

    Gruß aus Allahbad Godesberg

  23. #14 Seemann (02. Aug 2015 15:02)

    Til Schweiger zieht um!

    Neue Adresse:

    Til Schweiger and 600 Friends
    Bergstraße 27
    37520 Osterode am Harz

  24. Hallo @PI,

    das ist eine ganz ausgezeichnete Sammlung von FAKTEN!

    Tatsächlich hatte auch ich die Kosten pro Asylant auf 25.000 Euro pro Jahr kalkuliert.

    Hier noch eine Ergänzung von mir.

    Bei eigenen Recherchen vor Jahren bin ich auf diese Statistik gestoßen, die „Refugee“-Statistik des UNHCR aus dem Jahr 2011:

    http://www.aph.gov.au/~/media/05%20About%20Parliament/54%20Parliamentary%20Depts/544%20Parliamentary%20Library/BackgroundNotes/2012-13/AsylumFacts-5.jpg

    Dort war Deutschland weltweit mit offiziell 571.700 Asylanten noch auf Platz 4 aller Länder verzeichnet. Unter den westlichen Industrieländern hatte Deutschland mit großem Abstand die meisten Asylanten zu ertragen. Die USA etwa waren mit nur 265.000 weit abgeschlagen.

    Neulich habe ich mir dann den aktuellen UNHCR-Bericht angeschaut und mußte verwundert feststellen, daß Deutschland dort nicht mehr unter den TOP-10 der Hauptaufnahmeländern von „Flüchtlingen“ lag. Im Text fand ich dann die Auflösung dieser merkwürdigen Entwicklung:


    UNSERE REGIERUNG
    HAT KLAMMHEIMLICH
    DIE ASYLANTENZAHLEN GETÜRKT!!

    .

    So steht es im UNHCR-Bericht:


    Second, the overall refugee figures in Europe were reduced by a significant drop in the refugee estimate for GERMANY. Refugee figures were reduced from 589,700 at the beginning of 2013 to 187,600 by year-end due to an alignment of the definitions used to count refugees. As a result, only those with a particluar protection status are now included in the statistics reported by UNHCR.

    http://www.pic-upload.de/view-27879953/-asyl-realignment-of-figures—-.jpg.html

  25. Freilich weiß man nicht genau, weil
    DAS ASYL-SYSTEM SCHON KOLLABIERT IST.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_74918098/hendricks-fordert-sozialwohnungen-fuer-fluechtlinge.html

    „Das System ist schon zusammengebrochen“

    Der Präsident des niedersächsischen Städte- und Gemeindebunds, Marco Trips, sagte der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“: „Das System ist schon zusammengebrochen.“ Es gebe auf dem Papier einen klaren Ablauf, „an den sich aber keiner mehr hält, weil die Ressourcen es nicht mehr hergeben“. Die Menschen kämen ohne Gesundheitsprüfungen in überfüllte Erstaufnahmeeinrichtungen, dann würden sie ohne Asylantrag auf die Kommunen verteilt. „Die Bearbeitung der Anträge dauert unglaublich lange“, sagte Trips.

    Das heißt,
    jeder, aber wirklich jeder,
    kann ins Land reinspazieren und nachdem er das Zauberwort ASYL ausspricht,
    wird er ohne jede Überprüfung aufgenommen und versorgt.
    Geld spielt dabei offensichtlich keine Rolle.

    So etwas gibt es nirgends auf der Welt, sondern nur im bunten Irrenhaus BRD.
    WIR WERDEN VON WAHNSINNIGEN SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE NICHT WISSEN WAS SIE TUN
    und die schon die Kontrolle verloren haben.

  26. @ Moderation,

    mein Kommentar
    #17 Waldorf und Statler (02. Aug 2015 15:o7)

    “ Til Schweiger wird eigenes Asylheim bauen “

    steht unter…..

    “ Your comment is awaiting moderation. “

    Warum denn das ?

    wird dieser noch frei gegeben

  27. #9 Demokrat007 (02. Aug 2015 14:56)

    42 Millionen Erwerbstätige?

    Da müssen wir noch die ganzen linksgrünen NichtsnutzInnen mit Laber- und Afterfachhintergrund abziehen, die durch linksgrüne Parteibücher auf nutzlosen Versorgungsposten des seit Willy Brandt aufgeblähten öffentlichen Dienst schmarotzen!

    Und damit meine ich nicht Feuerwehrmänner, Rettungssanitäter und Kanalarbeiter, komischerweise fast immer Männer!

  28. Die moderne Sklaverei für den weissen Europäer ist vorallem wegen einem Punkt nicht korrekt. Diejenigen die heute für die Afrikaner aufkommen müssen, hatten selber nie eigene Sklaven. Die meisten weissen Europäer waren lange Zeit selber ‚Sklaven‘ Leibeigene. Die Profiteure der Leibeigenschaft und der Versklafung von Afrikanern verfügen zum Teil noch heute über enorme Vermögen und kaufen sich Chalets (Holzhäuser) für bis zu 50 Millionen Franken.

  29. Zum „Unfall-Brand“ in Düsseldorf:

    RP-Online schreibt:

    „Alero aus Nigeria war mit ihren Kindern gerade in ihrer Wohnung in der Flüchtlingsunterkunft, als am Freitagvormittag der Brandmelder Alarm schlug. Ihr vierjähriger Sohn Favour verstand sofort, drängte darauf, dass die Familie rasch die Wohnräume verließ. „Das war unser Glück“, sagt seine Mutter. Denn sie lebten auf der dritten Etage – die Wohnung, in der das Feuer ausbrach, befand sich nur wenige Meter entfernt. „Wie kann man Familien nur mit Drogensüchtigen unter einem Dach unterbringen, die mit ihrer Raucherei alles in Brand setzen?„, fragt sie.(…)“ http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/oberbuergermeister-geisel-besucht-fluechtlinge-aid-1.5280483

    Bei der Westdeutschen heißt es, in der betreffenden Wohnung habe sich beim Ausbruch des Feuers niemand aufgehalten, also wieder ein Fall von Selbstentzündung?

    „Nach ersten Einschätzungen entstand das Feuer an einer Küchenzeile in der dritten Etage, wohl durch einen technischen Defekt. Da niemand in der Wohnung war, fiel das erst nicht auf, so dass die Flammen sich ausbreiten konnten. Als das Feuer begann, sich seinen Weg durch Fenster und Tür zu bahnen, wurden die ersten Bewohner aufmerksam, etwa der 15-jährige Belmin Krupic.(…)“ http://www.wz-newsline.de/lokales/duesseldorf/feuer-fluechtlinge-in-todesangst-1.1986917

  30. und dann noch die Linksfaschisten

    Im Samariter-Viertel treibt eine Kiez-Guerilla ihr Unwesen. Linke Chaoten und alteingesessene Hausbesetzer erklären den Zugezogenen in ihren schicken Neubauten den Krieg.

    Fast jede Nacht gibt es gezielte Angriffe – auf Autos, Häuser, Polizisten. In einer Online-Drohung ist offen von Einschüchterung die Rede. Es wirkt: Im Kiez geht Angst um.

    Die Front im Kampf gegen die vermeintlichen Bonzen verläuft an der Liebigstraße. Mitten im alten Besetzer-Revier entstehen prachtvolle, weiße Neubauten.
    Stahlkugeln krachten in dem umstrittenen Neubau an der Liebigstraße in die Fenster. Die geschockten Eltern mahnen: „Hier wohnt ein Kind.“
    In der Nacht legten sie ein Feuer an der Kreuzung Liebigstraße und Rigaer Straße. Als die Polizei um Mitternacht eintraf, demolierten sie die „Wanne“ mit Steinen.

    Fünf schwere Attacken in nur 14 Tagen: Das ist die Bilanz der Chaoten-Aktion „Lange Woche der Rigaer Straße“ und der kurzen Zeit danach.
    Bereits im April flogen Stahlkugeln in ein Kinderzimmerfenster. Und die Frequenz der Anschläge nimmt zu.
    http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/gentrifizierung-in-berlin-haeuserkampf-im-samariterkiez,7169128,31366786,item,2.html

  31. GRUNDVERSORGUNG:

    Seit einigen Wochen werden wöchentlich bereits mehr als 2000 neue Asylanträge in Österreich gestellt und die Tendenz ist weiter steigend. Um die Kosten für die Betreuung einer so großen Menge an Asylwerbern zu beziffern, zieht das Innenministerium die Zahlen aus dem Jahr 2013 heran. Damals schlug sich die Grundversorgung von 22.000 Flüchtlingen mit 170 Millionen Euro im Staatshaushalt zu Buche. Das bedeutet etwa 7700 Euro pro Flüchtling im Jahr.

    „Aktuell haben wir bereits 44.000 Menschen in der Grundversorgung“, so Grundböck. Budgetär sind das Kosten von 340 Millionen Euro, bei 80.000 würde die Zahl auf knapp 620 Millionen Euro steigen.

  32. Till Schweiger?

    Richtig verlogener Typ.

    Vor kurzem hat er einen Tunesier verprügelt:
    Elyas M’Barek

    Jetzt hetzt er gegen Lutz Bachmann und Pegida, macht PR-Kampagne.
    Will ein „Vorzeige-Flüchtlingsheim“ bauen.

    Ein moralisch verkommener, total undankbarer Schurke!

    Und der Apfel fällt nicht weit vom Stamm:

    Der Apfel fällt scheinbar tatsächlich nicht weit vom Stamm. Nun sorgt auch Til Schweigers älteste Tochter Luna wegen einer handgreiflichen Auseinandersetzung für Schlagzeilen: Gegen die 18-Jährige soll wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt werden

    http://www.seitenblicke.at/top-stories/luna-schweiger-anklage-wegen-koerperverletzung

    Eine richtig asoziale Familie!

    Hoffentlich steckt ihn so ein MUFL aus seinem „Vorzeige-Flüchtlingsheim“ mit Krätze an.

