image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

114 KOMMENTARE

  1. Die politischen „Eliten“ in Europa haben soviel Dreck am Stecken, daß sie niemals mehr zulassen können, zu Rechtsstaatlichkeit zurückzukehren. Sie müssen darum alles Mögliche versuchen, eine Diktatur zu errichten, in der sie mit Notverordnungen und Ausnahmezustand regieren können.
    Die Ansiedlung von ERHEBLICH MEHR Ausländern führt natürlich zu diesem Ausnahmezustand. Und so hat die “Elite” dann genau den Vorwand, den sie für ihre Sondervollmachten braucht. Wer gegen wen ist egal; Hauptsache ist, daß sich die Völker in einem Kriegszustand befinden, so daß man mit Verweis darauf die Bürgerrechte “ruhen lassen” kann.
    Kein Mensch errichtet eine Diktatur, um Flüchtlinge anzusiedeln. Man siedelt Flüchtlinge an, um eine Diktatur zu errichten.

  2. Hatte ich gestern schon hier verlinkt, sehr sehenswert!
    Währendessen im Buntland: Man interviewt die zugereisten Fachkräfte und die offenbaren wunderbares!
    Im von der einheimischen Bevölkerung …äh.. dem Krieg verwüsteten Eritrea, hat sich die Vollversorgung schon herumgesprochen. Brückenkopf errichten und dann die restlichen Chaoten nachholen:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/serie-teil-3-ist-das-hier-deutschland-deutsche-fragen-fluechtlinge-antworten-warum-muss-es-denn-unbedingt-deutschland-sein_id_4890173.html

    Aber die Kommentare machen Hoffnung. Michel erwacht.

  3. Kein OT

    Asyl-Wahn eskaliert.
    NEUE HIOBSBOTSCHAFTEN:

    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Sozialministerin-erwartet-heuer-bis-zu-110-000-Fluechtlinge-in-Bayern-id35181162.html

    In diesem Jahr wird Bayern möglicherweise erstmals mehr als 100.000 Flüchtlinge aufnehmen. Sozialministerin Emilia Müller (CSU) hat ihre Prognose erhöht und rechnet nun damit, dass heuer zwischen 90.000 und 110.000 Asylbewerber in Bayern untergebracht werden müssen. Das teilte die CSU-Politikerin am Dienstag auf Anfrage mit. „Derzeit erreichen Bayern im Schnitt über 1500 Menschen pro Tag – Tendenz weiter steigend“, sagte Müller.

    Die tatsächlichen Ankunftszahlen in Bayern liegen noch viel höher, doch ein großer Teil wird nach einer festgelegten Quote auf die übrigen Bundesländer verteilt. Seit Jahresbeginn seien 117.000 Menschen im Freistaat angekommen, sagte Müller. „Davon verbleiben in Bayern rund 50.000.“

    Da die Behörden mit dem anfallenden Arbeitsaufwand überfordert sind, hat Innenminister Joachim Herrmann (CSU) in einem Rundschreiben 2600 pensionierte Beamte um Unterstützung gebeten. Die Entwicklung sei dramatisch, erklärte Herrmann. „Trotz Einsatz aller verfügbaren Kapazitäten sind die für die Erstaufnahme zuständigen Regierungen kaum noch in der Lage, die verwaltungsmäßige Erstregistrierung zeitgerecht zu bewältigen“, sagte der Innenminister. Deshalb seien nun „außergewöhnliche Maßnahmen“ notwendig.

  4. „Deutschland: Das war mein Ziel. Von vornherein. Als ich am 12. Dezember 2014 aus meiner Heimat Eritrea aufgebrochen bin, hatte ich nur dieses eine Ziel. Ich habe mich durchgeschlagen, durch Äthiopien, durch den Sudan, durch Libyen. Dann mit dem Boot nach Italien und jetzt schließlich in Rosenheim.
    Deutschland ist die Gewinner-Nation in Europa. Es heißt, dass wir hier willkommen sind. Wir haben mitbekommen, dass die Unterstützung hier am besten ist. Nicht nur was Essen und Unterkünfte angeht. Auch die medizinische Versorgung ist so gut wie in keinem anderen europäischen Land. Wenn ich mir hier die Polizisten anschaue, bin ich glücklich. Denn sie haben uns gut aufgenommen. In wenigen Minuten werde ich ein neues Leben starten.
    Ich will nach Berlin, dort will ich Arbeit suchen. Dann möchte ich so schnell wie möglich meine Eltern und meinen jüngeren Bruder aus Eritrea holen. Auch sie sollen hier eine neue Chance, ein neues Leben bekommen. Das ist mein größter Wunsch.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/serie-teil-3-ist-das-hier-deutschland-deutsche-fragen-fluechtlinge-antworten-warum-muss-es-denn-unbedingt-deutschland-sein_id_4890173.html

  5. Grüße aus Deutschland, dem Land der politisch Wahnsinnigen.

    Wie undemokratisch Führerin Angela ist, wird an diesen Beispielen deutlich.

    1.Überwachung, demokratischer Diskurs hierüber unerwünscht: https://www.youtube.com/watch?v=wcVRlzP6SQA

    2.Bundesmuttis Gesinnungswandel. Angela ist die Urmutter von PEGIDA.
    P. olitisches
    E. jakulat
    G. esellschaftsspaltender
    I. mperatorin
    A. ngela
    = https://www.youtube.com/watch?v=kxuGZhcrALg

    3.C hristlich D emokratischer U ntergrund:
    https://www.youtube.com/watch?v=Hrhdrr3VqzE

    Nach der Bekanntmachung wurde die Guerilla Marketing Organisation NSU erfunden, um naziphobe Bürger mental und politisch zu manipulieren.

    Aber ich gehe davon aus dass unsere veränderungsscheuen politischen Wachkomapatienten auch 2017 Bundesmutti im Amt bestätigen werden.

  6. #4 John Farson   (19. Aug 2015)  

    Hahahaha, ich mach mich kaputt.
    Weil er arbeiten will. Okay gut, ist ein Argument, ABER
    Hätte der junge Mann von Eritrea aus mal ne anständige Bewerbung geschickt!!!!!
    Aber Nein!
    Dafür hatte er richtig initiativ werden müssen. Formulare, Schreiben, Behördengänge etc. Viiiel zu aufwendig
    Machen jetzt andere für ihn.
    Faule.Type, echt mal.

    Und dann Familie nachholen?
    Hä was?
    Als Touristen okay, aber zum Absahnen?
    Wer das zulässt, der ist mit nen Klammerbeutel ggepudert worden

  7. Erst werden Bücher verbrannt, zum Beispiel von Erich Kästner, weil nicht genehme Worte drin stehen:

    http://www.rolandtichy.de/daili-es-sentials/buecher-brennen-wieder/

    Und der nächste, nur allzu logische Schritt, sind Zwangsenteignungen deutscher Bürger, für unser Refugee Freunde:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/leer-stehende-gebaeude-in-tuebingen-oberbuergermeister-droht-mit-beschlagnahme-von-haeusern-zur-fluechtlingsunterbringung_id_4888283.html

    Rot-grüne SA Kultur in Reinform.

