Szenen aus einem österreichischen Bus: Zwei rechtgläubige Vollverschleierte fühlen sich wie daheim und benehmen sich auch so. Sie kreischen, fluchen, prügeln sich gegenseitig und gemeinsam auf den Busfahrer ein. Worum es bei dem Gezeter ging ist nicht bekannt. Heute.at berichtet dazu, die arabische Welt habe „heftig darauf reagiert und die kuwaitische Tageszeitung „Al-Anba“ hätte das Verhalten als „völlig unzivilisiert und beschämend“ bezeichnet. Das ist es zweifelsohne, selten ist es aber nicht. Die Frauen der moslemischen Herrenmenschen gebärden sich bei uns öfter einmal so und ihre „Halter“ stört das so lange nicht, wie es gegen Kuffar geht. (Spürnase: antivirus)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

76 KOMMENTARE

  1. Hätte sich der Busfahrer ein Beispiel an seinem deutschen Kollegen Sven Latteyer genommen, dann würde Claus Kleber nun vor Rührung weinen.

    http://www.bild.de/regional/muenchen/busfahrer/erlanger-busfahrer-ruehrt-claus-kleber-zu-traenen-42174320.bild.html

    Sven Latteyer hatte 15 syrische Flüchtlinge über sein Bus-Mikrofon in der Linie 286 an der Haltestelle Röthelheimbad mit folgenden Worten begrüßt: „Ich habe eine wichtige Nachricht für die Menschen aus der ganzen Welt in diesem Bus: Willkommen. Willkommen in Deutschland, willkommen in meinem Land, haben Sie einen schönen Tag!“

    Die Flüchtlinge und die anderen Fahrgäste hatten begeistert applaudiert. Ein Fahrgast postete die Geschichte auf Facebook.
    Kleber war im „heute journal“ so gerührt, dass er bei der Übergabe an Kollegin Gundula Gause mit den Worten „Es kann manchmal so einfach sein“ mit den Tränen kämpfte.

    Aber im ZDF hat man sicher nur Verachtung für die Opfer unter der österreichischen oder deutschen Zivilbevölkerung!

  2. Es könnte die islamische Inzucht schuld sein.
    Oder die Hitze unterm Läuse Kopftuch war unerträglich.
    Besoffen war sie jedenfalls nicht!

    Warum diese Kulturfremden unbedingt in Europa leben müssen, wissen nur Völkermörder in Parteifunktion.

  3. Langsam nimmt es Formen an! Das Bild wird ueberdeutlich, es explodiert fast!
    Ich haette mich da nicht mehr unter Kontrolle, das geht zu weit.

  4. Zu Hause läuft’s bei denen dann genauso ab, wenn vier Ehefrauen aufeinander losprügeln, welche nun vom Göttergatten bestiegen werden darf. Haha. Und dann mit diesen schrillen Stimmen. Das ist ja unerträglich.

  5. #3 Eurabier, welcome
    Hier erfährst Du mehr über Vanessa Schmidt, die in dem Bus von Sven Latteyer, Deutschlands berühmtesten Busfahrer, saß und auch ins Röthelheimbad wollte, als Sven Latteyer seine Kleber zu Tränen rührende Welcome-Message an die Ladies und Schäntelmen from all over the world in seinem Bus machte. Ja wie es der Zufall so wollte, saß eine Absolventin der Kunstgeschichte und neueren deutschen Literatur, eine Schmalspurstudentin, die sich nicht mit mittelhochdeutscher Literatur herumplagt, M. A. Uni Erlangen, und Burda-Volontärin in dem Bus.
    https://www.xing.com/profile/Vanessa_Schmidt82

  6. Kneissl: „Enthauptungen können jederzeit überall stattfinden“
    Was lange befürchtet wurde, ist nun erwiesen: Der Islamische Staat schleust seine Terroristen gezielt über die Flüchtlingsströme nach Europa ein. Tausende Dschihadisten sollen so bereits nach Europa gelangt sein, um hier das nächste Schlachtfeld anzurichten. Die Routen verlaufen dabei über den Balkan, aber auch über Afrika.http://www.unzensuriert.at/content/0018452-schleuste-bereits-dutzende-Terroristen-ueber-Fluechtlingsstroeme-nach-Europa-ein?page=1
    Der IS weite seinen Krieg ungehindert nach Europa aus, das sei Fakt, so der Insider. Ein anderer Weg seien die Flüchtlingsströmen aus Syrien nach Griechenland. Darin befinden sich dutzende Terroristen, die nur darauf warten, in einem europäischen Staat „loslegen“ zu können. „Die Flüchtlingsmasche scheint der perfekte Trick zu sein und Griechenland die ideale Route“, so der anonyme Insider.
    https://www.youtube.com/watch?t=75&v=6Eln4B703B0

  7. Hier mehr über Sven Latteyer, und dass auch Vanessa Schmidt in dem Bus saß und auch ins Röthelheimbad wollte und die Ansprache von Sven Latteyer abends auf Facebook postete, wonach die Worte von Sven Latteyer im Buntland einen Begeisterungssturm entfachten.
    Ja, Sven Latteyer ist Deutschlands berühmtester Busfahrer.
    Hier noch einmal zwei Versionen, beide in schlechtem Englisch, die Sven Latteyer, auf seiner Fahrt ins Röthelheimbad, an die Ladies und Gentleman from all over the world und from the whole world ins Mikrophon gesprochen haben soll. Die besoffenen Journalisten von Nordbayern.de konnten sich nicht entscheiden, welche Version Sven Latteyer, Deutschlands berühmtesten Busfahrer, nun in den Mund gelegt werden sollte.
    „Excuse me Ladies and Gentlemen, from all over the world in this Bus – I want to say something. I want to say welcome. Welcome to Germany, welcome to my country. Have a nice day!’“,
    I have an important message for all people from the whole world in this bus. I want to say welcome. Welcome to Germany, welcome to my country. Have a nice day.“
    http://www.nordbayern.de/region/erlangen/er-hiess-migranten-willkommen-das-ist-der-erlanger-busfahrer-1.4580754

  8. #7 talkingkraut

    alles getürkt? ? ?

    gelenkter Dschurnalissmuss!

    gelenkte Dämokrattie?