    Oder eine Gruppe krimineller MUFLS aus Nigeria bereichert die gute Luna mal etwas in Sachen Polyamorie.

    Verdient hätten sie es!

  33. Was ist mit den Folgekosten ?
    Das Ziel ist das Chaos bzw. Gleichschaltung egal wer sich für das Land eingebracht hat.
    Genau das was die sog. „Alternativen“ erhoffen, denn so wird man selbst ohne Leistung versorgt.

  34. Til Schweiger wird diese Zahlen sicher bezweifeln, oder noch besser gleich ignorieren, denn er ist offensichtlich nicht intelligent genug um zu erkennen, dass mehr als 2/3 immer die Mehrzahl ist. Wenn also die mehr als 2/3 weder Kriegsflüchtling, noch asylberechtigt ist, dann ist das doch wohl logischer Weise Asylmissbrauch? Nach Adam Riese wird also mehr als 2/3 der Gesamtkosten aus dem Fenster geworfen, für Personen die einfach nur illegal in unserem Land sind und darüber darf sich niemand ärgern? Man regt sich zurecht über Steuerhinterzieher auf, warum darf man sich nicht Sozialbetrüger aufregen, für die mehr Geld verballert wird? Geld welches natürlich an anderer Stelle wieder fehlt. Wenn man also so tut, als wären alles nur Flüchtlinge, die hier illegal anreisen und von uns fordern, dann ist dies doch wohl eine vorsätzliche Täuschung und Falschberichterstattung. Lügenpresse ist in diesem Fall sicher noch viel zu harmlos benannt, denn das ist vorsätzliche Betrugspresse und nur noch reine Propaganda.

    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf.
    Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!“

    (Bertolf Brecht, wahrlich bestimmt keine Rechter)
    Folglich sitzen in den meisten Readktionen wohl Dummer und Verbrecher.

  35. PI-Team: mein ehrliches, aufrichtiges Dankeschön für eure Recherche.
    In keinem anderen Medium – ich sage: wirklich in KEINEM ANDEREN Medium – sei es offlinke, oder online, finde ich die Kosten der Asylpolitik so sauber zusammengetragen – so vollständig, präzise und nachvollziehbar, wie dies eben möglich ist.

    Ihr könnt euch meine echten Demokratieabgabe in der Höhe der verhassten GEZ-Gebühren sicher sein!!

    Wenn ich dazu die manipulative „Berichterstattung“ der ÖR anschaue, kann ich ja nur lachen!

    Freudig berichtet die Tagesschau, dass man im ersten Halbjahr 8000 abgelehnte Asylbewerber in ihre Heimatländer zurückgebracht?
    Und die Tagesschau berichtet freudig, dass dies ein Anstieg um sage und schreibe 42 Prozent ist? Nach dem Motto: seht her, ihr Rechtspopulisten, die Regierung macht etwas??!

    Ich glaube, man will uns auf den Arm nehmen? Das heißt, davor wurden sage und schreibe 5.633 abgelehnte Asylbewerber abgeschoben?
    Der eigentlich berichtswürdige Umstand wäre jedoch der, dass angesichts von bis zu 450.000 Asylbewerbern pro Jahr und einer Ablehnungsquote von ca. 75 % – grob über den Daumen gepeilt – ca. 337.000 Asylbewerber nach Hause geschickt werden müssten, wenn deutsche Gesetze ernst genommen würde und nicht nur dann, wenn man als Bürger seine Auto falsch geparkt hat, oder Plastik in die Restmülltonne gegeben hat!!

    http://www.tagesschau.de/inland/abschiebungen-103.html

  36. UNGARN ZEIGT, WIE ES GEHT.

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4790976/Ungarn_Verschaerftes-Asylrecht-in-Kraft-getreten

    Ungarn: Verschärftes Asylrecht in Kraft getreten

    In Ungarn sind am Samstag verschärfte Bestimmungen des Asylrechts in Kraft getreten. Unter anderen werden die Asylverfahren auf 15 Tage verkürzt. Flüchtlinge, die über Serbien nach Ungarn gekommen sind, können im Eilverfahren in das südliche Nachbarland abgeschoben werden, nachdem die ungarische Regierung Serbien zum „sicheren Drittland“ erklärt hat. 99 Prozent der illegal einreisenden Migranten kommen über die serbisch-ungarische Grenze.

    http://www.n-tv.de/politik/Europa-muss-weiter-den-Europaeern-gehoeren-article15592786.html

    Der umstrittene Zaun an der ungarisch-serbischen Grenze soll früher fertig werden als ursprünglich geplant. Statt 30. November sei nun der 31. August vorgesehen, sagte Ungarns rechtsnationaler Ministerpräsident Viktor Orbán im rumänischen B?ile Tu?nad. Bei einer politischen Tagung in dem siebenbürgischen Ort bekräftigte Orbán seine gegen illegale Flüchtlinge gerichtete Position: „Europa muss weiter den Europäern gehören.“

    Erfahrungen zeigten, dass Grenzzäune die illegale Migration auf ein Sechstel oder ein Siebtel reduzierten, sagte Orbán. „Die Ungarn haben entschieden“, dass sie keine illegalen Einwanderer haben wollten und hierbei „den geistigen Amoklauf der europäischen Linken nicht teilen“. Dies habe eine Befragung ergeben, an der sich 1,25 Millionen Ungarn beteiligt hätten.

    ORBAN FOR PRESIDENT!

  37. Entschuldigt, aber: Ihr habt vergessen, die Kosten zu erwähnen, die an Opfern krimineller Handlungen entstehen.
    Einbrüche kosten… (Neue Tür, neues Fentser, neue Möbel, Diebesgut, …)
    Gewalttaten kosten (Messerpieks-OP, Schädelbruch OP, Psychotherapie nach Verwewaltigungen etc., Bestattungskosten…)

    Da muss man wohl noch was draufzahlen auf die paar Milliarden…

  38. Spätestens wenn der Flüchtlingssoli kommt, wird sich zeigen wieviele Gutmenschen es in Buntland gibt.
    Der Buntländer ist zwar in der Regel ein Schlafmichel,aber wenn es an die Kohle geht,wird er ganz fix wach,ist ja auch nachzuvollziehen,ausser dem Asylanten,bekommt in Buntland niemand etwas geschenkt und für den kargen Lohn kannst ganz schön klotzen…

    Die wissen schon,was dieser Asylwahn kostet,man verschweigt dies, genauso wie die wahren Invasorenzahlen,Kriminalitätsstatistiken usw.

    Das ist in etwa so,als ob man denen auf der damaligen Titanic noch vom sicheren Schiff erzählt,und das Wasser stand schon bis an die Kniekehlen.
    Erst wenn Buntland ruiniert ist,bleibt den Politverbrechern nichts anderes über als die Hosen ruterzulassen und dann folgt Zetern und Wehklagen und hoffentlich ein Sturm der diese Vaterlandsverräter auf die höchsten Bäume weht…

  39. Leider merken die Leute nicht sofort, dass die Kohle versemmelt wird, denn es geht direkt in den Wirtschaftskreislauf. So funktioniert Kriegswirtschaft, und das ist es auch – Krieg gegen das eigenen Volk um den Nationalstaat von innen zu zerstören.

    Und wie in jedem Krieg hat man Kriegsprofiteure. Früher Waffenproduzenten, heute die rotgrünen Nichtsnutze mit Sozialdingstudium.

  40. Bitte korrigieren, die Zahlen zur EU sind total veraltet. Deutschland bezahlte 2013 schon 13,8 Milliarden Euro an die EU netto! Das dürfte noch weiter gestiegen sein und heißt nichts anderes als, dass die Steuereinnahmen, die durch den Solidaritätszuschlag entstehen, mittlerweile fast komplett nach Brüssel auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Es müsste also statt Aufbau Ost vielmehr Aufbau EU heißen.
    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/38139/umfrage/nettozahler-und-nettoempfaengerlaender-in-der-eu/

  41. Die ganzen versteckten Folgekosten sind überhaupt nicht bezifferbar!

    Z.B. der hier immer wieder mal angesprochene Punkt der Krätze-Ansteckungsgefahr beim Bahnfahren!

    Tausende „Flüchtlinge“, darunter bestimmt auch zahlreiche nicht nur an Krätze Erkrankte, fahren gemütlich mit der Bahn nach D und hier dann kreuz und quer durchs Land mit Bahn & ÖPNV.

    Mach mir da nämlich als Bahnfahrer schon länger Sorgen mich hier mal anzustecken!

    Wenn da Krätze-Flüchtlinge eine Weile auf den Polstern saßen, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis sich auch massenhaft Passagiere anstecken.

    Kann man das überhaupt noch desinfizieren und wird das dann auch gemacht?

    Was sagt eigentlich die Bahn dazu?

    Hat da schon mal jemand nachgefragt???

  42. Ich weiß, ist OT aber mal lustig:
    Ich sitz gerade in meinem Büro und bearbeite meine Akten. In unserem kleinen ostsächsischen Dörfchen ist Dorffest. Hab die Bürotür weit auf wegen der Wärme und höre alles, Ansprachen, Musik usw. Seit paar Stunden läuft auf dem Dorffest Traktorrennen, Kinderfest, Vogelschießen u.a. Eben war Siegerehrung. Der Moderator kündigt die Nationalhymne an und was kommt: laut und deutlich und von vorn bis hinten die erste Strophe des Liedes der Deutschen, und zwar nur die erste Strophe. Ich weiß nun nicht, ob es versehentlich war oder aus untergründiger Renitenz, aber schön wars. Schönes Wetter, schöne Musik und ein richtiges urdeutsches Dorffest. Solche kleinen Dinge machen zumindest mir ein wenig Hoffnung.