  8. Hallo, habe gerade versucht bei Welt Online einen Kommentar zu diesem Thema zu posten:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article145402071/Zahl-der-Fluechtlinge-erreicht-Allzeithoch.html#disqus_thread

    Ich wurde auf der Stelle zensiert. Wurde nicht mal hochgeladen.
    Ich wollte folgendes posten:

    „Hallo an Alle. Findest es Niemand komisch, dass das Alles jetzt so massiv passiert? Manche reden hier vom G7 Gipfel, aber ist euch denn bewusst, dass das zu meist nur Marionetten sind? Die wahre Machtelite traf sich genau eine Woche später in Telfs. Die Bilderberger. Jetzt jaulen bestimmt gleich einige auf und schreien: Verschwörungstheoretiker! Aber diese Truppe existiert leider wirklich: http://www.bilderbergmeetings.org/index.php

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/bilderberger-treffen-geheimbund-der-macht/11868954.html

    Und kurz darauf begann die „Invasion“!

    Und kein Wort in den öffentlich Rechtlichen, Hauptsache Riesen-TamTam um G7. Schicke Ablenkung. Hat funktioniert.
    Hier eine kleine Erklärung wer die so sind:
    http://politik-im-spiegel.de/die-verstrickungen-von-politikern-und-journalisten-in-elite-netzwerken/

    Und hier der perfide Plan:

    http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/De-Maiziere-will-Zuwanderungsmarketing-fuer-Deutschland/Die-Atlantik-Bruecke-Bilderberger-geben-bekannt/posting-2570396/show/

    …Die Wichtigkeit einer Verschuldung Deutschlands – und zwar über Generationen hinaus – muss keiner wirtschaftspolitischen Beurteilung standhalten, sondern als gesellschaftspolitische Notwendigkeit verstanden werden. So ist es auch der Bevölkerung zu vermitteln, denn ansonsten werden wir früher als erwartet auf Widerstand stoßen.
    Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist zum jetzigen Zeitpunkt (noch) notwendig. Da es den Prozess der notwendigen Schwächung Deutschlands mit unterstützenden Maßnahmen zu beschleunigen gilt, möchten wir zeitgleich die Möglichkeit jedweder Einwanderung anregen und unterstützen. Und zwar massivst. Hier wird es auch in den nächsten Jahren wichtig sein, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die sich uns bieten.

    Das Land mit Zuwanderung zu fluten, sollte von allen als notwendig verstanden werden. Die deutsche Regierung ist aufgefordert, die Umsetzung ihres Auftrags (entsprechend der Vorjahre) auch weiterhin, nach Kräften, zu verfolgen. Protest und Aufbegehren wird, wenn es denn überhaupt in größerem Maße dazu kommen sollte, nur aus dem rechten Lager erwartet…

    Und genau das passiert gerade 🙁

    Das Alles ist gewollt und wird jetzt massiv herbeigeführt.

    Ich bin mir nicht sicher, ob es was bringt, zB. Afd oder FDP zu wählen.

    Herr Lindner war 2013 Gast bei den Bilderbergern. Einfach googeln.

    Und Afd? Wie lange wird es dauern, bis sich die Elite (siehe oben) an diese Politiker ranwanzen werden? Und auch diese Menschen können auf irgendeine Art überzeugt werden, einen bestimmten Plan zu verfolgen.

    Ach ja,und dieses Jahr durfte Frau von der Leyen teilnehmen

    http://www.konjunktion.info/2015/06/nach-dem-g7-gipfel-jetzt-die-bilderberg-konferenz-ritterschlag-fuer-von-der-leyen/
    Ich persönlich, weiß nicht, was wir machen sollen. Aber nur tatenlos rumsitzen, wird unser Untergang sein. Das Volk muss auf die Straße, und der machtbesessenen Elite, friedlich zeigen, das wir Ihren miesen Plan durchschaut haben. Andere EU-Länder scheinen einiges mehr verstanden zu haben. Soweit ich weiß, waren diese Leute, Orban und Co. auch noch nie eingeladen bei den gaaaaanz Wichtigen.“

    Ups, habe ich da einen Nerv getroffen?

  9. @PI-Team

    Was z.Zt. gerade in den DDR1-Tagesthemen abgeht müßt ihr unbedingt verlinken.

    Prominente für Flüchtlinge

    So eine unterirdische Propaganda hab ich noch nie gesehen. Ganz ehrlich. Dieser Blödfug toppt wirklich alles.

    Christine Neubauer, Udo Lindenberg & Co. halten ihre verlogenen Betroffenheitsfr*ssen in die Kamera.

    Das sind keine Nachrichten mehr. Das ist einfach nur noch unfassbar und unterirdisch.

  10. Strache war toll. In Österreich scheint aber die politische Situation auch anders zu sein als in der BRD.
    Gab es denn schon ein Sommergespräch mit Frauke Petry?

  11. #14 Altenburg (19. Aug 2015 22:31)
    Till Schweiger hat in der Maischberger Sendung auch gesagt das Sigmar Gabriel, Thomas D von den faantastischen Vier und Jan Josef Liefers im Stiftungbeirat der Stiftung von Till Schwweiger sitzen werden. Diese Stiftung soll dann die Gelder für Flüchtlinge generieren. Till Schweiger sagte auch noch das er einen großen Betrag aus eigenen Mitteln in diese Stiftung einzahlen wird……………wer`s glaubt.

  12. In Ö können wir nur hoffen, daß die FPÖ bei den kommenden beiden Länderwahlen ordentlich absahnt und die Regierungsparteien eine ordentliche Schlappe einfahren.
    Die FPÖ und Strache werden aus allen Rohren angegriffen, aber ich denke die meisten Bürger haben Lügenpresse und Lügenklotze durchschaut und sie werden entsprechend wählen.
    Außerdem, Strache hat eine Ausbildung und einen lückenlosen Lebenslauf, Faymann nicht einmal einen Schulabschluß (er sucht sein Maturazeugnis) und sieben Fehljahre im Lebenslauf. Zum Schämen, dieser Inseratenkanzler.

  13. .

    Ja , Herr Strache war gestern höchst erfrischend und klar!
    Danke !
    (ich meine nicht den ORF Journalisten )

    und heute Deutschland 19.8.15 22Uhr und nochwas :

    Tagesthemen :

    Sind die Tagesthemen noch ein Nachrichtenmagazin ? ! ?

    oder sind die Tagesthemen bezüglich Migration zum Erziehungsmedium ,
    zum Umerziehungsmedium
    zum Einnordungsmedium geworden !

    Ich bin ein Erwachsener und brauche mich glaube ich ,da nicht kriminell rechtsfaschistoid , nicht auf richterlichen Beschluß zum Gut-Bessermenschen im Sinne von Multikulti umpolen zu lassen !

    Ich wollte Informationen..liebe Tagesthemen…und das/diese objektiv …und KEINE
    Manipulation und Einnordung !

    man spürt die Absicht…

    …..und ist verstimmt !
    ………..höchst verstimmt !

    DEAR TAGESTHEMEN !
    THE EUROPEAN VOTING CATTLE IS NOT AMUSED !…

    …….ABSOLUTLY NOT AMUSED !
    ….
    ….You should realize this !

    …Pronto !

    .
    .!

  14. #17 Cendrillon (19. Aug 2015 22:33)
    Ich habs auch gesehen. Erst dachte ich, ich sei im falschen Film. Vielleicht ein Einspieler für ein schäriti-Projekt oder so. Erst als ich Pinar Atalay wieder sah, merkte ich den Wahnsinn.
    Es läuft jetzt überall so. In der Welt war heute auch so ein Filmchen verlinkt, von Sarah Lehnert gemacht. Wirkt wie ein professionelles PR-Filmchen, mit Musik und manipulierten Schnitten, aber von der WELT, unglaublich. Und ständig irgendwelche lächerlichen „Zahlen und Fakten“-Artikel, sogar in den Lokal- und Anzeigenblättchen, die den Leuten alles „erklären“ wollen……
    Ich glaube, dass denen bei aktuell 800.000 + x mittlerweile die Düse geht, dass alles expolodiert (wofür ja im Moment noch nichts spricht). Das ist jedenfalls die totale Gehirnwäsche. Gut, dass es das Netz gibt.