    (Falschschreibung beabsichtigt)

  9. Das ist der Proll, den die deutschen Gutmenschen von CDU, SPD und GRÜNEN plus ihre (nicht wenigen) Anhänger auch uns, den kulturell noch richtig tickenden Deutschen aufhalsen.
    SIC TRANSIT GLORIA MUNDI.

  10. #8 talkingkraut (14. Aug 2015 19:56)

    Welcome to my country? Das ist doch gar nicht mehr sein country. Sein Ex-country gehört jetzt nämlich allen all over the world.

    Folgerichtig hätte er sagen müssen: „Welcome to our country“. Wäre zwar sinnfrei gewesen, aber dafür zutreffend.

  11. Die linke Grafik ist echt und wird so an Touristen und Ausländer in Katar übergeben.

    Katar will, dass die Ausländer sich ohne wenn und aber der Kultur und Religion des Landes fügen und ihre Kleidung auch dementsprechend anpassen und sich züchtig in der Öffentlichkeit geben.

    https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xfa1/v/t1.0-9/10176051_1562669947296287_7059231759083576421_n.png?oh=2ad4528ba060fae2612d0bf0f9358342&oe=56781438

    Die Politstricher des Islam, islamverstehende Toleranzidioten und linke Islamapologeten und natürlich Muslime fordern darüber hinaus, dass wir uns im eigenen Land dem Islam anpassen und natürlich NICHT dass sich Muslime und die islamischen Touristen unserer Kultur und Werten anpassen.

    Ihr könnt uns mal. Auch dies ein Grund zum Widerstand gegen diesen Irrsinn.

  12. Für viele Männer ist eine Weiberkeilerei das Nonplusultra! Einfach geil, wenn sich die Stuten beißen!

    Wenn ich so eine Zickenmelange sehe, mache ich voll auf Wettbüro! Meist machen noch weitere Zuschauer bei diesem Wettspaß mit!

    „Ich biete 5 Euro auf die mit der roten Hose!“ „Ich 20 auf die mit dem Rock!“

    Das ganze auf türkisch oder arabisch ausgesprochen, damits die Schlägerlillys auch verstehen. Wetten, daß die Keilerei dann noch übler wird, weil jede, auf die gewettet wurde, noch aggressiver wird? 🙂

  13. Prügeln, Gewalt, Spucken, Kreischen und so fort:

    Und SO ETWAS nennt UNS Christen und die Juden „AFFEN und SCHWEINE“ und „schlimmer als das
    Vieh“, Sure 8, Vers 55

    Man sollte meinen, die leben noch auf Bäumen und schwingen von Ast zu Ast.

    Müsse mer se reilosse?

  14. Das Zauberwort, dass jeder, auch die AfD immer wieder umschifft heißt Residenzpflicht:

    Residenzpflicht wird gelockert
    Sich frei bewegen oder verreisen?

    Am 1. Januar 2015 wurde die sogenannte Residenzpflicht für viele Flüchtlinge abgeschafft. Seitdem dürfen sie sich in der Regel nach Ablauf von drei Monaten frei im Bundesgebiet bewegen. Vorher schrieb die „räumliche Beschränkung“ Flüchtlingen vor, dass sie ein bestimmtes Gebiet nicht ohne eine Sondergenehmigung verlassen durften – dies konnte ein Bundesland sein, oft auch nur ein Regierungsbezirk oder eine Stadt.

    Gleichzeitig soll weiterhin gewährleistet werden, dass die Soziallasten zwischen den Ländern gerecht verteilt werden. Dazu wird für Asylbewerber und Geduldete, deren Lebensunterhalt nicht gesichert ist, der Wohnsitz festgelegt, an dem Sozialleistungen erbracht werden.

    Geld statt Sachleistung

    Zudem passt man das Asylbewerberleistungsgesetz an. Der „Sachleistungsvorrang“ wird teilweise aufgehoben. Nur während des Aufenthalts in den Erstaufnahmeeinrichtungen wird man an Sachleistungen festhalten.
    Nach der Erstaufnahmezeit soll es künftig vorrangig Geld- statt Sachleistungen geben, um die Selbstbestimmung der Asylbewerberinnen und Asylbewerber zu stärken.

    Das Gesetz ist am 4. Dezember 2014 vom Bundestag beschlossen worden. Der Bundesrat hat am 19. Dezember 2014 zugestimmt. Es tritt mit seinen überwiegenden Regelungen am 1. Januar 2015 in Kraft.

    http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2014/10/2014-10-29-verbesserungen-fuer-asylbewerber-beschlossen.html

    Toll oder?
    Erst 2015 sind die Gesetze in Kraft getreten, die den Hauptanreiz für die Wirtschaftsflüchtlinge begründen:


    Abschaffung der Residenzpflicht:
    -> freies Herumreisen in Deutschland (begünstigt auch Schwarzarbeit, Betteln, Klauen, Prostitution, Altmetalldiebstahl, Einbrüche, Drogenhandel, Gewaltverbrechen, Vergewaltigungen…)

    – Bargeld statt Sachleistungen

    Fazit:
    Mit der Aufhebung der Residenzpflicht und der Einführung von Bargeld statt Sachleistungen hat die Bundesregierung erst die Grundlage für das jetzige Asylchaos geschaffen!

  15. Sven Blablabla in die Fähre,die zwischen Marseille und Algier schifft;hin u. zurück.
    Ohne Kabine,wenn der Moslem-Anteil ca. 50% beträgt,und Sven wird sein trief-naives „Welcome“ nie mehr posaunen,wetten?

