rommelkaserneTil Schweiger, der Schauspieler, den keiner versteht, möchte zumindest von allen geliebt werden. Da er neuerdings aber sein Publikum beschimpft und nun auch noch ruchbar wurde, in welch skrupelloser Art und Weise sich dieser selbstverliebte Bessermensch offenbar an anderen bereichert und das auch noch als gute Tat verkaufen will, wird es wohl immer schwerer werden Applaus zu bekommen. Er will ein „Vorzeige-Flüchtlingsheim“ bauen, tönt der Mime, der erst vor kurzem völlig ausrastete, weil viele Kommentatoren auf seiner Facebookseite  nicht vor Ehrfurcht zerflossen, als er einen Spendenaufruf für Illegale unterstützte. Im Gegenteil, die Menschen diskutierten über das sattsam als undankbar bekannte Verhalten der Asylforderer und zweifelten an Schweigers Realitätssinn.

(Von L.S.Gabriel)

Schweiger quittierte das politisch unkorrekte Verhalten seiner Facebookfreunde mit: „Ihr seid zum Kotzen! Wirklich! Verpisst Euch von meiner Seite, empathieloses Pack! Mir wird schlecht!!!“. Das gab Schlagzeilen und da passte es dem Mimen gerade gut ins Konzept, den Bau seines Flüchtlingsheimes aufs Tapet zu bringen. Dieser angekündigte Akt der Gutmenschlichkeit hat aber mehr als nur einen Schönheitsfehler.

Das Projekt ist in Wahrheit schon länger in Planung. Es soll ein Heim werden für bis zu 600 „arme Geflohene“ mit Freizeitangeboten für Kinder, einer Sportanlage, einer Näherei und Werkstätten, wo die „Flüchtlinge“ arbeiten könnten und noch vieles mehr. Bei dem dafür vorgesehenen Gebäude handelt es sich um die ehemalige Rommel-Kaserne in Osterode am Harz, die Schweiger zusammen mit Freunden bereits Anfang 2014 erworben hatte. Offiziell gehört die Kaserne nun einer Firma „Princess of Finkenwerder GmbH & Co KG“.

Die WELT weiß dazu zu berichten:

Das Land Niedersachsen hatte in der Kaserne in Osterode eigentlich bereits im Juni eine weitere Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge eröffnen wollen. Bisher seien die Verträge mit dem privaten Betreiber – die Firma Princess of Finkenwerder – laut Innenministerium aber noch nicht unter Dach und Fach.

„Das ist noch nicht eingetütet. Wir freuen uns, dass sich auch Herr Schweiger dort engagieren möchte“, sagte der Sprecher des niedersächsischen Innenministeriums, Philipp Wedelich, der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Schweiger hatte in der „Bild am Sonntag“ gesagt, die Verträge seien seit vergangenen Donnerstag unterschrieben. Vorgesehen war offenbar schon länger, auf dem Gelände zunächst etwa 200, später bis zu 600 Flüchtlinge unterzubringen.

Eine Bürgerinitiative in Osterode hat gegen diese Planungen bereits Bedenken geäußert. Die aus Stade stammende Firma Princess of Finkenwerder sei keine Non-Profit-Organisation, sondern ein gewinnorientierter Betreiber, hieß es. Deswegen gebe es große Sorgen in der Bevölkerung in Bezug auf die Unterbringungsqualität.

Dass es sich bei dem angeblichen Bessermenschen-Projekt wohl doch eher um ein Besserverdienstprojekt handelt, ist aber auch nur die halbe Wahrheit, denn diese „Princess of Finkenwerder GmbH & Co KG“ ist es wert, genauer betrachtet zu werden.

Bei einer Informationsveranstaltung zum Projekt im März dieses Jahres gab Geschäftsführer Wolfgang Koch an, sein Unternehmen sei in der „Akteneinlagerung und im Betrieb von IT-Serverfarmen“ tätig. Ein weiterer Geschäftspartner, der Hamburger Unternehmer Jan Karras, ist Senior Berater einer Firma namens „Greenzone Consulting“ und bietet damit nicht nur Til Schweiger Personenschutz, sondern auch weltweit individuellen Schutz für Personen und Objekte an.

Der NDR berichtet darüber:

Jan Karras ist auch in anderen Branchen aktiv. [..] In seinem Profil rühmt er sich unter anderem seiner besonderen Kenntnisse im Umgang im Waffen. Auf deren Internetseite ist Karras als Ansprechpartner genannt. Der springende Punkt: Die Firma „Greenzone Consulting“ ist international im Sicherheitsgeschäft unterwegs, bietet ausweislich ihrer Internetpräsenz „Sicherheitsdienstleistungen für Personen und Objekte – auch und gerade in Krisen- und Spannungsgebieten“. Wörtlich heißt es dort:

„Das Sicherheitspersonal wird von uns überprüft, ausgebildet, ausgerüstet, eingesetzt und geführt. Die westlichen Einsatzleiter sind erfahrene ehemalige Angehörige westlicher Streitkräfte und Sicherheitsbehörden. Die internationalen Einsatzkräfte sind allesamt erfahrene ehemalige Militärangehörige. Es können bis zu ca. 600 internationale Einsatzkräfte bereitgestellt werden.“

Weiter heißt es bei Greenzone:

Für unsere Kunden aus allen Bereichen der Wirtschaft, des Staates, sonstigen Organisationen wie NROs und in der Entwicklungszusammenarbeit übernehmen wir alle Aufgaben, die der Risikominimierung bei Engagements in potentiell riskanten Umgebungen und einer effizienten und effektiven Umsetzung von Projekten jeder Art dienen. Als selbstständiges Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland sind wir Ansprechpartner für Unternehmen und andere Organisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Während wir einerseits sehr erfolgreich kritische Unterstützungsaufgaben für das Militär und zivile staatliche Institutionen übernehmen, sind wir in anderen Bereichen und für nicht-staatliche Auftraggeber nicht weniger erfolgreich aktiv: Sicherheit, Ausbildung, Entwicklung der Infrastruktur, Logistik, Life-Support, IT und Kommunikation. Mit diesen Fähigkeiten sind wir in der Lage, unseren Kunden End-to-End-Lösungen anzubieten – angefangen bei der Planung, der Personalanwerbung und Überprüfung über Reiseunterstützung, Empfang am Flughafen (einschließlich Transfer), Sicherheit (persönlich, statisch, elektronisch, Konvoi usw. ) bis hin zur räumlichen Verlegung (Luft und Land). Auch allgemeiner Life-Support wie der Aufbau von Unterkünften, Betrieb und Überwachung, Catering, IT und Kommunikation, Planung und Konstruktion zählt zu unseren Stärken.

Bringen wir auf den Punkt, mit welchen Leuten das Land Verträge abschließt: Schweiger und seine Söldner-Freunde kaufen ein Objekt, das der Eigentümer sowieso los werden will, machen mit geringen Mitteln daraus ein Flüchtlingsheim für etwa 600 Personen. Das Land Niedersachsen zahlt seit Juni 8.200 Euro pro Asylforderer und Jahr. Das sind bei 600 Untergebrachten rund 4,9 Millionen Euro pro Jahr.

Zusätzlich betreibt einer der Partner in genau jenen „Krisengebieten“, aus denen die „Flüchtlinge“ kommen, professionellen, militärischen „Sicherheitsschutz“ – übernimmt, wie er angibt, „Unterstützungsaufgaben für das Militär“. Heißt: Erst wird in den Ursprungsländern die Vertreibung von Menschen unterstützt, um sie danach hier steuergeldfinanziert vom Dummdeutschen durchzufüttern. Das nennen wir keine gute Tat, Til Schweiger, sondern eine grandiose Sauerei, die tatsächlich „zum Kotzen“ ist.

(Spürnase: Lisa)

image_pdfimage_print

 

149 KOMMENTARE

  1. Til Schweiger – ein Möchtegern, der sich von der degenerierten Gutmenschenelite verblöden lässt.

  2. Habe ihm ein baldige Karriereende gewünscht und
    das er eine Glatze bekommt.Also punkto Rassismus
    keine spur.

  3. Hunde des Krieges generieren eine angebotsinduzierte Nachfrage. Ein perpetuum mobile der unmoralischen Art.

  4. Ich kann sein Gesicht nicht mehr sehen, seine Stimme klingt für mich unangenehm; ich habe noch nie einen Film von ihm angeschaut.
    Vielleicht geht es inzwischen vielen so.
    Was soll der kleine Til da machen?
    Er macht einen auf „Gutmensch“, will angeblich „selbstlos“ helfen und führt sich auf wie Rumpelstilzchen, als die Leute ihn durchschauen und beschimpfen, den Pharisäer!
    Schweiger, tu Deinem Namen die Ehre und halt den Mund!

  5. Übrigens ist Schweigers Asylkaserne 240 Kilometer von seinem Wohnort entfernt ! Da lässt sich gut schwadronieren.

  6. Geht nicht so hart mit ihm um. Er ist nur ein uninformierter Idiot, der nichts mehr mit dem Volk zu tun dem er angehört und das ihn reich gemacht hat. Wie viele Prominente lebt er in seiner eigenen Traumwelt und hat vom Leben der einfachen Bürger dieses Landes keinen Schimmer.

  7. Würde er auch einen von denen als Schwiegersohn akzeptieren? DAS ist die Frage. Alles andere ist uninteressant.

  8. In dem üblen Hollywood Gewalt-Streifen „Inglorius Basterds“ spiele Schweiger einen Mörder, der wehrlose deutsche Soldaten sadistisch foltert und dann tötet.

    Scheinbar reicht Schweiger das (Kopf-)Kino nicht mehr, und so packt er jetzt aktiv an bei der Umvolkung Deutschlands.

    Schweiger hat wirklich nur noch „Honig im Kopf“.

  9. Neben Schweiger wirkt Schwarzenegger wie Anthony Hopkins.

    Seine Paraderolle dürfte Pinocchio werden.
    Hölzerner geht es nicht.

    Jetzt aber bitte Empathie für den armen Kerl.

  10. alt isser geworden der Sack!
    Dachte mir schon von Anfang an das er ein Profiteur ist.
    Das schauspielern in D bringt halt nicht soviel ein
    da müssen flugs andere Einnahmequellen her
    Im Interview in der Bams hat er auch erwähnt das Jan Josef Liefers auch mit von der Partie ist.
    Wäre doch sicher mal intressant sein Gutmenschentum unter die Lupe zu nehmen

  11. Nach Angaben des Senders (NDR) habe Koch erklärt, dass Karras weder Geschäftsführer noch Angestellter der „Princess of Finkenwerder“ sei. Welche Funktion der „Sicherheitsexperte“ in diesem „Innenverhältnis“ tatsächlich hat, legte Wolfgang Koch demnach aber nicht offen. Aber warum hatte er sich dann erst Anfang März mit Jan Karras beim „partnerschaftlichen“ Händedruck für ein lokales Anzeigenblatt fotografieren lassen? Hier sollte der potenzielle Betreiber der Erstaufnahmestelle dringend für klare Verhältnisse sorgen.