  15. jeder bekloppte vom öffentlichen dienst ist besser als jeder politiker.
    nur nach anweisung arbeiten.
    die anweisung gibt das volk.
    das alles ohne dr oder prof.
    so einfach ist das mit der politik,demokratie.

  16. BREAKING NEWS!

    In Suhl/Friedberg eskaliert momentan die Lage. Asylanten hatten wohl Ärger im Bad der Asylunterkunft gemacht und ein Security wollte schlichten. Darauf eskalierte die Lage.
    Nach Berichten von Polizei und Feuerwehr ist die gesamte Asylunterkunft zerstört, es werden im Moment Straßenschilder zerstört, die Gegend verwüstet und benachbarte Anwohner angegriffen von der Asylanten.

    Es gibt bereits Verletzte und die Polizei hat Verstärkung und Sondereinsatzkräfte angefordert.

    Wir versuchen über Unterstützer vor Ort an weiteres Material zu kommen in den nächsten Minuten.

    Im Moment bei Facebook auf Pegida Seite…

    MOD: bitte dranbleiben und hier zeitnah Infos posten!

  17. #16 GerlindeHatGesagt: alles schlüssig erklärt. Ist ebenso meine Meinung.
    Österreich hat wenigstens noch die FPÖ, aber Deutschland?

  18. #1 Zentralrat_der_Oesterreicher

    Die Presse“ schreibt doch manchmal ganz vernünftige Sachen und jetzt dissen die Strache.
    Zu feige eine eindeutige Position zu beziehen.

    ——————————————–

    Wer noch ein bißchen Bettlektüre braucht- 3x Hatz:

    Bei PI sitzen Sie in der ersten Reihe.
    Aktueller als bei PI wird kaum informiert 😉

    Artikel veröffentlicht: Freitag, 21.08.2015 09:00 Uhr !!

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/Angst-vor-steigender-Kriminalitaet-im-Roderbruch

    Im Stadtbezirk sollen 2016 neue Flüchtlingsunterkünfte errichtet werden – an sechs Standorten.

    Das sorgt bei den Bürgern für viele Fragen und teilweise auch für Unmut.
    In einer Info-Veranstaltung stand Bezirksbürgermeister Henning Hofmann jetzt Rede und Antwort.

    Hannover/Gaza/Negersachsen. Rund 300 Menschen kamen zur Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde im Roderbruch, um sich über die neuen Standorte zu informieren.

    „Es ist eine gewaltige Aufgabe, Unterkünfte zu schaffen“, stellte Hofmann gleich zu Beginn klar.
    „Die Zuweisungen sind schneller gestiegen, als die Stadt Hannover bauen kann.“
    Der Bezirksbürgermeister richtete darum einen „dringenden Appell“ an die Bürger:

    „Wenn Sie eine leerstehende Immobilie sehen oder ein Zimmer frei haben und Flüchtlinge aufnehmen wollen – teilen Sie es uns mit!“

    Im kommenden Jahr sollen neue Wohneinheiten entstehen. An der Baumschulenallee sind eine Containeranlage für 120 Menschen geplant, zur benachbarten Bezirkssportanlage wird ein Zaun gezogen. Die Lathusenstraße, die Nußriede, der Dorfmarkhof und der Nikolaas-Tinbergen-Weg sind für Wohnbebauung vorgesehen. An der Nußriede ist außerdem eine Grünaußenalage in Planung.

    Ein Drittel der Wohnungen ist für Flüchtlinge, der Rest für den freien Wohnungsmarkt gedacht.

    In der Lathusenstraße sind 100 Wohneinheiten geplant, alles Weitere ist bisher noch unklar. An der Podbielskistraße/Ecke Corinthstraße ist noch nicht klar, ob ein Wohnheim oder eine Containeranlage entstehen soll. 100 bis 120 Flüchtlinge sollen hier untergebracht werden.

    Einige Bürger kritisierten, dass die Verteilung der Flüchtlinge auf die Stadtbezirke nicht gleichmäßig erfolge, sondern sich besonders im Roderbruch verdichte.
    Der Roderbruchmarkt sei trotz Ankündigung noch nicht saniert worden, für neue Unterkünfte hingegen würden Millionen ausgegeben.

    Auch um einen Anstieg der Kriminalität sorgten sich einige. Diese Bemerkungen erhielten viel Zuspruch.

    Bei Unsicherheiten und Problemen sollten sich die Bürger an ihn wenden, sagte Hofmann – und diktierte seine Handynummer ins Mikrofon.

    „Dafür bin ich unter anderem da“, erklärte er, „ich kann die richtigen Kontakte herstellen.“
    Viele der Anwesenden freuen sich hingegen schon jetzt auf ihre neuen Nachbarn.

    „Es ist eine Herausforderung, die wir so seit mehr als 20 Jahren nicht hatten“, sagte Petra Nolte-Porteous vom Integrationsmanagement für Flüchtlingsunterkünfte.

    „Da bringt es nichts zu sagen: ‚Ich habe nichts gegen Flüchtlinge, aber nicht vor meiner Haustür.‘

    Wir werden alle Flüchtlinge vor der Haustür haben.“ 🙁

    Die teilweise doch angespannte Stimmung der Bürger überraschte Nolte-Porteous. omg

    „Das ist neu, am Anfang war das anders“, sagte sie im Anschluss an die Veranstaltung.
    Für die Unsicherheit habe sie zwar Verständnis, „aber wir müssen diese Aufgabe wuppen.

    Es geht gar nicht anders.“ << ❓

    <>

    ————————————–

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/Stoecken-Fluechtlinge-entdecken-Hannover

    Der Unterstützerkreis der Notunterkunft Auf der Klappenburg hilft mit Ausflügen ins Neue Rathaus und Historische Museum bei der Eingewöhnung. Stadtbezirksmanagerin Rita Heitsch hatte die Flüchtlinge zu einer exklusiven Tour durch die Verwaltungszentrale der Landeshauptstadt eingeladen.

    StöckenGaza. Die Flüchtlinge aus der Notunterkunft Auf der Klappenburg lernen derzeit sehr intensiv ihre neue Heimat kennen.

    Der Unterstützerkreis aus Stöcken hat mit mehreren jungen Männern, die dort in der denkmalgeschützten Turnhalle der Feuer- und Rettungswache 2 untergebracht sind, jeweils einen Ausflug ins Historische Museum und ins Neue Rathaus unternommen.
    Stöckens Stadtbezirksmanagerin Rita Heitsch hatte die Flüchtlinge zu einer exklusiven Tour durch die Verwaltungszentrale der Landeshauptstadt eingeladen.

    Dabei durften die Asylbewerber auch einige Räume besichtigen, die ansonsten nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind – etwa den Hochzeitsraum oder den Gobelin-Saal. :!. ❓

    „Der Sitzungssaal hat die Flüchtlinge ganz besonders beeindruckt“, sagt Hilmar Bieling vom Unterstützerkreis. Viele Teilnehmer hätten sich dort stolz vor der Deutschland- und Europafahne fotografieren lassen. Zum Abschluss der Tour durften die Asylsuchenden auch im legendären Rathaus-Fahrstuhl mitfahren.

    Zum Dank für den schönen Ausflug luden die Flüchtlinge ihre Helfer zu einem Grillfest ein.