    Diese Bevölkerung krepiert an ihrer strunz-naiven Einstellung,Ergebniss fast sechzigjährigem Wohlstand.Sven kommt nicht auf die Liste 2.0,er wird sich rechtzeitig entschuldigen.
    Klaus aber wird’s erwischen,wenn alles gut läuft!

  16. gerade frisch von der BLÖD….

    NAJA POLIZEIBESTAND WIRD EH ABGEBAUT,ALSO WAS LIEGT NÄHER ALS…

    Aufnahmestellen in Thüringen überfüllt | Jetzt wird eine Polizeiwache zum Flüchtlingsheim.

    Egal ob Polizeiwache oder Uni-Sporthalle – Deutschland macht Platz für Flüchtlinge.

    Bad Lobenstein/Leipzig/Berlin – Nun wird eine Polizeidienststelle in Bad Lobenstein (Saale-Orla-Kreis, Thüringen) zur Flüchtlingsunterkunft. Die anderen Erstaufnahmeheime im Freistaat (Eisenberg und Suhl) sind mit über 2300 Flüchtlingen hoffnungslos überfüllt.

    Am Freitag wurde die Wache geräumt. Am Samstag sollen die ersten Flüchtlinge einziehen.

    Landrat Thomas Fügmann (CDU) monierte, er sei kurzfristig, erst Freitagmittag, informiert worden. Sprach von einer „problematischen Entscheidung des Landes”, die „Hals über Kopf” getroffen worden sei.

    Die Entscheidung habe allein das Land getroffen, der Landkreis habe kein Mitspracherecht gehabt, betonte Fügmann.

    Laut Eddy Krannich, Sprecher der Landespolizei-Inspektion Saalfeld, erfuhr auch die Polizei erst am Freitagvormittag von der Regelung. Die Beamten seien angewiesen worden, die Wache unverzüglich zu räumen.

    Bislang war das Revier rund um die Uhr besetzt. Die Aufgaben soll nun die Polizei-Inspektion in Schleiz übernehmen.

    In Bad Lobenstein sind zzt. rund 100 Asylbewerber untergebracht. In der Polizeiwache sollen noch einmal 80 bis 100 Flüchtlinge Platz finden. Die Versorgung soll das Deutsche Rote Kreuz (DRK) übernehmen.

    ganzer Bericht>
    http://www.bild.de/news/inland/news-inland/polizeiwache-wird-zum-fluechtlingsheim-42187000.bild.html

  17. Gerade frisch von der BLÖD….
    NAJA POLIZEIBESTAND WIRD EH ABGEBAUT,ALSO WAS LIEGT NÄHER ALS…

    Aufnahmestellen in Thüringen überfüllt | Jetzt wird eine Polizeiwache zum Flüchtlingsheim.

    Egal ob Polizeiwache oder Uni-Sporthalle – Deutschland macht Platz für Flüchtlinge.

    Bad Lobenstein/Leipzig/Berlin – Nun wird eine Polizeidienststelle in Bad Lobenstein (Saale-Orla-Kreis, Thüringen) zur Flüchtlingsunterkunft. Die anderen Erstaufnahmeheime im Freistaat (Eisenberg und Suhl) sind mit über 2300 Flüchtlingen hoffnungslos überfüllt.

    Am Freitag wurde die Wache geräumt. Am Samstag sollen die ersten Flüchtlinge einziehen.

    Landrat Thomas Fügmann (CDU) monierte, er sei kurzfristig, erst Freitagmittag, informiert worden. Sprach von einer „problematischen Entscheidung des Landes”, die „Hals über Kopf” getroffen worden sei.

    Die Entscheidung habe allein das Land getroffen, der Landkreis habe kein Mitspracherecht gehabt, betonte Fügmann.

    Laut Eddy Krannich, Sprecher der Landespolizei-Inspektion Saalfeld, erfuhr auch die Polizei erst am Freitagvormittag von der Regelung. Die Beamten seien angewiesen worden, die Wache unverzüglich zu räumen.

    Bislang war das Revier rund um die Uhr besetzt. Die Aufgaben soll nun die Polizei-Inspektion in Schleiz übernehmen.

    In Bad Lobenstein sind zzt. rund 100 Asylbewerber untergebracht. In der Polizeiwache sollen noch einmal 80 bis 100 Flüchtlinge Platz finden. Die Versorgung soll das Deutsche Rote Kreuz (DRK) übernehmen.

    ganzer Bericht>
    http://www.bild.de/news/inland/news-inland/polizeiwache-wird-zum-fluechtlingsheim-42187000.bild.html

  18. Haider schiebt Asylwerber auf Alm ab

    Kriminelle Flüchtlinge werden in Kärnten künftig in einer Bergeinöde konzentriert.

    Landeshauptmann Jörg Haider sorgt wieder mit seiner Ausländerpolitik für Wirbel.

    In einem Jugendheim auf der Saualpe bei Griffen in 1.200 Meter Seehöhe etabliert das Land eine „Sonderanstalt“ für mutmaßlich kriminelle und auch kranke Asylwerber.
    „Damit sie nichts mehr anstellen können“
    ,
    begründet Haider gegenüber ÖSTERREICH. Ähnlich argumentiert Flüchtlingsbeauftragter Gernot Steiner:

    „Fernab von Trubel und Ballungszentren können wir und die Polizei die Leute besser beobachten, wer sie besucht.“ Gerade bei Drogenhändlern sei das wichtig.

    24-Stunden-Überwachung in der Einöde
    Geplant ist jedenfalls eine 24-Stunden-Überwachung der Ausländer durch Sozialarbeiter, Psychologen und Therapeuten. Ein weiterer „Vorteil“ laut Steiner: „Bei Deutschkursen werden sie mehr lernen, in der Stadt sitzen sie mehr im Gasthaus, hier gibt’s nur Wald und Wiesen.

    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Haider-schiebt-Asyslwerber-auf-Alm-ab/393476

    04. Oktober 2008,
    und doch so aktuell!

    Unvergessen,
    Jörg Haider.