    Quelle: Internet

    Hier der besagte Händedruck zwischen Geschäftsführer der „Princess of Finkenwerder“ Wolfgang Koch (links) und seinem Partner Jan Karras:
    http://www.nds-fluerat.org/wp-content/uploads/2015/03/karras.jpg

    Der kleine Til sollte mal seinen PR-Berater auswechseln. Da hat er sich in etwas rein geritten was eigentlich nur im Chaos enden kann.

  12. Wen’s interessiert:
    Till Scheisser seine Refutschimietskaserne wird heute in der Regionalsendung Hallo Niedersachsen des NDDR um 19 Uhr 30 thematisiert.

    PS:
    Erste politische Nachricht, die ich heute gelesen habe:

    [mein kleines Bundesland] sucht dringend Ärzte mit Arabisch-Kenntnissen

    Isch kann ned mehr.

  13. Til Schweiger wurde Asyl Asyl-Propagandist von der Regierung engagiert.

    Er verrät seine eigenen Fans.

  14. Hoffentlich wird das nichts!!
    Anwohnerprotesete, Brandbestimmungen, Vetternwirtschaftliche Verwicklungen, Bürgerwehr und zu hohe Kostenlawine für den Steuerzahler…

  15. Diese Vorzeige Elite, Glitzer VIP`s, Jet- Set Promis, die reichen und schönen Fußball und Musik – Kultur Eliten des Landes und Wohlstands Verwöhnte Sozialromantiker, die man stets auf den roten Teppichen der Festivitäten und Spenden – Cocktailpartys grienen sehen kann, würden sich aber Nie selbst zwanzig Zigeuner oder “ Flüchtlinge “ von den dringend benötigten früh begabten Facharbeitern Nobelpreisträgern, Quantenphysikern, Molekularbiologen und Schachgroßmeistern in ihre eigene Villa oder Anwesen holen, um diese zu überwachen wenn eben diese Promis verreist außer Haus und im Urlaub sind, den Herrn Schweiger, zähle ich mit dazu, fehlt nur noch der “ Integrationspreisträger “ und Ehrenmann Bushido

  16. #20 Tedesci

    Dann kann er ja beim Dschungel-Camp ,oder Promi Big-Brother mitmachen.
    Da passt er als C oder D Promi genau rein.

  17. Ich mache jede Wette das die Sicherheit des Flüchtlingheimes macht die Firma Greenzone Consulting oder ein Tochterunternehmen was noch vorher schnell gegründet wird. So stellt man sicher das man auch damit Geld verdient. Und somit zeigt unserer Menschenfreund Til Schweiger wieder einmal sein wahres Gesicht. Man muss als Gesellschaft nur einmal die Augen öffnen um zu sehen welches Scheinheiliges Pack dies ist.

  18. Ich glaube nicht das man Til Schweiger mit soviel Honig im Kopf noch verblöden kann,,, aber ich glaube das manche Nigerianer bessere Schauspieler sind, und das ohne Deutsche Schauspielschule,,,verkehrte Welt eben,,,: So wie die Grünen mit dem reinholen von Millionen Umweltsündern, Vogelschießern die Natur in Deutschland vernichten, so wie die Roten Socken mit Hartz4 Diktatur den Sozialstaat schon zerstört haben, so wie die Antifanten die wirklich Nazis sind,,,, eben verkehrte Welt.

  19. Bunte Vielfalt für die Bunte Republik

    +++ »Da sind Leute ungeniert reingegangen, haben Waren aufgerissen, gegessen und getrunken und wollten dann noch das Pfand für die leeren Flaschen haben« +++

    Flüchtlinge sind in Kirchheim zurzeit ein Reizthema. Und das nicht erst, seit sich die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney im Ton vergriffen hat und bei einer Bürgerversammlung vergangene Woche „Buh“-Rufe erntete. Schließlich ist der Großteil der in Heidelberg lebenden Asylbewerber hier im Süden untergebracht. In einem Stadtteil, der sich trotz der mehr als 16?000?Einwohner einen dörflichen Charakter bewahrt hat.

    Allein im früheren Patrick Henry Village (PHV), das seit Dezember als Erstaufnahmestelle dient, leben aktuell 2736?Flüchtlinge. Und das sorgt in unschöner Regelmäßigkeit für Konflikte – die man nicht dramatisieren, aber auch nicht verschweigen darf.

    http://www.morgenweb.de/region/mannheimer-morgen/heidelberg/trotzdem-fuhlt-man-sich-etwas-unwohl-1.2359646

  20. Warum sich dieser Fernsehkasper für Asylforderer einsetzt?
    In erster Linie ist es
    WOHLSTANDSVERWAHRLOSUNG!
    Er hat es komplett verdrängt, dass unsere Eltern und Großeltern nach dem Krieg mit NICHTS in der Hand angefangen haben, unser Land aufzubauen – für UNS und NICHT für irgendwelche Asylforderer.
    Deshalb macht es ihm auch nichts aus, das Vermögen unserer Kinder einfach zu verheizen.
    Hoffentlich bekommt er die richtigen geschickt, die ihm seine Bude kurz und klein hauen.
    Oder bekommt der feine Herr nur handverlesene Asylforderer?

  21. Also statt Schweiger sollte der eigentlich Schwätzer heissen.

    Ich mochte diesen Typen noch nie.

    Genauso wie Tom Cruise, Angelina Jolie :mrgreen:., Merkel und Gauck *würg* und natürlich die Heidi Klum, die sich auch immer wieder in Szene setzt. (mit was auch immer)

    Bauchgefühl halt.

    PS
    Vielen Dank an L.S. Gabriel für die vielen guten Artikel.

  22. OT

    Telepolis auf PI-Kurs

    Nicht die Redaktion von Telepolis. Die ist linksversifft bis zum Anschlag.

    Aber die bösen Leserkommentatoren der Telepolis wollen neuerdings gar nicht mehr „links sein“.

    Hier bitte (sehr PI-mäßig):
    http://www.heise.de/tp/artikel/45/45607/1.html

    Fremdenfeindliche Stimmung heizt sich auf

    Stimmt, ihr Telepolis-Schmierulanten! Vor allem in eurem eigenen Leserforum.

  23. Till Schweiger ist immer noch beleidigt das „Honig im Kopf“ beim Deutschen Filmpreis chancenlos war
    TV-Kolumne „Der deutsche Filmpreis“Während Dankesrede: Til Schweiger geht auf Ministerin los

    Der erfolgreichste Film ist gar nicht nominiert

    Dass der erfolgreichste deutsche Film von der Jury für die wichtigen Kategorien ignoriert wird, hat beim Filmpreis bereits Tradition. Im vergangenen Jahr wurde der Publikums-Renner „Fack ju Göhte“ ebenfalls lediglich in der Kategorie „besucherstärkster Film“ ausgezeichnet. Til Schweiger hatte angesichts der konsequenten Verweigerungshaltung der mehr als 1600 Mitglieder der Deutschen Filmakademie seinen Film überhaupt nicht für den Wettbewerb eingereicht.

    Til Schweigers Abrechnung mit der Ministerin

    Schweiger revanchiert sich bei der Jury mit feiner Ironie: „Ich bin schon lange nicht mehr hier gewesen“, sagt er. Aber er habe öfters im Fernsehen zugeschaut. Und geht dann frontal auf Kulturstaatsministerin Monika Grütters los: Die hatte vorab an Regisseure wie Wenders, Herzog oder Schlöndorff erinnert und den fehlenden Mut heutiger Filmschaffender beklagt. „Stellen Sie sich mal vor, ich würde sagen, die Politiker von heute seien auch nicht mehr so mutig wie Wehner, Brandt oder Strauß“, hielt ihr Schweiger entgegen. Das würde bedeuten, allen heutigen Politikern den Mut abzusprechen. „Wir haben mutige Regisseure.“ Johlende Zustimmung im Publikum, betretenes Lächeln bei den anwesenden Politikern.

    Da man die Intellektuelle Jury nur mit Linksintellektuellen Themen gewinnen kann,macht Till Schweiger jetzt einen auf Dicke Hose. Mit dieser Aktion wird er die Jury des Deutschen Filmpreises ganz sicher beeindrucken.

    Schweigers bester Film war eh Manta Manta. Auf diesem Niveau hätte er weiter Filme schaffen sollen. Deshalb spare ich mir auch den Rest.

  24. OT – Wolfsburger Terrorzelle

    „Ich dachte, das sei eine Islamunterricht-Reise.“

    Nicht um zu kämpfen sei er in die syrische Grenzstadt Bukamal gereist, behauptete Ayoub B. – vielmehr habe er angenommen, dass es sich um einen Bildungs-Ausflug handelte: „Ich dachte, das sei eine Islamunterricht-Reise.“
    In Syrien angekommen sei er dann von ISIS überrascht und vor die Wahl gestellt worden: Entweder müsse er in den Reihen der Terrormiliz kämpfen oder als Selbstmordattentäter sterben. „Das war alles nicht freiwillig. Ich musste eines von beidem machen, um mein Leben zu retten“, so Ayoub B. in seiner Erklärung.

    http://www.bild.de/news/inland/isis-terroristen/celle-prozess-gegen-wolfsburger-terrorzelle-jammer-auftritt-eines-isis-terroristen-42045478.bild.html

    @#36 entlarver (03. Aug 2015 17:50)

    OT: Asylforderer brutal verprügelt in Dresden

    Von einem anderen Asylforderer. Somit fällt die Lichterkette aus.

  25. Interessant auch die Vorgeschichte der Rommel-Kaserne, ehe die „Princess of Finkenwerder“ das runtergerockte Areal kaufte. Aus dem verlinkten Kopp-Online. Artikel von Peter Harth:

    Das ganze Areal gehörte der insolventen Phalanx Investment GmbH. Der Gesellschafter aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hatte Großes versprochen. Hotels, eine Brauerei, ein eigenes Kraftwerk und sogar ein Schaubauernhof. Am Ende wurden die Kasernengebäude ausgeschlachtet und zu schnellem Geld gemacht. Der Gesellschafter setzte sich nach Saudi-Arabien ab, Phalanx ging in die Pleite.

    Im März 2014 kaufte das Unternehmen Princess of Finkenwerder die ausgeschlachtete Rommel-Kaserne. Dubios ist daran nicht nur der Name. (…)

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/peter-harth/til-schweiger-baut-fluechtlingsheim-und-streichelt-damit-sein-ego.html

    Paßt: Erst tönen großmäulige Araber rum, jetzt tönt ein großmäuliger Hampelmann rum.

  26. Nur in den Systemmedien wird nie einer erfahren, was für ein Lumpenhund Herr Schweiger in Wahrheit ist.
    Selber nachlesen Freunde, wie es in der freien Presse aussieht:
    https://mopo24.de/nachrichten/til-schweiger-baut-vorzeige-asylheim-9380
    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/in-ehemaliger-kaserne-in-niedersachsen-etwas-relevantes-schaffen-til-schweiger-will-vorzeige-fluechtlingsheim-bauen_id_4854006.html

    Auch in Tirol verblödet man die Menschen !
    http://www.tt.com/panorama/leute/10339927-91/til-schweiger-will-asyl-geben.csp

    Und Freunde ! Wer sind Schauspieler eigentlich ? Leute, die den ganzen Tag nur so tun als ob. Die wahrscheinlich selber glauben, dass die Dreharbeiten hart waren.
    So wird unser Schauspieler Vorzeigeäffchen für das ganze System mit seiner Schauspielerei.
    Und die Schauspieler, die sich Politiker nennen, werden sich noch um das Vorzeigeäffchen prügeln.