  43. #31 Kunter Bunt (02. Aug 2015 15:22)

    Schweiger wird Mbarek nicht deshalb verhauen haben, weil er Tunesier ist.
    Zur geplanten Unterkunft: will dann auch die laufenden Kosten tragen? Hab keine Lust zu gugeln.

  44. Friede, Freude, Eierkuchen-Welt:

    http://www.hna.de/lokales/wolfhagen/wolfhagen-ort54301/wolfhager-malermeister-stellt-zwei-fluechtlinge-5282549.html
    Man achte nur mal auf die Geschichte und die Wortwahl im Rosamunde-Pilcher-Tenor. Demnächst vielleicht noch Verfilmung? Wäre doch was.

    Schaut euch mal das Gesicht von diesem Typ an. Ist selbsterklärend. War früher bei der Barmer Krankenkasse und ist jetzt als Frührenter nicht ausgelastet:

    http://www.hna.de/lokales/wolfhagen/wolfhagen-ort54301/nazi-vergleich-verfahren-gegen-heiko-weiershaeuser-eingestellt-5238922.html

  45. Ein Einsitzender mit kolonisationshintergrund kostet 311 € pro Tag.
    Ein Abschiebehäftling im Berliner Anschiebeknast kostet 1823 € (in Worten: EINTAUSEND achthundert und dreiundzwanzig EURONEN) pro Tag.
    Ein MUFFEL (jugendlicher krimineller unbegleiteter ? Zudringling) kostet pro Monat ca.
    10 TAUSEND €.
    Alles reine Unterbringungs-Einkleidungs-und Verpflegungskosten!
    Kriminalität, Schadensstiftung, Integrationsmafiakosten, Sozialbetrug, Schwarzarbeit, Zahnrestauration, Vielweiberschwängerung, Seuchenbehandlung, Gesundheits- und Pflegekosten machen ein vielfaches der Basisbeträge aus.
    Die Kosten für sogenannte „Inzestkinder“ haben nach oben keine Grenzen!

  46. Die Kosten sind zu niedrig angesetzt.

    Allein die Schule kostet lt. Statistischem Bundesamt (19.3.15)
    pro Jahr und pro Schüler 6.300 Euro.
    http://abi.unicum.de/aktuelles/news/ein-schueler-kostet-rund-6000-euro-im-jahr

    Unter
    Der Untergang der BRD
    http://www.zutts-politischen-ansichten-aus-mv.de/ARCHIV/Archiv_2004/archiv_2004.html
    lesen wir schon 2004:
    Allein die Kosten der Zuwanderung belaufen sich auf rund 100 Milliarden Euro pro Jahr.

    Was aber nicht mehr bezifferbar ist, sind die milliardenschweren Kosten, hervorgerufen durch eine Kriminalität, die seit Jahrzehnten im Steigen begriffen ist. Allein die zigtausend Menschen, die durch Rauschgift ermordet wurden mit allem Aufwand für Betroffene und Familien (Gesundheitswesen, Sozialarbeit, Sachschäden….), einschließlich der Schäden durch Beschaffungskriminalität. Die milliardenhohen Schäden durch Morde, Überfälle, Diebstähle, Vergewaltigungen u. v. a. m. mit der unendlichen Anzahl von Opfern, die ebenfalls immense Kosten verursachen, die unglaubliche Ermittlungsarbeit der Polizei und der Staatsanwaltschaften, bis zu den Gerichten mit wieder durch Steuern bezahlte Anwälte sowie der Strafvollzug, können sicherlich nur geschätzt werden.

    Was nicht beziffert werden kann, ist das unendliche Leid der unmittelbaren Opfer und ihrer Angehörigen; Frauen, die vergewaltigt wurden, Eltern, die ihre Kinder durch Rauschgiftmord verloren, Familien, deren Angehörige ermordet wurden, Opfer, denen durch schwerste Gesundheitsschäden das eigentliche Leben genommen wurde ……….. die eine Behandlung bei Behörden erfahren, wie man sie nicht einmal Bettlern zuteil werden läßt.

    Und über alles wird seit Jahrzehnten nicht nur der Mantel des Schweigens gebreitet, egal, welche Partei regiert, sondern das Volk wird tagtäglich belogen. Im Gegenteil, Kritiker werden kriminalisiert und geächtet, in ihrer Existenz ruiniert wie in schlimmsten Diktaturen. Jetzt hat man sogar einen Maulkorbparagrafenabsatz neu eingeführt.

  47. Ist den Deutschen alles egal, denn:

    Die CDU würde gegenwärtig bei einer Bundestagswahl mit 43% der Stimmen die absolute Mehrheit erreichen, wie die „Bild am Sonntag“ aus einer aktuellen Emnid-Umfrage zitiert. Die SPD liegt demnach bei 24%, die Grünen bei 10%, die Linkspartei bei 9%, die FDP bei 4% und die AfD bei 3%.

    Wir regen uns hier alle täglich umsonst auf.

  48. @ PI- Moderation,

    Danke, das Sie meinen Kommentar

    # 20 Waldorf und Statler (02. Aug 2015 15:o7)

    “ Til Schweiger wird eigenes Asylheim bauen „
    so eben frei gegeben haben

  49. Einzelne Flüchtouristen können den Steuerzahler übrigens mehrere 100 MILLIONEN € kosten!
    Ich erinnere an den jugendlichen? türk. Gastarbeitslosen der auf einer Brücke der A 4 ohne Führerschein im Rausch mit seinem DREIER einen LKW FAHRER mitsamt dessen Zug von der Brücke drängte.
    Neben dem Tod des bedauernswerten LKW Fahrers wurde die Brücke durch den entstandenen Brand total zerstört.
    Hinzu kommt der Mehrverbrauch an Treibstoff und Zeit aufgrund der Umwege während des 1 jährigen Neubaus!

  50. Der SYRER der letzte Woche 2 Polizisten bei Heilbronn in deren Wache niederstach könnte einen Millionenschaden erzeugt haben?
    Denn der durch Bauchstich schwerverletzte Beamte könnte auf Dauer dienstunfähig werden?

  51. Dann dürften es 2016 also 60 Milliarden Euro Kosten für Asylbetrüger sein.

    Das entspricht ungefähr dem DOPPELTEN, was die BRD momentan für Verteidigung (30 Milliarden) ausgibt.

    Das einzig Gute ist, dieser Wahnsinn ist weder finanziell noch logistisch länger als 1-2 Jahre zu stemmen.

    Dann kollabiert alles.

  52. Na und?
    Was sind schon 100 Milliarden €/Jahr zusätzlich für das reiche Deutschland mit seinen nur ca. 2.000.000.000.000 € Schulden in den Öffentlichen Haushalten der Kommunen, der Länder und beim Bund.
    Da geht noch viel mehr.
    Schließlich ist unsere Infrastruktur, besonders die Straßen, Brücken und die Schulen im Top-Zustand. Die Bundeswehr ist ausstattungsmäßig eine Vorzeigearmee, die Universitäten wissen auch nicht wohin mit ihrem vielen Geld.
    Die Kosten für die paar Millionen Zigeuner, Neger und Araber, die zu ca. 90 % von Sozialhilfe Leben, steckt Deutschland locker weg. Den Rentnern muß ja schließlich nicht alles in den Hintern geblasen werden!
    WIR SIND ALLE SO REICH IN DEUTSCHLAND!

  53. #53 TAP1 (02. Aug 2015 15:57)

    Wir regen uns hier alle täglich umsonst auf.

    ————————-

    Das befürchte ich langsam auch, wenn man sich die Umfragen ansieht.
    Es ist eigentlich kaum noch zu verstehen, wenn man z.B. bei Focus die Leserkommentare zum Thema liest, auch bei der FAZ (wenn denn mal offen), dann sind 80-90% der Leserkommentare gegen diesen Irrsinn.

    Die Umfrage zeigen dann genau das Gegenteil.

    Also sind entweder Umfragen und Wahlen manipuliert oder die Deutschen das dümmste Volk der Erde.

  54. #20 Waldorf und Statler (02. Aug 2015 15:07)

    Til Schweiger wird eigenes Asylheim bauen

    So so,
    und dann wird er für jeden „Flüchtling“ den Staat abkassieren und dabei noch Gewinn machen.
    So sieht es aus.

    Oder wird der gute Til es auf eigenen Kosten betreiben?
    Dann ist er nach einem Monat pleite und der Staat ist wieder am Zug.

    So oder so werden WIR die Tils Halluzinationen bezahlen müssen.

  55. Hallo Wolfgang wie willst du das bezahlen ?
    Kein Geld mehr in die EU einzahlen?
    Den Griechen doch nichts geben?
    Wo soll es herkommen? Drucken wir einfach paar neue Euros. Oder kommen wir eine neue Steuer.
    und noch mal für Alle die Viele und mich in die Rechte Ecke stellen. Die Verfolgten und wirlich vom Tod bedrohten sollen Asyl bekommen. Nicht aber Kriminelle und Betüger und wer seinen Pass weg wirft ist ein Betrüger.

  56. Die Medien veröffentlichten neulich Zahlen zu den Asylkosten. Fünf bis sechs Milliarden Euro sollen es sein.

    Man kann davon ausgehen, dass die veröffentlichte Zahl der Invasoren / Kosten zu niedrig sind.

    Wie auch Arbeitslosezahlen, Kriminalität, Umfragen und andere politisch relevante Statistiken.
    Lüge ist das Fundament des bunten Systems.
    Denn ohne Lügen würde man sofort sehen, dass die bunte Utopie nicht funktioniert.

  57. 5 oder 6 Mrd. Das glauben die doch selber nicht. Wenn man rechnet pro Asylbetrüger 25.000 dann kann man mit ner Mio 40 Stück versorgen. Mrd = 40.000 * 5 = 200.000.
    Wir haben aber schon 600.000 zugegebene AB die illegal hier im Land leben. Wahrscheinlich darf man die Zahl mal Pi nehmen um an realistische Zahlen zu kommen.
    Allein im letzten Monat sind lediglich in Bayern, Berlin und Mrw wenigstens 93.000 neue AB angekommen. Im Rest Deutschlands schätzungsweise wenigstens nochmal doppelt soviele.