  19. #4 sesam (14. Aug 2015 19:34)
    Ich war in diesem Jahr in Oberammergau. Das Dorf geht langsam aber sicher die Ammer runter ….

  20. Ich frage mich gerade, das hat ja wohl irgendein Arab ins Netz gestellt.
    Jedenfalls sehe ich auf dem Video eine arabische Überschrift.

    Heisst das, das ist als durchaus gelungene Aktion hochgeladen worden?
    Natürlich.

    Da haben Mohammedaner aber mal wieder schick Ihr “Ichdarfallesundzwarüberallundimmer-Spiel“ aufgeführt.

    Dieser Depp von Busfahrer Sven Latteyer hätte sagen sollen:
    Welcome to your country.
    Sorry, that i m still here too.
    But i can work for you?!

  21. @PI-Technik:
    Mal eine dumme Frage: Bei mir wird die Seite immer noch unformatiert angezeigt, d.h. erst die Werbung und dann darunter die Berichte (komischerweise aber nur in 90% der Fälle). Außerdem kann ich keine Links klicken, sonst kommt die URL „http://origin.pi-news.net/?_src=_popwnd“.

    Ist das noch in Arbeit, oder sehen die anderen wieder alles normal?

  22. Leider OT:

    https://www.youtube.com/watch?v=fgrzrcaYgC4

    Ungarn – Flüchtlinge zerstören Leichenhalle, greifen Essenspenderin an

    Wäre schön, wenn der eine oder andere hier sich 5 Minuten Zeit nähme,dem lieben „NokturnalTimes“
    mal ein paar Zeilen ins Poesiealbum zu schreiben 😉
    Jetzt werden die Leute schon bei Youtube-Video-Posts als Rassisten bedroht.

  23. OT

    De Maizière fordert Debatte über Leistungen für Flüchtlinge

    Nur einen Satz aus diesem Artikel, den die Misere kundtat – der aber so deftig ist, dass er dem Fass glatt den Boden ausschlägt :

    „ES GEBE ZUDEM BUNDESLÄNDER, DIE DIE LEISTUNGEN FÜR ASYLBEWERBER – ACHTUNG JETZT KOMMT´S :

    „VIER MONATE IM VORAUS AUSZAHLTEN“…

    Hier kann das Unglaubliche selbst noch einmal nachgelesen werden :

    http://www.dw.com/de/de-maizi%C3%A8re-fordert-debatte-%C3%BCber-leistungen-f%C3%BCr-fl%C3%BCchtlinge/a-18648832

    ——————————————–

    …kann mir jemand einen einzigen Hartz IV – Empfänger benennen, der sein Geld schon für die nächsten vier Monate im voraus bekommt – oder auch nur einen einzigen Rentner, der sich schon seine Rente für die nächsten vier Monate abholen kann?
    Es ist wirklich unglaublich, was hier abgeht…

  24. Primitivkulturen™.
    Unzivilisiert, primitiv, unfähig sich in einer technisierten Gesellschaft einzugliedern.

  25. Da hätte der Busfahrer mal ein wahres Wort aussprechen können : „Verpisst euch aus meinem Land!“

    Natürlich hätt dann der klebrige Klaus vom ZDF kein Tränchen für ihn verdrückt.

  26. OT

    Hoyerswerda: Bewohner im Hungerstreik
    „In Hoyerswerda sind 18 Bewohner des Asylbewerberheims in einen Hungerstreik getreten. Die Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak wollen solange nichts essen, bis über ihre Asylanträge entschieden wird. Die Männer warten eigenen Angaben zufolge zum Teil bereits seit einem Jahr auf ihre Bescheide. Das für das Heim in Hoyerswerda verantwortliche Landratsamt Bautzen hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) über den Streik informiert. Die Nürnberger Behörde ist für die Bearbeitung der Asylanträge zuständig. Hoffnung auf Erfolg machte das Amt den Flüchtlingen allerdings nicht. Sprecher Mehmet Ata sagte der „Sächsischen Zeitung“, der Hungerstreik werde das Verfahren nicht beschleunigen. Die große Zahl der Asylanträge kann die Behörde nur mit mehr Mitarbeitern bewältigen: Seit Ende 2014 wurden bislang 650 Mitarbeiter eingestellt. Bis zum Ende dieses Jahres sollen in der Behörde 1.000 zusätzliche Stellen besetzt werden, 2016 sind weitere 1.000 Stellen vorgesehen. In Sachsen warten Flüchtlinge derzeit im Durchschnitt 5,3 Monate auf die Entscheidung ihres Asylverfahrens. Die Flüchtlinge hoffen mit ihrem Streik, die Ungewissheit endlich hinter sich lassen zu können. Auf Matratzen haben die Männer vor dem Heim in der Dillinger Straße ihr Lager aufgeschlagen. Bis zu einer Entscheidung wollen sie nur Wasser zu sich nehmen.“ http://www.mdr.de/sachsen/hungerstreik-fluechtlinge-hoyerswerda100_cpage-3_zc-9552fee3_zs-9f2fcd56.html#userComments

  27. Allahs schwarze Müllsäcke mit kaltem Wasser übergießen, damit das wenige Hirn nicht noch mehr austrocknet …

  28. Zum Thema „Türkei: Hotel spielt Islammassaker nach“

    http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/6586788/Hotel-staff-in-sick-mock-IS-attack-stunt.html

    hat das Hotelmanagement folgende E-Mail von mir vor wenigen Minuten bekommen:

    ref.: „Hotel staff’s sick ‘I.S. attack’ on Brits“ – THE SUN 8.12.2015
    f.a.o. The Hotel Manager(s),

    Dear Sir(s),

    Absolute congratulations for that smashing, totally extraordinary prank-show, part of your staff have given all their emotions into! They have proven being 100% Muslims practicing the slaughter of infidels in a well-orchestrated training unit on stage … I’m confident you reckon a storm of clapping of hands!

