Dass sie Til Schweiger für ihren Krieg gegen Pegida bekommen konnten, war kein Wunder, denn er ist ihr Produkt, ein Kind dieses neuen linken Zeitgeistes. Dass er auch auffällig viel falsches und unsinniges Zeug unkommentiert von sich geben konnte, dümmlich ausfallend gegenüber CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer wurde und den Eindruck erweckte, irgendwelche Substanzen eingenommen zu haben, spielt für seine Propagandawirkung unterm Strich wohl kaum eine Rolle.

(Von Selberdenker)

Promis, die sich mit dem Wind wehen lassen, sind in der Regel die Regel – zu allen Zeiten. Das ist heute nicht anders. Prominente von dem Schlag, wie sie vom Staatsfunk seinerzeit gegen Eva Herman eingesetzt wurden, gibt es immer im Überfluss. Herman wurde abgeschossen – wir werden sehen, dass es auch anders geht.

Von der großen Masse der Prominenz wird „die richtige“, die gewünschte Meinung erwartet – und heute sogar zunehmend aggressiv eingefordert. Die Erwartungen werden in der Regel auch erfüllt. Leute wie Campino von den „Toten Hosen“ gegen Pegida zu gewinnen wäre zudem weder einfallsreich noch überraschend. Viel wirksamer ist es, sich die zu holen, die als konservativ, als bürgerlich gelten.

Vor längerer Zeit haben sie Roland Kaiser gebracht, ein deutsches Idol genau der bürgerlichen Mitte, die sie von Pegida abbringen wollen. Sie haben ihn in Dresden gegen Pegida präsentiert, weil auch viele seiner Fans dort auf die Straße gegangen sind.

Kathrin Oertel („Pegida-Aussteigerin“) hatte das in einer Rede einmal bedauert, als sie noch bei Pegida war. Sie wurde in zwei öffentlich-rechtliche GEZ-Shows eingeladen und wandte sich von Pegida ab – warum auch immer. Das schadete der Bewegung – zunächst – und nutzte ihren Gegnern.

Ob Bernd Lucke auch ein Fan von Roland Kaiser war, ist schwer zu sagen. Die Art und Weise, wie er sich am Ende verhielt, ähnelt aber der Story von Oertel – auch sein Verhalten war spalterisch und nutzte unterm Strich den Gegnern seiner Partei.

Es gibt kaum bekannte Bands, die nicht rechtsradikal und trotzdem kritisch gegenüber dem Zeitgeist sind. „Frei.Wild“ bildete eine Ausnahme. Jetzt hat sie sich eingereiht – gegen den einzigen sichtbaren Widerstand in Deutschland positioniert, gegen Pegida und die AfD. Sie haben ausgerechnet „Frei.Wild“ gegen Pegida gewonnen.

In diesem Video kann man sehr gut sehen, wie sie es mit Heino (ebenfalls ein deutsches Idol genau der bürgerlichen Mitte, die sie von Pegida abbringen wollen) angestellt haben:

Akt 1: Auch wieder Sandra Maischberger klopft Heino mit Vorwürfen der Deutschtümelei ab – immer ganz vorsichtig, er soll nicht verärgert werden.

Akt 2: Er wird sehr höflich von einem taz-Journalisten begrüßt, der seine Musik einmal als „nicht stubenrein“ bezeichnet hat – höflich, denn man will Heino ja letztlich unbedingt für die eigene Sache gewinnen.

Akt 3: Dann haut unser taz-Mensch (der zuvor Heinos Musik beleidigte) freundlich mit der Nazikeule auf ihn ein.

Akt 4: Heino gerät (im Fernsehstudio vor all den guten Menschen) in die Defensive, beginnt zu relativieren und sich von seinen eigenen Standpunkten und Aussagen zu distanzieren.

Akt 5: Heino wird aufgefordert, seine gute Gesinnung doch unter Beweis zu stellen und gegen Pegida in Stellung zu gehen. Er darf zu „den Guten“ gehören. Er kann nicht anders, als einzuwilligen.

Akt 6: Maischberger und der taz-Mensch gesellen sich zu ihm – er ist als reuiger Büßer wohlig wieder aufgenommen – Applaus und Abgang.

Heino ist jetzt erfolgreich eingehegt, genau wie Kathrin Oertel, Bernd Lucke und anderes ehemaliges Freiwild dieser Art.

P.S.: Noch ein kleiner TIP vom „rechtsradikalen“ PI-Leser: Er war zwar niemals „böse“ – aber wenn ich beim GEZ-Staaatsfunk Chefpropagandist wäre, würde ich mir Otto Waalkes gegen Pegida und AfD holen. Das zieht bestimmt! An diesem Tag würden mir allerdings ehrlich die Tränen kommen…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

131 KOMMENTARE

  1. Ilja Richter: Helene Fischer sollte als Protest gegen PEGIDA Kopftuch tragen

    Der frühere ZDF-Disco-Moderator Ilja Richter glaubt sich auch in die PEGIDA-Diskussion einschalten zu müssen. Helene Fischer solle öffentlich ein Zeichen für Moslems setzen und bei ihren Auftritten ein Kopftuch tragen. Da sie ja als „Königin von Deutschland“ für ein „weltoffenes Land“ singe, einer „Demokratie mit Herz“ und „gegen die Dummheit“. Man fragt sich unwillkürlich, was für Substanzen dieses 68er-Fossil möglicherweise zu sich nimmt (oder reicht eine Überdosis Gutmenschentum?) und warum die WELT diesen Quark auch noch abdruckt. Update: Auch die Huffington Post verbreitet jetzt zustimmend Richters verdrehte Ergüsse!

    (Von Michael Stürzenberger)

    Eine Kostprobe der Quadratur des gutmenschlichen Schwachsinns:

    Wenn eine erschreckend hohe Prozentzahl von Menschen laut Umfrage annimmt, dass zum Beispiel Frauen mit Kopftuch keine Deutschen sein können, empfehle ich Helene Fischer dringend, demnächst eines zu tragen; mehr noch: Die Beliebtheit dieser, mir ebenfalls sympathischen Künstlerin könnte musikalisch mit Kopftuch zum Tragen bringen, was unserem Land gut stehen würde: Eine Demokratie mit Herz!

  2. Auch Udo Jürgens war islamkritisch

    Udo Jürgens war nicht nur ein großartiger Musiker und Komponist, sympathisch und voller Energie, er dachte auch islamkritisch. Der Kurier berichtete am 6. September, dass er sich kritisch über die Sorglosigkeit der jungen Generation äußerte: „Es scheint wichtiger, dass FC Bayern im Fußball gewinnt, als der Frage nachzugehen, ob der Islam eine Gefahr für uns darstellt“. Udo Jürgens hatte in einem Londoner Hotel auch steinreiche Araber aus Saudi-Arabien und Katar getroffen, die ihn nicht einmal grüßen wollten. Hierzu meinte er: „Diese Menschen sind die Finanziers des IS und wünschen uns die Pest an den Hals“. Warum müssen immer die Besten so früh sterben? Udo hätte noch viel zur Aufrüttelung der Gesellschaft beitragen können. Aber jetzt kriechen schon wieder linke Diffamierer ans Tageslicht und versuchen, ihm eine Nähe zum Rechtsradikalismus anzudichten, da er in jungen Jahren in einer Kneipe auftrat, die einem früheren NSDAP-Mitglied gehörte und in der während des Dritten Reiches auch Nazigrößen verkehrten.

    (Von Michael Stürzenberger)

    Hier zunächst der Auszug aus dem Kurier mit den Aussagen von Udo Jürgens zum Islam und zu den IS-Unterstützern:

    Wir müssen über dieses Thema nachdenken“, sagte Sänger Udo Jürgens am Samstag im Ö1-Mittagsjournal in Bezug auf die politischen Vorkommnisse in der jüngsten Zeit. Als Denkanstoß nannte Jürgens eine Begegnung mit „ultrareichen“ Arabern in einem Londoner Hotel. Diese „Leute aus Katar oder Saudi-Arabien seien die Finanziers der ISIS“. Grüßen haben ihn diese Araber jedenfalls nicht wollen; Jürgens äußerte zudem den Verdacht, dass diese Menschen „uns die Pest an den Hals“ wünschen würden.

    Der bald 80-Jährige zeigte sich zudem über die große Sorglosigkeit der jüngeren Generation verwundert: „Es scheint wichtiger, dass FC Bayern im Fußball gewinnt, als der Frage nachzugehen, ob der Islam eine Gefahr für uns darstellt“, sagte er. Selbst in einer Zeit aufgewachsen, in der die Jugend „unglaublich aufbegehrt“ hat, vermisst er diese Trotzigkeit nun.

  3. Egale was die Sanne Maischwills dieser Welt auch unternehmen werden, am Schluss wird es das herangekarrte und rundum versorgte Austauschvolk sein, welches Michels Meinung ändern wird.
    Diese Gesinnungs GESTAPO wird entlarvt, durch die neuen Refugee Freunde.
    Mal sehen, was dann passiert.

  4. Jeder normal denkende Mensch ist ein Islamkritiker oder ist es jetzt schon normal seine Frau zu schlagen und andere Religionen nicht mehr zu akzeptieren?!

  5. #3 John Farson (20. Aug 2015 20:47)
    Refugee Freunde.

    ES HEISST nicht als Refugees!

    ES HEISST: „RHÄFFYOUTSCHÌESS FRRÄNDSS“

    Richtig in ENGLISH!
    SORRY…..

  6. Akt 3: Dann haut unser taz-Mensch (der zuvor Heinos Musik beleidigte) freundlich mit der Nazikeule auf ihn ein.

    Jan Feddersen von der taz ist ein homosexueller Kommunist (Kommunistischer Bund (KB)), der ab 1980 bei den Grünen dazu gehörte, wo Homos mit Pädos und Kinderfickern das Parteiprogramm bestimmten.

  7. Kurz vor der Maueröffnung in der ehemaligen DDR hat das SED-Regime genau so gehandelt wie heute das Konglomerat von Blockparteien und Medienblock.

    Dem sozialistischen Arbeiter und Bauernparadies liefen damals die Menschen zu Zehntausenden davon.

    Da hat das SED-Regime an damaliger Prominenz aufgeboten, wer in der DDR Rang und Namen hatte.
    Und die DDR-Prominenz von bekannten Schauspieler bis zur erfolgreichen Eiskunstläuferin haben die Menschen in allen kontrollierten Medien beschworen in der DDR zu bleiben um den Aufbau des Sozialismus voranzutreiben.