    #7 Islam widerlich und pfui; So extrem ists zwar nicht, aber 2-3 HArtzer kannst mit den Kosten eines AB versorgen.

    #18 Dortmunder1; Die können nicht mal unfallfrei 2 und 2 addieren. Momentan 1000 aber fürs ganze Jahr 90.000. Das Jahr hat aber erstmal ca 4 mal soviele Tage und dann verdoppelt sich erfahrungsgemäss im 2 Hj. der Zuzug gegenüber dem ersten aufs doppelte. Dh aus den 90.000 werden so locker flockig mal schnell 540.000.

    #44 Bladerunner; Wenn er das, wie er lauthals verkündet, auf eigene Kosten macht, (Nachweis bitte) dann wird er recht schnell merken, dass das eine effiziente Methode is, Geld zu verbrennen. Vielleicht wärs sinnvoller sich seine Zigarren mit Hundertern anzuzünden, dann hätten die wenigstens noch a bissi an Sinn. Aber ich vermute mal, er macht nur ne Menge Getöse, lässt sich das ganze Projekt aber vom erst vor kurzem geschmähten deutschen Steuerzahler finanzieren.

    #47 Bladerunner; Der wird noch seine helle (hähähä) Freude mit den Kameraden kriegen. Aber ist sowas überhaupt erlaubt, normalerweise muss erstmal geprüft werden, ob nicht ein Einheimischer den Job machen kann. Ich für meinen Teil würde so einen Handwerker, von allen zukünftigen Ausschreibungen ausschliessen.

  58. #54 TAP1 (02. Aug 2015 15:57)
    Ist den Deutschen alles egal, denn:
    Die CDU würde gegenwärtig bei einer Bundestagswahl mit 43% der Stimmen die absolute Mehrheit erreichen, wie die „Bild am Sonntag“ aus einer aktuellen Emnid-Umfrage zitiert. Die SPD liegt demnach bei 24%, die Grünen bei 10%, die Linkspartei bei 9%, die FDP bei 4% und die AfD bei 3%.

    Wer noch an die Umfragen / Wahlergebnisse glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann.

    “Wenn Wahlen was ändern würden, wären sie verboten” (K. Tucholsky)
    In diesem System werden wichtige Fragen nicht durch Wahlen / Petitionen entschieden (leider).

  59. Quelle: https://danmark.wordpress.com/2013/03/31/anzahl-anteil-der-migranten-und-der-sozial-leistungen-in-deutschland-deutsches-og-dansk-version/

    Deutschland:

    Das Bundesarbeitsministerium hat eine Studie veröffentlicht, wonach mehr als jeder vierte Bezieher von ALG II (Hartz IV) hat einen Migrationshintergrund aufweist. Anteil der Migranten an allen Hartz IV Empfängern 28 Prozent. Während der Prozentsatz von Hartz IV Empfängern in der Gesamtbevölkerung bei lediglich 8 Prozent liegt, beträgt dieser innerhalb der Gruppe der Migranten ganze 19 Prozent. Quelle: http://www.sozialleistungen.info/news/20.11.2009-hartz-iv-anteil-der-zuwanderer-ueberdurchschnittlich-hoch/

    Primo 2011: In der Hauptstadt Berlin 16,6 Prozent der Einwohner Leistungen nach dem SGB II beziehen. Damit hat Berlin im Vergleich mit den übrigen Bundesländern den höchsten Anteil an Hartz IV Empfängern…“

    [..]

    Monetäre Sozial-leistungen (Jahr 2011) ingesamt: 469,2 Mia. EUR

    Von denen Bezahlung für Bereicherung der Immigranten und ihrer Kinder: 28%*469,2 Mia. EUR = 131,4 Mia. EUR pro Jahr

    Welfare experience concerning non-western immigrants in Denmark: http://dissidentpress.wordpress.com/2010/04/06/welfare-experience-concerning-non-western-immigrants-in-denmark/

    [3-3,2 wird 3–3,47]

    Beste Grüssen
    Joern Vig, M.Sc.(Economics)
    Dänemark

  60. Was ist nicht enthalten in den genannten Summen?

    Zum Beispiel die Rüstungsausgaben des Staates. Denn was meint ihr, woher diese irrsinnigen wie IS, Boko Haram, Al Kaida usw. all die Waffen haben, welche sie für ihren Terror benützen. Selbergebaut haben die jene Waffen bestimmt nicht. Nicht einmal die Säbel zum Kopflosmachen der Ungläubigen.

    Wenn DIESES klirrende Waffenarsenal nicht existieren würde, dann hätten diese Mohamedaner nur wesentlich geringere Möglichkeiten zum Terrorverursachen.

    Übrigens:
    Der Steuerzahler hat bereits bezahlt für all die Waffen – und somit eine der Hauptursachen der Vertreibung da im tiefen Süden. Und nun darf er erneut zahlen – für die „Unterbringung“ und „Versorgung“ all dieser Gestörten.

    Man sollte hier bei PI-NEWS mal eine Hochrechnung anzetteln. Und zwar:

    Wieviel Prozent der Rüstungsausgaben von Aufträgen in islamische Regionen (sagen wir mal in den letzten 20 Jahren) haben wieviel der derzeitigen Asylantenkosten verursacht?

    Das wär‘ doch mal eine Hochrechnung wert. Oder nicht…?

    Vielleicht sollte man eine extra Asylantenabgabe von vorn herein auf all die Rüstungsaufträge aufschlagen, schon mal für jene Kosten, welche mit den Flüchtenden vor genau jenen Waffen etwa 3 Jahre später hier in unseren Ländern zu Buche stehen.

    Vielleicht versauert das ja den Kriegsministern und den Waffenherstellern den Rüstungsexport ein Wenig mehr, als dass es sich lohnt, dieses Zeug überhaupt zu bauen…

  61. #59 op trt gewesen sein (02. Aug 2015 16:14)
    GESETZTE FÜR FLÜCHTLINGE AUSSER KRAFT SETZEN
    http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/niedersachsen-innenminister-will-fuer-fluechtlinge-gesetze-aussetzen-13730858.html

    Die sind schon längst außer Kraft gesetzt.
    Der heutige Asyl-Wahn ist nur durch massive Verletzungen der geltenden Gesetze (Asyl-Recht, Aufenthaltsrecht usw.) und europäische Verträge möglich.
    Das Recht wird mit Eisenstage gebrochen.

    ES IST ASYL-MAFIA AM WERK, DIE HAND IN HAND MIT DER POLITIK SICH BEREICHERT UND DAS LAND GEGEN DIE WAND FÄHRT.

  62. #61 eule54; Nimms mal Pi und schlag nochmal die ursprüngliche Schätzung drauf, dann kommts in etwa hin, das wurde schon vor etwa 3 JAhren von mehreren Wirtschafzeitungen verbreitet, dass die tatsächlichen Schulden in der Gegend der 8Mrd liegen. Schliesslich fahren noch immer längst verschrottete Fahrzeuge in den Büchern rum und die Beamten finanzieren sich auch nicht aus der Luft. Diese Sachen und noch vam sind aber in den offiziellen Angaben nicht aufgeführt.

  63. @#62 Heisenberg73

    Also sind entweder Umfragen und Wahlen manipuliert oder die Deutschen das dümmste Volk der Erde.

    Wahlen manipuliert: wahrscheinlich
    Deutschen das dümmste Volk der Welt: definitiv

    Wer bei diesem Asylirrsinn noch die Abschaffer Parteien von CDUSPDFDPGRÜNESED wählt, der kann einfach nicht mehr alle Latten am Zaun haben.

  64. @ #64 Schüfeli (02. Aug 2015 16:21)

    Diese Glitzer VIP`s, Jet- Set Promis und Wohlstands Verwöhnte Sozialromantiker sollten mal mit diesen dringend benötigten früh begabten Facharbeitern Nobelpreisträgern, Quantenphysikern, Molekularbiologen und Schachgroßmeistern in den Wald gehen, dort sich von denen Pilze sammeln lassen, und diese ungeprüft essen, weil Vertrauen ist ja alles

  65. Únsere Sozial- Energie- Gesundheits- Renten-und Bildungssysteme etc.
    Unsere Infrastruktur, Gerichtswesen, Kinderbetreung usw.
    wurden in harter entbehrungsreicher Arbeit seit 1945 von unserer Rentner- und Elterngeneration erschuftet.
    Jeder nun von aussen in diese Systeme ZUDRINGENDER DAUERALIMENTIERTER erwirbt mit dem Beitritt ein MILLIONENVERMÖGEN!
    Dafür werden die meisten Rentner mit einem Taschengeld abgespeist!
    Selbst im BETRUGSLAND Nr. 1: GRIECHENLAND, sind die Renten noch doppelt bis dreifach höher als bei uns.
    Hinzu kommen noch die Kosten und Schäden die unsere „Facharbeiter“ durch Kriminalität, fahrlässige Schadensstiftung, Mehrfachbezug von Sozialgeldern, Vielweiberschwängerung, Schwarzarbeit und Seuchen – Einschleppung verursachen können.
    Kein Land außer SCHWEDEN und NORWEGEN ist so bescheuert wie DEUTSCHLAND!
    Das sind die Früchte die durch die Positionierung von sexuell Pervertierten an den Schaltstellen der Macht geerntet werden.

  66. #69 Schüfeli (02. Aug 2015 16:44)

    Umfragen glaube ich auch nicht, aber wo sind denn die Deutschen, die gegen den Irrsinn auf die Strasse gehen? Die 50 Mann in Duisburg sind alles? Mehr Leute stört das im Ruhrgebiet nicht? Das Ruhrgebiet hat über 5 Millionen Einwohner, und noch sindnicht alle Moslems und Asylbetrüger.