    Beim Ausflug ins Historische Museum führte Unterstützerin Ute Kampmann durch die Stadtgeschichte.

    Die Flüchtlinge interessierten sich dort insbesondere für die Verfolgung durch die Nationalsozialisten.

    „Denn alle sind selbst Opfer ähnlicher Ereignisse“, sagt Bieling.

    Die Bewohner der Notunterkunft sind erst seit einigen Wochen in der Stadt. Einige von ihnen haben zweimal in der Woche einen Deutschkurs, andere fünfmal.
    Einmal in der Woche können sie gemeinsam Fußball spielen.
    „Das Leben in der Notunterkunft ist freudlos“, sagt Bieling. Gerne würde der Unterstützerkreis noch mehr Veranstaltungen anbieten.
    „Aber leider sind wir zu wenig Helfer.“ Wer bei der Integration der Flüchtlinge in Stöcken mithelfen möchte, kann sich gerne bei Hilmar Bieling vom Unterstützerkreis unter (05 11) 1 69 69 09 melden. <<

    ——————————————

    Für Auswärtige:
    Zooviertel = Bonzenviertel

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/Fluechtlingsstrom-geht-am-Zooviertel-vorbei

    Flüchtlingsstrom geht am Zooviertel vorbei.

    Der gewaltige Zustrom von Flüchtlingen nach Hannover fließt sehr ungleichmäßig in die östlichen Stadtteile.

    Während in Buchholz-Kleefeld an sechs Standorten neue Flüchtlingsunterkünfte errichtet werden sollen, kann man im Zooviertel eher von einem Rinnsal sprechen.

    HannoverGaza. Gerade mal 30 der aktuell 3100 Asylbewerber in Hannover werden im vornehmen Stadtteil am Rand der Eilenriede untergebracht.

    Nur eine Notunterkunft für Flüchtlinge gibt es dort: Zwei Turnhallen der Sophienschule-Außenstelle in der Lüerstraße hat die Stadt für die Asylbewerber hergerichtet.

    Dort gibt es 80 Schlafmöglichkeiten, derzeit ist davon aber nur ein gutes Drittel belegt.

    Das berichtete Bezirksbürgermeister Michael Sandow am vergangenen Montag bei einer Informationsveranstaltung im Gemeindesaal der St. Elisabeth-Kirchengemeinde.
    Dazu hatte Sandow ins Plenum neben Kollegen aus dem Bezirksrat auch Mitglieder vom Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover und DRK-Fachleiter Guram Alibegashvili eingeladen.

    Er ist für die acht DRK-Notunterkünfte in den hannoverschen Turnhallen zuständig.

    Wie lange die beiden Sporthallen der Sophienschule von Flüchtlingen belegt werden, ist offen.
    „Die Stadt versucht händeringend, alle Turnhallen bis zum Jahresende frei zu bekommen“, sagte Sandow.

    Angesichts der dramatischen Lage könne die Verwaltung aber keine Versprechungen machen. „Die Notunterkunft Auf der Klappenburg in Stöcken sollte drei Wochen laufen – das war im August 2014, und jetzt gibt es sie noch immer“, ergänzte Alibegashvili.

    Wie in allen Sporthallen-Notquartieren werden dort auch im Zooviertel nur alleinreisende, erwachsene Männer untergebracht.

    In der Lüerstraße sind zwei Sozialarbeiter für die Betreuung der 80 Flüchtlinge eingeplant, zudem wird es einen professionellen Sicherheitsdienst geben.

    Einer der beiden Betreuer war auch bei der Versammlung anwesend. „Ich bin selbst als Flüchtling nach Deutschland gekommen“, sagte er. Auch aus eigener Erfahrung wisse er daher, dass vor allem der Spracherwerb „sehr, sehr wichtig“ sei.
    Dabei könnten auch Privatleute helfen.
    „Egal auf welche Art und Weise die Sprachkurse erfolgen, die Flüchtlinge werden zufrieden sein“, sagte er.
    Zudem bräuchten die Asylbewerber auch Hilfe bei Arztbesuchen und Behördengängen.

    Einen Unterstützerkreis für die Flüchtlinge im Stadtbezirk Mitte gibt es bereits.

    Laut Mitglied Anne Gast besteht das Netzwerk aus 100 Interessenten und „30 sehr aktiven Mitgliedern“.

    Dieser Initiative wollen sich nun auch Kirchengemeinden und mehrere Menschen aus dem Zooviertel anschließen.

    Konflikte verursacht die Notunterkunft im Zooviertel offenbar nicht – zumindest meldeten sich bei der Versammlung keine Kritiker zu Wort.

    „Auf dem Schulhof ist ein Bereich für Flüchtlinge abgetrennt, und da wird geraucht“, bemerkte zwar ein Familienvater, bezog sich aber auf die Grundschule Kestnerstraße, die schon in der Südstadt liegt.

    Laut Alibegashvili will das DRK nun verstärkt auf das Einhalten des Rauchverbots auf Schulhöfen achten.
    „Die größte Schwierigkeit ist, dass man in einem solchen Heim wenige Freizeitangebote hat – vor allem in Turnhallen“, sagte er. Hilfe von Privatleuten sei daher willkommen. „Viele Flüchtlinge zeigen sich dankbar, wenn sie teilnehmen können und sich als Mensch wahrgenommen fühlen.“ <<

    Dem Zooviertel würden ein paar mehr Neger guttun, damit es seinem Namen gerecht wird.

    Have a nice day.

  19. BREAKING NEWS…

    Suhl Friedberg erlebt grausige Szenen und Minuten!
    Allahu Akbar Rufe dringen durch die Nacht, Scheiben klirren, Autos werden zertreten und Menschen schreien vor Angst!

    Update:
    23:20
    Zeugen vor Ort berichten, dass wohl die Beamten die zuerst eingetroffen sind, nicht mehr aus dem Gebäude kommen (wir lassen das gerade vom Kontaktmann prüfen)

    23:10

    Überall enstehen kleine Feuer und ab der Total Tankstelle ist alles abgeriegelt
    Einsatzfahrzeuge aus Hildburghausen sollen wohl auf dem Weg sein zur Unterstützung.
    Ein ansässiges Autohaus soll es übel erwischt haben.

  20. #17 Cendrillon (19. Aug 2015 22:33)
    So eine unterirdische Propaganda hab ich noch nie gesehen. Ganz ehrlich. Dieser Blödfug toppt wirklich alles.
    Christine Neubauer, Udo Lindenberg & Co. halten ihre verlogenen Betroffenheitsfr*ssen in die Kamera.
    Das sind keine Nachrichten mehr. Das ist einfach nur noch unfassbar und unterirdisch.

    Angesicht der offensichtlichen Katastrophe
    (siehe z.B. #6 Schüfeli (19. Aug 2015 22:08))
    macht es keinen Sinn mehr zu berichten.
    Es werden nur noch Durchhalteparolen verkündet.

    „Unsere Kommunen kollabieren, aber unsere Herzen nicht.“
    Frei nach einem Propagandaminister

  21. #4 John Farson (19. Aug 2015 21:57)
    „Aber die Kommentare machen Hoffnung. Michel erwacht.“
    Oh, es gibt schon viele wache Michels, aber GERADE beim Focus wird nach meiner Erfahrung abhängig von der persönlichen politischen Färbung desjenigen, der gerade am Knöpfchen sitzt, aussortiert!Ich habe eine riesige Sammlung von abgelehnten Kommentaren.Und da sind keine Beleidigungen, Verunglimpfungen oder so Zeug drin, aber sie sind vielleicht ein wenig nicht politisch korrekt – also die Ausagen entsprechen eher den jeweiligen unbequemen Wahrheiten. Und das kommt bei Focus nicht ganz so gut 🙁

  22. Ach, ja, apropo Stöcken……

    Stöcken sehen und in die Eier bekommen.