    Erschreckend wie sich die Zeiten wiederholen!

    🙂

  8. Herkunft des Oberlehrer-Söhnchens Til Schweiger, mehr braucht es nicht. Wiki:

    Til Schweiger wuchs, als mittlerer von drei Brüdern, in Heuchelheim auf und besuchte die Herderschule Gießen, an der sein Vater Herbert Schweiger Oberschullehrer war. Seine Mutter arbeitete als Geschichtslehrerin. Nach dem Abitur begann er mit der Ableistung seines Grundwehrdienstes; er war unter anderem in den Niederlanden stationiert. Nach einiger Zeit verweigerte er dann doch noch den Wehrdienst und wurde nach seiner Anerkennung als Zivildienstleistender in einem Krankenhaus eingesetzt. Er begann danach ein Germanistikstudium auf Lehramt, das er jedoch ebenso abbrach wie ein darauf folgendes Medizinstudium.

  9. Wenn ich diese Künstler und ihre Fans ansehe, komme ich mir vor wie unter einem Naturvolk, den Indianer z.B.
    Bei denen wurde auch der mit dem größten Knall zum Medizinmann. Der laberte dann irgendwelchen Blödsinn, wünschte seinen Kritikern den Tod an den Hals und führte seinen Stamm in den Abgrund.

  10. PEGIDA wird doch gerade sogar von Ramelow bestätigt, der heute Abend im Staatsfernsehen die Trennung nach Ethnien und Religionen gefordert hat. Na sowas rassistisches aber auch.

    Zum Inkassounternehmen Beitragsservice:
    STAATSANWALTSCHAFT ERMITTELT GEGEN BAYERISCHEN RUNDFUNK. Strafantrag gegen Beitragsservice: http://www.kraftzeitung.net/news/vermischtes/strafantrag-gegen-beitragsservice.html

    Im Video wird der Fall Landshut hier erläuert:
    https://www.youtube.com/watch?v=6ceTtWtvtjo

    Hier der UPIK Datensatz des Beitragsservice: https://www.upik.de/e66cc1e095fea8e3ba255d8a8ef1b029/upik_datensatz.cgi?view=1&senden=Weiter&id=1&crypt=d3dce71d6760bc616a629b59b08f02cc&code=5knek&senden=Weiter

    Der Hauptverantwortliche ist ein Hans W. Färber. Freimersdorfer Weg 6, 50829 Köln.
    Telefon: 022150610.

    Eingetragener FIRMENNAME!
    ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

    Der ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice ist also eine Firma und kann deshalb NICHT ÖFFENTLICHES Recht durchsetzen, z.B. einen Vollstreckungsbescheid, sondern PRIVATRECHTLICHE Ansprüche aus Verträgen.

  11. Die Merkel-Bücklinge (CDU bis Grüne) und die GröBuKaZ (GrößteBundeskanzlerinallerZeiten) wissen natürlich, dass die Deutschen kurz vor dem Aufstand sind.
    Da werden noch die letzten Bauern geopfert.

    Es wird ihnen nichts nützen. Sie werden für ihre Taten gegen Deutschland und Europa bezahlen. Es dauert nicht mehr lange. 🙂

  12. #3 John Farson (20. Aug 2015 20:47)
    Bingo, das paßt wie die Faust aufs Auge.

    Was dann passiert? Klar, die für Neger arbeitende deutesch Mittelschicht ist aufgewacht und der Neger wird mehrheitlich unmissverständlich gebeten, zeitnah zurück in sein Negerland zu verschwinden.

    Wobei das Wort Neger in diesen Zusammenhang als ein Synonym für die bunte Bereicherung in diesem Lande unserem Lande, in Europa, zu sehen ist.

  13. #7 Templer (20. Aug 2015 20:58)

    Ein Künstler der von der Masse abhängig ist,
    ist nicht wirklich der Moralheini, der vortheatern.
    Er ist ein Künstler, der ein Sklave ist. im gemeinen als Kaspar agiert!

  14. Wir sind in einer Pseudodemokratie gefangen.
    Um das Vorgehen der politGANOVEN und lügenPRESStituierten zu verstehen muss man bis ins sog. 3. Reich zurückgehen.
    Der „Reichspropagandaminister“, der Chefindoktrinator Dr. Josef Goebbels, war ursprünglich in der kommunistischen Partei.
    Nach seiner Konversion wandte er seine demagogischen Künste mit Hilfe der Geheimen Staats Polizei zur Volksumerziehung an.
    In seinen „Denkschriften“ legte Goebbels dar das, wenn man einen Staat beherrschen will, man auf ALLEN Ebenen von Kultur, Wissenschaft, Erziehung, Produktion und Privatleben den Ton angeben muss!
    Um die Gehirnwäsche durchzuführen sollte jeder „Volksgenosse“ Zugang zu einem „Volksempfänger“ erhalten.
    Denn mittels der hörigen und willfährigen Presse konnte die tägliche Gehirnwäsche vorgenommen werden!
    Nach dem gleichen Muster arbeitet unsere Regierung und die lügenPRESStituierten!
    Jeder im öffentlichen Leben, in Kunst, Kultur, Unterhaltung, im Arbeitsleben etc. muss sich dem SCHULDKULT und der „Sippenhaft“ unterwerfen.
    Wer Kritik anbringt wird seelisch, wirtschaftlich und körperlich durch die NAZIfanantis niedergemacht.
    „Wir wissen wo dein Haus wohnt“!
    droht die Gesinnungs-Gedanken und Redeüberwachungspolizei.
    Die Melonen und Päderastenpartei, aussen Grün, innen rot mit braunen Kernen. hervorgegangen aus den Pol Pot- Stalin und Leninverehrern und den SCHWUPISS = „Grüne AG. Schwule und Päderasten“, beherrscht die Republik und will uns per Massenzuwanderung fremder und feindlicher Unkulturen und Sekten zugrunde richten!

  15. #7 Templer (20. Aug 2015 20:58)

    Und mehr noch: die DDR erlaubte es sensationellerweise einer international bekannten Band, live in Ost-Berlin aufzutreten – und DDR1 übertrug das Ganze auch noch.

    Nach diesem Konzert war klar, dass das Ende der DDR eingeläutet worden war.

    https://www.youtube.com/watch?v=D2An6fKAwbA

  16. Man darf neben dem psychischen Druck nicht die finanziellen Möglichkeiten vergessen.

    Einerseits kann man mit den Medien ungeheuren Druck auf Menschen ausüben die von der Öffentlichkeit abhängig sind.
    Andererseits steht dem Staat ein vom Steuerzahler erarbeitetes Milliarden-Budget zur Verfügung mit dem er jede Meinung kaufen kann.

    Frei.Wild gewinnt nächstes Jahr bestimmt diesen Musikpreis von dem sie letztes Jahr ausgeladen wurde.

  17. #5 hoppsala (20. Aug 2015 20:50)

    Jeder normal denkende Mensch ist ein Islamkritiker oder ist es jetzt schon normal seine Frau zu schlagen und andere Religionen nicht mehr zu akzeptieren?!

    – – – – – –

    Der fatale und der grundsätzliche Fehler hier im toleranzbesoffenen „Christlichen Abendland“ ist die Einstufung des totalitären und menschenverachtenden ISLAM als Religion!!!
    Ein Gesellschafts- und Staats-System mit eigenen Gesetzen und Gerichtsbarkeit – tarnt sich als Religion!!! In dieser Fehl-Einschätzung liegt des Pudels Kern.
    Warum soll ich Menschen in meiner Nachbarschaft dulden (tolerieren), die mich belügen, betrügen und auch beseitigen können – ohne rechtlich belangt zu werden, „wenn es ihrem Glauben nützt“?

    Gute Nacht Gut-Menschen!
    Euch hat man den Selbsterhaltungstrieb aberzogen, das Überlebens-Gen gelöscht!

  18. Leute, es menschelt wieder gewaltig. Dieses Mal aus Österreich, aber auch in Invasor Land wird es sicher ein Hit!
    Der Song heißt „1 Minute Stille“ und kommt der Forderern zu Gute, nicht etwas der dort leidenden Bevölkerung.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-08/schweigeminute-fluechtlinge-itunes-charts-oesterreich-raoul-haspel?commentstart=9#comments

    Kauft Leute, kauft! Denn wie uns Griechenland und Invasoren schon gelehrt haben: Für unser Geld bekommen wir eben NICHTS.

  19. @#16 der dude (20. Aug 2015 21:17)

    Frei.Wild gewinnt nächstes Jahr bestimmt diesen Musikpreis von dem sie letztes Jahr ausgeladen wurde.

    Warum bis zum Echo 2016 warten? 2015 hat noch 4 Monate. Da sollte doch dieses Jahr noch was gehen. Irgendwas mit Zivilcourage oder so.

  20. Die Herbeiführung von Heinos „Anti-Pegida-Gelübde“ wird im Artikel exakt und treffend beschrieben. Ich habe die Sendung gesehen und dachte, ich höre nicht richtig, als sie ihn weichklopften. Geschickt sind sie ja schon, die Herrschaften.

  21. mich würde schon interessieren, was Frei.wild und Heino schon von PEGIDA gehört haben. Und vor allen von wem. Wenn sie ihre Informationen aus den „Qualitätsmedien“ haben, braucht man darüber nicht weiter zu diskutieren. Wahrscheinlich wissen sie nur, daß es lauter böse Rassisten sind. Mein Vorschlag: kommt nach Dresden und macht euch ein Bild!

  22. 14 brontosaurus
    „Der „Reichspropagandaminister Dr. Josef Goebbels“

    nun

    ‚Damals‘ war dieser Begriff ehrlich.
    Herr Goebbels verdiente sein Salär
    als Propagandaminister.

    Heute versteckt sich dies
    hinter Lügen auf allen Ebenen.

    Gott sei Dank, wir haben Demokratie.

  23. Gestern in den DDR1-Tagesthemen:

    Prominente helfen Flüchtlingen

    Ein unfassbares Zeugnis menschlicher Verblödung. Es fängt an mit Udo Lindenberg, der aussieht als wäre er schon seit 200 Jahren tot.

    http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-3901.htm
    (ab Minute 10:50)

    Heute in den DDR1-Tagesthemen um 21 Uhr 20 wg. GEZ-bezahltem Fußball:

    die doofe Quotentürkin Pinar Allerlei verharmlost die Ereignisse von Suhl auf geradezu skandalöse Weise und gibt indirekt (Ach was: „direkt“) uns Deutschen die Schuld an dieser Massenschlägerei.