    Der sackt sich dann grinsend seinen Gewinn ein. Einmal über zweifelhafte Firma. Das zweite Mal halt als Schauspieler für Filme. Denn die Bekloppten werden die Kinos noch mehr einrennen und auch seine DVDs kaufen.

    So funktioniert das System des Kapitalismus.
    Wie Stalinismus, Sozialismus, Kommunismus und die anderen mit ismus endenden Worte.
    Alle hatten ihre Propagandamaschinerie und ihren Feind.
    Heute ist der Feind der Bürger, der frei denkt und seine Meinung sagt. Es sei denn sie ist links. Nun ja, links im Sinne des Systems. Denn im real existierenden Sozialismus tanzte kein Ausländer der Polizei auf der Nase herum. Es wurden auch nicht Forderungen gestellt, das Kinderficken zu legalisieren. Die Menschen lebten dort doch in Sicherheit. Durften halt ihre Fresse nur nicht zu weit aufreissen.
    Heute dürfen wir unsere Fresse nicht aufreissen und leben in einer durch und durch kriminellen Welt. Die offene Kriminalität ist so hoch wie noch nie in diesem Lande. Drogenhandel vor Schulen. Überfälle, Belästigungen, Vergewaltigungen usw..

    Wie schön heute zu hören, dass ein junges deutsches Mädchen von neuen Flüchtlingen (die sonst nicht in der Gegend waren und diese Gegend auch bisher flüchtlingsfrei war) sexuell belästigt wurde. Sie entkam ihren Peinigern nur durch ein lautes Kreischen.
    Die Einschläge kommen näher wie man so schön sagt.
    Eine Bekannte hat sich verwundert mir gegenüber geäußert, welche neuen Marken-Bekleidungsstücke die Herren Neu-Flüchtlinge tragen. Ja, auch das Rote Kreuz gibt an Flüchtlinge aus. Bei Ausgabe ist die jeweilige Einrichtung voll von denen.
    Weiter solch sie, dass alle Flüchtlinge ein smartes Telefon vor ihrem Gesicht haben. Ja, aber Hallo ! Das sei denen doch gegönnt. Die müssen doch über die „sozialen“ Netzwerke verbreiten, wie das Schlaraffenland Deutschland aussieht. Privatwohnung mit 45 Quadratmetern für die Einzelperson. Während das System fleissig die Propagandamaschine anwirft und so tut, als wären alle Flüchtlinge in Zeltstädten, verweilen viele eben schon in ganz normalen Wohnungen.

  27. Ich verstehe nicht, warum er nicht eine Kaserne in Blankenese gekauft hat !

    80% aller Flüchtlinge möchten lieber nach Blankenese als nach Osterode – da hilft natürlich mal wieder niemand !

  28. Nicht zu vergessen das die ihr Flüchtlingsheim von ihrer eigenen Sicherheitsfirma bewachen lassen. Doppelt kassieren hält besser.
    Clever die Jungs !!

  29. Wieder einer der sich an der Asylinustrie bereichern wird. Und sowas klappt auch mit Honig im Kopf.

  30. Freya
    Heidelberg. Die ehemalige Patrick Henry Village der US Besatzer liegt nicht in Kirchheim sondern in der Römerstraße. Nach den Zahlen der lokalen Presse sind dort inzwischen 5162 Invasoren untergebracht, die restlichen Standorte der Besatzer werden gerade geflutet. Die zitierte Türkin und der rotzgrüne Stuttgarter Politpöbel haben die Heidelberger professionell über den Klotz gezogen.

  31. Vielleicht will sich Till Nuschler einfach nur bei der Antifa einschleimen. Ich erinnere daran, dass es vor 2 Jahren einen Anschlag auf sein Haus gab und das Auto seiner Freundin abgefackelt wurde. (hier):

    Unterdessen soll am Montagnachmittag ein Bekennerschreiben der Gruppe „die Tatortverunreiniger_innen“ bei der „Hamburger Morgenpost“ eingegangen sein.

    Nach den Informationen der Zeitung wolle die Gruppe dagegen protestieren, dass Schweiger den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan verherrliche. Dies habe der Schauspieler laut den mutmaßlichen Tätern in öffentlichen Äußerungen und in seinem Film „Schutzengel“ getan.

  32. #2 Populist

    der sich von der degenerierten Gutmenschenelite
    verblöden lässt????

    Der ist gut. Der arme Irre!

  33. Früher, als Recht und Gesetz noch nicht der politischen Beliebigkeit preisgegeben worden waren, bezeichnete man solche selbsternannten „Gutmenschen“, die sich mit allerlei offensichtlich zwielichtigem, nichtsdestotrotz (oder vielleicht auch gerade deswegen) vermögendem Pack zusammentaten, noch als Kriminelle, Absahner und Schmarotzer. Und das unter dem Deckmäntelchen einer vorgeblichen „Menschlichkeit“. Pfui Teufel, Herr Schweiger – aber wahrscheinlich haben Sie solcherlei Art „Verständnis“ ja auch auch aus Ihrer einstigen Heimat Albanien mitgebracht.

    Kleine Frage: Wo war denn bislang all ihre so genannte „Mitmenschlichkeit“, die Sie hier so medienwirksam und marktschreierisch zur Schau stellen, in Anbetracht deutscher Obdachloser, Straßenkinder und dergleichen? Ließen sich die etwa nicht ganz so gut vermarkten wie Ihre (zum wahrscheinlich allergrößten Teil nur) so genannten „Flüchtlinge“?

    Leute, boykottiert den Mann, meidet seine Filme und alles andere auch, wo immer ihr nur könnt. Für solche Gangster-Schauspieler (oder sind es Schauspieler-Gangster?) keinen Cent. Und ja, ich bin wütend.

  34. Til Schweiger ist als Schauspieler sowieso völlig überschätzt. Klar, er sieht gut aus und ist deshalb ein Frauenschwarm, was ihn vermutlich auch zur Schauspielerei geführt hat, aber zu einem guten Schauspieler gehört wesentlich mehr, als gut auszusehen.

    Jetzt kann er sich auch als Gutmensch inszenieren.

  35. Der hat die Illegalen für sich entdeckt, der benutzt die doch bestimmt nur, um sein übersteigertes Ego zu nähren und seine Eitelkeit zu befriedigen.

    Mit Sigmar Gabriel hat er gemeinsam, dass sie beide auf dem absteigenden Ast der Beliebtheit sind. Schweigers Filme sind einfach nur der letzte Schrott, gemacht für die Fun-Generation von damals, die heute nur noch aus der Reiche-Erben Generation besteht, all die anderen befinden sich in der harten Lebenswirklichkeit in Deutschland, von der „Schweiger“ keine Ahnung hat, genau wie von gute Filme machen. Ich sah vor kurzem einen Abklatsch von Das Boot mit Til Schweiger als Kapitän. Mann Mann Mann…wat war das für ein Riesen-Bullshit, der Film hieß, In Enemys Hands, er war nur sehenswert wegen dem nahezu immer großartigen Thomas Kretschmann, der noch mit 100 Jahren gute Filme machen wird, dessen schauspielerische Leistung wird Til Schweiger wohl niemals erreichen. Außerdem kommt der Schweiger mit seinem Ü50 Alter nicht klar, möglicherweise hilft ihm die nach außen präsentierte Fürsorge für Asylforderer besser damit zurecht zu kommen oder zu verdrängen.

    Schauspiel Schweiger und ShariaParteiDeutschland Gabriel ergänzen sich prima auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit.

    Und noch was, wenn der Herr Schweiger so gerne Personen bei sich haben möchte, von denen man nicht weiß wo sie herkommen bzw. man nur weiß, dass sie nicht aus Kriegsregionen stammen siehe Balkan, oder aufstrebender afrikanischer Kontinent (sagte sogar Barack Obama vor kurzem in Kenia)–Wenn Herr Schweiger diese Leute will, warum siedelt er sie dann nicht in seinem eigenen Vorgarten oder bei sich im Wohngebiet an, statt fernab bei anderen Leuten in der Provinz im Harz eine Unterbringung zu fördern. Die Probleme immer schön bei den kleinen Leuten abladen und dann selbstgerecht in der Villa sitzen, Rotwein schlürfen und sagen: seht her was für ein toller Kerl ich bin, habt mich bitte lieb..liebt mich..

    Wenn die Liebe nicht erwiedert wird, wie bei der Diskussion auf seiner Facebookseite, dann schlägt der Narzissmuss volle Kanne durch und er rastet aus.

  36. Til Schweiger will dem System gefallen, nicht den Asylanten!

    Ich beweifle, daß die Asyl-Bewohner dann anfangen beflissen Deutsch zu lernen weil sie die Filme von Til Schweiger verstehen wollen. Til Schweiger hat vergessen, wer ihn groß gamacht hat. Mit Sicherheit nicht die Afrikaner, Eritreer und moslemischen Einwanderer. Ob Til Schweiger weis, daß er für die Mohammedaner (und aus Sicht des Koran) die Reinstform eines Ungläubigen darstellt? Til Schweiger will dem SYSTEM gefallen, nicht den Asylanten! Wie nennt man solche Charaktäre? Wolf im Schafspelz wäre noch milde formuliert. Ich sage, so sehen System-Huren aus.

    All jene die das System brauchen werden gefügigen System-Huren gemacht. Das ist bei der Kirche (die ihre christlichen Werte an den Islam verraten) nicht anders als bei Medienschaffenden, Schauspielern und Politikern. Das System offenbart wie sie Menschen gefügig macht. Nämlich in dem sie exponierte Personen wie Schauspieler, Moderatoren und Künstler zu SYSTEMGEWINNLERN machen. Das genügt um eine scheinbare Atmosphäre zu schaffen. DAS WAR IN DER DDR NICHT ANDERS. Das Prinzip ist dasselbe. Heute ist es nur etwas raffinierter, weil das System noch Teilfreiräume zulässt, die uns das Gefühl der Freiheit geben soll. Wie etwa dass wir Medienvielfalt haben. Vielleicht in der Musikauswahl aber nicht mehr inhaltlich. Deutlich zu erkennen wenn man genauer hinsieht, weil wir überwiegend nur noch zentral gesteuerte Einheitsnachrichten haben.

    Wen das System ausmacht und detektiert, der nicht systomkonmform, politisch korrekt oder freiheitlich funkioniert , wird sofort in die rechte Ecke verortet. Weil er nicht unabhängig und im System eingebettet funktioniert, kann er auch nicht unabhängig denken. Udo Jürgens war beispielsweise unabhängig und konnte so freier denken. So daß er auch die Beobachtung aussprechen konnte: „Die heutige Jugend scheint sich lieber für die neuesten Handies zu interessieren, als sich um die Islamisierung zu sorgen“. So oder so ähnlich hat er es mal gesagt. Wir sehen: Til Schweiger ist ein lupenreiner Opportunist.