    Die Typen treten nämlich meistens NICHT in den Bauch.

    Die Haz schrieb auch schon mal von „Unterbauch“.

    Selbst bei der Trefferfläche wird gelogen.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/24-Jaehriger-wird-in-Hannover-Stoecken-getreten-und-beraubt

    An der Eichsfelder Straße in Stöcken trat er seinem Opfer erst in den Bauch http://www.lol.de/just4fun/voll-auf-die-zwoelf-die-15-besten-treffer-in-die-eier-237/schmerzhaft-in-die-eier-2wnu1orq6v-20.jpg und flüchtete anschließend mit dessen Rucksack. >>

    https://conservo.wordpress.com/2015/08/17/keine-angst-vor-fluechtlingen/

    Have a nice day.

  23. OT
    Die EKD schafft sich ab. Hier noch eine Aktion zur Steigerung der Kirchenaustritte.

    Gottesdienst zum Christopher Street Day

    Erfurt (idea) – Der Verein „Christopher Street Day Erfurt“ organisiert in der thüringischen Landeshauptstadt eine Veranstaltungswoche zur Akzeptanz von Schwulen und Lesben unter dem Motto „Erfurt treibt’s bunt“ (21.-29. August). Auch ein Gottesdienst in der evangelischen Kaufmannskirche (28. August) gehört zum Programm. Dort will Pfarrerin Susanne Sydow zum „aufrechten Gang“ aufrufen, wie es in einer Ankündigung des Evangelischen Kirchenkreises Erfurt heißt. Sydow beziehe sich dabei auf Worte Jesu aus dem 13. Kapitel des Lukasevangeliums: „Siehe, eine Frau war da, die … war verkrümmt und konnte sich nicht mehr aufrichten. Als aber Jesus sie sah, sprach er zu ihr: Frau, sei frei von deiner Krankheit!“ Sydow: „Niemand soll aufgrund seiner homosexuellen Lebensweise niedergedrückt leben müssen.“ Mit dem Gottesdienst bekenne sich die evangelische Kirche „zu Akzeptanz und Gleichberechtigung von Menschen unterschiedlicher sexueller Orientierung“, so Sydow. Die CSD-Woche in Erfurt endet mit einer Demonstration und einem Straßenfest.

  24. #28 white angel (19. Aug 2015 23:28)
    Und genau sowas darf man nicht posten. Es könnte ja sein, das ein paar doofe Michel anfangen zu recherchieren, und nicht nur dämliche Diskussionen darüber führen, ob es gestern noch 750 000 Flüchtlinge hieß, oder heute 800 000. Und die haben sich bei Welt Online über die Zahlen böse gezofft. das ist sooooooo lächerlich!

  25. Ich bringe einen neuen Begriff ins Spiel:

    gesuhlt

    – wenn Städte in Deutschland brennen, weil die Windelköpfe wieder „eskalieren“ (die eskalieren ni, die sind so!), dann wurde die jeweilge Stadt gesuhlt.

  26. In Suhl ist die Hölle los!!! ALLAHU AKBAR grölende Horden, auch FLÜCHTLINGE genannt!!!
    UPDATE:
    -SEK? hat gerade einen Security Mann befreit.(laut Augenzeugen)
    -Asylanten gehen auch auf die Systemmedien los

  27. Na Gott sei Dank gehen die auf die Systemmedien los! Wurde ja Zeit.

    Da wird es wohl in den Systemmedien bald paar Nazis geben, die man rauswerfen muss.

    Meine Güte, jetzt kann ich nicht ans Schlafengehen denken.

    Ich war gerade auf der Seite der Refuzzies Welcomer von Suhl. Da steht momentan noch nichts (wie auch, die schlafen ja- wie immer eigentlich). Mal sehen, wieviele Klamotten die noch dort hin bringen.
    Wahrscheinlich sind es genau diese Hosen und Pullover, die gespendet wurden, mit denen man die Feuer gelegt hat.

  28. Ergänzung zu Suhl:
    http://www.insuedthueringen.de/regional/thueringen/thuefwthuedeu/Heftige-Zusammenstoesse-am-Suhler-Fluechtlingsheim;art83467,4285024

    Heftige Zusammenstöße am Suhler Flüchtlingsheim
    Erneut sind zahlreiche Flüchtlinge in der Landeserstaufnahmestelle in Suhl in Streit geraten – der ist dermaßen eskaliert, dass geschlossene Polizeieinheiten in die Stadt verlegt werden mussten.
    Ausschreitungen am Flüchtlingsheim
    Grund für die Ausschreitungen soll die Religion gewesen sein.
    Steffen Ittig
    vergrößern
    Suhl – In der Flüchtlingsunterkunft in Suhl ist es am Mittwochabend zu einem schweren Zwischenfall gekommen. Nach Angaben der Polizei gerieten mehrere Asylbewerber gegen 21 Uhr „wegen Glaubensfragen“ aneinander. Die Situation sei dann rasch eskaliert, sagte ein Sprecher der Landeseinsatzzentrale der Polizei in Erfurt am Mittwochabend unserer Zeitung. Die Beamten des Inspektionsdienstes Suhl seien mit der Lage überfordert gewesen, weil schließlich so viele Flüchtlinge in den Streit verwickelt gewesen seien.
    *******************************
    DANKE Merkel, Gauck ler, die Misere…etc.pp.!!!

  29. Heute Morgen im Radio. Ein netter menschenfreundlicher Schlepper wurde gefasst, und freundlich von der Polizei interviewt. Der balkanesische Herr meinte: “ Wir sind Tausende, und wir scheißen euch zu mit Flüchtlingen“
    Alles klar?

  30. Und SAT 1 bringt die neue Lustpille für die Frau als 1. Thema… Lügenpresse ihr kotzt mich nur noch an

  31. #42 FanvonMichaelS. (19. Aug 2015 23:57)

    Asylanten gehen auch auf die Systemmedien los

    Die armen „Journalisten“. Kriegen die Fresse poliert und müssen am nächsten Tag auch noch wohlwollend über ihre Peiniger berichten.
    😀

  32. Suhl-Friedberg? Nomen est omen 🙂

    Das sind Szenen wie aus Syrien. Zuerst dachte ich aber, wir wären da einem Fake aufgesessen, denn ich hatte mal gegoogelt, aber nichts gefunden. Aber nach dem Link von #43 FanvonMichaelS glaube ich es jetzt doch.

    Da bin ich mal gespannt wie sich die überregionale Presse verhalten wird:
    – Totschweigen?
    – Es auf Provokationen durch Rechte schieben?
    – Relativieren und Verständnis erwecken („die Enge und die Ungewissheit führte zu Aggressionen“)?
    – Mehr Betreuer fordern?
    – Forderung nach Unterbringung der „Flüchtlinge“ bei deutschen Familien statt in Sammelunterkünften?

  33. insuedthüringen.de berichtet, ja. Deren Berichterstattung bezieht sich auf einen brennenden Mülleimer. Nichts von den Schäden innerhalb der Stadt und dass diese Bande ausgebrochen ist und marodierend durch die Gegend zieht und andere Menschen in Gefahr bringt. Und ja, es wird wieder schöngeredet.