  24. #19 Klara Himmel (20. Aug 2015 21:21)

    Aber gut wäre, wenn Freiwild eine Acid-Psychedelisch, Surf, Heavy, Zillertaler-Punk…
    Eine Nummer zum „HUMAN RHÄÄHFFJUUTSCHEISS“
    THEMA etwas abliefern würden…

    Dann wäre ich trotz musikalischen Tintenflecken….WER WEISS?!

  25. Nun hat es mich auch erwischt. Meine Sportturnhalle ist Negerbesetzt. Vor dem Gebäude traf ich einen Sozialarbeiter und fragte ihn, ob die Halle besetzt sei. Er tat so, als wisse er nichts. Ich zeigte zu den Fenstern hoch, da hingen schon Jeans und Hemden zum Trocknen aus dem Fenster.
    Er dann: „Wird wohl so sein, sieht so aus“. Dann kann ich wohl meinen Sport vergessen. „Sport ist ja auch nicht wichtig, die Leute brauchen ein Dach über den Kopf“, meinte er noch frech.
    Ich sah mir den Fuzzi genauer an. Deutsches Jungbürschen, total auf Linie und körperlich einem Negermoslem in keinster Weise gewachsen. Hoffe inständig, dass er demnächst von seinen Lieblingen ordentlich die Fresse poliert bekommt.

  26. Man muss sich nur in die Zeit der einst real existierenden DDR hineinversetzen.

    Dort wurden Menschen wegen öffentlich nicht genehmer Meinung verfolgt, haben den Job verloren, …

    Eigentlich genau das, was die Blockflötenparteien (neue SED) aus der jetzigen BRD gemacht haben. Und die Menschen sehen nicht, dass die freie Demokratie vor ihren Augen scheibchenweise abgeschafft wird.

    Sogar die SPD befürwortet schon die Kandidatur der Genossin Merkel. Eben weil sie von Politikern mit sozialistischer Gesinnung nicht mehr unterscheidbar ist.

    Eigentlich sollte die ehemalige CDU/CSU (heute wie die anderen nur eine moslemische Frauenquoten- und Gehirnwäschepartei MDU/MSU) mit den anderen Parteien (rot-rot-grün) fusionieren. Danach würde Genossin Merkel sich erst recht wohl fühlen, da sie bei den Wahlen die für sie aus der DDR gewohnten 90+x% an Stimmen erwarten könnte.

    Ich gehe davon aus, dass nicht Kohl, … in die Geschichte eingehen wird, sondern Merkel, weil sie es geschafft hat, was vorher weder Marx, Hitler, noch Honecker gelungen ist. Eine freiwillig akzeptierte Diktatur des real existierenden Sozialismus ohne Revolution in der gesamtdeutschen Gesellschaft zu etablieren.

    Aber man weiß, wie dies in der Vergangenheit mit Diktaturen ausgegangen ist, nur werden wieder Generationen an Menschenleben zerstört, bevor der Spuk vorbei sein wird. D.h. das Orakel Sarazzin hat leider früher Recht bekommen, als er gedacht hat – freies Deutschland hat sich zum Teil schon abgeschafft.

    Danke Angela. Dein Platz in den Geschichtsbüchern ist dir sicher (und alle Linksintellektuellen und Gutmenschen werden danach behaupten, von nichts gewusst zu haben … – so sind sie, die ewig vorgestrigen).

  27. #5 hoppsala (20. Aug 2015 20:50)

    Jeder normal denkende Mensch ist ein Islamkritiker oder ist es jetzt schon normal seine Frau zu schlagen und andere Religionen nicht mehr zu akzeptieren?!
    ——————-
    Das bringt mich auf eine Idee: Um den Vorwurf loszuwerden ich sei ein „Islamhasser“ werde ich jetzt meine Frau öffentlich so richtig vertrimmen! 🙂

  28. #29 noreli (20. Aug 2015 21:33)

    NORELI haut ab!
    Wenn Du kannst???
    Wir werden uns in hinteren Verteidigungsstellen „SCHEISSE“ versammeln müssen……

  29. Udo Jürgens

    Gehet hin und vermehret euch

    Es ist Zeit Alarm zu schlagen:
    An jedem Tag wächst die Zahl der Menschen
    auf unserem Planeten um 300.000,
    in jeder Woche über 2 Millionen.
    In jedem Monat kommen mehr Menschen
    neu auf diese Welt,
    als in New York zuhause sind.
    Aber wir wollen das nicht wissen,
    noch ist es nicht unser Problem,
    und was uns nicht berührt,
    das geht uns auch nichts an.

    Wenn wir es merken, wird es zu spät sein.
    Wo die Menschen am ärmsten sind,
    vermehren sie sich am schnellsten.
    Es ist schon jetzt zu wenig Platz auf dieser Erde.
    Und es wird immer weniger Platz sein.
    Nicht Kriege, Seuchen und Naturkatastrophen,
    es sind die Menschen selbst,
    die ihren Lebensraum vernichten.
    Wer die Umwelt schützen will,
    der muß die Welt bewahren:
    Fünf Milliarden sind genug!

    Hurra, die 5. Milliarde ist voll!
    Und die Bild-Zeitung jubelt: „Ist das nicht toll?“
    Neuer Geburtenweltrekord!
    Lieb‘ deinen Nächsten und pflanze dich fort!
    Jetzt wird dem Hunger der Welt vorgebeugt!
    Jetzt wird die nächste Milliarde gezeugt!

    Und da hat einer gütige Hände
    und ein gutes, kluges Gesicht,
    aber denkt er das Diesseits zuende,
    wenn er vom Jenseits spricht?

    Kondom tabu und Pille verpönt –
    denn aus beruf’nem Munde ertönt:
    Gehet hin und vermehret euch!
    Gehet hin und vermehret euch!

    Im Nu ist die 6. Milliarde erreicht.
    Aller Anfang ist schwer – alles Ende ist leicht.
    Jetzt wird die Erde mit Menschen besatzt,
    bis sie aus sämtlichen Nähten platzt.
    Die Mächtigen tun, als gäb’s keine Gefahr,
    als wäre der Globus aufblasbar.

    Und die Welt hat so herrliche Kinder.
    Viele nagen am Hungertuch.
    Trotzdem freuen sich die armen Sünder
    auf den nächsten hohen Besuch.

    Noch ist die Show nicht aus und vorbei –
    noch sind genügend Stehplätze frei:
    Gehet hin und vermehret euch!
    Gehet hin und vermehret euch!

    Die 10. Milliarde ist vorprogrammiert.
    So schnell ist die Menschheit noch nie explodiert.
    Werft ja keinen Blick in die Zukunft zurück,
    nach uns die Sintflut – vor uns das Glück!
    Zum Leben zuwenig, zum Sterben zuviel!
    Hat da nicht der Teufel die Hände im Spiel?

    Denn der hat ja soviele Gesichter –
    schöne Masken der Niedertracht.
    Und der Schöpfer wird zum Vernichter,
    wenn er so weiter macht.

    Hereinspaziert – ob arm oder reich!
    Rein ins Vergnügen, alle zugleich!
    Gehet hin und vermehret euch!
    Gehet hin und vermehret euch!

  30. Heino hat noch 2012 in Breslau auf dem Kulturfestival der Deutschen Minderheit das Schlesierlied gesungen…
    https://www.youtube.com/watch?v=SqcDg0GBrck

    Kehr ich einst zur Heimat wieder,
    früh am Morgen, wenn die Sonn‘ aufgeht,
    schau ich dann ins Tal hernieder,
    wo vor seiner Tür mein Mädel steht.
    Da seufzt sie still, ja still und flüstert leise:
    „Mein Schlesierland, mein Heimatland!
    So von Natur, Natur in alter Weise,
    wir sehn uns wieder, mein Schlesierland
    wir sehn uns wieder, mein Heimatland!“

    Das taz Dreckschwein heißt Jan Feddersen, ist Teil der Homo-Lobby, vielleicht auch Pädo-Lobby, war in den 80ern Kommunist und später bei den Grünen:

    Als Student bildete er gemeinsam u. a. mit Hans-Georg Stümke eine Arbeitsgemeinschaft schwuler Mitglieder im Kommunistischen Bund.

    Ein Schwerpunkt seiner journalistischen Arbeit ist Homosexualität, insbesondere deren Diskriminierung.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Jan_Feddersen

    Ein alter Kampfgefährte von Kretschmann, Trittin usw., Alt-Kommunisten, von denen ein Teil als Fans zu Pol Pot nach Kambodscha gereist sind…

  31. Schön ist eins , wer die Geister rief wird sie nicht mehr los, und ich hoffe das mal nicht nur die Polizei Ihre negativen Meister findet, wo die Polizei feststellen kann was unser Rechts- und Sicherheitssystem, Wert ist, eben nichts, sondern ein Til Schweiger und andere Clouns, werden der Realität schnell gegenüberstehen, und feststellen, sie sind auch nichts Wert, alle die hier schreien, werden sich bald nach Ihrem ruhigen, sicheren, langweiligen Deutschland zurück sehnen, besonders das ganze Nichtskönner Pack, die wir Fleißigen selber mitgezogen haben, wir haben den Schmarotzerabschaum das uns in den Rücken fällt zu lange geduldet.

  32. Was Kathrin Oertel, Bernd Lucke und „Frei.Wild“ mit Heino verbindet?

    😛 Sie sind alle drei blond!

  33. Mit den belegten Turnhallen ist es wirklich ein Graus.
    Gerade wurde bemängelt, dass sich unsere Kinder zu wenig bewegen und viele übergewichtig sind
    und gleichzeitig werden ihnen die Sportmöglichkeiten genommen.
    Völlig irre das Ganze.

  34. #17 Stefan Cel Mare (20. Aug 2015 21:14)

    Was in Konsequenz natürlich bedeutet: in dem Moment, in dem „The Old Survivor“ dieses nette Lied auf Einladung des Regimes live in der Aktuellen Kamera intoniert:

    https://www.youtube.com/watch?v=p0bpTc3IzBg

    ist das Ende des „United Queendom of Ferkelonia“ eingeläutet.

  35. @#29 noreli

    Haha. Vor drei oder vier Wochen war ich im Edeka, und da lief mir auch so ein ausgedürrter und verwahlloster Sozialarbeiter entegen. Im Schlepptau befanden sich ein halbes Dutzend „Kulturbereicherer“.