    Wo sind die Deutschen denn???

  67. – Omas und Opas, die ihr Leben hart gearbeitet haben und um ihre Ersparnisse gebracht werden

    diese Omas und Opas waren zeit ihres lebens nicht als dummes ignorantes nutzvieh daß zu allem ja und amen gesagt hat solange sie ihren toast hawai und urlaub in italien hatten solange haben sie die parteien gewählt alles mitgetragen und nichts böses gesagt gesehen und gehört das alles auf kosten der nächsten generationen…die sind es die die rechnung vornehmlich zahlen werden und NICHT die armen omas und opas die im großen und ganzen ein gutes leben hatten und es jetzt nur mal in ausnahmefällen trifft

  68. #77 Heisenberg73 (02. Aug 2015 17:01)
    #69 Schüfeli (02. Aug 2015 16:44)
    Umfragen glaube ich auch nicht, aber wo sind denn die Deutschen, die gegen den Irrsinn auf die Strasse gehen? Die 50 Mann in Duisburg sind alles? Mehr Leute stört das im Ruhrgebiet nicht? Das Ruhrgebiet hat über 5 Millionen Einwohner, und noch sindnicht alle Moslems und Asylbetrüger.
    Wo sind die Deutschen denn???

    Die meisten Menschen in BRD leben wie Pflanzen –
    sie reagieren nur, wenn sie direkt und massiv betroffen sind (das kann ich täglich in meinem Umfeld beobachten).
    Sie können / wollen nicht, sogar einen halben Schritt voraus denken.
    Zu Ursachen siehe hier:
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

    Die meisten sind noch nicht direkt und massiv betroffen.
    Das wird sich aber angesichts des grassierenden Asyl-Wahns bald ändern.
    UND DANN WIRD ES GANZ SCHNELL GEHEN.

    PS Mit Wahlen hat es nichts zu tun.
    Wie mal hier RENITENZ 1.10 sehr treffend geschrieben hat:

    Wahlen gemäß unserem System sind nur ein Babyschnuller, im englischen nennt man das treffender Pacifier (man erinnere sich an den Begriff Pazifist), zu deutsch, Beruhigungssauger, Friedensstifter, ja, um das Volk das Gefühl zu geben, es habe mit seiner Stimme Riesiges bewegt, sein Gewissen beruhigt „iiiiiiich war wääääählen“ und nun is es beruhigt und schläft sanft ein wie ein Baby. Daraus wurde der schlafende Holzmichel geboren
    Ja- es ist unerklärlich, dass selbst hier manche Lern- und Erfahrungsresistente ernsthaft glauben, zu wählen könnte irgendetwas ändern! Diese (Schein-)wahlen gibt es ja überhaupt nur, damit sich eben nichts ändert!

  69. Die D Gesellschaft laesst sich mit links/gruen-schwarz besoffener Idiologie fuer ruinoese Projekte wie Asylantenflutung, Griechenland und andere Pleitelaendersanierung bzw. beduerftige Staaten auspressen (fuer die es ueberhaupt nicht verantwortlich noch zustaendig ist) und folgt wie ein Schlachtvieh zum Metzger den Anweisungen aus Bruessel und der Relaistation Kanzleramt, wo die Ostzonenwachtel residiert und groessenwahnsinnige Plaene auf den Buckel der D schmiedet.

  70. Hallo Schüfeli,

    dem Pflanzenvergelich stimme ich zu, allerdings sehe ich das mit den Wahlen nicht ganz so.

    Dänemark, Österreich oder Ungarn zeigen sehr wohl, dass mit Wahlen NOCH etwas zu ändern WÄRE (wenn der Michel denn anders wählen würde was er nicht tut).

    Wenn die Deutschen morgen zu 20% NPD oder AfD wählen würden, was glaubst du, welche Sprünge die in Berlin machen würden! Was dann plötzlich alles ginge, was heute „undenkbar“ ist. Da müssten die genannten Parteien nicht mal an die Regierung kommen.

  71. Es wird einem schwindelig, wenn man das liest.
    Wir sind immer noch ein sehr reiches Land, aber auf Dauer kann so etwas ohne schwerwiegende Folgen nicht gestemmt werden.
    „Sie“ (die Politiker) werden sich vorher aber noch allerhand einfallen lassen. Steuererhöhungen, vielleicht eine Asylkostenzulage, Kürzungen bei wichtigen anderen Ausgaben, sie werden sehr erfinderisch werden.

    Aber wie kann man den Wahnsinn stoppen? Selbst wenn jetzt Wahlen wären, würden die Leute mehrheitlich wieder die Misere wählen, die wir jetzt haben, und sie würden sich weiter verkaufen lassen, bis zum Ausverkauf der Deutschen.

  72. Wenn man bedenkt, dass sich die Asylbetrügerzahlen jetzt jedes Jahr verdoppeln, frag ich mich wie lange das noch gut gehen kann?!?

  73. #79 Heisenberg73 (02. Aug 2015 17:29)
    Hallo Schüfeli,
    dem Pflanzenvergelich stimme ich zu, allerdings sehe ich das mit den Wahlen nicht ganz so.
    Dänemark, Österreich oder Ungarn zeigen sehr wohl, dass mit Wahlen NOCH etwas zu ändern WÄRE (wenn der Michel denn anders wählen würde was er nicht tut).

    Wie die Erfahrung zeigt, können die Wahlen nur AUSNAHMSWEISE etwas bewirken (Ungarn).

    In Österreich oder Frankreich gibt es FPÖ / FN die über 20% liegen, es ändert sich jedoch dort kaum etwas – das ist typisch.

    Deutschland ist das Kernland der EU und auch nicht selbständig, also hier wird man schon dafür sorgen, dass Wahlen nichts ändern (sonst sind alle globalen bunten Projekte EU, Euro usw. dahin).

    Änderungen sind hier nur auf zwei Wegen möglich:

    – entweder bekommen die „Eliten“ endlich den kalten Arsch und stoppen zumindest den gröbsten Unsinn (vor allem den Asyl-Wahn)

    – oder das System kollabiert, es gibt Bürgerkrieg / Aufstände, die völlig wahnsinnig gewordenen „Eliten“ werden entsorgt und es gibt dann den Neustart (in welcher Form kann man heute nicht voraussehen).

    Beide Möglichkeiten haben mit Wahlen nichts zu tun.

  74. Die Medien veröffentlichten neulich Zahlen zu den Asylkosten. Fünf bis sechs Milliarden Euro sollen es sein. Genauer kann man die Kosten angeblich nicht beziffern.

    Wahrscheinlich will man auch nicht, sie genauer zu beziffern.
    So kann sich die Asyl-Mafia leichter bereichern.

    ES IST ASYL-MAFIA AM WERK, DIE HAND IN HAND MIT DER POLITIK SICH BEREICHERT UND DAS LAND GEGEN DIE WAND FÄHRT.

  75. Zu Till schweiger Eulenspiegel:
    „Werkstätten und eine Näherei, sodass die Menschen dort arbeiten können,er in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“.

    Sklavenarbeit wie in den Ländern wo die Näherfabriken eingestürtzt sind! Und gewisse Wettbewerbsverzerrungen durch seine Billiglöhner…

    Wie sich schon öfter sagte: Der wird uns noch als hoher Politiker „vorgesetzt“ werden,sofern wir es weiterhin zulassen, diesen Asylirrsinn!

  76. Das härteste ist ja das 67,7% aller Asylbewerber abgelehnt wurden und trotzdem weiterhin Gelder vom Steuerzahler bekommen.

    Da ist die Illigalität schon auf dem Papier bestätigt und jede Behörde in Deutschland könnte bzw. MUSS die Auszahlung von Geldern an solche abgelehnten Asylbewerber verweigern. Aber sie tun es nicht.

    Warum?

  77. “ Til Schweiger wird eigenes Asylheim bauen “

    Wenn der so gut baut,wie er Schauspielert,dann Gute Nacht,da ist der Turm von Pisa noch grade,gegen das,was der verzapft…
    Mal schauen,wer da alles so Fördermittel für Bereit stellt, umsonst und aus eigener Tasche macht der das auch nicht…

  78. Allensbach hat knapp 7000 Einwohner, 48 sogenannte Flüchtlinge muss es bis Ende des Jahres unterbringen, 60 weitere im kommenden Jahr.
    inzwischen sind Charlotte Ergang vom Caritasverband Konstanz und Sebastian Vogt vom Diakonischen Werk mit jeweils einer halben Stelle mit der Sozialbetreuung der Flüchtlinge in den Gemeinden beauftragt.
    In Allensbach hat sich ein Helferkreis konstituiert, es handelt sich um Mittelschichtsprekarier, die sich dieser ehrenamtlichen Tätigkeit stellen und das um ihren Finanzen etwas aufzuhelfen.
    Rund 60 Bürger kommen zur Gründung eines Helferkreises für Flüchtlinge in der Gemeinde.
    Der parteilose Bürgermeister Friedrich fordert in der Versammlung dazu auf, Flüchtlingen vorbehaltlos zu begegnen, unabhängig von der Debatte, wer in Deutschland Asyl erhalten solle. Denn diese Frage sei längst entschieden, wenn die Flüchtlinge auf die Gemeinden verteilt werden.
    Angelika Kügele aus Hegne gehört zu den Vorreitern bei der Hilfe für Flüchtlinge.
    Als Organistin ist sie auf diese Nebeneinnahme angewiesen.
    Sie half unter anderem bei Alltagsproblemen wie dem Buchen eines Telefonanschlusses und engagierte sich für die Zusammenführung der Familie. Ein Teil hielt sich noch im Libanon auf. Kügele berichtet von einem monatelangen Kampf mit bürokratischen Hürden, bis im Herbst vergangenen Jahres die Familie in Hegne wieder vereint war.
    Hegne ist ein Teilort von Allensbach.
    Monatelanger Kampf mit bürokratischen Hürden bringt voll viel gutes Honorar.
    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/allensbach/Allensbacher-wollen-Fluechtlingen-die-Hand-reichen;art372433,8043225

  79. Da können wir Bild, FAZ und dpa, die Gesamtkosten von 5 bis 6 Mrd. € verbreitet haben, also reinen Gewissens ein fettes <> attestieren.
    ——————————————————

    Wieviel Mal haben wir denen das bisher schon attestiert, vielleicht so 20.000 Mal? Aber was hat es bisher genützt?