  37. Jetzt mußte ich doch glatt mal nachgucken, was der Typ so trieb, ehe er sich vor der Kamera einen abbrach: Er brach ab – immer wieder:

    Nach dem Abitur begann er mit der Ableistung seines Grundwehrdienstes … Nach einiger Zeit verweigerte er dann doch noch den Wehrdienst und wurde nach seiner Anerkennung als Zivildienstleistender in einem Krankenhaus eingesetzt. Er begann danach ein Germanistikstudium auf Lehramt, das er jedoch ebenso abbrach wie ein darauf folgendes Medizinstudium.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Til_Schweiger

    Na ja dann… sein Geburtsort ist übrigens tatsächlich Heuchelheim. Paßt wie Ars auf Eimer. ;)).

  38. oyoyoy, der Til…
    der ist garnicht so doof und naiv bzw. gut wie er tut.
    Der schlägt sehr viele Fliegen mit dieser einer Klappe.

    1. Er bessert sein Ego auf mit dieser so genannten humanitären Aktion.
    (»Ich habe früher immer mit meiner Rolle als Schauspieler gehadert: Ich mache ja nur Faxen vor der Kamera und kriege dafür auch noch Geld.« Stimmt Til, sollte für dich auch reichen)
    2. Er versorgt seine Kumpels mit Jobs.
    3. Er poliert sein Image als ‚Künstler‘ (der Schauspieler mit den zwei Gesichtern LOL, eines traurig-doof, das andere pubertär-verwegen mit 50 Jahren…dies die Bandbreite seiner „Kunst“)
    Das sieht man schon ein, dass es hier eines Gegengewichts bedarf…
    4. Noch was? Ach so, er transportiert seine linke Gesinnung über Määänschlichkeit (Frei nach Rosa Luxemburg: Määänschlichkeit ist immer die Määänschlichkeit für die anderen). Mögen Sie ihm eines Tages so um die Ohren fliegen wie heute schon vielen Deutschen.
    Kleine Frage, Til, es entstehen Folgekosten für 600 Asylbewerber, 4,9 Mio. pro Jahr. Trägst du die auch? Oder wem hast du das zugedacht?

  39. #42 Heisenberg73 (03. Aug 2015 17:57)

    Aufforderung zur Straftat bei SPON:

    Habe mir das verlinkte Fluchthelfer-Video angesehen.
    Es ist natürlich eine eindeutige Aufforderung zu einer Straftat, weil illegal. Im Video wird sogar noch damit koketiert.

    Am Ende des Videos wird dann noch ein zynischer Text eingeblendet:

    Wir müssen versuchen uns gegenseitig zu retten. Und was dann? Was dann kommt wird sicher nicht immer glatt gehen.
    Es wird in den Händen zukünftiger Generationen liegen.

    Diese A…cher. Denen ist es bewußt und ganz egal, das sich zukünftige Generationen mit den Folgen ihres Handels auseinander setzen, treffender gesagt: herumschlagen müssen!

    hier noch einmal das Video zum Text:

    https://www.youtube.com/watch?t=18&v=kYszLc6iYTU

  40. Ein Rädchen im Getriebe. Das geht auch in die andere Richtung. Das Politische Establishment bestellt ein wenig Terror auf Abruf. Die Verbindungen sind die selben, nur diesmal auf umgekehrten Weg.
    Geld (am Ende immer Steuergeld!) wird zugespielt. Das wandert nach Afrika zu einem Strohmann. Der hat Beziehungen zu, zb. Boko Haram oder andere Idioten, und bestellt den kleinen „Vorfall“. Ein wenig später krachts in Europa und das Politische Establishment pilgert zu Moscheen um Mitleid zu bekunden.
    Schönen Abend, Peter

    PS.
    Wäre man besonders unnett würde man sagen die 4.2 Mille können gut und gerne ein Jahr später auf 10,2 Mille erhöht werden, wer wills kontrollieren, und schon sind 6 Mille frei für besondere „Vorfälle“, bestellt in Afrika oder Mittleren Osten.

  41. Der Herr Schweiger und all die lieben Prominenten die sich bis jetzt noch nicht zur Islamkritik geäussert haben sollen dies doch mal endlich machen,und sich auch um die Opfer des faschistischen Islams und der Islamisierung kümmern,ganz offen!Und ja ganz demokratisch sich gegen den totalitären Islam äussern und sich gegen seine Installierung in Deutschland zur Wehr setzen;das wäre Bürgerengagement!
    Ein Stürzenberger würde es genauso freuen wie eine Schwester Hatune oder ein buddhistischer Mönch in China,Mynmar oder Thailand.Man bräuchte nämlich schon längstens mehrsprachige Aufklärungsschriften und CDs,verfasst von Stürzenberger,Mannheimer oder Nagel u.a..

  42. #14 rufus

    OT (oder eher nicht) Asyl-Helfer von Asylant körperlich angegangen.

    http://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/holzkirchen/holzkirchen-asylbewerber-werfen-helfer-container-5308073.html

    Vermutlich wollte der Holzkirchner Helferkreis in bester Gutmenschmanier den armen, traumatisierten Flüchtlingen mit Singkreisen und Puppenbasteln bei der Integration helfen. Das ist den Nigerianern und Somaliern verständlicherweise auf den Sack gegangen. Die wollen möglichst schnell Geld verdienen, merken allmählich, daß das nichts wird und sind dementsprechend frustriert. Da kann einen so ein Kamillenteeschlürfer schon mal zum Ausrasten bringen.

  43. Till Schweiger hat schon vor seinen Gutmenschen Ergüssen Brechreiz bei mir verursacht, da ändert die Gülle die er jetzt von sich gibt auch nicht mehr viel.
    Was mir aber wirklich zu denken gibt, wie kommt dieser schmierige August auf 1,3 mio „Likes“ beim Fratzenbuch.

  44. Die denken echt wir sind blöd LOL

    Glück für jungen Ueckermünder

    Wären nur alle so ehrlich wie dieser Imbiss-Mitarbeiter

    Nazim Karaolemir vom Döner in der Ueckerstraße hat mit seiner Ehrlichkeit einen jungen Ueckermünder vor langen Behördengängen bewahrt.

    Martin B. hat sein Portemonnaie auf der Straße gleich neben dem Döner-Imbiss verloren. Zum Glück hat der freundliche Mann vom Döner seine Augen offen gehalten und die Geldbörse samt Inhalt sichergestellt. „265 Euro waren drin und dazu auch sämtliche Papiere“, hat Nazim Karaolemir festgestellt und das Fundstück gleich an die Beamten des Ueckermünder Reviers übergeben.

    http://www.nordkurier.de/ueckermuende/waeren-nur-alle-so-ehrlich-wie-der-doenermann-0216550908.html

    —————————————

    Er ist stets freundlich, dieser Nazim Karaolemir. Im „Bistro 66“ steht der Mann aus der Türkei hinter dem Tresen. Kennt viele Leute. Und hofft, dass er viele von ihnen heute beim Demokratiefest treffen wird. Denn eines mag der gebildete und hart arbeitende Mann gar nicht: Nazis:

    http://www.links-lang.de/presse/14573.php

  45. #60 Babieca (03. Aug 2015 18:25)

    Na ja dann… sein Geburtsort ist übrigens tatsächlich Heuchelheim. Paßt wie Ars auf Eimer.

    DAS ist so perfekt, ich will das einfach nur nochmals zitieren

    😀

  46. .

    #60 Babieca (03. Aug 2015 18:25)

    Klingt wie eine „Grünen-Karriere“; und was das schauspielerische Vermögen angeht, so könnte er sich von Claudia Roth noch eine Scheibe abschneiden!

  47. Nach bisher unbestätigten Gerüchten will Til Schweiger mit Hilfe der am Kauf beteiligten Söldnerfirma die Kaserne als Ausbildungscamp für paramilitärische Kampfverbände nutzen. Das Potenzial an kräftigen, zum Teil bereits kampferfahrenen jungen Männern unter den Flüchtlingen sei groß und müsse genutzt werden. Als Name sei „Black Glourious Basterds“ angedacht. Dem zunehmenden deutschen Rassismus und der um sich greifenden Fremdenfeindlichkeit müsse mit Entschlossenheit begegnet werden.
    😈

  48. Ich wundere mich immer wieder über diese bedingungslose Naivität der Menschen. Wirklich sehr rührend der Herr Schweiger. Ein Trost auf seiner Seite hat er ja, er ist nicht allein in Absurdistan. Na dann, weitermachen.

  49. Das nenn Ich mal eine Gute Verarsche die dieser Herr Till Schweiger da abzieht.
    Könnte wetten das ihm die Mehrheit des Fernseh Puplikums seine Gutmenschlichkeit auch noch abnimmt.
    Wie lange wohl noch und mit welchen folgen für die Bürger dieses Landes.
    Leider darf er das Geld das er damit mach auch noch behalten.

    Anstadt dessen könnte er aber mit seiner Sicherheits Firma nach Syrien gehen und dort Syrische Christen vor dem IS schützen, nur leider müsste er das dann bezahlen.
    Und er will ja verdinen.
    Ferarie Porsch und Lambuginie sind schon geile Autos.

  50. In unserer Stadt soll auch irgend ein Reichling das nächste Flüchtlingsheim hochziehen und bekommt einen sehr attraktiven Mietvertrag dafür… Sicher wird auch der das der Allgemeinheit als gute Tat verkaufen, wenn er dann geoutet ist… 🙁

    Deutschland schafft sich ab, lauter Landesverräter… 🙁

  51. Til bitte gleich selber einziehen, dann bekommst du viele neue Moslemfreunde! deine Töchter freuen sich bestimmt auch ganz doll!

    jetzt im heute Journal:
    die rechten Hetzer im Netz

  52. Intressant,
    jetzt müssen die
    Systemhuren ran und
    Einsatz zeigen für die Bunte
    Republik, damit sie ihren
    Status wahren und
    nicht in Ungnade
    fallen.

  53. #54 luther (03. Aug 2015 18:10)
    PHV liegt zwischen Kirchheim und der Nachbarstadt Eppelheim gehört aber zu Heidelberg. Die Römerstraße geht durch die Stadtteile Rohrbach, Weststadt und Bergheim. Das Amerikanische Gelände das du meinst nennt sich Mark Twain Village oder Hospital. Je nachdem welche Höhe der Römerstraße du meinst

  54. Mit Flüchtlingen lässt sich Geld machen

    Sind das die Freunde von Til Schweiger? Eine Söldner-Agentur und die Firma Princess of Finkenwerder, die sich einmal als »Spezialist für Kasernen und Konversionsflächen« anpreist, ein anderes Mal aber Akten einlagert und IT-Serverfarmen betreibt. Was auf jeden Fall über diese dubiose Firma bekannt ist: Sie hat noch nie ein Flüchtlingsheim geführt und besitzt auch nicht die dafür notwendige Fachkenntnis.

    Beim Kauf täuschte Geschäftsführer Wolfgang Koch die Bürger Osterodes über seine wahren Absichten – er verschwieg, dass die Kaserne zu einem Flüchtlingsheim umgebaut werden soll. Die Bürgerinitiative »Für Osterode« äußerte »erhebliche Bedenken zur Betreiberauswahl für die Erstaufnahmestelle«.