    Ich dachte mir nur, dass der alte es nicht mal mitbekommen würde, wenn die Hinter seinem Rücken lange Finger bekommen, geschweige denn ne Massenschlägerei anzetteln würden.

    Im Nachhinein weiß ich garnicht mehr wer von denen unzivilisierter war, der Sozi oder die Kulturbereicherer.

  36. Otto Waalkes????

    Wo ist denn der Urdeutsche unterwegs ist?
    Gibt es keine Spässe zur Abschlachtung des
    Abendlandes? Und die ganze Gaudi?

    Und wo ist eigentlich Harald Schmid oder
    die Insterburger WOH…

  37. #13 brontosaurus (20. Aug 2015 21:11)
    Das hast Du verdammt gut ausgedrückt…
    ich kann Deinen Inneren
    Könnte es nicht besser emotional wiedergeben.
    🙂

  38. #27 Cendrillon (20. Aug 2015 21:29)

    die doofe Quotentürkin Pinar Allerlei verharmlost die Ereignisse von Suhl auf geradezu skandalöse Weise und gibt indirekt (Ach was: „direkt“) uns Deutschen die Schuld an dieser Massenschlägerei.

    Die ebenso doofe Biodeutsche Marionetta Slomka verharmlost die Ereignisse von Suhl auf geradezu skandalöse Weise und gibt indirekt (Ach was: „direkt“) uns Deutschen die Schuld an dieser Massenschlägerei.

    DDR2-Heute-Journal 21 Uhr 45

    Volksverdummung auf allen Kanälen. Und du, Steuermichel, mußt für diese Vollver*rschung auch noch zahlen.

  39. Diese ganzen Stars und Sternchen sind teilweise auf die Medien angewiesen, wenn am Anfang ihrer Karriere Auftritte, Tantiemen, Erwähnungen keine Selbstläufer sind.

    Oder sie denken tatsächlich so und verhelfen mit politisch korrekten Aussagen ihrer Karriere zu einem Aufguß.

    Oder sie sch.. drauf und ziehen ihr Ding durch.

    Oder sie sind etabliert, leben in ihrer Parallelwelt, sehen mitunter vielleicht ein, ihren Wohlstand ihrem ausgelebten Hobby zu verdanken und meinen, weil geistig etwas eingeschränkt womöglich und über Jahre mit kaum wen anders als Medienfritzen kommuniziert habend, irgendwas „gutmenschliches“ ablassen zu müssen. „Der Gesellschaft was zurückgeben.“

    Es war noch nie eine gute Idee, sich von Hofnarren die Welt erklären zu lassen. Denkanstöße – okay. Aber letztlich sollte man für Analyse und Praxis doch besser Profis das Feld überlassen.

    Ach so, zu meinen Typisierungen oben:

    (1) Frei.Wild, Mia, Böhse Onkelz

    (2) Tote Hosen, Prinzen, Ärzte, Nena, Schweiger

    (3) Kategorie C, Kassierer, Laibach, F. Rennicke, Karl-Heinz Stockhausen

    (4) Heino, Reinhard May

  40. Frage:

    Gibt es in dieser gleichgeschalteten Pseudo-Demokratie auch nur EINEN EINZIGEN „Prominenten“, der es wagt, sich offen z. B. FÜR PEGIDA zu positionieren?

    Antwort:

    Nein, es gibt NICHT EINEN EINZIGEN.

    Fazit:

    Es herrscht die totale GLEICHSCHALTUNG aus Angst vor sozialer VERNICHTUNG.

    Willkommen im 4. Reich!

  41. 38 Hoffnungsschimmer
    „Gerade wurde bemängelt,
    dass sich unsere Kinder zu wenig bewegen“

    kein Sorge

    Die Kinder, sie werden sich bewegen.
    Und auch die Eltern und die Alten.

    Sie werden davonlaufen.
    Die Eltern und Alten vor Aggression,
    die Jungen ins Ausland.

    Wenn sie Glück haben, nicht eingeholt werden.

    Good Luck

  42. Sich anbiedern, das war schon seit eh und je das „Schicksal“ der „Staatskünstler“, mit dem kleinen Unterschied, daß sie früher auch den Kopf verlieren konnten. Heute kann das diesen entweder in iSSlamien oder bei Kim Jong-un blühen. Nichts desto Trotz, – „Die Einschläge kommen näher“ und davon sind auch „Staatskünstler“ nicht ausgenommen.

    :razz:.

  43. Ob Bernd Lucke auch ein Fan von Roland Kaiser war, ist schwer zu sagen. Die Art und Weise, wie er sich am Ende verhielt, ähnelt aber der Story von Oertel…

    FALSCH.
    Lucke war immer ein schlimmer Wirtschaftslobbyist – er hat z.B. den „Hamburger Appell“ unterschrieben – die ideologische Begründung der Agenda 2010, mit der die soziale Marktwirtschaft in Deutschland abgeschafft wurde
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger_Appell
    und hat sich niemals davon distanziert.

    Wie es jetzt offensichtlich ist, war er von Anfang an ein U-Boot und technischer Direktor des Ablenkungsprojektes FDP 2.0 (Tarnname AfD), das enttäuschte Wutbürger binden und ihren Protest verpuffen lassen sollte.

  44. #19 der dude (20. Aug 2015 21:17)
    top,Du hast es erkannt
    das system
    und
    nächste bunzelkanzlerin wird
    von den leiden

  45. #43 18_1968 (20. Aug 2015 22:02)

    Ich habe zu lange in der Medien-Kultur
    gearbeitet (als Sound-Ingineer).
    Und ich habe viele Narzissten erlebt, die noch nicht einmal „Schopenhauer“ u.ä. jemals „not a Fuck“ gelesen haben.

    TO FUCK: War eine andere Geschichte…..

  46. #1 lorbas; Dieser Ilya Richter war schon zu Discos Zeiten strohdoof und völlig niveaulos, seither ist er bloss älter geworden, mischt sich aber immer noch ungefragt in Themen ein, von denen er soviel Ahnung hat, wie ne Kuh von Atomphysik. Zur Zeit laufen ja im regelmässigen Wechsel Hitparade und Disco, davon lässt sich nur HP in etwa ertragen. Aber sobald Disco losgeht muss ich abschalten, weil dieser Typ einfach unerträglich ist.

  47. 44 18_1968 „Reinhard May“

    oh ja

    Reinhard Mey hate sich doch tatsächlich,
    vor hundert Jahren, im Fernsehgespräch,
    für eine Deutsch-Quote im Radio ausgesprochen.

    lang ist’s her

  48. 54 5to12 „TO FUCK“

    Klarstellung

    Fucker hat mit dem Gegenteil zu tun.

    Iren die in den Gräben des großen Krieges,
    des ersten Weltkriegs lagen,
    riefen beim Angriff deutscher Kampfflieger
    in Maschinen des Herstellers FOKKER
    den Warnruf Fokker.

    Heute (fast) vergessen.

  49. Ob Til Schweiger, Roland Kaiser, Kathrin Oertel, Bernd Lucke, Heino oder sogar „Frei.Wild“ – sie haben für mich keine Autorität und mir es völlig egal, was sie sagen.

    Mir reicht, was ich mit meinen eigenen Augen auf der Straße sehe – mehr brauche ich nicht.
    Geschweige irgendwelche Meinungen von irgendwelchen Nullen, die ich nicht kenne oder nicht beachte.

    PS Künstler sollen sich generell nicht in die Politik einmischen – die verstehen davon nichts und meistens ist es nur peinlich.
    Schuster, bleib bei deinen Leisten!

  50. Was Kathrin Oertel, Bernd Lucke und „Frei.Wild“ mit Heino verbindet

    Alle kein Rückgrat und zusammen können sie im „Club der Vollidioten“ auftreten. Realitätsverweigerer.

  51. #48 18_1968 (20. Aug 2015 22:02)

    (4) Heino, Reinhard May

    #56 der dumme August (20. Aug 2015 22:12)

    Reinhard Mey hate sich doch tatsächlich,
    vor hundert Jahren, im Fernsehgespräch,
    für eine Deutsch-Quote im Radio ausgesprochen.
    lang ist’s her

    Reinhard Mey hat sich ziemlich klar ausgesprochen:

    Das Narrenschiff

    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
    Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
    Der Funker zu feig‘ um SOS zu funken.
    Klabautermann führt das Narrenschiff
    Volle Fahrt voraus und Kurs auf‘s Riff.

    http://www.reinhard-mey.de/start/texte/alben/das-narrenschiff

    Kann als Hymne der bunten Republik dienen
    (auch als EUdSSR-Hymne geeignet).

  52. — die „Künstler“ sind vorsichtig und feige , wie die meisten von uns , denn wer lässt sich gerne physisch und psychisch vernichten? — Und für viele ist die Fallhöhe höher als bei uns. — Manche der Klügeren schreiben vielleicht sogar hier und vertreten konservative Ansichten. —

  53. 60 Schüfeli „Das Narrenschiff“

    als ALTER Seemann

    Und einer der versucht zu denken,
    nicht NACH_zudenken,
    ist das Lied fest auf meinem virtuellen Schreibtisch verankert.

  54. #60 Schüfeli (20. Aug 2015 22:34)

    #48 18_1968 (20. Aug 2015 22:02)

    Das Narrenschiff

    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
    Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken schürt das Feuer im Kessel,
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
    Der Funker zu feig‘ um SOS zu funken funkt alles ist in Ordnung, wir sind auf Kurs.
    Klabautermann führt das Narrenschiff
    Volle Fahrt voraus und Kurs auf‘s Riff.

    http://www.reinhard-mey.de/start/texte/alben/das-narrenschiff

    Kann als Hymne der bunten Republik dienen
    (auch als EUdSSR-Hymne geeignet).

    Ich würde sagen wir sind voll auf „Kurs“.

  55. #58 Schüfeli (20. Aug 2015 22:28)

    Ob Til Schweiger, Roland Kaiser, Kathrin Oertel, Bernd Lucke, Heino oder sogar „Frei.Wild“ – sie haben für mich keine Autorität und mir es völlig egal, was sie sagen.
    ================================================
    Für viele von deren Fans sind deren Meinugen aber Vorbild, da diese es nicht wagen (oder zu blöd sind) eine eigene Meinung zu bilden

  56. Hat der
    abgehalfterte
    Ilja Richter denn nun
    vom zentralen Schrat
    einen Auftrag bekommen ?!
    Oder warum will er
    Helene Fischer
    mit Kopftuch
    sehen ?!

