Print Friendly, PDF & Email

mazedonien_germany3Der derzeitige, völlig gesetzlose Massenansturm über das Mittelmeer und den Balkan (Foto) hinein nach Mitteleuropa übertrifft alle einstmaligen Vorstellungen. Ganz können die Lügenmedien das Thema nicht mehr als selbstverständliches Ereignis beschweigen. Um eventuelle Bürgerproteste abzuwürgen, behaupten darum Lügenglotze und Lügenpresse einstimmig, wir könnten die Invasion ja doch nicht stoppen, es gebe dagegen kein realistisches Mittel, wir sollten uns lieber in unser Schicksal als künftige Minderheit fügen. Dabei gäbe es ein ganz einfaches und hundertprozentiges Allheilmittel:

Kein Geld, keinen Cent, keinen Pfennig, keinen Dinar, keinen Kredit, kein Willkommensgeld, kein gratis Essen und Wohnen, kein kostenloser Zahnarzt, keine noch so geringe Sozialhilfe und kein geschenktes Hemd – absolut nichts vom Staat für Ausländer, egal mit welchem Vorwand oder unter welchem Programm sie hereindrängen. Jeder Ausländer, der sich dagegen einen Aufenthalt leisten kann, darf unbegrenzt hier wohnen, frei arbeiten oder Urlaub machen, wie es ihm beliebt. Dieses System – natürlich auch konsequent durchgeführt und weltweit bekanntgegeben – brächte den Asylanten- und Flüchtlingsansturm nach Germany innerhalb von Wochen zum Erliegen.

Na, sowas Unrealistisches, höre ich lachen, und unser Image und das Bundesverfassungsgericht mit seinen Mindeststandards (die in Wahrheit Höchststandards sind) und das Grundgesetz, und dafür gibt es keine Mehrheiten und die internationalen Menschenrechte und die UNO und, und, und! Ja, ja, abwarten!

Die Väter des Grundgesetzes dachten 1949 nicht an eine Völkerwanderung nach Deutschland, und die Gerichte werden ihre Meinung irgendwann ändern, wenn es so weitergeht. Gesetze stehen nur auf dem Papier, sie können jederzeit geändert werden. (Niemand hat soviele Verträge und Abmachungen gebrochen wie Merkel und die EUdSSR.) Verfassungsrichter gehen in Rente, neue werden kommen, nichts ist auf Ewigkeit angelegt, schon gar nicht in Deutschland. Und der Gang der Geschichte wird vieles umwerfen, was heute unumstößlich erscheint, und woran manche noch gar nicht zu denken vermögen.

Etwas mehr Phantasie, bitte, meine Herren! So oder so werden Sie Deutschland in zehn Jahren nicht wiedererkennen!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

153 KOMMENTARE

  1. GENAU! Keinerlei Leistungen für die, die hier das Asyl- und Aufenthaltsrecht mißbrauchen.
    In Amerika, Australien etc. fährt man mit dieser Vorgehensweise sehr gut. Jedenfalls ist mir noch kein Fall bekannt, wo jemand in Amerika ohne rechtliche Grundlage die Hand aufgehalten hat und unlimitiert durchgefüttert worden wäre …

  2. Nun kein Zahnarzt ist echt hart. Das sollte niemandem verweigert werden. Wer selbst schon mal eine akute Pulpitis hatte, weiß was das für höllische Schmerzen sind und die Stunden bis zum nächsten Zahnarztnotdienst wie eine Ewigkeit vorkommen.

    Sachleistungen und Geld gerne streichen… Zahnarzt und Medizin nicht.

  3. Ist das da oben ’ne „Studenten-Wette“ – wie viele Asylanten passen in einen handelsüblichen UIC-Reisezugwaggon?

  4. #1 RS_999 (17. Aug 2015 14:37)

    Nun kein Zahnarzt ist echt hart. Das sollte niemandem verweigert werden. Wer selbst schon mal eine akute Pulpitis hatte, weiß was das für höllische Schmerzen sind und die Stunden bis zum nächsten Zahnarztnotdienst wie eine Ewigkeit vorkommen.

    Sachleistungen und Geld gerne streichen… Zahnarzt und Medizin nicht.
    —————

    Wie bitte?

    Das sind doch alles syrische Ärzte und Ingenieure, die kommen! Die können doch ihren Glaubensbrüdern und -schwestern die Zähne machen und Krankheiten behandeln!

    Und da Muslime edel, hilfreich und gut sind, können sie auch Zähne und Zipperlein der Zigeuner wieder in Ordnung bringen!

  5. #1 RS_999 (17. Aug 2015 14:37)
    Der Zahnarzt ist nicht gestrichen.
    Man kann ja auch bar bezahlen.
    Privat Versicherte müssen ihre Rechnungen auch selber bezahlen.
    Wer ohne Geld in der Tasche kommt, hat eben Pech.
    Oder fährst Du ohne Geld ins Ausland?

    Ich bin auch gegen die ganzen unnötigen Leistungen.
    Leider dauert alles zu lange und uns geht die Reaktionszeit aus.

  6. Es ist müßig, darüber zu diskutieren, was hülfe. Jeder normal denkende Mensch (also wir) weiß, was man machen müßte. Wird nur von den nicht normal denkenden Menschen (Politiker) nicht umgesetzt. Im Gegenteil.

  7. Genau, die thailändischen Terroristen bomben im Süden schon seit Jahren freudig vor sich hin. Dort knallt es auch irgendwann, denn auch die ruhigen Buddhisten haben irgendwann die Schnauze voll. Davon hört man in den deutschen Medien nie etwas, obwohl dieses Problem schon seit Jahren besteht.

  8. GRUNDSÄTZLICH JA, aber ………

    Hatte ich mir auch schon alles überlegt.

    Aber wie sähe es denn hier erst aus, wenn die freundlichen Wirtschaftsreisenden auf Grund der Tatsache, dass sie ihr Kichererbsenmenü nicht mehr umsonst bekommen, dann in schlimmster Form Straftaten gegen Leib und Leben der nichtmitmesserbewaffneten Inländer unternehmen würden? Oder eine neue Form des aggressiven Bettelns initiieren würden? Oder noch viel mehr fliegende Rauchwarengeschäfte eröffnen würden als jetzt schon hier sind? Oder auch ins Drogengeschäft einsteigen würden? Verbindungen zu den Pflanzern in der eigenen Familie in Afghanistan gibt es ja reichlich.

    Ich denke vorsichtig, dass die hier vorgetragenen Argumente längst in den Köpfen der Politiker herumspuken.

    Eigentlich kann die Alternative nur lauten:

    Geht D früher ko oder erst später? Der point of no return ist längst überschritten.

  9. Eigentlich wollten wir doch keine Weimarer Republik mehr haben. Doch was jetzt passiert ist das was wir eigentlich verhindern wollten.Leider haben die Parteien aus der Weimarer Republik nichts gelernt.

  10. Genau so! Dann wären die auch alle ruckzuck weg, die gerade in der Leipziger Ernst-Grube-Halle mit aufgesperrtem Mund auf die gebraten Halal-Tauben warten:

    … aus Pakistan, Syrien, Irak, Afghanistan, Indien und Eritrea…

    Und jetzt #Aufschrei! #Jihad! #Empörung!:

    Die benachbarte Uni-Mensa versorgt die Flüchtlinge mit Essen. Nach BILD-Informationen ist es dabei am ersten Tag zu einer Panne gekommen. Den überwiegend muslimischen Bewohnern wurden Pfefferhacksteaks mit Schweinefleisch geliefert, das sie aus religiösen Gründen nicht essen dürfen. Ein Dutzend Flüchtlinge zog am nächsten Morgen los zu einem Bäcker in der Waldstraße.

    Deutschland, ein Irrenhaus. Statt denen Pfefferhacksteaks zu servieren, sollen die sich dahin zurückscheren, wo der Pfeffer wächst.

    http://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig/koepping-inspiziert-fluechtlings-unterkunft-42206870.bild.html

  11. Christen die vor dem IS geflohen sind würden dann auch keinen Cent mehr bekommen du Held

  12. Im Prinzip richtig, aber dann muss die innere Sicherheitspolitik dazu passen. Denn wenn der „Einwanderer“ nicht (mehr) rundumversorgt wird, dann nimmt er sich einfach das, was er braucht.
    Und das notfalls mit Gewalt.
    Und genau hier liegt das Hauptproblem: wir sind hier intern verletzlich wie eine Herde Schafe und unsere Wachhunde, die jahrzehntelang aufpassen durften sind weg vom Zaun und die Organisation/Präsenz der Wachhunde um das nun größere Gelände ist nichtmal entfernt so gut, wie vorher.

  13. Das sind doch alles syrische Ärzte und Ingenieure, die kommen! Die können doch ihren Glaubensbrüdern und -schwestern die Zähne machen und Krankheiten behandeln!

    Staatspropaganda ist Staatspropaganda. Zahnschmerzen sind Zahnschmerzen.

  14. In USA, Kanada oder Australien ist das seit Jahrzehnten Standard. Und das sind ehemalige typische Einwanderungsländer. In USA gibt es zudem noch das Zero-Tolerance- und Three-Strikes-Prinzip gegenüber Verbrechern.

  15. Ich weiß nicht, wie das ausgehen wird. Aber ich weiß, dass Jesus alles unter Kontrolle hat. Das tröstet mich. Außerdem haben sich in unserer Gemeinde sechs iranische Christen taufen lassen.

    😀

  16. Ein 68er würde aber immer noch etwas
    BUNTERES wünschen.

    Wie kommen wir ihnen entgehen kommen?

    Einbürgern von KOPFJÄGERN oder ROMANTISCHEN NAZIS etc.?

    Mehr Invasion brauchen wir doch dringend!
    Spirituell gesehen…..NICHT???

  17. @ #2 RS_999 (17. Aug 2015 14:37)
    Nun kein Zahnarzt ist echt hart. Das sollte niemandem verweigert werden. Wer selbst schon mal eine akute Pulpitis hatte, weiß was das für höllische Schmerzen sind und die Stunden bis zum nächsten Zahnarztnotdienst wie eine Ewigkeit vorkommen.

    Auch beim Zahnarzt sind medizinische Notleistungen möglich.. ABER.. es ist üblich, das man sich in Deutschland erstmal die Fressleiste machen läßt auf Vater Staat.
    Und das muss verhindert werden.

  18. Die Leistungen an Migranten sind derart auszurichten, dass der Geldfluss in die Herkunftsländer unterbunden und der Teufelskreis unterbrochen wird. Bis zur Rückkehr sollen die Menschen angemessen versorgt werden. Mohammedaner sollen beschleunigt zurück befördert werden. Es kann nicht sein, dass die Saudis hier Moschen bauen dürfen und Hilfe an ihre Glaubensbrüder vor Ort verweigern.

  19. Was sicher gegen die Invasion hülfe!

    Bei mir helft momentan die Klatsche für
    ungebetene Fliegen.

  20. Obige Sofortkorrekturmaßnahmen wird es hier nur nie geben.
    Es wäre auch zu schön, wenn mindestens 90% wieder zurück flüchten oder ein weiteres Mal sonstwohin auswandern.
    Hier wird nach wie vor vermittelt, dass die Euro-Scheine wie Himbeeren am Strauch wachsen und man sie, wie reife Früchte, im Vorübergehen einfach nur abpflücken muss. „Alles für umsonst“.
    Das ist das Übel.

    Wer 1000 – 5000€ für seine Flucht bezahlt, noch einmal u. U. 500 – 1000€ für einen „neuen“ Pass und jeweils 100-200€ pro Person zur Überwindung weiterer Grenzen – DER hat in sicher vielen Fällen auch genügend Kleingeld gebunkert, um mal eine Zahnarzt-Wurzel- oder Nervbehandlung zu bezahlen. Die einfache Spar-Variante der z. B. Wurzelbehandlung kommt so ab 150/200€. (Oder er bekommt selbige von seiner hier schon anwesenden Großfamilie bezahlt.)

  21. Werden sie nicht trotzdem kommen ? Schließlich sind sie fest entschlossen, die Renten- und Sozialkassen des von Verarmung bedrohten Deutschlands zu füllen. Dafür nehmen sie all die Unannehmlichkeiten in Kauf – sagen Asylindustrie, Medien und Regierung.

  22. absolut nichts vom Staat für Ausländer, egal mit welchem Vorwand oder unter welchem Programm sie hereindrängen. Jeder Ausländer, der sich dagegen einen Aufenthalt leisten kann, darf unbegrenzt hier wohnen, frei arbeiten oder Urlaub machen, wie es ihm beliebt. Dieses System – natürlich auch konsequent durchgeführt und weltweit bekanntgegeben – brächte den Asylanten- und Flüchtlingsansturm nach Germany innerhalb von Wochen zum Erliegen.
    ————————-

    Das glaube ich nicht.
    Der erste Teil findet meine volle Unterstützung. Auch andere Länder fordern von den Asylanten, die sie aufnehmen, dass sie sich selbst ernähren können.
    Aber der zweite Gedanke macht m.E. alles zunichte.
    Es gibt verschiedene Theorien, woher die „Flüchtlinge“ daas Geld für die „Einreise“ nach Europa haben.
    Eine davon besagt, dass sie die Reise von amerkanischen Vereinen bekommen, die das Ziel haben, Europa zu destabilisieren. Eine andere besagt, dass der OIC Europa mit moslemischen Flüchtlingen fluten und anschließend islamisieren will.
    Würden wir also alle Menschen hereinlassen, die sich selbst ernähren können. würden wir zwar Kosten sparen, aber die Invasion würde auf anderer Ebene fortgeführt und letztendlich zum selben Ergebnis, der Ausrottung der europäischen Völker, führen. Der einzige Trost wäre, dass wir den Untergang nicht selbst finanziert hätten.