    Hierzu folgender ineteressanter Link:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/peter-harth/til-schweiger-baut-fluechtlingsheim-und-streichelt-damit-sein-ego.html
    >>

  55. Selbst vor dieser Aktion war fuer mich Schweiger der groesste Unsympath ueberhaupt. Ich erinnere mich ungerne an seine Wetten dass-Auftritte: An Arroganz ist er kaum zu ueberbieten.
    War ja klar, dass hinter seiner „Barmherzigkeit“ nur finanzielle Interessen stecken.
    Ich habe, bis auf seine Minirolle bei Inglorious Bastards (Regie: Quentin Tarantino), keinen einzigen Film von ihm gesehen. Die Trailer waren schon uebel genug.

    Ich wuerde mir wuenschen, dass seine naechsten Filme floppen und sein Tatort auch verrissen wird, aber das ist wohl nur Wunschdenken.

  56. #61 Babieca (03. Aug 2015 18:25)

    Na ja dann… sein Geburtsort ist übrigens tatsächlich Heuchelheim. Paßt wie Arsch auf Eimer. ;)).
    ———————————
    Nomen est omen.

  57. Wäre hochinteressant zu wissen, wer die Gesellschafter dieser GmbH und Co.KG sind, dass dürfte sich leicht herausfinden lassen, Handelsregister etc..

    Das Geschäft mit den Asylbuden haben mittlerweile viele erkannt, dort wird richtig abgesahnt. Deutschland ist solchen Geldsäcken egal, Hauptsache das Geld kommt aufs Konto.

    Aber Heimat ist mehr als nur ein Wirtschaftsstandort zum Geldverdienen, sie ist Raum für die Entwicklung eigener Identität, Kultur und Lebensweisen.

  58. Ja. Nomen est omen, Till, ein Narr, geboren in Heuchelheim. Nur das mit dem Schweigen klappt noch nicht so ganz.

  59. Ist ja sein Geld könnte man sagen, aber es ist unser (Steuer) Geld, dass er damit abkassiert und daraus noch eine „gute Presse“ abstaubt. Er wird wohl kaum die Tageskosten für diese Herrschaften übernehmen, sondern mit seinen Söldnerfreunden schön abkassieren und ständig für neuen Nachschub sorgen.
    Hat wohl nicht damit gerechnet, dass es herauskommt mit welchen „Partnern“ er da zusammen arbeitet, der gute Dummohrhase. 🙂

  60. +++++#5 Baerbelchen   (03. Aug 2015 17:10)  
    Er soll bitte seinem Namen alle Ehre machen. Wäre besser.’++++

    Til Schweiger wuchs in Heuchelheim auf.
    Welch Ironie 🙂

  61. Wäre es nicht ohnehin besser, wenn der „Schauspielstuntman“ und „Berufsnuschler“ eine psychiatrische Klinik bauen würde?

    Wegen der „Win Win Situation„, immerhin könnte er so auch profitieren!

  62. Ich mochte diesen laufenden Meter (er ist ja nun wirklich sehr klein) noch nie. Eine dermassene Arroganz am Leib hat dieser Kerl.

  63. Das der sich immer noch traut seine große Klappe aufzureißen. Der Til Schweiger ekelt mich vielleicht sowas von an!

    Anständige deutsche Patrioten zu verunglimpfen, einfach nur mies.

    Lässt sich mit GEZ zwangsfinanzierten Filmchen und berechneter Verunglimpfungen des deutschen Volkes einen geilen Lebensabend sichern. Bringt auch noch seine Kinder in die Branche rein, obwohl die genauso unverständlich nuscheln wie er.

    Boah ist mir schlecht, was hier in der BRD GmbH so politisch abläuft. Da war der „Schwarze Kanal“ in der DDR ja noch ein Kindergarten gegen.

    Für den Lügen-Dreck gibt es von mir auch seit über 8 Monate kein GEZ-Geld mehr, obwohl ich es mir leisten kann.

  64. #85 bonifaz
    Vielleicht leidet er ja darunter?

    „Der Begriff Napoleon-Komplex bezeichnet das Verhalten, eine kleinere Körpergröße durch von außen sichtbare Erfolge und Statussymbole zu kompensieren.“

  65. #92 Jasmin

    Der besagte Komplex soll vor allem bei Männern vorkommen.

    Wie klein ist denn der kleine Til ?

  66. Zum kotzen dieser Schweiger, aber seine Töchter müssen ja auch nicht mit der Ghettobahn S3/31
    (Neugraben, Harburg, Wilhelmsburg) zur Schule, Arbeit oder Disko fahren.
    Hoffentlich floppen seine nächsten Filme, ich werden meinen Beitrag dazu leisten.

  67. Ah, ja jetzt habe ich oben noch mal genauer nachgelesen, da steht ja schon alles zu den Gesellschaftern und den Geschäftsfeldern.

    Wenn man sich nicht so genau festlegen will, womit man Geld machen will, dann gibt man sich einen Klangvollen Phantasiefirmennamen, wie Princess of Finkenwerder.

    Und wenn man sich die Geschäftsfelder ansieht, dann sieht man, dass das Tätigkeiten sind die dort ausgeübt werden, wo das ganz große Geld zu Hause ist, oder staatliche Aufträge winken. Es würde mich daher nicht wundern, wenn diese Gesellschaft auch schon politisch irgendwie verstrickt ist.

    Man muss doch schon vermuten, dass diese Firma jetzt einen Wettbewerbsvorteil erhält, wenn der liebe Til, direkt mit seinem Freund dem Wirtschaftsminister Gabriel telefonieren kann. Das Volk sollte die Aktivitäten dieser „Prinzessin“ genauestens beobachten.

  68. Weil seine beschixxenen Filme nicht die Aufmerksamkeit erzielen,die der gescheiterte Hollywood Star gern hätte?!

  69. Er ist ein Wichtigtuer mit Geltungsdrang, der greift nach jedem Strohalm um aufzufallen. Hab ihn auch schon in diversen Talk Sendungen gesehen, redet viel ohne etwas zu sagen, meistens Vorlaut. Schalte dann meistens nach höchstens 2 Minuten weg.

  70. Mit seinem Geld kann er machen, was er will, interessiert mich nicht, und wenn er es ins Klo schmeißt. Was aber nicht geht, ist diese Diskussionskultur: „Ihr seid zum Kotzen! Wirklich! Verpisst Euch von meiner Seite, empathieloses Pack! Mir wird schlecht!!!“ Und das aus dem Munde eines aufgeklärten, intellektuell, ethisch und moralisch höherstehenden Bessermenschen. So redet man nicht mit seinen Kritikern. Mit denen setzt man sich auseinander, wenn man es dann kann.

  71. Blamage bei TV-Auftritt „25 Prozent sind drei Viertel“: Luna und Til Schweiger stammeln sich durchs „Quizduell“

    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/blamage-beim-quizduell-25-prozent-sind-drei-viertel-luna-und-til-schweiger-stammeln-sich-durchs-quizduell_id_4603256.html, focus.de, 10.04.2015, 18:02 Uhr

    Na ja, kann ja mal vorkommen. Nichts desto Trotz ist Herr Schweiger gewieften Geschäftsleuten mit Sicherheit unterlegen. Mal sehen, was dabei rauskommt.

    Aber Herr Schweiger wähnt sich ja auf der sicheren Seite, wie so viele andere auch immer noch.

  72. täuscht Euch mal nicht, der Typ hat Kohle ohne Ende.
    Seine Filme läßte er von diversen Fördertöpfen finanzieren, das muss er nur zurückzahlen, wenn der Film ein Erfolg wird.
    Außerdem tritt er meist als Drehbuchautor, Produzent, Regisseur und Darsteller ( Hust ) auf, hat also alles in der Hand und kassiert doppelt und dreifach. Seine letzten Streifen waren auch megaerfolgreich an der Kinokasse, so das er ganz sicher ein prall gefülltes Konto hat .

  73. Offiziell gehört die Kaserne nun einer Firma „Princess of Finkenwerder GmbH & Co KG:

    GmbH & Co KG bedeutet es haftet keiner. Also das Richtge für Til Schweiger…….
    Große Klappe halt….

  74. Warum Til Schweiger ein Flüchtlingsheim baut…..

    ….. damit er immer umsonst an Stoff kommt…..

  75. Til Schweiger ist ja nicht dumm, auch wenn manche Leute das anders sehen.

    Erst mal gezieltes Marketing machen, dann abkassieren.

    Und WIE man abkassiert, wissen Firmen und NGO´s schon lange, denn der Staat zahlt Traumpreise für Bruchbuden, Dienstleistungen dort u.v.m.

    Immobilien als Asylunterkünfte vermieten oder verkaufen ist so lukrativ wie nie. Nirgendwo auf dem freien Immobilienmarkt kann man höhere Preise erzielen! Erste Spekulaten raten schon zum „halten“, denn die Preise werden noch steigen. Wenn die Bude heute 5 Mill. bringt, können es im Winter schon 6-7 Mill. sein, weil Zelte dann nicht mehr ausreichen und die Kommunen dann die zig-tausend angesammelten „Flüchtlinge“ anders unterbringen müssen.

  76. Erst mal muß ich sagen: Sauber recherchiert PI.

    Unsere großen mit Millionen gesponserten Propaganda-Medien haben das nicht rausgefunden, was ein (im Verhältnis) kleiner selbstfinanzierter Blog mit nur wenigen tausend Euro im Monat Einkommen recherchiert. Das macht den Unterschied.

    Til Schweiger macht sich jetzt nicht nur über die GEZ-Zwangsgebühren die Taschen voll sondern nun auch über das Sozial- und Asylwesen. Scheint ein gutes Gefühl für ihn zu sein, seinen Reichtum auf Kosten der gebeutelten Bevölkerung zu erhalten.

    Vielleicht denkt er ja demnächst an einen dieser vielen ausgebeuteten Deutschen die jeden morgen aufstehen müssen um seinen Wohlstand zu finanzieren, wenn er seine Kinder zur Privatschule fährt.

  77. Und die künftigen Bewohner können sich dann den ganzen Tag Zweiohrkrücken und Keinohrhaase reinziehen.

  78. Gerade meldeten die Nachrichten, dass in Großbritannien jedem eine Strafe bis zu 5.000€ droht wenn er eine Wohnung an einen Migranten ohne Aufenthaltstitel vermietet, dass sollte auch für solche Privatasylheimbetreiber gelten, es kann doch nicht sein, dass an dem Zustromm zig tausender illegaler sich auch Privatleute noch eine goldene Nase verdienen.

    Die sollten nur an bestätigte, nachweisliche kriegsflüchtlinge vermieten dürfen. Aber das sind bestimmt nur die wenigsten, denn selbst Obama stellte bei seinem Besuch in Kenia fest, dass der afrikanische Kontinent großes wirtschaftliches Potential hat und sich im Aufwind befindet. Also was wollen diese afrikanischen Jungmänner hier anderes als das Asylgeld für lau.

  79. #93 EDDA
    Die Körpergröße von Herrn Schweiger,
    ist mir nicht bekannt. bonifaz meinte
    klein. Ob es Zutrifft, keine Ahnung.

  80. wer dazu Lust hat, kann Schweiger heute abend im Tarrantino Film „Inglorius Basterds“ anschauen, wie er genüsslich deutsche Soldaten abschlachtet.