    Aber mich
    wundert rein
    gar nichts mehr.
    Alles Deutsche soll
    konterkariert werden.
    Also immerzu der
    gleiche Film –
    Verhöhnung
    pur. Sie
    lieben
    das.

  57. 59 Klara Himmel
    „Alle kein Rückgrat“

    das verbindet

    Bei PI hat keiner[?] das Rückgrat
    seine guten Namen zu nennen.

    Wer nicht einsteht hat keinen Kredit.
    Also auch Klara Himmel?

    NACHdenken

  58. Stars und Politiker sind leere Flaschen, die man immer mit dem Inhalt füllen kann, der gerade gefragt ist.

    Das sind die ärmsten aller Menschen !

  59. Dieter Bohlen sagte mal:

    „So lange die Kuh noch Milch gibt, muss sie gemolken werden!“

    Und wenn bei der Kuh die Milch ausgeht? Dann werden eben andere milchgebende Wesen gemolken…

  60. Wie kann es anders sein wenn ein Land von Hardcore-abtreibungs Emanzen, männerhassenden Kampflesben, knabenglotzenden Päderasten, bösartigen Stalin-Lenin-Marxisten, Pol Potianern und Museln beherrscht wird?

  61. #43 Ritterbruder (20. Aug 2015 21:49)

    Da muß ich Dir komplett zustimmen. Auch hier sind die Lakaien der Invasoren Gestalten, die auf dem normalen Arbeitsmarkt null Chancen haben. Wer einmal mit solchen Lachnummer-Versagern aufgrund diverser „Fortbildungskurse“ vom Arbeitsamt zu tun hatte, kann die Blödheit und die Sinnlosigkeit solcher „ABMs für Jobnieten“ nachvollziehen. Da erklären solche Junghupfer einer gestandenen Frau, sie selbst sei schuld an ihrer Arbeitslosigkeit, weil sie ihre eigene Meinung den Chef gegenüber vertritt und nicht für 5 Euro/Stunde in einem anspruchsvollen Job arbeiten will! Es dauerte gar nicht lange, dann hatte diese Sozialarbeiterin mit Blümchenrock, Veggiefraß und Ökolatschen ihren Spitzname „Hippietante“ weg… 🙂

    Solche Witzfiguren werden von den Invasoren eh nicht für voll genommen. Die dienen eh nur zum Ausnutzen, als Lakaien, die zu tanzen haben, wenn die Invasoren pfeifen. Die Kasper merken das nicht einmal und fühlen sich sogar geschmeichelt, wenn die Invasoren Hilfe „fordern“… erbärmliche Arschkriecher und Speichellecker, die noch bald genug auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden.

  62. Auch hier ist es mittlerweile gang und gäbe, daß die Invasoren sich weiße Jugendliche schnappen. Heute wieder in Schweinfurt gewesen und was muß ich sehen?

    Nur Invasoren, viele mit jungen einheimischen Mädchen an der Hand, einige notgeile Neger konnten es gar nicht mehr erwarten und haben noch an der Bushaltestelle die Weibsen mit Geknutsche „scharf“ gemacht. Im Bus haben die weitergefummelt… denke, da wird die Hosenschlange noch zum Einsatz kommen…

    Die miteinsteigenden männlichen, deutschen Jugendlichen waren nicht gefragt, auch hätten sie gegen diese muskelstrotzenden Paviane keine Chance gehabt…

  63. #52 Schüfeli (20. Aug 2015 22:08)

    Zu Lucke: Bravo, sehe ich genau so! Der von ihm unterzeichnete Appell zeigt seine Gesinnung.

    #60 Schüfeli (20. Aug 2015 22:34)

    Ein Klasse-Lied, wird auch bei Bärgida gespielt – und da macht der Spaziergang gleich doppelt Spaß.

  64. Scheinbar hat Maizierde endlich einen lichten Moment:

    http://web.de/magazine/politik/de-maiziere-800-000-asylbewerber-dauer-30862798

    Berlin (dpa) – Deutschland kann nach Ansicht von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) auf lange Sicht keine 800 000 Asylbewerber pro Jahr verkraften.

    Auf Dauer sei eine solche Zahl für ein Land wie die Bundesrepublik zu viel, sagte de Maizière am Donnerstag im ZDF. Er sieht andere EU-Staaten in der Pflicht, in der Flüchtlingspolitik mehr zu tun und die Vorgaben des europäischen Asylsystems einzuhalten. Andernfalls müsse die Reisefreiheit in der EU eingeschränkt werden.


    Nicht auf Dauer, JETZT ist bereits die Grenze überschritten! Außerdem ist mit der Abschiebung der Illegalen SOFORT in größeren Mengen zu beginnen! So und nicht anders!

  65. Oertel -> Abgehalfterte Proll-Tussi, unterhalb von Claudia R.-Niveau…

    Heino -> Abgehalfteter alter Proll-Sack, unterhalb von Dirk-Bach-Niveau…

    Till S. -> Abgehalfteter Proll-Schauspieler, unterhalb von Bushido-Niveau…

    Lucke -> Abgehalfteter Prof, unterhalb von Erika-Berger-Niveau…

    Frei Wild -> Abgehalfterte Band, unterhalb von Zeltinger-Niveau…

    Trauert nicht dem Verlorenen nach, sondern erfindet euch stets neu, aber immer und immer wieder stets in Tradition!

  66. 74 Burka-Schere
    „gang und gäbe,
    daß die Invasoren sich weiße Jugendliche schnappen“

    im Ernst

    Als Weib,
    wer will denn ein brustrasiertes
    faselndes Etwas als Liebhaber?

    Bestenfalls zur Aufzucht der Brut.

  67. Zu der Aussage

    Auch Udo Jürgens war islamkritisch

    Dann müssen wir ja direkt froh sein, dass Udo Jürgens kürzlich vrstorben ist – denn sonst wäre er sicher bald umgedreht worden …

  68. #83 KDL (21. Aug 2015 00:18)

    Oder er ist gestorben, weil er sich nicht umdrehen lassen wollte…

    Ich sag nur Egon Bahr! Der hätt zum Thema Islam auch noch unfreundliche Dinge beitragen können, wäre er nicht ein SPD-Stillleben in seinen letzten Tagen gewesen… wer weiß, evtl. wollte er…

    Wollen wir uns aber nicht streiten, diese Egon Bahrs sind unser Holocaust, sie sterben zwar transatlantisch friedlich vor uns, sind aber die Visonäre der KZ´s für Deutsche…

    Man kann es auch notgedrungen wie JF sehen:
    Egon Bahr: „Man kann die Nation nicht unter den Teppich kehren“
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/man-kann-die-nation-nicht-unter-den-teppich-kehren/

    Tatsächlich haben diese tollen alten Herrn und Damen die Gegenwart verursacht!!!

    Und nicht nur das, sondern unsere Zukunft… (mir fallen viele Worte ein, aber eigentlich trifft nur:) ….egalisiert!

  69. #82 Burka-Schere (21. Aug 2015 00:14)

    Und hier werden die Jugendlichen gebrieft:

    http://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Ausstellungen-und-Publikumsschauen-Menschenrechte-Schweinfurt-ist-bunt;art742,8848170

    Der „Andrang“ muß ja „enorm“ gewesen sein:

    Mit einer Frequenz von täglich etwa 20 Besuchern und mit der Eröffnungsveranstaltung mit 100 Gästen kommt die Ausstellung auf insgesamt 800 Besucher.

    Auch der einzige Kommentar zu diesem Artikel zeigt das „überwältigende“ Interesse:

    mausschanze

    Die 20 Besucher täglich

    waren aber hoffentlich nicht jeden Tag die Gleichen……denn sonst könnte man nicht von 800 Besuchern der Ausstellung sprechen………….

    Schweinfurt hat 51.851 Einwohner, d.h. 1,5% der Bevölkerung haben sich das angeschaut.

  70. 83 KDL
    „froh sein, dass Udo Jürgens kürzlich verstorben ist“

    nebenbei

    Ein toller Tod.

    Während eines Spaziergangs in den
    winterlichen Alpen, ein Bruch mit dem Leben.

    Ich bin neidisch.

  71. Welches Ganzkörperkondom schützt eigentlich vor dem Sprach-AIDS dieser Gutmenschen? Wenn Til Schweiger, der außer ner Handvoll lauwarmer Sitzpinklerfilme nichts geleistet hat, einen CSU-Pulitiker dümmlich anpöbelt, erhält er von der blöden Maischberger Zustimmung durch Unterlassen. Wenn dann aber Herr Tichy sagt, Schweiger sei offensichtlich betrunken, wird Til auf einmal zum Mimöschen und nennt das Ganze dann „Hetze“! Was bildet sich dieser lauwarme Näseler eigentlich ein, wer er ist? Keinhirnhase und kein Mann! Sag mal einem Vertreter der “ Guten“ z.B. von Pro Asül oder dem personifizierten evangelischen Kirchentag der Grünen in einer deutschen Talkshow:“ Sie gehen mir auf den Sack“- wie würde die blöde Modrratorengeiß dann wohl reagieren?
    Vokabeln, die zu Pickeln an meinem A… führen, sind „tumb“, „krude“ oder „diffuse Ängste“.