    Gott sei Dank haben wir PI um wahrheitsgemäße Berichterstattung zu erfahren.

  80. #72 Schüfeli

    Ja, aber dann ist es hochoffiziell
    Demnächst kommen andere Gesetze und plötzlich wird doch unser Rechtsstaat wieder ein Rechtsstaat

    Mir ist nur noch speiübel.
    wo sind die ganzen Anwälte, die protestieren und klagen???
    Das kein Asylwahn,.das ist staatl unterstützter Asylmissbrauch incl. Zerstörung einer gesamten Volkswirtschaft 🙁

  81. Pistorius:
    „Heute ist Flüchtlingspolitik eine gesamtstaatliche, eine nationale Aufgabe.“ Die derzeitigen Verhandlungen von Bund und Ländern um die Kosten wirkten „manchmal kleinkariert“. „Wenn wir der Bevölkerung signalisieren, dass wir nicht in der Lage sind, diese Herausforderung zu bewältigen, dann gefährden wir das Vertrauen der Menschen in die Handlungs- und Exekutivfähigkeit dieses Staates.“

    Nein Herr Pistorius, Sie und Ihre Bundestagskollegen haben von mir bereits die Einschätzung und die zugewiesene Verantwortung für Ihre Rohrkrepierer-Politik: Diese Flüchtlingsströme einfach aus Linksideologie zwangshaft und alternativlos hier alle hereinschwappen zu lassen, Leute, die hier die Gesellschaftsstrukturen zerstören, Leute, die hier nichts bringen und hauptsächlich kosten – bitte nicht die Ausnahme zur Regel hochdefinieren – diese Vorgehensweiße wird hunderte Milliarden, wenn nicht Billionen kosten und am Ende ein „Downgrade“ Deutschlands bewirken. Hätte man auch nur einen Bruchteil dieses verbrannten Geldes in Afrika in vernüftige Entwicklungspolitik gesteckt, dann hätten beide Seiten etwas davon gehabt. Ihre Unfähigkeit, das zu tun, was Deutschland (und Afrika) nützt generiert eine „doofbunte“ Lose-Lose-Situation. Sie und Ihre andere verborte Links-Polit-Ideologen sind nicht fähig, auch nur ansatzweise eine vernünftige Politik zu machen. Bologna, Schengen, Maastricht – ein bunter Blumenstrauß an Rohrkrepierer linksGrüner Ideologen und Dünnbrettbohrer. Ihre verhererende Ideologie hindert Sie und Ihre Kollegen Vernunft walten zu lassen. Sie alle machen sich schuldig für diese Zustände

  82. #92 op trt gewesen sein (02. Aug 2015 18:42)

    Nordrhein-Westfalen holt Pensionäre für Flüchtlingshilfe
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Und die Scheinasylanten stecken sie in die Abrissdörfer des Braunkohlentagebaues.

  83. Danke für den faktenreichen Versuch, die tatsächlichen Kosten der Migration zu beziffern, genannt wurden 30 Milliarden für 2015 bundesweit.

    Im „Literarischen Quartett“ (ZDF) hatte der Professor Heinsohn schon vor Jahren die Kosten der völlig fehlgesteuerten Migration mit 1 Billion € beziffert.

    Und da kommt nun in einer außerordentlich dümmlichen Darstellung die Tageslügel-Schreibdame Sauerbrey mit den Worten

    Berlin hat 2014 95 Millionen Euro für die Unterbringung von Flüchtlingen aufgebracht. Macht 27,94 Euro pro Jahr und Kopf.

    und das mache ja „uns“ nicht arm.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/asyl-debatte-unser-wohlstand-ist-durch-fluechtlinge-nicht-bedroht/12118992.html

    Was sonst noch an Kosten fällig wird, wird nicht erwähnt.

    Genauere Zahlen als die Ausblähungen der hiesigen Lügenpresse findet man, wie im PI Artikel erwähnt, in der Österreichischen Presse. Hier nennt der Redakteur Michael Pommer der „Krone“ den Betrag von 24455 € für jeden Migranten pro Jahr.

  84. Ein Türke im Nebenhaus hat mit seiner Cousine 3 behinderte Kinder. Das dritte Kind ist sehr schwer behindert, muss 24 Stunden durch eine Krankenschwester betreut werden, Kosten 48 EUR /Stunde rund 1200 EUR pro Tag = 36000 EUR im Monat für 1 Kind. Der Türke spaziert wie ein Gockel rum, er und Frau arbeiten natürlich nicht, fähren dickes Auto, hat Garten gepachtet, alles finaziert vom Sozialsystem und den deutschen Steuerblödmännern/Frauen

  85. # 96

    Wohlstand? Makrode Brücken, marode Strassen, dt. Rentner sammeln flaschen, Die „Tafel“ verköstigt Millionen Menschen bundesweit, viel Rentner unterm Existenzminimum, jeder Neuankömmling hat „simsalabim“ mehr Kohle in der Hand…

  86. #89 Blimpi (02. Aug 2015 18:15)
    “ Til Schweiger wird eigenes Asylheim bauen “
    Wenn der so gut baut,wie er Schauspielert,dann Gute Nacht,da ist der Turm von Pisa noch grade,gegen das,was der verzapft…

    Der Mann ist schon außerordentlich doof.
    Er ist als Schauspieler nicht besonderes erfolgreich, und Asylheim ist angesichts des Unmuts in der Bevölkerung ein denkbar ungeeignetes Mittel, um sich zu profilieren.

    Und geht da etwas schief (und da geht garantiert vieles schief) wird er endgültig zum Deppen der Nation und seine Karriere ist beendet.

  87. #74 uli12us (02. Aug 2015 16:55)
    #61 eule54; Nimms mal Pi und schlag nochmal die ursprüngliche Schätzung drauf, dann kommts in etwa hin, das wurde schon vor etwa 3 JAhren von mehreren Wirtschafzeitungen verbreitet, dass die tatsächlichen Schulden in der Gegend der 8Mrd liegen.
    ++++
    Du meinst sicherlich 8 Billionen €.
    Diese Zahl kenne ich auch, wenn man die absehbaren Verpflichtungen für Beamtenpensionen, für die „Griechenland-Rettung“, für die Sanierung der Infrastruktur etc. für die nächsten 15 Jahre zu den ca. 2 Billionen addiert.

  88. GÜTERSLOH – INVASOREN

    STADT BLEIBT AUF MIO. UNKOSTEN HOCKEN:

    Wie viele anderen Kommunen machen auch der Stadt Gütersloh die steigenden Ausgaben für die Flüchtlingsunterbringung zu schaffen.

    Zwar wird der Aufwand für die Notunterkünfte 1:1 von Düsseldorf erstattet, da es sich um eine reine Landesaufgabe handelt. Jedoch zeichnet sich bei der Unterbringung der regulären(!) Flüchtlinge* eine drastische finanzielle Unterdeckung ab.

    Laut Martensmeier sind für diesen Zweck im laufenden Haushalt 2,9 Millionen Euro an Ausgaben veranschlagt. Jedoch fließen vom Land lediglich 1,6 Millionen Euro zurück.

    Das entspricht einer Quote von 55,6 Prozent. „Und wir wissen nicht, wie sich die Sache entwickelt.“
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/20524791_Unterkunft-in-Spexard-oeffnet-erst-morgen.html

    *DIE UNKOSTEN FÜR DIE 400, jeweils wechselnden, SPORTHALLEN-BESATZER GEHEN EXTRA OBENDRAUF!

  89. Til Schweigers Mutter war Lehrerin an der Gesamtschule Giessen-Ost. Um 1980 oder 81 war sie Klassenlehrerin einer 5. Klasse in welcher der griechische Junge (vermutlich aus Zypern) Erkan Dagli Schüler war. Sein Vater betrieb das Lokal im Bürgerhaus Giessen-Rödgen.
    Der Junge wurde aufgrund seiner Herkunft heftig gemoppt, einmal z.B. landete sein Schulranzen im Waschbecken vor dem Klassenzimmer und ein Mitschüler drehte den Wasserhahn auf.
    Frau Schweiger als Klassenlehrerin schaute im Grunde bei dem Mobbing über Wochen weg.

    Ich mal mir die Welt wie sie mir gefällt, so ticken die Schweigers!

  90. #69 Schüfeli

    Wer noch an die Umfragen / Wahlergebnisse glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann.

    Man lügt sich in die Tasche, wenn man Umfragen und Wahlergebnisse in Deutschland einfach zur Fälschung erklärt und behauptet, die Deutschen würden in Wahrheit ganz anders denken. Fälschungen in einem solchen Umfang noch dazu fortwährend lassen sich nicht bewerkstelligen, schon gar nicht bei Wahlen.

    Man muß leider zur Kenntnis nehmen, daß die breite Masse der Bevölkerung (derzeit) anders denkt als viele (informierte) Internet-Aktivisten z.B. hier bei PI. Otto-Normalverbraucher glaubt die Propaganda der ÖR und der Bertelsmann-Sender (RTL & Co), die tagtäglich über die Mattscheibe flimmert.

    Wie wußte schon Napoleon?

    Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche.

    und

    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie.