    Drecksvolk!!! Gut, dass paar Systemmedienfuzzies auch was abbekommen. In dem Falle wirklich: sskM- selbst schuld, kein Mitleid!

  34. #16 GerlindeHatGesagt (19. Aug 2015 22:32)
    „Ich wurde auf der Stelle zensiert. Wurde nicht mal hochgeladen.“
    Kennt man! Mich hat man bei WELT online auch schon WÄHREND DES SCHREIBENS ZENSIERT;soll heißen, ich konnte den Kommentar gar nicht erst zu Ende schreiben, da war er schon weg.
    Es kann selbst der Friedlichste nicht die Wahrheit schreiben, wenn’s dem bösen Zensor nicht gefällt. So oder so ähnlich heißt es doch. 🙁

  35. Spaßig, die Systemmedien suchen verzweifelt nach Anschlägen auf Asylantenheime durch Rechte. Es wird die Zahl 200 kolportiert, man muss diese aber stark anzweifeln, denn hier werden sogar sogar genehmigte Demonstrationen vor den Heimen mitgezählt. Pech für Politiker und Medien, dass die Asylanten wieder selbst für Anschläge und Teror gesorgt haben und nicht etwa böse „Nazis“.

  36. #43 FanvonMichaelS.
    #48 Iche

    Als ich den Link zu inSuedthüringen.de geöffnet hatte, bekam ich erstmal einen Schreck, denn das Icon im Browsertab ist ein „iS“ in weißer Schrift auf grün 🙂

  37. #50 5to12 (20. Aug 2015 00:19)

    Wann wird endlich das Bundeswehr aktiviert?!
    Die Steuerbürger haben das DRINGENDE RECHT
    auf SCHUTZ!!!

    Bundeswehr aktiviert? Durch wen?

    Wenn Du meinst das es endlich an der Zeit ist daß ein mutiger General in Berlin mit Panzern anrollt und die ganzen Volksverräter festsetzt, dann stimme ich Dir zu. Das wäre dringendst nötig. Da sitzen die wahren Verbrecher!

  38. Unruhen Asylheim Suhl

    Tommy Frenck
    12 Min ·
    UPDATE:
    -Beim Verlag Freies Wort werden wohl weitere Sanitätszelte aufgestellt.
    -Weitere Rtws sind unterwegs
    Schon mal darüber Nachgedacht: Wenn jetzt in einer anderen Unterkunft ähnliches passiert sind alle Einsatzkräfte in Suhl und keiner kann wo anderes helfen….
    Bis Einsatzkräfte aus anderen Bundesländern da wären….und dann? Wenn nun dort auch etwas passiert?
    Wenn jetzt eingeschleuste IS-Terroristen gleichzeitig aus mehreren Unterkünften los schlagen, was glaubt ihr wohl wer euch dann noch beschützen kann?

    https://www.facebook.com/tommy.frenck?hc_location=ufi
    und hier:
    https://www.facebook.com/pegidaevdresden

    siehe auch Kommentar #99 johann im Mutti-Abweichler-Strang

  39. Flüchtlingsunruhen in Suhl

    ++++ Verletztensammelstelle eingerichtet ++++ Streit um „Glaubensfragen“ ++++ Bürgerkriegsähnliche Szenen ++++ Polizeieinheiten aus Erfurt nach Suhl verlegt ++++ Einsatz dauert um Mitternacht noch an ++++ Polizei versucht, verschiedene „Glaubensgruppen“ zu trennen ++++

    Heftige Krawalle am Flüchtlingsheim in Suhl
    Erneut sind zahlreiche Flüchtlinge in der Landeserstaufnahmestelle in Suhl in Streit geraten. Der ist dermaßen eskaliert, dass geschlossene Polizeieinheiten in die Stadt verlegt werden mussten. Offenbar hat es bei den Ausschreitungen auch Verletzte gegeben. (…)

    Gerüchte, die im Internet kursieren und nach denen das Heim Ziel eines rechtsextremen Brandanschlages geworden ist, wies der Polizeisprecher ausdrücklich zurück. Die Asylbewerber selbst hätten einen Papierkorb in Brand gesteckt. Das Feuer sei aber relativ schnell wieder gelöscht worden.

    http://www.insuedthueringen.de/regional/thueringen/thuefwthuedeu/Heftige-Krawalle-am-Fluechtlingsheim-in-Suhl;art83467,4285024

    eben erhielt ich folgende Nachricht:

    „Momentan werden Rettungswagen die zur Regelversorgung unserer Bevölkerung vorgehalten werden von ihren Standorten abgezogen und müssen an den Friedberg“

    7 Minuten ·

    UPDATE:

    -Polizisten mussten sich vor über 100 angreifenden Asylanten verbarrikadieren
    -Unterstützung kommt u.a. von der Polizei aus Bayern
    -Fast alle letzten verbliebenen Deutschen vor Ort haben Platzverweise bekommen —> soll so verhindert werden das noch mehr ans Licht kommt?

    http://www.mdr.de/…/suhl-auseinandersetzungen-fluechtlingsh…

    Asylanten verwüsten Suhl Friedberg

    https://www.youtube.com/watch?v=ud23MxLb3pQ&feature=youtu.be

  40. Gestern schrieb ich hier, in einem anderen Thread sinngemäß: „Keine Sorge, wie wir wissen können sich die Fachkräfte nicht lange benehmen und nehmen uns die Arbeit ab, die Leute aufzurütteln!“.
    Und heute brennt Suhl und marodierende Banden ziehen umher.
    Das wird noch lustig hier..

  41. Vielleicht ist ja auch ein PI Leser aus diesem Ort und kann uns berichten. Der Medienberichterstattung ist ja nicht zu trauen!

  42. #62 Tranfunz (20. Aug 2015 01:06)

    Bullguard meldet den selben Scheiß bei „ältere Einträge“.

  43. @VivaEspana — Danke für den Tipp!
    ————————-

    MDR Thüringen: „In den folgenden Minuten eskalierte die Lage weiter, nachdem die Angreifer-Gruppe auf etwa 100 Personen angewachsen war. Eintreffende Polizeibeamte verbarrikadierten sich vor der Übermacht der Angreifer in einem Gebäude auf dem Gelände des Heims, an dem die Angreifer schließlich Feuer legten.“

    http://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/suhl-auseinandersetzungen-fluechtlingsheim100.html

  44. #62 Tranfunz (20. Aug 2015 01:06)
    Seite wird tatsächlich angegriffen, kaum wird’s aktuell, so ein Zufall aber auch.
    z.Z. Senden erschwert und seit einigen Tagen „web attack website angler exploit kit 6“ (oder 11)

  45. #63 John Farson (20. Aug 2015 01:07)
    In ein paar Monaten?
    Wieso so bescheiden? Einfach mal 2 Jahre mal 800.000 oder 4 oder 10 Jahre……..

  46. Nunja, Suhl macht Appettit auf mehr, die können soviel DDOSEN wie sie wollen, bald fliegt auch das Fahrrad vom Linksaußen-Refugee-Unterstützer Sören im hohen Bogen, untermalt durch ein heiteres „Allahu Ackbar“, durch sein eigenes Fenster im Studentenheim.

  47. Die Sicherheit Deutschlands wird nicht mehr am Hindukusch verteidigt, sondern am Rennsteig. Und das auch nur mit geschwächten und völlig überforderten Einsatzkräften, deren Einsatzleitung politischen Weisungen einer antideutschen Regierung unterworfen ist.

  48. #17 Cendrillon (19. Aug 2015 22:33)

    @PI-Team

    Was z.Zt. gerade in den DDR1-Tagesthemen abgeht müßt ihr unbedingt verlinken.