    However, after me taking a deep breath …

    According to THE SUN a spokeswoman said: “The hotel management have assured us it was never their intention to cause any offence or upset with their entertainment programme …“ – Could it be that IDIOCY had been poured into the brains (the spokeswoman’s plus the management’s!) in a total volume of – maybe – 5 gallons for each brain?

    Dear Sir(s), by your statement „The hotel management have assured …“ you have  disqualified yourselves overwhelmingly! I do not believe that you were unaware of the massacre six weeks earlier this year where 38 people were killed (30 of them Brits!) slaughtered in a Muslim-Attack on a Tunisian beach, the moment you gave ‚green light‘ for that scum. 

    Maybe – or certainly? – Muslims do understand such kind of entertainment. People living in Western and specifically Christian culture are unable to cope with an entertainment that reveals the joy of having fun of theatrically slaughtering infidels.

    Never ever I’d choose a hotel like your’s for my vacation, never!

    Yours,
    Ben McArthur
    Glasgow*
    ——-

    *Die Welt is ’n Dorf und Glasgow liegt digital vorne links um die Ecke …

  29. OT
    Ich habe bei einem anderen Beitrag ja schon gepostet, das man in Brühl bei Köln ein ehemaliges Gartencenter in ein Camp für Illegale umwandelt.

    Man such ja händeringend nach Dolmetschern für sämtliche Balkansprachen.

    Jetzt ist mir aufgefallen, das gleich gegenüber vom Gartencenter, also Rückseite, gleich ein Schlachthof liegt.

    https://www.google.de/maps/search/bendermacher+br%C3%BChl/@50.832192,6.9215263,166m/data=!3m1!1e3

    Mal sehen wie lange es dauert, bis die Bude zwecks umquartierung brennt.

  30. 43-Jähriger macht unangenehme Bekanntschaft mit gruen-rotem MultiKulti, praktiziert von einem Iraker
    Stuttgart-Mitte (ots) – Polizeibeamte haben am Mittwoch (12.08.2015) in der Fangelsbachstraße einen 39 Jahre alten Mann festgenommen. Er steht im Verdacht am Samstagnachmittag (08.08.2015) einen 43-Jährigen vor einem Einkaufszentrum an der Tübinger Straße geschlagen und getreten zu haben. Die beiden Männer gerieten am Samstag (08.08.2015) gegen 16.20 Uhr in einen Streit um eine Sonnenbrille in dessen Verlauf der 39-Jährige auf den Älteren einschlug und dem am Boden liegenden Mann mehrfach gegen den Kopf trat. Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma kam dem Verletzten zu Hilfe und alarmierte die Polizei. Der Verdächtige konnte noch vor dem Eintreffen der Polizei fliehen. Ein weiterer Mitarbeiter der Sicherheitsfirma erkannte am Mittwochmorgen (12.08.2015) gegen 09.15 Uhr den Verdächtigen und verfolgte diesen bis zur Fangelsbachstraße, dort wurde der Mann von herbeigerufenen Polizisten festgenommen. Der irakische Tatverdächtige ist am Donnerstag (13.08.2015) mit Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Richter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt, dieser erließ Haftbefehl.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3097430

  31. #6 Made in Germany West (14. Aug 2015 19:41)

    Zu Hause läuft’s bei denen dann genauso ab, wenn vier Ehefrauen aufeinander losprügeln, welche nun vom Göttergatten bestiegen werden darf. Haha. Und dann mit diesen schrillen Stimmen. Das ist ja unerträglich.
    ————————-
    Das ist doch der Trick dabei: der Göttergatte nimmt Reißaus und alle haben ihre Ruhe! 🙂

  32. Ob der Kleber heute abend auch wieder so rumflennt, wenn er diese Busfahrergeschichte erzählt?

  33. #28 Suppenkasper (14. Aug 2015 20:39)

    Hungerstreik? Pah, das machen die doch jedes Jahr zum Ramadan ganz freiwillig! Also wozu das Remmidemmi?

    Und Wasser trinken? Ohne Essen hält der Mensch ohne weiteres je nach heruntergefahrenem Grundumsatz durchaus einen Monat aus.

    Laßt sie ruhig hungern, wir haben genug Zeit!!!

  34. #17 westpoint (14. Aug 2015 20:32)
    ###############

    Als die Meldung in den Nachrichten kam, sagte der Sprecher, dass die Gegner des Vorschlags sagen, der Vorschlag wäre Wasser auf die Mühlen von Rechtspopulisten.

    Tja.
    Was soll man dazu sagen.
    Weil der Vorschlag aus Sicht von “Rechtspopulisten“ ein Schritt in die richtige Richtung sein könnte (könnte, da ich denke, unterm Strich werden die Schmarotzer sicher mehr erhalten, als jetzt), ist er per se verboten.

    “Rechtpopulisten“ dürfen kein Recht haben mit ihren Meinungen und Ansichten und Forderungen.

    Deshalb soll man besser falsch weiter machen.

    Deshalb benennen die auch kein Islamverbrechen als solches.
    Oder benennen, dass die vielen Ausländerkinder in den Klassen die Leistung der Einheimischen herabsetzten.
    Oder oder oder

    Das ist die Aussage, die dahinter steckt.

    Wirklich sehr erwachsen und reif.

    Und soo demokratisch.

    Das wurde mir gerade so richtig erst klar.

    Womöglich würde so mancher Gutmensch noch den Rechtspopulisten in sich erwachen spüren und plötzlich erkennen, dass die, die “Rechtspopulisten“ oder “Nazis“ oder “Ausländerhasser“ geschimpft werden, zu 99% bloß logisch, klar denkende Menschen sind.
    Ganz ohne Springerstiefel und Bomberjacke.

    Das wollen die verhindern.