  91. #103 Jackson (02. Aug 2015 20:57)
    Man lügt sich in die Tasche, wenn man Umfragen und Wahlergebnisse in Deutschland einfach zur Fälschung erklärt und behauptet, die Deutschen würden in Wahrheit ganz anders denken. Fälschungen in einem solchen Umfang noch dazu fortwährend lassen sich nicht bewerkstelligen, schon gar nicht bei Wahlen.

    Nun, die sozialistischen Länder hatten mit 99% Zustimmung bei den Wahlen kein Problem sogar in der Endphase, als es schon klar war, dass die Mehrheit der Bevölkerung dagegen ist.
    Wie schon Genosse Stalin zu sagen pflegte:
    „Es ist nicht wichtig, wie man wählt, sondern wie man zählt“.

    Übrigens, die größte „Partei“ in BRD sind Nichtwähler (30-60%), das heißt Menschen, die sich vom System abgewendet haben.

    Man muß leider zur Kenntnis nehmen, daß die breite Masse der Bevölkerung (derzeit) anders denkt als viele (informierte) Internet-Aktivisten z.B. hier bei PI. Otto-Normalverbraucher glaubt die Propaganda der ÖR und der Bertelsmann-Sender (RTL & Co), die tagtäglich über die Mattscheibe flimmert.

    Das ist richtig.
    Man kann aber nicht sagen, dass die breite Masse der Bevölkerung das bunte System unterstützt.
    Die Stimmung ist schon ablehnend, allerdings NOCH passiv.
    Politiker betrachtet man schon lange als der letzte Dreck (die stehen auf der letzten Stelle beim Vertrauen).
    Ansonsten siehe #80 Schüfeli (02. Aug 2015 17:22).

  92. Korrektur: Perspektiven deutschen Bevölkerungsgleichgewichts (leider 2007, nicht
    2014 – leste link shows aktuelle data für Norwegen, Deutschland und United Kingdom)

    Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschlands Ende 2007 (offiziell) 82.217.800

    Von diesen die offizielle Zahl der ’Zuwanderer’ 7.257.000 (8,83 %)

    Anzahl der Einbürgerungen im Zeitraum 1980-2007 (offiziell) 3.814.730 (4,64 %)

    27

    ? N (x) * (1 + r) ^ x (erwartede werte eines variierende annuität)

    x=0
    wobei N (x) die Zahl der Einbürgerungen in den einzelnen Jahren, r die durchschnittliche Netto-Wachstumsrate pro Jahr ab Jahr der Einbürgerung, x variiert von 0 bis 27

    Die erwartete Anzahl der Kinder von Einbürgerten (1980-2007) 2.076.058 (2,53 %)

    Resultat: 13.147.788 Einwanderer plus Nachkommen, ergo statt 8,83% 13.147.788 (16 %)

    Davon sind noch die Verstorbenen und die Rückwanderer abzuzählen, die illegalen Einwanderer hinzuzuzählen sowie diejenigen, welche die Religionsangabe verweigert (eine sehr gro?e Zahl) oder gelogen hatten, und zu­dem ist die beträchtliche deutsche Auswanderung zu berücksichtigen. Mit etwas Glück heben sich diese Zahlen teil­weise auf.)

    Diese 13,15 Millionen also stammen aus anderen Ländern. Rund 69.070.012 ’ethnisch Deutsche’ gibt es also noch in Deutschland, von denen allerdings sehr viele (84 %) vor längerer Zeit (Zeitpunkt für die initiale Einwanderungszahl und -definition?) naturalisierte Einwanderer sind. (Wie werden die aus dem Ausland kategorisiert?)

    Demnach sind etwa 16-20 % (eher 20 infolge der Altersverteilung der im Schnitt erheblich jüngeren Einwan­derer) der fürderhin Gebärenden Immigranten, was bedeutet:

    0,20* 3,5 + 0,80 * x = 1,37 (CIA: totale fertilität: 1,42 in 2005, Eurostat: totale fertilität 1,36 in 2004)

    wobei x ist die Fertilität der deutschen Frauen, im Durchschnitt 0,85, wenn die Fertilität der Immigranten im Durchschnitt 3,5 beträgt und die totale Fertilität in Deutschland (2007) 1,37 Kinder/Frau.

    Annahme: Die Immigration setzt sich auf dem Niveau von 2007 weiter fort mit 43,912 plus 156,942 Einbürge­rungen jährlich und die Wachstumsrate der Migrantengeburten beträgt ca. 4 % pro Jahr.

    Annuität:13.147.788=PV, 200.854=PMT, 30=n, 4%=i, FV=51.445.585

    Demnach wäre die Zahl von Einwanderern mit Nachkommen im Jahre 2037 51.445.585

    Mit einer deutschern Fertilität von 0,85 ist die jährliche Schrumpfungsrate -0,97%,

    30 Jahre subtrahiert (69.070.012 * (1-0.0097) ^ 30) bleiben ethnisch Deutsche im Jahr 2037 51.557.625

    Die größte Gruppe sind Muslime, eine eigene Majorität 13 Jahre später, also ca. 2050.

    Diese Berechnung inkludiert nicht einmal die beiden möglicherweise stark akzelerierenden Faktoren, die mit einiger Sicherheit allmählich hinzukommen: (1) politische Beschlüsse, welche die Familienzuwanderung und später sogar weitere ’Anwerbung’ von Muslimen zur Einwanderung nach Deutschland und in die EU för­dern und erleichtern (etwa durch Finanzierung aus Steuermitteln – ab 51 % der Moslems demokratisch nicht zu verhindern); (2) eine unausweichlich zunehmende Auswanderung von ethnisch Deutschen in EU-Fäulnisfreie Länder (Norwegen, Schweiz, Osteuropa, Übersee?).

    Ja, es ist die EU mit ihrer überstaatlich anonymen Gigabürokratie, ihrer arroganten Bürgerferne und zuverlässig kurzsichtigen Urteilsunfähigkeit, die das grö?te Hemmnis auf dem Wege zu einigerma?en wirksamer Problem­linderung darstellt. Wir sind ja jetzt eine neue ’Wertegemeinschaft’ (Hatten wir das nicht schon einmal?), und es ist fast, als bestimmten Erdogan und Ghadaffi die neuen Werte über unsere Köpfe hinweg.

    – – –

    Die obige Berechnung ist eine auf unsicheren und ganz sicher unvollständigen Zahlen bauende Überlegung däni­scher Bevölkerungswissenschaftler und also höchst unsicher. Zudem ist der Umfang der vergangenen, heutigen und zukünftigen illegalen Einwanderung völlig ausgeklammert – und ebenso der konstitutionell garantierte in­nereuropäische Süd-Nord- und Ost-West-Flux, bedingt durch klar erkennbare Wohlstands- und Wohlfahrtsge­fälle. Die Länder England + Benelux + Deutschland + Dänemark + Alpenländer werden damit bald zu den meist bedrängten und dichtest bevölkerten der Welt werden, dazu mit ungeheuren inneren Spannungen und Friktionen.

    Frankreich dürften ähnliche Berechnungen zu noch trüberen Aussichten führen, die Mark Steyns Annahme einer islamischen Majorität im Jahr 2089 und Bernard Lewis’ Prognose, Europa werde bis 2100 islamisch, noch erheblich justieren, also näher heran holen. Es wird also zu einem wohl friedlich unlösbaren Problem für unsere Enkel und im schlimmsten Fall zu (überholt geglaubten) Religionskriegen für deren Enkel führen. Ein Europa im Zustand ’Nordbank Gaza’ würde eines Tages unweigerlich zu einer neuen Reconquista ansetzen und unsere Ge­nerationen ab 1970 als leichtfertige Veruntreuer europäischer Freiheit, Kohäsion und Harmonie und damit auch Frieden und Wohlstand verfluchen. Wie konnte, wird man fragen, unsere Generation auf den angesichts des grenzenlos rückständigen und chronisch kriegerischen Zustands der leicht fanatisierbaren Islamischen Welt auf den absurden Gedanken verfallen, Moslems zu Millionen freiwillig in die Industriezentren unserer Länder, in un­sere Hauptstädte, mitten ins Herz von Europa einziehen zu lassen? Und dann weiter nachzuholen, noch ehe der Effekt der ersten Welle verstanden und verdaut war? Wer denkt dabei heute schon an eine Force de Frappe in den Händen islamistischer Imame, Mullahs und Ahatollahs und moderne Waffen in den Händen suizidaler Ter­roristen? Bald werden wieder darüber nachdenken müssen, und die Lösung solcher Probleme, die wir sehenden Auges haben heranwachsen lassen, wird kein mildes Ajabaja sein.

    Wann wird Deutschland ein Muslime State (ein video)

    “…Die fallende Spirale kann nicht mehr gewendet werden…”

    Bevölkerungs Rechenschaft mit korrektur

    30-38% of the total Public Welfare-budget 2010 in Denmark consumed by non-westeners

    2009:

    Der vom Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Uni Duisburg-Essen koordinierten Untersuchung zufolge beträgt der Anteil der Migranten an allen Hartz IV Empfängern 28 Prozent. Während der Prozentsatz von Hartz IV Empfängern in der Gesamtbevölkerung bei lediglich 8 Prozent liegt, beträgt dieser innerhalb der Gruppe der Migranten ganze 19 Prozent.

    Nach Erkenntnissen der iAQ-Forscher stammen 30 Prozent der leistungsbeziehenden Migranten aus Osteuropa. Weitere 23 Prozent haben türkische Wurzeln und 17 Prozent der ALG II Bezieher mit Migrationshintergrund sind deutschstämmige Spät-Aussiedler. Ganze 11 Prozent haben osteuropäische Wurzeln und 19 Prozent werden der Gruppe

    Zusätzlich 2. November 2014 : http://www.lilliput-information.com/Europe-driven-to-Suicide.pdf (seite 11-12)

    Beste Grüssen
    Joern Vig
    Dänemark

  93. wenn ich mir diese „unterentwickelten“ Neuankömmlinge anschaue, dann befürchte ich , daß Europa in den kommenden Generationen immer „hässlicher“ wird. Ich will keine hässlichen Nichteuropäer willkommen heissen, da bin ich zu sehr Ästhet !!!