  81. Falls hier Münchhausens aus Merkels Propagandabattalion, aka unabhängige Presse, mitlesen: DAS ist Journalismus.Fakten recherchieren, diese in Zusammenhang bringen und frei jeglicher Ideologie berichten. Und schon wird aus dem Wohltäter Til, der geldgeile Heuchler Til.

    Starker Artikel, Frau Gabriel. Kompliment und Danke.

  82. #49 sicherheithh (03. Aug 2015 18:02)

    Ich verstehe nicht, warum er nicht eine Kaserne in Blankenese gekauft hat !

    80% aller Flüchtlinge möchten lieber nach Blankenese als nach Osterode – da hilft natürlich mal wieder niemand !
    ———————————————
    Nicht Hamburg-Blankenese aber gleich daneben die Führungsakademie in Nienstedten und ihre Zweigstelle in Osdorf meinst Du.
    Osterode ist leider total auf dem absteigenden Ast, da hauen die Leute reihenweise ab mangels Perspektiven.

    Heute wird auf „DDR2“ der widerliche, Deutschenhetzfilm „Inglourious Basterds“ wiederholt.
    Der nuschelnde, ausländerschlagende Schauspieler soll sich inklusive seiner verwöhnten Göre, die auch schon mal neulich auf dem Kiez randalierte, aus Hamburg und Osterode verpissen. Das Vorharzgebiet hat schon genügend Probleme !

  83. Das Geschäftsmodel entspricht einer überdimensionierten, vollbelegten Jugendherberge, und verspricht daher eine ausgezeichnete Rendite.

    Bei 8200,00 € pro Kunde, entspricht das einem Tagessatz von 22,46€ pro Tag / pro Kunde für die reine Raumbelegung.

    Für die Versorgung zahlt der Bund übrigens Extra, durchschnittlich 4,20€ pro Tag / pro Kunde.

    Fernseher und Internet gibt es im Asylantenhotel „Schweigers“ natürlich inklusive, für die Wäsche stehen den Kunden Münzautomaten zur Verfügung.

    22,46€
    4,20€
    ______
    26,86€ * 600 * 365 = 5882340€ (jährich)

    Till Schweiger wird mit seinem Asylantenhotel „Schweigers“ über die Nächsten Jahre mehr Geld verdienen, als mit seinen Filmen.

  84. Tja, Till Schwachmaat, das kommt davon wenn man ein Leben lang als Establishment-Schauspieler verbracht hat. Man verkörpert nur noch die LÜGEN-Floskeln der Allgemeinheit.

  85. Mich stört an solchen Leuten besonders, daß sie nie den Hals voll kriegen.

    Schweiger ist Multimillionär, zählt zur deutschen Prominenz, hat eine (dem Vernehmen nach) funktionierende Familie, kann sich seine Filmprojekte aussuchen usw.

    Das reicht alles nicht. Jetzt will er, parallel zu seinem Kollegen Jaenicke, auch noch noch zum selbsternannten Ersatz-Jesus aufsteigen.

    Nebenbei kann er auch noch eine Menge Geld verdienen, sich bei der linken Politmafia anbiedern und neue Geschäftsfelder erschließen.

    Ein Asylant bringt 38 € für Unterkunft und Verpflegung pro Tag ein.
    Das Geschäftsmodell heißt also: leerstehende Baracke anmieten, technisch auf Mindeststandard bringen, Asylanten einquartieren.

    Hätte ich das Startkapital und die moralische Verkommenheit dazu, wäre das meine erste Million. Solange das deutsche Sozialsystem nicht kollabiert, ist das der perfekte Goldesel, die Asylbetrüger gehen uns auf keinen Fall aus.

    Das Fatale an solchen schweigerschen Bessermensch-Projekten ist die Medienpräsenz und die unterschwellige Forderung, es ihm mindestens gleichzutun.

    Natürlich wird regelmäßig aus der Rommel-Kaserne (umbenannt in Einwanderer-Arkadien) von syrischen Vorzeige-Familien, kongolesischen Fußball-Talenten und begnadeten afghanischen Mechatronikern berichtet werden.

    Über die Plünderung der deutschen Sozialkassen, die ausufernde Asylanten-Kriminalität und die Verslumung der deutschen Kommunen wird natürlich nicht berichtet.

  86. Was habt ihr denn alle? Unter Renditeaspekten ist ein Asylantenheim ein Top-Investment! Sozusagen das Private Equity unserer Tage. Nur viel sicherer, weil der Steuerzahler bürgt. Es winken für Schweiger&Co zweistellige Renditen. Das wird sich auch zu Herrn Schweiger herumgesprochen haben. Als prominenter Schaupieler dürfte er mit den entsprechenden Gagen erheblichen Anlagebedarf haben.

  87. Der kleine Til
    ·
    Diese Seite wurde heute erstellt.

    Die Wahrheit über Tils Machenschaften im Bau „seines“ „Asylanten“heimes“ , seine feindliche Haltung zu uns Bürgern, seine Involvierung in das Staats und Mediensystem. Über den Import von Wählerstimmen aus dem Ausland (Armutsflüchtlinge,“Asylanten“, ausl. Fachkrfäfte) , die Täuschung, Desinformation des Bürgers, Indoktrination in Schulen, Kitas und weitere Themen zur Beschneidung der Demokratie in Deutschland, Benachteiligung, Diskriminierung von dt. Bürgern.

    https://www.facebook.com/DerkleineTil

  88. Der Schweiger soll lieber ein Heim für geschändete Deutsche bauen, die von Asylforderer, „Südländer“, Zigeuner etc… zum Krüppel geschlagen und getreten worden sind, dann hätte er etwas vernünftiges für sein Volk und Land getan.

    Aber nee, der deutschhassende Schweiger will märtyrerhaft an der obersten Welle der Asylindustrie mitschwimmen. Aber diesen Vollpfosten mögen nicht mal die Linksterroristen, deshalb hatten sie ihm auch mal das Auto abgefackelt.

    Apropos Zigeuner, neues aus der kriminellsten Stadt Baden-Württembergs:

    Freiburg
    Überfall auf Wohnmobil: Täter brechen Familienvater das Nasenbein

    Mitten in der Nacht haben zwei Männer ein Ehepaar mit drei Kindern in einem Wohnmobil in Freiburg überfallen. Der Vater erlitt bei dem Handgemenge einen Naseneinbruch und ein Hämatom.

    In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat eine Familie mit drei Kindern aus dem Raum Stuttgart in ihrem Wohnmobil auf einem Parkplatz im Wendebereich der Bissierstraße im Stühlinger in der Nähe des dortigen Wohnmobilstellplatzes übernachtet. Die Familie legte in Freiburg eine Zwischenstation auf dem Weg in den Urlaub nach Südfrankreich ein. Gegen 4.45 Uhr verschaffte sich ein bislang unbekannter Mann durch die nicht verschlossene Eingangstür Zutritt zur Wohnkabine und forderte von dem wach gewordenen 47-jährigen Familienvater zwei Euro Bargeld. Der Wohnmobilist händigte dem Unbekannten kein Geld aus und verwies ihn vehement aus dem Wohnmobil.

    Nur etwa 30 Sekunden später wurde die nach wie vor unverschlossene Tür erneut von außen geöffnet und der Unbekannte betrat zusammen mit einem Begleiter den Innenraum. Jetzt wollten die Männer offenbar das ganze Geld. In der Folge kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Familienvater und den zwei Eindringlingen, bei der der 47-Jährige durch einen Faustschlag ins Gesicht vom unbekannten Begleiter verletzt wurde. Dem Mann gelang es, die zwei Männer aus dem Wohnmobil zu drängen, während die 42 Jahre alte Mutter die Polizei rief. Die Unbekannten flüchteten ohne jede Beute, vermutlich in Richtung Eschholzstraße.

    Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den unbekannten Tätern verlief ohne Erfolg. Der verletzte Familienvater wurde in einem Krankenhaus versorgt. Er erlitt neben Kratzspuren und einem Hämatom einen Nasenbeinbruch. Die Familie konnte trotzdem die Weiterreise Richtung Süden antreten.

    Die unbekannten Täter werden wie folgt beschrieben: Der erste Täter hatte schwarze, kurze Haare, war etwa 25 bis 30 Jahre alt, sprach Deutsch ohne Akzent, trug einen gemusterten grünen Pullover mit ineinander liegenden hell- und dunkelgrünen Dreiecken und eine schwarze Hose. Der zweite Täter hatte vermutlich eine Glatze. Er war bekleidet mit einem grauen Pulli und trug eine Brille. Beide Täter werden von den Opfern als „südländischer Typ“ beschrieben.

    Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Geschehen und zur Identität der bislang unbekannten Täter geben können, sich rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0761 882-5777 zu melden.

    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/ueberfall-auf-wohnmobil-taeter-brechen-familienvater-das-nasenbein

    Da muss man nur 1+1 zusammenzählen und kommt auf das Ergebnis Zigeuner… (die jungen Zigeuner hier sprechen sehr gut Deutsch), die vor allem in Freiburg in Heerenscharen ihr Unwesen treiben, nachdem der volksfremde Grüne Bürgermeister Salomon absolut keinen Draht mehr zur Realität in der Stadt hat, da er nur in den obersten Riegen der Stadt umherwandert, und vor lauter Arroganz gar nicht mehr die Nase runter bekommt.

    In Lörrach, Bad Säckingen und Waldshut z. B. werde die aggressiv bettelnden, klauenden und betrügenden Zigeuner regelmäßig aus der Stadt verwiesen, dann versammeln sie sich alle wieder in Freiburg, den Rest sieht man dann auf der Straße, und kann es in Polizeibericht nachlesen, auch wenn dort nur die Spitze des Eisberges geschrieben steht.

    Ich bin einmal Mittags durch die Innenstadt Freiburg gelaufen, nach 50 frech oder geschauspielerten bettelnden, klauenden, plärrenden, zettelbetrügenden Zigeuner habe ich aufgehört zu zählen… Die Innenstadt von Freiburg, ein absolutes No Go für Deutsche…

  89. Ich hatte ja gleich wie ich von dieser absurden Idee gehört hatte vermutet, dass es da lediglich ums Geld der Steuerzahler geht. So wies aussieht hatte ich damit recht. Trotzdem würd ichs ihm von Herzen gönnen, dass er bei dem Projekt anständig draufzahlt,
    Strafe muss schliesslich sein.

    #20 Tedesci; Das in USA hört sich so an wie damals bei Stänkie. Dort kann jeder der will, in irgendwelchen Filmen mitspielen, Hauptsache er bringt genug eigenes Geld mit.

    #43 alexandros; Manta, Manta und Niveau???

    #44 Klara Himmel; Egal, Hauptsache wieder ein Ausländerfeindliches Verbrechen für die Statistik, von wem verübt, spielt keine Rolle.

    #46 Babieca; Ach, könnte sich der TS nicht auch nach Saudie Barbarien absetzen, am besten sofort und sich nie mehr hier blicken lassen.

    #61 Babieca; Ausgesprochen eigenarige Bio.
    Erstmal Germanistik (eigentlich Orchidee) danach Medizin (man fragt sich wie das zugeht, weil man dafür deutlich unter 1,0 braucht) Über seine restlichen abbruchreifen Leistungen schweigt man besser.