  72. Mein Vater wurde 1944 mit 17 eingezogen als Matrose und kam 1947 aus der Gefangenschaft.
    Meine Mutter wurde in den letzten Kriegstagen Vollwaise mit 14 Jahren..
    Auf die Idee wie Wernher von Braun das völlig zerstörte Land zu verlassen und den Wiederaufbau anderen zu überlassen kamen sie nicht!
    Meine Mutter hat Steine geklopft als Trümmerfrau und mein Vater im Gleisbau gearbeitet und sich langsam zum A 3 Beamten in langen Jahren hochgedient.
    3 Kinder waren damals der Standard.
    Jeden Urlaub und jede Anschaffung mussten sich meine Eltern sich vom Munde absparen bis sie sich schließlich ein baufälliges Häuschen leisten und renovieren konnten.
    Und heutzutage redet so ein Grüner wie Boris Palmer, Bürgermeister der grünen alternativen Kuschelstadt der Besserverdienenden von „Enteignung“ und Nahles quasselt von
    „Reichtum nutzbar machen“!
    In meiner Jugend gabs kein Kindergeld und den Wiederaufbau DEUTSCHLANDS musste die Elterngeneration mit 60 Stunden Schichtdienst – Woche und 300 DM Monatslohn erschuften.
    1949 kriegte jeder 40 D Mark in die Hand gedrückt
    Und natürlich wurde alles mit dem Fahrrad erledigt.
    Und nun kommen solche Wenignutze mit fürstlichen Gehältern und Pensionen und wollen unser Land an Sozialtouristen und religiöse Gewalttäter verschenken!
    Und den griechischen HÜTCHENSPIELERN schieben sie hunderte MILLIARDEN hinten rein!
    Damit die sich ohne Arbeit einen faulen Lenz machen können!
    Meine Mutter hat als Beamtenwitwe für die 33 Dienst – Jahre meines Vater umgerechnet 700 € im Monat bekommen Ende der 90iger bevor sie das Zeitliche segnete.
    Für ihre Schandtaten gehören die politHalunken vors TRIBUNAL Nürnberg 2.0!
    Geschichte wiederholt sich!
    Ausnahmslos ALLE Hochkulturen und Grossreiche sind durch ihre dekadenten und pervertierten sog. „Eliten“ zugrunde gerichtet worden!
    Soll der Palmer doch bei seinen Shetlandpullover strickenden autolosen GRÜNWÄHLERN Einquartierungen vornehmen!
    Die wollen doch bunt bereichert werden!
    Hoffentlich am ganzen Körper Veilchenbunt!

  73. Die meisten „Künstler“ sind linke Heuchler, allen voran BAP, Grönemeier Campino usw.
    Eine tolle Ausnahme war Udo Jürgens, da hat mir sogar die Musik gefallen 🙂

  74. 65 eo „Alles Deutsche soll konterkariert werden“

    nicht böse gemeint

    Man soll den Begriff „vernichtet werden“ nutzen.
    Das ist richtig.

  75. Alte Säcke, ich zähl mich dazu, können eventuell politisch hier und da noch was herum reißen und oder Stimmung machen!

    Gesellschaftlich und gemeintschaftlich sind aber unsere jungen Männer und Frauen viel entscheidender für unser aller Zukunft!

    Diese Antifa-Freaks sind auch nicht gegen uns, sondern gegen sich und ihre sozialistisch verordnete Zukunft:

    Die schreien wirklich nur um Hilfe!!!

    Macht denen auch kein Spass, permanent von „Ausländern“ zusammen geschlagen zu werden und dabei noch zu lächeln…

    Aktuell:
    Wenn die Falschen zum Messer greifen
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wenn_die_falschen_zum_messer_greifen

    Super alt:
    Solidarität mit linkem Wohnprojekt „Scherer 8“?
    http://www.pi-news.net/2012/02/solidaritat-mit-linkem-wohnprojekt-scherer8/

  76. Ob Till-Schweiger seine Familie auch selbstmordet, falls sein erhofftes Multi-Kulti-Reich in Deutschland untergeht, kann ernsthaft bezweifelt werden, da wie alle namhaften deutschen Multi-Kulti-Phantasten, schon ne sichere Yacht in nem Hafen ausserhalb von Deutschland!

  77. Und wer glaubt, solange Politiker ihre Kinder zu Privatschulen schicken, dass auch nur eine Schule besser werden könnte, ist ein Idiot.

    Und wer glaubt, das alle 7 Sekunden über Internet ein Liebespaar sich kennenlernt, ist ein Totalversager…

  78. #79 WahrerSozialDemokrat (21. Aug 2015 00:07)
    Oertel -> Abgehalfterte Proll-Tussi, unterhalb von Claudia R.-Niveau…

    Ich muss Oertel in Schutz nehmen.
    Sie hat zwar keine Augenbrauen, dafür aber große Busen und kämpft gegen Bilderberger.
    https://mopo24.de/nachrichten/kathrin-oertel-mit-regenbogenfahne-gegen-bilderberger-7913

    Also, eine durchaus brauchbare MILF, vorausgesetzt, dass sie nicht schwul ist (Regenbogen-Fahne?) und schweigen würde.
    🙂 🙂 🙂

    PS Dieser Kommentar ist für Userin Diedeldie nicht geeignet. 🙂

  79. Die Schweiz zeigt’s allen!
    (Volks)Kunst zum Anfassen (Teilnehmen), bei der Heino, Kaiser, Til und wie sie alle heißen, grün vor Neid werden.
    🙂 🙂 🙂

    http://www.architekturzeitung.com/architekturmagazin/architektur-und-kunst/2387-nackt-in-der-stadt-erstes-nacktperformance-festival-im-stadtraum-von-biel.html

    Nackt in der Stadt: Erstes Nacktperformance Festival im Stadtraum von Biel

    In Biel/Bienne wird am 21./22. August 2015 das erste Festival stattfinden, das explizit den nackten Körper im Stadtraum zum Thema macht: »Body and Freedom – Naked Performing in Urban Space«. Es ist polizeilich bewilligt und wird von der Stadt Biel unterstützt.

    Das Festival beschränkt sich auf die Fussgängerzone der Innenstadt. Es will Möglichkeiten des nackten Körper im städtischen Raum und Alltag ausloten und dazu beitragen, ihn hier als Mittel künstlerischer Gestaltung zu etablieren.

  80. #96 Schüfeli (21. Aug 2015 01:50)
    Also, eine durchaus brauchbare MILF, vorausgesetzt, dass sie nicht schwul ist

    Ja, klar, dumm fi**t gut. :-))
    Wer mit der Regenbogenfahne rumrennt, macht bestimmt alles…

    Absolut schwule vibrations hingegen verbreitet der hier:
    https://www.google.de/search?q=til+schweiger+body&biw=888&bih=538&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0CCAQsARqFQoTCIer-unuuMcCFcH8cgody1ELZQ&dpr=0.9
    PS Ob Userin D. weiß, was eine MILF ist?
    http://www.smiliesuche.de/smileys/lachende/lachende-smilies-0123.gif

  81. #98 VivaEspana (21. Aug 2015 02:19)

    Absolut schwule vibrations hingegen verbreitet der hier:…

    Das kann nicht anders sein, da SCHWUL-O-METER für Til im grünen Bereich ist.

    http://www.schwul-oder-hetero.com/Til%20Schweiger

    Nach der Meinung von 1038 Besuchern ist Til Schweiger 78% schwul.
    Die durchschnittliche Schaetzung auf Schwul-oder-hetero.com ist 69%, das heisst Til Schweiger J. B. wurde als ausgeprochen schwul eingestuft.

    Was aber überhaupt nicht zusammen passt:
    Tils „ganz schön toller Body mit 50 Jahren“ und Tils Crystal-Meth-Gesicht.
    Es sieht so aus, dass Tils Body mit Photoshop erschaffen wurde.

    Til kann allerdings diese Vermutung widerlegen, wenn er sich z.B. im Dschungelcamp nackig zeigt.

  82. #88 brontosaurus (21. Aug 2015 00:49)

    Ausnahmslos ALLE Hochkulturen und Grossreiche sind durch ihre dekadenten und pervertierten sog. „Eliten“ zugrunde gerichtet worden!

    Behauptet die Siegerpropaganda. Was ihr umso leichter fällt, je weniger sich die Verlierer wehren können.

    Zumeist sind sie einfach an der zahlenmässigen Überlegenheit ihrer räuberischen Feinde gescheitert. Etwa Babylon, Karthago oder das Vandalenreich.

  83. Farbenlehre

    Wie macht man braune Farbe?

    2
    Mische die Primärfarben miteinander. Die erste und einfachste Methode, um Braun zu erhalten, ist alle Primärfarben miteinander zu mischen. Das bedeutet, dass du einen Spachtel verwendest, um Blau, Gelb und Rot zu mischen, bis du die matschige Farbe erhältst, die du haben willst. Du musst nicht gleiche Anteile von jeder Farbe verwenden; nimm unterschiedliche Mengen von jeder Farbe, um den Farbton deiner braunen Farbe zu verändern.
    http://de.wikihow.com/Farben-zu-Braunt%C3%B6nen-mischen

    Wenn politisch die Regenbogenfarben gemischt werden, wie im Parlament, und im Gutmenschentum kommt letztlich Braun heraus. Das müssen wir jetzt erfahren. Die inneren Widersprüche dieser falschen Ideologie zerreißt das Land. Zurück wird die Farbe Rot bleiben, weil das Blut nach den schwarzen Progromen auf auf Straßen steht.

  84. Gibt es eigentlich im Geheimen eine Beratungsrunde, was man gegen Gegner des Asyl- und Koranirrsinns unternehmen kann?
    Als Pegida/Hogesa angefangen hat, wurde sie ignoriert, bis zu dem Tag, als ein Auto umgefallen ist.
    Also wiederholte man bis zum Erbrechen das Filmmaterial mit dem Polizeiauto.
    Pegida wuchs, was neue Methoden erforderte und hat ordentlich mit der Nazikeule geschwungen.
    Als auch das nichts brachte, kramte man im Nähkästchen von Herrn Bachmann und scheute auch nicht davor zurück Bilder zu manipulieren.
    Dazu kam der interne Streit bei Pegida, dazu eine fragwürdige Terrordrohung und es wurde ruhiger um Pegida und der Dreckwerferei gegen die Demonstranten.
    Seit dem es wieder etwas lauter wird, müssen neue Geschütze her und es werden „Promis“ eingespannt, die die Wahl haben gegen Pegida zu sein oder ihre Karriere als beendet zu betrachten.

    Es lebe die Demokratie und Meinungsfreiheit! *hust*

    Bin schon richtig gespannt was denen als nächstes einfällt.

  85. #85 lorbas (21. Aug 2015 00:29)

    Du vergißt, wir haben Sommerferien, Urlaub und warmes Wetter, da werden die Jugendlichen wohl kaum in so eine blöde Ausstellung gehen, wenn das Silvana (Schwimmbad) oder der Baggersee lockt! Viele sind ja gar nicht da, im Ausland oder sonstwo. Im Sommer ist in Schweinfurt veranstaltungstechnisch eh nicht viel los, außer es käme Doofido oder sonst so ein Depperrapper nach Schweinfurt!