  94. FRESSEN FREMDE KATZEN?

    Rödinghausen/Kirchlengern(Krs. Herford) Katzen in Kirchlengern und Rödinghausen verschwunden
    http://www.nw.de/lokal/kreis_herford/kirchlengern/kirchlengern/20526732_Katzen-in-Kirchlengern-und-Roedinghausen-verschwunden.html

    FREMDE FÜTTERN – DEUTSCHE DARBEN

    „“Hilfen für Flüchtlinge
    18.11.2014
    von rechts nach links: Fraktionsvorsitzender Stefan Tödtmann, Landtagsabgeordnete Angela Lück, Ortsvereinsvorsitzende Doris Sieker und Ratsmitglied Werner Holtmann

    Landtagsabgeordnete Angela Lück berichtet über Hilfen für Flüchtlinge

    Der SPD-Ortsverein Kirchlengern-Nord hat sich in seiner letzten Versammlung mit der Flüchtlingsproblematik auseinandergesetzt…

    Die derzeit über 90 Flüchtlinge in der Gemeinde verursachen jedoch enorme Kosten; die Aufwendungen liegen um 120.000 Euro höher als geplant.

    WOHNUNGEN FÜR FREMDE

    Dies liegt auch daran, dass sich Bund und Land nur mit einem ganz geringen Anteil an den Kosten beteiligen. Die Unterbringung der Flüchtlinge erfolgt nicht in einer zentralen Sammelunterkunft sondern in Privatwohnungen,…

    Landtagsabgeordnete Angela Lück lobte die Gemeinde für den Einsatz und informierte über beschlossene Hilfen auf dem Essener Flüchtlingsgipfel:

    FREMDE KOSTEN VIEL

    So soll die Kostenpauschale von derzeit 143 Mio. um weitere 40 Mio. Euro angehoben werden. Zudem soll ein Härtefallfonds eingerichtet werden, mit dem die Kosten für medizinische Behandlungen und Pflege ab einer bestimmten Höhe vom Land finanziert werden können.

    ASYL-BEWERBER INTEGRIEREN?

    REISEN DIESE NIE MEHR AB?

    Ebenso wichtig ist nach den Worten Angela Lücks aber auch, dass sich die Menschen bei uns integrieren, sowohl in den Kindergärten und Schulen, als auch im Berufsleben…

    STÄRKUNGSPAKT

    Für Diskussionen sorgte der sogenannte Stärkungspakt.

    Danach müssen bis 2020 finanzstärkere Kommunen in NRW jährlich rund 91 Mio. Euro aufbringen, um 27 Schwächere im „Stärkungspakt Stadtfinanzen“ zu unterstützen. Kirchlengern soll sich allein in diesem Jahr mit über 160.000 Euro beteiligen…““
    (spd-kirchlengern.de)

    KIRCHLENGERN FEHLT GELD

    04.09.2014
    „Kirchlengern fehlt Geld für Flüchtlinge

    Der Gemeinde Kirchlengern fehlen 120 Tausend Euro für die Versorgung von Flüchtlingen. Die bisher veranschlagten 300 Tausend Euro reichen nicht aus. Wie dieses finanzielle Loch gestopft werden kann, wird heute Abend Thema im Hauptausschuss sein.

    FREMDLINGE PFLEGEN

    Das Geld wird unter anderem für die Unterbringung und Krankenhilfe gebraucht.

    SOZIALGELD FÜR FREMDE

    Allein in diesem Jahr kamen bisher 19 Flüchtlinge nach Kirchlengern, insgesamt beziehen hier nun 60 Personen entsprechende Sozialleistungen. Und auch für die Zukunft wird erwartet, dass der Zustrom von Flüchtlingen noch weiter zunehmen wird…“(Radio Herford)

    FÜR FREMDE SCHULDEN MACHEN

    07.10.2015
    Kirchlengern
    „“Gemeinde Kirchlengern geht bei Flüchtlingsunterkünften eigenen Weg

    ASYL-BEWERBER(!) FÜTTERN

    Asylbewerber können Privatwohnungen mieten / Aktuell 70 Menschen untergebracht

    ASYL-BEWERBER(!) INTEGRIEREN

    BLEIBEN ASYL-BEWERBER(!) IMMER?

    FREMDE MACHEN ARM

    Die Kosten übernimmt die Gemeinde – ähnlich der Hartz-4-Grenzen.

    „Das ist für die Gemeinde zwar etwas(!) teurer als die Übergangsheime“, sagt Uwe Dreifeld, Fachbereichsleiter Ordnung und Soziales, auf Anfrage der NW.

    Doch würden sich die Menschen so wesentlich besser integrieren, da sie mehr Kontakte mit Einheimischen(AUCH ZU KATZEN?) haben.

    Die Unterbringung in Gemeinschaftsunterkünften ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, lediglich eine Soll-Bestimmung…““

    FREMDE MACHEN KREIS HERFORD ARM

    03.08.2015
    „Mehr Armut im Kreis Herford

    Die Armut im Kreis Herford nimmt zu. Das lässt sich an der Zahl derjenigen ablesen, die laufende Hilfe zum Lebensunterhalt bekommen. Innerhalb eines Jahres sind es noch einmal 9 Prozent mehr geworden. Die Kurve geht steil nach oben. Immer mehr Menschen brauchen Geld vom Staat, um das Nötigste zum Leben zu haben. Zuletzt waren es knapp 800…

    Mit seinen neuen Zahlen liegt der Kreis Herford in OWL mittlerweile überm Durchschnitt.

    SOZIAL-SCHMAROTZER VOM HIMMEL GEFALLEN

    Nur im Kreis Höxter sind noch mehr Menschen dazugekommen, die staatliche Hilfe brauchen, um ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können.“
    (RADIO HERFORD)

  95. #107 Malta (03. Aug 2015 08:59)

    Guter Gedanke.

    Anscheinend empfinden aber viel zu viele der deutschen und europäischen Frauen gewisse Teile an den „unterentwickelten“ männlichen Wirtschaftsreisenden als ausgesprochen anziehend.

    Wie notgeil muss man denn als angeblich zivilisierte europäische Frau sein, um sich mit diesen Leuten einzulassen? Ok, da sparen sie sich den Trip(per) nach Mombasa.

    Auch eine Methode: Frauen mittleren Alters in Asylantenunterkünften mit hohem Anteil an Schwarzafrikanern als „Eingewöhnungs-“ und „Wohlfühlhelferin“.

    Freie Auswahl!

  96. GANZ TOLLER ARTIKEL, UNBEDINGT DRAN BLEIBEN,
    VEREHRTE PI-REDAKTION!

    Diese Gutmenschen müssen darauf hingewiesen werden, welche UNVERANTWORTBAREN GELDER im Asylwesen DRAUFGEHEN.

    Ich möchte Sie auf einen weiteren Kostenfaktor hinweisen, der bisher in fast allen Berechnungen zu diesem Thema fehlt:

    WERTMINDERUNGEN der IMMOBILIENWERTE,
    sobald ein Asylheim irgendwo erstellt wird!

    Als Schätzwert können wir die Verhältnisse im Enzkreis nehmen, für welchen eine Berechnung vorliegt und welche eine Erhöhung der berechneten Gesamtkosten von 30.000,- EURO pro Asylant und Jahr auf 34.200,- EURO pro Asylant und Jahr ergeben würden.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Beispiel Enzkreis in Baden-Württemberg:

    Für 200 im Plan stehende Asylanten werden 4 Heime erstellt, Gesamtbaukosten 3 Mio EURO.

    Den Bürger kosten diese Asylanten aber zusätzlich nach meiner vorsichtigen Berechnung 16.800.000,- EURO. Das ist einfach der Tatsache geschuldet, dass an jedem der Standorte eines Asylheims die Immobilienwerte im Umkreis von 2 Kilometer um 25 % sinken. Real wird es viel schlimmer sein, denn es kommt jetzt eine ganz neue „KLASSE“ an Asylanten. Die haben gelernt, Rabatz zu machen und demonstrativ unter Körpereinsatz zu FORDERN, wollen alle in ein schönes Haus, nicht in eine Absteige oder billige Mietswohnung mit schlechterer Ausrüstung.

    Also: Es ist eine VORSICHTIGE, nicht HOCHSTAPELNDE Berechnung!

    Mit den im Artikel von PI genannten 30.000,- EURO Kosten pro Asylant ergeben sich damit 6.000.000,- EURO Aufwendungen für 200 Asylanten, welche von Gemeinde, Land und Staat zu übernehmen sind. Zahlt aber letztendlich über Steuerzahlungen der fleißige Steuerzahler.

    Den IMMOBILIENSCHADEN müsste man nun verzinsen:

    Bei 5% Zins beträgt dann der jährliche Schaden
    16,8 Mio. EURO * 0,05 = 840.000,- EURO / Jahr. Dividiert durch 200 Asylanten ergeben sich 4.200,- EURO Kosten pro Asylant und pro Jahr, nur zum Ausgleich der Wertminderungen der Immobilien in nächster Umgebung! Sorry, die Immobilienwerte ab 2 Kilometer Abstand zum Asylheim sinken auch, sind aber in der Berechnung nicht drin!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Demnach müssten wir die oben berechnete Summe von 30.000,- EURO auf immerhin 34.200,- EURO Gesamtaufwendungen pro Asylant und pro Jahr erhöhen!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Damit auch der direkte Schaden der Bürger in der Umgebung eines Asylheims berücksichtigt und zumindest teilweise kompensiert ist!

  97. #110 GEGENLUEGENPRESSE (03. Aug 2015 13:17)

    Gute Arbeit.

    Besonderes Kompliment auch für den ausgezeichneten Schreibstil!

Comments are closed.