  23. Sie haben natürlich recht: sowohl das Einreisen, als auch das wieder Ausreisen kann derzeit noch ganz leicht und ohne große Verwerfungen (und von normalen Parteien und ohne arge Rechtsänderungen durchgeführt werden..) Und wenn es weiter eskaliert, dann wird es natürlich noch leichter, weil sich dann niemand gegen Sondergesetze sperren wird. Und eskaliert es noch weiter, dann braucht man gar keine Gesetze, nur noch Handelnde.

    ABER:

    Ich mochte das offene Deutschland mit seinen meist gut integrierten Ausländern, der tatsächlichen Bereicherung (nicht der Farce, die uns heute präsentiert wird) und ich träume nicht von Chaos und schon gar nicht von einer autoritären oder sogar neonazistischen Regierung. Darauf läuft es aber am Ende hinaus. Je schlimmer es wird, desto mehr vom liberalen Deutschland wird mit dem Bade ausgeschüttet bis man am Ende nicht mehr beim Türken Tomaten kaufen kann, weil man sich selbst als Landesverräter fühlt (falls es dann noch Türken hier gibt). Und man braucht sich auch keinen Illusionen hinzugeben: die politische Kaste, die dann an der Macht sein wird, wird die praktischen Zügel nur ungern wieder zur Seite legen und nach der Moslemabwehr und dem Niederkämpfen der Linken weitere Kritikergruppen finden…. oh weh.

    Nein, wir müssen den Umschwung jetzt und auf moderatem Wege mit moderatem Personal schaffen! Also (derzeit): AFD, Pegida. Damit es nicht in 5 Jahren heißt: NPD und Pogrom.

  24. #2 RS_999 (17. Aug 2015 14:37)

    Nun kein Zahnarzt ist echt hart. Das sollte niemandem verweigert werden. Wer selbst schon mal eine akute Pulpitis hatte, weiß was das für höllische Schmerzen sind und die Stunden bis zum nächsten Zahnarztnotdienst wie eine Ewigkeit vorkommen.

    Sachleistungen und Geld gerne streichen… Zahnarzt und Medizin nicht.
    —-

    Sie und ich müssen den Zahnarzt doch auch zum großen Teil selbst bezahlen. Und für den Rest haben Sie an die Krankenversicherung geleistet.
    Ich kann nicht wirklich einsehen, dass Menschen, die hier nicht in die Kassen bezahlt haben, alle Leistungen umsonst bekommen, nur weil sie neben „Asyl“ auch noch „Aua“ sagen können.
    Das Mindeste wäre, diese Kosten vom üppigen Taschengeld zurückzuzahlen.

  25. @17:

    Dein Gott hatte aber auch in den letzten 1400 Jahren alles in der Hand und die vielleicht 30 urchristlichen Länder die in dieser Zeit überrannt wurden vom Islam und nie wieder christlich werden, haben auch auf ihn vertraut.

    Was? Endzeit? Das dachten die Christen praktisch ab einer Woche nach seinem Tod ohne Pause in jeder Generation bis heute.

  26. Kein Zahnarzt ist in Ordnung, gegen Zahnschmerzen hilft eine Flasche Schnaps (halal-konform alkoholfrei).

    Viel schlimmer finde ich die unwürdigen Zustände in den Zügen. Wenn die Menschen dicht an dicht wie Ölsardinen darin sind, wo haben sie dann Platz zum vorgeschriebenem Pflichtgebet?

    Und wie können Rechtgläubige in der Enge die unreine Berührung mit den ganz sicher zahllos darin befindlichen Frauen vermeiden?
    Es sollten auf die Wagen Dachgepäckträger für das Weibsvolk montiert werden, um das zu vermeiden.

    #26 Drohnenpilot (17. Aug 2015 15:03)

    Nur bis 23 Uhr können die Flüchtlingskinder dort Fußballsport betreiben? Skandal! Der Gemeinderat MUSS umgehend eine Umlage zwecks Finanzierung einer Flutlichtanlage beschließen, damit die Kinder auch noch um Mitternacht das Leder gegen Garagentore donnern können.

    Wir könnten so viel für diese Menschen tun, wenn wir nicht so herzlos wären.

    So, und jetzt kaufe ich mir Musik von Freiwild und den Totenhosen und gehe in einen Film mit Til Schweiger und Iris Berben.

  27. Da sieht man, dass die 120-140 Sitzplätze in 3 Lagen übereinander genutzt werden müssen und Kinder bis zu 3 Jahren in der Gepäckablage zu deponieren sind.
    Im Gang hat man über Säcke, Beutel und dergleichen zu steigen.
    An die Wagentoiletten an den Wagenenden will ich gar nicht denken – bestimmt schwabbert einem die Gülle schon 5m vorher entgegen.

    Vor erneuter Benutzung muss die mazedonische Eisenbahn sicher die Feuerwehr beauftragen, um die Wagen wieder halbwegs sauber zu spritzen und zu desinfizieren.

    Alles in allem dürfte, den Anblicken nach, die Nutzlast bzw. das höchstzulässige Gesamtgewicht um das 5-6fache überschritten sein.

  28. #27 koranderbarbar (17. Aug 2015 15:05)
    Damit es nicht in 5 Jahren heißt: NPD und Pogrom.

    Die „populistischen Rechten“ sind keine
    NAZIS! Sondern Nazis waren Sozialisten.

    NSDAP (Nationalsozialisten)

  29. Keine gute Idee! Dann messern die uns ja auf der Stelle und plündern unsere Häuser! Wir dürfen keine mehr reinlassen. Anders geht es nicht mehr. Tut mir auch leid, um die wirklichen Flüchtlinge, aber ich sehe momentan keine andere Möglichkeit mehr. Minister Müller hat recht – die syrischen Kriegsflüchtlinge müssen in den Nachbarstaaten besser unterstützt werden.

    http://www.welt.de/newsticker/news1/article145289580/Forderung-nach-EU-Notprogramm-fuer-Syriens-Nachbarn.html

    Warum wird da bloß dauernd gefordert? Warum machen die nicht einfach mal? Es ist zum Verzweifeln.

  30. Die Primitivkulturen sollten in sich gehen und beginnen, darüber nachzudenken, sich vom Heuschrecken- und Raubnomadenleben zu verbschieren und funktionierende Staatswesen aufzubauen – und zwar fängt das bei jedem Individuum persönlich an.

  31. lustig ist das ZIGEUNERLEBEN, fahria, faria, hoooh———-Mülheim. Anwohner des Löhbergs beschweren sich über Kinder, die Passanten beleidigen und bedrohen. Das gehe soweit, dass alten Leuten die Krücken weggetreten werden.

    Den Anwohnern am Löhberg reicht es. Nicht nur, dass zahlreiche, unbeaufsichtigte Kinder teilweise bis in den späten Abend und an heißen Tagen in die Nacht draußen spielen würden. Vielmehr würden die Kinder auch am Tage den Betrieb der dort ansässigen Geschäfte stören, indem sie Passanten anpöbeln, beleidigen und bedrohen. Das ginge soweit, „dass Kinder alten Leuten die Krücken wegtreten“, bestätigte Bernd Otto, Leiter des Ordnungsamtes, jetzt im Ausschuss für Bürgerangelegen—-__Und jetzt wohl Rassist___

    Kinder bedrohen Passanten in Mülheimer Innenstadt | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/kinder-bedrohen-passanten-in-muelheimer-innenstadt-id10993194.html#plx177519058

  32. #36 Alex68 (17. Aug 2015 15:13)
    Keine gute Idee! Dann messern die uns ja auf der Stelle und plündern unsere Häuser!
    […]

    Das werden die so oder so machen.
    Wann es losgehen wird, ist schwer zu sagen, passieren wird es auf jeden Fall.

  33. […] Kein Geld, keinen Cent, keinen Pfennig, keinen Dinar, keinen Kredit, kein Willkommensgeld, kein gratis Essen und Wohnen, kein kostenloser Zahnarzt, keine noch so geringe Sozialhilfe und kein geschenktes Hemd – absolut nichts vom Staat für Ausländer, egal mit welchem Vorwand oder unter welchem Programm sie hereindrängen.
    […]

    Negativ.Die kommen auch ohne Sozialleistungen.
    Hier gibt es auch so noch genug, was die sich holen können – und werden.

  34. Die Gerichte müssen ihre rechtliche Auffassung früher oder später ändern und sich an der Realität orientieren.
    Allen sozialromatischen und rot-grünen Idiologien zum Trotz herrscht eine volkswirtschaftlich gesehene Knappheit an Gütern.
    Industrie-, Konsum- und Luxusgüter gibt es leider nicht unbegrenzt sondern nur in begrenzter Menge.
    An diesem Naturgesetz scheiterten damals auch die Regierungen der ehemaligen sozialistischen Ostblockstaaten die glaubten sich mit Plänen und Plansollerfüllungen über dieses wirtschaftliche Grundgesetz der Knappheit der Güter und der Begrenzheit der vier Produktionsfaktoren hinwegsetzen zu können.
    Solange einerseits bei uns arme Rentner und Geringverdiener mit Zahnlücken herumlaufen müssen weil die Kosten durch die Krankenkassen abgelenht werden und andererseits die islamischen Schleiereulen jedes Wochenende nach Paris fliegen können um kiloweise Schmuck zu kaufen, solange lehne ich rigeros die kostenlose zahnärztliche Behandlung von reinen Wirtschaftsflüchtlingen aus genau demselben Kulturkreis ab. Die meisten Rentner und Geringverdiener können sich im Gegensatz zu den angeschwemmten Berufstraumatisierten und frechen Endlosforderern kein Smartphone leisten. Die meisten Rentner und Geringverdiener verfügen nicht über ein Barvermögen von € 8.000,- wie die Wirtschaftsflüchtlinge die damit ihre Schleuser bezahlen können, und würden auch von keiner Bank mangels Sicherheiten einen Kredit erhalten. Von den Hartz-IV Empfängern ganz zu schweigen die ihr angespartes Geld bis zur Untergrenze verbrauchen müssen bevor sie staatliche Unterstützung erhalten.
    Aber der Kommentator dieses Eingangsberichts hat völlig recht: Sobald wir denen den Geldhahn zudrehen ist Schluss mit Massenansturm auf Deutschland.

  35. #9 Thaikonaut (17. Aug 2015 14:49)

    Genau, die thailändischen Terroristen bomben im Süden schon seit Jahren freudig vor sich hin. Dort knallt es auch irgendwann, denn auch die ruhigen Buddhisten haben irgendwann die Schnauze voll. Davon hört man in den deutschen Medien nie etwas, obwohl dieses Problem schon seit Jahren besteht.

    Doch, man hört etwas über diesen Konflikt von Buddhisten und Moslems in deutschen Medien. Nämlich das Buddhisten böse sind und die armen Moslems von ihnen unterdrückt und gepeinigt werden.

    …sie vergewaltigen und versuchen, so viele unserer Frauen wie möglich zu heiraten.“
    Die Muslime, so die Befürchtung von Ma Ba Tha und seinen Anhängern, wollten Myanmar islamisieren. Dabei sind rund 90 Prozent der 51 Millionen Einwohner Myanmars Buddhisten. Und nur rund fünf Millionen Muslime.

    Na also. Alles nur islamophobe Spinner dort in Myanmar.

    http://www.dw.com/de/buddhistische-m%C3%B6nche-in-myanmar-hetzen-gegen-muslime/a-18323684

  36. #26 Drohnenpilot (17. Aug 2015 15:03)

    Man stelle sich mal folgendes Michel Maier, 78 Jahre, stark gehbehindert, rheumatisch, kommt mit seinen Krücken von der Stadt zurück, die ihm gerade verkündet hat, dass er wegen „Eigenbedarf“, Flüchtlingsnot, seine Sozialwohnung, in der er seit 40 Jahren wohnt, gekündigt bekommt. Man hat ihm als Alternative einen Schlafplatz in einem Wohncontainer angeboten.
    Plötzlich werden ihm von hinten die Krücken weggetreten und die Geldbörse geraubt. Zum Dank tritt man ihm noch auf den Kopf, die Krücken verbiegen sie und werfen sie weg.
    Ein Taxifahrer hält und fährt freundlicherweise den Mann zur Polizei. Hier erzählt man ihm, dass zwar die Anzeige aufgenommen, aber wahrscheinlich nichts herauskommen werde.
    Man fährt ihn allerdings aus Mitleid nach Hause. Schlafen wird er auch diese Nacht nicht können, weil bis um 02:00 Jugendliche gegen ein Garagentor Fußball spielen, saufen und vor sich hin grölen.

    Wer hätte je gedacht, dass solch ein Sznario in diesem Land einmal Wirklichkeit werden könnte.

    Was ich mir von Herzen wünsche ist Regen, Regen und nochmals Regen und Kälte, dreckigen Schneematsch und dann wieder Regen, Regen und nochmals Regen.

  37. #27 koranderbarbar (17. Aug 2015 15:05)

    Vieles ist richtig.

    Aber das Aufkommen einer neonazistischen Regierung ist so gut wie ausgeschlossen (es sein denn, Putin hilft!).