  90. #121 Anita Steiner (03. Aug 2015 21:38)

    Claudia Roth wird ihn für das Bundesverdienstkreuz vorschlagen

    Geht nicht, da Herr Schweiger zwar mindestens ebenso abstoßend wie Frau Roth ist, aber dennoch die Frauenquote nicht erfüllt.

  91. Der Til ist eine mittelschlaue Flöte mit enorm viel Geld, das er dafür bekam, dass er immer zielsicher dem Zeitgeist in den Popo kroch.
    Sein neues Heim wird er anderen Leuten vor die Nase setzen lassen und sich dann wieder in eine seiner Bessermenschenfestungen in den USA zurückziehen.
    Manchmal wird er sich, seinen Dreitagebart und einen „seiner“ Exklusivflüchtlinge für die Kameras zur Verfügung stellen – wie immer in der Pose des lockeren Kumpels von nebenan.

    Mit dem richtigen Image kommt eben auch mäßig talentiertes Bohnenstroh bei der Masse super an.
    Sorry, Till – aber wer austeilt…

    Hoffentlich trägt der bessere Herr S. wenigstens auch dauerhaft die Kosten der Instandhaltung, Verpflegung „seiner“ Exklusiven und was alles sonst noch so anfallen wird.

  92. Til Schweiger, der Schauspieler,

    Korrektur: der Möchtegern-Schauspieler.

    Er will ein „Vorzeige-Flüchtlingsheim“ bauen,…

    Bei sich zu Hause will er aber keinen Flüchtling aufnehmen.
    Das ist dem Gutmenschen Til doch zu gut.

    Das Land Niedersachsen zahlt seit Juni 8.200 Euro pro Asylforderer und Jahr. Das sind bei 600 Untergebrachten rund 4,9 Millionen Euro pro Jahr.

    Der Gutmensch Til will nicht nur auf Kosten der anderen barmherzig sein – er will auch verdienen. Damit ist die Grenze zu Asyl-Mafia überschritten.

  93. Nene…

    Der Til wird geliebt – besonders von denen, die ihn dahin gehyped haben, wo er sich gerade suhlt.
    Als Dank für seinen aktuellen Mediencoup (mit dem Flüchtlingsheim und so) bestrahlt uns das GEZ-TV (ZDF) gerade im Montagskino mit seinen Film „Inglourious Basterds“, in dem er massenhaft und mit Genuß böse und fiese deutsche Nazi-Unmenschen foltern und abknallen durfte – als Guter.

    Wahrscheinlich gibt es da aber garkeinen Zusammenhang…

  94. @ #124 Freya-   (03. Aug 2015 21:54)  

    Richtig, der „Keinohrhasen-Zweiohrküken-Keinhirnschweiger“ ist nun definitiv ganz unten angekommen.
    Glückwunsch von mir!

  95. Da er neuerdings aber sein Publikum beschimpft und nun auch noch ruchbar wurde, in welch skrupelloser Art und Weise sich dieser selbstverliebte Bessermensch offenbar an anderen bereichert und das auch noch als gute Tat verkaufen will, wird es wohl immer schwerer werden Applaus zu bekommen.

    Der Mann ist schon außerordentlich doof.
    Er ist als Schauspieler nicht besonderes erfolgreich,
    und Asylheim ist angesichts des Unmuts in der Bevölkerung ein denkbar ungeeignetes Mittel, um sich zu profilieren.

    Geht da etwas schief (und da geht garantiert vieles schief) wird er endgültig zum Deppen der Nation und seine Karriere ist beendet.

  96. @#114 basler (03. Aug 2015 20:48)

    Und wenn ein Asylforderer das Heim verlässt und am selben Tag ein anderer den Platz neu belegt kann man an dem Tag sogar doppelt für den Platz kassieren. Ich glaube nämlich nicht das dort halbe Tage abgerechnet werden.

  97. Wer Flüchtlinge will, soll welche aufnehmen! Nicht die Wohnung abschotten und über die Festung Europa herziehen.
    Mag sein, dass Till Schweiger eine finanziell überschaubare Werbeveranstaltung in eigener Sache macht.

  98. Was will man von einem Schauspieler erwarten?

    Das sind in der Regel gescheiterte Existenzen.

    Ausserdem weiß man bei einem Schauspieler nie, übrigens genauso wie bei nem Moslem, ob er es ernst meint oder ob er schauspielert.

  99. NuschelAugust Schweiger weiß ganz genau, wenn er die Wahrheit über diesen Asyl Wahnsinn und Flüchtlingswahnsinn sagen würde, wäre er ganz schnell weg vom Fenster in Deutschland zwecks Filme machen .. er würde keine großzügigen Gelder mehr bekommen für irgendwelche Filmprojekte.. wenn er sich gegen die Staatsdoktrin widersetzt …. Aus mit den üppigen Gagen für den Tatort

    wenn er Flüchtlinge will, dann soll er diese bei sich zu hause aufnehmen, auf eigene Kosten !!!!

  100. Wenn die neuen geplanten Gesetzentwürfe Camerons in England umgesetzt werden und dafür spricht viel, könnte das Beispiel Schule machen und in vielen Ländern die Unterbringung von Illegalen ebenfalls illegal werden und Gefängnisstrafen von bis zu 5 Jahren nach sich ziehen. Dann käme Schweiger für sowas nach der dann geltenden Gesetzeslage ganz einfach in den Knast. Man wird an England sehen, wie gut oder wie schlecht das ist und dann wird es Nachahmer finden oder nicht.

    Könnte aber auch gut sein, dass Deutschland als letzte Bastion für die Illegalität dann alle Illegalen aufnimmt und ihnen ein Bleiberecht schenkt.

    Es ist halt für allzu viele ein gutes Geschäft.

  101. Til Schweiger muss sich doch ins Gespräch bringen. Bald kommt ein neuer Kinofilm mit ihm und er braucht dann viel Kinobesucher. Ich hoffe aber, dass die Kinostühle leer bleiben.

    5. Juni 2015 10:52
    Til Schweiger & Cro am Film-Set
    […]
    Gemeinsam arbeiten Schweiger und Cro momentan an dem Kinofilm „Cro – Don’t Believe the Hype“. Der Streifen von Regisseur Martin Schreier soll 2016 in die deutschen Kinos kommen.

    http://top.de/news/0QKW-til-schweiger-cro-film-set

  102. Das was dort gerade durch diesen Schauspieler eingetütet wird,ist nichts anderes als eine Gelddruckmaschiene der Asylmafia.
    Ein auf Profit orientiertes Unternehmen,wird sich diese 600 Plätze fürstlich entlohnen lassen und auch noch den Sicherheitsdienst und was weis ich noch alles stellen.
    Gegen Bezahlung natürlich…
    Bei solch einem Projekt kann man sehr gut auf Gutmensch machen aber wie schon am Anfang erwähnt,da macht uns ein Schauspieler was vor,Substanz hat das nicht,es ist nur Volksverarsche und Imagewerbung und das Umsonst und sogar Kostenlos…
    Na mal schauen, was er als nächstes in die Kamera lallt,falls er mal wieder zu ner Preisverleihung eingeladen wird und sich nicht gerade mit anderen Migrantisch vorbelasteten Kollegen prügelt,dieser Menschenfreund…

  103. Til Schweiger ist kein Mann. Schreibt das bei Facebook rein, ich bin kein Mitglied. Ich bin weiblich und kann einen Mann erkennen. Der ist aber keiner.

  104. #137 Miss (04. Aug 2015 00:22)
    Til Schweiger ist kein Mann.

    Stimmt! Habe den immer für schwul gehalten.

    Schwul-o-meter fuer Til Schweiger
    Nach der Meinung von 991 Besuchern ist Til Schweiger 79% schwul.
    Die durchschnittliche Schaetzung auf Schwul-oder-hetero.com ist 69%, das heisst Til Schweiger J. B. wurde als ausgeprochen schwul eingestuft.

    Hier kannst Du abstimmen:
    http://www.schwul-oder-hetero.com/Til%20Schweiger

    Vielleicht steht er jetzt auf Neger. Tunesier sind in diesen Kreisen auch sehr beliebt.

    Ironie aus und GROSSES Kompliment für den Artikel!

  105. Tilmann Valentin Schweiger hat aber versprochen, seine Töchter kostenlos den Sexbedürfnissen der Asylanten zur Verfügung zu stellen.

    Eine Tochter (die ungeliebte) begehrt zwar indirekt dagegen auf…

    (Es war Luna, der Link bzgl. ihrer Prügelei scheint aber schon vom Staat (wegen Jugenschutz vermutlich und dank Gabriel) gelöscht worden zu sein???)

    Wird aber damit trotzdem nicht durchkommen…

  106. #30 Koranthenkicker (03. Aug 2015 17:45)

    Unter

    https://www.bundesanzeiger.de

    mal nach „Princess of Finkenwerder“ suchen. Da finden sich Geschäftszahlen der GmbH & Co KG und der zugehörigen Verwaltungs-GmbH. Vielleicht kann ja jemand die Zahlen interpretieren bezüglich Kapital, Geldfluß, Geschäftszweck etc…

    Eine GmbH & Co KG gilt im Geschäftsverkehr nicht gerade als die vertrauenserweckendste Unternehmensform.
    Meiner Einschätzung nach übernimmt sich diese Konstruktion mit einem Projekt dieser Größenordnung. Es sei denn, Til S. versenkt erhebliche Mittel darin. Gibt es hier jemanden der Bilanzen lesen kann und das fundierter einschätzen kann? Der Bundesanzeiger ist meist eine interessanter Recherchequelle.

    Von seiner Gutmenschenwolke aus hat Til S. wohl auch nicht mitbekommen, daß die Provinz bei den bei uns eingefallenen Invasoren nicht beliebt ist da diese kein allzu ertragreicher Standort für die diversen Invasorengeschäfte ist.

    Daher wird ein großer Teil der seinem Lager zugeteilten das tun was ihnen die gelegentlich scherzhaft verwendete Bezeichnung „Flüchtling“ eingebracht hat.