    Prominente für Flüchtlinge

    So eine unterirdische Propaganda hab ich noch nie gesehen. Ganz ehrlich. Dieser Blödfug toppt wirklich alles.

    Christine Neubauer, Udo Lindenberg & Co. halten ihre verlogenen Betroffenheitsfr*ssen in die Kamera.
    ——————————————–
    Das erfolgt im Rahmen einer Aktionswoche „Heimat“. Der widerliche PEGIDA-, Deutschenhasser und Steuerbetrüger ( lebt in London ) Gröhlemeyer ist auch dabei sowie die Schauspielerin Natalia Wörner.

    Die Neubauer hat doch zeitlebens nur GEZ-finanziert in den schönsten Hotels der Welt gelebt, ihre Familie verlassen und lebt mit einem südamerik. Indianer zusammen.

    Zu vermuten ist daß die ARD etwas anderes unter dem Begriff ‚Heimat‘ verstehen werden bzw. diesen Begriff neu zu definieren versuchen im Rahmen ihrer Aufgabe der geistigen Umvolkung.

    Der Unterschied zwischen Deutschland und Österreich : Verstehe es so, daß die österreichischen Bundesländer sich weigern können Asylanten aufzunehmen aber in Deutschland werden sie dazu anteilig gezwungen gem. dem sog. „Königsteiner Schlüssel“.

  49. Echt schlimm das mit Suhl. Wenn das so weiter geht, muss sich unsere Polizei noch bewaffnen.
    Gute Nacht!

  50. Wir sollten uns nicht so aufregen. Das war bestimmt nur ein Probelauf, ob die Fachkräfte ihr Handwerk (Plünderung, Raub, Sachbeschädigung, Brandstiftung und religiösen Wahn) auch beherrschen.
    Test verlief gut und als nächstes werden dann noch die Kategorien (religiöser) Mord, Totschlag, Geiselnahme und Vergewaltigung abgenommen. Wenn sie da auch bestehen, kann man sie, guten Gewissens, in normale Wohngebiete entlassen, damit sie sich dort, von der braunen Bevölkerung provoziert, weiter bewähren können.

  51. #52 KDL (20. Aug 2015 00:26)

    Spaßig, die Systemmedien suchen verzweifelt nach Anschlägen auf Asylantenheime durch Rechte.

    Ach Gott. Am Ausbleiben derartiger Anschläge sieht man doch, daß es diese bösen „Rechten“ überhaupt nicht gibt.

    Die Idioten von den Systemmedien bemühen die häßlichen Ereignisse von Rostock und Hoyerswerda, um das Bild von „rechten Anschlägen“ in der Gegenwart zu pflegen. Das Problem ist nur, die liegen 2 JAHRZEHNTE in der Vergangenheit. Ach Ihr dummen System-Idioten.

  52. BREAKING NEWS! BREAKING NEWS! BREAKING NEWS!

    OT

    IN SUHL/FRIEDBERG IST ES OFFENBAR ZU EINEM POGROM MOHAMMEDANISCHER ASYLBETRÜGER GEGEN DIE DEUTSCHE BEVÖLKERUNG GEKOMMEN!

    HORDEN VON MOHAMMEDANERN ZIEHEN MIT STANGEN BEWAFFNET UNTER „ALLAHU AKBAR“ RUFEN DURCH DIE STADT, LEGEN BRÄNDE UNBD ZERSTÖREN AUTOS.

    POLIZEI IST OFFENBAR VÖLLIG ÜBERFORDERT UND VERHÄNGT AUSGANGSSPERRE GEGEN ALLE DEUTSCHE, WÄHREND SICH DER MOHAMMEDANISCHE MOB UNGEHINDERT AUSTOBEN KANN.

    @ PI: UNBEDINDT ÜBER DIE EREIGNISSE BERICHTEN!

    https://www.youtube.com/watch?v=ud23MxLb3pQ&feature=youtu.be

    https://www.facebook.com/pages/Lutz-Bachmann/614774168634601

  53. mddr

    In den folgenden Minuten eskalierte die Lage weiter, nachdem die Angreifer-Gruppe auf etwa 100 Personen angewachsen war. Polizeibeamte, die in eines der Gebäude hineingingen, wurden dort „belagert“ und am Verlassen des Hauses gehindert. Schließlich legten die Angreifer auch Feuer.
    (…)
    Flüchtlinge attackierten auch ein Kamerateam des MDR mit einer Eisenstange sowie einen Fotografen. In der Einrichtung wurden massive Zerstörungen angerichtet, auch Autos wurden zerstört.

    Zuletzt aktualisiert: 20. August 2015, 02:15 Uhr

    alles lesen hier:
    http://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/suhl-auseinandersetzungen-fluechtlingsheim100.html

  54. Suhl
    Jetzt steigt auch die Lügenpresse ein –

    Fazit: ALLES GUT, nur „Gerüchte“, alles „Stimmungsmache“…. ein paar Stichwunden, aber kein Sushi oder Hackfleisch in Suhl……

    (…) Nach Angaben der Feuerwehr wurden sechs Personen verletzt, Augenzeugen zählten mindestens acht Verletzte. Einige sollen Stichwunden erlitten haben. Der Flüchtling, der von anderen Heimbewohnern attackiert worden war, wurde von der Polizei in Schutzgewahrsam genommen.

    Zwischenzeitlich kursierten Gerüchte, die Flüchtlinge seien auf dem Weg in die Suhler Innenstadt. Das dementierte die Polizei energisch. „Da wollte wohl jemand Stimmung machen“, sagte ein Sprecher.

    In der Nacht beruhigte sich die Lage nach Angaben der Polizei. „Jetzt schlafen sie hoffentlich“, sagte ein Sprecher.
    https://www.youtube.com/watch?v=UeKVIn_X77I (Sandmann Titelmusik)
    Die Verstärkung wurde wieder abgezogen. Das ganze Ausmaß der Schäden werde wohl erst im Laufe des Donnerstags sichtbar.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/suhl-krawalle-in-fluechtlingsheim-a-1048941.html

  55. #89 johann (20. Aug 2015 03:22)

    Eines meiner Lieblingslieder.

    Eine Freundin – 30 Jahre in NY, klassische Tellerwäscherkarriere, jetzt zurück im Saarland – sagt jetzt nicht mehr „such is life“ sondern
    „c’est la guerre“.
    😯

  56. #91 Esper Media Analysis (20. Aug 2015 03:28)

    Jan Bielicki

    Jan Bielicki war Parlamentskorrespondent des Deutschen Allgemeinen Sonntagsblatts, der Woche und des Stern in Bonn und Berlin. Seit 2001 arbeitet er bei der Süddeutschen Zeitung.

    Alles klar. Was soll ein Prantl-Hintersasse auch sonst schreiben?

    #92 VivaEspana (20. Aug 2015 03:36)

    Dabei ist das Saarland doch noch recht überschaubar…..

  57. Ich denke, wie bereits mehrfach von mir hier kommentiert, dass der bevorstehende Bürgerkrieg in Deutschland von Asylbetrügerheimen aus gehen wird.
    In Suhl berichtet heute die Zeitung „In Südthüringen“ bereits von bürgerkriegsähnlichen Tumulten aus dem Asylbetrügerheim.
    Es mußten Polizeiverstärkungen aus Erfurt und aus Bayern zur Hilfe kommen.

    http://www.insuedthueringen.de/regional/thueringen/thuefwthuedeu/Heftige-Krawalle-am-Fluechtlingsheim-in-Suhl;art83467,4285024

  58. Unglaublich!

    Die nächtlichen Vorfälle von suhl werden in den Morgen-Nachrichten der Lügen-Medien komplett totgeschwiegen.