    Die (pseudo-demokratischen) Mechanismen, die man nach dem II. Weltkrieg hier aufgebaut hat, werden eine solche Entwicklung verhindern. ALLES liegt in der Macht von unfähigen Politiker und Richtern (BVerfG!).

    Das System hier wird eher implodieren. Durch Verweigerung der leistungsstarken Schichten, hier mit ihren Steuern diesen Schwachsinn – wie heute normal – weiter zu finanzieren. Egal wie man es sieht. Die Schere zwischen (notwendigen) Ausgaben und Einnahmen lässt sich zukünftig nicht mehr schließen. Egal welche (untauglichen) Ausgabenbremsen sich der Staat auch verordnen mag.

    Je mehr der Staat die individuelle Steuergestaltung der (leistungsstarken) Bürger beschneidet, um so mehr Abmeldungen werden das Resultat sein.

    Die Politik und die Politiker übersehen eines:

    Bei der auf dieser Seite beklagten Entwicklung bleibt D nämlich nicht länger dasjenige Land, das noch andere Menschen als Kopftuchträger als Leistungsträger anzieht. Jeden Tag ein wenig mehr …………


  38. Verantwortlich für die „Asyl“-Politik sind nicht die Migranten, verantwortlich ist die Nomenklatura aus Politik und Medien, in zweiter Linie deren Wähler- und Abonnentenschaft. Leider richtet sich der teilweise verstehbare Hass auf diesem Blog nicht selten auf die durch die weit geöffneten Portale mit vollem subjektiven Recht einströmenden Menschen, weswegen es für viele auch kritische Bürger unmöglich ist, hier etwas beizutragen. Dieser Text von Kewil freilich findet meine volle Zustimmung.

    Das unverzichtbare Asyl für wegen ihres demokratischen (!) Engagements tatsächlich Verfolgte könnte ja immer noch karitativ geregelt werden, vielleicht auch durch eine freiwillige Zusatzsteuer (wie z.B. die Kirchensteuer), es scheint ja viele Bürger geben, die sich da gerne engagieren wollen …

  39. Die USA ist auch von „Flüchtlingen“ erobert worden: Religiöse Minderheiten wie Puritaner und Hugenotten wurden in Europa verfolgt, und daher flohen sie in die USA, und ermordeten 30Mio Indianer. Wenn Moslems und Katholiken (Mexikaner) keine Überbevölkerung produzieren würden, dann gäbe es auch keine Kriege.

  40. @17 Kreationist7 Ihr „Gottvertrauen“ in Ehren – aber ein Häppchen viel naive Dummheit können Sie wohl nicht abstreiten. Mal schauen, wenn Sie den ersten Araberdolch an der Kehle haben, ob Jesus es dann richten wird !? 🙁

  41. #35 5to12 (17. Aug 2015 15:12)
    #27 koranderbarbar (17. Aug 2015 15:05)
    Damit es nicht in 5 Jahren heißt: NPD und Pogrom.
    —————————————-

    Wenn in diesem Jahr zwischen 1 und 2 Mio Völkerwanderer kommen, dann geht es im nächsten Jahr mit den ersten Pogromen los, aber von den Völkerwanderen ausgehend.

  42. Sehr lesenswert!

    Ach die armen armen „Flüchtlinge“.. Nein raus mit dem Pack und ganz schnell zurück damit!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Aufstand in Linz

    Flüchtlinge bewarfen die Polizei mit Essen

    Am Montag gab’s Putenhascheeknödel mit Sauerkraut. Für jene 200 Asylwerber (80 weitere sollen kommen), die in Zelten bei der Linzer Polizei einquartiert sind, wird extra mit Puten- statt Schweinefleisch gekocht. Dennoch gab’s – wie berichtet – Randale: Weil ihnen das Essen nicht passt, wurden Polizisten mit Lunchpaketen beworfen.

    „Wir sind neun Leute in der Küche, unsere Situation ist grenzwertig. Wir kochen normalerweise immer 300 Essen pro Tag, seit zwei Wochen sind es um 200 Mahlzeiten mehr.

    Die Asylwerber haben meistens einen eigenen Speiseplan, weil sie großteils Moslems sind und kein Schweinefleisch essen“, berichtet Küchenchef Erwin Schlager von der Kantine des Polizeiunterstützungsvereins in der Nietzschestraße in Linz. „Meine Leute gehen schon auf den Knien“, bestätigt auch Wolfgang Rittberger, Vorstand des Unterstützungsvereins.

    http://mobil.krone.at/phone/kmm__1/story_id__456016/sendung_id__489/story.phtml

    Undankbares widerliches ausl. moslemisches Pack!

  43. @#2 RS_999

    Ich kann mir nicht denken, daß Kewil wirklich zahnärztliche Notfälle meinte. Eine komplette Gebißsanierung für lau erwarten sicher die wenigsten Flüchtlinge.

  44. Thomas Schmid, früher beim Frankfurter SDS, bei Cohn-Bendits und Fischers Truppe „Revolutionärer Kampf“, Autor eines Buchs über „das Wagnis der multikulturellen Gesellschaft“ (Heimat Babylon, mit Daniel Cohn-Bendit), Grünen-Theoretiker, heute Welt-Herausgeber, springt Til Schweiger zur Seite und beschimpft alle, die Til nicht toll und seine Asyl-Abzocke ekelhaft finden:

    http://www.welt.de/vermischtes/article145295275/Spott-ueber-Til-Schweiger-ist-elitaere-Volksverachtung.html

  45. Gegen die Invasion hülfe zu erkennen, daß Wohltätigkeit gegenüber Fremden zwar eine feine Sache, aber keine Aufgabe des deutschen Staates ist. Der Staat hat nur den Rahmen für individuelles Handeln zu schaffen. Wenn eine Privatperson, ein Verein, eine Kirche oder Wohltätigkeitsorganisation sich um Flüchtlinge kümmern möchte und aus freiwilligen Spenden die Versorgung übernimmt, dann möge der Staat nicht die Erlaubnis für den Aufenthalt der Hilfsempfänger verweigern. Aber per Zwang und Gewalt eingetriebene Steuergelder eignen sich nicht für altruistische Zwecke. Es ist sogar ausgesprochen unmoralisch und eine Perversion des Hilfsgedankens. Nächstenliebe unter Zwang ist nämlich keine. Was hätte das zur Folge, wenn es umgesetzt würde? Nun, die Kirchen hätten vielleicht wieder eine Chance sich ihrer eigentlichen Aufgabe zu widmen, und jeder, der mit seinem eigenen Geld für etwas aufkommt, der wird sehr schnell lernen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Also echte Verfolgte vom Heer der Opportunisten.

  46. Der Irrsinn hat jetzt richtig Fahrt aufgenommen und läßt sich auch durch noch so radikale Leistungskürzungen nicht wesentlich eindämmen. Die Verantwortlichen in Politik und Medien können jetzt auch keine Kehrtwende einleiten ohne einzugestehen, dem Deutschen Volk unermesslichen Schaden zugefügt zu haben.

    Was bleibt? Nur ein totaler Zusammenbruch der öffentlichen Finanzen und Ordnung ermöglicht eine Säuberung der Nation und einen Neuanfang. Das ist allerdings ein schwacher Trost.

  47. #24 Lepanto2014 (17. Aug 2015 15:02)

    Werden sie nicht trotzdem kommen ? Schließlich sind sie fest entschlossen, die Renten- und Sozialkassen des von Verarmung bedrohten Deutschlands zu füllen. Dafür nehmen sie all die Unannehmlichkeiten in Kauf – sagen Asylindustrie, Medien und Regierung.

    Geiler Kommentar !
    Das ist an Ironie nicht mehr zu überbieten.
    Da ist die reine Arbeitswut und purer Altruismus dass die unbedingt nach Deutschland wollen. Die können es ja gar nicht erwarten unsere Schulen, Straßen, Krankhäuser und alles was noch von unserer Infrastruktur am Zerbröseln ist, wieder aufzubauen. Gerne auch mit mindestens 50 Arbeitsstunden pro Woche wie im letzten Krieg. Und wenn sie mal nicht am Arbeiten sind dann stricken sie warme Socken für Waisenkinder oder schieben Omas über den Zebrastreifen. Haha

  48. Einspruch! Guter Vorschlag, aber allein leider völlig untauglich. Keine Leistungen gibt es auch in den USA, wo trotzdem alle hinwollen. Es ist zu unterstellen, daß die meisten tatsächlich einfach nur in Frieden leben wollen, und tatsächlich auf eine bezahlte Tätigkeit hoffen (und sei es als Reinigungskraft).

    Es hilft deswegen nur der australische Weg: Zugbrücke hoch, und nur ausgewählte nach strengen Kriterien hereinlassen.

  49. @ #13 Rechtspopulistisches homophobes klimaleugnerisches Drecksschwein:
    Christen die vor dem IS geflohen sind würden dann auch keinen Cent mehr bekommen du Held!

    Es geht hier einzig und allein um Asyl- und AufenthaltsMISSBRAUCH!
    Christen, egal welcher Nation, sollten uns immer willkommen sein, und auch jene, die TATSÄCHLICH verfolgt und mit dem Tode bedroht sind.
    Alle anderen sind ASYL-BETRÜGER und Wirtschaftsflüchtlinge. Ist das für Dich deutlich genug?!

  50. Es ist noch viel einfacher: KEIN GELD fürs NIXTUN für NIEMANDEN. Nur eine Arbeitslosenversicherung. Aus.

    Es geht nur so.

    ENTWEDER hammerhartes Grenzregime und Beibehaltung der ganzen Gelder fürs „Soziale“.

    ODER eben – genau wie Kewil sagt- den Geldhahn zu.

  51. Die Politverbrecher machen ja noch auf „Wir haben alles im Griff“ merken aber was da an Kosten und Logistik auf sie zurollen.
    Die Diskussionen über eine Begrenzung oder Hinderung der Invasion sind schon im vollen Gange,auch die Lügenpresse berichtet ja über die diversen Denkmodelle.
    Diese Maßnahmen werden auf Dauer restrikitver werden müssen,ist auch nur eine logische Konsequenz,egal was die noch rausposaunen…

  52. Es kommen doch alles Akademiker aus Syrien hierher. Also sollen die sich doch im Lager gegenseitig behandeln.

    Aber mal im Ernst ! An den Situationen in den Lagern und auch von Flüchtlingen bewohnten Wohnungen sieht man, dass das keine normalen Menschen sind. Denn wie die alles versüffen lassen, geht auf keine Kuhhaut.

    Aber die Libanesen waren und sind genauso. Wenigstens hat man bei denen nicht von Fachkräften gesprochen.

  53. OT

    Islam-Terror in Thailand, einige haben es schon erwähnt:

    Bei der schweren Explosion in der thailändischen Hauptstadt Bangkok sind nach Polizeiangaben mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen und 80 verletzt worden. Unter den Opfern sei „eine erhebliche Zahl von Ausländern“, sagte Polizeisprecher Prawut Thavornsiri am Montag. (…)

    Es handelt sich um eine große Kreuzung im Ratchaprasong-Bezirk. Auf einer Ecke steht der berühmte und bei Touristen beliebte Eriwan-Schrein. Thailänder beten dort, Touristen kommen, weil bis spät in den Abend dort mehrmals pro Stunde Tänzerinnen in prunkvollen Kostümen auftreten.

    http://www.welt.de/vermischtes/article145306079/Mehrere-Tote-bei-Bombenanschlag-in-Bangkok.html

  54. Die Gesellschaft wird von denen gespalten, die vorgeben, etwas gg. die Spaltung zu tun. Es läuft alles auf einen Bürgerkrieg hinaus, wenn das so weitergeht.

  55. #2 RS_999 (17. Aug 2015 14:37)
    Okay – wir sind ja gar nicht so:
    Eine „Lokale“ und pöser Zahn raus. Feddisch!
    Oder sind Sie Zahnarzt und der letzte neue Porsche ist noch nicht ganz bezahlt? 🙂 🙂 🙂

  56. Wir brauchen mehr Polizisten, Richter, Staatsanwälte und eine starke Bundeswehr.

    Schengen muss abgeschafft werden.
    Illegale müssen ausgeschafft werden.

    Illegale dürfen nicht mehr abgeholt werden sondern müssen an die Küsten der Länder, aus denen sie kommen zurückgebracht werden.

  57. Alle Daemme sind gebrochen im Missbrauch eines solidarischen Systems durch die Unsolidarischen.
    Entweder Solidaritet abschaffen oder raus aus dem System mit denen die es ausnutzen und zerstoeren.

  58. Was helfen würde!
    Diese Leute, selbst wenn diese aus einem Land geflüchtet sind in dem Krieg ist, wäre es eine Flucht nur bis in nächste Land, in dem kein Krieg ist. Alles weitere ist keine Flucht mehr, sondern eine ganz normale Reise in ein weiteres Land. DAS IST FAKT UND DARAN BRAUCHT AUCH KEINER ZU ZWEIFELN! Wenn wir dann Flüchtlinge aufnehmen, dann aus dem Land in das diese Leute geflohen sind, alle anderen haben sich auf eigene Kappe auf den Weg gemacht, brauchen jedoch nie hier angenommen werden, denn alle unsere direkten Nachbarländer sind weder Kriegsgebiet, noch gibt es dorte eine politische Verfolgung und somit besteht juristisch gesehen keinerlkei Rechtsanspruch.
    Würde man also endlich entsprechend handeln, dann könnte man den Schlepperbanden das Geschäft versauen, der Zustrom wäre steuerbar und zudem auch endlich austrocknen.