  35. Szenen, die man allenfalls in der geschlossenen Klappsmühle erwarten würde. Dank islamischer Verblödung und Inzuchtehe bald auch in Ihrem Dorf. Sind das die Fachkräfte, die wir dringend benötigen? Die liebenswerten Konflikte, die unsere Sonnenmondundsternefetischisten so glorifizieren?
    Das ganze Buntland wird zur Klappse. Gerade eben belehrt mich eine islamische Ausländerin namens Pinar Attalay, dass jeder Flüchtling einen Grund hat, hierher zu kommen, selbst dann, wenn er rechtlich keinen Anspruch auf Asyl hat. Und das wird in der Tagesschau als Tatsache, nicht als Meinung verkauft! auch, dass de Misere rassistische Ängste schüre. Geh in dein Heimatland, Islambraut, wenn dir die deutschen Gesetze nicht passen! Zieh dir ne Burka über und gehorche deinem Zwingherren, da siehste msl, was du zu fordern hast!

  36. Eine Busfahrt die ist lustig
    Eine Busfahrt, die ist schön
    Denn da kann man fremde Bräuche
    Und noch manches andre sehn.
    Hol-la-hi, hol-la-h
    Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

    Unsere Aisha , die ist Dicke,
    Kaum drei Käse ist sie groß,
    auf der Fahrerkabine eine Schnauze,
    Wie die Kaaba groß.
    Hol-la-hi, hol-la-h
    Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

    In der Rechten einen Döner,
    In der Linken einen Säbel,
    Sind die Fachkräfte von Frau Böhmer,
    Spalten sie manchen Schädel

  37. OT – Finanzminister ebnen Weg für weitere Griechenland-Hilfen
    Erstellt 14.08.2015

    Brüssel. Der Weg für das neue Griechenland-Hilfsprogramm ist so gut wie frei. Die Finanzminister der Euro-Staaten akzeptierten in Brüssel die zuvor von Experten ausgehandelten Bedingungen für die geplanten Kredite von bis zu 86 Milliarden Euro. Das berichteten Diplomaten am Freitagabend nach einer Sondersitzung in Brüssel. Nun müssen nur noch der Deutsche Bundestag und einige andere nationale Parlamente das Hilfsprogramm billigen. Eine Ablehnung dort gilt als äußerst unwahrscheinlich. (dpa)

    Jemand hier überrascht? Ich nicht.. die Schergen in Berlin und Brüssel glauben immer noch an den Endsieg. Im Zweifel gibt es ja noch den Untergang.

  38. #6 Made in Germany West (14. Aug 2015 19:41)

    Zu Hause läuft’s bei denen dann genauso ab

    Na, sicher. Weswegen sich die Männer ja auch bevorzugt in Teestuben, Kulturvereinen etc. bei – illegalem(?) – Glücksspiel vergnügen.

    Die kennen ihre Pappenheimerinnen.

  39. #36 Diedeldie (14. Aug 2015 21:18)

    #17 westpoint (14. Aug 2015 20:32)
    ###############

    Als die Meldung in den Nachrichten kam, sagte der Sprecher, dass die Gegner des Vorschlags sagen, der Vorschlag wäre Wasser auf die Mühlen von Rechtspopulisten.
    ———
    Konsequenz: wenn wir „Rechtspopulisten“ was Falsches fordern können wir damit die Anderen zwingen was Richtiges zu tun! 🙂

    Im Ernst: Deshalb wird ja auch die NPD (durch den Verfassungsschutz) am Leben gehalten und niemals verboten werden. Wenn die „Rechten“ nur dazu gebracht werden das Richtige zu fordern (was sie ja auch gerne tun) hat die Regierung immer ein Alibi das Falsche zu machen! Und genau so läuft das seit 70 Jahren in Deutschland!

    Ständige Voraussetzung allerdings ist, dass die deutschen Schuldgefühle permant gepflegt werden, andernfalls funktioniert der aufgebauschte rechte Popanz nicht mehr als Abschreckung für politisches Handeln in der rechten (richtigen!) Richtung!

  40. #36 Diedeldie (14. Aug 2015 21:18)

    Der Grundgedanke bzw. das Grundanliegen, was dahinter steckt ist schon richtig – bei mir würde jeder sogenannte „Asyl-Bewerber“ bis zum Abschluss seines Asyl-Verfahrens grundsätzlich keinen Anspruch auf Bargeld-Leistungen haben (ausgenommen ein kleines monatliches Taschengeld von z.B. 100 € pro Person – denn Verpflegung und Unterkunft kriegen sie ja ohnehin kostenlos gestellt). Das sollte bis zum Abschluss des Verfahrens auch ausreichend sein.

    Nur wenn der Asyl-Antrag positiv beschieden wurde, dann hätten sie nach meiner Ansicht auch Anspruch auf Leistungen in Bargeld – die Anerkennung als Asylant müsste sozusagen die Voraussetzung dafür sein, um überhaupt Bargeld-Leistungen beantragen zu können…

    (was haben die ein Glück – das es nicht nach mir geht…gg…)

    Mich hat ja nur der Satz komplett aus den Angeln gehoben – wonach Geld-Leistungen für „Asyl-Bewerber“ – hier schon für vier Monate IM VORAUS ausgezahlt werden – sowas kann doch auch nur in einer echten „Bananen-Republik“ möglich sein… :))

  41. Das Video mit den keifenden Schleiereulen auf youtube hat schon 180.000 Leute erfreut.

    Bestimmt wird der Emir von Katar tief in seine Schatulle greifen, um die sofortige Löschung bei youtube durchzudrücken.Peinlich,peinlich !