    PI muss hier eine Gegenöffentlichkeit herstellen!

  59. OT: „Studie“ der Otto-Brenner Stiftung / DGB
    zur den Medien der „Querfront“

    „Ein Altbekannter hat sich hier auf rund 50 Seiten mit dem publizistischen Netzwerk um den Kopp-Verlag, Ken Jebsen und die Mediengruppe „Compact“ beschäftigt, die aufs engste verquickt sind mit den Montagsmahnwachen, Pegida, Legida, (PI) und so weiter. “
    http://www.l-iz.de/leben/gesellschaft/2015/08/alles-lauter-populisten-oder-was-steht-da-eigentlich-zur-disposition-103094

    http://www.otto-brenner-shop.de/uploads/tx_mplightshop/2015_08_12_AP18_Querfront.pdf

  60. Laut Aktueller Kamera von Sat1 ist nur die Überbelegung im Flüchtlingsheim von Suhl Schuld. Danach gibt es gleich einen Willkommenskultur Clip. Wer ist Schuld?
    Richtig die Deutschen!!

  61. #102 rob567 (20. Aug 2015 07:11)
    Suhl: Brauchte dringend Klopapier. Hat Seiten aus dem Koran gerissen.
    ++++
    Das hätte ich lieber eine Tageszeitung genommen.
    Kann man in kleine Stücke zerreißen, Loch durchstechen, Band durchziehe und neben dem Klo aufhängen.
    Koranblätter sind nicht saugfähig, weil zuviel Blut drin ist. 😉

  62. Aktuell meldet SAT1:

    Ausschreitungen in Suhl: Schwere Krawalle in Flüchtlingsheim

    Schuld seien „religiöse Auseinandersetzungen!

    In Suhl zeigt sich die ganze Schizophrenie der rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie. Wir importieren die religiöse und ethnischen Konflikte der Dritte-Welt. Und da kommen hauptsächliche Asoziale, Kriminelle und moslemische Fanatiker zu uns.

  63. Es ist leider so, dass bei uns ein Strache fehlt und wenn es ihn hier gäbe, dann bekäme er bestimmt nicht so viel Zeit im TV.
    Dafür bekommen wir weiterhin sicher die tägliche Dosis grün-verblödeter Ideologie im ÖR-TV verabreicht. Und alle links-grün-versifften Gehirngewaschenen jubeln weiter.
    Das ist der Unterschied zwischen Österreich und Deutschland.

  64. Oh ja, so einen HC Strache könnte Deutschland auch gebrauchen.

    Aber Deutschland ist wohl leider dem Untergang geweiht.
    Deutschland jammert um Muslime, mehr, mehr mehr … wie krank ist das denn?

    Muslime in Parlamenten unterrepräsentiert
    Unter den Kandidaten für die kommende Landtagswahl finden sich nur wenige Politiker, die dem Islam angehören
    Von Almut Siefert

    Stuttgart Aktuell sitzen im Bundestag drei Menschen mit muslimischem Glauben. Im Landtag von Baden-Württemberg sind es zwei: Muhterem Aras von den Grünen und Hidir Gürakar von der SPD. Ein Blick auf die Kandidatenlisten der kommenden Landtagswahl 2016 lässt erahnen, dass sich diese Zahl nicht unbedingt erhöhen wird. Neben Gürakar kandidieren bei der SPD zwei weitere Muslime als Erstkandidaten für einen Sitz: Ergun Can und Meri Ulig. Bei den Grünen tritt neben Aras mit Nese Erikli eine weitere Muslima an. Unter den CDU-Kandidaten findet sich nach Angaben der Landespartei kein Moslem.

    Dabei will die CDU mit ihrer in dieser Woche vorgestellten Reform mehr Menschen aus Einwandererfamilien in ihre Partei einbinden. ‚Wir streben eine Mitgliederstruktur an, die die Vielfalt der Gesellschaft abbildet‘, heißt es in dem Papier zur Parteireform. ‚Ich freue mich, dass das so offensiv in diesem Papier steht‘, sagt Cemile Giousouf, die erste CDU-Abgeordnete im Bundestag mit muslimischem Glauben. Es sei das erste Mal, dass dies so offen gesagt werde.

    Wie viele Muslime in Deutschland Mitglieder in einer Partei sind, wird nicht statistisch erfasst. Die CDU ist die einzige im Bundestag vertretene Partei, die auf ihrem Mitgliedsantrag die Konfession abfragt – dies ist allerdings eine freiwillige Angabe. Aus der Berliner Parteizentrale heißt es, dass es ‚mehrere Hundert‘ muslimische CDU-Mitglieder gebe. In Deutschland leben zwischen 3,8 und 4,3 Millionen Muslime, etwa fünf Prozent der Gesamtbevölkerung. In Baden-Württemberg leben Schätzungen zufolge rund 600 000 Muslime. Im Archiv des Bundestages, in dem die Konfession der Abgeordneten statistisch erfasst wird, ist erst seit 1998 auch der Islam als Religion aufgeführt. 1998 war ein Moslem im Bundestag vertreten. Zwischen 2002 und 2005 waren es zwei, in der darauf folgenden Wahlperiode vier.

    Quelle: Zeitungsverlag Waiblingen | Waiblinger Kreiszeitung | Nr.191 | Donnerstag, den 20. August 2015 | Seite 1

  65. #17 Cendrillon (19. Aug 2015 22:33)

    @PI-Team

    Was z.Zt. gerade in den DDR1-Tagesthemen abgeht müßt ihr unbedingt verlinken.

    Prominente für Flüchtlinge
    ———————————-

    Diese widerliche billige Propaganda-show war wirklich unerträglich. Ch. Neubauer, Biedermann und Lüperz habe ich noch ertragen, dann war Schluß !
    Selbst Primaten dürften diese unglaubwürdige Show durchschauen. Die ARD-Tagesthemen beleidigen meinen Verstand – und Filme mit Biedermann oder Neubauer boykottiere ich künftig.

  66. #109 Templer (20. Aug 2015 07:41)

    Welt-Online meldet:

    Krawalle in Flüchtlingsheim nach Streit um Koran
    ————————————————
    Ja unsere „Qualitätsmedien“ berichteten im Frühstücksfernsehen darüber, ABER !!! Das Heim war überbelegt und natürlich tragen wir indirekt die Schuld an den Ausschreitungen.
    Lügenfernsehen vom Feinsten !!!!

  67. Sehr geehrter Herr H.C. Strache, habe mir soeben im Video ihre Ausführungen im ORF-Sommergespräch angehört, einfach hervorragend wie Sie das für das eigene Österreichische Volk getan haben, habe mir das von A-Z mit Genugtuung angeschaut, Hätten wir doch auch in Deutschland solche Führsprecher???

  68. HAB ich das eben richtig gehört?

    Es kann doch nicht sein, dass Strache sich fuer die „Rechte“ vom Muslimbrüdern einsetzt, der antisemitischen Vorgängerorganisation der Hamas, die tausende von toten Christen zu verantworten hat – Islamisten aus Ägypten, die Mutterschaft allen Bösen.

    Ich stimme in die Lobhudelei so nicht mit ein. Strache ist verwirrt, wenn er die Feinde Israels und der Christen und damit ihre Ziele indirekt so unterstützt.

    Wie kann man das nur Übersehen? Das führt sämtliche wichtigen Aussagen Straches ad absurdum.

Comments are closed.