    Wenn man hört, dass Menschen aus Pakistan, Gambia, Ghana, Senegal, Niegeria, Tunesien, Eritrea u.s.w. Flüchtlinge genannt werden, warum dann nich einen Fisch auch einen Vogel nennen? Was soll dieser ganze Irrsinn? Das sind so wenig Flüchtlinge wie ein Fisch ein Vogel ist! Nur Gutmenschen können so grenezenlos bescheuert denken und meinen wir können jeden aufnehmen, egal woher und egal warum und vor allem ganz egal wie die Gesetzeslage ist.
    Wenn sich dann Gutmenschen privat finden, dann dürfen jene gewiss in eigener Verantwortung solche Wirtschaftsflüchtlinge bei sich versorgen und die Arztkosten übernehmen. Doch nur immer fordern, dass wir alle dafür aufkommen sollen, auch für Personen ohne jeden Rechtsanspruch, das kann nicht akzeptiert werden. Das ist Rechtsbruch und hat nichts mehr mit Hilfe für Flüchtlinge zu run. Schon gar nicht, wenn es mehrheitlich KEINE FLÜCHTLINGE sind.

    Wir haben genügend Gesetze, die jedoch ausser Kraft zu sein scheinen. Doch wer diese ausser Kraft gesetzt hat ist offenbar uninteressant für viele, die sonst immer für Recht und Ordnung sind. Warum sollen sich die Bürger an Gesetze halten, wenn von staatlicher Seite diese auch nicht beachtet werden?

  59. Keine Sozialleistungen und verstärkte Polizeipräsenz
    gegen Asylbetrüger helfen garantiert am besten!

  60. Lieber Kewil, wieder wird der zweite Schritt (alle Zuwendungen streichen) vor dem Ersten gemacht.

    Die Ursache, dass all diese Kosten entstehen liegt darin, dass diese ganzen Massen hier überhaupt reinkommen.
    Wenn die Grenzen wieder dicht sind, es eben wieder etwas längere Schlangen an den Grenzen gibt und jedes Auto was rein will kontrolliert wird, dann brauchen wir uns erst gar nicht über Streichungen zu unterhalten.
    Schengen abschaffen und schon ist nach kurzer Zeit Ruhe – auch die Schlangen bleiben nicht ewig lange, weils keiner mehr versucht.

    Da Schengen ohnehin niemand mehr ernst nimmt, die Außengrenzen nicht mehr existieren, weder im Mittelmeer noch in Osteuropa, kann und muss es nur einen Schluss für Deutsche Politiker, die noch ein halbwegs Deutsches Denken haben geben:

    NATIONALE GRENZKONTROLLEN MIT SCHLAGBAUM WIE FRÜHER – PUNKT!!!

    Aber, und das ist der springende Punkt. Dem Dummbürger wird, genauso wie beim Euro eingeredet dies sei ein fataler Rückschritt, man müsse ja wieder so lange warten (ähnlich wie Geld tauschen müssen – schlimm!) und dies wäre die Aufgabe einer Errungenschaft der EU.

    Dem Dummbürger ist es also lieber ausgeraubt zu werden, den Frauen ist es lieber vergewaltigt zu werden und dem Steuerzahler (der sich in Bälde eh keinen Urlaub mehr leisten können wird wegen der Asylschwemme) ist es lieber sein Steuergeld in Asylantenhälse zu werfen als dieses Geld in Sicherheit und Bildung für die eigenen Kinder auszugeben.
    Das ist der Punkt, dem Bürger geht es immer noch nicht dreckig genug, als dass über solche einfachen Maßnahmen nachgedacht werden kann und um am Ende zu einem Beschluss zu kommen (durch Druck auf die Polit-Darsteller), der exakt dies vorsieht. Nationale Souveränität durch Stärke und nicht durch Hoffen, Bangen und Kleinmachen, was denn das Ausland wieder über die bösen Deutschen denken könnte!!

    Das Volk hat es in der Hand – an der Wahlurne oder durch Druck. Aber solange jeder brav ins Büro dackelt und Abends sich vor die Glotze setzt (zum Glück gibt’s wieder Bundesliga!) wird nichts, gar nichts passieren!

  61. #49 leichtzumerken (17. Aug 2015 15:24)

    Die USA ist auch von „Flüchtlingen“ erobert worden: Religiöse Minderheiten wie Puritaner und Hugenotten wurden in Europa verfolgt, und daher flohen sie in die USA, und ermordeten 30Mio Indianer. Wenn Moslems und Katholiken (Mexikaner) keine Überbevölkerung produzieren würden, dann gäbe es auch keine Kriege.

    Muss man das jetzt verstehen?
    Nennen Sie mir bitte ein islamisches Land indem eine Überbevölkerung herrscht.

  62. Was sicher gegen die Invasion hülfe!

    Alles richtige Maßnahmen die naheliegen wenn man die Flut stoppen wollte.
    Aber wer will das denn? Außer dem irrelevanten Bürger und Steuerzahler natürlich.

    Politiker dagegen überlegen wie man die Zuströme steigern kann, den beschwerlichen Weg zu uns bequemer und sicherer gestalten kann, und noch viel mehr unterbringen kann.

    Von Ratlosigkeit und Aktionismus keine Spur. Es scheint alls nach Plan zu laufen.

  63. Da muss ich 4 Monate auf einen Termin beim Zahnarzt warten, weil sich Unmengen Balkanesen und Neger für lau auf Staatskosten (als meine) das Gebiss richten lassen!

  64. #72 Polarkreistiger (17. Aug 2015 15:56)
    Der gute Herr Proksch lässt sich aber für den Fall der Fälle auch ein riesiges Hintertürchen offen:
    „Noch sei in Annaberg-Buchholz die Bereitschaft zur Aufnahme von Flüchtlingen vorhanden: „Wir sind aber keine Insel der Glückseligen. Die Stimmung kann auch kippen. Das ist uns klar.““

  65. #82 Koranthenkicker (17. Aug 2015 16:12)
    Alles richtige Maßnahmen die naheliegen wenn man die Flut stoppen wollte.
    ———————–
    Diese Flut kann nur eines stoppen: eine Flut

    Daher braucht das Land jetzt dringend Dauerregen! Ganz dringend und ganz viel!
    Wir sind selbst öfter mal im Keller unter Wasser. Niemals hätte ich gedacht, dass ich mir nichts so sehr wünsche wie Hochwasser und Dauerregen, eine Flut gegen die Flut.

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/fluechtlinge-in-niedersachsen-fotos-turnhalle-geflutet-fotostrecke-129227.html

  66. Ganz einfaches Beispiel:

    Straßenmusiker!

    aus Nicht-EU-Ländern.

    Die beantragen (auf ihre Kosten!) ein Visum,
    bezahlen von ihrem Geld eine Krankenversicherung
    und ein Zimmer (oder schlafen zur Not im Auto).

    Sie beachten hier alle Regeln, fallen
    niemandem zur Last, bekommen keinen
    Cent und werden von deutschen Polizisten
    noch schikaniert.

    Das sind oft klassische Musiker mit Orchesterjob,
    die damit ihre Familie durchbringen.
    Für mich sind es Helden.

    Keiner von den ProAsyl-Wichsern oder Politikern
    hat jemals etwas für die getan.

    Wenn ich sehe, wie anständig die ihr
    Schicksal angehen und mit den Asylheuschrecken
    vergleiche, könnte ich kotzen.

  67. #71 Babieca (17. Aug 2015 15:55)
    Breitbart hat eine Zusammenfassung dessen, was auf Deutschlands Straßen los ist. Fokus auf Mohammedaner-und Zigeuner-Clans. „Europe“ ist in diesem Fall irreführend, weil es wirklich nur um Deutschland geht.

    http://www.breitbart.com/london/2015/08/16/muslim-and-gypsy-gangs-battle-for-supremacy-on-streets-of-europe/

    Schöne 334 PI-taugliche Kommentare. Patrioten und Realisten rund um die Welt wissen genau, was Sache ist. Überall dieselben Probleme.

    —-

    Vorgestern konnte ich so ein Problem auf einer 4-spurigen Zufahrt zur B10 im beschaulichen Raum Stuttgart erleben. Ich kam von der Schnellstrasse und vor mir standen 6 unbeteilgte Autos. Davor drehte ein Araberjüngling in einem AMG-Merceds C63 (Neupreis ca. 150.000 Euro) seelenruhig Donuts (Pirouetten wie manchmal bei Siegesfeiern in der DTM) und 3 schwarze BMW- und Mercedes Fahrzeuge sperrten für ihn für 1 Minute die Strecke. Die AMG-Merceds C 63 beherschen bei den Araber-Clans hier das Stadtbild und jagen Abends im Corso über die Dörfer und durch die Innenstädte. Ich bin dann weiter gefahren. Die Polizei unternimmt sowieso nichts.

  68. da können sich alle die Finger wundschreiben, Murksel und Co KG bauen darauf auch das aussitzen zu können oder freuen sich zur Not klammheimlich, daß die Umvolkung vorankommt. Wenn der Endzustand erreicht ist, werden die alle saublöd aus der Wäsche gucken. Und unsere duckmäuserischen Zipfler wird eh nichts daran hindern ihr Kreuzchen wieder bei den Systemlumpenparteien zu machen.

  69. Invasion (von lateinisch invadere „eindringen“) steht für:
    • Invasion (Militär), das Einfallen von Truppen auf ein bestimmtes Gebiet

    • Biologische Invasion, das Eindringen einer biologischen Art in ein neues Gebiet
    (Wikipedia)

    Nun, würde es sich um eine Invasion, also um das gewaltsame Eindringen irgendwelcher Fremder in dieses Land handeln, wäre es am besten das Militär damit zu beauftragen die Invasion zurückzuschlagen.

    Da es sich aber keineswegs um eine Invasion, sondern einerseits um allseits willkommen geheißene sog. Fachkräfte oder aber komplett pauschalisiert als Flüchtlinge deklarierte Menschen aus aller Welt handelt denen man Asyl gewähren muss bzw. diese duldet, gestaltet sich die ergreifung von Maßnahmen schon schwieriger.

    Eindringlinge schlägt man gewaltsam zurück, bei hergelockten, hereingebetenen und herzlich willkommen geheißenen Fremden ist Gewalt kein legitimes Mittel.

    Hier kann es nur heißen den Einlader unschädlich zu machen.

    Wenn einer in ein Boot Löcher mit einer Axt schlägt, nutzt es nichts das Wasser als Eindringling zu bezeichnen und dieses zu bekämpfen – man muss den Saboteur unschädlich machen.

    Kapiert?

    Merkel, Gauck, de Maiziere – CDUCSUSPDFDPGRÜNLINKS MÜSSEN WEG!

    Die werden niemals aufhören Löcher in das Boot zu schlagen.

  70. Einfach auf Dublin III bestehen, sofort bei der Einreise. Das würde auch schon Wunder wirken, und die italienische und griechische Marine würden plötzlich ihr Land verteidigen.

  71. OT

    Aktualisierung Bangkok: Jetzt mindestens 27 Tote, 4 davon Touristen.

    http://www.mirror.co.uk/news/world-news/bangkok-explosion-live-updates-bomb-6267370

    Wo die Bombe explodierte (zwei weitere wurden gefunden und gesprengt), steht ein Hindu-Schrein, der bereits schon einmal Mohammedaner-Ziel war:

    2006 zerstörte ein thailändischer Moslem (27) die Götterstatue aus vergoldetem Gips mit einem Hammer. Er wurde Minuten später von zwei aufgebrachten Passanten erschlagen.

    http://www.bild.de/news/ausland/bombenangriff/bangkok-bombenexplosion-mehrere-tote-und-verletzte-42216114.bild.html

  72. Die Väter von WKII haben offenbar einen Nachwuchs hinterlassen, der – nach Ausrottung der intellektuellen Elite – nicht mal in der Lage ist, zu kapieren, dass WKIII im Gange ist.

  73. Och – man muß nur das linke Gesindel so behandeln wie man die NPD behandelt. Das wäre mehr als recht und billig, denn beide wollen einen extremistischen Staat (von der NPD weiß ich es nicht, das sagt man so, aber die Linken wollen das hundertprozentig). Dann vergeht es denen ganz schnell, Afrikaner & Co. dazu anzustiften, hier bei uns unverschämte Forderungen zu stellen, Streiks zu veranstalten, zu erpressen und Deutsche zu beschimpfen.

    Schuld haben nicht diese Einwanderer – schuld haben die linken Lobbyisten und die, die sich mit dem Marsch durch die Institutionen jetzt die Meinungsführerschaft errungen haben und das Volk linksverdreht haben. Sonst gäbe es nicht die Willkommensfeiern und die Unterstützung für die, die durch Rechtsbruch eingewandert sind. Und niemand würde das dann zulassen.

  74. Das hätte eine noch viel größere Anzahl von Überfällen,Ladendiebstahl (Plünderungen) und ähnlichen Delikten zur Folge.

    Mit liegt momentan die Hochschulzulassung für Illegale ohne Zeugnis viel mehr auf der Seele…

  75. #17 Kreationist74 (17. Aug 2015 14:54)
    Außerdem haben sich in unserer Gemeinde sechs iranische Christen taufen lassen.
    ———————–

    Was natürlich den Vorteil hat, das Sie nicht mehr abgeschoben werden dürfen. Wenn sie nicht politisch verfolgt wurden, und als Asylbewerber abgelehnt wurden, brauchen sie dem Verwaltungsgericht nur die Taufurkunde vor legen.