    Aber wehe, einer wagt es, einen Invasor die Meinung zu geigen, weil er wieder Mist gebaut hat, dann kann man selbst am eigenen Leib spüren, wie toleranzbesoffen Schweinfurt ist! „Laß den Mann in Ruhe, der ist Flüchtling, Du Natzi! Siehst Du denn nicht, wie traumatisiert der ist! (Zum Invasor) Komm her, da haste nen Euro, kauf Dir was zu essen!“. Und da spielt es gar keine Rolle, ob eben besagter „Flüchtling“ versucht hat, Geldbörsen aus den Einkaufswägen zu klauen….

    Schweinfurt muß es wie Suhl erst auf die harte Tour lernen. Vorher ändert sich nämlich nichts!

    Noch ein Beispiel: Meine Bekannte, selbst krankheitsbedingt Hartzlerin, findet es nicht richtig, daß Invasoren das 6. Kleidungsstück in der Kleiderausgabe des RK bezahlen müssen! Sie muß sogar das 1. selbst bezahlen, bekommt nichts geschenkt und wenn sie sieht, was die Typen an Essen haben, während sie oft nur runtergesetzte Lebensmittel sich leisten kann, bekommt sie die große Wut. Smartphone hat sie auch keines, nur eine alte Quetsche.

    Sie erzählt mir auch, daß am Roßmarkt, wo die verwöhnten Invasoren auf die ärmliche Urschweinfurterschaft treffen, der Haß auf die „Geier“ schon sehr groß ist, daß es bald zu Randalen kommen könnte. In den besser situierten Gegenden ist noch nichts zu spüren, fast alle spenden für die Flüchtlinge! Aber aufregen, wenn das RK, das übrigens KEINERLEI Unterstützung von der Stadt bekommt, Kosten erhebt, um seine Unkosten zu decken, das können die Gutis!

    Ehrenamtlich würden diese Schreier nämlich auch nicht arbeiten, das vergessen die!

  86. #55 uli12us (20. Aug 2015 22:12)
    #1 lorbas; Dieser Ilya Richter war schon zu Discos Zeiten strohdoof und völlig niveaulos, seither ist er bloss älter geworden, mischt sich aber immer noch ungefragt in Themen ein, von denen er soviel Ahnung hat, wie ne Kuh von Atomphysik. Zur Zeit laufen ja im regelmässigen Wechsel Hitparade und Disco, davon lässt sich nur HP in etwa ertragen. Aber sobald Disco losgeht muss ich abschalten, weil dieser Typ einfach unerträglich ist.
    ————
    Wenn ich mich recht entsinne ist das Kretur schwul.
    Passt also prima zum Bellutschen ZDF und zur hündisch unterwürfigen, schandschen Zipfelmütze….

  87. Warum wird nicht gleich jeder zum Nazi abgestempelt, der jemals die im III.Reich gebauten Autobahnen benützt, der jemals einen Volkswagen fuhr und erst noch diejenigen die sogar bei Volkswagen arbeiten und sogar bezahlt werden, ganz zu schweigen von den Volkswagenaktionären!!!

    Gegen diese Politgang und eren Lügenmedien gibt es ein Mittel zur Enttarnung deren neuen deutschen Sprachgebrauches:

    Ich bekenne mich als DEUTSCHER NAZI der stolz ist auf seine jüdisch-christliche Kultur und sein deutsches Grundgesetz.
    Ich bin der Freund jedes anderen Erdenbürgers, der seine Heimat und seine Kultur auch liebt und in seiner Heimat nach bestem Wissen und Gewissen an der Gestaltung seine Heimat mitwirkt.

  88. OT:

    Sächsische Zeitung 20.8.2015
    „Tillich forderte die Bürger auf, sich aktiv einzubringen. „Die Menschen sind
    da. Und ich erwarte von jedem Sachsen, dass er das auch so zur Kenntnis
    nimmt und dass er das auch so in sein Herz einschließt. Nächstenliebe ist nicht
    etwas, das man nur predigt, sondern das man auch lebt.“

    Sachsen sei mit der Zahl der Flüchtlinge nicht überlastet, sagte Dulig. „Die
    demografische Entwicklung zeigt ja, dass auch darin eine Chance liegt, wenn
    wir Sachsen lernen, mit dem Thema umzugehen.“ Integration funktioniere
    über gesellschaftliche Teilhabe, Sprache und Arbeit. Dabei brauche man die
    Hilfe und Unterstützung der Menschen in Sachsen.

    „Wir müssen einen zeltfreien Winter sicherstellen“

    NEIN HERR TILLICH – NEIN HERR DULIG!!!
    WIR müssen GAR NICHTS!!!

    SIE HOLEN UNS DEN KRIEG INS LAND UND WIR SOLLEN
    DABEI HELFEN???

    NIEMALS!!!

    http://www.sz-online.de/sachsen/sachsen-verdoppelt-zahl-der-fluechtlingsplaetze-3178560.html

  89. Ich bin im Moment in Italien und hab gestern eine Diskussion zum Thema „Flüchtlinge“ im Fernsehen verfolgt! Das hat mir sehr viel Mut gemacht und ich wünschte, daß alle, die noch Angst haben, ihre Meinung offen auszusprechen,das gesehen und gehört hätten! Das Volk (hier ein versammeltes „bereichertes“ Dorf aus Norditalien, zur Sendung zugeschaltet), die Journalisten (alle!), die Kommentatoren (alle!) haben ohne Umschweife ganz klar ihre Meinung zum Asylwahnsinn formuliert und zwar an die richtige Adresse:Die Politiker (eine beinahe wortlose Vertreterin der Regierung!) und einen Vertreter der Asyllobby („integrierter“, italienischer Moslem) Die beiden Letztgenannten hatten KEINE Chance gegen die fest zusammen stehenden Kritiker, die ganz klar und offen in die Kamera sagten: Keine Immigranten mehr, keinen Cent mehr für diesen Wahnsinn! Wir haben selber genug Probleme zu bewältigen! Die italienischen Politiker haben ihr Gehirn irgendwo abgegeben (!!!)
    Leute, das war einfach fantastisch, das zu sehen, welche Kraft von diesen vereinten Menschen ausging! Und keiner von ihnen muss um seinen job furchten oder wurde als Nazi beschimpft! In Italien ist das möglich! Wir sollten daraus Mut schöpfen!

  90. Ich fand Frei.Wild schon immer Scheiße und konnte die Begeisterung für diesen Scheiß nicht verstehen.

    Die einfache Formal dieser Band war doch:

    Böhse Onkelz + Ohoho-Gejaule + Südtirol = Frei.Wild

    Dann doch lieber die Original-Onkelz – sind zwar auch Umfaller, aber eben original.

    Abgesehen davon: Dass Philip Burger nicht sauber in der Birne war/ist, erkennt man doch an seiner damaligen Faszination für den NS.
    (http://www.blog.schattenbericht.de/files/2015/03/KaiserjaegerHitlergruss-600×430.jpg)

    Ein Südtiroler Separatist, der Hitler verehrt? Hitler hat Südtirol an Mussolini verschenkt. Völlig paradox.

    Was gibt es demnächst? Jüdische Himmler-Fans?

  91. Nachtrag zu #113

    Ich habe gerade gesehen, dass Wolfgang Nitschke aus gesundheitlichen Gründen die Segel gestrichen hat. Schade.

  92. @ #1 lorbas

    Die Biografie Richters bestätigt leider gewisse Vorurteile bzw. „Verschwörungstheorien“.

  93. Nun, mir waren keine dieser (z.T. selbsternannten) Künstler bisher ein Begriff – manche Namen habe ich gehört.

    Es ist egal, ob deren Kunstrichtung jemandem gefällt. Man muss sich weder die Musik von Heino, West.wild (habe vorher nie etwas darüber gehört), noch Filme mit Til Schweiger, Krasnitzer & Co ansehen.

    Solche Künstler sind in aller Regel eine Art „Gesinnungsnutten“, in dem sie ihre Öffnungen jeweils in die Richtung aufmachen, von der der Wind die Geldscheine hineinweht.

    Also nicht aufregen, einfach ignorieren – das Problem dieser ideologisch motivierten „Kunst“ löst sich mit der Zeit von selber.

  94. Und jeder “Künstler“ der sich heutzutage nicht GEGEN Multikultzwang öffentlich äussert, ist bei mir unten durch.
    Also alle.

    Ich dreh den Spieß längst um.

    Kann das wirklich nicht mehr verstehen, wie die alle, aber echt a l l e die Gosche halten. Selbst die, die doch ausgesorgt haben müssten. Oder längst weg vom Fenster sind.
    #############

    Achja…..Selberdenker, gut erklärt!

  95. ….hört jetzt bitte endlich mal auf, gegen die Falschen zu hetzen, selbst wenn diese auch mal „mit Kanonen auf Spatzen geschossen“ haben….

    Jeder verdient eine zweite Chance, sie haben sich lediglich gegen Extremismus und Fremdenfeindlichkeit positioniert…..

    Hier noch ein Songtext:

    Jeder Mist, den man hört, jeder spöttische Hohn
    Liegt bekanntlich in der Definition
    Sei stets vergnügt, niemals sauer
    das verlängert bekanntlich deine Lebensdauer
    Körbe voller Schwachsinn, gutes Futter, leck es aus mein Sohn
    Penetrante Meinungsmacher, selbsternannte Vorlacher
    Jeder kriegt seine Ration

    Sprachlich gar nicht mächtig werden Talkshows moderiert
    Tausend arme Seelen haben den IQ Test nicht kapiert
    Die Bild ist unsere Bibel und gibt vor, was Sache ist
    Also wundert euch besser nicht
    Wir sind selber schuld, wir haben es kommen sehen
    Doch wenn der Hirte geht, bleiben die Schafe nicht stehen
    Und wenn man weiterkommen will, nimmt man alles hin
    Darum ist die Blödheit unser Hauptgewinn

    Schenkt uns Dummheit, kein Niveau
    Das dumme Volk ist schnell zufrieden
    Werft uns noch mehr Scheiße vor, wir fressen sie schon
    Schenkt uns Dummheit, kein Niveau
    Egal, sie schmeckt uns sowieso
    Weg mit dem Mist, den ihr uns vorwerft, es braucht ihn keiner
    Und das nirgendwo

    In der Dritten Welt, da sieht es ähnlich aus
    Mit Hilfspaketen allein baut man gar nichts auf
    Brot und Wasser sind wichtig, aber auf lange Sicht
    Sichert man die Zukunft nicht
    Man hält das Volk dort dumm und Bildung gibt es kaum
    So das die Menschen nicht an andere Ziele glauben
    Doch das Ziel Nummer eins heißt was zu essen im Bauch
    Und sonst gibt es ja nichts, was es noch braucht

    …also behaltet bitte wenigstens das Niveau auf PI!