  42. Jedwede Demaskierung der Maskierten zeigt was auf die Bevölkerung zukommt.
    Sowas ist allerfeinste Werbung für evtl. Alternativparteien und in Österreich für die FPÖ…
    Besser geht’s nicht.
    Aber das sind ja eh alles Dummbeutel und Herrenmenschen,die sich bisher über ihr Treiben und ihre Zukunft keine Gedanken machen mussten..
    Aber die Zeiten werden sich ändern,davon bin ich fest überzeugt…

  43. #49 PSI (14. Aug 2015 21:53)
    #36 Diedeldie (14. Aug 2015 21:18)

    #17 westpoint (14. Aug 2015 20:32)
    ###############

    Als die Meldung in den Nachrichten kam, sagte der Sprecher, dass die Gegner des Vorschlags sagen, der Vorschlag wäre Wasser auf die Mühlen von Rechtspopulisten.
    ———
    Konsequenz: wenn wir „Rechtspopulisten“ was Falsches fordern können wir damit die Anderen zwingen was Richtiges zu tun! 🙂
    #################

    Ja.
    Ich hatte schonmal angedacht, eine Gruppe zu gründen in etwa:Ifida
    Idioten für Islamisierung des Abendlandes
    Da fordern wir dann mehr Moscheen.
    Schweinefleischverbot.
    Getrennten Unterricht etc.
    Wir sagen, dass wir Rechts sind, aber dass wir den Pegidagegnern eine Dafür-Plattform geben wollen.

    Was passiert dann?

  44. Verschleiert sind diese Mohammendaner Weiber aber nicht. Das sind deren Haare, wenn man genau hinschaut. Aber egal ob mit oder ohne Müllsack drum herum, so sind die immer.

  45. #55 Diedeldie (14. Aug 2015 22:39)

    #49 PSI (14. Aug 2015 21:53)
    #36 Diedeldie (14. Aug 2015 21:18)

    #17 westpoint (14. Aug 2015 20:32)
    ###############

    Als die Meldung in den Nachrichten kam, sagte der Sprecher, dass die Gegner des Vorschlags sagen, der Vorschlag wäre Wasser auf die Mühlen von Rechtspopulisten.
    ———
    Konsequenz: wenn wir „Rechtspopulisten“ was Falsches fordern können wir damit die Anderen zwingen was Richtiges zu tun! 🙂
    #################

    Ja.
    Ich hatte schonmal angedacht, eine Gruppe zu gründen in etwa:Ifida
    Idioten für Islamisierung des Abendlandes
    Da fordern wir dann mehr Moscheen.
    Schweinefleischverbot.
    Getrennten Unterricht etc.
    Wir sagen, dass wir Rechts sind, aber dass wir den Pegidagegnern eine Dafür-Plattform geben wollen.

    Was passiert dann?
    ————–
    Ganz einfach: sie stecken Dich in einen Krankenwagen und liefern Dich bei ISIS ab! Dort darfst Du Dich dann an der Front bewähren! 🙂

  46. #52 Smyrna (14. Aug 2015 22:15)

    Das Video mit den keifenden Schleiereulen auf youtube hat schon 180.000 Leute erfreut.

    Bestimmt wird der Emir von Katar tief in seine Schatulle greifen, um die sofortige Löschung bei youtube durchzudrücken.Peinlich,peinlich !
    ————
    Oder er erklärt das seien keine Schleiereulen, sondern Ösifrauen in ihrer typischen Landestracht! 🙂

  47. Ich frage mich allen ernstes, was eine Hijab um 23 Uhr mitten in unserer Altstadt in Dinslaken mit ihrem Partriarchen verloren hat, das ist ja nicht sehr islamisch so um diese Zeit noch. Oder gestern in Duisburg am Hauptbahnhof: Eine Hijab schreitet mit ihrer nicht-hijab-Freundin – Albifunktion: ist alles nicht so, wie ihr denkt – zu Mc Donalds. Was hat eine Hijab darin verloren?

  48. Endlich mal wieder etwas über unsere alteingesessenen Moslems. Dachte schon, dass es hier nur noch um die neumodischen Flüchtlinge geht.

  49. Gestern Abend wieder so eine hässliche Person nur mit Sehschlitz vor der Visage gesehen. Wie immer öfter in letzter Zeit. Vollkommen daneben!

    Es muss auch öfter gesagt werden: diese Leute sind unwillkommen und sollten schleunigst gehen. Es reicht!

    Und nein, ich bin kein Rassist, aber es gibt Menschen, die ich nicht mag und auch nicht mögen muss. Der überwiegende Teil der Mohammedaner gehört aufgrund ihres gezeigten Verhaltens und ihrer geistigen Haltung eindeutig dazu.

  50. #16 hummel (14. Aug 2015 20:13)

    Prügeln, Gewalt, Spucken, Kreischen und so fort:

    Und SO ETWAS nennt UNS Christen und die Juden „AFFEN und SCHWEINE“ und „schlimmer als das
    Vieh“, Sure 8, Vers 55

    Man sollte meinen, die leben noch auf Bäumen und schwingen von Ast zu Ast.

    Müsse mer se reilosse?

    Ha noi ! Blos net !

  51. Habe ich schon selbst in Indien gesehen: ein Bus stand schräg mitten auf einer verkehrsreichen Kreuzung und hielt den gesamten Verkehr aus allen Richtungen auf, während sich der Busfahrer und zwei Fahrgäste gegenseitig um den Bus jagten und schlugen.

    Dagegen Brasilien: das Volk der zivilisiertesten Busfahrgäste weltweit. Noch bevor der Bus an der Haltestelle ankommt, bilden alle Wartenden eine Schlange (genannt Fila), einer hinter dem anderen. Kommt der Bus, gibt es kein Gedrängel und kein Geschubse. Der Reihe nach steigt jeder nach dem anderen ein, so wie sich die Fila vorher gebildet hatte, und zwar in aller Ruhe und ohne jede Hektik! Soetwas gibt es nicht einmal in Deutschland!