  76. Der PI Redakteur hat voll RECHT!

    Von wegen man kann nichts machen gegen die Lawinen von Massen gigantischer Flüchtlingstsunamis!

    Man MUSS ES NUR WOLLEN:

    BEISPIELSWEISE SO:
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    DIE BUNDESREGIERUNG GIBT BEKANNT:

    1) Jeder Flüchtling muss unmittelbar nach der Ankunft ein ganzes Kilogramm Schweinefleisch verspeisen, damit er darauf vorbereitet ist, wie unerwünscht der Islam und die Islamisierung in Deutschland ist. Durch Flüchtlinge darf eine so wichtige Industrie wie die Schweinefleischindustrie nicht geschädigt werden! Dies ist aber nur möglich, wenn die bisherigen HALAL-Forderungen der Moslems entfallen und ihnen nicht anderes übrig bleibt: Entweder Schweinefleisch konsumieren oder das Land verlassen.

    2) Flüchtlinge dürfen nicht demonstrieren!
    Es ist Flüchtlingen generell untersagt, in der Öffentlichkeit Gruppen zu bilden, da hierdurch die Autochthonen verunsichert und deren Befindlichkeiten massiv beeinträchtigt werden. Anmachen bei Frauen steht unter Strafe. Wer Frauen belästigt, bekommt eine lang währende Ausgangssperre und muss 100 Erziehungsstunden alleine in einem Videoraum absitzen, in welchem korrektes Verhalten gelehrt wird.

    3) Das Tragen von Burka, Schleier und Kopftuch wird wegen der damit bewirkten Unterdrückung der Frauen verboten, bisherige Zulassungen werden widerrufen.

    4) Alle Moscheen werden wegen grundgesetzfeindlicher Aktivitäten und wegen der aus dem Ausland gesteuerten Imame geschlossen.

    5) Ärztliche Hilfen werden jedem Flüchtling gewährt, allerdings nur in der Form von Gesundungskredit und nicht mehr zu Lasten der autochthonen Bevölkerung. Diese Kredite sind zurückzuzahlen. Die Migrationsindustrie hat der Regierung versichert, dass Flüchtlinge dem Staat netto einen Gewinn verschaffen. Die regierung ist diesbezüglich außerst skeptisch. Deshalb: Im Bereich Gesundheit können es die Flüchtlinge ab jetzt beweisen, dass sie mehr nützen als schaden!

    Damit das, was

    #83 Heisenberg73 (17. Aug 2015 16:14)

    „Da muss ich 4 Monate auf einen Termin beim Zahnarzt warten, weil sich Unmengen Balkanesen und Neger für lau auf Staatskosten (als meine) das Gebiss richten lassen!“

    berichtet, nicht millionenfach passiert!

    ES BLEIBT DAHER DIE ERKENNTNIS:
    #########################################

    DER FLÜCHTLINGSSTROM IST IN WAHRHEIT VON UNSEREN POLITIKERN HOCH ERWÜNSCHT!
    ES IST IHRE ENDLÖSUNG DER DEUTSCHEN FRAGE!
    DER DEUTSCHE MUSS WEG.
    ALSO ERSETZT MAN IHN, WO MAN NUR KANN.

    ES IST SO, ALS OB MAN FAULE ZÄHNE IN EIN PERFEKTES GEBISS (autochthone Gesellschaft) EINPFLANZT. DIE BENACHBARTEN ZÄHNE WERDEN DANN LOCKER (Abstimmung mit dem Möbelwagen) und fallen aus. Genau so werden die Autochthonen ihre Häuser verlassen, wenn Flüchtlinge in die Nachbarwohnungen ziehen oder ein Flüchtlingsheim in unmittelbarer Nähe erstellt wird.

    Und zurück bleiben die faulen Bürger ,die nicht arbeiten wollen!

    FAZIT:
    Hütet euch vor faulen Zähnen in einem Gebiss!

  77. @ #4 Burka-Schere (17. Aug 2015 14:44)

    Das weiß doch inzw. fast jeder!

    Zwei Iraker!
    TÄTER: IRAKISCHE ASYL-FORDERER

    Nach Polizeiangaben handelt es sich um irakische Asylbewerber, die in Hamm wohnen. Auch der Zeuge, dessen Hinweis maßgeblich zur Festnahme führte, ist Asylbewerber.

    MIT FOTO DER ÖRTLICHKEIT:
    http://www.wa.de/hamm/uentrop-ort370525/vergewaltigung-hammer-osten-erster-verdaechtiger-u-haft-polizeiliche-ermittlungen-dauern-5339731.html

    ICH, ALS FRAU, FORDERE:

    KEINE FAHRRÄDER FÜR ASYLANTEN u.ä.!

    Das Taschengeld monatl. 145 Euro bekommen sie extra zum Busfahren. Steht überall geschrieben.

    SPENDET KEINE FAHRRÄDER MEHR FÜR „FLÜCHTLINGE“!

    FAHRRÄDER MACHEN POTENTIELLE DIEBE u.ä. MOBIL!

    Alle „Flüchtlinge“ – Alter über 7 J. – müssen die Fahrräder wieder abgeben!

  78. #88 Joerg33 (17. Aug 2015 16:27)

    Wenn einer in ein Boot Löcher mit einer Axt schlägt, nutzt es nichts das Wasser als Eindringling zu bezeichnen und dieses zu bekämpfen …

    Wieso denn bekämpfen? Man würde uns bestimmt ständig vorbeten wie lebenswichtig Wasser ist, wichtigste Grundvoraussetzung überhaupt für das Leben auf der Erde. „Wir brauchen viel mehr Löcher im Boot.“

  79. OT

    Neues vom Fachkräftemangel: Das ist Satire pur.

    Der Fachkräftemangel im Handwerk treibt viele Chefs zur Verzweiflung. Oft fürchten sie um ihre Existenz. Jetzt griff einer wegen einer Kündigung zur Waffe!

    Und wie hießen die? Überraschung! Ekrem G. ballerte auf Mehmet C. Diese übliche, innertürkische und außergerichtliche Konfliktlösung als „Fachkräftemangel im Handwerk“ zu bezeichnen, ist der Brüllwitz des Tages:

    Am 17. Januar fuhr Bauunternehmer Ekrem G. zum Haus von Ex-Mitarbeiter Mehmet C. (38) in Osnabrück. Der Betonbauer hatte gekündigt, weil sein Lohn mehrfach mit Verspätung bezahlt wurde. Nach der Kündigung konnte die Kleinfirma mehrere Aufträge nicht erledigen. Jetzt drohte ein weiterer Verlust von 57 000 Euro Umsatz.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/fachkraeftemangel/mitarbeiter-kuendigt-chef-schiesst-42217292.bild.html

  80. @ #85 FrankfurterSchueler (17. Aug 2015 16:17)

    Diese Flut kann nur eines stoppen: eine Flut

    Leider sind sie jetzt in einem Schulgebäude untergebracht.

    Die Schulsommerferien enden dort, dieses Jahr, erst Anf. Sept.

  81. #101 Tritt-Ihn (17. Aug 2015 17:03)

    Was war denn da los?
    Etwa haram-Essen angeliefert oder Streit um eine Zigarette?

    Erst am Freitag war es in der Erstaufnahme an der Schnackenburgallee zu Handgreiflichkeiten zwischen Bewohnern gekommen, die Polizei rückte mit 29 Peterwagen an. Als die Beamten eingetroffen seien, hätten sich bereits 300 aufgebrachte Menschen gegenübergestanden, hieß es bei der Polizei. Vier Männer wurden in Gewahrsam genommen.

  82. #63 bayuware (17. Aug 2015 15:43)

    Was hülft ist:
    Mistgabeln, 9m*, scharfe Vierbeiner etc.pp.
    Und das in jedem Haushalt.
    ——————————————-
    Scharfe Vierbeiner sind weder Messer- noch Kugelsicher !

  83. Neues vom Mittelmeer: Während hier gerade alle Kommunen samt Bundesregierung alles versuchen, um für die in Deutschland einfallenden Horden Geld und Zeug zusammenzukratzen, verteilt genau unsere Regierung selbiges an die Horden, die in Griechenland einfallen (und zwei Wochen später in Deutschland auftauchen):

    Die Hilfsaktion wird vom Auswärtigen Amt mitfinanziert. Sie ist nach Angaben des DRK eines der wenigen humanitären Projekte der Bundesregierung für die Mittelmeer-Flüchtlinge.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article145300452/Hygienepakete-fuer-Fluechtlinge-in-Griechenland.html

    Übrigens scheint es Grüne wie üblich nicht zu stören, wenn die „Flüchtlinge“ dann mit Waschpulver fröhlich im Mittelmeer rumsauen. Tenside! *Kreisch*

  84. Wir brauchen kein Einwanderungsgesetz sondern ein Auswanderergesetz.
    Jeder Asylant hat nachzuweisen daß er auf dem Boden der FDGO steht und echter Kriegsflüchtling ist. Dann gibt es nur eine temporäre humanitäre Grundsatzversorgung, also kein „sich die Zähne machen lassen“, kein karnickeln mehr denn es gilt das Prinzip „Fordern und Fördern“ wie bei deutschen Hartzies.

    In McPomm oder Brandenburg nahe den ehemaligen Militärflugplätzen z.B. Parchim sind riesige Abschiebeknäste zu bauen und ab 04:00 wenn ANTIFA und Rechtsanwälte noch schlafen werden die Schüblinge ausgeflogen, z.B. in ein neu zu definierendes „Negerland“ oder eine griechisches Insel.
    Amtssprache ist Deutsch. Befehle werden gebrüllt.

    Die Kosten übernehmen die EU-Staaten anteilig entsprechend ihrer Wirtschaftskraft.

    Immigration nur nach Absolvierung eines Deutschkurses mit Zeugnis vom Goethe-Institut im Ausland und nur für Personen unter 30 Jahren. Nur weiblicher Familiennachzug ist erlaubt.

  85. #105 Robina Hood (17. Aug 2015 17:14)

    #63 bayuware (17. Aug 2015 15:43)

    Was hülft ist:
    Mistgabeln, 9m*, scharfe Vierbeiner etc.pp.
    Und das in jedem Haushalt.
    ——————————————-
    Scharfe Vierbeiner sind weder Messer- noch Kugelsicher
    ———————————————
    Belgische Schäferhunde sind gut. Der deutsche Ableger leider verweichlicht. Oder wie die Nordfriesen das machen : Gänse ! Total unbestechlich 😉

  86. Nur weil diese „Flüchtlinge“ die Staatsalmosen (Essen, Massenunterkunft, ärztl. Versorgung, etc.) annehmen, heißt das noch lange nicht, dass sie deswegen kommen. Die sind zu Hause nicht so arm, dass ihnen das reizvoll erscheint, die können Schlepper bezahlen! Die suchen hier das, was sie im westlichen Fernsehen sehen: tolle Wohnung, tolle Karriere, tollen Lifestyle, bei dem alle Zurückgebliebenen blass vor Neid werden. Die wollen sehr wohl arbeiten – nicht das, was wir unter „arbeiten“ versehen (das können sie gar nicht), aber das, was sie in Soap Operas sehen: Ein bisschen am Schreibtisch sitzen und mit dem Handy Business machen und ganz viel Geld verdienen.

    Die kommen trotzdem!

    Und was machen sie wohl, wenn sie hier sind und nichts zu fressen haben???

    Das einzige, was helfen würde, wäre Militär an der Grenze und Marine im Mittelmeeer, die genau das tut, wozu seit Menschengedenken Kriegsschiffe gebaut werden.

    Aber die MSM haben mit ihrem „es gibt nichts, was man dagegen tun kann“ insofern schon recht, dass ein Staat, der das machen würde, sofort in die menschenrechtsverachtende Achse der Bösen eingereiht würde und NATO-Bomben auf dem Kopf hätte.

  87. #106 Babieca (17. Aug 2015 17:15)

    Daß „Flüchtlinge“ keinerlei Verständnis für Umwelt- und Landschaftsschutz haben, hat die „Grünen“ noch nie gestört.

    „Grüne“, die sonst auf die Barrikaden gehen, wenn auf einer Wiese der Wachtelkönig gestört werden könnte, weil dort ab und an mal ein Waidmann am jagen ist finden es völlig in Ordnung, wenn Illegale dort ein Zigeunerlager aufschlagen, ihre Wäsche im (dann ehemals) klaren Bach waschen, jegliches Getier weg(fr)essen und Berge von Müll hinterlassen.

    Ich bin selbst einer dieser „Ökos“ und weise stets entrüstet zurück, sollte mich jemand einen „Grünen“ nennen.

    „Grün“ steht bei den „Grünen“ nicht für Botanik, sondern für die Fahne des Proleten.
    Bezeichnend, daß ihr Lieblingssymbol, die Sonnenblume, keine einheimische Pflanzenart ist.
    Die „Grünen“ zerstören nicht nur die Völker, auch die Vernichtung gewachsener Ökosysteme steht bei denen auf der Agenda.

  88. Und fast alles nur junge wehrfähige Männer, die kommen. Sollen die ihre Kampfkraft dann in Heeresstärke gegen die Einheimischen beweisen.

    Ich habe aber schon anderes gehört, wie wenn sie nicht genug Geld bekommen wollen welche mit Drogen handeln.
    Unser Land von innen heraus vergiften ist auch eine Strategie!