  96. #110 donna_alta:

    Ich bin im Moment in Italien und hab gestern eine Diskussion zum Thema „Flüchtlinge“ im Fernsehen verfolgt!

    In welchem Sender? RAI (staatlich) oder Berlusconi (privat)?

  97. #119 Heta

    Das war auf TG4 meine ich, kein Staatsfernsehen. Es ging ziemlich lebhaft zu! Aber immerhin, soetwas wäre bei uns völlig undenkbar, genausowenig auf einem Privatsender.
    In Italien gibt es ja auch einen Ministerpräsidenten (LegaNord), der seinen Bürgermeistern unter Androhung von Strafzahlungen den Bau von „Asylanten“heimen verboten hat!

  98. @BRD-Insasse,

    ….tolle Information auf einer wirklich “tollen“ Website:

    http://www.blog.schattenbericht.de/ueber-uns/

    …da wird ja auch gegen die AfD und jede Art von Rechtspopulismus „geschossen“

    ….ist ja egal, welche Farbe der Faschismus hat, gell?

    SAPERE AUDE

    „Gib jedem eine zweite Chance, denn eines Tages wirst du diese selber brauchen“

  99. @ #122 germanica

    Macke? Was hat diese alberne Seite mit dem Original-Foto von Burger zu tun?
    Dieses Foto ist echt, wie es auch von ihm bestätigt wurde, also willst du?

    Ich habe ja nicht irgendwelche Texte von der Seite zitiert, sondern nur das Foto. Und an meinem Kommentar wirst du sachlich nichts auszusetzen haben.

  100. @ #122 germanica

    P.S.
    Es sei denn, du siehst darin keinen Widerspruch als Südtiroler Separatist gleichzeitig Hitler-Fan zu sein.

  101. … aber wenn ich beim GEZ-Staaatsfunk Chefpropagandist wäre, würde ich mir Otto Waalkes gegen Pegida und AfD holen. Das zieht bestimmt! An diesem Tag würden mir allerdings ehrlich die Tränen kommen…

    Mir auch, als Otto-Fan der ersten Stunde. Aber das ist wohl auch nicht zu befürchten, wie ich Otto und sein Umfeld einschätze. – Ottos Erfolg wäre ja nicht denkbar gewesen ohne die genialen Texte und Sketche, die er kongenial auf die Bühne brachte. Und die stammten ganz wesentlich von der „GEK-Gruppe“:

    Immerhin sind Ottos Gags Maßanfertigungen. Er schreibt sie nicht selbst, zumindest nicht allein. Otto war immer das Produkt eines Kollektivs. Seit Anfang der Siebziger belieferte ihn die GEK-Gruppe mit Nonsens: Robert Gernhardt, Bernd Eilert und Pit Knorr. Alle drei Protagonisten der Neuen Frankfurter Schule, Mitgründer des Satireblatts „Titanic“.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-103361746.html

    Mit dem führenden Kopf Robert Gernhardt. Under der sagte wenige Wochen vor seinem Tod (2006) zum Mohammed-Karikaturen-Streit:

    FAZ: Haben die radikalen Muslime mit ihrem Bilderverbot damit auch bei uns gesiegt?

    Gernhardt: Sie haben durch Einschüchterung die westlichen Medien zur Aufgabe eines Grundprinzips bei der Meinungsbildung gebracht, das da lautet: Zuerst mal schauen, was da los ist, und dann eine Meinung bilden. Und nicht umgekehrt: Eine Meinung haben und nicht hinschauen, weil diese Meinung ja gestört werden könnte.

    FAZ: Kann man von einem vorauseilenden Gehorsam sprechen?

    Gernhardt: Ja, das kann man. Jetzt wird immer das Argument „Die Gefühle werden verletzt“ ins Feld geführt.

    FAZ: Muß ein Karikaturist nicht qua Profession Gefühle verletzen?

    Gernhardt: Genau. Wenn er es nicht tut, kann er gleich Heiligenbilder malen. Was heißt denn Gefühle verletzen? Jeder kann sich hinstellen und sagen: „Mein Gefühl wird verletzt.“ Kanzlerin Merkel zum Beispiel, wenn in irgendeiner Zeitung eine Karikatur abgedruckt wird, die ihr nicht paßt.

    FAZ: Muß man aber bei religiösen Themen nicht etwas zurückhaltender sein?

    Gernhardt: Kluge Theologen sagen: „Gott läßt sich nicht beleidigen.“ Beleidigen lassen sich nur Menschen, die sich bestimmte Vorstellungen von Gott machen. Ich selbst bin aufgewachsen mit einer Art Stasi-Gott. Wehe, wehe, der liebe Gott sieht alles. Eine solche Gottesvorstellung darf man natürlich lächerlich machen.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/interview-die-islamisten-haben-die-medien-eingeschuechtert-1301653.html

    Wenn man dagegen hält, was dieser kürzlich endlich den Löffel abgegeben habende Grass dazu gesagt hat, kann man sehen, wer ein freier Geist ist und wer nicht.

  102. Nachtrag zu #125:
    Robert Gernhardt war nicht nur ein freier Geist, er war auch bestimmt nicht „links“.

    Auf die Frage, ob die Linke Humor habe, sagte er:

    Naja, da wurde doch recht heftig gegen Komisches argumentiert, also in den sechziger Jahren … also dieser berühmte Satz von Degenhardt: ‚Zwischentöne sind nur Krampf in dem Klassenkampf‘ und Komik ohne Zwischentöne und ohne um die Ecke denken gibt es nicht, und wenn das abgelehnt wird, dann gibt es eben auch keine Komik mehr und dann hat man auch keinen Humor, denn man braucht den Humor, um Komik herzustellen.

    Ich weiß nicht, von wann das ist. Das ist auch nicht so wichtig, es klingt jedenfalls alles sehr vernünftig und sympathisch:

    Für mich war das Experiment Sozialismus, Staatssozialismus von vornherein unglücklich gelaufen. Das wußte ich schon als Schüler in Göttingen und deswegen wunderte mich sehr, daß auf einmal der Klassenkampf noch mal im Westen toben sollte. Weil ja hier alles seinen geregelten Gang ging. Die sechziger Jahre waren ja eine Zeit der steigenden Zuwachsraten und der Massenbeschäftigung.

    Es gab eigentlich keine Zeit im deutschen Gemeinwesen, wo es so wenige direkte Probleme gab innerhalb des Staates, wie in den sechziger Jahren. Das waren paradiesische Zeiten, und wer die nicht erlebt hat, kann sich gar nicht vorstellen, wie paradiesisch die waren (*), wer sie nicht bewußt erlebt hat, denn es gab ja damals auch noch nicht dieses Gefühl der Gefährdung der Umwelt zum Beispiel. Diese Fragen kamen ja erst in den Siebzigern auf.

    Man konnte also ungehindert alle Ressourcen verschwenden und alles auf den Kopp haun. Und es gab auch schon die ersten kulturrevolutionären Möglichkeiten. Es gab schon diese Aufweichung der alten Sexualmoral, Rigidität, das war eigentlich die beste Zeit. Und daß nun damals dazu aufgerufen wurde, dieses gut funktionierende Gemeinwesen von Grund auf zu ändern, das hab ich nie begriffen.

    http://www.waswarlinks.de/folge1/kommentar1c.html

    (*) Stimmt! Kann ich bestätigen.

  103. @Philip Burger hat sich deutlich von seiner „Jugend-Dummheit“ distanziert……
    Wer die Geschichte Südtirols kennt, weiss dass dieses Land ebenso unter Faschismus gelitten hat, wenig Aufklärung diesbezüglich führte auch, genau wie in unserem Land zu „Zerissenheit“ und Verwirrung bei Jugendlichen…..

  104. @123 BRD-Insasse ,

    ….jaja, so ein „Hitler-Gruss“ ist ja auch allemal viel schlimmer als ein „Allah Akbar“ mit Kopfabschneiden….. 😆

    Ist jetzt jeder, der sich mit der Hitler-Wachsfigur fotografieren liess auch ein NAZI?

    Jeder macht Fehler und Dummheiten, aber Vergebung ist eben eine Eigenschaft der Starken, schwache Menschen können nicht vergeben….

  105. Goebbels war ein Amateur gegenüber den Buntlandpropagandisten. 1984 nimmt immer mehr Formen an. Heino, Freiwild, Lucke… …waren allesamt am Ende zu schwach um dem Druck Stand zu halten. Man muss Leute nicht wegsperren, bei den meisten genügt schon die soziale Ächtung – und ein Scheck mit dem man ihnen vor der Nase herumwedelt… Leider…

  106. @2 lorbas

    Udo Jürgend als kritischen Geist zu feiern, beweist, daß man seine Songs nicht (genügend) kennt:

    Seine „Gesellschaftskritik“ war rein auf Effekt kalkuliert, schlug sich u.a. in Machwerken wie „Ein ehrenwertes Haus“ nieder. Kein Klischee wurde ausgelassen, keine in der dt. Gesellschaft bis ins Unkenntliche ausgewalzte Thematik ausgespart; mit seiner mit Empörungstimbre vorgetragenen platten „Kritik“ konnte sich jeder identifizieren; noch allgemmeiner oder ins total Ungefähre abgleiten konnte man eigentlich nur noch, indem man für alles Gute und gegen alles Schlechte war.

  107. … noch allgemmeiner oder ins total Ungefähre abgleiten konnte man eigentlich nur noch, indem man für alles Gute und gegen alles Schlechte war.

    Hehe, das war ja auch das höchst ironische Motto von WimS:

    Im Kopfteil von WimS erschien das lateinische Motto: „PRO BONO – CONTRA MALUM“ (Für das Gute, gegen das Böse).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Welt_im_Spiegel

    Und wer steckte maßgeblich dahinter? Wieder Robert Gernhardt! Damals aber nicht mit seinen späteren Kompagnons Eilert und Knorr, mit denen er die genialen Sachen für Otto Waalkes fabriziert hat (siehe #125), sondern mit F. K. Waechter und F. W. Bernstein (alias Fritz Weigle), von diesem übrigens dieser Klassiker stammt:

    „Die schärfsten Kritiker der Elche
    waren früher selber welche“
    https://de.wikipedia.org/wiki/F._W._Bernstein

Comments are closed.