  52. Unter den Müllsäcken muss es ganz schön schwitzen und stinken: Das macht eben aggressiv!

  53. #57 PSI (14. Aug 2015 23:01)
    #55 Diedeldie (14. Aug 2015 22:39)

    #49 PSI (14. Aug 2015 21:53)
    #36 Diedeldie (14. Aug 2015 21:18)

    #17 westpoint (14. Aug 2015 20:32)
    ###############

    Als die Meldung in den Nachrichten kam, sagte der Sprecher, dass die Gegner des Vorschlags sagen, der Vorschlag wäre Wasser auf die Mühlen von Rechtspopulisten.
    ———
    Konsequenz: wenn wir „Rechtspopulisten“ was Falsches fordern können wir damit die Anderen zwingen was Richtiges zu tun! 🙂
    #################

    Ja.
    Ich hatte schonmal angedacht, eine Gruppe zu gründen in etwa:Ifida
    Idioten für Islamisierung des Abendlandes
    Da fordern wir dann mehr Moscheen.
    Schweinefleischverbot.
    Getrennten Unterricht etc.
    Wir sagen, dass wir Rechts sind, aber dass wir den Pegidagegnern eine Dafür-Plattform geben wollen.

    Was passiert dann?
    ————–
    Ganz einfach: sie stecken Dich in einen Krankenwagen und liefern Dich bei ISIS ab! Dort darfst Du Dich dann an der Front bewähren! 🙂

    #################

    Wenn wir (“Rechtspopulisten“) dafür demonstrieren, weil wir aufgegeben haben, oder weil Rechte Islamfreunde sind……sowieso ist alles verquer lechtrinksverrückt.
    Wenn also wir dafür demonstrieren, zwingen wir sie dagegen zu demonstrieren, weil wir die Rechten sind.
    Obwohl die Islamisierung das logische Ziel der Gutis ist, müssen sie es ablehnen, wenn die Rechten dafür sind.
    Oder
    Die Gutis sind auch dafür, sind dann aber auch die bösen “Rechtspopulisten“.

    Das muss doch zumindest zum Nachdenken anregen, sodass einige Augen aufgehen werden.

  54. Übrigens noch zum Video.

    Spucken, keifen, rempeln tue ich ebenfalls inzwischen.

    Unsere zurückhaltende, gute Gutmenscherziehung hat uns nämlich dahin gebracht, wo wir mittlerweile stehen.

  55. Spucken, keifen, rempeln tue ich ebenfalls inzwischen.
    #71 Diedeldie (15. Aug 2015 11:54)

    Als hätten alle Peter M. Messers brillanten Essay gelesen. 🙂
    Kann man natürlich auch von allein drauf kommen, aber noch nie habe ich es so schön im größeren Zusammenhang erklärt gesehen:

    Jedenfalls kann man leicht sehen, dass das norm- und gesetzeskonforme Milieu der Mitte von unten wie von oben durch norm- und gesetzesverletzende Milieus eingekeilt ist, die seine Lebenswirklichkeit bestimmen: Von unten etwa durch Straßenkriminalität und Einbrecher, die für eine permanente Grundangst sorgen, und durch Migrassoren, die das Lebensumfeld negativ verändern. Von oben z. B. durch die rechtsbrechenden Eliten bei der Euro-„Rettung“ und den Vermögensverlust durch deren Niedrigzinspolitik.

    Es ist irrwitzig, einerseits zu beschwören, dass es erst noch schlimmer kommen müsse, und andererseits Werte und Normen hochzuhalten, die dafür sorgen, dass man immer mehr hinnimmt.

    http://www.pi-news.net/2015/08/wirtschaftliche-mittelschicht-als-politische-unterschicht/

  56. Der österreichische Journalist Christian Ortner hat in seinem Blog einen tollen Artikel zu schwarzen Müllsäcken geschrieben. Er findet sie obszön und Scham und Ekel erregend.

    Der Titel seines Artikels: „Warum soll man Frauen nicht anleinen?“

    http://www.ortneronline.at/?p=36412

  57. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Prof. Maria Böhmer von der Halbmond C*DU und ehemalige Integrationsbeauftragte …

  58. #73 bona fide (15. Aug 2015 14:22)

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Prof. Maria Böhmer von der Halbmond C*DU und ehemalige Integrationsbeauftragte …

    Da kann man nur hoffen dass diese Realitätsverweigerin mal so richtig
    „bereichert“ wird. Dann wird sich ihre Meinung schlagartig ändern.

  59. Also Hunde müssen angeleint werden, EVTL. einen Maukorb tragen. Außerdem gibt es Hundeschulen, um diesen ein angemessenes Verhalten an zu trainieren. Gibt es das auch für Eulen.

  60. #72 Biloxi (15. Aug 2015 12:43)
    Spucken, keifen, rempeln tue ich ebenfalls inzwischen.
    #71 Diedeldie (15. Aug 2015 11:54)

    Als hätten alle Peter M. Messers brillanten Essay gelesen. 🙂
    Kann man natürlich auch von allein drauf kommen, aber noch nie habe ich es so schön im größeren Zusammenhang erklärt gesehen:

    Jedenfalls kann man leicht sehen, dass das norm- und gesetzeskonforme Milieu der Mitte von unten wie von oben durch norm- und gesetzesverletzende Milieus eingekeilt ist, die seine Lebenswirklichkeit bestimmen: Von unten etwa durch Straßenkriminalität und Einbrecher, die für eine permanente Grundangst sorgen, und durch Migrassoren, die das Lebensumfeld negativ verändern. Von oben z. B. durch die rechtsbrechenden Eliten bei der Euro-„Rettung“ und den Vermögensverlust durch deren Niedrigzinspolitik.

    Es ist irrwitzig, einerseits zu beschwören, dass es erst noch schlimmer kommen müsse, und andererseits Werte und Normen hochzuhalten, die dafür sorgen, dass man immer mehr hinnimmt.

    http://www.pi-news.net/2015/08/wirtschaftliche-mittelschicht-als-politische-unterschicht/

    #####################

    🙂
    Ja, ich bin von selbst drauf gekommen.
    Aber es so schön in Worte zu fassen, hätte ich nicht gekonnt.

    Ist doch aber echt wahr,Mann………..

Comments are closed.