  89. Auch hier bei vielen Beiträgen wird immer so getan, wie wenn es nur ein wollen bräuchte und die Situation würde sich ändern. Auch wenn ich dies persönlich eine Katastrophe finde, ist vermutlich am jetzigen Zustand gar keine Verbesserung mehr möglich. Denn es kann kein Einziger zurück geschafft werden, der seine Herrkunft nicht selbst bestätigt und sein Heimatland die Rückkehr mit unterstützt. Eine Tatsache die absolut Tabu scheint. Kommt dazu, dass viele Staaten mittlerweilen auf das zu Verwandten zurück fliessende Geld, mehr wie angewiesen sind und daher kaum Hand bieten. Viel dramatischer und ebenfalls ein Tabu ist die Tatsache, dass es überhaupt kein Grund gibt, dass diese Zuwanderung irgend ein logisches Ende findet. Ausser dem vermutlich künftigen katastrophalen Zustand von Europa, welches dann selbst für Menschen in Not, kein lohnendes Ziel mehr darstellt!!

  90. Frag mich nur,warum die Bild in der heutigen Ausgabe das Umknicken von Angie zum neuen Griechenlandpaket(trotz IWF sagt nein)geiselt,aber nie etwas zum selbigen Versagen derer zur Asylpolitik schreibt?!

  91. „mehr Phantasie bitte, meine DAMEN UND Herren“, so sollte es schon heißen! Sind es nicht etwa besonders die Grün_InninXen, die nicht genug von den armen, traumatisierten Flüchtlingen (in diesem Fall ist die männliche Form korrekt) so angetan sind?

    Erst wenn es den deutschen Frauen in diesem Land zu unbequem und vielleicht sogar zu ungerecht wird, hat der Irrsinn ein Ende, vorher nicht.

  92. #101 Tritt-Ihn (17. Aug 2015 17:03)

    Massensammelunterkunft in Hamburg.

    Polizei kommt jetzt schon mit 29 Streifenwagen wenn unsere Fachkräfte randalieren.

    http://www.mopo.de/nachrichten/massenunterkunft-am-volkspark-im-gespraech-3000-neue-fluechtlinge-auf-hsv-parkplatz,5067140,31482348.html
    ———————————————-
    Nach der Okkupierung von Parkplatz „Braun“ 😉 folgt nun Parkplatz „Grün“.
    Das ist also das gefürchtete 3000-Asylanten-Lager was seit Wochen hinter vorgehaltener Hand kolportiert wird.
    Na ja, in der 2.Liga braucht man halt weniger Parkplätze…

    Im rot-grün-versifften Bezirksamt Altona mit einer schwachen, bereits in Rostock gescheiterten Bezirksamts-Leiterin hat der Senat es einfach Entscheidungen durchzusetzen.

  93. Das sind in der Mehrheit keine Flüchtlinge, sieht man schon daran wie die sich auf Kos verhalten. Von denen will jeder für sich das meiste, wenn jemand gerade dem Tod entronnen ist, wie ja immer behauptet wird, dann verhält man sich nicht so, dass man auf seine Mitmenschen Éintritt und schlägt, nur weil es bei der Registrierung zu langsam geht.

    Und dann was maßenm sich diese Gestalten an die Situation in Griechenland zu kritisieren, indem sie sagen wenn das Europa sein soll, dann gehen wir wieder zurück dorthin wo wir herkommen. (Ja das wäre doch wunderschön, nicht reden sondern machen)

    Nein, diese Leute kriegen in ihrem eigenen Land nichts auf die Reihe, außer sich fortlaufend wegen Kleinigkeiten die Köpfe einzuschlagen. Können kaum Nahrung anbauen und ihrem Land einen zivilen Aufbau geben, aber dann meckern sie rum nur weil es in Griechenland etwas langsam zu geht.

    Es sind solche Leute für die Donald Trump den Zaun durch eine riesige Mauer ersetzen will, recht hat er!

  94. #102 Maria-Bernhardine (17. Aug 2015 17:04)

    Wenn es von September bis November regnet, wird sich vielleicht Vieles lösen.
    Die Gutmenschenfront beginnt zu bröckeln. Lang halten sich die Lügen nicht mehr.

  95. OT

    Was es nicht alles gibt/sarc:

    Die Polizei war nach dem Notruf am Montagmorgen, 11 Uhr, mit mehreren Streifenwagen und Beamten der Kripo am Parkhaus des Weidenauer Krankenhauses im Einsatz. Dort soll mindestens ein Schuss gefallen sein. Dabei wurde ein 35-jähriger Migrant aus Olpe verletzt.

    „Ein Migrant aus Olpe“. Na sowas. Wo ist der denn von Olpe aus hinmigriert, der „Migrant aus Olpe“? Sind jetzt die Deutschen tatsächlich schon auf der Flucht?

    :mrgreen:.

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/schuss-im-parkhaus-am-klinikum-weidenau-mann-35-verletzt-id10997172.html

    In Krankenhäusern war heute generell mal wieder der Bär los, dank Deutschlands Flutung mit Gewaltkulturen:

    http://www.bild.de/regional/berlin/berlin/mann-verpruegelt-frau-im-krankenhaus-42214102.bild.html

  96. Wenn jetzt die Geldzahlungen gestoppt werden, gehen die Eindringlinge in deutsche Häuser und holen sich was sie wollen. Nahrung, Elektronik, Frauen. Und die Polizei wird da nicht helfen, die braucht ja jetzt schon über 30 Minuten und was sollen bitte eine Frau und ein Mann gegen 10+ ausrichten?

    Man könnte aber eine Plastikkarte einführen als Mischung aus Personalausweis und Kreditkarte, das würde im Endeffekt Kosten sparen und Möglichkeiten eröffnen. In Verbindung mit einem Bargeldverbot könnte man dann z.b. sehr gut die Anreize für kriminelle Machenschaften reduzieren.

  97. #109 gonger
    Belgische Schäferhunde sind gut. Der deutsche Ableger leider verweichlicht. Oder wie die Nordfriesen das machen : Gänse ! Total unbestechlich
    ——————————————
    Stimmt ! Mir sind schon mal 5 Gänse hinterher.
    Ich konnte schneller laufen, als ich gedacht habe.

  98. Ich habe auch noch einen Vorschlag:
    Als erstes wird mal gegessen, was auf den Tisch kommt.
    Schweinshaxe, Schüfeli (haha), Mettbrötchen und Bier. Wem das nicht paßt, der kriegt nix.
    Fertig ab, Basta!
    Nicht so wie hier:

    Die benachbarte Uni-Mensa versorgt die Flüchtlinge mit Essen. Nach BILD-Informationen ist es dabei am ersten Tag zu einer Panne gekommen. Den überwiegend muslimischen Bewohnern wurden Pfefferhacksteaks mit Schweinefleisch geliefert, das sie aus religiösen Gründen nicht essen dürfen. Ein Dutzend Flüchtlinge zog am nächsten Morgen los zu einem Bäcker in der Waldstraße.

    Ein Insider: „Die Mensa konnte so schnell nichts anderes liefern als das, was auf dem Speiseplan stand.“

    Geht’s noch? Ich glaube es hackt!
    Und übrigens:
    Nem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul.

    http://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig/koepping-inspiziert-fluechtlings-unterkunft-42206870.bild.html

  99. #2 RS_999

    … Oh doch !
    Zahnarztbehandlung auf´s nötigste reduzieren!
    -> d.H, raus der Zahn, Ruhe ist! von Brücken, Kronen, Schiebegestellen,
    aufwändigen Implantaten muss doch nicht geredet werden oder.

    Die Notversorgung ist absolut o.K.,
    aber bitte kein Grüner-Star-Augen-lasern.
    Robotik-unterstützte Gliedmaßen Prothesen.

    … und schon gar keine Möpse (kleiner/größer) Op´s
    und so ein Unfug wie : ich hab eine kriegsverzerrte Kindheit
    hinter mir ich muß jetzt in einen anderen Körper!

  100. @alles-so-schoen-bunt-hier:

    Erst wenn es den deutschen Frauen in diesem Land zu unbequem und vielleicht sogar zu ungerecht wird, hat der Irrsinn ein Ende, vorher nicht.

    Nein, leider auch dann nicht.

    Was sollen denn die dummen Kühe, die jetzt so begeistert Willkommenskultur verbreiten, machen, wenn es ihnen unbequem wird? Was können diese hilflosen Gänse denn tun, was diejenigen, denen es jetzt schon zu bunt ist, nicht tun können?

    Es ist ein ganz großer Fehler, zu glauben, die Gutmenschen wären mächtiger als wir – die sind genauso machtlos.

    Es ist nicht so, dass die „Regierung“ tut, was die Gutmenschen wollen, und dass sie – wenn die Gutmenschen ihre Meinung ändern – auch wieder tut, was die wollen. Es ist andersrum: Die Gutmenschen sind einfach nur diejenigen, die für die Gehirnwäsche am anfälligsten sind (wie bei chemischen Drogen zeigen auch bei psychologischer Manipulation nicht alle gleich stark ausgeprägte Symptome).

    @Bebbi:

    Ich stimme Dir im Großen und Ganzen zu. Das, was da abläuft, lässt sich nicht einfach regeln, schon gar nicht durch Gesetzesänderungen oder Wählen.

    Ich habe dennoch noch Hoffnung, dass sich das Blatt wenden wird und die Völker Europas nicht einfach so in den fremden Massen ertrinken und für immer ausgelöscht werden. Das wird dann aber SEHR viel anders aussehen, als sich das der kleine brave Grundgesetz-Demokrat derzeit so vorstellt. Den Rückweg in die gemütliche alte Bundesrepublik der 60er Jahre gibt es auch meiner Ansicht nach nicht mehr.

  101. #99 Koranthenkicker (17. Aug 2015 16:50)
    #88 Joerg33 (17. Aug 2015 16:27)

    Wenn einer in ein Boot Löcher mit einer Axt schlägt, nutzt es nichts das Wasser als Eindringling zu bezeichnen und dieses zu bekämpfen …

    Wieso denn bekämpfen? Man würde uns bestimmt ständig vorbeten wie lebenswichtig Wasser ist, wichtigste Grundvoraussetzung überhaupt für das Leben auf der Erde. „Wir brauchen viel mehr Löcher im Boot.“

    ————————

    Bin ganz baff, da dieses MEIN Beispiel ist, wenn es bei Unterhaltungen zum Thema Illegale Einwanderung an Worten mangelt. Toller Vergleich, der sich noch ausbauen lässt.

    ————————–

    Die Flut in der Halle, in der die Illegalen nun nicht mehr bleiben können, sehe ich nicht nur gut. Denn das Wetter ist ja eine beliebte Ausrede für außergewöhnliche Maßnahmen….
    Kann man nicht unterirdisch eine 2. Welt aufbauen? Parallele Gesellschaft sozusagen? 😉
    hähähä

  102. https://www.youtube.com/watch?v=Cqx4CG_IKrg

    Schönes aktuelles Video über den täglichen Kampf der Einheimischen an der ungarischen Grenze.
    Die kochen vor Wut 😉
    Auffällig auch immer mehr Pakistanis (Bangladesch?) unter den sogenannten Flüchtlingen…
    Wir nehmen bald die ganze Welt auf – bis Deutschland auseinanderplatzt.
    Es ist nur noch zum Kotzen.

  103. #55 Anja Reschke (17. Aug 2015 15:29)

    @#2 RS_999

    Ich kann mir nicht denken, daß Kewil wirklich zahnärztliche Notfälle meinte. Eine komplette Gebißsanierung für lau erwarten sicher die wenigsten Flüchtlinge.
    ————–

    Träumen Sie weiter. Im Kölner Stadtanzeiger war mal ein Bericht über eine Mazedonierin, die hier Asyl geschrien hat, weil ihre Zucker-Medikamente in Mazedonien ihr zu teuer waren und sie wusste, dass sie sie hier umsonst bekommt. Und vor kurzem war in der Welt ein Bericht über eine Palästinenserin, die ihren Vater herholen will, damit er hier kostenlos operiert wird. Natürlich kommen die, um sich hier kostenlos behandeln zu lassen.

  104. Es hilft nur ein Militäreinsatz in Nordafrika um diesen Wahnsinn zu beenden und da reichen nicht nur ein paar Tornados. Nordafrika muss unter europäische Kontrolle, die jetzt dort regieren können sowieso nichts mit ihrem Land anfangen als Chaos zu stiften, der sich bis zu uns auswirkt. Also besetzen und für zivile Verhältnisse und Menschenrechte sorgen.

    Merkel sagte jeder muss als Mensch behandelt werden, aber deshalb müssen doch nicht alle nach Deutschland kommen, es ist wesentlich leichtter menschenwürdige Bedingungen in deren Ursprungsländern herstellt. Dazu müssen aber die mittelalterlichen Lebensvorstellungen beseitigt und ein Minimum an Entwicklungshilfe geleistet werden. Europa hat in diesen Punkten bislang versagt.

    Deshalb sollte so schnell wie möglich ein Militäreinsatz gestartet werden, flankiert durch zivile Entwicklungshilfe.

  105. #17 Kreationist74 (17. Aug 2015 14:54)
    Ich weiß nicht, wie das ausgehen wird. Aber ich weiß, dass Jesus alles unter Kontrolle hat. Das tröstet mich. Außerdem haben sich in unserer Gemeinde sechs iranische Christen taufen lassen.