  107. Die Lebensgefährtin von dem Wolfgang Koch heißt Danica Mijatovic:

    Osterode. Eine Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge hat Wolfgang Koch, Geschäftsführer der „Princess of Finkenwerder“, bislang noch nicht betrieben
    […]
    Wolfgang Koch und Danica Mijatovic haben im zweiten Obergeschoss eine schmucke Wohnung ausgebaut.

    http://www.kornmagazin-harz.de/index.php/148-wolfgang-koch-brachte-alten-wg-in-ehemaliger-bundeswehr-kaserne-auf-den-weg

    Diese Danica Mijatovic ist u.a Geschäftsführerin bei:

    Lagerhouse 24 – Hungriger Wolf UG (haftungsbeschränkt) – Towerstraße 11 + 13, 25551 Hohenlockstedt, Deutschland

    9-03-2010 Neueintragung

    Lagerhouse 24 – Hungriger Wolf UG (haftungsbeschränkt), Hohenlockstedt, Towerstraße 11 + 13, 25551 Hohenlockstedt. Geschäftsanschrift: Towerstraße 11 + 13, 25551 Hohenlockstedt. Gegenstand: Die Vermietung und Verwaltung von Lagerflächen, Transportservice, Vermietung von Ferienhäusern, Hausverwaltung, Handel mit Import- und Export-Gütern sowie KFZ-Vermietungen. Kapital: 300,00 EUR. Vertretungsregelung: Die Gesellschaft hat einen oder mehrere Geschäftsführer. Ist ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, wird die Gesellschaft durch sämtliche Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Mijatovic, Danica, *26.11.****, Stade; mit der Befugnis Rechtsgeschäfte mit sich selbst oder als Vertreter Dritter abzuschließen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung; Gesellschaftsvertrag vom: 04.03.****..

    https://www.kompany.de/p/de/hrb8545pi%20pinneberg

    Hier wird eine andere oder auch zusätzliche Adresse angegeben:

    Lagerhouse 24 Hungriger Wolf UG (h.b.)
    Heidbecker Damm 28
    21684 Stade

    http://www.pointoo.de/poi/Stade/Lagerhouse-24-Hungriger-Wolf-UG-h-b–21140996.html

    Und wie ist die Adresse von „Princess of Finkenwerder“? So ein Zufall:

    Princess of Finkenwerder Verwaltungs GmbH
    Heidbecker Damm 28 21684 Stade
    04141 52900

    https://plus.google.com/112832055093201162997/about?gl=de&hl=de

    Hier steht ein anderer Geschäftsführe drin, nicht Wolfgang Koch:

    Princess of Finkenwerder Verwaltungs GmbH – Heidbecker Damm 28, 21684 Stade, Deutschland

    Heidbecker Damm 28
    21684 Stade

    Geschäftsführung: Wilfried Brennecke

    https://www.kompany.de/p/de/hrb101382%20tostedt

    Dann gibt es noch:

    Wolfgang Koch GbR, Stade

    Straße: Heidbecker Damm 28
    Ort: 21684 Stade
    Land: Niedersachsen

    http://web2.cylex.de/firma-home/wolfgang-koch-gbr-9581863.html

    Ich habe nur mal grob gesucht.

  108. Der hat von nichts Ahnung. Seine Anleger haben ihm geraten sich so und so zu verhalten damit er so und so Kohle machen kann.
    Wie wäre es wenn er ein paar tausend Schwerstkriminelle Asylforderer bei sich Zuhause aufnimmt?
    Zimmer hat er genug und seine Kinder wird es freuen…..

    Mir ist schlecht bei soviel so wenig….

  109. Auch in den münsterländischen Dörfern wie Selm-Bork (7000 Einwohner), da wo die Mittelschicht wohnt und nach Dortmund und Münster zur Arbeit fährt, werden jetzt Flüchtlinge geparkt, kurioserweise auf dem Parkplatz einer Polizeidienststelle……:

    Auf LAFP-Parkplatz
    Selm bekommt Notunterkunft für 1000 Flüchtlinge

    BORK Nun steht es fest: Auf einem Parkplatz des Landesamtes für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei (LAFP) in Selm-Bork werden noch in diesem Monat bis zu 1000 Flüchtlinge untergebracht. Geplant ist eine Zeltstadt. An der arbeiten die Verantwortlichen nun mit Hochdruck.

    Auf LAFP-Parkplatz: Selm bekommt Notunterkunft für 1000 Flüchtlinge – Ruhr Nachrichten – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/selm/Auf-LAFP-Parkplatz-Selm-bekommt-Notunterkunft-fuer-1000-Fluechtlinge;art931,2780475#plx1113373684

    Bei einem Verhältnis von 7000 (Senioren, Kinder, Frauen…) zu 1000 jungen Männern dürfte es in dem kleinen Ort bald bunt zu gehen.

  110. Die Leute wissen wie man Geld macht.
    Til Schweiger der über die staatlichen Massenmedien (Lindenstrasse, Tatort…) Millionen aus öffentlichen Staatsgeldern in seine Taschen gesteckt hat kann es gar nicht fassen, wie viele dieser Millionen der arbeitenden Massen er ohne Arbeit noch einstecken wird.

    In Nürnberg sollten die beiden Grundig-Türme nahe der Messe als Hotels umgebaut werden.

    Nun hat der Immobilien-Spekulant Schmelzer es sich mit seinen Freunden in der Politik anders überlegt. Dort kommen nun 800 Asyl- und Sozialhilfe-Interessenten aus aller Welt unter.

    …ein viel größeres Geschäft winkt also – mit vielen Millionen Steuergelder für die Beteiligten, die an den Steuertöpfen herumschmarotzen können. Da lacht das Millionärsherz. Machtmißbrauch nennt man das wohl…

  111. Danke für diesen Bericht!

    Bei meinen persönlichen Nachforschungen bin ich zu dem gleichen Ergebnis wie PI gekommen. So habe ich mir z.B. gegen geringe Gebühr die Registerunterlagen der dubiosen Firmen „Princess of Finkenwerder Gmbh“ und „Princess of Finkenwerder Verwaltungs Gmbh & Co KG“ angesehen. Sie sind beim Amtsgericht Stade unter den Nummern HRA 101036 und HRA 101382 hinterlegt.

    Da will eine Ansammlung morbider und charakterloser Figuren ganz groß auf Steuerzahlerkosten abzocken und diese gigantische Steuergeldvernichtung zum persönlichen Wohle dann auch noch frech als „GUTE TAT“ verkaufen.

    Meine Güte, was für ein Dreckspack!

    Deutschfeindlichkeit ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!

  112. #56 katharer (04. Aug 2015 09:07)
    Kommentar Vorschau:

    Wie die Propagada funktioniert sieht man ja gerade bei Til Schweiger
    Heute schon den ganzen Tag im NDR 2 Radio Til Schweiger Loblieder
    Der Innenminister Pistorius lobt Schweigers Engagement weil er einen Spielplatz in Osterrode bauen möchte
    Der wird hier total abgefeiert und zum Helden erklärt
    Ich könnte kotzen
    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Till-Schweiger-plant-Fluechtlingsheim-in-Osterode-,schweiger190.html

  113. #139 WahrerSozialDemokrat (04. Aug 2015 01:27)

    Tilmann Valentin Schweiger hat aber versprochen, seine Töchter kostenlos den Sexbedürfnissen der Asylanten zur Verfügung zu stellen.

    Das hat Herr Schweiger mit Sicherheit nicht versprochen, „seine Töchter kostenlos den Sexbedürfnissen der Asylanten zur Verfügung zu stellen.“

    Und auch wenn es so wäre: Ließen die Töchter sich überhaupt zur Verfügung stellen? Wozu gibt es die Mutter, Lehrer, evangelische/katholische Seelsorger, Freunde, Facebook, Jugendämter, Frauenberatungsstellen?

    Oder müssen sich aus Ihrer Sicht herkunftsdeutsche Frauen von ihren Vätern, Männern oder wem auch immer zur Verfügung stellen lassen, weil es sonst was an die Backen gibt? Gibt das unsere Tradition her? Nein. Gibt sie nicht.

  114. ..gehe mal davon aus, das sein Urahn auch schon solch eine sich selbst gern hörende Nervensäge war.
    Man nannte ihn dann im Dorf einfach „schweig er !“.

  115. Beim richtigen durchlesen wird mir erst klar wie widerlich Till Schweigers Plan ist. Diesem Penner müsste man die deutsche Staatsangehörigkeit entziehen und wegen Landesverrat aufs Schafott ………..!

  116. Toller Artikel, PI!

    Zeigt schön auf, was läuft.

    Diese Asylschwemme, nix Zufall.

    Soviele Branchen verdienen daran. Von Baugewerbe, Sicherheitsdienste,Ärzte, Sozialindustrie, Einzelhandel, Telefonfirmen, Achwasweißich.

    Tja, und eben geldgeile Investoren.

    Die können ihre Geldgeilheit unter gegebeben Umständen nur allzu leicht als Gutmenschentum tarnen, sofern sie über einen dementsprechenden Charakter verfügen.
    Nix Dummheit.

    Die lachen sich ins Fäustchen.

    Die einzigen, auf deren Kosten das alles wirklich geht, sind WIR.
    Wir bezahlen mit Arbeitskraft, mit unserer Identität, Sicherheit und mit unserer Seele.

    Uns werden die fundamentalen Dinge geraubt.

    Einsacken tun andere.

  117. Noch was interessantes zur „Sicherheitsfirma“ „Greenzone“

    Profil von Greenzone im google Cache

    Willkommen bei greenzone consulting. Über uns Beratung Personenschutz Objektschutz Sicherheitssysteme Logistik. Die Frage ist nicht: Können wir uns professionelle Sicherheitsmaßnahmen leisten. Die Frage ist: Können wir es uns leisten, auf professionelle Sicherheitsmaßnahmen zu verzichten. Der Name GREENZONE CONSULTING steht für weltweite Dienstleistungen, von denen der individuelle Schutz von Personen oder Objekten nur eine ist. Für unsere Kunden aus allen Bereichen der Wirtschaft, des Staates, sonstigen Organisationen wie NROs und in der Entwicklungszusammenarbeit übernehmen wir alle Aufgaben, die der Risikominimierung bei Engagements in potentiell riskanten Umgebungen und einer effizienten und effektiven Umsetzung von Projekten jeder Art dienen. Als selbstständiges Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland sind wir Ansprechpartner für Unternehmen und andere Organisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. […]

    Profiltext der Firma „Praetoria Beratung GmbH“

    „Willkommen bei Praetoria
    Ihrem Full Service Provider und Sicherheitspartner im Irak und weltweit!

    Von Kaiser Augustus zum eigenen Schutz aufgestellt, war die Prätorianergarde eine Elite-Einheit des römischen Heeres und vielleicht die erste organisierte Leibwache im abendländischen Kulturkreis.

    Heute steht der Name PRAETORIA für weltweite Dienstleistungen, von denen der individuelle Schutz von Personen oder Objekten nur eine ist. Für unsere Kunden aus allen Bereichen der Wirtschaft, des Staates, sonstigen Organisationen wie NROs und in der Entwicklungszusammenarbeit übernehmen wir alle Aufgaben, die der Risikominimierung bei Engagements in potentiell riskanten Umgebungen und einer effizienten und effektiven Umsetzung von Projekten jeder Art dienen.

    Als selbstständiges Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland sind wir der Ansprechpartner für Unternehmen und andere Organisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

    Na, da hat doch wohl nicht einer abgekupfert?

    „Praetoria Beratung GmbH“ war früher im Irak, Mittlerem Osten und in Afrika „tätig“.
    http://www.ag-friedensforschung.de/themen/Privatkriege/reher.pdf

    Naja, „Black Water“ heisst ja jetzt auch Academi, sonst ändert sich nix.

  118. FÜNFTES ERSTAUFNAHMELAGER

    Flüchtlinge ziehen
    ab November ins Kloster

    Oldenburg – In Niedersachsen sollen Flüchtlinge ins Kloster ziehen!

    Pistorius: „Die Einrichtung soll für Entlastung in den anderen Standorten und Kommunen sorgen.“ Derzeit leben 8000 Menschen in Aufnahmestationen, Platz ist für 5000.

    Das Land will 2016 weitere Erstaufnahmestellen eröffnen, u.?a. in Osterode, Lüchow-Dannenberg.

    http://www.bild.de/regional/bremen/fluechtling/fluechtlinge-ziehen-ins-kloster-42064314.bild.html

Comments are closed.