    Waren das vorher mupfelmannen? Weil Christen sind doch getauft, braucht man doch nicht zweimal machen? Oder bin ich schon zu lange aus der Kirche?


  106. #52 spacedrummer (17. Aug 2015 15:25)

    @17 Kreationist7 Ihr „Gottvertrauen“ in Ehren – aber ein Häppchen viel naive Dummheit können Sie wohl nicht abstreiten. Mal schauen, wenn Sie den ersten Araberdolch an der Kehle haben, ob Jesus es dann richten wird !? 🙁

    Nun ja, ich werde nur einen solchen bekommen, wenn Gott es zulässt. Außerdem gibt es da das Bibelwort Mt 10, 39:


    Wer sein Leben findet, der wird’s verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird’s finden.

    Mit Ihrer Angst vor dem Tod können auch Sie zu Jesus kommen. Denn es steht geschrieben in Hebr 2, 14-15:

    Weil nun die Kinder von Fleisch und Blut sind, hat auch er’s gleichermaßen angenommen, damit er durch seinen Tod die Macht nähme dem, der Gewalt über den Tod hatte, nämlich dem Teufel,und die erlöste, die durch Furcht vor dem Tod im ganzen Leben Knechte sein mussten.

    Stürzi alias Michael Stürzenberger hat keine Angst vor dem Tod, übrigens Heidi Mund auch nicht.

  107. @ BangRajan:

    Danke.

    @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch:

    Für einen Militäreinsatz in Nordafrika sehe ich eigentlich keine Veranlassung. Diese Menschenrechtsbomberei ist doch eine Katastrophe!

    Die Bedingungen dort sind keineswegs menschenunwürdig und mittelalterlich (und selbst, wenn sie es wären, wäre das nicht unser Problem), sie sind lediglich nicht europäisch – und das müssen sie auch nicht sein. Diese Leute sind ja auch keine Europäer.

    Sie „fliehen“ nicht vor Verfolgung und Armut, sie geben ihre kleinen Familienunternehmen und ihr gemütliches verschlafenes Leben auf, um Schlepper für die jungen Männer zu bezahlen, weil sie denken, hier könnten sie das erreichen, was sie in den amerikanischen Seifenopern sehen, und dann den Rest der Familie nachholen oder haufenweise Geld nach Hause schicken.

    es ist wesentlich leichtter menschenwürdige Bedingungen in deren Ursprungsländern herstellt.

    Die meisten Leute mögen es nicht so, bombardiert zu werden – was nachvollziehbar ist. Wenn Europa DAS täte, dann hätten die Nordafrikaner WIRKLICH einen Grund, zu fliehen.

    Europa hat in diesen Punkten bislang versagt.

    Warum versagt? Europa ist doch nicht das Kindermädchen oder die Menschenrechtspolizei für den Rest der Welt. Es würde vollkommen reichen, die Grenzen dicht zu machen, und im Mittelmeer mit Kriegsschiffen zu patrouillieren, die alle Boote zum Abdrehen zwingen. (Das müsste eigentlich machbar sein, die reisen doch nicht mit modernen Kriegsschiffen)

  108. Auch auf die Gefahr hin, mich beim Autor Kevil und anderen unbeliebt zu machen: Die Streichung sämtlicher Sozialleistungen, wie sie im Artikel gefordert wird, ist verfassungsrechtlich nicht möglich.

    Diese Leistungen leiten sich aus dem Sozialstaatsprinzip aus Art. 20 Abs. 1 GG und Art. 1 GG (Menschenwürde) ab. Darauf hat das Bundesverfassungsgericht in seinem Urteil zum Asylbewerberleistungsgesetz vom Juli 2012 hingewiesen und festgelegt, daß jeder Ausländer in Deutschland unabhängig von seinem Aufenthaltsgrund Anspruch auf ein „menschenwürdiges Existenzminimum“ hat.

    Art. 1 und Art. 20 GG gehören nach Art. 79 Abs. 3 GG zum Kernbestand des Grundgesetzes und können daher selbst dann nicht geändert werden, wenn der Deutsche Bundestag das einstimmig beschlösse. Einige Staatsrechtler vertreten weitergehend die Auffassung, dass diese Bestimmungen selbst für den Fall, daß eine neue Verfassung zur Ablösung des Grundgesetzes gemäß Art. 146 GG vom Volk beschlossen würde, nicht gestrichen werden dürften.

    Es würde meiner Meinung nach schon ausreichen, wenn man erstens die Verfahren von Asylbewerber aus sicheren Herkunftsländern drastisch auf wenige Tage verkürzte, und zweitens – so weit als rechtlich möglich – für diese Personengruppe Geldleistungen durch Sachleistungen ersetzte (das Sachleistungsprinzip hat man mit dem Asylkompromiß vom Herbst letzten Jahres auf Druck der Grünen praktisch abgeschafft).

    Eine weitreichendere Forderung wäre, das Individualgrundrecht auf Asyl und damit Art. 16a GG zu streichen und die Asylgewährung als institutionelle Garantie auf einfachgesetzlicher Basis fortgelten zu lassen, wie das in allen anderen EU-Staaten der Fall ist. Dann könnte man Personen aus sicheren Herkunftsstaaten sofort ohne Antragsprüfung abweisen.

  109. Was ist eigendlich mit der USA dietollen verbündeten,warum nehmen die den nicht die hälfte der Asylanden auf ?? Sonst immer Kriegstreiber aber dabei sehen sie nur zu wie Europa langsam kapput geht.
    Aber vieleicht ist das ja auch gewollt von der guten USA!!
    Da kommst du gar nicht rein ohne green-Pass und Wohnsitz und Geld!! Na wer lacht da in seine Faust!!!
    Dann lieber Putin !Klare Strukturen ende.
    Russland hat alles aber wir halten uns an Amerikanische Einwanderer die Milionen Indianer ermordet haben,Amis packt euch an eure eigene Nase und lasst uns in Ruhe.

  110. >Eine weitreichendere Forderung wäre, das Individualgrundrecht auf Asyl und damit Art. 16a GG zu streichen und die Asylgewährung als institutionelle Garantie auf einfachgesetzlicher Basis fortgelten zu lassen, wie das in allen anderen EU-Staaten der Fall ist. Dann könnte man Personen aus sicheren Herkunftsstaaten sofort ohne Antragsprüfung abweisen.

    Exakt. Habe heute Herrn Bosbach von der CDU gebeten, diese Möglichkeit, die er selbst im Jahr 2000 schon mal zur Diskussion gestellt hatte, noch mal zu prüfen.
    Man sollte sämtliche Abgeordnete anmailen und diesbezüglich Druck machen.
    Art. 16a Abs. 2 nützt nämlich überhaupt nichts, solange dieses Recht auf eine individualrechtliche Prüfung besteht!

  111. 133 Nuada (17. Aug 2015 19:03)

    Ich sehe es grundsätzlich genau so, dass wir nicht deren Kindermädchen sein sollen, aber aus purem Selbstschutz für unser Land und andere europäische Staaten, scheint mir ein Militäreinsatz mit Bodentruppen unumgänglich um das Ausströmen aus Afrika zu stoppen. Alternativ wäre eine Mittelmeerblockade denkbar, mit dem Ziel die Boote wieder nach Afrika abzudrängen.

    Jedenfalls kann es nicht sein, dass wir zivile Entwicklungshelfer schicken, ohne Militäreinsatz, so wie es jetzt in Afghanistan der Fall ist, denn dort wurde heute schon wieder eine deutsche Entwicklungshelferin entführt, über deren Schicksal wird man in unseren Qualitätsmedien nicht mehr viel hören, da ja die ganze Zeit über Räfudschies berichtet werden muss. Es ist jedenfalls eine gewaltige Schweinerei der Politik, Entwicklungshelfer auf diese Weise zu verheizen, aber hier im Land für Illegale Gott und die Welt bewegt.

  112. #18 5to12 (17. Aug 2015 14:55)

    Ein 68er würde aber immer noch etwas
    BUNTERES wünschen.

    Wie kommen wir ihnen entgehen kommen?

    Einbürgern von KOPFJÄGERN oder ROMANTISCHEN NAZIS etc.?

    Mehr Invasion brauchen wir doch dringend!
    Spirituell gesehen…..NICHT???

    Meine Rede. Die Etablierung eines TIME TUNNELS in die Jurazeit und somit die Ermöglichung einer Einwanderung dieser netten Tyrannosaurier, die wir schon als Kinder so gemocht haben, wäre ein erster Schritt.

    Diese Tyrannosaurier sind nicht nur Fachkräfte in ihrem Bereich, sie sind darüber hinaus wahre Jobmaschinen. Mehr noch, sie sorgen sogar für einen schnellen Wechsel bei der Besetzung des Arbeitsplatzes – kostspielige Rentenzahlungen entfallen.

    Und ausserdem sind sie soo süüüss und niedlich!

    Her mit den kleinen Sauriern!

  113. Was wollen wir in Afghanistan ?
    jeder der da war weis : Die wollen uns doch gar nicht!!!
    America will das das wir unsere Leute verheitzen!
    Die Moslemische Welt will keine Christen in ihrem Land.
    Also lasst die Menschen Doch dort in Ruhe und kümmert euch um uns!

  114. … ganz klar – für jeden Vernünftigen. Daß fast alle führenden Politiker aber dappig (= dämlich) seien, ist nicht überzeugend. Folgerung: Was passiert, ist gewollt und läuft nach Plan.

  115. #135 Alex68

    Art. 16a Abs. 2 nützt nämlich überhaupt nichts, solange dieses Recht auf eine individualrechtliche Prüfung besteht!

    Es bestehen durchaus Chancen, daß das deutsche Inividualgrundrecht im Zuge der europäischen Harmonisierung des Asylrechts fällt. Wie gesagt, Deutschland geht hier einen Sonderweg, der auf Dauer kaum haltbar sein dürfte.

    Über das Thema wird schon länger diskutiert, siehe auch diesen älteren Artikel:

    http://www.welt.de/print-welt/article459574/Deutschland-muss-seine-Form-des-Asylrechts-ueberdenken.html

  116. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch:

    Klar, wir sind da nicht weit oder sogar gar nicht auseinander. Rein praktisch könnte man diese Invasion leicht verhindern – denn es ist nichts anderes als das. Wenn man Generälen und Admirälen der europäischen Armeen die Aufgabe geben würde, die Grenzen zu sichern, dann würden die das locker schaffen, da habe ich keine Zweifel (auch die Bundeswehr alleine würde das schaffen, trotz Verteigungstusse – die Invasoren sind ja nicht bewaffnet).

    Der Punkt ist nicht, dass man das rein praktisch nicht KANN. Der Punkt ist, dass die Politik es nicht WILL. Oder nicht DARF.

    Deshalb hoffe ich, dass es den Offizieren irgendwann zu bunt wird, dass sie sich an ihren Fahneneid erinnern, sich einen Dreck drum scheren, was die Politiker sagen oder wollen und das tun, was richtig ist.

    Eine andere Hoffnung sehe ich eigentlich nicht.

  117. Kein Geld, keinen Cent, keinen Pfennig, keinen Dinar, keinen Kredit, kein Willkommensgeld, kein gratis Essen und Wohnen, kein kostenloser Zahnarzt, keine noch so geringe Sozialhilfe und kein geschenktes Hemd – absolut nichts vom Staat für Ausländer, egal mit welchem Vorwand oder unter welchem Programm sie hereindrängen. Jeder Ausländer, der sich dagegen einen Aufenthalt leisten kann, darf unbegrenzt hier wohnen, frei arbeiten oder Urlaub machen, wie es ihm beliebt. Dieses System – natürlich auch konsequent durchgeführt und weltweit bekanntgegeben – brächte den Asylanten- und Flüchtlingsansturm nach Germany innerhalb von Wochen zum Erliegen.

    DAS IST EINE ILLUSION, siehe USA.
    Dort werden Immigranten vom Staat nicht alimentiert, es findet trotzdem eine Masseneinwanderung statt, die das Land zugrunde richtet (schon jetzt teilweise unregierbar, Massenunruhen, bis 2030 werden Weiße zur Minderheit).
    Die fehlende Alimentierung führt zur Armut und überbordene Kriminalität, das Aufblühen der Wirtschaft bleibt jedoch aus.

    Wenn man die unbegrenzte Einwanderung in den Arbeitsmarkt zulässt („Jeder Ausländer, der sich dagegen einen Aufenthalt leisten kann, darf unbegrenzt hier wohnen, frei arbeiten…“) sinken die REALlöhne ins Bodenlose (hier hilft kein formaler Mindestlohn), die prekären Arbeitsverhältnisse verschlechtern sich weiter und die reale Arbeitslosigkeit explodiert – was zur Verschärfung der sozialen Konflikte (zusätzlich zu ethnischen) führt.
    Das ist ein neo-liberales Rezept, das wie alle neo-liberalen Rezepte zum schnellen Untergang führt.

    Es hilft nur DIE SCHLIESSUNG DER GRENZEN FÜR ALLE ILLEGALE.

  118. MENSCHENRECHTE !

    Auch der dümmste Politiker und Journalist sollte endlich mal begreifen , daß für die Durchsetzung der Menschenrechte ,d.h. das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit, DIE MENSCHHEIT ZUSTÄNDIG ist und NICHT etwa EUROPA und erst recht nicht nur ein paar reichere europäischere Länder wie z.B. auch Deutschland.

    Asyl gewähren bei politischer Verfolgung oder bei der Flucht vor muslimischen Halsabschneidern ist also eine Aufgabe der Menschheit und kein Job für Europa oder nur Deutschland u.s.w. .!
    Auch bei der Flucht vor dem Verhungern-..Armutsflüchtlinge ..gilt dies !

    Also bitte :

    Alle Asylbegehrenden in eine große Los-Trommel :

    Dann bitte zieht man ein Los ..und der/die Asylbegehrende kommt dann entsprechend der geographischen Größe und Losentscheid entweder nach Europa oder auch nach Asien ,Kleinasien ,naher Osten ,Arabien ,Indien, Afrika ,Rußland ,Südostasien ,China ,Ozeanien, Australien Nord – Mittel oder Südamerika oder auch mal nach Grönland.
    Innerhalb von Europa,die das Los getroffen hat ,werden dann nochmals entsprechend dem Größenfaktor der Länder nach Losentscheid untervereilt !

    Man kann vor Armut und auch vor muslimischen
    Halsabschneidern entsprechend der Menschenrechte nicht nur nach Europa ,sondern auch nach Asien ,Kleinasien ,naher Osten ,Arabien ,Indien, Afrika ,Rußland ,Südostasien ,China ,Ozeanien, Australien Nord – Mittel oder Südamerika oder auch mal nach Grönland fliehen !

    .

    Dies der UNO und der Welt nahe zu bringen ,wäre Aufgabe europäischer Politiker , die , entsprechend ihrem Amtseid, den Interessen ihrer Bevölkerung , die sie gewählt hat und ihnen dafür viel Geld als Abgeordnetengehalt abdrückt , verpflicht sind .


    aber wer kümmert sich heute noch um so einen läppischen Amtseid…
    Amtseid..scheiß was drauf!…

    ..verdammt, wieso werde ich hier so depressiv ? !

  119. Wieso muß Europa eigendlich Flüchtlinge aufnehmen, die absolut unbelehrbahr sind ?

    Wie kann ein Mensch vor muslimischen Halsabschneidern mit einem muslimischen Kopftuch in noch nicht ganz muslimische europäische Länder fliehen?

    Kann Jemand vor der katholischen Inquisition und Hexenverbrennung, mit dem Schlachtruf „Ich bin Katholik und bleibe Katholik , und das ist gut so! “ , fliehen , „rettet mich vor dem Katholizismus „, und glaubhaft um Hilfe und Rettung vor dem Katholizismus bitten , und den Rettern dann diesen Scheiß Katholizismus* als Katholik ins Land tragen ? !

    Gibt es nicht genug muslimische Länder ,die die unbelehrbar, ums Verrecken muslimisch Bleibenden ,aufnehmen könnten ?!

    *ich denke nicht so über den Katholizismus (ich bin ja einer ),..nur mal so, um diese Perversität des Denkens dieser, immer noch muslimischen Flüchtlinge, augenscheinlich zu machen !

  120. Die Asylbefruchtung im August

    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2015/08/05/eurabia-die-asylbefruchtung-im-august/

    ————————-

    Nahost-Expertin Karin Kneissl: „Wir haben völlig überforderte Sicherheitsapparate.“

    Zu Tausenden machen sich fanatische Muslime von Europa aus auf den Weg nach Syrien oder in den Irak, um dort für die Terrororganisation „Islamischer Staat“ in den Dschihad zu ziehen. Doch der „Heilige Krieg“ rückt auch immer näher an Europa heran und bedroht zunehmend die Werte von Demokratie und Freiheit. Nicht nur, dass von Dschihad-Heimkehrern und anderen radikalisierten Muslimen eine beständige Terrorgefahr ausgeht, finden sich mittlerweile auch IS-Ausbildungszentren auf europäischem Boden, konkret in den berüchtigten „Wahhabiten-Dörfern“ in Bosnien. Und auch die tschetschenischen Islamisten, die gegen Russland für ein „Emirat Kaukasus“ kämpfen, haben dem IS ihre Treue geschworen. Unter den radikalen Islamisten in Österreich stellen die Tschetschenen die klare Mehrheit. Sie sind überwiegend als Asylwerber ins Land gekommen. Die aktuelle Ausgabe von Unzensuriert-TV stellt die beiden Islamisten-Hotspots Bosnien und Tschetschenien vor und zeigt ihre Verknüpfungen nach Österreich auf.

    Die renommierte Nahost-Expertin Dr. Karin Kneissl nimmt im Interview zur Bedrohung in Europa Stellung. Anspruch des islamischen Staates sei es, dass sich „rechtgläubige Muslime nur dann richtig entfalten können, wenn auch das gesellschaftliche Umfeld ein muslimisches ist“. Der Traum von einem „europäischen Islam“ stehe damit an der Kippe. Kneissl wies auch darauf hin, dass bereits zahlreiche Attentate in Europa in letzter Minute vereitelt werden konnten. Dennoch sieht sie Politik und Behörden massiv gefordert, denn: „Wir haben völlig überforderte Sicherheitsapparate, nicht nur in Österreich. Und sie haben auch oftmals keine politischen, keinen finanziellen und sonstigen Rückhalt.

    Gesamtes Interview mit Karin Kneissl:
    https://www.youtube.com/watch?v=6Eln4

    Islamismus äußert sich nicht nur in Form von Gewalt und Terror, sondern auch durch fundamentalistische Einstellungen, die mit den gesellschaftlichen Normen in westlichen Demokratien nicht kompatibel sind. In Wien wird insbesondere der SPÖ vorgeworfen, sich von fundamentalistischen Kräften nicht ausreichend abzugrenzen und mit ihnen sogar – mit dem Ziel der Wählerstimmenmaximierung – Zweckbündnisse einzugehen. Schlüsselfigur ist dabei Omar Al-Rawi, gleichzeitig SPÖ-Gemeinderat und Integrationsbeauftragte der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ), in der die konservativ-islamischen Kräfte nach wie vor sehr einflussreich sind. Dennoch wendet sich ein Teil der islamischen Community nun offenbar von der SPÖ ab, wie die Ankündigung einer eigenen Liste türkisch-stämmiger Kandidaten bei der Wien-Wahl im Oktober zeigt. Für Unzensuriert-TV analysiert der Integrationsreferent der FPÖ Wien, Martin Hobek, die Entwicklungen. Durch die eigenständige Kandidatur würden „ideologische Widersprüche in diesem Bündnis jetzt aufbrechen“. Denn die Muslime hätten mit den gesellschaftspolitischen Hauptthemen der SPÖ – Homosexualität und Feminismus – „überhaupt nichts am Hut“.

    https://www.youtube.com/watch?v=-CnBmS_r-yE#t=1427

  121. … kein Pfennig
    so sehe ich das auch.
    Aber ergänzend möchte ich sagen:

    -> Personen, die den Terroristen, Islamisten, Rassisten und Faschisten Mohammed als Vorbild verehren, gehören nicht nach Deutschland, auch wenn sie Geld haben. Damit disqualifizieren sich alle Muslime selbst für ein Leben in Deutschland.

    -> Alle, die in Deutschland „Asyl“ schreien kommen postwendend in ein Lager nach Afrika. Dort kostet es 7€/Monat pro Person (siehe Dadaab, statt 1500…2000€/M in Deutschland).

  122. Darüber hinaus könnte man die Grenzen für illegale Invasoren schliessen und durch ordentliche Grenzanlagen sichern. Nicht umsonst lebte das geteilte Deutschland mit einer schier unüberwindbaren Grenze, dort könnte man sich Rat holen. Ungarn ist da schon viel weiter, einerseits durch die Realpolitik unter Orban die da heisst `Das Boot in Ungarn ist voll` und andererseits machen die Ungarn mit dem Bau des Grenzzauns zu Serbien Fakten das es geht. Ach wie sehr ich die fortschrittlichen Ungarn beneide, davon ist unsere Bun(t)eRepublik Lichtjahre entfernt!

  123. #149 NoDhimmi (18. Aug 2015 00:22)

    Glücklicherweise sind Kasernen und Turnhallen bald voll. Dann bleiben noch Zelte und Messehallen, bevor die Zwangswohnraumbewirtschaftung begint wie nach 1945 erprobt. Dazu noch ein knackiger Winter und ein bißchen Weltwirtschaftskrise (China ist ja schon erkältet und die Zinserhöhung in den USA wird auch täglich erwartet…).
    Mein Optimismus steigt und ich freue mich schon auf Draghis und Merkels „what-ever-it-takes“-Auftritte……..

  124. Großer Fehler!

    Die unbestreitbaren „Invasoren“ sind überhaupt nicht das Problem!!!

    Anscheinend trauen wir uns aber alle nicht Ross und Reiter wirklich zu benennen!

    Obwohl in Deutschland nur der Stall das Problem ist…

  125. @WahrerSozialDemokrat:

    Die unbestreitbaren „Invasoren“ sind überhaupt nicht das Problem!!!

    Sie sind schon ein Problem.

    Wenn Dein Nachbar Dir ein Krokodil in die Badewanne setzt, ist der Nachbar der Böse – das stimmt. Aber das Krokodil muss da trotzdem wieder raus.

    Davon abgesehen sind sie keine hirnlosen Geschöpfe. Sie wissen schon, was sie tun, und sie wissen auch ganz genau, dass sie Eindringlinge und NICHT willkommen sind – da hilft das ganze süßliche Politiker- und Gutmenschengetue nichts.

    Anscheinend trauen wir uns aber alle nicht Ross und Reiter wirklich zu benennen!

    Wer ist denn Ross und Reiter?

  126. #1 td280558 (17. Aug 2015 14:37)

    …. Jedenfalls ist mir noch kein Fall bekannt, wo jemand in Amerika ohne rechtliche Grundlage die Hand aufgehalten hat und unlimitiert durchgefüttert worden wäre …

    Ach das wurde vor 3-4 Jahren hier auf Pi bejubelt Da hat eine Deutsche Familie mit 7 Kindern die nur vom Kindergeld lebten Asyl in den USA bekommen, weil es hier schulpflicht gibt.

  127. #131 AtemStockt (17. Aug 2015 18:52)
    Waren das vorher mupfelmannen? Weil Christen sind doch getauft, braucht man doch nicht zweimal machen? Oder bin ich schon zu lange aus der Kirche?

    Das waren vorher Muslime. Übrigens bringt die Kindertaufe gar nichts und ich glaube auch nicht an die Taufwiedergeburt. Denn ein Baby kann nicht glauben. Das kann nur einer, der erkannt hat, dass er ein Sünder ist und Jesu Vergebung braucht.

    Daran halte ich fest, egal wie du denkst. Eine Gegenfrage dazu. Lehrt eigentlich deine Kirche, dass man Menschen töten darf oder gar sollte, die die Taufwiedergeburt für eine Irrlehre halten?

  128. Was für schöne neue weiße Turnschuhe dieser Landräuber anhat. Allgemein wundert man sich über die gute Ausstattung und den guten Ernährungszustand der Invasoren mit ihren Smartphones und Rollkoffern. Aus Kos heißt es, sie hätten sich nur deshalb neue Klamotten gekauft, um nicht als Flüchtlinge erkannt und aufgegriffen zu werden. Da scheint es wirklich 2 Klassen zu geben. Für die Einen ist es ein Riesenabenteuer, neue Gebiete zu erobern und fast risikolos einen Eroberungskrieg zu führen, Andere führen uns den Abschaum ihrer Länder vor, die auf diese Weise wie bekannt bspw. ihre Gefängnisse entleeren und ihre Verbrecher auf die Walz schicken, Rücknahme verweigert. Nicht zu vergessen die Militärdiensverweigerer aus Eritrea. Auf diese Weise kommen neben dem Kultur- und Zivilisationsschock noch die Seuchen zu uns, die hier schon weitgehend ausgerottet waren bzw. unbekannt als da sind Tuberkulose, Ebola, Schlafkrankheit, Syphilis, Malaria, Gelbfieber usw. usf. Das ist merkelinisches Wirtschaftswachstum, um das uns lt. Propaganda die ganze Welt beneidet.

  129. Genau das ist die Lösung. Weiß eigentlich auch jeder. Es wird aber zu Beginn mit einem massiven Anstieg der Kriminalität einhergehen. Das ist ja ein Grund, warum Sozialleistungen gezahlt werden.
    Es muss daher auch gleichzeitig gegen kriminelle Ausländer vorgegangen werden, und jedes noch so kleine Vergehen, einschließlich Ordnungswidrigkeiten – und sei es nur Falschparken – muss die sofortige Ausweisung mit rotem Stempel im Pass zur Folge haben.
    Wer sich nicht durch ehrliche Arbeit selbst ernähren kann, muss das Land verlassen.

  130. Pah. Ehe das geschieht wird der Mond viereckig. Eher wird man den Deutschen die Steuerschraube anziehen und den Rentnern und Armen den letzten Cent aus der Tasche ziehen um es den illegalen Einwanderern in den Arsch zu schieben. Diese Befürchtung ist nicht aus er Nase gezogen sondern wird von vielen Menschen geteilt mit denen ich mich in letzter Zeit über diese Problematik unterhalten habe. Hier geht mittlerweile die nackte Existenzangst um. Der Konflikt wird schneller eskalieren als man es für möglich gehalten hat. Solange hier umgehende Abschiebung und Aufnahmestop für die Regierung Fremdwörter sind wird es immer schwieriger werden den sozialen Frieden aufrecht zu erhalten.

Comments are closed.